Issuu on Google+

No. 139 Mai 2009 www.close-up.ch

A NGELS &

D EMONS S TAR T REK X-M EN O RIGINS : W OLVERINE Illuminati

4

Neuanfang

14

Herkunft

34

up T OM H ANKS Terroristenj채ger?

7


Lieber Popcorn statt Prüfung. Mit dem Privatkonto Academica.

Konto-Paket Academica zum Nulltarif: Studierende zwischen 18 und 30 Jahre profitieren von einem filmreifen Angebot im Wert von über CHF 200.–. Neben Maestro-Karte, Kreditkarte und Ciné-Card gehört der Zugang zu exklusiven Zusatzangeboten zum Paket. Schicken Sie jetzt ein Gratis-SMS mit «CS Studierende» und Ihrer E-Mail-Adresse an 963 und Sie erhalten weitere Informationen. www.credit-suisse.com/academica

Neue Perspektiven. Für Sie.


2004 close-up! | mai 2009

up 1

«GRAN TORINO»

Before … and? Was halten «close-up!»-LeserInnen von Clint Eastwoods jüngster Regiearbeit «Gran Torino», in der er einen mürrischen Kriegsveteranen spielt. Name: Fabian (26) Beruf: Börsenhändler Erwartungen: «Ich erwarte, eine andere Seite von Amerika zu sehen. ‚Dirty Harry’ fand ich cool.»

Name: Stephi (24) Beruf: Personal Assistant Erwartungen: «Ich bin spontan hierher gekommen und hoffe auf einen spannenden Abend. Clint Eastwood kenne ich weniger.» Positiv:

«Ich fand die Geschichte sehr gut, vor allem auch, wie die Hauptfigur am Schluss ihr Seelenheil findet.» Negativ: «Nichts. Ich fand diesen Film nie langweilig und würde ihn gerade auch Frauen weiterempfehlen.»

Positiv:

«Der Film zeigt eine andere, ehrliche Seite von Amerika. Der Spannungsbogen war gut.» Negativ: «Zwischendurch hatte ich Angst, dass die Story ins Komödiantische abdriftet. Der Schluss ist leider etwas vorhersehbar.»

Namen: Anita und Markus (46, 40) Berufe: Sachbearbeiterin und kfm. Angestellter Erwartungen: «Wir sehen uns fast jeden Film mit Clint Eastwood an. Dieser Mann ist Kult. Seine neueren Filme sind ganz anders als die früheren.» Positiv:

«Ein sehr guter Film, witzig und traurig zugleich. Während Dirty Harry abgedrückt hätte, gibt es heutzutage mehr Köpfchen.» Negativ: «Nichts. Dieser Film hängt auch nie durch. Würden wir glatt nochmals anschauen gehen.»

Name: Joe (25) Beruf: Bankangestellter Erwartungen: «Ich habe keine Erwartungen und lasse mich überraschen.»

Name: Nicolas (18) Beruf: Elektroinstallateur Erwartungen: «Ich mag Clint-Eastwood-Filme und lasse mich jetzt überraschen.»

Positiv: Positiv:

«Die vielen Storywendungen und Veränderungen der Persönlichkeiten waren gut. Auch mit dem Filmschluss kann ich gut leben.» Negativ: «Gewisse Dialogpassagen waren etwas langatmig.» Vielen Dank fürs Mitmachen und bis zur nächsten «Before … and?»-Umfrage!

«Clint Eastwoods schauspielerische Leistung und die Geschichte sind eindrücklich. Und das Ende kommt völlig überraschend.» Negativ: «Eigentlich nichts. Stellenweise waren die englischen Dialoge etwas schwierig zu verstehen.»


up Angels & Demons

4

Illuminati

Fighting

8

Strassenk채mpfer

Moscow, Belgium

10

Hassliebe

Ricky

12

Nachwuchs

Star Trek

4

14

Neuanfang

Night at the Museum 2: Battle of the Smithsonian

22

Riesenmuseum

Three Monkeys

24

Fahrerflucht

17 Again

25

Zweite Chance

Im Sog der Nacht

29

Kein Zur체ck!

Ghosts of Girlfriends Past

FILME MIT TOM HANKS

32

Ex-Freundinnen

X-Men Origins: Wolverine Herkunft

34


N O .

1 3 9

|

M A I

2 0 0 9

Vom TV- zum Kinostar

up Man on Wire Louise-Michel Tulpan Cliente Beyond Farewell

14 10 13 16 16 27

Star Trek

22

up Tom Hanks

In Kinofilmen sind immer häufiger Schauspielerinnen und Schauspieler zu sehen, welche bereits aus dem Fernsehen bekannt sind. Nicht nur der «Lost»-Star Matthew Fox («Vantage Point»), sondern auch der «King of Queens»-Fernsehserienstar Kevin James (siehe Bild) profitierte von seiner TV-Vergangenheit bzw. -Gegenwart. Im Interview zur Actionkomödie «Der Kaufhaus Cop» verneinte Mr. James jedoch, dass dahinter irgendeine Karriereplanung stecke. Dabei ist doch klar, dass ein bereits im TV etablierter Star umso grössere Chancen hat, auch auf der Grossleinwand des Kinos zu reüssieren. Jüngstes Beispiel ist der «High School Musical»-Mädchenschwarm Zac Efron, der in diesem Kinomonat in der Liebeskomödie «17 Again» zu sehen ist.

Night at the Museum 2: Battle of the Smithsonian

7

Interview

up Gran Torino

1

Upgepunktet

31

34 X-Men Origins: Wolverine

up Kinomonatsprogramm

Mohan Mani Filmfan / Chefredaktor

18

Ciné-Card-Night 20/21 «Star Trek» «Terminator: Salvation» Orange CH-Szene

28 27/29

Ladies Night «Ghosts of Girlfriends Past»

32

Vor-Up/Impressum

36

0H

8 19

n eK

ow

’r ou Y s 84

19

lo eA

a Spl

ne

sh

84

19

ch Ba

elo

ar t rP

olu 5V

8

19

y

nt

s eer 86

19

th No

in

g in

C

m om

86

19

e Th

on

Mo

ney

Pit

t


close-up! | mai 2009

4

14.5. ILLUMINATI

Tom Hanks, Ewan McGregor und Armin Mueller-Stahl in der heiss ersehnten «The Da Vinci Code»-Fortsetzung nach dem Bestseller von Dan Brown. Robert Langdon (Tom Hanks) entdeckt Beweise, dass die mächtigste Untergrundbewegung der Geschichte, ein uralter konspirativer Geheimbund, den man als «Die Illuminati» kennt, wiederauferstanden ist. Kurz darauf wird er damit konfrontiert, dass die katholische Kirche, der zutiefst verhasste Erzfeind der Illuminaten, einer tödlichen, existenzvernichtenden Bedrohung ausgesetzt ist. Nachdem Langdon herausgefunden hat, dass eine unaufhaltbare Illuminati-Zeitbombe tickt, die noch am gleichen Tag zu explodieren droht, fliegt er unverzüglich nach Rom, wo er sich mit der schönen und rätselhaften italienischen Wissenschaftlerin Vittoria Vetra (Ayelet Zurer) zusammentut. Gemeinsam machen sie sich auf zu einer atemlosen, actionreichen Hetzjagd quer durch die ewige Stadt, durch versiegelte Krypten, gefährliche Katakomben, verlassene Kathedralen – und sogar mitten hinein ins Herz des geheimsten und best bewachten Grabgewölbes der Welt. Langdon und Vetra folgen einer 400 Jahre alten Spur altertümlicher Symbole, auf der die einzige Hoffnung für das Überleben des Vatikans ruht.

1

7 98

D

n rag

et 1

8 98

P

in chl n u

e

1

8 98

itt) r t f no -Au lca o e e o h h t c V of oo Cam he ( t e H s r r s i e u & rb onf Fly ers er Bu B o v n i e r e h u oe Th Rad 9T 0J 9T 0 2 8 9 8 9 9 19 19 19 19 19 s itie n a V

Big


up

close-up! | mai 2009

5

19

9

L 2A

ea

o gue

fT

h 3P

9

19

he

w ir O

ila

n

ph del

ia

19

9

le 3S

e pl

in ess

or r 4F

9

19

Sea

ttle

e

u st G

mp

19

9

p 5A

oll

3 o1 19

9

S oy T 5

y tor

(

nur

h 6T

9

19

m Sti

me

at T

)

g hin

Yo

o uD

19

S 98

n avi

!

a riv P g

yan R te


close-up! | mai 2009

6

Das Team hinter dem weltweiten Kinohit «The Da Vinci Code» kehrt zurück mit einer Verfilmung eines weiteren Bestsellers von Dan Brown. Ron Howard führt wieder Regie. In der Hauptrolle agiert erneut Oscar-Preisträger Tom Hanks als Robert Langdon. An seiner Seite spielen Ayelet Zurer («Vantage Point»), Ewan McGregor, Stellan Skarsgård und Armin Mueller-Stahl.

Angels & Demons Actionthriller, USA 2009, ca. 140 Min. Regie:

Ron Howard

Besetzung:

Tom Hanks, Ayelet Zurer, Ewan McGregor, Stellan Skarsgård, Armin Mueller-Stahl u.a.

Buch:

David Koepp, Akiva Goldsman, nach einer Vorlage von Dan Brown

Kamera:

Salvatore Totino

Musik:

Hans Zimmer

Bitte beachten Sie den Wettbewerb zum Film «Angels & Demons» auf Seite 36.

e) m m Sti

an C u r s le l Yo dit (nu Mi ller r f i tM i ina e 2 n k o y e e P y a y m e G r w r M ad er to e Sto eL eT eG ad u'v st A tch y h h a a h o o o T T Y T C R C T 04 04 98 99 00 02 02 99 0 0 9 9 0 0 0 9 2 2 1 1 2 2 2 1 ail

ion


close-up! | mai 2009

up 7

INTERVIEW MIT TOM HANKS Was ist die grösste Schwierigkeit beim Spielen der Figur des Robert Langdon? Tom Hanks: Herauszufinden, wie dieser Mann wirklich tickt. Er handelt extrem logisch und kennt sich mit Codes, Rätseln, Symbolen, Spielen und Puzzles aus. Von der Geschichte ganz zu schweigen. Die grösste schauspielerische Herausforderung besteht darin, ihn authentisch wirken zu lassen. Wird der Film der Buchvorlage gerecht? Hanks: Dan Brown hat das Buch in einer Zeit geschrieben, als es noch kein Internet und bloss wenige Computer gab. Auch die Medienmacht war damals viel kleiner. Inwiefern tangiert Ihr Film denn moderne Themen wie Terrorismus und Paranoia? Hanks: Jedermann kennt mittlerweile die schrecklichen Folgen des Terrorismus. Und jeder wittert hinter allem und jedem gleich eine ganze Verschwörung. So gesehen, trifft «Angels and Demons» voll ins Schwarze. Waren Sie vorher schon in Rom? Hanks: Ich bin schon viele Male in Rom gewesen und habe auch schon den Vatikan besucht. Erstmals war das während unseren Flitterwochen, wobei ich eigens Hosen über meine Shorts anziehen musste. Sonst wäre ich nicht reingekommen. «The Da Vinci Code» war eher ein Ratespiel-Krimi. «Angels & Demons» ist viel actionreicher. Sehen Sie das auch so? Hanks: Unbedingt. «The Da Vinci Code» war wie eine Jagd durchs Reich der Antiquitäten. «Angels & Demons» dagegen ist wie ein Pferderennen durchs moderne Rom. Sie haben schon mehrmals mit Ron Howard zusammengearbeitet? Hanks: Und wir geniessen jeden Moment zusammen. Ron behandelt mich wie damals zu «Splash»-Zeiten. Er will einfach, dass man vorbereitet aufs Set kommt. Er selbst hat mal gesagt, dass er Puzzles mag. Sie auch? Hanks: Ich mag Spiele, bei denen logisches Denken oder eine Faktenkenntnis gefordert werden. Und wie Langdon möchte ich immer gewinnen. Dummerweise lande ich aber dann meist nur auf dem dritten oder vierten Platz. (lacht)

rd wa o H ck mo iC mm xpr u e c i k t n l B E 3 i D Lic rS Vi at W ry & lar u e s a ’ o r e o s n t e i l ( l D P S G e n g ar e e o e rs y Bo To An Ch Th Ca Th Th 0 0 8 7 6 6 4 8 1 1 0 0 0 0 0 0 20 20 20 20 20 20 20 20 ess

e)

e od

r Wa s ’ son

ns


close-up! | mai 2009

8

STRASSENKÄMPFER

Fighting

14.5. X.X.

Junger Mann verdient seinen Lebensunterhalt als Schwarzhändler und Strassenkämpfer. Mit dem Traum vom besseren Leben ist Sean MacArthur (Channing Tatum) aus seiner Provinz-Heimat nach New York gekommen. Zunächst kann er sich nur mit kleinen Geschäften über Wasser halten, doch als der Hochstapler und Glücksritter Harvey Boarden (Terrence Howard) Seans Talent für den harten Strassenkampf erkennt, scheint sich eine echte Chance zu bieten. Sean lässt sich auf eine Partnerschaft mit Harvey ein und wird von ihm als Kämpfer in verbotenen Bare-Knuckle-Turnieren untergebracht. Hier steht das Boxen mit blosser Faust als blutiges Vergnügen für Reiche im Fokus, die auf Sieg oder Niederlage auswechselbarer Kämpfer wetten, die oft genug das Ende des Kampfes nicht mehr erleben. Innerhalb kürzester Zeit wird Sean zum Star in der Szene und schlägt in einer Reihe von heftigen Fights selbst Profiboxer und Martial-

Arts-Champions k.o. Bald allerdings wird ihm klar, dass er in diesem abgekarteten Spiel nur benützt wird. Um Filmtitel lebendig aus dieser brutalen Unterwelt zu entkommen, Genre muss er sich dem härtesten Kampf seines Lebens stellen. Regie: Tatum, Xxxx der preisgekrönte Terrence Jungstar Channing Howard und Besetdie zung: knallharten ZweiFighting kämpfe sorgen für Actiondrama, USA 2009 den nötigen Biss. So Regie: Dito Montiel gibt es nach jahrelanBesetzung: Channing Tatum, Terrence Howard, ger Zurückhaltung Luis Guzman u.a. endlich mal wieder Buch: Robert Munic, Dito Montiel einen echten FightKamera: Stefan Czapsky Film auf der grossen Leinwand.


#3 FAKT IST: ™ NORTON INTERNET SECURITY 2009 ENTDECKT MALWARE INNERT SEKUNDEN.

SMS-WETTBEWERB: GEWINNE 1 JAHR GRATIS-KINO WELCHER FILM-HELD ENTSCHLÜSSELT AUCH DIE AM BESTEN GEHÜTETEN GEHEIMNISSE? A: B: C: * Hauptpreis: 52x 1 Kino-Ticket, Tagespreis: 2x 1 Kino-Ticket (bis und mit 15. Mai 2009) Und so nimmst du teil: Sende ein SMS mit dem Text SYMAN gefolgt vom richtigen Antwortbuchstaben (A, B oder C) an die Zielnummer 963 (Preis 40 Rp./SMS). Der Gewinncode zur Teilnahme an der Verlosung über www.syman.ch folgt umgehend per SMS. Oder sende eine Postkarte mit dem richtigen Antwortbuchstaben und deiner E-Mail-Adresse an: Wettbewerb SYMANTEC, Postfach 310, 8402 Winterthur. Teilnahmeschluss ist der 15. Mai 2009. Die GewinnerInnen werden per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

WWW.SYMAN.CH


close-up! | mai 2009

10

DRAHTSEILAKT

HASSLIEBE

Man on Wire

Moscow, Belgium

Oscargekrönter Dokumentarfilm um einen der waghalsigsten Stunts des 20. Jahrhunderts.

Am 7. August 1974 balancierte ein Franzose namens Philippe Petit auf einem Drahtseil zwischen den Twin Towers des World Trade Centers in New York, den beiden höchsten Türmen der damaligen Welt. Nachdem er eine Stunde lang ohne Netz oder Sicherheitsgurt auf dem Drahtseil tanzte, wurde er festgenommen und ins Gefängnis gesteckt. Bis zu diesem Moment hatte niemand ausser Petit und seinen Komplizen, mit denen zusammen er diesen illegalen Coup monatelang vorbereitet hatte, je etwas davon erfahren. James Marshs Dokumentarfilm erweckt Petits unglaubliches Abenteuer wieder zum Leben durch das Zeugnis aller beteiligten Konspiranten, die ein einmaliges und wunderschönes Kunststück schufen, das als «das künstlerische Verbrechen des Jahrhunderts» in die Geschichte einging.

Man on Wire Dokumentarfilm, GB 2008, ca. 94 Min. Buch, Regie:

James Marsh

7.5.

7.5.

Verrückte, unmögliche und doch ganz echte Liebesgeschichte zwischen Comedy und Drama. Ein Unfall mit Blechschaden ist das Letzte, was die 41-jährige Matty in ihrem ohnehin schon komplizierten Leben noch gebrauchen kann. Ihr Ehemann bekämpft seine Midlifecrisis mit einer wesentlich jüngeren Frau, ihre drei Kinder machen gerade verschiedene Stadien der Pubertät durch, und auch ihr Job in der örtlichen Postfiliale ist alles andere als erfüllend. Eine kleine Beule im LKW des 29jährigen Johnny hat nun für Matty grosse Folgen: Der ungehobelte Trucker entpuppt sich nach einem ersten Streit als Charmeur alter Schule und hat sich vorgenommen, Mattys Herz zu erobern. – Ein Film mit Ecken und Kanten.

Moscow Belgium Melodrama, Belgien 2008, ca. 102 Min. Regie:

Christophe Van Rompaey

Besetzung:

Barbara Sarafian, Jurgen Delnaet u.a.


* Mit Bluewin TV basic für CHF 19.– / Mt. oder Bluewin TV plus für CHF 29.– / Mt. Grundgebühr zzgl. oblig. Urheberrechtsgebühr von CHF 2.25 / Mt. Mindestvertragsdauer 12 Monate. Bluewin TV setzt einen Festnetzanschluss von Swisscom (z.B. analoger Anschluss EconomyLInE CHF 25.25/Mt.) und einen Internetzugang (z.B. DSL start CHF 0.–/Mt.) voraus. ** Grundgebühr für Bluewin TV plus 1 Jahr zum halben Preis für CHF 14.50 / Mt. statt CHF 29.– / Mt. Hancock verfügbar bei Teleclub on Demand ab sofort für CHF 6.–/24 Std. © 2008 Columbia Pictures Industries, Inc. and GH Three LLC. All Rights Reserved.

Fabian und Selina, Basel, 18.12 Uhr

Hancock und 500 weitere Top-Filme mit Bluewin TV.

Unglaubliches. Gemeinsam erleben. Mit Bluewin TV holst du dir über 500 Film-Highlights per Knopfdruck ins Wohnzimmer. Dazu exklusive Live Sport Events und mehr als 120 TV-Sender. Deinen Kabelanschluss benötigst du nicht mehr. So sparst du die Anschlussgebühren, die du in der Regel als Teil der Mietnebenkosten bezahlst. Infos und Anmeldung im Swisscom Shop, im Fachhandel oder unter www.swisscom.ch/tv Top-Filme auf Knopfdruck

ab 3.50* Zum Beispiel:

> Along Came Polly (3.50) > Wanted (6.–) > Made of Honor (6.–)

pro Film

Für alle unter 26: Ein Jahr zum halben Preis**


close-up! | mai 2009

12

NACHWUCHS

Ein Baby stellt ein junges Elternpaar vor ganz neue Herausforderungen; von François Ozon («5x2»). Als Katie (Alexandra Lamy), eine ganz normale junge Frau, und Paco (Sergi Lopez), ein ganz normaler junger Mann, sich begegnen, passiert etwas Magisches und Wunderbares: sie verlieben sich leidenschaftlich ineinander. Auch wenn Katies Tochter (Mélusine Mayance) dem Neuen gegenüber anfangs etwas misstrauisch ist, zieht er doch bald bei den beiden ein. Katies Glück scheint vollkommen, als ihre Liebe mit der Geburt eines knuddeligen, blauäugigen Jungen gekrönt wird. Doch Ricky ist ein aussergewöhnliches Baby, das eine Überraschung für die frisch gebackene Familie parat hat und alle vor neue Aufgaben stellt ...

28.5. Ricky Melodrama, F 2009, ca. 90 Min. Regie:

François Ozon

Besetzung:

Sergi Lopez, Alexandra Lamy u.a.


close-up! | mai 2009

UNDERDOGS

Louise-Michel

up

21.5.

13

Grotesker Filmspass voll schwarzem Humor: Arbeitslose engagieren einen Profikiller, um sich am Ex-Boss zu rächen. Gestern gab's noch Geschenke vom Chef. Jetzt steht die Fabrikhalle leer: die Maschinen wurden nach Asien verschifft und die wackere Frauentruppe verschaukelt. Was tun mit der Abfindung? Louise hebt den Finger: «Das reicht für 'nen Profi – lasst uns den Boss abknallen!» Gesagt, getan. Nur dass Wachmann Michel vom Trailerpark, auf den Louises Wahl fällt, keine Ahnung vom Schiessen hat. – Die Jagd auf den Boss: ein anarchisches Roadmovie mit einem rührend-grotesken Underdog-Duo, der struppigen Louise und dem geschniegelten Michel, das den Globalisierungswahn mit Lachsalven niedermäht.

Louise-Michel Komödie, F 2008, ca. 90 Min. Regie:

Gustave de Kervern, Benoit Delepine

Besetzung:

Benoit Poelvoorde, Yolande Moreau, Albert Dupontel u.a.

20 + 1 CIG. EDITION

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


close-up! | mai 2009

14

Der «Lost»-Erfinder J. J. Abrams verfilmte das jüngste Kapitel der «Star Trek»-Geschichte. Ebenfalls mit dabei ist Ur-Spock Leonard Nimoy. Die Enterprise kehrt zurück – so, wie man das Team um Captain Kirk garantiert noch nicht kennt! Verantwortlich für die neue, aufregende Vision des grössten Weltraumabenteuers aller Zeiten ist Regisseur J. J. Abrams («Mission: Impossible 3»). Mit Hilfe der Drehbuchautoren Roberto Orci und Alex Kurtzman («Transformers») betritt er Welten, die kein Mensch jemals zuvor gesehen hat, und das mit einer neuen und jungen «Star Trek»-Crew, die für jedes noch so grosse Abenteuer bereit ist. Die Filmfiguren um Kirk, Spock, Scotty und Pille sind zwar die gleichen geblieben, doch mit der jungen Darstellerriege um Chris Pine (Kirk), Zachary Quinto (Spock), Simon Pegg (Scotty) und Karl Urban (Pille) legt Abrams bewusst Wert auf einen Generationswechsel. «Star Trek» beschreibt die Anfänge der Enterprise, wie etwa das Zusammenfinden desTeams. Nebst der Entwicklung von Kirk zum Captain der Enterprise wird auch erklärt, was es mit der Erfindung des Enterprise-Beams auf sich hat. Sogar «Star Trek»-Nostalgiker werden nicht enttäuscht. Denn der Ur-Spock Leonard Nimoy ist in einer Gastrolle Teil der Enterprise-Crew. Und mit Eric Bana als Bösewicht hat es die junge Mannschaft mit einem in allen Belangen hinterhältigen Gegenspieler zu tun.

7.5. Star Trek Actionabenteuer, USA 2009 Regie:

J.J. Abrams

Besetzung:

Chris Pine, Zachary Quinto, Simon Pegg, Karl Urban, Leonard Nimoy, Bruce Greenwood, Winona Ryder u.a.

Buch:

Alex Kurtzman, Roberto Orci, nach einer Vorlage von Gene Roddenberry

Kamera:

Daniel Mindel

Musik:

Michael Giacchino


close-up! | mai 2009

up 15

NEUANFANG


close-up! | mai 2009

16

MIDLIFECRISIS

TOLPATSCH

Cliente

Tulpan 28.5.

Nathalie Baye als Singlelady, welche ihren Spass im Leben sucht … und findet. Hübsch und unbeschreiblich verführerisch, allerdings schon im reiferen Alter. Die Liebe wird nicht einfacher, doch auch Singlefrauen wollen Spass und Leidenschaft erleben. Judith (Nathalie Baye) weiss sich zu helfen und findet ihr Vergnügen mit einem Escortboy. Alles läuft bestens, hätte dieser bloss kein eigenes Leben…

Cliente Komödie, F 2008, ca. 104 Min. Buch, Regie:

Josiane Balasko

Besetzung:

Nathalie Baye, Eric Caravaca u.a.

7.5.

Ein Matrose muss zuerst heiraten, bevor er Schafhirte werden darf. Als der Matrose Bulat seinen Militärdienst beendet hat, geht er zur Familie seiner Schwester in die kasachische Steppe, um Schafhirte zu werden. Zu seiner grossen Überraschung wird von ihm verlangt, erst zu heiraten, bevor er seinen Traum verwirklichen kann. Die erste Frau, die er besucht, bezaubert ihn sofort, aber die schüchterne Tulpan findet seine grossen, abstehenden Ohren völlig unakzeptabel. Verzweifelt will Bulat sich erhängen, aber selbst das ist in der baumlosen Weite Kasachstans nicht einfach. So nimmt der tolpatschige junge Mann den Kampf auf: mit seinen Ohren, mit dem wachsenden Unmut seines Schwagers und mit den Schafen, die plötzlich alle auf einmal ihre Lämmer zur Welt bringen.

Tulpan Komödie, D/RU/CH/PL 2008, ca. 100 Min. Regie:

Sergei Dvortsevoy

Besetzung:

Ondas Besikbasov, Samal Esljamova u.a.


JEDER EIN

FUSSBALLDAS

OTOM T E U E N T GROSSE MI CKPOT. JA

EXPERTE.

Machen Sie Ihr Fussballwissen zu Geld. Mit Totogoal, dem spannendsten Toto aller Zeiten. Sagen Sie den Ausgang von 13 Partien richtig voraus (1 = Heimsieg, X = Unentschieden, 2 = Ausw채rtssieg). Und knacken Sie mit dem zus채tzlichen Resultat-Tipp den grossen Jackpot. Jede Woche neu. An Ihrer Lotto-Verkaufsstelle oder via www.totogoal.ch


close-up! | mai 2009

18

monatsprogramm Up 30. April

Up 7. Mai

X-Men Origins: Wolverine (USA/AUS/NZ 2009) Fantasy-Abenteuer von Gavin Hood, mit Hugh Jackman, Ryan Reynolds u.a. (Fox-Warner)

S.34

Up 14. Mai

Cliente

Moscow Belgium

Angels & Demons

(F 2008) Komödie von Josiane Balasko, mit Nathalie Baye und Eric Caravaca u.a. (Pathé Films)

(Belgien 2008) Melodrama von Christophe Van Rompaey, mit Barbara Sarafian, Jurgen Delnaet u.a. (Cineworx)

(USA 2009) Actionthriller von Ron Howard, mit Tom Hanks, Ayelet Zurer, Ewan McGregor u.a. (The Walt Disney Studios Motion Pictures)

S.10

S.16

S.4

Birdwatchers

Parlez-moi de la pluie

Man on Wire

(Italien, Brasilien 2008) Drama von Marco Bechis (Trigon Film)

(F 2008) Melodrama von und mit Agnès Jaoui, mit JeanPierre Bacri, Jamel Debbouze u.a. (Frenetic Films)

(GB 2008) Dokumentarfilm von James Marsh (Rialto Film AG)

Fighting (USA 2009) S.8 Actiondrama von Dito Montiel, mit Channing Tatum, Terrence Howard, Luis Guzman u.a. (UPI) S.10

Beyond Farewell (CH 2009) S.27 Dokumentation von Susanna Hübscher (Frenetic Films)

Star Trek

Three Monkeys

17 Again

Im Sog der Nacht

(USA 2009) Actionabenteuer von J.J. Abrams, mit Chris Pine, Zachary Quinto, Simon Pegg u.a. (UPI)

(Türkei 2008) Drama von Nuri Bilge Ceylan, mit Yavuz Bingol, Hatice Aslan u.a. (Filmcooperative)

(USA 2009) Komödie von Burr Steers, mit Matthew Perry, Zac Efron, Leslie Mann u.a. (Fox-Warner)

(CH/D 2009) Actionkrimi von Markus Welter, mit Nils Althaus, Lena Dörrie, Stipe Erceg u.a. (Präsens-Film AG)

S.14

S.24

S.25 S.29


close-up! | mai 2009

up 19

Mai 2009 supported by

Up 21. Mai

Up 28. Mai

Louise-Michel

Ghosts of Girlfriends Past

(F 2008) Komödie von Gustave de Kervern und Benoit Delepine, mit Benoît Poelvoorde, Yolande Moreau, Albert Dupontel u.a. (Columbus Film AG)

(USA 2009) Liebeskomödie von Mark Waters, mit Matthew McConaughey, Jennifer Garner u.a. (Fox-Warner)

S.13

S.32

Ricky Night at the Museum 2: Battle of the Smithsonian (USA 2009) Fantasy-Komödie von Shawn Levy, mit Ben Stiller, Amy Adams, Owen Wilson u.a. (Fox-Warner)

(F 2009) Melodrama von François Ozon, mit Sergi Lopez, Alexandra Lamy u.a. (Filmcooperative)

S.12

S22

Tulpan (D/RU/CH/PL 2008) Komödie von Sergei Dvortsevoy, mit Ondas Besikbasov und Samal Esljamova u.a. (Filmcooperative)

S.16


close-up! | mai 2009

20

CINÉ-CARD-NIGHT

Sehen Sie das jüngste «Star Trek»-Abenteuer vor allen anderen Trekkies und beamen Sie sich an der Ciné-Card-Night in Galaxien, in die noch nie ein Mensch vorgedrungen ist.

So kommen Sie zu Tickets Datum

Mittwoch, 6. Mai 2009

Zürich

metropol 1 (Edf), Filmstart 21:00 Uhr

Bern

alhambra (Edf), Filmstart 20:30 Uhr

Vorverkauf Der Vorverkauf startet am Dienstag, 21. April 2009 ab 08.00 Uhr unter www.kitag.com, zu den üblichen Öffnungszeiten an allen kitag-Kinokassen oder übers Handy mit kitag mobile.

Basel

capitol 1 (Edf), Filmstart 20:30 Uhr

Apéro

St.Gallen

cinedome 2 (Deutsch), Filmstart 20:30 Uhr

Eine halbe Stunde vor Filmbeginn offerieren wir Ihnen im Foyer ein Cüpli, Bier oder Mineral.

Luzern

maxx 3 (Deutsch), Filmstart 20:30 Uhr

Preis

Tickets sind vergünstigt mit der Ciné-Card erhältlich. In Basel, St. Gallen und Luzern können Tickets auch ohne Ciné-Card bezogen werden.

Ciné-Card-Night supported by


close-up! | mai 2009

up 21

CINE–CARD–NIGHT

Im neusten Actionreisser muss John Connor alias Christian Bale den Widerstand der Menschen gegen Skynet und eine Armee von Terminatoren ausführen. Erleben Sie an der exklusiven Ciné-Card-Night Actionspannung der Superlative. Eine explosive Stimmung, Spass und Spannung pur sind garantiert.

So kommen Sie zu Tickets Datum

Freitag /Samstag, 29./30. Mai 2009

Zürich

abaton a (Edf), Filmstart 23:00 Uhr

Bern

alhambra (Edf), Filmstart 23:00 Uhr

Vorverkauf Der Vorverkauf startet am Dienstag, 12. Mai 2009 ab 08.00 Uhr unter www.kitag.com, zu den üblichen Öffnungszeiten an allen kitag-Kinokassen oder übers Handy mit kitag mobile.

Basel

capitol 1 (Edf), Filmstart 23:00 Uhr

Apéro

St. Gallen

cinedome 2 (Edf), Filmstart 23:00 Uhr

Eine halbe Stunde vor Filmbeginn offerieren wir Ihnen im Foyer ein Cüpli, Bier oder Mineral.

Luzern

maxx 3 (Edf), Filmstart 23:00 Uhr

Preis

Tickets sind vergünstigt mit der Ciné-Card erhältlich. In Basel, St. Gallen und Luzern können Tickets auch ohne Ciné-Card bezogen werden.


close-up! | mai 2009

22

RIESENMUSEUM

Ben Stiller, Amy Adams und Owen Wilson in einem effektgespickten Fortsetzungsabenteuer. Spass und Spannung sind garantiert.


close-up! | mai 2009

up 23

Nach den chaotischen Museumsnächten mit den zum Leben erwachten historischen Figuren muss sich Larry Daley (Ben Stiller) nun von seinen neuen Freunden verabschieden. Alle Ausstellungsstücke müssen der neusten Technik, nämlich virtuellen Hologrammen, weichen und werden ins weltweit grösste Museum, das Smithsonian in Washington, verschickt. Doch nicht einmal 24 Stunden später bekommt Larry einen Anruf von einem seiner ehemaligen Museumsstücke. Cowboy Jedadiah (Owen Wilson) berichtet ihm, dass aus Versehen auch die Tafel von Ahkmenrah, die die Figuren nachts zum Leben erweckt, mit nach Washington geschickt wurde und damit nun das komplette Museum dort in der Nacht kopfsteht. Eilig reist Larry nach Washington, um dem bösen Pharao Kahmunrah (Hank Azaria) und dessen Kumpanen Kaiser Napoleon (Alain Chabat), Al Capone (Jon Bernthal) und Ivan dem Schrecklichen (Christopher Guest) Einhalt zu gebieten. Tatkräftige Unterstützung bei diesem Abenteuer bekommt er von der attraktiven Fliegerpionierin Amelia Earhart (Amy Adams) und seinen alten Freunden wie Präsident Teddy Roosevelt (Robin Williams), die, ebenfalls zum Leben erwacht, mit ihm versuchen, den Tumult in Zaum zu halten…

Night at the Museum 2: Battle of the Smithsonian Actionkomödie, USA 2009 Regie:

Shawn Levy

Besetzung:

Ben Stiller, Amy Adams, Owen Wilson, Robin Williams, Bill Hader, Hank Azaria u.a.

Buch:

Robert Ben Garant, Thomas Lennon

Kamera:

John Schwartzman

Musik:

Alan Silvestri

21.5.


close-up! | mai 2009

24

FAHRERFLUCHT

7.5.

Three Monkeys Türkisches Drama: Ein Chauffeur sitzt für seinen Boss eine Haftstrafe ab. Der türkische Politiker Servet schläft nachts auf einer Landstrasse am Steuer seines Autos ein und überfährt einen Menschen. Statt sich zu der Tat zu bekennen, überredet er seinen Chauffeur Eyüp, die Schuld auf sich zu nehmen. Während Eyüp die neunmonatige Haftstrafe für Servet im Gefängnis absitzt, beginnt dieser ein Verhältnis mit Eyüps Frau. Ihr Sohn Ismail (Ahmet Rifat Sungar) entdeckt die Affäre … Die Familie muss mit den Geheimnissen fertig werden, die plötzlich zu gewaltigen Lügen anwachsen. Doch zunächst verhält sich jeder wie die sprichwörtlichen drei Affen: nichts sehen, nichts hören, nichts sagen.

SPRACHaufenthalte weltweit

Tiefpreis-garantie! Wir garantieren die günstigsten Preise auf dem Schweizer Sprachreise-Markt! PROSPEKTE UND INFOS:

www.boalingua.ch

Three Monkeys Drama, Türkei 2008, ca. 109 Min. Regie:

Nuri Bilge Ceylan

Besetzung:

Yavuz Bingol, Hatice Aslan u.a.


up

close-up! | mai 2009

25

14.5. Der «High School Musical»-Beau Zac Efron in einer erneuten Kinorolle als Teenieschwarm par excellence. Was würden Sie tun, wenn Sie in Ihrem Leben eine zweite Chance erhielten? Mike O’Donnell (Zac Efron), Jahrgang 1989, ist auf dem Basketballplatz seiner Highschool ein Star, wird auf der Tribüne von einem College-Scout beobachtet und hat eine glänzende Karriere vor sich. Er entscheidet sich jedoch, auf all das zu verzichten und sein Leben mit seiner Freundin Scarlett zu teilen, die gerade ein Kind von ihm erwartet. Fast 20 Jahre später hat Mike ganz offensichtlich seine Glanzzeit hinter sich. Seine Ehe mit Scarlett ist gescheitert, er wird auf seinem Arbeitsplatz bei Beförderungen übergangen, seine Kinder im Teenageralter halten ihn für einen Verlierer, und es ist jetzt sogar so weit gekommen, dass er bei seinem besten Freund aus der Highschoolzeit, dem kontaktscheuen Computerfreak und Technomilliardär Ned, übernachten muss. Aber Mike bekommt eine zweite Chance, als er auf wundersame Weise wieder in einen 17-Jährigen zurückverwandelt wird. Unglücklicherweise sieht Mike zwar aus wie ein 17-Jähriger, aber die Ansichten eines über 30-Jährigen gelten in der Schule von 2009 als alles andere als cool. Und indem er versucht, seine besten Jahre zurückzuerobern, riskiert Mike das Beste zu verlieren, was ihm je geschenkt wurde.

17 Again Komödie, USA 2009, ca. 102 Min.

ZWEITE CHANCE

Regie:

Burr Steers

Besetzung:

Matthew Perry, Zac Efron, Leslie Mann u.a.


SPRACHaufenthalte weltweit

Tiefpreis-garantie! Wir garantieren die g端nstigsten Preise auf dem Schweizer Sprachreise-Markt! PROSPEKTE UND INFOS:

www.boalingua.ch

Neu mit Gabriela Ursprung Diesen Samstag um 18.20 Uhr danach st端ndliche Wiederholung


close-up! | mai 2009

BRÜCKENBAUER

Beyond Farewell

up

27

14.5.

Schweizer Dokumentarfilm um Antennen ins Jenseits. Können wir unsere verstorbenen Liebsten im Jenseits kontaktieren? Mit dieser Frage und in der sprachlosen Trauer um den unlängst verlorenen Vater macht sich die Schweizer Dokumentarfilmerin Susanna Hübscher auf den Weg, Türen zu öffnen in eine unbekannte Welt auf der anderen Seite. Angeleitet vom ebenso bodenständigen wie humorvollen schottischen Medium Bill Coller und im ständigen Gespräch mit ihrer Mutter, findet sie eindrückliche Bilder und Töne für die bereichernde Einsicht, dass der Tod lebendiger und beredter ist, als es zunächst den Anschein macht.

Beyond Farewell Dokumentarfilm, CH 2009, ca. 90 Min. Regie:

Susanna Hübscher

Internationale Sprachschulen

Nie mehr Untertitel lesen… Ein Sprachaufenthalt mit EF: Der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft! Gratisflug USA Kanada Intensiv- und Examensk urs ab 12 Wochen Exkl. Taxen

Besuchen Sie unsere Büros in Zürich Bern Luzern Lausanne Genf Lugano.

Gratistelefon 0800 848 808

www.ef.com


Ich bin meine Freundin, die nie als Erste auflegen will

Die Lieblings-Nummern können Mobiltelefonnummern von Orange und Schweizer Festnetztelefonnummern sein. Weitere Informationen finden Sie auf orange.ch/optima

Optima. Rufen Sie Ihre 3 Lieblings-Nummern gratis an.

Internationale Sprachschulen

Nie mehr Untertitel lesen… Ein Sprachaufenthalt mit EF: Der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft!

Besuchen Sie unsere Büros in Zürich Bern Luzern Lausanne Genf Lugano.

Gratistelefon 0800 848 808

Gratisflug USA Kanada Intensiv- und Examensk urs ab 12 Wochen Exkl. Taxen

www.ef.com


close-up! | september 2008

up 29

14.5.

Auf der Flucht: «Bre

akout»-Star Nils A lthaus in einem sp an

ne

nden Actionkrimi. Illusionslos, vom Le ben enttäuscht und abgebrannt will sic Leben nehmen. Doc h der 25jährige Ro h in letzter Sekund ger (Nils Althaus) in e verhindern Lisa (L suchten Selbstmord. seiner Wohnung da ena Dörrie) und ih Zurück, immer noch s r Freund Chris (Stip im Leben und wie fü zeugt, bei einem „t e Erceg) den verr einander bestimm odsicheren“ Coup t, wird Roger von de einzusteigen. Ziel ist nach Plan, doch mit m Pärchen übereine kleine, abgeleg der Anwesenheit de en e Bankfiliale. Am An r Fa milie des Bankdirekt im Affekt und Zorn fang läuft alles ors hatte Chris, der als beabsichtigt, schl Anführer, nicht gere ägt er die couragier der. Geschockt erfa chnet. Mehr te Ehefrau des Bank hren sie in ihrem Ve direktors mit seinem rsteck vom Tod der fen. Im ständigen Ta Gewehr nieEhefrau und wissen umel zwischen Pani sich nur mit brutale k und Euphorie setze ren immer mehr di r Gewalt zu heln Chris, Lisa und Ro e Kontrolle über sic ger ihre Flucht fort h und ihr Tun. «Im Sog der Nacht» und verlieist ein dramatisches, nervenaufreibendes von einem besseren Ro ad Leben in einer Spira movie über drei jung le der Gewalt ende e Menschen, deren t. Ein packendes Re Traum giedebüt von Marku s Welter. Im Sog der Nacht

Actionkrimi, D/CH Regie: Besetzung:

2008

Markus Welter Nils Althaus, Lena Dörrie, Stipe Erceg u.a.

KEIN ZURÜCK!


TICKETINGPARTNER:

Internationale Sprachschulen

Nie mehr M S I Untertitel lesen… L s J SET A D i T e I G r mit EF: D I G Ein Sprachaufenthalt Der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft! UI)

SS, S

YKLA (CHL

) , GER UNÉ

(KITS

Gra

EXKLUSIV FÜR CREDIT SUISSE ACADEMICA-KUNDEN:tisflug USA GEWINNE ���� TICKETS ODER ��� POLYPARTY-VIP-PACKAGES. Kanada www.credit-suisse.com/academica Intensiv- und Examensk urs ab 12 Wochen Exkl. Taxen

Besuchen Sie unsere Büros in Zürich Bern Luzern Lausanne Genf Lugano. SPONSOREN

Gratistelefon 0800 848 808

PATRONAT

MEDIENPARTNER

www.ef.com


mai 2004 close-up! | april 2009

up 31

FILME FÜR JEDEN GESCHMACK

Film

Spannung

Action

Humor

Gefühl

Anspruch

Machart

Upgepunktet

Confessions of a Shopaholic

Charmante Fashion- und Shopping-Komödie.

Der Knochenmann

Genial-lakonischer Kultkrimi aus Österreich.

Der rosarote Panther 2

Steve Martin in einer witzigen Comedy-Fortsetzung.

Die Standesbeamtin

Schweizer Feelgood-Comedy von Micha Lewinsky.

Frost/Nixon

Richard Nixon im Talk-Schlagabtausch.

Gran Torino

Clint Eastwood erneut auf «Dirty Harry»-Kurs.

Knowing

Action- und Sci-Fi-Trip mit Oscarpreisträger Nicolas Cage.

Last Chance Harvey

Emma Thompson und Dustin Hoffman verlieben sich.

Monster vs. Aliens

Sci-Fi- und B-MovieHommage in Animationsform.

The Boat that Rocked

Radiorebellen-Komödie in den Wild Sixties. Genial!

The Duchess

Elegantes Kostümdrama mit Keira Knightley.

The Wrestler

Mickey Rourke als Gladiator des Popzeitalters.

Twilight

Mix aus Teenie-Lovestory und Vampir-Grusical.

Die obige Punkteverteilung erfolgt nicht im Sinne einer objektiven Filmbewertung, sondern vielmehr einer subjektiven Gewichtung zwecks einfacherer monatlicher Filmauswahl.

Geniessen Sie Ihren Abschluss. Denn neue Privilegien erwarten Sie. Neue Perspektiven. Für Sie.

www.credit-suisse.com/youngpeople


close-up! | mai 2009

32

LADIES NIGHt Datum Mittwoch, 20. Mai 2009 Ort, Kino, Filmstart Zürich, corso 1 (Edf), 21.00 Uhr Bern, gotthard (Edf), 20.30 Uhr Basel, rex 2 (Edf), 20.30 Uhr St. Gallen, scala 1 (Edf), 20.30 Uhr Luzern, capitol 1 (Edf), 20.30 Uhr Vorverkauf Ab Donnerstag, 30. April 2009, unter www.kitag.com, zu den üblichen Öffnungszeiten an allen kitag-Kinokassen oder übers Handy mit kitag mobile. Tickets Tickets sind vergünstigt mit der Ciné-Card für CHF 13.– (Zürich, Bern), CHF 12.– (Basel, St. Gallen, Luzern) oder zu regulären Preisen erhältlich. Apéro Eine halbe Stunde vor Filmbeginn offerieren wir Ihnen im Foyer einen Xprützte Wiisse oder ein Mineral.


close-up! | mai 2009

up 33

EX-FREUNDINNEN

28.5.

Hollywood-Komödie mit Matthew McConaughey, Jennifer Garner und Altstar Michael Douglas. Dem Junggesellen Connor spielt das Leben verrückt. So erscheinen ihm an der Hochzeit seines jüngeren Bruders Schatten seiner eigenen Vergangenheit, notabene keine realen Menschen, sondern vielmehr Geister, die ihn durch seine vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Frauengeschichten führen. Dadurch soll Connor lernen, die wahre Liebe zu finden. «Ghosts of Girlfriends Past» passt wunderbar ins Oeuvre des Regisseurs Mark Waters, der sich in diesem Genre besonders wohl fühlt. Matthew McConaughey und Jennifer Garner sind ideal besetzt.

Ghosts of Girlfriends Past Komödie, USA 2009 Regie:

Mark Waters

Besetzung:

Matthew McConaughey, Jennifer Garner, Michael Douglas u.a.


close-up! | mai 2009

34

HERKUNFT


close-up! | mai 2009

up 35

Das jüngste «X-Men»-Spektakel erzählt die Vorgeschichte Logans mit Augenmerk auf seine mysteriöse Vergangenheit. Im Mittelpunkt dieser Spin-off-Produktion stehen Logan alias Wolverine (alias Hugh Jackman) und seine komplexe Beziehung zu Victor Creed (Liev Schreiber) und dem ominösen Weapon-X-Programm. Der Zuschauer erfährt, wer Wolverine wirklich ist. Woher kommen seine Klingen, sein Adamantium-Skelett und seine Selbstheilungskräfte? Was hat seine Persönlichkeit geprägt? Was steckt hinter seinem inneren Konflikt und seiner Rache?

Der beliebteste der X-Men-Charaktere zeigt auch seine emotionale Seite und seine Tiefe und wird erneut in spektakuläre Ereignisse voller Action, Spannung und Überraschungen verwickelt. Regie führt der «Tsotsi»-Macher Gavin Hood, und das Drehbuch stammt von «Troy»-Autor David Benioff. Aber klar: «X-Men»-Fans interessieren sich insbesondere für den Frauenschwarm Hugh Jackman, der Wolverine zu einem grandiosen Kino-Comeback verhilft.

X-Men Origins: Wolverine Fantasy-Abenteuer, USA/AUS/NZ 2009

30.4.

Regie:

Gavin Hood

Besetzung:

Hugh Jackman, Ryan Reynolds, Liev Schreiber, Dominic MOnaghan u.a.

Buch:

David Benioff

Kamera:

Donald McAlpine

Musik:

Harry Gregson-Williams


36

vor ! UP

close-up! | mai 2009

up

NO. 140 JUNI 2009

No. 139 Mai 2009 www.close-up.ch

No. 140 Juni 2009 www.close-up.ch

Terminator: Salvation Erlösung

A NGELS & D EMONS S TAR T REK X-M EN O RIGINS : W OLVERINE

Ice Age 3: Dawn of the Dinosaurs

6

Dinos ahoi!

12

Robo-Action

22

Robo-Action

up Christian Bale Actionstar?

34

7

Auflage 180’000 Ex. 160’163 Ex. (WEMF-beglaubigt) Erscheinungsweise 12 x jährlich

Hannah Montana: The Movie Teen-Idol

Die Juni-Ausgabe erscheint am 20. Mai 2009

Herkunft

Terroristenjäger?

Transformers: Revenge of the Fallen Erlösung

4

14

up T OM H ANKS

Dinos ahoi!

T ERMINATOR I CE A GE 3 T RANSFORMERS

Illuminati

Neuanfang

Änderungen vorbehalten

Illustration: Cla Gleiser – www.gleiser.ch

SMS-Wettbewerb: Wie heisst dieser Film?

Herausgeberin Teleclub AG Löwenstrasse 11 Postfach 8021 Zürich Tel. 044 225 25 25 Fax 044 225 25 00 info@close-up.ch www.close-up.ch Redaktionsleitung Mohan Mani Redaktionsadresse «close-up!» c/o Teleclub AG Postfach 8021 Zürich Adressänderungen info@close-up.ch Ciné-Card Infos www.kitag.com Anzeigen eleven productions gmbh Simona Schorno Länggstrasse 21 8308 Illnau ZH Telefon: 052 347 25 25 info@eleven-productions.ch Konzept/Layout atelier heinzelmann ASW 8400 Winterthur Dimitri Frangiadakis Dominik Rinderer Leticia Rojas Fabian Wälchli Eveline Albrecht Ilona Würgler Druck Ringier Print Zofingen AG Brühlstrasse 5 4800 Zofingen

A «Ducktales» B «Ente gut, alles gut» C «Star Trek» Besuchen Sie die Stadt der Engel und entdecken Sie Original-Drehorte des Films «Illuminati – Angels & Demons». Unter den richtigen Antworten wird ein Städtereise-Gutschein für Rom im Wert von CHF 800.– von travel.ch sowie für Ihre eigenen Filmaufnahmen eine Sanyo Digital Movie Camera im Wert von CHF 400.– von kitag verlost. SMS-Wettbewerb: Senden Sie eine SMS mit dem Text CUP (steht für «close-up!») gefolgt vom richtigen Antwortbuchstaben, Name und Adresse an die Zielnummer 963 (Preis: 40 Rp./SMS). Also zum Beispiel: CUP A Vanessa Muster, Musterstrasse 33, 8021 Zürich. Oder senden Sie eine Postkarte mit dem richtigen Antwortbuchstaben und Ihrer Adresse an Teleclub AG, close-up!, Postfach, 8021 Zürich. Teilnahmeschluss: 15. Mai 2009. Die GewinnerInnen werden direkt benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nachdruck und Reproduktion, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers und nur mit Quellenangabe gestattet. Für unverlangt eingesandtes Bild- und Textmaterial kann die Redaktion keine Verantwortung übernehmen.


das beste kinofernsehen!

360

N

TRAHLUNGE

TV-ERSTAUSS

IM JAHR!

TM & © 2009 LUCASFILM LTD. ALL RIGHTS RESERVED. USED UNDER AUTHORIZATION.

Internationale Sprachschulen

Nie mehr Untertitel lesen… Ein Sprachaufenthalt mit EF: Der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft! Mit Teleclub erleben Sie die grössten Leinwandhelden und die besten Kinoblockbuster zum ersten Mal im Fernsehen, dazu die angesagtesten Serienhits, ein einzigartiges Familienfernsehen und ein exklusives Live-Sportangebot mit Eishockey, Fussball und Motorsport – alles ohne störende Werbeunterbrechung und in bester Bild- und Tonqualität. Teleclub ist digital empfangbar im Kabelnetz und über Bluewin TV. Jetzt abonnieren und live mitfiebern: 044 947 87 87 www.teleclub.ch oder im handel Besuchen Sie unsere Büros in Zürich Bern Luzern Lausanne Genf Lugano.

Gratistelefon 0800 848 808

Gratisflug USA Kanada Intensiv- und Examensk urs ab 12 Wochen Exkl. Taxen

www.ef.com


ciné-card: Der einfachste und bequemste Weg ins Kino.

Ihre Vorteile als Ciné-Card-Inhaber/in:

Internationale Sprachschulen Mit der Ciné-Card täglich profitieren

 Täglich günstiger ins Kino

 Sitzplatzgenaue Online-Buchung Einfach und übersichtlich im Internet

 Ciné-Card-Night / Ladies Night Nie mehr Untertitel lesen… Einmal im Monat eine Vorpremiere inklusive Apéro erleben

Ein  Sprachaufenthalt Priority-Club mit EF: Der Vom Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft! attraktiven Bonussystem profi tieren

 print@home Tickets, Kinogutscheine und Ciné-CardLadegutscheine bequem zu Hause ausdrucken

 kitag mobile Tickets direkt übers Handy buchen

 Überraschungsfilm Jeden 1. Mittwochabend im Monat einen kommenden Blockbuster sehen

 Newsletter Über News, Vorpremieren und Kinohighlights informiert werden Gratisflug

Die Ciné-Card kann an allen kitag-Kinokassen oder unter bezogen werden. Besuchen Sie unsere Büros inwww.kitag.com Zürich Bern Luzern Lausanne Genf Lugano.

Gratistelefon 0800 848 808

USA Kanada Intensiv- und Examensk urs ab 12 Wochen Exkl. Taxen

www.ef.com


close-up! Mai 2009