Page 1

Bleistifte anspitzen, nicht über den Strich malen, ganz genau hinschauen, ganz genau abbilden, keine Ungenauigkeiten, keine Hirngespinste: Wir malen hier genau nach der Natur und sogar noch besser!

Oder etwa

Hans-Georg, was ist das?

RAAAAAAAAAAUS! RAUS AUS MEINEM UNTERRICHT!

Geh sofort zu Frau Y, soll die sich doch mit dir abplagen!

doch nicht

…?

Mein Abschiedsbild für Sie, Lehrer X: Das Hochlandrind Walther, Unterbiss, aufkeimender Schnupfen, genau 57 Jahre alt, wie Sie an der Beschaffenheit des Fells und des Zahnschmelzes erkennen können.      Es schwenkt aber keine Fahne,      auch die aufgehende Sonne hab ich …

Uahhhhhhh … na endlich mal Abwech slung, du m eine Güte, meine Beine sind schon total eingeschlaf en.


Frau Y kann Georg, Lene, Hund und Adler auch nicht zur Einsicht bringen. Die einzige Lösung ist eine spektakuläre Flucht aus dem Klassenzimmer …

Halt! Wo wollt ihr denn hin?! Haaaaaalt! Hans-Georg, Kinder, mein Unterricht ist noch lange nicht zu Ende; so viel schönes Blau und Grün! Das Gelb, es wartet auf euch!

Tsc hü Das ssi Fr a is Grü t uns u Y! Kö ß n zu und en Sie vie nen Si l Bla em das vie u ich l G ! S e paß Los hör lb v en: noc Leu on uns h! te, sch nel l we g!

Leseprobe | Im Wunderwald mit Georg Baselitz  

Leseprobe | Im Wunderwald mit Georg Baselitz

Leseprobe | Im Wunderwald mit Georg Baselitz  

Leseprobe | Im Wunderwald mit Georg Baselitz