Issuu on Google+

Frühjahr 2013 zu Klampen! Verlag

30 Jahre zu Klampen! Verlag


Foto © Roger Grabowski

Dieter Wissgott, Jahrgang 1937, studierte Jura in München und promo­ vierte 1983 in Göttingen. Nach seinem Abschluss arbeitete er zunächst als Richter, ehe er als Anwalt tätig wurde. 1988 gründete er seine eigene Kanzlei und ist auf Medizinrecht spezialisiert. Zu den Höhepunkten seiner Anwaltstätigkeit gehört das Mandat Egon Krenz, den er vor dem Landgericht Moabit verteidigt hat. Danach wur­ de ihm die Vertretung von etwa 22.000 polnischen KZ-Häftlingen über­ tragen, die den Holocaust überlebt hatten.

Mediziner scheinen immun zu sein gegen Irrtümer. Wer je durch ­einen Arztfehler geschädigt wurde, kann ein Lied davon singen. Denn vor Gericht ein angemessenes Schmerzensgeld durchzusetzen, einen Aus­ gleich für den Verlust an Lebensqualität oder einfach nur Anerkennung als Opfer medizinischer Praxis zu erlangen, erweist sich meist als un­ möglich. Stattdessen werden die Patienten oft noch durch arrogante Ärzte, zynische Gutachter und fatale Fehlurteile gedemütigt. Der Medizinrechtler Dieter Wissgott hat drastische Fälle von ärzt­ lichen Kunstfehlern zusammengetragen. Dabei zeigt sich, wie gleich­ gültige Mediziner, unvollständige Akten oder verschleppte Prozesse häufig das Leben von Patienten ruinieren. Die Behandlungsfehler und deren juristische Aufarbeitung offenbaren schwerwiegende Defizite in Medizin und Rechtsprechung. ­ inem Das Buch ist Mahnung und Hilfestellung zugleich. Es fordert zu e offeneren Umgang mit diesem Problem auf. Und es hilft Patienten an­ hand einer 10-Punkte-Liste, sich vor dem Schicksal zu bewahren, hilfloses Opfer von Pfuschern und deren gerichtlichen Handlangern zu werden.


Wie gleichgültige Mediziner, unvollständige Akten und die Verschleppung von Prozessen das Leben von Patienten ruinieren

Dieter Wissgott Opfer Patient Medizin vor Gericht März 2013 ca. 200 Seiten, Hardcover Buch 978­3­86674­220­8 19,80 Euro E­Book PDF 978­3­86674­130­0 14,99 Euro E­Book Epub 978­3­86674­242­0 14,99 Euro


Foto © privat

Gustav Seibt, geboren 1959 in München, lebt heute in Berlin. Er war Re­ dakteur bei der Frankfurter Allgemeine Zeitung, Autor der ZEIT und arbei­ tet seit 2001 für die Süddeutsche Zeitung. 1995 wurde ihm der Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa, 1999 der Hans-Reimer-Preis der Warburg Stiftung, 2011 der Deutsche Sprachpreis und 2012 der Friedrich-Schiedel-Literaturpreis verliehen. Von ihm erschienen sind u. a. »Rom oder Tod. Der Kampf um die italie­ nische Hauptstadt« (2001), »Goethe und Napoleon. Eine historische Be­ gegnung« (2008) und bei zu Klampen »Canaletto im Bahnhofsviertel. Kulturkritik und Gegenwartsbewußtsein« (2005) sowie »Deutsche Erhe­ bungen. Das Klassische und das Kranke« (2008).

War Goethe, wie Nietzsche einst schrieb, tatsächlich ein »Zwischenfall ohne Folgen« in der deutschen Kultur? Gustav Seibts Einlassungen zu Goethe zählen zum Erhellendsten und Geistreichsten, was über den Dichter geschrieben worden ist. Er nimmt dessen Bemühen, eingebunden in seine Zeit zu wirken, Teil eines harmo­ nisch gefügten Ganzen zu sein, als Ausgangspunkt für seine Streifzüge in klassisches und unklassisches Gelände. Anspielungsreich und vielschichtig macht er Goethes offensichtliche und verdeckte Einflüsse auf spätere Generationen sichtbar. Mit Erkun­ dungen zu Jakob Burckhardt, Fontane, William Gaddis, Arno Borst, seinen Überlegungen zu Geschichtsschreibung, Außenseitertum, aber auch zu Humor und Lachen knüpft er ein filigranes Netz aus Bezügen und Wahl­ verwandtschaften. Goethes Autorität zieht sich dabei als roter Faden durch das Buch. Sie taugt nicht zur Bevormundung, vielmehr erwächst sie, wie hier gezeigt wird, aus einem außerordentlich reichen, beispielhaft gelungenen und Sprache gewordenen Leben.


Goethe hat seine Wirkung auf Generationen nachdenklicher Leser entfaltet. Dabei liegt das Geheimnis seiner Autorität nicht zuletzt in der leisen, undoktrinären Art, in der er seine Gedanken der Mit- und Nachwelt hinterlassen hat. Gustav Seibt verfolgt Spuren solch diskreter Einflussnahme bis in die Gegenwart.

Gustav Seibt Goethes Autorität Aufsätze und Reden Herausgegeben von Anne Hamilton

G U S TAV S E I B T

Goethes Autorität Aufsätze und Reden

März 2013 ca. 160 Seiten, Hardcover Buch 978­3­86674­223­9 ca. 18,00 Euro E­Book PDF 978­3­86674­276­5 13,99 Euro E­Book Epub 978­3­86674­277­2 13,99 Euro

zu Klampen

E S S AY


Foto © privat

Burkhard Müller, Jahrgang 1959, ist Dozent für Latein an der TU Chem­ nitz und arbeitet als Autor für die Süddeutsche Zeitung. 2008 erhielt er den Alfred­Kerr­Preis für Literaturkritik, und 2012 wurde ihm die »Über­ setzerbarke« verliehen. Zuletzt sind von ihm erschienen »B – eine deut­ sche Reise« (2010) und bei zu Klampen »Der König hat geweint. Fried­ rich Schiller und das Drama der Weltgeschichte« (2005), »Die Tränen des Xerxes. Von der Geschichte der Lebendigen und der Toten« (2006) sowie »Lufthunde. Portraits der deutschen literarischen Moderne« (2008).

Kaum werden neue Länder geboren, da senden sie auch schon auf Brief­ marken gedruckt ihre Hoheitszeichen in alle Himmelsrichtungen hin­ aus. Ob Sowjetbayern oder Lundy, Heligoland oder das Königreich Ha­ waii, Tanna­Tuva oder das Deutsche Reich: Auf ihren Marken verkünden sie ihren Anspruch auf staatliche Souveränität. Burkhard Müller lässt nun seiner 1998 begonnenen ersten Reise in die Welt dieser gezackten Kleinkunstwerke eine zweite folgen und entdeckt seinen Lesern winzige, große, absurde, aber auch bedrohliche Reiche, die alle das gleiche Schicksal teilen: Sie sind im Ozean der Zeit ebenso wieder untergegangen, wie sie einst aus ihm aufgetaucht waren. Er versteht es, aus ihren Briefmarken eine verborgene Geschichte herauszulesen, denn sie haben, wenn man sie genau genug ansieht, ein Gesicht; es verrät oft mehr und anderes, als die Herausgeber im Sinn hatten.


Dieses Buch erzählt in kleinen Geschichten große Geschichte. Länder, die einst stolz Kunde von ihrer Existenz mittels Briefmarken um den Erdball schickten, sind heute von der Weltkarte verschwunden. Burkhard Müller hat sie in Sammleralben wiedergefunden und verschafft seinen Lesern Zugang zu Zwergen- und Riesenreichen, die nicht mehr bereist werden können.

Burkhard Müller Verschollene Länder Eine Weltgeschichte in Briefmarken Mai 2013 ca. 180 Seiten, Hardcover ISBN 978­3­86674­221­5 ca. 24 Euro E­Book PDF 978­3­86674­256­7 ca. 18,99 Euro E­Book Epub 978­3­86674­257­4 ca. 18,99 Euro


Foto © privat

Angelika Stucke, Jahrgang 1960, wuchs in dem wildromantischen Dorf Eddinghausen am Fuß der Sieben Berge im Leinebergland auf. Sie studier­ te Sozialarbeit und Sozialpädagogik in Kassel. Trotz ihrer zwei ­Diplome gab sie die Sozialarbeit nach kurzer Zeit zugunsten des Schreibens auf. Zunächst berichtete sie als Stipendiatin der Carl Duisberg Gesellschaft in Los Angeles für eine deutsche Fernsehzeitschrift über die Stars aus Holly­ wood. Seit 1987 lebt Angelika Stucke als freie Autorin in Spanien. Sie arbei­ tet für das Fernsehen und schreibt Bücher.

Zuletzt von derselben Autorin Hasentod Kriminalroman Herausgegeben von Susanne Mischke 315 Seiten, Hardcover Buch 978-3-86674-162-1 12,80 Euro E-Book PDF 978-3-86674-139-3 9,99 Euro E-Book Epub 978-3-86674-190-4 9,99 Euro

Herbst im Hildesheimer Wald. Drei Senioren proben für ihre erste Teil­ nahme an der Hirschrufmeisterschaft im Harz. Schon nach dem ersten Versuch, den Brunftschrei des Rotwildes möglichst naturgetreu nachzu­ ahmen, bricht tatsächlich etwas Großes aus dem Unterholz und kommt auf sie zu. Leider kein Zwölfender, der sich von einem Rivalen herausge­ fordert glaubt, sondern ein tödlich getroffener Mann. Schnell ist die Identität des Opfers geklärt: Es handelt sich um den In­ vestor eines in der Kleinstadt Gronau geplanten Fachmarktzentrums. Ein Aufatmen geht durch die Reihen der braven Geschäftsleute, das nicht von langer Dauer ist, hätte doch jeder von ihnen ein gutes Motiv für die Tat gehabt und ist somit für die Polizei verdächtig. Selbstverständlich fühlen sich die drei betagten Finder des Mordopfers deshalb zu eigenen Untersuchungen berufen und bitten ihre gemeinsa­ me Freundin Kornelia Lorenz um Hilfe. Die nette Fußpflegerin kommt in ihrem Beruf nicht nur viel herum, bei ihr beichten auch weitaus mehr Leute als in einer Kirche. So konnte sie schon früher Mordfälle noch vor der Polizei lösen.


Der Investor eines geplanten Fachmarktzentrums wird in Gronau ermordet. Alle Einzelhändler haben ein Motiv, fürchten sie doch um ihre Existenz, wenn der Plan Wirklichkeit wird. Die ambulante Fußpflegerin Kornelia Lorenz nutzt ihre Kontakte und setzt sich auf die Spur.

Angelika Stucke Brunftzeit Kriminalroman Herausgegeben von Susanne Mischke März 2013 ca. 240 Seiten, Hardcover Buch 978­3­86674­222­2 12,80 Euro E­Book PDF 978­3­86674­273­4 9,99 Euro E­Book Epub 978­3­86674­274­1 9,99 Euro


Foto © privat

Heinz Kattner, Jahrgang 1947, ist Schriftsteller, Lektor und Dozent und lebt in der Nähe von Lüneburg. Er veröffentlichte mehrere Gedicht­bände, zuletzt bei zu Klampen »Unauffälliges Zittern. Drei Gedicht­zyklen« (2001) sowie »Als riefe jemand den eigenen Namen. Lyrische Prosa« (2007). Die von ihm herausgegebene »Lyrik-Edition«, in der er verschiedene poeti­ sche Stimmen gegenwärtiger Dichtung versammelt, junge, neue Auto­ ren neben bereits bekannte Lyriker stellt, zählt 25 Bände. Er hat zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien erhalten und ist Mit­ glied im P.E.N.

»In der lyrischen Prosa Heinz Kattners wird in Sätzen von großer Dring­ lichkeit eine Erfahrung nicht nur unserer Zeit eingeholt; fast könnte man von einer Empfindungskultur sprechen: Die Geschichte der Menschen als Vorgang der Entfernung … Die Sehnsucht erkundet Erfahrungsräume und gebiert zum Abschied Augenblicksgeschichten. Die lassen den Leser zurück, bereichert um das Gefühl der Souveränität gegenüber den Ver­ heißungen der Nähe.« Hugo Dittberner »Alle Texte bewegen sich auf der Grenze zwischen Lyrik und Prosa. Meist sind es extrem verdichtete Erinnerungen oder Beobachtungen, die in ei­ ner einfachen Sprache gehalten sind und dennoch etwas Traumhaftes an sich haben … am besten behandeln wie eine Schachtel guter Pralinen: konzentriert genießen, nie zu viele auf einmal nehmen.« Hannoversche Allgemeine Zeitung


»Da hat jemand seine Subjektivität formuliert, aber er hat sie nicht privatisiert. Was er versucht zu schraffieren …, hat immer mit uns zu tun, ist immer Berührung von Welt.« Fritz J. Raddatz

Heinz Kattner Lautloses Rufen Lyrische Prosa März 2013 48 Seiten, Hardcover ISBN 978­3­86674­225­3 18,00 Euro

Heinz Kattner

Lautloses Rufen Lyrische Prosa zu Klampen!


Foto © Markus C. Hurek

Helmut Ortner, Jahrgang 1950, hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Be­ kannt wurde er durch seine erzählenden Sachbücher, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Als Gast des Goethe­Instituts unternahm er mehrere Lesereisen, u. a. nach Südamerika, Kuba und Italien. Zuletzt erschienen bei zu Klampen »Sacco und Vanzetti. Zwei Italiener in Amerika. Ein Justizmord« (2011) und »Der Hinrichter. Roland Freisler, Mörder im Dienste Hitlers« (2012) sowie der von ihm herausgegebene Sammelband »Der Zorn – Eine Hommage« (2012).

Zuletzt vom selben Autor

»Ich habe den Krieg verhindern wollen.« (Georg Elser)

Helmut Ortner (Hg.) Der Zorn Eine Hommage

8. November 1939. Die Uhr zeigt exakt 21.20, als im Münchner Bürger­ bräukeller eine Bombe explodiert. Sieben Tote und zahlreiche Verletzte fordert der Anschlag. Aber der, dem er eigentlich galt, kommt nicht zu Schaden: Adolf Hitler hat früher als geplant seine Rede beendet und den Saal verlassen. Noch am selben Abend wird bei Konstanz der Schreinergeselle Georg Elser beim Versuch, die Grenze zur Schweiz illegal zu überschreiten, fest­ genommen. Die Odyssee des Attentäters durch die Gefängnisse und Konzentrationslager beginnt – und endet mit seiner Ermordnung in Dachau, zwanzig Tage vor dem Einmarsch der Amerikaner. Gestützt auf die Vernehmungsprotokolle der Gestapo sowie zahlrei­ che Gespräche mit Zeitzeugen, rekonstruiert Helmut Ortner die Lebens­ geschichte des »einsamen Attentäters«. Wer war der Mann, der Hitler töten wollte?

173 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag Buch 978­3­86674­176­8 ca. 24,00 Euro E­Book PDF 978­3­86674­138­6 19,99 Euro

ZORN

E­Book Epub 978­3­86674­196­6 19,99 Euro

DER ZORN EINE HOMMAGE

eich«

DER ZORN EINE HOMMAGE

Herausgegeben von Helmut Ortner


Wer war Georg Elser, der am 8. November 1939 im Münchner Bürgerbräukeller einen Bombenanschlag auf Hitler verübte?

Helmut Ortner Der Attentäter Georg Elser Der Mann, der Hitler töten wollte März 2013 242 Seiten, Paperback Buch 978­3­86674­224­6 24,00 Euro E­Book PDF 978­3­86674­279­6 19,99 Euro E­Book Epub 978­3­86674­280­2 19,99 Euro


Verzeichnis lieferbarer Titel · Frühjahr 2013 Sachbücher Wissenschaft, Kunst, essays Bernstein, F. W. Kunst & Kikeriki 203 S., 978-3-934920-40-8 Euro (D) 16,00 Bockelmann, Eske Im Takt des Geldes 2. Aufl., 511 S., 978-3-86674-180-5 Euro (D) 38,00

Kombipaket Kritische Theorie zur Zeit/ Menschentiere Sensationen Ein Bilderbogen 361 S., 978-3-86674-038-9 Euro (D) 48,00

Koch , Manfred Faulheit. Eine schwierige Disziplin 158 S., 978-3-86674-169-0 Euro (D) 19,80 7. Pl. d. Sachbuch-Bestenliste, Aug. 2012

Demand, Christian Die beschämung der Phillister 3. Aufl., 334 S., 978-3-934920-32-3 Euro (D) 24,00

König, Johann-Günther Die autokrise 276 S., 978-3-86674-046-4 Euro (D) 19,80

Wie kommt die Ordnung in die Kunst? 286 S., 978-3-86674-057-0 Euro (D) 22,00

Kohlhammer, Siegfried Islam und Toleranz 200 S., 978-3-86674-145-4 Euro (D) 19,80

Böwig, Wolf KrIeG, grenzloser Krieg Eine Fotoreportage aus Afghanistan und Pakistan, 72 S., 2 Hefte in Gr. A-4 mit Bauchbinde, 978-3-86674-152-2 Euro (D) 48,00

Eisfeld, Rainer Mondsüchtig. Wernher von Braun und die Geburt der Raumfahrt aus dem Geist der Barbarei 2. Aufl., 296 S., 978-3-86674-167-6 Euro (D) 28,00

Braun, Helmut/Schultz, Deborah Der Maler arnold Daghani 192 S., 978-3-934920-55-2 Euro (D) 28,00

Fischer, Joachim Wie sich das bürgertum in Form hält 144 S., 978-3-86674-174-4 Euro (D) 18,00

Bromley, R./Goettlich, U./Winter, C. cultural Studies 389 S., 978-3-924245-65-8 Euro (D) 24,00

Gilbert, Brad/Jamison, Steve Winning Ugly 264 S., 978-3-924245-59-7 Euro (D) 18,00

Buch, Hans Christoph black box afrika 160 S., 978-3-934920-94-1 Euro (D) 16,00

Gust, Wolfgang Der Völkermord an den armeniern 1915/16 675 S., 978-3-934920-59-0 Euro (D) 39,80 1. Pl. d. Sachbuch-Bestenliste, Mai 2005

Das rollende r der revolution 160 S., 978-3-86674-025-9 Euro (D) 16,00 Standort bananenrepublik 206 S., 978-3-934920-42-2 Euro (D) 16,00 Bund der Versicherten Leitfaden Versicherungen 5. Aufl., 272 S., 978-3-86674-050-1 Euro (D) 12,80 Burger, Rudolf Das elend des Kulturalismus 150 S., 978-3-86674-147-8 Euro (D) 18,00 Im Namen der Geschichte 2. Aufl., 128 S., 978-3-86674-015-0 Euro (D) 14,00 Ptolemäische Vermutungen 263 S., 978-3-934920-06-4 Euro (D) 19,00 re-Theologisierung der Politik? 139 S., 978-3-934920-56-9 Euro (D) 14,00 Chomsky, Noam Wirtschaft und Gewalt 2. Aufl., 438 S., 978-3-934920-10-1 Euro (D) 24,00 Dallaire, Romeo handschlag mit dem Teufel 651 S., 978-3-86674-023-5 Euro (D) 24,80) 4. Pl. d. Sachbuch-Bestenliste, Mai 2008 Decker, Oliver Der Warenkörper 320 S., 978-3-86674-149-2 Euro (D) 38,00 Decker, Oliver u. a. (Hrsg.) Die Mitte in der Krise. rechtsextreme einstellungen in Deutschland 176 S., 978-3-86674-172-0 Euro (D) 24,00 Decker, Oliver; Grave, Tobias (Hrsg.) Kritische Theorie zur Zeit 361 S., 978-3-86674-032-7 Euro (D) 36,00

Hempel, Claudia Wenn Kinder rechtsextrem werden 208 S., 978-3-86674-021-1 Euro (D) 12,80

Maletzke, Erich Siegfried Lenz 204 S., 978-3-934920-88-0 Euro (D) 16,80

Kuhne, Frank begriff und Zitat bei Marx 170 S., 978-3-924245-49-8 Euro (D) 23,00

Martin, Marko Sonderzone 159 S., 978-3-86674-033-4 Euro (D) 16,00

Leppien, Jean ein blick hinaus 192 S., 978-3-934920-47-7 Euro (D) 19,80)

Mauz, Gerhard Die großen Prozesse der bundesrepublik Deutschland 3. Aufl., 240 S., 978-3-86674-146-1 Euro (D) 18,00

Lomborg, Bjørn apocalypse No! 570 S., 978-3-934920-18-7 Euro (D) 29,00 Bestes Sachbuch der Financial Times Deutschland 2003

Lüdemann, Gerd altes Testament und christliche Kirche 205 S., 978-3-934920-96-5 Euro (D) 19,80

Hepp, Andreas/Winter, Carsten Die cultural Studies Kontroverse 233 S., 978-3-934920-14-9 Euro (D) 19,00

Das Jesusbild des Papstes 158 S., 978-3-86674-010-5 Euro (D) 9,95

Janecke, Christian Maschen der Kunst 238 S., 978-3-86674-159-1 Euro (D) 19,80 Kallscheuer, Otto Zur Zukunft des abendlandes 158 S., 978-3-86674-040-2 Euro (D) 16,00 Kaube, Jürgen Otto Normalabweicher 190 S., 978-3-924245-014-3 Euro (D) 16,00 Knahl, A. / Müller, J. / Städtler, M. (Hrsg.) Mit und gegen hegel 2. Aufl., 249 S., 978-3 924245-91-7 Euro (D) 28,00

Wer war Jesus? 122 S., 978-3-86674-144-7 Euro (D) 12,80

Spuren der Zeitgeschichte im Kulturraum elbe 153 S., 978-3-86674-165-2 Euro (D) 29,80

Henscheid, Eckhard Die Nackten und die Doofen 169 S., 978-3-934920-30-9 Euro (D) 14,80

Jäger, Lorenz Die schöne Kunst, das Schicksal zu lesen 144 S., 978-3-86674-039-6 Euro (D) 14,80

Paulus, der Gründer des christentums 270 S., 978-3-934920-07-1 Euro (D) 19,00

Luttwak, Edward Strategie 356 S., 978-3-934920-12-5 Euro (D) 34,00 2. Platz der Sachbuch-Bestenliste 2003

Löwenthal, Leo/Kracauer, Siegfried In steter Freundschaft 292 S., 978-3-934920-27-9 Euro (D) 24,00

Horkheimer, Max u. a. Studien über autorität und Familie 2. Aufl., 966 S., 978-3-934920-49-1 Euro (D) 49,00

Jungfrauengeburt 156 S., 978-3-86674-028-0 Euro (D) 14,80

Kramer, Sven rätselfragen und wolkige Stellen 178 S., 978-3-924245-19-1 Euro (D) 14,00

Zurück auf Los 240 S., 978-3-934920-93-4 Euro (D) 19,80

Hermenau, Frank Urteilskraft als politisches Vermögen 179 S., 978-3-924245-80-1 Euro (D) 24,00

Jesus nach 2000 Jahren 3. Auf., 585 S., 978-3-86674-173-7 Euro (D) 48,00

Das Unheilige in der heiligen Schrift 3. Aufl., 136 S., 978-3-934920-03-3 Euro (D) 14,00) Der älteste christliche Text 123 S., 978-3-86674-157-7 Euro (D) 12,80 In der der Sachbuch-Bestenliste von NDR und SZ für den Monat März 2012 Der erfundene Jesus 96 S., 978-3-86674-022-8 Euro (D) 12,80 Der große betrug 2. Aufl., 125 S., 978-3-924245-70-2 Euro (D) 16,00 Die auferweckung Jesu von den Toten 256 S., 978-3-934920-20-0 Euro (D) 16,00 Die ersten drei Jahre christentum 207 S., 978-3-86674-060-0 Euro (D) 14,80 Die gröbste Fälschung des NT 96 S., 978-3-86674-090-7 Euro (D) 13,70 Die Intoleranz des evangeliums 270 S., 978-3-934920-44-6 Euro (D) 19,80 Im Würgegriff der Kirche 134 S., 978-3-924245-76-4 Euro (D) 5,90

Morelli, Anne Die Prinzipien der Kriegspropaganda 156 S., 978-3-934920-43-9 Euro (D) 14,00 Mosebach, Martin Das rot des apfels 144 S., 978-3-86674-158-4 Euro (D) 24,00 Du sollst dir ein bild machen 230 S., 978-3-934920-77-4 Euro (D) 19,80 Müller, Burkhard Der König hat geweint 160 S., 978-3-934920-58-3 Euro (D) 14,00 Die Tränen des Xerxes 224 S., 978-3-934920-91-0 Euro (D) 18,00 Lufthunde 254 S., 978-3-86674-027-3 Euro (D) 18,00 Schlussstrich 2. Aufl., 88 S., 978-3-934920-41-5 Euro (D) 9,80 Nedden, Dietrich zur/Quasthoff, Michael Pfeifen! Vom Wesen des Schiedsrichters 176 S., 978-3-934920-84-2 Euro (D) 12,00 Neumann, Moritz Im Zweifel nach Deutschland 377 S., 978-3-934920-57-6 Euro (D) 24,00 Nobel, Rolf europameister. 25 ehrenamtliche bürgermeister in europa. bildreportagen 260 S., 978-3-934920-82-8 Euro (D) 38,00 Oler , Alexandre Vergessen oder Vergeben 120 S., 978-3-86674-171-3 Euro (D) 29,80 Ortner, Helmut Der hinrichter. Ronald Freisler, Mörder im Dienste Hitlers 331 S., 978-3-86674-164-5 Euro (D) 29,80


Der Zorn. eine hommage 174 S., 978-3-86674-176-8 Euro (D) 24,00 Sacco und Vanzetti Zwei Italiener in Amerika. Ein Justizmord 288 S., 978-3-86674-150-8 Euro (D) 28,00 Raddatz, Fritz J. Das rot der Freiheitssonne wurde blut 175 S., 978-3-86674-013-6 Euro (D) 16,00 Schreiben heißt, sein herz waschen 252 S., 978-3-934920-95-8 Euro (D) 18,00 Rieper, Felix »Lasst mich leben!« 352 S., 978-3-934920-25-5 Euro (D) 24,00 Rischbieter, Henning Schreiben, Knappwurst, abends Gäste 270 S., 978-3-86674-042-6 Euro (D) 19,80 Ritter, Henning Verehrte Denker. Porträts nach begegnungen 110 S., 978-3-86674-179-9 Euro (D) 16,00 Rohde, Hans-Christian Die Göbel-Legende 248 S., 978-3-86674-006-8 Euro (D) 29,80

Tillion, Germaine Frauenkonzentrationslager ravensbrück 410 S., 978-3-924245-72-6 Euro (D) 24,00 Türcke, Christoph Der tolle Mensch 3. Aufl., 176 S., 978-3-924245-89-4 Euro (D) 14,00 Fundamentalismus – maskierter Nihilismus 156 S., 978-3-934920-31-6 Euro (D) 12,80

Soma Morgenstern Werke in einzelbänden

Dramen. Feuilletons. Fragmente 483 S., 978-3-924245-44-3 Euro (D) 39,00

religionswende 113 S., 978-3-924245-51-1 Euro (D) 6,95

Flucht in Frankreich 431 S., 978-3-924245-42-9 Euro (D) 39,00

Vermittlung als Gott 2. Aufl., 136 S., 978-3-924245-05-4 Euro (D) 12,00

Funken im abgrund I-III 1059 S., 978-3-86674-008-2 Euro (D) 102,00 Funken im abgrund I 283 S., 978-3-924245-38-2 Euro (D) 29,00

Zum ideologiekritischen Potential der Theologie 3. Aufl., 133 S., 978-3-924245-12-2 Euro (D) 14,00

Wittstock, Uwe Die büchersäufer 173 S., 978-3-86674-005-1 Euro (D) 16,00

Seibt, Gustav canaletto im bahnhofsviertel 208 S., 978-3-934920-76-7 Euro (D) 18,00

Zeitschrift für kritische Theorie Erscheint jährlich als Doppelnummer Einzelpreis im Abo: Euro (D) 25,00 zuletzt Heft 34/35 2012 258 S., 978-3-86674-170-6 Euro (D) 28,00

Sell, Friedrich-Wilhelm v. Mehr Öffentlichkeit 254 S., 978-3-934920-89-7 Euro (D) 19,80

eDITIONeN

Sellier, André Zwangsarbeit im raketentunnel 629 S., 978-3-934945-95-5 Euro (D) 39,00

Graphologie. Schriften 1 447 S., 978-3-934920-61-3 Euro (D) 32,00

Thies, Heinrich ronny riecken 174 S., 978-3-934920-54-5 Euro (D) 14,00

Höcker, Katharina nacht für nichts 95 S., 978-3-933156-57-0 Euro (D) 19,00

Kassensturz 3. Aufl., 142 S., 978-3-86674-153-9 Euro (D) 24,00

Schiller, Hans-Ernst ethik in der Welt des Kapitals 239 S., 978-3-86674-148-5 Euro (D) 28,00

Teitelbaum, Raul Die biologische Lösung 367 S., 978-3-86674-026-6 Euro (D) 24,80

Band 6 Ökologie und Gesellschaftskritik 176 S., 978-3-924245-87-0 Euro (D) 24,00

Die blutsäule 199 S., 978-3-924245-41-2 Euro (D) 23,00

Wette, Wolfram Filbinger – eine deutsche Karriere 191 S., 978-3-934920-74-3 Euro (D) 18,00

Strange, Nicholas Keine angst vor Methusalem! 138 S., 978-3-934920-90-3 Euro (D) 16,80

Haufs, Rolf ebene der Fluss 48 S., 978-3-933156-75-4 Euro (D) 17,00

Jesu Traum 158 S., 978-3-86674-061-7 Euro (D) 14,80

Scheerer, Sebastian Die Zukunft des Terrorismus 170 S., 978-3-934920-16-3 Euro (D) 14,00

Stender, Wolfram Kritik und Vernunft 401 S., 978-3-924245-55-9 Euro (D) 34,00

Band 5 Feindanalysen. über die Deutschen 169 S., 978-3-86674-003-7 Euro (D) 24,00

Der Tod ist ein Flop 184 S., 978-3-924245-43-6 Euro (D) 24,00

Unionstiftung in Zusammenarbeit mit dem Saarländischen Rundfunk In schwierigen Zeiten 128 S., 978-3-86674-043-3 Euro (D) 9,95

Simonis, Heide/Maletzke, Erich ausgeteilt, eingesteckt 176 S., 978-3-86674-012-9 Euro (D) 18,00

Geist, Sylvia Morgen blaues Tier 48 S., 978-3-933156-38-9 Euro (D) 14,00

heimat 80 S., 978-3-934920-86-6 Euro (D) 9,80

Saltzwedel, Johannes Finderglück 216 S., 978-3-86674-091-4 Euro (D) 19,80

Deutsche erhebungen 187 S., 978-3-86674-024-2 Euro (D) 16,00

Band 4 Die Studentenbewegung und ihre Folgen 253 S., 978-3-924245-86-3 Euro (D) 24,00

Sonnemann, Ulrich Schriften in 10 bänden

Daseinsanalyse. Schriften 2 658 S., 978-3-934920-62-0 Euro (D) 44,00 Negative anthropologie. Schriften 3 590 S., 978-3-934920-63-7 Euro (D) 40,00 Marcuse, Herbert Schriften in 9 bänden (im Schuber) 3015 S., 978-3-934920-46-0 Euro (D) 98,00 Nachgelassene Schriften Band 1 Das Schicksal der bürgerlichen Demokratie 176 S., 978-3-924245-83-2 Euro (D) 19,00

Funken im abgrund II 379 S., 978-3-924245-39-9 Euro (D) 36,00 Funken im abgrund III 397 S., 978-3-924245-40-5 Euro (D) 37,00 In einer anderen Zeit 419 S., 978-3-924245-37-5 Euro (D) 38,00 Kritiken. berichte. Tagebücher 777 S., 978-3-924245-45-0 Euro (D) 64,00 Soma Morgenstern erfolgsausgaben alban berg und seine Idole 2. Aufl., 411 S., 978-3-86674-058-7 Euro (D) 28,00 Joseph roths Flucht und ende 3. Aufl., 330 S., 978-3-86674-002-0 Euro (D) 24,00

LyrIK Bossong, Nora reglose Jagd 48 S., 978-3-933156-88-4 Euro (D) 17,00 Cott, Georg-Oswald Tagwerk 45 S., 978-3-933156-47-1 Euro (D) 14,00 Dittberner, Hugo Das älteste Testament 39 S., 978-3-933156-91-4 Euro (D) 17,00 Wasser elegien 45 S., 978-3-933156-37-2 Euro (D) 14,00 Döring, Bianca Schierling und Stern 47 S., 978-3-933156-48-8 Euro (D) 14,00

Band 2 Kunst und befreiung 166 S., 978-3-924245-84-9 Euro (D) 19,00

Duden, Anne hingegend 43 S., 978-3-933156-49-5 Euro (D) 9,00

Band 3 Philosophie und Psychoanalyse 233 S., 978-3-924245-85-6 Euro (D) 24,00

hingegend 43 S., Paperb., 978-3-933156-55-6 9,00 Euro

préludes 45 S., 978-3-933156-40-2 Euro (D) 14,00 Kattner, Heinz als riefe jemand den eigenen Namen 96 S., 978-3-933156-90-7 Euro (D) 19,80 Unauffälliges Zittern 78 S., 978-3-933156-56-3 Euro (D) 12,00 Worin noch niemand war 45 S., 978-3-933156-08-2 Euro (D) 19,00 Hückstädt, Hauke Neue heiterkeit 47 S., 978-3-933156-62-4 Euro (D) 17,00 Krechel, Ursula Mittelwärts 48 S., 978-3-933156-86-0 Euro (D) 17,00 Kunert, Günter Ohne botschaft 48 S., 978-3-933156-82-2 Euro (D) 17,00 Laschen, Gregor Leuchttürme tun was sie können 48 S., 978-3-933156-80-8 Euro (D) 17,00 Meckel, Christoph blut im Schuh 47 S., 978-3-933156-61-7 Euro (D) 17,00 Münzner, Andreas Die Ordnung des Schnees 48 S., 978-3-933156-83-9 Euro (D) 17,00 Piontek, Peter Verläßliche Schatten 47 S., 978-3-933156-53-2 Euro (D) 17,00 Poschmann, Marion Verschlossene Kammern 48 S., 978-3-933156-76-1 Euro (D) 17,00 Saalberg, Christian Offenes Gewässer 149 S., 978-3-933156-85-3 Euro (D) 18,00 Schiffner, Sabine Male 48 S., 978-3-933156-87-7 Euro (D) 17,00 Sielaff, Volker Postkarte für Nofretete 48 S., 978-3-933156-78-5 Euro (D) 17,00 Tammen, Johann P. Wetterpapiere 47 S., 978-3-933156-41-9 Euro (D) 14,00 Taschau, Hannelies Klarträumer 45 S., 978-3-933156-42-6 Euro (D) 14,00


Theobaldy, Jürgen Immer wieder alles 47 S., 978-3-933156-54-9 Euro (D) 17,00

Schade, Evelyn/Pörzgen, Rainer Lüneburg literarisch 223 S., 978-3-934920-52-1 Euro (D) 12,80

Grimm, Imre Das Ding 128 S., 978-3-86674-018-1 Euro (D) 2,95

Kuhnert, Cornelia Tanz in den Tod 237 S., 978-3-86674-052-5 Euro (D) 12,80

Immer wieder alles 47 S., Paperback, 978-3-933156-59-4 Euro (D) 9,00

Schäfer, Horst, u. a. Poesie visuell · 96 S., 978-3-86674-066-2 Euro (D) 18,00

Haase, Bernd Ortsdurchfahrt 127 S., 978-3-86674-020-4 Euro (D) 2,95

Tödliche Offenbarung 426 S., 978-3-86674-154-6 Euro (D) 14,80

beLLeTrISTIK

Hagedorn, Volker Der Wolkenkoffer 127 S., 978-3-86674-030-3 Euro (D) 2,95)

Wilde Nelken 110 S., 978-3-933156-84-6 Euro (D) 16,00 Wichner, Ernest rückseite der Gesten 48 S., 978-3-933156-79-2 Euro (D) 17,00

Dugain, Marc Die Offizierskammer. roman 138 S., 978-3-933156-50-1 Euro (D) 14,00

Ziebritzki, Henning Schöner Platz 48 S., 978-3-933156-89-1 Euro (D) 17,00

Günther, Herbert Der Versteckspieler 296 S., 978-3-86674-155-3 Euro (D) 14,80 Harig, Ludwig/Ubbelohde, Otto Da fielen auf einmal die Sterne … 94 S., 978-3-933156-74-7 Euro (D) 14,00

reGIONaLIa Amrhein, Torsten NachtTaxi 190 S., 978-3-86674-089-1 Euro (D) 9,95

Harig, Ludwig Der bote aus Frankreich 120 S., 978-3-86674-004-4 Euro (D) 14,80)

Brandt, Thomas u. a. Naturpfad Schaumburg 224 S., 978-3-934920-50-7 Euro (D) 14,80

Harig, Ludwig/Ubbelohde, Otto reise mit yoshimi 107 S., 978-3-933156-52-5 Euro (D) 12,00

Fesche, Klaus Geschichte Wunstorfs 336 S., 978-3-86674-141-6 Euro (D) 28,00

Theobaldy, Jürgen Trilogie der nächsten Ziele. Roman 240 S., 978-3-933156-77-8 Euro (D) 19,00

Hansen, Ralf Linden lebt! 72 S., 978-3-934920-87-3 Euro (D) 18,00

Thies, Heinrich Die verbannte Prinzessin 2. Aufl., 352 S., 978-3-933156-93-8 Euro (D) 19,95

Hauptmeyer, Carl-Hans (Hrsg.) Der Ort und die Welt 62 S., 978-3-86674-087-7 Euro (D) 14,80 Knocke, Helmut/Thielen, Hugo hannover – Kunst- und Kultur-Lexikon 288 S., 978-3-934920-53-8 Euro (D) 19,90 Krische, Michael Das Neue rathaus hannover 112 S., 978-3-934920-99-6 Euro (D) 9,80

Wackernagel, Christof es. Traumtrilogie 603 S., Hardcover im Schuber, Format 32x42 cm 978-3-86674-140-9 Euro (D) 248,00 Platz 10 der SWR-Bestenliste Oktober 2011 Gadhafi läßt bitten 143 S., 978-3-933156-63-1 Euro (D) 14,00

Küster, Hansjörg/Volz, Wolfgang Natur wird Landschaft 144 S., 978-3-934920-51-4 Euro (D) 34,00

Glossen Böhm, Ekkehard Freistil 128 S., 978-3-86674-019-8 Euro (D) 2,95

Mischke, S./Birkefeld, Rich. (Hrsg.) Der ring der Niedersachsen 320 S., 978-3-86674-093-8 Euro (D) 12,80 Ruppelt, Georg »Und daß du so mein herz gewannst, macht bloß, weil ich so dichten kann« 216 S., 978-3-86674-092-1 Euro (D) 28,00

Freter, Hans alte Schwächen 128 S., 978-3-86674-059-4 Euro (D) 2,95 Max und ich 125 S., 978-3-934920-78-1 Euro (D) 2,95

Verlagsvertreter Niedersachsen Wilfried Dornbusch Touring­Kartendienst OHG Vienenburger Str. 18 · D­38690 Vienenburg­Immenrode Tel. 0 53 24 ­ 7 11 68 00 Fax 0 53 24 ­ 7 11 68 01 touring­kartendienst@gmx.de

Mann, Frau, affe. Kolumnen III 170 S., 978-3-86674-166-9 Euro (D) 18,00 Hildebrandt-Heene, Susanne ach, Mudder 127 S., 978-3-934920-79-8 Euro (D) 2,95 Janssen, Uwe Leben ohne ... 126 S., 978-3-86674-016-7 Euro (D) 2,95 Meyer-Arlt, Ronald Du, Papa … 95 S., 978-3-934920-80-4 Euro (D) 2,95 Wiechers, Hans-Peter Leben ist schon schwer genug 95 S., 978-3-934920-81-1 Euro (D) 2,95 Mal langsam 128 S., 978-3-86674-031-0 Euro (D) 2,95

Kriminalromane Hrsg. von Susanne Mischke Dringenberg, Bodo Die Gruft im Wilhelmstein 256 S., 978-3-86674-099-0 Euro (D) 12,80 Kleiner Tod im Großen Garten 191 S., 978-3-86674-045-7 Euro (D) 12,80 Mord auf dem Wilhelmstein 3. Aufl., 175 S., 978-3-86674-041-9 Euro (D) 12,80 Gerold, Ulrike/ Hänel, Wolfram Kein erbarmen 314 S., ISBN 978-3-86674-163-8 Euro (D) 12,80 Hennecke, Hans-Jörg Lindentod 192 S., 978-3-86674-068-6 Euro (D) 12,80 Totenruhe 199 S., 978-3-86674-151-5 Euro (D) 12,80 Klugmann, Norbert Die hölzerne hedwig 295 S., 978-3-86674-100-3 Euro (D) 12,80

Lonski, Günther von blattSchuss 127 S., 978-3-933156-95-2 Euro (D) 9,95 Mischke, Susanne Mordsweiber. Kleine böse Geschichten 220 S., 978-3-86674-177-5 Euro (D) 12,80 Mischke/Dringenberg (Hrsg.) ein bier, ein Wein, ein Mord. 7 hannoversche Kneipenkrimis 128 S., 978-3-86674-178-2 Euro (D) 7,99 Osterwald, Egbert Schwarz rot blond 2. Aufl., 304 S., 978-3-86674-049-5 Euro (D) 12,80 Reinbold, Michael bachs Todeskantate 368 S., 978-3-86674-056-3 Euro (D) 13,80 Sokolowski, Ilka böse affen 304 S., 978-3-86674-142-3 Euro (D) 12,80 Die heimliche Geliebte 416 S., 978-3-86674-051-8 Euro (D) 14,80 Stucke, Angelika hasentod 315 S., 978-3-86674-162-1 Euro (D) 12,80 Teltscher, Wolfgang blutholz 251 S., 978-3-86674-143-0 Euro (D) 12,80 Deisterkreisel 2. Aufl., 251 S., 978-3-86674-048-8 Euro (D) 12,80 über den Deister 251 S., 978-3-86674-067-9 Euro (D) 12,80 Thies, Heinrich Das Mädchen im Moor 368 S., 978-3-86674-088-4 Euro (D) 13,80 Schweinetango 224 S., 978-3-86674-044-0 Euro (D) 12,80 Woyd, Rainer Der Profiler 300 S., 978-3-86674-086-0 Euro (D) 12,80

Auslieferung Prolit Verlagsauslieferung Ansprechpartnerin: Nina Kallweit Siemensstr. 16 · D­35463 Fernwald Tel. 06 41 ­ 943 93 24 Fax 06 41 ­ 943 93 89 n.kallweit@prolit.de

zu Klampen Verlag · Röse 21 · D­31832 Springe · Tel. 050 41­ 80 11 33 · Fax 050 41­ 80 13 36 E­Mail: info@zuklampen.de · Internet: www.zuklampen.de Verkehrsnr. 13458 · Presse: presse@zuklampen.de · Vertrieb: vertrieb@zuklampen.de


Vorschau Frühjahr 2013