Issuu on Google+

Wiggertaler Auflage: 30630 Exemplare, Nr. 7, 13. Februar 2014, GZA/P.P.A Wiggertaler-Verlag Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen

Anzeiger für amtliche Publikationen der politischen Gemeinden Aarburg, Boningen, Brittnau, Murgenthal, Oftringen, Rothrist, Strengelbach, Vordemwald, Zofingen. Erscheint zusätzlich in: Fulenbach, Roggwil, Wynau

www.wiggertaler.ch inserate@wiggertaler.ch redaktion@wiggertaler.ch

Inserateverkauf und Beratung Tel. 062 745 93 02 Fax 062 745 93 49

Märtyrertod für Valentin – am 14. Februar wird gefeiert

2146594

«De Schatz» hat erste Priorität

Es treffen laufend neue Modelle ein ¾-ArmPullover für den Übergang.

Am Freitag, 14. Februar ist Valentinstag. Das ist die ideale Gelegenheit, nicht nur einer heimlichen

062 794 13 32 | www.garage-haenni.ch 2125054

Donnerstag doppelte PRO BON

Calida-Shop

wäsche + mode

Marktgasse 12 4800 Zofingen 062 751 11 26

Bernstr. 88 4852 Rothrist Tel. 062 794 16 15 www.schmittermode.ch •

2230429

schmitter

2103385 2230458

Mit diesem Inserat erhalten Sie doppelte ProBon

Kirchplatz 8, 4800 Zofingen

Zum Fingerhut

2241670

Unschlagbare Nettopreise! Nur Direktimport! Über 50’000m2 ab Lager lieferbar!

Sanitär

Spenglerei

Kaminbau

24-Std.-Pikettdienst 062 788 10 21

50 JAHRE

ERFAHRUNG

Pfister Haustechnik AG Eismattweg 5, 4665 Oftringen Tel. 062 788 10 20 Filiale in Vordemwald Tel. 062 751 72 71 www.pfister-haustechnik.ch

• Heizungen • Wärmepumpen • Solaranlagen • Kaminsanierungen

Liebe kennt keine Grenzen und öffnet Herzen. Und weil das so unglaublich schön ist, gibt’s den Valentinstag, der allerdings nicht nur die Liebe hochleben lässt, sondern auch die Freundschaft. Laut einer von Fleurop durchgeführten Umfrage beschenkt man am 14. Februar zwar vor allem den Schatz, aber fast jeder Fünfte überrascht auch jemand anderen. An erster Stelle stehen die Mütter, dann folgen beste Freundinnen, Kinder, Kolleginnen und andere mehr. In der Nacht vom 14. auf den 15. Februar ist übrigens Vollmond. Wenn das nur gut kommt ...

• Feuerungskontrolle • Sanitäre Anlagen • Entkalkungen • Neu- und Umbauten

www.delphini-mode.ch

2218716

sich in der Küche am 14. Februar auch von seiner besten Seite zu zeigen, sondern ganz einfach am mangelnden Können hinter dem Herd. Aber schliesslich ist ja das Aufräumen der Kochutensilien und das Erledigen des ganzen Drum und Dran auch eine schöne Geste.

Steuern sparen? Im Wiggertaler erscheinen am Donnerstag, 27. Februar 2014 spezielle Sonderseiten zum Thema Steuern 2014. Buchen Sie jetzt ein Inserat in dieser stark beachteten Beilage.

FortsetzunG seIte 2

2230395

Heizung

Liebe «durch die Blume» seine Gefühle zu gestehen. Auch geliebte Menschen freuen sich über Blumenbotschaften oder kleinere Aufmerksamkeiten. Die modernere Variante des heiligen Valentin schützt die Liebenden, vermutlich schon seit dem 14. Jahrhundert. Die erste Valentinskarte soll der 1415 im Tower von London gefangene Herzog von Orléans seiner Frau geschickt haben. Aber bei aller Liebe zu Blumen und Grusshymnen: Wahre Liebe zeigt sich doch auch auf dem Teller und sie geht bekanntlich, wie es im Volksmund heisst, durch den Magen. So ist es heute in vielen Familien Brauch, geworden, dass am Valentinstag der Mann seine Allerliebste zum Tafeln ausführt oder aber seinen Schatz in der heimischen Küche mit einem Valentinsmenü der Marke «Eigenkreation» erfreut. Es muss ja nicht gleich ein Siebengänger sein ... Eine gute Idee. Beim Schreibenden liegt es absolut nicht am Willen,

2241023

www.pfister-haustechnik.ch

2230415

062 794 38 40 plaettlimaxx.ch

2240734

Haustechnik GmbH Bifangstrasse 47a • 4663 Aarburg Tel. 062 791 66 03

Roggenstr. 3 4665 Oftringen

Die Pfister-Linie – überzeugend in …

Treff-er d en kreativrau F

2230845

Dössegger Nähmaschinen

2240729

BLEICHE BISTRO

Wir laden Sie ein zu unserer Hausmesse Sa. 22.03.14, 10-20 Uhr + So. 23.03.14, 10-17 Uhr

Original Elsässischer Flammkuchen frisch zubereitet CHF 13.50

©

Tel. 062 791 32 01 – electronova@dragone.cc

2242323

2240737

Montag - Freitag ab 17.00 Uhr

LUXSOLTEC GmbH • Dorfstrasse 8 •

4805 Brittnau • Tel.: 0 844 44 44 08

Untere Brühlstrasse 21a 4800 Zofingen 062 752 16 16

2109252

Tel. 062 791 61 88 Fax 062 791 61 88 E-Mail: info@hobbynet.ch

Unsere Ladenöffnungszeiten: Mo. / Mi. / Fr.: 16.00 – 19.30 Sa.: 09.00 – 13.00

Online-Shop: http://www.hobbynet.ch

2237879

hobbynet.ch Peter Roth Paradieslistrasse 1 4663 Aarburg

• Segelflugmodelle • Motormodelle • Elektrohelikopter • RC-Zubehör • Bau-Werkstoffe u.a. Depron und EPP • Helikopter Reparatur und Einstellservice

2247863

2231919

2231976


Restaurant

TYPISCH THAI

- Thailändische Spezialitäten - Take Away - Partyservice - warme Küche bis 22 Uhr

Aussenbereich

Kreuzstrasse 1, 4665 Oftringen, Tel. 062 791 30 40 Öffnungszeiten: Mo–Fr 11.30–14/18–23 Uhr, Sa 18–23 Uhr, So Ruhetag

Grosses Buffet à discrétion

• Lamellenstoren • Rolladen • Jalousien (Aluminium) • Sicherheitsstoren • sämtliche Reparaturen

Fr. 45.– pro Person, abends ab 18 Uhr. Bitte Plätze reservieren. www.typischthai-oftringen.ch 2248599

Innenbereich

Valentinstag, 14. Februar 2014:

Ausserfeldstrasse 9 5036 Oberentfelden Tel. 062 737 55 55 Oberlon 1 4616 Kappel Tel. 062 737 55 59 Waldmannstrasse 67 3027 Bern Tel. 031 992 23 63 www.ab-storenservice.ch

• Rollos/Plisseestoren • Senkrechtlamellen • Insektenschutz

2201756-3 2249355

Für die Sicherheit unserer Reisenden führt die SBB laufend Unterhaltsarbeiten am Schienennetz durch. Die Bauarbeiten verursachen unvermeidlich Lärm. Wir bemühen uns, diesen auf ein Minimum zu beschränken. Vorgesehene Nachtarbeiten: 18.02.2014 bis 21.02.2014 Wir danken für Ihr Verständnis. Kontakt: Schweizerische Bundesbahnen SBB Infrastruktur Instandhaltung Region Mitte Tannwaldstrasse 48 4600 Olten instandhaltung.mitte@sbb.ch Wir bauen für Ihre Sicherheit.

KAUFE

KAUFE IHR ABBRUCHAUTO FÜR FR 100.EINFACH SCHNELL UND UNKOMPLIZIERT TEL 0765627075 AUTOABBRUCH SCHÖTZ

2248016

2248408

kaz.. Aarau

Rothrist

Kaufmännisches Ausbildungszentrum

Ankauf von Pelzen, Nerzen, Handtaschen, Lederwaren, Damenbekleidung sowie Antiquitäten, Zinn, Porzellan, Münzen. Seriöse Kaufabwicklung vor Ort. ✆ 076 270 66 95, Herr Peter 2248763-3

Neue Kurse

ab Februar 2014

KV-Lehrabschlussprüfung 2014: Keine Angst vor W&G Finden Sie IhrenTraumpartner unter:

Handelsdiplom VSH mit SIZ I-InformatikDiplom

www.single-date.ch Telefon 079 703 30 18

2249099

SachbearbeiterIn Rechnungswesen VSK

Beruflicher WiederEinstieg für Frauen

2242673-3

AssistentIn Personalwesen VSK

Kasinostr. 19 · 5000 Aarau 062 824 99 00 · www.kaz.ch

Aus Freude am Steuern sparen? s r da uple» o is fü Pre ssed c e r st d «be

Im Wiggertaler erscheinen am Donnerstag, 27. Februar 2014 spezielle Sonderseiten zum Thema Steuern 2014. Nutzen Sie die Gelegenheit und buchen Sie ein Inserat in dieser stark beachteten Beilage. Inserateschluss ist am 17. Februar 2014.

Rock'n'Roll - Blues - Boogie Woogie Türöffnung 20:30h Eintritt CHF 20.‒

Nähere Informationen unter Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93 www.wiggertaler.ch

ein Highlight für alle Boogie Woogie, Jive und Westcoast Swing Tänzer 2242835

2241766

Samstag, 15. Februar Scharfen Ecken Rothrist

www.ecken.ch - 062 794 13 20

2249497

Fortsetzung von Seite 1

«De Schatz» hat 1. Priorität Und was darf am Valentinstag nicht fehlen? Eine weitere Fleurop-Umfrage zeigt es: 62 % sagen Blumen, 36 % möglichst viel Zeit zu zweit, 33 % träumen von einer leidenschaftlichen Liebeserklärung, 26 % von einem intimen Dinner und 19 % wünschen sich einen ungewöhnlichen Ausflug oder eine Kurzreise. – Im Telefonbuch ist Valentin sowohl als Vor- als auch als Nachname nicht sehr verbreitet. Geschätzte Leserinnen und Leser, wissen Sie eigentlich, woher genau der schöne Valentins-brauch stammt? – Seine Geschichte begann im 3. Jahrhundert n. Chr. Damals lebte im alten Rom unter Kaiser Claudius II. ein Mönch namens Valentin. Dieser hatte es sich trotz kaiserlichen Verbots zur Aufgabe gemacht, Liebespaare christlich zu trauen. Da Valentin Blumen über alles liebte, beschenkte er zudem junge Paare, die an seinem Klostergarten vorbeigingen, mit bunten Blumensträussen. Ausserdem soll er den Männern den Ratschlag erteilt haben, lieber bei ihren Frauen zu bleiben, als in die Schlacht zu ziehen. Bei solch «staatszersetzendem» Handeln wurde es Kaiser Claudius zu bunt. Am 14. Februar des Jahres 296 n. Chr. setzte er Valentins Wirken kurzerhand ein Ende. Der Mönch

starb den Märtyrertod. Im 4. Jahrhundert wurde Valentin heilig- gesprochen. Ihm zu Ehren feiern wir bis heute den 14. Februar als den «Tag der Liebenden» und verschenken Blumen als Zeichen der Freundschaft, Zuneigung und Liebe. Durch englische Siedler kam der Valentinsbrauch in die Neue Welt und wurde begeistert aufgenommen. – Wer nicht in der Blumensprache seine Gefühle zeigen möchte, kann dies mit anderen Gesten und Geschenken tun. Auch am Valentinstag gilt doch, wie so bei vielem im Leben, es kommt nicht darauf an, wie man es tut, sondern, dass man es tut. – Ich wünsche allen Liebenden, dass die Gefühle weit über den 14. Februar andauern; denjenigen Menschen, die in der Liebe gegenwärtig etwas zu kurz kommen, dass «gefühlsmässig» bald eine positive Änderung eintrifft. Denn, was gibt es Schöneres, als geliebt zu werden und lieben zu dürfen ... Glaubt man übrigens den alten Bräuchen, müssen Sie nur in der Nacht zum 14. Februar Lorbeerblätter an den vier Zipfeln Ihres Kopfkissens befestigen. Dann werden Sie ganz bestimmt von der grossen Liebe träumen ... Bruno Muntwyler, Chefredaktor

Laut einer von Fleurop durchgeführten Umfrage beschenkt man am 14. Februar zwar vor allem den Schatz, aber fast jeder Fünfte überrascht auch jemand anderen. An erster Stelle stehen die Mütter, dann folgen beste Freundinnen, Kinder, Kolleginnen und andere mehr. foto fleurop


im mittelpuNkt

Nr. 7 / 13. februar 2014

3

Vordemwald | Bei Räumarbeiten wurde ein kunstvoll geschnitztes Model entdeckt

wie das alte model in den Sennhof fand Irgend wann zwischen 1930 und 1940 beauftragte Bäckermeister Willi Lüscher-Moor aus Vordemwald einen Herrn Wehrli im Dorf, ein Model mit der markanten Sennhof-Nordfassade zu schnitzen. Die Bäckerei-Conditorei Lüscher befand sich in dem 1897 erbauten Gebäude vis à vis des Schulhauses.

Ein Stück Zeitgeschichte Anfangs der 1920er Jahre übernahm Willi Lüscher die Bäckerei-Conditorei Moor, welche als solche bis 1975 geführt wurde. Ein notwendiger und teurer neuer Ofen gab wohl den Ausschlag, dass die Bäckerei aufgegeben wurde. Doch der älteste Sohn, Heinz Lüscher, eröffnete dann ein Lebensmittel-Fachgeschäft, das bis in die 80er Jahre bestand. Das damals noch sehr kleine Dorf bot allerdings wenig Entwicklungs-Chancen, so dass Heinz Lüscher zusammen mit seiner Frau Romana schon in den 60er Jahren Lebensmittel- und Feinkost-Geschäfte in Zofingen eröffnete, die sich im Laufe der Jahre zur Einkaufsadresse für Gourmets entwickelten. Brot per Schlitten und Chevrolet Heinz Lüscher erinnert sich gut an die Zeit, als er als «Brotausläufer» auch den Sennhof belieferte. Anfänglich im Halbjahres-Rhythmus, später alle Vierteljahre war sein Vater an der Reihe. Die tägliche Bestellung umfasste jeweils 12 bis 15 Zwei-Kilo Brotlaibe. Im Sommer in einem Pneukarren und im Winter auf einem Schlitten wurde die Brot-Fuhre transportiert und von der Jungmannschaft gezogen. Dann 1949 kam die grosse Erleichterung: das Brot wurde in einem Chevrolet angeliefert. Man fuhr durch das Tor in den Innenhof, um dort die edle Fracht abzuladen. «Bei einem etwas rassigen Fahrmanöver touchierte ich die Eckmauer des Torbogens», erinnert sich heute noch Heinz Lüscher, denn der Wagen bekam einen gewaltigen Kratzer ab. Vater Willi Lüscher war wohl über diese Karosserie-Abänderung nicht sonderlich begeistert. Budget eingehalten dank altem Brot Mit einem Schmunzeln erzählt Heinz Lüscher: «Das Brot durfte unter Verwalter Werner Stocker nie frisch geliefert werden. Er befürchtete nämlich, dass sonst zu viel Brot von den pensionierten Knechten und Mägden gegessen würde und das Jahres-Budget nicht ausreichen könnte.»

Heinz Lüscher mit dem ca. 80-jähigen Model. Mit dem späteren Verwalter Emil Schweizer wurde ein spezielles Lieferabkommen bzw. ein Tauschhandel beschlosssen. Die «Anstalt» lieferte das aus dem Eigenanbau nicht selber benötige Gemüse an Willi Lüscher, der im Gegenzug für saisongerechte Früchte sorgte. So kam für die «Insassen» – wie damals die Bewohner noch genannt wurden – immerhin ab und zu ein feiner Fruchtsalat auf den Speiseplan.

Sennhof-Erinnerungen Während den Kriegsjahren mussten die Lüscher-Söhne kräftig im elterlichen Betrieb anpacken, war doch Vater Willi im Dienst (nicht etwa bei den Bäckern!). So war es üblich, dass die Buben während den Unterrichts-Pausen – das Schulhaus stand ja genau gegenüber – schnell nach Hause rannten, um die gebackenen Brotlaibe aus dem Ofen zu holen. Mit den Bewohnern hatte Heinz Lü-

Fotos: zvg

scher ein unverkrampftes Verhältnis. Herr Tschudi zum Beispiel, ein grosser stattlicher Mann, war für das Läuten der Essens-Glocke über dem Eingang zuständig oder besorgte als ehrwürdiger Knecht Kommissionen wie zum Beispiel Tabakwaren. Hans Basi, ein eher kleiner, ruhiger und völlig unauffälliger Bewohner, beeindruckte durch seine Zeichenkünste die Damen so sehr, dass sie sich zeitweise um die Gunst des unbescholte-

nen Mannes stritten. Eines der unvergesslichen Werke von Hans Basi war für Heinz Lüscher das Postauto mit den Vorhängen. Der Sennhof, die «Anstalt» im damaligen Volksmund genannt, gehörte zu Vordemwald und prägte auch das Dorfleben mit. Ausgang gab es damals für die pensionierten Knechte zum nahe gelegenen, geschichtsträchtigen Restaurant Tannenbaum. Dort sollen sogar Liebschaften ihren Anfang genommen haben, wenn sich die eine oder andere Magd dazu gesellte.

Wieder entdeckt Beim grossen Räumen kam Heinz Lüscher das alte Model vom Sennhof in die Hände. «Es gehört in den Sennhof» – meinte er. Nach vielleicht über 80 Jahren, seit es geschnitzt wurde, kommt es nun wieder zum Einsatz. Auf das genussreiche Ergebnis darf man gespannt sein. UrS SChEnkEr

anisbiber Das rezept in Model ausgedrückt 400 g 100 g 1000 g 900 g 200 g 6g 15

Bäcker- und Konditormeister Arthur von Ballmoos von der Bäckerei Wälchli in Rothrist testete das alte Model - und es funktioniert!

Eier Kirsch Puderzucker Mehl Stärkemehl Triebsalz Tropfen Anisöl

herstellung Eier, Kirsch, Puderzucker leicht aufwärmen und schaumig rühren. Dieser Masse sorgfältig das Stärkemehl und Anisöl, anschliessend Triebsalz und Mehl beigeben. Ca. 15 Minuten zugedeckt stehen lassen. Leicht durcharbeiten (der Teig darf nicht zäh werden). 8 bis 10 mm dick ausrollen, in Model ausdrücken und auf geschmiertes Blech absetzen. Ca. 24 Stunden trocknen lassen, dann backen (180° C.)


METZGETE

Stark in Schweizer Produkten

Bettenwoche bei Berger: Do.13.– Sa. 22 Februar 2014

ÂŤGesunder Schlaf wirkt Wunder.Âť

Interessanter Vortrag ÂŤGesundes SchlafenÂť: Do. 13. Februar, 18:30 Uhr

Freitag/Samstag, 14./15. Februar 2014 Reservation erwĂźnscht!

Christoph Bieri – Schwinger

ttinhaltes uf eines Be a K im e B : Aktion tze): und Matra t s ro n e tt a a Duvet. (L uf ein Klim a tt a b a R 50%

2248672

50%

Der beste Spiegel der Region.

Ă–ffnungszeiten

Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 / 13:30 - 18:30 Uhr

Samstag: 09:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag: Abendverkauf bis 20:00 Uhr

UMZĂœGE

Transporte national und international fĂźr Firmen und Private

Tel. 079 470 46 76

ENTSORGUNG

www.super-schnäppchen.ch

auf

400m

GROSSER

2

in 4800

ZOFINGEN

nhof ZoďŹ ngen auf der 20 Sie fahren ab Bah s Riedtalstrasse km nn Abzweigung link Da Richtung Luzern. l. Hauptstrasse ca. 1.5 dta Rie hof. Dann Richtung Richtung Riedtal/Fried

n! Im Gebäude vormals Wyler Wohne 76 Tel. 079 470 46 2248305

LIQUIDATIONS UND

RAMPENVERKAUF

KEIN RAMSCHVERKAUF! Ăœber 3’000 versch. Artikel Werkzeug, Glas, Haushalt, Spiele, Deco, Bett- und FrottĂŠewäsche, Basteln, ParfĂźm, Kosmetik, Keramik, Kleider etc.

Einladung zur Generalversammlung Generalversammlung Samstag, 1. März 2014, 16.00 Uhr, in der Mehrzweckhalle Oftringen Traktanden 1. Geschäftsbericht 2013 Jahresbericht und Jahresrechnung und Bericht der Revisionsstelle Antrag: Genehmigung des Geschäftsberichtes

Tel. 079 372 50 43 www.tcastellano.ch

2242201

, 15. Feb Do, 13. Feb bis Sa , 22. Feb Do, 20. Feb bis Sa 9.00–16.00 Do+Fr 9.00–18.30 • Sa

2223988-4

Daniela und Beat KĂźnzli und Personal Dorfstrasse 17, 4806 Wikon Telefon 062- 752 11 10

Leicht- und Standardrollstßhle ¡ SeniorenRollstßhle ¡ Rollstuhl-Schiebehilfen ¡ Elektrorollstßhle ¡ Gehhilfen/Rollatoren ¡ Bewegungstrainer Elektroscooter ¡ Dusch-/Badehilfen ¡ Pegebett

2. Verwendung des Bilanzgewinnes Zuweisung an die allgemeine gesetzliche Reserve

CHF 400’000

32% Dividende auf dem Genossenschaftskapital

CHF 384’000

Zuweisungen fĂźr kulturelle und gemeinnĂźtzige Zwecke

CHF 35’000

Gewinnvortrag

CHF

4’000

Antrag: Genehmigung

Professionelle Hilfsmittelberatung bei uns, in der Klinik oder bei Ihnen zu Hause

3. Entlastung des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung Antrag: Entlastung 4. Wahlen Verwaltungsrat Wiederwahl Siegrist Ruedi, Oftringen Antrag: Zustimmung

ZoďŹ ngen ¡ Tel 062 751 43 33 Baden-Dättwil ¡ Tel 056 493 04 70 www.reha-hilfen.ch

ÂŤWir sind Ihre

Insider‌

Ersatzwahl fĂźr MĂźller Alfred E. 2248168

GUTACHTER•KAUFT• • Pelzmode, Zinn, Bestecke, Klavier, Perlen-

‌und wir hÜren uns auf Radio Inside.

Mode-Silber/Gold-Schmuck, MĂźnzen, Schreib- /Nähmaschinen. Fotoapparate, anike MĂśbel, Musikinstrumente, Teppiche. Zahle bar und fair. Firma MCP Braun, Gutachter seit 1981 ✆ 041 360 08 24, ✆ 076 749 45 88

2146852-0

Wir sind da, wo Sie zu Hause sind. HĂśren Sie uns Ăźber DAB+, Swisscom TV, Web & App. www.radioinside.ch | Ein Unternehmen der ZoďŹ nger-Tagblatt-Gruppe.

Revisionsstelle Wiederwahl PricewaterhouseCoopers AG, Luzern Antrag: Zustimmung 5. Anpassung Statuten

Diabeen Sie nicht im Regen ss ÂŤWir la

zerische Schwei lschaft s-Gesel Diabete

    

     

h uisse.c abetes www.di 730-7 PC 80-9

 

     

t

Gesuch

Schopf 2

, , trocken ca. 50 m rn von ge zum La rn fĂźr Mate gĂź Hilfs ar, im Um dagask ca 10 km on

      

OnlineInserate-Tool

Die Details der Statutenänderungen sind dem beiliegenden Antrag des Verwaltungsrates zu entnehmen. Antrag: Genehmigung der Statutenänderungen 6. Verschiedenes Eintrittskarten kÜnnen bis zum 21. Februar 2014 bezogen werden. Vom 10. Februar bis 3. März 2014 ist das Genossenschafter-Register geschlossen. In dieser Zeitspanne kÜnnen keine Anteilscheine ßbertragen werden.

Erstellen Sie Ihr persĂśnliches Printinserat einfach und schnell mit unserem neuen Online-Inserate-Tool auf www.wiggertaler.ch.

Der Geschäftsbericht inklusive Bericht der Revisionsstelle fßr das Jahr 2013 und das Protokoll der letzten Generalversammlung liegen ab 10. Februar 2014 in der Bank zur Einsicht auf.

Gestalten Sie Ihr Inserat in nur 6 Klicks und erfahren Sie gleich den Preis fĂźr die gewĂźnschte Erscheinung in der Printausgabe.

Baslerstrasse 1 4665 Oftringen Tel. 062 797 25 25 www.sko.clientis.ch

2117976

2240969

Antrag: Spätig Daniel, geb. 1960 wohnhaft in Bottenwil aufgewachsen in ZoďŹ ngen seit 01.07.1997 Generalgent ZĂźrich Versicherung Oftringen und seit 01.05.2011 zusätzlich Generalagent ZĂźrich Versicherung SchĂśftland

ZoďŹ nger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 ZoďŹ ngen Telefon 062 745 93 93, www.wiggertaler.ch

2245551


5

aarburg | boNiNgeN | brittNau brittnAu | Die Fasnachtsvorbereitungen laufen auf Hochtouren

ANZEIGE

Die Wikinger sind an der Wigger zu gast

FRISCHE KOCH-IDEE VON IHREM VOLG

Das kleine Dorf Britanova wird überfallen von barbarischen Wikingern. Diese sind in der seichten Wigger mit ihrem Schiff auf der Höhe der alten Mühle gestrandet. Nur der (oder die) kleine Wicki kann die gefürchteten barbarischen Plünderer besänftigen und manch Weib wird, in Anbetracht der immensen Muskelmassen dieser bärtigen Gesellschaft, schwach. Es verwundert niemanden, dass diese gesetzlosen Kerle die diesjährige Brönznauer Fasnacht mitbestimmen.

Das heutige Rezept:

Fondue im Bürli

Zutaten für 4 Personen

attraktiver Umzug Schon einige Fasnachtswagen für den Umzug am 9. März sind fertig erstellt, der Rest ist geplant oder im Bau. Mit Guggenmusiken, Rythmusgruppen und den Schalmeien aus Österreich wird der Fasnachtsumzug wieder eine abgerundete Sache. Gezogen werden die verschiedenen Sujets mit historischen Traktoren aus Schötz. Fantasie ist gefragt Trotz den gehörnten Kerlen aus dem hohen Norden findet die Fasnacht in Brönznau im gewohnten Rahmen statt. So wird auch der Göiggu-Wettbewerb wieder durchgeführt. Als Vorbote für die Fasnacht werden alle Brittnauer gebeten, eine Fasnachtspuppe zu kreieren. Diese wird

8 600 g 100 g

Zubereitung

Bevor die Osterdekoration aus dem Keller geholt wird, gehört eine ordentliche Fasnachtspuppe in den Garten. durch eine Jury bewertet und prämiert. Die Bälle finden an den Samstagen am 8. und 15. März statt. Der legendäre, wilde Hotschenball und die

Kinderfasnacht mit Clown, Musik und vorgängigem Umzug wird am 10. März durchgeführt. Damit die Kleinen keine Angst bekommen, werden die gefährlichen Wikinger

brittnAu | Aus den Gemeinderatsverhandlungen

tieferer Steuerfuss ist tragbar

ende 2013: 3784 einwohner

trugen die Aktiensteuern 107 379 Franken. Diese liegen somit ebenfalls leicht unter dem Vorjahr.

Weitere steuern Die weiteren/anderen Steuern (Nachund Strafsteuern, Grundstückgewinnsteuern, Erbschaft- und Schenkungssteuern) werden einzelfallweise veranlagt. Deshalb kann ihre Höhe jährlich erheblichen Schwankungen unterliegen. Die Abweichung gegenüber dem Budget ist mit 26 381 Franken nur marginal. Bei den Grundstückgewinnsteuern beträgt die Abnahme gegenüber dem Vorjahr 137 760 Franken, was zeigt, dass sich die vorsichtige Budgetierung bewährt. Weitere Details sind auf der Homepage www.Brittnau.ch ersichtlich. astriD HaLLer

boningen | Wyss Reisen AG beschenkt 15 Gewinner

gutscheine die Freude machen Anlässlich der ersten Hausmesse der Firma Wyss Reisen AG vom Samstag, 25. Januar wurde ein Wettbewerb durchgeführt. Als «Glücksfee» amtete der Firmengründer Walter Wyss. Der Hauptpreis, ein Reisegutschein im Wert von 500 Franken, ging an Ursula Kissling. Mit dem 2. Preis gewann Marianne Federspiel einen 300-Franken- und die drittplatziere Sylvia Frischknecht einen 100-Franken-Reisegutschein. Am Donnerstag, 6. Februar konnten die Gutscheine den Gewinnerinnen des 1. und 2. Preis persönlich

übergeben werden. Sylvia Frischknecht konnte an der Übergabe leider nicht teilnehmen. Die Wyss Reisen AG gratuliert allen Gewinnern und wünscht viel Freude und «ein Stück Reisevergnügen». Die weiteren Gewinner: Heinz Nater (4. Preis), Urs Nünlist (5.), Hans von Arx (6.), Barbara Ackermann (7.), Urs von Wartburg (8.), Marlis Nater (9.), Markus Hitz (10.), Anna Moser (11.), Eugen Hitz (12.), René Monbaron (13.), Marlis Spielmann (14.) und Daniel Bally (15.). PD

An der Preisübergabe am 6. Februar (v.l.): «Glücksfee» Walter Wyss, Ursula Kissling (Gewinnerin 1. Preis), Marianne Federspiel (2. Preis) sowie Reto und Susanne Wyss (Geschäftsführer). ZvG

Für die Zeit vom 1. Februar 2014 bis 31. Januar 2015 werden wiederum pro Tag zwei Tageskarten Gemeinde der SBB angeboten. Damit das Angebot weiterhin kostendeckend ist, musste der Verkaufspreis um einen Franken auf 43 Franken pro Karte erhöht werden. Die Reservationen können via www.brittnau.ch oder telefonisch bei der Gemeindekanzlei, Telefon 062 745 14 14, erfolgen.

Fasnacht Der Häfe-Zunft wurden die verschiedenen Bewilligungen für die Durchführung der Fasnachtsanlässe vom 8. bis 15. März erteilt. statistiken Ende 2013 waren 3445 Schweizer und 339 Ausländer, total Einwohner 3784 in Brittnau wohnhaft. Im Mai wurde der Höchststand von 3821 Personen erreicht. Im Verlauf des Jahres 2013 mussten sich 73 Personen zur Arbeitsvermittlung beim Arbeitsamt anmelden. Holz Das Forstamt bietet wiederum den Kauf von Brennholz an. Die Bestell-

ZvG

erst am Abend auf das Festgelände gelassen. Alle Details finden Sie auf der Homepage www.haefezunft.ch und in rk der Häfezunft-Broschüre.

brittnAu | Gemeinde präsentiert Steuerabschluss

Die Steuererträge der Gemeinde Brittnau fielen im Jahr 2013 um 656 063 Franken oder 7.76 Prozent höher aus als budgetiert. Trotz tieferem Steuerfuss von neu 119 Prozent sind die Gesamterträge von 9 106 063 Franken praktisch gleich hoch wie im 2013. Bei den natürlichen Personen wurden im letzten Jahr 8 792 885 Franken Einkommens- und Vermögenssteuern in Rechnung gestellt. Das sind 7.23 Prozent oder 592 885 Franken mehr als budgetiert. Gegenüber dem Vorjahr beträgt die Zunahme 131 916 Franken oder 1.52 Prozent. Dies zeigt, dass die Steuerfusssenkung von 2 Prozent gut tragbar ist. Die Quellensteuern (69 418 Franken) sind nur leicht höher als budgetiert und liegen rund 10 000 Franken unter dem Vorjahr. Im Jahre 2013 be-

Bürli Fertigfondue Gemüsemischung Royal Fonduegewürz

formulare werden an alle Haushaltungen versandt. Die Bestellungen sind bis zum 1. März einzureichen.

ausbildungsplätze Ab August 2014 bietet die Gemeindeverwaltung eine Lehrstelle für die dreijährige Ausbildung zur/m Kauffrau/Kaufmann an. Inserat siehe unter www.ag.ch/lena oder der Gemeindehomepage. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, ein einjähriges Praktikum im Anschluss an die Beendigung der Wirtschaftsmittelschule zu absolvieren. Auskünfte erteilt die Gemeindekanzlei. steuererklärung ausfüllen Die Steuererklärungen sind versandt worden. Die Abgabefrist läuft bis zum 31. März 2014. Hinweise zum Ausfüllen können unter www.ag.ch/steuern eingesehen werden. Zudem steht das Steueramt für Auskünfte zur Verfügung. Unter www.steuern-easy.ch wurde durch das Kant. Steueramt eine Site mit wertvollen Informationen und vielen Tipps, insbesondere für Jugendliche und junge Steuerpflichtige, aufgeschaltet. Denise WooDtLi

brittnAu | Naturfreunde im Hoch

22 neue Vereinsmitglieder Nach einem feinen Nachtessen eröffnete Präsident Heinz Ott die 76. Generalversammlung und begrüsste die 63 Teilnehmer. Als Tagespräsidentin wurde Ruth Hodel gewählt. Zum stillen Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Hans Kunz, Fritz Staub und Walter Wullschleger erhob sich die Versammlung. Im spannenden Jahresrückblick liess der Präsident das vergangene Vereinsjahr nochmals Revue passieren. Die vielen lustigen Anekdoten von Wanderungen, Höcks und Arbeitstagen im Naturfreundehaus auf der Fröschengülle, lösten manches Schmunzeln aus. Der Höhepunkt des Abends war die Aufnahme von 22 neuen Mitgliedern, davon sechs Kinder. Mit kräftigem Applaus wurden sie herzlich willkommen geheissen. Im eher «trockenen» Teil der GV wurden die Zahlen erläutert. Die Kassiere des Vereins und der Hütte präsentierten erfreulicherweise positive Resultate. Auch die Budgets lösten keine grossen Diskussionen aus.

alle Gremien wieder komplett Da sich alle Mitglieder des Vorstandes, der Hütten- und Tourenkommission, sowie der Schaukastenbetreuer für ein weiteres Jahr zur Verfügung stellten, gingen die Wahlen zügig über die Bühne. Das vakante Amt des Hüttenpräsidenten konnte wieder besetzt werden. Markus Schmidli, der dieses Amt letztes Jahr ad Interim geführt hat, stellte sich für die Wahl zur Verfügung. Das von Amtes wegen ausscheidende Mitglied der GPK, Dora Bösch, wird durch Marc Lutz ersetzt. Mit grossem Mehr wurde die Beschaffung eines Gasgrills bewilligt. treue Mitglieder geehrt Von den 13 eingeladenen Jubilaren, welche 40, 50, 60 und sogar 70 Mitgliedsjahre ausweisen, konnten elf an der GV teilnehmen. Ihnen wurde ein Geschenk in Form von Honig und Blumen überreicht. Interessierte finden auf der Webseite www.naturfreundebrittnau.ch weitere Informationen zum Verein. M. neF

Ofen auf 200 °C vorheizen. Deckel an den Bürli wegschneiden und Brote aushöhlen. Fertigfondue gut mischen und darin verteilen. In der Ofenmitte 10 Min. backen. Gemüsemischung darauf geben und weitere 10 Min. backen. Mit Fonduegewürz würzen. Ausgehöhltes Brot und Brotdeckel dazu servieren. Brot in den Käse tauchen und den Rest 2235154-5 auslöffeln.

Zubereitung: 25 Minuten

AArburg

Mit gutem gutes tun ... Am Samstag, 15. Februar, lädt der Familienclub Aarburg zum letzten Suppentag in dieser Saison ein. Ab 11.30 Uhr kocht der Vorstand im reformierten Kirchgemeindehaus an der Feldstrasse und lädt die Besucher zu einem feinen Suppenzmittag ein. Die beliebten Suppentage finden traditionsgemäss von Oktober bis Februar jeweils an einem Samstag im Monat im reformierten Kirchgemeindehaus statt. Am kommenden Samstag, 15. Februar, kocht der Vorstand des Familienclubs Aarburg eine Gerstensuppe. Auch ein Gratis-Kinderhütedienst mit Melissa und Corinne ist organisiert. Der Erlös kommt der Stiftung «Mutter & Kind» in Zofingen zugute. Der Familienclub Aarburg freut sich auf viele hungrige Suppenliebhaber. Lisa Wicki

geDicht

Aussaatzeit Hab' meine Blümlein ausgesät Mit Samen aus dem Garten. Viel besser frühe als zu spät. Was bringt das Zögern, Warten? Die zarten Sämlein brauchen Zeit Zum Keimen, zum Entstehen. Mich dünkt's oft eine Ewigkeit, Bis man etwas kann sehen! Doch dann, nach abgelauf'ner Frist Bricht Leben aus der Erde. Man stets aufs Neu ergriffen ist Ob Gottes Wort, «es werde»! Gott möcht' sein Wort dem Samen gleich In alle Herzen legen. Und das empfänglich ist und weich, Aus dem spriesst reicher Segen. Drum sei doch willig und bereit, Lass es an dir geschehen. Erkenne deine rechte Zeit Und lass sie nicht vergehen! erna HUnziker, FULenbacH

ANZEIGE

Your hair

- Our

passion

2238131

Nr. 7 / 13. februar 2014

SWISS HAIR im Perr y-Center 062 791 39 39 www.swiss-hair.ch


6

MurgeNthal | oftriNgeN

Nr. 7 / 13. februar 2014

OFtringen | Älteste Aargauer Bank hält Wind und Wetter stand

OFtringen

Volkstümlicher trachteobe in der Mehrzweckhalle

«Der Markt ist derzeit optimal»

Die Clientis Sparkasse blickt auf das beste Ergebnis in ihrer Geschichte zurück. Und dies in einer für die Branche nicht leichten Zeit. Das Image der Bankbranche hat in den letzten Jahren gelitten. Nicht so aber jenes der Clientis Sparkasse Oftringen: «Wir haben das beste Ergebnis erzielt, seit es die Clientis Sparkasse gibt», sagt Bankleiter Ueli Baumann. Er präsentierte letzte Woche mit Verwaltungsratspräsident Urs Suter und Bankleiter-Stellvertreterin Jsabelle Wilhelm die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahrs der Sparkasse Oftringen. «Der Markt ist derzeit optimal», bilanziert Ueli Baumann. Kleine Banken seien wieder beliebt. «Anfang der 90er-Jahre war das anders. Da ging es mit vielen bachab.»

Beliebte festhypotheken Die Bilanzsumme konnte um 7,3 Millionen Franken oder 1,8 Prozent von 403,2 Millionen Franken auf 410,5 Millionen Franken gesteigert werden. «Es ist nicht wichtig, wie viel man wächst, sondern wie man wächst», so Ueli Baumann. Es sehe so aus, als gehe es so positiv weiter wie bis anhin. Die Ausleihungen an Kunden sind um 3,7 Prozent oder 13,2 Millionen Franken von 355,2 Millionen Franken auf 368,4 Millionen Franken erhöht worden. Der grösste Zuwachs konnte dabei bei den Hypothekarforderungen verzeichnet werden. Die seit Jahren beobachtete Umwandlung von variablen Hypotheken in Festhypotheken habe sich fortgesetzt, so Urs Suter. Das Hypothekarvolumen von total 347,7 Millionen lässt sich in 283 Milli-

Bankleiter Ueli Baumann (v. l.), Bankleiter-Stellvertreterin Jsabelle Wilhelm und Verwaltungsratspräsident Urs Suter. onen Festhypotheken (81,4 Prozent) sowie 64,7 Millionen variable Hypotheken (18,6 Prozent) aufteilen. Die Forderungen gegenüber Kunden bleiben unverändert bei 20,6 Millionen Franken.

Höhere dividende Der Zufluss von Kundengeldern stieg um 5,3 Prozent oder 15,5 Millionen

von 291,5 auf 307 Millionen. Dabei bildet der Zuwachs von 9,7 Millionen auf 102,8 Millionen beim Chrüzisparkonto den grössten Anteil. Das Verhältnis der Kundengelder zu den Kundenausleihungen konnte von 82,1 auf 83,4 Prozent gesteigert werden. Die Pfandbriefdarlehen konnten um 8,5 Millionen von 58,1 auf 49,6 Millionen Franken abgebaut werden.

ADI

Der Bruttogewinn ist mit 0,26 Millionen Franken um 8,3 Prozent über dem Vorjahr ausgewiesen. Der Zinssaldo weist mit 5,47 Millionen Franken (plus 2,3 Prozent) einen Erfolg aus. Und: Die Generalversammlung findet am 1. März statt. Den Genossenschaftern soll eine um 2 Franken erhöhte Dividende von 32 Franken pro Anteilschein ausbezahlt werden. NORA BAdER

Am Samstag, 22. Februar, 20 Uhr, lädt die Trachtengruppe Oftringen zu ihrem traditionellen volkstümlichen Trachteobe in die Oftringer Mehrzweckhalle. Kassenöffnung und warme Küche ab 18 Uhr. In gewohnter Manier wird die Trachtengruppe die Besucher mit Jodelliedern und Tänzen erfreuen. Die fröhlichen, oft auch tiefgründigen Jodellieder sollen zum Nachdenken oder vielleicht gar zum Mitsingen anregen, wie beispielsweise das Liedstück von Hannes Fuhrer: «Feischter wär’s uf üser Ärde, wenn die liebi Sunne fählt, chalt und lähr rings uf der Wält, Sunneschtrahle hell und klar, ohni Liecht do gits kes Wärde, Läbesliecht so wunderbar.» Die Tanzgruppe, unter der Leitung von Lisebeth Wälchli und Bruno Loosli, studierten lüpfige, bodenständige und neuartige Tänze ein. Für weitere Überraschungen werden Fabienne Schadegg, Hackbrett, und Ruth Kern, Steel-Pans sorgen. Evi Graber und Helene Wagner werden Duette vortragen. Das Lustspiel «Leih mer diini Frau», gespielt von vereinseigenen Darstellern, verspricht einiges an Humor und Spannung. Eine attraktive Tombola soll zum Kauf von Lösli animieren. Viel Glück! Die Oberbaselbieter Ländlerfründe spielen anschliessend ans Unterhaltungsprogramm zum Tanz auf.

Kontakte/Proben Tanzgruppe: Schulpavillon Oftringen. Leitung: Elisabeth Wälchli, Vordemwald, Telefon 062 751 50 56. Singgruppe, Mehrzweckhalle Oftringen: Leitung Margrit Roth, Brittnau, Telefon 062 751 20 64. Proben Tanzen: Mittwoch, 20 bis 22 Uhr. Proben Singen: Dienstag 20 bis 22 Uhr. TRAcHTENgRuPPE OfTRiNgEN

Murgenthal| Aus den Gemeinderatsverhandlungen

«elterntaxi» beim Schulhaus riken Sehr oft parkieren Eltern ihre Fahrzeuge auf dem Trottoir vor dem Hauptzugang zum Schulareal. Dadurch ist die Sicht für die zu Fuss gehenden Kinder und die Velofahrer stark beeinträchtigt. Immer wieder kommt es zu gefährlichen Situationen, besonders über Mittag. Der Gemeinderat hat deshalb auf Antrag der Schulpflege beschlossen, die Zelgstrasse im Bereich der Schulanlage mit einem Halteverbot zu belegen. Im Interesse der Schulwegsicherheit wird das Halteverbot konsequent durchgesetzt, wenn nötig auch mit Strafanzeigen und Bussen. Eltern, die ihre Kinder unbedingt zur Schule führen müssen, können ihre Fahrzeuge auf den Parkplätzen bei der Zivilschutzanlage abstellen. Gemeinderat und Schulpflege rufen den Eltern jedoch in Erinnerung, dass der Schulweg eine soziale

Funktion hat und ihren Kindern auch aus gesundheitlichen Gründen gut täte.

Leiter Elektrizitätsversorgung Der Leiter der Elektrizitätsversorgung Murgenthal, Walter Ruf, wird am 30. November pensioniert. Die Stelle wird neu besetzt. Die Stellenausschreibung erfolgt Mitte Februar. Das Stelleninserat kann bereits jetzt abgerufen werden unter www.murgenthal.ch/stellen. Hauswartin Kirchgemeindehaus Riken Esther Kuster hat ihre Anstellung als Hauswartin des Kirchgemeindehauses Riken per 30. April gekündigt. Der Gemeinderat dankt ihr schon heute für den während sechs Jahren geleisteten Einsatz. Baubewilligungen Eine Baubewilligung wurde erteilt an:

– Markus Nyffenegger und Anita Egger, Dorfstrasse 49, Glashütten, für ein Gartenhaus. – Ulrich Leuenberger, Blumenweg 2, Glashütten, für eine Dachsanierung mit energetischen Massnahmen. – Christoph und Christa Alihusein, Walliswil 7, Murgenthal, für die Umnutzung des Ökonomieteils der Liegenschaft als Autoabstellplatz. – Einwohnergemeinde Murgenthal, für den Velounterstand beim Schulhaus Friedau (Projektänderung).

Anlauf- und Beratungsstelle Am Bauamts-Fahrzeug Scam, welches hauptsächlich für den Winterdienst eingesetzt wird, mussten kürzlich zwei Reparaturen ausgeführt werden, die je 10 000 Franken kosteten. Gemäss Bericht des Bauamtes sind die Reparaturen auf normalen Verschleiss zurückzuführen.

Die von der Pro Senectute Aargau geführte Anlauf- und Beratungsstelle nach Pflegegesetz hat im vergangenen Jahr lediglich zwei Anfragen aus Murgenthal bearbeitet. Weil wir sicher sind, dass viel mehr Fragen zum Angebot an Dienstleistungen, bezüglich Hilfe und Pflege nach Spital- und Kuraufenthalten, Ferienplätzen für pflegebedürftige Personen, ambulante Dienste, Wohnen im Alter, Umzug, Wohnungsräumungen usw. bestehen, weisen wir an dieser Stelle wieder einmal auf die Beratungsstelle hin. Die Anlauf- und Beratungsstelle ist erreichbar unter Telefon 0848 40 80 80, Internet www.info-ag.ch oder E-Mail beratung@info-ag.ch. Persönliche Beratung gibt es bei der Pro Senectute Aargau an der Vorderen Hauptgasse 21 in Zofingen (062 752 21 61). ROLf WERNLi, gEmEiNdEscHREiBER

Murgenthal | Pontoniere schliessen erfolgreiches Jahr ab

Präsident und Fahrchef ersetzt

Die Pontoniere schauen auf ein gelungenes, ereignisreiches und arbeitsintensives Jahr zurück. Am 11. Mai starteten sie am Glanzenburg-Cup in Dietikon. Das Fahrerpaar Christian und Willi Brönnimann holte einen Kranz in der Kat D (Rang 20). Mitte Juni, am Einzelwettfahren in Brugg, erreichten in der Kategorie C Adrian Bieri und Samuel Jäggi den 11. Rang. An der Schweizermeisterschaft in Sisseln erhielten in der Kategorie 3 Pascal Nützi und Cédric Jäggi ebenfalls eine Kranz-Auszeichnung und den 7. Rang. Christian und Walter Brönnimann rangierten auf Rang 6 in der Kategorie D, Thomas Studer und Roland Steiner belegten den neunten Rang.

Engagierter Nachwuchs Im Juli legten im Lager in Einigen einige junge Pontoniere die Bootsprüfung ab. Die Jungpontoniere Martin Brönnimann und Dominik Wyss belgten den 14. Rang (Kat C.) an der Jung-

pontonier-Schweizermeisterschaft in Laufenburg. Das alljährliche Fischessen und der Besuch der Wynauer Pontoniere zur Schlussfahrt waren weitere Highlights im letzten Jahr.

40 Jahre aktiv im Verein An der Generalversammlung vom Freitag, 31. Januar, wurden Patrick Zeltner und Pascal Lack im Verein willkommen geheissen. Präsident Roland Steiner und Fahrchef Heinz Bieri demissionierten auf die GV hin. Ihre Arbeit und die tolle Kameradschaft wurde gebührend verdankt. Mit grossem Applaus wurde Rolf Brönnimann als Präsident gewählt. Als Vize-Präsident amtet neu Sämi Jäggi, als Fahrchef Raphael Brönnimann und als Jungfahrleiter Adrian Bieri. Stefan Ruf ist neuer Fähnrich. Jubilieren durften Ruedi Brönnimann und Bruno Bieri. Sie können auf 40 aktive Vereinsjahre zurückschauen. A. Jäggi

Die Trachtengruppe Oftringen lädt am Samstag, 22. Februar, zum traditionellen Trachtenobe in die Mehrzweckhalle. zvG

OFtringen

Seminar Brennpunkt Kirchengeschichte Europa hat im Mittelalter intensiv mit der Frage gerungen, welche Macht das Sagen hat: die kirchliche oder die staatliche. Nicht selten versuchten die weltlichen Machthaber die Kirche für ihre Zwecke einzuspannen. Und oft war die Kirche bereit, auf solche Angebote einzutreten, um ihrerseits Einfluss ausüben zu können. Am Mittwoch, 19. Februar, 9.30 Uhr, stehen diese fatalen Verbindungen von Thron und Altar im Zentrum des Seminars, das im Untergeschoss der Kirche Oftringen stattfindet. P. LAdNER

AMTLICH MurgenTHAL

Baugesuche Bauherrschaft Hans Marbet und Lydia Stöckli, Blumenweg 1, Glashütten Bauobjekt Solarstromanlage auf Dach / Wärmepumpe mit Erdsonde Ortslage Parzelle Nr. 1863, Blumenweg 1, Glashütten Öffentliche Auflage des Gesuches vom 17.2. bis 18.3.2014 im Gemeindehaus, Parterre.

Demissionierten: Fahrchef Heinz Bieri (links) und Präsident Roland Steiner.

zvG

Gegen Baugesuche kann innert der Auflagefrist beim Gemeinderat schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung hat einen Antrag sowie eine Begründung zu enthalten. Legitimiert zur Einwendung ist nur, wer ein eigenes, schutzwürdiges Interesse geltend machen kann. Bauverwaltung Murgenthal


7

OftriNgeN

Nr. 7 / 13. februar 2014

Oftringen | Kinderaktivitäten Frühling 2014 im Freizeitzentrum Obristhof

Oftringen

Japanische Märchen und taiko-trommeln

neue Kurse – für alle was dabei

Seit Dienstag, 11. Februar, ist das neue Programm mit den Kinderaktivitäten des Freizeitzentrums Obristhof in Oftringen online. Mit verschiedenen Materialien und zu einer Vielzahl an Themen können Kinder ab dem Kindergartenalter spannende Gegenstände herstellen. Ganz nach dem Motto: Der frühe Vogel fängt den Wurm, lohnt sich eine rasche Anmeldung, um sich einen Platz in den Kursen zu sichern.

Upcycling Alles Müll oder was? Ein neuer Trend ist auf dem Vormarsch. Aus vermeintlichem «Ghüder» werden Dekoartikel und Gebrauchsgegenstände. Denn Kaffeekapseln, Korkzapfen, Dosen etc. bieten einiges an Aufwertungspotenzial. Bis im Sommer können Kinder und ihre Eltern sich jeden letzten Mittwoch im Monat diesem spannenden Thema widmen. Ein ganz besonderes Upcycling erfahren verwaiste Wollhandschuhe. In einem separaten Kurs verwandeln sie sich in lustige Monster. Also ja nicht wegwerfen! Der Frühling naht ... Und damit auch die Lust auf die eine oder andere Radtour. Damit das Fahrrad dann auch fit für solche Ausflüge ist, können interessierte Kinder und Jugendliche ihr Velo im Kurs «Wellness für dein Velo» nicht nur putzen, sondern unter fachmännischer Anleitung auch gleich kleinere Reparaturen selber ausführen. Zum Frühling gehören natürlich auch die beiden Anlässe Ostern und Muttertag. So werden einerseits osterliche Drahthühnchen selbst gemacht oder natürlich im öffentlichen Eierfärben die Ostereier verziert. Zum Muttertag findet wiede-

rum das beliebte Muttertagsbasteln statt. Jeweils rund dreissig Kinder nehmen an dem Anlass teil und gestalten ein Geschenk fürs Mami.

Ton, Fimo, Holz Im Töpferkeller entstehen Türschilder. In zwei unterschiedlichen Alterskategorien töpfern die Kinder ein Schild für die eigene Zimmertür oder ein Geschenk für fremde Türen. Aus Fimo, in sommerlichen Strand-Farben, kann ein Seifen-Privatstrand geformt und mit Muscheln und anderem Dekomaterial verziert werden. Passend dazu werden fein duftende Seifen hergestellt. Einen wahren Run gab es vor einem Jahr auf den Kurs «Kaugummiautomat». Katzen, Clowns, Hexen, Säuli und viele andere lustige Figuren sind dabei entstanden, und alle hatten sie etwas gemeinsam: Dreht man an der Nase, geben sie ihr süsses Inneres preis. Boing! Zack! Ka-Wumm! In einem Comics-Workshop lernen Kinder ab 9 Jahren, unter der Anleitung einer professionellen Illustratorin und Comiczeichnerin, wie man eine eigene Comicfigur entwickelt und sie in verschiedenen Posen zeichnet. Der Kurs findet an zwei Nachmittagen statt und zeigt die wichtigsten Zeichnungsgrundlagen auf, damit auch zu Hause weitere lustige Comics gezeichnet werden können. Wie immer lohnt sich eine rasche Anmeldung unter www.obristhof.ch. Falls der Kurs dann doch zu schnell ausgebucht ist, einfach auf die Warteliste anmelden, dann wird allenfalls auch ein Zusatzkurs organisiert. Weitere Infos unter www.obristhof.ch

Zum Muttertag findet dann wiederum das beliebte Muttertagsbasteln statt.

BarBara HelD

BarBara Held

Die Kulturkommission Oftringen lädt zu einem Abend mit Märchen, Mythen und Musik aus Japan ein. Paul Strahm erzählt Geschichten und die Gruppe Kawa Daiko spielt unter der Leitung von Martin Muntwyler auf japanischen Trommeln. Die Geschichten sind für Erwachsene und Jugendliche geeignet. Japanische Märchen zeichnen sich durch ihre Hintergründigkeit und Tiefe aus. Vielen Geschichten liegt ein Geheimnis inne, das langsam enthüllt und aufgedeckt wird oder als Ahnung stehen bleibt. Dramatische Szenen bauen sich in fesselnden Bildern auf und lösen sich in überraschenden Wendungen auf. Die Sprache, auch in unterhaltsamen Schwänken, erweist dem Publikum und den Helden in der Handlung einen würdevollen Respekt. Es bringt die Zuschauer zum Nachdenken sowie Nachfühlen und beugt einer schnellen Begeisterung oder einer spontanen Verurteilung vor. Das japanische Taiko-Spiel begeistert weltweit Menschen durch Kraft, Spielfreude, Sammlung, ganzkörperliche Bewegungen und spektakuläre Choreographien. Die tiefen Klänge berühren unsere archaische Lebendigkeit. Das Programm - welches von einem lebendigen Wechsel der kraftvollen Trommeln mit den Märchen lebt – ist zu sehen am Donnerstag, 27. Februar, um 20 Uhr, im «you event center», Saal 6. Der Einzeleintritt kostet 30 Franken. Neu und ab sofort ist der Vorverkauf für alle Veranstaltungen im «you event center» an der Zürichstrasse 52 in Oftringen für die ganze Saison möglich: jeweils ab 16 Uhr auf Tel. 0900 246 362 (90 Rp./Anruf) oder unter www.youcinema.ch. aW

Oftringen

Saujasset am 22. februar Der Plauschjassclub Oftringen lädt am Samstag, 22. Februar, 15 Uhr, zum Saujasset ins Clubhaus des Fussballclubs Oftringen FCO. Es warten tolle Fleischpreise bis zum letzten Rang auf die Jasser. Der Einsatz beträgt 30 Franken (inklusive Znacht). Voranmeldungen nimmt Rosmarie Huber, Telefon 062 797 33 61, bis Mittwoch, 19. Februar, gerne entgegen. Die Platzzahl ist beschränkt. Der Vorstand wünscht schon jetzt allen «Guet Jass!». PD

Gesehen

Felix will nur wissen, ob Münchens bekannteste Sportmoderatorin Maren auch eine gute Mutter sein könnte. zVg

Oftringen | Im youcinema wird der «Valentinstag» zum event

«Vaterfreuden» am Valentinstag Ob die Vorjahressieger heuer auch wieder mit von der Partie sein werden? zVg

anzeIge

Wiggertaler verlost mit

Gewinnen Sie 2 Tickets für «AMERICAN HUSTLE CH PREMIERE

im youcinema Oftringen am Freitag, 14. Februar 2014, um 19.50 Uhr. Senden Sie CINE WIGG + Ihren Namen an die Kurznummer 959 (CHF 0.50/SMS). Die Gewinner werden bis Freitagmittag, 12 Uhr, informiert. 2117544

Vordemwald: Obertu rner Michi Hofer «h ütet» das Turnerkässeli am St ammtisch des Land gasthofs Iselishofs bis zum Ei ntreffen seiner Turn erkameraden wie seinen eigenen Augapfel und hat si ch als «Vorkoster» schon mal ein kühles Blon des bestellt. Alljährlich am letzte n Januar-Dienstag, dem «Geburtstag» des Turnvereins, wird da s Kässeli in Form eines Pauschen pferdes zusammen mit den TV-Mitgliedern nach der Turnstunde gele ert und der gesamte Inhalt in Sp eis und Trank umge tauscht. «Heuer feiern wir den 119. Ge burtstag», sagt er mit Stolz. Die «Iselishof»-Küche hat bereits üppige Aufschnittplatten fü r die gegen 21 Uhr ei ntreffende Turnerfamilie vorber eitet und wird trad itionsgemäss Pommes dazu servie ren. Um den Durst zu stillen werde dann ein mit Gerste nsaft gefüllter Pot he rumgereicht werden. BrI gIt te VOn arx

Der Freitag, 14. Februar, bietet wieder Anlass, um mit dem Partner oder guten Freunden einen speziellen Moment zu geniessen. In den youcinemaKinos Oftringen und Brugg, sowie im Palace Olten kommen die Gäste in den Genuss der superwitzigen Komödie «Vaterfreuden» von und mit Matthias Schweighöfer. Für alle Kinogäste gibts leckere Goodies. In den Kinos youcinema Oftringen und Brugg sowie im Palace Olten wird der morgige Valentinstag, Freitag, 14. Februar, zum Event. In allen Kinos wird die neuste Produktion von und mit Matthias Schweighöfer «Vaterfreuden» gezeigt. Kinder kriegen ist nicht schwer – Kinder haben umso mehr! Dieser Spruch stimmt für Felix und seine Freunde nur sehr bedingt. Norbert und seine Frau müssen auf die Künste der Kinderwunsch-Medizin zurückgreifen, und ihr Liebesleben Terminen und strengen medizinischen Reglements unterwerfen, während Tom ein überzeugter, aber auch überforderter Vater ist. Für Felix hingegen ist das alles kein Thema, Vaterwerden steht nicht auf seiner Agenda. Doch dann passiert etwas völlig Unvorhergesehenes, und mit einem Mal will er nur noch wissen, ob Münchens bekannteste Sportmoderatorin Maren auch

eine gute Mutter sein könnte ... Zur Begrüssung erhalten alle Gäste ein prickelndes Cüpli oder einen erfrischenden Softdrink und ein Popcorn. Nach dem Film werden die Kinobesucher von lokalen Partnern mit kleinen Goodies für den Nachhauseweg beschenkt.

Valentines pure movie dinner in Olten Wer mit seinem Schatz oder seiner besten Freundin vor dem Film gut essen gehen möchte, tut dies am besten in Olten. Denn vor dem Film im Kino Palace serviert das Team des pure Restaurants ein ausgewähltes, super-leckeres 3-Gang-Menü. Nach dem Film gehts nochmals zurück ins pure, wo der pure Special Drink serviert wird. Das ganze Paket heisst «Valentine pure movie dinner» und kostet 55 Franken pro Person. Inbegriffen ist das 3-Gang-Menü, das Cüpli im youcinema, die Filmvorstellung und zum Schluss noch der pure Special Drink. Kinotickets für den ValentinsEvent können unter www.youcinema. ch per Kreditkarte gekauft und sogleich ausgedruckt werden. Tickets für das Valentines pure movie dinner können telefonisch reserviert werden bei youcinema unter 0900 246 362. Filmstart ist um 20.30 Uhr. Weitere Infos unter www.youcinema.ch PD


Rothrist die attraktive Gemeinde Vereine im Dorf In Rothrist gibt es über 50 aktive Vereine. Leider können wir auf dieser Seite nur eine Auswahl präsentieren. Folgende Webseiten geben Auskunft über weitere Vereine: www.regiolive.ch – REGIO – Vereine oder www.rothrist.ch Kultur und Freizeit – Vereine • Arbeiter-Bildungsausschuss, Rüegger Heinz, Bahnhofstrasse 12 a, 4852 Rothrist, 062 794 15 42 • Arbeiter-Schiessverein Rothrist, André Hostettler, Chaletweg 38, 4852 Rothrist, 062 794 25 12 • Arbeiter-Touring-Bund Rothrist (ATB), Heinz Käser, Pilatusweg 2, 5036 Oberentfelden, 062 723 31 58, heinz.kaeser@hispeed.ch • Associazione Genitori, Giovanna Territo, Postfach 166, Geisshubelweg 61 a, 4852 Rothrist, 062 794 00 62 • Badminton-Club, Meyer Gregor, Packerweg 4, 4852 Rothrist • Begegnungszentrum, Postfach, 4852 Rothrist, Koni Bader, 062 794 11 71, www.begegnung-rothrist.ch • Brieftaubenzüchterverein Rothrist, Heinz Baumann, Spycherweg 11, 4852 Rothrist, 062 794 39 37, h.u.baumann@bluewin.ch • Centurions MC, Gino Villa, Restaurant Dörfli, Bernstr. 132, 4852 Rothrist, 076 328 21 60, info@mc-centurions.ch • Cevi Rothrist (ehem. CVJM). Thomas Schweizer, Sägetstrasse 166, 4852 Rothrist, 079 669 49 62, thomas-schweizer@gmx.ch • FC Rothrist, FC Rothrist, Postfach 167, 4852 Rothrist, 062 794 31 21 (Clubhaus), www.football.ch/afv/de/verein.aspx?v=272 • Frauenturnverein STV Rothrist, Edith Ott, Pilatusweg 27, 4852 Rothrist, 062 794 39 50 praesidentin_ftv@tvrothrist.ch • Feldschützengesellschaft Rothrist, 4852 Rothrist, www.fsg.nesto.ch • Gewerbeverein Rothrist, Gewerbeverein Rothrist, 4852 Rothrist, www.gvr.ch • Handharmonika Spielring, Zürcher Ernst, Sägetstr. 8, 4852 Rothrist, 062 794 16 50 • Heimatverein, Robert Bobst, Flurweg 7, 4852 Rothrist, 062 794 30 15, robert.bobst@bluewin.ch

062 794 41 05, pgo13@hispeed.ch • Inline-Hockey-Club Rothrist, 4852 Rothrist, www.ihcr.ch • Jodlerdoppelquartett, 062 794 05 47, 079 647 22 86, hans.bossard@gmx.ch, • Judo- und Selbstverteidigungsclub Rothrist, Badiweg 2c, 4852 Rothrist, www.judoclubrothrist.ch • Kanaria Rothrist und Umgebung, Di Ventura Fabio, Natternweg 19, 4852 Rothrist, 062 794 30 33, fa.divi@gmx.ch • Kart-Club, Ulrich Howald, Burgerweg 10, 4900 Langenthal, 062 923 20 02, u-e.howald@bluewin.ch • KBC Lotos (Kungfu- & Kickbox-Club) Rothrist, Daniel Siegrist, Rigiweg 8, 4852 Rothrist, 062 794 07 49 • Kirchenchor, Iris Klöti, Zimmermannweg 1, 4852 Rothrist, 062 794 41 12 • Kleintiere Rothrist, Thomas Schürch, Froburgweg 13, 4852 Rothrist, 062 794 50 70, 079 407 28 81, t-k.schuerch@gmx.ch • Männerchor, Werner Zeder, Gallirain 5, 4852 Rothrist, 062 794 05 19 • Männerturnverein STV Rothrist, Kunz, Bernstr. 47, 4852 Rothrist, 062 794 10 23, metzgerei.kunz@bluewin.ch • Modellfluggruppe Rothrist, Andreas Zemp, Chaletweg 33, 4852 Rothrist, Tel. 062 794 44 53, andy.zemp@hispeed.ch • Musikverein Rothrist, 4852 Rothrist, praesident@mv-rothrist.ch • Naturschutzverein, Beat Rüegger, Titlisweg 20, 4852 Rothrist, 062 794 37 13, beatruegger@datacomm.ch • Naturfreunde Sektion Oftringen, Daniel Schönenberger, Wanderleiter, Postfach 37, 4852 Rothrist info@naturfreunde-oftringen.ch www.naturfreunde-oftringen.ch • Pfadi Rothburg, Urs Zaugg, Flurweg 31, 4852 Rothrist, 062 794 15 38, pfadi.rothburg@bluewin.ch

• Hornussergesellschaft Rothrist-Olten, Roy Leuenberger, Grundweg 14, 4852 Rothrist, 062 794 45 07 • HV Rothrist (Handballverein), Göbel Peter, Bernstrasse 114, Postfach 204, 4852 Rothrist,

• Pistolenclub Rothrist, Walter Wuffli, Badiweg 5, 4665 Oftringen, 031 342 01 46

• Rothrister Detaillisten, Häuptli, Bernstrasse 116, 4852 Rothrist, 062 794 11 80 • Samariterverein, Lilian Nussbaum, Flurweg 26a, 4852 Rothrist, 078 667 59 06, aconalilian@gmx.ch www.samariter-rothrist.ch

Die Mode zum Wohlfühlen

• Satus Rothrist, Hansruedi Wülser, Aareweg 28, 4852 Rothrist, 062 794 16 89, h.r.wuelser@gmx.ch, satus-rothrist@bluewin.ch • Schäferhunde-Club, 4852 Rothrist,

Grösse 34 – 60

• Skiclub Rothrist, Präsident Marco Schärer, praesident@skiclub-rothrist.ch

Isabel Bolliger Tel. 062 794 41 31 4852 Rothrist Bernstrasse 166 www.boutiquefantastico.ch 2216709

• STV Rothrist, Christoph Hänni, Parkweg 10, 4852 Rothrist, 062 534 75 69, praesident@tvrothrist.ch

Frühlingsmode trifft ein!

• Tambourenverein, Christoph Käch, Riedtalstrassse 1, 4800 Zofingen, info@tambourenverein-rothrist.ch • Tennis-Club, Thomas Siegrist, Postfach 12, 4852 Rothrist, siegrist.thomas@tennisclub-rothrist.ch

– Ausstellung und Direktverkauf

• Tennis-Club Rivella, Max Widmer, Packerweg 25, 4852 Rothrist, 062 794 19 84, mmwidmer@vtxmail.ch

– fachmännischer Verlegservice – Baugarantie

• Trachtengruppe Rothrist, Sandra Zimmermann-Rüegger, Rubernstr. 30, 4852 Rothrist, 062 794 00 93 sandra.rueegger@bluewin.ch

– Bettwaren

• Tierschutz Arolfingen, Wehrli René, Eichmattstrasse 23, 4665 Oftringen, 062 751 96 22, tsa@gmx.ch

info@swiss-laminat.ch www.swiss-laminat.ch

– über 20 000 m2 Lagerware

– Parkett – Laminat – Zubehör Breitenstrasse 10 Gewerbe-Center Alte Börse CH-4852 Rothrist Tel. 062 791 16 46 Fax 062 791 16 68

2228595

• Trachtengruppe Rothrist, Sandra Zimmermann-Rüegger, Rubernstrasse 30, 4852 Rothrist, 062 794 00 93, sandra.rueegger@bluewin.ch

e uns Bitte melden Si ungen oder allfällige Änder : Ergänzungen an ler.ch info@wiggerta

Feine italienische

Spezialitäten

062 794 15 20

2084121

Wichtige Adressen Abteilung Planung und Bau Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 41 E-Mail: planungundbau@rothrist.ch Abteilung Finanzen Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 31 E-Mail: finanzen@rothrist.ch

Bestattungsdienst Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 11 Einwohnerdienste Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 01 Fax: 062 785 36 09 E-Mail: einwohnerdienste@rothrist.ch Gemeindekanzlei

Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 11 E-Mail: gemeindekanzlei@rothrist.ch Militärwesen Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 01 E-Mail: einwohnerdienste@rothrist.ch

2084089

Büro Rubernstrasse 39a 4852 Rothrist Tel./Fax: 062 794 55 55 Werkstatt Bernstrasse 281 4852 Rothrist

Metall- und Holzzäune Diagonalgeflecht Knotengitter Kunststoffzäune Sichtschutzwände Gartenholz www.hofer-zaunbau.ch 2084098


9

rothrist

Nr. 7 / 13. februar 2014

RothRist | Die Tempur Schweiz AG lanciert ein neues, innovatives Produkt

«Mit einem Lächeln im Gesicht ins Bett gehen» Weniger Feuchtigkeit, mehr Frische, optimale Druckentlastung und somit viel besseren Schlafkomfort – das neueste Produkt aus dem Hause Tempur® begeistert nicht nur seine treuen Kunden, sondern alle, die es noch werden möchten. Es ist ein genialer Streich, den der Weltmarktführer im Premium-Segment von Matratzen im Januar an der internationalen Einrichtungsmesse in Köln vorgestellt hat. Mit Breeze™ sollen die Kunden «mit einem Lächeln ins Bett gehen», wie Tempur Schweiz-Geschäftsführer Patrick Nef letzte Woche den interessierten Fachhändlern schmackhaft machte. Diese durften, anlässlich einer Tempur-Soirée, die neuen Matratzen und Kissen ausgiebig testen. Eingekleidet in Ausgangsgarderobe, reckten und streckten sich die

kritischen Betten-Profis auf den drei verschiedenen Modellen: Tempur Original (für ein festeres Liegegefühl), Tempur Cloud (für ein weicheres Liegegefühl) und Tempur Sensation (für ein vertrautes Liegegefühl). Ganz genau begutachteten die Händler die Materialien sowie die Verarbeitung. Die Neuheit hat den Experten-Test bestanden: Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv.

Ohne Kompromisse Nun, was macht die neue Breeze so einzigartig? Das Zauberwort heisst: TCM – TEMPUR Climate Material™. Wie der Name schon beschreibt, sorgt sie für ein angenehmes Bettklima. Das Konzept ist ursprünglich aus einer Entwicklung der NASA entstanden. Diese er-

Probeliegen in Wohlfühl-Atmosphäre: Die verschiedenen Matratzen und Kissen begeistern. FoToS: JoSy BuchEr

Geschäftsführer Patrick Nef (links) im Gespräch mit einem Fachhändler. forschte ein spezielles Material, welches die Astronauten beim Start einer Raumfähre vom Druck entlastete. Das Material wurde weiterentwickelt und für die Matratzenherstellung eingesetzt. Die Firma Tempur verkauft zwar Matratzen, Kissen und Bettsysteme, aber sie schläft nicht. Die Forschung hat grosse Priorität im Unternehmen. So ist nicht nur der Schaumstoff einzigartig, sondern auch der feuchtigkeitsabsorbierende Bezug, der für ein angenehmes und frisches Schlafgefühl sorgt.

Unverbindlich testen Die Investition für einen gesunden und erholsamen Schlaf lohnt sich auf jeden Fall. «Wir haben sehr treue Stammkunden. Wer einmal eine Tempur-Matratze gekauft hat, kauft meistens wieder eine», erwähnte Marketing Managerin Bettina Orfei. Das Tempur-Team im Dienstleistungscenter «ausfahrt 46» zeigt Ihnen gerne die verschiedenen Schlafgefühle. Sowol im modernen und grosszügigen Rothrister Showroom wie auch im Tempur-Fachgeschäft in Ihrer Nähe warten unzählige Betten auf alle, die viel Wert auf ihre Gesundheit legen. JOsy BUcher

Das neue Produkt wird genau unter die Lupe genommen.

ANZEIGE

Ab ans Werk! Preissensation! QUALITÄT! Spannung

230 V

Schweissleistung 100 A Absicherung

10 A

Gewicht

ca. 14 kg

Allzwecksauger OKAY POWER 1400 W

Gültig: 10.02.14-22.02.14

59.-

39.90

5.30 3 kg

Inkl. Faltenfilter trocken, Schwammfilter nass, Papierfiltersack, Schlauch mit Saugluftregulierung, 2 Saugrohre, Fugen- Polster- und Teppichdüse. 06356

Halbblutorangen Tarocco

24 l

Elektro Schweissgerät BX100 OKAY Power

Handliches Schweissgerät zum Elektrodenschweissen. Mit modernster Sicherheitstechnologie, integriertem Überhitzungsschutz und Tragegriff. 09204

vorher 69.-

Motor

1 Zylinder/2 PS

Leistung

1500 W

Manometer

2

Inhalt

24 l

Höchstdruck

8 bars

Ansaugleistung

200 l/min.

Drehzahl

2850 tr/min.

Spannung

230 V/50 Hz

Gewicht

28 kg

Kompressor OKAY Power 52570

59.-

Automatischer Schweisshelm AS2 OKAY Power

Permanent kompletter Schutz vor UV/IR. Schutzgläser aus hochwertigem Polymer-Material. Verdunkelungsgrad, Aufhellungsverzögerung und Empfindlichkeit regulierbar. 09877

Gültig: 10.02.14-22.02.14

79.-

Gepackt. Fr. 1.77/kg 20261

2.25 1 kg

Kiwi

Gepackt. 07086

Nur in LANDI mit Sortiment Früchte und Gemüse.

2242106-4


10

rothrist

Nr. 7 / 13. februar 2014

RothRist | Auch die TCS-Untersektion Wiggertal hat zunehmend mit Mitgliederschwund zu kämpfen

Mitglieder zu finden wird immer schwieriger

Der TCS hat in einem hart umkämpften Assistance-Markt zu bestehen. Wie Präsident Walter Wolf an der 81. Generalversammlung der TCS-Untersektion Wiggertal in der Borna in Rothrist vor 155 Anwesenden (89 Stimmberechtigte und 66 Gäste) ausführte, bereite die demographische Entwicklung der Mitglieder einige Sorgen. Das Durchschnittsalter liege bei ca. 54 Jahren. Die Abgänge durch Todesfälle und den Verlust von Mitgliedern an die Mitbewerber, unter anderem Auto-Importeure, Versicherungen, gelte es durch die Neugewinnung von Mitgliedern zu kompensieren. Doch dies werde von Jahr zu Jahr schwieriger. Derzeit fehle die Altersgruppe zwischen 30. und 50. Altersjahr fast gänzlich. Aktuell zähle die TCS-Untersektion Wiggertal 12 000 Mitglieder, erklärte der Präsident.

Neuer Geschäftsführer Thierry Burkart, Präsident der Sektion Aargau, überbrachte die Grüsse des Kantonalvorstandes. Mit Thomas Canonica habe der TCS Aargau einen neuen Geschäftsführer. Diverse Reorganisationen seien in der Sektion am

der Versammlung genehmigt wurde. Den Ballonflug-Wettbewerb anlässlich des Brunches auf dem Bauernhof gewann Esther Zinniker, Strengelbach. Sie gewann eine Fahrt mit einem Heissluftballon.

Laufen. Der TCS Schweiz habe derzeit mit einer schwierigeren Situation zu kämpfen. Die neu angeschaffte Informatik-Datenbank versuche man in den Griff zu bekommen.

Neu eine Revisionsstelle In seinem Jahresbercht wies Präsident Walter Wolf darauf hin, dass sich die Sektion Aargau auch im Berichtsjahr im Bereich Politik für die Interessen der Mitglieder eingesetzt habe. Die Sektion Aargau habe sich an den Vernehmlassungen «Buchs Nord», «Zofingen (Mühlethal)» und «S-Bahn Aargau» beteiligt. Dem TCS Aargau gehe es aber nicht nur um Strassen. So habe der Präsident der Sektion Aargau im Grossen Rat ein Postulat eingereicht, das – wie beim Strassenverkehr auch – eine Spezialfinanzierung für den ÖV fordere. Bei der Sektion Schwyz habe es eine Veruntreuung von mehreren hunderttausend Franken gegeben. So soll nun künftig die Jahresrechnung von einer Revisionsstelle/Treuhandgesellschaft geprüft werden. Die beiden bisherigen Revisoren werden somit nicht mehr benötigt.

Präsident Walter Wolf (Mitte) verabschiedete die Revisoren Edwin Ruesch und Rosmarie Morgenegg. hst HErbErT SIEGrIST Wie der Präsident orientierte, sind im Berichtsjahr Schülern aus der Untersektion Wiggertal über 1220 Leuchtgürtel und 900 Sicherheitswesten für die Veloprüfungen kostenlos

abgegeben worden. Sportpräsident Willi Antenen orienrierte über die sechs Veranstaltungen im Berichtsjahr und und stellte auch das neue Jahresprogramm 2014 vor, das von

Jahresrechnung mit Verlust Kassier Guido Baumgartner orientierte über die Jahresrechnung 2013, die mit einem Verlust von 3709 Franken abschloss. Beim Budget 2014 rechnet der Kassier mit einem Verlust von 4000 Franken. Tagespräsidentin Carla Marinello führte die Wahl des Vorstandes durch. Sämtliche sechs Mitglieder mit Präsident Walter Wolf wurden für eine weitere Amtsdauer bestätigt. Zudem erfolgte die Wahl der 26 Delegierten. Zurückgetreten waren Beni Peier, Kurt Hauri und Hans Rüedi. Nebst dem Nachtessen war auch Unterhaltung angesagt. Cony Sutter, vom Comedy-Duo «Sutter und Pfändler», bestens bekannt vom SamstagJass im Fernsehen, unterhielt mit träfen Witzen. Das Publikum war begeistert. HeRbeRt SieGRiSt

ANZEIGE

TREUHANDBÜRO

Buchführungen

EDY WEBER Bernstrasse 147 • 4852 Rothrist Telefon 062 752 56 36 • Fax 062 752 56 38

Abschlüsse Steuerberatungen 2247892

2248030

Turnervorstellung Gemeindesaal Breite Rothrist HVFK|Q OL KHV 'DQN

Sa, 15. Februar 2014, 14 Uhr Sa, 15. Februar 2014, 20 Uhr Sa, 22. Februar 2014, 20 Uhr Festwirtschaft ab 18.00 Uhr geöffnet Barbetrieb Grosse Tombola 2247872

Bodenmattweg 9 4802 Strengelbach

NATEL 079 441 62 45 TEL. 062 751 61 12 PLÜSS EMIL TEL. 062 751 33 76 SCHÄR ROLF

Werkstatt: Langenthalerstrasse 22, 4803 Vordemwald Ihr Partner in der Region für Holzbauarbeiten, Neubauten, Umbauten und Renovationen 2248308

Inova Metall AG Lehenweg 18 CH-4852 Rothrist

Telefon 062 785 60 30 Fax 062 785 60 31 info@inovametall.ch

2248309

Metallbau in seiner schönsten Art auf www.inovametall.ch

Schär & Plüss Holzbau GmbH


11

rothrist

Nr. 7 / 13. februar 2014

RothRist | Aus den Gemeinderatsverhandlungen

Ufergehölzpflegearbeiten geplant

Im Hinblick auf die Amtsperiode 2014/17 wurden die gemeinderätlichen Kommissionen neu zusammengesetzt. Einzelne Kommissionen und Arbeitsgruppen wurden aufgehoben. Das aktuelle Kommissionenverzeichnis kann unter www.rothrist.ch, Rubrik Kommissionen, eingesehen werden.

Personelles: Arbeitsjubiläum Im Februar kann Marianne Peter das 20-Jahr-Arbeitsjubiläum als Raumpflegerin bei der Gemeinde Rothrist feiern. Der Gemeinderat gratuliert ihr zu diesem aussergewöhnlichen Ereignis und dankt ihr für die langjährige Mitarbeit recht herzlich.

«Head over Heels» bringen die gute alte Zeit des «Rock'n'Roll» ins Dancing Ryva. ZVG

RothRist | Die ultimative Tanzparty am 15. Februar im Dancing RYVA

hals über Kopf zum «Rock'n'Roll» Wo ist sie nur geblieben, die gute alte Zeit des Rock’n’Roll? – Das ist die Frage, die sich so mancher immer wieder stellen mag. Die Antwort liefern vier talentierte, temperamentvolle Musiker mit einer grossen Leidenschaft für Rock’n’Roll, Bluesrock und Boogie-Woogie, die bekannte Musikklassiker und Ohrwürmer der 1950er- und 1960er-Jahre spielen und so das damit verbundene Lebensgefühl vermitteln. Da gibts nicht nur Musik für Ohren und Beine, die Tanzpartybesucher kriegen auch Unterhaltung fürs Auge. Der ehrliche und überzeugende Sound

von «Head over Heels», die einzelnen Soli der Musiker und die perfekten Showeinlagen und Lichteffekte garantieren für viel Spass, Leidenschaft und Bewegung. Von Hals über Kopf bis zu den Füssen, eine komplette Show zum Geniessen.

nächste Show: Samstag, 15. Februar im Dancing RYVA, Restauraunt Zum Scharfen Ecken, Rubernstrasse 2, Rothrist. Türöffnung ist um 20.30 Uhr. Eintritt 20 Franken. Reservation auf Telefon 079 378 04 88. Weitere Infos unter www.headoverheels.ch Pd

Kündigungen Franziska Bossert hat ihre Stelle als Mitarbeiterin der Gemeindebibliothek gekündigt. Sperrung Fussweg entlang der Aare Gemäss Mitteilung des Forstbetriebs

ANZEIGE

Von Do. 27.2. bis Sa. 1.3. grosses

ERÖFFNUNGSFEST Volle 3 Tage – Volles Programm ROTHRIST ✽ Kinderschminken ✽ Hüpfparadies ✽ Karussell 2243700

und viele weitere Überraschungen!

Region Zofingen und der Alpiq Hydro Aare AG muss der Fussweg entlang der Aare wegen Ufergehölzpflegearbeiten während ca. zwei Wochen gesperrt werden. Je nach Witterung finden diese Arbeiten zwischen Februar und Mitte März 2014 statt.

Grosser Rat: Einbürgerungsbeschlüsse Der Grosse Rat hat folgenden Personen das Schweizer Bürgerrecht erteilt, nachdem die Gemeindeversammlung das Gemeindebürgerrecht von Rothrist zugesichert hatte: – Kovac Dejan, Sennhofweg 9 – Sivarajah Nimal, Sennhofweg 1. Pilzkontrolle Fritz Sigrist, Pilzkontrolleur, hat den Jahresbericht über die Pilzkontrolle eingereicht. In Rothrist wurden im Jahr 2013 total 75 Kilogramm Pilze kontrolliert. Davon waren 5 Kilogramm ungeniessbar und 0.2 Kilogramm giftig. Baubewilligungen Nachstehenden Parteien hat die Baubehörde die Baubewilligungen erteilt: Maurizio Fella und Nicole Würgler, Nussweg 20, für die Erweiterung des Vorplatzes und den Neubau eines Carports und eines Velounterstands auf Parzelle 1571; Werner Hofer Transporte, Holziken, für die Erweiterung der Belagsfläche und eine neue Rasengittersteinfläche auf Parzellen 3364 und 2540 an der Neuen Aarburgerstrasse 6; Wehle Architektur + Immobilien, Unterentfelden, für den Neubau eines Einfamilienhauses mit einer Garage auf Parzelle 3733 am Erlenweg 30; Ferroflex AG, Neue Industriestrasse 2, für eine Dachsanierung auf Parzelle 2143; Lukas Reichmuth und Ursina Reichmuth, Schöftland,

für eine Wärmepumpe Split Anlage am Weissensteinweg 2 auf Parzelle 1973; Daniel und Sonja Borer-Lienhard, Birchliweidweg 3, für eine Stützmauer auf Parzelle 3341; Schöni Transport AG, Wynau, Brandschutzbewilligung (Projektänderung) für den Neubau des Logistikzentums mit Werkstatt, Waschstrasse und Tankstelle an der Neuen Industriestrasse 1 auf Parzelle 1171; Rolf und Heidi Moor-Baltisberger, Kornweg 48, für eine Mauer mit Sichtschutzwand auf Parzelle 619; Hegibau Liegenschaften AG, Rothrist, für den Rückbau der Gebäude Nr. 90, 91 und 126 auf Parzelle 297 an der Bernstrasse 64 und 66; Philipp und Janine Schärer-Husa, Fuchsweidweg 12, für den Anbau eines Büros am bestehenden Einfamilienhaus auf Parzelle 2370; Carlos und Martina Fonseca, Natternweg 13, für den Bau eines Einfamilienhauses mit Garage auf Parzelle 1406 am Chaletweg 10; Etienne und Sara Bernhard, Lützelflüh, für eine energetische Sanierung des Wohnhauses, eine Aufstockung, einen Anbau und eine Pergola auf Parzelle 88 am Oberholzweg 36; Kinderkrippe Arche Rothrist, Brandschutzbewilligung für die Umnutzung der Wohnung in eine Kinderkrippe am Rössliweg 1; Marco Rüegger, Stampfiweg 1, für eine Dachsanierung, ein Dachfenster, eine Vergrösserung der Fenster mit einer Aussentreppe, einen Carport und Parkplätze am Pfaffnernweg 10 auf Parzelle 1789; Alpen Plakat AG, Hünenberg, für eine doppelseitige Werbereklame an der Bernstrasse 166 (K 101) auf Parzelle 1260; Einwohnergemeinde Rothrist, für den Bau des Oberstufenschulhauses Dörfli IV auf Parzelle 1259 am Geisshubelweg 14. StEFAn JunG, GEmEindESchREiBER

RothRist | 172. Generalversammlung des Männerchors Rothrist

Richard von Arx übernimmt neu das Präsidium

Vorstandsmitglied Richard von Arx konnte 19 Sänger sowie die Dirigentin Claudia Schumacher zur 172. GV begrüssen. Wegen Vereinsaustritt des Aktuars wurde Werner Christen für das Verfassen des GV-Protokolls bestimmt und Werner Zeder als Tagespräsident verpflichtet. Erfreulicherweise konnte im laufenden Jahr Paul Degen als 1.Tenor in den Verein aufgenommen werde, sodass der Mitgliederbestand bei 24 geblieben ist.Das vom demissionierenden Aktuar Andreas Iff einwandfrei verfasste Protokoll der letzten GV genehmigte die Versammlung einstimmig.

männerchorkonzert im mai Der Jahresbericht des nicht anwesenden Vizepräsidenten Urs Arni liess die diversen Aktivitäten im verflossenen Vereinsjahres nochmals Revue passieren: Unter anderem an der Gemeindeversammlung Rothrist oder am Open-Air des Chorverbandes Aargau Südwest in Brittnau. Walter Rossi und Willy Fretz organisierten eine eintägige Männerchorreise, die von Rothrist nach Meiringen führte und anschliessend über Rosenlaui, die Grosse Scheidegg nach Grindelwald.

Die Haupttätigkeit beruhte aber vorwiegend auf der Vorbereitung und dem Einstudieren eines bunten Strausses an bekannten, für Männerchöre bearbeitete Lieder und Songs für das Männerchorkonzert im Mai 2014. Die Jahresrechnung, vorbildlich geführt von Kassier Richard von Arx, schliesst mit einem geringeren Verlust als budgetiert ab. Zustimmung fand auch der gleich bleibende Mitgliederbeitrag von 150 Franken. Mit dem Budget 2014 rechnet der Kassier mit einem Überschuss.

chor auf bestmögliche Stufe bringen Erfreulich gestaltete sich die Wahl des Vorstandes: Nachdem der Verein vergangenes Jahr ohne Präsident auskommen musste und dessen Aufgaben interimistisch von den übrigen Vorstandsmitgliedern ein Jahr lang geführt wurden, konnte mit Richard von Arx, der früher schon den viel grösseren Skiclub Rothrist mit grossem Erfolg geführt hatte, die Lücke des Präsidiums wieder geschlossen werden. Für die scheidenden übrigen Vorstandsmitglieder Urs Arni, Andreas Iff und Mario Puppetti wurden neu Bruno Bieli, Sep Cavelti, Werner

Auf dem Bild v. l.: Walter Rossi, Präsident Richard von Arx, Dirigentin Claudia Schumacher, Bruno Bieli, Werner Christen und Sep Cavelti. ZVG Christen und Walter Rossi gewählt. Dirigentin Claudia Schumacher ist auch weiterhin gewillt, zielstrebig den Chor auf eine bestmögliche Stufe zu bringen. Zum Tätigkeitsprogramm 2014 wird neben den kirchlichen Auftritten, das Jahreskonzert im Mai im Gemeindesaal stattfinden. Bei genügend Teilnehmern wird der Verein am Kantonalgesangsfest in Frick auf-

treten. Vorgesehen ist dieses Jahr zudem eine zweitägige Sängerreise.

mario Puppetti und urs Arni erhielten Ehrenmitgliedschaft Für ihre Verdienste als ehemalige Vorstandsmitglieder wurden Urs Arni und Mario Puppetti zu Ehrenmitgliedern ernannt. In Würdigung ihres unermüdlichen Einsatzes überreichte

Tagespräsident Werner Zeder der Dirigentin Claudia Schumacher einen Blumenstrauss und einen Gutschein für das Kultur- und Kongresszentrum Luzern KKL. Geehrt wurden auch die fleissigsten Probenbesucher, unter ihnen Mario Puppetti, der von 47 Proben und Auftritten 47 Mal, und Bruno Schönle nicht viel weniger, anwesend waren. GEoRG Klöti

RothRist | EMK-Teens reisten ins Zürcher Oberland

Ein sehr vielseitiges und spannendes Programm

Am Donnerstag, 6. Februar, starteten 11 Teens zwischen 12 und 16 Jahren mit ihren vier LeiterInnen in ein verlängertes Wochenende zur EMK Uster. In diesem viertägigen Weekend ging es darum, den UntiabschlussGottesdienst im Mai vorzubereiten und das Thema dieses Gottesdienstes zu vertiefen. Die Teens haben das Thema «Königskind im Alltag» gewählt. Es ging hauptsächlich darum, wie der Glaube im Alltag gelebt werden kann. Neben thematischen Inputs und Diskussionen war das Weekend voller

Überraschungen wie Alpamare, Führung im SRF, Nachtgame im Wald, Geocaching, Filmabend usw. Am Samstagmorgen durfte die Gruppe bei einem Angebot für die Kleinen der EMK Uster dabei sein. Es nennt sich «Chilemüüs a de Bahnstrass» und ist ein Handpuppentheater mit Mäusen, die von Personen gespielt werden. Am Sonntag fand dann ein Gottesdienst für und mit Teens statt. Gekocht wurde selber. Da waren die Jugendlichen herausgefordert, etwas Feines auf den Tisch zu zaubern. c. SchönEnBERGER

Die Teens erlebten ein abwechslungsreiches Weekend mit Spass, Gemeinschaft und Tiefgang.

ZVG


Strengelbach attraktiv und vielfältig Vereine im Dorf In Strengelbach gibt es über 50 aktive Vereine. Leider können wir auf dieser Seite nur eine Auswahl präsentieren. Folgende Webseiten geben Auskunft über weitere Vereine: www.regiolive.ch – REGIO – Vereine oder www.strengelbach.ch Jugend und Freizeit – Vereine

Frauenturnverein Strengelbach Telefon: 062 752 27 56 E-Mail: monika.mathys@hispeed.ch Präsidium: Yvonne Steiger Leiterin: Monika Mathys Turnst.: Gruppe 1: Montag 19.15–20.10 Uhr, Gruppe 2, Montag 20.15–21.45 Uhr Gewerbeverein Strengelbach Telefon: 062 752 27 86 Fax: 062 752 27 86 E-Mail: info@gvst.ch Homepage: www.gvst.ch Präsidium: Hans Vonäsch Guggemusig Sträggelebrätscher, Martins-Zunft Postfach 5 4802 Strengelbach Homepage: www.straeggelebraetscher.ch Präsidium: Müller Rolf, 4802 Strengelbach Jodlerklub Männertreu Postfach 4802 Strengelbach Telefon 079 403 05 78

Karate Club Strengelbach Telefon: 062 751 92 76 E-Mail: karate-strengelbach@gmx.ch Präsidium: Jaros Dolores, 6003 Luzern

Spielgruppe Zaubergärtli Für Kinder zwischen 3 und 5 Jahren Telefon 077 423 51 21 E-Mail: zaubergaertli@gmx.ch Präsidium: Sandrine Saner, 4802 Strengelbach www.spielgruppe-strengelbach.ch

Männerchor Strengelbach Telefon 062 751 11 45 E-Mail: hansueli.d@bluewin.ch Präsidium: Hansueli Döbeli, 4803 Vordemwald Dirigent: Urs Grütter

Sport Fan Club Strengelbach Homepage: www.sportfanclub.ch Präsidium: Marcel Ryser, Kornweg 23A, 4852 Rothrist

Männerriege Strengelbach Homepage: www.mrstrengelbach.ch Präsidium: Lienhard Urs, 4802 Strengelbach Telefon: 062 752 29 78 E-Mail: urs.lienhard.stre@bluewin.ch Proben/Training: Faustball-Training: Donnerstag 19–20.30 Uhr Turnstunden: Donnerstag 20–21.45 Uhr

Turnverein Strengelbach Telefon: 062 751 37 04 Präsidium: Hansruedi Tüscher, Rüsseckstr. 3, 4800 Zofingen Proben/Training: Turnstunden Aktive: Dienstag 20–21.45 Uhr Freitag 20–21.45 Uhr Turnstunden Jugend: Mädchen: Montag 18–19 Uhr Knaben: Mittwoch 18–19.30 Uhr

Modellflugsportverein Strengelbach E-Mail: info@mv-strengelbach.ch Homepage: www.mv-strengelbach.ch Präsidium: Beck Markus, Wiggermatte 7, 6260 Mehlsecken Flugbetrieb jeden Tag ausser Sonntag von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Mittagspause 12–13 Uhr. Haupttag: Samstagnachmittag Musikgesellschaft Strengelbach (MGS) Homepage: www.mgstrengelbach.ch Präsidium: Marcel Dürr

Verein für Alterswohnungen Hardmattenweg 19 4802 Strengelbach Telefon: 062 746 02 80 E-Mail: info@szhardmatt.ch Präsidium: Thomas Lerch

Naturschutzverein Strengelbach Telefon: 062 752 14 34 E-Mail: tinu.zimmerli@hispeed.ch Homepage: www.natur-region-zofingen.ch Präsidium: Martin Zimmerli

zivilstandsamt@zofingen.ch www.zofingen.ch

4802 Strengelbach I Langenthalerstrasse 4 I Telefon 062 745 02 99 Fax 062 745 02 98 I mail@elwa.ch I www.elwa.ch

e uns Bitte melden Si n oder ge un er allfällige Änd : Ergänzungen an h .c er al rt ge info@wig

Samariterverein Strengelbach Präsidium: Gabrielle Widmer E-Mail: w.g.widmer@bluewin.ch

BÖGLI AG H a u st e c h n i k www.boegli-haustechnik.ch

2083943

Sind Sie zufrieden mit Ihrer bestehenden Ölheizung? Wird Ihre Heizung gemäss der LRV (Nox, Abgasverlust) beanstandet oder besteht bereits eine Sanierungsfrist? Wir haben für Sie eine preisgünstige Lösung mit welcher Sie Ihre Heizungsanlage weiter betreiben und zugleich noch Energie sparen können.

▼ Sanierung ▼ Solaranlagen

▼ Wärmepumpen

▼ Boilerentkalkung

▼ Oel u. Gasfeuerung ▼ 365-Tage-Service

▼ Amtl. Feuerungskontrollen

Heizungsund ÖlbrennerService 2215995

AG

Langenthalerstr. 16 4802 Strengelbach

Tel. 062 751 83 20

BEDACHUNGEN AG

STEILDACH HOLZBAU SPENGLEREI

FLACHDACH FASSADEN PHOTOVOLTAIK

Brittnauerstrasse 47 4802 Strengelbach Tel. 062 751 66 46 Fax 062 751 66 47

wullschlegerbedachungen@bluewin.ch

2221950

Valentinstag durchgehend offen An der Langenthalerstrasse 2

Bauamt 062 746 03 80 / Bauverwaltung 062 746 03 70 Gemeindekanzlei 062 746 03 10 / Einwohnerkontrolle 062 746 03 00 Finanzverwaltung 062 746 03 20 / Steueramt 062 746 03 40 Fax alle Abteilungen 062 746 03 05 Fax Finanzverwaltung/Steueramt 062 746 03 28

TOTAL-LIQUIDATION

4802 Strengelbach 062 751 34 08

Mitglied Dachdeckermeisterverband

Behörden und Verwaltung Öffnungszeiten und Kontakte Montag 8.00–11.45 Uhr, 14.00–17.00 Uhr Dienstag 8.00–11.45 Uhr, 14.00–17.00 Uhr Mittwoch 8.00–11.45 Uhr, 14.00–18.00 Uhr Donnerstag 8.00–11.45 Uhr, 14.00–17.00 Uhr Freitag 8.00–11.45 Uhr, 14.00–16.00 Uhr

2207827

-

Grosse Auswahl an Sträussen, Gestecken und Frühlingsblühern Bluemeland-Heer • Langenthalerstrasse 2 4802 Strengelbach • Telefon 062 751 70 77

2216007

2248202

Tel. 062 745 71 30 Fax 062 745 71 96

... mit Sicherheit!

Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Pistolen-Sektion Strengelbach E-Mail: pistole@ps-strengelbach.ch Homepage: www.ps-strengelbach.ch Präsidium: Marcel Wullschleger, Bergackerweg 6, 4802 Strengelbach

2215984

... und der Strom fliesst

Fitness & Gymnastik Turnen für Seniorinnen Mathys Monika, Hausmattweg 29, 4802 Strengelbach, Telefon 062 752 27 56, E-Mail: momathys@bluewin.ch

Wichtige Adressen Regionales Zivilstandsamt für die Gemeinden Bottenwil, Brittnau, Murgenthal, Rothrist, Safenwil, Strengelbach, Vordemwald und Zofingen

www.daetwyler-schreinerei.ch E-Mail: info@daetwyler-schreinerei.ch

t

Frauenchor Strengelbach Telefon: 062 752 21 89 E-Mail: info@frauenchorstrengelbach.ch Homepage: www.frauenchorstrengelbach.ch Präsidium: Yvonne Schmid Dirigent: Nando Brügger, Brittnau Schulmusiker, dipl. Sänger und Chorleiter

Seniorenturnen Männer Telefon: 062 751 86 76 E-Mail: mmb@bluemail.ch Präsidium: Werner Baumann Ziegelhüttenweg 7, 4802 Strengelbach

Telefon 062 751 49 88

ens

Elternverein Strengelbach Postfach 24 4802 Strengelbach www.elternverein-strengelbach.ch Präsidium: Martin Schmid E-Mail: info@elternverein-strengelbach.ch Telefon: 079 708 46 21

Kaninchen- und Geflügelzüchterverein Telefon: 062 751 98 83 E-Mail: jucha@bluewin.ch Präsidium: Charles Kurt, 4803 Vordemwald

4802 Strengelbach

ndi

CORYARTES E-Mail: adrian.nieminen@coryartes.net Homepage: www.coryartes.net

Schützengesellschaft Strengelbach Homepage: www.sg-strengelbach.ch Präsidium: Zürcher Peter

nde

Cevi Jungschar Strengelbach Reformiertes Kirchgemeindehaus E-Mail: info@cevi-strengelbach.ch Homepage: www.cevi-strengelbach.ch Präsidium: Adrian Bachmann

Jagdgesellschaft Telefon: 062 751 63 00 Präsidium: Robert Bertschinger

Ku

Brass Band Strengelbach-Mühlethal z.Hd. Denise Woodtli Becklimattweg 3, 4802 Strengelbach Telefon: 062 751 69 15 E-Mail: praesident@bbsm.ch Präsidium: Denise Woodtli

Wegen Geschäftsaufgabe (EMode) in Zofingen (Vordere Hauptgasse 43) liquidieren wir per sofort unsere Damenmode mit Preisreduktionen bis Unser Hauptgeschäft bleibt weiterhin bestehen. Dort finden Sie laufend Neuheiten und Accessoires.

70 %

Tel.

EMode Sägetstrasse 33 4802 Strengelbach

062 752 27 86

vonaesch.storen@hispeed.ch 2221951


Nr. 7 / 13. februar 2014

13

StreNgelbach | zofiNgeN StrengelBach | Abrechnung Wiggerbrücke liegt vor

Mehrkosten wegen teuerung

Burnout im VKU Eine bestandene Theorieprüfung alleine reicht nicht mehr, um Autopilot zu werden. Vier zusätzliche Abende Theorie mit mässigem Informations-, dafür umso grösserem Unterhaltungswert sind ebenfalls Pflicht.

Was man lernt im VKU? Lauter praktische Dinge, von denen man leider recht schnell vieles wieder vergisst, vor allem natürlich, wenn man (wie ich) bereits steinalt ist.Was mir besonders imponiert hat, war der sogenannte «Runflat»Reifen, den Lehrer Andy uns gezeigt hat: ein Reifen, der verstärkte Seitenwände aufweist und deshalb nicht platt werden kann, auch wenn man in riesige Nägel fährt. Darum haben moderneWagen wie Andys BMW übrigens auch kein Reserverad mehr dabei… braucht’s nicht! Ob man damit auch Krähenfuss-Sperren der Polizei unbeschadet übersteht, konnte ich bis dato leider nicht in Erfahrung bringen. Polizeikontrollen sollte man als Neulenker generell vermeiden, soweit das möglich ist, denn das Billett ist definitiv schneller weg, als es da ist – und es kommt nur ganz langsam wieder, falls es mal wirklich weg ist. Ja genau! Über Drogen haben wir auch gesprochen im VKU, wie konnte ich das nur vergessen? Was mir garantiert in Erinnerung bleiben wird von diesen vier Abenden: Ein sehr sympathischer Bär von einem Mann namens A., der tatsächlich eben erst 18 geworden ist, Nachtschicht im Gleisbau arbeitet und mich mit seinen zahlreichen Fragen, deren Bezug zumThema sich mir nicht immer gänzlich erschloss, sehr zum Lachen gebracht hat. Ich meine, wer hat schon den Nerv, als Noch-nicht-Autofahrer den VKU-Lehrer mit Fragen darüber zu löchern, wie man einen «Burnout» (die Räder drehen durch, bis sie qualmen, der Wagen bleibt aber mehr oder weniger an Ort) produziert. A.: «Muss man dazu eigentlich die Handbremse anziehen?» Andy: «Wenn der Wagen genug Power hat, ist das überflüssig. Einfach nur Vollgas geben!» Köstliche Unterhaltung! Am letzten Abend, nachdem uns A. hat wissen lassen, dass er, bzw. seine Familie, im Besitz eines Audi RS 6 sei (V10-Motor mit 580 PS, darum vielleicht die Frage nach dem Burnout), für den man einen gar nicht knappen 6-stelligen Betrag hinblättert, ein weiterer Höhepunkt: In den schwer in die Jahre gekommenen Lernvideos mit dem «wilden»Turbo-Klaus sieht man ein waghalsiges Überholmanöver. Frage von A. dazu: «Was haben diese Wagen denn so gekostet?» Andy: «Ich verstehe jetzt deine Frage glaub nicht ganz …» A.: «Wie teuer waren sie etwa, diese Karren? Damals?» Andy: «Aha! Der braune da hat neu nur etwa 15 000 gekostet seinerzeit.» A., etwas enttäuscht: «Nur? Ach so …» (schwe)

Im Jahre 2003 hat die Gemeindeversammlung den Kredit für den Kostenanteil für die Brücke über die Wigger im Aeschwuhr bewilligt. Nun liegt die Kreditabrechnung vom Kanton vor. Bewilligter Verpflichtungskredit der Gemeindeversammlung: 245 000 Franken. Nettoinvestitionen: 331 000 Franken. Kreditüberschreitung: 86'000 Franken. Der grösste Anteil der Mehrkosten von 60 000 Franken ist auf die Teuerung (Produktionskostenindex) zurückzuführen. Das Bauvorhaben konnte erst nach 10 Jahren abgeschlossen werden. Die Kreditabrechnung wird an der nächsten Gemeindeversammlung vorgelegt.

Sachbeschädigung aufgeklärt Am 1. November 2013 wurde die Steckdose beim Begegnungsplatz Kreuzplatz bewusst beschädigt. Es wurde Strafantrag gegen unbekannte Täterschaft gestellt. Im Rahmen der Ermittlungen konnten zwei jugendliche Straftäter ermittelt werden, welche nun zur Rechenschaft gezogen werden. Schulvertrag unterzeichnet Die Gemeindeversammlung vom 22. November 2013 hat den Schulvertrag SEREAL zwischen der Gemeinde Brittnau und Strengelbach genehmigt. Im Januar wurde der Vertrag durch die beiden Gemeinderäte unterzeichnet. Die Schulpflegen der Gemeinden Brittnau und Strengelbach sind nun mit der Umsetzung beauftragt.

Belags- und Werkleitungsanierung Der Gemeinderat hat beschlossen, die dritte von insgesamt vier Sanierungsetappen der Sägetstrasse (Strassenbelag- und Werkleitungen) der nächsten Gemeindeversammlung zur Genehmigung vorzulegen. Der Kreditbetrag beträgt für die Belags- sowie Werkleitungen (Kanalisation, Sauber- und Trinkwasserleitung sowie Elektrisch) 1 895 000 Franken. Baubewilligungen Tschamper Andreas und Jasmin, Landhausweg 7, Parkplatz mit Gartengerätehaus, Parzelle 1319, Eichenweg. Tecchio Piero und Rölli Martha, Wiesenweg 10, Vordach über Hauseingang, Parzelle 1427, Geb-Nr. 1258, Wiesenweg 10. S. Scheidegger Die beschädigte Gartenmauer an der Sägetstrasse. ANZEIGE

StrengelBach | Fahrerflucht – die Polizei sucht Zeugen

Von Do. 27.2. bis Sa. 1.3. grosses

ERÖFFNUNGSFEST Volle 3 Tage – Volles Programm ROTHRIST

2243697

In Mauer geprallt Am Samstag, 8. Februar, kurz vor 10 Uhr, wurde der Einsatzzentrale der Kantonspolizei gemeldet, dass eine Mauer an der Sägetstrasse beschädigt worden sei. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass vermutlich in der Nacht ein unbekannter Fahrzeuglenker von der Strasse abkam und mit der Mauer kollidierte. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der fehlbare Lenker seine Fahrt fort. An der Mauer entstand geringer Sach-

zOFIngen | Bestnoten für erfolgreiche Informatik-Diplomanden an der Berufs- und Weiterbildung Zofingen

Fantastische resultate erzielt

Die Berufs- und Weiterbildung Zofingen empfing im Glasraum des BZZ Ihre erfolgreichen Informatik-Absolventen zur Diplomfeier. Die vergangenen intensiven Prüfungsvorbereitungswochen liegen nun hinter ihnen. Mit der Akkordeonisten-Formation der Kantonsschule Zofingen wurde die Feier mit Rock- und Pop-Stücken untermalt, die die Füsse im Takt mitwippen liessen. Nach der Begrüssung von Mathias Richner, Leiter Weiterbildung, übergab Patrick Scheppler, Spartenleiter Informatik, die Diplome. Die Kursteilnehmenden der beiden InformatikBildungsgänge erzielten fantastische Resultate, was dazu führte, dass die Klassendurchschnitts-Noten ausser-

gewöhnlich hoch ausgefallen sind. Fünf der Diplomanden hatten bei einer oder sogar mehreren Modulprüfungen die Bestnote erreicht und erhielten ein besonderes Geschenk der Berufs- und Weiterbildung Zofingen. Patrick Scheppler wies die Anwesenden in seiner Rede darauf hin, dass trotz des erreichten Ziels die Weiterbildung kein Ende kennt. Die Informatik entwickelt sich in immer kürzeren Abständen enorm weiter, sodass eine stetige Kenntniserweiterung unabdingbar ist, will man sich im Job behaupten. Ein Teil der anwesenden Kursteilnehmer wird bereits wenige Wochen nach der Diplomfeier mit dem weiterführenden Bildungsgang ICT Assistant SIZ in der Fachrichtung

Systemtechnik und Netzwerk starten. Der Bildungsgang Informatik Anwender II SIZ bietet den optimalen Einund Wiedereinstieg in die Berufswelt, da neben Windows- und Kommunikationsgrundlagen (Outlook/Internet) auch die Office-Produkte Word, Excel und Powerpoint fundiert behandelt werden. Der darauf aufbauende Bildungsgang ICT Power User SIZ besteht aus zwei bis drei Modulen, die wahlfrei aus einer Auswahl von zehn verschiedenen, in sich abgeschlossenen, Modulen zusammengestellt werden kann. Die Berufs- und Weiterbildung gratuliert allen Diplomanden ganz herzlich zu ihrem Erfolg. Mehr Informationen zu den Bildungsgängen findet man unter www.bwzofingen.ch. Pd

schaden. Aufgrund der Spuren dürfte es sich beim Verursacherfahrzeug um einen silberfarbenen Toyota Avensis handeln. Dieser dürfte auf der rechten Seite einen massiven Frontschaden aufweisen. Wer Angaben zum Unfallhergang oder zum Fahrzeug sowie dem fehlbaren Lenker machen kann, wird gebeten, sich mit der Mobilen Einsatzpolizei in Schafisheim (062 886 88 88) in Verbindung zu setzen. KAPO

StrengelBach

Samariterkurs – absoluter Klassiker: «erste hilfe» Lernen Sie, wie Sie in der Familie, im Beruf und in der Freizeit einer verletzten oder erkrankten Person richtig helfen. Die richtige Versorgung und Betreuung bei Verletzungen und Krankheiten verbessern die Heilungschancen entscheidend. Im Samariterkurs erlernen Sie die Beurteilung von Patienten sowie «Erste Hilfe»-Massnahmen für Verletzungen und Krankheiten aller Art. Der Kurs beinhaltet folgende Themen: Hautverletzungen, Stürze im Alltag, Atem-Kreislaufstörungen, thermische Schäden, Kopfund Hirnverletzungen sowie spezielle Notfälle. Der Samariterverein Strengelbach führt den Kurs am Samstag, 8. und 15. März, jeweils von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, unter fachkundiger Leitung durch. Die Kosten betragen 130 Franken pro Person. Anmelden können Sie sich bis zum 28. Februar über die Homepage www.samariter-strengelbach.ch oder bei der Präsidentin G. Widmer, Telefon 062 751 98 56. Pd

AMTLICH sTrengeLbACH

Baugesuche Informatik Anwender SIZ-Klasse mit v. l. Patrick Scheppler (Spartenleiter), Manuela Ammann, Karin Kunz, Nicole Oppliger, Andreas Hug und Patrizia Lenza (Dozentin). Auf dem Bild fehlt Flavio Rizzo. FOtOs ZvG

Bauherrschaft Jürg u. Marie-Therese Mäder Bergackerweg 2 4802 Strengelbach Baugesuch-Nr.14/06 Bauobjekt Balkonverglasung Ortslage STWE 1589-7, Bergackerweg Bauherrschaft Atelier 2000 LOOK GmbH Architektur + Immobilien Wylstrasse 9a 6052 Hergiswil NW Baugesuch-Nr.14/09 Bauobjekt Neubau Mehrfamilienhaus Ortslage Parz. 1787, Aegertenweg Die Planauflage findet vom 13.02.2014 bis 14.03.2014 während den ordentlichen Bürostunden auf der Abteilung Bau statt. Einwendungen sind innerhalb der Auflagefrist dem Gemeinderat Strengelbach einzureichen. Diese sind zu begründen und haben einen Antrag zu enthalten. Legitimiert zu Einwendungen ist nur, wer ein eigenes, schutzwürdiges Interesse geltend machen kann.

präsentiert von:

Hauptagentur Zofingen

Garage H.R. Baumgartner AG Reiden

www.portermobil.ch

KAPO

ICT Power User SIZ-Klasse mit v. l. Stefan Sieber, Gabriel Suter, Timo Hofmann, Patrizia Lenza (Dozentin), Christian Gretsch, Fredy Schär, Patrick Scheppler (Spartenleiter). Auf dem Bild fehlt Jathusan Ravikumar.

AbTeILUng bAU sTrengeLbACH


14

ZofiNgeN

Nr. 7 / 13. februar 2014

Zofingen | Kanti-Schüler führen am Wochenende ein Theater mit Tiefgang auf

Zofingen

Steuererklärungsdienst

gewalt – ein Thema, das alle angeht

Nicht für alle ist das Ausfüllen der Steuererklärung ein einfaches Unterfangen. Hier bietet Pro Senectute Aargau mit dem Steuererklärungsdienst für Menschen ab 60 Jahren in überschaubaren finanziellen Verhältnissen eine einfache und bewährte Lösung an. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden jährlich auf diese Aufgabe vorbereitet und geschult. Sie arbeiten mit Verschwiegenheit und Diskretion. Die Tarife sind abhängig vom Zeitaufwand sowie dem steuerpflichtigen Einkommen und Reinvermögen. Weitere Auskünfte erteilt Pro Senectute Aargau, Beratungsstelle Bezirk Zofingen, Vord. Hauptgasse 21, Telefon 062 752 21 61. rG

Kann man Gewalt vermeiden, indem man darüber spricht? Die Theatergruppe der Kantonsschule Zofingen hat sich intensiv mit dieser Frage und weiteren Aspekten zum Thema Gewalt auseinandergesetzt. Im Theaterstück DNA geht es um das Thema Gewalt. Im Stück selber kommt jedoch kaum Gewalt vor. Sie geht einzig und allein in den Köpfen vor.

Beklemmende Geschichte DNA handelt von einer Gruppe Jugendlicher, die den Tod ihres Freundes Adam mithilfe eines imaginären Täterprofils vertuschen wollen, da sie alle die Schuld an seinem Tod teilen. Adam wollte dazugehören und musste etliche grausame Dinge für sie tun. Sie haben Zigaretten auf ihm ausgedrückt, ihn über die Autobahn rennen lassen. Sie haben ihn mit Steinen beworfen, wodurch er schliesslich in den metertiefen Schacht gefallen ist. Den richtigen Moment abgewartet Heinz Schmid leitet die momentan 10köpfige Theatergruppe der Kantonsschule Zofingen. Er unterrichtet an der Kanti Zofingen sowie auch in Aarau. Durch eine ehemalige Kantischülerin erfuhr er vom Theaterstück DNA und war gefesselt von diesem 0816 Stück. Er wartete jedoch auf die richtige Gruppe, da eine eigene Fassung aus dem Stück gemacht werden sollte. Im Sommer kam dann der richtige Moment bzw. die richtigen Leute. Berühren anstatt schocken Alle Figuren in DNA sind sogenannte psychologische Figuren. Sie haben einen tieferen Hintergrund, als man denkt. Es ist nicht ganz einfach dies zu

Babysitter gesucht? Hier sind sie…

Möchtest auch du mitmachen? Wiggertaler-Verlag, «Babysitter» Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen oder Telefon 062 745 93 02 oder E-Mail: inserate@wiggertaler.ch Bist du noch aktiv dabei? Wenn nicht,

Ladendiebe sind gefasst worden

Das Theaterstück DNA verspricht Spannung und Stoff zum Nachdenken. verkörpern – es braucht viel Energie und Aufwand. Das Hineinleben in eine Figur, war eines der Ziele der Gruppe. Eine ganze Woche lang haben sie sich die Schüler damit auseinandergesetzt, diskutiert und geübt für ihre Auffüh-

ZvG

rungen. Die leidenschaftlichen Theaterspielerinnen und -spieler wollen mit ihrem Stück den Zuschauer anstatt zu schocken auf eine Art berühren. Dieses Stück sagt vieles über das durchaus aktuelle Thema Gewalt aus, hat aber trotz-

dem einen grossen Unterhaltungswert. Das Stück wird am kommenden Wochenende 14.-16. Februar 2014 im Mehrzweckraum der BZZ in Zofingen, jeweils um 20.15 Uhr, aufgeführt. Der Eintritt ist frei (Kollekte). L. HüsLer

Am Donnerstag, 6. Februar, um 12 Uhr, wurde ein Diebstahl in einem Lebensmittelgeschäft an der Aarburgerstrasse in Zofingen gemeldet. Die aufgebotene Kantonspolizeipatrouille traf dort auf einen 54-jährigen Slowaken, ohne Wohnsitz in der Schweiz. Nach ersten Erkenntnissen dürfte er Lebensmittel und Kleider im Wert von über 500 Franken gestohlen haben. Bei der Überprüfung der Personalien wurde festgestellt, dass die gleiche Person am Vortag in Spreitenbach im Shopping Center nach einem Ladendiebstahl angehalten werden konnte. Dort entwendete er eine Jacke im Wert von über 200 Franken. Für weitere Abklärungen wurde der 54-Jährige vorläufig festgenommen. KApo

Zofingen | Die «Göpfschränzer Zofige» feiern dieses Jahr Geburtstag

Das Schminksujet 2014 sitzt Die «Göpfschränzer Zofige» haben die neue Saison eröffnet. Passend zum Jubiläums-Motto «35 Johr – mer send immer no im Spiel» sind die Gesichter der «Göpfschränzer» mit Musiknoten und mit einer silbernen 35 auf der Wange verziert. Die Schminkkommission besteht bereits schon in der vierten Saison aus einem versierten und eingespielten Team mit drei Personen. Für das Airbrushen, mit und ohne Schablonen, stehen Oliver Peier und Christof Rötheli hinter der Pistole. Für die Feinheiten mit Pinsel und Schwamm ist Melanie von Arx zuständig. Nebst der ruhigen Hand ist natürlich auch eine kreative Ader wichtig, um das jährlich wechselnde Sujet entwerfen und umsetzen zu können. Dazu trifft sich das Schminkteam jeweils vor der Saison an ein bis zwei Sitzungen,

wo man ausprobiert und Ideen sammelt.

Das «Kafi Göpf» wird nicht fehlen Die Tournee startete am ersten Februar-Wochenende in Wollerau, wo zum ersten Mal auch das neue Kostüm getragen wurde. Ein weiteres Highlight des Jubiläums-Jahres wird das Wochenende in Rheinfelden sein. Dort nimmt die Guggenmusik an der grenzüberschreitenden Fasnacht teil. An der Zofinger Fasnacht werden die «Göpfs» hinter ihrem bekannten und beliebten Grillstand auf dem alten Postplatz im Einsatz stehen. Mit im Gepäck werden natürlich wieder das sündhafte «Kafi Göpf» und leckere Grilladen sein. Die Fotos der Saison finden Interessierte auf der Website www.goepfschraenzer.ch. M. von Arx

Neu treffen sich jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 8.30 bis 11 Uhr einige Frauen (selbstverständlich sind auch Männer willkommen) zum freien Werken mit Holz. ZvG

Zofingen | Freizeitanlage Spittelhof – Die Winterpause ist vorbei

Änderungen beim offenen Werken Ab dieser Woche sind die Werkstätten der Zofinger Freizeitanlage wieder für alle Interessierten geöffnet. Neu jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 8.30 bis 11 Uhr treffen sich einige Frauen (selbstverständlich sind auch Männer willkommen) zum freien Werken mit Holz. Es können eigene Ideen verwirklicht werden und man entdeckt den Spass beim Arbeiten mit dem Werkstoff Holz. Das nächste Offene Werken findet am Donnerstag, 20. Februar, statt.

Wig 04 2014

Aarburg: Julie Jacomet 062 791 42 59 Alissia Dressler 062 791 57 09 Irena Hässig 062 791 60 80 Janine Villiger 062 791 31 36 Jasmin Zysset 062 791 43 20 Miriam Zysset 062 791 43 20 Ramona Aebischer 062 791 53 02 Sabine Huber 079 400 28 25 Tanja Peyer 062 791 45 43 Boningen: Ariane Jäggi 062 216 16 59 Florence Leclerc 062 216 83 77 Nadine Morgenthaler 062 216 02 22 Brittnau: Carmen Gonzalez 062 751 28 83 Dominique Heller 062 751 50 90 Jessica Graber 079 864 46 94 Fulenbach: Elena Barrer 062 926 39 58 Glashütten: Veronique Gabriel 062 926 02 13 Mühlethal: Isabelle Misteli 077 435 26 60 Murgenthal: Rahel Scalise 062 926 00 72 Oftringen: Corina Ammann 062 797 58 36 Frau Flora Fischer 062 797 32 60 Melanie Wirth 062 797 39 88 Stefanie Hochuli 062 797 00 15 Therese Käser 062 797 31 01 Riken: Alina Gerteiser 062 926 01 49 Brigitte Imhof 062 926 18 55 Chanelle Hofer 062 926 38 20 Christine Imhof 062 926 18 55 Nadine Kölliker 062 926 33 14 Rothrist: Annalena Jäggi 062 794 27 09 Bettina Amberg 062 794 07 43 Chantal Erard 062 794 27 88 Fabienne Neutzner 062 794 00 61 Isabelle Bär 062 794 41 58 Lea Garaventa 062 794 07 85 Strengelbach: Céline Mosbacher 062 751 51 24 Céline Zingg 062 797 68 46 Chayenne Byland 079 433 20 90 Gian Huonder 076 469 44 37 Luca Huonder 076 374 66 42 Eva Wernli 062 797 45 03/076 547 55 07 Uerkheim Jasmin Glauser 062 534 06 01/079 843 85 57 Jessica Hürzeler 062 721 02 01 Wikon: Angela Tollardo 062 752 27 85 Emini Hidajet 062 751 65 79 Zofingen: Adina Zemp 062 751 46 56 Alaana Dettwiler 062 752 03 10 Angelika Righi 062 752 57 19 Eva-Maria Rüegger 062 751 47 49 Jasmin Scheidegger 062 751 79 40 Linda Peita 076 347 52 76 Noemi Jauslin 062 751 40 43 Pascale Bortolin 078 704 04 77 Zohra Hamidi 062 751 63 78/079 746 88 69

Zofingen

Die Zahl 35 dominiert die Gesichter der «Göpfschränzer».

ZvG

schülerwerken Das sehr beliebte Schülerwerken ist ab dieser Woche wieder offen. Wie gewohnt können die Kinder jeden Mittwochnachmittag von 14 bis 16.30 Uhr und jeden Samstagmorgen von 9 bis 11.30 Uhr nach Lust und Laune in der Holzwerkstatt wirken.

offener Töpferkeller Ab sofort ist der Töpferkeller wieder jeden Dienstagnachmittag von 14 bis 17 Uhr und jeden Donnerstagabend von 19 bis 22 Uhr offen für das freie Arbeiten. Eine kompetente Leitung ist immer anwesend, um den Besuchern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Das neue Kursprogramm ist da! Seit wenigen Tagen ist auch das neue Frühlings-Kursprogramm erhältlich. Den Spittelhof-Mitgliedern wird es zugeschickt. Alle anderen können es unter der unten stehenden Telefonnummer bestellen, auf der SpittelhofHomepage einsehen, oder im Spittelhof direkt abholen. Weiter Auskünfte über die Aktivitäten und Angebote der Zofinger Freizeitanlage erhält man unter der Nummer 062 751 90 82 oder auf www. spittelhof.ch MATHiAs BAuMAnn


2249340

Wohnen, arbeiten, leben – vom 19. Jahrhundert bis heute

Sonderausstellung

Samstag, 15. Februar 2014

2. Februar bis 15. Juni 2014 «Geschichte der Wasserversorgung in Rothrist»

20.00 Uhr Turnhalle Wikon Eintritt für Gruftis ab 30 und älter!

Öffnungszeiten: Sonntag, 16. Februar, von 14 bis 17 Uhr Sonntag, 2. März, von 14 bis 17 Uhr Das Museum ist jeden 1. und 3. Sonntag im Monat geöffnet. Eintritt frei/Kaffeestube. Führungen nach Absprache, Tel. 062 794 26 32 oder E-Mail: rutanner@hispeed.ch Heimatmuseum Rothrist Bachweg 18, 4852 Rothrist www.rothrist.ch

Tanz mit dem bestbekannten Duo

Crossline

Freundlich laden ein: Kochgruftis and Friends

Der erfolgreiche Weg zu besseren Noten:

Einzelnachhilfe

– zu Hause – für Schüler, Lehrlinge, Erwachsene

durch erfahrene Nachhilfelehrer in allen Fächern. Für alle Jahrgangsstufen.

Telefon062 032772 62112 9090 60 Telefon www.abacus-nachhilfe.ch

2235472

Zofinger Tagblatt AG Tel. 062 745 93 93 inserate@ztonline.ch

2247427

2112586

Erfolgreich inserieren? Gerne beraten wir Sie persönlich.

2246625

Strom selbst produzieren Wir bauen Photovoltaik-Anlagen schlüsselfertig.

Nummer eins für Zeitungen, Magazine, Periodika.

Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Tel. 062 745 93 93 www.ztonline.ch

Alles aus einer Hand. Verlangen Sie eine Gratis-Offerte.

Reisen

Referenzen siehe www.photovoltaik-systeme.ch

Tagesfahrten

Frey-Reisen

Mittwoch, 19. Februar

Wyss-Lottofahrt nach Escholzmatt Carfahrt, Mittagessen und Lotto

CHF 78.–

Freitag, 21. Februar, 19.00 Uhr

Treberwurstessen in Erlach Carfahrt und Essen à discrétion

CHF 75.–

Sonntag, 23. März

Eröffnungsfahrt in Heimenschwand

CHF 78.–

Carfahrt, Mittagessen und Unterhaltung

Ferienreisen 6.–8. April

Paris erleben Disneyland 9.–12. Mai

Unabhängig werden

ab CHF 456.– ab CHF 414.–

5044 Schlossrued Tel. 062 721 23 15 www.freyreisen.ch

E-Mail: info@freyreisen.ch

Sonntag, 16. Februar, 12.00 Uhr Nachmittagsfahrt ins Baselbiet inkl. warmem Zvieri Fr. 50.–/Fr. 34.–* Sonntag, 23. Februar, 12.00 Uhr Nachmittagsfahrt ins Weisse Fr. 34.–/Fr. 17.–* Sonntag, 2. März, 10.00 Uhr Sonntagsfahrt durchs Toggenburg inkl. Mittagessen Fr. 74.–/Fr. 56.–* * = Preis mit 1⁄2-Tax-Car-Abo.

18.–24. Mai

Aus unserem Ferienprogramm

29. Mai – 1. Juni

Frühlingserwachen im Tessin, Locarno 23. – 29. März 7 Tage HP Fr. 820.–

Frühlingsreise zum Keukenhof

ab CHF 882.–

Veloferien mit FLYSS im Salzkammergut ab CHF 1568.– Kultur und Genuss im Friaul

ab CHF 1037.–

Holland zur Tulpenblüte 28. April – 2. Mai 5 Tage HP Fr. 820.–

CHF 114.– CHF 124.–

Frühlingsferien in Rosas, Spanien 25. – 31. Mai (Auffahrt) 7 Tage HP Fr. 660.–

TATTOO 2014 Basel

Sonntag, 20. Juli, 17.30 Uhr, Kat. C1 Mittwoch, 23. Juli, 21.30 Uhr, Kat. C3 inkl. Carfahrt

Thunerseefestspiele «AIDA» Samstag, 12. Juli, 20.30 Uhr, Kat. 2 inkl. Carfahrt

CHF 166.–

Badeferien in Cervia, Italien 15. – 21. Juni (über Fronleichnam) 7 Tage HP Fr. 690.–

Anmeldungen: Tel. 062 216 12 22 Weitere Reiseangebote finden Sie unter www.wyss-reisen.ch

Maria Alm am Steinernen Meer, Salzburgerland 8. – 13. Juni (Pfingsten) 6 Tage HP Fr. 720.–

Verlangen Sie unser Ferienprogramm. 2249082

2249369-3

Speichern Sie den tagsüber zuviel produzierten Strom und verbrauchen Sie diesen abends und nachts. Reduzieren Sie den Netzbezug markant. Schützen Sie Ihr Haus vor Stromausfällen. Steigern Sie die Spannungs- und Stromqualität in Ihrem Haus. Mehr unter www.photovoltaik-systeme.ch

Elektro Troller GmbH Riedtalstrasse 26 4800 Zofingen Tel 062 745 90 50 Fax 062 745 90 51 info@elektrobedarf.ch

Sonne + Troller = Strom 2246905


Hilfe holen lohnt sich! Viele Aargauer profitieren 2014 von tieferen Steuern

Steuern zahlen wird im Aargau einfacher

Aargauer Familien profitieren ab 2014 von höheren Kinderabzügen und höheren Abzügen, wenn sie ihre Kinder von Dritten betreuen lassen. Zu Buche schlagen aber auch tiefere Tarife bei der Einkommens- und der Vermögenssteuer. Am 1. Januar 2014 tritt im Aargau ein Grossteil der Massnahmen aus der Steuergesetzrevision 2012 in Kraft. Ziel dieser Massnahmen ist es, den Mittelstand steuerlich zu entlasten.

Wer im Aargau seine Steuern früh bezahlt, wird ab 2014 besser belohnt. Als einer der letzten Kantone stellt der Aargau sein starres Modell um. Neu wird jede Zahlung vor dem 31. Oktober mit einem Zins honoriert.

Regelung mit Vergütungszins. Der Zinssatz beträgt für das Jahr 2014 ein halbes Prozent. Die neue Regelung honoriert ab 2014 alle Einzahlungen vor dem Fälligkeitstermin am

31. Oktober, das heisst auch Einzahlungen bereits Anfang Jahr und/oder regelmässige Teilzahlungen. Bisher blieb der Skonto auf die Zeit von Anfang Mai bis Ende Oktober beschränkt. Quelle: srf.ch

«Kundenfreundlich» sei die neue Lösung, lobt Roland Aregger, Leiter Volkswirtschaft beim Aargauer Steueramt: «Wir möchten ein Modell anbieten, das flexibel ist. Die Leute können dann einzahlen, wenn sie das Geld haben, und müssen sich nicht mehr an einen sklavischen Termin halten». Bislang hatte im Aargau der Steuerzahler nur eine Möglichkeit, wenn er seine Steuern vor dem 31. Oktober zahlen wollte. Er konnte sie genau ein halbes Jahr vorher bezahlen, per Ende April, und erhielt dafür einen Steuerrabatt. Einzahlungen vor oder nach dem 30. April lohnten sich nicht.

Breite Kreise profitieren von tieferen Steuern Für Familien fallen vor allem höhere Kinderabzüge ins Gewicht. Dazu kommen höhere Abzüge für die Drittbetreuung von Kindern. Die Steuerpflichtigen kommen aber auch in den Genuss einer Tarifreduktion bei der Einkommenssteuer sowie von tieferen Vermögenssteuern. Tiefer wird auch die Besteuerung von Kapitalzahlungen aus der beruflichen und privaten Vorsorge.

Kanton will eher zu seinem Geld kommen

Zins für vorzeitige Einzahlungen Die Steuergesetzesrevision von 2012 zahlt sich 2014 für viele Aargauerinnen und Aargauern aus.

Rechtsänderungen per 1. Januar 2014 Am 1. Januar 2014 traten verschiedene neue gesetzliche Bestimmungen in Kraft. Anbei eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen und die Liste aller Rechtsänderungen per 1. Januar 2014 im Kanton Aargau. Inkrafttreten der 2. Etappe der Teilrevision Steuergesetz Auf den 1. Januar 2014 tritt ein Grossteil der Massnahmen aus der Steuergesetzrevision 2012 in Kraft. So profitieren die Steuerpflichtigen von der ersten Hälfte der Tarifreduktion bei der Einkommenssteuer, von tieferen Vermögenssteuern, höheren Kinderabzügen und höheren Abzügen für die Drittbetreuung von Kindern sowie von einer Milderung der Besteuerung von Kapitalzahlungen aus Vorsorge. Im Weiteren wird das Bezahlen der Steuern kundenfreundlicher: Anstelle des bisherigen starren Skonto-Systems tritt eine flexible Regelung mit Vergütungszins. Diese honoriert alle Einzahlungen vor dem Fälligkeitstermin 31. Oktober, das heisst auch Zahlungen bereits anfangs Jahr und regelmässige Teilzahlungen. Revidiertes Recht über die wirkungsorientierte Steuerung von Aufgaben und Finanzen Der Grosse Rat hat am 5. Juni 2012 dem revidierten Gesetz über die wirkungsorientierte Steuerung von Aufgaben und Finanzen (GAF) und dem dazugehörigen Dekret (DAF) zugestimmt. Mit der Revision wurden die Führungsinstrumente, insbesondere der Aufgaben und Finanzen und analog der Jahresbericht mit Jahresrechnung, weiterentwickelt und die Empfehlungen zum harmonisierten Rechnungslegungsmodell für Kantone und Gemeinden (HRM2) inklusive Kreditrecht umgesetzt. Die neuen rechtlichen Grundlagen sind für die Planung seit 1. August 2013 in Kraft. Der Aufgaben- und Finanzplan 2014–17 basiert bereits auf den neuen rechtlichen Grundlagen und erschien in neuem Layout und in einer an die rechtlichen Änderungen angepassten Struktur. Das neue Rechnungsmodell sowie Kreditrecht gilt ab 1. Januar 2014. Gesetz über das Kantons- und das Gemeindebürgerrecht (KBüG) Das totalrevidierte Gesetz über das Kantons- und das Gemeindebürgerrecht (KBüG) regelt die Einbür-

gerung ausländischer Staatsangehöriger neu kantonal einheitlich. Strenger geregelt sind die Kriterien zur Prüfung des Beachtens der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie des Willens zur Teilnahme am Wirtschaftsleben oder zum Erwerb von Bildung. Künftig wird auf den für die kantonalen Einbürgerungsbehörden einsehbaren Strafregisterauszug abgestellt. Dieser enthält weiter zurückliegende Delikte, als der bisher massgebende Strafregisterauszug für Privatpersonen. Einbürgerungswillige müssen neu ab 1. Januar zudem eine Erklärung abgeben, dass sie die Werte der Bundes- und Kantonsverfassung achten. Zur Einschätzung der Kenntnisse müssen vor dem Einbürgerungsgespräch zwei Tests absolviert werden: Ein Sprachtest zur Prüfung des Hörverständnisses und ein staatsbürgerlicher Test (www.einbuergerungstest-aargau.ch) Die Zuständigkeit für die Zusicherung des Gemeindebürgerrechts liegt nach wie vor bei der Gemeindeversammlung beziehungsweise beim Einwohnerrat. Neu können die Gemeinden jedoch in der Gemeindeordnung die Zuständigkeit des Gemeinderats vorsehen.

Viele Aargauer müssen weniger Steuern zahlen Nicht nur wegen des System-Wechsels wird für die Aargauer Steuerzahler 2014 ein spezielles Jahr. Die meisten werden tiefere Steuerrechnungen erhalten, stellt das Steueramt in Aussicht. Der Grund: In einer Abstimmung hatte 2012 das Volk eine Entlastung des Mittelstands angenommen. Ein Teil dieser Steuergesetzrevision tritt nun in Kraft. Neben tieferen Einkommenssteuern gibt es ab 2014 aber auch tiefere Vermögenssteuern, höhere Kinderabzüge, sowie höhere Abzüge für Kinderbetreuung (maximal 10›000 bis zum 14. Geburtstag) und bei den Parteispenden (10‘000 pro Steuererklärung). Quelle: srf.ch

Staat lässt sich nicht als Bank missbrauchen Als Bank missbrauchen lässt sich der Staat nur bedingt. «Ein bisschen mehr einzahlen ist kein Problem», sagt Roland Aregger

Anpassung der Pflegeverordnung Für die Leistungserbringer der Pflege zu Hause mit räumlich begrenzter Leistungserbringung (InhouseSpitex) wurden für das Jahr 2013 nicht nur die Normkosten, sondern in Anwendung der Übergangsbestimmung im Bundesgesetz über die Krankenversicherung (KVG) zur Änderung vom 13. Juni 2008 auch der Krankenkassentarif festgelegt. Aufgrund des Ablaufs der Tarifordnung per Ende 2013 wurde eine Anpassung der Pflegeverordnung, beziehungsweise Anhang 3 zur Pflegeverordnung, notwendig. Dabei wurden neu nicht nur die Normkosten bestimmt, sondern auch das Abrechnungsmuster (stationär gemäss Art. 7a Abs. 3 KLV oder ambulant gemäss Art. 7a Abs. 1 KLV) festgelegt, aus welchem sich die Restkosten ergeben. Der Regierungsrat hat beschlossen, die bisherige Tarifordnung – und damit das ambulante Abrechnungsmuster – beizubehalten. Weil der Krankenkassentarif für 2014 mangels Rechtsgrundlage nicht mehr vom Kanton festgelegt werden kann, wird vom Kanton neben den Normkosten ein Maximalbetrag pro Leistungsart für die Restkosten festgelegt. Basis für diese Maximalbeträge pro Leistungsart bilden die Normkosten und die angenommenen Krankenkassenbeiträge. Daneben wurden nur marginale Anpassungen der Pflegeverordnung vorgenommen.

2245857

Vereinfacht wird auch das vorzeitige Bezahlen der Steuern. Anstelle des bisherigen starren Skonto-Systems tritt eine flexible

Neu können die Aargauer ihre Steuern so früh bezahlen, wie sie möchten, und werden in jedem Fall belohnt. Egal ob sie im Januar, im Juli oder im September bezahlen: alles Geld, das vor Ende Oktober beim Kanton eintrifft, wird mit aktuell 0,5 Prozent verzinst. Auch Ratenzahlungen sind dadurch möglich, wobei jeder selber festlegen kann, in welchen Raten er die Steuern begleichen möchte. Der Zins wird von der Regierung jährlich neu festgelegt und orientiert sich am übrigen Zinsniveau. Die für 2014 gültigen 0,5 Prozent seien «ein höherer Zins als bei der Bank», meint Roland Aregger. Das Ziel ist klar: Der Kanton möchte erreichen, dass viele ihre Steuern möglichst früh zahlen und die Staatskasse so eher zu Geld kommt als heute.

vom Steueramt. Wer allerdings übermässig viel Steuern einzahlt, in der Hoffnung, von den Zinsen profitieren zu können, wird überprüft. Verdächtig macht sich, wer über 50 Prozent oder 10‘000 Franken mehr einzahlt, als er laut der Steuerrechnung müsste. Sollte die Überprüfung ergeben, dass jemand aus guten Gründen mehr einzahlt, so erhält er eine neue, höhere provisorische Steuerrechnung. Nichts geändert wird übrigens bei jenen, die ihre Steuern zu spät einzahlen. Wer nach dem 31. Oktober dem Staat noch Geld schuldet, wird mit einem Verzugszins von aktuell fünf Prozent bestraft.

Harald Totschnigg Finanzplanung

Steuer-, Vorsorge- und Vermögensberatung

4852 Rothrist, Bernstrasse 118 Telefon 062 794 42 05 oder 079 330 43 57

Steuererklärung 2013 mit Beratung

2247461

Immotreuhand Aeschlimann GmbH

Lärchenweg 7, 4805 Brittnau 078 726 27 48 / 062 752 18 74 / s.aeschlimann@hispeed.ch

Ist das Ausfüllen der Steuererklärung für Sie ein Problem! Für mich nicht: Gerne erledige ich diese Arbeit für Sie mit der erforderlichen Diskretion.

TREUHANDBÜRO

EDY WEBER Bernstrasse 147 • 4852 Rothrist Telefon 062 752 56 36 • Fax 062 752 56 38

Steuerberatung, Buchhaltungen, Bautreuhand, Immobilienverwaltungen und - schätzungen

Buchführungen Abschlüsse Steuerberatungen 2245915

Die nächste Sonderseite mit interessanten Berichten zum Thema «Steuern» erscheint am Donnerstag, 27. Februar 2014.

2248551


17

ZofiNgeN

Nr. 7 / 13. februar 2014

Zofingen | Ein spezielles Kulturerlebnis, bei dem das Auge mithört

«Klassik und Architektur» bilden eine einheit

Samstag, 15. Februar 2014

14.00: SC Zofingen 1 - FC Langenthal 1 14.00: TRZ Jun. D - BSC Old Boys Jun. Db

Sonntag, 16. Februar 2014

BLITZ-TURNIER: U12-Turnier mit u.a. dem FC Basel, FC Zürich, FC St. Gallen und dem Team Regio Zofingen 16.00: SC Zofingen 2 - FC Dottikon 1

Marion Kracht, bekannt aus «Diese Drombuschs». ZvG Zofingen

Witz und Situationskomik Die französische Komödie «Auf ein Neues» von Antoine Rault ist am 25. Februar 2014 zu Gast bei Musik & Theater Zofingen. Mit Marion Kracht, Daniel Morgenroth und Lene Wink treffen drei hochkarätige Schauspieler aufeinander. Antoine Rault gehört zu den erfolgreichsten französischen Theaterautoren. Mit der Komödie «Auf ein Neues» zeigt er auf satirisch-amüsante Weise die Zusammenhänge zwischen sozialem Ab- und Aufstieg und seelischer Verarmung.

Weihnachtliches Experiment Catherine, eine selbstbewusste, erfolgreiche Karrierefrau, ist auch die alleinerziehende Mutter von Sarah, einer aufmüpfigen Teenager-Tochter. An Weihnachten stolpert Catherine vor ihrer Wohnungstüre über den Clochard Michel, der etwas Wärme sucht. Sie wirft ihn hinaus, doch ihre Tochter ist empört und beschimpft Catherine als herzlos. Um das Gegenteil zu beweisen lädt Catherine den Clochard ein, mit ihnen Weihnachten zu feiern. Catherine möchte aus dem arbeitslosen, verkommenen Michel nach dem Motto «Kleider machen Leute» und «Man muss nur wollen» einen Erfolgstypen machen. Ob das gelingt? Wie gestaltet sich dieses Experiment, bei dem sich völlig gegensätzliche Lebenseinstellungen begegnen? Witz und Situationskomik sind in dieser spritzigen Komödie verbunden mit sehr ernsthaften Fragestellungen unserer Gesellschaft. Die ungewöhnliche Begegnung zwischen der Karrierefrau und dem Clochard birgt auch manche Überraschung! Hochkarätige Schauspieler Marion Kracht ist auf der Bühne und vor der Kamera zu Hause. Durch verschiedene Serien (Diese Drombuschs, Der Havelkaiser) ist sie einem breiten Publikum bestens bekannt. Sie wurde mit dem 1. Inthega Preis für «Gottes vergessene Kinder» ausgezeichnet. Seither engagiert sie sich für Gehörlose. Ebenfalls mehrfach ausgezeichnet wurde Daniel Morgenroth. Nebst seinen Bühnen-, Kino- und Film-Engagements entwickelt er Texte und ist als Regisseur tätig. Die Aufführung findet am Dienstag, 25. Februar, um 20 Uhr, im Stadtsaal Zofingen statt. Die Tickets zu 46 resp. 40 Franken sind im Stadtbüro Zofingen, online auf www.kulturticket.ch sowie telefonisch unter der Nummer 0900 585 887 (CHF 1.20/Min.) erhältlich. Studenten, Lehrlinge, Kulturlegi zahlen an der Abendkasse den halben Preis. C. VilaS

Das Capriccio Barockorchester und der Solist Anton Steck sind am Freitag, 21. Februar 2014 zu Gast bei Musik & Theater Zofingen. Aufgeführt werden Werke von Mozart, Romberg und Haydn. Eröffnet wird die Veranstaltung durch den Aargauer Denkmalpfleger Reto Nussbaumer, der die Architektur des Stadtsaals vorstellt. Der Name des Orchesters ist Programm: «Capriccio» ist im Italienischen die Laune oder Schrulle. Scherzhaft und geistreich, frech und launisch - das ist Capriccio. 1999 wurde es vom künstlerischen Leiter Dominik Kiefer mit professionellen und auf Alte Musik spezialisierten Musikerinnen und Musikern gegründet und zählte bald zu den renommiertesten Barockorchestern der Schweiz. Das Repertoire des Orchesters umfasst Werke des Barock, der Klassik und der Frühromantik in unterschiedlich grosser Besetzung. Mit den für diese Epochen originalen Instrumenten entwickelt Capriccio einen nuancierten und farbenreichen Klang, geprägt von Dynamik und Phantasie. Als Solist mit von der Partie ist Anton Steck, der virtuose Barockgeiger, bei dem die Presse selbst den Vergleich mit dem «Teufelsgeiger Paganini» nicht scheut. Die Besucher dürfen ein besonderes Hörerlebnis erwarten.

ten Bernhard Romberg, musizierend durch ganz Europa tourte. Seine Violinkonzerte, die zwischen 1780 und 1812 entstanden sind, gelten als echte Trouvaillen. Geradezu seismographisch hat Romberg die neuesten Errungenschaften der damaligen grossen Veränderungen im Musikbetrieb in seine virtuosen Konzerte eingearbeitet – es sind wertvolle Raritäten, auf der Höhe ihrer Zeit. Der Vergleich mit den Orchesterwerken von Haydn und Mozart zeigt überdies, wie Romberg mit den Bewegungen im musikalischen Habsburgerreich mithalten konnte. So stellt das Programm Unbekanntes und Vertrautes, geläufige Namen und vergessene nebeneinander, um eine lebendige Auseinandersetzung mit dieser alten und doch so aufregend neuen Musik zu ermöglichen.

Wertvolle Raritäten Auf dem Konzertprogramm stehen Werke von Mozart, Haydn und Romberg. Letzterer war zu seiner Zeit ein berühmter Geiger, der zusammen mit seinem Cousin, dem berühmten Cellis-

Weitere infos finden Sie auf auf der Homepage www.kulturzofingen.ch. Die Tickets erhalten Sie im Stadtbüro Zofingen oder online unter www.kulturticket. ch. CV

interessante Details vom Fachmann Dieses Konzert in Zofingen steht unter der Überschrift «Klassik und Architektur»: Der Kantonale Denkmalpfleger Reto Nussbaumer wird die Zuhörer zu Beginn der Veranstaltung in die architektonischen Besonderheiten des Konzertsaals einführen. So werden Raum und Musik als Einheit erfahrbar gemacht. Ein besonderes Kulturerlebnis, bei dem das Auge mithört.

Solist Anton Steck.

Zofingen/MühlethAl | Weniger Stress, mehrFreude in der Erziehung

Kinder brauchen kesse eltern ...

Weniger Stress, mehr Freude in der Erziehung – das ist der Wunsch so vieler Eltern. «Wir wollen unsere Kinder lebensfroh, lernfreudig und sozial erleben. Selbstständig und verantwortungsvoll sollen sie werden!» Ja! Der Erziehungskurs «Kess erziehen» zeigt

den Eltern den Weg zu einem entspannten und liebevollen Erziehungsstil. – Jolanda Henzmann ist zertifizierte «Kess»-Kursleiterin und Erziehungscoach. Mit den Eltern findet sie individuelle Lösungen für ihre Alltagssituationen.

Jolanda Henzmann ist zertifizierte «Kess»-Kursleiterin und Erziehungscoach.

ANZEIGE

2246618

ZvG

Die veränderte Erziehungssituation und die sich wandelnden Anforderungen an die Kinder verlangen einen neuen Erziehungsstil. Doch mit den Kindern respektvoll, partnerschaftlich umzugehen und dabei die notwendigen Grenzen zu setzen, ist ein Balanceakt, der nicht leicht fällt. Die Aufgabe, Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten und die Erwartungen, die Eltern an sich und ihre Kinder stellen, werden immer grösser. Erziehungsstrategien, die Eltern als Kinder selbst erlebt haben, helfen meist nicht weiter. Da setzt der Elternkurs an. «Kess erziehen» vermittelt eine Erziehungshaltung, die einen achtsamen, respektvollen und konsequenten Umgang miteinander fördert.

Basics in fünf einfachen Schritten Im Elternkurs erhalten die Kursteilnehmer die Basics in fünf einfachen Schritten: 1. Die sozialen Grundbedürfnisse ihres Kindes zu erkennen und zu achten. 2. Sein Verhalten zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren. 3. Ihr Kind zu ermutigen und ihm die Folgen seines Handelns zuzumuten. 4. Familiäre Konflikte gezielt zu entschärfen und gemeinsam zu lösen. 5. Die Selbstständigkeit und Kooperationsbereitschaft ihres Kindes zu fördern. Das Kurprogramm ist unter www. henzmann.ch zu finden. Kursdaten sind: Dienstag 4. / 11. / 18. / 25. März sowie 1. April. Info / Anmeldung: Telefon 062 752 48 11. PD

ZvG

Zofingen

Matinee mit Samuel Blatter

Im Rahmen der Ausstellung «Aktuelle Kunst U33» ist der Oltner Musiker und Komponist Samuel Blatter mit seinem Programm «Twenty Four» am Sonntag, 23. Februar, ab 11 Uhr im Kunsthaus Zofingen zu hören und zu sehen. Im Anschluss an die Matinee haben interessierte Personen die Möglichkeit mit dem Car in die Partnerhäuser nach Sursee und Willisau zu fahren. In seiner Arbeit überrascht sich der Komponist Samuel Blatter auch mal selbst. Vor allem, wenn es darum geht, jeden Tag ein Stück zu komponieren, einzuspielen und zu veröffentlichen. Und genau das hat er getan, als er während 24 Tagen im Dezember 2011 täglich einen Song inklusive Foto produzierte. Aus den Songs wurde ein 53-minütiges Album, von dem eine Kleinstauflage von 48 handgefertigten Einzelstücken hergestellt wurde, die innert Kürze ausverkauft war. Im Programm «Twenty Four» treffen melancholische Klavierstücke auf Rock Songs, präpariertes Klavier reibt sich an rumpligen Beats und analoge Synthesizer treffen auf Blatters Stimme. Welche Kompositionen gespielt werden, bestimmt das Publikum vor Ort. Schliesslich soll das Überraschungsmoment auch live zum Tragen kommen. Die vielfältigen Werke der insgesamt 15 Künstler, die von einer Jury ausgewählt wurden, sind auf die vier Häuser verteilt. Damit sich interessierte Personen einen Gesamtüberblick verschaffen können, organisiert der Verein eine Rundreise zu zwei der Luzerner Partner. Diese Rundreise findet im Anschluss an die Matinee statt. Anmeldungen für die Rundreise nimmt der Verein gerne unter 079 441 60 11 oder per Mail an info@kunsthauszofingen.ch entgegen. S. THuElER


Wir brauchen Verstärkung!

Unser langjähriger Mitarbeiter geht demnächst in Pension. Daher suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung einen zuverlässigen und erfahrenen

Automechaniker/ Automechatroniker

Per sofort oder nach Vereinbarung möchten wir unserTeam mit einer

Damen- und HerrenCoiffeuse

der gewohnt ist, selbständig und lösungsorientiert zu arbeiten.

mit CH-Abschluss im 60%-Pensum verstärken. Wir stellen uns eine berufserfahrene Fachperson vor, welche auch in hektischen Zeiten kühlen Kopf bewahrt und sich in unser aufgestelltesTeam integriert.

Wir sind ein kleines, flexibles Team mit langjähriger Erfahrung als Partner von SAAB und Nissan.

Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Foto an:

Unser familiäres Umfeld und der freundliche Arbeitsplatz mit viel Licht interessiert Sie? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung oder Ihren Anruf – ü45 auch willkommen! Adresse: Garage M. + E. Vogel, Hauptstrasse 38, Postfach 23, 5042 Hirschthal Kontaktperson: Herr Erwin Vogel, Telefon 062 721 62 62, E-Mail: info@garagevogel.ch

Zofingerstrasse 14 4802 Strengelbach

Die Stadt Aarau sucht einen initiativen

Mitarbeiter Werkhof (100 %) Ihre Aufgaben: • Einsatz im Entsorgungs-Team in den Bereichen Grün- und Kehrichtabfuhr, Papier- und Metallsammlungen (vorwiegend als Belader) • Einsatz bei der Stadtreinigung und im allgemeinen Unterhalt von Strassenflächen • Winter- und Wochenenddienst • Mitarbeit bei der Vorbereitung von Festanlässen • Diverse Aufgaben im Werkhof Ihr Anforderungsprofil: • Sie verfügen über handwerkliches Geschick und haben Freude an körperlicher Arbeit im Freien (bei jedem Wetter) • Sie sind im Besitz des PW-Führerscheins • Idealalter 25 - 40 Jahre • Sie verfügen über eine gute körperliche Verfassung • Sie sind hilfsbereit, teamfähig, flexibel und belastbar

2249428

2249175-1

Wir bieten unseren Kunden Komplettlösungen im Bereich der erneuerbare Energien an. Von der Beratung über die Planung bis hin zur Lieferung, Montage und Unterhalt – alles aus einer Hand. Zur Ergänzung unseres Teams für die Montage und Installation von Photovoltaikanlagen suchen wir

Solarteur/Elektroinstallateur/in Sie haben die Lehre als Elektroinstallateur erfolgreich abgeschlossen und 2 bis 3 Jahre Berufserfahrung. Sie sind flexibel und haben keine Angst, auf Dächern zu arbeiten. Sie besitzen den Führerausweis und wollen sich weiterbilden. Montage, Installation und Inbetriebnahme von Photovoltaikanlagen sind ihre Haupttätigkeit. Zudem helfen Sie bei der Montage von Solar- und Wärmepumpenanlagen sowie im Unterhalt und Service der Anlagen mit.

Montagemitarbeiter/Allrounder

Die Stelle ist vorläufig befristet bis Ende November 2014. (Bei Bewährung ist eine Festanstellung möglich).

Auf Herbst 2014 haben wir eine

Zimmermann-Lehrstelle

Senden Sie Ihre Bewerbung per Post an die Stadt Aarau, Patrick Walde, Personalleiter, Rathausgasse 1, 5000 Aarau.

2249050-3

zu vergeben (Lehrzeit 4 Jahre). Seit Jahren bilden unsere Mitarbeiter in diesem interessanten Beruf Lehrlinge aus und bieten Gewähr für eine vielseitige Ausbildung. Die Absolvierung einer Schnupperlehre von 1–2 Wochen ist Voraussetzung für eine Anstellung.

Suche

Coiffeur/euse 60%

Interessenten melden sich bei:

mit Berufserfahrung.

2230108

HANS BLATTNER AG

Elektrounternehmen sucht dringend Mitarbeiter m/w in der deutschsprachigen Schweiz, im VERKAUF. PW erforderlich.

Wallgrabenweg 9 Holzbau Holzkonservierung Fassadenbau Bedachungen

4663 Aarburg Tel. 062 791 54 84 Fax 062 791 54 86 E-Mail: info@hbl-aarburg.ch

Fasler Hair Hintere Hauptgasse 9 4800 Zofingen Telefon 062 751 51 60

2248056

101020

www.holzbau-blattner.ch

Sie sind jung, kräftig, flexibel und handwerklich begabt. Sie besitzen den Führerausweis und das Arbeiten auf Dächern und im Freien macht Ihnen Spass. Sie unterstützen unser Team bei der Montage von Photovoltaikanlagen. Wollen Sie in einem jungen, innovativen Unternehmen mitanpacken? Dann senden Sie ihre Bewerbung an Urs Lüscher, Geschäftsleiter. Wir freuen uns. 32256

2249403

Mitarbeiter/in gesucht zweitberuflich bis zu 579.- pro Woche

Haben Sie ein Flair für Zahlen?

hauptberuflich bis zu 2.300.- pro Woche

Unsere Sachbearbeiterinnen der Buchhaltung der Sozialen Dienste unterstützen die Sozialarbeitenden in ihren administrativen Arbeiten und im Bereich des Rechnungswesens. Zur Ergänzung und Verstärkung unseres Buchhaltungsteams ist per 1. Juni 2014 oder nach Vereinbarung die folgende Stelle zu besetzen:

kostenfreie Ausbildung PW erforderlich

Verwaltungsangestellte/r

keine Versicherung Telefonische Bewerbung unter

(80%-Pensum)

062 534 40 02 13.00 – 19.00 Uhr

Raumsysteme

Baumaschinen

2244467

Event Services

Wir sind ein mittelgrosses Handelsunternehmen im Bereich Baumaschinen/Raumsysteme mit Sitz in Winterthur. Für unsere Niederlassung Kappel/SO suchen wir einen

Lagermitarbeiter

Wir sind ein erfolgreicher Lebensmittel‐Herstellungsbetrieb in Rupperswil und suchen per sofort oder nach Vereinbarung

Ihr Aufgabenbereich: – Bereitstellen von Baumaschinen, Baugeräten, Büro- und Lagercontainern – Auf- und Abladearbeiten mit Stapler und Kran – Reparatur- und Reinigungsarbeiten – Allgemeine Lagerarbeiten

Elektroinstallateur / Mechatroniker Hausmechaniker zu Ihren Hauptaufgaben gehören

Anforderungsprofil: – Handwerkliche Grundausbildung – Zuverlässige, selbständige Arbeitsweise – Bereitschaft zum Arbeiten im Freien – Gute mündliche Deutschkenntnisse – Staplerprüfung und evtl. Kranführerprüfung – Führerausweis Kat. B/BE (mit Anhänger)

die Erstellung der kompletten Elektroinstallation in unserem Neubau sowie die Sicherstellung von Betrieb und Unterhalt unserer Infrastruktur. Eine abgeschlossene Lehre als Mechatroniker oder Elektro‐ Installateur und blicken auf einige Jahre Berufserfahrung zurück. Sie sind flexibel und belastbar.

Ihre Chance

Condecta AG, Personalbüro, Postfach, 8404 Winterthur, Tel. 052 234 51 51

100979

Zile Bonbons AG – Personal – Schachenweg 2 – 5102 Rupperswil – Tel 062 889 3535 – www.zile.ch

2248776-3

Für Fragen und Vorabklärungen stehen wir telefonisch zur Verfügung. Ansonsten erwarten wir gerne Ihre vollständigen schriftlichen Unterlagen per Post.

Weitere Auskunft erhalten Sie unter der nachstehenden Telefonnummer. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an folgende Adresse:

Anforderungen:  kaufmännischer Abschluss oder gleichwertige Ausbildung mit Erfahrung in der Verwaltungsarbeit  Fachkenntnisse im sozialen Bereich  Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit  ausgewiesene Kompetenzen in Buchhaltung, Zahlungsverkehr, Rechnungswesen  stilsichere schriftliche Ausdrucksweise Wir bieten:  eine selbstständige, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit  attraktive Anstellungsbedingungen  Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Sie verfügen über folgendes Profil

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit fortschrittlichen Anstellungsbedingungen.

Aufgabenbereiche: Kindes- und Erwachsenenschutz/Sozialhilfe:  Führen der Kindes- und Erwachsenenschutzrechnungen inkl. Aufnahme von Inventaren  Erstellen der alle 2 Jahre fälligen Rechnungen für Beistandschaftsberichte  Terminkontrolle der Beistandschaftsrechnungen  Zahlungsverkehr Bank, Post, Kasse (Ein- und Ausgänge)  Kontierung der Ein- und Ausgänge  Abrechnung und Einreichung von Krankheitskosten mit Krankenkassen und Ergänzungsleistungen  Korrespondenz mit Banken sowie der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde  Datenbewirtschaftung mit dem EDV-Klientensystem (Klib)

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Für Fragen steht Ihnen Frau Barbara Stucki Schär, Leiterin Administration, Telefon 062 916 22 76, gerne zur Verfügung, oder besuchen Sie uns im Internet unter www.langenthal.ch. Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugniskopien senden Sie bitte bis 28. Februar 2014 an: Stadtverwaltung Langenthal, Fachstelle Personal, 2249379 Frau Fabiola Plüss, Jurastrasse 22, 4901 Langenthal. T 68277/186125


HIOB Brockenstube Zofingen

Autonomie und Integration

D ie se n G RSTA DO N N E !

Wohnungs- und Hausräumungen

R PARkiE

     www.hiob.ch 2244360-4

– eine Utopie?

EN

Der SBV setzt alles dran, dass Visionen wirklich werden.

Sie suchen für zu Hause einen

rn ze u L

ZusatZverdienst

für ca. 10 Std./Woche? (KeinTel.-Marketing.) Sind Sie lernbereit u. zuverlässig, dann freuen wir uns auf Ihre mündliche Bewerbung. Vancor GmbH, 062 961 13 23* 2248967

1125 m

Reto Porter, 41, will den Führerschein! Andy Hofer hilft ihm dabei!

Wir suchen per sofort eine

freundliche Stimme für unser Call-Center in Oftringen Abenddienst (16.30–19.45 Uhr) KeinTelefon-Verkauf! Entlöhnung: Stundenlohn Sie sind schweizerdeutsch sprechend und redegewandt? Rufen Sie uns an! Telefon 0844 330 666 (zu Bürozeiten) 2247655

Helfen Sie mit!

Wir suchen zur Ergänzung unseres Teams eine/n

Carrossier/in Lackiererei EFZ

PK 80-890-0

Suchen Sie eine interessante Dauerstelle? Wir suchen: – Stelle ab sofort – Berufserfahrung 3–5 Jahre – sehr gute Deutschkenntnisse – mit Führerausweis B – evtl. Aufstiegsmöglichkeiten

zu sehen auf portermobil.ch / regiolive.tv 2246237-4

Dann melden Sie sich unter Telefon 062 794 15 66 oder schriftlich bei:

2248826-4

Hauptagentur Zofingen

Garage H.R. Baumgartner AG Reiden

www.sbv-fsa.ch


20

IMMObILIeN

Zu vermieten

O Oftringen – Winkelsttrasse 13 - 35

3.5 Zimm merwohnu ung, 73 m2 3. OG, CHF C 1320.-- inkl. NK

Per sofort zu vermieten

1½-Zi.-Dachwohnung in Rothrist

Naturnaah leben N n– zeentral verbund den v 4.5 Zimm merwohnun ng, 95 m2, 1.OG, CH HF 1650.- inkl. NK

2

3.5 Zimm merwohnung, 90 m 1. OG, CHF C 1510.-- inkl. NK

      

3.5 Dach hwohnung g, 106 m2 4. OG, CHF C 1590.-- inkl. NK

mit Balkon und Lift. Keine Haustiere. Mtl. Fr. 795.– inkl. NK Bei Interesse bitte melden: Telefon 078 664 97 45

Zo ofingen - Ackerstrasse

TTraum mwohnungenn, Trauumpreeise, Traumlaage!

2249536

S PA R E N S I E Z W E I M O N AT S - M I E T Z I N S E

        

Ballkon (verglast) Gro osses Reduit Offfene KĂźche e GeschirrspĂźle er Parrkett / Lam minat Bad d/Dusche/W WC Lift Zen ntral Vie ele EinkauffsmĂśglichkeiten

Offe ene KĂźche mit Gesch hirrspĂźler Bad//WC + sep p. Dusche/W WC Eige ene WM/Trrockner in der d WHG Lift Balkkon Bode enheizung g Zenttral und do och ruhig

Ăœberzeuge Ăœ en Sie sich selbst! U Unter 062 787 7 33 31 erhalten Sie S Auskun nft!

Willkommen daheim

â–  â– 

www.radioinside.ch

â–  â– 

DAB+ | Swisscom-TV | Web & App

â– 

Ein Unternehmen der ZoďŹ nger-Tagblatt-Gruppe.

â–  â–  â–  â– 

kaufgesuche

â– 

Rufen Sie e uns an, wir w beraten Sie gerne. Auskunft erhalten Sie S unter 06 62 787 33 31.

Zu kaufen gesucht von privat

2249045

Franke Immobilien AG C CH-4663 Aarburg w www.franke-immo o.ch

ERSTKLASSIGES -WOHNEN Chäppelimatte 34 6262 Langnau b. Reiden

Zu vermieten auf dem Engelberg bei Dulliken neue

2249064

Franke Immobilie en AG CH-4663 Aarburg g www.franke-imm mo.ch

3½-Zimmer-Wohnung

4½-Zi-Wohnung 1. OG (107 m2) Nettomietzins Fr. 1’520.–

In Aarburg, am Letziweg 5a, vermieten wir nach Vereinbarung grosszĂźgige

Lift; Minergie-ZertiďŹ ziert; erstklassiger Innenausbau; Einstellplätze in der Tiefgarage; sonnige und ruhige Wohnlage; wenige Gehminuten ins Dorfzentrum; 2 Fahrminuten zum Autobahnanschluss A2 Straub & Partner AG 5600 Lenzburg, Telefon 062 885 80 60

2246546-4

Per sofort oder nach Vereinbarung zu vermieten

3 ½-Zimmerwohnungen – – – – – – –

Oftringen – Gässli 2-16 2

Hier endet Ihre Wohnunngssuchee! 4.5 Zimm merwohnu ung, 106 m2, 2. OG CHF 1790.1 inkll. Nebenko osten

     

Kom mplette Wo ohnung mitt Bod denplatten Eige ene Wasch hmaschine e und Trocckner GesschirrspĂźle er Red duit Bad d/WC + sep parate Dus sche/WC Gro osszĂźgiger Balkon Lift

Nähe EinkaufsmÜglichkeiten ruhige Lage grosszßgiger Grundriss Balkon Geschirrspßler Parkett alle Zimmer Mietzins Fr. 1’381.– inkl. NK

Olcona Verwaltungs AG Ringstrasse 30, 4603 Olten Tel. 062 205 20 70 www.olcona.ch

4 Zimme 4.5 erwohnung, 82 m2, 2.OG, 2 CHF F 1440.2

4 Zimme 4.0 erwohnung g, 85 m , 2. 2 OG, CHF 1370.-

An zentraler Lage in Strengelbach zu vermieten per sofort schĂśne

4½- u. 5½-Zi.-Wohnungen mit Balkon. Miete ab Fr. 1403.– inkl. NK. Telefon 078 870 66 88*

2248725

2249058

3 Zimme 3.5 erwohnung g, 72 m2, 1. 1 OG, CHF 1230.     

Parkkett / Lamin nat Bad / WC omstahlkßcche mit Gla askeramik-Chro Koch hfeld Gescchirrspßlerr Einb bauschränkke Balkkon

Ăœberzeugen Sie sich selbst! Auskunft erha Ăœ alten S unter 062 Sie 0 787 37 7 57. Wir frreuen uns auf a Sie!

C CH-4663 Aarburg

Strengelbach

w www.franke-imm mo.ch

Zu vermieten per 1. April 2014 schĂśne

Autoabstellplätze Telefon 078 870 66 88*

Werkstatt/ Lager

2248728

Tel. 062 752 30 60

Ihre neue Wohllfßhloa ase‌

2248906

Zu vermieten in Oftringen per 1.4.2014

3.5 5 Zimmerrwohnun ng, 87 m2, Attika, CHF 191 10.   

Sind Sie neugierig? n Dann rufen Sie uns an! Un nter 062 787 33 31 erhaltten Sie Ausku unft und / ode er einen Bessichtigungstermin.

CH-4663 Aarburg g www.franke-imm mo.ch

3-ZimmerWohnung

Bad/W WC und Dus sche/WC Grossszßgige Terrrasse / Balko on Einsttellhallenplätz ze Lift

2249054

Wir verkaufen Ihre Immobilie provisionsfrei.

2249048

w www.franke-immo o.ch

ca. 45 m2, heizbar, Miete Fr. 400.– plus NK.

Z Zofingen - Strengeelbachersstrasse

Franke Immobilie en AG

Caroline Hubacher, T 032 625 95 07 Bracher und Partner AG, Solothurn www.sunnepark-bonacasa.ch kontakt@bracher.ch remax.ch

CH-4663 Aarburg

Oftringen Stadtgrenze ZoďŹ ngen sonnige Wohnung im 1. Stock. Nähe Migros, Coop, Stadt ZoďŹ ngen, Bushaltestellen, Bahnhof, Auto­ bahnanschluss Oftringen Mt. Fr. 1250.– inkl. Dessaro GmbH T. Hauri Bornweg 2 4852 Rothrist 079 330 52 87 2248546

2247625-5

Cash Investment GmbH Telefon 062 822 39 06 info@cash-investment.ch www.cash-investment.ch

R Rothrist - Natternw weg

ohlfĂťhlen W Wohne en.lebe en.wo 4 Dachw 4.5 wohnung g, 176 m2, CHF 2060.       

Wohnbereich und d Korridor mit m Platten nboden Schlafrä äume mit Laminatbo L oden grosse Galerie Chemin nÊe Badewa anne/WC + Dusche//WC eigene Waschma aschine + Trockner T n der in Wohnung Balkon Lift

Sin nd Sie inte eressiert? Unter U der Telefonnum T mmer 062 787 37 57 5 erhalten Sie Ausk kunft.

Franke e Immobilien AG CH-46 663 Aarburg www.ffranke-immo.ch

2249060

2247861

Sonne und Licht gewßnscht? Moderner, grosszßgiger Wohnraum mit Qualität gesucht? 126 oder 146 m² Wohnäche mit Aussicht. Frßhjahr 2015 einziehen und geniessen. Ab CHF 680'000.Brigitte RÜllin, Tel. 041 925 88 88

2247549-0

Frranke Immobilien AG

Zu vermieten in ZoďŹ ngen

Zen ntral Eige ene Waschm maschine Eige ener Trockne er Hellle Plattenbeläge

ƒ Attraktives Wohnumfeld, sehr gute Verkehrsanbindung ƒ Idyllische Lage direkt an der DĂźnnern ƒ Guter Ausbaustandard: schĂśne ParkettbĂśden, bodenebene Duschsysteme, WM/Tumbler in der Wohnung ƒ Bonacasa Konzept mit Sicherheit und Dienstleistungen ƒ Xundheitszentrum Egerkingen in der Ăœberbauung integriert ƒ Miete/Kauf ab CHF 1435.-/315’000.ƒ Bezug ab 1.2.14/FrĂźhling 2014

2248732

in der Tiefgarage sowie diverse Bastelräume. Miete ab Fr. 100.–.

   

2½-, 3½- und 4½-Zimmer-Mietund Eigentumswohnungen

MZ ab Fr. 1080.– inkl. NK. Telefon 044 744 59 89*

2249449

Wohnen am Weinberg in Reiden

2½- u. 3½-Zi.-Wohnungen

Strengelbach Zu vermieten per sofort

Angebote bitte an Tel. 062 751 68 05* oder info@ischer.ch*

Auskunft erteilt: Erika Oehler, Tel. 079 339 06 05

2249367

Wohhnen im Stäädtli mit m Auussichht auf Burg!

mit ÖV-Anschluss in nächster Nähe.

Garagenparkplatz Fr. 40 000.–

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf unter Telefon 062 751 55 66 wilhelm.immobilien@greenmail.ch

Aaarburg – Bifangstr B asse 30 - 46

2248508

3½- oder 4½-Zi.-Whg.

2 Garagenplätze im Kino-Parking neben dem Bahnhof ZoďŹ ngen zu verkaufen

Auskunft + Besichtigung: Herr Pennino, Tel. 078 920 46 57

Rufen Sie uns an! Au uskunft errhalten Sie unter 062 787 37 57. u

Immobilien F Franke n AG

2249490

als langfristige Renditeanlage. Finanzierungsm Üglichkeiten sind bereits abgeklärt. Alle Zuschriften werden beantwortet. haus_suche@bl uewin.ch

Zu verkaufen

im 1. OG. Wohnzimmer 34 m2, Parkettboden, abgeschlossene Kßche mit Granitabdeckung, Bad mit Badewanne/Doppellavabo, Einbauschrank, Estrich-/Kellerabteil, Gartensitzplatz zur Mitbenßtzung. Mietzins Fr. 1270.– inkl. NK. Aussenparkplatz Fr. 30.–.

Was wäre eine Zeitung ohne Beilage?



31â „2-ZimmerWohnung

Rothmattweg 7 Rothrist

Bezug nach Vereinbarung

www.straub-partner.ch

ab 1.3.2014. Auskunft bei M. Frei, Tel. 079 623 12 10

bestehendes bestehendes MehrfamilienMehrfamil haus ienhaus

2245407

2241752

Kaufgesuch Ehepaar sucht in der Umgebung ZoďŹ ngen sonnige, grosszĂźgige (nicht im EG)

Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Tel. 062 745 93 93 www.ztonline.ch

Sursee

2248436-4

Nr. 7 / 13. februar 2014

Ăœberbauung Stadthof Ost

Wiedlisbach/Wangen a/A

Besuchen Sie uns am Tag der offenen Tßr 15. + 22. Februar 2014 10.00 – 14.00 Uhr

Noch 7 grosszßgige, moderne 4 ½ und 5 ½ Zimmer-Eigentumswohnungen zu verkaufen Verlangen Sie unsere Dokumentation Verkauf Sarah Lucarelli 079 290 03 27      

2245555


21

Nachbarschaft | zofiNgeN

Nr. 7 / 13. februar 2014

ANZEIGE

Bernstr.67, 4852 Rothrist

Tel. 062/794 01 01

Eveline Duss Eidg. dipl. Coiffeuse, scht. Masseurin Spontane Besuche erwün2237862

Kalt/wiliberg

langlaufrennen abgesagt Die Langlaufvereinigung Kalthof-Wiliberg (LLV) muss auf die Durchführung des für 16. Februar geplanten Langlaufrennens auf der Loipe rund um den Kalthof verzichten. Der Grund ist ein ganz einfacher: Der nötige Schnee fehlt. Eine kurzfristige Änderung des Anlasses in eine Laufveranstaltung ist in diesem Jahr noch nicht möglich, da die nötigen Bewilligungen für eine Durchführung einer Laufveranstaltung im Wald von Wiliberg und Staffelbach kurzfristig nicht eingeholt werden konnten.

wiKon | Samstag, 15. Februar 2014: 11. «Grufti-Ball» in der Turhalle mit Tanzband «Crossline» ...

... «Häfe-gugger – oldies-Fäger» Auch ein Jahr nach dem 10-Jahr-Jubiläum findet wieder der beliebte «GruftiBall» in der Turnhalle Wikon statt. Wiederum hoffen die unermüdlichen Organisatoren, dass auch am 15.Februar 2014, wie erfreulicherweise in den Jah-

ren zuvor, die etwas «älteren» Semester wieder für gute Stimmung und eine gemütliche Fasnacht «anno dazumal» sorgen. Für einen Eintritt von Fr. 12.- (Vollmasken gratis), ist wieder gute Laune

pur angesagt mit dem Stimmungs-Duo «Crossline» sowie den Guggenmusiken «Alt-Häfe-Gugger us Brönznau» und den «Oldies-Fäger» aus Zofingen. Die Organisatoren freuen sich, wieder möglichst viele junggebliebene Fas-

nächtler und «Geuggel», notabene ab 30 Jahre in der Turnhalle Wikon bei gemütlicher Stimmung, Tanzmusik und Mehlsuppe am beliebten «Grufti-Ball» begrüssen zu können. werner Kleeb

zoFingen | 64. GV des Frauenturnvereins Zofingen Neue Sektion

Die leiterin verabschiedet Nachdem das Kalenderjahr mit dem Winterbummel begann, fand danach traditionell die GV des Frauenturnverein Zofingen neue Sektion statt. Die fast vollzählige Turnerinnenmannschaft traf sich im Restaurant Linde in Mühlethal. – Nach einem feinen Nachtessen konnte Präsidentin Daniela Spinneli das GV-Startzeichen geben. – Zur Tagespräsidentin wurde Esther Burkhard gewählt. – Es folgte der Jahresbericht 2013 der Präsidentin, der wieder einmal mehr aufzeigte, wie vielseitig und spannend das Vereinsjahr gestaltet ist mit Turnen, Reisen und sonstige Veranstaltungen. – Kassierin Brigitte Berger erläuterte die Jahresrechnung 2013, die einstimmig genehmigt wurde. Turnleiterin Margrith Plüss hat nach 20 Jahren den Austritt gegeben. Die Anwesenden dankten ihr ganz

herzlich für den tollen Einsatz und die abwechslungsreichen Turnstunden. Gleichzeitig konnte als Nachfolgerin Graziella Läupi herzlich willkommen geheissen werden. – Ebenfalls gaben Ehrenmitglied Alice Merki und Therese Dali den Austritt. – Zwei Jubilarinnen wurden geehrt: Für 20 Jahre Maria Tresch und für sage und schreibe 50 Jahre Maria Kohler. – Die Fleissprämie mit nur 4 Absenzen ging einmal mehr an Brigitte Berger. Bei den Wahlen wurde als neue Revisorin Astrid Widmer gewählt. Der Vorstand wurde einstimmig für weitere zwei Jahre bestätigt. Präsidentin: Daniela Spinelli, Vizepräsidentin: Liesbeth Wechsler, Kassierin: Brigitte Berger, Protokollführerin: Sandra Hansen, Berichterstatterin: Kathrin Rammerstorfer. KAtHrin rAmmerStorfer

Mehr arbeitslose

Das Bild zeigt (v. l.) Graziella Läupi, Maria Kohler, Margrith Plüss, Maria Tresch. KAThrIN rAmmErSTorFEr

gesamtsteuerertrag leicht über budget lichtblicke bei den Sondersteuern Erfreulich abgeschlossen haben die Sondersteuern, bei denen vor allem die Grundstückgewinnsteuern sowie die Erbschafts- und Schenkungssteuern deutlich über den budgetierten Werten liegen. Gesamthaft resultieren bei den Sondersteuern Mehreinnahmen von rund 1,13 Mio. Franken. Ein weiterer Lichtblick ist auch die Entwicklung der Aktiensteuern, welche mit einem Ertrag von 3,342 Mio. Franken das Budget um rund 0,542 Mio. Franken übertroffen haben. Schwerverkraftbare Abgänge Wie schon in den drei vorangegangenen Jahren lag der Steuerertrag der natürlichen Personen deutlich unter dem budgetierten Wert. Der Budgetwert 2013 wurde dabei um rund 1,56

Alternative für 2015 Beat Buchwalder, Präsident der Langlaufvereinigung Kalthof-Wiliberg, bedauert es, dass man weder das Langlaufrennen noch eine Laufveranstaltung durchführen kann. Es macht aber auch deutlich, dass es für die LLV nicht einfach sei, so kurzfristig und unvorbereitet einen Lauf zu organisieren. «Eine Laufveranstaltung als Alternative zum Langlaufrennen ziehen wir aber gerne für das Jahr 2015 in Betracht», sagt Beat Buchwalder. Er freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Organisatoren des Stadtlaufs von Zofingen. «Sie bringen das nötige Wissen und Know-how rund um eine Laufveranstaltung mit.» rAn

Kanton aargau

zoFingen | Stadtrat sieht positive Trendwende, insbesondere bei den Aktiensteuern

Die Gesamtsteuerabrechnung 2013 der Einwohnergemeinde Zofingen schliesst leicht über dem budgetierten Betrag ab. Dabei konnten die erheblichen Mindereinnahmen bei den natürlichen Personen durch Mehreinnahmen bei den Aktiensteuern und den Sondersteuern mehr als kompensiert werden. Der Stadtrat Zofingen hat die Steuerabrechnung 2013 der Einwohnergemeinde mit einem Gesamtsteuerertrag von 33 223 895 Franken genehmigt. Erfreulicherweise wurden dabei die Erwartungen des Voranschlags 2013 in Bezug auf die Gesamtsteuererträge mit einem Mehrertrag von netto 108'896 Franken oder 0,3 Prozent leicht übertroffen. In den einzelnen Steuerarten kam es jedoch zu deutlichen Abweichungen gegenüber dem Voranschlag.

Attraktive laufstrecke geplant «Wir sind uns bewusst, dass die Idee einer Laufveranstaltung anstelle des Langlaufrennens etwas kurzfristig entstanden ist», sagt Lukas Baumann, Präsident des Zofinger Stadtlaufs (dieser findet am 17. Mai statt) und Ideenlieferant des möglichen Laufs auf dem Kalt. Da der Wald in diesem Gebiet zum Trainingsgebiet der Baumann-Brüder gehört, war es für sie ein Einfaches, eine gute Laufstrecke zu finden. «Es gibt eine tolle Runde von rund fünf Kilometern Länge», sagt Lukas Baumann weiter, «bei der Start und Ziel identisch mit dem Langlaufrennen sein können.»

Mio. Franken verfehlt. Der Hauptgrund für die tieferen Steuererträge liegt wiederum im Abgang «grösserer» Steuerzahler, sei es durch Wegzüge oder Todesfälle. Diese Abgänge konnten nur teilweise durch Neuzugänge sowie einem höheren Steuersubstrat bei den bestehenden Steuerpflichtigen abgefedert werden. Das Nettowachstum der Anzahl Steuerpflichtige betrug dabei rund 2,5 Prozent. Für die Jahre 2014 sowie 2015 steht eine bereits beschlossene Steuergesetzrevision an, welche eine Tarifentlastung beinhaltet, die sich mit Mindereinnahmen von gesamthaft 5 bis 6 Prozent, verteilt auf zwei Jahre, auswirken wird. Auf Basis des Steuerabschlusses 2013 werden die Steuererträge durch die Steuergesetzrevision um mindestens 1,5 Mio. Franken tie-

fer ausfallen. Diese Entlastungen müssen durch das Bevölkerungs- beziehungsweise Wirtschaftswachstum abgefedert werden können.

trendwende bei den Aktiensteuern Die Aktiensteuereingänge sind im Jahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr um fast 23 Prozent höher ausgefallen. Es scheint, dass sich der in den letzten Jahren gezeigte Aufwärtstrend fortsetzt und die Bemühungen im Bereich Standortmarketing langsam Früchte tragen. Beim Vergleich mit den früheren Jahren ist auch zu beachten, dass die Steuersätze für juristische Personen im Kanton Aargau in der Vergangenheit mehrmals gesenkt worden sind. Zudem macht der Gemeindeanteil an den Gesamtsteuern der juristischen Personen lediglich knapp 22 Prozent aus. tHomAS Gloor

Bei den sechs RAV und der Pforte Arbeitsmarkt in Menziken war im Januar eine Zunahme der Arbeitslosigkeit zu verzeichnen. Die Zahl der Arbeitslosen stieg um 435 auf 11'117, jene der Stellensuchenden um 367 auf 14'852 Personen. Ende Januar waren 1946 offene Stellen gemeldet. Das sind 419 mehr als im Vormonat. Gemäss den aktuellsten verfügbaren Zahlen wurden im November letzten Jahres 179 Personen ausgesteuert. Die Personen, die sich im Januar von der Arbeitsvermittlung abgemeldet haben, waren im Durchschnitt 256 (+4) Tage lang angemeldet. Im Januar haben im Kanton Aargau 21 Betriebe die Einführung von Kurzarbeit beantragt. Das sind neun weniger als im Vormonat. Potenziell sind in den 21 Unternehmen 471 Mitarbeiter von Kurzarbeit betroffen. Mit den Bewilligungen aus den Vormonaten liegt derzeit für tausend Personen eine Bewilligung zur Einführung von Kurzarbeit vor.

Hilfe für ältere Stellensuchende Ende Januar waren 2798 über 50 Jahre alte Personen arbeitslos gemeldet, 104 mehr als im Vormonat. Für Stellensuchende über 50 Jahre läuft eine gemeinsame Kampagne des Kantons Aargau und der Sozialpartner. Weitere Informationen dazu stehen unter www.potenzial50plus.ch zur Verfügung. PD


kleinanzeigen

  

50% bis Ende Februar

KinderkleiderbĂśrse Chnopf, auf alle Kleider u. Schuhe. Aarburgerstr. 13, Zofingen Es lohnt sich!!! www.chnopf-kinder kleiderboerse.ch Tel. 062 752 02 48 2242687

WunderschĂśne Reiferien

im Schulerslehn, Brittnau. Auf sicheren Kleinpferden westernreiten in schĂśnem Reitgebiet, liebevolle Betreuung!!! Tel. 079 281 31 67 2246524

   

Beratung/ Entwicklung

UnterstĂźtzung in Krisen. www.lebenswertberatung.ch Tel. 079 213 33 27 2237149

  

Bauernbuffet

Massiv Kirschbaum, ca. 80jährig, Preis nach Absprache Tel. 079 779 20 81

Life Coaching + Qigong Kurse Altlasten loslassen Lebensfreude gewinnen. www.im-tao.ch Tel. 076 675 52 33

2247927

Steamer

Electrolux Steamer Kurzmodell zum einbauen, 220V, Masse: 55x38 cm, 4jährig, wenig gebraucht, praktisch neu. NP Fr. 3´763.–, Preis: 890.–. Auf Wunsch Lieferung und Montage gegen Verrechnung. Tel. 079 302 62 87 2248019

Mit diesem Inserat erreichen Sie 100 000 Haushaltungen!

2240898

massagerelax.ch

Klassisch, Wellness oder Sport. Tel. 062 535 61 37 2238216

Ausdrucksmalen

tut der Seele gut! Tel. 079 253 12 85 2242546

Neu: OrientalMassagen zum Träumen & Geniessen. Tel. 076 542 52 16

2244122

und Hundeschule in Ihrer Region, wo alle Rassen herzlich willkommen sind. Ponterosa Matzendorf, Rosmarie JĂśrg dogpension@ bluewin.ch www.dogpension.ch Tel. 079 508 99 84

2244171

Mit Mentaltraining zum Erfolg

Bessere Entspannung, bessere Konzentration, besserer Schlaf. Einzeltrainings in Langenthal. Tel. 079 533 28 18

2237867

2244527

Malergeschäft

empfiehlt sich. M. Ragoni Tel. 079 308 10 57 2237160

2247394

Mit diesem Inserat erreichen Sie 100 000 Haushaltungen! Manuelle Therapien

ganzheitlich, harmonisierend, regenerierend. brigitte-frey.ch Tel. 079 435 40 73 2247104

Traditioneller, indischer Yoga

mit Bobesh Dhuri, Freitag, 17.45-18.45h, BewegungsraumOftringen Tel. 062 797 38 00 2247374

Schneide Ihre Obstbäume

prompt u. zuverlässig. WIR-Anteil mÜglich. www.liebigen.ch Tel. 079 476 43 50 2240764

Räumungen Kellerpower

Wir räumen und entsorgen alles schnell und zuverlässig. www.kellerpower.ch, Schweizer Unternehmen aus Oftringen Tel. 079 667 65 66 2239904

Räumungen Reinigungen

mit Abgabegarantie. E. Blum Tel. 079 710 21 26

Wir reinigen fĂźr Sie

BĂźros, Baureinigung, Umzugswohnungen mit Garantie, Ref. vorhanden. Tel. 062 794 27 26 2241151

Malerkontrast

Malen, innen/aussen - Strengelbach Tel. 076 481 74 53

2242439

Steuererklärung ausfßllen!!?

Nicht Ihr Hobby? Sie hassen es. Helfe Ihnen vor Ort, ab Fr. 70.–. Tel. 079 630 88 28 2246469

2242090

Kennt man Sie schon weltweit?

Ja – mit Ihrer eigenen Website! www.schulergrafik.ch Tel. 079 278 32 40

Buchhaltung und Steuern

kompetent u. gĂźnstig, S. Shrestha Tel. 062 751 09 93 2247889

2243367

Ganzheitliche Schmerzbehandlung

und Heilarbeit, Fr. Herzig, Hintere Hauptgasse 9, 4800 Zofingen Tel. 079 197 84 46

  

Rassiges Musikduo

Sie/Er, empfiehlt sich fĂźr Ihren Anlass. Tel. 079 791 08 00

Gesundheit – Freude – Erfolg www.lasslos.ch Tel. 078 808 57 26

Die Hundeferien-Pension

Mittwoch, 08.4509.45h, Bewegungsraum-Oftringen Tel. 062 797 38 00

2247938

Autogenes Training



Pilates Einsteigerkurs

2237017

Gartenarbeiten und Gartenunterhalt Tel. 079 935 29 12

Tempo 130 km/h Initiative!

Unterschreiben Sie die 3 Initiativen des 3-er Pakets. z.B. N°3 – Tempo 100/130 km/h ausserorts/auf Autobahnen. Herunterladen im Internet oder bestellen bei autopartei.ch/Aargau, Postfach 163, CH-4852 Rohtrist oder bei Tel. 062 926 15 18

2246075

Computer Probleme? 079 353 25 11 2246774

 

2237021

Gartenpege und Unterhalt

Sträucher, Hecken, prompt u. zuverlässig. WIR-Anteil mÜglich. www.liebigen.ch Tel. 079 476 43 50 2240763

Steuererklärung 2013



Kaufe Autos und Kaufe ArmbandLieferwagen uhren

alle Marken und Jahrgänge. Sofort Barzahlung und auf Wunsch Abholdienst. (CH-Unternehmen). Tel. 079 777 97 79

Taschenuhren, Schmuck, auch alt, Silberbesteck usw. Tel. 079 678 05 19

2242901

CheminĂŠeholz

Buche, in Schachteln, 23 kg, Fr. 13.–. Tel. 079 681 04 21 2237061

Jeep, Lieferwagen, Diesel usw. Barz. Tel. 079 437 40 08

Kaufe Autos und Lieferwagen fĂźr Export. Alle Marken, sofort Barzahlung. Spreche CH-Deutsch. Tel. 079 462 77 35

Chiffre-Angebote senden Sie an: Zofinger Tagblatt AG, Chiffre-Nr., Kleinanzeigen, 4800 Zofingen

CoopSuperpunkte Fr. 100-10´000

Top DesignerMode 70% gĂźnstiger!

Ankauf seriÜs. Hole gratis ab: Haushaltartikel, Coopsp@gmx.ch Tel. 079 646 16 65 Gartengeräte

2247731

Tel. 079 340 36 73

Hole gratis ab

2248261

2237116

Motorräder, Mofas u. Velos, welche nicht mehr gebraucht werden! Nur gratis, kein Kauf! Tel. 079 625 36 17

Steuern und Buchhaltung

Gartenarbeit erl. CH-Gärtner

erledigt fĂźr Sie gerne, gut und preiswert. Tel. 079 206 15 55

seriĂśs, zu fairen Preisen. Tel. 079 573 04 34

2240093

2242655

2248366

Haus- und Wohnungsräumungen



LPs, Singles

Dieses Inserat kostet Fr. 20.–

2240761

ModellbahnVerein Spur-N

Kaufe Wertgegenstände aller Art

Altgold, Schmuck, MĂźnzen usw. Tel. 079 844 22 88

von A-Z, GarageBetrieb, Haus + Winter-/Garten. Nähere Auskunft Tel. 062 849 75 75

2247737

2242657

in gut eingerichtetem BĂźro, im Zentrum Langenthal. Ideal fĂźr stilles Gewerbe. Tel. 079 533 28 18

2243971

2239771

Wir räumen unsere Liegenschaft

seriĂśs, zu Top-Preisen. Tel. 079 573 04 34

Biete BĂźroarbeitsplatz

Jeden Mittw.-Abend ab 19.30 Uhr, Club Abend, auf Dich freuen wir uns. Tel. 079 611 59 41

2240759

Reinigungsarbeit erl. CH-Fachpers.

2239147

Rock, Pop, Blues, Jazz, Funk, Beat, Punk, Heavy Metal usw. Suche alte Mofas und Motorräder, Ersatzteile. Tel. 079 689 92 57

WIR-Anteil mĂśglich. Tel. 079 476 43 50

2244163

prompt und gĂźnstig. Tel. 079 476 43 50

Entsorgungen M. Bohnenblust Tel. 079 432 62 70

Erledige Ihre Buchhaltung

Gestern Mailand, heute Olten. In der Boutique Season finden Sie Kleider/ Taschen von Armani, Versace, Prada, Louis Vuitton, Burberry, Bluemarine... Season Secondhand + News, Konradstrasse 32, 4600 Olten, www. secondhand-olten.ch Tel. 079 755 27 93

Steuererklärung 2014

2235971

2240856

Chiffre

2237032

Schweizer kauft Autos, PW, Bus,

Kaufe Autos

Busse, Jeep, usw. Km + Zustand egal. Sofort Barzahlung + Abholung. Tel. 079 613 79 50

Erscheint wĂśchentlich im Zofinger Tagblatt, Luzerner Nachrichten, Wiggertaler, Oberwiggertaler, Surentaler und Oberaargauer. Gesamtauflage: 100 000 Exemplare

Räumung, Demontage, Alteisen

u. Metalle. CH holt ab. Tel. 079 844 22 88 2239768

2244532

Bestellschein fĂźr zt kleinanzeigen Pro Buchstabe und Leerzeichen je 1 Feld. Bitte deutlich schreiben. Keine Immobilien, Stellen- und Erotikinserate mĂśglich.

Name/Vorname: Strasse: PLZ/Ort:

2235970

Telefon tagsĂźber:

Auto Export

Kaufe alle Autos, Jg. und km egal. Immer erreichbar! Tel. 076 431 84 86

Anzahl Erscheinungen: in der Kalender-Woche: 1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

2238630

BenÜtigen Sie Hilfe bei Ihrer Steuererklärung, Grundstßckgewinnsteuer etc.? Abholung und Beratung vor Ort. Tel. 079 473 72 10 2239754

Gratisrubriken Kaufe Autos, Mofas, Motorräder

und Anhänger. M. Bohnenblust Tel. 079 432 62 70

Zu verschenken

Entlaufen/Zugelaufen

Verloren/Gefunden

Kostenpflichtige Rubriken Brocki /BĂśrse MĂśbel/Haushalt Land/Feld /Wald

Tiere FĂźr das Kind Gesundheit /Fitness

Ferien/Reisen Empfehlungen Dienstleistungen

Bekanntschaften (keine Erotik!) Fahrzeuge Diverses

Bitte tragen Sie hier den Titel ein. Er wird fett gedruckt.

 

Bitte tragen Sie hier den Text ein. Er wird normal gedruckt.

 

}

20.–

20.– 25.– 30.– 35.– 40.– 45.–

Telefon: Zuschläge:

/ Inserate mit Bild (+ Fr. 20.–) Inserate mit Chiffre (einmalig + Fr. 10.– )

GewĂźnschte Zahlungsart:

               

50.– Pro Erscheinung inkl. MwSt.

Bar am Schalter der Zofinger Tagblatt AG Geld im Couvert beiliegend (Einschreiben empfohlen) Gegen Rechnung (+ Fr. 10.–)

Talon ausfĂźllen und einsenden an: Zofinger Tagblatt AG, Kleinanzeigen, Henzmannstr. 20, 4800 Zofingen, oder kleinanzeigen@ztonline.ch Inserateschluss: Montag, 12 Uhr


rätsel

Nr. 7 / 13. februar 2014

23

Sudoku

Ihr Horoskop für diese Woche WIDDER 21.3.–20.4. LIEBE: Was harmlos beginnt, entpuppt sich bald als im positiven Sinne aufregend. GESUNDHEIT: Muten Sie sich nicht übermäßig viel zu. GELD: Preisgünstige Neuanschaffungen lassen Ihr Herz höher schlagen. GLÜCK: Freundliche Einladungen sollten Sie nicht ausschlagen.

KREBS 22.6.–22.7. LIEBE: Kein Bange, Ihnen wird nicht der Kopf abgerissen! GESUNDHEIT: Mehr auf die Warnsignale des Körpers achten und etwas gesünder ernähren. GELD: Eine kleine Begebenheit zum Wochenbeginn erfreut Sie. GLÜCK: Es geht bergauf – nur ein wenig Geduld.

WAAGE 24.9.–23.10. LIEBE: Humorvoll, wie Sie sind, nehmen Sie eine Angelegenheit richtigerweise von der leichten Seite. GESUNDHEIT: Entspannung und Erholung durch eine Kurzreise. GELD: Vorsicht vor überhöhten Preisen! GLÜCK: Beschauliche Stunden mit lieben Mitmenschen.

STEINBOCK 22.12.–20.1. LIEBE: Zum Wochenbeginn können Sie einige neue Kontakte knüpfen, wenn Sie wollen. GESUNDHEIT: Jetzt fühlen Sie sich eigentlich prächtig. GELD: Nicht zuletzt Ihr Charme verhilft Ihnen zu einem Aufschwung. GLÜCK: Schiefgehen kann in dieser Woche im Grunde gar nichts!

STIER 21.4.–20.5. LIEBE: Harmonische Stunden in trauter Zwei samkeit. GESUNDHEIT: Eine gezielt gesunde Ernährung wäre Ihnen anzuraten. GELD: Überstürzen Sie nichts, sondern holen Sie zuerst fachmännischen Rat ein. GLÜCK: Sportlicher Erfolg lässt jetzt nicht länger auf sich warten.

LÖWE 23.7.–23.8. LIEBE: Einigen Sie sich mit Ihrem Partner auf eine Art Waffenstillstand. GESUNDHEIT: Ein kleiner Schnupfen ist noch kein Weltuntergang. GELD: Gehen Sie lieber den sicheren Weg, als sich auf unklare Geschäfte einzulassen. GLÜCK: Gleichmäßiger, harmonischer Wochenverlauf.

SKORPION 24.10.–22.11. LIEBE: Geben Sie doch einfach zu, dass etwas schiefgegangen ist. GESUNDHEIT: In gewisser Weise wird Ihnen gegenüber Verständnis gezeigt. GELD: Reden Sie ein ernstes Wort mit uneinsichtigen Menschen aus Ihrer Umgebung. GLÜCK: Denken Sie sich lieber etwas Neues aus.

WASSERMANN 21.1.–19.2. LIEBE: Ein kleiner Blumenstrauß kann mitunter große Wunder bewirken. GESUNDHEIT: Setzen Sie nichts aufs Spiel, das Ihnen zu später Stunde leid täte. GELD: Sparsamkeit hat sich bisher immer ausgezahlt. GLÜCK: Vermeiden Sie größere Aufregungen und Anstrengungen!

ZWILLINGE 21.5.–21.6. LIEBE: Reden Sie mit dem Partner über unterschwelig brodelnde Dinge. Er wartet darauf! GESUNDHEIT: Was Ihnen lieb ist, sollte Ihnen auch teuer sein. GELD: Eine vor Jahren getätigte Anlage zahlt sich nun aus. GLÜCK: Verpflichten Sie sich zu nichts, erst in Ruhe überlegen.

JUNGFRAU 24.8.–23.9. LIEBE: Überraschungen in Sachen Partnerschaft wartet auf Sie! GESUNDHEIT: Verzichten Sie nicht länger auf Erholung, die Ihnen zusteht. GELD: Auch durch kleine Schritte ist ein Vorankommen möglich. GLÜCK: Viele Köche verderben den Brei, daran sollten Sie denken.

SCHÜTZE 23.11.–21.12. LIEBE: Vertrauen Sie in einer Angelegenheit auf den gesunden Menschenverstand Ihres Partners. GESUNDHEIT: Die Aussagen guter Freunde ernst nehmen; sie meinen es gut mit Ihnen. GELD: Sie sollten sich ruhig etwas Schönes gönnen! GLÜCK: Vertrauen zahlt sich aus.

FISCHE 20.2.–20.3. LIEBE: Das Hobby ist nicht alles – widmen Sie sich wieder voll und ganz Ihrem Partner. GESUNDHEIT: Eine bestimmte Sache nicht weiter auf die lange Bank schieben. GELD: Ein Gelegenheitskauf bringt Ihnen viel Freude. GLÜCK: Nette Menschen haben einen positiven Eindruck auf Sie.

Kreuzworträtselspaß Falsch- Männermeldung kurzin der name Presse

Zettelkasten

Leichtmetall (Kurzwort)

Gebiet der bildenden Kunst

Aristokratie

Kurort in Südtirol

französisch: er

gutes Benehmen

10

öffentl. Bekanntmachung

Glaslichtbild (Kw.)

kurz für: in das

Gegner Luthers † 1543

Notlage

6 Halbinsel in Ostasien

knapp, schmal schweiz. Alpenpass

3

japanische Münze

1

2

3

4

1=G

5

schweiz. Chemienobelpreisträg.

9

3

8

4

4=G 1 1

2=H

4

3 5 8 7 9 2 1 6 4

2 8 7 4 3 5 6 9 1

5 3 9 2 6 1 4 7 8

4 1 6 8 7 9 2 5 3

9 6 3 1 8 7 5 4 2

1 7 4 5 2 3 9 8 6

8 2 5 9 4 6 3 1 7

Auf den ersten Blick sehen beide Bilder gleich aus. Sie unterscheiden sich aber in acht Einzelheiten. Wo sind diese zu finden?

Über welchem Weg kommt unser Jäger zu seinem Fuchs?

Auflösungen der letzten Woche

französisch: man

Vergleichsbildrätsel:

W-58

7

7 9 2 6 1 4 8 3 5

Vergleichsbildrätsel

4

franz. Fluss aus der Schweiz

6

6 4 1 3 5 8 7 2 9

Bilderrätsel Labyrinth

Volksstamm in Südafrika

11

Lösung des Sudokus der letzten Woche:

Abk.: und andere

2

engl. Männerkurzname

2 8 1 1 4 2 6 7 5

Tochter v. Onkel oder Tante

falsch, gelogen

Inntal in der Schweiz

2

Osteuropäer

2244426

7

Eisenbahnwagen

5 3 8 1 3 8

5

ägyptischer Sonnengott

Nutztier der Lappen

anonym

Segelstange

4 7 3 6 9 8 1

9

8

schweiz. MedizinNobelpreisträg.

Schiedsspruch

8 1 4 6 1 8 5 7 4 6

12

Hast

1

Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in jeder Spalte und in jedem 3x3-Quadrat alle Ziffern von 1 bis 9 enthalten sind.

9

10

11

A

12

Rebus Finde heraus, was das jeweilige Bild bedeutet. Streiche daraus die angegebenen Buchstaben oder ersetze sie. Wie lautet dann das gesuchte Lösungswort?

B C

Rebus:

Bilderrätsel Genau hingeschaut:

Euter, Stern, Krone = FUTTERTROG.

Der Hahn B ist mit dem Schattenbild identisch.

Kreuzworträtselspaß: A B T G R P E T E A R

H E B E M A M I N D E R

S E S M E M O L K I D M E T R S L P L A T

T E L L

G E R N U I O T V I Z A N E

NAGELLACK

C S T R E R E I W A L D S E E N S U R I A N D U A E S S P T L O T Z E R A O T T

W-57


Die letzte

Nr. 7 / 13. Februar 2014

2213391

24

Wiggertaler

Holzböden im Freien Sandro Kölliker, Zimmermann

baut Bodenanlagen für Freisitze, beim Pool

Sie haben 1 DAB+-Radio im Wert von Fr. 119.– + 1 Bon Wert Fr. 40.– vom Rest. Chäs & Huhn, Oftringen, gewonnen

KlicK

oder auf Terrassen. Rufen Sie uns an!

062 926 35 08 Wie bedienen Sie kompetent. Ihre Zimmerei, Ihr Dachdecker

2211128

TV-TIPPS

Wochenprogramm vom 13. bis 19. Febr.14

- Culinaria: Oftringer Kochclub ohne Namen - regioliveTV: Porter mobiL - relax: zuschauen, entspannen, nachdenken - musiklive: Stiller Has am FeelGoodfestival 2013

Netz Cablecom: täglich rund um die Uhr, jede 2. Stunde – Netze yetnet und ziknet: auf dem digitalen Netz jede 2. Stunde analog: täglich um 18 / 20 / 22 / 24 Uhr; Samstag und Sonntag zusätzlich um 10.00 Uhr und 14 Uhr – Netz Aarburg: auf dem digitalen Netz jede 2. Stunde analog: täglich 10 / 14/ 18 / 20 / 22 / 24 Uhr – Netz Schwängimatt: auf dem digitalen Netz jede 2. Stunde

SpaghettiWochen

www.alf-tv.ch

JETZT AKTUELL

14 5.– 22 . Fe br ua r 20

Olympisches regiolive.ch

2242658

Für Wintersport und Nervenkitzel muss man nicht nach Sotchi fahren: ZT- und Radio Inside-Redaktorinnen und Redaktoren wagen sich nämlich anlässlich der Serie «Wunschkonzert» in Eiskanäle, auf Skisprungschanzen und in Eiskunstlauf-Hallen. Alle Beiträge finden Sie auf regiolive.ch.

www.regiolive.ch

Jede Woche 3 neue Angebote mit hoher Qualität und tiefen Preisen.

2237986

062 791 32 21 4663 Aarburg • Tel. urg.ch www.bahnhoefli-aarb

Jacquelines Haushalts-Tipp

www.reisekiosk24.ch

Vito Mariniello

/ IL BAGNO Naturstein und Plättli ƒ SCHIEFER ƒ MARMOR ƒ GRANIT D UMS BAD RUN ƒ TLI LÄT IKP ƒ KERAM se 29 ras erst ern Luz ere Aeuss CH – 4665 Oftringen ünscht Tel. Voranmeldung erw 2240793 Tel. 062 797 57 37

Herzliche Gratulation zum Gewinn des DAB+-Radios und des Bons. Wir vom Wiggertaler freuen uns, wenn Sie die Preise am Schalter der Zofinger Tagblatt AG, Medien- und Printunternehmen, Henzmannstrasse 20, in Zofingen abholen. Wir wünschen all denen, die bisher leer ausgingen, viel Glück, damit das Kameraauge vielleicht demnächst sie erwischt. – Der Klick-Gewinn muss ab Erscheinungsdatum innert eines Monats abgeholt werden. Nachher verfällt der Preis.

Sponsoren: Firma Nastim, Oftringen, Restaurant Chäs & Huhn, Oftringen, Zofinger Tagblatt AG

programm Do. 13. Februar bis Mi 19. Februar 2014 BRUGG Badenerstrasse 3 - 5 • Brugg

Winter‘s Tale

CHPremiere Täglich 20.10 ohne 14.02. | Fr. 14.02. 17.30

12/10J. D

Vaterfreuden

12/10J. D

Do./Sa./So./Mi. 17.30 | Valentinstag 20.30 | Fr./Sa. a. 23.00

Free Birds 3D

Do. - So. & Mi. 15.00

6/4J. D

OFTRINGEN Zürichstrasse 52 • Oftringen Zü

Vaterfreuden

Wiggertaler IMPRESSUM

Eselsohren in Büchern und Heften verschwinden wieder, wenn man ein angefeuchtetes Löschblatt auf die geknickte Stelle legt und mit dem Bügeleisen darüber fährt, bis das Löschpapier trocken ist.

Anzeiger für amtliche Publikationen aus folgenden Gemeinden: Aarburg, Brittnau, Boningen, Fulenbach, Murgenthal, Oftringen, Roggwil, Rothrist, Strengelbach, Vordemwald, Wynau, Zofingen. Redaktion: Zofinger Tagblatt AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 02, Fax 062 745 93 09 redaktion@wiggertaler.ch Chefredaktor: Bruno Muntwyler Redaktorin ZT-Wochenzeitungen: Brigitte von Arx

Paranüsse lassen sich ganz leicht knacken, werden sie zuvor ungefähr eine halbe Stunde in den Kühlschrank gelegt.

Herausgeber: Zofinger Tagblatt AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, Fax 062 745 93 19 www.wiggertaler.ch info@wiggertaler.ch

Vereiste Scheiben: Einen Zerstäuber zu gleichen Teilen mit Wasser und Spiritus füllen, auf die Autoscheiben sprühen. Danach kann man das Eis ganz leicht wegwischen.

27.1.14 112.90 109.80 107.50 107.00

3.2.14 112.30 109.20 106.90 106.40

2237984

10.2.14 113.30 110.20 107.90 107.40

062 751 07 02

2238854

inkl. MwSt.

Kein Einkauf ohne unsere Offerte!

Crossmedia / Inserate: Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, Fax 062 745 93 49 inserate@wiggertaler.ch Anzeigenleiter Crossmedia: Jörg Kilchenmann

Nord u. Rundschau Süd) 162063 Ex., 1-sp. m-Zeile Wiggertaler/Oberwiggertaler 43684 Ex., 1-sp. mm-Zeile

Winter‘s Tale 2.54

2.98

1.30

1.47

Inserateschluss: Dienstag, 12.00 Uhr

Auflage: (WEMF/SW-beglaubigt 2013) Total verbreitete Gratisauflage: 30630 Ex.

Abonnemente / Vertrieb: Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 94 49, Fax 062 745 93 19 abo@wiggertaler.ch

Anzeigentarif: Annoncen mm-Zeile 1-sp Platzierungszuschlag Probeabzüge Chiffregebühr einmalig

Abopreise: Im Streugebiet Ganze Schweiz jährlich Einzelnummer

s/w bunt 0.83 0.93 10 % v. Bruttopreis 20.– 25.– pro Auftrag

Inseratekombinationen: s/w bunt PowerOne1-Gesamtauflage (Niederämter/Landanzeiger/Wiggertaler) Tarif für Teilauflage auf Anfrage 99913 Ex., 1-sp. mm-Zeile 2.02 2.42 AargauCitys+-Gesamtauflage (Wiggertaler, Landanzeiger, General-Anzeiger, Rundschau

Fr. 0.– Fr. 99.– Fr. 1.–

Erscheinung: Wöchentlich jeweils am Donnerstag Irgendwelche Verwertung von im WIGGERTALER abgedruckten Inseraten oder Teilen davon, insbesondere die Einspeisung in einen Online-Dienst, durch dazu nicht ausdrücklich berechtigte Dritte ist untersagt und wird gerichtlich verfolgt. WIG 3/2014

Täglich 17.30/20.20

CHPremiere

12/10J. D

Fünf Freunde 3 Sa./So./Mi. 15.00 Homefront

8/6J. D

Free Birds 3D & 2D

6/4J. D

The Wolf of Wall Street

16/14J. D

47 Ronin 3D Fr./Sa. 23.20 Die Eiskönigin 3D - völlig unverfroren

12/10J. D

Robocop Täglich 20.40 | Fr./Sa. auch 23.20 12 Years a Slave Täglich 17.40

16/14J. D

American Hustle youcinemaHall

16/14J. D

Täglich 20.10 | Fr./Sa. auch 23.00

2D: Sa./So./Mi. 15.20 3D: Täglich 17.30 | Sa./So./Mi. auch 15.10

Do. & So. - Mi. 20.00 | Fr./Sa. 19.30/22.30 | So. a. 16.10

Sa./Mi. 15.00 | So. 13.30

Täglich 19.50 | Fr./Sa. auch 23.00

CHPremiere

Der Goalie bin ig

youcinemaHall Täglich 17.30 | Sa./So. auch 15.00

16/14J. D

6/4J. D

16/14J. D

10/8. Dialekt

1 2 3 4 5 6 7 8 9           

1 2 4 3 5 7 8 6 9 27 16 10 39 19 13 12 20 21 24 17

HAPPY ➤ PHARRELL WILLIAMS I SEE FIRE ➤ SHEERAN ED TIMBER ➤ PITBULL FEAT. KE$HA HEY BROTHER ➤ AVICII STOLEN DANCE ➤ MILKY CHANCE CHANGES ➤ FAUL & WAD AD & PNAU JUBEL ➤ KLINGANDE HARD OUT HERE ➤ ALLEN LILY ANIMALS ➤ GARRIX MARTIN ROYALS ➤ LORDE DEMONS ➤ IMAGINE DRAGONS LIEDER ➤ TAWIL ADEL GET LUCKY ➤ DRAFT PUNK FEAT. PHARRELL WILLIAMS ATEMLOS DURCH DIE NACHT ➤ FISCHER HELENE PAPAOUTAI ➤ STROMAE THE MONSTER (FEAT. RIHANNA) ➤ EMINEM STORY OF MY LIFE ➤ ONE DIRECTION PHOTOMATON ➤ JABBERWOCKY TSUNAMI ➤ DVBBS & BORGEOUS HERO ➤ FAMILY OF THE YEAR

«Die Schweizer Hitparade» ermittelt durch Media Control AG im Auftrag von Radio DRS und IFPI Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.

Ringstrasse 9 • Olten

12 Years a Slave Täglich 19.30 Eyyvah Eyvah 3

Fr./Sa. 22.30 | Sa./So. 16.50 | So. auch 14.10

16/14J. D 12/10J. Türk./d.

Aarauerstrasse 75 • Olten

Vaterfreuden

12/10J. D

Täglich 20.30 | Fr./Sa. auch 22.40 Fr. - So. a. 18.10 | Sa./So. a. 15.30

Aarauerstrasse 51 • Olten

Der Goalie bin ig

10/8. Dialekt

Free Birds 3D & 2D

6/4J. D

I, Frankenstein American Hustle

14/12. D

Täglich 18.00/20.30 | Matinée So. 10.30

2D: Do./Fr./Mo. - Mi. 15.20 | Sa./So. 14.40 3D: Täglich 15.10/17.30 Fr./Sa. 22.50

Täglich 20.00 | Fr./Sa. auch 23.00 | Sa./So. auch 17.00

16/14J. D

Berge im Kopf Matinée So. 10.30 CHPremiere

8/6J. D

Winter‘s Tale

CHPremiere Täglich 17.30/20.20 | Sa./So. auch 14.50

12/10J. D

Robocop

16/14J. D

Fr./Sa. 23.00

Das Geheimnis der Bäume Matinée So. 10.30

0J. D

The Wolf of Wall Street Täglich 20.10 Die Eiskönigin 3D Täglich 15.00

16/14J. D 6/4J. D

Woche 7 2237982

Tel. 0900 246362 (90 Rp. / Anruf ab Festnetz) Täglich 16.00 bis 23.00 • Mi. ab 14.00 • Sa./So. ab 13.00

2238768

Datum 1500 – 2199 l 2200 – 2999 l 3000 – 4499 l 4500 – 5999 l

Direktion: Roland Oetterli Verlagsleiter: Jörg Kilchenmann

OLTEN

Heizölpreis Brennstoffhändler Region Zofingen

12/10J. D

Täglich 20.30 | Fr./Sa. a. 23.00 Sa./So./Mi. auch 15.20/17.50


Wiggertaler 07/14