Page 1

Klicken Sie sich jetzt in Ihre Region.

P.P. 2540 Grenchen

26. November 2015 | Nr. 48 | 76. Jahrgang

www.grenchnerstadtanzeiger.ch Ihr Fachmann für Sonnen- und Wetterschutz

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. ar chb i e rr Erlimoosstrasse 3a he 4 2 2544 Bettlach

Solothurnstrasse 71 | 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 12 www.reist-storen.ch | info@reist-storen.ch Rollladen | Sonnenstoren | Lamellenstoren Fensterläden | Garagentore | Insektenschutz Innenbeschattungen

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

BLUMENHAUS BUCHEGG

● ●

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

Sternenwoche Pressekonferenz mit Promigast Kurt Aeschbacher.

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ●

Haarintegration Extensions Perücken Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner und beraten Sie gerne.

● ●

Coiffure Chic

Restposten-Verkauf & Top-Aktionen Donnerstag 26. November 2015 10 – 19 Uhr Freitag 27. November 2015 10 – 19 Uhr Samstag 28. November 2015 9 – 12 Uhr Gerne laden wir Sie zum Apéro ein. Kommen Sie vorbei, es lohnt sich!

Wy-Huus Grenchen

Friedhofstrasse 49–51 www.wy-huus.ch

WOCHENTHEMA

Alle sind herzlich willkommen GRENCHEN Auch dieses Jahr öffnet vom 1. bis 24. Dezember in Grenchen und einmal in Büren an der Aare jeden Tag ein neues Fenster, das Familien, Schulen oder Institutionen gestaltet haben. SABINE BORN (TEXT)

A

m kommenden Dienstag ist der 1. Dezember und wir zählen die Tage bis Weihnachten. Das tun nicht nur die Kinder mit Adventskalendern, die Schoggitaler oder andere Kleinigkeiten spenden, sondern in Grenchen und am 21. Dezember in Büren an der Aare ganze Familien, Schulklassen und Institutionen, wenn sie anlässlich der Aktion Weihnachtsfenster ein Adventsfenster gestalten und die Bevölkerung herzlich zu einem Besuch einladen. «Diese Einladung geht bewusst nicht nur an Bekannte und Nachbarn», sagt Edith Mettler, Organisatorin der Aktion Weihnachtsfenster. «Jeder ist herzlich eingeladen, vorbei zu kommen, das Fenster anzuschauen, vielleicht auch einen Glühwein zu trinken.» Alle, die mitmachen, sind jeweils mit viel Herzblut bei der Sache. «Für sie ist es eine schöne Wertschätzung, wenn viele Leute kommen», betont Edith Mettler, die weiss, dass die Schwellenangst mitunter gross sei.

Die Aktion Weihnachtsfenster steht unter dem Patronat Grenchen Tourismus und wird in Grenchen von Edith Mettler organisiert. (Bild: zVg.) Wann, wo, welches Fenster aufgeht, steht wöchentlich auf der letzten Seite des Grenchner Stadt-Anzeigers. An der Säule des Gewerbeverbandes auf dem Marktplatz und in diversen Geschäften hängen ausserdem Flyer auf. Wenn nicht anders vermerkt, sind die Weihnachtsfenster jeweils von 17 bis 19.30 Uhr geöffnet. «Es bieten heuer auch alle Beteiligten eine Bewirtung an», freut sich Edith Mettler, die für dieses Jahr auch eine Teilnahme aus

Büren an der Aare verzeichnen kann. «Monika Bruder, die im Kultur-Historischen Museum arbeitet, hat sich anerboten, ein Fenster in Büren zu öffnen», so Edith Mettler. Dort habe man diese Aktion früher auch durchgeführt, mittlerweile gebe es allerdings niemand mehr, der die Fäden in die Hand nimmt. Umso schöner öffnet Grenchen seine Aktion Weihnachtsfenster über die Gemeindegrenzen hinaus.

Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20 www.chiccoiffure.ch


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 26. November 2015 | Nr. 48

STELLENMARKT

AKTUELL


Amtliche / Kirche

Nr. 48 | Donnerstag, 26. November 2015

3

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Stiftung Schmelzi, Schmelzistrasse 21 2540 Grenchen Bauvorhaben Abbruch Garage + Neubau Büro + Autounterstand AusnahmeUnterschreitung des gesetzlichen gesuch Gebäudeabstandes zu Schmelzistrasse 21 Bauplatz Schmelzistrasse 21A / GB-Nr. 4106 Planverfasser 2bm architekten gmbh, Friedhofplatz 5 4502 Solothurn Einsprachefrist 10. 12. 2015. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 26. 11. 2015

BAUDIREKTION GRENCHEN

Amtliche Publikation Stadtkanzlei Die Stimmberechtigten der Stadt Grenchen werden eingeladen zur Gemeindeversammlung vom Dienstag, 15. Dezember 2015, 19.30 Uhr Theatersaal Parktheater Traktanden: 1. Neues Schulleitungsmodell Grenchen: Änderungen Gemeinde-, Schul- und Personalordnung 2. Kommunale Beihilfen, Beendigung der auslaufenden Zahlungen 3. Budget 2016: Genehmigung des Budgets sowie Festsetzung des Steuerfusses und der Feuerwehrdienstpflicht-Ersatzabgabe Die Traktandenliste mit den Anträgen des Gemeinderates findet sich samt Unterlagen auf www.grenchen.ch und liegt ab Freitag, 4. Dezember 2015, bei der Stadtkanzlei zur Einsicht auf. STADTKANZLEI GRENCHEN

Stadtpräsidium / Stadtkanzlei Am Dienstag, 1. Dezember 2015, 17.00 Uhr findet im Girard-Saal, im Sozialpädagogischen Zentrum Bachtelen, Bachtelenstrasse 24, 2540 Grenchen, eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. Traktanden 1. Begrüssung durch Dr. Karl Diethelm, Gesamtleiter Bachtelen, und Andreas Kummer, Präsident Verein Kinderheim Bachtelen (Auftakt zum Jubiläumsjahr 2016 mit 125 Jahre Bachtelen und 100 Jahre Standort Grenchen) Würdigung des Bachtelen durch Stadtpräsident François Scheidegger 2. Protokoll der Sitzung Nr. 9 vom 27. Oktober 2015 3. Genehmigung Ferienplan 2017/2018 4. Schulen Grenchen: Genehmigung Schulleitungspensen für das Schuljahr 2016/2017 5. Pensionskasse: Jahresrechnung 2014 und Bilanz per 31. Dezember 2014 mit Bericht der Revisionsstelle 6. Besetzung der Stelle Gesamtschulleitung – Einsetzung eines Wahlausschusses 7. Motion Clivia Wullimann (SP): Personalpolitik: Beschluss über Erheblicherklärung 8. Kantonales Wirtschafts- und Arbeitsgesetz: Vollzug und Reglemente 9. Abschreibung von Vorstössen per 2015 10. Mitteilungen und Verschiedenes 11. Ansprache des Stadtpräsidenten zum Jahresschluss 12. VERTRAULICH / NICHT VERÖFFENTLICHEN 13. VERTRAULICH / NICHT VERÖFFENTLICHEN 14. VERTRAULICH / NICHT VERÖFFENTLICHEN

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 29. November 2015 10.00 Uhr Familiengottesdienst zum 1. Advent. «Das Licht der Sterne». Pfarrer Donald Hasler. Mitwirkung der 2. Klassen mit Claudia Scherrer und Rita Bonino, Katechetinnen und Dagi Gerber, KUW-Mitarbeiterin. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. 10.00 – KIK – Kinder-Kirche. 11.00 Uhr Markuskirche Bettlach Sonntag, 29. November 2015 10.00 Uhr Gottesdienst zum 1. Advent mit Taufen. Pfarrer Roland Stach. Freitag, 27. November 2015 16.00 Uhr Fiire mit de Chline in der Markuskirche. Stars und Stärnli im Kirchgemeindehaus Markus. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 28. November 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 29. November, 1. Advent 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 1. Dezember 9.00 Eucharistiefeier in der Josefskapelle 18.30 Abendlob in der Kapelle. Mittwoch, 2. Dezember 18.30 Eucharistiefeier. Donnerstag, 3. Dezember 6.30 Rorategottesdienst. 18.30 Abendlob in der Kapelle. Herz-Jesu-Freitag, 4. Dezember 8.00 Eucharistiefeier. 17.00 Aussendung des heiligen Nikolaus in der Pfarrkirche.

0800 11 8811

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 29. November 2015 Kein christkatholischer Gottesdienst. Wir fahren um 9.30 Uhr ab Parkplatz beim Pavillon nach Solothurn, Beginn dort 10.00 Uhr. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 29. November 2015 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kindertreff.

Vielfältiges Angebot an

Tannenbäumen Rottannen Blaufichten NordmannWeisstannen Deko-Äste

STADTKANZLEI GRENCHEN Weihnachtsbäume Sperisen Staad/Grenchen

Bürgergemeinde Grenchen

Einladung zur ordentlichen Bürgergemeindeversammlung Montag, 7. Dezember 2015, 20.00 Uhr Parktheater Grenchen, Gemeinderatssaal Traktanden 1. Mitteilungen und Wahl der Stimmenzähler 2. Einbürgerungsverfahren, Anträge 3. Budget 2016, Beratung und Genehmigung 4. Verschiedenes Bei der Verwaltung liegen zur Einsicht auf: a) Das Protokoll der letzten Bürgergemeindeversammlung b) Die Anträge des Bürgerrates und diesbezügliche Akten c) Das Budget 2016, welches bezogen werden kann Grenchen, 28. Mai 2015

Im Namen des Bürgerrates F. Schilt R. Müller Präsident

Verwalter

032 653 19 76 079 319 11 41


5

Grenchen

Nr. 48 | Donnerstag, 26. November 2015

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt... GRENCHEN Am kommenden Sonntag ist der 1. Advent, vier Wochen und vier Tage später bereits Heiligabend. Eine besinnliche, auch hektische Zeit beginnt. Wir haben fünf Grenchner Pfarrer und eine Pfarrerin zur Adventszeit befragt.

aber auch zu bedenken: «Es ist eine Zeit des Lichts und der Vorfreude, aber auch eine Zeit, die betroffen macht, wenn man weiss, dass viele Menschen kaum Liebe, Geborgenheit und Wärme erleben.»

Inseln schaffen Inseln der Ruhe sollte man sich das ganze Jahr hindurch schaffen, in der oftmals hektischen Adventszeit umso mehr. Konkrete Tipps gibt es von den Befragten: «Wenn möglich, sich jeden Tag einen Moment Zeit nehmen, auch wenn es nur eine viertel Stunde ist, herunterfahren, spazieren, zur Ruhe und Besinnung kommen», rät beispielsweise Marcel Horni. «Es kann etwas Kleines sein – eine Kerze anzünden, eine Tasse Tee trinken und

«

SABINE BORN (TEXT, BILD)

Advent ist die Zeit der Erwartung», sagt beispielsweise Marcel Horni. «Es ist die Vorbereitungszeit auf Weihnachten, auf die Ankunft von Jesus Christus», meint Stefan Hostettler. «Advent kommt aus dem Lateinischen und bedeutet 'Ankunft' und weist damit auf den Kommenden, auf Christus, hin», sagt Sarah Böhm. «Die Adventszeit soll die Menschen sensibilisieren, dass Gott in Christus Mensch geworden ist», so Hans Eschler. «Die Adventszeit möchte uns einladen, innezuhalten, nachzudenken und Gott zu begegnen», das sagt Fredo Reinhard. Mario Tosin sagt aber auch: «Advent ist keine Vorwegnahme von Weihnachten.» Die biblischen Lesungen des ersten Adventssonntags deuten noch nicht auf die Geburt von Jesus hin. Erst der vierte Advent könne als 'weihnachtlich' im engeren Sinn bezeichnet werden, wenn das Evangelium von der Begegnung der beiden schwangeren Frauen Maria und Elisabeth erzählt. «Vielleicht kann man es so sagen», erklärt Mario Tosin: «Wer Weihnachten als Fest der Menschwerdung Gottes feiern will, der leistet sich den 'Luxus' dieser adventlichen Zeit, damit Weihnachten nicht zu einem 'Fast-Food'-Artikel wird: Kaum ausgepackt, auch schon vertilgt.»

Besinnliche Zeit, stressige Zeit Auch wenn wir die Zeit des frühen Eindunkelns geniessen, Kerzen anzünden, mit den Kindern Geschenke basteln, Güetzli backen, so ist die Adventszeit zwar eine besinnliche, häufig aber auch eine hektische Zeit. Im

den Moment bewusst wahrnehmen», lautet der ähnliche Vorschlag von Sarah Böhm. Systematisch geht Fredo Reinhard vor: «Planen», rät er. Auch wenn das Wort nicht sehr romantisch klinge, «so kann es Freiheit bedeuten, wenn man sich Momente des Innehaltens im Kalender bewusst reserviert.» Entspannend könne auch wirken, dass man sich nicht von Erwartungen gefangen nehmen lässt, Geschenke früh einkauft. «Oder dass man Weihnachten mit einem einfachen Essen feiert», sagt beispielsweise Stefan Hostettler. Und Mario Tosin fügt an: «Nehmen Sie teil an den verschiedenen Gottesdiensten in unsren Kirchen! Und dann versuchen Sie, davon etwas mit nach Hause zu nehmen.»

ADVENTSZEIT

● ● ● ● ● ● ●

Gemeinde für Christus, Stefan Hostettler, Prediger 5. Dezember, 16.30 Uhr, Gemeindesaal, Baumgartenstrasse 46 a, Kinder-Musical zur Advents- und Weihnachtszeit Evangelisch-methodistische Kirche, Hans Eschler, Pfarrer 3. Advent, 9.30 Uhr, Kapelle Aarbergstrasse 12, Büren, Kinderweihnachtsspiel «Varenka», 4. Advent, 10 Uhr, Baumgartenstrasse 43, Grenchen, Weihnachten für Gross und Klein. Bewegung Plus, Fredo Reinhard, Pfarrer 2. Advent, 17 Uhr Adventgästegottesdienst für alle; mit viel Musik, vorweihnachtlicher Stimmung, Gedanken zum Advent, sep. Kinderprogramm; mit anschliessendem Apéro riche 4. Advent, 16 Uhr, Weihnachtsgästegottesdienst für Gross und Klein mit Gospelchor, Kinderlieder, Weihnachtsgeschichte, Gedanken zu Weihnachten und vielem mehr; mit anschliessendem Apéro riche. Menschen aller Hintergründe sind herzlich willkommen. Evangelische Freikirche BewegungPlus Grenchen an der Mühlestrasse 9, Grenchen (ehemaliges Gesundheitsgebäude ETA). Grenchner Weihnachtsmarkt, 11. bis 13. Dezember, die drei Landes- und drei Freikirchen sind alle auch am Weihnachtsmarkt beteiligt.

● ● ● ●

Römisch-katholische Kirchgemeinde, Mario Tosin, Pfarrer Rorategottesdienste an drei Donnerstagen, jeweils um 6.30 Uhr, bei Kerzenlicht mit anschliessendem Zmorge im Eusebiushof 8. Dezember, Gottesdienst, um den Beginn des «Heiligen Jahres der Barmherzigkeit» zu begehen 16. Dezember, 19 Uhr, Versöhnungsfeier Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde, Marcel Horni, Pfarrer 1. Advent, 10 Uhr Zwinglikirche, Familiengottesdienst mit 2. Klasse 2. Advent, 10 Uhr Zwinglikirche, mit Stadtorchester 3. Advent: Staad, Abendgottesdienst, mit Glühwein im Anschluss 4. Advent: 16 Uhr Zwinglikirche, Kinderweihnacht Christkatholische Kirchgemeinde, Klaus Wloemer, Pfarrer / Sarah Böhm, Priesterin 2. Advent, 9.30 Uhr, Kirche St. Peter und Paul, Eucharistiefeier, Pfr. Klaus Wloemer 4. Advent, 16.30 Uhr, Kirche St. Peter und Paul, Vorweihnachtlicher Familiengottesdienst mit den Unterrichtskindern, Pfr. Klaus Wloemer 7. Dezember, Seniorennachmittag zum Advent, 14 Uhr, Pavillon, Lindenstrasse 33

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Der kommende Sonntag ist bereits der erste Advent - eine besinnliche Zeit beginnt.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Geschäft stehen Jahresabschlüsse an, Weihnachtsessen, Geschenke müssen eingekauft, Feste organisiert werden. «Die Nerven liegen blank», bringt es Marcel Horni auf den Punkt. «Die Menschen sind dünnhäutiger, das macht sie aber auch empfänglicher ●

Wochenthema

● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ●

für die Botschaften in den Adventsgottesdiensten, für Themen wie Hoffnung, Sehnsucht, Licht und Liebe.» Tröstlich mag stimmen, dass es den Kirchenvertretern häufig nicht anders ergeht als uns. Was bedeutet die Adventszeit für Sie persönlich, wollten wir wissen. «Schaffen», sagt dazu beispielsweise Marcel Horni und lacht. Und auch Sarah Böhm bestätigt: «Eigentlich würde ich mir gerne mehr

Zeit nehmen, aber das klappt nicht immer.» Trotzdem. «Ich habe die Zeit sehr gerne, weil Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist.» «Für mich ist es wichtig die spannende Adventszeit bewusst zu erleben und nicht vorschnell Weihnachten die Luft zu nehmen, bevor Weihnachten ist», sagt Mario Tosin. Stefan Hostettler erinnern die Lichter daran, dass Jesus das Licht gebracht hat: «Man kann sich besinnen auf die wichtigen Werte im Leben, damit es auch im Herzen Weihnachten werden darf.» Im Umbruch ist die Adventszeit bei Hans Eschler: «Bis jetzt hat meine Frau am Sonntagabend der Familie jeweils eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Nun sind die Kinder aus dem Haus und wir werden sehen, wie wir die Adventszeit neu gestalten.» Auch Fredo Reinhard freut sich auf die bevorstehenden Wochen, gibt

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

● ●

FIRMEN IM BLICKPUNKT

NEWS

Grenchner Firma veredelt seit 90 Jahren Uhrenwerke GRENCHEN Ein Rohwerk mit kunstvollen Schliffen, Ornamenten und als Krönung mit der Gravur SWISS MADE – das könnte ein Teil filigraner Handarbeit von einer Grenchner Firma sein. Genau genommen von Schelling + Arnaboldi GmbH. Ein Familienunternehmen, das seit 90 Jahren Präzisionsarbeit macht und gerüstet in die Zukunft geht.

A

uf den ersten Blick lässt das Haus an der Däderizstrasse 45 nicht erahnen, was hier für eine überaus wertvolle Arbeit verrichtet wird, die viel Handarbeit und Fingerspitzengefühl erfordert. 1925 hat die erste Generation des Familienbetriebs im Keller eine Werkstatt eingerichtet, um sogenannte Ebauches für die damals aufkommende Uhrenindustrie zu veredeln. Seither sind 90 Jahre vergangen. Vier Generationen haben die Firma durch gute und weniger gute Zeiten geführt. Die 5. hat mit Raphael Arnaboldi und Roman Leuenberger am 1. Januar 2015 die operative Führung aufgenommen.

Eine Generalistin Die beiden neuen Geschäftsführer übernehmen eine intakte und für die Zukunft gut gerüstete Firma mit zehn Mitarbeitenden. Angefangen hat das Unternehmen mit Galvanisieren und

Die ehemalige Führungscrew umrahmt von der neuen (links): Roman Leuenberger, François Schelling, Georges Arnaboldi und Raphael Arnaboldi. mechanischen Dekorationen sowie Gravuren auf Uhrwerkteilen. Seit Roman Leuenberger der Firma beigetreten ist, werden auch dekorative und funktionelle PVD-Beschichtungen angeboten. Mittels HSC-Fräs-Technologie kann das Unternehmen heute zudem Uhrenteile, wie auch komplexe Bauformen mit höchster Oberflächengüte und Präzision herstellen. Dieser laufende Diversifizierungsprozess hat die Grenchner Firma zu einer Gesamtanbieterin in der Oberflächenbehandlung und verwandter Bereiche gemacht. Die Kunden haben so nur ei-

nen Ansprechpartner was vieles vereinfacht. Die Schelling + Arnaboldi GmbH hat sich zur Generalunternehmerin entwickelt.

Goldenes Handwerk Nicht jedes beim Grenchner Unternehmen angewandte Handwerk ist leicht erlernbar. Zum Beispiel für die an Uhrwerkbestandteilen angewandte Dekorarbeit gibt es keine Lehre. «Wir haben langjährige Mitarbeiter, die vermitteln ihr Wissen immer weiter», so Raphael Arnaboldi, der selber bereits seit über 15 Jahren in der Firma tätig

ist. Obwohl die Firma auf dem neusten Stand der Technik ist, werden viele Arbeiten noch traditionell von Hand ausgeführt. Dieses spezielle Handwerk wird wegen der zunehmenden Industrialisierung immer weniger angeboten. Dank dieser Kernkompetenz entwickelte sich im Laufe der letzten Jahrzehnte eine langjährige Kundschaft. Nach diversen Krisen in der Uhrenindustrie verschwanden allmählich zahlreiche Firmen aus der Region. Die Firma Schelling + Arnaboldi GmbH konnte sein Tätigkeitsfeld der laufenden Wirtschaftsentwicklung anpassen. Während fast 45 Jahren haben François Schelling und Georges Arnaboldi die Firma geführt und dafür gesorgt, dass das Unternehmen dieses Jahr sein 90Jahr-Jubiläum feiern konnte. Anfangs Jahr haben sie die operative Leitung an Roman Leuenberger und Raphael Arnaboldi abgegeben und sind noch beratend tätig.

Ständige Weiterentwicklung Die Grenchner Firma ist kontinuierlich aber nie rasch gewachsen. Die Firma hat nach 90 Jahren noch denselben Standort. Die bestehenden Gebäulichkeiten wurden in drei Etappen erweitert. Anfangs dieses Jahres wurden ganz in der Nähe - an der Weinbergstrasse - weitere Räumlichkeiten dazu gemietet. «Ständige Weiterentwicklung wird uns in Zukunft ebenso beschäftigen, wie in der Vergangenheit», so Raphael Arnaboldi. Joseph Weibel

Musik zum Advent Am kommenden ersten Advents-Wochenende lädt der Konzertchor Leberberg in die St. Klemenzkirche ein, um mit dem Weihnachtsoratorium von Heinrich von Herzogenberg auf die Adventszeit einzustimmen. Begleitet wird der Chor von der Kammerphilharmonie Europa aus Köln. Auch ein Kinderchor der Rudolf Steiner Schule Solothurn wird mitwirken ebenso wie die Grenchner Solistin Amelia Scicolone (Sopran), begleitet von Barbara Erni (Alt), Simon Witzig (Tenor), Emanuel Heitz (Tenor), Tobias Wicky (Bass) und Christian Dillig (Bass). Samstag, 28. November, 19.30 Uhr, und Sonntag, 29. November, 17.00 Uhr in der St. Klemenzkirche Bettlach. Vorverkauf: www.leberberger.ch oder Telefon 075 424 86 22 (Bis Freitag von 10.30 bis 11.30 Uhr). Abendkasse eine Stunde vor Konzertbeginn. Preise: 45 bzw. 35 Franken, 15 Franken Rabatt für Studenten nur an der Abendkasse und mit Ausweis.


6

Immobilien

Donnerstag, 26. November 2015 | Nr. 48

VERMIETEN

Weissensteinstrasse 4 in Grenchen Wir vermieten ab sofort oder nach Vereinbarung eine kleine, aber feine

3½-Zimmer-Wohnung mit Laminatböden und grossem Balkon. Wunderschöne Aussicht auf die Alpen. 1. Monat gratis Mietzins Fr. 1100.– inkl. NK Interessenten melden sich bei Frau Ory, Hauswartin, Tel. 076 497 03 40 (von 10 bis 12 und 16.30 bis 18.30 Uhr)

Büren a. Aare, Kilchmattweg 5 Zu vermieten per 1. Februar 2016

1-Zimmer-Wohnung Hochparterre Tel. 032 331 98 66 / E. Stucki Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Südlage, Grenzweg 5, nach Übereinkunft

3-Zimmer-Wohnung mit Balkon Miete Fr. 850.– + NK Telefon 032 637 21 21 (Bürozeit) Mob. 079 800 45 04

Suchen Sie eine schöne Wohnung? Zu vermieten Diebold-Schilling-Strasse 31, Bettlach

sonnige 4½-Zimmer-Wohnung offene Wohnkûche Bad, Separat-WC, grosser Balkon Preis Fr. 1230.– plus NK

Zu vermieten in Grenchen Kirchstrasse 86

3½-Zimmer-Wohnung, EG Miete Fr. 990.–, NK Fr. 220.– Anfragen an: 079 226 39 81 E-Mail: schmid.beat@gmx.ch

Interessiert? Wir freuen uns auf Ihren Besuch: Vollenweider Immobilien AG Tunnelstrasse 29, 2540 Grenchen 032 652 82 52, www.vollenweider-immo.ch

GRENCHEN. An der Maria-Schürer-Strasse 2 an ruhiger, sonniger Lage per sofort oder nach Vereinbarung

3-ZIMMER-WOHNUNG im 2. OG Küche und Bad sind saniert, Laminatböden, Balkon Miete Fr. 880.– + Nebenkosten. TREUHAND GERBER + CO. AG 3360 Herzogenbuchsee Telefon 062 956 66 16* s.inaebnit@treuhand-gerber.ch www.treuhand-gerber.ch

Bettlach, Drosselweg 2½-Zi.-Whg. 660.– / NK 170.– schön, hell, Laminat, Balkon

Pre isHit

4½-Zi. Whg. 1050.– / 170 NK neue Küche, GS, neues Bad, Laminat, Balkon www.nickandreas.ch/bettlach.htm Grenchen, Bettlachstrasse Praxis/Büro 1200.– / 150.– NK 95 m², vier grosse Räume, Fr. 150.–/m² 3 Nasszellen, gute Lage, PP-Möglichkeiten www.nickandreas.ch/grenchen.htm Tel. 032 645 22 62 oder 079 400 25 00


7

Büren / Seeland

Nr. 48 | Donnerstag, 26. November 2015

Weihnachtskantate als Abschiedsgeschenk GRENCHEN Die Freude am Singen und ein Praktikum in Grenchen hat die Aargauerin Verena Uhlmann vor 35 Jahren in die Uhrenstadt geführt.

vor den Sängerinnen und Sängern. Beim Konzert hält die Dirigentin die Fäden in der Hand. « Jodler sind probeintensive Musiker und singen ihre Lieder schnell einmal auswendig.

Jodeln ist «ihre» Musik

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

Auch wenn sie in ihrer Kindheit die Jodelmusik noch nicht so wahrgenommen hatte, spürte sie schnell, dass das «ihre Musik» war. Ihr Vater habe mit ihnen immer Volkslieder gesungen. Trotzdem sei sie während der Ausbildung zweigeteilt gewesen. Sie habe immer klassischen Gesangsunterricht gehabt und sei trotzdem auf die Jodelmusik gekommen, sagt die Sopranistin. Die Ausbildung habe ihr viel für die Chorarbeit gebracht. Was fasziniert sie denn so besonders an der Jodelmusik: «Jodeln berührt speziell und bringt die inneren Saiten zum Schwingen.» Jodeln ist Singen ohne Text auf Lautsilben bei gleichzeitig häufigem Umschlagen zwischen Brust- und Falsettstimme (Registerwechsel), heisst die lexikalische Umschreibung. Das Jodeln hat seinen Ursprung in vorhistorischer Zeit, als man sich in gebirgigen und unwegsamen Regionen überall auf dieser Welt mit Lauten und verschiedenen Techniken akustisch verständigt hat.

K

napp 30 Kilometer sind es zwischen dem bernischen Oberbipp und dem solothurnischen Grenchen. Diesen Weg nimmt Verena Uhlmann seit 35 Jahren jede Woche auf sich, um beim Jodlerklub Bärgbrünnli die Probe am Dienstagabend zu besuchen. Der Jodlerklub ist Teil ihres Lebens geworden. 21 Jahre hat sie die Jodler geleitet, nun gibt sie die musikalische Führung ab. Ihr zu Ehren wird eine volkstümliche Weihnachtskantate in vier Konzerten zwischen dem 4. und 20. Dezember an verschiedenen Orten aufgeführt. Auftakt ist natürlich in der Eusebiuskirche in Grenchen am 4. Dezember (19.30 Uhr).

Zwei Grosskinder singen mit Aufgewachsen ist die lebenslustige Frau im Aargau. Mit ihrem Mann hat Verena Uhlmann später in Oberbipp eine Gärtnerei übernommen und zwischenzeitlich die Geschäftsführung der Tochter übergeben. «Sie ist ebenso musikalisch wie ihre drei anderen Geschwister auch», schmunzelt Uhlmann. Sie würden zwar nicht jodeln, sagt sie. Sie freut sich deshalb umso mehr, dass zwei ihrer Grosskinder an der Aufführung der Weihnachtskantate im Kinderchor singen. Die Musik war immer ihr Leben und steht auch heute noch im Mittelpunkt ihrer Freizeittätigkeit. «Ich bin in einer musikalischen Familie gross geworden und gehöre zu einer Generation, wo man in der Familie noch gesungen

führung wie «S’Wiehnachtsliecht», eine volkstümliche Weihnachtskantate, ist selten. Der Jodleklub Bärgbrünnli nahm ein solches Projekt erstmals vor dreizehn Jahren in Angriff. «Es fehlt nicht am Wollen», schmunzelt Verena Uhlmann. «Ein solches Kirchenkonzert erfordert eine recht grosse musikalische Infrastruktur mit Orgelbegleitung, Solisten, eine Ländlerkapelle und einen Kinderchor.» Sie habe sich immer gefragt, ob Jodeln wohl passend sei in einem Kirchenhaus. «Ein von mir angefragter Musiker hat diese Kantate geschrieben mit Orgelbegleitung, Solisten und Ländlerkapelle». Die diesjährige Aufführung ist nun schon die vierte seit 2002. Für Verena Uhlmann eine ganz besondere. Die Aufführung gehört besonders auch ihr. Sie gibt damit ihre Derniere als musikalische Leiterin beim Jodlerklub Bärgbrünnli. ●

VERMIETEN

Probeintensiv Im Ensemble mit 24 Männern und vier Frauen sang sie zuerst im Verband, war später Vizedirigentin und vor 21 Jahren übernahm sie die musikalische Leitung. Wer schon an einem Jodelkonzert war, weiss, dass Jodlern gewöhnlich kein Dirigent oder eine Dirigentin voransteht. Die musikalische Leitung steht im Chor und singt mit. «Während den Proben stehe ich

● ● ●

«S’WIEHNACHTSLIECHT»

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

Die volkstümliche Weihnachtskantate von Willi Valotti und Wolfgang Sieber (nach Texten von Beat Jäggi) wird vom Jodlerklub Bärgbrünnli Grenchen gleich vier Mal aufgeführt. Begleitet wird der Jodlerklub vom vereinseigenen Kinderchor, Jodelterzett und -duett sowie von der Orgel und einer Ländlerkapelle. Aufführungsdaten Freitag, 4. Dezember, Eusebiuskirche Grenchen, 19.30 Uhr Samstag, 12. Dezember, Franziskanerkirche Solothurn, 19.30 Uhr Sonntag, 13. Dezember, Geissbergkirche Langenthal, 17 Uhr Sonntag, 20. Dezember, Reformierte Kirche Glattfelden, 17 Uhr Der Eintritt ist frei – Kollekte zur Deckung der Unkosten.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

VERKAUFEN IMPRESSUM

hat.» Zum Jodeln ist sie auf indirektem Wege gekommen. Sie machte zuerst eine Dirigentenausbildung für Kirchenmusik und meldete sich später beim Jodlerverband für einen Dirigentenkurs an. Teil der Ausbildung war ein Praktikum, und dieses führte Verena Uhlmann nach Grenchen. «Und so bin ich in dieser Stadt beim Jodlerklub Bärgbrünnli hängen geblieben.»

Die Jodler landauf und landab dürften sich wohl kaum solche Gedanken machen. Auch wenn diese Form von Verein mit Nachwuchssorgen kämpft, gibt es alleine in der Region Grenchen neben dem Jodelklub Bärgbrünnli noch weitere vier Vereine (Bettlach, Arch, Leuzigen, Lengnau). Öffentliche Auftritte haben die Jodler nicht zuhauf. Die Jodlermesse, die jeweils an der Stierenbergchilbi vom Jodlerklub Bärgbrünnli aufgeführt wird, ist aber kaum mehr wegzudenken. Eine Auf-

Zum Abschied ein Höhepunkt

Die Musik war immer das Leben für Verena Uhlmann und steht auch heute noch im Mittelpunkt ihrer Freizeittätigkeit.

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 389 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

❯ Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Menschen

Nr. 48 | Donnerstag, 26. November 2015

9

Grenchner Schulkinder sammeln für Kinder in Nepal GRENCHEN Die Sternenwoche ist eine Sammelaktion von Kindern für Kinder und findet seit 2004 jeweils in der Woche vor dem 1. Advent statt. Gesammelt wird auch in Grenchen. Die Klasse 3a hat im Haldenschulhaus mit einer Pressekonferenz und dem Promi-Gast Kurt Aeschbacher für ihr Anliegen kräftig die Werbetrommel gerührt. SABINE BORN (TEXT)

S

eit 2004 haben rund 87'000 Kinder anlässlich der Sternenwoche bereits an die fünf Millionen Franken gesammelt und damit eindrücklich ihre Solidarität für Kinder in Not gezeigt. Auch Grenchner Schulkinder wollen ihren Beitrag leisten und haben in den letzten Wochen und Monaten gebastelt, was das Zeugs hält: Blechengel, Lichterkronen, Weihnachtskarten – lauter schöne Dinge, die es am kommenden Wochenende in Grenchen zu kaufen gibt. Am Freitagvormittag auf dem Grenchner Wochenmarkt, am Nachmittag im Centro vor der Bücherei Lüthi und am Samstagvormittag vor dem Coop in Grenchen. Die Kinder freuen sich auf kauffreudige Kundschaft. Das Geld kommt Schulen in Nepal zu Gute. Das Sammelziel der Sternenwoche legt Unicef fest. Das Kinderhilfswerk organisiert die Aktion bereits seit 2004 jeweils zusammen mit Schweizer Familie. «Die Kinder haben gelernt, dass es nicht selbstverständlich ist, in die Schule gehen zu können», sagen die Lehrerinnen Belinda Schütz und I. Kupper, die das Projekt «Sternenwoche» mit ih-

NEWS

Grosse Freude über Promigast Kurt Aeschbacher. (Bild: Hanspeter Bärtschi)

Grenchner Schulkinder luden zur Pressekonferenz... (Bild: zVg.)

rer Klasse realisiert haben. «Was bei uns Pflicht ist, ist ein Menschenrecht, das jedem Kind zusteht. Mit diesem Thema haben wir uns lange auseinandergesetzt.» Und nebst den Bastelarbeiten schliesslich auch noch eine Pressekonferenz auf die Beine gestellt, um für die Sammelaktion die Werbetrommel zu rühren. Die Aufmerksamkeit der Medien erlangt man am besten mit einem prominenten Gast. Das hat auch die Klasse 3a beherzigt und TV-Moderator und Unicef-Botschafter Kurt Aeschbacher eingeladen. Der kam ebenso wie Stadtpräsident François Scheidegger und beantwortete nicht nur die Fragen der Medien, sondern auch der Kinder mit viel Herz und Charme.

Das Interesse der Medien war gross...

... mit Pressemappe für die Medien.

Firmen im Blickpunkt

Momo und Kassiopeia

Neue Weinselektion REGION GRENCHEN Mit der neuen Weinlinie «PRIMUM INTER PARIA» (lat. Der Beste unter seinesgleichen) stellen die VOLG Weinkellereien drei Spitzenweine vor, die aus dem Herzstück bester Ostschweizer Reblagen stammen.

Weihnachtsmarkt im Eichholz In diversen Klassenzimmern und Werkzimmern des Eichholz-Schulhauses wurde in diesen Tagen gebastelt, gesägt, genäht, geschliffen und gestrichen. Rund 300 Kinder, vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse, fertigten weihnächtliche Artikel für den Weihnachtsmarkt, der am Donnerstagabend auf dem Pausenplatz des Eichholzschulhauses stattfindet. Rund 50 Lehrpersonen und Elternteile, die freiwillig mithelfen, unterstützen die Kinder bei der Herstellung von Adventskränzen, Tannenbäumen, Windund Teelichtern, Kerzenständern, diversen Sternen, Pralinen und Guetzli und vielem mehr. Der Weihnachtsmarkt, der bis vor sechs Jahren mehr oder weniger regelmässig stattfand und damals von den Oberstufenlehrern und -schülern organisiert wurde, diente in erster Linie dazu, die Kasse des EichholzSchulhauses aufzubessern, aus der dann diverse Aktivitäten und Sonderleistungen der Schule bezahlt wurden. So wie beispielsweise das grosse Eichholzfest anlässlich der Neueinweihung nach der Komplettsanierung letztes Jahr. Aber seit die Oberstufe nicht mehr im Eichholz angesiedelt ist, musste auch der Markt pausieren – und die Kasse leerte sich allmählich. Nun hat die Lehrerschaft einen Neuanfang gewagt und wird diesen Donnerstag den traditionellen Weihnachtsmarkt des Eichholzes wieder zu neuem Leben erwecken. om

«

Seit Jahren erhalten wir für unsere Weine aus Prestigelagen internationale Preise und Anerkennung», sagt Hermann Steitz, Diplom-Ingenieur für Weinbau und Önologie und verantwortlich für den Weinbetrieb. «Wir verfügen über beste Reblagen, bestes Know-how, langjährige Erfahrung und ganz wichtig, eine gemeinsame Passion für herausragende Weine.» Aus den hektargrossen Rebanlagen der Prestigelagen werden jeweils nur wenige Aren grosse Filetstücke ausgesucht, deren Rebstöcke häufig über 50 Jahre alt sind und deren Ertrag nahezu auf 50 Prozent reduziert wird. «Die ganze Kraft des Rebstocks, der Geschmack der Bodenbeschaffenheit und die optimale

Sonneneinstrahlung verleihen diesem Wein eine Spitzenqualität, die in Kürze in limitierter und nummerierter Auflage der Flaschen angeboten wird», so der Experte weiter. Und Kellermeister Hansjörg Schwarz ergänzt: «Jeder dieser reinrassigen Weine wird nach einer ursprünglichen, alten Kellermeistertradition hergestellt, die viel Erfahrung und Wissen voraussetzt, damit später mit jeder Flasche der unterschiedliche Charakter voll zur Geltung kommt.» sbg ●

● ●

WEIN VERSCHENKEN

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Rechtzeitig zu den Festtagen, in den Monaten November und Dezember, werden alle drei Premiumweine Malanser Bothmargut, Hallauer Chilcheweg, Cuvée Laudatio bei unseren DIVINO Partnern zu einem absoluten Kennenlernpreis angeboten. Direkte Bestellungen unter www.divino.ch werden in einer Holzkiste mit jeweils sechs Flaschen geliefert. Magnumflaschen können einzeln in der Holzschatulle auch als Geschenk versandt werden.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

GRENCHEN Der Tag des Kindes wurde am 20. November an der Kappellstrasse 24 gross gefeiert. Die Eltern erschienen zahlreich und freuten sich an den liebevoll präsentierten Bastelarbeiten ihrer Kinder. Doch nicht nur das: mit dem Sirupglas in der Hand haben Klein und Gross auf die Erweiterung der Halbtagesspielgruppe Momo angestossen.

M

omo, die Hauptfigur aus dem Buch- und Filmklassiker «Die unendliche Geschichte» von Michael Ende, ist nach fünfjährigem, erfolgreichen Alleingang zufällig auf die Schildkröte «Kassiopeia» gestossen. Dies hat zur Folge, dass die Zwei ab sofort als Spielgruppentandem in die Zukunft starten. Die Halbtagesspielgruppe «Momo» wird weiterhin an drei Halbtagen geöffnet sein und

von Petra Dellsperger-Maeder geführt. Neu dazu kommt das Dienstagmorgenangebot der Spielgruppe «Kassiopeia», welche durch Barbara Banga-Schaad geleitet wird. Die zwei pädagogisch ausgebildeten und erfahrenen Frauen freuen sich auf die gemeinsame Zukunft. Analog zur unendlichen Geschichte legen die beiden neben dem pädagogischen Auftrag ein grosses Augenmerk auf die Zeit. Sie wollen Zeit haben für die Kinder und ihre Eltern! Es muss sich also niemand vor grauen Herren fürchten, die den Menschen die Zeit stehlen. Ab 2016 soll das Angebot der beiden Spielgruppen ergänzt und bei Bedarf erweitert werden. Neu wird zudem Barbara Banga-Schaad als diplomierte Erziehungsberaterin, Familiencoach und STEP Elterntrainerin auf Nachfrage auch für die Eltern der Spielgruppenkinder zum Einsatz kommen. sbg

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

... das Engagement der Kinder auch.

Barbara Banga-Schaad und Petra Dellsperger-Maeder mit Kindern beider Spielgruppen. (Bild: zVg.)


10

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 26. November 2015 | Nr. 48

Foto: zvg

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

DIE NEUE KOLLEKTION IST DA!

HERBST/WINTER 2015/16

-BOUTIQUE trendig • jung • verspielt • elegant • sportlich Preise, die ich mir leisten kann! ☞ www.kakadu.ch

Melden Sie Ihren Anlass! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

Kandidatinnen und Kandidaten für die Sportlerehrung 2015 gesucht! Jährlich ehrt die Stadt Grenchen ihre erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler. Laut Reglement kann ausgezeichnet werden, wer national oder international gute Leistungen (Medaille an Schweizermeisterschaften) erzielte, an Welt- oder Europameisterschaften teilgenommen hat oder in eine

Nationalmannschaft aufgenommen wurde. Meldungen samt Belege bis spätestens SONNTAG, 3. JANUAR 2016, an das Standortmarketing, Kultur und Sport, z.Hd. Sandra Joye, Bahnhofstrasse 23, 2540 Grenchen, sandra.joye@grenchen.ch. Details unter www.grenchen.ch.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 26. NOVEMBER

SAMSTAG, 28. NOVEMBER

18.30–22.00 Uhr: Nationales Donnerstagabendrennen. Spannende Bahn-Rennen und eine einmalige Rennatmosphäre. Türöffnung ist um 17.30 Uhr, die Rennen starten um 18.30 Uhr. Fürs leibliche Wohl ist im Halleninnenraum und auch im Restaurant gesorgt. www.velodromesuisse.ch Velodrome Suisse, Neumattstrasse 25.

14.00–17.00 Uhr: Bänzejass für alle. Einfacher Schieber. Mit «obe abe und unge uf»e. Leitung Matthias Fankhauser. Anmeldung erforderlich: 032 652 72 34. Zwinglihaus.

FREITAG, 27. NOVEMBER

Foto: Sandra Joye. Auch 2015 erleuchten die wunderschön dekorierten Adventsfenster die Grenchner Strassen.

…kommt irgendwo ein Lichtlein her Alle sind herzlich zu den allabendlichen Eröffnungen eingeladen. Die jeweiligen Veranstalter freuen sich sehr über Ihren Besuch. Wann und wo sich die Weihnachtsfenster genau öffnen, finden Sie wöchentlich in unserer Agenda oder auf der Webseite. WWW.GRENCHEN.CH

Ab nächstem Montag ist es wieder soweit: Bewohner, Vereine, Institutionen, zahlreiche Geschäfte sowie auch die Stadtverwaltung gestalten liebevoll geschmückte Weihnachtsfenster, wovon sich täglich ein neues öffnet. Insgesamt gibt es 24 Fenster zu entdecken, ein jedes individuell, fantasievoll und kreativ dekoriert.

● ●

> EINSENDUNGEN

● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe: www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Impression 2015». Bis 31. Januar. Mi–Sa 14–17 Uhr/So 11–17 Uhr

IRISH CHRISTMAS

Vom Bahnhof Nord zur Alpenstrasse: Jubiläumsweg. Ein Flyer im Migrolino erklärt den Weg.

19.00–23.00 Uhr: Lotto-Match. Organisator: Satus-Frauenriege/Satus Ski-Club. Alte Turnhalle, Jurastrasse 56.

14.00–18.00 Uhr: Lotto-Match. Organisator: SatusFrauenriege/ Satus Ski-Club. Alte Turnhalle, Jurastrasse 56. 15.00 Uhr: Szenenspiel «Adolf Gschwind – Ein Uhrenarbeiter erzählt». Text und Regie: Iris Minder, Theateratelier Grenchen. Teilnehmerzahl beschränkt, Anmeldung erwünscht. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.; info@museumgrenchen.ch, 032 652 09 79

DIENSTAG, 1. DEZEMBER 20.00 Uhr: Konzert Furbaz. Tourneestart 2015. Parktheater, Lindenstrasse 41. 20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum.

SONNTAG, 29. NOVEMBER 9.30–11.30 Uhr: CHINDaktiv – «ä Halle wo’s fägt». «Indoorspielplatz» für Kinder zwischen 0 und 6 Jahren, Doppelturnhalle Süd H2, Schulstrasse 11.

16.00–18.00 Uhr: 1. Weihnachtsfenster. Alterszentrum Kastels.

MITTWOCH, 2. DEZEMBER 14.00–16.00 Uhr: Advents-Kindernachmittag: Baum- und Kranzschmuck basteln. Für Kinder von 7 bis 11 Jahren. Anmeldung: www.museumgrenchen.ch Kultur-Historisches Museum. 15.00–17.00 Uhr: 2. Weihnachtsfenster. Alterszentrum am Weinberg.

DEMNÄCHST

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Grenchen – Moutier retour. 100 Jahre Grenchenbergtunnel». Bis 22. Juni. «Der Aufenthalt sollte nur von kurzer Dauer sein – Fotoausstellung über italienische Migration». Beide Ausstellungen Mi/Fr–So 14–17 Uhr

21.30 Uhr: Konzert von Unique Case. Ihr Name ist Programm. Wer ein Konzert des Trios besucht, kann sich auf handgemachte und einzigartige Musik freuen. Wo Unique Case auftauchen, ist Stimmung garantiert. Ihre Live-Erfahrung umfasst weit mehr als hundert Konzerte in der Schweiz. Sie verfügen über ein Repertoire von Rock ’n’ Roll, Blues über Country bis hin zum Rock und Pop. Von Zack Brown über die Rolling Stones zu Calvin Russel und bis zu Patent Ochsner und Bruno Mars. Den Musikfreunden aus der Region dürften sie von ihren Auftritten als Streetband am letzten «Rock am Märetplatz» in bester Erinnerung sein. www.uniquecase.ch Musigbar, Bielstrasse 7.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

19.00 Uhr: «Winter-Zauber». Org.: Schwyzerörgelifründe Grenchen. Mit dem Duo Rüebli & Moos. Eintritt frei, Kollekte. Ab 18.00: Verpflegungsmöglichkeit. Restaurant Parktheater.

16.00 Uhr: «Druckknöpfe»: Die Mitglieder des Kinderklubs stellen ihre farbenfrohen Werke aus. Vernissage. Bis 29. November. Kunsthaus Grenchen (Foyer), Bahnhofstrasse 53.

11.00–17.00 Uhr: «Druckknöpfe»: Die Mitglieder des Kinderklubs stellen ihre farbenfrohen Werke aus. Kunsthaus Grenchen.

8. Dezember, 20.00 Uhr: Stimmungsvolle irische Weihnacht mit Musik, Gesang und Tanz. Weitere Informationen unter: www.parktheater-grenchen.ch Parktheater Grenchen, Lindenstrasse 41.

19. GRENCHNER WEIHNACHTSMARKT 11.-13. Dezember: Geniessen Sie am 19. Grenchner Weihnachtsmarkt die gemütliche, weihnächtliche Marktstimmung mit vielen Lichtern, kulturellen und besinnlichen Höhepunkten. Ein Anlass für die ganze Familie. Marktplatz.

WEIHNACHTSKONZERT 19. Dezember, 20.00 Uhr: Die StadtMusik Grenchen unter der Leitung von Rainer Ackermann lädt zu weihnachtlichen klängen ein. Zusmmen mit dem Männerchor Canta Caudio kommen sie in Genuss von bekannten klassischen Werken. Kollekte. Eusebiuskirche.

20151126 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 48/2015

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you