Page 1

Jänner 2009

Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich. Lukas 18,27

Inhalt Gottesdienste mit George Moss .......................................2 Stephan Steinle – vom Hippie zum Evangelisten .............. 4 Agape Pinwand................................................................ 6


Gottesdienste mit George Moss Vier besondere Gottesdienste standen von Freitag, den 5. bis Sonntag, den 7. Dezember 2008 auf dem Programm. George Moss kommt bereits seit vielen Jahren zu uns und viele freuten sich auf seinen Besuch. Jeder, der den Mann Gottes aus Tulsa, Oklahoma zum ersten Mal erleben durfte, war ausnahmslos begeistert – ja, Gott wirkte mächtig in ihm und durch ihn. Thema der Gottesdienste war die Geistesgaben aus dem 1. Korintherbrief Kapitel 12. Speziell die drei Kraftgaben des Hl. Geistes wurden näher betrachtet.

Durch die passenden Beispiele zu den jeweiligen Gaben – sowohl aus der Bibel, als auch aus seinem reichen Erfahrungsschatz – brachte George Gottes Wort auf lebendige Weise näher. Die Atmosphäre in den Versammlungen war geladen mit einer sehr starken Gegenwart Gottes. So konnte durch prophetische Worte gedient und für Kranke gebetet werden.

Diese sind:

Viele bezeugten Freisetzung, verschiedenste Heilungen, schöpferische Wunder wie zum Beispiel Beinverlängerungen und sofortige Schmerzfreiheit.

:: Wunderwirkungen :: Gaben der Heilungen :: „besonderer” Glaube

George ist mit seinen 70 Jahren ein gutes Beispiel, wie fit und gesund man auch im Alter sein kann.

(wunderwirkender Glaube)

Als Einstimmung auf die Verkündigung sprachen wir jedes Mal ein gemeinsames Bekenntnis:

Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass Gottes Liebe in Strömen gef lossen ist. Die Atmosphäre war sehr entspannt und familiär. George genoss die Zeit bei uns und wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Mal mit ihm.

„Ich habe das Leben Gottes in mir; ich habe die Liebe Gottes in mir; ich habe Seine Kraft; ich habe Seine Fähigkeit.

SSch/RaN

Deshalb bin ich mehr als ein Überwinder, durch den, der mich geliebt hat, Christus Jesus (…)“

(Die Predigt-CD’s können gerne bei uns bestellt werden.)

2


Interview

mit Erika Fiederer Erika, was hast du am Sonntag Vormittag beim Gottesdienst mit George Moss erlebt? Schon am Vortag tat mir das Kreuz weh und am Sonntag Morgen hatte ich bei jeder Bewegung Schmerzen. Da ich für den Kinderdienst eingeteilt war, wollte ich diesen schon fast absagen. Ich habe mich dann aber doch dazu entschlossen zu kommen. Wie kam es dann zur Heilung? Wie gesagt, ich war ja im Kinderdienst. Während für Kranke gebetet wurde, holte mich meine Tochter Manuela. Die Schmerzen waren sofort ab dem Gebet weg. Ich möchte meinem Herrn Jesus dafür von ganzem Herzen danken. Halleluja! Wäre ich zu Hause im Bett geblieben, hätte ich diese spontane Heilung nicht erlebt.

Interview

mit Petra Neundlinger Petra, du hast beim Gottesdienst mit George Moss eine gewaltige Heilung erlebt. Was ist da genau passiert? Ich bin schon in der Früh mit sehr starken Kreuzschmerzen aufgewacht. Es ist mir nicht sehr gut gegangen, aber ich wollte trotzdem unbedingt in den Gottesdienst gehen. Als dann ein Aufruf zum Gebet für Heilung kam, bin ich nach vorne gegangen. Warst du dann sofort geheilt? Das war dann irgendwie lustig: George hat gesagt, dass ich mich hinsetzen und meine Beine strecken solle. Dadurch hat er gesehen, dass ein Bein kürzer war, was offensichtlich der Grund für die Kreuzschmerzen war. Dann hat er gebetet und die Hände auf meine Füße gelegt. Ja, und ich konnte zuschauen, wie das kürzere Bein länger wurde, bis es gleich lang wie das andere war. Hast du so etwas schon einmal vorher gesehen? Nein. Ich habe mich wie ein kleines Kind gefühlt und zu Günther, der neben mir saß, immer wieder gesagt: ‚Siehst du das?’. Ja, er hat es gesehen. Und ich habe es auch gesehen! Es war gewaltig. Gott ist so gut. Und die Schmerzen waren weg. Preis den Herrn.

3


4


Stephan Steinle – vom Hippie zum Evangelisten Schon im Vorfeld der Veranstaltung sahen wir einen Filmausschnitt über seine großartigen Evangelisationsfeldzüge. Zu sehen, wie Gott Menschenleben in einem Moment berührt und verwandelt, ließ keinen von uns unberührt. Stephan Steinle, ein Vollblutevangelist, war früher als Hippie in Indien unterwegs und kam dort zum Glauben an den auferstandenen Jesus Christus. Nach vielen Jahren kehrte er dorthin zurück, um jetzt den Menschen das Evangelium zu bringen. Bei jeder seiner Evangelisationen bekehren sich Tausende Hindus und Muslime.

Rainer und wir verpf lichteten uns, den „Internatinal Harvest Plan“ für ein Jahr lang mit monatlich 1.000 € zu unterstützen. Stephan war sichtlich berührt und wie er selbst schrieb: „positiv geschockt“ – doch es kam noch mehr! Nach seiner aufrüttelnden, aber auch sehr humorvollen Predigt wurde noch ein Überraschungsgeschenk überreicht, das er gleich auspacken sollte. Darin befand sich das Gebäudemodell für eine Gemeinde in Indien. Im dabei liegenden Brief erfuhr er, dass 22.500 € dafür zusammen getragen wurden. Der gesamte Betrag ist bereits überwiesen.

An Jesus zu glauben ist bei uns einfach eine persönliche Entscheidung – in Indien und Pakistan dagegen kann dies sehr gefährlich sein und nicht selten mit dem Tod enden. Unser Engagement darf sich nicht in persönlichen Segenserwartungen erschöpfen. Egal wie hoch der Preis ist, das, was zählt ist der Auftrag: „Ich will euch zu Menschenfischern machen!“ Das Um-Sich-Selbst-Kreisen, unsere Bequemlichkeit, unser Schwimmen im angenehm-warmen Gemeindeteich verhindert, dass Menschen errettet werden. In seiner Predigt ging Stephan auf diese Punkte ein.

Beten wir, dass dieser Saat bald eine Ernte folgt und Menschen den lebendigen Gott kennen lernen dürfen und errettet werden. EM/RaN IMPRESSUM Gestaltung: Redaktion:

Helga Nagl, Rainer Nüßlein Sabine Schüchner, Elisabeth Müller, Rainer & Renate Nüßlein

Das Agape Blatt ist das monatliche Mitteilungs- und Veranstaltungsblatt der Agape Gemeinde, Salzburg. Es kann auf Wunsch kostenlos per Post oder e-mail zugesandt werden.

Im Vorfeld war es aus gesundheitlichen Gründen gar nicht sicher, ob er überhaupt kommen konnte. Doch wie sich herausstellte, erwies sich der Besuch bei uns in Salzburg zu einem großen Segen für ihn und seinen Dienst „Internatinal Harvest Plan“.

Über freiwillige Spenden für die Herstellungsund Portokosten sind wir sehr dankbar! Kontoverbindung: Österreich: BAWAG, BLZ 14000, Nr. 57110-322-943 Deutschland: Postbank, BLZ 70010080, Nr. 544477803 Agape Gemeinde Bergerbräuhofstraße. 33, 5020 Salzburg

Bevor uns Stephan, der von seinem jüngsten Kind Tobias begleitet wurde, mit dem Wort diente, beteten wir zuerst einmal für ihn. Während des Gebets sprach der Heilige Geist zu Pastor

Tel./Fax: e-mail: Website:

+43 662 43 55 56 info@agape-salzburg.org www.agape-salzburg.org

Die Agape Gemeinde ist Mitglied beim Charismatischen Zweig der Freien Christengemeinden Österreichs.

5


Buch-Tipp: John Bevere: Die Ewigkeit im Herzen Die meisten Menschen kümmern sich mehr um ihre Ernährung, ihre Fitness oder ihre Versicherungen, als sich auf die Ewigkeit vorzubereiten. Viele werden erschüttert sein, wenn sie vor Jesus stehen und herausfinden, dass das, was wichtig für sie war, am Tag des Gerichts nicht bestehen kann. John Bevere inspiriert den Leser zu einem Lebensstil, der sich an der Ewigkeit orientiert. Unbedingt lesen!

EINLADUNG

Termine:

h Brunch Gottesdienst

18. Januar 2009 SALZBURG

„Schmecket und sehet, dass der Herr gütig ist!“

Ps. 34,9

AGAPE-Blatt_2009-01  

Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich. Inhalt Gottesdienste mit George Moss.......................................2 S...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you