Page 57

MÄDCHEN MIT DEM PERLENOHRRING

Nach dem internationalen Bestsellererfolg von Tracy Chevaliers Roman verfilmte der britische Regisseur und Kunsthistoriker Peter Webber im Jahre 2003 »Das Mädchen mit dem Perlenohrring« mit Scarlett Johansson und Colin Firth in den Hauptrollen. Im Gegensatz zum Roman wirft das Biopic aufgrund seiner eigenen medialen Beschaffenheit als Kinofilm spannende Fragen nach (Inter-)Medialität auf. Mit seiner kunstvollen Gestaltung der Bilder ist Peter Webbers Film nicht nur eine inhaltliche Adaptation der literarischen Vorlage, sondern auch eine visuelle Rekonstruktion von Vermeers Bilderwelt. Das alltägliche Geschehen im Haushalt zeigt sich im Film anhand von

Szenen, die Vermeers Gemälde regelrecht verlebendigen. Kameramann Eduardo Serra erschafft so kurzzeitige tableaux vivants: Er komponiert sorgfältig ausgeleuchtete Filmbilder, die selbst wie Barockgemälde wirken. Dabei wird die Kamera kaum bewegt und ahmt die stillstehende Ästhetik der Malerei nach. Der Film zitiert anhand von Farben, Belichtung, Kostümen, Interieur und Figuren die holländische Feinmalerei der Delfter Schule: Objekte wie die Laute, das Cembalo oder das Atelier sind ikonographische Referenzen auf Vermeers Gemälde. Das Bild »Die Dame mit dem Perlenhalsband« wird beispielsweise direkt zum Handlungsgegenstand, Vermeers »Dienstmagd

57

SISTERMAG 48 | 05 / 2019

Profile for sisterMAG

sisterMAG48 – Jan Vermeer: Das Mädchen mit dem Perlenohrring – DE  

Für die Maiausgabe der digitalen Frauenzeitschrift sisterMAG lassen wir uns von Jan Vermeers Gemälde »Das Mädchen mit dem Perlenohrring« ins...

sisterMAG48 – Jan Vermeer: Das Mädchen mit dem Perlenohrring – DE  

Für die Maiausgabe der digitalen Frauenzeitschrift sisterMAG lassen wir uns von Jan Vermeers Gemälde »Das Mädchen mit dem Perlenohrring« ins...