Page 1

Wiggertaler

Nr. 48, 28. November 2013

: Heute mit

AZ/A 4800 ZoďŹ ngen

Auage: 30 531

Wiggertaler-Verlag Henzmannstrasse 20 4800 ZoďŹ ngen

Anzeiger fĂźr amtliche Publikationen der politischen Gemeinden Aarburg, Boningen, Brittnau, Murgenthal, Oftringen, Rothrist, Strengelbach, Vordemwald, ZoďŹ ngen. Erscheint zusätzlich in: Fulenbach, Roggwil, Wynau

www.wiggertaler.ch inserate@wiggertaler.ch redaktion@wiggertaler.ch

Inserateverkauf und Beratung Tel. 062 745 93 02 Fax 062 745 93 49

Gefallenes Laub kann zum bĂśs ausartenden ÂŤLaubkriegÂť fĂźhren

Die schÜne, warme Wäsche fßr die kalten Tage.

ÂŤRede mitenand!Âť

Gr. 36–52

Der neue

MOKKA

Auch kurz- und langarm

Bei uns zur Probefahrt bereit.

Donnerstag BON Donnerstag doppelte doppelte PRO PRO BON

schmitter

2103385 2103385 2105298

wäsche + mode

2222693

H. Haller Automobile ZoďŹ ngen www.haller-automobile.ch

Bernstr. 88 •• 4852 062 794 794 16 16 15 15 4852 Rothrist Rothrist •• Tel. Tel. 062 www.schmittermode.ch www.schmittermode.ch

Untere BrĂźhlstrasse 33 garage.haller@bluewin.ch

Tel. 062 751 99 11 Fax 062 751 31 49

2146594

AKTION

HC HANGCHA DIESELSTAPLER

  

CHF

19'500*

Unser stacheliger Gartenfreund liebt das ÂŤPuffÂť im Garten.

3.5 TONNEN

*alle Preise exkl. MwSt

"## "##! 

$!#

2100251

Der erste Frost und das Scheibenkratzen lassen noch auf sich warten. Ist doch gut so. Nun geht ein Kapitel zu Ende und die Panzen verabschieden sich und es kehrt gespenstische Ruhe ein, auf den Feldern und Gärten. Was war das unlängst fßr ein grässlicher Cocktail: Nassschnee vermischt mit Laub? Wie soll man da dem Laub tatkräftig zu Leibe rßcken? Jetzt stossen die Laubbäume in unglaublichen Mengen ab, was sie im trockenen Winter nicht mehr ernähren kÜnnen: tonnenweise Laub. Es ist noch viel Blattwerk oben, an den Bäumen. Ein richtiger, Laubkiller, ein zßnftiger Frost fehlte bisher noch. – Da trockenes Laub nicht zu unterschätzende Flugeigenschaften besitzt, fällt es natßrlich auf dem Weg zum Boden nicht nur auf den eigenen Grund und Boden. Und genau hier liegt ein nicht zu unterschätzendes Knatsch- bzw. Krachpotenzial. Doch schÜn der Reihe nach.

staplermaxx.ch

FLEISCHFACHGESCHÄFT • FEINKOST • CATERING

Rehfleisch aus der Region Das Fleischfachgeschäft mit Bedienung und guter Beratung!

2105578

4663 Aarburg � Tel. 062 791 41 44 4624 Härkingen � Tel. 062 398 11 66 Jetzt aktuell!

Q

2110644

Hausgärten sind fßr die Artenvielfalt in unserer Tierwelt sehr wichtig und kÜnnen im Siedlungsgebiet ein kompaktes Netz von Lebensräumen bil-

2229902

Colt Super Goal Genial ab CHF 9'999.-

Erlebnisausstellung auf Ăźber 400 m2

zvG

den. Auch kĂśnnen naturbelassene Flächen in einem winterlichen Garten äusserst attraktiv aussehen. Es ist durchaus mĂśglich, igelgerechte ĂœberwinterungsmĂśglichkeiten bewusst als Gestaltungselement im jetzt kahl werdenden Garten einzusetzen. Nebenbei bemerkt: Einige Herbstarbeiten kĂśnnte man sich ohnehin sparen. Herbstlaub auf dem Rasen schadet entgegen der verbreiteten Meinung Ăźberhaupt nicht. WĂźrmer ziehen einen Teil der dĂźrren Blätter in den Boden. Sie lockern und dĂźngen damit die oberste Humusschicht. Was im FrĂźhjahr an Laub Ăźbrig bleibt, verschwindet durch den ersten Rasenschnitt mĂźhelos und ohne jede herbstliche Schwerarbeit. Im Herbst ist die Zeit jeweils gĂźnstig, die Weichen fĂźr einen naturfreundlichen Garten zu stellen. Während viele Menschen sich an der Farbenpracht der Bäume und Sträucher erfreuen, ist der herbstliche Blätterfall häuďŹ ger Anlass fĂźr nachbarschaftliche Meinungsverschiedenheiten. Frau ÂŤMaschendrahtzaunÂť aus Deutschland lässt grĂźssen. FortsetzuNG seIte 2

FĂœR

!   " #! ! $ !    !  

2103367

Calida-Shop Marktgasse 12 4800 Zofingen 062 751 11 26

Mit diesem Inserat erhalten Sie doppelte ProBon

LĂźscher + Partner AG

Campingweg 2 ¡ 4665 Oftringen Telefon 062 788 10 30 Telefax 062 788 10 39

a, Elektriker h Muesch en 8 10 30 a! 8 so lßt 062 7 Haushaltgeräte Austausch und Reparaturen

Projektion und Ausfßhrung sämtlicher elektrischer Installationen und TelefonAnlagen. 2100260

ZU

MITSUBISHI LERCH

www.lerch.ag Rothrist-Aarau

17 Jahre 19 Jahre Hyundai-Erfahrung Hyundai-Erfahrung

Herzlich willkommen zur Probefahrt mit Ihrem Lieblings-Mitsubishi.

Untere Grabenstr. 26 ¡ ZoďŹ ngen Tel. 062 7521100 ¡ reist-interior.ch

    

2107434

17'500*

2.5 TONNEN

2098761

CHF

2141445

Auto Th. Schmid AG 4665 Oftringen, Bifang 8 Telefon 062 797 34 00

2141517

verena.moor@ggs.ch

062 926 22 44

2096847

BLEICHE BISTRO Lottomatch

Schneckenpost?

Nicht im Internet!

Andreas Lang

Elektro-Installationen Telekommunikation Haushaltgrossgeräte Reparaturservice Thermografie

2105932

Original AppezĂśller SĂźdwooscht

Freitag, 29. November 2013 20.00 Uhr (KassenĂśffnung 19.00 Uhr)

Hausgemachter Käsekuchen

Gemeindesaal Fulenbach, Schulhaus Salzmatt

2105742

2134947

30 Gänge inkl. 2 x Superlotto IBAarau Elektro AG Filiale J. Fischer, Oftringen Telefon 062 789 80 00 info@j-fischer.ch, www.j-fischer.ch

2100301

2105950

Ich komme auch zu Ihnen nach Hause oder hole Sie ab. 2092620

Wir freuen uns auf Ihren Besuch Turnverein Fulenbach, bekannt fĂźr schĂśne Preise

Spanische Spezialitäten 2228604

Untere BrĂźhlstrasse 21a 4800 Zofingen 062 752 16 16

2146268

fĂźr SIE und IHN


Gastgeber in der Region

Bosch-Batterien. Stark, zuverlässig und absolut wartungsfrei!

Frey-Reisen

5044 Schlossrued Tel. 062 721 23 15 www.freyreisen.ch

E-Mail: info@freyreisen.ch

l, BMW Für Ope ab Fr. i d u A , VW

135.–

45 Ah 12V

Der Bahnübergang Kleinfeld in Oftringen ist durchgehend vom 11.12.2013 21:30 Uhr bis 12.12.2013 06:00 Uhr gesperrt. Die Umleitung wird signalisiert. Wir danken für Ihr Verständnis.

Weihnachtsmarkt in Montreux Samstag, 14. Dezember / Donnerstag, 19. Dezember Abfahrt 10.00 Uhr / Rückfahrt 19.00 Uhr Fahrpreis Fr. 40.– Hauptstrasse 46, Reiden T 062 749 40 50 Lerchenweg 14, Sursee T 041 922 20 00 www.schuerch-zimmerli.ch

Xaver Vogel

Weihnachtsmarkt in Freiburg im Breisgau (D) Mittwoch, 4. Dezember, Donnerstag, 12. Dezember, Mittwoch, 18. Dezember Abfahrt 10.00 Uhr / Rückfahrt 18.00 Uhr Fahrpreis Fr. 40.– * = Preis mit 1⁄2-Tax-Car-Abo.

De Änzilochmiggu ond s’Rüeblispitzmargritli Vom Leben im Napfgebiet

2231786-3

Ihr Ausflugsziel auf dem Lande

Historischer Roman

Überarbeitete 3.Auflage

Auch in der Adventszeit sind wir für Sie da. Freitag/Samstag

Kontakt: Schweizerische Bundesbahnen SBB Infrastruktur Instandhaltung Region Mitte Tannwaldstrasse 48 4600 Olten instandhaltung.mitte@sbb.ch Wir bauen für Ihre Sicherheit.

Erhältlich in Buchhandlungen, Papeterien, Hotels... oder via www.änziloch.ch

Kalbsleberli mit Rösti

2230101

3. Auflage

Geschichte(n) vom Napfgebiet

sowie weiterhin Suure-Mocke Abends bitte reservieren.

2231290

2230271-4

Die Idee für ein WeihnachtsGeschenk

Europapark Rust inkl. Eintritt (D) Sonntag, 15. Dezember / Freitag, 20. Dezember Abfahrt 9.00 Uhr / Rückfahrt 19.00 Uhr pro Person ab 4 Jahren Fr. 68.–

Für die Sicherheit unserer Reisenden führt die SBB laufend Unterhaltsarbeiten am Schienennetz durch. Die Bauarbeiten verursachen unvermeidlich Lärm. Wir bemühen uns, diesen auf ein Minimum zu beschränken. Vorgesehene Nachtarbeiten: 11.12.2013 bis 16.12.2013

Sonntag, 8. Dezember, 12.00 Uhr Klausfahrt mit warmem Zvieri und grossem Klaussack Fr. 59.–/Fr. 43.–*

Weihnachtsmarkt in Stuttgart (D) Samstag, 7. Dezember / Freitag, 13. Dezember Abfahrt 8.00 Uhr / Rückfahrt 18.00 Uhr Fahrpreis Fr. 56.–

Aarburg - Zofingen - Aarburg

PRIVOR Vorsorgekonto Im eigenen Rhythmus vorsorgen Jedes Jahr – Steuern sparen Mittelfristig – Renditechancen ausschöpfen Langfristig – flexibel bleiben Kommen Sie bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Sie! Baslerstrasse 1 4665 Oftringen Tel. 062 797 25 25 www.sko.clientis.ch

im Restaurant Hübeli

Restaurant Hübeli

WM 14E495CH

Montag/Dienstag Ruhetag Balzenwil, Telefon 062 926 29 32

Sagen Sie Dankeschön

2231241

Im Zofinger Tagblatt/Luzerner Nachrichten und im Wiggertaler erscheinen am 18./19. Dezember 2013 spezielle Festtagsglückwunschseiten. Nutzen Sie die Gelegenheit, zum Jahresende Danke zu sagen und Glück zu wünschen. Nähere Informationen unter

Fondue-Plausch am «Chlaustag»

2229552

Freitag, 6. Dezember 2013, ab 18.00 Uhr im Schwyzerhüsli

Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, www.wiggertaler.ch

Clientis Sparkasse Oftringen

35.00 Fr. 2’3 brutto etto nur n 0

2230172

Siemens Waschmaschine

67.0 Fr. 1’1

ProthesenReparaturen

• Energieeffizienzklasse: A+++ • Fassungsvermögen: 7 kg • Wassersicherheitssystem Aquastop • Startzeitvorwahl stufenlos • B:60cm / H:84.8cm / T:59cm Hauptstrasse 46, Reiden T 062 749 40 50 Lerchenweg 14, Sursee T 041 922 20 00 www.schuerch-zimmerli.ch

prompt + kompetent

2230273-4

Peter Käser Zahntechnisches Labor Dorfstrasse 24 B 4805 Brittnau Telefon 062 751 71 71

2106131-4

Ihre Reservierung nehmen wir gerne direkt oder unter 062 797 13 87 entgegen. Elisabeth und Armin Flückiger mit Personal

2231627

2215307

Fortsetzung von Seite 1

«Rede mitenand» Der herbstliche Laub- und Nadelfall ärgert so manchen Nachbarn, weil er ihm einen unerwünschten Arbeitsaufwand und unter Umständen Entsorgungskosten beschert. Dazu folgender Fall, der in der Hauseigentümerzeitung geschildert wurde: Das Obergericht des Kantons Zürich hat in einem Entscheid festgehalten, dass zwei 47-jährige, ca. 25 Meter hohe Birken in einem Einfamilienhausquartier im Kanton Zürich nicht gefällt werden müssen, obwohl der Nachbar sich bitterlich über Blätter, Blüten und Schuppen beklagt hatte, die von den Birken her in sein Grundstück fielen und seinen Swimmingpool verschmutzten sowie Filter und Wasserrinnen verstopften. Zudem stiess sich der Nachbar am Schattenwurf der Birken und am Entzug von Aussicht und Licht. Das Obergericht gelangte – wie auch die Vorinstanz – zur Auffassung, derartige Immissionen seien in einem Einfami-

lienhausquartier hinzunehmen, weil Birken in diesen Quartieren verbreitet und üblich seien. Nur in besonders krassen Situationen kann damit gerechnet werden, dass pflanzliche Immissionen den Tatbestand einer übermässigen und somit nach Art. 684 des Zivilgesetzbuches untersagten Immission erfüllen. Juristendeutsch pur, kann man da mit einem lakonischen Lächeln nur beifügen. Dieser Fall ist nicht etwa ein Einzelfall, sondern, wie der «Beobachter» recherchierte, landauf, landab schon fast an der Tagesordnung. Was zum Blätterfall zu sagen ist, gilt auch für die Beseitigung der weissen Pracht im Winter. «Was ist aus denen da unten nur geworden?», wird sich unser Schöpfer wohl zu Recht fragen, wenn wir jemanden vor Gericht zitieren wegen ein paar Körben Laub. – Was gilt es denn nun bezüglich Pflanzen zu beachten? Die kantonalen Einführungsgesetze sehen Abstands-

vorschriften für Bäume und Sträucher vor. Für Sträucher und Hecken gelten oft Maximalhöhen. Bei ins Nachbargrundstück eindringenden Wurzeln und überragenden Ästen steht dem betroffenen Eigentümer – sofern die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen – das Kapprecht zu. Ich persönlich meine, dass Rücksicht und Toleranz da einiges mehr zur Problembewältigung beisteuern können. Besser bzw. fördernder für das Klima und das Nebeneinander ist, Sie laden den Nachbarn zur gemeinsamen Laubbeseitigung bzw. Schneeräumung ein und offerieren ihm nach getaner Büez ein «Waldfest» mit einem Kaffee, «Güx» oder Tee. Ich wünsche Ihnen beim Laubwischen viel Spass und nehmen Sie es im Interesse vieler Kleinlebewesen nicht zu genau mit der Laubbeseitigung. Der Igel zum Beispiel schätzt das «Puff» in Ihrem Garten. Bruno Muntwyler, Chefredaktor

In den genialen Flugeigenschaften von trockenem Laub liegt ein nicht zu unterschätzendes Knatsch- bzw. Streitpotential. bruno muntwyler


Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

iM MittElpuNkt

3

«D Rothrischter» zeigten genialen Einsatz als Hüttenwarte und Beizer im General-Wille-Haus (871 m ü. M.) ob Trimbach (Wanderweg Ifental–Belchen)

«Es Froueschnäpsli» und eine Militärchässchnitte

Wie Meister Petz, hat sich die Vegetation nach dem ersten «Schümli» Schnee auf den Jurahöhen in einen Winterschlaf begeben. Das gilt allenfalls für die Fauna und Flora, nicht aber für die eingefleischten Juragänger. Diese schätzen dann die offenen Türen der verschiedenen Einkehrstellen, wie zum Beispiel das General-Wille-Haus. – Die legendären Rothrister «Jurastüpfer» haben mit ihrem geliebten Jura vermutlich vor mehr als 50 Jahren – so genau weiss man es nicht mehr – einen Pakt geschlossen. Einige von ihnen sind vom Schöpfer heimgegangen, für andere der einstigen Juragänger sind die «stutzigen Höger» im Winter ihres Lebens nicht mehr zu bewältigen. In die Bresche der «Legenden», die in Ehre gehalten werden, ist eine Gruppe gesprungen, die sich schlicht «Rothrischter» nennt. Kürzlich wurde im GeneralWille-Haus von diesen «Flachländern» für die Allgemeinheit im geschichtsträchtigen Gebäude oberhalb Trimbach nach aller Beizer-Kunst gewirtet. Der Andrang war riesig und die «Hütte» drohte zeitweise aus den Fugen zu geraten.

Wer war er, der Soldatenerzieher und General Ulrich Wille: Im Ersten Weltkrieg befehligte General Wille die Schweizer Armee. Doch seine Sympathie für Deutschland hätte ihn fast das Amt gekostet. – Der Bundesrat diskutierte im Herbst 1917 einen delikaten Befund: Der Armeearzt, Oberst Hauser, hatte die Überzeugung geäussert, «dass Herr General Wille senil geworden sei». Nun stand die Absetzung des Generals zur Debatte. Bis heute ist umstritten, ob Wille tatsächlich an Senilität litt oder ob der ärztliche Befund Teil einer Intrige war, um ihn als Oberbefehlshaber loszuwerden. – Als Waffenchef der

Kavallerie und später als Divisionsund Korpskommandant modernisierte Wille zu Beginn des Jahrhunderts das schweizerische Wehrwesen. Er forderte die Erziehung des Bürgers zum Soldaten. Drill und Disziplin sollten die Mittel dazu sein. In der Öffentlichkeit stiessen diese Ideen auf Widerstand. Man sprach von einer «Verpreussung» der Milizarmee. Dennoch wurde Ulrich Wille am 3. August 1914 zum General der Schweizer Armee gewählt. Während Willes Amtszeit kam die Armee nur ein einziges Mal ernsthaft zum Einsatz: beim Generalstreik 1918. Im Laufe des Krieges hatte sich die materielle Situation der Bevölkerung dramatisch verschlechtert. Deshalb riefen die Arbeiter 1918 zum Generalstreik auf. Wille drängte darauf, die Armee aufzubieten, um die Arbeiter in die Fabriken zurückzutreiben. Der Streik wurde schliesslich mit militärischer Gewalt beendet, was das innenpolitische Klima auf Jahrzehnte hinaus vergiftete.– Dass der Bundesrat den General noch vor Ende des Krieges loswerden wollte, hatte aber nicht mit seiner Haltung während des Generalstreiks zu tun, sondern mit seinen Sympathien für die Deutschen. Nach dem Kriegseintritt der USA und der sich abzeichnenden Niederlage Deutschlands wurde Wille zur aussenpolitischen Hypothek. Das ärztliche Gutachten von Armeearzt Hauser kam dem Bundesrat deshalb wie gerufen. Dass Ulrich Wille sein Amt dann doch bis zum Ende des Krieges behalten durfte, war reiner Zufall. Korpskommandant Audéot, der als Nachfolger Willes vorgesehen war, starb unerwartet im November 1917. – Buch Rudolf Jaun: «Preussen vor Augen. Das schweizerische Offizierskorps im Wandel.» – Bilder: www. regiolive.ch/ Galerien.ch

Seit vielen Jahren schenken SAC-Clubmitglieder im General-Wille-Haus Tee, Kaffee und Suppe aus, erstmals am 27. November 1927. – Bild links: Einmal im Jahr steht diese Tafel vor der Pforte des General-Wille-Hauses.

BRUNO MUNTWYLER

Ulrich Wille wurde am 3. August 1914 zum General der Schweizer Armee gewählt.

«D Rothrischter» setzen als Hüttenwarte und Wirte im General-Wille-Haus wieder eine hohe Messlatte.

foTos BRuno MunTWylER

«Ischneiete» im General-Wille-Haus für alle Einen ihrer grössten Auftritte haben «d Rothrischter» jeweils Anfang November, wenn sie während zwei Tagen im General-Wille-Haus für die Ruhe- und Verpflegungsuchenden und Biker mit grossem Einsatz wirten und den «Laden» mit Bravour zum Florieren bringen. Feine «Schüblige und Engadinerli» und Suppe werden jeweils zubereitet und unzählige alkoholfreie Getränke – notfalls gibts auch Getränke mit «Güx» – und Wein serviert. – Nun war es wieder so weit, um in der Küche, am Herd, im Service, als Abwascher usw. wieder eine «deftige Duftmarke» zu setzen. – Voll auf ihre Kosten kamen die Liebhaber von «Röifus und Gäbus» legendären «Militärchässchnitten». 86 Jahre General-Wille-Haus Seit 86 Jahren schenken SAC-Clubmitglieder im General-Wille-Haus Tee, Kaffee und Suppe aus, erstmals am 27. November 1927. Die offizielle Eröffnung des «Skilokals» fand am 11. Dezember 1927 statt. Das Skilokal war damals nur

ein Raum im ersten Stock des alten General-Wille-Hauses. Damit war der langjährige Wunsch der Sektion Olten nach einem Skihaus im Jura teilweise in Erfüllung gegangen. Vom Soldatenhaus zum Skilokal Das General-Wille-Haus war im Ersten Weltkrieg als Schenkung von Brasilienschweizern gebaut worden mit der Auflage, es möge der Armee als Soldatenhaus dienen. Ein grosses Wandbild und prachtvolle Glasmalereien gaben dem Jurahaus ein aussergewöhnliches Aussehen. Es wurde am 20. Oktober 1917 eingeweiht und war «bis zum Abzug der Besatzungstruppen im Jahre 1919 vielen Soldaten eine bescheidene Stätte der Ruhe und Erholung». Dann wurde das Haus für soziale Zwecke nutzbar gemacht und diente der Stadt Olten seit 1921 im Sommer für ihre Ferienkolonien. – Die Behörden standen dem Projekt eines Skihauses im Winter erst skeptisch gegenüber, stimmten 1929 dann aber zu, dass der Saal des Erdgeschos-

ses vom SAC Olten eingerichtet wurde. Damit kam die Sektion «in den mietweisen Besitz eines der schönsten Skilokale wohl im ganzen Land, zieren doch prächtige Wappenscheiben die Fenster des hohen Raumes». 1950 brannte das General-Wille-Haus fast vollständig ab Die Sektion Olten weihte ihr neues Clublokal am 10. Dezember 1955 ein. Viele Wehrmänner haben vermutlich schon Tage und Wochen im einzigartigen Haus mit den 32 Wappenscheiben verbracht. Seine schwärzeste Stunde, dies im wahrsten Sinne des Wortes, erfuhr das Haus vom 8. auf den 9. Oktober 1950, als es ein Raub der Flammen wurde. Brandstiftung soll es gewesen sein. Dank zahlreichen Spenden konnte das General-Wille-Haus wieder aufgebaut werden. Es ist jederzeit einen Ausflug wert, nicht nur der feinen Suppe wegen. – Zu erreichen ist das General-WilleHaus, das an der Belchenstrasse liegt, via Trimbach.

Man muss sie einfach mögen, nicht nur die Köche «Röifu und Gäbu», sondern auch die «Militärchässchnitte» ...

Die Sonntagswanderer aus Rothrist wurden nicht entlassen, bevor jeder sein «Froueschnäpsli» intus hatte.


-33%

10.90 statt 16.50

Salami Milano

Musikverein Vordemwald

Jubiläumskonzert 2013

2.20

600 g

statt 2.85

Emmi Chäsplättli 45% F.i.T. 100 g

statt 5.95

Buitoni Pizzateig div. Sorten, z.B. eckig, 570 g

Ab Mittwoch

Direktion: Ruedi Jenni, Balsthal Gemeindesaal Vordemwald

4.75

Frische-Aktionen

-30%

2228560

2.20

6.50

Clementinen

Familienkonzert: Sonntag, 1. Dezember 2013, Jahreskonzert: Donnerstag, 5. Dezember 2013, Samstag, 7. Dezember 2013, Wie es wirklich weitergeht. 0901 191 093, Fr. 1.50 / min. CH/Festnetz

Die zwei sind nicht zu schlagen: Kombi Print/Online.

2226967

Erdnüssli

Spanien, kg

14.00 Uhr 20.15 Uhr 20.15 Uhr Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Tel. 062 745 93 93 www.ztonline.ch

Ägypten, kg

–.70

5.95

statt 1.–

statt 7.60

Kaffeerahm Portionen

Findus Plätzli div. Sorten, z.B. Chäs, 8er-Pack

10 x 12 g

n i o t k A Vo l g

30.11.13 , g ta s m a S is b . 5 2 , Montag

-25%

3.70 statt 4.95

8.40 statt 10.70

Cailler Schokolade div. Sorten, z.B. 5 x 100 g Milch, Milch-Nuss, Frigor, Rayon und Crémant

3.90 statt 4.90

div. Sorten, z.B. Special K Red Fruit, 300 g

Appenzeller Mini-Biberli 228 g

. und 9 2 , g a Freit 30. , g a t s Sam 2013 r e b m e Nov Grosse Auswahl an Deko-Artikeln: -Herbst -Winter -Weihnachten

f von: u a k r e er V Günstig ücken lst – Einze ten Riesenauswahl an s o p t s Frottée-Wäsche zu – Re den n ä t s e Superpreisen b r e – Über z r u mit k – Ware sfrist Kerzen für jeden f u a k r e Geschmack V kleinen t i m e n – War Mängel n e v i t qualita Die weiteren Verkaufsdaten 2013 13. / 14. Dezember

Verteilzentrale Coop Industriestrasse 17 4612 Wangen bei Olten Telefon 062 206 33 90 restposten-managementnf@coop.ch

Öffnungszeiten Freitag: 13.00 – 18.30 Uhr Samstag: 08.30 – 15.00 Uhr

-33%

3.10 statt 3.90

Thomy Senf div. Sorten, z.B. mild, 2 x 200 g

1.80 statt 2.25

Barilla Teigwaren div. Sorten, z.B. Spaghetti Nr. 5, 500 g

7.90

5.30 statt 7.95

statt 9.90

Valser

L’amorino

Classic oder Silence, 6 x 1,5 l

Negroamaro IGT Puglia, 75 cl, 2012

-40% nur

3.95 6.70 statt 8.40

Elmex Zahnpflege div. Sorten, z.B. Zahnpasta Kariesschutz, 2 x 75 ml

MAOAM

Maomix, 250 g

KAMBLY APÉRO 2225291

(Jahrgangsänderung vorbehalten)

2229961-4

Kellogg’s Cerealien

div. Sorten, z.B. Mini-Twist Salz, 100 g

VOLG BOUILLON div. Sorten, z.B. Rinds-Bouillon, Würfel, 120 g

15.95 statt 20.40

Coral

div. Sorten, z.B. Black Velvet flüssig, 2 x 1,5 l

3.35 statt 3.95

KAFFEE MASTRO LORENZO div. Sorten, z.B. Bohnen, 2 x 500 g

statt 33.45

div. Sorten, z.B. Espresso Classico, 10 Kapseln

Omo

div. Sorten, z.B. Pulver Regular, Box, 50 WG

15.40 statt 18.20

2.85 statt 3.40

2.60

Jacobs Momente

19.95

In kleineren Volg-Verkaufsstellen evtl. nicht erhältlich

statt 3.30

FREIXENET CARTA NEVADA Semi Seco, 75 cl

9.50 statt 11.95

NIVEA RASIERSCHAUM & AFTER SHAVE div. Sorten, z.B. Rasierschaum mild, 2 x 200 ml

AXE DUSCH & DEO

div. Sorten, z.B. Dusch Africa, 3 x 250 ml

6.45 statt 7.60

9.50 statt 14.25

2202485-5

Alle Ladenstandorte und Öffnungszeiten finden Sie unter www.volg.ch. Dort können Sie auch unseren wöchentlichen Aktions-Newsletter abonnieren. Versand jeden Sonntag per E-Mail.


5

AArBurg

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

aarburg | Das Altersheim Falkenhof lud zum «Apfelchüechli»-Schmaus für jedermann ein

Die Süssspeisen-Liebhaber kamen in Scharen

Auch Familie Widmer aus Brittnau genoss das nicht alltägliche feine Gericht. Dass aus den Küchen der Seniorenund Alterszentren in der Umgebung immer wieder kulinarische Höchstleistungen auf den Teller gelangen, ist unter der Bevölkerung längst in aller Munde. So war es auch nicht verwunderlich, dass am traditionellen «Apfelchüechli»-Essen im Seniorenzentrum Falkenhof in Aarburg, sich viele Leute diese Köstlichkeit nicht entgehen liessen. Unter der Leitung von Therese Däster, Leiterin Hotellerie im Falkenhof, und Lilli Morgenthaler, Küchenchefin im Falkenhof, wurde diese begehrte Süssspeise mit verschiedenen Beilagen – Glace, Vanillcrème usw. – serviert. EdGar WidmEr

Das Restaurant im Falkenhof war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Lilli Morgenthaler, Chefköchin im Falkenhof, gibt den feinen Köstlichkeiten den «letzten Schliff» FotoS EDGAr WiDmEr

Therese Däster, Leiterin Hotellerie Falkenhof, half hüben und drüben mit.

aarburg | Achtung!: Bord-Abbruchgefahr bei der «Woog»

Es ist nur eine Frage der Zeit ... ... bis ein etwa zehn Meter langes mit Natursteinen gepflästertes Stück Uferbord unmittelbar bei der Wetterstation – ein Geschenk (2003) der Franke-Lehrlingsausbildung – definitiv abreisst. Die speziellen Strömungsverhältnisse beim in Europa einzigartigen Naturphänomen Waage an der Landhausstrasse, haben das Uferstück vermutlich unterspült und den bevorstehenden Abriss provoziert. Dieser ist nur eine Frage der Zeit und des Wasserstandes.

Apropos «Woog»: Das Rückwärtslaufen de Wassers entsteht dadurch, dass die Hauptströmung in nördlicher Richtung auf den Felsen des Festungssporns aufprallt und dadurch eine gewaltige Gegenströmung, die Waage oder die «Woog» entsteht. Es ist durchaus möglich, dass nach Redaktionsschluss der Schaden bereits geflickt, oder die Stelle abgesperrt wurde. brUno mUntWylEr

aarburg | Parteiversammlung der FDP Aarburg

«gmeind»-Traktanden diskutiert

An der Parteiversammlung vom 12. November 2013 wurden die Traktanden der kommenden Gemeindeversammlung beraten. Die Kosten des Kreditbegehrens von CHF 510‘000 für die Erarbeitung eines Generellen Entwässerungsplans der 2. Generation wurden von den Mitgliedern als sehr hoch eingestuft. Diese Vorlage scheint – vor allem auch mit den bereits vorhandenen Grundlagen – als noch optimierbar und wird daher in dieser Form abgelehnt. Klare Zustimmung, ja sogar Beifall, findet hingegen die Vorlage zur

Einführung von Blockzeiten auf das Schuljahr 2014/15. Für die Gemeinde Aarburg ist diese Neuerung sehr wertvoll. Dass ein neuer Doppelkindergarten beim Schulhaus Paradiesli gebaut werden soll, wird von den Aarburger Freisinnigen ebenfalls begrüsst. Die Kosten scheinen aber auch hier hoch angesetzt. Trotzdem wird die Vorlage so unterstützt. Die Vorlage für den Betrieb eines VW-Käfer-Museums gab zu regen Diskussionen Anlass. Es wurde die Frage aufgeworfen, ob es Aufgabe der Ge-

meinde ist, sich um 15 Autos zu kümmern. Auch der konkrete Zusammenhang mit Aarburg war den Freisinnigen nicht ersichtlich. In der Folge wunderte das Ergebnis der Konsultativabstimmung nicht, die ein gemischtes Bild zwischen Befürwortern und Enthaltungen resp. Ablehnungen zeigte. Gemeindeammann Charly Grob, der per Ende 2013 seine Amtszeit beendet, erläuterte das Budget 2014. Die anschliessende Diskussion zeigte, dass diese Vorlage von den Freisinnigen so unterstützt wird. r.b.

aarburg | Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

regionsmarketing – austritt! Der Gemeinderat hat sich noch einmal intensiv mit dem Regionsmarketing befasst und die Vor- und Nachteile eines redimensionierten und neu ausgerichteten Regionsmarketing diskutiert. Die vom Verband postulierte Verpflichtung auf vier Jahre ist dem Gemeinderat zu lang und die Umsetzung des vorgeschlagenen «neuen» Konzepts ist zu wenig klar und wenig konkret. Für den Gemeinderat fehlen auch wichtige Entscheidungsgrundlagen. Ebenfalls gewünscht gewesen wäre eine Verpflichtung der Wirtschaftverbände zur Mittragung der anfallenden Kosten. Der Gemeinderat hat entschieden, die bereits mit Brief vom 15.11.2011 ausgesprochene Kündigung aufrecht zu halten und per 31.12.2013 aus dem Regionsmarkting von zofingenregio auszutreten. Er ist aber bereit ein neues konkretes Konzept zu prüfen.

Pilzkontrolle Pilzkontrolleur Otto Fürst, Gunzgen, vermeldet insgesamt 18 kg gesammelte Pilze. Davon waren 14 kg essbare Pilze, 3 kg keine Speisepilze und 1 kg giftig. Es wurden 19 Arten während 5 Kontrollen ausgewiesen. Kita «Sunneburg» Der Gemeinderat erteilt Frau Eliane Stalder, per 1. März 2014 die Betriebsbewilligung für die Kindertagesstätte «Sunneburg» für 6 bis 12 Kinder an der Frohburgstrasse 58. Die eingereichten Unterlagen entsprechen den Anforderungen wie sie in der Pflegekindverordnung (PAVO), Art. 14 a bis d, genannt sind. Die Bewilligungsträgerin wird ihre Kita rein eigenwirtschaftlich betreiben. Erteilte baubewilligungen An Omya (Schweiz) AG für Abruch Gebäudenummer 533/534 am Kleinfeld; an

Michael und Jasmina Tsoutis-Petkovic für Rückbau Balkon/Neubau Sitzplatzüberdachung an der Brodheiteristrasse 49; an Christian Siegrist für Neubau Luft-Wasser Wärmepumpe an der Pilatusstrasse 53; an Rudolf Hofer für Neubau Photovoltaikanlage an der Grubenstrasse 34; an Leonardo und Pierina Carriero-Di Leo für Neubau Sitzplatzüberdachung an der Lindengutstrasse 32; an Carrosserie Graben, Murat Alimli für Einbau Lackierkabine am Wallgrabenweg 11; an Beat Knuchel für Neubau Sitzplatzüberdachung an der Engelbergstrasse 9; an Susanne Bär für Neubau Wärmepumpe an der Turnhallestrasse 11; an Fritz Liechti für Photovoltaikanlage auf Flachdach am Höhenweg 1+3; an Markus Dettwiler für Fassadensanierung (Südwest) an der Brodheiteristrasse 29. UrS WicKi, GEmEindESchrEibEr-Stv.


Weihnachtszeit

Geschenkezeit Weihnachtszauber

finden Sie bei uns an der Kreuzstrasse 3 in Oftringen. Viele schöne Advents-, Deko- und Geschenk-Ideen finden

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

Adventsausstellung

Samstag, 30. November 2013, 9–17 Uhr

Lassen Sie sich überraschen und geniessen Sie gratis unsere feine Kürbissuppe, ein Stück Kuchen oder Kaffee. Unsere Ladenöffnungszeiten: Di., Do., Fr. 13.30–18.30 Uhr, Samstag 10.00–16.00 Uhr www.das-atelier-oftringen.ch • Tel. 076 22 77 888 • dasatelieroftringen@bluewin.ch

2225186

24. Dez. offen von 10 bis 16 Uhr

2228366

Kalender-Aktion Der Abreisskalender ‘Näher zu Dir’ bietet ein Bibelwort für jeden Tag. Auf der Rückseite jedes Zettels findet sich eine einfache Erklärung zum Tagesvers. 2230495-0

Der Kinderkalender LUPINO 2014 zum Lesen und Malen. Neu mit Bastelbögen! 24 Seiten

Der KOMPASS 2014 ist ein Tageskalender für junge Leute. Dieser wegweisende, biblisch orientierte Kalender hat viel zu bieten: Täglicher Andachtsvers, Bibelleseplan, interessante Berichte und spannende Geschichten.



BOUTIQUE

Näher zu Dir 2014

 englisch

 albanisch

 kroatisch



KOMPASS 2014



LUPINO 2014



Neues Testament (2. Teil der Bibel)

(Bitte ankreuzen, Versand ab Mitte Dezember 2013)

vom 6. bis 8. Dezember 2013 (Standnummer 108)

Kalender-Aktion

Absender:

Postfach 828

Name:

4800 Zofingen

Strasse:

info@kalenderaktion.ch

PLZ/Ort:

und lassen Sie sich vom exklusiven Pierre-Lang-Modeschmuck verführen. Profitieren Sie zudem von 20 % RABATT auf alle ausgestellten Taschen. Öffnungszeiten: 6.12. 17 bis 22 Uhr / 7.12. 10 bis 22 Uhr / 8.12. 10 bis 18 Uhr Vordere Hauptgasse 41, 4800 Zofingen Telefon / Fax 062 751 63 23

2227071

nk: che s e g chts a * n h kurseigung Wei s e e g l a idea für T - Ermäss e n i e Das ch 50. 13 Guts mit Fr. 2.20 ildung 1 . 9 h 1 iterb ltlic t bis d obl. We erhä r o f o un ab s iwillige www.drivingcenter.ch

ig für *gült

2228596

Fit für X-MAS

W

Tolle Geschenk-Ideen für Sie Zofinger Weihnachtsmarkt

2230259

 spanisch

am

 italienisch

Wi r si nd

 französisch

VITALI

Besuchen Sie uns am

We ihn Sta acht nd sm 57 ark

Fremdsprachiger Abreisskalender ‘Die gute Saat 2014’ auf

tZ ofi



ng en

Ich bestelle kostenlos und ohne jegliche Verpflichtung:

fre

Tel. 058 364 52 52

...für Menschen deren Sicherheit Ihnen am Herzen liegt!


7

AArBurg | BrittNAu

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

aarburg | 30. November: Toller Basar auf der Festung

Ein ganz besonderer anlass

Eleganz und Charme waren die Kennzeichen dieser Parade der Gymnastik Jugend 2.

FoToS KUrT BUchMĂźller

brittnau | Das gut interpretierte Motto ÂŤTypisch SchwiizÂť sorgte am Turnerabend fĂźr tolle Unterhaltung

Sportliche HÜhenßge zuhauf

Am Anfang stand die Idee. Dann erfolgte der Auftrag an die einzelnen Riegen sich etwas zum Thema ÂŤTypisch SchwyzÂť einfallen zu lassen. War ein Motiv gefunden, begann seine mĂśglichst kreative Umsetzung. Das Ergebnis bestand in der Präsentation einer Firma, die vor 722 Jahren gegrĂźndet wurde, sich 1291 Statuten gab, PersĂśnlichkeiten wie den Tell, Sohn eines Hutmachers, hervorbrachte und immer mehr Filialen erĂśffnete. Es sei auch zur feindlichen Ăœbernahme von KonkurrenzďŹ rmen gekommen, wurde zugestanden. 1798 habe die Firma kurz vor dem Konkurs gestanden, sich aber wieder erholt und 1848 aus den einzelnen Geschäftszweigen eine Holding gemacht. Daraus entstand eine Erfolgsgeschichte. Umgelegt auf die Holding ÂŤTV BrittnauÂť kann auch diese Tochtergesellschaften mit eigenständigen, sehr marktkonformen und deshalb erfolgreichen Produkten vorweisen. Ein Abbild davon gab der Turnerabend.

vollständiges Spezialitätenangebot Schon die Kinder kĂśnnen davon proďŹ tieren, wie ein Blick in das Kinderturnen zeigte, wo getanzt, gespielt, gerutscht und Ăźber Hindernisse gesprungen wird. Ein besonders erfolgreicher Markenartikel ist die Bundesfeier. Sie wurde bildlich mit HĂśhenfeuern, Feuerwerk und praktisch mit einem Lampionumzug und Reigen der Mädchenriege illustriert. Brillante Bild- und Filmprojektionen und ein Auftritt der Jugi gaben Einblick in das Leben in den Bergen. Die Innovation des Erfolgsmodells ÂŤSwatchÂť kam in einem Ballett der Gymnastik Jugend 2 zum Ausdruck, wo sich alles um die Zeit und Uhr drehte. Die sportliche Seite des Schweizer Tourismus deckten ÂŤTV AktiveÂť mit eleganten TanzĂźbungen unter Einbezug des Barrens ab. Der Frauenturnverein begab sich auf die Suche nach Kräutern fĂźr die Marke ÂŤRicolaÂť und fand das so vergnĂźglich, dass daraus eine Tanzdarbietung wurde. Auch die Filmproduktion darf natĂźrlich unter den

Der Bazar ßberrascht dieses Jahr mit neuen Produkten aus den eigenen Betrieben sowie einer interessanten Ausstellung zum Thema Arbeitsagogik. Zudem werden zwei Wohngruppen fßr Besucher geÜffnet. Wiederum bietet sich den Besuchern des Bazars die Gelegenheit, die altehrwßrdigen Gemäuer der weihnachtlich dekorierten Festung von innen zu bestaunen. Neben den altbewährten Produkten aus den Betrieben werden dieses Jahr an den Verkaufsständen neue Kreationen mit ansprechendem Design angeboten. Wie immer stehen auch kÜstliche Backwaren zum Verkauf bereit. In diversen Restaurants und Kaffeestuben kÜnnen sich die Besucher kulinarisch verwÜhnen lassen oder ganz einfach fßr einen Moment die Stimmung auf der Burg in aller Ruhe geniessen.

Folgende Attraktionen stehen fĂźr die Besucher bereit: – Ausstellung ÂŤMister Team-WorkÂť zum Thema Arbeitsagogik – FestungsfĂźhrungen im Halbstundentakt (jeweils volle und halbe Stunde) Auch die Kleinen dĂźrfen sich auf ein abwechslungsreiches Kinderprogramm freuen: – Dekorieren von Lebkuchen von 11 – 16.30 Uhr (ab 4 Jahren) – KinderfĂźhrungen um 11 und 13 Uhr – Schoggischleuder Das Jugendheim und alle Mitarbeitenden freuen sich auf Ihren Besuch! Der Festungs-Bazar ďŹ ndet zusammen mit dem Weihnachtsmarkt im Städtchen am Samstag, 30. November 2013, von 10-20 Uhr statt. zvg

brittnau | Der Kochkurs war sehr lehrreich

Motto: Wild auf den Herbst Unter dem Motto Wild auf Herbst stand der kßrzlich durchgefßhrte Kochkurs des Gemeinnßtzigen Frauenvereins Brittnau. Aber keine Angst, es ging in der Schulhauskßche sehr gesittet und konzentriert zu. Unter der versierten Leitung von Doris Schneeberger zauberten die weiblichen und männlichen (!) Teilnehmer fantastische herbstliche Kreationen auf den Teller: vielfältige und schmackhafte Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts. Nach der Arbeit das Vergnßgen – alles durfte genßsslich probiert werden. hAnnelore DieTrich

Diabeen Sie nicht im Regen ss ÂŤWir la

zerische t Schwei ellschaf es-Ges Diabet

Die Männerriege stellte als Typisch Schwyz ein Schwingfest dar. Schweizer Spezialitäten nicht fehlen. Nach Kostproben mit Figuren wie Ueli der Knecht und dem Soldaten Läppli kßndigten Donner und Blitz die weniger beschauliche Seite der Filmszene mit dem Sennentutschi an. Ganz aktuell reagierten darauf die Damen Aktive im Kampfanzug auf den Befehl Achtung, fertig, WK.

Typisch Made in Switzerland Nach der Pause erhielt die Geräteriege am Barren die Gelegenheit zu zeigen, welchen Stand das Geräteturnen Made in Brittnau erreicht hat. Er darf sich sehen lassen; die Vorfßhrung war eine der anmutigsten und geschicktesten des Programms. Andererseits gelang der Männerriege in der Inszenierung eines Schwing- und Älplerfestes einmal mehr die originellste und witzigste Nummer des Turnerabends. Den Auftakt machten Alphornbläser aus den eigenen Reihen. Dann griffen sich BÜsen an die Hosen, boten sich jedoch keinen ernsthaften Kampf, sondern verwandelten diesen in einen rhythmischen

    

     

isse.ch betesu www.dia 730-7 PC 80-9

Tanz mit Ruck und Zuck. Den Nationalzirkus Knie stellten die Girls der Gymnastik Jugend mit einer eleganten Parade und kunstvoll aufgebauten Pyramiden vor, was dann auch die Boys in der Aufmachung von ägyptischen Pharaonen taten. Da auch DJ Bobo als Schweizer Markenzeichen gilt, verwandelten sich die Handballer in Hunde und machten einen wilden Tanz zu Chihuahua. Die Damen Aktive wählten den Blick als typisch schweizerisches Presseprodukt aus und fßhrten einen Tanz um die neuesten Sensationen vor. Abschliessend wurden in Wort und Bild positive und verhagelte Erinnerungen an das Eidg. Turnfest ausgetauscht. Mit akrobatischen Kunststßcken an den Ringen setzten die TV Aktiven einen beeindruckenden Schlusspunkt unter das mit viel Ideen, Einfällen und Abwechslung inszenierte Programm. Im Flashmob, einer Blitzmobilisation, versammelten sich alle der weit ßber zweihundert Mitwirkenden zum Schlussbild auf der Bßhne. kurT BuchMßller

AMTLICHe PubLIkATIon

Konzessionsvergabe  fßr Kaminfeger Art. 2 Abs. 7 des Bundesgesetzes  Gemäss ßber den Binnenmarkt (Binnenmarktge BGBM) vom 6. Oktober 1995 Ge setz, stßtzt auf § 17 ff des aargauischen Brand    

t

Gesuch

Schopf 2

, , trocken ca. 50 m rn von ge zum La rn fĂźr Mate HilfsgĂź , im Umar dagask ca 10 km on

      

OnlineInserate-Tool

Erstellen Sie Ihr persĂśnliches Printinserat einfach und schnell mit unserem neuen Online-Inserate-Tool auf www.wiggertaler.ch. Gestalten Sie Ihr Inserat in nur 6 Klicks und erfahren Sie gleich den Preis fĂźr die gewĂźnschte Erscheinung in der Printausgabe. 2117974

ZoďŹ nger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 ZoďŹ ngen Telefon 062 745 93 93, www.wiggertaler.ch

schutzgesetzes vom 21. Februar 1989 und der aargauischen Kaminfegerverordnung vom 7. Januar 1991 ist in den Gemeinden Brittnau, Strengelbach und Vordemwald die Konzession fßr den Kaminfegerdienst fßr die Amtsperiode 2014/17 neu zu erteilen. Konzessionsbewerber haben sich ßber Folgendes auszuweisen: Nachweis ßber die bestandene eidgenÜssische Meisterprßfung, einen guten Leumund, den Abschluss einer genßgenden Berufshaftpichtversicherung, ausreichende Kenntnisse der Brandschutzvorschriften, derzeitige oder in Aussicht stehende Konzessionen, die rechtliche und wirtschaftliche Situation des Unternehmens, die Anzahl Mitarbeitende und Lernende, die bisherige Tätigkeit sowie Referenzen. Bewerbungen mit den erforderlichen Ausweisen und Offerten sind bis am 10. Dezember 2013 an den Gemeinderat der jeweiligen Gemeinde einzureichen. Nähere Auskßnfte erteilen Ihnen gerne die Gemeindekanzleien. GeMeInDeRAT bRITTnAu GeMeInDeRAT STRenGeLbACH GeMeInDeRAT VoRDeMWALD

ANZeIGe

FĂźr jedes Zuhause die passende Welt.

ÂŤLIEBLING GEFUNDEN!Âť Melanie und Alejandro aus ZoďŹ ngen ZoďŹ ngen haben sich in Open* verliebt.

HEN SCHLAFWOC 1. .1 30 IS B

10%

moebel-hubacher.ch

UND AUF ALLES R UND N FE LA U M S SC H EN** AUF LEUCHT

* Bett Open von MÜbel Hubacher, jetzt zum Abholpreis von nur CHF 1309.– ** Aktion gßltig bis 30.11.2013. Nicht gßltig auf bereits reduzierte Ware, andere Aktionen und bereits erteilte Aufträge. Ausgenommen von der Aktion sind einzelne Markenartikel.

Unsere Partner

2229714-3


8. Night Shopping

Aarau

Wohnen, arbeiten, leben – vom 19. Jahrhundert bis heute

Feuer und Flamme fßr Aarau – Shoppen bis 22 Uhr – drinnen und draussen geniessen – Musik vor den Läden – Bar in der CityMärt-Mall – Weihnachtsstimmung in der attraktivsten Kleinstadt! Beginn der Aktivitäten ab 18 Uhr

GeÜffnet Sonderausstellung: Baum – Holz – Klang

Freitag, 29. November bis 22 Uhr

31. August bis 5. Januar 2014

2226498-0

Ă–ffnungen: Sonntag, 1. Dezember, von 14 bis 17 Uhr Sonntag, 15. Dezember, von 14 bis 18.30 Uhr

Adventsmärt Walterswil/SO

Fr 29. November 2013 09:00 - 18:00 Sa 30. November 2013 09:00 - 16:00 Ausverkauf von Getränke-Restposten, Verpackungen, Holzharassen, Bßro-, Laden-, Keller- und Haushalteinrichtungen, Apparaten, Maschinen und Werkzeugen etc. Demontage und Transport durch Käufer, Barzahlung.

In der Mehrzweckhalle Samstag

Heimatmuseum Rothrist Bachweg 18, 4852 Rothrist www.rothrist.ch

30. November 2013 10.00 - 21.00 Uhr

2230894

Einmalige Erinnerungen zu Weihnachten schenken:

Jochen Schweizer macht’s mÜglich

Sonntag

1. Dezember 2013 2230276-4

Das Museum ist jeden 1. und 3. Sonntag im Monat geĂśffnet. Eintritt frei/Kaffeestube. FĂźhrungen nach Absprache, Tel. 062 794 26 32 oder E-Mail: rutanner@hispeed.ch

2230899-3

Totale Hausräumung Hauptstrasse 18, Reiden

Ab 16.30 Uhr: Verteilung des Friedenslichts mit BlockÜtenkonzert

10.00 - 17.00 Uhr 2226013

Zimtsterne, Spekulatius, Adlebnisexperten Jochen Schweizer bestimmt das Richtige. Ob Fallventskränze – trotz eindeutiger schirmsprung, Konzert-Dinner Vorzeichen kommt Weihnachten oder Quad Tour – das Angebot jedes Jahr wieder zu plÜtzlich. ist riesig. Ein besonderer HinWird die Zeit knapp, gibt es fßr gucker unterm Christbaum sind die Liebsten oft nur einfallslose Last-Minute-Geschenke. Wer diesmal die goldenen Erlebnis-Boxen: Ein Gutbleibende Erinnerungen statt Wollsocken schein – bis zu 700 ErlebnismÜglichkeiten. verschenken mÜchte, findet beim Er- Weitere Infos unter www.jochen-schweizer.ch. Diabeen Sie nicht im Regen ss Wir la

zerische t Schwei ellschaf es-Ges Diabet

    

     

h uisse.c abetes www.di 730-7 PC 80-9

 

     

t

Gesuch

Schopf 2

, , trocken ca. 50 m rn von ge zum La rn fĂźr Mate HilfsgĂź , im Umar dagask ca 10 km on

Eselreiten

Geniessen Sie am Samstag ein Ständchen der

Musikschule Strengelbach

OnlineInserate-Tool

Am Sonntag besucht uns von 14.00 bis 16.00 Uhr der

Erstellen Sie Ihr persĂśnliches Printinserat einfach und schnell mit unserem neuen Online-Inserate-Tool auf www.wiggertaler.ch.

Samichlaus

Gestalten Sie Ihr Inserat in nur 6 Klicks und erfahren Sie gleich den Preis fĂźr die gewĂźnschte Erscheinung in der Printausgabe.

Festwirtschaft Suppenzelt Whiskylounge

2117976

Am Samstag und Sonntag kĂśnnen unsere ÂŤKleinenÂť

      

ZoďŹ nger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 ZoďŹ ngen Telefon 062 745 93 93, www.wiggertaler.ch

GUTACHTER•KAUFT• • Pelzmode, Zinn, Bestecke, Klavier, Perlen-

2146852-0

Mode-Silber/Gold-Schmuck, MĂźnzen, Schreib- /Nähmaschinen. Fotoapparate, anike MĂśbel, Musikinstrumente, Teppiche. Zahle bar und fair. Firma MCP Braun, Gutachter seit 1981 ✆ 041 360 08 24, ✆ 076 749 45 88

Samstag, 30. November 2013

10.00 bis 22.00 Uhr

Sonntag, 1. Dezember 2013

Kehrichtcontainer

Weihnachtsmarkt Strengelbach auf dem Begegnungsplatz direkt beim Kreuzplatz

2224421

aus Stahlblech oder Kunststoff. Neu oder Occasion.

2101539

10.00 bis 17.00 Uhr

Gerber-Transporte 4914 Roggwil Tel. 062 916 50 50

Export + OccasionAutos Wir kaufen Ihr Auto zu einem fairen Preis. Alle Marken und Jahrgänge, Kilometer egal. Barzahlung, sofort Abholung. Wir sind immer erreichbar. Sa.+ So. 079 546 02 77 079 332 68 11 2209604-3


9

MurgENthal

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

Murgenthal | Adventsbasar für Jugend-Projekte in Afrika

eine rundum schöne Sache

Der Missionsverein (Präsidentin: Astrid Wegmüller) führte wiederum einen grossen Adventsbasar im Kirchgemeindehaus Riken durch. Angeboten wurden diverse Handarbeiten, originelle Geschenkideen und allerhand Backwaren. Besonders gross war das Angebot an festlich dekorierten Kränzen und Adventsgestecken. Heidi und Willy Rüegger aus Rothrist berichteten

über das im letzten Jahr unterstützte Projekt «Albstadt Helping Hands Community», das in Kenia Jugendlichen eine Ausbildung verschafft. Roger Dörfliger stellte das diesjährige Projekt «Bright Future Ethiopia», das ärmsten Kindern in Äthiopien hilft. Ein Wettbewerb, eine Modeschau und eine Kaffeestube gehörten mit zum Angebot. klAus plAAr

Ortsbürgergemeinde 3 Mitglieder der Finanzkommission In offener Wahl wurden gewählt: • Däster Hans, bisher • Plüss Max, bisher • Ruf Peter, neu

Gemeindeversammlungsbeschlüsse

Diese drei Wichtelchen warten schon ganz ungeduldig aufs glitzernde Weihnachtsfest.

Fotos Brigitte Von Arx

Murgenthal | Verträumte Adventsausstellung im «Blumenatelier Mohnblume»

Offenes herz für Blumenzauber

Emsig wurde am Vorabend zur Eröffnung der Adventsausstellung im «Blumenatelier Mohnblume» von Christine Sägesser noch mit Elan und viel Fantasie gewerkt. «Wir sind am Endschliff zur Vernissage von morgen Freitagabend, 19.30 Uhr», entschuldigte sich die innovative Geschäftsinhaberin. Im Oktober 2012 hatte die gelernte Floristin ihren Traum wahrgemacht und den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Sie freut sich, dass sich seither der treue Kundenstamm aus dem Dorf und der unmittelbaren Region bis hin aus den Nachbargemeinden Wolfwil, Fulenbach oder Rothrist kontinuierlich ausweitet. «Ich darf zum grossen Glück immer dann, wenn meine personellen Ressourcen nicht ausreichen, auf bereitwillige Mithilfe aus dem Hintergrund sowie die willkommene Unterstützung aus der Familie und meinem direkten Umfeld zählen», sagt sie frei heraus. – So habe beispielsweise das bald 90-jährige Grosi für die dreitägige Adventsausstellung den Part des Backens übernommen und die verführerischen Bretzeli gebacken. Das zweite Grosi helfe ihr immer wieder mal beim Blumenrüsten, zeigte sie sich dankbar. Ihre Mutter Doris Sägesser stand am Donnerstag hinterm Tisch und kreierte Türkränze aus frischem Grünzeug und Floristin Nadine Rytz half mit beim Herstellen von weihnachtlichen Werkstücken für die Ausstellung. Mit der Produktion der ersten Sachen für die Ausstellung habe man allerdings bereits im Sommer begonnen, dies natürlich ausschliesslich mit Trockenmaterial, das nicht verwelke. Aber letztendlich sei es ja die grosse Leidenschaft und Herausforderung einer jeder Floristin, ihre Kreativität zu festlichen Gestecken und Arrangements mit frischen Schnittblumen umzusetzen. Entgegenkommenderweise durfte sie übers Ausstellungswochenende zusätzlich die leer stehenden Büroräumlichkeiten der benachbarten Firma ETM Elsässer Türen Management an der Hauptstrasse 89 benutzen. So hatte sie denn genügend Raum, auch

An der Einwohnergemeindeversammlung vom 22. November 2013 nahmen 85 von 1950 Stimmberechtigten teil, was einer Stimmbeteiligung von 4,4% entspricht. Es wurden folgende Beschlüsse gefasst: 1. Genehmigung des Protokolls der Versammlung vom 14. Juni 2013. 2. Genehmigung folgender Kreditabrechnungen: a) Belagsarbeiten an Dorfstrasse Glashütten K 302 b) Sanierung Wasserleitung Dorfstrasse Glashütten K 302 c) Erweiterung Kanalisation Zelgstrasse Riken d) Projektierung und Sanierung Schulhaus Friedau 3. Zustimmung zum Verpflichtungskredit über Fr. 186 000.– (brutto) für dieTeilsanierung der Altdeponie «Brunnrain» 4. Änderung von § 38 Abs. 1 Abwasserreglement 5. Genehmigung des Voranschlages 2014 der Einwohnergemeinde mit einem Gemeindesteuerfuss von 118 % An der anschliessenden Ortsbürgergemeindeversammlung nahmen 29 von 201 Stimmberechtigten teil, was einer Stimmbeteiligung von 14,4 % entspricht. Es wurden folgende Beschlüsse gefasst: 1. Genehmigung des Protokolls der Versammlung vom 18. Juni 2013 2. Genehmigung des Voranschlages 2014 der Ortsbürgergemeinde

Das engagierte Team rund um Geschäftsinhaberin Christine Sägesser (r.) mit Floristin Nadine Rytz (l.) und Doris Sägesser vor dem «Blumenatelier Mohnblume».

Alle Beschlüsse der Einwohner- und der Ortsbürgergemeindeversammlung unterstehen dem fakultativen Referendum. Die Referendumsfrist läuft 30 Tage nach der offiziellen Publikation im Amtsblatt des Kantons Aargau ab, d. h. am 30. Dezember 2013. Für das Zustandekommen des Referendums sind gemäss Gemeindeordnung die Unterschriften von 1/5 (Ortsbürgergemeinde 1/10) der Stimmberechtigten erforderlich. Alle Beschlüsse wurden ohne Diskussion und ohne Gegenstimmen gefasst. Gemeindewahlen Für die Wahl der Behörden der Ortsbürgergemeinde ist gemäss § 7 Abs. 2 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden die Ortsbürgergemeindeversammlung zuständig. Dies mit der gewichtigen Ausnahme des Gemeinderates; der Gemeinderat der Einwohnergemeinde ist von Gesetzes wegen auch das Exekutivorgan der Ortsbürgergemeinde.

Christine Sägesser zeigt sich überglücklich, für die Adventsausstellung zusätzlich die Räumlichkeiten der Firma ETM Elsässer Türen Management beanspruchen zu dürfen. ihre selbst gemalten Bilder, dies eine weitere Leidenschaft der innovativen jungen Geschäftsfrau, elegant in die Ausstellung zu integrieren. «Die Advents- und Weihnachtszeit ist eine wunderbare Zeit, wo man doch sein Herz gegenüber den Mitmenschen etwas mehr öffnen und sich selbst auch etwas zuliebe tun kann», umschrieb

Christine Sägesser ihre ganz persönliche Insipirationsquelle. «Für mich soll Weihnachten ein herzliches, einfaches Fest bleiben. Deshalb habe ich auch ausschliesslich Rotfichten und keine Nordmanntannen als weihnachtliche Aussendekoration vor meinem Blumenatelier gewählt», sagt sie ehrlich. Brigitte von Arx

Gemäss § 11 Gemeindeordnung wählt auch die Einwohnergemeinde ihre Stimmenzähler in der Gemeindeversammlung. Die Gemeindeversammlungen vom 22. November 2013 haben folgende Wahlbeschlüsse gefasst: Einwohnergemeinde 4 Mitglieder des Wahlbüros In offener Wahl wurden gewählt: • Hollenstein Sandro, bisher • Plüss Markus, bisher • Portner Urs, bisher • Wickihalter André, bisher 4 Ersatzmitglieder des Wahlbüros In offener Wahl wurden gewählt: • Siegenthaler Daniel, bisher • Berli Marielle, neu

2 Mitglieder des Wahlbüros In offener Wahl wurden gewählt: • Plüss Markus, bisher • Plüss Heinz, bisher Wahlbeschwerden sind innert drei Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tage nach der Veröffentlichung des Ergebnisses im Amtsblatt des Kantons Aargau, beim Departement Volkswirtschaft und Inneres des Kantons Aargau, 5001 Aarau, einzureichen. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten sowie den Sachverhalt kurz darstellen (§ 66 ff. GPR). Diverses Unter dem Traktandum «Verschiedenes» informierte der Gemeinderat über • Apéro zum Jahresausklang am 26.12.2013, 10.30 bis 13.00 Uhr • Sanierungsleitung Balzenwil (Stand des Projekts) • Sozial- und Vormundschaftsdienst zofingenregio • EDV-Anlage und Telefonzentrale Gemeindeverwaltung Am Schluss der Amtsperiode wurden die folgenden Behörde- und Kommissionsmitglieder verabschiedet: Gemeinderat Sepp Meienberger,Vizeammann,Mitglied seit 2010; Marco Caneri, Mitglied seit 2006. Schulpflege Erich Plüss, Präsident, Mitglied seit 2003; André Wickihalter, Mitglied 2004–2012; Beatrice Burkhardt, Mitglied seit 2005; Valerija Aeschlimann, Mitglied 2010–2012; Mona Hess, Mitglied seit 2010. Finanzkommission Einwohnergemeinde Esther Kläfiger, Mitglied seit 2004; Erika Kaufmann, Mitglied seit 2006; Christian Wegmüller, Mitglied seit 2006. Steuerkommission Beat Nyffenegger, Mitglied seit 1994. Feuerwehrkommission Roberto Giger, Präsident Mitglied seit 2002; Benjamin Blumenstein, Mitglied seit 2002; Manuela Siegenthaler, Mitglied seit 2006. Gemeindeschätzungsbehörde Hanspeter Ruprecht, Mitglied 2002–2011; Fritz Schärer, Mitglied seit 2012. Landwirtschaftskommission Hans Ulrich Schärer sen., Mitglied seit 1970! Christian Süess, Mitglied seit 1980; Otto Hasler, Mitglied seit 1991. Bibliothekskommission Gaby Weber, Mitglied 2000–2010; Käthy Indermühle, Mitglied 2009–2011. Stimmenzähler Willy Kuster, Mitglied seit 2008. Finanzkommission Ortsbürgergemeinde Hans Künzli, Mitglied seit 1992. Forstkommission Ortsbürgergemeinde Willy Ruf, Präsident, Mitglied 1986–2011; Fritz Künzli, Mitglied 1998–2011. Kontakt Rolf Wernli Gemeindeschreiber Gemeindekanzlei Murgenthal Hauptstrasse 46 4853 Murgenthal Telefon 062 917 00 17 Natel 077 405 92 38 rolf.wernli@murgenthal.ch Murgenthal, 22. November 2013


10

MurgENthal | OftriNgEN

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

oftringen

gia informatik ag erhält Partner award

Drahtgeflecht-Skulptur mit Federboa & Glas-Hut Mehrdimensionales Glas-Bild mit vergoldeter Feder

oftringen | Ausstellung bei Glas-Künstlerin Lilo Müller, Lindenhofstrasse 5

grenzenlose leichtigkeit «Federn zu lassen und dennoch zu schweben, ist ein Geheimnis des Lebens.» Wahre Worte, kunstvoll auf Glas zur Geltung gebracht. Besser könnte eine der kraftvollsten Schöpfungen der Erde nicht beschrieben werden. Unschwer zu erraten, dass sich an der diesjährigen Ausstellung der Oftringer Glas-Künstlerin Lilo Müller alles um das Thema «Federn» dreht. Grenzenlos frei, schweben sie irgendwo zwischen unendlicher Leichtigkeit und dem Sein. Sie beflügeln Träume, inspirieren zur Kunst des Dichtens,

verheissen warmes Wohlgefühl und dämpfen unerwartete Ereignisse. Wer mit wachem Auge durch die Ausstellung schreitet, entdeckt eine unglaubliche Vielfalt an verschiedenen Feder-Materialien, die sich mit den handgefertigten Glas-Unikaten verbinden. Eine elegante Dame aus Drahtgeflecht wird von einer Federboa geschmückt, deren Glas-Hut eine einzelne, markante Feder ziert – ein wenig erinnert sie an die traditionsreichen Pferderennen in Ascot. Zitate versehen Bilder sowie exklusive Glas-

Federn und regen zum Nachdenken an. Wer sich gerne in der Rolle von Goethe wähnt, entdeckt wunderschöne Tintenfässchen mit Federnhalter: am liebsten möchte man sich hinsetzen und das nächste Gedicht in Angriff nehmen. Verlockend kommen die Champagner Tête-à-Têtes daher, edel die Skulpturen und Lampen auf Holzsockeln. Die Lampen zieren hauchzarte Federn, die in aufwändiger Handarbeit bemalt und mehrfach gebrannt wurden. Mit einer Kerze im Inneren verbreiten sie eine warme, meditative

Stimmung. Abgerundet wird die Ausstellung mit kleinen Köstlichkeiten und Erfrischungen. Und wer wissen möchte, warum er in letzter Zeit etwas unruhig schläft, erhält vom Bettenhaus Küng eine umfassende «Liegeberatung».

Der Aargauer IT-Dienstleister GIA Informatik AG freut sich sehr, dass er mit dem SAP Award «Business All-inOne Reseller of the Year 2013» ausgezeichnet worden ist. Die diesjährigen SAP Awards gingen an führende SAP Partner, die für höchste Qualität und hervorragende Leistungen stehen. GIA erhielt die Auszeichnung anlässlich des gestrigen SAP Channel Partner Meetings, das bei der SAP (Schweiz) AG in Regensdorf stattfand. Damit ist GIA einmal mehr für herausragende Leistungen im SAP Eco-System geehrt worden. Besonders hervorgehoben wurden von SAP die langjährige Kontinuität und die 2013 von GIA getätigten Investitionen in neue und innovative Technologien wie SAP HANA, wo GIA der erste zertifizierte Partner der SAP (Schweiz) war. Peter Merz, Geschäftsführer GIA Informatik AG: «Diese Auszeichnung gehört unseren Mitarbeitenden. Nur dank ihrer Motivation, ihrem grossen Know-how, und ihrer täglichen Bereitschaft für unsere Kunden das Beste zu geben, sind solche Leistungen möglich. Aber wir werden uns nicht ausruhen. Wir wissen um die ehrgeizigen Ziele unserer Kunden und werden alles daran setzen, das Vertrauen, das uns entgegengebracht wird, auch in Zukunft zu erfüllen.» zvG

Öffnungszeiten der ausstellung Die Ausstellung an der Lindenhofstrasse 5 ist unter der Woche geöffnet von 17 bis 21 Uhr, am Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Finissage ist am 1. Dezember. wyG

Murgenthal | Einmal mit dem Lastwagen durch die Schweiz

Mikes traum ging in erfüllung Mike Uebersax aus Glashütten gewann mit seinem kunstvoll geschnitzten Kürbis am diesjährigen Herbstfest des Frauenvereins und der Landfrauen in Murgenthal einen Gutschein für das Mitfahren in einem Lastwagen. Möglich gemacht hat dies Schöni Transport AG, Wynau. Die Route führte Mike frühmorgens nach Zürich an den Flughafen und danach quer durch die Schweiz bis nach Genf. Viele Eindrücke und Informationen erhielt er während der Fahrt vom versierten Chauffeur, ein Bekannter der Familie. Abends kehrte ein glücklicher, aber müder Mike heim. Gefallen habe es ihm sehr gut, aber ein Traumberuf wäre Lastwagenchauffeur für ihn trotzdem nicht. Maja Gerteiser

Der aktuelle Vorstand mit (v. l.): Präsidentin Fabienne Mayer, Vizepräsidentin Karin Wüthrich, Aktuar Rolf Lerch und Kassierin Denise Steiner. RoLf LERcH

Murgenthal | GV des jungen Einlegervereins «20zwölf»

legeverein «20zwölf» zu gründen. Mit dem Gedanken im Hinterkopf, einmal im Jahr – nämlich am Auszahlungstag – einen gemütlich Abend in der «Stammbeiz» zu verbringen. – Mittlerweile zählt der Verein 55 Aktive. Um die Aktivitäten zu koordinieren wurde ein Jahresprogramm erstellt. So sind für das kommende Jahr mindestens drei Events geplant. Einer der wichtigsten Aspekte ist der vierzehntägliche – mindestens – Besuch im Restaurant Friedau, um seinen ganz persönlichen Obolus einzulegen. Haben auch Sie, geschätzte Wiggertaler-Leserinnen und -leser Interesse sich einem geselligen Verein anzuschliessen, dann schauen Sie doch mal im Restaurant Pizzeria & Pub vorbei. – Die Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8.30-10 Uhr und 16-23 Uhr, Samstag 9-22 Uhr, Sonntag Ruhetag. thoMas ruf/BM.

Beeindruckendes instrument!

Murgenthal | Aktive Aktivierungsgruppe des AH Moosmatt

«Meisterwerke» verkauft

neue Mitglieder willkommen Am 8. September 2012 wurde der Einlegerverein «20zwölf» gegründet. – Am vergangenen Samstag durfte Präsidentin Fabienne Mayer an der diesjährigen GV mit Stolz leiten und über die erfreuliche Entwicklung und die erreichten Ziele sprechen. Der präsidiale Jahresrückblick erfolgte dabei in Form eines gekonnt vorgetragenen Reimes. Nachdem alle Traktanden behandelt und der bestehende Vorstand einstimmig wiedergewählt waren, wurde vom Restaurant-Pizzeria-Pub-Friedau Wirt Cédric Ferrat und seiner Crew ein feines Essen serviert, was die ohnehin schon gute Stimmung noch zusätzlich ankurbelte. In der heutigen Zeit ist es nicht mehr so einfach für grössere Gesellschaften einen Anlass zu organisieren. Aus diesem Grund beschlossen im vergangenen Jahr «vier Mutige» den Ein-

otringen

Vreni Herzig, Leiterin AltersaktiviezVG rung im Altersheim Moosmatt.

Am vergangenen Samstag zeigte die Leiterin der Aktivierung, Vreni Herzig, so wie eine Gehilfin was Bewohnerinnen und Bewohner in der Aktivierung des Altersheims Moosmatt in Murgenthal das vergangene Jahr durch hergestellt haben. Natürlich durften auch diverse wunderschöne Adventsgestecke, weihnächtliche Mooskugeln und ausdrucksvolle Engel nicht fehlen. Weiter wurden selbst gestrickte Wollsocken, Weihnachtsund andere Karten, Kochschürzen für jung und alt, praktische «KlämmerliSäcke», selbst gemachte Konfitüren und vieles mehr zum Verkauf angeboten. Eisern trotzten Herzig und Combertaldi der Kälte und waren immer wieder froh um eine kürzere oder längere Plauderei oder um Erklärungen und Fragen zum Thema Altersaktivierung zu beantworten. Es bleibt zu hoffen, dass auch in der Vorweihnachtszeit 2014 ein solch schöner Stand vor dem Coop zu sehen sein wird. aCs

Der 6. und 7. Dezember wird für die Freunde der schwarzen und weissen Tasten ein Highlight. – Über kaum ein Instrument wurde schon seit Anfang des Jahres so spekuliert wie über das neue Keyboard aus dem Hause Yamaha, dem Tyros 5. Mittlerweile die 5. Generation und diese Ausgabe des Bestsellers hat es faustdick unter dem schicken Titangehäuse. Klavierklänge, Gitarren, Bläser, Streicher, Orgeln und viele andere Instrumente klingen realistisch wie noch nie und so ist es für die musizierende Person an den Tasten Freude, Erholung und Spass pur! Dazu noch die Begleitautomatik, welche mit realen, live eingespielten Begleitrhythmen dermassen gut klingt, als spiele man inmitten einer Bigband, Rocktruppe oder einer Ländlerkapelle. Die Lüscher Musik AG freut sich, mit Roman Sterzik einen Mitentwickler dieses tollen Keyboards im Hause zu haben, welcher am 6. und 7. Dezember während des Tages individuelle Vorführungen und am Freitag, 6. Dezember, um 19 Uhr, eine zusätzliche Demo macht. zvG

ANzEIGE

Bernstr.67, 4852 Rothrist

Tel. 062/794 01 01

Herbert Duss Eidg. dipl. Coiffeur

erwünscht. Spontane Besuche 2107711


2231312-3

Die Adventsausstellung

Gländstrasse 24 4852 Rothrist

Jazz – Brunch in der Borna Sonntag, 01. Dezember 2013

Samstag, 30.11.2013 9.00–19.00 Uhr Sonntag, 1.12. 2013 10.00–17.00 Uhr

mit

Urs Aeby and his Loamvalley Stompers Jazzkonzert 10.30 – 13.00

Bluemeart Zofingerstrasse 12 4802 Strengelbach 079 348 81 64

Unser reichhaltiges Buffet steht Ihnen von 09.00 – 12.30 zur Verfügung. Kosten pro Person (à Discrétion) Kinder pro Lebensjahr

Fr. 20.00 Fr. 1.00

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! www.borna.ch

Sagen Sie Dankeschön Im Zofinger Tagblatt/Luzerner Nachrichten und im Wiggertaler erscheinen am 18./19. Dezember 2013 spezielle Festtagsglückwunschseiten. Nutzen Sie die Gelegenheit, zum Jahresende Danke zu sagen und Glück zu wünschen. Nähere Informationen unter Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93 www.wiggertaler.ch 2231696

So günstig.

Lassen Sie sich von uns inspirieren, mit spezieller Floristik und kreativen Geschenkideen Geniessen Sie gemütliche Stunden in unserem Raclette-Beizli mit dem Trio Fiinstoub sowie Weindegustation mit Bienz Weine Brittnau

2231448

2229558

Ein Schweizer Familienunternehmen seit 1989.

Weinmesse

Oftringen

mit grosser Degustation

von 4. bis 7. Dezember 2013

Rabatte 50%

bis zu diverse edle

auf Tropfen

-41%

9.95

Ripasso della Valpolicella Zonin Herkunft: Italien, Veneto 7,5 dl statt 17.–

/2 1 Preis

Vielfalt, die sich sehen lassen kann! • Crossmedia • Grafik • Vorstufe • Bogendruck • Rotationsdruck • Digitaldruck • Druckweiterverarbeitung • Adressieren • Redaktionsleistungen • Webpublishing • IT-Service

19.90

Amarone della Valpolicella Tenuta Pule Lamberti Herkunft: Italien, Veneto 7,5 dl statt 39.80 2230266

Welch edler Tropfen sich wohl hinter all den schönen Etiketten und Flaschen verbirgt? Vom 4. bis 7. Dezember 2013 haben Sie die Möglichkeit, im Zuge unserer Degustation, das eine oder andere Flaschengeheimnis zu lüften.

Öffnungszeiten: Montag + Dienstag Mittwoch + Donnerstag Freitag Samstag

9.00 – 19.00 Uhr 9.00 – 20.00 Uhr 8.00 – 20.00 Uhr 8.00 – 18.00 Uhr

EUROSPAR Oftringen, Spitalweidstrasse 1, 4665 Oftringen, Tel. 062 798 07 73, Fax 062 798 07 74 49/2013 Solange Vorrat. Abgabe nur in Haushaltsmengen. Alle Preise sind in Schweizer Franken angegeben. Satz- und Druckfehler vorbehalten.

So frisch. So gut. So günstig.

Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Tel. 062 745 93 93 www.ztonline.ch


Öffnungszeiten

KulTurKommiSSion ofTringen

der Gaststätten über die Feiertage 2013/2014

4. Aufführung der Theater-Saison 2013/2014

Di.

Mi. Do.

Fr.

Sa.

So. Mo. Di.

Mi. Do.

24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31. 1.

2.

Aarburg Restaurant Muster

● 9.30 -16 ●

Hotel Muster

X

X

X

Café Muster

X

X

X

X

Restaurant Muster

X

Hotel Muster

X

X

X

Café Muster

X

X

X

X

Tel. 062 555 22 33

«Phenomen»

Tel. 062 555 33 44

Tel. 062 555 44 55

Adventskonzert mit den vier Tenören

16

Betriebsferien bis 11.01.2014

Brittnau Tel. 062 555 22 33

Unterstützt durch Franke-Stiftung, Aarburg

Tel. 062 555 33 44

Tel. 062 555 44 55

Betriebsferien bis 11.01.2014

Reservieren Sie sich jetzt Ihren Eintrag!

Sonntag, 1. Dezember 2013, 17 uhr

Diese Sonderseite erscheint in den Wochen 50 und 51. Wir beraten Sie gerne. Telefon 062 745 93 93, inserate@wiggertaler.ch

Kirche oftringen Kassaöffnung ab 16.15 uhr neu: Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen im «you event center» ist ab sofort für die ganze Saison möglich: Tel. 0900 246 362, 90 Rp./Anruf, oder unter www.youcinema.ch. Neuabonnenten sind jederzeit herzlich willkommen. Anfragen bitte direkt an Kast Max richten: Tel. 062 797 34 57. Einzeleintritt Fr. 30.– www.kko-oftringen.ch

2227614

Auflagen machen wir keine. Aber wir drucken jede.

2231501

Pneuhaus Blum AG, 6264 Pfaffnau Jetzt aktuell Winterreifen

! Wartezeit kürzeste > – g n u nmeld Dank Vora Öffnungszeiten: 7.30 bis 12.00, 13.30 bis 18.00 Uhr; Freitag bis 17.00 Uhr

RAUS

2219081

Hohriedstrasse 5, Telefon 062 754 12 67 hinter Restaurant Löwen

VERKAUF

FREITAG, 6.12. 13.30 – 18.00 UHR SAMSTAG, 7.12. 09.30 – 16.00 UHR KINDERZIMMER-SHOP

SamichlausBesuch

RATHAUSGASSE 9 (BEI THUTPLATZ) 4800 ZOFINGEN

Warmer Punsch

Lagerausverkauf mit

Extremtiefpreisen

Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Tel. 062 745 93 93 www.ztonline.ch

2000 Artikel zu

2217332-4

2 CHF

www.kinderzimmer-shop.ch .kinderzimmer-shop.ch Telefon 062 752 96 55 2231667

wählen statt drehen

Die Dargebotene Hand

Reto Porter, 41, will den Führerschein! Andy Hofer hilft ihm dabei! AM

3 28.1t'1s .l1 o s! geh

2230784-4

Hauptagentur Zofingen

Garage H.R. Baumgartner AG Reiden


13

OftriNgEN

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

oftringen/küngoldingen | «Spiis&Gwand»: Offen für ALLE am ...

... donnerstag, 14 bis 17 Uhr

«Offen für alle» – so heisst es jeden Donnerstagnachmittag im Lokal des «Spiis&Gwand». Die Räume werden normalerweise am Montag und Dienstag genutzt um Lebensmittel und Kleider an Menschen in finanziellen Schwierigkeiten abzugeben. Doch das Team von AGLOW und «Spiis&Gwand» möchte am Donnerstag von 14-17 Uhr die Türen für jedermann/-frau öffnen. Die Spielecke lädt die jüngeren Besucher ein um zu verweilen, während die Erwachsenen ein Kaffee oder Tee erhalten und sich eine kurze Pause erlauben dürfen. Falls in den Kleiderständern ein Schnäppchen entdeckt wird, darf man

es zugunsten von «Spiis&Gwand» auch kaufen. Jeden zweiten Donnerstagnachmittag im Monat heisst es zudem: Schere, «Chnopf», Papier! Da wird genäht, gestrickt, gebastelt, je nach Lust und Laune. Eine kleine Idee wird vorbereitet, doch der Kreativität soll kein Ende gesetzt sein. Es kann aber auch nur zugeschaut werden. Die farbig gestalteten Räume laden ein zum Entdecken und Verweilen, gerade wenn in dieser Jahreszeit die Tage kürzer werden und das Draussensein Überwindung braucht. Es ist offen für alle. zvg

oftringen | Adventskonzert: Sonntag, 1. Dezember, 17 Uhr in der Kirche

«PHenoMen» – die vier tenöre

Die Spielecke lädt die jüngeren Besucher ein zum Verweilen.

zvG

«PHENOMEN» (Bild) wurde im Juni 2009 gegründet. Ein Jahr später gewannen sie den Förderpreis «Prix Walo», der ihnen eine landesweite Karriere ermöglichte. Die vier Sänger – Patrick Heller, Yves Rico Jaquillard, Stefan Baumann und Erwin Schneider – bieten uns ein Programm, das unter anderem aus Werken der Klassik, der Oper und der leichten Muse besteht und das spontan auf das anwesende

von der FRANKE-Stiftung Aarburg unterstützt. Neu: Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen im «you event center» ist ab sofort für die ganze Saison möglich: ab 16 Uhr auf Tel. 0900 246 362, 90 Rp. pro Anruf, oder unter www. youcinema.ch. – Neuabonnenten sind jederzeit herzlich willkommen. Anfragen bitte direkt an Kast Max richten: Tel. 062 797 34 57. AnTon wIllISEggEr

oftringen | 90 Jahre Fritzenverein Oftringen wurde gefeiert

oftringen

Steuerfuss von 116 % ein Muss Xunds Oftrige setzte sich an ihrer Zusammenkunft mit den anstehenden Traktanden der nächsten Gemeindeversammlung auseinander. Happigster Brocken ist die 5 %- Steuerfusserhöhung. Nachdem in den vergangenen Gemeindeversammlungen Millionenbeträge für Bauprojekte gesprochen wurden, kommt nun die Quintessenz in Form von Steuererhöhungen. Die fünfprozentige Erhöhung erachten wir als logische Konsequenz, um die angespannte Finanzlage nicht völlig ausufern zu lassen. Damit die anstehenden Investitionen der kommenden Jahre finanziert werden können, sind weitere Steuererhöhungen unumgänglich. Gesunde Finanzen heisst für uns: Was die heutige Generation bewilligt und baut, bezahlt sie auch. Deshalb erwarten wir, dass diejenigen, welche die Millionenprojekte damals bewilligt haben, jetzt ihre Verantwortung wahrnehmen. Mit der Teilnahme an der nächsten Gemeindeversammlung, und einem Ja für einen Steuerfuss 116 %, kann man dafür sorgen, dass der Oftringer Schuldenberg nicht ins unermessliche wächst. Jeder Steuerfranken, welchen wir für Schuldzinsen aufwenden müssen, ist verlorenes Geld. Vorbei die Zeiten, wo man Erhöhungen mit dem Argument, keine Steuern auf Vorrat, vom Tisch fegen konnte. Die beantragte Schaffung einer 30 % -Stelle als Konservator für das Museum Oftringen ist die Folge eines Wandels der Gesellschaft. Für Freiwilligenarbeit zum Wohle der Allgemeinheit, so wie dies die Mitglieder der Museumskommission verdankenswerterweise lange Jahre taten, fanden sich keine Nachfolger mehr. Xunds Oftrige erachtet es deshalb als notwendig, hier Geld in die «Vergangenheit» zu investieren. Die Verlegung der SBB-Haltestelle Küngoldingen steigert, im Gegensatz zur Steuererhöhung, die Attraktivität von Oftringen. Für die Steuermillion erhalten wir eine Haltestelle am «richtigen Ort». Die Benutzerzahlen werden stark ansteigen, auch bedingt durch die kommenden Wohnüberbauungen (Peyerland/Hagmannland). Durch die kürzeren Wartezeiten vor den Bahnschranken werden auch die Automobilisten von der Verlegung profitieren. Es fanden sich bei der Diskussion keine Argumente, welche gegen die Verlegung sprachen. Tz

Publikum abgestimmt sein wird. Die vier Tenöre wollen mehr sein als nur ein Gesangsquartett, sie wollen uns Konzertbesucher emotional berühren und inspirieren. Inwieweit dies gelingen wird, können Sie am nächsten Sonntag, 17 Uhr, in der Kirche Oftringen erleben. «PHENOMEN» und die Kulturkommission Oftringen laden Sie dazu herzlich ein. – Dieses Konzert wird

fritzen in zehnfacher Ausführung Der in Stein gemeisselte Fritzentag ist der 14. November – dies ist der offizielle Namenstag, des im Computerzeitalters rar gewordenen Namens. Am 15. November trafen sich im Restaurant Schwyzerhüsli in Küngoldingen zum 90. Geburtstag des Vereins, immerhin zehn Fritzen von just noch 14 Mitgliedern – wahrlich keine schlechte Quote. Leider mussten die Fritzenclique von einem geschätzten Kameraden Abschied nehmen. Als Aufnahmekriterium, wer hätte es nicht gewusst, genügt der Vorna-

me. Wer Fritz heisst, ist im Fritzenverein. Am 14. November 1923 wurde der Fritzenverein Oftringen im Restaurant «Braui» in Oftringen aus der Taufe gehoben. – Zur Feuer des Tages überreichte Präsident Fritz Eberhard jedem anwesenden Fritz zwei Flaschen edlen Wein. – Die gemütliche Fritzenfeier wurde mit zwei Einlagen bereichert. Der nächste Fritzentreff ist am 14. November 2014. – Jeder Fritz oder «Fredu» ist übrigens herzlichst willkommen. bruno munwylEr

oftringen | Für Schneemänner reichte das erste «Schümli» kaum

Schnee-familie am Wiggerweg

Das erste Winter-Intermezzo im Flachland haben wir erleben dürfen. Was im Jura noch liegen blieb, schmolz bei uns innert kurzer Zeit wieder weg. Das erste Lebenszeichen von Frau Holle war kurz und wenig nachhaltig. Für all die Kinder, die mit der mageren weissen Pracht einen Schneemann konstruieren wollten, scheiterte das Bauvorhaben am mangelnden Baustoff Schnee. – Dem haben die Familien Morf im

Mehrgenerationenhaus am Wiggerweg 2 abgeholfen. Um nicht der Laune von Frau Holle ausgesetzt zu sein, hat die Schwiegertochter, notabene sehr zur Freude ihres Sohnes und Kindergärtners Iannik und der übrigen Familienmitglieder mit Holz und nicht zu wenig Farbe eine ganze Familie kreiert, die auch ohne Schnee unheimlich freudig in die Welt hinaus schaut. bruno munTwylEr

Die Oftringer Fritzen feierten das 90-Jahr-Jubiläum und sich im Restaurant Schwyzerhüsli in Küngoldingen. zvG

oftringen | Lucas Fischer wird «Aargauer des Jahres»

turner-talent hat es geschafft!

Den diesjährigen NAB-AWARD gewinnt der Kunstturner und Barren-Vizeweltmeister Lucas Fischer (Mitglied der Satus ORO-Riege). Er wurde vom Fernsehpublikum und von den 1500 Gästen der NAB-Gala zum «Aargauer des Jahres» gewählt. Die drei Organisationen Kleine Bühne Zofingen, der Verein Türöffner Wildegg und der Verein «Hope», Baden, durften dank den spendenfreudigen Gala-Gästen sowie dem Beitrag der NAB Checks von insgesamt 45‘000 Franken entgegennehmen. Und der Glückskette werden aufgrund der spontanen Spendenaktion zu Gunsten der Taifun-Opfer auf den Philippinen 15‘000 Franken überwiesen. Über 10‘000 Aargauerinnen und Aargauer hatten mittels öffentlicher Abstimmung ihre drei Finalisten bestimmt. Das Fernsehpublikum konnte die Wahl zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr live mitverfolgen, abstim-

men und den spannenden Final von zu Hause aus miterleben.

Der Sieger – trotz Epilepsie ein grosses Turntalent Der 23-jährige Kunstturner Lucas Fischer geht als würdiger Sieger aus der Wahl hervor, obwohl alle drei Finalisten die Auszeichnung verdient hätten. Seit seiner frühestens Jugend verbrachte er unzählige Stunden in der Turnhalle seines Stammvereins Satus Oberentfelden. Der Barren-Vizeweltmeister lebt heute vorwiegend in Magglingen und gab trotz Epilepsie und vielen sportlichen Rückschlägen nie auf. Dank seinem starken Willen und seiner positiven Einstellung brilliert er mit sportlichen Höchstleistungen auf internationalem Topniveau. Sein nächstes Ziel sind die Olympischen Spiele 2016 in Rio. Sein Engagement hat das Publikum überzeugt.

Stolz und sehr berührt nahm der frisch gekürte «Aargauer des Jahres» die Glückwünsche von Peter Bühlmann, CEO der NAB, entgegen.

Drei Aargauer Institutionen erhielten insgesamt 45‘000 Franken Nebst der Auszeichnung einer Einzelperson mit dem NAB-AWARD gingen Unterstützungs-beiträge an drei Institutionen aus den Bereichen Soziales, Kultur und Sport. Die Gäste der NABGala liessen es sich nicht nehmen, die Unterstützungsbeiträge durch Spenden fast zu verdoppeln. Das Kellertheater der Kleinen Bühne Zofingen entstand in Fronarbeit. Heute bietet der Verein jede Saison ein attraktives Programm an, bestehend aus Kleinkunst, Theater und Musik, und gehört zum festen Kulturangebot. Im Bereich Sport wird der Verein Türöffner Wildegg unterstützt, der verhaltensauf-

Peter Bühlmann, CEO NAB, überreicht dem «Aargauer des Jahres» Lucas Fischer den NAB-AWARD. zvG fälligen Jugendlichen ab 14 Jahren Hilfe anbietet und den Boxsport als körpertherapeutisches Instrument einsetzt. Der dritte Check geht an das Sozialwerk «Hope» in Baden, das Menschen in Not betreut, beschäftigt und beherbergt und den Beitrag in den Ausbau des Wohnangebots investiert. zvg


2090948

KMU-IT-Lösungen | Immer ein Bit besser

33% mehr Einbrüche - Fertig jetzt! | Abus professionelle Alarm-Anlagen | Haus-Videoüberwachung | Haus-Automation für IPhone, IPad & Android

Kontaktieren Sie uns unverbindlich 062-797 27 27 | www.mematic.ch info@mematic.ch

Öffentliche Ausstellung Diplomarbeiten 2013 ➔ ➔ ➔ ➔

Diplomarbeiten Apéro-Bar Networking Ehemaligen-Apéro, 13.00 Uhr

Herzliche Einladung zum

Schnuppertraining Hast Du Lust eine neue Sportart auszuprobieren? Wann:

Ausstellung: 10.00 - 16.00 Uhr

Samstag, 30. November im Bildungszentrum BZZ 4800 Zofingen

Rundumschutz | Alarm | Automation | Beleuchtung

2231043

Samstag, 30. November 2013

Wo:

Turnhallen Oberfeld, Oftringen

Dauer:

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Organisation:

Kunstturnerriege SATUS ORO

Mitmachen können alle Knaben im Alter von 5 bis 7 Jahren. Bring leichtes Sportzeug mit und dazu noch den besten Freund! Wer Lust hat kann einfach vorbei kommen. Wir freuen uns auf Dich und Deine Familie!!!

Kontakt:

Charly Zimmerli, Mattenweg 10, 4665 Oftringen Mobile: 079 687 58 35 E-Mail: gspasima@swissonline.ch

2229316

INOVATECH, Schulsekretariat 062 752 27 77

2230869-4

www.reisekiosk24.ch

Öffnungszeiten

der Gaststätten über die Feiertage ● = offen

Di.

Mi. Do.

Fr.

Sa.

So. Mo. Di.

Mi. Do.

24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31. 1.

2.

2013/2014

Aarburg

Di.

Mi. Do.

Fr.

Sa.

So. Mo. Di.

Mi. Do.

24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31. 1.

9.30 -16

Restaurant Muster

9.30 -16

Hotel Muster

X

X

X

Hotel Muster

X

X

X

Café Muster

X

X

X

X

Café Muster

X

X

X

X

Tel. 062 555 44 55

16

Tel. 062 555 22 33

Tel. 062 555 33 44 Betriebsferien bis 11.01.2014

Brittnau

Tel. 062 555 44 55

16

X

Restaurant Muster

X

Hotel Muster

X

X

X

Hotel Muster

X

X

X

Café Muster

X

X

X

X

Café Muster

X

X

X

X

Restaurant Muster

X

Restaurant Muster

X

Hotel Muster

X

X

X

Hotel Muster

X

X

X

Café Muster

X

X

X

X

Café Muster

X

X

X

X

Tel. 062 555 33 44 Tel. 062 555 44 55

Tel. 062 555 22 33 Tel. 062 555 33 44 Betriebsferien bis 11.01.2014

Aarburg Tel. 062 555 22 33 Tel. 062 555 33 44 Tel. 062 555 44 55

Tel. 062 555 44 55

Tel. 062 555 33 44 Betriebsferien bis 11.01.2014

Tel. 062 555 44 55

Restaurant Muster

X

Restaurant Muster

X

X

X

X

Hotel Muster

X

X

X

Café Muster

X

X

X

X

Café Muster

X

X

X

X

Restaurant Muster

X

Restaurant Muster

X

Hotel Muster

X

X

X

Hotel Muster

X

X

X

Café Muster

X

X

X

X

Café Muster

X

X

X

X

X

Tel. 062 555 44 55

Tel. 062 555 22 33 Tel. 062 555 33 44 Betriebsferien bis 11.01.2014

Aarburg Tel. 062 555 22 33 Tel. 062 555 33 44 Tel. 062 555 44 55

Tel. 062 555 22 33

Betriebsferien bis 11.01.2014

Tel. 062 555 44 55

Tel. 062 555 22 33

Tel. 062 555 33 44

Betriebsferien bis 11.01.2014

Tel. 062 555 44 55

Brittnau ●

X

Restaurant Muster Tel. 062 555 22 33

Reservieren Sie sich jetzt Ihren Eintrag!

Diese Sonderseite erscheint in den Wochen 50 und 51. Wir beraten Sie gerne. Telefon 062 745 93 93, inserate@wiggertaler.ch

Samstag, 28.12.2013

Montag, 30.12.2013 Dienstag, 31.12.2013 Mittwoch, 1.1.2014

Betriebsferien bis 11.01.2014

Betriebsferien bis 11.01.2014

Donnerstag, 2.1.2014

Kunde: Ansprechperson:

Aarburg

Brittnau Restaurant Muster

X = geschlossen

Sonntag, 29.12.2013

Brittnau

Hotel Muster Tel. 062 555 33 44

Betriebsferien bis 11.01.2014

Aarburg Tel. 062 555 22 33

Brittnau Tel. 062 555 22 33

● = offen

Freitag, 27.12.2013

Brittnau

Restaurant Muster Tel. 062 555 22 33

Datum

Donnerstag, 26.12.2013

Aarburg ●

Tel. 062 555 33 44

Ort:

Mittwoch,25.12.2013

2.

Restaurant Muster Tel. 062 555 22 33

Restaurant:

Dienstag, 24.12.2013

X = geschlossen

2013/2014

Zeileneintrag Öffnungszeiten Weihnachten/Neujahr:

Adresse: Betriebsferien bis 11.01.2014

E-Mail: PLZ/Ort: Telefon: Datum:

Unterschrift:

Erscheinung 12. und 19. Dezember 2013 (Woche 50+51) Reservieren Sie sich Ihren Eintrag für Fr. 50.– (für 2 Erscheinungen) exkl. MwSt. und senden Sie das ausgefüllte Formular an: Zofinger Tagblatt AG, Anzeigenmarketing, Henzmannstr. 20, 4800 Zofingen oder Telefon 062 745 93 93 / Fax 062 745 93 49 2227646


15

OftriNgEN | rOggwil

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

oftringen | Absenden der SG Oftringen-Küngoldingen

Starke Schützinnen beim traditionellen endschiessen

Das traditionelle Absenden der Schützengesellschaft Oftringen-Küngoldingen setzte hinter das Endschiessen und der Schiesssaison 2013 einen würdigen Abschluss. Beim Endschiessen kämpften 22 Aktive um Mouchen und wertvolle Preise. Begünstigt durch ideale Temperaturen und gute Sichtverhältnisse wurden dann auch an beiden Schiesstagen auf der Schiessanlage «Spiegelberg» unzählige Hunderter und Mouchen geschossen. Eva Marti schoss rekordverdächtig vier Hunderter an einem Schiesstag. Mit den traditionellen drei Wettbewerben «Fleisch-, Gold- und Glückstich» stand den Teilnehmenden ein Programm zur Verfügung, das neben höchster Präzision auch das nötige Glück benötigte. Dies machte das Endschiessen auch für einen Sektionsschützen interessant. Hochüberlegen siegte Moreno Turco nach geschossenen Punkten mit drei Hunderter und weiteren sieben Mouchen im Fleisch-

stich vor Eva Marti mit den besten Mouchen. Im Glückstich gewann das zusammengeloste Frauenduo Marianne Saxer und Eva Marti vor Ernst Handschin und Peter Saxer. Glückliche Gewinnerin des von Heinz Krähenbühl, AKB-Filialleiter, gespendete «Goldvreneli».

auszug aus den ranglisten Fleischstich: 1. Moreno Turco, 2. Eva Marti, 3. Hansruedi Marti, 4. Werner Hochuli, 5. Bernhard Kayser, 6. Peter Saxer, 7. Peter Wälchli, 8. Hermann Eberhard. Glückstich: 1. Marianne Saxer/Eva Marti, 2. Ernst Handschin/Peter Saxer, 3. Werner Hochuli/René Wullschleger, 4. Moreno Turco/Hans Zimmerli. Goldstich: 1. Eva Marti, 2. Marianne Saxer, 3. Walter Julmy, 4. Peter Wälchli, 5. Fritz Wälchli, 6. Hans Zimmerli, 7. René Wullschleger, 8. Hanspeter Kühni. rené Wullschleger

Trumpften beim Endschiessen gross auf (v. l.) Marianne Saxer und Moreno Turco.

ReNé wuLLSChLeGeR

oftringen | Dauerthema «Bauarbeiten Zürichstrasse»

Mit Arbeiten vollauf Kurs

Bereit für die erste Party in der neuen youcinemaHall (v. l.): August Burkard von Pop Art Veranstaltungen, Roger Brogli und Konrad Schibli von youcinema. ZVG

oftringen | Neue Party-Location im you event center

Kinovergnügen, Konzerte, Partys Kinomässig wurde in den 6 Sälen im you event center Oftringen schon einiges geboten: Nun sollen aber auch Konzerte, Partys und andere kommerzielle Veranstaltungen ihren festen Platz in der neu erstellten youcinemaHall haben. Kino und Party: Geht denn das? Perfekt sogar, meint Konrad Schibli, CEO der youcinema-Gruppe. Mit der neuen, multifunktionellen youcinemaHall stehe dazu der ideale Raum zur Verfügung. Die Idee wurde zusammen mit Roger Brogli, Eventmanager von youcinema, gesponnen, der kurzerhand einen Profi zur Umsetzung ins Boot holte: August Burkard von

wurden auch der neue Strassen- und Trottoirbelag auf der Nordseite, die neue Fundationsschicht auf der Südseite sowie beidseitig die neuen Randabschlüsse stark beschädigt. Aufgrund dessen musste die Zürichstrasse am 25. und 26. Oktober 2013 für den Verkehr vollständig gesperrt werden. Die vom Kanton beauftragte Strassenbaufirma (Aeschlimann AG, Zofingen) hat daraufhin die nötigen Instandstellungsarbeiten mit verstärktem Personal- und Maschineneinsatz sofort in die Wege geleitet. Sehr ärgerlich ist, dass der mehrwöchige Vorsprung im Terminprogramm, dank der professionellen Arbeitsweise auf der Baustelle und der idealen Witterungsverhältnissen, auf einen Schlag zu einem grossen Teil zunichte gemacht wurde. Der Gemeinde wurde jedoch von Seiten der Bauleitung versichert, dass der 2-spurige Betrieb auf der Zürichstrasse spätestens am 20. Dezember 2013 wieder möglich ist. Bei weiterhin günstigen Witterungsverhältnissen entsprechend früher. Der Gemeinde Oftringen sowie dem Kanton Aargau entstehen aus dem Schadenfall keine Mehr- oder Zusatzkosten. Die Kosten werden vollständig vom verursachenden Bauunternehmer übernommen. Dies gilt auch für allfällige Schäden, welche zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erkannt wurden. Dienstleistungsbetrieb gemeinDe Oftringen

roggwiL | Das Vorrunden-Fazit des FC Roggwil fällt positiv aus

oftringen

Mittagstisch Bekannte und neue Gäste ab 60 treffen sich am Mittwoch, 4. Dezember, um 12 Uhr, im Restaurant Schwyzerhüsli in Küngoldingen. An liebevoll gedeckten Tischen wird ein feines Menü mit Suppe, Salat und einem Dessert genossen – «guet ond günschtig», auch halbe Portionen). Auskunft erteilt gerne Elisabeth Plüss, Telefon 062 797 37 72 . e.

ANZeIGe

Komfort & Sicherheit für Ihr Auto... … mit einer Standheizung: • klare Scheiben ab • warmer Wagen 90.– • schonender Start Fr. 2’2 fertig montiert Hauptstrasse 46, Reiden T 062 749 40 50 Lerchenweg 14, Sursee T 041 922 20 00 www.schuerch-zimmerli.ch

Pop Art Veranstaltungen verfügt als Partyveranstalter und ehemaliger Inhaber der Kettenbrücke Aarau über jahrelange Erfahrung, schwärmt Brogli. Für das anspruchsvolle Partyvolk wird die youcinemaHall denn auch extra aufgerüstet: Nebst topmoderner Kinotechnik wird zusätzlich eine aufwändige Licht- und Tonanlage installiert, die zum ersten Mal an der Ü25Party an Silvester zum Einsatz kommen wird. Schlagerstar Mickie Krause, Top-DJs Remady & Manu-L und weitere Ü25-Partys stehen bereits auf der Agenda 2014, freuen sich die Veranstalter. PD

Die Bauarbeiten an der Zürichstrasse wurden am 25. Oktober 2013 durch einen Wasserleitungsschaden behindert. Der Schaden an der WasserreservoirLeitung wurde durch eine Drittfirma verursacht. Die Arbeiten an der Zürichstrasse sind aber trotzdem im Zeitplan. Seit Mitte März 2013 sind die Bauarbeiten (Ersatz Werkleitungen, Belagssanierung) an der Zürichstrasse zwischen Rigiweg und der Schulanlage Oberfeld unter der Federführung des Kantons Aargau im Gange. Im nördlichen Fahrbahnbereich sowie beim nördlichen Trottoir wurde der neue Belag bereits eingebaut. Im September 2013 reichte die Cablecom beim Kanton ein Gesuch für eine nachträgliche zusätzliche Leitungsquerung in der Zürichstrasse im Bereich des Werkhofmagazins ein. Der Kanton erteilte daraufhin der ausführenden Tiefbauunternehmung die nötige Bewilligung mit der Auflage, die Querung sei im grabenlosen Rohrvortriebsverfahren zu erstellen. Die Ausführung sowie die Bauleitung für diese Querung erfolgten unabhängig zur kantonalen Baustelle Zürichstrasse und sind somit rechtlich nicht mit dieser nicht verknüpft. Die Arbeiten an dieser grabenlosen Querung wurden am 25. Oktober 2013 ausgeführt. Unglücklicherweise wurde dabei die Wasserreservoir-Leitung der EW Oftringen AG massiv beschädigt. Neben der Wasserleitung

2230272-4

1. Mannschaft nahe an der Spitze

Die erste Mannschaft hat die Vorrunde der Saison 2013/2014 abgeschlossen. – Lange Zeit sah es überhaupt nicht danach aus, als müssten die Roggwiler um ihren Platz in der Spitze bangen. Der Saisonstart verlief für die zusammengewürfelte MarquezTruppe absolut ideal. Neben zwei Siegen im Cup (Walperswil 3:0 und Burgdorf 1:0) legte das Roggwiler Fanionteam einen Start mit sechs Siegen hin. Mal wurde es dabei knapp, andere Mal siegte man deutlich wie beispielsweise mit 5:0 gegen den FK Srbija im ersten Meisterschaftsspiel. Alles deutete darauf hin, dass sich die Roggwiler nachhaltig ganz vorne etablieren können, denn selbst nach der Niederlage im Spitzenkampf gegen Zollbrück waren die FCR-Fussballer auf dem ersten Rang klassiert. Was dann aber folgte, machte die Hoffnungen vorerst zunichte. Drei Niederlagen in Folge (Zollbrück 0:4, Huttwil und Italica 1:2) führten dazu, dass der Anschluss an die Spitze beinahe verloren ging. Mit einem 2:1-Sieg gegen Ersigen und einem hart erkämpften 2:2-Unentschieden gegen das Zweitplatzierte Shqiponja konnte in den

letzten zwei Spielen der Vorrunde anständig abgeschlossen werden.

Der FC Roggwil durfte in der Vorrunde des öfteren jubeln. LeROy RySeR

Junges team hat sich wacker gehalten Im Nachhinein betrachtet zeigen die drei Niederlagen vielleicht das Bild der neu geformten Truppe. Normalerweise stellen sich diese zu Beginn der Meisterschaft ein. Bis sich das Team gefunden hat, kann dies vielfach einige Momente dauern. Dass sich die Negativereignisse dann später eingestellt hatten, ist aber kein Grund für die FCR-Verantwortlichen eine negative Bilanz zu ziehen. Das junge Team hat sich wacker gehalten und lernte in einer negativen Phase mit sich umzugehen. Es hat mit dem letztlich guten Abschluss der Vorrunde die Chancen gewahrt, auch in der Rückrunde um die vordersten Plätze zu kämpfen. Tabelle nach der Vorrunden: 1. FC Zollbrück 25 Punkte. 2. KF Shqiponja 23. 3. FC Roggwil 22. 4. SV Sumiswald 20. 5. SC Burgdorf 19. 6. SC Huttwil 16. 7. SC Ersigen 14. 8. FC Blau Weiss Oberburg 12. 9. AS Italica 11. 10. FK Srbija 9. 11. FC Herzogenbuchsee 8. 12. FC Kirchberg 7. lerOy ryser

oftringen

grosser erfolg für Luca Murabito Ausgefüllt bis in den letzten Winkel mit allen möglichen Turn- und Messgeräten präsentierte sich die Turnhalle «Bois-des-Frères» am Wochenende vom 23. und 24. November 2013 in Genf den Athleten. Das «Magglingen der Westschweiz» bietet ideale Voraussetzungen für solche «Testtage». An die zweihundert Nachwuchstalente der Jahrgänge 1999 bis 2004 aus der ganzen Schweiz zeigten an den Kunstturngeräten Boden, Pferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck sowie am Trampolin ihr Können. Ein Teil des Wettkampfes besteht in der Demonstration einzelner Kraft- und Beweglichkeitselemente wie zum Beispiel ein Handstand oder Spagat. Eingeteilt waren die jungen Athleten in Jahrgangskategorien. Das Ziel jedes Turners war, mit gutem Rang und hoher Punktezahl zu brillieren um in eines der Schweizerischen Kader 2014 aufgenommen zu werden. Mitentscheidend für eine Kader-Qualifikation sind nebst diesem Test-Wettkampf, die Wertungen wichtiger nationaler Wettkämpfe. Eine definitive Entscheidung fällen die Verantwortlichen erst zu Jahresende. Nach einer intensiven Vorbereitungszeit bestritt Luca Murabito aus Oftringen, Mitglied der Kunstturnerriege Satus ORO (OberentfeldenRothrist-Oftringen), diese Schweizerischen Testtage in Genf. Ohne grössere Schwierigkeiten turnte er an den Geräten einen souveränen Wettkampf. Nach diesem technischen Teil absolvierte er noch den athletischen Wettkampf und meisterte die Kraft- und Beweglichkeitselemente mit Bravour. Luca erturnte in der Alterskategorie 2003 den hervorragenden zweiten Podestplatz. Solch Spitzenresultate setzen eine solide Grundschule voraus.

30. november: schnuppertraining Interessierte Turner im Alter zwischen 5 und 7 Jahren haben am Samstag, 30. November die Gelegenheit, ein Schnuppertraining zu absolvieren. Das Training beginnt um 10 Uhr in der Turnhalle Oberfeld in Oftringen und dauert bis 12 Uhr an. Kunstturnerriege satus OrO charly zimmerli


Rothrist die attraktive Gemeinde Vereine im Dorf In Rothrist gibt es über 50 aktive Vereine. Leider können wir auf dieser Seite nur eine Auswahl präsentieren. Folgende Webseiten geben Auskunft über weitere Vereine: www.regiolive.ch – REGIO – Vereine oder www.rothrist.ch Kultur und Freizeit – Vereine • Arbeiter-Bildungsausschuss, Rüegger Heinz, Bahnhofstrasse 12 a, 4852 Rothrist, 062 794 15 42 • Arbeiter-Schiessverein Rothrist, André Hostettler, Chaletweg 38, 4852 Rothrist, 062 794 25 12 • Arbeiter-Touring-Bund Rothrist (ATB), Heinz Käser, Pilatusweg 2, 5036 Oberentfelden, 062 723 31 58, heinz.kaeser@hispeed.ch • Associazione Genitori, Giovanna Territo, Postfach 166, Geisshubelweg 61 a, 4852 Rothrist, 062 794 00 62

• Inline-Hockey-Club Rothrist, 4852 Rothrist, www.ihcr.ch • Jodlerdoppelquartett, 062 794 05 47, 079 647 22 86, hans.bossard@gmx.ch, • Judo- und Selbstverteidigungsclub Rothrist, Badiweg 2c, 4852 Rothrist, www.judoclubrothrist.ch • Kanaria Rothrist und Umgebung, Di Ventura Fabio, Natternweg 19, 4852 Rothrist, 062 794 30 33, fa.divi@gmx.ch • Kart-Club, Ulrich Howald, Burgerweg 10, 4900 Langenthal, 062 923 20 02, u-e.howald@bluewin.ch

• Badminton-Club, Meyer Gregor, Packerweg 4, 4852 Rothrist • Begegnungszentrum, Postfach, 4852 Rothrist, Koni Bader, 062 794 11 71, www.begegnung-rothrist.ch • Brieftaubenzüchterverein Rothrist, Heinz Baumann, Spycherweg 11, 4852 Rothrist, 062 794 39 37, h.u.baumann@bluewin.ch • Centurions MC, Gino Villa, Restaurant Dörfli, Bernstr. 132, 4852 Rothrist, 076 328 21 60, info@mc-centurions.ch • Cevi Rothrist (ehem. CVJM). Thomas Schweizer, Sägetstrasse 166, 4852 Rothrist, 079 669 49 62, thomas-schweizer@gmx.ch

• KBC Lotos (Kungfu- & Kickbox-Club) Rothrist, Daniel Siegrist, Rigiweg 8, 4852 Rothrist, 062 794 07 49 • Kirchenchor, Iris Klöti, Zimmermannweg 1, 4852 Rothrist, 062 794 41 12 • Kleintiere Rothrist, Thomas Schürch, Froburgweg 13, 4852 Rothrist, 062 794 50 70, 079 407 28 81, t-k.schuerch@gmx.ch • Männerchor, Werner Zeder, Gallirain 5, 4852 Rothrist, 062 794 05 19 • Männerturnverein STV Rothrist, Kunz, Bernstr. 47, 4852 Rothrist, 062 794 10 23, metzgerei.kunz@bluewin.ch

• FC Rothrist, FC Rothrist, Postfach 167, 4852 Rothrist, 062 794 31 21 (Clubhaus), www. football.ch/afv/de/verein.aspx?v=272 • Frauenturnverein STV Rothrist, Edith Ott, Pilatusweg 27, 4852 Rothrist, 062 794 39 50 praesidentin_ftv@tvrothrist.ch • Feldschützengesellschaft Rothrist, 4852 Rothrist, www.fsg.nesto.ch

• Modellfluggruppe Rothrist, Andreas Zemp, Chaletweg 33, 4852 Rothrist, Tel. 062 794 44 53, andy.zemp@hispeed.ch • Musikverein Rothrist, 4852 Rothrist, praesident@mv-rothrist.ch • Naturschutzverein, Beat Rüegger, Titlisweg 20, 4852 Rothrist, 062 794 37 13, beatruegger@datacomm.ch

• Handharmonika Spielring, Zürcher Ernst, Sägetstr. 8, 4852 Rothrist, 062 794 16 50

• Naturfreunde Sektion Oftringen, Daniel Schönenberger, Wanderleiter, Postfach 37, 4852 Rothrist info@naturfreunde-oftringen.ch www.naturfreunde-oftringen.ch

• Heimatverein, Robert Bobst, Flurweg 7, 4852 Rothrist, 062 794 30 15, robert.bobst@bluewin.ch

• Orchesterverein, Wullschleger Esther, Winterhaldenweg 18, 4852 Rothrist, 062 794 25 24

• Hornussergesellschaft Rothrist-Olten, Roy Leuenberger, Grundweg 14, 4852 Rothrist, 062 794 45 07

• Pfadi Rothburg, Urs Zaugg, Flurweg 31, 4852 Rothrist, 062 794 15 38, pfadi.rothburg@bluewin.ch

• HV Rothrist (Handballverein), Göbel Peter, Bernstrasse 114, Postfach 204, 4852 Rothrist, 062 794 41 05, pgo13@hispeed.ch

• Pistolenclub Rothrist, Walter Wuffli, Badiweg 5, 4665 Oftringen, 031 342 01 46

• Gewerbeverein Rothrist, Gewerbeverein Rothrist, 4852 Rothrist, www.gvr.ch

• Rothrister Detaillisten, Häuptli, Bernstrasse 116, 4852 Rothrist, 062 794 11 80 • Samariterverein, Lilian Nussbaum, Flurweg 26a, 4852 Rothrist, 078 667 59 06, aconalilian@gmx.ch www.samariter-rothrist.ch • Satus Rothrist, Hansruedi Wülser, Aareweg 28, 4852 Rothrist, 062 794 16 89, h.r.wuelser@gmx.ch, satus-rothrist@bluewin.ch • Schäferhunde-Club, 4852 Rothrist, • Skiclub Rothrist, Präsident Marco Schärer, praesident@skiclub-rothrist.ch • STV Rothrist, Christoph Hänni, Parkweg 10, 4852 Rothrist, 062 534 75 69, praesident@tvrothrist.ch • Tambourenverein, Christoph Käch, Riedtalstrassse 1, 4800 Zofingen, info@tambourenverein-rothrist.ch • Tennis-Club, Thomas Siegrist, Postfach 12, 4852 Rothrist, siegrist.thomas@tennisclub-rothrist.ch • Tennis-Club Rivella, Max Widmer, Packerweg 25, 4852 Rothrist, 062 794 19 84, mmwidmer@vtxmail.ch

– Ausstellung und Direktverkauf – fachmännischer Verlegservice – Baugarantie

• Trachtengruppe Rothrist, Sandra Zimmermann-Rüegger, Rubernstr. 30, 4852 Rothrist, 062 794 00 93 sandra.rueegger@bluewin.ch

– Bettwaren – über 20 000 m2 Lagerware

• Tierschutz Arolfingen, Wehrli René, Eichmattstrasse 23, 4665 Oftringen, 062 751 96 22, tsa@gmx.ch

info@swiss-laminat.ch www.swiss-laminat.ch

– Parkett – Laminat – Zubehör Breitenstrasse 10 Gewerbe-Center Alte Börse CH-4852 Rothrist Tel. 062 791 16 46 Fax 062 791 16 68

2228595

• Trachtengruppe Rothrist, Sandra Zimmermann-Rüegger, Rubernstrasse 30, 4852 Rothrist, 062 794 00 93, sandra.rueegger@bluewin.ch

e uns Bitte melden Si ungen oder allfällige Änder : Ergänzungen an r. le ch info@wiggerta

Feine italienische

Spezialitäten

062 794 15 20

2084121

Wichtige Adressen Abteilung Planung und Bau Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 41 E-Mail: planungundbau@rothrist.ch Abteilung Finanzen Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 31 E-Mail: finanzen@rothrist.ch

Bestattungsdienst Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 11 Einwohnerdienste Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 01 Fax: 062 785 36 09 E-Mail: einwohnerdienste@rothrist.ch Gemeindekanzlei

Gipsergeschäft Dräyer

• • • • •

Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 11 E-Mail: gemeindekanzlei@rothrist.ch Militärwesen Bernstrasse 108, 4852 Rothrist Telefon: 062 785 36 01 E-Mail: einwohnerdienste@rothrist.ch

2222178

Gipserarbeiten Umbauten Fassadenverputz Fassaden-Isolationen Renovationen

Schöner wohnen. Mit Gips von Dräyer. Peter Dräyer

Telefon 062 794 03 31 Telefax 062 794 03 34

4852 Rothrist

gips.draeyer@bluewin.ch

2084089

Büro Rubernstrasse 39a 4852 Rothrist Tel./Fax: 062 794 55 55 Werkstatt Bernstrasse 281 4852 Rothrist

Metall- und Holzzäune Diagonalgeflecht Knotengitter Kunststoffzäune Sichtschutzwände Gartenholz www.hofer-zaunbau.ch 2084098


17

rOggwil | rOthrist

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

Wiggertaler verlost mit

Gewinnen Sie 2 Tickets für «THE COUNSELOR CH PREMIERE

Burgergemeindepräsident Rudolf Glur (r.) und Burgerrat Bruno Ammann (l.) überreichten den Vereinsdelegationen den diesjährigen Jugendförderpreis. FotoS BriGitte voN Arx

Roggwil | Burgergemeinde vergab zum 3. Mal den Jugendförderpreis an die Dorfvereine

4856 Franken wurden ausgeschüttet

Burgergemeindepräsident Rudolf Glur freute sich, vergangenen Donnerstagabend zum 3. Mal den von der Burgergemeinde Roggwil dotierten Jugendförderpreis an sieben engagierte Dorfvereine überreichen zu können. «Es ist das erste Mal, dass wir das in diesem beachtlichen Umfang hier im Gemeindehaus durchführen können», freute er sich über die stattliche Anzahl der anwesenden Vereinsdelegationen. Eine wichtige Aufgabe der Burgergemeinde bestehe ja primär darin, die Burgerwälder mitsamt dem öffentlichen Waldwegnetz als Naherholungsgebiet zu betreuen. «Zu unseren Haupteinnahmenquellen zählt aber sicherlich die Vergabe von Bauland im Baurecht», so Glur. So gesehen lasse sich die Burgergemeinde als eine gewinnorientierte Unternehmung bezeichnen, die gewisse Aufgaben im Sozialbereich pflege. So würden unter anderem auch Schulen finanziell unterstützt, der Roggwiler Wiehnachtsmärit werde mit Material unterstützt etc.

244 Jugendliche profitieren in ihren Vereinen vom Jugendförderpreis Burgerrat Bruno Ammann erklärte, dass die Burgergemeinde den Jugendförderpreis im dritten Jahr an die Dorfvereine vergebe. «Dorfvereine, welche jugendliche Aktivmitglieder bis 16-jährig in ihren Reihen vertreten haben, die überdies in unserem Dorf Wohnsitz haben, können sich jeweils für die Vergabe bewerben. Heuer sinds 7 Vereine, die 244 Jugendli-

che fördern, davon 101 Mädchen und 143 Knaben», präzisierte Ammann. «Der Jugendförderpreis ist nicht nur für den Verein wichtig und von Nutzen, um das Vereinsleben zu finanzieren und im Gleichgewicht zu halten, sondern ist genauso förderlich fürs Kulturleben im Dorf», hielt Bruno Ammann fest. «Jeder Jugendliche, der in einem Verein mitwirkt, hängt nicht auf der Strasse. Die Burgergemeinde gibt für solche Zwecke gerne Geld aus.» Bruno Ammann ergänzte dazu, dass dies vom gesetzten Kostenrahmen von 5000 Franken heuer einen Grundbetrag von 380 Franken pro begünstigtem Dorfverein sei plus 9 Franken pro Jugendlicher unter 16 Jahren, der im Verein mitwirke. Nach der formellen Scheckübergabe an die Vereinsdelegationen lud der Bürgerrat zu einem kleinen Apéro.

Bruno Muntwyler

Urs Siegrist und Pia Brechbühl, wohnhaft in der Arbeits- und Wohngemeinschaft Borna, lachen, sofern es einen Grund dazu gibt, fürs Leben gerne. BruNo MuNtWyLer

2117544

Die beiden Kunsthandwerker Esther Kunz und Franz Blum, haben bereits im Rahmen der Kunststafette ihre einzigartigen Kreationen gezeigt und sind so bereits vielen bekannt. Im April 2012 hat Esther Kunz mit ihren zauberhaften Tiffany-Glaskunstwerken fasziniert und Franz Blum hat im November 2012 mit seinen liebevoll aus Naturmaterialien gestalteten Krippen begeistert. Nun werden die einzigartigen, meisterhaft gestalteten Weihnachtskrippen aus Holz von Franz Blum in ein buntes, warmes Lichtermeer der stilvollen Kreationen von Esther Kunz getaucht. Lassen Sie sich faszinieren. Die beiden Aussteller und der Kultur- und Museumsverein Roggwil freuen sich auf zahlreichen Besuch und zwei vorweihnächtlich natürlich – bunte Ausstellungstage.

Öffnungszeiten: Samstag, 30. November, 10 bis 17 Uhr. Sonntag, 1. Dezember, 10 bis 17 Uhr. Pd

RothRist

Nach dem formellen Übergabeakt klang der Abend beim ungezwungenen Apéro aus.

Urs und Pia «gigele» gerne Blutzufuhr zum Herz im Durchschnitt um sagenhafte 15 Prozent. Dagegen verkrampften sich 14 der 20 Studienteilnehmer beim Anblick der Kriegsszenen so sehr, dass die Blutzufuhr zum Herz um durchschnittlich 47 % (!) abnahm. Der Effekt des Lachens entspreche dem positiven Einfluss von Sport und Gymnastik, schreiben die Mediziner. Dagegen behindern Angst und Traurigkeit die Versorgung des Herzens ebenso wie ein Wutausbruch oder die Anstrengung bei der Lösung eines Mathematikproblems. Das Ergebnis stützt sich auf jeweils 160 Messungen bei den 20 jungen und gesunden Teilnehmern der Studie. Selbst gegen Verstopfung, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit soll regelmässiges Lachen helfen.

Die Gewinner werden bis Freitagmittag, 12 Uhr, informiert.

spycher: «winterzauber klein, aber fein» – teil 3

RothRist | Lachen ist gesund und stärkt das Herz

Klarstellung: Natürlich ist es dem Schreibenden sehr wohl bewusst, dass es nicht allen Menschen toujours ums lachen ist. Lachen ist aber gut fürs Herz, das haben US-Forscher in einer wissenschaftlichen Studie nachweisen können. Beim Lachen weiten sich die Blutgefässe aus und versorgen so das Herz mit mehr Sauerstoff. Dagegen schnüren Angst und Schrecken die Gefässe ein und bremsen so den Blutfluss. Dies beobachtete ein Team um von der Universität von Maryland in Baltimore. Dort setzte man Probanden in gemütliche Lehnsessel und führte ihnen Szenen aus Filmkomödien oder aus dem Kriegsfilmen vor. Demnach weitete das Lachen über die Komödie «There‘s something about Mary», die Gefässe von 19 der 20 Teilnehmer und erhöhte die

Senden Sie CINE WIGG + Ihren Namen an die Kurznummer 959 (CHF 0.50/SMS).

Roggwil

Brigitte Von Arx

Mit dem Jugendförderpreis bedacht: Jugi DTV Roggwil: 785 Franken (45 Jugendliche) Pfadi Roggwil: 470 Franken (10 Jugendliche) FC Roggwil: 1523 Franken (127 Jugendliche) Jugendmusik Roggwil: 470 Franken (10 Jugendliche) Helpis Samariterverein: 515 Franken (15 Jugendliche) Chinderchörli Jodlerklub: 389 Franken (1 Jugendlicher) Jugi STV: 704 Franken (36 Jugendliche)

im youcinema Oftringen am Freitag, 29. November 2013, um 20.10 Uhr.

Das Team mit A. Milazzo, G. Hug, A. Beyeler, C. Padun-Sommer, P. Wyss (v. l.) freut sich auf Sie. zvG

RothRist | Neues von der Schmitter Wäsche und Mode AG

Jubiläumsabschluss: Profitieren! Zum Abschluss des Jubiläumsjahres möchte das Schmitter-Wäsche-undMode-Team allen Kundinnen und Kunden nochmals herzlich für Ihre Treue danken. Vom Montag, 2. Dezember bis Samstag, 7. Dezember gibt es eine Woche lang doppelte Pro Bons. Daneben gibt es zusätzlich 2 Aktionen. Eine für Damen «4 für 3 Sloggi basic maxi und midi/weiss, ecru und schwarz» und eine für Herren «25 % auf ISA-Herrenwäsche, Slip mit Öffnung und 25 % auf Shirt ohne Arm in verschiedenen Farben». Das Modegeschäft Schmitter Wäsche und Mode AG in Rothrist konnte in diesem Jahr in seiner langjährigen Geschichte ein weiteres Jubiläum feiern. Seit nunmehr 10 Jahren – in der 5. Generation – ist Claudia Padun-Som-

mer für sämtliche Belange des Geschäftes verantwortlich. Vieles hat sich in den letzten 10 Jahren verändert – auch bei Schmitter Wäsche und Mode AG. Die wichtigsten Werte aber werden weiterhin sorgfältig gepflegt und hochgehalten: Sich für die Kundin und den Kunden Zeit nehmen und ihn in einer angenehmen Atmosphäre mit toller Mode und schöner Wäsche persönlich und kompetent bedienen. Einen optimalen Service anzubieten für Nachbestellungen bei unseren Lieferanten wie Finnkarelia, Rabe, Seidel, Ascari, Di Strick, Lebek, Triumph, Calida, mey bodywear, Felina, Chantelle, Rosa Faia und andere Annehmlichkeiten mehr. Kommen Sie vorbei, das ganze Team freut sich auf ihren Besuch. zVg

selbstunfall ohne Führerausweis Die Kantonspolizei Aargau stellte im Wald von Rothrist ein zurückgelassenes Unfallfahrzeug sicher. Der 36-jährige Fahrzeughalter war ohne Führerausweis gefahren. – Am Samstagnachmittag, 23.11.2013, kurz nach 4 Uhr, wurde die Kantonspolizei Aargau über ein Unfallfahrzeug informiert, dass in Rothrist zwischen zwei Bäumen stehen würde. An der Eggstrasse, in einem Waldstück von Rothrist, fand die Patrouille der Kantonspolizei Zofingen ein weisses Fahrzeug, welches beschädigt zurückgelassen worden war. Da der Fahrzeughalter nicht kontaktiert werden konnte, musste das Unfallauto von einer Abschleppfirma geborgen und sichergestellt werden. Im Verlaufe des Abends konnte der Fahrzeughalter an seinem Wohnort angetroffen werden werden. Die polizeilichen Ermittlungen haben zwischenzeitlich ergeben, dass er zum Zeitpunkt des Unfalls sein Fahrzeug selber gesteuert hatte. Trotz Führerausweisentzug und unter Alkoholeinfluss hatte er den Selbstunfall verursacht. PKo Ag

RothRist

«Chom luege is Adväntszält» Das Adventszelt ist auch in diesem Jahr wieder offen für alle Kinder ab ca. 3 Jahren. An den 4 Adventsonntagen begleiten motivierte Frauen und Männer der Adventszeltgruppe die Kleinsten eine Stunde lang mit erzählen, singen und spielen durch den Advent. – Das Zelt ist an folgenden Sonntagen ab 17 Uhr offen: 1./8./15. und am 22. Dezember. Die Eltern sind zur gleichen Zeit herzlich ins Pfarreibeizli «Contrast» eingeladen, um die Stunde gemütlich miteinander zu verbringen. e.


www.hochuli-holzbau.ch Telefon 062 739 00 20

2207099

2143091-5

www.bottoni.ch

Sichtschutz Neu: Energieberatung

Öffnungszeiten Ausstellung Aarau Do: 14.00 - 18.30 h Fr: 14.00 - 18.30 h Sa: 10.00 - 16.00 h Oder nach Vereinbarung

Adresse Ausstellung Aarau Vordere Vorstadt 10, 5000 Aarau Telefon 062 739 30 50 Brunner Zimmerei Holzbau GmbH Picardiestrasse 25, 5040 Schöftland holzbau@brunner-gmbh.ch www.brunner-gmbh.ch

2119886-0

Für Qualität im Holzbau

Rain 16 I 5000 Aarau

Nummer eins für Zeitungen, Magazine, Periodika.

Hochuli Holzbau AG • 5044 Schlossrued Bedachungen • Dämmungen • Spenglerei • Photovoltaik

HOTEL

KÜNGOLDINGEN

13. GROSSES SAUJASSET Samstag, 30. November 2013 Spielbeginn 13.30 Uhr (Einsatz Fr. 30.– inkl. Nachtessen) Hotel Linde: 062 797 39 19

Auf Ihren Besuch freuen sich

ROLAND + MARLIES KUHN MIT PERSONAL

2230755

12. Modellauto-Börse Zofingen 2231662

Diabetes – was nun ?

Samstag, 30. November 2013 / 10:00 – 15:00 Mehrzweckraum ZU25 im Bildungszentrum (BZZ) Sponsored by Hairplay Hairstyling Zofingen www.hairplay.ch

Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Tel. 062 745 93 93 www.ztonline.ch

Vor Ort für Sie da!

Rotkreuz-Notruf Telefon 0848 012 012 Postcheck-Konto 50-3932-6

LINDE

«Wir lassen Sie nicht im Regen stehen.» Schweizerische Diabetes-Gesellschaft www.diabetesuisse.ch PC 80-9730-7

2227591

Jodlerabend Samstag, den 30. November, 19.45 Uhr Gemeindesaal „Breiten“, Rothrist Mitwirkende:

Jodlerdoppelquartett Rothrist Leitung: Michael Frei

Jodeldoppelquartett Bärgblüemli Littau Leitung: Josef Huber

Alphornensemble 2000 Murgenthal Husmusig Lüpfig Dottikon Klubeigene Kleinformationen Saalöffnung: 18.15 Uhr Restaurationsbetrieb ab 18.30 Uhr Freundlich lädt ein: JDQ Rothrist 2228603

2230104


19

rOthrist

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

rothrist | FCR-FC-Traktor-AZB-Borna-Nische-and-Friends-Festes

reingewinn «brüderlich» geteilt Am tollen Begegnungsfest Anfang August zwischen Menschen mit einer Behinderung und Nichtbehinderten auf und neben der Sportanlage Stampfi, wurden wieder über 300 Essen-, Dessert- und Getränkewünsche gratis und franko erfüllt. Gross war auch der Unterhaltungswert mit diversen Künstlern. – Dank vielen Sponsoren schaute auch am 14. FCR-FC-TraktorAZB-Borna-Nische-and-Friends-Fest wieder ein schöner Reingewinn heraus. Dieser wurde nun unter den Institutionen und Vereinen brüderlich aufgeteilt. Als tolle Gastgeberin erwies sich einmal mehr die Borna-Geschäftsführerin Christine Lerch.

ein «merci vömoul» den vielen sponsoren Es ist eine schöne Nebensache, dass das vorige «Bare», nach Bezahlung aller Rechnungen, jeweils an die Arbeits- und Wohngemeinschaft Borna AG, Rothrist, das Fussball-Team FC

Traktor, AZB Strengelbach, den Verein Nische, Zofingen, an die boomende Kinderfussball-Abteilung des FC Rothrist und last but not least an die FCR-Veteranen, die sich heuer vor fast 400 Zaungästen gegen die keck und mutig aufspielende Truppe des FC Traktor azb wieder geschlagen geben musste, verteilt wird. – Ein aufrichtiges und herzliches Dankeschön verdienen an dieser Stelle nochmals alle Sponsoren, die das Fest zum Teil schon seit der Premiere vor vierzehn Jahren tatkräftig unterstützen.

Das Fest kann nun ad acta gelegt werden Nach der Ausschüttung des Reinerlöses kann der Anlass nun endgültig ad acta gelegt werden. Das Fest Nummer 15, das wiederum das zentrale Ziel verfolgte, Brücken zwischen Behinderten und Nichtbehinderten zu schlagen, findet am Freitag, 15. August 2014 statt. bruno muntwyler

Mit der Ausstellung möchten sich Therese und Werner Bühler (linkes Bild) nach 32-jähriger Führung des Blumenhauses Viola bei ihrer treuen Kundschaft verabschieden und ganz herzlich bedanken. Ab 1. Januar wird Sohn André Bühler zusammen mit seiner Lebensgefährtin Sandra Blaurock (Bild rechts) die Gärtnerei und das Blumengeschäft in Pacht übernehmen. FOTOS BRuNO MuNTWyleR

rothrist | Auftakt der «Viola»-Advents- und Weihnachtsausstellung (Dauer bis 24. Dezember)

Eine oase der ruhe und Düfte Was die Familien Bühler und mit ihnen die Angestellten in unzähligen Stunden, notabene über den «Fürobe hinaus», für die traditionelle und einzigartige Advents-/Weinachtsausstellung – dauert im Blumengeschäft noch bis am 24. Dezember – erschaffen haben, dafür müsste jeder, der das Fachgeschäft betritt, den Hut heben. Aber so viele Formalitäten wollen die Bühlers natürlich überhaupt nicht, sie heben gefallen daran, wenn es den Kundinnen und Kunden gefällt. Und wie es der Kundschaft gefiel ..., die Oase mit dem vielen Grün, den bunten Farben, Kerzen, Glas, Holz, Metallen,

Naturalien usw. und den einzigartigen Düften, die zusammen mit dem präsentierten Erschaffenen eine Art untrennbare Symbiose bilden. Bei warmem Kerzenlicht und dezenter weihnachtlicher Musik werden Sie, geschätzte Leser, noch bis am 24. Dezember auf die Advents- und Weihnachtszeit eingestimmt. Gerade in den jetzt vorwiegend nebelgrauen und düsteren Novembertagen ist eine farbenfrohe, mit brennenden Kerzenlichtern durchzogene faszinierende Erlebniswelt Balsam für Herz und Gemüt. Spezielle Kerzengestecke, Koniferen und Kerzensträusse sowie

Tür- und Wandschmuckarrangement werden hübsch ausgestellt und stehen in grosser Auswahl bereit, auch nach den offiziellen Ausstellungseröffnungstagen. Das Sortiment umfasst auch viele andere speziell auserlesene weihnachtliche Accessoires. Selbstverständlich steht über all die Tage eine grosse Auswahl an Gestecken, Sträussen und Arrangement bereit, welche das floristische Können des Blumenfachgeschäftes Viola aufzeigen. – Die Ausstellung im Blumengeschäft (ohne Gemeinschaftsraum) dauert noch bis 24. Dezember geöffnet. bruno muntwyler

Couvertübergabe (v. l.): OK-Präsident und Festinitiant Bruno Muntwyler, Heinz Keller, FC-Traktor-AZB-Betreuer (stehend), Roger Studer, Co.-Trainer FCR-Veteranen, Borna-Geschäftsleiterin Christine Lerch, Corinne Binggeli, Vertreterin der Nische Zofingen, Gabriel Huber, Trainer der FCR-Veteranen und Dieter Morf, Präsident des FC Rothrist, der das Couverts für die Abteilungen Kinderfussball in Empfang nehmen durfte. THOMAS RuF

rothrist | Schüler zeigte viel Herz für Taifun-Opfer

Kuchenverkauf ergab 1050 Fr. Die Tragödie auf den Philippinen hat auch unsere Klasse erschüttert, und so kamen wir auf die Idee, eine Spendenaktion zugunsten der Taifun-Opfer zu organisieren. An verschiedenen Standorten in Murgenthal und Rothrist boten wir am Mittwochmorgen, den 13. November, unsere selbstgebackenen Kuchenstücke an. Zu unserer grossen Freude liessen uns die Passanten, trotz der beissenden Kälte, nicht im Stich,

und somit können wir nun mit Stolz den gesamten Erlös von 1050.- Franken der Glückskette überweisen. Unser Dank geht auch an alle Gewerbetreibende, die uns auf Anfrage spontan erlaubten, vor ihren Geschäften die Aktion durchzuführen. Nur an einem einzigen Ort – bei einem Billiganbieter deutscher Herkunft - waren wir unerwünscht. Klasse seK. 3b, rothrist

Junioren E, 1. Stärkeklasse: Den 1. Rang holte sich das SC Zofingen (Team Mitte).

FOTOS KuRT STuBeR

rothrist | Toller Abschluss der FCR-Hallenturniere 2013 um den F.+M.-Konstantin-Cup

Werbung für den Juniorenfussball

Eine tolle Geste der Schüler, die den grossartigen Betrag von über 1000 Franken einbrachte. ZVg

Das alljährliche Junioren Hallenfussballturnier gehört der Vergangenheit an. Insgesamt 108 Mannschaften kämpften an zwei Wochenenden in spannenden Spielen um den jeweiligen Kategoriensieg. – Wie bereits vor einer Woche, konnten auch diesmal verschiedene Teams aus der Region vordere Tabellenränge erkämpfen. Der FC Oftringen gewann bei den EJunioren der 3. Stärkeklasse und auch bei den E-Junioren der 1. Stärkeklasse gewann mit dem SC Zofingen ein regionales Team. – Das war wirklich beste Werbung für den Junioren Fussball und natürlich auch für das Turnier im nächsten Jahr! An den beiden Turniertagen wurden folgende Rangfolgen erspielt:

samstag, 23. november • Junioren E, 3.Stärkeklasse: 1. FC Oftringen. 2. FC Zuchwil. 3. FC Mutschellen. 4. FC Aarau U9. • Junioren D, 3.Stärkeklasse: 1. FC Utzenstorf. 2. FC Oftringen b. 3. FC Küttigen. 4. FC Schötz. • Junioren C: 1. Team OG Kickers. 2. FC Solothurn. 3. FC Langenthal . 4. Old Fox Fribourg. sonntag, 24. november • Junioren E, 1.Stärkeklasse: 1. SC Zofingen. 2. FC Liestal. 3. FC Amicitia Riehen. 4. FC Oftringen. • Junioren D, 1.Stärkeklasse: 1. Team Bern West. 2. FC Kaiseraugst. 3. FC Grosswangen. 4. FC Rothrist.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, den vielen Zuschauerinnen und Zuschauern und bei den über 160 Helferinnen und Helfer für die Teilnahme und das tatkräftige «Anpacken» recht herzlich bedanken. Für die finanzielle Unterstützung, ohne die eine Turnierdurchführung nicht möglich wäre, bedanken wir uns bei dem Turniersponsor, der Garage F.+M.-Konstantin Zofingen und den weiteren Sponsoren und Gönnern ebenfalls recht herzlich. Bilder finden Sie unter www. fcrothrist.ch/Turniere/winter-hallenturniere.php Das oK-team, FC rothrist i. a. Kurt stuber


20

rOthrist

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

rothrist | Im Museums-Mehrzweckraum wurde über Vorsorge- und Ruhestandsplanung referiert

Den ruhestand frühzeitig und langfristig planen

Just am Tag, als Sozialminister Alain Berset im Namen des Gesamtbundesrates mit seinem 263-seitigen Bericht zur Altersvorsorge AHV und beruflichen Vorsorge (BVG), zusammengefasst als Dossier mit dem Namen «Rentenreform 2020», vor die Medien trat und einen ganzen Massnahmenkatalog präsentierte, fand im Museums-Mehrzweckraum in Anwesenheit von rund 30 Besuchern, ein interessanter Infoabend zu den brisanten und uns alle einmal beschäftigenden Themen «Vorsorge-/Ruhestandsplanung» statt. – Organisiert wurde der kurzweilige Anlass durch die ortsansässige Pyrateam Treuhand AG. Patronatgeber war der Gewerbeverein Rothrist. Kurt Buchwalder, Mitinhaber und Gründer des Treuhandbüros Pyrateam Treuhand AG, informierte über allgemeine Fragen der Vorsorge- und Ruhestandsplanung; Geschäftspartner Thomas Baumann über die Unternehmensnachfolge und die möglichen «Nebenwirkungen». Aus der Sicht einer Personalvorsorgestiftung zeigte Martin Aggeler, Pensionskassenverantwortlicher der Ringier-Gruppe, anhand von verschiedenen Fallbeispielen und eindrücklichen Zahlen, notabene sehr gut verständlich auf, was Mann und Frau unbedingt wissen sollten, um nach dem Zieleinlauf nach einem langen Erwerbsleben einen finanziell gut abgesicherten Rentnerabend geniessen zu dürfen. Dazu Martin Aggeler: «Denken Sie daran, geschätzte Damen und Herren, dass eine langfristige Altersvorsorge eine langfristige Angelegenheit ist und nicht erst mit 55 beginnt.» Aggeler unterstrich in seinem spannenden Statement mehrmals, dass gemäss dem 3-Säulen-Prinzip,

mit den vielen veränderten gesetzlichen Regelungen Spuren auf vielen Plänen hinterlässt. Einige verdienen zwar immer mehr, möchten aber den psychischen Stress früher hinter sich lassen und deshalb früher in Pension gehen. Zwischen wollen und können besteht allerdings oftmals ein gewaltiger Unterschied. – Unsere erfreulicherweise gestiegene Lebenserwartung, wie auch die schlechte Verfassung der Kapitalmärkte mit stark gesunkenen Renditen stellen sich dem entgegen. Martin Aggeler: «Es wird unerhört viel geschrieben und diskutiert und manches wird zum Glaubenskrieg zwischen links und rechts.»

Sorgten für einen Abend mit «hohem Unterhaltswert» und sprachen Klartext (v. l.): Kurt Buchwalder, Geschäftsmitinhaber Pyrateam Treuhand AG, Martin Aggeler, Pensionskassenverantwortlicher der Ringier-Gruppe, und Thomas Baumann, Geschäftsmitinhaber Pyrateam Treuhand AG. bRuno MunTwyLeR dem freiwilligen Sparen auf privater Basis in Zukunft eine noch wichtigere Rolle zufällt. «Natürlich, so Aggeler, «kann nicht jeder sparen, das ist mir völlig klar.» – Entscheidend für die befürchteten Engpässe in den Kassen ist die stetig steigende Lebenserwartung – der medizinische Fortschritt ist nicht gratis! – Heute darf ein Mann im Durchschnitt auf eine Lebenserwartung von 85,1 und eine Frauen von 87,9 Jahren hoffen.

Der Traum vom geglückten Übertritt vom 2. in den 3. Lebensabschnitt ... ... steht mit Sicherheit ganz oben auf der Wunschliste von Herr und Frau Schweizer. Nachdem man jahrelang ein anstrengendes Berufsleben geführt hat, vielleicht ausgelaugt und körperlich angeschlagen ist, möchte man seinen Lebensabend nach seinen individuellen Vorstellungen gestalten können. Doch der Weg dazu ist nicht immer ohne Hindernisse: Unser

3-Säulen-Prinzip wurde zwar so aufgebaut, dass unter normalen Umständen ein finanziell abgesichertes Leben nach der Aufgabe der Berufstätigkeit möglich sein müsste – dem ist aber längst nicht immer so.

Nun ist es so, dass der gesellschaftliche Wandel ... ... das wirtschaftliche Umfeld, die demografische Entwicklung der Bevölkerung, aber auch der politische Prozess

Es ist verständlich, dass bei der Komplexität der Zusammenhänge ... ... bei den verwendeten, zum Teil schwer verständlichen Begriffen viele Leute überfordert sind und nicht wissen, wem sie glauben sollen. Das Misstrauen ist gross (Ablehnung der Reduktion des Rentenumwandlungssatzes durch das Volk), aber spätestens seit der Finanzkrise sind auch diejenigen verunsichert, die sich selber helfen wollen, «Lehman Brothers» lässt grüssen. Dazu Kurt Buchwalder, Pyrateam Treuhand AG: «Wir haben uns als unabhängiges Treuhandbüro auf die Fahne geschrieben, den Leuten diese komplizierte Materie verständlich zu machen. Eines ist sicher: Die Vorsorge beginnt nicht erst im Hinblick auf die bevorstehende Pensionierung. Je früher man sich die finanziellen Mittel dazu sichert, desto flexibler wird man bei der Lösungsfindung sein.» Mit einem Apéro und angeregten Gesprächen wurde der vom Referenten-Trio bestens inszenierte und spannende Abend abgerundet. bruNo muNTWyLEr

rothrist | Der neue Seat Leon ST ist dynamisch und effizient – Garage-Lerch-AG-Präsentation ...

... stiess bei den Besuchern auf grosses interesse Bei der Garage Lerch AG an der Helblingstrasse 2 wurde letzten Freitag und Samstag der neue Seat Leon ST im Rahmen einer Ausstellung (mit Probefahrten) präsentiert. Das Interesse an diesem Kombi mit hohem Nutzwert war gross: Allein am Freitagabend wurden 31 Besucher gezählt. Das Fahrzeug ist mit zahlreichen Assistenzsystemen zu haben, wie etwa Müdigkeitserkennung oder kamerabasierte Systeme Fernlicht- und Spurhalteassistent. Das Radarsystem hält die vorgegebene Geschwindigkeit sowie ein vorgewählten Abstand und verzögert oder beschleunigt im fliessenden Verkehr automatisch. Serienmässig eingebaut ist die Multikollisionsbremse. Das Modell ist mit verschiedenen Benzin- und Dieselmotoren zu haben. Imposant ist auch der Stauraum mit einem Ladevolumen von 587 Litern. KLauS pLaar

Tobias Muntwyler liess es sich nicht nehmen, den kompakten Škoda Rapid Spaceback vorzustellen.

Beat Müller zeigt den neuen Seat Leon ST und lobt die effizienten Triebwerke des Fahrzeugs. foToS kLAuS PLAAR

AnZeIGe

rothrist

rothrist | Aus! – «musigblueme» hört per 31.12. 2013 auf

in geselliger runde gemütlich essen

Das ganze sortiment wird liquidiert Mit dem Entfachen der ersten Kerze am Adventskranz treten wir in die besinnliche Zeit ein. Nicht so richtig miteinstimmen ins Lied «Leise rieselt der Schnee», mag in diesem Jahr Janine Thierstein, die während insgesamt sechs Jahren links und rechts der Bernstrasse das Fachgeschäft «musigblueme» führte. Mit viel Herzblut und Liebe zum Beruf kämpfte die gelernte Floristin Janine Thierstein stets ums Überleben ihres Fachgeschäftes «musigblueme». In liebevoller Kleinarbeit und mit viel Freude am Filigranen hat die junge Fachfrau zwar gekämpft, der Blick nach beendetem Tagwerk in die Ladenklasse, liess Janine Thierstein nun gar keine andere Wahl, als die Segel zu streichen. Dazu Janine Thierstein: «Auf Ende Dezember 2013 werde

ich das Geschäft definitiv schliessen. Es bleibt mir gar kein andere Wahl.» 30 bis 50 % auf dem ganzen Sortiment Das gesamte «musigblueme»-Sortiment mit Arrangements und Gestecken, Vasen, Übertöpfen, Accessoires, Geschenkartikeln, Weihnachtskugeln, Dekorsachen, Kerzen, Karten usw. wird bis zur unumgänglichen Türschliessung am 31. Dezember 2013 mit 30 bis 50 Prozent Rabatt liquidiert. Noch nicht eingelöste Gutscheine BITTE jetzt noch einlösen; nach dem 31. Dezember 2013 verfallen diese. Janine Thierstein möchte sich an dieser Stelle bei allen Kundinnen und Kunden für die Treue ganz herzlich bedanken. bruNo muNTWyLEr

Die gelernte Floristin Janine Thierstein wirft aus wirtschaftlichen Gründen das Handtuch und schliesst das Fachgeschäft «musigblueme» per 31. 12. 2013. bRuno MunTwyLeR

Alle Frauen und Männer ab 60 Jahren sind am Mittagstisch der Pro Senectute herzlich willkommen. Dieser findet immer am ersten Donnerstag des Monats statt. Das nächste gemeinsame Essen geniessen wir am nächsten Donnerstag 5. Dezember, um 12 Uhr, im separaten Saal des Lugenacherzentrums, Sennhofweg 12. Es wird ein feines 4-Gangmenü zu einem vernünftigen Preis serviert. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nehmen Sie an den adventlich gedeckten Tischen Platz und lassen Sie sich verwöhnen! Wir freuen uns auf Sie. Es besteht ein Abholdienst. Unter 062 794 31 25 (Therese Germann) oder 062 794 43 41 (Iris Ziehlmann) können


21

StrENgElBach

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

strengelbach | «Musig-Obe» in der Turnhalle mit Verstärkung aus Niederbuchsiten

Faszinierende Klangwelten: swing bis Polka

Franz Dörig brillierte mit einem tollen Solo auf dem Es-Cornett.

Marianne Brönnimann brachte den Amboss zum Klingen.

Die Brass-Band Strengelbach-Mühlethal (Leitung: Ruedi von Arx) spielte zusammen mit der Musikgesellschaft Niederbuchsiten (Leitung: Hans Kurth) in der Turnhalle Strengelbach zum «Musig-Obe 2013» gross auf. Die beiden Dirigenten Ruedi von Arx (BBSM) und Hans Kurt (MGN) wechselten sich in der Leitung ab und spielten in ihren Pausen im Ensemble zur Verstärkung mit. Zum Repertoire gehörten anspruchsvolle Märsche und Polkas, Swing, Dixieland, Walzer, leichte Klassik, Filmmusik, Volkstümliches und weltbekannte Songs. Das vereinigte Ensemble verfügt über sehr gute Solisten und zauberte fantastische Klangbilder in die Halle. In der Pause war eine Einlage der Tambouren Wikon zu hören. Durch den Abend führte Marcel Ritschard, Fähnrich der Brass Band Strengelbach-Mühlethal (BBSM). Vor und nach dem Konzert bestand die Möglichkeit zum Essen, das beliebte Torten- und Kuchenbuffet stand bereit und mit dem Kauf von Lösli waren schöne Preise zu gewinnen. KLaus PLaar

Die Brass Band-Strengelbach-Mühlethal spielte zusammen mit der Musikgesellschaft Niederbuchsiten zum «Musig-Obe 2013» auf. fOTOs KlAus plAAr

strengelbach | Der neue Gemeinderat hat sich installiert

Die ressorts sind verteilt

Die Aussteller freuen sich, Sie am Samstag, 30.112013 von 09-19 Uhr und am Sonntag 1.12.2013 von 10-17 Uhr, an der Zofingerstrasse 12 begrüssen zu dürfen: Das Team «Bluemeart» mit Evelyne Rieder-Nyfeler; Gartenwart Rolf Müller; «needleworks» von Silvia Müller und Schmuck & Accessoires von Susanne Hefti. zVG

strengelbach | 30.11./1.12.: Traumhafte Weihnachtsausstellung bei:

«bluemeart» & co. laden ein Tauchen Sie mit uns in die Vorweihnachtszeit ein und geniessen Sie die festlichen Eindrücke. Lassen Sie sich vom Gesehenen inspirieren, um Ihr Zuhause weihnachtlich einzustimmen, oder etwas Spezielles zum Schenken zu finden. – Es warten auf Sie spezielle Adventskränze, Weihnachtsfloristik, Engel, Showschnitzen mit der Motorsäge, Fröhliches mit Nadel und Faden sowie Schmuck & Accessoires. Natürlich kommt während und nach dem Rundgang das leibliche Wohl nicht zu kurz. Im «Beizli» mit Raclette, heissen und kalten Getränken, unterhält am Samstag das «Trio Fiinstoub». Am Sonntag kommt der

«Samichlous» auf Visite. «Bluemeart»-Geschäftsinhaberin Evelyne Rieder-Nyfeler steht mit speziellen floristischen Kreationen, Schnittblumen und Pflanzen sowie Dekorationen passend zu den Themen wie Hochzeits- und Trauerbinderei, Innenund Aussenbegrünung, das ganze Jahr für Sie bereit. Mit kostbaren Engeln und Dekorartikeln wird das Sortiment laufend saisonal aufgefrischt. An der Ausstellung wird auch Gartenwart Rolf Müller mit seiner Motorsäge dabei sein und live Skulpturen schnitzen. Nebst der Schnitzerei bietet sein Unternehmen Holzerei, Gartenunterhalt, Neugestaltung, Parkhol-

Der Gemeinderat hat in seiner künftigen, ab 1. Januar 2014 geltenden Zusammensetzung, die Ressorts für die Amtsperiode 2014/17 verteilt. Dabei wurden die Aufgaben in den einzelnen Ressorts diskutiert und die Präferenzen und Vorstellungen der einzelnen Gemeinderatsmitglieder berücksichtigt. Der Gemeinderat Strengelbach hat an einer ersten Sitzung in der ab 1. Januar 2014 geltenden Zusammensetzung die Verteilung der Ressorts für die Amtsperiode 2014/17 diskutiert und festgelegt. Dabei wurden weitestgehend die Präferenzen und Vorstellungen der einzelnen Mitglieder berücksichtigt. Neben den eigentlichen Ressortsaufgaben wurden auch die verschiedenen Delegierten- und Kommissionfunktionen bei jedem einzelnen Gemeinderatsmitglied zugewiesen. Der Gemeinderat Strengelbach ist überzeugt, dass mit der beschlossenen Zuteilung eine gute Basis für eine konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit im und als Gemeinderats-Kollegium in den kommenden vier Jahren gelegt worden ist. Trotz der Situation,

dass alle Gemeinderatsmitglieder neu in ihrem Amt sind, ist das neue Gremium überzeugt, die schwierigen Aufgaben und Herausforderungen erfolgreich bewältigen zu können. Die Ressort-Verteilung der Amtsperiode 2014/17 im Überblick: Wullschleger stephan (svP), gemeindeammann: Präsidiales, Verwaltung, Sicherheit. hauri Marco (sP), vizeammann: Finanzen, Entsorgung, Versorgung. Lerch doris (svP), gemeinderätin: Bildung, Kultur, Jugend, Sport. Nauer Karin (CvP), gemeinderätin: Soziales, KESR, Gesundheit, Jagd/Fischerei, Wald, Landwirtschaft. schläfli Walter (Freie Wähler), gemeinderat: Planung, Bau, Liegenschaften, Friedhof. siLvaN sCheidegger geMeiNdesChreiber

zerei und vieles mehr an. Bei «Needleworks» von Silvia Müller erwartet Sie ein farbenfroher, einzigartiger und fröhlicher Laden mit über 200 verschiedenen Stoffen, Webbändern, «Handmade» – Kleider für Babys und Kinder, Stickereien, Accessoires und vieles mehr. Schmuck & Accessoires von Susanne Hefti wird Sie mit einer breiten Auswahl überraschen. Wunderschöne Kleider aus dem Tessin, Magnetschmuck von Energetix, Schmuckkreationen, ausgefallene Geschenke, Taschen von MicheBags u.v.m. fordern geradezu auf sich ein eigenes Bild zu machen. zvg

strengelbach | Aus den Gemeinderatsverhandlungen

Diverse FW-leute befördert Der Gemeinderat hat in der Feuerwehr Strengelbach folgende Beförderungen vorgenommen: - Dätwyler Stefan zum Korporal - Hodel Erich zum Wachmeister - Nyfeler Christian zum Korporal - Schaad Karin zum Korporal - Schär Daniel zum Korporal - Sinner Thomas zum Feldweibel - Woodtli Sara zum Fourier - Zürcher Werner zum Leutnant

sind, auch in der neuen Amtsperiode in den Kommissionen mitzuarbeiten. Von verschiedenen Mitgliedern sind beim Gemeinderat Demissionen eingegangen. Der Gemeinderat ist bestrebt, für die neue Amtsperiode 2014/17 alle Kommissionen besetzen bzw. wählen zu können. Interessierte Personen können sich jederzeit beim zuständigen Gemeinderat oder bei der Gemeindekanzlei melden.

gemeinderätliche Kommissionen Der Gemeinderat hat die Mitglieder der verschiedenen gemeinderätlichen Kommissionen angeschrieben, um abzuklären, ob die Mitglieder bereit

Kaminfegerdienst Die Konzession für den Kaminfegerdienst muss für die Amtsperiode 2014/17 neu vergeben werden. Die entsprechende Ausschreibung er-

folgt in den nächsten Tagen. Der Gemeinderat wird aufgrund der eingegangen Angebote die Konzession neu erteilen.

Wings for Life run – streckenbewilligung Am 04.05.2014 findet die karitative Laufveranstaltung «Wings for Life Run» statt. In 38 Ländern finden zur gleichen Zeit solche Läufe statt. Dieser Lauf führt u.a. auch durch das Gemeindegebiet von Strengelbach. Der Gemeinderat hat die Durchfahrtsbewilligung für den «Wings for Life Run» vom 04.05.2014 erteilt. sara WoodtLi

Das Tauchen der Kerzen in den flüssigen Wachs machte Spass.

hsT

strengelbach | Kerzenziehen mit Cevi

Viele Farben waren möglich Cevi Strengelbach lud auf den Vorplatz des reformierten Kirchgemeindehaus zum traditionellen Kerzenziehen ein. In einem aufgestellten Zelt konnten Kerzen in zehn Farbvariationen unter Anleitung des Cevi-Teams gezogen werden. Der Besuch dieses Anlasses war

wiederum gross. Die Jüngsten wurden von ihren Eltern begleitet. Die kleine Festwirtschaft mit Getränken, Kuchen und Hotdogs wurde rege benützt. Die Kerzen konnten unter Mithilfe des Cevi-Teams auch verziert werden. herbert siegrist


Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

22

StrENgElBach | VOrdEMwald

voRDEmwalD | Am 7. Dezember im Schlosshof des Pflegeheims Sennhof: 3. Weihnachts-Märt mit stimmungsvollem musikalischem Rahmenprogramm

breites märt-angebot – Kulinarisches – richtige lamas Am Samstag, 7. Dezember, findet von 10 bis 20 Uhr im Schlosshof des Pflegeheims Sennhof in Vordemwald der 3. Weihnachts-Märt statt. An den Markt-Ständen wird ein vielfältiges Angebot den Besuchern die Entscheidung sicher nicht immer einfach machen. Ein buntes musikalisches Rahmenprogramm sorgt für die vorweihnachtliche musikalische Einstimmung.

Breites Märt-Angebot Es werden an den Ständen vor allem selbstgemachte Produkte und aus der Region angeboten: Laternen, Kerzenständer, Karten, Schafprodukte, Töpferarbeiten, Handarbeiten vom Chelemärt-Team und der Aktivierung vom Sennhof, viel Selbstgebackenes, Honigprodukte, Textilien aus eigener Kreation und vieles mehr. Vertreten ist auch die BORNA aus Rothrist mit einem vielfältigen Stand von Handwerksarbeiten. Eine breite Palette an landwirtschaftlichen Produkten vom Bauer, von der «Chäsi» Vordemwald, Weihnachtsschmuck in allen Facetten usw. rundet das Angebot ab. Zum ersten Mal nimmt der Kindergarten von Vordemwald am Märt teil. kulinarische Leckerbissen Zum Aufwärmen und um den Hunger zu stillen, kann man sich im SchlossCafé verwöhnen lassen. Zum Mittagessen wird «Gehacktes mit Hörnli» und zum «Znacht» ein feines Risotto serviert. Süsse Gelüste kommen am

STREngElbach

geburtstagsgratulationen im Dezember Den 75. Geburtstag feiern: - Beck Othmar, Kappeliweg 3, 04.12.2013. - Ryser-Basler Regina, Dörfliweg 2, 06.12.2013. Den 85. Geburtstag feiern: - Schärer-Woodtli Lilli, Pflegeheim Sennhof, 15.12.2013. - Dätwyler-Haier Rosa, Pintenackerweg 10, 24.12.2013. - Peyer-Lerch Gertrud, Ziegelhüttenweg 3, 27.12.2013. - Woodtli Werner, Hardmattenweg 13, 30.12.2013. ABTEILUNG PERSONENDIENSTE MANUEL GANGEL

STREngElbach

Öffnungszeiten «Flohmarkt» Während des Weihnachtsmarktes auf dem Begegnungsplatz in Strengelbach werden die Türen des Flohmarktes im Seniorenzentrum (Hardmattenweg 15) ebenfalls offen sein. Alle Porzellanartikel (Figuren, Espressotässli, Service, Teller, Platten etc.) bekommen Sie zum halben Preis. Bei uns finden Sie Kleinmöbel, Bilder, viele Weihnachtsdecoartikel, Schalen und Teller für Gestecke, Nippsachen, Gläser, Spiegel etc. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. – Die Öffnungszeiten: Samstag, 30 November, 09-20 Uhr; Sonntag, 1. Dezember, 10-17 Uhr. – Alle Mitarbeiterinnen arbeiten gratis und der Gewinn geht zu Gunsten des Seniorenzentrums, Kultur und Soziales.

Das ganze Jahr jeden 1. Samstag im Monat geöffnet Übrigens: Der Flohmarkt im Keller ist jeden Samstag von 9 -11.30 Uhr geöffnet; ebenfalls jeden 1. Samstag im Monat von 9-16 Uhr – ausser Sommerund Weihnachtsferien. Gerne nehmen wir in dieser Zeit Waren, wie Nippsachen, Gläser, Geschirr, Sammlungen, Nähutensilien, Bilder, Spiegel, Tischwäsche, CDs. Schallplatten, Spielsachen und Kleinmöbel, alte Ansichtskarten, Mode- und echter Schmuck entgegen. Wichtig ist: Sachen, die Ihnen im Wege stehen, aber sicher noch gebraucht werden können! (Auskunft: 062 751 70 54). MARGRIT kURTh

vielfältigen Kuchenbuffet des Sennhofvereins auf die Rechnung oder bei den frischgebackenen Waffeln. Während des ganzen Weihnachts-Märts kann der kleine Hunger mit einer «Vorewälder» Bratwurst, «Chäs-Brägu» oder heissen Marroni getilgt werden. In diesem Jahr kann zum ersten Mal der Weihnachtspunsch in der eigenen Sennhof-Tasse genossen werden. Dabei ist auch der einheimische Bierbrauer mit seinem «Murer-Bier».

Vom «Lama-Wandern» bis zu musikalischen Leckerbissen Eine spezielle, einzigartige Note verleiht dem Weihnachts-Märt das Rahmenprogramm. Wie jedes Jahr um 10 Uhr eröffnet die Bläsergruppe des Musikvereins Vordemwald den Märt. Um 11 Uhr ist der Auftritt der «Drei Generationen Roth-Schadegg» angesagt. Nach 12 Uhr ertönen schon fast traditionell die Drehorgeltöne. Zwischen 10 und 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr ist für Kinder eine «Lama-Trekking» rund um den Sennhof angesagt – sicher etwas nicht Alltägliches. – Um 13.30 Uhr ist der grosse Auftritt der Schulklasse von Eveline Suter aus Vordemwald angesagt, bevor um 14 Uhr die junge Sängerin Nicole Roth mit ihrer Stimme den Schlosshof etwas verzaubern wird. Der Brittnauer Kinderchor unter der Leitung von Regula Zimmerli wird um 15 Uhr zum Konzert anstimmen. Ab 16 Uhr sind die «Sieblings» (besondere Frauenstimmen) zu hören. Der Samichlaus

mit seinem Esel und Schmutzli wird um 17 Uhr eintreffen. Kurz drauf werden die kräftigen Stimmen vom Männerchor Mättenwil unter der Leitung von Heinrich Pürro zu geniessen sein. Weihnachtsklänge besonderer Art wird Martin Zimmerli mit seinem Ensemble um 18 Uhr ertönen lassen. Zur Freude der letztjährigen Besucher wird nach 19 Uhr der Gospelchor «Glory Voices Kappel» den Schlosshof auftreten. Ein besonderes Erlebnis wird kurz vor Schluss des WeihnachtsMärts sein, wenn alle Besucherinnen und Besucher zusammen mit dem Gospelchor Weihnachtslieder anstimmen werden.

Mit dem Bus im halbstundentakt bequem zum Weihnachts-Märt Da das Parkplatzangebot um den «Sennhof» beschränkt ist, werden Extrafahrten zu den normalen Kursen angeboten. So kann vom Morgen bis am Abend der «Sennhof» von Zofingen aus direkt und ab Rothrist mit Umsteigen in Vordemwald im Halbstundentakt mit der SBB-Linie 6 bequem erreicht werden. Abfahrten ab Bahnhof Zofingen jeweils xx.06Uhr und xx.36Uhr, ab Rothrist xx.32 Uhr und xx.58Uhr mit Anschluss in Vordemwald. Rückfahrt vom Sennhof jeweils xx.06 Uhr und xx.36 Uhr. Der letzte Bus fährt am Samstagabend um 20.06 Uhr ab Sennhof Richtung Zofingen. – Dank diesem Angebot kann man als Besucher getrost einen zweiten Weihnachtspunsch trinken. URS SChENkER

Am Samstag, 7. Dezember, findet von 10 bis 20 Uhr im Schlosshof des Pflegeheims Sennhof in Vordemwald der 3. Weihnachts-Märt statt. zvg

voRDEmwalD | Das Restaurant «zur unteren Säge» erwacht zu neuem Leben

am 1. Dezember ist Eröffnung

«Wir haben uns auf den ersten Blick in die ‹untere Säge› verliebt», sagt Hedi Tanner. «Und wir sind sehr glücklich, dass die Ortsbürger uns die Chance geben das Restaurant zu führen.» Im Januar kauften die Vordemwalder Ortsbürger das Restaurant «zur unteren Säge», nach dem es drei Jahre geschlossen war. Momentan werden noch letzte Sanierungsarbeiten vorgenommen, doch am Sonntag, 1. Dezember ist es so weit: die «untere Säge» öffnet ihre Türen für die Gäste. Die neuen Pächter Hedi Tanner, ihre Mutter Hedwig Tanner und deren Partner Bruno Ellenberger führen das Restaurant im Dorfkern künftig als Trio. «Alle drei sind gleichberechtigt», erklärt Hedi Tanner. «Natürlich ist es manchmal eine Herausforderung, wenn drei Meinungen aufeinandertreffen. Aber wir finden uns immer. Ausserdem trägt es zum kreativen Prozess bei.» Sie würden oft zusammensitzen und neue Ideen diskutieren und kreieren.

Saisonale Gerichte, lokale Lieferanten Das Wirte-Trio, das zuvor im Restau-

rant Friedau in Murgenthal tätig war, legt viel Wert auf Gastfreundlichkeit und den persönlichen Kontakt zu den Gästen. «Ein gutes Gespräch, ein offenes Ohr, das gehört einfach dazu», so Hedwig Tanner. Daneben möchten sie auch mit gutem Essen überzeugen. Das Trio will eine gutbürgerliche Küche anbieten. Wobei sie auf eine saisonale Ausrichtung achten. «Die Speisekarte soll nicht langweilig werden», meint Hedi Tanner, die vor allem für die Küche verantwortlich zeichnet. «Sicherlich dürfen Klassiker nicht fehlen, aber wir werden auch versuchen frischen Wind hineinzubringen.» Ihre Produkte möchten die Pächter der «unteren Säge» bei lokalen Lieferanten, wie der Metzgerei Krähenbühl oder der Käserei Moor beziehen. Ohnehin freuen sie sich, ein Restaurant führen zu dürfen, das mitten im Dorfkern liegt. «Wir schätzen den ländlichen Charakter. Und dass die Menschen hier noch zusammenstehen», sagt Hedwig Tanner. Obwohl sie ursprünglich aus dem Luzerner Hinterland stammen, unbekannt ist ihnen Vordemwald nicht. Bruno Ellenberger

lebte als Kind einige Jahre in der Gemeinde. Nun werden er sowie Mutter und Tochter Tanner wieder nach Vordemwald ziehen. Sie bewohnen die Wohnungen im oberen Stock. «Das gibt uns die Möglichkeit, noch mehr am Dorfleben teilzunehmen. Darauf freue ich mich», meint Hedi Tanner und stösst mit den anderen beiden im Weinkeller, dem bisher kaum bekannten Bijou des Restaurants, auf eine hoffentlich erfolgreiche Zeit in der «unteren Säge» an.

voRDEmwalD

«chelemärt» für guten Zweck Am Freitag, 29. November, 14 bis 19 Uhr, und am 30. November, 08 bis 11 Uhr, verkauft das «Chelemärt»-Bastelteam Adventskränze, Gestecke, «Wiehnachtsguetzli» und Bastelarbeiten vor Mettler’s Dorfladen. Der Reinerlös ist zugunsten von «Chelemärt»-Projekten im In- und Ausland bestimmt. ASTRID BäR

Im Dezember gibts «Adventsmenü» Am Montag und Dienstag ist in der «unteren Säge» Ruhetag. Jedes dritte Wochenende pro Monat ist Samstag und Sonntag geschlossen, dafür am Montag und Dienstag geöffnet. Im Dezember wird ein Adventsmenü angeboten, über die Weihnachtstage wird auf Reservation Chateaubriand serviert, an Silvester steigt eine Party mit festlichem Menü und musikalischer Unterhaltung. Die offizielle Antrinkete findet am 17. Januar ab 18 Uhr statt. CORINNE WIESMANN

AMTLICHe PubLIkATIon

Konzessionsvergabe für Kaminfeger

Die neuen Pächter Hedi Tanner, ihre Mutter Hedwig Tanner und deren Partner Bruno Ellenberger führen das Restaurant im Dorfkern künftig als Trio. coRinne WieSMAnn

Gemäss Art. 2 Abs. 7 des Bundesgesetzes über den Binnenmarkt (Binnenmarktgesetz, BGBM) vom 6. Oktober 1995 Gestützt auf § 17 ff des aargauischen Brandschutzgesetzes vom 21. Februar 1989 und der aargauischen Kaminfegerverordnung vom 7. Januar 1991 ist in den Gemeinden Brittnau, Strengelbach und Vordemwald die Konzession für den Kaminfegerdienst für die Amtsperiode 2014/17 neu zu erteilen. Konzessionsbewerber haben sich über Folgendes auszuweisen: Nachweis über die bestandene eidgenössische Meisterprüfung, einen guten Leumund, den Abschluss einer genügenden Berufshaftpflichtversicherung, ausreichende Kenntnisse der Brandschutzvorschriften, derzeitige oder in Aussicht stehende Konzessionen, die rechtliche und wirtschaftliche Situation des Unternehmens, die Anzahl Mitarbeitende und Lernende, die bisherige Tätigkeit sowie Referenzen. Bewerbungen mit den erforderlichen Ausweisen und Offerten sind bis am 10. Dezember 2013 an den Gemeinderat der jeweiligen Gemeinde einzureichen. Nähere Auskünfte erteilen Ihnen gerne die Gemeindekanzleien. GeMeInDeRAT bRITTnAu GeMeInDeRAT STRenGeLbACH GeMeInDeRAT VoRDeMWALD


ADVENTSMARKT WYNAU Der Wynauer-Weihnachtsmarkt ďŹ ndet auf dem Mehrzweckplatz beim Gemeindehaus statt. Verschiedene Anbieter mit weihnächtlichen Angeboten wie Gestecke, Basteleien, Geschenke, Kerzen, usw. verbreiten eine vorweihnächtliche Stimmung. Die Dorfvereine von Wynau präsentieren sich mit diversen Verpegungsständen: Militärchässchnitte, Chnoblibrot, GlĂźhwein usw.

SamStag, 30. November 2013

16.00 – 21.30 Uhr, aUf dem mehrzweckplatz Basteleien und Kerzenziehen – Adventsschmuck – Essen und Trinken – AdventsstuĚˆbli Auftritt Jugenmusik Wynau Spiel- und Animationswagen Tokjo

Feiern Sie mit uns den Beginn der Adventszeit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

dr SamichlaUS chUNNt oU...

Aussteller, Standbetreiber und das OK und Gewerbeverein - Wynau

www.gewerbe-wynau.ch

Cornelia BÜsiger Engelbergstrasse 1 4923 Wynau BE info@cs-fusspege.ch Tel. 078 666 44 09 2230949

Mago GmbH Tel. +41 62 929 34 24 ¡ Fax + 41 62 929 34 23 Mob: +41 76 392 94 00 Website: www.mago.ch ¡ E-Mail: info@mago.ch

2230843

Internationale Lebensmittel Weine aus aller Welt • Ăœber 80 Sorten Fisch

D?GPUC@AF Gipsergeschäft • Malerarbeiten Sandsteinrestaurationen www.medosch.ch Mobile 079 407 17 33

3368 Bleienbach 2230346

�������������� ���������������� ����������� ��������� ����������������������� ��� ��������� ������ �������������� ��� ��� �� �� �������������������� ������� ���������������� ����������� �� ���� �����

2230842

2230541

2230031

2231066

2230094

2230033


24

VOrdEMwald | ZOfiNgEN

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

Erfolgreich 2013 (v. l.): Patrick Räbmatter, neuer Technischer Leiter und Teilnehmer Burgdorf 2013, Kornel Arnold, Gewinner Wanderpreis für Trainingsfleiss. Matthias Arnold, Teilnehmer Burgdorf 2013 und neues Freimitglied.

Die neuen Freimitglieder (vordere Reihe v.l.): Margrith und Hansueli Brechbühler, Philipp Arnold. – Hintere Reihe: Matthias Arnold, Stefan Kunz und Kadri Jusufi. fotoS HanS-UlricH ScHär

Zofingen | 94. Generalversammlung des Schwingklubs Zofingen und Umgebung

ein halbes dutzend neue freimitglieder

Kürzlich fand unter der bewährten Führung von Präsidentin Silvia Wilhelm, Safenwil – bereits zum zehnten Mal – die 94. Generalversammlung des Schwingklubs Zofingen und Umgebung statt. Nachfolger von Christoph Eggen, Mühlethal, als Technischer Leiter wurde Patrick Räbmatter, Uerkheim. Kornel Arnold, Reiden, erhielt den Wanderpreis als trainingsfleissigster Aktiver. Gleich sechs Persönlichkeiten aus dem Klub wurde die Freimitgliedschaft verliehen.

Problemlose Geschäfte Die knapp 50 anwesenden Klubmitglieder wickelten die statuarischen Traktanden problemlos ab. Sämtliche Jahresberichte wurden genehmigt. Die von Finanzchef Philipp Lötscher, Lenzburg, sauber geführte Rechnung wies einen vertretbaren und nachvollziehbaren Verlust aus. Aus den Reihen der Nachwuchsschwinger erfolgte

für einmal kein Übertritt. Mit grosser Freude wurde vom erneut erfolgreichen Nachwuchs Kenntnis genommen. Mit 49 gewonnen Zweigen konnte ein sehr gutes Resultat erreicht werden. Dank zahlreichen Werbeveranstaltungen geht die aktuelle Gesamtzahl der Jungschwinger auf die dreissig zu.

Patrick Räbmatter neuer technischer Leiter Wie angekündigt trat Christoph Eggen nach einer Vorstandsperiode zurück. Seine Nachfolge tritt Patrick Räbmatter an. Ansonsten gab es keine Veränderungen im Vorstand und bei den Revisoren. Alle wurden für drei weitere Jahre einstimmig gewählt. Bei den Kampfrichtern rückt Erich Widmer zum Verantwortlichen im Nordwestschweizer Schwingerverband auf Er wird daher neu nur noch neben dem Sägemehlplatz anzutref-

fen sein. Dies gilt auch für Kranzschwinger Philipp Lötscher, der offiziell vom Wettkampfsport zurück getreten ist. Er bleibt dem Verein jedoch als Kassier und Teilzeittrainer im Jungschwingerbereich erhalten. Bereits unter dem Jahr zurückgetreten ist der Zofinger Lukas Ryfel, welcher seine Kochlehre und das aktive Schwingen nicht mehr unter einen Hut bringen konnte.

Aktive stehen vor Konsolidierung Mit den vier Kranzgewinnen von Patrick Räbmatter, zwei Kränzen von Matthias Arnold und einem Kranz von Philipp Lötscher fällt die Saisonbilanz 2013 bei den Aktiven gut aus. Nach dem Eidgenössischen Schwingfest 2013 in Burgdorf liegt das Ziel auf der Konsolidierung im AMAG-Cup, wo der dritte Rang unter den acht Aargauer Schwingklubs erreicht werden

Zofingen | GV des Vereins Bordun- und folkfestival Zofingen

erfolgreiches 1. vereinsjahr Was vor drei Jahren mit der Idee auf einer privaten Schottlandreise begann, konnte mit einer Handvoll begeisterter Musikfans und der Mithilfe unzähliger Freunde und lokaler Sponsoren 2011 zum ersten Mal im Rosengarten durchgeführt werden: Das Bordun- und Folkfestival begeisterte bereits im ersten Jahr mit einem überzeugend folkigen Musikprogramm. Wer vorher noch nie etwas von Bordun gehört hatte, wurde mit einem Programm überrascht, das auch einem breiten Publikum gefällt. Bordun ist nichts anderes als ein lang gezogener, tiefer, brummender Halteton oder eine Gruppe von zusammenwirkenden Haltetönen zur Begleitung einer Melodie. Bordun kann instrumental aber auch mit Gesang oder Geräuschen produziert werden. Die Folkmusik bedient sich weltweit des Borduns: Typische Bordun-Instrumente sind Doppelflöte, Sackpeife (Dudelsack) und Drehleier. Auch die Sitar (Indien) und das Didgeridoo (Australien) erzeugen den Bordunton. Beim typisch schweizerischen Talerschwingen entsteht der Bordunklang - hier wird das Geräusch des Herdengeläutes imitiert und über diesem Ton wird gejodelt. Das Festival will sich jedoch nicht nur auf Bordun beschränken, sondern ist offen für jede Art von Folkmusik - auch progressive Schweizer Volksmusik hat Platz, was die Formation Doppelbock 2012 eindrücklich bewies. Daneben soll am Festival Platz sein für die Entdeckung exotischer Töne – vor zwei Jahren stellte eine Gruppe Japanerinnen das Koto

Der Vorstand: René Zobrist, Michael Wilhelm, Judith Isch, Benno Riss, Ursula Liebich. Es fehlt Andy Giger. ZVG vor, heuer konnte das Publikum die Sitar zusammen mit dem Cajòn entdecken. Auch Instrumentenbauer haben die Möglichkeit, sich am Festival vorzustellen und ihre Arbeit zu zeigen. Ein weiterer Schwerpunkt des Festivals ist die sogenannte offene Bühne, für welche sich junge und unbekannte Talente anmelden können. Der geschäftliche Teil der Generalversammlung konnte reibungslos abgewickelt werden. Der junge Verein hat das Schlechtwetter-Festival von 2012 schadlos überstanden und kann eine ausgeglichene Jahresrechnung vorlegen. Auch das Budget für das nächste Festival am 20. September 2014 wurde kommentarlos genehmigt.

mutationen im Vorstand Aus dem Vorstand ausgetreten ist Andreas Bolinger. Den beliebten Irish Workshop wird er jedoch weiterhin am Festival durchführen. Präsident Benno Riss und der Rest des Vorstandes stellen sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung. Vakant ist das Ressort «Werbung», für welches der Vorstand eine Kollegin oder einen Kollegen sucht. – Mit dem Hinweis auf das in Kooperation mit dem Verein Bordunund Folkfestival Zofingen stattfindende Konzert der schottischen Gruppe «Manran» im Moonwalker vom Samstag, 30. November 2013 schloss der Präsident seine erste Generalversammlung. URSULA LiEbLicH

konnte. Die Decke der Aktiven ist dünner als gewohnt. Diverse Welschlandaufenthalte und Rekrutenschulen lassen die Trainingsgruppe durch den Winter kleiner werden. Mit dem Ziel einer erfolgreicheren Saison 2014 wurde im Schwingkeller das Training bereits wieder aufgenommen. Trainingsfleissigster im vergangen Jahr war der Reider Kornel Arnold, der dafür bereits zum zweiten Mal nach 2007 den begehrten Wanderpreis in Empfang nehmen konnte.

Erfolgreiches Niklaus-Thut-Schwingfest Am 30 Juni 2013 fand bei schönstem Wetter auf der Wiese zwischen Mehrzweckhalle und Landi der 27. Niklaus Thut Schwinget statt. Sowohl aus finanzieller Sicht als auch vom Publikumsaufmarsch ein voller Erfolg. 2014 geht der Anlass wieder als Tagesanlass, diesmal am 22. Juni 2014, über die Bühne.

Der Festplatz konnte noch nicht definitiv festgelegt werden. Als Austragungsort ist Zofingen gesetzt. Zudem sind die Vorbereitungen auf den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag vom 30. August 2015 in Aarburg nach einigen personellen Turbulenzen im OK wieder auf Kurs.

Sechs neue Freimitglieder Mit grosser Freude ernannten die Anwesenden sechs langjährige Funktionäre des Klubs zu Freimitgliedern. Diese Anerkennung kommt gemäss Statuen jenen Mitgliedern zu, welche sich mindestens während 15 Jahren aktiv für den Schwingklub eingesetzt haben. Margrith und Hansueli Brechbühler, Oftringen, Kadri Jusufi und Stefan Kunz, beide Rothrist, sowie Philipp und Matthias Arnold, beide Reidernoos wurden dieses Jahr entsprechend gewürdigt. HANS-ULRicH ScHäR

vordemwald | Der Musikverein lädt zu den Jahreskonzerten ein

125-Jahr-Jubiläum im Zentrum Wie jedes Jahr um diese Zeit bereitet sich der Musikverein Vordemwald für die Jahreskonzerte vor. Dieses Jahr feiert der Musikverein sein Jubiläum von 125 Jahren. Mit Ruedi Jenny taucht der Musikverein an diesem Konzert, musikalisch in die Vergangenheit ein. Doch der Verein findet immer wieder in die Gegenwart zurück. Stolz ist der Musikverein auf den Auftritt der Jungbläser, welche unter der Leitung von André Grogg, Beat Plüss und Hansueli Zbinden, einige Musikstücke zum Besten geben werden. Den Auftakt macht das Familienkonzert am Sonntag, 1. Dezember 2013 um 14 Uhr für Jung und Alt. Das zwei-

te Konzert findet am Donnerstag, 5. Dezember 2013 um 20.15 Uhr statt. Wie jedes Jahr wird am Donnerstag nach dem Konzert die knifflige und amüsante Schatzung durchgeführt. Der Konzert Höhepunkt ist am Samstag, 7. Dezember 2013, der nebst der musikalischen Darbietung mit der schönen Tombola bereichert wird. Für das Wohl des Publikums, serviert der Musikverein am Samstag nach dem Konzert einen köstlichen «Härdöpfusalat» mit Bratwurst oder einem Steak. Der Konzertbeginn ist um 20.15 Uhr. Der Musikverein Vordemwald freut sich auf viele gesellige Zuhörer um mit ihnen 125 Jahre Musikverein Vordemwald zu feiern. mb

potheken23.11. – 30.11. 30.11. – 07.12. 07.12. – 14.12. 14.12. – 21.12. 21.12. – 28.12.

Notfall-Dienstplan

Apotheke Aarburg, Städtchen 23, 4663 Aarburg Perry-Apotheke, Perry-Center, 4665 Oftringen Wiggere-Apotheke, Sägetstrasse 12, 4802 Strengelbach Apotheke Ferrari, EO-Center, Zürichstrasse 2, 4665 Oftringen Apotheke Murgenthal, Fahracker, 4853 Murgenthal

Die Dienstwoche beginnt jeweils am Samstag um 8.00 Uhr. Öffnungszeiten während Sonn- und Feiertagen: 10.00 – 11.30 und 18.00 – 19.00 Uhr (ausgenommen Sun-Store-Apotheke). Ausserhalb der Öffnungszeiten ist die Notfallapotheke nur telefonisch erreichbar. Notfall-Apotheke Telefon 062 75111 51 oder 0800 300 001 2202360


25

ZOfiNgEN

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

zofingen | Unglaublich aber wahr: Das bekannte und wortgewandte Regiolive-TV-Gesicht Reto Portner engagiert Fahrlehrer und setzt sich hinters Autosteuer

Mit 41 Jahren noch den führerschein machen

Hie und da mal eine Dose Bier gehört für Ihn dazu. In den nächsten Monaten wird Reto Porter jedoch vermehrt zum alkoholfreien Pils greifen müssen. Mit 41 Jahren wagt er sich an die Autoprüfung. Regiolive-TV und Radio Inside begleiten ihn dabei. Um den Führerschein hat sich Regiolive-TV-Gesicht Reto Porter noch nie gerissen. Mit 18 habe er kein Geld dafür gehabt, später habe er sich so sehr an den öffentlichen Verkehr gewöhnt, dass ein Auto kein Thema mehr war: «Ich ging viel in den Ausgang und hätte das Auto sowieso nie fahren dürfen», so Porter. Die Strasse sei ihm ohnehin nie geheuer gewesen: «Heutzutage hat es so viele Autos auf den Strassen, dass ich mehr Angst vor den anderen Verkehrsteilnehmern habe, als vor mir selber».

Nun aber wird der Führerschein doch noch Wirklichkeit In der Sendung «Porter Mobil», die heute Donnerstag auf Regiolive-TV und Radio Inside startet, wird Reto Porter auf seinem Weg zum Führerschein begleitet. Vom Nothelferkurs über den Verkehrskundeunterricht bis hin zu den Fahrstunden mit Andy Hofer von Andy’s Fahrschule in Oftringen. Der ideale Fahrlehrer für dieses Projekt, wie Reto Porter meint: «Andy ist älter als ich und bringt die nötige Gelassenheit und Ruhe mit, was ich persönlich schätze.» Auf etwas mehr Ruhe und Gelassenheit freut sich indes auch Reto Porters Ehefrau im Hinblick auf die nächsten Sommerferien. Bis anhin musste die

gebürtige Spanierin den Weg nach Galizien immer selbst fahren. Läuft alles nach Plan, dürfte ab nächsten Sommer auch Reto Porter einen Teil der 2200 Kilometer lange Strecke übernehmen.

Auch wenn sich Reto Porter nicht um den Führerschein reisst ... ... steigt die Vorfreude auf «Porter Mobil» immer mehr: «Ich freue mich jetzt schon, über Land zu fahren und auf ein alkoholfreies Bier in einen Landgasthof einzukehren.» Es sind nicht die heulenden Motoren und rasenden Boliden, die es Reto Porter angetan haben. Das Praktische liegt klar im Vordergrund. So zum Beispiel der Einkauf im Baumarkt. Und dennoch fügt er nachdenklich an: «Ich hoffe, dass ich mit dem Führerschein nicht faul werde und weiterhin das Velo benutze.» Sollte er sich seinen kleinen Traum, einen Ford Mustang mit Jahrgang 1972 erfüllen können, würde jeder verstehen, wenn das Velo dann eben doch öfters stehen bleiben würde. dAvid kAuFmANN

«Porter Mobil» sehen und hören ... ... Sie ab heute jeden Donnerstag auf www.regiolive.tv und Radio Inside. Ausgewählte Sendungen werden zudem auf dem Arolfinger Lokalfernsehen ALF ausgestrahlt. Alle Informationen finden Sie unter www.portermobil. ch. zvg

Reto Porter lässt fortan sein Velo zu Gunsten von Fahrstunden mit Andy Hofer stehen.

zVG

ANzEIGE

UNSEREWOCHENHITS!

Buchbar bis 20.12.13

3 NEUE REISEANGEBOTE ZU UNSCHLAGBARENTIEFSTPREISEN �WOCHE FÜRWOCHE NEU � EXKLUSIV, MITVIELEN INKLUSIVLEISTUNGEN VIELEWEITERE ANGEBOTE UNTERWWW.REISEKIOSK24.CH

te 7 Näch 4 bzw. ng u g e fl erp ohne V ab

.Fr. 324

Saas-Fee Wallis (CH)

rd Ca st- e! e W iv ol- lus Tir ink

² 0 m reich 0 l. 4 be ink ness ll We

te 4 Näch 3 bzw. n io s n e p lb mit Ha ab

.Fr. 209

Berchtesgaden Bayern (D)

©TVBTirolWest/A.Niederstrasser

© PHOTOPRESS / Saas-Fee/ Saastal Tourismus

rd lca e! a t as siv Sa nklu i

te 7 Näch 3 bzw. n io s n lbpe mit Ha ab

.Fr. 159

Fliess

Tirol (A)

Winter von seiner schönsten Seite

Alpensonne, Schnee & Unterhaltung

Klassische Winterfrische

Hohe Berge,viele Sonnenstunden und einAppartementhaus mitWohlfühlAtmosphäre: Im hochalpinen und autofreienWalliser Ort Saas-Fee erleben Sie Schneesport in allen Facetten und profitieren von der absoluten Schneesicherheit. Neben Pistenspass bis auf 3‘600 Meter geniessen Sie ein breitesAngebot an Shopping- undAusgehmöglichkeiten!

Wenn die weisse Pracht Sie auf die Bretter lockt, finden Sie im Berchtesgadener LandAbfahrten für alle Könnerstufen, 84 km gespurte Loipen und immer ausreichend Schnee! Nach einem aktivenTag an der frischen Luft können Sie imWellnessbereich wunderbar entspannen und denAbend bei einem 5-Gänge-Menü ausklingen lassen!

Im Tiroler Oberinntal liegt im Ortszentrum von Fliess das komplett neu renovierte, traditionsreiche Hotel. Hier können Sie nicht nur im Saunabereich entspannen, den Ort erkunden und im kleinen Skigebiet Venet Wintersport betreiben, sondern Sie finden gleich 3 Top-Skigebiete im näheren Umkreis: Fiss-Serfaus-Ladis, Ischgl und St.Anton!

Inklusivleistungen: • 4 bzw. 7 x Übernachtung imAllalinAppartement**** in Saas-Fee, ohneVerpflegung • Strom,Wasser, Heizung, Endreinigung • Je 1 Set Bade-/Handtücher, Bettwäsche und Geschirr-/Tischwäsche proAufenthalt

Inklusivleistungen: • 3 oder 4 x Übernachtung imAlpenhotel Fischer**** in Berchtesgaden • Halbpension: Frühstücksbuffet, abends 5-Gang-Menü • Nutzung desWellnessbereichs • Leihbademantel & -schuhe &Internetcorner &W-Lan • Parkplatz (nachVerfügbarkeit)

Inklusivleistungen: • 3 bzw. 7 x Übernachtung im Hotel Gasthof Traube*** in Fliess im Oberinntal • Halbpension: reichhaltiges Frühstücksbuffet, nachmittags Kuchen, abends 3- bis 4-Gang-Menü • Benutzung des hoteleigenen Saunabereichs (Öffnungszeiten gem. Aushang vor Ort) • Tirol-West-Card (viele Ermässigungen & gratis Eintritte in Museeen, gratis Busse, etc.) • Parkplatz (nach Verfügbarkeit)

2-erApp./ 4 Bett

3erApp./ 4 Bett

30.11. -21.12.13

Termine

Nächte 1-erApp./ 2 Bett 4(tägl.)

324.-

574.-

574.-

04.01.-01.02.14 22.03.-05.04.14

7(Sa)

654.-

999.-

999.-

Termine

Nächte

Doppelzimmer

05.01.-19.01.14 / 26.01.-09.02.14 13.02.-02.03.14 / 09.03.-16.03.14

3(DO) 4(SO)

209.279.-

Preis pro Appartement und Aufenthalt. Kurtaxe zahlbar vor Ort CHF 2,50 pro Nacht ab 17 Jahren bzw. für Kinder 6 - 16,9 Jahre CHF 1,25. Die Kaution (Gebühr gem. Internet) muss per Kreditkarte hinterlegt werden..Weitere Termine finden Sie im Internet!

Preis pro Person und Aufenthalt. Kinder nicht möglich, nur Doppelzimmer buchbar. Kurtaxe zahlbar vor Ort € 2,50/Person/Nacht. Reise mit 2 Buchungen für 7 Nächte kombinierbar.

Allalin Appartements****

Alpenhotel Fischer****

Lage: ca. 500 m ins Zentrum. Ausstattung: Rezeption/Schlüsselübergabe im Hotel Allalin. - Parkplatz & Parkhaus am Ortseingang von Saas Fee gegen Gebühr, Saas-Fee ist autofrei. Appartements: Bad/WC, Balkon/Terrasse, Radio, Küche, Elektro-/Gasherd, Backofen, Kühlschrank. Es stehen 1-RaumApp. (2 Pers.), 2-Raum-App. (max. 4 Pers.), 3-Raum-App. (max. 4 bzw. 6 Pers.) sowie 8-er-Bungalows (max. 12 Pers.) zur Verfügjung. Genaue Beschreibung

Lage: ca. 1,2 km ins Zentrum. Ausstattung: Rezeption, Lobby, Frühstücksraum, Speisesaal, Restaurant, Bar,Aufenthaltsraum, Internetcorner & W-Lan kostenlos, Schuh-/ Skiraum, Lift, Parkplatz kostenlos, Garage € 4,-/Tag. Zimmer: Bad oder Dusche/WC, Föhn, Leihbademantel & - schuhe, Sitzecke, Minibar gegen Gebühr vor Ort nach Verzehr, Radio,Telefon, Sat-TV,W-Lan kostenlos, Balkon/Terrasse, Nichtraucherzimmer. Wellness Hallenbad, Dampfbad, Finnische Biosauna, Infrarotkabine, Ruheraum.

Diese und weitere Angebote finden Sie unter: www. reisekiosk24.ch

Buchen Sie unter: 0848 840 123 oder

info@reisekiosk24.ch

CHF 0,08/Min. aus dem Festnetz der Swisscom, abweichende Mobilnetztarife laut Betreiberinfo möglich. Es gelten die Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen (AVRB) des Reiseveranstalters Eurotours Ges.m.b.H. in A-6370 Kitzbühel. Änderungen, Druckfehler und Verfügbarkeiten vorbe-

Termine

Nächte

Doppelzimmer

2-4 Bettzimmer

04.01.-15.02.14 22.03.-05.04.14

3(tägl.)

159.-

179.-

21.12.13-04.01.14 28.02.-15.03.14

7(Sa)

459.-

494.-

Preis pro Person und Aufenthalt. Kinder bis 6 Jahre gratis im Zimmer mit 2 Vollzahlern.

Hotel Gasthof Traube***

Lage: im Zentrum. Ausstattung: Rezeption, Lobby,Tiroler Stüberl mit Kachelofen, Frühstücksraum, Restaurant, Bar,W-Lan gegen Gebühr, Skiraum, Parkplatz. Zimmer: Dusche/WC, Föhn, Sitzecke, Radio, Sat-TV,W-Lan gegen Gebühr. Wellness: Aromadampfbad, Sauna, Infrarotkabine, Ruheraum, Erlebnisdusche.

FACEBOOK.COM/REISEKIOSK24


26

IMMOBILIEN

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

Zu vermieten

Rothrist

Rothrist Wir vermieten per sofort o.n.V. am Rothmattweg 4 eine

4 ½-Zimmerwohnung im 1. OG rechts Wohnen in Stadtnähe Per sofort oder nach Vereinbarung vermieten wir

31/2-Zi.-Maisonette-Wohnung – eigener Eingang – Bad und sep. WC – schöneTerrasse – Einbauschränke – Kellerräume mit Schränken Mietzins Fr. 1250.– + NK Fr. 200.–, Einstellplatz Fr. 120.–. Für weitere Auskünfte oder zur Ver­ einbarung eines Besichtigungs­ termins rufen Sie uns an. Telefon 062 752 47 48 2231498

● ● ● ● ● ● ●

Küche & Bad Plattenboden Korridor & alle Zimmer Laminat Küche mit Geschirrspüler Einbauschrank Balkon Nähe Schulen und öV Keller

Mietzins inkl. NK: Fr. 1'630.--

2230261

Anfragen: LIVO AG Jurastrasse 20, 4600 Olten Tel. 062 212 77 55 www.livoag.ch

Rothrist

Am Tulpenweg 9 vermieten wir per sofort oder nach Vereinbarung eine komplett sanierte

4½-Zimmer-Wohnung im 2. Stock » neue, moderne Küche mit Geschirrspüler und Granitabdeckung » neue Nasszelle » Platten- und Parkettböden » sehr grosser Balkon » Kellerabteil » Parkplatz oder Garage kann dazugemietet werden Mtl. Mietzins Fr. 1470.– plus HK/BK Fr. 210.–. Für einen Besichtigungstermin melden Sie sich bei der Hauswartin Frau Martinovic, Tel. 062 794 37 33*. 2230102

Immobilien und Verwaltungen

Neuengasse 17, 3011 Bern, Tel 031 320 31 31 www.robertpfisterag.ch, info@robertpfisterag.ch

OFTRINGEN An der Nordstrasse per 1. Dez. 2013 oder nach Übereinkunft

Wir vermieten per sofort o.n.V. am Rothmattweg 2 eine

3-Zi.-Wohnung im 2. OG

Parkett- und Laminatböden, Balkon, Lift, Miete Fr. 790.– + Nebenkosten, ein Parkplatz kann dazugemietet werden. Treuhand Gerber + CO aG 3360 Herzogenbuchsee Tel. 062 956 6616

5-Zimmerwohnung im 2.OG ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Korridor und alle Zimmer Laminat Cheminée im Wohnzimmer Einbauschränke Balkon Keller Estrich Parkplatz vorhanden kinderfreundliches Wohnquartier Nähe öV, Einkauf und Schule

Mietzins inkl. NK: Fr. 1'700.--

Steiner&Palermo, immobilien, 4665 oftringen

ihre immobilien-Profis in der region!

2230260

Anfragen: LIVO AG Jurastrasse 20, 4600 Olten Tel. 062 212 77 55 www.livoag.ch

Zu vermieten schöne, preiswerte Wohnungen in Zofingen, Oftringen 21⁄2 Zi. Zofingen, Miete Fr. 1300.– exkl. 2 Zi. Oftringen, Miete Fr. 680.– exkl. Detailangaben im Internet unter www.phimmo.ch oder rufen Sie an *Tel. 062 748 49 50 / *079 748 49 50 www.phimmo.ch, info@phimmo.ch

Luzernerstrasse 41, 4800 Zofingen

Rothmattweg 7 Rothrist Per sofort oder nach Vereinbarung zu vermieten

Mieten Sie eine Wohnung bis Ende 2013 und erhalten einen Gutschein - nach Wahl im Wert von CHF 1‘000.00! Wir vermieten an optimaler Lage:

31/2-Zimmer-Wohnung

3.5 Zi-Whg ab CHF 1‘795.- inkl. Die grosszügige Küche erlaubt ein Kochen zu 2 oder zu 3 oder zu 4...

– Nähe Einkaufsmöglichkeiten, Kindergarten und Schulen – guter ÖV-Anschluss – 5 Gehminuten zum Bahnhof – ruhige Lage – grosszügiger Grundriss – Balkon – Geschirrspüler – Parkett alle Zimmer – Mietzins Fr.1381.– inkl. NK Auskunft u. Besichtigung: 2230555 Herr Pennino, Tel. 078 920 46 57

4.5 Zi-Whg ab CHF 2‘090.- inkl. Heller und grosser Wohn-/Essbereich mit Loggia. Alle Schlafzimmer sind mit Eichenparkett ausgestattet, das Bad sowie die Dusche mit Keramikplatten. In der Nähe; Einkauf, Kindergarten, Schule, und öffentliche Verkehrsmittel. Eine Kinderkrippe ist in der Siedlung vorhanden. Der Autobahnanschluss A1 ist in wenigen Minuten erreichbar. Brauchen Sie noch mehr? Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie gleich einen Besichtigungstermin! T 056 483 06 00 vermarktung.ag@privera.ch

2231438-4

Zu vermieten in Stregelbach AG, Brittnauerstrasse 14, an zentraler Lage

2230557

Gewerberaum für Büro, Fabrikation, Ausstellung 1. Etage, Fläche ca. 741 m2 Fr. 70.– pro m2/Jahr, exkl. NK Heller Raum mit vielen Fenstern. Deckenbeleuchtung und umlaufender Brüstungskanal vorhanden. Bodenbelastung max. 500 kg/m2, eigene WC-Anlage. Warenlift 3000 kg (3,3 × 3,5 m). Genügend Parkplätze, gute LKW-Zufahrt. Bei Bedarf können noch 240 m2 angrenzende Räume dazugemietet werden.

Zu verkaufen Zofingen - Stöckliackerweg 52 2230274-4

CHF 1‘000.00 Gutschein wartet auf Sie!

Wir suchen stets Häuser, Wohnungen, Bauland, Verwaltungen, Vermietungen für unsere Kunden! Faire Konditionen. Rufen Sie uns an! 062 797 93 09, 062 797 09 94 2229899 www.steiner-immo.ch

Zu verkaufen an ruhiger Lage direkt am Naherholungsgebiet und doch wenige Minuten vom Zentrum

Domino Verwaltungs AG, CH-6052 Hergiswil T 041 630 33 16, www.domino-verwaltung.ch

5 ½ Zi. Maisonettewohnung Verkaufspreis CHF 450‘000

ImmoScout24-Code: 2364844

• •

hegibau.ch Sie n e f u r n Bitte für eine in. n m uns a gungster chti i s e B Erstvermietung: Überbauung «Seilergasse» in Zofingen

Wir vermieten neue grosszügige und familienfreundliche 2½ bis 4½-Zimmerwohnungen im energiesparenden MINERGIE®-Standard.

Erstvermietung: Überbauung «Bluestweg» in Vordemwald

Wir vermieten neue grosszügige und familienfreundliche 3½- bis 4½-Zimmerwohnungen. Die Grundrisse sind so konzipiert, dass sie von Familien, aber auch Singles individuell genutzt werden können.

Erstvermietung: Überbauung «Galliweg» in Rothrist

Es entstehen 2 Mehrfamilienhäuser mit grosszügigen und familienfreundlichen 2½- bis 4½-Zimmerwohnungen im energiesparenden MINERGIE®-Standard. 2230176

Fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne. hegibau liegenschaften ag | Telefon 062 785 11 10 | www.hegibau.ch

Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Tel. 062 745 93 93 www.ztonline.ch

• • • •

www.breitenpark.ch

• •

Breitenpark Rothrist

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Erstvermietung 3 ½-Zimmerwohnung Bezug ab 1. März 2014

REALIT TREUHAND AG | Lenzburg www.realit.ch - 062 885 88 16 alexandra.mueller@realit.ch 2222158

Die grosszügigeWohnung, BWF 128 m², überzeugt durch die verkehrsgünstige Lage sowie den hohen Ausbaustandard. In nur wenigen Schritten erreichen Sie Einkaufsläden wie Migros, Denner, Bingo-Schuh-Discount,Takko Fashion, Drogerie, Coiffeur und Café. Eine Bushaltestelle ist direkt vor Ort! Der Nettomietzins beträgt CHF 1‘870.00 / Mt.

Zu vermieten in Aarburg, Höheweg 5

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Rufen Sie uns an!

Fr. 990.- + HK/NK Fr. 230.- / Mt.

3-Z-Wohnungen, 2. + 3. OG Küche und Bad renoviert. NWF ca. 65 m². Wohnzimmer Eichenparkett. Bad/WC. Balkon.

SCHMID IMMOBILIEN AG Neuhaltenring 1 . 6030 Ebikon

2231711

Bezugsbereit nach Vereinbarung.

Telefon 041 444 40 55

ITZ Immobilien Treuhand AG Zofingen

immobilien@schmid.lu . www.schmid.lu

2230277-4

wohnen und wohlfühlen

Bestwerte in Preis und Leistung.

ca. 120 m² Wohnfäche grosses Wohn- und Esszimmer hohen Decken und Chminée Bad/WC und Dusche/WC Estrich mit WA/TU Anschluss viel Platz in Einbauschrank/Estrich drei Balkone mit Aussicht Garagenbox CHF 25‘000 Lift, Waschküche, Keller vorhanden.

Tel. 062 745 02 50* www.itzimmo.ch

Imprese Pellegrino Immobilien

Altstadt Zofingen

"Städtli Bar"

Schön und komfortabel Wohnen.

zu verpachten per 1. April od.n. Vereinbarung Barlokal mit der besonderen Note, für initiativen Pächter/in mit neuen Ideen und Konzept.

Zu verkaufen neue Eigentumswohnungen in Kappel SO. Bezugsbreit ab Sommer 2014. 312 Zimmer 112 m2 Fr. 425 000.– 412 Zimmer 145 m2 Fr. 535 000.– 412 Zi. Attika 166 m2 Fr. 760 000.–

Personen mit entsprechendem Leistungsnachweis melden sich unter:

Verlangen Sie unsere Dokumentation.

2216788-0

pk.bauconsult@bluewin.ch 062 751 51 35 079 334 60 54

2228646-0

Tel. 062 751 24 11 • www.ip-immobilien.ch

Diabetes – was nun ?

«Wir lassen Sie nicht im Regen stehen.» Schweizerische Diabetes-Gesellschaft www.diabetesuisse.ch PC 80-9730-7


27

ZOfiNgEN

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

zofingen | Aus den Stadtratsverhandlungen

infrastrukturausbau für fahrende Der seit 2001 bestehende Durchgangsplatz für Fahrende auf dem Parkplatz der Sportanlage Trinermatten wird mit einer Sanitärbaute in Leichtbauweise und einer Elektroverteilanlage für den Strombezug erweitert. Bauherr ist der Kanton Aargau, welcher die entsprechenden Baukosten trägt. Das Baugesuch liegt zurzeit in Bauverwaltung Zofingen öffentlich auf. Der Durchgangsplatz für Fahrende auf dem Parkplatz der Sportanlage Trinermatten soll mit einer Sanitärbaute in Leichtbauweise und einer Elektroverteilanlage für den Strombezug erweitert werden. Der Kanton Aargau – als Bauherr – will mit den geplanten Einrichtungen die bestehenden Provisorien ersetzen. Er übernimmt daher auch die gesamten Baukosten sowie allfällige Defizite aufgrund der Betriebskosten. Eine solche Anlage hat sich bereits auf den Durchgangsplätzen in Windisch und Aarau bewährt. Gemäss Vereinbarung mit dem Kanton kann bei Publikumsanlässen in der Sportanlage Trinermatten der Durchgangsplatz vorübergehend geschlossen werden. Wenn der Durchgangsplatz nicht belegt ist sowie ausserhalb der Nutzungsperiode (März bis Oktober) steht die Sanitärbaute der Stadt Zofingen zur Verfügung. – Das entsprechende Baugesuch liegt seit dem 22. November 2013 in der Bauverwaltung Zofingen öffentlich auf.

Die Stadt Zofingen betreibt seit 2001 (jeweils vom 1. März bis am 31. Oktober) einen Durchgangsplatz für Fahrende auf dem Parkplatz der Sportanlagen in den Trinermatten. Der Parkplatz befindet sind in der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen und ist zonenkonform. Zudem ist er im kantonalen Richtplan seit 2009 als Durchgangsplatz planungsrechtlich gesichert. Ein Durchgangsplatz ist ein Standort, der für einen kurzfristigen Aufenthalt, insbesondere während der Reisezeit von Frühling bis Herbst genutzt werden kann. Dies im Gegensatz zu einem Standplatz, welcher in der Regel ganzjährig, zumindest aber während den Wintermonaten ständig benutzt werden kann. Für die Benützung des Durchgangsplatzes Trinermatte besteht eine Platzordnung (Stand 2008). Sie regelt Art, Umfang und Dauer (max. 21 Tage und max. 8 Wohnwagen oder -mobile) des Durchgangsplatzes. Die Platzordnung hat sich grundsätzlich bewährt. Die Nutzung des Durchgangsplatzes Trinermatten wird rege nachgefragt. Seine Lage am Rande des Siedlungsgebietes in der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen – angrenzend an den Eisengrubenweg, die Wigger und die Autobahn A2 – trugen dazu bei, dass in der Vergangenheit wenig Reklamationen eingegangen sind. ThOmaS GlOOr

Die beleuchtete Stadtkirche in Zofingen.

zvg

zofingen | 6., 7. und 8. Dezember: Beginn der Adventszeit mit Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt der Sinne

zofingen | Aktiver Freizeitclub für Behinderte

Tolles Training im Sport-gym Am zweitletzten Anlass in diesem Jahr, besuchte der Freizeitclub für Behinderte, Zofingen, das Fitnesscenter Sport-Gym in Aarburg. Unter der Leitung von Rita Rico übte man sich im Body-Vive-Training. Alle hatten dabei viel Spass. Dieser Anlass wurde vom Sport-Gym gesponsert – herzlich

Dank im Namen des Leiterteams und aller Beteiligten. Anschliessend gabs im Restaurant Bären ein feines Zvieri. Nun steht als letzte Jahresaktivität noch das Weihnachtsessen bevor.

Zu verkaufen

mietgesuche

barbara aebi

Bin Schweizer, NR, als Journalist unterwegs und suche mietweise eine bezahlbare Bleibe:

1-Zi.-Whg. od. gr. Studio

An zentraler Lage in Aarau entstehen zehn Reiheneinfamilienhäuser Speziell und nur wenige Einheiten nahe der Aare: • 10 Reiheneinfamilienhäuser mit 5½ oder 6½ Zimmern • Eigener Garten und Wohnflächen von 151.5 bis 196.5 m2 • Optimal gelegen in der Nähe von Schulen und Einkauf Kontakt: Bracher und Partner AG Louis Bannwart, T 062 823 23 83 info@aarenau-sued.ch www.aarenau-süd.ch

2227378-0

(in Zofingen) Bitte kein Block; am liebsten in grossem Haus oder Bauernhaus; per sofort od. n. Vereinbarung. Telefon 079 243 35 70

2230903

kaufgesuche

Wir kaufen und verkaufen Ihre Liegenschaft zu günstigen Konditionen! Telefon 079 209 14 68

Das ehrenamtlich tätige OK des Weihnachtsmarkts der Sinne Zofingen ... ... hat wiederum ein eindrückliches Rahmenprogramm zusammengestellt. Ein Mittelaltermarkt sowie eine Duft- und Tannenallee ergänzen bisherige und beliebte Attraktionen. In diesem Jahr werden erstmals HolzPlaketten des Weihnachtsmarkts der Sinne Zofingen verkauft. Jede Plaket-

te ist ein Unikat. Für den Verkauf stehen nur 2000 Stück zur Verfügung. Diese limitierte Auflage dürfte rasch aufgebraucht sein. Denn es hat sich herumgesprochen, dass ein Besuch des Weihnachtsmarkts der Sinne in Zofingen ein unvergessliches vorweihnächtliches Erlebnis ist. Deshalb; nicht verpassen, hingehen und sich selber überzeugen.

Das Programm der drei Weihnachtsmarkttage

Ganz allein im grossen Haus?

Wohnen am Wasser 30 Minuten von Zürich

Zu Beginn der Adventszeit findet in Zofingen der Weihnachtsmarkt der Sinne statt. Auch in diesem Jahr steht der Sinn «Tasten» im Zentrum. Die Besucher erwarten rund 140 weihnächtliche Stände, verschiedene Verpflegungsmöglichkeiten sowie ein Rahmenprogramm, das sich sehen lassen kann.

2231712

Freitag, 6. Dezember , 17 bis 22 Uhr – Ganzer Tag – Mittelaltermarkt um die Stadtkirche – Historisches Karussell vor dem Stadthaus – Duft-Tannenbaumallee, Bahnhofstrasse – Mittelalter-Marktschreier, ganzer Markt – Licht- & Krippeninstallationen, in der Stadtkirche. 18.30 Uhr: Chor Oberstufe Zofingen, in der Stadtkirche. 17 bis 23 Uhr: Verpflegungsstände ganzer Markt. Samstag, 7. Dezember, 10 bis 22 Uhr – Ganzer Tag – Mittelaltermarkt um die Stadtkirche – Historisches Karussell vor dem Stadthaus – Duft-Tannenbaumallee, Bahnhofstrasse – Gaelmor (Mittelaltermusik), ganzer Markt – Schafe, Bärengasse

– Geschichtenerzähler vor dem Stadthaus – Mittelalter-Marktschreier, ganzer Markt – 12 bis 18 Uhr: Basteln für Kinder, Kirchplatz Süd – ab 12 Uhr: Licht- & Krippeninstallationen in Stadtkirche – 14 und 14.45 Uhr: Trichler, ganzer Markt – 15 bis 17.30 Uhr: Ponyreiten um die Stadtkirche – 16 Uhr: Kinderchor Singspatzen Strengelbach in der Stadtkirche – 17 Uhr: Stadtchor Zofingen in der Stadtkirche – 18.15 Uhr: offenes Singen mit Eva Baumgartner in der Stadtkirche – 19 Uhr: Zofinger Turmbläser, Bärengasse – 19.45 Uhr: Zofinger Turmbläser, Terrasse Pizzeria La Lupa – 20.30 Uhr: Zofinger Turmbläser, Postplatz/Markthalle – 10 bis 23 Uhr: Verpflegungsstände ganzer Markt Sonntag, 8. Dezember, 10 bis 18 Uhr – Ganzer Tag – Mittelaltermarkt um die Stadtkirche

– – – – – – – – – – – –

Historische Karussell vor dem Stadthaus Duft-Tannenbaumallee, Bahnhofstrasse Gaelmor (Mittelaltermusik), ganzer Markt Schafe, Bärengasse Geschichtenerzähler vor dem Stadthaus Marktschreier, ganzer Markt 10.30 bis 13 Uhr: Glockenspiel 4-händig, beim grossen Weihnachtsbaum 11 bis 17 Uhr: Basteln für Kinder, Kirchplatz Süd ab 12 Uhr: Licht- & Krippeninstallationen, in der Stadtkirche 13.30 bis 16 Uhr: Ponyreiten um die Stadtkirche 15 Uhr: Stadtmusik, Postplatz/Markthalle 16 Uhr: Stadtmusik, Terrasse Pizzeria La Lupa 10 bis 18 Uhr: Verpflegungsstände, ganzer Markt.

Der Kirchturm wird jeweils beleuchtet, wenn es dunkel wird. Programm unter: markt-der-sinne.ch

www.weihnachtsira.


28

ZOfiNgEN

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

zofingen | StWZ Energie AG investiert in die Infrastruktur

neue erdgasleitungen realisiert Zur Erhöhung der Versorgungssicherheit investiert die StWZ Energie AG in die Infrastruktur und verstärkt ihr Netz durch neue Leitungen. Transportleitungen der Swissgas AG und der Gasverbund Mittelland AG befördern das Erdgas in die Region Zofingen.

zofingen | «Tag des Kindes» – Standaktion am Wochenmarkt

Wertvolle Dialoge geführt

Die Mütterberaterinnen der Region Zofingen nutzten die Gelegenheit anlässlich des Tag des Kindes vom 20. November, um auf ihr Dienstleistungsangebot für Eltern und ihre Kinder ab Geburt bis zum Kindergarteneintritt aufmerksam zu machen. Auf den kleinen, bunten Tütchen mit Blumensamen, die verteilt wurden, stand «Eine Investition in die Zukunft». Die Besucher/Innen erhielten symbolisch zusätzlich Schokoladengeld, denn jeder Franken, der in die Mütter- und

Väterberatung investiert wird, lohnt sich erwiesenermassen mehrfach. Das kostenlose, professionelle Beratungsangebot steht Eltern mit Kindern im Vorschulalter in jeder Gemeinde zur Verfügung. Die Mütterberaterinnen freuten sich über interessante Gespräche mit Passanten ganz unterschiedlichen Alters und darüber, welchen Bekanntheitsgrad die Mütter- und Väterberatung inzwischen geniesst. Caroline Wiederkehr

Verstärkung erdgasnetz Die Erdgasversorgung der StWZ Energie AG erfolgt hauptsächlich durch eine 25-bar-Leitung vom Norden ab Oberwil (bei Olten ) und vom Süden ab Wikon. Diese Leitung mit einem Druck von 25 bar, die in den Jahren 1967 und 1982 gebaut wurde, führt durch das Erdgas-Versorgungsgebiet der StWZ Energie AG. Die Zofinger Energieversorgerin hat sich nun entschieden, diese durch ein 5-bar-Netzsystem aus mehreren Leitungen zu ersetzen. Die zusätzlichen Erdgasleitungen zur Erhöhung der Versorgungssicherheit werden während rund zwei Jahren und in mehreren Bauetappen gebaut. Die erste Phase wurde in Strengelbach und Zofingen bereits gestartet. Während der Bauphasen muss mit Verkehrsbehinderungen und Emissionen gerechnet werden. kontrolle des schweizerischen Transportund Verteilnetzes Das schweizerische Transport- und Verteilnetz hat eine Länge von rund 18'500 km. Die Leitungen des Transportnetzes werden mit einem Druck

Die Mitarbeitenden der StWZ Energie AG beim Bauen der neuen Erdgasleitungen. ZVG von über 5 bar betrieben. Aus den Hochdruck-Transportleitungen gelangt das Erdgas über Druckreduzierstationen und Entspannungsanlagen in die lokalen Verteilnetze bis 5 bar. Alle Leitungen dürfen nur von speziell geschulten und geprüften Fachleuten geschweisst werden. Das Erdgas-Netz wird gesamtschweizerisch in Betriebszentralen rund um die Uhr überwacht und gesteuert. Dabei werden die erforderlichen Messdaten registriert – eine unerlässliche Kontrolle und ein Beitrag zur Betriebssicherheit des Leitungssystems. Pd

zofingen

Schulsozialarbeiterin gewählt Das Ressort Soziales der Stadt hat Claudia Wyss, wohnhaft in Zofingen, als neue Schulsozialarbeiterin auf Stufe Kindergarten gewählt. Sie wird ihre Stelle am 1. Januar 2014 antreten. Damit wird die Schulsozialarbeit auch für die Kindergarten-Stufe angeboten. Claudia Wyss, geb. 1973, wohnhaft in Zofingen, wurde vom Ressort Soziales im Rahmen eines ordentlichen Bewerbungsverfahrens als Schulsozialarbeiterin auf Stufe Kindergarten gewählt. Die Gewählte ist ausgebildete Sozialpädagogin HFS und Mutter von drei, teilweise schulpflichtigen, Kindern. Claudia Wyss arbeitet derzeit beim kantonalen Sozialdienst in Aarau in der Fachgruppe «Interinstitutionelle Zusammenarbeit» (IIZ). Sie wird auch nach ihrem Stellenantritt in Zofingen mit einem kleinen Teilpensum bei dieser Projektstelle weiterarbeiten. Claudia Wyss wird ihre Stelle als Schulsozialarbeiterin mit einem 40%-Pensum am 1. Januar 2014 antreten und hauptverantwortlich für den Aufbau der Schulsozialarbeit auf Stufe Kindergarten sein. Claudia Wyss ist seit 1. August 2012 Mitglied der Schulpflege Zofingen und wurde im Herbst 2013 für die Amtsperiode 2014/17 von den Stimmberechtigten in diesem Amt bestätigt. Aufgrund ihrer neuen Funktion als Schulsozialarbeiterin wird sie jedoch – um Interessenskonflikten auszuweichen – per 31. Dezember 2013 ihren Rücktritt als Mitglied der Schulpflege einreichen. Thomas Gloor

stellen

Chauffeur Kat. C fürTagestouren.

Wir erwarten: Alter 20–40 Jahre ADR-Bescheinigung Gepflegtes Auftreten Deutsche Sprache in Wort und Schrift Teamfähig, freundlich, belastbar

Wir bieten an selbst. Arbeiten gewohnter Person einen (f. ca. 8 Std. pro Woche)

Zusatzerwerb

für zu Hause, Erfahrung in Büro, Verkauf od. Pflegeber. erwünscht. Bewerbung: 9 bis 12 Uhr, Vancor GmbH, Tel. 044 586 96 08* 2231317-4

www.radioinside.ch DAB+ | Swisscom-TV | Web & App Ein Unternehmen der Zofinger-Tagblatt-Gruppe.

Wir vertrauen Ihnen unsere Fahrgäste an.

Teamleiter/-in / Stv. Leitung Pflege und Betreuung 80–100%

Montag bis Donnerstag oder Dienstag bis Freitag oder täglich ca. 10 bis 18 Uhr Eintritt per sofort Schriftliche Bewerbung an: Bättig Transporte AG Herr A. Schmidlin Kreuzacher 1 | 6217 Kottwil |Telefon 041 984 00 00

Wir transportieren das wertvollste Gut der Welt: Menschen. Für den Einsatz in unserem Busbetrieb mit Standort in Zofingen suchen wir begeisterungsfähigen, kundenorientierten

Auf Herbst 2014 haben wir eine

Linienbus - Fahrer/Fahrerin

zu vergeben (Lehrzeit 4 Jahre).

mit einer sicheren Hand am Steuer und einem gut ausgeprägten Talent für den freundlichen Umgang mit unseren Fahrgästen. Verfügen Sie über den Fahrausweis Kategorie D oder stehen kurz vor der Prüfung für Kategorie D, haben gute Nerven und kommunizieren problemlos in Deutsch? Wenn Sie zusätzlich auch noch in der Umgebung von Zofingen (Umkreis ca. 15 km) wohnen, dann haben wir einen abwechslungsreichen Job für Sie, der Ihnen Freude machen wird. Wir freuen uns Sie kennenzulernen. Bitte senden Sie Ihre komplette Bewerbung mit Foto, einer Kopie Ihres Fahrausweises, einer Kopie Ihres Fähigkeitsausweises (CZV) und einem Auszug aus dem Betreibungs– sowie aus dem ADMAS-Register an: 2231704 Limmat Bus AG Kornelia Zeugin Zürcherstrasse 10 5620 Bremgarten Telefon 056 648 33 00 www.bdwm.ch

Wir suchen per 1. Januar 2014 oder nach Vereinbarung eine/-n

für Stückguttransport

Willkommen daheim 2227167

Wir suchen

Chauffeur Kat. C/E oder C

Wir bieten Ihnen: Branchenüblichen Lohn Geregelte Arbeitszeit Gutes Arbeitsklima in kleinemTeam Schmid Transporte Brittnauerstrasse 21 4802 Strengelbach 062 751 89 61 info@schmid-transport.ch

«Alles unter einem Dach» unter diesem Motto arbeiten das Altersund Pflegeheim, die Spitex und der Verein Alterswohnungen eng zusammen. Das Seniorenzentrum Hardmatt besteht aus einem Pflegeheim mit 50 Einzelzimmern und vier temporären Einzelzimmern, 38 komfortable Seniorenwohnungen in verschiedenen Grössen und mit zahlreichen Dienstleistungen rund um die stationäre und ambulante Pflege.

Ihre Aufgaben: • Organisatorische, fachliche Führung einer Wohngruppe • Verantwortlich für die Pflege und Betreuung der Bewohner im Rahmen der Bezugspflege • personelle Leitung eines Pflegeteams • Mitverantwortlich für die Aus- und Weiterbildung der Lernenden und Mitarbeitenden 2229624

Gesucht nach Übereinkunft

Zimmermann-Lehrstelle Seit Jahren bilden unsere Mitarbeiter in diesem interessanten Beruf Lehrlinge aus und bieten Gewähr für eine vielseitige Ausbildung. Die Absolvierung einer Schnupperlehre von 1–2 Wochen ist Voraussetzung für eine Anstellung.

Unser Angebot: • Zeitgemässe Anstellungsbedingungen mit Freiraum und vielseitigen Kompetenzen • Die Möglichkeit, kreativ und mit zielgerichteten Projekten das Seniorenzentrum weiterzuentwickeln

Interessenten melden sich bei: 2230108

Hans Blattner aG

Wallgrabenweg 9 Holzbau Holzkonservierung Fassadenbau Bedachungen

Ihr Profil: • Pflegefachfrau/mann DN 1, Dipl. Pflegefachfrau/-mann HF oder gleichwertige Ausbildung • Vertieftes Fachwissen im Bereich Gerontologie und Palliativpflege • Organisationstalent und Führungserfahrung, vorzugsweise im Langzeitbereich • Gute PC-Anwenderkenntnisse • Hohe Belastbarkeit, Kreativität und Flexibilität • Ausgeprägte soziale Fähigkeiten für eine wertschätzende Aufgabenerfüllung und kooperative Zusammenarbeit

4663 Aarburg Tel. 062 791 54 84 Fax 062 791 54 86 E-Mail: info@hbl-aarburg.ch www.holzbau-blattner.ch

Wenn Sie sich für diese sinnvolle Aufgabe interessieren, freuen wir uns, Sie kennen zu lernen. Weitere Infos über uns unter: www.szhardmatt.ch Ihre vollständige Bewerbung senden Sie bitte an: Frau Monika Plüss Leitung Pflege und Betreuung Hardmattenweg 19 4802 Strengelbach 062 746 02 84 monika.pluess@szhardmatt.ch

2230852


29

ZOfiNgEN

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

zofingen | Ein Stück Zeitgeschichte geht zu Ende: die Textilpflege Kaufmann AG schliesst nach fast 100 Jahren

zofingen

Holzsteg wird durch naturtreppe ersetzt

Unternehmen war der Qualität verpflichtet

Um ca. 1917/20 gründete Arthur Kaufmann Senior die Einzelfirma Färberei Kaufmann im hinteren Riedtal in Zofingen. Damals war das Reinigen von Textilien noch Sache der Hausfrauen, bestanden doch alle Stoffe aus Naturfasern, mit denen man bzw. frau umzugehen wusste. 1929 erfolgte die Übernahme der ehemaligen Bandfärberei an der Riedtalstrasse 14, dem heutigen Standort des industriellen Zentralbetriebes und Hauptsitz der Firma. Immer mehr wurden statt Seidenbändern Kleidungsstücke zum Umfärben in Auftrag gegeben. Diese mussten vorher gereinigt werden. So führte das zukunftsorientierte Familienunternehmen bereits 1932 die Benzinreinigung ein. Nach diversen Umund Ausbauten übernahm 1949 Arthur Kaufmann Junior die Leitung der Firma. Die 50er Jahre waren die Blütezeit für die Textilreinigung! Kleider kosteten damals noch viel Geld, die Leute verdienten wenig, deshalb war Werterhaltung sehr wichtig. Fazit: die Kundschaft für Färberei und Chemische Reinigung wuchs stark an. 1956 wurde die erste Anlage für Perchloräthylen installiert. 1962 erfolgte der grösste Schritt mit dem Bau einer Halle von 1300 Quadratmetern Produktionsfläche. Viele Fachleute - auch aus dem Ausland - besuchten den damals europaweit modernsten Betrieb und holten sich Anregungen fürs eigene Unternehmen. Ab Mitte der 60er Jahre entstand ein neuer Trend: die Textilpflege rückte näher zum Kunden. Mit Reinigung vor Ort, d.h. im Laden selbst, mit Express-Service und Selbstbedienung entstand eine neue Textilpflege-Kultur. Folgerichtig eröffnete auch Kaufmann in der Zofinger Altstadt eine mit Reinigungsmaschinen ausgestattete Filiale.

Übernahme durch die 3. Generation Seit 1979 führte Urs Kaufmann-Hodel mit viel Dynamik und grossem Fachwissen – über all die Jahrzehnte tatkräftig unterstützt von seiner Frau Marianne - die Kaufmann AG Textilpflege. – Doch die Zeiten änderten sich! Immer mehr Waschmaschinen wurden in den Haushalten installiert, und mit dem boomenden Jeans-Trend ab Anfang 70er Jahre folgte erst recht ein stetiger Rückgang der Aufträge. Der Textilpfleger mutierte immer mehr zum Spezialisten. Die Kaufmann AG passte sich an: Vorhang-, Teppich-, Polstermöbel- und Leder-Reinigung erfuhren stärkere Gewichtung. Zudem wurde durch Übernahmen und Neu-Einrichtungen das Einzugsbiet stetig erweitert und mit Präsenz in den regionalen Einkaufszentren Gäu Park und Perry Center sowie im Allmend Markt in Gelterkinden das Dienstleistungsangebot näher zum

Seit 1979 führten Urs und Marianne Kaufmann-Hodel das Geschäft. Kunden gebracht. Es ist verständlich, dass nun nach 34 aktiven und sehr bewegten Jahren Urs Kaufmann die Zügel und die grosse unternehmerische Verantwortung in andere Hände legen möchte.

Befriedigende Teillösung gefunden Patrick Meier, ein junger, dynamischer Branchenspezialist und Gewinner des diesjährigen Neuunternehmerpreises des Kantons Luzern, der die TEXPRESS Textilpflege mit 5 Filialen in Emmenbrücke, Langenthal, Lenzburg und Luzern seit über 5 Jahren bereits betreibt, übernimmt einen Teil der Kaufmann-Filialen und -Kunden per 1. Dezember 2013 nahtlos und wird damit zum bedeutendsten Textilreiniger des Mittellandes. Die bisherigen Kaufmann-Filialen im Perry Center und im Gäu-Park in Egerkingen mit ihren bekannten und bewährten Dienstleistungen bleiben durch diese

Bei einer Routineprüfung stellt der Bevölkerungsschutz Zofingen fest, dass der Holzsteg, welcher die Obere Rebbergstrasse mit der Bärenhubelstrasse verbindet, in einem maroden Zustand ist und deshalb saniert werden muss. Dieser rund 30 Meter lange Holzsteg entlang des Waldrandes befindet sich im Eigentum der Einwohnergemeinde Zofingen. Der Holzsteg wird hauptsächlich von Zufussgehenden benutzt, ist jedoch nicht behindertengerecht. In den vergangenen Jahren wurde der Unterhalt durch den Werkhof Zofingen ausgeführt. Aufgrund der Abklärungen des Bereichs Tiefbau und Planung der Stadt Zofingen entschied sich der Stadtrat Zofingen nun, dass der Holzsteg entfernt und durch eine kostengünstige und unterhaltsarme Naturtreppe ersetzt werden soll. Zu diesem Zweck wird auf der gleichen Parzelle in unmittelbarer Nähe zum bisherigen Holzsteg im Bereich des Wendeplatzes Eigerweg eine einfache Naturtreppe mit einem einseitigen Handlauf erstellt. Die Naturtreppe wird sorgsam ins Gelände eingepasst. Es wird eine massvolle Ersatzbestockung mit artenreicher Heckenbepflanzung im oberen Böschungsbereich vorgenommen. Nach Auffassung des Stadtrats erfüllt diese Naturtreppe den gleichen Zweck wie der bisherige Holzsteg und kann mit geringen, finanziellen Mitteln erstellt und unterhalten werden. In den nächsten Tagen wird das Baugesuch für den Abbruch des Holzsteges und die Naturtreppe öffentlich aufgelegt. Thomas Gloor

ZvG

Übernahme für die regionale Kundschaft erhalten. Die weiteren Filialen in Solothurn und Grenchen werden durch aktive und versierte ehemalige Mitarbeitende übernommen.

Fabrikladen «riedtal» wird geschlossen Eine industrielle Grossanlage, wie sie die Kaufmann AG im Riedtal besitzt, passt nicht mehr ins heutige Umfeld und damit auch nicht in die Strategie von Patrick Meier. Doch konnte die gesamte Liegenschaft mit Grund und Boden bereits anderweitig verkauft werden. Das hat zur Folge, dass per 30. November 2013 der Fabrikladen in der Riedtalstrasse 14 für immer seine Türen schliesst. Urs Kaufmann-hodel bleibt der Branche erhalten Der über die Landesgrenzen hinaus geschätzte Branchenspezialist und Fach-Experte kann aber die Hände

noch nicht ganz in den Schoss legen, sondern wird weiterhin in der Ausbildung des Textil-Reiniger-Nachwuchses als Fachlehrer an der Gewerbeschule tätig bleiben, ergänzt durch Mitarbeit in verschiedenen Kommissionen des Verbandes VTS (Vereinigung Textilreiniger Schweiz) sowie als Berater für andere Textilpfleger. Zudem bleibt die gut frequentierte Filiale Buchs/Aarau weiterhin im Besitz der Kaufmann AG. Einerseits liegt sie geographisch ausserhalb des Aktionsradius von Patrick Meier; zum anderen gibt sie Urs Kaufmann gute Gelegenheit, dadurch den „Frontkontakt“ zu erhalten, nachdem er der Branche auch weiterhin zur Verfügung stehen wird. Für das bestehende Personal konnten weitgehend gute Lösungen gefunden werden, da der neue Inhaber auch auf die bewährten und erfahrenen Mitarbeiterinnen in den übernommenen Filialen zählt. s.p. sTich

ANZEIGE

Auf alle Verhältnisse vorbereitet. Der Transporter 4MOTION. Lassen Sie sich vom Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen. Dank dem permanenten Allradantrieb 4MOTION können Sie es mit dem VW Transporter locker nehmen. So kommen Sie überall durch, wo andere längst aufgeben. Neu ist der 4MOTION-Antrieb mit DSG kombinierbar und Sie kommen noch entspannter ans Ziel. Testen Sie den Transporter am besten gleich selbst auf einer Probefahrt mit seinen äusserst sparsamen und leisen Common-Rail-TDI Motoren. Der neue Transporter mit 4MOTION bereits ab CHF 38‘250.–.

AMAG Schinznach-Bad Aarauerstrasse 22 5116 Schinznach-Bad Tel. 056 463 92 92 www.schinznach.amag.ch Vertriebspartner: AMAG Dulliken 4657 Dulliken AMAG Oftringen 4665 Oftringen Suhre Garage AG 5040 Schöftland

e Jetzt Prob

fahren!

Angebot für Gewerbetreibende Preis exkl. MwSt.

Garage Gloor AG 5728 Gontenschwil 2229628-0


30

KlEiNaNzEigEN

Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

Ihr Kleininserat können Sie ab Fr. 5.– unter folgenden Rubriken publizieren: Bildung, Diverses, Erotik, Ferien/Reisen, Brocki/Börse, Empfehlungen, Bekanntschaften, Fahrzeuge, Gesundheit/Fitness, Land/Feld/Wald, Tiere, Möbel/Haushalt usw. (ausgenommen Liegenschaften und Stellen)

Nachhilfe 4. Bez.-Schülerin braucht Nachhilfe in Mathe, Oftringen. Tel. 076 466 46 66

2226767

Kaufe

Brocki Zofingen Günstige Angebote für Umzüge und Räumungen! (Auch einzelne Stücke) Öffnungszeiten: Mo-Fr 13.30 – 18.30 Sa 09.00 – 17.00 Obere Brühlstrasse 4 Tel. 079 422 81 87 2212522

Brocki/Börse

Tiere

Gesundheit/Fitness

Hundehalter SKN-Kurse, Theorie u. Praxis. Nächster Theoriekurs 12. u. 19. Dez. Laufend Praxiskurse. Anmeldung: waleahundeschule.com od. Tel. 079 402 28 68 od. 062 751 14 81

Aarburgerstr. 13, 4800 Zofingen Verkauf + Annahme von gebrauchter Ware. Öffnungszeiten: 3. Stock Di.-Fr. 14-17 Uhr, Sa. 10-18 Uhr, 4. Stock Di.-Sa. 10-18 Uhr. Ein Besuch der sich lohnt. Wir freuen uns. Ihr Brocki-Team

HC-Vordemwald, Früherziehung, Sozialisierung, Spiel. Jeden Mi.-Abend, 18.30 Uhr. Auch im Winter Anmeldung: www. hundefreunde.ch od. Tel. 079 402 28 68

2223779

Flohmarkt Seniorenzentrum Strengelbach, Sa. 30.11, 9–20 h, So. 1.12, 10–17 h. Alles Porzellan 1/2-Preis! 2230714

Ausverkauf Brocki am Gleis, Industrieweg 18, Rothrist. Ab 4. Dez. Öffnungszeiten: Mi.–Fr., 14–18 h, Sa., 10–16 h. Ferien vom 23.12–7.1.14. Ab 8.1.14 wieder offen. 2230791

TantraMassagen vom Feinsten, Klassic zum herrlich Geniessen. Tel. 076 542 52 16

2203555

Land/Feld/Wald Gartenfrost Leuthold Bäume fällen inkl. Entsorgung! Steingärten! Tel. 077 406 54 08

2226176

Sorbus Gartenpflege & -bau brigt wieder Ordnung in Ihren Garten. Tel. 079 262 25 08

2226171

Klassische Massage regeneriert, entspannt und fördert das Wohlbefinden. Isabella Wyss Rigiweg 8 4663 Aarburg Dipl. Gesundheitsmasseurin Tel. 062 791 45 88

Beratung/ Entwicklung Unterstützung in Krisen. Tel. 079 213 33 27 www.lebenswertberatung.ch

2222015

Personal/ Life Coaching Nachhaltige, effektive, lösungsorientierte, individuelle Begleitung und Unterstützung. www.erfolg-reichcoaching.com Tel. 076 675 52 33

2227294

W I G G E RTA L E R - H I T

FÜNFLIBERINSERAT Talon ausfüllen und mit dem entsprechenden Geldbetrag an uns einsenden oder vorbeibringen.

KEINE IMMOBILIEN- UND STELLENINSERATE! Nach 5 Erscheinungen (ohne Textwechsel) 1x gratis! Diese Inserate erscheinen nur gegen Vorauszahlung. ▼

Mobile, medizinische

Fusspflege Problemnägel, Hühneraugen, Hornhaut, Gutschein. Hausbesuche, auch samstags. Nedka Förster Tel. 062 534 07 45 od. 076 229 11 46

2225378

2218452

Tel. 079 676 80 47

2228002

Neu:

2223784

Welpenspielgruppe

Brocki im Funken

Sexy Autos und Schweizerin Lieferwagen ganz privat, in Oftrin-

Gewünschter Text (Titel unterstreichen):

Mit Qigong gesund, fit und gelassen sein rare und geheime Übungen, spannende Lektionen mit Freude und Spass üben, gesund bleiben. www.im-tao.ch Tel. 076 675 52 33

2227315

Massage u. Wellness Erlebe eine Wohlfühl-Warmöl-Massage mit sinnlichen Berührungen. Kein GV u. OV. Senioren u. Geniesser mit körp. Handicap willkommen. Hausbesuche möglich. Tel. 079 654 72 41

2228781

Tel. 079 915 91 77

Empfehlungen

Kaufe

Autos Mofas Rassiges Motorräder Musikduo empfiehlt sich Wohnwagen Sie/Er, für Ihren Anlass. Anhänger Tel. 079 791 08 00

2208417

M. Bohnenblust Tel. 079 432 62 70

2207100

Kaufe Gebrauchtwagen alle Marken u. Jg., Motorräder u. Busse. Km u. Zustand egal. Auch für Export. Gute Bezahlung, gratis Abholung. Tel. 076 334 16 86 (auch Sa. u. So.)

2207675

empfiehlt sich, flexibel und preiswert. Tel. 076 481 74 53 4802 Strengelbach

2215650

wechsel 2014/15 zur günstigsten Krankenkasse. KKB. Tel. 062 794 29 38

2230279

Margot‘s

mobile Massagen

Gesunde

Massage bequem bei Ihnen zu Hause. Tel. 079 937 50 92

usw. Gratis-Abholung, sofort Barzahlung.

Tel. 062 751 41 52 od. 079 935 29 12

2230813

Schnell und zuverlässig hilft.

Kaufe Autos und Lieferwagen usw. km und Zustand egal, alle Marken. Tel. 079 667 68 66

2220065

Anzahl Erscheinungen ab nächster Nummer

Auto Export

❏ MONO (Wiggertaler) ❏ TANDEM (Wiggertaler/Landanzeiger) Betrag ×2 ❏ TRIO (ZT/Wiggertaler/Landanzeiger) Betrag ×3 ❏ Chiffre (Gebühr einmalig Fr. 25.–)

Kaufe alle Autos Jg. und km. egal, immer erreichbar!

Auftraggeber:

Kaufe

Talon ausfüllen und einsenden an: Zofinger Tagblatt AG, Wiggertaler-Verlag, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen.

INSERATESCHLUSS: FREITAG, 12 UHR

Tel. 076 431 84 86

2014180

Autos und Lieferwagen für Export. Alle Marken, sofort Barzahlung. Spreche CH-Deutsch Tel. 079 642 77 35 1903119

Tel. 062 776 14 36

2228800

Blattgold Räumungen (24 k Gold) Reinigungen 1 Blatt = ca. 4,5x4,5cm Räumung Demontage mit Abgabegarantie. 10 Blatt = Fr. 12.– Pauschalen. 50 Blatt = Fr. 50.– Alteisen u. E. Blum Tel. 079 915 91 77 Metalle 2230263 Tel. 079 710 21 26 CH holt ab.

Tel. 079 573 04 34

2224032

Wir reinigen für Sie Tel. 062 794 27 26

2212294

CH übernimmt alle

Transporte

Haus- und Wohnungsräumungen Entsorgungen. Wir räumen alles von klein bis gross, inkl. aller Kosten. M. Bohnenblust Tel. 079 432 62 70

2207121

Hole gratis ab:

Haushaltartikel Gartengeräte Tel. 079 340 36 73

Wer kocht für sich allein in Rothrist? Suche Privatperson, die 2x pro Woche ein

Essen zum Abholen kocht. Für 4-köpfige Familie. Tel. 079 584 49 61

2230783

2209318

Maler-/ Gipserarbeiten

CH oder weltweit. Auch ganze Sammlungen. Barzahlung. Tel. 079 435 33 35

2220157

Zu verkaufen

Chemieholz auch in 30kg Säcke erhältlich.

Tel. 079 334 93 11

2224849

CH-Gärtner erledigt Ihre

seriös, zu fairen Preisen. Tel. 079 573 04 34

2210055

Wir räumen und entsorgen schnell und zuverlässig. www.kellerpower.ch Tel. 079 667 65 66 Oftringen, Schweizer Unternehmen

2218689

2230258

Steuererklärung 2012 2225506

Top-Aktion bei MALER.ART - Zimmer streichen ab Fr. 250.– - ab 2 Zimmer, Bad oder Küche gratis

Räumungen Kellerpower

Tel. 079 686 61 16

Tel. 079 476 43 50

GartenBuchhaltung arbeit 2134603

Briefmarken

promt und günstig

Erledige Ihre

sauber und zuverlässig. WIR Anteil möglich. Tel. 079 476 43 50

2219972

Suche

Gartenpfle. u. Unterhalt, Sträucher/Hecken/Rasen. Promt u. zuverl. WIRAnt. mögl. Tel. 079 476 43 50 www.liebigen.ch

Bildung DeutschKurs (fast gratis), für Fremdsprachige, Mo. u. Mi., je 20 Uhr. Tel. 077 472 42 48

2228642

Bekanntschaften

2225607

Wo bist DU?

Mann Badzimmer- gesucht von 68-j. Frau. Meinst Umbau Du es ehrlich? G’text

und Platten legen.

Tel. 078 604 55 07

2220129

telefoniere mir Tel. 079 667 17 90

2230832

2215011

CH Gelernter Schreiner/ Allrounder mit Berufserfahrung übernimmt zuverlässig und speditiv diverse diverse Handwerksarbeiten für Private/KMU. Tel. 076 340 26 27 (W. Winkhart)

2229943

Kaufe Autos! PW, Bus, Jeep, Pick-up, Lieferwagen km. egal. Auch Export Barzahlung. Abholung Tel. 079 437 40 08 1910927

Ich bin Ihr Webdesigner ps@schulergrafik.ch Tel. 079 278 32 40 www.schulergrafik.ch

2220414

Erotik Desiré, 30

Fahrzeuge

2218888

2230788

2200030

15 Fr.

Zuschlag für Inserate mit Bild + Fr. 10.– Zuschlag für Erotik-Inserate + Fr. 20.–

Tel. 079 678 05 19

nach Mass, in Teufenthal. Diverse Qualitäten.

Tel. 079 353 25 11

Tel. 079 613 79 50

2218583

Neu Dienstagabend, 19–20 Uhr, in der Wushu Akademie Zofingen. Infos u. Anmeldung: Tel. 062 751 25 57 www.gabipersonaltrainerin.ch Gratis-Probelektion!

seriös, zu TopPreisen.

2224033

Velos, Mofas Gartenund Motor- arbeiten u. räder Gartenauch defekt unterhalt

Taschenuhren, Schmuck, auch alt, Silberbesteck usw.

SchaumstoffZuschnitte

Tel. 079 844 22 88

Tel. 079 573 04 34

Hole gratis ab:

Armbanduhren

2200146

Reinigungsarbeit

empfielt sich. M. Ragoni 2229100

2214854

Muss nicht ausgebildete Lehrperson sein. Tel. 079 584 49 61 per SMS

schnell und zuverlässig.

Malergeschäft

Kaufe

Geigenunterricht?

CH-Fachperson erledigt Ihre

Büros, Umzugswohnungen m. Abgabegarantie.

Malerkontrast

Tel. 079 308 10 57

Tel. 079 340 36 73

2230262

2215277

Tel. 079 777 97 79

2209343

Fr. 79.–, 2 Reichsmark 1938 ( 24 k Gold pl.) Fr. 69.–

Tel. 079 316 22 44

Gratis Krankenkassen- Kaufe Computer Autos, Beratung Busse, Jeeps Probleme? für Krankenkassen-

Pilates für Frauen

10 Fr.

gen. 10-21 Uhr. Super Preise!

2209063

5 Fr.

alle Marken undJahrgänge. Sofort Barzahlung und auf Wunsch Abholdienst. (CH-Unternehmen).

5 Reichsmark 1938 (24 k Gold pl.)

Wer erteilt mir in Rothrist

jung u. sexy. Nähe Baden. ZK, FO, 69 u. mehr. Tel. 079 130 20 02

2230325

Annie 22 hübsch, klein u. fein, Franz. Natur,privat, diskret Termin: Tel. 077 966 60 96

TS Aylin 22, verwöhnt Dich aktiv od. passiv, mit 20x6 Überraschung. Tel. 077 966 60 96

2225733

Diverses Dugi Zügelservice Umzüge, Möbeltransporte, Räumungen. Unverbindliche Offerte. Tel. 062 295 45 09 www.dugi.ch

2094937

Gesucht

ZigarrenBanderolle zum Sammeln.

Tel. 079 334 95 56

2230780

Melanie Brand betreute das Glücksrad, bei dem es süsse Überraschungen zu gewinnen gab. Fotos Brigitte Von Arx

Wynau | Volg-Dorfladen zelebrierte innovativen «Volg-Kundentag»

Diverse Einkaufsüberraschungen Den Volg-Filialen wird alljährlich freie Hand gelassen, um unter dem Motto «freundlich, aktiv und kreativ» nach individuellen Ideen einen speziellen Kundentag auf die Beine zu stellen, der entsprechend neuen Aufwind für das Einkaufen im Dorfladen generieren soll. So verwöhnte das Wynauer Volg-Team die Kundschaft am Samstag, 16. November, am Vormittag zunächst mit Kaffee und Gipfeli, ab 10 Uhr mit heissen Marroni sowie durchgehend mit herrlichen «Sandwiches am Meter» – zu einem attraktiven Aktionspreis – frisch vom Beck. Des Weiteren bekamen die Kundinnen und Kunden Gelegenheit, nach dem Einkauf ihr Glück am Glücksrad zu versuchen, wo es unter anderem Süsses zu gewinnen gab. Und bei den jüngsten Besuchern begann das Herz natürlich höher zu schlagen, wenn sie nach dem Einkaufen mit einem dunkelblauen Volg-Luftballon aus dem Laden spazieren durften. Brigitte von Arx

Der Volg-Kundentag bot in der Wynauer Fîliale diverse Attraktionen für die Kundschaft im Dorfladen - unter anderem von Amanda Suter (r.) zubereitete «Heissi Marroni».


Nr. 48 / 28. NOVEMBEr 2013

31

ZOfiNgEN | NachBarschaft

st. urBan

Weihnachtsbrocante im Klosterkeller steht bevor Stöbern in alten Gemäuern ist am kommenden Wochenende angesagt. Der Termin für die beliebte Weihnachtsbrocante im Klosterkeller in St. Urban steht am Samstag, 30. November, und Sonntag, 1. Dezember, bei allen Liebhabern von Exklusivitäten und Raritäten schon längst in der Agenda vermerkt. Aussteller aus der ganzen Schweiz kommen, um ihre Schätze, Kuriositäten, Raritäten und Exklusivitäten anzubieten. Der Klosterkeller bietet mit seinen zahlreichen Nischen und der weihnächtlichen Dekoration ein wunderschönes Ambiente für die Besucher. Es werden alte Puppen, geschliffene Gläser, Bilder, Bücher, Teddybären, Eisenbahnen, Kristallwaren, Weihnachtsschmuck, Kleinmöbel und vieles mehr angeboten. Ein Besuch lohnt sich bestimmt. Im Gasthaus Löwen werden die Besucher mit gutem Essen verwöhnt. Gratis-Parkplätze sind genügend vorhanden. Die Öffnungszeiten der Weihnachtsbrocante sind: am Samstag, 30. November, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 1. Dezember, von 10 bis 17 Uhr. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 079 677 08 58. pd

Herzlich willkommen zur traditionellen Weihnachtsbrocante im Klosterkeller. zvg

zofinGen

schöne Bescherung zum samichlaus-tag

Stimmungsbild aus einer früheren Sammel-Aktion von Cartons du Coeur – Lebensmittelhilfe Aargau.

zvg

zofinGen | Lebensmittel-Sammlung durch Cartons du Coeur:

30. november bei der Migros Am Samstag, 30. November 2013, findet von 8 Uhr bis ca. 13 Uhr in der Eingangshalle der Migros Zofingen wieder die schon zur guten Tradition gewordene Lebensmittel-Sammlung statt. «Viel Kälte ist unter den Menschen, weil wir nicht wagen, uns so herzlich zu geben, wie wir sind» – so wird im Jahresbericht dieser Freiwilligen-Organisation der legendäre Urwalddoktor Albert Schweitzer zitiert. Somit Zeit und Gelegenheit, in diesen frostigen Tagen die Herzlichkeit zu leben. Cartons du Coeur – diese schon seit 1997 im Aargau bestehende Lebensmittelhilfe kennt die zunehmende Not vieler Mitmenschen. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, den Kampf gegen die versteckte Armut aufzuneh-

men und Hilfe zu leisten, wo die Not am grössten ist. Freiwillige Helferinnen und Helfer sind fast täglich und ausschliesslich in unserem Kanton unterwegs und bringen Einzelpersonen oder Familien in Notlagen Lebensmittelpakete, um damit zumindest für eine kurze, begrenzte Zeit eine tägliche Mahlzeit zu sichern. Die Sammlung am Samstag dient zur Aufstockung des Lagers. Die Betreuenden vor Ort geben gern Auskünfte und auch Hinweise, welche Produkte sich besonders eignen. Aus den ebenfalls möglichen Geldspenden werden jeweils die Frischprodukte unmittelbar vor Lieferung der Lebensmittelpakete zugekauft. Der Verein verfolgt weiterhin überzeugt das Ziel, Menschen in grösstenteils nicht selbst

verschuldeten Notlagen – mit den gespendeten Naturalgaben einwenig Trost, Aufmunterung und Hoffnung zu bringen. Diese Solidarität ist erst recht in der Advents- und Weihnachtszeit für Notleidende «vor unserer Haustüre» gefordert. Die selbstlos arbeitende Organisation wird im Verlaufe des Monats Dezember erfahrungsgemäss zwischen 5 und 6 Tonnen Lebensmittel an Armutsbetroffene im ganzen Kanton verteilen. Dabei darf man sicher davon ausgehen, dass die Spenden gewissenhaft, fair und dort wo wirklich echte Not herrscht – verteilt werden. Cartons du Coeur dankt der Migros für das zur Durchführung der Sammlung gewährte «Gastrecht». s.p. sTich

safenWil | 7.Dezember: 24.Safenwiler Weihnachtsmarkt

Mit 60 motivierten ausstellern

Das Set mit Buggy, Autositz und Babywanne wird Ihnen gerne im MAC -BABYFachcenter vorgeführt. zvg

eGerKinGen | Babycenter Mac Baby – Kinderwagenproduktion ...

... nach fiat-500-Vorbild

Kein Witz: Der abgebildete trendige Kinderwagen wird in Anlehnung des Kultautos «Fiat 500» produziert. Stoff und die Farbe entsprechen exakt dem Fiat 500. Die Firma Peg Pérego aus Italien, ein sehr bekannter und grosser Hersteller von Kinderwagen, hat erstmals einen Kinderwagen auf den Markt gebracht in Anlehnung an eine Automarke. Dieser Kinderwagen hebt sich von der Masse ab und wird sicher junge, werdende Mütter oder auch Väter ansprechen, die vielleicht einen Fiat 500 fahren oder mit ihm liebäugeln. Der Wagen ist seit Frühjahr 2013 im Peg-Pérego-Sortiment und ausschliesslich im stationären Fachhandel (MAC BABY, Egerkingen) erhältlich, um den werdenden Eltern optimale Beratung garantieren zu können. Wie alle Produkte von PegPérego wird auch dieser Wagen in Italien hergestellt – nicht nur deshalb ist die Kooperation mit Fiat für Peg-Pérego eine Herzensangelegenheit. Wie im Fiat 500 werden nur hochwertige, schicke Materialien verwendet, die

Schon bald ist es wieder soweit und der wohl älteste Weihnachtsmarkt der Region findet in Safenwil zum 24. Mal am 07. Dezember 2013, von 10 bis 20 Uhr, statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn es gibt doch noch dies und das zu organisieren. – Fast 60 Aussteller bieten ihre Arbeiten an, welche sie mit Können, Liebe, Geduld und Leidenschaft hergestellt haben. Tauchen Sie für ein paar Stunden in die weihnachtliche Atmosphäre unseres Marktes ein. Lassen Sie sich von der Adventsstimmung des wohl ältesten und schönsten Weihnachtsmarktes der Region Zofingen, teilweise mit Alphornklängen, verzaubern. Das reichhaltige Angebot der unterschiedlichen handwerklich gefertigten Geschenkideen hilft Ihnen sicher noch Fehlendes zu Weihnachten zu finden.

Kulinarisch können Sie sich verwöhnen lassen, herrliche Köstlichkeiten warten. Sei es eine feine Pizza, eine Wurst vom Grill, «Öpfelchüechli», Waffeln und vieles mehr. Auch für die Kleinen wird Unterhaltung geboten. Vom Karussell über Ponyreiten zu «Wichteli», Kinderschminken, Samichlaus mit Schmutzli, Kinderspielstand – Langeweile stellt sich so schnell nicht ein. Natürlich darf die Geselligkeit am traditionellen Glühweinstand oder bei einem Kaffee unseres Marktvereins nicht fehlen. Statten Sie doch unserem Weihnachtsmarkt einen Besuch ab. Lassen Sie sich von der weihnachtlichen Atmosphäre verzaubern und verweilen Sie bei uns. Langeweile kennen wir nicht, da immer Betrieb herrscht. Auf viele Besucher freut sich der Marktverein Safenwil. K.r.

zofinGen | 1. Dezember, 15 Uhr im Stadtsaal:

rotkäppli kommt zu Besuch

Wie im Fiat 500 werden beim «FiatKinderwagen» nur hochwertige Materialen verwendet. beim «Book Plus 500 Modular» so verarbeitet sind, dass sie Familien grösstmöglichen Komfort im täglichen Leben bieten. Abgerundet wird der Wagen mit der neuen Testsieger-Babyschale (Test: TCS 06/2013) Primo Viaggio SL, die mit einem Klick auf dem Gestell befestigt und genauso einfach wieder abgenommen werden kann. romaN marTY

«Grossi, worum hesch du denn sone grosses Muul?» «Damit ich die besser frässe kah!» – Wer kennt sie nicht, die wunderbare Geschichte von dem unbekümmerten Rotkäppchen. Als die Mutter Rotkäppchen zu ihrer kranken Grossmutter schickt, hat dies keine andere Möglichkeit, als durch den tiefen, dunklen Wald zu gehen. Dort trifft sie auf den bösen Wolf, welcher ihr rät noch einen schönen Blumenstrauss zu pflücken. Als Rotkäppchen endlich bei ihrer Grossmutter ankommt, erwartet sie dort bereits der böse Wolf. Das «Dialekt-Märlitheater Schweiz» spielt in Zusammenarbeit mit dem «Rampenlicht das Theater» zum 25-Jahr-Jubiläum, das wohl berühmteste Märchen der Gebrüder Grimm. In der Dialektfassung von Katharina Nussbaumer, werden die Kinder während des ganzen Stückes immer

Eine schöne Bescherung wartet am 6. und 7. Dezember auf die grossen und kleinen Besucher des KinderzimmerShops von Früh-Bettwaren in Zofingen. Der Samichlaus macht Überstunden und kommt eigens an beiden Tagen vorbei, um die Kinder mit prall gefüllten Samichlaus-Säckli zu beglücken. Doch auch die Mamis und die Papis werden dabei keinesfalls leer ausgehen. Während man sich vom fachkundigen Personal beraten lässt, kann man sich bei einem heissen Punsch aufwärmen und neue Energie für den Tag sammeln. Und wer mag, stöbert gleich noch ein wenig in den vielen Sonderangeboten. Unter anderem findet man kuschelige Winterfusssäcke, Bücher, Baby-Bodies, Winterstiefel, Regenstiefel, Spielsachen und Markenmöbel von Flexa zu Tiefstpreisen. Wahrlich eine schöne Bescherung – für Gross und Klein. Kinderzimmer-Shop von Früh Bettwaren, Showrooms in Zofingen (062 752 96 55) und Zürich-Oerlikon (043 211 08 28), www.kinderzimmer-shop. ch beaT WormsTeTTer

zofinGen

spittelhof: schluss mit farbigem Wachs! Seit über drei Wochen war nun im Wöschhüsli der Freizeitanlage Spittelhof das Kerzenziehen mit farbigem Wachs im Gange. Täglich entstanden die schönsten Kerzen in vielen Variationen. Am kommenden Sonntag, 1. Dezember ist aber bereits der letzte Tag mit farbigem Wachs, bevor dann, nach einer Umbauphase, am Mittwoch, 4. Dezember das Zofinger Kerzenziehen mit Bienenwachs losgeht. Wer also noch eine angefangene, farbige Kerze im Depot hat, muss diese bis am Sonntag unbedingt fertigstellen und abholen. spiTT.

GunzGen

«Bänzenjass» Wenn die Töffcracks des MotorradClubs-Born mal nicht aufs Motorrad können, dann zählen sie halt die Trümpfe am Jasstisch, um nicht ganz untätig «herumsitzen» zu müssen ... Ob sie allerdings die «Bänze» für ihren traditionellen «Bänzenjass» vom Freitag, 29. November, ab 19 Uhr, im Restaurant Waldegg in der Gunzger Allmend 31, effektiv selbst backen, bleibe mal besser dahingestellt. Auf alle Fälle sind alle Jassliebhaber zu diesem geselligen, traditionellen Jassabend herzlich willkommen. Das Motto lautet: «Of de Tisch chlopfe und stäche – jede Stich zählt ...» Ganz ohne «Bänz» muss wohl kein Jasser nach Hause gehen. bva

WaltersWil

lotto des Jodlerklubs

wieder miteinbezogen und animiert mitzumachen. Das Stück lebt von viel Witz, Spannung und Musik. – Tickets im Vorverkauf unter Tel. +41 61 681 07 29 oder direkt ab 1 Stunde vor Spielbeginn an der Tageskasse 14 bis 15 Uhr. Mitwirkende: Dialektfassung, Katharina Nussbaumer; Regie Marcus Gerber; Kostüme Stadttheater Basel; Rotkäppchen Betty Beqiraj; Jäger Albert Schepperle; Jägergeselle Jennifer Bühler; Wolf Rolf Haas; Mutter, Grossi Claudia Saccavino. zvg

Traditionsgemäss findet unser grosses Jodlerlotto am Freitag, 6. Dezember und am Samstag, 7. Dezember jeweils ab 20 Uhr und am Sonntag, 08. Dezember ab 14 Uhr im Gasthof St. Urs und Viktor in Walterswil SO statt. Wie jedes Jahr gibts schöne Preise wie Hammen, Speckseiten, Rollschinken, Käse, Butterzöpfe usw. – Der erste Gang ist jeweils gratis. – Für das kulinarische Wohl bietet der Gasthof seine bekannte «Huusmetzgete» mit «Burebrot» an. Auf Ihren Besuch freuen sich der Jodlerklub SafenwilWalterswil und die Wirtsfamilie Schwander. Jürg Naef


Die letzte

Nr. 48 / 28. November 2013

2105826

32

Wiggertaler 2107535

KlicK

www.alf-tv.ch

JETZT AKTUELL

14/12J. D

Die Eiskönigin 3D - völlig unverfroren

6/4J. D

Do. & So. - Mi. 20.00 | Fr./Sa. 19.30/22.45 Sa. auch 16.15 | So./Mi. auch 16.45

Do./Mo./Di. 17.30 | Fr. 17.00 | Sa. 13.45 | So./Mi. 14.15 CHPremiere

Die Tribute von Panem - Catching Fire

14/12J. D

Thor - The Dark Kingdom Täglich 20.20

14/12J. D

Don Jon Fr./Sa. 23.10 Achtung, Fertig, WK Täglich 18.00 Turbo in 2D Sa./So./Mi. 15.30 S‘Chline Gspängst So. 13.20 The Counselor CHPremiere

16/14J. D

14/12J. D

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 3D

6/4J. D

Escape Plan Täglich 20.30 (So. 20.40)

16/14J. D

Die Eiskönigin 3D - völlig unverfroren

6/4J. D

Täglich 20.10 | Fr./Sa. auch 23.00 | Sa./So./Mi. a. 17.20

Sa./So./Mi. 14.50

Sa. auch 23.10 | So. 18.00/20.40

14/12J. Dialekt 6/4J. D 6/4J. Dialekt

2D: Sa./So./Mi. 14.50 CHPremiere 3D: Täglich 18.00 (oh. So.) | Sa./Mi. auch 14.40 | So. 13.00/15.30

Fack Ju Göhte Täglich 20.20

Fr./Sa. auch 23.00 | Sa./So./Mi. auch 14.30/17.30

Neus Magazin ist da Heute erscheint das neue regiolive.ch-/ Weihnachts-Kehrmagazin, das sich wortwörtlich auf der einen Seite mit Weihnachten und auf der anderen mit Silvester in der Region beschäftigt. In Ihrem Briefkasten oder online unter www.regiolive.ch/magazin.

www.regiolive.ch

Die Tribute von Panem - Catching Fire

Do. & So. - Mi. 20.00 | Fr. 19.30/23.10 Sa./Mi. auch 15.00 | Sa. auch 19.30/22.45 | So. auch 13.30/16.40

Sie haben 1 DAB+-Radio im Wert von Fr. 79.– + 1 Bon Wert Fr. 40.– vom Rest. Chäs & Huhn, Oftringen, gewonnen

Sendegebiet/-zeiten: Netz Cablecom täglich rund um die Uhr, jede 2. Stunde - Netze yetnet und ziknet: auf dem digitalen Netz jede 2. Stunde analog: täglich um 18.00 / 20.00 / 22.00 / 24.00 Uhr; Samstag und Sonntag zusätzlich um 10.00 Uhr und 14.00 Uhr - Netz Aarburg: auf dem digitalen Netz jede 2. Stunde analog: täglich 10.00 / 14.00 / 18.00 / 20.00 / 22.00 / 24.00 Uhr - Netz Schwängimatt: auf dem digitalen Netz jede 2. Stunde (Programmänderungen vorbehalten)

Badenerstrasse 3 - 5 • Brugg

Zürichstrasse 52 • Oftringen

Wochenprogramm: 28. Nov. bis 4. Dez. 13

- Zofingen: Weihnachtsmarkt der Sinne - kulturPUR: Rente gut, alles gut; Schwank in 2 Akten, 2. Akt - Relax: zuschauen, entspannen, nachdenken

Do. 28. November bis Mi 4. Dezember 2013 BRUGG

OFTRINGEN

• Sanitär & Heizung • Neu- & Umbauten • Boilerentkalkungen • Ablaufservice • 24-h-Service

TV-TIPPS

programm

14/12J. D

Captain Philipps youcinemaHall Täglich 19.50 (oh. Fr.) | Sa. auch 23.00

14/12J. D

Last Vegas Sa./So./Mi. 17.10 youcinemaHall

12/10J. D

OLTEN Ringstrasse 9 • Olten

Sole a Catinelle

8J. Ital.

Hükümet Kadin 2 Fr./Sa. 22.50 | So. 15.30 Benim Dünyam Sa./So. 18.00 Su Ve Ates CHPremiere Fr./Mo. 20.20

12/10J. Türk/d.

Do./Sa./So./Di./Mi. 20.30 | Fr. 18.00 | So. auch 13.20

2103548

6/4J. Türk/d. 6/4J. Türk/d.

Aarauerstrasse 75 • Olten

The Counselor CHPremiere

14/12J. D

Frau Ella Cineor Mittwoch 14.00

12/10 J. Dialekt

Täglich 20.10 | Fr./Sa. auch 23.00 | Sa./So. a. 17.20

Aarauerstrasse 51 • Olten

Das besondere Restaurant Ein Unternehmen der Zofinger-Tagblatt-Gruppe.

www.radioinside.ch DAB+ | Swisscom-TV | Web & App

Busse mit Carbestuhlung,15 Plätze, zum Selberfahren (PW-Ausweis).

Bus- und Lieferwagenvermietung Lieferwagen bis 3,5 Tonnen. Auf Wunsch auch mit Chauffeur.

2098130

Bernstrasse 283, 4852 Rothrist Telefon 062 794 22 22 E-Mail info@habegger-transporte.ch Internet www.habegger-transporte.ch

Brennstoffhändler Region Zofingen

2102819

Heizölpreis Datum 11.11.13 18.11.13 25.11.13 1500 – 2199 l 108.70 109.80 109.30 2200 – 2999 l 105.60 106.70 106.20 3000 – 4499 l 103.30 104.40 103.90 4500 – 5999 l 102.80 103.90 103.40

6/4J. D

Blue Jasmine

14/12J. Engl./d.

Täglich 20.10 | Sa./So. auch 15.30

Escape Plan Fr./Sa. 22.40 Recycling Lily Sa./So. 17.40 Last Vegas Täglich 20.20 Don Jon Fr./Sa. 22.50 Achtung, Fertig, WK Täglich 18.00 Fack Ju Göhte Täglich 20.30

Herzliche Gratulation zum Gewinn des DAB+-Radios und des Bons. Wir vom Wiggertaler freuen uns, wenn Sie die Preise am Schalter der Zofinger Tagblatt AG, Medien- und Printunternehmen, Henzmannstrasse 20, in Zofingen abholen. Wir wünschen all denen, die bisher leer ausgingen, viel Glück, damit das Kameraauge vielleicht demnächst sie erwischt. – Der Klick-Gewinn muss ab Erscheinungsdatum innert eines Monats abgeholt werden. Nachher verfällt der Preis.

1 2 3 4 11 6 9 10 5 8 7 21 12 16 17 14 22 18 20 26

Sponsoren: Firma Nastim, Oftringen, Restaurant Chäs & Huhn, Oftringen, Zofinger Tagblatt AG

So. 14.30

CHVorPremiere

14/12J. Dialekt 12/10J. D 16/14J. D 14/12J. Dialekt 14/12J. D 6/4J. D

Tel. 0900 246362 (90 Rp. / Anruf ab Festnetz) Täglich 16.00 bis 23.00 • Mi. ab 14.00 • Sa./So. ab 13.00

IMPRESSUM

Wiggertaler

THE MONSTER (FEAT. RIHANNA) ➤ EMINEM JUBEL ➤ KLINGANDE ROYALS ➤ LORDE HEY BROTHER ➤ AVICII WRECKING BALL ➤ CYRUS MILEY ANIMALS ➤ GARRIX MARTIN PAPAOUTAI ➤ STROMAE TIMBER ➤ PITBULL FEAT. KE$HA BONFIRE HEART ➤ BLUNT JAMES WAKE ME UP ➤ AVICII ROAR ➤ PERRY KATY HERO ➤ FAMILY OF THE YEAR TALK DIRTY ➤ DERULO JASON FEAT. 2 CHAINZ BURN ➤ GOULDING ELLIE LOVE ME AGAIN ➤ NEWMAN JOHN LIFESAVER ➤ SUNRISE AVENUE STOLEN DANCE ➤ MILKY CHANCE WINGS ➤ BIRDY DEAR DARLIN' ➤ MURS OLLY APPLAUSE ➤ LADY GAGA

«Die Schweizer Hitparade» ermittelt durch Media Control AG im Auftrag von Radio DRS und IFPI Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.

Die Legende vom Weihnachtsstern

16/14J. D

Anzeiger für amtliche Publikationen aus folgenden Gemeinden: Aarburg, Brittnau, Boningen, Fulenbach, Murgenthal, Oftringen, Roggwil, Rothrist, Strengelbach, Vordemwald, Wynau, Zofingen. Redaktion: Zofinger Tagblatt AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 02, Fax 062 745 93 09 redaktion@wiggertaler.ch Chefredaktor: Bruno Muntwyler Redaktorin ZT-Wochenzeitungen: Brigitte von Arx Herausgeber: Zofinger Tagblatt AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, Fax 062 745 93 19 www.wiggertaler.ch info@wiggertaler.ch Direktion: Roland Oetterli Verlagsleiter: Jörg Kilchenmann Crossmedia / Inserate: Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, Fax 062 745 93 49 inserate@wiggertaler.ch Anzeigenleiter Crossmedia: Jörg Kilchenmann Auflage: Total verbreitete Gratisauflage: 30630 Ex. Anzeigentarif: Annoncen mm-Zeile 1-sp Platzierungszuschlag Probeabzüge Chiffregebühr einmalig

Woche 48 2102843

s/w bunt 0.81 0.91 10 % v. Bruttopreis 20.– 25.– pro Auftrag

Inseratekombinationen: s/w PowerOne1-Gesamtauflage (Niederämter/Landanzeiger/Wiggertaler) Tarif für Teilauflage auf Anfrage 98217 Ex., 1-sp. mm-Zeile 1.98 AargauCitys+-Gesamtauflage (Wiggertaler, Landanzeiger, General-Anzeiger, Rundschau Nord u. Rundschau Süd) 161878 Ex., 1-sp. m-Zeile 2.54 Wiggertaler/Oberwiggertaler 31745 Ex., 1-sp. mm-Zeile 1.11

bunt

2.36

2.98 1.28

Inserateschluss: Montag, 16.00 Uhr

2100257

062 751 07 02

Die Eiskönigin 3D & 2D

2D: Sa./So./Mi. 15.00 CHPremiere 3D: Do./Fr./Mo./Di. 18.00 | Sa. 13.40 | So./Mi. 14.10

Fr./Sa. auch 23.10 | Sa./So. auch 17.40 | Sa./MI. auch 14.50

Jacquelines Haushalts-Tipp

inkl. MwSt.

Kein Einkauf ohne unsere Offerte!

14/12J. D

Do. & So. - Mi. 20.00 | Fr./Sa. 19.30/22.50 Sa. auch 16.10 | So./Mi. auch 16.40

2113103

Willkommen daheim

4665 Oftringen Luzernerstrasse 12 in in den alten neben dem Hochhaus llern Braui-Gewölbeke Tel. 062 798 05 85 ch 2103469 www.chaesundhuhn.

Die Tribute von Panem - Catching Fire

Dünger Aquariumwasser nach dem Wechsel nicht wegschütten, zum Blumengiessen (inkl. Düngen) verwenden! Oder abgekühltes Kochwasser von Kartoffeln oder Eiern verwenden, da dieses nährstoffreich ist. Kaffeesatz, Teesatz (Russischer Tee) oder Holzasche sind vorzügliche Dünger wenn sie unter die Erde gemengt werden. Oder: Eierschalen vermahlen oder zerdrückt (kohlensaurer Kalk) sind ein gutes Düngemittel für Balkon- oder Topfpflan-

zen. Die Eierschalen in einem Gefäss sammeln, mit Wasser bedecken und 14 Tage ziehen lassen. Schneller geht es, wenn die zerdrückten Schalen direkt unter die Erde gemengt werden. Hefe, etwas aufgeweicht, ist auch als Dünger nützlich und sorgt für üppiges Wachstum. Gebrauchte Aufgussbeutel mit schwarzem Tee sollte man nicht wegwerfen, sondern einfach in eine mit Wasser gefüllte Giesskanne legen und ziehen lassen. Auch das ergibt einen guten Dünger für Topfpflanzen.

Erdflöhe Sollten sich in den Zimmerpflanzen Erdflöhe eingenistet haben, so stecken Sie einfach ein Streichholz mit dem Schwefelkopf nach unten in die Erde. Grünspan Bodenplatten mit Grünspan bekommen Sie mit Essig wieder sauber. Einfach den Essig auf den Grünspan schütten, einwirken lassen und danach mit Wasser abspülen. Das ist günstig und schont die Umwelt.

Abonnemente / Vertrieb: Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 94 49, Fax 062 745 93 19 abo@wiggertaler.ch Abopreise: Im Streugebiet Ganze Schweiz jährlich Einzelnummer

Fr. 0.– Fr. 66.55 Fr. 1.–

Erscheinung: Wöchentlich jeweils am Donnerstag Irgendwelche Verwertung von im WIGGERTALER abgedruckten Inseraten oder Teilen davon, insbesondere die Einspeisung in einen Online-Dienst, durch dazu nicht ausdrücklich berechtigte Dritte ist untersagt und wird gerichtlich verfolgt. WIG 10/2012

Wiggertaler 48/13  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you