__MAIN_TEXT__

Page 1

« Offizielles Amtliches Publikationsorgan» Gräub Au to Center aarau we st

mit Stadtausgabe Aarau 109. Jahrgang · AZ 5036 Oberentfelden · Tel. 062 737 90 00

1909–2018

www.landanzeiger.ch · Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018 62495

Das Jahr 2019 wird ein tolles Jahr!

Unseren geschätzten Kunden danken wir für die Treue im vergangenen Jahr. Montag 31. Dezember ganzer Tag geschlossen

Dorfstrasse 8 Telefon 062 723 57 58

Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen viel Glück und Gesundheit. Feiern Siee mit uns Silvester im m Reestaurant Kuh Geöfffnet am 31.12.2018

5036 Oberentfelden www.aebyoptik.ch

! %#$-&/ )".-+*&!&#$'&%(,.

62496

Jetzt online reservieren unter www.restaurantkuh.ch 0 80 0 62 8 5 5 9 31 . tr s e.ch m sl a s e Tr r gerei-stra 5 0 3 4 Suh w w w.metz

62344

!,2.*(,2**1 $ &")' #/0, "%+ $') "- )"

Gemäss der Numerologie hat jede Zahl eine eigene Bedeutung. Wer ein 1er-Jahr vor sich hat, kann beispielsweise mit einer Extraportion Motivation rechnen. Die Zahl 4 wiederum ist ein gutes Zeichen dafür, dass das neue Jahr voller guter Ideen sein wird. Gut

zu wissen: Ihre persönliche Jahreszahl wiederholt sich alle neun Jahre. Das heisst, dass sie vor genau neun Jahren von der gleichen Zahl beeinflusst wurden. Zu kompliziert? Wichtig ist doch allemal der Glaube an ein tolles neues Jahr, das wir Ihnen wünschen. MS

%+<;>; &>$::)>1$ #/;1#: 4)- .@70. #1< ,707.80? 5;<"3/)<<;+7 =# ')++;><:$5 ,707 <1+! 21> 21;!;> 9*> <1; !$7

(6)+; 9;<:; $ :6::1

62550

62224 62604

Neue Ausstellung Bauen und Wohnen

suva | IPAF | EduQua | temptraining | Parifonds Bau

Küche & Bad I Wohnen & Schlafen Stapler | Hubarbeitsbühne | Hallenkran | CZV | Logistik Telefon 062 299 12 12

www.swissLT.ch

Muhen

an der Industriestrasse 12 a in Oberentfelden

SUVA-anerkannte Staplerprüfung

62553

Wohnhaus-Anbau oder -Aufstockung

Grundkurs 4 Tage für Einsteiger ohne Erfahrung 7. bis 10. Januar 2019 Staplerkurs Intensiv 2 Tage mit CZV 14. und 15. Januar 2019 21. und 22. Januar 2019

Telefon

Hubarbeitsbühne mit CZV Bediener 16. Januar 2019 28. Januar 2019

Fachwerkstatt für Holz- und Blechblasinstrumente

www.musik-bruhin.ch

NEU MIT ONLINE-SHOP

in Holzbauweise

2 12 062 299 1

Mittlere Dorfstrasse 2, 5034 Suhr Tel. 062 842 74 30 info@musik-bruhin.ch

www.powerone1.ch

Wir freuen uns auf Sie! 62500

Keppler

setzt Akzente –

Tankrevisionen Sanierungen von Tankanlagen Einbau von Neuanlagen

E. HUNZIKER AG 5727 OBERKULM Tel. 062 776 27 27 Fax 062 776 39 68

Sparpotenzial ausschöpfen Förderbeiträge beantragen Planung und Ausführung Rufen Sie an: 062 739 30 50 Infos auf: brunner-gmbh.ch/wohnhaus-anbau

Bodenbeläge Tel. 062 723 23 10 www.kepplerag.ch innendekorationen

62560

62561

Brunner Zimmerei Holzbau GmbH 5040 Schöftland · 5000 Aarau 062 739 30 50 · brunner-gmbh.ch

www.tankrevisionen1a.ch info@tankrevisionen1a.ch

FE ENSTER - TÜREN - KÜCHE - BAD

Be eratung - Planung - Montage Eigene Produktion - Service 63420

H ap p y n e w y e ar !

www.hauriag.ch 70487

APT Kaminfeger GmbH, Erlinsbach Telefon 062 844 02 62, www.tischhauser.ch

Wir wünschen Ihnen von Herzen viel Glück im neuen Jahr. 62518

Ihre Kaminfeger mit

Peter Tischhauser, Mirjam Tischhauser, Daniel Aebi, Peter Gloor, Andreas Janssen, Nicole Schmid, Roger Winter, Kevin Berisha und Cédric Frei


2 Der Landanzeiger

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Diplomfeier Baupoliere Hoch-/Tiefbau im Schützen, Aarau

Aus Maurern werden Baupoliere

Kantonsspital Aarau

Silber für rauchfreies KSA

Silber-Status für die Umsetzung seiner Rauchfreistrategie

tungsmitglied, und Martina Zwanenburg, Fachexpertin Betriebliches Gesundheitsmanagements, überreicht. «Wir sind sehr stolz über den neuen Status, vor allem auch darüber, was wir seit Lancierung unserer Rauchfreistrategie im Jahr 2015 alles erreicht haben», erklärt Martina Zwanenburg.

Mehr als nur ein rauchfreies Areal

Von links: Rolf Böller, Marco Gerhard, Kay Boss, Angelo Guetg und Denis Fischer

24 junge Maurer erhielten in Aarau im Rahmen einer Feier aus den Händen von Rolf Böller, VR-Präsident der Unterentfelder Baukaderschule BSU AG, ihre Diplome als Baupoliere. Sie haben alle ihre anderthalbjährige Ausbildung mit Unterricht und Praktikum erfolgreich abgeschlossen. ● Aarau Rolf Böller begrüsste die

frisch diplomierten Poliere und ihre Angehörigen im Gasthof zum Schützen in Aarau: «Die Lehrer haben Sie in den verschiedenen Fachgebieten unterrichtet und Sie zu Baupolieren geformt. Ich bedanke ich mich bei der Lehrerschaft für den grossen Einsatz und freue mich sehr, dass alle Absolventen die Schlussprüfungen bestanden haben.» Vor der Diplomübergabe richtete Martin Kummer, Präsident des Baumeisterverbandes Aargau, eine Grussbotschaft an die Diplomanden. Er wagte einen Blick in die Zukunft des Baugewerbes:

Bild: zVg

«Nicht nur Maschinen werden mit GPS gesteuert, auch das Polierbüro auf der Baustelle und das Rapportwesen werden digital.» Er ermunterte die jungen Poliere, sich stetig weiterzubilden. Schulleiter Denis Fischer übergab die Diplome und sagte: «Die Aufgabe des Poliers ist nicht einfach, denn heute sind sie gleichzeitig Teamleiter, verantwortlich für Arbeitssicherheit, die Termine und die Finanzen auf der Baustelle.» Zum Schluss wurden die drei Diplomanden mit den besten Abschlüssen geehrt. Sie durften einen von den JuraCement-Fabriken gespendeten Barpreis entgegennehmen. Ausgezeichnet wurden Kay Boss (Note 5,32), Angelo Guetg (5,22) und Marco Gerhard (5,20). Die Baukaderschule BSU AG, Unterentfelden, ist vom Baumeisterverband des Kantons Aargau im Jahr 2000 gegründet worden und garantiert eine Top-Ausbildung der jungen Baukaderleute. ZVG

Zertifkatsübergabe, von links: Susann Koalick, unter anderem Vizepräsidentin des GNTH, Martina Zwanenburg, Fachexpertin Betriebliches Gesundheitsmanagements und Sergio Baumann, Leiter Bild: ksa Betrieb und Geschäftsleitungsmitglied

Das Kantonsspital Aarau ist am 14. Dezember für sein Engagement bei der Umsetzung seiner Rauchfreistrategie mit Silber ausgezeichnet worden, nach den Standards des GNTH, dem internationalen Netzwerk für rauchfreie Gesundheitsinstitutionen. Das KSA ist damit das erste grosse Akutspital in der Schweiz, das über eine solche Zertifizierung verfügt. ● Aarau Nach dem Verleih des Bronze-

Status im Jahr 2016 haben die Experten des internationalen und unabhängigen Global Network for Tobacco Free Health Care Services (GNTH) jüngst dem KSA den Silber-Status für sein grosses Engagement in der Umsetzung seiner Rauchfreistrategie verliehen. Be-

lohnt wurde das KSA damit für die konsequente und fortgeschrittene Implementierung seines langfristig angelegten Massnahmenplans zur Rauchfreiheit im Spital. Das Silberzertifikat wurde am 14. Dezember im Anschluss eines Audits vor Ort im Beisein von Susann Koalick, Vizepräsidentin des GNTH und Präsidentin der Schweizer Sektion des GNTH, des Forum Tabakprävention und Behandlung der Tabakabhängigkeit in Gesundheitsinstitutionen Schweiz (FTGS), den Auditoren, sowie von Kathrin Sommerhalder, Fachspezialistin Sucht der Abteilung Gesundheit im Departement Gesundheit und Soziales des Kantons Aargau, an Sergio Baumann, Leiter Betrieb und Geschäftslei-

Schneesportsaison

Vogelwarte Sempach

Gute Vorbereitung von Körper und Material reduziert Unfälle

Vom Naturerlebnis zum Umweltbewusstsein

In den Schweizer Skigebieten werden pro Jahr rund 76’000 Verletzte gezählt. Um Unfälle zu verhüten, werden die Ausrüstung und die Pistensicherheit laufend verbessert. Zudem können Wintersportlerinnen und -sportler selber dazu beitragen, ihr Verletzungsrisiko zu reduzieren. Die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung gibt Tipps, wie man für die neue Schneesportsaison optimale Voraussetzungen schafft. Jedes Jahr verletzen sich in den Schweizer Schneesportdestinationen rund 76’000 Skifahrer und Snowboarder so schwer, dass sie ärztliche Hilfe benötigen. Rund ein Viertel davon sind ausländische Gäste. Zudem sterben hierzulande 16 Personen pro Jahr beim Skifahren oder Snowboarden auf und neben der Piste. Die neue bfu-Statistik der Verletztentransporte im Schneesport zeigt unter anderem, welche Körperteile am anfälligsten für Verletzungen sind: Bei mehr als der Hälfte der Skiunfälle sind die Beine betroffen. Studien belegen, dass sich das Verletzungsrisiko beim Schneesport ab den 1970er- bis zu den 1990er-Jahren fast halbiert hat; seither stagniert es jedoch. Nebst Weiterentwicklung der Ausrüstung und der Pistensicherheit sind für die Unfallprävention auch die Schneesportlerin und der Schneesportler selber gefragt: Sie können ihr Verletzungsrisiko senken, indem sie sich korrekt auf die neue Saison vorbereiten – körperlich und punkto Material.

stand und man selber fit ist, bleibt nur noch die Anreise ins Skigebiet, die es sicher zu bewältigen gilt. Hier haben viele Skiurlauber ein Platzproblem – wer mit dem Auto reist, montiert darum unter Umständen eine Dachbox. Ein neues bfuVideo zeigt, wie man eine Dachbox richtig befestigt und füllt, damit einer sicheren Fahrt nichts im Weg steht. BFU

Der Landanzeiger digital:

Jeden Donnerstag neu unter www.landanzeiger.ch

Ein tabakfreies Umfeld ist jedoch nur ein Standard unter vielen, der für eine Zertifizierung gemäss GNTH erfüllt sein muss. Weitere Bedingungen müssen u. a. sein: das Vorhandensein eines betrieblichen Gesundheitsmanagements, eine klar dokumentierte Rauchfreistrategie, Rauchstopp-Beratung und -Angebote für Mitarbeitende und Patienten, Kommunikationsmassnahmen an die Mitarbeitenden und Patienten, Mitarbeiterschulungen im Umgang mit rauchenden Patienten, Tabakpräventions-massnahmen, öffentliche Engagements oder ein Monitoring sowie Evaluation der Massnahmen. Je höher der Erreichungsgrad eines Standards, je höher fällt die Bewertung aus. KSA

Vögel füttern im Winter

Körper wird stark gefordert Der bfuSchneesportexperte Benedikt Heer erinnert daran, dass das Ski- und Snowboardfahren den Körper auf die Probe stellt. «Vielen Wintersportlern fehlt es an Kraft, Ausdauer und Koordination. All das ist aber notwendig, weil das Skiund Snowboardfahren komplexe Bewegungen erfordert.» Heer empfiehlt deshalb ein gezieltes Vorbereitungstraining: «Vor der Saison ist es wichtig, die Rumpf- und Beinmuskulatur zu stärken und das Gleichgewicht zu trainieren.» Eine optimale Ausrüstung sorgt ebenfalls für ein geringeres Risiko. «Vor jeder Saison müssen Skibindungen in einem Fachgeschäft eingestellt und auf einem Bindungseinstell-Prüfgerät kontrolliert werden», so bfu-Experte Heer. Gut eingestellte Bindungen helfen, Verletzungen der Unterschenkel und Fussgelenke zu verhindern. Dass Skibindungen korrekt eingestellt worden sind, bezeugt die bfu-Skivignette, die bei mehr als 700 Fachhändlern in der Schweiz erhältlich ist. Die Vignette erinnert die Skibegeisterten zudem an den nächsten Prüftermin. Dachbox bietet mehr Platz – aber Vorsicht Wenn das Material in gutem Zu-

2014 erarbeitete eine Arbeitsgruppe aus allen Spitalbereichen einen umfassenden Massnahmenplan zur Rauchfreiheit der Institution. 2015 wurde in einem ersten Schritt das gesamte Spitalgelände zur Nichtraucherzone erklärt. Rauchen ist seither nur noch an wenigen Standorten und in hierfür errichteten Raucherzonen- und -pavillons erlaubt. Der Spitalpark ist damit die grösste rauchfreie Zone der Stadt Aarau.

● Sempach Mit dem ersten Schneefall

beginnt für viele Vögel eine harte Zeit. Zwar sind Vogelarten, die den Winter in der Schweiz verbringen, gut an die harschen Verhältnisse in unseren Breitengraden angepasst. Dennoch sind die Futterstellen im Winter eine willkommene zusätzliche Nahrungsquelle. Bei der Winterfütterung sollten allerdings einige wichtige Punkte beachtet werden (siehe Kasten).

Gärten naturnah gestalten Weil die

Winterfütterung in der nächsten Umgebung von Häusern stattfindet, profitieren vor allem Vögel, die sich mit der Anwesenheit des Menschen arrangiert haben. Entscheidend für den ganzjäh-

rigen Schutz einer artenreichen Vogelwelt ist die Erhaltung vielfältiger und gesunder Lebensräume. Wer seinen Garten naturnah gestaltet, leistet ganzjährig einen wichtigen Beitrag für die natürliche Vielfalt vor der eigenen Tür.

Erleben – Kennen – Schützen Futter-

häuschen und Meisenknödel bieten insbesondere Kindern reizvolle Einblicke ins Leben einheimischer Wildvögel. So können das Interesse und die Freude an der Natur rund ums Haus geweckt und der Grundstein für ein späteres Naturund Umweltbewusstsein gelegt werden. Auch deshalb ist ein massvolles und sachgerechtes Füttern der Vögel im Winter durchaus sinnvoll. ZVG

Sachgerechte Winterfütterung erfüllt die folgenden Punkte:

Futterhäuschen bieten insbesondere Kindern reizvolleEinblickeinsLeben einheimischerWildvögel (im Bild Rotkehlchen, Feldsperling und Blaumeise) Bild: Schweizerische Vogelwarte

Wer im Winter Vögel füttert, erleichtert unseren gefiederten Freunden die Nahrungssuche. Darüber hinaus ermöglichen Futterhäuschen und Meisenknödel insbesondere auch Kindern die Begegnung mit der einheimischen Tierwelt. Wichtig ist, dass die Fütterung sachgerecht erfolgt.

– Futterplatz an einem übersichtlichen Ort mit nahe gelegenen Rückzugsmöglichkeiten (Baum, Busch) – Bewährte Futtermischungen für Körnerfresser bzw. Weichfresser anbieten; gern angenommen werden Sonnenblumenkerne, Hanfsamen, Baum- und Haselnüsse sowie Fett; Getreidekörner sind nur bei Spatzen und Tauben beliebt; Mischungen mit Ambrosia-Samen sind zu vermeiden – Futter täglich frisch anbieten, morgens möglichst vor Sonnenaufgang sowie bei Bedarf rund 2 Stunden vor der Dämmerung – Futter trocken halten und vor Schmutz und Kot schützen; Futterplatz regelmässig reinigen Weitere Informationen Merkblatt «Fütterung von Kleinvögeln»: www.vogelwarte.ch/fuetterung-von-kleinvoegeln Die häufigsten Gäste an der Futterstelle: www.vogelwarte.ch/voegel-am-futterhaus Vogelwarte-Futterhäuser Futterhäuser, die allen Anforderungen entsprechen, können montiert oder als Bausatz bei der Schweizerischen Vogelwarte bestellt werden. Sie werden in geschützten Werkstätten der Stiftung Brändi aus FSC-zertifiziertem Holz hergestellt. www.vogelwarte.ch/de/shop/nisthilfen-und-futterhaeuser


Der Landanzeiger 3

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

In Aarau Parkgebühren bargeldlos bezahlen ● Aarau In der Stadt Aarau kann ab sofort auf sämtlichen öffentlichen Parkplätzen bargeldlos bezahlt werden. Für die Bezahlung kann Twint oder Parkingpay verwendet werden. Viele grosse Schweizer Banken bieten Twint als Bezahlmethode an. Mit Twint kann man beispielsweise auch an den Kassen der Grossverteiler bezahlen. Parkingpay ist explizit für das Bezahlen der Parkgebühren auf Parkplätzen geGEM dacht.

«Im Tageszentrum steht die Person im Mittelpunkt»

Kölliken ● Mirjam Bossard in den Gemeinderat

Nach dem Rücktritt von Gemeinderat Steven Schneider findet am 10. Februar 2019 eine Ersatzwahl statt. Der Vorstand der EVP Kölliken-Safenwil teilt mit, dass sie Mirjam BossardHilfiker bei der Gemeindekanzlei als Kandidatin angemeldet hat. Mirjam Bossard war von 2010 – 2017 Mitglied der Kölliker Finanzkommission und arbeitet als Leiterin Finanzen in einer Aargauer Gemeinde. Sie ist in Kölliken aufgewachsen, Vorstandsmitglied der EVP Kölliken-Safenwil, aktiv in der örtlichen Chrischona und Kassierin des Kulturvereins Späktrum. Die EVP ist überzeugt, dass unser Dorf mit Mirjam Bossard eine engagierte und kompetente Gemeinderätin bekommt und bittet die Stimmberechtigten jetzt schon, sie am 10. Februar mit vielen Stimmen zu unterstützen.

Impressum Offizielles amtliches Publikationsorgan der Stadt Aarau und den Gemeinden Attelwil, Biberstein, Bottenwil, Buchs, Gränichen, Hirschthal, Holziken, Kölliken, Kirchleerau, Moosleerau, Muhen, Oberentfelden, Reitnau, Rohr, Safenwil, Schlossrued, SchmiedruedWalde, Schöftland, Suhr, Staffelbach/ Wittwil,Teufenthal,Uerkheim,Unterentfelden, Wiliberg. Vollstreuung (exkl. StoppkleberBriefkästen) in Erlinsbach AG, Küttigen/ Rombach,Densbüren/AspundHunzenschwil. – Diverse öffentliche Lokale Bezirk Zofingen. Erscheinungstag: Donnerstag Notariell beglaubigte Auflage: 50’863 Expl. Druckauflage aktuell: 51’000 Expl. Abonnementspreise: Im Verbreitungsgebiet gratis Ausserhalb: Jahresabo Insertionstarife 2018: Einspaltige Millimeterzeile Inserat sw Inserat farbig Titelseite s/w Titelseite farbig 2. Frontseite s/w 2. Frontseite farbig Reklame Textteil/Gradspaltig zuzüglich 7,7 % Mehrwertsteuer

Fr. 45.–

ohne MwSt.

Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr.

–.90 –.99 1.30 1.38 1.00 1.10 1.29

Inseratenkombinationen: – Powerone1 mit Landanzeiger, Niederämter, Wiggertaler sowie Splits. – Aargau Citys – Su(h)rentaler Kombi – Staffelegg-Kombi – Wynental-Su(h)rental-Kombi Platzierungsvorschriften: 20 % Zuschlag Herausgeberin | Inserateannahme: ZT Medien AG Schönenwerderstrasse 13 5036 Oberentfelden Tel. 062 737 90 00 Fax 062 737 90 05 www.landanzeiger.ch inserate@landanzeiger.ch redaktion@landanzeiger.ch veranstaltungen@landanzeiger.ch Verlagsleitung: Markus Schenk Redaktion: Markus Schenk (Leitung) Kaspar Flückiger, Sarah Künzli Verkauf Inserate: Deny Lanz, Rolf Steiner, Sandra Luongo, Petra Jost, Brigitte Rutz, Priska Haberstich Schalterbüro-Öffnungszeiten: Mo bis Do 8.00 – 12.00/13.30 – 17.30 Uhr Fr 8.00 – 12.00/13.30 – 17.00 Uhr Inseratannahmeschluss: Dienstag, 12.00 Uhr Redaktionsschluss: Montag, 12.00 Uhr Redaktionsschluss Veranstaltungen: Montag, 12.00 Uhr

Das Tageszentrum in Aarau sei eine «Vorzeigeinstitution», schreibt Dr. Thomas Ihde in seinem Visitationsbericht. Selten habe er eine Institution gesehen, bei der das Miteinander von psychisch und körperlich beeinträchtigten Gästen so gut funktioniert. ● Aarau Als Stiftungsratsmitglied von Pro Mente Sana evaluiert Dr. Thomas Ihde regelmässig Institutionen, die eine Rehabilitations-, Tages- oder Wohnstruktur für Menschen mit körperlicher oder psychischer Beeinträchtigung anbieten. Der renommierte PsychiatrieChefarzt der fmi Spitäler war für eine solche Visitation im Tageszentrum in Aarau zu Besuch. Dr. Ihde, inwiefern unterscheidet sich das Tageszentrum von anderen Institutionen? Dr. Thomas Ihde: Als ich las, dass das Tageszentrum Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung, psychisch Erkrankte und Personen mit Mehrfachbeeinträchtigung aufnimmt, war ich sehr gespannt darauf zu sehen, wie sie das umsetzen. Fast alle Institutionen in diesem Bereich sind klar spezialisiert auf körperliche oder psychische Beeinträchtigungen. Personen die mehrfachbeeinträchtigt sind, fallen deshalb bei den meisten Institutionen durchs Netz. In der Schweiz herrscht diesbezüglich eine klare Unterversorgung. Was macht das Tageszentrum zur «Vorzeigeinstitution», wie Sie schreiben? Ihde: Viele Institutionen behaupten in ihrem Konzept ihr Angebot sei personenzentriert. Leider wird das aber nur selten gelebt. Im Tageszentrum in Aarau steht aber wirklich die Person im Mittelpunkt. Das heisst, die Betreuung

wird um die Bedürfnisse der Gäste herum aufgebaut. Jeder Gast kann bei den Aktivitäten mitmachen, die ihm zusagen und wird nicht in ein standardisiertes Programm gepresst. Diese Grundhaltung zeigt sich auch an der Art und Weise wie die Mitarbeitenden die Gäste behandeln. Für sie ist es sekundär, welche Beeinträchtigung ein Besucher hat. Jeder wird als Bereicherung angesehen. Sehen das die Gäste selbst auch so? Ihde: Ja die Besucher betonten in den Einzelinterviews mit mir immer wieder, wie sehr sie es schätzen, dass die Mitarbeitenden auf gleicher Augenhöhe mit ihnen kommunizieren. Das stärke ihr Selbstvertrauen und sie fühlten sich nicht isoliert. Diese Einstellung überträgt sich auch auf den Umgang der Gäste untereinander. Sie begegnen sich mit Wertschätzung, unterstützen und ergänzen sich gegenseitig. All das hat mich wirklich sehr beeindruckt.

Das Tageszentrum in Aarau In unserem Tageszentrum erleben IV-Bezügerinnen und IV-Bezüger eine professionelle und auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Betreuung. Sei es mit diversen Aktivitäten, individueller Beschäftigung aber auch Physiotherapie, hier erhält jeder Gast eine sinnvolle und kurzweilige Tagesstruktur. Lernen Sie uns an einem kostenlosen Schnuppertag persönlich kennen. Wir freuen uns auf Sie. Telefon 062 824 05 15 www.srk-aargau.ch/tageszentrum

Damit niemand sieht, Ruederstrasse 4 wie gut IHRE PERSÖNLICHE 5040 Schöftland Sie HÖRBERATUNG Telefon: 062 823 60 00 hören! hoerspezialisten.ch 64505

Gedanken von Markus Schenk

Danke den vielen «Heinzelmännchen»! An der Schwelle eines neuen Jahres werden sehr oft grossspurig Erwartungen und Hoffnungen veröffentlicht. Recht viel kann man bekanntlich nicht beeinflussen und es ist deshalb müssig, hier alle Wünsche und Hoffnungen darzulegen. Ich beschränke mich auf ein herzliches Dankeschön. Eines möchte ich aber nach dem Journalistenskandal rund um den Spiegelbetrug des Journalisten Claas Relotius trotzdem hier noch los werden. Der Landanzeiger verzichtet seit Jahren bewusst auf reisserische Storys, in denen sehr viel krass überzeichnet wird. Es ist nicht so, dass unsere Redaktion das nicht kann, sondern dass wir das im Interesse der Leserschaft nicht suchen und auch nicht wollen. Jene Schweizer Medien, die dem Betrüger auf den Leim gekrochen sind, bleiben nun zum Thema plötzlich ziemlich stumm. Warum wohl? Erwähnt wird da erstaunlicherweise meist nur der «Spiegel». Unsere redaktionelle Arbeit sieht anders aus. Wir berichten zwar unspektakulär, dafür seriös über dies und das in den Gemeinden. Auch wir setzen da auf «Starjournalisten», nur kennt die niemand und das ist gut so. Auch ohne Superstories wird der Landanzeiger gut gelesen. Ich möchte mich im Namen der Zeitung ganz herzlich bei allen Lesern und Inserenten für die Treue im abgelaufenen Jahr bedanken. Das ist nicht selbstverständlich und das wissen wir. Wir werden unseren eingeschlagenen Weg weiterverfolgen, nicht mit Schaumschlag-Schlagzeilen, sondern mit handfesten Fakten in die Zeitung gehen. Den Spekulationsjournalismus überlassen wir gerne anderen. Ein grosser Dank möchte ich an jene richten, die unsere Zeitung jeweils am Donnerstag immer sehr zuverlässig in die Briefkasten stecken. Liebe «BriefträgerInnen» – ihr seid Spitze! Früher lud ich an Silvester unseren Briefträger zu einem Umtrunk in die Küche ein. Leider geht das heute nicht mehr. Danke sagen möchte ich aber auch allen anderen Heinzelmännchen, die so viel Unsichtbares für uns tun. Zum Beispiel den «Ghüdermannen», die Tag für Tag eine sehr wichtigeArbeit für uns leisten. Persönlich danke ich der Entsorgungsstelle der TransportAG in Buchs. Die Leute, die dort arbeiten, sind sehr hilfreich und freundlich. Als ich früher meine «Ware» in die Verbrennungsanlage Oftringen brachte, wurde ich sehr oft noch zusammengestaucht. Dagegen ist Buchs ein Entsorgungsparadies par excellence. Danken möchte ich auch jenen Leuten, die auf unseren Wegen den Müll zusammenräumen und putzen. Leider lässt die Umweltsensibilität der Menschheit auch in unseren Breitengraden sehr zu wünschen übrig – frei nach dem Motto «nach mir die Sintflut». Hinterfragen wir uns doch regelmässig. Das wird uns verändern und auch weiterbringen. Seien wir uns bewusst: Jedes neue Jahr ist auch eine neue Chance. So wie sich die Jahre verändern, sollten auch wir uns verändern. Wir dürfen das neue Jahr weder schwarz noch rosarot angehen. Aber nur positiv denken reicht nicht – wir müssen auch entsprechend handeln. «Jeder lebende Gedanke ist eine Welt im Werden; jede wirkliche Tat eine sich offenbarender Gedanke.» In diesem Sinne wünsche ich allen LeserInnen ein gutes und gedankenreiches neues Jahr.

100% Abdeckung in über 30 Gemeinden – Der Landanzeiger


4 Der Landanzeiger

Lang lebe die Matratze!

Ein Schweizer Qualitäts-Produkt!

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Publireportage

Bild: istockphoto/Betten Küng

Hausspezialität: Eigene Produktion von Matratzen. So richtig gute, robuste Matratzen, die wie früher lange halten und nicht durchhängen, sind heute nicht mehr selbstverständlich. Preiswert hier in der Schweiz hergestellt. Betten Küng, Villmergen, 056 621 82 42, inegüxle.ch

Mitteilung der Stadt Aarau

Teilfahrverbotszone Quartier Gönhard/Goldern Das Wohnquartier Gönhard/Goldern wird ab 1. Januar 2019 mit einer Teilfahrverbotszone signalisiert. Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt hat eine Beschwerde gegen die Teilfahrverbotszone abgewiesen. ● Aarau Gegen den Beschluss des

Stadtrates, das Bleichematt-, Brügglifeld-, Gönhard- und Goldernquartier mit einer Teilfahrverbotszone vom Durchgangsverkehr zu entlasten, wurde Beschwerde erhoben. Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) hat die Beschwerde Ende Oktober abgewiesen und den Entscheid des Stadtrates

geschützt. Die Teilfahrverbotszone kann demzufolge auf den 1. Januar 2019 signalisiert und in Betrieb genommen werden. Die Stadt beabsichtigt, mit der Teilfahrverbotszone neben dem bereits bestehenden Lastwagenfahrverbot einen weiteren Teil des Verkehrs in den Quartieren Goldern/Gönhard auf die übergeordneten Strassen zu verlagern. Das BVU hat in seinem Entscheid festgehalten, dass der Stadtrat den Schutz der Wohnbevölkerung vor übermässigem Durchgangsverkehr zu Recht hoch gewichtet hat. AAR

Berg-, Winter- und Wassersport fordern jährlich über 150 Todesopfer In der Schweiz sind in den letzten 18 Jahren durchschnittlich 182 Personen beim Sport ums Leben gekommen. Am meisten Todesopfer sind in Berg- und Wintersportarten zu beklagen, gefolgt von Baden und Schwimmen in offenen Gewässern. Das zeigt eine neue Auswertung der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung. In den betroffenen Sportarten ist die bfu mit Forschung, Kampagnen, Schulungen und Beratungen aktiv.

sportlern generell im lawinengesicherten Gelände zu bleiben. Spätestens ab Gefahrenstufe 3 («erheblich») der fünfstufigen Lawinengefahrenskala soll auf das Fahren im freien Gelände verzichtet werden, ausser man schliesst sich einer fachkundigen Leitungsperson an. Weitere Massnahmen für sicheres Skifahren, Snowboarden, Schlitteln, Schneeschuhlaufen, Winterwandern und für sichere Skitouren werden laufend erarbeitet und realisiert.

Ein grosser Teil der Schweizer Bevölkerung treibt Sport und der positive Einfluss von Bewegung auf die Gesundheit ist allgemein anerkannt. Allerdings verletzen sich in der Schweiz jährlich rund 400’000 SportlerInnen. 182 Personen kommen pro Jahr bei Sportunfällen ums Leben – das zeigt die neueste Erhebung der bfu, die alle bekannten Unfälle der Jahre 2000 bis 2017 umfasst.

Jahr 29 Menschen. Viele davon ertrinken beim Baden oder Schwimmen in offenen Gewässern. Auch beim Bootfahren und beim Tauchen kommt es jedes Jahr zu tödlichen Unfällen. Die bfu und ihre Partner empfehlen den Wasser-Sicherheits-Check (WSC) für Kinder. Wer sich mit Kindern am Wasser aufhält, für den gilt: «Kinder immer im Auge behalten. Kleine in Griffnähe.» Bootfahrer sollten immer eine Rettungsweste tragen – auf jedem Gewässer und egal, wie gut man schwimmen kann. Zudem erhöht Alkohol das Risiko auch bei Wassersportarten stark.

Im Bergsport gibt es am meisten Ge-

tötete: 84 pro Jahr. Im Jahresschnitt werden beim Bergwandern 46 und beim Bergsteigen 30 Todesopfer registriert. Etwas mehr als ein Drittel der Betroffenen sind Touristen aus dem Ausland. Wichtig für sicheres Bergwandern sind eine sorgfältige Planung, die richtige Einschätzung der eigenen Fähigkeiten, geeignete Ausrüstung sowie die stetige Kontrolle während der Wanderung, ob man plangemäss unterwegs ist. Diese Präventionstipps bilden die Basis der Präventionskampagne «Bergwandern – aber sicher», die die bfu zusammen mit Partnern führt.

Bei Wassersportarten sterben pro

Männer öfter betroffen als Frauen

Über alle Sportarten gesehen verunfallen deutlich mehr Männer (83 %) als Frauen tödlich. So sind etwa beim Gleitschirmfliegen oder beim Tauchen rund zehnmal häufiger Männer von tödlichen Unfällen betroffen als Frauen. Dies lässt sich nicht nur mit der erhöhten Aktivität der Männer in gewissen Sportarten erklären, sondern auch mit der höheren Risikobereitschaft der Männer. Eine Ausnahme ist der Pferdesport, bei dem die Todesopfer mehrheitlich Frauen sind. Bergsteigen und Base-Jumping sind jene zwei Sportarten, bei denen hierzulande deutlich mehr ausländische Gäste ums Leben kommen als Personen mit Wohnsitz in der Schweiz. Allgemein gilt: Die Zahl der Getöteten sagt nichts über das Sterberisiko in einer Sportart aus. Dafür müssten die Anzahl aktiver Sportler sowie die Ausübungsdauer berücksichtigt werden. Diese sind aber bei vielen Sportarten zu wenig genau bekannt. BFU

Beim Wintersport sind 39 Getötete pro Jahr zu verzeichnen, die meisten davon beim Tourenskifahren (16) und beim Freeriden (12). Die bfu empfiehlt Winter-

Neue Eigentumsverhältnisse im kaz. Aarau Angebot von kaz. Aarau • Vorkurs Warm-up • Neuorientierung • Kaufmann/Kauffrau EFZ • Handelsdiplom VSH Zusatz • Handelsdiplom VSH Grundbildung • Sachbearbeiter RW VSK • Sachbearbeiter PW VSK • Digital Marketing Assistent/Assistentin VSK • QV Vorbereitung W+G

Vorteile • kleine Klassen (mit in der Regel max. 15 Lernenden) • individuelle Unterstützung • engagierte Lehrkräfte • Qualität und Transparenz • persönliche Beratungsgespräche • garantierte Praktikumsplätze Daniela Fischer, Leiterin Schulbetrieb und neue Miteigentümerin des kaz. mit Firmengründer Franz Bohnenblust Der Verwaltungsrat des kaz. Kaufmännischen Ausbildungszentrums Aarau AG, die private und staatlich anerkannte Berufsfachschule an der Kasinostrasse 19 in Aarau, hat ab August neue Eigentumsverhältnisse geschaffen und damit die Nachfolge sichergestellt. Bereits vor drei Jahren hat der Mehrheitsaktionär, der heute 68-jährige Franz Bohnenblust, mit der Nachfolgeregelung begonnen, indem der Verwaltungsrat Daniela Fischer-Heuberger, Buchs, mit der operativen Leitung des Schule

betraut hat. In einer zweiten Phase hat nun Franz Bohnenblust die Hälfte seiner Aktien an Daniela Fischer verkauft. Damit sind er und Daniela Fischer jetzt gleichberechtigte Mehrheitsaktionäre. Frau Fischer wird neu auch als Delegierte des Verwaltungsrates auftreten. Franz Bohnenblust bleibt VR-Präsident und ist weiterhin Mitglied der Schulleitung. Der Verwaltungsrat – dem auch Sarah Hamerich-Bohnenblust und Simon Bohnenblust als Minderheitsaktionäre angehören – ist überzeugt, beste

Voraussetzungen geschaffen zu haben, damit das kaz. auch in Zukunft die eigenständige, familiäre und erfolgreiche kaufmännische Berufsfachschule bleiben wird.

Seit 18 Jahren erfolgreich Im Jahr

2000 haben Doris Tremp und Franz Bohnenblust das kaz. gegründet. Doris Tremp verkaufte dann 2012 ihr Aktienpaket als Folge ihrer Pensionierung an Franz Bohnenblust. Seit der Gründung des kaz. haben sich mehrere hunderte

Lernende, die keine Lehrstelle gefunden haben oder die sich aus gesundheitlichen Gründen neu orientieren mussten, zu Kaufleuten mit eidg. FZ ausbilden lassen. Sehr erfolgreich, wie die Erfolgsquote von 99,6 % beweist. Zu diesem Erfolg beigetragen haben neben den Gründern auch sehr engagierte und kompetente Fachlehrkräfte, aber ebenso Institutionen und Privatpersonen, die dem kaz. Jugendliche oder Erwachsene zur beruflichen Ausbildung oder Umschulung anvertraut haben.

Kontakt kaz. Aarau AG Kasinostrasse 19 5000 Aarau Telefon 062 824 99 00 info@kazaarau.ch www.kaz.ch www.facebook.com/kazaarau.ch


Der Landanzeiger 5

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Mitteilung der Kantonspolizei Aargau

Pilates Kurse in Oberentfelden

Polizei warnt vor Einbrechern

Starker Körper – starker Geist

80 Einbrüche im Aargau zwischen dem 10. und 22. Dezember

In den letzten Tagen der Adventszeit waren Einbrecher im Aargau vermehrt aktiv. Die Kantonspolizei Aargau mahnt zu erhöhter Wachsamkeit und rät, die eigenen Schutzvorkehrungen zu überprüfen. Bei verdächtigen Wahrnehmungen ist rasch der Polizeinotruf 117 zu verständigen.

Buchser Gmeindsverträtter, donnerwätter……

Buchser Steuerfuss und Schulhäuser

● Aargau Nach der Umstellung auf die

Pilates Training

Eine starke Körpermitte wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus. Zum Jahresbeginn, am 17. Januar 2019, startet bei Vita-Fit in Oberentfelden ein Pilates Schnupperkurs. Zum Vorzugspreis von Fr. 90.– kann während 5 Wochen unter der professionellen Anleitung von Trix Rey trainiert werden. ● Oberentfelden Unabhängig von Al-

ter und körperlicher Leistungsfähigkeit eignet sich Pilates für Jedermann und -frau. Pilates ist ein bewusstseinsförderndes, sanftes und ganzheitliches Training.

Dabei werden vor allem die tief liegenden Muskelgruppen angesprochen, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen.

Bild: zVg

Das Training umfasst Kräftigungsübungen, Koordination, Stretching und bewusste Atmung. Trainiert wird in Kleingruppen, um auf die Teilnehmenden möglichst individuell einzugehen und diese zu betreuen. Die Pilates-Methode steigert die körperliche und geistige Vitalität und verleiht ein gutes Körpergefühl. Der Schnupperkurs gibt einen Einblick in diese Trainingsmethode. Danach kann im fortlaufenden Kurs weitertrainiert werden.

Kontakt Vita-Fit Trix Rey Grenzweg 35 5036 Oberentfelden www.vita-fit.ch

Teilrevision des kantonalen Energiegesetzes

Bessere Umsetzung in Arbeit Gemeinsam mit Interessenvertretern will der Kanton Aargau den Energieverbrauch in Gebäuden senken. ● Aargau Der Aargau hat als erster

Kanton der Schweiz die Ziele der Energiestrategie 2050 des Bundes übernommen bzw. diese Ziele auf den Kanton heruntergebrochen. Dies ist mit der deutlichen Annahme der kantonalen Energiestrategie energieAARGAU durch den Grossen Rat im Juni 2015 geschehen. Gemäss der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen sind letztere insbesondere für Massnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs in Gebäuden zuständig. Der Regierungsrat möchte dieses Ziel mit einer Revision des kantonalen Energiegesetzes erreichen, das vom 6. April bis zum 6. Juli 2018 in die öffentliche Anhörung geschickt wurde. Bei dieser Anhörung sind insgesamt 154 Stellungnahmen eingegangen. Es haben 12 Parteien, rund 60 Gemeinden, 6 Regionalplanungsverbände, 15 Unternehmen, rund 30 Verbände und Vereine, 22 Privatpersonen und weitere (z. B. Bundesamt für Energie) eine Stellungnahme eingereicht. Die Rückmeldungen sind sehr breit und uneinheitlich ausgefallen. 60 Prozent der Stellungnehmenden begrüssen die Teilrevision und erachten die vorgeschlagenen Massnahmen grundsätzlich als angemessen. Bei den ablehnenden Antworten sind die Begründungen sehr unterschiedlich. So werden einerseits weitergehende Massnahmen gefordert, damit die energie- und klimapolitischen Ziele erreicht werden können. Andere sind dagegen überzeugt, dass es dazu keine

weiteren Regelungen braucht. Weiter wird befürchtet, dass die vorgeschlagenen Massnahmen einen zu hohen administrativen Aufwand für die Gemeinden verursachen. Einige sehen in den Massnahmen Eingriffe in die Eigentums- und Selbstbestimmungsrechte. Ausserdem wird die Umsetzung der Eigenproduktion elektrischer Energie bei Neubauten als zu restriktiv abgelehnt und die Reduktion der fossilen Energie beim Heizungsersatz als Eingriff der Eigentumsfreiheit aufgefasst. Vor al-em von Branchenseite wird eine verstärkte Systembetrachtung bei der Energie- und Baugesetzgebung verlangt. Weiter wird die Anrechenbarkeit von Biogas als erneuerbare Energie gefordert.

Weiteres Vorgehen und Zeitplan Auf-

grund der aktuellen CO2-Debatte auf Bundesebene ist klargeworden, dass eine Teilrevision des kantonalen Energiegesetzes losgelöst vom CO2-Gesetz erarbeitet werden soll. Aufgrund der Anhörungsantworten hat das zuständige Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) das Gespräch mit Interessensvertretern gesucht. Dabei hat sich gezeigt, dass sich vor allem bei der Umsetzung des anzupassenden Gesetzes Vereinfachungen ergeben müssen. Zusammen mit den Interessenvertretern sollen technische Varianten gefunden werden. Ziel ist es, im ersten Quartal 2019 bei den entsprechenden Bestimmungen Verbesserungen zu erarbeiten. Nach der Verabschiedung durch den Regierungsrat kann die Vorlage voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2019 an den Grossen Rat weitergeleitet werden. AG

www.powerone1.ch

Winterzeit waren vermehrt Einbrecher aktiv, die im Schutz der frühen Dunkelheit in Wohnhäuser eindringen. In den letzten Tagen ist die Zahl der Einbrüche angestiegen. Zwischen 10. und 22. Dezember verzeichnete die Polizei insgesamt gegen 80 Einbrüche, davon zirka 50 im Privatbereich. In vielen Fällen der Wohnungseinbrüche waren die Einbrecher tatsächlich in den frühen Abendstunden am Werk. Die Tatorte liegen vor allem in Gemeinden entlang der Autobahn, mehrheitlich im östlichen Kantonsteil. Häufig verschafften sich die Täter Zugang zum Hausinnern, indem sie die Balkon- oder Terrassentüre aufbrachen. Sie erbeuten Bargeld, Schmuck und weitere Wertgegenstände. Das erhöhte Einbruchsrisiko besteht weiterhin bis nach Weihnachten und nach dem Jahreswechsel. Die Kantonspolizei mahnt daher zu verstärkter Wachsamkeit.

Aargauer Regierungsrat

Betrag für Winterhilfe in Osteuropa Der Regierungsrat beschäftigte sich an seiner letzten Sitzung vor Weihnachten mit der Winterhilfe in Osteuropa und mit dem weiteren Vorgehen bei der Reform der Berufsfachschulen. ● Aargau Der Regierungsrat spricht 50’000 Franken für Menschen in Not während der Wintermonate in Osteuropa. Der Betrag geht zulasten des Swisslos-Fonds und wird dem Schweizerischen Roten Kreuz im Rahmen ihrer aktuellen Sammlung überwiesen. Mit dieser Spende sollen in Moldawien, Kirgistan und Bosnien-Herzegowina Menschen mit Mahlzeiten, Holz zum Heizen und lebensnotwendigen Medikamenten unterstützt werden. Bei den Zielgruppen handelt es sich um ältere, alleinstehende Menschen, alleinerziehende Frauen mit beeinträchtigten Kindern, Familien mit wenig Einkommen oder vielen Kindern sowie um Menschen mit einer Behinderung. Mit dieser Spende führt der Kanton Aargau seine Bestrebung weiter, mit Mitteln aus dem Swisslos-Fonds Menschen in Not zu unterstützen.

Weiteres Vorgehen Reform Berufsfachschulen Der Regierungsrat hat im

Mai 2017 im Rahmen der Gesamtsicht Haushaltsanierung das Modul «Reform Berufsfachschulen» lanciert mit dem Ziel, die duale Berufsbildung im Kanton Aargau zu stärken und Kanton und Gemeinden finanziell zu entlasten. An seiner Sitzung vom 19. Dezember hat der Regierungsrat Umsetzungsvorschläge für das Modul «Reform Berufsfachschulen» beraten. Dabei hat er die Absicht bekräftigt, sowohl bei den gewerblich-industriellen wie auch bei den kaufmännischen Berufen Kompetenzzentren zu schaffen, damit die Berufsbildung für die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet ist. Die Eckwerte der zukünftigen Berufsschullandschaft und die damit verbundenen Standort- und Strukturentscheide wird der Regierungsrat im Frühling 2019 beschliessen und bekannt geben. Anschliessend soll der Grosse Rat die in seiner Kompetenz liegenden Entscheide fällen, damit die neue Berufsschullandschaft per Schuljahr 2020/21 umgesetzt werden kann. AG

Leserfforum

Für euses Dorf – es isch en Gruus, gseht’s finanziell – nid roosig us.

De Gmeinroot – het i de Ziitig gschribe, mir laufe uf ’em Zahnfleisch – nid übertribe. D’Schuelhüüser seit’er – sind en hapige Brocke, ohni Schtüürerhöchig – haut’s eus us de Socke. Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen unbedingt raschmöglichst den Notruf 117!

Polizei setzt auf Prävention Einige

Drum möcht’er am liebschte – uf 108 %, das het s’Volk abglehnt – vehemänt. Jetz säge’si 107 – das liit grad no drinn, meh als 1 % abe – das macht gar kei Sinn.

einfache Massnahmen senken das Risiko, Opfer eines Einbruchdiebstahls zu werden. Die näheren Infos dazu finden Sie unter: www.ag.ch/de/dvi/kantonspolizei/praevention_3/einbruch_1/departement_detailseite_354.jsp und www.skppsc.ch/de/themen/einbruch/ KAPO

s’wird nid verhandlet – es bliibt de bii, 108 % – soviel mues’sii.

Prämienverbilligung im Aargau

Wenn de «Pööbel» – denn im nächschte Johr, no einisch nei seit – laufe mir Gfohr,

102 Millionen als «sozialpolitisches Minimum»

Die Aargauer Regierung hat berechnet, wieviel Prämienverbilligung sie ausschütten will. Der Kantonsanteil für 2020 soll über 100 Millionen Franken betragen. ● Aargau Der Regierungsrat hat am 19. Dezember das Dekret zur Prämienverbilligung 2020 zur Beschlussfassung an den Grossen Rat überwiesen. Der beantragte Kantonsanteil 2020 liegt bei 102,4 Millionen Franken. Gemäss Bundesgesetz über die Krankenversicherung (KVG) müssen die Kantone für Versicherte in wirtschaftlich bescheidenen Verhältnissen die Krankenkassenprämien verbilligen. Die Prämienverbilligung wird durch Bund und Kanton gemeinsam finanziert. Der Bund bezahlt nach KVG einen jährlichen Beitrag in der Höhe von 7,5 Prozent der Bruttokosten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung. Der Kanton Aargau ergänzt den Bundesbeitrag um einen Kantonsbeitrag, der gemäss Gesetz zum Bundesgesetz über die Krankenversicherung (KVGG) jährlich vom Grossen Rat mittels Dekret festzulegen ist.

Verminderter Finanzbedarf von 9,6 Millionen Franken im 2020 Die Be-

darfsgerechtigkeit des Kantonsbeitrags orientiert sich an der mutmasslichen Prämien- und Bevölkerungsentwicklung sowie dem mutmasslichen Bundesbeitrag. Für das Jahr 2020 ergaben die Berechnungen einen Gesamtbedarf von 336,8 Millionen Franken. Zieht man davon den mutmasslichen Bundesbeitrag 2020 von 234,4 Millionen Franken ab, resultiert ein durch Dekret festzulegender Kantonsbeitrag 2020 von 102,4 Millionen Franken. Damit liegt der errechnete Kantonsbeitrag 2020 um 9,6 Millionen Franken unter dem im Aufgaben- und Finanzplan (AFP) 2019 – 2022 eingestellten Aufwand. Der vom Regierungsrat beantragte Kantonsbeitrag von 102,4 Millionen Franken für das Anspruchsjahr 2020 stellt das sozialpolitische Minimum dar. Ausgehend vom Jahr 2019 und aufgrund der weiterhin herausfordernden finanziellen Situation des Kantons erachtet der Regierungsrat einen höheren Betrag als nicht angezeigt. AG

Drufabe – händ d’Iwohnerrööt/inne bschlosse, und de Vogel – voll abegschosse,

Für mich – isch aber jetz scho klar, wie’s usechunnt – im Februar.

dass die us de Stadt – hantli chöme z’gumpe, wenn mir z’Buchs usse – würde verlumpe. Wie säbmol z’Rohr unde – wäg de Turnhalle, das het de Aarauer – cheibe guet gfalle, i hoffe – es goht eus nid au eso, die händ eusi Nochbere – churz spitz übernoh! Drum han’i s’Gfühl – es wär emänt, e gueti Wahl – mit 105 % !

ERNST GYSI, BUCHS

FRISCHE KOCH-IDEE VON IHREM VOLG

Das heutige Rezept:

Mediterranes Fondue

für 4 Personen ½ Pack ½ Pack ½ Pack 1 Pack 100 g 100 g 500 g 7,5 dl

Spinat-Ravioli, ca. 120 g Käse-Tortelloni, ca. 120 g Cappelletti Ricotta Basilikum, ca. 120 g Broccoli, aufgetaut, 600 g Haussauce Pfeffer Haussauce Knobli Rindsfilet Fleischbouillon

Zubereitung Ravioli, Tortelloni, Cappelletti und Broccoli auf Platte anrichten. Haussaucen in Schälchen verteilen. Filet in 1,5 cm grosse Würfel schneiden und auf Platte legen. Bouillon in Caquelon aufkochen. Am Tisch taucht jeder Fleisch, Broccoli und Teigwaren für einige Minuten in die Bouillon und anschliessend in die Saucen. Tipp: Dazu passen Stern-Fougasse, Senf-Dip und Tomaten-Nuss-Pesto. Weitere Rezepte finden Sie auf http://www.volg.ch/rezepte/ Zubereitung: ca. 20 Minuten

63305


6 Amtliche Publikationen Unterentfelden www.unterentfelden.ch

70468

Unentgeltliche Rechtsberatung

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Seniorennachmittag in Safenwil

Schmelzbrötchen und Panflöte

Ratgeber Recht Dr. Lorenz Strebel, Rechtsanwalt und Notar

Erbrecht der Geschwister von Verheirateten

Herr Thomas Plüss, Fürsprecher und Notar, Aarau, erteilt im 1. Quartal 2019 an folgenden Daten Rechtsauskunft: 8. und 22. Januar 2019 (ausnahmsweise 2. und 4. Dienstag) 19. Februar 2019 (infolge Sportferien nur ein Termin) 5. und 19. März 2019

Frage | Vor einiger Zeit haben Sie eine Frage zum Erbrecht der Eltern bei verheirateten, kinderlosen Paaren beantwortet. Meine Eltern und jene meines Mannes sind schon gestorben. Wir sind kinderlos, haben aber beide Geschwister. Erbt der überlebende Partner nun alles?

jeweils von 17.30 bis 18.30 Uhr im Gemeindehaus, Sitzungszimmer EG. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. In dringenden Fällen wende man sich an Tel. Nr. 062 822 27 00 (Büro) oder Nr. 062 776 01 16 (Privat). 19. Dezember 2018

Gemeindekanzlei

Biberstein ● Trinkwasser weiterhin in Ordnung

Gemäss dem kantonalen Untersuchungsbericht der periodischen Eigenkontrolle des Trinkwassers in Biberstein, entsprechen die Resultate nachwievor den Anforderungen an Trinkwasser gemäss der Hygieneverordnung. Die Proben wiesen eine einwandfreie mikrobiologische Qualität auf. Proben des Quellwassers werden vor und nach der UV-Anlage entnommen. Ebenfalls wurde beim Probehahn im Reservoir Platte und bei drei Netzstellen (Brunnen, Hydrant und private Leitung) eine Probe genommen.

Von links: Panflötistin Selina Schmitter, Mirjam und Alisha Schmitter

● Safenwil Heftige Windböen fegten zum Winteranfang durch Safenwil. Richtig heimelig und gemütlich war es jedoch im Kirchgemeindehaus am ökumenischen Seniorennachmittag, als Pfarrerin Verena Grasso Weihnachtsgeschichten erzählte und Selina Schmitter auf der Panflöte bekannte Lieder vorspielte. Eine grosse Überraschung für die Senioren und Seniorinnen gab es nach der Geschichte, die den Titel «Schmelz-

Tipp der Woche Kosmetik: Gefährliche Inhaltsstoffe erkennen Die Auswahl an Kosmetik-Produkten ist riesig. Laut Schätzungen werden in der Schweiz pro Jahr rund zwei Milliarden Franken mit Kosmetika umgesetzt. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) regelt die Anforderungen an die Kosmetik-Produkte. Trotz dieser Regelungen gibt es viele Produkte, die gesundheitlich problematisch sind. Einige Inhaltsstoffe haben zum Beispiel eine hormonelle Wirkung oder können Allergien auslösen. Welche Stoffe gemieden werden sollten, zeigt der Konsumentenschutz auf. Ein Beispiel ist «Ethylhexyl Methoxycinnamate». Dieser Stoff ist ein UV-Filter, wird aber nicht nur in Sonnencrèmes verwendet. Es hat sich gezeigt, dass er bei einer häufigen Verwendung zu Störungen im Östrogenhaushalt und der Schilddrüsenfunktion führen kann. Weitere Informationen unter: www.konsumentenschutz.ch

brötli» hatte und vom knorrigen Peter handelte, der auf seinem Heimweg ein Mädchen hörte, das leise ein Weihnachtslied sang und ihn dabei erinnerte, bei der Bäckerei für seine Frau das feine Küchlein zu kaufen. Mit Stolz verteilte Alisha Schmitter die selbst gebackenen Schmelzbrötli, passend zu der weihnachtlichen Geschichte. Mit dem Lied «Das isch de Schtärn vo Bethlehem» endete der schöne Nachmittag ES der Senioren.

Weihnachtsfeier für Menschen mit Handicap

● Geschwindigkeitskontrollen Vor

kurzem hat die Stadtpolizei gleiche zwei Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Einerseits an der Buhaldenstrasse in der Tempo-30-Zone, wo von 34 gemessenen Fahrzeugen abends vier zu schnell unterwegs waren. Die höchste Geschwindigkeit betrug dabei 41 km/h. Andererseits fand auch eine Kontrolle an der Aarauerstrasse statt. Von 345 gemessenen Fahrzeugen waren nur 13 (3.8%) zu schnell unterwegs. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug dabei 63 km/h bei erlaubten 50 km/h. Die Bevölkerung scheint sich an die Tempo-Regime gewöhnt zu haben und gibt das Geld lieber für WeihnachtsgeGEM schenke aus.

Bild: Erika Schärer

Rund fünfzig Personen folgten der Einladung von procap Aarau zur traditionellen Feier im weihnachtlich geschmückten Kirchgemeindehaus in Gränichen. In der heimeligen Ambiance von vielen Laternchen erwartete sie ein angeregter, fröhlicher und besinnlicher Nachmittag. Eingeleitet wurde er durch die Begrüssung der CoPräsidentin Renate Läderach, gefolgt von zwei gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern. Pfarrer Raffael Sommer-

halder berichtete über ein rührendes weihnächtliches Geschehnis und verlas danach die Weihnachtsgeschichte aus dem Neuen Testament zur Geburt Jesu von Nazaret. Anschliessend übernahm Felix Müller noch einmal das Zepter und stimmte mit seiner kräftigen, sonoren Stimme zwei weitere Weihnachtslieder an. Das Essen wurde rechtzeitig angeliefert. Aber, oh Schreck, das Fleisch wurde vergessen. Während der dreissig Minuten bis zur Nachlieferung unterhielten sich die festlich gestimmten procapMitglieder in angeregten, lustigen und spannenden Gesprächen. Sie wurden mit einem üppigen, schmackhaften Essen und einem feinen Dessert belohnt. Jeder Gast erhielt am Ende des geselligen Nachmittages ein Züpfli und ein Laternchen, deren heimeliges Licht den Heimweg in den Adventsabend ein wenig erleuchte soll. Der Vorstand von procap Aarau dankt den Helferinnen und Helfer und wünscht allen Menschen mit einem Handicap gute Besserung und ein frohes neues Jahr. WS

Zeugenaufruf

Nach Raubversuch geflüchtet Ein Unbekannter wollte am 19. Dezember in Oftringen ein Zoofachgeschäft überfallen. Sein Versuch scheiterte, worauf er ohne Beute flüchtete. Trotz Fahndung konnte der Täter nicht gefasst werden. Die Polizei sucht Augenzeugen. ● Oftringen Von der Tat betroffen war die Qualipet-Filiale an der Äusseren Luzernerstrasse in Oftringen. Das Gesicht vermummt betrat der Unbekannte das Geschäft am Mittwoch, 19. Dezember, um 12.50 Uhr. Weil die Angestellten gerade damit beschäftigt waren, Regale aufzufüllen, war niemand im Kassenbereich anwesend. Der Unbekannte rief aus, dass es sich um einen Raubüberfall handle. Die beidenAngestellten retteten sich sofort durch den Hinterausgang. Der Täter stand dadurch alleine vor den verschlossenen Kassen. Diese warf er zu Boden und flüchtete ohne Beute. Mit etlichen Patrouillen und einem Polizeihund fahndete die Polizei intensiv

nach dem erfolglosen Räuber. Dieser konnte jedoch unerkannt flüchten. Die Polizei sucht einen etwa 25 bis 30-jährigen, etwa 175 cm grossen, schlanken Mann mit kurzen, hellbraunen Haaren. Er war schlecht rasiert und trug eine schwarze Kapuzenjacke mit Fellbesatz, eine schwarze Trainingshose mit weissen Streifen auf der Seite sowie schwarze Schuhe mit weisser Sohle. Nach ersten Ermittlungen war der Täter mit dem Bus der Linie 3 zum Tatort gefahren. Eingestiegen war er vermutlich bei den Haltestellen «Kreuzplatz» oder «Wirtshüsli» und hatte den Bus bei der Haltestelle «Ruhbank» unmittelbar neben der Qualipet-Filiale verlassen. Augenzeugen sahen, wie er nach der Tat in Richtung Bahnunterführung flüchtete. Die Kriminalpolizei (Telefon 062 835 80 26) sucht Augenzeugen, die den Täter im Bus (Linie 3,Abfahrt 12.34 Uhr ab Bahnhof Rothrist) oder später auf der Flucht gesehen haben. KAPO

Antwort | Nein. Auch wenn die Eltern von kinderlosen Ehepartnern vorverstorben sind, bekommt der überlebende Ehepartner nicht automatisch alles. An die Stelle der Eltern treten nämlich deren gesetzliche Erben. Sie erhalten ¼ der Erbschaft. In Ihrem Fall sind es die jeweiligen Geschwister. Anders als die Eltern, sind die Geschwister aber nicht pflichtteilsgeschützt. Wollen Sie nicht, dass die Geschwister etwas erben, dann müssen und können Sie tätig werden. Sie und Ihr Mann können sich gegenseitig als Universalerben einsetzen. So fällt das gesetzliche Erbrecht der Geschwister weg. Ihre Geschwister müssen dabei nicht mitwirken, und auch nicht informiert werden. Die Universalerbeneinsetzung des Ehepartners kann in einem Erbvertrag oder in zwei gleichlautenden Testamenten erfolgen. Beachten Sie, dass Testamente einseitig widerrufen werden können. Ein Erbvertrag dagegen kann nur mit der Zustimmung beider Ehegatten aufgehoben werden. Rechtsfragen können gestellt werden an: Dr. Lorenz Strebel, Rechtsanwalt und Notar, Bahnhofstrasse 86, Postfach 4039, 5001 Aarau, E-Mail: kontakt@strebel-recht.ch

Positives Feedback zur ersten Quartierbegehung in Schöftland

Das Schöftler Plauderbänkli An der Gwärbi 2017 wurden am Stand der Gemeinde auch die ins Leben gerufene Alterskommission resp. deren Aufgaben vorgestellt. Schöftland ist bestrebt, eine «altersfreundliche» Gemeinde zu werden und den Lebensraum in der Gemeinde so zu gestalten, dass es sich in jedem Alter hier gut leben lässt. Konkret ist in diesem Zusammenhang auch vorgesehen, die einzelnen Quartiere zu begehen, um die spezifischen Bedürfnisse vor Ort zu erfahren und mit den Anwohnerinnen und Anwohnern Ideen für die Behebung allfälliger Schwachstellen zu entwickeln. Die Begehung des ersten Quartiers fand am 2. Juni 2018 in vier aufeinanderfolgenden Etappen statt. Erfreulicherweise konnten gesamthaft rund 100 Personen begrüsst werden. Die Gemeinde war an dieser öffentlichen Begehung von einer Delegation des Gemeinderates, der Alterskommission, der Bauverwaltung und des Bauamtes vertreten. Am 17. November 2018 wurden die sogenannten Schlüsselpersonen von der Alterskommission über die Ergebnisse aus der Begehung des ersten Quartiers informiert. An dieser wurden rund 50 Verbesserungsvorschläge registriert und anschliessend von der Alterskommission zu Handen des Gemeinderates priorisiert. Letztlich entschied der Gemeinderat über den Fahrplan der Mängelbehebung. Erfreut wurde an der Feedback-

Bild: zVg

veranstaltung positiv festgehalten, dass die vorgebrachten Anliegen ernst genommen wurden und, wo technisch und finanziell möglich, entweder durch die Bauverwaltung und das Gemeindebauamt selber oder in deren Auftrag durch Dritte sogar bereits umgesetzt wurden. Man musste aber auch feststellen, dass nicht alle Wünsche – vor allem auch nicht auf einmal – behoben werden können. Erfreulicherweise haben sich verschiedene Schlüsselpersonen aus der ersten Begehung bereiterklärt, weiterhin aktiv zu bleiben und sich beispielsweise für die Unterstützung bei der Organisation von Quartierfesten oder einer Einführung einer Sackgeldbörse einzusetzen sowie bei der Aufwertung von Begegnungsplätzen und beim Projekt «Schöftler Plauderbänkli» (siehe Foto) mitzuwirken.

Am 25. Mai gehts weiter Die zweite

von insgesamt 4 Quartierbegehungen ist bereits eingeläutet. Sie findet am Samstag, 25. Mai 2019 statt und wird vor allem die Dorfteile Picardie und Dreistein sowie angrenzende Gebiete betreffen. Die Orientierung der Anfang 2019 noch anzufragenden Schlüsselpersonen aus diesen Quartieren erfolgt am Samstagmorgen, 23. März 2019. Interessentinnen und Interessenten können sich jedoch heute schon bei einem Mitglied der Alterskommission melden. ZVG


Kirchliche Anzeigen 7

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Safenwil

Muhen, im Advent 2018

Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Gottes­ dienst, (Pfr. S. Graf) 1. Januar - Neujahr 10.00 Kirche Rohr, Neujahrsgottesdienst zur Jahreslosung 2019 mit anschliessendem Apéro, Pfrn. Esther Zbinden.

Gränichen Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Gottes­ dienst, Pfrn. Sonja Glasbrenner; Thema: «Übergänge»; Kollekte: Jugendfürsorge­ verein Bezirk Aarau

Kölliken Donnerstag, 27. Dezember, 10.00 Gottesdienst Sunnmatte, Pfr. R. Gebhard Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Gottes­ dienst, Pfr. R. Gebhard, Kirche Montag, 31. Dezember, 17.00 Ökume­ nischer Jahresschlussgottesdienst mit Abendmahl/Kommunion und musika­ lischer Gestaltung, Vikarin C. Steine­ mann, Pfarreileiter B. Niederberger, Ref. Kirche Dienstag, 1. Januar, 17.00 Neujahrs­ gottesdienst, Pfr. R. Gebhard, Kirche Donnerstag, 3. Januar, 10.00 Gottes­ dienst Sunnmatte, Pastor Eschbach

Leerau Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Abend­ mahlsgottedienst, Pfr. D. Mägli; Ver­ abschiedung C. Kasper, Pfr. D. Mägli, F. Magnin, M. Sigrist

Muhen Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Gottes­ dienst mit Pfr. Fredy Schweizer, Aarau Dienstag, 1. Januar, 10.30 Neu­ jahrs­Gottesdienst mit Pfr. Thomas Mi­ chel, Mitwirkung Senioren­Chor Schöftland & Umgebung; anschlie­ ssend Apéro Donnerstag, 3. Januar, 14.00 Senioren­ nachmittag «Reise im Baltikum durch die Masuren, durch Polen, Lettland und Litauen» mit Anne Mumenthaler im Kirchensaal

Oberentfelden Freitag, 28. Dezember, Kein Kafitreff Samstag, 29. Dezember, 18.30 Für­ bitte Sonntag, 30. Dezember, 17.00 Got­ tesdienst mit Pfr. Peter Hediger «Suche den Frieden und jage ihm nach» (Ps 34,15), anschl. Apéro, Kollekte: Méde­ cins sans frontières Mittwoch, 2. Januar, 8.30 Andacht im Alterszentrum Zopf mit Alex Bugmann Freitag, 4. Januar, 9.00 Kafitreff – 19.00 MaX

Für die Amtswoche vom Montag, 31. Dezember bis Freitag, 4. Januar ist Pfarrer Simon Graf zuständig.

Schöftland Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Gottes­ dienst, Pfr. Daniel Hintermann Montag, 31. Dezember, 18.00 Silves­ tergottesdienst, Pfrn. Rosemarie Müller Dienstag, 1. Januar, 15.00 Neujahrsgot­ tesdienst mit den Bewohnern des AZS, Pfrn. Rosemarie Müller mit Trio www.kirche­schoeftland.ch

Suhr Freitag, 28. Dezember, 9.30 Gottes­ dienst im Lindenfeld Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Gottes­ dienst, Pfr. A. Hunziker. Kollekte: Spendgut – 17.00 Konzert zwischen den Jahren, Kirche. Chor­ und Solokantaten und Orgelwerke von Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. Anna Walker, Sopran; Retus Pfister, Bariton; Robert Walker, Oboe; Silvia Hunziker, Violine; Andrea Walker, Cello; Nathalie Leuenberger, Orgel Montag, 31. Dezember, 17.00 Silvester­ gottesdienst in Hunzenschwil, Pfrn. R. Riniker, Predigt zu Lied Nr. 554 und Psalm 31. Kollekte: Spendgut. Das Kirchentaxi kann bestellt werden: 079 647 71 07 Dienstag, 1. Januar 2019, 11.00 Gottes­ dienst zum Neujahr, Pfrn. K. Remund. Kollekte: Spendgut. Apéro www.ref­suhr­hunzenschwil.ch

Kölliken: Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Gottesdienst zum Jahreswechsel www.chrischona­koelliken.ch Gränichen: Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Gottes­ dienst, Kinderhort – Mittwoch, 31. De­ zember, 19.00 Silvesterparty (Anmel­ dung) www.chrischona­graenichen.ch Kirchleerau­Reitnau: Sonntag, 30. Dezember, 10.00 Gottes­ dienst Weitere Infos: www.chrischona­leerb.ch

Pfr. Samuel Schmid empfiehlt: Radio Freundes-Dienst 24h über DAB+ Leben für Alle · radiofd.ch

Aarau, Pauluskirche, Effingerweg 2: Neujahr, 1. Januar, ab 16.00 Apéro zum Neujahr – 17.00 Gottesdienst zum Neujahr, Hanspeter Minder www.emk­aarau.ch Bezirk Staffelbach, Kapelle Bottenwil Sonntag, 30. Dezember, 17.00 Gottes­ dienst zum Jahresschluss.Anschliessend Fondue­Plausch www.emk­staffelbach.ch

Gemeinde Kölliken, Schneidergasse 1

Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Silvestergottesdienst mit Apéro

Ruth Märki-Bolliger * 14. Mai 1930 nach einem reich erfüllten Leben von ihren Altersbeschwerden erlöst worden.

Wir sind traurig und vermissen dich sehr. Maja Märki-Schölly Andrea Märki und Christoph Neeser Linda und Stefan Heierle-Märki Michael Märki Barbara und Urs Lindenmann-Märki Samuel Lindenmann Thomas Lindenmann Maja und Urs Niederhäuser-Märki Julia Niederhäuser Die Beisetzung findet auf Wunsch der Verstorbenen im engsten Familienkreis statt. Bei Spenden gedenke man des Altersheimvereins Muhen-Hirschthal-Holziken, 5037 Muhen, Postkonto 50-1963-2, oder Spitex Holziken, 5043 Holziken, IBAN CH02 8069 8000 0128 5496 4 (Vermerk: Ruth Märki). Traueradressen: Maja Märki, Hard 15, 5043 Holziken Barbara Lindenmann, Platteweg 17, 5024 Küttigen Maja Niederhäuser, Friedbühlweg 3, 3033 Wohlen b. Bern

.. spuren einzelnen Tag!

Ich kann Dich zwar nicht mehr berühren, doch ich kann dich und das tue ich jeden

Weihermattstrasse 86 (Telli), 5004 Aarau Sonntag, 30. Dezember, 10.00 Gottesdienst Dienstag, 1. Januar, 14.00 Neujahrsfest

Blumen

Samstag, 29.Dezember, 18.00 Gottes­ dienst mit Lobpreis info@gracelandchurch.ch

auch sonntags offen von 10.00 bis 13.00 Uhr Tel. 062 723 52 52 Fax 062 723 52 55 www.blumen-schaufelbuehl.ch 63514

Oberentfelden

Letzter Wald-Arbeitstag der VTN-Seniorengruppe Erlinsbach SO schichten dieser Kreuze recherchiert und aufgeschrieben. Z.B. wurde das Zihlkreuz als Dank vor der Verschonung der tod­ bringenden Seuche errichtet. Die Seniorengruppe hat sich zur Aufga­ be gemacht, diese Kreuze zu reinigen, instandzustellen und von den überwu­ cherten Pflanzen zu befreien. Ein schö­ nes Beispiel ist das «weisse Kreuz» aus­ gangs Dorf gegen Niedergösgen zu.

Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Gottes­ dienst, Pfr. M. Schüürmann und Lob­ preisteam www.kirchereitnau.ch

dasschönste,waseinmensch hinterlassenkann, isteinlächelnimgesicht derjenigen, dieanihndenken.

Am 18. Dezember 2018 ist

Evangelischmethodistische Kirche

Reitnau

Samstag, 29. Dezember, 18.00 Jugend­ programm im Kirchgemeindehaus Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Gottes­ dienst mit Pfr. Willi Fuchs. Anschlies­ send Kirchenkaffee Montag, 31. Dezember, 19.00 Silves­ terabend im Kirchgemeindehaus 23.15 Andacht in der Silvesternacht mit Pfrn. Nadine Hassler Bütschi

Albert Schweitzer

Schöftland – Rued: Sonntag, 30. Dezember kein Gottes­ dienst – Alle weiteren Termine: www.chrischona­schoeftland­rued.ch

Unterentfelden Sonntag, 30. Dezember, 9.30 Gottes­ dienst mit Pfr. P. Hediger, Oberent­ felden Dienstag, 1. Januar, 17.00 Neujahrs­ gottesdienst mit Pfr. Ch. Bieri Mittwoch, 2. Januar, 9.30 Andacht im Chreesegge mit Diakon A. Bugmann www.ref­ue.ch

Liebe Menschen im Leben zu haben, macht den Reichtum des Daseins aus.

30 Ruhebänke geputzt Die ca. 30 Ru­

Der neue Brunnen bei der Feuerstelle Platte

● Erlinsbach Bereits seit dem Jahr

2012 treffen sich über 20 Seniorinnen und Senioren einmal monatlich zum Arbeitstag im Wald. Nach einem gut vorbereitet Einsatzprogramm staffieren sich die Gruppen mit dem nötigen Werkzeug aus und begeben sich an den jeweiligen Arbeitsort. In erster Priorität werden die inzwi­ schen fünf Feuerstellen mit selbst an­ gefertigtem Spaltholz versorgt sowie auch Reinigungs­ und Reparaturarbei­ ten durchgeführt. Dieses Jahr haben die Stürme viele Bäume gefällt, so dass die Gruppe im Akkord holzen konnte. Der Zahn der Zeit nagt kräftig an Ti­ schen und Bänken und diese müssen laufend repariert oder erneuert werden.

Bild: zVg

Eine andere Gruppe sorgt sich ums Aus­ holzen und Pflege der Wanderwege, sowie um das Anlegen von Treppenstu­ fen und die Beschriftungen der Wege. Ein grosses Projekt ist der Wanderweg im Gugen, der durch den Wald bis ganz oben verläuft. Unzählige Stufen wurden dafür erstellt.

Wegkreuz geputzt Im Dorf Erlinsbach

SO gibt es etwa zwölf Feld – und Weg­ kreuze, die im Laufe der Jahre durch Wit­ terungseinflüsse und Überwucherungen gelitten haben. Diese Kreuze dienten teilweise in früheren Zeiten für Bittpro­ zessionen und haben manche interessan­ te Geschichte hinter sich. Leonhard von Däniken hat in vielen Stunden die Ge­

hebänkli, verteilt im «Buerwald» und «Gugen», wofür mancher müde Wan­ derer dankbar ist, müssen ebenfalls jährlich gereinigt, repariert und erneu­ ert werden. Der Sturm «Burglind» hat in diesem Jahr bei diversen Bänken und zwei Feuerstellen erheblichen Schaden angerichtet. Diese wurden bereits wie­ der ausgebessert, bzw. ersetzt. Mehrmals in den letzten Jahren erfuh­ ren die Senioren bei ihren Arbeiten Un­ terstützung durch Lernende der Kanto­ nalen Schule für Berufsbildung ksb in Aarau. Sie verbrachten jeweils ihre Pro­ jektwoche im Erlinsbacher Wald. Nach beidseitig anfänglicher Skepsis war die Resonanz aber am Ende der Woche eher positiv. Die Akzeptanz zwischen «Jung und Alt» klappte bestens und die sinn­ volle Arbeit, der Natur und der Gesell­ schaft etwas zurückzugeben, konnte beidseitig befriedigen. Eine feste Arbeitsgrösse ist auch der Holzschopf, der «Stammsitz» des Ver­ eins der Tier­ und Naturfreunde und der Seniorengruppe am Waldrand

Buerwald. Hier gibt es immer etwas zu erneuern, reparieren und zu streichen. Dank pensionierten Berufsleuten wird alles fachmännisch erledigt.

Neuer Brunnen bei Feuerstelle Platte

Eine grosse Befriedigung durften die Senioren in Juni 2018 mit der Realisie­ rung eines Brunnens bei der «Feuerstel­ le Platte» erleben. Nach Aushub und Leitungs­Verlegung im 230 Meter lan­ gen Graben durch den Wald vom Re­ servoir bis zur Feuerstelle hiess es dann im Juni 2018: «Wasser marsch...» Diese Feuerstelle ist auch mit einem neuen Grill bestückt. Die Einweihung der gan­ zen Arbeiten wurde mit einem schönen Festli gefeiert. Mit dem tollen Ausblick von dieser Feuerstelle aus ist sie nun ein richtiges Bijou geworden. Grosse Hilfe und Unterstützung erhal­ ten die Senioren bei ihrer Arbeit durch Fahrzeuge und Werkzeug von den «Tech­ nischen Betrieben Erlinsbach». Perma­ nente Hilfsbereitschaft erfahren die Se­ nioren auch durch die Gemeinde Erlins­ bach SO und vom Forstamt. Dafür sind sie recht dankbar. Sie geben aber auch der Gemeinde viel zurück und sind mit viel Freude und Einsatz dabei. Damit die Vereine bei eventuellen «Chlaushocks» oder Weihnachtsfeiern nicht frieren müssen, wurden alle Feuer­ stellen nochmals mit Spaltholz aufgefüllt. Nun ruhen die Waldarbeiten bis März 2019. Die Senioren beschliessen im De­ zember das Jahr 2018 mit einem gemüt­ lichen Schlussessen im Wald. ZVG


8 Der Landanzeiger

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Nach 100 Tagen in Vancouver Nico Zobrist berichtet von seinem Austauschjahr in Kanada

Seit Anfang September lebe ich nun in Vancouver, der kanadischen Metro­ pole am Pazifik. In Vancouvers Metro­ polregion leben knapp 2.5 Millionen EinwohnerInnen, das sind mehr als 600 mal so viele Leute wie in meiner Heimatgemeinde Unterentfelden. Ich bin Nico Zobrist, 17 Jahre alt, norma­ lerweise Kantischüler und in meinem Austauschjahr in Kanada. Hierbesucheich5TageinderWochedie öffentliche «Sir Winston Churchill Se­ condary School» und ich wohne in einer Gastfamilie nahe der Universität.

den weltweiten Städten mit der höchsten Lebensqualität gewertet. Diese Lebensqualität spüre ich, es gibt viele kulturelle Angebote und Freizeitaktivitäten und Vancouver ist für eine Grossstadt sehr sicher. Kanada ist noch immer eine parlamentarische Monarchie und Königin Elisabeth die Zweite ist das nominelle Staatsoberhaupt. Bereits vor spätestens 12’000 Jahren begann die Besiedlung Kanadas von den sog. «First Nations», um 1600 begannen Europäer mit der Kolonialisierung. 1867 gründeten drei britische Kolonien die kanadische Konföderation, eine der Kolonien gehörte davor zu Frankreich. Der Pelzhändler Simon Fraser erreichte die Region um Vancouver 1808 als erster Europäer auf dem Landweg, bereits 1791 segelte der spanische Kapitän José María Narváez entlang der Küste.

● Vancouver/Unterentfelden Um die-

sen Austausch möglich zu machen, musste ich mich bereits vor ungefähr einem Jahr bei einer Austauschorganisation anmelden, eine Stadt und Schule auswählen und mein Visum organisieren. In Vancouver war ich bereits 2017 während den Sommerferien, ich habe die Stadt wegen der tollen Kombination von Bergen, Meer und Grossstadt ausgewählt. Am 28. August war es dann soweit und zusammen mit ungefähr 20 anderen SchweizerInnen im selben Alter bin ich nach Toronto geflogen. Toronto ist die grösste Stadt Kanadas und in vier Tagen erkundeten wir die Hauptattraktionen inklusive der nahe gelegenen NiagaraWasserfälle. In Vancouver angekommen war erst mal vieles ungewohnt, trotzdem habe ich ziemlich rasch Kontakt mit anderenAustauschschülerInnen aus der ganzen Welt hier in Vancouver gefunden und zusammen haben wir extrem viel erlebt. Gemeinsam haben wir die etlichen Teile von Vancouver besichtigt, Essen getestet, Museen und Attraktionen abgeklappert. Vancouver wurde vor allem durch

Nico Zobrist internationale Anlässe wie die Olympischen Winterspiele 2010 oder die Expo 86 bekannt. Das berühmte Segeldach des «Canada Place» oder die «Skytrain» genannte Metro sind beispielsweise für die Weltausstellung gebaut worden. In Kanada darf man bereits mit 16 Jahren Auto fahren, in der Stadt sehe ich das jedoch überhaupt nicht als Notwendigkeit und mit dem öffentlichen Verkehr bewege ich mich meist schnell und umweltfreundlicher in der Stadt fort. Mit dem Bus fahre ich jeweils in die Schule, diese beginnt erst um 8.40 und endet schon um 15.00. Die Schule ist in Kanada nicht in allen Provinzen und gar Schuldistrikten gleich organisiert, ich

Bilder: zVg

besuche im Schuldistrikt von Vancouver nur acht verschiedene Fächer.Abwechslungsweise haben wir einen Tag mit den ersten vier Fächern und dann einen mit den anderen Fächern. Es gibt extrem viele Fächer zur Auswahl, ich besuche z. B. ein Fach zum Thema Sozialer Gerechtigkeit, es gibt Töpfern und ein Kollege geht in eine Gitarrenklasse. Die Stunden sind mit 80 Minuten viel länger als an der Kanti imAargau, wie in Filmen gibt es jeweils Informationen über Lautsprecher und ich haben schon mehrere Evakuierungs- und Terrorübungen erlebt. Vancouver liegt am sogenannten «Ring of Fire» und ein riesiges Erdbeben wird schon lange erwartet.

In Downtown Vancouver gibt es extrem viele Hochhäuser, internationale Konzerne, Banken, Restaurants, Luxusläden und einen Trump Tower. In den letzten Jahren und Jahrzehnten gab es einen grossen Wirtschaftsboom, damit nahe verbunden sind aber auch sichtbare und unsichtbare soziale Probleme. Wohnungspreise sind extrem hoch, 100’000 Menschen sind von Obdachlosigkeit gefährdet und 2000 Leute müssen auf der Strasse, vor den vorher genannten Luxusläden und Hochhäusern schlafen, an der East Hastings Street gibt es eine grosse, offene Drogenszene. Die Lebensqualität ist ansonsten hoch und Vancouver wird immer wieder zu

Ans Leben bei meiner Gastfamilie gewöhne ich mich immer besser, ich darf mit ihnen fast überall hin mitgehen und ich spreche viel Englisch. Den ersten Monat lebte ich aber bei einer anderen Gastfamilie, dort fühlte ich mich nicht so wohl und mein erster Monat war nicht so toll wie jetzt. Jetzt ist schon fast ein Drittel meines Austausches vorbei, bis Ende Juni werde ich in Vancouver sein. Ich konnte schon jetzt viel Englisch, über die Kultur, über andere und mich lernen und meinen Horizont erweitern, in den nächsten zwei Dritteln wird das sicher weitergehen. NICO JULIAN ZOBRIST, KANTONSSCHÜLER IM AUSTAUSCH­ JAHR UND BLOGGER

100 Jahre Circus Knie

SBB und Familie Knie taufen Zirkus­Lokomotiven Im Rahmen des 100­Jahr­Jubiläums des Circus Knie verkehren zwei Knie­ Lokomotiven auf dem ganzen SBB­ Netz.

schen des Landes verbinden. Deshalb freuen wir uns, dass der Circus Knie zum 100. Geburtstag mit zwei ZirkusLokomotiven unterwegs sein wird.»

Je eine Lokomotive des Personenverkehrs und eine Cargo-Lokomotive sind ab sofort auf dem ganzen SBB-Netz unterwegs. 2019 wird der Circus Knie auf seiner Tournee durch 33 Städte insgesamt 2568 Bahnkilometer quer durch die ganze Schweiz zurücklegen.

Über Circus Knie Der Circus Knie zählt zu den ältesten und führenden ZirkusDynastien Europas.

Fredy Knie jun., Zirkusdirektor: «Seit 100 Jahren transportieren wir einen Grossteil unseres Materials mit zwei Extrazügen der SBB von Gastspielort zu Gastspielort. Wir sind glücklich, dass die SBB uns zu unserem Jubiläum zwei Loks zur Verfügung stellen».

Bild: zVg

Andreas Meyer, CEO SBB: «Der Circus Knie und die SBB: Das sind zwei Schweizer Traditions-Unternehmen, die jedes Kind kennt, die für Qualität stehen und die Regionen und die Men-

Die Gebrüder Knie Schweizer NationalCircus AG ist seit jeher zu 100% in Familienbesitz. Heute leitet die 7. Generation – Géraldine, Franco jun. und Doris – den Circus Knie, unterstützt von den Vätern Fredy jun. und Franco sen. (6. Generation). Mit Ivan Frédéric, Chris Rui und Chanel Marie steht bereits die 8. Generation in der Manege. Im Jubiläumsprogramm zum 100. Geburtstag des Circus Knie präsentieren in der Deutschschweiz Viktor Giacobbo und Mike Müller abends satirische Comedy; in den Nachmittagsvorstellungen treten Zirkusclowns auf. Tickets für die Jubiläumstournee sind bereits erhältlich unter www.ticketcorner.ch KNIE


Der Landanzeiger 9

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Baubewilligungen

Heizkessel- Boilerauswechslungen

Biberstein Bauherr: Bauobjekt:

Senn Monika, Biberstein Installation Luft-Wasser-Wärmepumpe, Welletenstrasse

Bauherr: Bauobjekt:

Ott Walter und Emma, Biberstein Einfamilienhaus mit Doppelgarage, Gartenstrasse

Bauherr: Bauobjekt:

Ott Walter und Emma, Biberstein Erschliessungsstrasse, Verlängerung Gartenstrasse

Lamellen, Rolladen, Sonnenstoren, Kassettenmarkisen, Insektenschutz, Innenbeschattung, Fensterläden, Wintergartenbeschattungen, Sonnenschirme usw. Prompter und zuverlässiger Service mit eigener Reparatur-Werkstatt.

vom Fachmann seit 1959 Verlangen Sie bitte unverbindliche Offerte: Herbert Böni Heizungen Alte Bernstrasse 14, 5036 Oberentfelden Tel. 062 723 14 31 oder 079 439 38 27

63589

63921

seit 19 9 9

63561

Küttigen / Rombach Bauherr: Bauobjekt:

Burger Andreas und Ursula, Küttigen Garten-/Gerätehaus, Bollackerstrasse 7 64389

Rollladen Lamellenstoren Fensterläden

Ihr Partner bei Rohrbruch! SAUGEN UND BOHREN AUS EINER HAND

HERZIG AG RAUMDESIGN

SCHREINERQUALITÄT – DAMIT IHRE WÜNSCHE GESTALT ANNEHMEN

Ideen, Wünsche, Vorstellungen? Bei uns nehmen Ihre träume konkrete Formen an: Innenausbau, Möbelund Küchenbau sowie schreinerarbeiten aller Art.

www.herzigraumdesign.ch

Reparaturen an allen Produkten

65787

Jubiläumsangebot Saugbagger Stundenansatz Fr. 250.–

• Wasserleitungsbruch • Werkleitungen freilegen • Entfeuchtungsgeräte

• Grabenloser Leitungsbau • Absaugen von Materialien

5727 Oberkulm Tel. 062 776 19 48 www.kis-haller.ch

GRABENLOSER LEITUNGSBAU www.bachmann-bau.ch

Fr. 1120.–

herzig Ag raumdesign 5035 unterentfelden telefon 062 737 08 08

Kanalifant AG

Garagentore, Industrietore, Haustüren, Hoftore, Torautomaten, Wintergärten, Geländer, allgemeiner Metallbau

Thomas Ruesch Ind. Obermatten 19 5742 Kölliken Tel. 062 724 05 24 Fax 062 724 10 56

LAROTECH AG Unterfeldstrasse 1 Tel. 062 773 26 62 www.larotech.ch

www.kanalifant.ch info@kanalifant.ch

24 Std.-Notfall-Service Mobile 079 622 92 00

Die Kanalreinigung in Ihrer Region Baden / Lenzburg / Olten

Unterfeldstrasse 1 Fax 062 773 24 84 info@kis-haller.ch

PETER BACHMANN AG

SAUGBAGGER 5054 KIRCHLEERAU TELEFON 062 726 17 21

63467

5727 Oberkulm oder 062 776 19 48 info@larotech.ch

Schwabistalstrasse 48A, 5037 Muhen Telefon 062 546 50 99 Natel 079 920 92 07 www.malergeschäft-rey.ch 63198

Nie mehr Fenster streichen!

Metallbau und Montagen Geländer aller Art / Vordächer Fenstergitter / Einbruchschutz / Carport Reparaturen in Stahl / Chromstahl

·079 647 96 64 ·062 773 25 84 63327

Die nachträgliche Verkleidung von Holzfenstern mit einbrennlackierten Aluprofilen macht einen weiteren Unterhalt der Fenster für Jahrzehnte hinfällig! 63560

Einer weiss immer, wie es geht! Telefon 062 737 90 00 inserate@landanzeiger.ch

Der gute Handwerker inseriert bei den Baubewilligungen/Baugesuchen

Roth Simon 5726 Unterkulm Tel/Fax: 062 776 03 30 Natel: 079 226 55 34 E-Mail: siro@zik5726.ch www.sirometallbauundmontagen.ch

63644

63559

KIS – Haller AG


präsentiert von:

Zu vermieten In Holziken zu vermieten schöne

Per sofort zu vermieten:

4½-ZimmerWohnung

63498

Modulare Gewerbeboxen zu vermieten

mit grossem Balkon Eigene Waschmaschine 5722 Gränichen, Sportplatzweg 2

Fr. 1890.– + NK Fr. 250.–

3-ZimmerWohnung

hell und ruhig, im 1. OG mit Balkon, Fr. 1090.– + NK Fr. 200.– Telefon 079 332 61 62 68596

www.workboxes.ch; Tel. 062 206 20 85 Hirschthal Per 1. April 2019 zu vermieten

3½-Zi-Maisonette Wohnung rustikales Ambiente, grosse neu­ wertige Wohnküche, Lift, Estrichabteil grosser Balkon. Miete inkl. NK Fr.1450.– mtl. Garageplatz Fr. 80.– Auskunft und Besichtigung Telefon 062 721 29 30 70326 Zu vermieten per 1.4.2019 oder nach Vereinbarung an der Suhrenmattstrasse 6 in 5035 Unterentfelden grosszügige Wohnung im Eigentums­ standard. Eigener Kellerraum mit Waschmaschine/Tumbler. Moderne Küche mit Granitabdeckung, Geschirr­ spüler und Glaskeramikherd. Eingangsbereich mit Einbauschränken. Plattenböden im Wohn­ und Küchen­ bereich. Lift vorhanden.

2½-Zimmer-Wohnung im 1. Stock Nettowohnfläche 59 m2, Terrasse 43.6 m2 (davon gedeckt 24.1 m2) Miete Fr. 1300.–, NK Fr. 200.–, Tiefgaragenplatz zusätzlich mietbar. Kontakt unter Telefon 079 938 34 26, H.J. Stebler 70417

4½-ZimmerWohnung

63502

Box 6 x 11 m mit Obergeschoss (Total 124 m2), gr. Sektionaltor; zw. Aarau und Olten, Gretzenbach; Miete Fr. 1290.– / Monat o. NK

Zu vermieten in Holziken

Erstbezug per sofort:

mit Balkon,2 Nasszellen Eigene Waschmaschine 5734 Reinach, Kentuckystrasse 22 Fr. 1690.– + NK Fr. 200.– Telefon 062 723 00 30 aida-immobilien.ch

Moderne, lichtdurchflutete 4½ - Zi.-Whg. im Gartengeschoss. Wohnzimmer mit Platten, Schlafzimmer mit Parkett. Ökologische Wärmepumpe Eigene Waschmaschine / Tumbler. Grosser gedeckter Sitzplatz / Reduit CHF 1‘880.00 + NK CHF 210.00 Parkplatz CHF 70.00 70477

Strickweg 3, frisch renoviert, Garten, grosser Sitzplatz, inkl. PP, NK, Fr. 1290.– Bitte per SMS: 079 529 25 80 70404 Oberentfelden, Nordstrasse 20 zu vermieten

68297

3½-Zi-Whg. mit Balkon, 1. OG Miete inkl. NK Fr. 1230.– nach Vereinbarung PP Fr. Fr. 40.– Telefon 079 608 58 42 Oberentfelden, Nordstrasse 22 zu vermieten

69435

3-ZimmerWohnung

mit Balkon, 1. OG Miete inkl. NK Fr. 1010.– ab sofort Parkplatz Fr. 40.– Telefon 079 608 58 42

Zu verkaufen

3-ZimmerWohnung

ab Fr. 1350.– exkl. NK.

EINEN MONAT GRATIS WOHNEN? Zu vermieten per 1. April 2019 oder nach Vereinbarung in steuergünstiger Gemeinde, nähe Bushaltestelle

Zu vermieten 1. April 2019 oder früher Buchs AG, Lenzburgerstrasse 84

Zu vermieten per 1. Februar 2019

4½-Zi-Wohnung mit Terrasse

69444

Schlossrued / Oberer Hofacker 335 – sonnige Ausrichtung – 2 Aussenparkplätze – eigener Keller Miete Fr. 750.– + NK Fr. 150.–

§ Parkettboden § Mikrowelle, Geschirrspüler § grosser und kleiner Balkon § grosse Wandschränke § geheizter Hobbyraum 20 m2 § abschliessbare Einzelgarage Monatl. Mietzins CHF 1790.– inkl. NK und Garage

Telefon 062 721 34 08

Nähere Auskünfte ab 17.30 Uhr unter Tel. 062 844 27 87

Das große Preisffeuerwerk zum neuen Jahr 2019

Fr. 2120.– exkl. NK Hobbyraum/Atelier und Keller 2 Garageplätze à Fr. 130.–, Fr. 260.– Top moderne, mit hochwertigen Materialien sehr gut ausgebaute Eigentumswohnung. Sehen Sie sich diese wunderschöne Wohnung an www.homegate.ch Vereinbaren Sie einen Besichtigungs­ termin: Telefon 078 806 31 36 70254 Vermieter: Di Salvo Gino, untere Torfeldstrasse 2, 5033 Buchs, Telefon 079 330 49 73

JETZT ✔PROFITIEREN

Sortiments ments

✔ Messe-Neuheiten 2019 Ausstellungsstücke ✔ zu Aktionspreisen Die neuen Kollektionen jetzt noch günstiger !

Viele Ausstellungsstücke sind radikal reduziert ! Wir brauchen Platz für die neuen Messe-Modelle 2019

✔ HerstellerSonderkonditionen

Markenware zu absoluten Aktionspreisen !

ZÜGER IMMOBILIEN AG

OG in 2­Fam.­Haus direkt neben Postauto­ Haltestelle. 160 m2 Wohnfläche, grosse moderne Küche mit GS/KS/MW/HLO/GK, WM/TU, Bad/Dusche, sep.Toilette, gros­ ser Balkon mit Sonnenstore, Keller, zwei Autounterstände. Fotos in homegate.ch. Miete Fr. 2100.– inkl. Nebenkosten 69501 Telefon 079 405 03 57

Tel. 062 723 74 04 muehle@swisscot.ch

3-Zi-ParterreWohnung

5½-Zi-Eigentumswohnung

UMBAU

4½-Zi-Maisonette-Whg.

ab sofort

70541

Karin Jost, 062 823 75 38 / k.jost@a-realestate.ch Active Real Estate AG Mühlemattstrasse 58, Aarau

Viele Ausstellungsstücke RADIKAL REDUZIERT !

Immobilienbewertung & Verkauf

3½-Zi-TerrassenEFH (141 m2)

neu renovierte Wohnung in der alten Mühle im Zentrum ideal für kinderloses Paar

B U C H S

Zu vermieten in Gränichen per 1. April 2019 oder nach V.

2½-ZimmerWohnung

In Oberentfelden

(auf 4½ Zimmer ausbaubar) Miete Fr. 1800.– / Mt, NK Fr. 230.– 2 Nasszellen, WM/Tumbler, Rollstuhl­ gängig, helle Räume, direkter Ausgang auf gedeckte Terrasse, Fernsicht. Einstellplatz Fr. 110.– Telefon 062 726 3600 70365

Telefon 062 723 00 30 aida-immobilien.ch 68969

Reitnau zu vermieten ab 1. April 2019

69886

Zu vermieten in Schmiedrued per sofort oder nach Vereinbarung schöne, grosse

Wir konnten zu besonderen Messe-Konditionen einkaufen und geben diesen Rabatt direkt an Sie weiter !

✔Jahres-Schlussverkauf in den Teppich-Zentren

SONDERÖFFNUNGSZEITEN

9.00 - 22.00 Uhr 27.12.18 Donnerstag 9.00 - 19.00 Uhr tag Frei 2.18 28.1 9.00 - 18.00 Uhr stag Sam 2.18 29.1 9.00 - 15.00 Uhr 31.12.18 Silvester chlossen Neujahr 01.01.2019 ges

Viele Teppiche bis zu echten 50% reduziert !

✔HaushaltsSchnäppchenwochen Ausgewählte Haushaltsartikel zu absoluten SchnäppchenPreisen !

Sekt gratis für Sie!

Inklusive Kopfpolster-Verstellung

70180

Gerne laden wir Sie am 31. Dezember auf ein Glas Sekt ein !

1649.-

2395.-

VOLLSERVICE-PREIS*

Eckgarnitur, in eiinem robbustten undd pflflegelleiichhten Bezugssttoff f undd miit ellegantten Desiign-FFüßen. Schhenkkellmass ca. 250x293 cm. Den Hocker, die Kissen sowie eine elektrische Vorziehfunktion erhallten Sie gegen Mehrpreis. 14760294

704 448

Uns können Sie vertrauen 5722 Gränichen, 062 842 81 68

OHN OH

ELT

Jeden Donnerstag bis 22 Uhr geöffnet

Möbelmarkt Dogern KG Gewerbestraße 5 | D-79804 Dogern ✆ +49 (0)7751/8016-0

64265

www.moebelmarkt-dogern.de w.moebelmarkt-dogern.de

Wohnwelt Rheinfelden Großfeldstraße 17 | D-79618 Rheinfelden ✆+49 (0)7623/7230-0

Öffnungszeiten f ffnungszeiten Mo – Mi 9.00 – 18.30 Do 9.00 – 22.00 Fr 9.00 – 18.30 Sa 9.00 – 18.00

www.wohnwelt-rheinfelden.de w.wohnwelt-rheinfelden.de Eine Verka Verkaufsstelle der Firma Mobila Woohnbedarf KG KG, Großfeldstraße 17, 79618 Rheinfelden

* VOLLSERVICE-PREIS in Euro inkl. Lieferung und Montage, bereits nach MwSt.-Verrechnung und Verzollung.


70372

Sympathisches Altersheim mit Sitz in näherer Umgebung bietet eine gutentlöhnte Teilzeitstelle als

Wirt/Wirtepaar gesucht!

Mitarbeiterin im Pflegedienst

ca. 4 bis 9 Tage im Monat (nach Absprache) Wenn Sie Kenntnisse mitbringen, umso besser, wenn nicht, arbeiten wir Sie gerne ein. Auch Mitarbeiterinnen ab 50 Jahren willkommen. Bitte schicken Sie Ihre üblichen Angaben mit Geburtsdatum und Tel.-Nr./Natel-Nr. an: Der Landanzeiger, CD-001/00296, Schönenwerderstrasse 13, 5036 Oberentfelden Unsere Pflegedienstleitung wird Sie gerne anrufen.

Die OWI Tortechnik AG ist ein modernes und innovatives Handelsunternehmen, spezialisiert im Tor-, Türen- und Antriebsgeschäft mit Sitz in Unterentfelden. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

Sachbearbeiter/in Kundendienst 100%

Der FC Gränichen sucht per 1. Februar 2019 oder nach Vereinbarung einen neuen Wirt oder ein neues Wirtepaar für die Führung des Clublokals auf der Sportanlage ZehnderMatte in Gränichen. Die Betriebs- und Öffnungszeiten richten sich nach dem jeweiligen Trainings- und Spielbetrieb. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis am 7. Januar 2019 zu richten an: kassier@fcgraenichen.ch, (Natel 079 222 99 04) oder an FC Gränichen, Postfach 179, 5722 Gränichen. 70484

Sie haben einen Job, sind aber offen für ein

70486

20 – 30%-Pensum?

Ihr Aufgabenbereich – Betreuung der Telefonzentrale – Empfang von Kunden und Lieferanten – Vielseitige Aufgaben in Administration und Korrespondenz – Kompl. Auftragsbearbeitung Kundendienst – Verkauf von Unterhalts- und Serviceverträgen – Ersatzteileinkauf und Ersatzteilverkauf – Disposition Reparatur- und Servicearbeiten

Sind Sie PC-versiert, vielseitig aus Büro, Verkauf oder Pflege? Dann freuen wir uns, Sie kennen zu lernen. Vancor Service GmbH, Tel. 062 961 13 23*

Wir suchen per Mitte Februar 2019 oder nach Vereinbarung eine/einen

Sekretär/in 30 % vorzugsweise Montag-, Mittwoch- und Freitagmorgen, für unsere Kanzlei in Aarau.

Sie unterstützen einen Anwalt in sämtlichen administrativen und organisatorischen Belangen. Zu Ihren Aufgaben gehören neben allgemeinen administrativen Tätigkeiten eines Kanzleibetriebs insbesondere der Schriften-, Akten- und Telefonverkehr. Sie verfügen über Erfahrungen in einer Anwaltskanzlei oder in administrativen Belangen, Ihr Deutsch ist stilsicher und Sie sind geübt in der Abfassung eigener Texte oder Schriften ab Diktat. Sie sind technisch versiert und beherrschen die gängigen Programme der Datenverarbeitung. Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung per Mail an folgende Adresse: schadenanwaelte AG, Noëlle Delaquis Alderstrasse 40, Postfach, 8034 Zürich delaquis@schadenanwaelte.ch www.schadenanwaelte.ch

Ihr Profil – Kaufmännische Ausbildung mit technischem Flair oder abgeschlossene Berufslehre mit kaufm. Zusatzausbildung – Selbstständiges Arbeiten – Perfekte Deutschkenntnisse in Wort und Schrift – Teamfähig, belastbar und flexibel

OWI Tortechnik AG, Suhrenmattstr. 7, 5035 Unterentfelden Telefon 062 737 20 90, p.stebler@owi-tortechnik.ch 70418 Wir sind ein kompetenter und zuverlässiger Handwerksbetrieb im Bereich Heizung, Sanitär, Lüftung und Rohrleitungsbau. Seit 2004 sind wir in Staffelbach und Umgebung tätig. Unser 20-köpfiges Team ist bestens qualifiziert und führt sämtliche Aufgaben auf Basis höchster Qualitätsstandards durch. Wir zeichnen uns durch langjährige Erfahrung, Sorgfalt, Leistungsstärke und aktuelles Fachwissen aus und sind im Rahmen unserer Servicehotline immer für unsere Kunden da.

Servicemonteur Sanitär / Heizung Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir auf 1.1.2019 oder nach Vereinbarung eine engagierte und motivierte Persönlichkeit. Ihr Aufgabenbereich • Selbständiges Ausführen von Serviceaufträgen • Kleine Umbauten und Fertigmontage • Pikettdienst • Beschaffung von Servicematerialien • Mithilfe Lagerbewirtschaftung • Akquisition von neuen Aufträgen • Technische Abklärungen mit Kunden und Lieferanten Ihr Profil • Lehre als Heizungs-Sanitärmonteur • Erfahrung im Servicebereich • Freundliches und gepflegtes Erscheinungsbild • Zuverlässige, selbständige, strukturierte und effiziente Arbeitsweise • Teamplayer mit hoher Eigenmotivation • EDV-Anwenderkenntnisse • Freude an anspruchsvoller und abwechslungsreicher Arbeit • Servicekurse Sanitär und Heizung • NIV 15 Anschlussbewilligung Wir bieten • Sie erhalten eine verantwortungsvolle, entwicklungsfähige und vielseitige Aufgabe • Förderung der persönlichen Weiterentwicklung • Sie arbeiten in einem Umfeld, in dem Wertschätzung und Vertrauen gelebt wird • Kurze Entscheidungswege • Moderner Arbeitsplatz und Infrastruktur • Grosszügige Werkstatt- und Lagerräume • Attraktive Anstellungsbedingungen

69968

Fühlen Sie sich angesprochen? Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Beat Plüss gerne zur Verfügung. bp Haustechnik AG Sonnmatt 1 5053 Staffelbach Tel. 062 739 20 80 Fax 062 739 20 89 info@bp-haustechnik.ch

www.regiostellen.ch

Wir bieten Ihnen eine selbstständige, abwechslungsreiche Tätigkeit und ein kollegiales und teamorientiertes Umfeld in einem dynamischen Unternehmen. Wenn Sie unseren Anforderungen entsprechen und an dieser Stelle interessiert sind, bitten wir um Zustellung Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen an Patrick Stebler.

«Mehr Zeit für meine Familie dank einem Job in der Region!»

70490


Bauen mit Spezialisten Spezialisstenn Moderne Cheminées sind Designobjekte und speichern die Wärme über mehrere Stunden

Wärmt nicht nur – sieht auch gut aus Cheminées sind wieder im Kommen: Pelletöfen sind per Knopfdruck oder App steuerbar, Trittöfen erleben ein Revival, Speicheröfen sind seit Jahren im Trend, und auch das klassische Cheminée hat sich entwickelt. Dafür sorgen die einheimischen Ofenbauer und Produzenten wie beispielsweise die Schweizer Pioniere Tiba AG. 65537

Seit über 30 Jahren in Ihrer Region!

at jeder, h e g ä l e b ! Boden ie Lösung d n e b a h r wi 65360

Garagentore Torantriebe Türen Briefkästen

Industriestr. 10 • 5036 Oberentfelden Tel. 062 723 52 23 • Fax 062 723 52 30 www.nuttli.ch • info@nuttli.ch

OWI Tortechnik AG Suhrenmattstr. 7 5035 Unterentfelden T 062 737 20 90 E info@owi-tor.ch

www.owi-tor.ch 65312

Die Bise geht, es schneit leicht. Auch wenn man sich bewegt, kriecht die Kälte langsam in die Glieder. Und wenn es langsam eindunkelt, will man nur noch an die Wärme. Ein unvergleichlicher Genuss, wenn man sich dann auf die Ofenbank drücken kann, bis die Haut errötet. Welch eine Freude, wenn man schliesslich mit einem Kirschsteinkissen die Restwärme des Ofens noch mit ins Bett nehmen kann. Alle, die beispielsweise mit einem Trittofen aufgewachsen sind, werden diese Freude nachvollziehen können. Dass diese Art zu heizen auch mit Arbeit verbunden ist, nimmt man dabei gerne in Kauf.

Ein Grundbedürfnis Ohne Wärme kommt der Mensch nicht aus. In unseren Breitengraden muss er seit jeher auch selber für Wärme sorgen. Seit sich unsere Vorfahren in ihren steinzeitlichen Höhlen an den Flammen offener Feuerstellen erwärmt haben, hat sich technisch viel getan. Bis heute üben aber die Wärmestrahlung und das sanfte Licht eines lodernden Holz-

feuers eine fast hypnotische Faszination aus, die nicht nur den Körper, sondern auch die Seele wärmt. Darum boomten über lange Zeit Schwedenöfen, darum sind sogar Ethanolöfen beliebt, welche zumindest ein Flammenspiel vorgaukeln. Diese Zeiten scheinen vorbei. Die heutigen Öfen können viel mehr, sind effizienter und sehen viel besser aus! Die Tiba AG kennt fast jeder durch die Küchenöfen, die es früher in fast jedem Einfamilienhaus gab. Der Baselbieter Pionier ist bis heute innovativ geblieben und hat sich mit dem erfolgreichen Speicherofenbauer Tonwerk Lausen zusammengetan. Die Produkte des Tonwerks Lausen räumen seit Jahren Preise ab, ihrer Energieeffizienz und ihres Designs wegen.

Was ist ein Speicherofen? Der Speicherofen ist eine aus Keramik oder Naturstein gefertigte Feuerstätte. Die beim Holzabbrand frei werdende Energie oder Wärme, wird vom keramischen Speicherkern aufgenommen. Nach dem Holzabbrand gibt dieser in seiner Funktion als Wärmetauscher die gespeicherte Energie während langer Zeit über die Oberfläche in Form von Strahlungswärme wohl dosiert bis zu 20 Stunden an die Umgebung ab. Wie funktioniert ein Speicherofen?

Am Beispiel des Baselbieter TonwerkSpeicherofens: Das Herzstück eines

Tonwerk-Speicherofens ist der keramische Speicherkern aus hoch wärmeleitendem, feuerfestem Stein. Beim Abbrand des Holzes nimmt er über 60 Prozent der frei werdenden Energie auf und speichert diese, um sie später langsam wieder an seine Umgebung als Strahlungswärme abzugeben. Die direkte Wärmeabgabe des Ofens wird so auf ein angenehmes Mass reduziert und eine schnelle Überhitzung des Raums verhindert. Die Strahlungswärme sorgt dafür, dass die Wohlfühltemperatur über viele Stunden erhalten bleibt. Dabei erzeugt die niedrige Oberflächentemperatur deutlich geringere Luft- und Staubumwälzungen – Allergiker können aufatmen. Das Holz brennt in der keramischen Brennkammer des Tonwerk Speicherofens von oben nach unten ab. In der integrierten Nachbrennzone werden die brennbaren Gase nochmals verbrannt. Der Ausstoss der Rauchgase wird so auf ein Minimum reduziert. Durch die Zuführung externer Verbrennungsluft ist ein optimaler Abbrand gewährleistet. Die handgefertigte Aussenverkleidung des Tonwerk Speicherofens ist in verschiedenen Farben und Strukturen wählbar, kombiniert mit den verschiedenen Ofenmodellen, ist eine individuelle Auswahl des Tonwerk Speicherofens möglich. KF/ZVG

5036 Oberentfelden Natel 079 407 69 70 Tel. 062 721 30 59 Der Trittofen, früher ein klassischer Kachelofen, in neuer Form

Speicheröfen gibt es heute in fast in allen Formen

Bild: Tonwerk/Tiba AG

Dieser Speicherofen ist ein Schweizer Erfolgsprodukt: Der T-One vom Tonwerk Lausen räumte verschiedene Designpreise ab

Bild: Tonwerk/Tiba AG

Bild: zVg

Maler Furter

dipl. Malermeister 5036 Oberentfelden www.malerfurter.ch info@malerfurter.ch Tel. 062 723 21 74 F a x 0 6 2 7 2 3 9 1 6 7

65289

65307

C. KAZAN Bedachungen + Gerüstbau Uerkenweg 7 5035 Unterentfelden Telefon 062 723 59 48 63533

Seit 60 Jahren sind wir zuverlässige Spezialisten für Unterhalts- und Reinigungsarbeiten, in den Bereichen Kanalisation, Abflussleitungen in- und ausserhalb von Gebäuden sowie Öl- und Strassenschlammentsorgung. Wir finden mit Ihnen zusammen saubere und sinnvolle Lösungen, die Sie zufrieden stellen werden. Dabei legen wir besonderen Wert auf den Umweltschutz. 4(('&& 4% #&!$"9875"98'""5 31 /621 0.585&9-5,!5& +++*'(('&&*')

Selhofer AG · Industriestrasse 28 · CH-5036 Oberentfelden Tel. 062 723 23 88* · Fax 062 723 83 32* · info@selhofer.ch · www.selhofer.ch

65308


Der Landanzeiger 13

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

hl, Ein guuttes Gefü Sie ehrlich p tent und kompe en! t a r e b zu

Deny Lanz Ihr Ansprechpartner für Geschäftsinserate und Neueröffnungen

www.landi.ch

Werbebudget für 2018 nicht aufgebraucht?

49.–

Wir hätten da eine gute Idee! Melden Sie sich vor Ende Jahr bei uns.

G

ar

63520

Inserat für Inserat Tag für Tag | Zeile für Zeile

Telefon 062 737 90 00 inserate@landanzeiger.ch

aktuell

a nt

ie

Telefon 062 737 90 00 deny.lanz@landanzeiger.ch

61754

Preise in CHF. Artikel- und Preisänderungen vorbehalten LS – 52/2018

70394

3.95

Jahr e

5 Stück

ztprint.ch

Staubsauger Expert Clean 2.1

Staub bsaugersäcke zu Prima Vista

34502

70312

Prima Vista. Hohe Saugkraft. Energieeffizienz A. Integriertes Zubehörfach.

www.alephundtau.ch

Präzision bedeutet: Exakt, genau, klar.

35.–

Josie Silver, Ein Tag im Dezember, Heyne 2018, Kt. 477 Seiten, Fr. 16.50 Jack und Laurie begegnen sich an einem kalten Dezembertag. Laurie sitzt im Bus und für einige Sekunden sucht und hält sie Blickkontakt mit einem jungen Mann, der an einer Bushaltestelle ganz vertieft in einem Buch liest. Doch der Bus fährt weiter, bevor der junge Mann in den Bus einsteigen kann. Für Laurie ist es Liebe auf den ersten Blick und ein Jahr lang sucht sie überall in London nach jenem Mann. Ein Jahr später treffen sie sich endlich wieder. Unterdessen ist Jack mit Lauries bester Freundin Sarah zusammen. Ihre Liebe scheint unmöglich. Sarah möchte, dass sie beide beste Freunde werden und es gibt auch immer wieder Gelegenheiten, wo sie zusammentreffen und einander Geheimnisse und Träume anvertrauen.Als alles aus dem Ruder zu laufen scheint, gibt ihnen ihre Freundschaft Halt. Ihre Gefühle zueinander geben sie weder zu, noch können sie sie vergessen... 63494

Schnellstecksystem

Mit 5 Tablaren. Schnellstecksystem. Max. Tragkraft pro Regalboden: 175 kg. Ohne Werkzeug montierbar.

Dauertiefpreise

Sehr stabil

KG

175 kg

KG

KG

175 kg

175 kg

KG

KG

175 kg

KG

175 kg

175 kg

KG

KG

175 kg

175 kg

cm 45

Diese Woche von Eliane Meier, Stellvertretende Geschäftsführung

Ohne Werkzeug montierbar

Metallsteckregal 180 × 90 × 45 cm

74801 Der Printbereich der ZT Medien AG

KG

175 kg

90 cm

Ihr Produkt jetzt bequem online bestellen auf landi.ch

69786

Annahmeschlüsse über die Feiertage Neujahrswoche: Erscheinung am Freitag, 4. Januar 2019 Redaktionsschluss: Freitag, 28. Dezember 2018, 12.00 Uhr Inseratenschluss: Montag, 31. Dezember 2018, 9.00 Uhr

Öffnungszeiten Buchladen und Vincafé im UG: im Dezember Montag jeweils offen Mo – Fr 09.00 – 12.00 Uhr ok 14.00 – 18.30 Uhr bo e c Sa 09.00 – 16.00 Uhr fa

100 % HH in Aarau, Brugg, Baden & Zofingen

HH

HH

AARGAUCITYS+

www.aargaucitys.ch

180 cm

Dorfstrasse 13, 5040 Schöftland Tel. 062 721 28 77

Passend zu Staubsauger Prima Vista.

Informiert über alles allles R Regionale egionale


14 Der Landanzeiger

Ein Weihnachtsgeschenk für Tier und Natur

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Kurz vor Weihnachten erblickte im KSA das 2000. Baby im Jahr 2018 das Licht der Welt

Ein «Babyjahr» für das KSA

Dank für unseren täglichen Einsatz». Bereits im ersten Quartal 2018 zeichnete sich die steigende Geburtenzahl im KSA ab. Die Zunahme wird bis Ende Jahr rund 12 Prozent betragen.

Pionierarbeit im KSA Dr. Todesco Ber-

Daniel Lüscher (ganz links) und Stefan Schenkel (ganz rechts), von der Bankleitung der Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg, übergeben die Spendenchecks an die IG Rettung und Erhaltung Gefiederheimat und an den Natur- und Vogelschutzverein Kölliken. Vertreter der Igelstation Bild: zVg Oberentfelden konnten am Anlass leider nicht teilnehmen

Die Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg unterstützt drei wohltätige Institutionen in der Region mit einer Weihnachtsspende. Die Bankleitung der Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg hat entschieden, in diesem Jahr auf die klassischen Weihnachtskarten zu verzichten und dafür drei wohltätige und regionale Institutionen mit einer Spende von je Fr. 1000.– zu beschenken. Aus den Vorschlägen der Mitarbeitenden wurden folgende Institutionen ausgewählt: Igelstation Oberentfelden, IG Rettung und Erhaltung Gefiederheimat in Safenwil und der Natur- und Vogelschutzverein in

Kollision auf der A1 bei Polizei-Kontrolle Auf der Autobahn A1 Richtung Bern auf dem Gemeindegebiet von Kölliken kam es am 24. Dezember zu einem Unfall. Die Polizei sucht Zeugen. ● Kölliken/A1 Am 24. Dezember um 11.00 Uhr wollte eine Patrouille der Kantonspolizei Aargau (Kapo) auf der Autobahn A1, Höhe Rastplatz Kölliken, eine L-Fahrerin samt Begleiterin kontrollieren. Anstatt der Patrouille auf dem Verzögerungsstreifen zu folgen, hielt die Sri Lankerin auf dem Normalstreifen der Autobahn an. Ein hinter ihr fahrender Sattelschlepper konnte nur knapp ausweichen, touchierte jedoch den PW noch seitlich. Die Kapo, Tel. 062 886 88 88, sucht den Lenker des Sattelschleppers, welcher seine Fahrt fortsetzte sowie Personen, welche Hinweise auf das Fahrzeug geKAPO ben können.

Kölliken. Die Freude bei den Vorstandsmitgliedern über den Erhalt der Spende war gross; kam dieses Weihnachtsgeschenk doch wirklich sehr überraschend. Bei der Spendenübergabe, mit gemütlichem Apéro in der Geschäftsstelle Kölliken, betonte Daniel Lüscher, Vorsitzender der Bankleitung: «Mit enorm viel Herzblut und in unzähligen Stunden Freiwilligenarbeit tragen diese Institutionen massgeblich dazu bei, dass Tier und Natur in unserer Region gepflegt werden. Unseren Dank dafür möchten wir mit dieser Spende ausdrücken». ZVG

Biberstein ● Spenden Der Gemeinderat hat für Hilfsaktionen und Spenden jährlich Fr. 5000.– budgetiert. Der Betrag wurde an folgende Personen und Institutionen verteilt: Schweizerische Tiermeldezentrale, Commune mixte et Paroisse de Lajoux, Ballenberg, Heks Gartentandem, Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe, Stiftung Umwelteinsatz, terre des hommes schweiz, Stiftung Kind und Familie KiFa Schweiz, Schweizerische Patenschaft Berggemeinden, Pfadi Adler Aarau, Jael Lohri Biberstein, Nez Rouge Aarau. GEM

Arnold und Schulthess Lukas, Oberentfelden, haben per 31. Dezember den Pachtvertrag betreffend der Kioskführung im Schwimmbad Wührimatt gekündigt. Der Gemeinderat hat von der Kündigung mit Bedauern Kenntnis genommen und bedankt sich bei den Herren Heusser und Schulthess mit ihrem Team für die tadellose Führung des Badikioskes während den letzten drei Jahren. Die Verpachtung wird neu ausgeschrieben. Bewerbungen sind bis am 31. Januar 2019 dem Gemeinderat einzureichen.

● Personelles Aus einer Vielzahl von Bewerbungen wurde Alissa Brescancin, Küttigen, zur neuen Verwaltungsangestellten der Finanzverwaltung inkl. Personenmeldeamt gewählt. Die Gewählte hat die Wirtschaftsmittelschule im Sommer 2018 erfolgreich abgeschlossen und arbeitet zurzeit bei einer aar-

diabetesschweiz www.diabetesschweiz.ch / PC 80-9730-7

● Aarau Es ist ein Junge – Leon ist das

zweitausendste KSA-Baby im Jahr 2018. Die Freude ist nicht nur bei den Eltern gross. Auch Dr. med. Monya Todesco Bernasconi, Chefärztin Geburtshilfe und Perinatalmedizin, freut sich. Für sie

ist jede Geburt einzigartig. Dass sie dem zweitausendsten KSA-Baby 2018 auf die Welt geholfen hat, war ein Zufall, wie sie erzählt: «Im Nebensaal kam fast gleichzeitig ein Kind zur Welt. Es war bis zuletzt spannend, wer dann schliesslich das zweitausendste KSA-Baby 2018 wird.» Sie freut sich darüber, dass das Kantonsspital Aarau bei den werdenden Eltern an Beliebtheit gewinnt: «Das zeigt uns, dass sich die Eltern bei uns gut aufgehoben fühlen und uns weiterempfehlen. Mein Team und ich empfinden das als

Trockenheit: Dialog zwischen Verwaltung und Verbänden weitergeführt und vertieft

Hitzesommer hinterlässt Spuren

Spendenkonto: 30-882-0 www.lungenliga.ch

gauischen Stadtverwaltung. Der Stellenantritt wird am 1. Februar 2019 erfolgen. Gemeinderat und Verwaltung heissen Frau Brescancin im Gemeindehaus herzlich willkommen.

● Kommission Kulturgut Küttigen

Als neues Mitglied der Kommission Kulturgut Küttigen für den Rest der laufenden Amtsperiode 2018/21 wurde Herr Daniel Leuthardt, Rombach, gewählt.

● Finanzplan 2019 – 2023 Der Ge-

meinderat hat den von der Finanzplankommission überarbeiteten Finanzplan (Einwohnergemeinde, Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung) verabschiedet. Der Finanzplan 2019 – 2023 kann bei der Finanzverwaltung sowie beim Empfangsschalter bezogen oder unter www. kuettigen.ch im Online-Schalter (Finanzverwaltung) eingesehen werden.

Diabetes – was nun ? 20 Beratungsstellen in Ihrer Region

Das Jahr 2018 geht in die Geschichte des Kantonsspitals Aarau (KSA) ein. Erstmals steigt die Zahl der Geburten über 2000. Das zweitausendste Baby erblickte am 21. Dezember das Licht der Welt.

Atmen Sie durch – die Lungenliga

Küttigen ● Badikiosk neu zu vergeben Heusser

Dr. med. Monya Todesco Bernasconi, die Chefärztin der Geburtshilfe und der Perinatalmedizin, Bild: ksa überreicht den stolzen Eltern von Leon – dem 2000. Baby im KSA 2018 – Blumen

nasconi und ihr Team setzen denn auch die Bedürfnisse der werdenden Mütter beziehungsweise Eltern seit Jahren an oberste Stelle. Und so werden am KSA nicht nur Babys geboren, sondern auch innovative Projekte. Im Frühjahr 2017 hat die Chefärztin – wegen ihrer engagierten Art auch schon Aargauer Geburtspionierin genannt – das Angebot um hebammengeleitete Geburtshilfe erweitert. In eigens dafür eingerichteten Geburtsräumen ausserhalb der Frauenklinik, aber auf dem Spitalareal, werden Frauen bei ihrer Geburt von Beleghebammen begleitet und gebären natürlich. Das war in der Schweiz ein Novum. 2013 hat Dr. Todesco Bernasconi das «Netzwerk Wochenbett» ins Leben gerufen, um die Betreuung von Schwangeren und Wöchnerinnen optimal zu begleiten. Es wurde dieses Jahr durch die Unterstützung des Kantons Aargau zu einem kantonalen Netzwerk erweitert und wird neu durch den Kantonalverband Mütter- und VäterberaKSA tung Aargau koordiniert.

Die zuständigen Stellen der kantonalen Verwaltung und die betroffenen Verbände haben den im Sommer 2018 begonnenen Dialog zum Thema «Trockenheit und Gewässer» Anfang Dezember in einem Workshop weitergeführt und vertieft. In den nächsten Schritten sollen nun die kurzfristigen Massnahmen angegangen werden, die ihre Wirkung bereits in einem allfälligen Hitzesommer 2019 entfalten könnten und mit den vorhandenen finanziellen Mitteln umgesetzt werden müssen. Die einhellige Meinung lautet aber: Kurzfristige Notmassnahmen sind nur sehr beschränkt wirksam; das Hauptaugenmerk muss auf nachhaltigen Massnahmen zur mittelund längerfristigen Anpassung an den Klimawandel liegen. Natur, Mensch und Landschaft haben die negativen Auswirkungen der Trockenheit im Hitzesommer 2018 ganz besonders zu spüren bekommen und leiden immer noch an ihren Folgen. Deshalb hat das Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU)AnfangAugust 2018 zu einem Runden Tisch Trockenheit und Gewässer eingeladen. Damit wurde ein wichtiger Dialog lanciert, der in einem zweiten Runden Tisch und schliesslich im Workshop vom 3. Dezember 2018 weitergeführt und vertieft wurde. Neben den Vertretern von verschiedenen Fachstellen des BVU sowie der Abteilung

Landwirtschaft Aargau des Departements Finanzen und Ressourcen (DFR) haben die Vertreterinnen und Vertreter von betroffenen Verbänden und Organisationen teilgenommen.

Langfristig auf den Klimawandel einstellen Im Workshop wurde eine Reihe

von Themen und Fragen intensiv diskutiert: Welche Auswirkungen hatte der trockene und heisse Sommer rückblickend auf den Wasserkreislauf, die Natur und die Landwirtschaft? Wo stehen wir heute? Welche Massnahmen können und sollen prioritär umgesetzt werden, um einem möglichen Trocken-/ Hitzesommer 2019 gut vorbereitet zu begegnen? Welche Massnahmen müssen mittel- und langfristig geplant werden, um sich an den Klimawandel anzupassen? Die einhellige Meinung der rund 25 Workshop-Teilnehmenden: Kurzfristige Notmassnahmen sind nur sehr beschränkt wirksam, doch es braucht sie auch, im Speziellen im Umgang mit dem Wasserverbrauch; das Hauptaugenmerk muss darauf gerichtet werden, sich mit nachhaltigen Massnahmen mittel- und längerfristig auf den Klimawandel einzurichten. Auch wenn die zunehmende Hitze grosse Auswirkungen auf die Bevölkerung – insbesondere für ältere Menschen – haben wird, und die Folgen des Klimawandels in allen Sektoren spürbar sein werden,

bleibt der Fokus künftiger Aktivitäten des Runden Tischs Trockenheit und Gewässer auf dem Wasserhaushalt und dessen Auswirkungen auf das Wasserangebot, sowie der gerechten Nutzung und Verteilung des verfügbaren Wassers für Bedürfnisse der Natur und der Gesellschaft im Allgemeinen und der Landwirtschaft im Speziellen. Die Umfrage bei den verschiedenen Verbänden hat verdeutlicht, dass bis heute noch keine Strategien zur Anpassung an den Klimawandel bestehen, und dass alle Teilnehmenden gewillt sind, gemeinsam nach wirksamen und nachhaltigen Lösungen zu suchen. Die Massnahmen des Runden Tischs Trockenheit und Gewässer sollen dabei in erster Linie auf Hitze, Trockenheit, Gewässer und Wasserhaushalt fokussiert bleiben. Die Themenfelder Energie, Klima und Gesundheit haben im Rahmen des Klimaschutzes zwar eine grosse Bedeutung, sie stehen aber nicht im Fokus des Runden Tisches. Da sie in direktem Zusammenhang zum Thema Trockenheit stehen, sind sie allerdings bei der Bewertung der getroffenen Massnahmen zu beachten und durch andere Gremien zu vertiefen.

Die nächsten Schritte Prioritär sind

nun die kurzfristigen Massnahmen anzugehen. Langfristig ist in einem ersten Schritt der Wasserbedarf zu klären. Wieviel Wasser brauchen die Natur, die Industrie, die Landwirtschaft und die Bevölkerung? Wo bestehen Sparmöglichkeiten? Ebenso zentral ist die Frage nach der jahreszeitlichen räumlichen Verfügbarkeit und Verteilung des Wassers. Diese Grundlagen sollen in den kommenden Monaten – allenfalls mit zusätzlichen Erhebungen – zusammengestellt werden. Diese Erkenntnisse bilden dann die Grundlage für den nächsten gemeinsamen Workshop im 2019. Ziel dieses Workshops wird sein, das weitere Vorgehen zu konkretisieren und das Massnahmenportfolio für den Sommer 2019 zu bestimmen. Einen grossen Stellenwert für eine erfolgreicheAnpassung an den Klimawandel wird die Sensibilisierung der Bevölkerung und der Politik einnehmen.Auch hier will der Runde Tisch Trockenheit und Gewässer Zeichen setzen. AG


Landanzeiger Mobil 15

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Ultra-Schnellladetechnologiebereit fürdieElektrofahrzeugederZukunft JETZT

Die Opel SUV Modelle

EINSTEIGEN!

üblichen Typ-2-Variante des weltweit verbreiteten Combined Charging System (CCS) geeignet und kann ab sofort kostenlos genutzt werden. Um die beim schnellen Aufladen mit besonders hoher Leistung auftretenden Anforderungen zu erfüllen, kommen gekühlte HPC-Ladekabel (High Power Charging) von Phoenix Contact zum Einsatz, welche vollständig CCS-kompatibel sind.

Die am Forschungsprojekt FastCharge beteiligten Industrieunternehmen präsentierten gestern die jüngsten Fortschritte auf dem Gebiet der schnellen und komfortablen Energieversorgung von Elektrofahrzeugen. Im bayerischen Jettingen-Scheppach wurde der Prototyp einer Ladestation mit einer Leistung von bis zu 450 kW eingeweiht. In diesem Projekt entstandene Elektro-For-

schungsfahrzeuge demonstrieren an dieser Ultra-Schnellladestation Ladezeiten von weniger als 3 Minuten für die ersten 100 Kilometer Reichweite bzw. 15 Minuten für einen vollen Ladevorgang (10-80 % State of Charge (SOC)). Die neue Ladestation ist für ElektroModelle aller Marken mit der in Europa

Das im Juli 2016 gestartete Forschungsprojekt FastCharge wird von einem Industriekonsortium unter der Führung der BMW Group betrieben, dem die Allego GmbH, die Phoenix Contact EMobility GmbH sowie die Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG und die Siemens AG angehören. FastCharge wird mit insgesamt 7,8 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Umsetzung der Förderrichtlinien wird von der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) koordiniert.

Machen Sie jetzt eine Probefahrt mit dem Crossland X, Grandland X oder Mokka X und erleben das gewisse X-tra! Alle neu zugelassenen sUV’s erfüllen bereits heute die Abgasnorm euro 6d-Temp – darauf sind wir stolz.

AUTO GERMANN

Alkoholisiert ans Steuer? Es gibt viele gute Alternativen

5502 HUnzenscHwil

«Wer trinkt, fährt nicht.»

Tel. 062 889 22 22 www.autogermann.ch l

65429

Bosch Car Service… Ihre Qualitätswerkstatt

Bild: zVg

Auf den Schweizer Strassen gibt es immer weniger alkoholbedingte Unfälle. In den letzten 15 Jahren ist die Anzahl Todesopfer wegen Alkohols um zwei Drittel gesunken. Allerdings stechen die Festtage noch immer negativ hervor: In der Zeit von Weihnachten bis Neujahr ist Alkohol als Unfallursache überdurchschnittlich verbreitet. Die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung ist ab sofort mit neuen Kampagnensujets präsent. Und sie ruft in Erinnerung, dass man auch mobil sein kann, ohne selber zu fahren. Letztes Jahr kamen im Schweizer Strassenverkehr 38 Menschen ums Leben, weil jemand unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursacht hat; 366 Personen wurden schwer verletzt. Zwar sinken diese Zahlen seit Jahren (noch im Jahr 2003 gab es über 100 Todesopfer), doch eigentlich wären sämtliche Alkoholunfälle vermeidbar. Das Unfallgeschehen konzentriert sich dabei vor allem auf die Wochenendnächte und auf Feiertage wie beispielsweise Weihnachten und Silvester/Neujahr. An den Festen zum Jahresende

Ihr offizieller

konsumieren zahlreiche Menschen mehr Alkohol als üblich. Die Statistiken zeigen: Alkoholunfälle machen in dieser Zeit einen grösseren Anteil an allen Verkehrsunfällen aus als durchs Jahr hindurch: Jährlich sind 10 % der Unfälle auf Alkoholkonsum zurückzuführen. An Weihnachten verdoppelt sich dieser Anteil auf 20 % und an Silvester und Neujahr steigt er sogar auf 35 %. Auch in kleinen Mengen verlängert der Alkohol die Reaktionszeit – und somit den Anhalteweg – und wirkt sich auf das Sehvermögen, die Konzentration und die Koordination aus. Alkoholkonsum steigert zudem die Risikobereitschaft und ruft Müdigkeit hervor – allesamt ungünstige Begleiter für eine Autofahrt.

Neue Kampagnensujets Die bfu lanciert auch dieses Jahr pünktlich zu den Festtagen eine Sensibilisierungskampagne zusammen mit der Polizei. Dazu wurden neue Kampagnensujets gewählt. Ein über einen Autoschlüssel gestülptes, leeres Rotwein- oder Bierglas symbolisiert die glasklare Botschaft: «Wer trinkt, fährt nicht». Die Sujets werden auf Plakaten zu sehen sein, wie auch auf Postkarten und Eiskratzern, welche die Polizei verteilt.

Zudem ist die Botschaft in den kommenden Tagen am Radio zu hören.

Tipps der bfu

– Was für Neulenkende Pflicht ist, gilt für alle anderen als Beispiel: Wer trinkt, fährt nicht. – Wenn Sie Alkohol trinken möchten, nutzen Sie als Alternative zum eigenen Auto öffentliche Verkehrsmittel oder Taxis oder bestimmen Sie eine Person, die auf Alkohol verzichtet und fährt. – Machen Sie sich mit Angeboten wie «Nez Rouge» vertraut. – Trinken Sie keinen Alkohol – auch nicht kleinste Mengen – wenn Sie Medikamente einnehmen. Hierzu das neue bfu-Video. – An die Gastgeber: Organisieren Sie für alkoholisierte Gäste ein Taxi oder lassen Sie sie bei Ihnen übernachten.

• Wartung und Reparatur aller Marken • Inklusive europaweiter Mobilitätsgarantie • Camper-Service • Nachrüsten DAB+ • Klimaanlagen – Reparatur und Wartung

Wir helfen von A – Z

WÜRGLER AG GRÄNICHEN Auto-Elektro Refentalstrasse 2 5722 Gränichen

Tel. 062 842 20 10 E-Mail: info@wuergler.ch Fax 062 842 74 40 www.wuergler.ch

64521

64519

67887

Partner für das ganze Suhrental

Tel. 062 721 15 60 www.suhre-garage.ch

WASCHSTRASSE

www.rebmann-ag.ch•062 835 60 60

Landanzeiger Mobil 64818

Wöchentlich im Landanzeiger!


16 Regionalsport

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Turnen

Kelly Hunziker Vereinsmeisterin

Vereinsmeisterschaft DTV Muhen vom 9. Dezember

Basketball

Heimsieg beim «X-Mas-Special»

Bild: zVg

Wie jedes Jahr im Dezember fanden am 9. Dezember die Vereinsmeisterschaften des Damenturnvereins Muhen statt. In diesem vereinsinternen Wettkampf messen sich rund 50 Mädchen in der Gymnastik, der Hauptdisziplin des DTV Muhen. Die Mädchen üben in den Turnstunden davor ihre Wettkampfübung und stellen sich während der Vereinsmeisterschaft einzeln den Kampfrichtern. In diesem Jahr erkämpfte sich Kelly Hunziker den Titel der Vereinsmeisterin mit der hervorragenden Note 9.82.

Selbstverständlich dürfen auch Spiel und Spass nicht fehlen. Am Nachmittag absolvierten die Mädchen und einige Jungs eine Fitness-Olympiade. Ein Spielturnier zum Schluss rundete den verregneten Sonntag ab. Auch in diesem Jahr durfte der DTV Muhen viele Eltern, Grosseltern und Geschwister in der Turnhalle begrüssen. Es freut uns, dass dieser Anlass so viel Anklang findet und die Turnerinnen eine so tolle Unterstützung erfahren dürfen. ZVG

Mountainbike

Das Fahrerkarussell hat diesen Herbst auch im Thömus/RN Racing Team gedreht. Einerseits konnten die Verträge mit Kathrin Stirnemann (Gränichen/ AG), Alessandra Keller und Mathias Flückiger verlängert werden. «Wir haben eine sehr gute Stimmung im Team und der Staff schafft ein optimales Umfeld für uns. Das ist enorm wichtig für den Erfolg!», schwärmt die U23-Weltmeisterin Alessandra Keller. Zudem stossen mit Vital Albin (Tersnaus/GR) und Ursin Spescha (Sevgein/ GR) zwei hoffnungsvolle NachwuchsTalente in der U23 Kategorie dazu. «Es freut mich sehr, dass wir die Verträge

Das Damenteam des Basketballclubs Alte Kanti Aarau (BC AKA) beendet in der NLB das Jahr mit einem X-MasSpecial und einem Heimsieg im TelliBunker. Die Gastgeber haben den besseren Start in die Begegnung und führen schnell 11:6. Nach dem Timeout von Fribourg verlieren die AKA-Damen etwas den Fokus und die Gäste können sogar mit 11:12 in Führung gehen. Mit guten Ak-

tionen in der Offense und konsequenter Defense erarbeiten sich die Aarauerinnen eine 20:16-Führung nach 10 gespielten Minuten. Die Führung kann im 2. Abschnitt noch kurz gehalten werden, ehe Fribourg die beste Phase des Spiels hat. In diesem Viertel agieren die AKA-Ladies sehr nachlässig in der Abwehr und können im Angriff nur schwer punkten. Fribourg führt bis kurz vor Ende mit 28:33,

Eisschnelllauf

Weltmeisterin und WeltcupSieger verlängern bis Tokio Mountainbike U23-Weltmeisterin Alessandra Keller (Ennetbürgen/ NW) und Weltcup-Sieger Mathias Flückiger (Leimiswil/BE) verlängern ihre Verträge beim Thömus/RN Swiss Bike Team bis zu den Olympischen Spielen in Tokio 2020.

Bild: zVg

als Miroci mit der Schlusssirene noch mit einem «And 1» auf 31:33 verkürzen kann. Im 3. Viertel folgt die beste Phase für das Heimteam. Aarau spielt aggressiver in der Defense und konsequenter im Angriff. Teilweise werden die Gäste an die Wand gespielt. Vor allem Hassan, Wasser und Miroci drücken diesem Abschnitt ihren Stempel auf und führen ihr Team fast zur Vorentscheidung. Mit 57:39 geht es in die finalen 10 Minuten. Im letzten Viertel können die AKA-Damen den Vorsprung halten. Fribourg weiss an diesem Tag kein Mittel gegen die starken Aarauerinnen. Mit diesem klaren Sieg geht unser Damen 1-Team in die verdiente Weihnachtspause. «Ich gratuliere meinen Spielerinnen zu diesem Spiel. Vor allem das 3. Viertel, welches wir mit 20 Punkten gewinnen konnten, hat uns enorm gepushed. Grosses Lob geht an alle HelferInnen für die Ausrichtung dieses X-Mas-Specials. Es war für uns wieder ein gutes Gefühl, in einer gut besuchten Heimhalle zu spielen und unseren Fans einen Sieg zu schenken. Grosser Dank auch an unseren DJ Detlef, der uns leider im Januar 2019 Richtung Heimat verlässt. Ich wünsche allenAKA-Mitgliedern ein frohes Fest und eine schöne Zeit im Kreise ihrer Familien.» – so der zufriedeneAKACoach Velko Evgenievski. ZVG

Eisschnelläufer Marcel Bosker auf dem Olympiaweg

mit Kathrin, Alessandra und Mathias verlängern konnten. Nach der sehr erfolgreichen letztjährigen Saison gab es zahlreiche Angebote anderer Teams. Dieses grosse Bekenntnis zum Team gibt uns viel Motivation für unseren eingeschlagenen Weg nach Tokio!», freut sich Teambesitzer Ralph Näf. Und auch Titel- und Bikesponsor Thömus hat den Vertrag bis zur Olympiasaison 2020 verlängert. «Das Engagement für diese Schweizer MountainbikeMannschaft hat uns 2018 sehr viel Freude bereitet. Und der gewünschte Werbeeffekt ist eingetroffen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit», erklärt Thömus CEO Thomas Binggeli. Rund um die Planung bis zur Olympiasaison wurde auch der Team-Name leicht angepasst. Aus dem Thömus/RN Racing Team wird nun das Thömus/RN Swiss Bike Team. ZVG

Verlängern die Partnerschaft: Thomas Binggeli (CEO Thömus AG) und Ralph Näf (Teambesitzer) Bild: zVg

Marcel Bosker

Bilder: zVg

Der in Schöftland aufgewachsene Marcel Bosker hat seine ersten Siege im Weltcup gefeiert – das grosse Ziel des Holländers ist der Gewinn von Olympia-Gold 2022. Der Triumph kam aus dem Nichts. Als Marcel Bosker beim Weltcup-Event in Tomaszów Mazowiecki (Pl) über 10’000 m als Sieger feststand, konnte er sein Glück zuerst kaum fassen. «Das kam unerwartet, weil es nicht meine Paradedisziplin ist», blickt Bosker, der Rennen über 1500 und 5000 m bevorzugt, auf den besonderen Moment zurück. Allerdings wäre seine Verwunderung bei einem Sieg über die beiden kürzeren Distanzen gleich gross gewesen. «Hätte mir jemand vor der Saison gesagt, dass ich ein Weltcuprennen gewinnen würde, hätte ich geantwortet: Du spinnst», sagt Bosker. Nun steht der 21-jährige Eisschnelllaufprofi bereits mit zwei Weltcup-Erfolgen da, denn Ende November reüssierte Bosker auch in Tomakomai (Jap) – jedoch «nur» in der Teamverfolgung. Die jüngsten Erfolge hat man auch in Schöftland registriert. Denn Marcel Bosker lebte zwischen seinem 4. und 14. Altersjahr in Schöftland, ging hier zur Schule und spielte beim SCS Fussball. Obwohl sich sein Lebensmittelpunkt seit dem Umzug nach Heerenveen mittlerweile in Holland befindet, ist der Kontakt zum Ort seiner Kindheit nicht abgebrochen. «Ich erhalte oft Nachrichten von Kollegen. An Schöftland habe ich gute Erinnerungen», sagt Marcel Bosker, dessen Vater Ronald in Unterentfelden als

Physiotherapeut und Mutter Henriet im Spital Langenthal imAufwachraum tätig ist. Auch Besuche in der «alten» Heimat sind hin und wieder möglich, aber eher selten der Fall. Schliesslich dreht sich Marcel Boskers Alltag von morgens bis abends um den schnellen Sport auf zwei Kufen. «Gesundes Essen, früh ins Bett gehen, gut erholen: Mein ganzes Leben richtet sich nach dem Eisschnelllauf», sagt er, der unmittelbar neben der Eishalle wohnt und jeweils zweimal pro Tag trainiert. Deshalb liegt ausserhalb dieses Pensums nicht viel Zeit für andere Dinge drin. «Der Verzicht fällt mir nicht immer einfach, aber er gehört dazu», sagt Bosker.

Ziel: Goldmedaille in Peking Den rigorosen Lebensstil zieht Marcel Bosker aus gutem Grund durch. Sein grosses Ziel ist der Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking. «Dafür trainiere ich jeden Tag hart, um besser zu werden», sagt Bosker, der in den Einheiten auf dem Eis vom Austausch mit mehrfachen Olympiasiegern wie Sven Kramer und Kjeld Nuis profitiert. «Wir sind Kollegen, aber während des Rennens grösste Konkurrenten», erzählt Bosker. Zwar bestätigen die Weltcupsiege, dass er seinem Traum ein kleines Stück näher gekommen sei, «aber ich bin nach wie vor noch weit davon entfernt.» Davon zeugen die Plätze drei (1500 m) und neun (5000 m), die am vergangenen

Weltcup-Wochenende in Heerenveen resultierten. Als «durchzogen» stuft Bosker die Ergebnisse ein, was auch damit zu tun hat, dass seine persönliche Erwartungshaltung gestiegen ist. «Ich gebe mich nicht mehr so schnell zufrieden», sagt Bosker. Der Sprung auf den obersten Podestplatz gestaltet sich allerdings ebenso schwierig, wie sich inmitten der vielen holländischen Weltklasse-Eisschnellläufer zu behaupten. «Fährst du in Holland in die Topten, gehörst du zu den 20 besten Läufern der Welt», erklärt Bosker. Weil nur drei Athleten pro Nation in der jeweiligen Weltcupdisziplin an den Start gehen dürfen, ist der interne Konkurrenzkampf riesig. «Wer an den Ausscheidungswettkämpfen nicht bei den Leuten ist, für den kann eine Saison schnell vorbei sein», sagt Bosker, der sich in zwei Wochen wieder in Hollands Eliteteam bewähren muss. Obwohl der Druck im Oranje-Dress gross ist, stand für Marcel Bosker ein Start unter Schweizer Flagge nie wirklich zur Diskussion. «Ich habe keinen Schweizer Pass und hätte nie an Olympischen Spielen starten können. So war der Entscheid für mich schnell klar», sagt er. Das nächste Mal für seine Landesfarben glänzen will Bosker im Januar bei der Mehrkampf-EM in Collalbo (It). «Meine wichtigsten Ziele sind, meine Zeiten zu verbessern, um einer der Besten in Holland zu werden», sagt Bosker. PK


70075


18 Jahresrückblick 2018

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Jahresrückblick 2018

Die Jugendfeuerwehr entsorgte die Ruedertaler Weihnachtsbäume Sturmtief Burglind wütete anfangs 2018

Tennis Pro Open Aargau: Im Februar wurde wieder Spitzentennis in Oberentfelden geboten

Der «Suuger-Ball» läutete die Fasnacht ein

Ende März schloss Häuptli Sport in Küttigen

Ein halbes Jahr nach dem Hochwasser in Uerkheim wurde das Dorflädeli Byland restauriert wiedereröffnet

Die erste Teilphase des Zukunftsraums wurde beendet

Erich und Trudy Müller vom «Foto Video Müller» gingen in Rente

Der Velo-Moto-Club Safenwil wurde 100 Jahre alt

Mitte März löste sich ProEndiveld nach 52 Jahren und 450 Anlässen auf

Die Betoncoupe Arena in Schönenwerd wurde eröffnet

Und auch die Bäckerei Kern in Uerkheim wurde wiedereröffnet


Jahresrückblick 2018 19

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Im April wurde der Schnägg in Muhen wiedereröffnet

Im April startete der Rückbau der Kölliker Sondermülldeponie

Die Landolfi Group feierte seine 20 Jahre mit einem Tag der offenen Tür

Die Alte Bürsti bekam einen neuen Präsidenten: Nik Walther

Im Mai spielten an 49 Standorten 54 Vereine gleichzeitig Stelle dell’Argovia

Sara Vogel erfüllte sich mit Sara’s Gourmet in Schöftland einen Traum

In Safenwil wurde der Voi eröffnet mit integrierter Poststelle

Die Munitaufe war der Startschuss für das 112. Aargauer Kantonalschwingfest

Zum 17. Mal organisierte der Landanzeiger die beliebten Radsportferien. 2018 in Calpe

Grossaufmarsch zur Eröffnung des Bank-Leerau-Neubaus

Kölliken lehnt den Verkauf der EWK ab

Zum 23. Mal fand im April das FC Aarau Juniorencamp statt mit 324 Teilnehmern

Auch BM&P in Erlinsbach feierte 2018 und zwar das 25-Jahr-Jubiläum


20 Jahresrückblick 2018

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Eröffnungsfeier von Veloservice Puma an der Bachstrasse in Suhr

Im Mai rasten zum ersten Mal Seifenkisten in einem Schweizermeisterschaftslauf durch Safenwil

Reitnau feierte im Juni das Jugendfest unter dem Motto «Farbenspiel»

150 Jahre Offiziersgesellschaft Aarau konnte im Juni gefeiert werden

Im Juni lancierten wir das Landanzeiger-Shopping.ch

Die Eniwa erhält im Juni den Energiewende Award 2018

Melody Aarau fand in der Alten Reithalle zum ersten Mal statt

Im Juli begann die erfolgreiche Spendenaktion für den Gränicher Jason Haller. Inzwischen konnte er wieder zu Hause einziehen – nicht zuletzt wegen der Spenden der Landanzeiger-Leser

Die Rothpletz, Lienhard + Cie AG feierte ihre 100 Jahre


Jahresrückblick 2018 21

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Die Buchserin Aline Seitz holte sich den Vize-Meistertitel

Sommerconcours mit Aargauer Kantonsmeisterschaft in Holziken

Was für ein heisser Sommer! Eine Abkühlung in Badi und Aare kam da gerade gelegen

Frankreich gewann die Fussball-WM, auch in unserer Region wurde gefeiert

Hirschthal, Biberstein, Buchs, Holziken und Suhr feierten Ende Juni alle Jugendfest

Im Schachen Aarau fand die Sommer-Schweizermeisterschaft im Schwimmen statt

Am 1. August feierte Wiliberg nicht nur den Nationalfeiertag, sondern auch Wiedereröffnung des Restaurants Moosersagi

Anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums schenkte Oberentfelden der Schuhfabrik Ammann & Co. AG den Rolf-Ammann-Weg

Am 24. Open Air Gränichen hiess es zum ersten Mal: «Wir sind ausverkauft»


22 Jahresrückblick 2018

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Die 1. Landanzeiger-Fuchsschwanz-Trophy war ein Erfolg

Top Tip war gestern – Livique ist die Gegenwart und Zukunft

111 Jahre FC Gränichen unter anderen mit Andy Egli und Gränichens Torschütze Remo Senn

Der Küttiger Hans Geiger wurde Aargauer Apfelkönig

Aus dem ehemaligen Steakhouse Bijou in Suhr wurde am 4. September das Restaurant Kuh

Die Landanzeiger-Herbstwanderwoche führte nach St. Moritz

Vier Tage lang feierte Muhen ein Waldfest der besonderen Art

Im September ging es «Vo Buur zu Buur»

In Reitnau wurde 50 Jahre Maroplastic gefeiert


Jahresrückblick 2018 23

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Swiss Ice Hockey Day mit rund 50 Kids und Profispielern auf der KEBA

Seit 100 Jahren betreibt Familie Schlatter die Mühle in Schlossrued

Der Rüeblimärt gehört zum 2018 natürlich auch einfach dazu

Für Wiliberg gab es mit der K324 eine neue Strasse

Emotionaler Moment: Ende November fand in Attelwil die letzte Gemeindeversammlung vor der Fusion mit Reitnau statt

Wunderschöne Weihnachtsanlässe durften wir geniessen

Nach der Totalsanierung feierte Coop City in Aarau die Eröffnung

Simon Lüscher aus Holziken ist Aargauer Bauer 2018

Der Samichlaus verkaufte mit dem Weihnachtsengel beim Landanzeiger die 2für1-Gutscheinbücher


NeueChancen Neuewege NeueLichtblicke NeueMagie NeueGedanken NeueTräume NeueGelegenheiten NeueHoffnung NeueAbenteuer

Hallo Neues Jahr! Wir sind auch im neuen Jahr für Sie da. Kompetent und zuverlässig. Telefon 062 737 90 00 inserate@landanzeiger.ch


« Offizielles Amtliches Publikationsorgan» Samuel Schmid empfiehlt: Radio Freundes-Dienst 24h über DAB+ Leben für Alle · radiofd.ch

66206

63517

Ihr Heizöllieferant in der Region

M it Stadtausgabe Aarau

Tel. 062 836 85 00, www.oel-pool.com

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

63050

Service GmbH Rihusa Service GmbH Dorfstrasse 13 5036 Oberentfelden Tel. 062 724 86 40 Fax 062 724 86 41 www.rihusa.ch

Haushaltgeräte – ice rv Apparate und Se ng Kaffeemaschinen tu

Kölliker Paar steht am 1. Januar im Fokus eines «DOK»-Films von SRF

Kölliker TV-Auftritt bei «Aufunddavon–einJahrdanach»

ra Be

Reparaturen uf rka aller Marken e Originalersatzteil V

65274

Zimmer streichen ab Fr. 250.–

BEST OUTLETS %

Seit 1988 Maler-Express Tel. 056 241 16 16 / Natel 079 668 00 15 www.maler-express.ch

Schinhuetweg 5, Unterentfelden

Verkaufsfläche ehemals OVS, neben Vögele Shoes Montag, 31. Dez., 9 bis 16 Uhr, Dienstag, 1. und Mittwoch 2. Jan. geschlossen 70505

63797

Riesenrabatte auf Marken

Kindertagesstätte

63873

Ober-/Unterentfelden

Spielgruppe – Mittagstisch

Betreuung für Kinder im Vorschulalter ab 3 Monaten Schulergänzende Betreuung Telefon 062 723 57 94 www.kita-äntenäscht.ch | info@kita-äntenäscht.ch

Cornelia Breitschmid und Jean-Marie Suter aus Kölliken suchten ihr Glück in Marokko

In der neunten Staffel von «Auf und davon» begleitete SRF wieder SchweizerInnen, die das grosse Abenteuer «Auswandern» gewagt hatten. Wie geht es ihnen heute? Ob sie ihr Glück gefunden haben, zeigt «DOK» im 90-minütigen Spezial. Zu sehen ist am Neujahrstag auch die Geschichte eines Kölliker Paares. ● Kölliken Die Aargauer Verwaltungs-

angestellten Cornelia Breitschmid und Jean-Marie Suter gaben ihre sicheren Arbeitsstellen auf, um in Marokko eine Feriensiedlung zu bauen. Der Traum war gross, doch noch mächtiger war die

Bild: SRF

marokkanische Bürokratie. Die Behörden vertrösteten die Schweizer Mal für Mal – so oft, bis die beiden genug hatten und das Bauprojekt schliesslich stoppten. Im Hinterland von Essaouira mieteten sie kurzerhand eine Gästevilla. Was denken die Aargauer heute über ihre einst grossen Pläne? Hatten sie zu früh aufgegeben? Und wie lebt es sich als Betreiber eines Gasthauses? Nach der Rückblicksendung «Auf und davon – Ein Jahr danach» zeigt SRF dann ab dem 4. Januar 2019 die 10. Staffel der «DOK»-Serie mit neuen Auswanderern. Und: am 16. Februar zeigt SRF eine Jubiläumssendung. SRF

adidas, Reebook, Eastpak, NEW Balance, ATa Easten, SpearWood, Kleidi/Niederberger mit 70 bis 90% Rabatt Achtung! Nur noch wenige Tage offen! Achtung!

Mit brutalsten Rabatten liquidieren wir: Haushaltsartikel, Spielwaren, RC Drohnen, Bettwäsche, Frottéewäsche, Herren- u. Damentextilien Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Fr 9 bis 18.30 Uhr / Do 9 bis 20 Uhr / Sa 9 bis 17 Uhr

DER BESTE

MUSIK MIX

NUN F F Ö R E U E N

www.radioinside.ch

G

Ab sofort Pfister Outlet im Pfister-Center Suhr. Profitieren Sie von attraktiven Eröffnungsangeboten.

69592


erleben aarau

Informationen von Aarau Standortmarketing über Anlässe, Geschichten und Menschen aus der Stadt.

cirqu’7-Festival für aktuelle Zirkuskunst; 31. Mai bis 9. Juni 2019

cirqu’7 Festivalpassaktion bis am 31. Dezember

Nez Rouge Aargau sucht freiwillige Fahrer für die Festtage «Nez Rouge Aargau» hat derzeit alle Hände voll zu tun. Der Verein biegt auf die Zielgerade der diesjährigen Aktion ein und sucht noch freiwillige Fahrerinnen und Fahrer, um den grössten Ansturm bewältigen zu können.

Über die Festtage Auffahrt und Pfingsten wird mit cirqu‘7 hohe Zirkuskunst geboten Das zeitgenössische Zirkusfestival cirqu’7 zeigt nebst Stücken, die spielerisch mit den traditionellen Formen umgehen, Produktionen, die das Altbekannte buchstäblich sprengen und die Zirkuskunst in neue Dimensionen führen. Die Vielfalt des Genres bringt ein breites Spektrum national und international renommierter Gastspiele in die Aarauer Altstadt. cirqu’7 spielt vom 31. Mai bis 9. Juni 2019. Über die Festtage Auffahrt und

Bilde: zVg

Pfingsten finden sozusagen zirzensische Ferientage in Aarau mit Highlights wie Le Vide, essai de cirque (FR), Vortex von NonNova (FR), Fidelis Fortibus von Ronaldo (BE) und vielen weiteren Überraschungen statt. Bis zum 31. Dezember 2018 kann via info@cirquaarau.ch ein 10-TagesFestivalpass zum reduzierten Preis von Fr. 120.–, anstatt Fr. 160.– bestellt werden.

Die Jahresagenda ist wieder erhältlich

Seit Anfang Dezember sind die freiwilligen Fahrerinnen und Fahrer von Nez Rouge auf den Aargauer Strassen unterwegs und bringen die Leute, die nicht mehr selber fahren können, sicher und diskret in deren Auto nach Hause. Die Präventionskampagne für mehr Sicherheit auf den Aargauer Strassen, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, läuft bislang wunschgemäss. Der Fahrdienst wird auch in diesem Jahr fleissig genutzt und sämtliche Fahrten sind bisher ohne Zwischenfälle ans Ziel gekommen. Die intensivste Phase der Aktion steht aber erfahrungsgemäss erst noch bevor. Es sind dies die Wochenenden vor Weihnachten und die letzte Woche des Jahres. In diesem Zeitraum stehen teilweise bis zu 80 Zweierteams pro Abend im Einsatz, um die vielen Fahrten bewältigen zu können. Entsprechend viele freiwillige Fahrerinnen und Fahrer braucht Nez Rouge Aargau in diesen Tagen. Noch sind aber nicht alle Plätze belegt. «Wir sind weiter auf der Suche

Nez Rouge sucht für die Festtage noch freiwillige Helfer, um den grossen Ansturm zu bewältigen Bilde: zVg

nach zusätzlichen Fahrerinnen und Fahrer, die an den Wochenenden vor Weihnachten und in der letzten Woche des Jahres für Nez Rouge Aargau fahren möchten», sagt Vereinspräsident Heinz Fehlmann. Die Fahrerinnen und Fahrer müssen im Alter zwischen 21 und 70 Jahren alt sein und den definitiven Führerausweis besitzen. Die Einsätze dauern jeweils von 22 Uhr bis 1:30 Uhr (freitags und samstags bis 3:30 Uhr).

1

2

3

4

5

Legende: Schulferien * Läden in Aarau offen

Februar 1 Fr 2 Sa 3 So 4 Mo 5 Di 6 Mi 7 Do 8 Fr 9 Sa 10 So 11 Mo 12 Di 13 Mi 14 Do Valentinstag 15 Fr 16 Sa 17 So 18 Mo 19 Di 20 Mi 21 Do 22 Fr 23 Sa 24 So 25 Mo 26 Di 27 Mi 28 Do

6

7

8

9

März 1 Fr 2 Sa 3 So 4 Mo 5 Di Blumen für die 6 Mi Kunst bis 10.3. 7 Do 8 Fr 9 Sa Gym’n’Move 10 So Gym’n’Move 11 Mo 12 Di 13 Mi 14 Do 15 Fr 16 Sa 17 So 18 Mo 19 Di 20 Mi Frühlingsaktion 21 Do 22 Fr 23 Sa 24 So 25 Mo 26 Di 27 Mi AMA bis 31.3. 28 Do Aarauer 29 Fr Demokratietage 30 Sa 31 So

10

11

12

13

April 1 Mo 14 2 Di 3 Mi 4 Do 5 Fr 6 Sa 7 So Jazzaar bis 13.4. 8 Mo 15 9 Di 10 Mi 11 Do 12 Fr 13 Sa 14 So 16 15 Mo 16 Di 17 Mi 18 Do 19 Fr Karfreitag 20 Sa Osterhase ZENTRUM 21 So Ostern 22 Mo Ostermontag 17 23 Di 24 Mi 25 Do 26 Fr 27 Sa 28 So Aargauer Volkslauf 29 Mo 18 30 Di

aarau info ist die zentrale touristische Informationsstelle für Aarau und die Region sowie die Geschäftsstelle von Aarau Standortmarketing. Das Angebot besteht aus Tickets für Veranstaltungen, Souvenirs und diversen Gutscheinen. Um einen besonderen Eindruck von Aarau zu erhalten, können bei aarau info Stadtführungen gebucht werden.

aarau info lässt jährlich die Jahresagenda mit den wichtigsten Veranstaltungsterminen erscheinen. Die handliche Agenda zeigt auch Feiertage, Ferien und besondere Öffnungszeiten der Aarauer

www.citymaert.ch

Mai 1 Mi * 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 19 7 Di 8 Mi 9 Do 10 Fr 11 Sa 12 So Pferderennen/ 13 Mo Aarg. Marathon 20 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 18 Sa Altstadtlauf 19 So Pferderennen 20 Mo 21 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So Genusswanderung 27 Mo 22 28 Di 29 Mi 30 Do 31 Fr cirqu‘7 bis 9.6.

Metzgergasse 2 | 5000 Aarau mail@aarauinfo.ch | 062 834 10 34 www.aarauinfo.ch

Juni 1 Sa 2 So 3 Mo 23 4 Di 5 Mi 6 Do 7 Fr 8 Sa 9 So Pfingsten 10 Mo Pfingstmontag 24 11 Di 12 Mi 13 Do Eidg. Turnfest bis 23.6. 14 Fr 15 Sa 16 So 17 Mo 25 18 Di 19 Mi 20 Do Fronleichnam* 21 Fr 22 Sa Festumzug Turnfest 23 So 24 Mo 26 25 Di 26 Mi 27 Do Night Shopping 28 Fr 29 Sa 30 So Öffnungszeiten: Montag: 13.30 –18.00 Uhr Dienstag–Freitag: 09–18 Uhr Samstag: 09–13 Uhr

Geschäfte. Somit ist man bestens über die Aarau Veranstaltungen informiert und verpasst keinen wichtigen Termin. Die Agenda ist ab sofort bei aarau info erhältlich.

www.mag-aarau.ch

Interessierte können sich auf www. nezrougeaargau.ch anmelden und ihre Einsätze selber wählen. Auf der Webseite sind auch zusätzliche Informationen zu den Einsätzen zu finden. Für Fragen stehen wir jederzeit per Mail zur Verfügung: info@nezrougeaargau.ch

Aarau erleben

Das Programm 2019 für die öffentlichen Führungen liegt bei aarau info auf Auf den Spuren des Bestatters Nach

der Ausstrahlung der letzten Krimi-Staffel «Der Bestatter», nimmt aarau info Interessierte mit an die Aarauer Drehorte aller sieben Staffeln. Man darf gespannt sein auf die aktuelle Führung «Auf den Spuren des Bestatters».

Planungskalender 2019 Aarau Januar 1 Di Neujahrsempfang 2 Mi Berchtold 3 Do 4 Fr 5 Sa 6 So 7 Mo 8 Di 9 Mi 10 Do 11 Fr 12 Sa 13 So 14 Mo 15 Di 16 Mi 17 Do 18 Fr 19 Sa 20 So 21 Mo 22 Di 23 Mi 24 Do 25 Fr 26 Sa 27 So 28 Mo 29 Di 30 Mi 31 Do

Hinweis

Daten der Bestatter-Führungen Dienstag, 19. Februar 18.00 Uhr Samstag, 23. Februar 11.00 Uhr Dienstag, 26. Februar 18.00 Uhr Donnerstag, 28. Februar 18.00 Uhr

Die Führpersonen von aarau info vermitteln «ihre Stadt» mit viel Herzblut

Während des gesamten Jahres finden in Aarau öffentliche Stadtführungen statt, denen sich Einzelpersonen anschliessen können. Auf den professionell geführten Rundgängen erfahren Sie Spannendes über Aarau und seine interessante Geschichte.

beln und lernt deren Entstehung kennen. Der Besuch eines Ehgrabens rundet den Altstadtrundgang ab. Die Führung dauert 75 Minuten und kostet 18 Franken pro Person.

Diese Führung dauert anderthalb Stunden und kostet 22 Franken pro Person.

Information und Anmeldung:

aarau info, Telefon 062 834 10 34 oder eventfrog.ch. Das Programm für die öffentlichen Führungen ist bei aarau info an der Metzgergasse 2 oder auf www. aarauinfo.ch erhältlich.

14 ausgebildete Stadtführerinnen und Stadtführer mit fundiertem Wissen und grossem Engagement und Herzblut für Aarau begleiten Sie auf Ihrer Entdeckungsreise. Für Kurzentschlossende findet jeden ersten Samstag im Monat um 13 Uhr der Altstadtrundgang statt.

Impressum: aarau info, Metzgergasse 2, 5000 Aarau, Telefon 062 834 10 34, mail@aarauinfo.ch, www.aarauinfo.ch, www.facebook.com/aarauinfo Redaktion: Corinne Gubler Öffnungszeiten: Montag, 13.30 – 18.00 Uhr, Dienstag bis Freitag, 9.00 – 18.00 Uhr Samstag, 9.00 –13.00 Uhr

Im neuen Jahr ist dies erstmals der 5. Januar 2019. Auf diesem Rundgang steht die Geschichte im Vordergrund. Man erlebt, wo im Mittelalter in Aarau das Leben pulsierte und warum die Wasserversorgung eine solch zentrale Rolle spielte. Man schaut nach oben zu den wunderschön bemalten Dachgie-

Nach der Ausstrahlung der Krimiserie «Der Bestatter» geht es am Dienstagabend weiter mit den öffentlichen Führungen


Aarau 27

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Das Aarauer Kasinoparking wurde feierlich wiedereröffnet

Kasinoparking in neuem Glanz kundenfreundlicher geworden. Insgesamt umfasst das Kasinoparking 175 Plätze. Es ist demnach ein sehr bedeutendes Parkhaus an zentraler Lage in Aarau. Nachdem Präsident Dr. Markus Siegrist das Parkhaus mittels durchschneiden eines Bandes freigab, durfte ein Oldtimer Rolls-Royce als erstes Fahrzeug das Parkhaus passieren. Bleibt zu hoffen, dass künftig nicht nur Oldtimer hier ein und aus fahren. In nächster Zeit sind noch einige kleine bauliche Anpassungen zu bewältigen und vor allem die Umgebung noch zu gestalten. Grundsätzlich ist das ParkMS haus aber wieder für alle offen.

Als erstes Auto durfte dieser alte Rolls-Royce das neue Kasino-Parkhaus befahren Bilder: Markus Schenk

Nach achtmonatiger, intensiver, unfallfreier Umbauzeit und sehr langer Planungsphase zuvor konnte letzte Woche im Beisein von Gästen und Behördenvertretern das neu renovierte Kasinoparking eröffnet werden. Der Präsident der Miteigentümerschaft des Kasinoparkings brachte es in seinen Worten auf den Punkt: «Aus einem dunklen Loch wurde eine moderne helle Garage.» Man muss allerdings wissen, dass das Kasinoparking einst einer anderen Funktion diente. Anfangs der 80er Jahre wurde es als Zivilschutzanlage gebaut und dann als Parking genutzt. Ideal war das natürlich nicht, da man heute kaum mehr zwei so unter-

schiedlichen Zwecken dienen kann ohne Kompromisse. Wie dem auch sei, das ist Vergangenheit. Wie Siegrist auch ausführte, war der Weg bis zur Realisierung des Umbaus recht steinig und lang. Der Startschuss erfolgte erst nach einem Bundesgerichtsentscheid. Dank gebührt in diesem Zusammenhang auch der Credit Suisse, die ans Konzept glaubte und einen 3-Millionen-Kredit bewilligte. Insgesamt wurden 4,3 Millionen ins «neue» Parkhaus investiert. Die Helligkeit im Parkhaus wurde nicht nur durch eine Neubemalung erreicht, sondern auch durch optimales Licht. Die Anlage ist zudem auch sicherer geworden, da eine Videoüberwachung stattfindet. Die Parkplätze selbst sind

Erfolgreicher Abschluss der Legislatur 2015 bis 2018 Am 31. Dezember 2018 schliesst die aktuelle Legislaturplanungsperiode 2015 bis 2018 des Stadtrates ab. Der Stadtrat freut sich über die Zielerreichung. Der Stadtrat hatte für die aktuelle Legislaturplanungsperiode 2015 bis 2018 elf Legislaturziele zu den sechs Aarauer Initiativen – Wasser und Energie, Kultur, Demokratie und Bildung, Wirtschaft, Region sowie Gesellschaft – definiert. Mit dem aktuellen Jahresabschluss zieht der Stadtrat eine positive Bilanz. Im Bereich Energie konnten das Label Energiestadt Gold erreicht und das Konzept zur Umsetzung der SEK-Initiative beschlossen und initiiert werden. Im Bereich Kultur wurde mit dem positiven Entscheid der Stimmberechtigten zur Realisierung der Alten Reithalle, mit den Fortschritten bei der Standortplanung des KIFFs und der Bildung der neuen Abteilung Kultur wichtige Ziele erreicht. Im Bereich Bildung sind die Gründung und die Betriebsaufnahme der Kreisschule Aarau-Buchs hervorzu-

heben und die Fortschritte bei der Realisierung des Schulraumes für Kindergarten und Primarschule. Die Zusammenarbeit mit den Gemeinden der Region konnte ebenfalls gestärkt werden. Dazu beigetragen haben Projekte wie der Schulvertrag zwischen der Kreisschule Aarau-Buchs und den Gemeinden Küttigen und Biberstein, die Neuorganisation des Planungsverbands aarau regio und die Fortschritte beim Projekt Zukunftsraum Aarau. Im Bereich Wirtschaft konnte die regionale Wirtschaftsförderung gestärkt und eine Strategie für den Umgang mit stadteigenen Immobilien beschlossen werden. Im Bereich Gesellschaft konnte die Rechtsform der städtischen Pflegeheime geklärt und die Gesamtplanung zur deren Sanierung und Ersatz aktualisiert werden. Mit dem Beschluss des Einwohnerrates zur Bauund Nutzungsordnung wurde eine wichtige Basis für die zukünftige Entwicklung der Stadt gelegt. Bei der Entwicklung des Kasernenareals wurden ebenfalls wichtige Fortschritte gemacht.

FDP Aarau portiert Lukas Pfisterer für den Nationalrat

Starke Stimme für den Aargau

Kasinopark-Präsident Dr. Markus Siegrist durschneidet das Eröffnungsband

Rotary Club Aarau

sigen Stromversorgung können die Ärzte ihre Behandlungen vornehmen und während ihren Einsatztagen effizient und optimal arbeiten. Das oft lange Warten auf das hoffentlich wiederkehrende öffentliche Stromnetz hat ein Ende. Die Arbeiten am Generatorhaus wurden im Juli 2018 abgeschlossen und das Aggregat in Peru beschafft. Der Schaltschrank wurde dank grosser fachtechnischer Unterstützung durch Rotarier Martin Hess in der Schweiz designt, produziert und im August nach Peru geliefert. Arbeiten am Generatorhaus Im Dezember 2016 wurde das durch den Rotary Club Aarau sowie dem Distrikt 1980 finanzierte Medical Center in den peruanischen Anden eröffnet. Die langjährige Zusammenarbeit mit der schweizerischen Hilfsorganisation «Con Corazón» ermöglicht den Bewohnern in der abgelegenen Region von Ocongate seriöse medizinische Behandlungen auf über 4200 müM. Durch ein einfaches Medical Center mit entsprechender Ausrüstung und Einsatz von medizinischem Personal und Ärzten wird eine medizinische Grundversor-

Installation Generator

Bilder: zVg

gung für rund 1300 Einwohner sichergestellt. Seit der Eröffnung im November 2016 wurden bereits über 2300 Behandlungen (rund 780 allgemeine Medizin, 260 Gynäkologie, 200 Augenarzt, 1070 Zahnarzt) durchgeführt. Seit der Eröffnung konnte die medizinische Infrastruktur laufend ausgebaut und die Anzahl der Untersuchungen erweitert werden.

Effizient und optimal arbeiten Zu Be-

ginn waren die jeweiligen Ärzte etwa alle zwei Wochen vor Ort. Bald konnten die Ärztebesuche um rund 50% erhöht werden. Durch die stetige grosse Nachfrage waren viele Patienten gezwungen, im Freien auf ihre Behandlung zu warten. Mittels einer einfachen baulichen Erweiterung des Wartezimmers wurde erreicht, dass die Wartenden nicht dem harschen Wetter ausgesetzt sind. Aufgrund des häufigen Stromausfalles hat der Rotary Club Aarau entschieden, das Medical Center mit einem Notstromaggregat auszurüsten. Dank der Unabhängigkeit von der lokalen, unzuverläs-

Das Notstromaggregat hat auf Meereshöhe eine Leistung von 11 kW, auf 4200 müM. beträgt die Leistung noch 4.5 kW bei 1x230 V. Das genügt für die Beleuchtung, die wenigen technischen Apparate und die notwendigste Heizung in den Behandlungsräumen.

Labor für Blutuntersuchungen Aktuell wird zudem ein kleines Labor für Blutuntersuchungen im Medical Center eingerichtet. Bisher wurden diese in Cusco durchgeführt, was sehr umständlich war. Zudem wurde eine Art Bezahlsystem eingeführt, damit die medizinische Dienstleistung nicht kostenlos ist. Die Bewohner in der Umgebung erhalten Behandlungsgutscheine für ihre Arbeitseinsätze bei diversen Hilfseinsätzen. Aktuelles Beispiel ist der Bau eines Gewächshauses für Heilpflanzen. Diese Gutscheine können dann bei Bedarf für gesundheitliche Untersuchungen umgetauscht werden. Ferner wird «Con Corazón» in den kommenden Monaten die Wasserqualität in der Gegend verbessert. Die vom RC Aarau finanzierte Fischzucht wird ebenfalls direkt davon betroffen sein. RCA

Freuen sich über den Nominations-Vorschlag: Lukas Pfisterer (Mitte) und die beiden Co-PräsidenBild: zVg ten der FDP Aarau, Marius Stadtherr (links) und Patrick Deucher

DerVorstandderFDPAarauschlägtder Bezirkspartei Aarau Lukas Pfisterer, Grossrat und Parteipräsident FDP Aargau, als Nationalrats-Kandidaten vor. Lukas Pfisterer verfügt über eine vielfältige, langjährige politische Erfahrung, kennt die aktuellen Herausforderungen bestens und ist im Kanton sehr gut verankert. So war er 3 Jahre Einwohnerrat, danach 12 Jahre Stadtrat in Aarau. Seit 2013 vertritt er den BezirkAarau im Grossen Rat, wo er Mitglied der Kommission für Aufgabenplanung und Finanzen ist und sich als aktives und eigenständiges Ratsmitglied sehr gut positioniert hat. Seit anfangs 2017 ist er zudem Präsident der FDP Aargau. «Ich freue mich sehr über die Unterstützung der FDP Aarau. Das ist eine starke Basis, damit ich mich weiter für die Interessen unseres Kantons einsetzen kann», so Lukas Pfisterer.

Nach dem Studium in Lausanne arbeitete er als Gerichtsschreiber am Bezirksgericht Lenzburg, am Obergericht Aargau und danach am Bundesgericht in Lausanne. Seit 2005 ist er als Anwalt tätig mit Schwerpunkt im Bau- und Immobilienrecht, zuerst knapp 10 Jahre in einer renommierten Kanzlei in Baden. Seit 2015 führt er ein eigenes Anwaltsbüro in Aarau. Privat ist er engagierter Familienvater und oft mit dem Fahrrad im Kanton Aargau unterwegs. Der Vorstand der Stadtpartei Aarau freut sich, der Bezirkspartei mit Lukas Pfisterer eine ausgezeichnete Kandidatur melden zu können. Die Bezirkspartei wird am 7. Januar 2019 ihre Kandidaturen zu Handen der Kantonalpartei festlegen. Der Nominations-Parteitag der FDP Aargau findet am 16. Januar 2019 in Möriken-Wildegg statt. FDP

63328

Medical Center Maranpaki mit Notstromaggregat ausgerüstet

69762

Die Nr. 1 im Kanton Aargau! www.aargaucitys.ch

Liebe Kunden Wir sagen Danke für Ihr Vertrauen in uns und wünschen Ihnen ein wunderbares neues Jahr! Kronengasse 6, 5000 Aarau Telefon 062 822 22 26 70553


Körper-Topform dank INSPIRIT-HUMAN

Kontakt

Kontakt

INSPIRIT-SKIN & TISSUE Körper-Ästhetik, Personaltraining und Ernährungscoaching Burgstrasse 6 5012 Schönenwerd Telefon 076 349 20 92

INSPIRIT-MOTION Praxis für Craniosakral Therapie & Osteopathie Gartenstrasse 9 4657 Dulliken Telefon 076 369 28 38

Publireportage

EMS Trainingsbereich

INSPIRIT Team

Unser Leben zieht im Schnellzug-Tempo an uns vorbei. Es erschöpft. Wir sind rastlos. Manchmal unsicher. Das muss nicht sein. Machen Sie Ihr Leben wieder lebenswert, denn Sie sind einzigartig. Wir inspirieren Sie, regen Sie dazu an, auf sich Acht zu geben. Fühlen Sie sich in Ihrem Körper wieder vital und gesund. Und Sie werden die täglichen Aufgaben mit viel Freude und Kreativität meistern.

Roberto Fadda, Geschäftsführer/ Personaltrainer/Ernährungsberater

Ines Kühnel, Geschäftsführerin Therapie

Lisa Wohlbach, Ästhetik Spezialistin Standort Schönenwerd

Leon Wohlbach, Personaltrainer und Ernährungscoach Bereich EMS und DNA Test

INSPIRIT SKIN & TISSUE

Wir alle kennen das: Unser Körpergewicht lässt sich nur durch enorme Disziplin und viel Training «regulieren».

Lassen Sie sich nicht mehr mit dem Kalorienzählen und stundenlangem, mühsamem Training verrückt machen! Es gibt jetzt modernere Methoden und das Schöne daran ist, dass das Ganze ohne Jojo-Effekt abgeht.

Neuer, individueller Weg Der ehemalige Spitzenathlet und ausgebildete Personal-Trainer und Ernährungsberater Roberto Fadda und seine Partnerin Ines Kühnel gehen mit ihrer sehr erfolgreichen Firma INSPIRIT-HUMAN einen neuen Weg, der sehr vielversprechend und vor allem zielführend ist.

Am Anfang steht der DNA-Test Mit-

tels eines DNA-Tests wird ermittelt, welcher Stoffwechseltyp der Kunde ist. Darauf abgestimmt wird dann die Ernährung. Während acht Wochen erfolgt eine ganzheitliche Betreuung durch INSPIRIT-HUMAN. Dabei müssen die Kunden einmal wöchentlich beim Personaltrainer zu einem ca. 20minütigen erscheinen. Dieses Training erfolgt unter der EMS Elektro-Muskel-Stimulation. Dadurch werden rund 700 Kalorien abgebaut und die Muskeln gestärkt.

Einzelbetreuung durch Personaltrainer Die Personaltrainer bei INSPIRIT-

HUMAN sind sehr erfahren und gehen individuell auf jeden Menschen ein. Mittels der Ernährungsumstellung und der Betreuung erlangen Sie mit den sehr innovativen, aber auch effektiven Methoden mehr Kraft, Ausdauer und Gesundheit. Jeder Körper ist individuell und benötigt ein auf ihn abgestimmtes Training und ausgewogenen Ernährung. Eine auf Sie abgestimmte Kombination hilft Ihnen gesund und fit zu bleiben. Sie werden überrascht sein, wieviel Energie danach in Ihnen steckt! Ist die individuelle Betreuung nicht sehr teuer? Nein, das kann sich jederman(frau) leisten. Bedenkt man den Erfolg, ist es gar eine sehr günstige Methode zu weniger Gewicht und mehr Power zu gelangen.

Osteopathie und Craniosakral Therapie Dulliken

Der Aargauer Motorsport-Schweizermeister Andy Kuhn ist begeistert von INSPIRIT-HUMAN!

INSPIRIT Skin & Tissue

Der CEO der Aarauer Firma Max Kuhn AG, Andy Kuhn ist begeistert von INSPIRIT-HUMAN. Der 1,70 Meter grosse Mann hatte keine Zeit und auch keine Lust für intensive Trainings. Stattdessen ass er jeden Tag viele Süssigkeiten und wurde immer schwerer. Er fühlte sich zudem schlapp und ausgelaugt. So kann es nicht weitergehen, sagte er sich.

Dank INSPIRIT-HUMAN 20 Kilogramm abgenommen Dank INSPIRIT-

Ästhetik Behandlungsraum Tauchen Sie mit INSPIRIT Skin & Tissue in die Welt der Körperästhetik und Schönheit ein. Finden Sie bei uns die Lösung für ein wunderbares Körpergefühl und schöne Gefühls-

momente. Lassen Sie sich von den effektiven Behandlungsergebnissen für Ihren Körper und Geist positiv überraschen. Sie werden begeistert sein.

HUMAN fand er auf die Spur zurück. Der erfolgreiche Geländewagenrennfahrer und aktuelle Schweizermeister und Sportchef der Föderation Schweizer Geländewagenclubs nahm innert drei Monaten 20 Kilogramm ab. Heute

Andy Kuhn wird von Roberto Fadda betreut fühlt er sich wieder wohl in seiner Haut. Freilich die Ernährung musste er etwas umstellen. Er erreichte aber das Ziel ohne harte Trainingseinheiten. Nun ist er in der Konsodilisierungsphase und es geht ihm ausgezeichnet. «Das Schöne

am Ganzen ist, dass ich zwischendurch auch einmal tüchtig über die Schnur hauen kann und nie hungern musste», sagt Kuhn lachend. Er kann das System von INSPIRIT-HUMAN allen Menschen nur wärmstens empfehlen.


Gesamtrevision Nutzungsplanung

Shopping

Einreichung zur Genehmigung Der Stadtrat reicht die Gesamtrevi­ sion der Nutzungsplanung zur Geneh­ migung durch den Regierungsrat ein. Gegen die vom Einwohnerrat am 27. August 2018 beschlossene Nutzungs­ planung sind elf Beschwerden einge­ gangen. ● Aarau In der Sitzung vom 27. August

2018 beschloss der Einwohnerrat die Revision der allgemeinen Nutzungsplanung, mit Ausnahme einzelner Teile, welche an den Stadtrat zur Überarbeitung zurückgewiesen wurden und in einem separaten Verfahren weiterverfolgt werden. Nachdem innert Frist kein Referendum gegen den Entscheid des Einwohnerrats zustande kam, ist dieser Beschluss in

Rechtskraft erwachsen. Die im Anschluss gelaufene Beschwerdefrist endete am 5. November 2018. Gegen den Beschluss des Einwohnerrats gingen beim Regierungsrat innert Frist elf Beschwerden ein. Mit dem nun rechtsgültigen Beschluss des Einwohnerrats reicht der Stadtrat mit Beschluss vom 10. Dezember 2018 die Unterlagen der Gesamtrevision (Bau- und Nutzungsordnung sowie Bauzonen- und Kulturlandpläne) beim Kanton Aargau zur Genehmigung ein. Für Beschwerdebehandlung und Genehmigungsvorbereitung ist mit einer Dauer von ca. 6 Monaten zu rechnen. Das Inkrafttreten der neuen Nutzungsplanung wird somit im Sommer 2019 erwartet.

Noch viel mehr regionale Angebote auf: landanzeiger-shopping.ch

ESPRIT-Gleitsichtbrille inkl. Gläser

Fr. 490.– Wählen Sie Ihre neue Brille aus einer der über 100 ESPRIT-Fassungen. Unsere Gleitsichtgläser sind immer vollentspiegelt, hartbeschichtet und aus extra dünnem 1.6 Material. Wir garantieren Ihnen absolute Zufriedenheit.

Geschenkkörbe für Kunden und Family ab Fr. 45.– Jetzt bei Sara’s Gourmet Oase

Gemeinde Muhen: Personalwechsel per 1. Mai 2019

Sara’s Gourmet Oase Dorfstrasse 27 5040 Schöftland Telefon 062 721 22 20 Besuchen Sie uns auf Facebook 67019

Gemeindeschreiberin Corinne Schär wechselt nach Zofingen

Die Gemeinde Muhen ist auf der Suche nach einer neuen Gemeinde­ schreiberin, respektive einem neuen Gemeindeschreiber. Die Stelleninha­ berin Corinne Schär verlässt die Ver­ waltung im kommenden Frühling. ● Muhen Corinne Schär war nach ihrer Ausbildung vorerst beim Bezirksgericht Zofingen und bei der Gemeinde Kölliken tätig, ehe sie rund vier Jahre Stellvertreterin des Gemeindeschreibers und Leiterin Einwohnerkontrolle in Muhen war. Schliesslich hat sie die Stelle als Gemeindeschreiberin 2014 von Alfred Müller übernommen. Nach insgesamt neun Jahren in der Gemeindeverwaltung von Muhen ist nun Schluss. «Es zieht mich zu meinen Wurzeln zurück», sagt die in Rothrist aufgewachsene Corinne Schär. Im Frühling übernimmt sie die Leitung des Regionalen Zivilstandsamtes, der Einwohnerdienste und des Bestattungsamts in Zofingen. «Eine Kombination von Arbeitsbereichen, die mich schon immer sehr fasziniert hat», wie die 37-Jährige über ihre Beweggründe sagt. «Der Entscheid Muhen zu verlassen, ist mir jedoch alles andere als leicht gefallen», gibt sie zu und kommt fast ein bisschen ins Schwärmen: «Das Dorf, die Bewohner und das tolle Team liegen mir sehr am Herzen.» Dennoch möchte sie die Chance nutzen, die sich ihr in Zofingen böte, erklärte sie gegenüber dieser Zeitung.

67022

Das beliebte Mitbringsel:

www.neuebrille.ch Neu auch in Aarau! Rathausgasse 5 5000 Aarau Tel. 062 824 19 75 aarau@neuebrille.ch

Im Zentrum Safenwil Güterstrasse 1A 5745 Safenwil Tel. 062 558 68 71 safenwil@neuebrille.ch

Fit up your LIFE Oft schlapp und unmotiviert? Mit Rückenschmerzen oder Verspannungen zu kämpfen? Der Blick in den Spiegel verrät, dass ein paar Kilo weniger nicht schaden würden? Dann ist jetzt die beste Zeit, um zu uns zu kommen. Denn unser Motto fürs Jahr 2019 lautet: Fit up your LIFE!

Aquamarin Halskette Aus dem vielfältigen Sortiment von TerraPierra, hergestellt von Esther Suter. Wunderschöne Halskette mit begehrten Aquamarin-Schmucksteinen. Fein geschliffen und in schönem, sanftem Blau.

Jetzt starten! Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin!

fitt up y your

LLife Li ife if

Preis Fr. 299.– TerraPierra Esther Suter Obere Vorstadt 31 5000 Aarau Telefon 062 822 25 43 www.terrapierra.ch 67093

Corinne Schär wechselt von Muhen in die Stadt Bild: zVg Zofingen In Zofingen freut man sich derweil über die neue Führungskraft: «Der Stadtrat ist erfreut, dass mit Corinne Schär eine fachlich hervorragend qualifizierte und führungserfahrene Persönlichkeit für die Nachfolge des bisherigen Leiters Ronald Baumann gewonnen werden konnte und freut sich auf die Zusammenarbeit», ist in einer entsprechenden Medienmitteilung zu lesen. Der Wechsel von Muhen nach Zofingen erfolgt per 1. Mai 2019, die Stelle im Suhrental wurde im Landanzeiger bereits ausRC geschrieben.

Verkehrsunfall am Erlenweg in Oberentfelden

Selbstunfall ohne Führerschein

Muhenstrasse 50, 5036 Oberentfelden Telefon 062 723 30 18 hello@bosker-qualitäts-training.ch www.bosker-qualitäts-training.ch

Apu Kuntur Biesen n Ringschal lila Fr. 75.–

Gutschein Fr. 5.–

– Material: 100 % Baby Alpaka – bei Wind und Wetter als Kapuze – bei Schnee als Tunnelschal ein absoluter Knüller – modisch aktuell als Loop – Umfang ca. 64 cm / Höhe ca. 50 cm

ab einem Einkauf von Fr. 50.– Gültig bis 31. Dezember 2018 Nicht kumulierbar mit anderen Bons, Aktionen, Gas und Gebührensäcke.

Der BIESEN Ringschal lässt sich zweimal um den Hals legen und hält somit besonders gut den eisigen Wind fern.

19 Freie Lehrstelle 20 ann/-frau EFZ Detailhandelsfachm g Eisenwaren, Beratun

Der BMW des 19-jährigen Serben wurde vorläufig sichergestellt

Graben 42, 5000 Aarau Telefon 062 823 12 05 info@goetzsanitaet.ch www.goetzsanitaet.ch

Die Fahrt ohne Führerschein endete abrupt an einer kleinen Mauer

Ein junger Autofahrer verlor am ver­ gangenen Samstag die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen eine Mauer. Der 19­jährige Serbe besass keinen Führerausweis. Er blieb unver­ letzt. Der BMW wurde sichergestellt. ● Oberentfelden Ein 19-jähriger

BMW-Fahrer verursachte am Samstag, 22. Dezember kurz vor Mitternacht in Oberentfelden in einer Quartierstrasse einen Selbstunfall. Der Serbe aus der Region kam nach einer Linkskurve auf dem Erlenweg fahrend von der Fahr-

Bild: Kantonspolizei Aargau

bahn ab und prallte beim Parkplatz der Kath. Kirche frontal gegen eine Mauer. Der Unfallfahrer blieb unverletzt. Die ausrückenden Kantonspolizisten stellten fest, dass er über keinen Führerausweis verfügte. Zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeugs unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss hat die Kantonspolizei im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinuntersuchung angeordnet. Das Unfallfahrzeug wurde vorläufig sichergestellt. KAPO

67023

Tramstrasse 21 5034 Suhr Telefon 062 842 47 65 info@jost-eisenwaren.ch www.shop.josteisenwaren.ch 67091

67092

Wir kaufen gerade schöne, innovative, lustige g und interessante, neue Produkte für Sie an der Messe.

Bettflasche

Betriebsferien vom 31. Dezember 2018 bis und mit 7. Januar 2019 2

– mit superweichem, biologisch hergestellten Fleece

Öffnungszeiten Mo geschlossen Di – Fr 9.30 – 12.30 und 13.30 – 18.00 Uhr Sa 9.00 – 16.00 Uhr Zauberhaft Rathausgasse 23 5000 Aarau Telefon 062 824 82 62 www.zauberhaftaarau info@mbaarau.ch 67094

– diverse märchenhafte Motive, in der Schweiz produziert Fr. 59.—

Helvetisch Graben 16 5000 Aarau Telefon 062 823 27 91 gruezi@helvetis-ch.ch www.helvetis-ch.ch 69267


30 Kleinanzeigen

Individuelle PC-Schulung Digitale Fotos verwalten und bearbeiten? Umstieg auf Windows10 oder Office 2016? Einstieg in die PC- oder Mac-Welt? Atelier32, Aarau www.pcimgriff.ch ê 062 823 01 54

Stellen Rentner, Mechaniker sucht Verdienst. ê 079 886 52 44 Suche Sie eine Stelle oder bieten einen Job an? Wie Sie sehen, auch eine Kleinanzeige wird gelesen...

Möbel Haushalt BROCKI Edelweiss Hauptstrasse 130 5742 Kölliken Öffnungzeiten: Di-Fr, 10-12 / 14-18 Uhr Sa, 9-16 Uhr - Nehmen gerne entgegen wiederverkaufbare Ware wie Kleider, Kleinmöbel, Haushaltsartikel, Gläser, Bilder usw. - Hausräumungen - Entsorgungen (gegen Bezahlung) ê 079 308 10 57, Ragoni GRATIS-OFFERTE HAUSRÄUMUNGEN VON A-Z Keller - Estrich - Garagen - Häuser usw. ê 076 368 00 84 ê 062 842 46 44

BOLLIGER ABLAUGEREI SPRITZWERK 4813 UERKHEIM ê 062 721 21 60

BV-Elektro GmbH 078 835 30 59 043 536 40 44 bvelektro@gmx.ch AG & ZH V-Zug, Bosch, Siemens, Electrolux, Miele, Fors etc.

KOMPLETTE RENOVATION VON FENSTERLÄDEN

WIR RÄUMEN ALLES VON A bis Z! Haus- und Wohnungsräumungen seit 25 Jahren. ê 062 771 63 48 Werner Hediger

Veranstaltungen 1-Mann-Musiker singt und spielt für kleine und grosse Anlässe. SchlagerStimmung-Oldies (Keyboard-Akkordeon-Gitarre). Günstige Preise ganze CH (auch mehrere Tage). ê 079 647 47 05

Führen Sie eine Veranstaltung durch, wollen aber nicht viel Geld investieren für Werbung? Hier ist die Lösung; auch eine Kleinanzeige wird gelesen.

Handwerker Bad-Umbau Ihr neues Bad inkl. Abbruch, Maurer, Platten, Apparate. www.heri-sanitaer.ch ê 079 606 94 39

Dachdecker-SpenglerArbeiten bis zu 50% Rabatt Winter-Aktion Schweizer Spenglerei Bedachungen GmbH ê 062 723 13 92 Der gute Handwerker für: Hauswartung Gartenservice Malerarbeiten Plattenleger S. Notaro, 5034 Suhr ê 076 544 49 80 Günstiger dipl. Kundenmaurer! Malen, Abrieb, Betonarbeiten, Platten legen, Verbundsteine legen, Umbau und Renovation usw. ê 076 462 54 05

Reinigungen Bea's Reinigungsteam Wir reinigen für Sie gerne pünktlich und zuverlässig mit Abgabegarantie - Wohnungen - Umzugshäuser - wöchentlicher Unterhalt - Firmen und Privat ê 062 726 25 55 od. 079 474 45 71 info@beas-team.ch www.beas-team.ch CH-Reinigungsteam übernimmt Umzugswohnungen mit Abgabegarantie, Fenster, Storen, Büros sowie regelmässige Reinigungen von Betrieben, Treppenhäusern usw. preisgünstig. ê 078 660 79 46

✂ KleinanzeigeSuperaktion

JAHRESINSERAT ZUM SPARPREIS

Ihre Werbung läuft wöchentlich automatisch! Sie müssen sich nicht mehr darum kümmern. Jetzt lohnt es sich ganz besonders, ein einspaltiges Dauer-Kleininserat zu disponieren. Unser Angebot: Bei Disposition eines Dauer-Kleininserates (Laufzeit 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2019). Der Betrag wird nach Aufgabe gleich fürs ganze Jahr in Rechnung gestellt. Gewünschter Text (Titel unterstreichen). Jetzt disponieren und im Monat Dezember 2018 gratis inserieren! Keine Immobilieninserate mehr möglich!!!

Entfelder Reinigungsservice -Umzugsreinigung inkl. Abgabegarantie -Hauswartungen/ Technikbetreuung - Büroreinigung/ Praxisreinigung ê 076 449 00 17 entfelder.reinigungsservice@gmail.com entfelder-reinigungsservice.ch

Traditionelle Thai Massage (keine Erotik!) 60 Minuten Fr. 69.-, Rücken-Kopf 30 Minuten, Fr. 55.Suhrerstrasse 24, 5036 Oberentfelden ê 079 958 03 61

Mietrecht-Expertin Margrit Hard unterstützt Sie bei Wohnungsübergabe- und Abgabe. Neu: Beratungshotline ê 0900 000 966 Fr. 4.30/Min. Informationen unter www.mieter-hilfe.ch

ATV + Quad Service, Reparaturen + Verkauf. www.quad-service.ch Blueforce GmbH ê 062 776 04 88

RAS-Reinigung Unterhaltsreinigung (Büro/Privat) Neubaureinigung Spezialreinigung Hauswartung Umzugsreinigung mit Abgabegarantie Umzüge/Transport Räumung/Entsorgung 100% Zufriedenheitsgarantie ê 062 721 08 61 ê 079 255 08 61 info@ras-reinigung.ch Waschbär Wir reinigen mit Abgabegarantie, Räumen, Entsorgen, malen -Umzugswohnungen -Dächer, Wintergärten, Fenster, Lamellenstoren zum Fixpreis Ihr Waschbär ê 062 721 44 47

Gesundheit Schönheit Dipl. Fusspflegerin in Moosleerau Klassische Fusspflege, Fussreflexzonenmassage, French-Gel Füsse, Holund Bringservice, Hausbesuche. Irene Bachmann, Am Bach 329 ê 062 726 01 51 Diplomierte Berufsmasseurin bietet Massagen an für m/w, für Körper, Geist und Seele, Fr. 100.ê 079 627 84 19 Fehlt dir ab und zu eine zärtliche Hand? Lass dich bei einer sinnlichen Tantra-Massage verwöhnen, bitte ab 13.30 Uhr anrufen ê 077 429 07 41 Danke Fett weg mit Kälte Verlieren Sie jetzt Ihre störenden Fettpolster. Auch Ernährungsberatung. Lymphdrainage und Stoffwechselkur. Dipl. Ernährungsberaterin in Attelwil ê 076 380 63 00 Sorgen!!! Kartenlegen - Hellsehen ê 0901 577 973 Fr. 2.50/Min. D + I www.studiomerlin.ch

Kanukurs im Hallenbad 7 Lektionen ab 15.01.2019 Anmeldung unter: www.kanu-aarau.com oder rufen Sie an unter: ê 079 432 72 52 Aarauer Wildwasserclub

Fr. 320.–

Auch ganz günstige Werbung wird gesehen... Falls Sie z.B. im Schönheits- oder Gesundheitsbereich eine Dienstleistung anzubieten haben ... Sehr hohe Treffsicherheit! MEDIUM MONIKA

Fr. 640.–

❒ Zuschlag für Inserate mit Bild oder Firmenlogo je Fr. 320.– Auftraggeber:

Talon ausfüllen und einsenden an: Der Landanzeiger, Postfach 108, 5036 Oberentfelden

ê 0901 000 208 Fr. 2.80/Min. ab Festnetz Thai-Massage für die Gesundheit. Für Männer und Frauen 1 Std. Fr. 50.ê 079 735 18 86 (keine Erotik) Muracherstrasse 9 5722 Gränichen

Fahrzeuge

Kaufe ältere 2 Gang-Mofas handgeschaltet und Ersatzteile. Räume ganze Lager. ê 079 721 03 03 Kaufe Autos und Lieferwagen Alle Marken, sofort Barzahlung. Spreche CH-Deutsch. ê 079 642 77 35 issanasser_26@hot mail.com Kaufe Autos Wir kaufen alle Marken (PW, Bus, Jeep, alle 4x4, Pick-up, Lieferwagen, auch Dieselfahrzeuge und Unfallwagen) zum höchsten Preis. Werden sofort abgeholt und bar bezahlt. Auch für Export, km egal. ê 079 320 09 60 immer erreichbar, auch sonntags Kaufe Autos Busse, Jeeps & LKW. Sofortige gute Barzahlung. ê 079 777 97 79 (auch Sa/So) Kaufe Autos, Busse, Lieferwagen usw. Gute Barzahlung. Gratis Abholdienst. ê 079 613 79 50 MFK Termin? Bereitstellung: Motor-/ChassisReinigung Kontrollen Einstellungen Vorführung CHF 270.www.fischetti.ch ê 062 842 76 76 MIETEN STATT KAUFEN Auto & Moto 1 Tag Fr. 40.1 Woche Fr. 200.1 Monat Fr. 600.inkl. Versicherung Service + Reparatur Moto/Car Rent 5054 Moosleerau ê 079 323 26 70 Pneu-Montageservice ATV + Quad, Auto, Motorrad auch für selbstgekaufte Pneus. Blueforce GmbH ê 062 776 04 88 SCHWEIZER KAUFT alle Automarken, PW, Bus, Jeep, Pick-up, Lieferwagen ab MFK oder ab Platz, KM egal, auch Export! Faire Preise! Barzahlung! Wird sofort abgeholt. ê 079 437 40 08 Sie haben ein Fahrzeug zu verkaufen? Velo, Töffli, Motorrad, Auto oder sonst, was rollt... Sie sehen, auch diese Kleinanzeigen werden gelesen. Vermietung Nissan Lieferwagen Nutzfläche in cm: L 370, B 176, H 189, ab Fr. 65.ê 062 823 00 66 Zu verkaufen MBT + City Bikes Neues E-Bike Wheeler Samaha 500 WH, 56 cm, NP Fr. 3290.-, Fr. 2000.-; neu + Occasion MBT + City Bikes, 24" - 29", ab Fr. 150.-; 3 Rennvelos, neu, Rockmachie R 200 + R 300, 55 cm, Fr. 500.- + 600.-; neu + Occ.-Kindervelos, 14" - 26", Fr. 100.- 500.-; neuer Salontisch, 110x70x35 cm, Glaspl., NP Fr. 299.-, nur Fr. 50.-; Neu + Occ.-Fully, 26", ab Fr. 200.-; neues Militärvelo, H.R. m. Böni + Rückt., 3 neue Pneus, 26" Wust, Fr. 250.-. ê 062 726 17 77 od. 079 607 66 82

Zu verkaufen VW Käfer 1300 rot, Jg. 1969, VW Käfer 1303 braun-mèt., Jg. 1973 Veteraneneintrag, ê 076 248 78 12

Sinnliche Tantramassagen inkl. Body-to-Body - Bizarre Spiele der Lust/BDSM - Sexualberatung - Intimrasur + Coiffeur Professionell + echt. meandra-bodywork.ch ê 078 841 21 67 info@meandrabodywork.ch

Erotik 69845

Kleincar & Exclusiv Cars

Telefonerotik ê 0906 906 046

Ringstrasse 14 5432 Neuenhof Jetzt auch Direktgast-Service 30 min 100 CHF 60 min 150 CHF Anonym und diskret www.fkk-neuenhof.ch 67572

Die diskrete Adresse im Aargau! Täglich aufgestellte, hübsche Girls anwesend, die keine Wünsche offen lassen, warten auf dich.

Winterzeit Kuschelzeit Herzlich Willkommen bei Deluxe-Massagen Wir verwöhnen Dich mit div. Massagen von A-Z. Mo-Sa, 11.00 bis 19.00 Uhr Hauptstrasse 8, 2. Stock 5012 Wöschnau ê 062 849 69 69 www.deluxe-massagen.ch Aarau Ost. Traumhafte Massage - Auszeit. Berührung der besonderen Art, Genuss aller Sinne. Privat auf höchstem Niveau. Habe heisse Kollegin ê 078 684 08 99 Ilona, sexy Blondine, grosse Brüste. Ich komme zu dir nach Hause und mache alles. ê 076 256 23 69 Kirchdorf: 6 mega sexy, tabulose ErotikSchönheiten! Wöchentlich neue Models, Pornostars, top Preis! Kirchdorf AG, Studacherstrasse 7. ê 056 282 00 20 www.studio-sonnen schein.ch Über die Festtage sind wir immer für Sie da! LEA Hot! Mulatin, XL grossem Busen, schönes, junges Gesicht, 56 Jahre alt, 75 kg. Habe Spass am Sex. Intimrasur, Prostatamassage mit Dildo. Mache was du willst! Franz pur, Küssen uvm. Fühlst du dich alleine über die Festtage? Dann komm zu mir, ich mache dich glücklich! Auch Hausbesuche möglich (nur AG) Privater, diskreter und separater Eingang im 1. UG ê 076 288 96 54

Neu in Aarau und in der Schweiz. Janette, halb Spanierin/Kolumbianerin, Transsexuelle, 24 Jahre alt, sehr hübsch Originalfoto. Geil, süss, heiss, 18 cm gut bestückt, bin sehr aktiv und passiv. Mache Trio auch mit Frau, Party, Sklavin, ich unterwerfe mich dir. Mache alles, bin tabulos nur mit Gummi. 24 Std., auch ältere Herren willkommen. Schönenwerderstr. 33, 5000 Aarau. Über Festtage offen, Foto bei Türe. Hausbesuche nur in Aarau und nur bei guter Bezahlung! Nur bis 2. Januar in Aarau www.hausbanana.com Saunacity diskret in Zofingen 8 sexhungrige heisse Luders. Treib es mit allen Girls so oft du möchtest ohne Limite. **Das spezielle Erlebnis** Storchengasse 4, Zofingen ê 062 751 10 51 saunacity.ch 1 Stunde Fr. 150.NON-STOP

22 Pl. r ca Pl. Klein 9 – 13 e s us 62 Pl. Mietb e s s u onb 38 Pl. Lond o t u a t os 6 Pl. Oldi P i x l. onta 4–5 P Lond r e ldtim 8 Pl. div. O o chlim Stret Holziken

64691

HILFE, mein PC/Laptop spinnt! De Toni hilft! ê 062 723 04 04

BIS 52% Austausch von Haushaltgeräten Reparatur und Beratung vor Ort. Günstig, schnell & zuverlässig! Gratis-Lieferung Showroom in Aarau Rohr

Fr. 2.50/Min. ab Festnetz Vollbusige, erfahrene, sexy Schweizerin! Ganz Privat in Oftringen! 9-20.30 Uhr! ê 079 316 22 44

www.Londi.ch 062 721 64 69

Tiere Diverse Kurse ab März im Hundeausbildungszentrum in Schöftland: Erziehung, Familienhund, Hoopers, Dog Cross, Obedience, Begleithund, Longieren, Agility. www.sporty-dogs.ch ê 062 724 86 20 In der nasskalten Jahreszeit im Trockenen trainieren mit Ihrem Hund? Wir vermieten die Hundeausbildungshalle in Schöftland mit Tartanbelag an Private und Vereine. www.sporty-dogs.ch ê 062 724 86 20

...IHR SERVICEPARTNER

- Verkauf - Reparaturen - Miete / Teilzahlung - Einstellarbeiten - Installationsarbeiten - Lieferung u. Abholung

Köllikerstrasse 3 5036 Oberentfelden Tel. 062 724 12 00 63816

50 Jahre

Tierpension Hof Wo sich Ihr Liebling während Ihrer Abwesenheit wohl fühlt. In Schöftland. ê 062 721 28 48

Land, Feld, Wald

63 3253

Alles fürs Baby bis zum Teenie! Hauptstrasse 30 5032 Aarau Rohr Telefon 062 822 77 57

Brennholz Buche und Tanne, Länge 25, 33 oder 50 cm, Preis 1,5 Ster à Fr. 185.-. ê 079 476 37 06 Zu verkaufen schönes, trockenes Cheminée-Holz Buche auch kleine Mengen. ê 079 415 12 49

Blumen Gartenbau Wir übernehmen - Spezialholzerei in Garten- und Parkanlagen - Wurzelstöcke ausfräsen Forstunternehmen R. Richner ê 079 648 40 02

Bekanntschaften Allein? Das muss nicht sein! Lerne noch heute bei uns aufgestellte Personen für Freizeit, Partnerschaft oder Abenteuer kennen. Unverbindliche Informationen unter 044 200 02 28

BUCHHALTUNGEN Steuererklärungen, individuelle Beratung bei Ihnen. Speditiv und professionell. ABG Consulting AG Hr. Kummer PF 1611, 4600 Olten geprako@gmail.com ê 079 835 95 26 Kaufe älteren Wein und Whisky/Cognac Räume Weinkeller ê 079 721 03 03 Kaufe Armbanduhren / Markenuhren wie z.B. Heuer, Omega, Rolex, IWC usw. Taschenuhren und Schmuck, auch alt, Silberbesteck ê 079 678 05 19

www.geflochtenes.ch ê 062 823 08 57

Suche naturgeile, gepflegte Sie für Swinger-Club-Besuche. ê 077 432 81 67

OLDTIMER RESTAURATIONEN auch Bus/LKW Günstig vom Fachmann ê 079 330 42 15

Suchen Sie eine neue Bekannschaft? Hier wäre der Platz und die Gelegenheit dazu ... Und Sie sehen, es wird gelesen.

Top Transport erledigt Hausräumungen, Entsorgung und Umzug, Transporte jeder Art, 24 Std. ê 079 721 47 47

Diverses

Es lohnt sich auch, in kleinem Rahmen Werbung zu machen. Sie sehen, es wird gelesen...

♥ Antikhaus ♥ Alte Schätze, Möbel, Geschirr und Bauerngegenstände

3 Wochenzeitungen

Steinackerring 22 5042 Hirschthal Telefon 062 721 48 81 www.antikhaushirschthal.ch oder auf Facebook Öffnungszeiten: Montag, 14 bis 17 Uhr Samstag, 10 bis 16 Uhr oder nach Vereinbarung

BROCKENSTUBE LENZ GmbH ê 076 545 05 76 Räumungen und Umzüge. Gratis Abholdienst für wieder verkaufbare Ware.

Für Korbwaren und Spezialgeflechte

68756

Bildung

Haben Sie Ihren Estrich/ Keller geräumt? Dann wäre doch dies eine Gelegenheit, gut erhaltene Sachen an die Frau resp. den Mann zu bringen. Auch eine Kleinanzeige wird gelesen, oder?

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

www.powerone1.ch


JANUAR

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

2019 BRUA R Neujahr

2019

1

ZT Medien AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen Telefon +41 62 745 93 93, Fax +41 62 745 93 49 E-Mail: empfang@ztmedien.ch, www.ztmedien.ch

Dienstag

Berchtoldstag

Mittwoch

Donnerstag

6

Freitag

Samstag

& 2

Montag

Wand-Jahresplaner 2019

Dienstag

Januar

Mittwoch

Donnerstag

7

Freitag

Samstag

Sonntag

Montag

3

Markt in Zo M ofingen

)

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

8

1 Neujahr 2 Berchtoldstag 3 Do 4 Fr 5 Sa 6 So & 7 Mo 8 Di 9 Mi 10 Do 11 Fr 12 Sa 13 So 14 Mo ) 15 Di 16 Mi 17 Do 18 Fr 19 Sa 20 So 21 Mo | 22 Di 23 Mi 24 Do 25 Fr 26 Sa 27 So ` 28 Mo 29 Di 30 Mi 31 Do

Februar 1

2

3

4

5

1 Fr 2 Sa 3 So 4 Mo & 5 Di 6 Mi 7 Do 8 Fr 9 Sa 10 So 11 Mo 12 Di ) 13 Mi 14 Do 15 Fr 16 Sa 17 So 18 Mo 19 Di | 20 Mi 21 Do 22 Fr 23 Sa 24 So 25 Mo 26 Di ` 27 Mi 28 Do

März

6

7

8

9

1 Fr 2 Sa 3 So 4 Mo 5 Di 6 Mi & 7 Do 8 Fr 9 Sa 10 So 11 Mo 12 Di 13 Mi 14 Do ) 15 Fr 16 Sa 17 So 18 Mo 19 Di 20 Mi 21 Do | 22 Fr 23 Sa 24 So 25 Mo 26 Di 27 Mi 28 Do ` 29 Fr 30 Sa 31 So

April

10

11

12

13

1 Mo 2 Di 3 Mi 4 Do 5 Fr & 6 Sa 7 So 8 Mo 9 Di 10 Mi 11 Do 12 Fr ) 13 Sa 14 Palmsonntag 15 Mo 16 Di 17 Mi 18 Do 19 Karfreitag | 20 Sa 21 Ostern 22 Ostermontag 23 Di 24 Mi 25 Do 26 Fr ` 27 Sa 28 So 29 Mo 30 Di

Mai 14

15

16

17

18

1 Tag der Arbeit 2 Do 3 Fr 4 Sa & 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 10 Fr 11 Sa 12 So ) 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 18 Sa | 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So ` 27 Mo 28 Di 29 Mi 30 Auffahrt 31 Fr

Juni

19

20

21

22

Juli

1 Sa 2 So 23 3 Mo & 4 Di 5 Mi 6 Do 7 Fr 8 Sa 9 Pfingsten 10 Pfingstmontag ) 24 11 Di 12 Mi 13 Do 14 Fr 15 Sa 16 So 25 17 Mo | 18 Di 19 Mi 20 Fronleichnam 21 Fr 22 Sa 23 So 26 24 Mo 25 Di ` 26 Mi 27 Do 28 Fr 29 Sa 30 So

August 27

1 Mo 2 Di & 3 Mi 4 Do 5 Fr 6 Sa 7 So 8 Mo 9 Di ) 10 Mi 11 Do 12 Fr 13 Sa 14 So 15 Mo 16 Di | 17 Mi 18 Do 19 Fr 20 Sa 21 So 22 Mo 23 Di 24 Mi 25 Do ` 26 Fr 27 Sa 28 So 29 Mo 30 Di 31 Mi

1 Bundesfeier & 2 Fr 3 Sa 4 So 32 5 Mo 6 Di 7 Mi ) 8 Do 9 Fr 10 Sa 11 So 33 12 Mo 13 Di 14 Mi 15 Mariä Himmelfahrt | 16 Fr 17 Sa 18 So 34 19 Mo 20 Di 21 Mi 22 Do 23 Fr ` 24 Sa 25 So 35 26 Mo 27 Di 28 Mi 29 Do 30 Fr & 31 Sa

28

29

30

31

September 1 So 2 Mo 3 Di 4 Mi 5 Do 6 Fr ) 7 Sa 8 So 9 Mo 10 Di 11 Mi 12 Do 13 Fr 14 Sa | 15 Eidg. Bettag 16 Mo 17 Di 18 Mi 19 Do 20 Fr 21 Sa 22 So ` 23 Mo 24 Di 25 Mi 26 Do 27 Fr 28 Sa & 29 So 30 Mo

36

37

38

39

40

Oktober 1 Di 2 Mi 3 Do 4 Fr 5 Sa ) 6 So 7 Mo 8 Di 9 Mi 10 Do 11 Fr 12 Sa 13 So | 14 Mo 15 Di 16 Mi 17 Do 18 Fr 19 Sa 20 So 21 Mo ` 22 Di 23 Mi 24 Do 25 Fr 26 Sa 27 So 28 Mo & 29 Di 30 Mi 31 Do

November

41

42

43

44

1 Allerheiligen 2 Sa 3 So 4 Mo ) 5 Di 6 Mi 7 Do 8 Fr 9 Sa 10 So 11 Mo 12 Di | 13 Mi 14 Do 15 Fr 16 Sa 17 So 18 Mo 19 Di ` 20 Mi 21 Do 22 Fr 23 Sa 24 So 25 Mo 26 Di & 27 Mi 28 Do 29 Fr 30 Sa

45

46

47

48

Dezember 1 So 49 2 Mo 3 Di 4 Mi ) 5 Do 6 Fr 7 Sa 8 Mariä Empfängnis 50 9 Mo 10 Di 11 Mi 12 Do | 13 Fr 14 Sa 15 So 51 16 Mo 17 Di 18 Mi 19 Do ` 20 Fr 21 Sa 22 So 52 23 Mo 24 Di 25 Weihnachten 26 Stephanstag & 27 Fr 28 Sa 29 So 1 30 Mo 31 Di

© ZT Medien AG, 4800 Zofingen, www.ztmedien.ch

Sonntag

Haben Sie Ihre Termine auch 2019 im Griff?

Wichtige Termine:

Freitag

Raum für Ihren individuellen Firmeneindruck

Samstag

www.ztmedien.ch

Sonntag

|

Wand-Jahresplaner 2019

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

9

Freitag

Samstag

Sonntag

` 5

Montag

Mittwoch

Donnerstag

ZOF FINGER

2019 JANUAR 1 2 3 4 5

Schweiz Sch eiz am Wochenende

Schweiz am Wochenende

Tierwelt

2020 2019

MI

DO FR

SA

MO DI

2019 MI

DO FR

SA

MI

DO FR

SA

MO DI

MI

DO FR

SA

MO DI

MI

DO FR

SA

MO DI

MI

DO FR

SA

MO DI

MI

DO FR

SA

MI

DO FR

SA

DO FR

SA

SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

MÄRZ MO DI

9 10 11 12 13

2019

14 15 16 17 18

2019

2019

18 19 20 21 22

MO DI

Format 105 × 940 mm 1–10 Ex. CHF 14.00 pro Ex. Ab 11 Ex. CHF 12.00 pro Ex. + CHF 9.00 für Porto und Verpackung

6 ⁰⁰

DONNERSTAG 6 ⁰⁰

FREITAG 6 ⁰⁰

SAMSTAG 6 ⁰⁰

6 ⁰⁰

7 ⁰⁰

7 ⁰⁰

7 ⁰⁰

7 ⁰⁰

7 ⁰⁰

7 ⁰⁰

7 ⁰⁰

8 ⁰⁰

8 ⁰⁰

8 ⁰⁰

8 ⁰⁰

8 ⁰⁰

8 ⁰⁰

8 ⁰⁰

9 ⁰⁰

9 ⁰⁰

9 ⁰⁰

9 ⁰⁰

9 ⁰⁰

9 ⁰⁰

9 ⁰⁰

10 ⁰⁰

10 ⁰⁰

10 ⁰⁰

10 ⁰⁰

10 ⁰⁰

10 ⁰⁰

10 ⁰⁰

11 ⁰⁰

11 ⁰⁰

11 ⁰⁰

11 ⁰⁰

11 ⁰⁰

11 ⁰⁰

11 ⁰⁰

12 ⁰⁰

12 ⁰⁰

12 ⁰⁰

12 ⁰⁰

12 ⁰⁰

12 ⁰⁰

12 ⁰⁰

13 ⁰⁰

13 ⁰⁰

13 ⁰⁰

13 ⁰⁰

13 ⁰⁰

13 ⁰⁰

13 ⁰⁰

14 ⁰⁰

14 ⁰⁰

14 ⁰⁰

14 ⁰⁰

14 ⁰⁰

14 ⁰⁰

14 ⁰⁰

15 ⁰⁰

15 ⁰⁰

15 ⁰⁰

15 ⁰⁰

15 ⁰⁰

15 ⁰⁰

15 ⁰⁰

16 ⁰⁰

16 ⁰⁰

16 ⁰⁰

16 ⁰⁰

16 ⁰⁰

16 ⁰⁰

16 ⁰⁰

17 ⁰⁰

17 ⁰⁰

17 ⁰⁰

17 ⁰⁰

17 ⁰⁰

17 ⁰⁰

17 ⁰⁰

18 ⁰⁰

18 ⁰⁰

18 ⁰⁰

18 ⁰⁰

18 ⁰⁰

18 ⁰⁰

18 ⁰⁰

19 ⁰⁰

19 ⁰⁰

19 ⁰⁰

19 ⁰⁰

19 ⁰⁰

19 ⁰⁰

19 ⁰⁰

20 ⁰⁰

20 ⁰⁰

20 ⁰⁰

20 ⁰⁰

20 ⁰⁰

20 ⁰⁰

20 ⁰⁰

MO DI

5 6 7 8 9

SA

DO FR

SA

MO DI

MI

DO FR

SA

MO DI

MI

DO FR

SA

MO DI

MI

DO FR

SA

MO DI

MI

DO FR

SA

MO DI

MI

DO FR

SA

23 24 25 26 27

27 28 29 30 31

MI

DO FR

SA

MI

DO FR

SA

MI

DO FR

SA

MI

DO FR

SA

MI

DO FR

SA

2020

36 37 38 39 40

2020

40 41 42 43 44

2020

44 45 46 47 48 49

2019

2020

MO DI

ZOF FINGER

TA AGBLATT

Wiggertaler

Oberwiggertaler DIE GRÖSSTEWOCHENZEITUNG DER REGION

Oberaargauer DIE WOCHENZEITUNG FÜR DEN OBE RAARGAU

ZT Medien AG Henzmannstrasse 20 4800 Zofingen Telefon 062 745 93 93

mutig. ehrlich. unabhängig.

49 50 51 52 53

SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

MO DI

2020 SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

MO DI

2020 SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

MO DI

2020 SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

DEZEMBER

SO

SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

NOVEMBER

SO

SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

OKTOBER

SO

SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

SEPTEMBER

SO

SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

AUGUST 31 32 33 34 35 36

SO

2020

JULI

SO

SO

2020

JUNI

SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

SA

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

18 19 20 21 22

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

DEZEMBER

DO FR

MO DI

MAI

2019 MI

MI

SO

2020

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

14 15 16 17 18

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

MO DI

SA

APRIL

2019

DO FR

SA

DO FR

MÄRZ

2019 MI

DO FR

MI

MO DI

9 10 11 12 13 14

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

MO DI

MI

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

FEBRUAR

2019

MI

2020

MO DI

1 2 3 4 5

SONNTAG

SO

MO DI

2020 SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

www.ztmedien.ch

Pultplaner 2019

Format A2, 594 × 420 mm, Schreibblock mit 52 Seiten 1–10 Ex. CHF 10.00 pro Ex. 11–20 Ex. CHF 9.00 pro Ex. Ab 21 Ex. CHF 8.50 pro Ex. + CHF 9.00 für Porto und Verpackung

Kauf auch am Empfang der ZT Medien AG möglich. 69619

Bestellcoupon

Ex. Wand-Jahresplaner, Format A1 Ex. Wand-Jahresplaner, Format A1, mit Firmeneindruck Ex. Wand-Jahresplaner, Format A3

Streifenkalender 2019

MITTWOCH

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

NOVEMBER

48 49 50 51 52 1

6 ⁰⁰

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

OKTOBER

44 45 46 47 48

DIENSTAG

2019

SEPTEMBER

40 41 42 43 44

6 ⁰⁰

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

AUGUST

35 36 37 38 39 40

MONTAG

2019

JULI

31 32 33 34 35

SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

JUNI

27 28 29 30 31

SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

MAI

22 23 24 25 26

SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

APRIL

JANUAR

SO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

5 6 7 8 9

Wand-Jahresplaner 2019 auch im Format A3 erhältlich, ber ohne Firmeneindruck ab 1 Ex. A3 CHF 2.20 Ab b 10 Ex. CHF 1.70 pro Ex. + CHF 9.00 für Porto und Verpackung allle Preise inkl. MwSt.

MO DI

FEBRUAR

Mehrpreis für Firmeneindruck ab gelieferten Daten b 50 Ex. 1-farbig schwarz CHF 240.00 pauschal ab ab b 50 Ex. 1-farbig bunt CHF 290.00 pauschal

Dienstag

TA AGBLATT

Planer 2019/2020

ormat A1, 841 × 594 mm, ohne Firmeneindruck Fo 1 Ex. CHF 12.00 2 Ex. CHF 23.00 3 Ex. CHF 32.50 4 Ex. CHF 41.00 CHF 49.00 5 Ex. 10 0 Ex. CHF 76.00 0 Ex. CHF 130.00 20 0 Ex. CHF 180.00 30 0 Ex. CHF 220.00 40 0 Ex. CHF 245.00 50 + CHF 9.00 für Porto und Verpackung

Name

Vorname

Strasse, Nr.

PLZ/Ort

Telefon

E-Mail

Ex. Streifenkalender Ex. Pultplaner

Montag

4

Coupon einsenden an: ZT Medien AG, Henzmannstrasse 20, 4800 Zofingen oder per Mail an empfang@ztmedien.ch


70276


Schönenwerd

Dinnerkrimi «Der Käse Killer»

Sonntag, 13. Januar und Samstag, 16. Februar 2019, Hotel Storchen

In der Käseindustrie schlagen die Wogen hoch, denn die Familien Tilsiter und Sbrinz wollen durch die Hochzeit ihrer Kinder zum grössten Käseproduzenten des Landes avancieren. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Als der Brautvater plötzlich durchlöchert wie ein Emmentaler aufgefunden wird, ist allen klar, hier kämpft jemand mit ganz harten Bandagen. Die Polizei tappt im Dunkeln und sieht kaum hinter den Käseschimmel. Was haben die Zigers

mit den Morden zu tun, ist Bräutigam Edam wirklich in seine Braut BabyBelle verliebt und wer hat das Fondue vergiftet? Die Gäste helfen bei kulinarischen Genüssen mit, in diesem Kriminalfall die Löcher zu stopfen, den Täter oder die Täterin zu überführen und sicherzustellen, dass der Käse wieder dort hinkommt, wo er hingehört – aufs Brot! Regie: Isabelle Anne Küng. Buch: Peter Denlo. Es spielen: Markus Buehlmann, Roland Duppenthaler, Joëlle Gehrig, Erich Hollenstein, Justyna Karpinski, Elena Mpintsis, Marius Sverrisson und Ana Xandry.

DinnerKrimi Seit 2007 bietet Schauspieler, Regisseur und Autor Peter

MULTIVISIONSSHOWS IM CINEMA 8 | LIVE

Wann: Sonntag, 13. Januar, 17.00 Uhr, Samstag, 16. Februar, 19.00 Uhr Wo: Hotel Storchen, 5012 Schönenwerd Eintritt: Fr. 155.– inkl. Krimi, Apéro, 4-Gang-Menü, Wein, Mineral, Café/Tee Reservation: www.starticket.ch / www.dinnerkrimi.ch

Ticketverlosung Der Landanzeiger verlost 2 x 1 Tickets für

Dinnerkrimi «Der Käse Killer» Sonntag, 13. Januar oder Samstag, 16. Februar 2019, Hotel Storchen, 5012 Schönenwerd

Wer gewinnen will, sendet ein Mail mit dem Betreff «Dinnerkrimi» und dem Wunschtermin, seiner Adresse und Telefonnummer an wettbewerb@landanzeiger.ch

Einsendeschluss: Sonntag, 30. Dezember 2018 Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Ein Gewinn kann weder umgetauscht noch in bar ausbezahlt werden.

SONNTAG, 20. JANUAR 2019, 11.00 UHR

69943

Das mörderische Abendessen von Peter Denlo beginnt das Jahr 2019 mit einer neuen Krimikomödie. Mit «Der Käse Killer» gastiert die professionelle Theatergruppe DinnerKrimi wie gewohnt auch wieder im Hotel Storchen in Schönenwerd.

Denlo seine DinnerKrimis in der ganzen Deutschschweiz an. Über 3000 Vorstellungen hat das Team seither über die Bühne, oder besser gesagt, zwischen die Tische gebracht. Denn DinnerKrimi wird schliesslich nicht wie ein herkömmliches Theaterstück auf einer erhöhten Plattform sondern mitten unter den Gästen gespielt. Es ist somit Theater zum Anfassen und auch Theater zum Mitmachen. Dich kein Gast muss Angst haben, sich bloss zu stellen. Wer einfach gemütlich geniessen will, ohne aktiv eine Rolle zu übernehmen ist genau so willkommen, wie jemand der sich voll reingeben möchte. So ist jede Vorstellung anders. Doch wer immer dabei ist, sind bekanntlich Mord und Totschlag sowie viele Lacher und natürlich Köstlichkeiten aus Küche und Keller. Ob DinnerKrimi Theater mit Essen oder Essen mit Theater ist, darüber streiten sich die Geister. Klar ist, dass es für die Gäste ein Riesenspass ist, sich mittendrin in einem Mordfall zu befinden und das im sicheren Hafen des Restauranttischs.

SONNTAG, 24. FEBRUAR 2019, 11.00 UHR

AUCH IN KOMBINATION MIT BRUNCH MÖGLICH LIVE- Multi visionsshow

Preis – nur Multivisionsshow: CHF 25.– Preis – Brunch und Multivisionsshow: CHF 54.– (09.30–11.00 Uhr) Weitere Infos zum Ablauf & Reservation sind auf den im Cinema 8 aufliegenden Faltflyern oder auf www.cinema8.ch ersichtlich

SONNTAG, 06. JANUAR 2019, 11.00 UHR

Grenzenloses Skandinavien

Indien

LIVE-

MULTIVISIONSSHOW

Mit den Färöer, Dänemark, Schweden, Norwegen, Åland und Finnland zeigt der Reisefotograf Corrado Filipponi die grenzenlose Schönheit Nordeuropas. Er verpackte das gewonnene Material an Fotos, Filmen und Geschichten in eine bildschöne und packenden Live Reportage.

Vom legendären Rajasthan über die ewige Stadt Varanasi bis in die unwirklich schönen Backwaters in Kerala spannt sich der Bogen dieser Reise. Pascal Violo erlebt eine Welt der kulturellen Vielfalt, die von Begegnungen mit unterschiedlichsten Menschen geprägt ist.

SONNTAG, 10. FEBRUAR 2019, 11.00 UHR

SONNTAG, 03. MÄRZ 2019, 11.00 UHR

LIVE-

MULTIVISIONSSHOW

Kuba

LIVE- Multi vision sshow

Island & Grönland (3D)

LIVE- Multi visionsshow

Korsika – Insel der Schönheit

Der Fotograf Christian Zimmermann entführt seine Zuschauer in ein Land im Spannungsbereich eines lähmenden Sozialismus und einer überschäumenden Lebensfreude. Er zeigt faszinierende Bilder, Videos und Geschichten aus dem karibischen Inselstaat.

Feuerball und Eisland zugleich, sind Island und Grönland vor allem Reiseziele für Naturliebhaber. Per Auto, Fahrrad und zu Fuss hat der 3D Fotograf Stephan Schulz beide Inseln zu allen Jahreszeiten besucht. Tauchen Sie ein in einen überwältigenden 3D-Bilderrausch.

Eli & Hartmut Krinitz haben Korsika auf zahlreichen ausgedehnten Reisen erkundet. Mit dem Faltboot paddelten sie zu einsamen Traumstränden und durchquerten das raue, grandiose korsische Bergland auf dem legendären Fernwanderweg GR 20.

SONNTAG, 13. JANUAR 2019, 11.00 UHR

SONNTAG, 17. FEBRUAR 2019, 11.00 UHR

SONNTAG, 10. MÄRZ 2019, 11.00 UHR

LIVE- Multi vision sshow

Irland – Bis ans Ende der Welt

Hartmut Krinitz erzählt von Heimat und Exil, von grandiosen Landschaften und eigenwilligen Charakteren, von der Allpräsenz des Meeres und der irischen Musik und Literatur, die ihren Weg in die fernsten Winkel der Erde fanden. Mit diesem Logo gekennzeichnete LIVE-Multivisionsshows werden präsentiert von knecht reisen

Faszination Afrika

LIVE-

MULTIVISIONSSHOW

Die Reisen von Rutker Stellke führten ihn tief hinein in eine der abenteuerlichsten Regionen unseres Planeten – von Sansibar am Indischen Ozean über Tansania, Äthiopien, Dschibouti und Ruanda bis in das dunkle Herz Afrikas, den Kongo.

LIVE- Multi visionsshow

Kanada/Alaska – North of Normal

Thomas Sbampato führt durch Kanada & Alaska – die Traumregion für jeden Landschafts-Fotografen und Naturliebhaber, für Abenteurer und Geschichtenerzähler, für Goldgräber und Tierfreunde.

Die Cinema 8 AG | Feldackerstrasse 1 | 5040 Schöftland Tel. 062 888 14 88 | info@cinema8.ch | www.cinema8.ch


Filmtipp Mary Poppins Rückkehr

Aquaman London in den 1930er Jahren, mitten in der Wirtschaftskrise: Michael Banks ist inzwischen erwachsen geworden und arbeitet für die Bank, bei der auch schon sein Vater angestellt war. Er lebt noch immer in der Cherry Tree Lane 17 mit seinen mittlerweile drei Kindern. Seine Schwester Jane Banks tritt in die Fussstapfen ihrer Mutter und setzt sich für die Rechte der Arbeiter ein. Als sie einen persönlichen Verlust erleiden, tritt Mary Poppins auf magische Weise wieder in das Leben der Familie Banks und mit Hilfe ihres Freundes Jack kann sie die Freude und das Staunen zurück in ihr Zuhause bringen. ++++ç

Fantasy (USA 2018), ab 6 Jahren Regie: Rob Marshall Schauspieler: Emily Blunt, Ben Whishaw, Lin-Manuel Miranda

Spielzeiten und weitere Filme über die Feiertage finden Sie unter: www.kinoaarau.ch | www.cinema8.ch | www.youcinema.ch

Bumblebee

Aquaman, der mit bürgerlichem Namen Arthur Curry heisst, ist als Sohn seines menschlichen Vaters Tom Curry und seiner atlantischen Mutter Atlanna berechtigt, den Thron von Atlantis zu besteigen. Doch aktuell regiert sein Halbbruder Orm das Unterwasserkönigreich und dieser möchte auch die anderen sechs Königreiche der Meere um sich scharen, um gemeinsam einen Krieg gegen die Menschen an der Erdoberfläche zu führen, die seit vielen Jahren die Ozeane verschmutzen. Gemeinsam mit Mera macht sich Aquaman auf die Suche nach dem Dreizack des ersten Königs von Atlantis. ++++ç Action (USA 2018), ab 12 Jahren Regie: James Wan Schauspieler: Jason Momoa, Amber Heard, Willem Dafoe

Der Grinch Im Jahr 1987 landet der Transformer B-127 auf der Erde, da ihn AutobotAnführer Optimus Prime dorthin geschickt hat, nachdem der Kampf um Cybertron endgültig verloren schien. Der Transformer gerät kurz nach der Landung jedoch nicht nur mit einer Gruppe von Soldaten um Burns aneinander, sondern auch mit dem Decepticon Blitzwing. Mit letzter Kraft und schwer beschädigt gelingt ihm die Flucht. B-127 tarnt sich als VW-Käfer und landet schliesslich auf einem Schrottplatz einer kleinen kalifornischen Küstenstadt. Dort stösst die rebellische 18-jährige Schülerin Charlie auf den getarnten Autobot. ++++ç

Action (USA 2018), ab 12 Jahren Regie: Travis Knight Schauspieler: Hailee Steinfeld, John Cena, Jorge Lendeborg Jr.

Spielzeiten und weitere Filme über die Feiertage finden Sie unter: www.kinoaarau.ch | www.cinema8.ch | www.youcinema.ch

Spider-Man: Into the Spider-Verse

Der Grinch ist ein grüner, zynischer Miesepeter, der gemeinsam mit seinem treuen Hund Max in einer Höhle oberhalb des Dörfchens Whoville in einer tristen Höhle lebt, wo man Weihnachten über alles liebt. Der Griesgram hasst jedoch das Weihnachtsfest mehr als alles andere und findet die ausgelassenen Feierlichkeiten der Dorfbewohner fürchterlich. Als das nächste Weihnachtsfest vor der Tür steht, hat der Grinch endgültig die Schnauze voll und beschliesst, die Feierlichkeiten zu sabotieren und Weihnachten zu stehlen. Animationsfilm (USA 2018) Regie: Scott Mosier, Yarrow Cheney Mit der Stimme von: Otto Waalkes

++++ç Spielzeiten und weitere Filme über die Feiertage finden Sie unter: www.kinoaarau.ch | www.cinema8.ch | www.youcinema.ch

Mortal Engines

Drama (D 2018), ab 12 Jahren Regie: Pernille Fischer Christensen Schauspieler: Alba August, Maria Bonnevie, Trine Dyrholm

Spielzeiten und weitere Filme über die Feiertage finden Sie unter: www.kinoaarau.ch | www.cinema8.ch | www.youcinema.ch

Der Junge muss an die frische Luft

Spielzeiten und weitere Filme über die Feiertage finden Sie unter: www.kinoaarau.ch | www.cinema8.ch | www.youcinema.ch

Der kleine Drache Kokosnuss 2

Der Ruhrpott im Jahr 1972. Der pummelige, neunjährige Hans-Peter wächst auf in der Geborgenheit seiner gut gelaunten und feierwütigen Verwandtschaft. Sein grosses Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner Oma Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter Margret nach einer Operation immer bedrückter wird. Sein Vater Heinz ist ratlos, aber für Hans-Peter ist es ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren. ++++ç Drama (D 2018), ab 6 Jahren Regie: Caroline Link Schauspieler: Julius Weckauf, Luise Heyer, Sönke Möhring

Spielzeiten und weitere Filme über die Feiertage finden Sie unter: www.kinoaarau.ch | www.cinema8.ch | www.youcinema.ch

Ben is Back Der kleine Drache Kokosnuss ist in Aufbruchsstimmung: Die Abfahrt ins Ferienlager steht kurz bevor! Junge Feuerdrachen und Fressdrachen treten gemeinsam eine Schiffsfahrt zu den Dschungelinseln an. Feuerdrache Kokosnuss und sein bester Freund Oskar finden es aber unfair, dass nur Drachen im Camp erlaubt sind. Sollen sie die Sommerferien ohne ihre beste Freundin, das Stachelschwein Matilda, verbringen? Kurzerhand schmuggeln sie Matilda als blinde Passagierin an Bord. Doch die Reise wird nicht nur zur Bewährungsprobe für unsere drei Helden, sondern für alle Teilnehmer. +++++

Animationsfilm (D 2018) Regie: Anthony Power Mit den Stimmen von: Max von der Groeben, Carolin Kebekus

Spielzeiten und weitere Filme über die Feiertage finden Sie unter: www.kinoaarau.ch | www.cinema8.ch | www.youcinema.ch

Die Biografie der erfolgreichen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren «Young Astrid» widmet sich der herausragenden Erzählerin, die mit ihren Geschichten Kinder auf der ganzen Welt in den Bann zog. Dabei legt die Filmemacherin Pernille Fischer ihr Augenmerk vor allem auf die kämpferische Seite der geistigen Mutter von Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter und vielen weiteren jugendlichen Helden: Als 18-Jährige im Schweden der 1920er Jahre unverheiratet schwanger geworden, sah sie sich vielen Vorurteilen gegenüber ausgesetzt. +++++

Vor Hunderten von Jahren verwüstete eine gewaltige Katastrophe die Erde, doch die Menschheit hat sich ihrer neuen Umgebung längst angepasst. Gigantische Metropolen auf Rädern erhoben sich aus den Trümmern der untergegangenen Zivilisation. Auf der Suche nach den letzten Ressourcen fahren sie über die verdorrte Steppe und verschlingen gnadenlos die kleineren Städte. Zu den grossen Metropolen gehört auch London als einer der gewaltigsten rollenden Kolosse. In diesem unerbittlichen Kampf trifft der unscheinbare Tom Natsworthy auf die gefährliche Flüchtige Hester Shaw. ++++ç Fantasy (USA 2018), ab 12 Jahren Regie: Christian Rivers Schauspieler: Hugo Weaving, Frankie Adams, Stephen Lang

+++çç

Astrid Miles Morales ist kein Teenager wie jeder andere: Seit er von einer mysteriösen Spinne gebissen wurde, verfügt er über übermenschliche Kräfte, einen Spinnensinn, der ihn vor Gefahren warnt, und kann an Wänden hochkrabbeln. Seine Fähigkeiten ähneln also denen von Peter Parker alias Spider-Man, auf den Miles kurz nach dem Spinnenbiss zufällig trifft. Doch Spider-Man stirbt beim Kampf gegen den Green Goblin und den Kingpin und dem mächtigen Gangsterboss gelingt es, ein Portal in verschiedene Paralleldimensionen zu öffnen.

Animationsfilm (USA 2018), ab 6 Jahren Regie: Bob Persichetti, Peter Ramsey, Rodney Rothman Mit der Stimme von: Erik Range

Spielzeiten und weitere Filme über die Feiertage finden Sie unter: www.kinoaarau.ch | www.cinema8.ch | www.youcinema.ch

Spielzeiten und weitere Filme über die Feiertage finden Sie unter: www.kinoaarau.ch | www.cinema8.ch | www.youcinema.ch

Als der 19-jährige Ben überraschend an Heilig Abend aus dem Drogenentzug nach Hause kommt, ist die Freude gross. Seine Mutter Holly empfängt ihn mit offenen Armen, bleibt aber besorgt. Denn obwohl Ben auf gutem Weg ist und den Drogen abzuschwören scheint, ist noch immer Misstrauen vorhanden. Holly und die Familie lassen Ben nicht aus den Augen und versuchen alles, damit er nicht in alte Verhaltensmuster zurückfällt. Doch sein Zuhause ist nicht nur sicherer Hafen, sondern ruft auch schmerzliche Erinnerungen an die Vergangenheit und die Sucht wach – auch bei seinen Liebsten. +++++ Drama (USA 2018), ab 14 Jahren Regie: Peter Hedges Schauspieler: Julias Roberts, Lucas Hedges, Kathryn Newton

Spielzeiten und weitere Filme über die Feiertage finden Sie unter: www.kinoaarau.ch | www.cinema8.ch | www.youcinema.ch

Jede Woche in dieser Zeitung und noch viel mehr Angebote online: landanzeiger-shopping.ch Produktewerbung (Print + Internet) zum Superpreis: Telefon 062 737 90 00 69425


Veranstaltungstipps 35

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Freitag

Samstag 29. Dezember

Einladung zum

Schlemmertage mit Chateaubriand

13. Modul-Eisenbahnausstellung

5. Jassturnier

28. Dezember

bis 3. Januar 2019

Modulbahner des Elternvereins

An der diesjährigen Ausstellung werden Modulan­ lagen in der Spurweiten H0 in Gleich­ und Wechsel­ strom­Version und H0n3 (amerikanische Schmal­ spur) ausgestellt. Insgesamt dürfen die Besucher über 90 Modulkasten mit einer Gesamtgleislänge von 300 Metern bestaunen. Zeit: 9.30 – 16.30 Uhr Ticketpreis: Freier Eintritt Adresse: Mehrzweckhalle Inseli, 5013 Niedergösgen www.modulbahner.ch

Depeche Mode

mit DJ V 404

Discohits von alt bis neu. Erwach(s)en garantiert! Zeit: ab 21.00 Uhr Adresse: Utopia­Club, Frey­Herosé­Strasse 20, 5000 Aarau www.utopia­club.ch

13. Modul-Eisenbahnausstellung Modulbahner des Elternvereins

Auenhalle Aarau Rohr 4 Jassrunden mit französichen Karten; Jasspartner werden zugelost, Startgeld Fr. 10.- Preis für jeden Teilnehmer, Kleine Wirtschaft Anmeldung bis 31. Dezember 2018 an: info@stadtteilverein-rohr.ch oder schriftlich an: Stadtteilverein Rohr, Postfach, 5032 Aarau Rohr

Ab zwei Personen gibt es das traditonelle Chateau­ briand­Angebot. Das in zwei Gängen servierte Menü wird begleitet von einer Bearnaisesauce, Pommes frites und einem Gemüsebouquet. Ticketpreis: Fr. 48.­/Person Adresse: Gasthof zum Schützen, Schachenallee 39, 5000 Aarau www.gasthofschuetzen.ch

Tanznacht40

Samstag, 12. Januar 2019 13.30 Uhr

Organisator: Stadtteilverein Rohr

70062

Depeche Mode, Synth Pop, New Wave Zeit: ab 21.00 Uhr Adresse: Utopia­Club, Frey­Herosé­Strasse 20, 5000 Aarau www.utopia­club.ch

Der Trafikant

mit Hanspeter Müller-Drossaart

Vortragsreihe 1. Halbjahr 2019 rsaal, ö H m I 1 Haus

Mittwoch, 16. Januar 2019, 19.00 Uhr

Fasten

Eintrit

Mythen und Fakten An der diesjährigen Ausstellung werden Modulanla­ gen in der Spurweiten H0 in Gleich­ und Wechsel­ strom­Version und H0n3 (amerikanische Schmal­ spur) ausgestellt. Insgesamt dürfen die Besucher über 90 Modulkasten mit einer Gesamtgleislänge von 300 Metern bestaunen. Zeit: 13.00 – 19.00 Uhr Ticketpreis: Freier Eintritt Adresse: Mehrzweckhalle Inseli, 5013 Niedergösgen www.modulbahner.ch

Dem österreichischen Schriftsteller Robert Seethaler gelang ein internationaler Bestseller. Hanspeter Müller­Drossaart hat die Geschichte des Jungen Franz Huchel, der nach Wien kommt und dort in Räderwerk der Zeitgeschichte gerät, für die Bühne adaptiert. Zeit: 20.15 Uhr Vorverkauf: www.tuchlaube.ch, aarau info, Metzgergasse 2, Telefon 062 834 10 34 Adresse: Theater Tuchlaube, 5000 Aarau www.tuchlaube.ch

t f re i

Mittwoch, 13. Februar 2019, 19.00 Uhr

Unterleibsschmerzen Verdacht auf Endometriose Montag, 11. März bis Freitag 15. März 2019

Woche des Gehirns Wissenswertes rund um das menschliche Gehirn Täglich ab 19.00 Uhr (exkl. Dienstag) ein Vortrag Mittwoch, 10. April 2019, 19.00 Uhr

Herzschlag Zu schnell oder zu langsam Mittwoch, 15. Mai 2019, 19.00 Uhr

Unfälle im Kindesalter Prävention und Erste Hilfe Mittwoch, 19. Juni 2019, 19.00 Uhr

Reisefieber Empfehlungen und Fallbeispiele

www.ksa.ch

Kantonsspital Aarau AG

Tellstrasse 25

5001 Aarau 70529

Concert

2019

M U S I KG E S E L L S C H A F T M U H E N

Direktion: Reto Borer

70207

Kassenöffnung jeweils um 18.30 Uhr Abendessen von 18.30 bis 19.30 Uhr

Freitag, 11. Januar 2019, 20.00 Uhr Samstag, 12. Januar 2019, 20.00 Uhr Freitag, 18. Januar 2019, 20.00 Uhr Samstag, 19. Januar 2019, 20.00 Uhr

MZ HirscHhtha

l

Platzreservationen: www.mgmuhen.ch Tel. 077 463 10 12 täglich 18.00 –20.00 Uhr


P P I T O R T GAS Region r re se n u rn e b e g st a G n e id Herzlich willkommen be ete!

En gu

68716

65456

www.huplant.ch

Bahnhöfli Januar 2019

Freude schenken mit einem Gutschein vom Restaurant Calix

Willkommen im Café Florina im Gartencenter Hupllant. Geniessen Sie aus unnserer eigenen Konditorei feine Torten, Gebäcke unnd samstags kleinere Menüs.

1. und 2. Jan 2019 haben wir geschlossen 3. bis 11. Januar 2019, ab 8.00 Uhr geöffnet Den ganzen Januar essen Sie bei uns bürgerliche … deftige … gute … Hausmannskost, z.B. Siedfleisch; Kutteln und Hackdätschli … (schmatz,mampf) Und jeden Freitag abends feine Muscheln mit hausgemachten Saucen! Auf Vorreservation servieren wir Ihnen die Muscheln auch unter der Woche abends. Vorankündigung chinesisches Buffet 19. Januar, 9. Februar, 9. März 2019 Schöne Festtage! Bahnhöfli-Team, Triengen / Telefon 041 933 12 41

Wertgutschein Geniessen Sie die gastronomische Vielfalt und lassen Sie sich im Restaurant Calix verwöhnen. RESTAURANT CALIX Im Pfister Center Suhr, Telefon 062 855 90 86 www.calix-pfister.ch, info@calix-pfister.ch Öffnungszeiten wie das Pfister Center

65813

rsonen r 40 Pe Säli fü

Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Gesundheit und eine glückliche Zeit. Es würde uns freuen, wenn Sie auch im 2019 wieder unsere Gäste sind. Herzlichen Dank für Ihre Treue.

Dezember 2018 Silvester 2018

Montag, 31. Dezember Feiern Sie mit uns den Jahreswechsel. «Willkommen an Bord der MS Schlossgarten» Kommen Sie mit uns auf eine kulinarische Mittelmeer Kreuzfahrt. Im Gourmet & in der Scheune servieren wir Ihnen unser Gala Menü. Im Bistro & in der Galerie ein Fondue Chinoise.

Öffnungszeiten: Öff ffnungszeiten: Mo-Fr 08.30-11 11.30 .30 13.300 -17 13.3 17..30 Sa 08.30-155.33300

Lust auf Schweizerküche oder Asiatisch?

Gasthof zum Ochsen Dorfstrasse 11 5040 Schöftland Telefon 062 721 12 12 www.zum-ochsen.ch

***

Familie Huber und Team freuen sich auf Ihren Besuch. Huplant Gartenceenter Holzikerstr. 11 I 5042 Hirschthal I 062 739 11 11*

de Plausch ha

Im Schwimmbad Entfelden Tel. 062 723 43 53 /www.badi-entfelden.ch

Montag bis Sonntag offen

70 0322

„Badi-Kafi“ 09-11 Uhr

(Kaffee Crème mit 1 Gipfeli Fr. 4.40) 31.12.18/01.01.19 geschlossen

Daniel Rall & das Ochsen-Team 65684

Frohes neues Jahr

Herzlich willkommen!

Geschenkidee: Ochsengutschein

Rathausgasse 14 + 16 5000 Aarau, Tel. 062 822 13 04

65523

65431

• Italienische Spezialitäten • Saisongerichte • Täglich 3 Mittagsmenüs + à la carte

Reichhaltige Pizzen Pasta- und Risotto-Gerichte Menus für Fleischliebhaber

(((

.– Fr .5

Nach 20 Jahren wieder als Team im GALIPO, Chef Galipo Ildas und Küchenchef Amico De Crescenzo Dienstag bis Sonntag, 9.00 bis 24.00 Uhr

urchig – originell – rustikal

jeden allen Varianten für Röschtigerichte in et. dg jedes Bu Geschmack und für

wynspub.ch Mitteldorfstrasse 11 5722 Gränichen Öffnungszeiten DI–DO 17.00–24.00 FR–SA 17.00–02.00

WIIR

Täglich off ffen f ab 8.30 Uhr

Fumoir Gartenterrasse Parkplätze 65505

Bözenegg 1 | 5107 Schinznach-Dorf Telefon 056 443 11 66 | www.roestifarm.ch

64348

Urchiger Buure-Brunch immer am letzten Sonntag im Monat von 9.30 bis 12.30 Uhr

Restaurant Passione (beim Pfister Center) Bernstrasse Ost 49, 5034 Suhr Telefon 062 855 42 47 www.passione-pfister.ch

65452

Restaurant

Freihof

Wir danken allen unseren Gästen für das Vertrauen das Sie uns im 2018 entgegen gebracht haben.

Restaurant Freihof Dorfstrasse 2, 5036 Oberentfelden Telefon 062 723 24 00

Röschti-Farm «Bözenegg» DER TREFF PUNKT IM WYNEN TAL

Abwechslungsreiche Mittagsmenüs im Free-Flow 1.OG ab Fr. 11.90

Noldi Heusser und Personal

n

Ko ab ns Fr. um 2 0 a t .– io n

Bo

Pizzeria La Famiglia Bahnhofstrasse 4 5034 Suhr Telefon 055 525 88 85

Wir wünschen allen frohe und erholsame Festtage und ein gutes, gesundes neues Jahr

Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen und Ihren Angehörigen viel Glück, Zufriedenheit und alles Gute.

Fondue-Plausch Käsefondue ab 2 Personen Fr. 22.–

(((

Das Schlossgarten­Team freut sich auf Ihren Besuch! Andrea und Christian Mitterbacher Dorfstrasse 3 / 5040 Schöftland Telefon 062 721 52 57 / schlossgarten@mitti.ch www.schlossgarten­schoeftland.ch 65466

65467

Badi Restaurant und he- Küche c s i Ind sische ne Chi

Fondue Chinoise

Geniessen bis Februar 2019 unser Fondue Chinoise mit asiatischer Bouillon, verschieden zarte Fleisch­ sorten, hausgemachten Saucen und vieles mehr.

65458


Veranstaltungstipps 37

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

Montag 31. Dezember

Der Trafikant

mit Hanspeter Müller-Drossaart

Dienstag

70491

Pizzeria Traube Hirschthal

1. Januar

Lindengasse 1 5042 Hirschthal Tel. 062 721 41 98

Öffentliche Führungen

durch die Ausstellung Auswahl 18

Dem österreichischen Schriftsteller Robert Seethaler gelang ein internationaler Bestseller. Hanspeter Müller-Drossaart hat die Geschichte des Jungen Franz Huchel, der nach Wien kommt und dort in Räderwerk der Zeitgeschichte gerät, für die Bühne adaptiert. Zeit: 19.00 Uhr Vorverkauf: www.tuchlaube.ch, aarau info, Metzgergasse 2, Tel. 062 834 10 34 Adresse: Theater Tuchlaube, 5000 Aarau www.tuchlaube.ch

Silvester geöffnet ab 17 Uhr Silvestermenü und à la carte

Here and Now

Renata Friederich und Felix Utzinger

mit Astrid Näff, Kunsthistorikerin Zeit: 13.00 – 14.00 und 15.00 – 16.00 Uhr, 17.30 – 18.30 Uhr Neujahrsempfang Adresse: Aargauer Kunsthaus, 5000 Aarau www.aargauerkunsthaus.ch

70390

Gesucht nach Vereinbarung

Serviertochter (50–100%)

69346

Around the World

Silvesterparty im Cinema 8

Mittwoch 2. Januar

Das aktuelle Projekt der Aargauer Sängerin und des Zürcher Gitarristen entführt das Publikum in eine spannungsvolle, transparente und jederzeit sinnliche Welt. Zeit: 21.00 Uhr Vorverkauf: www.tuchlaube.ch, aarau info, Metzgergasse 2, Telefon 062 834 10 34 Adresse: Theater Tuchlaube, 5000 Aarau www.tuchlaube.ch

Letzte Chance: Surrealismus Schweiz Rundgang am Nachmittag

mit Astrid Näff, Kunsthistorikerin. Inkl. Kaffee und Kuchen. Zeit: 15.00 – 16.00 Uhr Adresse: Aargauer Kunsthaus, 5000 Aarau www.aargauerkunsthaus.ch

Exkursion

von Natur- und Vogelschutz Aarau/BirdLife Aarau

Bitte senden Sie mir Informationen über Projekte und Patenschaften: Name Vorname

Party-Sound by DJ Dive Zeit: ab 23.00 Uhr Ticketpreis: Eintritt frei Adresse: Cinema 8, 5040 Schöftland

Strasse PLZ/Ort

Schwerpunkt: Beobachtung der ortstreuen Vögel und der Wintergäste auf der Aare und in den umliegenden Gärten. Leitung: Markus Knecht. Zeit: 9.00 – 11.00 Uhr Adresse: Treffpunkt: Zurlindensteg bei der altem Stadtgärtnerei, 5000 Aarau

FA063B

Einsenden an:

Es chrumms Ding

Theatergruppe Uerkheim

Samstag 12. Jan. 19, 2000 Sonntag 13. Jan. 19, 1400

JulDem – ReLoveUnion

Mittwoch 16. Jan. 19, 2000

Schweizer Freunde der SOS-Kinderdörfer Postfach, 3097 Liebefeld Tel. 031 979 60 60, PC 30-31935-2 www.sos-kinderdorf.ch

Sorgentelefon für Kinder

Freitag 18. Jan. 19, 2000 Samstag 19. Jan. 19, 2000 Turnhalle Uerkheim

is

0800 55 42 0 weiss Rat und hilft

Vorverkauf ab 4. Januar 2019 Telefon 062 721 00 52 (Ladenöffnungszeiten) www.theatergruppe-uerkheim.ch

G rat

70495

SMS-Beratung 079 257 60 89 www.sorgentelefon.ch Sorgentelefon, 3426 Aefligen, PC 34-4900-5

Senden Sie uns Ihre Events für den Veranstaltungskalender an

JulDem heisst eigentlich Julien Pellaud und stammt aus Siders im Kanton Wallis. Und eigentlich hätte der 27-jährige ein Psychologie-Studium beginnen sollen, stattdessen aber brachte er sich selber das Gitarre spielen bei und schrieb seine ersten Songs. Eine gute Entscheidung. Denn die erste EP «ReLoveUnion» strotzt mit ihrem Mix aus Reggae, Pop und Soul nur so vor Kreativität und Frische.

In der Rubrik «Album der Woche» bei Radio Inside wird wöchentlich eine Neuerscheinung eines Schweizer Künstlers besprochen. Am Sonntag folgt dann jeweils das Gespräch in voller Länge. Montag – Freitag: 10.15 und 19.45 Uhr Alle bisherigen Gespräche finden Sie jederzeit auf der Webseite von Radio Inside unter www.radioinside.ch/adw

veranstaltungen@landanzeiger.ch


2 0 1 9 Neujahrsapéro der Gemeinden Erlinsbach Neujahrsapéro Liebe Erlinsbacherinnen und Erlinsbacher Der Köhlerverein Speuz lädt Sie zum Neujahrsapéro ein

Dienstag 1. Januar ab 14.00 Uhr bei der Köhlerhütte in der Gehren Es gibt heisse Getränke und Würste zu familienfreundlichen Preisen Eine Anmeldung ist nicht erforderlich Der Köhlerverein Speuz wünscht allen frohe Feiertage und hofft Sie am 1. Januar bei der Köhlerhütte begrüssen zu dürfen

Kölliken Neujahrsapéro Liebe Einwohnerinnen und Einwohner Unter dem Motto «Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss gelingen, das zu tun, was erforderlich ist» lädt der Gemeinderat die Bevölkerung – Gross und Klein – ganz herzlich zum Neujahrs-Apéro in der Aula des Mittelstufenschulhauses ein. Gemeinsam stossen wir im ungezwungenen Rahmen auf das künftige Jahr an.

Programm: 1. Januar 2019, von 11.00 bis 13.00 Uhr Apéro

62815

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Ihr Gemeinderat Kölliken

Teufenthal Neujahrsapéro Safenwil Neujahrsapéro Der Gemeinderat Safenwil wünscht der Bevölkerung ein erfolgreiches und glückliches neues Jahr, verbunden mit dem Wunsch nach bester Gesundheit und Wohlergehen. Wir laden Sie ganz herzlich ein zum

Neujahrsapéro am 1. Januar 2019, 13.30 Uhr beim Sporthaus Höchacker

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Teufenthal Wir laden Sie herzlich ein zum traditionellen Neujahrsapéro in der Turnhalle am:

Mittwoch, 2. Januar 2019 von 11.00 bis 13.00 Uhr Der Apéro wird mit musikalischen Darbietungen durch die Musikgesellschaften Teufenthal und Unterkulm festlich umrahmt.

Die Gemeinderatsmitglieder freuen sich, Sie persönlich begrüssen zu dürfen und mit Ihnen in ungezwungener Atmosphäre auf ein erfolgreiches 2019 anzustossen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Gemeinderat Safenwil

Gemeinderat Teufenthal

Gränichen Neujahrsanlass Buchs Neujahrsapéro Die Bevölkerung von Gränichen wird herzlich zum traditionellen Neujahrsanlass eingeladen am

Bereits zum 13. Mal organisiert und offeriert der Feuerwehrverein Buchs einen Neujahrsapéro. Die Bevölkerung trifft sich am

Sonntag, 6. Januar 2019, 11.00 Uhr im Alterszentrum Schiffländi

1. Januar 2019 ab 14.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr am «Brötliplatz» beim Waldeingang (Vita Parcours)

Auch im Jahr 2018 haben Gränicherinnen und Gränicher sportliche Erfolge bei Schweizermeisterschaften feiern können. Seien Sie bei den Ehrungen mit dabei und stossen Sie mit uns auf ein glückliches neues Jahr 2019 an.

Dort wird mit Sekt, Glühwein, Tee, Rimuss oder Mineralwasser auf ein glückliches, gesundes neues Jahr angestossen. Es gibt auch, frisch im Wald aus der Militärküche, zubereitete Suppe und viele feine Sachen. Es hat sicher für alle etwas.

Wir freuen uns, Sie persönlich zu begrüssen.

Diese ungezwungene Begegnung im Wald ist ein geschätztes, unvergesslich schönes Erlebnis zum neuen Jahr.

Gemeinderat Gränichen

An dieser Stelle gehört sicher auch der Dank an die grosszügigen Sponsoren und Spendern aus Buchs und Teufenthal.

Der Feuerwehrverein Buchs freut sich auf ein gemütliches Beisammensein mit zahlreichem Publikum aus nah und fern.


Zofingen

Die 25. Oldies Night wird farbenfroh – Die revolutionäre Musik lebt immer noch Samstag, 5. Januar 2019, Mehrzweckhalle

Die erste Oldies Night im Circle ging im Sommer 1978 über die Bühne wenn keiner so recht wusste, wer er war. In puncto Musikgeschmack bildeten sich zwei Lager – die einen vergötterten die Beatles, die andren die Rolling Stones. Roland Gueffroy war eher im Beatles-Lager anzutreffen. «Aber als 1965 «Satisfaction» von den Stones kam, lief das bei mir auch rauf und runter.»

2006 wurde die Tanznacht «sesshaft» und ist seitdem in der Mehrzweckhalle daheim

«Colorful» lautet das Motto der nächsten Oldies Night, und dementsprechend farbenfroh soll es an der 25. Ausgabe auch zugehen. Das erhoffen sich zumindest die Organisatoren auf eine kunterbunte Gästeschar. Farbenfroh ging es schliesslich auch vor rund 50 Jahren zu, als die Flower-Power-Bewegung so richtig in Gang kam. Die Musik war prägend und nahm Einfluss auf die damals junge Generation.

Wer ebenfalls stark beeinflusst wurde, ist Organisator der Oldies Night, Roland Gueffroy «Gefi». Damals gab es noch am Dienstag die Hitparade, vor dem Radio «kleben» war Pflicht. Die wöchentliche Radio-Hitparade ging 1968 erstmals über den Sender. «Wer die Hitparade verpasste, konnte am nächsten Tag in der Schule gar nicht mitreden», erinnert sich Gefi. Selber mitten in der Pubertät, kam die Zeit der Revolte dem Musikliebhaber

noch recht entgegen. «Man konnte sich einfach indirekt gegen den Vater auflehnen, der die damals aktuelle Musik nicht mochte und als Negermusik beschimpfte. Gleichzeitig gab es uns ein Ventil, etwas zu machen, womit man sich abheben konnte.» Die Haare wurden lang und länger, die Klamotten immer bunter und die Revolte gegen Erwachsene und Eltern schritt zumindest musiktechnisch recht gut voran. Che Guevara hing in jedem Zimmer, auch

Rätselecke kristalliner Schiefer

protzen

Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in jeder Spalte und in jedem 3x3-Quadrat alle Ziffern von 1 bis 9 enthalten sind.

6

2 5 8 1 2 8 9 6 3 6 1 5 1 9 8 2 1 6 4 5 5 5 8 3

4 Kap ... (Südamerika)

Kanton der Schweiz

zerlegen tiefe Schichtbewölkung

3./4. Fall von „wir“

spanisch: Meer

vermischen

3

RheinZufluss in der Schweiz

Ihr HandySpezialist in der Region

Inserat

englisch: uns

5

Dorfstrasse 8 5745 Safenwil

umgangssprachlich: Militär

10 1

schweiz. Kantonshauptstadt

2

7

Kreisberechnungszahl

4

6

7

Auflösung der letzten Woche: GLUEHWEIN

5 1 7 8 3 2 4 9 6

7 2 6 9 5 1 3 8 4

1 9 3 6 8 4 2 5 7

4 8 5 7 2 3 6 1 9

9 3 4 2 1 8 7 6 5

6 7 8 4 9 5 1 2 3

7 Auf den ersten Blick sehen beide Bilder gleich aus. Sie unterscheiden sich aber in acht Einzelheiten. Wo sind diese zu finden?

Auflösung Vergleichsbildrätsel von letzter Woche

8

9

Teil der Bibel (Abk.) franz. Mehrzahlartikel

10

9

2 5 1 3 7 6 9 4 8

Lösung von letzter Woche

2

6 8

5

8 4 9 1 6 7 5 3 2

Zustimmung

schweiz. Staatsmann

griffbereit

3

Listen d. beliebtesten Schlager

nord. Göttin d. Vergangenheit geschnittenes Holz

2 4 3 9 3

3 6 2 5 4 9 8 7 1

nicht diese französisch: Wasser

Museum in Paris

1

Spitzname Lincolns

ähnliche Form, Varietät

Frauenname

63616

info@ep-pluess.ch www.ep-pluess.ch

1

Vergleichsbildrätsel

rumänische Währung

Plüss

Wann: ab 19.45 Uhr Wo: Mehrzweckhalle, 4800 Zofingen Eintritt: Fr. 25.– im Vorverkauf Info: www.oldies-night.ch

Sudoku

Substanz der Gene krank (engl. machend Abk.)

Einheit Männer- häufiger Name für der Flui- kurzPapadität name geien

Erste «Oldies Night» 1978 Die allererste Nacht der coolen Musik fand 1978 statt mit Songs, die bereits ein paar Jahre alt waren und damit ihr «Haltbarkeitsdatum» in Sachen Popularität bei weitem überschritten hatten. «Gefi» konnte das junge Publikum im «Güetli» begeistern. Wo heute das Feuerwehrlokal steht, war damals das «Güetli» der Treffpunkt schlechthin. Die «Rebellen» trafen sich in der rudimentären Disco in der Hauptbaracke. Lange Haare und Schlaghosen, frisierte Töffli und dazu «Love & Peace» – alles Dinge, mit denen man die Eltern ärgern konnte. Im Sommer gab es eine weitere Oldies

Night im «Circle» – der legendären Disco im Keller des Gemeindeschulhauses. Im Jahr 2005 gab es zwei Oldies Nights in zwei verschiedenen Locations. Ein Jahr später wurde der Anlass «sesshaft». Seitdem wird die Nacht für Tanzwütige und Liebhaber der echten, guten Musik, in der Mehrzweckhalle durchgeführt. Die Mehrzweckhalle war Austragungsort vieler Konzerte. Emerson Lake & Palmer, Alice Cooper, Nazareth und Uriah Heep sind nur einige der Grossen, die Zofingen während der guten alten Zeit rockten. Auch das gehört längst der Vergangenheit an. Die Oldies-Night gibts immer noch – und erfreut sich nach wie vor grosser Beliebtheit. Die Singles und LPs aus der damaligen Zeit – allesamt vom kargen Lehrlingslohn abgespart – bilden heute noch den Stamm von «Gefis» umfangreicher Oldies-Kollektion, von der er jeweils einen Teil in einem grossen schwarzen Koffer in die Mehrzweckhalle schleppt. Die meisten haben die Zeit zwar gut überdauert, aber hie und da hört man es halt schon – das typische Rauschen und Knistern. «SchmineeFüür im Hintergrund», nennt es «Gefi» jeweils ganz pragmatisch, «das gehört halt einfach dazu, wenn es um Oldies geht.» Und eigentlich machen diese Nebengeräusche ja auch den Charme der Hits von damals aus. RL

W-315


40 Der Landanzeiger

Nr. 52 · Freitag, 28. Dezember 2018

SIMSEK REISEN

70498

70398

Walliser Alpenkäse

seit 1979

Ihr persönlicher Reiseberater Aarau – Olten – Zofingen aus der Region/für die Region

Programm vom 20. Dezember 2018 bis 2. Januar 2019

70391

Zu verkaufen

wünscht ein gesundes und gutes 2019

auch zum Hobeln geeignet. 1. Preis 2018 im Wallis erhalten. Wird geliefert.

bis 31. Januar 2019

Info unter Telefon 079 273 85 55

Gilt nur für kommerzielle, Immobilien- und Stelleninserate. Ausgeschlossen sind Amtliche, Kleinanzeigen, Dauerinserate und Publireportagen. Nicht mit anderen Rabatten und Aktionen kumulierbar! Sujetwechsel nur bei angelieferten Vollvorlagen möglich.

Herzlichen Dank für Ihre Treue und Ihr Vertrauen.

– Getroffen: Brian Myers, Uni Busan / Südkorea (1. Teil) – kulturPUR: Katie Freudenschuss an den Oltner Kabarett-Tagen 2018 – Relax: zuschauen, entspannen, nachdenken – Vorschau: Theater in Oberentfelden – musiklive: die Jungen Zillertaler live in Schupfart 2018 Sendegebiet/-zeiten: Netze cablecom (neu Kanal 983), yetnet, ziknet, Aarburg, Schwängimatt, Weissenstein, Wiggertal, Suhretal, Kanton Zug, Oberes Freiamt und Teile Kanton LU jede 2. Stunde (digital)

Hilfe zur Selbsthilfe Procap, der Schweizerische InvalidenVerband, hilft überall da, wo Menschen aufgrund ihrer Behinderung nicht mehr weiterkommen. Helfen Sie mit! Procap, Postfach, 5001 Aarau Tel. 062 723 27 69, PC 50-8693-6 www.procap.ch

Januar-Aktion 2 für 1 Profitieren Sie von der Aktion 2 für 1 bis 31. Januar 2019. Ihr Inserat erscheint 2 x und Sie bezahlen nur 1x.

Rain 47, 5000 Aarau Telefon 062 296 30 18 www.simsek-reisen.ch

Ausgaben im Januar 2019 ❑ 4. Januar ❑ 10. Januar ❑ 17. Januar ❑ 24. Januar ❑ 31. Januar ❑ Wir haben noch Fragen. Bitte nehmen Sie Kontakt auf. ❑ Inseratenvorlage liegt bei ❑ Inseratenvorlage folgt per E-Mail (x) Bitte gewünschte Ausgaben ankreuzen

637 723

Mehr

Wert Die grafische Industrie erzielt in der Schweiz jährlich über 6 Mia. Franken Wertschöpfung. www.printed-in-switzerland.com

Inseratenschlüsse: jeweils am Dienstag, 12.00 Uhr (ausser 1. Januarwoche am Montag, 9.00 Uhr Auftraggeber: Adresse:

Telefon:

Ausfüllen und einsenden an: Der Landanzeiger, Vermerk: «Januar-Aktion» Schönenwerderstrasse 13, 5036 Oberentfelden Telefon 062 737 90 00, Fax 062 737 90 05 E-Mail: inserate@landanzeiger.ch

69783

Diabetes – was nun ? 20 Beratungsstellen in Ihrer Region

diabetesschweiz

für Menschen mit Handicap

www.diabetesschweiz.ch / PC 80-9730-7

Guete Rutsch Offiziell AMTLICH in 25 Gemeinden im Grossraum Aarau

100% 1100 10 00 0 0 Abdeckung (inkl. Stopp-Kleber-Briefkästen)

VERGLEICH: Tageszeitungen und andere Wochenzeitungen liegen wesentlich

unter 50% (da nicht offiziell amtlich) 69725

#WeLoveAargau Lokal. Digital. nab.ch

ZT Medien AG Der Landanzeiger Schönenwerderstrasse 13 5036 Oberentfelden Telefon 062 737 90 00 inserate@landanzeiger.ch www.landanzeiger.ch

Profile for ZT Medien AG

Landanzeiger 52/18  

Landanzeiger 52/18  

Profile for ztonline