__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Wiggertaler

Auflage: 30 305 Exemplare, Nr. 40 / 3. Oktober 2019 GZA/P.P.A, 4800 Zofingen, Post CH AG

1563021

Wöchentlich erscheinendes amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Aarburg, Oftringen, Rothrist, Murgenthal. Anzeiger für amtliche Publikationen der Gemeinden Boningen, Brittnau, Strengelbach, Vordemwald, Zofingen. Erscheint zusätzlich in: Fulenbach, Wynau.

Wiggertaler-Verlag Henzmannstr. 20, 4800 Zofingen, redaktion@wiggertaler.ch, www.wiggertaler.ch Inserateverkauf und Beratung Tel. 062 745 93 02, Fax 062 745 93 49, inserate@wiggertaler.ch

Wir suchen laufend Immobilien und Bauland für unsere Kundschaft

schmitter

Zofingen

Vermittlung – Verkauf - Vermietung Bewertung - Finanzierung

Die tolle, bequeme Hose mit dem schmalen Bein. Gr. 36/18 – 52/26

Gerbergasse 7 062 752 50 20 info-zofingen@remax.ch 1537596

Oftringen «GWAERBI 19» (4.–6.10.) – Auf der Zieleinfahrt: die Mutter der Oftringer Feste

Genusstage in «Oftrige»

2103385 1526716

MÜHLEPARK

BRITTNAU

31 MODERNE EIGENTUMSWOHNUNGEN DURCHDACHTE GRUNDRISSE TOP PREIS-LEISTUNG Verkaufsbroschüre via Mail:

wäsche + mode

heiner@tagemo.ch

1536414

1562882

Bernstr. 88 • 4852 Rothrist • Tel. 062 794 16 15 www.schmittermode.ch

1555694

DEICHSELSTAPLER

1t Nutzlast, 1t Nutzlast, 33m mH Hub, ub, sehr w wendig, endig, Baulänge Baulänge 180cm, 180cm, B Baubreite aubreite 80cm, 80cm, B Bauhöhe auhöhe 203cm, integriertes 203cm, integriertes Ladegerät

CHF

5‘900

exkkl. MwSt.

BÄRTSCHIGER AG BÄRTSCHIGER AG / R ROGGENSTR. OGG GENSTR R. 3 466 65 OFT TRINGEN / 06 62 794 36 6 66

Nach monatelangen intensiven Vorbereitungen und zahlreichen Sitzungen biegt die «GWAERBI Oftrige 2019» auf die Zielgerade ein. Vom 4. bis 6. Oktober grassiert nach dreijähriger Pause wieder das Messe-Fieber, wenn in Oftringen eine von langer Hand vorbereitete und mit viel Herzblut aufgegleiste Gewerbeausstellung mit

(,.%!#" + '&"-$#" *) 1536007

!/0F<.B8)B ' &$$% :DAE<.B). 888(3>)C-?)E*F/EA.)E/B(-? <.D,#3>)C-?)E*F/EA.)E/B(-?

rund 90 Ausstellern – das heisst Fullhouse – auf einer Ausstellungsfläche von über 3000 Quadratmetern vom Stapel läuft und wieder Abertausende ins Dorf mit «Stadtpotential» (kürzlich wurde der 14 000. Einwohner begrüsst) am Strassenkreuz der Schweiz pilgern. Für die Oftringer Bürgerinnen und Bürger bildet die

7E,9)6A<)E>.B >.+ ">CD2?E>.B ;,. C50A3<-?). @3)6AE,* >.+ 1)3)D,.<.CA/33/A<,.).

Recycling Center Industriestrasse 2

4800 Zofingen

062 746 88 88

www.gloortransport.ch

Tel. 062 745 50 70, www.hama.ch

Gewerbeausstellung nebst dem Kinderfest das Highlight im Festkalender. Erste Nebelschwaden, in wärmere Gefilde gezogene Vögel, abgeerntete Felder und Äcker, «geplünderte» Obstbäume usw. sind spür- und sehbare Zeugen der Veränderungen der Natur.

1538740

FORTSETZUNG SEITE 2

1537174

1536023

Das Gwärbi-OK (v.l.) Remo Königsdorfer, Ruedi Siegrist, Ewald Müller, Ernst Steiner, Beat Kaufmann, Beat Läubli, Matthias Frei, Katharina Christ, Ruedi Bügler, Urs Wuffli und Jürg Hunziker, freut sich auf den Grossevent. THOMAS FÜRST

:::8$%"#3"+"57:%"1#9158#9

,+)(*," !&#%&'$&#%&#$

(-=9+5)= 7 &-!5/;"/ 7 0%+$<+; 7 0%+%<

'%/511"7.+*=15 4846 ,+8 )=%== 4826 ,+8

ACHTUNG!

Entscheidend ist, wo Sie werben. Gerne beraten wir Sie kompetent und kundenorientiert. Telefon 062 745 93 93

Das regionale Entsorgungscenter für alle und alles!

Für Sie geöffnet: Montag bis Freitag, 7.00 bis 12.00 Uhr, 13.00 bis 17.00 Uhr, Samstag durchgehend von 7.30 bis 14.00 Uhr

1564683

Wir kaufen Autos aller Marken und Jahrgänge für Export. Auch Occasions-Fahrzeuge mit wenig km. Wir bezahlen höchste Preise in bar. Tel. 079 332 68 11/ 062 797 81 81

1543116

Wiggertaler | Ein Produkt der ZT Medien AG

SCHÖN CLEVER

Kundenwünsche erkennen und umsetzen.

CALIDA

CALIDA-Shop Marktgasse 12 4800 Zofingen 062 751 11 26

Mit diesem Inserat erhalten Sie doppelte ProBon

Tankrevisionen

NEU

ztprint.ch

1536787

4)F/E/A>E >.+ ">CA/>C-? ;,. =/>C?/3ACB)E5A).

Sanierungen von Tankanlagen Einbau von Neuanlagen

N T CLEA AQUAONSMONA 9 I 1 T 0 AK BER 2 OKTO

E. HUNZIKER AG 5727 OBERKULM Tel. 062 776 27 27 Fax 062 776 39 68

www.tankrevisionen1a.ch info@tankrevisionen1a.ch 1537634

GEBERIT AQUACLEAN DAS DUSCH-WC (04.10. – 17.10.2019)

Der Printbereich der ZT Medien AG

g , knusprige pg Würzige,

SchinkenGipfeli

SSR Sanitär & Spenglerei AG Bernstrasse 149, 4852 Rothrist T: +41 62 794 10 35 info@ssr-rothrist.ch www.ssr-rothrist.ch 1563199

1526905

nur Fr. Fr. 2.60 r 2.20 2 20 – statt Fr

Kirchplatz 12 · 4800 Zofingen · Telefon 062 751 00 35 www.leutwylerbeck.ch · info@leutwylerbeck.ch Öffnungszeiten: Mo – Fr 07.00 – 18.30 / Sa 07.00 – 16.00 So 7.30 – 11 Uhr 1561110


Amtliche Publikationen

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

OFTRINGEN

AARBURG

Baugesuche

Baugesuche

Bauherrschaft: Adolf und Ruth Müller Grubenstrasse 19 4663 Aarburg Bauobjekt: Neubau Sichtschutzmauer Grubenstrasse 19 Ortslage: Parzelle 1760 Bauherrschaft: Sanel und Ismeta Bajric Pilatusstrasse 22 4663 Aarburg Anbau gedeckter Sitzplatz Bauobjekt: an Garage Ortslage: Pilatusstrasse 22 Parzelle 295 Die Planauflage findet vom 7.10.2019 bis 5.11.2019 im Rathaus, 2. OG, während den ordentlichen Schalterzeiten statt. Gegen Baugesuche kann innert der Auflagefrist beim Gemeinderat schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung hat einen Antrag sowie eine Begründung zu enthalten. Legitimiert zur Einwendung ist nur, wer ein eigenes schutzwürdiges Interesse geltend machen kann. 1565910 Aarburg, 30. September 2019 Bau Planung Umwelt

MURGENTHAL

Baugesuch Bauherrschaft Markovic Automobile AG Hauptstrasse 30 4853 Murgenthal Bauvorhaben Werbung und Strassenreklamen Zustimmung Departement BVU Kanton Aargau Standort Hauptstrasse 30 Parzelle 399 Öffentliche Auflage der Gesuche vom 7.10. bis 5.11.2019 im Gemeindehaus, Parterre. Gegen Bauvorhaben kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Murgenthal schriftlich Einwendung erheben, wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse geltend machen kann. Die Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h., es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen ein anderer Entscheid verlangt wird. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. BAUVERWALTUNG MURGENTHAL

Bauherr

Michel Breny Gishalde 7 A 4665 Oftringen Bauobjekt Einbau Oblicht (Gebäude 2830) Ortslage Gishalde Parzelle 3989 Bauherr Silke Bartmann Frohburgstrasse 4 4665 Oftringen Bauobjekt Einbau Wärmepumpe (Gebäude Nr. 1965) Ortslage Frohburgstrasse Parzelle 86 Bauherr Martin und Sibylle Mosch Unterdorfstrasse 13 6276 Hohenrain Bauobjekt Projektänderungen zum bewilligten Um- und Anbau Einfamilienhaus (Umgebungsgestaltung und Stützmauer) Ortslage Kaserloch 11 Parzelle 3023 Die öffentliche Auflage findet vom 8. Oktober bis 6. November 2019 während den ordentlichen Bürostunden auf der Abteilung Bauen Planen Umwelt statt. Gegen Baugesuche kann während der Auflagefrist beim Dienstleistungsbetrieb Gemeinde Oftringen, Abteilung Bauen Planen Umwelt, Zürichstrasse 30, 4665 Oftringen, schriftlich Einwendung erhoben werden. Diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwender selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h., es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwender anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwender diesen anderen Entscheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Legitimiert zur Einwendung ist nur, wer ein eigenes schutzwürdiges Interesse geltend machen kann. 4665 Oftringen, 30. September 2019 1565663 Abteilung Bauen Planen Umwelt

ROTHRIST

KIRCHLICHE ANZEIGEN

Publikation von Gesuchen um ordentliche Einbürgerung

Ref. Kirchgemeinde Aarburg

Folgende Person hat bei der Gemeinde Rothrist ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt: Volante Anna Maria, Jahrgang 1968, weiblich, Italien, Sennhofweg 9, 4852 Rothrist. Gestützt auf § 21 Abs. 3 des Gesetzes über das Kantons- und das Gemeindebürgerrecht kann jede Person innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation dem Gemeinderat eine schriftliche Eingabe zu den Gesuchen einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive wie negative Aspekte enthalten. Der Gemeinderat wird die Eingaben prüfen und in seine Beurteilung einfliessen lassen. 4852 Rothrist, 3. Oktober 2019 1565510 GEMEINDERAT ROTHRIST

.-+,-

!*)-(

Evang.-ref. Kirchgemeinde Fulenbach

Sonntag, 6. Oktober, 10 Uhr: Gottesdienst mit Pfarrer Martin Göbel.

Ref. Kirchgemeinde Murgenthal

Glashütten. Sonntag, 6. Oktober, 9.30 Uhr: Gottesdienst mit Pfarrer Martin Schmutz. Busfahrdienst, 9 Uhr: Weid – KGH Riken. 9.15 Uhr: Altersheim Moosmatt. Glashütten. Montag, 7. Oktober, 19 Uhr: Fürobegebätt in der Kirche. Glashütten. Donnerstag, 10. Oktober, 9 Uhr: Chilezmorge im Pfarrhaussäli.

Ref. Kirchgemeinde Oftringen

&%&#

'&!/

Freitag, 4. Oktober, 9.45 Uhr: Andacht im Falkenhof mit Didier Sperling, Pfarrer. Sonntag, 6. Oktober, 10 Uhr: Gottesdienst mit Didier Sperling, Pfarrer. Musik: Christina Kunz. Anschliessend Chilekafi.

Donnerstag, 3. Oktober, ab 14 Uhr: Spiis und Gwand Secondhand-Shop, Treffpunkt

!$"0/"

Ab Fr. 50.– ein Wein gratis Pizza zum Abholen 32 cm Fr. 3.00 günstiger

Hauptstrasse 82 4853 Murgenthal Tel. 062 926 43 60/61

für Jung und Alt bei Gesprächen, Kaffee und Kinderspielmöglichkeiten. Freitag, 4. Oktober, ab 14 Uhr: Gemeinschaftsgarten. 17 Uhr: Abendgebet im Sitzungszimmer der Kirche. 18 Uhr: Gemeinschaftstreff Pfarrhaus vis-à-vis Kirche. Sonntag, 6. Oktober, 10 Uhr: Gottesdienst mit Pfr. P. Hürlimann; 10 Uhr: Gottesdienst im AZL mit SD M. Schenk. Dienstag, 8. Oktober, 14.30 Uhr: 60+ Nachmittag mit SD J. Schreyger im UG der Kirche.

Ref. Kirchgemeinde Rothrist

Sonntag, 6. Oktober, 9.30 Uhr: Gottesdienst mit Taufe, Pfrn. Christina Koenig.

Römisch-katholisches Pfarramt Aarburg

Samstag, 5. Oktober, 18 Uhr: Eucharistiefeier mit P. Crispin Rohrer.

Römisch-katholisches Pfarramt RothristMurgenthal

Sonntag, 6. Oktober, 10.45 Uhr: Eucharistiefeier mit Pater Crispin Rohrer (Kloster Olten). www.pfarreirothrist-murgenthal.ch

Entscheidend ist, wo Sie werben. Gerne beraten wir Sie kompetent und kundenorientiert. Telefon 062 745 93 93 Wiggertaler | Ein Produkt der ZT Medien AG 1532250

2

U U NE Onlinebestellung NE

1561465

paradiso-murgenthal.ch

KOMPLETTE

GLEITSICHTBRILLE 1540293

inklusive Gläser

490.-

1565874

NEUE BRILLE

Im Zentrum Safenwil Güterstrasse 1a 5745 Safenwil 062 558 68 71 1537785

Fortsetzung von Seite 1

Genusstage in «Oftrige» Der Herbst ist vielerorts die Zeit, wenn ganze Heerscharen von Handwerkern und Baufachleuten anrücken, um das Messeareal in ein unvergleichliches Flanier-, Einkaufs-, Unterhaltungsund Ausgehgelände zu verwandeln. Dies war in Oftringen in den letzten Tagen der Fall, als die Pläne aus der Schublade bzw. dem Rundordner des Bauchefs gezogen wurden und in nur wenigen Tagen intensivster und harter Arbeit eine komplexe Infrastruktur im Gebiet Oberfeld-Schulhaus in etwas Seh- und Fassbares umgesetzt wird. Viele fleissige Hände schaffen bis morgen Freitag, 4. Oktober, das scheinbar Unmögliche. Wie immer wird bis zum «Ausstellungs-Kickoff» um just 18 Uhr alles parat sein und bestens funktionieren.

Der Messezeitpunkt ist reine Ansichtssache

Die einen Organisatoren bevorzugen den Frühling für den Auftritt ihrer jeweils mit grossem zeitlichem und finanziellem Aufwand organisierten Gewerbeausstellungen. Andere sehen die beste Zeit für den gemeinsamen Auftritt von Gewerbe, traditionellem Handwerk, Dienstleistern aller Art usw. im Herbst, wenn die Hobbygärtner und die Bauern die Früchte ihrer monatelangen Bemühungen ernten können. Frühling oder Herbst? – Ich meine, es ist Hans was Heiri und reine Ansichtssache. – Die routinierten Macher der «Oftriger GWAERBI 19» um den routinierten OK-Präsidenten Beat Läubli haben sich traditionsgemäss für den Herbst entschieden.

Toller Branchenmix

Rund 90 regionale Aussteller und aus der ganzen Schweiz zeigen auf 3000 Quadratmeter Ausstellungsfläche mit einem spannenden Branchenmix ihre Produkte und Leistungen. Alle «Aktiven» werden bemüht sein, eine perfekte Visitenkarte abzugeben, Dialoge zu führen, natürlich mit der durchaus legitimen Hoffnung im Hinterkopf, vielleicht den einen oder anderen Auftrag zu ergattern oder Neukunden zu gewinnen. Dagegen spricht wahrlich nichts, ganz im Gegenteil. Das «GWAERBI 19»-OK, die Hauptprotagonisten, die Aussteller, und mit ihnen viele in verschiedensten Funktionen tatkräftig Mitwirkende, freuen sich auf die Eröffnung am Freitag, 4. Oktober um just 18 Uhr und auf drei Tage, in denen das Publikum hoffentlich in Scharen zum Ausstellungsgelände rund um die Mehrzweckhalle pilgert. Ein Besuch lohnt sich ganz bestimmt, wird doch wieder viel Spektakel für Jung und Alt, Traditionelles, Neues, Trendiges, Aufregendes, Informatives, Unterhaltsames, Liveacts, Kulinarisches usw. geboten.

Attraktive Ostschweizer Gastregion Appenzell

«Berg und Tal kommen an der ‹GWAERBI 19 Oftrige› nicht zusammen – jedoch aber die Menschen.» Dieser Sinnspruch steht auf dem Stein aus porösem Kalk, der die Wiese vor dem Gemeindehaus in Oftringen ziert. Der Stein war ein Geschenk der Gemeinde Filet und er bringt zum Ausdruck, was Menschen füreinander empfinden können. Er bezeugt die schöne Freund-

le Gontenbad›, ‹Appenzeller Alpenbitter› und ‹Appenzeller Käse› sprechen für sich und sind nicht nur in der Region Ostschweiz bekannte Marken, sondern hoffentlich spätestens nach der Gwärbi 19 auch am Strassenkreuz der Schweiz. Es wird zweifellos die eine oder andere Spezialität zu degustieren und zu kaufen geben. Vorgestellt wird auch das lebendige Brauchtum und Handwerk, welches nach wie vor den Alltag in Appenzell prägt und welchem in der Ausstellung viel Platz eingeräumt wird.»

Tolle Tombolapreise locken OK-Präsident Beat Läubli freut sich auf die kommenden Tage, in denen die Macher hoffen reiche Ernte einzufahren. ZVG schaft zwischen der Oftringer und der Fileter Bevölkerung. Diese Freundschaft ist in den 90er-Jahren entstanden und intensiv gelebt worden. Mit der Gastregion Appenzell aus dem östlichen Zipfel des Landes geht für das OK und seinen Präsidenten Beat Läubli ein langersehnter Wunsch in Erfüllung: «Mit der Region Appenzell präsentieren wir auch dieses Jahr wieder eine attraktive Gastregion. Endlich ist es uns gelungen, Appenzeller Tourismus an der Gwärbi zeigen zu dürfen. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf zahlreiche Appenzeller Spezialitäten freuen, welche das Appenzellerland zu bieten hat. Namen wie ‹Appenzeller Bier›, ‹Bischofberger Biber›, ‹Chääschüechli›, ‹Mineralquel-

Eine attraktive Tombola wartet auch dieses Jahr wieder auf die Besucherinnen und Besucher der Oftringer Gewerbeausstellung. Es lohnt sich auch in diesem Jahr für ein Fränkli das Stück wieder Tombolalose zu erwerben. Mit etwas Glück können Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, stolzer Besitzer von einem Roller im Wert von 3990 Franken oder eines E-Bikes im Wert von 3400 Franken werden oder 5 Ferientage in Appenzell im Wert von 2300 Franken gewinnen. Beat Läubli: «Allen Sponsoren danke ich für ihre grosszügigen Beiträge.»

Nach dem Flanieren gehts in die «Beiz» oder Bar

Die Restaurants servieren Ihnen für den kleinen und grossen Hunger verschiedene Spezialitäten aus den unterschiedlichsten Regionen. Ein grosszügiges Getränkeangebot steht selbstverständlich auch zur Auswahl. An den Aussenständen ist für die schnelle Verpflegung oder einfach das

Stillen des Gluschts gesorgt. In der gemütlichen Bar können Sie bei einem exotischen Drink den Alltag vergessen und den Moment im gemütlichen Ambiente geniessen.

Der OK-Präsident sagt Danke

Via Wiggertaler / Allgemeiner Anzeiger möchte OK-Chef Beat Läubli noch einige Worte des Dankes aussprechen: «Ein spezieller Dank geht an alle Patronats-, Messe- und Werbepartner, die Gemeinde Oftringen und das EW Oftringen AG für die grosszügige Unterstützung. Aber auch allen Ausstellern danke ich für die Teilnahme und das Vertrauen in unsere Organisation und Ihnen, liebe Besucherinnen und Besucher, für Ihr Interesse und Ihre Wertschätzung gegenüber dem Gewerbe Oftringen.»

Die Öffnungszeiten

Der Wiggertaler / Allgemeine Anzeiger wünscht allen Ausstellern drei ganz tolle Tage, wunderbare Dialoge und ein gutes Stehvermögen. – Die Ausstellungs- und Restaurant-Öffnungszeiten: Freitag, 4. Oktober, 18 bis 22 Uhr; Samstag, 5. Oktober, 10 bis 22 Uhr; Sonntag, 6. Oktober, 10 bis 17 Uhr. – Öffnungszeiten der Restaurants und der Bar: Freitag, 4. Oktober, 18 bis 24 Uhr; Bar 18 bis 2 Uhr. – Samstag, 5. Oktober, 10 bis 24 Uhr; Bar 10 bis 2 Uhr. – Sonntag, 6. Oktober, 10 bis 19 Uhr; Bar 10 bis 17 Uhr. Weitere Infos auch unter www. gwaerbi.ch oder aus der heute in dieser Zeitung eingesteckten «Gwärbi-Zytig». BRUNO MUNTWYLER, CHEFREDAKTOR


Im Mittelpunkt

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

3

Boningen Das traditionelle und beliebte Kürbisfest auf dem Kreuzplatzhof war einmal mehr eine Attraktion und ein Publikumsmagnet

Reichhaltiges zu den Themen Kürbis und Herbst

Etliche hundert Besucherinnen und Besucher kamen am vergangenen Wochenende an das traditionelle Kürbisfest in Boningen. «Auch dieses Jahr haben wir rund 80 Kürbissorten im Angebot», wussten Michael und Karin Studer zu berichten: Ess- und Zierkürbisse konnten erworben werden, aber auch spezielle Sorten, um daraus Kürbisgesichter zu Halloween zu schnitzen. An seinem Stand führte Rolf Messerli vor, wie’s geht. Und die beiden Wochenenden vor Halloween wird er am Kreuzplatzhof erneut vor Ort sein. «Die Verlockung wird so für die Leute grösser, selber einmal zu versuchen, Laternen zu basteln», meinte er. Doch auch die anderen Stände befassten sich mit dem Thema Herbst; sei dies, indem Kürbisöl und andere Produkte dieses Gewächses angeboten wurden. Aber auch Vreni Fürst stach ins Auge mit ihren Angeboten zum Thema «Aronia-Beeren», eine Frucht, die viele Vitamine und

Ballaststoffe enthält und helfen kann, dank ihrer Bitterstoffe den Körper zu entschlacken. «Vor allem Leber und Galle profitieren davon», wusste die Landwirtin zu berichten. Darüber hinaus stand ein reichhaltiges kulinarisches Angebot bereit, das von der Kürbissuppe über Kürbisküchlein bis hin zur Wurst vom Grill und einem reichhaltigen Kuchenbuffet reichte. Wer wollte, konnte zudem die Nüsslisalat-Setzlingsvorrichtung in Augenschein nehmen und sein Wissen erweitern. Und für die Kleinen standen das Fahren mit Tretautos sowie erstmals der Stiefel-Weitwurf bereit; zwei Events, die auf Begeisterung stiessen. Insgesamt war es ein Anlass, der Gelegenheit bot zu Geselligkeit und guten Gesprächen. Und wer Glück hatte, konnte nach dem Loskauf einen der attraktiven Preise gewinnen, den der Veloclub Born Boningen bereithielt. BEAT WYTTENBACH

Kürbisse: Das Interesse am Angebot auf dem Kreuzplatzhof war gross.

FOTOS BEAT WYTTENBACH

Stiefel-Weitwurf: Die Attraktion wurde zum ersten Mal angeboten.

Süsse Versuchung: Das Kuchenbuffet war reich gedeckt.

Schnitzen für Halloween: Rolf Messerli führt vor, wie’s geht.

Aronia-Beeren: Vreni Fürst weiss, was gut ist für Leber und Galle.

Kulinarische Attraktion: Die Kürbissuppe war sehr beliebt.

Zofingen Ausgelassene Oktoberfeststimmung in der Mehrzweckhalle

Dirndl, Lederhosen und echte Partystimmung

Bayerische Tracht in Dirndl und Lederhosen ist nicht Pflicht, schadet aber der Stimmung nicht, wie die Besucher des Oktoberfests in der Mehrzweckhalle Zofingen am zweiten Veranstaltungstermin feststellen konnten. Wer sich standesgemäss in letzter Sekunde einkleiden möchte, konnte das direkt vor Ort erledigen. Eine Auswahl an Lederhosen und Dirndl in verschiedenen Grössen und Preislagen werden im Foyer angeboten. Gleich nebenan stylt der Coiffeur die passende Frisur dazu. Was will «Mann» mehr als einen vollen Masskrug und eine fesche Begleitung dazu. Richtig! Bierselige Musik darf nicht fehlen. Für den Oktoberfestwahnsinn neben und auf den Bänken sorgte die Partyband «Bayern Rocker». «So ein Tag, so wunderschön wie

heute, so ein Tag, der dürfte nie vergehn» hallte es durch die festlich dekorierte Halle. Dem konnte nur «Ein Prosit auf die Gemütlichkeit» folgen, denn der Gerstensaft muss fliessen. Um die Mehrzweckhalle in ein Oktoberfestzelt zu verwandeln, wurde an Dekoration und Ausstattung nicht gespart, so Thomas von Allmen, Geschäftsführer des Veranstalters VF Entertainment GmbH. Der hohe Besucherandrang weit über die Grenzen der Region hinaus gab ihm recht, das Ambiente muss stimmen. Nur das Tanzen auf den Tischen ist nicht

Ausgelassene Stimmung in der Halle dank der Partyband Bayern Rocker. ALFRED WEIGEL

erlaubt. Ansonsten bietet das Oktoberfest in Zofinger ungebremste Unterhaltung, sowohl im Aussenbereich als mit Disco nach Mitternacht. Auch das kulinarische Angebot kann sich mit knusprig gebratener Haxn und saftigem Hendl sehen lassen. Der dritte und letzte Oktoberfestabend findet am kommenden Samstag, 5. Oktober in der Mehrzweckhalle Zofingen statt. Nur noch wenige Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich, weitere Infos gibts auf www.zofinger-oktoberfest.ch ALFRED WEIGEL

Kalte Platte mit Brezeln freundlich serviert. ALFRED WEIGEL

Von oben verschaffte man sich einen guten Überblick über das Treiben am Oktoberfest in der Zofinger Mehrzweckhalle. ALFRED WEIGEL


Verein Freunde der SVP empfiehlt für den Nationalrat: 2 x auf Ihre Liste

Clemens

Bruno

Samuel

Betriebsökonom Grossrat Erlinsbach

Dipl. Techniker HF Grossrat, Vizeammann Reinach

ICT Manager Einwohnerrat Buchs AG

Rudolf

clemenshochreuter.ch

Hasler

Betreibungsamtliche Grundstücksversteigerung Im Pfändungsverfahren gegen Giger Hans Rudolf, Zürich-Bernstrasse 7, 3429 Höchstetten bringt das Regionale Betreibungsamt Zofingen im Auftrag des Betreibungsamtes Emmental-Oberaargau, Dienststelle Oberaargau, 4900 Langenthal

samuelhasler.ch

bruno-rudolf.ch

1564140

Hochreuter

Amtliche Publikation

In den Ständerat: Hansjörg Knecht, er hat das politische und menschliche Format.

am Freitag, 15. November 2019, 10.00 Uhr in Zofingen, Rathausgasse 4, im 1. Stock des alten Gerichtssaals

Hochzeit, Seniorenausflug, H Schulreise, Vereinsausflug, Sportreise, Geschäftsreise…

Feste soll man feiern, wie sie fallen – darum lassen wir die Korken knallen! Wir feiern am Samstag, 5. Oktober ab 10 Uhr

Besuch der Aeschbach Chocolatier in Root

an der Langenthalerstrasse 2, Strengelbach Wir laden Sie herzlichst zum Apéro zu uns ins Geschäft ein. Tauchen Sie mit uns ein in die modische Farbenpracht passend zu dieser schönen Jahreszeit. Lassen Sie sich inspirieren von unserer … Kleinen Modepräsentation, die wir am Samstag, 5. Oktober um 11 Uhr und um 13.30 Uhr durchführen. Probieren Sie nach Lust und Laune, was Ihnen gefällt. Lassen Sie diesen Tag zu einem unvergesslichen Moment werden. Ihr EMode-Team: Edith Ernst und Priska Bühler Die Öffnungszeiten: DI–FR 9–12 Uhr, 13.30–18.30 Uhr und SA 9–16 Uhr. 1565451

Räberhus Niederbipp Freitag, 11.10.2019, ab 20.00 Uhr Samstag, 12.10.2019, ab 20.00 Uhr

FC-LOTTO

½ Schwein, Elektrowerkzeuge, Warenkörbe, Tablets, Notebooks, Hammen, Reisetaschen, Leiterwagen, u.s.w. Schlussverlosung erster Gang = Gratisgang Tageskarten = 5 Karten Fr. 95.- (33 Gänge) Tageskarten = 6 Karten Fr. 110.- (33 Gänge) Tageskarten = 7 Karten Fr. 120.- (33 Gänge) Tageskarten = 8 Karten Fr. 130.- (33 Gänge) 11 Spielbon = Fr. 35.Wir freuen uns auf Ihren Besuch! FC NIEDERBIPP 10233147-10043724

Carfahrt, Mittagessen Eintritt Aeschbach Schoggi inkl. 5 Franken Gutschein Donnerstag, 10. Okt. CHF 79.00

Juckerfarm Seegräben

Carfahrt und Mittagessen à discrétion Donnerstag, 24. Okt. CHF 79.00

Ferienreisen

Saisonschlussfahrt nach Montreux 26.-27. Okt. (Sa – So 2 Tage) ab CHF 447.00 Vorschau Passionsfestspiele Oberammergau 2020 14. - 18. Aug. ab CHF 1’590.00

MEIN ERBE IST DIE WILDNIS.

Tel. 062 216 12 22

Für das Verfahren gelten die Bestimmungen des Gemeindege-setzes über das Referendumsrecht.

(Bilder finden Sie unter www.betreibungsamt-ag.ch) Die vorgenannten Liegenschaften werden zuerst im Einzelruf (zuerst Ziffer 1 und dann Ziffer 2) und anschliessend gesamthaft versteigert. Die Meistbietenden beim Einzelruf bleiben an ihre Angebote gebunden, bis der Gesamtruf erfolgt ist. Die Erwerber haben an der Steigerung, unmittelbar vor dem Zuschlag, bei Ziffer 1 eine Anzahlung von CHF 50 000.– zu leisten, wovon CHF 40 000.– an den Kaufpreis und CHF 10 000.– für die Eigentumsübertragung angerechnet werden. Bei Ziffer 2 eine Anzahlung von CHF 10 000.– zu leisten, wovon CHF 5000.– an den Kaufpreis und CHF 5000.– für die Eigentumsübertragung angerechnet werden. Die Zahlungen haben in bar oder mit einem Bankcheck einer schweizerischen Grossbank an Order des Regionalen Betreibungsamtes Zofingen zu erfolgen (keine Privatchecks). Es wird ausdrücklich auf das Bundesgesetz über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland vom 16. Dezember 1983 sowie dessen Änderung vom 30. April 1997 aufmerksam gemacht. Die Steigerungsbedingungen und das Lastenverzeichnis liegen vom 7.10.2019 bis 28.10.2019 während den ordentlichen Bürostunden beim Regionalen Betreibungsamt Zofingen, Hintere Hauptgasse 5, 4800 Zofingen, zur Einsichtnahme auf. Das Steigerungsobjekt kann nach Voranmeldung (Tel. 062 745 72 20 Hr. Ruppen) mit dem Betreibungsamt am 25.10.2019 und 1.11.2019, jeweils von 10.00 bis 11.30 Uhr, besichtigt werden. Das Regionale Betreibungsamt Zofingen

Hannes Wüthrich

Sonntag, 20. Oktober 2019

1. Mai 1955 - 16. September 2019

Der Journalist Klaus Zaugg erzählt aus seinem Beruf

Am Freitag, 27. September 2019 haben wir in einer schlichten Feier, im kleinen Kreise unserer Familien und mit Hannes Freunden, auf dem Friedhof Tiefelach in Aarburg von ihm Abschied genommen.

Eintritt frei / Kaffeestube / Kollekte

1565659

ztprint.ch

Hannes lag während eines Monats in intensiver Krankenbetreuung im Kantonsspital Aarau. Am Montag, 16. September 2019 konnte er friedlich einschlafen Hannes hat sein Leben nach seinen eigenen Massstäben gelebt. Das war für ihn, aber auch für uns nicht immer einfach. Trotzdem wollen wir ihn mit seinen Ecken und Kanten, aber auch mit seinen verletzlichen, sensiblen Seiten in guter Erinnerung behalten. Im Reha-Haus Effingerhort in Holderbank hat Hannes die letzten 17 Jahre ein Zuhause gehabt, wo er sich wohl fühlte, geachtet und geschätzt wurde. Dafür danken wir dem Betreuungspersonal, allen Mitarbeitenden und den Mitbewohnern herzlich.

Effizienz erspart Umwege.

Solange Trusch-Wüthrich mit Michael und Tobias Thomas und Irene Wüthrich mit Lukas und Sibylle

Der Printbereich der ZT Medien AG

Hannes Asche wurde im Gemeinschaftsgrab der Erde übergeben. Aus diesem Grund bitten wir von Blumenspenden abzusehen. Wer trotzdem gerne etwas spenden möchte, berücksichtige den Effingerhort AG, Holderbank: Hypothekarbank Lenzburg AG IBAN: CH22 0830 7000 2702 4730 0, PC: 50-69-8, Vermerk: Wüthrich Hannes

GWÄRBI Gewerbeausstellung in Oftringen, 4.–6. Oktober

Traueradresse: Thomas Wüthrich, Zimmerlistrasse 6, 4663 Aarburg

1565480

1564078

Zum Abschied von

Sonntag, 6. Oktober 2019

Film im Mehrzweckraum Führungen durch Remise und Museum um 14.30 und 15.30 Uhr

Tel. 062 758 14 06 250 m² Holz erleben in Richenthal

1538852

Aarburg, 17. September 2019 ABWASSERVERBAND AARBURG Der Geschäftsführer

2. Baulandparzelle GB Strengelbach, Grundstück-Nr. 325, E-GRID CH 31067 64599 95, 338 m², 4802 Strengelbach, Schleipfenstrasse 17 (nicht erschlossen) Betreibungsamtliche Schatzung Baulandparzelle CHF 50 000.–

Geöffnet von 14 bis 17 Uhr

Beschlüsse der Abgeordnetenversammlung Die nachfolgenden Beschlüsse der Abgeordnetenversammlung unterliegen gemäss § 77a Abs. 3 Gemeindegesetz dem fakultativen Referendum: – Genehmigung Planungskredit von 700 000 Franken für die Erweiterung der Biologie – Genehmigung Kostenverteiler 2020 – Genehmigung Betriebsbudget 2020

und

Zum Gedenken

Aarburg, Oftringen, Rothrist, Vordemwald, Pfaffnau (LU), Roggliswil (LU), Boningen (SO)

vom Dienstag, 17. September 2019

1. Zweifamilienhaus GB Strengelbach, Grundstück-Nr. 322, E-GRID CH 38764 50699 71 4802 Strengelbach, Schleipfenstrasse 17 Betreibungsamtliche Schatzung CHF 440 000.–

wwf.ch/erbschaft

Heimatmuseum 4852 Rothrist Bachweg 18 www.rothrist.ch

ABWASSERVERBAND AARBURG

1537764

5 Jahre

Parkplätze gibt es direkt vor dem Geschäft.

Wir sind gerne für Sie da! Telefon: 062 216 12 22 E-Mail: info@wyss-reisen.ch

die nachstehend beschriebenen Grundstücke öffentlich zur Steigerung:

www.schreinerei-pgiger.ch


Aarburg | Brittnau ANZEIGE

TV-TIPPS 3. bis 10. Oktober2019

– Politikus: Nationalratswahlen 2019 EVP AG / CVP SO SP AG / Grüne AG – Relax: zuschauen, entspannen, nachdenken Netz Cablecom: tägl. rund um die Uhr, jede 2. Stunde. Netz Geissacher und TBS: tägl. um 18/20/22/24 Uhr; Sa. u. So. zusätzl. um 10 und 14 Uhr. Netz Aarburg: tägl. 10/14/18/20/ 22/24 Uhr. Netz Schwängimatt: tägl. 18/22 Uhr. Neu auch auf SwisscomTV im Grundangebot in HD. Programmänderungen vorbehalten.

FINDEN STATT SUCHEN

Für alle, die gerne in den Ausgang gehen, aber nicht wissen, wohin, gibt’s die regiolive-Agenda. Konzerte, Vernissagen, Kino oder Komödie, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und das Beste ist: mit ein wenig Glück können Sie sogar Tickets gewinnen für die Veranstaltung, die Sie am liebsten besuchen möchten. 1526746

www.alf-tv.ch www.regiolive.ch

Aarburg

QuartierCafé des Vereins Nordstern

Am zweiten Dienstag im Monat am 8. Oktober, von 14.30 bis 16 Uhr, findet wieder ein gemütliches Treffen im QuartierCafé statt. Bei Kaffee und etwas Süssem verweilen die Gäste plaudernd in der Alten Turnhalle. Das Thema ist frei. Auf eine grosse Beteiligung freuen sich die Organisatoren. EWALD WULLSCHLEGER

Aarburg

Aarburg «Nameless» sagte und sang «Welcome»

Mozart im Zeitalter der Aufklärung

Starke Auftritte in der ref. Kirche

Wenn ein Musikwissenschaftler auch noch Germanistik und Kunstgeschichte studiert hat, darf man wahrlich gespannt sein … Der Ordinarius für Musikwissenschaft an der Universität Zürich, Laurenz Lütteken, legte vor zwei Jahren ein Mozart-Buch vor, das in seiner Komplexität einzigartig ist, von der Fachwelt hochgelobt wurde und demzufolge eine sofortige Neuauflage erforderte: «Mozart im Zeitalter der Aufklärung». Unzählige Querverbindungen und Erkenntnisse fördert der Referent zu Tage, er geht in schier bodenlose Tiefen. Vieles wird erst auf Grund seiner Recherchen und von ihm beleuchteten Zusammenhänge verständlich – und alles regt zum Weiterdenken an. – Lütteken studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Kunstgeschichte an den Universitäten Essen und Heidelberg und wirkt seit 2001 in Zürich. Wir freuen uns sehr, Herrn Prof. Lütteken am Mozartweg begrüssen zu dürfen. Vielleicht gönnen Sie sich diese Stunde, mit Mozart einzutauchen ins 18. Jahrhundert, eine Epoche grossen Umbruchs – und lernen Sie Mozart aus einer ganz spezifischen Sicht neu kennen. Herzlich willkommen am Montag, 7. Oktober 2019, 18.00-19.15 Uhr im Zentrum Guthirt, Bahnhofstrasse 51, 4663 Aarburg, 5 Gehminuten vom Bhf Aarburg-Oftringen. Parkplätze und Lift vorhanden. Reservationen möglich: Tel. 062 791 18 36 oder schweizer@mozartweg.ch Unkostenbeitrag 20 Franken. www.mozartweg.ch CHRISTINA KUNZ

Gesehen…

Das alte Haus von Rocky-Docky steht in Oftringen an der Dorfstrasse. Das alte schöne Haus mit einem Satteldach hatte sicher im letzten Jahrhundert schon viele Stürme erlebt. Nun, es steht immer noch, aber wie lange noch. Nach mehreren Quellen aus dem Dorf, soll nun das alte Haus an der Dorfstrasse in Bälde auch dem Erdboden gleich gemacht werden. Der Bauboom in unserem Land ist so enorm, dass man bald Angst vor einer Immobilienblase haben sollte. Wenn die Menschheit weiter so wütet und nicht bald zur Vernunft kommt, wird es sich mit Sicherheit in Zukunft rächen. So wie wir Menschen uns von der Natur abwenden, wird die Natur durch den Klimawandel mit aller Härte zurück schlagen. Also meine lieben Leser/innen des Wiggertaler, kämpft für eine lebenswerte, saubere Natur damit wir Alle eine bessere Zukunft für unsere Region und die Schweiz erleben dürfen. Sie und ich haben es in der Hand am 20. Oktober 2019 die Weichen für eine Politik der Biodiversität und besseres Klima zu wählen. BEAT STOCKER

1536351

Gesponsert von…

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

Die Gesangsformation «Nameless» hat ihr Publikum in zwei Konzerten in der vollbesetzten Stadtkirche Aarburg begrüssen dürfen. Der Zugang und die Kirche selbst waren mit Liebe und Kreativität stimmungsvoll dekoriert. Aus nah und fern angereiste Besucher und Besucherinnen wurden Apérohäppchen und Getränke angeboten, die bei warmem Herbstwetter und herrlicher Aussicht auf der Terrasse genossen werden konnten. Vor Konzertbeginn setzte sich «Nameless» unbemerkt ins Publikum. Als Einstieg ins Konzert erklang „«Swing the prélude»; «Nameless» bewegte sich singend und mit grossen Buchstaben in den Händen Richtung Bühne. Dekorativ aufgestellt, schrieben die Buchstaben ein herzliches «WELCOME» in den Raum. Mit dem Stück «Welcome» von Lorenz Maierhofer und der Begrüssung durch Leiterin Daniela Meyer wurden die Gäste willkommen geheissen. Die Konzerte wurden im Hintergrund mit stimmungsvollen Bildern untermalt und die Themenwechsel mit gesprochenen humorvollen und philosophischen Texten von Eliane Stalder begleitet. Die Buchstaben von Welcome waren nicht nur Dekoration. Sie dienten als Symbole für die sieben Konzert-Themen Welcome, Erwachen, Loslassen, Come-Back, Oase, Mundart und Ende. «Good Morning» nahm auch dem

5

Gesangsformation «Nameless» mit (v.l.) Fredi Egger, Bass, Eliane Stalder, Sopran, Kris Dürig, Sopran, Daniela Meyer, Musikalische Leiterin, Alt, Peter Lack, Bass, Barbara Wörsching, Alt, Gerhard Dürig, Tenor, Andreas Kamber, Tenor, Sandro Huber, Bass, Christine Jenni, Alt. Vorne: Sabine Meier, Alt/Tenor, Sabrina Barmettler, Sopran. letzten Gast die Müdigkeit, auch wenn er mit «Daydream Lullaby» zum Tagträumer hätte werden können. Der besinnlichere Teil «Loslassen» bot mit «Gang jetz», «When I’m gone» und «See You again» Gedanken zum Mitnehmen und Nachdenken. Mit dem Set «Come-Back» wurde das Publikum in die Oase begleitet. Dort wo «Mundart» gesprochen und «Luegid vo Bärg und Tal» und das «Guggisbärgerlied» gesungen und dazu getanzt wird, ist man daheim. Das «Swiss-Medley» und

das «Aarbiger Lied – Deheim» wurden wie viele andere der 23 vorgetragenen Songs von Daniela Meyer mit Geschick für Nameless arrangiert. Ein überraschend vielfältiges Programm begeisterte das Publikum und belohnte Nameless mit grossem stehendem Applaus. Schöner als mit dem Lied von Reinhard May kann man Freunden kaum gute Nacht sagen: «Gute Nacht Freunde, es wird Zeit für mich zu gehn ... und ein letztes Glas im Stehn.» S.M.

Aarburg Nachrichten aus dem Rathaus

Pensionskassenwechsel: Facts lm Frühjahr 2018 hat die Abteilung Finanzen aufgrund von periodischen Überprüfungen von Sparpotenzial in Verbindung mit der angespannten Situation der bestehenden Pensionskasse zusammen mit der Brokerfirma der Gemeinde, eine Ausschreibung der PK-Leistungen lanciert. Aus zwei vielversprechenden Offerten ging die Profond klar als beste Anbieterin hervor, was Prämien, Alterskapital und Leistungen anging. Ein Wechsel, unabhängig davon zu welcher Kasse, hätte eine Ausfinanzierung der Pensionierten zur Folge gehabt. Bei der Profond wurde diese Ausfinanzierung mit 151›837.70 Franken beziffert. – Im Juni 2018 hat der Gemeinderat den Wechsel zur Profond beschlossen, vorbehältlich der Genehmigung der Gemeindeversammlung über das Kreditbegehren zur Ausfinanzierung. Anlässlich der Wintergmeind vom 23.11.2018 wurde das Kreditbegehren über 151›837.70 Franken für die Ausfinanzierung der Rentenbezüger (Pensionierte der EG) beim Wechsel der Pensionskasse von der APK zur Profond genehmigt und die Kreditsumme entsprechend ins Budget 2019 eingestellt. Inzwischen hat sich ergeben, dass die Rentenbezüger durch die im Frühling überwiesenen Rückstellungen der ehemaligen Kasse (APK),

ausfinanziert werden konnten. Es werden somit keine weiteren Auszahlungen nötig sein, der Kredit von 151‘837.70 Franken wird nicht beansprucht und die Rechnung 2019 wird daher um rund 152‘000 Franken besser abschliessen.

Rasmus Frei zeigt Fotografien «Perspektiven Aarburg»

Die wieder sichere Kinderschaukel wird getestet. ZVG

Ab Freitag, 25. Oktober 2019 stellt Rasmus Frei seine aktuellen Fotografien im Rathaus aus. Freis Arbeiten zeigen Bilder von bekannten Aarburger Sujets aus eher unbekannten Perspektiven und Blickwinkeln: so einmal aus der Frosch-, Normal- oder gar Vogelperspektive. Rasmus Frei lebt seit 25 Jahren im Aarestädtchen. Als Inhaber einer Werbeagentur setzt er sich täglich seit bald drei Jahrzehnten professionell mit Fotos auseinander. «Die Ausstellung dürfte für alle besuchenswert sein, welche Aarburg einfach mögen,» so Rasmus Frei. Vernissage: Freitag, 25. Oktober 2019, ab 17.30 Uhr bis 20 Uhr. Die Ausstellung ist während den Öffnungszeiten der Verwaltung bis Mitte März 2020 frei zugänglich. Besuchen Sie Rasmus Frei auf Instagram: https://www.instagram. com/rasmus.frei/ GEMEINDE AARBURG

Brittnau

Ein Merci den Naturfreunden

Die Sicherheit der kleinen Gäste liegt den Verein Naturfreunde sehr am Herzen. Darum haben sich die Naturfreunde Brittnau mit viel Elan an das Projekt Kinderschaukel gewagt. Mit schwerem Gerät wurde das alte «Rietiseili» entfernt. Beraten vom BfU, dem Forst und einem Spielgerätehersteller wurde eine neue Schaukel montiert mit weichem Fallschutz. Und diese lässt sich durchaus sehen, schön eingebettet in die Umgebung. Ein herzliches BRAVO dem Bauteam! Zum Bild (v.l.n.r.): Von Huben Markus, Hodel Markus, Neuenschwander Daniel, Zimmerli Hanspeter – es fehlt Hodel Bruno. RUTH HODEL

GEMEINDERAT UND GESCHÄFTSLEITUNG

ANZEIGE

Sackstarke Argumente für die Wahl von Hansjörg Knecht als Ständerat

Er hat das politische und menschliche Format • • • • • •

wer ihn kennt, schätzt ihn als besonnene Persönlichkeit er bringt breite Erfahrung mit als Gemeinderat, Grossrat und Nationalrat er hat grosse Kompetenz in Aargauer Kernthemen er leitet einen Familienbetrieb, er denkt voraus als Arbeitgeber trägt er soziale Verantwortung Hansjörg er ist am Puls der Wirtschaft, des Gewerbes und der Arbeitnehmenden, er hat die nötige Bodenhaftung

www.hansjoerg-knecht.ch

In den Ständerat:

Knecht

Müllereiunternehmer Nationalrat seit 2011

1562405


1563071

KURZREFERAT UND MARKTGESPRÄCHE

PSYCHOSOMATISCHE MEDIZIN, ERLEBBAR GEMACHT

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 17.30 bis 19.30 Uhr Kultur & Kongresshaus Aarau Schlossplatz 9, 5000 Aarau Anmeldung Wir bitten um Online-Anmeldung bis 10. Oktober 2019 auf www.barmelweid.ch (Š Veranstaltungen) oder 062 857 21 11. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Referat und Marktgespräche Dr. med. Joram Ronel, Chefarzt Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Therapeutinnen und Therapeuten, verschiedene Disziplinen

Klinik Barmelweid AG 5017 Barmelweid Telefon 062 857 21 11 info@barmelweid.ch

www.landi.ch

aktuell 29.95

NEU

NEU

Extra warm

Hochwertiges Material

Sehr widerstandsfähig

Woolshell Jacke Damen

Woolshell Jacke Herren

58208-11

58212-16

Material: 100 % Polyester. Strickoptik mit Fleece. Grössen: S-XL.

Preise in CHF. Artikel- und Preisänderungen vorbehalten LS – 40/2019

29.95

Das neue Album „HUSH!“ ist ab dem 11. Oktober überall im Handel erhältlich. dada-ante-por tas.com

Material: 100 % Polyester. Strickoptik mit Fleece. Grössen: S-XXL.

299.– 143 cm

G

a nt

ie

ar

RADIO 32 TA L K‘ N ‘ S H OW DA DA A N T E P O R TA S Dienstag, 8 . Ok tober 2019 19.00 – 20.00 Uhr yo u eve n t c e n t e r, O f t r i n g e n

Jahr e 58

Tiefkühler Prima Vista A++ 144 l

cm

Mit Metallgriff, 6 Schubladen, verstellbaren Standfüssen und wechselbarem Türanschlag. FCKW frei. Masse: 58 × 55 × 143 cm.

55 cm

62653

Dauertiefpreise

1531241

T i c ke t s ex k l u s i v b e i R a d i o 3 2 gewinnen!

Ihr Produkt jetzt bequem online bestellen auf landi.ch

w w w. r a d i o 3 2 . c h

KUKU.

Arthur Freuler Malereien 2010 – 2019 Ausstellung: Samstag, 21. Sept. – 13. Okt. 2019

Sonntag, 6. Oktober 2019

Reguläre Öffnungszeiten: Freitag 17– 20 Uhr, Samstag und Sonntag 14 –18 Uhr Zum Besuch der Ausstellung mit Führung durch den Künstler und anschliessenden Apéro sind bei freiem Eintritt alle Interessierten herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch: Marianne und Christian Steffen und Personal Gasthof Löwen, 4856 Glashütten bei Murgenthal Telefon 062 926 10 89 www.loewen-glashuetten.ch

1565896

– Rehschnitzel «Vreni» – Rehgeschnetzeltes – Rehpfeffer – Herbstlicher Vegi-Teller

Führung durch den Künstler 11.30 – 12 Uhr anschliessend Apéro bis 14 Uhr Ausstellung offen von 11 bis 18 Uhr

Willi und Elisabeth Hofer

Wildgerichte und herbstliche Köstlichkeiten

1565588

Bernstrasse 281, 4852 Rothrist

1565334

DOCTOR EYEPOINT AG DAS ANGEBOT FÜR ALLE LEBENSSITUATIONEN. OHNE WENN. OHNE ABER.

Jetzt aktuell! So geht Brillenkauf heute: Bei Doctor Eyepoint ist das Screening durch den Augenarzt immer inklusive. Jede Einstärkenkbrille gibt es für CHF 399.- und jede Mehrstärkenbrille für CHF 799.-, Gläser immer vom Premium-Fabrikanten und immer neueste Mode. OHNE WENN. OHNE ABER.

2 Brillen kaufen + 1 geschenkt!* www.doctoreyepoint.ch

1565907

Ein- oder Mehrstärkenbrille). Somit können Sie bis zu 699 Franken sparen und sind beispielsweise mit einer normalen Korrekturbrille und einer Sonnen- und Computer-


Brittnau | Fulenbach

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

pothekenNotfall-Dienstplan An Sonn- und Feiertagen ist die Dienstapotheke geöffnet von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 18.00 bis 19.00 Uhr. Welche Apotheke Dienst tut, erfahren Sie via Telefonnummer 062 751 11 51 (oder 0800 300 001 für den ganzen Kanton Aargau). Ausserhalb der Öffnungszeiten ist unter dieser Nummer ein Apotheker auf Pikett erreichbar. Der Anruf kostet die üblichen Gebühren des Telefonanbieters. Für einen Medikamentenbezug ausserhalb der Öffnungszeiten wird eine Taxe von CHF 17.30 erhoben. 1526745

Brittnau

Brittnau

Auf Fotopirsch durch Namibia

Wildfrüchte entdecken

Der Natur- und Vogelschutzverein Brittnau lädt zu einer einzigartigen Beamershow ein. Während mehr als 6 Monaten durchstreifte der bekannte Tierfotograf Andi Meier auf eigene Faust Namibia, das etwa 20mal so gross ist wie die Schweiz, jedoch mit lediglich 2,1 Millionen Einwohnern sehr dünn besiedelt ist. Deshalb besteht dieser Staat am südlichen Zipfel Afrikas zu grossen Teilen aus ursprünglicher Wildnis. Meier hat dieses Land auf seine besondere Art fotografisch dokumentiert: So hat er etwa die vielfältige Vogelwelt, interessante Reptilien und Insekten, aber auch die Flora in Bildern festgehalten. Tagelanges Ansitzen an Wasserstellen und Pirsch zu Fuss ermöglichten einen hautnahen Einblick in Namibias Natur. Man erlebt eine fotografische Reise mit zum Teil preisgekrönten Bildern durch eines der vielleicht ursprünglichsten und tierartenreichsten Länder der Welt. Jedermann ist herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei, Kollekte zur Deckung der Unkosten. Freitag, 4. Oktober 2019, 20 Uhr, im Kirchgemeindehaus Brittnau. E.

Was für kulinarische Köstlichkeiten kann man aus den wilden Beeren und Früchten kreieren? Welche sind giftig? Und wie kann man sie noch anwenden? Der Gemeinnützige Frauenverein Brittnau, in Zusammenarbeit mit Selina Haefeli und Desirée Hofmann von «Schwösterhärz» aus Brittnau, laden Sie zu einem Spaziergang ein, um diese Geheimnisse zu lüften. Der ca. 1.5-stündige Marsch wird durch ein kleines und feines Wildfrüchte-Apéro abgerundet, welches die zwei Leiterinnen mitbringen. Der Spaziergang findet auch bei mässigem Regen statt, den Apéro gibt’s unter Bäumen. Bitte entsprechende Kleidung anziehen. Der Kurs findet am Samstag, 26. Oktober von 9 bis 11 Uhr statt, Treffpunkt ist der Schulhausplatz Brittnau. Die Kurskosten von CHF 35.- pro Person können vor Ort bezahlt werden. Anmeldung bis zum 19. Oktober an Ines Eggenberger, Tel. 077 425 71 44 oder kurse@frauenverein-brittnau.ch. INES EGGENBERGER

7

Fulenbach Die Seniorenreise erfreute sich grosser Beliebtheit und führte die muntere Schar nach Sumiswald

«Wenn Engel reisen, lacht der Himmel»

Auch die diesjährige Seniorenreise stiess auf grossen Anklang. Über 125 Seniorinnen und Senioren meldeten sich zum Anlass an. Punkt 9 Uhr starteten die drei Reisecars in Richtung Berner Oberland. Die zügige Bise beeinträchtigte die spätsommerlichen Temperaturen, doch dies trübte die Stimmung der Senioren kaum. Die Fahrt entlang dem Jurasüdfuss, über Grenchen ins «Bärnbiet» bot manch herrlichen Blick auf die unterschiedlichsten Kulissen. Nebelschwaden verhüllten die Bergkette mit den imposanten Spitzen wie zum Beispiel dem Niesen. Doch die «Chemihütte» in Aeschiried hiess die mittlerweile hungrigen Senioren in strahlendem Sonnenschein willkommen. Manch freudiger und bewundernder Ausruf war über das atemberaubende Panorama auf den glitzernden Thunersee und die Beatenberg-Region zu hören. Das Motto «Wenn Engel reisen so lacht der Himmel» bewahrheitete sich einmal mehr dank dieser traumhaft schönen Bilder. Nachdem alle ein Plätzchen in den Sälen der Chemihütte ergattert hatten, wartete die muntere Schar auf das Mittagessen. Knackiger Salat, Braten mit Kartoffelstock und Gemüse oder Forellenfilets auf Gemüse und Limonen-Reis wurden mit Heisshunger verspiesen. Auch dem fruchtigen Wein war kaum jemand abgeneigt. Um 14.30 Uhr sassen alle gesättigt und wohlbehalten in den Cars, um bei strahlendem Sonnenschein in Richtung Sumiswald zu fahren.

Bei prächtigem Wetter boten sich zahlreiche schöne Ausblicke.

Schaurig schöne Geschichten aus längst vergangenen Zeiten

Erneut lobten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den wunderschönen «Altweiber-Sommertag» und genossen die Carfahrt. Beste Stimmung, Spässchen, «alte» Geschichten und intensiver Austausch liessen die Zeit im Fluge zerrinnen. Nur zu rasch wurde das Ziel, der «Bären» in Sumiswald erreicht. Im altehrwürdigen Saal verspiesen die Seniorinnen und Senioren eine herrliche, mit Früchten ausgarnierte, Meringue-Glace und gönnten sich dazu eine Tasse Kaffee. Der Wirt des «Bären» unterhielt die muntere Schar mit Geschichten wie «Die schwarze Spinne»

ZVG

und Zitaten aus Jeremias Gotthelfs Zeiten. Einige fühlten sich beinahe in diese Ära zurückversetzt und schauderten bei den imaginären Vorstellungen zur geschilderten Pest. Nach der Heimfahrt über Langenthal kam die Reisegesellschaft zufrieden und erfüllt mit tollen Eindrücken in Fulenbach an. Zu guter Letzt dankte Gemeindepräsident Thomas Blum im Namen des Gemeinderates der Organisatorin Claudia Siegenthaler, dem Samariter-Team, den beiden Helferinnen Cécile Egloff und Barbara Wyss sowie den drei Carchauffeuren für den wunderschönen Tag. CLAUDIA SIEGENTHALER


8

Murgenthal | Oftringen

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

Oftringen JMOK erlangte zwei Podestplätze an der Schweizermeisterschaft

Goldener Pokal kam mit nach Hause Die Jugendmusik Oftringen-Küngoldingen (JMOK) konnte am eidgenössischen Jugendmusikfest in Burgdorf grossartige Resultate erzielen.

Etwas Mut braucht bes schon.

Beim Konzertvortrag spielte die JMOK das Aufgabenstück «Road Trip» sowie das Selbstwahlstück «Dakota» der Jury vor. Den Musikanten war klar, dass dies vorerst das letzte gemeinsame Musizieren in dieser Formation und unter der Leitung von ihrem Dirigenten Giuseppe Di Simone war. Entsprechend emotional war für alle das Musizieren auf der Bühne. Dies kam bei den Experten an – «Herzlichen Dank für einen sehr gelungenen und emotionalen Auftritt. Tolle musikalische Momente, die Spielfreude war zu spüren», kann dem Expertenbericht entnommen werden. Die JMOK konnte eine hervorragende Leistung präsentieren, welche mit 92.17 Punkten belohnt wurde und die JMOK zum Schweizermeister in der Kategorie Harmonie Unterstufe 1 auszeichnet.

Murgenthal

Mit zwei Podestplätzen und dem Pokal zurückgekehrt

Herbstausflug von «Level 3»

Beinahe wäre in Wynau noch ein Reh in den Kirchenbus zugestiegen, es verpasste ihn dann aber um Haaresbreite und so konnte ohne Wild den Weg zum Seilpark Balmberg fortgesetzt werden, Gottseidank. «Level 3» ist ein Angebot der reformierten Kirche Murgenthal für Teens zwischen 12 und 15 Jahren. Sie treffen sich einmal monatlich um gemeinsam zu Essen, einen Input zu halten, zu singen und über Gott und die Welt zu diskutieren wobei eine ordentliche Portion Töggelikasten nicht fehlen darf. Die Teens wünschten sich als Herbstausflug einen Besuch im Seilpark, der am 25. September durchgeführt wurde. Obwohl das Wetter sich nicht von seiner sonnigsten Seite zeigen wollte, wurde niemand auf dem Balmberg nass. Die Anfänger lernten die Handhabung der Sicherung und des Kletterzubehörs schnell und mit Zuversicht, während die Fortgeschrittenen schon bald in schwindelerregenden Höhen herumturnten. Klettern hat viel mit Gott und Glauben zu tun, nicht immer fühlt man sich sicher und geborgen, obwohl man das durchaus ist. Auch das vorausschauende sich-Sorgen machen, bringt weder beim Klettern noch im täglichen Leben etwas, sondern immer ein Schritt nach dem anderen gilt es zu meistern. Wer dann sein Urvertrauen testen wollte, zeigte dies mit einem Sprung vom «freien Fall». Das brauchte Mut, den aber alle Teilnehmenden aufbrachten, die einen etwas schneller als die anderen. Müde und mit gutem Appetit ging es wieder auf die Heimreise zur Kirche Glashütten und so war dieser Ausflug eine gelungene Sache. ANDREA ELLENBERGER

ANZEIGE

Auch auf der Paradestrecke konnte die JMOK überzeugen und holte sich mit 86.66 Punkten den dritten Rang in der Kategorie Parademusik mit Evolutionen. «Bravo Chef», wird unter anderem der Dirigent im Expertenbericht gelobt und auch die JMOK sagt «Bravo Giusi» und ein riesengrosses Dankeschön. Dank seiner guten Vorbereitung und dem Einsatz jedes einzelnen Mitglieds kehrt die JMOK mit einem goldenen Pokal und zwei Podestplätzen von einem Eidgenössischen nach Oftringen zurück. Damit weiterhin solche Erfolge gefeiert werden können, können Kinder bei der JMOK kostenlos ein Instrument erlernen. Infos unter www. jmok.ch CHRISTINE SIEGRIST

Die Jugendmusik Oftringen-Küngoldingen (JMOK) konnte am eidgenössischen Jugendmusikfest in Burgdorf grossartige Resultate erzielen. ZVG

Murgenthal

Jedermann-/frauTurnen in Riken Das Jedermann-/frau-Turnen findet jeweils im Winterhalbjahr in der Turnhalle in Riken statt (nach den Herbstferien bis zu den Frühlingsferien) und steht für alle Frauen und Männer offen. Die drei verschiedenen Leiter-/innen bieten jeweils abwechslungsreiche und interessante Turnstunden an. Der Spass und die Freude an der Bewegung mit der Gruppe steht bei uns zuoberst. Im Durchschnitt sind wir ca.10-14 Personen in der Halle. Bei uns kommt man zum schwitzen auch ohne Wettkampfdruck. Die Lektionen beinhalten hauptsächlich: Circuits, Stafetten, Kräftigungsübungen, Aerobic, Koordinationsübungen etc. Das Spielen kommt auch nie zu kurz und damit wird der Teamgeist und die Kollegialität gefördert. Den Spass am Mitmachen und dabei sein und die Vielfältigkeit der Stunden ist das, was bei uns geschätzt wird. Den Abschluss der Saison feiern wir jeweils bei einem gemütlichen, gemeinsamen Abend mit feinem Essen. Und so vergehen die Wintermonate stets sehr schnell und wir freuen uns jetzt schon, wenn es nach den Herbstferien wieder heisst: am Dienstagabend um 18.45- 19.45 Uhr in der Turnhalle in Riken ist Jedermann/-frau-Turnen angesagt. Ohne Vereinsverpflichtung. Die Turnstunde pro Anwesenheit kostet 5 Franken. Wir beginnen wieder am Dienstag, 15. Oktober 2019. Einstieg jederzeit möglich. – Bei Fragen steht Ihnen Monika Siegrist (Telefon 062 926 05 49) gerne zur Verfügung. MONIKA SIEGRIST

Oftringen 60+ Nachmittag in der Kirche

Pilgern auf dem Jakobsweg

Am Dienstag, 8. Oktober, 14.30 Uhr, findet im Untergeschoss der Kirche der nächste 60+ Nachmittag statt. Unterwegs sein, entlang der Küste von Porto nach Santiago (Portugal), pilgern, Jakobsweg, «ich bin dann mal weg». Elisabeth und Thomas Piller haben den Jakobsweg für sich «erpilgert». Sie haben sich bewusst Zeit genommen, um zur Ruhe zu kommen, aber auch um die Stille zu geniessen. Nach dem zweiten, dritten Tag laufen die Füsse automatisch und man hat den Kopf frei und kann auch die Düfte und Ausblicke entlang des Weges ganz bewusst aufnehmen. Nicht zu vergessen sind die vielen Begegnungen, die sie unterwegs gemacht haben. Beim ersten Begegnen

grüsst man sich mit «Buen Camino» und läuft weiter, wenn man sich das zweite Mal sieht, werden ein paar Sätze ausgetauscht, beim dritten Mal kann es vorkommen, dass man sich umarmt, sich freut und zusammen plaudert. Die Gäste des Nachmittags dürfen sich überraschen lassen, wenn sie mit Photos und Berichten vom Camino von Porto nach Santiago erzählt bekommen. Für den Abholdienst sind telefonische Anmeldungen bis Montag, 11.30 Uhr, unter 062 797 63 33 erbeten. JUDITH SCHREYGER

Elisabeth und Thomas Piller auf dem Jakobsweg. ZVG

Murgenthal Diverses aus den Verhandlungen des Gemeinderates

Kinotickets zu gewinnen

Neues Personalreglement erschaffen Als Berufslernende mit Lehrbeginn August 2020 hat der Gemeinderat Julia Burkolter, Riken, gewählt.

Gewinnen Sie 2 Tickets für

Nationaler Orientierungslauf vom 15.3.2020

Midsommar CH-Premiere

im youcinema Oftringen am Freitag, 4. Oktober 2019, um 19.50 Uhr. Senden Sie CINE WIGG + Ihren Namen an die Kurznummer 959 (CHF 0.50/SMS). Die Gewinner werden bis Freitagmittags, 12 Uhr, informiert. 1526744

Gegen die Durchführung des nationalen Orientierungslaufes vom 15.3.2020 im Waldgebiet Langholz/ Boowald durch den OLK Wiggertal sind in der Gemeinde Murgenthal keine Einwendungen eingegangen. Zuständig für die Erteilung der Bewilligung ist das Departement Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau, Kreisforstamt 4.

Neues Personalreglement

Das Dienst- und Besoldungsreglement der Gemeinde Murgenthal vom 8. Dezember 1995 entspricht seit Inkrafttreten des neuen kantonalen Personalrechts (1. April 2001) in einigen Punkten nicht mehr dem übergeordneten Recht, und einige Bestimmungen werden in der Praxis nicht mehr angewendet (z. B. Beamtenstatus, Wohnsitzpflicht). Eine paritätische Arbeitsgruppe, bestehend aus je drei Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern, hat ein neues Personalreglement entworfen. Dieses wurde den Mitarbeitenden und den Behörden am 23. September 2019 vorgestellt. Das neue Reglement wird der Gemeindeversammlung voraus-

sichtlich im Sommer 2020 zur Beschlussfassung unterbreitet.

Vandalismus bei den Schulanlagen Hohwart und Friedau

Im Aussenbereich der Schulanlagen Hohwart und Friedau wurden letzte Woche mehrere Sachbeschädigungen verübt. Der Gemeinderat hat Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht. Die Regionalpolizei wird in nächster Zeit ihre Präsenz erhöhen. Wer eine Sachbeschädigung beobachtet, ist gebeten, es der Regionalpolizei Zofingen oder der Bauverwaltung zu melden, damit die Verantwortlichen zur Rechenschaft

gezogen werden können.

Ablagern von Grüngut im Gebiet Hohwart

Im Wald hinter der Tennis-Anlage Hohwart wurden erhebliche Mengen Grüngut abgelagert. Solche Deponien sind nicht zulässig. Die Bevölkerung ist gebeten, Beobachtungen an die Regionalpolizei Zofingen oder an die Bauverwaltung zu melden.

Erteilte Baubewilligung

Zubler Andreas, Riken, für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe. ROLF WERNLI GEMEINDESCHREIBER


1565651 1563890

NEU

Infos und Adressen: 0848 559 111 oder www.fust.ch

Rundum-Vollservice mit Zufriedenheitsgarantie 5-Tage-Tiefpreisgarantie 30-Tage-Umtauschrecht Schneller Liefer- und Installationsservice Garantieverlängerungen Mieten statt kaufen

Liste 8a

ROLAND

LILIAN

FRAUCHIGER

Wahlen 2019

STUDER

Schneller Reparaturservice Testen vor dem Kaufen Haben wir nicht, gibts nicht Kompetente Bedarfsanalyse und Top-Beratung Alle Geräte im direkten Vergleich

119.90

URS

PLÜSS

499.–

Tiefpreisgarantie

am 20. Oktober in den Nationalrat

499.–

Tiefpreisgarantie

Tiefpreisgarantie

Exclusivité

H/B/T: 51 x 44 x 47 cm

7 kg Fassungsvermögen

Bestellen Sie ihre Wahlplakate und -flyer ganz einfach auf colibriprint.ch Profitieren auch Sie von diesem Spezialangebot. Einfach Datei hochladen (A6, A5, A4 oder A3) und drucken lassen!

062 916 40 80

KS 062.2

Kleinkühlschrank

1536273

• 44 Liter Nutzinhalt, davon 4 Liter Gefrierfach* Art. Nr. 107320

WAB 282A2CH

TW 727.1 E

• VarioPerfect: spart bis zu 40% Zeit oder 10% Energie • ActiveWater: spart Wasser und Kosten Art. Nr. 8100052

• Einfache Reinigung des Filters • Duvetund Wolleprogramm • Knitterschutz Art. Nr. 103049

Waschmaschine Wäschetrockner 1563148

('*%,+0"!0*&/,3$11-!.)2#!

Entscheidend ist, wo Sie werben.

colibriprint.ch lib i i t h

Gerne beraten wir Sie kompetent und kundenorientiert. Wir freuen und auf Ihren Anruf unter 062 745 93 93.

persönlich online drucken

Wiggertaler und Allgemeiner Anzeiger | Produkte der ZT Medien AG

Aus Liebe zum Dorf und zum Portemonnaie.

EMMI RACLETTE CLASSIC

in Scheiben, 45% F.i.T. 400 g

Montag, 30.9. bis Samstag, 5.10.19

–25%

6.95

(Jahrgangsänderung vorbehalten)

8.40

7.90

5.70

–20%

statt 9.90

statt 4.60

div. Sorten, z.B. Eier-Ravioli, 2 x 870 g

– 30%

statt 3.20

statt 4.90

VOLG BISCUITS div. Sorten, z.B. Vogelnestli, 200 g

– 33%

statt 7.80

statt 21.90

statt 13.35

15.20

WHISKAS

div. Sorten, z.B. Dreamies Huhn, 3 x 60 g

Dose, 6 x 50 cl

mit Kohlensäure, 6 x 1,5 l

– 30%

div. Sorten, z.B. Ragout 1+ in Gelee, Geflügel, 24 x 85 g

–22%

2.95

8.90

statt 3.80

COLGATE ZAHNPASTA div. Sorten, z.B. Total Original, 3 x 100 ml

EMMI RAHM UHT

div. Sorten, z.B. Vollrahm, 5 dl

9.95 statt

CHIRAT KRESSI

2.80 statt

div. Sorten, z.B. Tafeln, 5 x 100 g 1l

13.75

3.30

WERNLI BISCUITS

div. Sorten, z.B. Wiener Waffel Exotic, 2 x 150 g

PEDIGREE

div. Sorten, z.B. mit Kaninchen, Schale, 300 g

3.40

AGRI NATURA SCHWEINSPLÄTZLI Nierstück, 100 g

–23%

3.45 statt 4.50

FINDUS FISCH-STICKS 10er-Pack

1534986

Druck- und Satzfehler vorbehalten.

Folgende Wochenhits sind in kleineren Volg-Läden evtl. nicht erhältlich:

OVOMALTINE SCHOKOLADE & BISCUITS

statt 2.90

–21%

2.50

RHÄZÜNSER MINERALWASSER

– 32%

2.30

festkochend, Schweiz, 2 kg

statt 7.95

div. Sorten, z.B. Gurken, 430 g

–20% KARTOFFELN

5.40

CHIRAT ESSIGGEMÜSE

KATZEN- UND HUNDESNACKS

VOLG BIER NATURTRÜB

GALA-ÄPFEL, KL. 1

– 32%

3.65

5.30

statt 5.70

statt 4.30

Schweiz, kg

–20% HERO RAVIOLI

2.80

div. Sorten, z.B. Choco au lait 4 Port., 2 x 184 g

div. Sorten, z.B. Torino Milch, 3 x 100 g

7.90

4.50

DAR-VIDA

CAMILLE BLOCH SCHOKOLADE

Blanc d’Amour, Schweiz, 75 cl, 2018

– 34%

statt 9.90

statt 8.55

FENDANT AOC VALAIS

statt 9.50

–20%

– 33%

statt 11.20

–21%

–26%

6.60 statt

NESQUIK

1.20 statt

GILLETTE VENUS BREEZE

Beutel, 2 x 1 kg

7.80

1.50

13.75 statt

INCAROM CLASSIC

14.40 statt

MAGA

2 x 275 g

16.20

Klingen, 4 Stück

16.95

11.30 statt 13.30

div. Sorten, z.B. Pulver Color, Box, 40 WG

Alle Standorte und Öffnungszeiten finden Sie unter volg.ch. Dort können Sie auch unseren wöchentlichen Aktions-Newsletter abonnieren. Versand jeden Sonntag per E-Mail.

18.90 statt 30.45


HEIMATOBE 2019 «Singe wei mer, jutze wei mer»

Tanz und Unterhaltung

Schwyzerörgeliquartett «Tossenklänge» Entlebuch

Revue von Hausi Uehlinger Leitung: Rolf Meier

Freitag, 4. Oktober 20.00 Uhr Samstag, 5. Oktober 20.00 Uhr

Oftringen

Geniessen Sie das

Essen vor dem Programm

Mehrzweckhalle Walterswil 1564155

Privatanzeigen Brocki/Börse

PC-Probleme

Grosser Geschirr- u. Flohmarkt

Sa. 5. Okt, 9-16 Uhr So. 6. Okt, 10-16 Uhr Seniorenzentrum Hardmatt Strengelbach, Raritäten, Antiquitäten etc. 1564461

Privatanzeigen Gesundheit/ Fitness

schnell u. zuverlässig. Tel. 079 353 25 11 www.fascom.ch 1537937

Hole gratis ab: alte Velos,

Rasenmäher, Häcksler, Gartenhacke, Kaffee- und Nähmaschinen, Werkzeug, Radios, Uhren, Flohmarktartikel etc. T. Studer Tel. 079 261 61 06 1563727

Privatanzeigen Dienstleistungen

Haus-/ Gartenpflege zuverlässig

Lohnbrennerei in Brittnau

wir destillieren gerne Ihr Stein-und Kernobst. Tel. 062 791 57 20

Faire Preise. Rufen Sie mich an. Tel. 079 281 20 63

1564900

1543736

Flamenco Tanzkurse in Zofingen

Details: www. flamencolarubia.ch Tel. 079 272 17 27 1564673

Privatanzeigen Ferien/Reisen

Locarno, gr. 2-Zi.-Ferienwohnung

1547427

Privatanzeigen Empfehlungen

Nähe Bahnhof, ruhig, Seesicht, Wlan, Garage. tim@bluewin.ch Tel. 079 441 98 67

Gratis nicht, aber günstig

Räumungen aller Art! H. Brunner Tel. 079 706 60 72 1537720

Sonja`s Hairdrive

Privatanzeigen Fahrzeuge

Schweizer kauft Autos, PW, Bus Jeep, Lieferwagen, Diesel, Barzahlung. Tel. 079 437 40 08

1530423

Ihre mobile, dipl. Coiffeuse, kommt zu Ihnen! Tel. 079 682 84 65 1539892

Maler aus Leidenschaft

bietet seinen Service an. Tel. 062 751 70 31

1565235

Kaufe Autos und Lieferwagen

für Export. Alle Marken, sofort Barzahlung. Spreche CH-Deutsch. issanasser_26@ hotmail.com Tel. 079 642 77 35

1555209

ab 18.30 Uhr

Kaufe Autos, Lieferwagen u. LKW

Sofortige, gute Barzahlung. Tel. 079 777 97 79 (auch Sa./So.) 1534923

Kaufe Autos, Busse, Lieferwagen

Gute Barzahlung. Gratis Abholdienst. Tel. 079 667 68 66 1556375

Auto Export

Kaufe alle Autos, Jg. und km egal. Immer erreichbar! Tel. 076 431 84 86 1532803

Kaufe Autos und Lieferwagen

Jeep, alle Marken, ab Platz, km und Zustand egal, Barzahlung, 24 Std. erreichbar auch Sa. und So. Tel. 079 434 39 49 1564591

Kaufe Autos, Busse, Lieferwagen

Alle Marken und Jg., Barzahlung. Tel. 079 613 79 50 1544784

1535964

Privatanzeigen Diverses

Steuererklärung 2019

Buchhaltungen, prompt und günstig. Tel. 079 476 43 50

1562639

MEIN ERBE IST DIE WILDNIS. wwf.ch/erbschaft

1541536

Kaufe Fotoapparate,

Schreibmaschinen, Handtaschen, Briefmarken, Porzellan und vieles mehr. Tel. 076 495 72 21 1563486

Süsskartoffeln neu ab sofort

im Hofladen auf dem Egghof, ab sofort Süsskartoffeln. Fam. Eggen, Schulhausstr. 15, 4665 Oftringen. Tel. 079 681 19 82 1565711

Bestellschein ZT Privatanzeigen und weitere Informationen Laden Sie den Bestellschein für ZT Privatanzeigen schnell und einfach herunter unter www.ztmedien.ch/ verlag/ privatanzeigen

Die Verkehrsunfälle auf hoher See häufen sich. Schiffskollisionen treiben Pottwale im Mittelmeer an den Rand der Ausrottung. Jetzt helfen: oceancare.org

LISTE 3a 9 20. Okt. 201

Sabina Freiermuth in den Nationalrat

4!2 $()2

*(-(!%# 0/5.&(!

reit» «bürgerlich, bewährt, be

+# )(# ,('%(!1#'5!"3

en. Gemeinsam weiterkomm

Thierry Burkart in den Ständerat

;#%558 L>%"J =# 02$8 LK> C=>(=2K> 3K"8?'K"

2x

auf Ihre Liste

.ch ww w.sabina-freiermuth 1564229

---E8K/K>%"<$2K8?'K>E?' HB!#AK5K"+FK-%""5

%#"$!

!!#$!"

)%"$=L2"( +2# 9=## &=DI 3KL6 =# 4:E:.E7. %" G=LK"J 71E77E7. %" C=>=2 *K%5K>K @"D!8, ---E#K"8?'K"#KL%+%"E?!# 1561187

LISTE 6

2x

LISTE 3a 9

auf Ihre Liste

20. Okt. 201

majaundadrian.ch

Maja Riniker

Adrian Schoop 1564083

20. Okt. 2019

Jeanine Glarner

n ganzen Aargau de r fü tin rä gs un er gi Re » «Erfrischend kompetent 1563987

Gerne beraten wir Sie kompetent und kundenorientiert.

IN DEN NATIONALRAT

DOMINIK GRESCH

Es ist Zeit für richtige Anreize – auch im Klimaschutz oder Gesundheitswesen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf jeanine-glarner.ch

062 745 93 93 Wiggertaler Ein Produkt der ZT Medien AG

1565605

Thierry Burkart in den Ständerat

R

BI

IN DEN SR AT EGIERUNG

Entscheidend ist, wo Sie werben.

Maja und Adrian in den Nationalrat en. Gemeinsam weiterkomm

DORIS AE

www.dominik-gresch.ch


Oftringen

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

Oftringen «Gwärbi 2019»: Gemeinde hat eigenen Stand

Oftringen Diverses aus den Verhandlungen des Gemeinderates

Strassensperrungen beachten

Kehrichtsünder müssen «blechen»

Zivilschutz baut Infrastruktur für Gwärbi 2019

Unsere Zivilschutzorganisation Wartburg baut ab Freitag, 27. September 2019, die Zeltbauten und weitere Einrichtungen für die Gewerbeausstellung (www.gwaerbi.ch) auf. Dies unter dem Motto: «gekonnt geübt – sinnvoll ge-

nutzt – notfalls bereit!». Für den Aufund Rückbau sowie den Verkehrsdienst während der Ausstellung vom 4. bis 6. Oktober 2019 sind 210 Diensttage veranschlagt. Der Gemeinderat hat den Einsatz, welcher einen hohen Ausbildungsnutzen hat, bewilligt. Muss doch der Zivilschutz im Notfall, zum Beispiel nach einem Erdbeben, Zeltbauten für Obdachlose errichten können

Strassensperrungen für Gwärbi 2019

Die Kirchstrasse und der Grubenweg werden zugunsten der Gewerbeausstellung (www.gwaerbi.ch), welche vom 4. bis 6. Oktober 2019 im Raum Oberfeld stattfindet, von Montag, 30. September 2019, bis und mit Mittwoch, 9. Oktober 2019, gesperrt. Der öffentliche Bus wird umgeleitet. Die Haltestellen an der Kirchstrasse werden in Sichtweite auf die Zürichstrasse, Höhe Betreibungsamt, verlegt. Für Anwohnende des Kirchwegs und der Kirchstrasse sowie Kirchen- und Friedhofbesucher sind Zuund Wegfahrten Richtung Süden über die Zofingerstrasse jederzeit möglich. Wir verweisen auch auf die entsprechende Amtliche Publikation im Allgemeinen Anzeiger vom 26. September 2019. ZVG

Oftringen

Erdiges & Märchenhaftes Eine grosse Passion, viel Inspiration und vier fleissige Hände sind die Zutaten für ein neues EIGENARTIGES PROJEKT: MOMA – ein Monatsmarkt mit qualitativ hochstehendem Kunsthandwerk. – Jeden ersten Dienstag im Monat gibt es beim Chlöschterli am Langernweg 23 in Oftringen einen Monatsmarkt in einem besonderen Ambiente. Mit Fleiss und Ausdauer arbeiten Karin Zimmerli und Lotti Walti täglich in ihren Werkstätten. Im Atelier CARINA in Oftringen und im Atelier

terra et ignis in Rothrist schaffen die beiden Künstlerinnen Obiekte von hoher Qualität aus natürlichen Materialien (Ton, Papier, Stein, Textiles, Holz etc.) Mit einem unversiegbaren Ideenreichtum überraschen Karin und Lotti die Marktbesucher immer wieder aufs Neue. Die gestalteten Kostbarkeiten dienen dem täglichen Gebrauch oder erfreuen ganz einfach als Dekoration für Haus und Garten; mal erdig, archaisch, rustikal oder verspielt und märchenhaft. E.

Der Gemeinderat Oftringen weist die Steuerpflichtigen der Einwohnergemeinde Oftringen darauf hin, dass die Steuern 2019 am 31. Oktober 2019 zur Zahlung fällig werden, sofern nicht eine andere Frist auf der Rechnung vermerkt ist. Ab 1. November 2019 läuft von Gesetzes wegen ohne Mahnung der Verzugszins. – Auch provisorische Steuern werden zur Zahlung fällig und können gegebenenfalls mittels Betreibung eingefordert werden. – Wir weisen Sie nochmals darauf hin, dass ab dem 1. Januar 2019 durch den Kanton Aargau kostendeckende Gebühren für Mahnungen und Betreibungen eingeführt worden sind. • Erste Mahnung Steuererklärung: 35 Franken. • Zweite Mahnung Steuererklärung: 50 Franken. • Mahnung Steuer- und Verzugszinsausstand (prov./def.): 35 Fraken. • Betreibung Steuer- und Verzugszinsausstand (prov./def.): 100 Franken. – Sämtliche Gebühren werden jeweils zusammen mit der Rechnungsstellung der definitiven Steuerveranlagung geltend gemacht. Bei einer Zahlung bis Ende Dezember 2019 kann die Abteilung Finanzen telefonisch kontaktiert werden (062 789 81 50). Für darüberhinausgehende Zahlungsfristverlängerungen ist der Abteilung Finanzen ein angemessener Zahlungsvorschlag mittels offiziellem Stundungsgesuch einzureichen. Dieses ist online auf der Homepage der Gemeinde Oftringen www. oftringen.ch abrufbar und bis Ende Dezember 2019 der Abteilung Finanzen einzureichen. Anfangs Januar werden für die noch offenen Steuern die Betreibungen ausgestellt und ab diesem Zeitpunkt werden keine Stundungen mehr bewilligt. Für ergänzende Informationen nehmen Sie bitte direkt mit der Abteilung Finanzen Kontakt auf (062 789 81 50 / finanzen@oftringen.ch). An dieser Stelle gebührt den pünktlichen Steuerzahlenden ein grosses Dankeschön.

Oftringen Traditionelle Metzgete im Lindenhof mit speziellem Unterhaltungsprogramm

Dixie, gespickt mit Wurst und Humor Am Freitag, 18. Oktober, findet im Lindenhof Oftringen wieder die Metzgete statt. Wert gelegt wird vor allem auf kulinarische Tradition. Und so finden sich am Buffet Blutund Leberwürste, Schnörrli, Züngli, Rippli und Speck. Natürlich fehlen Sauerkraut, Rösti und Apfelschnitzli genauso wenig wie das hauseigene, ofenfrische Brot und das Salatbuffet. Das Dessertbuffet aus der hauseigenen Fertigung – das übrigens bereits weitherum einen grossartigen Ruf geniesst – rundet den kulinarischen Teil des Abends ab.

Für musikalische Stimmung wird auch gesorgt

Bei der musikalischen Unterhaltung gibt es in diesem Jahr eine Neuerung: Für Stimmung sorgt eine Zusammensetzung aus Musikern der Quer-Örgeler Gonzbu, dem Christoph Walter Orchestra und dem Conférencier Franz Kempf. Der Abend wird also nicht nur kulinarisch gesehen ein unvergessliches Erlebnis. Das Programm verspricht einen Abend für Herz und Gaumen zu werden.

Die Quer-Örgeler Gonzbu sorgen für Stimmung.

ZVG

Kehrichtsünder werden zur Kasse gebeten

Unsere Werkhofmitarbeiter besuchen mehrmals in der Woche die fünf Quartiersammelstellen in Oftringen und leeren die dazugehörenden Abfallbehälter sowie auch über 100 weitere öffentliche Abfalleimer und über 60 Robidog-Kästen im ganzen Gemeindegebiet. Auch wenn sie schon vieles gesehen haben, müssen sie manchmal trotzdem den Kopf schütteln, wenn sie feststellen, wie einige Leute ihren Abfall seelenruhig der Allgemeinheit hinterlassen. – Die ertappten Kehrichtsünder haben jeweils zahlreiche Ausreden parat, werden aber trotzdem zur Kasse gebeten. Für dieses Geld könnten sich die Ertappten gut einen Jahresvorrat an Gebührensäcken zulegen.

Einzel-Ticket-Vorverkauf für Kultur in Oftringen gestartet

Sind Sie begeisterter Besucher von Comedy-, Kabarett, Musik- oder Showveranstaltungen? Oder sind Sie noch auf der Suche nach einem Geschenk für Ihre Liebsten? Dann ist eventuell ein Abonnement oder Einzelticket der «Kultur in Oftringen» das Richtige für Sie. Das abwechslungsreiche und spannende Programm der neuen Saison finden Sie unter www.kultur-oftringen.ch. Sichern und buchen Sie sich Ihren Wunschplatz für Ihr Einzelticket online im Internet direkt auf dem übersichtlichen Saalplan unter www.youcinema. ch (Rubrik «Events und Vorverkauf) oder telefonisch bei der Gemeindekanzlei Oftringen (062 789 82 00). – In diesem Sinne: Let the show begin!

treibungsamt tätig. Der Gemeinderat und der Dienstleistungsbetrieb Gemeinde Oftringen heissen die eingetretene Mitarbeiterin herzlich willkommen. b) Austritt: – Antonella Prete, Rothrist, hat ihr Anstellungsverhältnis mit dem Dienstleistungsbetrieb Gemeinde Oftringen als Sachbearbeiterin Betreibungsamt per 31. Dezember 2019 gekündigt. – Alisha Schäfli, Gränichen, hat ihr Anstellungsverhältnis mit dem Dienstleistungsbetrieb Gemeinde Oftringen als Sachbearbeiterin Betreibungsamt per 31. Dezember 2019 gekündigt. – Der Gemeinderat und der Dienstleistungsbetrieb Gemeinde Oftringen wünschen den austretenden Mitarbeiterinnen für die Zukunft alles Gute.

Stand Einwohnerzahl per Ende August 2019

Die aktuelle Einwohnerzahl per Ende August 2019 der Gemeinde Oftringen beträgt: 14›057 (Vormonat: 14›041). MATTHIAS DÄSTER SACHBEARBEITER GEMEINDEK ANZLEI

ANZEIGE

FAIR ZU FAMILIEN

Personelles aus dem Dienstleistungsbetrieb Gemeinde

a) Eintritt: Cornelia Frei, Rothrist, ist am 1. September 2019 als Leiterin-Stv Betreibungsamt mit einem Pensum von 100 % in den Dienstleistungs¬betrieb Gemeinde Oftringen eingetreten. Cornelia Frei ist in Oftringen keine Unbekannte, sie war schon vom Dezember 2008 bis Juni 2016 für die Abteilung Finanzen und das Be-

YVONNE FERI

Unsere Regierungsrätin

Yvonne Feri in den Regierungsrat und Nationalrat Cédric Wermuth in den Ständerat Liste 2a | SP und Gewerkschaften 1563923

Vom 4. - 6. Oktober 2019 ist es wieder soweit: Anlässlich der alle drei Jahre stattfindenden «Gwärbi» präsentieren zahlreiche Aussteller ihre Neuheiten, Produkte und Dienstleistungen. So auch der Dienstleistungsbetrieb Gemeinde Oftringen, welcher wiederum mit einem eigenen Stand an der Gwärbi 2019 vertreten sein wird. Nebst einer Präsentation aller Abteilungen und Dienstleistungen besteht auch die Möglichkeit, sich mit Gemeinderäten oder Mitarbeitenden des Dienstleistungsbetriebs Gemeinde Oftringen auszutauschen. Beim Wettbewerb rund um die Gemeinde-App «Gemeinde News» wird es attraktive Preise zu gewinnen geben. Im Stand des Dienstleistungsbetriebs Gemeinde Oftringen werden sich auch das Museum und die Bibliothek präsentieren. Besuchen Sie uns an der Gwärbi 2019 – Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

11

www.yvonneferi.ch

Oftringen Die Museumskommission lädt zur Stubete ein

Versöhnung mit Vergänglichkeit Am Sonntag 13. Oktober um 15 Uhr lädt die Museumskommission Oftringen ein zur ersten Stubete dieser Saison mit Reinhold Bruder und Andreas Svarc. Reinhold Bruder liest aus seinem im vergangenen Jahr erschienenen Buch «Zletscht am Änd». Ein kleines Epos aus einem ländlichen Seniorenzentrum: Der Autor gibt Einblicke in die Lebenswelten älterer Menschen, erzählt von Beziehungen und Wertvorstellungen. In der strengen Form des Hexameters kommen das Lebensende und der Tod zur Sprache, Erinnerungen flackern auf, Geschichten und Mythen. Depression trifft auf Lebensmut, Demenz auf Aggression – aber auch das Versöhnliche bricht sich Bahn. Reinhold Bruder, geboren 1941 in Oftringen, lebt heute in Küttigen. Von 1966 bis zu seiner Pensionierung unterrichtete er Deutsch an der Alten Kantonsschule Aarau. Andreas Svarc wird die Lesung auf dem Klavier musikalisch umrahmen.

Reinhold Bruder liest aus seinem im vergangenen Jahr erschienenen Buch «Zletscht am Änd». Seine ersten Erfahrungen als Pianist sammelte der gebürtige Tscheche im Prager Konservatorium, wo er mit bekannten Musikern zusammenarbeitete. Im Jahre 1995 entschloss er sich, in die Schweiz auszuwandern, um an der Swiss Jazz School zu studieren. Nebst Jazz begeisterte ihn auch Klassik schon seit klein auf. Nebst verschiedenen musikalischen Projekten unterrichtet Andreas Svarc Klavier und Keyboard an der Musikschule Oftringen. Die Museumskommission serviert Kaffee und Kuchen. Ortsmuseum Alter Löwen Oftringen, Sonntag, 13. Oktober, 15 Uhr. MATHIAS BAUMANN ORTSMUSEUM OFTRINGEN

ANZEIGE

Für den Anlass gibt es gegen Vorauskasse Tickets direkt am Empfang im Lindenhof. Für Fragen und weitere Informationen steht Isabelle Kuhn, isabelle.kuhn@lindenhof-oftringen. ch, Telefon 062 788 08 08 zur Verfügung. www.lindenhof-oftringen/events REGINA LÜTHI

Bernstr. 67, 4852 Rothrist

Tel. 062 794 01 01

Die Lindenhof Metzgete erfreut sich grosser Beliebtheit. Der gute Ruf der Küche ist weithin bekannt. PATRICK LÜTHI

Wer uns findet, findet uns gut!

Jasmin Glauser Damen- und Herrencoiffeuse

1548939

änderat Thierry Burkart in den St

Die starke Stimme für den Aargau – gradlinig – überzeugend

bürgerlich

thierry-burkart.ch

1545390

Infos unter www.lindenhof-oftringen/events


Rothrist

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

13

Rothrist Sympathische «Chelefescht»-Nachwehen

Rothrist

«Gottesdienst be de Lüt» am 13. Oktober Die Reihe unserer bereits zur Tradition gewordenen Auswärtsgottesdienste wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Wir treffen uns am 13. Oktober 2019 um 9.30 Uhr wieder ausserhalb unserer altehrwürdigen Kirchenmauern um gemeinsam einen Gottesdienst zu feiern. Der «Gottesdienst be de Lüt» findet bei der Firma Hallwyler am Rishaldenweg 18 statt.

Zahlreiche Besucher werden erwartet

Die Kirchenpflege freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher und hofft auf diesem Weg auch neue Gottesdienstbesucher anzusprechen. Diese Gottesdienste finden jeweils zu den üblichen Zeiten statt. Weitere «Gottesdienste be de Lüt» werden an verschiedenen Orten folgen und rechtzeitig publiziert. VIVIANE HAAS

Reingewinn für «Mission 21» Viele Besucher, ganz viele zufriedene, begeisterte und fröhliche Gesichter – so könnte man das «Chelefescht für Gross & Chli» im und rund um das reformierte Kirchgemeindehaus in Rothrist vom Samstag 21. September , das bei strahlend schönem Wetter stattfand, beschreiben. Wer im Hinterkopf hatte und der Meinung war, dass «Kirche» langweilig, alt und farblos ist, der konnte sich bei dem «Chelefescht für Gross & Chli» eines Besseren belehren lassen. Denn die reformierte Kirchgemeinde Rothrist bot ihren Gästen ein vielseitiges, farbiges und buntes, gastfreundliches Programm an. Ein Programm zum Mitmachen, Verweilen, Zuhören und Geniessen. Angeboten wurde von Essen, Trinken, «Fiire» mit den ganz kleinen Kinder und Eltern, viele Spiel und Bastelmöglichkeiten für Kinder, Hüpfburg, Kinder Schminken und Tattoos, Hip Hop Workshop für Kinder und Teens, Pony – Eselreiten, einem Kinderflohmarkt bis hin zu einem Crêpe Stand, Kutsch Rundfahrten durch Rothrist und diversen Verkaufsständen.

Der Kinderflohmarkt wurde von vielen Kindern genutzt die ihre Spielsachen verkauften. Die diversen Angebote wurden alle durchgängig von Anfang bis zum Ende gut besucht. Es gab Stationen wie z.B das Kinderschminken, die Tattoos, das Esel und Pony Reiten und die Hüpfburg, die von der ersten bis zur letzten Minute ununterbrochen benutzt und besucht wurden. Wie immer, war auch das kulinarische Angebot von Spaghetti mit vielerlei Sossen und das Kuchen und Kaffee Angebot, sehr begehrt. Am Ende, nach den diversen Abund Aufräumarbeiten, konnten die vielen ehrenamtlichen und fleissigen Helferinnen über ein gelungenes Chelefescht für Gross & Chli zufrieden sein. Freuen können sich auch viele Kinder in Tansania, Afrika, denn der gesamte Erlös des «Chelefescht für Gross & Chli» von 3210 Franken spendet die reformierte Kirchgemeinde Rothrist für ein Projekt von Mission 21, welches gezielt Schulkinder, Waisen und behinderte Kinder unterstützt. FRANCO PEDROTTI

Rothrist Führungen durch Museum und Remise

In die Dorfgeschichte eintauchen Am Sonntag, 6. Oktober, bietet das Heimatmuseum Führungen durch die Ausstellungen in der Remise und dem Museum an. Um 14.30 und 15.30 Uhr zeigen kompetente Mitglieder der Museumskommission was für Schätze die Remise und das Museum zu bieten haben. Die Besucher tauchen in die Geschichte des Dorfes ein: Wie war das Vereinsleben, was für Geräte und Werkzeuge benutzen die Handwerker und Landwirte. Warum verliessen im Jahr 1855, 305 Einwohner das Dorf, was ist aus ihnen geworden? Der Eintritt ist frei, es besteht eine Kollekte beim Ausgang. Geöffnet ist das Museum von 14 bis 17 Uhr. UELI TANNER

Die Museumskommission zeigt die Schätze, die Remise und Museum zu bieten haben. UELI TANNER

Simone Eisenhut führte in die Philosophie der Malerei von Arthur Freuler ein. KUBU

Rothrist Letzte Ausstellung läuft aktuell im «KUKU»

Stück Kulturleben geht verloren Es ist kein Zufall, dass diese letzte Ausstellung dem Werk von Arthur Freuler gilt. Von 1986 bis 2017 unterrichtete er an der Schule für Gestaltung in Bern für Porträt, Akt, Öl- und Acrylmalerei. Es ist die dritte Ausstellung des Künstlers im KUKU. Auch das hat seinen Grund: Willi Hofer, Initiant und Gründer der Galerie im Dachgeschoss der alten Spinnerei, habe von Freulers Kursen für visuelles Gestalten sehr profitiert, erklärte Gattin Elisabeth in der Begrüssung an der Vernissage. Es muss also eine Art Geistesverwandtschaft zwischen dem Künstler und dem Galeristen bestehen. Auf der einen Seite der Kunstschaffende, auf der anderen der Vermittler aus der Überzeugung, dass dessen Gemälde wichtige, elementare Botschaften über den tieferen Sinn seiner Malerei enthalten. Und das ist tatsächlich der Fall. «Meine Malerei beabsichtigt nicht Wiedererkennbarkeit und Regelhaftes des Motivs. Sie will vielmehr die Vermutung zu motivbezogenen Ausnahmeerscheinungen anregen. Als Maler befasse ich mich weniger mit Wissen als mit Ahnung. Diese bedarf keiner Beweisführung, sie darf einseitig, unvollständig und fabulös sein. Darin liegt meine grosse Freiheit.»

Nicht nur Wahres wiedergeben

Das soll die Malerei gemäss der Einführung in die Ausstellung durch Simone Eisenhut. Malerei ist und bleibe immer auch wahrscheinlich, also wahr zum Schein. Geht es also um das Schöne in der Malerei? Oder geht es gar um Provokation? sei die Frage. Man stelle sich vor: Ein Maler stehe vor der Staffelei und einer Leinwand, weiss und unschuldig. Mit den ersten Berührungen des Pinsels mit Farbe lasse sich etwas auf der Malfläche erahnen. Was wird entstehen auf der Fläche und im Auge der Betrachtenden? Auf des Malers Schultern sitzen ein Engelchen links, näher beim Herz, und eines rechts, näher beim Verstand. «Mal was Schönes für die Ewigkeit und als Ode an die Erhaben-

Wie geht es nun mit Elisabeth und Willi Hofers KUKU weiter? BM heit der Schöpfung schaffen», meint der Engel links. «Mal vom Elend des Seins und der ewigen Pein malen» wünscht das Teufelchen. «Licht und bunt» will es das Engelchen, das Teufelchen verlangt Finsternis und Jammer. Dazwischen hadert der Maler ob er nur ein «schönes» Bild malen soll oder sogar eines, das auch provoziere. Darum weise Arthur Freuler die Berater weg und male was seinem Kopf und Bauch entspringe, lautete die Begründung für seinen Stil. Gleich bleiben und ändern sei ein dauerndes Wechselspiel, dessen Kräfte uns fordern, fuhr Simone Eisenhut fort. Gleich bleiben bedeute Vertrautes, Sicherheit und Kontinuität, ändern heisse Aufbruch, Mut zur Handlung, Zuversicht bei Neuem. «Wir brauchen von beidem und können uns beim Bilderbetrachten wunderbar darin üben», lautete das Fazit. Arthur Freulers 45 Bilder in der Ausstellung tragen zwar alle einen Namen, der aber nichts Genaues aussagt und darum vieldeutig ist. Alle sind reduziert, wirken ornamental und sind sehr sorgfältig in allen Details ausgearbeitet. Orte oder menschliche Personen kommen keine vor, dafür rätselhafte Fabelfiguren, die der Fantasie entsprungen sind. Als Lehrer an der Schule für Gestaltung beherrscht Arthur Freuler die Regeln der Proportionen und Farblehre. Es ist ein Genuss, in dieser Ausstellung eigene Ansichten und Eindrücke zu sammeln. Öffnungszeiten: Bis am 13. Oktober jeweils am Freitag von 17 bis 20 Uhr, am Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Führung durch den Künstler mit Apéro am Sonntag, 6. Oktober ab 11.30 Uhr. KURT BUCHMÜLLER

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbrachten einen kurzweiligen Tag.

URS LÜDI

Rothrist Jahres-Treffen der Jahrgänger 1943 verzeichnete 29 TeilnehmerInnen

«Als Grossrat kennt Silvan den Politbetrieb und eignet sich perfekt für Bern.»

Im «Untergrund» des Hallenbads Im Café Delphin des neuen Hallenbades Stampfi besammelten sich 29 Jahrgängerinnen und Jahrgänger zum Jahres-Treffen. Beim reichhaltigen Apéro begrüsste der Betriebsleiter Sämi Tschirky die Schar und gab zuerst Infos zur Entstehung und zum Betrieb des Bades. Er betonte, dass der Kostenvoranschlag für den 20-Millio-

nen-Bau eingehalten und sogar unterschritten worden sei. In zwei Gruppen aufgeteilt führte Sämi Tschirky die Teilnehmer in den «Untergrund» des Hallenbades und machte interessante Angaben über die vielfältige Technik. Manche staunten über die umfangreichen Installationen. Anschliessend wurde das Restau-

rant Rössli angepeilt zum Mittagessen. Feine Menü standen zur Auswahl: Salat oder Suppe, Rahmschnitzel, Kalbsbraten oder Vegi-Risotto. Bei angeregten Gesprächen, oft unter dem Motto «Weisch no?», verflog die gemeinsame Zeit viel zu schnell; die Letzten verabschiedeten sich erst nach 18 Uhr. ROBERT BÄR

1543773

ANZEIGE

Für eine sichere und erfolgreiche Schweiz. g Holzbau-Unternehmer Präsident SVP Aargau

Herbert H. Scholl Grossrat, Zofingen

Liste 1

LISTE 3a 20. Okt. 2019

2x

auf Ihre Liste

«Silvan Hilfiker in den Nationalrat!»

FDP.Die Liberalen

Thomas

Wieder in den Nationalrat – 2 x auf Ihre Liste

Burgherr bisher

1564659


Wir suchen in unseren Landgasthof eine

1?'' 6E? M!%LL?L .?@?4?' @%BB?'9 L%BBJ?' @E! H'L ./B, C?''?' B?!'?'8

Die Häusler Ingenieure AG ist ein im Mittelland erfolgreich tätiges Ingenieurunternehmen für Gebäudetechnik. Wir bieten Dienstleistungen aus den Bereichen Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär, Fachkoordination und Energieberatungen an.

1 Abend pro Woche. Schweizerdeutsch sprechend. Hotel Adelboden,Wikon, 062 751 19 74*

3NN3"1 E!S BE* B#)'/7#BEFJB! TBSHE/JH*,B/!Q*SB#*BJ.B* .ES #Q*, &+++ 4ES; H#GBESB*,B* Q*, =GB# (++ PE/EH/B* E* ,B# 7H*@B* 1FJDBE@- M*!B# R#)'/7 GH!EB#S Q*SB# H*,B#B. HQ) BE*B. S'% .'SEOEB#SB* NBH.< ,B!!B* P?JE70BESB* DE# /HQ)B*, )>#,B#* Q*, Q*SB#!S=S@B*-

1564798

Service-Aushilfe

Sachbearbeiter(in) Sanitär Ihre Hauptaufgaben: Sie planen und strukturieren die Projekte im Sanitärbereich und koordinieren die Leitungsführungen weiterer Medien. Sie freuen sich, in interessanten Teams die Projekte vom Konzept über die Planung bis zum Umsetzungsabschluss organisatorisch und fachlich unter Leitung des Projektzuständigen zu begleiten.

"=! H'L?! 0?'J!/BB/4?! E' 6H!L?? ;I3: LHGF?' @E! #?! L%)%!J

I/4?!*EJ/!.?EJ?!K'

2%BB>?EJ9 +--<

Ihr Profil: Sie verfügen über eine Ausbildung zum Gebäudetechnikplaner in Fachrichtung Sanitär oder zum Sanitärmonteur EFZ mit Erfahrung in der Planung. Sie arbeiten zudem zuverlässig mit hoher sozialer Kompetenz.

KF! C=')JE4?L (H)4/.?'4?.E?J # KH#B*OB#SBE/Q*7 )=# ,H! PE/EH/*BS@ # 6'..E!!E'*EB#B*< 1'#SEB#B*< $Q!@BEFJ*B* Q*, LB#SBE/B* ,B# KH#B* # R*S7B7B**BJ.B*< 8,B*SE!@EB#B*< 6'*S#'//EB#B*< "B!FJ#E)SB* Q*, RE*/H7B#* O'* KH#B* # $//7B.BE*B 5'7E!SE0H#GBESB* O'. KH#B*BE*7H*7 GE! @Q. KH#B*HQ!7H*7

Ihre Zukunft: Sie erwartet eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem erfolgreichen, zukunftsorientierten Unternehmen. Nach erfolgreicher Einarbeitung und entsprechendem Engagement eröffnen sich für Sie interessante Entwicklungsperspektiven.

KF! (')%!,?!H'4L#!%!B # R#)HJ#Q*7 E. 5H7B#GB#BEFJ # 1SH%/B#HQ!DBE! .Q!! O'#JH*,B* !BE* # 1EFJB#JBES!GBDQ!!S!BE* E. M.7H*7 .ES 1SH%/B#* # 9'JB RE*!HS@GB#BES!FJH)S Q*, P/BCEGE/ES?S # RCH0SB Q*, @QOB#/?!!E7B $#GBES!DBE!B # :QSB TBQS!FJ0B**S*E!!B E* K'#S Q*, 1FJ#E)S # 9'JB RE*!HS@GB#BES!FJH)S Q*, P/BCEGE/ES?S # :QSB 0>#%B#/EFJB "B/H!SGH#0BES Q*, !FJ*B//B $Q))H!!Q*7!7HGB

Senden Sie Ihre Bewerbung und wir freuen uns Sie kennen zu lernen. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Jürg Häusler gerne zur Verfügung. Häusler Ingenieure AG Bleichestrasse 9, 4900 Langenthal Telefon 062 919 10 80, Fax 062 919 10 70 info@haeusleringenieure.ch

$/L ,=!)?' 6E? A%' H'L ?!@/!J?' # PHE#B $*!SB//Q*7!GB,E*7Q*7B* # PH.E/E?#B! $#GBES!0/E.H E* BE*B. ,A*H.E!FJB*< !%H**B*,B* M.)B/, # 2BH/E!SE!FJB IQ0Q*)S!%B#!%B0SEOB* # $SS#H0SEOB RE*0HQ)!OB#7=*!SE7Q*7B*

1565501

1E! @%BB?' 6E? E' H'L?!?* 5?/*8 %JJ%L8GF

MEIN ERBE IST DIE WILDNIS.

Zahnarztpraxis

wwf.ch/erbschaft

ztprint.ch

Dr. med. dent. Alexander Ziegler 4612 Wangen sucht

Effizienz erspart Umwege.

Dentalassistentin 80 % per 1.1.2020 Aufgaben: Chairsideassistenz bei unserer Assistentin, Wartung und Reinigung der Behandlungseinheit und Geräte, sowie Mithilfe in Steri, Empfang und Telefon.

Wir suchen auf 1.12.2019 oder nach Vereinbarung einen / eine

Schreiner/in 100%

Sie bieten: Eine freundliche, zuverlässige Persönlichkeit mit abgeschlossener DA Ausbildung.

Haben Sie eine abgeschlossene Berufslehre als Schreiner und besitzen einen Führerausweis, arbeiten Sie selbstständig und sind zuverlässig? Haben Freude am Kundenkontakt? Für unserTeam suchen wir Verstärkung in der Montage. Arbeitstätigkeit vorwiegend im Bezirk Zofingen. Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Mail oder Post bis am 18.10.2019. Bei Fragen gebe ich Ihnen gerne persönlich Auskunft.

Weitere Informationen unter www.zieglerdent.ch. oder telefonisch unter 062 212 69 60.

Schreinerei Hunziker Werner GmbH, Daniel Süss Reservoirweg 20, 4852 Rothrist 1564838 oder info@hunziker-schreinerei.ch

Wir bieten: Angenehmes Arbeitsumfeld, sehr gute Entlöhnung, geregelte Arbeitszeit (42h/W), Do. Na. frei.

Bewerbungen schriftlich mit Foto an: Dr. Ziegler, Rumpelweg 10, 4612 Wangen b. Olten oder per E-Mail an: praxis@zieglerdent.ch

10233292-10043861

1565341

1532592

7HJ>?' 6E? KF!? &F/'G? H', .?@?!.?' 6E? LEGF D?J>J RE*)HFJ 8J#B "BDB#GQ*7 '*/E*B HQ!)=//B* Q*, HG!B*,B*-

Online bewerben

Wir möchten unser Team verstärken und suchen per sofort oder nach Vereinbarung Sie als

Wir suchen per sofort für unser Geschäft in der Nähe von Aarau

Verkäuferin / kreative Mitarbeiterinnen (50 – 100 %)

für die Bereiche – Geschenke einpacken/Schleife – Kartengestaltung/Tischdekoration – Gestaltung Leinwände – Serviettentechnik, Malen mit Acryl – Wolle/Stricken, Häkeln, – Fimo, Modeschmuck – Verkauf, Workshop, Beratung, Regalpflege Anforderung – motiviert, Freude am Umgang mit Kunden – nur mit Erfahrung in der Anwendung der erwähnten Materialien – gewinnende, engagierte Persönlichkeit mit Flair für Schönes

Machen Sie Ihr Hobby zum Beruf. Der Printbereich der ZT Medien AG

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

SEWOBA GmbH, 4434 Hölstein, Telefon 061 821 39 49

1565635

Entscheidend ist, wo Sie werben. Gerne beraten wir Sie kompetent und kundenorientiert. Martin Wyss freut sich auf Ihren Anruf unter 062 745 93 93. Wiggertaler und Allgemeiner Anzeiger | Produkte der ZT Medien AG

«Dank meinem Job in der Region stehe ich nicht mehr täglich im Stau!»


Zofingen

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

Bezirk Zofingen

15

Vordemwald/Zofingenrt Jodlerklub Edelweiss «bi de Lüt»

Radsportangebot der Pro Senectute

Am 15. Oktober startet die Mountainbike- und Radsportgruppe der Pro Senectute Zofingen mit den Halbtagestouren in den Herbst. Mit Start um 13.30 Uhr wird jedenDienstagnachmittagbis26.November wöchentlich eine Tour angeboten. Die Gruppen werden wie gewohnt in 3 Stärkeklassen unterteilt. Für die Radsportler wird während der ganzen Saison ein Angebot auf Stufe Fit 2 angeboten; das heisst, die Gruppe fährt nur auf befestigten Nebenstrassen und Waldwegen ohne Trails. DieGruppenFit1undPowersindfürMountainbiker reserviert. Für alle Gruppen gilt: ein Mountainbike mit groben StollenpneusistPflicht.DieTourensindzwischen 25 und 35 Kilometer lang und weisen fahrtechnisch und konditionell unterschiedliche Schwierigkeitsstufen auf. Das Leiterteam freut sich auf neue Teilnehmende. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Tourdaten: jeden Dienstagnachmittag, 15. Oktober bis 26. November mit Start um 13.30 Uhr. Die erste Tour vom 15. Oktober führt in die Region Pfaffnau; gestartet wird beim Elefant in Strengelbach (Waldrand bei der Kreuzung Weissenbergweg / Ramoosstrasse). Startorte: siehe jeweils auf der Seite Agenda im Zofinger Tagblatt; Details zu den Touren können auf der Webseite von Pro Senectute Aargau eingesehen werden: https://ag.prosenectute.ch/ de/freizeit/kurse.html?section=touren Ergänzende Auskünfte erteilt Teamleiter Mountainbike und Radsport Beat Rüegger: beat.ruegger@fganet.ch, 079 686 58 48. E.

Das Publikum erschien in Scharen Der gute Ruf eilt dem «Edelweiss» voraus. So wie die Alpenblume mit diesem Namen ist auch der Jodlerklub eine Rarität unter seinesgleichen. Unter der Leitung von Anita Steiner-Aregger hat der Chor dank der ausgewogenen Stimmverhältnisse und der harmonischen Reinheit einen kaum zu übertreffenden Wohlklang erreicht. Die Dirigentin gibt vor dem Chor stehend kurz die Tonlagen an, reiht sich dann ein und singt mit. Sie verfügt über eine sehr fein modulierende und tragfähige Stimme, was offensichtlich auch die Mitsingenden motiviert. Ein Kopfnicken und Blick genügt um die Einsätze auszulösen: Anita Steiner-Aregger ist ein Geschenk des Himmels. Das weiss auch Präsident Urs Gerhard und würdigte am Ende des Konzertes ihre Motivation und Inspiration des Jodlerklubs. Am Konzert waren 20 Chormitglieder und 40 Helferinnen und Helfer aus anderen Vereinen beteiligt.

In den Wellen des Wohlgefühls

Dafür sorgten schon die Bühnendekoration mit farbenfrohem Herbstflor und die Ländlerkapelle Res Bracher mit einem fröhlichen Auftakt. Danach stellte sich der Jodlerklub mit «Chächi Manne» (Ernst Sommer) vor, worin es heisst «Die hei s’Härz am rächte Fläcke». In der Folge zeigte sich, dass auch der Chor seine Stimmenregister immer haargenau am richtigen Ort einordnet. Im «Bärgchilbi-Juz» (Adolf Stähli) gelang dies so gut, dass im Publikum nachher

Mit Anita Steiner-Aregger hat der Joderklub Edelweiss eine motivierende Leiterin und ein Vorbild für harmonische Stimmführung. spontane Jauchzer ertönten. Der Edelweiss-Klub verfügt auch über einige hervorragende Solostimmen. Auf diesem Gebiet profilierten sich Evi Graber, Helen Wagner, Beat Baumann und Res Fürst in zwei Liedern als harmonische Einheit mit hoher Gesangskunst. Der erste Teil des Konzertes endete mit „Enzian“ (Ernst Märki). So schön wie das Blau der Enziane ist auch die einheitliche Stimmführung des Jodlerklubs.

Noch nicht genug des Guten

Nach der Pause eröffnete die Ländlerkapelle den zweiten Teil des Jodlerkonzerts. Der Jodlerklub wartete mit «Mis Plange» (Hannes Fuhrer) auf, worin es heisst «Ja mis Härz was wosch mir

säge?» Die Herzen im Publikum wollten einhellig noch mehr vom Seelenbalsam dieses Konzertes. Sie erhielten ihn mit «Bärgweid» (Emil Herzog) des Chores und vom Duett Anita Steiner-Aregger/ Evi Graber in «Was i z’allerliebscht möchte ha» (Adolf Stähli). Auch Susanne Rüegger leistete mit dem innig vorgetragenen Lied «So öpper, das besch du» (Ruedi Bieri) einen Beitrag, auf dem Akkordeon begleitet von Alois Renggli. Den musikalischen Teil sollte eigentlich der Jodlerklub mit «s’Liächt i dir» (Simon Haller) mit den wunderschönen Jodelakkorden von Silvia Bürgi abschliessen.

So tanzt Solothurn als Beigabe

Helen Wagner, die durch das Programm

führte, war die Freude anzusehen, als sie ein Glanzstück des Abends ankündigen konnte: den Auftritt der Gruppe «SOtanzt». Im «Föfitanz» zirkulierten neun Paare über die Bühne, so präzis, als wären sie durch Zahnräder miteinander verbunden, in wehenden Röcken die Frauen und stampfenden Füssen die Männer. Ein Meisterstück boten sie im «Handtäschli-Ländler», wo die Täschli von einer Hand zur anderen wechselten. Schliesslich führten sie noch vor, dass sie hüfteschwingend auch in modernen Rhythmen bewandert sind. Das Publikum geriet schier aus dem Häuschen ob dieser Tanzkunst und belohnte «SOtanzt» mit brausendem Applaus. KURT BUCHMÜLLER

Zofingen/Suhr So geht Brillenkauf heute. Bei Doctor Eyepoint inklusive ist das ...

... medizinische Screening und einiges mehr

Samstag, 5. Oktober 17.00: SC Zofingen 1 - FC Adliswil 1

ANZEIGE 1539901

Der neue Opel

CROSSLAND X

It's a good life.

0% LEASING, OHNE ANZAHLUNG ab CHF 16400.–

mt. ab CHF 208.–

• Automatische Gefahrenbremsung • Innovative LED-Scheinwerfer • Head-Up Display • 180°- Panoramarückfahrkamera • Laderaumvolumen bis zu 1’255 L Optional bzw. in höheren Ausstattungen verfügbar.

Als erster Augenoptiker in der Schweiz ist das medizinische Screening durch den Augenarzt bei Doctor Eyepoint inklusive. So erhalten die Kunden neben einer perfekt passenden Brille automatisch auch die grösstmögliche Sicherheit für Ihre Augen. Wird dabei eine Auffälligkeit festgestellt, wird der Kunde zeitgerecht an einen behandelnden Arzt verwiesen. Neben einer grossen Auswahl aktueller Brillenfassungen und modernster Premium-Gläser von führenden Herstellern überzeugt auch der mehr als faire Preis: Jede Einstärkenbrille gibt es für 399 FRanken, jede Mehrstärkenbrille für 799 Franken, darin ist immer alles inklusive, es gibt keine versteckten Kosten. – Ganz nach dem Motto:

Ohne Wenn. Ohne Aber. garage.haller@bluewin.ch

Nun hat sich der Augenoptiker etwas Besonderes ausgedacht: Das Angebot

für alle Lebenssituationen. Alle Kunden bekommen beim Kauf von zwei Korrekturbrillen eine dritte geschenkt, können so bis zu 699 Franken sparen und sind beispielsweise mit einer Computer-, einer Sonnenund einer normalen Korrektur-Brille bestens für alle Situationen gerüstet. PD

FILIALE SUHR (Pfister-Center) Bernstrasse Ost 49 5034 Suhr 062 842 39 59 suhr@doctoreyepoint.ch bzw.

Als erster Augenoptiker in der Schweiz ist das medizinische Screening durch den Augenarzt bei Doctor Eyepoint inklusive.

FILIALE ZOFINGEN (Migros-Supermarkt) Aarburgerstrasse 5 4800 Zofingen 062 752 60 10 zofingen@doctoreyepoint.ch

Zofingen SVP-Standaktion auf dem Postplatz

Gallati und Knecht zu Gast

Begeistert von Pilzen in jedem Alter.

Überaus beliebt sind Pilz-Pastetli.

FOTOS HEIDI BONO

Präsident Walter Kilchenmann mit dem grossen essbaren Exemplar.

Am vergangenen Samstag führte die SVP Bezirk Zofingen auf dem Postplatz eine Standaktion durch, um die letzten unentschlossenen Wähler und Wählerinnen noch abzuholen. Die Höhepunkte der Standaktion waren die Besuche von Ständeratskandidat Hansjörg Knecht und Regierungsratskandidat Jean-Pierre Gallati. Die Bevölkerung

von Zofingen hatte die Möglichkeit in interessanten Gesprächen und Diskussionen die beiden Kandidaten besser kennen zu lernen. Heute ab 18 Uhr besteht zudem die Möglichkeit die Nationalratskandidaten der SVP Aargau beim «SVP bi de Lüt» in der offenen Markthalle in Zofingen näher kennenzulernen. RAPHAEL RYSER

Zofingen Im Chi-Rho-Saal drehte sich alles um die faszinierende Welt der Pilze

Alle sind von Pilzen begeistert Einmal mehr war der Verein für Pilzkunde Zofingen präsent mit dem traditionellen Pilzessen am letzten Samstag und Sonntag. Seit 31 Jahren ist Präsident Walter Kilchenmann mit dabei. Der Chi-Rho Saal der katholischen Kirche war gut besetzt,

vor allem über Mittag und am Abend. Sowohl die Ausstellung – mit ganz unterschiedlichen Pilz-Exponaten – wie auch die Pilzgerichte finden grossen Anklang. Auf ein Exemplar, den «Fransiger-Wulstling» sei man besonders

stolz, erwähnte Kilchenmann. «Er ist essbar und in dieser Grösse eher selten». Alle 32 aktiven Mitglieder sind jeweils an den beiden Pilztagen im Einsatz und leisten viel mit ihrem Engagement. HEIDI BONO

Delegation der SVP Bezirk Zofingen mit Ständeratskandidat Hansjörg Knecht und Regierungsratskandidat Jean-Pierre Gallati ZVG


16

Zofingen

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

Zofingen Dino-Metal-Band bringt Kinderaugen zum Leuchen

Dinos erstmals in der Schweiz

Vier Dinosaurier und ein Drache sorgen für ein spezielles Konzerterlebnis. Am Samstag, 19. Oktober, gastieren die Heavysaurus im Stadtsaal.

Zofingen Herbstapéro bei Nelly's Mode Ecke

Farbtupfer sind im Herbst erlaubt Bei Nelly’s Mode Ecke an der Vorderern Hauptgasse in Zofingen, fand der Herbstapéro statt. Am Freitag und Samstag gab es zehn Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment. Wie gewohnt, hat Inhaberin Sonja Weber mit viel Gespür und Erfahrung im Bereich Mode Neues für den Herbst und den Winter eingekauft. Nebst den bewährten und bekannten Marken gibt es natürlich auch wieder neue Label zu entdecken. Klassische Herbst-Farben wie grau, schwarz und silber dürfen in dieser Saison mit kräftigen Farben kombiniert werden. Gelb, grün oder orange liegen im Trend.

Frieren wird unmöglich

Wer sich für den Winter mit einem neuen Mantel eindecken möchte, findet in Nelly’s Mode Ecke Kuscheliges in klassischem Design. Die flauschigen Wintermäntel machen die kalte Jahreszeit nicht nur attraktiver, sondern das Frieren auch unmöglich. In dezenten Farben lassen sich die Mäntel mit allem kombinieren, was die Modesaison hergibt. Sonja Weber und ihr Team freut sich auf den bevorstehenden Modeherbst und beraten wie immer mit grosser Kompetenz und Engagement. Das wissen nicht nur die vielen Stammkunden zu schätzen. REGINA LÜTHI

präsentiert von:

Mit kindgerechten Texten und pädagogischer Wirkung begeistern die Rock-Dinos Gross und Klein. ZVG tert mit ihren Auftritten immer wieder aufs Neue. Tickets für die Show sind ab sofort unter Telefon 0900 800 800 (1.19 Franken/Min.), an allen Poststel-

Oberlunkhofen - Am Rebenweg

Detailangaben im Internet unter www.phimmo.ch oder rufen Sie anTel. *062 748 49 50 www.phimmo.ch

Telefon 079 519 83 90*

info@phimmo.ch

STADTBLICK BLI

it Jetzt m

° 360 gang

R und

3½-Zi-Maisonette

verkauf@allodmathis.ch | 081 257 15 30 Rätusstrasse 22 | Chur | allodmathis.ch

Strengelbach

MEHRFAMILIENHAUS mit bis zu 12 Wohneinheiten.

bezahle Höchstpreise, Finanzierung gesichert. Seriöse Angebote bitte an Telefon 079 848 00 00* oder mehrfamilienhaeuser@gmail.com

Telefon 079 209 14 68 1565482

wwf.ch/erbschaft

1564757

Nähe Zofingen, Langenthal, Sursee. Ruhige, sonnige Lage. Parzellen 465, 503, 661 m². Auf Wunsch Hobbyraum beheizt u. Tageslicht. Ab CHF 825’100.– Alois Oggier, T 079 255 71 44 T 041 926 79 79, roellinpartner.ch Röllin+Partner Immobilien, Sursee 1562289

Brittnau

4½-Zi.-Wohnung

in Mehrfamilienhaus 1. Stock, 115 m2, Baujahr 2011, barrierefrei, Lift, grosser, verglaster Balkon, ruhig, Aussicht ins Grüne, Fr. 550 000.– inkl. Tiefgaragenplatz. wohnung-brittnau@gmx.ch 1565606

Wir suchen Mehrfamilienhäuser für unser Portfolio www.aida-immobilien.ch info@aida-immobilien.ch

Telefon 062 723 41 12

Eigentumswohnungen & freistehende Einfamilienhäuser an sonniger Hanglage mit Fernsicht

4-Zimmmer-Wohnung

MEIN ERBE IST DIE WILDNIS.

Drü Priswärti 5½-Zi-EFH

www.holzgasse-egerkingen.ch

Murgenthal Zu vermieten in 3-FH

mit Cheminée. Miete Fr. 1250.– inkl. NK und PP. Telefon 079 135 07 41

Pfaffnau

062 751 82 59

Weitere Infos unter: Tel. 062 751 82 59

Zu kaufen gesucht

1565469

1563994

Artemis Immobilien AG | Telefon 062 787 34 21 marketing@artemis-immobilien.com

4-Zi.-Whg. An ruhiger Lage, mit Gemüsegarten Miete Fr. 950.–. NK Fr. 200.–. Termin n. Vbg. 1565771

Autofreie Wohnsiedlung

STADTBLICK-A ARBURG .CH

Bauland und Mehrfamilienhäuser

Whg. Fr. 470’000.– Zzgl. Einstellplatz

Fr. 1'319'000.–

1562299

CH-Privatperson sucht:

verglaster Balkon, neue Heizung und Fassade, eigene WM/TU, zentrale Lage

Sehr ruhige und sonnige Lage - nur 15 Km von Zürich entfernt. Grosse Terrassen bieten einen herrlichen Blick Richtung Reusstal und Alpen.

• Bezugsbereit nach Vereinbarung • Ausbauwünsche möglich • am-rebenweg.ch

Kaufgesuche

Top 3½-Zi.-Whg.

Terrassenwohnung mit Top Aussicht

Neue Perspektiven in Aarburg.

Keine Heiz- und Stromkosten

Zofingen

062 745 50 70 www.hama.ch

Wohnen mit vielfältigen Rückzugsmöglichkeiten. Neue 3.5- und 4.5-Zimmer-Mietwohnungen

5 Min. bis Bahnhof. Waschmaschine in Wohnung, renoviert. Miete: Fr. 970.– exkl. NK. 1565188

Altstadt Bistro Bar

1564837

Zu vermieten

STAR PRODUCTIONS

Zu verkaufen

Zu vermieten in Safenwil

3-ZimmerWohnung Zu vermieten in Zofingen

len, Coop-City und Manor sowie unter www.ticketcorner.ch erhältlich. Türöffnung ist um 14 Uhr.

Erich Bachmann ! 062 835 60 70

1564735

Dank der Tierwelt haben wir unsere erste Wohnung gefunden.

1556666

Tii rw Tierw welt Tieerwelt lt Tierwelt MEHR LESESPASS FÜR DIE GANZ GANZE FAMILIE

MEHR LESESPASS FÜR DIE GANZE FAMILIE

REISETIPP

In Kanada steppt der Bär

MEHR LESESPASS FÜR DIE GANZE FAMILIE

KLEINANZEIGEN

Mit grosse em Inseratem markt

TRADITIONELL

SCHNUPPERABO

wald Sumis

hnung i.-Wo grosse 4½-erZnhaus, 1. StocC,k:Balkon,

ieeten in Zu verm

in Bau üche, sep. W g, Parkplatz, Wohnk nitzelheizun . 1450.–. h Holzsch s inkl. NK Fr 94 n Mietzin 062 745 94 on Telefo

12 Ausgaben für CHF 25.– Wenn Willdtiere zutraulich h werden MENSCH UND TIE ER

Ein Alpabzug mit Treicheln und Blumen

KATZEN

Nicht alle Büsi fühlen sich draussen wohl

PFERD

Ein Pferd ben nötigt Geborgenheiit Famiilienausflug HAUSTIER en Wald in de Kinder lernen bei Tieren Mitgefühl NATUR

www.tierwelt.ch/abo

1557510

Bei Nelly’s Mode Ecke findet jede Dame die passende Mode. Kompetente Beratung ist selbstverständlich. REGINA LÜTHI

Heavysaurus ist die weltweit erste Kinder-Rock-Band mit musikalischen Anleihen aus Hard Rock und Heavy Metal, verpackt in eine spektakuläre Bühnenshow mit einer echten Live-Band – in Dinosaurierkostümen. Entstanden im Jahr 2009 in Finnland, hat Heavysaurus schnell Kinder und ihre Eltern begeistert: Mit über einer Viertelmillion verkaufter Alben haben die rockenden Saurier bereits mehrere Platinauszeichnungen erhalten. Heavysaurus bringen die kleinen Rocker immer wieder zum Tanzen, Singen und Headbangen. Denn Dinosaurier sind natürlich für alle Kids ab drei Jahren cool, sie sind stark, wild, auch ein kleines bisschen lustig und Krachmachen ist immer ein Spass. Die finnischen Songs des Originals wurden ins Deutsche übertragen, zudem gibt es zwei eigens für deutsche Kinder komponierte Lieder. Die Texte stammen von Frank Ramond, der bereits für Udo Lindenberg, Roger Cicero und andere Grössen geschrieben hat. Gesungen werden sie von Michael Voss, der seit mehreren Dekaden als Musiker, Produzent und Songwriter Erfolge feiert, etwa bei und für Mad Max, Wolfpakk und Michael Schenker’s Temple of Rock. Die Dinoband Heavysaurus begeis-


Zofingen

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

17

So soll die Schulanlage Rebberg aussehen. Der Einwohnerrat entscheidet vermutlich noch in diesem Jahr über den Projektierungskredit.

ZVG

Zofingen Nun ist klar, welches der ursprünglich 45 Planerteams das neue Schulhaus im Oberstufenzentrum Rebberg in Zofingen realisieren kann

Neue Schulanlage: Das Siegerprojekt steht fest

Das Siegerprojekt sieht vor, an der Stelle der heutigen Bez-Turnhallen ein Schulhaus für zwölf Oberstufenklassen mit einer Dreifachturnhalle im Untergeschoss zu realisieren. Zu den Ergebnissen des Wettbewerbs finden am 16. Oktober 2019 eine Ausstellung sowie eine Informationsveranstaltung statt.

Schulhaus wird in bestehende Schulanlage integriert

Das Siegerprojekt zeigt auf, wie und wo das Schulhaus für zwölf Klassen mit Gruppenräumen, diversen Fachunterrichtsräumen, Administrationsund Lehrpersonenbereich, zusätzlichem Turnraum usw. gebaut werden soll. Es zeichnet sich insbesondere durch eine gekonnte Integration des neuen Schulhauses in das Gelände und die bestehende Schulanlage aus. Weiter überzeugt es bezüglich Funktionalität, Bauweise und Wirtschaftlichkeit. Die Kosten für das Gesamtprojekt liegen in der Grössenordnung von 31 Mio. Franken und müssen im Rahmen der Weiterentwicklung des Projektes noch reduziert werden. Gebaut werden soll das neue Schulhaus am Standort der heutigen Bez-Turnhalle. Dadurch entsteht im

Westen der bestehenden Schulanlage ein ebenbürtiger Abschluss zum Hauptbau im Osten. Der bestehende, gedeckte Verbindungsgang wird verlängert und führt direkt in das neue Gebäude auf das Niveau der Hauptebene mit den Unterrichtsräumen. Zusätzlich ist ein weiterer Eingang im Westen auf Stadtniveau vorgesehen, um das Oberstufenzentrum direkter an die Altstadt anzubinden.

Neue Dreifachturnhalle

Der ehemalige Garderobentrakt wird als gemeinsames, identitätsstiftendes zentrales Schulleitungs- und Lehrpersonengebäude für das Oberstufenzentrum verwendet. Die Dreifachturnhalle, welche die bisherige Bez-Turnhalle ersetzt, wird stark in das Terrain versenkt. Somit gelingt es, die Hauptebene mit den Unterrichtszimmern auf dem Niveau des Verbindungsganges anzuordnen. Im Zwischengeschoss sind die Spezialräume untergebracht. Mit dem zusätzlichen Eingang auf Höhe der Schützenstrasse im Westen entsteht die Möglichkeit, die Turnhallen ausserhalb der Betriebszeiten der Schule nutzbar zu machen.

Architektur ermöglicht zeitgemässen Unterricht

Die zwölf rechteckigen Klassenzimmer auf der Hauptebene, jeweils verbunden durch einen Gruppenraum, sind windmühlenartig entlang der Fassaden angeordnet. Im Zentrum dieser Hauptebene, zwischen den beiden Innenhöfen, ergibt sich eine interessante Innenzone mit grossem Potenzial. Dieser Bereich wird, nebst den geforderten Multifunktionsräumen, den pädagogischen Ansprüchen nach

So soll die Schulanlage Rebberg aussehen. Der Einwohnerrat entscheidet vermutlich noch in diesem Jahr über den Projektierungskredit. ZVG Lernlandschaften gerecht. Es ist angedacht, dass die beiden Hofräume ebenfalls in den Unterricht miteinbezogen werden können. Die Anlage entspricht den Anforderungen der Schule an einen zeitgemässen Unterricht im Oberstufenbereich. Das Schulhaus soll in Mischbauweise gebaut werden. Der Sockel sowie Wände und Decken der unteren Geschosse werden in massiver Bauweise ausgeführt. Die Fassaden und Decken über den Unterrichtsräumen werden als Holzbau konstruiert. Das Projektteam wählte gezielt ein ähnliches Farb- und Materialkonzept, wie das der Altbauten und ergänzt dieses bewusst mit neuen Komponenten. Der Ausdruck der gewählten Materialisierung innen rundet das architektonische Gesamtbild adäquat ab.

Erweiterung ist möglich

Die Integration der Oberstufe (SeReal) von Brittnau und Strengelbach ist im geplanten Projekt zwar noch nicht eingeplant, die Möglichkeit mittels einer späteren Erweiterung ist jedoch gegeben. Der aktuell geplante Turnraum würde genügen und müsste nicht erweitert werden.

Siegerprojekt wird der Öffentlichkeit vorgestellt

So soll die Schulanlage Rebberg aussehen. Der Einwohnerrat entscheidet vermutlich noch in diesem Jahr über den Projektierungskredit. ZVG Zu den Wettbewerbsergebnissen und insbesondere zum Siegerprojekt gibt es am Mittwoch, 16. Oktober im Rathaus Zofingen im Bürgersaal eine Ausstellung. Diese kann von 17 bis 21 Uhr frei besichtigt werden. Um 19 Uhr findet ausserdem am gleichen Ort eine Informationsveranstaltung dazu statt.

Wie hoch soll man in Zofingen bauen dürfen? Im zttalk Special spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Stadtammann Hans-Ruedi Hottiger und Grossrat Urs Plüss (EVP) über das heisse Eisen BNO und die Frage, wie viel Wachstum gesund ist.

Nachdem nun entschieden ist, in welcher Form das neue Schulhaus gebaut werden soll, gilt es ein konkretes Vorprojekt auszuarbeiten. Über den dafür nötigen Projektierungskredit wird der Zofinger Einwohnerrat voraussichtlich noch dieses Jahr entscheiden. STADTRAT ZOFINGEN

1556406

Wie soll das neue Oberstufenschulhaus in Zofingen aussehen? Wie kann das neue Gebäude mit dem bestehenden Bez-Schulhaus kombiniert werden, damit daraus das Oberstufenzentrum Rebberg wird? 45 Planerteams hatten sich um die Teilnahme am Studienwettbewerb beworben. Fünf davon haben sich in der Vorrunde für den Wettbewerb qualifiziert und im Juli 2019 ihre Projekte eingereicht. Diese wurden durch das Büro für Bauökonomie AG, Luzern, geprüft und von einer Jury bewertet. Der Zofinger Stadtrat folgt der Empfehlung dieses Beurteilungsgremiums und erklärt das Projekt der Arbeitsgemeinschaft «Bünzli & Courvoisier Architekten/ BGS & Partner Architekten/Vogt Landschaftsarchitekten» zum Wettbewerbssieger.

DIESEN DONNERSTAG AB 12 UHR

3.

OKTOBER

# " ! Zofinger Tagblatt und www.zofingertagblatt.ch TV-Sponsoren:

Servicepartner:

www.radioinside.ch

Sehen, hören und lesen.

talk

# " !


18

Nachbarschaft

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

Kölliken/Suhr Treppenhandläufe von Marcel Kaufmann

Sicherheit beim Treppensteigen

Peter Fischer (links) übergibt nach zehn Jahren erfolgreicher Aufbauarbeit das Zepter an René Betschart. ZVG

Reiden Nach zehn Jahren findet ein Wechsel statt

Stabsübergabe bei A. Leiser AG Per 1. Januar 2020 übernimmt René Betschart die Firma A. Leiser AG in Reiden von Peter Fischer, der das Unternehmen erfolgreich geführt, umstrukturiert und ausgebaut hat. Peter Fischer: «Nach 10 sehr intensiven Jahren des Aufbaus braucht es eine frische Kraft welche das Unternehmen weiter voranbringen kann. Für diese Aufgaben habe ich eine unternehmerische und charismatische Führungspersönlichkeit mit der notwendigen Erfahrung gesucht. Ich freue mich sehr nun in René Betschart die ideale Führungspersönlichkeit gefunden zu haben. Nebst dem Verwaltungsrat wurden auch die Geschäftsleitungsmitglieder in den zwei Jahre dauernden Nachfolgeprozess mit eingebunden, was eine breite Abstützung der Nachfolgeregelung gewährleistet. Zudem kann René Betschart auf ein eingespieltes Team von Verwaltungsräten, Geschäftsleitungsmitgliedern und Mitarbeitenden zählen.»

Als Sohn eines Landwirts hatte René Betschart bereits früh mit grossen Maschinen zu tun. Der heute 46-jährige Schwyzer schloss nach der Berufslehre die Weiterbildung zum Elektroningenieur ab und liess sich in Unternehmensführung ausbilden. Durch internationale Führungstätigkeiten in der Industriebranche bringt er viel Erfahrung mit. «Ich freue mich sehr, mein Wissen nun wieder in die Schweiz zu bringen. Als neuer Inhaber und Geschäftsführer werde ich die A. Leiser AG zielgerichtet und sorgfältig in die Zukunft führen. Dabei ist mir wichtig, Arbeitsplätze und Standorte sowie Dienstleistungen und Produktevertretungen zu erhalten und weiter auszubauen.», sagt Betschart. Die A. Leiser AG ist als Gesamtdienstleister rund um Maschinen für die Baubranche, Industrie, Kommune und Landwirtschaft schweizweit bekannt und beschäftigt an den Standorten Reiden und Münchenbuchsee 42 Mitarbeitende. LEISER AG

Ältere und/oder nicht vollständig mobile Menschen fühlen sich beim Treppensteigen oft unsicher. Dabei gilt es für sie, keine unnötigen Unfälle zu riskieren. Marcel Kaufmann Treppenhandläufe (Kölliken/ Suhr) hat das passende Angebot, um diese Bemühungen zu unterstützen. Das Einzelunternehmen bietet interessierten Kundinnen und Kunden Handläufean, um die Treppen im und ums Haus zu sichern. Ob in Chromstahl, beschichtet oder neu überzogen, Marcel Kaufmann Treppenhandläufe liefert für jede Treppe die richtige Lösung in jeder Form und in jede Ecke durchgehend angepasst. Preisgünstige Offerten können eingeholt werden unter Telefon 062 842 45 63 oder per E-Mail an treppenhandlaeufe@bluewin. ch. Informationen im Internet gibts unter www.treppenhandlaeufe.ch. PD

Das Einzelunternehmen von Marcel Kaufmann hat Treppenhandläufe aller Art im Angebot. FOTO ZVG

Gäu/Rothrist Rekordbeteiligung im Musiklager Kisi

Abschlusskonzert am Freitag Zurzeit verbringen 70 Musikschüler aus der Region Untergäu/Gäu und Rothrist eine interessante Musikwoche in Zweisimmen. Unter der musikalischen Leitung der Musiklehrer und Dirigenten Oliver Waldmann, Andreas Moser und Fabian Gaberthüel erarbeiten die lernwilligen Jugendlichen im Alter von 8-20 Jahren ein abwechslungsreiches Konzertprogramm.

Mit grosser Disziplin geübt

Die Jugendlichen verbringen eine interessante Woche in Zweisimmen.

Geprobt wird am Morgen in den Registergruppen unter der Leitung von 12 ehrenamtlichen Registerleitern. Am Nachmittag finden die Gesamtproben statt. Auffallend ist, wie diszipliniert und motiviert sich die 70 Jugendlichen in den Proben und im Lagerbetrieb verhalten. Als Abwechslung zum Musizieren stehen diese Woche auch ein Fussballturnier, eine Wanderung und ein

Spielabend auf dem Programm. Auch kulinarisch werden Leiter und Teilnehmer von der eigenen Küchencrew verwöhnt. Als Höhepunkte stehen der traditionelle Fondue-Chinoise-Abend und der Registerausgang mit Coupe-Essen auf dem Programm.

Konzert in Rickenbach

Das 28. Kisi-Musiklager findet am

FOTO ZVG

Freitagabend, 4. Oktober sein Ende mit dem öffentlichen Abschlusskonzert. Um 19.30 Uhr eröffnet die Lagerband in der Mehrzweckhalle Rickenbach das Konzert. Die Lagerteilnehmer und –leiter freuen sich einem grossen Publikum das Erlernte zu präsentieren. Der Eintritt ist frei. Um 18.15 Uhr öffnet die Festwirtschaft. CHRISTOPH EGGER

Buchs Ein Blick hinter die Kulissen des Floh- und Antikmarkts beim Wynecenter

Vorbereitungen sind in vollem Gange Damit der traditionelle Anlass auch am kommenden Sonntag erfolgreich über die Bühne gehen kann laufen im Vorfeld die Vorbereitungen auf Hochtouren. Ein Stab vieler freiwilliger Helfer ist für das gute Gelingen verantwortlich. So werden 14 Tage vor dem Markt in der Grossregion Buchs die «Voranzeigetafeln» aufgehängt. Mit der Kantonspolizei wurde ein ausgeklügeltes Wegweiserkonzept für die Besucherführung erarbeitet. Ein Helferteam ist dann am Samstag vor dem Markt un-

terwegs, um dieses umzusetzen. Am Samstagabend wird das Marktgelände mit Infotafeln beschildert, so dass die Besucherinnen und Besucher die Eingänge und Aufgänge für die drei Verkaufsebenen problemlos finden können. Am Sonntag werden die «Marktfahrer» mit geschulten Sicherheitsdienst-Personen zur Einfahrtkontrolle geführt. Von da an übernimmt das Markt-Team und geleitet einen jeden der 300 Ausstellerinnen und Aussteller an seinen Standplatz. Von 10 bis 16

In schier unendlichen Verkaufsgassen kann nach Herzenslust gestöbert werden.

Uhr während dem ganzen Marktbetrieb patrouillieren weitere Helfer auf dem Marktgelände. Das Helfer-Team des Floh- und Antikmarkt beim Wynecenter Buchs ist in den vergangenen 11 Jahren stetig gewachsen. So sind dieses Jahr 25 Personen im Einsatz. Der Anlass findet beim Wynecenter am Sonntag, 6. Oktober, von 10 bis 16 Uhr statt. Der Floh- und Antikmarkt mit seinen unendlichen Verkaufsgassen ist der grösste seiner Art und ein Erlebnis für die ganze Familie. PHILIP MOSER

ZVG

Die riposa-Unternehmerinnen Iva und Reta Schnellmann lancieren mit Roger Märki das 18. Schweizer Matratzen Festival.

Hunzenschwil Dank möbel märki und riposa

Sinfonie von Schlaf und Schönheit Das 18. Schweizer Matratzen Festival ist eröffnet. Seit 2002 haben möbel märki und riposa den Schweizer Schlaf ständig weiterentwickelt und zelebrieren diesmal die Sinfonie von Schlafen und Schönheit. Mit den riposa Rückenmatratzen und den durchdachten Schlafsystemen mit Ober- und Unterbetten wurden mit den Festivals grosse Entwicklungen im Dienste des Schlafs realisiert. Die regenerierende Erholungszeit für den Aufbau der Energie am Tag ist eine wichtige Voraussetzung für die Gesundheit und das Wohlbefinden jedes Menschen. «Mit dem tiefen Schlaf wird eine gute Tagesform und ein erholtes Aussehen erreicht», meinte Roger Märki an der diesjährigen Eröffnung des Schlafund Matratzen Festivals. Wie Reta und Iva Schnellmann von der riposa-Geschäftsführung betonen, entwickelt riposa mit grosser Leidenschaft Innovationen für den Schlaf. Mit der Produktesorgfalt aus der Manufaktur im Glarnerland fertigt riposa innovative und schöne Betten und

Bettinhalte, welche den Schlaf positiv beeinflussen.

Die Festival-Stars

Das elegante Boxspring-Bett «Festival Viva» mit dem neuen Festival-Oberbett «Sinfonia» sind die Stars des diesjährigen Matratzen-Festivals. Die neue Boxspring-Matratze «Sinfonia» mit einzigartiger Schulter-/Nackenentspannung bildet im Boxspring-Bett «Festival Viva» nicht nur die ergonomisch korrekte Körperunterlage, sondern verwirklicht die Sinfonie von Schlaf und Schönheit. PD Möbel Märki Märkiweg 1, 5502 Hunzenschwil Gewerbestrasse 19, 4528 Zuchwil www.möbelmärki.swiss


Die 2. Letzte

19

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

Klick… Sie haben gewonnen! Sie haben einen Gutschein im Wert von Fr. 40.– vom BOZ Pizza-Kurier + Take Away in Rothrist gewonnen

Herzliche Gratulation zum Gewinn! Wir vom Wiggertaler freuen uns, wenn Sie den Preis am Schalter der ZT Medien AG, Medien- und Printunternehmen, Henzmannstrasse 20, in Zofingen abholen. Wir wünschen all denen, die bisher leer ausgingen, viel Glück, damit das Kameraauge vielleicht demnächst Sie erwischt. Der Klick-Gewinn muss ab Erscheinungsdatum innert eines Monats abgeholt werden. Später verfällt der Preis.

1547247

Sponsoren: BOZ Pizza-Kurier + Take Away, Rothrist

Unterhaltung

Ihr Horoskop für diese Woche

programm

DO 3. Oktober bis MI 9. Oktober IMPRESSUM Anzeiger für amtliche Publikationen aus folgenden Gemeinden: Aarburg, Brittnau, Boningen, Fulenbach, Murgenthal, Oftringen, Rothrist, Strengelbach, Vordemwald, Wynau, Zofingen. Herausgeber: ZT Medien AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, Fax 062 745 93 19 www.wiggertaler.ch info@wiggertaler.ch Direktion: Sabine Galindo Verlagsleiter: Beat Kaufmann Redaktion: Telefon 062 745 93 05, Fax 062 745 93 09 redaktion@wiggertaler.ch Chefredaktor: Bruno Muntwyler Redaktionelle Mitarbeiter: Regina Lüthi, Thomas Fürst Redaktionsschluss: Montag, 12.00 Uhr Inserate: ZT Medien AG Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, Fax 062 745 93 49 inserate@wiggertaler.ch Kundenberater Anzeigen Crossmedia: Martin Wyss, Tel. 079 467 65 57 Inserateschluss: Montag, 17.00 Uhr Auflage: (WEMF/SW-beglaubigt 2019) Total verbreitete Gratisauflage: 30 305 Ex.. Anzeigentarif: s/w bunt Annoncen mm-Zeile 1-sp 0.95 0.99 Platzierungszuschlag 10 % v. Bruttopreis Probeabzüge 20.– Chiffregebühr 40.– pro Erscheinung Abopreise: Im Streugebiet Fr. 0.– Ganze Schweiz jährlich Fr. 150.– abo@ztmedien.ch Erscheinung: Wöchentlich jeweils am Donnerstag Irgendwelche Verwertung von im WIGGERTALER/ Allgemeiner Anzeiger abgedruckten Inseraten oder Teilen davon, insbesondere die Einspeisung in einen Online-Dienst, durch dazu nicht ausdrücklich berechtigte Dritte ist untersagt und wird gerichtlich verfolgt. WIG 9/2019

OFTRINGEN Zürichstrasse 52 • Oftringen

Midsommar

CH-Premiere

Ab 16J. D

Do, Mo, Di 17:00, 20:00 | Fr 17:10, 19:50, 23:00 Sa 16:50, 19:50, 23:00 | So 17:20, 20:00 | Mi 20:10

Rambo 5: Last Blood

Ab 16J. D

Mein Lotta leben Do, So, Mo 14:40 | Sa 14:30 Angel Has Fallen Fr, Sa 20:20, 23:10 | So, Mo, Di 20:20 Shaun das Schaf - Der Film

Ab 0J. D

Ab 0J. D

Dem Horizont so nah

Ab 12J. D

Täglich exkl. Fr, Sa 20:30 | Fr, Sa 20:00, 23:20

Ab 14J. D

Do, Mo, Di, Mi 15:10, 17:40 | Fr, Sa 14:30, 17:10 So 12:50, 14:30, 17:40

Vorpremiere

Di 14:20, 20:00 | Mi 17:30, 20:00

Metallica & San Francisco Sympony S&M 2

Ab 10J. OV/d

Angry Birds 2 2D

Do, Mi 15:00 | Fr 14:20, 20:00 Sa 14:20 | So 12:20, 15:00 | Mo, Di 15:00, 20:10

Ab 6J. D

Angry Birds 2 3D Mi 17:50 Once Upon A Time In Hollywood Fr, Sa 22:30 A Toy Story Fr, Mi 14:30 Ad Astra Do 20:10 Der König der Löwen 2D Täglich 14:40 CH-Premiere Gemini Man 2D

Ab 6J. D

Gemini Man 3D HFR

Ab 12J. D

Mi 20:00

Special

Ab 16J. D Ab 6J. D Ab 12J. D Ab 6J. D

Täglich exkl. Fr, Sa, Mi 14:50 | Fr, Sa 14:40 | Mi 14:50, 20:20 CH-Premiere

Täglich exkl. Fr, Sa, Mi 17:20, 20:10 Fr, Sa 17:20, 20:10, 23:00 | Mi 17:20

Ab 12J. D

Downton Abbey

Ab 0J. D

Everest 2D & 3D

Ab 6J. D

Do, Mo, Di 17:40 | Fr, Sa 17:00 | So 17:10 | Mi 17:20 2D: Täglich 14:50 | So auch 12:20 3D: Do, Mo, Di 17:30 | Fr 17:20

Fast & Furious: Hobbs & Shaw Sa 19:50 | So 20:00 Good Boys Täglich exkl. So 17:30 | So 17:40 ES Kapitel 2 Do, Mo 19:50 | Fr 19:40, 22:20 | Sa 16:40, 19:40, 22:50 So 16:40, 19:50

Joker Mi 20:10 Roger Waters: Us + Them

Ab 12J. D Ab 12J. D Ab 16J. D

Vorpremiere

Ab 16J. D

Special

Ab 10J. OV/d

Do 20:00

Ringstrasse 9 • Olten

Downton Abbey Do, Mo 20:10 | Sa, So 17:20 Gemini Man 2D Sa, So 20:10 CH-Premiere Royal Opera: Don Giovanni

Ab 0J. OV/d Ab 12J. OV/d Ab 12J. OV/d

Di 19:45

The Goldfinch - Der Distelfink

Fr, Mi 20:00

Ab 12J. OV/d

Aarauerstrasse 75 • Olten

Das Kino bleibt diese Woche geschlossen Aarauerstrasse 51 • Olten

Midsommar Do, Sa, So, Di 20:00 Rambo 5: Last Blood

CH-Premiere

Shaun das Schaf - Der Film

Täglich 15:10 | Do, Sa, So auch 17:20 | Di, Mi auch 17:40

Metallica & San Francisco Sympony S&M 2 Mi 20:00

Ab 16J. D Ab 16J. D

Do, Fr, Mo 17:50, 20:20 | Sa, So, Di 20:20

Special

Angry Birds 2 2D

Do - Mo 15:00 | Do auch 19:50 |Di, Mi 15:10, 19:50

Ab 0J. D Ab 10J. OV/d Ab 6J. D

Gemini Man 2D

CH-Premiere

Ab 12J. D

Gemini Man 3D HFR

CH-Premiere

Ab 12J. D

Täglich 14:50 | Mi auch 20:20 Täglich 17:30 | Täglich exkl. Mi auch 20:10

Downton Abbey Sa, So, Di, Mi 17:30 | Fr, Mo 20:00 Everest Täglich 15:00 | Fr, Mo auch 17:20 Good Boys Täglich 17:40 ES Kapitel 2 Fr, Sa, So, Mo 19:50 Vorpremiere Joker Mi 20:10

MO/DI ab 17:00 · MI/SA ab 14:00 · DO/FR ab 16:00 · SO ab 13:00

Ab 0J. D Ab 6J. D Ab 12J. D Ab 16J. D Ab 16J. D

(Festnetztarif)

1527705

Kreuzworträtselspass

OLTEN


20

Exklusiv-Vorschau

WIGGERTALER NR. 40 / 3. OKTOBER 2019

Roggwil/Rothrist Auch im neuen Reisejahr 2020 hat das Langenthaler Familienunternehmen Gerber Reisen wiederum einige Leckerbissen für Sie parat.

Reisepräsentationen «Florida & Westkanada» Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Datum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s! – reise, reise ...! Auch im neuen Reisejahr 2020 hat das Langenthaler Familienunternehmen Gerber Reisen wiederum einige Leckerbissen für Sie parat. Am 30. Oktober 2019 können Sie sich von zwei wunderschönen Reisen überzeugen lassen. Ab 18.30 Uhr werden Ihnen im Parkhotel in Langenthal zwei atemberaubende Reisen vorgestellt. Dies von einem Reisespezialisten, der die Reisen bestens kennt. Lernen Sie neue Regionen unserer Erde kennen und geniessen die Rundumbetreuung der Gerber Reisespezialisten.

können sich über viele Highlights auf einer der schönsten Reisen durch den Westen Kanadas freuen.

Florida – mit Karibikkreuzfahrt

Florida einmal anders! Die Natur, das Landleben und die Sehenswürdigkeiten abseits der Touristenströme. Highlights wie Orlando, St. Augustine, Tampa, Miami und Key West warten auf Sie. Ein weiterer Höhepunkt ist die geheimnisvolle Küste am Golf von Mexiko, welche abseits der Massen weitere schöne Einblicke in Land und Leben bietet. Eine Pferdezucht, das Zigarrendrehen sowie die Besichtigung einer örtlichen Brauerei dürfen natürlich nicht fehlen. Im Anschluss an die wunderschöne Busreise werden Sie mit einer grossartigen Kreuzfahrt in die Karibik verwöhnt. Auf der ganzen Reise profitieren Sie von einer Reisebegleitung ab der Schweiz. Der Gerber Chauffeur (Ortskundig) sowie die Reisebegleitung sind ab der ersten Minute für Sie da. Einmalig ist, dass der Chauffeur in den USA den Reisecar selber fahren darf. Eine örtliche Reiseleitung ist auf der ganzen Busreise für Sie exklusiv dabei.

Der Westen Kanadas ist bekannt für seine atemberaubenden Naturschönheiten.

Die Naturschönheiten Westkanadas

Der Westen Kanadas ist bekannt für seine wilde und schöne Natur mit endlosen Wäldern und hohen Bergen, umrahmt von Gletschern und glasklaren Seen. Bei dieser Reise zeigt Ihnen die Gerber Reisecrew die Naturschönheiten der nördlichen Rocky Mountains, wie die bekannten Nationalparks von Banff und Jasper. Begeistern wird Sie auch Vancouver, eine der schönsten Städte Kanadas. Alle Reiseteilnehmer

Gerber Reisecrew auf allen Reisen

Florida entdecken mit einer Karibikkreuzfahrt.

Nicht nur in Europa, sondern auch in Amerika und Kanada fahren die Gerber Chauffeure Ihren Bus selbst. Auch auf der anderen Seite des Ozeans ist das Fahren der Busse Sache der bekannten Gerber Chauffeure. Die Reisecrew ist bei allen Transkontinentalen Reisen ab der ersten Minute dabei. «Uns ist sehr wichtig, das unsere Gäste ab der ersten Minute entspannen können. Unsere Crew ist für alle Anliegen direkt bei der Gruppe. So kann man auch gemeinsam am Flughafen einchecken und den Gästen behilflich sein. Somit sind solche Reisen für alle Gäste machbar. Wir helfen immer gerne!» erklärt René Gerber. «Die grossen Reisen sind bei unseren Gästen extrem gefragt, kann man doch jetzt ohne Probleme eine grosse USA Tour machen und sich auf die Hilfe der Reisecrew verlassen.» so Gerber weiter. «Unser Vorteil ist die Rundumbetreuung und die Bemühungen für alle Anliegen der Gäste da zu sein. Bei uns fühlen sich die Gäste wohl.» erzählt René Gerber. Alle Informationen finden Sie unter www.gerber-reisen.ch / Anmeldungen für die Reisepräsentationen am Mittwoch, 30. Oktober 2019 – Tel 062 916 50 50 oder info@gerber-reisen.ch. Die Familie Gerber sowie das Gerber Reiseteam freut sich auf Sie. R.G.

Wir empfehlen

Heizölpreis 1535652

1547503

Brennstoffhändler Region Zofingen

Datum 16.09.19 23.09.19 30.09.19 1500 – 2199 l 98.10 97.90 96.90 2200 – 2999 l 94.60 94.90 93.90 3000 – 4499 l 92.60 92.90 91.90 4500 – 5999 l 92.10 92.40 91.40

Babysitter gesucht? Unter folgendem Link finden Sie einen Babysitter in der Region …

inkl. MwSt.

www.wiggertaler.ch

Ihr Migrol Regionalbüro in Oftringen 062 789 30 50

1539101

Auflösung Rätsel von vorletzter Seite

Ausgeh-Tipps Freitag, 4. Oktober 2019 13:00 - 17:00 im Restaurant Frohsinn, Zofingen

Pro Senectute JASSEN

mit Französischen Karten. Auskunft Esther Dubler 079 / 280 28 25 Kontakt: estherdubler@sunrise.ch. Eintritt frei. Do, 10. Okt. 19, 07:00 – 18:30 Uhr, Zofingen

Monatsmarkt Zofingen

Am Markt findet sich ein breites Angebot von Esswaren, Kleider, Geschenken usw. Ein Besuch in der Zofinger Altstadt lohnt sich.

www.zofingen.ch

Ihr garantierter Eintrag für Fr. 20.– (nur in Kombination mit einem gleichen Veranstaltungsinserat im Wiggertaler)

www.cappella-dei-grilli.ch Do., 24. Oktober 2019, 19.30 Uhr

Die Anästhesie: «Albtraum» oder doch ein Segen??

Dr. med. Urban Rüttimann, Chefarzt Anästhesie, Spital Zofingen AG. Im Anschluss wird ein Apéro serviert. Der Eintritt ist frei. 062 746 51 51

www.spitalzofingen.ch

26.10., 20 Uhr / So. 27.10., 17 Uhr / 28.10., 20 Uhr / 1.11., 20 Uhr / 2.11., 20 Uhr / 3.11., 17 Uhr im Palass Zofingen

Freitag, 18. Okt. 2019, 12 Uhr, ca. 50 Min. bei Mensch Mozart … … eine Seifenoper jeder Witterung, Treff Rosengarten Zofingen Kein Vorverkauf. Kasse 1h vor Beginn.

Bild: Tomas Wüthrich

Augenspaziergang Zofingen

IHRE SPENDE BRINGT MENSCHEN VORWÄRTS velafrica.ch/machen-sie-mit PC 30-7391-3

1544916

www.IGOpera.ch

Entspanntes Sehen – Unterbrechen Sie Ihren langen Arbeitstag mit einem Spaziergang für Do., 21. November 2019, 19.30 Uhr Ihre Augen im Rosengarten in Zofingen. Erleben Sturz und Knochenbruch im Alter – Sie die natürliche Methode Ganzheitliches Sehtraining zur Entspannung strapazierter Au- Alterstraumatologie im Spital gen und stärken Sie Ihre Sehkraft. In gemütli- Zofingen cher Atmosphäre lernen Sie einfache Übungen Dr. med. Stefan Reck, Leitender Arzt Chirurgie, kennen, die Ihren Augen gut tun. Fr. 10.– Spital Zofingen AG, Christoph Fuchs, Leitender Arzt Innere Medizin und Leiter Akutgeriatrie, Kontakt: Spital Zofingen AG. Im Anschluss wird ein Apéro Susanne Lüscher, 076 216 16 30 serviert. Der Eintritt ist frei. 062 746 51 51 Sa. 19. Oktober, 20 Uhr, Stadtkirche Zofingen www.spitalzofingen.ch

Bach-Konzert

Bach: Konzert für 2 Violinen BWV1043 Zelenka: Missa Omnium Sanctorum Cappella dei Grilli - Soli, Chor und Orchester Leitung: Enrico Fischer Kein Vorverkauf. Kasse 1h vor Beginn.

Fr, 29. November 2019, ab 18 Uhr Rest. Villa Dörfli, Rothrist

Kutteln à la Röifu

mit Livemusik / Fr. 10.–/Port.

www.villa-doerfli.ch

Profile for ZT Medien AG

Wiggertaler 40/19  

Wiggertaler 40/19  

Profile for ztonline

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded