Page 1

Wiggertaler Auflage: 30630 Exemplare, Nr. 21, 22. Mai 2014, GZA/P.P.A Wiggertaler-Verlag Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen

Anzeiger für amtliche Publikationen der politischen Gemeinden Aarburg, Boningen, Brittnau, Murgenthal, Oftringen, Rothrist, Strengelbach, Vordemwald, Zofingen. Erscheint zusätzlich in: Fulenbach, Wynau

www.wiggertaler.ch inserate@wiggertaler.ch redaktion@wiggertaler.ch

Inserateverkauf und Beratung Tel. 062 745 93 02 Fax 062 745 93 49

Rothrist: 19. Villa-Dörfli-Cruising-Night-Party – 30./31.5./1.6.

Sommer­ liche Blusen und T­Shirts in allen Variationen

2146594

Chrom – schöne Frauen

Gr. 38–52 062 794 13 32 | www.garage-haenni.ch

Donnerstag doppelte PRO BON

2269200

2103385 2230478

schmitter wäsche + mode

Marktgasse 12 4800 Zofingen 062 751 11 26

Bernstr. 88 • 4852 Rothrist • Tel. 062 794 16 15 www.schmittermode.ch

2230429

Calida-Shop

Mit diesem Inserat erhalten Sie doppelte ProBon

Kirchplatz 8, 4800 Zofingen

Zum Fingerhut Von ihren Besitzern verhätschelte US-Cars aller Marken und Baujahre und Bikes nehmen schon bald wieder Kurs in Richtung Rothrist: Vom Freitag, 30. Mai, ab 18 Uhr, bis am Sonntag, 1. Juni, heisst es zum 19. Mal: Willkommen an der Cruising-Night-Party des Restaurants Villa Dörfli, Rothrist. bRuNo muNtwyleR

2241670

Unschlagbare Nettopreise! Nur Direktimport! Über 50’000m2 ab Lager lieferbar!

www.recw.ch

REWAG

zuverlässig | kompetent | erfolgreich

062/798 15 15

Fährhof AG Immobilien 4800 Zofingen | fährhof.ch

Mo-Fr 7:00-11:45 / 13:00-16:45 jeden Sa 8:00-11:30

görtz • high • cerano • sportalm

Brillen, Körperpflege, Spielwaren, Schmuck, Geschänke, usw!

2274250

062 794 38 40 plaettlimaxx.ch

6 ½ Z-EFH in RO

www.delphini-mode.ch 2240737

2274746

Von ihren Besitzern verhätschelte US-Cars aller Marken und Baujahre und Bikes nehmen schon bald wieder Kurs in Richtung Rothrist: Am Freitag, 30. Mai ab 18 Uhr und bis am Sonntag, 1. Juni heisst es zum 19. Mal: Willkommen an der Cruising-Night-Party des Restaurants Villa Dörfli, Rothrist. FortsetzunG seIte 2

NEU: ab 1. Juli Gemeindesammelstelle

Roggenstr. 3 4665 Oftringen

%

am Sonntagabend. Wie bei vielen anderen Festen auch entscheidet das Wetter über die Erfolgsskala.

Sie haben die Zutaten … …wir liefern die Leidenschaft.

Tel. 062 791 32 01 – electronova@dragone.cc

2230415

2260151

iDEA Treuhand GmbH  041 535 00 52 info@ideaGerbergasse 10 treuhand.ch 4800 Zofingen

2240734

2242056

• Feuerungskontrolle • Sanitäre Anlagen • Entkalkungen • Neu- und Umbauten

Direktkontakt: 078 777 66 66 2256960

Haustechnik GmbH Bifangstrasse 47a • 4663 Aarburg Tel. 062 791 66 03

2248329

2255912

BLEICHE BISTRO

©

www.luxsoltec.ch

www.idea-treuhand.ch

Rechnungswesen Steuern Lohnadministration Immobilien Domizilierung Inkasso

| 789m² Land Sa - Pool, Pergola, e, viel Platz - Luxuriöse Küch p Lage To , re - Privatsphä 0.‘00 68 1‘2 F - CH

- 319m² Nutzflächeuna, W-Garten,

Alle Infos unter: www.fährhof.ch

• Heizungen • Wärmepumpen • Solaranlagen • Kaminsanierungen

THRIST

Original Appezöller Südwooscht LUXSOLTEC GmbH • Dorfstrasse 8 •

4805 Brittnau • Tel.: 0 844 44 44 08

Hausgemachter Käsekuchen Spanische Spezialitäten

2240729

2232023

2231921

Untere Brühlstrasse 21a 4800 Zofingen 062 752 16 16

2242340

2146282

nur noch bis Sa. 7.6.14

2275997

1995 organisierte Villa-Dörfli-Wirt Lorenzo Villa zum ersten Mal ein Treffen für amerikanische Fahrzeuge hinter seinem gepachteten Restaurant. Der kleine Anlass nannte sich bei der Premiere Drivers-Night-Party und fand lediglich am Samstagabend statt. Dank schönem Wetter wurde der Anlass auch von einigen US-Schlitten besucht. Damit war das Fundament für eine Erfolgsstory gemauert. – Das US-Car-Meeting mit dem bewährten Strickmuster der letzten Jahre beginnt jeweils am Freitagabend und endet erst

Treff-er d en kreativrau F

2230845

Dössegger Nähmaschinen


Luzernerstrasse 11 4800 Zofingen T 062 745 51 51 seniorenzentrum@zofingen.ch www.seniorenzentrum-zofingen.ch

schnell, prompt, sauber Gutschein Fr. 20.–

Frühsommerfest im Rosenberg, Zofingen

Alles für Ihre Schönheit in einem Haus! • • • • • •

Putztüüfeli (CH)

SENIORENZENTRUM ROSENBERG UND TANNER

Privathaushalte – Büros – Geschäfte – Einfamilienhäuser Endreinigungen – Baureinigungen – Wochen-/Monatsreinigungen Neu: Umschwung, Rasen mähen, Hecken schneiden etc.

2014,, 11.00 Uhr - 16.00 Uhr Sonntag, 25. Mai 2014

Nail Coiffure Kosmetik Fusspflege Permanent Make-up Wimpernverlängerung

Hauptstrasse 32

4628 Wolfwil

Tel. 032 636 11 26

Nicht kumulierbar; pro Kunde nur ein Gutschein einlösbar.

101202

Öffnungszeiten g Montag - Freita hr U 8:15 - 18:30 Samstag 15 8: - 16:00 Uhr

11.00 Uhr – 13.00 Uhr

(Reservieren Sie sich Ihren Platz Platz unter Telefon 062 745 51 51) 51)

Aktion Hühnerfleisch

Frisch vom Huhn Samstag 24.Mai 24.Mai

Suppenhühner, Brust- und Hackfleisch, Burger, Bratwürste, Fleischkäse

Das Restaurant Wirtshaus zur Markthalle ist jetzt auch eine Pizzeria Di.–Sa. Mittagsmenü: Salat + Spaghetti (5 versch. Saucen zur Auswahl) + Getränk 3 dl Fr. 17.50 Oder Pizza (3 versch. Pizzas zur Auswahl) + Getränk 3 dl Fr. 15.50 Sommerterrasse

10 % Rabatt auf alles Hühnerfleisch Freitag und Samstag 23./24.Mai. Schütz-Hof Aeschwuhrweg 28, 4802 Strengelbach 2274873 062 535 34 90

2271612

12.00 Uhr – 16.00 Uhr

Glusch luschtige chtige Kuchen und Desserts aus der Backstube des Seniorenzentrums

11.00 Uhr - 16.00 Uhr

Musikalische Leckerbissen mit dem Drehorgelduo Ueli+Markus

13.30 Uhr - 15.00 Uhr

Spass und Unterhaltung mit Clown Adi

Werfen Sie einen Blick auf unsere Baustelle und informieren Sie sich aus erster Hand über den Neubau Brunnenhof und die geplanten Alterswohnungen im Rosenberg – wir freuen uns auf Sie.

2274760

Schnell & kompetent • • • • •

iPhone & iPad Samsung • Nokia • HTC Monats g un Gratis Abo-Check verlos Neuabo 6GB iPadge1winnen Grosses Sortiment jetzt aufen Handy-Zubehör oder k • Sofort Reparaturen Display/Akku/Home-Button

Tisch

Öffnungszeiten Ausstellung Aarau Do: 14.00 - 18.30 h Fr: 14.00 - 18.30 h Sa: 10.00 - 16.00 h Oder nach Vereinbarung

Adresse Ausstellung Aarau Vordere Vorstadt 10, 5000 Aarau Telefon 062 739 30 50 Brunner Zimmerei Holzbau GmbH Picardiestrasse 25, 5040 Schöftland holzbau@brunner-gmbh.ch www.brunner-gmbh.ch

iPhone 5S 16 GB

1.–*

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 10–14 Uhr 17.30–24 Uhr Marktgasse 8 4800 Zofingen Almeida José Tel. 062 751 40 46 Sonntag + Montag Ruhetag

Mittagsbuffet mit vielen Köstlichkeiten

2249988

YOU BEAUTY Nordstrasse 14 4665 Oftringen tel 062 788 00 88 fax 062 751 61 36 info@you-cosmetics.ch www.you-beauty.ch 2266879

Für Qualität im Holzbau

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns in den Sommer zu starten.

statt Fr. 779.– *Mit Abo Natel® Infinity XL 24 Monate Fr. 169.–/Mt. 2265788

Hauptstrasse 46, 6260 Reiden T 062 749 40 50 Lerchenweg 14, 6210 Sursee T 041 922 20 00 www.schuerch-zimmerli.ch

Jodlerdoppelquartett Rothrist Unter der Leitung von Michael Frei

Konzert:

Frühlingskonzert

A-CAppellA-Chor Mixed-Up

Ref. Kirche Glashütten (Murgenthal) Samstag, 24. Mai 2014, 19.00 Uhr Röm. kath. Kirche Rothrist Sonntag, 25. Mai 2014, 17.00 Uhr

Mittwoch, 4. Juni 2014, 19.30 Uhr, Saal pflegezentrum

Vor dem Konzert präsentieren wir Ihnen News zum neuen Pflegezentrum und laden Sie anschliessend zu einem Apéro ein. 2263998

Wir freUen UnS AUf Sie! Anmeldung nicht erforderlich.

2260192

Mitwirkende: JDQ Rothrist Alphorn-Trio Fröschental Organistin Monika Villanpara Klubeigene Kleinformationen Eintritt frei, Kollekte www.jodlerdoppelquartett-rothrist.ch

2271354

Fortsetzung von Seite 1

Chrom – schöne Frauen Ein routiniertes Team um Pacemaker und Villa-Dörfli-Wirt Lorenzo Villa, seine Kollegen der «Sliders» – dieses «Vereinli» mit Gleichgesinnten wurde 2009 von fünf Freunden und eingefleischten US-Car-Fans gegründet – und viele fleissige Helferinnen und Helfer führen wieder die «Mutter aller regionalen Autoanlässe» durch. – Die Vorbereitungen auf diesen beliebten Grossanlass, der von der Platzkapazität her langsam an die Grenzen gestossen ist, laufen seit Monaten auf Hochtouren. Dazu Lorenzo Villa, unermüdlicher Wirt und mit Vollgas dabei: «Wir sind mit unseren Vorbereitungen auf Kurs und freuen uns auf die drei Festtage, die dem Publikum wieder einiges zu bieten haben.» Wenn auch der himmlische Wetterchef Petrus seinen Segen gibt, dann steht einer dreitägigen, grandiosen Party, übrigens bei freiem Eintritt, nichts, aber auch gar nichts im Wege. – Geboten wird wieder allerhand und fast für jeden Geschmack etwas: LiveMusik, Food aller Art, eine Bar, Confi-

seriewagen, Bars, Verkaufsstände mit diversen, teils auch ausgefallenen Fanartikeln, Bankdrücken, Stretchlimousinefahrten, Wettbewerbe, Tattoo, Live-Airbrushen, Tanzvorführungen, Bodypainting, Kinderkarussell und Reiten auf einem richtigen Wüstenschiff (Kamel). Was waren das noch für Zeiten, als die Petticoats der Girls die Schmalzlocken der Boys zum Wippen brachten; als die Blechkisten immer voluminöser wurden und sogar Flügel ansetzten; als der Chrom noch blitzte und Elvis, Bill Haley und viele andere, längst Kultstatus erlangt habende Stars aus dem Transistor schmachteten. Ja, die verrückten Nachkriegsjahre, die «Goldenen Fünfziger», das waren noch Zeiten. – Egal ob Buick, Cadillac, Chevrolet, Dodge, Ford, Imperial, Lincoln, Mercury, Oldsmobile, Plymouth, wenn einer dieser Schlitten heute auftaucht, sich in irgend ein sowieso zu kleines Parkfeld hineinquetscht, dann sind sie da, die Bewunderer. – Die 19. Villa-DörfliCruising-Night-Party bietet nebst

viel Chrom und Zylindern aber noch viel mehr für die anderen Sinne. Es würde den Rahmen sprengen, hier im Detail alles aufzuführen. Am besten ist, liebe Leserinnen und Leser, Sie gehen sich selbst ein Bild machen vom dreitägigen Fest, das am Freitagabend um 18 Uhr beginnt und nach einem bewilligten Cruising (ab 13 Uhr) am Sonntag irgendwann endet. Wir wünschen den Organisatoren einen Petrus in Champions-LeagueForm, viele tolle und bestens gelaunte Gäste und natürlich drei unfallfreie Tage. – Ihnen, geschätzte Leserinnen und Leser, wünsche ich Gesundheit, Vitalität, Fröhlichkeit und Optimismus. – Nicht vergessen: Am nächsten Donnerstag finden Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, im Wiggertaler wieder die traditionelle Doppelseite mit vielen Informationen zur 19. Cruising-Night-Party des Restaurants Villa Dörfli in Rothrist. Wer weiss, vielleicht schauen Sie ja auch mal vorbei. Bruno Muntwyler, Chefredaktor

Viel Chrom, schöne Frauen natürlich, tolle Live-Musik, notabene bei freiem Eintritt, und noch viel mehr bieten die drei Cruising-Night-Tage vom kommenden Wochenende im und rund um das Restaurant Villa Dörfli in Rothrist. bruno muntwyler


Nr. 21 / 22. Mai 2014

iM MittelpuNkt

3

2263934

für einen gratis Hörtest

GUTSCHEIN

ANZEIGE

Bilder vom Besammlungsort «Schulhausplatz» Dörfli. – Die Spitex-Chefin Michaela Strub mit Frau Margit Haller (oben links). – Mit dem Velo kam diese Teilnehmerin (unten links). – Geduldig wird gewartet (oben Mitte). – Das OK: Ingrid Christen, Philipp Steffen und Heidi Rüegger (v.l.) – «Es Röseli» für alle (Mitte unten) – FC-Rothrist-Freunde (v. l.): Hans und Trudi Berner, Armin Wullschleger. Foto:s bRuNo muNtwy-

rothrist | Altersausflug 2014: Vorfreude und Reisefieber waren spürbar – Im Landgasthof Halbinsel Au am Zürichsee wurde getafelt und viele Dialog geführt

«Bonifatius» war den reisenden nicht gut gesinnt

Grosses Rätselraten auf dem Besammlungsplatz des Schulhauses Dörfi vor der Abfahrt der fünf Cars am diesjährigen Altersausfug. «Hoi Hans, weisst Du, wohin es geht?» – «Lieber Hans, nein, ich habe keine Ahnung», entgegnete der Gefragte. – Nur ganz wenige Eingeweihte waren über das Altersausfug-2014-Reiseziel eingeweiht worden. Um die Katze aus dem Sack zu lassen: Der Landgasthof Halbinsel Au am Zürichsee war zur diesjährigen Alterausfug-Destination erkoren worden. Die Halbinsel Au liegt in der Mitte des Zürichsees zwischen Horgen und Wädenswil. – Die Routenwahl über Land war ohnehin den erfahrenen Chauffeuren überlassen.

800 Einladungen wurden verschickt und 200 kamen Rothrist hat mittlerweile 8200 Einwohner. Rund 800 Bürgerinnen und Bürger sind 75 Jahre alt und älter. Die diesem «Alterssegment» entsprechenden Personen erhielten vor geraumer Zeit Post von der Einwohnergemeinde mit der Einladung zur traditionellen Altersausfahrt. «Etwas über 200 Frauen und Männer haben sich angemeldet», meinte OK-Mitglied Heidi Rüegger gegenüber dieser Zeitung. Am Tag des Eisheiligen Bonifatius meinte es Petrus ganz und gar nicht gut mit der erwartungsfrohen Reiseschar. Regenschirme und Regenmäntel waren unverzichtbar. Das energische Veto von Petrus konnte aber der

Seniorinnen und Senioren und überbrachte den kollektiven Gruss des Gemeinderates.

Traditionelle Ehrungen (v.l.): Das älteste Ehepaar Margrit und Rainer Mathys, der älteste Teilnehmer Otto Eicher und die älteste Teilnehmerin Lilly Müller wurden von den OK-Mitgliedern beschenkt. Fotos uRs ZEmp guten und fröhlichen Stimmung gar nichts anhaben.

Aufs «Ansteckröseli» wird sehr viel Wert gelegt Gar nicht weit weg von der Gemeinde Rothrist gibt es ennet der Aare eine Kleinstadt, die aus Spargründen beschloss am Altersausfug auf die «Ansteckblüemli» zu verzichten. In Rothrist ist diese «lächerliche Sparmassnahme» undenkbar. Schülerinnen und Schüler der 1. Sekundarschule verteilten vor der Abfahrt der fünf Reisecars die von der Blumenbörse Rothrist gesponserten Blumenanstecker.

Die Halbinsel Au war das Ziel Erstmals wurde die Au 1316 als Lehnshof (verpachtetes Gut) der Johanniterkomturei Wädenswil erwähnt. 1150 geht sie in den Besitz der Stadt Zürich über und gehört bis 1798 zu deren Landvogtei Wädenswil. Bis ins 19. Jahrhundert war die Halbinsel von Eichenwäldern bedeckt. Das 1911 gegründete Au-Konsortium vermochte die Halbinsel vor Überbauung zu bewahren. Heute gehört das Gut dem Kanton Zürich. Auf dem höchsten Punkt der Halbinsel steht ein Landgasthof. Die Halbinsel Au ist ein beliebtes Ausfugsziel mit zahlreichen Spazierwegen, Nagelfuh-Höhlen und

Naturschutzzonen sowie einer Badeund Spielwiese. Die einzigartige Lage des Landgasthofes Halbinsel Au mitten im Naturschutzgebiet bietet Ruhe und Entspannung. Für die Gesellschaft aus Rothrist mit über 200 Personen war die gewählte Destination der ideal Ort. Im schön dekorierten Saal wurde ein feines Mittagessen mit einheimischem Wein und ein feines Dessert und Kaffee serviert. Während der Aufenthaltszeit hatte man genügend Zeit für den Gedankenaustausch über frühere Zeiten, «Weisch no?», auszutauschen. – Gemeinderat und OK-Mitglied Philipp Steffen begrüsste die

Ehrungen wurden nicht vergessen Traditionsgemäss wurden die älteste Teilnehmerin Frau Lilly Müller, Bernstrasse 22 (Jahrgang 1918), der älteste Teilnehmer Otto Eicher, Titlisweg 19 (1919) und das älteste Ehepaar Margrit (1927) und Rainer Mathys, Weissensteinstrasse 15 (1925) mit einem Coiffeurgutschein bzw. einem edlen Tropfen geehrt. – Allzu schnell verfoss die Zeit und man musste die Rückkehr durch herrliche, üppig-grüne Landschaften antreten. Blumen des Dankes gebühren dem OK mit Heidi Rüegger, Ingrid Christen und «Newcomer» und Gemeinderat Philipp Steffen für den von langer Hand umsichtig organisierten Ausfug und natürlich auch den verschiedenen Sponsoren, der Gemeinde, den Begleitpersonen Martina Steudler, Pfarrerin der reformierten Kirchgemeinde, Urs Zemp, Luegenacher-Verwalter, dem Samariterverein und der Spitex, welche auf der Reise gemeinsam für ein «Sicherheitsdispositiv» sorgten. Fazit von Philipp Steffen, Mitorganisator und Gemeinderat: «Besseres Wetter konnten wir leider nicht bestellen. Viel wichtiger aber ist, dass alle Reisenden wieder gesund in Rothrist angekommen sind, notabene um ein schönes Erlebnis reicher.

brandinghouse

ANZEIGE

Volg. Im Dorf daheim. In Neukirch TG zuhause.

Im Dorf gelegt. Im Dorf begehrt. Unter der Bezeichnung «Feins vom Dorf» sind im Volg lokale Spezialitäten erhältlich. Denn wer könnte diese besser herstellen, als der Produzent vor Ort? Das Angebot ist von Volg zu Volg unterschiedlich. Im Volg Neukirch finden Sie unter anderem Freilandeier von Marianne und Christian Rutishauser . 2257234-5

bruno muntWylEr


regioN

Nr. 21 / 22. Mai 2014

Mehr als 800 Biker, sogar aus Deutschland und Frankreich, fanden den Weg zur 16. Töffsegnung.

4

FoTos BrIGITTE voN Arx

Kappel | 16. Töffsegnung bei der Bornkapelle verzeichnete mit über 800 Bikern erneuten Besucherrekord

10 liter Weihwasser für 800 Töffs

«Glöckner» Werner Fiechter waltete routiniert und würdig seines Amtes.

Die 16. Töffsegnung des Boninger Motorradclubs Born bei der Bornkapelle vom letzten Sonntag entschädigte die Organisatoren gleichermassen wie die über 800 teilnehmenden Bikerinnen und Biker mehr als zur Genüge für die letztjährige Auflage mit zu Beginn regnerischer und kühler Wetterlage. Prächtiges Frühlingswetter und stahlblauer Himmel lockten heuer Motorradfahrer, teils mit Kind und Kegel, aus den Kantonen Aargau, Solothurn, Bern, Baselland, Schaffhausen, Schwyz, St. Gallen, Zug bis hin aus den Nachbarländern Deutschland und Frankreich auf Kappels Hausberg. Mit einem begeisternden «Juhuuu!» hiess die riesige Biker-Familie Pfarrer Josef Hurter nach dem Verhallen des Kapellenglöckleins, das zur Segnungspredigt rief, mit frenetischem Applaus herzlich willkommen. «Ich habe nachgezählt. Seit der erstmaligen Durchführung der Töffsegnung bei der Bornkapelle in Kappel

darf ich diese heute das 13. Mal zelebrieren», erwähnte er sichtlich gerührt. Es sei eigentlich ein Kuriosum, dass er sogar Ehrenmitglied des MC Born sei, wo er doch weder ein Motorrad noch den entsprechenden Führerausweis besitze. Nach dem Verlesen des passenden «Biker-Gebets» segnete Pfarrer Hurter die begehrten Kleber und machte sich auf den Weg, die mehr als 800 Harleys, Vespas und Co. nach dem traditionellen Abschuss der Rakte gen Himmel und dem obligaten Ziehen am Gaskabel, einzeln mit Weihwasser zu segnen. Die offerierte Verpflegung nach diesem körperlich anstrengenden Einsatz hatte er sich später redlich verdient. Zum Glück hatten die Organisatoren von den gut 60 Kilogramm Kartoffelsalat extra eine Portion für ihn sowie eine herrliche Grillwurst beiseite gestellt. Die eingezogene Kollekte ist heuer übrigens für das Paraplegikerzentrum in Nottwil bestimmt. Brigitte von Arx

Pfarrer Josef Hurter segnete dieses kecke rote Teufelchen auf der GoldwingMaschine mit einem «Extra-Sprutz» Weihwasser.

Hätten Sie gewusst, dass es auch eine «Fünfplätzer»-Vespa MV gibt?

Akkord-Grilleure: Ruedi Hostettler (l.) und Hubert Meier im Dauerstress.

ANZEIGE

Alles zum Grillieren 9.-

18 x 50 cl Gültig: 19.5.14 – 31.5.14

–.50/Dose Farmer Lager 87407

30.

90 Kugelgrill Holzkohle Grill Club Rocky 47

Emaillierte Grillkugel, mit Lüftungssystem. Verchromte Grillroste mit Kohlezugangs-Klappen. Geschlossener, abnehmbarer Aschebehälter. Grillfläche: 47 cm. Unmontiert. 76669

Doppelter Zeltbrenner

99.Gasgrill Grill Club Basic

Aus aluminisiertem Stahl. Grillrost verchromt. Temperaturanzeige, Warmhalterost und Piezozündung. Grillfläche: 50 x 30 cm. Gewicht: ca. 23 kg. Unmontiert. 13542

1 kg

8.95 10 kg

Profiqualität!

Bananen Offen. 20117

Holzkohle 10 kg. 78044

QUALITÄT!

259.-

Gültig: 19.5.14 – 31.5.14

149.-

ab

99.-

2.00

1.45 Stück

Ampelschirm Propangas VITOGAZ

5 kg 30.90 10,5 kg 40.90 (exkl. Flaschendepot 55.–)

Party-Garnitur

Bestehend aus 1 Tisch (220 x 80 x 2,8 cm) und 2 Bänken (220 cm). Solides Gestell, Füsse einklappbar. Holzart: Fichte / Tanne. 78707

Robustes Gestell. 360 Grad schwenkbar mittels Pedalmechanismus. Inkl. Schirmschutzhülle. Ständerkreuz für 8 Bodenplatten 50 x 50 cm (ohne Bodenplatten). UV-Schutz: Ausgezeichnet. Ø 300 cm. 78681

2242131-4

Kopfsalat grün 20107

Nur in LANDI mit Sortiment Früchte und Gemüse.


5

aarburg

Nr. 21 / 22. Mai 2014

aarburg | fga mit mehr Leistung für weniger Geld

FRISCHE KOCH-IDEE VON IHREM VOLG

Internet aus der Dose

Der Preiskampf unzähliger Internetprovider ist lohnend für den Konsumenten. Purzeln doch die Preise im Semestertakt. Seit dem 1. April sind beim Aarburger Multimedia-Anbieter fga neue Internet-Abonnements erhältlich. Die fga Fernsehgenossenschaft Aarburg hat neue Internetabos lanciert. Dabei fällt auf, dass einige Abos günstiger wurden, andere konnten in der Leistung erheblich optimiert werden. Mit knapp 8% ist das 20 000 kBit/s bei gleicher Leistung günstiger geworden. Wer bislang mit einem 50 000er im Netz surfte, darf sich ohne Mehrkosten an einem 60 000er erfreuen. Vielsurfer, Kleinfirmen und Heavy-Gamer erhalten statt dem 100 000er-Abo neu gar 150 000 kBit/s Downstream und bezahlen erst noch weniger. aktueller Vergleich mit mitbewerber Obschon Leistungsvergleiche aufgrund von Paketen mit mehreren Produkten schwierig sind, ist zum Beispiel der Vergleich zwischen der Swisscom und fga interessant. Der Telekommuni-

kations-Konzern bietet den 10 000 kBit/s-Anschluss für 49.– Franken im Monat an. Die Aarburger Fernsehgenossenschaft übermittelt die Internetdaten mit 20 000 kBit/s für 36.– Franken! Ergebnis: die fga bietet doppelte Leistung für 26.5 % weniger Geld! fga am Jugendfest Als Mitsponsor des Poetry-Slam-Wettbewerbes wird die fga in der Mehrzweckhalle «Paradiesli» eine gemütliche Chillout-Lounge einrichten. Selbstverständlich mit TVs und kostenlosem WLAN-Zugang. Genossenschafter sind zur GV eingeladen Am 22. Mai 2014 findet um 19.30 Uhr im Hotel Krone die 37. Generalversammlung statt. Dazu sind alle Genossenschafter herzlich eingeladen. Im Anschluss offeriert die fga ein Nachtessen. Infos: fga, Fernsehgenossenschaft Aarburg, Lindengutstrasse 4, 4663 Aarburg Tel. 062 791 06 62, fganet.ch zVG

Das heutige Rezept:

Pouletzwirbel & Rhabarbersauce

Vertieft in ein Buch in der Welt der Fantasie ...

Zutaten für 4 Personen zvG

aarburg | Schüler kaufen Jugendbücher für die Bibliothek

Wie kommt buch in bibliothek? Für ein Mal schlüpften die Schüler der Begabungsförderung der 4. und 5. Klasse Hofmatt und Höhe von Aarburg in die Rolle der Bibliothekarinnen und hatten die Gelegenheit während einer Projektarbeit hinter die Kulissen des Bibliotheksalltags zu blicken. Begleitet von ihrer Lehrperson Susanne Franzelli und Hedi Siegrist (ehemalige Lehrperson in Aarburg), Beatrice Sandmeier Gretz und Franziska Busarello von der Bibliothek Aarburg fuhren sie gemeinsam mit dem Bus nach Olten und wurden in der Buchhandlung Schreiber von Frau Wittmer und Herr Di Giuseppe empfangen und zu den langen Bücherregalen für Kinder und Jugendliche geführt. Mithilfe des Buchhändlers, der Lehrerin und der Begleitpersonen durfte jede Schülerin und jeder Schüler an diesem Morgen einen Jugendroman, ein Sachbuch oder einen Comic auswählen. Nach ausgiebigem Stöbern, Lesen des Klappentextes und Vergleichen war das passende Buch gefunden. Das Lesen, Bücher aus dem Gestell nehmen und wieder reinstellen hat natürlich richtigen Hunger

und Durst gemacht und so konnten sich die Kinder bei Zopf, Schoggistengeli und Sirup wieder stärken. Nach diesem von der Buchhandlung spendierten Znüni machten sich alle auf den Weg zurück nach Aarburg und die 19 Bücher konnten in die Bibliothek gebracht werden. Nun mussten die gekauften Medien noch für die Ausleihe aufbereitet werden, das heisst alle Schüler kamen in den nächsten zwei Wochen in zwei Gruppen in die Bibliothek Aarburg, wo ihnen gezeigt wurde, wie die Bücher mit einer Signatur und Stoffkreis versehen werden und anschliessend jedes Buch in den elektronischen Buchkatalog aufgenommen wird. Zum Schluss wurde das Buch für die Ausleihe eingebunden und jedes Kind durfte «sein» Buch zur Lektüre mit nach Hause nehmen. Vom Kauf des Buches bis zum Einbinden alles selbst gemacht: da macht das Lesen doppelt Spass. An einer Vernissage mit Eltern und Geschwistern sollen die von den Kindern ausgesuchten Bücher am 11. Juni in der Bibliothek vorgestellt werden. doris trachsel

Pouletzwirbel: 1 TL 1 EL 12 ½ 6 1/2 EL 1 TL

Zitronensaft Rapsöl rote Pfefferkörner, zerstossen cm Ingwer, frisch Pouletbrüstli Rapsöl Salz

Sauce: 300 g 1 1 EL 3 EL 1 TL 8 1 cm ½ TL

Rhabarber Schalotte, fein geschnitten Butter Holunderblütensirup Zitronensaft Pfefferkörner, rot Ingwer, frisch Salz

Zubereitung Für Marinade Zitronensaft, Öl und Pfeffer verrühren, Ingwer dazureiben. Pouletbrüstli mit Marinade in Plastikbeutel geben. Beutel schliessen und Marinade ins Poulet einmassieren. Ca. 1 Std. im Kühlschrank marinieren lassen. Für Sauce Rhabarber schälen, längs halbieren, würfeln. Schalotte in Butter dünsten. Rhabarber und restliche Zutaten beigeben, zugedeckt ca. 15 Min. köcheln lassen. Inzwischen Marinade vom Fleisch streifen, Brüstli längs halbieren. Jede Hälfte längs bis auf ca. 2 cm einschneiden und Stränge miteinander verdrehen. Im heissen Öl ca. 10 Min. braten.

Zubereitung: ca. 40 Min. + ca. 1 Std. marinieren

aarburg | 2. Aarburger Flussrudern des AG-ruderverbandes

Wiederbelebte Tradition

Wer den Born wie seinen eigenen Hosensack kennt, ist fasziniert von seinen Höheln und Abstiegen. kLAuS müLLer

aarburg | «Alpinismus» am Born mit 57 Teilnehmern

Einige geheimnisse gelüftet 57 Teilnehmer war mit von der Partie und liessen sich den Born samt dessen Höhlen in einer ausgedehnten und anspruchsvollen Wanderung zeigen. Der Präsident des QVAS, Micha Seyfert, leitete die Exkursion und war klettermässiges Vorbild. Die fröhliche Schar machte sich nach einem Spontan-Geburtstagsständchen auf den Weg zum Born. Erste Station war das «Chessiloch», von dem ja behauptet wird, dass es bis auf Aareniveau hinuntergehe. Diese Tiefe wurde natürlich nicht ganz erreicht, doch machten sich einige Unentwegte, vor allem Junge, auf die ersten zehn Höhenmeter in der Höhle. Zweite Station war das «Eremitenstübli», das leicht zu erkletttern war. Das «Fledermausstübli» schafften nur einige schlanke und sehr beweglichre, wiederum vor allem die jungen Teilnehmer. Fledermäuse wurden keine gefunden, aber jede Menge von «Spinnhuppeln». Die Teilnehmer erledigten dann den obern Teil des «1000er-Stäglis», das stark begangen war, natürlich nach unten. Die schnelleren berganstrebenden Läufer mussten wegen des Kontermarsches mehr oder wenige willkommene Pausen einlegen.

Das Mittagessen wurde auf einem ad-hoc-Grill am ehemaligen Speichersee eingenommen. Da nicht alle Teilnehmer die richtigen Äste schnitten, wurden einige Fleischwaren voll eingeäschert und mussten über Nachbarhilfe ersetzt werden. Der «NOLITTI-Mann» hatte natürlich einen Abfallsack mitgenommen. Aber man glaubt es nicht, es blieb – ohne Ermahnung, Ordnung zu halten – kein einziges Abfallstück zurück und der schwarze Sack musste wieder im Rucksack verstaut werden. Der krönende Abschluss war das «Heidenloch», das von fast allen Teilnehmern ganz durchstiegen wurde – mit der nötigen Schiebe- und Zughilfe der gewandteren Alpinisten. Die ganz Jungen fanden das «Heidenloch» so toll, dass sie es gleich zweimal durchstiegen. Auch der «Hömliwink» wurde eingehend besichtigt, jedoch nicht bestiegen. Micha Seyfert wies auf einige grössere lose Felsen oberhalb des «Hömliwinks» hin, die eine Besteigung etwas gefährlich machten. Ausserdem sah der angelehnte Kletterbaum nicht gerade vertrauenerweckend aus. Man war deshalb froh, hier nicht gefordert zu werden. klaus müller

Bereits zum 2. Mal konnte der Aarburger Ruderclub die alte Tradition des Flussruderns als Veranstaltung des Aargauer Ruderverbandes wieder aufblühen lassen. Am Samstag 17. Mai trafen sich Ruderinnen und Ruderer aus dem Aargau im Bootshaus des Ruderclubs Aarburg zum Rudertreffen. Es kamen sogar Ruderinnen und Ruderer von Sursee und vom Zürichsee. An diesem Breitensportreffen nahmen 60 Ruderinnen und Ruderer teil. Die 8 Kilometer lange Strecke vom Bootshaus des RCA bis zur Wendeboje beim «Mondschiinhüttli», der Fulenbacher Fischer, und zurück wurde von insgesamt 14 Booten bis zur Mittagszeit locker zurückgelegt. Nach der garstigen Periode der Eisheiligen mit Regen und Kälte zeigte sich am Samstagmorgen endlich wieder mal die Sonne. Auch der Was-

serstand der Aare war auf einen ange-nehmen Pegel zurückgegangen. Bei der Bergfahrt konnten die Boote von der kräftig wehenden Bise profitieren. Wer sich dann auf eine lockere Talfahrt freute, musste dafür da gegen den Wind kräftig ankämpfen. Wenn es auch für die einen eher eine gemütliche Ausfahrt war, massen sich doch 4 Doppelviererboote auf der Strecke gegen die Zeit. Gestartet wurde hauptsächlich in gesteuerten C-Gig-Booten, das sind Tourenboote, welche bei Wind und Wellen nicht so anfällig wie Regattaboote sind. Als erstes Boot starteten die Aarburger Altherren mit Dame. Sie wiesen doch ein beachtliches Durchschnittsalter von 83 Jahren auf und treffen sich 2 Mal pro Woche für eine Ausfahrt. Ungeduldig folgten dann die weiteren Teilnehmer mit ihren Booten, wo viel-

leicht die Steuerkünste der Steuerleute ebenso gefragt waren, wie eine harmonische Mannschaft. Alle Teams haben die Strecke ohne grosse Probleme gut überstanden, vielleicht hat der eine oder andere eine unerwünschte Blase an den Händen eingefangen. Beim anschliessenden zweiten Teil auf der Terrasse des RCA Bootshaus ging es eher gemütlich zu und her. Bei etwas Feinem vom Grill und auch bei den verdienten Erfrischungen konnte noch der eine oder andere seine neuen Erfahrungen beim Rudern auf einem Fliessgewässer austauschen. Der Aargauische Ruderverband wurde am 26. März 2012 in Baden gegründet. Dem Verband gehören die Ruderclubs von Aarburg, Baden und des Hallwilersees an. rca

Die Aarburger Andy Baschung, Maurice FitzGerald, Marc Grepper und Marc Hofer absolvierten den Kurs auf der Aare am schnellsten und benötigten für die 8 Kilometer 32 Min. zvG


7

MurgeNthal

Nr. 21 / 22. Mai 2014

Die Korbball-Frauen gaben einen Einblick in ihre Sportart und zeigten ihr Können.

reGinA WiTTmAnn

Murgenthal | Der STV feierte sein 125-Jahr-Jubiläum mit vielen Aktivitäten und gemütlichem Beisammensein

Die turnerfamilie stand im Zentrum des Jubiläums

Im Festzelt fand am Nachmittag ein Apéro für Vereinsmitglieder, Sponsoren und Vertreter der Behörden statt. Präsidentin Corinne Wiesmann zeigte sich in ihrer kurzen Ansprache erfreut darüber, dass der Verein in seinem Jubiläumsjahr über 160 Mitglieder zählen kann. «Auf eine so breite Basis zählen zu dürfen, ist nicht selbstverständlich», sagte sie. Sie erinnerte aber auch daran, dass das Angehören eines Vereins ein Geben und ein Nehmen ist. Und dass es auch in der heutigen Zeit wichtig ist, die Kameradschaft zu pflegen und den Zusammenhalt im Verein zu fördern. «Ganz so, wie es unser Motto ‹zäme sackstark› vorgibt», so die Präsidentin. Beim Jubiläums-Apéro stand deshalb auch kein Festakt im Mittelpunkt, sondern das Zusammensitzen und Sichaustauschen. – Andreas Wernli, Vertreter des Aargauer Turnverbands, und Dominik Dätwyler, Präsident des Zofinger Kreisturnverbands, überbrachten Grussworte an die Festgemeinde. Beide betonten, dass es nicht selbstverständlich sei, dass ein Verein 125 Jahre alt werde. Sie wünschten dem STV Murgenthal für die Zukunft weitere sportliche Erfolge.

Murgenthal

aus den Verhandlungen des gemeinderates Der langjährige Leiter der Elektrizitätsversorgung Murgenthal, Herr Walter Ruf, wird am 30. November 2014 pensioniert. Als Nachfolger wurde Herr Heinz von Arx gewählt. Heinz von Arx ist 43-jährig und wohnt in Neuendorf SO. Zurzeit arbeitet er als Projektverantwortlicher Stationen und El. Anlagen bei der Firma Onyx in Bätterkinden.

erteilte Baubewilligungen Eine Baubewilligung wurde erteilt an: • Müller Kenny und Jakob Janine, Hohwartring 7, Glashütten, für eine Lukarne auf dem Dach und eine Wohnraumerweiterung • Geissberger Angelo, Schlossacker 10, Murgenthal, für den Anbau eines Autounterstandes und eine Sichtschutzwand aus Holzpalisaden • Witschi Marco, Dorfstrasse 11, Glashütten, für den Neubau eines Autounterstandes und den Bau eines Hausplatzes • Vonäsch-Brand Peter und Jolanda, Sonnenweg 6, Glashütten, für den Neubau eines Eingangspavillons und den Umbau der Garage rOLf wernLi, gemeindeSchreiBer

Gemeindeammann Max Schärer gratulierte zum Jubiläum. keit und Schnelligkeit waren bei den Plauschspielen gefragt. Der Wasserbecher-Wettlauf und das Büchsenwerfen waren weitere Highlights. Wer dann immer noch nicht genug hatte, konnte noch seine Schnelligkeit beim Wäscheaufhängen beweisen. «Wir

philipp inDermühle

sind bisher sehr zufrieden», so Corinne Wiesmann. «Vor allem der Nachmittag zog viele Kinder an, die sich an den Aktivitäten beteiligten». Das Abendprogramm wurde unter dem gleichen Motto weitergeführt, wie der Nachmittag mit dem Apéro

Die ersten Dosen flogen am Nachmittag schnell vom Tisch. begann. Gemütlichkeit stand im Vordergrund. Die Mitglieder des STV verköstigten die Besucher mit diversen Grilladen, Hotdogs und natürlich mit dem Turnerkafi. Wer im beheizten Zelt mit musikalischer Umrahmung nicht beim Nachtessen sass, wohnte

Murgenthal | Grosszügiger Gemeinnütziger Frauenverein

konnten die Frauen über 1000 Franken einnehmen. Zudem wurden an der Generalversammlung Glückspäckli verkauft. Die beiden Beträge, zusammen 1300 Franken, spendeten die Mur-

den Demonstrationen diverser Sportarten bei. Den Auftakt bildeten die Damen des Indiaka-Teams. Ausserdem zeigten unter anderem die Korbball-Spielerinnen ihr Können und zum Schluss gab es noch einmal Action beim Unihockey. regina wiTTmann

AMTLICH MurgenTHAL

Der Zofinger Spittelhof wurde beschenkt Über 800 selbst gefärbte Ostereier und über 100 Zopfteig-Hasen verkauften die Mitglieder des Gemeinnützigen Frauenvereins am Gründonnerstag. Mit ihrem unermüdlichen Einsatz

reGinA WiTTmAnn

genthalerinnen der Freizeitanlage Spittelhof in Zofingen. In seinen Dankesworten unterstrich Walter Lienhard die Wichtigkeit der Spende, welche in das Standbein «Kinderfreizeit» fliessen wird. maja gerTeiSer

Baugesuche

Bauherrschaft Sascha und Sibylle Spielmann-Jäggi, Brunnrain 4, Riken Bauobjekt Umbau Bauernhaus Ortslage Parzelle Nr. 2341, Brunnrain 4, Riken Öffentliche Auflage des Gesuches vom 26.5. bis 24.6.2014 im Gemeindehaus, Parterre. Gegen Baugesuche kann innert der Auflagefrist beim Gemeinderat schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung hat einen Antrag sowie eine Begründung zu enthalten. Legitimiert zur Einwendung ist nur, wer ein eigenes, schutzwürdiges Interesse geltend machen kann. Bauverwaltung Murgenthal

AnzeiGe

Your hair

- Our

passion

2238132

Viel Lob für den STV Gemeindeammann Max Schärer freute sich, dass er einem so gut in der Gemeinde verankerten und starken Verein zum Geburtstag gratulieren durfte. Schon oft habe die Gemeinde beim Durchführen von Anlässen auf die Mithilfe des STV Murgenthal zurückgreifen können. Ausserdem hob Schärer die Wichtigkeit der Jugendarbeit, die der Turnverein leistet, hervor. Den Nachmittag hindurch konnten sich Kinder und Jugendliche bei sportlichen Aktivitäten austoben. Ob Korbball, Unihockey-Parcours oder Schubkarren-Rennen. Geschicklich-

Turnende und Turnfreunde wurden an zwei Abenden vom STV Murgenthal verköstigt. philipp inDermühle

SWISS HAIR im Perr y-Center Walter Lienhard (zweiter v. l.) darf einen schönen und willkommenen Batzen in Empfang nehmen.

zVG

062 791 39 39 www.swiss-hair.ch


Aarau

kaz.. Kaufmännisches Ausbildungszentrum

- 14 Bowlingbahnen - 10 Billardtische - Restaurant und Bars

Berufsfachschule. Lehrgänge ab August

Fritz Scheidegger, OK-Präsident ROGA

Kauffrau / Kaufmann mit eidg. FZ, E-/B-Profil

Winznauerstrasse 108, 4632 Trimbach Reservationen unter Tel. 062/ 295 01 23 www.bowlingcenter-trimbach.ch

Disco- Bowling Fr und Sa ab 22.00 Uhr

10. Schuljahr als „Sprungbrett“ zur Lehre

2272162

Kasinostr. 19 · 5000 Aarau 062 824 99 00 · www.kaz.ch

2238560

- 14 Bowlingbahnen - 7 Billardtische - Dart und Videogames Infanteriestrasse 2, 6210 Sursee Reservationen unter Tel. 041/ 920 46 13 www.bowlingcenter-sursee.ch

Jungtierschau

DER NEUE NISSAN QASHQAI. NEUES ALS ERSTER ENTDECKEN.

beim Lehenhof in rothrist samstag, 24. Mai 14

Kleintiere

Letzte Chance für Ausstellungsflächen

ab 16.00 uhr

sonntag, 25. Mai 14

Es sind alle Branchen herzlich eingeladen, sich an der ROGA 2014 zu präsentieren.

ab 10.00 uhr

NISSAN QASHQAI VISIA

Bitte melde Dich bis spätestens Ende Mai 2014 bei Fritz Scheidegger, OK-Präsident ROGA 2014 unter fritz.scheidegger@sk-steinkunst.ch oder Telefon 062 752 42 32

1.2 l DIG-T, 115 PS (85 kW)

Ab

Fr. 24 990.–

• Kaninchenfellprodukte • Rösslifahrten • Schöne Tombola • Festwirtschaft, Spezial-Bratwürste • Orpington-Club CH • Seiden- und Haubenhühner-Züchterklub CH

1

Gesamtverbrauch l/100 km kombiniert: 5.6; CO 2 -Emissionen kombiniert: 129 g/km; Energieeffizienz-Kategorie: C. Durchschnittswert CO2-Emissionen der Personenwagen in der Schweiz: 148 g/km. Abgebildetes Modell zeigt: NISSAN QASHQAI TEKNA, 1.2 l DIG-T, 115 PS

(85 kW), Nettopreis Fr. 31 600.–. 1Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Angebot gültig bis auf Widerruf.

Autorep AG • 6234 Triengen Tel.: 041 933 23 33 • www.autorep.ch Garage Galliker AG Aarburg • 4663 Aarburg Tel.: 062 787 70 70 • www.carplanet.ch Garage M. & E. Vogel • 5042 Hirschthal Tel.: 062 721 62 62 • www.garagevogel.ch Hubgarage AG • 6263 Richenthal Tel.: 062 758 14 41 • www.hubgarage.ch Stierli Automobile AG • 4800 Zofingen Tel.: 062 745 27 27 • www.stierli-ag.ch

Freundlich laden ein:

Gitter/Rollos jede Grösse

Sonnenschutz 2274456 -4

Blaas Wohnbedarf Safenwil Tel. 062 797 72 51

Eröffnungspromotion vom 22. Mai bis 11. Juni 2014 Coop Pronto. Für das Schnelle und Frische. 365 Tage im Jahr geöffnet. Montag bis Sonntag 6.00 bis 23.00 Uhr.

Rappen Rabatt

pro Liter Benzin bleifrei 95, 98 und Diesel bei Bezahlung an der Kasse im Shop. Nicht kumulierbar. Gültig vom 22. – 25. Mai 2014.

1.

10

Preis

Willkommen daheim www.radioinside.ch DAB+ | Swisscom-TV | Web & App Ein Unternehmen der Zofinger-Tagblatt-Gruppe.

Nummer eins für Zeitungen, Magazine, Periodika.

im Coop Pronto mit Tankstelle Neue Aarburgerstrasse 2 in Rothrist.

statt 2.20 Baguette ca. 52 cm 260 g Unverbindliche Preisempfehlung. Solange Vorrat. Gültig vom 22. Mai bis 11. Juni 2014. 2267562

2272701

Es freut uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die bestehende 2264035

Gemeinschaftspraxis im Rothrister Ärztehaus Hausärzte:

Dres. med. Donato Tronnolone und Christina Hostettler-Schlatter; Gynäkologinnen: Dres. med. Bérénice Muff Tronnolone und Susanne Oesch Rizzo

um einen weiteren Hausarzt ergänzt wird

Rollo/Lamellen/Jalouise/ Plissee für jede Art Fenster

Für die Eröffnung am 22. Mai

1/2

Familien Braun, Kleintiere Rothrist

Insektenschutz

2272802

5

Genau Du fehlst uns noch an der

Unsere Spezialitäten Spezielle Grilltische Fondue Chinoise à discretion Fr. 38.50

Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Tel. 062 745 93 93 www.ztonline.ch

Herr Dr. med. Etienne Bernhard wird nach einem Auslandsaufenthalt seine hausärztliche Tätigkeit ab 1. Juni 2014 wieder aufnehmen. Konsultationen können telefonisch ab sofort vereinbart werden.

Dr. med. Etienne Bernhard-Stirnemann Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH Ärztehaus, Bernstrasse 86, 4852 Rothrist, Telefon 062 794 29 92

2275693

Unterwegs in der Region Zofingen. Die Freizeitkarte mit spannenden Ausflugstipps vor Ihrer Haustüre.*

*gratis erhältlich an folgenden Orten: Im SBB Bus, Bahnhof Zofingen, Stadtbüro Zofingen, Schalter Zofinger Tagblatt AG in Zofingen und Filiale Luzerner Nachrichten in Reiden oder unter www.sbb.ch/bus.

2272264


9

OftriNgeN

Nr. 21 / 22. Mai 2014

oftringen | 1. Juni: Dokumentarfilm «Rope of Solidarity»

Unglaublicher «gipfelsturm»

Profikoch und Food-Stylist, Lecco Woo, bekannt aus der Kochsendung «Al Dente», demonstrierte eindrucksvoll die Molekulargastronomie.

oftringen | Die Küchenprofis der Christian Binder Interieur laden Sie ein:

Kochwerkstatt-Saison ist eröffnet

Anlässlich der Jahresversammlung der Beschaffungsprofis der Schweiz wurde die Event-Saison in der Kochwerkstatt der Christian Binder Interieur eröffnet. Viele Neuheiten rund um die Küche wurden vorgestellt. Spannende Themen, wie die neue Garmethode «Sous Vide», werden auch 2014 in den beliebten Kochkursen zum Thema gemacht. – Unlängst haben sich die Beschaffungsprofis der Sektion Aarau zur Jahresver-sammlung in Oftringen getroffen. Schwerpunkt war die angepasste Organisationsstrukur, welche neu aus 5 Regionen besteht. Der Geschäftsführer von procure.ch, Rolf Jaus, hat diese Umstrukturierung im Detail vorgestellt.

Neuheiten im Küchenbau Franz Fröschl, Geschäftsführer der Christian Binder Interieur in Oftringen, präsentierte Neuheiten rund um die Küche. So stellte er unter anderem das innovative Kochfeldabzugssystem von Bora vor, welches den Kochdunst dort ab-saugt wo er entsteht, nämlich direkt beim Kochfeld. Es stört keine von der Decke abgehängte Dunstabzugshaube und man kann ungehindert in den Wohnraum sehen. Auch das neue schonende und geschmacksverstärkende Garverfahren «Sous Vide» hat die Gäste fasziniert. Profikoch und Food-Stylist, Lecco Woo, der bereits bei der Kochsendung «Al Dente» mitwirkte, konnte die Technik in der Kochwerkstatt eindrucksvoll präsentieren. Ein besonderes High-Light war sicherlich seine Vorführung aus der Molekulargastronomie. Hier wird mit flüssigem Stickstoff, der bei -196° C siedet, «gekocht». Die Küchenprofis der Christian Bin-

der Interieur wissen um das grosse Interesse an den verschiedenen Garverfahren und gehen genau auf diese Themen in den Kochkurse 2014 ein.

Kochkurse in der Kochwerkstatt! Die Kochkurse sind in diesem Jahr dem schonenden Garen gewidmet. Die Teilnehmer lernen die vielfältigen Möglichkeiten kennen, welche Steamer / Kombisteamer, Wok und Teppan Yaki bieten. Zudem wird darauf Wert gelegt mit frischen, saisonalen und möglichst einheimischen Zutaten zu arbeiten. Ganz unter dem Zeichen Frühling / Sommer steht der Kochkurs vom 22.05.2014 «Frühlings- und Sommergerichte». Beim Kurs Augenund Gaumenweide (11.06.2014) zaubern wir gemeinsam ein köstliches 4-Gangmenu, bei dem Lecco Woo auch besonders auf eine ansprechende Präsentation der Gerichte wert legt. Das man auch mit einheimischen Zutaten «herbstlich» Thailändisch (04.09.2014) oder Indisch (18.09.2014) kochen kann, wird eindrücklich unter Beweis gestellt! Vegetarier (06.11.2014) oder Fans von Grossmutters Küche

Der Geschäftsführer der Christian Binder Interieur, Franz Fröschl sowie die Werkstattchefin, Marianne Peter, haben sich viel Inspirierendes für die Kochkurse 2014 einfallen lassen!

Im Zeitalter der offenen Küchen bietet das Kochfeldabzugssystem Bora eine echte Alternative zu herkömmlichen Geräten. FoToS zVg

oftringen | «Fuchsschlaue» STV-Jugi ging auf Reisen

Unterwegs in Luzern Am Samstag, 10. Mai 2014 um 8.15 Uhr in der Früh versammelten sich 19 Kinder und 3 Leiterinnen der Jugi Oftringen STV am Zofinger Bahnhof. Die jährliche Jugireise stand auf dem Programm. Nach der Zugfahrt nach Luzern begann die spannende Schnitzeljagd, die direkt vom Bahnhof durch die Stadt und auch aufs Land führte. Wir machten uns in 4 Gruppen auf die Suche nach dem Fuchs. Schritt für Schritt mussten wir knifflige Aufgaben lösen um ans Ziel zu gelangen. Am Ziel erwartete uns eine Botschaft, die das Rätsel auflöste. Zugleich wurde auch noch ein Gruppenfoto geknipst vom Foxtrail-Anbieter. Wir brauchten doch etwas länger Zeit, als es angegeben wurde, aber Spass hatten wir alle.

(20.11.2014) können sich mit neuen Ideen versorgen. Und wer am 4. Dezember 2014 noch immer nicht weiss, was er seinen Gästen zu Weihnachten servieren will, lässt sich am besten durch die Werkstattchefin, Marianne Peter, inspirieren. – Infos zu den Kochkursen finden Sie unter www. garpunkt.ch – Die Küchenprofis der Christian Binder Interieur freuen sich auf Ihren Besuch. Regula WiRth

So haben wir anschliessend unser Lunch redlich verdient, den wir gleich beim Theaterplatz mitten in der Stadt, aber auf einem schönen Stadtrasen einnahmen. Wir geniessten das schöne Wetter. Den Nachmittag verbrachten wir im Gletschergarten, auch da gab es einiges zu bestaunen und anzusehen. Was natürlich ganz cool war, war das Spiegellabyrinth, das wurde einige Male durchgelaufen. Zum Abschluss durfte natürlich ein Besuch am Gletschergarten Kiosk nicht fehlen, da gab’s schöne Kristalle oder auch Haifischzähne und natürlich gab es noch eine feine Glace. Nach diesem erfolgreichen Tag sind wir gegen Abend alle wieder am Bahnhof Zofingen angekommen. (m.c./l.B./R.h.)

In Seilschaften eingeteilt stapfen die Frauen durch den Schnee. Schritt für Schritt kämpfen sie sich die steile Schneewand hinauf. Ihr Ziel: der Gipfel des 4162 Meter hohen Breithorns bei Zermatt. 100 Frauen aus ganz Europa nehmen die Herausforderung an, den Gipfel zu erreichen. Ein atemraubendes Panorama begleitet die Gruppe. Doch dann ziehen Wolken auf. An körperliche und andere Grenzen zu gehen, damit haben die Frauen jedoch Erfahrung. Sie alle sind an Brustkrebs erkrankt, sind sich Durchhalten gewohnt. Auf den Aufstieg haben sie sich vorbereitet, mehr als sie sich auf die Krankheit hatten vorbereiten können, die überraschend kam. Der Dokumentarfilm «Rope of Solidarity» von Gabriele Schär erzählt das Abenteuer eines unglaublichen Gipfelsturms. Von den 100 Gipfelstürmerinnen treten im Film 15 auf. Was sie verbindet, ist mehr als die Solidarität in der Seilschaft. Ihre Geschichten schildern, wie eine schwere Krankheit das Leben verändern kann: den Körper, die Beziehungen und die Arbeit. ein thema, das alle angeht «Der Film ist für mich ein Sinnbild dieser Krankheit», sagt Mirjam Merian, ehemalige Brustkrebs-Betroffene. «Und es wird dabei ein Thema aufgegriffen, das alle angeht.» Zufällig ist die Strengelbacherin im Internet auf den Trailer von «Rope of Solidaritiy» gestossen. «Diese kurze Sequenz hat mich einfach angesprochen. Ich wollte mir den ganzen Film ansehen», erinnert sie sich. Doch ihre Recherche über eine nächste Vor-

führung des Films endete mit einer Enttäuschung, denn es war keine in der Region vorgesehen. Dies veranlasste Mirjam Merian, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. «Ich wollte den Leuten aus der Region ermöglichen, den Film zu sehen», sagt sie. Sie machte eine Umfrage bei Freunden und Bekannten, ob sie ebenfalls Interesse hätten, den Film zu sehen. «Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv», so die dreifache Mutter. «Viele ermutigten mich, eine Vorführung zu organisieren.» Das war genug Motivation für Mirjam Merian. Dank ihres Engagements wird «Rope of Solidarity» nun am Sonntag, 1. Juni um 11 Uhr im youcinema in Oftringen gezeigt. Ihr sei bewusst, dass mit dem Dokumentarfilm mehrheitlich Frauen angesprochen werden. «Denn jede kennt jemanden im weiteren Umfeld, der an Brustkrebs erkrankt ist», glaubt Merian. Es seien aber auch Männer willkommen. Ausserdem soll «Rope of Solidarity» Brustkrebs-Betroffenen Mut machen. «Der Film wird aufrütteln», ist sich die Strengelbacherin sicher. Damit die Zuschauer nach der Vorführung nicht einfach in den Alltag entlassen werden, wird es bei einem anschliessenden Apéro Gelegenheit geben, über das Gesehene zu diskutieren und sich auszutauschen. Ihr Vorhaben finanziert Mirjam Merian unter anderem mit der Unterstützung verschiedener Sponsoren. Der Eintritt kostet 20 Franken. Sollte ein Überschuss bleiben, will Mirjam Merian diesen der Krebsliga spenden. coRiNNe WieSmaNN

oftringen | Die Stiftung Alterszentrum Lindenhof lädt ein:

13. Juni zum Kita-fest Am 13. Juni 2014 ab 16 Uhr findet im «Lindenhof» ein Kita-Fest mit zahlreichen Attraktionen statt. Zum einen hat die Kita Lindenhof bei der von der Krebsliga Aargau lancierten Sonnensegelaktion mitgemacht und mit ihrem originellen Rap ein Sonnensegel im Wert von 1800 Franken gewonnen. Da die Kita Lindenhof im Auswahlverfahren auch zu den 5 besten Kitas gehört, welche die meisten Kinder betreut, wird dieses Sonnensegel in Zusammenarbeit mit der Krebsliga mit diesem Fest eingeweiht. Da Prävention im «Lindenhof» allgemein gross geschrieben ist, wird diese Gelegenheit genutzt um den El-

tern und Gästen das Zahnarztprojekt vorzustellen. Ziel dieses Projekts ist die Sensibilisierung und die Beratung von Eltern und Kindern. Ein weiteres Highlight wird auch die von der Kitaleiterin hergestellte CD mit Kinderliedern und das dazugehörige Liederbuch sein. Bei einem Apéro und spezieller Unterhaltung für die Kinder, kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Die Organisatoren freuen suich auf ein schönes und abwechlungreiches Fest. Bitte reservieren Sie sich ddoch schon heuet den 16. Juni. BRigitte huSi-BadeR BeReichSleiteRiN BetReuuNg

oftringen | Spannende Führungen durch die Vogelpflegestation des Natur- und Vogelschutzvereins

«Hände weg von Jungvögeln»

Bei herrlichem Sonnenschein konnte der Natur + Vogelschutzverein NVO Oftringen am vergangenen Sonntag den Tag der offenen Türe in der Vogelpflegestation Loohof durchführen. Dabei wurden ab 10 Uhr jede halbe Stunde Führungen von 10 bis 17 Personen durch Urs Meyer und Roland Zimmerli organisiert. Obwohl an diesem Wochenende viele verschiedene Veranstaltungen stattfanden, bedankt sich der NVO auf diesem Weg bei der Bevölkerung für das grosse Interesse und die tollen Spenden.

liebe Natur- und Vogelfreunde «hände weg von Jungvögeln»! Mit dieser Aussage wollen wir niemand brüskieren. Bevor Sie jedoch liebe Wiggertaler-Leserinnen und -Leser Jungvögel einfach von der Strasse einsammeln, beobachten Sie bitte zuerst was geschieht. Haben die Jungvögel Flugstunden, werden sie durch die Altvögel gefüttert und besucht. Wenn NEIN, dann geben Sie dem Jungvogel eine neue Chance und setzten sie diesen ins Geäst eines Baumes. Dann warten Sie bitte mit genügend Distanz ca. 1 bis 2 Std. bevor Sie ihn zur Vogelpflege-Station des www.nvo-oftringen. ch bringen. Geben wir den Jungvögeln und der Natur etwas mehr Zeit, welche Sie wie Wir in der heutigen Hektik benötigen. Beat StocKeR

Voranzeige Der Natur und Vogelschutzverein Oftringen führt am Sonntag, 31. Mai eine Abendexkursion von ca. 90 Minuten durch. Teffpunkt: 19 Uhr Parkplatz Restaurant Bad Lauterbach. Gutes Schuhwerk

und Regenschutz sind je nach Witterung von Vorteil. Wer Lust hat trifft sich anschliessend im Restaurant. Es würde uns sehr freuen, Sie und viele neue Gäste begrüssen zu dürfen. Beat StocKeR, NVo oftRiNgeN


11

OftriNgeN

Nr. 21 / 22. Mai 2014

Oftringen | Das you event center feierte am Freitag die Neueröffnung mit einem grossen «VIP»-Opening

Oftringen

Kinderflohmarkt im Obristhof

Promis, Highlights und Häppchen

«Stossen Sie mit uns auf die neue sichtBar, die Heineken-Lounge, das Starbucks Corner Cafe sowie unser Restaurant TheBurgerBar an», hatte CEO Konrad Schibli und sein Team vom you event center Oftringen am Freitag die breite Öffentlichkeit zu einem grandiosen VIP-Opening eingeladen. Und die Besucher erschienen dazu in Scharen. Konrad Schibli alias «KinoKoni» hiess die Gäste mit einer kurzen Begrüssung herzlich willkommen und meinte: «Es ist vollbracht. Das you event center Oftringen ist knapp zwei Jahre nach der Übernahme zu einem veritablen Unterhaltungskomplex geworden.» Draussen hätte es aber noch ein paar wenige Quadratmeter, die sich dereinst ebenso noch überbauen liessen. Für vier Personen wurde der Anlass zu einem speziellen Erlebnis: Sie wurden aus den aus einer Tischbombe verzettelt herumliegenden Namensschildern per «Losglück» gezogen und durften anschliessend mit dem «Rose-Helicopter» einen Rundflug um den Sempachersee «AIRleben». Mit den TVPromis Sven Epiney, Andreas C. Studer alias «Studi», Sibylle Sager und Alberto Russo erlebte sogar die beliebte TV-Koch- und -Spielshow «Al Dente» am Freitagabend im you event center quasi ihren Revival. «Sven Epiney, Studi und Co. werden heute Abend in einer Liveshow hier im Restaurant TheBurgerBar Burger brutzeln», kündigte «KinoKoni» vielversprechend als sensationelles Highlight des Abends an. Des Weiteren stünden gut 70 000 Occasion-DVDs zum Kaufpreis von nur einem Fränkli zur Auswahl bereit und im Event-Hall-Teil liesse es sich wie die Rennprofis in ihren Boliden an Racing-Simulatoren die persönliche Fahrtechnik testen. «Ich wünsche euch allen recht viel Spass, weiterhin einen vergnüglichen Abend und bedanke mich für euer Kommen. Die Kinos sind übrigens offen und wir nehmen by the way natürlich auch gerne Reservationen entgegen», hielt «KinoKoni» abschliessend fest. Brigitte von Arx

Am Kinderflohmarkt vom Samstag, 24. Mai des Freizeitzentrums Obristhof darf auch dieses Jahr wieder von 13.30 bis 16 Uhr verkauft, getauscht und natürlich auch gefeilscht werden. Spiele, Bücher, Puppen und viele andere Dinge aus dem Kinderalltag suchen neue Besitzer. Und das Beste: Es ist alles schon auf Herz und Nieren von den jungen Marktfahrern und Marktfahrerinnen getestet worden.

Feilschen will gelernt sein Plüschtiere und Puppen, spannende Kinder- und Videospiele, DVD’s, Bücher und vieles mehr wird angeboten. Man sichtet nicht nur den einen oder anderen Schatz unter den unzähligen Spielsachen, sondern kann vielleicht auch das eine oder andere Schnäppchen aushandeln. Übung macht bekanntlich den Meister und so wird man als Käufer oder Käuferin von Stand zu Stand erfolgreicher und als Marktfahrer oder Marktfahrerin von Kunde zu Kundin immer professioneller.

Mit roten Ballonen machte das you event center in Oftringen auf die spezielle Neueröffnung aufmerksam.

Mit leichter Verspätung trifft der «RoseHelicopter» vom Heliport Holziken auf dem Gelände ein.

«KinoKoni» zieht die vier Gewinner für einen Helikoter-Rundflug um den Sempachersee höchstpersönlich.

BrIgItte VON Arx

Regina Wittmaann alias «Gini» (l.) hat Deliah Kyburz ein Versuecherli aus ihrer «Cupcakes Factory» mitgebracht.

Der eigene Marktstand Nebst dem gekonnten Umgang mit den Schnäppchenjägerinnen und –jägern, zählt aber auch die Präsentation der Waren. So ist es den jungen Verkäuferinnen und Verkäufern selbst überlassen, wie sie ihre Waren feilbieten wollen. Ob auf einem Klapptisch oder auf einer Decke ausgebreitet, da hat jeder und jede sein eigenes kleines Verkaufsgeheimnis. Köstlichkeiten Bei so viel Kaufen, Verkaufen und Tauschen braucht es von Zeit zu Zeit eine kleine Pause. Verköstigt werden Marktfahrerinnen und Marktfahrer, sowie Besucherinnen und Besucher vom OldiesTeam. Mit Kuchen, Kaffee und anderen Getränken wird für das leibliche Wohl gesorgt. Bei schönem Wetter findet der Kinderflohmarkt auf dem Spielplatz hinter dem Obristhof statt, bei schlechtem Wetter im Chömiboden. Das Areal ist ab 13 Uhr geöffnet und eine Platzreservation ist nicht möglich. Die Teilnahme ist gratis. BArBArA HelD

Oftringen

Musikschule lädt zum frühsommerkonzert

Konrad Schibli, der CEO vom you event center, stellt den Gästen stolz das neue Gesamt-Konzept vor.

Vom you event center-Batman (Mitte) backstage bewacht: Deliah Kyburz, Sven Epiney, Sibylle Sager, «Studi» und Alberto Russo vor dem «Al Dente»-Revival.

Der Sommer naht! Musikalisch eingeläutet wird er durch das Frühsommerkonzert der Musikschule Oftringen. Dieses Jahr wird fast ausschliesslich Musik aus der Barockzeit zu hören sein. Frühlingshafte Melodien von Klarinetten, Interpretationen auf Querflöten und Trompeten und sommerliche Klänge der Harfe werden umrahmt von verschiedenen Formationen. Das Saxophon- und das Blockflötenensemble und eine Formation mit verschiedenen Instrumenten unter der Leitung von Sabina Weyermann versprechen ein vergnügliches und abwechslungsreiches Konzert. Das Frühsommerkonzert findet heute Donnerstag, 22. Mai 2014 um 19 Uhr im Vortragssaal Oberfeld in Oftringen statt. Gross und Klein, Jung und Alt ist zu diesem stimmungsvollen Anlass recht herzlich eingeladen. Die jungen Musikerinnen und Musiker freuen sich auf grosses Auditorium. Der Eintritt ist frei. As.

ANZeIge

Subaru Forester 2.0i Swiss 1. 2014, schwarz met., Vorführwagen, Alufelgen, Klimaautomatik, Sitzheizung, Rückfahrkamera, R/CD, NP Fr. 36 850.–, Fr. 32 490.–

Subaru Legacy 2.5i Swiss AWD 2. 2014, 750 km, blau met., Vorführwagen, Automat, Alufelgen, Rückfahrkamera, USB-Anschluss, Xenon, Tempomat, NP Fr. 38 050.–, Fr. 34 490.–

Subaru XV 2.0 Swiss Two 1. 2014, orange met., Vorführwagen, Automat, Alufelgen, Klimaautomatik, Rückfahrkamera, R/CD, NP Fr. 34 300.–, Fr. 28 900.–

Subaru Trezia 1.4D Swiss 12. 2013, 1 500 km, silber met., Vorführwagen, Alufelgen, Automat, Klima, R/CD, inkl. Winterräder, NP Fr. 20 450.–, Fr. 16 490.–

Subaru Forester 2.0i Swiss 2. 2014, 1 500 km, rot met., Vorführwagen, Handschaltung, Alufelgen, Klima, Sitzheizung, R/CD, NP Fr. 34 000.–, Fr. 28 490.–

Subaru Forester 2.0XT Sport 11. 2013, 6 000 km, beige met., Vorführwagen, Automat, Alufelgen, Xenon, Sitzheizung, Rückfahrkamera, R/CD, NP Fr. 46 800.–, Fr. 36 990.– 2276018


12

rothrist

Nr. 21 / 22. Mai 2014

Bild links: Der Männerchor Rothrist unter der Leitung von Claudia Schumacher. Vorne rechts die Insignien des Mottos. Bild links: Werner Zeder moderierte den Anlass mit viel Wissen.

foToS klAUS plAAr

RothRist | Beste Unterhaltung mit dem Männerchor und der Tanzgruppe «Stepintimes»

Unter dem Titel «Sing’n Dance» präsentierte der Männerchor Rothrist mit Liedern aus aller Welt im Gemeindesaal Breiten einen Unterhaltungsabend der sympathischen Art. Zu hören waren, Schlager, Popsongs und bekannte Evergreens der Sparte «leichte Muse», deren Gefälligkeit und Eingängigkeit immer wieder besticht. Liebe, Gesang und Wein bildeten die thematischen Schwerpunkte der Gesangsvorträge. Der Männerchor Rothrist setzt auf spritzige und modernere Lieder, aber auch auf die bekannten Evergreens aus dem 19. Und 20. Jahrhundert. Sin-

«Gegrüsst sei, wer mir Lieder singt» gen soll in erster Linie Spass machen. Das Motto lautet: Chorgesang für Leute von heute. Aufgelockert und visuell bereichert wurde das Programm durch Hip-Hop-Darbietungen der jugendlichen Tanzgruppe «Stepintimes» unter der Leitung von Melissa Blaschi. Claudia Schumacher dirigierte den Männerchor sicher durch den Abend, Conny Heusser begleitete ihn am EPiano. Vereinspräsident Richard von Arx begrüsste das zahlreiche Publikum, Werner Zeder moderierte den Anlass auf amüsante Weise, und der STV sorgte für warme Küche, Service und Dessert. klaus plaar

Präsident Richard von Arx bei seiner Begrüssung.

Die Mädchen der Tanzgruppe «Stepintimes» bei einer ihrer Hip Hop- Tanzeinlagen.

RothRist | Abendexkursion am 23. Mai mit dem Naturschutzverein

RothRist | Schöne Nachwirkungen vom 3. Helbling-fescht

Neue Nisthilfen für schwalben

Wettbewerbsgewinner belohnt

Mit dem gut besuchten Referat zur Mehlschwalbe von Stefanie Michler (Vogelwarte) am 6. März hat das diesjährige Schwalben-Projekt des Naturschutzvereins Rothrist seinen Anfang genommen. Jetzt, rund zwei Monate später, ist es schon fast abgeschlossen, denn mit dem Eintreffen der ersten Gäste aus dem Süden sind auch die letzten neuen Nisthilfen von freiwilligen Helfern fertig montiert worden. Am Freitag, 23. Mai, bietet der Verein allen Interessierten eine Abendexkursion, wieder mit dem Schwerpunkt «Schwalben» im Gebiet Hungerzelg an. Start ist um 18.30 Uhr beim Freiverlad SBB. Der Spaziergang dauert rund eineinhalb Stunden. Im Anschluss daran ist jedermann herzlich

zu einem kleinen Imbiss auf dem Lehenhof eingeladen. Die Vorstandsmitglieder des Naturschutzvereins freuen sich über die Teilnahme zahlreicher Gäste – mit oder ohne Voranmeldung. Weitere Infos unter www.naturrothrist.ch meh

Die Schwalben haben ihre neuen Nisthilfen in Beschlag genommen. zvg

Am 29. und 30. März 2014 konnten viele Besucher bei bestem Wetter die 3. Ausgabe des Helbling-Fescht an der Helblingstrasse 1 und 2 in Rothrist geniessen. In und um die beiden Garagen Lerch AG und H.R. Moor AG boten eine Vielzahl an Mitausstellern eine breite Palette von Waren, Dienstleistungen und natürlich auch Speis und Trank an. Die «Mini-Gewerbeausstellung» bot auch in diesem Jahr wieder viel Unterhaltung für gross und klein. Natürlich gabs auch wieder ein Wettbewerb. – Die beiden organisierenden Betriebe H.R. Moor und Lerch AG gratulieren den Gewinnern ganz herzlich. marianne saner

Markus Lerch und Kurt Moor mit allen Gewinnern.

MAriANNE SANEr

RothRist | für den fC rothrist geht ein Traum in Erfüllung

Das Fanionteam steht das erste Mal im Cupfinal

Erstmals in der Vereinsgeschichte erreichte die 1. Mannschaft des FC Rothrist den Cupfinal. Höhepunkt war natürlich das Halbfinale wo die Neuenschwander-Elf, wie zuvor in der Meisterschaft, auf der Wettinger Altenburg siegreich blieb. Zuvor siegte die Elf bei den 3. Ligisten FC Niederlenz, FC Niederwil und dem FC Entfelden. Auch für den Trainer Willy Neuenschwander ist der Cupfinal ein Novum, trainierte Neuenschwander doch bisher Klubs aus den oberen Ligen. «Klar wollen wir jetzt den Pokal nach Rothrist holen», meint Neuenschwander. Angesprochen auf die Favoritenrolle, auf Grund der aktuellen Tabellenlage sagt er weiter: «Der Cup hat eigene Gesetze, da entscheidet ein Spiel über Erfolg oder Misserfolg. Der FC Windisch hat bereits Cupfinal-Erfahrung und diese Tatsache ist nicht zu unterschätzen.» Für den Präsidenten des FC Rothrist, Dieter Morf, ist der diesjährige Cupfinal so oder so das Highlight der Saison. Nebst dem Fanionteam des FC Rothrist sind auch die D-Junioren und die C-Junioren des Team Regio Zofingen, mit zahlreichen Spielern die der FC Rothrist für das Team Regio Zofingen stellt, am

chung des Cupfinals. Die Teilnehmer haben nach der Feier die Möglichkeit sich mit dem Cupfinal-Shuttle nach Hause fahren zu lassen und das Alles zum Preis von Fr. 50.–. Mehr über die Fan-Supporter-Reise erfahren Sie unter www.fcrothrist.ch oder bei Eduard Ruf unter Telefon 079 252 46 00. – FC Rothrist: let’s go – keep cool! edy ruf

Freitag, 23. Mai 2014

20.00: fCr Senioren - Juventina Wettingen

Samstag, 24. Mai 2014 Cupfinal in Brugg vertreten. Dieter Morf und der ganze Verein wünschen allen Teilnehmern viel Glück und Erfolg am Cupfinaltag 2014 und hofft auf die zahlreiche Unterstützung der drei Mannschaften in Brugg durch die Anhänger-

schaft des FC Rothrist. Der FC Rothrist organisiert eine Fan-Supporter-Reise an den Cupfinal der Aktiven. Gestartet wird um 16.00 Uhr mit einem kleinen Apéro auf dem Sportplatz Stampfi. Anschliessend Fahrt mit einem

Reise-Car nach Brugg. 18.00 Uhr Cupfinal Aktive FC Rothrist - FC Windisch inkl. Siegerehrung. Rückreise mit dem Reisecar. Ca. 21.15 Uhr gemeinsames Nachtessen in der Stampfi. Ab 22 Uhr Feier mit der 1. Mannschaft zur Errei-

13.00: fCr Jun C - fC Seon 13.15: fCr Jun Da - fC oftringen a 18.00: fC rothrist 1 - fC Muttschellen 1

Montag, 26. Mai 2014

20.00: rothrist 2 - Desportivo port. Aarburg 1

Mittwoch, 28. Mai 2014

18.30: fCr Jun Ea - Schönenwerd-Niederg. a


2275431

HIOB Brockenstube Zofingen

Wohnungs- und Hausräumungen

150 Jahre Reiden

se Theaterge

llschaft

. und 3 2 , g a Freit Mai . 4 2 , g Samsta 14 20

ď Şď€¨ď‚ŹďƒŤ ďƒĽďƒ˜ďƒ&#x; ďƒ—ďƒ™ďƒ&#x; ďƒ˘ďƒĽ ďƒ—ďƒ™ www.hiob.ch 2244360-4

18 65-2015

Alli oder nĂźt

frei nach dem Film ÂŤLang lebe Ned Devine!Âť KomĂśdie aus Irland

Die BĂźros der EW Oftringen AG bleiben Ăźber die Auffahrt wie folgt geschlossen:

Regieteam Moritz Schneiter / Tanja Leu

AuffĂźhrungen 2014

Mittwoch, 28. Mai ab 16 Uhr bis und mit Sonntag, 1. Juni 2014.

im Hotel Sonne Reiden mit Theaterbeizli Samstag 24. Mai 20 Uhr Mittwoch 28. Mai 20 Uhr Donnerstag 29. Mai 20 Uhr Samstag 31. Mai 20 Uhr Sonntag 1. Juni 17 Uhr Mittwoch 4. Juni 20 Uhr Freitag 6. Juni 20 Uhr Samstag 7. Juni 20 Uhr

Fßr Notfälle ist der Pikettdienst unter Tel. Nr. 062 789 80 10 eingerichtet. Wir wßnschen Ihnen eine schÜne Auffahrt.

2274396

â—? Gutachter â—? kauft â—?

Eintrittspreis: Fr. 28.–

Pelzmode, Zinn, Bestecke, Klavier. Perlen-, Mode-, Silber-/Gold-Schmuck, MĂźnzen, Schreib-/Nähmaschinen, Fotoapparate, antike MĂśbel, Musikinstrumente,Teppiche. Zahle bar und fair. Braun Gutachter seit 1981 Firma Braun BTC ✆ 041 632 69 33 2268042-5

Vorverkauf: – ab 16. April 2014 auf www.tgreiden.ch – per Telefon ab 12. Mai 2014 auf Tel. 062 752 85 85 Mo./Di./Do. 19–20 Uhr

www.tgreiden.ch

Neu: f von: u a k Ăœber 30 Sorten r e rV e g i t s n Weine zu unschlagGĂź ken c Ăź t s l baren Preisen! e – Einz n oste Z.B. Rioja Reserva – Restp tänden Cune 2007 7/10 bes r e b Ăœ r – Flasche Fr. 8.50 t kurze i m e r a W – statt Fr. 16.95 sfrist f u a k r Ve leinen k t i m – Ware ven Mängeln ti Kinderstrumpfhosen, qualita Riesenauswahl an FrottĂŠeWäsche zu Superpreisen!

2242052

2261493

Verteilzentrale Coop Industriestrasse 17 4612 Wangen bei Olten Telefon 062 206 33 90 restposten-managementnf@coop.ch

Damenstrßmpfe, Damen-, Herren- und Kindersocken pro VE Fr. 1.–

Angebote gĂźltig solange Vorrat. Kein Umtausch.

Öffnungszeiten Freitag: 13.00 – 18.30 Uhr Samstag: 8.30 – 15.00 Uhr 2273233

Kommen, staunen, geniessen:

Tag der offenen TĂźr

Infoabende im Juni

Am 31. Mai 2014, von 10.00 bis 17.00 Uhr Die Firma Jäggi-Puger AG, Fächstrasse 4 in Fulenbach, heisst Sie an diesem Tag herzlich willkommen.

Schauen Sie unseren Gipser- und Malerbetrieb an und geniessen Sie einen Teller Risotto. Um 11.00 Uhr erfreut uns die Harmoniemusikgesellschaft Fulenbach mit ihrem KÜnnen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch Hansruedi Jäggi, Fredy Berli und Team

2275851

Sozial04 › Sachbearbeiter versicherungen MI

› Sozialversicherungsfachleute

11 › Treuhänder MI

› Personalassistent › Sachbearbeiter Personalwesen › HR-Fachleute hkvaarau.ch

Handelsschule KV Aarau Erwachsenenbildung Telefon 062 837 97 20

Das Coiffeur-Ebinger-Team freut sich ßber die gewßnschte Verstärkung!

2275985-0

Tag der oenen Tßr.

2 0 h re Ja llas Pa

24. Mai 2014, 10-16 Uhr

Neu in unserem Team seit 1. Mai 2014

Dunkelzelt:

Tauchen Sie ein in eine Welt ohne Licht.

Gratischecks:

Lassen Sie Ihre Haut, Venen und Augen prĂźfen.

Abschluss im Damen- und Herrenfach

OP-Feeling:

Schauen Sie hinter sonst verschlossene TĂźren.

Tipp:

Vortragsserie:

Lernen Sie von unseren Experten.

Bettina Klaus Unser Angebot umfasst auch: – Augenbrauen zupfen – Augenbrauen und Wimpern färben Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Salon. Herren und Kinder ohne Voranmeldung. 2275899 =RILQJHUVWUDVVH   6WUHQJHOEDFK 7HO    

gIIQXQJV]HLWHQ 02 JHVFKORVVHQ ', ² )5       6$   

Und fĂźr einmal: Unsere Ă„rzte grillieren fĂźr Sie!

2242593-5

Pallas Kliniken AG • Louis Giroud-Strasse 20 • 4600 Olten www.pallas-kliniken.ch • info@pallas-kliniken.ch • Gratis-Nummer 0844 555 000 2271583


X x x x

x

x x

x X x x

x x x

x

x x x xxx

x

x

x

x x

000.00

xxxx xxxx ROT

EXKLUSIV IM MEDIA MARKT OFTRINGEN Inklusive CHF 5.yallo Startguthaben

Gültigkeit der Werbung vom 22.5.14 bis 24.5.14 oder solange Vorrat reicht. Verkauf nur an Endverbraucher und in haushaltsüblichen Mengen. Alle Preise inkl. MwSt und vorgezogener Recyclinggebühr (vRG). Irrtum und Druckfehler vorbehalten.

Klein, kompakt und lange Akkulaufzeit

E1280 yallo Prepaid Mobile

MP3-Player-Funktion, UKW-Radio Art. Nr.: 1329619

Oftringen, Einkaufszentrum a1, Spitalweidstrasse 1, Tel.: 062/789 11 11 Öffnungszeiten: Mo. - Di. 09.00 - 19.00 Uhr, Mi. - Fr. 09.00 - 20.00 Uhr, Sa. 09.00 - 18.00 Uhr

2275783


rothrist | Mitteilung des Samaritervereins

Gesehen

Krankenmobilien in neuen händen Anlässlich der Generalversammlung des Samaritervereins Rothrist wurde das Amt der Krankenmobilienverwalterin, nach 21 Jahren in neue Hände übergeben. – Die Aufgabe und der Kontakt zu den Bürgern, hat Denise Senn all die Jahre sehr Freude bereitet. Nun wurde es Zeit, dieses Amt im Samariterverein weiterzureichen. Die lange Amtsperiode wurde vom Vorstand verdankt, indem Denise Senn zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Angela Milazzo übernimmt per März 2014 die Krankenmobilien. Möchten sie, liebe Bürgerin und Bürger von Rothrist und Umgebung, vom Angebot diverser Hilfsmittel für die häusliche Krankenpflege und zur Mobilität, Gebrauch machen, dann wenden sie sich bitte direkt an Frau Angela Milazzo. Auf telefonische Vereinbarung ist sie gerne für Sie da. Tel. 079 472 74 58. Ihre Adresse lautet: Grundweg 10, 4852 Rothrist, miantegi71@hotmail.de zvg

15

rothrist

Nr. 21 / 22. Mai 2014

Rothrist: G leich ein ko mplettes W Rothrist – alking-Okt inklusive e ett in em Mitläuf – nahm am er aus Stre aus Sonntagmo ngelbach rgen kond den Weg üb itionell un er den Bor verwüstlich n unter die hatte dies Schuhsohle mal n und einzigartig nur ein Ziel: Sie alle wollten die e Atmosph ä se r Motorradc e lubs Born m der Töffsegnung de s it dem Festp latz unterh über 800 Motorräder n auf alb der Bor «Höt längt nka s eus halt n ed hei zom pelle miterleben. chöne eus Zmittag, a jo d ber den prächt o verpflege», lachte n sie und g mer igen Tag. Ih eno r e allerdings nicht von P Walkingstöcke liesse ssen farrer Hur n sie ein Tischna ter se chb anschliesse ar mit seinen Krank gnen, wie dies en nd prompt auch subit krücken tat und schütze Dic o den Kleb h» auf die er «Gott eine Krück e klebte. Br ig it te vo n Ar x

Denise Senn (links) wurde zum Ehrenmitglied ernannt. zvg

rothrist | Der «Borna-Bürstenmacher-Coach» geht in Pension

Anzeige

heinz Klöti geht nach «Brasil» Gerne liefern wir Ihnen frische

Pizzen aus Holzofen nach Hause...

2274402

Fiat mit

NEU

Panda Young & Punto Young

Fussballer Heinz Klöti aber noch via TV auf Rothrister Scholle verfolgen. Lieber Heinz, die ganze Borna-Familie, natürlich die grossartige Mannschaft der Bürstenmacher und auch der Wiggertaler-Redaktor wünschen Dir einen langen und schönen Ruhestand und fernab von Deinen «Borna-Schäfchen» und Deiner Heimat alles Gute und ein langes und glückliches Leben.

Aussenbereich

• Lamellenstoren • Rolladen • Jalousien (Aluminium) • Sicherheitsstoren • sämtliche Reparaturen

Innenbereich

• Rollos/Plisseestoren • Senkrechtlamellen • Insektenschutz

bruno muntwyler

Ausserfeldstrasse 9 5036 Oberentfelden Tel. 062 737 55 55 Oberlon 1 4616 Kappel Tel. 062 737 55 59 Waldmannstrasse 67 3027 Bern Tel. 031 992 23 63 www.ab-storenservice.ch 2256020

Jetzt kommen die jungen Sondermodelle von Fiat: der neue Fiat Panda Young und Fiat Punto Young. Dank Radio, Bluetooth und Audio Streaming hat jeder seine Lieblingsmusik mit dabei. (SSL 0UMVZ QL[a[ ILPT VMÄaPLSSLU -PH[ 7HY[ULY VKLY H\M ^^^ÄH[JO

rothrist | Maibummel des Frauenturnvereins

simply more

facebook.com/fiatschweiz

trockenen Fusses unterwegs Kürzlich besammelte sich eine grosse Schar Turnerinnen auf dem Schulhausplatz Dörfli. Teilnehmerin Regina Klaus erzählt: «Von da aus fuhren sie mit mehreren gefüllten Autos zur «Fröschengülle» nach Brittnau. Bei einer kleineren oder grösseren Rundwanderung vor dem Nachtessen konnte der Hunger noch vergrössert werden. Das Wetter verhielt sich während des Marsches durch den Wald gut, so dass die Frauen trockenen Fusses zur idyllisch gelegenen Hütte zurückgelangten. Der feine Duft von gebratenen Steaks empfing die Wanderinnen beim Eintreffen, denn mit Hilfe von der Familie der Präsidentin waren schon nach kurzer Zeit ein tolles Sa-

2271564

Eine schillernde, besonnene, beliebte und ruhige «Borna-Grösse» hat in diesen Tagen seinen letzten Arbeitstag. Während fast 21 Jahren war Heinz Klöti Chef in einer der «besten Bürstenmacherei der Welt» (Originalaussage Bürstenmacher Hans Kunz), in der BornaBürstenmacherei. Heinz Klöti pflegt ein enges und kollegiales Miteinander zu seinen Schäfchen. Vermutlich war es genau diese Führungsart, die erfolgreich war im Umgang mit den Menschen mit ganz unterschiedlichen Handicaps. Nun geht die Reise in der Borna-Arbeitswelt zu Ende. Für Heinz Klöti bestimmt keine leichtes Unterfangen, bedeuten ihm doch die Menschen in seiner Abteilung sehr, sehr viel. Heinz Klöti wird in den nächsten Wochen alles in die Wege leiten, die nötigen Papiere besorgen, den Haushalt auflösen usw. um dann in ungefähr drei Monaten seinen Borna-Mitmenschen, seinem Umfeld, seiner Wohngemeinde Rothrist und seinem Land Adios zu sagen. Brasilien soll seine neue Heimat werden. Die WM, die wird ex-FCR-

latbuffet und herrlich mundende Steaks bereit. Dieses feine Essen verdankten die 41 Turnerinnen den Jubilarinnen (Bild v.l.n.r) Theres Hofer, Evi Diethelm, Ruth Lüscher, Wasiliki Baxewanos, Urania Kapoudis, Edith Ott und Marianne Dietiker, die dieses Jahr zusammen stolze 450 Lebensjahre zählen. Nach dem Essen wurden die Jubilarinnen mit einer wunderschönen rotblühenden Dipladenia-Pflanze beschenkt. Zum Abschluss gab es noch selbstgebackenen feinen Kuchen, Kaffee oder Tee wobei die muntere Schar den Abend gemütlich ausklingen liess.» regina Klaus

Fiat Panda Young, 69 PS, 5,2 l/100 km, 120 g CO 2 /km, Energieeffizienzkategorie D, Barkaufpreis CHF 11 490.–. Fiat Punto Young (3-Türer), 69 PS, 5,4 l/100 km, 126 g CO 2 /km, Energieeffizienzkategorie D, Barkaufpreis CHF 11 950.–. Abgebildeter Punto (5-Türer) mit Leichtmetallfelgen, Barkaufpreis CHF 13 200.–. Durchschnitt der CO 2 -Emission aller in der Schweiz verkauften Neuwagen: 148 g/km. Unverbindliche Preisempfehlung.

Garage Epper Zofingen AG Untere Brühlstrasse 32, 4800 Zofingen, 062 745 17 77 Garage Epper Sursee AG Baselstrasse 10, 6210 Sursee, 041 925 80 90 www.epper.ch Dagmersellen, Garage Kerlein, 062 756 11 88, www.garage-kerlein.ch

2274947

2257897

Alles neu macht der Mai Ganz zur Freude der Schulkinder sind wir seit ein paar Wochen mit unserem nigelnagelneuen Schulbus für die Gemeinde Murgenthal unterwegs. Der neue moderne Schulbus verfügt über eine grosse Anzahl Kindersitzen mit 3-Punkt-Sicherheitsgurten. Die lustigen, sportlichen Motive auf beiden Seiten machen den Schulbus für die Kinder unverkennbar ☺ Gerne sind wir mit dem neuen Schulbus weiterhin für Ihre Kinder auf den Schulbusrouten unterwegs. Habegger Transporte AG Bernstrasse 283 4852 Rothrist Tel. 062 794 22 22 info@habegger-transporte.ch www.habegger-transporte.ch 2274476


Rothrist die attraktive Gemeinde Vereine im Dorf In Rothrist gibt es über 50 aktive Vereine. Leider können wir auf dieser Seite nur eine Auswahl präsentieren. Folgende Webseiten geben Auskunft über weitere Vereine: www.regiolive.ch – REGIO – Vereine oder www.rothrist.ch Kultur und Freizeit – Vereine • Arbeiter-Bildungsausschuss, Rüegger Heinz, Bahnhofstrasse 12 a, 4852 Rothrist, 062 794 15 42 • Arbeiter-Schiessverein Rothrist, André Hostettler, Chaletweg 38, 4852 Rothrist, 062 794 25 12 • Arbeiter-Touring-Bund Rothrist (ATB), Heinz Käser, Pilatusweg 2, 5036 Oberentfelden, 062 723 31 58, heinz.kaeser@hispeed.ch • Associazione Genitori, Giovanna Territo, Postfach 166, Geisshubelweg 61 a, 4852 Rothrist, 062 794 00 62 • Badminton-Club, Meyer Gregor, Packerweg 4, 4852 Rothrist • Begegnungszentrum, Postfach, 4852 Rothrist, Koni Bader, 062 794 11 71, www.begegnung-rothrist.ch • Brieftaubenzüchterverein Rothrist, Heinz Baumann, Spycherweg 11, 4852 Rothrist, 062 794 39 37, h.u.baumann@bluewin.ch • Centurions MC, Gino Villa, Restaurant Dörfli, Bernstr. 132, 4852 Rothrist, 076 328 21 60, info@mc-centurions.ch • Cevi Rothrist (ehem. CVJM). Thomas Schweizer, Sägetstrasse 166, 4852 Rothrist, 079 669 49 62, thomas-schweizer@gmx.ch

• Inline-Hockey-Club Rothrist, 4852 Rothrist, www.ihcr.ch • Jodlerdoppelquartett, 062 794 05 47, 079 647 22 86, hans.bossard@gmx.ch, • Judo- und Selbstverteidigungsclub Rothrist, Badiweg 2c, 4852 Rothrist, www.judoclubrothrist.ch • Kanaria Rothrist und Umgebung, Di Ventura Fabio, Natternweg 19, 4852 Rothrist, 062 794 30 33, fa.divi@gmx.ch • Kart-Club, Ulrich Howald, Burgerweg 10, 4900 Langenthal, 062 923 20 02, u-e.howald@bluewin.ch • KBC Lotos (Kungfu- & Kickbox-Club) Rothrist, Daniel Siegrist, Rigiweg 8, 4852 Rothrist, 062 794 07 49 • Kirchenchor, Iris Klöti, Zimmermannweg 1, 4852 Rothrist, 062 794 41 12 • Kleintiere Rothrist, Thomas Schürch, Froburgweg 13, 4852 Rothrist, 062 794 50 70, 079 407 28 81, t-k.schuerch@gmx.ch • Männerchor, Werner Zeder, Gallirain 5, 4852 Rothrist, 062 794 05 19 • Männerturnverein STV Rothrist, Kunz, Bernstr. 47, 4852 Rothrist, 062 794 10 23, metzgerei.kunz@bluewin.ch

• FC Rothrist, FC Rothrist, Postfach 167, 4852 Rothrist, 062 794 31 21 (Clubhaus), www.football.ch/afv/de/verein.aspx?v=272 • Frauenturnverein STV Rothrist, Edith Ott, Pilatusweg 27, 4852 Rothrist, 062 794 39 50 praesidentin_ftv@tvrothrist.ch • Feldschützengesellschaft Rothrist, 4852 Rothrist, www.fsg.nesto.ch

• Modellfluggruppe Rothrist, Andreas Zemp, Chaletweg 33, 4852 Rothrist, Tel. 062 794 44 53, andy.zemp@hispeed.ch • Musikverein Rothrist, 4852 Rothrist, praesident@mv-rothrist.ch • Naturschutzverein, Beat Rüegger, Titlisweg 20, 4852 Rothrist, 062 794 37 13, beatruegger@datacomm.ch

• Handharmonika Spielring, Zürcher Ernst, Sägetstr. 8, 4852 Rothrist, 062 794 16 50

• Naturfreunde Sektion Oftringen, Daniel Schönenberger, Wanderleiter, Postfach 37, 4852 Rothrist info@naturfreunde-oftringen.ch www.naturfreunde-oftringen.ch

• Heimatverein, Robert Bobst, Flurweg 7, 4852 Rothrist, 062 794 30 15, robert.bobst@bluewin.ch

• Pfadi Rothburg, Urs Zaugg, Flurweg 31, 4852 Rothrist, 062 794 15 38, pfadi.rothburg@bluewin.ch

• Hornussergesellschaft Rothrist-Olten, Roy Leuenberger, Grundweg 14, 4852 Rothrist, 062 794 45 07

• Pistolenclub Rothrist, Walter Wuffli, Badiweg 5, 4665 Oftringen, 031 342 01 46

• Gewerbeverein Rothrist, Gewerbeverein Rothrist, 4852 Rothrist, www.gvr.ch

• HV Rothrist (Handballverein), Göbel Peter, Bernstrasse 114, Postfach 204, 4852 Rothrist, 062 794 41 05, pgo13@hispeed.ch

• Rothrister Detaillisten, Häuptli, Bernstrasse 116, 4852 Rothrist, 062 794 11 80 • Samariterverein, Lilian Nussbaum, Flurweg 26a, 4852 Rothrist, 078 667 59 06, aconalilian@gmx.ch www.samariter-rothrist.ch • Satus Rothrist, Hansruedi Wülser, Aareweg 28, 4852 Rothrist, 062 794 16 89, h.r.wuelser@gmx.ch, satus-rothrist@bluewin.ch • Schäferhunde-Club, 4852 Rothrist, • Skiclub Rothrist, Präsident Marco Schärer, praesident@skiclub-rothrist.ch • STV Rothrist, Christoph Hänni, Parkweg 10, 4852 Rothrist, 062 534 75 69, praesident@tvrothrist.ch

– Ausstellung und Direktverkauf

• Tambourenverein, Christoph Käch, Riedtalstrassse 1, 4800 Zofingen, info@tambourenverein-rothrist.ch

– fachmännischer Verlegservice – Baugarantie – Bettwaren

• Tennis-Club, Thomas Siegrist, Postfach 12, 4852 Rothrist, siegrist.thomas@tennisclub-rothrist.ch

– über 20 000 m2 Lagerware

• Tennis-Club Rivella, Max Widmer, Packerweg 25, 4852 Rothrist, 062 794 19 84, mmwidmer@vtxmail.ch

info@swiss-laminat.ch www.swiss-laminat.ch

Abteilung Finanzen Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 31 E-Mail: finanzen@rothrist.ch

Bestattungsdienst Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 11 Einwohnerdienste Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 01 Fax: 062 785 36 09 E-Mail: einwohnerdienste@rothrist.ch

• Trachtengruppe Rothrist, Sandra Zimmermann-Rüegger, Rubernstrasse 30, 4852 Rothrist, 062 794 00 93, sandra.rueegger@bluewin.ch

Der natürliche Untergrund

für Ihre Fantasie.

Gips von Dräyer.

• • • • •

Gipserarbeiten Umbauten Fassadenverputz Fassaden-Isolationen Renovationen

Peter Dräyer · 4852 Rothrist · Tel. 062 794 03 31 · Fax 062 794 03 34 · gips.draeyer@bluewin.ch

2228595

Feine italienische

Spezialitäten

062 794 15 20

2084121

e uns Bitte melden Si ungen oder allfällige Änder : Ergänzungen an ler.ch info@wiggerta

Militärwesen Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 01 E-Mail: einwohnerdienste@rothrist.ch

Gipsergeschäft Dräyer

Tel. 062 791 16 46 Fax 062 791 16 68

• Tierschutz Arolfingen, Wehrli René, Eichmattstrasse 23, 4665 Oftringen, 062 751 96 22, tsa@gmx.ch

Gemeindekanzlei Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 11 E-Mail: gemeindekanzlei@rothrist.ch

2222180

Breitenstrasse 10 Gewerbe-Center Alte Börse CH-4852 Rothrist

• Trachtengruppe Rothrist, Sandra Zimmermann-Rüegger, Rubernstr. 30, 4852 Rothrist, 062 794 00 93 sandra.rueegger@bluewin.ch

Büro Rubernstrasse 39a 4852 Rothrist Tel./Fax: 062 794 55 55

Wichtige Adressen Abteilung Planung und Bau Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 41 E-Mail: planungundbau@rothrist.ch

– Parkett – Laminat – Zubehör

2084089

Werkstatt Bernstrasse 281 4852 Rothrist

Metall- und Holzzäune Diagonalgeflecht Knotengitter Kunststoffzäune Sichtschutzwände Gartenholz www.hofer-zaunbau.ch

2084098


19

rothrist

Nr. 21 / 22. Mai 2014

rothrist | 11 borna-bewohnerinnen und -bewohner haben ihr zuhause neu in drei breitenpark-wohnungen

Eigenverantwortung übernehmen

Die Rothrister Samariterinnen und Samariter zeigten viel Herz und grossen Einsatz – einmal mehr müsste man fast noch beifügen. fotoS: bRuno muntwyLER

rothrist | Samariter-Aufruf: «mir sammle für nä guete zwäck»

Geschnetzeltes in Varianten Ein OK des Samaritervereins unter der Leitung von Elsbeth Häfliger und Beate Rühl sowie Jungkoch Yannik Rühl, organisierte mit ihren Mitgliedern im ref. Kirchgemeindehaus einen «Gschnätzlets-Obe». Zahlreiche Besucher unterstützten mit ihrem Erscheinen die gute Sache zu Gunsten der St. Josefstiftung in Bremgarten und der Dargebotenen Hand (Tel. 143). Den Gästen wurden «Gschnätzlets» auf drei Arten mit Reis oder Knöpfli serviert. Selbstverständlich durfte dazu ein knackiger gemischter Salat nicht fehlen. – Zur Unterhaltung zeigte die Kindertanzgruppe

Für die gute Sache engagiert sich Rösli Weber natürlich sehr gerne.

der Trachtengruppe verschiedene Kostproben ihres beachtlichen Könnens. Auch das Swiss-Alphorn Jugend-Trio konnte das Publikum begeistern. Für ihre Darbietungen erhielten beide Gruppen vom Publikum kräftigen Applaus. Dessertgeniesser konnten nach dem ausgezeichnet mundenden Hauptgang eine süsse Nachspeise aus einem reichhaltigen Kuchen- und Tortenbuffet geniessen das von den Mitgliedern gespendet wurde. Unterstützt wurden die Samariter durch die Sponsoren des TopCC und dem Pneuhaus Frank. willi zinniker

Topmotiviert: Spital-Zofingen-Kochlehrling Yannik Rühl.

Erinnern Sie sich noch, geschätzte Wiggertaler-Leserinnen und- -Leser, an Ihre Gefühle und Ihr Befinden, als Sie das elterliche Heim verliessen, um fortan auf eigenen Füssen zu stehen, und über das Leben selbst zu bestimmen hatten/durften? Es war doch ein ganz besonderer, ein einschneidender Schritt in ein eigenständiges Leben. Auf einmal musste die Wäsche besorgt, die Bettwäsche gewechselt, der Kehricht entsorgt, der Kühlschrank aufgefüllt, der Apfel und das Znüni usw. selbst besorgt werden. So muss es auch elf Borna-Bewohnern ergangen sein, die bisher in der Obhut der Gemeinschaft des geschützten Hauses Borna arbeiteten und wohnten. Mit der Umsetzung des Projekts «Teilbetreutes Wohnen für Menschen mit leichten Beeinträchtigungen» änderte sich für elf Männer und Frauen, die bisher wohlbehütet in der Borna nicht nur einer geeigneten Beschäftigung nachgingen, sondern auch wohnten, schlagartig das Leben nach der Arbeit. Für die elf Personen ist der Schritt ins reale Leben hinaus ein grosser. Sie haben Anfang Mai ihre Zimmer in der Institution Borna verlassen und sind in drei Wohnungen in der neuen Geschäfts- und Wohnüberbauung Breitenpark gezügelt. Dort hat die Gönnervereinigung der Borna zwei 5 ½-Zimmer-Wohnungen und eine 4 ½-Zimmer-Wohnung erworben, die von der Borna gemietet wurden. – Von anfänglich 16 Interessierten konnten elf berücksichtigt werden. Die Mehrzahl meldete sich spontan und freiwillig, andere wurden gezielt angesprochen und zum grossen Schritt ins Leben hinaus motiviert. Natürlich wurden die Angehörigen miteinbezogen. Ohne die positive Haltung der Angehörigen und gesetzlichen Vertreter wäre für die Einzelnen eine solche Veränderung nicht möglich gewesen, zumal viele der «Umgesiedelten» eine starke, emotionale Bindung zum Haus an der Gländstrasse haben. – Die Gespräche mit den neuen Breitpark-Bewohnern waren allesamt positiv. Rolf Baur, Mitglied einer WG, meinte:

Auf Visite bei Freunden: Hans Kunz (links) und Franky Hunziker sind begeistert von der Balkonaussicht. fotoS bRuno muntwyLER

Eine WG, die auf Anhieb harmonierte (v. l.): Rolf Baur, Roger Repond und Andreas Brunner beim gemeinsamen Fernsehen. «Besser könnte es mir gar nicht gehen. Wir haben es sehr gut zusammen Nun darf ich nicht nur für mich alleine kochen, sondern auch für meine Mitbewohner.» Bruno Muntwyler

Marietta Mehr (Mitte) zeigt dem Ehepaar Bär einen Kalender.

rothrist | Ein vertrauter «Öpfuboum» ist nicht mehr

Freie sicht zum Nachbarn Es gibt doch das Spiel mit dem Originalbild, das im Photoshop manipuliert wurde. In der Regel gilt es zwischen dem Original und der Fälschung zehn Unterschiede zu finden. – Unsere beiden gegenübergestellten Bilder sind echt und keinesfalls manipuliert. Und doch unterscheiden sich die beiden Fotos durch ein krasses Detail. Bestimmt haben Sie, geschätzte Wiggertaler-Leserinnen und -Leser, sofort bemerkt, dass der Baum fehlt, der auf dem Bild links noch die Sicht des Schreibenden zum «fensterlenden» Nachbarn verdeckt hat. Während mehr als 60 Jahren hatte der «Öpfuboum» Jahr für Jahr für recht gute Erträge gesorgt. Seine Früchte waren jetzt nicht das, was man einen Superapfel nennen würde, aber als Kochäpfel waren sie gut genug. Der Besitzer liebt seinen Baum. Jahr für Jahr wurden die Leiter au-

sserhalb der Vegetationszeit angestellt und mit Schere und Fuchsschwanz dem Baum eine «Kurzhaarfrise» verpasst und alle unnötigen Triebe entfernt, damit die Säfte, das Blut des Baumes, nicht vergeudet wurden. Mehr als 60 Jahre sind für einen Apfelbaum kein Klacks – ein «BaumMethusalem» war er dennoch nicht. – Immer mehr Totholz liess den Besitzer schliesslich zum nicht leichten Entscheid kommen, den Baum zu fällen. Also musste Motorsägevirtuose «Fredu» Meier her. Dieser verrichtete ganze Arbeit. Die freie Sicht zum befreundeten Nachbarn lässt jetzt ohne Probleme ein Gespräch von Haus zu Haus zu, notabene ohne Einschränkung der Optik. Was so ein Detail, das plötzlich nicht mehr ist, verändern kann ...

Noch steht er, der etwa 60 Jahrer alte Apfelbaum.

Nach dem Fall: Freie Sicht zum Nachbarn. fotoS bRuno muntwyLER

Bruno Muntwyler

Zum Bild (v. l.): Beat Müller, Lerch AG Rothrist, übergibt dem Geschäftsführer der Holzwerkstoffe Reiden AG, Urs Dornbierer und den drei Mitarbeitern die SEAT Alhambra. zvG

rothrist | Die Lerch AG übergab drei neue Seat Alhambra an die Holzwerkstoffe Reiden AG

Lerch-team wünscht gute Fahrt

Kürzlich konnte die Holzwerkstoffe Reiden AG bei der Lerch AG Rothrist mit der Markenvertretung SEAT, drei neue Alhambra mit der 2.0 TDI CR Motorisierung und einem 6-GangDSG-Automatikgetriebe für den Aussendienst übernehmen. Ab sofort ist die Holzwerkstoffe Reiden AG mit unweltfreundlichen und sparsamen SEAT Alhambra in ihrem Verkaufsgebiet zu ihren Kunden unterwegs. Das Lerch Team Rothrist gratuliert der Firma zu ihren drei neuen SEAT

und wünscht gute und unfallfreie Fahrt.

Die Haupttätigkeit der Holzwerkstoffe reiden AG ... ... ist der Handel mit hochwertigen Holzwerkstoffen. Damit ein Vollsortiment an Holzwerkstoffen angeboten werden kann, wird eng mit den Schwesterfirmen zusammengearbeitet, welche zur Woodpecker Holding AG gehört. Wichtig ist der Einsatz von Holzwerkstoffen aus nachhaltiger Be-

wirtschaftung. – Klotzbretter und Furniere, Altholz, Parkett, Vinyl, Türen sowie Dämmstoffe runden das umfassende Angebot ab. Zudem verfügt das Unternehmen über eine modern gestaltete Wohnbau-Ausstellung – «Expo Legno» – , welche eine wertvolle Entscheidungsplattform bietet. Hier findet man eine aktuelle Übersicht von verschiedenen Böden sowie ein breites Sortiment an Innen- und Aussentüren. – Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. zvG/BM


Nr. 21 / 22. Mai 2014

REgIon | Jugendnaturschutzgruppe sammelte Abfall ein

STREngElBach

Seniorennachmittag Am Donnerstag, 22. Mai 2014, 14.15 Uhr, findet im ref. Kirchgemeindehaus der Seniorennachmittag der reformierten Kirchgemeinde statt. Zu sehen gibts den Dokumentarfilm «Der Ruf der Rungus» – ein Film über die Arbeit der Basler Mission Die Missionstätigkeit der Basler Mission unter den Rungus begann mit einem Ruf: Häuptlinge des Stammes, der im Norden der Insel Borneo (Malaysia) lebt, baten um einen eigenen Missionar. Sie wollten ihren von vielen Ängsten und Tabus besetzten Geisterglauben aufgeben, um ihr Land ohne Furcht bebauen und in die Zukunft führen zu können. Margrit und Heinrich Honegger waren das erste Missionsehepaar, das diesem Ruf folgte. Er arbeitete als Pfarrer und besuchte die Menschen in entlegenen Gebieten. Sie baute als Krankenschwester und Hebamme eine Poliklinik auf. Im Film blickt die über 90-jährige Margrit Honegger anhand von historischen Filmaufnahmen auf ihr reiches Leben zurück, das sie aus der beschaulichen Schweiz in den abenteuerlichen Dschungel Borneos führte. Die Frauen vom Seniorenteam servieren anschliessend einen feinen Zvieri. Wer auf einen Fahrdienst angewiesen ist, wird von Hanni Lerch (062 751 92 31) abgeholt. e.

Drei Rungu-Häuptlinge, Foto: Monika Pieren-Honegger, lebte als Kind auf Borneo. zvg

STREngElBach

Dolores EmmeneggerJaros unschlagbar Ende April fand in Chur die jährliche Kata-Schweizermeisterschaft der IFK-Schweiz statt. Für den Karateclub Strengelbach starteten Dolores Emmenegger-Jaros und Anita Klaus in der Kategorie Damen Elite. Anita Klaus konnte mit ihrer Leistung an die vergangenen Jahre anknüpfen und als eine von wenigen teilnehmenden Braungurte, unter Schwarzgurten, die zweite Runde bestreiten. Sie belegte nach zwei souveränen Runden den sehr guten 13. Schlussrang. Die Vizeweltmeisterin Dolores Emmenegger-Jaros war motiviert die Schweizermeisterschaft wieder zu gewinnen. Nach den zwei Vorrunden stand sie fast mühelos im Finale. In der dritten und alles entscheidenden Runde konnte Dolores nochmals all ihr Können zeigen und am Ende war klar, dass die Strengelbacher Karateka zum 10. mal in Folge den Titel nach hause nehmen konnte. Dies schaffte vor ihr noch niemand. Mirella JarOs

20

StreNgelbach

90 Kilogramm Müll wurde entsorgt

Am vergangenen Samstag fand die Sponsorenputzaktion der Jugendnaturschutzgruppe Aare-Wiggertal statt. Gesammelt wurde in zwei Gruppen. In vier Stunden kamen aus den Gemeinden Strengelbach, Zofingen, Rothrist und Oftringen 90 Kilo Abfall zusammen! –Dieser durfte anschliessend in der KVA korrekt entsorgt werden. Unterstützt wurde die Putzaktion von einigen Gemeinden, Firmen wie auch von privaten Sponsoren, die durch die Teilnehmer angefragt wurden. Zum Dank wurde den fleissigen Helfern ein Zvieri offeriert. Über weitere Aktivitäten der Jugendnaturschutzgruppe Aare-Wiggertal gibt Bruno Schenk, Telefon 062 751 99 47 oder folgende Homepage: www. juna.ch gerne Auskunft. rOlaNd sCheNk

AMTLICH STENGELBACH

STREngElBach | Philipp Schär nimmt an der Strassenbauer-Schweizermeisterschaft teil

«Titel nach Strengelbach holen»

Vom 17. bis 21. September findet in Bern die Schweizer Meisterschaft der Strassenbauer statt. Am Wettbewerb nimmt auch Philipp Schär aus Strengelbach teil. Er ist Strassenbauer bei der Firma Kibag Bauleistungen AG. – Die Absichten von Philipp Schär sind eindeutig: «Ich will in Bern Schweizer Meister werden! Ich freue mich, zeigen zu können, was ich kann.» Doch der 20-jährige Strassenbauer aus dem Wiggertal kämpft nicht alleine. Ihm zur Seite steht sein Teamkollege Robin Moll aus Zürich. Beim Wettbewerb der Strassenbauer treten die Teilnehmer jeweils in Zweierteams gegeneinander an. Neben Philipp Schär und Robin Moll wollen sich sechs weitere Mannschaften den Titel als bestes Strassenbauer-Team der Schweiz erkämpfen. Chance auf Meistertitel intakt Während knapp vier Tagen zeigen die Strassenbauer den Fachexperten und vor allem den Besucherinnen und Besuchern in Bern ihr Können. Das Strassenbau-Objekt, welches die Zweierteams bauen werden, ist jeweils gut 30 Quadratmeter gross und hat es in sich: Höhe, Gefälle und Geometrie müssen den Vorgaben des Plans auf den Millimeter genau entsprechen. Präzision ist im Strassenbau sehr wichtig. Zu sehen gibt es den Einbau unterschiedlicher Belagstypen, von der Natursteinpflästerung bis zum Heissasphalt wird dem Publikum die ganze Palette des Berufes präsentiert. Die hohen Anforderungen unter Zeitdruck und den kritischen Augen des Publikums zu erfüllen, verlangt von den jungen Talenten viel ab. Philipp Schär rechnet sich trotzdem eine reelle Chance auf den Meistertitel aus: «An

Baugesuche Bauherrschaft Beat Widmer Altmattweg 10 4802 Strengelbach Baugesuch-Nr.14/25 Bauobjekt Sitzplatzverglasung Ortslage Stwe 1629-3, Altmattweg Die Planauflage findet vom 19.05.2014 bis 17.06.2014 während den ordentlichen Bürostunden auf der Abteilung Bau statt. Einwendungen sind innerhalb der Auflagefrist dem Gemeinderat Strengelbach einzureichen. Diese sind zu begründen und haben einen Antrag zu enthalten. Legitimiert zu Einwendungen ist nur, wer ein eigenes, schutzwürdiges Interesse geltend machen kann. ABTEILUNG BAU STRENGELBACH

Philipp Schär hofft auf grosse Unterstützung in Bern – auch aus seiner Heimat. zvg der Schweizer Meisterschaft nehmen die Besten teil. Das spornt uns an, für den Sieg unser Letztes zu geben.» ein vielseitiger Beruf Philipp Schär hat seine Lehre bei der Firma Kibag Bauleistungen AG in Oftringen gemacht. Dort arbeitet er noch heute. Die Strassenbauer-Lehre dauert drei Jahre. Während dieser Zeit wird man im Lehrbetrieb und an der Berufsfachschule Verkehrswegbauer in Sursee ausgebildet. Einen Schweizer Meister unter den Mitarbeitern zu haben, wäre für die Firma natürlich eine besondere Ehre und würde auch Philipp Schärs Kollegen stolz machen. Seinen Entscheid, Strassenbauer zu lernen, bereute Philipp Schär bis heute noch nie. «Der Strassenbau fasziniert mich. Die Arbeit im Team und mit den verschiedenen Mate-

rialien gefällt mir», erzählt Philipp Schär. Im Winter fährt der talentierte Handwerker Snowboard. Seine Freizeit geniesst er am liebsten mit seinen Freuden oder seiner Familie. Philipp schär in Bern unterstützen Ein besonderes Erlebnis wird die Strassenbauer-Schweizer Meisterschaft in Bern für Philipp Schär auf jeden Fall. Die Meisterschaft findet im Rahmen von SwissSkills Bern 2014 statt. Dort treffen sich die besten jungen Schweizer Berufsleute aus 130 Berufen. Erwartet werden 1000 Wettkämpfer und 200 000 Besucher aus allen Regionen der Schweiz. Diese Veranstaltung ist in ihrer Art neu, denn zum ersten Mal messen sich junge Talente verschiedener Berufe gleichzeitig am selben Ort.

Informationsveranstaltung Wann: Mittwoch, 28.05.2014, 20.00 Uhr Wo: Mehrzweckgebäude Grubenweg Theoriesaal (Obergeschoss) Was: Neuorganisation Sozialdienst und Kindes- und Erwachsenenschutz dienst GEMEINDERAT STRENGELBACH

Büroschliessung Freitag, 30. Mai 2014 Die Büros der Gemeindeverwaltung bleiben am Freitag nach Auffahrt, 30. Mai 2014, den ganzen Tag geschlossen. Bei Todesfällen bitten wir Sie, mit Herrn Jost, Bestattungsamt (Tel. 062 797 15 54, Natel 079 332 91 94) Kontakt aufzunehmen.

Matthias FOrster

GEMEINDEVERWALTUNG STRENGELBACH

STREngElBach | gemeinderatsverhandlungen

Submission «Kommunalfahrzeug»

Der Gemeinderat hat nach Durchführung der öffentlichen Submission für die Lieferung des neuen Kommunalfahrzeugs für das Bauamt Strengelbach den Auftrag an die Viktor Meili AG, Schübelbach, erteilt.

Bevölkerungsstatistik Gegenüber dem Vorjahr nahm die Bevölkerungszahl per 30. April 2014 um 11 Personen zu, das heisst per Ende April waren 4698 Personen auf der Strengelbacher Einwohnerkontrolle gemeldet. infoveranstaltung sozialdienst und kindes- und erwachsenenschutzdienst Per 31.12.2014 fällt die regionale Verbandslösung für die Bereiche Sozialdienst und des Kindes- und Erwachsenenschutzes weg. Der Gemeinderat hat beschlossen, den Bereich Sozialdienst in die Gemeindeverwaltung zu integrieren. Die Aufgaben im Bereich des Kindes- und Erwachsenenschutzdienstes (KESD) sollen ausgelagert

werden. Dazu strebt der Gemeinderat eine Zusammenarbeit mit der Gemeinde Oftringen an. Die Neuorganisation wird der Gemeindeversammlung vom 18. Juni zur Beschlussfassung vorgelegt. Der Gemeinderat führt dazu am Mittwoch, 28. Mai, 20 Uhr, eine öffentliche Informationsveranstaltung durch. Die Bevölkerung ist herzlich dazu eingeladen.

schleipfenstrasse – Geschwindigkeitsmessungen Geschwindigkeitsmessungen an der Schleipfenstrasse haben ergeben, dass 40 Prozent der gemessenen Fahrzeuge die Geschwindigkeit von 30 km/h überschritten haben. Der Gemeinderat hat die Regionalpolizei Zofingen deshalb beauftragt, Radarkontrollen durchzuführen.

solaranlagen Der Bundesrat hat per 1. Mai revidierte Bestimmungen des Raumplanungsgesetzes und der Raumplanungsverordnung erlassen. Demnach dürfen «auf Dächern genügend angepasste» Solaranlagen künftig in der ganzen Schweiz ohne Baubewilligung erstellt werden. Diese Anlagen unterliegen nur noch einer Meldepflicht. Das erforderliche Formular steht im Internet unter www.ag.ch/energie zur Verfügung. Die Bauverwaltung steht für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Grundwasserpumpwerk Bodenmatt – endsandungsarbeiten Untersuchung des Grundwasserpumpwerks Bodenmatt auf Ablagerungen am Brunnenboden und den Zustand der Sickerschlitze haben ergeben, dass ein «Pumpensumpf» vorhanden ist. Durch den Ausbau der alten Pumpen im Rahmen der Sanierung besteht jetzt die Möglichkeit, die Reinigung einfach und gründlich vorzunehmen. Der Gemeinderat hat den Auftrag für die Reinigung an die Firma Stämpfli AG, Langnau, erteilt. sis

STREngElBach

Mitteilung der Bibliothek Die Bibliothek macht eine Auffahrtsbrücke und bleibt deshalb am Donnerstag, 29. Mai und am Samstag, 31. Mai 2014 geschlossen. Am Pfingstsamstag, 7. Mai 2014 findet eine reguläre Medienausleihe von 10 bis 12 Uhr statt. BiBliOthekskOMMissiON: a.s.

ANzEIgE

Bernstr.67, 4852 Rothrist

Tel. 062/794 01 01

Chiara Franzone 2. Lehrjahr 2237860

erwünscht. Spontane Besuche


21

StreNgelbach | vordeMwald

Nr. 21 / 22. Mai 2014

strengelbach | Der Elternverein organisierte Velofahrkurs

Die «Profis» gaben tolle tipps Der Elternverein Strengelbach führte zusammen mit dem Veloclub Pfaffnau-Roggliswil einen Velofahrkurs für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren durch. – Die Kinder konnten von einem spannenden, abwechslungsreichen Programm profitieren. Der Fahrlehrer Marc Niklaus zeigte den Kindern auf wie weit der Bremsweg eines Autos bei 30 km/h und bei 50 km/h ist. Die Kinder selbst konnten im Auto sitzend die toten Winkel erkennen und wissen nun wie wichtig es ist nicht neben einem Auto oder Lastwagen vorbeizufahren. – Bei einem weiteren Posten wurde die richtige Pflege des Fahrrads gezeigt, sowie Helm und Sattelhöhe angepasst.

Der Geschicklichkeitsparcour bereitete Spass.

Nach einem Zvieri durften die Kinder einen Geschicklichkeitsparcours bewältigen, welcher jedoch wegen eines heftigen Regenschauers unterbrochen werden musste. Im Trockenen konnte zum Schluss noch das Schneckenrennen durchgeführt werden. Dabei ging es darum möglichst langsam in einem Feld zu fahren, welches mit dem Rad nicht verlassen werden durfte. Im Ko-System wurde so die Siegerin ermittelt. Für die Durchführung danken wir dem Veloclub Pfaffnau-Roggliswil ganz herzlich. – Weitere Informationen finden sie unter: www.vc-pfaffnau.ch/ und www.elternverein-strengelbach.ch Sandra HocHuli

Der Fahrlehrer Marc Niklaus gab den Kindern viele Tipps mit auf den Veloweg. foto zVg

Die etwas andere «Fassstrasse».

zVg

strengelbach | Der Kirchkreis Strengelbach sagte Danke!

ein geschätzter anlass Am vergangenen Freitag feierte der Kirchkreis Strengelbach der reformierten Kirchgemeinde Zofingen das Danke-Fest. Und das «Danke sagen» stand dann auch im Mittelpunkt. Jedes Jahr arbeiten rund 150 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Projekten und Angeboten des Kirchkreis Strengelbachs mit. So beispielsweise beim Basar, in der Kinderwoche Ferie deheim, beim Mittagstisch, aber auch als GastgeberInnen beim Seniorennachmittag oder als interessierte BesucherInnen im Besucherkreis. Viele dieser Angebote sind nur dank dem grossen Engagement von Freiwilligen möglich und deshalb gilt ihnen allen ein grosses «Dankeschön». Andrea Wullschleger, Verantwortliche für die freiwilligen Mitarbeitenden, konnte am Danke-Fest rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begrüssen und führte sie durch ein abwechslungsreiches Programm mit

Auftritten der Hackbrettspielerin Fabienne Schadegg und der Zofinger Streetdance-Gruppe Roundabout. Der Abend wurde unter dem Motto der aktuellen Kampagne «Hoffnungsstreifen» gestaltet, welche in der ganzen Schweiz mit Plakaten und Aktionen der Kirchgemeinden auf die diakonischen Angebote der Kirche aufmerksam macht. Denn auch bei dieser Kampagne stehen die freiwilligen Mitarbeitenden im Zentrum. Durch ihr Engagement für ihre Mitmenschen sind sie «Hoffnungsstreifen». Sie nehmen sich Zeit für andere, leben Gemeinschaft, helfen in schwierigen Situationen und setzen sich für Menschen am Rande der Gesellschaft ein. Die Kirchgemeinde Zofingen stellt jede Woche eine freiwilligen Mitarbeiterin oder einen freiwilligen Mitarbeiter in einem Videobeitrag auf ihrer Website vor: www.ref-zofingen.ch TobiaS FloTron

vorDemwalD | Velo-trial-Auftakt des RVV ist geglückt

mehrere Podestplätze erkämpft

strengelbach | Neues vom Projekt «Kreisel Kreuzplatz»

arbeiten kommen gut voran Nach dem Baustart vom 13. März 2014 und den Verkehrsumleitungen zur ersten Phase und den Vorbereitungsarbeiten, steht das Zentrum mit dem halben Betonkreisel unmittelbar vor der Ausführung. Die bestehenden Kanalisationsleitungen sind bereits vorgängig mittels Inliner-Verfahren saniert ANzEIgE

Kinotickets zu gewinnen

Gewinnen Sie 2 Tickets für

«BLENDED URLAUBSREIF CH PREMIERE im youcinema Oftringen am Freitag, 23. Mai 2014, um 20.20 Uhr. Senden Sie CINE WIGG + Ihren Namen an die Kurznummer 959 (CHF 0.50/SMS). Die Gewinner werden bis Freitagmittag, 12 Uhr, informiert. 2253248

worden. Die Strasseneinlaufschächte und die Schachtsanierungen sind abgeschlossen. Die Kabelleitungen der Elektroversorgung für die künftige Beleuchtung am Kreisel sowie die Medienleitungen sind fertiggestellt. Der Einbau einer neuen Wasserleitung im Durchmesser von 30 cm wurde pünktlich beendet. Die Anpassungen in den Randbereichen, beispielsweise der gerundeten Betonwand beim Kreuzplatzschulhaus, sind erfolgt. Die wöchentlichen Besprechungen mit den verantwortlichen Unternehmungen zum laufenden Stand der Ausführung inklusive der Terminund Kostenkontrolle tragen zum guten Gelingen des Bauvorhabens bei. Spätestens Mitte Juni 2014 kann mit der zweiten Phase des Bauvorhabens begonnen werden. Die Vorbereitungen für die Umleitung des Verkehrs in der zweiten Phase sind abgeschlossen und werden frühzeitig signalisiert. Voraussichtlich kann Ende September 2014 mit den Abschlussarbeiten wie dem Einbau der Tragschicht, der Montage der Beleuchtungskandelaber sowie den notwendigen Markierungsund Signalisationsarbeiten begonnen werden. – Anfangs Oktober 2014 sollte der Neubau des Kreisels Kreuzplatz abgeschlossen sein. zvg

Am Swiss-Cup-Moudon haben die Fahrer des RVV mehrere Podestplätze eingefahren. Unser Sportstar der Region Zofingen, Jonas König, wurde in der Kategorie Juniors Zweiter. Bei den ganz jungen Fahrern gab es gleich mehrere Podestplätze zu feiern. Robin Dönni wurde Dritter in der Kategorie Benjamins, Mika Oberli Zweiter und Oliver Wullschleger Dritter bei den Poussins. Knapp neben das Podest fuhr Noel Wipf auf Platz vier in der Kategorie Benjamins. Am Morgen waren die einzelnen Sektoren durch den Regen in der Nacht noch nass. Mit einer zügigen Bise war es zudem recht kalt. Die Fahrer liessen sich davon aber nicht beeindrucken. Um mit vorne dabei zu sein, darf man nicht schon zu Beginn zuviele Fehler begehen. Sonst bleibt einem bald nur noch die Hoffnung auf Fehler der Konkurrenz. Die je nach Kategorie verschieden schwierige Parcours mussten viermal durchfahren werden. Schon nach der ersten Runde begannen sich die Favoriten

abzuzeichnen. Alle Fahrer, die am Schluss auf das Podest fuhren, waren von Beginn weg ganz vorne dabei. Der Swiss-Cup zum Saisonauftakt war gut besetzt, mit Fahrern aus der ganzen Schweiz. In der Kategorie Elite waren die aktuell besten Fahrer alle am Start. Gewonnen hat Andrei Burton aus England, ein internationaler Top-Fahrer. In dieser Kategorie hat der RVV momentan keine Fahrer. Der Club ist aber zuversichtlich, dank dem guten, eigenen Nachwuchs auch in dieser Kategorie in Zukunft wieder Fahrer stellen zu können. So wurde auf dieses Jahr der Trainingsbetrieb in Vordemwald ausgebaut. Es konnte zudem eine zusätzliche Halle für das Training gefunden werden. Der nächste Swiss-Cup findet am 25.5. in Zürich statt. Hier wird für Spektakel gesorgt sein, auch mit der Dirt-Jump-Show im Rahmenprogramm. Am 5. Juli findet dann der traditionelle Swiss-Cup zusammen mit der Schweizer Meisterschaft 26“ in Vordemwald statt. rainEr JoSS

vorDemwalD

ein nothilfekurs Vor mir ist ein Unfall passiert. Wie verhalte ich mich, was soll ich tun, wie helfe ich? – Um im Notfall bereit zu sein, richtig zu handeln und zu helfen, ist der Besuch eines Nothilfekurses eine gute Unterstützung. – Im Nothilfekurs lernst du, nach einem Unfall richtig zu reagieren und Erste Hilfe zu leisten. Du erlangst die Sicherheit, lebensrettende Sofortmassnahmen zu ergreifen. Für die Rollerprüfung, zum Lernen Autofahren oder die Motorradprüfung ist der Besuch eines Nothilfekurses obligatorisch. Der Samariterverein Vordemwald bietet den Nothelferkurs an. Es hat noch freie Plätze. Der nächtse Kurs findet am Freitag, 30. Mai 2014 von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr in Vordemwald statt. – Zur Kursvorbereitung musst du das e-Learning auf der Seite samariter.ch vorgängig erarbeiten. Melde dich raschmöglichst an bei Andrea Plüss, 079 346 30 33, roethlisberger.andrea@hispeed.ch. EdiTH biEnz

ANzEIgE

Redaktions- und Inserateschluss für die Ausgabe vom Donnerstag, 12. Juni 2014 (Woche 24/nach Pfingsten) gelten folgende Schlusszeiten: Redaktionsschluss Freitag, 6. Juni 2014, 12.00 Uhr Inserateschluss Dienstag, 10. Juni 2014, 12.00 Uhr 2275161

Ruhig und konzentriert ans Hindernis ran fahren.

Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, www.wiggertaler.ch ISAbEllE WIPf


22

VordeMwald | zofiNgeN

Nr. 21 / 22. Mai 2014

vordemwald | Klassentreffen des Jahrgangs 1944

Toller Tag der Neo-Siebzigjährigen

Die Zusammenkunft der Klassenkameradinnen und -kameraden des Jahrgangs 1944 stand diesmal unter einem besonderen Stern. Sie alle feiern heuer den 70. Geburtstag. Interessant war dann auch das Programm. In der Firma Asatec AG, Wasserfiltertechnik, an der Langenthalerstrasse 3 (ehemals Garage Vonäsch) gab es vorerst für die 26 Anwesenden einen Apéro. Dabei wurde auch Murerbier ausge-

schenkt, das die Firma im kleinen Rahmen produziert. Nach der Betriebsbesichtigung marschierte man durchs Dorf zum Friedhof, um die Gräber der beiden ehemaligen Klassenkameraden zu besuchen. Im Restaurant Untere Säge wurden die 44er-Jahrgänger mit einem feinen Mittagessen verwöhnt. Im Tagesprogramm stand noch eine weitere Betriebsbesichtigung an, und zwar in der Bandweberei von Ro-

bert und Anita Moor (ebenfalls vom Jahrgang 1944) an der Gländstrasse in Vordemwald. Robert Moor wusste viel Interessantes aus seinem Betrieb und von den Erfahrungen als Marktfahrer zu erzählen. Bei Robert und Anita Moor fand dann das Klassentreffen bei einem Zvieri einen gemütlichen Ausklang. Die Jahrgängerinnen und Jahrgänger wollen sich in zwei Jahren wieder treffen. herbert siegrist

Präsidentin Elsbeth Huber und Corinne Rykola (rechts) erzählten in der MärliEcke die Geschichte vom Häsli Nicki. hst

zofiNgeN | Kinder- und Waldspielgruppe präsentierte sich

interessanter Tag der offenen Tür

Die Gruppe des Vordemwälder Jahrgangs 1944 beim Restaurant Untere Säge.

hst

Die Kinder- und Waldspielgruppe Zofingen (der Verein wurde 1974 gegründet) kann heuer mit Stolz auf ihr 40-jähriges Bestehen zurückblicken. Am Tag der offenen Tür in den Räumlichkeiten am Kanalweg 28 erhielten die Besucher einen aufschlussreichen Einblick in die Tätigkeit der Kinderund Waldspielgruppe, die derzeit über 115 Kinder zählt. Am Tag der offenen Tür wurden spannende Spiele von der Ludothek organisiert. Angeboten wurden auch Airbrush-Tatoos, Basteln und Kinderschminken. In der Märli-Ecke

erzählten die Präsidentin Elsbeth Huber und Praktikantin Corinne Rykola die Geschichte vom Häsli Nicki. An der Waldbar der Waldspielgruppe bot das Leiterteam eine selbstgemachte Bowle an und half den Kindern am Feuer leckeres Schlangenbrot zu backen. Im gemütlichen Beizli wurde Kaffee und selbstgemachten Kuchen angeboten. Interessierte Eltern erhielten zudem reichlich Informationen über die Innen- und Wald- sowie über die Pfödigruppen. herbert siegrist

zofiNgeN | rangschwingfest in ried bei Kerzers

Simon Schär Sieger der Herzen Etliche Schwingerfreunde vermissten die beiden Zofinger Kranzschwinger Kornel Arnold und Simon Schär an den diesjährigen heimischen Schwingfesten. Dies liegt daran, dass sich beide momentan im Welschland leben. Kornel arbeitet in seinem Beruf als Sanitär-Installateur in Moudon, Simon absolviert eine Zweitlehre als Landwirt in Yvonand. Gemeinsam haben sie sich daher entschlossen, sich für diese Saison dem Schwingklub Estavayer-le-Lac anzuschliessen. Sie sind somit 2014 in den Diensten des Südwestschweizerischen Schwingerverbands. Und dort sorgen sie schon ordentlich für Furore. Bereits vor zwei Wochen beim Saisonstart in Estavayer-le-Gibloux konnten sie sich im wichtigen, vordersten Ranglistensiebtel klassieren. Noch besser kam es am Rangschwinget in Ried bei Kerzers. Nach einen unnötigen Niederlage im ersten Gang drehte Simon Schär gewaltig auf. Mit vier tadellosen Plattwürfen verdiente er sich die erste Schlussgangteilnahme bei den Aktiven. Dort wartete mit dem Freiburger Eidgenossen Michael Nydegger (Oberschrot) der erklärte Favorit auf den Tagessieg. Unbeeindruckt stellte sich Schär dem Kampf. Mit seinem Spezialschwung, einem hoch angesetzten Gamen, überrumpelte der Nydegger, der ihn wohl unterschätzt, nach kur-

zer Gangdauer platt. Die Überraschung schien perfekt, so sahen es jedenfalls auch die jubelnden Zuschauer. Einzig drei Herren wahren anderer Meinung: die zuständigen Kampfrichter. Daher wurde der Gang fortgesetzt. Schär, der nun nach eigener Wettkampfanalyse etwas die Konzentration verloren, hatte, griff weiter Keck an. Kurze Zeit später lief er Nydegger ins Messer und musste sich mit einem Kurz geschlagen geben. Nydegger ist aufgrund der härten Einteilung sicher kein unverdienter Sieger, doch das Ganze hat einen faden Beigeschmack. Bald machten Aussagen wie «Eidgenossenbonus» oder «Heimvorteil» die Runde. Mach einer gratulierte Schär als «Sieger der Herzen». Damit tut sich der Schwingsport keinen Gefallen. Auch ein Aussenseiter sollte fair behandelt werden. Bei garstigem Wetter zeigte sich auch Kornel Arnold von seiner besten Seite. Er liess sich an diesem Tag nie bezwingen und durfte sich vier Siege und zwei Gestellte notieren lassen. Damit landete auch er erneut an der Tabellenspitze. Beide Exil-Zofinger hätten somit an einem Kranzfest den begehrten Kopfschmuck gewonnen. Die erste Chance dazu haben sie am 25. Mai am Neuenburger Kantonalschwingfest in Le Locle. hans-Ulrich schär

Simon Schär (ganz in weiss, rechts) bereitet im fünften Gang gegen Etienne Ducrest (Bouloz) den entscheidenden Angriff vor. zvg

Im Tenniscenter Zofingen wimmelte es von neugierigen Kindern, die sich in den Tennissport einführen lassen wollten.

zofiNgeN | 55 Kinder erhielten beim tennisclub einen Einblick in das tennis-ABC

ein volles Haus am Kids day

Der Tennisclub Zofingen feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass organisiert der TCZ über das gesamte Jahr kleinere und grössere Events, die der regionalen Bevölkerung zu Gute kommen. Kürzlich stand das zweite Jubiläums-Highlight an – der Kids Day. Den ganzen Nachmittag wurden Kinder zwischen 4 und 9 Jahren in den facettenreichen Sport eingeführt. «Aufgrund der vielen Anmeldungen konnten leider nicht alle Kinder berücksichtigt werden», sagte der Präsident des TCZ, HansRuedi Hohl. «Sicher haben die Erfolge von Roger Federer und Stanislas Wawrinka damit zu tun, dass sich so viele Kinder angemeldet haben und in letzter Zeit wieder ein richtiger Hype um das Tennis aufgekommen ist», erzählte Hohl weiter. So nahmen schliesslich 55 Kinder die Gelegenheit war, sich von den anwesenden Coaches einen Einblick in das Tennis-ABC geben zu lassen. Aufgeteilt in 9 Gruppen mit jeweils einem Coach erwarteten die Kinder abwechslungsreiche Posten mit verschiedensten Bewegungsaufgaben. «Die Posten erfordern alle ein gewisses Mass an Geschicklichkeit. Die Kinder lernen einen Ball zu prellen, ihn richtig zu werfen, über Hindernisse zu laufen und vieles mehr», sagte die Verantwortliche des Kids Day, Sara Hohl. Die Frage, weshalb sie sich schon seit geraumer Zeit für den Kids Day einsetzt, beantwortete Hohl folgendermassen: «Mein Ziel ist es, die Kinder fürs Tennis zu begeistern. Mir ist es wichtig, etwas

TCZ-Juniorenobmann Stephan Schenk mit ein paar Kids. für die Jüngsten zu machen.» Den Hauptakteuren dieses Nachmittags schien der Event zu gefallen. Die vielen lachenden Gesichter waren ein Beweis dafür, dass die Kinder ihre Freude hatten. «Mir macht es grossen Spass. Wir haben schon so viel gemacht, dass ich gar nicht mehr alles aufzählen kann», berichtete der 6-jährige David Fedeli aus Brittnau. Nach einer kleinen Denkpause erzählte David dennoch davon, dass «wir mit Bällen auf Büchsen warfen, uns gegenseitig Bälle zugeworfen und diese wieder zu fangen versucht haben. Und natürlich haben wir schon viel Tennis gespielt.»

fotos rEmo vifiAn

Die Konzentration der Kinder wurde an diesem Nachmittag nur einmal gestört, als plötzlich der Haribo-Goldbär in der Halle stand. Für einen kleinen Augenblick zog dieser alle Blicke auf sich und Ball und Schläger rückten für einen kurzen Moment in den Hintergrund. Nach gut zwei Stunden Bewegung machte sich bei den Kindern die Müdigkeit bemerkbar, weshalb sich das Ende des Kids-Day abzeichnete. Zufrieden machten sich die Kinder zusammen mit ihren Eltern auf den Nachhauseweg. Es bleibt abzuwarten, ob denächst ein neuer Tennisstern am Himmel erleuten wird. remo vifian


23

ZofiNgeN

Nr. 21 / 22. Mai 2014

zofingen | 24. Mai: Brockenstube darf jubilieren – Hiob Zofingen wird 30 Jahre alt

zum Jubiläum eine landesweite 50%-Rabatt-Aktion

Die Brockenstube in Zofingen wurde am 19. Januar 1991 an der Mühlethalstrasse 14A eröffnet. Am 24. Mai 2014 darf das 30-Jahr-Jubiläum mit einer schweizweiten 50 %-Aktion in allen Brockenstuben begannen werden. Kommen Sie doch vorbei, geschätzte Leserinnen und Leser und profitieren Sie von dieser Gelegenheit. Das Team von Philippe Heizmann freut sich auf Ihren Besuch.

Vielfältiges Angebot Auf über 800 m2 finden die Kunden ein vielfältiges Warenangebot: Möbel, Teppiche, Bilder, Geschirr, Haushaltgeräte, Kleider, Accessoirs und Schuhe, Schmuck, Antiquitäten, Bü-

Das Team von Philippe Heizmann freut sich auf Ihren Besuch.

cher, Multimedia wie Schallplatten, CD’s, DVD’s, Do-it-Artikel, Gartenartikel, Werkzeuge und Maschinen, Grossgeräte wie Waschmaschinen, Tumbler, Elektrogeräte usw. – Daneben werden folgende Dienstleistungen angeboten: Wohnungs- und Hausräumungen, Entsorgungen, Gratisabholungen von wiederverkäuflichen Möbeln, Lieferungen und Montage von Möbeln. – Weitere Infos finden Sie unter www.hiob.ch

Aus der Geschichte 1984: Als das kleine Pionierhilfswerk unter dem Namen »Hiob›s Brockenstuben« in Thun gegründet wurde, wollte man nicht mehr benötigtes Spitalmaterial sammeln und in die Dritte Welt schicken. Damit man vom Staat unabhängig operieren konnte, wurden Brockenstuben als Finanzierungsvehikel gegründet, die gleichzeitig eine sinnvolle Aufgabe in unserer Wegwerfgesellschaft übernahmen. 2014: In 30 Jahren wuchs der im gesamten HIOB-Werk generierte Umsatz von 141 000 auf 13 Millionen Franken. Heute beschäftigen wir rund 170 Mitarbeiter/Innen an 27 Standorten in der ganzen Schweiz, die jedes Jahr eine halbe Million Kundinnen und Kunden bedienen. Ein grosser Meilenstein ist die Errichtung des neuen Lager- und Verwaltungsgebäudes am Hauptsitz in Steffisburg. Nebst geheizten Lagerräumen für empfindliche medizinische Geräte wird auch die Verwaltung ihren baufälligen Pavillon verlassen und neue Räume beziehen, die mehr Platz für Leitertagungen und Mitarbeiterschulungen bieten. Der Umzug findet im Juni 2014 statt.

Blick in die Gartenmöbelausstellung. Seit 30 Jahren zum Wohle der Ärmsten HIOB hilft da, wo die Not am grössten ist: unbürokratisch, unkompliziert und effizient. – Durch die Lieferung von Hilfsgütern in alle Welt erreichen wir die Bedürftigen mit Hilfe zur Selbsthilfe. Nebst Spitaleinrichtungen, Gehhilfen und Rollstühlen, vermitteln wir auch regelmässig Schulzimmermobiliar, Maschinen zur Holz- und Metallbear-

fotos ZvG

beitung sowie Industrieküchen. So konnten insbesondere in den ländlichen Randregionen des ehemaligen Ostblocks Lehrlingswerkstätten eingerichtet werden, die jungen Menschen Perspektiven fürs (Über-)Leben eröffnen. HIOB erarbeitet die gesamten Mittel für die Hilfsprojekte selber durch den Betrieb der Brockenstuben, in denen wiederverkäufliche

Waren aus Haushalt, Garten und Garage gratis abgegeben werden können. Auf Wunsch holen unsere kompetenten Teams auch Möbel gratis bei den Warenspendern ab und führen Wohnungsräumungen und Entsorgungen durch. Die HIOB-Brockenstuben sind gut in der Bevölkerung verankert und geniessen überall ein hohes Ansehen. zVG

ANZEIGE

Oberaargauer

5. FESTIVAL

Die wochenZeitung für Den oberaargau

Maria Da Vinci

Wir sind gerne für Sie da! Telefon: 062 216 12 22 E-Mail: info@wyss-reisen.ch

Tickets hier erhältlich

077 469 27 15

Pizzeria Hauptstrasse 99 4853 Murgenthal Mobile: 079 507 07 23

Vorverkauf: Fr. 49.– – Abendkasse: Fr. 59. ƟǀĂů͘ĐŚ

ǁǁǁ͘ŵĂƌŝĂͲĚĂǀŝŶĐŝͲĨĞƐ

Samstag, 28. Juni 2014 gratis direkt vor dem Haus Bernstrasse 111 4852 Rothrist Tel. 062 794 44 10

f www.wyss-reisen.ch

EYjlak <Yf[]%>Y[lgjq

Maria Da Vinci

Marc Pircher

Silke & Dirk Spielberg

Parkhotel Weststrasse 90

Einlass: 18.15 Uhr

Haustechnik AG

4853 Murgenthal Brückenstrasse 15 Tel. 062 926 30 20

2274323

Ben Berg

Thomas di Lago

4900 Langenthal

Konzertbeginn: 20.00 Uhr

für Kids und Erwachsene

4900 Langenthal Tel. 062 922 30 63 marti_urs@bluewin.ch www.martisdance-factory.ch

Gasthof zum Bären Niederbipp Ueli und Eveline Marti-Züllig Marktgasse 1 4704 Niederbipp Telefon: +41 32 633 11 11 baeren-niederbipp@bluewin.ch

Schürchenstrasse 1 4704 Wolfisberg Tel. 032 636 27 82

Fashion Coiffure Lina Obere Dürrmühle 3 4704 Niederbipp

TANNER SPORTWAFFEN AG

Janas Studio

www.fashion-coiffure-lina.ch

032 633 03 03

www.janas-studio.ch / j.maegli@ggs.ch Jana Mägli, Rebenweg 5, CH-4538 Oberbipp Tel.079 815 52 25

CH-4629 Fulenbach Phone +41 62 926 13 10 www.tanner-sportwaffen.ch info@tanner-sportwaffen.ch


Wir suchen nach Vereinbarung junge

Servicemitarbeiterin

– Schichtbetrieb – Sa. und So. geschlossen – Muttersprache Schweizerdeutsch Schriftliche Bewerbung mit Foto an: Ursula Heimann Baslerstrasse 30 4665 Oftringen 2273228

Die TRISA AG ist ein innovatives Unternehmen mit langjähriger Tradition. Als Branchenleader vertreiben wir unsere hochwertigen Qualitätsprodukte auf allen Kontinenten in über 80 Ländern. TRISA sucht für die Fabrikation motivierte, flexible und zuverlässige

Wir suchen per sofort eine

freundliche Stimme

2273994-3

für unser Call-Center in Oftringen. Morgendienst (8.30–11.45) oder Abenddienst (16.30–19.45). KeinTelefonVerkauf! Entlöhnung: Stundenlohn. Sie sind schweizerdeutsch sprechend und redegewandt? Rufen Sie uns an! Telefon 0844 330 666 (zu Bürozeiten)

Gesucht zur Unterstützung in unserem Team per sofort oder nach Vereinbarung

Coiffeuse/ Coiffeur 50 – 100%

Haben Sie mindestens 3 Jahre Berufserfahrung, sind Sie kreativ, selbstständig und teamfähig? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Betriebsmitarbeitende (m/w) zwischen 18 und 45 Jahren für ein befristetes 100%-Arbeitsverhältnis von 12 Monaten. IHR AUFGABENBEREICH: Bedienen von Produktionsmaschinen Mithilfe beim Beheben von Maschinenstörungen Auffüllen von Roh- und Halbfabrikaten Durchführen der Qualitätskontrolle gemäss Prüfplan UNSERE ANFORDERUNGEN: Schichtbereitschaft für Tag-, Nacht- und Wochenendeinsätze Mobilität gewährleistet (Fahrzeug & Führerschein, Arbeitsweg max. 30 Minuten) Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Produktionserfahrung erwünscht TRISA BIETET: Eine interessante Tätigkeit im Herstellungsprozess unserer innovativen Produkte Teamorientiertes und selbständiges Arbeiten Eine offene und freundliche Arbeitsatmosphäre Faire Anstellungsbedingungen Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Onlinebewerbung unter www.trisa.ch. TRISA AG, Human Resources Kantonsstrasse 31, 6234 Triengen 041 935 34 90

Kasernenstrasse 28, 5000 Aarau Telefon 062 824 76 33 info@coiffeur-livio.ch

2275126

2270439

Vor Ort für Sie da!

18 Mitarbeiter gesucht!

Zuchwiler Elektrounternehmen sucht dringend Mitarbeiter m/w in der deutschsprachigen Schweiz. Im VERKAUF. 2274861-4

CHF 3000.-

Garantielohn + % + Bonus PW erforderlich ruft sofort an:

Die TRAVECO Transporte AG ist eine national tätige Transportfirma mit verschiedenen Standorten in der Schweiz. Zu unseren Kernkompetenzen gehören Lebensmittel- und Agrar-Transporte wie auch Lagerlogistik. Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit, sowie Ökologie und schonender Umgang mit Ressourcen sind wichtige Werte unserer Unternehmenskultur. In unserer Betriebswerkstatt pflegen und reparieren wir unsere gesamte Fahrzeugflotte von rund 300 Lastwagen. Für unseren Standort in Oberbuchsiten suchen wir als Verstärkung unseres Werkstatteams einen motivierten und belastbaren

Lastwagen-/ Landmaschinenmechaniker

100 %

Sie bingen mit: • eine entsprechende abgeschlossene Berufslehre • flexible, belastbare sowie zuverlässige, verantwortungsbewusste Persönlichkeit • dienstleistungsorientierte, mitdenkende, selbständige Haltung • gute Umgangsformen und loyales Verhalten • Interesse an einer verantwortungsvollen Dauerstelle • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Wir bieten Ihnen: • eine modern ausgestattete Werkstatt • sehr gute Anstellungsbedingungen der fenaco-Gruppe • zeitgemässe Entlöhnung inkl. 13. Monatslohn • mindestens 5 Wochen Ferien • Kompensationsmöglichkeit der Überzeit • regelmässige Weiterbildungen • sorgfältige Einführung Sind Sie interessiert in einem aufgestellten und motivierten Team zu arbeiten? Bei Fragen zur Stelle steht Ihnen Herr Mario Christen, Leiter Betriebswerkstatt, Oberbuchsiten, TRAVECO Transporte AG (Tel. 058 433 61 22) gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung. Für weitere schriftliche Bewerbungsformen kontaktieren Sie bitte den Bereich Personal unter Tel. 058 434 11 58 Weitere Stellen finden Sie unter www.traveco.ch oder www.fenaco.com 103560

Bestwerte in Preis und Leistung.

032 685 25 23

Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Tel. 062 745 93 93 www.ztonline.ch

Rotkreuz-Notruf 103531

Telefon 0848 012 012 Postcheck-Konto 50-3932-6

Die Zofinger Tagblatt AG ist ein attraktives, zukunftsorientiertes Medien- und Printunternehmen im schweizerischen Mittelland. Aufgrund von Expansion und neuen Projekten suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

Medienberater/-in im Aussendienst (100%) Ihre Aufgaben: Sie bieten unsere Medien (Print, Radio und Online) Ihren Kunden als attraktive Werbeplattformen an und verkaufen Werberaum resp. Werbezeit. Sie gewinnen neue Kunden und beraten diese am Telefon oder persönlich vor Ort. Ihr Profil: Sie sind eine engagierte, flexible, teamorientierte und mobile Verkaufspersönlichkeit und wollen sich als kompetenter Ansprechpartner bei unseren Kunden aus dem regionalen Gewerbe einen Namen machen. Sie argumentieren sicher, suchen den erfolgreichen Abschluss und verstehen es, auch an einem «Nein» zu wachsen. Sie haben eine grosse Affinität zu Medien, können vernetzt denken und möchten gerne auch eigene Projekte planen und umsetzen. Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung im Verkauf sowie einige Jahre Berufserfahrung an der «Front». Erfahrung im Verlagswesen ist von Vorteil, aber kein Muss. Unser Angebot: Es erwartet Sie ein dynamisches Medien- und Printunternehmen mit einem hochmotivierten Team. Unsere Unternehmenskultur schafft eine Atmosphäre der Wertschätzung, in der Sie sich mit grosser Selbständigkeit und Eigenverantwortung entfalten können. Kontakt: Fühlen Sie sich von dieser attraktiven Aufgabe angesprochen und wollen Sie zum weiteren Erfolg unseres Unternehmens beitragen? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (mit Foto) per E-Mail: joerg.kilchenmann @ztonline.ch, oder per Post an Herrn Jörg Kilchenmann. Die Bearbeitung erfolgt rasch und diskret.

Zofinger Tagblatt AG Medien- und Printunternehmen Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93 www.ztonline.ch 2274469


Restaurant

Gesucht

Sie haben Ihren Job, möchten aber trotzdem

zu Hause dazuverdienen Wir bieten vielseitigeTätigkeit in exklusivem Bereich, ca. 5–10 Std. p.W. (keinTel.Marketing od. Handwerk). Interessiert? Telefon 062 961 13 23*

per sofort oder nach Übereinkunft Küchenhilfe 50% und Teilzeit Servicemitarbeiter/in

100 % HH mit Wiggertaler, Landanzeiger & Niederämter Anzeiger

2276000

Der Reiz neuer Herausforderungen…

www.powerone1.ch

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Foto an folgende Adresse: Martin Ludwig Restaurant Le cheval blanc Gerbergasse 1 4800 Zofingen lcb-zofingen@bluewin.ch 062 746 26 07 2275850

Neue Märkte bearbeiten, Menschen überzeugen und als Partner von Gipserfirmen, Bauunternehmern und Architekten bestehende Marktstrukturen festigen. Wenn Sie sich Ihre erfolgreiche berufliche Zukunft so vorstellen können, sollten Sie weiterlesen. Sie besitzen eine abgeschlossene Ausbildung als Gipser, Maurer (eventuell mit Vorarbeiterschulung) oder einen ähnlichen Beruf aus der Baubranche? Französischkenntnisse sind von Vorteil. Sie sehen im Aussendienst Ihre Zukunft und eine neue Herausforderung? Dann sind Sie Ihrem Ziel schon recht nahe!

2275507

STELLENANGEBOT

Für unsere Vertriebsmannschaft suchen wir im Grossraum Ober-Aargau/Bern einen

Fachberater im Aussendienst m/w

Wir sind ein renommierter Felgen- und Pneuimporteur in Oftringen und beschäftigen zurzeit 25 Mitarbeitende und wir suchen zur Verstärkung unseres motivierten Teams dienstleistungsorientierte Persönlichkeiten in den Bereichen:

für den Vertrieb von Putzen, Mauermörteln und Wärmedämmsystemen. Als ein führendes Unternehmen der Baustoffindustrie ist einer unserer Schwerpunkte die Herstellung und der Vertrieb von Putzen. Seit Jahrzehnten bewähren sich unsere Produkte als vielseitige Baustoffe in zukunftsweisenden und wirtschaftlichen Lösungen am Bau.

EDV SYSTEMBETREUUNG / BETREUUNG E-SHOPS TEAMLEITER LOGISTIK VERKÄUFER FÜR FELGEN UND PNEU AUTOMECHANIKER / ELEKTRIKER

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

SCHWENK Baustoffe AG Aspstrasse 44 • 8472 Ober-Ohringen (Seuzach) Telefon: 052 235 38 00* • Telefax: 052 235 38 01 www.schwenk.ch • info@schwenk.ch

• • • •

Abgeschlossene Ausbildung in der Automobilbranche Erfahrung und Interesse im Bereich Auto, Felgen und Pneu Sehr gute Mundart Kenntnisse / Französich, Italienisch, Englisch erwünscht Teamfähigkeit und Belastbarkeit (Saison)

Unser Angebot:

Interessiert?

• • • •

Dann senden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inkl. Foto per Post an:

Abwechslungsreiche Tätigkeit innerhalb der Firma Überdurchschnittliche Entlohnung Gute Aufstiegsmöglichkeiten Junges Team mit flachen Hierarchien

2275848

(Es werden ausschliesslich Bewerbungen von Privatpersonen berücksichtigt!)

Ihr Profil:

WheelMaster GmbH | Herr Ruedi Scheidegger | Bernstrasse 27 | 4665 Oftringen oder per Mail an: info@wheelmaster.ch Auf brachenfremde Bewerbungen kann keine Rücksicht genommen werden. WEITERE INFORMATIONEN AUF WWW.WHEELMASTER.CH / STELLENANGEBOT

2274768

Bist Du auf der Suche nach einer Lehrstelle? Das trifft sich gut – wir suchen Dich!

Annina Calori

Larissa Schlatter

Nina Schöni

Die 3 aktuellen Lernenden der Generalagentur Zofingen

Lehrstelle 2015 für eine/n Kauffrau/Kaufmann Ein tolles, aufgestelltesTeam ist auf der Suche nach einem ebensolchen Lernenden. Interessiert? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung!

Generalagentur Zofingen, Raphael Arn Untere Grabenstrasse 16, 4800 Zofingen Telefon 062 746 90 00, www.mobizofingen.ch

140519B01GA

Generalagentur Zofingen, Daniela Wanner, Untere Grabenstrasse 16, 4800 Zofingen


26

ZofiNgeN

Nr. 21 / 22. Mai 2014

zofingen | Der Sprache des herzens zuhören und folgen

gast: Schamane galsan Tschinag

«Man kann nie fehlgehen, wenn man der Sprache des Herzens zuhört und folgt. Man darf aus seinem Herzen keine dunkle Grube machen. Es ist wichtig immer helle, warme und weiche Gefühle und Erlebnisse darin einzuschliessen», betont Galsan Tschinag. Der deutschsprachige Schriftsteller und Schamane aus der Mongolei sieht das Herz als den Mittelpunkt des Körpers, als Wohnsitz der Seele. Am Samstag, 31. Mai und Sonntag, 1. Juni ist Galsan Tschinag zum ersten Mal in Zofingen. Während dem Workshop gibt er das alte Wissen seines Volkes, der Tuwa, weiter. «Das Göttlich-Spirituelle, die Kraft zur Heilung ist in jedem von uns. Wir müssen nur den Raum der Wahrnehmung dafür schaffen. Das bedarf manchmal eines Innehaltens, um die Kraft wieder zu spüren. Diese kann für einem selber genutzt werden, oder man kann sie heilsam in die Welt bringen», sagt Tschinag, der durch seine Hinwendung und Liebe zum Menschen berührt. Kraftvoll sind auch seine Bücher. Von den 41 Werken sind einige preisgekrönt. 2002 erhielt Galsan Tschinag für sein literarisches Schaf-

Der Schriftsteller und Schamane Galsan Tschinag. zvg fen das Deutschen Bundestverdienstkreuz.

vom Tinnitus befreit Ein Schamane müsse alle Antennen öffnen, müsse besser sehen, riechen und hören, aufmerksam sein und den Kern erschauen zu können. «Heilung muss nicht erklärt werden, sie muss nur wirken», unterstreicht Tschinag. Im Sommer 2010 hat er Kurt Aeschbacher vom Tinnitus befreit. Der TVModerator drehte am Fuss des Hohen Altais in der Mongolei mit Tschinag seinen «Sommerjob», der im Schweizer Fernsehen ausgestrahlt wurde.

verbinden mit der herzenskraft «Die Menschen in der westlichen Welt sehnen sich alle nach menschlicher Nähe, nach Berührung, Wohlwollen, Verständnis und Liebe. Dennoch halten sie Distanz zu ihren Mitmenschen», weiss Tschinag. Diese Leere der Distanz füllt der 70-Jährige durch seine Güte und seine Kraft wieder auf. Durch seine bildhafte und humorvolle Sprache öffnet er die Herzen. Seine (Heil-) Gesänge gehen direkt in die Seele und in jede einzelne Zelle des Körpers, bringen den inneren Fluss wieder in Gang und in die richtige Richtung. Im Workshop wird Galsan Tschinag mit Übungen, Heilritualen und Gesängen die Denk- und Fühlweise der Tuwa-Nomaden näher bringen. Die Teilnehmer können sich mit ihren ureigenen Instinkten und ihrer Herzkraft verbinden. Der Jurtenheiler wird auch auf die einzelnen Teilnehmer eingehen. (ztg) Workshop: «Der Sprache des Herzens zuhören und folgen» mit Galsan Tschinag am 31. Mai und/oder 1. Juni in Zofingen. Infos: www.open-hearts-formongolia.ch oder bei Barbara Simeon 079 205 55 82. emiliana SalviSberg

zofingen | UBS-Wettbewerb «Design & Win»

gratulation an gianluca Meni Der UBS-Wettbewerb «Design & Win» ist ein voller Erfolg. Seit Anfang April haben bereits 13 367 Personen an der wöchentlichen Verlosung von total 500 Paar NIKEiD-Schuhen teilgenommen. Am 14. Mai 2014 konnte Gianluca Meni in der UBS-Geschäftsstelle Zofingen den NIKEiD-Gutschein entgegennehmen. Der Wettbewerb ist Teil der aktuellen Jugendkampagne von UBS. Jugendliche und Studierende im Alter von 12 bis 30 Jahren wurden aufgefor-

Der glückliche Gewinner Gianluca Meni mit Beatrice Stutz, Teamleiterin Privatkunden UBS Zofingen. zvg

zofingen | Ludothek – für was soll das gut sein?

zofingen

Samariterkurs – erweiterter nothilfekurs

Jubiläum und nationaler Spieltag

Im August 1974 wurde in Zofingen die Ludothek gegründet. Ins Leben gerufen in Zofingen hatte diese «Einrichtung» Francine Fritze (Jahrgang 1937). Spannend sind denn auch ihre Erzählungen zu diesen Anfängen. – In einem Artikel in der Zeitschrift «Wir Eltern» hatte die Journalistin und Radiofrau Heidi Roth einen Artikel publiziert, über die von ihr gegründete –wohl erste Einrichtung – in ihrem Wohnort in Münchenstein. «Dort war es aber ein Schrank mit Spielsachen, die man einmal pro Woche benützen durfte», berichtete Francine Fritze. Dann konnten die Kinder auch ein Spiel mit nach Hause nehmen und es für eine Woche ausleihen. Erst seit kurzem in Zofingen wohnhaft, war sie fasziniert von dieser Idee und setzte sie in die Tat um. Sie eröffnete – mit der Unterstützung von ein paar anderen Frauen – in der alten Kanzlei eine solche Spielstube mit ungefähr 250 Spielen. «Bereits am ersten Ausleihtag waren 50 Spiele weg», erzählte sie. Im Jahr 1979 zog die Ludothek um in die Kustorei und seit Januar 2003 konnte das grosse Lokal an der Junkerbifangstrasse 6 (hinter dem ehe-

maligen Bahnübergang) gemietet werden. «Eine Ludothek – für was soll das gut sein?», oder «Eine solche SchnappsIdee» seien noch sehr gnädige Äusserungen gewesen, weiss Francine Fritze zu berichten. Sie habe doch selber Kinder, die am Mittwoch schulfrei hätten und die sie beschäftigen könne, oder vielleicht gäbe es Möglichkeiten, sich anderswo sozial zu betätigen, waren weitere Kommentare. Aber auch Lob und Anerkennung fehlten nicht und das gab immer wieder Mut zum Weitermachen, berichtete sie in der Rückschau. Alle freuen sich nun auf den Jubiläumsanlass am 24. Mai. In der Altstadt, am Aargauerplatz, neben dem kleinen Bach. Dort gibt es Wasserspiele, Preisangeln, Schiffli- Basteln und auch einen Wettbewerb. Im Jubiläumsjahr ist zudem ein Anlass für die Ehemaligen Mitarbeiterinnen geplant und am Septembermarkt soll ein Marktstand aufgestellt werden. – Die Facts: Samstag, 24. Mai 2014, 8. Nationaler Spieltag, Aargauerplatz, Altstadt, von 9 bis 16 Uhr. Preisverleihung Wettbewerb. heidi bono

Die Ludothek-Gründerin Francine Fritze (re.), zusammen mit Erika Schwertfeger (li.) und Irene Kleeb aus dem Team. heiDi Bono

Anzeige

Kaufmännisches Ausbildungszentrum

Lehrgang ab August

2272146

Kasinostr. 19 · 5000 Aarau 062 824 99 00 · www.kaz.ch

Telefon 062 772 12 90 www.abacus-nachhilfe.ch

Abendexkursion

«Unter einem Dach – für sich und doch gemeinsam»

Am Mittwoch, 28. Mai 2014 (vor Auffahrt) Treffpunkt: 18.00 Uhr auf dem Bärenplatz wird Ihnen die einheimische Vogelwelt in der näheren Umgebung zeigen!

!! NOTVERKAUF !!

Aus geplatzten Aufträgen bieten wir noch wenige

NAGELNEUE FERTIGGARAGEN

zu absoluten Schleuderpreisen (Einzel- oder Doppelbox). Wer will eine oder mehrere? Info: MC-Garagen Tel: 0800 - 838 618 gebührenfrei (24 h)

Bei jeder Witterung! Feldstecher nicht vergessen! Die Teilnahme ist gratis ! Anschliessend erhält jeder einen kleinen Imbiss in der Vereinshütte.

2275153

Weiterbildungszentrum. Lehrgänge ab August

Handelsdiplom VSH, berufsbegleitend SachbearbeiterIn Rechnungswesen VSK Assistentin / Assistent Personalwesen VSK Wiedereinstieg oder Berufswechsel für Frauen

2272157

Kasinostr. 19 · 5000 Aarau 062 824 99 00 · www.kaz.ch

ell Jetzt aktPeursonalwesen

beiter/-in Sachbeara, 21. Juni 2014 en nungswes h Beginn: S c e R n -i / beiter Sachbear 13. August 2014 i, Beginn: M

schule ugust 2014 HandelsM o, 11. A Beginn:

Sie haben einen Nothilfekurs oder ein Reanimations-Grundkurs besucht? Das erworbene Können und Wissen genügt Ihnen nicht? Sie möchten Ihre Kompetenz in der Ersten Hilfe erweitern, um bei verschiedenen Unfallsituationen oder bei plötzlichen Erkrankungen, den Menschen situationsgerecht helfen zu können? Dann ist der Samariterkurs genau das Richtige für Sie! Der Kurs vermittelt Ihnen Wissen in den Bereichen Atem- Kreislaufstörungen, KopfHirnverletzungen, Stürze, Hautverletzungen, Thermische Schäden, spezielle Notfälle und vieles Mehr Am Samstag 14. und 21. Juni bietet der Samariterverein Zofingen diesen Kurs an. Der Kurs dauert von 9 Uhr bis 16.30 Uhr. – Weitere Infos und Online-Anmeldung unter www.samariter-zofingen.ch oder 076 763 16 61. e.

zofingen

Herr José Mora, Exkursionsleiter,

2274592-5

Aarau

Kaufmännisches Ausbildungszentrum

– zu Hause – für Schüler, Lehrlinge, Erwachsene

durch erfahrene Nachhilfelehrer in allen Fächern. Für alle Jahrgangsstufen.

Kauffrau / Kaufmann mit eidg. FZ, E-Profil, mit Hotel-Praktikum

kaz..

Einzelnachhilfe

2254514-5

Aarau

kaz..

Der erfolgreiche Weg zu besseren Noten:

Hotelhandelsschule.

dert, ihren persönlichen NIKEiDLaufschuh zu entwerfen und das Schuhdesign mit ihren Freunden zu teilen. Mit der Kampagne möchte UBS auf ihre kostenlosen Jugendpakete aufmerksam machen: UBS Generati-on für Jugendliche von 12 bis 22 Jahren und UBS Campus für Studierende und Doktoranden von 18 bis 30 Jahren gehören zu den Klassikern unter den Bankdienstleistungen für junge Bankkunden. www.ubs.com/young. zvg

2275854-0

Berufs- und Weiterbildung Zofingen, Bildungszentrum 4800 Zofingen Tel. 062 745 56 01, Fax 062 745 56 02 weiterbildung@bwzofingen.ch

Kurspr Kursprogramm unter www.bwzofingen.ch

Starke rk Angebo rke Angebote für Freizeit und Karriere Vom Einsteigerkurs bis zum Diplom HF

Am Sonntag, 25. Mai 2014 findet im Rahmen der Ausstellung der Ateliergemeinschaft Wettingen im Kunsthaus Zofingen ab 11 Uhr eine Matinee mit Kunstgespräch statt. Rudolf Velhagen, Leiter des Gluri Suter Huus und des Museums Eduard Spörri in Wettingen und Betreuer der Historischen Sammlung des Museums Aargau, spricht mit den acht Künstlerinnen und Künstlern. Im Zentrum des Gesprächs stehen die Werke, die Kunstschaffenden als auch die Arbeitssituation in der Ateliergemeinschaft. Unter einem Dach stellen Nicole Böniger, Beat Buri, Robert Estermann, Gabi Fuhrimann, Esther Verena Schmid, Milena Seiler, Irene Thomet und Marianne Wüest bis Mitte Juni im Kunsthaus Zofingen ihre Werke aus. Der Ausstellungstitel «unter einem Dach» beschreibt sowohl die Arbeitssituation in Wettingen wie auch die Ausstellungssituation in Zofingen. Das Kunsthaus Zofingen zeigt einen Einblick in das aktuelle und vielseitige Schaffen der Ateliergemeinschaft Wettingen. – Der Eintritt ist frei. Das Kunsthaus Zofingen freut sich auf viele interessierte Besucherinnen und Besucher. zvg


27

ZofiNgeN | Nachbarschaft

Nr. 21 / 22. Mai 2014

Muhen | Tagesstätte Sonnenblick – gelebte Jahreszeiten

ein richtiger frühling – endlich! Warme Tage, die zum Draussensein einladen, kühle Nächte, die uns eine lange Blütezeit bescheren. Die noch im Winter gesähten Tomaten sind prächtig gediehen und werden nach den Eisheiligen ausgepflanzt. Mit unseren Gästen genossen wir die zwischendurch fast sommerlichen Temperaturen, machten lange Spaziergänge und konnten manches Zvieri auf dem Sitzplatz essen. Das Osterfenster ist bereits einem Aquarium gewichen, die selbstgefärbten Ostereier sind vertilgt. Beim gegenwärtigen Regen und den tieferen Temperaturen verlegen wir unsere Spaziergänge ins Gartenzenter oder ziehen uns wetter-

gerecht an, wenn wir Lust haben im Regen zu singen. Unser «urban gardening» hat ein höheres Niveau erreicht. Statt in Gemüsekisten pflanzen wir dieses Jahr unser Gemüse in selbstgezimmerte Holzkisten. Der Sommer kann kommen, wir sind bereit. Selbstverständlich wird im Sonnenblick nicht nur gearbeitet. Immer bleibt auch Zeit für Spiele, Turnen, Geschichten und gemütliches Zusammensein.Unsere grösstenteils betagten Gäste freuen sich immer über Besuch. Auch Kinder und Tiere sind willkommen an der Hauptstrasse 65 in Muhen. – www.tagesstaette-sonnenblick.ch zvg

Zofingen | Basellandschaftlicher Nachwuchsschwingertag in Muttenz

enea grobs überzeugender Sieg

201 Jungschwinger traten bei Prachtswetter und Temperaturen um die 20 Grad auf dem Margelacker in Muttenz zum Wettkampf an. Mit dem Sieg von Enea Grob (Boningen) und der Schlussgangteilnahme von Aaron Rüegger (Rothrist) sowie sechs weiteren Zweigen blicken die 16 angetreten Zofinger Nachwuchsschwinger auf eine weiteres sehr erfolgreiches Fest zurück. Dauersieger David Maeder (Mühlethal) musste sich wieder einmal einen gestellten abringen lassen. Doch in der Kategorie 03/04 ging der Sieg trotzdem an die Thutstädter. Enea Grob springt für seinen Klubkameraden in die Bresche und gewinnt in der ersten Minute gegen Jonas Odermatt vom Schwingklub Binningen durch überdrücken am Boden den Schlussgang. Mit sechs Siegen ist er der dominante Schwinger seiner Kategorie an diesem Tag. Dies ist umso erstaunlicher, da er bis jetzt eher verhalten in die Saison gestartet ist und gerade im richtigen Moment eine Topleistung abrufen konnte. Auch Yanick Bucher (Rothrist) blieb unbesiegt und verdiente sich damit den Zweig problemlos. Die Auszeichnung eroberte sich auch Pascal Nyffeler (Brittnau) während dem Remo Wittlin (Reiden) mit Jahrgang 04 trotz guter Leistung ohne Zweig blieb.

ReiDen | Marti Nutzfahrzeuge AG: Sechs auf einen Schlag!

fahrzeugauslieferung nach Mass

«HÄFLIGER täglich unterwegs» – das Motto der Anton Häfliger AG beschreibt die hohe Dienstleistungsbereitschaft des Familienunternehmens. Diese Devise und die anspruchsvollen Aufgaben die es täglich im Transportwesen zu lösen gibt, erfordern zuverlässige, wirtschaftliche und komfortable Fahrzeuge. Am Freitag, 16. Mai, durfte Geschäftsinhaber Anton Häfliger von Jürg Hörzer, Managing Director der Volvo Trucks (Schweiz) AG, sechs neue Volvo FH in seinen Fuhrpark aufnehmen. Diese Fahrzeuge der neuesten Generation ersetzen teilweise ältere Modelle und sind mit starken, aber verbrauchsarmen Euro 6-Motoren ausgerüstet. Sie werden im In- und Ausland unterwegs sein. Die Fahrzeugführerinnen und -führer schätzen unter anderem das Sicherheitspaket und den Fahrkomfort den ihre neuen Volvos bieten. Ausgeliefert wurden die Zugmaschinen im Auftrag von Volvo Trucks (Schweiz) AG bei der Marti Nutzfahrzeuge AG in Reiden. Josy Bucher

Auch in der Kategorie 99/00 wäre ein Zofinger Sieg möglich gewesen. Zum Schlussgang traten und Aaron Rüegger gegen Lukas Döbeli, Schwingklub Freiamt, an. Mit Döbeli gewann der Jüngere von beiden mit Armhebel und eindrücken der Brücke nach kurzer Gangdauer. In dieser Kategorie glänzte auch Robin Lehmann. Der zähe Wiliberger trotze körperlich überlegenen Gegnern alles ab. Wie bei Jonas Schär (Aarburg) wurde sein Einsatz mit dem Zweig belohnt. Wegen schlechteren Noten verpasste Lukas Nyffeler (Brittnau) diesen um den berüchtigten Viertel. Ohne die nötige Fortune blieben für einmal auch Matthias Räbmatter (Uerkheim), Jan Kaspar (Bottenwil) und Fabian Nyffeler (Brittnau). Einen richtigen Lauf hingegen hat zurzeit Fausto Martinez (Hintermoos). Mit fünf Siegen und einer Niederlage klassierte er sich auf dem hervorragenden dritten Platz. Mit drei Siegen startete auch David Baumgartner (Hintermoos) verheissungsvoll in den Wettbewerb. Leider gelang ihm die zweite Wettkampfhälfte weniger gut, so dass er ohne Zweig blieb. Bei den Jüngsten zahlten Yanik Eich, ohne Niederlage, aber mit vier Gestellten sowie Fin Schwizer (Reiden) Lehrgeld in ihrer ersten Saison. hans-ulrich schär

Enea Grob springt für seinen Klubkameraden in die Bresche und gewinnt gegen Jonas Odermatt vom Schwingklub Binningen durch überdrücken am Boden den Schlussgang. RoGER SChENk

Region Zofingen | Fussball: Zwei Juniorenteams im AG-Cupfinal

Die erwartungen sind gross Der Titelverteidiger, die C-Junioren des Teams Regio Zofingen erreichten wie bereits viermal in den letzten sechs Jahren den Aargauer Cupfinal. Sie gewannen alle bisherigen CupSpiele ohne Gegentor mit einem Gesamtskore von 20:0. Auch die D-Junioren haben es erneut geschafft. Nachdem sie die beiden letzten Finalspiele verloren haben, möchten sie in diesem Jahr den Pokal endlich nach Zofingen bringen. Beide Teams treffen im Final auf den FC Brugg. Die TRZ Jungs freuen sich jetzt schon auf viele Zofinger Fans am Auffahrt Donnerstag, 29. Mai im Schachen in Brugg. Der Spielbeginn der C-Junioren ist 10.30 Uhr; die D-Junioren spielen um 12.30 Uhr. markus richner

D-Junioren (hinten v. l.): Antic Milos, Aaron Lerch, Jetmir Zenuni, Florian Hunziker, Alessio Unali, Florim Kastrati, Trainer: Radovan Nikolic. – Vorne (v. l.): Ruben Indio, Yves Meier, Dario Baumann, Nino Wyssmann, Severin Brauchli 14, Angelo Costantini 16, Dreni Shazimani 8. – Es fehlen: Nando Häfliger, Flavio Pizzolante. ZVG

Von links: Daniel Marti, Marti Nutzfahrzeuge AG; Anton Häfliger und Jürg Hörzer, Volvo Trucks (Schweiz) AG.

Imposant: Die sechs neuen Fahrzeuge der Anton Häfliger AG.

ANZEIGE

FoToS JoSY BUChER

C-Junioren (hinten v. l.): Paulo Mendes (Coach), Robin Egner, Egehan Oezdemir, Martin Martinovic, Pedro Mendes, Kilian Suter, Simon Hunziker, Marin Martinovic, Pero Radanovic, Giaime Territo, Rocco Floccari, Abdo Güven, Baruch Rosenblum (Trainer). – Von vorne links: Sasha Andelic, Luca Richner, Marc Steinmann, Yannik Fischer, Jérõme Züllig, Nedim Brzina, Ruben Machado, Fabio Richner, Ricardo Bottini. ZVG

Zofingen | Sonntag, 25. Mai: Frühsommerfest im Rosenberg

potheken17.05. – 24.05. 24.05. – 31.05. 31.05. – 07.06. 07.06. – 14.06. 14.06. – 21.06.

Notfall-Dienstplan

Apotheke Ferrari, EO-Center, Zürichstrasse 2, 4665 Oftringen Perry-Apotheke, Perry-Center, 4665 Oftringen Löwen-Apotheke, Vordere Hauptgasse 84, 4800 Zofingen Wiggere-Apotheke, Sägetstrasse 12, 4802 Strengelbach Amavita Apotheke Rothrist, n. Aarburgerstr. 20, 4852 Rothrist

Die Dienstwoche beginnt jeweils am Samstag um 8.00 Uhr. Öffnungszeiten während Sonn- und Feiertagen: 10.00 – 11.30 und 18.00 – 19.00 Uhr (ausgenommen Sun-Store-Apotheke). Ausserhalb der Öffnungszeiten ist die Notfallapotheke nur telefonisch erreichbar. Notfall-Apotheke Telefon 062 75111 51 oder 0800 300 001 2261869

«Chöme Sie doch ou»

Ein Fest an dem Gemütlichkeit, gutes Essen und Unterhaltung nicht fehlen darf, aber auch ein Fest um Kontakte zu pflegen und da dort mit Gästen, Angehörigen und Bewohnern ein paar Worte zu wechseln. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einen Blick auf die Baustelle zu werfen und sich aus erster Hand über den Neubau Brunnenhof und die geplanten Alterswohnungen Rosenberg zu informieren. Ab 11 Uhr werden die Gäste am Mittagsbuffet mit vielen Köstlichkeiten verwöhnt. Zusätzlich wird bereits ab 12 Uhr ein grosses Angebot an gluschti-

gen Desserts und Kuchen präsentiert. Für musikalische Leckerbissen sorgt das Drehorgelduo Ueli und Markus und am Nachmittag startet Clown Adi mit Charme, Zauberei und Witz einen Angriff auf die Lachmuskeln. Tischreservationen für das Mittagsbuffet werden unter der Telefonnummer 062 745 51 51 gerne entgegengenommen. – Weitere Informationen über das Seniorenzentrum Rosenberg und Tanner sind auf www.seniorenzentrum-zofingen.ch erhältlich. – Zofingen, Seniorenzentrum Rosenberg, Sonntag, 25. Mai 2014, 11 bis 16 Uhr. doris schmid

Samstag, 24. Mai 2014 12.00: 12.00: 13.00: 14.00: 16.00: 17.30:

SCZ Jun. Eb - FC Seon Jun. Ea SCZ Juniorinnen 7er - BSC Zelgli Aarau SCZ Jun. D - FC Rothrist Jun. Db SCZ Jun. Cb - Team Suhrental Jun. C SCZ Juniorinnen B - FC Villmergen TRZ CCJL-B - FC Wohlen CCJL-B

Sonntag, 25. Mai 2014 15.00: TRZ CCJL-A - FC Allschwil CCJL-A 15.00: SCZ Jun. B - FC Rohr Jun. B


Zu vermieten Zu vermieten in Wynau 1 1 2 2 Fr. 900.–/1100.– plus NK. Telefon 032 675 17 13*

HÄRKINGEN

● 3 / - und 4 / -Zi.-Whg. 2275864

3½-Zimmer-Wohnung mit Balkon, neu renoviert, per 1. Juli 2014, Mietzins Fr. 1320.– inkl. NK Telefon 062 756 29 82 oder 079 842 28 50

zu vermieten

www.gäuzentrum.ch Wir vermieten im Herzen der Schweiz

Büro-, Gewerbe- und Lagerräume

in 4628 Wolfwil Murgenthalerstr. 81

Büro- und Lagerräume ab Fr. 115.– m2/p.a. Lagerräume Fr. 70.– m2/p.a. Parkplätze ab Fr. 50.– mtl. Das Gebäude beinhaltet 2 Person-/Warenlifte

per sofort

102937

Zu vermieten in Hägendorf, Nellenacker 10, preiswerte, ruhige, sonnige

Per 1.8.2014 zu vermieten in Zofingen an ruhiger, sonniger Lage mt Blick ins Grüne

2540 Grenchen www.immoleimer.ch

Natel 079 218 39 49 info@immoleimer.ch

ERSTVERMIETUNG

Nähe ÖV und Einkaufsmöglichkeiten. Zeitgemässer Ausbau,

Mietzins inkl. sämtlicher Nebenkosten und gedeckten Autoabstellplatzes Fr. 1170.–.

grosser, sonniger Balkon. 2. OG. Fr. 1’220.– NK + Parkplatz inbegriffen.

Melden Sie sich bitte unter: Telefon 079 377 03 79 oder 062 751 21 52 2275882

Preis auf Anfrage Murgenthalerstr. 81 4628 Wolfwil Tel. 062 926 13 23 E-Mail: info@nuetziag.ch

41⁄2-Zi.-Wohnungen mit Balkon oder Gartensitzplatz. Miete ab Fr. 1459.– inkl. NK.

Bilder: www.immodienste.ch „Aktuelle Angebote“

ImmoDienste H U N K E L E R

2275010

Telefon 041- 417 28 25 › Telefax 041- 417 28 29 info@immodienste.ch › www.immodienste.ch

Zu verkaufen

E. Nützi Söhne AG

Strengelbach An zentraler und ruhiger Lage zu vermieten per sofort schöne

Telefon 044 744 59 89*

Ruhige, zentrale Lage an der Flurstrasse.

Nähe Spital.

Untergeschoss: ca. 300 m2

103436

3-Zimmerwohnung Oftringen

2½-Zi.-Wohnung

Lagerraum

Wir vermieten schöne

103602

HAUSAUSSTELLUNG IN LAUPERSDORF

die architekten

Aaarbburrg – Biffanngsstrrasssee 42 4

2268386

W llkko Wi om mm menn zuu Ha Hausee!

  

21⁄2 - u. 31⁄2-ZimmerWohnungen

   

Nettomietzinse ab CHF 1’470.–

4½-Zi-Wohnungen EG – 2. OG

Telefon 044 744 59 89*

2268388

Nettomietzinse ab CHF 1’770.–

Sa/So, 24./25. Mai 2014, 11.00 h – 16.00 h im Bodenacker in 4712 Laupersdorf/SO. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

2275568

Mietzins ab Fr. 1080.– inkl. NK.

Parrke P ett / La amina at B d / WC Bad C C rom Chr msttah hlkü üch he m mitt G Glasske eram mikkK chffeld Koc d G sch Ges hirrrsp püle er E bauscchrrän Ein nke e B kon Bal Z ntra Zen al, im Sttädtli A Aarbu urg g

e sich Üb berzeu uge en Sie s h selb bst!! Auskkun nft erh hallten n Sie eu unte er 06 62 7 787 7 37 3 57. 5 . Wir W fre eue en unss a auf Sie e!

3½ – 5-Zi-Attika-Wohnungen

www.idealbau.ch Idealbau AG, 4922 Bützberg, 4410 Liestal, 9500 Wil/SG Architekturbüro und Totalunternehmung, Tel. 062 958 86 86

Zu verkaufen in Oftringen schöne, helle

Langnau bei Reiden

6½-ZimmerMaisonette-Wohnung

Nettomietzinse ab CHF 1’890.–

Straub & Partner AG 5600 Lenzburg, Telefon 062 885 80 60

Bärengasse 11 Aarburg

K ein abe Kle err F FE EIN N! 1.5 5 Zim Z mmerw wo ohn s 13 nun ng, 36 6 m2, Ha aus 4 4. OG, O , CHF C F 740.- ink kl. NK NK V Verrfügb bar ab b 01.0 06.2 2014 weills 2 Balk B kon ne Jew H le R Räum me Hell Gro G osses Re edu uit Offe O ene e Küc K che e Ges G sch hirrspü üle er Par P kettt / La amiina at Bad B d/D e/W Dusche WC C Lift L Z ntra Zen al Viel V le E aufssmöglich eite en Ein nka hke

www. .fran nke-immo o.ch w

Per 1. Juli 2014 zu vermieten

Strengelbach Zu vermieten per sofort

2½-ZimmerWohnung

Garagenplätze sowie Bastelräume. Miete ab Fr. 100.–.

– im Städtli – Waschmaschine/Tumbler in der Wohnung

Telefon 044 744 59 89*

Frau Marty Tel. 079 243 74 04

Erstvermietung Am Aegertenweg 3 in Strengelbach vermieten wir per sofort oder nach Vereinbarung je eine

Erstvermietung - Wikon LU 3.5- und 4.5-Zimmerwohnungen

3.5-Zimmerwohnung im Parterre sowie im 2. OG • • • • •

F ke Im Frank mmob bilien n AG www .fran w nke-immo o.ch

2275570

• •

Offene Küche Wohn-/Schlafzimmer mit Parkettböden Eigene Waschmaschine/Tumbler Separates WC Einbauschränke und Reduit Lift und Kellerabteil vorhanden Grundfläche ca. 96 m² Mietzins ab CHF 1'858.-- inkl. NK

Zu vermieten schöne, preiswerte

Wohnungen in Oftringen, Glashütten

Auskunft und Besichtigung: Bilfinger Real Estate AG Corinne Scola Tel. 062 837 76 40 CH-5001 Aarau www.realestate.bilfinger.com

«Wohnen am Adelboderberg» Schöner Wohnen in top Qualität Einzug: 1. Oktober 2014 Mietzins inkl. Nebenkosten ab CHF 2’000.2274302

Weitere Informationen: www.adelboderberg.ch oder

m.ackermann@a-realestate.ch / 062 823 75 42 2274729

Active Real Estate AG, Mühlemattstrasse 58, Aarau

BÜROS

mit Weitsicht Zu vermieten Büro-/Gewerbefläche 50–600m2

Kontakt les Optima seistung Preis-/L nis verhält

079 742 77 17 info@ibsbau.ch www.ibsbau.ch

3-Zimmer-Wohnung

ab Fr. 850.– exkl. HK/NK. Helle Wohnungen mit Parkett im Wohn­ zimmer, Platten in Küche u. Bad/WC. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH, 041/310 98 15* (während Bürozeit) Fotos unter: www.homegate.ch oder www.immoscout24.ch 2271360

schöne ruhige 3,5 Zi.Wohnung

sucht Nachmieter

Balsthal, Brunnersmoosstrasse 13

103378

2271160

In Murgenthal, Haupstrasse 48, vermie­ ten wir per 1.7.2014

65qm, Balkon nach Süden, Hochpaterre, Keller, Waschm., Tumbler, 1380,-CHF incl., Garage 100,-CHF 062 788 23 72

2273920

2 Zi. Oftringen, Miete Fr. 760.– exkl. 4½ Zi. Glashütten, Miete Fr. 1150.– exkl. Detailangaben im Internet unter www.phimmo.ch oder rufen Sie an Tel. *062 748 49 50 / *079 748 49 50 www.phimmo.ch, info@phimmo.ch

2268391

Auskunft + Besichtigung:

2275115

2274713

Stilvolles Bauernhaus mit Pool

– Fr. 833.– inkl. Nebenkosten.

Rufe en Sie S e uns an n, w wir be eratten n Siie ger g rne e. Au uskkun nft erh halten nS 62 78 87 33 3 31. Sie unterr 06

C CH-46 663 Aarb A burg

Telefon 062 794 16 61 V.Weber

CH-46 663 Aarb A burg C

2273322-4

Offtringgen – W Win nkeelsstrrasssee 13

• • • • • • • • • •

Ruhige, zentrale Lage. Frank mmob bilien AG F ke Im

Wir verkaufen Ihre Liegenschaft Zu nur 2% Provision, sehr grosse Werbekampagne, professionelle Beratung. Sie zahlen nur bei Erfolg! Kontakt:

2272217

www.straub-partner.ch

2274179-0

3½-Zi-Wohnungen EG

Strengelbach Zu vermieten an zentraler und ruhiger Lage ab sofort schöne

graphica.ch

2274420

RUHIG & ZENTRAL WOHNEN Staufergutstrasse 5 – 8 4665 Oftringen

3 Zimm 3.5 me erw woh hnu ung g, 67 6 m2, 1. 1 O OG G C CH HF 123 1 30..- inkl. N NK K V rfü Ver ügb barr ab b 01.0 0 08.20 014 4

www.aida-immobilien.ch info@aida-immobilien.ch

Tel. 062 723 41 12

Die zwei sind nicht zu schlagen: Kombi Print/ Online. Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Tel. 062 745 93 93 www.ztonline.ch

Zu verkaufen EFH mit 6 ½ Zimmer in Langenbruck BL an sonniger Südhanglage Nähe Dorfkern. Holzarchitektur in hoher Bauqualität, Bj 1984 mit vielen Erneuerungen. WF 160m2, Grundstück 868m2, Pergola terrassierter Garten, Magerwiese. Hohe Energieeffizienz mit Sonnenkollektoren, Wärmepumpe, Holzheizung und Cheminée. VP CHF 895'000. Tel 079 255 46 67 103561

Mühlethal/Zofingen Zu verkaufen an ruhiger Lage, Nähe Naherholungsgebiet und Bushaltestelle neu renovierte

4 1/2 Zimmer Eigentumswohnung

Fr. 460‘000.00 inkl. Einzel-Garage Die Wohnung wurde im Frühling dieses Jahres umfassend renoviert und präsentiert sich heute in neuwertigem Zustand. Lassen sie sich bei einer Besichtigung von den Vorteilen überzeugen. Weitere Informationen auf der Website von Homegate oder bei: BaumannPartner Aeschwuhrstrasse 54 4665 Oftringen 079 408 74 00 I info@baumannpartner.ch

2274397

Heizöl www.oelbrack.ch

Gratis-Hotline 0800 062 062

2237794


29

Nachbarschaft

Nr. 21 / 22. Mai 2014

bollodingen | 5. Brocante mit Buremärit bot breit gefächertes Angebot von 35 Marktfahrern

«sogar bem Pris chasch no chly ränggele»

Die beiden innovativen Organistorinnen der 5. Bollodinger Brocante mit Buremärit, Marktchefin Aartina Bhend und ihre Schwester Elisabeth van den Top, zeigten sich hoch erfreut über das zunehmende Interesse beispielsweise auch von Marktfahrern aus dem Raum Wiggertal. «Heuer sind 35 Marktfahrer vertreten, die ihre Waren und Erzeugnisse an den Mann oder die Frau bringen wollen», erklärte Marktchefin Aartina Bhend bereitwillig. Mit anderen Worten: «Unsere Standplätze sind allesamt

komplett besetzt.» Folgte man dem am Brückengeländer befestigten Schild «Pilgerweg zur Bratwurst», führte einem der Weg unweigerlich an den Stand von «Bratwursttante Helena», wie sich die viel beschäftigte «Grilleuse» humorvoll vorstellte. Helena Buess verriet, dass sie immer und überall gerne aushelfe, wo ihre Unterstützung gefragt sei. «Und heute sei dies halt zur Abwechslung mal am Bratwurststand des Restaurants Löwen von Resi und Armin Lüthi, fuhr sie fort. Der «Fürobe-

Willy A. Bütikofer aus Brittnau brachte diese zwei Leiterwägelirädli an die Frau.

Backwarenstand der Familie Suppiger keineswegs über zu wenig Kundschaft beklagen. Ihre Produkte gingen tatsächlich «wie warmi Weggli» über den Ladentisch. Während Greti Suppiger in der Küche nonstop für frischen Nachschub an chüschtigem Burebrot und frischer Ankezüpfe sorgte, bedienten ihre Schwestern Lotti Bärtschi und Mariette Bertolosi die Kunden am Märitstand vor dem Haus emsig. Ein Marktfahrer hatte an seinem Stand die Tafel mit dem sinnigen Spruch aufgestellt: «Bim Nöschele,

bim Gänggele chasch sogar bim Priis no chly ränggele.» Und das animierte wohl etliche Besucher, vor dem Kauf den Versuch zu wagen, zunächst handfest etwas zu feilschen. Für all jene, welche die diesjährige Brocante mit Buremärit verpasst haben sollten: Das Datum der nächstjährigen Ausgabe ist bereits fixiert: Am Samstag, 16. Mai 2015, werden Aartina Bhend und Elizabeth van den Top von «Sorelle Anitquitäten - Galerie» zur 6. Bollodinger Brocante mit Buremärit einladen. briGiTTe Von arX

Staunen am Stand von Kathrin Loosli: Sie bot kreativ verzierte Glasgegenstände feil.

Marktchefin Aartina Bhend (l.) und ihre Schwester Elisabeth van den Top vom Antiquitätengeschäft – Galerie «Sorelle» sind die Initiantinnen dieser attraktiven Dorf-Brocante mit Buremärit. foTos BrigTiTTE von Arx

Schnätzler» Hans M. Baur aus Rumisberg mit einer attraktiven Auswahl an exklusiven Holzschnitzereien und seine Standnachbarin Kathrin Loosli mit kreativ sandgestrahlten Glas-Gegenständen zogen jedoch um die Mittagszeit eine weniger positive Bilanz, was ihre Geschäfte anbetraf. Ihrem Befinden nach hätten sie sich etwas bessere Besucherfrequenzen erhofft.

noch warm aus dem backofen – direkt auf den Märitstandtisch Dafür konnten sich die Damen am

buchs | 24. Mai: Wynencenter Buchs lädt ein zum ...

AnzEigE

... Floh- und Antikmarkt

Am Sonntag, 25. Mai (10 bis 16 Uhr) findet mit über 270 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wieder ein Floh- und Antikmarkt statt. zvg System erfasst, durch das Gelände gelotst und auf den zugewiesenen Standplatz zentimetergenau eingewiesen. Das heisst, pro Minute werden zwei Fahrzeuge abgefertigt und auf die drei Ausstellflächen verteilt. Gegen 9.30 Uhr werden die drei Ebenen, Tiefgarage, Erdgeschoss und 1. Obergeschoss von den Einweisern für die Besucherinnen und Besucher fertiggestellt und freigegeben.

Jedoch ist die Arbeit für die freiwilligen Helferinnen und Helfer noch nicht fertig. Nachdem sie sich an der Einfahrt des Wynecenters postiert haben, werden die ungeduldigen Besucherinnen und Besucher eingelassen und auf die Parkplätze eingewiesen. Um 10.30 Uhr können sie sich dann endlich ein bisschen zurücklehnen und das Markttreiben geniessen.

Hans Kunz Landtechnik AG Tel. 062 758 25 05 www.kunz-landtechnik.ch

2275845

Der Floh- und Antikmarkt beim Wynecenter Buchs bei Aarau ist seit dem Start am 24. Mai 2009 stetig gewachsen. Mit dem Organisator Philip Moser, seiner Frau, die beiden Töchter und Schwiegersöhne waren gerade mal sechs Personen im Einsatz mit den 70 Ausstellerinnen und Ausstellern einen schönen Marktplatz zu gestalten. – Am nächsten Sonntag 25. Mai (10 bis 16 Uhr) 2014, also genau fünf Jahre und einen Tag später, stehen 20 freiwillige Helferinnen und Helfer auf dem Marktgelände, damit den über 270 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein optimaler Platz zugewiesen werden kann. Schon am Samstagabend vor dem Markttag ist ein Stab von Leuten unterwegs um das Gelände grossräumig vorzubereiten. Um 18 Uhr schliesst das MMM Wynecenter seine Tore, von da an gehört das ganze Gelände den Organisatoren. – Nach getaner Arbeit bleiben dann ein paar Stunden Schlaf um am Sonntagmorgen um 6 Uhr die letzten Instruktionen auf Platz zu erhalten. – Dann geht’s los. – Um 7 Uhr wird die Einfahrt für die Ausstellerinnen und Aussteller geöffnet. Innert zweier Stunden werden über 270 Fahrzeuge mit einem ausgeklügelten

PhiliP Moser

Reiden/hinteRmoos | Tag der offenen Tür auf Erlebnis-Bauernhof

indianer- und dressurreiter-treff Auffahrtsumritt Beromünster

Erscheinungsweise «Auffahrt» Der Wiggertaler erscheint in der Auffahrt-Woche ausnahmsweise am Freitag, 30. Mai 2014. Keine Frage: Die zwei verstehen sich. zwei ausgebildeten Reitlehrerinnen bietet die Familie auch Erlebnisreitferien, Kindernachmittage und Kindergeburtstags-Partys an. Reinschnuppern in den freundlichen Familienbetrieb mit dem breiten Angebot lohnt sich: Am 24. und 25. Mai stehen die Stalltüren für alle Besucher von 10 bis 18 Uhr offen! rosMarie brunner

Redaktionsschluss Inseratschluss

Montag, 26. Mai 2014, 12 Uhr Dienstag, 27. Mai 2014, 12 Uhr

Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie Ihre Inserate frühzeitig, möglichst vor dem offiziellen Inseratenschluss, aufgeben.

Das Handhaben einer Melkmaschine muss gelernt sein. foTos zvg

Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93 www.wiggertaler.ch

2273203

Am Wochenende vom 24. und 25. Mai laden Jolanda und Samuel Burgherr zum Tag der offenen Tür ein. Auf ihrem Erlebnis-Bauernhof im Wikoner Hintermoos warten spannende Attraktionen auf die Kinder: Gratis Ponyreiten, ein Streichelzoo, eine für die Kinder melkbare Kuh und ein Strohkletterberg stehen zur Auswahl, und natürlich wird eine Festwirtschaft geführt, in der neben anderen feinen Speisen auch hofeigene Bauernbratwürste vom Grill angeboten werden. Ein besonderes Highlight ist der Reitshowblock, der am Samstag und Sonntag um elf Uhr erstmals in der neuen Halle gezeigt wird: Eine Springund eine Dressurvorführung sowie eine Indianer- und Cowboyeinlage mit Reitschülern des Erlebnis-Bauernhofs zeigt, was die kleinen und grossen Pferdefans in der zertifizierten Hippolini-Reitschule alles lernen. Neben den Reitstunden unter der Leitung von Jolanda Burgherr und ihren


rätsel

Nr. 21 / 22. Mai 2014

31

Sudoku

Ihr Horoskop für diese Woche WIDDER 21.3.–20.4. LIEBE: Erwähnen Sie mal wieder, wie viel Ihnen Ihr Partner bedeutet. GESUNDHEIT: Es ist an der Zeit, ein Missverständnis aus der Welt zu räumen. GELD: Noch steht nicht fest, wie hoch ein Betrag ausfallen wird. Geduld! GLÜCK: Unter vier Augen lässt sich die Sache regeln.

KREBS 22.6.–22.7. LIEBE: Es kommt natürlich in Ihrem Fall auch auf Diskretion an. GESUNDHEIT: Geheimnisse im gesundheitlichen Bereich sollten dem Arzt anvertraut werden. GELD: Das Geld gleitet ein bisschen zu schnell durch Ihre Finger. GLÜCK: Rücksichtnahme ist jetzt das oberste Gebot.

WAAGE 24.9.–23.10. LIEBE: Schmetterlinge im Bauch? Das kann passieren! GESUNDHEIT: Ihr Wohlbefinden war lange nicht mehr so gut wie derzeit. GELD: Ihre berufliche und damit finanzielle Chance wird größer und größer. GLÜCK: Es geht zwar nur langsam vorwärts, dafür aber kontinuierlich.

STEINBOCK 22.12.–20.1. LIEBE: Der Sieg ist Ihnen gewiss, wenn Sie sich weiterhin solche Mühe geben. GESUNDHEIT: Durch ein Störfeuer bitte nicht aus dem bisherigen Konzept bringen lassen. GELD: Probleme sind nicht zu erwarten. GLÜCK: Jemand will mitmischen? Lassen Sie es ruhig geschehen.

STIER 21.4.–20.5. LIEBE: Diplomatisches Vorgehen bringt Sie am weitesten. GESUNDHEIT: Auf jeder Hochzeit zu tanzen, wäre momentan ein bisschen viel verlangt. GELD: Ihren Weg beschreiten Sie mit aller Konsequenz. Richtig so! GLÜCK: Ihr konzentriertes Arbeiten bringt erste Erfolge ein.

LÖWE 23.7.–23.8. LIEBE: Bereiten Sie sichaufeinGespräch vor. Es ist wichtig. GESUNDHEIT: Die Gelegenheit ist in dieser Woche günstig für eine gründliche Untersuchung. GELD: Ihre berufliche Stellung bringt eine Verbesserung Ihrer Bezüge. GLÜCK: Ihr diplomatisches Geschick ist einmalig!

SKORPION 24.10.–22.11. LIEBE: Dank Ihres Fingerspitzengefühls kommt alles wieder ins Lot. GESUNDHEIT: Man hält Informationen unter Verschluss. Das sollten Sie sich nicht bieten lassen. GELD: Etwas Gutes bahnt sich gemäß den Sternen an! GLÜCK: Familiär schwelgen Sie in seltener Harmonie.

WASSERMANN 21.1.–19.2. LIEBE: Ihre Natürlichkeit kommt beim anderen Geschlecht hervorragend an. GESUNDHEIT: Auch eine kleinere Niederlage kann Ihr Wohlbefinden nicht erschüttern. GELD: In klingender Münze ernten Sie, was Sie gesät haben. GLÜCK: Ihre Loyalität macht eine Person glücklich!

ZWILLINGE 21.5.–21.6. LIEBE: Das Hin und Her nimmt ein glückliches Ende. GESUNDHEIT: Geduld bewiesen haben Sie. Nun wird genau dies belohnt! GELD: Ihre harte Arbeit zahlt sich in klingender Münze aus. GLÜCK: Alles renkt sich wieder ein. Aus den begangenen Fehlern für die Zukunft lernen!

JUNGFRAU 24.8.–23.9. LIEBE: Lassen Sie sich nicht lange bitten! Zaudern wäre unverzeihlich. GESUNDHEIT: Viele beneiden Sie um Ihre Gesundheit. Achten Sie darauf, dass es so bleibt. GELD: Schecks gibt es keine, aber klagen können Sie auch nicht! GLÜCK: Eine überaus positive Woche für Sie.

SCHÜTZE 23.11.–21.12. LIEBE: Besprechen Sie Ihr Vorhaben mit Ihrem Partner. GESUNDHEIT: Gehen Sie bitte nicht zu sorglos mit Ihrer Gesundheit um! GELD: Der Fehler, den Sie begangen haben, lässt sich in wenigen Minuten ausbügeln. GLÜCK: Unterziehen Sie Ihre Vorhaben bitte einer Prüfung.

FISCHE 20.2.–20.3. LIEBE: Eifersucht ist wirklich absolut unbegründet. GESUNDHEIT: Ihre Nerven werden etwas strapaziert. Doch das halten Sie aus! GELD: Bei genauem Hinsehen müssten Sie Ihre Chance erkennen. GLÜCK: Fortuna lacht Ihnen die ganze Woche über zu. Das ist ja beneidenswert!

Kreuzworträtselspaß Kanton der Schweiz

russischer Zarenname

Papierbogen

mit ... und Trug

Berliner FremdKranken- Regiewortteil: rungshaus gegen behörde

entweder ...

Fremdwortteil: fern, weit

2

3 ein Edelgas

Notlage

japan. Verwaltungsbezirk

5

gläserner Schauschrank

Zustimmung (Abk.)

9

4

5

3 5 7 4 6 8 1 9 2

1 6 8 2 5 9 4 3 7

4 2 9 1 3 7 6 8 5

6 1 4 9 7 3 5 2 8

2 8 3 5 1 6 7 4 9

9 7 5 8 4 2 3 1 6

8 3 6 7 2 1 9 5 4

5 9 1 6 8 4 2 7 3

7 4 2 3 9 5 8 6 1

Auf den ersten Blick sehen beide Bilder gleich aus. Sie unterscheiden sich aber in acht Einzelheiten. Wo sind diese zu finden?

6

7

8

9

10

2

3

4

5

6

Vergleichsbildrätsel:

11

Rebus

4=A

4=B 5

1

Auflösungen der letzten Woche

W-72

2

1 3=E

B

Lösung des Sudokus der letzten Woche:

10

Schweizer

3

9

Sechs Fledermäuse, von denen man meinen könnte, dass sie alle gleich aussehen. Doch nur zwei Fledermäuse sehen wirklich genau gleich aus. Kannst Du sie entdecken? 4

franz. Fluss aus der Schweiz

6

japanische Münze

2

3

Bilderrätsel Genau hingeschaut

Ehemann

clever

Halbinsel in Ostasien

schweiz. Alpenpass

1

8

die Gesundheit betreffend

spanisch: dir, dich

linker Nebenfluss des Neckar

4 9 5 7 6 7 6 9 8 8 3 1

Vergleichsbildrätsel

2244426

anonym

Kraftanstrengung, -aufwand

8

3

1

elektr. Informationseinheit Mutter von Kain (A.T.)

Körperpflege

1

5

2

6

chem. Zeichen: Natrium

Neigung in best. Richtung

8

Nebenfluss der Donau

8 7 4 6 9 3

8 7 5 1

11

sehr alte Frau

schweiz. Dramatiker † 1910

1

sächliches Fürwort

7

Zahnbelag

Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in jeder Spalte und in jedem 3x3-Quadrat alle Ziffern von 1 bis 9 enthalten sind.

5=I

8

6=T 7=T

Finde heraus, was das jeweilige Bild bedeutet. Streiche daraus die angegebenen Buchstaben oder ersetze sie. Wie lautet dann das gesuchte Lösungswort?

Kreuzworträtselspaß: A B E B I B E G E U N

Rebus:

Bilderrätsel Buchstabenkreise:

Baum, Ente, Braut = BLÜTENSTAUB.

Das Lösungswort lautet: EILBOTE.

P P A R H O L Z I

G E K T E R N I N A U L K E N A T T O R R I A N I N X E P E R I E A N N C O L A B A R T A A R B O N A B R S T R S E P T I M E I L G A R R E

CAMPINGPLATZ

A N I S E R I C H I R E

W-71


Die letzte

Nr. 21 / 22. Mai 2014

Wochenprogramm vom 22. bis 28. Mai 2014

- 40 Jahre: schweiz. Wildtierwarte - Getroffen: Badener Jazztage 2014 - regioliveTV: Portermobil - relax: zuschauen, entspannen, nachdenken - gamesterTV: das Neuste aus der Welt der Gamer

Programmänderungen vorbehalten Sendegebiet/-zeiten - Netz Cablecom (analog): täglich rund um die Uhr, jede 2. Stunde - Netze yetnet, ziknet, Aarburg, Schwängimatt, Weissenstein, Wiggertal und Suhretal jede 2. Stunde (digital) – Netz ziknet (analog): täglich um 18.00 / 20.00 / 22.00 / 24.00 Uhr; Samstag und Sonntag zusätzlich um 10.00 Uhr und 14.00 Uhr - Netz Aarburg (analog): täglich 10.00 / 14.00 / 18.00 / 20.00 / 22.00 / 24.00 Uhr

2213442

Wiggertaler

TV-TIPPS

Sie haben 1 DAB+-Radio im Wert von Fr. 119.– + 1 Bon Wert Fr. 40.– vom Rest. Bahnhof, Aarburg, gewonnen

KlicK

www.alf-tv.ch

JETZT AKTUELL

Die Region in Bildern Regelmässig werden die regiolive.ch-Galerien mit Aufnahmen regionaler Anlässe, egal ob Sport, Kuultur oder Politik, gefüttert – zurzeit aktuell sind Bilder vom Stadtlauf Zofingen, Intervall Duathlon und von Marc Sways Besuch im ZT-Medienhaus aufgeschaltet.

www.regiolive.ch

32

2237986

Wasserschaden! Trocknung mit Kompetenz: 0848 011 011

Cordon Bleu Festival

24h-Hotline

www.rauber.ch

www.radioinside.ch DAB+ | Swisscom-TV | Web & App Ein Unternehmen der Zofinger-Tagblatt-Gruppe.

6.– 31 . Ma i 20 14 Vito Mariniello

Analyse Trocknungstechnik Bauphysik Bauheizung 2271101

-

Willkommen daheim

062 791 32 21 4663 Aarburg • Tel. fli-aarburg.ch oe nh ah www.b

Herzliche Gratulation zum Gewinn des DAB+-Radios und des Bons. Wir vom Wiggertaler freuen uns, wenn Sie die Preise am Schalter der Zofinger Tagblatt AG, Medien- und Printunternehmen, Henzmannstrasse 20, in Zofingen abholen. Wir wünschen all denen, die bisher leer ausgingen, viel Glück, damit das Kameraauge vielleicht demnächst sie erwischt. – Der Klick-Gewinn muss ab Erscheinungsdatum innert eines Monats abgeholt werden. Nachher verfällt der Preis.

/ IL BAGNO Naturstein und Plättli ƒ SCHIEFER ƒ MARMOR ƒ GRANIT D UMS BAD RUN ƒ TLI LÄT IKP AM ƒ KER se 29 ras erst ern Luz ere uss Ae en ring Oft 5 466 – CH ünscht Tel. Voranmeldung erw 2240793 Tel. 062 797 57 37

programm

Do. 22. Mai bis Mi 28. Mai 2014 BRUGG Badenerstrasse 3 - 5 • Brugg

Bad Neighbors

16/14J. D

Lego 3D Sa./So./Mi. 15.20

6/4J. D

Täglich 20.20 | Fr./Sa. auch 22.50 | Sa./So. auch 17.50

Sponsoren: Restaurant Bahnhof Aarburg, Firma Nastim, Oftringen, Zofinger Tagblatt AG

OFTRINGEN Zürichstrasse 52 • Oftringen Zü

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit 3D

14/12J. D

Edge of Tomorrow 3D

14/12J. D

Täglich 19.50 | Fr./Sa.Mi. auch 22.50 Sa./Mi. auch 16.30 | So. auch 13.50/16.50 CHPremiere

Niederlenz AG, Münchwilen AG, Rudolfstetten AG, Küttigen AG, Zofingen AG, Farnern BE, Langenthal BE, Oberburg BE

/LPa€S H\Z 6M[YPUNLU 2256049

;HNLZWYLPZ[LSLMVU!     ^PKTLYVPSJO

2237984

Heizölpreis Brennstoffhändler Region Zofingen Datum 1500 – 2199 l 2200 – 2999 l 3000 – 4499 l 4500 – 5999 l

5.5.14 110.70 107.60 105.30 104.80

13.5.14 110.90 107.80 105.50 105.00

19.5.14 112.30 109.20 106.90 106.40

1 2 3 4 5 6 7 8 9           

NEW NEW 1 3 6 NEW 11 5 7 4 8 9 10 2 NEW 13 NEW 12 20 38

«Die Schweizer Hitparade» ermittelt durch Media Control AG im Auftrag von Radio DRS und IFPI Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.

2238854

062 751 07 02

14/12J. D

3 Days to Kill

16/14J. D

Fr./Sa. 22.50

Das magische Haus

CHPremiere

Sa./So./Mi. 14.50

Godzilla 3D

Rio 2 in 3D Sa./So./Mi. 14.50

6/4J. D

Bad Neighbors

16/14J. D

Lego 3D

6/4J. D

Täglich 20.00 | Fr./Sa./Mi. auch 22.30 Sa./So./Mi. auch 17.30 Sa./So./Mi. 15.00

Blended - Urlaubsreif

CHPremiere

Täglich 20.20 | Fr./Sa./Mi. auch 23.00 Sa./So./Mi. auch 17.30

Grace of Monaco Täglich 18.00

youcinemaHall

IMPRESSUM Anzeiger für amtliche Publikationen aus folgenden Gemeinden: Aarburg, Brittnau, Boningen, Fulenbach, Murgenthal, Oftringen, Rothrist, Strengelbach, Vordemwald, Wynau, Zofingen.

Herausgeber: Zofinger Tagblatt AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, Fax 062 745 93 19 www.wiggertaler.ch info@wiggertaler.ch Direktion: Roland Oetterli Verlagsleiter: Jörg Kilchenmann

Anzeigentarif: Annoncen mm-Zeile 1-sp Platzierungszuschlag Probeabzüge Chiffregebühr einmalig

Ringstrasse 9 • Olten

Woche 21

s/w bunt 0.83 0.93 10 % v. Bruttopreis 20.– 25.– pro Auftrag

Inseratekombinationen: s/w bunt PowerOne1-Gesamtauflage (Niederämter/Landanzeiger/Wiggertaler) Tarif für Teilauflage auf Anfrage 99913 Ex., 1-sp. mm-Zeile 2.02 2.42 AargauCitys+-Gesamtauflage (Wiggertaler, Landanzeiger, General-Anzeiger, Rundschau Nord u. Rundschau Süd)

12/10. D

OLTEN 16/14J. D

Täglich 20.30

Auflage: (WEMF/SW-beglaubigt 2013) Total verbreitete Gratisauflage: 30630 Ex.

10/8J. D

NEU im you event center: TheBurgerBar Restaurant. Feinste Burger in schönem Ambiente schlemmen!

Bad Neighbors

Crossmedia / Inserate: Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, Fax 062 745 93 49 inserate@wiggertaler.ch Anzeigenleiter Crossmedia: Jörg Kilchenmann

6/4J. D 16/14J. D

Täglich 20.20 | Fr./Sa. auch 23.10 Sa./So./Mi. auch 17.30

Aarauerstrasse 75 • Olten

Blended - Urlaubsreif

CHPremiere

Täglich 20.20 | Fr./Sa./Mi. auch 23.00 Sa./So. auch 17.30 | So. auch 14.50

Redaktion: Zofinger Tagblatt AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 02, Fax 062 745 93 09 redaktion@wiggertaler.ch Chefredaktor: Bruno Muntwyler Redaktorin ZT-Wochenzeitungen: Brigitte von Arx

Kein Einkauf ohne unsere Offerte!

Die Schadenfreundinnen

Täglich 20.10/20.30* (Mi. nur 20.30*) Sa./So./Mi. auch 15.10*/17.20 *youcinemaHall

2237982

Wiggertaler

inkl. MwSt.

CHVorPremiere

Mi. 20.10/22.50

THE ONE ➤ SABLIK ANETA A SKY FULL OF STARS ➤ COLDPLAY HAPPY ➤ WILLIAMS PHARRELL ALL OF ME ➤ LEGEND JOHN MAGIC ➤ COLDPLAY AMOI SEG’ MA UNS WIEDER ➤ GABALIER ANDREAS DARK HORSE ➤ PERRY KATY FEAT. JUICY J WAVES ➤ MR. PROBZ BUDAPEST ➤ EZRA GEORGE ATEMLOS DURCH DIE NACHT ➤ FISCHER HELENE RATHER BE ➤ CLEAN BANDIT FEAT. JESS GLYNNE I SEE FIRE ➤ SHEERAN ED ADDICTED TO YOU ➤ AVICII CROSSROADS ➤ THOMAS SHEM LOVE NEVER FELT SO GOOD ➤ JACKSON MICHAEL & JUSTIN TIMERLAKE SUMMER ➤ HARRIS CALVIN EXPLOSION IN MY HEART ➤ ACIKGÖZ MELTEM AM I WRONG ➤ NICO & VINZ MIDNIGHT ➤ COLDPLAY SAY SOMETHING ➤ A GREAT BIG WORLD FEAT. CHRISTINA AGUILERA

162063 Ex., 1-sp. m-Zeile Wiggertaler/Oberwiggertaler 43684 Ex., 1-sp. mm-Zeile

2.54

2.98

1.30

1.47

Inserateschluss: Dienstag, 12.00 Uhr Abonnemente / Vertrieb: Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 94 49, Fax 062 745 93 19 abo@wiggertaler.ch Abopreise: Im Streugebiet Ganze Schweiz jährlich

Fr. 0.– Fr. 99.–

Erscheinung: Wöchentlich jeweils am Donnerstag Irgendwelche Verwertung von im WIGGERTALER abgedruckten Inseraten oder Teilen davon, insbesondere die Einspeisung in einen Online-Dienst, durch dazu nicht ausdrücklich berechtigte Dritte ist untersagt und wird gerichtlich verfolgt. WIG 3/2014

10/8J. D

Aarauerstrasse 51 • Olten

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit 3D

14/12J. D

Edge of Tomorrow 3D

14/12J. D

Täglich 20.00 | Fr./Sa. auch 22.50 | Sa./Mi. auch 16.30 So. auch 14.20/17.10 CHPremiere Mi. 20.10/22.50

CHVorPremiere

Die Schadenfreundinnen

14/12J. D

Das magische Haus

6/4J. D

Täglich 20.20 | Fr./Sa./Mi. auch 23.00 | Sa./So. a. 17.40 Sa./So./Mi. 15.00

CHPremiere

Grace of Monaco

12/10. D & OV/d

Rio 2 in 2D

6/4J. D

Godzilla 3D

16/14J. D

Lego 3D Sa./So./Mi. 15.00

6/4J. D

Täglich 20.30 (Mo./Di. in OV/d) | Sa./So. a. 18.00 in OV/d. Sa./So./Mi. 15.10 Täglich 20.10 (ohne Mi.) | Fr./Sa./Mi. auch 23.00 Sa./So. auch 17.20

Tel. 0900 246362 (90 Rp. / Anruf ab Festnetz) Täglich 16.00 bis 23.00 • Mi. ab 14.00 • Sa./So. ab 13.00

2253253

2259800


Wiggertaler 21/14  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you