__MAIN_TEXT__

Page 1

JULI 2014

DIE ZEITUNG DES QUARTIERVEREINS ZUGWEST

WILLKOMME UF DE FRÖSCHI! 21 BARS UND LOUNGES IM ZUGWEST QUARTIER NEUES AUS DEM QUARTIER 1


Mehr als gut drucken: unsere Full-Service-Leistungen.

Multicolor Print ist Ihr Spezialist für gedruckte und elektronische Kommunikation. Wir garantieren Ihnen konstant hohe Druckqualität, Termin- und Farbsicherheit, aber auch Wirtschaftlichkeit. Wann profitieren Sie von unseren Full-Service-Leistungen? Wir begleiten Ihr Projekt mit einem professionellen Projektmanagement vom Konzept über die Produktion bis hin zur Distribution. Zertifizierte Produktion nach ISO 9001, Colormanagement nach ISO 12647-2 sowie Inhaber des FSC-Labels und ISO-Zertifikats 14001 für Umweltmanagement – kompromisslose Qualität während des ganzen Produktionsprozesses bei hohem Umweltbewusstsein und gewissenhaftem Umgang mit unseren Ressourcen.

DIE KÖNNEN DAS.

2 Multicolor Print AG | Sihlbruggstrasse 105a | 6341 Baar | Telefon 041 767 76 76 | info@multicolorprint.ch | www.multicolorprint.ch | Ein Unternehmen der


EDITORIAL

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner des

Wieder wurde viel im Quartier getan. Und

Quartiers ZUGWEST

wir haben einige gute Seelen in unserem Quartier entdeckt die Grosses für uns tun.

Mit der neuen Ausgabe vom ZUGWEST Kurier

Sagen wir doch das nächste Mal einfach

möchten wir Ihnen wieder viele Informatio-

danke!

nen aus dem Quartier vermitteln und vielleicht auch einige Geheimtipps verraten.

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Lesen und bedanke mich für die tolle Unterstüt-

Wie kreativ darf Ihr Kind im Fröschi sein?

zung.

Entdecken Sie mit Ihrer Familie das AnHelena Drsek Vorstandsmitglied ZUGWEST

gebot und feiern Sie „40 Jahre Fröschi“

Wir vom Vorstand wünschen Ihnen einen

mit. Oder möchten Sie wissen wo Sie Ih-

wunderschönen Sommer. Geniessen Sie es

ren nächsten Sommerdrink einnehmen

und wir würden uns freuen Sie am Quar-

können? Dann begleiten Sie uns und ent-

tierfest am 23. August anzutreffen.

decken das grosse Angebot an Bars und Lounges ganz in unserer Nähe. Lassen Sie sich überraschen. Waren Sie schon in der Migros einkaufen? Das neue Migros Team heisst Sie im Herti Zentrum willkommen.

INHALTSVERZEICHNIS

WILLKOMME UF DE FRÖSCHI!

04

LOTSENDIENST AUF SCHULWEGEN  IN DER STADT ZUG

05

21 BARS UND LOUNGES  IM ZUGWEST QUARTIER

06

MIGROS HERTI IM SPIEL

16

UNESCO-WELTKULTURERBE: «ZUG-RIEDMATT»

18

DER STADTTEIL ZUGWEST ENTWICKELT SICH WEITER

19

VERANSTALGUNGEN21 AGENDA24 3


WILLIAMSINC.COM LEBENSRAUM ZUGWEST

WILLKOMME UF DE FRÖSCHI! Bei uns dürfen die Kinder sich entfalten und der Kreativität freien Lauf lassen. Es soll gespielt, gebastelt, gehämmert, Tiere gestreichelt, gegessen und gelacht werden. Getreu unserem Motto «Das Kind steht im Zentrum», wollen wir keine perfekten Endresultate erzielen, sondern uns mit den Kindern gemeinsam ins Abenteuer stürzen und die Zeit – auch nur für einen Nachmittag – gemeinsam verbringen. Wir bieten den Kindern viele Möglichkeiten für die freie Spielgestaltung. Bei uns soll gewerkelt, gebaut und sich dreckig gemacht werden. Das kann man bei uns alles machen: – Eine eigene Hütte bauen – Spielen, sei es draussen oder drinnen – für Klein und Gross – Rumtollen

Der Abenteuerspielplatz Fröschenmatt ist ein betreuter Spielplatz. Wir bieten das Jahr über lässige Bastelprogramme und freuen uns auf gemeinsame Pizza-Abende. Die Fröschi ist ein öffentlicher Spielplatz. Gerne freuen wir uns auch über weitere Mitglieder in der Fröschi-Familie. Weitere Informationen zu unseren Angeboten, Öffnungszeiten und Bastelprogramm unter www.fröschi.ch. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Das Fröschi-Team

– Mit verschiedenen Materialien basteln – Esel und Ziege begegnen – Den Kindergeburtstag feiern – Kind sein!

Fröschifest – Jubiläum «40 Jahre Fröschi» Wir freuen uns, Sie zu unserem Jubiläumsfest am Samstag, 30. August 2014, 11.00 – 17.00h, einladen zu dürfen. Feiern Sie mit uns das 40-jährige Bestehen unseres Abenteuerspielplatzes.

4


LOTSENDIENST AUF SCHULWEGEN IN DER STADT ZUG Die Lotsinnen und Lotsen haben die Aufgabe, den Schülern ein sicheres Überqueren der Strassen zu ermöglichen. Herr Roger Brun vom städtischen Departement Soziales, Umwelt, Sicherheit (SUS) leitet und koordiniert die 16 Einsatzkräfte, die den Lotsendienst in der Stadt Zug versehen. Der Lotsendienst wird durch die Stadt entschädigt. In der Stadt Zug werden 7 Fussgängerstreifen vor und nach der Schule durch Lotsen überwacht. Es handelt sich dabei um die folgenden Standorte: – Aegeristrasse beim Rütli – Aegeristrasse beim Loreto – Allmendstrasse / St. Johannesstrasse – General-Guisanstrasse, Stampfi – Industriestrasse, Höhe Mattenstrasse – Letzistrasse, Schulhaus Letzi – Steinhauserstrasse, Riedmatt Wir haben Ende Mai Frau Edith Stadlin während ihres Lotsendienstes beim Fussgängerstreifen Allmendstrasse/St. Johannesstrasse besucht. Dieser Besuch war mit einem interessanten Gespräch verbunden. Frau Stadlin versteht ihren Dienst nicht nur darin, dass sie die Kinder sicher über die Strasse bringt. Sie

kennt praktisch alle Schülerinnen und Schüler, die bei ihr vorbeikommen, mit ihrem Vornamen. Die meisten Schüler kommen oft mit ihren Problemen zu ihr oder erzählen, wie es in der Schule war. Sie kommt sich deshalb fast als Grossmutter dieser Schüler vor. Frau Stadlin, die seit über sechs Jahren jeden Tag und bei jedem Wetter an diesem Fussgängerstreifen steht, macht vor allem der persönliche Kontakt mit den Kindern viel Spass. Die Schüler werden bereits im Kindergarten und in der ersten Klasse durch die Zuger Polizei über das korrekte Überqueren der Strasse auf dem Fussgängerstreifen instruiert. Die Lotsin hat deshalb auch die Aufgabe, dass die Schüler das im Verkehrsunterricht Erlernte nicht vergessen. Bei unserem ersten Besuch musste Frau Stadlin z.B. einen Schüler zurückrufen, weil er ohne anzuhalten den Streifen mit dem Velo überqueren wollte. Seit einiger Zeit wird Frau Stadlin von ihrer Schwiegertochter unterstützt. Sie springt für ihre Schwie-

Frau Edith Stadlin im Einsatz

germutter ein, wenn es nötig ist. Der Lotsendienst ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Sie erfordert viel Fingerspitzengefühl und auch oft Strenge, wenn die Kinder in Gedanken bereits zu Hause oder vor dem Fernseher sind. Abschliessend möchten wir uns bei allen Lotsinnen und Lotsen bedanken, dass sie unsere Kinder sicher über den Fussgängerstreifen begleiten. Werner Zeberli

5

5


WILLIAMSINC.COM LEBENSRAUM ZUGWEST

21 BARS UND LOUNGES IM ZUGWEST QUARTIER Im ZUGWEST Quartier gibt es mehr Bars und Lounges als die meisten Bewohnerinnen und Bewohner annehmen. Diese Bars und Lounges sprechen die unterschiedlichsten Altersklassen an. Es wurden alle diese 21 Betriebe besucht und einige interessante Feststellungen gemacht.

Wichtig: Im Quartier findet jeder Gast seine entsprechende Bar/Lounge, er/sie muss nicht in den Ausgang nach Luzern oder Zürich gehen, im Quartier kann man sehr viel erleben. Und die älteren Leute können wieder verstärkt mal den Ausgang entdecken. Unter Besonderheiten sind verschiedene Aspekte der Szene zusammengetragen und werden jetzt aufgeführt. Nun zu den einzelnen Betrieben:

Skylounge-Bar-Lounge Die Bar/Lounge mit der schönsten Aussicht auf den Zugersee, die Rigi und den Pilatus, die Altstadt von Zug, das Siemensareal, den Stierenmarkt und das Herti-Quartier. In der Skylounge wird der Apéro nach

Bar – was ist genau eine Bar? An einer Bar (Theke) kann der Gast auf Barhockern sit-

der Arbeit gross geschrieben. Die gute Backgroundmusik, die grosse Getränkeauswahl und die schnelle

zen oder frei an der Bar stehen und sein Getränk trin-

Bedienung sind für die Gäste angenehm. Zum Essen

ken. Eine klassische Form der Bar ist die American Bar,

gibt es nur Tapas. Von Donnerstag bis Samstag ist

in der überwiegend alkoholische Getränke und Cock-

nach 20.00 Uhr das Mindestalter 21 Jahre. Ab 8 Per-

tails angeboten werden.

sonen kann die Lounge reserviert werden. Die ganze

Hinter der Bar steht traditionell die Bar-Maid oder der

Syklounge ist wie eine Bar und eine Lounge einge-

Barkeeper, welche die Gäste bedienten und sich mit

richtet – das ist für ZUGWEST einmalig. Der interes-

ihnen unterhalten. Dies gilt heute für Bars – ein klassi-

sierte Gast kann sich auch noch einen Newsletter auf

sches Beispiel ist die Bar im Swisshotel in der Kollermühle!

Lounge – die andere Bar Wichtigstes Element in einer Lounge ist der Sitzkomfort mit Sofasessel etc., ferner eine trendige Dekoration und elektronischer Musikbeschallung aller Varianten wie z.B. Trip Hop, Nu Jazz, Electro, Chill out, Easy Beats, etc. Das Getränkeangebot entspricht dem in einer Bar. Da die Sitze und Tische beweglich sind, eignet sich eine Lounge auch im Freien z.B. in den Sommermonaten. Ein aktuelles Beispiel ist die Lounge auf der Terrasse im Hafenrestaurant.

Die Restaurants im ZUGWEST Quartier, die keinen Bar- oder Lounge Bereich haben Nicht aufgeführt in diesem Bericht sind also: Wirtschaft Brandenberg, Wirtschaft Freimann, Bocciadromo, Curling Stübli, Herti Stübli, Restaurant zur Alten Lorze, Ristorante Pizzeria Mediterraneo, Sandi, Schützenstube Choller, Tennisbeizli «Isaan Classic», Strandbad Kiosk/Restaurant und TCS Camping.

6

Deutsch oder Englisch bestellen.


IM GG6 – dem Speiserestaurant vom Uptown – gibt

Swisshotel-Bar

es eine Bar mit 12 Plätzen und vor dem Restaurant eine Terrasse mit teilweise Lounge-Bestuhlung.

Almodobar

Die Bar im Swisshotel ist eine klassische Bar mit moderner Atmosphäre. 15 Plätze gibt es an der fast runden

Die internationalen Gäste jeden Alters beleben die

Theke, so dass die Barmaid und die Gäste auch unter­

Almodobar in der Grafenau. Das räumliche Angebot

einander guten Kontakt haben. Viele Gäste in der Bar

mit einer Bar und den drei Lounges ist sehr gross. Ne-

sind Hotelgäste. Das Swisshotel ist ja das einzige Hotel

ben 60 Cocktails und 10 Biersorten gibt es Snacks

im ZUGWEST Quartier. Ferner kommen die Bar-Gäste

und Tapas (Diese Tapas sind im Internet unter www.

auch aus dem Swiss-Bistro, das es im Hotel gibt und aus

almodobar.com schön anzuschauen). Vom Juli 2014

dem Quartier. Eine neue Cocktail Karte zeigt einen

bis in den Herbst hinein werden Events geplant- In-

Zukunftstrend bei den Cocktails – hingehen und pro-

fos gibt es zur gegebenen Zeit vor Ort oder im Inter-

bieren. Wichtig ist noch, dass die Bar Montag bis Freitag

net und auf Facebook. Zur Fussballweltmeisterschaft

ab 17.00 Uhr – 24.00 Uhr geöffnet ist.

gibt es 2 Leinwände im Freien und 5 Fernsehgeräte.

Hafenrestaurant 2 Lounges – eine Lounge im Restaurant und eine auf der Terrasse. Die Lounge auf der Terrasse bietet dem Gast frische Seeluft, einen bezaubernden Sonnenuntergang über dem See und natürlich auch die Aussicht auf die fantastische Bergwelt. Mit guten Getränken und kleinen Snacks wird der Aufenthalt garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis – einzig das Wetter muss für

7


WILLIAMSINC.COM LEBENSRAUM ZUGWEST

Tapas Bar und die Davidoff Cigar Lounge leben von den Besuchern des Fitnesscenter «Bodyworx» – das im gleichen Gebäude ist (es gibt schon über 1500 Mitglieder bei «Bodyworx»), von den Besuchern des Toro Toror Steakhouse, den Teilnehmern von «Timeless Spa» (Wellness und Entspannung) und von den Arbeitern der umliegenden Gewerbebetriebe. Die Tapas Bar bietet ein umfassendes Getränkeangebot und Tapas an.

67 Sixtyseven Sportsbar Diese Sportsbar gehört zum EVZ, wie die EVZ-Fans zur 67 Sixtyseven Sportsbar gehören. Das sportliche Ambiente und die vielen Flatscreens, die Sport live übertragen, ziehen nicht nur junge Fans an, sondern auch die älteren Sportbegeisterten, zumal jedes Auswärtsspiel des EVZ auf den Flatscreens von den Gästen zu sehen ist. Ferner sind Firmen- und Familienanlässe hier an der Tagesordnung. An der Bar gibt es neben frischen Säften und einer Auswahl an gesunden Durstlöschern natürlich die Lounge auf der Terrasse stimmen. 7 Tage offen und

auch eine erlesene Bierauswahl, verschiedene Cocktails

Freitag/Samstag sogar bis 2.00 Uhr nachts auf Terrasse,

und ein wechselndes interessantes Weinangebot. Und

wenn das Wetter mitmacht. Chill-out Musik – die Musik

zum Essen an der Bar gehören Snacks und «Bits and Bi-

zum Entspannen, sorgt drinnen und draussen für einen

tes» (Liebe auf den ersten Biss) im amerikanischen Stil.

angenehmen Hintergrund.

Der Legend Club und die Aussenterrasse gehören auch

Toro Toro Tapas Bar «Rauchen Sie weniger, aber dafür besser» ist das Schlagwort der Davidoff Cigar Lounge, das zur Toro Toro Tapas Bar gehört. Diese Bar mit spanischer Ambiente liegt bei den 4 Towers, die auch mit dem öffentlichen Bus-Verkehr der ZVB erreicht werden können. Die

8

zur 67 Sportsbar. Im Sommer ist Samstag und Sonntag Ruhetag – aber zur Eiszeit jeden Tag wieder offen.


Podium 41

Cubano Bar Cigar&More In der Cubano Bar Cigar&More kann der Gast aus 200 Formaten von Zigarren wählen. Insgesamt 7000 Zigarren sind im Humidor – schön hinter einer Glaswand – in der Bar vorhanden. Die «AVO CIGAR Lounge» ist ein vom restlichen Lokal angetrenntes Fumoir mit Platz für 10 Cigar Aficionados. Im bequemen Ledersesseln können zudem beste Zigarren geraucht und aktuelle Sport­ übertragungen im Fernsehen angeschaut werden. Cubano ist die Karibik in Zug, das zeigt sich auch bei den Getränken mit den Spezialitäten aus der Karibik, wie Rum-Whisky, Single Malt etc. Für den Zigarrenraucher ist der Besuch der Cubano Bar ein «Must».

Im Auftrag der Stadt Zug hat die GGZ (Gemeinnützige Gesellschaft Zug) seit 2009 die Führung des Podiums 41 übernommen. Das Podium 41 ist ein Restaurant und eine Bar ohne Konsumationszwang und zugleich Treffpunkt für ein gemischtes Publikum. Das Podium 41 wird Kunstschaffenden im Bereich Musik und bildende Kunst für Veranstaltungen zur Verfügung gestellt. So können die Gäste auch an der Bar mit 15 Barplätzen vor allem im Winter Konzerte und DJ’s 1  –  2x im Monat miterle-

Restaurant Pizzeria Agi

ben. Themen bei den DJ’s sind Rock, Pop, Ländler (ja

Eine kleiner, sehr persönlich von Agi geführter Betrieb

Ländler!) etc. Das Podium 41 ist offen für alle. Wichtig

im Feldhof 13. Die einzige Raucher-Bar im ZUGWEST

noch ist der «Flohmarkt» am 29. November.

Quartier, wo der Gast an der Bar rauchen kann und nicht in einem separaten Raum. Spezielle Weine und hausgemachte Pizza trinkt und isst der Gast an der Bar. Durch die gute Lüftung fühlt sich der Gast trotz der Raucher wohl. Montag – Freitags erwartet Agi ihre Gäste von 8.30 Uhr – 22.00 Uhr. Am Freitagabend kann der Gast auch länger bleiben, wenn er es wünscht. Das Restaurant-Pizzeria Agi ist eine moderne Quartierbeiz. Wie schön, dass es sie gibt!

9


WILLIAMSINC.COM LEBENSRAUM ZUGWEST

Centro Espanol

Ristorante da Carmen

Hier treffen sich nicht nur Spanier, sondern sehr viele Bewohner aus dem Quartier. Für sie ist das Centro Espanol mit seinen 15 Plätzen an der Bar ein Stammtisch geworden. Neben dem richtigen spanischen Essen von hoher Qualität wird an der Bar neben Cocktails auch das günstigste Bier im Quartier angeboten. Nur CHF 3.– kostet das spanische Qualitätsbier «San Miguel» in der 33cl Flasche. An der Bar ist auch eine kleine Disco-Anlage, wo meistens spanische Musik erklingt. Ab und zu gibt es im Centro Espanol auch Life Musik – vor allem Flamengo, die spezielle spanische Musik, vor allem im Herbst. Freitags bis 24.00, Samstag bis 1.00 und sonntags bis 22.00 Uhr ist geöffnet. Hier ist die Bar nahe dem Weinlager im Ristorante. Hausgemachte Paella essen die Stammgäste gerne im Restaurant, trinken aber vorher einen Apéro an der Bar und hier bedient die Chefin persönlich den Gast. Nach dem Essen, zu dem Gemüse und Kräuter aus dem eigenen Garten hinter dem Ristorante verwendet wird, trinken viele Gäste an der Bar noch einen Carajillo. Dies ist ein spanisches alkoholisches Espresso-Mischgetränk (Café mit Rum). Im Ristorante da Carmen hat es genügend Platz für Bankette, Events und fröhliches

Stadionrestaurant Zug94

Miteinander. Auch im idyllischen Garten gibt es eine

Hier treffen sich nicht nur die Fussballer von Zug 94

kleine Bar. Die Internetseite vom «Ristorante da Carmen»

und die Fussballfreunde, sondern auch die Gäste aus

heisst immer noch: www.clubhauszug94.ch

dem Herti-Quartier. Fussballer und viele andere, die z.B. im Büro arbeiten, stehen auch gerne, wenn sie etwas trinken wollen. So gibt es im Stadionrestaurant Zug94 eine Stehbar (5 Steh-Tische à 4 –5 Personen), die auch leicht zusammengestellt werden können. Zum kleinen Snack wird die spezielle Pizza in kleine Stücke geschnitten und so können z.B. 4 Personen eine Pizza zu ihren Getränken konsumieren.

10

Kulturzentrum Galvanik


Der Veranstaltungsort für kühle Party`s, Konzerte aus Rock, Electro, Hiphop, Reggae etc. und Veranstaltungen aus dem Schauspielbereich. Musik mit «Eko Fresh – Big Band Zug goes funky» oder Michael Elsener mit der «Gute Nachtshow» etc. Bitte das genaue Programm unter www.galvanik-zug.ch anschauen. Eine riesige Bar in toller Atmosphäre bietet das Kulturzentrum Galvanik. Die bis zu 900 Gäste, die eine Veranstaltung besuchen, erfrischen sich gerne an der Bar mit dem «Galvanik-Bier» – einer speziellen Abfüllung vom Einsiedler Dinkelbier. Wichtig: jeden Donnerstag – nach der Sommerpause – findet ab 20.00 Uhr die «Wahu-Bar» statt. Eine Lifeband aus der Region spielt, der Eintritt ist frei! Für Party’s kann das Kulturzentrum Galvanik gemietet werden.

Weitere Veranstaltungen siehe im Internet unter www.chollerhalle.ch. Die Tickets für die Veranstal­ tungen können in der Chollerhalle an Öffnungstagen oder bei Starticket gekauft werden. Der unmittelbare Barbereich (Foyer) bietet Stehplätze bis für ca. 200 Personen. Dieser Barbereich kann auch separat von Privatpersonen und Firmen gemietet werden (sinnvoll ab ca. 20/30 Personen). Die Miete der ganzen Halle ist ab 100 Personen möglich.

Chollerhalle Eine grosse Auswahl von Veranstaltungen aus dem Themenbereichen: Konzert& Party, Festival, Impro-Theater, Tanz, Konzert klassik, Konzert Celtic Soul etc. Die nächsten Daten: – Pasion de Buena Vista (Cub). 17.9.2014 Thema: Tanz – Akkordeon Festival Zug, 17.-21.9.2014 Thema: Festival – 7th Scottish Colours, 27.9.2014 Thema: Folk – Albert Hammond ( UK ), 3.10.2014 Thema: Konzert / Classics etc.

11


WILLIAMSINC.COM LEBENSRAUM ZUGWEST

Lounge&Gallery (L&G)

Weitere Veranstaltungen unter www.gewuerzmuehle.

Seit 10 Jahren ist Lounge&Gallery die Disco oder der

ch. Für jedermann ist die Kulturstammbeiz mit Bar je-

Club im ZUGWEST! «Dein Club in Zug» ist zweistöckig

weils am letzten Freitag im Monat zugänglich. Die

und verfügt über ein vielseitiges und neues Lichtsys-

nächsten Daten: 27. Juni, dann Sommerpause, und wie-

tem, sowie eine neue Soundanlage, die ein völlig neues

der: 26. September, 31. Oktober, 28. November. Barbe-

Musikerlebnis bietet. Zusätzlich bietet L&G eine gross-

trieb ab 18.00 Uhr, Nachtessen ab 19.00 Uhr. Spontane

zügige Smoking-Lounge und eine exklusive VIP-Zone

Gäste sind willkommen. Die Gewürzmühle kann für ei-

mit Bar an. In der L&G gibt es genügend Bars um etwas

nen Anlass ab 20 Personen gemietet werden, die Be-

zu Trinken. Die Getränkekarte ist interessant anzu-

dingungen siehe Internet.

schauen unter www.l-g.ch, ebenso wie die Veranstaltungen: Schlagerparty, Klangwelle, Stosszeit, Too Sexy und viele mehr. Auch gibt es eine Partyschule für Erwachsene…! Unter Facebook – Lounge & Gallery sind sehr viele Fotos von den Veranstaltungen und Party’s anzuschauen.

Bossard-Café – Zumbach Brot und Genuss – Café-Bar Five Moods Diese drei Cafés mit Bars sind keine Bars in der üblichen Betrachtungsweise. Sie sind etwas Spezielles. Vorbemerkung: In den Mittelmeerländern – wie Italien und Spanien – hat das Wort Bar eine andere Bedeutung. Hier ist die Bar eine kleine gastronomische Ein-

Gewürzmühle Die Gewürzmühle ist ein Atelierhaus für Künstlerinnen und Künstler und ein Probeort für Theaterschaffende. Die G.Bar in der Gewürzmühle ist für die Öffentlichkeit zwei Mal pro Monat für Veranstaltungen zugänglich. Eine der vielen Veranstaltungen ist der Operettensommer, der vom 20.8. – 31.8. (jeweils Mi bis So) stattfindet. Die Quickchange Company führt vier Produktionen auf: «Im weissen Rössl», «der schwarze Hecht», «My Fair Lady», sowie «die drei von der Tankstelle». Bei schönem Wetter werden die Operetten draussen aufgeführt.

12

Zumbach Zug


richtung, die einem Café entspricht. So sind die Expresso und Café-Bars geboren. Im ZUGWEST Quartier verfügen zwei Café über eine kleine Bar und Sitzmöglichkeiten im Lounge-Stil. Dies ist das Bossard-Café und Zumbach Brot und Genuss. Diese zwei Bars gehören also zu den 21. Bars und Lounges in ZUGWEST Quartier. Ebenso die Café-Bar im Five Moods – wo sage

GETRÄNKE-GUTSCHEIN

und schreibe 250 Personen Platz haben... Mal hingehen und einen Kaffee trinken! Bossard-Café

Gültig für 1 Cüpli, 1 Stange oder 1 Mineral Einzulösen an der Choller-Bar bis Ende 2014 Chamerstrasse 177, Zug, chollerhalle.ch, VVK: starticket.ch

Mehr Informationen über Bossard-Café www.beck-bossard.ch, über Zumbach Brot und Genuss www.zumibeck.ch und über die Café-Bar Five Mods www.siemens.sv-group.ch. Dort können auch die Öffnungszeiten genau nachgeschaut werden. Swisshotel Zug*** • Chollerstrasse 1 a • 6300 Zug Telefon 041 747 28 28 • Fax 041 741 45 23 email@swisshotel-zug.ch www.swisshotel-zug.ch

Fazit: Die 21 Bars und Lounges im ZUGWEST Quartier bieten für jeden viel!

140625_0748_ins_88x64-5_zugwest.indd 1

Also mal wieder in eine Bar oder Lounge gehen und etwas erleben. Die 21 Betriebe im ZUGWEST Quartier

25.06.2014 07:49:09

grosse Nichtraucherlounge grosse Zigarrenlounge grosse Getränkekarte

erwarten Sie! Schauen Sie im Internet die einzelnen

Cubano Bar

Betriebe noch genauer an, und auch die Veranstaltun-

Di 14:00 - 22:00 Mi - Sa 14:00 - 24:00

gen, die geplant sind, und erleben Sie mal wieder, was im ZUGWEST Quartier so alles los ist.

Gutschein

Bei Abgabe dieses Inserats erhalten Sie ein Mineral, einen Kaffee oder eine Stange Baarer Bier für nur CHF 2,50. Pro Person nur ein Getränk, nicht mit anderen Rabatten kumulierbar. Gültig bis zum 31. August 2014.

13


WILLIAMSINC.COM LEBENSRAUM ZUGWEST

Die mit dem schönsten Seeblick ist die Lounge auf der Terrasse des Hafenrestaurants. Vor der Almodobar gibt es aber auch viele Sitzpätze im Loungestil, wie auch vor der GG6 und vor der Bar vom Swisshotel.

Zur Bar und Lounge gehören die Cocktails und spezielle Getränke Die Skylounge, die Almodobar und die Toro Toro Ta-

DIE BESONDERHEITEN – DER 21 BARS UND LOUNGES IM ZUGWEST QUARTIER. Die Öffnungszeiten

pasbar bieten je 50 - 60 verschiedene Cocktails an. Und wenn man die Barmaid oder den Barkeeper fragt, sind sie bereit, auch Cocktails nach den Wünschen des Gastes herzustellen. Cocktails gibt es immer wieder in neuen Zusammensetzungen, z.B. den «Primavera Monatscocktail» etc. Auch spezielle Biere werden angeboten, so »Darach Mor», das 1. Original Schweizer Whisky Fass Bier, Sol Mexikanisches Light Bier, Singha Beer etc. Jeder Betrieb hat seine speziellen Getränke – also hingehen und geniessen.

Für Night-Life ist in ZUGWEST Quartier gesorgt. Freitag und Samstag haben 3 Betriebe bis 2.00 Uhr nachts of-

Preise – oft mit grossen Unterschieden

fen: Skylounge, Almodobar und Hafenrestaurant (bei

Ein Beispiel: Der Preisunterschied in den Betrieben

schönem Wetter). Lounge & Gallery am Samstag offen

bei einer Flasche Bier 33cl ist sehr gross.. Der Preis

bis 5.00 Uhr. Beim Kulturzentrum Galvanik, der Choller-

im Centro Espanol CHF 3.00 (San Miguel) und in der

halle und der Gewürzmühle werden die Öffnungszeiten

Lounge & Gallery CHF 9.00 (Corona). Mal selber tes-

den Veranstaltungen angepasst – hier kann es auch sehr

ten gehen und Preis und Leistung vergleichen.

spät bzw. früh werden. Am Sonntag sind nur 6 der 21 Betriebe geöffnet: Hafenrestaurant, 67 Sportsbar (ab

Häppchen in den Bars und Lounges

Herbst), Podium 41, Centro Espanol, Stadionrestaurant

Häppchen gibt es in jedem Betrieb – z.B. in 4 Betrie-

Zug94 und Zumbach Brot & Genuss. Da im Sommer eini-

ben Tapas, 4 x Pizza, 1 x Flammkuchen etc. Der Gast

ge Betriebe Ferien machen, bitte im Internet nach-

kann also bequem auch etwas Kleines essen!

schauen, wann es soweit ist. Auch die täglichen Öffnungszeiten sind dort aufgeführt.

Rauchen – in 5 Betrieben möglich

Für Privat/ Firmenanlässe Bars und Lounges reservieren. «Auf Grund eines Privatanlasses bleibt die Skyloun-

Einzige Raucherbar, wo der Gast an der Bar (Theke)

ge am Samstag den 17. Mai geschlossen». Ja in allen

rauchen kann ist im Restaurant-Pizzeria Agi im Feld-

Betrieben ist es möglich Privatanlässe durchzufüh-

hof 13. In den anderen 4 Betrieben (Skylounge, Toro

ren. Es geht von 10 - 900 Personen. Für mehr als 100

Toro Tapasbar, Cubano Bar Cigar&More, und L&G)

Personen sind das Kulturcentrum Galvanik, die Chol-

wird nur in einem separatem Raum geraucht, z.B. bei

lerhalle, Lounge & Gallery, 67 Sixtyseven Sportsbar

der Toro Toro Tapasbar ist es die Davidoff Cigar Loun-

und die Café-Bar Five Moods bestens geeignet. Im

ge. In den anderen 16 Betrieben muss der Raucher

Internet gibt es mehr Informationen, wie es die an-

vor der Türe rauchen, aber das kennt der Gast ja.

deren Betriebe handhaben.

Lounges im Freien

Facebook Facebook ist in aller Munde. Aber von den 21 Bars und Lounges sind erst 12 auf Facebook. Auf Facebook gibt

14

es viele und aktuelle Informationen. Oft schöne Fotos


DIE 21 BARS UND LOUNGES IM ZUGWEST-QUARTIER BARS UND LOUNGES

11

Centro Espanol

Chamerstr. 169

www.centro-espanol-zug.ch 12

Stadionrestaurant Zug94

Allmendstr. 20

041 711 52 72

13

GG6- Restaurant-Bar

1 Skylounge-Bar-Lounge

General-Guisanstr. 6

www.gg6.ch

General-Guisanstr. 6

www.uptown-gastro.ch

14

Ristorante da Carmen

2 Almodobar

Allmendstr. 26

www.clubhauszug94.ch

Grafenauweg 6

www.almodobar.com 3 Swisshotel-Bar

Chollerstr. 1a

Veranstaltungsorte mit zum Teil sehr grossen Barbereich

www.swisshotel-zug.ch

15

Kulturcentrum Galvanik

4 Hafenrestaurant

Chamerstr. 173

www.galvanik-zug.ch

Hafenplatz 2

www.hafenrestaurant.ch

16 Chollerhalle

5

Toro Toro Tapas Bar

Turmstr. 18

www.chollerhalle.ch

Chamerstr. 177

www.torotoro-tapas.ch

17

Lounge & Gallery (L&G )

6

67 Sixtyseven Sportsbar

Dammstr. 25

Weststr. 11

www.l-g.ch

www.67sportsbar.ch

18 Gewürzmühle

7

Davidoff Cigar Lounge

Turmstr. 18

www.gewuerzmuehle.ch

St.Johannesstr. 46

www.cigarlounge.ch

Cafés mit Bar

8

Podium 41

19 Bossard-Café

Chamerstr. 41

Herti-Zentrum

www.ggzatwork.ch

www.beck-bossard.ch

9

Cubano Bar Cigar&More

20

Zumbach Brot & Genuss

Allmendstr. 14

Gubelstr. 28

www.cigarsandmore.ch

www.zumibeck.ch

10

Restaurant-Pizzeria Agi

21

Café-Bar Five Moods

Feldhof 13

Dammstr. 22

041 761 64 43

www.siemens.sv-group.ch

15


WILLIAMSINC.COM LEBENSRAUM ZUGWEST

MIGROS HERTI IM SPIEL Der Anpfiff für den neuen Migros-Supermarkt in Einkaufszenter Herti erfolgte am 26. Mai 2014. Seither ist die neuste Filiale der Migros Luzern bereits voll im Schuss! Sie bietet auf rund 280m2 für die Kunden im Quartier und der weiteren Umgebung ein attraktives Angebot für den täglichen Bedarf. Nebst Frischprodukten finden sich vielfältige NonFood-Artikel. Für freundliche und kompetente Beratung und Bedienung sorgen der Zuger Filialleiter Patric Hess und sein 14-köpfiges Team. Die Eröffnungstage Ende Mai boten zahlreiche Überraschungen, mit vielen Rabatten, Cumulus-Punkten, Gratis-Glacé für die Kinder und zahlreichen Eröffnungsaktivitäten rund ums Thema Fussball. «Es war eine sensationelle Eröffnung. Wir wurden von den Kunden aus dem Herti-Quartier herzlich willkommen geheissen», blickt Filialleiter Patric Hess erfreut zurück. Bei einem Fussball-Wettbewerb gab es attraktive So-

von einem Franken. Die Herti-Kunden unterstützten diese

fort-Preise zu gewinnen und beim Torwandschiessen wa-

sympathische Aktivität und langten freudig zu. Der Ver-

ren Zehenspitzengefühl und Ballsicherheit gefragt. Den

kaufserlös wurde von der Migros Luzern aufgerundet und

Hauptgewinn des Eröffnungswettbewerbs sicherte sich

insgesamt konnten 3000 Franken an die soziale Institution

Regula Hürlimann aus Zug. Ihr stehen mit der Intercity-Card

überwiesen werden, die sich für Menschen mit Behinde-

im Wert von 1420 Franken während einem Jahr sämtliche

rung im Kanton Zug einsetzt.

Migros-Fitnessparks, Wellness- und Aquaparks in der ganzen Schweiz offen.

Auch der Abenteuerspielplatz Fröschenmatt kam in den

Die zuwebe verkauften mit Migros-Mitarbeitenden zusam-

Genuss eines Checks über 1500.– «Es ist Tradition, dass wir

men an der Eröffnung der Migros Herti Hot-Dogs und den

uns an einem neuen Standort mit einer Unterstützung an

beliebten Migros-Ice-Tea für einen symbolischen Betrag

eine soziale Einrichtung bedanken», so Peter Burri, regionaler Verkaufsleiter bei der Migros Luzern und unter anderen zuständig für die Zuger Filialen. Die Migros Herti ist der 48. Supermarkt der Migros Luzern. Als Eigentümerin des Einkaufszenter Herti wird sich die Genossenschaft in den nächsten Monaten und Jahren intensiv mit der Zukunft des Centers befassen und sich bei der Entwicklung des Herti-Areals einbringen.

Öffnungszeiten Migros M Herti Zug: Mo – Do 07.30 – 19.00 Uhr

16

Fr

07.30 – 20.00 Uhr

Sa

07.30 – 17.00 Uhr


Jetzt eröffnet

Patric Hess, Filialleiter und das Team der Migros Herti Zug

Öffnungszeiten MO - DO FR SA

7.30 Uhr bis 19.00 Uhr 7.30 Uhr bis 20.00 Uhr 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Parkplätze Es stehen 180 kostenlose Aussen-Parkplätze zur Verfügung

herti zug


WILLIAMSINC.COM LEBENSRAUM ZUGWEST

und Hinweise auf Veranstaltungen, Aktionen und was

UNESCO-Weltkulturerbe: die Gäste meinen. Also nicht nur die Internetseite eines Betriebes anschauen, sondern auch auf Facebook! «Zug-Riedmatt» Zusammengestellt von Michael Hostmann

Im Kanton Zug gehören 3 Fundstellen (Zug-Riedmatt, Zug B ei Fragen können Sie ihn anrufen 041 741 70 02

Sumpf und Zug Oterswil/Insel Eielen) seit dem 27. Juni 2011 zum Unesco Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten rund um die Alpen“. In der Riedmatt fand man das in der Zentralschweiz am besten erhaltene Material einer frühen Phase der Horgener Kultur (3500-2800 v.) Chr.). Nachdem Fundstücke für die wissenschaftliche Auswertung geborgen wurden, konnte die neue Überbauung 2010 fertig gestellt werden. Durch verschiedene bauliche Massnahmen sind die nach wie vor darunter liegenden Pfahlbau-Siedlungen optimal geschützt. Im Quartier ZUGWEST in Zug-Riedmatt hat man ein UNESCO-Weltkulturerbe nicht vor, sondern unter der eigenen Haustür! Beim Bau der neuen Siedlung in Riedmatt konnte der Eingriff in das entdeckte Kulturgut auf ein Minimum beschränkt werden. Heute ruhen die Pfahlbau-Siedlungsreste bestens isoliert und geschützt ca. sechs Meter unter der Erde unter der Überbauung Riedpark und sind für immer bewahrt – ganz so, wie es der Titel UNESCO-Welterbe erfordert welche die Fundstätte seit 27. Juni 2011 trägt. G. Schaeren und R. Huber beschreiben im TUGIUM 25/2009, dass das Beispiel der Riedmatt zeige, dass noch keineswegs alle gut erhaltenen Seeufersiedlungen am Zugersee entdeckt seien. Die Pfahlbauforschung begann jedoch schon ca. 150 Jahre vorher. Nachdem Zuger Bauern bei Feldarbeiten in den 1840er Jahren in Seenähe auf Feuersteingeräte und Holzpfähle gestossen waren, fand man beim Bau der Eisenbahnlinie Zug-Luzern zwischen 1858 und

1864 im Choller Fundstücke aus Keramik und Holz. Die Bedeutung dieser und weiterer Fund erkannte man aber erst später.Mit diesen Funden Mitte des 19. Jahrhunderts begann ein grosses Interesse an der Jungsteinzeit und der Bronzezeit. Auslöser des eigentlichen „Pfahlbaufiebers“ war dann die Zuger Vorstadtkatastrophe vom 7. Juli 1887. Die Abriss-Stelle führte mitten durch eine „Pfahlbausiedlung“. Die Fundgegenstände konnten anfänglich noch von jedermann gesucht und auch verkauft werden. Teile der damaligen Fundstücke sind heute im Museum für Urgeschichte zu sehen. Haben wir Ihr Interesse für Menschen geweckt die vor tausenden von Jahren am Zugersee siedelten? Wir freuen uns, Sie am 1. Oktober 2014 um 19.00 Uhr zu einer spannenden Informationsveranstaltung einladen zu können. Wir konnten Herrn lic. phil. Gishan F. Schaeren, Leiter Abteilung urund frühgeschichtliche Archäologie/Direktion des Innern, Kanton Zug, als äusserst kompetenten Dozenten gewinnen. Er wird uns Einblicke in eine längst vergangene Epoche der Menschheitsgeschichte ermöglichen. Wir freuen uns auf diesen Anlass gemeinsam mit Ihnen. Brigitte Stadlin

Quellen: Zuger Woche Dezember 2011 Sonderbeilage Unesco-Welterbe Zug TUGIUM 25/2009 «150 Jahre Pfahlbauforschung» www.zg.ch Amt für Denkmalpflege und Archäologie

18

18


NEWS

Der Stadtteil ZUGWEST entwickelt sich weiter Das Quartierentwicklungsprojekt «ZUG westwärts!» wurde letztes Jahr abgeschlossen. Zusammen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern im Stadtteil wurden über vierzig Massnahmen beschlossen. Viele Veränderungen sind schon realisiert. Andere Massnahmen brauchen mehr Zeit. Es ist erfreulich, dass nun bereits ein Teil der mittelfristig realisierbaren Projekte in Angriff genommen werden können.

Mobiles Quartierbüro in der Herti Ab Sommer 2014 entsteht in der Herti Mall jeweils am Freitag von 14.00 – 17.00 Uhr das mobile Quartierbüro der Stadt Zug. Die Quartierarbeit ist das Bindeglied zwischen der Stadtverwaltung und der Bevölkerung. Die Anliegen der Bewohnerinnen und Bewohner sind wichtig und sollen gehört werden. Sie sind herzlich willkommen Fragen, Anliegen, Ideen für die Stadt Zug insbesondere zum Quartier anzubringen. Kontakt Esther Camara: esther.camara@stadtzug.ch, Tel. 041 728 23 53

«Quartier Box» Riedmatt Am 3. Mai 2014 weihte Stadträtin Vroni Straub die «Quartier Box» in der Riedmatt ein. Trotz Kälte und drohendem Regen kamen viele Erwachsene und Kinder. Der provisorische Treff ist eine Massnahme aus «ZUG westwärts!» und wird sehr begrüsst, weil es im Quartier bis heute keinen Treffpunkt gibt. Von Frühling bis Herbst findet bei der «Quartier Box» am Mittwochnachmittag von 14.30 – 17.30 Uhr die Mobile Spielanimation für Kinder statt. Neu läuft parallel die «Café Box» für Erwachsene, die sich zum Kaffee trinken, plaudern und spielen treffen können. Die «Quartier Box» kann mit vielen Ideen gefüllt werden! Nun ist es an der Bevölkerung des Quartiers Riedmatt, die «Quartier Box» auch anderweitig zu nutzen. Informationen bei Esther Camara: esther.camara@stadtzug.ch, Tel. 041 728 23 53

19


NEWS

Neuer Spielplatz Riedmatt Der Grosse Gemeinderat hat den Bau des Spielplatzes neben Schule und Freizeitbetreuung Riedmatt gutgeheissen. Neben den Spielgeräten gibt es auch ein Aussenklassenzimmer und einen Sitzplatz mit Grill, der von den Anwohnerinnen und Anwohnern genutzt werden darf. Kurz vor den Sommerferien sollen die Bautätigkeiten beginnen, der Abschluss ist voraussichtlich Mitte August 2014.

Schulprojekt «Verschönerung Unterführung Brüggli» Die mit Graffitis gezeichnete Fussgänger-Unterführung beim Seebad Brüggli in Zug gehört zur Vergangenheit. Kinder der 3. bis 6. Klasse des Schulhauses Letzi haben Anfang Juni 2014 die Unterführung neu bemalt. Auf dieses Vorhaben haben sich die Kinder und ihre Lehrpersonen gut vorbereitet. Sie haben die Unterführung in einen freundlich wirkenden Ort verwandelt, wo auf den Wänden einheimische Fische

20

schwimmen und die Vögel fliegen. Die Idee zu dieser Aktion entstand im Rahmen des Projekts Quartierentwicklung «ZUG westwärts!». Die Schülerinnen und Schüler der Schule Letzi haben in einer «Quartierspionage» diejenigen Orte gekennzeichnet, die ihnen besonders auffallen. Als unbeliebt bis sogar gefährlich wurde diese Unterführung eingestuft.


VERANSTALTUNGEN

HERTISCHULHAUSFEST: GROSSER EINSATZ – GROSSE PARTY Bei sonnigem Wetter fand am Freitag 13. Juni 2014 einmal mehr das bereits zur Tradition gewordene Fest des Hertischulhauses statt. Dieser Anlass wurde von der Eltern-Lehrer-Gruppe (ELG) Herti, die dieses Jahr ihr 15 jähriges Bestehen feierte, ins Leben gerufen. Das Fest hatte dieses Jahr ein leicht verändertes Gesicht: Ein grosses Zelt auf dem Hartplatz zwischen dem Pavillon der Freizeitbetreuung und dem Schulhaus, machte die Veranstaltung wetterunabhängig. Das Zelt wurde im Sinne eines Beitrages zur Integration vom Kanton Zug finanziert. Da die Sonne schien, diente es uns als Schattenspender und als Rückzugsmöglichkeit für die immer wieder vorbeiziehenden

Zu Beginn zeigten die Musikalische Grundschule

Gewitterwolken.

und die Musiziergruppen, was sie das ganze Jahr über gelernt hatten. Stolze Kinder musizierten und wohl fast so stolze Eltern fotografierten. Auf dem Schulhausplatz verteilten Schüler feinen Rosensirup und eine Darbietung mit Bechern versetzte die Zuschauer ins Staunen. Das Brassolino der Musikschule Zug lockte mit fetzigen Rhythmen die Festgemeinde in Richtung Buffet. Im Zelt wurden Getränke und Wienerli verkauft. Die kreativ dekorierten Festtische luden zum Verweilen ein. Ansonsten funktionierte das Fest nach dem Prinzip: Geteilte Arbeit ist doppelte Freude: Alle bringen etwas mit und wer kann hilft – dafür kostet es nichts. Das vielfältige Festbuffet mit Spezialitäten aus verschiedensten Familienküchen sah einmal mehr spannend und lecker aus. Zwei Grills standen zur freien Verfügung und machten die Sommerfeststimmung komplett. Die Kinder hatten ein attraktives Angebot, das an verschiedensten Orten einlud, neues oder bereits bewährtes auszuprobieren: Eine Herti-Fahne

21


VERANSTALTUNGEN

wurde gemalt, die grösseren Kinder schminkten die Jüngeren und wem es draussen zu heiss wurde, konnte im Schulhaus Speedstaking oder Blackjack spielen. Zwei Frauen der Organisation Spieltraum bastelten mit den Kinder Raketen aus PET-Flaschen. Viel Bewegung gab es beim Torwandschiessen und beim Workshop «Tume Böckli Stiggeli Gumpe» war das Steinwerfen sehr beliebt. Geschicklichkeit war beim Ziel-Treff-Spiel, Mohrenkopfschiessen und Fischspiel gefragt. Am Infotisch von Esther Camara, von der Fachstelle Soziokultur, erhielten die Eltern Auskunft über die bestehenden Angebote im Quartier und die Kinder erforschten Ihre Sinne beim Tastspiel. Während die Kinder spielten, hatten Eltern, Lehrpersonen und Mitarbeitende der Freizeitbetreuung Zeit miteinander zu essen sowie über wichtiges und unwichtiges auszutauschen, zwischendurch kulturell begleitet durch eine Darbietung des Ensemble Kunterbunt der Musikschule Zug. Die vielen fröhlichen Gesichter von rund 500 Erwachsenen und bis zu 300 Kindern, das unbeschwerte Plaudern, die vielen Begegnungen haben gezeigt, dass trotz grossem Schulhaus der Wunsch nach Austausch und Zusammengehörigkeit besteht. Wir danken allen Helferinnen und Helfern, den Kleinen und den Grossen, die mit ihrem tatkräftigen Einsatz zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Dem Kanton und der Stadt Zug danken wir für die finanzielle Unterstützung des Festes. Besonderen Respekt hat das von Claudia Kaplan geleitete Organisationskomitee verdient. Ein derart grosses Fest kann nur gelingen, wenn eine gute Organisation und eine fröhliche, motivierte Festgemeinschaft aufeinandertreffen. Jeannine Strässle

22


38. GENERALVERSAMMLUNG DES QUARTIERVEREINS ZUGWEST

einsmitgliedern mit Applaus verdankt. Unter den The-

Am 11. April 2014 durfte der Präsident des Quartier-

hausplanung ZUGWEST und Herr Wicki über die mo-

vereins ZUGWEST nahezu 130 Personen begrüssen.

mentane Bautätigkeit der Stadt Zug. Im Anschluss der

Die Versammlung wurde in den Räumlichkeiten der

Informationen wurden die eingebrachten Fragen

Pfarrei St. Johannes abgehalten. Nebst den Ver-

weitgehend von den entsprechenden Referenten zur

men zum geplanten eidgenössischen Schwingfest 2019 und zum Zuger Richtplan, bezüglich Verlängerung der General General-Guisan-Strasse, referierte Heinz Tännler und der kantonale Bauchchef Walter Lötscher. Vroni Straub Informierte über die Schul-

einsmitgliedern waren auch einige Behördenmitglie-

vollen Zufriedenheit beantwortetet. Stadtrat Karl

der anwesend; dies waren Regierungsrat Heinz Tänn-

Kobelt bedankte sich abschliessend für die Einladung

ler, Stadträtin Vroni Straub sowie die Stadträte Karl

und äusserte sich lobend über den professionell or-

Kobelt und André Wicki. Auch vier Mitglieder aus dem

ganisierten Anlass und übermittelte die besten Wün-

Grossen Gemeinderat und Vertreter aus diversen

sche aus dem Stadtrat. Die sehr lebhaft geführte so-

Quartiervereinen nahmen an der diesjährigen GV teil.

wie informative Generalversammlung wurde offiziell

Um 18.30 Uhr begrüsste Werner Zeberli alle Anwe-

um 20.30 Uhr abgeschlossen und ging anschliessend

senden und führte die Versammlung zügig durch die

in den gemütlichen Teil über.

Traktanden. Unter dem Titel Wahlen wurden Frau Catrina Gross und Frau Pascale Schmid einstimmig in den Vorstand gewählt. Herr Armando Campos hat nach einer zehnjährigen Mitgliedschaft im Vorstand und als Rechnungsführer den Rücktritt bekannt gegeben. Seine geleisteten Dienste wurden vom Vorstand und Ver-

Der alte und neue Vorstand: Richard Rüegg, Werner Hauser, Pascale Schmid, Silvia Perucchi, Brigitte Stadlin, Helena Drsek, Uta Pfulg, Catrina Gross, Werner Zeberli und Armando Campos (bis GV 2014)

23


AGENDA

QUARTIERFEST «MITENAND» IM QUARTIER ZUGWEST

Samstag befindet sich das Festareal rund um das

Auch in diesem Jahr organisieren der Quartierverein

Kinderfest Spielbus, Hüpfburg und die Jugendlounge

ZUGWEST, die Letzibuzäli und die Pfarrei St. Johannes

im Treff bereit. Zusätzlich wird es eine Schatzsuche

gemeinsam ein Quartierfest. Am Wochenende vom

und zwei Auftritte des Kinderzirkus Grissini geben.

23. und 24. August bieten sich viele Gelegenheiten

Am Kinder- und Familienflohmarkt können überzähli-

sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu verpflegen

ge Dinge getauscht oder verkauft werden und mit ei-

und zu verweilen. Es gibt viel zu feiern, denn das Jubi-

nem Auftritt wird die Guggenmusik Descampados für

läumsfest steht unter dem Motto 30 Jahre Zunft der

Stimmung sorgen.

Schulhaus Herti und das Zunfthaus der Letzibuzäli. Für das leibliche Wohl sorgen der Philippinische Verein Samahang Pilipina Zug und die Letzibuzäli, die im Zunfthaus den legendären Braten vom Grill und andere Grilladen anbieten. Am Nachmittag stehen für das

Letzibuzäli und 30 Jahre Alterszentrum Herti. Am

25. OKTOBER – 2. NOVEMBER 2014

Montag – Freitag 14.00 – 22.00 Uhr, Samstag 10.30 – 22.00 Uhr  Sonntag 10.30 – 20.00 Uhr (Schlusstag bis 18.00 Uhr)

24


Gestaltung: werbeplaner.ch

D N U R E I T R A U I Q T R S E E S H S M O I T GR S E F S M U I L Ä Ä L I Z B U IB JU Z T E L TI DER

R T E F H N U M Z U E R T R H N E Z S R 30 JA E T L A E R H 2014 30 JA

. 4 2 / . 3 2

MITENAND läbe - gnüsse - teilä- gstaltä - jubilierä Jedes Jahr gegen Ende August organisiert die Zunft der Letzibuzäli das Zunfthausfest. Das ganze Quartier ist herzlich willkommen im Zunfthaus beim legendären Braten vom Grill und Getränken ein paar gesellige Stunden zu verbringen. In diesem Jahr fällt der Termin des Zunfthausfestes mit dem Quartierfest zusammen. Wir freuen uns den Verein und seine Aktivitäten der ganzen Herti-Bevölkerung präsentieren zu können. Alle sind herzlich willkommen. Ihre ZUNFT DER LETZIBUZÄLI

Organisation & Mitwirkende

T S U G AU

Samstag, 23. August 2014

AREAL SCHULHAUS HERTI 11.00 Uhr Start des Beizenbetriebs 12.00 Uhr Jubiläumsbraten vom Grill der Letzibuzälis Philippinische Spezialitäten von Samahang Pilipina Zug 13.00 Uhr Kinderspielfest mit Spielbus, Schatzsuche, Hüpfburg und Jugendlounge im Treff (bis 17.00 Uhr) 14.00 Uhr Kinder- und Familienflohmarkt: Nimm eine Decke und deine Sachen mit (bis 17.00 Uhr) 14.00 Uhr Auftritt des Kinderzirkus Grissini (zus. Auftritt um 15.00 Uhr) am Abend Gemütliches Beisammensein Die Guggenmusik Descampados freut sich auf einen Auftritt

Sonntag, 24. August 2014 AREAL PFARREI ST. JOHANNES & ZENTRUM HERTI 10.00 Uhr Ökumenischer Festgottesdienst 11.00 Uhr Apéro und Unterhaltung mit der BIG BAND FOR FUN Grussworte 12.00 Uhr Mittagessen im Speisesaal und Grillangebot im Freien 13.30 Uhr Dessertbuffet und musikalische Unterhaltung auf der Dachterrasse des Alterszentrums, Kutschenfahrt und Kinderprogramm 17.00 Uhr Ende Das Fest findet bei jeder Witterung statt.

Sponsoren

Weitere Mitwirkende

Familientreff St. Johannes, Verein Zuger Jugendtreffpunkte, Reformierte Kirche, Zuger Helpis (Jugendsamariter), Samahang Pilipina Zug, Jugendarbeit St. Johannes, Blauring St. Johannes, Kinderzirkus Grissini, Guggenmusik Descampados und Mobile Spielanimation.

Die Stadt Zug bedankt sich bei der Quartierbevölkerung von Zug West für das aktive25 Mitwirken am Projekt «westwärts!»


AGENDA IMPRESSUM Quartierfest «Mitenand»: Jubiläumsfeier 30 Jahre

Operettensommer in der Gewürzmühle

Letzibuzäli und Alterszentrum Herti

20. – 31. August 2014 (jeweils Mi bis So)

Samstag, 23. August 2014 , 11.00 – 20.00 Uhr

Die Quickchange Company führt vier Produktionen

Areal Schulhaus Herti

auf: «Im weissen Rössl», «der schwarze Hecht», «My

Buntes Quartierfest mit gemütlicher Gastwirtschaft,

Fair Lady», sowie «die drei von der Tankstelle».

Kinderprogramm, Flohmarkt, einem Auftritt des Kin-

Bei schönem Wetter werden die Operetten draussen

derzirkus Grissini und vielen weiteren kleinen und

aufgeführt.

grossenAttraktionen. Fröschi-Jubiläum „40 Jahre Fröschi“

Findet bei jeder Witterung statt.

Samstag, 30. August, 11.00 – 17.00 Uhr Gottesdienst und Jubiläumsfeier 30 Jahre Alters-

Feiern Sie das 40-jährige Bestehen des Abenteuer-

zentrum Herti

spielplatzes.

Sonntag, 24.08.14, 10.00 – 17.00 Uhr Areal Pfarrei St. Johannes und Alterszentrum Herti

UNESCO Weltkulturerbe /Riedmatt-Führung

Mit Gottesdienst, Apéro, gutem Essen und Musik. Am

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 19.00 Uhr

Nachmittag ist die Dachterrasse des Alterszentrums

Führung und Informationsveranstaltung mit Herrn lic.

geöffnet!

phil. Gishan F. Schaeren, Leiter Abteilung ur und früh-

Findet bei jeder Witterung statt.

geschichtliche Archäologie/Direktion des Innern, Kanton Zug. Zugermesse 25. Oktober – 2. November 2014

DER VORSTAND DES QUARTIERVEREINS Werner Zeberli-Ess Teilquartier Gartenstadt/Herti* Präsident St. Johannesstrasse 10 041 741 76 26

Werner Hauser Teilquartier Lorzen** Riedmatt 20 041 740 45 46

Brigitte Stadlin Teilquartier Lorzen** Im Rank 041 740 25 68

Silvia Perucchi Teilquartier Gartenstadt/Herti* Vizepräsidentin St. Johannesstrasse 25 041 740 51 59

Uta Pfulg-Leu Aktuarin Teilquartier Gartenstadt/Herti* Feldhof 5 041 720 43 35

Helena Drsek Teilquartier Gartenstadt/Herti* Quartierzeitung/Web Eichwaldstrasse 22

Pascale Schmid Knüsel Teilquartier Gartenstadt/Herti* Feldhof 4 6300 Zug 041 360 29 52

Richard Rüegg-Zimmermann Teilquartier Lorzen** Chamerstrasse 89 041 743 15 15

Catrina Gross-Niklaus Teilquartier Gartenstadt/Herti* Weststrasse 7 6300 Zug

*G  artenstadt/Herti westlich der SBB-Gleise bis Neue Lorze | ** Lorzen: westlich der neuen Lorze bis Stadtende Haben Sie Fragen oder Anregungen, dann kontaktieren Sie uns unter info@zugwest.ch oder jeweils das Vorstandsmitglied aus Ihrem Teilquartier.

IMPRESSUM Herausgeber: 26 Quartierverein ZUGWEST | 6300 Zug | www.zugwest.ch | info@zugwest.ch | Auflage: 6000 Ex. Verteiler: an alle Haushaltungen in ZUGWEST | Redaktion und Gestaltung: Helena Drsek und Muriel Schaub | Druck: Multicolorprint AG | Baar


Wir lösen alle elektrischen Aufgaben für Sie! Wir verschönern Ihr zu Hause. Die Renovation aus einer Hand

Fenster Alt - und Neubau | Böden | Treppen | Küche und vieles mehr

• • • • • •

Bioelektrik Elektroplanung Elektroinstallationen Telekommunikation Netzwerke Alarmanlagen

info@elektroruegg.ch · www.elektroruegg.ch

Ist Ihr Interesse geweckt? dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder schriftlich per E-Mail.

RENOVA Schweiz Tel. 041 790 18 34 | Grundstrasse 4 6343 Rotkreuz | info@renova-ch.com | www.renova-ch.com

B(OHNWUR5HJJB$=LQGG



ZUGWEST QUARTIERVEREIN

www.zugwest.ch

Werden Sie Mitglied in unserem Quartierverein und unterstützen Sie unsere Aktivitäten und Ziele für ein aktives Zusammenleben. Der jährliche Mitgliederbeitrag ist CHF 25.00 für Einzelmitglieder und CHF 40.00 für Familien. Mit der Einzahlung sind Sie als Mitglied aufgenommen. Bankverbindung: Zuger Kantonalbank, CH36 0078 7001 4700 5220 1 Personen die unseren Verein finanziell unterstützen, werden in der Quartierzeitung «ZUGWEST KURIER» als Gönner erwähnt.

27


Quartierverein ZUGWEST I www.zugwest.ch I info@zugwest.ch

Profile for Raphael Gisler

ZUGWEST Kurier ausgabe 2/2014  

Zeitung des Quartiervereins ZUGWEST

ZUGWEST Kurier ausgabe 2/2014  

Zeitung des Quartiervereins ZUGWEST

Advertisement