Issuu on Google+

Wiggertaler

Nr. 36, 5. September 2013

AZ/A 4800 ZoďŹ ngen

Auage: 30 531

Wiggertaler-Verlag Henzmannstrasse 20 4800 ZoďŹ ngen

Anzeiger fĂźr amtliche Publikationen der politischen Gemeinden Aarburg, Boningen, Brittnau, Murgenthal, Oftringen, Rothrist, Strengelbach, Vordemwald, ZoďŹ ngen. Erscheint zusätzlich in: Fulenbach, Roggwil, Wynau

Es treffen laufend neue Modelle ein. Leichte Pullover und Shirts in allen Variationen.

www.wiggertaler.ch inserate@wiggertaler.ch redaktion@wiggertaler.ch

Inserateverkauf und Beratung Tel. 062 745 93 02 Fax 062 745 93 49

Immer wieder: Der einheimische ÂŤRohstoff BlutÂť ist knapp

    



Spenden von 18 bis 75

   

tieren! elt proerfiial p p o d t Jetz arbeiten und Mat

Auf Servi

ce

r 9 Jahre rzeugalte Bsp: Fah abatt R -> 18% 2103359

2146594

Gr. 36–52 Donnerstag BON Donnerstag doppelte doppelte PRO PRO BON

schmitter

2103385 2103385 2103452

wäsche + mode

PRINT HELIO PLAKATE

Bernstr. 88 •• 4852 062 794 794 16 16 15 15 4852 Rothrist Rothrist •• Tel. Tel. 062 www.schmittermode.ch www.schmittermode.ch

R

DIGIMEDIA

BILDER SCHRIFTEN LOGO’S

Beschriftungen

WirtshĂźsli-Kreuzung OFTRINGEN 062 797 77 19 www.digimedia.ch 2100227

AKTION

HC HANGCHA DIESELSTAPLER

CHF

17'500*

CHF

19'500*

Nothilfekurs Motorradgrundkurs Verkehrskundeunterricht

2.5 TONNEN

20. Sept. 21. Sept. 7. Okt. 2210733

3.5 TONNEN

*alle Preise exkl. MwSt

2100251

staplermaxx.ch

LĂźscher + Partner AG

Campingweg 2 ¡ 4665 Oftringen Telefon 062 788 10 30 Telefax 062 788 10 39

a, Elektriker h Muesch en 8 10 30 a! 8 so lĂźt 062 7 Projektion und

verena.moor@ggs.ch

062 926 22 44

Ich komme auch zu Ihnen nach Hause oder hole Sie ab. 2092620

FLEISCHFACHGESCHÄFT • FEINKOST • CATERING

Mit unseren Spezialitäten brillieren Sie beim Grillieren

Wussten Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, dass Blut medizinisch gesehen ein Organ ist? – Ein Vampir mßsste schon einen zßnftigen Durst haben, um einen Menschen auszusaugen: Das Blut macht etwa acht Prozent des KÜrpergewichts aus. Bei einem 70 Kilo schweren Mann also fßnf bis sechs Liter. Diese Menge pumpt das Herz in etwa einer Minute durch den KÜrper. Durch die Arterien strÜmt das Blut vom Herzen weg in die Kapillaren und von dort durch die Venen zurßck zum Herz. Dabei transportiert es alles Lebenswichtige wie Sauerstoff und Nährstoffe bis in die kleinsten Gefässe; es entsorgt aber auch die Abfallprodukte. –

2100294

FortsetzuNG AuF seIte 2

17 Jahre 19 Jahre Hyundai-Erfahrung Hyundai-Erfahrung

Q 2096832

Das Fleischfachgeschäft mit Bedienung und guter Beratung!

2105578

4663 Aarburg � Tel. 062 791 41 44 4624 Härkingen � Tel. 062 398 11 66

Montag, 16 bis 19.30 Uhr, am Mittwoch, 8 bis 12 Uhr und am Samstag, 8 bis 11.30 Uhr kann Blut gespendet werden (Telefon 062 746 60 78).

Calida-Shop

2107434

fĂźr SIE und IHN

Die Schweiz ist ein rohstoffarmes Land. Das gilt aber nicht fĂźr wichtige Blutreserven. Wenn nur jeder, der kann, einmal im Jahr zum Blutaderlass gehen wĂźrde, dann hätten wir vom wichtigsten Rohstoff, ohne den es kein Leben gibt, genug. Dem ist aber nicht immer so: In der nationalen Blutversorgung drohen immer wieder ernsthafte Engpässe. Der jeweilige Alarm des Blutspendedienstes des Roten Kreuzes richtet sich dann an alle potentiellen Blutspender. Blut spenden kĂśnnen alle gesunden Menschen ab 18 Jahren, die Ăźber 50 kg wiegen. Bei Erstspendern liegt das maximale Alter bei 60 Jahren. Mehrfachspender kĂśnnen bei guter Gesundheit bis zum 75. Lebensjahr vom lebensnotwendigen ÂŤroten BenzinÂť abgeben. – Das nächste Blutspendezentrum liegt Ăźbrigens fĂźr die Wiggertaler Leserschaft nah: Spital ZoďŹ ngen. Am

Ausfßhrung sämtlicher elektrischer Installationen und TelefonAnlagen. 2100260

2098755

2110644

Haushaltgeräte Austausch und Reparaturen

Marktgasse 12 4800 Zofingen 062 751 11 26

Auto Th. Schmid AG 4665 Oftringen, Bifang 8 Telefon 062 797 34 00

2141517

Mit diesem Inserat erhalten Sie doppelte ProBon Coaching • Consulting • Cultural Change 2105950

PETER SIGRIST • CHANGE AGENT dipl. Coach SCA / dipl. Betriebsberater

Esterstr. 3 • Postfach 88 • CH-4853 Riken Tel. +41 (0)62 926 06 16 info@changing.ch • www.changing.ch

2122090

Top Service? Andreas Lang

Elektro-Installationen Telekommunikation Haushaltgrossgeräte Reparaturservice Thermografie IBAarau Elektro AG Filiale J. Fischer, Oftringen Telefon 062 789 80 00 info@j-fischer.ch, www.j-fischer.ch

LERCH AG ROTHRIST-AARAU

Helblingstrasse 2 - 4852 Rothrist - T. 062 785 11 33 - www.lerch.ag

2105728

2105932

• Wir bringen es auf den Punkt! 2141432

Bei uns!

2111373


John Grüniger Linie – Fläche – Raum Ausstellung Samstag 07. Sept. – Samstag 05. Okt.

Vernissage: Samstag 7. September, 17 Uhr Einführung durch den Künstler

› Führungsfachmann/ Führungsfachfrau

Am Schwinger-Schnuppertag vom Samstag, den 7. September 2013 führen wir dich Zug um Zug in unsere coole Sportart ein. Nimm doch gleich noch deine Freunde mit, denn gemeinsam macht es noch viel mehr Spass!

mit eidg. Fachausweis Start 17. Oktober 2013 Infoabend Mittwoch, 18. September 2013, 18.30 – ca. 19.30 Uhr Pestalozzischulhaus, Bahnhofstrasse 46, Aarau

› hkvaarau.ch/fuehrung

Handelsschule KV Aarau, Erwachsenenbildung Beratung Marianne Wagner, Telefon 062 837 97 20

2209668-0

WO:

www.john-grueniger.ch

OBI Baumarkt, Ackerweg 2, 4665 Oftringen

Reguläre Öffnungszeiten: Freitag 17 – 20 Uhr, Samstag und Sonntag 14 – 18 Uhr Zum Besuch der öffentlichen Ausstellung sind bei freiem Eintritt alle Interessierten herzlich eingeladen.

2210134

Schimmelund Algenbefall?

Beginn: 9 Uhr Ende: 16 Uhr Für Mädchen und Knaben.

www.sk-zofingen.ch

Öffnungszeit 7. Sept. 17 – 20 Uhr

Willi und Elisabeth Hofer

HEI – STEIG MIT UNS IN DIE SCHWINGHOSEN!

2211031

KUKU . Kunst und Kultur in der alten Spinnerei Bernstrasse 281, 4852 Rothrist

Wir freuen uns auf dich! Schwingklub Zofingen und Umgebung Deine Ansprechperson: Schenk Roger Eichenstrasse 403 5054 Kirchleerau 079 758 47 55 jungschwinger-obmann@sk-zofingen.ch

2210150

Wir überpinseln nicht – wir sanieren – gründlich, professionell, giftfrei innen und aussen.

«Kompetent und professionell – für eine saubere Umwelt!»

5.9.88 / 25 Jahre

Hochuli Holzbau AG • 5044 Schlossrued Bedachungen • Dämmungen • Spenglerei • Photovoltaik

2207099

www.hochuli-holzbau.ch Telefon 062 739 00 20

Chrampfer

kompetent

Kumpel

loyal SKO – RegioNet im Mittelland Dienstag, 24. September 2013, 18.00 bis 21.00 Uhr PARKHOTEL, 4900 Langenthal

Schweizer Kader Organisation SKO

Burnout erkennen, verstehen und vorbeugen – Fachreferat für Führungskräfte.

Regio Mittelland Postfach CH-8042 Zürich

In der Diskussion über Burnout gibt es viele Missverständnisse, Fragen und sehr wenig klare Antworten. Trifft es nur „Weicheier“ oder spiegeln sich hier Arbeitsbedingungen wider, die immer weniger menschengerecht sind? Im Referat erhalten Sie Informationen über Anzeichen, Entstehung und Verlauf von Burnout-Prozessen mit Interview einer betroffenen Person. Zudem werden Ideen vorgestellt, was jede(r) Einzelne tun kann – auch Sie, bei sich selbst und bei Ihren Mitarbeitenden. Referent

Herr lic. phil. Etienne Hartwagner, Psychologe

Programm

ab 17.30 Uhr Eintreffen – 18.00 Uhr Referat ab 20.15 Uhr Apéro und Networking CHF 40.-- für Nichtmitglieder CHF 20.-- für SKO- und Partner-Mitglieder bis 15.09.2013 unter: www.sko.ch/de/veranstaltungen-mittelland/ oder per Mail-Anmeldung: mittelland@sko.ch

Kosten Anmeldung

st pflichtbewus

ie Nummerngen

T: +41 43 300 50 50 F: +41 43 300 50 51 info@sko.ch www.sko.ch Wir danken unseren Partnern:

Fritz, wird danken dir von Herzen für deinen tollen Einsatz, deine Hilfsbereitschaft und dass wir jederzeit auf dich zählen dürfen!

2210153-4

Der einzigste Spezialist mit Langzeit-Garantie: stc umwelt ag / Safenwilerstr. 13, / 5742 Kölliken Tel. 062/823 33 03 / info@stcag.ch www.stcag.ch 2210036-0

www.martireiden.ch 2209512

N

Fortsetzung von Seite 1

Der Blutkreislauf dient der Verständigung zwischen den Organen und Zellen untereinander: Entlang der Blutbahnen befinden sich Messstationen, welche die Zusammensetzung des Blutes überwachen, zum Beispiel den Blutdruck, den Blutzuckerspiegel und den Salzgehalt. Das Blut ist eine geniale Schöpfung der Natur. Seine Fähigkeiten übersteigen bei weitem alles, was im Bereich menschlicher Technik, zum Beispiel im Automobilbau, vorstellbar ist: eine Flüssigkeit, die gasförmige Stoffe und Kohlendioxid, Dutzende von Nahrungsstoffen, Vitaminen und Hormonen und wahrscheinlich ebenso viele Schadstoffe (Abfallprodukte des Stoffwechsels) gleichzeitig transportieren und an den verschiedensten Organen aufnehmen und abgeben kann. – Jeder Mensch trägt seine Blutgruppe – A, B, AB, oder 0 (Null) – zeitlebens als Erbmerkmal in sich. Die Bestimmung erfolgt nicht nur vor Transfusionen, sondern auch bei Vaterschaftsklagen und Strafprozessen: Hier kann die Blutgruppe Hinweise auf die Täterschaft geben. Den Anthropologen liefert die Statistik Angaben über Verwandtschaftsverhältnisse von Völkern. Indianerstämme etwa

Spenden von 18 bis 75

Völlig entspannt und absolut schmerzlos fliesst hier der wertvolle «menschliche Sprit», ohne den es kein Leben gibt. hatten, bevor sie sich mit anderen Rassen vermischten, ausschliesslich Blutgruppe 0 (Null). In Mitteleuropa, wo seit dem Altertum mehrere Völkerwanderungen für Bewegung sorgten, hat sich folgendes Verhältnis eingespielt: A = 43 Prozent; 0 (Null) = 37 Prozent; B = 13 Prozent; AB = 7 Prozent. – Jeder Kubikmillimeter Blut enthält 5 Mio. rote Blutkörperchen. Häufige Frage: Wie oft darf man spenden? Sofern der Spender sich wohl fühlt und die medizinischen Ab-

klärungen positiv verlaufen, kann im Abstand von etwa drei Monaten bis zu viermal jährlich 450 ml Vollblut oder zweimal monatlich 600 ml Blutplasma gespendet werden. Der Flüssigkeitsverlust wird innerhalb eines Tages wieder ausgeglichen. Ebenfalls innerhalb dieser Frist werden die für die Abwehr von Krankheitserregern besonders wichtigen weissen Blutkörperchen erneuert. Nach 6 bis 8 Wochen hat der Körper das gespendete Blut vollständig ersetzt.

zvg

Während der Erneuerungsphase ist die Leistungsfähigkeit nicht beeinträchtigt. Was mit Ihrem Blut geschieht? Heutzutage wird nur noch in Ausnahmefällen Vollblut übertragen: Jeder Patient erhält nur diejenigen Blutbestandteile, die er aufgrund seines Zustandes respektive seiner Erkrankung dringend benötigt. Dies hat den Vorteil, dass mit den aus dem Blut hergestellten Präparaten mehreren Menschen geholfen werden kann.

Warum gibt es kein Geld fürs Blutspenden? Dass es fürs Blutspenden kein Geld gibt, hängt nicht damit zusammen, dass der Blutspendedienst Kosten sparen möchte. Dass die Blutspende unentgeltlich erfolgt, hat ganz entscheidende Gründe, die im ureigensten Interesse der Spender und Empfänger sind. Internationale Studien zeigen nämlich, dass diese Unentgeltlichkeit ein wesentlicher Sicherheitsfaktor ist: Wer nichts an der Blutspende verdient, hat auch kein Interesse, etwas zu verheimlichen. Zudem wäre es auch aus ethischer Sicht nicht zu verantworten, dass Menschen aufgrund einer finanziellen Notlage zur Blutspende motiviert werden. Dass das Blutspenden absolut freiwillig und ohne Druck geschehen muss, basiert nebst ethischen Gründen auch auf Sicherheitsüberlegungen: Wer sich – sei es auch nur indirekt z. B. durch Überredung von Arbeitskollegen – zur Blutspende gedrängt fühlt, neigt eher dazu, ein allfälliges Risiko zu verschweigen. So, nun wünsche ich Ihnen eine gute Woche und wer weiss, vielleicht sieht man sich demnächst mal beim Aderlass. Bruno Muntwyler, Chefredaktor


Nr. 36 / 5. September 2013

im mittelpuNkt

3

RATGEBER

CARROSSERIE Autofolierung – schon mal gehört? Wir auch!

Das Grillteam mit (v. l.) Roger, Janine und Heini Flückiger, Doris Senn, Monica Flückiger, Rotarier-Präsident André Steiner und Leo Andereggen sorgte dafür, dass bis Mittag genügend Grillwürste für die hungrigen Mäuler essbereit waren. FotoS bRigittE von ARx

ZofiNgEN | brätelnachmittag beim bottenwiler Waldhaus auf Einladung des Rotary Clubs zofingen das erste Highlight im neuen Schuljahr

«Nome kei Salat, i ha lieber zwöi Wörscht»

Ein erstes Highlight im neuen Schuljahr 2013/14, das am 12. August gestartet ist, erlebten rund 80 Schulkinder der Heilpädagogischen Schule Zofingen (HPS) mitsamt gut 15 Begleit- und Betreuungspersonen vergangenen Donnerstag mit der alljährlichen Einladung des Rotary Clubs Zofingen zu einem Brätelnachmittag. Musste im vergangenen Jahr wetterbedingt kurzfristig ins reformierte Kirchgemeindehaus Strengelbach ausgewichen werden, so stand heuer der obligaten Durchführung beim Waldhaus Bottenwil absolut nichts im Wege. HPSSchulleiterin Priska Gloggner bestätigte, dass sich die Mädchen und Buben stets riesig auf diesen Anlass freuten, der ohne die freiwilligen Taxidienste der VBRZ-Fahrer und des gelben Reisebusses der Tschannen AG sowie etlicher Helferinnen und Helfer sowie last but not least natürlich durch die Initiative und das Engagement des Rotary Clubs Zofingen grundsätzlich gar nicht zustande käme und in dieser Form nicht umsetzbar wäre.

am einladenden Buffet mit diversen Salaten.

Es scheint allen herrlich zu munden – und zum Nachschöpfen für hungrige Mäuler sind weitere Würste vorhanden. Startklar für den grossen Ansturm ... Als kurz vor 12 Uhr die Gäste eintrafen, war alles perfekt vorbereitet und «Essen fassen» stand als Erstes auf dem Programm. Ein Team von gegen 20 Rotariern respektive Partner und Partnerinnen von Rotariern hatte am

Vormittag die gesamte Infrastruktur eingerichtet und vor allem aber auch dafür gesorgt, dass bis zum Mittag genügend verzehrbereite Grillwürste bereitstanden. «I wott kei Salat, i ha lieber zwöi Wörscht», so die ehrliche und klare Ansage eines Buben

Rotary-Präsident André Steiner macht die Kinder der HPS Zofingen mit Clownin Wendolina bekannt.

Töpfe verzieren und Kressekultur aussäen Nach dem genossenen Grill-Zmittag kündigte Rotary-Club-Präsident André Steiner eine weitere Überraschung an: Er hiess Clownin Wendolina mit einer Gruppe Kinderanimatorinnen in Gefolgschaft herzlich willkommen. Bei «Wendolina» wurden die Mädchen und Buben angeleitet, Tontöpfe hübsch zu verzieren, in die anschliessend Kresse ausgesät wurde. Bei den Kinderanimatorinnen durften sich die Kinder aus einer breiten Vielfalt an Sujets ein «Tattoo» aussuchen, das sie sich stolz auf die Arme applizieren liessen. Und schliesslich war es auch heuer nicht anders, als dass ein GlacéCornet dem HPS-Bräteln ein süsses Tüpfchen aufs i setze. «Ach gebe es doch nur weitere solche erlebnisreiche HPS-Schultage im Jahr!» – Mehr Impressionen vom HPS-Bräteln auf www.regiolive.ch/galerien. BrigiTTe von Arx

«So einen bescheidenen Apéro haben wir uns doch redlich verdient», lacht Doris Senn.

Die Folierung eines Autos kann verschiedene Gründe haben. Die Vorteile sind immer dieselben: Eine Folierung dient nicht nur der Optik, sie schützt auch den Lack. Und: Ein foliertes Auto lässt sich THOMAS HAUSER auch nach Jahren schnell, problemlos und ohne grossen Aufwand in den Originalzustand rückführen, sofern die Folierung bezüglich Arbeit und Material qualitativ einwandfrei ausgeführt wurde. Wer ein Leasingauto fährt, hat für farbliche Veränderungen an seinem Fahrzeug eigentlich nur die Möglichkeit, dies mittels einer Folierung zu realisieren. Am Ende der Leasingdauer muss das Auto ja wieder im Originalzustand zurückgegeben werden. Und die Rückführung eines folierten Autos in den ursprünglichen Zustand ist um Welten schneller und günstiger zu haben als nach einer Umlackierung. Weiterer Pluspunkt einer Folierung ist der, dass sie den Lack vor leichten Kratzern und Steinschlägen schützt. Spätestens bei der Leasingrückgabe, wo jeder Makel am Auto gnadenlos abgerechnet wird, weiss das ein Leasingnehmer zu schätzen. Was eine Folie auch noch kann: • Es können Aussenfarben realisiert werden (auf Wunsch auch Corporate-Farben), die ab Werk nicht zu haben sind. • Eine matte Optik ist mit Folie viel einfacher zu realisieren als über eine Lackierung. Matte Lackierungen sind heikel, da Staubeinschlüsse nicht rauspoliert werden können. Ebenso schwierig gestaltet sich bei einer matten Lackierung der Farbangleich bei Instandsetzungsarbeiten. • Eine digital bedruckte Folie bringt jedes Sujet aufs Auto.

Eine perfekte Folierung ist optisch kaum von einer Lackierung zu unterscheiden. Auf was ist zu achten? • Eine Folierung kann mechanische Schäden einer Lackierung nicht kaschieren. • Mit Blick auf eine pannenfreie Rückrüstung sollten nur Fahrzeuge mit neuer oder neuwertiger Lackierung foliert werden. • Bei der Folienmontage kommen die Folierer oft nicht umhin, Folienstücke auf dem Lack zu schneiden. Natürlich darf der Lack darunter mit der Messerklinge nicht berührt werden. Das können nur echte Fachleute mit dem richtigen Werkzeug, wie sie etwa bei autohauser zu finden sind. • Folie arbeitet und dehnt sich je nachTemperatur aus oder zieht sich zusammen. Eine qualitativ einwandfreie Folierung zeichnet sich deshalb auch dadurch aus, dass nicht bloss an Carrosserieanbauteile wie Zierlisten,Türgriffe, Kunststoffstossstangen usw. heranfoliert wird, sondern auch darunter respektive um die Kanten einzelner Carrosserieteile herum. Das bedingt Demontagearbeiten, die automobilen Sachverstand verlangen. Haben Sie Fragen zu diesem oder weiteren Themen? Kontaktieren Sie uns am besten via E-Mail: info@autohauser.ch. Gute und sichere Fahrt wünscht Ihnen Thomas Hauser

«Mädchensache»: Bei unseren Gesprächen haben Jungs nichts zu suchen.

«Wo sitzen denn nun bloss unsere Klassengspänli?»

Ornella spienzelt ihr pinkfarbenes Tattoo und das hübsch verzierte Kressetöpfli.

«Chosle» am Brunnen ist bei Mädchen und Buben stets beliebt.

AArburg | Erweiterung des Hauptschulhauses Höhe aus dem Jahr 1970 vergangenen Mittwochmorgen feierlich eingeweiht

Ein zentraler Eckpfeiler von Aarburg Nord Mit dem Beginn des neuen Schuljahres 2013/14 konnte der an das Aarburger Hauptschulhaus Höhe aus dem Jahr 1970 «angehängte» Neubau bezogen werden. Am Mittwochmorgen der Vorwoche wurde er im Rahmen einer schlichten Feier noch offiziell eingeweiht. Der eingeweihte Anbau ans Hauptschulhaus von 1970 beherbergt unter anderem sechs Gruppenräume, zwei Werkräume, zwei Musikzimmer (nutzbar als Singsaal/Aula), die Schulbibliothek und Mediothek sowie Logopädie-

Mit dem Song «Öises Schuelhuus esch neu ond ganz modern, hell und wonderschön, i das gömmer gärn ...» wurde der Neubau begrüsst. kbz

und Sozialarbeitsräume. Damit können auch die Anforderungen an den Strukturwandel der Schule mit Blockzeiten und der Umstellung auf das 6/3-Schulmodell (6 Jahre Primarund 3 Jahre Oberstufe) erfüllt werden. «Die Schulanlage Höhe bildet das Primarstufenzentrum von Aarburg Nord und ist so ein starker Pfeiler im Leben des nördlichen Aarestädtchens», formulierte es Gemeinderat Rolf Walser treffend. KBZ

2079716


2.45

-25%

statt 3.30

Wander Ovo Drink

2206234

3.60

5 dl

3.95

statt 4.50

Gorgonzola Selezione Reale

Bücher, Körperpflege, Deko, Spielwaren, Schmuck, Haushalt, Geschänke, usw!

statt 4.95

Agri Natura Landjäger

45% F.i.T. 200 g

2 Paar

Ab Mittwoch Frische-Aktionen

-33%

4.50

2.80

2.90

Lavallée Trauben

Uva Italia Trauben

Frankreich, kg

Italien, kg

statt 4.35

COQdoré Agri Natura Pouletgeschnetzeltes Cervelas 100 g

3 für 2

n i o t k A Vo l g

(Jahrgangsänderung vorbehalten)

7.9.13 , g a t s m a S is b . 2 , g Monta

-31%

9.50 statt 13.90

5.60

10.50

statt 7.05

statt 13.20

Lindt Schokolade

Incarom Kaffee

div. Sorten, z.B. Extra Milch, 3 x 100 g

2 x 275 g, inkl. gratis MUG

mit Zusa POULETF tzmenü LÜGELI

bei der Aarebrücke

Murgenthal

2.90

statt 3.60

31. Fischessen

Rioja DOCa Reserva

Samstag, 7. September 2013 ab 17 Uhr mit BARBETRIEB

Sonntag, 8. September

10.30 bis 20.00 Uhr Freundlich lädt Sie ein:

Pontonierfahrverein Murgenthal 2210972

Musikverein

Vordemwald

HERBSTFEST

Ursa Maior, 75 cl, 2006

Samstag,7.September,ab18Uhr

8.70

1.90

statt 10.90

statt 2.40

Zweifel Chips Snacktasche

Knorr Suppen

div. Sorten, z.B. Fideli mit Fleischkügeli, 78 g

Inhalt: Papr. 90 g, Nat. 100 g, Gran. 100 g, Corn Chips 125 g

AufdemHof der Familie E. + M.Moor, Ziegelwaldstrasse inVordemwald Festwirtschaft ab18Uhr Unterhaltung ab20Uhrmitder

3.70 statt 4.65

Chirat Essiggemüse

BlaskapelleMGWikon

div. Sorten, z.B. Maiskölbchen, 125 g

-40%

-25%

15.90

2.30

statt 21.20

statt 2.95

Granini Fruchtsäfte div. Sorten, z.B. Orange, 1 l

KAMBLY BISCUITS div. Sorten, z.B. Chocolait, 2 x 100 g

KELLOGG’S MÜSLIX div. Sorten, z.B. Chocolate, 2 x 500 g

FISHERMAN’S FRIEND div. Sorten, z.B. Mint ohne Zucker, 2 x 25 g

Hakle WC-Papier div. Sorten, z.B. Hakle Naturals, 3-lagig, 24 Rollen

7.30 statt 8.60

VOLG RÖSTI 3 x 500 g

div. Sorten, z.B. Pulver Regular, Box, 50 WG

div. Sorten, z.B. Gel, 2 x 750 ml

9.35

VOLG MINERALWASSER mit oder ohne Kohlensäure, 6 x 1,5 l

NESTEA LEMON 6 x 50 cl

statt 11.–

3.95

Omo

Calgon

statt 7.20

In kleineren Volg-Verkaufsstellen evtl. nicht erhältlich

statt 5.–

FamiliengottesdienstundTaufen mitPfarrerRuediSchmid MitwirkungdesMusikvereinsVordemwald

statt 33.45

statt 23.80

5.50

So.,8.Sept.,10Uhr:

19.95

18.80

KAMILL HANDCRÈMEN div. Sorten, z.B. Hand & Nagel, 2 x 100 ml

2207793

AufIhrenBesuchfreuensich: FamilieMoorundderMusikvereinVordemwald

4.50 statt 5.40

6.50 statt 7.80

5.95 statt 7.–

2202471-5

Alle Ladenstandorte und Öffnungszeiten finden Sie unter www.volg.ch. Dort können Sie auch unseren wöchentlichen Aktions-Newsletter abonnieren. Versand jeden Sonntag per E-Mail.

«So guet»: Heisse«Hamme» mitHärdöpfusalat BiervomFass MeringuemitRahm «engueteKafi»


5

AArburg

Nr. 36 / 5. September 2013

Oskar Graber präpariert für einen Besucher Angel, Angelhaken und Schwimmer.

AArburg | Den Fischen ihr Recht und eine Stimme geben

Herzlich willkommen in der Fischerfamilie

Die Jungs spielen, während der Papa in der Aare fischt.

FotoS KlauS PlaaR

Zum nationalen Tag der Fischerei hat der Fischerverein Aarburg unter Beteiligung der ausgebildeten Fischereiaufseher eine öffentliche Veranstaltung durchgeführt, zu der Jung und Alt geladen waren. Rund 30 Interessierte machten von diesem Angebot beim Clubhaus (auf Boninger Seite) Gebrauch, teils Familien und Väter mit ihren Kindern. Den Besuchern wurde allerhand geboten: Gratisfischen in der Aare (unter Anleitung), Demonstration verschiedener Fangtechniken, Fischkunde und Wurftechniken, Informationen über Aufzucht, Lebenszyklus und Bewirtschaftung, Gewässerkunde, Jungfischerausbildung, Renaturierung, Handhabung der Angelgeräte – und dazu ein kleines «Zmittag» mit Bratwurst, Brot, Mineral usw. Die Veranstalter wollten auch Anfänger, Mädchen, Buben, Jungfischer, Profis und Wiedereinsteiger ansprechen. Ausserdem wurde auf bedrohte Arten hingewiesen, insbesondere auf den Roi du Doubs, Fisch des Jahres 2013. Klaus Plaar

Die Teilnehmer teilten sich meist in Dreiergruppen auf. Petri Heil!

AArburg | Multikulti-Quartierfest mit viel Herzlichkeit

Spezialitäten aus aller Welt Auf dem Parkplatz beim Denner hat das Quartierfest Nord mit einem bunten Programm stattgefunden. Die Initiative dazu ging von einer Gruppe von Bewohnern und Bewohnerinnen des Quartiers aus. Das Programm zeichnete sich durch multikulturelle Vielfalt aus. Dazu gehörten: Kinderund Familienprogramm, Kuchenbuffet, Getränke, Bierzelt und Stände mit Essen aus aller Welt, bis hin zu Eritrea.

Hier wurden Nüsse, Backwaren, getrocknete Früchte und Tee angeboten.

Mit viel Herzlichkeit boten Menschen unterschiedlichster Herkunft Spezialitäten aus ihren Heimatländern an, während der Jodlerclub Burghalde schweizerische Gesangskultur zu Gehör brachte. Es gab einen Infomarkt sowie Informationen mit Feedbackmöglichkeit zum Konzeptplan Aarburg Nord. Später waren Rap, eine Schlagzeuggruppe der Musikschule Aarburg und ein Caisa-TromKlaus Plaar melkonzert zu hören.

Schöne Jodellieder gab der Aarburger Jodlerclub Burghalde zum Besten. FotoS KlauS PlaaR

Der Aarburger Frauenverein beim Zvierihalt in Hildisrieden.

zvG

AArburg | Frauenverein besuchte Gärtnerei

Wissenswertes über Orchideen Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen starteten 30 gut gelaunte Frauen zur alljährlichen Frauenvereins-Reise. Mit dem Car fuhren sie zum Kloster Fahr, wo ein Kaffeehalt eingeplant war. Nach feinem Apfelkuchen und Kaffee ging es weiter nach Wangen bei Dübendorf zur Gärtnerei Meyer Orchideen. Höchste Auszeichnungen auf internationalen Gartenbauausstellungen widerspiegeln das hohe Qualitätsniveau und die Leistungsfähigkeit des Betriebes. Eine grosse Stärke des Orchideenspezialisten ist nebst Qualität auch

die Sortenvielfalt. So werden jährlich über 200 verschiedene PhalaenopsisSorten produziert. Am Ende der Führung gab es noch einige Tipps zur Pflege und es blieb genügend Zeit für den Einkauf. Dank dem charmanten Carchauffeur, der auch immer etwas über den jeweiligen Ort zu erzählen wusste, verging die Fahrt wie im Fluge. Im Gasthof zum roten Löwen in Hildisrieden konnten die Frauen nochmals den Tag Revue passieren lassen. Mehr Fotos zur Reise gibt’s auf der Internetsite: www. frauenverein-aarburg.ch. je


2206211-4

« Miteinander ist anders. Wir sagen NEIN. »

Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW Aarau

› Dipl. Betriebswirtschafter/in HF › Installiert und entkalkt

Handelsschule KV Aarau, Erwachsenenbildung Beratung Barbara Schwab, Telefon 062 837 97 24

h s o haustech GmbH, 4800 Zofingen 062 752 37 70 2206712

zur Apotheker-Initiative

22. September 2013

2143521-3

OFTRINGEN OBI-FACHMARKT, ACKERWEG 2 MONTAG - DIENSTAG 9 - 19 UHR MITTWOCH - FREITAG 9 - 20 UHR SAMSTAG 8 - 18 UHR

15%

*

VIP-Shopping

› hkvaarau.ch/hfw

Boiler

NEIN

www.ja-zur-wahlfreiheit.ch Aargauischer Ärzteverband

mit eidg. anerkanntem Diplom Start Oktober 2013 Infoabend Montag, 16. September 2013, 18.30 – ca. 19.30 Uhr Pestalozzischulhaus, Bahnhofstrasse 46, Aarau

2209671-0

Leicht- und Standardrollstühle · SeniorenRollstühle · Rollstuhl-Schiebehilfen · Elektrorollstühle · Gehhilfen/Rollatoren · Bewegungstrainer Elektroscooter · Dusch-/Badehilfen · Pflegebett

Professionelle Hilfsmittelberatung bei uns, in der Klinik oder bei Ihnen zu Hause

Zofingen · Tel 062 751 43 33 Baden-Dättwil · Tel 056 493 04 70 www.reha-hilfen.ch

2146554

«Möchten Sie Ihren Kopf freibekommen? Gehen Sie in die Natur und lauschen Sie dem Gezwitscher der Vögel. Mir hilfts.» Ein Tipp von Gerd B., blind

ls Einkauf a von Ihrem n Gutscohlgeeki auf! für den F

Sie bauen, renovieren oder sanieren? Im Wiggertaler erscheinen am Donnerstag, 19. September 2013 spezielle Sonderseiten zum Thema «bauen, renovieren oder sanieren?». Nutzen Sie die Gelegenheit und buchen Sie ein Inserat in dieser stark beachteten Beilage. Inserateschluss ist am Montag, 9. September 2013. Nähere Informationen unter Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93 www.wiggertaler.ch

06.+ 07. Sept 2013

Startklar für den Herbst * Kaufen Sie beispielsweise für 200CHF erhalten Sie einen Gutschein im Wert von 30CHF für Ihren Folgekauf. Der Rabatt ist mit anderen Rabatten oder Gutscheinen nicht kombinierbar und kann nicht auf bereits getätigte Einkäufe oder Bestellungen gewährt werden. Gültig am 06.+07.09.2013 in unseren teilnehmenden Nuggihuus Babyfachmärkten, nicht im Katalog/Onlineshop. Gutschein für den Folgekauf ist bis zum 31.10.2013 einlösbar.

2210098

Gesehen Wir Blinden helfen gerne, bitte helfen Sie uns auch.

www.szb.ch

Unser Haus ist voller Herbst-Neuheiten! Einladung zu unseren

Minder-Mode-Tagen 6. und 7. September

Wir verlosen unter den Zuschauern Geschenkgutscheine! www.mindermode.ch

Modeschauen:

Freitag, 6. September: 10.00 / 14.00 Uhr Samstag, 7. September: 10.00 / 14.00 Uhr

Flanieren -bummeln- geniessen

Reservieren Sie sich Ihren Platz!

2207835

Tel. 062 962 14 42 Bahnhofstrasse 21

4950 Huttwil

Rothrist: Reto Zaug g (links) und Thomas Nussbaumer haben sich spontan als freiwillige Helfer am Eidgenössischen Schw ing- und Älplerfest in Burgdorf gemeldet. Sie halfen mit bei der Versorgu ng Verkaufspunkte in der der Emmental-Aren a. Zwischen anstrengendem Leer gut- und Harassensc hleppen begegneten sie dem Zweitplatzierten, To p-Schwinger Christian Stucki. Au ch dieser zeigte sich vo n der spontanen Seite un d liess sich für ein Fo to mit den beiden ablichten. zvg

2202440


7

brittNau

Nr. 36 / 5. September 2013

Brittnau | Aus den Gemeinderatsverhandlungen

Keine Beanstandungen

Die unangemeldete Revision des Geldverkehrs auf der Finanzverwaltung und der Gemeindekanzlei durch je einen Vertreter der Finanzkommission und des Gemeinderates hat zu keinen Beanstandungen Anlass gegeben.

Gemeindestrassen Der Auftrag für diverse Sanierungsund Unterhaltsarbeiten an den Gemeindestrassen wurde der Kibag AG, Oftringen, erteilt. Die Arbeiten werden im Verlauf des Herbstes ausgeführt. Neues Forstfahrzeug An der Ortsbürgergemeindeversammlung vom November 2012 wurde der Kredit für den Kauf eines neuen Forstfahrzeuges mit Kipper genehmigt. Der Traktor ist ausgeliefert worden und steht dem Forstbetrieb nun zur Verfügung. Die beiden alten Fahrzeuge konnten verkauft werden.

Gruppenbild der Naturkatastrophen-erprobten RVBler beim Hospiz der Klausenpasshöhe.

zvG

Erteilte Baubewilligungen Ruf Beat, Vorstadtweg 2: Carport und Parkplatz, Parzelle 1801, Vorstadtweg 2. Schärer Hanspeter, Oberer Sennhof 371: Photovoltaikanlage, Parzelle 1597, oberer Sennhof 371. Ryter Thomas und Doris, Zelglistrasse 7: Luft-Wasser-Wärmepumpe, Parzelle 1908, Zelglistrasse 7. Gerhard Werner, Strählgasse 14: Photovoltaikanlage, Parzelle 781, Strählgasse. Bühler René und Veronika, Eschenring 19: Überdachung Kellertreppe, Parzelle 2588, Eschenring 19. Batica AG, Rainstrasse 7d, 8406 Winterthur / Grundeigentümer Erbengemeinschaft Suter Willi, Brittnau: Neubau von 2 Mehrfamilienhäusern mit Einstellhalle und Parkplatz, Parzelle 3001, Brühlgasse. DENisE WooDtli

Gesehen

Brittnau | Pässetour des Radfahrervereins Brittnau vom 23. bis 25. August

Durch Sturzbäche den Berg hoch Die traditionelle, dreitägige Pässetour des Radfahrervereins Brittnau (RVB) brachte einige der 26 Radsportler an ihre Leistungsgrenze. Steile Rampen und ein Wetterumsturz am Pragelpass sorgten dafür, dass jeder am eigenen Leib wieder einmal feststellen musste, dass neben dem Geniessen der Landschaften und der Freude am Sport auch eine andere Seite zum Radfahren gehört; das Leiden.

Bergrennen um den Zuger- und Ägerisee Mit der nahen Zentralschweiz als Ziel starteten die RVBler am Freitagmorgen bei idealem Wetter in Brittnau. Nach 50 km ruhigem Einrollen durch die Luzerner Landschaft folgten die Herausforderungen Schlag auf Schlag. Keine bekannten Passstrassen, aber der Reihe nach der Rooter-, der Walchwiler-, der Gottschalken-, der Morgarten- und der Mostelberg waren zu bezwingen. Vor allem der erbarmungslos steile Aufstieg zum Walchwilerberg erwies sich als Haupthürde. Trotzdem schafften fast alle mit eigener Kraft diesen harten Brocken. Der Stolz auf die eigene Leistung, ein währschaftes Mittagessen im Pfaffenboden und die herrlichen Ausblicke auf die abwechslungsreiche Zentralschweizer Seenlandschaft auf dem folgenden, den meisten unbekannten, Streckenteil liessen die Erinnerung an das Leiden am Berg schnell verblassen. In

Brunnen, wo für zwei Nächte das Hotel bezogen wurde, waren dann Kohlenhydratetanken, Biertrinken und Relaxen angesagt.

Überlebenskampf am Pragelpass Für den «Radsportklassiker» Klausen und Pragel, der am zweiten Tag auf dem Programm stand, war von den Wetterfröschen ein Wetterumschwung auf den Nachmittag vorausgesagt. Am Vorabend gab die Tourleitung deshalb die Devise heraus, zu versuchen, möglichst viele Kilo- und Höhenmeter der Strecke noch vor dem aufkommenden Regen zurückzulegen. Dies hiess: Früh aufstehen, kurz aber ordentlich frühstücken, z��gig den Klausen hochfahren, die abgehängten Fahrer mit dem Begleitbus immer wieder nach vorne bringen, unverzüglich die rasante Abfahrt ins Glarnerland in Angriff nehmen, nach dem Mittagessen auf den geliebten Kaffee verzichten und sofort den schwierigen Pragelpass unter die Reifen zu nehmen. Bis Glarus war noch Hoffnung, den Pragelpass trocken zu überqueren. Doch mitten im Aufstieg war sie da, die schwarze Wand. Wer nicht gerade im Begleitbus sass, wurde von der Gewitterfront erbarmungslos erwischt und musste sich durch Sturzbäche den Berg hochkämpfen. Von da an gab es nur noch den Kampf gegen die Naturgewalten und gegen sich selbst. Die schmale

und steile Abfahrt nach Muotathal ist schon bei trockenem Wetter eine Herausforderung. Bei solchen Verhältnissen diese absolvieren zu müssen, ist so etwa genau das Gegenteil einer gemütlichen Radtour. Wer es bis zum Eingang des Muotathaler Höllochs ans Ende der Abfahrt geschafft hatte, war froh, der oberirdischen Hölle entkommen zu sein. Die andern «Überlebenden» wurden vom Begleitfahrzeug am Strassenrand eingesammelt und erlöst. Vor Unterkühlung zitternd, mit Krampferscheinungen in den Fingern durch das Dauerbremsen oder wegen eines geplatzten Pneus hatten sie es nicht ins Tal geschafft. Ins Ziel in Brunnen schafften es alle irgendwie – und zwei Stunden später sassen alle warm geduscht, gesund und wieder gut gelaunt beim wohlverdienten Bier. Diese Erlebnisse bleiben im Gedächtnis haften. Bei künftigen Pässetouren sind diese wieder Teil des abendfüllenden Erinnerungsaustausches.

Ca. 355 Kilometer und 6300 Höhenmeter Mit der Fahrt entlang des Vierwaldstätter- und des Sempachersees und der Paradefahrt durch die Stadt Luzern endete die diesjährige Pässetour auf der «Avenue des Champs-Elysées» (Dorfstrasse) in Brittnau. Wer dort den Sprint für sich entschieden hat, ist nicht überliefert, aber es dürfte ein wetterfester Radler des RVB gewesen sein. HaNs BEtsCHart

Oftringen: Fredy Zi mmerli, Oldtimerfa hrten, Gilamstrasse 25, machte sich vergangenen Sa m stagnachmittag schon ze itig mit seinem Oldt im erPostauto der Marke Saurer vom Acker, pa rdon von der Kiesgrube der Fi rma IFF AG, Kies- un d Betonwerk, Niederbipp, wo der Saurer-Club zum 27 . Sa urerTreffen eingeladen hatte. Mit einem un überhörbaren «Tüü - ta - tooo» fo lgte er den Schilder n inmitten eines riesigen Labyri nths aus Kies-, Split te r- und Sandhaufen auf dem Werkareal der Ausf ah rt zur Landstrasse. «Im ko mmenden Jahr bin ic h wieder dabei», rief er sein em Kollegen vom Ba ug eschäft Beer aus Hohenrain zu, der mit einem wu nd erschön lackierten Saurer-K ipper mit Kranaufb au vor Ort war. BRi Git te von ARx

AnzeiGe

22. Oldtimer-Grand-Prix Safenwil Samstag 7. Sept. 2013 10 bis 17 Uhr

www.oldtimergrandprix.ch

Emil Frey AG, Autocenter Safenwil www-emil-frey.ch/safenwil

2206123


8

FuleNbach | murgeNthal

Nr. 36 / 5. September 2013

ANZEIGE

SCHACHGESELLSCHAFT WOLFWIL www.sgwolfwil.ch

Wir suchen immer noch interessierte Leute aus Wolfwil und Umgebung für unseren Schachverein. Neulinge, Anfänger, Fortgeschrittene, alle sind bei uns willkommen! Wir spielen jeden Montag ab 19.00 Uhr im Restaurant Pizzeria Romantica in Wolfwil. Interessiert? Kommen Sie vorbei! Schachgesellschaft Wolfwil Bruno Bosco, Präsident Telefon 079 813 01 17 info@sgwolfwil.ch

2210217

Murgenthal | Unihockey Tigers Damen im 1/16-Final

cup-runde 2 in Murgenthal

Erfolgreicher Nachwuchs: Cédric Jäggi und Pascal Nützi wurden an der Schweizer Meisterschaft in Laufenburg Zweite. ZvG

Murgenthal | Erfolgreiche Saison des Pontonierfahrvereins

nun folgt das Fischessen In den letzten paar Wochen war es um die Murgenthaler Pontoniere etwas ruhiger geworden. Während der Sommerpause konnten sie neue Energie tanken. Das kollegiale Beisammensein kam dabei aber nicht zu kurz. Speziell für die Jungpontoniere fand wiederum das Pontonierlager in Einigen am Thunersee statt. Mehrere Jungpontoniere nahmen dieses Jahr an diesem lehrreichen Lager, das seit 56 Jahren erfolgreich vom Schweizerischen Pontonier-Sportverband

durchgeführt wird, teil. Am vergangenen Wochenende fand in Laufenburg die JungpontonierSchweizer-Meisterschaft statt, mit einem zusätzlichen Einzelwettfahren. Die jüngere Generation der Pontoniere konnte erfreuliche Kranzränge verbuchen. Besonders erwähnenswert ist der zweite Rang von Pascal Nützi und Cédric Jäggi (beide Jg. 95) in der Kategorie III. Die Pontoniersaison neigt sich bald wieder dem Ende zu. Mitte September

wird in Wynau noch die Jungpontonierprüfung durchgeführt mit anschliessendem Schlussfahren.

Nicht verpassen Die Vorbereitungen für das traditionelle Fischessen vom kommenden Wochenende laufen bereits auf Hochtouren. Der Pontonierfahrverein freut sich, möglichst viele Besucher am Fischessen vom 7./8. September 2013 bei der Aarebrücke in Murgenthal begrüssen zu dürfen. AriANe Jäggi

Die Murgenthaler Unihockey Tigers Damen 1 (2. Liga) standen am Mittwoch, 28. August, im 1/16-Final gegen den UHC Riehen (1. Liga). Mit dem Sieg und dem Einzug ins Achtelfinale vor den Augen gaben beide Teams volle Power. Ein ruhigeres erstes Drittel brachte das vorläufige Unentschieden, mit dem danach noch lang nicht Schluss war. Eine Zwei-Minuten-Strafe nach der anderen sowie ein Tor nach dem anderen führten schlussendlich zu einer Fünf-Minuten-Verlängerung ums «Golden Goal». Daraus wurde aber

nichts – und weiter gings im Penaltyschiessen. Die Spannung war hoch und die Nerven lagen blank, doch die Spielerinnen mussten noch immer Ruhe bewahren. Nach zwei Treffern für Murgenthal und drei für Riehen war das mit 8:9 verlorene Spiel zu Ende. Trotz Niederlage haben die «Tigers» wieder mal ein spannendes und gutes Spiel zur Schau gestellt, wobei der Teamgeist und die Freude am Unihockey klar zu sehen waren. Bald beginnt auch schon die neue Saison und der Kampf um den 1.-Liga-Wiederaufstieg. pd

Fulenbach | Aus der Gemeindeverwaltung

neuer Internetauftritt Nach mehrmonatiger Aufbauarbeit erscheint die Website der Aaregäuer Gemeinde in einem neuen Design mit einer saisonal gestalteten Bilderillustration. Die bisherige Homepage wurde durch eine neue, äusserst infor-

mative Website abgelöst. In den neun thematisch zusammengestellten Kapiteln finden die Besucherinnen und Besucher alle relevanten Informationen über das Geschehen und die Dienstleistungsangebote der Gemeinde. SB

ANZEIGE

GEBäUDE ERnEUERn – ABER WIE? Im Kanton Aargau gibt es rund 145 000 bewohnte Gebäude. Bei einem überwiegenden Teil dieser Wohnbauten ist der Erneuerungsbedarf gross. Mit entsprechenden Massnahmen könnte der Energieverbrauch eines Gebäudes teilweise um mehr als die Hälfte reduziert werden. Am Anfang steht eine professionelle Beratung Eine Gebäudemodernisierung ist mehr als repa­ rieren, ausbessern und verschönern. Im Vorder­ grund steht die Steigerung des Nutzwertes oder die Erneuerung, die den Wert einer Liegenschaft erhöht und für die Zukunft sicherstellt. Ent­ scheidend ist, dass alle Massnahmen auch aus energetischer Sicht sinnvoll und weitsichtig auf­ einander abgestimmt werden. Weil für jedes Gebäude individuelle Lösungen gefunden wer­ den müssen, sind alle Beteiligten gefordert. Am Anfang steht daher eine professionelle Bera­ tung. energieberatungAARGAU Die energieberatungAARGAU ist eine Dienstleis­ tung des Kantons Aargau. Ob die Heizung oder Fenster ersetzt werden sollen, ob eine Fassaden­ erneuerung oder ein Umbau geplant ist, bei der energieberatungAARGAU erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 062 835 45 40 kompe­ tente und unabhängige Auskünfte.

$

Eine qualifizierte Planung zahlt sich aus Damit ein Vorhaben bestmöglich umgesetzt wer­ den kann, ist eine längerfristige Betrachtung über mehrere Jahre unerlässlich und spart Geld. Wir empfehlen daher dringend, mit einer Auslegeord­ nung zu beginnen und die Gebäudesituation ge­ samthaft zu beurteilen. Dazu gehören die Ermitt­ lung des Energiebedarfs und das Festlegen geeig­ neter Massnahmen sowie deren Wirkung und Kosten. Für Wohn­ und einfache Verwaltungsbau­ ten ist der Gebäudeenergieausweis der Kantone, der GEAK® Plus, das geeignete Instrument dazu. Damit erhalten Gebäudeeigentümerinnen und ­eigentümer eine Informationsgrundlage, auf der sie ihre weiteren Planungen und Überlegungen aufbauen können. Die Fachspezialistinnen und ­spezialisten der energieberatungAARGAU unter­ stützen interessierte Bauherrschaften dabei ger­ ne. Mit einem solchen Vorgehen können schwer­ wiegende Fehler und unnötige Folgekosten ver­ mieden werden. Chance für Planer und Baufachleute Das hohe Erneuerungspotenzial bei den Altbau­ ten bietet Fachleuten aus dem Bereich Architek­ tur, Fachplanung und Handwerk die Chance, ener­ getische Modernisierungsmassnahmen sorgfältig zu planen und umzusetzen. Erfolgreiche Gebäu­ deerneuerungen freuen nicht nur Liegenschafts­ besitzerinnen und ­besitzer, sondern tragen we­ sentlich dazu bei, die gesteckten Energiesparziele zu erreichen. Weitere Informationen

Die energieberatungAARGAU ist eine Dienstleistung des Kantons Aargau.

energieberatungAARGAU, 062 835 45 40, energieberatung@ag.ch www.ag.ch/energie > Bauen & Energie > energieberatung

Informationsveranstaltungen für Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer Mi 11.9. Do 12.9. Mo 16.9. Mi 18.9. Do 19.9. Mo 23.9. Di 24.9. Mi 25.9. Do 26.9.

Muri Frick

Hotel Ochsen, Seetalstrasse 16 Forschungsinstitut für biologischen Landbau, Ackerstrasse 111 Baden Kantonsschule Baden, Seminarstrasse 3 Zofingen Berufsbildungszentrum, Strengelbacherstrasse 27 Aarau Kultur­ und Kongresszentrum, Schlossplatz 9 Menziken Gemeindesaal, Hauptstrasse 42 Wohlen Kulturbeiz Chappelehof, Kapellstrasse 4 Brugg Salzhaus, Obere Hofstatt 25 Rheinfelden Hotel Schützen, Kulturkeller, Bahnhofstrasse 19

jeweils von 19.00 – 20.30 Uhr mit anschliessendem Apéro Die Teilnahme ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unter «www.ag.ch/energie > Bauen & Energie > Veranstaltungen» unumgänglich. Ergänzende Veranstaltungen unter Einbezug von Gewerbebetrieben werden durch die Gemeinden Zuzgen, Hellikon und Wegenstetten am 11.09.2013 sowie durch die Gemeinde Windisch am 13.09.2013 durchgeführt.

PROGRAMM

Informationsveranstaltungen

• Einführung: Information über Energiepolitik von Bund und Kanton sowie zu Förderprogrammen. Die • energieberatungAARGAU: Welche Angebote gibt es? • Die Modernisierung: Wie wird vorgegangen? Investitionskosten, Nutzwertsteigerung etc. • Der Ortsbildschutz: Wie werden Zeitzeugen erhalten? Sinn und Zweck von verdichtetem Bauen. • Das Baugesuch: Wann ist ein Baugesuch nötig? Wie ist das Vor­ gehen? • Die Sache mit den Steuern: Welche Massnahmen sind abzugs­ berechtigt? Unterschied von Werterhalt und Wertvermehrung. • Fragen, Diskussion 2204744-5


9

murgeNthal

Nr. 36 / 5. September 2013

Murgenthal | Aus dem Gemeinderat

gesamterneuerungswahlen Gesamterneuerungswahlen der Gemeindebehörden für die Amtsperiode 2014/2017: Finanzkommission, Steuerkommission und Ersatzmitglied Steuerkommission.

Stille Wahlen Innert der Nachmeldefrist (19. August 2013, 12.00 Uhr) sind keine weiteren Wahlvorschläge für die Finanzkommission, Steuerkommission und Ersatzmitglied Steuerkommission bei der Gemeindekanzlei eingegangen. Gestützt auf § 30a Abs. 2 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) wurden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Eine Urnenwahl findet nicht statt. Gewählt wurden:

Die Unihockey Tigers Murgenthal bereiteten sich in Fiesch auf die neue Saison vor.

njo

Murgenthal | Trainingsweekend der Unihockeyaner

Die tiger schliffen ihre Krallen

Bereits einen Monat vor den ersten Partien in der Meisterschaft schliffen die Unihockey Tigers Murgenthal in Fiesch während dreier intensiver Tage ihre Krallen. Insgesamt 44 Männer und Frauen unterschiedlichen Alters aus fünf Aktivteams beteiligten sich am Trainingslager. Die Beliebtheit des Sportes macht sich auch beim STV Murgenthal bemerkbar. So kann der Verein neu ein drittes Herrenteam stellen, das im Wallis ebenfalls vertreten war. Das Camp Ende August hat bei den Tigers bereits Tradition. Die Anreise erfolgte für die meisten bereits am Donnerstagabend mit Kleinbussen. Je zweimal wurde daraufhin am Freitag und am Samstag trainiert. Daneben

blieb Zeit, die Angebote des Ferienund Sportressorts in Fiesch zu nutzen. Wobei nicht wenige doch öfter mal das Bett bevorzugten, um die Batterien wieder aufzuladen.

nach sieben mal ist Schluss Ein Höhepunkt des Lagers war der Grillabend am Samstag, zu dem sich alle auf dem, glücklicherweise gedeckten, Brätelplatz versammelten. Trotz Regen und eher kühlen Temperaturen genoss man das Zusammensein und natürlich eine rechte Portion Fleisch. Chef-Organisator Pascal Blum gab bei dieser Gelegenheit bekannt, dass er sein Amt abgeben wird. Schon zum siebten Mal hat er in diesem Jahr dafür gesorgt, dass alles rei-

bungslos verläuft. Sein Engagement wurde mit Applaus verdankt. Zweiter Höhepunkt war das MixedTurnier am Sonntagmorgen. Bei dieser Gelegenheit wurde nicht nur die Müdigkeit aus den Knochen gespielt, es ging auch um etwas. Das Beste der fünf Teams konnte sich einen Gutschein für die Teilnahme am nächstjährigen Trainingslager sichern. Das «Team Rot» war klar am ausgeschlafensten, blieb in den Gruppenspielen ungeschlagen und entschied auch den Final für sich. Weitere Infos über die Murgenthaler Teams sowie die Trainingszeiten sind zu finden unter www.unihockeymurgenthal.ch. Probetrainings sind jederzeit möglich. pIn

Finanzkommission (4 Sitze) Bruno Imfeld, 1946, von Lungern OW, Fahrackerstrasse 18, Murgenthal, FDP, bisher; Hubert Bär, 1957, von Rothrist AG, Haldenweg 8, Riken, FDP, neu; Ramona Glur, 1982, von Thunstetten BE und Oftringen AG, Dorfstrasse 71, Glashütten, SVP, neu;

Murgenthal

Buremärit im Kgh riken Am Samstag, 7. September, ist von 8 bis 12 Uhr im Kirchgemeindehaus Markttag, durchgeführt von den Bäuerinnen. Für das Sortiment werden Brote und Backwaren mit viel Sorgfalt hergestellt. Neue Kartoffeln, saisonale Gemüse und Früchte, Honig, Sirup sowie Blumen und Pflanzen aus dem Hausgarten sind zum Verkauf bereit. Ein Zipfelkissen für Kinder, das waschbare Lagerungskissen, handgestrickte Socken und vieles mehr sind im Angebot. Den Besuchern wird ein Gratiskaffee offeriert. hd

Martin Süess, 1979, von Oberflachs AG, Vorholzweg 1, Riken, SVP, neu.

Steuerkommission (3 Sitze) Erik Imhof, 1956, von Altnau TG, Roggenstrasse 33, Riken, FDP, bisher; Werner Bachmann, 1964, von Schwarzenberg LU, Dorfstrasse 61, Glashütten, SVP, bisher; Ernst Jordi, 1969, von Wyssachen BE, Rotherdstrasse 19, Balzenwil, SVP, neu. Ersatzmitglied Steuerkommission (1 Sitz) Elisabeth Portner, 1955, von Inwil LU, Hauptstrasse 22, Murgenthal, FDP, bisher. Wahlbeschwerden sind innert drei Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tage nach der Veröffentlichung des Ergebnisses, beim Departement Volkswirtschaft und Inneres des Kantons Aargau, 5001 Aarau, einzureichen. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten sowie den Sachverhalt kurz darstellen (§ 66 ff. GPR). daS WahlBüRO

AMTLICH MurgenTHAL

Baugesuche Bauherrschaft Susanne und Ruedi Wettstein, Landstrasse 1, 4915 St. Urban Bauobjekt Sanierung Bauernhaus Ortslage Parzelle Nr. 1079, Landstrasse 1, Balzenwil Öffentliche Auflage des Gesuches vom 9.9. bis 8.10.2013 im Gemeindehaus, Parterre. Gegen Baugesuche kann innert der Auflagefrist beim Gemeinderat schriftlich Einwendung erhoben werden. Die Einwendung hat einen Antrag sowie eine Begründung zu enthalten. Legitimiert zur Einwendung ist nur, wer ein eigenes, schutzwürdiges Interesse geltend machen kann. Bauverwaltung Murgenthal

Murgenthal | Aus dem Gemeinderat

Die Stromtarife für das Jahr 2014 festgelegt Gestützt auf die Kostenrechnung hat der Gemeinderat die Elektrizitätstarife 2014 festgelegt. Bei den Haushalttarifen erhöhen sich die Gebühren für die Netznutzung um 0,75 Rp. pro kWh im Hochtarif und um 1,1 Rp. pro kWh im Niedertarif. Dies ist im Wesentlichen auf die um 6,3 Prozent gestiegenen Vorliegerkosten und die höheren Ansätze für die interne Verzinsung zurückzuführen. Die Energiekosten sinken um 0,8 Rp./kWh im Hochtarif und um 0,6 Rp./kWh im Niedertarif. Hier werden günstigere Einkaufskonditionen an die Kunden weitergegeben. Die Abgaben für Systemdienstleistungen und kostendeckende Einspeisevergütung steigen um 0,48 Rp./kWh. Insgesamt fällt die Stromrechnung um 0,43 Rp./kWh im Hochtarif und 0,98 Rp./kWh im Niedertarif höher aus als im Jahr 2013.

Der vollständige Haushalttarif sowie die Gewerbe- und Industrietarife werden in den nächsten Tagen auf der Internet-Seite www.ev-murgenthal.ch/ elektrizitaetsversorgung publiziert.

Inspektion der Elektrizitätsversorgung Das Eidg. Starkstrominspektorat hat am 4. Juli eine Inspektion der Elektrizitätsversorgung Murgenthal durchgeführt. Es wurde festgestellt, dass die Elektrizitätsversorgung Murgenthal ihre Pflichten als Netzbetreiberin erfüllt, dass sich das Netz in einem guten Zustand befindet und dass die Instandhaltung bei Störungen gemäss Vorgaben der Starkstromverordnung durchgeführt wird. Der Gemeinderat dankt allen Beteiligten, allen voran Gemeindeelektriker Walter Ruf, für ihre zuverlässige Arbeit.

Gemeindepersonal Das Arbeitspensum der Mitarbeiterin der Finanzverwaltung wird temporär bis Ende 2014 von 70 auf 80 Prozent erhöht. Hauptgrund ist die infolge der Einführung des neuen Rechnungsmodells «HRM 2» im Bereich Finanzverwaltung entstehende Mehrbelastung. Brunnen vor dem Schulhaus Friedau Der Brunnen vor dem Schulhaus Friedau ist seit Längerem nicht mehr in Betrieb, unter anderem weil der Abfluss defekt ist. Nun steht er dem neuen Behinderten-Zugang zum Schulhaus im Weg und wird definitiv entfernt. Gemeinderats- und Schulpflegewahlen vom 22. September 2013 Für die Gemeinderatswahlen sowie für die Ämter des Gemeindeammanns und des Vizeammanns wurden gleich viele

Kandidaten angemeldet, wie Sitze zu vergeben sind. Dennoch findet am 22. September eine Volkswahl statt, weil beim Gemeinderat im ersten Wahlgang keine Stille Wahl möglich ist. Bei der Schulpflege kommt es am 22. September zu einer Kampfwahl: Um die 5 Sitze bewerben sich 6 Kandidatinnen und Kandidaten. Im ersten Wahlgang können alle in Murgenthal Stimmberechtigten gültige Stimmen erhalten. Am meisten Chancen haben naturgemäss die vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten. Deren Namen finden die Stimmberechtigten bei ihren Wahlunterlagen. Die Auszählung wird erstmals nicht mehr unter der Leitung des Friedensrichters durchgeführt. Die Stimmenzähler haben Urs Portner zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Die Auszählungsergebnisse werden am Sonntagmorgen so rasch

als möglich im Anschlagkasten beim Gemeindehaus sowie auf der Internetseite www.murgenthal.ch publiziert. Die offizielle Publikation erfolgt anschliessend im «Zofinger Tagblatt».

Baubewilligungen Eine Baubewilligung wurde erteilt an: – Kissling Eduard und Anna, Murgenthal, für den Bau eines unbeheizten Wintergartens im Restaurant Murgli, Brückenstrasse 4. – Burgergemeinde Roggwil, für den Einbau einer Garderobe mit Aufenthaltsraum in den Forstwerkhof Walliswil. – Subasi Hüseyin und Nebiye, Friedrichstrasse 20, Murgenthal, für den Einbau von Dachfenstern und eines Aussenkamins für einen Schwedenofen. ROlF WERnlI, GEmEIndESchREIBER

AnZEIGE

Gemeinderatswahlen vom 22. September 2013

GEMEINSAM FÜR MURGENTHAL URBEN

Gemeinderat Vizeammann

PETER

COMBERTALDI

Gemeinderätin

ANDREA

SCHÄRER

Gemeinderat Gemeindeammann

MAX

ZINGG

Gemeinderat

URS

MARKUS

WÜTHRICH

Gemeinderat

1971 Leiter Verteilzentrale neu

1953 Bankangestellter bisher

1960 lic. iur. bisher

1962 Erwachsenenbildnerin bisher

1970 Automations-Fachmann neu

SVP

FDP

FDP

SP

SVP 2209622


Oftringen genial – zentral

In Oftringen gibt es sage und schreibe 69 Vereine und es ist leider nicht möglich, alle auf dieser Seite zu publizieren. Daher veröffentlichen wir nur eine kleine Auswahl an Vereinen, welche etwas unbekannter sind. Weitere Vereine finden Sie aber unter www.regiolive.ch –> REGIO –> VEREINE

Vereine im Dorf

Associação Zofingen União Lusíada Amadeu dos Santos Rigiweg 2, Oftringen Telefon: 079 707 92 62 a.m.dos.santos@bluewin.ch Associazione Genitori Italiani di Oftringen Dante Pirrone Jungfrauenstrasse 7, Oftringen Telefon: 062 797 23 21 ATB Sport u. Verkehrsverband Sigrist Fritz Hubelweg 17, Strengelbach Telefon: 062 797 59 72 Blaukreuzverein Lüscher Werner Grubenweg 6, Oftringen Telefon: 062 797 09 74 CB - Runde Bucher Astrid Dammstrasse 23, Hochdorf Telefon: 041 910 29 15 Fotoclub AARSO Schaub Heinz Schulhausstrasse 2, Oftringen Telefon: 062 797 49 19 E-Mail: heinz.schaub@gmx.net Frauenchor Oftringen Hunkeler Margrit Wolfbachstrasse 38, Oftringen Telefon: 062 797 40 44 E-Mail: k.hunkeler@bluewin.ch

Frauenturnverein STV Oftringen Marianne Frey Reckolderhubel 1, Oftringen Telefon: 062 797 52 62

Freizeitzentrum Obristhof Andreas Schaffner Lauterbachstrasse 7D, Oftringen Telefon: 062 797 70 41 buero@obristhof.ch Füürwehrchörli Wullschleger Kurt Hölzliweg 1, Oftringen Telefon: 062 797 35 29 kurt.wullschleger@bluewin.ch

Gartenverein Ernst Oesch Gässli 32, Oftringen Telefon: 062 797 23 86 Handball Spielgemeinschaft Aarburg / Oftringen Thomas Widmer Kloosmattstrasse 25,Aarburg Telefon: 062 791 61 51 Handballverein WISU Peyer Werner Peyerland 18, Oftringen Telefon: 062 797 62 48 E-Mail: bopey@hispeed.ch Jodlerklub Alpegruess Oftringen Ellenberger Bruno Irisweg 9, Oftringen Telefon: 062 797 54 61

Männerriege STV Oftringen Dossenbach Martin Wagnerweg 9, Oftringen Telefon: 062 797 31 20 ma.dossenbach@bluewin.ch

Natur- u. Vogelschutzverein Zimmerli Roland Pilatusweg 29, Rothrist Telefon: 062 794 37 73 roland_zimmerli@hispeed.ch

Naturfreunde Oftringen Baumann Carmen Lärchenweg 14,Vordemwald Telefon: 062 752 31 50 E-Mail: carmen.baumann@gmx.ch

Jodlerklub Küngoldingen Erwin Frauchiger Birchenfeld 14, Oftringen Telefon: 062 797 42 52 erwin.frauchiger@bluewin.ch

Pistolenschützen Oftringen Acklin Paul Tychfeldstrasse 1, Oftringen Telefon: 062 798 03 53 E-Mail: p.acklin@bluewin.ch

Judo-Club Oftringen/Zofingen Sommerhalder Andreas Meisenweg 2, Gränichen Telefon: 062 842 07 71

Reformierte Kirchgemeinde Thomas Breitenstein,Vizepräsident Wolfbachstrasse 40, Oftringen Telefon: 062 797 78 70

Jugendmusik Oftringen-Küngoldingen Ryser Thomas Weststrasse 17, Zofingen Telefon: 062 751 21 02 E-Mail: tryser@vollan.ch Karate Club Oftringen c/o Roland Stadler Pilatusweg 24, Rothrist Telefon: 062 794 28 27 E-Mail: info@kyokushinkai.ch Kleintierzüchter-Verein Oftringen-Zofingen Graber David Unt. Hauptstr. 5, Küngoldingen Telefon: 062 797 48 51 davidgraber@bluewin.ch Männerchor Küngoldingen Zimmerli Jakob Langernweg 64, Oftringen Telefon: 062 797 09 85 E-Mail: jakobzi@bluewin.ch Männerchor Oftringen Frauchiger Werner Dammstrasse 8, Oftringen Telefon: 062 797 62 49 Männerriege STV Küngoldingen Ernst Woodtli Waldrain 2, Oftringen Telefon: 062 797 18 21 ernst_woodtli@freesurf.ch

t.breitenstein@hispeed.ch

Samariterverein Oftringen Bertschi Adrian Striegelstrasse 5 4665 Oftringen E-Mail: a.bertschi@hispeed.ch SATUS Frauenturnverein Küngoldingen Frutig Sonja, Neue Bühnenbergstrasse 7, Oftringen Telefon: 062 797 46 39 E-Mail: sonja.frutig@bluewin.ch Satus Turnverein Oftringen Marlie Schneeberger Gässli 57, Oftringen Telefon: 062 797 73 35 E-Mail: schneeberger_k@bluewin.ch Schachclub Oftringen Schürmann Hanspeter Pilatusstrasse 61,Aarburg Telefon: 079 242 20 92 E-Mail: schuermannh@bluewin.ch

Schäferhundeclub Oftringen Iannone Roberto Dünnernstrasse 175, Oberbuchsiten Telefon: 062 393 26 86 E-Mail: r.iannone@tiscali.ch

Schule & Elternhaus Kathrin Hufschmid Schulhausstrasse 6 4665 Oftringen Telefon: 062 7974782 Schützengesellschaft Oftringen-Küngoldingen Wullschleger René Aecherliring 23, Oftringen Telefon: 062 797 49 46

Carrosserie + Autospritzwerk

Inh. G. Marti

Aecherligasse 2 4665 Oftringen 062 797 15 15

Spitex OftringenKüngoldingen Zimmerli-Binder Verena Walterswilerstrasse 4, Oftringen Telefon: 062 797 67 06 E-Mail: verena.zibi@bluewin.ch

2116095

www.marti-romann.ch Ihr Partner für Qualität

Trachtengruppe Oftringen Astrid Mauch Hottigergasse 7, 4800 Zofingen Telefon: 062 751 90 92 E-Mail: a_mauch@bluewin.ch

Lüscher + Partner AG

Campingweg 2 · 4665 Oftringen

Telefon 062 788 10 30 Telefax 062 788 10 39

, lektriker ha E n e h c s e Mu 88 10 30 a! so lüt 062 7 Projektion und

Turnverein STV Küngoldingen Fankhauser Simon Schürrainstrasse 7, Oftringen Telefon: 062 797 85 37 E-Mail: simofa@bluewin.ch

Haushaltgeräte Austausch und Reparaturen

Turnverein FTV Oftringen Präsidentin Marianne Frey Reckolderhubel 1 Telefon: 062 797 52 62 Turnverein STV Oftringen Marcel Luder Aecherligasse 29, 4665 Oftringen Telefon: 079 225 21 50 marcel.luder@hotmail.com

Ausführung sämtlicher elektrischer Installationen und TelefonAnlagen. 2100309

4665 Oftringen 062 797 64 79 079 648 46 24 fs-pizzolante@bluewin.ch

2077701

REWAG, öffentliche «Sammelstelle» www.recw.ch 062 798 15 15

UHC Scorpions Oftringen Hauri Alexander Sälistrasse 22, Oftringen Telefon: 062 797 65 78

Sammelstelle für die Region Wiggertal 2100929

Vogelliebhaberverein Pirol Oftringen Zimmerli-Graber Fritz Striegelstrasse 21, Oftringen Telefon: 062 797 60 80 www.pfister-haustechnik.ch

A.S.C. Sanfelese Quaratiello Giuseppe Hirschenmattweg 4, Strengelbach Telefon: 062 751 99 76

Volleyball Club Oftringen (VBC) Roger Meyer Fischerweg 39, Oftringen Telefon: 062 797 35 94 Natel: 079 705 91 89 E-Mail: roger.meyer9@bluewin.ch e uns Bitte melden Si en oder ng ru de Än ge allfälli : an n ge un nz Ergä ler.ch info@wiggerta

Die Pfister-Linie – überzeugend in …

Heizung

Sanitär

Spenglerei

Kaminbau

24-Std.-Pikettdienst 062 788 10 21

Pfister Haustechnik AG

50 JAHRE

Eismattweg 5 4665 Oftringen 062 788 10 20

ERFAHRUNG

Filiale 4803 Vordemwald 062 751 72 71 2100290

Wichtige Adressen Gemeindekanzlei Gemeindehaus Zürichstr. 30, Oftringen Telefon: 062 789 82 00

Betreibungsamt Zürichstrasse 49, Oftringen Telefon: 062 789 81 10

Bauen Planen Umwelt Gemeindehaus Zürichstr. 30, Oftringen Markus Walder Telefon: 062 789 81 20

Forstbetrieb Werkhof, Tanngrabenstrasse 2, Oftringen www.silva-gmbh.ch Telefon: 056 250 11 50

Sicherheitsdienste Telefon: 062 789 83 80 (Sicherheitsdienste) Telefon: 062 789 83 00 (Zivilschutzstelle) Steuern Gemeindehaus Zürichstrasse 30, 1. Stock Telefon: 062 789 81 40

Zivilstandsdienste Zivilstandskreis Aarburg Corinne Pippi,Leiterin Städtchen 37, 4663 Aarburg Telefon: 062 787 14 14

Ralf Eilmes 4665 Oftringen

4665 oftringen 062 797 05 70 5040 schöftland 062 721 03 83 4813 uerkheim lager / büro 062 797 05 70

steil- & flachdächer fassadenbau gerüstbau dachfenster isolationen renovationen 2100278

2100326

2100304

Sanitäre Installationen Spenglerei Reparaturen Boiler-Entkalkungen 2100308 062 797 49 29


11

OftriNgeN

Nr. 36 / 5. September 2013

Oftringen | Das neue Obristhof-Kursprogramm ist da

erwachsenenkurse und events Das neue Programm der Erwachsenenkurse und Events des Freizeitzentrums Obristhof Oftringen ist soeben erschienen. Im Angebot stehen eine bunte Auswahl an interessanten Kursen in unterschiedlichsten Segmenten sowie unterhaltsame Veranstaltungen und Börsen. Anmeldungen für die Kurse erfolgen bequem via Onlineformular unter www.obristhof.ch oder direkt im Obristhof-Büro.

Am Freitag, 4. Oktober, heissts «Manege frei» für die jungen Zirkusartisten.

ZVG

Oftringen | Herbstferienspass im Freizeitzentrum Obristhof vom 30. September bis 4. Oktober

Manege frei für die Zirkuswoche

Jedes Jahr in den Herbstferien organisiert das Freizeitzentrum Obristhof einen Herbstferienspass für Kinder aus Oftringen und der Region. Dieses Jahr finden vom Montag, 30. September bis Freitag, 4. Oktober nicht nur abwechslungsreiche Werk- und Bastelkurse statt, ergänzt wird die Woche durch das Team des Theaterzirkus Wunderplunder.

Kinder gesucht – Artisten gefunden Mit Traktoren, Last- und Zirkuswagen fahren die Zirkusleute vom Wunderplunder am Samstag, 28. September nachmittags durch Oftringen und machen beim Schulhaus Dorf halt. Dort schlagen sie buchstäblich das Zelt auf und gastieren eine Woche lang auf der Wiese unmittelbar in der Nähe des Freizeitzentrums Obristhof. Dieses hat die Zirkuswoche seit über einem Jahr geplant und freut sich nun, rund 60 Kinder von der Unter- bis zur Mittelstufe in die zauberhafte Welt von

Tierbändigern, Zauberern, Clowns und Artisten entführen zu dürfen. Dass aus ganz normalen Kindern unglaubliche Artisten werden, dafür sorgt das kunterbunte Team des Theaterzirkus Wunderplunder.

Der grosse Auftritt Was wäre eine ganze Woche Training ohne Aufführung vor öffentlichem Publikum? Am Freitag, 4. Oktober, kommt er, der grosse Tag. Den Morgen dürfen die jungen Artisten noch in erwartungsvoller Aufregung verbringen, aber ab Mittag wird kostümiert und geschminkt. Um 14 Uhr findet die erste, um 19 Uhr die zweite Aufführung statt. Die beiden Vorstellungen sind öffentlich und werden mit Hutkollekte durchgeführt. Mit dem letzten Takt an der letzten Vorstellung ist die Zirkuswoche vorbei. Was bleibt, sind viele schöne Erinnerungen an eine abwechslungsreiche Woche, die hoffentlich länger währen als die Spu-

ren der Zirkuswagen auf der Matte. Weitere Auskünfte unter Telefon 062 797 20 07, Barbara Held, Obristhof Oftringen. BArBArA HelD

Breite Unterstützung Dass die Zirkuswoche von den Kindern zu einem kleinen Unkostenbeitrag besucht werden kann, ermöglichen erst die Spenden und Sponsoren. Besonders zu erwähnen wären dabei der Aargauische Lotteriefonds mit einer grosszügigen finanziellen Unterstützung, aber auch die Pro Juventute der Region Zofingen, die römisch-katholische Kirche Zofingen, die Aargauische Kantonalbank und die übrigen Gönner, die sich finanziell an der Obristhof-Zirkuswoche 2013 beteiligt haben.

Koch- und Backkurse Im aktuellen Programm dürfen Kochund Backkurse natürlich nicht fehlen. Saisonale Produkte können auch ins Glas wandern. Dies lernen Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer im Kochkurs «Eingemacht und aufgetischt 2» (26. September). Sushi ist gesund und zudem nicht nur ein kulinarischer, sondern auch ein optischer Genuss. Im Kochkurs «Japanisch – Sushi» (23. Oktober) können Interessierte das Handwerk der Sushizubereitung erlernen. «Koch doch! – Mit Getreide» (21. November) ist ein Kochkurs, welcher die reichhaltige Palette an Getreiden auf eine andere Art und Weise einsetzt. Passend zur Jahreszeit wird im Backkurs «Lebkuchen» (27. November) die leckere Süssigkeit in verschiedenen Formen zubereitet. Die Fortsetzung des bereits bekannten Kochkurses «Manne a d’Pfanne» (5. Dezember) findet zum Thema «Fleisch am Knochen» statt. Papier, Powertex oder Perlen Genauso vielseitig bieten sich die verschiedenen Werkkurse im Herbstprogramm an. In den neuen Kursen «Bunt bedruckt mit Sieb und Schablone» (15. Oktober) sowie «Mein eigenes Buch binden» (19. Oktober) steht Papier voll und ganz im Vordergrund. Powertex – die neue Generation des Textilversteifers: Ganz neue Erfahrungen können in den Kursen «Figur aus Powertex» (27. September) und «Weihnachtsdeko aus Powertex» (23. November) gemacht werden. Ganz im Zeichen der Perle steht der Kurs «Modeschmuck» (13. November), in wel-

chem eine individuelle Kette mit einer Grossloch-Schalperle und weiteren Materialien angefertigt werden kann.

Töpfer- oder Malkurse In keinem Obristhof-Programm fehlen dürfen die Kurse mit Kunstpädagogin Lotti Walti. Im schönen Töpferkeller des Hauses können Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer zu vielerlei Themen einen ganzen Tag lang töpfern und der Kreativität freien Lauf lassen. Der «Töpfertag: Aus dem Handgelenk» (2. oder 30. November) setzt der Auswahl an Objekten und verschiedenen Tonsorten schier keine Grenzen. Den Pinsel in die Hand nehmen kann man in den verschiedenen Malkursen «Vier Jahreszeiten», «Collagen» oder «Farbenrausch mit Acryl». erlebniskurse Gerade wenn die Tage kürzer werden, findet meist weniger Bewegung und körperliche Betätigung statt. Im mehrteiligen Kurs «Hatha-Yoga» (ab 24. September) kann der Bewegungsapparat ganzheitlich mobilisiert und gekräftigt werden. Auch Entspannung ist in dieser Zeit gefragt. Im Kurs «Kurzurlaub – zu Hause» (26. November) wird diese gezielt mit konkreten Übungen angestrebt. Duftig für die Nase und sinnlich fürs Gemüt wird es im Workshop «Duftbegegnung der Jahreszeiten» (28. November). Neue events, Börsen und Märkte Nebst dem angesagten Konzert der «Music Monkeys» (13. September), stehen die 2. «Ski- und Snowboardbörse» (26. Oktober) und der traditionelle Martinimarkt (9. November) auf dem Programm. Neu findet ein «Zockerabend für Männer» statt (4. Dezember). Ob Poker, Jass oder Skat, gespielt wird nicht etwa um Geld, sondern um die Gunst der Ehre. Alle weiteren Informationen zum gesamten Angebot und weitere Kurse im Freizeitzentrum Obristhof in Oftringen gibt es auf der Homepage www.obristhof.ch oder im ObristhofBüro. MicHAel reiNMöller

Oftringen | Turnverein lädt zum 10. Fondue-Chinoise-Abend

nach Herzenslust schlemmen

Das engagierte Team des STV Oftringen ist für die Jubiläums-Ausgabe des Fondue-Chinoise-Abends gerüstet. ZVG

Verschiedene Fleischsorten, vier selbst gemachte Saucen, ein reichhaltiges Gemüse- und Früchtesortiment und der traditionelle Reis. Dazu selbst gebackener Zopf. Die Gäste des Fondue-Chinoise-Abends werden vom Turnverein Oftringen STV richtig verwöhnt. In diesem Jahr kann der STV die Gäste am Samstag, 14. September, bereits zum 10. Mal im Obristhof in Oftringen begrüssen. Aus diesem Grund wartet denn auch eine kleine Überraschung auf die Besucher. Auch im Jubiläumsjahr soll doch allen hungrigen Besuchern ein unvergesslicher, gemütlicher und köstlicher Abend beschert werden. Kinder bis 14 Jahre profitieren von einem Spezialpreis. Damit Sie sicher in den Genuss dieser Gaumenfreude kommen, reservieren Sie sich am besten schon heute unter Telefon 062 797 49 24 einen Tisch. Die gute Stube im Obristhof ist ab 17Uhr geöffnet. rAcHel HuNziKer

«Manne a d’Pfanne» lautet die Devise im Kochkurs für Männer.

MiCHAEl REinMöllER

Oftringen | Auftakt zur MuKi- und Kinderturnen-Saison

Bewegung und Spass in einem Nach den Herbst- bis zu den Frühlingsferien finden wieder die beliebten Muki- und Kitu-Lektionen des STV Oftringen statt. Bewegung macht Spass und ist wichtig für die ganzheitliche Entwicklung der Kinder. Die bestens ausgebildeten Leiterinnen sorgen dafür, dass in spielerischer Form die Freude an der Bewegung geweckt und gefördert wird. Für drei- bis fünfjährige Kinder werden jeweils am Montag, von 14 bis 15 Uhr in der Turnhalle Oberfeld 1 in

Bewegung und Spass für die Kleinen: Jetzt anmelden fürs Muki- und Kinderturnen in Oftringen. ZVG

Freitag, 6. September 2013

Begleitung eines Elternteils fantasievolle Muki-Stunden angeboten. Anmeldungen nimmt Muki-Leiterin Manuela Begert gerne unter Telefon 062 797 54 63 entgegen. Für die Kindergartenkinder finden in der Turnhalle Oberfeld 2 jeweils am Dienstag, von 16.20 bis 17.20 Uhr spannende KituLektionen statt. Claudia Nyffeler, J+SKids Leiterin, freut sich über die Anmeldungen fürs Kitu unter Telefon 062 752 44 04. clAuDiA Nyffeler

20.00 2. Mannschaft – Desportivo Portugues

Samstag, 7. September 2013

12.30 14.00 15.00 18.30 18.30

Junioren Eb – FC Aarau b Junioren Ee – FC Rothrist d Junioren Ca – Seetal Selection 1. Mannschaft – FC Fislisbach 1 ASC Sanfelese – FC Entfelden 2

Sonntag, 8. September 2013

14.00 Junioren B – Team Suhrental a

Montag, 9. September 2013

18.30 Junioren Ed – FC Muhen a 20.00 Veteranen – FC Frick 20.00 Siegfried – Franke (ZFFFC)


Oftringen

Spaghetti-Plausch Am 7. September lädt die Jungschi Oftringen wie jedes Jahr zum SpaghettiPlausch ein. Der Anlass findet ab 11.30 im Cevi-Huus statt. Nach Spaghetti mit verschiedenen Saucen gibts anschliessend ein feines Dessertbuffet mit selbst gemachten Kuchen und Glace. Der Erlös des SpaghettiPlauschs wird für die Kinder- und Jugendarbeit der Jungschi Oftringen verwendet. Es sind alle herzlich eingeladen, zum Zmittag vorbeizukommen. Das Leiterteam freut sich über zahlreiches Erscheinen respektive viele hungrige Besucher. ClAuDIA MEDEr

Das Leiterteam der Jungschi Oftringen ist startklar für den Einsatz am Spaghetti-Kochtopf. zVG

12

OftriNgeN

Nr. 36 / 5. September 2013

Oftringen | Getauscht, gekauft, verkauft und gefeilscht

Das Sackgeld aufgebessert Der Spielplatz hinter dem Freizeitzentrum Obristhof verwandelte sich in einen bunten Marktplatz, auf dem Kinder und Jugendliche von ihren einst so heiss geliebten Teddybären, ohne die kein Einschlafen war, von Puppen und Babystuben, Spielzeugautos, Büchern, Videos, Games und vielem mehr Abschied nehmen konnten. Auf Decken oder mitgebrachten Tischen breiteten sie ihr Angebot aus. Für jüngere Marktbesucher sind das begehrte Objekte, die hier zu Schnäppchenpreisen zu ergattern sind. Für grössere Kinder gibt das einen willkommenen Zustupf ins Kässeli und schafft Raum im Kinderzimmer für neue Projekte, die Jüngeren aber sehen die Ziele ihrer sehnlichsten Wünsche in Erfüllung gehen. Das Oldies-Team sorgte für Verpflegung mit Muffins, Schokobrötchen, Kuchen und Minisandwiches. Warme und kalte Getränke rundeten das Angebot ab. KlAus PlAAr

Diese Teenager nehmen von ihren einst geliebten Schätzen Abschied.

«Da geht noch was» – alles könnte so schön sein, wenn da nicht ...

zVG

foTos KLAus PLAAR

Oftringen | LadiesNite-Vorpremiere im youcinema

11. Sept.: «Da geht noch was»

Oftringen

Dieb festgenommen Ein 76-jähriger Mann war am Freitagnachmittag, 30. August 2013, in der Migros-Filiale in Oftringen am Einkaufen. Dabei bemerkte er, wie ihm jemand das Portemonnaie aus der Hosentasche stahl. Das Personal konnte einen Verdächtigen wenig später zurückhalten und der gerufenen Polizei übergeben. Die entwendete Geldbörse mit mehreren hundert Franken Bargeld hatte er bereits nicht mehr auf sich. Spätere Abklärungen zeigten, dass er diese blitzschnell einem Komplizen übergeben hatte. Dieser hatte sich mit der Beute sogleich aus dem Staub gemacht. Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 42-jährigen Rumänen ohne Wohnsitz in der Schweiz. KAPO

Hier wird die feilgebotene Ware gründlich auf ihre Tauglichkeit untersucht.

Am Mittwoch, 11. September, findet bei youcinema die nächste LadiesNite-Vorpremiere statt. In den youcinemas Brugg und Oftringen sowie im Palace Olten kommen alle Frauen mit ihren Freundinnen in den Genuss von «Da geht noch was» mit Florian David Fitz und Henry Hübchen in den Hauptrollen. Ein Drei-GenerationenDrama zum Lachen und Weinen. Alle Frauen erhalten zur Einstimmung ein Holundria. Filmstart ist um 20.30 Uhr. Für die nächste LadiesNite konnte wiederum eine Schweizer Vorpremiere organisiert werden. Am Mittwoch, 11. September, lockt die charmante und tiefgehende Geschichte «Da geht noch was» die Frauen mit ihren Freundinnen ins Kino. Allen voran ist der

deutsche Schauspieler Florian David Fitz ein Hingucker und erwärmt mit seinen Bemühungen um seinen störrischen Vater die Frauenherzen. Zur Story: Conrad scheint es richtig gut zu laufen. Er hat eine wunderschöne Frau, einen Sohn, der aufs Internat geht, und ein Haus in Planung. Alles könnte so schön sein, doch dann macht er auf dem Weg in den Urlaub einen kurzen Kontrollbesuch bei seinem Vater, der soeben von seiner Frau verlassen wurde. Schockiert vom Lotterleben seines Vaters und nicht enden wollenden Missgeschicken, rückt der Urlaub in weite Ferne ...

tickets/reservationen www.youcinema.ch oder Hotline 0900 246 362 (90 Rp./Anruf). PD

Oftringen | Aus den Gemeinderatsverhandlungen

Strafbefehle gegen Bausünder Der Kantonale Sozialdienst bietet im Rahmen des Angebots Aussendienst den beteiligten Gemeinden die Dienste eines Aussendienstmitarbeitenden an, welcher mittels Hausbesuche bei um Sozialhilfe nachsuchenden Personen Sachverhaltsabklärung vor Ort vornimmt. Aufgrund der bisher gemachten positiven Erfahrungen hat der Gemeinderat Oftringen entschieden, weitere zwei Jahre (2014/2015) den Aussendienst des Kantonalen Sozialdienstes in Anspruch zu nehmen.

Ein Subaru Trezia 1.3 ist der Hauptpreis der GWAERBI-Tombola. Er wird präsentiert (v. l.) von den Sponsoren Foti Konstantin (F. Konstantin AG), Ruedi Bügler (Interkauf AG/Perry-Center), Massimo Palermo und Ernst Steiner (Steiner & Palermo GmbH), sowie von der Ressortverantwortlichen Tombola, Christa Wuffli (2. v. l.). Tf

Oftringen | Kleinwagen der Hauptpreis der GWAERBI-Tombola

Subaru trezia 1.3 für ein fränkli? Der Gang an die Oftringer Gewerbeausstellung, welche vom 4. bis 6. Oktober im Raum Oberfeld durchgeführt wird, ist ein absolutes Muss. Siebzig Aussteller, mit Brienz Tourismus ein attraktiver Gastort, eine zusätzliche Sonderausstellung «schützen – retten – helfen», bei der die Partner der Rettungsdienste engagiert sind, sowie ein vielfältiges kulinarisches Angebot – das allein wären schon genug Gründe für einen Gang an die GWAERBI’13. Nun gibt es aber auch noch die Möglichkeit, mit einem schnittigen Kleinwagen von der GWAERBI heimzukehren. An der Tombola können Sie nämlich mit dem Minimalein-

satz von einem einzigen Franken im besten Fall den Hauptpreis gewinnen: Den schnittigen Subaru Trezia 1.3 im Wert von 17 500 Franken. Möglich gemacht haben dies als grosszügige Sponsoren F. Konstantin AG, Steiner & Palermo GmbH sowie Interkauf AG/Perry-Center. Momentan kann der Hauptpreis noch bei der Foti Konstantin AG besichtigt werden, ab dem 3./4. September steht er im Perry-Center. Weitere tolle Preise der Tombola sind ein TV LED Smart, ein Velo, ein Grill oder ein Weinschrank. Und natürlich verlocken auch viele Preise aus der Gastregion zum Kauf von Tombolalosen. tf

Atemschutzinspektion bei der feuerwehr Oftringen Die Aargauische Gebäudeversicherung AGV, Feuerwehrwesen, Aarau, hat am 26. Juni bei der Feuerwehr Oftringen eine Atemschutzinspektion durchgeführt. Die Inspektion ist erfüllt und wird als gut bis sehr gut bewertet. Wasserentnahme aus öffentlichen Gewässern Der Gemeinderat weist die Bevölkerung darauf hin, dass laut Bundesgesetz über den Schutz der Gewässer und dem kantonalen Wassernutzungsgesetz Wasserentnahmen aus öffentlichen Gewässern, die über den Gemeingebrauch hinausgehen (wie Wasserentnahmen mit einer Spritzkanne), bewilligungspflichtig und ohne entsprechende kantonale Bewilligung strafbar sind. strafbefehle wegen widerrechtlich vorgenommener Bauarbeiten An seiner letzten Sitzung musste der Gemeinderat Oftringen in drei Fällen Strafbefehle mit Busse wegen widerrechtlich vorgenommenen Bauarbeiten erlassen. Veranstaltung vom 8. september mit Oldtimer-fahrzeugen Am Sonntag, 8. September, findet in Aarburg eine Veranstaltung mit Oldtimer-Fahrzeugen statt. Als Höhepunkt

dieser Veranstaltung wird eine Rundfahrt mit den ca. 50 Fahrzeugen durchgeführt. Diese führt unter anderem auch durch Oftringen. Der Konvoi fährt von der Lindenhofstrasse via Schulhaus Dorf über die Lauterbachstrasse zum Gasthof Bad Lauterbach. Die Benützung der mit Fahrverbot belegten Lauterbachstrasse wurde durch die Sicherheitsdienste bewilligt. Für etwelche Verkehrsbehinderungen wird die Bevölkerung um Verständnis gebeten.

stand Einwohnerzahl per Ende Juli 2013 Die aktuelle Einwohnerzahl per Ende Juli der Gemeinde Oftringen beträgt 13 029 (Vormonat: 13 014). Personelles / Mutationen Nadja Meister, Basel, hat innerhalb des Dienstleistungsbetriebs Gemeinde per 1. August von der bisherigen Funktion als Schulsozialarbeiterin (70 Stellenprozente) in jene der Jugendarbeiterin (80 Stellenprozente) gewechselt. Mit Sarah Rauber, Weichlerrain 4, und Janik Wullschleger, Weichlerweg 29, haben am 12. August zwei neue Lernende ihre 3-jährige Lehre als Kauffrau mit Berufsmaturität respektive Kaufmann in Angriff genommen. Léonie Schnegg, Egliswil, ist per 19. August mit einem Pensum von 100 Prozent als Sachbearbeiterin Administration Steuern & Finanzen in den Dienstleistungsbetrieb Gemeinde Oftringen eingetreten. Der Gemeinderat und der Dienstleistungsbetrieb Gemeinde Oftringen heissen alle neuen Mitarbeitenden recht herzlich willkommen. Kulturkommission Claudia Schlegel, Obristweg 24, sowie Nadia De Capite Mancini, Schöneggstrasse 11, wurden vom Gemeinderat für den Rest der laufenden Amtsperiode 2010/2013 als Mitglieder in die Kulturkommission gewählt. IsABEllE BADEr

Oftringen

Schlagzeug-Vorführung der anderen Art Beim Wort Schlagzeug zucken die meisten Leute schon ein wenig zusammen, sehen den Nachbarn mit hochrotem Gesicht auf sie zurennen – Es geht auch anders. Erleben Sie bei Lüscher Musik AG in Oftringen eine Vorführung der brandneuen Yamaha DTX Digital Schlagzeuge. Nebst dem Vorteil, dass diese mit Kopfhörern und dadurch fast geräuschlos gespielt werden können, ist es einfach extrem interessant, mit all den Möglichkeiten zu spielen oder zu üben. Ralf Mersch ist ein erfahrener Liveund Studioschlagzeuger und bei Yamaha der Produktespezialist für Digital Drums. Am Mittwoch, 11. September, um 19 Uhr zeigt er bei Lüscher Musik AG in Oftringen die vielen Varianten dieser Schlagzeuge. Für Schlagzeuger und solche, die es werden wollen, ist dies eine tolle Gelegenheit, nebst den technischen Sachen auch zwei Stunden mit einem Top-Schlagzeuger zu verbringen, ihm zuzuhören und auch Fragen stellen zu können. Der Eintritt ist frei. Mehr Infos unter www.lueschermusik.ch oder Telefon 062 797 50 88. PD


Feier zur Neueröffnung der

› Nachdiplomstudium NDS

zum eidg. anerkannten Diplom der Höheren Fachschule für Wirtschaft HFW Aarau Start 25./26. Oktober 2013 Infoabend Donnerstag, 19. September 2013, 18.30 – ca. 19.30 Uhr Pestalozzischulhaus, Bahnhofstrasse 46, Aarau

Ab 19.00 Uhr Apéro Ab 22.00 Uhr mit DJ Stefan

› hkvaarau.ch/nds-fuehrung

Handelsschule KV Aarau, Erwachsenenbildung Beratung Barbara Schwab, Telefon 062 837 97 24

2209670-0

2207850

Nähere Informationen unter

KMU-IT-Lösungen | Immer ein Bit besser

33% mehr Einbrüche - Fertig jetzt! | Abus professionelle Alarm-Anlagen | Haus-Videoüberwachung | Haus-Automation für IPhone, IPad & Android

Kontaktieren Sie uns unverbindlich 062-797 27 27 | www.mematic.ch info@mematic.ch

2202441

Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, www.wiggertaler.ch

Abstimmung vom 22. September Ihr Hausarzt empfiehlt

Strengelbach

Muki-/ VakiTurnen

Seid ihr bereit für erlebnisreiche Turnstunden? Susi beginnt nach den Herbstferien wieder zu turnen,spielen, klettern und Spass haben. Bewegungsbegeisterte Kinder mit ihren Müttern/ Vätern sind herzlich willkommen. Am Dienstag 22. Oktober beginnen die Stunden von 17 - 18 Uhr bis zu den Frühlingsferien. Das Kinderturnen mit Karin wird zur gleichen Zeit stattfinden. Wir freuen uns auf eure Anmeldung. Muki-/ Vaki- Turnen an Susi SpahniLerch: 076 3435858 Kitu an Karin Bohnenblust: 079 2210313 3418545

Sie lieben Ihren Arzt und Apotheker? Hier die Kombination:

+

www.neinzurbevormundung.ch

2209886

Gemeinderatswahlen Strengelbach | 22.9.2013

Neuanfang

mit neuen Personen.

Rundumschutz | Alarm | Automation | Beleuchtung

Gospel-Konzert

Marco

mit Gospelchor Kölliken

Stephan

Doris

Walter

Hauri Wullschleger Lerch-Bolt Schläfli

2211033

Im Wiggertaler erscheinen am Donnerstag, 19. September 2013 spezielle Sonderseiten zum Thema «bauen, renovieren oder sanieren?». Nutzen Sie die Gelegenheit und buchen Sie ein Inserat in dieser stark beachteten Beilage. Inserateschluss ist am Montag, 9. September 2013.

2090948

ia ur Initina NEIN erzsta er» tt Gegene nd «Miteinand

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen. Geisshubelweg 57, 4852 Rothrist www.hubelbar.ch

Sie bauen, renovieren oder sanieren?

heit» «Ja zur Wahlfrei

2209692

e t z r Ä r e d e v i t a i JA zur Init ker tive der Apothe

Hubel Bar 7. Sept. 13

in Leadership & Management HF

Wahlempfehlung der SP, SVP, Freien Wähler und weiteren Strengelbacher I nnen.

Sonntag, 8. September 2013 um 19 Uhr

Kehrichtcontainer

in der Stadtkirche Zofingen

aus Stahlblech oder Kunststoff. Neu oder Occasion.

Der Gospelchor wird begleitet von Röbi Messer und Daniel Widmer (Trompete), Silvia Madliger-Widmer (Saxophon), Jonathan Sauser (Bass), Thomas Schöni (Schlagzeug) und Theo Widmer (Leitung und Konzertflügel). Der Verein NISCHE lädt Sie herzlich zu diesem Anlass ein. Der Eintritt ist frei – die Kollekte geht an die Stiftung NISCHE.

Wir bauen schlüsselfertige Photovoltaik-Anlagen

2209316

Gerber-Transporte 4914 Roggwil Tel. 062 916 50 50

Wir wünschen gute Unterhaltung und freuen uns auf Ihren Besuch.

Export + OccasionAutos

Ein Anlass zugunsten der NISCHE Zofingen und Oftringen. Mit freundlicher Unterstützung von

2209315

Elektrobedarf Troller AG Riedtalstrasse 26, 4800 Zofingen Tel 062 745 90 50, Fax 062 745 90 51 info@elektrobedarf.ch

2101539

Sonne + Troller = Strom

Strom selber produzieren

Wir kaufen Ihr Auto zu einem fairen Preis. Alle Marken und Jahrgänge, Kilometer egal. Barzahlung, sofort Abholung. Wir sind immer erreichbar. Sa.+ So.

DANKE, DASS SIE AN UNS DENKEN! Verein NISCHE, Postfach 203, 4800 Zofingen, PK 60-563253-9, www.stiftung-nische.ch

NACH MIR DIE DÜRRE. Helfen Sie uns, dafür zu sorgen, dass Wasser in Entwicklungsländern gerecht verteilt wird. www.helvetas.ch Jetzt per SMS 30 Franken spenden: Wasser 30 an 488.

079 546 02 77 079 332 68 11 2209314

2209604-3

smart ist unsere Leidenschaft. Professionelle Beratung, Probefahrt, Eintausch und Top Angebote zu smarten Preisen! Ihr smart-Partner in der Region Olten.

MERBAGRETAIL.CH

MERCEDES-BENZ AUTOMOBIL AG

Mein Partner für Mercedes-Benz und smart AARBURG · BELLACH · BIEL 2202507


14

OftriNgeN | rOggwil

Nr. 36 / 5. September 2013

Oftringen

ANZEIgE

Männerchorreise in den Schwarzwald

Wiggertaler verlost mit

Die Mitglieder des Männerchors Kßngoldingen mit ihren Ehefrauen und Partnerinnen haben bei schÜnem Wetter eine Reise in den Schwarzwald unternommen. Am Steuer des Tschannen-Cars sass Sängerkollege Burkhard Kremer. Er fßhrte die Reisegesellschaft sicher durch die schÜne Landschaft des Schwarzwaldes. Ein feines Mittagessen in einem gemßtlichen Landgasthof und ein Zvierihalt am Schluchsee waren die HÜhepunkte dieser Vereinsreise. Seither ßbt der Männerchor unter der Leitung von Dirigent Christoph Prendl wieder intensiv auf das Jahreskonzert, welches gemeinsam mit der Musikgesellschaft Oftringen am Sonntag, 3. November, in der reformierten Kirche Oftringen durchgefßhrt wird. AnDReAs huMM

Gewinnen Sie 2 Tickets fĂźr ÂŤWHITE HOUSE DOWN SCHWEIZER PREMIERE im youcinema Oftringen am Freitag, 6. September 2013, um 20.00 Uhr. Senden Sie CINE WIGG + Ihren Namen an die Kurznummer 959 (CHF 0.50/SMS). Die Gewinner werden bis Freitagmittag, 12 Uhr, informiert. 2117544

Oftringen

einblicke in die biologische Landwirtschaft Die SAQ (Swiss Association for Quality) Sektion Aargau/Solothurn organisiert am Donnerstag, 12. September, ab 16 Uhr, eine Fßhrung im Lerbhaldenhof Oftringen. Dieter Scheibler, Bauer und Unternehmer, gewährt auf seinem Hof einen interessanten Einblick in den Alltag eines Bio-Bauern. Die Schwerpunkte dieser Hoffßhrung sind: Mutterkuhhaltung, Freilandmastkßcken, Gemßse- und Ackerbau sowie Pensionspferdehaltung. Im Anschluss an die Fßhrung sind alle Teilnehmenden zu einem DegustationsapÊro mit verschiedenen Bioprodukten eingeladen. Der Anlass ist Üffentlich, Anmeldung erforderlich unter www.saq.ch. Weitere Auskunft: Paul Geiser, Tel. 062 797 28 87. Pge

So eine anderthalbstĂźndige HĂśhlenexkursion beeindruckte auch die Oftringer Jugiriegenkinder.

Zvg

Oftringen | Jugireise fĂźhrte an den Walensee

840 HÜhenmeter bezwungen Nach einer zweistßndigen Zugfahrt machte sich die Jugischar aus Oftringen auf nach Lochezen. Dort angekommen rßstete sie sich mit Taschenlampen, warmen Pullovern und einem Helm aus und begab sich ins Labyrinth des Steinbruchs. Als wir nach anderthalb Stunden das Tageslicht wieder sahen, waren alle hungrig und beeindruckt von den dunklen HÜhlen, berichtet einer der Teilnehmer begeistert. Nach dem Lunch gings zur nächsten Etappe, bei der es 840 HÜhenmeter zu bewältigen galt. Ge-

gen Schluss wurden wir mit einem fantastischen Ausblick belohnt. Als die Jugigruppe schliesslich den kleinen Hund des Berggasthauses Lßsis erblickte, waren all die Anstrengungen schnell vergessen. Mit dem Spaghettiplausch und einem GuteNacht-Lied ging ein erlebnisreicher Tag zu Ende. Am nächsten Morgen ging die Reise nach einem fantastischen Frßhstßck weiter. Mit dem Schiff fuhr die Oftringer Jugiriege nach Au, wo Grillieren auf dem Plan stand. Als alle satt waren, war es auch

schon Zeit, den Heimweg anzutreten. Doch zuerst gabs noch ein Eis gegen die Hitze. In ZoďŹ ngen angekommen, nahmen die Eltern ihre Ausßgler mit offenen Armen in Empfang. FĂźr die wunderschĂśne Jugi-Reise 2013 bedanken sich die Leiter der Jugendriege Satus Oftringen recht herzlich bei den Eltern, den BergfĂźhrern, beim Berggasthaus und natĂźrlich last but not least auch bei den teilnehmenden Kindern fĂźr das gute Gelingen. MARgRit ChRisten

rOggwiL | Zweitälteste Bildungsstätte im Dorf

100 Jahre Schulhaus ii Genau 100 Jahre nach der Einweihung des Schulhauses II versammelte sich der Roggwiler Gemeinderat auf den Stufen der zweitältesten Bildungsstätte im Dorf. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Schweiz industrialisiert. In Roggwil schuf die Spinnerei Gugelmann zahlreiche Arbeitsplätze. Das damit verbundene Wachstum der BevÜlkerung machte ein zweites Schulhaus notwendig. Das Schulhaus II ist aus Roggwil nicht wegzudenken. Es bietet den Mittelstufenklassen Schulraum, stellt aber fßr das ganze Dorf einen Anziehungspunkt dar. Die beliebte FrÜschechuchi ist im Schulhaus II untergebracht. Auf dem Dach nisten

seit Jahren StĂśrche und der Weihnachtsmärit ďŹ ndet auf seinem Schulhausplatz statt. Im Ortsmuseum Spycher waren kĂźrzlich Aufsätze aus dem Jahr 1913 einer Roggwiler SchĂźlerin ausgestellt. Während des Rohbaufests der Alterswohnungen ÂŤbim SpycherÂť am 7. und 8. September zeigt der Kulturund Museumsverein eine Retrospektive mit Bildern des 1913 geborenen Roggwiler Malers und Fotografen Paul Kohler-Hug und am selben Wochenende feiert der Jodlerclub Roggwil seinen hundertsten Geburtstag. Es war ganz schĂśn viel los in Roggwil vor hundert Jahren. RuDolf BAuMBeRgeR

Die Betreuung von Verunfallten ist nur eines von vielen Themen im Nothilfekurs.

Oftringen | Nothilfekurse der Fahrschule Zimmerli

im notfall richtig handeln

Die ersten Minuten zählen Neben theoretischem Wissen, welches mit einer ansprechenden PowerPointPräsentation und Filmmaterial vermittelt wird, werden die Kursteilnehmer auch mit Ăœbungen praktisch geschult: Wie Blutungen gestillt werden, das Verhalten bei einem Ver-

kehrsunfall mit Verletzten, wie man bei Verbrennungen richtig handelt. Wie man einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erkennt und welche Massnahmen ergriffen werden mĂźssen. Wie eine Person mit einem nicht mehr funktionierenden Kreislaufsystem beatmet und reanimiert wird oder wie man einen AED (automatischer externer DeďŹ brillator) richtig anwendet. Im Ernstfall zählen bei solchen Ereignissen die ersten Minuten, gut zu wissen, wie man rasch und richtig handelt, damit die betroffene Person gute Heilungschancen hat. Näheres ďŹ nden Sie auch auf der Homepage www.zimmerli-car. Fragen beantwortet zudem die Nothilfe-Instruktorin Liselotte Zimmerli unter der Telefonnummer 062 797 65 20. FĂźr Gruppen kĂśnnen nach Absprache auch individuell Kurse gebucht werden. Die nächsten Kursdaten: Kurs 07: Freitag, 20. September, 18 bis 22 Uhr und Samstag, 21. September, 9 bis 16 Uhr. Kurs 08: Freitag, 18. Oktober, 18 bis 22 Uhr und Samstag, 19. Oktober, 9 bis 16 Uhr. PD

Oftringen

erstes Preisjassen im Bad Lauterbach: 90 teilnehmer Am Samstag, 24. August, konnte die Jassleitung zum ersten Preisjassen im Landgasthof Bad Lauterbach, Oftringen, Ăźberraschend 90 Teilnehmer begrĂźssen. Die grosse Tanzäche vom bestehenden Dancing war vorĂźbergehend zum Spielplatz der Jasser umfunktioniert worden, was sich als sehr gute LĂśsung erwies. In vier Jassrunden mit je 12 Spielen im Einzelschieber wurde der Tagessieger gesucht. Bei Trumpf, Obenabe und Undenufe wurde um jeden Punkt engagiert gekämpft. Nach gut drei Stunden Jassen stand der Sieger fest. Vor der RangverkĂźndigung erhielten die Teilnehmer einen stärkenden, wohlverdienten Imbiss mit Dessert serviert. Das Unterhaltungsduo ÂŤDuo JoelÂť, das zurzeit im Dancing aufspielt, Ăźberraschte die Gäste zur Auockerung mit einigen Evergreens. – Dank diverser Sponsoren winkte den Teilnehmern ein sehr grosszĂźgiger Gabentisch. Die Jassleiter Kurt Hallwyler und Walter Kissling, der Wirt Andreas Hauri mit seinem Team dĂźrfen auf einen gelungenen Anlass zurĂźckblicken, der sicherlich schon bald eine Wiederholung im Kalender ďŹ nden wird.

Auszug aus der Rangliste: 1. Rang: AndrĂŠ Farin, Neuendorf, 4203 Punkte; 2. Rang: Walter BĂźchler, Triengen, 4194 Punkte; 3. Rang: Rudolf Haudenschild, Matzendorf, 4162 Punkte. PD

Zvg

Im täglichen Strassenverkehr, im BĂźro, in der Werkstatt, in der Schule, beim Sport, zu Hause in der Familie: Ăœberall und jederzeit kann sich ein Unfall ereignen. Gut wenn der Ersthelfer rasch die Situation einschätzt, alarmiert und die verunfallte Person richtig betreut, bis professionelle Hilfe eintrifft. Monatlich werden in den hellen und grossen Räumlichkeiten der Verkehrstheorieschule Oftringen an der Oberfeldstrasse 12 Astra-anerkannte und nach den neusten medizinischen Richtlinien aufgebaute Nothilfekurse durchgefĂźhrt. Somit eignet sich dieser Kurs fĂźr alle Laien, um altes Wissen auf den neusten Stand zu bringen, insbesondere auch fĂźr Personen, die einen FĂźhrerschein erwerben wollen.

Sympathische Begrßssung von Sängerkollege und Carchauffeur Burkhard Kremer. Zvg

ANZEIgE  

t

Gesuch

Schopf 2

, , trocken ca. 50 m rn von ge zum La rn fĂźr Mate HilfsgĂź , im Umar dagask ca 10 km on



     



OnlineInserate-Tool

Erstellen Sie Ihr persĂśnliches Printinserat einfach und schnell mit unserem neuen Online-Inserate-Tool auf www.wiggertaler.ch. Gestalten Sie Ihr Inserat in nur 6 Klicks und erfahren Sie gleich den Preis fĂźr die gewĂźnschte Erscheinung in der Printausgabe. 2117974

Der Gemeinderat am 100. Geburtstag des Schulhauses II auf den Stufen der zweitältesten Bildungsstätte im Dorf. Zvg

ZoďŹ nger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 ZoďŹ ngen Telefon 062 745 93 93, www.wiggertaler.ch


15

rothriSt

Nr. 36 / 5. September 2013

ANZEIgE

Strompreise 2014 Die Strompreise 2014 im Versorgungsgebiet der EW Rothrist AG (Rothrist und Vordemwald) können gegenüber dem aktuellen Jahr, trotz den steigenden Kosten in der Netznutzung und den gesetzlichen Abgaben, im Durchschnitt gehalten werden oder sogar in einzelnen Kundensegmenten tiefer anfallen. Wie im Voraus den Medien zu entnehmen war, werden die Netznutzungspreise aufgrund der Tariferhöhungen der Vorlieferanten, der Systemdienstleistung der Swissgrid (SDL) und der gesetzlichen Abgaben für erneuerbare Energien (KEV) steigen. Durch den Überschuss an Energie auf dem Markt und der Beschaffungsoptimierung konnten die Aufschläge der Netznutzung zum grössten Teil mit den tieferen Energiekosten kompensiert werden.

Weitsprung: Es herrschte eine Wettkampfatmosphäre fast wie beim Leichtathletik-Meeting in Zürich. – Auch diese Gruppe zeigte ihre hervorragende Kondition im «Dauerlauf». – Volle Konzentration beim Ballweitwurf ... FOTOS Zvg

RothRist | Sporttag der Primarschule bei besten Wetterbedingungen

dalos usw. «überbrückt». Die Stimmung auf den beiden Wettkampfplätzen Dörfli und Breiten war grossartig, und obwohl es um Medaillen oder Pokale ging, waren Spass und die Freude an der Bewegung überall spürbar. Natürlich gab es für die jungen Sportskanonen zur Stärkung auch ein Znüni beziehungsweise ein Zvieri, schliesslich galt es ja auch wieder Energie für die weiteren Disziplinen und Höchstleistungen zu tanken … Zum Abschluss des Sporttages trafen sich dann alle beteiligten Kinder und Lehrkräfte beim Dörflischulhaus zur mit Spannung erwarteten Siegerehrung. Dabei durften sich die jahrgangsbesten Kinder in Mehrkampf und Spiel gebührend feiern lassen. Auf diese Weise endete der rundum gelungene Sporttag 2013 und man darf sich schon jetzt aufs kommende Jahr freuen, wenn beim Schulhaus Winterhalden der Plauschsporttag stattfinden wird. Thomas suTer

Die detaillierten Strom- und Naturstromprodukte der EW Rothrist AG sind auf unserer Homepage www.ewrothrist.ch ersichtlich. 2209514

Auszug aus den Ranglisten mehrkampf mädchen: 1. Klasse: 1. Lianne Kühne 2. Melanie Graber 3. Zaira Diaz 2. Klasse: 1. Jana Brunner 2. Lejla Puric 3. Valentina Milicevic 3. Klasse: 1. Dilara Eraslan 2. Jamila Amrein 3. Simei Wipf 4. Klasse: 1. Corinne Wyss 2. Céline Schmitter 3. Jael Matter 5. Klasse: 1. Emmy Attandji 2. Jasmin Schärer 3. Lea Leufke

RothRist

AKB-Geschäftsstelle wegen Umbauarbeiten geschlossen

mehrkampf Knaben: 1. Klasse: 1. Manuel Kaufmann 2. Fabrice Bösiger 3. Wyatt Vogel 2. Klasse: 1. Michele Steiniker 2. David Landeka 3. Nicolas Viqueira 3. Klasse: 1. Silas Zimmerli 2. Linus Matter 3. Michael Aeschlimann 4. Klasse: 1. Jonas Gut 2. Leandro Baumann 3. Jusuf Smajic 5. Klasse: 1. Jusuf Kocatürk 2. Emirhan Eraslan 3. Matheus Brändli

Vom Donnerstag, 12. September bis Donnerstag, 19. September bleibt die Geschäftsstelle der Aargauischen Kantonalbank in Rothrist für einen umfassenden Umbau der Schalterhalle geschlossen. Für persönliche Beratungen steht das AKB-Team der Kundschaft natürlich auch während der Umbauphase gerne zur Verfügung. Die Kundenberater sind telefonisch zu den Büro-Öffnungszeiten erreichbar. Die Bancomaten bleiben wie gewohnt in Betrieb. Schaltergeschäfte können während dieser Zeit in den Geschäftsstellen Oftringen, Brittnau, Zofingen oder Olten getätigt werden. Das AKB-Team dankt der Kundschaft fürs Verständnis und freut sich, alle Kunden ab Freitag, 20. September, in der neu renovierten Bank begrüssen und bedienen zu dürfen.

spielturniere: 1. Klasse: 1. Die wilden Blitze (1a) 2. Hasen (1c) 3. Schnelle Delfine (1b) 2. Klasse: 1. Geisterkicker (2 d) 2. Schnelle Leoparden (2 d) 3. Stachelbälle (2a) 3. Klasse: 1. Die Sportskanonen (3a) 2. Die 3c (3c) 3. Pandastars (3d) 4. Klasse: 1. Die wilden Pumas (4a) 2. Majmun-Stars (4d) 3. Killernasen (4 c) 5. Klasse: 1. Black Jack (5d) 2. Hell Kitty (5d) 3. Happy ten friends (5c)

RothRist | verkehrsunfall beim «Rivella-Kreisel»

Auf dem Dach gelandet Am letzten Sonntag, um zwölf Uhr, fuhr ein 66-jähriger Grieche auf der Neuen Aarburgerstrasse vom Zentrum her in Richtung Aarburg. Vor dem sogenannten «Rivella-Kreisel» geriet der Mazda 323 plötzlich auf die Gegenfahrbahn und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf der falschen Seite in den Kreisverkehr ein. Dort über-

In Vordemwald fallen die Einsparungen des Tarifes gegenüber dem aktuellen Jahr grösser aus als in Rothrist. Die EW Rothrist AG ist wie bis anhin bestrebt für Ihre Kunden marktorientierte Strompreise zu erwirtschaften.

«Wilde Blitze» waren blitzschnell

Der diesjährige Sporttag der Unterund Mittelstufe Rothrist konnte bei besten Wetterbedingungen stattfinden. Turnusgemäss war heuer die eher leistungsorientierte Variante an der Reihe: Dabei absolvierten alle Schülerinnen und Schüler einerseits einzeln einen Mehrkampf mit den Disziplinen Sprint, Hindernis- und Dauerlauf, Ballwurf und Weitsprung (nur ab der 3. Klasse), andererseits massen sich die verschiedenen Halbklassenteams je nach Alter bei einer Stafette (1. Klassen), beim Brennball (2./3. Klassen) oder im Jäger- bzw. Königsball (4./5. Klassen). Die Kinder gaben vollen Einsatz und rannten, warfen oder sprangen so gut wie möglich. Ausserdem feuerte man sich gegenseitig an und spendete auch den anderen Athleten/-innen fairen Applaus. Allfällige Wartezeiten während des Mehrkampfes wurden durch ein zusätzliches Spielangebot mit diversen Bällen, Stelzen oder Pe-

Haushaltkunden im Versorgungsgebiet Rothrist können zum Beispiel mit einem Bezugsprofil H3 (4’500 kWh, mit Elektroherd und Elektroboiler) im 2014 im Durchschnitt rund 1 % einsparen.

schlug sich das Auto und landete auf dem Dach. Der Automobilist blieb unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden. Der Unfall dürfte laut ersten Erkenntnissen auf ein medizinisches Problem zurückzuführen sein. Die Kantonspolizei nahm dem Lenker den Führerausweis zuhanden des Strassenverkehrsamtes ab. KaPo

Kaffee und Gipfeli zur Neuer��ffnung Am Tag der Neueröffnung, das heisst am Freitag, 20. September, erhalten alle Besucherinnen und Besucher der Geschäftsstelle Rothrist vormittags gratis Kaffee und Gipfeli. PD

Zum Glück verzogen sich die Regenwolken wieder und machten der Sonne Platz. Zvg

Freitag, 6. September 2013

20.00: FCR Senioren - FC Fislisbach

RothRist | vereinsreise Frauenriege Satus Rothrist

Samstag, 7. September 2013

Per pedes Richtung Westschweiz Ende August fand die Wanderung der Frauenriege in Richtung Westschweiz statt. Per Zug fuhr man bei durchzogenem, aber noch trockenem Wetter nach Biel. Da Regen einsetzte, stärkten sich die Frauen zuerst mit Kaffee und Gipfeli, bevor sie die Funic-Seilbahn nach Magglingen brachte. Vor dem Aufstieg Richtung Twannberg mussten die Regenschütze montiert werden. Glücklicherweise verzogen sich die Regenwolken und es heiterte zusehends wieder auf. Bei einem schönen Waldhaus wurden die Frauenrieglerinnen von der Reiseleiterin mit einem reichhaltigen Apéro überrascht. Jetzt führte der Weg nur noch abwärts, was auch einen Schwatz unter

den Teilnehmerinnen erlaubte. Vor dem Abstieg in die Twannbachschlucht entschädigte die herrliche Aussicht auf Murten-, Neuenburgerund Bielersee. Bei der Glasbläserei verweilte man kurz und bewunderte die «Kunstwerke». Der abwechslungsreiche Weg führte in zahlreichen Stufen Richtung Twann. Nach der verspäteten Mittagsrast am Bahnhof fuhr man mit dem Zug nach Biel. Das Dessert durfte auf der wunderbaren Aareschifffahrt nach Solothurn genossen werden. Ab Olten wurden die Rothristerinnen verdankenswerterweise mit dem privaten Taxidienst einiger Ehemänner nach Hause chauffiert. BerNaDeTTe sommerhalDer

11.00: 13.00: 13.00: 15.00: 18.00:

FCR Jun Ea - FC Schönenw.-Niederg. a FCR Jun Db - FC Oftringen b FCR Jun Ec - SC Zofingen c FCR Jun Dc - FC Rohr b FC Rothrist 1 - FC Meisterschwanden 1

Sonntag, 8. September 2013

14.00: FCR Jun A - Team Aargau Mitte

ANZEIgE

Bernstr.67, 4852 Rothrist

Tel. 062 794 01 01

Lendita Krasniqi 1. Lehrjahr Glück im Unglück: Der 66-jährige Automobilist blieb unverletzt.

Zvg

erwünscht. Spontane Besuche 2204654


Gesundheit KraftFusspflege

training

Nagelpflege Dauerhafte und schmerzlose Haarentfernung mit Epilscan HFD

stärkt

Schmerzlose Entfernung von Warzen, Dornwarzen und Hühneraugen durch Vereisung

Knochen

Auch Hausbesuche

Krafttraining stärkt Knochen, verbessert die Körperhaltung und gibt Lebensqualität Krafttraining ist eine Leidenschaft und viel mehr als ein Aufpumpen von überproportionalen Muskelbergen.

erhöhtem Cholesterin vor. Gleichzeitig stärkt das Bewegen von Wiederstand durch Krafttraining die Knochendichte und beugt Osteoporose (Knochenschwund) vor.

Regelmässiges Krafttraining fördert den Muskelaufbau und stärkt das ganze Skelettsystem. Durch das Stemmen von Gewicht entstehen kleine Mikrorisse in der Muskelfaser, diese sogenannten Mikrotraumata regen die Muskulatur zum Wachstum an. Mehr Muskeln brauchen auch mehr Energie, das heisst, man darf mehr essen, um den höheren Energiebedarf zu decken, oder man nutzt Körperfett als Energielieferant, um überschüssige Pfunde zu verlieren, und beugt somit Bluthochdruck, Diabetes oder

Auch Leiden im Bewegungsapparat, wie Rückenbeschwerden, eine schlechte Körperhaltung oder Spannungskopfschmerzen werden durch Kräftigung der Rückenmuskulatur gelindert. Eine gute Muskelkraft macht den Körper widerstandsfähiger bei körperlicher Arbeit, sie macht ihn leistungsstärker für Hobby oder Sport und die Gefahr von Stürzen wird verringert.

Verofit-Beratung Trudy Truniger Dipl. Fusspflegerin Langenthalerstr. 26 4803 Vordemwald Telefon 062 751 66 28

Unsere psychische Verfassung wird durch Krafttraining verbessert, denn es hilft beim Abbau von Stress oder Ärger. Durch die Ausschüttung verschiedener Glückshormonen steigert es die Stimmungslage und die Zufriedenheit. 2106182

Sogar das Immunsystem profitiert von einem regelmässigen Krafttraining, es wird gestärkt und gefördert. Körperliche Aktivität verändert automatisch die Einstellung zum eigenen Körper, sie führt zu einem gesunden, ausgeglichenen Lebensstil, verbessert die Lebensqualität und lässt den Körper attraktiver aussehen. Im ACTIVA Fitness findet man die passenden Fitnessgeräte zum Stärken des gesamten Bewegungsapparat und der dazugehörigen Muskeln. Natürlich haben wir im ACTIVA Fitness noch vieles mehr zu bieten als «nur» Krafttraining! Auf unserer Homepage www.activa-fitness.ch ist das ganze Angebot zu finden.

Gerbergas sse 19, 4800 0 Zofingen Su usanne Osw wald Kos smetikerin EFZ E

Neu! Powerst P toff Sau uerstofff Neu! Spezialp präparate zur ur Hautglättu ung und Regenera ration werde en auf die Haut Ha aufgetra agen und anschlie eßend mit ge epulstem Sa auerstoffdruc ck in die tieferen H Hautschichtten "gescho ossen". Das Resu sultat: eine p pralle und frrische Haut. Eine Oxy yjet-Gesichttsbehandlun ng ist vielfält ltig: Vom sch hnellen Auffr frischen derr müden Augenpa artie bis zurr kompletten n Gesichts-, Halsund Deko kolleteebeha andlung ist alles a möglic ch! - unreine e Haut - erschla affende Kont nturen - altersbe edingte Liniien - Mimikfä ältchen, Lipp ppenfältchen n - Pigmen ntflecken

Jetzt aktuell:

Handpflege

VITA MASSA

Ihre Top To Adresse se für Schön nheit und Wohlb befinden

2146827

Dauerhafte Haarentfernung mit IPL Gesundheitsmassagen Haarentfernung mit Wachs Gesichts- und Narbenbehandlung mit Abrastim

ds nails & make-up baslerstrasse 20 | 4665 oftringen +41 (0)76 385 53 76 | ds-makeup.ch

2129762

Te elefonische e Anmeldun ung unter 062 2 752 26 66 6

Unsere Spezialgebiete seit vielen Jahren. Unverbindliche Information nach telefonischer Absprache.

Praxis für Gesundheitsvorsorge 2084250

Bruno und Doris Jaun Rainweg 3, 4665 Oftringen Telefon 062 752 39 29

Coiffeur

Damen und Herren Ursula Hess Bahnhofstrasse 26 4663 Aarburg Tel. 062 791 50 35

Kitoko Dandruff Schuppen-Shampoo Beseitigt Schuppen, Unreinheiten und beruhigt Kopfhaut. Geniessen Sie 15 Min.lang Min. lang eine original chinesische Kopfmassage. (Voranmeldung).

2105228

2105235


macht schön

Im Tao

Coaching und Qi Gong

IM TAO COACHING & QI GONG, Hintere Hauptgasse 9, Zofingen www.im-tao.ch, Tel. 076 675 52 33 Snežana Henzmann Dipl. Coach und Berater (ECA)

Die Kunst, sich selbst zu finden

Unser modernes Leben und die hektische Zeit verlangen von uns eine Menge Geduld, Kraft und Durchhaltevermögen. Alltägliche Herausforderungen, Leistungsdruck, anhaltender Stress und damit verbundene Spannungssituationen im beruflichen und privaten Umfeld bewegen immer mehr Menschen eine Unterstützung bei einem Coach zu suchen. Es ist von grosser Bedeutung, die negativen Veränderungen in den Lebensgewohnheiten, den Einstellungen, dem Körpergefühl und der Stimmung rechtzeitig zu erkennen und richtig zu deuten. Das selbstkritische Betrachten kann Ihnen helfen, weiteren schädlichen Auswirkungen auf die psychische und physische Gesundheit vorzubeugen. Der belastende Zustand kann durchaus, oft irrtümlich, als ausweglos wahrgenommen werden und zu einer weiteren Lebenskrise führen (Depression und andere Erkrankungen). In solchen Situationen, die entkräftend sind und eine Veränderung benötigen, kann es sehr hilfreich sein, Unterstützung in Form eines Coachings in Anspruch zu nehmen. Coaching ist eine Form individueller Lebensgestaltung, Beratung und Begleitung. Es vermittelt Wege aus belastenden Situationen, unterstützt Sie im Alltag und ist ein auf Veränderungsschritte ausgerichteter Ent-

wicklungsprozess. Im Coaching finden Sie eine lösungs- und praxissorientierte Unterstützung bei folgenden Themen: Ängste, Blockaden und Unsicherheiten, persönliche und zwischenmenschliche Konfliktsituationen, Krisen, Beziehungsprobleme, Veränderungsprozesse sowie bei einer Neuorientierung und Standortbestimmung. Zu erwähnen sind auch die Themen wie Selbstverwirklichung, Sinnsuche und die Persönlichkeitsentwicklung. Oft fühlt man sich dabei nicht verstanden, fremd, anders und allein. Ein Coach unterstützt Sie individuell und unabhängig von Alter, Geschlecht, ethnischer Herkunft, Kultur, Status, sexueller Orientierung, Weltanschauung und Religion. Ein anderes und häufiges Coachingthema ist die menschliche Verhaltens- und Denkweise (Muster). Die Wiederholung von so genannten eingeübten Handlungsweisen kann oft die persönliche Entwicklung hindernde und beschränkende Gewohnheiten darstellen. Durch die zahlreichen, tiefgreifenden Coachingprozesse bekommen Sie einen tieferen Blick, um was es sich in Ihrer Situation wirklich handelt. Es wird Ihnen klar und bewusst, was Sie bis jetzt an einer Veränderung hinderte und warum Sie ihre Ziele und Werte bislang nicht erreichen konnten. Dies wiederum setzt einen Entwicklungsprozess in

Gang, der zu einer nachhaltigen Veränderung führt. Das Thema des Coachings wird ausschliesslich vom Klienten bestimmt. Für das Coaching gilt das Prinzip: So kurz wie möglich, so lang wie nötig. Ein Systemisches Coaching umfasst in der Regel 8 bis 12 Sitzungen und ist somit eine konzentrierte, ganzheitliche Kurzzeitbegleitung. Durch die achtsame Unterstützung vom Coach werden sie befähigt, selbstständig Ihre Probleme lösen zu können. Lösungsorientierte Verfahren zeigen Ihnen, wie die vorhandene Ressourcen zu aktivieren sind und wie sie Ihre Kompetenzen besser zu nutzen wissen. Durch diese aufbauende und fördernde Begleitung beginnen Sie schon nach wenigen Sitzungen Ihre Situation zum Positiven zu verändern und Selbstvertrauen aufzubauen. Die angestrebte Wertentwicklung wirkt nachhaltig und aus sich heraus, ohne dass Sie etwas wissen, können, lernen oder üben müssen. Sie brauchen nichts zu glauben oder sich einzureden, es ist ein Wachstum, das in ihrem Inneren stattfindet und Sie auf ihrem Weg begleitet. Man könnte also sagen, dass Sie sich auf eine spannende und tiefgreifende Reise begeben. Eine Reise, die Ihr Leben schöner, glücklicher und qualitativer macht, eine Reise, die Sie zu Ihrem Selbst führt.

PraxisLIN Akupunktur & Chinesische Medizin

Mit uns bleiben Ihre Ohren fit! Haben Sie Gesundheitsprobleme oder chronische Beschwerden? Ich berate Sie gerne mit kostenloser Puls- und Zungendiagnose. Rufen Sie bitte an! Molli-Park 2A, 4800 Zofingen Telefon 062 517 18 18 www.praxis-lin.ch 2207650

COACHING & QI GONG

Angepasste Musikgehörschütze Individuelle Anpassung Gehöranalyse Kontrolle bestehender Hörsysteme Hörzentrum Schweiz Zofingen AG Luzernerstrasse 4 ・ 4800 Zofingen Roger Brünisholz Telefon: 062 752 11 66 Hörgeräteakustike r Fax: 062 752 11 67 mit eidg. Fachausweis www.hzs.ch・info@hzs.ch

2131627

2075509

Der Weg zur Veränderung

• Coaching – lösungsorientiert – unterstützend – ganzheitlich – effizient – nachhaltig Coaching vermittelt Wege aus belastenden Situationen, unterstützt Sie im Alltag und ist ein auf Veränderungsschritte ausgerichteter Entwicklungsprozess. Fassen Sie einen Entschluss, Ihr Leben zu verändern und neu zu gestalten, ich begleite Sie gerne dabei.

Snežana Henzmann Dipl. Coach und Berater ECA | dipl. Qi Gong Lehrerin SGQT Hintere Hauptgasse 9, Zofingen www.im-tao.ch | Telefon 076 675 52 33

2087549

2207649 Layout: Jacqueline Gut

• Qi Gong – stärkend – vitalisierend – ausgleichend – entspannend – bewegend gibt Ihnen die einzigartige Möglichkeit, neue Kraft zu schöpfen, den Körper, Geist und die Seele in Einklang zu bringen, Stress abzubauen und die Gesundheit auf natürliche Art zu stärken. Wöchentliche Morgen- und Abendkurse (Anfänger und Fortgeschrittene in Oftringen).


18

rothriSt

Nr. 36 / 5. September 2013

RothRist | Gut besuchter Sonntigs-Brunch in der Borna

schlemmer kamen zum handkuss

An beiden Tagen zog es viele Gäste aus nah und fern auf den «Weberhof».

FotoS Edy WEBEr

RothRist | Vorzügliches Essen bei gemütlichem Beisammensein

tolle stimmung am 5. hirschfest

Nach den erfolgreichen ersten vier Auflagen fand am vergangenen Wochenende das 5. Hirschfest erstmals am Freitagabend und am Samstag (ganzer Tag) statt. Am Freitagabend durften die vielen Gäste aus nah und fern «Hirschgehacktes und Hörnli» geniessen. Am Samstag fand ab 11 Uhr der traditionelle Hirschpfeffer aus eigener Zucht (über 100 kg Fleisch wurden verzehrt) mit Rotkraut und Spätzli sowie Hamburger guten Absatz. Bei gemütlichem Beisammensein mundeten auch Meringues oder ein «gut gestampfter Kafi» ausgezeichnet. Am Samstagabend sorgte das Trio «Fiinstoub» für musikalische Unterhaltung. Spätere Besucherinnen und Besucher zog es nach dem Eindunkeln in die Bar zum einen oder andern spritzigen Drink. Edy WEbEr

Ein Schlemmerbuffet par excellence hatte die «Borna»-Küche am vergangenen Sonntag wieder für den obligaten «Brunch in der Borna» hergerichtet. Und die Besucher erschienen denn auch entsprechend zahlreich. Stefania Cerfeda, die KV-Lehrtochter im 3. Ausbildungsjahr, betreute die Kasse und verriet gegen 10.30 Uhr, dass bereits an die 100 Gäste den Weg in die «Borna» gefunden hätten. «Borna»-Geschäftsleiterin Christine Lerche engagierte sich am Buffet und meinte, dass im September erfahrungsgemäss stets am wenigsten Besucher verzeichnet würden. «Woran das liegt, kann ich nicht sagen», meinte sie und wandte sich hilfsbereit wieder einem Gast zu, der wegen seines Rollstuhls ein kleineres Problem hatte, an jenes Häppchen zu gelangen, das er optisch anvisiert hatte. Wie in einem Nobelhotel wurden die Gaumenfreuden arrangiert und angerichtet. «Es wird traditionsgemäss alles am Morgen frisch zu- und vorbereitet», unterstrich Christine Lerch. Darin liegt denn wohl auch das Erfolgsrezept, dass der «Brunch in der Borna» dermassen beliebt ist und von langjährigen Stammgästen aus nah und fern besucht wird. brigittE von Arx

Stefania Cerfeda betreute kompetent die «Brunch»-Kasse.

Silvia Jordi, Markus Lienhard und Ronny Leibundgut (v. l.) beim Schöpfen des ausgezeichnet mundenden Hirschpfeffers. «Borna»-Geschäftsleiterin Christine Lerch engagierte sich mit viel Herzblut hinterm Brunchbuffet.

Patrick Siegrist als «Schnellservice»Mechaniker an der Friteuse.

Angela Majo hatte im Service viel zu tun.

Angelo Colombo weiss, dass Hirschpfeffer Spätzli gehören.

zu

Die Brunchbesucher fühlten sich am Sonntagmorgen wie in einem Schlaraffenland. FotoS BriGittE Von Arx

RothRist | Ausstellung von John Grüniger, Bildhauer und Kunstmaler, Zürich, im KUKU

Auf der suche nach Prinzipien der ordnung Ab Samstag, 7. September, bis Samstag, 5. Oktober, stellt der Zürcher Bildhauer und Kunstmaler John Grüniger einen Querschnitt seines Schaffens in Form von Zeichnungen und Skupturen in der Rothrister Galerie KUKU Kunst und Kultur in der alten Spinnerei an der Bernstrasse 281 aus. Alle Kunstinteressierten sind auf Samstag, 7. September, 17 Uhr, zur Vernissage eingeladen. Der Künstler selbst wird durch die Ausstellung führen.

biografisches zum Künstler John Grüniger hat als Künstler ein untypisches Vorleben. 1947 in Kriens geboren, wuchs er in Luzern auf und lebt heute in Zürich. Er studierte Medizin und Molekularbiologie, bevor er auf autodidaktischem Weg Künstler wurde. Ihm geht es nicht um die Wiedergabe der äusseren Wirklichkeit, sondern um die Darstellung von existenziellen Gesetzmässigkeiten. Für Grüniger spielen die Denkmodelle aus der Mathematik, Physik und Biologie insofern eine entscheidende Rolle, als er plastische Gebilde im Anschluss an die konstruktive und konkrete Kunst baut. Er gehört zu denjenigen Künstlern seiner Generation, die die «mathematische Denkweise» Max Bills aufgreifen und daraus innovative

plastische Konstruktionen entwickeln. Seine Werke reflektieren die Erkenntnis, dass der heutige Wissensstand über die Zusammensetzung und den Aufbau des Lebens nicht mit herkömmlichen Erklärungsmustern erklärbar ist. Grüniger ist ein Künstler, der neue zeitgemässe Schaumodelle unserer aktuellen Sicht auf die Weltstruktur kreiert. In seinen aktuellen Arbeiten ist die Statik und klare Gebautheit der früheren Arbeiten in Stahl und Granit einer spielerischen Leichtigkeit gewichen.

Welche richtung im visuellen bereich einschlagen? Wirft man einen Blick auf Grünigers Biografie, so taucht unversehens die Frage auf, weshalb Grüniger, vorerst Medizin und Molekularbiologie studierend, sich vom akademischen Studium ab- und der bildenden Kunst zugewandt hat. Und ebenso stellt man sich die Frage, welche Richtung denn ein von naturwissenschaftlichen Phänomenen Faszinierter im visuellen Bereich einzuschlagen gedenke. Diejenigen, die mit dem Künstler und seinem Werk seit längerem vertraut sind, kennen die Antwort darauf: Grüniger gehört zum Künstlerkreis, der nach den Prinzipien der Ordnung

sucht, wobei nicht die alltägliche angesprochen, sondern jene gemeint ist, die wir gerne mit «universell» umschreiben. Grüniger vermeidet die Tradition der klassischen Axialsymmetrie (das Prinzip identischer Bildhälften), sondern zieht vor, die Gewichte in ungewohnter Weise zu verlagern: Equilibre – Gleichgewicht – wird hier als Zusammenspiel auch von gegensätzlichen Kräften verstanden. Was die Farbgebung betrifft, folgt Grüniger allein seiner Eingebung – und tut gut daran. Die freistehenden Plastiken sind meist in kräftigen Farben gehalten. Überraschend ist vor allem die Farbgebung der Wandobjekte. Grüniger spielt mit pastellenen Tönen, geradezu schmelzenden zuweilen, welche die Gravitationskräfte aufzuheben scheinen und den Objekten eine Leichtigkeit verleihen, wie selten in der Metallverarbeitung zu finden.

Öffnungszeiten Freitags jeweils 17 bis 20 Uhr; samstags/sonntags 14 bis 18 Uhr. Am Sonntag, 22. September, 11.30 bis ca. 12 Uhr lädt der Künstler zu einer weiteren Führung mit anschliessendem Apéro bis 14 Uhr. Finissage: Samstag, 5. Oktober, 14 bis 18 Uhr. Pd/bvA


19

rothriSt

Nr. 36 / 5. September 2013

Stahlträger werden zurechtgeschnitten.

Eine Gruppe mit Hans Stadelmann, Abteilung Stahl Aussendienst (im weissen T-Shirt), auf dem Rundgang. FoTos HERbERT siEGRisT

RothRist | Die Ferroflex AG lud zum Tag der offenen Tür ein

Beim stahlgrosshändler hereingeschaut Die Ferroflex AG in Rothrist, die zu den grössten Stahlhändlern der Schweiz gehört, hat zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Die Firma beschäftigt derzeit rund 100 Angestellte. Es kamen Kunden und Lieferanten, aber auch Gewerbetreibende von Rothrist, welche die Gelegenheit nutzten, einmal beim Grossbetrieb an der Neuen Industriestrasse 2 hereinzuschauen. An diesem Tag wurde im Betrieb reduziert gearbeitet. Geschäftsführer René Mannhart: «Geliefert wird der Stahl aus dem Europa-Raum und von der Stahl Gerlafingen AG.» In Rothrist liegen ständig 10 000 bis 15 000 Tonnen Stahl am Lager. Pro Jahr werden mehrere 10 000 Tonnen Stahlträger, Stabstahl, Rohre, Betonstahl und Matten mit allem Zubehör umgesetzt.

Neu auch ein blechlager Die Anarbeitung (Stahl wird nach den Wünschen der Kundschaft vorbereitet) erfolgt mit modernsten Maschinen und Geräten. Die Kundschaft rekrutiert sich aus Bauherren, Arbeitsgemeinschaften (ARGE), Stahlbauern und auch aus regionalen Betrieben. Die Besucher konnten das Sägen, Bohren und Klinken mit modernsten Maschinen direkt vor Ort verfolgen. Seit kurzem verfügt die Ferroflex AG in Rothrist auch über ein Blechlager und ein Lager für Vierkantrohre. Die Firma führt in ihrem Produktesortiment auch Bewehrungsstahl mit Zubehör (zur Verstärkung von Stahlbetonteilen). Präsentiert wurde den Besuchern zudem die grosse Baumaterialausstellung.

Seit 1968 gibt’s die Ferroflex ag Gegründet wurde die Ferroflex AG in Rothrist im Jahr 1968 als Stahlhandelsunternehmen mit Betonstahl-Biegerei und mit dem Bau der Hallen eins bis drei. 1978 wurde die Ferroflex AG mit dem Bau der Lagerhallen vier bis sieben zum Stahlgrosshändler. Heute verfügt die Firma über eine Arealfläche von rund 40 000 Quadratmetern. Die Ferroflex Zürich AG (vormals Pestalozzi Betonstahl und Baumaterial AG) wurde 2009 von der FF Group übernommen. Der eindrucksvolle Betriebsrundgang in Rothrist machte die Besucher hungrig und durstig. Mit Würsten vom Grill und Getränken war reichlich vorgesorgt. Herbert SiegriSt

Geschäftsführer René Mannhart (links) im Gespräch mit einem Besucher.

RothRist | Der Musikverein lud zum 2. Grillfest ein

Auftakt in zweite Jahreshälfte Zum Saisonauftakt der zweiten Jahreshälfte lud der Musikverein Rothrist zum Musig-Grillfest vor den Gemeindesaal Breiten ein. Der Anlass wurde zum zweiten Mal durchgeführt. In der Festwirtschaft offerierte der Verein dem recht zahlreich erschienenen Publikum Würste vom Grill, Getränke und zum Dessert feinen Kuchen. Für Unterhaltung sorgten die Musikanten und Musikantinnen des Musikvereins unter der Leitung von Cyrill Schaub im Rahmen eines rassigen Open-Air-Konzertes. Augenfällig waren einmal mehr die zahlreichen jungen Bläserinnen und Bläser, die

der Verein in seinen Reihen hat.

Neue Uniform für die Musikanten Wie Präsident Thomas Schütz ausführte, wartet der Verein am 17. November mit einem Kirchenkonzert in der reformierten Kirche auf. Am 13./16. März nächsten Jahres ist dann das Jahreskonzert. Dem Musikverein steht ein wichtiges Ereignis bevor. Die Musikantinnen und Musikanten sollen neu eingekleidet werden. Die bestehende Uniform tragen sie seit 1990. Im Jahr des 120-jährigen Bestehens des Vereins soll die neue Uniform, die im Atelier Büttiker in Pfaff-

nau produziert wird, am 20. September 2014 eingeweiht werden. Der Kostenbetrag von derzeit rund 100'000 Franken für die neue Uniform dürfte die finanziellen Möglichkeiten des Vereins erheblich übersteigen. Somit hoffen die Musikanten und Musikantinnen auf grosszügige Unterstützung der Öffentlichkeit, der Industrie und des Gewerbes, von Freunden und Sympathisanten. Zum Schluss des Musig-Grillfestes konnte das Publikum mit einer Kollekte einen Obolus an die Unkosten des Abends beisteuern. Herbert SiegriSt

ANZEiGE

Die gebr. hallwyler ag, hoch- und tiefbau, Rothrist, gratuliert Reto Schär zum 10-jährigen Firmenjubiläum Ein sympathisches Schwerstarbeit.

Lächeln

trotz zvg

Es braucht viel Präzisionsarbeit und Kraft, um die Richter zu überzeugen.

RothRist | Zehnter Rothrister Cup war ein voller Erfolg

Viel Dynamik und Eleganz

Am Samstag, 31. August, fand bei wunderschönem Wetter der zehnte Rothrister Cup statt. Die rund 800 Turnerinnen und Turner begeisterten das Publikum mit ihren abwechslungsreichen Vorführungen und mit spannenden Gymnastik- und Geräteturnwettkämpfen. Die Vereine aus der Region erlebten einen erfolgreichen Wettkampftag und konnten starke Ergebnisse erzielen. So erreichten die jungen Turnerinnen des STV Vordemwald mit ihrer mitreissenden Stufenbarrenvorführung die sehr gute Note 9,03 und damit den ersten Rang in der Kategorie Geräteturnen. Die Jugendlichen des Getu Brittnau verpassten mit ihrer dynamischen Gerätekombination und der Note von 8,78 nur knapp den Finaleinzug. Die Gym-Teens, der Nachwuchs des Gastgebervereins TV Rothrist, erzielten in der Kategorie Gymnastik Kleinfeld mit einer Note

von 8,65 den erfreulichen zweiten Podestplatz. Sie freuten sich riesig über diesen Erfolg im eigenen Dorf. Speaker Ernst Glur war überrascht vom hohen Niveau der Vorführungen. Er führte zum ersten Mal am Rothrister Cup durchs Programm und betonte: «Ein solch vielseitiges Programm von früh bis spät habe ich noch selten erlebt.» Bild: Markus Strub gratuliert Reto Schär

elfter rothrister Cup bereits in Planung Nicht nur die turnenden Vereine haben viel geleistet, sondern auch die fleissigen Helferinnen und Helfer des Turnvereins und des Satus Rothrist. Sie waren seit den frühen Morgenstunden an verschiedensten Orten im Einsatz und gaben ihr Bestes. Das gesamte Organisationskomitee und alle Helfer freuen sich schon jetzt auf den nächsten Rothrister Cup am 30. August 2014.

Der Musikverein Rothrist unter der Leitung von Cyrill Schaub erfreute das Publikum mit seinen Darbietungen.

C. ZiHlMaNN

HERbERT siEGRisT

Reto Schär gibt immer alles. Halbe Sachen mag er nicht. Mit Fachwissen und Einsatzfreude leistet er auf unseren Baustellen jeden Tag ganze Arbeit! Seine Ausgeglichenheit und Freundlichkeit ist eine weitere Stärke von Reto. Davon profitieren nicht nur unsere Kunden, sondern auch wir als Team. Herzlichen Dank, Reto. Du bist eine grosse und dauerhafte Stütze für unser Unternehmen! 2210222

gebr. hallwyler ag


Auto|Moto sionen a c c O y 300 Fre r e b ü r Imme ie und t n a r a mit G check e t k n u P nach 90 t! geprüf

FIAT 500L

NEW: FORESTER 4x4 TURBO MIT 240 PS.

GRÖSSE „L“ KANN EBEN DOCH SEXY SEIN.

AB CHF 18 900.–

1

• Forester-Modelle

• Auch

Aston Martin – Cadillac – Daihatsu – Fisker – Ford – Jaguar – Jeep – Kia Lancia – Land Rover – Lexus – Mitsubishi – Subaru – Suzuki – Toyota FreyOccasion – Service: Chrysler – Dodge – MG/ Rover

Emil Frey AG Autocenter Safenwil Emil-Frey-Strasse, 5745 Safenwil, 062 788 88 88 www.emil-frey.ch/safenwil 2127104

ab Fr. 31’000.–. als Diesel mit 5,7 l/100 km.

Abgebildetes Modell: Forester 2.0XT AWD Sport, Lineartronic, 5-türig, Energieeffizienz-Kategorie G, CO2 197 g/km, Verbrauch gesamt 8,5 l/100 km, Fr. 45’950.–. Forester 2.0i AWD Advantage, man., 5-türig, Energieeffizienz-Kategorie E, CO2 160 g/km, Verbrauch gesamt 6,9 l/100 km, Fr. 31’000.–. Durchschnitt aller in der Schweiz verkauften Neuwagenmodelle (markenübergreifend): 153 g/km.

• neue leistungsstarke Motoren • grosser Innenraum und Platz für bis zu 5 Trolleys • über 300 wählbare Farbkombinationen

LEASING AB CHF 149.–/MONAT 2

fifiat.ch at.ch

Garage Epper Zofingen AG Untere Brühlstrasse 32, 4800 Zofingen, 062 745 17 77 Garage Epper Sursee AG Baselstrasse 10, 6210 Sursee, 041 925 80 90

Äussere Luzernerstrasse 21, 4665 Oftringen Tel. 062 797 22 44 www.garagekonstantin.ch

www.epper.ch

2211036

1

2

Angebot gültig bis auf Wiederruf für den neuen Fiat 500L 1.4, POP 95 PS, CO2 -Emissionen: 145 g/km, kombinierter Verbrauch: 6,2 l/100 km, Energieeffizienzkategorie: D. Listenpreis CHF 20 900.– abzüglich Cash-Bonus von CHF 1500.– und Lagerbonus von CHF 500.–, Barkaufpreis CHF 18 900.–. Durchschnitt der CO2 -Emission der Fahrzeuge in der Schweiz: 153 g/km. Abgebildetes Fahrzeug kann vom Angebot abweichen. Preisänderungen vorbehalten. Beschränkt auf die ab Händlerlager verfügbaren Fahrzeuge. Leasingrate pro Monat ab CHF 149.– inkl. MWST., Sonderzahlung CHF 5183.–, 48 Monate Laufzeit, 10 000 km/Jahr, eff. Jahreszins 2.9 %. Vollkasko- und Ratenversicherung obligatorisch aber nicht inbegriffen. Ein Angebot der Fiat Finance. Eine Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung des Konsumenten führt.

2208395

Garage Epper, Sursee

Der Fiat 500L Trekking kommt in die Schweiz

Designed für den Athleten in dir. Ab CH F

38 900.–

Der neue Volvo V60 mit dynamischen Sportsitzen.

Jetzt mit Leasing Exklusiv für die Schweiz: 5 Jahre Garantie

Telefon 062 926 31 06 chevrolet@garagemessmer.ch www.garagemessmer.ch

10 Jahre/150 000 km Service

3,9 %

Volvo Assistance

volvocars.ch 2211038 2211037

Luzernerstrasse 49 . 4800 Zofingen . Tel. 062 745 27 27 . info@stierli-ag.ch

Hoher Fahrspass und besonders umweltfreundliche EmissiLnswerte: Der Fiat 500L vereint Elemente des Fiat 500 mit der hohen Funktionalität die traditionell die Fahzeuge der italienischen Marke auszeichnet. Ab sofort ist der Fiat 500L Trekking auch in den Showrooms der Schweizer Händler und ist ab GHF 25 800.–(inklusive Eintauschprämie) zu haben. Die Baureihe Fiat 5001 erhält Zuwachs. Neu im Programm ist der Fiat 5001 Trekking, der sich als ideales Fahrzeug für die Flucht aus dem Grossstadtstress präsentiert. Mit einer um 13 Millimeter erhöhten Bodenfreiheit, dem serienmässigen elektronischen Traktionskontrollsystem Traction+ und griffigen M+S-Reifen kommt der neue Fiat 500L Trekking auf allen Fahrbahnbelägen sicher voran. Als vielseitiger Allroader eignet er sich auch perfekt für die Fahrt auf unbefestigten Wegen, zum Beispiel zu Outdoor-Aktivitäten. Motorseitig stehen zwei Benziner und zwei Turbodiesel-Triebwerke zur Wahl. Die Bandbreite reicht vom Selbstzünder 1.3 MultiJet mit 62 kW (85 PS) über den 1.4 16V mit 70 kW (95 PS) bis zum revolutionären Zweizylinder-fyrbobenziner TwinAir Turbo und dem 1.6 16V MultiJet Diesel, die beide 77 kW (1O5PS) leisten.

H.R. MOOR AG Sennhofgarage, Helblingstrasse 1, 4852 Rothrist 2211034

2113611

www. hrmoorag.ch


Auto / moto NewS

Nr. 36 / 5. September 2013

21

Ratgeber: Fahrzeugvorbereitung auf den Herbst

Jetzt Klimaanlagenwartung Nach den Sommerferien hat sich im Auto meist Einiges angesammelt, das jetzt nicht mehr benötigt wird. Dazu kann sich ein Service an der Klimaanlage lohnen. Vom letzten Besuch in der Badi befindet sich noch die Kühlbox im Kofferraum und unter dem Beifahrersitz kommen weitere Utensilien von der Ferienfahrt zum Vorschein. Es muss bloss gesucht werden. Jedes Gramm, das im Fahrzeug mitgeschleppt wird, kostet Treibstoff, denn bei jeder Be-

schleunigung muss das überflüssige Gewicht mitbeschleunigt werden. Da lohnt es sich schon wegen dem Portemonnaie, aber auch

Ausräumen: Jedes überflüssige Gramm verursacht Kosten.

Opel

aus ökologischen Gründen, wieder einmal alles aus dem Auto zu entfernen, das nicht gebraucht wird. Bei der gleichen Gelegenheit kann der Innen- und Kofferraum gründlich gesaugt werden, ebenfalls eine Werterhaltungsmassnahme. Wichtig auch, den Dachträger für das Surfbrett oder die Dachbox zu entfernen und damit den Luftwiderstand deutlich zu senken. Batterie- und Klimawartung Der Autogewerbeverband der Schweiz (AGVS) empfiehlt, im Herbst einen Batteriecheck in der Garage durchführen zu lassen. Denn sobald die Temperaturen sinken, werden zusätzliche Stromverbraucher wie Raumheizung, Heckscheibenheizung und Sitzheizung vermehrt eingesetzt. Hat die Batterie bereits drei bis vier Jahre auf dem Buckel nimmt ihre Leistung ab. Darum ist es ein Vorteil, zu wissen, dass die Batterie optimal funktioniert und gut geladen wird. Ein zweites Bauteil – die Klimaanlage – hat in der heissen Zeit Höchstleistungen geleistet. Damit sie in der Lage ist, die Scheiben auch im Herbst frei von Beschlag zu halten, sollte sie ebenfalls überprüft und wenn nötig gewartet werden. Fragen Sie den Fachmann, er wird einen fairen Vorschlag machen. RHo

Auto-Neuheit im Kanton Solothurn

Kraftprotz: Der Jeep SRT zeigt optisch, was unter seiner Haube steckt.

Fahreindruck: Jeep Grand Cherokee SRT8

Stärkster Jeep in der Sportliga SRT steht für Street Racing Technology – der stärkste Jeep aller Zeiten wird diesem Kürzel sehr gerecht.

Der stärkste Jeep kommt in einem dezent, aber sportlichen Gehäuse: Grosse Nüstern auf der Motorhaube, Spoilerschürze an der Front, verbreiterte Radhäuser, Heckspoiler sowie eine Doppelrohr-Abgasanlage machen auf die Sonderstellung aufmerksam. Im Innenraum überzeugen die ledernen Sportsitze mit viel Seitenhalt sowie eine ausgezeichnete Material- und Verarbeitungsqualität. Die üppige Serienausstattung mit Klimaautomatik, klimatisierten Sitzen, Panoramadach und Navi mit Rückfahrkamera kann sich sehen lassen – genauso wie die 782 bis 1554 Liter Ladekapazität hinter der elektrischen Heckklappe.

Bald kommt die neue S-Klasse zu uns

Nun steht das neue Flaggschiff von Mercedes-Benz in den Startlöchern. Es wurde nach dem Motto gebaut; das Beste oder nichts.

Der S-Klasse geht der Ruf voraus, eines der sichersten, repräsentativsten und luxuriösesten Fahrzeuge überhaupt zu sein. Das ist bei der neuen Generation nicht anders. Aussen präsentiert die intern Baureihe 222 genannte Limousine

eine gestreckte Linienführung mit prägenden Kanten. Die S-Klasse wird mit kurzen oder langem Radstand gebaut. Der Fahrer muss nur lenken Der neue Mercedes vereint alle bekannten Assistenzsysteme in optimierter Ausführung. Neu gesellen sich dazu ein Nachtsichtassistent mit Wärmebildkamera sowie

Grosse Limousine: Die neue S-Klasse hat neue Assistenzsysteme, welche das Fahren noch sicherer machen sollen. Mercedes-Benz

einen Ermüdungswarner. Alle integrierten Systeme zusammen helfen teils aktiv, Unfälle zu verhindern oder deren Folgen stark zu mindern. Zum Start sind vier Motorisierungen vorgesehen: S 300 Blue TEC Hybrid, S 350 Blue TEC, S 400 Hybrid und S 500. Die Leistung wird mit 204 bis 455 PS angegeben – jedenfalls genug, um überall vorbildlich unterwegs zu sein. Markant konnten die Verbräuche bei allen Versionen gesenkt werden. Die beiden Hybridmodelle (je ein Benziner und ein Diesel) sind besonders genügsam. Ausserordentlicher Luxus hat natürlich seinen Preis. Bereits im Basispreis von Fr. 105 500.– sind zahlreiche Komfort und Luxusmerkmale enthalten. Dazu können zahlreiche zusätzliche Features gegen Aufpreis gewünscht werden, so dass locker über 150 000 Franken zusammenkommen können. Eben das Beste oder nichts. RHo

cj

Jet-artige Beschleunigung Der SRT faucht und blubbert, wie es nur ein Achtzylinder kann. Um in knapp 5 Sekunden auf 100 zu beschleunigen verfügt der Jeep über einen drehfreudigen 6,4 Liter Saugmotor. Das adaptive Fahrwerk ist straff ausgelegt. Das Fahrerlebnis im Jeep SRT erinnert an den Start eines Jets, die Insassen werden tief in die Sitze gepresst. Selbstverständlich verfügt der SRT auch über Allradantrieb und lässt trotz des um 30 Millimeter tiefergelegten Fahrwerks auch abseits der Strasse bewegen. Die Serienausstattung ist üppig, allerdings gilt dies auch für den Durst: Die 14,1 Liter Normverbrauch sind – auch bei absoluter Zurückhaltung nicht zu realisieren. Aber Spass am Steuer ist halt nicht gratis zu haben. cj

Technische Daten + Preis

Einfache Bedienung: Der Jeep verlangt keine Spezialkenntnisse.

Modell: Jeep Grand Cherokee SRT Karosserie: 5 Türen / 5 Plätze Masse mm: L: 4846 B: 1943 H: 1749 Motor: 8-Zyl., 6417 cm3 , Turbo Leistung: 344 kW/468 PS 6000/min Drehmoment: 624 Nm ab 4100/min. Antrieb: 8-Stufen aut. / 4x4 Spitze: 257 km/h, 0-100 4,8 s. Verbrauch: 14,1 l/100 km (Energie: G) Preis: ab Fr. 89 800.– Infos: www.jeep.ch

Konzept-Ecke Weltpremiere Infiniti Q30 An der internationalen Autoausstellung (IAA) in Frankfurt zeigt Infiniti vom 12. bis 22. September erstmals den Q30. Das kompakte SedanKombiCoupé hat ein dynamisches Design, das vor allem jüngere Menschen zur Premiumklasse führen soll. Gut denkbar, dass der Q30 auch mit Hybridantrieb und Allradtraktion zu uns kommen wird. Hohe Ansprüche erfüllt die Studie in Bezug auf Materialwahl und Detailgenauigkeit.

Wilde Form: Der Infiniti Q30 zeigt höchste Karosseriebaukunst. Redaktion: Roland Hofer

Stierli Automobile AG, Zofingen

Neue Volvo Drive-E Motoren: Effizientes Fahrvergnügen trifft auf technische Weltneuheiten • Neue Vierzylinder feiern ihre Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt • Einzigartiges i-Art Einspritzkontrollsystem in Dieselmotoren • Kraftstoffersparnis von bis zu 30 Prozent Zürich – Mit der eigenentwickelten Drive-E Motorenfamilie bietet Volvo effizientes Fahrvergnügen in einer neuen Dimension. Die ersten drei Motoren dieser neuen Generation - zwei Benziner und ein Diesel mit 2,0 Litern Hubraum und vier Zylindern kommen im Herbst 2013 auf den Markt. Ihre Weltpremiere feiern die Triebwerke auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA, 12. bis 22. September) in Frankfurt. Die Drive-E Motorenpalette, die in der Entwicklungsphase den Projektnamen Volvo Engine Architecture (VEA) trug, besteht aus Common-Rail-Dieseltriebwerken und Benzin-Direkteinspritzern. Die Aggregate basieren auf einem Motorblock mit vier Zylindern und zwei Liter Hubraum. Der Turbodiesel verfügt über das weltweit einzigartige i-Art Einspritzkontrollsystem, während im leistungsstärksten Benziner eine Kombination aus Kompressor und Turbolader zum Einsatz kommt. Die neuen Triebwerke decken ein großes Leistungsspektrum ab. Die Bandbreite der modernen Drive-E Dieselmotoren reicht zukünftig von 88 kW (120 PS) bis 169 kW (230 PS). Die Benziner starten bei 103 kW (140 PS)

und leisten in der Spitze mehr als 221 kW (300 PS). Um die Wünsche aller Kunden erfüllen zu können, kann die Leistung einiger Motoren durch Elektrifizierung und andere Techniken nochmals gesteigert werden. «Wir haben kleinere, intelligentere Motoren entwickelt, deren Leistungsentfaltung so viel Fahrspaß bietet wie Triebwerke mit mehr Zylindern. Sie arbeiten dabei aber so effizient, wie es nur Vierzylinder können. Durch die Elektrifizierung, beispielsweise mit der Plug-in-Hybridtechnik, stoßen wir zudem in Leistungssphären vor, die bisher Achtzylindern vorbehalten waren», erläutert Derek Crabb, Vice President Powertrain Engineering bei der Volvo Car Group. Die von Volvo entwickelten Triebwerke ersetzen schrittweise die bisher angebotenen acht Motoren-Architekturen auf drei unterschiedlichen Plattformen. Gefertigt werden sie im schwedischen Motorenwerk Skövde. Drei Drive-E Motoren und eine neue Achtgang-Automatik Ab Herbst 2013 stehen für die aktuell zum Modelljahr 2014 überarbeiteten Modelle Volvo S60, V60 und XC60 drei Triebwerke der neuen Motorenfamilie zur Wahl: der 225 kW (306 PS) starke T6 mit Kompressor und Turboaufladung, der 180 kW (245 PS) starke T5 sowie der Turbodiesel D4 mit 133 kW (181 PS). T5 und D4 sind ebenfalls ab Herbst 2013 auch für den Volvo V70, XC70 und S80 verfügbar. Für eine komfortable

und kultivierte Kraftübertragung stehen darüber hinaus eine neue Achtgang-Automatik und eine verbesserte manuelle Sechsgang-Schaltung bereit. Beide Getriebe sind auf höchste Kraftstoffeffizienz ausgelegt. «Die kultivierte Drive-E Technik vereint hohe Leistung, verbesserte Kraftstoffeffizienz bei niedrigen Emissionen und einen begeisternden Motorensound. Die neuen Vierzylinder bieten mehr Leistung als die heutigen Sechszylinder und sind sparsamer als die aktuelle Vierzylinder-Generation», erklärt Crabb. «Im Vergleich zu heutigen Sechszylinder-Triebwerken sind unsere neuen Drive-E Aggregate bei gleicher Motorleistung wesentlich leichter und deutlich kompakter. Daraus resultiert eine Kraftstoffersparnis von zehn bis 30 Prozent je nach Vergleichsmotor.» Dieselmotoren mit neuem i-Art Einspritzsystem In den Dieselmotoren feiert das Einspritzkontrollsystem i-Art seine Weltpremiere. Anstelle eines einzigen Drucksensors in der Kraftstoffleitung verfügt jedes Einspritzventil über einen eigenen kleinen Sensor. Der kleine Chip kontrolliert kontinuierlich Kraftstoffzufuhr und -druck in jedem der vier Zylinder und passt diese gegebenenfalls an, so dass bei jedem Verbrennungsvorgang stets die ideale Kraftstoffmenge verfügbar ist. «Die Erhöhung des Einspritzdrucks auf 2›500 bar in Verbindung mit der i-Art Tech-

nik kann als zweiter Schritt der Diesel-Revolution beschrieben werden. Sie ist vergleichbar mit der Erfindung der Lambda-Sonde im Jahre 1976. Es ist eine weitere Weltneuheit von Volvo», sagt Crabb. Die Kombination beider Techniken erhöht Leistung und Kraftstoffeffizienz, senkt dabei gleichzeitig die Schadstoffemissionen. Die neuen Selbstzünder verfügen zudem über einen modernen Twin-Turbo, reduzierte Reibung und eine intelligente Ventillösung am Kühlsystem, die eine schnellere Aufheizung nach dem Kaltstart sicherstellt. Benziner mit Kompressor und Turbolader Der stärkste Ottomotor verfügt über eine Kombination aus Kompressor und Turbolader. Durch den Kompressor vermittelt der Motor den Eindruck eines großen Saugmotors. Der mechanisch verbundene Kompressor arbeitet sofort bei niedrigen Drehzahlen, während der Turbolader startet, sobald der Luftstrom aufgebaut ist. Zu den weiteren Verbesserungen der DriveE Benziner gehört eine besonders niedrige Reibung aufgrund von Optimierungen an Nockenwelle und Kugellagern. Außerdem gibt es eine schnelle, variable Ventilsteuerung und ein intelligentes Wärmemanagement mit einer voll variablen, elektrischen Wasserpumpe. Auf Elektrifizierung vorbereitet Die Drive-E Aggregate sind von vornherein auf eine künftige Elektrifizierung ausgelegt.

Schlüsselkomponenten wie ein integrierter Startergenerator können einfach eingebunden werden. Die kompakte Größe der Vierzylinder bietet außerdem große Flexibilität für einen Elektromotor, der sich vorn und hinten im Fahrzeug einbauen lässt. Batterie-Packs verschiedener Größen werden in der Mitte des Autos untergebracht. Downsizing ohne Kompromisse Volvo konzentriert sich auf Drive-E Antriebe mit vier Zylindern. Sie offerieren die richtige Mischung aus Leistung, Fahrspaß und Kraftstoffeffizienz. «Die Leistung, die ein Benzinmotor entwickelt, hängt nicht von seiner Größe ab. Es geht um die Menge an Luft, die ihn durchströmt. Wenn man Motoren verkleinert, arbeiten sie auch effizienter. Ein Motor mit kleinerem Hubraum, aber größerem Luftdurchsatz bietet immer noch die gleiche Leistung, ist zugleich aber effizienter», so Crabb.


Reitstunden

auf dem Reithof Riedtal Ausritte und Unterricht mit Jessica Hasler für Anfänger und Fortgeschrittene, Tel. 079 703 70 38 Reithof Riedtal, 4800 Zofingen, Tel. 062 752 21 73

2210399-0

www.reithof-riedtal.ch

2210490

2103639

GUTACHTER•KAUFT• • Pelzmode, Zinn, Bestecke, Klavier, Perlen-

2146852-0

Mode-Silber/Gold-Schmuck, Münzen, Schreib- /Nähmaschinen. Fotoapparate, anike Möbel, Musikinstrumente, Teppiche. Zahle bar und fair. Firma MCP Braun, Gutachter seit 1981 ✆ 041 360 08 24, ✆ 076 749 45 88

1.6 l 16V, 94 PS (69 kW)

AB Fr. 19 700.–

2106131-4

Natürlich gebettet! 6./7. Sept. in Richenthal

Baggervermietung

Wildgerichte und herbstliche Köstlichkeiten

JETZT PROBE FAHREN Autorep AG • 6234 Triengen Tel.: 041 933 23 33 • www.autorep.ch Garage Galliker AG Aarburg • 4663 Aarburg Tel.: 062 787 70 70 • www.carplanet.ch Garage M.+E. Vogel • 5042 Hirschthal Tel.: 062 721 62 62 • www.garagevogel.ch Hubgarage AG • 6263 Richenthal Tel.: 062 758 14 41 • www.hubgarage.ch Stierli Automobile AG • 4800 Zofingen Tel.: 062 745 27 27 • www.stierli-ag.ch

Sichtschutz

Öffnungszeiten Ausstellung Aarau Do: 14.00 - 18.30 h Fr: 14.00 - 18.30 h Sa: 10.00 - 16.00 h Oder nach Vereinbarung

Neu: Energieberatung Adresse Ausstellung Aarau Vordere Vorstadt 10, 5000 Aarau Telefon 062 739 30 50

2206789

Gesamtverbrauch l/100 km kombiniert: 6.0; CO 2 -Emissionen kombiniert: 138 g/km; Energieeffizienz-Kategorie: D. Durchschnittswert CO 2 -Emissionen der Personenwagen in der Schweiz: 153 g/km. Unverbindliche Preisempfehlung, bei allen teilnehmenden NISSAN Händlern.

Herbstlich ... feine herbstliche Vorspeisen Klassisch ... Reh- und Wildschweinpfeffer, Rehschnitzel, Rehgeschnetzeltes Speziell ... Herbst-Cordon-bleu, Wildschwein-Saltimbocca Wir freuen uns auf Ihren Besuch: Marianne und Christian Steffen und Personal Gasthof Löwen, 4856 Glashütten b. Murgenthal Telefon 062 926 10 89 www.loewen-glashuetten.ch 2210303

90.00 Fr. 2’1 brutto etto nur n

JUKE VISIA

Peter Käser Zahntechnisches Labor Dorfstrasse 24 B 4805 Brittnau Telefon 062 751 71 71

www.schreinerei-pgiger.ch

noFrost GS33NAW30

100 % ENERGIE.

prompt + kompetent

Tel. 062 758 14 06 250 m² Holz erleben in Richenthal

Siemens Gefrierschrank

NISSAN JUKE.

Brunner Zimmerei Holzbau GmbH Picardiestrasse 25, 5040 Schöftland holzbau@brunner-gmbh.ch www.brunner-gmbh.ch

2119870-0

www.hiob.ch

ProthesenReparaturen

2111102-4

Wohnungs- und Hausräumungen

Für Qualität im Holzbau

HIOB Brockenstube Zofingen

Diabetes – was nun ?

«Wir lassen Sie nicht im Regen stehen.»

Interessante Miet- und Lieferkonditionen für Gartenbau, Bau und Privat

Schweizerische Diabetes-Gesellschaft www.diabetesuisse.ch PC 80-9730-7

2210824

2209656

www.bc-tech.ch 2138024-0 062 891 00 74 25943

Ganzheitliche Schmerzbehandlung und Heilarbeit

Fr. Herzig Hintere Hauptgasse 9 • 4800 Zofingen Termin nach Vereinbarung • 079 197 84 46

Benötigen Sie

90.00 Fr. 1’0

HILFE für Ihre

BUCHHALTUNG? – als Ferienvertretung – bei Krankheitsausfällen – im Allgemeinen

• Nutzinhalt: 220 Liter • Gerätemasse: H176/B60/T65 cm • Multi-Alarm-System • Energieeffizienz-Klasse A++ Hauptstrasse 46, Reiden T 062 749 40 50 Lerchenweg 14, Sursee T 041 922 20 00 www.schuerch-zimmerli.ch

ebenfalls für das Personal- und Lohnwesen, für Steuererklärungen oder Immobilienverwaltungen. 2204314-4

Rufen Sie mich an: Telefon 076 387 88 72

2208069

NadiNe Sterchi-Blum Am 22. September in den Gemeinderat Brittnau

www.sp-brittnau.ch www.facebook.com/NadineSterchiBlumGemeinderatBrittnau

a Ber

3 a ge t s g t un

.-2

2 ber m e ep t 1. S

013

Apotheke Meyer Bahnhofstrasse 25 4914 Roggwil Telefon 062 929 11 11 www.apotheke-meyer.ch

100 Jahre nahe

Vor Ort für Sie da! Hanni Golling Niederlassungsleiterin

Kurt Schneider Kundenbetreuer

Anlegen mit Strategie Überlassen Sie nichts dem Zufall, wenn es um die Anlage Ihres Geldes geht. Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir Ihr persönliches Risikoprofil. Unabhängig von der Höhe Ihres Anlagebetrages beraten wir Sie gezielt und individuell. Nutzen Sie die Vorteile unserer Anlagestrategiefonds. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Rotkreuz-Notruf Telefon 0848 012 012 Postcheck-Konto 50-3932-6 Claudia Zürcher Kundenbetreuerin

Claudia Lüdi Kundenbetreuerin

100jahre.akb.ch

Aargauische Kantonalbank Strählgasse 5, 4805 Brittnau Tel. 062 745 88 44, www.akb.ch

2210136

2210537

Ursachen für Störungen des Wohlbefindens mit wissenschaftlichen Tests messen.


23

rothriSt | StreNgelbach

Nr. 36 / 5. September 2013

stREnGElbach

treffpunkt Mittagstisch Diesen Samstag, 7. September, findet wieder der Mittagstisch im reformierten Kirchgemeindehaus in Strengelbach statt. Um 12 Uhr sind Alleinstehende, fremdsprachige Menschen, Familien und Ehepaare herzlich zum gemeinsamen Mittagessen eingeladen. Im Zentrum steht dabei das gemütliche Zusammensein und das gegenseitige Kennenlernen. Die Besucher bezahlen einen Unkostenbeitrag von 5 Franken, Familien bezahlen pauschal 10 Franken. Zur Erleichterung der Organisation ist das Team für eine Voranmeldung unter www.ref-zofingen.ch oder unter 079 410 38 58 dankbar. toBiAS flotron

stREnGElbach

alle Glasartikel zum halben Preis

Heinz Leuenberger aus Glashütten fährt mit dem Mazda-Cabrio am Schwanz des Töfftrosses mit.

FOtOS Brigitte vOn Arx

RothRist | Die «Webers» meist in Familienstärke an der «Saloon»-Oldie-Ausfahrt mit dabei

Ein spirit des Zusammenhalts

Beinahe wöchentlich am Dienstagabend fahren Ruedi und Marlis Weber mitsamt den Töchtern Denise und Evelyne zum «Oldie-Treff» in den Saloon nach Madiswil. Nebst vielen anderen begeisterten Töfffahrern aus dem Oberaargau, dem Luzernischen oder dem Solothurnischen sind sie sozusagen ein fester Bestandteil der Töffcrack-Gruppe, die das ganze Jahr über immer wieder gemeinsame Aktivitäten lanciert. – So war es denn auch Ehrensache, dass die «Webers» obligat quasi in Familienstärke bei der 28.

«Saloon»-Oldie-Ausfahrt mit von der Partie waren, die über ein verlängertes Wochenende in die Ostschweiz sowie nach Österreich und Deutschland führte.

Sportlich im cabrio unterwegs Auch Heinz Leuenberger aus Glashütten ist denn kein unbekanntes Gesicht, doch traf man ihn in der Vergangenheit eher selten in «Madis». «Ich bin heuer praktisch noch keinen Meter auf dem Motorrad gefahren, mein Rücken macht Probleme», kommentierte

So eine Zwischenverpflegung tut immer gut ...

RothRist | FDP stellt ihre Kandidaten für die Wahlen vom 22. 9. vor

Gratulation an die Mandatsträger Bei sommerlich warmen Temperaturen fand am 16. August der gemütliche und traditionelle «Waldhuushöck» der FDP Rothrist statt. Beim gemütlichen Gedankenaustausch wurden nebst lokalen Anliegen und Interessen auch die anstehenden Wahlen am 22. September analysiert. Die FDP Rothrist ist überzeugt, die richtige Rezeptur gemixt zu haben. Nach Ablauf der Nachmeldefrist hat das Wahlbüro gestützt auf § 30a Abs. 2 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) an seiner Sitzung vom 19. August nachstehende FDPKandidatinnen und -Kandidaten als in stiller Wahl gewählt erklärt. Der FDPVorstand Rothrist gratuliert herzlich und wünscht ihnen für die Amtsperiode 2014/17 alles Gute: Jacqueline Bär (Schulpflege, bisher); Thomas Nacht (Schulpflege, neu) und Katja Schönle (Stimmenzählerin, bisher). Für die Wahlen empfiehlt der FDPVorstand Rothrist der Bevölkerung die folgenden Kandidaten zu wählen:

Roland Purtschert (Finanzkommission, bisher), Heinz Kellerhals (Vizeammann, neu, und Gemeinderat, bisher), Marcel Rüegger (Finanzkommission, bisher), Gaby Rüegger (Steuerkommission, neu, Vollmitglied), Dr. Ralph Ehrismann (Finanzkommission, bisher). Die FDP freut sich, kompetente Persönlichkeiten gefunden zu haben, die sich nebst ihren beruflichen und familiären Verpflichtungen bereit erklärt haben, sich für die Interessen der Rothrister Bevölkerung stark zu machen. Weiter empfiehlt die FDP Rothrist folgende Kandidaten in den Gemeinderat zu wählen: Hansjörg Koch, Gemeindammann (SVP), Heinz Kellerhals, Vizeammann (FDP), Adrian Schmitter (SVP) und Philipp Steffen (EVP). Der FDP Rothrist ist es ein Anliegen, dass die Gemeindesteuern nicht erhöht werden müssen, und sie kämpft dafür, dass Rothrist die attraktive Gemeinde der Region ist und bleibt. Michelle hofer

er. Deshalb hatte er sich auch entschlossen, die «Oldie-Familie» nicht alleine auf Ausfahrt zu schicken und dem Tross so notgedrungen mit einem Mazda-Cabrio zu folgen. Wer übrigens das spezielle Feeling der 28. «Saloon»-Oldie-Ausfahrt miterleben möchte, ist am Samstagabend, 16. November, herzlich im «SaloonBlockhaus» in Madiswil zum VideoAbend eingeladen, wo etliche mit der Kamera eingefangene Episödchen garantiert für beste Unterhaltung sorgen werden. Brigitte von Arx

Am Samstag können Sie am Flohmarkt des Vereins für Alterswohnungen alle Glasartikel wie Gratinformen, wunderschöne Weingläser, Karaffen, Vasen usw. zum halben Preis erwerben. Das Sortiment ist reichhaltig, bestimmt finden auch Sie etwas. Der Flohmarkt am Hardmattenweg 15 ist am 7. September von 9 bis 16 Uhr durchgehend geöffnet. Alle Helferinnen arbeiten ehrenamtlich, der Erlös ist zu Gunsten des Seniorenzentrums, Kultur und Soziales. Der Verein freut sich auf möglichst viele Besucher. M. Kurth

stREnGElbach

Fragen erwünscht!

Und schon ist Denise mit ihrer Honda CX 500 wieder on Tour.

So, es kann weitergehen: Ruedi, Marlis und Denise Weber machen sich bereit.

Heute Abend, um 20 Uhr, organisiert die FDP im Mehrzweckgebäude ein Hearing für alle Gemeinderatskandidaten. Voraussichtlich werden nur die vier offiziellen Kandidaten antreten können. Auch Gemeinderatskandidat Matthias Schweizer kann wegen eines wichtigen Geschäftstermins nicht dabei sein. In einer Pressemitteilung schreibt er: «In den letzten drei Tagen war ich einige Stunden mit dem Fahrrad im Dorf unterwegs, um meine Flyer in alle Briefkästen zu verteilen. Bei dieser Gelegenheit konnte ich auch mit Einwohnern aller Altersstufen und politischer Couleur interessante Gespräche führen und Fragen erörtern. Der persönliche Kontakt mit potenziellen Wählern empfinde ich als sehr wichtig.» Da er nun am Hearing der FDP nicht teilnehmen kann, möchte er – wie über Twitter verbreitet – sehr gerne auf alle Fragen eingehen und diese so weit wie möglich beantworten. Er fordert daher alle Wählerinnen und Wähler auf Fragen zu seiner Kandidatur, seine Positionen und Sichtweisen aufzuschreiben und an matthias@schweizer-frei.ch zu senden. Die Feedbacks wird er dann veröffentlichen. «Ich freue mich auf einen regen Austausch!», schliesst seine Pressemitteilung. MS

stREnGElbach | Sehr gute resultate erzielt

Ruhige hand gefragt Am Wochenende vom 23. bis 25. August fand während drei Tagen die 750-Jahr-Feier von Strengelbach statt. Im Dorfzentrum wurden diverse Attraktionen aufgebaut, an welchen sich die Festgemeinde erfreuen konnte. Die Schützengesellschaft Strengelbach baute zusammen mit der Pistolensektion Strengelbach eine professionelle 10-Meter-Luftgewehrund

Pistolenschiessanlage auf. Am Freitag und Samstag versuchten diverse Schützen ihr Glück und beabsichtigten mit zwei Probe- und sechs Einzelschüssen möglichst das Maximum zu erzielen. Dazu war nebst Konzentration auch eine ruhige Hand gefragt. Am Sonntagnachmittag fand dann der Schützenkönig-Ausstich statt. Obwohl die Nervosität teilweise förmlich

Erfolgreich in der Kategorie Pistole (v. l.): Megert Oliver, 2. Rang (46,3 Punkte); Schär Stefan, 1. Rang (52,4 Punkte); Megert Gabriela, 3. Rang (39,6 Punkte). zvg

zu spüren war, wurden sehr gute Resultate erzielt. Die Schützengesellschaft Strengelbach sowie die Pistolensektion Strengelbach bedanken sich bei allen Teilnehmern und hoffen, die eine oder andere Person demnächst im Schiessstand in Brittnau wieder begrüssen zu dürfen. DoriS lerch

Die Siegerinnen der Kategorie Gewehr (v. l.): Frei Janine, 2. Rang (53,6 Punkte); Vonlanthen Tamara, 1. Rang (55,9 Punkte); Feierabend Sabrina, 3. Rang (51,2 Punkte).


Nr. 36 / 5. September 2013

24

StreNgelbach Strengelbach | 125-Jahr-Jubiläum Frauenchor Strengelbach

Jubiläumskonzert in der Kirche

Seit 125 Jahren pflegen Frauen verschiedenster Altersklassen in Strengelbach den Gesang. Der Chor feiert. – Der Frauenchor Strengelbach wurde 1888 unter dem Namen Töchterund Frauenchor gegründet. Dem damaligen Protokoll kann man entnehmen, dass es sich dabei um 25 «wagemutige» Sängerinnen gehandelt haben muss, welche diesen Chor ins Leben gerufen haben. Unter der Leitung von Fritz Gloor, einem Lehrer, wurden einfache Volkslieder einstudiert. Selbstverständlich ohne Klavier oder Flügel.

Der Frauenchor Strengelbach hat Grund zum Feiern und lädt so am Sonntag, 8. September, 17 Uhr, in die katholische Kirche zum Jubiläumskonzert. zVG

von Dirigent nando Brügger angespornt Höhen und Tiefen hat die Chorgemeinschaft all die Jahre mitgemacht, aber überlebt. Heute präsentieren sich die 25 Sängerinnen (gleich viele wie vor 125 Jahren) gesanglich modern, innovativ und auf ansprechendem Niveau. Seit 2005 werden die Frauen durch den jungen Musiker und amtierenden Dirigenten Nando Brügger immer wieder zu Höchstleistungen angespornt. Die Mühe lohnt sich. Der Chor war dadurch schon vermehrt erfolgreich an Gesangsfesten und Wettbewerben. Auch im Dorf Strengelbach oder in der Umgebung ist der Chor ab und zu anzutreffen. Sei es, dass ein Gottesdienst gesanglich umrahmt wird, oder vor dem AZB ein Weihnachtskonzert gehalten wird. Ein

paar Frauen aus dem Chor, genannt «das Ensemble», sind fast wöchentlich im Altersheim Hardmatt präsent, wo mit den Pensionären gesungen wird. Auftritte im Sennhof gehören fast jedes Jahr zum Programm. Anlässlich des Dorffestes in Strengelbach vom 25. August gestalteten die Sängerinnen den Festgottesdienst mit. Ein noch nie dagewesenes Highlight war aber dieses Jahr das Engagement beim Projekt «Belcanto» in Basel. Am Opernkonzert vom 2. März konnten die Sängerinnen mit bekannten Künstlern wie Noëmi Nadelmann, Michele Govi, Martin Hochstrasser sowie einem weiteren Frauen- und Männerchor auf der Bühne stehen. Viele Stunden wurden aufgewendet, bis die anspruchsvollen Chorpassagen einstudiert waren und die Einsätze an der richtigen Stelle erfolgten. Stolz war man, dass der nicht mehr enden wollende Applaus in der Martinskirche in Basel auch dem Frauenchor Strengelbach galt.

Willkommener Ausgleich zum Alltag Es ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich, dass sich 25 Frauen jeder Altersgruppe einmal wöchentlich im Singsaal treffen, um den Chorgesang zu pflegen. Nebst Beruf, Haushalt und Familie ist die Gesangsprobe aber jeweils eine willkommene Abwechslung und eine musikalische He-

Strengelbach | Familie Adebar rüstet sich für die Reise in den Süden

Demnächst ziehen die Störche los Die Tage werden kürzer, der Herbst und die kalten Wintermonate rücken immer näher und die Störche ziehts in Richtung Süden. Bereits ab Anfang August versammelten sich die ersten Störche. Überwiegend sind es denn Jungstörche, die sich auf feuchten Matten oder frisch abgeernteten Feldern in einem für sie sich anerbietenden «Schlaraffenland» auf Nahrungssuche begeben. Interessant ist übrigens, dass sich die Jungstörche ca. 2 bis 3 Wochen vor den Altstörchen auf den Weg machen, sie aber unterwegs von ihnen eingeholt werden. An warmen und sonnigen Tagen nutzen die Störche die gute Thermik aus und steigen kreisförmig bis zu einer Flughöhe von 1000 bis 3000 Meter in den Himmel empor. Vergangenen Freitag labten sich fünf Jungstörche auf dem abgeernteten Getreidefeld an der Unteren Hauptstrasse in Strengelbach. Nachdem ihnen wohl die Fotografin allmählich doch zu bedrohlich erschien, hob das Adebar-Quintett wie auf

Wie auf Kommando flüchtet das von der Fotografin «gestörte» JungstorchQuintett mit einem starken Flügelschlag in die Lüfte. BRiGitte Von ARx Kommando zur Flucht in die Lüfte ab. Beim abgestellten Auto ein kurzer Blick zurück zeigte, dass die fünf Störche nur wenige Meter nebenan

wieder gelandet waren und ihre Nahrungssuche auf dem gepflügten Acker fortsetzten. Brigitte von Arx

Strengelbach | Veränderte Ausgangslage für die CVP für die Gemeinderatswahlen vom 22. September

Keine experimente beim gemeinderat Für die anstehenden Gemeinderatswahlen haben sich offiziell vier Kandidaten angemeldet. Nach Ablauf der Anmeldefrist äusserten fünf weitere, «wilde Kandidaten» ihre Bereitschaft, ein solches Amt zu übernehmen. Vier davon stellten zudem die Bedingung nur «als Päckli» das Amt antreten zu wollen. Sie machen deutlich, noch keine Wahlannahmeerklärung unterschrieben zu haben. Zur Erklärung: Jeder offiziell gemeldete Kandidat hat bei der Einreichung seiner Kandidatur die «Annahme der Wahl» bereits unterschrieben. Somit kann ein «wilder Kandidat» seine Wahl auch ablehnen. Dieses Verhalten weckt kein Vertrauen. Was sind das für Volksvertreter, die Bedingungen stellen und im Falle einer Wahl eigenmächtig entscheiden? Wie agieren diese Vertreter später, wenn sie als allenfalls gewählte Gemeinderäte wichtige Projekte zu führen haben? Am 5. September findet im MZG am Grubenweg ein öffentliches Kandidatenhearing statt, zu dem die ganze Bevölkerung herzlich eingeladen ist. Mit grossem Erstaunen stellt die CVP be-

reits im Vorfeld fest, dass sich sämtliche dieser «wilden» Kandidaten abgemeldet haben. Weitere Fragen tun sich auf. Haben diese Kandidaten wirklich ein ernsthaftes Interesse am Amt eines Gemeinderates? Der Wahltermin vom 22. September ist seit Anfang Jahr bekannt und öffentlich publiziert. Es steht genug Zeit zur Verfügung, um eine Kandidatur mit dem Arbeitgeber und der Familie abzusprechen und seriös vorzubereiten. Auch dieses Verhalten weckt kein Vertrauen in die Arbeitsweise allfälliger zukünftiger Gemeinderäte. Ganz nach dem Slogan der 750-JahrFeier «zäme hocke – zäme rede» nehmen die beiden CVP-Kandidaten Karin Nauer und Marcel Lerch an diesem Hearing teil. Sie sind bereit, Verantwortung zu übernehmen. Die CVP ist aber auch an einer Meinungsvielfalt innerhalb des Gemeinderates interessiert, so wie es das traditionelle Politsystem in der Schweiz vorsieht. Sie wünscht sich aber verantwortungsbewusste und engagierte Personen im Gemeinderat, die offen, transparent, und sachbezogen agieren und

die sich zum Wohle aller Bevölkerungsgruppen einsetzen. Die CVP empfiehlt deshalb nebst den beiden eigenen Kandidaten Karin Nauer und Marcel Lerch, Hans-Ruedi Baumann (FDP, bisher) und Roger Bertschi (parteilos, bisher) als Gemeinderäte. Ebenfalls Hans-Ruedi Baumann als Gemeindeammann und Roger Bertschi als Vizeammann. Sie erfüllen die oben erwähnten Voraussetzungen, kennen die Gemeinde und ihre Abläufe bestens und die CVP attestiert ihnen die Fähigkeit, wieder Ruhe und Ausgeglichenheit ins Gremium zu bringen. Eine der primären Aufgaben eines Gemeindeammanns. Wir sollten mit der Zukunft unseres Dorfes nicht spielen, sondern diese in erfahrene und verantwortungsbewusste Hände legen und keine Experimente mit «wilden Päckli» wagen. Ein kompletter «Führungswechsel» birgt (zu) viele Risiken. Gehen wir den letztes Jahr eingeschlagenen Neuanfang weiter und wählen starke Persönlichkeiten in den Gemeinderat, und nicht «wilde Päckli» die später zur Bombe werden. Cvp StrengelBACh

rausforderung. Der Chor verfolgt anspruchsvolle Ziele wie beispielsweise den am 16./17. November anstehenden Schweizerischen Chorwettbewerb in Aarau. Seit Mitte März wird an den Liedern «gefeilt». Am Jubiläumskonzert 125 Jahre Frauenchor Strengelbach in der katholischen Kirche werden Kostproben aus dem breiten Repertoire zu hören sein. Unterstützt werden die Sängerinnen durch einen für diesen Anlass gegründeten Projekt-Kinderchor. Ein buntes Programm darf erwartet werden. Als Höhepunkt darf die Aargauer Ständerätin Christine Egerszegi als Ehrengast begrüsst werden. Sie wird zum Jubiläum die Laudatio halten. Neue Sängerinnen sind im Chor übrigens herzlich willkommen. Bei Interesse kontaktieren Sie für weitere Auskünfte die Präsidentin Yvonne Schmid, Telefon 062 752 21 89 oder info@frauenchorstrengelbach.ch. Der Frauenchor freut sich auf zahlreiche Gäste am Jubiläumskonzert vom 8. September, um 17 Uhr in der katholischen Kirche St. Marien in Strengelbach. Der Eintritt ist frei. Über eine Kollekte freut sich der Chor. Zum Apéro nach dem Konzert sind die Besucher herzlich eingeladen. Weitere Informationen unter: www.frauenchorstrengelbach.ch Yvonne SChmiD

Strengelbach | Aus den Gemeinderatsverhandlungen

Stromtarife 2014 festgelegt Der Gemeinderat hat auf Antrag der Elektrizitäts- und Wasserkommission die Stromtarife für das Jahr 2014 festgelegt. Kalkulatorische Zinskosten im Rahmen von ca. 190 000 Franken fliessen nicht in die Preiskalkulation ein. Aufgrund der rechtlichen Rahmenbedingungen könnten diese den Kunden überwälzt werden. Die Netznutzungskosten werden gegenüber dem Jahr 2013 ansteigen. Dies ist auf die Anhebung des durch den Bundesrat definierten Zinssatzes und die höheren Abgaben für Systemdienstleistungen und die kostendeckende Einspeisevergütung zurückzuführen. Gleichzeitig sind die Kosten für die Energie ca. 10 Prozent tiefer als im Jahre 2013. Insgesamt resultiert unter Berücksichtigung der Abgaben nahezu eine Nullrunde für die Endkunden. Die detaillierten Stromtarife werden in den nächsten Tagen auf www.strengelbach.ch publiziert.

Sonntagspikett der Feuerwehr Der Gemeinderat hat auf Antrag der Feuerwehrkommission beschlossen, das Sonntagspikett der Offiziere und der Fahrer der Feuerwehr ab 2014 ersatzlos aufzuheben. Ein allfälliger Ernstfalleinsatz der Feuerwehr kann trotzdem gewährleistet werden. Spitex-verein Strengelbach-vordemwaldBrittnau Der Gemeinderat hat zuhanden des Voranschlages 2014 zur Kenntnis genommen, dass der Defizitanteil für die Gemeinde Strengelbach im Jahre 2014 222 500 Franken (Vorjahr 222 100 Franken) betragen wird. 3-fach-Sporthalle Nach der durchgeführten Submission werden die Tiefbauarbeiten der Fir-

ma E. Flückiger AG, Rothrist zum Preis von Fr. 326 995.90 vergeben.

lärmsanierung gemeindestrassen Die Gemeinden sind gemäss Lärmschutzverordnung (LSV) verpflichtet, ortsfeste Anlagen (z. B. Strassen) so weit zu sanieren, dass die Immissionsgrenzwerte nicht überschritten werden, wenn dies technisch und betrieblich möglich, sowie wirtschaftlich tragbar ist. Die Kosten der Sanierung trägt der Anlageneigentümer. Der Gemeinderat hat deshalb durch das Ingenieurbüro Grolimund und Partner AG, Aarau, ein Vorprojekt ausarbeiten lassen. Der Perimeter des Vorprojektes umfasst die lärmrelevanten Gemeindestrassen in Strengelbach (Sägetstrasse, untere Hauptstrasse und Schleipfenstrasse). Die Lärmsanierungen müssen bis 2018 durchgeführt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt gewährt der Bund auch entsprechende Beiträge an die Sanierungen. Das Ingenieurbüro Grolimund und Partner AG wird vom Gemeinderat beauftragt, das Projekt mit dem notwendi-gen Lärmgutachten auszuarbeiten. Die Bevölkerung wird zur gegebenen Zeit über das Projekt und die Konsequenzen informiert. Baubewilligungen – Einwohnergemeinde Strengelbach: Neubau 3-fach-Sporthalle Neumatt, Parzelle 622, Feldgässli. – Wittwer Daniel, Weissenbergweg 24: Vordach über dem Eingangsbereich, Gebäude Nr. 94, Parzelle 127, Weissenbergweg 24. Die Erweiterung des Kellers mit Aussentreppe wird abgewiesen. tü

AnzeiGe

22. September 2013

NEIN zur Verschlechterung

des Arbeitsgesetzes!

NEIN zum Dammbruch bei den Ladenöffnungszeiten NEIN zur familienfeindlichen und gesundheitsschädlichen Mogelpackung NEIN zu unnötiger Nacht- und Sonntagsarbeit Aarg. Gewerkschaftsbund, Travail.Suisse Aargau, Vereinigung Aarg. Angestelltenverbände, Unia Aargau, vpod Aargau, syndicom Aargau, Syna Aargau, SP Aargau, Grüne Aargau, JUSO Aargau, Junge Grüne Aargau, Schweizerischer Verein Sonntagsfeier, SEV. 2208535


25

Vordemwald | wyNau

Nr. 36 / 5. September 2013

Verena Herzig geniesst das Ständli.

Dirigent Daniel Ruckstuhl gratuliert Verena Herzig zwischen dem Musigständli von letztem Donnerstagabend nachträglich zum 85. Geburtstag.

FoToS BriGiTTe von Arx

wynau | Gefreutes Spätsommerabendständli der Musikgesellschaft Wynau zum Geburtstag

musikalisches «Happy Birthday» im Garten Es ist eine sympathische Gepflogenheit der Musikgesellschaft Wynau, dass sie die Jubilare im Dorf ab dem 80. Altersjahr zum runden Geburtstag mit einem «Musigständli» erfreut, sofern die Geburtstagskinder die Musikantinnen und Musikanten zu einem

solchen Stelldichein überhaupt bereit respektive in der Lage sind, zu empfangen. Manchmal bringen es gesundheitliche Einschränkungen der Jubilare oder wettermässige Umstände halt mit sich, dass dies nicht umsetzbar ist. Am vergangenen Donnerstag kam

denn die in beneidenswerter Verfassung strahlende Verena Herzig am Schützenrain 3 in diesen musikalischen Genuss. «Meinen 85. Geburtstag feierte ich hochoffiziell gestern», verriet die strahlende Jubilarin auf einem Stuhl vor ihrem Haus sitzend.

Ihre Familie hatte im Garten einen grosszügigen Apéro für die unter der Leitung von Daniel Ruckstuhl stehenden Musikantinnen und Musikanten bereitgestellt. Schmissig eröffnete die MG Wynau das Spätsommerabendständli mit dem

Stück «San Carlo». Und selbstverständlich unterliess es Daniel Ruckstuhl, der engagierte Dirigent der 1824 gegründeten und somit ältesten Musikgesellschaft des Kantons Bern, nicht, der Jubilarin persönlich zum 85. Wiegenfest zu gratulieren. Brigitte voN Arx

Vordemwald | 31. Trial-Schweizer-Meisterschaft und -Swiss-Cup

Spektakel der Veloartisten Am Sonntag, 15. September, findet in Vordemwald wiederum das Spektakel der Velo-Artisten statt. Der Radfahrerverein Vordemwald führt dieses Jahr zum 31. Mal einen solchen Wettkampf durch. Nebst dem Swiss Cup, wo lizenzierte Fahrer und Anfänger ihr Können unter Beweis stellen, findet anschliessend noch die Schweizer Meisterschaft statt. Hier wird man die Besten der Elite und der Junioren bei ihren kräftigen und zugleich gefühlvollen Sprüngen und Gleichgewichtsakten hautnah sehen. Was ist Velo-Trial? Es geht vor allem um Kraft, Geschicklichkeit und Kondition. Es gilt Hindernisse mög-

lichst fehlerfrei zu überwinden und das Velo in jeder Situation zu beherrschen. Trialisten fahren nicht nur, sie springen, hüpfen und balancieren über beinahe alles. Die Spitzenfahrer machen mit ihren Velos Sprünge bis zu 2 Metern Höhe oder Weite. Da das Niveau in den letzten 20 Jahren enorm gestiegen ist, reichen natürliche Hindernisse meist nicht mehr und es werden künstliche gebaut. Hier sind der Fantasie der Parcoursbauer keine Grenzen gesetzt, so können zum Beispiel mit Röhren, Paletten, Fässern und Autos verschiedene Hindernisse gebaut werden. Das OK-Team ist schon seit Langem an den Vorbereitungen, und

nächste Woche wird mit allen fleissigen Helfern auf dem Turnhallenplatz in Vordemwald der Aufbau der Hindernisse in Angriff genommen, damit am Sonntag, 15. September, einem anspruchsvollen Wettkampf nichts im Wege steht. Natürlich ist auch eine leistungsfähige Festwirtschaft vor Ort, welche sich auf viele Besucher freut. Bei den Vordemwälder Trialisten freut man sich auf den Wettkampf vor heimischem Publikum und erhofft sich gute Chancen auf Podestplätze. Der Radfahrerverein freut sich auf viele Zuschauer, die dieses Spektakel einmal mit eigenen Augen sehen wollen. Der Eintritt ist frei!

Nicht etwa mit dem Traktor, sondern auf Schusters Rappen werden die Routen der 3. Bettagswanderung zurückgelegt. BvA

Nicole Bühler

wynau | Keiner zu alt oder zu klein, ein Bettagswanderer zu sein

Startklar zu 3.Bettagswanderung

Vordemwald | Der Musikverein lädt am 7. September ein

Traditionelles Herbstfest Sie sind gerne an einem Samstagabend unter Leuten, trinken gerne Bier vom Zapfhahnen oder ein gutes Glas Wein? Essen Sie gerne «Buure Hamme» mit feinem «Härdöpfusalat» oder vielleicht doch ein «Vorewäuderli». Sie würden

zum Kafi auch eine Meringue oder einen Nussgipfel essen und nebenbei ab 20 Uhr der Blaskapelle der Musikgesellschaft Wikon zuhören, tanzen oder schunkeln? Dann, ja dann sind Sie am Herbstfest in Vordemwald richtig. Am

Samstag, 7. September ab 18 Uhr begrüsst Sie der Musikverein Vordemwald herzlich in der Scheune der Familie Moor an der Ziegelwaldstrasse in Vordemwald, und freut sich auf hungrige aufgestellte Gäste. MB

Der Musikverein ist fürs Herbstfest gerüstet.

ZvG

Die Kultur-Welle Wynau sorgt immer wieder für spezielle Anlässe, so auch in diesem Jahr. Nachdem die BenefizNight der Vergangenheit angehört (finanzieller Zustupf zur Erfüllung von Herzenswünschen schwerkranker Kinder und Jugendlicher), steht die 3. Bettagswanderung am Sonntag, 15. September, auf dem Programm. Das Motto lautet: «Keiner zu alt oder zu klein, ein Bettags-Wanderer zu sein». Mit der Teilnahme leisten Sie einen nützlichen Beitrag für Ihre persönliche Gesundheit. Nutzen Sie das Potenzial des Wanderns als gesundheitliche Prävention für den Körper und als Auszeit für die Seele. Es stehen je nach Kondition für alle Wanderfreunde drei verschiedene Routen zur Verfügung: 13 km (Wynauer-Dorfgrenzen-Wanderung); 7 km (Rund um d’Höchi, Familien-Wanderung); ca. 4 km Kinderwagen-Wanderung.

Mit bescheidenem Startgeld ist man dabei Mit einem bescheidenen Startgeld von einem Fünfliber (Familien pauschal 10 Franken) dient man seiner persönlichen Gesundheit und kann an der kostenlosen Startkartenverlosung (ca. 16 Uhr) sogar tolle Preise gewinnen.

In einem Wynauer Restaurant nach freier Wahl für die ganze Familie (maximal 5 Personen): 1. Preis Mittagessen / 2. Preis Dessert / 3. Preis Getränkerunde. Parkplätze sind hinter dem Einkaufscenter MAGO (Grubenstrasse) vorhanden.

Festwirtschaft mit gluschtigem Angebot Die Kultur-Welle Wynau freut sich, die Wynauer Dorfbevölkerung und natürlich ebenso alle anderen Wanderfreudigen am Bettag, 15. September, zwischen 9 und 11.30 Uhr zahlreich am Start begrüssen zu dürfen. Die Strecke ist gut markiert und ein Kontrollposten mit Gratisabgabe von Bouillon – Eistee – Mineral nature wartet auf die Wanderer. Am Ziel sorgt eine Festwirtschaft mit einem «gluschtigen» Angebot (auch für Nicht-Wanderer) dafür, die Batterien mit Grilladen, Kartoffelsalat, Getränken und Kuchen wieder aufzuladen. Die Kultur-Welle Wynau gönnt der Dorfbevölkerung nach der gemütlichen Bettagswanderung dann doch etwas Ruhe und Erholung und freut sich, wenn dann im Herbst wieder möglichst viele Besucher auch der HobbyAusstellung vom 12./13. Oktober in der Turnhalle Wynau ihre Aufwartung machen würden. gerMAN heiNiger

AnZeiGe

Am Freitag, 6. September und Samstag, 7. September:

Profitiertage im EO -Tychboden Während zwei Tagen: Profitiertag-Rabatte, Angebote, Aktionen (es hett solangs hett)! Und: Gewinnen Sie Einkaufsgutscheine beim Wettbewerb. Für den kleinen und grossen Hunger gibts Feines im Bistro Villa oder Grillwürste und Getränke beim Aussenstand. Am 6./7. 9. mit dabei: Radio INSIDE mit Live-Übertragungen aus der EO-Mall, Ballone für die Kleinen und Überraschendes für die Grossen.

2210935


26

STELLEN

NR. 36 / 5. SEPTEMBER 2013

Gesucht

Barmaid Teilzeit und Küchenmitarbeiter/in 100 %

Bist Du ein Organisationstalent?

mit Erfahrung, Alter 20–30 Jahre, nur CH, Arbeitsort Zofingen. 2210801 Telefon 076 525 93 29

Als national wie international tätiges Familienunternehmen bieten wir unseren Kunden eine umfassende Palette an massgeschneiderten Transport- und Logistikdienstleistungen an. An unseren Standorten Gränichen und Hunzenschwil haben wir per Sommer 2014 zu besetzen:

Lehrstelle als Transportdisponent Fachrichtung: Kaufmann/-frau (E-Profil) Lehrbeginn: August 2014

Wir suchen fürTeilzeiteinsätze an Wochenenden körperlich und geistig fite, zuverlässige sowie belastbare

MitarbeiterInnen für Innen- und Aussenkontrollen bei Liegenschaften.

Bist Du eine motivierte, aufgeweckte und dynamische Persönlichkeit, welche über Organisationsgeschick verfügt und sich in einem lebhaften Umfeld behaupten kann? Dann schick uns Deine schriftliche Bewerbung an folgende Adresse: Dreier AG • Michael Rüetschi • Transporte/Logistik Postfach • CH-5034 Suhr • Telefon 062 855 24 15 • jobs@dreier.lu

2210392-0

Du durchläufst bei uns die Ausbildung als Kaufmann/-frau (E-Profil), mit dem Ziel, dass Du nach der abgeschlossenen Lehre befähigt bist, als StrassentransportDisponent arbeiten zu können.

Mit sehr guten Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift. BewerberInnen mit Erfahrung werden bevorzugt.

Per August 2014 bieten wir dir in Aarburg/Olten eine

Lehrstelle als Maler EFZ / Malerin EFZ (Sekundarschulabschluss) Als Lehrbetrieb geben wir dir die Chance selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Wir bieten dir eine qualitativ hochstehende und praxisorientierte Berufsausbildung und bereiten dich bestens auf das Berufsleben vor. Haben wir dein Interesse geweckt? Dann sende uns deine Bewerbung mit den Zeugniskopien sowie deinem Lebenslauf mit Foto an:

Aktive oder ehemals CH militär-/ feuerwehrpflichtige melden sich bei SIDAK Sicherheitsdienste Alfred Klaus GmbH 5027 Herznach Tel.: 079 218 89 44 (18 bis 19 Uhr) sidak@bluewin.ch 2205660

Bernasconi | Boden Decke Wände | Herrn René Fuhrer Postfach 226 | 4601 Olten | Telefon 062 787 88 44*

2210074


27

ZofiNgeN

Nr. 36 / 5. September 2013

Zofingen | «Nische» bezieht neues Haus und erhält AKB-Spende

Doppelter grund zur freude

Die Stiftung Nische hat gleich zwei Gründe, sich zu freuen. Zum einen durfte Stiftungsratspräsident Ruedi Schärer einen Scheck über 10 000 Franken von der Aargauischen Kantonalbank (AKB) entgegennehmen. Die Spende der AKB wurde von der Zentrale in Aarau im Rahmen des 100-JahrJubiläums gesprochen. «Die Spende ist eine Anerkennung unserer Arbeit», hielt Ruedi Schärer bei der Scheckübergabe fest. «Das Geld soll direkt unseren Bewohnern zugutekommen.» Dies könne beispielsweise in Form einer Ferienwoche sein oder aber kleinerer Sachen für den täglichen Gebrauch. Die Übergabe des Schecks fand vor dem Haus an der Weiherstrasse 16 in Zofingen statt. Die Liegenschaft ist denn auch der andere Grund zur Freude. Die Stiftung Nische hatte das Haus im Juli gekauft. Am Montag

Gemütliches Fest mit Fortsetzung im nächsten Jahr.

wurde es in Betrieb genommen. Zwei voneinander getrennte Wohngruppen sind im Haus untergebracht, eine davon mit betreuungsintensiven Bewohnern. Zudem bietet das Gebäude für die Mitarbeiter, welche auch im Nachtdienst tätig sind, genügend Platz. Die Räume wurden auf die Bedürfnisse der behinderten Bewohner angepasst. Auf Kosten des neuen Standorts an der Weiherstrasse wurde die Aussenstelle an der Mühlethalstrasse aufgegeben. Mit dem neuen Gebäude konnte die Nische Strukturanpassungen realisieren. Der Betrieb wird nun differenzierter nach agogischen und pflegerischen Bedürfnissen organisiert. Die Bewohnerzahl von derzeit 19 wird zudem auf 25 angehoben. Damit untermauere die Nische auch für die Zukunft ihre Selbstständigkeit, hält Ruedi Schärer fest. Corinne WieSmann

Zofingen

gospelkonzert zu gunsten der niSCHe Auf seiner diesjährigen Gospeltour macht der Gospelchor Kölliken erneut Halt in Zofingen und berührt Musikbegeisterte mit einer Mischung aus bekannten und neuen Liedern. Die Gospelsängerinnen und -sänger aus Kölliken treten unter der Leitung und Flügelbegleitung von Theo Widmer auf. Instrumental begleitet werden sie zudem von den Solisten Röbi Messer und Daniel Widmer (Trompete), Silvia Madliger-Widmer (Saxophon), Jonathan Sauser (Bass) sowie Thomas Schöni (Schlagzeug). Die wunderschönen Lieder, welche am Sonntagabend in der Stadtkirche zu hören sind, werden ein Ohrenschmaus für jeden Gospelliebhaber sein. Die Kollekte im Anschluss an das Gospelkonzert kommt voll und ganz der NISCHE zugute. Sonntag, 8. September, um 19 Uhr, in der Stadtkirche Zofingen. SL

ZVg

Zofingen | Viele Besucher am Weidstrassen-Quartierfest

Bis in die Morgenstunden

Chef-Grilleur amtete auch dieses Jahr wieder Jonny Keller aus Rothrist. Zu später Stunde verabschiedeten sich die ersten Nachbarinnen und Nachbarn und das Festgelände begann sich langsam zu leeren. Doch der harte Kern blieb bis in die Morgenstunden und festete weiter. «Wir freuen uns bereits aufs nächste Quartierfest», meinte ein Anwohner. Dieses ist bereits geplant: Es findet am 30. August 2014 statt. r. Urben

Donnerstag, 5. September 2013

20.00 SC Zof. 3 - FC Schönenw.-Nd’gösgen 3 20.00 SCZ Jun. B - FC Bremgarten Jun. 3 Vor dem Haus an der Weiherstrasse übergibt (v. l.) Jörg Meier, AKB-Regionaldirektor Zofingen, den Scheck an Ruedi Schärer, Stiftungsratspräsident der Nische, und Stefan Liebich, Präsident des Vereins Nische. CoriNNE WiESmANN

Freitag, 6. September 2013

18.30 SCZ Jun. Ec - FC Aarau Jun. Ec 20.00 FC Zofingen 2 - FC Aarau 2

StelleN Wir suchen per sofort eine

Gesucht

Hauswart/ Gärtner

für unser Call-Center in Oftringen Vormittags- und Abenddienst (8.30–11.45 resp. 16.30–19.45 Uhr) KeinTelefon-Verkauf! Entlöhnung: Stundenlohn Sie sind schweizerdeutsch sprechend und redegewandt? Rufen Sie uns an! Telefon 0844 330 666 (zu Bürozeiten)

Anforderungen: – Reinigungserfahrung – Erfahrung im Gartenbereich – Bereitschaft zu Winterdienst – gute Deutschkenntnisse – Führerausweis Kat. B – Ausländer mit C-Bewilligung

2139758-5

Wir suchen per sofort eine

freundliche Stimme

Bewerbungsunterlagen mit Foto an: Fernando Coletta Postweg 3, 4665 Oftringen

Telefon 078 890 40 02

2209611

für unser Call-Center in Oftringen Vormittags- und Abenddienst (8.30–11.45 resp. 16.30–19.45 Uhr) KeinTelefon-Verkauf! Entlöhnung: Stundenlohn Sie sind schweizerdeutsch sprechend und redegewandt? Rufen Sie uns an! Telefon 0844 330 666 (zu Bürozeiten)

Zeichnerin / Zeichner 40 - 60 % Unsere Kompetenz

Versorgungsunternehmen wollen eine tadellose Versorgung gewährleisten. Deren Infrastruktur muss darum weitsichtig geplant und kontinuierlich unterhalten werden. Das ist unser Metier. Schweizweit. Wir konzipieren, dokumentieren, pflegen und beraten. Für unser Team im Geschäftsbereich Wasser/Gas suchen wir Verstärkung.

Planung

Unser Angebot

Hauptaufgabe ist das Erstellen von Projekt-, Bau- und Ausführungsplänen mittels CAD von Bauwerken der Trinkwasser- und Gasversorgung (Reservoire, Pumpwerke, Wasserfassungen, Leitungen, etc.).

Ihre Qualität

Sie verfügen über eine Berufslehre als Tiefbauzeichner/in und haben CAD-Erfahrung (idealerweise AUTOCAD) sowie Word- und Excel- Kenntnisse. Selbständiges und engagiertes Arbeiten wie auch ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen gehören zu Ihren Stärken.

Ihr Profit

Wir bieten eine vielseitige Funktion in einem motivierten Team sowie eine fundierte Einführung in den Aufgabenbereich. Es erwartet Sie ein attraktives Arbeitsumfeld mit guten Sozialleistungen und entsprechenden Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung. Weitere Auskünfte zum Tätigkeitsgebiet erteilt Ihnen Roman Maeder, Bereichsleiter Planung, maeder@lienhard-ag.ch, Telefon 062 832 82 79. Übliche Unterlagen an: K. Lienhard AG Ingenieurbüro Bolimattstrasse 5 5033 Buchs-Aarau

2209413

2210385-0

freundliche Stimme

K. Lienhard AG Ingenieurbüro Buchs-Aarau | St. Gallen | Rapperswil-Jona | Biel-Bienne

2210370-0

Bei allerbesten Wettervoraussetzungen lud am Samstag, 31. August, Robi Urben wieder alle Anwohner und Anwohnerinnen zum Quartierfest ein. Robi Urben war hoch erfreut über die zahlreichen Gäste, welche den Weg zum Festplatz beim Wendeplatz Weidstrasse fanden. Die Festbesucher bedienten sich am reichhaltigen Salatbuffet, genossen ein saftiges Steak vom Grill oder eine Portion Fischfilets vom Grill. Als

In der Region verwurzelt – in der Welt zu Hause.

Hoi, ich heiss Aida ond mache grad e Lehr als Kauffrau bi de Debrunner Acifer AG in Zofige. Min Lehrbetrieb eschs Zentrallager vo de Debrunner Gruppe i de ganze Schwiiz. Mer handle met Schrube ond Werkzüg. Jetzt suech ich mi/ni Nachfolger/in. Mini Mitstifte ide Logistik sueche ou öpper. Mäld dech doch, falls Interässe anere Usbildig hesch als

Kaufmann-/frau E- oder M-Profil Logistiker/In EBA oder EFZ Es erwarte dech abwechsligsrichi Tätigkeite, es ufgstellts Team ond en gueti Usbildig. Meh Informatione zu eusne Usbildigsplätz fendsch onder www.d-a.ch. Besch du fröndlech und teamfähig? Schaffsch du selbständig ond exakt? Brengsch gueti Note met, denn d' Bruefsschuel werd ned eifacher :-) Hesch es Ziel vor Auge ond verfolgsch es konsequent, denn bisch du die/de perfekti Nochfolger/in vo mer oder vo de Lernende ide Logistik. Also mach doch bitte en Multicheck ond bewirb dech be eus. Uf dini vollständigi Bewerbigsunterlage als Kaufmann-/frau freut sich de Herr Giuseppe Princi, e-mail:gprinci@d-a.ch und als Logistiker/In de Herr Andreas Krebs, e-mail:akrebs@d-a.ch Debrunner Acifer AG, Untere Brühlstrasse 11, 4800 Zofingen, Tel. 062 746 82 22

2211143-5 www.lienhard-ag.ch info@lienhard-ag.ch

www.d-a.ch 2209630


28

ImmObILIeN

Nr. 36 / 5. September 2013

Zu vermieten

Aarburg Wir vermieten per 1. Oktober 2013 an der Oltnerstrasse 15 eine

2 ½-Zimmerwohnung im 3. OG

Zu vermieten in Zofingen, Unt. Grabenstrasse 14a

● ●

Loftwohnung ca. 192 m² im Parterre

● ●

Fr. 1'800.- + HK/NK Fr. 170.- p. / Mt.

An zentraler Lage vor der Altstadt von Zofingen. Einkauf, Schulen und Bahnhof in nächster Nähe. Küche mit GKF und GS. Parkettböden. Bad/Dusche/WC. Eigene WM/Tumbler. Sitzplatz. 2207645

Tel. 062 745 02 50* www.itzimmo.ch

Anfragen: LIVO AG Jurastrasse 20, 4600 Olten Tel. 062 212 77 55 www.livoag.ch 2209982

OFTRINGEN An der Nordstrasse per 1. Dezember 2013 oder nach Übereinkunft 3-ZIMMER-WOHNUNG im 2. OG Parkett- und Laminatböden, Balkon, Lift. Miete Fr. 790.– plus Nebenkosten. Ein Parkplatz kann dazugemietet werden.

Zu vermieten in Brittnau-Mättenwil ab 1. Oktober

TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee ✆ 062 956 66 16 www.treuhand-gerber.ch

Tel. Privat 062 751 95 33 Geschäft 062 751 15 20

5-Zimmer-Whg. Miete Fr. 1500.– inkl. NK.

2210346

Zu vermieten n. V. in Rothrist

gepflegtes 12-Fam.-Haus, Parket- und Laminatböden, Küche mit GK, ideal für 1 bis 2 Personen. Miete Fr. 900.–, NK Fr. 160.–, Garage Fr. 110.–. 2210075

Zu vermieten schöne, preiswerte Wohnungen in den Gemeinden Oftringen und Glashütten 3-Zi. Oftringen, Miete Fr. 890.– exkl. 41⁄2-Zi. Glashütten, Miete Fr. 1230.– exkl. Detailangaben im Internet unter www.phimmo.ch oder rufen Sie an *Tel. 062 748 49 50 / *079 748 49 50 www.phimmo.ch, info@phimmo.ch 2209989

3 ½-Zimmer-Wohnung im 2. OG Mietzins Fr. 1'280.00 inkl. NK 4 ½-Zimmer-Wohnungen im 2. OG Mietzins Fr. 1'425.00 inkl. NK Helle und freundliche Wohnungen, 4 ½-Zi-Whg im Wohn- und Schlafbereich mit Parkettboden, 3 ½-Zi-Whg im Wohn- und Schlafbereich mit neuwertigem Laminatboden, Bad/WC, Küche mit Glaskeramikfeld und GS, Balkon, Kellerabteil, Garage Fr. 120.00.

4.5-Zimmerwohnung

Hochparterre, grosszügige Zimmer, Keller& Estrichabteil, Autounterstand, Balkon, Bad mit Badewanne & Dusche, Grillplatz, Bushaltestelle, in 5 min. am Bahnhof & Einkaufsmöglichkeiten. Fr. 1'290.- inkl. NK Tel. 079 658 77 98 2210268

Wir vermieten per sofort

3-Zimmerwohnung

In Naturheilpraxis zu verm. in Zofingen

Raum ca. 14 m2

geeignet für Massagen, Lymphdrainage usw. Fr. 490.–/Mt. inkl. 6 Mte. Werbung. 079 174 52 07 irma.steiner@ ggaweb.ch

Ab 1. Okt. zu vermieten

3-ZimmerAltwohnung in Küngoldingen, Fr. 980.– + Nebenkosten.

Bewerber, die Freude haben, einen grösseren Gasthof zu führen, mit entsprechender Erfahrung, bitten wir um vollständige Bewerbungsunterlagen an: Chiffre 2206101, Wiggertaler Verlag, Henzmannstr. 20, 4800 Zofingen.

Tel. 062 726 16 27 079 361 04 34

H U N K E L E R

Mtl. Mietzins Fr. 1470.– plus HK/BK Fr. 210.–. Für einen Besichtigungstermin melden Sie sich bei der Hauswartin Frau Martinovic, Tel. 062 794 37 33*. 2206312

Immobilien und Verwaltungen

Neuengasse 17, 3011 Bern, Tel 031 320 31 31 www.robertpfisterag.ch, info@robertpfisterag.ch

5-Zi.-Whg.

Mietzins Fr. 1340.– exkl. HK/NK

Strengelbach Schöne helle Wohnung zu vermieten an ruhiger und zentraler Lage, grosser Balkon Miete Fr.1350.–, NK Fr. 160.–. Termin n. Vbg. Parkpl. od. Garage kann dazugemietet werden. Weitere Info unter: Tel. 062 751 57 19✶ od. 079 370 07 57✶

3 ½-Zimmerwohnungen Guter Grundriss Balkon Geschirrspüler Parkett alle Zimmer Nähe Einkaufsmöglichkeiten Mietzins Fr. 1’381.– inkl. NK

Auskunft + Besichtigung: Herr Pennino, Tel. 078 920 46 57

Olcona Verwaltungs AG Ringstrasse 30, 4603 Olten Tel. 062 205 20 70 www.olcona.ch

● ●

● ● ●

2209518

Küngoldingen

4 ½-Zimmerwohnung im Parterre ●

● ●

Wir vermieten per sofort o.n.V. am Rothmattweg 2 eine

Korridor und alle Zimmer Laminat Cheminée im Wohnzimmer Einbauschränke Balkon Keller Estrich Parkplatz vorhanden kinderfreundliches Wohnquartier Nähe öV, Einkauf und Schule

Mietzins inkl. NK: Fr. 1'700.-Anfragen: LIVO AG Jurastrasse 20, 4600 Olten Tel. 062 212 77 55 www.livoag.ch 2209986

zu vermieten ab 01. Oktober 2013 nähe Bahnhof

Rothrist

AARBURG, Zimmerlistrasse 7

Mietzins Fr. 1340.– exkl. HK/NK

5-Zimmerwohnung im 2. OG

2210100

41⁄2-Zimmer-Wohnung 3. OG Auskünfte und Besichtigung unter 062 287 30 08* (Geschäftszeiten) www.ildefons.ch 2209452

Per sofort oder spätestens per 1.10.2013 zu vermieten

– – – – – –

062 751 57 19

» neue, moderne Küche mit Geschirrspüler und Granitabdeckung » neue Nasszelle » Platten- und Parkettböden » sehr grosser Balkon » Kellerabteil » Garage kann dazugemietet werden

Telefon 041- 417 28 25 › Telefax 041- 417 28 29 info@immodienste.ch › www.immodienste.ch

2207431

4½-Zimmer-Wohnung im 2. Stock

2206101

Zu vermieten in Oftringen an der Baslerstrasse 39 per sofort oder nach Vereinbarung

Rothmattweg 7 4852 Rothrist 2210771

Am Tulpenweg 9 vermieten wir nach Vereinbarung eine komplett sanierte

Wir vermieten per sofort o.n.V. im Waldpark 9 eine sanierte

2210810

Sonnige, helle Räume. Gr. Balkon, Lift.

ImmoDienste

für 60 Pers., 2 grossen Aussenterrassen, 10 Gästezimmern und 40 Parkplätzen.

41⁄2-Zimmer-Wohnung 2. OG

Bilder: Website „Aktuelle Angebote“

Restaurant mit Speisesaal

Fr. 1‘145.-- inkl. Nebenkosten.

Rothrist

Zu vermieten nach Vereinbarung im Raum Zofingen schönes, gemütliches

Kürzlich renoviert.

Garage auf Wunsch vorhanden

● ●

Neue Küche mit Geschirrspüler, Glaskeramik & Granitabdeckung Neues Badzimmer Neuer Plattenboden in Korridor und Essbereich Laminatboden in Zimmer Balkon Keller ruhige Lage, nähe öV

Mietzins inkl. Nebenkosten: Fr. 1'500.Anfragen: LIVO AG Jurastrasse 20, 4600 Olten Tel. 062 212 77 55 www.livoag.ch 2209985

Verwaltung, Vermietung, Verkauf

Erstvermietung

Minergie-zertifizierte Wohnungen an der Wirtshüslistrasse 4 + 6 in Oftringen

31⁄2-Zi.-Whg., 93 m2 41⁄2-Zi.-Whg., 115 m2 51⁄2-Zi.-Attika, 136 m2

ab Fr. 1600.– ab Fr. 1730.– ab Fr. 2600.–

Attraktive Wohnungen an zentraler Lage. Helle räume, grosszügiger Balkon. Hohe Luftqualität dank kontrollierter Lüftung. Zwei nasszellen. eigene WM/TU. Lift ab Ug. Preise exkl. nK/BK. Besichtigung jeden Freitag 16–18 Uhr. oder auf Anfrage. Bezug nach Vereinbarung. 2200420 general-guisan-Str. 22, 4800 Zofingen 062 752 22 62 www.hama.ch

Wohn/Esszimmer mit Parkettboden, Schlafzimmer mit neuen Laminatböden, Bad/WC, DU/WC, Balkon, 2 Kellerabteile, neue Anstriche. Mietzins Fr. 1210.– + 215.– NK Auskunft erteilt Ihnen gerne:

2207289-3

4 ½-Zimmer-Wohnung (90 m2)

G: 062 745 02 10 P: 062 751 02 38 www.negri-immobilien.ch

Wir vermieten schöne, komfortable

4½-Zimmerwohnung Tychfeldstrasse, Oftringen Kinderfreundliche Lage. Essküche,

Erstvermietung – Wohnungen mit Stil!

Wohnungen im Minergie P Eco-Standard. Die Wohnungen bieten Ihnen alles, was Sie schon immer gesucht haben. Überzeugen Sie sich selbst, eine Besichtigung lohnt sich:

Fr. 1’660.– inkl. Nebenkosten. Autoeinstellplatz vorhanden. Bilder: Website „Aktuelle Angebote“

Tag der offenen Türe: 7. September 2013, 10.00 – 14.00 Uhr

ImmoDienste

Graphis Bau- und Wohngenossenschaft, 3012 Bern, Tel: 031 / 301 07 02 Vermietungsdokumentation: www.graphis.ch/AG/zofingen/index.html ImmoScout24-Code: 2679057

Gästebad, Parkettböden, Balkon, eigene Waschküche usw., 2. OG., Lift.

H U N K E L E R

2209416

2210780

Zofingen, Rotfarbstrasse 9,11,16

2149334

Wir sucher per sofort oder nach Vereinbarung einen Ersatzmieter für unsere Erstbezugwohnung in Vordemwald. Grosszügige, moderne, lichtdurchflutete Neubauwohnung. Schauen Sie vorbei: www.fischerweg-vordemwald.ch Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur verfügung (N. Oschwald 0798177306) oder informieren Sie sich bei der Firma Bärtschiger AG, Kontaktperson: Alessandro Cinque 062 794 36 66 2210278

Zentrale Lage. Nähe ÖV und Einkauf. 2210292

062 797 93 09, 062 797 09 94 www.steiner-immo.ch

Schöne 3.5 Erstbezugwohnug

Hauptstrasse, Murgenthal Boesch und Partner Verwaltungen AG Sagenbachstrasse 1, 6281 Hochdorf Telefon 041/ 914 60 90 www.sachwalter.ch

2206098

Wir suchen stets Häuser, Wohnungen, Bauland, Verwaltungen, Vermietungen für unsere Kunden! Faire Konditionen. Rufen Sie uns an!

2203767

Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung an ruhiger und sonniger Lage

Auskunft:Tel. 044 740 40 84

2210816

Zu vermieten in Glashütten

Ihre Immobilien-Profis in der Region!

Grenze Oftringen/Zofingen. Günstiger Mietzins.

ruhige Lage mit sep. Zugang, einzige Wohnung im Gebäude, Fr. 770.–/Mt., NK pauschal Fr. 220.–. Auskünfte unter 079 647 64 43*

2206094

Hügimattweg 4, Strengelbach

4000 m eingekiester Lagerplatz

3-Zi.-Dachwohnung

Tel. 079 643 64 43, 041 630 30 50

STEINER&PALERMO, Immobilien, 4665 Oftringen

2

31⁄2-Zi.-Whg.

Mietzins inkl. NK: Fr. 1'335.--

Bezugsbereit nach Vereinbarung. ITZ Immobilien Treuhand AG Zofingen

Korridor & Zimmer Laminatboden Küche mit Geschirrspüler & Glaskeramik Einbauschränke Keller Parkmöglichkeiten vorhanden

Zu vermieten ab sofort

Wir vermieten in Aarburg eine

Telefon 041- 417 28 25 › Telefax 041- 417 28 29 info@immodienste.ch › www.immodienste.ch

Das Zeichen, dass Ihre Spende dort eingesetzt wird, wo Hilfe nötig ist. Hilfswerken mit Zewo-Gütesiegel können Sie vertrauen. Worauf Sie beim Spenden sonst noch achten sollten, erfahren Sie auf www.zewo.ch.


29

ZofiNgeN

Nr. 36 / 5. September 2013

Zofingen | Aus den Stadtratsverhandlungen

neubau Quartierschulhaus BZZ

Bei vollem Tempo von einem Auto erfasst. zVG Zofingen

Schlechte nachrichten von Joerie Vansteelant Der 31-jährige belgische Powerman wurde auf dem Bike in vollem Tempo fahrend von einem Auto abgeschossen. Vansteelant hatte dabei noch viel Glück im Unglück, wurde jedoch so sehr verletzt, dass der dreifache Powerman-Zofingen-Sieger nicht sagen kann, ob er am 8. September an den Start der 2013 Zofingen ITU Powerman Long Distance Duathlon World Championships kommen und seinen WM-Titel verteidigen kann. raPhaeL GaLLiker

Die neunköpfige Spezialkommission des Einwohnerrates Zofingen hat sich in ihrer abschliessenden Sitzung einstimmig für die Projektierung des Neubaus eines Quartierschulhauses im Bereich des Bildungszentrums Zofingen (BZZ) und die Abklärungen betreffend die Erschliessung ausgesprochen. Die Beratung im Einwohnerrat ist für die Sitzung vom 16. September traktandiert. Der Stadtrat Zofingen unterbreitet dem Einwohnerrat auf die Sitzung vom 16. September eine Vorlage für den «Studienauftrag und die Projektierung Neubau Quartierschulhaus (QS BZZ) sowie für die Projektierung Neuanordnung Parkierung BZZ-Areal und deren Erschliessung.» Gleichzeitig beantragt er Verpflichtungskredite von 400'000 Franken für den Studienauftrag, von 1'200'000 Franken für die Projektierung und 65'000 Franken für die Erarbeitung des Verkehrskonzepts für die Erschliessung, Parkierung und Mobilität. Die Anlagekosten für den Neubau des Quartierschulhauses werden inklusive Studienauftrag auf rund 16,9 Mio. Franken geschätzt. Für die Planung und Projektierung des neuen Schulhauses soll in einem

ersten Schritt mit einem Studienauftrag ein Generalplaner-Team evaluiert werden, welches anschliessend mit der Projektierung beauftragt wird. Für die Einwohnergemeinde Zofingen und die Schule Zofingen ist dies ein grosses Bauvorhaben. Aufgrund der Wichtigkeit des Bauvorhabens hat der Einwohnerrat zur Vorberatung eine neunköpfige Spezialkommission eingesetzt. Der Spezialkommission gehören an: Urs Plüss, EVP (Präsident); Benjamin Gut, SP (Vizepräsident); Markus Gfeller, SVP; Rudolf Günthardt, FDP; Liliane Hofer, SP; Jakob Lang, FDP; Michael Müller, SVP; Gabriele Nauer, DYM/parteilos, und Christian Nöthiger, SP. Die Spezialkommission hat die stadträtliche Vorlage für den Neubau eines Quartierschulhauses im Bildungszentrum sowie für die Neuanordnung der Parkierung und die Erschliessungstrassen im Bildungszentrum Zofingen an zwei Sitzungen eingehend geprüft und intensiv beraten. Aufgrund steigender Schülerzahlen ist in den nächsten Jahren zusätzlicher Schulraum für die Primarschule erforderlich. Gleichzeitig benötigt

auch die Heilpädagogische Schule Zofingen (HPS) dringend zusätzlichen Schulraum. Derzeit sind beide Schulen im bestehenden Quartierschulhaus Zofingen beim Bildungszentrum Zofingen (BZZ) untergebracht. Die Spezialkommission ist der Ansicht, dass der Schulraumbedarf ausgewiesen und die vorgeschlagene Lösung mit einem Neubau auf dem Areal des bestehenden Quartierschulhauses die optimale Lösung darstellt. Dieser Neubau soll Platz für insgesamt 12 Abteilungen der Primarschule bieten. Im Gegenzug soll der HPS das bestehende Quartierschulhaus übergeben werden. Die Spezialkommission Neubau Quartierschulhaus beantragt zuhanden des Einwohnerrates einstimmig, die drei Anträge des Stadtrates für die Verpflichtungskredite «Studienauftrag» und «Projektierung» Neubau Quartierschulhaus sowie den Verpflichtungskredit «Verkehrskonzept Erschliessung, Parkierung und Mobilität» gutzuheissen. Die Spezialkommission erhofft sich ein deutliches Zeichen des Einwohnerrates, damit das Bauvorhaben rasch verwirklicht werden kann. thoMaS GLoor

Zofingen | Einwohnerratswahlen 2013

Standaktion der SP

Zofingen

Mitmachen erwünscht Für den Irish Workshop am Bordunund Folkfestival vom Samstag, 21. September im Rosengarten Zofingen können sich noch Musikerinnen und Musiker aus der Folkszene anmelden. Die Noten sind ab sofort auf der Homepage des Festivals www.folkfestival-zofingen.ch aufgeschaltet. Der Workshop ist offen für alle Instrumente. Eine Voranmeldung ist erwünscht bei andreas.bolinger@bluewin.ch. U. Liebich

Die Kandidierenden der SP Zofingen erklärten am Samstagvormittag auf dem Zofinger Postplatz in vielen interessanten Gesprächen der Bevölkerung, was sie in der kommenden Legislatur alles bewegen wollen. In den nächsten Wochen wird die SP an verschiedenen Orten auftreten, am 14. September beispielsweise mit einem Hauslieferdienst ab dem Postplatz in Zofingen. MichaeL Wacker

An sonniger Hanglage mit Fernsicht, Halt 823 m2, Wohnraum mit Cheminée, sep. Essküche, Werkraum, Kellerzimmer und Garage. Grosse Terrasse und Aussensitzplatz, eigene Zufahrtstrasse mit Abstellplatz. Besichtigung und Preis nach Anfrage. Telefon 079 500 87 81

2207583

Imprese Pellegrino Immobilien Schön und komfortabel Wohnen. Zu verkaufen neue Eigentumswohnungen in Kappel SO. Bezugsbreit ab Sommer 2014. 312 Zimmer 112 m2 Fr. 425 000.– 412 Zimmer 145 m2 Fr. 535 000.– 412 Zi. Attika 166 m2 Fr. 760 000.–

Verlangen Sie unsere Dokumentation.

2202577-0

Tel. 062 751 24 11 • www.ip-immobilien.ch

Nachfolger gesucht!

Wir laden Sie ein zum Tag der offenen Tür am 5. September von 16 bis 19 Uhr sowie am 7. September von 10 bis 15 Uhr

Zu verkaufen im unteren Wiggertal kleinere, sehr gut florierende Textilreinigung. Einarbeitung ist selbstverständlich gewährleistet. Eigenkapital ca. Fr. 30000.–. Weitere Auskünfte unter Chiffre Nr. 1647, Anzeiger Thal Gäu Olten, Bahnhofstr. 6, 4622 Egerkingen. 2210218

kaufgesuche

Zu verkaufen im steuergünstigen Feldbrunnen (SO), Längackerstr. Moderne, grosszügige Doppeleinfamilienhäuser mit über 200 m² Wohnfläche und Eigentumswohnungen (80 - 120 m²)

Von privat zu kaufen gesucht älteres

Beratung: Bracher und Partner AG Bruno Küng, Telefon 032 625 95 61 E-Mail: kontakt@bracher.ch

Telefon 079 209 14 68

www.casa-meridiana.ch www.bracher.ch

2209280-5

Zofingen

faszinierende glasperlen Seit Jahren erfreut sich dieses Kursangebot mit Nila Buschbaum sehr grosser Beliebtheit. Glasperlendrehen macht Spass, es ist in den Grundzügen schnell zu erlernen und ergibt fantastische Deko-, Schmuck- und Geschenkelemente. Der Kurs findet am Freitag, 27. September von 19 bis 22 Uhr im Schmuckatelier, Rathausgasse 12, in Zofingen statt. Anmeldungen nimmt der Spittelhof entgegen: www. spittelhof.ch oder per Telefon 062 751 90 82. SPitt

Individuelles Objekt aus Metall gestalten. zVG Zofingen

funken, Rauch und eisen Nach einer Einführung in die verschiedenen Schweisstechniken planen, gestalten und schweissen Sie ein individuelles, einzigartiges Objekt aus Metall. Diesen Kurs leiten die beiden Metallplastiker Freddy Madörin und Jürg Imholz in ihrer Werkstätte am Roggenweg 2 in Zofingen. Kursdatum ist der Samstag, 28. September von 8.30 bis 17 Uhr. Anmeldungen über www.spittelhof.ch oder über die Nummer 062 751 90 82. SPitt

interpretive Wahrnehmungen

Zu verkaufen

in 4853 Riken

zVG

Zofingen | Vernissage Arthur Freuler und Milan Spacek in der Galerie Pitsch Geissbühler

Zu verkaufen

5-Zimmer-EFH

Die Kandidaten der SP stellten sich am Samstag den Fragen aus der Bevölkerung. zVG

Glasperlendrehen macht Spass.

Ein- oder Mehrfamilienhaus 2209992

Am Samstag, 7. September um 17 Uhr findet die Eröffnung der Ausstellung der Künstler Arthur Freuler aus Bern mit Malerei und Milan Spacek aus Dielsdorf mit Skulpturen statt. Zu der Vernissage und zur Ausstellung in der Galerie Pitsch Geissbühler an der Bärengasse 6 in Zofingen sind alle Kunstfreunde recht herzlich eingeladen. Einführung mit Madeleine Schüpfer, Kulturjournalistin, Olten. Arthur Freuler zeigt Malereien aus zwei Zyklen, die seit rund zwanzig Jahren parallel entstanden sind. Krebstiere, die als Individuen porträtiert werden, Parts, stark vereinfachte, organische anmutende Formen. Die Malereien wirken als kompakte Mischtechniken, sie suchen die prozesshaften Bildentwicklungen als Wechselspiel von Übermalungen und anschliessenden Ausgrabungen in der Bildgeschichte der antrocknenden Farbe. Das Freilegen von älteren Spuren bewirkt scheinbar unbeabsichtigt Gewachsenes neben willentlich Gebautem. Die Bilder wollen zur freien, interpretativen Wahrnehmung auffordern. Arthur Freuler leitet die Organisation SMS-Kurse für Gestaltung (www.malkurse.ch) und unterrichtet hier wie auch an der Schule für Gestaltung Bern-Biel verschiedene Themen zu Zeichnung und Malerei.

Milan Spacek, Skulpturen Milan Spacek, geb. 1962 in Brno, Tschechische Republik, geflohen während der Niederschlagung des Prager Frühlings 1968 in die Schweiz. Der erst seit Anfang 2006 freischaffende Künstler konnte bereits ein breites Publikum, darunter prominente Sammler und Galerien aus dem Inund Ausland für seine Werke begeistern. «Alles Tun des Menschen auf dieser Welt hätte ohne ein Gegenüber keinen Sinn. So schwer das Zusammenleben

Freulers Malereien wirken als kompakte Mischtechniken. FotoS zVG

Spaceks Plastiken sind allesamt einzigartige Unikate.

mit unseresgleichen manchmal sein kann, so sehr sind wir aufeinander angewiesen, und sei es nur damit jemand sieht, dass es uns gibt.» (Spacek) Dieses Spannungsfeld, ist seit Beginn seiner künstlerischen Tätigkeit das tragende Thema seiner Arbeit, dessen sich Milan Spacek in charakteristisch subtiler Formsprache annimmt. Bei der plastischen Darstellung des Menschen als Individuum und als Gemeinschaft verzichtet er bewusst auf das Offensichtliche. Die Menschen sind auf ihre Aufrichtigkeit, ihre Präsenz und Haltung reduziert. Mit Hilfe einer selbständig entwickelten Technik modelliert er eine

Zementmischung auf ein Gerüst aus rostfreiem Stahl. Die so entstehenden Plastiken sind alle einzigartige Unikate. www.spacek.ch

Öffnungszeiten Galerie Pitsch Geissbühler: Dienstag bis Freitag 14 bis 18 Uhr. Samstag: 10 bis 12 Uhr / 14 bis 16.30 Uhr. Sonntag: 14 bis 16.30 Uhr. Apéro mit den Künstlern am Sonntag, 15. September von 14 bis 16.30 Uhr. Die Ausstellung dauert bis Sonntag, 29. September. Weitere Informationen zu dieser Ausstellung: www.galerie-rahmenatelier.ch PitSch GeiSSbühLer


30

KleiNaNzeigeN

Nr. 36 / 5. September 2013

Ihr Kleininserat können Sie ab Fr. 5.– unter folgenden Rubriken publizieren: Bildung, Diverses, Erotik, Ferien/Reisen, Empfehlungen, Bekanntschaften, Fahrzeuge, Gesundheit/Fitness, Land/Feld/ Wald, Möbel/Haushalt usw. (ausgenommen Liegenschaften und Stellen)

Kaufe

Autos, Busse, Jeeps usw. Gratis-Abholung, sofort Barzahlung. Tel. 079 613 79 50

2200030

Kaufe

Armbanduhren

Diverses Dugi Zügelservice Umzüge, Möbeltransporte, Räumungen. Unverbindliche Offerte. Tel. 062 295 45 09 www.dugi.ch

2094937

Erledige Ihre

Buchhaltung sauber und zuverlässig. WIR Anteil möglich. Tel. 079 476 43 50

2134603

Insektenschutz

Taschenuhren, Schmuck, auch alt, Silberbesteck, usw. Tel. 079 678 05 19

2021692

Sonnenschutz

Räumungen 6. BonsaiReinigungen Börse mit Abgabegarantie. Pauschalen. E. Blum Tel. 079 710 21 26

2127817

Hole gratis ab:

Haus- und Wohnungsräumungen

7. u. 8. September 2013, 10–16 Uhr. Blumenhalle Häusermann AG Wiesenstrasse 23 4900 Langenthal Eintritt frei www.bonsaiboerse.ch 2209880

Nothelferkurs MalerOlten 09 kontrast 6.+7.; 14./15.+ 27./28.09.13 Tel. 076 379 00 65 www.not-hilfe.ch

2206249

Haushaltartikel Gartengeräte

Steuern u. Buchhaltung

Tel. 079 340 36 73

Tel. 079 206 15 55

erledigt für Sie gerne, gut u. preiswert.

2209318

Long Vally,

2200146

2207121

Rollo/Lamellen/Jalousie/Plissée, für jede Art Fenster. Blaas Wohnbedarf Safenwil Tel. 062 797 72 51

www.kellerpower.ch Tel. 079 667 65 66 Oftringen, Schweizer Unternehmen

2206052

Entsorgungen. Wir räumen alles von klein bis gross, inkl. aller Kosten. M. Bohnenblust Tel. 079 432 62 70

Gitter/Rollos, jede Grösse;

Räumungen Steuererklä- WegbeKellerpower rung 2012 gleitungpromt und günstig. Wir räumen und Lebensentsorgen schnell Tel. 079 476 43 50 und zuverlässig. 2107987 beratung

2208291

empfiehlt sich, flexibel und preiswert. Tel. 076 481 74 53 4802 Strengelbach

2206526

Gestern Mailand, heute Olten

Top DesignerMode 70% günstiger! In der Boutique Season finden Sie Kleider/Taschen von Armani, Versace, Prada, Louis Vuitton, Burburry, Blumarine... Season Secondhand + News Konradstrasse 32 4600 Olten www. secondhand-olten.ch

Country Line Dance Gratis Workshop 3.10, 19–20 Uhr, Heuweg 2, Oftringen. Beginnerkurs 10.10, 10x Fr. 150.–. www.highway-linedancers.ch Tel. 079 244 00 19 Lynn

2206505

CH-Gärtner erledigt Ihre

MetzgereiProfigeräte

Gartenarbeit

Wegen Geschäftsauflösung stehen div. Profi-Metzgereigeräte zum Verkauf bereit. Interessenten melden sich unter Tel. 062 926 14 89

2210013

für ca. 9x pro Jahr.

CH holt ab.

Tel. 062 751 92 45

Tel. 079 844 22 88

2203546

Perry-Center-Leiter Ruedi Bügler vor dem beschrifteten «Powerman-Botschafterfahrzeug» im Perry Center. zvg

Zofingen | Powerman Charity am 8. September

Vier Cracks des fC Aarau dabei Bei der Powerman CHARITY am 8. September in Zofingen machen gleich vier Cracks des FC Aarau mit. Zugunsten der Kinderkrebshilfe Schweiz kann man unter anderem dieses Quartett, aber auch ein Trio des EHC Olten,

2209340

Günstig abzugeben

Turnleiterin 2207155

abens. Tel. 0901 007 100 Fr. 2.50/Min.

2209654

Räumung Demontage Alteisen u. Metalle

Frauenturnverein Zofingen sucht

Computer Probleme?

einen Töff-Piloten und einen BeachSoccer-Star sponsern. Kräftig die Werbetrommel geschwungen für den Powerman Zofingen wird auch im Perry Center Aarburg/Oftringen. Raphael GallikeR

seriös, zu fairen Preisen. Tel. 079 573 04 34

2210055

CH-Reinigungsfachperson erledigt Ihre

Reinigungsarbeit seriös, zu fairen Preisen. Tel. 079 573 04 34

2210059

Kunsthandwerk u. Antikverkauf in Dulliken Tisch-, Wand- u. Ständerlampen, 3 kl. Tische in Nussbaum u. Zwetschgenholz, Messing u. Chromstahl, Hirschgeweih u. Steinbockhorn, 2 antike Zinngiessfass, 2 antike Kutschenlampen, 2 Barockfenstergitter, 2 antike Spiegel, L. Philipp-Tisch, Nussbaum, altes Zinn, bemalte Ofenkacheln, antikes Werkzeug, uraltes Ölbild (Mühle), sakraler Kerzenstock, 17 Jahrh., 2 Orig. Petrolhängelampen. Alles zum halben Preis. Tel. 078 653 34 50

2210076

Suche zum gratis Abholen

Strickhefte u. Bücher suche ausserdem günstig Grobstrickmaschine. Adresse

2210084

Bad-Umbau ANzEIgE

potheken31.08. – 07.09. 07.09. – 14.09. 14.09. – 21.09. 21.09. – 28.09. 28.09. – 05.10.

Notfall-Dienstplan

Unterstadt-Apotheke, Vordere Hauptgasse 40, 4800 Zofingen Perry-Apotheke, Perry-Center, 4665 Oftringen Pfauen Apotheke, Vordere Hauptgasse 78, 4800 Zofingen Apotheke Murgenthal, Fahracker, 4853 Murgenthal Apotheke Ferrari, EO-Center, Zürichstrasse 2, 4665 Oftringen

Die Dienstwoche beginnt jeweils am Samstag um 8.00 Uhr. Öffnungszeiten während Sonn- und Feiertagen: 10.00 – 11.30 und 18.00 – 19.00 Uhr (ausgenommen Sun-Store-Apotheke). Ausserhalb der Öffnungszeiten ist die Notfallapotheke nur telefonisch erreichbar. Notfall-Apotheke Telefon 062 751 11 51 oder 0800 300 001 2202360

Ihr neues Bad in 8 Tagen, inkl. Abbruch, Maurer, Platten, Apparate. www.heri-sanitaer.ch Tel. 079 606 94 39

2210142

Schnell und zuverlässig hilft. Tel. 079 353 25 11

2065351

Rassiges Musikduo Sie/Er, empfiehlt sich für Ihren Anlass. Tel. 079 791 08 00

2208417

Gartenarbeiten u. Gartenunterhalt Tel. 062 751 41 52 od. 079 935 29 12

2209063

Erotik

Wand- und Bodenplatten GmbH, Silikonfugen, 4852 Rothrist Tel. 078 793 08 79 www.albisplat.ch

2149356

2201887

Kaufe

Autos Mofas Motorräder Wohnwagen Anhänger

2207972

Land/Feld/Wald

2207100

alle Marken u. Jg., Motorräder u. Busse. Km u. Zustand egal. Auch für Export. Gute Bezahlung, gratis Abholung. Tel. 076 334 16 86 (auch Sa. u. So.)

2207675

Sexy Schweizerin ganz privat, in Oftringen. 10–21 Uhr. Super Preise! Tel. 079 316 22 44

Mobile, medizinische

Fusspflege Problemnägel, Hühneraugen, Hornhaut, Druckpunktmassage. Hausbesuche, auch samstags. Nedka Förster Tel. 062 534 07 45 od. 076 229 11 46

2202343

Gartenpflege u. Unterhalt Sträucher, Hecken, Rasen, promt und zuverlässig. WIR-Anteil möglich. Tel. 079 476 43 50 www.liebigen.ch

2148352

Neu:

Günstig zu verkaufen wegen Fahrzeugwechsel

TantraMassagen

Brennholz

4 Alufelgen

vom Feinsten, Klassic zum herrlich Geniessen.

ab 90.– 25cm/33cm/ 50cm/100cm

zu Mercedes Benz.

Tel. 076 542 52 16

Tel. 076 569 40 93

2203555

2148414

Happy-Haus Thai-Bodyschaum, Massage, Erotik. Lehmgrube 7 Dulliken Tel. 076 526 05 63

2206444

Hübsche

Siamkatze 22 verw. Dich Franz. o. Tel. 076 225 07 47 privat u. diskret

2210125

Sicherer Schreiben im Alltag! Kurse ab September 2013, Lesen und Schreiben für Erwachsene Aargau Tel. 062 824 05 25 www.lesenschreiben aargau.ch

zu Hause bei Ihnen, individuelles Lernprogramm. Kursleiter mit 25j. Kurserfahrung. Jean-Louis Tonka interlangues@gmx.ch

2206111

Region Zofingen Müssen Sie mit Ihrem Liebling zum Arzt? Ich fahre Sie gerne. Tel. 076 563 19 11

2203017

SKN-Kurse Praxis u.Theorie. Nächster Theoriekurs 19.+26. Sept. 13. laufend Praxiskurse. Anmeldung: walea-hundeschule.com Nat. 079 402 28 68 Tel. 062 751 14 81

2204008

HC-Vordemwald

Welpenspielgruppe Sozialisierung/Früherziehung/Spiel. Jeden Mittwoch 18.30 Uhr auf dem Trainingsplatz des HCV. Anmeldung: Tel. 062 751 14 81 Nat. 079 402 28 68

2206038

Abzugeben

Klassische Massage lindert Schmerzen, entspannt und wirkt ausgleichend auf Körper und Seele. Isabelle Wyss Rigiweg 8 4663 Aarburg Dipl. Gesundheitsmasseurin Tel. 062 791 45 88

2203725

2203032

Deutsch, Englisch, Französisch

KleintierTaxi

2206166

Div. Forstarbeiten

Bildung

Tiere

Hundehalter

M. Bohnenblust Tel. 079 432 62 70

Kaufe Gebrauchtwagen

Dipl. Lehrerin gibt Kurse Zuhause in Fulenbach. Einstieg jederzeit möglich. Der Alltag wird garantiert schwungvoll! Mo., Di. u. Mi., 9.30–11 Uhr. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Gratis-Probelektion. Tel. 079 443 02 50 yogisa.ch

2209652

Tantramassagen IISB®

Tel. 076 308 55 31 www.la-mandragore.ch

2206553

- Gartenholzerei - Gartenbau - Bäume u. Sträucher, günstig! Tel. 076 569 40 93

2 Kätzchen geb. 28. Mai, schwarz-grau getigert, aufgeweckt, zutraulich, Kinder gewohnt, stubenrein. Tel. 079 402 04 08

2209666

2206169

Möbel/Haushalt Günstig abzugeben 8 verstell- u. klappbare

Gartenstühle inkl. Kissen.

Tel. 062 797 52 12

Brocki/Börse Herzlich Willkommen Manu΄s Brocki u. Second-HIFI, Sa. 10–17 Uhr. Bahnhofstrasse 4 Rothrist

2208507

2205127

W I G G E RTA L E R - H I T

FÜNFLIBERINSERAT Talon ausfüllen und mit dem entsprechenden Geldbetrag an uns einsenden oder vorbeibringen.

Fahrzeuge Gesundheit/Fitness

Kaufe

Autos und Lieferwagen Gratis Kranalle Marken und Jahr- kenkassengänge. Sofort Barzah- Beratung

lung und auf Wunsch Abholdienst. (CH-Unternehmen) Tel. 079 777 97 79

für die günstigste Krankenkasse. KKB Tel. 062 794 29 38

Auto Export

Mobile Fusspflege

1795566

Kaufe alle Autos Jg. und km. egal, immer erreichbar! Tel. 076 431 84 86

2014180

Kaufe Autos! PW, Bus, Jeep, Pick-up, Lieferwagen km. egal. Auch Export Barzahlung. Abholung 1910927

Albis

in Kleingruppen oder in der Privatstunde erleben. Körperliche Gesundheit - Innere Ruhe - Klarer Geist Gelassenheit - Kraft - Freude Tel. 076 675 52 33 www.im-tao.ch

Tel. 062 926 18 06

Tel. 079 437 40 08

Empfehlungen

Med. Qigong Hatha-Yoga

Kaufe

Autos und Lieferwagen für Export. Alle Marken, sofort Barzahlung. Spreche CH-Deutsch Tel. 079 642 77 35 1903119

KEINE IMMOBILIEN- UND STELLENINSERATE! Nach 5 Erscheinungen (ohne Textwechsel) 1x gratis! Diese Inserate erscheinen nur gegen Vorauszahlung. ▼

Gewünschter Text (Titel unterstreichen):

5 Fr.

2144606

Problemnägel, Hühneraugen, Hornhaut, Druckpunktmassage. Hausbesuche auch samstags. Maria Hartmer Tel. 062 508 56 95 Nat. 076 623 35 95

2203437

LebensberatungCoaching Suchen Sie Hilfe in einer schwierigen Lebenslage? Möchten Sie sich weiterentwickeln oder etwas in Ihrem Leben ändern, wissen aber nicht wie? Ich begleite Sie gerne. Ihr Coach S. Henzmann Tel. 076 675 52 33 www.im-tao.ch

2201894

10 Fr.

15 Fr.

Zuschlag für Inserate mit Bild + Fr. 10.– Zuschlag für Erotik-Inserate + Fr. 20.– Anzahl Erscheinungen ab nächster Nummer

❏ MONO (Wiggertaler) ❏ TANDEM (Wiggertaler/Landanzeiger) Betrag ×2 ❏ TRIO (ZT/Wiggertaler/Landanzeiger) Betrag ×3 ❏ Chiffre (Gebühr einmalig Fr. 25.–) Auftraggeber:

Talon ausfüllen und einsenden an: Zofinger Tagblatt AG, Wiggertaler-Verlag, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen.

INSERATESCHLUSS: FREITAG, 12 UHR


31

ZofiNgeN

Nr. 36 / 5. September 2013

Zofingen | 1. August am längsten Festbank der Schweiz

«Tell’s Bells 2014» in Zofingen

Die am Bau Beteiligten beim Spatenstich.

Zofingen | Spatenstich Überbauung Henzmann

Modern und zentrumsnah

Für die Überbauung Henzmann in Zofingen fand der obligate Spatenstich statt. Geplant sind unweit des Henzmann-Kreisels zwei Mehrfamilienhäuser. Bauherrin ist die Hallwyler Liegenschaften AG. Die Hegibau Architektur AG führte die Planung durch und die Hegibau Liegenschaften AG ist für die Realisation zuständig. In dem einen Haus sind zehn Eigentumswohnungen, davon sind sechs be-

Willi Ging, Vorsitzender der Geschäftsleitung Hegibau, (links) mit Nachbar Markus Bachmann beim Apéro. FOTOS HErbErT SiEGriST

reits reserviert, geplant. Im zweiten Haus sind vier Mietwohnungen und als Mieterin die Emch + Berger AG Zofingen auf zwei Stockwerken vorgesehen. Die Energie liefert die StWZ Energie AG mit einem Blockheizkraftwerk. Die Überbauung liegt an idealer Lage zur Stadt. Die beiden Mehrfamilienhäuser sollen im Oktober 2014 bezugsbereit sein. Herbert SiegriSt

Zofingen | Angi Kaufmann und Evelyne Amsler zeigen, wies geht ...

Beliebte Kochkurse in der Region Ob ein gemütlicher Abend in einer bunt gemischten Gruppe, mit Freunden oder als Teamevent: Die beiden erfahrenen Kochkursleiterinnen Angi Kaufmann und Evelyne Amsler bieten

in Zofingen und Oberentfelden Kochkurse für jeden Geschmack an – sowohl für Anfänger wie auch für den Küchenprofi. Angi Kaufmanns Küche ist saisonal und von regionalen Pro-

Angi Kaufmann (l.) und Evelyne Amsler geben ihre Tipps und Erfahrungen rund ums Kochen gerne weiter. ZVG

dukten geprägt. Ob für ein gemütliches Abendessen oder ein Wine and Dine – die Gerichte sind einfach zuzubereiten, aber raffiniert – eine Gourmetküche für jedermann. Auch die Förderung der Nachwuchsköche liegt Angi Kaufmann am Herzen, dies zeigt sich bei den beliebten Eltern-KindKochkursen im umfangreichen Kursangebot. Evelyne Amsler, Ernährungsberaterin TCM, bietet sowohl Kochkurse als auch Vorträge an. Sie wählen aus Schwerpunktthemen wie 5-ElementeKüche, Büro-Lunch oder asiatische Gerichte – profitieren Sie dabei von den Erfahrungen, die Evelyne Amsler bei einem längeren Asienaufenthalt gesammelt hat – oder lassen Sie sich Ihren persönlichen Event zusammenstellen. Weitere Infos zu den aktuellen Kochkursen erfahren Sie unter: www.amsler-tcm.ch; www.angikaufmann.ch PD

Die drei Zofinger Christoph Heer, Peter Siegrist und Marcel Willisegger wollen 2014 in Zofingen unter dem Titel «Tell’s Bells» erstmals ein 1.-August-Stadtfest mit dem Motto «1. August am längsten Festbank der Schweiz» organisieren – durch die Vordere und Hintere Hauptgasse, die Gerber- und Bärengasse. Der Anlass soll in enger Zusammenarbeit mit Stadt, Polizei, Feuerwehr und Sanität geplant werden. Dazu hat das OK ein Grob-Konzept erstellt und dies allen Zofinger Vereinen, Altstadt-Beizern und -Gewerblern sowie Schulen und Organisationen verschickt. Diese sind ermuntert, ganz im Sinne von «Zofinger für Zofinger» ihr Interesse für einen Stand bei «Tell’s Bells» zu bekunden und aktiv mitzumachen. Bereits wollen weit über dreissig «Stände» teilnehmen und das OK wurde mit positivem Feedback überschüttet. «Sommer-Fondue», «LiteraturBar» oder «Drachen basteln» sind nur einige der originellen Ideen, welche die Zofinger haben. Eine initiative Be-

Das Logo für das geplante 1.-AugustFest «Tell’s Bells» soll Tradition und Volkstümlichkeit symbolisieren. ZVG zirksschullehrerin möchte mit den Schülern sämtliche Festbänke dekorieren … Auch Private, die einen «Stand» beitragen möchten, sind herzlich willkommen. Das Konzept kann man auf www.tells-bells.ch anschauen, Interessenten melden sich unter zofingen@tells-bells.ch oder Telefon 079 102 69 33. PD

Zofingen | Unermüdlicher Tennislehrer im Tenniscenter verabschiedet

Racket mit 81 Jahren verschenkt Im Tenniscenter Zofingen wurde am Freitag, 23. August, mit dem 81-jährigen Paul Wildi ein aussergewöhnlicher Tennislehrer Paul nach über 30 Jahren Unterrichtszeit verabschiedet. Paul Wildi brachte jahrzehntelang Jugendlichen aus Zofingen und Umgebung das Tennisspielen bei. «Es war im Sommer 2009. Ich besuchte zum ersten Mal die Tenniswoche des Tenniscenters Zofingen. Mir fiel sofort ein etwas älterer Herr auf, der da auf Platz 4 Kindern das Tennisspielen beibrachte. Ich wurde zu ihm in die Anfängergruppe eingeteilt. Als die Tenniswoche 2009 fertig war, beschloss ich, mit dem Tennisspielen weiterzumachen. Ich wollte damals unbedingt zu Paul Wildi in die Trainingsgruppe, weil ich den Mann einfach sympathisch fand. Jetzt, vier Jahre und etliche Trainingsstunden später, musste Paul Wildi mit dem Unterrichten aufhören. Die Knie liessen

es leider nicht mehr zu. Der Unterricht bei Paul war einmalig. Es wurde viel gelacht, viel gelernt und natürlich viel gespielt. Von Liegestützen und Rumpfbeugen hielt er nicht viel», erzählt Tennisschüler Stefan Widmer. «Wir sind ja hier, um Tennis zu spielen», habe er dies stets begründet. «Paul Wildi sagte uns immer, wir sollten uns ein Beispiel an Roger Federer nehmen. Pro Unterrichtslektion gab es jeweils ein oder mehrere Sugus. Dafür war Wildi fast schon berühmt», berichtet sein Schüler. Am Ende dieser langen Ära wurde dem begeisterten Tennisschüler sogar eine besondere Ehre zuteil: Paul Wildi schenkte ihm seinen Tennisschläger, mit dem er Hunderten von Tennisschülerinnen und -schülern das Spielen beigebracht hatte. Er habe von Wildi sehr viel über Tennis, aber auch sehr viel «Menschliches» lernen dürfen, so sein lobendes Fazit. Stefan WiDmer

Nach 30-jähriger Ära als Tennislehrer hängte der 81-jährige Paul Wildi sein Racket an den berühmten Nagel. ZVG

ANZEiGE

Zofingen | Die «Offene Jugendarbeit» informiert

einen Tag Mädchenkultur pur In and out – with or without me!? Dies ist das Thema des diesjährigen Mädchenkulturtages, der am 14. September im Picadilly in Brugg stattfindet. In Workshops können junge Frauen von 12 bis 18 Jahren alte Kleider aufmotzen, sich frisieren, schminken, Fotos machen und sich unter spielerischer Anleitung mit dem Thema Selbstverteidigung vertraut machen. Dabei werden das Thema «Schönheitsideal» und Genderthemen differenziert betrachtet. Was ist in Mode, welchem Trend sollten Mädchen folgen, um dazuzugehören oder wie können sie ihren eigenen Style entdecken? Das sind Fragen, die Jugendliche bewegen. Am Mädchenkulturtag werden Themen wie Identität, Selbstvertrauen und Abgrenzung im Rahmen von drei Workshops aufgegriffen.

Schmink- und frisiertipps «Pimp your clothes» heisst der Workshop, in dem Jugendliche ihre alten

Kleider mit kleinen Tricks, aber grosser Wirkung, aufmotzen können. Im Workshop «Beauty and Style» erfahren sie Schmink- und Frisiertipps von den Beautyfairies aus Aarau und im Workshop «Kampfspiele» können sich die Mädels spielerisch mit Selbstverteidigung, Selbstbewusstsein und Abgrenzung auseinandersetzen.

beim tanzen den tag ausklingen lassen Vorbilder dürfen dabei nicht fehlen, deshalb berichten Frauen, die speziellen Hobbys, Leidenschaften oder Berufen nachgehen, von ihren Erfahrungen. Zum Schluss können alle beim Tanzen in der Disco den Tag ausklingen lassen. «Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam einen kritischen Blick auf «das Schönheitsideal» und Genderthemen zu werfen, sowie neue Perspektiven zu eröffnen», berichtet Lea Schmidmeister. Sie ist Jugendarbeiterin aus Zufikon und die Projektleiterin des diesjährigen Mädchenkulturta-

onto Jetzt Spark nd eröffnen u tieren. fi sofort pro ültig Angebot g 3 01 bis 30.11.2

ges. Der Tag dauert von 10.30 bis 22 Uhr.

Koordinierte begleitung/anreise Die Anreise sowie die Begleitung der Teilnehmerinnen wird durch Jugendarbeiterinnen aus dem Kanton Aargau koordiniert. Die Kosten für den Mädchenkulturtag betragen 10 Franken inklusive Mittag- und Abendessen. Diese Veranstaltung wird unterstützt durch Swisslos Kanton Aargau, Kebab+, AGJA (Jugendarbeit Aargau) KMS Rechtsanwältinnen, die Stiftung für Erforschung der Frauenarbeit, den katholischen Frauenbund, die reformierte Kirche, Pro Juventute, die Alice-Rosenberg-Stiftung und diverse lokale Sponsoren. Lust dabei zu sein? Dann melde dich bis am 7. September bei der Offenen Jugendarbeit Zofingen, Obere Brühlstrasse 6, Zofingen, oder julia. erazo@zofingen.ch oder Telefon 062 751 15 04. tHomaS gloor

Freuen Sie sich über höhere Sparzinsen. Eröffnen Sie bis spätestens 30. November 2013 ein NABplus Sparkonto bei der NAB und profitieren Sie von einem sensationellen Sparzins von 1.15 %* p.a. Alle Informationen finden Sie unter: www.nab.ch/sparzins *Nur für Neugeldzuflüsse zwischen 1.9. und 30.11.2013 auf das neu zu eröffnende NABplus Sparkonto. Der Zinssatz von 1,15 % p.a. gilt längstens bis 31.5.2014. Mindesteinlage CHF 5‘000, Verzinsungslimite CHF 1 Mio. Vollständige Angebotsbedingungen unter: www.nab.ch/sparzins

Wir lösen das. | nab.ch 2211154


Die letzte

Nr. 36 / 5. September 2013

2105814

32

Wiggertaler • Sanitär & Heizung • Neu- & Umbauten • Boilerentkalkungen • Ablaufservice • 24-h-Service

Do. 05. September bis Mi 11. Sept. 2013

BRUGG Badenerstrasse 3 - 5 • Brugg

Wir sind die Millers

14/12J. D

Feuchtgebiete Fr. - So. 18.00 Planes in 3D Sa./So./Mi. 15.15 Da geht noch was

16/14J. D

Täglich 20.30 bis Di. | Fr./Sa. auch 23.00

8/6J. D 12/10J. D

Holundria LadiesNite Vorpremiere Mittwoch 20.30

OFTRINGEN

2107535

TV-TIPPS

programm

Zürichstrasse 52 • Oftringen

Wir sind die Millers

14/12J. D

Elysium Fr. - So. 20.30 Conjuring - Die Heimsuchung

16/14J. D

Kindsköpfe 2 Fr. - So. 18.00 Ich - Einfach unverbesserlich 2 in 2D

12/10J. D

R.I.P.D. in 3D Do. - Di. 20.40 | Fr./Sa. a. 23.10 Chroniken der Unterwelt Tägl. 17.50 RED 2 CHVorpremiere Mi. 20.40 Pain & Gain

16/14J. D

Die Schlümpfe 2 in 3D Sa./So./Mi. 14.50 Da geht noch was

6/4J. D

White House Down CHPremiere Täglich 20.00 | Fr./Sa. auch 23.00

14/12J. D

Planes in 3D & 2D

8/6J. D

Feuchtgebiete youcinemaHall

16/14J. D

Percy Jackson 2D youcinemaHall So. 14.20

10/8J. D

Täglich 20.20 | Fr./Sa. auch 23.00 Sa./So. auch 15.00/17.40 | Mi. auch 17.40

Programm vom 5. bis 11. September

- Relax: zuschauen, entspannen, nachdenken - musiklive: KNACKEBOUL live am FeelgoodFestival 2013 - gamestertv: das Neuste aus der Welt der Gamer - Fest: 750 Jahre Strengelbach

KlicK

Sie haben 1 DAB+-Radio im Wert von Fr. 79.– + 1 Bon Wert Fr. 40.– vom Rest. Chäs & Huhn, Oftringen, gewonnen

Netz Cablecom: tägl. rund um die Uhr, jede 2. Stunde. Netze yetnet und ziknet: tägl. um 18.00/20.00/22.00/24.00 Uhr; Sa. u. So. zusätzl. um 10.00 und 14.00 Uhr; auf dem digitalen Netz jede 2. Stunde. Netz Aarburg: tägl. 10.00/14.00/18.00/20.00/22.00/24.00 Uhr, auf dem digitalen Netz jede 2. Stunde. Netz Schwängimatt: auf dem digitalen Netz jede 2. Std. Programmänderungen vorbehalten.

www.alf-tv.ch

Fr./Sa. 23.00

Sa./So./Mi. 15.20

einf ch besser!

Do. - Di. 20.10 | Fr./Sa. auch 23.00 | Sa./So. auch 17.20

6/4J. D

14/12J. D 14/12J. D 16/14J. D

12/10J. D

Holundria LadiesNite Vorpremiere Mittwoch 20.30

JETZT AKTUELL

3D: Sa./So./Mi. 15.00/17.30 | 2D: Sa./So./Mi. 14.50

Carrera-Rennbahn zu gewinnen Auf welchen Rang fährt der Rothrister GP2Rennfahrer Fabio Leimer dieses Wochenende in Monza (I)? Wer dies richtig errät, kann eine Carrera-Rennbahn, gesponsert von Degi Toys Rothrist, gewinnen! Alles weitere im Sport-Channel auf regiolive.ch!

www.regiolive.ch

16/14J. D

Täglich 19.50 | Fr./Sa. auch 22.30 | Sa./So./Mi. a. 17.00

OLTEN Aarauerstrasse 51 • Olten

2103548

…wir liefern die Leidenschaft.

Pain & Gain Täglich 20.20

16/14J. D

Feuchtgebiete Täglich 18.00 Ich - Einfach unverbesserlich 2 in 2D

16/14J. D

R.I.P.D. in 3D Do. - Di. 20.30 | Fr./Sa. a. 22.50 Chroniken der Unterwelt

16/14J. D

Die Schlümpfe 2 in 3D Sa./So./Mi. 15.00

6/4J. D

14/12J. D 14/12J. D

6/4J. D

14/12J. D

Ringstrasse 9 • Olten

Lovely Louise CHPremiere Täglich 20.00

12/10J. D

Aarauerstrasse 75 • Olten

Wir sind die Millers Do.-Di. 20.30 Da geht noch was

14/12J. D 12/10J. D

Holundria LadiesNite Vorpremiere Mittwoch 20.30

2113103

2118530

www.ch-binder-ag.ch

8/6J. D

Do./Fr./Mo./Di. 18.00 | Sa./So./Mi. 17.30

4665 Oftringen Luzernerstrasse 12 in in den alten aus chh Ho neben dem Braui-Gewölbekellern Tel. 062 798 05 85 ch 2103469 www.chaesundhuhn.

Christian Binder AG 4665 Oftringen

Planes in 3D Sa./So./Mi. 15.10/17.30 RED 2 CHVorpremiere Mi. 20.30 Wir sind die Millers

Sa./So./Mi. 15.20

Das besondere Restaurant Baslerstrasse 39

14/12J. D

Täglich 20.00 | Do. - Di. auch 20.30 im Palace Fr./Sa. auch 22.30 | Sa./So./Mi. auch 15.00/17.30

Sie haben die Zutaten …

Tel: +41 (0) 62 789 10 20

White House Down CHPremiere Täglich 20.10 | Fr./Sa. auch 23.00

Tel. 0900 246362 (90 Rp. / Anruf ab Festnetz) Täglich 16.00 bis 23.00 • Mi. ab 14.00 • Sa./So. ab 13.00

Herzliche Gratulation zum Gewinn des DAB+-Radios und des Bons. Wir vom Wiggertaler freuen uns, wenn Sie die Preise am Schalter der Zofinger Tagblatt AG, Medien- und Printunternehmen, Henzmannstrasse 20, in Zofingen abholen. Wir wünschen all denen, die bisher leer ausgingen, viel Glück, damit das Kameraauge vielleicht demnächst sie erwischt. – Der Klick-Gewinn muss ab Erscheinungsdatum innert eines Monats abgeholt werden. Nachher verfällt der Preis.

Sponsoren: Firma Nastim, Oftringen, Restaurant Chäs & Huhn, Oftringen, Zofinger Tagblatt AG

Busse mit Carbestuhlung,15 Plätze, zum Selberfahren (PW-Ausweis).

Lieferwagen bis 3,5 Tonnen. Auf Wunsch auch mit Chauffeur.

2098130

Bernstrasse 283, 4852 Rothrist Telefon 062 794 22 22 E-Mail info@habegger-transporte.ch Internet www.habegger-transporte.ch

2102819

Heizölpreis Datum 1500 – 2199 l 2200 – 2999 l 3000 – 4499 l 4500 – 5999 l

19.8.13 110.30 107.20 104.90 104.40

26.8.13 110.40 107.30 105.10 104.50

Wiggertaler Anzeiger für amtliche Publikationen aus folgenden Gemeinden: Aarburg, Brittnau, Boningen, Fulenbach, Murgenthal, Oftringen, Roggwil, Rothrist, Strengelbach, Vordemwald, Wynau, Zofingen.

Bus- und Lieferwagenvermietung

Brennstoffhändler Region Zofingen

IMPRESSUM

2.9.13 113.00 109.90 107.60 107.10 inkl. MwSt.

1 2 NEW 7 8 3 5 17 13 6 10 12 21 51 11 14 20 28 18 25

Redaktion: Zofinger Tagblatt AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 02, Fax 062 745 93 09 redaktion@wiggertaler.ch Chefredaktor: Bruno Muntwyler Redaktorin ZT-Wochenzeitungen: Brigitte von Arx

Wake Me Up ➤ Avicii La La La ➤ Naughty Boy Feat. Sam Smith Mundart ➤ Bligg Roar ➤ Katy Perry Animals ➤ Martin Garrix Blurred Lines ➤ Robin Thicke Love Me Again ➤ John Newman Papaoutai ➤ Stromae Applause ➤ Lady Gaga Get Lucky ➤ Daft Punk feat. Pharrell Willliams Counting Stars ➤ Onerepublic Holidays ➤ Remady & Manu-L Underwater ➤ Mika Dear Darlin ➤ Olly Murs Pompeii ➤ Bastille Can’t Hold Us ➤ Macklemore feat. Ray Dalton Save and Sound ➤ Capital Cities Burn ➤ Ellie Goulding Radioactive ➤ Imagine Dragons Treasure ➤ Bruno Mars

«Die Schweizer Hitparade» ermittelt durch Media Control AG im Auftrag von Radio DRS und IFPI Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.

Herausgeber: Zofinger Tagblatt AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, Fax 062 745 93 19 www.wiggertaler.ch info@wiggertaler.ch Direktion: Roland Oetterli Verlagsleiter: Jörg Kilchenmann Crossmedia / Inserate: Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93, Fax 062 745 93 49 inserate@wiggertaler.ch Anzeigenleiter Crossmedia: Jörg Kilchenmann Auflage: 30531 Ex. (WEMF-beglaubigt. Anzeigentarif: Annoncen mm-Zeile 1-sp Platzierungszuschlag Probeabzüge Chiffregebühr einmalig

s/w bunt 0.81 0.91 10 % v. Bruttopreis 20.– 25.– pro Auftrag

Inseratekombinationen: s/w PowerOne1-Gesamtauflage (Niederämter/Landanzeiger/Wiggertaler) Tarif für Teilauflage auf Anfrage 98217 Ex., 1-sp. mm-Zeile 1.98

Woche 36 2102843

AargauCitys+-Gesamtauflage (Wiggertaler, Landanzeiger, General-Anzeiger, Rundschau Nord u. Rundschau Süd) 161878 Ex., 1-sp. m-Zeile 2.54 Wiggertaler/Oberwiggertaler 31745 Ex., 1-sp. mm-Zeile 1.11

bunt

2.36

2.98 1.28

Inserateschluss: Montag, 16.00 Uhr

Mietbusse

062 751 07 02

2200868

2100257

Kein Einkauf ohne unsere Offerte!

Abonnemente / Vertrieb: Zofinger Tagblatt AG Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon 062 745 94 49, Fax 062 745 93 19 abo@wiggertaler.ch

Beatrice Meier

Garage Strasek AG | 062 926 32 06 www.garagestrasek.ch 2123289

dipl. Kosmetikerin Laserbehandlungen Rothmattweg 9 Tel. 062 794 22 20 4852 Rothrist Nat. 079 214 00 20 2105580 artofbeauty-cosmedic.ch

Abopreise: Im Streugebiet Ganze Schweiz jährlich Einzelnummer

Fr. 0.– Fr. 66.55 Fr. 1.–

Erscheinung: Wöchentlich jeweils am Donnerstag Irgendwelche Verwertung von im WIGGERTALER abgedruckten Inseraten oder Teilen davon, insbesondere die Einspeisung in einen Online-Dienst, durch dazu nicht ausdrücklich berechtigte Dritte ist untersagt und wird gerichtlich verfolgt. WIG 5/2012


Wiggertaler 36/13