Page 1

P.P. 2540 Grenchen

19. Juni 2014 | Nr. 25 | 74. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

City-Garage Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75 ●

● ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

30 Jahre rodania Ein buntes Kunstund Kulturfestival zog viele Besucherinnen und Besucher an.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

ANKAUF VON ALTGOLD / SILBER (Alter Schmuck, Besteck etc.) Fairer Preis! Tägliche Preisanpassung Sofortige Auszahlung in bar

WOCHENTHEMA

Werden Sie Bewegungscoach

Goldschmied Oliver Leuenberger Bettlachstrasse 3 2540 Grenchen • Tel. 032 652 45 44

Es ist ein freiwilliges Engagement. Ein Bewegungscoach hilft älteren Menschen bei alltäglichen Bewegungen und ist auch Gesprächspartner. Die Pro Senectute sucht Personen, die sich zum Bewegungscoach ausbilden lassen.

LENGNAU www.lengnau.ch

«

Diese Woche im

SABINE SCHMID (TEXT, FOTO)

Simply Woman

Diese Woche im

Alltagsbewegungen spielen im Leben eines älteren Menschen eine wichtige Rolle», sagt Julia Linder, Leiterin der Kantonalen Koordinationsstelle Alter bei Pro Senectute. Eine Strasse sicher überqueren, zu Fuss einkaufen, die Treppe hochsteigen oder vom Stuhl aufstehen. Für viele ältere Menschen kann jeder dieser Schritte eine grosse Herausforderung sein. Deshalb hat Pro Senectute Solothurn das Angebot «Bewegungscoach / Bewegungspatenschaft» lanciert und bildet Personen zum Bewegungscoach aus, die ältere Menschen bei solchen Alltagsaktivitäten unterstützen. Durch diese Bewegungsförderung erlangen ältere Menschen mehr Sicherheit im Alltag, das Sturzrisiko wird minimiert und soziale Isolation vermindert. Gleichzeitig wird auch das Selbstvertrauen gestärkt und die Lebensqualität verbessert.

PRO TICINO Das Angebot «Bewegungscoach/Bewegungspatenschaft» richtet sich an ältere Menschen, die noch zu Hause wohnen. «Damit tragen wir auch dazu bei, dass eine ältere Person noch etwas länger daheim wohnen kann», erklärt Julia Linder, Leiterin der Kantonalen Koordinationsstelle Alter bei Pro Senectute.

SEZIONE GRENCHEN

Freitag /Venerdi, 27. 6. 2014, 18.00–24.00 Uhr Samstag /Sabato, 28. 6. 2014, 11.00–19.00 Uhr

Im Lindenpark (Nähe Bahnhof Nord)

Im Kanton Solothurn sind bereits 31 Bewegungscoaches im Einsatz, sechs davon in Grenchen und Umgebung. «Doch aus Grenchen sind in letzter Zeit vermehrt Anfragen eingegangen - und nicht in jedem Fall konnten wir einen Bewegungscoach vermitteln», erklärt Julia Linder. Deshalb will Pro Senectute nun aktiv Leute aus der Region Grenchen rekrutie-

ren, die sich zum Bewegungscoach ausbilden lassen. Es ist ein freiwilliges Engagement, das ältere Menschen kostenlos in Anspruch nehmen dürfen. Als Gegenleistung profitiert ein Bewegungscoach von einem Schulungstag sowie jährlichen Weiterbildungen, die teils kostenlos und nach Belieben besucht werden können. Mehr zum Thema auf Seite 5.

«

LA

R

VER

A T A T TE »

I S O «D –

IE

CH

TE

Divertimento musicale

(anche Sabato pomeriggio) con: – Rolando, canto / fisarmonica – la corale «Pro Ticino», Grenchen

– Grande Tombola

SAMSTAG / SABATO 11.00–14.00 /17.00–19.00

– Specialità Ticinesi

– DURCHGEHEND RISOTTO – RISOTTO A ORARIO CONTINUATO

Herzlich willkommen / Invito cordiale PRO TICINO GRENCHEN


2

Veranstaltungen / Diverses

Donnerstag, 19. Juni 2014 | Nr. 25

Die Grill-Saison hat begonnen! Jeden zweiten Freitag ab 17.00 Uhr grilliert für Sie «Hausi» seine Spezialitäten. Für die Zutaten und ein geschmackvolles Salatbuffet sorgt eure «Hexe» Sylvia. Geniessen Sie am 27. Juni in ungezwungener Atmosphäre in unserem Garten einen schönen Grillabend. Auf euren Besuch freuen sich Sylvia Fuhrer & Team! Häxe-Cafi, Kapellstrasse 26, Grenchen, 032 652 51 53 Parkplätze hinter dem Haus

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 035 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 25 | Donnerstag, 19. Juni 2014

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchstellerin Natalie Marti, Ziegelmattstrasse 15 2540 Grenchen Bauvorhaben Schwimmbecken + Sichtschutzwand AusnahmeUnterschreitung des gesetzlichen gesuch: Baulinienabstandes Bauplatz Ziegelmattstrasse 15 / GB-Nr. 1606 Planverfasser Gesuchstellerin Einsprachefrist 4. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Ahmeti Selajdin, Hauptstrasse 141B 5742 Kölliken Bauvorhaben Nutzungsänderung (alt: Werkstatt, neu: Wohnung) Bauplatz Friedhofstrasse 15 / GB-Nr. 5728 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 4. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Stauffer Bernhard, Wetlistrasse 6 8032 Zürich Bauvorhaben Sichtschutzwand Bauplatz Lingerizstrasse 24 / GB-Nr. 5419 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 4. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen.

2. Baupublikation Gesuchstellerin Gordana Schmid, Bachtelenrain 10 2540 Grenchen Bauvorhaben Fassadenanstrich (neue Farbe) Bauplatz Bachtelenrain 10 / GB-Nr. 6579 Planverfasser Gesuchstellerin Einsprachefrist 4. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 19. 6. 2014

BAUDIREKTION GRENCHEN

Todesanzeige

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist, und eine Last fallen lassen dürfen, die man sehr lange getragen hat, das ist eine köstliche, eine wunderbare Sache. Hermann Hesse

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 22. Juni 10.00 Uhr Gottesdienst. Pfarrer Marcel Horni. Dienstag, 24. Juni 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der St.-Josefs-Kapelle, Tunnelstrasse. Markuskirche Bettlach Sonntag, 22. Juni 2014 10.00 Uhr Familiengottesdienst. Pfarrer Roland Stach. Mitwirkung der 6.-Klässler mit ihrer Katechetin Ursula Parel. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 21. Juni 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier, mit Ministrantenaufnahme. Sonntag, 22. Juni 10.00 Uhr Eucharistiefeier, mitgestaltet vom Kirchenchor. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 17.00 Uhr Konzert in der Kirche. Dienstag, 24. Juni 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der St.-Josefs-Kapelle. 20.00 Uhr Kirchgemeindeversammlung im Eusebiushof. Mittwoch, 25. Juni 19.00 Uhr Eucharistiefeier entfällt. Donnerstag, 26. Juni 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 27. Juni 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 22. Juni um ca. Mar-Thoma-Gottesdienst 10.00 Uhr mit Pfr. Joseph Daniel. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 22. Juni 9.30 Uhr Gottesdienst mit Missionar Stefan Stoller und Kinderprogramm.

Sonntag, 22. Juni 10.00 Uhr Brunch-Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Tapfer hast Du lange gegen Deine heimtückische Krankheit angekämpft. Dabei hast Du Deine Kräfte voll eingesetzt und aufgebraucht. Am Ende fehlte Dir die Kraft, die Krankheit weiter zu ertragen. Der Lebenskreis von meinem Mann

Alfred Bürgi 3. Juli 1944 hat sich heute geschlossen. Ich werde Dich vermissen. Auf Wunsch von Fredi findet keine Abdankung statt. Er wird in Begleitung der engsten Angehörigen in seine letzte Ruhestätte gebettet. Bönigen, 10. Juni 2014

Liliane Bürgi-Känel und Familien Gilt als Leidzirkular.

3


Simply Woman Foto: Urs Lüthi, www.classicphoto.ch

J ACQUELINE G LAUS

Damen Herren Kinder Kapellstrasse 9, 2540 Grenchen 032 653 15 57 www.artofbeautylaura.ch

SOLOTHURNSTRASSE 12 2543 LENGNAU TELEFON 032 652 02 83

Neu Microneedling Hautverjüngung ohne Skalpell Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Beratung

Hairdesign Lalicata Sommer Look Damen- und Herrenmode Since 1971

Am Marktplatz 7, Grenchen, info@sergio-mode.ch, Tel. 032 652 87 86

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 9.00–12.00 und 14.00–18.30 Uhr Samstag 9.00–16.00 Uhr durchgehend

Petra Lalicata Bahnhofstrasse 4 2542 Pieterlen Tel.032 377 11 85 www.hairdesignlalicata.ch


5

Grenchen

Nr. 25 | Donnerstag, 19. Juni 2014

«Auf die Uhr schauen wir nie» ●

GRENCHEN Georg Naef ist ein Bewegungscoach. Alle zwei Wochen besucht er Myrta Affolter. Gemeinsam spazieren sie den Wald entlang oder halten sich mit Gesprächen geistig fit.

INTERESSIERT?

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Wer sich für ein Engagement als Bewegungscoach interessiert, darf sich gerne melden. Vor allem aus der Region Grenchen werden Freiwillige gesucht. Im August ist der nächste Schulungstag geplant und während des Jahres können zusätzliche Weiterbildungskurse besucht werden. Ausserdem finden einmal jährlich ein Erfahrungsaustausch und ein Dankeschönanlass statt. Kontakt Pro Senectute Kanton Solothurn, Julia Linder, 032 626 59 56; julia.linder@so.pro-senectute.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

I

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Myrta Affolter und ihr Bewegungscoach Georg Naef - ein eingespieltes Team, das harmoniert und gegenseitig voneinander profitiert. Auch nach dem Tod ihres Mannes blieb sie unternehmungslustig, sie verreiste, ging ins Theater, genoss, was das Leben ihr bot. Und das halte fit, den Geist und den Körper. Jetzt freilich mit 99 ist die Mobilität eingeschränkt, für ihr Alter aber dennoch erstaunlich gut. Wenn Bewegungscoach Georg Naef zu Besuch ist, wird nicht nur geplaudert, sondern auch eine oder zwei Übungen eingebaut. «Zum Beispiel das Gleichgewicht im Stehen halten», erklärt Naef. «Wenn möglich machen wir auch einen Spaziergang mit dem Rollator. Wir starten zwar immer etwas schnell, sind am Anfang übermütig.» Und Myrta Affolter ergänzt: «Ich

Wochenthema

● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Bewegungspatenschaft - ein schönes Angebot

will halt zeigen, was ich kann.» Ansonsten bleibt die betagte Frau mehrheitlich daheim, für Arzt- oder Zahnarztbesuche geht sie noch aus dem Haus, oder einmal die Woche zum gemeinsamen Mittagessen mit ihrem Sohn. Auch Familienbesuche macht sie regelmässig, so wie am kommenden Samstag, wo ein grosses Familienfest bei ihrem Sohn ansteht. Hier kommen alle zusammen, die vier Kinder, acht Grosskinder und zehn Urgrosskinder. Und sie freut sich darauf.

Im Falle Myrta Affolter hat ihre Tochter mit der Pro-Senectute-Stelle in Grenchen Kontakt aufgenommen. Nach einem kurzen Gespräch war bald klar, dass der Bewegungscoach das ideale Angebot für Myrta Affolter ist. Und genau gestern vor einem Jahr haben Georg Naef und Claudia Bakaus von der Pro Senectute Grenchen das erste Mal bei Frau Affolter angeklopft. «Die Chemie hat von Anfang an gestimmt», bestätigt auch Naef. Er hat vor Myrta Affolter bereits eine andere Frau betreut. Ihr Gesundheitszustand verschlechterte sich

NEWS

SELZACH Vom 2. bis 16. August ist es wieder so weit: Selzach begeistert mit der Sommeroper. Dieses Jahr kommt Faust zur Aufführung. Der Grenchner StadtAnzeiger verlost 3 x 2 Tickets.

GRENCHEN

Neu in Grenchen?

SOMMEROPER SELZACH

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

Faust, Oper von Charles Gounod 2. bis 16. August 2014 Preise Die Tickets sind in fünf verschiedenen Preiskategorien erhältlich: Fr. 120.- | Fr. 95.- | Fr. 75.- | Fr. 45.- | Fr. 25.Tickets Tickets können im Online-Shop auf www.sommeroper.ch bezogen werden oder an der Zentralen Vorverkaufsstelle, Ritterquai 4, 4500 Solothurn. Telefon : 032 621 80 80. (Öffnungszeiten: Di - Sa 9 bis 11.45 Uhr) Verlosung Der Grenchner Stadt-Anzeiger verlost 3 mal 2 Tickets für die Vorstellung am Dienstag, 5. August im Wert von 95 Franken pro Ticket. Rufen Sie morgen Freitag von 11.45 bis 12 Uhr an. Telefon: 032 654 10 60. Die ersten drei Anrufer gewinnen die Tickets - diese werden am Spielabend an der Kasse hinterlegt. Mehr Infos auf www.sommeroper.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Die Vorbereitungen laufen schon seit längerem auf Hochtouren: Bei den Chorproben wird geübt, bis der letzte Ton sitzt. (Bild: zVg.)

Alphorn, Jazz & Jodel

GRENCHEN - BETTLACH

Die Stimmberechtigten der Stadt Grenchen werden eingeladen, an der Gemeindeversammlung teilzunehmen. Sie findet am Donnerstag, 26. Juni um 19.30 Uhr im Gemeinderatssaal im Restaurant Parktheater statt. Folgende Traktanden stehen auf dem Programm: Rechnung und Geschäftsbericht 2013 der SWG sowie die Rechnung und der Verwaltungsbericht 2013 der Stadt Grenchen. Die Traktandenliste mit den Anträgen des Gemeinderates liegt bei der Stadtkanzlei zur Einsicht auf.

Gemeindeversammlung

GRENCHEN

Auf der kostenlosen Stadtführung speziell für Neuzuzüger und Neuzugerinnen erfahren Interessierte viel Wissenswertes über die Technologie- und Wohnstadt im Grünen. Die Führung findet am Mittwoch, 25. Juni statt. Besammlung ist um 17.30 Uhr bei der Infostelle Grenchen Tourismus (BGU Büro, Kirchstrasse 10, beim Postplatz). Anmeldungen sind erwünscht unter Telefon 032 644 32 11.

Opern produziert und von jeweils rund 7000 Opernbegeisterten besucht. Das Dorf Selzach wird auch diesen Sommer wieder zur Opernmetropole: In der ersten Augusthälfte kommt zehnmal die Oper „Faust Margarete“ von Charles Gounod zur Aufführung. Die 1859 entstandene Grand Opéra bedeutete für den französischen Komponisten Charles Gounod (18181893) den Durchbruch und ist bis heute sein populärstes Werk. Die Handlung basiert auf der Tragödie von Johann Wolfgang von Goethe. Die Oper war von Anfang an ein grosser Erfolg und trat von Paris aus zu ihrem weltweiten Siegeszug an. Grosse lyrische Tenöre wie Franco Corelli, Placido Domingo oder Araiza haben Faust bereits gesungen. In Selzach teilen sich Michael Gniffke und Raimund Wiederkehr die Titelpartie,

die bereits vor zwei Jahren in „Hoffmanns Erzählungen“ glänzten. Margarete ist die in Selzach bekannte Bernerin Anne-Florence Marbot, alternierend mit Deborah Leonetti. Der grosse deutsche Bariton Andreas Macco steht als Mephistopheles erstmals auf der Selzacher Bühne. Die künstlerische Leitung und das Produktionsteam besteht traditionsgemäss aus den gleichen bewährten Persönlichkeiten. Bruno Leuschner dirigiert Chor und Orchester. Für die Regie zeichnet Thomas Dietrich verantwortlich. Und das Bühnenbild entwirft Oskar Fluri, einer der Mitbegründer der Sommeroper. Das Selzacher Opernorchester setzt sich aus Profimusikern der Region zusammen. Und die Produktion liegt in den bewährten Händen von Pia Bürki und René Gehri. ssg

dann aber zusehends, so dass sie das Angebot nicht mehr in Anspruch nehmen konnte. Auch für ihn sind die Nachmittage mit Myrta Affolter sehr interessant. «Auf die Uhr schauen wir nie - es sind sicher immer zwei, bis zweieinhalb Stunden.» Er könne noch viel von ihr lernen, von ihrer Erfahrung, ihrem Wissen. «Und wenn wir Geschichten austauschen, dann gräbt man in Erinnerungen, das eine ergibt das andere, es kommen Sachen zu Tage, die man längst vergessen hat.» Als Grenchnerin weiss Myrta Affolter viel über die Uhrenstadt zu erzählen, sie kennt ihre Geschichte, sie kennt die Menschen hier, obwohl viele ihrer Bekannten bereits verstorben oder gesundheitlich nicht mehr gut in Form sind. Und auch wenn ihre Kinder sehr gut und gerne zu ihr schauen, gibt es auch im Leben von Myrta Affolter einsame Stunden. So wie im Leben vieler älterer Menschen. Und auch hier kann ein Bewegungscoach Abwechslung in den Alltag hineinbringen, auf vielen Ebenen also Unterstützung bieten, die dankbar angenommen wird.

Sommeroper Selzach spielt Faust

Die Sommeroper Selzach feiert dieses Jahr ein stolzes Jubiläum. Vor 25 Jahren, am 12. August 1989, wurde das einstige Passionsspielhaus mit Mozarts „Zauberflöte“ wiedereröffnet. Seither wurden im Zweijahresrhythmus zwölf

SABINE SCHMID (TEXT, FOTO)

NEWS

Und sofort sagt sie: «Die Nachmittage mit Herrn Naef geniesse ich sehr. Wir diskutieren über Gott und die Welt. Das hilft auch, mich geistig fit zu halten.» Sie lacht. Und Georg Naef ergänzt: «Wenn wir zusammen jassen, dann bin ich drei Mal langsamer.» Und rasch stellt sich heraus, dass das Jassen in der Familie Affolter tief verankert ist, das bereits ihre Eltern viel und gerne gejasst haben. Und ebenso bald zeigt sich, dass die 99-Jährige noch sehr wach im Geist ist, immer noch zu Spässen aufgelegt. Ihr Jungbrunnen seien wohl die vier Kinder gewesen, die sie auf Trab gehalten haben, aber auch ihre Art, immer etwas zu unternehmen, immer aktiv zu bleiben, bis ins hohe Alter.

Auch geistige Fitness ist wichtig

m Kanton Solothurn sind 31 Bewegungscoaches im Einsatz. Sie unterstützen ältere Leute bei alltäglichen Bewegungen, begleiten sie zum Einkaufen, spazieren mit ihnen, reden, leisten einfach Gesellschaft. Einer von ihnen ist Georg Naef, ein Pensionierter aus Lomiswil. Alle zwei Wochen, jeweils am Donnerstagnachmittag, reist er nach Grenchen und besucht Myrta Affolter, eine aufgeweckte Dame, 80-jährig würde man schätzen - und man staunt ab ihrem richtigen Alter. Im Oktober wird sie 99. Sie lebt noch zu Hause. «Am morgen kommt jeweils die Spitex», erklärt sie. Auch ihre Kinder, allen voran ihre Tochter, unterstützen sie im Alltag, Nachbarn stehen zur Seite und seit einem Jahr nun auch Georg Naef.

Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach lädt am Freitag, 27. Juni um 18 Uhr zum Openair Anlass Alphorn, Jazz & Jodel ein. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf Beiträge der Alphorngruppe Echo vom Jura freuen, des Jodlerclubs Bettlach, der Jugend- und Stadtmusik Grenchen und der Longvalley Dixieland Jazzband. Es gibt kulinarische Köstlichkeiten wie MahMeh und Grilladen sowie Kaffe und Kuchen. Das Open Air findet auf dem Zwingliplatz Grenchen statt, bei schlechtem Wetter im Saal des Zwinglihauses.

SELZACH

Dorfchilbi Vom 20. bis 22. Juni laden die Selzacher Dorfvereine zur Chilbi ein. Am Freitag um 19 Uhr gehts los mit Festständen und Lunapark. Gefeiert wird Fr und Sa bis in die frühen Morgenstunden - es gibt eine Freinacht bis 3 Uhr. Am Sa und So warten ab 9 Uhr auch Marktstände und verschiedene Attraktionen auf die Besucher. Am Sonntagabend um 18 Uhr geht die Chilbi zu Ende.


Die Gemeinde in Zahlen:

LENGNAU

Einwohner: 4705 Höhe: 445 Meter über Meer Fläche: 7,3 km 2

www.lengnau.ch

Gemeinde-News – Juni 2014 Feuerbrand –

Kontrolle der Hausgärten in der Gemeinde Lengnau

Der Feuerbrand ist eine sehr gefährliche, meldepflichtige Bakterienkrankheit. Er ist für Mensch und Tier ungefährlich, kann aber bei starkem Befall einen Baum in einigen Wochen abtöten. Wir bitten die Bevölkerung, ihre Gärten von Juni bis Ende September 2014 regelmässig zu kontrollieren. Im Juli und August 2014 sind ebenfalls die Feuerbrandkontrolleure der Einwohnergemeinde Lengnau, Herr Fritz Alchenberger und Herr Ulrich Scholl, auf dem Gemeindegebiet von Lengnau unterwegs. Sie kontrollieren ca. 10% der Hausgärten, HochstammFeldobstgärten, Hecken und Waldränder auf allenfalls vorhandenen Feuerbrandbefall. In ihrer Funktion als Feuerbrandkontrolleure sind sie befugt, Ihre Privatgrundstücke zu betreten. Sie werden entsprechende Ausweise auf sich tragen. Wir bitten um Verständnis. Die Übertragung erfolgt durch Schleim, den kranke Pflanzen ausscheiden. Befallen werden ausschliesslich Kernobstbäume (Äpfel, Birnen und Quitten) und einige Zier- und Wildpflanzen (alle Arten von Cotoneaster, Feuerdorn, Feuerbusch, Felsenbirne, Stranvaesia, Weissdorn, Vogelbeere, Mehlbeere). Es gibt keine direkten Bekämpfungsmassnahmen gegen den Feuerband. Das Antibiotica Streptomycin darf nur mit Bewilligung und gezielt in Obstbaubetrieben in Niederstammanlagen eingesetzt werden. Symptome von Feuerbrand sind: Blätter verfärben sich vom Stiel her braun, Triebe sind U-förmig abgebogen, Blätter werden nesterweise braun und ledrig. Falls Sie einen Feuerbrandverdacht haben: Absterbende Zweige und Pflanzenteile bitte nicht berühren – es besteht grosse Verschleppungsgefahr –, sondern unverzüglich der Gemeindeverwaltung Lengnau, Präsidialabteilung, Dorfplatz 1, 2543 Lengnau, Tel. 032 654 71 01, melden. Ein Feuerbrandkontrolleur der Einwohnergemeinde Lengnau wird bei Ihnen vorbeikommen und die nötigen Massnahmen einleiten. Bei der Gemeindeverwaltung Lengnau, Präsidialabteilung, ist das Merkblatt «Feuerbrand im Hausgarten» kostenlos erhältlich. Das Merkblatt und weitere Informationen finden Sie auch unter www.lengnau.ch oder www.feuerbrand.ch. Weitere wichtige Informationen für den Kanton Bern sind auch zu finden unter www.be.ch/feuerbrand.

Ab 24. Juni bis und mit 7. August jeden Dienstag und Donnerstag von 8.00 durchgehend bis 15.00 Uhr geöffnet An den übrigen Tagen gelten die normalen Öffnungszeiten

solothurnstrasse 24 2543 lengnau 032 652 32 05

WALTER LANZ AG GIPSER- & MALERGESCHÄFT

be L wer e G

engnau HEUTE MIT: GENO-Apotheken

LENGNAU

Ihr Fachgeschäft für sämtliche Gipser- und Malerarbeiten Hauptsitz Lengnau Küpfgasse 7a Tel. 032 652 89 92 Fax 032 652 78 31 Filialen Grenchen Tel. 032 653 03 93

Verputze aller Arten, innen und aussen Fassadenisolationen Leichtbauwände und Decken Isolationswände/Schall- und Brandschutz Stukkaturarbeiten Umbauten

Bettlach, Hübeli 5 info@wlanzag.ch www.wlanzag.ch

Alle Gipser- und Malerarbeiten innen und aussen, Fliess- und Trockenböden

Eidg. dipl. Gipsermeister

Ihr GENO-Team für alle Gesundheitsfragen in Lengnau: – Gratis-Parkplätze – Monatliche Aktionen – Pillenpass 10% (Verhütungsmittel) – Öffnungszeiten: 8.00–12.15 und 14.00–18.30 Uhr Samstag, 8.00–15.00 Uhr Aktuell: – 26. 6. bis 2. 8. 2014 SOMMERAKTION 20% – auf Lagerkosmetika/Sonnenschutzmittel – Gut beraten in die Sommerferien – Hautsache Sonnenschutz

J ACQUELINE G LAUS

Der Hundesalon Ihres Vertrauens! Schönheit für alle Rassen

Aktuell Velo-Aktion Nerbenstrasse/Bürenstrasse Telefon 032 652 48 65

Hundesalon Therese Zbinden

Damen Herren Kinder

Nelkenweg 4 • 2543 Lengnau Telefon 032 652 15 89 oder 032 652 08 66 Termin nach Absprache

SOLOTHURNSTRASSE 12 2543 LENGNAU TELEFON 032 652 02 83


7

Büren / Seeland

Nr. 25 | Donnerstag, 19. Juni 2014

Muki-Yoga: Spielerisch und abwechslungsreich ●

RÜTI BEI BÜREN Muki-Turnen, das kennt man, Muki-Yoga weniger. Entspannend ist es alleweil - für Gross und Klein. Und viel Spass macht es ebenfalls.

● ● ●

MUKI-YOGA

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

U

Das Muki-Yoga eignet sich für Mütter mit Kindern ab 1,5 Jahren bis Kindergartenalter. Der nächste Kurs ist per Mitte August vorgesehen. Ein Einzeleintritt kostet 18, ein Kurs (ca. zehn Einheiten) 160 Franken. Nebst dem Muki-Yoga bietet Daniela Chalverat auch Kinder-Yoga und Yoga für Girls an. Die Kurse finden in Rüti bei Büren statt, je nach Kurs in der Winistörfer Bewegungswerkstatt, im Spielgruppenzimmer, im Feuerwehrmagazin oder im Garten von Daniela Chalverat. www.kinder-yoga.ch

SABINE SCHMID (TEXT, FOTO)

● ●

Daniela Chalverat hat bei Ursula Salbert, einer bekannten Yoga-Ausbildnerin aus Deutschland, Kinderyoga und Yoga für Jugendliche studiert.

Professionelles Yoga-Studium

nser Bus hat etwas Verspätung und gleich gefunden haben wir den schönen Garten von Daniela Chalverat auch nicht - wobei es eigentlich nicht so schwierig wäre - wie auch immer, wir, meine Tochter (2,5) und ich, kommen etwas gestresst, verschwitzt und verspätet ins MutterKind-Yoga, aber kaum sind wir da, werden wir herzlich willkommen geheissen. «Hallo, ich bin Daniela. Schön habt ihr es geschafft.» Die Stimmung ist gelassen, friedlich, schön. Zwei weitere Mütter und ein Grosi sind da, insgesamt schliesslich fünf Kinder. Wir bekommen eine Yoga-Matte, bereiten unser Tuch darüber aus und nehmen das mitgebrachte Maskottchen - wie geheissen - aus der Tasche. «Lasst euch Zeit», sagt Daniela und fährt da weiter, wo wir unterbrochen haben: Bei der Massage mit dem Igel-Ball. Damit streichen die Mamas ihren Kindern nun über Beine, Füsse und Arme, einige lassen es gewähren, andere kichern und eines, meines, will grad noch nicht so recht. Aber das ist auch kein Problem.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Kindern mit feinen Stofftüchern über Gesicht, Bauch und Beine. Zum Schluss gehen alle in die Kerze - die Grossen und die Kleinen - und Daniela löscht jedes Lichtlein einzeln aus...

Entspannt und gemütlich Daniela Chalverat (links im Bild): «Es ist wichtig zwischen aktiven und entspannenden Sequenzen zu wechseln.» Auf die Reiterübung folgt beispielsweise die Streichelmassage mit farbigen Tüchern. Diese Erfahrungen hat sie schliesslich in das Mutter-Kind-Yoga einfliessen lassen. «Ich kannte das Muki-Turnen und fand, das könnte man doch auch auf das Yoga adaptieren», erklärt Daniela Chalverat. Sie selber macht seit 20 Jahren Yoga, Muki-Yogas bietet sie seit fünf Jahren an. Dieses Jahr erstmals im Freien - im eigenen gemütlichen Garten. Hier hat es auch ein Trampolin - bei Kindern bekanntlich sehr beliebt.

Und während die Mamis gegen Ende der Kurs-Stunde zum Sonnengruss ansetzen, dürfen die Kids ins Trampolin. Und wir gehen vom Hund in die Kobra, atmen und geniessen. Beides sind bekannte Tierfiguren im Yoga, deren Runde Daniela für die Kinder noch erweitert hat. Im Muki-Yoga gibt es Elefanten, Tiger, Löwen. Und das gefällt den Kindern. «Überhaupt ist es wichtig die Übungsstunde spielerisch zu gestalten, mit kurzen, abwechs-

lungsreichen Varianten.» Auch der Wechsel zwischen aktiven und ruhigen Sequenzen ist sinnvoll. Und so folgt auf die entspannende Igel-Ball-Massage die Reiterübung. Die Kinder dürfen den Mamis Huckepack und gemeinsam galoppiert man durch den Garten. Oder die Grossen begeben sich in die Hundestellung, während die Kinder durch die MamiTunnels kriechen. Und zwischendurch - zur Entspannung - streicheln wir den

Ja und ehe man es sich versieht, neigt sich die Stunde schon zu Ende. Unsere anfängliche Hektik hat sich schon lange in Luft aufgelöst und die Übungsstunde geht über in eine gemütliche Plauderrunde. Auch ein Krug Wasser mit Gläsern steht bereit. Man darf sich jederzeit bedienen. Wir packen unsere sieben Sachen allmählich zusammen, verabschieden uns, nicht ohne zu versichern, dass wir wiederkommen. Und dann machen wir uns erneut auf den Weg zur Bushaltestelle, in kaum fünf Minuten sind wir da... diesmal ohne Hektik und völlig entspannt.


8

Stellenmarkt

Donnerstag, 19. Juni 2014 | Nr. 25


9

Menschen

Nr. 25 | Donnerstag, 19. Juni 2014

Am Anfang war es ganz einfach Fernweh GRENCHEN Theresia Wenger ist als Bauerntochter in Österreich aufgewachsen. Noch bevor sie volljährig war, kam sie 1961 erstmals in die Schweiz. Sie musste einfach, die Eltern verstanden sie, erlaubten es. Das war die richtige Entscheidung, hin zur Liebe des Lebens.

● ● ●

2540 GRENCHEN

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

«

2002 hat ein Autorenteam 23 Geschichten aufgeschrieben von in Grenchen lebenden Menschen, Familien und Paaren. Viele sind eingewandert, haben Interessantes aus der Heimat berichtet und sich eingelebt in ihrem neuen Zuhause. Die Porträts erschienen in dem Buch «2540 Grenchen». Das Buch ist vergriffen, unter anderem aber noch vorhanden im Kultur-Historischen Museum Grenchen. Theresia Wenger wurde damals vorgestellt, zusammen mit ihrem Mann Enrico Wenger. Der Grenchner Stadt-Anzeiger blickt zurück auf die Jahre seit der Erscheinung des Buches. Was hat sich verändert, was ist geblieben?

● ●

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT, BILD)

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Theresia Wenger blickt nach vorne, auch wenn es manchmal traurig macht. Vor fünfeinhalb Jahren musste sie ihren Mann ziehen lassen. «Der Herrgott sucht sich seine Leute», sagt die gebürtige Österreicherin. Ruf des Herzens? So etwas gibt es, ja Teresia Wenger ist dankbar für die Zeit, die sie zusammen mit Rico hatte. Es sollte so kommen. Schon als Jugendliche, sie konnte noch nicht einmal selber darüber entscheiden, zog es die Österreicherin in die Ferne. Noch bevor sie 21-jährig war, damals war das in Österreich das Alter der Volljährigkeit, gaben ihr die Eltern die Erlaubnis zum Wegziehen. 1961, am 6. Januar war es, kam sie in der Schweiz an, lebte in Täuffelen bei einer Schlummermutter. «Wir hatten ein sehr gutes Verhältnis. Sie war 71 Jahre alt, wir haben uns super verstanden», erinnert sich Theresia

Wenger zurück an ihre ersten Monate und Jahre in der Schweiz. 1964 unternahm sie einen Versuch, zurückzugehen nach Österreich. «Ich habe eine Stelle gefunden und zu arbeiten begonnen. Noch in der ersten Woche bin ich wieder weggegangen, wieder in die Schweiz. Das Fernweh war stärker», sagt Theresia Wenger. Eigentlich hatte sie bis damals in der Schweiz keinen Anker, keine Verpflichtungen. Mehr war es irgendetwas wie der Ruf des Herzens. So kitschig es tönt. Kurz danach lernte sie in der Grenchner Oeli Enrico Wenger kennen. Sie zeigt in einem Foto-Album, wie ihr Künftiger damals aussah, beim Arbeiten,

beim Kochen, im Militär. Ein Album auf der Wohnwand fasst Enrico Wengers Leben in Bildern zusammen.

Rico war ihr Lebensmittelpunkt Rico Wenger war Theresias Lebensmittelpunkt. «Er war ein strenger Vater, Bademeister mit Leibe und Seele. Er hat sogar seine eigenen Töchter nach Hause geschickt, wenn sie sich nicht anständig aufführten», erzählt sie. Rico wurde durch Theresia ein halber Österreicher, vielleicht noch ein bisschen mehr als ein halber. «Wenn er sprach, konnten ihn nicht einmal mehr die Österreicher als Schweizer entlarven», berichtet sie. Er

präsidierte in Grenchen jahrelang den Verein Freunde Österreichs. Er ging mit seinem Schwiegervater auf die Jagd, besorgte den Stall, wenn sie in Österreich waren, genoss die österreichischen Bräuche. Etwa das Jausnen: An Ostern gibts bei Wengers mit allen drei Generationen zusammen am Vormittag Speck und hart gekochte Eier. «Rico sagte: Die Traditionen von Österreich tust du beibehalten», sagt Theresia Wenger, auch nach Jahrzehnten in der Schweiz noch auf Österreichisch. Wenn die Familie weiss, dass es im Sinne des Vaters war, fällt es leichter, Feste zu feiern. Nach Österreich zurückkehren war für Theresia Wenger nie eine Option. «Ich besuche die Verwandten und Bekannten gerne. Sie freuen sich, wenn man kommt, aber auch, wenn man wieder geht», sagt sie realistisch. Die Distanz ist zu gross, Eltern und Geschwister sind gestorben. Viel lieber ist sie hier, wo ihre Familie ist, wo Rico ist. Hier lebt und bleibt sie.

Im Streiflicht: 30 Jahre rodania

Gelungenes Kunst- und Kulturfestival

M

it einem bunten Festival hat die rodania ihr 30jähriges Bestehen gefeiert. In einer Ausstellung im Kunsthaus wurden Bilder gezeigt, die begleitete Menschen in einem Projekt mit Künstlern geschaffen haben. Und um die Häuser der rodania genossen viele Gäste Auftritte der rodania Band und Tanzgruppe, Streichelzoo und kulinarische Köstlichkeiten.

Für Sie unterwegs Stefan Kaiser

rodania Gesamtleiter Patrick Marti, Moderatorin Sandra Boner, rodania Stiftungsratspräsident Thomas Vogt und der Grenchner Stadtpräsident François Scheidegger.

Kommen Sie herein, behalten Sie die Schuhe an. Was denken Sie. Die Grosskinder gehen hier auch ein und aus in den Schuhen», begrüsst einen Theresia Wenger in ihrem Haus im Quartier an der Riedernstrasse. Es ist ein grosses, altes Haus, mit schönem Garten, voller Gemüsesetzlinge, vor dem Haus wachsen im Kiesplatz lauter wilde, violette Stiefmütterchen. Ein kleines Paradies, kein Wunder sind die sechs Grosskinder hier gerne. Seit 20 Jahren lebt Theresia Wenger in dem Haus. Zusammen mit ihrem Mann Enrico Wenger hat sie es gehegt und gepflegt, etwa ein Gartenhaus gebaut oder Laminat verlegt. Heute ist alles anders. Die Grosskinder, die drei Töchter mit Partnern kommen immer noch, aber Enrico Wenger wird nie mehr durch die Haustüre schreiten. Er ist überall in dem Haus, aber nirgends mehr aus Fleisch und Blut. Er ist am 21. Dezember 2008 gestorben, nur 64-jährig. In der Stube hängt ein Kettchen über die Ecke des Bildes von Rico Wenger. Er hat es immer getragen. Doch schliesslich hatte er keine Kraft mehr, zu kämpfen. «Der Herrgott sucht sich seine Leute selber aus», ist Theresia Wenger überzeugt. Das hilft ihr, den Tod ihres Mannes zu akzeptieren. Ihres Mannes, der immer so hilfsbereit war, so herzensgut, so aufrichtig.

Christa Kunz, Betreuerin Giuseppa Macedonio, Solothurn, und der ehemalige Werkstattbetreuer Bruno Kunz, Nidau.

Therese Berchtold, Holderbank, Erika Ackermann vom Haus Chiron und Gabi Ackermann, Balsthal, mit Josef Birrer, Gettnau.

Co-Leiter Haus Chiron Andreas Stingelin, Rohrbach, und Metallwerkstattleiter Daniel Vessaz, Derendingen.

Mathias Müntener, Lengnau, und Kevin Zobrist, Grenchen, vom Verein Findeltierpark Lengnau.

Nadia und Tamara Latscha, Solothurn, auf Familienbesuch.

Nicole Binz und Fabio Zanatta mit Aurelio und Valentino aus Bettlach.

Frieda und Urs Guderzo mit Enkelin Anna, alle aus Grenchen.


Erholungs-Oasen in Ihrer Region! Bei uns fühlen Sie sich wie in den Ferien

Restaurant Untergrench enberg 2540 Grenche n • Telefon 03 2 652 16 43 Wir empfeh len: Hauseig ene Produk te

od 5 54 Pasha Fo 076 549 8 10 Jahre • Telefon . 12.– n e ch n re ahl Fr 2540 G za nach W asse 21 • Centralstr äumsangebot: Piz il Jub

ann selzach.ch milie Haldim rant-saeger Säge – Fa u zu ta t es n .r ra w u w Resta 1 10 71, w , Tel. 032 64 karte 40 Selzach 25 er Sommer , eu 20 n e it ss Haagstra Aktuell m

Restaurant Bahnhof Selzach Familie H. und K. Kocher-Käch • 2545 Selzach • Telefon 032 641 10 07 Sonntag ab 18.00 Uhr und Montag geschlossen Aktuell mit neuer Sommerkarte! Geniessen Sie auch unseren Coupe Romanoff (Erdbeeren von Mann, Selzach)

Hotel-Restaurant Adler Bielstrasse 2 • 2543 Lengnau • Tele fon 032 652 31 36 • www.adler-len Fussball-WM in Brasilien. Bei uns gnau.ch im Biergarten auf Grossleinwan d, bei schlechtem Wetter im Restaurant. Lassen Sie sich von unseren Themen-Büffe ts überraschen.

Girardplatz La Trattoria am 36 • Tel. 032 510 30 ch • 2540 Gren en Uhr .00 22 bis 0 Girardstrasse 19 9.0 s geöffnet, jeweil he oc W r de in 7 Tage

Bistro Bambi Marktstrasse 6 • 2540 Grenchen • Telefon 032 653 27 91 Aktuell! Neue Glacekarte mit Riesenauswahl zu kleinen Preisen

Spaghetteria Pizzeria Pomodo ro Solothurnstrasse 139 • 2540 Gren chen • Telefon 032 645 35 40 Fussball-WM 2014 auf Grosslein wand Spaghetti à discrétion • Ihre Wet te gewinnt!


Immobilien

Nr. 25 | Donnerstag, 19. Juni 2014

11

VERMIETEN Grenchen, Solothurnerstrasse 171/173 vermieten wir per sofort

Grenchen. Zu vermieten per 1. Juli oder nach Vereinbarung schöne

2-Zimmer-Wohnung

3½-Zimmer-Wohnung

MZ ab Fr. 700.– exkl. HK/NK-Akonto

Wohn-/Schlafzimmer Parkett/PVC, sonnige Lage, Balkon. MZ Fr. 750.– + Fr. 170.– HNK a conto. Auskunft: Tel. 079 539 12 25

3½-Zimmer-Wohnung MZ ab Fr. 870.– exkl. HK/NK-Akonto Parkett im Wohnzimmer, Plattenboden im Korridor, neue Küche und neues Bad/WC, Balkon, Keller/Estrich. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Bushaltestelle direkt vor dem Haus. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

Grenchen Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung

Ladenlokal Bielstrasse 29. Miete inkl. NK Fr. 500.– Telefon 079 423 49 49*

BETTLACH – Buchenweg 2 Zu vermieten an bevorzugter, ruhiger Wohnlage per sofort bzw. nach Vereinbarung

1. Monatsmiete gratis!!! Pieterlen, Solothurnerstrasse 5/7

3½-ZI.-WOHNUNG mit Balkon, viel Grünfläche ums Haus. Mietzins Fr. 1020.– und NK Fr. 210.– Auskunft unter Telefon 032 645 10 71 (Fam. Brüngger, abends) www.grevit.ch

Wir vermieten per 1. Juli 2014 oder nach Vereinbarung eine schöne, helle

schöne, gepflegte

4½-Zimmer-Wohnung

mit Balkon, im 2. OG (ohne Lift)

Fr. 1140.– exkl. HK/NK-Akonto (Haus 5)

Mietzins Fr. 1250.– inkl. NK Parkplatz Fr. 35.– kann zugemietet werden

Laminat im Wohnzimmer, Korridor und in den Schlafzimmern, NEUE Küche, renoviertes Bad/WC, Keller. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

Grenchen Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung schöne

2-Zimmer-Wohnung Miete inkl. NK Fr. 830.– Telefon 079 423 49 49*

Zu vermieten in Grenchen per sofort

3-Zimmer-Wohnung

mit schöner Wohnküche, renoviert, Gartensitzplatz und Cheminée zur Mitbenutzung. Bushaltestelle vor dem Haus. 1. Monat GRATIS MZ Fr. 1000.– inkl. NK, PP möglich Telefon 032 645 36 73

Grenchen – Die Gelegenheit! 3½-Zimmer-Wohnung zu vermieten! Schalensteinweg 2a, 2540 Grenchen. MZ netto Fr. 770.–, NK Fr. 270.–, brutto Fr. 1040.– Kontakt: Euro-Estates GmbH Dvora Pfeffer, Tel. 043 960 79 93 E-Mail: d.pfeffer@euro-estates.ch

Wir vermieten an erhöhter, sonniger Lage in Grenchen

4-Zimmer-Wohnung

In 6-Familien-Haus, Nähe Bushaltestelle. Per 1. 10. 2014 oder nach Absprache. Interessiert? Besichtigungstermin vereinbaren Sie bitte unter Tel. 079 209 10 89, Herr Winzenried.

VERKAUFEN


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 19. Juni 2014 | Nr. 25

Foto: Jenny Mattila. Der Staader Gemüsebauer Willi Gloor pflanzt mit seinen Mitarbeiterinnen die Kürbisse für die 18. Gränchner Chürbisnacht.

Grenchner Kürbisse für die Chürbisnacht sind gepflanzt!

Melden Sie Ihren Anlass! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 19. JUNI 14.00–16.00 Uhr: Alt-Bundesrat Samuel Schmid erzählt aus seinem Leben. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31.

FREITAG, 20. JUNI 11.30 Uhr: Letzter Suppentag vor den Sommerferien. Org.: Ref. Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9. 17.00 Uhr: 67. Solothurner Regionale Tennis-Meisterschaften 2014. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86.

SAMSTAG, 21. JUNI 8.00 Uhr: 67. Solothurner Regionale Tennis-Meisterschaften 2014. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86.

8.00–18.00 Uhr: 38. Grenchner Schülerfussballturnier organisiert vom FC Wacker Grenchen. Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Str. 30. 10.00 Uhr: 15. Grenchenberglauf. Org.: Verein Free Runners Grenchen. Die Höhendifferenz beträgt 800 m und die Distanz 12 km. Entlang der Laufstrecke werden die Läuferinnen und Läufer bei verschiedenen Ver pflegungsposten angespornt. Haldenschulhaus, Allerheiligenstr. 32.; Anmeldung: www.grenchenberglauf.ch bis 20. Juni, Nachmeldung bis eine halbe Stunde vor dem Start. 17.00–18.00 Uhr: Orgelkonzert. Eintritt frei, Kollekte. St. Eusebiuskirche, Lindenstrasse 16.

MONTAG, 23. JUNI 8.00–18.00 Uhr: 38. Grenchner Schülerfussballturnier organisiert vom FC Wacker Grenchen. Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Str. 30. 9.01 Uhr: Vögel und Pflanzen im Jura. Tagesexkursion auf den Chasseral. Abfahrt 9.01, Bhf. Grenchen Nord. Verpflegung aus dem Rucksack. Organisation Hans Matter und Urs Peter Stäuble. Bahnhof Nord. 14.00–14.45 Uhr: «Sonnenmusik zum längsten Tag». Das Flötenensemble Da Capo Nünlist spielt Werke von Händel, Pepusch und Gastoldi. Vokale Einstimmung: Franziska Wyss. Eintritt frei, Kollekte. Kapelle Allerheiligen. 15.00 Uhr: Markus Chor Bettlach. Musikalische Unterhaltung. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31.

SONNTAG, 22. JUNI 8.00 Uhr: 67. Solothurner Regionale Tennis-Meisterschaften 2014. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86.

17.00 Uhr: 67. Solothurner Regionale Tennis-Meisterschaften 2014. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86.

DIENSTAG, 24. JUNI 17.00 Uhr: 67. Solothurner Regionale Tennis-Meisterschaften 2014. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86. 19.00–20.30 Uhr: Stadtführung mit dem Fokus «Parktheater». Parktheater, Lindenstrasse 41.

MITTWOCH, 25. JUNI 17.00 Uhr: 67. Solothurner Regionale Tennis-Meisterschaften 2014. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86. 17.30 Uhr: Kostenlose Stadtführung für alle Neuzuzüger und Neuzuzügerinnen Infostelle Grenchen Tourismus (BGU-Büro), Kirchstrasse 10. 19.00 Uhr: Chorkonzert. Schulhaus IV (Aula), Schulstrasse 35.

Die Sonne schien kräftig als der Staader Gemüsebauer Willi Gloor Mitte Mai die Kürbisse für die diesjährige Chürbisnacht vom Freitag, 24. Oktober 2014 aussäte. Für die folgenden Tage sahen die Meteorologen Regen vorher - optimale Bedingungen für die Aussaat. So entwickelten sich die Setzlinge denn auch prächtig und innert drei Wochen wuchsen bereits stattliche 20 cm grosse, kräftige Kürbis-Pflanzen. «Noch vor den Sommerferien werden die Pflanzen beachtliche Ranken bis zu anderthalb Metern ausbilden», erklärt Gloor. So gibt es durch die Unterstützung von Willi Gloor für die Gränchner Chürbisnacht neu Kürbisse aus Grenchner Boden. Schon immer achtete das OK Chürbisnacht darauf, ihre Hauptdarsteller regional zu beziehen. In den letzten Jahren lieferte ein Bauer aus Kerzers zuverlässig prächtig gediehene Kürbisse. Mehrmengen wurde durch ein ehemaliges OK-Mitglied, den Selzacher Bauern Urs Ramseyer, abgedeckt. Es war auch Ramseyer, der nun den Kontakt zu Willi Gloor vermittelte. Da es im Frühling immer wieder zu Kältephasen kam, hat Gloor die Kürbissetzlinge im Frühbeet aufgetrieben und manchmal über Nacht zugedeckt oder gar ein wenig beheizt. Auf gut acht Hektaren reifen die Kürbisse nun bis zur Ernte im September, knapp einen Monat vor der 18. Chürbisnacht. Bei den angepflanzten Kürbissen handelt es sich um 400 Stück der Sorte «Baby Bear». Eine flachrunde Sorte, die oft von den kleineren Kindern für kleine handgetragene Kürbislaternen gewählt wird. Der Baby Bär wird im Durchmesser zirka 14-16 cm gross. 50 Stück der grösseren «Halloween»-Kürbisse, welche für die Dekoration und für kleinere Lichterwagen verwendet werden, aber auch von den grösseren Kindern getragen werden können. Der Durchmesser beträgt 27-30 cm. Sowie probeweise 30 Stück der Sorte «Spooktakular», die dieses Jahr jedoch noch nicht aktiv an Umzugsteilnehmer vergeben werden und die ein wenig grösser gedeihen sollen als die Sorte «Baby Bear». Wer mit den Kürbissen von Willi Gloor einen Lichterwagen für den Chürbisumzug gestalten möchte, kann sich bis am 25. Juni 2014 bei der Abteilung Standortmarketing, Kultur und Sport der Stadt Grenchen, smks@grenchen.ch oder 032 655 66 18 melden.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Gastauftritt: Büren an der Aare». Mit Objekten zur Geschichte der Bürener Wallfahrt und der Fasnacht, dem «Büre Nöijohr». Bis 30. Juli. «Moderne Architektur im Kanton Solothurn 1940–1980». Bis 14. September. Mi/Fr–So 14–17 Uhr Galerie Urs Leimer Immobilien AG, Bahnhofstrasse: Werke von Toni Bieli. Bis 12. September. Mo–Fr 7.30–12/13.30–17.30 Uhr Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse: Kapelle. Für Besichtigungen geöffnet. Aufsichtsperson steht für Auskunft zur Verfügung. Für Führungen ausserhalb dieser Zeiten: Siegrist Paul Sperisen 032 653 10 49. Sa 13.30–16 Uhr Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Weltenwürfe». Werke der Künstlerinnen Sandra Boeschenstein, Julia Steiner und Monica Ursina Jäger. Bis. 21. September. Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: «Let‘s Money». Der Künstler Pino Simili spielt in seinen Collagen mit Farben und Formen und interpretiert Schlagzeilen aus Medien und Presse, als handle es sich um den Refrain eines bekannten Liedes, um eine sich wiederholende Melodie. Bis 28. Oktober. Mo–Mi/Fr 8.30–12/13.30–17 Uhr, Do 8.30–12/13.30–18 Uhr

Foto: OK Flohmi. Melden Sie sich jetzt für den Schmelzi-Flohmarkt 2014 auf dem Grenchner Marktplatz an.

Chum doch au a Schmelzi-Flohmi! Wer sich noch keinen Stand/Platz am diesjährigen Schmelzi-Flohmarkt gesichert hat, sollte dies bald tun, denn bereits letztes Jahr konnten alle 70 Marktstände und ca. 20 Flächen vergeben werden. Am Samstag, 6. September 2014, von 9.00–16.00 Uhr findet bereits der fünfte SchmelziFlohmarkt auf dem Grenchner Marktplatz statt. Es wird auch dieses Jahr wieder eine gedeckte Festwirtschaft geben mit einem feinen Risotto, regionalen Grillwürsten, Getränken, Kaffee und Kuchen. Auch für die kleinen Besucher gibt es vor Ort ein grosses Angebot: Diverse Spielsachen und eine Mohrenkopfschleuder aus der Ludothek Büren, Kinderschminken und bunte Ballontiere und witzige Figuren von Edith Mettler. Letztes Jahr hat der Flohmi zusammen mit dem 10. Drehorgeltreffen stattgefunden. Da dieses Zusammentreffen grossen Anklang gefunden hat, werden die Drehörgeler im Jahre 2015 wieder mit dabei sein. Dieses Jahr wird aber ebenfalls passende musikalische Unterhaltung geboten. Der Pianist Karl Walter Vonlaufen wird den Flohmi mit seiner Klavierkunst musikalisch umrahmen. Jetzt anmelden: Melden Sie sich jetzt an, falls Sie Lust haben auch oder wieder mit dabei zu sein. Anmeldeschluss ist der 31. Juli 2014! Auch dieses Jahr kann für Kinder GRATIS ein Platz reserviert oder zu einem reduzierten Standpreis für 20 Franken auch ein Marktstand gemietet werden (bitte auf Anmeldeformular vermerken, ob Kinderplatz ohne oder mit Stand gewünscht ist). Unter www.schmelzi.ch finden Sie alle Infos und das Anmeldeformular. Oder schreiben Sie für eine E-Mail an flohmi@schmelzi.ch

DEMNÄCHST

4. COFFRE OUVERT 5. Juli, 10.00–16.00: Kunstmarkt für Künstlerinnen und Künstler, für Kunstsammelnde und alle die ungezwungen Kunst durchstöbern wollen. Marktplatz .

Gemeinsames Essen, musikalische Darbietungen, Gaukler, Basteltisch, Lampionumzug und natürlich das obligate Feuerwerk Stadtpark.

GRENCHNER KULTURNACHT – 3. BLAUE NACHT

BUNDESFEIER 1. August, ab 18.30: Ein unterhaltsames Programm wartet auch dieses Jahr auf die Besucherinnen und Besucher der Grenchner Bundesfeier.

13. September, 16.00–00.30: Das Grenchner Kulturspektakel. Programmdetails folgen demnächst. Ganze Stadt

20140619 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 25/2014

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you