__MAIN_TEXT__

Page 1

P.P.A 6002 Luzern, Post CH AG – Nr. 42, Jahrgang 23

Mittwoch, 7. November 2018

7re 7 4 5 5 empla

Ex g l a u b i rgkts!te

-

e - B flagenstäitung u A enze Woch

Unabhängige Wochenzeitung für die Region Zug

Natalie Huber Die Baarerin gibt anderen ihre Naturjuuz-Leidenschaft weiter.

Seite 8

Bildung

Kommentar

Werden Eltern Kosten aufgebürdet? Bald sollen die Schüler an allen kantonalen Schulen ihren eigenen Laptop mitbringen. Zu reden gibt dabei die Finanzierung. Laura Sibold

An der Kantonsschule Menzingen (KSM) arbeiten seit August 365 Schüler im Unterricht

mit ihrem eigenen Laptop. Auch die Wirtschafts- und die Fachmittelschule haben das System eingeführt. Gemäss Informatikstrategie 2018–2022 sollen bald die Schüler aller kantonaler Schulen mit ihrem elektronischen Gerät arbeiten. Eine andere Richtung schlagen die Volksschulen ein. Im Rahmen der aktuellen ICTStrategie sollen bis 2022 alle

Schüler ab der 5. Primar bis zur 3. Oberstufe von der Schule mit Laptops ausgestattet werden. Brisant dabei: Da die Volksschulen obligatorische Schulzeit sind, liegen die LaptopKosten bei den Gemeinden. An den kantonalen Schulen müssen aber die Schüler oder deren Eltern die Geräte finanzieren – auch im Untergymnasium, das noch als obligatorische Schul-

zeit gilt. Die Regierung stützt sich auf ein Bundesgerichtsurteil von 2007, wonach nur der Unterricht an der Volksschule unentgeltlich sein müsse. Bei Barbara Kurth-Weimer, Präsidentin des Lehrervereins Zug, sorgt das für Empörung: «Das ist Ungleichbehandlung pur. Der Kanton ist nach wie vor im Sparmodus und versucht, an den kantonalen Schu-

len die Kosten auf die Eltern zu überwälzen.» Derselben Meinung sind die ALG-Kantonsräte Rita Hofer und Anastas Odermatt, die eine Interpellation eingereicht haben. Aktuell wurde das Thema, weil nach der KSM im nächsten Schuljahr auch die Schüler der Kantonsschule Zug ihre eigenen Geräte mitbringen sollen. Kommentar und Seite 3

Mountainbike

Rettung am Berg ist herausfordernd Seit der Eröffnung des Biketrails auf dem Zugerberg vor 2½ Jahren ist es zu elf grösseren Unfällen gekommen, sieben davon im vergangenen Jahr. Stürzt ein Fahrer, sind Rettungsdienst und Feuerwehr vor Herausforderungen gestellt. Dass die Bergung im unwegsamen Gelände vorab geübt wird, hat sich kürzlich Seite 5 ausgezahlt. ls

Sparübungen sollten Schüler nicht belasten

E

s ist ein Vorgehen, das auf den ersten Blick einleuchtet. Mit der aktuellen Informatikstrategie sollen bis 2022 die Schüler aller kantonalen Schulen ihren eigenen Laptop in den Unterricht mitbringen. Logisch, denkt man, da die meisten Oberstufenschüler doch sowieso einen PC besitzen.

Erst auf den zweiten Blick wird offensichtlich, was die Regierung damit bezweckt. Bringen die Schüler ihr eigenes Gerät mit, fallen bei den kantonalen Schulen weniger Ausgaben für die IT-Infrastruktur an.

Schneesport

Zentralschweizer Gebiete sind bereit Mit den kühlen Temperaturen freuen sich auch viele Zuger auf den Schnee. Die Zentralschweizer Skigebiete im Swiss Knife Valley sind für den Wintersport schon bereit. Neben beschneiten Hängen locken auch Schlittelpisten und die steilste Standseilbahn der Welt. Zudem gibt es etwas Seite 9 zu gewinnen. ls

Laura Sibold, Redaktionsassistentin «Zuger Presse»

Bild: Daniel Frischherz

Seltenes Werk zum runden Geburtstag

Der Chor Gut Hirt Zug feiert dieses Jahr sein 80-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lädt der Chor am kommenden Samstag in der Kirche Gut Hirt zum Jubiläumskonzert. Dirigentin Verena Zemp (rechts) übt mit den Sängerinnen und Sängern fleissig an der sechsteiligen Schöpfungsmesse von Joseph Haydn, die aufgeführt wird. ls Seite 15

Sparübungen auf Kosten der Schüler? Kann sich der Kanton Zug das leisten? Skepsis ist nicht nur von politischer Seite zu spüren. Auch die Schüler sehen im laptopbasierten Unterricht nicht nur Vorteile, wie ein Augenschein unserer Zeitung zeigt. laura.sibold@zugerpresse.ch

Anzeige

JUBILÄUMSANGEBOTE BEI CLINIODENT ZUG! PROFITIEREN SIE VON UNSEREM PRAXIS-JUBILÄUM. Telefon: 041 55 23 100 Baarerstrasse 50 | 6300 Zug www.cliniodent-zug.ch Redaktion: «Zuger Presse», Baarerstrasse 27, 6300 Zug, Telefon 041 725 44 11, redaktion@zugerpresse.ch, www.zugerpresse.ch; Inserate: Telefon 041 725 44 56, inserate@zugerpresse.ch; Abodienst/Vertrieb: 071 272 71 34, Abo_zugerpresse@nzz.ch

Profile for Zuger Presse - Zugerbieter

Zuger Presse 20181107  

Zuger Presse News

Zuger Presse 20181107  

Zuger Presse News