Issuu on Google+

Veranstaltungen ++ Einkaufen ++ Kunst ++ Kultur ++ Tradition ++ Bühne ++ Gastronomie ++ Unterhaltung ++ Geschäftliches

Februar 2011

Die Region

Schömberg Bieselsberg + Langenbrand + Oberlengenhardt + Schwarzenberg

Bad Liebenzell Beinberg + MaisenbachZainen + Unterlengenhardt

Engelsbrand Grunbach + Salmbach

Unterreichenbach Kapfenhardt

Oberreichenbach Oberkollbach + Igelsloch

Interessantes und Wissenswertes für Einheimische und Gäste Die Nacht der Musicals am Freitag, 11. Februar, 20.00 Uhr, CongressCentrum Pforzheim

Höfen Neuenbürg Waldrennach

s! Gra.0ti00

10 lare p Exem

LET’S DANCE

in Schömberg, 12. Februar 2011 20.00 Uhr, Kurhaus Schömberg vom Radiosender „die neue Welle“ mit Rundfunkmoderator Thomas Brockmann.

Veranstaltungskalender für die Region finden Sie ab Seite 6.

Veranstaltungskalender mit Highlights für den Februar in Schömberg lesen Sie ab Seite 4.


vorwort

Liebe Leser, Sie halten eine neues Printmedium in der Hand mit dem wir Ihnen nicht nur interessante sondern auch unterhaltsame Informationen und Fakten rund um Ihre Region bieten möchten. In erster Linie arbeiten wir redaktionell mit den Gemeinden aus der Region zusammen um Ihnen aus erster Hand alle wichtigen Termine liefern zu können. Sie finden nicht nur aktuelle Veranstaltungs- und Verbraucherinformationen, sondern auch Unterhaltsames mit dem Sie sich spannende Pausen in den Alltag zaubern können. Wir hoffen, dass wir mit der ersten Ausgabe „Die Region erleben“ auch Ihren Geschmack getroffen haben. Bedanken möchten wir uns für die Zusammenarbeit mit den Gemeinden in der Region, die uns ihre interessanten und informativen Fakten sowie Termine zur Verfügung gestellt haben, damit Sie umfangreich informiert werden.

impressum Herausgeber: Lothar Weber, Straubenhardt Grafik, Satz, Layout und Anzeigen: Weber Werbung Marxzeller Straße 22, 75334 Straubenhardt Telefon 07248 9256950 Telefax 07248 924350 Mobil 0151 17348279 Druckerei: Druckhaus Weber, Im Unteren Ried 44, 75382 Althengstett

Durch die attraktive Aufmachung und die interessanten redaktionellen Beiträge bieten wir außerdem unseren Inserenten, den Gewerbetreibenden und Händlern, eine optimale Plattform um ihre Konsumenten anzusprechen. Informieren Sie sich über die Konditionen und Möglichkeiten Ihr Unternehmen zu präsentieren. Alles Gute und viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr,

Erscheinungsweise: 10 Mal im Jahr Auflage: 10.000 Verteilung in ca. 8.500 Privathaushalte der Region. Es liegt außerdem bei allen Tourismus- und Stadtinformationen, Komunen und Ämtern im Umkreis von 25 km sowie in Fachgeschäften und Kulturstätten aus.

2 | Februar 2011

Lothar Weber, Herausgeber


inhalt DIE REGION ERLEBEN IM FEBRUAR 2011

WO? WANN? WAS? ab S. 4

TERMINKALENDER .................................................... 4 Schömberg, Bad Liebenzell, Enztal

RUND UM DIE REGION ............................................ 8 2011 – Internationales Jahr des Waldes Genuss ohne Reue, Fleisch vom Bio-Bauer Primavera – Tee macht Frühjahrsmüde munter Das Tauhaus in Schömberg – Stätte für Kunst, Therapie und mehr

REISEZIEL ........................................................................ 10 Costa Rica – ein tropischer Traum

EIN ORIGINAL AUS UNSERER REGION ........ 11 LuFu – bekannter Grimassenschneider

GYMNASTIK FÜR JEDEN ab S. 12

Fit bleiben .................................................................... 12 Gymnastik für Jedermann und Frau Stoßwellentherapie gegen chronische Schmerzen

BEAUTY & VALENTINSTAG .................................. 14 Jubiläum: Babor Kosmetik-Studio Sommer – Aktionstage Verwöhnprogramm Valentinstag – Zeit für Geschenke Blumen und Pralinen

GESUNDHEIT ................................................................ 16 Im Schlaf gesund werden

BAUEN WOHNEN SPAREN ab S. 18

BAUEN & WOHNEN .................................................. 18 Heizen mit Pellets Kamin und Kachelöfen

impressum ...................................................................... 2

Die Region erleben | 3


EVENTS +++ KULTUR +++ KONZERTE

„Seychellen und Madagaskar – Trauminseln im Indischen Ozean“ Dia-Vortrag von Bernd Mantwill Samstag, 5. Februar 2011 • 19.30 Uhr Kurhaus Schömberg Die Diareise führt durch zwei sehr unterschiedliche, geographisch zu Afrika gehörende Inselstaaten im Indischen Ozean. Die Seychellen, einer der kleinsten Staaten Afrikas, gehören zu den wohlhabendsten Ländern des Kontinents, Madagaskar dagegen ist eines der ärmsten Länder der Welt. Die Seychellen gehören sicherlich zu den schönsten Inselparadiesen der Erde. Traumhafte Strände mit bizarren Granitfelsen prägen das Landschaftsbild dieser von türkisfarbenem Meer umgebenen Tropeninseln. An den Korallenriffen tummeln sich farbenprächtige Fische. Viele der Inseln werden von riesigen Seevogelkolonien bevölkert. In den Urwäldern im Landesinneren der Insel Praslin wächst die Coco de Mer, eine riesige Palmenart mit den größten Blättern und den größten Nüssen der Welt. Schon im Namen Madagaskar steckt ein Zauber. Als Gewürzinsel und Piratenunterschlupf wurde Madagaskar bekannt. Vielfältige Landschaften, vom Regenwald bis zur Halbwüste und tropischen Küsten, bieten Lebensräume für die einmalige Flora und Fauna. Über 80% der Tier- und Pflanzenarten kommen nur hier vor. Lemuren, Chamäleons, Fleisch fressende Kannenpflanzen und die surreal erscheinenden Affenbrotbäume gehören zu den Besonderheiten. Eintritt: 5 Euro. Karten im Vorverkauf: Touristik & Kur, Lindenstr. 7, 75328 Schömberg, Telefon 07084 14-444 oder an der Abendkasse

Let’s DANCE in Schömberg 12. Februar 2011 20.00 Uhr Kurhaus Schömberg Es ist wieder soweit - am 12. Februar heißt es wieder „Let’s DANCE in Schömberg“. Unsere große Party zum Valentinstag richtet sich an alle Altersklassen, vorwiegend 25+. Begleitet wird die Valentinsparty im großen Saal des Kurhauses vom Radiosender „die neue Welle“. Die Moderation und das DJing übernimmt Rundfunkmoderator Thomas Brockmann. Er spielt alles, was in den letzten Jahrzehnten gut tanzbar war und ist! Von aktuellen Hits über grandiose 80er Hits oder knallige 70er Pop-Perlen – eben alles was Spaß beim Tanzen macht! Seien Sie dabei und stimmen Sie sich ein auf den Valentinstag. Wir freuen uns auf Sie! Eintritt: 5 Euro; Einlass: 19.00 Uhr Karten gibt es im Vorverkauf bei der Touristik und Kur, Lindenstr. 7, 75328 Schömberg oder an der Abendkasse

4 | Februar 2011

V E R A N S TA LT U N G E N I N S C H Ö M B E RG Donnerstag, 03. Februar SENIORENTANZEN FÜR JEDERMANN Dauer 1,5 Std., Kosten p. P. 2,50 Euro, 10.00 Uhr Bürgersaal Schwarzenberg

Freitag, 04. Februar ERLEBNISWANDERUNG „MIT DEM WALD AUF DU UND DU“ Leitung: Schwarzwald-Guide Brigitte Lawrenz. Kosten: 2 Euro, mit Gästekarte frei. 14.00 Uhr Treffpunkt Rathaus

Samstag, 05. Februar WINTERWANDERUNG zu einer idyllisch gelegenen Jagdhütte. Dort erwartet Sie neben dem warmen Holzofen ein Vesper (Vesper = Brotzeit mit einem Getränk und einem Schnaps). Leitung: Schwarzwald-Guide Heidemarie Siebler. Anmeldung erforderlich unter: 07235 8955 oder 07235 8888; Kosten:15 Euro p. P. 9.00 Uhr Treffpunkt Rathaus

WINTERLICHE NATURERLEBNISSE Lernen Sie die Wanderwege rund um Schömberg von einer anderen Seite kennen. Leitung: Schwarzwald-Guide Brunhilde Volle. Kosten: 2 Euro, mit Gästekarte frei. 14.00 Uhr Treffpunkt Rathaus

DIA-VORTRAG „SEYCHELLEN/MADAGASKAR“ mit Bernd Mantwill. Eintritt: 5 Euro 19.30 Uhr Kurhaus Saal

SAUNA FÜR NACHTSCHWÄRMER mit Buffet (zusätzlich 6 Euro) bis 1.00 Uhr, Sauna Relexa Schömberg

Sonntag, 06. Februar TAGESWANDERUNG über den Aussichtspunkt Zollernblick nach Unterlengenhardt und über die Burg Bad Liebenzell ins Nagoldtal. Leitung: Ortrud Grieb. Kosten: 2 Euro, mit Gästekarte frei. 10.00 Uhr, Treffpunkt Rathaus

KUTSCHFAHRT IN DER WINTERSTIMMUNG

LET’S DANCE IN SCHÖMBERG

mit Ausklang direkt im Pferdstall bei Punsch und Glühwein. Anmeldung erforderlich unter Tel. (01 73) 9 43 44 68, Kosten pro Pers. 10 Euro (Fahrtzeit ca. eine Stunde). 11.00 Uhr Treffpunkt Pferdehof Löffelhardt, Bieselsberg

Party zum Valentinstag mit DJ Thomas Brockmann vom Radiosender „die neue Welle“. Eintritt: 5 Euro. 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr) Kurhaus-Saal

Dienstag, 08. Februar GESANG UND KLAVIER Konzert der Hochschule für Musik Karlsruhe. Daniela Vega (Gesang) und Hsu-Chen Su (Klavier). Eintritt frei, um Spenden wird gebeten. 19.30 Uhr Kurhaus Silbersaal

Mittwoch, 09. Februar ÖFFENTLICHE FÜHRUNG STERNWARTE NORDSCHWARZWALD des Astronomischen Arbeitskreises Pforzheim e.V. Führungen finden nur bei klarem Himmel statt. Bei Fragen: Kai Niemzig, Tel.: 07235/3045 20.00 Uhr Sternwarte in Bieselsberg

Donnerstag, 10. Februar SENIORENTANZEN FÜR JEDERMANN Dauer 1,5 Std., Kosten p. P. 2,50 Euro. 10.00 Uhr Bürgersaal Schwarzenberg

Freitag, 11. Februar NACHMITTAGS-WINTERWANDERUNG auf verwunschenen Wegen rund um Schömberg. Leitung: Schwarzwald-Guide Jürgen Rust. Kosten: 2 Euro, mit Gästekarte frei. 14.00 Uhr Treffpunkt Rathaus.

Samstag, 12. Februar TAGESWANDERUNG mit Ortrud Grieb Wir wandern über Oberlengenhardt und Maisenbach ins besterhaltene Waldhufendorf zwischen Enz und Nagold. Kosten: 2 Euro, mit Gästekarte frei. 10.00 Uhr Treffpunkt Rathaus

STROMERNACHT mit den Waldhufenstromern 19.01 Uhr Bürgerhaus Langenbrand

Sonntag, 13. Februar GLÜHWEINKUTSCHFAHRT mit ihrem Schwarzwald-Guide in die schöne Umgebung von Bieselsberg, danach Punsch und Glühwein direkt im Pferdestall. Anmeldung erforderlich unter Tel. (0173) 9 43 44 68, Kosten pro Pers. 10 Euro (Fahrtzeit ca. eine Stunde). 11.00 Uhr Treffpunkt Pferdehof Löffelhardt, Bieselsberg

JAKOBS-TRADITIONSWANDERUNG nach Calmbach mit dem Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Schömberg. 13.30 Uhr Treffpunkt Rathaus

TANZTEE mit DJ Günther 15 Uhr, Kurhaus Schömberg

Montag, 14. Februar ROMANTISCHE PFERDEKUTSCHFAHRT „Nur für Zwei“ am Valentinstag Reisen Sie ganz romantisch zu zweit mit Führung durch einen Schwarzwald-Guide wie in uralten Zeiten mit einer stilvollen Pferdekutsche durch die Natur und lassen. Sie diesen Tag zu etwas Besonderem werden! Anmeldung erforderlich unter Tel. (01 73) 9 43 44 68, Fahrtzeit ca. 1 Stunde. Kosten 60 Euro komplett für zwei Personen inkl. Sektempfang Ab 11.00 Uhr stündlich Treffpunkt Pferdehof Löffelhardt, Bieselsberg.

Donnerstag, 17. Februar SENIORENTANZEN FÜR JEDERMANN


DIENSTAG 1.2. – MONTAG, 28.2.2011

EVENTS +++ KULTUR +++ KONZERTE

termine

E V E N T S … K U LT U R …KO N Z E RT E

Dauer 1,5 Std., Kosten p.P. 2,50 Euro, 10.00 Uhr Bürgersaal Schwarzenberg

VOLLMOND-FACKELWANDERUNG mit Schwarzwald-Guide Jürgen Rust. Kosten pro Fackel: 1,50 Euro. 19 Uhr Treffpunkt Rathaus

Freitag, 18. Februar HEILKLIMAWANDERUNG mit Erläuterungen Leitung: Ortrud Grieb, Kosten: 2 Euro, mit Gästekarte frei. 14.00 Uhr Treffpunkt Rathaus

Samstag, 19. Februar ZU HIRSAU IN DEN TRÜMMERN…, Tageswanderung unter Leitung von Schwarzwald-Guide Brunhilde Volle. 8.45 Uhr Treffpunkt Rathaus (Abfahrt Bus nach Hirsau um 8.59 Uhr)

ES KLAPPERT DIE MÜHLE …. BEI UNS IN KAPFENHARDT. ERLEBNIS-NACHMITTAGSWANDERUNG entlang des rauschenden Eulenbachs. Leitung: SchwarzwaldGuide Brigitte Lawrenz. Kosten: 2 Euro, mit Gästekarte frei. 14.00 Uhr Treffpunkt Rathaus

LET’S SHOW Auftritt der Zirkusgruppe des Fördervereins für Kinderund Jugendarbeit der ev. Kirche 19.00 Uhr, Bürgerhaus Langenbrand

Sonntag, 20. Februar ERLEBNISKUTSCHFAHRT rund um das Dörfle Bieselsberg Geführte Pferdekutschfahrt mit einem Schwarzwald-Guide. Anmeldung erforderlich unter Tel. (01 73) 9 43 44 68, Kosten pro Pers. 10 Euro (Fahrtzeit ca. eine Stunde). 11.00 Uhr Treffpunkt Pferdehof Löffelhardt, Bieselsberg

Brigitte Lawrenz, Kosten: 2 Euro, mit Gästekarte frei. 14.00 Uhr Treffpunkt Rathaus

Dienstag, 22. Februar OFFENER ABEND mit Kurpfarrer Matthias Eidt zum Thema: T.S. Eliot und das „Wüste Land“ 19.30 Uhr Kurhaus Leseraum

Mittwoch, 23. Februar ÖFFENTLICHE FÜHRUNG STERNWARTE NORDSCHWARZWALD des Astronomischen Arbeitskreises Pforzheim e.V. Führungen finden nur bei klarem Himmel statt. Bei Fragen: Kai Niemzig, Tel.: 07235/3045 20.00 Uhr Sternwarte in Bieselsberg

Donnerstag, 24. Februar SENIORENTANZEN FÜR JEDERMANN Dauer 1,5 Std., Kosten p.P. 2,50 Euro, 10.00 Uhr, Bürgersaal Schwarzenberg

Freitag, 25. Februar ERLEBNIS-NACHMITTAGSWANDERUNG „Loslassen - Wandern Entspannen“

Gemütliche Tour mit Schwarzwald-Guide Brunhilde Volle. Kosten: 2 Euro, mit Gästekarte frei. 14.00 Uhr Treffpunkt Rathaus

Samstag 26. Februar „WOHL BEHÜTET JEDEM JAHR SEIN FRÜHLING MILD UND LICHT…“ (L. Uhland) Wir wandern dem Frühling entgegen durch’s romantische Lengenbachtal nach Bad Liebenzell (Mittagstisch in einer Pizzeria). Leitung: Schwarzwald-Guide Heidemarie Siebler. Kosten: 2 Euro, mit Gästekarte frei. 9.00 Uhr Treffpunkt Rathaus

GLÜCKSMOMENTE – nach

KINDERMUSICAL JONA

denen wir uns sehnen! Lassen Sie sich ein auf eine Erlebniswanderung über Zollernblick nach Bieselsberg und genießen Sie dabei wahre Glücksmomente. Leitung: Schwarzwald-Guide

Aufführung der Neuapostolischen Kirche Calw 16.00 Uhr Kurhaus Saal

Sonntag, 27. Februar „MIT DER PFERDEKUTSCHE IN DIE NATUR WIE VOR 100 JAHREN“ Entschleunigung erleben und Blickwinkel verändern ... Anmeldung erforderlich unter Tel. (01 73) 9 43 44 68, Kosten 10 Euro pro Person (Fahrtzeit ca. eine Stunde). 11.00 Uhr Treffpunkt Pferdehof Löffelhardt, Bieselsberg

NACHMITTAGSWANDERUNG zur gemütlichen Caféstunde nach Oberlengenhardt. Leitung: Schwarzwald-Guide Heidemarie Siebler. Kosten: 2 Euro, mit Gästekarte frei. 14.00 Uhr Treffpunkt Rathaus

TANZTEE mit DJ Günther 15 Uhr, Kurhaus Schömberg

Südamerika – Welt der Extreme Multimediavortrag mit Inge und Gunter Schnierle aus Altensteig Montag, 28. Febr. 2011 19.30 Uhr Kurhaus Schömberg Inge und Gunter Schnierle unternahmen eine einjährige Erlebnisreise mit dem eigenen Wohnmobil durch Südamerika. Die beiden bereisten die berühmten Nationalparks Torres del Paine, Fitzroy und den immer wieder „kalbenden“ Perito Moreno-Gletscher. Sie landeten in der Metropole Santiago de Chile und erwanderten die grandiose Welt der Anden. Weiter ging es in eine der trockensten Wüsten der Welt, die Atacama. Sie besuchten das auf knapp 4.000 Metern hoch gelegene Altiplano in Peru und Bolivien sowie die beeindruckende Stadt La Paz. Auch die Ruinenanlage Machu Picchu durfte nicht fehlen, ebenso die größten Wasserfälle der Welt in Iguacu. Den Zuschauer erwartet eine begeisternde, abwechslungsreiche und abenteuerliche Reise durch Südamerika mit beeindruckenden Bildern und spannenden Geschichten. Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 9 Euro, Karten im Vorverkauf: Touristik & Kur, Lindenstr. 7, 75328 Schömberg, Telefon 07084 14-444 oder an der Abendkasse

Montag, 28. Februar

Neuapostolische Kirche führt das Kindermusical JONA auf

DIA-VORTRAG „SÜDAMERIKA“ von und mit Inge und Gunter Schnierle. Eintritt: 10 Euro, ermäß. 9 Euro. 19.30 Uhr Kurhaus Saal

STÄNDIGE VERANSTALTUNGEN: TANZ BEI KERZENSCHEIN jeden Dienstag 19.30 Uhr Hotel Ehrich, Langenbrand - Eintritt frei -

CLUBABEND UND TRAINING des Dartclubs Schömberg jeden Mittwoch ab 19.30 Uhr, Schwarzwaldstube Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!

CLUBABEND DES SKATCLUBS „REIZENDE JUNGS“ jeden Freitag ab 19.00 Uhr, Pizzeria „Da Toni“

AUSSTELLUNG: HAUS „BÜHLER“ Kunst und Geschichte in Schömberg, vom Waldhufendorf zum Heilklimatischen Kurort. Jeden Sonntag von 14.00 17.00 Uhr, Parkstraße 6.

Für alle Tages- und Nachmittagswanderungen gilt: Die Wanderung findet bei jeder Witterung statt • Wetterangepasste Kleidung und feste Schuhe erwünscht. Anmeldung nicht erforderlich. • Klinikgäste sind rechtzeitig zum Abendessen zurück.

am 26. Februar 2011 laden Kinderchor- und Kinderorchester der Neuapostolischen Kirche zu einer Musicalaufführung in den Kursaal in Schömberg ein. Bereits im Juli letzten Jahres führten unter der Leitung von Judith Münter die Schulkinder bis 14 Jahre das Musical vor 200 begeisterten Zuschauern in der Aula Calw auf. Das Singspiel von Lebrecht Heidenreich und Jürgen Kleinsorge erzählt die biblische Geschichte des Propheten Jona. Er erlebt auf seiner Reise nach Ninivee ein packendes Abenteuer, mit letztlich einem gutem Ausgang. Mit großem Einsatz und Freude nahmen die 60 jungen Protagonisten an den Probeveranstaltungen im Vorfeld dieser Veranstaltung teil. Neben dem Einstudieren der Lieder und der spielerischen Szenen wurden hier auch die Kostüme und Kulissen für das Musical angefertigt. Nach all den Vorbereitungen möchten die Kinder ihr Können nun bei der Aufführung im Kursaal in Schömberg unter Beweis stellen. Der Beginn des Kindermusicals ist um 16.00 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei.

Die Region erleben | 5


EVENTS +++ KULTUR +++ KONZERTE

VERANSTALTUNGEN IN BAD LIEBENZELL Kurverwaltung Bad Liebenzell | Kurhausdamm 2–4 | 75378 Bad Liebenzell ServiceCenter: Telefon 07052 408-0 | Fax 07052 408 -108 | www.bad-liebenzell.de

REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN GÄSTEBEGRÜSSUNG Mittwoch (nicht an Feiertagen) 14.00 Uhr im Lesesaal des Bürgerzentrums

FRÜHKONZERT Dienstag – Sonntag 10.45 – 11.45 Uhr im Parksaal Nachmittagskonzert Dienstag 16.00 – 17.30 Uhr im Parksaal

*TANZTEE Mittwoch – Samstag 15.00 – 18.00 Uhr im Waldhotel Post

*TANZABEND Samstag 19.00 – 23.00 Uhr im Waldhotel Post

KLASSIKABEND Letzter Donnerstag im Monat 19.00 Uhr im Parksaal

GEFÜHRTE WANDERUNG Freitag Uhrzeit/Treffpunkt je nach Tour * 31. Januar – 22. Februar Das Parkrestaurant des Kurhauses hat geschlossen. Der Tanztee, sowie der Tanzabend finden in dieser Zeit im Waldhotel Post statt. Änderungen vorbehalten.

Donnerstag, 3. Februar BAD LIEBENZELL KLASSIKABEND Eintritt frei! 19.00 Uhr, Parksaal

Sonntag, 6. Februar „DIE GROSSE REISE – WELTUMRUNDUNG“ von Daniel Snaider & Susi Bemsel aus der Reihe „Traum und Abenteuer“, 18.00 Uhr, Kurhaus

Mittwoch, 16. Februar DIA-VORTRAG „NEUES AUS DER VOGELWELT“ 19.30 Uhr, Parksaal

Donnerstag, 17. Februar (BIS 20. MÄRZ) VERNISSAGE DER BILDERAUSSTELLUNG von Jayantha Gomes 19.00 Uhr, Bürgerzentrum

Mittwoch, 23. Februar

3. Februar, 19 Uhr • Parksaal Björn Schwarze und Besar Krasniqi spielen unter anderem Werke von Ludwig van Beethoven, Mozart und Frédéric Chopin. Der in Heidelberg geborene Cellist Björn Schwarze begann bereits im Alter von vier Jahren mit dem Cellounterricht bei seiner Mutter. Mit elf Jahren wurde er Schüler von Prof. Roland Kuntze (Musikhochschule Mannheim). Seit 2004 wird Björn Schwarze von Prof. Martin Ostertag an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe unterrichtet. Björn Schwarze ist Stipendiat der Stiftung „Villa Musica“ RheinlandPfalz und war von 2001 bis 2009 Stipendiat der Domhof-Stiftung Weinheim. Besar Krasniqi, geboren 1985 in Prishtina, lebt seit 1999 in Deutschland. Hier erhielt er zunächst Klavierunterricht an der Musikschule Kornwestheim. Nach seinem Abitur im Jahr 2004 nahm er seine Studien in Berlin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler auf. Anschließend studierte er seit 2008 in Stuttgart und an der Rubinstein Akademie Düsseldorf. Krasniqi nahm erfolgreich an „Jugend musiziert“ und dem Berliner Klavierwettbewerb teil. Er gab Konzerte u.a. in Moskau, im Steinway Haus Düsseldorf, in der Schwartzschen Villa Berlin und dem Schloss Ludwigsburg. Der Eintritt zum Klassikabend ist frei!

KURGAST- UND GEMEINDENACHMITTAG Thema: „Entwicklung der Kur in Bad Liebenzell“ mit Dr. Weise 15.00 Uhr, ev. Gemeindehaus

Donnersta, 24. Februar BAD LIEBENZELLER KLASSIKABEND Eintritt frei! 19.00 Uhr, Parksaal Änderungen vorbehalten.

„Die große Reise“ – Dia-Show

Klassikabend

Am Sonntag, 6. Februar, um 18 Uhr veranstaltet Ralf Adler im Kurhaus Bad Liebenzell eine Dia-Show über das Abenteuer Weltumrundung mit dem „Tuk Tuk“.

24. Februar, 19 Uhr Parksaal des Bürgerzentrum

Die große Reise – ist die authentische Geschichte eines einzigartigen Abenteuers. Die beiden Altmühltaler Susi Bemsel und Daniel Snaider brachen im Frühjahr 2002 auf, um von Deutschland nach Südamerika zu radeln. Aus einem kurzen „Südamerikatrip“ entwickelte sich eine ausgewachsene Weltumrundung von vier Jahren, die mit der Rückkehr nach Deutschland in einem alten, original, dreirädrigen, thailändischen Taxi endete. Schon während der Tour berichteten nicht nur nationale, sondern auch internationale Medien, wie TV, Radio und Printmedien über die beiden Abenteurer und ihre Reise. Ihren Namen als erstklassige Vortragsreferenten bei Publikum und Veranstaltern verdanken Susi Bemsel und Daniel Snaider der professionellen Präsentation ihrer Reportage, der geschliffenen Rhetorik, und nicht zuletzt ihrem authentischen und frischen Vortragsstil. Mit der Live Dia- & Filmshow zum Abenteuer sind Susi Bemsel und Daniel Snaider im gesamten deutschsprachigen Raum auf Tournee und waren bereits auf allen namhaften Festivals vertreten. Für die Etappe mit dem original Thailändischen „Tuk Tuk“ erhielten Beide nach der Rückkehr den Guinness-Weltrekord. Karten für die Dia-Show sind im Vorverkauf im ServiceCenter Bad Liebenzell oder an der Abendkasse erhältlich.

6 | Februar 2011

Klassikabend im Bürgerzentrum

Mili Jang gibt am 24. Februar um 19 Uhr im Parksaal des Bürgerzentrums Bad Liebenzell ein Konzert. Sie spielt unter anderem Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach und Frédéric Chopin. Mili Jang wurde 1985 in Seoul (Südkorea) geboren. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie von Yong-Yi Iwha und anschließend von Yunha-Hwang Mikyung-Kim. Sie besuchte die Kaywon Kunstschule in Jyunggi und die Yonsei-Universität in Seoul, wo sie bei Prof. Myungwon-Sin studierte. Seit 2010 studiert sie Klavier bei Peter Eicher an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Sie wurde bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet: 2004 gewann sie den Wettbewerb der Kaywon Kunstschule, 2005 erhielt sie einen 2. Preis und 2009 einen 1. Preis für hervorragende Absolventen. Mili Jang führt eine rege Konzertätigkeit und gab in Korea bereits zahlreiche Konzerte als Solistin sowie im Duo. Der Eintritt zum Klassikabend ist frei!


DIENSTAG 1.2. – MONTAG, 28.2.2011

EVENTS +++ KULTUR +++ KONZERTE

termine

EVENTS…KULTUR…KONZERTE

Dienstag, 01. Februar VIDEONACHMITTAG Rieshirten, Flößern u. Kienrußbrennern - entdecken Sie vergessene Berufe 15:00 Uhr, Lesesaal Enzklösterle

Mittwoch, 02. Februar GESUNDE ERNÄHRUNG UND SCHNELLE KÜCHE nach Hildegard von Bingen Vortrag Margit Seidler, 19:30 Uhr Höfen, Kursaal im Rathaus

Donnerstag, 03. Februar SENIORENTANZEN 10 Uhr, Bürgersaal Schwarzenberg

Freitag, 04. Februar GEFÜHRTE WANDERUNG Mit Peter Will rund um Enzklösterle. Kurverwaltung.10:00 Uhr, Tourist-Information Enzklösterle „BELLA MUSICA D´ITALIA“ Marcel-Baluta-Ensembles 20 Uhr Bad Wildbad, Kurhaus

Samstag, 05. Februar GEFÜHRTE WANDERUNG „Rund um Wildbad“ 13.30 Uhr Bad Wildbad, Talstation Bergbahn

Montag, 07. Februar VIDEOVORFÜHRUNG über die Ferienregion Calw Videofilm über den Kurorteund Bäderkreis 10:00 Uhr, Lesesaal Enzklösterle

Dienstag, 08. Februar VIDEONACHMITTAG Von Rieshirten, Flößern und Kienrußbrennern - vergessene Berufe 15:00 Uhr, Lesesaal Enzklösterle

Mittwoch, 09. Februar

„WINTERTRÄUME“ Sonderkonzert Marcel-Baluta-Ensembles 20 Uhr Bad Wildbad, Kurhaus

GEFÜHRTE WANDERUNG zum „Großen Wendenstein“ 13.20 Uhr Bad Wildbad, Talstation Bergbahn

Samstag, 12. Februar

NEUENBÜRGER MASKENZUG 14 Uhr Rathaus

SCHLACHTFEST DER FEUERWEHR 11:00 Uhr, Feuerwehrmagazin Enzklösterle GEFÜHRTE WANDERUNG zum „Soldatenbrunnen“ mit Thomas Zepezauer 13.20 Uhr Bad Wildbad, Talstation Bergbahn

Sonntag, 13. Februar SCHLACHTFEST DER FEUERWEHR Enzklösterle 11:00 Uhr, Feuerwehrmagazin

„AN DER SCHÖNEN BLAUEN DONAU“ Strauß-Abend mit dem Marcel-Baluta-Ensemble 20 Uhr Bad Wildbad, Kurhaus ABSCHLUSS-VERANSTALTUNG „FESTIVAL DER GUTEN TATEN“ 18 – 22 Uhr Bad Wildbad, Palais Thermal

JAKOBS-TRADITIONSWANDERUNG 13.30 Uhr Rathaus Schömberg

KLANGWASSERCOCKTAIL Mit allen Sinnen genießen Late Night Sauna bis 24 Uhr

TANZTEE mit DJ Günther 15 Uhr, Kurhaus Schömberg

Sonntag, 20. Februar

14.02.2011 GÄSTETREFF: Märchen und Sagen Märchen und Sagen aus dem Schwarzwald. Lesung 10:00 Uhr, Lesesaal Enzklösterle ROMANTISCHE PFERDEKUTSCHFAHRT ab 11 Uhr stündlich Pferdehof Löffelhardt, Bieselsberg

Dienstag, 15. Februar VIDEONACHMITTAG Videonachmittag im Lesesaal. Von Rieshirten, Flößern und Kienrußbrennern - vergessene Berufe 15:00 Uhr, Lesesaal Enzklösterle FORUM JUNGER KÜNSTLER Kammermusikabend 19.30 Uhr Bad Wildbad, Kurhaus

Donnerstag, 10. Februar

Mittwoch, 16. Februar

SENIORENTANZEN FÜR JEDERMANN 10 Uhr Bürgersaal Schwarzenberg

LUST AUF KRÄUTER? Grüne Beauties mit inneren Werten Touristik Höfen und VHS Calw. Höfen, Kursaal Rathaus 19:30 Uhr

GEFÜHRTE WANDERUNG Mit Peter Will rund um Enzklösterle. Kurverwaltung.10:00 Uhr, Tourist-Information Enzklösterle

LET’S SHOW Zirkusgruppe des Fördervereins für Kinder- und Jugendarbeit 19 Uhr, Bürgerhaus Langenbrand

GLÜHWEINKUTSCHFAHRT 11 Uhr Treffpunkt Pferdehof Löffelhardt, Bieselsberg

TRAUM & ABENTEUER „Die große Reise – Abenteuer Weltumrundung“ eine Multivisionsschau 19.30 Uhr Bad Wildbad, Kurhaus

Freitag, 11. Februar

„SCHLACHTFEST“ ODER „DANKESCHÖN-ABEND“ 18 Uhr Bad Wildbad, Trinkhalle

Freitag, 18. Februar GEFÜHRTE WANDERUNG Mit Peter Will rund um Enzklösterle. Kurverwaltung. 10:00 Uhr, Tourist-Information Enzklösterle

MUSEUM SCHLOSS NEUENBÜRG Winterpause bis Freitag, 18. Februar 2011 MIT DEM TRADITIONELLEN NEUENBÜRGER MASKENZUG am Freitag, 18. Februar 2011 (Beginn: 18.00 Uhr) eröffnen wir wieder die Saison. Das Museum mit der Märcheninszenierung „Das Kalte Herz“ ist ab Samstag, 19. Februar 2011, 13 Uhr wieder für Sie geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! SAISONERÖFFNUNG AM Ab Samstag, 19. Februar 2011, 13 Uhr ist das Museum wieder zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstag bis Samstag, 13-18 Uhr, Sonn-und Feiertage, 10-18 Uhr www.museumspass.com Änderungen vorbehalten

ERLEBNISKUTSCHFAHRT 11 Uhr Pferdehof Löffelhardt, Bieselsberg THEATER IM SCHLOSS DIE HEILIGE CÄCILIE oder die Gewalt der Musik, 15 Uhr, Schloss Neuenbürg

Montag, 21. Februar VIDEOVORFÜHRUNG über die Ferienregion Calw, Kurorteund Bäderkreis Calw 10:00 Uhr, Lesesaal Enzklösterle

Dienstag, 22. Februar VIDEONACHMITTAG Rieshirten, Flößern und Kienrußbrennern – vergessene Berufe 15:00 Uhr, Lesesaal Enzklösterle WILHELM HAUFFS MÄRCHEN „Das kalte Herz“. 16 Uhr Bad Wildbad, Wilhelmschule – Pavillon (VHS-Raum)

Freitag, 25. Februar GEFÜHRTE WANDERUNG Mit Peter Will rund um Enzklösterle. Treffpunkt Kurverwaltung. 10:00 Uhr, Tourist-Information Enzklösterle „DEIN IST MEIN GANZES HERZ“ Operetten-Abend mit dem MarcelBaluta-Ensemble 20 Uhr Bad Wildbad, Kurhaus

Samstag 26. Februar HISTORISCH-GEOLOGISCHBOTANISCHE SPURENSUCHE IN WILDBAD Geführte Wanderung mit Libor Plakinger (Berganstieg) 13.30 Uhr Bad Wildbad, Talstation Bergbahn

Montag, 28. Februar GÄSTETREFF: MÄRCHEN UND SAGEN Märchen und Sagen aus dem Schwarzwald. 10:00 Uhr, Lesesaal Enzklösterle

4 ORTE, 5 THERMEN, 1 REGION Das Schwarzwald ThermenQuartett bietet eine einzigartige Vielfalt von fünf Thermalbädern in einer Region. Eingebettet in die wohltuende Landschaft des Nordschwarzwaldes liegen in unmittelbarer Nähe die vier Heilbäder, die alle eines gemeinsam haben: Gesundes und heilendes Wasser. Optimal für Wellness und Erholung im Schwarzwald. Nähere Informationen unter: www.thermenquartett.de

Die Region erleben | 7


GESUND MIT TEE ++ ALTERNATIVE THERAPIEN

Primavera

macht Frühjahrsmüde munter mit Tee Tee ist das meistgetrunkene Getränk der Welt nach Wasser. Hätten Sie das gedacht? Wussten Sie, dass grüner und schwarzer Tee aus der gleichen Stammpflanze, dem grünen Teestrauch Camilla Sinensis gewonnen werden. Hätten Sie gedacht, dass grüner und schwarzer Tee Bakterien und Viren abtöten kann? Dass er Demenz vorbeugt, ebenso wie Magen-Darm-Krebs? Er verhindert außerdem, dass sich Kalkablagerungen in den Gefäßen festsetzen, die Gefäßwände werden gestärkt, der Cholesterinspiegel wird gesenkt und er enthält enorm viele Spurenelemente, die für Knochen, Nerven und den Stoffwechsel wichtig sind. Das im Tee enthaltene herzschonende Koffein, hat einen hohen Fluor- und Vitamin-C-Gehalt. Seine antibiotische und pilztötende Wirkung sind wissenschaftlich belegt. Grüner Tee kann bis zu 4 x aufgebrüht werden. Der erste Aufguss für den Geschmack. Der zweite Aufguss für den Genuss. Der dritte Aufguss für’s Auge. Der vierte Aufguss für die Entspannung.

Gegenüber dem Schwarzen Tee bietet der Grüne Tee viele Vorteile Er belebt, ohne aufzuregen. Weiter birgt er eine erstaunliche Bandbreite günstiger Wirkungen auf Ihre Gesundheit. Bis zur Ernte ist Tee einfach Tee. Erst nach dem Pflücken der Blätter werden schwarzer Tee und grüner Tee verschiedenartig verarbeitet. Schwarztee entsteht durch Fermentation und Oxidation, Grüntee wird dagegen nur gedämpft. Während die Schwarzteeherstellung z. B. das Vitamin C verloren geht. Daher ist grüner Tee nicht nur ein wohlschmeckendes und belebendes Getränk, er ist zudem auch von hohem gesundheitlichen Wert.

Teeseminar Haben wir Sie neugierig gemacht? Möchten Sie noch mehr erfahren über die Teegeschichte, die richtige Zubereitung, Teerituale, Rooibostee, Früchte und Kräutertees? Dann laden wir Sie herzlich ein zu unserem kostenlosen Teeseminar am Samstag den 26. Februar 2011, um 19 Uhr im Gasthof Wiesental, Talstraße 74 in Schömberg. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist bitten wir sich anzumelden, direkt bei Primavera in Schömberg (gegenüber Edeka) oder Tel. 07084 92625

Das TAUHAUS

in Schömberg startet ins 3. Jahr! Im „tauhaus“ in der Waldstraße in Schömberg werden Seminare und Workshops für Kunst und Therapie angeboten. Es soll für „das Erwecken neuer Lebensgeister im Menschen“ erklärt der Initiator Stephan Rosenkranz. „Daher rührt auch seine Namensgebung, die die auftauenden, erfrischenden Frühlingskräfte der Natur zum Vorbild hat“. Die beiden im Haus vertretenen Naturheilpraxen stellen sich mit gegenseitig ergänzenden Heilverfahren in den Dienst der Gesundheit. Dazu schöpfen die staatlich zugelassenen Heilpraktiker S. Rosenkranz und C. Bruhn aus dem Erfahrungsschatz annähernd dreißigjähriger Tätigkeit u. a. als Homöopathen, Akupunkteure, Heilmasseure, Irisdiagnostiker und Gestalttherapeuten. Sie sind vertraut mit der Anwendung von Heilkräutern, biologischen Medikamenten, der EAV-Testung oder Kirlian- und Dunkelfelddiagnostik (neu), wissen aber auch, wie wichtig beispielsweise das (An-)Erkennen von Nahrungsmittelunverträglichkeiten, schädigenden Umwelteinflüssen oder krankmachenden seelischen Faktoren ist. „Nicht zuletzt aus diesem Grund sind vor allem die gesundheitsfördernden- und erhaltenden Angebote, die der Seminarbetrieb als zweites Standbein des „tauhauses“ zur Verbesserung ganzheitlicher Lebensqualität bietet, so wesentlich!“ betont Frau Bruhn und erklärt: „Das Leben fordert uns heutzutage viel ab. Wir stehen durch die Anforderungen des Alltags oft unter enormen Druck, sind gestresst und vernachlässigen die schönen, wohltuenden Seiten des Lebens. Dies kennen wir selbst nur zu gut und haben durch jahrelange Praxis von z. B. Autogenem Training oder Progressiver Muskelrelaxation wie in meinem Fall, oder des Qigong bei Herrn Rosenkranz erlebt, dass das Erlernen und Üben solch einfacher Techniken, die man immer und überall hin mitnehmen kann, eine äußerst wirksame Unterstützung sind. Deshalb geben wir sie auch gerne und mit viel Freude in unseren Kursen weiter“. „Das Afrikanische Trommeln nicht zu vergessen“ ergänzt Herr Rosenkranz, der weiß, dass „Rhythmusarbeit für Erwachsene und Kinder heilsam, entspannend und dabei leicht zu erlernen ist“. Stets erweitert sich das Seminarprogramm des „tauhauses“, um optimal auf das Interesse der Menschen eingehen zu können. Wöchentliche Kurse wie Yoga und Abendmeditation werden ergänzt durch regelmäßige Workshops und Seminare stattfinden. Es werden Themen wie „Familienstellen“, bei dem ungelöste Konflikte und Belastungen innerhalb familiärer oder partnerschaftlicher Systeme behandelt werden; das Trommeln mit dem Meistertrommler Billy Konaté; Homöopathie für Zuhause; Frauennachmittage; Freies Malen oder der mit Spannung erwartete Orientalische Tanz. Handwerkliche Kurse für Menschen allen Alters finden in der „tauhaus-Werkstatt“Raum, z. B. für Rahmen-/Schamanentrommeln. „Und mit unseren Schamanischen Kursen“ gibt Herr Rosenkranz mit Hinblick auf Menschen bestimmter Glaubensrichtungen respektvoll zu bedenken, „wollen wir anknüpfen an die verloren gegangene Tradition unserer eigenen kulturellen Wurzeln. Einstmals lagen Heilen, religiöse und weltliche Führung der Menschen in den Händen der Weisen oder Druiden, heute benannt als Schamanen. In denen, die wir als Dozenten einladen lebt insbesondere das – was etwa das Christliche ausmacht – selbst wenn es sich „nur“ in der Konfession des eigenen, mitfühlenden Herzens ausdrückt!“ Um schließlich die dritte Säule des tauhauses direkt kennen zu lernen, die das Gemüt belebende Kunst, ist Jeder herzlich eingeladen zur Ausstellungseröffnung – diesmal mit Bildern der Malerin Maren Morlock - anlässlich des vier Mal im Jahr stattfindenden „Tags der Offenen Tür“, dem tauhaustag. Unter www.tauhaus.de findet man das Programm nicht nur für diesen Tag, der hoffentlich ein sehr sonniger sein wird!!!

Die Region erleben | 9


NATUR UND GENUSS OHNE REUE

2011 – Internationales JAHR Des Waldes Text: Ralf Hertkorn

D

er Wald kommt zu Ehren – die Vereinten Nationen haben das Jahr 2011 zum internationalen Jahr der Wälder erklärt. Dies hat für unser Land eine besondere Bedeutung, da wir in Europa flächenmässig an 4. Stelle stehen mit 10,7 Mio. Hektar Wald oder 7,1 % der gesamten Fläche. Der Holzvorrat allerdings mit 2,5 Mio. cbm in unseren Wäldern ist doppelt so hoch wie in Finnland das an 2. Stelle steht bezüglich der Fläche, ihre Vorräte betragen 1,5 Mio. cbm Holz auf 20 Mio. Hektar. Die deutschen Wälder speichern dabei um die 4,5 Mio. t Kohlenstoff pro Jahr, d.h. die Wälder nehmen diese Menge an Kohlenstoff jedes Jahr auf und speichern sie als Biomasse. Baden-Württemberg steht mit 38 % Waldanteil in Deutschland an vorderer Stelle und ca. 29.000 Unternehmen mit über 200.000 Beschäftigten haben mit der Forst- und Holzbranche zu tun. Diese erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von ca. 31 Mrd. Euro. Der Landkreis Calw ist einer der waldreichsten Landkreise in Baden-Württemberg mit einer Waldfläche von ca. 50.000 ha, das bedeutet, 63 % der Fläche ist bewaldet. Dies alles zeigt uns die Bedeutung des Waldes auch in unserem Raum, er prägt den landschaftlichen Charakter unserer Heimat und der Menschen die darin leben ganz wesentlich und macht ihn zu einem einzigartigen Lebens, Erholungs-

Genuss ohne Reue

8 | Februar 2011

und auch Bewegungsraum. Vor Jahrhunderten war der Wald für uns noch Sammel- und Jagdgebiet, danach Weide- und Rodungsland. Dies alles hat im Laufe der Zeit mit der wachsenden Besiedlung an Bedeutung verloren und andere wichtige Gesichtspunkte sind dafür in den Vordergrund gerückt. Heute hat der Wald für uns drei wichtige Funktionen. Wie auch seither, die Nutzfunktion, denn er stellt uns den Rohstoff Holz bereit und schafft damit Arbeitsplätze und Einkommen. Sehr wichtig ist für uns die Schutzfunktion geworden. Dies fängt an beim Bodenschutz, er verhindert besonders in unseren steilen Lagen die Erosion, geht weiter über Wasser-, Klima- und Lärmschutz und schützt auch Lebensräume für Flora und Fauna. Schließlich leisten unsere Wälder auch einen wichtigen Beitrag zur Erholung, zur Gesundheit und zum Freizeiterlebnis der Bevölkerung. So erfüllt der Wald für uns die unterschiedlichste Funktionen gleichzeitig. „Damit ist unser Wald ganz schön vielseitig und auch schützungswürdig“, wie ich meine. Das Ökosysthem Wald ist viel mehr als die Summe seiner Bäume. Es ist ein geschlossenes Systhem, geprägt von Bäumen und Sträuchern aber auch von Pilzen, Moosen, Flechten, Farnen und Blumen sowie von Vögeln, Amphibien, Reptilien und Säugetieren. Nehmen Sie sich im neuen Jahr mal wieder Zeit und entdekken Sie Ihren Nachbarn, den Wald, wieder neu. Bestimmt werden sie Erstaunliches entdecken.

Bioland informiert: Aktuelle Information zu Dioxin-Funden in Eiern und Fleisch

Mainz, 4. Januar 2011: Aktuelle Berichte über Dioxinfunde in Eiern und Fleisch verunsichern Verbraucher und Landwirte. Laut Medienberichten ist Dioxin durch belastete konventionell erzeugte Fettsäuren ins Futter gelangt, die nur für technische Zwecke bestimmt waren. Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Verfütterung konventionell erzeugter Futterfette bei Bioland verboten ist. Bioland erlaubt in der Futtermittelherstellung nur ökologisch erzeugte Pflanzenöle. Den überwiegenden Teil der Futtermittel erzeugen die jeweiligen Bioland-Tierhalter auf ihren eigenen Höfen. Bioland-Futtermittel werden ausschließlich von Futtermittelverarbeitern aufbereitet, deren Betrieb von Bioland zugelassen und voll auf Bioproduktion umgestellt ist. Bioland legt größten Wert auf ein effizientes Qualitätssicherungssystem und die genaue Kenntnis der Rohwarenherkünfte, die in Bioland-Futtermittel einfließen.


REISEZIEL

COSTA RICA

EIN TROPISCHER TRAUM

Ein tropischer Traum zwischen Atlantik und Pazifik, dichten Regenwäldern, übersät mit mächtigen Vulkanen, reißenden Flüssen und einer ebenso reichen wie einzigartigen Tierwelt.

E

rleben Sie selbst die einmalige Natur und die beeindruckenden Nationalparks Costa Ricas! Entdecken Sie die Hängebrücken im Bergnebelwald von Monteverde, beobachten Sie Delphine und Wale im Nationalpark Corcovado. Dank einer äußerst artenreichen Tierwelt, aktiven Vulkanen, tropischen Regenwäldern und paradiesischen Stränden haben Sie hier einen abwechlungsreichen Urlaub. In Costa Rica ist der Umweltgedanke tief verwurzelt. Rund ein Drittel der Landesfläche steht unter Naturschutz und bietet Besuchern viel Raum zur Entdeckung der tropischen Landschaft. Eine besonders aktive Variante bietet TUI, Deutschlands führender Reiseveranstalter, mit der Rundreise „Abenteuer Costa Rica“. Von der Hauptstadt San José führt die Route direkt in den tropischen Regenwald nach Rara Avis, wobei ein Teil der Strecke mit dem Traktor zurückgelegt wird. Bei ausgiebigen Spaziergängen mitten im Herzen des Dschungels könSammeln Sie Paybacknen die Reisenden WasserPunkte bei Buchung fälle, die bunte Vogelvielfalt einer Reise! und mit etwas Glück sogar Affen und Tapire entdecken. In den folgenden Tagen er-

Besuchen Sie das Reisebüro City-Reisen in seinen neu gestalteten Räumlichkeiten. Sie finden City-Reisen in der Mall des VolksbankHauses in Pforzheim. City-Reisen im VolksbankHaus Pforzheim Telefon 0723117023-25 www.city-reisen.de

10 | Februar 2011

leben die Weltentdecker zudem ganz besondere Fortbewegungsarten: Bei einer Canopy Tour schwingen sie sich an Drahtseilen durch die Baumkronen des Urwalds und paddeln bei der darauf folgenden Raftingtour durch die Strömung des Rio Sarapiqui. Nahe des aktiven Vulkans Arenal liegt schließlich die letzte Station der Erlebnisreise. Im Pferdesattel geht es von dort zum Wasserfall La Fortuna, dessen natürlicher Pool zu einem erfrischenden Bad einlädt. Und wer möchte, kann die Rundreise individuell um einen Badeurlaub an der Pazifikküste ergänzen.


ORIGINAL AU S DER REGION

Peter Fuchs, das Multitalent aus Pforzheim ziert mit seinen Grimassen auch lustige Postkarten.

Ein

Original aus unserer Region!

Deutschlands bedeutendster Grimassenschneider Peter Fuchs aus Pforzheim verblüfft durch viele Talente. Aber er hat auch ein sehr interesanntes Hobby. Unter seinem großen Unterhaltungstalent, hat sich Peter Fuchs auch Zeit seines Lebens mit der Ornitologie (Vogelkunde) beschäftigt.

U

Um als Original erkannt zu werden bedarf es schon einiger Eigenheiten. Eine seiner bekanntesten ist es Grimassen zu machen. Bekannt unter seinem Spitz- oder Künstlernamen „LuFu“ –(aus der Wortkombination LustFuchs) gelang es dem Unterhaltungskünstler durch seine lustige Art nicht nur sein regionales Umfeld zum Lachen zu bringen. Tatsächlich konnte man ihn in Rundfunksendungen sehen. In seinen jungen Jahren z. B. bein den „sechs-7-G’scheiten“ , beim aktuellen Sportstudio, bei der Abendschau, in der Sendung „Bitte lächeln“, als Gewinner der „Gong-Show“ mit Karls Dall und Paul Kuhn, ein Auftritt

im Münchner „Lenbach-Palast“, ebenfalls mit Karl Dall und viele weitere. Nicht zu vergessen sein großes musikalisches Talent. Als Mitglied in zahlreichen Bands und bekannt durch seine Stimmgewalt als Sänger hat er sogar eine CD produziert. Im Stil von Ivan Rebroff singt er die unvergessenen Lieder des Weltstars und stellt damit unter Beweis, dass er nicht neu ein Spaßmacher, sondern auch ein Gesangstalent ist. Zu seinem Talent als Spaßmacher und Unterhalter beherrscht er außerdem noch die Gabe des fließenden Rückwärtssprechens. Doch was viele nicht wusten ist sein leidenschaftliches Hobby für Vögel. Schon sein

Großvater hielt sich heimische Vögel wie Zeisig, Stieglitz, Grasmücke und Hänfling (siehe Abb. rechts). Nachdem der kleine Peter seinen ersten Wellensittich bekam gesellten sich im Laufe der Jahre immer mehr Vogelarten hinzu, bis der Bestand auf 60 Vögel anwuchs. Es kamen natürlich exotische Arten hinzu. Als Vogelliebhaber versorgte er außerdem verletzte und kranke Wildvögel die man zu ihm brachte um sie gesund zu pflegen. Er zog Raben, Eichelhäher, Turmfalken, Bussarde und einheimische Eulen auf. Heute hat er einen kleinen Bestand von Waldvögeln und Mischlingen sowie ein Museum mit über 500 Vo-

gelbüchern und verschiedene Ausführungen von Vogelfallen aus aller Welt (siehe Kasten unten). Er ist Mitglied im Vogelverein „Vogelfreunde Pforzheim“, die immer neue Mitglieder suchen. Peter Fuchs freut sich über Interessierte, die sich seine Sammlung anschauen möchten und steht auch gern für Informationen zur Verfügung. Peter Fuchs Hinter der Birk 2 75179 Pforzheim Tel. 07231 4192689

»

Mein erster Vogel war ein Wellensittich, den ich im Alter von sechs Jahren erhielt.

«

Diese Fallen und Fanggeräte werden heute in vielen Ländern verwendet um Singvögel zu Speisezwecken zu fangen. Üblich ist das z. B. in Italien, Malta, Tunesien, Marokko, Sizilien, Kreta usw. Zum Schutz der Vögel fangen Vogelfreunde jeweils ein Vogel pro Art ein um sie dann im Frühjahr wieder in die Freiheit zu entlassen bis im Herbst wieder die Fangsaison beginnt.

Die Region erleben | 11


SPORT + WELLNESS + GESUNDHEIT

tippsIHRE fürGESUNDHEIT Gymnastik für JederMANN und FRAU: Hier sind alle willkommen, ob mit Waschbärbauch oder Cellulites!

W Gymnastikgruppe im Untergeschoss Bürgerhaus Langenbrand, Jugendraum

ir – das ist eine Gymnastikgruppe, die bereits seit 2002 besteht. Wir treffen uns wöchentlich Dienstag abends ab 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Langenbrand im Jugendraum im Untergeschoss. Die Kursleiterin, Frau Birgit Proß aus Calmbach, macht bereits seit über 20 Jahren aktiv Sport. Seit 14 Jahren leitet sie Gymnastikgruppen. Unter anderem war sie sechs Jahre lang Mitglied im ehemaligen Fitnessstudio „Fitway“ in Höfen und gab dort Fitnessunterricht. Sport macht ihr Spaß, das zeigt sie jede Woche erneut ihren Kursteilnehmern und diesen Spaß möchte sie mit Gleichgesinnten teilen. Großen Wert legt sie in ihren Fitnesskursen auf die Motivation der Teilnehmer und die Kontrolle der richtigen Körperhaltung während der Ausführung der Gymnastik. Alle Übungen werden gezielt langsam und dadurch sehr intensiv ausgeführt. Diese Art der Gymnastik unterstützt zudem die Selbstkontrolle des Teilnehmers, denn die Übungen können somit nicht mehr mit „Körperschwung“ sondern nur mit der dafür nötigen Muskulatur ausgeführt werden. Um immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben und die Kurse abwechslungsreich gestalten zu können, bildet sich Frau Proß laufend auf Schulungen fort.

Zwei verschiedene Kurse werden angeboten: Der erste Kurs BBP (Bauch, Beine, Po) beginnt mit einem Warm-Up zur Musik, damit das Herz-Kreislaufsystem in Wallung kommt. Danach heißt es „ab auf die Gymnastikmatte“, wo Übungen für jede Problemzone folgen. Entgegen ihrem Ruf dienen diese Übungen übrigens nicht nur dafür, in der „Badehosen- und Bikinisaison“ eine gute Figur abzugeben, sondern sie fördern nebenbei den Aufbau des gesamten Halteapparates, um Rükkenproblemen und Fehlhaltungen vorzubeugen sowie zur Stärkung des Beckenbodens. Daher eignet sich dieser Kurs auch sehr gut für Schwangere um nach der Entbindung die Rückbildung gezielt zu unterstützen. Im zweiten Kurs wird durch intensive Rückengymnastik die Aufmerksamkeit auf den

Rücken und eventuelle Verspannungen gelenkt. Wir wissen alle, was es für ein Kreuz ist mit dem Kreuz. Auch in diesem Kurs werden die Übungen zu fetziger Musik ausgeführt. Halteübungen, Übungen zum Muskelaufbau mit Unterstützung von Therabändern und Dehnübungen sind in dieser Stunde gefragt. Auch Entspannungsübungen im Sinne der progressiven Muskelentspannung kommen in dieser Kursstunde nicht zu kurz. Bei uns gibt es keine Altersbeschränkung. Es sind viele Altersgruppen vertreten – derzeit von 15–65 Jahren. Unser ganzer Stolz ist es, dass mittlerweile auch Männer den Weg zu uns gefunden haben. Eine Mitgliedschaft oder offizielle Anmeldung in unserer Gruppe ist nicht erforderlich. Vorkenntnisse oder sportliche Fitness ebenfalls nicht – wir haben alle „klein“ angefangen. Auch sonstige Verpflichtungen sind bei uns fehl am Platz. Wer mitmachen will, kommt einfach unverbindlich auf einen Probeabend vorbei. Wir freuen uns immer über neue Gesichter! Mitbringen sollte man: eine Gymnastikmatte und/oder ein grosses Handtuch, bequeme (Sport-)Bekleidung, Turnschuhe, eventuell etwas zum Trinken – und natürlich gute Laune und Spaß an der Bewegung mit Musik. Wer dann Spass an unserer Gymnastik findet und regelmässig mitmachen will, kann dies durch Kauf einer 10er Karte entweder für die Teilnahme an einer der beiden Übungsstunden oder für die Teilnahme an beiden Übungsstunden tun. Wir sind übrigens das ganze Jahr für sie da – (Schul-)ferien gibt es bei uns in der Regel nicht!

Noch Fragen? Einfach anrufen: Birgit Proß Telefon 07081 7734 Sandra Kraiss Telefon 07084 7143 oder einfach vorbeikommen!

BBP Bauch, Beine, Po dienstags 20.00 Uhr - 21.00 Uhr Rückengymnastik dienstags 21.00 Uhr - 22.00 Uhr

12 | Februar 2011


SPORT + WELLNESS + GESUNDHEIT

Stoßwellentherapie Beseitigung chronischer Schmerzen durch die fokussierte, extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) und Triggerpunkt-Stoßwellentherapie(TPST) in der Orthopädie Chronische Schmerzen schmerzlos beheben

A

Allein in Deutschland leiden jährlich mindestens 50 000 Menschen an chronischen Schmerzzuständen. Ein Großteil wird durch den sogenannten Tennisellenbogen, Fersensporn oder durch Verkalkungen in der Schulter ausgelöst. Dabei sind chronische Verläufe mit jahrelang andauernden Ruhe-und Bewegungsschmerzen keine Seltenheit. Kennzeichnend sind dabei ein Nichtansprechen auf konservative Maßnahmen und Zurückhaltung gegenüber operativen Eingriffen. Seit Anfang der 90er Jahre werden die Stoßwellen auch zur Behandlung von nicht heilenden Frakturen angesetzt. Später auch für die Behandlung von knochennahen Weichteilschmerzen von Ferse, Ellenbogen und Schulter.

ESWT-Anwendungsgebiete Die extrakorporale Stoßwellentherapie dient der Behandlung von chronischen Schmerzen, vornehmlich im Knochen-Sehnen-Übergangsbereich und im Muskelansatzbereich: • Kalkschulter • Tennisellenbogen • Fersensporn • Achillessehnenbeschwerden • Chronische Entzündungen der Sehnenansätze am Schultergelenk • Schleimbeutelentzündung/Sehnenansatzentzündung am Hüftknochen • Belastungsschmerz an der Schienbeinkante • Schleimbeutelentzündung an der Kniescheibe • Pseudarthrosen (Falschgelenke) • Entzündung am Daumengrundgelenk

Als nicht invasives Verfahren (keine Verletzung der Haut) stellt die extrakoporale Stoßwellentherapie eine Behandlungsalternative zu operativen Eingriffen dar. Mit dieser Therapie gelingt es zu 85 Prozent, je nach Art der Beschwerde, die Schmerzen der Patienten zu lindern oder gar ganz zu beseitigen. Die patientenfreundliche Behandlung wird ambulant durchgeführt, ist schonend und dauert ca.15 Minuten. Die Arbeits- und Sportfähigkeit sind in der Regel am selben oder am folgenden Tag gewährleistet. Die Behandlung erfolgt ca. dreimal im Abstand von jeweils einer bis zwei Wochen.

Anprechpartner: Helmut Lülf RehaTherapie Lülf GmbH Schömberg/Pforzheim

Öffnungszeiten – Praxis Schömberg Montag Dienstag Mittwoch

8.00–11.00 + 15.00–19.00 8.00-13.00 + 15.00–19.00 Vormittags geschlossen 15.00-19.00 Donnerstag 10.00-13.00 + 15.00-19.00 Freitag 8.00–12.00 und nach Vereinbarung

Allianz macht sich für Frauen stark - nicht nur auf dem Fußballfeld FIFA Frauen-WM 2011als Plattform Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 bietet eine ideale Plattform, um Frauen für ihre eigene, selbständige Absicherung und Vorsorge zu sensibilisieren und sie zu motivieren, sich um diese Themen zu kümmern. „Es gibt wesentliche Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Biografien, die in der Beratung von Frauen berücksichtigt werden müssen“, so Suheila Dikmen, ehemalige Bundesligaspielerin und heutige Kundenberaterin einer Allianz Agentur in Karlsruhe. „Das setzen wir in unserem Beratungsansatz für Frauen gezielt um. Denn wir haben festgestellt, dass Frauen ihre eigene Altersvorsorge zu stark vernachlässigen. Die Altersvorsorge ist noch häufig auf den Mann als Versorger ausgerichtet. Dies schlägt mit Rentenbeginn negativ zu Buche. Doch dann ist es für einen ausfinanzierten Ruhestand Frau zu spät“, betont die ehemalige Profifußballerin.

Vermeintliche Männerdomänen erobern Das Engagement im Frauenfußball steht nicht zuletzt dafür, dass die Allianz Frauen ermutigen möchte, auch Domänen zu erobern, die früher Männern vorbehalten waren – beispielsweise als erfolgreiche Vertriebsmitarbeiterin. Dabei setzt die Allianz auch auf die von Frauen besonders geschätzte Vereinbarkeit von Beruf und Familie – insbesondere im Vertrieb. Das Unternehmen hält ein breit gefächertes Angebot an Karrieremöglichkeiten für Frauen bereit – egal ob es sich um Berufseinsteigerinnen handelt oder Frauen nach Baby- oder Erziehungspausen in den Beruf zurück wollen. Allein in diesem Jahr plant die Allianz rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in als Kundenbetreuer, Nachwuchsführungskräfte oder Unternehmer einzustellen.

Die Region erleben | 13


Jubiläum: 30 Jahre im Dienste der Schönheit 

Jeden Monat Aktionsangebote, anlässlich des Jubiläumsjahres 2011 Die diplomierte Fachkosmetikerin Karen Sommer-Kalmund praktiziert nun schon seit über 30 Jahren im Dienste der Schönheit. Ihre längjährige Berufserfahrung in Gesichtspflege, Fuß- und Handpflege erweitert sie ständig mit den neuesten Erkenntnissen um ihren Kunden stets die optimale Behandlung zukommen lassen. So wird jeder Besuch im Kosmetik-Studio Sommer zu einem einmaligen, besonderen Wohlfühl-Erlebnis. Wichtig hierfür ist ein ausführliches Beratungsgespräch für das sich Frau SommerKalmund immer viel Zeit nimmt. Den Traum von schöner, perfekt gepflegter Haut erreichen Sie mit den hochwerSie Verschenken hönheit Sc e Zeit für di tinstag! z. B. zum Valen

tigen und pflegenden Produkten der Firma Babor, ob in der Behandlung oder in der Pflege zuhause. Garantiert sind sichtbare Erfolge auch bei problematischer Haut. Lassen Sie sich gerne beraten. Genießen auch Sie einmal eines der vielen Pflege-Angebote in dem geschmackvoll eingerichteten Kosmetikstudio. Hier können Sie entspannen und sich gleichzeitig pflegen lassen um dann mit neuer Kraft in den Alltag zu starten. Jubiläums-Angebote! Anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums bedankt sich das Kosmetik-Studio mit vielen tollen und monatlich wechselnden Aktionsangeboten bei seinen Kunden. Nutzen Sie die Gelegenheit um sich oder Ihre Lieben zu verwöhnen!

F ärz: n u 4. d 5. M 20 % a u fR a ll e B A B O P ro d u k t e !

e:

SOMMER IN SCHÖMBERG

re Aktions de r. /S a . t

ag

INSTITUT KOSMETIK-STUDIO

Beso n

BEAUT Y & WELLNESS ++ JUBIL ÄUM

Mein Angebot für Sie im Februar: HY-Öl, 200 ml statt 19,50 nur 15,50 Euro

Merken Sie sich schon jetzt die Aktionstage im März vor: • Freitag, 4. März von 9 bis 18 Uhr • Samstag, 5. März von 9 bis 13 Uhr

VERWÖHN-PROGRAMM Anti-Aging Spezialbehandlung auf Basis von BABOR-Produkten HSR® de luxe Ultimate Anti-Aging Treatment

E

s sind nicht nur die Falten, die das Alter verraten. Zu den Linien gesellen sich Rötungen und Pigmentstörungen und die Konturen werden schlaffer. Gemeinsam mit Experten der Physiotherapie hat BABOR daher das „BABOR HSR® de luxe Ultimate AntiAging Treatment“ entwikkelt, das umfassend alle Zeichen der Hautalterung bekämpft. Aus den Händen von ausgebildeteten Beauty-Profis können die Hochleistungswirkstoffe der innovativen Anti-Aging Serie ihre ganze Kraft entfalten. Die Behandlung beginnt mit einer intensiven Reinigung

14 | Februar 2011

mit dem BABOR HY-ÖL und dem Phytoactive Reactivating, das die anspruchsvolle Haut bereits während der Reinigung mit ausgewählten Essenzen aus Süßmandel, chinesischen Datteln und Ginkgo Biloba vitalisiert. Anschließend wird die Durchblutungsmaske mit einem breiten Pinsel über Dekolleté, Hals und Gesicht aufgetragen und aktiviert die Haut innerhalb der extrem kurzen Einwirkzeit intensiv mit Brennnessel-Extrakt. Das ENZYME PEELING mit einem Komplex aus pflanzlichen Enzymen der Papaya und Ananas reinigt sanft bevor es zusammen

mit dem Mild Peeling, das Peelkörper aus fein gemahlenen, abgerundeten Pfirsichkernen enthält, abgestorbene Hautzellen entfernt. Die perfekt gereinigte Haut ist optimal auf die folgenden Hochleistungswirkstoffe vorbereitet. Zunächst stimuliert die gemeinsam mit einem Physiotherapeuten entwickelte HSR® Lifting Massage intensiv das Gewebe, steigert die Hautdurchblutung und die Stoffwechseltätigkeit. Die Massage wirkt – anders als bei einer klassischen kosmetischen Massage – spürbar bis tief in das Haut- und Muskelgewebe und löst Ver-

härtungen in der Gesichtsmuskulatur, so dass sich mimische Falten unmittelbar glätten. Das anschließend aufgetragene HSR® de luxe ultimate anti-aging serums enthält HSR® Telovitin, einen innovativen Wirkstoffkomplex, der die Hautalterung an ihrem Ursprung bekämpft – der Zellaktivität. Lassen Sie sich von der zertifizierten Babor-Kosmetikerin verwöhnen.

Frisurenwelt-Tipp Feines Haar bekommt mehr Volumen, wenn Sie beim Föhnen mit den Fingern kreuz und quer durch wuscheln und dabei gegen den Strich föhnen. Friseurin für Montagnachmittag 13 –18 Uhr gesucht! Tel. 07084 6248


VALENTINSTAG

HAPPY FLOWER

Der Valentinstag

Blumen zu Happy Hour Preisen 20 % auf unsere tagesfrischen Ideensträuße. Täglich in der letzten Stunde vor Ladenschluss. Blumen sind etwas sehr Spezielles. Sie bewegen, überraschen, bereiten Freude und geben lieben Menschen das Gefühl, dass sie etwas ganz Besonderes sind. Blumen zu Happy Hour Preisen gibt es in der naturwerkstatt. Von Montag bis Samstag als kreative, tagesfrische Ideensträuße mit bewährter 7-Tage Haltbarkeitsgarantie in der letzten Stunde vor Ladenschluss. Nehmen Sie an unserem attraktiven Bonussystem teil, erhalten Sie obendrein noch Bonuspunkte gut geschrieben. HAPPY FLOWER – Spezielles aus der naturwerkstatt.

Am 14. Februar, dieses Jahr ein Montag, zeigen wir unseren Lieben mit Aufmerksamkeiten wie gern wir sie haben.

D

er 14. Februar ist Valentinstag, der Tag der Liebenden. Der Name des Tages wird heute zumeist auf die Legende des Bischofs Valentin von Terni zurückgeführt. Bereits im England des 15. Jahrhunderts wurden an diesem Tag kleine Geschenke oder Valentinsgedichte überreicht. Die Verbindung mit Blumengeschenken könnte auf die Gattin eines englischen Dichters zurückgehen, die 1667 mit einem Blumenstrauß auf einen Liebesbrief reagierte. Von da an wurde die Verbindung von Brief und Blumen in der noblen britischen Gesellschaft nachgeahmt. Englische Auswanderer nahmen den Valentinsbrauch mit in die „Neue Welt“, und so kam durch US-Soldaten nach dem Zweiten Weltkrieg dieser Brauch nach Deutschland. Im Jahr 1950 veranstaltete man in Nürnberg den ersten „Valentinsball“ und so wurde der Valentinstag offiziell eingeführt. Allgemein bekannt wurde er durch die dann verstärkt einsetzende Werbung der Floristen und der Süßwarenindustrie. Es gibt inzwischen unter anderem Valentinskonfekt, Valentinskarten und Parfums, doch die wichtigsten Geschenkartikel am Valentinstag sind nach wie vor Blumen. Während das Jahr über hauptsächlich Frauen Blumen kaufen, sind es am Valentinstag überwiegend Männer.

ZEIT FÜR GESCHENKE

SCHOKOLADE & GLÜCKSGEFÜHLE Gute Laune durch Schokolade! Was ist dran, an dem Gerücht, dass Schokolade glücklich machen soll. Es gibt sehr viele Untersuchungen zu diesem Thema. Einige Erkenntnisse hierzu lesen Sie folgend: Schokolade kann unser Gehirn leistungsfähiger machen, vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen und Hautzellen regenerieren helfen. Sie vermag es allerdings nicht direkt, Glücksgefühle auszulösen und die Lust zu steigern. Süchtig macht Schokolade nicht, allerdings führt sie bei übermäßigem Verzehr zu Übergewicht. Nach einer Langzeitstudie des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) haben Personen, die sieben Gramm kakaohaltiger Schokolade pro Tag verzehren im Vergleich zu Personen, die nur wenig Schokolade essen, ein um fast 40 Prozent verringertes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dabei sank das Schlaganfallrisiko um fast die Hälfte – das Herzinfarktrisiko verminderte sich um 27 Prozent. Der Effekt sei zum Teil auf eine blutdrucksenkende Wirkung der Schokolade zurückzuführen, die durch Flavonoide ausgelöst wird, sekundäre Pflanzenstoffe im Kakao. Übermäßiger Schokoladeverzehr trägt allerdings zu Übergewicht bei und ist der wichtigste Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mit sekundären Pflanzenstoffen wie Polyphenolen wehrt sich die Kakaopflanze gegen Fressfeinde. Polyphenole lösen bei uns jedoch eine positive Wirkung aus: Sie weiten die Blutgefäße im Gehirn und machen es so leistungsfähiger. Forscher der Uni Münster haben mehrere Wirkstoffe aus der Kakaobohne herausgelöst. Erste Zwischenergebnisse legen nahe, dass diese Stoffe das Wachstum von Hautzellen fördern könnten.

DIESER TAG OHNE SCHOKOLADE – DAS WÄRE SCHADE! Entdecken Sie bei Amanderie Chocolaterie Frischmann in Bad Liebenzell eine reichliche Auswahl an süßen Versuchungen. Das ideale Gute-Laune-Geschenk: frische Pralines von der Chocolaterie Frischmann. Verwöhnen Sie Ihre Lieben mit den frischen Pralinen des Monats - die Himbeer-Trüffel-Herzen. Oder lassen Sie sich individuell Ihre schokoladige Überraschung zum Valentinstag anfertigen. Bitte bestellen Sie rechtzeitig. Lassen Sie sich von der kreativen Vielfalt überraschen!

Die Region erleben | 15


GESUNDHEIT

tippsIHRE fürGESUNDHEIT Im Schlaf gesund werden So besiegt der Körper Erkältungsviren Wer sich eine heftige Erkältung eingefangen hat, dem läuft die Nase, schmerzen die Glieder und der Hals. Auch das Atmen fällt oft schwer. Noch unangenehmer ist es häufig aber, aufgrund dieser Erkältungsbeschwerden weder ein- noch durchschlafen zu können. Ein ungestörter Schlaf ist jedoch für ein leistungsfähiges Immunsystem und eine schnelle Genesung unabdingbar. Gibt es eine Möglichkeit, Erkältungsbeschwerden zu lindern und gleichzeitig für einen erholsamen Schlaf zu sorgen? Ja, sagen Experten und verweisen auf eine Therapie mit hoch dosierten ätherischen Ölen der Klostermelisse. Wie effektiv und schnell diese Naturarznei Erkältungssymptome lindern kann, beweist eine neue wissenschaftliche Studie.

16 | Februar 2011

Auf mehreren Wegen dem Körper helfen – mit einer einzigen Arznei Grippale Infekte werden durch Erkältungsviren ausgelöst, von denen es über 200 verschiedene Typen gibt. Gegen eine solche Vielzahl ist eine Impfimmunisierung unmöglich. Umso entscheidender ist es, alles zu tun, um den Organismus bei seinem Kampf gegen die Viren zu unterstützen. Eine der bewährtesten und effektivsten Möglichkeiten hierzu ist der Einsatz einer außergewöhnlichen Naturarznei, einem Spezialextrakt mit hoch dosierten ätherischen Ölen der Klostermelisse (Klosterfrau Melissengeist, rezeptfrei in Apotheken und Drogerien). Seine besonderen Inhaltsstoffe unterstützen den Körper auf ganz unterschiedlichen, sich gegenseitig ergänzenden Wegen. Die Klostermelisse wirkt nicht nur antiviral und antibakteriell, sondern zeigt auch eine sogenannte „immunmodulierende“ Wirkungsweise, wie eine neue Studie


GESUNDHEIT beweist. Damit gemeint ist die Möglichkeit, selbst bei schon erfolgten Infektionen den Heilungsverlauf zu beschleunigen. Das Immunsystem wird sensibilisiert und in die Lage versetzt, die eingedrungenen Erreger konzentriert und schnell auszuschalten. Grundlage dieses für ein Naturheilmittel außergewöhnlich breiten Wirkspektrums

sind nach Expertenmeinung spezielle, hoch dosierte ätherische Öle der Klostermelisse. Eine zusätzliche, ganz besondere Bedeutung erlangt eine Klostermelissen-Therapie jedoch durch eine weitere Eigenschaft. Sie wirkt nachweislich streßabbauend sowie indirekt schlaffördernd und nimmt somit auch über diese Schiene einen stark positiven Einfluß auf den Verlauf von Erkältungskrankheiten. Dieser Zusammenhang wird in Fachkreisen als so bedeutsam bewertet, daß er zum Gegenstand einer neuen wissenschaftlichen Studie wurde.

Schlafglück in Schömberg Beratertage über besseres Schlafen vom 2. bis 5. Februar 2011

Aktuelle Messeneuheiten von der „Heimtex“ in Frankfurt und der IMM in Köln „Der Schlaf ist doch die köstlichste Erfindung!“ Heinrich Heine Wir bieten Ihnen: „Schlafen in einer anderen Dimension!“ Guter Schlaf ist Lebensqualität. Guter Schlaf ist käuflich. Matratzenkauf ist Vertrauenssache, deshalb kommen Sie zu uns. Bei uns erhalten Sie in ruhiger Atmosphäre eine kompetente und individuelle Beratung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Nach dem Probeliegen, gratis für Sie, ein Kuschelkissen in der Größe 40 x 40 cm. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.00 – 12.30 Uhr und 14.30 – 18.30 Uhr Samstag 9.00 –14.00 Uhr

QiGong bewegt und belebt! Erlernen Sie fernöstliche Meditations- und Heilgymnastik und erleben Sie Harmonie in Geist und Körper. Neue Kurse in Engelsbrand für Anfänger und Fortgeschrittene Do., 10 x ab 3. März, 10 Uhr und Di., 8 x ab 15. März, 20.15 Uhr Info und Anmeldung ab sofort.

Die Region erleben | 17


BAUEN + WOHNEN + HANDWERK

Pellets schaffen positive Umweltbilanz Energieeffiziente Heizanlagen für Komfort und Gemütlichkeit

Ö

kologisch sauberes Heizen ist heute selbstverständlich. Wird ein neues Heizsystem installiert, achten Bauherren nicht mehr allein auf dessen Leistung, sondern auch darauf, dass die Anlage nachhaltig und schonend für die Umwelt arbeitet.

Aber welche Form des Heizens erfüllt diese Anforderungen? Die Antwort lautet: Biomasseheizungen! Pellets zum Beispiel werden aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz gewonnen. Sie entstehen als Nebenprodukt in Sägewerken und sind, weil für ihre Herstellung nicht extra Bäume gefällt werden, CO2-neutral und daher im Vergleich zu Gas und Öl wesentlich umweltfreundlicher.

Holzpellets – komfortabel und effizient Holzpellets sind genormte, zylindrische Presslinge aus getrocknetem, naturbelassenem Restholz mit einem Durchmesser von ca. 4–10 mm und einer Länge von 20–50 mm. Sie werden ohne Zugabe von chemischen Bindemitteln unter hohem Druck aus Sägemehl, Hobelspänen oder Waldrestholz hergestellt und haben einen Heizwert von ca. 5 kWh/kg. Ein Kilogramm Pellets hat damit in etwa den gleichen Heizwert wie 0,5 Liter Heizöl. Pellets haben beachtliche ökologische Vorteile: Durch die Verwendung von Restholz wird dieser heimische Brennstoff maximal genutzt.

18 | Februar 2011


BAUEN + WOHNEN + HANDWERK

bauen, wohnen

Traumhafte Stunden am

wärmenden Feuer oder wie Sie Gemütlichkeit in Ihre Räume schaffen

Feuer gehört mit seinen positiven Eigenschaften zu unserem täglichen Leben, denn es spendet angenehmes Licht und wohltuende Wärme ist auch der Grund, warum sich so viele Menschen einen Kamin für die eigenen vier Wände wünschen – vor allem während der kalten und dunklen Jahreszeit. Er ist nicht nur ein Blickfang in jedem Raum, sondern schont zudem den Geldbeutel bei der nächsten Energiekostenabrechnung. Denn dank der schnellen Wärme des Kamins muss die Zentralheizung nicht durchgängig auf Hochtouren laufen, sondern kann auch mal ausgeschaltet bleiben. Winterliche Temperaturen können in unseren Breitengraden bis in den Mai hineingehen. Wohl dem, der jetzt einen Kachelofen besitzt und die eigenen vier Wände auf Wohlfühltemperaturen bringen kann.

Die Region erleben | 19


STOLLENWERK-SERVICE EINE GROSSE NEUHEIT BEI

OPTIK STOLLENWERK Weder Schuhe noch Kleidungsstücke werden jeden Tag so intensiv genutzt wie die eigene Brille! Schon das Auf- und Absetzen der Brille, aber auch die Reinigung belasten Fassung und Gläser jeden Tag erneut. Heute sind dünne und leichte Brillen gefragt, die angenehm zu tragen – aber gerade bei preisgünstigen Fassungen mechanisch auch nicht so strapazierfähig sind. Dazu kommt noch ein enormer Preisdruck, der die meisten Fassungshersteller, die noch am Markt verblieben sind, dazu veranlasst hat, in preisgünstigen Regionen der Welt herstellen zu lassen. Dies wiederum hat viele Arbeitsplätze in Deutschland gekostet und einen deutlichen Qualitätsverfall zur Folge gehabt! Viele Brillenträger glauben aber mancher Werbung und meinen, dass Brillenfassungen – und das gilt nicht nur für Brillenfassungen, sondern auch für Brillengläser - heute die gleiche Qualität zum deutlich günstigeren Preis haben. Dies ist aber nicht der Fall! So haben unerklärliche Brüche an Brillenfassungen deutlich zugenommen – die aber keine Garantiefälle sind, weil keine Materialfehler im eigentlichen Sinne vorliegen, sondern schnellere Materialermüdung durch die Verwendung von preisgünstigen Werkstoffen, die stärkeren Belastungen nicht standhalten. Ärgerliche Folgekosten sind also beim Kauf oft schon vorprogrammiert. Bei Optik Stollenwerk gibt es jetzt einen neuen Service, den Stollenwerk-Service, der solche Folgekosten erträglicher macht, weil sich Optik Stollenwerk aktiv an den Kosten beteiligt. Gegen eine einmalige Kostenpauschale in Höhe von nur 12,- Euro bei Einstärkenbrillen und nur 20,- Euro bei Gleitsicht- und Mehrstärkenbrillen bietet Optik Stollenwerk innerhalb von 12 Monaten ab Verkaufsdatum die Übernahme der Kosten in Höhe von 50 % bei Bruch, Diebstahl, Verlust und Glasschäden (auch Glaskratzer) in gleicher Ausführung und gleichen Glaswerten an. Nach einer 50 % Schadensübernahme erlischt der Stollenwerk-Service. Ein erneuter Stollenwerk-Service kann aber mit denselben Konditionen neu erstanden werden. Das ist ein Service, der sich sehen lassen kann und Sicherheit für jeden Brillenträger bietet. Kommen Sie zu Optik Stollenwerk und lassen Sie sich zum StollenwerkService und dem Brillenabo, einem günstigen, weil zinslosen Teilzahlungssystem für Brillen und Kontaktlinsen, beraten. Wir freuen uns auf Sie – garantiert!


Die Region erleben