Page 1

843747

Ihre Wochenzeitung fĂźr Durlach und Umgebung I 30.480 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Sonntag, 12. Juni 2011

DAS MILCHHĂ„USLE I SEITE 6

Die grĂźn-rote Landesregierung mĂśchte den freiwilligen Polizeidienst abschaffen. Dies fĂźhrt in Karlsruhe und der Region zu einigen Diskussionen.

Âť KSC-Kader nimmt langsam Formen an. Âť ASV Durlach hat einen neuen Trainer. Âť BG Karlsruhe stellt neuen Headcoach vor. Âť Badener Greifs wollen zweiten Saisonsieg einfahren.

Am Donnerstag, 9. Juni, fand nach 70 Jahren DornrÜschenschlaf die ErÜffnung des Milchhäusles auf dem Gutshof in Hohenwettersbach statt.

Âť www.boulevard-baden.de

FOTO I PASCAL SCHĂœTT

SPORT I SEITE 15

FOTO I BB

AKTUELL I SEITE 2

Âť AusfĂźhrliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Âť www.boulevard-baden.de

BOULEVARD BADEN VIDEO

Karlsruhe sucht das Supermodel neun SchĂśnheiten ausgewählt werden, die dann am 24. September das Finale bestreiten. Eine zehnte Kandidatin wird im Vorfeld per Wahl ermittelt. Neben einer natĂźrlichen Ausstrahlung sollten die kĂźnftigen Supermodels mindestens 15 Jahre alt sein und die 1,70 Meter KĂśrpergrĂśĂ&#x;e nicht unterschreiten. Die KonfektionsgrĂśĂ&#x;e sollte zwischen 34 und 38 liegen. Passt alles zusammen, kann die Bewerbung fĂźr das Baden-WĂźrttemberg-Finale 2011 abgeschickt werden. „Die Models sollten glaubwĂźrdig Mode präsentieren kĂśnnen. Entsprechend zählen Untergewicht und kĂźnstliche wann den Baden-WĂźrttemberg- Wie bereits in den vergangenen Bräune nicht zu den gewĂźnschEntscheid des Supermodels Jahren findet das Supermodels ten Attributen“, so Agentur-InContests und jetzt startet sie Contest Baden WĂźrttemberg Fi- haberin VĂŠronique Kern. richtig durch: ab kommender nale im Renaissance Hotel Karls- Bewerbung mit Lebenslauf, PorWoche ist sie bei einer internati- ruhe statt. Zuvor ist das Karstadt trät- und GanzkĂśrperfoto unter onal anerkannten Agentur in Warenhaus in Karlsruhe Schau- dem Stichwort „ModelContest“ Paris unter Vertrag. platz eines Castings, bei dem an mmueller@roeser-presse.de. FOTO I MON

Karlsruhe (mm). Einmal wie Jana Beller, der Siegerin von Germany‘s Next Top Model, auf dem Laufsteg wandeln und im Rampenlicht stehen – welches Mädchen träumt nicht davon? Die international renommierte

Agentur „Supermodels Connect“ und Boulevard Baden helfen, diesen Traum wahr werden zu lassen. Im vergangenen Jahr ging dieser Traum fĂźr Felicia Gambietz aus Stutensee in ErfĂźllung. Sie ge-

Nr. 24, 14. Jahrgang

FOTO I MILCHHĂ„USLE

844606

Impressionen vom diesjährigen Hoepfner Burgfest gibt es online in den Galerien unter www.boulevard-baden.de.

Wir wollen euren Abifilm! Region (mes). Die PrĂźfungen sind schon eine Weile her und auch das MĂźndliche Abitur ist endlich vorbei. In den vergangen Tagen fand an vielen Schulen der Abiball statt. GroĂ&#x;es Highlight war oftmals der Abifilm. Anekdoten aus den vergangenen Jahren oder Lehrer-Parodien bringen da nicht nur Insider zum Lachen. Warum das Meisterwerk also nicht einem grĂśĂ&#x;eren Publikum präsentieren? Die Boulevard Baden-Redaktion mĂśchte euren Videos eine grĂśĂ&#x;ere Plattform bieten. Interesse? Schreibt uns einfach per E-Mail an redaktion@roeser-presse.de. Âť www.boulevard-baden.de

836613

           

   

           

           

 

845260

T§'x b§|x£'t¥x

mXageh‘ Y‰e gXcc\V[^hafg

â&#x20AC;&#x2122;29 ?):+0-5 =5, 9-:<)=92-9-5 09- ?-9<>633-5 $92-5<<-772+042< %69/.)3< =5, !647-<-5@8

!&//*$)6#1$)& "+1 .33&-5.01.0(&â&#x20AC;&#x2122; -<@< 2:< ,2- *-:<- (-2< :2+0 /-1 /-5 #6<<-5 25 09-5 ?-9<>633-5 &-772+0-5 @= ?-09-58 "2-*-9 >69:69/32+0 ?):+0-5 )3: <-=-9 @= 9-:<)=92-9-58 /0&$)&- *& ,*3 4-1â&#x20AC;&#x2122;

fâ &#x201E;ÂŁwx§x§~tâ&#x20AC;&#x153;y {â &#x201E;v{â&#x20AC;šx§'|zx§ b§|xÂŁ''xÂĽÂĽ|v{x !?7 1C<73EM7C7C 01J7C KM1BB7C 1OK 57B 7KM1C5 7?C7K O:@2O:7JK 57J 01J7C 57J %CKEAQ7CS 57J -/+&, %B> OC5 "RGEJM -PJ@7J &$ ,3 &(0 40$+)5+04.* &(1 !/.&(06(0-"4)1 #("4)30"*3%

T§'x b§|xÂŁ'tÂĄx Z¢u[ĂŻ mxÂŁ'§â&#x20AC;&#x153;¢ yø§ gxÂĽÂĽ|v{~â&#x20AC;&#x153;£¤' *J?CMSKMJH ; I &1JAKJO=7 <7<7CP37J 1AM7B #%! " $732O57 -7A 3-2+ / .+ â&#x20AC;&#x2122;) -*1 , -7A 3-2+ / 1( 2) 3()::COC<KS7?M7C4 â&#x20AC;&#x2122;E 9 #+ D 9 F8 .=J I ,1 D 9FN .=J

â&#x20AC;&#x2122;035? %B/ C9<<&?30,= #9<?36,7?* 73)1? 63? %7+,<,7 "%(%??2Â?4?397,7 496(373,<(%<;

844647

845056

* -â&#x20AC;&#x2122;-($+7."*&-# ) ! #  #$(" %â&#x20AC;&#x2122;#!

D6 ?

/E5 ::3A

0

< +83 !38 E<A 58<23 1A=:EC3< / E F < 3 9 @ / â&#x20AC;&#x2122; ,=>7 8A3<4 %/;;3@7)@3

&(&-4"&0 !-- ."*,*!$ %.03 5. /!0+&- -*#)31 +.13&3â&#x20AC;&#x2122;

!9 . < :D;DD . AD;DD $1< B7+ #% 8;@D . :-;DD $1<


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

I Freiwilliger Polizeidienst: Diskussionen um Abschaffung und Erhalt

Warum so etwas Bewährtes aufgeben?

817078

ANGEDACHT

I Von Tanja Rastätter

Norbert Schwarzer, Landesfachsprecher FPD der DPoLG, bei einem Einsatz und beim Schießtraining. (Literaturtipp zum Thema: Der Freiwillige Polizeidienst in Baden-Württemberg, Marcus Ehm) werden können“, sagt Norbert unterstützen“, sagt Thomas BauSchwarzer, Landesfachsprecher mann, Freiwilliger Polizist und beim Freiwilligen Polizeidienst hauptberuflich Niederlassungs(DPolG). leiter bei einer Zeitarbeitsfirma. Innenminister Reinhold Gall Freiwillige unterstützen sagt: „Das ehrenamtliche Engahauptberufliche Polizisten gement ist zwar grundsätzlich lobenswert. Aber der Freiwillige „Wir sind immer mit einem Polizeidienst ist nicht mehr zeithauptamtlichen Polizisten im gemäß, denn diesen Kräften fehlt Einsatz und sehen uns nicht als die nötige Qualifikation.“ So finsolche, sondern möchten diese den keine weiteren Auswahl-

Auf die Plätze, fertig... „Bei rot stehen, bei grün gehen“ oder „Erst stehen, dann sehen, dann gehen, wenn die Straße frei ist“ – das lernen die Kinder bei der Verkehrserziehung. In der Regel halten sich auch die Erwachsenen daran.

damm bin ich es beispielsweise gewohnt, dass ich es nicht schaffe, die Straßenseite zu wechseln während es grün ist. Aber von Karlsruhe? Naja, vielleicht versteht sich die Stadt als Großstadt und passt sich mit den Schaltungen an? I Ein Kommentar von Oder kann es sein, dass ich Tanja Rastätter vielleicht selbst etwas tun muss – zum Beispiel üben Ich versuche es zumindest oder trainieren – dass es ich und halte mich immer daran, künftig in der vorgegebenen wenn Kinder ebenfalls an der Zeit packe? Das wäre dann Ampel stehen. Und wenn die ein körperlicher Ansporn. Ampel grün anzeigt, laufe ich Und die Zeit, in der ich 50los. Nur bei manchen Am- und 100-Meter-Läufe absolpeln, wie etwa der Ampel am viert habe, ist schon etwas Mendelsohnplatz, schaffe ich her. Bislang habe ich alleres nie, während der Grünpha- dings noch nicht die Zeit gese auf der anderen Seite anzu- stoppt, die man zum Überquekommen. Dabei verschlafe ich ren der Straße benötigt. Das den Start nicht. Bin ich so viel hatte ich kürzlich in einem langsamer als der durch- Film gesehen. Vielleicht maschnittlich schnelle Fußgän- che ich es am Pfingstmontag, ger? Oder ist die Schaltung da ist ja Feiertag und ich hätte einfach zu kurz eingestellt? Zeit. Bleibt nur zu hoffen, Was machen dann erst die Se- dass die Uhren an Feiertagen nioren oder körperlich einge- nicht anders ticken. Sonst schränkten Menschen wenn wäre ja mein Untersuchungssie zu Fuß unterwegs sind? ergebnis verfälscht. Ich kenne kurz getaktete Am- Also, vielleicht sehen Sie mich pelschaltungen von Groß- ja an einer der großen Kreustädten wie Berlin, München zungen in Karlsruhe. Jetzt wisoder Hamburg. Auf dem Ku- sen Sie ja, was ich da tue.

lehrgänge mehr statt. Insgesamt sollen mittelfristig 1 000 hauptamtliche Polizisten eingestellt werden. „Nur mit welchem Geld, das wurde bisher noch nicht gesagt. Freiwillige Polizisten bekommen lediglich eine Aufwandsentschädigung von sieben Euro pro Stunde“, so Schwarzer im Gespräch mit Boulevard Baden. „Wir verstehen auch nicht, warum man et-

Die Energiewende ist beschlossen. Der Trend geht zu erneuerbaren Energien und zum bewussten Umgang mit Energie. Heute feiern Christen Pfingsten. Wir feiern, dass Gottes Geist wirkt in dieser Welt, wir feiern, dass er Menschen zu Weisheit, Einsicht, innerer Stärke, Erkenntnis, Frömmigkeit und Gottesfurcht führt, ohne Rücksicht auf Konfession und Religion und kulturelle Prägung. Die Kraft, die Menschen das Angesicht der Erde positiv verwandeln lässt, die Menschen Visionen einer besseren Zukunft schenkt und sie an das Gute glauben lässt, hat ihren Ursprung in Gott. Das Pfingstfest lädt uns ein auf den Geist Gottes zu vertrauen. Seien wir weise, einsichtig, stark, fromm und gottesfürchtig, achten wir auf jeden guten Rat, den wir erhalten, suchen wir Erkenntnis und nehmen wir uns Zeit für das Gebet um das Wirken des Geistes Gottes. Ich bin fest überzeugt: Gottes Geist kann uns und alle Menschen motivieren, inspirieren und erneuern. FOTO I BB

was so Bewährtes wie den FPD aufgeben möchte.“ Hildegard Gerecke, die seit 1990 das Polizeipräsidium Karlsruhe leitet, wird sich für den Erhalt des FPD einsetzen: „Die Angehörigen des Freiwilligen Polizeidienstes sind wertvolle Mitarbeiter, die die hauptamtlichen Kollegen nicht ersetzen, aber unterstützen können. Gerade an Wochenenden, wenn uns viele Veranstaltungen parallel fordern, sind wir froh, dass wir eine große Zahl an Freiwilligen haben.“ Und Joachim Lautensack, Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), der für Personalangelegenheiten zuständig ist, wird sich bald mit dem Innenminister treffen: „Man sollte dankbar sein über die Personalverstärkung des FPD bei Großveranstaltungen wie dem Peter- und Paul-Fest oder der Kraichgau Challenge. Die Freiwilligen arbeiten zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Stellen an denen hauptberufliche Polizisten nicht arbeiten können oder möchten. Aber man darf sie eben auch nicht als echten Personalersatz missbrauchen.“

Hans-Jörg Krieg, Pfarrer der katholischen Hochschulgemeinde Karlsruhe

Hoffmann: „KMK ist mehr als Messe“ rend die Zahl der Veranstaltungen 2010 mit 301 annähernd konstant geblieben ist, sind die Zahlen von Messen, Kongressen und Besuchern gestiegen. Gleich geblieben im Vorjahrvergleich sind die Kosten für Miete und Gebäudemanagement, die sich zusammen auf 9,8 Millionen Euro summierten. „Wir werden in den nächsten Jahren weiterhin stark unter den strukturellen Gegebenheiten leiden“, sagt KMK-Geschäftsführer Klaus Hoffmann. Aber er betont: KMK-Geschäftsjahr 2010: Die Umsatz- und Besucherzahlen sind ge- „Die KMK ist mehr als nur Messtiegen, der Jahresfehlbetrag ist nur leicht gesunken. se. Die KMK ist auch für den Tourismus in Karlsruhe zuständig.“ Karlsruhe. Die Karlsruher Messe- bilisieren. Sie sorgt für 1 800 di- Er verweist dabei auf die 18 Pround Kongress GmbH (KMK) hat rekte und indirekte Arbeitsplätze: zent Zuwachs bei den Übernachdiese Woche in ihrer Bilanzpresse- Messen schaffen einen Mehrwert tungen, die auf knapp 950 000 konferenz die Kennzahlen des Ge- für Karlsruhe“, sagt Margret Mer- gestiegen sind. Mit dieser Zahl schäftsjahres 2010 präsentiert: gen, Erste Bürgermeisterin der läge Karlsruhe weit vor Stuttgart. Der Jahresumsatz ist um acht Pro- Stadt Karlsruhe und Aufsichtsrat- Der gesamte „Ausgabeimpuls“ zent auf 18,1 Millionen Euro, die betrage 95 Millionen Euro. Umschlagshäufigkeit von acht auf KMK-Geschäftsführerin Britta Wirtz blickt zuversichtlich in die neun Prozent gestiegen. Der JahZukunft und sagt: „Ich habe zwar resfehlbetrag beträgt 12,4 Milliokeine Glaskugeln dabei, aber wir nen Euro und ist damit um 200 000 781832 wissen ja, was im zweiten HalbEuro gesunken. schefin der KMK. „Die Strategie jahr stattfinden wird.“ Sie stellt der KMK ist richtig, mehr zu sein einige der kommenden VeranstalI Von Tanja Rastätter als jemand, der nur Hallen anbie- tungen aus den Bereichen Messe „Die KMK ist für Karlsruhe ein tet.“ und Kongresse vor und sagt: „Wir wichtiger Faktor um den Wirt- Mit einem Fact-Sheet informierte wollen den Standort insgesamt schaftsstandort Karlsruhe zu sta- die KMK über ihre Zahlen: Wäh- nach vorne bringen.“ FOTO I NIKOLAJ

Seit fast fünfzig Jahren gibt es den FPD, bei dem Menschen aus allen Bevölkerungsschichten aktiv sind, schon in Baden-Württemberg. Karlsruhe hat vor Mannheim die meisten Freiwilligen in Baden-Württemberg, Stuttgart vergleichsweise wenige. Ob es daran liegt, dass das Thema für die Landesregierung nicht so wichtig ist? „Jeder der Freiwilligen bringt Erfahrung aus seinem Berufsleben und die notwendige Flexibilität mit, damit Engpässe vermieden

FOTO I BB

FOTO I BB

Karlsruhe. Der Koalitionsvertrag der grün-roten Landesregierung sieht vor, den Freiwilligen Polizeidienst (FPD) in Baden-Württemberg mittelfristig abzuschaffen. Dieser Plan gefällt einzelnen wie Rüdiger Seidenspinner, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Er sorgt aber auch für viel Unruhe. Nicht nur bei den 155 freiwilligen Polizisten im Landkreis, sondern auch bei der Polizeipräsidentin oder dem Landesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft.

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

Achter Weltblutspendertag Region (bb). Am 14. Juni findet zum achten Mal der Weltblutspendertag statt. Die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) informieren an diesem Tag bundesweit auf vielen Terminen zu allen Fragen rund um das Thema Blutspenden und bieten auch gleich die Gelegenheit dazu. Der Weltblutspendertag findet seit 2004 traditionell am 14. Juni statt und soll die Wichtigkeit der freiwilligen und unentgeltlichen Spenden ins Bewusstsein rufen. Der Tag findet zu Ehren von Karl

Landsteiner am 14. Juni, seinem Geburtstag, statt. Landsteiner bekam 1930 den Nobelpreis für Medizin, weil er das AB0-System der Blutgruppen entdeckte. Zudem erkannte er, dass eine Bluttransfusion zwischen Menschen mit der gleichen Blutgruppe keine Zerstörung der Blutzellen zur Folge hat. Weitere Informationen über den Weltblutspendertag, detaillierte Auskünfte zur Blutspende sowie zu den aktuellen Blutspendeterminen gibt es im Internet unter www.drk-blutspende.de.

798171

844719

t¥‡«¡•ƒ ¶ÿ§‹'£¤

781832

l•‡ fifl£¤ …„¥' ufl£¤¥fi qn_pecj D cpb‘ccpcl

-,+#&$’(

)%* !"!,,

’<, +/3 $84*<0; ".8+8 &’.1 ’<9 <39+8+2 3/).; >+89).8+/(<3-96,1/).;/-+3 %48;/2+3;7

¢'· ¥'fi·£¤‹'¥ú‹'£¤ qflfifi¶¡§J PTL h•fi' !/1; 3/).; ,=8 0;/439’3-+(4;+7 #+/3+ 466+18’(’;;/+8<3- 25-1/).7 844046

763747

844603

755949


  



"057 %-â&#x20AC;&#x2122;4,â&#x20AC;&#x2122; %4-549+â&#x20AC;&#x2122; 3 â&#x20AC;&#x2122;1))/â&#x20AC;&#x2122;7 !0/7%* &,5 #%.57%* 2: ( 8: $+4 842209




4 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

I Forscher am Institut für Transurane nehmen nukleares Beweismaterial ganz genau unter die Lupe

„Die Arbeit hat schon etwas von CSI“, schmunzelt Laborleiter Klaus Mayer. „Allerdings lösen wir unsere Fälle nicht in 45 Minuten.“ Kein Wunder, denn die Analyse des nuklearen Beweismaterials ist umfangreich und aufwändig. „Wir haben rund 20 Jahre Forschungsund Entwicklungsarbeit hinter uns, um die Technik und die Analysemethoden so weit zu bringen“, sagt Mayer. Heute ist man in den meisten Fällen dazu in der Lage, den „Herstellungsort“ von Nuklearmaterial genau zu bestimmen

FOTO I AM/PIXELIO

Breakdancen, was der Körper hergibt

Beim Breakdancen ist voller Körpereinsatz gefragt. Zuschauer werden auch in Ettlingen allerhand Höchstleistungen zu sehen bekommen. Ettlingen (bif). Graffiti und Breakdance stehen in der kommenden Woche in Ettlingen bei den Jugendkulturtagen, die von der Jugendpflege des Landratsamts Karlsruhe mit präsentiert werden, im Vordergrund. Richtig zur Sache geht es dann am Samstag, 18. Juni, bei der Breakdance Europameisterschaft, bei der Spitzen-Breakdancer spektakuläre Akrobatik zeigen. Das Jugendhaus Specht bietet diverse Workshops an. Am Mittwoch, 15. Juni, gibt es von 14 bis 17 Uhr einen DJ Workshop „Technik“ sowie einen Graffiti Workshop für Anfänger. Am Donnerstag, 16. Juni, heißt es Spraydosen in die Hand. Beim Graffiti Contest von 14 bis 18 Uhr

kann jeder Teilnehmer fünf Meter Wandfläche mit zehn Dosen besprühen. Internationale Größen der Breakdance-Szene leiten am 16. Juni von 17.30 bis 18.30 Uhr und von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr Workshops im Jugendhaus: Breakdance Workshop eins unterrichtet die Spanierin Movie One, Workshop zwei Skim aus Südkorea. Mitmachen kann man für fünf Euro. Anmeldungen sind nach Angaben des Jugendhauses auch noch kurzfristig möglich unter Telefon 07243 47 04. Für die „Evolution Europe“, die Breakdance Europameisterschaft, wird am Freitag, 17. Juni, um 20 Uhr im Jugendhaus Specht eine Warm-Up-Party veranstaltet, zu der Jugendliche ab 14 Jahren eingeladen sind. Das Beste aus

Funk, Breaks & Old School gibt es für fünf Euro Eintritt. Am Samstag, 18. Juni, heißt es dann von 14 Uhr bis Mitternacht rund um die Stadthalle Breakdancen, was der Körper hergibt. Dabei geht es in Ettlingen um die offizielle Qualifikation für das Weltfinale des B-Boy-Verbands in New York. 32 Gruppen aus Russland, der Ukraine, Frankreich, Schweden, den Niederlanden und der Schweiz kommen zum Wettstreit. Um 14 Uhr geht es draußen los mit Live Graffiti vom Team Combo and Friends. Von 18 Uhr bis Mitternacht treten in der Stadthalle in wahren Tanzund Arkobatikschlachten, dem sogenannten „8 vs. 8 Battle“, Breakdancer in Gruppen gegeneinander an. Die aus bis zu acht Personen bestehenden Gruppen fordern sich gegenseitig heraus. „Die Gruppen reagieren aufeinander“, sagt Uwe Buchholz vom Verein Farbschall, der die Veranstaltung mit organisiert. „Das ist schon faszinierend.“ Beim Wettkampf kommt es aber nicht nur auf spektakuläre Akrobatik an. „Die Jury legt auch viel Wert auf Technik“, so Buchholz. Mit dabei sind auch der Niederländische Hip-Hop Veteran Mista Sweet, DJ UraGun aus Italien und Gregory Santana aus Saarbrücken. Der Eintritt kostet 15 Euro. Weitere Infos unter www.farbschall.com

Johann-StraußOrchester

Ganz viel Charme

Auch bei der zweiten Business Afterwork waren die Wettervoraussetzungen nicht optimal. Dennoch erlebten 200 Gäste eine charmante Afterwork. Im Mittelpunkt standen die Business Partner, wie die Baugenossenschaft Familienheim, Michael Veiga oder Paul Bosmediano. Michael Veiga präsentierte dabei das neue Projekt Catloft im Citypark, das gerade in aller Munde ist. Paul Bosmediano erklärte Tendenzen an der Börse und wird darüber auch in der aktuellen Ausgabe des PIXX Magazin berichten, das am 17. Juni erscheint. Dazu kamen kurzweilige Elemente wie die SegWay Flitzer von City Seg, die von Jürgen Reiss den ganzen Abend ins „Spiel“

Karlsruhe (bb). Einen musikalischer Liebesreigen aus der Welt der Operette mit Werken von Johann Strauß, Franz Lehár, Emerich Kálmán, Carl Millöcker und anderen gibt es am Samstag, 18. Juni, 19.30 Uhr, im Opernhaus des Badischen Staatstheaters. Es spielt das Johann-Strauß-Orchester aus Wiesbaden unter der musikalischen Leitung von Herbert Siebert. Claudia Grundmann (Sopran) und Armin Kolarczyk (Bariton) sind die Solisten.

845003

Maßgeblich für die Preiserhöhungen waren die Energiekosten, die im Vergleich zum Vorjahr um 9,5 Prozent gestiegen sind. Die Kraftstoffe sind im Mai 11,4 Prozent teurer gewesen als ein Jahr zuvor, Strom um 7,6 Prozent und leichtes Heizöl um 17,4 Prozent. Deutliche Preissteigerungen gab es aber auch bei Nahrungsmitteln und alkoholfreien Getränken. Hier stiegen die Preise um durchschnittlich 2,7 beziehungsweise 7,1 Prozent. Vor allem für Speisefette und Speiseöle müssen Verbraucher nun erheblich mehr zahlen. Butter kostete im Mai 28,2

Iffezheim (bb). Mit einem Wettumsatzplus von 8,22 Prozent pro Rennen gegenüber dem Jahr 2009 hat das erste FrühjahrsMeeting unter der Regie von Baden Racing abgeschlossen. In den 53 Rennen wurden im Durchschnitt 71 377,14 Euro gewettet. Die Rennwoche zog auch Prominente wie Günther Netzer an. Hier auf dem Foto mit Künstlerin Maria Figiel sowie Reinhard Hoffmann, Berater von Baden Racing und Andreas Jacobs, Mehrheitsgesellschafter bei Baden Racing (von links nach rechts).

Ausgeschlachtet am 26. Juni Mini-Fahrrad entlarvt Dieb Karlsruhe (bb/tra). Nach dem Erfolg der zwei vergangenen Jahre öffnet der Kreativpark Alter Schlachthof am Sonntag, 26. Juni, von 11 bis 18 Uhr wieder die Türen seiner Einrichtungen und lädt zu einem Entdeckungsspaziergang ein. Dabei können die Besucher sehen, wo filigrane Porzellanobjekte entstehen, kunstvoll Eisen geschmiedet wird, Klaviere restauriert werden, Steinskulpturen zu entdecken sind, luftige Stoffkreationen und Möbel entworfen oder köstliche Kaffeebohnen geröstet werden. Aber nicht nur Kunsthandwerk wird präsentiert, auch Filme werden konzipiert, Men-

schenrechte vertreten, Ausstellungen organisiert, Musik gemacht, Theater gespielt, Graphikdesign entwickelt und Kunst vernetzt. In all dies hinein zu schnuppern, dazu bietet der Tag der Offenen Türen, der vom Verein „Ausgeschlachtet“ ausgerichtet wird, ausgiebig Gelegenheit – vom Alten Schlachthof, über die „Alte Hackerei“ und das Substage bis hin zum Tollhaus. Vieles ist noch im Entstehen. Bei Führungen können sich Interessierte über die Perspektiven informieren. Treffpunkt ist um 13 und 15 Uhr am Eingang zur Fleischmarkthalle (Nordseite).

Karlsruhe-Durlach (pol). Ein 21-Jähriger fiel in der Nacht zum Donnerstag gegen 2.50 Uhr einer Funkstreife des Durlacher Polizeireviers in der Killisfeldstraße auf, als dieser mit einem Fahrrad wild in die Pedale tretend in Richtung Hildebrandstraße unterwegs war. Die Körpergröße des Radlers von geschätzten 1,82 Meter passte nicht so richtig zu dem 22-Zoll Jugendfahrrad, zumal der Sattel auf der niedrigsten Stufe eingestellt war. Angesichts der späten Stunde wollten die kontrollierenden Beamten die vorgetragene Story des jungen Mannes, es handle sich

Alles teurer, trotzdem wird gekauft Wiesbaden (bif). Die Verbraucher haben wenig zu lachen: die Preise steigen weiter an. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitgeteilt hat, lagen die Preise im Mai um 2,3 Prozent höher als noch vor einem Jahr. Positives gibt es trotzdem zu vermelden: Die Inflationsrate war seit acht Monaten erstmals wieder rückläufig, im April lag sie bei 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

gebracht wurden. Tommy Strohmayer, Fahrtrainer beim Hockenheimring, kitzelte die Nerven der Gäste, in dem er mit ihnen Fahrübungen der Extraklasse durchführte. Mit 120 km/h auf die Hindernisse, plus Spurwechsel, war eine heiße Sache. Heiß war das Stichwort des Abends, hatten wir doch mit Holger Blank aus Neustadt einen exklusiven Kaffeeanbieter erstmals am Platz. Dazu verwöhnte Dieter Körkel die Gäste mit ausgezeichneten Zigarren. Der Höhepunkt war aber die spektakuläre Feuershow von Ruven Nagel aus München, der in der Nacht ein Feuerwerk aus verschiedenen Elementen zauberte. Es hat mir wieder viel Spaß gemacht, alle Partner und Gäste zu unterhalten, so dass jeder auf seine Kosten gekommen ist. Networking mit Spaß und Unterhaltung auf guten Niveau sehen wir als unsere Aufgabe. So ging eine tolle Nacht gegen halb drei zu Ende, so dass ich mich erst einmal erholen musste.

Erfolgreiches Frühjahrs-Meeting

FOTO I BB

I Von Pascal Schütt

chung von gefundenem Material kommen von Behörden und Institutionen aus ganz Europa und darüber hinaus. „Die Detektion, Kommunikation und länderübergreifende Zusammenarbeit ist in den vergangenen Jahren sehr viel besser geworden“, sagt Mayer. Daher genieße auch das Training von Experten in anderen Ländern – speziell aus der EU, aus Osteuropa sowie Asien – einen hohen Stellenwert. Die Atomdetektive aus dem Hardtwald sehen sich mit ihrer Arbeit aber nicht als „Terroristenjäger“. Vielmehr sei es Ziel, mögliche Lecks und Sicherheitslücken aufzuzeigen, damit „in den Anlagen nicht wieder Material abgezweigt werden kann“. In den Jahren der Forschungsund Entwicklungsarbeit sind in dem Forensik-Labor zahlreiche Prototypen und Einzelstücke entSicherheit an erster Stelle: Laborleiter Klaus Mayer erläutert die Funktion der Handschuh-Boxen, die standen. „Wir sind die einzige Einverhindern sollen, dass strahlendes Material an oder in den Körper gelangt. richtung, die Fingerabdrücke von radioaktiv verstrahltem Material oder zumindest auf wenige Anla- der letzten chemischen Reini- durch selten vorkommende Ele- nehmen kann“, so Mayer. Derzeit gen einzugrenzen. „Auch das Alter gung“, erläutert Mayer. mente. „Aus diesen beiden Punk- arbeite man unter anderem daran, des Materials können wir sehr ge- Meist interessieren sich die For- ten lassen sich zahlreiche Schlüsse ein Verfahren für radioaktiv konnau feststellen. Alter bezieht sich scher dabei mehr für die Zerfalls- ziehen“, so der Experte zur Vorge- taminierte DNA-Proben zu entwiin unserem Fall auf den Zeitpunkt produkte und Verunreinigungen hensweise. Anfragen zur Untersu- ckeln. FOTO I PASCAL SCHÜTT

Region. Sie suchen nach Hinweisen, nach kleinen Details. Sie zerlegen ihr Beweismaterial in seine Bestandteile, wenn es sein muss auch in einzelne Atome. Es werden Fingerabdrücke untersucht oder Elemente im Massenspektrometer analysiert. Was klingt wie die Szenen aus einer amerikanischen Krimiserie, gehört zum Alltag im Labor für Nukleare Forensik, das im Gebäude des EUInstituts für Transurane (ITU) im Hardtwald nördlich von Karlsruhe beheimatet ist.

FOTO I BB

Wie im Hardtwald die Welt sicherer wird

I Axel Kahn über die zweite PIXX-Business Afterwork

Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Auch Molkereiprodukte sind vom Preisauftrieb betroffen. Die Preise für Molkereiprodukte stiegen um 5,2 Prozent. Milch ist nun sechs Prozent teurer, Sahne zwölf Prozent. Kommen Fisch und Fischwaren auf den Tisch sind nun 4,4 Prozent mehr fällig als im Mai 2010. Die Obstpreise stiegen um 4,4 Prozent. Die Gemüsepreise blieben auf den Durchschnitt bezogen zwar gleich, aber wer gerne Kartoffeln verzehrt muss für diese nun 15,8 Prozent mehr bezahlen als noch vor einem Jahr. Günstiger wurden Tomaten (minus 15,9 Prozent) und Kopf- und Eisbergsalat (minus 11,3 Prozent). Im Vergleich zum April gingen die Gemüsepreise um 0,5 Prozent zurück. Tomaten kosteten im Mai 16,7 Prozent weniger als im April, die Gurkenpreise stiegen jedoch um 16,4 Prozent. Bei den alkoholfreien Getränken stiegen vor allem die Preise für Kaffee (plus 21,7 Prozent) und Fruchtsäfte (Fruchtsaft aus Zitrus-

früchten: plus 13,6 Prozent). Auch für Dienstleistungen muss man tiefer in die Taschen greifen. Durchschnittlich erhöhten sich diese um 1,2 Prozent. Versicherungsdienstleistungen kosteten im Mai 3,3 Prozent mehr als noch vor einem Jahr, Nettokaltmieten stiegen um 1,2 Prozent. Günstiger wurden aber Nachrichtenübermittlungen (minus 2,7 Prozent) und Pauschalreisen (minus 0,4 Prozent). Auch wenn Kunden durchschnittlich mehr für Kaffee und Co. ausgeben müssen, die Kauflaune minderte dies nicht: der Einzelhandel erzielte ein Plus. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes stieg der Einzelhandelsumsatz in Deutschland im April nominal um 5,1 Prozent und real, das heißt unter Berücksichtigung der Preisentwicklung, um 3,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Baden-Württemberg erzielte der Einzelhandel im April gegenüber dem Vorjahresmonat ein nominales Umsatzplus von 6,2 Prozent, real von 4,2 Prozent.

844367

um sein eigenes Fahrrad und er sei gerade beim Training, nicht wirklich abnehmen. Zudem hatte er keinen Schlüssel für ein an dem Zweirad angebrachtes, geöffnetes Schloss. Letztlich räumte der „Nachtsportler“ ein, das Rad „ausgeliehen“ zu haben – leider wusste er aber nicht, von wem. Glücklicherweise fiel ihm noch der Ort ein, an dem er sich das Trainingsgerät „ausgeliehen“ hatte. Der rechtmäßige Eigentümer des Fahrrads im Wert von 150 Euro war dann auch rasch ermittelt. Den Dieb erwartet nun eine Strafanzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft.


KULTUR I 5

BOULEVARD BADEN I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

I Zeltival â&#x20AC;&#x201C; Das Sommerfestival des Kulturzentrums Tollhaus Karlsruhe vom 3. Juli bis 9. August

â&#x20AC;&#x17E;Mit 17 ist man fast schon erwachsenâ&#x20AC;&#x153; www.roeser-online.de ]]]O?ZWW<RC3ZSO:<

%[HWEB 6ES M=OaUOYaMM

FOTO I BB

Suzanne Vega hat das Talent zu Melodien, die einzigartig und unvergänglich scheinen.

.C<63

I Von Tanja Rastätter

9E[O .KQV;I8 M__A

"E;R;Q %YVR7C;EI ERV F;EI K==E^E;GG;R 23CGYIARHEVV;GO #Q ERV IE7CV Z6;QVQ3A63QO ,QK ,;QRKI 93Q= IYQ ;EI %YVR7C;EI ;EIA;D GLRV \;Q9;IO #EI^YGLR;I EI 3GG;I V;EGI;CH;I9;I *4QFV;IO

7926

SW3WW DO@K5

39@6

55+YQ RKG3IA; 9;Q 1KQQ3V Q;E7CVO

germaĂ&#x;en marktĂźbliche Preise. Im Bundesdurchschnitt befinden wir uns jedoch im unteren Bereichâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Bernd Belschner. Und es sieht gut aus, dass die durchschnittlich rund 20 000 Besucher, die das Zeltival in den vergangenen Jahren immer hatte, erreicht werden. Knapp 7 000 Karten wurden bisher verkauft und einige Konzerte â&#x20AC;&#x201C; darunter Patti Smith oder â&#x20AC;&#x17E;Gerhard Polt & BiermĂśsl Blosnâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; sind bereits ausverkauft. Aufgrund groĂ&#x;er Nachfrage dĂźrfen auch Hannes Wader und Konstantin Wecker wieder kommen â&#x20AC;&#x201C; im vergangenen Jahr gab es keine Karten mehr fĂźr den Auftritt. Beim 17. Zeltival soll das Essensangebot ausgebaut und die Parkplatzsituation besser als im Jahr 2010 werden. Vom 3. bis 9. Juli werden wieder rund 130 Kollegen im Einsatz sein â&#x20AC;&#x201C; die Hälfte dazu ehrenamtlich â&#x20AC;&#x201C; damit das Fest gelingt.

M GB <ZW<H &3NN_ "LB .ZNR<I< ?RE73 EI 2<RW \LJ U9KK #ZRL G3Z?<J8 MGB <ZW<H ")+$*0

F<

X ,<:EBR<< .J37GS G3Z?<J8 M $3JD RWEG<H

3@@ 8

")+$*0--

$<HE^

,<:EBR<< &ZJ:<D.J37GS

9E[O .KQV;I8 @__ A

9E[O .KQV;I YI9 %QLB;I

8 2. + Câ&#x20AC;&#x2122;5*

SW3WW @OKK5

2926

.E< SN3R<J M9@a #ZRL>

M !3WS3J .I3RW ,37G G3Z?<J8 $3JDâ&#x20AC;&#x2122;H3NN<RJ

")+$*0--

39=6

SW3WW 36 =OAK5

SW3WW MOUK5

>926

79A6

3A@8

.E< SN3R<J 6ES â&#x20AC;&#x2DC;Z Y9D #ZRL>

!3WS3J .I3RW ,37G

37WE\3 â&#x20AC;&#x2122;3Wâ&#x20AC;&#x2DC;<JSWE7GS

)3Wâ&#x20AC;&#x2DC;EJB<R

37WE\3 &ZJ:<J3CRZJB

R3YA3FVE[;R #EIG;A;N37F8 X .VZ7F EH ,3F;V

EI W .KQV;I8 S .VZ7F EI 9;Q ,37FYIA

9E[O .KQV;I8 WFA

9E[O .KQV;I8 <__A

82. + Aâ&#x20AC;&#x2122;8=

8 2. + 8â&#x20AC;&#x2122;=8

36

.E< SN3R<J 6ES â&#x20AC;&#x2DC;Z T9KM #ZRL>

Boulevard Baden verlost 10x2 Karten fĂźr das Konzert. Einfach bis 20. Juni eine Karte an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel GlĂźck.

FOTO I BB

/RE^E< /R3JSNLRW6L^ !3NRE

!<S3R

9E[O *K9;GG; YI9 $3Q6FKH6EI3VEKI;I

9E[O .KQV;I8 M>_ A 8CC . + Câ&#x20AC;&#x2122;@@

SW3WW UAOKa5

@6966

SW3WW 36 MaOKK5

.E< SN3R<J YA9KM #ZRL>

.E< SN3R<J 6ES â&#x20AC;&#x2DC;Z T9D #ZRL>

/RE^E< â&#x20AC;&#x2122;R3Wâ&#x20AC;&#x2DC;63ZI )LREH<S

/RE^E< .E7C<RC<EWSB<S7CERR

HEV ,GZR7C6;^YA8 6Q3YI

=ZQ (3V^;I K9;Q &YI9;8 RVY=;IGKR [;QRV;GG63Q

36

2966

;7/)4& AC1,C %3 > @C1=C %3 9#:â&#x20AC;&#x2122; ,C1<C %3 9":â&#x20AC;&#x2122; <C15C %3 9!:â&#x20AC;&#x2122; *C188C %3 9$!:

70)& 55 %3

> *C?

Zeit, in der jeder glaubt, sich Ăśffentlich darstellen zu mĂźssen, gehĂśrt Blunt zu jenen, die hauptsächlich durch ihre Musik sprechen wollen und gerne auf Tournee Kontakt mit seinen Fans spĂźrt. â&#x20AC;&#x17E;Ich habe zwar einen Twitter-Account, aber ich Nachdem er seinen Dienst bei tue mich ein bisschen schwer den Blauhelmen an den Nagel damit, ihn regelmäĂ&#x;ig zu pflegehängt hatte, beschloss er, genâ&#x20AC;&#x153;, gesteht er. sich ganz dem Songwriting zu widmen â&#x20AC;&#x201C; und setzte gleich mit James Blunt kommt seinem DebĂźt-Album einen nach Mannheim Meilenstein in die Musikgeschichte. Trotz bahnbrechen- â&#x20AC;&#x17E;Man erwartet oft, dass Ăśffentliden Erfolgs von 18 Millionen che Personen jedes Detail aus verkauften Alben bleibt Blunt ihrem Leben mitteilen, aber ich ein Herzensmensch. In einer fĂźhle mich damit nicht richtig

Mannheim (bb). Mit nur zwei Alben hat James Blunt es geschafft, mit seiner unverwechselbaren Stimme zu einem der erfolgreichsten und beliebtesten Singer-Songwriter der vergangenen Jahre zu werden.

--

")+$*0

32A 8

;7/)4& -* B @A B @8 %3 > ,, B @= B @, %3 >=8 B -C B @* %3

James Blunt: Kartenverlosung wohl. Ich lasse die Songs eigentlich lieber fĂźr sich selbst sprechen und freue mich dran.â&#x20AC;&#x153; Wie gut, dass sich beides so leicht kombinieren lässt. Der Brite hat bestätigt, dass er im Herbst seine erfolgreiche Tour verlängert und weitere fĂźnf Termine in Deutschland wahrnehmen wird. Nach dem groĂ&#x;en Erfolg seines jĂźngsten Albums â&#x20AC;&#x17E;Some Kind Of Troubleâ&#x20AC;&#x153;, das weltweit bereits weit Ăźber eine Million Mal verkauft wurde und in Deutschland längst den Platinstatus erreicht hat, folgten die fantastischen Shows im diesem FrĂźhjahr, fĂźr die James Blunt den Liveaward fĂźr eine Tour mit Ăźber 100 000 verkauften Tickets verliehen bekam. Am Sonntag, 9. Oktober, 20 Uhr, kommt er in die SAP-Arena nach Mannheim. Tickets gibt es unter der Hotline 0621 10 10 11 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und Ăźber das Internet unter www.bb-promotion.com.

69

*ZR 6ES â&#x20AC;&#x2DC;ZI M=OaUOYaMM

!81

63:

1

als DJ oder im Breakdance und Rap ausprobieren. Die Workshops finden jeweils von 14 bis 17 Uhr im und um das Jubez am Kronenplatz statt. Die Kosten betragen acht Euro pro Workshop inklusive Material. EinlĂśsbar sind auch Bildungsgutscheine des Karlsruher Kinderpasses. Anmelden kann man sich fĂźr die Workshops im Jugendfreizeit- und Bildungswerk des Stadtjugendausschuss e.V. in der Karl-RĂśckl-Passage, BĂźrgerstraĂ&#x;e 16.

03? 5@C ?>

$%+

+-. *-

<@C? >

Musik: Am Mittwoch, 15. Juni, kĂśnnen Jugendliche fĂźr einen Tag in einer Rockband mitspielen, mit Perkussionsinstrumenten Musik machen oder die neueste Version der â&#x20AC;&#x17E;x-Box Games Rockstarâ&#x20AC;&#x153; ausprobieren. Am Donnerstag, 16. Juni, stehen dann wieder AuĂ&#x;enangebote auf dem Programm wie etwa Geo-Caching, ein FotoWorkshop, Street-Art oder die Fun-Sportart â&#x20AC;&#x17E;BMX-enâ&#x20AC;&#x153;. Zum Abschluss am Freitag, 17. Juni, geht es dann um HipHop-Musik. In den Workshops kann man sich

66

M

-363WW 3Z? S4IWHE7C<S 05"1+24+,* 5-% â&#x20AC;&#x2122;+$)*!5#â&#x20AC;&#x2122;)/1( 50I[;Q6EI9GE7C; ,Q;ER;HN=;CGYIA 9;R &;QRV;GG;QR

M

Â&#x2026;YRA;IKHH;I );6;I9VE;Q; YI9 ,?3I^;I

TUM=K â&#x20AC;&#x2122;3RHSRZC<

!19 3< 3?@ C

)63 8<6 /43

Karlsruhe (bb). FĂźr die neu ins Programm aufgenommenen Jugendkultur-Workshops des Stadtjugendausschuss e.V. fĂźr 13- bis 17-Jährige beim Kinderkulturfestival â&#x20AC;&#x17E;KiXâ&#x20AC;&#x153; vom 14. bis 17. Juni gibt es noch Restplätze. Jugendliche kĂśnnen sich noch fĂźr Workshops im Bereich â&#x20AC;&#x17E;Outdoor Actionâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Wanna be a Starâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;Hiphop Stylezâ&#x20AC;&#x153; anmelden. Bei den AuĂ&#x;enangeboten geht es am Dienstag, 14. Juni, um Fingerboarding und Slacklining. Einen Tag später dreht sich alles um

>966

MY !<S3R .7C3H<J G3Z?<J8 $3JD&3HSWZ7C

SW3WW MXOKK5

)E2=:47 "?3IC/57 *C?>

,)#!) &%â&#x20AC;&#x2122;#

63 E?; 8; 3?@ 3? 7 *C? >

?>

 DA

#4/; 145./5 *4/ B5< 999

-Y9KG=D$Q;]V3AD.VQ3B; P /;GO _SXMTJ>S>JJM_ )EW *3B<RD ZJ: QZ3RESWEGD 6W<EHZJB P *KOD$QO JDMJ8 .3O JDM< 0CQ

845218

3< @CF

Noch Restplätze fßr Workshops

P 3ZS â&#x20AC;&#x2122;ZJSWSWL?? P <?<SWEBZJBS\LRRE7CWZJB ?[R ZWLSE7C<RC<EWSBZRW P <H[?WZJBSS7CHEWâ&#x20AC;&#x2DC;< SLRB<J ?[R LNWEI3H< (Z?Wâ&#x20AC;&#x2DC;ERGZH3WELJ

$3 82

SW3WW 36 MXOKK5

55+YQ RKG3IA; 9;Q 1KQQ3V Q;E7CV

O

Das Programm wird die Ăźberregionale Ausstrahlung weiter fĂśrdern. â&#x20AC;&#x17E;Wer das Zeltival kennt, weiĂ&#x;, dass es sehr von seiner Mischung Ăźber die Genres hinweg und nicht von den groĂ&#x;en Namen lebtâ&#x20AC;&#x153;, sagt Belschner Ăźber das Festival, das in erster Linie ein Musikfestival ist, bei dem aber auch â&#x20AC;&#x17E;TĂźpfelchen aus anderen Bereichen einflieĂ&#x;enâ&#x20AC;&#x153;. Weit Ăźber 300 KĂźnstler treten bei Ăźber 30 Acts auf. FĂźr Tollhaus-Verhältnisse sind unheimlich viele amerikanische

KĂźnstler zu finden. Auch Patti Smith, als groĂ&#x;es Vorbild der Independent-Szene, oder die JazzGrĂśĂ&#x;e Al Jarreau, die man schon viele Jahre versucht hat zu bekommen. Vielleicht altersbedingt ihre letzte Tour werden die aus dem gleichnamigen Film bekannten KĂźnstler von Buena Vista Social Club machen (16. Juni). Einen Tag später wird die Singer-Songwriterin Suzanne Vega mit ihrem Mann auf der Tollhaus-BĂźhne stehen. â&#x20AC;&#x17E;Mit siebzehn ist man fast schon erwachsenâ&#x20AC;&#x153;, meint Johannes Frisch bei der Programmvorstellung zur 17. Ausgabe des Festivals. â&#x20AC;&#x17E;Wir haben dieses Mal auch etwas Klassik im Programm, sogar gleich bei der ErĂśffnung am 3. Juli.â&#x20AC;&#x153; Im Gegensatz zum Vorjahr wurde der durchschnittliche Eintrittspreis erhĂśht und den Kosten angepasst. Karten gibt es zwischen zehn und 44 Euro. â&#x20AC;&#x17E;Es sind eini-

55+YQ RKG3IA; 9;Q 1KQQ3V Q;E7CVO

Karlsruhe. â&#x20AC;&#x17E;Eine so hochkarätige FĂźlle wie in diesem Jahr hatten wir noch nieâ&#x20AC;&#x153;, sagt Bernd Belschner, GeschäftsfĂźhrer des Tollhaus, beim Pressegespräch zur 17. Auflage des Zeltivals. Er zeigt sich sichtlich zufrieden Ăźber das Programm: â&#x20AC;&#x17E;Viele KĂźnstler standen schon lange auf unserer Wunschliste.â&#x20AC;&#x153;

7:7 ")+$*0

!;E Â&#x2026;66EG9YIA;I YI9 ,Q;ER3IA36;I REI9 â&#x20AC;&#x2122;QQVZH;Q YI9 "QY7F=;CG;Q [KQ6;C3GV;IO 1;QF3Y= EI C3YRC3GVRZ6GE7C;I *;IA;IO â&#x20AC;&#x2122;I Â&#x2026;YRI3CH;=4GG;I F3II ;R [KQFKHH;I8 93RR ;EI^;GI; Â&#x2026;QVEF;G IE7CV RK=KQV ^YH 1;QF3Y= RV;C;IO I9;QYIA;I EI $KQH8 $3Q6; YI9 ";FKQ REI9 [KQ6;C3GV;IO #R C3I9;GV RE7C 3YRR7CGE;BGE7C YH Â&#x2026;6CKG3IA;6KV;O

3A28

")+$*0--

3926

B[HWEB SLH3JB< :<R 1LRR3W R<E7CW>

Ma .C<63 .7C3H<J G3Z?<J8 $3JD$47C<R

!+0,+*

SW3WW DOU@5

55+YQ RKG3IA; 9;Q 1KQQ3V Q;E7CVO

+$!)$* # *()!â&#x20AC;&#x2122; $â&#x20AC;&#x2122; %)&*),#!0


6 I AUS DER REGION I Ihre Medienberaterin

I Ihre zuständige Redakteurin

SOMMER-SAUNA-NACHT IM WEIHERHOFBAD

Tanja Pferrer fĂźr das Gebiet:

BOULEVARD BADEN I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

Am kommenden Freitag, 17. Juni, findet ab 20 Uhr im Weiherhofbad ein Entspannungserlebnis der besonderen Art statt. Das Team verwĂśhnt die Gäste an diesem Abend mit einem breiten Spektrum unterschiedlicher AufgĂźsse â&#x20AC;&#x201C; zum Beispiel Eis-Limone oder Cypresse-Rosmarin.

Durlach, Pfinztal, BergdĂśrfer

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 28, Fax - 99 28 Mobil 01 51 / 16 23 31 07 E-Mail tpferrer@roeser-presse.de

Michaela Anderer Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

Âť Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/

I Neue Gastronomie auf dem Hofgut in Hohenwettersbach

KURZ & BĂ&#x153;NDIG

Das Milchhäusle ist wieder erwacht

Durlacher Allee bald gesperrt. Das Tiefbauamt richtet ab Montag, 20. Juni, in der Durlacher Allee/TullastraĂ&#x;e die nächste Bauphase der SĂźdostBahn ein und veranlasst deshalb fĂźr den StraĂ&#x;enverkehr eine Sperrung der Durlacher Allee ab dem Ostring in Fahrtrichtung stadteinwärts. FĂźr Anlieger ist die Durchfahrt bis zur StraĂ&#x;e â&#x20AC;&#x17E;Am Badenwerkâ&#x20AC;&#x153; mĂśglich. Die Sperrung der Durlacher Allee wird voraussichtlich bis Oktober 2011 dauern. Das Tiefbauamt schildert eine Umleitung aus und bittet Ortskundige darum, den Bereich TullastraĂ&#x;e/GerwigstraĂ&#x;e fĂźr den Zeitraum der Bauarbeiten weiträumig zu umfahren.

FOTO I MILCHHĂ&#x201E;USLE

Wochenmarkt an der Karlsburg. Wegen Gleisarbeiten in der PfinztalstraĂ&#x;e verlegt das Marktamt von Dienstag bis einschlieĂ&#x;lich Freitag, 14. bis 24. Juni, den Wochenmarkt vom Marktplatz Durlach auf den Platz bei der Karlsburg. Die Stände des Markts sind dort zu den gewohnten Marktzeiten von 7.30 bis 14 Uhr anzutreffen. Der Bauernmarkt, der immer mittwochs vormittags auf dem Saumarkt stattfindet, ist von der Verlegung nicht betroffen. Am Samstag, 25. Juni, findet der Durlacher Wochenmarkt wieder auf dem Marktplatz statt.

Zu Beginn der Bauarbeiten gab es in dem kleinen Fachwerkhaus noch Lehmboden. Das Milchhäusle-Team schaffte in viel Eigenarbeit ein angenehmes Ambiente. Karlsruhe-Hohenwettersbach. Nach 70 Jahren DornrÜsschenschlaf wurde dem Hofgut Hohenwettersbach neues Leben eingehaucht. Nun wurde am vergangenen Donnerstag, 9. Juni, auch das Milchhäusle, das Zentrum des alten Landwirtschaftsbetriebs, feierlich erÜffnet.

anlief. Fßr die Verantwortlichen sehr erfreulich war, dass die Lokalität von den Bewohnern des Ortes gut angenommen wurde. Die Planungen zum neuen Konzept fßr das nun teilweise umgestaltete Hofgut-Areal in Hohenwettersbach begannen schon vor etwa zwÜlf Monaten. Dem Geschäftsfßhrer des Milchhäusles David Eckstein und dem ArchiI Von Meike Steiner tekt Schahryar Essari gelang es, Bereits am Montag, 6. Juni, fand trotz oder gerade wegen der viein Hohenwettersbach ein soge- len Denkmalschutzauflagen das nanntes Preopening statt, bei dem kleine Fachwerkhäuschen in schon das normale Tagesgeschäft neuem Glanz erscheinen zu las-

sen. â&#x20AC;&#x17E;Sowohl der Ortschaftsrat, als auch die Bewohner hatten zunächst einige Sorgen, ob das Hofgut, als Geburtsstätte des Ortes, in dieser Form erhalten bleibt. Nun sind wir aber sehr erfreut Ăźber das Ergebnisâ&#x20AC;&#x153;, so Elke Ernemann, Ortschaftsrätin in Hohenwettersbach. Der erst 24-jährige GeschäftsfĂźhrer mĂśchte mit vier weiteren Gesellschaftern im Milchhäusle eine Kombination aus Hofladen, Gastronomie und Musikschule auf die Beine stellen. â&#x20AC;&#x17E;Fast alles wurde in Eigenarbeit gemacht. Es war uns wichtig

den Bauernhausstil zu bewahren.â&#x20AC;&#x153;, erklärte David Eckstein. Während die Musikschule Tonkultur, die erst nach den Pfingstferien ihre Tore Ăśffnen wird, im oberen Stockwerk beheimatet sein wird, soll im Erdgeschoss regionale und saisonale KĂźche serviert werden. Neben einigen warmen Speisen werden auch Kuchen und FrĂźhstĂźck angeboten. Im Hofladen werden verschiedene GemĂźse- und Obstsorten, Eier sowie täglich frisches Bauernbrot zum Verkauf stehen. In den weiteren Schritten will das

Michhäusle-Team auch einen Catering-Service anbieten, der vornehmlich auch die neu entstehenden Veranstaltungsräume auf dem Hofgut selbst bewirtschaften soll. Doch das Konzept wäre nicht so besonders ohne die Musikschule. David Eckstein, der bereits die Musikschule Tonkultur in Durlach leitet, will auch fßr die vielen Hohenwettersbacher Schßler ein breites Angebot schaffen. Ob Geige oder Schlagzeug, alles was stark nachgefragt wird soll auch ins Angebot aufgenommen werden.

HausgrabenbrĂźcke wird saniert. Die HausengrabenbrĂźcke bei Wolfartsweier zwischen der SĂźdtangente und der L623 muss ab Dienstag, 14. Juni, wegen dringender Sanierungsarbeiten am Fahrbahnbelag halbseitig gesperrt werden. Die SperrmaĂ&#x;nahme dauert voraussichtlich bis zum 22. Juni. Die Verkehrsregelung erfolgt mittels einer automatischen Ampel. Abriss Weiherhofbad? Kaum ist der Sommer angekommen, scheint sich wieder eine Bäderdiskussion anzubahnen. Die politische Gruppierung â&#x20AC;&#x17E;Gemeinsam fĂźr Karlsruheâ&#x20AC;&#x153; (GfK) machte kĂźrzlich den Vorschlag, das Durlacher Weiherhofbad abzureiĂ&#x;en. DafĂźr solle das Turmbergbad in einer â&#x20AC;&#x17E;Durlacher KombilĂśsungâ&#x20AC;&#x153; zum Hallen- und Freibad ausgebaut werden. FĂźr â&#x20AC;&#x17E;vĂśllig danebenâ&#x20AC;&#x153; erklärte Ullrich MĂźller, der Stellvertretende Sprecher der Durlacher Freien Wähler, den VorstoĂ&#x;. â&#x20AC;&#x17E;Wir stehen zu unserem Weiherhofbad und plädieren fĂźr Ăźberschaubare, wohnortnahe Bäder als Gesundheitsvorsorge vor Ort. Notfalls gehen wir fĂźr den Erhalt des Weiherhofbades auf die StraĂ&#x;eâ&#x20AC;&#x153;, kĂźndigte MĂźller an und ging noch einen Schritt weiter: â&#x20AC;&#x17E;Das Weiherhofbad muss nicht nur erhalten werden, sondern es muss attraktiver und aufgewertet werden, damit es an Strahlkraft gewinntâ&#x20AC;&#x153;, so die Forderung. Bereits das defizitäre Europabad habe gezeigt, dass groĂ&#x;e â&#x20AC;&#x17E;Zentralbäderâ&#x20AC;&#x153; von einer Stadt viel hĂśher subventioniert werden mĂźssten. Ferienjob bei der Stadt. Die Stadt Karlsruhe bietet auch in diesem Sommer 40 Ferienjobs fĂźr SchĂźler und Studierende an: vom 1. bis 19. August und vom 22. August bis 9. September. Der Stundensatz beträgt 7,50 Euro. Den Bewerbungsbogen gibt es unter www.karlsruhe.de. Bewerbungsschluss ist Freitag, 8. Juli.

Kleider fßr bedßrftige Kinder Ihre Bilder vom Altstadtfest Durlach Atomausstieg wird teuer Karlsruhe (mm). Während der Karlsruher Energiekonzern EnBW noch eine Klage gegen den von der Bundesregierung beschlossenen Atomausstieg erwägt, wachsen den Verantwortlichen im Karlsruher Rathaus vermutlich graue Haare. Die Entscheidung aus Berlin kÜnnte die Stadt nämlich teuer zu stehen kommen.

ter von sechs Jahren in der Bundeshauptstadt zu stricken, zu häkeln und zu nähen. Noch bis zum 16. Juli kann die selbstgemachte Kinderkleidung in der â&#x20AC;&#x17E;MachArtâ&#x20AC;&#x153; abgegeben werden. Wer helfen mĂśchte, aber Inspiration und Anregung sucht, findet diese unter www.initiative-handarbeit.de. BenĂśtigt werden neben Kleidung vor allem Babyschlafsäcke, so die Berliner Tafel. Weitere Informationen zu der Aktion gibt es auch bei â&#x20AC;&#x17E;MachArtâ&#x20AC;&#x153; unter 0721 40 53 10. FOTO I MARONA

Kinderfreizeit am Turmberg

Karlsruhe (bb). Die Schwimmschule von Rosemarie KĂśhler bildet in Waldbronn und Karlsruhe in kleinen Gruppen Kinder und Erwachsene aus â&#x20AC;&#x201C; vom einfachen Schwimmenlernen bis zum Sportschwimmen. Zweimal wĂśchentlich zum Unterricht und die Angst vor dem Wasser schwindet. Innerhalb von vier Wochen sind auch die Ă&#x201E;ngstlichsten in der Lage, sich ohne fremde Hilfe einige ZĂźge Ăźber Wasser zu halten. Erfahrene Schwimmlehrer nehmen auch Kindern spielerisch die

Angst, sie gehen individuell auf jeden SchĂźler ein. In kleinen Gruppen, maximal sechs Kinder und maximal drei Erwachsene, ist eine intensive Ausbildung durch die Lehrer mĂśglich. Neu: Aquakurse fĂźr Erwachsene, Behindertenschwimmen fĂźr Kinder und Froschkurse fĂźr Kinder ab zwei Jahren. Berechtigungsscheine der Stadt Karlsruhe werden verrechnet. Die Kurse laufen Ăźber das ganze Jahr. Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0721 61 71 67.

Einziger Wehmutstropfen â&#x20AC;&#x201C; so lange wie das Altstadtfest herbei gesehnt wird, so schnell sind die zwei Fest-Tage auch wieder vorbei. Was bleibt sind schĂśne Erinnerungen, auch in Form von zahlreichen Bildern. Diese dokumentieren nicht nur, wie viel SpaĂ&#x; die Anwesenden hatten, sondern auch wie sich das Altstadtfest und seine Besucher im Laufe der Jahre verändert haben.

â&#x20AC;&#x17E;Natur purâ&#x20AC;&#x153; im Cafe Kehrle Karlsruhe-Durlach (bb). Unter dem Titel â&#x20AC;&#x17E;Natur purâ&#x20AC;&#x153; präsentiert Klaus Eppele eine Auswahl seiner Fotografien vom 25. Juni bis zum 19. August im CafĂŠ Kehrle in Durlach. In seiner vierten Ausstellung in diesem Jahr legt der Fotograf den Fokus auf die SchĂśnheit der Natur. â&#x20AC;&#x17E;Natur purâ&#x20AC;&#x153; besteht aus ästhetischen Blumenbildern, Momentaufnahmen von Tieren und Einblicke in geheimnisvolle Wälder der Region. Die Fotoausstellung soll die SchĂśnheit der Natur hervorheben. Das erreicht der Fotograf

Klaus Eppele durch formatfĂźllende VergrĂśĂ&#x;erungen bestimmter Details oder indem er seine Objekte aus ihrer natĂźrlichen Umgebung herausnimmt und diese isoliert in seinem Fotostudio ablichtet. Klaus Eppele fotografiert bereits seit seinem 16. Lebensjahr und nahm schon mehrfach erfolgreich an Fotowettbewerben teil. Die Fotos des KĂźnstlers werden regelmäĂ&#x;ig in Fotozeitschriften und Kalendern abgedruckt. Weitere Informationen gibt es unter www.foto.welcheinglueck.de.

Wir zeigen Ihnen diese EindrĂźcke und Entwicklungen in unserer Boulevard Baden Altstadtfest-Galerie. Wenn auch Sie Ihre AltstadtfestBilder aus den verschiedenen Jahren in unseren Galerien verĂśffentlichen mĂśchten, schicken Sie diese bitte (unter Angabe des gewĂźnschten Autoren-Hinweises) per E-Mail an: redaktion@roeser-presse.de



  

               833007

/(

Karlsruhe-Durlach (mia). Das Durlacher Altstadtfest, das ursprĂźnglich 1977 zur Einweihung der FuĂ&#x;gängerzone gefeiert wurde, ist fĂźr die Durlacher und seine Gäste zur liebgewordenen Tradition geworden. Hier trifft man sich im Herzen Durlachs mit Freunden, tauscht sich aus und feiert zwei Tage lang bei abwechslungsreicher Musik und gutem Essen.

$2

Schwimmschule KĂśhler

Jeder Altstadtfest-Besucher setzt den Fokus auf etwas anderes. Boulevard Baden mĂśchte wissen, was Ihnen wichtig war und was Sie besonders schĂśn fanden.

konzern ins Karlsruher Stadtsäckel spĂźlte, war aus dem Dezernat von Mergen mit Verweis auf das Steuergeheimnis nicht zu erfahren. Ebenso wenig wollte sich das Dezernat zur HĂśhe der erwarteten Steuerausfälle äuĂ&#x;ern. Allerdings geht die Mannschaft von Mergen davon aus, dass die Entscheidung aus Berlin ganz â&#x20AC;&#x17E;konkrete Auswirkungen auf die Kommunenâ&#x20AC;&#x153; haben werde. Wie diese aussähen, lieĂ&#x;e sich aber noch nicht genau sagen. Fest steht nur: â&#x20AC;&#x17E;Wir mĂźssen noch mehr sparen.â&#x20AC;&#x153; Der aktuelle Haushalt werde durch die Steuerausfälle wohl nicht berĂźhrt, so dass den laufenden Projekten in der Stadt keine Gefahr drohe. Bei den kĂźnftigen Projekten kĂśnne es aber sein, dass Abstriche gemacht werden mĂźssen. Ganz unerwartet dĂźrfte die Stadt die drohenden Mindereinnahmen nicht treffen. Denn schon als die Bundesregierung im Zuge der Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken die Brennelementesteuer einfĂźhrte, hatte die EnBW signalisiert, in den kommenden Jahren keine Gewerbesteuer zahlen werden. Da sich durch die längeren Laufzeiten die Fehleinnahmen aber mit der Zeit amortisiert hätten, wäre die Lage fĂźr die Stadt Ăźberschaubar geblieben.

,& -*

kann jeder seine Kreativität ausleben. Während der zwei Sommerfreizeiten gibt es jede Woche einen grĂśĂ&#x;eren Ausflug in der Region und mehrere spontane Besuche des nahegelegenen Turmbergspielplatzes. NatĂźrlich ist auch fĂźr das leibliche Wohl der Kinder im Waldheim gesorgt. Bei FrĂźhstĂźck, Mittagessen und Abendsnack kĂśnnen die Kids genug Energie fĂźr den ganzen Tag tanken. Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es unter www.ash-waldheim.de.

!3

Karlsruhe-Durlach (bb). In diesem Sommer ist es wieder soweit: Die Andreas-SchĂźhle-HĂźtte in Durlach Ăśffnet zum erneuten Male ihre Tore und bietet bis zu 80 Kindern ein kunterbuntes Ferienprogramm. In den ersten und letzten beiden Wochen der Sommerferien, jeweils vom 1. bis zum 12. August und vom 29. August bis zum 9. September, kĂśnnen Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren auf dem groĂ&#x;zĂźgigen Gelände im GrĂźnen spielen, toben und herumtollen. Beim HolzhĂźttenbauen im Wald

Mit 230 Millionen Euro Einnahmen aus der Gewerbesteuer rechnet Karlsruhes WirtschaftsbĂźrgermeisterin Margret Mergen bislang. Der weitaus grĂśĂ&#x;te Teil dieser Einnahmen stammt von den zehn grĂśĂ&#x;ten Unternehmen in der Fächerstadt â&#x20AC;&#x201C; und dazu gehĂśrt die EnBW. Durch den Atomausstieg und die im Rahmen der Laufzeitverlängerung eingefĂźhrte Brennelementesteuer dĂźrfte der Gewinn des Energiekonzerns in den kommenden Jahren deutlich zurĂźckgehen und damit auch die Einnahmen der Stadt aus der Gewerbesteuer. Die schwierige Situation hat nun auch die Rating Agentur Moodyâ&#x20AC;&#x2DC;s bestätigt. Laut Claus Schmiedel, SPD-Fraktionsvorsitzender im Landtag, habe die Agentur den Ausblick fĂźr die EnBW von â&#x20AC;&#x17E;stabilâ&#x20AC;&#x153; auf â&#x20AC;&#x17E;negativâ&#x20AC;&#x153; abgesenkt. Wie viel Gewerbesteuer der Energie-

.( "0.

Karlsruhe-Durlach (bb). Am gestrigen Samstag fanden in der ganzen Republik zahlreiche Veranstaltungen zum â&#x20AC;&#x17E;Tag der Handarbeitâ&#x20AC;&#x153; statt. So auch von 10 bis 14 Uhr in der â&#x20AC;&#x17E;MachArtâ&#x20AC;&#x153; in Durlach, in der Kleidung und Accessoires fĂźr Kinder angefertigt wurden. Die Aktion folgt dem Aufruf der Initiative Handarbeit und der Berliner Tafel. Unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Helfen mit Herz und Händenâ&#x20AC;&#x153; haben diese dazu aufgefordert, fĂźr bedĂźrftige Kinder bis zum Al-

2 (+1 #4% 0â&#x20AC;&#x2122;(. (2

!32,& $34/* -32( )) 844707

3>.%A::>9%::* @ #&.* "%91>72%>C A92%(.

.+()3(

;<@@; !%92:9A.*/ A92%(. $*28 D;@6/ -D,?6D

04+5â&#x20AC;&#x2122;"%(.9>/ A92%(.8)* BBB8"%(.9>/ A92%(.8)*


DEIN HEIM I 7

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

I Abdichtung, Drainage und Verlegen des neuen Belags ohne Wartezeiten

Dach mit Ziegeldesign

Terrasse im Expresstempo sanieren

Verlegung auf altem Untergrund Da alle Systembestandteile lose verlegt werden, ist eine 100-prozentige Entkopplung vom Untergrund gewährleistet. Dadurch eignet sich das System auch für die Verlegung auf alten, gerissenen Fliesen- oder Natursteinbelägen. Die Entwässerungs- und Sanierung im Handumdrehen: Mit speziellen Schnellbausystemen erstrahlen Balkon und Terrasse schon Belüftungsfunktion der Drainage sorgen außerdem dafür, dass nach kurzer Zeit in neuem Glanz. künftige Schäden wie Ausblüeinkalkuliert werden müssen. Idealfall an nur einem Tag ver- schicht-Drainage, lassen sich mit hungen oder Frostabplatzungen Ungleich einfacher ist die Sa- legt wird. dem Schnellbausystem Außen- sicher vermieden werden und nierung mit einem Schnellbau- Bestehend aus einer Schnell- beläge ohne Wartezeiten quasi der Bauherr lange Freude an seisystem, das vom Fachmann im dichtbahn und einer Dünn- an einem Tag fertigstellen – die nem neuen Belag hat. FOTO I DJD/GUTJAHR SYSTEMTECHNIK

Vielfach wäre eine Sanierung überfällig, doch viele Hauseigentümer scheuen vor dem hohen Zeitaufwand zurück. Dabei machen moderne Schnellbausysteme die Arbeit in einem Rutsch möglich, ganz ohne Wartezeiten. Viele Bauherren wissen, wie aufwendig eine sachgerechte Balkonsanierung sein kann: Vom Abriss der Altbeläge über die Abdichtung der Flächen bis hin zur Neuverlegung der Fliesen vergehen oft Wochen. Nicht zuletzt auch, weil bei konventionellen Sanierungssystemen zum Teil erhebliche Trocknungs- und Wartezeiten

Komfort und Sicherheit

Ein Metall – viele Anwendungen

Region (epr). Neuartige Produkte und Lösungen rund um „intelligentes Wohnen“ gewinnen an Bedeutung. Auch das Eintreten ins Wohnhaus funktioniert heutzutage leichter, schneller und vor allem sicherer denn je. Das Geheimnis: ein System, das Personen an ihren Fingern erkennt, und anhand einer von den Bewohnern selbst verwalteten Datenbank entscheidet, ob es Eintritt gewährt oder der Zugang verschlossen bleibt. Ein Fingerscanner erleichtert Privatpersonen das Eintreten in ihr

Region (djd/pt). Die Sonne nutzen und zu Hause einen kühlen Kopf bewahren – im Sommer zeigt Kupfer in vielen Anwendungen, was es kann. Das vielseitige Metall überzeugt in Solar- und Klimaanwendungen unter anderem durch seine hohe Toleranz gegenüber extremen Temperaturen und durch seine große Wärmeleitfähigkeit. In Solarkollektoren etwa können im Hochsommer sehr hohe Temperaturen von weit über 100 Grad entstehen. Absorber aus Kupfer überstehen

Wohngebäude und bietet ihnen und ihrem Hausrat zugleich viel Sicherheit vor ungebetenen Gästen. Ein Streich mit dem Zeigefinger über den Sensor genügt, und die Tür öffnet sich wie von Zauberhand. Mehrstellige Zahlencodes, Karten und auch der traditionelle Schlüsselbund werden nicht mehr benötigt und das Suchen in der Handtasche, das Verlieren und das Vergessen sind somit passé. So genießen Hausherren die volle Kontrolle, höchsten Komfort und optimalen Schutz.

sie ohne weiteres und ohne Qualitätseinbuße. Zugleich sorgt das rote Metall dafür, dass die Wärmeenergie möglichst verlustarm an das flüssige Wärmemedium übertragen wird. Kupferleitungen transportieren die Wärme dann ins Haus, beispielsweise zur Übergabe an einen Warmwasserspeicher. Seine Temperaturbeständigkeit macht Kupfer zudem für Anwendungen am anderen Ende der Temperaturskala zum Werkstoff erster Wahl. In Klimaanlagen, kühltech-

nischen Anlagen für Industrie und Gewerbe, aber auch im heimischen Kühlschrank oder der Gefriertruhe im Keller verbergen sich deshalb sehr oft Kupferbauteile. Das Material zeigt bei abnehmenden Temperaturen zunehmende Festigkeit und Dehnung. Selbst bei häufigen und starken Temperaturschwankungen neigt es im Unterschied zu vielen anderen Werkstoffen nicht zum Verspröden. Damit bleiben Kupferleitungen langfristig druckbeständig, stabil und dicht.

FOTO I DJD/ONDULINE

sonst notwendigen Trocknungsund Wartezeiten entfallen. Im ersten Schritt wird dazu die Schnelldichtbahn lose verlegt und mit selbstklebenden Dichtbändern verbunden. Direkt auf der Abdichtung verlegt der Fachmann dann die Drainage und im nächsten Schritt den gewünschten Bodenbelag. Das Gesamtsystem benötigt inklusive Fliese nur circa 25 Millimeter Aufbauhöhe. Das ist gerade bei Sanierungen oft ein entscheidender Punkt.

Region (djd/pt). Mit steigenden Temperaturen verlagert sich das Leben wieder zunehmend aus dem Haus in den eigenen Garten oder auf den Balkon. Doch der lange Winter hat vielerorts seine Spuren hinterlassen. Vor allem die Beläge von Balkon und Terrasse haben unter Regen, Schnee und frostigen Temperaturen gelitten – Risse, Flecken oder wackelnde Platten sind die Folge.

Region (rgz). Lust aufs Land oder wenigstens auf eine Parzelle inmitten der städtischen Gartensiedlung haben laut Schätzungen Millionen von Bundesbürgern. Doch was tun mit Werkzeug, Grill, Gartenliege und Co.? Sie wollen trocken gelagert sein. Dringt allerdings die Feuchtigkeit von oben in Gartenlauben, Pavillons oder Geräteschuppen ein, ist es mit der Freude schnell vorbei. Nicht nur die untergebrachten, wertvollen Werkzeuge setzen dabei Rost an, sondern auch die Bausubstanz wird nachhaltig in Mitleidenschaft gezogen.

Profis greifen hier aufgrund seiner Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit auf einen der ältesten Baustoffe der Welt zurück: Bitumen bedeckte bereits die Dächer im antiken Babylon – und hat sich bis heute als Schutz für Lauben und Co. bewährt. Aus Bitumen, Faserstoffen und Kunstharzen werden beispielsweise Dach- und Wandplatten hergestellt, die optisch einer Ziegeleindeckung sehr ähnlich sind. Es gibt die 40 mal 106 Zentimeter großen, robusten Elemente in unterschiedlichen Farben, wobei die geflammten Varianten mit einem besonders schönen Ziegeleffekt punkten können.

792484

!"..$-)$(01+&$+

?7=1 L2FJ1<<1= F*=91E1=

I Ihre Medienberaterin

Tanja Pferrer

-19 &?FJ $?.72E*6 !EL.:*-2*;; #*;:

STOLL

für das Gebiet: Durlach, Pfinztal, Bergdörfer Telefon 07 21 / 93 38 02 - 28, Fax - 99 28 Mobil 01 51 / 16 23 31 07 E-Mail tpferrer@roeser-presse.de

Sanitär · Heizung

=*.771E

Beratung · Planung · Ausführung 845158

N?E71E

(* , $-%"’-$+# F*L-1E 8 F.7=1;; 8 <9J 51AEM2J1E %L*;9J+J B"=/?F:?A91C 8 F19J @>>4

767544

!&.3$ > 7; :2+02 7: ’( ===351*56"/,&5</)69&#*/,-3%& 842615

821679 797927

767356

758682

747054

796593

822386

 4

1*56"/,&5</)69&#*/,-

FF1=719<1E )15 @O HG@K3 !*==FJ*/J8’.7*L1E=719< 9=2?,E?7EF*=91EL=5FJ1.7=9:D/1

@@8 8K.8(K

Karlsburgstraße 4 76227 Karlsruhe-Durlach Telefon: 0721 / 4 12 32 E-Mail: info¦stoll-sanitaer.de


8 I GESCHÄFTSWELT

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

Erlebnis mit Ergebnis

Lange Shoppingnacht am 18. Juni

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). „Wohlfühlen und gut Aussehen“ lautet das Motto von Beauty By Jenny. Wer sich ein frisches und jugendliches Aussehen, Pflege und Schönheit von Kopf bis Fuß oder kurz ein Erlebnis mit Ergebnis wünscht, ist im Studio der diplomierten Fachkosmetikerin Jenny Nawrus genau richtig. Biologisches Lifting, Hautverjüngung, Faltenbehandlung, Akne-Therapie und Permanent Enthaarung sind nur einige Leistungen, mit denen Jenny Nawrus und ihr geschultes Team in dem neu eröffneten Kosmetikstudio

KURZ & BÜNDIG

überzeugen. Ob individuelle Gesichtsbehandlungen zur nachhaltigen Verbesserung des Hautbildes, wohltuende Massagen, perfekte Nagelmodellagen oder eine erfrischende Fußpflege, die Auswahl der Angebote ist vielfältig. Für die Permanententhaarung verwenden die Beauty-Profis die schonende und sichere IPL-Methode, die sich für die meisten Hauttypen und alle Körperpartien eignet. Informationen zu den Angeboten gibt es unter www. beauty-by-jenny.de.

Golfen für den guten Zweck

An einem Formel 1 Simulator kann am kommenden Samstag in der Post Galerie jeder zum Rennfahrer werden. Die Lange Shoppingnacht bietet Vergnügen bis Mitternacht. deren Bodyguards der Post Galerie – persönlich begrüßt. Auch das Rahmenprogramm bietet im wahrsten Sinne jede Menge Action. So kann im Basement an einem Formel 1 Simulator die persönliche Renntauglichkeit auf einer virtuellen „Post Galerie Strecke“ unter Beweis gestellt werden. Im Forum präsentieren die Stadtwerke einige trendige E-Bikes,

Genießen im Zeltrestaurant Forst (bb). Nur noch für zwei Wochen gibt es beim Hofladen des Erdbeer & Spargelhofs Böser in Forst erntefrischen Spargel und Erdbeeren aus eigenem Anbau. Nach dem Motto „Bei traumhaftem Wetter Spargel und Erdbeeren hier genießen wo sie wachsen“ öffnet auch das dazu gehörende Zeltrestaurant seine Tore nur noch bis zum Ende der Saison am 26. Juni. Wie jedes Jahr bietet das Restaurant seit April kulinarischen Genuss in einem besonderen Ambiente.

Wer dieses außerhalb der Spargel- und Erdbeer-Saison genießen möchte, findet in dem Zeltrestaurant zwischen Juli und Dezember eine stimmungsvolle Location für Hochzeiten, Geburtstage oder Weihnachtsfeiern. Das erfahrene Team unterstützt die Kunden dabei von der Gestaltung und Planung bis zur Ausführung und sorgt für unvergessliche Momente und eine herzliche Atmosphäre. Weitere Informationen sowie Reservierungsmöglichkeiten gibt es unter www.boeser.de.

die zum Sinnbild für die neue „EMobilität“ geworden sind. Im Bereich der Außengastronomie auf dem Stephanplatz vergrößert das Café Palladio sein Sitzplatzangebot. Dort gibt es am gesamten Langen Samstag zwei sommerliche Cocktails zum Preis von einem. Weitere Informationen zur Post Galerie gibt es im Internet unter www.postgalerie.de.

Effektive Gartenarbeit Walzbachtal (bb). Seit gestern ist die erweiterte Ausstellungsfläche bei Galabau Wolf eröffnet. Auf 1 200 Quadratmetern gibt es viel zu entdecken. Gerade die vollautomatischen Bewässerungssysteme und Rasenmäher bieten vielfältige Vorteile. So spart die Bewässerung nicht nur Arbeit und Zeit, sondern auch Wasser durch effektive Technik. Die Mäher sorgen von selbst für einen stets gepflegten Rasen fast ohne Unkraut. Infos auch unter www.gala-bau-wolf.de

FOTO I DOMINIK MAYER

Karlsruhe (bb). In der Post Galerie findet am Samstag, 18. Juni, unter dem Motto „Shop & Go“ eine lange Shoppingnacht statt. Von 10 Uhr am Vormittag bis Mitternacht kann nach Lust und Laune geshoppt und geschlendert werden. In den Ladengeschäften locken zahlreiche „Late-Night-Angebote“, die Besucher werden von den Gentlemen – den etwas an-

Karlsruhe (bb). Vor einigen Tagen hat im Golfclub Hofgut Scheibenhardt der erste „Creed Club Charity Golf Cup“ stattgefunden. Bei dem Cup und der anschließenden Aftershowparty wurden Spenden für die Karlsruher „Hänsel und Gretel Stiftung“ gesammelt, die sich seit nunmehr 14 Jahren für den Kinderschutz engagiert. Auf den Platz gingen 16 Teilnehmer in Vierer-Flights. Doch nicht nur die Spieler, die an neun Löchern ihr Können unter Beweis stellen durften, hatten ihren Spaß. Auch zwölf Teilnehmer eines Golf Schnupperkurses unter Anleitung von Golf-Pro Peter

Eisenhuth vom Golfclub Hofgut Scheibenhardt gingen an den Start. „Auch das Wetter hat fast bis zum Schluss gehalten und es war eine gelungene Tagesveranstaltung“, so die Veranstalter. Im Anschluss ging es für die Teilnehmer weiter in den Creed Club um die Aftershowparty zu zelebrieren. Insgesamt sind bei dem Event 1 500 Euro für den guten Zweck zusammengekommen. „Dafür bedanken wir uns bei allen Sponsoren, Partnern und Teilnehmern“, so Creed-Geschäftsführer Daniel Berke. Infos unter www.creed-club.de.

SanLucar macht Ettlingen zur Geschmacksdrehscheibe. Als Logistikdienstleister für die SanLucar Group wird das Karlsruher Fruchthandelsunternehmen Görger & Kies GmbH seinen Sitz vom Karlsruher Großmarkt nach Ettlingen verlegen und das Logistikzentrum mit insgesamt 110 Mitarbeitern betreiben. Der große Umzug wird am Pfingstwochenende stattfinden. Zum 1. Juli ist dann die Umfirmierung in „Kies GmbH“ geplant. Am Anfang stand die Vision von SanLucar „Obst und Gemüse anders auf den Tisch zu bringen“. Um diesem Ziel noch ein Stück näher zu kommen, erwarb die Vigor Grundstücksverwaltungsgesellschaft mbH & Co. Vermietungs KG durch Vermittlung der Wirtschaftsförderung der Stadt Ettlingen Ende 2009 eine etwa 54 000 Quadratmeter große Teilfläche entlang der Zeppelinstraße für die SanLucar Group. In nur einem Jahr entstand auf dem ehemaligen Gelände der bereits 1999 eingestellten Dr. Oetker EiskremProduktion ein hochmodernes Logistikzentrum für die SanLucar Group. Allein die Lagerhalle der künftigen „Geschmacksdrehscheibe“ hat eine Größe von etwa 8 000 Quadratmetern. An 23 Laderampen können Lkws beladen werden, damit das Premium-Obst und Gemüse noch schneller und frischer bei allen Genießern ankommt. Kurzzeitig gelagert wird die Ware in neun Kühlkammern mit individueller Temperaturregelung. Erstes gemeinnütziges IT-Systemhaus Europas. In dem Wissen, dass viele Behinderte mehr unter den fehlenden Aufgaben oder Perspektiven leiden als unter ihrer eigentlichen Behinderung, ist bei AfB ein Modell entstanden, das Menschen eine Chance gibt, die am „normalen“ Arbeitsmarkt keine oder nur eine geringe hätten. Der Name, der hinter der Abkürzung AfB steht, ist Programm: Arbeit für Menschen mit Behinderungen. AfB ist „das erste gemeinnützige IT-Systemhaus Europas“. Bei großen, sozial eingestellten Unternehmen werden nicht mehr benötigte IT-Geräte von der AfB abgeholt, erfasst, überprüft, gegebenenfalls repariert und zum Verkauf, vor allem an Privatkunden und kleinere Firmen, angeboten. Zu den wichtigen Arbeitsschritten zählt die zertifizierte Datenlöschung der Datenträger, damit der Käufer sicher sein kann, dass er nicht unerwünschten Einblick in Betriebsgeheimnisse des vorherigen Nutzers erhält. Mittlerweile hat AfB 140 Mitarbeiter, davon haben die Hälfte einen Schwerbehindertenausweis. Sie arbeiten als Vertriebsmitarbeiter im Außendienst, im kaufmännischen Bereich, im Reparaturservice oder im Lager. Scheunenladen und Cafe in Karlsbad-Langensteinbach. Bereits im April öffnete der Scheunenladen mit integriertem Cafe Im Steinig 4 in Karlsbad seine Pforten. Der Scheunenladen gehört zum Geflügelhof Denninger, der von Markus und Manuel Denninger als Familienbetrieb geführt wird. Expertenvorträge und Diskussionen im IHK-Haus der Wirtschaft. Um die Qualität des akademischen Lehrens und Lernens zu sichern, sollen auch an Hochschulen künftig Kompetenzen gemessen werden – dies ist nicht zuletzt eine Forderung der Bildungspolitik. Die Hintergründe und Folgewirkungen zunehmender Kompetenzmessung beleuchtet die zweitägige Veranstaltung mit Expertenvorträgen und Diskussionen am Freitag, 1. Juli, und Samstag, 2. Juli, im IHK-Haus der Wirtschaft in Karlsruhe. Vertreter verschiedener Hochschulen diskutieren unter anderem Verfahren der Kompetenzmessung und mögliche Alternativen hierzu. Darüber hinaus erörtern die Experten die zunehmende gesellschaftliche Bedeutung von Kompetenz(-erfassung) und den damit verbundenen Wandel von Bildungsvorstellungen. Das Programm und Infos zur Online-Anmeldung gibt es unter www.pfadenhauer-soziologie.de/?p=2044.

STELLENMARKT

„Job fürs Leben“ – Werbeaktion für Erzieher

Der Bedarf an qualifizierten Erziehern ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Der Grund dafür ist zum einen der Ausbau der Kleinkindbetreuung unter drei Jahren, aber auch die Übertragung zusätzlicher Aufgaben wie zum Beispiel die Sprachförderung. Diese Ent-

FOTO I MATTON IMAGES

Freiburg (bb). Fachkräfte sind rar und werden dringend gesucht – nicht nur von Wirtschaftsunternehmen, sondern auch von katholischen Kindergärten. Mit einer gemeinsamen Werbeaktion gehen deshalb der Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg und das Erzbischöfliche Ordinariat in die Offensive: Gemeinsam starten sie unter dem Motto „Der Job fürs Leben“ eine Werbekampagne für den Erzieher(innen)-Beruf in katholischen Kindertageseinrichtungen.

wicklung führt dazu, so Susanne Hartmann, zuständige Referentin beim Diözesan-Caritasverband Freiburg, dass in den rund 1 000 katholischen Kindergärten

in der Erzdiözese Freiburg etwa 1 000 Fachkräfte zusätzlich gebraucht werden. Die Personalgewinnung steht deshalb ganz oben auf der Agen-

da der Pfarreien. „Als Träger von Kindergärten wird für sie die aktive Werbung von Nachwuchs und qualifiziertem Fachpersonal in Zukunft immer bedeutsamer“,

STELLENANGEBOTE ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. für Mi./Fr., verschiedene Bezirke in: Knielingen, Neureut, Waldstadt und Grünwinkel. Zeitschriftenvertrieb: Fa. Bürgel, Tel. 0721/578311 Fax. 0721/95759789

Ausbildung & Kursvermittlung. Tätigkeit nebenberuflich Infotage: www.taekima.de Tel. 0721/94540090 840921

826388

Baden

ges., bis 16.-/Std. selbst. Bas.+ Flex. Vorabinfo: Tel. 0162/7813973 843346

Tel. 05301/902521, www.6092471.familie-beruf.info 844964

=àŒÅ >'j'¬ö'Õ~˛'¬Ûà ö½¬ ”ÿ j˛Û ‰ÿÿ D ~îÕt˚ U'Õj'‚½Œ˛'¬ \î‚ 4˚Õ'ł U\`'¬Å U˛Õ jÕ\ît˚'¬ ~Õ˛¬˝ `'¬~ H:UÛ \îÛ 4˚Õ'ł H;Z˝2'j˛'චîÛÛ'Õ~'ł Ûît˚'¬ ò˛Õ HÕ½Û©'Øà˝ ö'Õà'˛Œ'Õ Â`îà' ’'ù\˚Œî¬`¶Ä 1\Å ’½t˚½ò{ M'ŒÅ ÿ ”fi Ÿ‰ á µfi Ž‰ èfi þŸ 844979

, 6.B.: *7H ) < B > ƒKC : 96B CH. L(C 6

betont Barbara Remmlinger, Referentin für Elementarpädagogik im Erzbischöflichen Ordinariat. Sie stünden nicht nur in Konkurrenz zu anderen Kindergartenträgern, sondern auch zu anderen Wirtschaftszweigen, wo ebenfalls gut ausgebildeter Nachwuchs gesucht werde. Seit Juni gehen Caritasverband und Ordinariat deshalb gemeinsam in die Werbeoffensive. Über den eigens eingerichteten Internetauftritt www.job-fürs-leben.de haben junge Menschen die Möglichkeit, sich ausführlich über das Berufsbild „Erzieher/-in“ und die Ausbildungswege, aber auch über den Arbeitsplatz katholische Kindertageseinrichtung zu informieren. Diejenigen, die nach einer freien Stelle suchen, können auf der Homepage regional wie auch diözesanweit recherchieren und fündig werden.

!B.6L68863.C &<M6(8.C "(4B ?)6C JD "(4B.@ K:- K:-.C0B.6L68863.:-6.:CH ’-1; 45I )1;Q?5 5NR-J (I->N=J1;5J NQAG !I6-;IQA95A J-@@5?A3 J=1; 5A9-9=5I5AG 5= QAJ 6=A45A )=5 4=5 !=AJ-NSJN5??53 4=5 )=5 JQ1;5A2 =A )1;Q?5A3 %=A45I9.IN5A3 %I-A>5A;.QJ5IA C45I =A 45I +5IR-?NQA9G ".HMH 6:0<B96.B.: K:- ).L.B).:+ $AN5IA-N=CA-?5I QA4 E$F H "I5=R=??=95A4=5AJN5 &H(:-<BH #(B8CBK4., %(CH(HH K:- BK*4C(8+ )1;A-05?<#5AA=A9<)NIG O8 H KLL8L IQ1;J-? ’.8A NDJ1= ;/=/5NF521 <-.B N=D/ =2INJ/1 !<&-=?2 *I0-AG#5JJ5/=AN5IA-N=CA-?5I<0QA4G45 &H(:-<BH $0<BM4.69+ ,5JN?G %-I?<"I=54I=1;<)NI-:5 KB H K7DKP (6CIS;5=@ ’.8A NDJI= I1;22= <-.B N=1= 1EDN;2J/ !<&-=?2 =5N@-IG)1;Q5NS/=AN5IA-N=CA-?5I<0QA4G45 LLLA6)50B.6L68863.:-6.:CH.A-. 845233

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

Teamleiter/in - Vorarbeiter/in für Hotel 76137 Karlsruhe Post: Betreff „Karlsruhe“ hcl@lieblang.com oder Tel. 0151/18055784 845116

845180

845185

844981

797373


t r o f o s ab en jed t a n Mo ! neu Region der Baustellen: Du kommst hier nicht vorbei!

FOTO I LANGBEHN

Sperrungen und Umleitungen an der Tagesordnung / 30 Baustellenkilometer allein bis Offenburg

Region (pas). Es ist Jahr fĂźr Jahr das gleiche Bild. Der Sommer rĂźckt näher und damit nicht nur warme Tage, sondern auch zahlreiche neue Baustellen. Allein in der Fächerstadt kann man sich kaum irgendwo um 360 Grad drehen ohne den Blick auf rot-weiĂ&#x;e Absperrbänder, Bauzäune, Durchfahrtsverbote, aufgerissene StraĂ&#x;en oder Umleitungsschilder zu werfen. Gerade erst wurde zwischen dem Rondellplatz

und dem Ettlinger Tor die Karl-FriedrichStraĂ&#x;e fĂźr die Bauarbeiten am Nordkopf der KombilĂśsung gesperrt. Wer mit dem Auto unterwegs ist, muss oft mehr Zeit fĂźr die Fahrt einplanen, zĂźgig voran geht es an den wenigsten Stellen. Doch auch wer Karlsruhe Ăźber die Autobahn verlässt, stĂśĂ&#x;t meist schnell wieder auf das gewohnte Bild. Rund 400 Autobahnbaustellen gibt es derzeit in Deutsch-

land. Besonders zum Ferienbeginn wie am Freitag oder zum Ferienende kann die Autobahnfahrt zur Geduldsprobe werden. Wer ßber die A5 die Flucht in den sonnigen Sßden antreten mÜchte, muss sich schnell an den Anblick gelber Linien und schmaler Spuren gewÜhnen. Bis Offenburg warten rund 30 Baustellenkilometer auf den Fahrer. Abgeschlossen sein sollen die Bauarbeiten spätestens bis Ende November.

Geht die Reise Richtung Norden, endet die freie Fahrt noch vor Kronau. Zwar wird dort â&#x20AC;&#x17E;nurâ&#x20AC;&#x153; auf vier Kilometern die Fahrbahndecke erneuert, doch war der Abschnitt bereits in den vergangenen Wochen ein Anziehungspunkt fĂźr Staus und stockenden Verkehr. Schreiten die MaĂ&#x;nahmen wie geplant voran, ist die Strecke noch vor Beginn der Sommerferien ab 9. Juli wieder frei.

Fßhrt der Weg aus der Fächerstadt in Richtung Stuttgart, bremst eine 6,5 Kilometer lange Baustelle kurz nach der Anschlussstelle Pforzheim Sßd die Autofahrer aus. Ansonsten ist die ehemalige Baustellen-Hochburg A8 ßber weite Strecken frei zu befahren. Gute Nachrichten gibt es auch fßr alle, die ihre Reise durch Rheinland-Pfalz fßhrt. Auf der 60 Kilometer langen

A65 wird derzeit nirgends gebaut. Dass die Baustellen jedoch nicht nur Autofahrer auf die Geduldsprobe stellen, sondern auch ein erhÜhtes Unfallrisiko mit sich bringen, hat der Mai gerade erst bewiesen. Mehrere schwere Unfälle im Baustellenbereich sorgten auf der A5 binnen elf Tagen fßr Sachschaden in MillionenhÜhe und ein Todesopfer. Insbesondere die schweren

Lkw-Unfälle haben die Polizei auf den Plan gerufen: sie hat in dieser Woche verstärkt das Einhalten der Sicherheitsabstände Ăźberwacht. Vermeiden lassen sich Baustellen auf maroden Abschnitten inklusive der Behinderungen und Gefahren natĂźrlich nicht. Einzige MĂśglichkeit: Lange Fahrten genau planen und groĂ&#x;e Reisewellen so gut es geht meiden.

    

           

 

             

  

&14> +9? +.4A #+4>1 :B??A1; %61-4+-1> +B2 061 â&#x20AC;&#x2122;1B+B29+31 01? 16;?A631; $B9A2+4>F1B31? E+>A1;= );0 71AFA 6?A 0+? !<92 +->6<91A E6101> FB>C.8= &6A A>+06A6<;1991: (A<220+.4/ 0+? 2C> 1.4A1? +->6<91A5 1196;3 ?<>3A= >1B1; (61 ?6.4 ?.4<; 71AFA 0+>+B2/ "4>1 â&#x20AC;&#x2122;+?1 6; 01; *6;0 FB 4+9A1; B;0 7101; (<;;1;?A>+49 16;FB2+;31;=

                  

     

       Â Â? Â?Â?Â?Â?Â?

â&#x20AC;&#x2122;,41>1 ";2<>:+A6<;1; 1>4+9A1; (61 B;A1> EEE=D<98?E+31;=01 B;0 -16 B;?= 844995

(&.

&- 1/ 5:=7=24 #892<9 "0., 6 *)/-:

+&0*  !%)

(&!,  !%)

)*." *#(#

=@K 8. 2K 7+ >C0 &(?. 25)IA/A 6:78@ $869--:8-4/

=@G 8. 2; 7+ >0K &(?. 25)IA/A 6:78@ $869--HE<9-E67

=@3 8 =C*. C2 7+ >00 &(?. 25)IA/A 6:78@ $869--:8-4/

" =K@BG;.1 -$%0) -$- ,-$&. 1" =@BF;.1 !,)â&#x20AC;&#x2122;5!+*0.IB

" =F@B0;.1 -$%0) -$- ,-$&. 1" G@B;;.1 !,)â&#x20AC;&#x2122;5!+*0.IB

" =C@K0K.1 -$%0) -$- ,-$&. 1" 3@K;K.1 !,)â&#x20AC;&#x2122;5!+*0.IB

â&#x20AC;&#x2122;$/2/ !

# 3:77=24<9

â&#x20AC;&#x2122;$/2/ !

# 8=:77=24<9

â&#x20AC;&#x2122;$/2/ !

# 88:77=24<9

â&#x20AC;&#x2122;".1. +,* " $ %,"): Â&#x201A;PM@8+PG (+GM1MM1F "=,# â&#x20AC;&#x2122;MM@GMF+71 BJ - IJOOI $+F<GFP81 )1<E/ SI OBKIO N2 SS945 - LLLCD3EH7HH7DC67

Â&#x201A;PM@8+PG (+GM1MM1F "=,# "1R1F,1F:>6 B94 - IJO2I (81:>GM1MM1>K%AFG.8 )1<E/ S IO 5OKO ?4 SS9S5 - LLLCD3EH7HH7DC67

-%&$.J 4(% :"; ;-7 +-9%

"1G+=MQ1F,F+P.8 <KBSS ;=/ ;@=,:>:1FM Q@> 40? ,:G 505H â&#x20AC;&#x2122;O 9!=:GG:@>1>/ ;@=,:>:1FM Q@> BN?0S ,:G BSN0S 6K;= C%1GGQ1F3+8F1> 61=E !*9&@F=DE 44C M7;:7? .@?67D3JEEH3HHJ?:7?C AB,D7;EK@DH7;= 47; (3J8 7;?7E *+/$ 1&.&5 AC9 =5 ;?<=C (=;>33?=3:7 J?6 -36;@F"#C IB )% ,â&#x20AC;&#x2122;%#-4% 1),$ â&#x20AC;&#x2122;8*4)â&#x20AC;&#x2122; &80 !"â&#x20AC;&#x2122;%0:"â&#x20AC;&#x2122;%,<7*"117,â&#x20AC;&#x2122;%, #)1 5=/=2/6=../ 843269


10 I

BOULEVARD BADEN I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

„Car Culture“ eröffnet Programm zum Automobilsommer

Vor 125 Jahren wurde durch Carl Benz das erste Automobil gebaut und die Existenz elektromagnetischer Wellen durch Heinrich Hertz bewiesen. In Baden begann also die Entwicklung vom Automobil zum Mobilfunk – zur unbegrenzten individuellen Mobilität. Als Kultobjekt und Symbol für individuelle Freiheit ist das Auto das Medium der Mobilität par excellence. Das Erdgeschoß des ZKM wird in der Ausstellung zu einem Parkplatz für immobile Autos als Skulpturen. Von der erstmals am ZKM realisierten Idee eines Gebäudes aus Automobilen von Hans Hollein, über das Auto als Ursprung und Spiegel gesamtgesellschaftlicher Veränderungsprozesse wie in „Aktion 20 000 km“ von HA

triellen Zeitalter erreichte. Der entscheidende Wendepunkt beim Übergang von der physischen zur virtuellen Mobilität war die Trennung zwischen Bote (Körper) und Botschaft (Zeichen). Reisende Zeichen, körperlose Botschaften sind die Insignien der virtuellen Mobilität. Insofern ist virtuelle Mobilität nicht nur eine Fortsetzung und Erweiterung der physischen Mobilität, im Idealfall soll sie diese ersetzen und überflüssig machen. Aus diesem Grund präsentiert die Ausstellung „CAR CULTURE. Medien der Mobilität“ parallel zu künstlerischen Interpretationen des Automobils auch die technologischen Entwicklungen, die die Mobilität der Information erst ermöglichten. Im ersten Obergeschoss wird die technische Geschichte der Funktechnologie „von Hertz zum Handy“ zu sehen sein. Als Geburtstunde dieser Entwicklung gelten bis heute, die von Heinrich Hertz in Karlsruhe im Jahre 1886 erfolgreich durchgeführten Funken-Experimente zur Übertragung elektromagnetischer Wellen. Beide Entwicklungen sind eng miteinander verbunden und haben in Baden ihren Ursprung. In Baden-Württemberg als einem der weltgrößten Die Installation „Truck“ von Erwin Wurm entstand 2006 und ist ab 18. Juni im ZKM zu sehen. Autocluster nutzt das ZKM die Chance des Automobilsommers, in einer groSchult bis zur Umdeutung des Auto- Mooij – künstlerische Positionen zei- Auch die Geburt der virtuellen Mobi- ßen Schau die soziale, künstlerische mobils vom reinen Fortbewegungs- gen in besonderer Weise die gesell- lität ist auf das industrielle Zeitalter und wirtschaftliche Relevanz der „Car mittel zu einem scheinbar fühlenden schaftliche Tragweite der Entwicklung zu datieren, wenngleich sie ihren vor- Culture“ weltweit in einer neuen PerObjekt wie „Brain Car“ von Olaf des Automobils. läufigen Höhepunkt erst im postindus- spektive zu präsentieren. FOTO I COLIN DAVISON

Karlsruhe (bb). Die Technologien des 20. und 21. Jahrhunderts ermöglichten uns neue Formen der Ortsunabhängigkeit. Die Ausstellung „Car Culture“, die vom kommenden Samstag, 18. Juni, bis zum 8. Januar 2012 im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) zu sehen ist, greift mit „Medien der Mobilität“ die Beweglichkeit in zweifachem Sinne auf: die materielle Beweglichkeit der Körper, Autos und Maschinen steht neben der immateriellen Mobilität der Signale durch Telegraphie, Television, Radio, Telefon und Internet.

FOTO I THEA PHILIPPI PHOTOGRAPHY

Sommerfest bei Veit

ZKM zeigt Kunstwerke zur materiellen und immateriellen Beweglichkeit

Bretten (bb). In Kürze sind die BauMaßnahmen im Autohaus Veit abgeschlossen und die neuen Dialogannahme-Plätze stehen zur Verfügung. Hier erwartet den Kunden die gewohnte Fachkenntnis, freundliche und umfassende Beratung, erstklassige und zuverlässige Serviceleistungen sowie modernste Technik und Qualitätsarbeit aus der eigenen Werkstatt. Persönliche Ansprechpartner in allen Bereichen helfen bei Fragen gerne weiter. Jeder Kunde kann selbst dabei sein, wenn sein persönlicher Serviceberater sein Fahrzeug unter die Lupe nimmt. Er sieht mit eigenen Augen, was gemacht werden muss und erhält ausführliche Erklärungen zu den Arbeiten. Danach

kann man selbst entscheiden, welche Reparatur noch am selben Tag erledigt werden soll. Kommt es doch einmal zu einer kleinen Wartezeit, kann man sich diese im Lounge-Bereich bei einem Espresso oder Cappuccino kurzweilig gestalten. Neben dem baulichen Feinschliff laufen auch die Vorbereitungen für das VWSommerfest am Sonntag, 26. Juni, auf Hochtouren. Von 10 bis 18 Uhr erwartet die Kunden im Autohaus Veit ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm – unter anderem eine Hüpfburg und eine Mal- und Schminkecke für den Nachwuchs, eine Sektbar sowie ein großes Autogewinnspiel für die Erwachsenen. Veit rechnet auch in diesem Jahr mit rund 1 000 Besuchern.

Prüfung in Fremdsprache? Augen auf im Straßenverkehr

Jubiläum beim Bergpreis

Berlin (ampnet/jri). Die theoretische Fahrerlaubnisprüfung ist bis auf wenige Ausnahmen stets in deutscher Sprache abzulegen. Dies stellte das Verwaltungsgericht Berlin jetzt in einem Beschluss klar, auf den der Automobil- und Reiseclub Deutschland (ARCD) hinweist. In dem Verfahren wollte die Antragstellerin erreichen, dass sie in ihrer tamilischen Muttersprache geprüft wird. Ausnahmen gibt es laut Gericht nur, wenn der Prüfling eine der elf in der Anlage 7 der zum 1. Januar geänderten Fassung der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) aufgelisteten Fremdsprachen wählt.

Kassel (ampnet/nic). Jaguar Deutschland feiert das 50-jährige Jubiläum des E-Type beim ADAC-Herkules-Bergpreis am 18. und 19. Juni. Unter anderen tritt der ehemalige Formel-1-Fahrer und Jaguar Chefinstruktor Christian Danner auf einem Serie I-Exemplar des legendären, 1961 in Genf vorgestellten Sportwagens an. Die auf das historische Rennen der 1920er Jahre zurückgehende Veranstaltung findet bereits zum vierten Mal statt und sie zählt längst zu den Pflichtterminen im Classic Car-Kalender. Der historische Herkules Bergpreis lief zwischen 1923 und 1927. Zwischen

Bis Ende 2010 konnte in die Theorieprüfung auf eigene Kosten ein Dolmetscher mitgebracht werden. Seit Jahresanfang ist dies ausgeschlossen. In einer dem ARCD vorliegenden Antwort auf eine schriftliche Parlamentarieranfrage erklärte die Bundesregierung, dass die Prüfung mit Übersetzer einem „erheblich höheren Betrugsrisiko unterliegt und zunehmend Manipulationen auftraten“. In der Praxis war schwer zu kontrollieren, ob Lösungsantworten vom Dolmetscher oder vom Prüfling kamen. Zugelassen bleiben wie bisher Gebärden-Dolmetscher für Gehörlose.

Wiesbaden (ampnet/nic). Ein Motorradfahrer muss immer mit Anomalitäten in der Fahrbahn rechnen und an gerade mit Bitumen ausgebesserten und danach mit Sand bestreuten Schadstellen kann sein motorisiertes Zweirad erfahrungsgemäß leicht ins Schleudern geraten. Besondere Hinweise auf derart bekannte und deutlich sichtbare Gefahrenquellen sind deshalb in der Verkehrspraxis nicht nötig und bedarf auch keiner zusätzlichen Beschilderung. Diese Auffassung hat jetzt das Landgericht Wiesbaden vertreten und den Schadensanspruch eines gestürzten Motorradfahrers zurückgewiesen.

Wie die Deutsche Anwaltshotline berichtet, hatte der Mann nach eigener Aussage bei im strahlendem Sonnenschein flimmernder Fahrbahn den Sand auf der Bitumen-Stelle erst im letzten Augenblick erkannt und war beim wohl zu heftigen Ausweichversuch mit seinem Motorrad auf die linke Seite gefallen. Er sei dabei höchstens 50 bis 60 km/h gefahren, also im zulässigen Limit gewesen. Und unmittelbar an der Unfallstelle hätte nicht einmal ein Warnschild des Straßenbauhofs gestanden, was gegen dessen Verkehrssicherungspflicht verstoße.

Das wiesen die Richter zurück, da es sich bei der höchstzugelassenen Geschwindigkeit immer um dasjenige theoretische Tempo handle, das ein Verkehrsteilnehmer nur bei günstigen Verkehrsbedingungen fahren darf. Die lagen in diesem Fall offenbar aber nicht vor, standen doch im Vorfeld zwei Baustellenschilder, die den Motorradfahrer zumindest hätten skeptisch machen müssen. Zudem sind Hinweise auf sichtbare Gefahrenquellen grundsätzlich entbehrlich. Werden sie trotzdem angebracht, so wird der Verkehrssicherungspflicht allemal ausreichend Genüge getan. Lückenlose Sicherungsvorkehrungen sind praktisch nicht möglich und damit nicht einklagbar.

1951 und 1954 erfuhr die Veranstaltung in Form eines reinen Motorradrennens noch einmal eine Neuauflage auf den Höhen des Habichtswaldes oberhalb der nordhessischen Metropole Kassel. Seit 2005 gibt es auf einem 4,5 Kilometer langen Bergring eine Neuauflage, bei der es jedoch weniger auf Schnelligkeit denn Regelmäßigkeit ankommt. Zuletzt kamen 2009 über 60 000 Zuschauer, um die teils sehr seltenen Rennwagen und Motorräder zu bestaunen. Die aktuelle Strecke wird als Rundkurs und nicht als Bergrennstrecke ausgelegt. Start und Ziel befinden sich vor Schloss Wilhelmshöhe.

2]¸Ü“ó´“ ó N¼À˛IÜ“—Ÿ“™•

+P˛?“óû]´“™

’<D0C0 )JJC)9J8N0< "M+8:*M;D)<40+>J0 8<9:MD8N0 #:8;))<:)40

?“óû]´“™

¿ ü 4¼™¡] (—ú—u| Ê ’Ê −Ê¿ LÀ¼Üé ;Ü]„éŸé¼„„ú“ÜkÜ]óu¸ —™ æå− ºœ{ —™™“ܼÜéŸ ä|ëâ ]óˆ“ܼÜéŸ »|â º¼œk—™—“Üé »|½Ê (Aì˛+œ—ŸŸ—¼™ —™ ´åºœ{ −ë» Ã ææ“ V“Üé“ ´“œ“Ÿ˛ Ÿ“™ ™]u¸ −½½½å½¿å+3ÇÊ äë ºV Ã− ILÇ| ÀÜ“œ—óœ û¸—é“| à˛ 3]™´˛Lu¸]æé´“éÜ—“k“|  ’L œ—é +’L| UL | “æÊ 2“™Ÿé“ܸ“˛ k“Ü| “æÊ  óˆ“™ŸÀ—“´“æ| ?“k“æ˛ Ÿu¸“—™û“Ü„“Ü| LÀ¼ÜéÀ“¡]æ“ œ“˛ é]ææ—uó™¡2óˆŸéòé“—™ æ󜗙—óœ| +—™À]ܺ¸—æ„“ ¸—™é“™| N“œÀ¼œ]é| <—u¸é˛åK“´“™Ÿ“™Ÿ¼Ü| K]¡—¼˛(*| t P™Ÿ“Ü IÜ“—Ÿ{ 1 flÊà»|‡  æ]Üœ]™æ]´“| ;æ—œ]é—Ÿ—“Üó™´Ÿ˛ ]ó鼜]é—º| [U œ—é 2“Ü™kÊ *—“™Ÿéû]´“™ <—Ÿé“™ÀÜ“—Ÿ{ 1 ììÊ−à|‡ 4¼™¡] (K˛[ −Ê» 3N t P™Ÿ“Ü IÜ“—Ÿ{ 1 −àÊà¿|‡ ;Ü]„éŸé¼„„ú“ÜkÜ]óu¸ —™ æå− ºœ{ —™™“ܼÜéŸ à|−â ]óˆ“ܼÜéŸ ë ü 4¼™¡] (K˛U| Ê ’Ê ìÊ ¿|¿â º¼œk—™—“Üé »|Ê (Aì˛ (¼œ„¼Üé » :]¸Ü“ +¡—é—¼™ +œ—ŸŸ—¼™ —™ ´åºœ{ −−ä àææ“ ;Ü]„éŸé¼„„ú“ÜkÜ]óu¸ —™ æå− V“Üé“ ´“œ“ŸŸ“™ ™]u¸ −½½½å ºœ{ —™™“ܼÜéŸ −−|−â ]óˆ“ܼÜéŸ ½¿å+3ÇÊ +[ »åì−| àÊì à|flâ º¼œk—™—“Üé fl|¿Ê (Aì˛ ºœ| fl¿ ºV Ã−−¿ ILÇ| ÀÜ“œ—óœ +œ—ŸŸ—¼™ —™ ´åºœ{ −½ë àææ“ û¸—é“ À“]Üæ| à˛3]™´˛Lu¸]æé˛ V“Üé“ ´“œ“ŸŸ“™ ™]u¸ −½½½å ´“éÜ—“k“| “æÊ 2“™Ÿé“ܸ“k“Ü| ½¿å+3ÇÊ −− ºV Ã−» ILÇ|  æ]Üœ]™æ]´“| 2]¸Ü“Ü˛å’“—„]¸˛ À¼æ—Ÿ¸“¡ œ“é]æ| »˛3]™´˛ ܓܲå;¼À„]—Ük]´| +—™À]ܺ¸—æ„“ ‘ó鼜]é—º´“éÜ—“k“| 2]¸˛ ¸—Ê| ;æ—œ]é—Ÿ—“Üó™´Ÿ]ó鼜]é—º| Ü“Ü˛å’“—„]¸Ü“ܲå;¼À„˛åL“—é“™˛ >“é]ææ—u| <—u¸éŸ“™Ÿ¼Ü| K]¡—¼˛ ]—Ük]´|  ’L œ—é +’*| (*| K“´“™Ÿ“™Ÿ¼Ü| <“—u¸é˛ ;æ—œ]]ó鼜]é—º| “æÊ  óˆ“™˛ œ“é]ææ„“æ´“™| NùÀ“ L ;—é˛I]˛ ŸÀ—“´“æ| “æÊ 2“™Ÿé“ܸ“k“Ü| K]˛ ¡—¼˛(*| NL   ™¸a™´“ܲLé]k—˛ º“é| −ä˛[¼ææ˛<>˛2“æ´“™Ê æ—Ÿ—“Üó™´ŸÀܼ´Ü]œœ| >“é]ææ—u| <—Ÿé“™ÀÜ“—Ÿ{ 1 ìflÊ»−|‡ [U œ—é 2“Ü™kÊ 5™ºæÊ ‘¡ú]™˛ t P™Ÿ“Ü IÜ“—Ÿ{ 1 ì¿Ê½½|‡ é]´“˛I]º“é{ +—™À]ܺŸ“™Ÿ¼˛ Ü“™ ú¼Ü™“ ó™¡ ¸—™é“™| ?“k“æ˛ 4¼™¡] 2K˛U −Êfl (¼œ„¼Üé Ÿu¸“—™û“Ü„“Ü| 5™™“™ŸÀ—“´“æ ;Ü]„éŸé¼„„ú“ÜkÜ]óu¸ —™ æå− ºœ{ ]ó鼜]é—Ÿu¸ ]kkæ“™¡“™¡| <“¡“ܲ —™™“ܼÜéŸ ½|¿â ]óˆ“ܼÜéŸ à|ëâ æ“™ºÜ]¡ ó™¡ <“¡“ÜŸu¸]æ麙]ó„Ê º¼œk—™—“Üé ä|»Ê (Aì˛+œ—ŸŸ—¼™ <—Ÿé“™ÀÜ“—Ÿ{ 1 ë−Ê¿ä|‡ —™ ´åºœ{ −ää àææ“ V“Üé“ ´“˛ œ“ŸŸ“™ ™]u¸ −½½½å½¿å+3ÇÊ t P™Ÿ“Ü IÜ“—Ÿ{ 1 ì»Ê½»| +[ ëåì½| ë−Ê ºœ| −ë ºV Ã−¿ ILÇ| À¼æ—Ÿ¸“¡ » ü 4¼™¡] :]| Ê ’Ê −Êì œ“é]æ| à˛3]™´˛Lu¸]æé´“˛ » :]¸Ü“ +¡—é—¼™ éÜ—“k“| ;æ—œ]]ó鼜]é—º| “æÊ ;Ü]„éŸé¼„„ú“ÜkÜ]óu¸ —™ æå− 2“™Ÿé“ܸ“k“Ü| “æÊ  óˆ“™ŸÀ—“´“æ ºœ{ —™™“ܼÜéŸ à|àâ ]óˆ“ܼÜéŸ k“¸Ê| N“œÀ¼œ]é| K]¡—¼ œ—é ¿|àâ º¼œk—™—“Üé »|ëÊ (Aì˛ (*|  æ]Üœ]™æ]´“| >“é]ææ—uÊ +œ—ŸŸ—¼™ —™ ´åºœ{ −ìë àææ“ 5™ºæÊ <—„“Ÿéùæ“˛I]º“é{ V“Üé“ ´“œ“ŸŸ“™ ™]u¸ −½½½å  ÀÀæ—º]é—¼™“™ ]™  Üœ]éóÜ“™˛ ½¿å+3ÇÊ àà ºV ý ILÇ| À¼˛ œ“é]æ| »˛3]™´˛ é]„“æ| *]u¸Ü“æ—™´| <“¡“Üæ“™ºÜ]¡| æ—Ÿ¸“¡ ?“k“æŸu¸“—™û“Ü„“Ü| IÜ“œ—óœ˛ Lu¸]æé´“éÜ—“k“|  ’L œ—é +’*| L¼ó™¡ŸùŸé“œ œ—é à˛„]u¸ (*˛ UL | 2]¸Ü“Ü˛å’“—„]¸Ü“ܲå;¼À„˛å V“u¸Ÿæ“Ü| IÜ—ú]uù 3æ]ŸŸ| K“˛ ´“™Ÿ“™Ÿ¼ÜÊ <—Ÿé“™ÀÜ“—Ÿ{ 1 ìàÊflà|‡

L“—é“™]—Ük]´| >óæé—˛5™„¼Üœ]é—˛ ¼™Ÿ¡—ŸÀæ]ù| >óæé—˛L—é˛2ó™ºé—˛ ¼™| óü˛+—™´]™´| “æÊ 2“™Ÿé“ܲ ¸“k“Ü| “æÊ  óˆ“™ŸÀ—“´“æ| >“é]ææ—u| K]¡—¼˛(*| ;æ—œ]]™˛ æ]´“| [U œ—é 2“Ü™kÊ <—Ÿé“™ÀÜ“—Ÿ{ 1 −»Êì|‡

840619

t P™Ÿ“Ü IÜ“—Ÿ{ 1 −ìʽ»|‡

3“kÜ]óu¸éû]´“™ AÀ“æ (¼ÜŸ] −Ê¿ +¡—é—¼™ ë˛NòÜ“Ü ;Ü]„éŸé¼„„ú“ÜkÜ]óu¸ —™ æå− ºœ{ —™™“ܼÜéŸ ä|flâ ]óˆ“ܼÜéŸ ¿|flâ º¼œk—™—“Üé »|½Ê (Aì˛+œ—Ÿ˛ Ÿ—¼™ —™ ´åºœ{ −¿ì à ææ“ V“Üé“ ´“œ“ŸŸ“™ ™]u¸ −½½½å½¿å +3ÇÊ +[ àåì½| −−Êë ºœ| àà ºV ý ILÇ| Ÿ—æk“Ü| »˛3]™´˛Lu¸]æé´“éÜ—“k“|  ’L| 2]¸Ü“Ü˛å’“—„]¸Ü“ܲå;¼À„˛å L“—é“™]—Ük]´| “æÊ  óˆ“™ŸÀ—“´“æ| “æÊ 2“™Ÿé“ܸ“k“Ü| ;æ—œ]]™æ]´“| >“é]ææ—u| K]¡—¼˛(* ë >Ië| [U œ—é 2“Ü™kÊ 1 ½Ê½»|‡ AÀ“æ >“Ü—ú] −Ê¿ +¡—é—¼™ ;Ü]„éŸé¼„„ú“ÜkÜ]óu¸ —™ æå− ºœ{ —™™“ܼÜéŸ fl|−â ]óˆ“ܼÜéŸ »|−â º¼œk—™—“Üé à|ìÊ (Aì˛+œ—Ÿ˛ Ÿ—¼™ —™ ´åºœ{ −¿fl àææ“ V“Üé“ ´“œ“ŸŸ“™ ™]u¸ −½½½å½¿å +3ÇÊ +[ −åìfl| −flÊà» ºœ| àà ºV ý ILÇ| Ÿu¸û]Ü| »˛3]™´˛Lu¸]æé´“éÜ—“k“| 2]¸Ü“Ü˛å’“—„]¸Ü“ܲåL“—é“™]—ܲ k]´| “æÊ  óˆ“™ŸÀ—“´“æ| “æÊ 2“™Ÿ˛ é“ܸ“k“Ü ú¼Ü™“| ;æ—œ]]™æ]´“| L“Üú¼æ“™ºó™´| K]¡—¼˛(* ë| [“™éÜ]æú“ÜÜ—“´“æó™´| ?“k“æ˛ Ÿu¸“—™û“Ü„“Ü 1 −−ʽ»|‡

…8N8, ?B3 …>;1>CJ

")OO /8J8><

2 À˜Ôþþ¢Ł

2 ÀÿÔþþ¢Ł

"M+8:*M;D7%C08DN>CJ08:-

"M+8:*M;D7%C08DN>CJ08:-

2 ˜Ôñþ¢Łl

2 ÿÔñ¢Łl

#C)1JDJ>11N0C+C)M,6 8< :H?PP 9; @)::0 (0CJ0 40;0DD0< <),6 ?===H?PPH !A- ")OO ?BL &C0</- 8<<0C>CJD G.FE )M50C>CJD 3.FE 9>;7 +8<80CJ 2.3B …$L7 ;8DD8>< 8< 4H9;- ?L2B …8N8, ?B3 …>;1>CJ- 8<<0C7 >CJD F.KE )M50C>CJD 2.PE 9>;+8<80CJ 2.=B …$L7 ;8DD8>< 8< 4H9;- ?K2 841032

d¡¤‡·£¤•‹¥‘ ¥ · · ¥ ‡ ?? _”¥‹ p¥'£¤¥fi¢¥‡§¥‡

t P™Ÿ“Ü IÜ“—Ÿ{ 1 −àʽ»|‡

kflJ b'J k'J bflJ d‡ OVLNN M OWLNN s¤‡ q¡ NWLQN M ONLNN s¤‡ D b' I bfl OTLNN M OTLQN s¤‡ kflJ b'J k'J bflJ d‡ OVLNN M OWLNN s¤‡ kfl D k' OVLQN M OWLNN s¤‡ b' D bfl OVLQN M OWLNN s¤‡ 844696

"") /$&%$’ (’#$*!.++-!--.’%)

ì ü 4ùó™¡]— —−| Ê ’Ê −Ê− (æ]ŸŸ—u| +P˛?“óû]˛ ´“™ œ—é N]´“Ÿóæ]ŸŸó™´ ;Ü]„éŸé¼„„ú“ÜkÜ]óu¸ —™ æå− ºœ{ —™™“ܼÜéŸ à|−â ]óˆ“ܼÜéŸ ¿|¿â º¼œk—™—“Üé »|Ê (Aì˛+œ—ŸŸ—¼™ —™ ´åºœ{ −−½ à ææ“ V“Üé“ ´“˛ œ“ŸŸ“™ ™]u¸ −½½½å½¿å+3ÇÊ ¿½ ºV Ãàä ILÇ| Ÿ—æk“Ü| œ“é]ææ—u| Ãû“—é“Ü“ 2]Ük“™ ]ó„  ™„Ü]´“Ç| »˛ 3]™´˛Lu¸]æé´“éÜ—“k“|  ’L| œ—é +’U| ¡Ü—éé“ ’Ü“œŸ˛ æ“óu¸é“| 3“Àauº™“é| ;æ—œ]˛ ]™æ]´“| K]¡—¼ œ—é (*˛Iæ]ù“Üå >Ië| Lé]¸æ„“æ´“™| [“™éÜ]æú“ܲ Ü—“´“æó™´| ?“óû]´“™ œ—é N]´“Ÿóæ]ŸŸó™´Ê <—Ÿé“™ÀÜ“—Ÿ{ 1 −−ʽ|‡

840508

c•‡¥ l‡L O 'fi i_

% "4)-59147)-. -/ #)4+.)-’, :84 809)4&-0(.-’,)0 "4)-5)/2*),.80+ ()4 !10($ )875’,.$0( /&!3

844622


I 11

BOULEVARD BADEN I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

+*â&#x20AC;&#x2122; &"-) Daimler unterstĂźtzt Mitarbeiter-Projekte. Im Rahmen der Initiative â&#x20AC;&#x17E;Wir bewegen was! â&#x20AC;&#x201C; 125 Mitarbeiter-Projekte der Nachhaltigkeitâ&#x20AC;&#x153; unterstĂźtzt Daimler das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter. Insgesamt 625 000 Euro hat das Unternehmen dafĂźr zur VerfĂźgung gestellt, pro Projekt maximal 500 Euro. Von Anfang Februar bis Ende März konnten sich Beschäftigte der Daimler AG aus ganz Deutschland an der Aktion â&#x20AC;&#x17E;Wir bewegen was!â&#x20AC;&#x153; mit Ideen und Vorschlägen bewerben, die sie zusammen mit gemeinnĂźtzigen Organisationen, Vereinen oder staatlichen Institutionen durchfĂźhren. Die DaimlerBeschäftigten fungieren dabei als Projektpaten, die den Fortschritt der Projekte dokumentieren. Alle Vorhaben mĂźssen bis zum Jahresende abgeschlossen werden. Insgesamt wurden 1 062 Projektvorschläge aus 16 Daimler-Standorten eingereicht und Ende Mai nach einer Vorauswahl von einer Jury ausgewählt. Ausgesucht wurden ehrenamtliche Projekte, die sich beispielsweise durch besondere Kreativität auszeichnen, zur Ressourcenschonung beitragen oder einen besonderen Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander leisten. (ampnet/ nic)

Autotest des Monats MĂźnchen (ampnet/sm). Jeder Freund gesellschaftsfähiger Geländewagen kennt die Autos der X-Reihe aus MĂźnchen. Jeder Autointeressierte weiĂ&#x; auĂ&#x;erdem, dass die Ăźbliche Nomenklatur den X3 als Mittelding zwischen X1 und X5 einordnet. Es gibt also bei BMW noch eine Welt oberhalb des X3. Das bremst die Erwartungen an den BMW X3 iDrive 35i ein wenig ein â&#x20AC;&#x201C; vĂśllig zu Unrecht; denn er ist innen grĂśĂ&#x;er als die Drei und die äuĂ&#x;ere Erscheinung erwarten lassen. Zwar ist der Wagen mit 4,65 Meter Länge, 1,88 Meter Breite und 1,66 Meter HĂśhe bei weitem kein Hänfling. Doch hat man schon andere SUV dieser GrĂśĂ&#x;e erlebt, die innen nicht das GefĂźhl von Weite, groĂ&#x;zĂźgigem Raum fĂźr Fahrer und maximal vier Passagie-

FOTO I AUTO-MEDIENPORTAL.NET/BMW

AUTOTEST DES MONATS

BMW X3 iDrive 35i

BMW X3 iDrive 35i: agil, stark und schnell

re sowie Gepäck vermitteln. Der X3 kann sich hier auch mit GrĂśĂ&#x;eren messen. Die dreigeteilte RĂźcksitzbank ermĂśglicht auĂ&#x;erdem eine sehr flexible Anpassung an die jeweilige Ladung, was Urlaubsreisende ebenso beeindrucken wird wie Freizeitsportler. Das sind jedenfalls die Einsatzarten, die einem in den Kopf kommen, wenn man im X3 sitzt. Gewerblichen Einsatz als geländegängigen Kleinlaster mag man sich bei ihm nicht vorstellen, eher die Fahrt zur Oper mit Abendgarderobe. Am BMW-typischen auf den Fahrer orientierten Arbeitsplatz wirkt der Blaumann deplatziert. Das griffige dreispeichige Leder-Multifunktionslenkrad, im X3 mit Schaltpaddeln fĂźr die serienmäĂ&#x;ige Acht-Gang-Automatik, die breite Mittelkonsole mit dem Dreh-DrĂźcksteller fĂźr Bordcomputer,

Fahrzeugeinstellungen und Navigation, der dazugehĂśrige groĂ&#x;e Bildschirm in der Mitte der Armaturentafel, die klassisch gestalteten Rundinstrumente im Blickfeld des Fahrers â&#x20AC;&#x201C; alles angenehm anzufassen, anzuschauen und gut zu bedienen. Der Sechszylinder-Reihen-Motor mit drei Litern Hubraum reagiert spontan auf jede Bewegung des Gaspedals und dreht freudig in hĂśhere Regionen. Dank seines Twinpower-Turbos steht das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern schon bei 1 200 Umdrehungen pro Minute zur VerfĂźgung und reicht bis 5 000 U/min. Die 100 km/h erreicht der X3 nach 5,7 Sekunden; der Vortrieb endet erst bei 245 km/h. Mit seiner Efficient Dynamics-Technologie hat BMW es geschafft, den Verbrauch im Zaum zu halten. Das

Getriebe ermĂśglicht drehzahlarmes Fahren, Start-Stopp ist an Bord, ebenso eine Bremsenergie-RĂźckgewinnung und eine elektromechanische Servolenkung. Eine Zuschaltung von Nebenaggregaten nur bei Bedarf und die Leichtlaufreifen tragen ebenso zum durchschnittlichen Verbrauch von 8,8 Litern Super auf 100 Kilometer bei. In der Praxis schwankten die Werte um die Zehn-Liter-Marke mit Tendenz zur Elf. Der X3 zeigt sich in dieser Kombination als ein BMW, wie man ihn sich von der Marke verspricht: agil, stark und schnell. Auf der StraĂ&#x;e macht der X3 eine gute Figur. Ach ja, er kann ja auch Gelände. Die Werte fĂźr BĂśschungswinkel, Bodenfreiheit und Wattiefe zeigen das. Aber wer will denn schon das feine Blech mit Schlamm besudeln?

BMW X3 iDrive 35i Motor: Hubraum: Leistung: Leergewicht: Zuladung: 0-100 km/h: HĂśchstgeschwindigkeit: Verbrauch:

6-Zylinder-Diesel 2979 ccm Twinpower-Turbo 225 kW/306 PS 1805 kg 1880 kg 5,7 sek.

CO2Emmission:

245 km/h 8,8 Liter kombiniert 204 g/km kombiniert

Grundpreis:

52 1250 Euro

â&#x20AC;&#x17E;European E-Bike of the Yearâ&#x20AC;&#x153;. Das Elektromotorrad Zero S ist mit dem Preis â&#x20AC;&#x17E;European E-Bike of the Yearâ&#x20AC;&#x153; ausgezeichnet worden. In einem internationalen Wettbewerb, der im Rahmen der Messe â&#x20AC;&#x17E;Clean Week 2020â&#x20AC;&#x153; in Belgien ausgetragen wurde, bewertete eine Jury Elektromotorräder und E-Scooter nach unterschiedlichen Kriterien. Initiatoren des Wettbewerbs waren die Messeveranstalter sowie Verbände wie die Motorradvereinigung Federation of European Motorcyclist Association (FEMA). Die Jury testete das Elektromotorrad aus dem kalifornischen Santa Cruz Ăźber mehrere Tage. Das Augenmerk lag dabei neben Design, Endkundenpreis, Ladezeit und Verbrauch vor allem auf Kriterien wie Fahrverhalten und -komfort sowie Reichweite. Die Zero S ist 108 km/h schnell und hat eine reichweite von bis zu 90 Kilometern. Mit Schnellladeadapter lässt sich die Batterie in weniger als zweieinhalb Stunden wieder aufladen. (ampnet/jri) Eine Million Besucher. Das Porsche-Museum in Stuttgart hat jetzt â&#x20AC;&#x201C; knapp zweieinhalb Jahre nach seiner ErĂśffnung â&#x20AC;&#x201C; die Schwelle von einer Million Besucher Ăźberschritten: Museumschef Achim Stejskal konnte vergangene Woche nicht nur einen, sondern gleich 13 SchĂźler aus Indien als Jubiläumsgäste begrĂźĂ&#x;en. â&#x20AC;&#x17E;Knapp 35 Prozent unserer Besucher sind Gäste aus dem Auslandâ&#x20AC;&#x153;, erläutert Stejskal. Die SchĂźlergruppe aus Mumbai besucht derzeit ihre Partnerschule in Stuttgart. Die jungen Autofans konnten jetzt einen Blick hinter die Kulissen werfen: In der Museumswerkstatt, die normalerweise fĂźr die Besucher nicht zugänglich ist, konnten die SchĂźler in einem Porsche 550 Spyder aus dem Jahr 1954 Platz nehmen. Am Ende ihres Besuches durften die jungen Jubiläumsgäste eine besondere Ă&#x153;berraschung entgegennehmen: Das Porsche-Museum wird das Projekt der Mädchen und Jungen unterstĂźtzen, in einem nahe der indischen Schule gelegenen Dorf einen Wasserbrunnen zu bauen. (ampnet/ sm) Neue Crash-Test-Dummys. Toyota verbessert seine Unfallforschung und erweitert seine Familie virtueller Crashtest-Dummys. Neu sind eine 1,53 Meter kleine Frau mit einem Gewicht von 46 Kilogramm sowie ein 1,89 Meter groĂ&#x;er Mann, der 101 Kilogramm auf die Waage bringt. Seit 2010 nutzt der japanische Automobilhersteller bereits die Computersimulation eines 1,79 Meter groĂ&#x;en Durchschnittsmannes. Etwa die Hälfte aller schweren oder tĂśdlichen Verletzungen bei Kollisionen sind Verletzungen des Gehirns oder der inneren Organe. Die mit der â&#x20AC;&#x17E;THUMS 4â&#x20AC;&#x153; genannten neuen Generation von Computer-Dummys mĂśgliche Simulation ermĂśglicht eine sehr detaillierte Analyse dieser Verletzungen. Die Auswertung der Daten flieĂ&#x;t in die Entwicklung neuer Fahrzeuge ein, um sie noch sicherer zu machen. (ampnet/jri)

ÞúúĂ&#x201A; H½óĆ&#x2019;Ă&#x2022; ϜĂ&#x201A; :½Ă&#x153;ĂĽĆ&#x2019;Ă&#x;eâ&#x20AC;&#x201C;

803001

IST ES NICHT MERKWĂ&#x153;RDIG, DASS JEDEN TAG GENAU SO

9Ć&#x2019;ĂĽĹĄĂĽ ĂŞ Ă´ Ë&#x161;Ă&#x; :XĂ&#x2022;Ă&#x2DC;Ă&#x153;Ă&#x2022;ĂŤË&#x2DC;Ć&#x2019;w 1Ë&#x161;{ĂŤqË&#x161;XĂ&#x153;ĂĽĂ&#x2022;Ă&#x201E; Ăžâ&#x20AC;&#x17E; hĆ&#x2019;Ë&#x161; 1XĂ&#x201E; HĂ&#x;Ć&#x2019;ĂŤË&#x2DC;XÂťĆ&#x2019; ĂŤĂ&#x;{ SXĂĽĂĽĂ&#x153;ĂĽĂ&#x2022;Ă&#x201E; Ăž

VIEL PASSIERT, WIE IN DIE ZEITUNG PASST? ANONYM 844668

%,56:/,3 $1, 61)0 *,3 &4)0,368â&#x20AC;&#x2122;58               Â      Â 

        

ÂťĂ&#x2022;Ć&#x2019;Ć&#x2019;Ă&#x;Â?ML?2Â?K Ă&#x20AC; SXĂĽĂĽĂ&#x153;ĂĽĂ&#x2022;Ă&#x201E; Ăž Ă&#x20AC; ŸŽÞœ :XĂ&#x2022;Ă&#x2DC;Ă&#x153;Ă&#x2022;ĂŤË&#x2DC;Ć&#x2019;

Â? Â?Â?Â?       ­Â?    Â&#x20AC;  Â&#x201A;Â?Â? Â&#x192;  Â&#x201E;Â&#x2026;Â&#x2020;Â&#x2021; Â&#x2C6;

Â&#x2030;  Â   Â&#x160;Â&#x2039;Â&#x152;Â&#x201E; Â&#x152;Â&#x201E; Â&#x2026;Â&#x152; Â&#x201E;

 Â&#x2039;Â                

840879

! 984;,521,893. "2(#

834373

=Ć&#x2019;ĂŤ ¨ ÂŞĆ&#x2019;ĂĽĹĄĂĽ XĂŤqË&#x2DC; Ë&#x161;Ă&#x; Hâ&#x20AC;ĄÂ˝Ă&#x2022;ĹĄË&#x2DC;Ć&#x2019;Ë&#x161;Ĺ&#x201A;w :XË&#x161;Ă&#x153;Ć&#x2019;Ă&#x2022;¨1Ă&#x2022;Ë&#x161;Ć&#x2019;{Ă&#x2022;Ë&#x161;qË&#x2DC;¨KĂĽĂ&#x2022;Ă&#x201E; ÞŸ¨Þú


12 I

BOULEVARD BADEN I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

Wenn der neue Gebrauchte mehr steht als fährt...

Unimog selber bauen

So kann der Gebrauchtwagenverkäufer die Mängelhaftung nicht ausschließen. „Lediglich der Zeitraum kann durch Vereinbarung von zwei Jahren auf eines verkürzt werden“, erläutert Rechtsanwalt Peter Blumenthal von der Anwaltssozietät Eimer Heuschmid Mehle in Bonn. „Als Maßstab gilt, dass im Regelfall ein gebrauchter Pkw zur Verwendung im Straßenverkehr erworben wird. Leistet der Wagen das nicht, liegt üblicherweise ein Sachmangel vor und der Händler ist in der Pflicht“, betont der Verkehrsrechtler. Der Händler muss nachbessern, und zur Nacherfüllungspflicht gehören nicht allein Arbeitsund Materialkosten für die Reparatur, sondern auch Transport- und Wegekosten. Keinesfalls kann die Nachbes-

über die Verbindlichkeit von Verkaufsversprechen. „Je konkreter eine Aussage ist, die sich auf das Fahrzeug und seinen Zustand bezieht, desto mehr kann sie als Anhaltspunkt für eine verbindliche Beschaffenheitsvereinbarung angesehen werden“, erklärt der Anwalt. Formulierungen wie „technisch einwandfrei“ stehen dafür, dass das Fahrzeug bei Vertragsabschluss technisch in Ordnung, betriebsbereit und verkehrssicher ist. Andererseits bringen Händleranpreisungen wie „kein Unfall laut Vorbesitzer“ oder „Laufleistung nach Tacho“ zum Ausdruck, dass der Verkäufer gerade keine verbindliche Erklärung abgeben will. „Einen Rücktritt vom Kaufvertrag oder eine Minderung des Kaufpreises kann der Käufer erst dann geltend machen, wenn zwei Reparaturversuche fehlschlugen, die Reparatur objektiv zu lange dauert, gehäufte Mängel Zweifel an der wiederherstellbaren Mangelfreiheit begründen oder der Verkäufer zu Recht eine Nachbesserung als wirtschaftlich unzumutbar ablehnt hat“, fasst Blumenthal zusammen. Unabhängig von den aufgeführten Rechten kann dem Käufer ein Recht auf Schadensersatz zukommen. Bei Mängeln, die der Käufer bei Vertragsabschluss kannte, scheiden Kein Grund zum selbst schrauben: Auch Käufer gebrauchter Wagen profitieren von Mängelhaftung. Nachbesserungsansprüche dagegen aus. Hier steht der Händler in der Reserung durch den Hinweis des Verkäu- fehlende Kostenkontrolle über die pflicht des Verkäufers ohne Werk- gel auf der sicheren Seite. Auch der fers auf die fehlende eigene Werkstatt fremden Werkstattkosten begründet statt.“ übliche Verschleiß des Gebrauchten abgelehnt werden. Blumenthal: „Die keine Unmöglichkeit der Leistungs- Trotzdem gibt es immer wieder Streit geht nicht zu seinen Lasten. FOTO I MATTON IMAGES

Region (auto-reporter.net/sr). Manch ein Autokäufer wird erst nach dem Kauf eines Autos schlauer und die Anpreisungen des vermeintlichen Schnäppchens durch den Autohändler stellen sich als übertrieben heraus. Richtig ärgerlich wird es jedoch, wenn der Händler jede Verantwortung für den Gebrauchten von sich weist. Dabei hat ein Käufer gegenüber einem professionellen Gebrauchtwagenverkäufer Rechte, die sich auch durch gegenteilige Vereinbarungen im Kaufvertrag nicht abstellen lassen.

FOTO I AUTO-MEDIENPORTAL.NET/DAIMLER

Händler haften mindestens ein Jahr für unbekannte Mängel

Stuttgart (ampnet/jri). Der Unimog wird das bislang größte Modell in der Technic-Reihe von Lego. Der U400 im Maßstab 1:12,5 besteht aus 2 048 Bauelementen und kommt voraussichtlich bereits im August in den Handel. Das Fahrzeugmodell, das eine Kombination von elektrischem Antrieb und Pneumatik verbindet, entstand in exklusiver Kooperation mit Mercedes-Benz und ist seinem Vorbild originalgetreu nachempfunden. Die so genannten „Power Functions“ treiben beim Modell die Pumpe eines pneumatisch betriebenen Krans mit Greifarm an, der fast um 360 Grad rotieren kann. Mit seinem Greifer und der Front-Seilwinde räumt der Lego-Uni-

mog Lasten aus dem Weg. Kran und Winde lassen sich auch in einen riesigen Schneepflug umbauen. Zudem verfügt das Modell über eine funktionstüchtige Steuerung und einen detailgetreuen Motor mit Kolben. Der Getriebeblock sorgt wie die Portalachsen im Original für große Bodenfreiheit, eine individuelle Federung dämpft Stöße und der Vierrad-Antrieb garantiert auch Offroad-Mobilität für den „kleinen Bruder“. Die Kooperation des Herstellers mit der Spielzeugfirma ist kein Zufall: Der Unimog – Abkürzung für Universalmotorgerät – wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Der Unimog U400 von Lego Technic wird rund 190 Euro kosten.

Neun-Gang-Automatik

Keine Ausfälle bei Motorradbatterien Grünbrücken nachrangig

Region (ampnet/jri). ZF hat das weltweit erste Automatgetriebe mit neun Gängen für Pkw mit Front-Quer-Antrieb vorgestellt. Es deckt mit zwei Baureihen einen Drehmomentbereich zwischen 280 Newtonmetern und 480 Newtonmetern ab. ZF nennt Kraftstoffeinsparungen von bis zu 16 Prozent im Vergleich zu den üblichen Sechs-Gang-Automatgetrieben. Die Kraftstoffeffizienz verdankt die neue Neun-Gang-Automatik vor allem ihrer hohen Gesamtspreizung von 9,84. Trotzdem lassen sich durch die neun Gänge besonders kleine Gangsprünge realisieren. Das wirkt sich nicht nur positiv auf den

Region (ampnet/jri). Motorradbatterien leisten Schwerstarbeit. Lange Standzeiten und die zunehmende Zahl der Wenigfahrer setzen dem Stromspender mächtig zu, gleichzeitig sollen die Akkus zum Start stets die nötige Spannung liefern. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat zehn wartungsfreie Akkus der gängigen Größe 12 Volt/12 Ah getestet. Im Gegensatz zu Autobatterien werden acht der zehn getesteten Stromspender fürs Motorrad noch als „Bausatz“ angeboten, bei denen der Kunde ein beiliegendes Säurepack selbst aufsetzen muss und anschließend mindestens 30 Minuten warten sollte, bis die exakt bemesse-

Fahrkomfort aus, der Motor läuft zudem immer im verbrauchsoptimalen Drehzahlbereich: Im neunten Gang liegen bei 120 km/h nur 1 900 Umdrehungen in der Minute an, statt 2 600 bei einem Getriebe mit sechs Gängen. Um das Getriebe in möglichst vielen Fahrzeuganwendungen einsetzen zu können, ist es als Baukasten vorbereitet: Für Allradbetrieb kann beispielsweise ein zusätzliches Verteilergetriebe angeschlossen werden. Auch ist das Neun-Gang-Automatgetriebe serienmäßig und ohne Zusatzölpumpe Stopp-Start-fähig.

ne Schwefelsäuremenge die Zellen geflutet hat. Danach werden die Einfüllöffnungen dauerhaft verschlossen. Lediglich die beiden Akkus von Intact und Harley-Davidson sind bereits bei der Auslieferung mit Säure befüllt und müssen vor dem ersten Start nicht erst geladen werden. Klarer Sieger des GTÜ-Tests mit dem Urteil „sehr empfehlenswert“ ist mit der höchsten Punktzahl in der Gesamtbewertung die Motorradbatterie von Intact. Die Plätze zwei bis sechs mit dem Urteil „empfehlenswert“ belegen die Akkus von Harley-Davidson, Delo, Yuasa, Saito und Bosch. Mit „bedingt empfehlens-

wert“ bewerten die Tester die Stromspender von FB, Varta, Banner und Berga. Getestet und bewertet wurden die Punkte Kapazität, Zyklenfestigkeit, Kaltstart, Tiefentladung sowie die Handhabung der Motorradbatterien. Trotz der großen Spreizung der Testurteile gab es bei dem Batterietest keine echten Ausfälle. Selbst die drei Letztplazierten dürften im normalen Alltagsbetrieb keinen Ärger machen. Wirklich überraschend ist dafür aber, wie souverän ein „No-Name-Produkt“ den Testsieg davontrug und ausgerechnet der mit Abstand günstigste Akku von Saito sich als echter „Kauftipp“ erwies.

Bad Windsheim (arcd). Straßen- und Schienenwege zerschneiden zunehmend Landschaften und Tierreviere. Beim Wechsel zwischen ihren gewohnten Plätzen kommen jährlich unzählige Wildtiere im Verkehr unter die Räder. Aber auch Menschen sind betroffen: Fast jeden zehnten Tag stirbt auf Deutschlands Straßen ein Kraftfahrer nach einem Zusammenprall mit einem Tier oder nach einem Ausweichmanöver, pro Tag gibt es zehn Verletzte. Spezielle Unterführungen und Grünbrücken an Straßen und Schienen sollen die Zusammenstöße verringern helfen. Derzeit sind nach Auskunft von Ver-

;;;651:3148601

"" 838197

!

#! )!-"!(, 9<2 &( !%%! $!,/, !+(’ !*+ ".’+,#"6

! 826092

66N <IVC4GV<I /JI;<P4YQQV4VVYIAN

! 021244,/ -#1%#,0 W_= /3 $4HEG] KX_ 20E #1., ? 04A<Q^YG4QQYIA9 _ (* T *5P^ X_KK !’)’ $"’ ’’% #’"(!$ 844997

#)% %*&’( "$+

! .1-44,/0

803011

L #PQM4PIEQ 6<EH (4Y> ;<Q FVEJIQ>4CP^<YA<Q A<A<IZ6<P ;<P 12- ;<Q &<PQV<GG<PQ >ZP <EI [<PAG<E8C64P 4YQA<QV4VV<V<Q /<PE<IHJ;<GGN "E< IA<6JV< A<GV<I >ZP -PE[4VFYI;<I 6<E 2<PVP4AQ46Q8CGYQQ 6EQ W_N_SNX_KKN

(P4>VQVJ>>[<P6P4Y8C EI GTK__ FH9 EII<PJPVQ ?:WR 4YB<PJPVQ W:=R FJH6EIE<PV @:@R !,XD#HEQQEJI EI ATFH9 FJH6EIE<PV KK?R A<H5B .) =_TKXS=T#3% 7  /: # 2: #/- O /. 7 +JV6P<HQ4QQEQV<IV 7 S EP64AQ

"$ !# (+"

7 (GEH44IG4A< 7 Y;EJ4IG4A< 3’- /JYI;: *-W 7 +<6<GQ8C<EI\<P><P

 #!&*)$ &&)%#!%

---),+(#,*$* #&%’’)!" 776041

845059

832065

kehrsstaatssekretär Andreas Scheuer 18 Grünbrücken in Planung oder bereits im Bau. Bei einer Befragung durch Abgeordnete im Bundestag am 25. Mai ließ er jedoch keinen Zweifel daran, dass er den Bau von Grünbrücken eher für nachrangig hält – wie sein Minister übrigens auch. Scheuer sprach von einem deutlichen Nachhol- und Sanierungsbedarf bei normalen Straßenbrücken, bei der Engpassbeseitigung und bei der Stauvermeidung; Spielräume für „Luxusprojekte“ sehe er nicht. Es würde auch noch manche Umgehungsstraße fehlen, die wegen der Sparzwänge bislang nicht gebaut werden konnte.


I 13

BOULEVARD BADEN I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

Sicherheitstraining fĂźr Eltern

Teilnehmer wollen auf dem Rundkurs um Karlsruhe auch die Landschaft erkunden

Aktion â&#x20AC;&#x17E;Sicher im Autoâ&#x20AC;&#x153; klärt Ăźber Risiken und Vorschriften auf

Rund 100 Oldtimer erkunden die Region Ende Juni und Anfang Juli. Region (pas/bb). In der â&#x20AC;&#x17E;Wiege des Automobilsâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; der Region rund um die Fächerstadt â&#x20AC;&#x201C; findet vom 30. Juni bis zum 3. Juli die â&#x20AC;&#x17E;ADAC Deutschland Klassik 2011â&#x20AC;&#x153; statt. Rund 100 handverlesene Oldtimer wandeln beziehungsweise fahren auf den Spuren der beiden Männer, die die Welt mit ihren Erfindungen auf Räder gestellt haben: Karl Freiherr von Drais und Carl Benz. 125 Jahre nachdem Carl Benz in Mannheim sei-

nen Motorwagen patentieren lieĂ&#x;, werden sie die Region Nordbaden entdecken. Dabei kreuzen sie die Spuren des groĂ&#x;en Erfinders Benz, aber auch seiner Frau Bertha Benz, die mit ihrer wagemutigen Fahrt von Mannheim nach Pforzheim 1888 die Alltagstauglichkeit des Automobils bewiesen hatte. AuĂ&#x;erdem gilt es die badische Lebensart zu entdecken, mit ihrer Gastlichkeit und ihrem Genuss.

Rundkurs von Karlsruhe durch das Albtal und den Kraichgau Ausgangspunkt fĂźr die Etappen um den â&#x20AC;&#x17E;GroĂ&#x;en Preis der Deutschen Postâ&#x20AC;&#x153; ist Karlsruhe. Der vom Schloss fächerfĂśrmig ausgehende Stadtgrundriss gab der badischen Metropole den Namen â&#x20AC;&#x17E;Fächerstadtâ&#x20AC;&#x153;. Von dort fĂźhrt die Fahrt zunächst in einer Halbtagesetappe durch die romantische Flusslandschaft

326 Euro pro Monat fßr Mobilität Region (ampnet/jti). Die privaten Haushalte in Deutschland gaben im Jahr 2009 durchschnittlich 326 Euro im Monat fßr den Bereich Verkehr aus. Mit 166 Euro im Monat entfiel davon rund die Hälfte auf den Kauf und die Erhaltung von Kraftfahrzeugen, Kraft- und Fahrrädern. Dies teilte das Statistische Bundesamt auf Basis der aktuellen Ergebnisse der laufenden Wirtschaftsrechnungen mit. Fßr Kraftstoffe und Schmiermittel zahlten die Haushalte demnach 82 Euro monatlich, 35 Euro gaben sie fßr PersonenbefÜrderung und Verkehrsdienstleistungen aus. 42 Euro entfielen auf den Sammelpos-

ten Garagen- und Stellplatzmieten sowie sonstige Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Betrieb von Privatfahrzeugen. Im Fßnfjahresvergleich sind die Verkehrsausgaben bis 2009 um 16,4 Prozent gestiegen. 2004 lagen sie bei 280 Euro im Monat. Die Ausgabensteigerung verlief in den Einzelpositionen der Verkehrsausgaben unterschiedlich: So erhÜhten sich die Ausgaben fßr den Kauf und die Erhaltung von Privatfahrzeugen um 21,2 Prozent. Allerdings ist zu berßcksichtigen, dass die hohen Ausgaben fßr den Kauf von Pkw im Jahr 2009 stark von der Abwrackprämie beeinflusst waren. Die

Ausgaben fĂźr PersonenbefĂśrderung und Verkehrsdienstleistungen stiegen von um 16,7 Prozent. Im gleichen Zeitraum gaben die Haushalte fĂźr Kraftstoffe und Schmiermittel 10,8 Prozent mehr aus. Der Anteil der Verkehrsausgaben an den gesamten Konsumausgaben in HĂśhe von durchschnittlich 2 156 Euro im Monat lag bei 15,1 Prozent. JĂźngere Haushalte, deren Haupteinkommensperson im Alter zwischen 18 und 24 Jahren war, gaben mit 21,2 Prozent fĂźr den Bereich Verkehr einen Ăźberdurchschnittlich hohen Anteil ihres Budgets aus.

des Albtals. Die nächsten Tage fĂźhren die Teilnehmer auf den Spuren von Bertha Benz durch das Rheintal und den malerischen Kraichgau. â&#x20AC;&#x17E;Mit seinen eintausend HĂźgeln und einhundert Burgen ist der sonnenverwĂśhnte Landstrich ideal, um stilvoll mit dem Oldtimer bereist zu werden â&#x20AC;&#x201C; wie einst Frau Benz mit dem Patent-Motorwagen ihres Mannesâ&#x20AC;&#x153;, heiĂ&#x;t es in der Pressemitteilung zum GroĂ&#x;en Preis. Zur Einkehr bieten sich kleine Städtchen mit mittelalterlichem und auch barockem Ambiente. Im hiesigen Rebland reift ausgezeichneter Wein, aber auch der Spargel, der zwischen Schwetzingen und Rastatt entlang der SpargelstraĂ&#x;e wächst, gehĂśrt zu den weithin geschätzten GenĂźssen der Region. Am Samstag, 2. Juli, rollen die Oldtimer zwischen 13.30 und 16 Uhr in den Ehrenhof des Bruchsaler Schlosses ein. Empfangen werden die â&#x20AC;&#x17E;antikenâ&#x20AC;&#x153; Fahrzeuge, zu denen es im Rahmen einer Moderation auch Wissenswertes zu erfahren gibt, mit Musik der Stadtkapelle Heidelsheim. Zu Ende geht die Tour am 3. Juli in Karlsruhe. Die â&#x20AC;&#x17E;Oldtimer-Wanderungâ&#x20AC;&#x153; findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Im kommenden Jahr rollen die Relikte frĂźher Mobilität an der Mecklenburgischen OstseekĂźste.

Region (Auto-Reporter.Net/sr). Mehr als 57 Prozent der im StraĂ&#x;enverkehr verunglĂźckten Kinder bis zu sechs Jahren kommen im Auto der Eltern zu Schaden. Auf diese alarmierende Zahl weist der ADAC hin. Die Aktion â&#x20AC;&#x17E;Sicher im Autoâ&#x20AC;&#x153; will dem entgegenwirken: Mit dem Training lernen Eltern beispielsweise, wie der Nachwuchs im Auto richtig gesichert werden muss. Obwohl die Zahl der tĂśdlich verunglĂźck-

Virtuelle Challenge

TĂ&#x153;V-App erhältlich

Mßnchen (ampnet/jri). Mini bringt das erste Multiplayer-3D-Rennspiel in Konsolenqualität auf Facebook. Ziel des Spiels ist es, sich durch Qualifikationsrunden quer durch Mßnchen fßr das virtuelle Mini-ChallengeFinale im Olympiastadion zu qualifizieren. Zu gewinnen gibt es Tickets fßr die DTM-Showveranstaltung im Mßnchner Olympiastadion. Die vier Kommunikations-Phasen der Kampagne bestehen aus dem 3D-Racegame, einem Gewinnspiel, einem Key-Visual und einem Probefahrt-Reservierungstool.

Region (ampnet/nic). Der TĂ&#x153;V SĂźd hat eine neue App verĂśffentlicht, die viele Fragen rund ums Reisen beantwortet. Neben einem Kennzeichen-Spiel und einem Parkplatzfinder kann man sich auf den nächsten Termin fĂźr die Hauptuntersuchung hinweisen lassen. Zudem hilft die App bei der Autosuche im Parkhaus und gibt einen Hinweis, wann der Parkschein abläuft. AuĂ&#x;erdem kann man den Parkgelegenheiten die jeweiligen GebĂźhren zuordnen. Die App steht ab sofort gratis im iTunes Store zum Download bereit.

FOTO I ADAC/AUTO-REPORTER.NET

FOTO I ADAC

Klassikertour durch die â&#x20AC;&#x17E;Wiege des Automobilsâ&#x20AC;&#x153;

Oft unterschätzt: Auch Kinder mĂźssen im Auto richtig gesichert sein. ten Kinder im StraĂ&#x;enverkehr in den vergangenen 40 Jahren um 95 Prozent zurĂźckgegangen ist, sind noch immer viele Kinder im Auto gar nicht oder falsch gesichert. â&#x20AC;&#x17E;Kinder gehĂśren zu den schwächsten Verkehrsteilnehmern. Sie brauchen deshalb unseren besonderen Schutzâ&#x20AC;&#x153;, so Bundesverkehrsminister und Schirmherr Peter Ramsauer. Werden Kinder nicht richtig im Auto fixiert, kĂśnnen Sitz und Kind beim Unfall

841173

   

Â&#x2C6;Â?Â?Â?Â&#x201C;Â&#x160; Â&#x160;  Â&#x201C;  Â&#x160;



                Â?  Â?    Â?Â?     ­Â&#x20AC;  ­Â&#x20AC; Â?Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x192; ­ Â&#x201E;   ­  ­ Â?Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x192; ­  Â? ­   ­Â&#x192; Â?Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x192; Â&#x2026; Â&#x2020;Â&#x2021;Â&#x2C6; Â&#x201E;  Â? Â&#x2030;   Â&#x160;Â&#x201A; Â&#x2039;Â&#x2021; Â&#x152;Â&#x17D; Â&#x2018; Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x192;Â&#x2018;    Â&#x2C6;     ­ Â&#x152;Â&#x2019; Â&#x201C; Â&#x2018; Â&#x2C6;Â?Â&#x160; Â&#x201D;Â&#x201E;Â&#x160;  Â?   Â&#x2030; Â?Â?  ­ Â&#x2022;Â&#x2013;  ­   Â&#x160;­ Â&#x201C;Â?Â&#x201C;­ Â&#x2020;Â&#x2014;Â&#x201C; ­ Â&#x2DC; Â&#x2C6;Â?­   ­ Â&#x192;­    Â&#x2122; Â&#x2C6;Â? Â?Â&#x160;  Â&#x2C6;Â&#x161;Â? Â&#x2030; Â&#x201C;  Â&#x2022;Â&#x203A;­   Â&#x201C; Â&#x2022;Â? Â&#x201C;Â?­ Â&#x153;   Â&#x201C; Â&#x2C6;Â?Â?Â&#x201C; Â?­ Â?  Â&#x201C; Â&#x2C6;  Â&#x160; Â?



Â&#x160;Â?Â&#x2013;Â?  Â&#x203A; Â&#x161;  Â&#x2020;Â?Â?­ Â&#x2030;Â&#x2022;Â&#x203A;Â&#x2026; Â&#x160;  Â?Â?  Â&#x160;­ Â&#x153; Â&#x160;Â&#x2013; Â&#x192;­ Â&#x152;Â&#x2DC;Â&#x2014;­  Â&#x201C; Â?Â&#x160; Â&#x2030;Â&#x192;­Â&#x2018; Â&#x152;Â&#x2DC;Â&#x2014;­ Â&#x17D;   Â? Â&#x160;Â&#x201A;Â&#x17E; Â&#x192;Â&#x192;Â&#x192;Â&#x192; ­ Â?   Â&#x192;­Â&#x192; Â&#x152;Â&#x2DC;Â&#x2014;­ Â&#x201C;Â?   Â&#x192;­Â&#x192;  Â&#x152;Â&#x2DC;Â&#x2014;­    Â? Â&#x17E;  Â&#x192; Â&#x;­    Â&#x2030;   ­   Â? Â&#x160;  Â&#x2018;­ Â&#x152;Â&#x2DC;Â&#x2014; Â&#x152; Â&#x2C6;Â&#x160;Â? Â&#x201C;   Â&#x153;­ Â?Â&#x2020;  Â&#x201C;  Â&#x201C; Â&#x2020;   Â&#x2C6;Â&#x17D;  Â&#x152;Â&#x2019;   Â&#x160; Â&#x160;  Â&#x201C; Â? Â&#x2C6;Â&#x17D; Â&#x2030; Â&#x17D;Â?  Â&#x203A; Â&#x2C6;  Â&#x160;Â? Â&#x2020;   



845105

844663

842633

mit der bis zu 25-fachen Kraft ihres Eigengewichts zum Geschoss werden. Eltern unterschätzen häufig die Verletzungsrisiken, geltende Vorschriften sind oftmals nicht ausreichend bekannt und Kinder häufig falsch fixiert. 110 Moderatoren des ADAC geben allen, die Kinder privat befÜrdern, in kostenlosen Veranstaltungen Informationen und individuelle technische Beratung. Infos unter www.sicher-im-auto.com.


14 I

BOULEVARD BADEN I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

Verkehr es erlaubt. Rund 600 Millionen Liter Kraftstoff kĂśnnten pro Jahr eingespart werden, wenn der â&#x20AC;&#x17E;GrĂźne Pfeilâ&#x20AC;&#x153; an allen Kreuzungen angebracht wäre, wo dies gefahrlos mĂśglich ist. Das hat der Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes berechnet, der zusammen mit 240 Innungen und rund 38 000 Meisterbetrieben des deutschen Kfz-Gewerbes die Kampagne â&#x20AC;&#x17E;Ja zum GrĂźnen Pfeilâ&#x20AC;&#x153; ins Leben gerufen hat. FOTO I AUTO-MEDIENPORTAL.NET/OPEL

Region (djd/pt). Ampelstopps belasten die Umwelt, denn auch im Stand verbraucht ein Fahrzeug Kraftstoff und stĂśĂ&#x;t Kohlendioxid aus. Zumindest fĂźr Rechtsabbieger lassen sich unnĂśtige Ampel-Standzeiten reduzieren. Das beweist der â&#x20AC;&#x17E;GrĂźne Pfeilâ&#x20AC;&#x153;, seit 1978 in der damaligen DDR und nach dem Mauerfall auch im Westen weit verbreitet. Er macht das Rechtsabbiegen auch an einer roten Ampel mĂśglich, wenn der

Sportlicher Astra GTC

Liegt bis zu 15 Millimeter tiefer als die Limousine: Der Astra GTC RĂźsselsheim (ampnet/nic). Opel zeigt bei der diesjährigen Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt die Weltpremiere des dreitĂźrigen Astra GTC. Er ist die Variante, die das Designund Fahrdynamik-Potenzial der AstraModellreihe voll ausschĂśpft. Opel rechnet mit einem Anteil von 15 bis 20 Prozent an den Verkäufen dieser Baureihe. Prägendes Merkmal der klaren Frontansicht mit der Opel-typischen â&#x20AC;&#x17E;BĂźgelfal-

teâ&#x20AC;&#x153; auf der Motorhaube ist die Optik der Adleraugen-Scheinwerfer, die sich durch das Tagfahrlicht in FlĂźgelform auszeichnen. Das Heck unterstreicht die satte StraĂ&#x;enlage des Kompaktsportlers. FĂźr den Antrieb stehen fĂźnf Aggregate zur Wahl: Ein Turbodiesel und vier Benziner. Der erstarkte 2.0 CDTI CommonRail-Turbodiesel leistet 121 KW/165 PS und gibt sein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern an ein Sechsgang-Schaltgetriebe weiter. Das Opel Start/Stop-System, das sein grĂśĂ&#x;tes Einsparpotenzial im städtischen Stop-andgo-Verkehr ausspielt, ist ebenfalls an Bord. So liegt der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben bei 4,9 Litern auf 100 Kilometer. Start/Stop ist auch bei den drei 1,4-Liter-Benzinern zwischen 74 und 103 KW Serie. AngefĂźhrt wird das Leistungsportfolio gegenwärtig von dem 132 KW/180 PS starken 1.6 Turbo. Er beschleunigt den GTC bis auf 220 km/h HĂśchstgeschwindigkeit. Als serienmäĂ&#x;iges Ausstattungselement der Sport-AusfĂźhrung kommt das Adaptive Fahrlicht AFL+ der neuen Generation im Astra GTC erstmals zum Einsatz. Das neue Sicherheitslichtsystem verfĂźgt zusätzlich Ăźber die Intelligente Leuchtweitenanpassung ILR (Intelligent Light Ranging). Die Preise variieren je nach Modell und Ausstattung zwischen 19 900 und 27 855 Euro.

Webseite zur Sicherheit ausgezeichnet

FOTO I UDV

Ja zum â&#x20AC;&#x17E;GrĂźnen Pfeilâ&#x20AC;&#x153;

KFZ-ZUBEHĂ&#x2013;R

I Ihre Medienberaterin (BVDA)

Erika Baumgärtner fßr das Gebiet: Beiertheim, Bulach, Weststadt, Sßdweststadt, Innenstadt Ost Schwerpunkt: Kfz-Markt Telefon 07 21 / 93 38 02 - 45, Fax - 99 45 Mobil 01 51 / 16 23 31 21 E-Mail ebaumgaertner@roeser-presse.de

VERKAUF

ANKAUF

BMW Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

840919

767313

Zahle 100.-!!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230 841509

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640

Baden

Parken kann teuer werden MĂźnster (bb). Wer sein Fahrzeug zu einem erheblichen Teil auf dem Radweg parkt, riskiert nicht nur ein Verwarnungsgeld von mindestens 15 Euro. Laut ADAC darf die BehĂśrde den Wagen auf Kosten des Halters auch abschleppen lassen, wenn die Gefahr besteht, dass andere Autofahrer dem Beispiel des Falschparkers folgen. Das Oberverwaltungsgericht MĂźnster hat die AbschleppmaĂ&#x;nahme kĂźrzlich fĂźr rechtmäĂ&#x;ig erklärt. Dabei hat der 845028

Autobesitzer auch dann die Kosten der MaĂ&#x;nahme zu tragen, wenn â&#x20AC;&#x201C; wie im vorliegenden Fall â&#x20AC;&#x201C; in der Nähe eine GroĂ&#x;veranstaltung stattfindet und mit einem verstärkten Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Da der Falschparker nicht allein auf die Idee des Parkens auf dem Radweg gekommen ist, durfte die Stadt nicht nur zur Beseitigung einer konkreten Gefahrenstelle, sondern auch zur Abschreckung anderer Autofahrer abschleppen.

Gera (ampnet/nic). Beim Deutschen Kinder-Medien-Festival wurde die von der Unfallforschung der Versicherer (UDV) initiierte und betreute KinderInternetseite www.ampelini.de mit dem â&#x20AC;&#x17E;Goldenen Spatzâ&#x20AC;&#x153; als beste deutsche Kinderwebseite ausgewählt und prämiert. Die Ampelinis wurden 2007 von der UDV als Zeichentrickfiguren zum Thema Sicherheit auf den StraĂ&#x;en und in der Freizeit entwickelt. Die Webseite ist fĂźr Kinder ab vier Jahren geeignet. Es gibt Spiele und Filme, Rätsel und Mitmachaktionen. Inzwischen sind die Ampelinis auch fĂźr die Vorschulaktion â&#x20AC;&#x17E;Wir kĂśnnen dasâ&#x20AC;&#x153; tätig.

HONDA

mit Winterreifen (1 Winter gefahren), Marke: Toyo-Snowprox , noch 5-6 mm, 205/65 R15, VHB 150.-. Dachträger Original fßr Mazda, 5 Winter benutzt, VHB 80.-, Tel. 0171/1912399 840913

812759

WOHNMOBILE/-WAGEN

Autohaus Mßller GmbH Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

sucht Wohnwagen u. Wohnmobil. Tel. 01577/7562052 835929

Barankauf aller Wohnmobile Tel. 0800/1860000 (gebĂźhrenfrei)

Suche PKW, LKW, Traktoren, Busse, Wohnmobile auch mit Motoru. Unfallschaden, Zustand egal, zahle gut und bar! Auch sonntags! Anruf lohnt sich. Tel. 07233/942748 oder Tel. 0170/5285292 (Gewerblich)

711776

VW Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

593914

767313

819195

766258

SCHWEIGEN IST EINES DER AM SCHWIERIGSTEN ZU WIDERLEGENDEN ARGUMENTE.

JOSH BILLINGS

835259

829850

843170

  

  

     



Ă? d§~ÂŤ'Ć&#x2019;ÂĽB^ÂĽâ&#x20AC;&#x153;ÂŤ'â&#x20AC;šâ &#x201E;zÂĽÂŤzÂĽvÂĽâ&#x20AC; z~|z Ă? h§â&#x20AC;š'fizx}â&#x20AC;&#x153;zÂŁvâ&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;&#x153;~â&#x20AC;&#x153;ÂŤzÂĽÂŤ =gkb> Ă? h§Ć&#x2019;'ÂŤâ&#x20AC;&#x153;~ÂŤâ&#x20AC; z â&#x20AC;şĆ&#x2019;'ÂĽz Ă? h§Ć&#x2019;'ÂŤB['Ć&#x2019;ÂĽÂŤB â&#x20AC;šÂĽy ]zx¢â&#x20AC;&#x153;ÂŤĆ&#x2019;Âą{Ë&#x153;ÂĽ|z' Ă? aZYBW'zâ &#x201E;â&#x20AC;&#x153;B â&#x20AC;šÂĽy gĹ&#x201C;x¢£zâ&#x20AC;šx}ÂŤzÂĽ Ă? WÂŁâ&#x20AC;šzÂŤĆ&#x2019;Ć&#x2019;ÂŤ}Ă&#x17E; ['z~â&#x20AC;&#x153;§'zx}z~ÂĽ'~x}ÂŤâ&#x20AC;šÂĽ| 

 

G>

F>

      



F>

Ă? WdhZĂ&#x17E; hĆ&#x2019;â&#x20AC;šÂĽyBhâ&#x20AC;&#x201C;â&#x20AC;&#x153;ÂŤzâ &#x201E; â &#x201E;~ÂŤ M avâ&#x20AC;šÂŤâ&#x20AC;&#x153;§'zx}z'ÂĽ Ă? WÂŁâ&#x20AC;šzÂŤĆ&#x2019;Ć&#x2019;ÂŤ}Ă&#x17E; ['z~â&#x20AC;&#x153;§'zx}z~ÂĽ'~x}ÂŤâ&#x20AC;šÂĽ| Ă? h§Ć&#x2019;'ÂŤBaz~x}ÂŤâ &#x201E;zÂŤvÂŁÂŁBezyvÂŁâ&#x20AC;&#x153;vÂŤâ&#x20AC; Ă? h§â&#x20AC;š'fizx}â&#x20AC;&#x153;zÂŁvâ&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;&#x153;~â&#x20AC;&#x153;ÂŤzÂĽÂŤ =gkb> Ă? bzÂŤvÂŁÂŁ~xBavx¢~z'â&#x20AC;šÂĽ| Ă? h§Ć&#x2019;'ÂŤB['Ć&#x2019;ÂĽÂŤ|'~ÂŁÂŁ 



H>

â&#x20AC;&#x2DC;'v{ÂŤâ&#x20AC;&#x153;ÂŤĆ&#x2019;{{â&#x20AC;şz'w'vâ&#x20AC;šx} ~â &#x201E; ¢Ć&#x2019;â &#x201E;w~ÂĽ~z'ÂŤzÂĽ izâ&#x20AC;&#x153;ÂŤâ&#x20AC; â&#x20AC;&#x201C;¢£â&#x20AC;šâ&#x20AC;&#x153;O LAE Ă&#x2122; KAJ ÂŁDFEE ¢â &#x201E;P XdGBZâ &#x201E;~â&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;&#x153;~Ć&#x2019;ÂĽzÂĽ ~â &#x201E; ¢Ć&#x2019;â &#x201E;w~ÂĽ~z'ÂŤzÂĽ izâ&#x20AC;&#x153;ÂŤâ&#x20AC; â&#x20AC;&#x201C;¢£â&#x20AC;šâ&#x20AC;&#x153;O FKF Ă&#x2122; FIN |D¢â &#x201E;C F> e'z~â&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;şĆ&#x2019;'ÂŤz~ÂŁ |z|zÂĽĹ&#x201C;wz' yz' â&#x20AC;šÂĽâ&#x20AC;şz'w~ÂĽyÂŁ~x}zÂĽ e'z~â&#x20AC;&#x153;zâ &#x201E;§{z}ÂŁâ&#x20AC;šÂĽ| yz' bvâ&#x20AC; yv bĆ&#x2019;ÂŤĆ&#x2019;'â&#x20AC;&#x153; =Yzâ&#x20AC;šÂŤâ&#x20AC;&#x153;x}ÂŁvÂĽy> \â &#x201E;w] wz~ z~ÂĽzâ &#x201E; â&#x20AC;şz'|ÂŁz~x}wv' vâ&#x20AC;šâ&#x20AC;&#x153;|zâ&#x20AC;&#x153;ÂŤvÂŤÂŤzÂŤzÂĽ hz'~zÂĽâ &#x201E;Ć&#x2019;yzÂŁÂŁC G> ZÂĽy§'z~â&#x20AC;&#x153; {Ĺ&#x201C;' yzÂĽ bvâ&#x20AC; yvH JBiĹ&#x201C;'z' Zy~ÂŤ~Ć&#x2019;ÂĽFGJ FCK ÂŁ bog LL ¢l =FEJ eh>C H> ZÂĽy§'z~â&#x20AC;&#x153; {Ĺ&#x201C;' yzÂĽ bvâ&#x20AC; yvK JBiĹ&#x201C;'z' Zy~ÂŤ~Ć&#x2019;ÂĽFGJ GCE ÂŁ bog Y^h^ FFI ¢l =FJJ eh> C VÂŁÂŁz e'z~â&#x20AC;&#x153;z ~¼¢£C Âżwz'{Ĺ&#x201C;}'â&#x20AC;šÂĽ|â&#x20AC;&#x153;¢Ć&#x2019;â&#x20AC;&#x153;ÂŤzÂĽ â&#x20AC;šÂĽy â&#x20AC; â&#x20AC; |ÂŁC oâ&#x20AC;šÂŁvâ&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;šÂĽ|â&#x20AC;&#x153;¢Ć&#x2019;â&#x20AC;&#x153;ÂŤzÂĽC

845068

845067


SPORT I 15

BOULEVARD BADEN I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

I Ihre zuständige Redakteurin

I Ihr zuständiger Redakteur

LOKALSPORT TELEGRAMM Nachdem die Badener Greifs am vergangenen Wochenende gegen die Rhein-Neckar Bandits den ersten Sieg in der Zweiten German Football League feiern konnten, wollen die Karlsruher Football-Spieler auch heute gewinnen. Gegner sind die Weinheim Longhorns. Kick-Off ist um 15 Uhr im Eggensteiner Schulsport Zentrum.

Michael MĂźller Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de

Michaela Anderer Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

Âť www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

I KSC plant fĂźr die kommende Saison

KURZ & BĂ&#x153;NDIG

Wenig Erfahrung, aber viel Motivation

Dauerkarten gibt es ab sofort. Ab sofort sind fĂźr alle KSC-Fans Dauerkarten fĂźr die neue Spielzeit 2011/12 in der Zweiten FuĂ&#x;ball-Bundesliga erhältlich. Telefonische Bestellungen sind bei der Ticket-Hotline unter 0721 / 964 34 66 mĂśglich. Die Bezahlung bei telefonischen Bestellungen von Dauerkarten erfolgt ausschlieĂ&#x;lich nur Ăźber Kreditkarte. Der Ticketschalter in der Geschäftsstelle am Wildparkstadion von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr geĂśffnet.

Karlsruhe. Die Verantwortlichen beim Karlsruher SC haben in diesen Tage alle Hände voll zu tun. SchlieĂ&#x;lich gilt es, einen Kader zusammen zu stellen, der die kommende Zweitliga-Saison erfolgreicher absolviert, als das der bisherige geschafft hat. Eine junge, hungrige Mannschaft, mit erfahrenen Spielern ergänzt, soll dieses Ziel erreichen.

Testspiele in dieser Woche. Nach dem erfolgreichen Auftakt der Saisonvorbereitung mit einem 8:1-Sieg gegen den FV Graben am vergangenen Montag, stehen beim KSC in dieser Woche gleich zwei Testspiel auf dem Programm. Am Freitag, 17. Juni, spielt der KSC um 18.30 Uhr im Karl-Heitz-Stadion in Offenburg. gegen den Schweizer Challenge League-Team FC Aarau. Einen Tag später spielt der Zweitligist aus Karlsruhe um 18 Uhr beim RW Rheinau.

Der KSC hat die Umsetzung dieses Ziels mit einem Radikalschlag begonnen. 14 Spieler der vergangenen Saison werden dem kĂźnftigen Kader nicht mehr angehĂśren. Neben den Neuzugängen der Winterpause, die sich nicht durchsetzen konnten, gehĂśren auch solch arrivierte Kräfte wie Mutzel, Porcello und die Langkampf-BrĂźder zu den Aussortierten. Auch Timm und Engelhardt sollen sich einen neuen Verein suchen. Die Neuzugänge kommen Ăźberwiegend aus der Dritten Liga und verfĂźgen Ăźber keine Erfahrung in der Zweiten Bundesliga. Zu diesen Spielern gehĂśren TorhĂźter Dirk Orlishausen (RotWeiĂ&#x; Erfurt), Verteidiger Dennis Kempe (VfR Aalen), Mittelfeldspieler Markus Piossek (RotWeiĂ&#x; Ahlen) und Bogdan MĂźller (FC Schalke 04 II). Etwas erfahrener sind Mittelfeldspieler Timo

FOTO I MON

I Von Michael MĂźller

Tragt Timo Staffeldt auch in der kommenden Saison das KSC-Trikot? Der Mittelfeldspieler wird mit dem FC St. Pauli in Verbindung gebracht. Kern, der aus der eigenen Jugend den Sprung in den Profikader schaffte und immerhin schon einmal fĂźr den KSC in der zweithĂśchsten FuĂ&#x;ballklasse auflief. Steffen Haas (Mittelfeld, Kickers Offenbach) hat bislang neun Zweitligaspiele absolviert, StĂźrmer Moses Lamidi (Rot-WeiĂ&#x; Oberhausen) schon 19. Die meiste Erfahrung bringen Verteidiger Florian Lechner (St. Pauli, zehn Bundesliga- und 24 Zweitligaspiele) und Patrick Milchraum (Erzgebirge Aue, 148

Zweitligaspiele) mit. AuĂ&#x;erdem hat RĂźckkehrer Anton Fink 45 Einsätze in der Zweiten Liga auf dem Konto. Solch junge und unerfahrene Spieler brauchen erfahrene FĂźhrungspersĂśnlichkeiten. Hier baut KSC-Coach Rainer Scharinger vor allem auf die beiden 33-jährigen Oldies im Team. Alexander Iashvili bestritt bislang 198 Bundesliga- und 181 Zweitligaspiele, Delron Buckley 201 Bundesligaund 95 Zweitligaspiele. Zu den kĂźnftigen FĂźhrungsspie-

ler gehÜrt auch Timo Staffeldt. Seine Zukunft im Wildpark ist aber wohl gar nicht sicher, denn der 27-jährige Mittelfeldakteur wird immer wieder mit Bundesliga-Absteiger FC St. Pauli in Verbindung gebracht. Dass die Kaderplanung noch nicht abgeschlossen ist, lässt sich daran erkennen, dass beim 8:1-Erfolg gegen den FV Graben mit Giuseppe Aquaro ein Innenverteidiger getestet wurde. Gerßchten zufolge kÜnnte WMTeilnehmer David Odonkor, der

wieder zurßck nach Deutschland mÜchte, zum KSC wechseln. Gespräche zwischen Odonkor und dem Verein wollte das KSC-Präsidiums aber nicht bestätigen. Offen sind weiterhin die Personalien Rupp und Zimmermann. Fßr beide hat MÜnchengladbach inzwischen Angebote vorgelegt, die den Vorstellungen des KSC aber nicht entsprechen. Interessant in diesem Zusammenhang: Auf der Internetseite des KSC wird Matthias Zimmermann nicht (mehr) im Team aufgefßhrt.

ASV Durlach startet mit neuem Trainer. Adis Herceg ist neuer Trainer des ASV Durlach. Nach der bitteren 1:9-Niederlage gegen NĂśttingen im vorletzten Saisonspiel trat Rainer Krieg mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurĂźck. Im letzten Heimspiel der Saison verlor der ASV auch gegen die SpVgg Neckarelz mit 2:5 und steigt als Tabellenvorletzter in die Verbandsliga Nordbaden ab. Beim ASV gibt es schon seit einiger Zeit Unruhe. Zum einen fĂźhrte die angespannte finanzielle Situation zu Spekulationen Ăźber eine bevorstehende Insolvenz, zum anderen gab es wohl einige ZerwĂźrfnisse zwischen Spielern und Trainer Krieg. SV Spielberg zurĂźck in der Oberliga. Mit einem 1:0-Sieg gegen den FC Heidelsheim sicherte sich der SV Spielberg am letzten 832495 Spieltag der Verbandsliga Nordbaden den Aufstieg in die Oberliga Baden-WĂźrttemberg. Damit gelang den Spielbergern der direkte Wiederaufstieg in die fĂźnfthĂśchste FuĂ&#x;ballklasse. Rebels gewinnen Champions League. Die Rebels Karlsruhe haben zum insgesamt sechsten Mal die Champions League im Rollstuhl-Rugby gewonnen. Im Finale schlugen die Rebels vor 350 Zuscheuern in der Karlsruher Friedrich-List-Schule den belgischen Vertreter Flemish Lions mit 45:41. Die Rebels feierten den fĂźnften Champions League-Titel in Folge und sind inzwischen seit Juli 2008 ungeschlagen.

Erfolgreiche LGR-Athleten BG sucht â&#x20AC;&#x17E;neuen Anton Gavelâ&#x20AC;&#x153;

TTV Ettlingen ist Pokal-Vize

Karlsruhe/BÜblingen (bb). Drei Titel, ein zweiter und ein dritter Platz, so lautete die TreppchenBilanz der LGR-Junior/innen und B-Jugendlichen bei den Baden-Wßrttembergischen Meisterschaften in BÜblingen. Zunächst war es Jonas Frenzel, der seiner Favoritenstellung gerecht wurde und in 8:46,89 Minuten die 3 000 Meter-Konkurrenz gewann. Nur knapp geschlagen geben musste sich Benjamin Unger, der ßber die 400 Meter Hßrdenstrecke in guten 53,75 Sekunden auf dem zweiten Rang einlief. Gwendolyn Weber verteidigte in ihrem dritten Versuch mit 46,42 Meter ihren Titel im Speerwerfen der Juniorinnen. Alle drei wer-

Ettlingen (bb). Den grĂśĂ&#x;ten Erfolg seiner bisherigen Vereinsgeschichte feierte in den vergangenen Tagen der TTV GrĂźn-WeiĂ&#x; Ettlingen. Der Tischtennisverein aus der Albgaustadt belegte bei den 12. Deutschen Pokalmeisterschaften fĂźr Verbandsklassenmannschaften in KĂśln-BrĂźhl in der hĂśchsten Herrenklasse A einen nicht erwarteten zweiten Platz und konnte sich somit offiziell als Deutscher Pokal-Vizemeister feiern lassen. Bei diesem Wettbewerb, fĂźr den sich der TTV Ăźber einen langen Prozess als Bezirkspokalsieger, Regiopokalsieger und dann als Badischer Vize-Pokalsieger qualifiziert hatte, starteten fĂźr das

den demnächst in Bremen beim Kampf um die Deutsche Meisterschaft dabei sein. Ă&#x153;berraschender kam dagegen der Titel von Nikola Vater im 100 Meter HĂźrdensprint der B-Jugend. In neuer persĂśnlicher Bestzeit von 14,34 Sekunden lieĂ&#x; sie den Ăźbrigen Finalistinnen keine Chance und hakte mit ihrer Leistung zugleich deutlich die Qualifikation fĂźr die Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena Anfang August ab. Den Bronzeplatz erkämpfte sich schlieĂ&#x;lich noch die Juniorenstaffel der LGR. In der Aufstellung Marco Debus, Marco Eichsteller, Pascal Delay und Stefan Reither erzielte das Quartett eine Zeit von 43,70 Sekunden.

Karlsruhe (pas). Gemeinsame Arbeit, Nachhaltigkeit, Identifikation mit dem Standort. Das sind drei Säulen des neuen Konzepts der BG Karlsruhe, das GeschäftsfĂźhrer Matthias Dischler in dieser Woche vorstellte. Dabei warf er viele Ideen und Ansätze in den Raum, die nun â&#x20AC;&#x17E;Schritt fĂźr Schritt mit Leben gefĂźllt werden mĂźssenâ&#x20AC;&#x153;, so der neue BG-Headcoach Tino Stumpf. Die wichtigsten Entscheidungen im Umfeld sind mit der Verpflichtung von Stumpf fĂźr zwei Jahre sowie dem Sportlichen Leiter Torsten Daume bereits gefallen. Der Ex-BG-Akteur Horst Schmitz Ăźbernimmt den Posten des Ju-

gendkoordinators. Um das Projekt auf eine breitere Basis zu stellen, hat Dischler zudem neben der bekannten Kooperation mit dem PSK zwei neue Partner ins Boot geholt: Der TV Bad Bergzabern und die KIT SC Gequos. Insbesondere die Jugendarbeit soll durch die Kooperationen profitieren. â&#x20AC;&#x17E;Wir wollen einerseits die besten Talente aus der Region fĂśrdern, andererseits auch einen Blick ins Ausland werfen und einen neuen Anton Gavel suchenâ&#x20AC;&#x153;, so Dischler. Mit dem Slowaken Gavel, der bereits im Alter von 16 Jahren in die Fächerstadt kam, war der BG vor einigen Jahren der Aufstieg in die Bundesliga gelungen.

FĂźr die dritte Säule sei es wichtig, â&#x20AC;&#x17E;Spieler zu finden, die sich mit dem Standort identifizierenâ&#x20AC;&#x153;, sagte Tino Stumpf. â&#x20AC;&#x17E;Wille und Einstellung sind wichtige Kriterienâ&#x20AC;&#x153;, ergänzte der Sportliche Leiter Daume. Zunächst liegt dabei das Augenmerk darauf, einen weiteren deutschen Leistungsträger neben Urgestein Rouven Roessler zu finden. â&#x20AC;&#x17E;Der US-Markt bietet auf allen Positionen lange Zeit viel Potentialâ&#x20AC;&#x153;, so Daume. Auf eine Zielvorgabe wie in den vergangenen will sich Dischler derweil nicht festlegen lassen: â&#x20AC;&#x17E;Wir wollen einfach Begeisterung wecken und neue Zuschauer gewinnen.â&#x20AC;&#x153;

725782

8

"?JJFT â&#x20AC;&#x2122;L;G?HI5JJ )59?H 4 .SL>\GYI5J5C?I?JY

" !H?^?S)59?H (JY?SJ?Y Z[< FI 3?SCH?F;D a\ ?FJ?I D?SGMIIHF;D?J "0*EÂ?JT;DH\TT IFY NV + FYWT= _F? aR -[ )LIOH?YY .S?IF\I= 3L>5@LJ? "0* !H5TTF;= Â?HF;? %\J= 1?H?GLI !5HH 7 0\S@ !LI@LSY= N7N "LOO?HA5Y NVbbb : /2!633(596.)(.% ,?\G\J>? @]S (JY?SJ?YW1?H?@LJ= ?TY?HH\JC 9FT ZbRbVRNN \J> (+. !,5+7(2 !#(-!.3$*-633& â&#x20AC;&#x2122;62$* â&#x20AC;&#x2122;(. 8(+5(2( /35(. (.5351 ,0..(. : 3?SS?;DJ\JC >?T 0Y5SYC\YD59?JT ?S@LHCY 59 >?S a_?FY?J /?;DJ\JC \J> J\S 9aCHR >?S 5TFTOS?FT?U 0Y5SYC\YD59?J G5JJ JF;DY 5\TC?a5DHY _?S>?J : +FJ>?TY^?SYS5CTH5\@a?FY [B +LJ5Y? : ?S?FYTYR [K=Kb$ : ,?YaFJYR 1?HRC?TOSR FJ >5T )59?H 4 %?TYJ?Ya GLTY?JHLT P5\TC?JR 0LJ>?SS\@JSRQ : 2OHL5> N + FYWT : #JYC?HY? @]S 5J>?S? 3?S9FJ>\JC?J ?JYTOSR .S?FTHFTY?U !5HHE9â&#x20AC;&#x2DC;E!5HH \J> .S?T?H?;YFLJ 5\TC?T;DHR : 0F? ?SD5HY?J >5T )59?H 4 0F;D?SD?FYTO5G?Y Z +LJ5Y? GLTY?JHLT : V 4L;D?J a\I #J>? >?S Z %S?FILJ5Y? I\TT >F?T T;DSF@YHR C?G]J>FCY _?S>?J : #S@LHCY G?FJ? )]J>FC\JC= TL CFHY ?FJ? IYHR &S\J>C?9R ^LJ a\T6YaHR Z=Kb $ : ,\S FJ IL>?SJR &?9F?Y?J ^?S@]C95S

845234

Team Spitzenspieler Bojan Veselinovic, Alexander Kappler und Norman Schreck, sowie als Ersatzspieler das Jungtalent Jonas Fßrst. Spielberechtigt waren die jeweiligen Pokalsieger sämtlicher zwanzig Tischtennis-Landesverbände in den verschiedenen Leistungsstufen. Der TTV Ettlingen hatte in der hÜchsten Klasse, der A-Klasse, beim Badischen Pokal zwar als Zweiter dem TV Mosbach die Trophäe ßberlassen mßssen, doch durch Mosbachs Verzicht auf die Teilnahme rßckte der TTV nach, was sich als Glßcksfall erwies. Pokalsieger wurde die bayerische Mannschaft vom TSV Stein.


16 I RECHTSANWÄLTE & STEUERBERATER

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

I Das Bundesverfassungsgericht kippt die Rechtsprechung zum nachehelichen Unterhalt I Rechtsanwalt Philipp Schwarz – Küster, Klas & Kollegen

FOTO I BB

Neuigkeiten aus der Rechtsberatung

Rechtsanwälte Wolfgang Schau, Mag. rer. publ., www.mhp-kanzlei.de Karlsruhe (bb). Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat das Recht geschiedener Ehepartner auf Unterhaltszahlungen gestärkt und die Rechtsprechung des BGH bezüglich der „wandelbaren Lebensverhältnisse“ in unserer Gesellschaft (Dreiteilungsmethode) eine Absage erteilt. Was war geschehen? Aufgrund der gesetzlichen Unterhaltsreform zum nachehelichen Unterhalt hat der Gesetzgeber die Eigenverantwortung der geschiedenen Eheleute in den Vorder-

grund gestellt. Auf der Grundlage dieser gesetzlichen Regelungen hat der BGH die Rechtsprechung zum nachehelichen Unterhalt in der Form der Dreiteilungsmethode kreiert. Der BGH legte die Vorschrift des § 1578 Absatz 1 Satz 1 BGB, der das Maß des Unterhalts nach den ehelichen Lebensverhältnissen bestimmt, zu den „wandelbaren ehelichen Lebensverhältnissen“ unter Anwendung der Berechnungsmethode der sogenannten Dreiteilung aus. Dies bedeutete, dass die Einkünfte neuer

Ehepartner in die Unterhaltsberechnung mit einbezogen wurden. Dies implizierte automatisch die Frage nach der Verteilungsgerechtigkeit im Ehegattenunterhaltsrecht. Das BVerfG stellt in seiner Entscheidung vom 25. Januar, 1 BvR918/10 klar, dass einander nachfolgende Ehen durch Artikel 6 Abs. 1 GG i. V. m. Artikel 3 Abs. 1 GG gleichrangig und gleichwertig geschützt werden. Das BVerfG hat in der Vorgehensweise des BGH eine Überschreitung der Grenzen

Lebensverhältnissen´ unter Anwendung der Berechnungsmethode der sogenannten Dreiteilung löst sich von dem Konzept des Gesetzgebers zur Berechnung des nachehelichen Unterhalts und ersetzt es durch ein eigenes Modell. Mit diesem Systemwechsel überschreitet sie die Grenzen richterlicher Rechtsfortbildung und verletzt Artikel 2 Absatz 1 GG in Verbindung mit dem Rechtsstaatsprinzip (Artikel 20 Absatz 3 GG).“ Was sind die Konsequenzen für den jeweiligen Betroffenen? Die praktische Konsequenz ist die, dass betroffene Unterhaltsberechtigte (vor allem Frauen) nach Möglichkeiten suchen werden, vorhandene Unterhaltstitel abzuändern und den neuen oder alten Berechnungsgrundsätzen anzupassen. Auch geänderte Rechtsprechung ist nach § 238 Absatz 1 FamFG ein sogenannter Abänderungsgrund. Die Entscheidung des BVerfG gibt damit jedem betroffenen geschiedenen Unterhaltsberechtigten Anlass seinen Unterhaltsanspruch neu im Sinne einer Erhöhung zu berechnen.

Vermietung an Angehörige

834339

Neustadt (ots). Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe (VLH) informiert: Die Vermietung von Gebäuden oder Eigentumswohnungen zu Wohnzwecken gilt als eines der Steuersparmodelle. Dies ist dadurch bedingt, dass durch hohe Werbungskosten, insbesondere durch die aufgrund der Fremdfinanzierung entstehenden Schuldzinsen und hohen Abschreibungs- und Erhaltungsaufwendungen, steuerlich abziehbare Verluste entstehen können. Oft liegt bei der Vermietung an fremde Dritte auf Dauer sogenannte Einkunftserzielungsabsicht vor, weswegen dies steuerlich unbedenklich ist. Doch was ist bei der Vermietung an Angehörige, wo oft der Verwandte oder Bekannte einen günstigen Mietzins erhält, der nicht der ortsüblichen Miete entspricht, jedoch die Kosten wie bei einer Vermietung an fremde Dritte entstehen? Hierzu hat das Bundesfinanzministerium 2004 mit dem Erlass unter dem Aktenzeichen IV C 3 - S 2253 - 91/04 die Einzelheiten geregelt. Erreicht der Mietzins 75 Prozent der ortsüblichen Marktmiete, er-

kennt das Finanzamt alle Werbungskosten voll an, so dass die Vermietungsverluste sich steuerlich auswirken. In der Bandbreite zwischen 56 und unter 75 Prozent der ortsüblichen Miete werden Werbungskosten nur dann voll anerkannt, wenn der Vermieter seine Gewinnerzielungsabsicht in Form einer Prognoserechnung für 30 Jahre nachweist. Schafft er dies nicht, können seine Werbungskosten nur noch anteilig im Verhältnis zur erzielten Miete abgezogen werden. Bei weniger als 56 Prozent der ortsüblichen Marktmiete kann der Vermieter generell seine Werbungskosten nur anteilig im Verhältnis zur erzielten Miete geltend machen. „Dies soll bald vereinfacht werden“, so Jörg Strötzel, Vorsitzender der VLH, „denn der Gesetzgeber plant ab 2012, dass generell bei zwei Drittel und mehr Mietzins bezogen auf die ortsübliche Miete, die Vermietung steuerlich anerkannt wird. Bei niedrigeren Mieten“, so Strötzel weiter, „werden die Ausgaben steuerlich nur noch im Verhältnis der tatsächlichen Miete zur

ortsüblichen Miete anerkannt, was eine große Erleichterung darstellt.“ Doch auch in anderer Hinsicht kommt es steuerlich darauf an, dass der Mietvertrag mit dem Angehörigen so umgesetzt wird, als wäre er mit einem fremden Dritten geschlossen. So ist generell die Anerkennung des Mietvertrags und damit auch gegebenenfalls negative Vermietungseinkünfte dann ausgeschlossen, wenn zum Beispiel die Miete nicht oder entgegen den Vereinbarungen statt monatlich nur jährlich gezahlt wird. Ebenso ist zum Beispiel bei der Vermietung von Eltern an volljährige Kinder darauf zu achten, dass stets eine abgeschlossene Wohnung und nicht einzelne Räume vermietet werden. Wenn man all diese Steuerfallen umgeht, steht in der Regel der steuerlichen Anerkennung der Vermietung nichts im Wege. Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe (VLH) ist Deutschlands größter Lohnsteuerhilfeverein und betreut über 700 000 Mitglieder in bundesweit rund 2 800 örtliche Beratungsstellen.

Ständig verspätete Mietzahlungen 796553

Nürnberg (bb). Bezahlen die Bewohner eines Einfamilienhauses, die laut Mietvertrag spätestens jeweils zum dritten Werktag fällige Miete ständig später, kann der Hausbesitzer ihnen schließlich kündigen und die Räumung gegebenenfalls per Klage durchsetzen. Das gilt auch dann, wenn die Hausbewohner vor Gericht behaupten, sich nur geirrt zu haben und der Meinung gewesen zu sein, die Miete sei erst zur Monatsmitte zu zahlen. Darauf hat jetzt der Bundesgerichtshof

bestanden (Az. VIII ZR 91/10). Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline (www.anwaltshotline.de) berichtet, waren die säumigen Mieter des Hauses im baden-württembergischen Achberg mehrfach von ihrer Vermieterin abgemahnt worden, die zu Monatsbeginn anstehenden Zahlungen doch pünktlich zu tätigen. Als das Geld aber weiterhin erst zur Monatsmitte und darüber hinaus eintraf und die Mieter auch nicht auf wiederholte Kündigungen reagierten, erhob die

721540

827459

FOTO I BB

erlaubter richterlicher Rechtsfortbildung gesehen. Denn es geht nicht nur darum, eine gerechte Lösung für die Fälle mit mehreren bedürftigen (früheren) Ehepartnern zu finden. Vielmehr legt das BVerfG Wert darauf, das geltende Recht anzuwenden, was durch die Dreiteilungsmethode nicht umgesetzt wird. Es gehe nämlich nicht an, dass der Bedarf des geschiedenen Ehepartners mittelbar auch davon abhängt, was der aktuelle Ehepartner des Mannes verdient. Der BGH hatte mit dieser jetzt für verfassungswidrig erklärten Rechtsprechung die Grenzen zwischen der Bedarfsermittlung des geschiedenen Ehepartners und der Leistungsfähigkeit des Ehemannes nicht zweifelsfrei klar von den weiteren unterhaltsrechtlichen Verpflichtungen gegenüber dem neuen Ehepartner getrennt. Vielmehr hatte er die Bedarfsermittlung, Leistungsfähigkeit und Rangregelung der verschiedenen ehemaligen Ehepartner verschwimmen lassen. In seinem Leitsatz hat das BVerfG deshalb festgelegt: „Die zur Auslegung des § 1578 Absatz 1 Satz 1 BGB entwickelte Rechtsprechung zu den ´wandelbaren ehelichen

Ärger in der Urlaubszeit

Hausbesitzerin Räumungsklage. Und das zu Recht, wie Deutschlands oberste Bundesrichter betonten. „Eine andauernde und trotz Abmahnung des Vermieters fortwährend verspätete Entrichtung der Mietzahlung stellt eine so gravierende Pflichtverletzung dar, dass sie eine Kündigung aus wichtigem Grund laut Bürgerlichem Gesetzbuch rechtfertigt“, erklärt Rechtsanwalt Hans-Jürgen Leopold (telefonische Beratung unter 0900 18 75 00 00 für 1,99 Euro pro Minute).

Die Pfingstferien stehen unmittelbar bevor und auch die Sommerferien sind nicht mehr in weiter Ferne. Daher machen sich viele auf den Weg in den wohlverdienten Urlaub in der Hoffnung, diesen in vollen Zügen genießen zu können. Leider hält auch die „schönste Zeit des Jahres“ manchmal unangenehme Überraschungen bereit, die nicht selten zu Streitigkeiten führen. Bei Pauschalreisen sind besondere Regeln zu beachten, um keine Nachteile zu erleiden. Wird ein Reisemangel festgestellt, sollte dieser gut dokumentiert werden, wofür neben der Anfertigung von Fotos auch die Angabe von Zeugen sinnvoll sein kann. Sodann muss der Reisemangel umgehend gegenüber der örtlichen Reiseleitung angezeigt und unter Fristsetzung Abhilfe verlangt werden. In vielen Fällen wird sich schon auf diese Weise ein Reise-

Devisen-Gaunerei Nürnberg (bb). Lässt sich ein Geldjongleur im Ausland für 200 000 echte Euro falsche englische Pfunde im angeblichen Gegenwert von 338 000 Euro andrehen, muss für den Schaden nicht noch sein Anwalt aufkommen, weil der von dem dubiosen Bargeld-Deal angeblich nicht abgeraten habe. Selbst wenn der von den Devisengaunern in seiner Gier übers Ohr Gehauene sich nachweislich auf einen anwaltlichen Beratungsvertrag berufen kann, ist damit noch lange nicht der notwendige Beweis erbracht, dass der Jurist das riskante Devisentauschgeschäft auf Nachfrage seines Mandanten tatsächlich als „üblich und nicht zu beanstanden“ eingestuft habe. Darauf hat jetzt das Oberlandesgericht Schleswig-Holstein hingewiesen (Az. 11 U 150/10) und den beratenden Anwalt von jeglicher Haftung freigesprochen. Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, erklärte der in Schleswig-Holstein lebende Finanzierungsexperte, dass er in Mailand bei Immobiliengeschäften jemanden kennengelernt hatte, der ihm dann telefonisch anbot, die sechsstellige EuroSumme mit beträchtlichen Aufschlag vor Ort in Pfund- oder

821566

796548

mangel beseitigen lassen. Sorgt der Reisende selbst für Abhilfe, ohne zuvor zur Beseitigung des Reisemangels aufzufordern, besteht ein hohes Risiko, auf den entstandenen Kosten „sitzen“ zu bleiben. Nur in Ausnahmefällen kann auf eine Fristsetzung verzichtet werden, wobei die Gerichte im Nachhinein strenge Maßstäbe anlegen. Manchmal ist ein Reisemangel trotz Fristsetzung so störend und dauerhaft, dass die Reise insgesamt deutlich beeinträchtigt wird. Hier kommt neben einer Minderung des Reisepreises auch ein Schadensersatzanspruch in Betracht, wobei weitere Voraussetzungen beachtet werden müssen. Insbesondere gilt eine einmonatige Ausschlussfrist nach dem vertraglich vorgesehenen Reiseende, innerhalb der etwaige Ansprüche gegenüber dem Reiseveranstalter geltend zu machen sind. Die Reiseveranstalter haben oft rechtlich geschulte Mitarbeiter, so dass es schwer sein kann, berechtigte Ansprüche selbst durchzusetzen. Auf eine „Kulanz“ der Reiseveranstalter kann dabei nicht immer vertraut werden. Insbesondere bei erheblichen Reisemängeln ist es daher ratsam, zügig nach Beendigung der Reise einen Rechtsanwalt aufzusuchen, um die Chancen und Risiken eines Vorgehens gegen den Reiseveranstalter zu besprechen.

824937

Dollarnoten umzutauschen. Als er seinen Anwalt wegen dieses Deals um Rat bat, habe der ihm sogar noch geraten, das Geld im Kofferraum hinter dem Reserverad zu verstauen und nicht über die Schweiz, sondern über Österreich zu fahren, weil dort die Bargeldkontrollen weniger streng seien. Es sei unwahrscheinlich, dass die angebotenen Devisen aus dubiosen Quellen stammten, allenfalls handle es sich um Schwarzgeld. Eine Darstellung, die der Anwalt allerdings vehement bestritt. Und die auch das Gericht nicht überzeugen konnte – trotz oder gerade wegen des Detailreichtums. „Zumal sich der Mann und seine ebenfalls vernommene Frau in immer mehr Widersprüche und Erinnerungslücken zur Abwicklung des dann so kläglich in die Hosen gegangenen Devisentauschgeschäftes in Italien verwickelten“, erklärt Rechtsanwältin Daniela Sämann. Jedenfalls konnte der Mann vor Gericht nicht beweisen, dass der Anwalt seine Beratungspflichten verletzt hatte. Er blieb schließlich zu Recht nicht nur auf dem Berg von Falschgeld, sondern auch noch auf den Prozesskosten sitzen.


ruhe dreht sich: s l r a K ms S Kreis u

845231

chloss in Bewegu

ng

B端h nenp rogramm: Musi k, Kabar ett und K un

st

o: G & p o Sh hr s 24 U

ufen bi a k n i e g a t s Am Sam


18 I STADTGEBURTSTAG KARLSRUHE

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

I Lange Einkaufsnacht am 18. Juni von 22 bis 24 Uhr

I Ihr Medienberater (IHK/BVDA)

Geburtstags-Shopping bis Mitternacht

Matthias Brieger für das Gebiet: KA-Innenstadt Schwerpunkt: BB-Magazine

Karlsruhe (bb). Rundum strahlende Gesichter zum 296. Stadtgeburtstag verspricht Karlsruhe mit einem besonderen Highlight: Am Samstag, 18. Juni, lädt die Fächerstadt alle Shoppingfans aus Karlsruhe und der Region zu einer einmaligen Geburtstags-Shopping-Tour, der „Langen Einkaufsnacht“ bis 24 Uhr, ein.

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 25, Fax - 99 25 Mobil 01 51 / 16 23 31 10 E-Mail mbrieger@roeser-presse.de

Drei Tage vor dem offiziellen Sommerstart gestaltet Karlsruhe seinen eigenen Sommernachtstraum, der sich zum Automobilsommer 2011 und dem Stadtgeburtstagsmotto „Karlsruhe nimmt Fahrt“ einen passenden Slogan ausgesucht hat: „shop & go“. Das Event bietet Einkaufsspaß für die ganze Familie und lädt ein zum ausgiebigen Bummeln. Begleitet wird die „Lange Einkaufsnacht“ von außergewöhnlichen Automobil-Attraktionen auf den Plätzen der Innenstadt – vom Oldtimer bis zum E-Mobil, von der Nobelkarosse bis zum Rennschlitten. „Show der Innovationen“ So steht der Marktplatz ganz im Zeichen des Automobilerfinders Carl Benz. Dort wird Mercedes Benz mit einer großen „Show der Innovationen“ als besonderer Geburtstagsgast vertreten sein. Porsche punktet PS-stark mit einem Parcours seiner legendären Sportwagen auf dem Friedrichsplatz. Die britischen Edelmarken Jaguar, Range Rover und Land Rover zeigen sich auf dem Ste-

844863

Angenehme Temperaturen in lauen Sommernächten bieten sich perfekt zum ausgiebigen Shoppen an. phansplatz von ihrer besten Seite. Dort wird außerdem die ganze Welt der E-Mobilität präsentiert, sowie zwei- und dreirädrige Motorräder der Marken BMW, Victory und CanAm. Auf dem Ludwigsplatz überrascht der Karlsruher Verkehrsverbund die Stadtgeburtstagsgäste mit einem kultigen Oldtimerbus. „Tribut an

Forschen im Schlosspark +¼eº¼†ˆÔyˆ¦×¼œ ˛˜ – Jy”q Ö¾Ä˛®˜ÄÖ¤~ÄÖ 775995

Karlsruhe (bb). Forschung sehen, anfassen und ausprobieren können kleine und große Besucher beim Junge Forscher Fest im Schlosspark: Die Karlsruher Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen der Fächerstadt präsentieren hier an elf Stationen Forschung rund um das Thema Mobilität. Ausgangspunkt für die Projekte ist die Bewerbung um die Förderung „Stadt der jungen Forscher 2011“, bei der Karlsruhe das Finale erreicht hat. An elf Stationen mitten im Schlossgarten

775282

werden Exponate und Forschungsergebnisse aus der Chemie und Physik, der Mathematik und der Elektrotechnik rund um das Thema Mobilität gezeigt. Auch die Jugendkunstschule Karlsruhe ist mit der Gestaltungsaktion „Design your mobilE“ mit dabei. Kleine und große Forscher dürfen dabei selbst mit den vielfältigen Erscheinungsformen der Bewegung experimentieren. Das Junge Forscher Fest findet am Samstag, 18. Juni, und Sonntag, 19. Juni, jeweils von 11 bis 18 Uhr statt.

Carl Benz“ und „Oldie-Ausfahrten“ werden mit verschiedenen amerikanischen Oldtimern das Thema Mobilität zur Herzenssache erklären. Als Zusatzgeschenk ermöglichen viele der Geschäfte pro Einkauf eine freie Fahrt mit der Straßenbahn, bis zu zwei Stunden kostenloses Parken in ausgewählten Park-

häusern oder günstigeres Tanken. Möglich macht dies der „Karlsruher“, die Sondermünze des Karlsruher Mobilitäts-Bonussystems, bei dem über 120 Karlsruher Unternehmen Mitglied sind. Beim Einkauf in den teilnehmenden Geschäften erhält der Kunde je nach Einkaufssumme einen „Karlsruher“ und

Viel Bewegung im Schlossgarten Karlsruhe (bb). Das faszinierendste Fortbewegungsmittel ist nicht etwa Fahrrad, Flugzeug oder Auto, sondern vielmehr der Mensch selbst. Der menschliche Körper ist für die unterschiedlichsten Bewegungsformen ausgestattet und verfügt damit über einen reichen Schatz an verschiedensten Bewegungsmöglichkeiten. Aus diesem Grund auch hat das Stadtmarketing Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Schul- und Sportamt der Stadt Karlsruhe und dem Ba-

dischen Turner-Bund einen ganz besonderen Bewegungsparcours entwickelt, bei dem die Stadtgeburtstagsbesucher ihre persönlichen Bewegungsmöglichkeiten im Selbsttest erforschen, neue Bewegungsarten kennenlernen und ungewöhnliche Bewegungsformen ausprobieren können. Dabei wird zum Beispiel die eigene Balance besonders im Slakline-Garten gefragt, spannende Spielmöglichkeiten mit „Natur erleben“ erkundet oder eine elektronische Schnitzeljagd

)ED@&03$5’@ .?8/D)? ?)1G)1D:$?2

+#$)’ " ’!&%)"$# #(%!

!&),’ *-%% ’!&&! "# !((!$%

744676

<<4?84 ’ ?;4?74<?22

?24?74 ’ ?;4?74<?22

!#’)"&$) $’(%$)+ LLLA;0GM50B087C),9A.0

"3>:373> *:3 (G,<:F-F0 1:3 D? >GC 3:>3 &3FJ63C3: 83CDF3<<3> ;,>>4 ?04?74<?22

<;4?74 ’ <74?&4<?22#

1..%63"6:>$ <*-!,6- ((/=/+

;?4?74<?22

#,>1I3C;D,C.3:F .313GF3F =38C ,<D 1,D !3DF8,<F3> ,> D,G9 .3C3=0 8,>1I3C;<:/8 63D/8:/;F3= C.3:F3>B *:3 :DF H:3<=38C 1:3 +3C,>FI?CFG>60 ,GD D?C65-<F:6 ,GD63DG/8F3= !<3:D/8 C3:>30 8?/8I3CF:63 %3.3>D=:FF3< 83CJGDF3<<3>B :3 DF3F:630 .38GFH?<<3

>A,DDG>6 13C )3J3AFGC3> G>1 1,D $C3:3C3> >3G3C *A3J:,<:F-9 F3> :DF #,>1I3C;D;G>DF ,G5 8@/8DF3= ’:H3,G4

844959

%"$!#& )(’

<*4?04 5 <)4?04 ;?4?04 ’ ?;42?4 ?742?4 ’ ?042?4<?22

#)1D)?) !5+7?4$D175)5 E5’ "1&2)D@ E5D)? >-6 ;H< 9* H,BA ** 66 A%% 7’)? FFF=)E?7:$:$?2=’)

KB> * $B>.J9G8><%G0@6)<CGBA ?E+ DEH?E "):C,6 &0: NDI4E7HN3EIN

(0CGCG).G ’6:)<.CGBA H4 &0:A 14?=HN

JB:),6 $2<MG):CGBA ?H &0:A 4=31H1

);;0BCG>,9 !>:@8<5@:)GM #KB<+0B50B %GBA ?? !)B:CGBA ?HN &0:A 11IH?= &0:A ?E?4E33

5():B5.)5 C6:&)0$3?)58 9 %"44): ;$4;?$.; * $B/): @F8F<8+ %%7- )5?=#158 $B; ()4 (?8 !);?5)?E’ #6&13,B52 4$D8 -A )5?=#158

844984

838142

als Shoppingnacht-Bonus vier weitere dazu. Die „Lange Einkaufsnacht“ ist eine Aktion des Kooperationsmarketings, der KASIG, des Stadtmarketing Karlsruhe und der City Initiative Karlsruhe. Weitere Informationen zur „Langen Einkaufsnacht“ gibt es unter www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de.

844963

806328

durch den Hardtwald gemacht. Kinder und Jugendliche kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie sportbegeisterte oder einfach neugierige Erwachsene. Der Bewegungsparcours im Schlosspark ist eben der Treffpunkt für die mobile Familie. Mit der beim Infostand am Schloss erhältlichen Stempelkarte gibt es beim Bewegungsparcours auch etwas zu gewinnen. Der Bewegungsparcours hat am Samstag, 18. Juni, und Sonntag, 19. Juni, jeweils von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.


STADTGEBURTSTAG KARLSRUHE I 19

I â&#x20AC;&#x17E;Wir bringen das Rad zum Drehenâ&#x20AC;&#x153;

FOTO I STADTMARKETING KARLSRUHE

24 Stunden Bewegung auf dem Kreis

Atemberaubende Projektionen kommen vom international bekannten MultimediakĂźnstler Philipp Geist. trum und von den FächerstraĂ&#x;en und Alleen wie die Strahlen eines Sterns durchzogen â&#x20AC;&#x201C; als eine vollendete Idee. Von oben betrachtet erinnert der StrahlenKreis an das Bild eines Rads mit Speichen und weist damit schon symbolhaft auf eine der bahnbrechenden Erfindungen hin, die FĂźr StadtgrĂźnder Karl-Wilhelm mit der Entwicklung des Laufvon Baden-Durlach galt dieser rads durch den Karlsruher Karl Kreis â&#x20AC;&#x201C; mit dem Schloss als Zen- Drais begann. Und dieses Rad Karlsruhe (bb). Der Kreis um das Schloss mit einem Umfang von 2,7 km wird 24 Stunden lang zum Dreh- und Angelpunkt des 296. Stadtgeburtstags am Sonntag, 19. Juni. Auf dem Zirkel, der HansThoma-StraĂ&#x;e, dem Ahaweg und dem Neuen Zirkel geht es rund.

will Karlsruhe zum Drehen bringen: Von 0 bis 24 Uhr bewegt sich alles was FĂźĂ&#x;e, Räder oder Rollen hat auf dem Kreis. Tanzgruppen, Sportvereine und Fitnesstrainer animieren die bewegungsfreudigen Karlsruher, sich ihnen anzuschlieĂ&#x;en und den Kreis walkend, joggend oder tanzend in Fahrt zu bringen. Traditionelle und innovative Fahrzeuge wie Draisinen, E-Bikes und

Segways kommen zum Einsatz und kÜnnen ausprobiert werden. Skater, Waveboarder und Skiker kÜnnen dort ihre Runden drehen. Auch die Kirchen beteiligen sich und laden zu einem Ükumenischen Walking-Gottesdienst am Sonntagmorgen auf den Kreis ein. Mit dieser noch nie da gewesenen Aktion will die Fächerstadt zusammen mit den Karlsruhern ein bewegtes Bild

als Stadt der Mobilität erzeugen, das von einem Helikopter aus gefilmt und im Fernsehen und Internet zu sehen sein wird. Den Funken zu dieser Aktion zßndet am Samstag um Mitternacht ein atemberaubender Drahtseilakt vom Schlosspark hinauf auf den Schlossturm. Der Innsbrucker Hochseilartist Walter Moshammer wird dabei ohne Sicherung auf einem Drahtseil balancieren und auf dem Schlossturm zwei Feuerräder entzßnden. Dies gibt den Startschuss fßr Philipp Geist. Der international bekannte Berliner Multimediakßnstler wird von 0 bis 5 Uhr in einem Pickup das Schloss auf dem Kreis umrunden und dabei Aufnahmen aus seinem Fahrzeug in Richtung Schloss und aus dem Kreis heraus projizieren. Fßr die 24-Stunden-Aktionen auf dem Kreis hat das Stadtmarketing Karlsruhe einen Zeitplan aufgestellt, der bestimmte Zeiträume fßr die unterschiedlichen FortbewegungsmÜglichkeiten auf dem Kreis vorsieht, nachzulesen im Programmheft zum Stadtgeburtstag und im Internet auf www. stadtgeburtstag-karlsruhe.de.

Kultur beim Stadtgeburtstag Auf die Draisine, fertig, los! Karlsruhe (bb). Mehrere Veranstaltungen zeigen beim Stadtgeburtstag, wie das Thema Mobilität auch Kunst und Literatur bewegt. Am Freitag, 17. Juni, erĂśffnet das ZKM die Ausstellung â&#x20AC;&#x17E;CAR CULTURE. Medien der Mobilitätâ&#x20AC;&#x153; anlässlich des Automobilsommers. â&#x20AC;&#x17E;Von schnaufenden Eisenbahnen und tuckernden Automobilen â&#x20AC;&#x201C; Baden stellt die Welt auf Räderâ&#x20AC;&#x153; lautet die Ausstellung im Badischen Landesmuseum, die zeigt, welchen Beitrag Baden zur Motorisierung geleistet hat. Eine ganz andere

Perspektive auf das Automobil bietet das Staatliche Museum fĂźr Naturkunde. â&#x20AC;&#x17E;Mineralien in Fahrtâ&#x20AC;&#x153; heiĂ&#x;t dort eine FĂźhrung am Freitag, 17. Juni, die das Automobil aus der Sicht der Erdgeschichte erklärt. Dabei wird deutlich, dass das Automobil ohne Mineralien nicht existieren wĂźrde. Die Literarische Gesellschaft gibt Einblick in Mobilität und Geschwindigkeit in der Literatur. â&#x20AC;&#x17E;Mit 100 PS durch die Literaturgeschichteâ&#x20AC;&#x153; lautet die erste Lesung am Sonntag, 19. Juni.

Karlsruhe (bb). Das Draisinenrennen als fester Bestandteil des Stadtgeburtstags ereignet sich dieses Jahr erstmals vor der Kulisse des Karlsruher Schlosses. Mitmachen kann jeder, der sich angemeldet hat: entweder fĂźr das Rennen der Stadtteile um den begehrten Drais-Pokal, fĂźr das Jedermann-Rennen oder als Unternehmen fĂźr das FirmenRennen. Die Kleinsten kĂśnnen einen Draisinenparcours fahren. Inspiriert ist das Draisinenrennen vom traditionellen â&#x20AC;&#x17E;Pa-

lioâ&#x20AC;&#x153; im italienischen Siena. Bei den Pferderennen treten dort die Stadtviertel gegeneinander an. In Karlsruhe findet das Rennen nicht auf Pferden, sondern seit 2002 zu Ehren von Karls Drais auf Draisinen statt. Bis vor zwei Jahren wurde der Wettbewerb auf historischen Laufrädern ausgetragen, seit 2009 kommen Hightech-Draisinen zum Einsatz, die von Professor JĂźrgen Walter von der Hochschule fĂźr Wirtschaft und Technik Karlsruhe entwickelt wurden und in Ko-

operation mit der Agentur Hoefel Event, dem Staatlichen Schulamt, zahlreichen Schulen sowie der Historischen Radsportgruppe der Radsportgemeinschaft Karlsruhe gebaut wurden. Gemßtliche Draisinen-Picknicks am Vormittag, Live-Musik auf der Kleinen Bßhne und die traditionelle Hutprämierung am Sonntagnachmittag bilden den Rahmen fßr dieses Rennen. Draisinen zum Ausprobieren gibt es jeweils Samstag und Sonntag von 11 bis 12 Uhr.

             

          

         

 Â Â  Â?  Â 

844957

FĂźnf CDs vom Supertalent

FOTO I THOMAS FĂ&#x201E;HNRICH

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

Karlsruhe (bb). Am Samstag, 17. Juni, wird auf der HauptbĂźhne hinter dem Schloss ein ganz besonderes Talent die BĂźhne betreten: Freddy Sahin-Scholl, der im Dezember 2010 die RTL-Show das Supertalent mit dem Song â&#x20AC;&#x17E;Carpe Diemâ&#x20AC;&#x153; gewann, performt hier ab 22 Uhr nach der feierlichen ErĂśffnung des Stadtgeburtstages. â&#x20AC;&#x17E;Die ErĂśffnungsveranstaltung des Stadtgeburtstags wartet gleich zu Beginn mit einem auĂ&#x;ergewĂśhnlichen KĂźnstler aufâ&#x20AC;&#x153;, verspricht Norbert Käthler, GeschäftsfĂźhrer des Stadtmarketings Karlsruhe. â&#x20AC;&#x17E;Ich freue mich, dass es uns gelungenen ist, Fred-

dy Sahin-Scholl, den Mann mit den zwei Stimmen, zum Karlsruher Stadtgeburtstag auf die BĂźhne zu holen.â&#x20AC;&#x153; Der Wahl-Karlsruher wird mit dem Abend also einen ganz besonderen Glanz verleihen. Wer Sahin-Scholl auch daheim hĂśren mĂśchte, gibt es fĂźnf CDs des AusnahmekĂźnstlers, die vom Stadtmarketing und Boulevard Baden gemeinsam verlost werden. Einfach eine E-Mail mit Betreff â&#x20AC;&#x17E;Freddy Sahin-Schollâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@boulevard-baden. de senden. Einsendeschluss ist der 15. Juni. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bauzäune als Kunstobjekt Karlsruhe (bb). Im Rahmen der Projektreihe â&#x20AC;&#x17E;City Roomingâ&#x20AC;&#x153; widmen sich Studierende der Hochschule fĂźr Gestaltung anlässlich des Stadtgeburtstags bereits zum dritten Mal der kreativen Umgestaltung der Innenstadt. In diesem Jahr stehen die Bauzäune im Fokus, die momentan die Veränderung des Karlsruher Innenstadtbildes markierten. â&#x20AC;&#x17E;Public Fenceâ&#x20AC;&#x153; nennt sich das Projekt, das als Wettbewerb an der Hochschule fĂźr Gestaltung Karlsruhe, der Architekturfakultät des Karlsruher Instituts fĂźr Technologie,

der UniversitĂŠ de Strasbourg und der Hochschule fĂźr Gestaltung und Kunst FHNW, Basel, ausgeschrieben war. Die angehenden Designer haben dabei den Bauzaun als gestalterische Herausforderung einer Neuinterpretation aufgefasst. Die Gestaltungsideen reichen von rein dekorativen Elementen bis hin zu interaktiven Installationen. Die EntwĂźrfe werden ab dem 18. Juni Ăźber ein Jahr hinweg auf den Bauzäunen Kronenplatz, Europaplatz und KaiserstraĂ&#x;e zu sehen sein.


20 I STADTGEBURTSTAG KARLSRUHE

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

I Im Schlossgarten werden zahlreiche KĂźnstler auftreten

Volles Programm auf der GroĂ&#x;en BĂźhne

( -).-0&# +â&#x20AC;&#x2122;**/ $&-/ 0$ 22

---(*+!+#" ,)+*+#%&)â&#x20AC;&#x2122;*),$"(!"

844940

â&#x20AC;&#x2122;03-&)â&#x20AC;&#x2122;*2% &*â&#x20AC;&#x2122; ,"- 0*â&#x20AC;&#x2122;)2 *3 *&1&0 "0#*-*-â&#x20AC;&#x2122; +.--&- !*& /// &H+4.7*.A+1J.@-.7 I9@*.G0.7 9-.@ D1.@)<2.@.7 -2. ".DDI.@*@.77G70 /:@-.@7 G7- $1@. "20G@ AD@)//.7 $1@. %@)/D G7- .J.052+14.2D 27 3.-.6 5D.@ .@1)5D.7 (.AD.7 â&#x20AC;&#x2122;2. A2+1 G7- G7A 62D .27.6 49AD.759A.7 !27/H1@G70AD@)27270? *&1&0 "0#*-*-â&#x20AC;&#x2122; #0,104(&$ #.@@.7AD@? FE, (.5./97 =KBF;> 8;B 88K, 555/+*&1&0)30#*-*-â&#x20AC;&#x2122;/%&

844946

)*$" "&*(0#.* %/ 637 â&#x20AC;&#x2122;0*& :;668 (-).-0%" .%+, 2 $+

"&*(0#"* 1+* 6; 4 :5 0%&* !"- (-).-0%"- &**"*./!/

Automobilsommer in KA

FOTO I STADTMARKETING

GemäĂ&#x; dem diesjährigen Motto â&#x20AC;&#x17E;Karlsruhe nimmt Fahrt aufâ&#x20AC;&#x153; wird OberbĂźrgermeister Heinz Fenrich am Freitag, 17. Juni, um 17 Uhr mit einem Oldtimer vorfahren und die Aktionen des Stadtgeburtstags mit einer Zeitreise rund um das Thema Mobilität präsentieren. Kurzinterviews mit den Akteuren des Stadtgeburtstags geben einen Vorgeschmack auf die Veranstaltungen und zeigen, was der Stadtgeburtstag ist: Ein Fest von Karlsruhern fĂźr Karlsruher. Zu verdanken haben die BĂźrger ihr Fest einer ganzen Reihe von Sponsoren, allen voran der Sparda Bank, die als Premiumsponsor den Stadtgeburtstag und das Stadtjubiläum 2015 maĂ&#x;geblich unterstĂźtzt. Zum Auftakt stimmt das Jugendjazzorchester â&#x20AC;&#x17E;The Hip Herdâ&#x20AC;&#x153; am Freitag ab 16.30 Uhr ein. Den kĂźnstlerischen

Die SWR Big Band feiert beim Stadtgeburtstag die Premiere des Neuarrangements von Janis Joplins Klassiker â&#x20AC;&#x17E;Mercedes Benzâ&#x20AC;&#x153;. Rahmen der ErĂśffnung gestaltet das â&#x20AC;&#x17E;Theatro Artisticoâ&#x20AC;&#x153; mit ausdrucksstarker Akrobatik.Um 19 Uhr wird Peter GĂśtzmannâ&#x20AC;&#x2122;s Jazz Hop Rhythm den Besuchern im Schlosspark einheizen. Ab 20.30 Uhr kann man die Bandâ&#x20AC;&#x17E;Philâ&#x20AC;&#x153; mit ihrer musikalischen Hommage an Weltstar Phil Collins und Genesis erleben. Abschluss am Freitag ist Freddy Sahin-Scholl um 22.15 Uhr, der im Dezember 2010 in der RTL-Show â&#x20AC;&#x17E;Das Supertalentâ&#x20AC;&#x153;gewann. Am Sams-

tag geht es um 14 Uhr mit â&#x20AC;&#x17E;Pat Fritzâ&#x20AC;&#x153; auf der GroĂ&#x;en BĂźhne weiter. Es folgen Indierock aus Karlsruhe mit â&#x20AC;&#x17E;Shy Guy At The Showâ&#x20AC;&#x153;, musikalische Comedy mit â&#x20AC;&#x17E;FĂźenfâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;El Mago Masinâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;the best of streetdanceâ&#x20AC;&#x153;, Clubmusik mit â&#x20AC;&#x17E;Le Grand Uff Zaqueâ&#x20AC;&#x153;. Nicht verpassen sollte man die argentinische Ska-Band â&#x20AC;&#x17E;Karamelo Santoâ&#x20AC;&#x153; um 22.15 Uhr. Die renommierte SWR Big Band startet um 11 Uhr mit gepflegtem Jazz in den Sonntag. Die â&#x20AC;&#x17E;Blassportgruppe

Kunsthalle in schwarz und weiĂ&#x;

Karlsruhe (bb). Baden-Wßrttemberg feiert bis September den Automobilsommer. Die Beiträge Karlsruhes zu diesem Sommerevent werden im Rahmen des Stadtgeburtstages inszeniert. Viele Veranstaltungen zeigen die enge Verbindung zwischen der Fächerstadt und der Entwicklung des Automobils. Karlsruhe inszeniert damit die reiche Vielfalt seiner Mobilität und lädt Bßrger zu einem Fest rund um das Thema Bewegung ein.

FĂźr die besondere Architektur der Kunsthalle schuf der KĂźnstler Vincent Ganivet eine eigene, individuelle Skulptur.

â&#x20AC;&#x17E;fĂźenfâ&#x20AC;&#x153; beim Stadtgeburtstag Karlsruhe (bb). Im Rahmen des Karlsruher Stadtgeburtstags treten am Samstag, 18. Juni, 16.30 Uhr, auf der groĂ&#x;en BĂźhne hinter dem Schloss auch â&#x20AC;&#x17E;fĂźenfâ&#x20AC;&#x153; mit ihrem neuem Programm Phase 6, einer Vokal-Comedy-Show, auf. Nach immerhin sechzehn BandJahren bleiben die â&#x20AC;&#x17E;fĂźenfâ&#x20AC;&#x153; vokal unerbittlich auf der HĂśhe und schlagen mit ihrer â&#x20AC;&#x17E;Phase 6â&#x20AC;&#x153;Tour ein neues Kapitel dieser Band, die ganz ohne Instrumente auskommt, auf.

Projektionen um das Schloss

Karlsruhe (bb). Das geheimnisvolle Zusammenspiel von Licht und Schwarz ist seit dem 19. Jahrhundert ein Phänomen der franzĂśsischen Kunst, das sich â&#x20AC;&#x201C; so die Hypothese der Ausstellung â&#x20AC;&#x17E;Lumière Noire. Neue Kunst aus Frankreichâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; in der aktuellen Kunst Ăźberraschend Geltung verschafft. Ausgangspunkt fĂźr die Idee der Ausstellung waren die Gemälde des jĂźngsten KĂźnstlers der Ausstellung, Guillaume Bresson. Seine Darstellungen von Schlägereien in Tiefgaragen und Hochhaussiedlungen der Pariser Vororte

haben in der franzĂśsischen Kunstlandschaft Aufsehen erregt. Ein weiteres Highlight der Ausstellung ist das Wandrelief â&#x20AC;&#x17E;Cosmic Time n°006: Travelling in a Circular Pathâ&#x20AC;&#x153;. Es zählt zu einer Reihe von Fadenskulpturen, die durch das Verspannen von Wollfäden zwischen in die Wand eingeschlagenen Nägeln entstehen. Die vertikal gefĂźhrten hellen Fäden werfen einen Schatten auf die dahinter liegende Wand, wodurch die filigrane Raumzeichnung durch ein immaterielles, schwarzes Pendant verdoppelt wird. Den Ausstel-

844942

lungsabschluss bildet eine Skulptur von Vincent Ganivet, die den Aspekt der Graumalerei auf ungewĂśhnliche Weise aufnimmt. Der KĂźnstler entwickelte durch das langjährige Arbeiten mit Hohlblocksteinen aus Beton eine Ă&#x201E;sthetik der Baustoffe. Denn die kĂśnnen je nach Anbieter und Region in unzähligen Grauschattierungen variieren. Nach dem Prinzip von GewĂślbekonstruktionen errichtet er Ăźberdimensionale, fragil anmutende Bogenskulpturen, die ohne verbindenden MĂśrtel auskommen. Die sechs Meter hohe Skulptur wurde im Hinblick auf die besondere Architektur der Karlsruher Rotunde eigens vom KĂźnstler entwickelt und in einer zweiwĂśchigen Bauphase errichtet. Mit â&#x20AC;&#x17E;Lumière Noireâ&#x20AC;&#x153; fĂźhrt die Kunsthalle ihr Profil als Sammlungs- und Ausstellungsinstitution fĂźr franzĂśsische Kunst in die Zeitgenossenschaft fort. Die Ausstellung knĂźpft an Projekte zur franzĂśsischen Kunst des 18. und 19. Jahrhunderts an, die in den letzten Jahren realisiert wurden. ErĂśffnet wird die Ausstellung am Freitag, 10. Juni um 19 Uhr im Feuerbachsaal der Staatlichen Kunsthalle.

Oldtimer-Corso rund ums Schloss

Karlsruhe (bb). Im Rahmen des â&#x20AC;&#x17E;drehenden Radesâ&#x20AC;&#x153; dreht in der Nacht von Samstag auf Sonntag von 0 bis 5 Uhr auch der international bekannte MultimediakĂźnstler Philipp Geist in einem Pickup seine Runden um das Schloss. Dabei wird er Aufnahmen aus seinem Fahrzeug in Richtung Schloss und aus dem Kreis heraus projizieren. Der Zeitplan fĂźr die 24-Stunden Aktion ist im Programmheft sowie unter www.stadtgeburtstag-karlsruhe.de nachzulesen.

Porsche auf dem Friedrichsplatz

---(*+!+#" ,)+*+#%&)â&#x20AC;&#x2122;*),$"(!"

SĂźdwestâ&#x20AC;&#x153; lĂśst sie dann um 13 Uhr ab. Um 14.30 Uhr liefern sich â&#x20AC;&#x17E;Boogalooâ&#x20AC;&#x153; mit Saxophon, Orgel und Revolver Gitarre wilde Verfolgungsjagden, danach gibt es Sportkomik der Schweizer â&#x20AC;&#x17E;Starbugsâ&#x20AC;&#x153;. Die Karlsruher â&#x20AC;&#x17E;Sean Treacy Bandâ&#x20AC;&#x153; sorgt um 18.30 Uhr mit Coversongs und eigenen StĂźcken fĂźr Stimmung. Um 20 Uhr rocken die â&#x20AC;&#x17E;heavytonesâ&#x20AC;&#x153;, Hausband bei Stefan Raabs TV Total, mit erstklassigen Instrumental Covers aus Pop, Funk und Soul den Schlosspark.

FOTO I STADTMARKETING

â&#x20AC;&#x2122;  )#! * " ! % ) &  ,$ + ) * + # ( * (

Karlsruhe (bb). Zentraler Ort des diesjährigen Stadtgeburtstags ist die GroĂ&#x;e BĂźhne hinter dem Karlsruher Schloss. Zahlreiche KĂźnstler, Bands und Kabarettisten aus der Karlsruher Region und von weiter her haben sich angesagt und werden unter der Moderation von Neue Welle-Moderator Jens Zielinski im Schlosspark fĂźr Stimmung sorgen.

FOTO I STAATLICHE KUNSTHALLE

./"/%# 0-/./% :;44 4651 435;75 8 -0+" 0*. .!&),..

Karlsruhe (bb). Der Porsche Club Baden und das Porsche Zentrum Karlsruhe präsentieren am 18. Juni von 10 bis 24 Uhr eine einzigartige Porsche-Ausstellung auf dem Friedrichsplatz. Ă&#x153;ber 40 Kindheitsträume auf Rädern mit knapp 10 000 PS bieten eine spannende Zeitreise Ăźber sechs Jahrzehnte. Die Oldtimer und Youngtimer stammen aus Privatsammlungen und vom Porsche Museum, die Neuwagen vom Porsche Zentrum Karlsruhe.

Ob deutsche oder amerikanische Marken â&#x20AC;&#x201C; Oldtimer aller Art werden fĂźr Liebhaber beim â&#x20AC;&#x17E;Tribut an Carl Benzâ&#x20AC;&#x153; zu sehen sein. Karlsruhe (bb). Als Highlight fĂźr Liebhaber historischer Fahrzeuge bringt der traditionelle Oldtimer-Corso am Sonntag, 19. Juni, von 17 bis 18 Uhr das Rad zum Drehen. Zum ersten Mal fĂźhrt er auf den Kreis rund um den Geburtsort von Karlsruhe, Ăźber den Zirkel, die Hans-Thoma-StraĂ&#x;e, den Ahaweg und den neuen Zirkel. Davor sind die edlen Karossen von 10.30 bis 17 Uhr auf dem

sĂźdĂśstlichen Vorplatz des Karlsruher Schlosses im Najadenwäldchen zu besichtigen. Der Karlsruher Verein â&#x20AC;&#x17E;Tribut an Carl Benzâ&#x20AC;&#x153; ist fĂźr die Organisation der Oldtimer-Präsentation und des Corsos verantwortlich. Der Verein hat es sich auch zur Aufgabe gemacht, die Beziehung des Automobilerfinders zu seiner Stadt in den Fokus zu rĂźcken. Er war maĂ&#x;geblich an den Recher-

chen auf der Suche nach dem Geburtshaus von Carl Benz in MĂźhlburg beteiligt, welches Karlsruher Historiker erst kĂźrzlich in der RheinstraĂ&#x;e entdeckten. Mit dem diesjährigen Corso rund um das Karlsruher Schloss schafft der Verein â&#x20AC;&#x17E;Tribut an Carl Benzâ&#x20AC;&#x153; eine besonders anschauliche Verbindung von Automobilgeschichte und kreisfĂśrmiger Stadtarchitektur.


BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang

STADTGEBURTSTAG KARLSRUHE I 21

Wenn‘s um Qualität geht – KARLSTRASSE! Wir sind die Spezialisten! In der KARLSTRASSE - und angrenzender Amalienstraße - zwischen der Kriegsstraße im Süden und der Kaiserstraße im Norden - gibt es alles, was das anspruchsvolle Herz begehrt: Die besten Einrichtungshäuser der Stadt, Mode für jeden Geschmack von High-End-Designermode bis hin zu Casual-Street-Wear, pfiffige Kindermode und Young-Fashion, Teppiche und Mediatechnik, Uhren (auch Reparatur-Meisterbetrieb),

3'Õ`\Õ~ :˛¬~'Õł½~'¬ Kt˚¬‘©©t˚'¬˝U½t˚'¬ j'˛ 3'Õ`\Õ~

ãÿÀ ‰ÿÀ

”ÿÀ

+˛¬ù'Œà'˛Œ' Õ'~îù˛'Õà ¶ Kà¼j'Õ¬ Œ½˚¬à Û˛t˚ ¶ :\ÕŒÛàÕ\´' è” s ŸŽþãã :\ÕŒÛÕî˚' M'ŒÅ ÿŸ èþÅ莎 µŽ s 1\õ ÿŸ èþÅ蔎 µÿ òòòÅ˚'Õ`\Õ~Å~' D‚‚¬î¬`Ûù'˛à'¬z =½ ˝ 1Õz þÿ ˝ þfiÅãÿ O˚Õ s K\z þþ ˝ þŸ O˚Õ 845011

Café/Konditorei, Kameratechnik (Reparatur aller gängigen Marken), Waffen- und Jagdsport, mehrere Banken, Apotheken + Ärztehäuser, ein Sanitätshaus, Schmuck, Dessous, Reisebüros, eine Vielzahl von Gastronomie, Wochenmarkt (Mo.,Mi.,Fr.), Bäckerei und viele Dienstleistungsbetriebe (Friseure, Schlüsseldienste, Schuhmacherei etc.). Gerade was Mode angeht, ist die KARLSTRASSE die erste Adresse in Karlsruhe. Modehäuser wie Mode Vetter bieten Kleidung für die modebewusste Frau. Für modebewusste Männer gibt es jetzt ganz neu „GentlemeN“. Auch Frauen in „anderen Umständen“ müssen nicht auf Mode verzichten, denn bei „maminka“ gibt es alles für werdende Mamas. Und wer nach der anstrengenden Shopping-Tour Hunger bekommt, kann diesen mit italienischen Spezialitäten bei „Da Serio“ stillen. Die KARLSTRASSE in Karlsruhe ist die Straße der hochwertigen Fachgeschäfte. Hier finden Sie durchweg hohe Qualitäten, freundliches Fachpersonal und trotzdem faire Preise in allen Branchen. Nirgendwo sonst in der Stadt gibt es noch so viele inhabergeführte kompetente Fachgeschäfte in so kurzer Entfernung, wie in der Karlstraße. Treten Sie ein in die Welt des FORUM32 und geniessen Sie mit allen Sinnen. Ihnen werden detailverliebte, handgearbeitete Möbel und zeitgemässe Leuchten begegnen. Oder lassen Sie farbenfrohe, mit Designerpreisen ausgezeichnete Teppichkollektionen durch Ihre Hände gleiten. Lernen Sie High-End-Technologie im Bereich Home-Media kennen. Und gehören Sie zu den Ersten, die die neuesten Produkte des Lifestyle und Elektronikphänomens Apple in Augenschein nehmen. Abgerundet durch den Wohlgeruch eines feinen italienischen Espresso.

Ist das Auto erst einmal geparkt - Sie haben die Auswahl von 3 Parkhäusern in unmittelbarer Nähe und zusätzlich Parkflächen direkt vor den Geschäften - können Sie alles bequem und schnell zu Fuß erledigen. Außerdem gibt es 2 direkte Straßenbahnhaltestellen (Karlstor + Postgalerie) für die autofreien Kunden.

Die von der IG Karlstraße Zentrum e.V. besonders empfohlenen Geschäfte erkennen Sie an dem „HALLO – DIE KARLSTRASSE“-Logo im Schaufester.

844998

844993

845051

’* $-"( ,%" %$+" &-"( #%&’" .# !/!1

!.15A )>5 AC2< )SF5J 6 N %CJ@.? 6= C45J EM @@= >?@5 >@ #5??5JI ->J P.KP5A "<J5 .?P5A >?@5 >A 15KP@D:?>2<5J ’S.?>P/P .13 T15JKF>5?5A "<J5 ,>45CK @>P 15KP5J ’S.?>P/P C45J K2.AA5A "<J5 >.KG J.:5A )>5 SAK7

J5VP.: @54>.GA5P H >@ &(+$QR H #.J?KPJ.;5 QR H LMEQQ #.J?KJS<5 * WLRENB9 L6 9M >A8C08J5VP.:G45 UUUG8J5VP.:G45N@54>..P<C@5 845117










 





 





   

844937








KLEINANZEIGEN I 23

BOULEVARD BADEN I 12. Juni 2011 I Nr. 24, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

VERKAUF

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20

kostenfreie Rufnummer

ALLES FĂ&#x153;RS KIND

Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313

mit Pflegeerlaubnis und Qualifikation vom Jugendamt. Tel. 0721/9685776 oder Tel. 0178/3322597 827818

Kleinanzeigen Aus der Region, fĂźr die Region.

COMPUTER

Baden

Mathematiker gibt Nachhilfe in Mathe, Tel. 0176/51264478 656760

Schreiner hilft bei der Montage von BĂźro, KĂźche, TĂźren, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018

801602

827564

Gartenprofi, Hecken-, Strauch- und Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415 645183

ELEKTROARTIKEL

$ 3 - 2 ; &2 ( * 5 7 7 , 6: 4 4 * 2 # â&#x20AC;&#x2122; - 0%+</1 1 * 6 5 ! %96%9<* 2 " 3 079* 6, 6: 4 4 * 2 5  3 : â&#x20AC;&#x2122; - 9/7â&#x20AC;&#x2122; - * "3> 1EC,> #&>7?>E3,> 59>5)3CE91?<&>C9,> .

540010

ca. 100 qm oder ein Einfamilienhaus (kann auch etwas grĂśĂ&#x;er sein), in Rheinstetten, MĂśrsch, Forchheim, Ettlingen, Durlach, Blankenl., Eggenstein. Chiffre: 70113803

Rohrer HaushaltsauflĂśsungen, EntrĂźmpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de

HĂ&#x201E;USER Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

.

6&E/C 8&9 â&#x20AC;&#x2122;,5

ETW

SONSTIGES

801215

 )$"â&#x20AC;&#x2122;&(!"%

IMMOBILIEN-KAUF

Dachdecker mit Berufserfahrung Zuverlässig- Schnell- Gßnstig! Auch Garagendächer, Tel. 0175/2408914

ANKAUF

UNTERRICHT

 $C>&2,9â&#x20AC;&#x2122;=4 !&7C,?C,77,* !,>F,13?C>= @A;-@ #4#95,7591,9 ( $&&>7&9+?C>= @0 ( %,7= G@ D; 4 0A A: 0845026

767313

IMMOBILIEN-VERKAUF

799844

einbaufähig, silber, 5 Mo. alt, fßr VHS 280.-, Tel. 0721/572627

HĂ&#x201E;USER

BAUWERKSERHALTUNG

845235

ZU VERSCHENKEN Kostenlos. Tel. 0163/2374923 688284

840662

BEKANNTSCHAFTEN

845081

DIE PRESSE HAT AUCH DIE AUFGABE DAS GRAS ZU

zw. 24-49 J, fĂźr erotische Stunden SMS an Tel. 0152/52156702

730491

844976

VERMIETUNG

MĂ&#x201E;HEN, DAS Ă&#x153;BER ETWAS ZU

Finden Sie die Liebe fĂźrs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

WACHSEN DROHT.

821748

ALFRED POLGAR

BAU/HANDWERK

Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

ETW Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313

767313

MIETGESUCHE

EDV/INTERNET Fliesen-, Platten-, Estriche, Maler- und Tapezierarbeiten. Bad-, Sanierungen-Abdichtungen. PreisgĂźnstige AusfĂźhrung! Tel. 0721/468015 od. Tel. 0157/87429033 837985

841344

843376

Schreibmaschinen und Modeschmuck. Tel. 0176/32870034 845115

Baden

Gold - Schmuck, Zahngold, Mßnzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi DÜrr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

 

         

    � �  � �� 

  

845174

829782

691117

FREIZEIT/SPORT/HOBBY

529120

  

    

        

Malerarbeiten, Verlegung von BĂśden, Laminat, PVC und Teppich. Demontagen und kleine Reparaturarbeiten. Schnell zu gĂźnstigen Preisen! Tel. 0721/866889 - Tel. 0179/4696783

PC infiziert? Kein SpaĂ&#x; mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe fĂźr Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? PrĂźfung ab â&#x201A;Ź 20.-, Installation ab â&#x201A;Ź 35.-, SeriĂśs, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

     

 ­Â? Â&#x20AC;Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x201A;Â&#x201E; Â&#x2026;Â? Â&#x2020;Â&#x201A;Â&#x2026;Â?

 

     

Maurer-, Beton-, Estrich-, GerĂźstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren mĂśglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128 832925

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. AuĂ&#x;enbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0176/74529173

Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776. 827819

Kirchfeld, Neureut oder Waldstadt. Warmmiete 600.-, Tel. 0176/36142998 827447

Mit Garten (anteil) oder Terrasse in KA-SĂźd, Ost, Ettlingen, Rheinstetten, Malsch, Waldbronn oder Durlach. Ab 01. August von Familie mit 2 Kindern zu mieten gesucht. Kaltmiete bis 1.000.-, Tel. 0163/2503106 841756

740034

GRĂ&#x153;SSE/GLĂ&#x153;CKWĂ&#x153;NSCHE

sucht 3-Zi. KĂźche/Bad in RheinstettenForchheim. Tel. 0721/9512393 842071

SONSTIGES 832897

hat ab 1. August 2011, einen Vormittagsplatz frei. Tel. 0721/9685776 oder Web: www.kinderbetreuung-kleineeule.de.tl

844955

833244

.4623.4â&#x20AC;&#x2122;-*4 "#1)-26*/%%% .0 2â&#x20AC;&#x2122;-4â&#x20AC;&#x2122;-8#398#/)

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

FN.7L 2=5*592EL2= %+.7L2EJ%+.7L2E272A**E/ @3 =2N E2=?P92EL2

822418

827331

fĂźr guten Zweck. Hole gerne ab! Tel. 0721/8306902

N=1 FL9;P?;; 29=52E9.7L2L2 )9<<2E0 â&#x20AC;&#x2122;*N=*0 *E0 &2FL*NE*=L BHS

828189

%;+LR2C N=1 Â?N62=L2EE*FF2 B4S %;+LR2C 9= !2E92=8J$NE?EL 9<

845098

REISEN/ERHOLUNG

#?.7F.7Q*ERQ*;1D "E?6RO5952F "EN=1FLO.: <9L 72EE;9.72E Â?NF8 F9.7L0 %*E:A;+LR2 N=1 %+.7L2EQ?7=N=5G â&#x20AC;&#x2122;?<<2E8J(9=L2EF*9F?=D *8*3&71, $ !1+2 716*3( S@3MSJMS4 IS @> ?12E A*2.7L2E52FN.7L,Q2-D12

Entrßmpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983 842597

Strandlage, Sonderpreis ab 27.8.11 von privat, Tel. 06172/33667

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971

844960

840664

Meerblick, mit Terrasse ab 35.Tel. 0174/1662661

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de

842980

845119

SAMMLERBĂ&#x2013;RSE

794605

Kaufe alte Ansichtskarten, Bßcher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635

813250

708071

KONTAKTE Kostenloste private Sextreffs Tel. 0176 - 51 51 73 91

Sex pur! Bin privat und verlange kein Geld! pv 0171-7600073

808536

844693

Mo.-Fr. bis 23 h, Sa.+So. bis 20 h Karlsruhe-West 0176-73194514 845029

          

 

   

   

828514

       

&6WMTD %-9G4H: RT6<T YJI %=JQAE6 J-8 N20O

=CP RM6IP )Q7WT=QD $-MCJ: 47CQWIA M>G6I]=I HJ-3J N8FPO )4GMH

7

$GWRR FG=EI= 46I<D &?-//4G: <WQ9C 84/.0< 6< 1KG] MG6TT= 6

5484?

IJQ<P %KTTEI <P 84G>-: =ZEA=I ?;H094 (WA=I< #@JJ94;J

&6HD 8WQA=Q 4ET]>EAWQ NV 4PO

M?8-: G;H094 Â&#x192;;G=;?4

?

WRA=8=Q YJI FTE=I

L

/4H;JP: -?P4;: 84?34H "NGO@GJ

8D R9C=WD A=>XCG 4?8=;H091 â&#x20AC;&#x2122;-9=: P4;J

=IAGER9C: 09CGWRR YJI; 6WR

=AQE>> 54HJ2W9CD <P C6GTWIA OM09J;8 N8FPO

U

>GX9CD TEA=Q Q=IID RTJ>>

!=54?: <A?;8

;J-=F â&#x20AC;&#x2122;.??4G: ?->4 D$M8@E

M?32 N?3?;H

V

=IAGP â&#x20AC;&#x2122;N9H-=2 0T66TRD H6II NG34 N1JI\O

752524

=C=HP <TP .QJ>ED $-HJ 8J[=Q N0Y=IO

B +4G/;?: 3M?8H: HJN0<

F6GT=R "=RR=QT

    ��� � 845247

-MH84: HJ@G/4: 0=QWH ?4H ,4/G-

>-JJ



       

808472

Â&#x192;/<F1 â&#x20AC;&#x2122;;JJO@09

AQE=9CED R9C=Q W9CD RT68=

3JQG7W>=Q <=Q #2

K

@

QKHP 56CGD ]=E9C=I: ]Z=E 1=EG <=Q &5P:,F E8=G !G=-?84? N8FPO

JG@CF (-9: GM?8H: >;JJ4=

*C;@?

L

799665

;J-=;4: >=RT= ?;H091 %QKB= 3G4;

&->>: >-094G: O4G<P4M8

&G4;H: P-9=

&=Q8RTD 8GWH=

        

Â&#x2018; Â&#x152;        Â&#x201E;  Â&#x201E; Â&#x2019;  Â&#x2039;     Â&#x201C;Â&#x201D; Â

 

  "! Â&#x2020; #

)G4HH4:

8FP: -G/4;J D4?8=F ,=WTQJI Â&#x192;/<FE

9C=HP

4;?4 5=E9C=I #4=;4/J4 >XQ 34H ,4MH 16IT6G

    



      

                     Â?Â? Â?Â?     ­Â&#x20AC;Â&#x201A; Â&#x192;Â&#x201E;

   Â&#x201A; Â&#x192;  Â&#x2026;   Â&#x201E;Â&#x2020;  Â&#x2021;      Â&#x201E; Â&#x201A; Â&#x2021;  Â&#x201E;   Â&#x201E;  Â&#x2021; Â&#x2C6;    

Â&#x2026;    Â&#x2030; Â&#x2026;   Â&#x160;  Â&#x2039;Â&#x152; Â&#x17D; Â 832896


($"#!’"#*$%

’2<26@> PF JA G ? 3F 7? : P ;>6@+9KEI:92D,@<0C02

&;I M;2< %;2,2 OK= !2I*;< 4 =,;2>I2 K>0 %*82 M@= "2;>EI2> ;> $*D<EDK92:!KD<*-9 5 %D &2?L9 IFIO 9L42TR TE7 AE 79E &2?L9E IFOOPON BGDJC9RR M2EA9LR TE7 9LW9AR9LR 4A9R9R 7A9M9 2T>9L=9WH?ECA5?9 /ACC2 DAR 52K <ZF DS 0G?E;C35?9 : 2T; 7L9AY9?E 1ADD9L V9LR9ACR : AE < "49E9E ;2MR =L9EY9ECGM9 (H=CA5?B9AR9E6 7A9 9A=9E9 -L2TDADDG4ACA9 YT =9MR2CR9EK 1TD 52K IK<I< DS =LG>9E $LTE7MRU5B =9?HLR 9AE WTE79LM5?HE9L6 J2LB3?ECA5? 2E=9C9=R9L $2LR9E6 79L 7A9 "A=9ERUD9L YTD "L?GC9E TE7 ,9C2X9E 9AEC37RK

),2D APP N2;I2D2 >82,@I2.

NNNC9KEI:92D,@<0C02

!G5? 72DAR EA5?R =9ET= : AD .ER9L=9M5?GMM 49;AE79R MA5? 9AE9 09CCE9MM@ *2M9 DAR 49?9AYR9D +GGC6 !TM5?9 TE7 #9EMR9LE DAR ;L9A9D CA5B AE 7A9 TD=949E79 )2RTL6 7A9 79E •CCR2=MMRL9MM AD )T V9L=9MM9E C3MMRK "AE9 =LG>YU=A=9 !GJJ9C@$2L2=9 DAR ;TEB=9MR9T9LR9D -GL AMR M9C4MR@ V9LMR3E7CA5? AD ’2T;JL9AM 9ER?2CR9EK

$*K6BD2;E *K6 >6D*82

#9D >EBD2-9B*DI>2D. 9D;EI;*> &L<<2D/ ’2<26@> PF JA G ? 3F 7? : P

845148

845113

845075

845257

845104

843800

Boulevard Baden, Ausgabe Durlach, 12.06.2011  

Boulevard Baden, Ausgabe Durlach, 12.06.2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you