Page 1

«Offizielles Amtliches Publikationsorgan»

id empfiehlt: Samuel Schm es-Dienst Radio Freund + 24h über DAB .ch iofd d ra · Leben für Alle

Gräub Au to Center aarau we st

mit Stadtausgabe Aarau 112. Jahrgang · AZ 5036 Oberentfelden · Tel. 062 737 90 00

1909–2021

www.landanzeiger.ch · Nr. 24 · Donnerstag, 17. Juni 2021

Bereit für den Sommer

KÖSTLICHER FLEISCHKÄSE Die Sportbrille für Brillenträger

Dorfstrasse 8 Telefon 062 723 5758

5036 Oberentfelden www.aebyoptik.ch

P hinter Post/Gemeindehaus

sushi e piú Sushikurier Take Away

sushikurier-aarau.ch

Dienstag-Freitag

11:00-13:30 17:00-21:30 Samstag 15:00-21:30 Sonntag 16:00-20:00 Beachten Sie unseren Fachartikel auf S. 31 zum Thema:

WICHTIGE TIPPS ZUR HAUSÜBERGABE

BILD VON CARINA SCHNEIDER AUS ERLINSBACH AG

Aareschwimmen, Grillieren, Fussball-EM – der Sommer ist mit diesen drei Boten nun definitiv angekommen. Doch in Aarau gibt es ein paar Boten mehr: den hölzernen AarauSchriftzug zum Beispiel, der anlässlich des Eidgenössischen Turnfests 2019 entstanden ist. Nach der Überwinterung im Werkhof kommt er jeden Sommer woanders zu stehen.

Jeden Sommer geht das Rätsel raten los, wo das denn sein könnte. Nach einem Sommer im Schachen und an der Entfelderstrasse ist es 2021 nun der Philosophenweg am Aareufer. Heute, 17. Juni, folgt dort noch die Eröffnung der «Schwanbar», und damit ist der Sommer aber wirklich auch in Aarau angekommen. SAH

Geniessen Sie unsere hausgemachten Fleischkäse: Holzofen-, Tessiner-, Delikatess-Fleischkäse und vieles mehr! 0 80 0 62 8 5 5 9 mstr. 31 a essle.ch Tr r h u S gerei-stra 503 4 w w w.metz

RONCHETTI BEDACHUNGEN

Steildächer

Wine& Dine

5043 Holziken www.arondostorenag.ch

info@immoservice.ch

1 . J ULI

Vorstadtstrasse 4 5723 Teufenthal

Dachfenster

079 293 71 60

Gerüstbau

062 724 14 08 www.ronchettidach.ch

Tankrevisionen AG Heizöl•Diesel•Kohlen•Holz

& Gin Food

Tel. 062 771 48 08 5737 Menziken / Fax 062 771 49 81 info@toptankrevisionen.ch

1 5 . J ULI An me lde sc hlu 9. Ju li 20 21

Reparatur und Unterhalt Wärmedämmung

Siegenthaler

www.immoservice.ch

Donnerstag, 18 – 23 Uh r CH F 98 p. P.

Philipp Ronchetti

Flachdächer

D on ne r stag, 18 – 23 Uhr C H F 11 9 p. P. A n me ld e sc h lu ss : 2 5 . Ju n i 202 1

062 822 24 34

Fassaden

www.toptankrevisionen.ch

ss :

Emil Frey Classics AG | Bahnhofplatz 2 | 5745 Safenwil +41 62 788 79 20 | www.emilfreyclassics.ch

wir machen aus jedem raum ein zuhause

Keppler setzt Akzente –

Parkett

FENSTER - TÜREN - KÜCHE - BAD

Beratung - Planung - Montage Eigene Produktion - Service

Tel. 062 723 23 10 www.kepplerag.ch innendekorationen

Curtolo AG

Hausräumung

Ihr KamaTrans Team

062 544 49 52 www.kamatrans.ch

Curtolo AG

uhren

Umzug • Reinigung

Wir übernehmen die Auflösung des Haushaltes inkl. Reinigung für einen fairen Preis.

Für fröhliche Ballons zu Otto Mathys Büroshop

www.hauriag.ch

24h-Betreuung gesucht? Sicherheit und Lebensqualität zuhause ab CHF 5ʼ800. Für­ sorgliche Betreuende. Führen­ der Anbieter, von Kranken­ kassen anerkannt. Kostenlose Beratung. Tel 032 511 11 88 www.homeinstead.ch

atelier la comtoise

Für Party-Artikel zu Otto Mathys Büroshop

ICH REPARIERE FÜR SIE • Reparaturen von antiken und neuen Uhren • Beratung / Schätzungen • Uhrenservice • Batteriewechsel • Abhol- und Lieferdienst S c h m i e d e n g a s s e 3 • 5 0 1 2 S c h ö n e n w e rd Mo., Mi. und Fr. 13.30–18.00 h • Tel. 079 816 38 83*

w w w. a n t i k u h r e n a t e l i e r. c h

brunner-gmbh.ch/holzboden


Region

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

. 0

C H F

2

l i e t 0 r 5 svo i Audisana sucht Testhörer e r P

Unsere Mini-Hörgeräte begeistern «Wenn man von A bis Z zufrieden ist braucht es die 5 Sterne. Alles bestens.» 1 von 1856 Hörgeräte-Bewertungen

audisana

Hörberatung

Vordere Vorstadt 24

Anmeldung über

www.audisana.ch

5000 Aarau

062 822 00 12

Wir suchen aktuell Testhörer für unser innovatives und nahezu unsichtbares Mini-Hörgerät «Titan». Die Innovation vereint eine hervorragende Klangqualität, bestes Sprachverstehen und maximale Diskretion. Wenn Sie die Mini-Hörgeräte überzeugen, erhalten Sie bis zum 31.07.2021 einen Rabatt von CHF 500.- beim Kauf - Rabatt nicht kombinierbar mit anderen Aktionen & exkl. Dienstleistungen. Jetzt am kostenlosen Testhörer-Programm teilnehmen und begeistert werden.


Region

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Aargau

Neue Polizeigesetz ab 1. Juli in Kraft Der Regierungsrat hat beschlossen, dass das neue Polizeigesetz am 1. Juli 2021 zeitgleich mit den neuen Verordnungen in Kraft treten wird. Die Höhe der Litteringbusse beträgt weiterhin 300 Franken. Der Grosse Rat hat im Dezember 2020 die Revision des Gesetzes über die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit (Polizeigesetz, PolG) beschlossen. Nachdem die Referendumsfrist zwischenzeitlich unbenutzt verstrichen ist, setzt der Regierungsrat die neuen Bestimmungen auf den 1. Juli 2021 in Kraft. Schwerpunkte der Änderung des Polizeigesetzes sind: Rechtliche Verankerung des Bedrohungsmanagements sowie neue Massnahmen aus diesem Themenbereich. – Anpassung diverser polizeilicher Massnahmen an die Rechtsprechung des Bundesgerichts. – Verbesserung des Rechtsschutzes gegen polizeiliche Massnahmen. – Angleichung der Bestimmungen des Polizeigesetzes an den interkantonalen Standard. Mit einer gleichzeitig beschlossenen Fremdänderung des Einführungsgesetzes zur Schweizerischen Strafprozessordnung (EG StPO) wird dem Regierungsrat die Kompetenz eingeräumt, neben Polizeiorganen neu auch weitere Behörden zur Erhebung von Ordnungsbussen zu ermächtigen.

Polizeiverordnung

Die heute in diversen Erlassen geregelten polizeirechtlichen Verordnungsbestimmungen werden in der neu erlassenen Verordnung über die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit (Polizeiverordnung, PolV) zusammengezogen. In dieser neuen Verordnung werden auch die aufgrund der Änderung des Polizeigesetzes erforderlichen neuen Verordnungsbestimmungen erlassen. Aufgrund des Erlasses der Polizeiverordnung kann der Regierungsrat acht

Gedanken

Der Preis für die perfekten Socken Welches ist Ihr wichtigstes Kleidungsstück? Ich meine damit nicht, das teuerste Kleidungsstück oder

Sarah Künzli Redaktorin

Polizeikommandant Dr. Michael Leupold und sein Corps werden ab 1. Juli nach den neuen Richtlinien arbeiten. bestehende Verordnungen aufheben. Deren Bestimmungen werden, soweit sie aus heutiger Sicht noch als erforderlich und zeitgemäss beurteilt worden sind, in die Polizeiverordnung übernommen. Wesentliche Anpassungen an den geltenden Bestimmungen wurden in folgenden Bereichen vorgenommen: Modernisierung des Disziplinarwesens der Kantonspolizei und Ausweitung der bislang für die Kantonspolizei geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen auf die Regionalpolizeien.

Verordnung über das Ordnungsbussenverfahren

Gemäss der totalrevidierten Verordnung über das Ordnungsbussenverfahren (OBVV) dürfen weiterhin haupt-

sächlich die Polizistinnen und Polizisten der Kantonspolizei und der Regionalpolizeien Ordnungsbussen erheben. Wie bis anhin dürfen Mitarbeitende von privaten Sicherheitsdiensten ausschliesslich im Auftrag von Gemeinden Ordnungsbussen im ruhenden Verkehr (Kontrolle von Parkverboten) ausstellen. Neu dürfen auch weitere Behördenvertreterinnen und Behördenvertreter unter bestimmten Voraussetzungen gewisse Ordnungsbussen erheben. Konkret werden Hilfskräfte gemäss § 22 des Dekrets über den Natur- und Landschaftsschutz (NLD) sowie Reservatsaufseherinnen und -aufseher gemäss Art. 11 der Verordnung über die Wasserund Zugvogelreservate von internatio-

BILD: RAN

naler und nationaler Bedeutung (WZVV) ermächtigt, gewisse Ordnungsbussen zu erheben. Zudem werden einige neue Straftatbestände des kantonalen Rechts dem Ordnungsbussenverfahren unterstellt. Dies gilt beispielsweise für Zuwiderhandlungen gegen polizeiliche Wegweisungen und Fernhaltungen. Ein solches Verhalten kann künftig mit einer Ordnungsbusse in der Höhe von 100 Franken geahndet werden. Schliesslich hat der Regierungsrat aufgrund der Rückmeldungen im Rahmen der Anfang 2021 durchgeführten Anhörung der Gemeinden und Gemeindeverbände beschlossen, dass die Höhe der Ordnungsbusse bei Verstössen gegen das Litteringverbot weiterhin 300 Franken beträgt. AG

Küttigen

Ein neues Netzwerk von Frauen für Frauen nell unabhängige Gruppierung interessierter Frauen, die sich vernetzen, austauschen, voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen möchten. Die Ideen, Wünsche und Ansprüche, die im Rahmen der Aktion von den Frauen notiert werden, fliessen zentral in das Netzwerk ein. «Wir wollen die Frauen sichtbarer machen und die Sicht der Frauen auf die alltägliche Realität in den Vordergrund stellen», sagt Regula Kuhn.

Bei der alten Post in Küttigen bittet das neue Frauennetzwerk die Küttigerinnen und Rombächlerinnen derzeit um ihre Meinung: Was bewegt die Frauen? Was interessiert sie in der Gemeinde, was wünschen sie sich? Alle Einwohnerinnen sind aufgerufen, sich am eigens installierten Tisch niederzulassen, ihre Wünsche zu notieren und die Notizen an ein Netz zu knüpfen. Initiiert wurde die Aktion von Gemeinderätin Regula Kuhn sowie einer Handvoll bewegter Frauen; Anlass bietet das 50-Jahr-Jubiläum des Frauenstimmrechts.

Gründung am 26. August

Gegenseitig unterstützen

Die Aktion mit Tisch und Stuhl wird an mehreren Standorten in der Gemeinde durchgeführt und wird in der offiziellen Gründung des Frauennetzwerks Küttigen münden. Das Netzwerk versteht sich als politisch und konfessio-

3

Das Frauennetzwerks Küttigen ruft alle Frauen von Küttigen und Rombach auf, an den verschiedenen Treffpunkten in der Gemeinde ihre Wünsche auf einen Bändel zu schreiben und sie ins Netz an der Wand zu hängt. BILD: ZVG

Ruederstrasse 4 5040 Schöftland Telefon:

062 823 60 00

Niemand sieht, wie gut Sie hören!

Klaras Haushalts-Tipp Federbetten können Sie ganz einfach selber auflockern: ein Stück Naht auftrennen, den Föhn in die Öffnung stecken und die Ränder zuhalten. Dann den Föhn etwa 5 Minuten in die Öffnung blasen lassen.

Die Aktion läuft bis zum 20. August, wobei die Installation an verschiedenen Standorten Halt macht: Bis am 25. Juni bei der alten Post; 25. Juni bis 2. Juli bei der alten Mühle; ab 3. Juli bei der Badi Küttigen und vom 3. bis 20. August vor dem Voi. Die Gründung des Frauennetzwerks findet am 26. August im Spittel in Küttigen statt. PWI

das, an welches Sie spezielle Erinnerungen knüpfen. Es geht um das Kleidungsstück, bei welchem es Ihnen am wichtigsten ist, dass es perfekt sitzt. Bei mir ganz klar: die Socken. Es gibt nichts Störenderes als Löcher in den Socken und den kleinen Zeh, der meint, er müsse sich nun unbedingt da durchpressen. Es gibt nichts Blöderes als die Naht, die unterhalb des Nagels drückt. Nichts Nervigeres als herumrutschende Socken, mit denen man jedes Mal barfuss dasteht, wenn man die Schuhe auszieht. Und es gibt nichts Unangenehmeres als Socken, die am Fuss eigentlich super passen, die aber gefühlt die Blutzirkulation oberhalb des Fussgelenks unterbrechen. Und von Socken, die Blasen verursachen, müssen wir gar nicht erst anfangen. Meine Ansprüche an Socken sind hoch. Hat man es dann einmal gefunden, das perfekte Sockenmodell, das keine Wünsche offenlässt, dann will man niemals mehr was anderes tragen. Und genau dieses Sockenmodell habe ich gefunden: die «Cotton Touch Damen Socken mit femininem Rollband». Leider, leider haben aber auch sie wortwörtlich ein Ablaufdatum. Ich muss also neue online bestellen, denn im Laden krieg ich sie nirgends. Aaaber... ganz allein nur Socken bestellen, wäre ja auch irgendwie doof, denk ich mir. Und auf Shopping hätte ich ja auch irgendwie Lust. Ich hab mir doch schon so lange nichts mehr gegönnt. Und am Porto lässt sich auch sparen, wenn ich mehrere Dinge bestelle. Voller Enthusiasmus stürze ich mich ins Kleidungs-Paradies und finde, ohne wirklich zu suchen. Klick, das gefällt mir, klick, das ist noch hübsch und klick, das passt so gut zu der Strickjacke, die im Kleiderschrank hängt. Das kleine Einkaufswagensymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms zeigt schnell einmal sechs Artikel an. 332 Franken der Betrag. Ich brauch halt eben Socken, sag ich mir und bestelle voller Vorfreude meine neuen Sachen. Eine Woche später ist alles da. Und, na ja, dummerweise passt bis auf die Socken auch alles. Die hab ich nämlich vor lauter Einkaufs-Enthusiasmus in der Grösse 46 bestellt. Also dann eben noch einmal neu bestellen. Aaaber... ganz allein nur Socken bestellen, wäre ja auch irgendwie doof...


4

Region Gastkolumne: Heute von Dr. med. Christoph Fux, Kantonsspital Aarau

Immotipp Finanztipp

Harald Knaus

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Impfen: 95 Prozent Schutz – am Spike-Protein führt kein Weg vorbei

Daniel Bachmann

lmmoTipp – Was einen guten Immobilienverkaufspartner auszeichnet Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie ist für viele Eigentümer ein wichtiger Schritt im Leben. Ein Immobilienmakler kann hierbei mit seinem Expertenwissen, Verhandlungsgeschick und seinen Marktkenntnissen eine grosse Unterstützung sein. Ein Immobilienverkauf ist mit Zeitaufwand und Formalitäten verbunden. Ein guter Verkaufspartner lotet am Markt den maximalen Verkaufspreis für die Immobilie aus und findet für das Objekt den passenden Käufer. Dabei kann der Eigentümer viel Zeit und Nerven einsparen. Ein zuverlässiger Verkaufspartner kümmert sich um sämtliche Verhandlungen bis zum Vertragsabschluss beim Notar. Es ist dabei nicht immer einfach, den passenden Makler zu finden. Ein moderner Internetauftritt allein reicht da nicht, wenn der Makler nicht hält, was er verspricht. Aus diesem Grund empfehlen wir, nach Referenzen zu fragen. So kann man feststellen, ob bisherige Kunden mit derArbeitsleistung zufrieden waren, und man merkt, ob der Makler kommunikativ ist und verhandeln kann. Ein qualifizierter Immobilienverkaufspartner bringt Fachkenntnisse und Erfahrung im Immobilien- und Finanzbereich mit und muss dabei die regionalen Gegebenheiten kennen. In einem ersten Schritt vereinbart der Makler mit Ihnen einen Termin vor Ort, um sich ein genaues Bild des Objektes machen zu können. Danach führt er eine Bewertung der Immobilie durch und bespricht diese in einem zweiten Gespräch mit Ihnen. Dabei stehen die Bedürfnisse des Besitzers im Zentrum. Hierbei wird der geeignete Verkaufspreis ermittelt, damit die Nachfrage nach dem Objekt verbunden mit einem guten und realistischen Marktauftritt stimuliert werden kann. Dabei muss er die Details der Liegenschaft, das Umfeld und die Geschichte des Objektes kennenlernen, um Interessenten gut beraten zu können. So findet er schnell gute und solvente Käufer. Ein guter Makler sichert nichts zu, was er nicht einhalten kann, und ist bei seinen Verkaufsprognosen eher zurückhaltend. Er weist dabei auf die Idee eines zu hoch angesetzten Verkaufspreises, sowie auf mögliche Probleme hin, auch wenn er dadurch möglicherweise weniger verdient oder auf das Mandat verzichten muss. Er drängt zudem nicht zu einem übereilten Vertragsabschluss. DerAuftragsumfang, die Entschädigung und allfällige Zusatzkosten sind mit dem Verkaufspartner vorab zu besprechen und schriftlich zu vereinbaren. Verkäufer können in eine Falle tappen, wenn sie sich für einen Makler entscheiden, der ihnen den höchstmöglichen Verkaufspreis verspricht. Häufig ist dann die Folge, dass der Eigentümer die Immobilie nicht verkaufen kann und Preisanpassungen vornehmen muss. Dies wirkt sich schlecht auf die Vermarktung der Immobilie aus. Je nach Art des Geschäftes arbeitet man über einen längeren Zeitraum mit dem Makler zusammen. Daher ist es wichtig, dass eine gewisse Sympathie vorhanden ist und man sich von dem Makler verstanden fühlt. Wir vonAlpha Immobilien sorgen dafür, dass Träume ein Zuhause finden. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und stehen bei Fragen sehr gerne zur Verfügung.

Die Corona-Mutante B.1.1.7 setzte sich im November 2020 in Grossbritannien und wenig später auch in der Schweiz innert Wochen durch. Grund dafür war die rund 50 Prozent höhere Ansteckungsrate. Nun erleben wir ein weiteres Mal, wie Mutationen SARS-CoV-2 ansteckender machen. Die Delta-Variante aus Indien (B.1.617.2) ist nochmals 40 Prozent ansteckender und hat B.1.1.7 in Grossbritannien deshalb bereits deutlich überholt. Glücklicherweise bleibt der Impfschutz für diese Mutante beinahe unverändert hoch: Sowohl BioNTech Pfizer wie auch Astra Zeneca bewahren nach ersten Erkenntnissen über 90 Prozent ihrer Schutzwirkung. Die neuen Infektionen gehen damit grossteils zulasten der 40 Prozent noch nicht geimpfter Briten.

Corona wird uns erhalten bleiben

SARS-CoV-2 wird uns – wie unsere altbekannten Schnupfen-Coronaviren – für Jahre erhalten bleiben. Für uns alle gibt es damit nur 2 Möglichkeiten: Wir lassen uns impfen oder wir werden angesteckt. Die Ansteckungsgefahr mit

PD Dr. med. Christoph Fux, Chefarzt Infektiologie am Kantonsspital Aarau. BILD: KSA

Covid-19 ist dabei deutlich höher als mit Influenza, wie uns die Grippesaison 2020/21 gelehrt hat: Während sich Tausende mit Covid-19 infiziert haben, haben die Corona-Schutzmassnahmen die Grippewelle vollständig verhindert. Sehr unwahrscheinlich deshalb, dass

wir Covid-19 ohne Impfung längerfristig entkommen.

Bereits über 2 Milliarden Geimpfte

Jede und jeder wird also mit dem Spike-Protein in Kontakt kommen: Als

Kontakt mit reinem Impf-Eiweiss, welches dank dem mRNA-Bauplan während einiger Stunden in Muskelzellen von Geimpften produziert wird oder als Kontakt mit ganzen, vermehrungsfähigen Viren zum Zeitpunkt einer Infektion. Dies lässt Diskussionen um Impfnebenwirkungen in einem anderen Licht erscheinen. Viel davon wird, vor allem in online-Formaten, aktuell dem Spike-Protein angelastet. Unbeachtet bleibt dabei aber, dass all diese Effekte mit Ausnahme der Lokalreaktion am Impfarm auch im Rahmen einer Covid-19 Infektion auftreten, dann aber häufig schwerer und langdauernder sind. Für anderes, wie Schwangerschaftskomplikationen oder neurologische Langzeitschäden, fehlt trotz bereits über 2 Milliarden Geimpfter die wissenschaftliche Evidenz. Wir wissen mittlerweile sehr genau, was wir mit einer mRNA-Impfung gewinnen: 95 Prozent Schutz vor Erkrankung und >90 Prozent Schutz vor asymptomatischer Schleimhautbesiedelung. Mit dem Verzicht auf die Impfung verlieren wir diese Benefits – ohne den Kontakt mit dem Spike-Protein auf Dauer verhindern zu können. CHRISTOPH FUX

Buchs / Suhr Wynentalstrasse

Wiliberg

Deckbelag wird unter Vollsperrung eingebaut

Brunnenmeister verabschiedet

Seit rund einem halben Jahr führt das Departement Bau, Verkehr und Umwelt zwischen Kreisel Spittel und Autobahnzubringer N1 R (ehemals T5) in Suhr Strassenbauarbeiten aus. So sind zwei Schichten des Asphaltbelages bereits eingebaut. Die Sperrung ist für das Wochenende vom 18. Juni 2021 geplant. Der Deckbelag wird in zwei Abschnitten eingebaut. Abschnitt 1, von Knoten Brestenegg bis Knoten Wynenfeld soll vom Freitag, 18. Juni 2021, 13.00 Uhr, bis Montag, 21. Juni 2021, 4.00 Uhr erfolgen. Abschnitt 2, von Knoten Wynenfeld bis Kreisel Spittel, ist für die Zeit von Samstag, 19. Juni 2021, ab 21.00 Uhr bis Montag, 21. Juni 2021, 4.00 Uhr vorgesehen. Für den Einbau des Deckbelags auf der Wynentalstrasse ist gutes, trockenes Wetter Voraussetzung. Sollte der Einbau am Wochenende vom 18. Juni wegen schlechtem Wetter nicht möglich sein, wird er um eine Woche verschoben. Nach dem Einbau des Deckbelags werden noch diverse Fertigstellungsarbeiten gemacht, wie Kleben der In-

selsteine, Erstellen des Bankettbereichs und Arbeiten an den Lichtsignalanlagen. Diese Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juli. AG

Peter Lehmann (links) erhält als Dank für seine langjährige Arbeit einen speziellen Hydrant von Gemeindeammann Patric Jakob. BILD: ZVG Publireportage

Grösstes Netzwerk trifft sich virtuell zum Unternehmertag

Die weltweit tätige Netzwerkorganisation wurde 1985 gegründet. Ihre aktuell 275’000 Mitglieder in über 70 Ländern verhelfen sich durch den Austausch von qualifizierten Geschäftsempfehlungen zu Unternehmenswachstum. In der Schweiz ist BNI seit 2005 aktiv und durfte 2020 das 15-jährige Bestehen feiern. Der geplante Jubiläumsevent fiel jedoch der Pandemie zum Opfer. Umso erfreulicher ist es für Nationaldirektorin Danja Hermetschweiler, dass sich die über 2350 Schweizer BNI-Mitglieder und deren Gäste am 18. Juni zum ersten virtuellen Unternehmertag treffen können. «Wer in der derzeit herausfordernden wirtschaftlichen Situation bestehen will, braucht ein starkes Netzwerk», weiss Danja Hermetschweiler. «Das Wichtigste sind Kontakte. Besondere Zeiten erfordern besondere Massnahmen. BNI ist ein

Während seiner langjährigen Tätigkeit musste er sich auch in neue Technik einarbeiten. Das Bild auf der Leinwand zeigt ihn (rechts) im Jahr 1992 im Reservoir «Farnweid» während den Instruktionen zur neu installierten Druckerhöhungspumpe. Als Geschenk erhielt Peter Lehmann einen Hydrant, gefüllt mit «Wilibergerwasser». PJW

Zwischen der T5 und dem Kreisel Spittel wird vom 18. bis 21. Juli der Deckbelag eingebaut. BILD: ZVG

Business Network International

Business Network International (BNI) lädt am 18. Juni zum ersten virtuellen Unternehmertag ein.

An der Gemeindeversammlung Wiliberg wurde der langjährige Brunnenmeister Peter Lehmann verabschiedet. Er sorgte während 30 Jahren für einwandfreies Trinkwasser in Wiliberg, Hintermoos und Teilen von Bottenwil und Staffelbach (Brunnenmeister: 1.1.1991 – 31.12.2019, Brunnenmeister Stellvertreter: 1.1.2020 – 31.12.2020).

Netzwerk, das auch online bestens funktioniert». Am Unternehmertag werden bewährte Experten in diversen Workshops und Beiträgen zu aktuellen Themen referieren. Eingeladen sind international hochdotierte Keynote Speaker sowie Experten aus Schweizer KMU mit Praxiswissen abgestimmt auf die aktuelle Wirtschaftslage. Mitglieder werden über ihre wertvollen Erfahrungen bei BNI berichten. Auch das Netzwerken und die Kontaktpflege kommen nicht zu kurz. Der Event ist offen für alle interessierten Unternehmerinnen und Unternehmer. Es erfolgt eine Übersetzung in 19 Sprachen via Wordly. PD Hier geht es direkt zum Unternehmertag von BNI

Achtsamkeits-Spaziergang Die Natur, den Wald und die Umgebung in Achtsamkeit erleben. Verbessern Sie Ihr Bewusstsein für die vielen schönen Dinge. Besinnen Sie sich auf Ihre Einmaligkeit und Ihre Energie. Wir leben in einer Zeit, die geprägt ist von Unsicherheit, Verwirrung und Angst! Umso wertvoller ist jetzt der persönliche Kontakt mit gleichgesinnten Menschen. Wir wachsen gemeinsam, tanken Kraft und stärken auf natürliche Art unser Immunsystem. Alle Informationen zu den Terminen und zur Anmeldung finden Sie auf unserer Website. Graber Coaching wird vom Ehepaar Jolanda und Roger Graber geführt. In ihren Sitzungen lassen die ausgebildeten Mentaltrainer ihre persönlichen, bewährten Erfahrungen einfliessen. Was hinter scheinbar unlösbaren Themen steckt, dürfen ihre Klienten in einem familiären Rahmen erfahren. Dass sie Mitmenschen den Weg aus der «Abwärtsspirale» zeigen können, erfüllt Jolanda und Roger sehr. Die neu ange-

botenen Spaziergänge können auch für ein erstes persönliches Kennenlernen genutzt werden. Graber Coaching Alte Triengerstrasse 140 5054 Moosleerau Telefon 076 271 91 09 www.graber-coaching.ch


Region

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Spitex Suhrental Plus

Kulturverein Pro Schöftland

2508 Stunden mehr im Einsatz

Co-Präsidentin Andrea Gmür gebührend verabschiedet

5

Ute Borner (links) und Jeannette Pierotto verabschieden Andrea Gmür, die den Kulturverein Pro Schöftland stark geprägt hat. BILD: ZVG

Der Vorstand der Spitex Suhrental Plus (von links): Christine Meier-Ammeter, Regina Lehmann-Wälchli, Alfred Stiner, Simone Rosenkranz, Andy Keller, Max Haudenschild, Präsidentin Sonja Morgenthaler und im Vordergrund Jubilarin Karin Fehlmann. BILD: ZVG

6,34 Mio. entfallen auf die Personalkosten, 300’000 Franken auf den medizinischen Bedarf sowie Fahrzeug- und Transportkosten und die restlichen 370’000 Franken auf den weiteren Betriebsaufwand. Die gesetzlich geregelte Patientenbeteiligung bringt rund 480’000 Franken pro Jahr ein. An immer willkommenen Spenden und Legate konnten fast 67’000 Franken entgegengenommen werden. Die Hauptlast der Finanzierung liegt bei den Kranken- und Unfallversicherungen sowie den Gemeinden, mit denen Leistungsvereinbarungen bestehen. Die Wohngemeinden der Klienten steuerten 2020 gestützt auf den gesetzlich geregelten Kostenteiler etwa drei Millionen oder knapp 75 Franken pro Einwohner bei. Die SSP ist vor zehn Jahren aus der

Fusion von fünf Spitexorganisationen entstanden und erbringt in 16 Gemeinden, im Suhren-, Rueder- und Uerkental, wertvolle Dienstleistungen im Pflegebereich und in der Hauswirtschaft. Seit Anfang dabei ist Karin Fehlmann, die heute als Mitglied der dreiköpfigen Geschäftsleitung für die von vier Teams erbrachten klassischen Pflegeleistungen verantwortlich ist. Der Vorstand und die Mitarbeitenden gratulieren Karin Fehlmann zum Arbeitsjubiläum und danken für ihren grossen Einsatz. Neue Vereinsmitglieder sind herzlich willkommen. Mit einem Jahresbeitrag von 50 Franken unterstützen sie hilfsbedürftige Menschen in der Region und profitieren von einem günstigeren Tarif für hauswirtschaftliche Leistungen. MH

Aus Liebe zum Dorf und zum Portemonnaie.

9.–

statt 12.30

Erstmals nach 46 Jahren musste die jährlich im November stattfindende «Schöftler Woche» ersatzlos abgesagt werden. Das turbulente Jahr hat vom Kursteam und allen beteiligten Personen grosse Flexibilität erfordert. Mitte März musste schlagartig das gesamte Kurswesen eingestellt werden. Nach einer fast dreimonatigen Pause durfte Ende Mai, mit entsprechenden Schutzkonzepten, wieder gestartet werden. Erfreulicherweise konnten viele Kurse, welche im Frühling abgesagt werden mussten, im Sommer oder Frühherbst nachgeholt werden. Bis anfangs Dezember das Kurswesen erneut stillgelegt werden musste. Optimistisch blicken die Verantwortlichen in die Zukunft und haben wiederum ein Kursprogramm für den Herbst 2021 erarbeitet. JP www.proschoeftland.ch

EMMI MOZZARELLA div. Sorten, z.B. Mini, 145 g

Montag, 14.6. bis Samstag, 19.6.21

–26%

Kurse), Daniela Lüthy (Kurse), Christine Meschini (Kurse), Jeannine Casagrande (Kurse), Claudia Streiff (Aktuariat), Esther Wälty (Kasse).

–26%

2.50

–20%

statt 3.40

–21%

5.60

7.50

statt 7.–

KÄGI FRET BISCUITS div. Sorten, z.B. Kägi fret, 6 x 50 g

statt 9.60

– 35%

MALTESERS Classic, 400 g

–29%

2.40 statt 3.70

1.20

CHARENTAIS-MELONEN

statt 1.70

Herkunft siehe Etikette, Stück

FELDSCHLÖSSCHEN BRAUFRISCH Dose, 6 x 50 cl

–20% ZWEIFEL CHIPS

CAFFÈ CHICCO D’ORO

–25%

2.60

statt 5.80

statt 4.55

statt 32.70

Schweiz, Stück

4.60

3.60

–20%

25.90

(Jahrgangsänderung vorbehalten)

–20%

div. Sorten, z.B. Paprika, 175 g

THOMY MAYONNAISE

10.90 statt 13.90

PRIMITIVO SALENTO IGT

Piana del Sole, Italien, 75 cl, 2019

BIOTTA TRAKTOR BIO SMOOTHIE

div. Sorten, z.B. à la française, 2 x 265 g

div. Sorten, z.B. Bio Birchermüesli, 2 x 575 g

POMMEL APFELESSIG

7 dl

statt 4.80

AGRI NATURA SCHWEINSSTEAK mariniert, per 100 g

– 34%

–23%

–25%

statt 13.60

statt 15.60

statt 15.80

8.90

11.90

HAKLE TOILETTENPAPIER

div. Sorten, z.B. Feuchttücher pflegende Sauberkeit, 4 x 42 Stück

9.80 statt

GELIERZUCKER

3.70 statt

VOLG ENERGY DRINK

1 kg

12.60

4.40

3.60

div. Sorten, z.B. Himbeere & Cranberry, 250 ml

VOLG WASCHMITTEL div. Sorten, z.B. Color, flüssig, 2 x 21 WG

– 31%

–20%

statt 5.80

statt 7.50

3.95

11.80

DURGOL

div. Sorten, z.B. Express Entkalker, 2 x 1 l

AGRI NATURA ST. GALLER BRATWURST 2 x 130 g

2.20 statt

VOLG TOMATO KETCHUP

560 g

2.70

6 x 250 ml

5.95

MAGNUM MINI 6 x 55 ml

Druck- und Satzfehler vorbehalten.

Folgende Wochenhits sind in kleineren Volg-Läden evtl. nicht erhältlich:

BIO FAMILIA MÜESLI

–25%

statt 3.50

div. Sorten, z.B. Bohnen, 3 x 500 g

–21%

KOPFSALAT ROT

3.90 statt 4.80

1.90 statt

VOLG OLIVENÖL EXTRA VERGINE

7.90 statt

5.20 statt

GLADE GEL LUFTERFRISCHER

7.45 statt

2.25

NIVEA DEO

div. Sorten, z.B. Dry Comfort, 2 x 50 ml

6.20

1l

div. Sorten, z.B. Lemon, 3 x 150 g

Alle Standorte und Öffnungszeiten finden Sie unter volg.ch. Dort können Sie auch unseren wöchentlichen Aktions-Newsletter abonnieren. Versand jeden Sonntag per E-Mail.

9.50

9.45

1601300

Wie schon im letzten Jahr fand die Generalversammlung des Trägervereins der Spitex Suhrental Plus (SSP) auf schriftlichen weg statt. 22 Prozent der rund 3100 Mitglieder haben abgestimmt. Sie genehmigten den Jahresbericht sowie die Rechnung 2020 und das Budget 2021 praktisch einstimmig. Zudem wählten sie Alfred Stiner, Vizeammann in Unterentfelden, als neues Vorstandsmitglied. Die Spitex Suhrental Plus beschäftigte Ende des letzten Jahres 119 Personen, davon acht Auszubildende. Umgerechnet sind es 63,4 Vollzeitstellen. Sie leisteten 2020 insgesamt 59’092 verrechenbare Stunden, 2508 mehr als im Vorjahr (+ 4.4%). Die SSP gehört zu den grössten Spitexorganisationen im Kanton Aargau. Der Jahresumsatz beträgt rund sieben Millionen Franken.

Der Kulturverein Pro Schöftland konnte Ende Mai seine 53. Generalversammlung abhalten. Co-Präsidentin Andrea Gmür durfte mit Jeannine Casagrande, Claudia Streiff und Esther Wälty drei neuen Vereinsmitglieder begrüssen. Gleichzeitig muss der Verein nach 15 Jahren von der Co-Präsidentin Andrea Gmür Abschied nehmen. Sie war während ihrer gesamten Tätigkeit für die Sprachkurse verantwortlich, zudem hat sie in den letzten sechs Jahren als Co-Präsidentin den Verein zusammen mit Ute Borner geleitet. Ute Borner dankt Andrea Gmür für ihren grossartigen Einsatz und ihre lange Treue und verabschiedet sie herzlich mit einem genussreichen Geschenk. Ute Borner stellt sich ein weiteres Jahr als Co-Präsidentin zur Verfügung und führt den Verein nun zusammen mit Jeannette Pierotto, die neu in dieses Amt gewählt wurde. Der Verein Pro Schöftland setzt sich nun aus folgenden sieben Mitgliedern zusammen: Ute Borner (Co-Präsidentin / Sprachkurse), Jeannette Pierotto (Co-Präsidentin /


6

Amtliche Publikationen

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Oberentfelden

www.oberentfelden.ch

Sitzung des Einwohnerrates

Montag, 21. Juni 2021, 19.00 Uhr, Kultur- und Kongresshaus (Saal 1) Traktanden 1. Mitteilungen 2. Anfragen 3. Aarau – Die Sharing-Modellstadt; Kreditantrag 4. Beschlussfassung über die Überweisung des Postulats «Überarbeitung der Neugestaltung Vordere Vorstadt» 5. Beschlussfassung über die Überweisung des Postulats «zur Intervention beim Regierungsrat betreffend Gemeindeautonomie bei der Einführung eines aktiven Wahl- und Stimmrechts auf kommunaler Ebene für die ausländische Bevölkerung» 6. Kreditabrechnung Entfelderstrasse 63, Sanierung, Projektierung

Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung Die Ortsbürgergemeindeversammlung vom 14. Juni 2021 hat folgende Beschlüsse gefasst: 1. Dem fakultativen Referendum unterstehende Beschlüsse gemäss § 9 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden vom 19. Dezember 1978 (Ablauf der Referendumsfrist am 19. Juli 2021): 1.1. Das Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 16. November 2020 wird genehmigt. 1.2. Die Jahresrechnung 2020 sowie der Geschäftsbericht 2020 werden genehmigt. 1.3. Die Kreditabrechnung für die Sanierung der Attikaterrassen in der Liegenschaft Neuenburgerstrasse 7–12 in der Höhe von Fr. 1′102′758.45 inkl. MWST wird genehmigt. 1.4. Für die Sanierung der Einstellhalle in der Wohnzeile D, Neuenburgerstrasse 1–12 in der Telli sowie für die Vorinstallation für E-Mobilität wird ein Kredit von 980′000 Franken inkl. MWST (Schweizerischer Baupreisindex Nordwestschweiz Hochbau, Stand Oktober 2020) bewilligt und der Stadtrat zur allenfalls nötigen Darlehensaufnahme ermächtigt. 1.5. Für die Anschaffung eines Kranrückeschleppers wird ein Investitionskredit in der (anteilmässigen) Höhe von 342′400 Franken bewilligt und der Stadtrat zur allenfalls nötigen Darlehensaufnahme ermächtigt. 1.6. Für den Bau einer Wohnüberbauung auf dem Baufeld 6 in der Aarenau, basierend auf dem Bauprojekt des Architekturbüros Kim Strebel Architekten GmbH, Aarau, wird ein Baukredit von 18′950′000 Franken inkl. MWST (zuzüglich allfälliger teuerungsbedingter Mehrkosten, Schweizerischer Baupreisindex Nordwestschweiz Hochbau, Stand Oktober 2020) bewilligt und der Stadtrat zur allenfalls nötigen Darlehensaufnahme ermächtigt. 1.7. Die Zahl der Mitglieder der Ortsbürgerfinanzkommission für die Amtsdauer 2022–2025 wird auf sieben festgesetzt. 2. Abschliessend gefasste Beschlüsse: Gemäss Reglement über das Ortsbürgerrecht von Aarau vom 2. Juni 2003 werden die folgenden Personen eingebürgert: • Deucher, Patrick Franz Manuel, geb. 1977, mit den Kindern Deucher, Maurice Henri Marc, geb. 2010, Deucher, Laurianne Marie Aracelli, geb. 2013, Deucher, Ophélie Julie Carmen, geb. 2013 und Deucher, Francis Leo Patrick, geb. 2015 • Ott, Tabea Simona, geb. 1995 • Stüssi, Magrit, geb. 1960 Wer gegen einen dem fakultativen Referendum unterstehenden Beschluss das Referendum ergreifen will, kann bei der Stadtkanzlei unentgeltlich eine Unterschriftenliste beziehen. Vor Beginn der Unterschriftensammlung ist die Unterschriftenliste bei der Stadtkanzlei zu hinterlegen. Für den Fristenlauf gilt die Publikation im Amtsblatt vom 17. Juni 2021.

Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2022/2025 Am Sonntag, 26. September 2021, finden die Gesamterneuerungswahlen der Behörden und Kommissionen für die Amtsperiode 2022/2025 statt. Zu wählen sind: – Gemeinderat (5 Mitglieder) – Gemeindeammann – Vizeammann – Finanzkommission der Einwohnergemeinde (5 Mitglieder) – Steuerkommission (3 Mitglieder und 1 Ersatzmitglied) – Wahlbüro (3 Mitglieder und 3 Ersatzmitglieder) Anmeldeverfahren Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von zehn Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, das heisst bis Freitag, 13. August 2021, 12.00 Uhr, einzureichen. Formulare können bei der Gemeindekanzlei oder auf der Gemeindewebsite www. oberentfelden.ch bezogen werden. Die Namen der Vorgeschlagenen werden allen Stimmberechtigten mit einem dem Wahlmaterial beigelegten Informationsblatt bekannt gegeben. Im ersten Wahlgang sind aber auch nicht angemeldete Personen wählbar. Als Gemeindeammann oder Vizeammann kann eine Person nur gültige Stimmen erhalten, wenn ihr gleichzeitig auch die Stimme als Mitglied des Gemeinderats gegeben wird (§ 27a Abs. 2 GPR). Stille Wahlen Für die Gemeinderatswahlen findet zwingend ein Urnengang statt. Stille Wahl ist erst in einem allfälligen zweiten Wahlgang möglich. Werden für die übrigen Behörden und Kommissionen nicht mehr wählbare Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, wird mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge unterbreitet werden können. Gehen innert dieser Frist keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl für gewählt erklärt (§ 30a GPR). Wahlbüro Oberentfelden

Oberentfelden

www.oberentfelden.ch

Kommunale Abstimmungen vom 13. Juni 2021 Impressum

Offizielles amtliches Publikationsorgan der Stadt Aarau und den Gemeinden Biberstein, Bottenwil, Buchs, Gränichen, Hirschthal, Holziken, Kölliken, Kirchleerau, Moosleerau, Muhen, Oberentfelden, Reitnau, Safenwil, Schlossrued, Schmiedrued, Schöftland, Suhr, Staffelbach/Wittwil, Teufenthal, Uerkheim, Unterentfelden, Williberg,. Vollstreuung (exkl. Stoppkleber-Briefkästen) in Erlinsbach AG, Küttigen/Rombach, Densbüren/Asp und Hunzenschwil. Erscheint wöchentlich am Donnerstag. Verbreitete Auflage: 51′031 (WEMF-beglaubigt 2020) Herausgeber: ZT Medien AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen, Telefon 062 745 93 93, info@ztmedien.ch, www.ztmedien.ch CEO: Sabine Galindo Director Marketing/Verlag: Ramona Hodel Director Sales: Bruno Hollenweger Redaktion: Der Landanzeiger, Schönenwerderstrasse 13,

5036 Oberentfelden, Telefon 062 737 90 00, redaktion@landanzeiger.ch, www.landanzeiger.ch Chefredaktor: Raphael Nadler Annahmeschluss Redaktion: Montag, 12.00 Uhr Werbung: Verkauf lokal: Der Landanzeiger, Schönenwerderstrasse 13, 5036 Oberentfelden Verkaufs-/Standortleiter: Rolf Steiner, Telefon 062 737 90 00, kontakt@landanzeiger.ch Verkauf überregional/national: ZT Medien AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Director Sales: Bruno Hollenweger, Telefon 079 643 47 47, bruno.hollenweger@ztmedien.ch Anzeigetarif: Annoncen farbig, CHF 0.99/mm Annahmeschluss Inserate: Dienstag, 12.00 Uhr Aboservice: ZT Medien AG, Telefon 062 745 94 45, abo@ztmedien.ch Copyright: Text, Bilder und Inserate sind in Teilen oder als Ganzes urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwertung, auch in Onlinediensten, ist nur mit Einwilligung des Verlages oder der Redaktion erlaubt. Verstösse werden gerichtlich verfolgt.

Alle amtlichen Infos wöchentlich im Landanzeiger

Ergebnisse der Abstimmungen vom 13. Juni 2021: Anzahl Stimmberechtigte Gültig abgegebene Stimmrechtsausweise Ungültige Stimmabgaben Abstimmungsergebnisse 1. Genehmigung der Rechnung 2020 2. Unveränderte Besoldung des Gemeinderats 2022–2025 3. Reduktion der Finanzkommission; Teilrev. Gemeindeordnung 4. Stellenplanerhöhung Bauverwaltung um 100 % 5. Zentrumsplanung; Kredit von Fr. 118 000.–

4779 2528 37

Ratgeber Recht

Kündigung vor Stellenantritt?

Marianne Wehrli, LL.M Rechtsanwältin Frage | Nach längerer Suche habe ich eine neue Stelle gefunden und sollte eigentlich in vier Wochen anfangen. Den schriftlichen Arbeitsvertrag wollten wir bei Stellenantritt unterschreiben. Nun habe ich vollkommen überraschend die Kündigung erhalten noch vor meinem allerersten Arbeitstag! Ist das überhaupt möglich? Antwort | Ja, das ist zulässig. Unbefristete Arbeitsverträge können von beiden Vertragsparteien aus beinah beliebigen Gründen gekündigt werden. Auch eine vor Stellenantritt ausgesprochene Kündigung ist gültig, sei sie vom Arbeitnehmer ausgesprochen, weil er eine bessere Stelle gefunden hat, oder sei es der Arbeitgeber, der kündigt, weil zum Beispiel ein grösserer Auftrag verloren

ging. Unklar ist jedoch, auf wann die Kündigung ausgesprochen werden kann, das heisst, ab welchem Tag die Kündigungsfrist zu laufen beginnt. Nach der einen Meinung beginnt die Kündigungsfrist wie gewöhnlich mit Zustellung der Kündigung zu laufen. Das Arbeitsverhältnis könnte damit aufgelöst werden, bevor es nach der vertraglichen Vereinbarung überhaupt begonnen hätte. Nach vorherrschender Auffassung beginnt die Kündigungsfrist dagegen erst mit Vertragsbeginn zu laufen. Wurde nichts anderes schriftlich vereinbart, gilt der erste Monat des Arbeitsverhältnisses als Probezeit, innert der das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von sieben Tagen gekündigt werden kann. Für die Dauer der Kündigungsfrist ist der Arbeitsvertrag wie abgeschlossen einzuhalten: Sie müssen Ihre Arbeit anbieten, wenn Sie nicht ohnehin freigestellt werden, haben andererseits aber auch den Lohn zugut. Rechtsfragen können gestellt werden an: Marianne Wehrli, Rechtsanwältin, Laurenzenvorstadt 79, Postfach 4227, 5001 Aarau, E-Mail: ratgeber@anwaltsbuero-wehrli.ch

Entlastung & Sofortaufnahme

Wir sind b ereit für Sie! Sind Sie in einer Notsituation, geehen in die Ferien oder brauchen entlaastende Unterstützung? Gemeinsam findeen wir schnell und kompetent Lösungen für Sie und die zu betreuende Person.

Spezialisierte Pflege und Geriatrie I Suhr I lindenfeld.ch

Gesamterneuerungswahlen Amtsperiode 2022/2025, Anmeldeverfahren Am Sonntag, 26. September 2021 finden die Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2022/2025 statt. Es sind gemäss Gemeindeordnung die folgenden Mitglieder in die Behörden und Kommissionen zu wählen: – Gemeinderat, 5 Mitglieder, mit gleichzeitiger Wahl Gemeindepräsident*in und Vizegemeindepräsident*in – Finanzkommission, 5 Mitglieder – Steuerkommission, 3 Mitglieder und 1 Ersatzmitglied – Wahlbüro, 11 Mitglieder/Stimmenzähler*innen (Schulpflege: Das Aargauer Stimmvolk hat im September 2020 der Vorlage «Neuorganisation der Führungsstrukturen der Aargauer Volksschule» zugestimmt, welche die Abschaffung der Schulpflege ab 2022 beinhaltet. Die finanziellen und strategischen Kompetenzen werden dem Gemeinderat übertragen.)

Ja

Nein

1925

143

Anmeldeverfahren/Wahlvorschläge/Frist Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung zum Gesetz über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises Suhr zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, d. h. bis Freitag, 13. August 2021 12.00 Uhr, einzureichen.

1834

267

Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei oder unter www.suhr.ch (Rubrik Verwaltung / Online-Schalter / Wahlanmeldung 1. Wahlgang) bezogen werden.

1715

375

1424

694

1621

529

Die detaillierten Abstimmungsprotokolle sind unter www.oberentfelden.ch ersichtlich oder können bei der Gemeindekanzlei Oberentfelden bestellt werden. Wahl- und Abstimmungsbeschwerden sind innert 3 Tagen einzureichen an den Regierungsrat des Kantons Aargau, 5001 Aarau. Gemeinderat

Kandidat*innen, welche ihre Anmeldung rechtzeitig eingereicht haben, werden auf dem neutralen Informationsblatt aufgelistet, welches mit den Wahlunterlagen versandt wird. Im ersten Wahlgang kann jedoch jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidat*in gültige Stimmen erhalten (§ 30 Abs. 1 GPR). Sind weniger oder gleich viele wählbare Kandidat*innen vorgeschlagen, als zu wählen sind, wird mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der der Gemeindekanzlei neue Vorschläge unterbreitet werden können. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen (§ 30a GPR). Für die Mitglieder des Gemeinderates, Gemeindepräsident*in und Vizegemeindepräsident*in finden im ersten Wahlgang in jedem Fall Urnenwahlen statt (stille Wahlen erst im zweiten Wahlgang möglich). Gemeinderat Suhr


Amtliche Publikationen

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Wiliberg www.wiliberg.ch

Beschlüsse Einwohnergemeindeversammlung Die Einwohnergemeindeversammlung der Gemeinde Suhr hat an ihrer Versammlung vom 10. Juni 2021, die von 189 der 5727 Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern (3,3 %) besucht wurde, folgende Beschlüsse gefasst, die dem fakultativen Referendum unterstellt sind: 1. Genehmigung Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 26. November 2020. 2. Kenntnisnahme Rechenschaftsbericht des Jahres 2020. 3. Genehmigung der Jahresrechnung 2020 mit folgender Kreditabrechnung: – Umbau und Sanierung Gemeindeverwaltung. 4. Zustimmung Verpflichtungskredit von Fr. 400 000.– (inkl. Mehrwertsteuer) für die Umgestaltung der Bushaltestellen «Feld», «Fliederweg» und «Mattenweg» gemäss Behindertengleichstellungsgesetz. 5. Zustimmung Ausführungskredit für die Sanierung Schulhaus Ost von Fr. 8 000 000.– (inkl. Mehrwertsteuer). 6. Zustimmung Verpflichtungskredit von Fr. 3 500 000.– (inkl. Mehrwertsteuer) für die Erneuerung Kanalisation Tramstrasse, Abschnitte Winkelweg bis Sagiweg und Gysulaweg bis Südallee. 7. a) Zustimmung Verpflichtungskredit von Fr. 2 000 000.– (inkl. Mehrwertsteuer) für den Unterhalt (Sanierung und Erneuerung) von Gemeindestrassen für die Jahre 2022–2026. b) Zustimmung Verpflichtungskredit von Fr. 2 000 000.– (inkl. Mehrwertsteuer) für den Unterhalt (Sanierung und Erneuerung) von Kanalisationen für die Jahre 2022–2026. Ablauf der Referendumsfrist: 19. Juli 2021 Gemeinderat Suhr

Die Gemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 hat folgende Beschlüsse gefasst:

Beschlüsse der Einwohnerund Ortsbürgergemeindeversammlung vom 11. Juni 2021

A) Einwohnergemeindeversammlung 1. Genehmigung Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 3. Dezember 2020 2. Genehmigung Rechenschaftsbericht 2020 3. Genehmigung Rechnungsabschluss 2020 4. Genehmigung Kreditabrechnung Belagssanierung Rüüsli 5. Genehmigung Verpflichtungskredit für die Umlegung der Kanalisations- und Sauberwasserleitung im Gebiet Berg in der Höhe von brutto CHF 54 600.00 6. Genehmigung Verpflichtungskredit für die Erneuerung und periodische Wiederinstandstellung der subventionierten gemeinschaftlichen Meliorationswerke (Flurwege) in der Höhe von brutto CHF 271 000.00 7. Genehmigung eines jährlich wiederkehrenden Sockelbeitrages von CHF 2 824.00 an den Forstbetrieb Suhrental-Ruedertal für dessen gemeinwirtschaftliche Leistungen 8. Genehmigung Vereinbarung Feuerwehr Uerkental

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes und § 15 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die Beschlüsse der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 wie folgt veröffentlicht:

Alle Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung haben das Quorum erreicht und sind somit definitiv.

B) Ortsbürgergemeindeversammlung 1. Genehmigung Protokoll Ortsbürgergemeindeversammlung vom 3. Dezember 2020 2. Genehmigung Rechnungsabschluss 2020 3. Genehmigung Forstbetrieb Suhrental-Ruedertal; Neugründung unter Auflösung des Forstbetriebs Oberes Suhrental Alle Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung haben das Quorum erreicht und sind somit definitiv. Wiliberg, 14. Juni 2021 GEMEINDERAT WILIBERG

Buchs/Suhr, Kantonsstrasse K 235; Wynentalstrasse

Sperrung und Umleitung für Deckbelagsarbeiten Die Kantonsstrasse wird ab Ausfahrt Buchs/Suhr N1 R bis Kreisel Spittel vom Freitag, 18. Juni 2021, 13.00 Uhr bis Montag, 21. Juni 2021, 04.00 Uhr für jeglichen Motorfahrzeugverkehr gesperrt. Es besteht eine signalisierte Umleitung. Für den Zweiradverkehr sowie für Fussgängerinnen und Fussgänger ist der Rad-/ Gehweg jederzeit benutzbar. Die Sperrung der Kantonsstrasse K 235 bringt für alle Verkehrsteilnehmenden Vorteile: Einerseits kann das Departement Bau, Verkehr und Umwelt den Deckbelag innert kurzer Zeit mit einer hohen Qualität einbauen lassen, andererseits profitieren die Strassenbenutzerinnen und -benutzer von einer minimalen Behinderungszeit. Die Belagsarbeiten erfordern trockenes und warmes Wetter. Bei schlechter Witterung verschiebt sich die Strassensperrung um eine Woche auf den 25. bis 28. Juni 2021. Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt bittet die Verkehrsteilnehmenden um Nachsicht für die unvermeidlichen Behinderungen und dankt für das Verständnis. Aarau, 16. Juni 2021 Der Kantonsingenieur

Jetzt Sommer

SALE

Vielfalt ist zentral Reduzierte Schalteröffnungszeiten der Gemeindeverwaltung während den Sommerferien 2021 (5. Juli bis und mit 6. August 2021) Während der Sommerferienzeit hat die Gemeindeverwaltung reduzierte Öffnungszeiten. Ab Montag, 5. Juli 2021, bis und mit Freitag, 6. August 2021, gelten folgende spezielle Öffnungszeiten: Montag

8.00 – 12.00 Uhr / 14.00 – 18.00 Uhr Dienstag – Freitag 8.00 – 12.00 Uhr/ Nachmittag geschlossen

Ab Montag, 9. August 2021 gelten nachfolgend wieder die ordentlichen Öffnungszeiten. Termine ausserhalb der Öffnungszeiten sind nach Vereinbarung mit den betreffenden Abteilungen resp. deren Mitarbeitenden möglich.

Einwohnergemeinde 1. Genehmigung des Protokolls der Gemeindeversammlung vom 27. November 2020 2. Genehmigung folgender Kreditabrechnungen: 2.1.1. Teilsanierung Friedhofgebäude Fr. 85 000.– 2.2.1. Sanierung Gemeindehaus Fr. 431 000.– 3. Genehmigung der Jahresrechnung 2020 4. Genehmigung des Rechenschaftsberichts 2020 5. Geschäft vom Gemeinderat zurückgezogen 6. Bestätigung der an der Gemeindeversammlung vom 7. Juni 2019 bewilligten Pensenerhöhung der Schulleitung Teufenthal von 15 %, mit einer Befristung bis zum Beginn des Schuljahres 2023/2024. 7. Zustimmung zum Regelbetrieb des Projekts Impuls Zusammenleben aargauSüd IZ 2.0 und einer Kostenbeteiligung von CHF 8.00 pro Einwohner 8. Zustimmung zur Abschaffung des Anhangs II, Stellenplan, und zur damit verbundenen Anpassung des Personalreglements 9. Genehmigung der revidierten Gemeindeordnung, gültig ab 1. Januar 2022 Ortsbürgergemeinde 1. Genehmigung des Protokolls der Gemeindeversammlung vom 27. November 2020 2. Genehmigung der Jahresrechnung 2020 3. Genehmigung des Rechenschaftsberichts 2020 Alle Beschlüsse der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung unterliegen dem fakultativen Referendum. Dieses kann von einem Fünftel der Stimmberechtigten innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung schriftlich verlangt werden (§ 31 Gemeindegesetz; Ziff. 4 Gemeindeordnung). Unterschriftenlisten (Referendumsbegehren) können bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste der Gemeindekanzlei zur Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden. Ablauf der Referendumsfrist: 19. Juli 2021

Kirchleerau

www.kirchleerau.ch

Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 14. Juni 2021

Die reduzierten Öffnungszeiten haben keinerlei Einfluss auf die Sollarbeitszeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung.

Die von der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung gefassten Beschlüsse unterliegen dem fakultativen Referendum. Sie sind unter www.kirchleerau.ch und im Anschlagkasten ersichtlich. Ebenfalls können Sie die ausführliche Publikation auf der Gemeindeverwaltung beziehen.

5040 Schöftland, 10. Juni 2021 Der Gemeinderat

Die Referendumsfrist läuft bis am 19. Juli 2021.

www.muhen.ch

Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2022/2025 – 1. Wahlgang vom 13. Juni 2021 Ergebnisse der Gesamterneuerungswahlen des Gemeinderates sowie des Gemeindeammanns und Vizeammanns Gemeinderat (5 Sitze) Gültig eingegangene Stimmen Absolutes Mehr

2143 215

Gewählt sind Stimmen – Anderau Matthias, bisher 426 – Boss Niklaus, bisher 432 Stimmen – Schmid Patrick, bisher 420 Stimmen – Eggmann Raffael, neu 408 Stimmen – Hofmann Reto, neu 281 Stimmen nicht gewählt ist – Vogt André, neu

Gewählt ist – Boss Niklaus, bisher

450 226

410 Stimmen

Vizeammann Gültig eingegangene Stimmen Absolutes Mehr

442 222

Gewählt ist – Anderau Matthias, neu 228 Stimmen nicht gewählt ist – Schmid Patrick, neu

168 Stimmen

Alle Wahlen sind somit zustande gekommen. Ersatzmitglied Steuerkommission Absolutes Mehr vereinzelt gültige Stimmen

74 147

Im ersten Wahlgang hat niemand das absolute Mehr erreicht. Sofern für die vakanten Sitze keine stille Wahl zu Stande kommt, findet am 26. September 2021 ein zweiter Wahlgang statt. Interessierte Personen mit Wohnsitz in Teufenthal, die über das Stimm- und Wahlrecht verfügen, sind herzlich eingeladen, bei der Gemeindekanzlei innert 10 Tagen nach dem ersten Wahlgang, d. h. bis am Mittwoch, 23. Juni 2021, 12.00 Uhr, Wahlvorschläge (von 10 Stimmberechtigten zu unterzeichnen) einzureichen (§ 32 Abs. 1 und 3 GPR). Das Anmeldeformular kann bei der Gemeindekanzlei Teufenthal bezogen werden oder auf der Homepage www. teufenthal.ch heruntergeladen werden. Wahlbeschwerden (§§ 66 ff. des Gesetzes über die politischen Rechte GPR) gegen Unregelmässigkeiten bei der Vorbereitung und Durchführung einer Wahl sind innert drei Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tag nach der Veröffentlichung des Ergebnisses, dem Departement Volkswirtschaft und Inneres des Kantons Aargau, 5001 Aarau, einzureichen. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten sowie den Sachverhalt kurz darstellen. Teufenthal, 14. Juni 2021

Einbürgerung Folgende Person hat bei der Gemeinde Muhen ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt: Herr Hajrullahu Alban, 1978, männlich, von Kosovo, wohnhaft in 5037 Muhen, Dorfchärn 1. Jede Person kann innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation dem Gemeinderat eine schriftliche Eingabe zum Gesuch einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive wie negative Aspekte enthalten. Der Gemeinderat wird die Eingaben prüfen und in seine Beurteilung einfliessen lassen. Gemeinderat Muhen

121 Stimmen

Gemeindeammann Gültig eingegangene Stimmen Absolutes Mehr

Wahlbüro

Schön, dass Sie uns lesen

Kölliken

www.koelliken.ch

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes und § 15 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die nachfolgenden Beschlüsse der Einwohnerund Ortsbürgergemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 veröffentlicht: Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung: 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 27. November 2020. 2. Rechenschaftsbericht und Rechnung 2020. 2.1 Rechenschaftsbericht 2020. 2.2 Rechnung 2020. 3. Kreditabrechnungen 3.1 Bauliche Massnahmen Schulinformatik. 3.2 Erschliessung Baugebiet Schneidergasse (Richtergasse). 4. Nachtragskreditbegehren Wasserleitungsersatz Bahnhofstrasse. 5. Baurechtsvertrag (Modifizierung und Verlängerung) Altersheimverein. 6. Änderung Gemeindeordnung. 7. Festlegung der Gemeinderatsentschädigungen für die Amtsperiode 2022/2025. 8. Zusicherung Gemeindebürgerrecht. 8.1 Bunjaku Naim, geb. 1982. 8.2 Çelik Hasan, geb. 1999. 8.3 Murtezani Sevime, geb. 2000. Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung: 1. Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 27. November 2020. 2. Rechenschaftsbericht und Rechnung 2020. 2.1 Rechenschaftsbericht 2020. 2.2 Rechnung 2020. 3. Projekt Breitenegg. Die vorstehenden, referendumsfähigen Beschlüsse unterstehen dem fakultativen Referendum. Sie sind der Urnenabstimmung zu unterstellen, wenn es mindestens ein Zehntel der Stimmberechtigten innert 30 Tagen nach der Veröffentlichung im Landanzeiger in einem Referendumsbegehren verlangt. Für die Einreichung eines Referendumsbegehrens kann bei der Gemeindekanzlei eine Unterschriftenliste bezogen werden. Ablauf der Referendumsfrist: 19. Juli 2021. 5742 Kölliken, 11. Juni 2021 Der Gemeinderat

"Für ä tüüfä gsundä Schlaaf."

Rabatte

1616015

Muhen

Teufenthal

Teufenthal

Aktion 30% Rabatt

Matratze BICO "Vitality", Hülle abnehm- und waschbar, statt 850.– nur 590.–

"… das märki mir!" NEU

BICO

"Clima" 2021

Hunzenschwil

7


8

Amtliche Publikationen Moosleerau www.moosleerau.ch

Gränichen www.graenichen.ch

Gemeindeversammlungsbeschlüsse

Veröffentlichung von Gemeindeversammlungsbeschlüssen

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes werden die nachfolgenden Beschlüsse der Einwohner-Gemeindeversammlung vom 10. Juni 2021 veröffentlicht: 1. Genehmigung des Protokolls der Versammlung vom 27. November 2020 2. Genehmigung der Rechnung 2020 3. Genehmigung des Rechenschaftsberichts 2020 4. Genehmigung der Kreditabrechnungen a) Belagsanierung Sagiweg / Ruesserain b) Ersatz Wasserleitung Sagiweg / Ruesserain c) Generelle Wasserversorgungsplanung GWP 5. Festsetzung der Gemeinderatsbesoldungen für die Amtsperiode 2022– 2025

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes und § 9 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die nachfolgenden Versammlungsbeschlüsse veröffentlicht.

Alle Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung unterstehen dem fakultativen Referendum, d. h., sie sind einer Urnenabstimmung zu unterstellen, wenn dies von mindestens einem Viertel der Stimmberechtigten in einem schriftlichen Begehren innert 30 Tagen seit Publikation der Beschlüsse verlangt wird. Unterschriftenlisten können bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste der Gemeindekanzlei zwecks Vorprüfung des Wortlauts des Begehrens eingereicht werden. Ablauf der Referendumsfrist: 19. Juli 2021 Moosleerau, 14.6.2021

Gemeinderat

Safenwil www.safenwil.ch

Veröffentlichung von Gemeindeversammlungsbeschlüssen Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes werden die nachfolgenden Gemeindeversammlungsbeschlüsse veröffentlicht. Positive und negative Beschlüsse der Gemeindeversammlung sind der Urnenabstimmung zu unterstellen, wenn dies von einem Zehntel der Stimmberechtigten innert 30 Tagen, gerechnet ab Veröffentlichung, schriftlich verlangt wird (§ 31 Gemeindegesetz, § 7 Abs. 2 Gemeindeordnung). Vor Beginn der Unterschriftensammlung für ein Referendumsbegehren ist die Unterschriftenliste bei der Gemeindekanzlei zu hinterlegen. Massgebend für die Berechnung der erforderlichen Unterschriftenzahl ist die Zahl der Stimmberechtigten am Tag der Hinterlegung des Referendumsbegehrens bei der Gemeindekanzlei (§§ 62d und e Gesetz über die politischen Rechte). Traktandenliste Gemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 1. Protokoll der Gemeindeversammlung vom 27. November 2020 2. Genehmigung Rechenschaftsbericht 2020 3. Genehmigung Kreditabrechnung Sanierung Farbweg und Sumpfgässli 4. Genehmigung Rechnung 2020 der Einwohnergemeinde Safenwil 5. Anpassung der Satzungen der Kreisschule Safenwil-Walterswil 6. Festsetzung der Gemeinderatsbesoldung Amtsperiode 2022/2025 7. Einbürgerungen 7. a) Mousa Michel 7. b) Mikulcik Dietmar Manfred und Mikulcik Klara Johanna 7. c) Scialoia Luigi 7. d) Stevanovic Magdalena mit den Kindern Mateo, Marin und Karlo 7. e) Vasic Nebojsa und Sohn Julian Diese Beschlüsse, mit Ausnahme der Beschlüsse unter den Traktanden 7a bis 7e, unterstehen dem fakultativen Referendum. Ablauf der Referendumsfrist: 19. Juli 2021 5745 Safenwil, 14. Juni 2021 Der Gemeinderat

Einwohnergemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 1. Protokoll 2. Rechenschaftsbericht 2020 3. Jahresrechnung 2020 4. Kreditabrechnungen 4.1. Bauprojekt Rütenenstrasse 4.2.Werkhof Moortal. Planungskredit 4.3.Werkhof Moortal. Neubau 5. Teiländerung Kulturlandplan. Materialabbauzone. Erweiterung Kiesabbau «Oberer Zingge» 6. Seminarraum Werkhof Moortal. Reglement 7. Gemeinderatsentschädigung 2022– 2025. Festsetzung Sämtlichen Traktanden wurde die Zustimmung erteilt. Ortsbürgergemeindeversammlung vom 14. Juni 2021 1. Protokoll 2. Rechenschaftsbericht 2020 3. Jahresrechnung 2020 4. Forstbetrieb Wyna-Suhre. Gemeindevertrag 5. Verkauf von 925 m2 Industrieland von Parzelle 2364 Moortal 6. Wahlbeschlüsse für Finanzkommission und Stimmenzähler 2022/2025 Sämtlichen Traktanden wurde die Zustimmung erteilt, ausser für das Traktandum 4 Forstbetrieb Wyna-Suhre, Gemeindevertrag. Der Rückweisungsantrag wurde gutgeheissen. Sämtliche Beschlüsse der Einwohnerund Ortsbürgergemeindeversammlung unterliegen dem fakultativen Referendum. Eine allfällige Urnenabstimmung kann von einem Fünftel (Einwohnergemeinde) bzw. einem Zehntel (Ortsbürgergemeinde) der Stimmberechtigten innert 30 Tagen seit Veröffentlichung verlangt werden. Wer gegen einen Beschluss das Referendum ergreifen will, kann auf der Gemeindekanzlei eine Musterunterschriftenliste unentgeltlich beziehen. Die Gemeindekanzlei ist auch bereit, vor Beginn der Unterschriftensammlung den Wortlaut des Begehrens zu kontrollieren. Ablauf Referendumsfrist: 19. Juli 2021 Gränichen, 17. Juni 2021 Der Gemeinderat BODENVERBESSERUNGSGENOSSENSCHAFT STAFFELBACH

Generalversammlung 2021 und Info Bodenkartierung Dienstag, 6. Juli 2021 Info Bodenkartierung mit Besichtigung Profilgrube(n) Datum / Zeit: Dienstag, 6. Juli 2021, 18.30 Uhr Treffpunkt: Moos, Staffelbach Generalversammlung 2021 Datum / Zeit: Dienstag, 6. Juli 2021, 20.00 Uhr Ort: Mehrzweckhalle Staffelbach Traktanden der Generalversammlung 2021: 1. Begrüssung, Stimmenzähler 2. Jahresbericht des Präsidenten 3. Rechnung 2020* 4. Informationen der Technischen Leitung 5. Verschiedenes * Die Rechnung 2020 der BVG Staffelbach liegt vom 24. Juni bis 5. Juli 2021 auf der Gemeindekanzlei Staffelbach während den ordentlichen Bürozeiten öffentlich auf.

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Biberstein

www.biberstein-ag.ch

Fakultatives Referendum Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes werden die Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 wie folgt veröffentlicht: 1. Genehmigung Protokoll der Gemeindeversammlung vom 4. September 2020 2. Genehmigung Rechenschaftsbericht und Gemeinderechnungen 2020 3. Zusicherung Bürgerrecht Krohn Clemens und Borm Anne Katrin mit den Kindern Borm Amelie, Julius und Philippa 4. Genehmigung Kreditabrechnungen Arbeiten im und um das Gemeindehaus 5. Genehmigung des Bestattungs- und Friedhofreglementes der Gemeinden Küttigen und Biberstein 6. Regionale Winternutzung Freibad Suhr-Buchs-Gränichen; Genehmigung Verpflichtungskredit von Fr. 37 500.– 7. Zustimmung zur Anschaffung eines Krankrückeschleppers des Forstbetriebes Region Aarau, verbunden mit der Genehmigung eines Verpflichtungskredites von Fr. 75 700.– 8. Sanierung Pumpwerk Unternberg; Genehmigung Verpflichtungskredit von Fr. 164 000.– 9. Sanierung Pumpwerk Schachen; Genehmigung Verpflichtungskredit von Fr. 217 000.– 10. Entwässerung Schulhaus- und Schachenareal; Genehmigung Verpflichtungskredit von Fr. 326 000.– 11. Genehmigung Zusatzkredit Revision Nutzungsplanung von Fr. 85 000.– 12. Genehmigung Gemeinderatsentschädigung Amtsperiode 2022 ⁄ 2025 Alle vorerwähnten Beschlüsse, ausgenommen jener zu Traktandum 3 (Einbürgerung), unterliegen dem fakultativen Referendum. Dieses kann gemäss § 5 der Gemeindeordnung von einem Fünftel der Stimmberechtigten bis zum Ablauf der Referendumsfrist am 19. Juli 2021 ergriffen werden. 5023 Biberstein, 14. Juni 2021 Gemeinderat

Grundwasserverband Suhrental Beschlüsse der Abgeordnetenversammlung vom 9. Juni 2021 Das Protokoll der Abgeordnetenversammlung vom 9. September 2020, der Rechenschaftsbericht 2020, die Jahresrechnung 2020, das Jahresprogramm 2021 sowie das Budget 2022 mit Kostenteiler wurden genehmigt. Weiter wurde für den Rest der Amtsperiode 2018/2021 ein neues Vorstandsmitglied gewählt. 10. Juni 2021

Staffelbach Veröffentlichung der Gemeindeversammlungsbeschlüsse Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes und § 15 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die Beschlüsse der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 wie folgt veröffentlicht: Ortsbürgergemeinde 1. Zustimmung zum Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 27. November 2020 2. Zustimmung zur Jahresrechnung 2020 3. Kenntnisnahme des Rechenschaftsberichts 2020 4. Zustimmung zum Beitritt zum Forstbetrieb Suhrental Ruedertal auf den 1. Januar 2022 mit gleichzeitiger Genehmigung der Anstaltsordnung für den Forstbetrieb Suhrental Ruedertal verbunden mit der Genehmigung einer einmaligen Kapitaleinlage von Fr. 66 506.–. 5. Zustimmung zur Auflösung des Verbands Forstbetrieb Oberes Suhrental per 31. Dezember 2021 Einwohnergemeinde 1. Zustimmung zum Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 27. November 2020 2. Zusicherung des Bürgerrechts der Einwohnergemeinde Staffelbach an Yazar Bilal und Esra mit den Kindern Sahra und Hira 3. Zustimmung zum jährlichen Sockelbeitrag an den Forstbetrieb Suhrental Ruedertal 4. Zustimmung zum zusätzlichen Verpflichtungskredit von Fr. 55 000.– für die Gesamtrevision Nutzungs- und Kulturlandplanung Staffelbach 5. Zustimmung Kreditabrechnung «Kauf Pikettfahrzeug für die Regiowehr Suhrental» 6. Zustimmung zur Jahresrechnung 2020 7. Kenntnisnahme des Rechenschaftsberichts 2020 Ausser der Zusicherung des Einwohnergemeindebürgerrechts an Familie Yazar unterstehen sämtliche Beschlüsse der Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung dem fakultativen Referendum. Dieses kann von einem Zehntel (Ortsbürgergemeinde) bzw. einem Fünftel (Einwohnergemeinde) der Stimmberechtigten innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung geltend gemacht werden. Für allfällige Referendumsbegehren können bei der Gemeindekanzlei Unterschriftenlisten unentgeltlich bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste der Gemeindekanzlei zur Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden. Ablauf der Referendumsfrist: 19. Juli 2021 Staffelbach, 18. Juni 2021 GEMEINDERAT STAFFELBACH

DER VORSTAND

Unterentfelden www.unterentfelden.ch

Gemeindeverband Schiessanlage OBERENTFELDEN Obertel Suhr

FSV Gränichen SG Gränichen SG Oberentfelden SG Suhr SG Teufenthal

Oblig. Bundesübung 2021 Freitag, 18. Juni, 18.00 – 19.30 Uhr

Adressetikette und Dienst- und Schiessbüchlein, bzw. Leistungsausweis und Achtung neu: amtlichen Ausweis nicht vergessen !

Konferenz «Zukunft Unterentfelden» Freitag, 10. September 2021, 18.00 bis ca. 21.30 Uhr und Samstag, 11. September 2021, 8.30 bis ca. 13.30 Uhr, in der Halle Bünten Der Gemeinderat lädt die Bevölkerung herzlich zur Teilnahme zu einem Meinungsbildungsprozess ein betreffend die Zukunft der Gemeinde Unterentfelden. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich für die Veranstaltung mit dem Talon, welcher nächste Woche in alle Haushaltungen verschickt wird, anzumelden. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung. 14. Juni 2021 Gemeinderat

Schmiedrued www.schmiedrued.ch

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes sowie § 9 Abs. 1 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die Beschlüsse der Einwohner- und der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 veröffentlicht: Einwohnergemeinde 1. Zustimmung zum Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 20. November 2020 2. Kenntnisnahme des Rechenschaftsberichts 2020 3. Zustimmung zur Jahresrechnung 2020 4. Zustimmung zu den Kreditabrechnungen: 4.1. Erschliessung Baugebiet Höhenweg 4.2. Vermarktungskonzept Baugebiet Höhenweg 4.3. Erstellung einer neuen Meteorwasserleitung im Gebiet Höhenweg/ Rain 4.4. Bachöffnung «Glöisbach» 4.5. Sanierung Gemeindestrassen 2019 bis 2021 5. Zustimmung zu den Entschädigungen der Mitglieder des Gemeinderats für die Amtsperiode 2022/2025 6. Zustimmung zum Verpflichtungskredit von Fr. 63 000.00 für die Modernisierung bzw. Umrüstung der Strassenbeleuchtung auf LED-Technik an den Gemeindestrassen 7. Zustimmung zum Verpflichtungskredit von Fr. 75 000.00 für Sanierungsarbeiten an der Sagistrasse 8. Rückweisung des Verpflichtungskredits von Fr. 95 000.00 für die Gestaltung eines Gemeinschaftsgrabes auf dem Friedhof Schiltwald 9. Zustimmung zur Teiländerung des Kulturlandplans: Unterschutzstellung Webhäuschen Gebäude Nr. 240, Parzelle 408 «Bereich Steinig 57» Ortsbürgergemeinde 1. Zustimmung zum Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 20. November 2020 2. Kenntnisnahme des Rechenschaftsberichts 2020 3. Zustimmung zur Jahresrechnung 2020 4. Zustimmung zum Verpflichtungskredit von Fr. 75 000.00 für verschiedene Unterhalts- und Erneuerungsarbeiten am Waldhaus Mit Ausnahme der Beschlüsse zu den Traktanden 2 und 8 der Einwohnergemeinde und Traktandum 2 der Ortsbürgergemeinde unterliegen sämtliche Beschlüsse der Versammlungen dem fakultativen Referendum. Dieses kann von einem Viertel (Ortsbürgergemeinde: ein Zehntel) der Stimmberechtigten innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung ergriffen werden. Für allfällige Referendumsbegehren können bei der Gemeindekanzlei Unterschriftenlisten unentgeltlich bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste der Gemeindekanzlei zur Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung ist die Unterschriftenliste bei der Gemeindekanzlei zu hinterlegen. Bei dessen Zustandekommen ist der betreffende Beschluss der Urnenabstimmung zu unterstellen. Ablauf der Referendumsfrist: 19. Juli 2021 Gemeinderat

Unterentfelden www.unterentfelden.ch

Dorfapéro Freitag, 3. September 2021, bei der Halle Bächliweg Die Bevölkerung wird bereits heute auf diesen Anlass mit Jungbürgerfeier der Jahrgänge 2002 und 2003 hingewiesen und herzlich zur Teilnahme eingeladen. 14. Juni 2021

Gemeinderat


Amtliche Publikationen / Region

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Uerkheim www.uerkheim.ch

Beschlüsse der Gemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 Gestützt auf § 26, Abs. 2 des Gemeindegesetzes werden die nachfolgenden Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 11. Juni 2021 veröffentlicht. 1. Genehmigung des Protokolls der Einwohnergemeindeversammlung vom 27. November 2020 2. a) Abnahme des Rechenschaftsberichts 2020 b) Genehmigung der Jahresrechnung 2020 der Einwohnergemeinde 3. Ablehnung eines Verpflichtungskredits von Fr. 30’000.– (Planungskredit) für die Erarbeitung eines Projekts zur Schaffung von drei «Tempo 30 Zonen» und einer flächendeckenden «Tempo 40 Signalisation» auf den Gemeindestrassen in Uerkheim 4. a) Bewilligung eines Verpflichtungskredits von Fr. 116’000.– für Belagssanierungen an der Dänibachstrasse (Abzweiger «Stöckweid» bis Waldgrenze) b) Bewilligung einer Entnahme aus dem Waldfonds von Fr. 58’000.– für Belagssanierungen an der Dänibachstrasse (Abzweiger «Stöckweid» bis Waldgrenze) 5. Genehmigung des angepassten Gemeindevertrages der Regionalen Feuerwehr Uerkental Alle Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung unterliegen dem fakultativen Referendum. Ablauf der Referendumsfrist: 19. Juli 2021 Uerkheim, 14. Juni 2021 Der Gemeinderat

Reformierte Kirche Rued

Safenwil / Walterswil

Kirchgemeindeversammlung im Fokus der Finanzen

Herzliche Einladung zum Singgottesdienst

● Seniorenausflug – Absage Der Seniorenausflug musste leider auch dieses Jahr abgesagt werden. Es wurden verschiedene abgespeckte sowie neue Varianten für die Durchführung eines Seniorenausfluges geprüft. Der Gemeinderat kam jedoch zum Schluss, dass der Ausflug Freude bereiten und ein unbeschwertes Zusammensein ermöglichen soll. Da dies im 2021 nicht realistisch erscheint, wurde er abgesagt. Es wird gehofft, dass der Ausflug im 2022 wieder gestartet werden kann. ● Öffnungszeiten Gemeindehaus Das Gemeindehaus wird ab 5. Juli 2021 wieder geöffnet. Es gelten die Sommeröffnungszeiten, d.h. die Öffnungszeiten während der Projektwoche sowie

Brille & Augenarzt -Screeninisg! ...zum Fixpre

Der Kirchenchor Safenwil lädt alle Gemeindeglieder am Samstag, 19. Juni um 19.00 Uhr herzlich zum Singgottesdienst draussen vor der Kirche ein. Der Singgottesdienst findet nur bei schönem Wetter statt. SCH

Der Präsident der Kirchenpflege der Reformierten Kirche Rued, Beat Gautschi, konnte 26 Stimmberechtigte zur Kirchgemeindeversammlung begrüssen. Die Kirchenrechnung 2020 schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 29’218 Franken ab, welcher mit dem Eigenkapital verrechnet wird. Das erfreuliche Ergebnis beruht vor allem auf Mehreinnahmen beim Steuerertrag, wobei auch die Aufwendungen mehrheitlich im Budget oder sogar darunter liegen.

Safenwil / Walterswil

Einladung zum Familiengottesdienst mit Abendmahl

Überarbeiteter Voranschlag

Wie alles im Leben hat auch die Bereitstellung der kirchlichen Leistungen und Angebote sowie der Unterhalt der teils denkmalgeschützten Gebäude seinen Preis. Zählte die Kirchgemeinde Rued 2012 noch 1150 Mitglieder, sind es aktuell nur noch 930. Wegen des Mitgliederrückgangs gibt es weniger Steuereinnahmen. Auch wenn zu diesen noch die Geldmittel aus dem Finanzausgleich der Landeskirche dazu gerechnet werden können, reichen diese schon in diesem Jahr nicht mehr aus, um alle Kosten trotz grossen Anstrengungen vollumfänglich zu decken. Damit noch zusätzliche Geldmittel zur Erzielung einer ausgeglichenen Jahresrechnung bereit gestellt werden können, hat die Kirchenpflege beschlossen, das Förderkonto «Lebendige Kirche Rued» einzurichten. Mit einer Sammelaktion soll im laufenden Jahr der Defizitbeitrag von rund 25’000 Franken ausgeglichen werden. Mehr darüber ist im nächsten Chilefänschter und auf der Webseite der Kirche Rued zu erfahren. Der überarbeitete,

Haben Kirchenpflegerin Jacqueline Ritter verabschiedet (von links): Beat Gautschi (Kirchenpflege-Präsident), Therese Götschmann, Jacqueline Ritter, Marcel Dätwyler, Heinz Maurer und Frau Pfarrer Nadine Hassler Bütschi. BILD: ZVG ausgeglichene Voranschlag für die laufende Rechnungsperiode, mit einem unveränderten Steuerfuss von 25 Prozent wurde von der Versammlung schliesslich einstimmig angenommen.

Kirchenpflegerin verabschiedet

Über zwölf Jahre führte Karin Bolliger gewissenhaft und umsichtig das Sekretariat. Da an der Versammlung abwesend, übergab ihr die Kirchenpflege schon vorher das Abschiedsgeschenk mit warmem Dank und den allerbesten Wünschen. Gleichlang sorgte auch unsere Bibliothekarin Nicole Mühlethaler für Ordnung in den Bücherregalen. Ihr wird die Verdankung ihrer grossen Arbeit, da ebenfalls abwesend, noch nachgereicht.

Gränichen ● Feuerwehr: Anschaffung Mehrzweckfahrzeug Anlässlich der Einwohnergemeindeversammlung vom 20. November 2020 wurde im Rahmen des Budgets der Anschaffung eines Mehrzweckfahrzeuges zugestimmt. Nachdem die Beschaffungsgruppe der Feuerwehr das Fahrzeug evaluiert hat, die AGV die Pflichtenhefte geprüft, die Beitragssubventionen des AGV gesprochen und das Vergabeverfahren durch die AGV bestätigt wurde, konnte der Auftrag für die Anschaffung des Mehrzweckfahrzeuges an die Tony Brändle AG vergeben werden.

9

Aufgrund von Sachbeschädigungen und Littering im Waldhaus Susten in Gränichen, führt die Regionalpolizei Suret vermehrt Kontrollen an den Brätelstellen durch. BILD: ZVG

Schulferien. Ab 9. August 2021 hat der Gemeinderat die Öffnungszeiten des Gemeindehauses angepasst. Während der Corona Pandemie hat sich gezeigt, dass viele Dienstleistungen der Gemeinde digital erhältlich sind und es nicht immer eines Kundenkontaktes vor Ort bedarf. Die Gemeinde ist in den vergangenen zwei, drei Jahren rasant gewachsen. Diese neuen Öffnungszeiten sollen die vorhandenen Ressourcen stärken und der Entlastung sowie zur Verbesserung von Front- und Backoffice dienen. Bei Fragen stehen die Abteilungen auch gerne per E-Mail zur Verfügung. ● Sommerlager auf dem Rütihof Der Cevi Staufen wurde die Bewilligung für

das Sommerlager auf dem Rütihof im Juli 2021 erteilt. Für die Durchführung gelten die Schutzkonzepte betreffend Corona-Virus sowie die aktuell gültigen bundesrechtlichen sowie kantonalen Vorschriften zu den Schutz- und Hygienevorschriften. ● Mountainbike-Rennen und Biketrophy Dem OK Bikerennen des RacingClub Gränichen wurde die Bewilligung für die Durchführung der Mountainbike-Rennen im Gebiet Moortal für den Juni 2021 erteilt. Für die Durchführung gelten die Schutzkonzepte betreffend Corona-Virus sowie die aktuell gültigen bundesrechtlichen sowie kantonalen Vorschriften zu den Schutz- und Hygienevorschriften.

Kirchenpflegerin Jacqueline Ritter wird mit ihrer Familie nach Deutschland ziehen und nur ungern lässt sie die Kirchenpflege gehen, hat sie sich doch mit viel Humor und Tatendrang in der Kirchenpflege eingebracht. Mit einem Sommerblumenstrauss, gedichteten Versen und Couvert verabschiedete die Versammlung Jacqueline Ritter mit einem warmen Applaus.

Gemeinsam feiern

Pfarrerin Nadine Hassler Bütschi informierte über die kommenden Anlässe wie Chile-Fescht, Taufen, Gemeinde-Wochenende, Chile-Bazar und viele mehr, an denen hoffentlich durch die Lockerungen der Corona-Massnahmen auch die Gemeinschaft wieder vermehrt gepflegt und gefeiert werden kann. SBR

● Sachbeschädigungen und Littering im Waldhaus Anfangs Dezember 2020 wurde im Waldhaus Susten durch eine unbekannte Täterschaft Sachbeschädigungen und Littering begangen. Die Kantonspolizei Aargau ermittelte daraufhin. Aufgrund von DNA konnte nun ein Täter des Litterings ermittelt und überführt werden. Er wurde durch den Gemeinderat mit einer Busse belegt. Die Regionalpolizei Suret wurde seither angehalten, vermehrt Kontrollen an den Brätelstellen durchzuführen. ● Kommission Kultur in Gränichen Die Kommission Kultur konnte seit Mai ihre Anlässe wieder starten und freut sich über zahlreiche Besucher. Die Kommission hat sich Verstärkung mit Ueli Price und Ignatius Ounde geholt. ● Sagen und Gedenkobjekte des Wynentals Karl Gautschi, Menziken, erstellt ein Buch über die Sagen und Gedenkobjekte des Wynentals. In vielen Gemeinden weisen Denkmäler, Strassenschilder und Gedenktafeln auf bedeutende Menschen und wichtige Ereignisse hin, die es wert sind, künftigen Generationen in Erinnerung zu bleiben. Daher beteiligt sich die Gemeinde mit einem Beitrag von 500 Franken an den Druckkosten und bestellt Bücher für die Schule sowie Bibliothek. AGG

Die Reformierte Vereinigung Walterswil lädt zu einem Gottesdienst in freier Natur ein. Dieser findet am Sonntag, 20. Juni, um 10.30 Uhr im Häbet statt. Nach dem Gottesdienst steht eine Brätlistelle zur Verfügung. Eine Bratwurst wird offeriert, Getränke können günstig gekauft werden, sodass alle noch gemütlich beisammen sein können. Bei schlechtem Wetter findet der Familiengottesdienst um 10.30 Uhr in der Kirche Safenwil statt, ohne anschliessendes Essen. Der Durchführungsort wird am Sonntag, 20. Juni ab 8.30 Uhr auf der Homepage www.ref.kirche-safenwil.ch bekannt gegeben. Die Kollekte ist für das Seniorenzentrum Rondo bestimmt. SCH

Mitteilung der EVP Buchs

Nominationen für die Gemeindewahlen Die EVP Buchs hat an ihrer Generalversammlung vom 7. Juni nicht nur die ordentlichen Traktanden behandelt, sondern auch die Nominationen für die Gemeindewahlen im Herbst vorgenommen. Die EVP Buchs präsentiert für die Gemeindewahlen vom 26. September 2021: Joel Blunier für den Gemeinderat und gleichzeitig als Vize-Ammann und Ueli Frey für den Kreisschulrat Aarau-Buchs. Die EVP tritt im November mit Listennummer 4 zu den Einwohnerratswahlen an. Bislang sind 15 Personen auf der Liste. Blunier Joel, bisher; Burgherr Andreas, bisher; Feusi Patrik, bisher; Gysi Martin, bisher; Frey Ueli, bisher; Blunier Andrea; Burgherr Keziah; Feusi Sigrid; Fuchs Judith; Hafner Isabella; Johnson Ike; Meder Cyrill; Studer Joel; Stücheli Simon und Suter Andrea. Dem Parteivorstand wurde die Kompetenz erteilt, bis Anmeldeschluss noch weitere geeignete Kandidatinnen und Kandidaten nachzunominieren. JFB

Jugendarbeit Region Aarau

Sackgeld aufgebessert Der Verein Jugendarbeit Region Aarau betreibt die Sackgeldbörse «Smalljobs». Über die Website aarau.smalljobs.ch können alle Interessierten einfach und schnell Jobs für Jugendliche aus der Region anbieten. Im Frühjahr startete der Verein eine Werbeaktion, die grossen Anklang fand. 147 Einsätze für Jugendliche konnten vermittelt werden. Die Jobs waren vielfältig und reichten von Putzen über Kinder hüten bis zu Gartenarbeit. Für Infos oder Unterstützung/Hilfe ist die Jugendarbeit Aarau auch telefonisch erreichbar unter: 076 577 06 71 oder 079 528 06 53.

Der Optiker mit Fixpreisen – inkl. Screening vom Augenarzt

Keine versteckten Kosten, professionelle Beratung und ein Rundum-Zufriedenheitsservice. Überzeugen Sie sich selbst.

Filiale Suhr, Pfister-Center, Bernstrasse Ost 49 Filialen in der Nähe: Zofingen, Wohlen

Besuchen Sie uns: www.doctoreyepoint.ch


10 Kirchliche Anzeigen

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Dert wo d’ Strasse goldig lüchte, a dem Ort git’s nie me Schmärze, nie meh Träne, nie meh Truur. Nie meh Unrächt u ke Tod. Wäge dyre Liebi u dim Bluet.

ZUR ERINNERUNG AN

Monika Graf-Schaffner 31. Dezember 1967 – 7. Juni 2021

aus dem Lied: Wäge dir

Wir sind tief berührt über die vielen Zeichen des Mitgefühls und der Anteilnahme, die wir erfahren durften beim Abschied von meinem geliebten Ehemann und unserem lieben Vater

Theo Häfliger-Müller 6. September 1932 bis 6. April 2021

Gemeinsam verabschieden wir uns von Monika am Mittwoch, 23. Juni 2021, um 14.00 Uhr im Waldfriedhof in Reitnau.

Treffpunkt: Parkplatz Werkhof an der Bergstrasse in 5057 Reitnau

Im Sinne von Monika berücksichtige man ihre Tiere, IBAN: CH71 0077 0251 2493 9200 7, Heidi Schaffner Jordan, Amerbachstrasse 103, 4057 Basel, Vermerk: Monikas Tiere.

Im Juni 2021

Äs wird bi üs e Lücke gä, äs Härz isch heimwärts gange, äs het nid aues mit sech gno, d'Erinnerig bliebt hange.

Ein herzliches Dankeschön – an alle, die bei der Gestaltung der ermutigenden und bewegenden Abschiedsfeier mitgewirkt haben – an alle, die an der Abschiedsfeier teilgenommen haben, auch über den Livestream – für all die tröstenden Worte und Anekdoten, gesprochen oder geschrieben – für jeden stummen Händedruck und jede Umarmung – für die grosszügigen Geldspenden an die verschiedenen Organisationen – für den schönen Blumenschmuck und die vielen praktischen Geschenke – an alle, die mit Theo das Leben geteilt und Freundschaften gepflegt haben – an alle, die ihn ermutigt und unterstützt haben in all seinen Tätigkeiten und Projekten Wir staunen, wie Gott Theos Leben geführt hat, und sind dankbar für die vielen prägenden Erlebnisse, die wir als Erinnerungen in unseren Herzen tragen dürfen. Reitnau, Juni 2021

Die Trauerfamilie

Unendlich traurig müssen wir Abschied nehmen von unserer lieben Tochter, Schwester und Tante

Monika Graf-Schaffner 31. Dezember 1967 – 7. Juni 2021 Nach schwerer Krankheit durftest du friedlich einschlafen. Du liebtest die Natur und die Pferde. Deine vielen Ideen und Wünsche kannst du dir nun nicht mehr erfüllen. Deinem Wunsch entsprechend geben wir deine Asche in den Bergen der Natur zurück.

DANKSAGUNG Wir danken für die grosse Anteilnahme, die wir beim Abschied von unserem lieben «Pa»

Adolf Matter-Morgenthaler

Wir vermissen dich sehr: Margrit und Ueli Schaffner-Lienhard Heidi Schaffner Jordan Michael und Toya Jordan Martina Trampert Gemeinsam verabschieden wir uns von Monika am Mittwoch, 23. Juni 2021, um 14.00 Uhr im Waldfriedhof in Reitnau. Treffpunkt: Werkhof an der Bergstrasse in 5057 Reitnau

Im Sinne von Monika berücksichtige man ihre Tiere,

IBAN: CH71 0077 0251 2493 9200 7, Heidi Schaffner Jordan, Amerbachstrasse 103, 4057 Basel, Vermerk: Monikas Tiere.

Traueradresse: Margrit und Ueli Schaffner, Gässliacherweg 14, 5033 Buchs

erfahren durften. Tief berührt haben uns die vielen Beileidskarten, Spenden und die tröstenden Worte. Besonderen Dank richten wir an Frau Pfarrer Dörthe Gebhard für die würdige Gestaltung der Urnenbeisetzung und die einfühlsamen Abschiedsworte. Wir sind traurig, lassen dich aber los in Liebe und Dankbarkeit für immer. Schöftland, im Juni 2021

Die Trauerfamilien

Gilt als Leidzirkular

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist, und eine Last fallen lassen dürfen, die man lange getragen hat, das ist eine köstliche, wunderbare Sache.

Hermann Hesse

Ein in den Flüchtlingswirren des 2. Weltkriegs malträtierter Geist ist nun befreit. Wir gönnen unserer Mutter, Grossmutter und Schwester

Erika Bron-Herde 8. Juli 1931 bis 6. Juni 2021

die Ruhe und haben, ihrem Wunsch zufolge, im engsten Familienkreis auf dem Friedhof Schöftland Abschied genommen. André Bron und Priska Schär, Fräschels Janine Bron, Staufen Catherine Bron, Wildberg Béatrice Suter-Bron, Safenwil Stefan Suter, Safenwil Bruno Suter, Suhr Christa Herde, Köln Traueradresse: Béatrice Suter-Bron, Höliweg 10, 5745 Safenwil

Du hast viele Spuren der Liebe und Fürsorge hinterlassen und die Erinnerung an all das Schöne mit Dir wird stets in uns lebendig sein. Wenn Ihr mich sucht, sucht mich in Euren Herzen. Habe ich dort eine bleibende Heimat gefunden, so lebe ich in Euch gerne weiter. Wenn Ihr an mich denkt, seid nicht traurig. Erzählt lieber von mir und traut Euch ruhig, zu lachen. Lasst mir einen Platz zwischen Euch, so wie ich ihn im Leben hatte. Traurig, aber voller schöner Erinnerungen nehmen wir Abschied von unserer Mutter, Grossmutter und Urgrossmutter

Paulette Steffen-Thuillier 30. Juni 1934 bis 8. Juni 2021

Wir werden Dich in lieber Erinnerung behalten. Odile Bürki mit Familie Elisabeth Baumann mit Familie Marguerite Kamber mit Familie Thomas Steffen mit Familie Christian Nietlispach mit Familie Familien Thuillier Die Urnenbeisetzung findet am Mittwoch, 23. Juni 2021 um 14.00 Uhr auf dem Friedhof Uerkheim statt. Traueradresse: Marguerite Kamber, Erlimattweg 62, 4600 Olten


Kirchliche Anzeigen 11

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Buchs-Rohr

Reitnau

Sonntag, 20. Juni 10.00 Kirche Rohr, Gottesdienst mit Pfrn. Erika Voigtländer. 10.45 anschliessend an den Gottesdienst, Kirchgemeindeversammlung. Mittwoch, 23. Juni 18.30 Kirche Rohr, Meditatives Bogenschiessen mit Flora Dietiker.

Freitag, 18. Juni, 14.00 Seniorennachmittag mit Kaffee, Thema: Verdingkinder (Pfr. M. Schüürmann) Sonntag, 20. Juni, 10.00 Sonntagsschule – 18.00 Abendgottesdienst, Pfr. M. Schüürmann und Lobpreisteam www.kirchereitnau.ch

Rued

Gränichen Sonntag, 20. Juni, 9.30: ökumen. Gottesdienst zum Flüchtlingssonntag, Pfrn. Katharina Zellweger & Team; Thema: Fremd im Land; Bibeltext: Rut 1 und 2; Matthäus 25, 35; Musik: Eyad Haydar, Saz und Christine Stäuble, Orgel; Kollekte: HEKS Flüchtlingsarbeit Donnerstag, 24. Juni, 14.30, Kirche: Gemeindenachmittag Abgesagt: Offener Werkkreis am 17. und 24. Juni Corona-Pandemie: Bitte informieren Sie sich aktuell auf unserer Homepage www. ref-graenichen.ch über die Durchführung oder Absage unserer Anlässe.

Leerau Freitag, 18. Juni, 9–11 Uhr Kafiträff in der Chrischona Sonntag, 20. Juni, 19.00 Uhr Abendgottesdienst, Pfrn. Christine Bürk.

Kölliken Sonntag, 20. Juni, 10.00, Kirche, Gottes dienst, anschliessend Kirchgemeindeversammlung, Pfr. P. Trittenbach

Muhen Amtstage: 14. bis 20.6. Pfrn. Mària Dóka, Tel. 079 786 76 53/E-Mail: dokamaria@bluewin.ch 21. bis 27.6. Pfr. Martin Hess, Tel. 079 453 05 35/E-Mail: mhs@ziknet.ch Donnerstag, 17. Juni, 16.15 «Fiire met de Chliine» in der Kirche mit Pfrn. Mària Dóka Sonntag, 20. Juni, 9.30 Gottesdienst mit Pfr. Martin Hess Mittwoch, 23. Juni, 20.15 Kirchgemeindeversammlung im Kirchensaal Donnerstag, 24. Juni, 11.45 Seniorenmittagstisch, Stiftung Wendepunkt

Oberentfelden Freitag, 18. Juni, 9.00 Kafitreff – 18.00 LearnX2 Samstag, 19. Juni, 18.30 Fürbitte Sonntag, 20. Juni, 17.00 Abendgottesdienst mit Manuela Koller für Gross und Klein zum Thema: Fussball und Gott? Pünktlich fertig fürs Public Viewing beim Gasthof Engel. Kollekte: Kovive Dienstag, 22. Juni, 9.00 Morgenandacht – 9.15 Krabbeltreff – 14.00 Missions-Frauengruppe – 20.00 Bibelkreis bei Hedigers Mittwoch, 23. Juni, 8.30 Andacht im Alterszentrum Zopf mit Peter Hediger – 12.00 danceX für Mädchen Vorschau: Dienstag, 29. Juni, 12.15 «Mittagstisch für alle» findet statt! (Anmelden bis 28.6. 11 Uhr!)

Für ein gutes Gefühl … Bestattungskosten finanziell gut absichern – fragen Sie uns.

Florastr. 10 • Aarau

www.caminada-ag.ch Tel. 062 824 25 84

Donnerstag, 17. Juni, 19.30 BibelleseKreis Freitag, 18. Juni, 9.00 Mother in Prayer Sonntag, 20. Juni, 9.30 Gottesdienst mit Barbara Hunziker Donnerstag, 24. Juni, 9.00 Zmörgele

Safenwil Samstag, 19. Juni, 19.00 Singgottesdienst draussen vor der Kirche (siehe Eingesandt) Sonntag, 20. Juni, 10.30 Familiengottesdienst im Häbet Walterswil (siehe Eingesandt) Walterswil-Rothacker Sonntag, 20. Juni, 10.30 Familiengottesdienst im Häbet (Pfarrerin V. Grasso). Mitgestaltet von den Religionsschülern und ihrer Katechetin. (siehe Eingesandt)

Gränichen: Mittwochs 20.00 Gebet & Gemeinschaft Donnerstags 9.00 im Wechsel Morgengebet & Bibelgespräch Sonntag, 20. Juni, 10.00 Familiengottesdienst mit Rahel Bryner www.chrischona-graenichen.ch Kölliken: Sonntag, 20. Juni, 10.00 Fest-Gottesdienst, Verabschiedung Monika und Ernesto Eschbach in der Schulaula mit Livestream www.chrischona-koelliken.ch

Schöftland Sonntag, 20. Juni Schöftland: 9.00 und 11.00 Konfirmationsgottesdienste, Pfr. Daniel Hintermann und «His Band». Aufgrund der Schutzmassnahmen finden die Konfirmationsgottesdienste nur für die Konfirmandinnen und Konfirmanden und deren Angehörige statt. Die Gottesdienste werden per zoom übertragen. 9.30 Kindertreff. 19.00 Abendgottesdienst mit Abendmahl in Schöftland zur Predigtreihe, Pfrn. Dörte Gebhard Staffelbach: 9.30 Gottesdienst, Pfr. Beat Müller, Bottenwil, Begegnungsplatz: 10.00 Gottesdienst mit Abendmahl, Begegnungsplatz, Pfrn. Dörte Gebhard Montag, 21. Juni, 19.30 Unterhaltungen über Gott und die Welt Dienstag, 22. Juni, 9.30 Bibelgesprächskreis Zoom-Link für Gottesdienste und Veranstaltungen unter: www.kirche-schoeftland.ch

Suhr Samstag, 19. Juni, 9.30 – 11.45 Kids Club, Schulhaus Feld, nachmittags Jungschar. Sonntag, 20. Juni, 10.30 Uhr «chrüz+quer»-Gottesdienst im Länzihuus, Pfr. A. Hunziker/Pfrn. N. Spreng. Thema: «Komfortzone verlassen?» Musik: JugendBand extra. Kinderhüte. Kollekte: Kinderheim PeCA, Rumänien – 18 Uhr Musik in der Mitte, Kirche. Konzert zum Einstieg in den Sommer. Klassische Gitarre: Tim Zazijal. Orgel: Thys Grobelnik. Eintritt frei, Kollekte www.ref-suhr-hunzenschwil.ch

Unterentfelden Freitag, 18. Juni, 15.30 «Fiire mit de Chliine» – 15.30, «Fiire mit de Grosse» Sonntag, 20. Juni, 9.30 Gottesdienst mit Pfr. Ch. Bieri. Gleichzeitig Kindergottesdienst und TNT Mittwoch, 23. Juni, 9.30 Andacht im Chreesegge mit Pfr. P. Hediger Donnerstag, 24. Juni, 9.00 bis 10.30 Kaffeestube – 18.15 Gebet für unser Dorf www.ref-ue.ch

Blumen

Die Kirchenpflege gibt folgende Beschlüsse der Kirchgemeindeversammlung vom 13. Juni 2021 bekannt:

Beschlüsse der Kirchgemeindeversammlung Gestützt auf § 152 der Kirchenordnung werden im Anschluss zur Kirchgemeindeversammlung vom 9. Juni 2021 folgende Beschlüsse veröffentlicht:

Schöftland – Rued: Donnerstag, 17. Juni, 14.00 Seniorennachmittag Sonntag, 20. Juni, 10.00 Gottesdienst mit Livestream www.chrischona-schoeftland-rued.ch

Weihermattstrasse 86 (Telli), 5004 Aarau Telefon 062 822 89 79

Gemäss § 42 kann gegen Beschlüsse das Referendum ergriffen werden, ausgenommen sind personelle Beschlüsse und Wahlen. Die Rechtsmittelbelehrung finden Sie auf unserer Homepage: www.ref-ue.ch

Sonntag, 20. Juni, 14.00 Gottesdienst Dienstag, 22. Juni, 20.00 Bibelstunde

Unterentfelden, 10. Juni 2021 Reformierte Kirchgemeinde Unterentfelden Gemeinde Kölliken, Schneidergasse 1

Sonntag, 20. Juni, 9.30 Gottesdienst mit Musik und Gesang, Kinderprogramm

Beschlüsse

Versammlung der Reformierten Kirchgemeinde Rued

1. Genehmigung des Protokolls der Kirchgemeindeversammlung vom 29. November 2020 2. Genehmigung der Jahresrechnung 2020 3. Joyce Wilson wurde als Mitglied in die Kirchenpflege gewählt 4. Marie-Louise Wüst wurde als Mitglied in die Rechnungsprüfungskommission gewählt 5. Caroline Wüst wurde als Mitglied in die Synode gewählt

Für die Amtswoche vom Montag, 21. Juni bis Freitag, 25. Juni ist Pfarrer Simon Graf zuständig.

1. Genehmigung des Protokolls der Kirchgemeindeversammlung vom 8.11.2020 2. Genehmigung der Kirchenrechnung 2020 3. Genehmigung des überarbeiteten Voranschlags 2021 mit einem Steuerfuss von 25 % Gegen Beschlüsse der Kirchgemeindeversammlung kann das Referendum ergriffen werden. Es ist innert 10 Tagen seit Beschlussfassung anzumelden und innert 30 Tagen seit Beschlussfassung einzureichen (§ 152 Kirchenordnung). Beschlüsse können mit Beschwerde innert 3 Tagen seit Bekanntgabe beim Kirchenrat angefochten werden (§§ 146, 147 Abs. 1 Kirchenordnung). Beschlüsse unterstehen auch der Stimmrechtsbeschwerde (§ 145 Kirchenordnung). Schlossrued, 13. Juni 2021 Präsidium: Beat Gautschi Aktuariat: Karin Bolliger

Dort, wo Worte aufhören.

Die Kirchenpflege

Reformierte Kirche Schöftland

Langjährige Pfarrerin Rosemarie Müller verabschiedet Gottesdienst: Samstag, 19. Juni, 18 Uhr www.gracelandchurch.ch Oberdorf 8, Schöftland

Einladung zur Kirchgemeindeversammlung Sonntag, 20. Juni 2021 10.00 Uhr Gottesdienst, anschliessend 11.00 Uhr Kirchgemeindeversammlung in der Kirche Traktanden: 1. Begrüssung, Wahl der Stimmenzähler 2. Protokoll der Kirchgemeindeversammlung vom 16. November 2020 3. Rechnung 2020, Revisorenbericht 4. Jahresbericht von Claudia Steinemann und Deborah Sinniger. 5. Verschiedenes Aufgrund der aktuellen CoronaSituation verzichten wir auf das anschliessende Grillieren vor der Arche. Die Einladung zur Kirchgemeindeversammlung ist der Zeitschrift REFORMIERT vom Juni beigelegt. Sie ist auch auf der Homepage zu finden: www.kirche-koelliken.ch Infos / Dokus Kirchgemeindeversammlung Das Protokoll und die detaillierte Rechnung 2020 liegen ab 3. Juni 2021 im Büro des Kirchgemeindehauses Arche zur Einsichtnahme auf. (Jeweils montags oder donnerstags 9–12 Uhr.) Alle stimmberechtigten Gemeindeglieder ab dem vollendeten 16. Altersjahr sind zur Kirchgemeindeversammlung herzlich eingeladen.

auch sonntags offen von 10.00 bis 13.00 Uhr Tel. 062 723 52 52 Fax 062 723 52 55 www.blumen-schaufelbuehl.ch

Oberentfelden

Bestatter mit eidg. Fachausweis SBFI

Pfr. Samuel Schmid empfiehlt: Radio Freundes-Dienst 24h über DAB+ Leben für Alle · radiofd.ch

Ihre Kirchenpflege Kölliken

Dreizehneinhalb Jahre wirkte Pfarrerin Rosemarie Müller in der reformierten Kirche Schöftland, welcher auch die Gemeinden Staffelbach, Bottenwil, Hirschthal und Holziken angeschlossen sind. Die Fussstapfen, die sie hinterlässt, sind gross. Es war ein besonderer Gottesdienst in der reformierten Kirche Schöftland. Auf die scheidende Pfarrerin Rosemarie Müller warteten einige Überraschungen. Ganz nach dem Gusto von Rosemarie war das «Eingangsspiel» von Samuel Zumbrunn gejodelt, indem er in gemächlichem Schritt von der Pforte zum Chor gelangte. Zusammen mit seinen beiden Begleitenden am Akkordeon und am Klavier, Christine und Walter Blatti, bestritt er einen Teil der musikalischen Beiträge. Den Orgelpart übernahm Susanne Heule.

«Alles hat seine Zeit»

Unter dieses Zitat stellte Rosemarie Müller ihre letzte Predigt in der Schöftler Kirche, wo sie während dreizehneinhalb Jahren wirkte. 70 Mal hat sie in dieser Zeit den 65+-Nachmittag organisiert und mitgestaltet. Viele andere beeindruckende Zahlen wurden auf der Juni-Gemeindeseite veröffentlicht. Unvergessen bleiben die von ihr organisierten Seniorenferien. Sie hatte die Fähigkeit «Gottvertrauen herüber wachsen zu lassen» (Zitat Dörte Gebhard). Sie stellte ihr ganzes Wesen in ihren Beruf, den sie als Berufung empfand. Deshalb dürfte es für sie wohl auch zur Herausforderung werden, dass sie weiterhin in Schöftland wohnen bleibt, gänzlich ohne die ihr von Amtes wegen auferlegten Pflichten. «Alles hat seine Zeit», und so hat sich der Kreis für sie am letzten Sonntagmorgen geschlossen. Samuel Zumbrunn war bei ihrer ersten Predigt, einem Alpgottesdienst mit dabei, und nun überraschte er sie zum beruflichen Abschluss mit seinen Beiträgen. In Schöftland hat sie mitmenschliche und persönliche Höhen und Tiefen erlebt. Aus Schöftland nimmt sie kostbare Erinnerungen und Begegnungen mit in ihr Pensioniertendasein. Dankbar ist sie allen, die mit ihr ein Stück Weges gegangen sind. Sie durfte mit einem tollen Mitarbeiterteam und einer engagierten Kirchenpflege zusammenarbeiten. Abschliessend bat sie

Pfarrerin Rosemarie Müller erhielt zum Abschied eine Eichenbank und weitere Überraschungen. BILD: ZVG um Verständnis, dass sie sich zurückziehen wird. «A Dieu» rief sie den Kirchgängern zum Abschied zu.

Viele lobende Worte

Rahel Fritschi dankte in ihrer Eigenschaft als Vizediakonin der scheidenden Pfarrerin. Sie sei eine wahre Mutmacherin und war beim Zuhören immer ganz und gar bei ihrem Gegenüber. «Ordinierte Pfarrerin bleibt sie auf Lebzeiten, aber sie hat jetzt Zeit, sich selber Mut zu machen.» Rahel Fritschi überraschte Rosemarie mit symbolischen Geschenken für ihr leibliches Wohl. Auch Eva Lüscher, Präsidentin der Kirchenpflege, blickte zurück. Grossherzig, ehrlich interessiert und einfühlsam sei sie gewesen. Nun soll sie ihre Hobbys pflegen oder auch einfach «nüt tue».

Reich beschenkt

Rosemarie Müller liebt Überraschungen nicht. Diesmal aber «musste sie da durch». Unter einer Plane versteckt stand nämlich ihr Abschiedsgeschenk, eine massiv-hölzerne Ruhebank. Und da musste sie wohl oder übel sitzen bleiben, bis auch noch der Pösteler mit seinem Elektrofahrzeug angebraust kam und ihr einen grossen Sack mit Briefen und Geschenken überreichte. Beim Ausgang wartete auch für die Kirchgänger eine Geschenktüte, mit einem Rosenstöcklein und dem «Gedicht zum Abschied von Rosemarie Müller». FRIEDA STEFFEN


12 Portrait beider Entfelden Strom kommt aus der Dose. Alles andere von uns .

Bodenbeläge • Teppiche • Parkett • Laminat • Vorhänge • Zubehör

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

US CAR GARAGE

SERVICE – MFK – IMPORT sste Fachause r e r e s u in un en zu Ha bei Ihn

der llung o

Wir sind in Ihrer Nähe. Gerade, wenn mal etwas schief geht. 5036 Oberentfelden Natel 079 407 69 70 Tel. 062 721 30 59

Fabienne Wehrli Inhaberin

weil wir Sie gerne und persönlich beraten. Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist von Montag bis Samstag nur nach tel. Voranmeldung geöffnet.

Elektro R. Räss AG Schönenwerderstrasse 15 5036 Oberentfelden Telefon 062 737 20 20 Telefax 062 737 20 25

info@elra.ch www.elra.ch

Industriestr. 10 • 5036 Oberentfelden Tel. 062 723 52 23 • Fax 062 723 52 30 www.nuttli.ch • info@nuttli.ch

Midland Motors Holliger 5035 Unterentfelden Telefon 062 723 19 75 www.midlandmotors.ch

Generalagentur Aarau Agentur Oberentfelden Agentur Schöftland aarau@mobiliar.ch mobiliar.ch

.

Verkauf-Beratung-Reparatur-Vermietung

Stickerei - Textilien - Geschenke

Tanken Sie Treibstoff zu fairen Preisen bei Dorfstrasse 14 5053 Staffelbach

Die Produktion der Stickerei ist offen, wir nehmen weiterhin Aufträge an

Kaffee, Zubehör und Pflegeprodukte können sie bei uns weiterhin einkaufen. Sie können auch gerne telefonisch oder per Mail bestellen. Gerne senden wir Ihnen alles auch per Post zu. Reparaturen von Kaffeemaschinen können.

Tel. 062 723 37 37

Köllikerstrasse 10 5036 Oberentfelden

KLH AG Heizöl - Benzin - Diesel

info@klh-ag.ch

Floristik mit grösster Leidenschaft zum Detail Hochzeitsbinderei Trauerfloristik Werkstücke für jeden Anlass

Tel: 062 842 31 50 info@wynamatic.ch, www.wynamatic.ch

Tel: 062 726 29 28 info@rbstickerei.ch, www.rbstickerei.ch

Suhrerstrasse 15, 5036 Oberentfelden

Öffnungszeiten: Montag geschlossen Di - Fr. 8.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr / Sa. 8.00 - 14.00 Uhr durchgehend

www.klh-ag.ch

Köllikerstrasse 66

5036 Oberentfelden

www.blumen-schaufelbuehl.ch

für Sie auch Sonntags offen von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Blumen und Accessoires

Landschaftsgestaltung Daniel Schaufelbühl

document

blumen-schaufelbuehl.ch

Telefon 062 723 52 52 Telefax 062 723 52 55

Jederzeit termingerecht, professionell und zu äusserst fairen Konditionen

info@blumen-schaufelbuehl.ch

NEU IN OBERENTFELDEN pflege privat

gmbh

pflegeprivat gmbh Muhenstrasse 11 (Ammann Center) 5036 Oberentfelden

Tel. 062 772 18 18 info@pflegeprivatgmbh.ch www.pflegeprivatgmbh.ch

Wohlfühlen zu Hause, mit der pflegeprivat gmbh Seit 2013 bieten Branka Wernli und ihr Team von der pflegeprivat gmbh ein grosses Angebot für die Pflege zu Hause. Der Spitexdienst umfasst Betreuung, Nachsorge, Haushaltsdienst, Palliative Care oder auch die Unterstützung bei Arzt- oder Therapiebesuchen. Die diplomierte Pflegefachfrau Branka Wernli gründete die private Spitexorganisation, nach langjähriger Berufstätigkeit in verschiedenen Institutionen und Spitälern, 2013 in Birrwil. Mittlerweile ist das Unternehmen ins Ammann-Center nach Oberentfelden umgezogen. Die Dienste werden aber nach wie vor von den mitarbeitenden Pflegefachpersonen im ganzen Kanton

angeboten. Die Pflegedienste sind krankenkassenanerkannt. Ein umfassendes Angebot von Betreuung und Begleitung über Wund- und Fusspflege bis hin zur Unterstützung im Haushalt oder die Nachsorge nach Operationen oder Physiotherapiebesuchen ergänzen das Angebot. Branka Wernli freut sich sehr über den neuen Standort im Ammann-Center. Neben Einkaufsmöglichkeiten sind im gleichen Haus auch das Gesundheitszentrum, die Ergo- und Physiotherapie sowie eine Apotheke und Ärzte zu finden. Für die Besucher und die Bewohner der Alterswohnungen in unmittelbarer Nähe eine ideale Lösung. Mit viel Engagement legt die Inhaberin Branka Wernli grossen Wert auf die individuelle und kundenorientierte Betreuung.

Auf Ihr Wohl. staubli-getraenke.ch Muri. Sins. Engelberg. Affoltern. Oberentfelden.


Ortsportrait Entfelden Interview mit Gemeindeammann Heinz Lüscher (65) aus Unterentfelden, der sich nach 35 Jahren aus der Politik zurückzieht

«Freue mich auf die Reisen mit dem Wohnmobil» Gemeindeammann Heinz Lüscher blickt im Gespräch mit dem «Landanzeiger» auf seine 35 Jahre im Gemeinderat zurück, spricht über Schönes und weniger Erfreuliches und sagt, was er von den neusten Fusionsideen hält.

Heinz Lüscher, Sie haben mehr als Ihr halbes Leben als Gemeinderat von Unterentfelden geamtet, nun ziehen sie einen Schlussstrich. Können Sie sich ein Leben ohne Politik überhaupt vorstellen? Heinz Lüscher: Selbstverständlich! Gemeinderat ist eine Funktion, eine Aufgabe, Verantwortung, die ich übernommen habe, weil ich überzeugt war und bin, dass wir in einem Umfeld leben, für das sich ein Einsatz lohnt und wichtig ist. Es ist ein Amt auf Zeit, auch wenn dies bei mir etwas länger dauerte! Ich bin aus der Gewerkschaftsbewegung in die Kommunalpolitik gekommen, ich war es gewohnt, am Puls des Geschehens zu sein, mich dort einzusetzen, wo etwas bewegt werden kann. Aber, und das ist meine feste Überzeugung, es geht weiter, ohne mich, jeder ist ersetzbar. Positiv ist, dass es sich in Unterentfelden abzeichnet, dass interessierte Personen da sind, die die Geschicke der Gemeinde in die Hand nehmen wollen. Vorhandenes weiterführen, Neues einbringen und so die Weiterentwicklung unseres Dorfes sichern. Ein durchaus gutes Gefühl. Wenn Sie auf die vergangenen 35 Jahre zurückblicken, welches waren aus ihrer Sicht die Höhepunkte? Heinz Lüscher: Das erste Äntefescht verbreitete eine spezielle Stimmung. Die Gründung des Vereins Aareland, der sich in der Region Aarau, Olten, Zofingen vor allem für die Agglomerationsprogramme einsetzt. Es entstand eine Kindertagesstätte. Der Forstbetrieb mit den Gemeinden Biberstein, Aarau und Unterentfelden entstand. Auf was hätten Sie in dieser Zeit gut verzichten können? Heinz Lüscher: Zu Zeiten, als der Gemeinderat noch Vormundschaftsbehörde war, wurde ich ab und zu mit Situationen konfrontiert, die sich nie-

Zur Person Heinz Lüscher, 65 Jahre alt Beruf: Rentner / Politiker / Mitarbeiter Landwirtschaft Erlernter Beruf: Mechaniker Zivilstand: verheiratet, 2 Kinder Partei: SP Im Gemeinderat seit: 1.1.1986 Gemeindeammann seit: 1.1.2006 Aufgewachsen in: Oberentfelden Lebt in Unterentfelden seit 1979 Das mag er: eine gemütliche Runde Das mag er weniger: Respektlosigkeit und Überheblichkeit

Heinz Lüscher amtet seit 2006 als Gemeindeammann von Unterentfelden. BILD: ZVG

mand wünscht. Streit, betroffene Kinder, Suchtprobleme, Verwahrlosung.

meindegrenzen geregelt werden. Ich habe mich im Planungsverband aarau regio immer wieder für regionale Lösungen eingesetzt. Zu Themen wie z. B. Sportstätten, Kultur, Siedlungsentwicklung wäre noch mehr möglich, was auch finanzielle Vorteile für die einzelnen Gemeinden hätte. Die Politik hat es in der Hand!

Gibt es Projekte in Unterentfelden, auf die Sie stolz sind, dass man sie auch dank Ihrem Einsatz realisieren konnte? Heinz Lüscher: Der Gemeinderat hat 2008 beschlossen eine Zukunftskonferenz durchzuführen. Daraus ist zum Beispiel der Verein Mobil im Alter (MIA) entstanden, der heute in verschiedenen Gemeinden der Region Fahrten anbietet. Die Renaturierung der Suhre oder das CEVI-Zentrum sind Projekte, auf die ich gerne zurückblicke.

Was würden Sie nicht mehr tun oder ändern, wenn Sie als Gemeindeammann (seit 2006 im Amt) nochmals beginnen könnten? Heinz Lüscher: Eine schwierige Frage! Auch für den Gemeindeammann gilt die Weisheit «hinterher ist man immer gescheiter», aber das bezieht sich eher auf die eine oder andere Situation, in der ich im Nachhinein betrachtet anders reagiert hätte. Wichtig war mir aber immer, dass der Gemeinderat als Kollegialbehörde auftritt. Der Gemeinderat entscheidet, nicht das einzelne Mitglied. Ich bin überzeugt, dies trägt zur Akzeptanz und Glaubwürdigkeit bei. Auch wenn die Diskussionen im Rat durchaus gegensätzlich sind. Die Entscheidung muss als Gesamtrat nach aussen getragen werden, nur so kann der Gemeinderat auch bei schwierigen Entscheidungen bestehen.

Was hätten Sie gerne noch umgesetzt in der Gemeinde? Heinz Lüscher: Nicht direkt in der Gemeinde aber in der Region. Die regionale Sicht ist mir im Laufe der Zeit immer wichtiger geworden. Warum? Vieles kann nicht mehr innerhalb der Ge-

Welches war oder ist Ihr Lieblingsplatz in Unterentfelden? Heinz Lüscher: Der Blick vom Landenhof über das Dorf ins Suhrental ist und bleibt speziell. Aber auch ein gemütliches Grillfeuer im Unterstand schätze ich sehr.

Auch als verantwortlicher Ressortchef Bau musste ich bei Einwendungsverhandlung feststellen: Eine Kleinigkeit beim Bauvorhaben des Nachbarn zerstört gute nachbarliche Beziehungen.

Unterentfelden ist in den letzten Jahren stark gewachsen, erachten Sie die Entwicklung der Gemeinde als ein gesundes Wachstum? Heinz Lüscher: Ich glaube ja. Die geografische Lage mit der guten Erschliessung durch öffentlichen und Individualverkehr lässt diese Entwicklung zu. Der Gemeinderat hat mit der Gestaltung der Bau- und Nutzungsplanung darauf Einfluss genommen und zum Beispiel nicht allen Einzonungsbegehren stattgegeben. Dieser Weg wurde durch die Stimmberechtigten unterstützt. Was darf Unterentfelden in den nächsten Jahren nicht aus dem Auge verlieren? Heinz Lüscher: Ich denke die Siedlungsentwicklung mit allem, was dazugehört, Verkehr, Umwelt, Bildung müssen meiner Ansicht nach ein wichtiges Thema bleiben. Das Dorf soll trotz Wachstum eine hohe Lebensqualität aufweisen. Dies braucht neue Ansätze im enger werdenden Raum. Da meine ich, gibt es diverse Aufgaben, die eine zukünftige Behörde angehen muss. Ihre Gemeinde war für einen Zukunftsraum Aarau. Wie sehr schmerzt es Sie, dass das Projekt nicht realisiert werden konnte? Heinz Lüscher: Es schmerzt nicht. Es war in unserer Region ein erster konkreter Schritt, nachdem das Thema Entwicklung der Region mit der Kantonshauptstadt so nebenbei immer wieder aufkam. Menschen haben über die Zukunft von Unterentfelden und der Region diskutiert und nachgedacht, sind sich im Gespräch nähergekommen und tun dies auch weiter, das ist gut und wichtig. Aus dieser Sicht habe ich ein wichtiges Ziel im Projekt erreicht. Dann war es die demokratische Auseinandersetzung, die stattgefunden und entschieden hat. Jetzt gibt es in Unterentfelden eine überparteiliche Gruppe, die gerne mit Aarau fusionieren würde. Wie sieht das der abtretende Gemeindeammann? Heinz Lüscher: Die Diskussion geht weiter! Der Gemeinderat hat beschlossen eine weiter Zukunftskonferenz durchzuführen und wird dort auch das Fusionsthema einbringen. Für mich

muss die Diskussion in drei Richtungen geführt werden, Oberentfelden, Aarau, und die Eigenständigkeit, nur so erhält das Thema das absolut notwendige Gewicht. Was ist aus Ihrer Sicht realistischer und schneller umsetzbar: Ein Zusammenschluss mit Aarau oder ein Zusammenschluss mit Oberentfelden? Heinz Lüscher: Meiner Meinung nach, gibt es da keinen Unterschied. Wo sehen Sie Unterentfelden in zehn Jahren? Heinz Lüscher: Die Einwohnerzahl steigt etwas an. Es werden mehr Menschen als heute in einem Mehrfamilienhaus leben. Die Digitalisierung der Verwaltung geht weiter. Unser Schulstandort ist gefestigt. Wir sind eine attraktive Agglomerationsgemeinde (oder vielleicht Stadt- oder Ortsteil?!) mit einer innovativen Behörde. Die Stimmbürger haben es in der Hand. Wenn altgediente Politiker abtreten, dann haben sie meist grosse Pläne. Wie sieht es bei Ihnen aus? Heinz Lüscher: Da muss ich Sie enttäuschen, die ganz grossen Pläne gibt es nicht. Auch einmal nichts tun, sich mehr Zeit nehmen können, weniger fremdbestimmt sein. Meine Frau und ich sind seit Jahren immer wieder mit unserem selbst ausgebauten Wohnmobil unterwegs. Ich hoffe, dass wir gesund bleiben dürfen und die eine oder andere längere Reise unternehmen können. Schreiben Sie schon an Ihren Memoiren? Heinz Lüscher: Nein! Wird man Heinz Lüscher auch weiterhin an den Gemeindeversammlungen sehen? Heinz Lüscher: Ja. Mein Interesse am Gemeinwesen hört am 31.12.2021 nicht auf. Ich werde mir aber erlauben, auch einmal nicht teilzunehmen. Und eine Frage zum Abschluss: Was macht Heinz Lüscher lieber als politisieren? Heinz Lüscher: (lacht) Das muss ich noch herausfinden. INTERVIEW: RAPHAEL NADLER


14 Portrait beider Entfelden Rückblick – Ausblick: Danke, dass wir seit mehr als 35 Jahren Ihre «Schuh-Begleitung» sein dürfen – damit sich Ihre Füsse auch weiterhin wohlfühlen

Aarauerstrasse 16 · Oberentfelden · www.rupp-tanner.ch

Ihr Spezialist für Geländer, Treppen, Vordächer, Sitzplatzverglasungen, stilgerecht und exklusiv von der Planung bis zur Fertigstellung! Turnhalleweg 16, 5036 Oberentfelden, Tel. 062 723 43 66, Fax 062 723 46 34 E-Mail: info@luethi-annen.ch, www.luethi-annen.ch

Einfach und flexibel vermessen! Vom einfachen Linienlaser bis zur Ein-Mann-Station. Arbeiten Sie schneller und effizienter mit unseren TopProdukten führender Marken!

Die Vermessungsprofis in Ihrer Nähe

Geometra AG

Muhenstrasse 11 5036 Oberentfelden 062 723 42 22 info@geometra.ch www.geometra.ch

Punktaufnahme mit Mikro-Robotik GeoMax Zoom3D

Verstopft? Wir kommen! 062 723 23 88

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Oberentfelden

Das Böröm wird bleiben Die Sommerkonzert-Saison im Böröm ist erfolgreich gestartet. Genauso auch das Projekt auf lokalhelden.ch, mit dem das Böröm seine Existenz sichern will. Geschlossene Türen, Stille im Konzertsaal. Corona hat die Konzertbranche hart getroffen und belastet sie bis heute schwer. Doch immerhin scheint es nun ein Licht am Ende des Tunnels zu geben. Kleinere Konzerte und Kulturveranstaltungen konnten sogar schon wieder stattfinden. Auch im Böröm gibt es mit der Sommerbühne mit Bar und Grill endlich auch wieder etwas auf die Ohren. Alle zwei Wochen (bei Schlechtwetter können die meisten Konzerte um eine Woche verschoben werden) steht jemand anderes auf der Outdoor-Bühne. «Für uns war klar, sobald es möglich ist, veranstalten wir wieder», sagt Vereinspräsident Philipp Hirschel. So gingen nun bereits zwei Sommer-Böröm-Konzerte über die Bühne. Doch nicht nur das Böröm-OK und die «Aktivmembörs» hatten das lange Warten auf Konzerte satt, auch das Publikum genoss es, dass endlich wieder etwas läuft. «Aus der Nachbarschaft wurden sogar zusätzliche Tische mitgebracht, dass noch mehr in den Genuss von Musik und Gesellschaft kommen konnten», erzählt Vereinspräsident Philipp Hirschel begeistert vom Start der Sommerkonzerte. Das Bedürfnis nach Konzerten, auch wenn sie mit Einschränkungen stattfinden müssen, ist da und gute Stimmung kommt auch auf, wenn man am Tisch sitzenbleiben muss, wie Philipp Hirschel erzählt.

Das Böröm ist Lokalheld

Begeisterung löst beim Böröm auch der bisherige Erfolg bei ihrem Crowdfunding-Projekt auf lokalhelden.ch aus. Das OK und die «Aktivmembörs» schmeissen den Laden zwar unentgeltlich als Hobby, ändert aber nichts an den Fixkosten (ca. 3000 Franken pro Monat), die es zu tilgen gilt. Das Ange-

Ob im OK oder als «Aktivmembör« für das Böröm tun sie alles: Manuela Meier, Philipp Wehrli, Natalie Bütikofer, Dominik Schibli, Gio Fidelio, Thomas Fricker. BILDER: ZVG

Prögramm Böröm Sommerbühne 19.06. Okto Vulgaris 3.07. Mojo / M.Ä.T. 17.07. Bluesaholics 31.07. Izamanya 14.08. Gogo & the Gogogirls 28.08. Urben & Scuderi (Call Me Peter) 4.09. Wolf / Lamparter und die Unruhestifte Vereinspräsident Philipp Hirschel, Manuela Meier, Dominik Schibli, Natalie Bütikofer und Philipp Wehrli sparte schwand und sogar private Gelder wurden als Darlehen gebraucht, um die Räumlichkeit in der Bürsti zu sichern. Zwar haben sie Unterstützungsgelder vom Kanton bekommen, die reichten aber nicht lange aus. Das und die Ungewissheit, wann es wieder richtig losgehen könnte, haben den Verein vor gut zwei Monaten auf die Idee gebracht, sich über lokalhelden.ch unterstützen zu lassen. Unter dem Slogan «Das Böröm soll bleiben» haben sie sich zum Ziel gesetzt, so viel Geld zusammenzubekommen, dass die Fixkosten für sechs Monate gedeckt wären. Und dieses Ziel wurde bereits nach gut einer Woche erreicht. «Wir waren sprachlos! Mit so einer grossen Solidarität in so kurzer Zeit hätten wir echt nicht gerechnet», sagt Philipp Hirschel. Bis

Jeweils ab 16 Uhr: Grill- und Barbetrieb, Konzertbeginn: 20 Uhr. Weitere Informationen auf www.boeroem.ch

zum Redaktionsschluss haben 214 Unterstützer für das Böröm gespendet und es sind bisher 23 800 Franken zusammengekommen. Damit ist das Ziel zwar erreicht, das Böröm wird bleiben, über weitere Unterstützung würde sich das Böröm trotzdem freuen. Wer das gerne tun möchte, kann dies weiterhin bis zum 30. Juni über lokalhelden.ch. SARAH KÜNZLI

Das Böröm unterstützen geht direkt hier:

WIGET TREUHAND AG Muhenstrasse 1 5036 Oberentfelden Telefon 062 737 70 70

Für WC/Bad/Küchenablauf

fabian.tobler@wiget-treuhand.ch www.wiget-treuhand.ch

-- -

I

Selhofer AG, 5036 Oberentfelden Für Gewerbe, Private, Industrie 24-Stunden-Pikettdienst www.selhofer.ch

I

Rohranalyse mit Kanal-TV

I

HÄRDI HOLZBAU

Bedachungen - Holzfassaden - Elementbau Innenausbau - Isolationen - Altbausanierungen Dachfenster - Böden - Terrassenroste 5036 Oberentfelden Tel. 062/723 94 66

haerdiholzbau@gmail.com

www.haerdi-holzbau.com

Kindertagesstätte

clever vorsorgen. einfach geniessen.

Ober-/Unterentfelden

In unserer Beratung erhalten Sie einen Überblick über Ihre persönliche Vorsorgesituation. Zusammen decken wir allfällige Lücken auf und finden mit Ihnen mögliche Lösungen. valiant.ch/vorsorgecheck Valiant Bank AG, Köllikerstrasse 2 5036 Oberentfelden, Telefon 062 738 37 37

De Plausch ha Im Schwimmbad Entfelden

Telefon 062 723 43 53 www.badi-entfelden.ch

im Hallenbad Entfelden Sommer - Ferien Kinder - Schwimmkurse 1. Woche (05.-09.07.21)

Spielgruppe – Mittagstisch

Betreuung für Kinder im Vorschulalter ab 3 Monaten Schulergänzende Betreuung Telefon 062 723 57 94 www.kita-äntenäscht.ch | info@kita-äntenäscht.ch

4. Woche (26.-30.07.21) Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.badi-entfelden.ch


Portrait beider Entfelden 15

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Bilder-Ausstellung von Claudia Maurer, Fritz Schweizer und Hans-Peter Stammbach

Kunst «Made in Unterentfelden» ein Jahr lang im Gemeindehaus ausgestellt Ein Jahr lang sind im Gemeindehaus Unterentfelden Bilder von Claudia Maurer, Fritz Schweizer und Hans-Peter Stammbach ausgestellt. Ihre Werke und Stile mögen sehr unterschiedlich sein, was die drei jedoch verbindet, ist ihre Herkunft: sie wohnen alle in Unterentfelden. Im Sport würde man dies ein Heimspiel nennen: die Bilderausstellung im Unterentfelder Gemeindehaus mit Werken von Claudia Maurer, Fritz Schweizer und Hans-Peter Stammbach – alle drei wohnen in Unterentfelden. Das passt, findet auch Alfred Stiner. Der für das Ressort Kultur zuständige Vizeammann hatte die Idee dazu, als er vergangenen Herbst an der «Biennale» im Gemeindehaus Oberentfelden zu Gast war. Dort wurden Bilder des Entfelder Künstlertreffs ausgestellt. Alfred Stiner suchte an der Vernissage spontan das Gespräch mit den drei Unterentfelder der Künstlergruppe und fragte sie, ob sie ihre Bilder nicht auch in ihrer Wohngemeinde ausstellen wollten. So kam es, dass seit Mitte April das Unterentfelder Gemeindehaus für ein Jahr zur Galerie wird für das künstlerische Heimspiel mit Werken «Made in Unterenfelden».

im ersten Treppenbereich ausgestellt. «Es sind Acrylcollagen, bei denen ich gerne verschiedene Medien und Materialien einsetze», erklärt Claudia Maurer, die in der Arbeitswelt als Arztsekretärin im Kantonsspital Aarau arbeitet. Die Malerei dient ihr als wohltuender Ausgleich – mit bald neuen Perspektiven: «Ich freue mich sehr, dass ich ab Mitte Juli ein Atelier im Rüetschi Haus beziehen kann, wo ich viel mehr Platz habe für meine weiteren Arbeiten.»

Der Reiz des Abstrakten

Alfred Stiner (links) mit den drei Ausstellenden.

BILDER: KASPAR FLÜCKIGER

Im ersten Stock ändert sich der Stil der ausgestellten Bilder markant. Hier sind die Bilder gross, etwas weniger farbig und eher abstrakt. Fritz Schweizer malt seit über 40 Jahren. Diese Erfahrung merkt man seinem Stil an, der ist wortwörtlich vielschichtig. «Ich trage vielen Schichten auf, um eine Struktur

Fritz Schweizer

Claudia Maurer

Jubiläums-Aktion

Seit über 35 Jahren in Ihrer Region! Muesch es Rädli ha? Chom id FTA! FTAFahrzeugtechnik AG Suhrenmattstrasse 18 CH-5035 Unterentfelden Telefon 062 737 04 04 Mail verkauf@fta.ch

Online-Shop

Der Detailgetreue

Ein ganz anderes Element herrscht in den Werken von Hans-Peter Stammbach vor: Wasser findet sich auf jedem seiner Bilder. Sei es am Thunersee oder am Doubs. Alles Orte und Landschaften, die der ehemalige Ingenieur für Haustechnik besonders mag. Sein Malstil ist detailgetreu mit klaren Konturen. «Vielleicht drückt auch meine Grundausbildung als technischer Zeichner in meinen Werken etwas durch», vermutet Stammbach, dessen Bilder bei der Treppe zur zweiten Etage ausgestellt sind.

Noch bis Ende März 2022

Die Farbenfrohe

«Ladys First»: Wer das Gemeindehaus betritt, sieht als erstes die Bilder von Claudia Maurer. Ihre auffallend farbenfrohen Werke sind im Erdgeschoss und

herauszuarbeiten», erklärt er. Gegenständliches ist in seinen ausgestellten Werken höchstens fragmentartig zu erkennen. Fritz Schweizer ist einer der Gründungsmitglieder des Entfelder Künstlertreffs, der im nächsten Jahr 20-jährig wird. Dabei ist der frühere Schlosser nicht nur malerisch tätig, Schweizer experimentiert auch gerne mit Gips, Beton und Metall.

www.fta.ch

Lokal einkaufen sichert die Zukunft!

Garagentore Torantriebe Türen Briefkästen OWI Tortechnik AG Suhrenmattstr. 7 5035 Unterentfelden T 062 737 20 90 E info@owi-tor.ch

www.owi-tor.ch

Hans-Peter Stammbach

Die Bilder von Claudia Maurer, Fritz Schweizer und Hans-Peter Stammbach sind noch bis Ende März 2022 im Unterentfelder Gemeindehaus ausgestellt. Ausser jenen, die in der Zwischenzeit verkauft werden. Ein Besuch der Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Gemeindehauses möglich. Drei Künstler aus demselben Ort, drei verschiedene Stile, eine Ausstellung. Im Sport würde man wohl von einem klaren Heimsieg für die lokale Kunst sprechen. KASPAR FLÜCKIGER


16 Portrait beider Entfelden

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Oberentfelden

Der «Landanzeiger» zieht um

Oberentfelden

Unterentfelden

Einwohner: 8587 (2020) Steuerfuss: 110 Prozent Höhe über Meer: 414 Fläche: 7,16 km2

Einwohner: 4372 (Ende 2020) Steuerfuss: 113 Prozent Höhe über Meer: 417 Fläche: 2,88 km2

Wappen: Erstmals erschien das Wappen 1793 auf drei Abendmahlkannen. Das Wappenbild beruht auf einer Fehlinterpretation des Ortsnamens im Sinne von «Entenfeld», was die Sprachforschung mittlerweile widerlegt hat; der Begriff kommt von «Ende des Feldes».

Wappen: Das Wappen erschien erstmals 1828 auf einem Siegel. Es beruht auf einer Fehlinterpretation des Ortsnamens im Sinne von «Entenfeld». Ausserdem ist die Farbe der Ente nicht korrekt, da Braun in der Heraldik unzulässig ist. 2003 lehnte es das Volk ab, die Farbe der Ente auf rot zu ändern.

Der «Landanzeiger» bezieht per 28. Juni, im Parterre des Geschäftshauses an der Industriestrasse 12 a in Oberentfelden, neue Räumlichkeiten. BILD: RAN Nach 111 Jahren zieht der «Landanzeiger» an einen neuen Standort um. Der Verkauf und die Redaktion beziehen neue Räumlichkeiten im Parterre an der Industriestrasse 12 a in Oberentfelden. Die Liegenschaft am bisherigen

Standort, an der Schönenwerderstrasse 13 in Oberentfelden, wurde rückwirkend per 31. Dezember 2020 verkauft. Das Team um Rolf Steiner (Verkauf) und Raphael Nadler (Redaktion) wird bereits ab 28. Juni am neuen Ort arbei-

ten. Die Telefonnummern und Mailadressen der «Landanzeiger»-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter bleiben dieselben. Das «Landanzeiger»-Team freut sich, Sie bald am neuen Standort begrüssen zu dürfen. RAN

Oberentfelden

Grünes Licht für die Zentrumsplanung Da die Gemeindeversammlung Corona bedingt ausgefallen ist, stimmten die Oberentfelder Stimmberechtigten an der Urne über Geschäfte ab, die der Gemeinderat als sehr wichtig erachtete.

Innenbereich Aussenbereich • Rollos/Plisseestoren • Lamellenstoren • Senkrechtlamellen • Rolladen • Jalousien (Aluminium) • Insektenschutz • Sonnenstoren/Stoffersatz • sämtliche Reparuten

Ausserfeldstrasse 9 5036 Oberentfelden Tel. 062 737 55 55 Lückhalde 12 3074 Muri BE Tel. 031 992 23 63

Die Stimmberechtigten zeigten sich gut gelaunt und gaben an der Urne für alle Geschäfte grünes Licht. 1925 Ja zu 143 Nein gab es für Erfolgsrechnung 2020 der Einwohnergemeinde Oberentfelden. Diese schloss mit einem Ertragsüberschuss von 836’190 Franken ab. Das Budget rechnete mit einer ausgeglichenen Rechnung.

1834 Personen schrieben ein Ja auf ihren Stimmzettel für die unveränderte Besoldung des Gemeinderats, für die kommende Amtsperiode 2022–2025. So wird der Gemeindeammann weiterhin mit 60’000 Franken entschädigt, der Vizeammann mit 27’500 Franken und die Gemeinderäte mit je 22’000 Franken, zuzüglich der üblichen Arbeitgeberbeiträge für die Sozialversicherungen. Allen fünf Mitgliedern des Gemeinderats erhalten zudem eine jährliche Spesenpauschale von 1000 Franken. Der Verkleinerung der Finanzkommission von sieben auf fünf Personen und der damit verbundenen Teilrevision der Gemeindeordnung, stimmten 1715

Personen zu, 375 waren dagegen. Ein weniger deutliches Ja gab es zur Stellenplanerhöhung (plus 100 Prozent auf neu 500 Prozent) auf der Bauverwaltung. Hier legten nur 1424 Stimmberechtigte ein Ja ein, 694 dagegen ein Nein. Die letzte Stellenplanerhöhung erfolgte im Jahr 1994. 1621 Stimmberechtigte folgten beim Thema Zentrumsentwicklung dem Antrag des Gemeinderates und legten für den Verpflichtungskredit von 118 000 Franken, für die Ausarbeitung des Entwicklungskonzepts Ortskern, ein Ja in die Urne, 529 stimmten dagegen. Die Stimmbeteiligung lag bei rund 45 Prozent. RAN

Verein Mobil im Alter MiA

24/7 Selbstbedienung Fahrbetrieb sehr gefragt

Im Aussenbereich und im Entrée info@casaverde-blumen.ch

Casa Verde Blumen GmbH Köllikerstrasse 2a 5036 Oberentfelden www.casaverde-blumen.ch Telefon 062 724 12 12

Infolge der Pandemie wurde auf die Generalversammlung 2020 verzichtet und die GV 2021 konnte in diesem Jahr nur schriftlich abgehalten werden. Die Einsätze im Jahre 2019 bewegten sich mit rund 4500 Fahrten im Rahmen der Vorjahre. Im Jahre 2020 konnten infolge der zeitweisen Einstellung des Fahrbetriebs noch 3400 Fahrten ausgeführt werden. In beiden Jahren konnten Rückstellungen für kommende Aufwände der EDV und das Jubiläum gebildet werden. Die Mitglieder des Vereins Mobil im Alter in den vier Sektionen der Gemeinden Ober- und Unterentfelden, Suhr, Muhen / Hirschtal / Schöftland und Buchs haben allen sechs Traktanden der GV 2021 mit sehr grossem Mehr zugestimmt (die Unterlagen zur GV und das genaue Abstimmungsresultat können unter www.mia-entfelden.ch/verein/ eingesehen werden).

Umzüge Räumungen Einlagerungen Entsorgungen 5036 Oberentfelden Tel. 062 737 70 90 www.gyger-transmoebel.ch

ühl, Ein gutes Gef Sie ehrlich und kompetent zu beraten! André Blum Ihr Ansprechpartner für Ortsportraits Telefon 062 751 23 26 blum.andre@bluewin.ch

Inserat für Inserat Tag für Tag | Zeile für Zeile

Für die zurückgetretenen Vorstandsmitglieder Heinz Rüegg und Marcel Zubler wurden Kurt Häfliger, Unterentfelden, und Kurt Röthlisberger, Suhr, in den Vorstand gewählt. Als neuer Präsident löst Stefan Ballmer, Beatrix Donzé ab, welche im Vorstand verbleibt. Für die zurückgetretene Revisorin Eliane Hübscher wurde Martina Baumann-Frei, Unterentfelden, gewählt. Der Vorstand bedankt sich sehr für den grossen Einsatz der zurückgetretenen Vorstandsmitglieder und der Revisorin.

In diesem Jahr hoffen alle auf eine baldige Rückkehr zur Normalität. Daneben werden die Aktivitäten des Vereins bei der Werbung, dem Sponsoring und der Tarifregelung überprüft und die Flyer der vier Sektionen entsprechend angepasst. Der Vorstand ist zuversichtlich, dass wir unsere Dienstleistung zu Gunsten älterer und mobilitätseingeschränkten Mitmenschen mit unserem Freiwilligen-Fahrdienst weiter ausbauen und damit einen wertvollen Beitrag zu mehr Lebensqualität leisten können. MIA

Maler aus Leidenschaft, avanti mit Laurianti Malerbetrieb Oberflächenspezialist

Rapsweg 27 5036 Oberentfelden Telefon 079 684 94 64 info@laurianti.ch www.laurianti.ch

Malen, beizen, lackieren: • Malerarbeiten im Innenund Aussenbereich • Fassaden • Auffrischen von Möbeln


Darum liebe sie ihr Dorf

«Das hier ist meine Heimat» Wie haben Leute auf der Strasse gefragt, was sie an Entfelden mögen und was weniger. Hans Stutz (75), Unterentfelden: «Im Jahr 1976 zog ich nach Oberentfelden, 1992 dann nach Unterentfelden. 37 Jahre arbeitete ich bei Sprecher und Schuh. Es passt einfach alles hier. ÖV, Einkaufsmöglichkeiten, gute Beizli, eine coole Seniorentruppe und da ich viel am Wandern oder Spazieren bin, schätze ich die Nähe des Waldes. Ich gebe es gerne zu, dass ich ein Landei bin, darum bleibe ich gerne hier.» Charly Blum (77), Oberentfelden: «Ich lebe seit über 50 Jahren hier. Ja, auch als ich 1976 und 1977 zwei Mal hintereinander den Schweizermeistertitel im Waffenlauf gewinnen konnte, trainierte ich zusammen mit meinen Kollegen rund um Entfelden. Jetzt geniesse ich den Ruhestand, ich liebe es, mich mit meinen Senioren-Kollegen in unserer Stammbeiz im »Frohsinn« zu treffen, und bei Käthi etwas zu trinken.» Josiane Hofer (63), Oberentfelden: «1983 bin ich aus dem Waadtland kommend hier in Oberentfelden gelandet. Damals konnte ich auch gleich mein Textilreinigungsgeschäft eröffnet. Heute kann ich auf eine grosse Stammkundschaft zählen, die mich auch in Coronazeiten nicht hängen liess. Mir gefällt vieles, aber die Verkehrssituation gerade im Zentrum, wo ich mein Geschäft habe, ist wirklich nicht mehr lustig. Höchste Zeit, dass gehandelt wird.» Markus Sauter (42), Unterentfelden: «Vor bald 6 Jahren bin ich mit meiner Familie von Buchs ZH kommend hier ansässig geworden. Da ich in Aarau eine Arbeitsstelle gefunden habe,

suchte ich nach einer Immobilie in der Nähe und bin sehr schnell fündig geworden. Ich sage es so, wir sind brutal zufrieden hier. Es passt alles, Schule, Infrastruktur, Verkehrssituation und alles andere. Besser könnte es für uns nicht sein.» Marco Zingg (47), Unterentfelden: Der Name Zingg ist seit vielen Jahren vor allem in Radfahrerkreisen bestens bekannt. Im Geschäft des Vaters in Oberentfelden erlernte Marco Zingg alles was ein Fahrradmechaniker wissen muss «Seit 2005 bin ich Selbständig und am 1. September 2019 konnte ich meinen neuen Laden Zingg Trailfox GmbH hier in Unterentfelden eröffnen.» Zingg hofft, dass er bald wieder einmal sein Angebot aufstocken kann. In der Schweiz werden Velos, Bikes und E-Bikes immer knapper. Jan Muster (22), Unterentfelden: «Eigentlich hatte ich ein Studium im Bereich Energie und Umwelt in Brugg geplant. Darum lebe ich seit noch nicht langer Zeit in einer WG in Unterentfelden. Mittlerweile habe ich nach näherer Betrachtung das Studium vorzeitig abgebrochen und arbeite jetzt in Härkingen. Mein jetziger Job als Servicetechniker gefällt mir gut, auch die WG ist gut. Vielleicht finde ich aber etwas zum Wohnen, dass noch etwas näher beim Arbeitsort liegt.» Enrico Stegmüller (53), Oberentfelden: «1999 zügelte ich von Schöftland nach Oberentfelden. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, Oberentfelden ist ein schönes Dorf und ich fühle

Seit

Coiffeur Trend Line Remo Hunziker Hauptstrasse 3 5036 Unterentfelden

mich hier wohl und zu Hause. Es gibt hier alles was es zum Leben braucht. Einzig die mittlerweile katastrophalen Verkehrssituation ist wirklich nicht mehr schön. Schön wäre ein lebenswertes, schönes Dorfzentrum ohne Verkehr, dafür mit einem Teich und Bäumen.» Ursula Walther (70), Oberentfelden: «Seit 1983 lebe ich in Oberentfelden. Mir gefällt vor allem, dass man hier im Dorf einfach alles kriegt, was man braucht. Ich finde vor allem auch die Schulen sehr gut und ein weiterer Pluspunkt, ist die Nähe zu Aarau. Auch schön ist, dass man nahe an der Natur ist. Nicht schön dagegen ist die Tatsache, dass sich die Verkehrssituation immer mehr zuspitzt. Dieses Problem muss gelöst werden, ehe es zu spät ist.» Senait Gebrekrustos (27), Oberentfelden: «Ich bin von Eritrea in die Schweiz gekommen. Zuerst lebte ich in Reinach und seit sechs Jahren bin ich in Oberentfelden zu Hause. Meine Familie und ich sind glücklich hier. Hier ist alles super und ich habe gute Verbindung nach Aarau, wo ich eine gute Arbeit gefunden habe. Die Schweiz und Oberentfelden sind meine neue Heimat geworden.» Walter Siegrist (54), Oberentfelden: «Wenn ich Oberentfelden höre, spricht man von meiner Heimat. Die Familie Siegrist gibt es hier seit gut acht Generationen. Eine gute Arbeit habe ich auch hier im Dorf gefunden. Nicht gut finde ich die Tatsache, dass mit der »Insel« eigentlich die letzte gute Beiz, wie man sie von früher kennt, im vergangenen Jahr geschlossen hat. Ersatz gibt es keinen, so bleibt das Feierabend-Bierchen mit Kollegen auf der Strecke.» UMFRAGE: MARTIN «TIZ» ZÜRCHER

30 Jahren hier und nicht anderswo!

eur Coiff

Neu mit Neu Deco k f o muc t Ar ko-Sch e D der-

B il

lden e f t n re Unte 062 723 30 30

www.trend-line.ch

Portrait beider Entfelden 17

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Balanceakt im Werbe-Zirkus? stutz-k.ch

Stutz Kommunikation

stutzkommunikation

Hier Leben und zuhause sein Alterszentrum im Zopf Bergstrasse 28 5036 Oberentfelden 062 737 93 93

Das Alterszentrum besteht aus einem Alters- und Pflegeheim sowie Alterswohnungen. Es bietet älteren Menschen Wohnund Lebensraum, der speziell auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet ist, unterstützt durch viele Aktivitäten und Unterhaltungen. In unserer Gartenanlage mit Tiergehege und Biotop können Sie die wundervolle Ambiance in der freien Natur auf sich wirken lassen. Und wenn Sie es wünschen, finden Sie hier jederzeit angenehme Gesellschaft. All dies und noch mehr zu interessanten Preisen Fragen Sie unverbindlich nach. Wir schaffen Lebenswert und laden Sie gerne ein, Teil der Zopf-Familie zu werden


18 Baugesuche Baugesuche Öffentliche Auflage vom Freitag, 18. Juni bis Montag, 19. Juli 2021, während den Büroöffnungszeiten, bei den zuständigen Stellen (Bauverwaltung/Gemeindekanzlei/ Stadtbüro Aarau) der betreffenden Gemeinden. Innerhalb der Auflagefrist können beim Stadtrat / Gemeinderat schriftlich Einwendungen erhoben werden. Einwendungen müssen einen Antrag und eine Begründung enthalten. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen und innert Nachfrist nicht verbessert werden, ist nicht einzutreten. Die Anträge können später nicht mehr erweitert werden (§ 60 BauV). Legitimiert ist nur, wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse geltend machen kann.

Bottenwil Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Einwohnergemeinde Bottenwil, Hauptstrasse 64, 4814 Bottenwil Flurweg Vorstattstrasse, Parzelle 390

Hirschthal Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Stebler Thomas und Casteels Tanja, Trieschweg 41, 5033 Buchs AG Umbau Einfamilienhaus Trottengasse 10, Gebäude Nr. 162, Parzelle 335

Holziken Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Borer Barbara und Raphael, Juraweg 10, 5043 Holziken Anbau von 2 Pergolen mit Sonnenstoren Juraweg 10, Parzelle 117

Bauherr: Bauobjekt:

Baumann Susanne und Werner, Huebstrasse 21, 5043 Holziken Ersatz Ölheizung durch Wärmepumpenheizung (Aussenaufstellung) Huebstrasse 21, Parzelle 238

Bauplatz:

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Reitnau Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Uerkheim

Altherr Bruno, Hauptstrasse 8, 5057 Reitnau Überdachung Aussentreppe, Einbau WC-Anlage, Treppenhaus und DG Hauptstrasse 7, Parzelle 395

Safenwil Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Pecher Dagmar, Fliederweg 1, 5745 Safenwil Ersatz Elektro-Zentral-Speicherheizung durch Luft-WasserWärmepumpe in Splitbauweise Fliederweg 1, Parzelle 1168

Schmiedrued Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Goldenberger Simon, Bodenrüti 107, 5046 Schmiedrued Einbau Studio in bestehendes Tenn / Erweiterung Wohnraum Bodenrüti 107, Parzelle 683

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Ortsbürgergemeinde Schmiedrued, Dorfstrasse 624, 5046 Schmiedrued Einwandung Nordseite und neue Dacheindeckung Holzschopf Schiltwald, Gebäude Nr. 323, Parzelle 1135

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Suhre Garage AG, Holzikerstrasse 14, 5040 Schöftland Betriebsgebäude Holzikerstrasse, Parzelle 2212

Staffelbach Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz: Bewilligung:

Baumann Rolf, Dorfstrasse 32, 5054 Kirchleerau Überdachung Eingangsbereich Ost Mühleweg 19, Parzelle 550 BVUAFB

Bauherr:

Perpetum Drive AG, Businesscenter, Hauptstrasse 2, 5737 Menziken Rückbauten der Gebäude-Nr. 244, 542, 876,1248, 1777. Neubau Wohn- und Gewerbehaus mit Tankstelle und Tiefgarage Tramstrasse 73, 75 und 75a, Parzelle 605 BVU

Gränichen Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz: Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Stalder Rent AG, Wührestrasse 4, 5724 Dürrenäsch Erstellen von Kiesplatz für Fahrzeuge, Strassenreklame (Provisorium für 5 Jahre) Oberfeldstrasse, Parzelle 3034 Baukonsortium Suterguet, c/o Mitac Immobilien AG, Bahnhofstrasse 18, Postfach 489, 5600 Lenzburg Überbauung mit zwei Mehrfamilienhäusern und Einstellhalle Leerber, Parzelle 971

Kirchleerau Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Wiederkehr Josef und Brigitta, Kreuzberg 24, 6252 Dagmersellen Anbau und Umbau Werkstatt, Garagen und Einstellraum Zinggenstrasse 60, Parzelle 1096

Moosleerau Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz: Bewilligungen:

Baños Francisco und Miriam, Alte Triengerstrasse 293, 5054 Moosleerau Umbau Bauernhaus Bengel 96, Parzelle 364 Bewilligung des Deparemtents Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung für Baubewiligungen

Oberentfelden Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz: Zusatzgesuche:

Häfliger Denis, Zelgenweg 5, 5036 Oberentfelden Neubau Hofladen und Liegeboxenerweiterung für Nutztiere Zelgenweg 5, Parzelle 2210 Kantonale Zustimmung

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz: Zusatzgesuche:

Pastinella Orior Menu AG, Industriestrasse 40, 5036 Oberentfelden Umnutzung Büroraum in Fabrikladen (ohne Profilierung) Industriestrasse 40, Gebäude Nr. 1928, Parzelle 2164 Kantonale Zustimmung

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Esposito Michele, Engstelweg 48, 5036 Oberentfelden Sichtschutzwand Engstelweg 48, Parzelle 2367

Bauobjekt: Bauplatz: Bewilligungen: Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz: Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz: Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Wehrle Julian und Verena, Neue Aarauerstrasse 8, 5034 Suhr Ersatz Gasheizung durch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe, aussenaufgestellt Neue Aarauerstrasse 8, Parzelle 1876 Mathis Markus, Neue Aarauerstrasse 42, 5034 Suhr Ersatz Ölheizung durch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe, innenaufgestellt Allmendweg 3, Parzelle 1512 cablex AG, Bifang 18, 4665 Oftringen Unterstossung der Suhre mit Spülungbohrung für Ausbau vom Glasfasernetz Suhrestrasse, Auweg 11, Parzelle 1595

● Gemeindeversammlung sagt Nein zu Tempo 40 und 30 Die Gemeindeversammlung lehnt eine geplante Verkehrsberuhigung ab: Der Verpflichtungskredit von 30’000 Franken für die Planung eines Projekts zur Schaffung von drei «Tempo 30 Zonen» und einer flächendeckenden «Tempo 40 Signalisation» auf den Gemeindestrassen in Uerkheim wurde nach mehreren Wortmeldungen, Änderungs-, Ergänzungsund Rückweisungsanträgen schliesslich klar abgelehnt. Anwesend waren am Freitag 73 der total 1023 Stimmberechtigten. Teurer wird die bewilligte Belagssanierung der Dänibachstrasse werden. Die Gmeind stimmte dem Kredit von 116’000 Franken zu. 58’000 Franken wird davon dem Waldfonds entnommen, auch das bestimmte der Souverän am Freitag. Dem neuen Vertrag für die Feuerwehr Uerkental wurde zugestimmt. ● Rechnung mit Ertragsüberschuss Die Rechnung, welche mit einem Ertragsüberschuss von 372’119 Franken abschloss, wurde nach entsprechenden Erläuterungen durch den Gemeindeammann mit grossem Mehr genehmigt. Der Verpflichtungskredit von 116’000 Franken für Belagssanierungen an der Dänibachstrasse (Abzweiger «Stöckweid» bis Waldgrenze) sowie der Entnahme von 58’000 Franken aus dem Waldfonds für diese Strassensanierung, wurden diskussionslos bewilligt. Schliesslich genehmigte der Souverän nach verschiedenen Wortmeldungen den angepassten Gemeindevertrag der Regionalen Feuerwehr Uerkental. Unter dem Traktandum «Verschiedenes« wurde über weitere Themen informiert wie Bundesfeier, Schwingfest oder Hochwasserschutzprojekt. LSC

Suhr ● Pensionierungen Die Einwohnergemeinde Suhr hat per Ende Juni 2021 in der Gemeindekanzlei eine Pensionierung zu verzeichnen: In seinem achten Dienstjahr bei der Einwohnergemeinde Suhr kann Urs Schertenleib, Sachbearbeiter Gemeindekanzlei mit Spezialaufgaben, in die wohlverdiente Pensionierung übertreten. Die Verabschiedung von Urs Schertenleib wird kanzleiintern stattfinden. Der Gemeinderat und die Geschäftsleitung wollen es jedoch nicht unterlassen, ihm auf dieses feierliche Ereignis hin, den besten Dank auszusprechen und ihm alles Gute zu wünschen. IRS

Uerkheim Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Alle Malerarbeiten Perfekt und günstig

HadergjonajHasim und Fiknete, Schützenmattstrasse 7, 6020 Emmenbrücke Neubau von 2 Stützmauern Breitackerstrasse 26, Gebäude 758, Parzelle 1082

Urs Hofer, Muhen 079 442 11 82

Während der öffentlichen Auflage sind die Dokumente zum Baugesuch und/oder Projekt auf der Homepage der Gemeinde Uerkheim unter Publikationen, Baugesuche, einsehbar.

Kanton Aargau ● Erste Covid-Zertifikate verfügbar Seit Dienstag, 15. Juni, steht doppelt geimpften Aargauer*innen das CovidZertifikat zur Verfügung. Das «Genesen»-Zertifikat kann ab sofort beim Bund beantragt werden. Damit vollzieht der Kanton Aargau den ersten Schritt in der Einführung der Covid-Zertifikate. Weitere Personengruppen folgen in den kommenden Wochen. Letzte Woche startete der Aargau die Pilotphase für die schrittweise Einführung von Covid-Zertifikaten. Der erste Schritt konnte nun erfolgreich abgeschlossen werden. Ab heute können Aargauer*innen die zwei Impfdosen erhalten haben, «Geimpft»-Zertifikate beantragen. Es spielt keine Rolle, ob die Impfungen in einem Impfzentrum, bei einem Hausarzt oder in einer Apotheke erfolgt sind. Die Covid-Zerti-

fikate können auf www.ag.ch/covidzertifikat beantragt werden. ● Generalversammlungen der Spitalgesellschaften durchgeführt Zwischen dem 3. und dem 11. Juni wurden die Generalversammlungen der Kantonsspital Aarau AG (KSA), der Kantonsspital Baden AG (KSB) und der Psychiatrischen Dienste Aargau AG (PDAG) durchgeführt. Im Auftrag des Regierungsrats haben die Aktienvertreter des Kantons die Jahresberichte mit Jahresrechnungen 2020 genehmigt und die Verwaltungsräte der Spitalgesellschaften gewählt. Das bisherige Verwaltungsratsmitglied der PDAG, Prof. Dr. med. Ulrich Schnyder, trat nicht mehr zur Wiederwahl an. Der Verwaltungsrat der PDAG besteht damit neu aus fünf Mitgliedern. Die Verwaltungsräte der Akutspitäler KSA und KSB bleiben unverändert. AG

Rollladen Lamellenstoren Fensterläden

Reparaturen an allen Produkten

KIS – Haller AG 5727 Oberkulm Tel. 062 776 19 48 www.kis-haller.ch

Unterfeldstrasse 1 Fax 062 773 24 84 info@kis-haller.ch


Baubewilligungen 19

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Bauherr: Bauobjekt:

Restaurant Traube Küttigen AG, Küttigen Installation PV-Anlage – Aufdachanlage, Hauptstrasse 58 und 58 b/c/d

Urs Bolliger Eidg. dipl. Immobilientreuhänder

Intremo AG, Erlinsbach Neubau Einfamilienhaus, Bollackerweg

Muhen Bauherr: Bauobjekt:

Stockwerkeigentümergemeinschaft Hirziweg 7–11, Muhen, vertreten durch die KB Partners KLG, Oberentfelden Balkonverglasungen/-beschattungen Mehrfamilienhäuser, Hirziweg 7–11

Bauherr: Bauobjekt:

Hergarten Rüdiger, Muhen Pergola mit Überdachung, Hubelweg 9 (nachträgliches Baugesuch)

Bauherr: Bauobjekt:

Fernwärme Wynenfeld AG, Buchs Ersatz des Anschlusses für Fernwärme, Pfister-Areal

Bauherr: Bauobjekt:

Fehlmann René und Susanne, Suhr Erstellung Carport, Flurweg 12

Bauherr: Bauobjekt:

Bhend Urs und Gabriella, Suhr Erstellung Sichtschutzwand / Holzeinfassung der bestehenden Pergola / Schiebetüre und Vordach beim Eingang, Neue Aarauerstrasse 9b

Männerriege Staffelbach

Familien-Ausflug in den Zoo Zürich

Michael Scharnagl Kundenmaurer, 5040 Schöftland Telefon 079 415 14 26 scharibau@bluewin.ch

SAUGEN STATT SCHAUFELN ! Stundenansatz Fr./h 250.– / Hin- und Rückfahrt Fr./h Fr. 180.–

re

ah 20 J

Lamellen, Rolladen, Sonnenstoren, Kassettenmarkisen, Insektenschutz, Innenbeschattung, Fensterläden, Wintergartenbeschattungen, Sonnenschirme usw.

BACHMANN AG KIRCHLEERAU

Prompter und zuverlässiger Service mit eigener Reparatur-Werkstatt.

IHR SCHREINER FÜR IHRE WOHNEINRICHTUNG

Ein Möbel beeinflusst das Ambiente der Räumlichkeit massgeblich. Lassen Sie sich von der Vielfalt und den Funktionalitäten der Produkte begeistern.

Heizöl zu fairen Preisen

KLH AG

Tankstellen Heizöl • Benzin • Diesel

www.herzigraumdesign.ch

Herzig AG Raumdesign 5035 Unterentfelden Telefon 062 737 08 08

87

Nach der Führung gings weiter zum neuen Elefanten-Gehege. Beim Besuch der Staffelbacher war kein Elefant im Schwimmbecken, dennoch war es beindruckend, das Becken von unten durch die Glasscheibe zu beobachten. Nach einem Verpflegungshalt aus dem Rucksack, verteilte sich die Gruppe, um den Zoo individuell zu erkundigen. Die einen erkundigten die Masoala Halle mit ihren Tropischen Pflanzen und Tieren, die anderen suchten eher die schattigen Gehege bei den Bären, Wölfen, Tigern oder suchte sich einen kühlen Sitzplatz und genoss eine Glace oder ein kaltes Bier. Die von Denis Hornung organisierte Reise kann nur weiterempfohlen werden. MRS

Kundenmaurer M. Scharnagl

übernimmt sämtliche Flickarbeiten • Um- und Anbauten • Renovationen • Plattenbeläge • Verbundsteinplätze

BILD: MRS

Bei schönstem Wetter reisten gegen 40 Erwachsene und Kinder zur Männerriegereise in den Zoo Zürich. Vom Zooführer empfangen, gings direkt in die Lewa-Savanne. Aufgeteilt in zwei Gruppen, gab es dort eine 90-minütige Führung mit sehr viel Wissenswertem über die Entstehung und die Bewohner der Lewa Savanne. Die Gäste zeigten sich sehr beeindruckt über die Gestaltung der Savannen-Landschaft, die täuschend echten Affenbrotbäumen, die riesigen Felsen und die Möglichkeit, sehr nahe an die Tiere herangehen zu können. Das Breitmaulnashorn, die Zebras oder die Giraffen konnten fast gestreichelt werden. Die verschiedenen Antilopen bleiben da schon eher auf Distanz.

● Geschwindigkeitskontrolle Am führen Morgen des 28. Mai wurde an der Staffeleggstrasse eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h wurden insgesamt 512 Fahrzeuge gemessen. Wegen überhöhter Geschwindigkeit mussten 70 Fahrzeuglenker mit einer Busse belegt werden. Die höchste Geschwindigkeit wurde mit 68 km/h registriert. DBK

19

Die Familie der Männerriege Staffelbach genoss einen tollen Tag im Zürcher Zoo.

● Energie- und Umweltkommission Zur Erweiterung der Energie- und Umweltkommission wurden als neue Mitglieder für den Rest der laufenden Amtsperiode 2018/21 gewählt: Jasmin Schmid, Küttigen; Dieter Frey, Rombach und Reto Müller, Küttigen.

it

Immobilien-Fragen können gestellt werden an: Urs Bolliger Bolliger Neukom Treuhand Herzogstrasse 14, 5001 Aarau E-Mail: bolliger@bntreuhand.ch

● Gemeinderat Raymond Hunziker tritt nicht mehr an Im Hinblick auf die Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2022/2025 am 26. September 2021 hat Gemeinderat Raymond Hunziker (SVP) seine Demissionen bekannt zu geben. Er war seit 2014 im Gemeinderat und betreute die Ressorts Tiefbau (Strassen, Abwasser, Wasserversorgung), Verkehrsplanung, Bevölkerungsschutz (ZSO Aare, Militär, Feuerwehr). Zudem vertrat er die Gemeinde Küttigen in folgende Kommissionen und Verbänden: Abwasserverband Aarau und Umgebung, Grundwasserverband Suhretal, Regionale Bevölkerungsschutzkommission (RBZK), Verkehrssicherheitskommission, Brunnenkommission, Feuerwehrkommission.

se

Ausgangslage: Vermieter von Liegenschaften und Stockwerkeigentümer müssen sich neben dem Betrieb, der Wartung und der Verwaltung über kurz oder lang auch mit der Erneuerung ihrer Gebäude auseinandersetzen. Im Stockwerkeigentum ist es Sache der Gemeinschaft, den Unterhalt der allgemeinen Gebäudeteile zu planen und ausführen zu lassen. Aufgrund des Reglements muss geklärt werden, welche Bauteile seitens der Gemeinschaft zu unterhalten sind und wo der sonderrechtsberechtigte «Wohnungsausbau» beginnt. Betreffen die Arbeiten den Ausbau der Wohnung oder zum Sonderrecht gehörende Nebenräume, obliegt deren Planung und Ausführung den jeweiligen Eigentümern. Stehen gegen Ende einer Nutzungsperiode Erneuerungsmassnahmen an, so kann anhand eines Zustandschecks deren Ausmass ermittelt werden. Zu prüfen ist unter anderem der allgemeine Zustand von Bauteilen, die Dichtigkeit des Gebäudes und die Funktionstüchtigkeit der Anlagen. Hierbei sollte auch das Fachwissen der Servicedienstleister miteinbezogen werden. Zur Aufnahme des Zustandes genügen in einem ersten Schritt Sicht- und einfache Funktionskontrollen. Ein spezielles Augenmerk ist auf sogenannt «nicht inspizierbare Bauteile» zu legen. Entwässerungsinstallationen, Wasser- und Heizleitungen, die Tragkonstruktion von Fassaden oder Vordächern, Flachdachkonstruktionen sowie deren Anschlüsse oder die statischen Elemente eines Gebäudes bedürfen der Prüfung durch entsprechende Fachexperten. Solche Sonderinspektionen sollten anschliessend alle 8 bis 10 Jahre wiederholt werden. Die Ergebnisse der Aufnahmen, allfällige Materialprüfungen oder Messergebnisse sind zu protokollieren. Aufgrund der Ergebnisse aus den Zustandsaufnahmen kann an-

schliessend ein Investitionsplan erstellt werden. Dieser soll Auskunft über die Erneuerungsmassnahmen und den Erneuerungszeitpunkt geben und den erforderlichen Finanzbedarf in den nächsten Jahren aufzeigen. Stehen umfassende Erneuerungsarbeiten an, sollte frühzeitig ein Fachplaner beigezogen werden. Die erforderlichen Erneuerungsmassnahmen sollten gebündelt und zu Projekten zusammengefasst werden. Bei der Erstellung des Investitionsplans ist zu berücksichtigen, dass aufgrund von Auflagen und neuen Richtlinien, je nach Gebäudealter und -typ, mit Zusatzinvestitionen zum Rückbau von Schadstoffen und/oder zur Sicherstellung von Energiesparmassnahmen gerechnet werden muss. Sind diese Grundlagen erarbeitet, ist die Planung der Finanzierung sowie die Beschlussfassung durch die Gemeinschaft in Angriff zu nehmen. Obwohl ein Grossteil der Gemeinschaften über entsprechende Erneuerungsfonds verfügen, zeigt sich regelmässig, dass diese die erforderlichen Kosten nicht zu decken vermögen. So werden zur Realisierung solcher Massnahmen möglicherweise erhebliche Aufzahlungen der Eigentümer notwendig. Um Überraschungen zu verhindern, sollte spätestens ab dem dritten Nutzungsjahr nach dem Neubau oder einer umfassenden Sanierung mit der Äufnung eines Erneuerungsfonds gestartet werden. Nach heutigem Wissensstand vermögen Fonds geäufnet nach dem gängigen Branchenmodell höchstens 50% des zukünftig notwendigen Finanzbedarfs zu decken. Die Ermittlung von Rücklagen zu Gunsten eines Erneuerungsfonds sollte daher auf das entsprechende Gebäude abgestimmt und den heutigen Anforderungen angepasst werden. Die frühzeitige Äufnung und eine vorsichtige Verwendung des Fonds sowie die regelmässige Prüfung des Erneuerungsbedarfs stellen sicher, dass die Gebäude in einem guten Zustand gehalten werden können.

87

Wehrli Heinz und Christina, Küttigen Vergrösserung Vorplatz/Einfahrt Garage, Bollweg 1

19

Bauherr: Bauobjekt:

● Clublokal Sportanlage Ritzer «Napoli Stories» Herrn Sergio Napoletano, Erlinsbach AG, wurde eine befristete Bewilligung zur Aufnahme der Wirtetätigkeit des Clublokals der Sportanlage Ritzer erteilt.

it

Erneuerungsmassnahmen

Küttigen/Rombach

Bauherr: Bauobjekt:

Küttigen

Immobilien-Ratgeber

se

Baubewilligungen

Köllikerstrasse 10 5036 Oberentfelden info@klh-ag.ch

Telefon 062 723 37 37

Sommerhalder AG Buchs 062 822 36 27

Industrieabfälle Muldenservice Recycling www.sommerhalderag.ch

info@bachmann-bau.ch www.bachmann-bau.ch Tel. 062 726 17 21


20 Region

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Oftringen «Luutertätsch» wird «Wirtshaus zum kurz’n Pepi»

Gränichen

Beliebtes Ausflugsziel wieder offen

Familienverein unterwegs

Im traditionsreichen Gasthof Bad Lauterbach kehrt wieder Leben ein. Michaela und Martin Wälti übernehmen ab sofort das Restaurant inklusive Sommerterrasse, Dancing und Rustico bleiben geschlossen. Mit Michaela und Martin Wälti übernehmen zwei erfahrene Gastronomen das traditionsreiche Wirtshaus im Oftringer Weiler, nachdem sie ihr Engagement im Unterkulmer «Wannenhof» wegen der Pandemie beendeten. Martin Wälti (61) ist gelernter Koch und steht seit mittlerweile 46 Jahren am Herd. Seine Ehefrau Michaela (55) kommt aus Kärnten, wo sie die Gastronomie-Fachschule absolviert hat. Neben Erfahrungen in der Gastronomie bringt sie auch Verkaufserfahrung mit sich. Und jede Menge Herzlichkeit. Starten wollen die beiden im «kurz’n Pepi» mit einer kleinen Karte. «Wir bieten Gerichte aus der gutbürgerlichen Küche an», betont Martin Wälti. Mit

Martin und Michaela Wälti mit dem neuen Wirtshausschild. BILD: TF Cordon Bleu, Poulet-Flügeli, Schweinsund Pferdesteak oder Schnitzel mit Preiselbeeren kommen Fleischliebhaber im «kurz’n Pepi» sicher auf ihre Rechnung, daneben wird es aber auch vegetarische Gerichte im Angebot haben. «Und natürlich finden auch Klassiker wie Salatteller, Wurst- oder Siedfleischsalat ihren Platz auf der Karte», betont Martin Wälti. Ebenso klein aber fein – und mit einer österreichischen Note ergänzt – wird die Dessertkarte ausgestaltet. Neben

den klassischen Coupes und süssen Angeboten für Kinder stehen auch Kaiserschmarrn und Apfelstrudel auf der Dessertkarte. Eher zufällig ist das Wirtepaar zum neuen Namen für den Gasthof gekommen. Als sie gemeinsam mit der Mutter von Michaela Wälti in deren alten Fotobüchern gestöbert hätten, sei ihnen ein kleiner Mann aufgefallen. Als sie nachgefragt hätten, wer denn das sei, habe die Mutter gesagt: «Jo, des is der ‹kurz’n Pepi› – der kleine Josef.» Dieser Name habe ihnen beiden so gut gefallen, dass sie ihn kurzerhand zum Namen ihres neuen Projekts gemacht haben. Nun hoffen auch Michaela und Martin Wälti, dass sie in der Geschichte des tradtitionsreichen Wirtshauses ein erfolgreiches Kapital schreiben können. «Wir starten unser neues Projekt an dieser einzigartigen Lage mit Zuversicht», sagen die beiden.THOMAS FÜRST Öffnungszeiten: Mo und Di geschlossen, Mi bis Sa 10 bis 22 Uhr, So 9.30 Uhr bis abends

Bei den Sandsteinhöhlen wurde zum Waldkonzert aufgespielt. Wer den Weg zu den Sandsteinhöhlen in Gränichen fand, wurde nicht nur mit einem angenehm kühlen Plätzchen im Wald belohnt, sondern erlebte auch einen gelungenen Anlass des Familienvereins. So fand bereits die fünfte Ausgabe des Waldkonzerts für Familien statt. Iris Meyer erzählte, von Flora Dietiker an der Harfe beglei-

am 5. Juli 2021

tet, das zauberhafte Märchen der Bergkönigin Dona Kenina. Nach dem Zvieri vom Familienverein Gränichen, gehörte die Waldbühne Christoph Schön mit seiner Gitarre. Mit seinen mitreissenden Melodien, den tiefgründigen und auch humorvollen Texten, erreichte er alle Zuhörer*innen von Klein bis Gross. FD

Kaufe Pelz-Jacken und Pelz-Mäntel Leder und Taschen

Hausarztmedizin Haus- und Heimbetreuung Labor- und Röntgendiagnostik Ultraschall Verkehrsmedizinische Untersuchungen Betreuung von Patienten mit neurologischen, rheumatologischen, orthopädischen und psychiatrischen Krankheitsbildern

Neueröffnung

BILD: ZVG

seriös und fair H. Braun Telefon 076 424 45 05

1616556

Dorfstrasse 13, 5040 Schöftland Tel. 062 721 28 77

Wir freuen uns, Frau Tsvetomira Rashkova, dipl. Ärztin Fachärztin für Allgemeinmedizin DE Fachärztin für Neurologie in unserem Team begrüssen zu dürfen.

Neue Patientinnen und Patienten sind herzlich willkommen. Terminvereinbarungen ab sofort möglich

Ihre Ausbildung zur Hausärztin und Neurologin absolvierte Frau Rashkova an den Universitäten Varna (Bulgarien), South Wales, Cumbria und London (Grossbritannien), sowie in den Spitälern von Düsseldorf, Köln, Darmstadt. Seit 2020 ist Frau Rashkova in einer Hausarztpraxis in Aarau tätig. Sie ist Mitglied der Schweizerischen Neurologischen Gesellschaft und spricht deutsch, englisch, bulgarisch und russisch.

Sprechstundenzeiten: Montag bis Freitag nach Vereinbarung

Aktion solange Vorrat

Outlet bis 50%

direkt aus der Produktion.

Pflanzen, Wohnaccessoires, Töpfe, und Aussendekorationen! Der Outlet-Verkauf befindet sich in der Produktion. Bitte folgen Sie den Wegweisungen vor Ort.

E: info@praxisbimchorn-huus.ch www.praxis-bim-chorn-huus.ch

%% %

Holzikerstrasse 11|5042 Hirschthal|062 739 11 11|www.huplant.ch|Mo – Fr: 9.00 – 18.30|Sa: 8.00 – 17.00

Gartenmöbel Ausgewähltes Sortiment an Stühlen, Sesseln, Bänken, Tischen, Liegen, LoungeGruppen, Outdoor Möbel und mehr.

4852 Rothrist 062 794 10 29 muggliag.ch

Aarau – Olten – Zofingen aus der Region / für die Region

Programm vom 17. bis 24. Juni 2021

Praxis bim Chorn-Huus AG Hinterhagweg 2 5722 Gränichen T: 062 842 65 65

Unsere medizinischen Praxisassistentinnen, Frau Donata Arber und Noëlle Zehnder, freuen sich, die Patientinnen und Patienten von Dres. Birgit und Peter Hoessly und Dr. Bruno Löpfe, in den neuen Räumlichkeiten betreuen zu dürfen

www.alephundtau.ch

– Flash auf den Arbeitsmarkt: Arbeitsmarktzahlen – Relax: zuschauen, entspannen, nachdenken (Niederbauen) – getroffen: Rachel Braunschweig, Schauspielerin – Animal: Gertrud Hartmeier, Tierärztin (Wann soll man sich ein Tier zulegen und wie verreist man mit einem Haustier?) Sendegebiet/-zeiten: Netze cablecom (neu Kanal 983), yetnet, ziknet, Aarburg, Schwängimatt, Weissenstein, Wiggertal, Suhrental, Kanton Zug, Oberes Freiamt und Teile Kanton LU jede 2. Stunde (digital)

Abholservice nach Vereinbarung

Diese Woche von Eliane Meier, Stellvertretende Geschäftsführung

Christina Caboni, Die Garten Villa, Blanvalet 2020, Kt. 288 Seiten, Fr. 16.50 Die junge Eva träumt in den fünfziger Jahren von einer Karriere als Schauspielerin und lebt in Amerika. Bei einem Besuch in Italien verliebt sich die junge Eva in Michele, einen Goldschmid von Positano an derAmalfiküste. Sie gründet mit ihm eine Familie. Doch ihre Vergangenheit holt sie ein. Fast 70 Jahre später wird im Garten der alten Villa eine Leiche gefunden. Milena, die Enkelin von Michele, begibt sich daraufhin auf Spurensuche. Denn niemand will über das Verschwinden ihrer Grossmutter Eva sprechen. Ein Buch über die grossen Schauspielgrössen der frühen fünfziger Jahre, alte Schuld und gut gehütete Familiengeheimnisse. Genau richtig für unterhaltsame Stunden im lauschigen Garten!

Danke den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern von Teufenthal zur Wahl in den Gemeinderat!

ERDBEEREN zum Selberpflücken per kg Fr. 5.50 Beim Schulhaus Däniken

Pflückzeiten: Mo–Fr 9.00–12.00 Uhr 14.00–19.00 Uhr Sa/So 9.00–17.00 Uhr

Familie Hess, Grod/Gretzenbach SO

Aktuelle Beeren-Infos unter www.hess-beeren.ch

Öffnungszeiten Buchladen und Vincafé im UG: Montag geschlossen Di – Fr 09.00 – 12.00 Uhr 14.00 – 18.30 Uhr Sa 09.00 – 16.00 Uhr


111. Jahrgang · AZ 5036 Oberentfelden · Tel. 062 737 90 00

Heizöl

1909–2020

www.landanzeiger.ch · Nr. 24 · Donnerstag, 17. Juni 2021

Aarau

Hugenotten- und Waldenserweg eröffnet und eingeweiht

www.oelbrack.ch

0800 062 062

Immobilien Zofingen

Vermi lung - Verkauf - Vermietung und Bewertung von Immobilien - Wir verkaufen Ihre Immobilie RE/MAX Immobilien Zofingen - Gerbergasse 7 4800 Zofingen - 062 752 50 20 www.remax.ch/city-zofingen

Infos und Adressen: 0848 559 111 oder www.fust.ch

Rundum-Vollservice mit Zufriedenheitsgarantie

399.– statt 499.–

-20%

Schneller Reparaturservice Testen vor dem Kaufen Haben wir nicht, gibts nicht Kompetente Bedarfsanalyse und Top-Beratung Alle Geräte im direkten Vergleich

449.– Tiefpreisgarantie

7 kg Fassungsvermögen

H/B/T: 85 x 60 x 64 cm

Enthüllung der Gedenktafel in Aarau durch Stadträtin Franziska Graf-Bruppacher und Doris Brodbeck, Vereinspräsidentin. BILD: MARIANNE WEYMANN

499.– statt 599.–

In der Stadtkirche Aarau wurde am Samstag, 12. Juni die Ausschilderung der Europäischen Kulturroute gefeiert, für die im Kanton Aargau von Murgenthal bis Bergdietikon 19 Täfelchen an zentralen Wanderwegweisern sowie eine Tafel am Haus zur Zinne bei der Stadtkirche in Aarau angebracht wurden.

-100.– 7 kg Fassungsvermögen Exclusivité

Kühlschrank

TW 727.2 E

Wäschetrockner

• Mehr Platz ohne Gefrier- • Mit Duvet- und teil • 150 Liter Nutzinhalt Wolleprogramm Art. Nr. 10074695 Art. Nr. 10198160

WAN280F1CH

Waschmaschine

1613432

KS 162.1 Cooler

• Speedperfect: perfekt saubere Wäsche mit bis zu 65% Zeitersparnis Art. Nr. 10663976

Die bewegte Flüchtlingsgeschichte hat vor gut 300 Jahren auch im Aarauer Stadtarchiv ihre Spuren hinterlasssen, erläuterte Stadtarchivar Raoul Richner. Die Grussworte brachten weitere spannende Hinweise hervor: Stadtpräsident Hanspeter Hilfiker lud ein, als Gesellschaft offen zu sein und das Potential zu nutzen, das Wanderungsbewegun-

gen mitbringen. Kirchenratspräsident Christoph Weber-Berg ermunterte, den Weg in «Erinnerung an unser aller Woher und Wohin» unter die Füsse zu nehmen. Pierre-André Glauser von der Stiftung Via – Auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser erinnerte an prominente Personen in der Schweizer Geschichte, die hugenottischer Abstammung waren und konnte sogar Bezüge zu Aarau herstellen. Doris Brodbeck wünschte sich als Präsidentin des Vereins Hugenotten- und Waldenserweg Aargau-Zürich-Schaffhausen und Verfasserin der Wegbroschüre, dass die Ausschilderung zu weiterer Beschäftigung mit der Geschichte anregt und dankte für die vielfältige Unterstützung. ZVG

DER NEUE OUTBACK 4×4

IhreWünsche werden FARBE Farben, Lacke und Zubehör

1612456

5-Tage-Tiefpreisgarantie 30-Tage-Umtauschrecht Schneller Liefer- und Installationsservice Garantieverlängerungen Mieten statt kaufen

COLORAMA Wiedlisbach COLORAMA Oftringen COLORAMA Buchs

Für alle, die öfters mal die Abenteuerlust packt. Jetzt Probe fahren!

Gärtnereiweg 4a Im Hag 9

COLORAMA Langenthal

colorama.ch

Steinackerweg 14

Verkauf

Bützbergstrasse 92

Beratung


aarau erleben Aarau Standortförderung informiert über Anlässe, Geschichten und Menschen aus der Stadt und der Region IG Aargauer Altstädte

Stadtmuseum Aarau

Emotionale Identifikationsorte sind gefragt

cirqu’ im Stadtmuseum Aarau: Ein Balanceakt für die ganze Familie Wie lange kann ein Stab auf dem Kopf balanciert werden? Die Spielfläche in der Ausstellung «cirquʼ im Stadtmuseum» bietet Raum, um selber Balanceakte auszuprobieren. Übungsskizzen an der Wand inspirieren: Ob alleine, zu zweit oder mit einfachen Objekten wie einem Holzstab oder Kunststoffkugeln können kleine und grosse Besucher*innen balancieren, experimentieren oder jonglieren. Darum: Schuhe aus, fertig, los! Noch bis am 4. Juli kann Zirkuskunst im Stadtmuseum erlebt werden. Betreute Spielfläche: An Mittwochnachmittagen und am Wochenende fordern die Guides des Stadtmuseums Aarau mit Balanceübungen heraus!

Noch bis am 4. Juli: cirquʼ im Stadtmuseum BILD: ZVG

Edvin Weinladen – ein neues Ladenkonzept für die Schweiz

So wie Edvin über Weine schreibt, verkauft sie jetzt Weine

Die Aargauer Altstädte stehen vor grossen Herausforderungen, die aktiv und bewusst bearbeitet werden müssen. BILD: AARAU INFO

Die Innenstädte stehen wegen dem veränderten Kaufverhalten, der Konkurrenz im Onlinehandel und wegen Corona mitten in einer besonderen Herausforderung. Ob die Altstädte lebendig bleiben, hängt vom Verhalten jedes Einzelnen und seiner Loyalität ab. Die IG Aargauer Altstädte wurde 2015 von den 12 Aargauer Städten Aarau, Aarburg, Baden, Bremgarten, Brugg, Kaiserstuhl, Klingnau, Laufenburg, Mellingen, Rheinfelden und Zofingen sowie dem Flecken Bad Zurzach gegründet. Ziel ist die gemeinsame und zeitgerechte Förderung der Entwicklung und die Bewerbung der Altstädte als attraktive Lebensräume. Die Städte haben dem Vorstand den Auftrag erteilt, die Begleitung der Altstadtentwicklungen bis 2024 fortzuführen. Der Vorstand wurde an der diesjährigen Generalversammlung für weitere zwei Jahre bestätigt und mit dem Zofinger Stadtammann Hans-Ruedi Hottiger, der auf Ende Jahr sein Amt niederlegen wird, ergänzt und verstärkt. Die Veränderungen in den Innenstädten sind bekannt und dass man sich um den Einzelhandel in den Städten sorgt, zeichnet sich bereits seit zwei Jahrzehnten ab. Die Rede ist von Wiederbelebung und debattiert wird darüber, wie die Stadträume künftig gestaltet werden sollen. Die erarbeiteten Berichte und Erhebungen haben gezeigt, dass die Aargauer Altstädte einzigartig und die Ausgangslage zur Entwicklung doch unterschiedlich sind. Sie sind die stark funktionsbelasteten Quartiere in der Stadt. Nicht jede Altstadt steht aber vor den gleichen Herausforderungen:

Regionale Bedeutung, Alltagsversorgung, Nutzungsstruktur oder Bau- und Planungsregeln sind unterschiedlich ausgeprägt.

Konfektionierter Prozess als Leitplanke

Für den Einstieg und die einzelnen Schritte zum Entwicklungsprozess in den Altstädten hat die IG Aargauer Altstädte einen konfektionierten Prozess inhaltlich und schematisch erarbeitet. «Einmal für alle, statt jeder für sich», begründet Peter C. Beyeler, Präsident der IG Aargauer Altstädte, die Schaffung des Instrumentes. Nicht jede Stadt muss von Grund auf alles neu erarbeiten, vieles ist identisch. Der Prozess ändert sich mit den unterschiedlichen Zielen der einzelnen Altstädte nicht, das Vorgehen ist aber immer gleich. Viele Grundlagen und Analysen sind vorhanden und die Probleme damit belegt. Lösungen zu finden ist in erster Linie eine Frage des politischen Willens, der verfügbaren Ressourcen und der Verantwortung zum Handeln. «Es ist allen bewusst, dass Geschichte, Ist-Zustand und unterschiedliche Interessen der Beteiligten keine Motivationstreiber sind und beim Entschluss zum Anpacken eher lähmend wirken», so Peter C. Beyeler. Je länger man warte, umso schwieriger und langatmiger wird der Prozess.

«City-Management» für koordiniertes Handeln

Um eine Altstadt positiv zu entwickeln und erfolgreich zu positionieren braucht es eine Koordination der Aktivitäten und der Kommunikation. Dafür muss jemand zentral die Verantwortung übernehmen. Gesellschaftliche,

städtebauliche und ökonomische Rahmenbedingungen haben sich in den letzten Jahren markant verändert. Beim City-Management handelt es sich um eine wichtige Funktion, die eigentlich jede Stadt, angepasst an ihre Grösse, haben muss. Die Person, welche für das «City-Management» verantwortlich zeichnet, ist daher eine Art «Strukturwandel-Manager», der den Betroffenen jeweils beistehen soll, um den Wandel besser bewältigen zu können. In Rheinfelden und in Aarau wurden diese Funktionen 2020 geschaffen und es wird interessant sein zu erfahren, wie sich die Arbeit auswirken wird.

Voneinander profitieren

Der Wandel im Detailhandel ist durch die Kunden und ihren Werte- und Lebenswandel getrieben. Das bedeutet, dass vom Detailhandel eine hohe Transformationsfähigkeit verlangt wird. Aber eben auch Städte und Gemeinden werden dadurch gefordert. So müssen Innenstädte Orte des Einkaufens, der Begegnung, der Freizeitgestaltung, des Wohnens, Lebens, Erlebnisses sein. Dies wird gerade vor dem Hintergrund der Pandemie und der durch die Pandemie veränderten Lebensweisen, wie vermehrt im HomeOffice zu arbeiten oder lokal, um die Ecke einzukaufen, eine Herausforderung werden. Innenstädte bleiben beispielsweise durch liberale Öffnungszeiten, eine sinnvolle Parkplatzbewirtschaftung, flexible Nutzungs- und Eventkonzepte oder einladende Fussgängerzonen ein attraktiver Standort für Detailhändler. Städte können auch von innovativen Ideen anderer Städte profitieren. MARCEL SUTER

Die kreative Madelyne Meyer legt auch beim visuellen Auftritt selber Hand an. Die Bestseller-Autorin und Wein-Expertin Madelyne Meyer bricht schon seit über sechs Jahren die zum Teil verstaubte und versteifte Weinwelt auf. Jetzt geht es in die nächste Runde. Obwohl Edvin Weine ursprünglich als Blog zur Welt kam, wollen Edvin Weine den persönlichen Kundenkontakt nicht missen. Wein ist emotional. Wein ist persönlich. Deswegen eröffnen sie nun ihren ersten Weinladen in Aarau, wo das Team zuhause ist.

Neues (W)einkaufserlebnis

Edvins Mission ist es nach wie vor, den Zugang zum Wein zu erleichtern. Anstatt den Weinen hundert Aromen und Ausbauarten zuzuordnen, verleihen sie ihnen ganz klare Charaktere: Weich. Erfrischend. Schwer. Gehaltvoll.

«Weingeniesser*innen sollen weniger Zeit mit Weinsuchen verbringen müssen, dafür umso mehr Zeit bei der Weinbildung.» Madelyne Meyer, Wein-Expertin

Anhand von diesem Konzept, einfach und klar seinen Wein finden, haben Edvin Weine nicht nur ihren Online-Shop

edvinweine.ch kreiert, sondern neu auch ihren Weinladen. Die Weine stehen nicht wie üblich nach Ländern und Regionen (und Marge!) sortiert im Regal, sondern nach Charakter, also Weinstil. Alle rassigen Weissweine stehen beieinander und alle kräftigen Rotweine sind gruppiert. Auch kann man im Laden keine Plastiktrauben als Deko finden, sondern Trockenblumen, illustriertes Weinwissen und humorvolle Weinbeschriebe. Niemand hat auf einen weiteren Weinladen gewartet, jedoch bricht dieser Laden alle Gesetze. Willkommen in Edvins Weinwelt. Edvin Weinladen Rohrerstrasse 64, 5000 Aarau Öffnungszeiten ab dem 23. Juni 2021 MI–FR 14 – 18 Uhr, SA 10–14 Uhr Edvinweine.ch: Edvinweine.ch ist die Schweizer Weinplattform für Weinanfänger und -interessierte. Neben Gratis-Weinwissen bietet Edvin auch Weinkurse und Degustation und Events an. Mit einem übersichtlichen Weinsortiment und kuratierten Wein-Päckli ist Edvin kein OnlineWeinshop, sondern mehr eine OnlineWeinboutique.

Impressum: aarau info, Metzgergasse 2, 5000 Aarau, Telefon 062 834 10 34, mail@aarauinfo.ch, www.aarauinfo.ch, www.facebook.com/aarauinfo Redaktion: Corinne Gubler Öffnungszeiten: Montag: 13.30 – 18.00 Uhr, Dienstag bis Freitag: 9.00 – 18.00 Uhr Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr


Aarau 23

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Eniwa AG

Eniwa nimmt Pestizidrückstände ernst

In Zusammenarbeit mit dem Amt für Verbraucherschutz entnimmt und analysiert die Eniwa Wasser AG in ihrem Trinkwasserverteilnetz regelmässig Proben. Das von Eniwa an die Kundinnen und Kunden gelieferte Trinkwasser kann bedenkenlos und ohne Einschränkungen konsumiert werden. Es stellt keinerlei Gefahr dar, weder für Mensch noch für Tier. Ein Wechsel zu abgefülltem Mineralwasser ist nicht nötig. Die Eniwa Wasser AG ist für die Trinkwasserversorgung in Aarau zuständig. Das Eniwa Trinkwasser ist reines Grundwasser und wird aus dem Suhreund Aare-Grundwasserstrom gefördert und ohne weitere Behandlungsschritte ins Versorgungsnetz eingespeist. Eniwa ergreift alle erforderlichen Massnahmen zum sachgerechten Umgang mit der Chlorothalonil-Rückstandsproblematik und überwacht den Qualitätsverlauf regelmässig. Einzelne Proben zeigen Qualitätsunterschiede auf. Das Aarauer «Hahnenburger» kann jedoch weiterhin bedenkenlos und ohne Einschränkungen getrunken werden. Dies

BILD: SHUTTERSTOCK

bestätigt regelmässig das kantonale Amt für Verbraucherschutz (AVS), welches jährlich über 70 Trinkwasserproben im Eniwa Verteilnetz durchführt.

aufzeigen zu können, führt Eniwa, in enger Abstimmung mit dem Amt für Verbraucherschutz, alle drei Monate Messungen und Analysen durch.

Alle Messergebnisse sind unter www. eniwa.ch/wasserqualitaet veröffentlicht. Zu beachten: Seit Februar 2021 gilt, aufgrund einer zweiten Zwischenverfügung des Bundesverwaltungsgerichtes, kein Höchstwert mehr für Chlorothalonil-Abbauprodukte. Um das Langzeitverhalten und die Abbaugeschwindigkeit der Abbauprodukte

Lösung ungewiss

Eniwa nimmt die Chlorothalonilrückstandsthematik sehr ernst und nimmt die Belastung durch Pestizidrückstände mit Sorge zur Kenntnis. Die Verunreinigungen sind grösstenteils auf Pestizideinsätze in der Landwirtschaft und speziell im Gemüseanbau zurückzuführen. Bis Ende 2019 durfte das

Fungizid Chlorothalonil eingesetzt werden. Wie lange es dauert, bis die dadurch verursachten Konzentrationen im Boden und später im Trinkwasser abgebaut sind, ist nicht klar. Gemeinsam mit dem Amt für Verbraucherschutz führt Eniwa regelmässig weitere Beprobungen in den Pumpwerken und an unterschiedlichen Verbrauchsstellen durch. Derzeit gibt es kein Aufbereitungsverfahren oder andere Optionen, die die Qualität des Trinkwassers in Bezug auf Pestizid- und Fungizidrückstände verhältnismässig, kurzfristig und nachhaltig verbessern könnten. Auch das Langzeitverhalten der Pestizide und ihrer Abbauprodukte in den Böden ist unbekannt und bisher nicht wissenschaftlich bearbeitet worden. Kantone, Wasserversorger und Fachverbände arbeiten an Lösungen. Das braucht Zeit. Der Schutz unseres Trinkwassers hat dabei oberste Priorität. ENIWA

Weitere Informationen gibt es auf www.eniwa.ch/ wasserqualitaet.

Aarau will Sharing-Modellstadt sein gehört das Sharing von Verkehrsmitteln, aber auch das Teilen von Gütern, von Zeit und von Räumen.

Die Sharing-Massnahmen

Es sollen beispielsweise sogenannte Quartierstationen entstehen. Sie ermöglichen es, Waren jeglicher Art aufzugeben, zu hinterlegen oder abzuholen. Zudem soll das bestehende Angebot des Velo-Hauslieferdienstes «Voilà» beispielsweise mit Kurierdienstfahrten oder Recyclingentsorgungen ergänzt werden. Ausgebaut werden soll auch das bestehende Angebot «E-Cargovia». Ein Bike-Sharing soll aufgebaut werden. Das Bike-Sharing wird als einzige Massnahme über

den zeitlichen Horizont des MonamoProjektes (bis 2025) hinaus bis 2027 bestehen bleiben. In sechs Wohnquartieren sollen Quartiertreffs realisiert werden. Zudem werden einzelne Strassenabschnitte zu spezifischen Zeiten gesperrt, damit Spielstrassen entstehen können. Weiter soll ein Standardausleihmobiliar für Strassenfeste entwickelt werden, welches inklusive Bewilligung für die Bevölkerung einfach zugänglich sein wird. Die bestehenden Angebote des «Prozessors» und des «Repair-Cafés» werden gezielt beworben. Zusätzlich werden im Prozessor neue Serviceleistungen angeboten: ein Liefer- und Abholservice für zu reparierenden

Der Kleintierzoo wird belebt

Die Lesesaison in der Badi-Bibliothek im Schwimmbad Schachen ist eröffnet. BILD: ZVG

Wasserratten und Badenixen jeden Alters sind herzlich willkommen um in aktuellen Romanen, Krimis, Comics, Zeitschriften, Bildbänden und Bilderbüchern zu schwelgen. Die Badi-Bibliothek direkt beim Eingang ist offen, Sonnenschirm und Liegestühle stehen bereit. Zum Ausleihen der Bücher ist kein Bibliotheksausweis nötig. Alle Badi-Gäste dürfen ihr Lieblingsbuch gratis ausleihen und auch mit nach Hause nehmen. Die Rückgabe ist in der Badi, in der Stadtbibliothek oder in den Rückgabekästen am Bahnhof (bei der Apotheke) und beim Eingang zum Gemeinschaftszentrum Telli möglich. Die Badi-Bibliothek ist bei schönem Wetter täglich von 10.30 bis 18.30 Uhr offen. Immer um 15 Uhr wird für Kinder ab 4 Jahren eine Geschichte erzählt.

Einwohnerratssitzung vom 21. Juni

Das Bundesamt für Energie (Sektion Mobilität) hat 2019 das Projekt «Modelle nachhaltige Mobilität in Gemeinden» (Monamo) ausgeschrieben. Gesucht wurden Gemeinden, die bereit sind, in einem «Feldexperiment» über mehrere Jahre hinweg neue, innovative Ansätze für eine nachhaltige Mobilität zu erproben. Die Stadt Aarau hat sich mit dem Projekt «Aarau – Die Sharing-Modellstadt» beworben und den Zuschlag erhalten. «Die Stadt Aarau ist überzeugt, dass im »Sharing-Ansatz« grosses Potenzial zur Verkehrsreduktion beim motorisierten Individualverkehr (MIV) und zur Energieeinsparung liegt», heisst es in der Botschaft an den Einwohnerrat. Dazu

Badi-Bibliothek ist wieder offen

SBA

www.stadtbibliothekaarau.ch

Gegenstände und ein Werkzeugzeugverleih für Heimwerker*innen. Fürs Monamo-Vorhaben und die Bike-Sharing-Massnahme sind von der Stadt im Zeitraum 2021 bis 2027 Bruttokosten von 970’000 Franken aufzuwenden (800’000 Franken fürs MonamoVorhaben, 170’000 Franken fürs BikeSharing). 500’000 Franken werden vom Bund zurückerstattet, so dass Nettokosten von 470’000 Franken anfallen. Der beim Einwohnerrat beantragte Verpflichtungskredit beträgt 970’000 Franken. Der Einwohnerrat entscheidet am Montag, 21. Juni darüber. Weitere Informationen zu diesem, wie auch zu den weiteren Traktanden gibt es auf www.aarau.ch. SAH

Aarau Rohr

Brand im Elektrohauptverteiler

Am Montag, 14. Juni, meldete kurz nach 15 Uhr ein Anwohner, dass es in Aarau Rohr, Im Fuchswinkel, im Keller brennen würde. Das ganze Gebäude sei voller Rauch. Umgehend wurde die Feuerwehr mit einem Grossaufgebot gerufen. Diese konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Trotzdem entstand ein erheblicher Sachschaden. Gemäss ersten Kenntnissen dürfte der Brand im Elektrohauptverteiler ausgebrochen sein. Wie es dazu kommen konnte, ist noch unklar. Die Kantonspolizei hat ihre Ermittlungen dazu aufgenommen. Im Vordergrund steht eine technische Ursache. KAPO

Temporäre Nutzung Areal Torfeld Süd Die Stadt Aarau und die Eigentümerin HRS Real Estate AG sehen vor, das Areal Torfeld Süd, bis zum Baubeginn des Stadions, durch eine temporäre Nutzung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Grundsätzlich bietet sich die nördliche Hälfte des Areals (ca. 20'000 m2) für eine temporäre Nutzung an. Dabei können die temporären Nutzungen in Etappen erstellt und bei Bedarf verändert werden. Mit dem Sport im Fokus soll mit der temporären Nutzung die spätere definitive Nutzung aufgenommen werden. Eine einfach gestaltete sowie gut zu unterhaltende Nutzung belebt das Torfeld Süd als wichtigen Teil der Stadt Aarau, abgestimmt auf die umliegenden Quartiere. GEM

Bequem und umweltgerecht! Bei uns entsorgen Sie sorgenfrei.

Aktiv, aber schmerzfrei.

Beim ehemaligen Kleintierzoos wurden Bänke, Tische und Hochbeete gebaut, um das Areal zu beleben. Seit über einem Jahr werden nun die Telli-Blöcke B und C an der Delfterstrasse saniert. Momentan bekommen die Wohnungen im Telli B gerade ihre neuen Balkone. Noch nicht von der Sanierung betroffen ist der ehemalige Kleintierzoo. Er soll dann ab Herbst 2023 an der Reihe sein. «Es wäre schade, wenn dieser wunderschöne Platz nicht zwischengenutzt würde», sagt Nina Johannes von der Itoba Sied-

lungsidentität. Die Itoba begleitet, im Auftrag der Liegenschaftseigentümerin AXA, soziale und soziokulturelle Prozesse während der Sanierung. Zusammen mit dem Verein Prozessor und vielen weiteren freiwilligen Handwerker*innen, Gärtner*innen und Bastler*innen wurde nun der Platz beim Kleintierzoo aufgewertet. Sandkasten, Tische und Bänke, eine Feuerstelle, eine grosse Holzschaukel und

BILD: SARAH KÜNZLI

Hochbeete wurden gebaut und aufgestellt. So soll der ehemalige Kleintierzoo zum Quartiertreffpunkt werden. «Ich wünsche mir für die Bewohner*innen der Telli, insbesondere für jene die momentan auf einer Baustelle wohnen, einen schönen Ort zum Verweilen und einen Ort, um einander kennenzulernen», sagt Nina Johannes. Die Bausteine dafür wurden gelegt. SARAH KÜNZLI

Schuheinlagen nach Mass entlasten schmerzhafte Stellen. Sie verteilen den Druck auf beschwerdefreie Bereiche und aktivieren einzelne Muskelgruppen um Fehlstellungen dauerhaft zu korrigieren (Sensomotorik). Machen Sie den nächsten Schritt - zu uns.

JAMANS Orthopädie-Technik u. Sanitätshaus Rathausgasse 3 | Aarau | Tel. 062 822 62 82 info@jamans.ch | ÖZ: Mo-Fr, 8-18h

Ihre nächste entsorgBar: • Obermatten 12, Kölliken • Aarefeldstrasse 26, Däniken • Steinachermattweg, Buchs-Aarau

www.entsorgbar.ch


24 Region

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Kölliken

Ortsbürger bauen Alterswohnungen Freiwilligen Lotsendienst angemessen entschädigen

Die Ortsbürger sprechen 50’000 Franken, um die Bauherrschaft des Projekts Alterswohnungen auf dem Gelände der Villa Breitenegg professionell zu begleiten. Die anschliessende Einwohnergemeindeversammlung von Kölliken hat zum letzten Mal eingebürgert. Selbst Hand anlegen wollen die Ortsbürger und die geplanten Alterswohnungen in Eigenverantwortung bauen. Der Gemeinderat Kölliken erachtet das Vorhaben zwar als ambitioniert, mögliche Risiken wie die Zinsentwicklung seien jedoch kalkulierbar. Die Variante «Selber bauen» böte dafür lukrative Chancen zum Wohl der ganzen Gemeinde. Ein grösserer Gestaltungsspielraum im Vergleich zur Variante «Baurecht», eine ansprechende Rendite und die enge Zusammenarbeit mit dem Altersheim Kölliken wurden als Vorzüge an der Ortsbürgerversammlung genannt. Mit einer Ausnahme winkten die 18 anwesenden von 281 Ortsbürgern das Vorhaben durch. Unabhängig davon fallen ab 2021 Kosten über rund 112’400 Franken für die Abbrucharbeiten der Villa Breitenegg an. Erfreulich, dass die Rechnung 2020 statt mit einem budgetierten Minus über 10’890 Franken mit einem Er-

Ortsbürger Köllikens begutachten das Modell der geplanten Alterswohnungen, die auf dem Gelände der Villa Breitenegg entstehen sollen. BILD: ALFRED WEIGEL tragsüberschuss von knapp 39’000 Franken abschloss.

Zwei Kreditabrechnungen schlossen unter Budget

Der Antrag zur Änderung und Ergänzung der Gemeindeordnung stellte ein wegweisendes Traktandum an der anschliessenden Einwohnergemeindeversammlung dar. Die Übertragung der Kompetenz zur Zusicherung des Gemeindebürgerrechts an den Gemeinderat war einer der wesentlichen Punkte. Wohl zum letzten Mal vergaben die Einwohner daher am Ende der

Versammlung das Gemeindebürgerrecht von Kölliken an drei Personen. Ohne Gegenstimmebewilligte die Versammlung die Kreditunterschreitung um 35 Prozent bei der baulichen Erweiterung der Schulinformatik mit Anschluss an das öffentliche Glasfasernetz und Anbindung der Schulzimmer an das drahtlose Schulnetz. Ohne Diskussion passierte die Kreditabrechnung zur Erschliessung des Baugebiets Schneidergasse. Die Arbeiten konnten mit 636’229 Franken rund 7 Prozent günstiger abgeschlossen werden als geplant.

Ebenfalls angenommen haben die 75 von 2877 Stimmbürgern die Rechnung 2020 mit einem Aufwandüberschuss von 470’000 Franken. Genehmigt wurde auch der Nachtragskredit von 65’000 Franken für den Ersatz der Wasserleitung in der Bahnhofstrasse sowie der neue Baurechtsvertrag mit dem Altersheimverein Kölliken. Erfreulich aus Sicht der Kölliker Einwohner ist, dass sie die Gemeinderatsarbeit in der Amtsperiode 2022/2025 nicht teurer zu stehen kommt als bisher. Der Rat gelangte zur Ansicht, seine bestehende Besoldung unverändert unter dem Hinweis zu übernehmen, dass ein Teil der gemeinderätlichen Aufwendungen nach wie vor ehrenamtlich erfolge. 45’000 Franken für den Gemeindeammann, 24’000 Franken für den Vize sowie 20’000 Franken für einen Gemeinderat zuzüglich Spesen pro Jahr decken den effektiven Aufwand nicht. Unter «Verschiedenes» stellte Einwohner Patrick Frei den Antrag, der Gemeinderat solle den freiwilligen Lotsendienst an der Schönenwerderstrasse angemessen entschädigen. Die Verkehrssicherheit dürfe nicht mit Hilfe freiwilliger Arbeit sichergestellt werden. Gemeindeammann Mario Schegner versprach das Thema ernst zu nehmen und eine Lösung vorzuschlagen. ALFRED WEIGEL

SLRG ruft zur Vorsicht

2020 sind 46 Menschen in der Schweiz ertrunken Die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG blickt mit ihrer Bilanz auf die Badesaison 2020 schon auf die neue Saison 2021. Im vergangenen Jahr sind 46 Menschen in Schweizer Gewässern tödlich verunglückt. Die Schweiz zählt 46 Menschen, die im Jahr 2020 in helvetischen Gewässern ertrunken sind. Darunter sind 32 Männer, 10 Frauen und 4 Kinder. 44 der Todesfälle ereigneten sich in offenen Gewässern. Genauer betrachtet verunfallten 25 Menschen in Flüssen/Bächen, 19 in Seen, eine Person im heimi-

SLRG-Baderegeln beachten.

BILD: SHS

schen Pool und eine im Planschbecken. In überwachten Bädern gibt es praktisch keine Unfälle mit Todesfolge. Dafür stellen die offenen Gewässer mit dem Löwenanteil der Unfälle mit To-

Suchtberatung ags

desfolge den «Hotspot» dar. Die aktuell besonderen Umwelteinflüsse in Form der erhöhten Wasserstandspegel bei Fliessgewässern schüren die Besorgnis der SLRG. Es wird vom Aufenthalt in Fliessgewässern abgeraten – es kann gefährlich werden, da die Pegel vieler Flüsse über das normale Mass hinaus erhöht sind. «Wir raten den Menschen, sich an sicheren Orten dem Wasserspass zu widmen oder noch etwas zu warten», heisst es von Seite der Schweizerische LebensrettungsGesellschaft. Die hohen Wasserstände bringen mehr und stärkere Strömung, Gewässertrübung sowie tendenziell tiefere Wassertemperaturen, die nicht

zu unterschätzen seien. Darum solle, wer nicht auf einen erfrischenden «Schwumm» verzichten wolle, dies im sicheren Rahmen wie beispielsweise der Badi tun.

SLRG Bade- und Flussregeln

Unbestritten bleibt die Wichtigkeit der Bade- und Flussregeln der SLRG. Die bewährten Botschaften helfen Ertrinken zu verhindern. Wer sich an sie hält und eine gesunde Selbsteinschätzung zeigt, kann Risiken erkennen und für sich vermeiden. Dem ungetrübten Wasserspass sollte dann nichts mehr im Weg stehen. SLRG www.baderegeln.ch

Suhr

Neu: Geschützte Online-Beratung Mit Motorrad ins Schaufenster Wer mit einer Sucht kämpft, hat’s in der Corona-Krise noch schwerer. Die Suchtberatung ags schafft Abhilfe: mit einer sicheren Plattform für alle Fragen rund um Sucht. Ein pensionierter Mann macht sich Sorgen über den Alkoholkonsum seiner Ehefrau – wegen der Pandemie möchte er lieber nicht auf eine Beratungsstelle gehen. Ein junger Banker konsumiert Kokain, will sich aber auf keinen Fall outen. Solche und ähnliche Anfragen haben bei der nationalen Online-Suchtberatungsstelle SafeZone des Bundesamts für Gesundheit (BAG) um 50 % zugenommen. Die Suchtberatung ags rechnet ebenfalls mit vermehrten Online-Anfragen. Deshalb hat sie auf SafeZone eine eigene, gesicherte Webplattform eingerichtet. Auf dieser können Bewohner und Bewohnerinnen des Kantons Aargau mit den Fachpersonen der ags schriftlich in Kontakt treten und sich beraten lassen. Bisher hat die ags Anfragen via Website per E-Mail beantwortet. Bei E-Mails kann jedoch nicht ganz ausgeschlossen werden, dass sie von Dritten gelesen werden. Die neue Online-Plattform ist verschlüsselt und gewährt einen sicheren Austausch.

Sie finden die «Sichere Online-Beratung» auf der Website www.suchtberatung-ags.ch. Von der Startseite gelangen Sie zu einer Eingabemaske, wo Sie sich beim ersten Mal mit einem beliebigen Benutzernamen und Passwort registrieren. Sie können vollkommen anonym bleiben, wenn Sie wollen – es wird nur nach Geschlecht und Jahrgang gefragt. Innerhalb von 3 Arbeitstagen erhalten Sie eine Antwort auf Ihr Anliegen. Ihre weiteren Texte oder Fragen landen automatisch wieder bei der gleichen Beratungsperson. Wenn Sie in der Anfrage Ihren Wohnort oder -bezirk angeben (freiwillig!), werden Sie einer Beratungsperson aus der gleichen Region zugeteilt. So ist es für Sie einfacher, später bei Bedarf einen Vor-Ort-Termin bei der gleichen Person wahrzunehmen.

Online-Beratung hilft

Betroffene oder Angehörige können sich ihre Sorgen von der Seele schreiben – auch nachts und am Wochenende. Der ältere Mann erhält Tipps, wie er mit dem Alkoholkonsum seiner Frau umgehen soll. Der Banker kann mithilfe der Online-Beratung Schritte hin zu einem veränderten Kokainkonsums festlegen sowie mögliche Hintergründe seines Suchtverhaltens analysieren. AGS

TBS Suhr

Wechsel an der Spitze des Verwaltungsrats Nach zehn Jahren Tätigkeit als Verwaltungsratspräsident der TBS Suhr

Von links: Joachim Greuter, Andrea Grüniger und Beat Stierlin. BILD: ZVG Holding AG hat sich Beat Stierlin altershalber an der diesjährigen Generalversammlung nicht mehr zur Wiederwahl gestellt. Die Generalversammlung wählte einstimmig das langjährige Verwaltungsratsmitglied, Joachim Greuter, zum neuen Präsidenten. Für den frei werdenden Sitz konnte Andrea Grüniger, eine ausgewiesene Energieexpertin, gewonnen werden. ZVG

Aargauischen Gebäudeversicherung

Prämienrückvergütung für die Kunden Die grossrätliche Kommission für öffentliche Sicherheit (SIK) würdigt das erfolgreiche Geschäftsjahr 2020 der Aargauischen Gebäudeversicherung (AGV) und genehmigt den Geschäftsbericht und die Jahresrechnung 2020 einstimmig. Die Kommission bedankt sich bei der AGV für die Ablieferung an den Kanton von einer Million Franken aus dem Feuer- und Elementarversicherungsgeschäft sowie von 1,27 Millionen Franken aus dem Gebäudewassergeschäft. Das Betriebsergebnis schliesst mit einem Überschuss von 49,2 Millionen Franken – im Vorjahr waren es aufgrund von aussergewöhnlichen Finanzmarkterträgen 101,3 Millionen Franken. Die Schadenssumme betrug bei den Elementarschäden rund 12,47 Millionen Franken und liegt somit deutlich über dem Vorjahreswert von 5,4 Millionen Franken. Drei Stürme sind mehrheitlich für diesen starken Anstieg verantwortlich. Die Schadenssumme bei den Feuerschäden fiel dafür mit 14,8 Millionen Franken gegenüber dem Vorjahr mit 24,5 Millionen Franken deutlich tiefer aus. Aufgrund der erfreulichen Zahlen lässt die AGV ihre Kunden einmal mehr am guten Ergebnis teilhaben. Die Prämienrückvergütung wird mit der Prämie der Feuer- und Elementarschadenversicherung 2022 verrechnet. Auch die freiwillige Gebäudewasserversicherung und die kantonale Unfallversicherung konnten mit 0,9 Millionen Franken und 4,6 Millionen Franken positive Jahresergebnisse ausweisen.

Der entstandene Sachschaden ist gross. Aber auch der Unfallverursacher wurde dabei schwer verletzt. BILD: KAPO Am Montagabend verlor ein Motorradfahrer in Suhr die Herrschaft über seine Maschine und prallte gegen ein Schaufenster. Der Unfall ereignete sich beim Kreisverkehr neben dem Rundhaus. Von Oberentfelden kommend fuhr der Motorradfahrer an den Kreisverkehr heran. Aus dem Stand heraus beschleunigte er stark und verlor dabei die Herrschaft über die Sportmaschine. Er fuhr quer über den Kreisverkehr und kam jenseits davon von der Fahrbahn ab. Auf dem Vorplatz des angrenzenden Gewerbegebäudes kollidierte er zunächst mit Blumenkisten und ei-

nem Abfallkübel, ehe er dann gegen das Schaufenster des dortigen Coiffeursalons prallte. Die führerlose Kawasaki schleuderte danach noch gegen einen der Tische einer Gartenwirtschaft sowie gegen ein parkiertes Auto. Der 25-jährige Schweizer wurde schwer verletzt. Eine Ambulanz brachte ihn ins Kantonsspital Aarau. Der Sachschaden ist gross. Die Unfallursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft ordnete beim Unfallverursacher eine Blutund Urinprobe an. KAPO

Am 15. Januar 2021 gab der Regierungsrat bekannt, dass sich die AGV aus dem Unfallversicherungsgeschäft zurückzieht. Der Grosse Rat wird in Kürze über diesen Entscheid befinden. Die Vorlage zum Geschäftsbericht 2020 der AGV wird voraussichtlich Ende August im Grossen Rat beraten. AG

Unterentfelden ● Geschwindigkeitskontrolle Die Stadtpolizei Aarau hat am Freitag, 4. Juni an der Weiherstrasse Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Von den insgesamt 47 gemessenen Fahrzeugen waren zwei Fahrzeuge schneller als die erlaubten 30 km/h unterwegs. Die höchst gemessene Geschwindigkeit war 40 km/h. GEM


Region 25

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Busbetrieb Aarau AG

Freunde der Aargauischen Kunstsammlung

Ein verunglücktes Jahr 2020

Neue Präsidentin gewählt

Die 61. Generalversammlung der Busbetrieb Aarau AG (BBA) wurde auf Grund der aktuellen Lage nur im kleinsten Rahmen durchgeführt. Trotz pandemiebedingten Einschränkungen konnte auf ein intensives Geschäftsjahr 2020 zurückgeblickt werden. Für die Durchführung der Generalversammlung wurde auf eine persönliche Teilnahme der Aktionärinnen und Aktionäre verzichtet. Diese konnten im Vorfeld ihr Stimmrecht schriftlich ausüben. Die ordentlichen Traktanden wurden durch Verwaltungsratspräsident Peter Forster und den protokollführenden Geschäftsführer Peter Baertschiger effizient erledigt. Alle Geschäfte wurden von den Aktionärinnen und Aktionären genehmigt. Zum Abschluss der nach Anwesenheit kleinsten Generalversammlung in der Geschichte der BBA, ging der Dank an alle Mitarbeitenden, die sich im Namen der Busbetrieb Aarau AG (BBA) täglich einsetzen und für die Fahrgäste professionelle Dienstleistungen erbringen.

Intensives Jubiläumsjahr 2020

Wie dem auch dieses Jahr nur elektronisch vorliegenden Geschäftsbericht (www. busaarau.ch), zu entnehmen ist, kann die Busbetrieb Aarau AG (BBA) auf ein sehr intensives Jahr zurückblicken. Die BBA hatte sich auf ein Jubiläumsjahr «60 Jahre Aktiengesellschaft» mit verschiedenen Anlässen und Feiern vorbereitet. Diese mussten aber leider aus den bekannten Gründen erst verschoben und später ganz abgesagt werden. Bereits anfangs Jahr machten sich die ersten Anzeichen der Corona-Pande-

Peter Baertschiger, Geschäftsführer und Peter Forster, Präsident des Verwaltungsrates. (Foto 2019) BILD: ZVG mie bemerkbar und ab Mitte März kam mit dem Lockdown das öffentliche Leben und somit auch der öffentliche Verkehr zum Erliegen. Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung mussten sofort reagieren, um sowohl die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeitenden und der Fahrgäste, als auch die des Unternehmens zu schützen. Der massive Rückgang der Verkehrserträge musste kompensiert und die Liquidität sichergestellt werden. Zusätzliche Ausgaben zum Gesundheitsschutz (Desinfektionsmittel, Masken) wurden getätigt.

Rund ein Viertel weniger Fahrgäste

Gesamthaft schloss das Jahr mit einem Rückgang der Fahrgastzahlen um rund einen Viertel gegenüber dem Vorjahr ab. Das entspricht den Fahrgast-

zahlen vor dem Jahr 2000. Dieser markante Rückgang wirkte sich natürlich auch auf die Finanzzahlen aus und im abgelaufenen Jahr musste ein Verlust von mehr als 1,1 Millionen Franken verzeichnet werden, welcher den spezialrechtlichen Reserven belastet wurde. Die angespannte Situation erlaubte auch keine Dividendenausschüttung.

Weichen für die Zukunft

Trotz dieses verunglückten Jahres hat die BBA 2020 aber auch die Weichen in Richtung Zukunft gestellt: Nachdem Anfangs Jahr ein gemieteter Elektrobus im Linieneinsatz stand, wurde das Projekt zu einer Teilelektrifizierung der Busflotte (Ersatz von 15 Dieselgelenkbussen) zusammen mit dem Kanton gestartet. Ziel ist der Ersatz dieser Fahrzeuge auf Anfangs 2024. BBA

An der Generalversammlung der Freunde der Aargauischen Kunstsammlung wurde dem Verein der Freunde ein neues Präsidium zur Wahl vorgeschlagen. René Gysi, der dem Verein über einen Zeitraum von 10 Jahren als Präsident vorstand, trat für eine weitere Amtsperiode nicht mehr an. Zu seiner Nachfolgerin wurde Maja Husistein, die seit Juni 2020 im Vorstand aktiv ist, gewählt. René Gysi trat im März 2011 als Nachfolger von Linus B. Fetz in seine Funktion ein. Unter seinem Vorsitz konnte der Verein 2019 sein grosses 75-Jahre-Jubiläum feiern, bei dem rund 100 geladene Gäste an der Tafelrunde im Foyer des Aargauer Kunsthauses teilnahmen. Davor und danach - auch im schwierigen Jahr der Pandemie 2020 – wurden in den letzten zehn Jahren für das Aargauer Kunsthaus wichtige Ankäufe getätigt, darunter 2012 ein Konvolut von 15 Fotografien von Shirana Shahbazi Untitled II-2012 (2012), 2015 ein Relief von Sophie Taeuber-Arp, Cellule de relief (rectangulaire, èlèments gèometriques) (1936) und 2018 drei Werke von Franz Gertsch: Alle fünf Rolling Stones (1968), Vier Rolling Stones (1968), Drei Rolling Stones (1968). Den Ankauf von Mai-Thu Perrets Arbeit Untitled (after no. 067) (2021), die zur Ausstellung Kosmos Emma Kunz entstanden ist, hat René Gysi an der Generalversammlung als letzte Amtshandlung absegnen lassen. Maja Husistein will die bewährte Tradition der exklusiven Mitgliederanlässe fortführen, damit der Verein sich weiterhin positiv entwickelt und für

wer immer vollgas gibt, hat keine zeit für eine komplizierte bank. Wir unterstützen das Mountainbike Race Gränichen.

Maja Husistein

BILD: ZVG

das Aargauer Kunsthaus auch in Zukunft besondere Kunstwerke erwerben kann. Gleichzeitig ist es ihr wichtig, neue Mitglieder zu gewinnen, um die Verlässlichkeit der mäzenatischen Förderung des Aargauer Kunsthauses nachhaltig zu gewähren. Der Verein der Freunde der Aargauischen Kunstsammlung wurde 1944 mit dem Ziel gegründet, die Sammlung des Aargauer Kunsthauses durch besondere Ankäufe zu bereichern. Die angekauften Werke werden dem Aargauischen Kunstverein geschenkt. Zwischen dem Verein der Freunde und dem Aargauischen Kunstverein besteht eine enge und vertrauensvolle Beziehung: Die Mitglieder des Vereins der Freunde sind automatisch Mitglieder im Kunstverein. Maja Husistein, geboren 1974, ist in Aarau aufgewachsen und als Architektin FH ausgebildet. Sie ist Verwaltungsratspräsidentin und Delegierte der Husistein & Partner AG in Aarau sowie im Verwaltungsrat der Corpora Immobilien AG tätig. Maja Husistein ist Mutter von drei Kindern im Schulalter und lebt mit ihrer Familie in Rombach. COM


26 Mobil

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

E-Cargovia kommt gut an

Subaru Outback

Bereits 1000 registrierte Kunden

Nach Lust und Laune leben Das Leben besteht aus unzähligen Momenten. Viele davon werden mit dem Outback erst so richtig einmalig und unvergesslich. Starten Sie Ihre Erlebnistrips im Vertrauen auf seine Fähigkeiten. Der elegante Outback zeigt sich äusserst robust für jede Art von Strasse, vielseitig für zahlreiche Aktivitäten und beruhigend sicher. Sie kommen stets komfortabel und entspannt an, wo immer Sie hinfahren.

Franziska Liechti aus Aarau erhält aus der Hand von Matthias Eifert, Geschäftsführer Zukunftsregion Argovia, einen Willkommensgutschein, denn sie ist die 1000. registrierte Kundin von E-Cargovia. BILD: ZVG Im November 2019 startete das Projekt E-Cargovia mit den ersten drei rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen an den Standorten Aarau, Unterentfelden und Buchs. Eineinhalb Jahre später gibt es im Kanton Aargau bereits 13 Fahrzeuge. Hinter diesen Fahrzeugen stehen mehr als 30 regionale und lokale Partner, was für eine regionale Verankerung und Akzeptanz spricht. Drei weitere Fahrzeuge gibt es im Kanton Zürich, wo E-Cargovia mit einem regional verankerten Partner zusammenarbeitet. Die Entwicklung ist erfreulich und weitere Standorte im und ausser-

halb des Aargaus sollen folgen, schreiben die Verantwortlichen des Projekts in einer Mitteilung. Das Angebot werde angenommen und so steige die Anzahl an Fahrten und die Anzahl an registrierten Kunden. Vor wenigen Tagen hat E-Cargovia den 1000. registrierten Kunden begrüssen dürfen. Ein Grund zur Freude bei allen Partnern, heisst es in der Mitteilung weiter. E-Cargovia nahm diesen Meilenstein zum Anlass, um die 1000. E-Cargovia Nutzerin mit einem Gutschein zu begrüssen. ZRA www.e-cargovia.ch

Qualitäts-Occasionen Gräub Auto Center AG aarau west

Industriestrasse 39, 5036 Oberentfelden, Telefon 062 837 59 59

Fr. 38’900.– DODGE Ram 8.3 SRT10 V10 (Pick-up) 1. Inverkehrsetzung: 5.2004, schwarz, 83’000 km, Schaltgetriebe, Benzin, 2 Sitze, 507 PS, Hubraum: 8277 cm3

Fr. 67’777.– FORD Explorer 3.0 EcoB. Plug-in-Hybrid ST-Line 4WD Aut. (SUV / Geländewagen) 1. Inverkehrsetzung: 11.2020, schwarz mét., 19’900 km, Automat, Plug-in-Hybrid Benzin/Elektro, 5 Türen, 450 PS, Hubraum: 2956 cm3

Was an Technologie in einem Subaru steckt, führt zu einer einzigartigen Kombination von Sicherheit, Komfort und Zuverlässigkeit – ebenso begeisternd wie beruhigend. Unerschütterlich stabil und traktionssicher – so fährt sich jeder Subaru mit dem exklusiven symmetrischen Allradantrieb. Wobei der Active Torque Split die Antriebskraft an den einzelnen Rädern je nach den momentanen Verhältnissen blitzschnell variiert. Mit grosser Untersetzungsspreizung und modernster Hydraulik schaltet die Lineartronic stufenlos und sanft auch bei starker

PEUGEOT 308 1.6 e-THP GT (Limousine) 1. Inverkehrsetzung: 4.2017, weiss mét., 80’900 km, Schaltgetriebe manuell, Benzin, 5 Türen, 205 PS, Hubraum: 1598 cm3

Fr. 18’500.– FORD Fiesta 1.5 SCTi ST2 (Kleinwagen) 1. Inverkehrsetzung: 7.2018, rot, 12’999 km, Schaltgetriebe manuell, Benzin, 3 Türen, 200 PS, Hubraum: 1496 cm3

Fr. 17’500.– FORD Fiesta 1.0 SCTi Titanium (Kleinwagen) 1. Inverkehrsetzung: 11.2020, schwarz mét., 5090 km, Schaltgetriebe manuell, Benzin, 5 Türen, 125 PS, Hubraum: 999 cm3

Fr. 23’900.– FORD Focus 1.0 SCTi ST Line Automatic (Limousine) 1. Inverkehrsetzung: 11.2020, schwarz mét., 6800 km, Automat, Benzin, 5 Türen, 125 PS, Hubraum: 999 cm3

Weitere Auto-Angebote finden Sie unter: www.graeub.ch

Beschleunigung – effizient und immer im optimalen Drehzahlbereich. Was der Outback wirklich kann, erfahren Sie mit dem einstellbaren X-MODE. Je nach den Terrainverhältnissen wählen Sie am Touchscreen den Modus [SNOW/ DIRT] oder [DEEP SNOW/MUD]. So gibt’s kaum ein Halten mehr.

Subaru-Rundum-Sicherheit

Bei Subaru dreht sich alles um Sie am Steuer: Da wird für Ihre Sicherheit entwickelt, getestet, weiterentwickelt, wieder getestet… Und nicht erst heute, sondern seit mehr als 50 Jahren. Mit den neuesten Systemen für die Unfall-

BILD: SUBARU

vermeidung und für den Schutz im Ernstfall wie auch mit dem symmetrischen AWD verfolgt Subaru ein Ziel: eine möglichst unfallfreie Zukunft. Bequeme Sitzposition und intuitive Bedienung beispielsweise tragen zum entspannten und sicheren Fahren bei. Die erhöhte Sitzposition, die hohen Fenster und die schlanken Pfosten vermindern die toten Winkel und lassen Ihnen damit ausgezeichnete Sicht nach allen Seiten. Neueste Technologien wie EyeSight helfen Gefahren zu erkennen und Kollisionen zu vermeiden. PD

Toyota Yaris Cross Adventure

Bereit für jedes Abenteuer Der brandneue Toyota Yaris Cross zeigt seine authentischen SUV-Qualitäten in einer Ausstattungsversion Adventure. Diese Version des neuen B-Segment-SUV unterscheidet sich markant von der Version Elegant, wie sie an der Weltpremiere 2020 präsentiert wurde. Die Version Adventure betont die Eignung des Autos auch abseits befestigter Strassen, auf Trips hinaus aufs Land und nach irgendwohin. Das neue Modell zeigt seinen robusten Charakter mit einem vorderen Unterbodenschutz und einem hinteren Stossstangenschutzschild. Dazu kommt eine silberfarbene Dachreling, und einen weiteren Akzent setzen die 18-Zoll-Alufelgen in dunkelgrauem Finish. Auch das Interieur betont den besonderen Charakter des Yaris Cross Adventure, mit Details in Pianoblack und einem schwarzen Dachhimmel. Die gut stützenden Ledersitze zeigen ein spezielles Adventure Design, und über das Softtouch-Armaturenbrett sowie die Türleisten zieht sich eine feine Dekolinie im warmen Goldton, der den Yaris Cross charakterisiert. Leder findet sich auch am Lenkrad und an der Schalthebelführung.

Yaris Cross Premiere Edition

Fr. 14’900.–

Der Outback zeigt sich äusserst robust für jede Art von Strasse.

Die Premiere Edition ist die Spitzenversion des Adventure, mit exklusiven Ledersitzen und speziellen, bearbeiteten 18-Zoll-Felgen. Diese Version erhält auch eine automatische Heckklappe mit Kicksensoren, ein Head-up Display und eine Zweifarbenlackierung nach Wahl. Die limitierte Premiere Edition wird in den ersten 12 Monaten erhältlich sein, auch auf Vorreservation.

Die Version Adventure betont die Eignung des Autos auch abseits befestigter Strassen. Bild: Toyota

Yaris Cross – ganz urban, ganz SUV

Obwohl auf der gleichen GA-B Plattform – Teil der modularen TNGA Architektur – aufgebaut wie der neue Yaris Hatchback, zeigt der Yaris Cross eine höhere Fahrposition und eine grössere Bodenfreiheit, entsprechend seinem SUV-Charakter, den er mit dem RAV4 – dem ersten und meistverkauften SUV – und dem C-HR Kompakt-Crossover teilt. Die Plattform vermittelt dem Auto eine hohe innewohnende Steifheit, einen tiefen Schwerpunkt und ein ausgewogenes Fahrwerk. Das Resultat ist ein agiles Handling, verbunden mit hoher Stabilität und ausgezeichnetem Fahrkomfort. Der Hybridantrieb ist in allen Versionen des Yaris Cross erhältlich – die vierte Generation, mit einem 116 PS starken 1.5-Liter-Atkinson-Cycle-Benzinmotor, wie er im neuen Yaris Hatchback debutierte. Die hohe Effizienz des Systems lässt CO2-Emissionen von weniger als 100 g/km mit Frontantrieb

Ihr offizieller Partner für das ganze Suhrental

STRASSE

GARAGE SCHÖFTLAND

und von weniger als 110 g/km bei den AWD-i Modellen erwarten. Die mittleren und höheren Versionen des Yaris Cross haben LED-Licht vorn und hinten, eingeschlossen sequentielle Blinker hinten, sowie robuste Seitenschweller und Radlaufleisten. Die Seitenleisten zeigen ein eingelassenes Yaris Cross Badge in Silber oder Warmgold, je nach Fahrzeugfarbe.

Intelligenter Allradantrieb

Der Yaris Cross ist der einzige kompakte Hybrid-SUV mit einem intelligenten Allradsystem (AWD-i), das automatisch und situationsgerecht zwischen Frontund Allradantrieb wechselt. Zudem kommt der AWD-i mit einem manuellen Wahlschalter für Trail- und Schnee-Modus – erhöhte Stabilität bei schwierigen Verhältnissen Das AWD-i System ist kompakt und leicht; damit wirkt es sich kaum auf den klassenbesten Verbrauch des Yaris Cross aus, gibt aber eine willkommene Extraportion Grip auf rutschigem Grund. PD


Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung

Allrounder/ Fassadenbauer Ihr Aufgabengebiet:

(m/w) 100%

Als Allrounder gehören Maurerarbeiten aller Art (Vor- und Untermauerungen, Plan lesen, Verputzen, Anbringen von Wärmedämmungen an Fassaden und das Verputzen von Fassaden) zur täglichen Aufgabe. Erstellen von Vorplätzen mit Verbundsteinen und allgemeine Umgebungsarbeiten ergänzen diesen Aufgabenbereich. Arbeiten im bewohnten Wohnraum gehören ebenso dazu wie der Einsatz auf Baustellen. Ihr Profil: Sie verfügen bereits über einige Jahre Berufserfahrung und sind selbständiges Arbeiten gewohnt. Eine hohe Sorgfaltspflicht gegenüber den Geräten, Flexibilität und Belastbarkeit setzen wir voraus. Sie sind robust und können auch körperlich zupacken. Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie angenehme Umgangsformen runden Ihr Profil ab.

Wir suchen zur Unterstützung unseres Teams per sofort oder nach Vereinbarung einen dynamischen und motivierten

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung eine freundliche, motivierte und selbständige

Projektleiter Elektroinstallation (m/w)

Verkaufspersönlichkeit (60–80 %, auch sonntags)

Ihre Aufgaben umfassen ■ Selbstständiges Planen und Organisieren von grösseren und kleineren Projekten ■ Sie sind verantwortlich für die terminliche und technische Projekt-Koordination ■ Verantwortung der finanziellen Projektabwicklung ■ Ansprechperson für unsere Kunden, Architekten und Bauherren ■ Stellvertretung vom Firmeninhaber Sie bringen mit ■ Ausgewiesene Fachkenntnisse und Ausbildung (Projektleiter mit FA oder eidg. dipl. Elektroinstallateur ) ■ Erfahrung in der Projektabwicklung (von Vorteil) ■ Führungseigenschaften und Freude an der Arbeitsplanung ■ Teamorientierte und flexible Persönlichkeit Wir bieten Ihnen ■ Abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten jungen Team mit Lehrlingen ■ Atttraktive Anstellungs- und Arbeitsbedingungen ■ Arbeitsplatz mit CAD-TinLine, Kalkulation Steiger (Schoch Software) ■ Modernes neues Firmendomizil Ich freue mich auf Ihren Anruf und auf Ihre Bewerbung. Roland Wiederkehr, Telefon 062 726 17 67 Mail: roland@wiederkehr-elektro.ch

Ihre Perspektiven:

Monteur/Chefmonteur Im Bereich Metall- und Glasbau

Du bist selbständig, engagiert, motiviert, pünktlich, freundlich, konstruktiv und ein absoluter Teamplayer? www.stocker-metallbau.ch/stelle Wir freuen uns auf deine Bewerbung

Stelle im kaufmännischen Bereich 60–80 %, per sofort, kaufmännische Ausbildung, höhere Weiterbildung, sehr gute EDV-Kenntnisse. Exakte, strukturierte Arbeitsweise Region Aargau, Umgebung Ich freue mich auf Ihre Angebote E-Mail: tgrall.grallinger@regiocom.ch

Die R. Steiner AG ist ein innovatives Unternehmen im Bereich Kundenmaurer, Gipser, Plattenbeläge und Holzbau und konzentriert sich auf Um- und Anbauten sowie Totalsanierungen von Liegenschaften. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen

Plattenleger EFZ Arbeitspensum 100 % Ihr Aufgabengebiet sind Bad-, Küchen- und allgemeine Umbauten. Sie führen Abbrucharbeiten von bestehenden Wand- und Bodenbelägen aus und erfreuen den Kunden mit frischen Wand- und Bodenbelägen. Sie arbeiten selbständig und führen Ihre Arbeits- und Regierapporte. Wir wenden uns an eine Fachperson, welche die Ausbildung Plattenleger mit EFZ abgeschlossen hat. Sie bringen Erfahrung in Umbauten mit Plattenarbeiten und kleineren Kundenmaurerarbeiten mit und zeichnen sich durch eine selbständige, exakte und zuverlässige Arbeitsweise aus. Das flexible Arbeiten in einem kleinen Team bereitet Ihnen Freude. Wir bieten Ihnen eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit, zeitgemässe Anstellungsbedingungen in einem jungen und aufgestellten Team, eine solide Einführung an Ihrem neuen Arbeitsplatz sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen Ihrer Tätigkeit. Interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Foto per E-Mail an: info@r-steiner-oberkulm.ch

per sofort oder Vereinbarung. Wir bieten Ihnen geregelte Arbeitszeiten (Monatsplan) und freie Sonntage.

Gut aufgestellt in den Wahlkampf Per sofort oder nach Vereinbarung suchen wir einen

Gesucht

(80 –100 %)

Mitteilung der FDP Suhr

Wir freuen uns auf Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen per Post oder per Email.

Wir suchen:

Servicefachangestellte

Restaurant Dietiker Alte Gasse 1, 5034 Suhr Fam. David Anderegg-Dietiker, Suhr Telefon 062 842 47 41

Ihre Bewerbung:

Personalabteilung Angela Schütz 041 926 00 00 angela.schuetz@steiger-ag.ch

Traditioneller Familienbetrieb sucht zur Ergänzung des Teams eine freundliche und motivierte

Bewerbungen schriftlich per E-Mail an info@dietiker-suhr.ch oder per Post an:

Vom Umbau über Einfamilienhausbau bis hin zur grossen Überbauung - wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit unterschiedlichen Einsätzen. Ebenso erwartet Sie eine moderne Infrastruktur, zeitgemässe Anstellungsbedingungen sowie ein dynamisches Team mit motivierten und hilfsbereiten Kollegen.

Jules Steiger AG Kantonsstrasse 112 6234 Triengen www.steiger-ag.ch

Zu den Aufgaben neben dem Verkauf gehören auch das Verpacken von Pralinen, das Bedienen der Kaffeemaschine und das selbstständige Aufräumen des Ladens. Fühlen Sie sich angesprochen? Wir freuen uns Sie kennen zu lernen! Senden Sie uns doch Ihre Bewerbungsunterlagen per Mail: Jürg Kaufmann info@chocolatskaufmann.ch Chocolats Kaufmann Aarauerstrasse 29, 5033 Buchs Telefon 062 822 38 70

Plattenleger Anforderungen: Sie verlegen verschiedenste Materialen wie Keramik, Mosaik und Naturstein auf Neu- und Umbauten. Sie arbeiten selbständig und führen Ihre Arbeiten gewissenhaft und professionell aus. Wir bieten: Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit. Ein motiviertes Team und zeitgemässe Anstellungsbedingungen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Stefan Lehner, Gibel 40, 5037 Muhen 076 405 51 37, info@sl-keramik.ch

Treuhand intax ag erledigt für ihre Kunden die Buchhaltung, Steuern, Immobilienverwaltung, Willensvollstreckermandate sowie Erbteilungen. Des Weiteren amten wir als Liquidator und Sachwalter und unterstützen unsere Kunden in sämtlichen weiteren treuhänderischen Angelegenheiten. Zur Ergänzung und Erweiterung unseres Teams suchen wir am Standort Baden und/oder Aarau per sofort oder nach Vereinbarung eine(n) selbstständige (n), lösungsorientiert denkende(n)

Buchhalter(in) (10–40%)

Ihre Aufgaben: – Buchhaltungen von Stockwerkeigentümergemeinschaften – Buchhaltungen / Nebenkostenabrechnungen von Mietliegenschaften – Buchhaltungen von KMU Sie verfügen über eine einschlägige Erfahrung in den genannten Aufgabenbereichen. Mit Vorteil beherrschen Sie bereits eine oder mehrere Immobilienverwaltungs- und Buchhaltungs-Software. Wir bieten Ihnen selbstständiges Arbeiten mit moderner Infrastruktur. Die Anstellung erfolgt anfänglich zu einem tiefen Prozentsatz und kann in einer späteren Phase erhöht werden. Auch Wiedereinsteigerinnen sind willkommen bei uns. Bitte wenden Sie sich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen an unseren Geschäftsführer Dr. Hans R. Schibli (h.schibli@intax.ch).

Die Suhrer FDP hat die Nominationen für die Gesamterneuerungswahlen vom 26. September vorgenommen. Die FDP freut sich, bestens ausgewiesene Kandidaten zur Wahl vorzuschlagen. Nach dem Entscheid der Suhrer*innen weiterhin eine eigenständige Gemeinde zu sein, kommt den Finanzen eine besondere Bedeutung zu. Leider wurde in den letzten vier Jahren all zu sorglos mit den knappen Finanzen umgegangen. Und mit dem enorm negativen Abschluss im letzten Jahr sollte es eigentlich für Alle klar sein, dass es so nicht weitergehen kann. Es muss eine Wende zum Guten geben. Die FDP will nicht einfach sparen, sondern den Steuerfranken sorgfältiger und gezielter einsetzen. Dies hat sie schon mehrfach bewiesen und aufgezeigt. Für Projekte ist in Zukunft eine saubere und effektive Kontrolle unabdingbar. Die Stimmbürger*innen sollen zudem transparent informiert werden und sollen entscheiden können, was sie sich effektiv leisten wollen. Die Suhrer FDP-Kandidaten stehen für eine sachbezogene und realistische Politik, eine Politik die sich am Machbaren statt an wildfremden Visionen orientiert. Für Visionen die sich um Rahmenbedingungen und Privateigentum einen Deut mockieren, sind schlicht keine Zeit und keine Finanzen mehr zu investieren. Es geht jetzt darum, anstehende Aufgaben zu lösen und die Finanzen der Gemeinde wieder ins Lot zu bringen. Die FDP will den Suhrer*innen eine echte Wahl bieten und auch den Jungen eine Stimme geben. Das dies gutiert wird, zeigen jüngste Wahlerfolge von Jungfreisinnigen in anderen Gemeinden und im Grossen Rat. Die FDP nominierte für den Gemeinderat Daniel Rüetschi (bisher) und Grischa Ruprecht, für die Finanzkommission Nicola Ciccone, fürs Wahlbüro den derzeitigen Vorsitzenden des Wahlbüros Heinz Fehlmann (bisher) und Pascal Schade. URS www.fdp-suhr.ch


28 Regionalsport

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Mountainbike

SportKurzmeldungen

Weltklasse in Gränichen am Start Am 19. und 20. Juni ist Gränichen wieder Mittelpunkt der Mountainbikeszene. Nicht nur die Schweizer Aushängeschilder stehen am 20. Juni im Moortal am Start, sondern mit der UCI-Junior Series auch die weltbesten Junioren. Die Rennen müssen Corona bedingt ohne Zuschauer stattfinden, sie werden aber im Internet live übertragen.

Für das Traditionsrennen in der Gränicher Kiesgrube präsentiert sich die Startliste einige Tage vor dem Start bereits als sehr hochkarätig. Eingetragen sind mit Mathias Flückiger (Weltcupsieger in Leogang, AUT) und Nino Schurter (Weltmeister und Olympiasieger) die aktuell besten Eidgenossen. Nachgemeldet hat sich der Neuseeländische Meister Anton Cooper, der am Wochenende beim Weltcup den 3. Rang einfuhr. Die jungen Joel Roth (Kölliken) und Matthias Stirnemann (Gränichen) bestreiten ihr Heimrennen. Gerade Roth, der als Ersatzfahrer für Olympia in Tokio vorgesehen ist, möchte beweisen, was er drauf hat. Den Gränicher Matthias Stirnemann muss man fürs Heimrennen nicht speziell motivieren. Er leidet aber immer noch an den Folgen einer Erkrankung.

Neff brach sich die Hand

Die amtierende Schweizer Meisterin Jolanda Neff hat sich für Gränichen angemeldet, jedoch am Wochenende bei ihrem 4. Rang im Weltcup in Leogang (AUT), die Hand gebrochen. Deshalb ist ihr Start fraglich. Mit Alessandra Keller und Linda Indergand starten aber weitere starke Schweizerinnen und auch aus dem Ausland sind einige

Fussball: «Hausi» Hilfiker zurück beim FC Aarau

Programm

Mathias Flückiger (links) und Nino Schurter sind top in Form. BILDER: ZVG

Joel Roth (RC Gränichen) wurde 2020 U23-Schweizer-Meister.

Trägt Früchte: Nachwuchsarbeit wird in Gränichen gross geschrieben. Topshots dabei. Die im Weltcup überzeugende Australierin Rebecca McConnell ist genauso gemeldet wie die Britin Evie Richards oder die niederländische Weltnummer 3 Anne Terpstra. Bereits am Sonntagvormittag stehen die weltbesten Junioren im Rahmen der UCI Junior Series am Start. Aus der ganzen Welt reisen die Talente an, wobei die Schweiz mit Jan Christen einen Podestkandidaten hat. Corona bedingt sind an den Rennen, wie bereits im letzten Jahr, keine Zu-

schauer zugelassen. Die Rennen werden per Live-Stream auf www.aargauersport.ch und www.swiss-sport.tv übertragen, die Elite-Rennen sind auch auf Blue TV zu sehen.

Fahrtechnik-Training oder Bike-Trophy über 32 km

Parallel zu den Rundstreckenrennen, findet am Samstag auch die Bike-Trophy, ein MTB-Kurzmarathon über 32 km und 820 Höhenmeter, statt. Gestartet wird 16.40 Uhr im Massenstart, in verschiedenen Kategorien. Die Anmel-

Samstag, 19. Juni 2021 10.15 Uhr SOFT, Parcours 10.45 Uhr CROSS, Parcours 12.15 Uhr ROCK, 4 kleine Runden 13.15 Uhr MEGA, 4 mittlere Runden 14.15 Uhr SOFT, 2 mini Runden 14.45 Uhr CROSS, 3 mini Runden 15.25 Uhr HARD, 3 grosse Runden 16.40 Uhr Fun Block 1, Bike Trophy 16.55 Uhr Fun Block 2, Bike Trophy 17.30 Uhr Pfüderirennen Sonntag, 20. Juni 2021 08.45 Uhr U23 (ohne EliteQualifikation)/Masters 10.15 Uhr Junioren 12.00 Uhr Elite Frauen & U23 12.05 Uhr Juniorinnen 14.15 Uhr Elite Herren & U23 (mit Elite-Qualifikation) dung ist weiterhin möglich. Wer aber lieber seine MTB-Fahrtechnik verbessern will, hat die Möglichkeit, am Freitagabend, 18 Uhr, während rund zwei Stunden, unter fachkundiger Leitung zu trainieren. Im Anschluss gibt es ein Nachtessen im Festzelt. Alles zusammen kostet 50 Franken. Anmeldung unter fam. stirnemann@bluewin.ch. Es hat nur noch wenig freie Plätze. Erstmals stehen die Rennen in Gränichen unter der Leitung des neuen OK-Präsidenten Rafael Geiser. Er hat das Amt von Manuel Eichenberger übernommen, der in den letzten zehn Jahren hervorragende Arbeit geleistet hat. RAN www.rcgraenichen.ch

Faustball

den konnten die Oberentfelder mit 11:9 für sich entscheiden.

Zufrieden mit den Punkten

Der STV Oberentfelden – im Bild Ramon Hochstrasser – holt aus den ersten vier Spielen drei Siege. BILD: ZVG

«Ich bin zufrieden, dass wir diese zwei Punkte holen konnten. Unsere Leistung war jedoch im Vergleich zum letzten Wochenende auf allen Positionen fünf bis zehn Prozent weniger gut. Das lag einerseits sicher an uns, andererseits aber auch daran, dass die Gegner stärker waren als noch vor einer Woche», analysiert Trainer Koni Keller. Im zweiten Spiel gegen Schweizer Meister Widnau erwischten die Oberentfelder einen idealen Start und gewonnen den ersten Satz mit 11:3. Der zweite Satz war lange ausgeglichen, kippte zum Ende dann aber auf die Sei-

Fussball: Frédéric Page wird Leiter Administration im Nachwuchs

Frédéric Page (42) übernimmt beim FC Aarau die neu geschaffene Stelle als Leiter Administration im Nachwuchsbereich. Pagé absolvierte total 222 Spiele für den FCA. 2013 beendete der seine Karriere als Spieler bei Neuenburg Xamax. Bei den Neuenburgern war er während sieben Jahren für den Nachwuchsbereich verantwortlich. Zwischenzeitlich war er auch als Sportchef der 1. Mannschaft bei Neuchâtel Xamax tätig. Künftig wird Page gemeinsam mit Sven Christ (Technischer Leiter), für eine professionelle Weiterentwicklung der Nachwuchsförderung beim FC Aarau verantwortlich sein. FCA

Fussball: Mickaël Almeida verlängert Vertrag beim FC Aarau um zwei Jahre

Oberentfelder halten den Kontakt zur Spitze Der Auftakt in die neue ist Oberentfeldern nach Wunsch geglückt. Sie gewannen souverän gegen Jona und Wigoltingen und zeigten eine richtig starke Leistung. Entsprechend hoch waren die Erwartungen vor der Heimrunde, wo mit Elgg-Ettenhausen, das am ersten Spieltag ebenfalls ungeschlagen blieb, und Schweizer Meister Widnau zwei starke Gegner warteten. Das erste Kräftemessen mit Elgg-Ettenhausen entwickelte sich zum erwartet hart umkämpften Schlagabtausch. Zwei Mal konnten die Gäste aus Elgg in den Sätzen vorlegen. Doch die Oberentfelder vermochten zu reagieren und glichen das Spielgeschehen wieder aus. Es musste also der fünfte Satz die Entscheidung bringen. Und

Der langjährige FCA-Keeper Andreas «Hausi» Hilfiker (52) wird künftig Torhütertrainer für den Nachwuchsbereich im Brügglifeld. Der Kölliker zählte als Stammkeeper zum legendären Aarauer Meisterteam (1993) und absolvierte zwischen 1988 und 1997 exakt 250 Pflichtspiele im FCA-Trikot. Zuletzt amtete er beim VfL Wolfsburg zehn Jahre lang als Torhütertrainer bei den Profis und als Koordinator der Torhütertrainer bei den «Wölfen». Hilfiker wird für die Ausbildung der Torhüter beim «Team Aargau» (U16/U17/U18) zuständig sein. Zudem ist er als Verantwortlicher für alle Goalietrainer im Aarauer Juniorenbereich (Stufe Préformation) angestellt und wird als Marken-Botschafter auch repräsentative Aufgaben beim FC Aarau wahrnehmen. FCA

te von Widnau. Da die Gäste im dritten Durchgang das bessere Team waren, konnten sie mit 2:1 vorlegen. Im vierten Satz erkämpften sie sich eine 9:7 Führung. Doch ausgerechnet dann schlichen sich wieder Ungenauigkeiten ein, so dass Widnau das Spiel am Ende mit 3:1 gewinnen konnte.

Möglichkeit zur Revanche

«Wir wollten es zu gut machen, wodurch wir teilweise die Balance nicht mehr hatten und mal zu viel und mal zu wenig Risiko nahmen», so Keller, der mit dem Saisonstart dennoch zufrieden ist. Am Samstag bietet sich die Chance zur Revanche. Es geht erneut gegen Elgg-Ettenhausen und Widnau. Gespielt wird in Widnau. FBA

Der FC Aarau übernimmt den Stürmer Mickaël Almeida (22) auf die neue Saison hin definitiv. Sein Vertrag beim FC Aarau läuft nun bis zum 30. Juni 2023. Der Franzose mit portugiesischen Wurzeln war in der abgelaufenen Rückrunde leihweise auf dem Brügglifeld und vermochte mit zehn Toren und vier Vorlagen in 19 Spielen zu überzeugen. Der U17-Europameister war bereits während der Saison 2018/19 im Aarauer Trikot aufgelaufen, ehe er zum FC Chiasso wechselte. Nun wird Almeida, dessen Kontrakt bei den abgestiegenen Tessinern ausgelaufen war, mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2023 fix übernommen. FCA

Publireportage

Die Raiffeisen-Finanzinformationen Digitales Anlegen – auch in der Schweiz immer beliebter Digitale Anlagelösungen gewinnen zunehmend an Vertrauen und Beliebtheit. Dadurch ergeben sich neue Formen von kundennahen Dienstleistungen, welche das Beste von Mensch und Maschine kombinieren. Investieren ist das neue Sparen. Durch das Tiefzinsumfeld und den steigenden Vorsorgebedarf gewinnt Anlegen für die Schweizerinnen und Schweizer an Bedeutung. Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich dabei digitale Anlagelösungen, wie eine Studie der Hochschule Luzern in Zusammenarbeit mit Raiffeisen Schweiz und Vontobel zeigt. Einfache und intuitive Lösungen sind gefragt Die neuen Technologien beeinflussen das Verhalten der Bankkundschaft und verändern die Anforderungen an die Anbieter. Mit digitalen Angeboten sind Kundinnen und Kunden nicht mehr an Standorte und Öffnungszeiten gebunden.Sie verwalten ihr Vermögen einfach unterwegs oder von zu Hause aus. Banken wiederum können online zeitnah unterstützen und Anlagebedürfnisse unkompliziert umsetzen. Und auch die Corona-Pandemie trägt ihren Teil zum Wachstum der digitalen Lösungen bei. «Wir stellen eine erhöhte Nachfrage nach digitalen Services fest», erklärt Marcel Füchslin von der Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg. Etablierte Banken geniessen Vertrauen Obwohl das Vertrauen der Schweizerinnen und Schweizer in digitale Angebote wächst, bleibt der Kundschaft der Kontakt mit einer etablierten Bank

weiterhin wichtig. 82 Prozent der in der Studie befragten potenziellen Nutzerinnen und Nutzer gaben an, in Zukunft am ehesten bei einer etablierten Bank digital investieren zu wollen. Die Bankkundschaft – über alle Altersgruppen hinweg – möchte zudem nicht auf den persönlichen Kontakt zum Anlageprofi der Bank verzichten. Daraus ergibt sich ein grosses Potenzial für hybride Modelle, die das Beste von Mensch und Maschine verbinden. «Als Bank übernehmen wir die wichtige Aufgabe, im Hintergrund der digitalen Lösung, die Anlageprozesse, Anlagevorschläge sowie die Portfoliozusammensetzung zu optimieren», führt Marcel Füchslin aus. «So kann auch digital sicher und gut begleitet investiert werden.» Raiffeisen Rio: Ergänzung des bestehenden Angebots Die Studie zeigt auch, dass beim digitalen Anlegen grosse Unterschiede bezüglich Alter, Geschlecht, Wohnort und Vermögen bestehen. Dieser Ungleichheit möchte Raiffeisen mit der eigenen Anlageberatung entgegentreten. «Wie man sein Geld gut anlegt, ist sicher für alle interessant», sagt Anlagespezialist Füchslin. Für ihn steht auch fest: Die digitalen Angebote lösen den persönlichen Kontakt nicht ab. «Anlage-Apps wie Raiffeisen Rio sehen wir als zukunftsträchtige Ergänzung zum bestehenden Angebot für Anlegerinnen und Anleger.» Mit der Raiffeisen-Rio-App kann Geld einfach und digital investiert werden. Die digitale Anlagelösung bietet volle Transparenz und wird durch erfahrene Fachleute verwaltet. Sie verbindet so die Vorteile einer klassischen Ver-

mögensverwaltung mit der Möglichkeit, das Portfolio aktiv zu gestalten und themenbasiert zu investieren. Jetzt Raiffeisen Rio entdecken unter: raiffeisen.ch/mein-rio Scannen Sie diesen QR-Code und erhalten Sie weitere Informationen.

BILANZ-Auszeichnung für Raiffeisen Das renommierte Wirtschaftsmagazin BILANZ zeichnet Raiffeisen im PrivateBanking-Rating 2021 als eine der führenden Banken für Anlagen in der Kategorie «national» aus. Diese Auszeichnung bestätigt die hohe Anlage- und Beratungskompetenz und stellt Raiffeisen als starke Bankpartnerin dar.

Marcel Füchslin Geschäftsstellenleiter Aarau 062 888 83 39

Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg


Regionalsport 29

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

SportKurzmeldungen Fussball: Trainerwechsel bei den Red Boots Aarau

Die Red Boots Aarau starten mit einem neuen Trainerduo in die Women’s Super League. Aufstiegstrainer Guerino Luongo verzichtete auf eine Vertragsverlängerung. Selver Hodzic und Tanja Herrmann übernehmen neu die Verantwortung die Aarauer Frauen. Das neue Trainerteam kann weiterhin auf Marisa Brunner (Goali-Trainerin) und Lothar Mayer (Technischer Leiter, Athletik- und Konditions-Trainer) zählen. RBA

Leichtathletik: Valentina Rosamilia neu in «World Class Potential» eingestuft

Valentina Rosamilia (BTV Aarau/ Hunzenschwil) wurde von Swiss Athletics als «World Class Potential» eingestuft. Dabei handelt es sich um eine individuelle Förderung für herausragende Schweizer Leichtathletiktalente, von der in der Saison 2021/22 nur 13 Athletinnen und Athleten profitieren dürfen. Der BTV Aarau freut sich, dass Valentina Rosamilia in dieses hochkarätige Programm aufgenommen wurde und gratulieren ihr und ihren Trainern Georg Schärer und Stephan Fischer.BTV

Allgemein: Credit Suisse und Sporthilfe vereinbaren langjährige Partnerschaft

Die Credit Suisse und die Stiftung Schweizer Sporthilfe gehen zur Förderung des Schweizer Sports eine mehrjährige Partnerschaft ein. Mit diesem Engagement unterstützt die Credit Suisse insbesondere junge Talente in Randsportarten auf ihrem Weg an die Weltspitze. RAN

Volleyball

U19-Damen des BTV Aarau erstmals Schweizer Meister Am Final-Four-Turnier der Kategorie U19 in Lugano hat sich der BTV Aarau Volleyball dank drei Siegen aus drei Spielen erstmals in der Vereinsgeschichte den Schweizermeistertitel gesichert. Zum Auftakt der Finalserie spielte Aarau gegen gegen Aadorf. Sichtlich nervös und mit vielen Eigenfehlern starteten beide Teams in ihr erstes Spiel. Bereits von Beginn an entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, bei dem sich kein Team richtig absetzen konnte. Erst Ende des ersten Satzes gelang den Aarauerinnen ein Befreiungsschlag mit einer kleinen Serviceserie und somit die 1:0 Satzführung. Im zweiten Satz lagen die Aadorferinnen über lange Zeit in Führung und glichen mit dem 22:18 zum Satzausgleich aus. Die im Doppelwechsel eingesetzten Noemi Bamert und Alina Stäuble brachten frischen Wind ins Aarauer Spiel und vor allem viele Punkte, so dass der Satz in extremis noch mit 26:24 gewonnen werden konnte.

Sieg gegen Heimteam

Lugano hat in seinem ersten Spiel Züri Unterland deutlich dominiert, die Spielerinnen von Timo Lippuner waren also gewarnt. Hoch konzentriert zeigten sie nun eine deutlich bessere Leistung, vor allem im Aufschlag und in der Verteidigung. Trotzdem gewann Lugano den ersten Satz mit 25:21. In der mitte des zweiten Satzes spielten sich die Aarauerinnen einen kleinen Vorsprung heraus, den sie bis zum Satzende verwalten konnten und mit einem

Die U19 Juniorinnen des BTV Aarau Volleyball erlangen erstmals in der Vereinsgeschichte den Schweizer Meistertitel. BILD: MANUELA SCHENKER 25:21 zum 1:1 ausglichen. Im Tie-Break legten die Aarauerinnen noch einmal deutlich zu feierten mit dem 15:10 einen vielumjubelten Sieg gegen die im Vorfeld favorisierte Heimmannschaft. Im dritten und letzten Spiel wartete Zürich, das in einem äusserst umkämpften Spiel mit 2:1 gegen Aadorf gewann. Gestärkt vom Sieg gegen Lugano liessen die Aarauerinnen nun aber nichts mehr anbrennen. Sowohl in Satz 1 und Satz 2 legten sie mit starken Services und Blockaktionen einen Blitzstart hin und bauten den Vorsprung auf den Gegner laufend aus. Souverän spielten das Team von Timo Lippuner ihre Stärken

-33% 1)

bis zu

aus und feierte einen 2:0-Sieg. Der dritte Sieg im dritten Spiel bedeutete den erstmaligen Meistertitel in der Vereinsgeschichte.

Hohe Ziele gesteckt

Der BTV Aarau Volleyball ist der viertgrösste Volleyball Verein der Schweiz und hat sich mittelfristig das Ziel gesteckt, der grösste und erfolgreichste Nachwuchsverein im Damen-Volleyball zu werden. Vor fünf Jahren hat der Club die Eagles Academy gegründet. Im Fokus stehen dabei die individuelle Ausbildung und persönliche Weiterentwicklung der jungen Talente. TILI

SportKurzmeldungen Tennis: Der TC Teufenthal gewinnt, aber …

Der Frust bei der NLB-Equipe des TC Teufenthal ist gross. Sie gewinnen das Spitzenspiel gegen Büsingen dank einer tollen Mannschaftsleistung auf überzeugende Weise mit 6:3, bleiben damit in allen fünf Gruppenspiele siegreich und sind trotzdem nicht Gruppensieger. Dies weil Belvoir ZH im letzten Gruppenspiel noch einmal in Bestbesetzung antrat und gegen Arlesheim mit 9:0 gewinnen konnte. Damit überholte Belvoir den TC Teufenthal noch auf der Zielgeraden, denn in der Endabrechnung zählen nicht die gewonnen Gesamtbegegnungen, sondern die gewonnen Partien. In der Nationalliga C feiern die Aarauer Männer den zweiten Sieg. Nach dem 9:0 gegen Weinfelden vor einer Woche gewannen sie diesmal ebenfalls souverän mit 8:1 gegen Wiesendangen. Damit ist klar, dass die Aarauer als Gruppenzweite in die Aufstiegsspiele gehen werden. In der Nationalliga A gewinnen die Seniorinnen 40+ des TC Buchs auch ihr drittes Gruppenspiel. Diesmal allerdings nur hauchdünn gegen Uster, wodurch sie nun in den Kampf um den Schweizer Meistertitel eingreifen können. Im Halbfinal treffen sie auswärts auf Kloten. FBA

Schwingen: Kränze für «Räbi» und Hermann

Die regionalen Schwinger sind gut in Form. Am Solothurner Kantonalschwingfest vom Sonntag in Matzendorf wurde der Erlinsbacher Oliver Hermann hinter dem Sieger Samuel Giger ausgezeichneter Zweiter. Ebenfalls einen Kranz gewann Patrick Räbmatter aus Uerkheim. KF

s trendige möbe l n e t r a G ent auf Sortim m2 0 0 0 . 1 r übe

auf Gartenmöbel

inkl. Sitzkissen

299.-

199.Hängesessel, Kunststoffgeflecht grau, Eisengestell grau pulverbeschichtet, inklusive Sitz- und Rückenkissen in blau, B/H/T 122 x 200 x 104 cm, CHF 199.- statt 299.- (19300002/09) 1) Gül Gültig vom Katalogpreis. lo Nicht ch mit anderen nd Aktionen Ak (z. ( B. Gutscheinen ch und nd Rabattaktionen) b ak ) kumulierbar. ku l ba Ausgenommen Werbe-/Aktionserb /Ak und d Bestpreisartikel. k l Alle Preise sind nd Abholpreise. Abhol Gültig bis 04.07.2021. Nicht gültig auf bereits getätigte Aufträge und Produkte der Marken Zebra, Glatz, Zumsteg, Biohort und Sit Mobilia.

Möbel HUBACHER, Rössliweg 43, 4852 Rothrist, moebel-hubacher.ch 1614431


Zu vermieten

Haus im Grünen

Zu vermieten ab 1.8.2021 oder nach Vereinbarung

104 m2 NWF, 33 m2 Balkon, moderner Ausbau im Eigentumsstandard. Mietzins Fr. 1660.– NK Fr. 160.–, Garage Fr. 110.– Kontakt: Armin Faes, Mobil: 079 356 44 70 scherbisweg@bluewin.ch

In Kölliken per sofort zu vermieten

aussergewöhnliche 2½-Zimmer-Wohnung in einem umgebauten 300-jährigen charmanten Bauernhaus

Das Hochstudhaus befindet sich in einem ruhigen Wohnquartier. Die Wohnung wurde soeben fertig renoviert: Neue, moderne Küche, sämtliche Böden im Wohnbereich bestehen aus Eichenparkett. Ein zusätzlicher Raum ist der Parkett-Treppenaufgang mit der beheizten Laube. Mietzins CHF 1350.– (inkl. Nebenkosten). Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Sandra Frei, 076 342 09 26

4-Zi.-Whg. (Altwohnung)

Zu vermieten sehr spezielles, sehr grosszügiges, modern renoviertes 4½-Zi.-Haus (ca. 160 m2) im Raum Aarau/Zofingen, per sofort oder nach Vereinbarung. Miete Fr. 2300.– plus NK. Interessenten ohne Tiere werden bevorzugt.

3½-Zimmer-Wohnung in Schöftland, Scherbisweg 2

Zu vermieten ab 1. Sept. oder nach Vereinbarung in Muhen

Zu vermieten in Safenwil

grosszügiges 5½-Zi.Einfamilienhaus mit naturnahem Garten

ab 1. Oktober oder nach Vereinbarung. Eigene Waschmaschine in Wohnung. Sehr günstiger Mietzins. Anfragen an Tel. 079 565 29 92

teilrenoviert mit neuer, heller Küche, an ruhiger, sonniger und kinderfreundlicher Lage, mit altem Baumbestand. Miete netto Fr. 2300.– Telefon 079 931 39 34

ERSTVERMIETUNG

Bitte SMS auf Telefon 076 388 05 04

2½-Zi.-Parterrewohnung mit grossem Garten und Loggia in Entfelden

Zu vermieten in Holziken, Hardstrasse 1

Zu vermieten

5½-Zimmer-Maisonette

3½-ZimmerAttikawohnung 3. OG, an schöner, ruhiger Wohnlage per 1.8.2021 oder nach Vereinbarung.

Grosszügiger Grundriss, Plattenböden, moderne Küche mit Glaskeramik, grosser Balkon und Terrasse, ohne Lift, Einbauschrank. Für einen Besichtigungstermin melden Sie sich bitte beim Hauswart, Telefon 076 739 62 85 ab 16.00 Uhr

Culinaria

Zu vermieten

4½-ZimmerEigentumswohnung in Hirschthal Lindenplatz 21b per 1. Oktober. Miete 1980.– exkl. NK und Parkplätze. Telefon 079 948 87 03

12% Echte

DIE FACHMESSE FÜR KÜCHEN, KOCHEN UND GENIESSEN

TT A B A R E S S ME geplanten i auf alle fre hen Küc

n Produktneuheite d n u n e g n ru h ü Gerätevorf

uf a k r e v b A n e h c ü ✓ Großer0 AKusstellungsküchen sofort verfügbar

Enthält folgende Geräte von Gaggenau: Wärmeschublade WSP221100 I Backofen BOP220102 (EEK*A) I Dampfbackofen BSP270101 (EEK*A) I Kochfeld VI492111 I Kühlschrank RT289200 (EEK**E) Geschirrspüler DF481100 (EEK**C) I Dunsthaube AC270101 (EEK*A+) I Energieeffizienzklasse (EEK) *Spektrum A+++ bis D **Spektrum A bis G

GARTENMÖBEL Spezial +++ WOHN BONUS Woche Wochen +++ DIE BESTEN BONUS-VORTEILE SICHERN! Nur noch für kurze Zeit!

s 22 Uhr Donnerstags bi geöffnet

Rhein

A5 35

Villingen-Schwenningen

Freiburg 35 Min. B3

Mulhouse 25 Min.

Donaueschingen

B31

Titisee-Neustadt

Ab sofort in der Altstadt von Aarau

möbliert, im 3. Stock, an Nichtraucher. Keine Sozialhilfeempfänger. Miete Fr. 550.– inkl. NK Telefon 079 340 37 64

im 2. Stock, ohne Lift, an NR, keine Sozialhilfeempfänger, Miete Fr. 800.–, inkl. NK. Telefon 079 340 37 64

1-Zi-Studio

2-Zi.-Whg.

Zu vermieten in Oberentfelden, Nordstrasse 22, per sofort

1×2-Zi-Whg.

Zu vermieten an der Hauptstrasse 67, 5032 Aarau Rohr

2-ZimmerWohnung Fr. 900.– inkl.

Telefon 079 439 58 94

Zu vermieten in Kölliken ab Fr. 50.00 mtl.

Lagerräume

für Möbel und Hausrat. Tel. 062 723 86 06

Zu vermieten in Holziken, Hardstrasse 1

3½ Zimmer Parterre an schöner, ruhiger Wohnlage per 1.10.2021 oder nach Vereinbarung. Miete Fr. 875.– + NK Fr. 170 .– Garage Fr. 90.– Grosszügiger Grundriss, Plattenböden, Einbauschrank. Für einen Besichtigungstermin melden Sie sich bitte beim Hauswart, Tel. 076 739 62 85 ab 16.00 Uhr.

EG, mit Balkon, Miete Fr. 995.– inkl. NK

1×3-Zi-Whg.

2. OG, mit Balkon, Miete Fr. 1050.– inkl. NK

2×3-Zi-Whg. 1. OG neu renoviert mit neuer Küche

3. OG neu renoviert mit neuer Küche und Balkon Miete je Fr. 1150.– inkl.NK PP je Fr. 40.–

Schopfheim

Dogern

A98

Basel 20 Min.

B34

Laufenburg A3

Aarau 30 Min.

Lebensqualität und Selbständigkeit in einer komfortablen

2½- oder 3½-Zimmer-Wohnung

mit sonnigem Sitzplatz/Balkon für 1 bis 2 Personen.

Aktuell: freie 2½- und 3½-Zi-Whg. Unsere Leistungen Mittagessen in unserer Cafeteria – 24-Stunden-Notruf – krankenkassenanerkannte Spitex im Hause – wöchentliche Wohnungsreinigung – Hauswartdienst Lassen Sie sich das Angebot unverbindlich an Ort und Stelle zeigen. _______________________________________________ Walthersburgstr. 3, 5000 Aarau, T 062 832 02 02 E-Mail: info@seniorenzentrum.ch – www.seniorenzentrum.ch

A4

7

Winterthur 40 Min. A7

A1

Solothurn

Waldshut-Tiengen Koblenz (CH) 5

Rheinfelden (CH)

29 Wohnungen und 2 Gästezimmer Nähe Stadtzentrum, Bahnhof und Bushaltestelle grosszügig gestaltete Gartenanlage grosse Terrasse mit schöner Aussicht ruhige, verkehrsarme Lage im Zelgli-Quartier

Schaffhausen 35 Min.

B317

Weil am Rh.

Unsere Öffnungszeiten für beide Möbelhäuser: Mo.- Mi., 9.00 - 18.30 Uhr | Do. 9.00 - 22.00 Uhr Fr. 9.00 - 18.30 Uhr | Sa. 9.00 - 18.00 Uhr

Zu vermieten in der Aarauer Altstadt

sive Liefe Vollservice inklu

Noch ca. 4

Zusätzlich

Telefon 062 827 29 21

Geschirrspüler DF481100 (EEK**C)

rkonditionen e d n o S re ll te rs ter Montage ch re Küchen zu He e g ch fa d n u rung

oberstes Geschoss, Lift, Balkon, Keller und Garagenplatz, Nähe öV, Miete Fr. 1150.– inkl. NK und Gpl.

Telefon 079 608 58 42

Kühlschrank RT289200 (EEK**E)

2½-Zi.-Wohnung

Miete Fr. 1270.–, NK Fr. 170.–, Garage Fr. 90.–

In ruhiger grüner Umgebung und doch unmittelbar im urbanen Geschehen: Diese hochwertig ausgebaute 2½-Zimmer-Gartenwohnung im Eigentumsstandard ist mit 73 m² Wohnfläche, 19 m² Loggia und 90 m² Garten ab dem 1. Oktober bereit für den Erstbezug. Miete inkl. NK 1720 CHF (+ 120 CHF Parkplatz in Einstellhalle). Holzstrasse 17, Nähe Naherholung, Tramstation, Badi etc. Tel. 078 740 75 20, sara.hadad@gmx.ch

Sehr schöne 2-stöckige Dachwohnung in Hirschthal. Ruhig gelegen, 3. Stock, 125 m2, helle Räume, offene Galerie, Tiefgarage, Lift, Partyraum. 2050.–/Mt. zzgl. 280.– NK, verfügbar ab sofort. Tel. 079 218 18 18

Zu vermieten in Gretzenbach sonnige

Zürich 45 Min.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Möbelmarkt Dogern KG Gewerbestraße 5 | D-79804 Dogern Telefon +49 (0) 77 51 / 80 16-0 www.moebelmarkt.com

* VOLLSERVICE-PREIS in Euro, inkl. Lieferung und Montage, bereits nach MwSt.-Verrechnung und Verzollung.

Inserateschluss: jeweils Dienstag, 12.00 Uhr Einsendungen direkt an: kontakt@landanzeiger.ch


Bauland gesucht Wir suchen Bauland jeglicher Grösse. Seit über 40 Jahren sind wir in der Region als Architekturbüro tätig und durften während dieser Zeit mehr als 1'500 Wohneinheiten und weitere, spannende Bauprojekte begleiten. Vom kleineren Umbau bis zur grossen Überbauung im Wohn-, Industrie- und Gewerbebau realisieren wir mit der Planung, der Ausführung bis zur Schlüsselübergabe alles «in house» mit unseren 16 Mitarbeitern. Wir sind interessiert an Bauland für Gewerbe, Industrie, Wohnbauten und an bestehenden Liegenschaften mit Entwicklungspotential oder Landreserven. Wir garantieren eine faire und schnelle Kaufabwicklung.

Sie suchen ein ? Sie finden es hier

Unser motiviertes Team freut sich auf Ihren Anruf unter 062 886 66 33 oder Ihre Kontaktaufnahme per E-Mail an info@mitac.ch. Mitac Architektur AG · Bahnhofstrasse 18 · 5600 Lenzburg · mitac-architektur.ch

Zu kaufen gesucht Kanton Aargau, Solothurn

Ein-/Zweifamilienhaus Bauernhaus

Übernahme nach Vereinbarung Tel. 079 473 43 40* 1614428

Zu kaufen gesucht

4½-ZimmerTerrassenwohnung

www.landanzeiger.ch

Zu kaufen gesucht

Einfamilienhaus oder auch

Mehrfamilienhaus im Kanton Aargau.

Darf auch sanierungsbedürftig sein. F. Obermeier Telefon 079 378 05 04

(nicht Erdgeschoss); älteres Ehepaar sucht im Raum Aarau auf ca. 2025 zur Eigennutzung Wohnung, vorzugsweise in Küttigen, Biberstein oder Erlinsbach AG Telefon 079 793 58 32

1614076

www.landanzeiger.ch

Zu verkaufen

IMMOSERVICE INFORMIERT

WICHTIGE TIPPS ZUR HAUSÜBERGABE

Auf diesen Moment haben Sie sicher lange gewartet. Die langersehnte Hausübergabe steht nach dem erfolgreichen Hausverkauf an. Bestimmt sind Sie etwas aufgeregt und unsicher! Nun ist zum letzten Mal im Zusammenhang mit der Handänderung nochmals Ihre volle Aufmerksamkeit gefordert, denn Sie müssen im Übergabeprotokoll bestätigen, ob sich das Objekt im vereinbarten Zustand befindet oder ob noch Mängel vorliegen. Die ImmoService Partner GmbH bietet Ihnen auch bei diesem wichtigen letzten Schritt den unterstützenden Vollservice an. Bevor Sie Ihr Haus den neuen Besitzern übergeben können, gibt es vor und bei der Hausübergabe einiges zu beachten, damit Sie rechtlich abgesichert und vor unerwarteten Kosten geschützt sind. Das Übergabeprotokoll bietet eine optimale Basis für Verkäufer und Käufer. Dieses Protokoll muss zwingend die folgenden Punkte beinhalten: Adresse von Käufer und Verkäufer, Zählerstände von Strom, Wasser, etc., die ausgehändigten Schlüssel sowie die noch zu verrechnenden Beträge. Halten Sie fest,

ob bestimmte Serviceabos weitergeführt werden und ab wann der Käufer diese zu zahlen hat. Zum Beispiel: Anteil der Feuerversicherungspolice, TV-Kabelanschluss, etc. Notieren Sie auch, ob Sie Güter übergeben und dem Käufer einen Anteil dafür verrechnen, zum Beispiel für bereits geliefertes Öl für die Heizung. Natürlich müssen beide Parteien darauf bestätigen, dass man das Objekt im Kaufvertrag vereinbarten Zustand übergeben hat. Das Überprüfen der Funktionalität aller Geräte (Küchengeräte, Waschmaschine, Heizung, usw.) bildet einen integrierenden Bestandteil der Hausübergabe. Da man ein Haus ohne Garantie verkauft, müssen diese Geräte zum Zeitpunkt der Übergabe funktionieren, sofern nichts anderes

vereinbart wurde. Erklären Sie doch bei dieser Gelegenheit auch die Eigenheiten der Geräte und des Hauses im Allgemeinen und übergeben Sie allfällige Gebrauchsanweisungen dem neuen Besitzer. ImmoService - Ihr Partner! In der Gesamtdienstleistung der ImmoService ist die Hausübergabe selbstverständlich ebenfalls enthalten. Wir führen die Übergabe und leiten Verkäufer und Käufer professionell durch den letzten Schritt des Hausverkaufes. Auch informieren wir die zuständigen Lieferanten für Strom, Frischwasser und Gas über den Besitzerwechsel und lassen den beiden Parteien ein Exemplar des unterzeichneten Übergabeprotokolls als Abschlussdokument zukommen.

Immobilienverkauf auf reiner Erfolgsbasis!

IHR NEUES ZUHAUSE?

Leben am Bachweg in Schöftland Zu verkaufen ab CHF 520‘000.–

ER T!

MODERNE 3½-ZIMMER EIGENTUMSWOHNUNGEN

First Immobilien AG Bahnhofstrasse 7b | 6210 Sursee 041 920 24 36 info@first-immobilien.ch www.first-immobilien.ch

5722 Gränichen

5000 Aarau

Be evorzugte e Lage und grrosser Garten G - nur zwei der vielen vie Vorteile!

Neuwertige 3.5 Zi. Dachwohnung mit grosser Terrasse an zentraler Lage

Freistehendes Einfamilienhaus zum Preis einer Wohnung!

RESERVIERT!

CHF 562‘500.-

CHF 665‘000.-

SE

5022 2 Rombach R ch

RE

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann verlangen Sie noch heute eine Dokumentation, oder vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin. n Gerne zeigen wir Ihnen eine Musterwohnung!

RV I

|

Kölliken

! GESUCHT !

Die Kunst, mit Kunst auf kritische Themen aufmerksam zu machen

Zusammen mit Jürg Niklaus (Banjolino) und Jacques Widmer (Cajon) musizieren Roland Hächler und Christa Hunziker (beide mit Gitarre) im schattigen Garten für ihre Ausstellungsbesucher. BILD: ALFRED WEIGEL Christa Hunziker und Roland Hächler, bekannt auch durch das Gämshorn-Ensemble «Saltarello», lud zum Offenen Atelier Aegerten 27 zu Kunst und irischer Musik im Garten ein. Das Künstlerpaar präsentiert in eigenen Räumen eine Ausstellung mit einem Zyklus von acht Werken unter dem Titel «Mannahata». Goldfarbene «Collageteile» in bizarren Formen zieren als Herzstücke die Bilder aus handgeschöpftem Büttenpapier im Hochformat 76 x 56 cm in Erdfarben und zarten Blautönen. Moti-

ve und Umrisse symbolisieren die Insel Manhattan, den Aralsee, die Plastikinsel vor Kalifornien oder die Osterinsel. Stellvertretend stehen sie für die Ausbeutung der Menschen, dem Raubbau an Natur und Landschaftsgebieten, dem Klimawandel durch wachsenden CO2-Ausstoss oder der materiellen Verschwendungssucht. Die beiden Künstler machen plakativ auf weltweite Umweltsünden und Problematiken aufmerksam, die alle betreffen – sowohl die Menschen als auch die Politik. AWE

5044 Schlossrued

5018 Erlinsbach (AG)

Wohn-Gewerbehaus mit drei Wohnungen und viel Gewerbefläche

Komfortables Wohnen für Familien: EINZIEHEN und GENIESSEN!

CHF 1‘150‘000.-

CHF 895‘000.-

Eine uns nahestehende, junge Frau sucht für sich von Privat ein bezahlbares Haus oder eine Wohnung. Bitte nehmen Sie mit ihr direkt Kontakt auf unter 079 914 79 60.

ImmoService Partner GmbH, 5000 Aarau | info@immoservice.ch | www.immoservice.ch | 062 822 24 34

Besuchen Sie unsere Referenzen auf: www.immoservice.ch/referenzen Aarau 062 822 24 34 Baden 056 441 90 30 Gränichen 062 822 24 30 info@immoservice.ch www.immoservice.ch


32 Kleinanzeigen Bildung

Veranstaltungen

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Reinigung Aus Liebe zur Sauberkeit!

Individuelle PC-Schulung und Support. Antoinette Mathys 076 596 77 88

Stellen Schweizerin erledigt für Sie: Buchhaltung und Administration, betreut Kinder und Senioren (ohne Pflege). Erledigt Einkäufe, hilft im Garten und Haushalt. 076 427 21 02 E. Angst, Admin + Service

Restaurant Gio Ambiente Oberentfelden sucht per sofort Allrounder im Service. Wichtig: Deutsch + Italienisch.  062 724 00 06

Möbel und Haushalt GRATIS-OFFERTE HAUSRÄUMUNGEN VON A–Z Keller – Estrich – Garagen – Häuser usw. 079 368 00 84 062 842 46 44

WIR RÄUMEN ALLES VON A BIS Z! Haus- und Wohnungsräumungen seit 25 Jahren. 062 771 63 48 Werner Hediger

BOLLIGER ABLAUGEREI SPRITZWERK 4813 UERKHEIM 062 721 21 60 RENOVATION VON RADIATOREN

Hausräumung Brauchen Sie Unterstützung? Ich entlaste Sie gerne, indem ich Ihnen Ihr Heim nachhaltig und sorgenfrei ausräume. 079 332 95 46

Grosse Ausstellung (400 m2) an ANTIK-MÖBEL Öffnungszeiten jeden Samstag 10.00 bis 16.00 Uhr oder auf tel. Voranmeldung. A. Seiler Schachenstrasse 72 5012 Wöschnau  079 206 18 44 DUO-VOGT Für Ihren musikalischen Anlass. www.solo-vogt.ch solo-vogt@bluewin.ch Besetzung: Sax, Klarinette, Keyboard und Gesang. 062 754 03 29, Heinz Vogt 076 376 91 33, Martin Lehmann

Handwerker Bis 52% Austausch von Haushaltsgeräten, Reparatur und Beratung vor Ort. Günstig, schnell & zuverlässig! GratisLieferung, Showroom in Aarau Rohr. BV-Elektro GmbH 078 835 30 59 043 536 40 44 bvelektro@gmx.ch AG & ZH V-Zug, Bosch, Siemens, Electrolux, Miele, Fors etc.

Günstiger dipl. Kundenmaurer! Malen, Abrieb, Betonarbeiten, Platten legen, Verbundsteine legen, Umbau und Renovation usw. 076 462 54 05

Bertal Selçuk, Ihr Fachmann für – Flachdächer – Steildächer – Spengler – Expertisen www.selcukbedachungen.ch  078 878 02 99

CH-Kundenmaurer erledigt für Sie Maurer-/Gipserarbeiten, Plattenlegen, Gartenbau, Renovationen usw., Fr. 40.–/Std. 079 626 46 54

Wir reinigen für Sie gerne pünktlich und zuverlässig mit Abgabegarantie – Wohnungen – Umzugshäuser – wöchentlicher Unterhalt – Firmen und Privat 078 840 27 13 info@beas-team.ch www.beas-team.ch

A. Antczak Reinigung Reinigung Wir reinigen genau und zuverlässig Büros, Gewerbe, Wohnungen, Endreinigung mit Abgabegarantie. www.zak-reinigung.ch Anja Antczak  079 175 66 26

Haben Sie Ihre Fenster u. Storen schon gereinigt? Wenn nicht, übernehmen wir das gerne für Sie. 078 660 79 46

Gesundheit Schönheit Glänzend Reinigung mit echten Glanzresultaten. – Unterhaltungsreinigungen – Grundreinigungen – Umzugsreinigungen mit Abgabegarantie. 079 130 10 07 info@glaenzendreinigung.ch Waschbär Wir reinigen mit Abgabegarantie, räumen und entsorgen umweltgerecht, malen – Umzugswohnungen – Dächer, Wintergärten, Fenster, Lamellenstoren zum Fixpreis. Gründlich und zuverlässig, Ihr Waschbär, Schöftland. 079 332 61 90 pal.szabo@bluewin.ch RAS-Reinigung Unterhaltsreinigung (Büro/Privat) Neubaureinigung SpeziaIreinigung Hauswartung Umzugsreinigung mit Abgabegarantie Umzüge/Transport Räumung/Entsorgung 100% Zufriedenheitsgarantie  062 721 08 61  079 363 08 61 info@ras-reinigung.ch All in 1 Business Center Malerarbeiten Unterhaltsarbeiten Bodenbeläge Schallschutz Facility Management Immobilien – Verwaltung – Vermietung – Handel 062 773 21 48 www.mpimmoservice. ch

Endlich zur Traumfigur und frischerem Aussehen! VANQUISH ME – Fettumfangreduzierung mittels Radiofrequenzwellen, absolut kontaktlos! KRYOLIPOLYSE – Problemzonen gezielt durch Kälte eliminieren. INFUZION – Anti-Aging-Sensation aus Schweden: Ohne Injektion, schmerzfrei – sofort sichtbare Ergebnisse. KRYO-STUDIO 5000 Aarau 079 640 48 12 www.kryo-studio.ch

Dada Thai-Massage Öl und Massage Haben Sie Rückenschmerzen? Lassen Sie sich in einer angenehmen Atmosphäre verwöhnen. Neue Energie für den Alltag. Dorfstrasse 19 5040 Schöftland  076 575 75 30 oder  078 214 19 50 Vacuum Turbo 300 Oberdorfstrasse 8 5034 Suhr  062 558 58 88  079 872 76 19 www.dada-thaimassage.ch

Dipl. Fusspflegerin in Moosleerau Klassische Fusspflege, Fussreflexzonenmassage, French-Gel Füsse, Hol- und Bringservice, Hausbesuche. Mo–Do 8–20 Uhr. Irene Bachmann, Am Bach 329 062 726 01 51

Fehlt dir ab und zu eine zärtliche Hand? Lass dich bei einer sinnlichen Tantra-Massage verwöhnen, bitte ab 13.30 Uhr anrufen.  077 429 07 41 Danke

Talon ausfüllen und mit dem entsprechenden Geldbetrag an uns einsenden oder vorbeibringen. Diese Inserate erscheinen nur gegen Vorauszahlung. Nach 5 Erscheinungen (ohne Textwechsel) 1 × gratis! KeineImmobilieninserate!!!GewünschterText(Titelunterstreichen):

Fr. 10.–

Fr. 20.– Zuschlag für Inserate mit Bild und / oder Firmenlogo je Fr. 10.– Chiffre-Gebühr Fr. 10.– Anzahl Erscheinungen ab nächster Nummer

Auftraggeber:

Talon ausfüllen und einsenden an: Der Landanzeiger, Postfach 108, 5036 Oberentfelden

Erotik Saunaclub Olymp 062 393 10 36 4625 Oberbuchsiten 28 Girls anwesend Aktionseintritt, 25 CHF inklusive, Essen à la carte, Softgetränke, Shows, Wellness, Sexkino

n e n o i t a l Gratu Wir gratulieren!

Diskretes Parken in der eigenen Tiefgarage

Diplomierte Berufsmasseurin bietet Massagen an für m/w, für Körper, Geist und Seele, Fr. 100.– 079 627 84 19 Sorgen!!! Kartenlegen – Hellsehen 0901 577 973 Fr. 2.50/Min. D + I www.studiomerlin.ch

Fahrzeuge Kaufe Autos Wir kaufen alle Marken (PW, Bus, Jeep, alle 4×4, Pick-up, Lieferwagen, auch Dieselfahrzeuge und Unfallwagen) zum höchsten Preis. Werden sofort abgeholt und bar bezahlt. Auch für Export, km egal.  079 320 09 60 immer erreichbar, auch sonntags

MFK-Termin? Bereitstellung: Motor-/ChassisReinigung Kontrollen Einstellungen Vorführung CHF 270.– www.fischetti.ch 062 842 76 76 SCHWEIZER KAUFT alle Automarken, PW, Bus, Jeep, Pick-up, Lieferwagen ab MFK oder ab Platz, km egal, auch Export! Faire Preise! Barzahlung! Wird sofort abgeholt, auch Sa/So. 079 437 40 08 Kaufe Autos und Lieferwagen Alle Marken, sofort Barzahlung. Spreche CH-Deutsch.  079 642 77 35 issanasser_26@ hotmail.com OLDTIMERGARAGE pflegt – repariert – restauriert Ihren Oldtimer fachgerecht und günstig. Londi.ch, M. Bättig 079 330 42 15

Pneu-Montageservice ATV + Quad, Auto, Motorrad auch für selbstgekaufte Pneus. Blueforce GmbH 062 776 04 88 ATV + Quad Service, Reparaturen + Verkauf. www.quad-service.ch Blueforce GmbH 062 776 04 88 Kaufe Autos Busse, Jeeps & LKW. Sofortige gute Barzahlung.  079 777 97 79 (auch Sa/So) Vermietung Nissan-Lieferwagen Nutzfläche in cm: L 370, B 176, H 189 ab Fr. 65.– 062 823 00 66 SUCHE! Mofa, Töffli älter als Jahrgang 1990, fahrbereit oder auch defekt.  079 203 81 22 Mercedes Sprinter Ankauf  079 475 31 33

95 Jahre Walter Hohl Heute Donnerstag, 17. Juni 2021, feiert Walter Hohl, Gränichen, seinen 95. Geburtstag bei bester Gesundheit, Frohmut und aktiver Teilnahme an den allgemeinen Geschehnissen und den Aktivitäten seiner grossen Familie. Der Dank gilt auch seiner Partnerin Dora, die ihr Leben mit ihm teilt und auf ihn achtet. Lieber «Vä», wir wünschen Dir in Dankbarkeit und von ganzem Herzen alles Gute zum Geburtstag. Bleib jung und vor allem, wie du bist. Deine Kinder, Gross- und Urgrosskinder

100% Hygienegarantie

Landanzeiger Kleinanzeigen

Liebeskummer, Trauerbegleitung, hellfühlen, Beruf, Partner, Finanzen, hellsichtiges Kartenlegen, Tierkommunikation. JENNIFER 0901 000 112 Fr. 2.–/Min.

30 Min.: 90 CHF 45 Min.: 135 CHF 60 Min.: 180 CHF Dienstag ist Freikartentag.

Herzlich willkommen bei Deluxe-Massagen. Wir verwöhnen Dich mit div. Massagen von A–Z. Mo–Sa, 11.00 bis 19.00 Uhr, Hauptstr. 8, 2. Stock, 5012 Wöschnau  062 849 69 69

90 Jahre Margrit Hauri

www.deluxe-massagen.ch

am 21. Juni Wir stossen an auf Deinen Tag, ein jeder so lange fit sein mag. Wir wünschen Dir noch viele Jahre Gesundheit, Jugend trotz weisser Haare.

Die diskrete Adresse im Aargau! Täglich aufgestellte, hübsche Girls anwesend, die keine Wünsche offen lassen, warten auf dich.

Madeleine und Christian Marianne und Otto Renate und Rudolf mit Familien

www.knusperhuus.ch KIRCHDORF: WIR HABEN WIEDER OFFEN! 6 BILDHÜBSCHE FOTOMODELLE, PORNOSTARS, JUNGE ANFÄNGERINNEN AB 18, LAUFEND NEU!  056 282 00 20 www.studiosonnenschein.ch

Neuenhof, Ringstrasse 14 fkk-neuenhof.ch 056 406 34 06

CH-WITWE besucht den einsamen Herrn für sinnliches Erlebnis.  079 128 88 18 Massagen für Körper + Geist, asiatisch. Bitte rufen Sie mich an, ich bin in Baden. 076 568 13 55

Tiere Hundesitter gesucht für 15-jährigen, beinahe tauben, kleineren Mischlingshund. Ruhiger Haushalt ohne Kinder und Katzen. Für 1× pro Woche bzw. nach Absprache.  079 425 75 26

Blumen Gartenbau Rasen vertikutieren, allgem. Gartenunterhaltsarbeiten erledigt CH-Mann für Sie.  078 737 63 65 ANKAUF – EXPORT Rasenmäher, Gartengeräte.  079 475 31 33

Land, Feld, Wald Wir übernehmen – Holzereien in Wald und Garten – Wurzelstöcke ausfräsen Forstunternehmen R. Richner 079 648 40 02

Bekanntschaften ...IHR SERVICEPARTNER

Alexander 32-j. wünscht sich sehnlichst eine liebevolle Partnerin, mit der er eine glückliche Beziehung aufbauen und vielleicht auch eine Familie gründen kann. Willst DU diesen feinfühligen, romantischen Mann kennenlernen? Dann verlier keine Zeit und melde dich bei uns!  071 944 36 16 / niemehrallein.ch Suche liebe CH-Frau für gemeinsame Unternehmungen, 55- bis 63-j., ungebunden, Region Aarau. Bist du auch alleine, dann melde dich doch bei mir (m., 65-j.).  079 861 67 97 Heute noch treffen? Wähle 044 200 02 28 und wir verbinden dich sofort und ohne Vermittlungsgebühr mit passenden Singles, die eine Partnerschaft oder auch nur ein Abenteuer suchen.

Diverses Trennung – Scheidung gemeinsam, einfacher, kostengünstig OHNE ANWALT  079 522 54 50 dermediator@ bluewin.ch

Installations-Arbeiten an: TV, Internet, Telefon, DAB+

Einstellungen an: TV, Musik und Video Köllikerstrasse 3 5036 Oberentfelden Tel. 062 724 12 00

KREDIT Top Zins bis CHF 250 000.–

Ablösung bestehender Kredite Ausländer B/C/L/G und CH  062 791 11 60 – 079 200 28 79 Flexibel und diskret online 24 www.iaro-credit.ch Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt (Art. 3 UWG).

♥ Antikhaus ♥ Alte Schätze, Möbel, Geschirr und Bauerngegenstände Steinackerring 22 5042 Hirschthal Telefon 062 721 48 81 www.antikhaushirschthal.ch oder auf Facebook Öffnungszeiten: Montag, 14 bis 17 Uhr Samstag, 10 bis 16 Uhr oder nach Vereinbarung

Alles Gute zum Geburtstag!

Nothelferkurs für den Führerschein? Dann bist Du bei uns genau richtig! Nothelferkurse für jeden und noch mehr in 5723 Teufenthal. www.a1-nothelfer.ch  062 511 22 80

Uhrensammler aus der Schweiz kauft Armbanduhren / Markenuhren wie z.B. Heuer, Omega, Rolex, IWC usw. Taschenuhren und Schmuck, auch alt. 079 678 05 19

Freizeit

Jennifer Lebensberaterin Hellsichtiges Kartenlegen. Mediale Energiearbeit. Tierkommunikation. 0901 000 112 Fr. 2.–/Min.

Kaufe Schallplatten- und CD-Sammlungen im Rock-, Hardrock- und Heavy-Metal-Bereich Nur in gutem Zustand. Angebote an  079 432 73 67

Top Transport erledigt Hausräumungen, Entsorgung und Umzug, Transporte jeder Art, 24 Std. 079 721 47 47

Gratis inserieren

Schallplatten aus den 60/70er Jahren; Schellackplatten aus den 30er Jahren; über 70 St. zu verkaufen. Alle mit schönem Cover günstig abzugeben. Es existiert eine genaue Liste. Anfrage  062 822 66 71

Mach mit beim Treff 60+ Verbringe einen Teil deiner Freizeit mit und bei uns. Wanderungen am Mittwoch und 1x im Monat am Freitag. Detailprogramm anfordern unter: rify@bluewin.ch oder Tel. 056 443 32 26. Komm mit, sei dabei. Wir freuen uns auf dich. Kleiner Unkostenbeitrag pro Anlass und Person.

Ferien

Zu vermieten Ferienwohnung Locarno/Muralto Küche, Bad, Balkon, Privatparkplatz, Schwimmbad im Garten. www.ticinofo.ch  062 891 52 10 und 076 467 19 48

s Mu

ter

Sie in folgenden Kleinanzeigenrubriken: – zu verschenken – entlaufen oder entflogen – zugelaufen oder zugeflogen – gefunden oder verloren

Entlaufen: Unsere Katze Mimi ist seit letzten Mittwoch verschwunden. Graue Kurzhaar-Katze, in Oberentfelden, bitte meldet euch unter 062 000 00 00.


Veranstaltungen 33

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Aarau Sonaarekonzerte

Metaltec Aargau

«Des Teufels Geiger»

Metallbau-Nachwuchs zeigt sein Können Bezirk Aarau Hola, cómo estás?

Die spanische Sprache ist auf der Welt weit verbreitet. Vor allem in südlichen Ländern ist Spanisch oft die Sprache Nr. 1. Lernen Sie die Sprache in entspannter Atmosphäre. Nach den Sommerferien starten neue Kurse: 11. August Spanisch Anfänger 11. August Spanisch A2 19. Oktober Spanisch B1 19. Oktober Spanisch B2

Gestalten den Konzertabend am 25. Juni in der Pauluskirche in Aarau: Graziella Rossi (Erzählerin), Noelle Grübler (Violine) und Helmut Vogel (Chronist) mit Musik von Niccolò Paganini (Capricen), Ludwig van Beethoven und Franz Schubert. BILD: ZVG

Fulminant, ausverkauft und mit grossem Erfolg startete die Sonaaresaison im Mai. Vielversprechend sind auch die nächsten Konzerte in der Pauluskirche in Aarau. Am Freitag, 25. Juni, um 18.00 Uhr und 20.00 Uhr steht «Des Teufels Geiger» von Niccolò Paganini auf dem Programm.

Wo kommen sie her, diese finsteren Gerüchte? Paganini ist die Idealfigur für die Gerüchteküche. Schon allein sein Outfit ist die perfekte Antriebsfeder zur Entstehung von Klatschgeschichten. Bei Paganini werden Gerüchte auch unentwegt genährt durch seine geigerische Akrobatik, welche alles in den Schatten stellt, was man bisher von Geigern gehört und gewohnt war.

Unter italienischer Sonne erblühte die Geigenkunst zu höchster Vollkommenheit, und die Galerie der Zauberkünstler auf nur vier Saiten ist immens: Corelli, Vivaldi, Albinoni, Locatelli, Tartini u. a. Aber da gibt es noch einen, nämlich derjenige, der 1782 im dunkelsten Winkel Genuas als Sohn eines Hafenarbeiters zur Welt kommt und der später die Menschen in den grossen Konzertsälen Europas mit seiner Geigenmusik –und nicht nur damit -hypnotisieren wird: Niccolò Paganini. Der Rezensent einer Leipziger Zeitung verkündet seiner Leserschaft, «dass Paganini und der Satan in engster Beziehung stehen, wenn einer nicht sogar mit dem andern identisch ist».

Wer sich auf die höchst anspruchsvollen und technisch so extrem kniffligen Capricen des Niccolò Paganini einlässt, muss die Hohe Schule der Geigenkunst mit Bravour absolviert haben. Noelle Grüebler, die junge Schweizer Violinistin, bringt alle Voraussetzungen mit, um mit den «Teufelstrillern» Paganinis auf Du und Du zu verkehren. Die beiden Konzerte finden am Freitag, 25. Juni, um 18.00 Uhr und 20.00 Uhr statt. Ein hohes Schutzkonzept ist vorhanden. Eine Anmeldung ist erforderlich: mail@sonaare.ch oder 079 372 90 48. Eintritt: 15 Franken plus Kollekte. www.sonaare.ch

Berufswettbewerb: Die Metallbau-Lehrlinge konnten ihrer Kreativität unter dem Motto «Fantas-Tisch» freien Lauf lassen. Die Ausstellung in der Berufsschule Lenzburg ist noch bis am 19. Juni geöffnet. BILD: FABIO BARANZINI Alle drei Jahre führt der Fachverband Metallbau Metaltec Aargau einen Wettbewerb mit den Metallbaulernenden des 1. bis 3. Lehrjahres durch. Insgesamt 35 angehende Metallbauer und 2 angehende Metallbauerinnen aus den Kantonen Aargau und Solothurn bauen je ein Werkstück zu einem vorgegebenen Thema. Der Kreativität der Nachwuchstalente sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Das Motto dieses Jahres lautet «Fantas-Tisch». Ziel ist es, einen Tisch zu fertigen, der hauptsächlich aus Metall besteht. Andere Materialien wie Glas, Holz oder

Stein dürfen ebenfalls eingebaut werden. Die fertigen Werkstücke können noch bis 19. Juni im Foyer der Berufsschule Lenzburg (Gebäude A) und im Foyer des Weiterbildungszentrums Lenzburg (Gebäude D), in der Berufsschule Lenzburg bestaunt werden. Die Ausstellung ist unter Berücksichtigung der Corona-Schutzmassnahmen für die Öffentlichkeit frei zugänglich. Sie ist von Montag bis Freitag von 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr und am Samstag von 7.00 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet. MTA www.metall-und-du.ch/ Publireportage

Safenwil «Wine & Dine» am 1. Juli und «Gin & Food» am 15. Juli

Wein & Gin bei Emil Frey Classics

«Des Teufels Geiger»

Freitag, 25. Juni, 20.00 Uhr, Pauluskirche Aarau Wer gewinnen will, sendet ein Mail mit dem Betreff «Des Teufels Geiger», seiner Adresse und Telefonnummer an wettbewerb@landanzeiger.ch

Einsendeschluss: Sonntag, 20. Juni 2021 Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Ein Gewinn kann weder umgetauscht noch in bar ausbezahlt werden.

Aarau

Flüchtlingstag unter dem Motto «Lehre statt Leere» «Lehre statt Leere» – Mit diesem Motto weist der diesjährige Flüchtlingstag im Aargau auf die Wichtigkeit der Ausbildung und Arbeitsintegration von geflüchteten Menschen hin. Jährlich bleiben schweizweit rund 10’000 Lehrstellen offen, weshalb das Thema sowohl aus sozialer wie auch aus volkswirtschaftlicher Sicht von Bedeutung ist. Sowohl Geflüchtete als auch Betriebe können profitieren, wenn inländische Arbeitskräfte bei der Arbeitsmarktintegration gefördert werden. Die Kontaktstelle Integration Arbeitsmarkt informiert interessierte Arbeitgebende und Berufsausbildende. So findet am Samstag, 19. Juni, von 11 bis 17 Uhr im Aarauer Kasinopark eine Standaktion mit Informationen, Bildungsparcours und Holzofenpizza statt. Am Aargauer Flüchtlingstag machen verschiedene Akteur*innen in sieben Regionen des Kantons auf die Wichtigkeit des Themas aufmerksam. Sie informieren die Zivilgesellschaft darü-

ber, wie einfach es seit einigen Jahren ist, Menschen mit Fluchthintergrund zu beschäftigen und animieren dazu, potentielle Arbeitgebende und Berufsausbildende im eigenen Beziehungsnetz zu sensibilisieren. Lernende und ihre Lehrmeister:innen geben auf der Plakatkampagne ihr persönliches Statement ab. Der Flüchtlingstag hat zum Ziel, Menschen und Unternehmen zu finden, die bereit sind, geflüchtete Menschen auf dem Weg in die Arbeitsintegration zu begleiten. Sei dies in Form eines Einsatzes, einer Schnupperzeit, eines Praktikums oder einer (Vor-) Lehre. Mehr als vierzig Freiwilligenorganisationen und Vereine setzen gemeinsam die lokalen Projekte um. Alle Infos – auch für Unternehmen – finden Sie auf der Webseite www.fluechtlingstage-aargau.ch. Die Regionale Integrationsfachstelle (RIF) Aarau lädt Sie herzlich ein, den Stand in Aarau zu besuchen. ZVG

Bezirk Kulm Mittagstische

Haben Sie Lust, ab und zu mit gleichaltrigen Mitmenschen aus Ihrer Gemeinde beim Mittagstisch Kontakt zu pflegen, zu plaudern, zu lachen und zu diskutieren und dabei erst noch ein feines Mittagessen zu geniessen? Sie können einmal oder regelmässig teilnehmen. Sie bezahlen lediglich Ihr Essen und Ihre Getränke. Die Mittagstische im Bezirk Kulm starten teilweise wieder und Sie sind herzlich dazu eingeladen. Weitere Informationen finden Sie auf www.ag.prosenectute.ch unter Freizeit/Geselligkeit, bei den Mittagstischleitungen oder auf der Beratungsstelle.

Mahlzeitendienst

Das Einkaufen und tägliche Kochen fällt Ihnen oft schwer? Sie möchten sich aber gesund und ausgewogen ernähren? Wir unterstützen Sie dabei mit unserem wöchentlichen Mahlzeitendienst. Damit können Sie die Mahlzeiten zuhause einfach aufwärmen und geniessen. Bestellen Sie ein kostenloses Probiermenu. Mehr über dieses Angebot erfahren Sie auf www.ag.prosenectute.ch oder auf der Beratungsstelle. kulm@ag.prosenectute.ch Telefon: 062 771 09 04

Ticketverlosung Der Landanzeiger verlost 3 x 2 Tickets für

Weitere spannende Kurse finden Sie auf unserer Internetseite: www.ag.prosenectute.ch/bildung aarau@ag.prosenectute.ch Telefon 062 837 50 40

Bezirk Zofingen Wein und ein 5-Gang-Menü gibt es am 1. Juli

BILDER: ZVG

Wir turnen wieder gemeinsam

Die Weindegustation «Wine & Dine» findet am Donnerstag, 1. Juli, von 18 bis 23 Uhr im Clubraum des Classic Centers Schweiz statt. Der Clubraum im Dachgeschoss des Classic Car Museums bietet eine einzigartige Lounge-Atmosphäre.

Trainieren Sie mit uns in vielseitigen Lektionen Ihre körperliche und geistige Fitness. Mit gezielten Übungen und Spielen werden Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Gedächtnis gefördert und erhalten. Das Motto in jeder Lektion ist: Lachen, Leisten und Lernen. Eine Schnupperlektion ist jederzeit möglich.

Einzigartige und spezielle Weine aus dem Aargau

Fitness und Gymnastik, Frauengruppen

Das Weingut Hartmann aus Remigen macht in der eigenen Kellerei Weine aus Aargauer Reben. In einer alten Tradition der Traubenverarbeitung wird der köstliche Wein hergestellt. Jeder Wein entführt seinen Geniesser in eine faszinierende und facettenreiche Kultur. Die Weindegustation basiert auf purem Genuss. Erleben Sie wahre Geschmacksexplosionen in Kombination mit einem feinen 5-Gang-Menü. Geniessen Sie in stillvollem Ambiente des Clubraums edle Tropfen und tauchen Sie dabei in die Aargauer Weinvielfalt ein.

«Gin & Food»

«Gin & Food» findet am Donnerstag, 15. Juli, von 18 bis 23 Uhr im Clubraum des Classic Centers Schweiz statt. Entdecken Sie die spannende Welt der Gins und geniessen Sie diese mit allen Sinnen. Hinter jedem Gin steckt Geschichte, viel Leidenschaft und viel Können. Von der Gin-Herstellung bis zur Verkostung werden Ihnen verschiedene Ginsorten präsentiert. Vor Ort haben Sie die Möglichkeit, den Destillierprozess des Blackmoon-Gins hautnah mitzuerleben. Ausserdem erfahren Sie viel Wissenswertes über das Brennereihandwerk und den Entstehungsprozess von Gin. Selbstverständlich kön-

Dienstag, 16.00 – 17.00 Uhr Turnhalle Kirchleerau Mittwoch, 13.45 – 14.45 Uhr Doppelturnhalle Kölliken Mittwoch, 14.00 – 15.00 Uhr Turnhalle Reitnau Mittwoch, 14.00 – 15.00 Uhr Turnhalle Uerkheim Mittwoch, 16.00 – 17.00 Uhr Turnhalle Staffelbach

Fitness und Gymnastik, Männergruppen Gin wird am 15. Juli vor Ort gebrannt nen Sie den frischen Gin am Ende des Destillierprozesses auch probieren. Im stillvollen Ambiente des Clubraums erleben Sie «Gin & Food» auf eine ganz besondere Art. Neben einer Auswahl an Gins servieren wir Ihnen einen Apéro Riche mit einer Variation aus leichten und köstlichen Speisen. Alle Informationen finden Sie unter www.emilfreyclassics.ch an. Wir nehmen Ihre Anmeldung auch telefonisch entgegen. PR Emil Frey Classics AG Bahnhofplatz 2 5745 Safenwil Telefon 062 788 79 32

Mittwoch, 14.00 – 15.00 Uhr Turnhalle Moosleerau Mittwoch, 15.00 – 16.00 Uhr Doppelturnhalle Kölliken

Kommen Sie vorbei und machen Sie mit.

zofingen@ag.prosenectute.ch Telefon 062 752 21 61

Wir sind für Sie da Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten? Möchten Sie sich für eine Aktivität anmelden? Wir sind gerne für Sie da. Rufen Sie uns an.

Kantonale Geschäftsstelle

Telefon 062 837 50 70 E-Mail info@ag.prosenectute.ch www.ag.prosenectute.ch


34 Veranstaltungen

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Freitag, 25. Juni, 18.00 und 20.00 Uhr Pauluskirche Aarau

OPENAIR-KINO IM CINEMA 8

«Des Teufels Geiger» – Niccolò Paganini

18.06.–04.09.2021

Glanzlichter – I Quattro

IN SCHÖFTLAND

Freitag, 9. Juli, 18.00 und 20.00 Uhr Eintritt Fr. 15.–, plus Kollekte www.sonaare.ch Anmeldung unter mail@sonaare.ch oder Telefon 079 372 90 48

ÜBERSICHT: 18.06.–26.06.2021

Programm ohne Gewähr. Bitte vor Besuch auf www.cinema8.ch prüfen

Fr Sa Fr Sa

18.06. 19.06. 25.06. 26.06.

21:45 21:45 21:45 21:45

A ARGAU TO P SP ORT

Vereinigung bedeutendster Aargauer Sportevents

Nomadland Made in Italy Nomadland Buddy Games

Sportfonds fonds Aargau

G E R Ü S T E

A G

FBG Frisch Beton Gränichen AG

ss • Hors Cla ries XCO e S r io • Jun

Bild: Tomas Wüthrich

Feldackerstr. 1 5040 Schöftland Tel. 062 888 14 88 www.cinema8.ch

19.+20. Juni 2021

JEDES VELO ZÄHLT

Keine Velosammlungen im Frühling, keine Spendenvelos für Afrika. Jetzt helfen und Velospende registrieren. velospende.ch

Die Musik spielt wieder! 2 Platzkonzerte: am Donnerstag, 17. Juni 2021 vor der Bächlihalle

aue auf aar g -Stream

rspor t.c

Live

KONZERTE

https://www.swissbikecup.ch/information/graenichen#zeitplan

Samstag, 26. Juni 2021, 20.00 Uhr

am Donnerstag, 24. Juni 2021 beim Spielplatz, Ecke Schützenmatt-Neufeldstrasse Konzertbeginn jeweils: 19.15 Uhr, Dauer: 1 Stunde

Patroziniumskonzert Orgelrezital Daniel Willi Werke von Bach, Karlen, Mozart, Prizeman, Franck, Lefébure-Wély

Wir freuen uns auf jeden Besucher und bitten Sie, die aktuellen Corona-Schutzmassnahmen einzuhalten.

DER HIMMEL IST IN DIR …

Mit Seelengesprächen und Handauflegen helfe ich Ihnen, ihn zu entdecken und zu erleben als innere Kraft, Lebensfreude, Zufriedenheit, Sinnhaftigkeit und Selbst- und Nächstenliebe. Der Himmel steht allen offen, die selbst offen sind oder es werden wollen. Sitzung von 60–90 Min. à Fr. 100.–, im Seetal. Buchen Sie jetzt Ihren Termin per SMS oder Anruf Mo–Fr, 17–18 Uhr, 079 307 20 53.

Eintritt frei, Kollekte KATHOLISCHE KIRCHE AARAU

Ich freue mich auf eine spannende und heilsame Zusammenarbeit.

Die Konzerte finden nur bei guter Witterung statt.

Jetzt neu

Herzlich Willkommen

Edvin Weinladen Rohrerstrass e 64 in Aarau

Ein neues Weinladenkonzept für Aarau. rme m So ion ak t 2. 7. .– 17. 6

MI, 23. – FR, 25. Juni 2021, 14 – 20 h SA, 26. Juni 2021, 10 – 14 h Gratis Degustation mit Madelyne Meyer zu jeder vollen Stunde

Täglicher Wettbewerb: Verlosung eines Traumweinpäcklis im Wert von CHF 83.20

Grilladen MI – FR ab 17 h

Nein zu Food Waste – einfach nachhaltig.

SA ab 12 h

Durch optimale Luftfeuchtigkeit und perfekte Lagerbedingungen in Kühlgeräten bleiben Lebensmittel länger frisch und knackig – knackig sind auch unsere Preise: profitieren Sie von attraktiven Rabatten auf Electrolux Kühl- und Gefriergeräte. www.eniwa.ch/sommeraktion Edvin Weinladen ∙ Rohrerstrasse 64 ∙ 5000 Aarau ∙ Öffnungszeiten: MI – FR 14 – 18 h ∙ SA 10 – 14 h Bis bald – Weinfreunde

edvinweine.ch

Edvin_Uncorked

h

Edvin.Uncorked

Edvinuncorked

Eniwa AG · Industriestrasse 25 · CH-5033 Buchs AG T +41 62 835 01 01 · elektro@eniwa.ch · www.eniwa.ch


Veranstaltungen 35

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Unterentfelden

MGUE spielt Quartierkonzerte

KINO tipps DER WOCHE

Bei guter Witterung spielt die MGUE heute, 17. Juni, um 19.15 Uhr vor der Bächlihalle sowie am 24. Juni um 19.15 Uhr beim Spielplatz, Ecke Schützenmatt-Neufeldstrasse.

Mortal Kombat

Nach zweimaliger Verschiebung infolge der Pandemiesituation konnte die Generalversammlung 2021 schliesslich am 28. Mai 2021 physisch durchgeführt werden. Der Vorstand hat aus Sicherheitsgründen entschieden, die statutarisch erforderlichen Abstimmungen und Wahlen per Online-Umfrage vorgängig durchzuführen. Das Warten und Verschieben hat sich gelohnt: Bei bestem Frühsommerwetter konnte der Präsident, Daniel Kaufmann, 37 Aktive und fünf nicht aktive Ehrenmitglieder auf der Terrasse im Hotel Aarau-WEST in Oberentfelden zu dieser speziellen Generalversammlung begrüssen.

Die Musikgesellschaft Unterentfelden nimmt wieder Fahrt auf. Geehrten angemessenen Rahmen ausgesprochen werden.

Wechsel im Vorstand

Der Präsident hat die Resultate der verschiedenen Abstimmungen kurz präsentiert. Im Vorstand gab es einen Rücktritt zu verzeichnen: Maja Grob Baumann tritt nach sieben Jahren nicht mehr für den Vorstand an. Gleichzeitig konnte mit Beat Baumann ein neues Vorstandsmitglied gewonnen werden. Die MGUE konnte in diesem speziellen Vereinsjahr drei neue Aktivmitglieder begrüssen. Anna Hunziker, Alex Koch und Sebastian Koch wurden herzlich im Verein willkommen geheissen. Der neue Mitgliederbestand der MGUE beträgt somit neu 47 Mitglieder. Zum Schluss konnten, dank physischer Durchführung, verschiedene Ehrungen in einem würdigen und für die

behördliche Verfügung

afrikan. Insekt (...fliege)

Aufnahme Probebetrieb und Quartierkonzert

Seit Mitte April haben 15 Musikantinnen und Musikanten in drei Kleinensembles von fünf Personen wöchentlich geprobt. Mit den vom Bundesrat beschlossenen Lockerungen der Schutzmassnahmen nimmt auch das Vereinsleben der MGUE nach siebenmonatiger Pause endlich wieder Fahrt auf. Dank dem Entgegenkommen von anderen Benutzern und der Gemeinde dürfen sie die Bächlihalle für die Gesamtproben nutzen, damit die Vorgaben des BAG eingehalten werden können. So konnte die MGUE ab 31. Mai wieder Register- und Gesamtproben

heftiger Windstoß

konferieren

plötzliches Wegbleiben der Elektrizität

Fasanenvogel

Premiere: Donnerstag, 17. Juni 2021

für die traditionellen Quartierkonzerte durchführen. Bei guter Witterung spielt die MGUE heute, 17. Juni 2021, um 19.15 Uhr vor der Bächlihalle sowie am 24. Juni um 19.15 Uhr beim Spielplatz, Ecke Schützenmatt-Neufeldstrasse. Die Konzerte dauern ca. eine Stunde und finden ohne Konsumation statt. Die MGUE freut sich auf Ihren Besuch und bittet Sie, die aktuellen Corona-Schutzmassnahmen einzuhalten.

Trailer auf dem Handy ansehen:

Spielzeiten in unserer Region:

Trailer

Cinema 8, Schöftland

Ausblick

Merken Sie sich jetzt schon die Termine für die Jahreskonzerte vor: 15./21./22. Januar 2022. Die MGUE hofft, dass sie dann wieder in einer vollen Bächlihalle auftreten darf und freut sich schon darauf. MGUE

tiefe Frauenstimmlage

Hundelaufband

Postsendung

Violine

1 bebauungsfähig

präzise

schweiz. Alpenpass

aus Walspeck gewonnenes Öl

Wohnsitz

Kissenfüllung

Vorzeichen

Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in jeder Spalte und in jedem 3x3-Quadrat alle Ziffern von 1 bis 9 enthalten sind.

schriftliche Mitteilung

9

ital. Weltgeistlicher

Backware Kultbild der Ostkirche

Knospe eines Gewürzbaumes

4

Vorname d. Schauspielerin Sommer Kinderspielmaterial

Bildschirm

10

ärztliches Instrument

in Richtung, nach (veraltet)

Baustein der Materie chem. Zeichen: Chlor

Haarmodeutensil

Kfz.-Z.: Kempten

algerische Währung

Vorschrift

11

Maßeinheit f. Masse (Abk.)

kurzer Schmerzenslaut

eine Kaffeesorte

12

Staatsmann im alten Athen

3

4

5

6

7

W-81

8

9

10

11

12

Abk.: Europäische Union

Geburtsstätte von Zeus

Teil der Bibel (Abk.)

eine Geliebte des Zeus

Wasservogel

6

1 6 2 4 5 9 3 8 7

7 9 3 2 8 1 5 6 4

4 5 8 7 3 6 2 1 9

2 3 1 5 7 8 4 9 6

5 4 6 1 9 3 7 2 8

Lösung von letzter Woche

Plüss Dorfstrasse 8 5745 Safenwil

Kanton der Schweiz

2

schweiz.: Erdrutsch

Ihr HandySpezialist in der Region

österr. Schriftsteller † 1924

Kristallfläche

Schornstein, Rauchabzug

Opferstein, -tisch

trainieren

besitzanzeigendes Fürwort

Urheber eines Schriftwerks

kurzer Strumpf Aufgussgetränk

besitzanzeigendes Fürwort

spanisches Volksfest

fossiler Brennstoff

1 9 5 5 9 3 8 9 1 3 7 5 1 2 6 7 4 5 1 6 4 2 3 8 5 7 5 2 7

Siedlung

englisch: wir

glatt poliert

Greifvogel

2

Ärger, Verstimmung

Geschichte, Bericht (engl.)

Tonware

wüstes Gelage

uninteressant

nicht über

Elektrizität

Gewässerrand

Effet, Drehimpuls

Metallrad am Reitstiefel

Frauenname

schlangenförmiger Speisefisch

Antennenart

Spielkarte

Haar über dem Auge

Färbemittel

kirchliche Amtstracht

Rufname der Autorin Sachs

schweiz. Musikclown † 1959

bürgerliche Kleidung

Stinktier

chem. Zeichen: Zinn

sich hastig fortbewegen

Kino Aarau

Sudoku

Nachkomme

abgestanden

3

Art, Gattung (Kunst, Medien) unrund laufen

Geliebte des Romeo

ehem. ungar. Reitersoldat

harter, wuchtiger Schuss (Fußball)

deutscher Politiker (Erich) † 1998

Futtergewebe

Zikade

Frauenname

oriental. Märchenfigur (2 Worte)

alte assyr. Hauptstadt

engl. Männername

dickes Papier

Tintenfischfarbstoff

8

Geldbehälter

reizvoll Künstlervermittler

Hunderasse

persönliches Fürwort

Hochgebirge in Südamerika

runder Griff

5 7

1

Spreizschritt beim Ballett

BILD: ZVG

Blasmusiker

hinterer Oberschenkel des Viehs

Gedichtzeile

Der MMA-Kämpfer Cole Young weiss nichts über seine Herkunft oder was es mit dem seltsamen Drachenmal, das er trägt, auf sich hat. Als der Imperator Shang Tsung aus der Aussenwelt ihn plötzlich durch seinen besten Krieger aus der Welt räumen lassen will, bekommt Cole es mit der Angst um seine Familie zu tun. Er begibt sich auf die Suche nach Sonya Blade. So gelangt er zum Tempel von Lord Raiden, der den Trägern des Zeichens Zuflucht gewährt. Hier beginnt Cole mit den erfahrenen Kriegern Liu Kang, Kung Lao und dem abtrünnigen Söldner Kano zu trainieren. Denn bald soll er im Kampf um das Universum gegen die Feinde aus der Aussenwelt antreten.

info@ep-pluess.ch www.ep-pluess.ch

Auflösung der letzten Woche: HEUBODEN

Für die Auflösung der aktuellen Rätsel scannen Sie den nebenstehenden QR-Code.

8 7 9 6 2 4 1 5 3

9 8 4 3 1 2 6 7 5

6 2 7 9 4 5 8 3 1

3 1 5 8 6 7 9 4 2


36 Letzte Seite

LANDANZEIGER NR. 24 / 17. JUNI 2021

Zimmer streichen ab Fr. 250.–

Erdbeeren zum

Seit 1988 Maler-Express Tel. 056 241 16 16 / Natel 079 668 00 15 www.maler-express.ch

Selberpflücken

Feld alte Strasse beim Erdbeerballon Öffnungszeiten: täglich 8.00 –12.00 und 13.30 –19.00 Uhr Fam. H. U. Lüscher Egg 5, 5037 Muhen Telefon 079 283 41 51

STEUERERKLÄRUNG 2020

TEAKWOOD

Haben Sie ein Problem mit Ihrer Steuererklärung? Oder haben Sie einfach keine Lust und/oder Zeit, Ihre Steuererklärung auszufüllen?

Der Rolls - Royce unter den Klassikern

Unabhängige Beratung Photovoltaik & Elektro-Mobilität

4813 Uerkheim Tel. 062 721 37 36, info@kern-beck.ch

Wir sind den ganzen Sommer für Sie da. Neben unseren feinen Backwaren und Torten finden Sie neu auch für die heissen Tage die berühmten Gasparini Glacen. Auch unsere Kaffee-Ecke ist nach der langen Zeit wieder für Sie geöffnet. Mit diesem Inserat erhalten Sie bei Ihrem nächsten Einkauf einen Kaffee Gratis! Zum Bei-uns-geniessen oder to go.

Die solare Zukunft beginnt jetzt!

Besuchen Sie unsere grosse Ausstellung in Rothrist.

solemob Beratung – Marc Witschi Neue Aarauerstrasse 115b – 5034 Suhr 077 502 28 61 – www.solemob.ch

Wir helfen Ihnen. Bringen/senden Sie uns Ihre Steuererklärung samt den notwendigen Belegen zu und wir erledigen den Rest. Vielen herzlichen Dank für unsere Beauftragung. Pro Steuererklärung verlangen wir Fr. 110.–, bei Lehrlingen Fr. 55.–, inkl. Steuerberatung und Kontrolle und Bearbeitung der Veranlagung. LUCIANI – Büro für Treuhand- und Wirtschaftsberatung Bahnhofstrasse 26a 5600 Lenzburg / & 062 892 00 92 www.steuern-lenzburg.ch

4852 Rothrist 062 794 10 29 muggliag.ch

brunner eveline

dipl. Fusspflegerin BVFS dipl. Fussreflexzonentherapeutin

Wir ziehen um.

by set in motion

grittengasse 30 b 5037 Muhen

Ab 1. Juli 2021 bedienen wir Sie gerne an unserem neuen Standort an der Industriestrasse 12a, in Oberentfelden.

079 245 25 49 setinmotion@ziknet.ch

Forst- und Gartengeräte Werkzeuge, Schleifservice Verkauf und Unterhalt Dorfstr. 284 l 5054 Kirchleerau Tel. 062 726 05 40 www.mueller-luescher.ch

Tel. 062 721 04 04 I. Müller-Lustenberger & W. Nussbaum

Gasthaus zum Bären Holziken regional & hausgemacht & frisch

Neues aus Uerkheim … Wir nutzen die Zeit nach dem Lockdown, um unsere Öffnungszeiten anzupassen. Ab sofort gilt: Montag–Samstag: 8.30-22.30 Uhr (mindestens) Dienstag: Ruhetag Sonntag: 9.00–21.00 Uhr (mindestens)

Wir sind wieder GANZ für Sie da! ÖFFNUNGSZEITEN Di.–Sa. 8.45–23.00, So. 9.00–23.00 Durchgehend warme Küche 11.30–21.00, So. 11.30–20.15 Bitte reservieren! Wir freuen uns auf Sie.

Der Landanzeiger | Ein Produkt der ZT Medien AG

Ihr Bären-Team

Offene Stellen per Juli 2021 oder nach Vereinbarung:

Service-Angestellte 80–100 %

Früh- und Spätschicht im Wechsel, Service-Aushilfe ca. 40 Std. pro Monat, Einsätze Mittagsservice Di.–Sa. oder Abendservice Fr.–So. weitere Angaben unter www.baeren-holziken.ch oder Tel. 062 721 04 04 Bitte Bewerbung mit Foto.

KOMPLETTE

GLEITSICHTBRILLE

Küche offen: Mittwoch-Samstag von 11.30–14.00/17.30–21.00 Uhr Sonntag von 11.30–20.00 Uhr durchgehend Montag von 11.30–14.00/17.30–20.00 Uhr

490.-

NEUE BRILLE

Frau Hong Li (EMR Nr L930360) hat ein 5-jähriges TCMUniversitätsstudium in China absolviert und verfügt über mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in Spitälern und Kliniken. Seit mehreren Jahren ist sie erfolgreich in Oberentfelden tätig.

Wir suchen per sofort: Küchenhilfe im Stundenlohn (15–20 Stunden ca.pro Woche) Diverse Rüst-, Abwasch- & Reinigungsarbeiten Voraussetzung ist ein Führerschein & Auto, da Uerkheim nicht optimal ÖV-vernetzt ist. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen unter reinoud.notten@gmail.com oder an folgende Adresse: Gasthof Sonne Uerkheim GmbH Alte Dorfstrasse 4, 4813 Uerkheim Telefon 062 721 32 32 Bis bald, an der Sonne – in der Sonne Sarah Klaus und Reini Notten

inklusive Gläser

Im Zentrum Safenwil Güterstrasse 1a 5745 Safenwil 062 558 68 71*

Akupunktur – Tuina Massage – Schröpfen - Moxibustion

Inserateschluss: jeweils Dienstag, 12.00 Uhr Einsendungen direkt an: kontakt@landanzeiger.ch

Krankenkassen anerkannt bei Zusatzversicherung für Komplementärmedizin

Gerne behandeln wir Sie bei: - Geschwächtem Immunsystem, Erkältung, Grippe - Erschöpfung, Schlafstörungen - Schmerzen, Nacken- und Rückenverspannungen, Arthrose, Rheuma - Menstruations- und Wechseljahrbeschwerden - Depressionen, Nervosität, Stress - Verdauungsbeschwerden - Chronischen Beschwerden, Allergien, Heuschnupfen Schönenwerderstrasse 7 5036 Oberentfelden Tel. 062 726 01 08 taoyingoe@gmail.com

Malen Sie den Teufel an die Wand? Im zttalk spricht ZT-Chefredaktor Philippe Pfister mit Peter Gehler, dem Chef des regionalen Wirtschaftverbandes, über die ungemütlichen Aussichten der Schweizer Exportwirtschaft – und was dies für den Aargau und die Region Zofingen bedeutet.

Hauptstrasse 16 5013 Niedergösgen Tel. 062 296 67 67 taoyingng@gmail.com

DIESEN FREITAG AB 12 UHR

18. JUNI

   Zofinger Tagblatt und www.zofingertagblatt.ch TV-Sponsoren:

Servicepartner:

www.radioinside.ch Partner:

Sehen, hören und lesen. 1603626

talk

  

Profile for ZT Medien AG

Der Landanzeiger 2021/24  

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded