Issuu on Google+

■ Wir stärken die Schweiz, statt Populismus zu betreiben. Die FDP will Anstand und Fairness statt Abzockerei und Neidkultur. „Abzocker“-Problem rasch und konsequent lösen; Aktionärsrechte stärken; Anreize für individuelle Verantwortung schaffen, um Idee der Marktwirtschaft zu schützen. Die FDP schützt den Werk-, Bildungs- und Finanzplatz, statt ihn zu demontieren. „too big to fail“-Problematik nachhaltig entschärfen; Corporate Governance-Regeln am Finanz- und Werkplatz Schweiz umsetzen; Hände von unserem Schweizer Franken weglassen. Die FDP zeigt Rückgrat statt populistische Launen. Sanierung der AHV (11. AHV-Revision) konsequent weiterverfolgen; Doppelbesteuerungsabkommen und Abgeltungssteuer unterstützen; Armeereform mit Rüstungsbeschaffungen durchziehen.

Die Welt befindet sich im Umbruch: Migration und Marktöffnungen, Kriege, Katastrophen und Klimawandel verändern die Gesellschaft und verunsichern viele Menschen. Und einmal mehr erweist sich die Schweiz als ein Erfolgsmodell. Trotzdem schüren Neid- und Folkloreparteien sowie Verzichtsromantiker Ängste und gaukeln den Wählern vor, wir könnten auch ohne Wachstum, ohne internationale Vernetzung und ohne technologische Entwicklungen erfolgreich sein. Sie setzen auf Isolation und rufen nach zusätzlicher staatlicher Einmischung. Damit demontieren sie die Schweiz und gefährden unseren Wohlstand.

FDP wählen. Freiheit stärken. Aus Liebe zur Schweiz. Möchten Sie mehr über die FDP erfahren, über Aktivitäten und Veranstaltungen informiert werden oder sich zusammen mit uns für eine liberale, selbstbewusste Schweiz einsetzen? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht: FDP Kanton Zürich Kreuzstrasse 82, 8032 Zürich Telefon 044 268 60 90, Fax 044 268 60 99 info@fdp-zh.ch Wahlspenden: PC-Konto 80-16743-3 www.fdp-zh.ch (Vielen Dank für Ihre Unterstützung)

Wahlprogramm 2011

LISTE

3

In den Ständerat: Felix Gutzwiller

Nur die FDP setzt sich ehrlich und konsequent für die bewährten Schweizer Erfolgsrezepte ein – und damit für eine sichere Zukunft der Bürgerinnen und Bürger. Sie kämpft dafür, dass individuelle Leistung belohnt und dass individuelle Verantwortung gefordert und geschützt wird. Nur so geht es in diesem Land auch weiterhin allen gut – und dies nicht nur bis zu den nächsten Wahlen. Die Schweiz befindet sich am Scheideweg. Entscheiden Sie sich jetzt für die FDP – aus Liebe zur Schweiz.

Freiheit stärken. Aus Liebe zur Schweiz.


■ Wir vernetzen die Schweiz, statt sie zu isolieren. Die FDP optimiert den bilateralen Weg, statt ihn zu verbauen. Märkte für die Schweizer Exportwirtschaft offenhalten; unqualifizierte Einwanderung in subventionierte Branchen kontrollieren; flankierende Massnahmen konsequent umsetzen; Schweizer Interessen in gemeinsamen Gremien mit der EU konsequent vertreten. Die FDP nutzt das Bevölkerungswachstum, statt es zu verteufeln. Initiative für eine Zuwanderungsplanwirtschaft der SVP ablehnen; verdichtetes Bauen vor allem in Zentren ermöglichen; Finanzausgleich revidieren, um kombinierte Verkehrsinfrastruktur in Agglomerationen auszubauen; Entlastung der Sozialwerke nutzen, um sie nachhaltig zu sanieren. Die FDP gestaltet die Zuwanderung aus Drittstaaten aktiv, statt sie ängstlich abzuklemmen. Ausreichende Kontingente für hochqualifizierte Spezialisten aus Drittstaaten schaffen; Familiennachzug für übrige Migranten beschränken; Asylverfahren rasch abwickeln; Wirtschaftsflüchtlinge zurückweisen. Missbrauch verhindern.

■ Wir versorgen die Schweiz mit Energie statt mit Bürokratie. Die FDP sichert die Stromzukunft, statt sie zu regulieren. Arbeitsplätze durch wettbewerbsfähige Strompreise und Versorgungssicherheit für Industrie und Gewerbe sichern; neue Subventionswirtschaft im Energiesektor verhindern; auch bei Alternativenergien innovativen Wettbewerb schaffen und Eigeninitiative belohnen; radioaktive Abfälle rasch entsorgen; Bestehende AKWs weiter betreiben, solange die Sicherheit gewährleistet ist; Technologieverbot in der Kernenergie verhindern. Die FDP schützt das Klima, statt darüber zu reden. Einsprache-Blockaden beim Bau von Wind-, Wasserkraft- Geothermieund Solaranlagen verhindern; bürokratische Hürden bei der energetischen Sanierung von Gebäuden abbauen (Volksinitiative der FDP).

FDP wählen. Freiheit stärken. Aus Liebe zur Schweiz.

Die FDP kämpft gegen unsinnige Bürokratie, statt Einzelinteressen zu zementieren. Ladenöffnungszeiten liberalisieren (Volksinitiative der FDP); Planungs- und Baubewilligungsverfahren entschlacken (Volksinitiative der FDP); mit dem Gaht’s-no!-Priis gegen den bürokratischen Unsinn sensibilisieren.

■ Wir fördern Schweizer Ideen statt Schulromantik und Klischees. Die FDP unterstützt leistungsfähige Hochschulen statt billiges Bildungs-Shopping. Hochschulen durch Anhebung der Studiengebühren und den Ausbau der Studiendarlehen breiter finanzieren; Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und innovativen Industrien fördern. Die FDP fördert Spitzenforschung statt Angstmacherei. Anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung intensivieren; international wettbewerbsfähige Kompetenzzentren für die Spitzenforschung schaffen; private Forschungsförderung verstärken. Die FDP stärkt jetzt die duale Berufsbildung, statt weitere Berufe zu akademisieren. Berufslehren laufend an neue Entwicklungen anpassen; weitere Passerellen zwischen Ausbildungsgängen bauen; berufliche und akademische Bildung auch finanziell gleichwertig behandeln. Die FDP verbessert die Schulen, statt sie zu blockieren. Gesamtschweizerische Bildungsstandards einführen; Schulen auf ihren eigentlichen Lehrauftrag beschränken; Leistungsprinzip in den Schulen wieder stärken; Schulreformen abschliessen statt rückgängig machen. Die FDP setzt auf zeitgemässe Betreuungsangebote statt auf Rollenklischees und Staatserziehung. Schlanke Strukturen in der familienergänzenden Betreuung schaffen; Eigenverantwortung von Eltern und Familien wieder stärken.

LISTE

www.fdp-zh.ch

3


Wahlprogramm FDP Kanton Zürich 2011