Page 1

« Offizielles Amtliches Publikationsorgan» Gräub Au to Center aarau we st

mit Stadtausgabe Aarau 109. Jahrgang · AZ 5036 Oberentfelden · Tel. 062 737 90 00

1909–2018

www.landanzeiger.ch · Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

62495

Die Saison auf dem Eis ist eröffnet

Hits der Woche

Gutschein für

Schärfer sehen im Wert von CHF 96.Details unter www.aebyoptik.ch

Dorfstrasse 8 Telefon 062 723 57 58

Fleischvögel Trutenbraten Stroganoff-Topf Gourmethamme – Sauerkraut – Kutteln – Suure Mocke – Rippli und Speck

62496

62344

54,*4,+-0

19;.+/<1 0/++->))9@

Unternehmensnachfolge Unternehmensbewertung

62 2506

Giorgio Meier

Einkaufstaschen

Franco Nardo

Ihre Partner für Unternehmensnachfolge und -bewertung.

ITERA AG · 5001 Aarau Tel. 062 836 20 00 · www.itera.ch Buchhaltung · Finanzen · Immobilien · Informatik · Personalarbeit · Recht · Revision · Steuern · Treuhand

facebook.com/elektroraess Elektro R. Räss AG Schönenwerderstrasse 15 5036 Oberentfelden

0 80 0 62 8 5 5 9 1 3 . tr s m sl a s e e.ch r Tr gerei-stra 5 0 3 4 Suh w w w.metz

Opel Adam 1.4 Vorführwagen Fr. 17’275.–

Wohnhaus-Anbau oder -Aufstockung

+

offiz. Vertretung

Garage Riggenbach AG, 5042 Hirschthal, Tel. 062 721 33 66* Textile Autowaschstrasse mit Nano2 Technologie, 62551 24h Waschboxen, Staubsauger + Tankstelle

in Holzbauweise

63272

Sparpotenzial ausschöpfen Förderbeiträge beantragen Planung und Ausführung

62224

Rufen Sie an: 062 739 30 50 Infos auf: brunner-gmbh.ch/wohnhaus-anbau

Brunner Zimmerei Holzbau GmbH 5040 Schöftland · 5000 Aarau 062 739 30 50 · brunner-gmbh.ch

Der Winter kommt bestimmt.

////////////////////////// .,*(&-%$+#

www.landolfi.ch Ihr Team für Neu- und Umbauten! AIR lebe die Rose

Flugschule / Traumflüge

Ab Heliport

Holziken

Thermografie.

Hochzeiten Geburtstage Alpine Träume

Eniwa AG · Industriestrasse 25 · CH-5033 Buchs AG T +41 62 835 00 10 · info@eniwa.ch · www.eniwa.ch

www.roseheli.ch, info@roseheli.ch Telefon 062 721 44 44, 079 402 19 71

63439 62513

Gratis-Hotline 0800 062 062 0 62

-13%

62553

62507

Jetzt Heizung sanieren!

www.oelbrack.ch www.oelbrack.cch

-3 0%

-24% -20%

T 062 737 44 55

Telefon 062 737 20 20 info@elra.ch Telefax 062 737 20 25 www.elra.ch

Heizöl Heizööl

Fr. 1.90 Fr. 2.90 Fr. 4.20 Fr. 3.60

62609

'".-

Besuchen Sie unsere Ausstellung. Küchen | Bäder | Türen | Fenster | Möbel | Schreinerarbeiten 5036 Oberentfelden | Tel. 062 738 38 38 | www.kellenbergerag.ch

62505

A(,BB 8 ??,=B A(,BB 8 ?=,BB A(,=B 8 ?=,BB A(,BB 8 ??,BB

///////////////////////////////////////

#2194!3 AA,BB 8 A=,=B AA,BB 8 A=,=B AA,BB 8 A:,BB AA,=B 8 A:,=B

lang trainiert. Am Schluss gab es sogar noch ein cooles Match mit und gegen die EVZ-Stars, die danach fleissig Autogramme schrieben. Der tolle Anlass sorgte für rundum strahlende Augen. Weitere Bilder und den Bericht gibts KF auf der Sportseite 20.

////////////////////////////////////////

*55@2@36.9/49@'

In der Aarauer KEBA war am vergangenen Sonntag viel Action. Rund 50 Kids lernten beim «Swiss Ice Hockey Day» bei den Argovia Stars tolle Tricks von den Profis. Denn die Kids im Alter von 4 bis 12 Jahren wurden von zehn Spielern des EV Zug zwei Stunden

Unternehmensnachfolge

!36.1-36114 $ &"(' #+23 "%) $'( "/ (" $> 7 &/' $/ 7 &>' %;9/4!3' "!)64!3' ">@@4!3'

100 g 100 g 100 g 100 g

Hausgemacht und frisch gekocht

5036 Oberentfelden www.aebyoptik.ch

! %#$-&/ )".-+*&!&#$'&%(,.

bis 10. November 2018

&%:$#7><:874 "!# ;79:<05<190<4 6832<3 /8< -<8 !30 "!# 678:<3 +:<80) *:7>80

t trit n i E ei fr

(3-+)=<: * !10/-+/) 7867 (3><:<3>6<42<3 ===4230).,'&%<-$,)$#4+) ($'"- 8!88';988 ' ;688';!88 53 8188';688 .,@ ?=? ?' ,'

/////////////////////////// 100 % HH in Aarau, Brugg, Baden & Zofingen

HH

HH

Schiffsreisen-Tag Samstag, 17. November, 10 bis 16 Uhr

Reisezentrum, Schwimmbadstr.1, Windisch AG

Viele spannende Reisevorträge, die Experten berichten und beraten. www.knecht-reisen.ch/schiffsreisentag

knechtreisen

AARGAUCITYS+

www.aargaucitys.ch

der Spezialist

68893


2 Der Landanzeiger

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Schöftler Woche: Simon und Jan gastierten mit ihrem Programm «Halleluja!» im Härdöpfuchäuer

Gemeinde Oberentfelden

Weiterführung des Projekts «Lohn statt Sozialhilfe» ● Oberentfelden An der Einwohnergemeindeversammlung vom 27. November 2015 haben die Stimmbürger und Stimmbürgerinnen den Antrag des Gemeinderates, dem Pilotprojekt «Lohn statt Sozialhilfe» für die Dauer von vorerst drei Jahren die Zustimmung zu erteilen, gutgeheissen. Grundgedanke des Projekts ist die Beschäftigung von sozialhilfebeziehenden erwerbsfähigen Personen mit dem Ziel, diese wieder in den Arbeitsmarkt integrieren zu können. Am 31. März 2019 läuft die bewilligte dreijährige Dauer des Pilotprojekts ab. Bisherige Erfolge Seit dem Projektstart

am 1. April 2016 konnte dank der intensiven Betreuung und Begleitung des Jobcoachs eine erfreuliche Anzahl an Projektteilnehmenden in den ersten Arbeitsmarkt zurückgeführt und aus der Sozialhilfe entlassen werden. Mit zum Erfolg beigetragen haben auch die im Laufe der Zeit installierte Bewerbungswerkstatt, der Stützunterricht sowie der seit Jahresbeginn eingeführte gemeindeinterne Deutschunterricht. Die Erfahrungen zeigen, dass mit der gezielten, intensiven Betreuung und Unterstützung auch langjährige Sozialhilfebezüger den Weg in die Arbeitswelt zurückfinden können.

Einsparungen Die Haupteinsparungen

ergeben sich bei den fast komplett wegfallenden Kosten für externe Beschäftigungsprogramme. Weitere Einsparungen sind auch bei der materiellen Hilfe spürbar.

Aktuelle Situation Die Kosten für die

soziale Wohlfahrt sind nach wie vor hoch. Mit einer Abnahme in diesem Bereich ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen. In den vergangenen Jahren haben erneut zahlreiche Personen aus fremden Staaten den Weg in die Schweiz gefunden und hier Asyl beantragt. Viele von ihnen sind bildungsfern, verstehen die deutsche Sprache nicht und werden wohl auch in Zukunft grosse Mühe bekunden, im allgemeinen Arbeitsmarkt Fuss zu fassen. Die bisherigen Erfolge und Erfahrungen sprechen klar dafür, dass das Arbeitsintegrationsprojekt unbedingt über den 31. März 2019 hinaus weitergeführt werden soll. Das Projekt soll für fünf weitere Jahre bis zum 31. März 2024 fortgeführt werden. Nach diesen fünf Jahren ist erneut eine Auswertung vorzunehmen und zu entscheiden, ob das Projekt in eine definitive Lösung GEM überführt werden soll.

Lungenliga Aargau

Atemnot und Husten beim Spazieren? Es könnte COPD sein

Die Lungenliga berät und betreut Menschen mit Lungenkrankheiten und Atembehinderungen

Lange Zeit litt Margrit Stettler an Atemnot und Husten, ohne den Grund dafür zu kennen. Nun hat die Krankheit einen Namen: COPD. Die chronisch obstruktive Lungenkrankheit führt zu zunehmender Atemnot bei körperlicher Aktivität. In vielen Fällen besteht auch morgendlicher Husten mit Auswurf sowie eine massive Zunahme der Beschwerden im Rahmen von Erkältungen. Mit einer frühzeitigen Diagnose lässt sich der Krankheitsverlauf jedoch verlangsamen. ● Aarau «COPD? Was ist denn das?» Dies ist ein Satz, den Lungenliga-Patientin Margrit Stettler häufig hört. Erst wenn sie ihre Krankheit erklärt, wird vielen bewusst, dass auch in ihrem Umfeld Personen an den typischen COPD-Symptomen wie morgendlichem Husten, teils Auswurf und Atemnot leiden. Das Beispiel von Margrit Stettler zeigt, wo oftmals das Problem liegt: Viele der rund 400’000 Personen in der Schweiz, die von der chronisch obstruktiven Lungenkrankheit COPD betroffen sind, ignorieren die Krankheitssymptome und gehen erst zum Arzt, wenn die Lungenfunktion stark eingeschränkt ist.

diabetesschweiz www.diabetesschweiz.ch / PC 80-9730-7

Bild: zVg

Früherkennung ist wichtig Verur-

sacht wird COPD meist durch das Einatmen von Schadstoffen, beispielsweise Zigarettenrauch, über längere Zeit. COPD ist nicht heilbar, doch je eher die Krankheit entdeckt wird, desto besser können der Krankheitsverlauf verlangsamt und die Lebensqualität erhalten werden. Der Online-Risikotest der Lungenliga gibt erste Hinweise auf eine mögliche Erkrankung. Im November bietet die Lungenliga Aargau kostenlose Lungenfunktionsmessungen an. ZVG

Diabetes – was nun ? 20 Beratungsstellen in Ihrer Region

Hochstehender «Krawall und Remidemmi» im Chäuer

Kostenlose Lungenfunktionstest durch die Lungenliga Aargau Aarau, Hintere Bahnhofstrasse 6 12. November 2018 10 bis 12 Uhr / 14 bis 16 Uhr 13. November 2018 14 bis 16 Uhr / 17 – 19 Uhr Anmeldung Die Platzzahl ist beschränkt. Nur gegen Voranmeldung! Telefon 062 832 40 00 www.lungenliga.ch/kurse-ag

Simon und Jan, eben erst mit dem Salzburger Stier ausgezeichnet, unterhielten das Härdöpfuchäuer-Publikum mit Musikkabarett

Die laufende Schöftler Woche erlebte mit dem Auftritt des Deutschen Musikkabarett-Duos Simon & Jan einen kulturellen Höhepunkt. Ihr Programm «Halleluja!» ist derart gut, dass das Duo den Salzburger Stier gewinnt, wie vor wenigen Wochen bekannt wurde. ● Schöftland Im zweiten Anlauf hat es

am Samstag nun doch noch geklappt mit dem Auftritt von Simon & Jan. Das Duo aus Oldenburg sollte schon Anfang Jahr in den Härdöpfuchäuer kommen. «Doch nach dem Sturm Burglind fuhren in Deutschland praktisch keine Züge und wir schafften es nicht bis in die Schweiz», erzählt Jan Traphan im Interview. Ihr nachgeholter Auftritt vom Samstag wurde so zu einem sehr willkommenen Höhepunkt der laufenden Schöftler Woche. Zumal vor wenigen Wochen bekannt wurde, dass das 2006 gegründete Liedermacher-Duo den Salzburger

Stier 2018 für Deutschland gewinnt. Schweizer Preisträgerin ist Patty Basler, für Österreich Lisa Eckhart, Gerhard Polt erhält den Ehren-Stier.

Musikalisch virtuos, textlich brillant

Mit rund 80 Zuschauern war der Schöftler Härdöpfuchäuer sehr gut besucht. «Dass ihr Deutsche Kleinkünstler bei euch im Kartoffelkeller auftreten lasst, finden wir noch speziell», flachste Jan zu Beginn des Auftritts. Die beiden verblüfften mit ihrer Kombination von sanften, melodiösen Kompositionen, gespielt auf zwei Akustik-Gitarren mit manchmal zynischen Texten. Die Pointen hatten es in sich. Oft blieb dem Publikum das Lachen im Hals stecken. Hinter dem zerbrechlich und hoch sensibel wirkenden Gesang von Jan steckte ein Liedtext, der dann und wann eine überraschende Wendung nahm. Die musikalische Virtuosität und textliche Brillianz brachte dem Duo schon zahl-

Bild: Kaspar Flückiger

reiche TV-Auftritte und Preise wie beispielsweise den Bayrischen Musikkabarett-Preis ein. Beim Schöftler Publikum, das die beiden noch nie live gesehen hatte, wie eine Abstimmung im Saal zeigte, kamen Simon & Jan offensichtlich hervorragend an. Die kleinkunsterprobten Chäuer-Besucher liessen sich von der besonderen Stimmung gerne mittragen. Vornübergebeugt über ihre Gitarren spielten sie mit viel Sorgfalt und Präzision. Obwohl ihre Texte des aktuellen Programms «Halleluja!» nicht zum mitschunkeln oder gar mitsingen geeigent sind, liess sich das Publikum gegen Schluss des äusserst unterhaltsamen Abends gerne dazu ein, bei «Krawall und Remidemmi» mitzusingen. Von Jan gegen Schluss auf ein gemeinsames Flüstern dirigiert, kommentierte Jan mit einem Augenzwinkern: «So tönt es also, wenn die Leute in Schöftland Krawall und Remidemmi machen!» KF

Bund will das Fernverkehrsangebot im Aargau stark verdichten

Departement Bau, Verkehr und Umwelt fordert weitergehende Ausbauten

Am 31. Oktober hat der Bundesrat die Vorlage STEP 2035 zuhanden des Bundesparlaments verabschiedet. Gegenüber der Vernehmlassung hat der Bund die Vorlage stark verbessert, insbesondere hat er auf der West-OstAchse wichtige Angebotsverbesserungen im Fernverkehr in die Vorlage aufgenommen. Dennoch nimmt das Departement Bau, Verkehr und Umwelt enttäuscht zur Kenntnis, dass wichtige Taktverdichtungen und neue Haltestellen bei der S-Bahn nicht berücksichtigt wurden. Bei den Direktverbindungen soll in den kommenden Planungsphasen noch nach Optimierungen gesucht werdens. ● Aargau Beim Fernverkehrsangebot

hat der Bund für den Kanton Aargau starke Verbesserungen aufgenommen, die der Resgierungsrat in seiner Stellungnahme Ende 2017 gefordert hatte. Neben dem 15-Minuten-Takt von Brugg – Baden nach Zürich, der bereits in der Vernehmlassungsvorlage enthalten war, wurden auch die Viertelstundentakte von Aarau – Lenzburg nach Zürich sowie von Baden nach Aarau berücksichtigt. Auch ist ein halbstündlicher InterCity-Halt in Aarau Bestandteil des künftigen Angebots. Mit dem Viertelstundentakt von Baden nach Aarau können viertelstündliche Umsteigeverbindungen zwischen der

Region Baden/Brugg nach Bern angeboten werden. Noch unklar ist, wie künftig die Direktverbindung von Aarau in die Westschweiz sichergestellt wird. Der Kanton Aargau wird im Rahmen der laufenden Konkretisierung der Planung mit dem BAV nach Optimierungen bei Direktverbindungen suchen.

Zuverlässiger Bahnbetrieb langfristig gefährdet Mit der Realisierung der

Entflechtung in Oberentfelden kann sowohl die Betriebsstabilität auf der Nationalbahnlinie Zofingen – Lenzburg als auch auf der Linie Aarau – Schöftland der Aargau Verkehr (AVA) erhöht werden. Aus Sicht des Departements Bau, Verkehr und Umwelt reichen diese Massnahmen jedoch nicht, um einen stabilen Bahnbetrieb im Mittelland langfristig sicherzustellen. Ohne Neubaustrecke zwischen Aarau und Zürich wird das Netz bis zur Kapazitätsgrenze ausgelastet. Auch macht der Bund zu wenig verbindliche Aussagen, wie eine Neubaustrecke zwischen Aarau und Zürich im Rahmen der künftigen Ausbauschritte finanziert und realisiert werden kann. Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt ist der Ansicht, dass nur mit einer Neubaustrecke langfristig ein zuverlässiges, pünktliches Bahnangebot im Mittelland garantiert und alle gewünschten, umsteigefreien Verbindungen angeboten werden können.

Einsatz für die Aargauer Anliegen im Bundesparlament Das Departement

Bau, Verkehr und Umwelt wird nun die Botschaft des Bundesrats vertieft prüfen. Bei Bedarf wird der Kanton Aargau seine Anliegen über die Aargauer Bundesparlamentarier in die parlamentarische Beratung einbringen. Der Beschluss des Parlaments untersteht dem fakultativen Referendum. AG

Systematisierung Mittelland Das heutige Bahnnetz im Mittelland basiert grundsätzlich auf Stundentakten. Zwar ergibt sich auf diversen Abschnitten durch die Überlagerung von zwei stündlichen Zügen ein Halbstundentakt, aber einzelne Halte oder Direktverbindungen werden nur stündlich angeboten. Mit der Systematisierung sollen alle Züge grundsätzlich halbstündlich und immer an die gleichen Endpunkte verkehren. Dadurch können wesentlich mehr Züge auf einer Strecke verkehren, man muss jedoch auf gewissen Verbindungen zusätzlich umsteigen. Bei einer Systematisierung müssen die Umsteigeknoten gut funktionieren, damit die Reisewege nicht unterbrochen werden und sich die Reisezeiten nicht verlängern.


Der Landanzeiger 3

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Hirschthal ● Beamer und mobile Leinwand für MZH Zur Optimierung von Projektionen anlässlich der Gemeindeversammlungen wurde die Firma TERA J. Lüscher, Schöftland, mit der Lieferung einer mobilen Leinwand und eines mobilen Beamers mit rückseitiger Projektion beauftragt.

● Geschwindigkeitskontrolle Anlässlich der letzten von der Stadtpolizei Aarau durchgeführten beiden RadarMessungen an der Hauptstrasse in Hirschthal resultierten aus 881 bzw. 685 gemessenen Fahrzeugen 146 bzw. 28 Übertretungen. ● Beitrag SVA Als Beitrag 2017 für die Führung der Zweigstelle überweist die SVA Aargau der Gemeinde Hirschthal Fr. 1.50 pro Einwohner bzw. für 1573 Einwohner total Fr. 2359.50.

● Tageskarten Gemeinde Die SBB-

Tageskarten Gemeinde werden in Hirschthal teurer und kosten ab 1. Dezember 2018 neu 45 Franken pro Stück. Der Grund für diesen Preisaufschlag ist eine Tariferhöhung der SBB. Mit einer Tageskarte der Gemeinde kann man einen ganzen Tag Bahn, Schiff und Postauto fahren. Auf der Gemeindehomepage www.hirschthal. ch unter der Rubrik «SBB Tageskarten» ist ersichtlich, an welchen Tagen die Fahrkarten noch verfügbar sind. Reservationen können frühestens drei Monate im Voraus online oder auch telefonisch unter 062 739 20 50 getätigt werden. Die reservierte Tageskarte ist spätestens innert sieben Tage nach der Reservation am Schalter der Gemeindekanzlei zu beziehen und bar zu GEM bezahlen.

Gedanken von Sarah Künzli

Aktion zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität

«Bei Verdacht Tel. 117 – Gemeinsam gegen Einbrecher» Die Kantonspolizei startet eine gezielte Aktion gegen sogenannte Dämmerungseinbrecher. Bis im Frühjahr wird die Polizei in den Abendstunden verstärkt präsent sein und die Fahndung nach Straftätern intensivieren. Die Bevölkerung wird aufgerufen, bei verdächtigen Wahrnehmungen die Notrufnummer 117 zu verständigen. ● Aargau Mit der Umstellung auf Win-

terzeit steigt die Anzahl der begangenen Einbruchsdelikte im Wohnbereich erfahrungsgemäss an. Die frühe Dämmerung nützen die Täter aus, um in Häuser und Wohnungen einzudringen, bevor deren Bewohner heimgekehrt sind. Die Polizei verstärkt ihre uniformierte Präsenz in den kritischen Stunden, um diesem bekannten Phänomen entgegenzutreten. Dabei patrouillieren Kantons- und Regionalpolizei in Wohnquartieren und intensivieren die Fahndung nach Straftätern. Die Aktion wird bis Ende März 2019 durchgeführt. Eine Schlüsselrolle bei der Koordination der zahlreichen Pat-

rouillen spielt das Lage- und Analysezentrum der Kantonspolizei. Dessen systematische Auswertung des Einbruchsgeschehens bildet die Grundlage der Einsatzplanung.

Einfache Schutzmassnahmen Einbrecher dringen vorzugsweise in Objekte ein, deren Bewohner abwesend sind. Bei Dunkelheit werden sie ein unbeleuchtetes Haus einem Gebäude vorziehen, in dem das Licht brennt. Die Polizei empfiehlt daher, in den Abendstunden für Beleuchtung zu sorgen. Zeitschaltuhren ermöglichen dabei eine optimale Steuerung. Neben dieser einfachen, aber wirkungsvollen Massnahme sollten Fenster und Türen auch bei kurzer Abwesenheit konsequent verschlossen sein. Die Kantonspolizei setzt alles daran, dass sich die positive Entwicklung der rückläufigen Einbruchszahlen der letzten Jahre auch über die Winterzeit fortgesetzt wird. Der Bekämpfung der Einbruchskriminalität misst sie weiterhin KAPO hohe Priorität bei.

FDP Kanton Aargau

Zwei Kandidaten für den Ständerat

FDP ist stolz auf die Nominationen ihrer Bezirksparteien

Zurückgeblättert

Das war vor vielen Jahren im Landanzeiger zu lesen:

Notariell beglaubigte Auflage: 50’863 Expl. Druckauflage aktuell: 51’000 Expl.

Thierry Burkart

Matthias Samuel Jauslin

Abonnementspreise: Im Verbreitungsgebiet gratis Ausserhalb: Jahresabo

● Aargau Nach der Rücktrittsankündi-

scher Erfahrung und einem umfassenden Leistungsausweis gefunden werden. Beide haben ihr Engagement für die FDP und den KantonAargau seit Jahren unter Beweis gestellt und sind fest in der Bevölkerung verankert. Am Parteitag vom 29. November in Dottikon werden die Delegierten der FDP Aargau entscheiden, wer ins Rennen FDP ums «Stöckli» geschickt wird.

Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr.

–.90 –.99 1.30 1.38 1.00 1.10 1.29

Inseratenkombinationen: – Powerone1 mit Landanzeiger, Niederämter, Wiggertaler sowie Splits. – Aargau Citys – Su(h)rentaler Kombi – Staffelegg-Kombi – Wynental-Su(h)rental-Kombi Platzierungsvorschriften: 20 % Zuschlag Herausgeberin | Inserateannahme: ZT Medien AG Schönenwerderstrasse 13 5036 Oberentfelden Tel. 062 737 90 00 Fax 062 737 90 05 www.landanzeiger.ch inserate@landanzeiger.ch redaktion@landanzeiger.ch veranstaltungen@landanzeiger.ch Verlagsleitung: Markus Schenk Redaktion: Markus Schenk (Leitung) Kaspar Flückiger, Sarah Künzli Verkauf Inserate: Deny Lanz, Rolf Steiner, Sandra Luongo, Petra Jost, Brigitte Rutz, Priska Haberstich Schalterbüro-Öffnungszeiten: Mo bis Do 8.00 – 12.00/13.30 – 17.30 Uhr Fr 8.00 – 12.00/13.30 – 17.00 Uhr Inseratannahmeschluss: Dienstag, 12.00 Uhr Redaktionsschluss: Montag, 12.00 Uhr Redaktionsschluss Veranstaltungen: Montag, 12.00 Uhr

gung von Ständerat Philipp Müller anfangs September dieses Jahres hat die FDPAargau klare Kriterien für die Nachfolge definiert und die Bezirksparteien dazu eingeladen, Kandidatinnen und Kandidaten für die Ständeratswahl 2019 zu präsentieren. Mit Thierry Burkart und Matthias Samuel Jauslin konnten zwei Ständeratskandidaten mit langer politi-

Comestibles Graf 64350

ohne MwSt.

Das Naherholungsgebiet mit Wald und Aare sind nur ein paar Gehminuten entfernt. Einer meiner direkten Nachbarn ist der Biber. Ja, wirklich! In der Abenddämmerung können wir ihn bei seinem Nachtessen beobachten. Nur wenige Schritte von ihm entfernt, lässt er sich nicht aus der Ruhe bringen. Auch das Einkaufszentrum ist gleich nebenan. Den Einkaufswagen voll beladen, können wir ihn direkt bis vor die Haustüre fahren. Das nenn ich Service! Das KIFF ist ebenfalls hier unten. Nach einem tollen Konzert oder einer Party müssen wir uns nicht darum sorgen, wie wir zu später Stunde mit den öV noch nach Hause kommen. Und habe ich die Minigolfanlage und den Kleintierzoo bereits erwähnt? Also bitte, welches andere Quartier kann mir so etwas bieten? Und von wegen hässliche «Staumauern». Haben Sie sie schon einmal von Rombach aus aus dem Nebel ragen sehen? Majestätisch wie Schiffe im Meer – einfach ein wunderschönes Bild.

Aber eigentlich sind wir Tellianer froh darum, dass das Telliquartier und seine Staumauern einen schlechten Ruf haben. Sonst würden wohl alle hier wohnen wollen. Und deshalb sage ich es lieber nur ganz leise: Telli, ich liebe dich!

Offizielles amtliches Publikationsorgan der Stadt Aarau und den Gemeinden Attelwil, Biberstein, Bottenwil, Buchs, Gränichen, Hirschthal, Holziken, Kölliken, Kirchleerau, Moosleerau, Muhen, Oberentfelden, Reitnau, Rohr, Safenwil, Schlossrued, SchmiedruedWalde, Schöftland, Suhr, Staffelbach/ Wittwil,Teufenthal,Uerkheim,Unterentfelden, Wiliberg. Vollstreuung (exkl. StoppkleberBriefkästen) in Erlinsbach AG, Küttigen/ Rombach,Densbüren/AspundHunzenschwil. – Diverse öffentliche Lokale Bezirk Zofingen. Erscheinungstag: Donnerstag

Insertionstarife 2018: Einspaltige Millimeterzeile Inserat sw Inserat farbig Titelseite s/w Titelseite farbig 2. Frontseite s/w 2. Frontseite farbig Reklame Textteil/Gradspaltig zuzüglich 7,7 % Mehrwertsteuer

«Was, du wohnst in der Telli? Aber nicht etwa in den Staumauern?» – Eine Reaktion, die die Aarauer aus dem Telliquartier kennen. Unsere Gegenreaktion: Kopfschütteln, Augenverdrehen und in uns hineinlachen. Denn wir Tellianer wissen ganz genau, wie schön wir es haben.

Seit Februar wohne ich nun in diesen verpönten «Staumauern» und ich habe mich in sie verliebt. Aber nicht nur in die grossartige Lage und allem was dazugehört, sondern auch in die Menschen dort. Man grüsst sich, man kennt sich, man unterhält sich, man hilft sich, man feiert Feste zusammen. Ganz egal ob alt oder jung, arm oder reich, Ausländer oder Schweizer. All das spielt in der Telli keine Rolle.

Impressum

Fr. 45.–

Eine Liebeserklärung

Fisch, Geflügel, Wild & Feinkost Mühlegasse 1A • 5742 Kölliken Telefon 062 723 00 22 • www.comestibles-graf.ch

Bilder: zVg

Hauslieferung, Party-Service • Frische Süsswasser- und Meeresfische • Krusten und Weichtiere • Frisches Gflügel und Geflügelteile • Rauchlachs und Rauchfischspezialitäten • Wildbret, Lammfleisch und Kaninchen • Charcuterie • Asiatische Spezialitäten • Delikatessen, Konserven

Biild: Landanzeiger Bild: Land danzeiiger


4 Der Landanzeiger

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Publireportage

Zu Hause ist es am schönsten!

Tierärztin macht Hausbesuche

Rundum betreut von Caritas Care

Volles Haus beim 35. Landfrauenzmorge ● Holziken Das Foyer der Mehrzweckhalle Holziken füllte sich am Samstagmorgen zusehends. Kein Wunder, die herrlich duftenden Zöpfe, das frische Bauernbrot und die gluschtig machenden «Zmorgetäller» sind weit herum beliebt bei der Kundschaft der Landfrauen. «In einem extra Workshop haben wir »Nidelzältli« und Konfekt gefertigt und besonders hübsch verpackt.

Herzlich, sicher, fair: gut ausge­ bildete Betreuerinnen wohnen bei Ihnen zu Hause und sorgen für: • Haushalt • Gesellschaft • Einfache Pflege • Sicherheit

Es hat sich gelohnt sich Mühe zu geben,» so Irene Leuenberger «wir konnten schon viel verkaufen.» «Der Ertrag des ‹Kafikässelis› geht in diesem Jahr an die Tagesstätte Sunneblick Muhen», sagte Barbara Lüscher, die Präsidentin. Sie freute sich sichtlich darüber, dass das Foyer mittlerweile bis auf den letzTIZ ten Platz gefüllt war.

Gerne beraten wir Sie persönlich: 041 419 22 27 caritascare.ch

68344

Kanton Aargau unterzeichnet Charta der Lohngleichheit Der Kanton Aargau nimmt seine Vorbildfunktion wahr und unterstützt die Umsetzung der Lohngleichheit in seinem Einflussbereich weiterhin. Regierungsrat Dr. Markus Dieth unterzeichnete als oberster Personalchef der kantonalen Verwaltung am Freitag die Charta «Lohngleichheit im öffentlichen Sektor».

Die mobile Kleintierpraxis Benkler ist eröffnet! Tierärztin Edith Benkler sorgt für eine medizinische Grundversorgung von Hund, Katze und Nager bei Ihnen zu Hause. Terminvereinbarungen unter Telefon 077 473 42 82 und weitere Infos unter www.haus-tierarzt.ch. Besonders lecker und hübsch verpackt fanden «Nideltäfeli» und Konfekt guten Absatz

Apfelbaum-Zeit bei Haller

Früchte aus dem eigenen Garten schmecken am besten

● Aargau Die Charta wurde im September 2016 von Bundesrat Alain Berset und Regierungsmitgliedern aus 25 Kantonen und Gemeinden lanciert. Sie steht allen Kantonen und Gemeinden zur Unterzeichnung offen. Zwischenzeitlich haben der Bund, bereits 14 Kantone und 50 Gemeinden die Charta unterzeichnet. Die Charta bekräftigt den Willen der unterzeichnenden Behörden, Lohngleichheit zwischen Mann und Frau in ihrem Einflussbereich umzusetzen. Die Unterzeichnenden setzen sich für die Sensibilisierung für das Bundesgesetz über die Gleichstellung von Frau und Mann (GIG) ein. Konkret bedeutet die Unterzeichnung der Charta regelmässiges Überprüfen der Lohngleichheit. Eine geschlechterspezifische Lohngleichheitsanalyse beim kantonalen Personal des Kantons Aargau im Jahr 2012 hat gezeigt, dass es in der kantonalen Verwaltung keine Lohndiskriminierung gibt. Um die Lohngleichheit regelmässig zu überprüfen, werden bereits heute adäquate Massnahmen angewendet. «Mit der Unterzeichnung der Charta tut der Kanton Aargau seine Entschlossenheit kund, auch in Zukunft für Lohngleichheit innerhalb der kantonalen Verwaltung und der Gerichte Kanton Aargau zu sorgen», so Regierungs rat und oberster Personalchef Markus Dieth. Die nächste Überprüfung wird 2019 durchgeführt. AG

Publireportage

Haller AG Baumschulen

● Oftringen Bei der grossen Auswahl verschiedener Fruchtbäume ist es nicht immer einfach, den geeigneten Baum für den Hausgarten auszuwählen. Mögen Sie Ihren Apfel lieber süss oder sauer? Soll die Birne weich oder fest sein? Wünschen Sie den Apfel direkt vom Baum zu essen oder soll er lagerfähig sein? Die Baumschule Haller in Oftringen bietet Ihnen von Oktober bis Dezember die Gelegenheit über 40 Apfel- und Birnensorten zu degustieren. Darunter befinden sich besonders viele robuste Sor-

ten, welche sich für den Hausgarten bestens eignen. Lassen Sie sich vom Geschmack der neuen schorf- und mehltauresistenten Apfelsorten begeistern. Diese pflegeleichten Obstbäume gedeihen hervorragend, ohne Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Auch alte Sorten wie Berner Rosen oder Menznauer Jäger sind nicht in Vergessenheit geraten und stehen Ihnen zum Degustieren bereit. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, die gewünschten Obstbäume direkt auszusuchen. Die über 100 Sorten Kern- und Steinobstbäume sind als Nieder-, Halb- oder Hochstämme erhältlich, je nach Sorte auch als Spalier. Immer beliebter sind Säulenobstbäume. Diese eignen sich hervorragend auch für kleinste Gärten oder Gefässe. Im November ist die Auswahl an Obstgehölzen am vielfältigsten. Und: November ist der ideale Zeitpunkt um Obstbäume zu pflanzen. Bei nicht gefrorenem Boden gibt es aktives Wurzelwachstum, der Baum kann anwachsen und hat somit im Frühling einen bessePR ren Start.

Kontakt Haller AG Baumschulen Aarburg | Am Tych 20 4665 Oftringen Telefon 062 789 33 00 haller@baumschule-haller.ch www.baumschule-haller.ch

Schon früh am Morgen war das Foyer voll besetzt mit Gästen

Bilder: Martin Zürcher

Reformierte Landeskirche

15’000 Franken für Opfer des Tsunamis in Indonesien Der Kirchenrat hat einen Beitrag von 15’000 Franken für die Opfer des verheerenden Tsunamis Ende September auf der indonesischen Insel Sulawesi beschlossen. Das Geld wird an das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen der Schweiz, HEKS, überwiesen, das 500’000 Franken für Nothilfemassnahmen einsetzen will. ● Aargau Am 28. September wurde

die indonesische Insel Sulawesi von einem verheerenden Tsunami heimgesucht. Die Flutwelle hat viele Todesopfer gefordert und in weiten Regionen entlang der Küste grosse Verwüstungen angerichtet. Vom Erdbeben und dem nachfolgenden Tsunami ist insbesondere die Provinzhauptstadt Palu schwer getroffen worden. Entlang der Küste

wurden tausende Wohnhäuser und öffentliche Gebäude zerstört. Zehntausende haben durch die Katastrophe ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Diese Menschen sind dringend auf Nahrungsmittel, Wasser, medizinische Versorgung und behelfsmässige Unterkünfte angewiesen. HEKS stellt 500’000 Franken für Nothilfemassnahmen auf der Insel Sulawesi zur Verfügung. In einer ersten Phase werden die Hilfsprojekte mit den lokalen indonesischen Partnerorganisationen des «Act Alliance»-Netzwerkes durchgeführt. Weitere Massnahmen werden vor Ort abgeklärt. Zerstörte Kommunikationswege und Strassen erschweren die Hilfsmassnahmen zusätzlich. ZVG

69160


Der Landanzeiger 5

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Publireportage

Unique Decoration in Suhr

Einfach einzigartig

Angeregte Gespräche am FDP-Behördenanlass

Bei Unique Decoration ist jedes Stück ein Einzelstück

Jedes Stück ist einzigartig

Bilder: Sarah Künzli

angefertigt werden, kann auch optimal auf Kundenwünsche eingegangen werden. Ein Regal in einer anderen Farbe, ein Bild in einer anderen Grösse. Individualität ist der grosse Vorteil von Unique Decoration. Besuchen Sie die Website von Unique Decoration oder lassen Sie sich im Laden von den vielen SAH Deko-Ideen inspirieren.

Burim Shemo und Heinz Thomi in ihrem Geschäft in Suhr

Herbert H. Scholl, Grossrat, Sabina Freiermuth, Grossrätin, Michael Umbricht, Generalsekretär BKS, Bild: zVg Corina Eichenberger, Nationalrätin und Andreas Wagner, Präsident FDP Bezirk Zofingen

Kontakt

Zwei unvergessliche Abende für den SATUS Gränichen

Bewilligungsfreie Sonntagsverkäufe 2018

Veloclub Suhr

Unique Decoration GmbH Bahnhofstrasse 6 5034 Suhr Telefon 077 942 48 70 info@uniquedecoration.ch www.uniquedecoration.ch

Clubabend wird in bester Erinnerung bleiben Mit dem Clubabend wird die Strassensaison traditionellerweise abgeschlossen. Wegen einer anderweitigen Belegung des Ortsbürgersaals im Zentrum Bärenmatte musste dieser Anlass bereits am Samstag, 13. Oktober, durchgeführt werden. Trotzdem werden die Gümmeler noch bis Ende Oktober auf der Strasse anzutreffen sein bevor anfangs November die Bike-Saison beendet wird.

«Vitamin trifft Protein»

● Gränichen Unter dem Motto ‹Vitamin trifft Protein› wurde die Geschichte von zwei konträren Dorf-«Beizen» erzählt. Während der Chef des Restaurants Sternen an seinem traditionellen Penne-Polo Menu festhält, begeistert sich sein Koch für das Angebot des neuen Hipster-Lokals und spannt mit der trendigen Konkurrenz sogar zusammen. Nachdem der Sternen von Kakerlaken befallen in den Ruin tritt, schafft es das neue Lokal sogar zu einem 1. Gault Millau Stern. Die lustigen inszenierten Sketche wurden von zahlreichen zur Story passenden Reigen begleitet. Stimmig zu den Darbietungen waren natürlich auch die Kostüme und das

sung. Er bedankte sich für das grosse politische Engagement der Anwesenden und wies auf die National- und Ständeratswahlen 2019 hin. Mit Bedauern habe man zur Kenntnis genommen, dass Corina Eichenberger nach 12 Jahren im Nationalrat kein weiteres Mal zur Wahl antritt. «Corina handelt stets souverän und kompetent. Sie hinterlässt grosse Fussstapfen», sagte Wagner. Mit Sabina Freiermuth habe man eine würdige Kandidatin für die Nachfolge aus dem Bezirk. «Sabina hat ihre Qualifikation mit ihrer umsichtigen Führung des Fraktionspräsidiums, ihrer langjährigen Erfahrung und gradlinigen Politik längst unter Beweis gestellt» schliesst Wagner. FDP

63305

Abendunterhaltung 2018 des SATUS Gränichen

Am vergangenen Wochenende vom 2./3. November fand die legendäre Abendunterhaltung des SATUS Gränichen statt.

● Oftringen Lebhafte Diskussionen über vergangene, aktuelle und zukünftige politische Themen erfüllten das Sääli im RestaurantAlte Braui in Oftringen. Aus dem ganzen Bezirk Zofingen trafen sich rund dreissig vom Volk gewählte Behördenmitglieder der FDP. Darunter auch Nationalrätin Corina Eichenberger und die beiden Grossräte Sabina Freiermuth und Herbert H. Scholl, der zum Anlass eingeladen hatte. Vor rund zwanzig Jahren initiierte er das periodisch stattfindende Treffen, um denAustausch und die Vernetzung untereinander und im Bezirk zu fördern. «Vernetzend will auch die Bezirkspartei wirken», sagte Andreas Wagner, Präsident der Bezirkspartei, in seiner Begrüs-

Bild: zVg

zweistöckige Bühnenbild. Ein Höhepunkt der Abendunterhaltung 2018 war sicherlich auch die Präsentation der neuen Vereinsbekleidung. Die verschiedenen Modelle wurden dem Publikum anhand eines gemischten Reigens gezeigt. Die beiden Unterhaltungsabende waren gut besucht. Am Samstag konnte man sich sogar über ein ausverkauftes Haus erfreuen. Zahlreiche Mitgliederinnen und Mitglieder sorgten im Vorfeld, während und nach den Vorführungen für einen reibungslosen Ablauf.

● Suhr Rund 60 Mitglieder und Angehörige haben der Einladung Folge geleistet und erstmals wurde ein «Überraschungsgast» eingeladen. Peter Wehrli, Weinbau AG Küttigen, hat mit drei Vortragsblöcken von ca. 10 Minuten zum Thema Weinbau und Familienunternehmen dem Clubabend eine besondere Note verpasst. Die sehr interessanten Ausführungen wurden dann auch mit grossem Applaus verdankt. Hans Peter Furter, Präsident des VC Suhr, selber ein kleiner Weinbauer, hat den kühlen und spritzigen Weisswein für den Apéro spendiert. Das reichhaltige und sehr feine Buffet fand grossen An-

klang, sodass sich alle Anwesenden zur Genüge mit Speis und Trank verpflegen konnten. Das Vereinsjahr 2018 wurde wiederum mit einer eindrücklichen Diashow des langjährigen Clubmitglieds, Heinz Kuhn, nochmals in Erinnerung gerufen. Es ist immer wieder interessant zu erfahren, was man in der zu Ende gehenden Saison erlebt oder leider verpasst hat. Der Präsident, es war sein letzter Clubabend in dieser Funktion, dankte allen Helferinnen und Helfern herzlich für die Unterstützung. Der designierte Nachfolger für das Präsidentenamt, Vice-Präsident Sandro Fattorelli, hat an dieser Stelle Hans Peter Furter für seine langjährige und hervorragende Vereinsführung herzlich gedankt, was mit grossem Applaus quittiert wurde. Nach einigen schönen Stunden, u. a. mit Gesprächen unter dem Motto «Weisch no», ging der Clubabend 2018 viel zu schnell vorbei, der Anlass wird aber sicher in bester Erinnerung bleiUSCH ben.

Im Anschluss wurde noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert, sei dies in der Bar, Lounge oder Kaffeestube. Der SATUS Gränichen blickt auf wiederum zwei unvergessliche und erfolgZVG reiche Abende.

Dieses Jahr sind die bewilligungsfreien Sonntagsverkäufe in den meisten Gemeinden am dritten und vierten Advent. ● Aargau Der Regierungsrat hat zwei Sonntage in diesem Jahr festgelegt, an denen Verkaufsgeschäfte ohne Bewilligung Arbeitnehmende beschäftigen dürfen. Er berücksichtigt dabei die Anliegen der Gewerbetreibenden, der Arbeitnehmenden, der Bevölkerung und einzelner Gemeinden mit traditionellen Verkaufsanlässen in der Adventszeit. Für dieses Jahr hat der Regierungsrat den dritten und vierten Adventssonntag (16. und 23. Dezember 2018) als bewilligungsfrei erklärt.

Gemeinden mit Ausnahmereglung In

den Gemeinden Bad Zurzach, Bremgarten, Lenzburg und Zofingen können Verkaufsgeschäfte am zweiten und vierten Advent (9. und 23. Dezember) Mitarbeitende bewilligungsfrei beschäftigen. Für Sins und Wettingen gelten der erste und vierte Adventssonntag (2. und 23. Dezember 2018) als bewilligungsfrei. Die Daten der Sonntagsverkäufe sind bindend. Gesuche für Sonntagsverkäufe an anderen Daten werden nicht bewilligt. AG

www.jafuereusewald.ch

Ja zur Volksabstimmung am 25. November

Carmen Suter-Frey Impressionen vom Clubabend

Bild: zVg

Gemeindevizepräsidentin Suhr Präsidentin Ortsbürgerwesen und Forst

69066

«Diese Dekoration habe nur ich», das können Sie mit Bestimmtheit sagen, nachdem sie bei Unique Decoration eingekauft haben. Denn bei Unique Decoration ist jedes Objekt ein Einzelstück. Es ist keine Massenware, die in einer Fabrik hergestellt wird. Sie sind alle handgemacht und wurden von Künstlern und Handwerkern hergestellt. Gerade deswegen hat jedes Stück seine Eigenheit. Die Dekorationen können jedoch immer erneut hergestellt und bestellt werden und sehen ähnlich aus wie das bisherige Einzelstück. «Unsere Dekorationen kommen im Moment hauptsächlich aus Indonesien und Malaysia», erzählen die Geschäftsführer Burim Shemo und Heinz Thomi. Über 660 Unikate sind im Laden an der Bahnhofstrasse 6 in Suhr ausgestellt, davon sind über 330 Produkte über den Onlineshop erhältlich. Dekorationen für die Küche, fürs Bad, fürs Wohnzimmer, fürs Kinderzimmer, viele Vasen und Lampen, aber auch Schmuck, Bilder und Möbel bietet das Geschäft an. Unique Decoration ist vielfältig. «Unser Geschäft konnte noch keiner verlassen, ohne etwas zu kaufen», sagt Burim Shemo lächelnd. Da die Dekorationen eigens von Künstlern und Handwerkern

FDP Bezirk Zofingen


6 Amtliche Publikationen Gränichen www.graenichen.ch

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Bottenwil 69127

Lichterumzug Dienstag, 13. November, 18.30 Uhr Verschiebedatum: Mittwoch, 14. November Route: Schulhausplatz – Lochgasse – Lochweg – Kirchenfeldstrasse –Muracherstrasse – Schützenweg – Hinterhagweg – Schulhausplatz Die Zuschauer werden gebeten, sich erst nach der letzten Klasse dem Umzug anzuschliessen. Abmarsch: 18.30 Uhr beim Chornhus. Auskunft über die Durchführung ab 12.00 Uhr über Telefon 1600 oder auf www.schule-graenichen.ch. Lehrerschaft, Kindergärtnerinnen, Schulleitung und Schulpflege laden Sie herzlich ein. Die Gränicher Kinder freuen sich über viele Zuschauerinnen und Zuschauer!

Oberentfelden

www.bottenwil.ch

69376

Gesamtrevision Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland mit Nachführung Waldgrenzenplan Öffentliche Auflage von Bauzonenplan, Kulturlandplan, Bau- und Nutzungsordnung von Bottenwil. Nach Abschluss des Mitwirkungsverfahrens und der kantonalen Vorprüfung werden die Entwürfe gemäss § 24 Abs. 1 BauG öffentlich aufgelegt. Die Entwürfe mit Erläuterungen und der Vorprüfungsbericht liegen vom 12. November 2018 bis 11. Dezember 2018 auf der Gemeindeverwaltung auf und können während der Bürozeit eingesehen werden. Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann innerhalb der Auflagefrist Einwendung erheben. Organisationen gemäss § 4 Abs. 3 und 4 BauG sind ebenfalls berechtigt, Einwendung zu erheben. Einwendungen sind schriftlich beim Gemeinderat einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Die Angehörigen werden höflich ersucht, die Gräber ab 1. Januar 2019 bis spätestens 31. Januar 2019 abzuräumen und die Grabsteine zu entfernen. Nach Ablauf dieser Frist wird das Bauamt die verbleibenden Grabdenkmäler abräumen, wobei diese ins Eigentum der Gemeinde Oberentfelden fallen.

Nachführung Waldgrenzenplan Mit der Einzonung ist der Waldgrenzplan gestützt auf §§ 3ff der Verordnung zum Waldgesetz des Kantons Aargau {AWaV} vom 16. Dezember 1998 nachzuführen. Vorliegend ist kein Wald betroffen. Ein entsprechender Bericht des Kreisforstamtes 4 Aarau-Kulm-Zofingen liegt öffentlich auf. Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse geltend macht, kann innerhalb der Auflagefrist beim Kreisforstamt 4 Aarau-Kulm Zofingen, Entfelderstrasse 22, 5001 Aarau, Einsprache erheben. Einsprachen sind schriftlich einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Wo keine Einsprache erhoben wird, erwächst die Nachführung des Waldgrenzplans in Rechtskraft.

Weitere Auskünfte erteilt die Gemeindekanzlei unter Telefon 062 737 51 23.

4814 Bottenwil, 5. November 2018 Gemeinderat Bottenwil

www.oberentfelden.ch

69364

Aufhebung von Gräbern auf dem Friedhof Oberentfelden Nach Ablauf der ordentlichen Grabesruhe von 25 Jahren werden im Frühjahr 2019 die in den Jahren 1980 bis 1993 angelegten Kindergräber aufgehoben.

Oberentfelden, 5. November 2018 Der Gemeinderat

Einladung 5. Sitzung des Kreisschulrats Aarau-Buchs Donnerstag, 20. November 2018, 19.30 Uhr, Aula, Stäpflischulhaus, Aarau Rohr Traktanden 1. Schulvertrag mit den Gemeinden Küttigen und Biberstein 2. Umsetzung Konzept und Zusammenarbeit Schulsozialdienst 3. Budget 2019, Ergänzung aufgrund Zusammenarbeit mit Küttigen und Biberstein 4. Budget 2019 und folgende, Ergänzung aufgrund des neuen Standortes der Geschäftsstelle der Kreisschule Aarau-Buchs 5. Informationen der Kreisschulpflege 6. Verschiedenes Allfällige Entschuldigungen sind vor der Sitzung schriftlich an joel.blunier@sunrise.ch und sibylle.koch@ksab.ch mitzuteilen.

63520

Ein Heimspiel, als Müheler kenne ich unsere Region!

Kaspar Flückiger Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Beiträge

Telefon 062 737 90 00 redaktion@landanzeiger.ch Beitrag für Beitrag Tag für Tag | Zeile für Zeile

Ratgeber Recht

KAPF empfiehlt das Budget 2019 zur Annahme

Marianne Wehrli, LL.M Rechtsanwältin

● Aargau Die Kommission für Aufgabenplanung und Finanzen (KAPF) empfiehlt dem Grossen Rat das Budget 2019 und die Planjahre 2020 bis 2022 mehrheitlich zur Annahme. Für das Jahr 2019 beschloss die KAPF die vom Regierungsrat vorgeschlagene Lohnerhöhung für Staatspersonal und Lehrpersonen um 1,0 Prozent und stimmte einem unveränderten Kantonssteuerfuss von 94,0 Prozent zu. AG

Dorfstrasse 13, 5040 Schöftland Tel. 062 721 28 77 www.alephundtau.ch

Diese Woche von Elisabeth Müller, Beratung und Verkauf

Vera Buck, Das Buch der vergessenen Artisten, Limes 2018, geb. 751 Seiten, Fr, 32.90 Deutschland 1902: Mathis ist fasziniert von dem Jahrmarkt, der mit all seinen Artisten und Attraktionen durch sein kleines, verschlafenes Dorf zieht. Besonders angetan ist er von einer Maschine, mit der man das Innerste aller Gegenstände und Lebewesen sehen kann, die man dahinter platziert. Da er ein lahmes Bein hat und von seinen zwölf Brüdern täglich geschlagen wird, beschliesst Mathis kurzerhand, als Assistent den Artisten und dem Besitzer der Maschine zu folgen. Die Reise führt ihn quer durch Deutschland, Zürich, Paris, Wien und schliesslich in eineWohnwagensiedlung voller vergessener Artisten am Rande Berlins. Berlin 1935: Nach über dreissig Jahren als Röntgenkünstler, leben Mathis und die Kraftfrau Meta, seine grosse Liebe, zusammen mit Metas Bruder Ernsti, in derWohnwagensiedlung. Hitler ist an der Macht und seine Rassengesetze erschweren den Artisten die Arbeit. Die wenigsten von ihnen dürfen überhaupt noch einer Tätigkeit nachgehen und viele sind bereits einfach verschwunden. Als dieses Schicksal auch Metas geistig behindertem Bruder zustösst, will diese nicht einfach tatenlos zusehen. Und Mathis wäre nicht Mathis, würde er seiner Freundin nicht helfen. Obwohl er viel lieber an seinem geheimen Buch über die vergessenenArtisten weiter schreiben würde. Gut recherchiert und voller Spannung taucht man ein in eine wundersame und dramatische Zeit.

63494

69318

Vortragsabend über Projekt in Ecuador

Frage | Ich habe eine kleine Wohnung, die ich einer alleinstehenden Frau vermietet hatte. Infolge Eigenbedarfs musste ich das Mietverhältnis früher als erwartet kündigen. Meine Mieterin nahm mir das sehr übel und wir sind leider im Streit auseinander. Nun hat sie mich einzig aus Rache betrieben. Ich habe zwar Rechtsvorschlag erhoben, aber auf dem Betreibungsregisterauszug erscheint die Betreibung natürlich. Wie komme ich wieder zu einem leeren Auszug? Antwort | Warten Sie das neue Jahr ab. Betreibungen sind rasch in die Wege geleitet und kosten wenig. Der Gesetzgeber ging davon aus, dass Betreibungen grundsätzlich auch gerechtfertigt sind und es nur ausnahmsweise zu Fehler kommen würde. Leider kommt es immer wieder vor, dass Betreibungen ganz oder teilweise unberechtigt erfolgen, um Druck aufzusetzen oder jemandem zu schaden. Bislang war es für Gläubiger umständlich, wieder zu einem blütenreinen Betreibungsregisterauszug zu kommen. Dies wird ab kommendem Jahr einfacher. Der Betriebene muss eine Betreibung weiterhin mit Rechtsvorschlag stoppen, wenn er sie bestreitet. Neu kann er vom Betreibungsamt verlangen, dass die Betreibung nicht mehr auf einem Registerauszug erscheint, solange der Gläubiger das Verfahren nicht innert drei Monaten fortführt. Dieses Gesuch wird den Schuldner allerdings eine Gebühr kosten. Die neue Bestimmung wird für alle hängigen Betreibungen gelten, auch jene, die noch dieses Jahr eingereicht werden. Weiter können Schuldner jederzeit verlangen, dass der Gläubiger Beweismittel für seine Forderung vorlegt. Tut er es nicht, können ihm in einem späteren Rechtsöffnungsverfahren die Kosten auferlegt werden. Rechtsfragen können gestellt werden an: Marianne Wehrli, Rechtsanwältin, Laurenzenvorstadt 79, Postfach 4227, 5001 Aarau, E-Mail: ratgeber@anwaltsbuero-wehrli.ch

Muhen

Öffnungszeiten Buchladen und Vincafé im UG: Montag geschlossen Di – Fr 09.00 – 12.00 Uhr 14.00 – 18.30 Uhr Sa 09.00 – 16.00 Uhr

ok

ebo

fac

Muhen

● Auftragsvergabe Im Zusammen-

hang mit dem Neubau des Schulhauses, der Doppelturnhalle und des Doppelkindergartens erhielt die Firma Delfosse AG, Brugg, den Auftrag für die Metallbauarbeiten.

● Strohdachhaus Die Firma Ber-

4Roof GmbH, Lausen, wurde mit einer Dachreparatur an der Nord- und Ostseite des Strohdachhauses beauftragt.

● Kanalisation im Schwabistal Die

bauliche Entwicklung im hinteren Teil des Schwabistals hat dazu geführt, dass die bestehende Kanalisationsleitung teilweise an ihre Kapazitätsgrenze stösst. Bei intensiven Niederschlägen ist das System überlastet und es kommt zu Rückstauungen. Der Generelle Entwässerungsplan (GEP) sieht in diesem Zusammenhang unterhalb der Liegenschaft an der Schwabistalstrasse 63 eine Entlastungsleitung mit Anschluss an die Kanalisation im Hirziweg vor. Die Holinger AG, Liestal, wird mit der Ausarbeitung eines Bauprojektes und eines Kostenvoranschlages für die Entlastungsleitung «Lotten» und einem Wasserleitungsersatz im betroffenen Abschnitt der Schwabistalstrasse beauftragt.

● Jugendarbeit Nachdem das Projekt

Herzliche Einladung zum Vortragsabend, Minadores de Sueños, Kinderprojekt in Ecuador, am Sonntag, 11. November ab 19.00 Uhr im Kirchgemeindehaus Safenwil. ● Safenwil Der Aargauer Sozialpädagoge Marco Nyffeler lebt seit 15 Jahren in Quito, Ecuador. Er leitet dort in einem Armenviertel eine Aufgabenhilfe, organisiert Ferienprogramme und bietet Jugendlichen einen Ort an, wo sie ihre Freizeit sinnvoll verbringen können. Wir freuen uns auf viele interessierte Besucherinnen und Besucher. Die Türöffnung ist um 19.00 Uhr und der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr. PD

Grundlosbetrieben– was nun?

offene Jugendarbeit mit den Gemeinden Safenwil und Walterswil im Dezember 2017 zu Ende ging, hatte sich die Gemeinde Muhen nach weiteren möglichen Zusammenarbeiten umgeschaut. Der Gemeinderat hat danach den Verein Jugendarbeit Entfelden mit der Übernahme von verschiedenen Aufgaben im Bereich Jugendarbeit im Jahr 2018 beauftragt. Da noch nicht genügend Erfahrungen vorliegen, um zu entscheiden, ob diese Form der Jugendarbeit definitiv eingeführt werden soll, wurde für das Jahr 2019 nochmals eine befristete Leistungsvereinbarung abgeschlossen. Bei einer gewünschten Weiterführung wird das Traktandum an einer der GemeindeversammlunGEM gen im Jahr 2019 vorgelegt.

Sandra Frey-Lüscher

Bild: zVg

● Neue Schulverwalterin Als neue

Schulverwalterin mit einem Pensum von 25 % hat der Gemeinderat Sandra FreyLüscher, geb. 1984, wohnhaft in Schlossrued, gewählt. Der Stellenantritt erfolgt per 1. Januar 2019. Gemeinderat, Schulpflege und Personal freuen sich auf die Zusammenarbeit und heissen Frau Frey bereits heute herzlich willkommen. Maria Zaugg, Schulverwalterin, wird ihr Arbeitspensum per 1. Januar 2019 von 65 % auf 45 % reduzieren.

● Neuer Zählerableser Corinne

Rykala, Muhen, hat ihr Arbeitsverhältnis als Zählerableserin der Gemeinde Muhen gekündigt. Der Gemeinderat dankt Frau Rykala für die geleisteten Dienste und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute. Als neuer nebenamtlicher Zäh-lerableser wird mit Wirkung ab Dezember 2018 Bruno Kern, Muhen, gewählt.

● Neuer Forstwartlehrling Aus meh-

reren Bewerbungen hat der Gemeinderat Lukas Faes, Schöftland, als Forstwartlehrling gewählt. Er wird seine Lehre beim Forstbetrieb MuhenHirschthal-Holziken am 12. August 2019 antreten. GEM


Der Landanzeiger 7

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Tag der offenen Kirchgemeinde Buchs

Rückzahlungen von PostAuto: Verteilschlüssel für Gemeinden im Aargau bekannt

Vom Tanzraum zum Kirchturm

Wie einbezahlt wurde, wird nun rückerstattet Die PostAuto Schweiz AG wird für die Jahre 2007 bis 2018 rund 14,9 Millionen Franken Abgeltungen an den Kanton Aargau und die Gemeinden zurückzahlen. Von den Rückerstattungen erhält der Kanton 9,4 Millionen Franken und die Gemeinden rund 5,5 Millionen Franken. Nun sind die Gemeindebeiträge gemäss dem Verteilschlüssel bekann. ● Aargau Am 21. September haben

Bund, Kantone und PostAuto Schweiz AG informiert, dass PostAuto Schweiz AG total 188,1 Millionen zurückzahlt für zu viel bezogeneAbgeltungen in den Jahren 2007 bis 2018. Dem Kanton Aargau und den Gemeinden wird die PostAuto Schweiz AG total 14,9 Millionen Franken Abgeltungen zurückzahlen. Es wird unterschieden zwischen Abgeltungen beim Regionalverkehr (wo Bund und Kanton Besteller sind) und Ortsverkehr (wo der Kanton Besteller ist, die Gemeinden finanzieren mit) und zwischenAbgeltungen beimAuftragsverkehr (Direktbestellungen der Gemeinden bei der PostAuto Schweiz AG).

Regional- und Ortsverkehr: 14,6 Millionen Franken Bis 2017 haben sich

die Gemeinden an den Kosten für das bestellte Angebot im Regional- und Agglomerationsverkehr mit 40 Prozent beteiligt, der Kanton mit 60 Prozent. Nach einem Verteilschlüssel, der auf der Anzahl Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde sowie auf den wöchentlichen Kursabfahrten pro Gemeinde basiert, haben die Gemeinden jeweils mitgezahlt. Für jedes Jahr erhielten die Gemeinden eine Verfügung des Regierungsrats betreffend Beteiligung an den Kosten des allgemeinen Angebots des öffentlichen Verkehrs. Nach der gleichen Methode werden die Rückerstattungen der PostAuto Schweiz AG für die Jahre 2007 bis 2017 nun auf die Gemeinden verteilt. Wie üblich bei periodenfremden Erträgen entlastet die Rückerstattung die allgemeine Staatsrechnung des Kantons.

Auftragsverkehr der Gemeinden: 0,3 Millionen Franken Die Rückerstattungen von Verkehrsleistungen, die direkt

von Gemeinden bei der PostAuto Schweiz AG bestellt wurden, werden aus rechtlichen Gründen ebenfalls über den Kanton Aargau stattfinden. Dazu wird mit jeder betroffenen Gemeinde eine Vereinbarung abgeschlossen. Die Beträge werden zu 100 Prozent (bis auf zwei Ausnahmen aufgrund von kantonaler Beteiligung an Versuchsbetrieben) an die 21 betroffenen Gemeinden weitergeben.

Weiteres Vorgehen Die PostAuto

Schweiz AG wird bis voraussichtlich am 14. Dezember 2018 mit sämtlichen Kantonen Einzelvereinbarungen zur Rückzahlung abschliessen. Wenn mindestens 18 Kantone mit einem Rückvergütungsvolumen von mindestens 50 Millionen Franken mit der PostAuto Schweiz AG die entsprechenden Vereinbarungen unterzeichnen, wird der Rückerstattungsbetrag an Bund und Kantone überwiesen. Es wird damit gerechnet, dass der Kanton Aargau die Rückerstattungen bis spätestens Frühjahr 2019 an die Gemeinden ausbezahAG len kann.

Beim Workshop des roundabout können alle mitmachen

● Buchs Mit einem Tag der offenen

Kirchgemeinde ermöglichte die reformierte Kirchgemeinde am letzten Samstag im Oktober einen Einblick in ihre Aktivitäten und Räume in Buchs. Dies wurde fleissig genutzt. Ein Highlight war der Tanzraum, der mit einem neuen Boden aufgewertet wurde. Eine Seniorengruppe hatte die Jugendräume mit viel Einsatz erneuert. Verschiedene Gruppierungen von den Jugendgruppen bis zu den Frauen des HEKS-Gartens haben den Anlass genutzt, um sich zu

Bild: Tanja Bialek

präsentieren. Zudem war Lilian Studer vom Blauen Kreuz mit der Blue Cocktail Bar zu Gast. Viele nutzten die Gelegenheit, auf den Kirchturm zu steigen und die Glocken anzusehen oder einen Blick auf Buchs zu werfen. Andere versuchten sich im Bogenschiessen oder beim Tanz-Workshop. Besonderes Interesse fand die Präsentation der Architekten zum Stand der Planung für die Optimierung der Kirche Rohr. Den Abschluss des Rundgangs konnte eine Kaffeestube mit feinen Kuchen versüssen. ZVG

autohauser in Oftringen

Modellbahn Suhrental

«Super Aktion, da machen wir mit!»

M-B-S zeigte zwei Tage seine Modellbahnanlage

Aktion Kindersicherheit im Strassenverkehr

Kinder bastelten lichtreflektierende Abzeichen für Mützen, Jacken oder Hosen

Alles, was mit Modelleisenbahnen zu tun hat, wurde diskutiert

● Schöftland Wenn an einem Tag plötz-

lich sehr viele Buben, jüngere und ältere Männer in einem Keller an der Aarauerstrasse 44 verschwinden, dann ist wieder Tag der offenen Tür beim Verein Modellbahn Suhrental kurz m-b-s. David Müller, der Präsident des Vereins sagte: «Obwohl man kaum ein Fortschritt beim Anlagebau sieht, waren wir das Jahr über fleissig.» Manchmal sind halt auch ungeliebte Details und Wartungsarbeiten zu erledigen. Ganz besonders gefordert waren die Computerspezialisten. Nach einem

Bilder: Martin Zürcher

Softwareupdate der Steuerung funktionierte diese nicht wie gewollt und einige der Loks, die zuvor problemlos funktionierten, wurden im Programm plötzlich nicht mehr erkannt. Die alle zurück auf die Schienen zu bringen, ist mit viel Arbeite verbunden. Die grosse Anlage begeisterte die Besucher aber auch in diesem Jahr. Nicht weniger die kleinere Anlage, die mittlerweile auf Digitalbetrieb umgestellt wurde. Als besonderes Schmankerl stellte Bruno Schwender als Gastaussteller seine Recyclingbahn vor.

Wer sich genauer über die wunderschönen, aus Abfall gefertigten Züge, oder die Retro Train von Bruno Schwender ansehen möchte, findet sie im Internet unter https://recyclingbahn.de.tl. Besonderen Anklang findet am Tag der offenen Tür auch das sogenannte Bahnhofbuffet. Am Sonntagmorgen war es sogar möglich, ein kleines «ZmorgeBuffet» zu geniessen. Bilder und viele Infos, auch für solche, die gerne dem Verein m-b-s beitreten möchten, findet TIZ man unter www.m-b-s.ch.

Bereits zum 18. Mal lud die autohauser am vergangenen Samstag in ihren Betrieb in Oftringen zur Aktion «Kindersicherheit im Strassenverkehr» ein. Weit über 400 Kinder, Eltern und Grosseltern bastelten lichtreflektierende Abzeichen, um sie auf Jacken, Hosen oder Mützen zu platzieren. Ziel derAktionist,dassKinderbeiDämmerung oder schlechter Sicht im Strassenverkehr besser gesehen werden und so sicherer unterwegs sind. ● Oftringen Die Fakten sind seit lan-

gem bekannt und von der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) bestätigt: In dunkler Kleidung werden Fussgänger von Autofahrern lediglich auf 25 Meter, mit hellen Kleidern auf 40 Meter Distanz gesehen. Mit lichtreflektierenden Elementen jedoch erhöht sich die Sichtbarkeit auf rund 140 Meter Entfernung! Damit bewegen sich Kinder wie Erwachsene gerade in der dunkleren Jahreszeit deutlich sicherer im Strassenverkehr.

Bild: zVg

Der sechsjährige Elia hat sich eine kleine Eidechse als Motiv ausgesucht und bringt den Sinn der Aktion klipp und klar auf den Punkt: «Die wird dann auf meine Jacke geklebt und wenn die Autos reinscheinen sieht man es leuchten. Sonst wird man überfahren.»

Sicherheit ist das Wichtigste «Die Aktion hat mein Vater bereits vor 18 Jahren ins Leben gerufen», erzählt Thomas Hauser, Inhaber und Geschäftsleiter von Autohauser in Oftringen: «Dieser Anlass gehört seither bei uns fest zum Jahresprogramm.» Als Fachbetrieb für Unfallreparaturen gehört Sicherheit im Strassenverkehr zum täglichen Geschäft des Traditionsunternehmens. «Logisch deshalb, dass uns auch die Sicherheit unserer Kinder im Strassenverkehr so ein besonderes Anliegen ist. Darum machen wir das», betont ThoZVG mas Hauser. 69029

«Sonst wird man überfahren» Auf

Seit neuem fährt sogar eine Zahnradbahn durch den wunderschönen Weinberg

Grosses Interesse bei den Besuchern weckte die Sonderausstellung von Bruno Schwender aus Spreitenbach

dieser Erkenntnis baut die «Aktion Kindersicherheit im Strassenverkehr» auf. Zusammen mit ihren Eltern oder Grosseltern entwerfen Kinder lustige und coole Abzeichen aus lichtreflektierendem Material, die anschliessend auf Jacken, Hosen und Mützen aufgebracht werden.

www.jafuereusewald.ch

Ja zur Volksabstimmung am 25. November

Gotthold Müller

Präsident Forstverband Leerau-Rued


8 Kirchliche Anzeigen

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Oberentfelden Sonntag, 11. November 10.00 Kirche Rohr, Gottesdienst, Marianne Heimgartner, Sozialdiakonin. Dienstag, 13. November 14.00 Chilesäli Kirche Rohr, Ökumenischer Altersnachmittag, «Es herbschtelet.» Ernste und heitere Geschichten mit Liedern zum Mitsingen. Mit Hans Stalder, Merligen.

Gränichen Donnerstag, 8. November, 12.00 KGH: Mittagstisch für Senioren – 19.00 KGH: Offener Werkkreis Sonntag, 11. November, 9.30 Gottes­ dienst zum Abendmahl mit den Kin­ dern des Viertklassunterrichts, Pfrn. Sonja Glasbrenner, Katechetinnen Ruth Müller und Susanne Metzger; Kollekte: Sozialwerke Pfr. Sieber; Apéro – 19.30 KGH: Lobpreisabend Montag, 12. November, 9.15 KGH: Bi­ belkurs c.l.o.u. – 14.30 KGH: Offener Treff Mittwoch, 14. November, 13.15 PP MZH: Senioren Männer, Rapid Muse­ um Schöftland Donnerstag, 15. November 19.00 KGH: Offener Werkkreis

Kölliken Donnerstag, 8. November, 10.00 Got­ tesdienst Sunnmatte, Vikarin C. Steine­ mann – 11.45 Mittagstisch Rest. Bären Sunnmatte – 14.00 Jass­ und Spielnach­ mittag, Alterszentrum Sunnmatte Samstag, 10. November, 10.00 bis 16.00 Missionsbasar mit Kinderpro­ gramm, Arche Sonntag, 11. November, 9.30 Kanzel­ tausch, Pfr. D. Scherler, Kirchenkaffee, Kirche Montag, 12. November, 20.00 Kirch­ gemeindeversammlung, Arche Dienstag, 13. November, 13.30 Seni­ orenwanderung, anschl. Abschlusshöck mit Bilderrückblick im Altersheim Sunnmatte, Treffpunkt: Kath. Kirche Kölliken – 20.00 Chorprobe Christ­ nachtfeier, Kirche Donnerstag, 15. November, 10.00 Gottesdienst Sunnmatte, Pfr. R. Gebhard – 20.00 Bibelgesprächskreis, Pfr. R. Gebhard, Arche

Muhen Samstag, 10. November, 17.00 Jugend­ gottesdienst Sonntag, 11. November, 9.30 Gottes­ dienst mit Pfr. Christoph Suter, Aarau Mittwoch, 14. November, 10.00 Gottes­ dienst im Reg. Altersheim mit Pfr. Tho­ mas Michel Donnerstag, 15. November, 11.45 Seni­ orenmittagstisch in der Stiftung Wende­ punkt und um 19.30 Lesegruppe im Cheleträff Dynamis mit dem Thema Polen

Leerau Sonntag, 11. November, 9.30 Gottes­ dienst, Pfr. W. Kuhlmann

Gemeinde für Christus Aarau, Obere Vorstadt 20 Sonntag, 11. November, 9.45 Gottes­ dienst Weitere Infos: www.aarau.gfc.ch

Weihermattstrasse 86 (Telli), 5004 Aarau Sonntag, 11. November, 10.00 Gottes­ dienst Dienstag, 13. November, 20.00 Gebets­ gemeinschaft

Schöftland

Freitag, 9. November, 9.00 Kafitreff Samstag, 10. November, 18.30 Für­ bitte – 19.00 X­MADE Jugendgottes­ dienst «Dich bruchts ned!?» mit Sozial­ diakonin Manuela Koller in Unterent­ felden Sonntag, 11. November, 10.00 Punkt10­Gottesdienst mit Vikar Mar­ kus Opitz, sep. Kinderprogramm, Kol­ lekte: Christl. Hilfsbund im Orient – 11.00 Kirchgemeindeversammlung Montag, 12. bis Samstag, 17. Novem­ ber 18.50 Shuttle­Service «Life on Sta­ ge» (Anmeldung ist nicht notwendig, erleichtert uns aber die Planung: andreas.wahlen@ref­oe.ch oder 062 723 11 33) Dienstag, 13. November, 9.15 Krab­ beltreff Mittwoch, 14. November, 8.30 An­ dacht im Alterszentrum Zopf mit Peter Hediger Donnerstag, 15. November, 14.00 60+ Anlass im Alterszentrum Zopf: Tery und Iry: Zwei Schwestern sorgen mit Alphorn, Kuhglocken und Keyboard für Unterhaltung!

Reitnau Freitag, 9. November, 19.00 Preteens – 20.00 Gebet für verfolgte Christen (Kirche) Samstag, 10. November, 10.00 bis 15.00 Herbstmärt in MZH Sonntag, 11. November, 9.30 Gottes­ dienst Pfr. Dieter Gerster (Kanzeltausch im Dekanat), Kinderhüte und Sonntags­ schule 12. – 18. November, Life on Stage in Oftringen 12. – 22. November, Weihnachtspäck­ liaktion Ostmission www.kirchereitnau.ch

Samstag, 10. November, 19.00 «Chille i de Chile» mit Rahel in der Estrich­ Lounge Sonntag, 11. November, 9.30 Gottes­ dienst mit Pfr. Willi Fuchs, Musik: Or­ gel und Alphornduo Kasper – Anschlies­ send Kirchenkaffee Montag, 12. November, 20.00 Informa­ tionsabend zur Romreise 2019 im Kirchgemeindehaus – 19.00 Bibliothek geöffnet Dienstag, 13. November, 14.00 Senio­ rennachmittag «Sagen der Schweiz» mit Pfrn. Nadine Hassler Bütschi – 20.00 Probe des Kirchenchors im Kirchgemeindehaus

Safenwil Donnerstag, 8. November, 20.00 Kir­ chenchor Freitag, 9. November, 12.00 Senioren­ zmittag im Rondo – 14.00 Spiel­ und Jassnachmittag im Rondo – 17.30 Wo­ chenabschlussandacht Samstag, 10. November, ab 10.00 Basar im Kirchgemeindehaus (siehe Eingesandt) Sonntag, 11. November, 9.30 Gottes­ dienst, Kanzeltausch. Pfarrer Bernard Kaufmann aus Brittnau wird den Got­ tesdienst halten. – 19.00 Vortag über Minadores de Sueños, Kinderprojekt in Ecuador. (siehe Eingesandt). Dienstag, 13. November, 15.00 Frau­ enverein – 18.30 Blockunterricht im KGH (kirchlicher Unterricht) Für die Amtswoche vom Montag, 12. November bis Freitag, 16. November ist Pfarrerin Verena Grasso zuständig.

Bestattungsinstitut Rea AG Aarauerstrasse 11, 5036 Oberentfelden Oltnerstrasse 25, 5012 Schönenwerd

Persönlich & familiär 24h Stunden für Sie da

Freitag, 9. November, 19.30 «Orgel meets Wein» Sonntag, 11. November, 17.00 PH­ Gottesdienst mit Abendmahl, Pfr. Beat Müller und Katechetin Silvia Müller; SoFa Montag, 12. November, 19.30 Unter­ haltungen über Gott und die Welt Dienstag, 13. November, 9.30 Bibelge­ sprächskreis Mittwoch, 14. November, 12.00 Mit­ tagstisch www.kirche­schoeftland.ch

Suhr Freitag, 9. November, 10.00 Gottes­ dienst im Lindenfeld Samstag, 10. November, nachmittags Jungschar Sonntag, 11. November, 10.30 «chrüz + quer»­Gottesdienst, Länzihuus, Pfrn. K. Remund / Pfr. A. Hunziker. Thema: «Männer». Mitwirkung: Nelli Peters und JugendBand. Kollekte: Kinderheim PeCA, Rumänien. Anschliessend Sandwich­Mittagessen Montag, 12. November, ab 14.00 Lebkuchen verzieren für den Missionsbasar, Länzihuus. Keine Vorkenntnisse oder Anmeldung nötig Dienstag, 13. November, 9.30 Gottes­ dienst im Altersheim, Pfr. U. Bauer – 17.30 Gemeindegebet, Länzihuus Mittwoch, 14. November, 9.00 Krea­ tives Werken, Länzihuus www.ref­suhr­hunzenschwil.ch

Unterentfelden Freitag, 9. November, 20.00 Filmabend für Frauen jeden Alters, im Kirchge­ meindehaus – 19.30 Apéro Samstag, 10. November, 19.00 bis 22.00 X­Made­Jugendgottesdienst, im Kirch­ gemeindehaus Unterentfelden Sonntag, 11. November, 9.30 Gottes­ dienst mit Vikar M. Rust, musikalische Umrahmung durch den Kinderchor «Sinai». Gleichzeitig Kindergottesdienst Dienstag, 13. November, 14.30 60+ Ver­ anstaltung in der Bächlihalle Unterent­ felden, anschliessend Kaffee und Ku­ chen (die Entfelder Theater­Senioren spielen das Stück «Gaunerei ums Erb») Mittwoch, 14. November, 9.30 Andacht im Chreesegge mit Pfr. P. Hediger Donnerstag, 15. November, 9.00 bis 10.30 Kaffeestube – 12.00 EssPunkt www.ref­ue.ch Evangelischmethodistische Kirche

Aarau, Pauluskirche, Effingerweg 2: Sonntag, 11. November, ab 9.30 Gipfeli und Getränke – 10.30 Gipfeli­Gottes­ dienst mit Teens und Anja Isler – 12.00 Gottesdienst der Arabischen Gemeinde Suhr, Kapellenweg 6: Donnerstag, 19.00 Gottesdienst, Ruth Affolter Rohr, Hinterdorfstrasse 14: Sonntag, 11. November, 17.00 Gottesdienst mit Abendmahl, Hanspeter Minder www.emk­aarau.ch EMK Muhen «Zoar» Alte Strasse 8 Freitag, 9. November, 20.00 Basic tüfer Sonntag, 11. November, 10.10 Gottes­ dienst Mittwoch, 14. November, 14.00 bis 17.00 Kerzenziehen, JS Polar www.emk­muhen.ch Bezirk Staffelbach, Kapelle Bottenwil Sonntag, 11. November, 9.30 Conne­ xio­Gottesdienst mit Donat Gyurko, Ungarn – Gleichzeitig Kinderhort und Sonntagsschule – 9.15 Sonntagsschule in Staffelbach www.emk­staffelbach.ch Montag, 12. bis Samstag, 17. November, jeweils 20.00 Life on Stage – Musicals und Message, Festwiese Oftringen

Blumen

062 849 15 15 61826

Traurig und bestürzt geben wir bekannt, dass

Alfred Lüscher-Jäggi 20. Januar 1930 bis 2. November 2018

verstorben ist. Der Verstorbene hat sich als Gemeinderat während acht Jahren mit grossem Engagement für das Wohl der Gemeinde Kölliken eingesetzt und sich im speziellen Verdienste um das Finanzwesen der Gemeinde erworben. Seiner Ehefrau und den weiteren Angehörigen entbieten wir unser Mit­ gefühl und versichern ihnen unsere Anteilnahme. Unserem ehemaligen Behördenmitglied werden wir ein ehrendes, respektvolles und von Wert­ schätzung geprägtes Andenken bewahren. Die Abdankung findet am Montag, 12. November 2018, um 14.00 Uhr in der reformierten Kirche Kölliken statt. GEMEINDERAT KÖLLIKEN

69337

Reformierte Kirchgemeinde Safenwil

Einladung zur Kirchgemeindeversammlung Sonntag, 18. November 2018, im Anschluss an den Gottesdienst in der Kirche. Anschliessend Apéro im Kirchgemeindehaus. Traktanden: 1. Protokoll vom 3. Juni 2018 2. Voranschlag 2019, mit gleichem Steuerfuss 3. Wahl der Rechnungsprüfung kommission 4. Verabschiedung Kirchenpflege 5. Veranstaltungs­Rückblick 6. Verschiedenes und Umfrage Die Einladung, der Voranschlag 2019, sowie das Protokoll der letzten Kirchge­ meindeversammlung können vom 2. November bis 16. November im Büro des Kirchgemeindehauses bezogen werden. Öffnungszeiten jeweils Dienstag und Freitag von 8.15 bis 11.00 Uhr. Die Einladung und der Voranschlag 2019 sind zudem auf unserer Homepage unter www.ref.kirche-safenwil.ch abrufbar. Das Protokoll ist aus Datenschutzbe­ stimmungen auf der Homepage nicht abrufbar.

Reformierte Kirchgemeinde Kölliken

69048

Einladung zur Kirchgemeindeversammlung Montag, 12. November 2018 20.00 Uhr im Kirchgemeindehaus Arche Traktanden: 1. Begrüssung, Wahl der Stimmen­ zähler 2. Protokoll der Kirchgemeinde­ versammlung vom 24. Juni 2018 3. Budget und Steuerfuss 2019, Finanzplanung 4. Wahl der Rechnungsrevisoren 5. Synodalenwahl: Ermächtigung, die­ se an der Kirchgemeindeversamm­ lung durchzuführen 6. Verschiedenes Anschliessend an die Versammlung sind alle ganz herzlich zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Kuchenspenden sind sehr willkommen. Vielen Dank! Die Einladung zur Kirchgemeindever­ sammlung ist der Zeitschrift REFOR­ MIERT vom November beigelegt. Sie ist auch zu finden auf der Homepage www.kirche-koelliken.ch ÉInfos / Doks ÉKirchgemeindeversammlung Das Protokoll und das detaillierte Budget 2019 liegen zudem ab 1. No­ vember im Büro des Kirchgemeinde­ hauses Arche zur Einsichtnahme auf (jeweils Montag 9 bis 12 Uhr, Don­ nerstag 9 bis 12 Uhr).

Zur Kirchgemeindeversammlung sind alle Stimmberechtigten ab vollendetem 16. Altersjahr herzlich eingeladen.

Alle stimmberechtigten Gemeindeglieder ab dem vollendeten 16. Altersjahr sind zur Kirchgemeindeversammlung herzlich eingeladen.

Die Kirchenpflege freut sich über eine rege Beteiligung von Jung und Alt.

Ihre Kirchenpflege Kölliken

Samstag, 10. November, 18.00, Got­ tesdienst Weitere Infos: www.gracelandchurch.ch

Kölliken: Donnerstag, 8. November, 9.00 Deutschkurs für Frauen – Sonn­ tag, 11. November, 9.30 Gottesdienst mit Kinderprogramm www.chrischona­koelliken.ch

Gemeinde Kölliken, Schneidergasse 1

Gränichen: Sonntag, 11. November, 9.30 Gottes­ dienst, Hort, Kinder­ und Jugend­ programm Donnerstag, 15. November, 9.00 Bibel­ gespräch www.chrischona­graenichen.ch

Sonntag, 11. November, 9.30 Gottes­ dienst, Kinderprogramm

auch sonntags offen von 10.00 bis 13.00 Uhr Tel. 062 723 52 52 Fax 062 723 52 55 www.blumen-schaufelbuehl.ch 63514

Oberentfelden

www.rea-bestattungen.ch

Todesanzeige

Pfr. Samuel Schmid empfiehlt: Radio Freundes-Dienst 24h über DAB+ Leben für Alle · radiofd.ch

Kirchleerau­Reitnau: Sonntag, 11. November, 10.00 Gottes­ dienst Montag, 12. bis Freitag, 16. November jeweils 20.00 Life on Stage, Musical & Message, Festwiese Oftringen Weitere Infos www.chrischona­leerb.ch Schöftland – Rued: Sonntag, 11. November, 9.30 Gottes­ dienst – Alle weiteren Termine: www.chrischona­schoeftland­rued.ch


Kirchliche Anzeigen 9

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter. Rainer Maria Rilke

Kölliken, 2. November 2018

Alfred Lüscher-Jäggi

20. Januar 1930 bis 2. November 2018 – Barmelweid Deine Familie war dir wichtig. Immer warst du für uns da, immer hast du für uns gesorgt. Traurig, dankbar und mit vielen schönen Erinnerungen nehmen wir Abschied von dir. Wir vermissen dich. Rita Lüscher-Jäggi Maja Lüscher Stefan Lüscher Jana und Mireia Lüscher Walter Lüscher Verwandte und Freunde

Und am Ende meiner Reise hält der Ewige die Hände und er winkt und lächelt leise – und die Reise ist zu Ende.

Erlinsbach, 6. November 2018

Ludothek, Pro Senectute und Reformierte Kirchgemeinde laden ein. ● Kölliken Der heutige Senioren-Donnerstag in Kölliken hat folgendes Programm: 10.00 Uhr: Gottesdienst Sunnmatte mit Vikarin Claudia Steinemann. 11.45 Uhr: Mittagstisch im Restaurant Bären, Kölliken. 14.00 Uhr: Spielenachmittag im Alterszentrum Sunnmatte. ZVG

Traurig, aber mit vielen schönen Erinnerungen nehmen wir Abschied von unserem lieben Vater, Schwiegervater, Opa, Urgrossvater und Bruder

Jakob Eberle

7. November 1933 bis 2. November 2018 Für uns alle unerwartet, ist er friedlich eingeschlafen.

Basar in Safenwil

Du bleibst in unseren Herzen: Alexander und Silvia Eberle mit Kindern Ingrid und Martin Dössegger-Eberle mit Kindern Ingemar und Christine Eberle mit Kindern Franziska und Ruedi Käser-Eberle mit Kindern Renata Scherrer-Eberle mit Kindern Pius und Sarah Eberle mit Kindern und Verwandte

Wir danken allen herzlich, die Alfred auf seinem Weg liebevoll geholfen und unterstützt haben.

Die Beisetzung der Urne findet im engsten Familienkreis auf dem Friedhof Schiltwald in Walde statt.

Der Trauergottesdienst findet am 12. November um 14 Uhr in der reformierten Kirche in Kölliken statt. Die Urnenbeisetzung erfolgt im engsten Familienkreis.

Traueradresse: Ingrid und Martin Dössegger-Eberle, Nellweg 10 B, 5018 Erlinsbach

Anstelle von Blumen bitten wir um Unterstützung des Pflegepersonals der Barmelweid, das Alfred kompetent während mehr als einem Jahr mit Wertschätzung, Geduld und Humor betreut hat. Treuhandbüro-Fiduciaire Parini, 1228 Genf, zugunsten Pflegestation Barmelweid – Team C2, IBAN CH07 0900 0000 1201 4742 1, Postkonto 12-14742-1, Vermerk: Alfred Lüscher. Oder für Sternschnuppe, Stiftung Kinderhilfe, Weinbergstrasse 131, 8006 Zürich, Postkonto 80-20400-1, Vermerk: Alfred Lüscher, Kölliken

Basar am Samstag, 10. November, im Kirchgemeindehaus Safenwil. ● Safenwil Der Basar im November gehört zur Tradition unserer Gemeinde, um Solidarität zu leben. An vielen Verkaufsständen besteht die Möglichkeit, Weihnachtseinkäufe zu tätigen und die voradventliche Stimmung zu geniessen. Unsere Kaffeestube, mit ihrer Kuchenvielfalt, lädt Sie ab 10.00 Uhr zum Verweilen ein. Lassen Sie sich verführen! Zum Mittagessen servieren wir Ihnen ab 11.30 Uhr Pastetli mit Erbsen und Karotten. Für die Kinder bieten wir im Untergeschoss des Kirchgemeindehauses von 13.30 bis 16.00 Uhr ein tolles Programm an.

Kantonsspital Aarau

Neuer Chefarzt Nephrologie, Dialyse und Transplantation

Stephan Segerer übernimmt die Chefarztposition von Andreas Bock

Traueradresse: Rita Lüscher, Rosenweg 10, 5742 Kölliken

Wir nehmen Abschied von meiner lieben Ehefrau, unserem lieben Mami, Grossmami, unserer Schwester, Tante und Cousine

Luisa Elena Schmid-Erlacher 18. 8. 1934 bis 28. 10. 2018

In dankbarem Gedenken Peter Schmid, Schöftland Christian Schmid, Aarau Caroline und Daniel Hocher-Schmid mit Samuel, Altishofen Berta O’Grady, Jasmine Garman, England Eliane Herrmann, Daniel Aeberhard, BE Karin Italiani, Rümlang Zita Hölzl, Christiane, Heinrich und Alois, Südtirol Freunde und Bekannte Die Urnenbeisetzung, zu der alle herzlich eingeladen sind, findet am Dienstag, 13. November 2018, um 13.30 Uhr auf dem Friedhof der Reformierten Kirchgemeinde Schöftland statt; anschliessend Gottesdienst um 14.00 Uhr in der Kirche. Traueradresse: Peter Schmid, Obstgartenweg 11, 5040 Schöftland

WENN DIE

Sonne des Lebens

UNTERGEHT DANN LEUCHTEN

Sterne der Erinnerung DIE

Möglich ist dieser Anlass dank der zahlreichen Motivierten und Freiwilligen, die am Basar selbst und bereits im Vorfeld tätig sind. Der Frauenverein arbeitet das ganze Jahr auf diesen Grossanlass hin und freut sich auf viele BesuZVG cherinnen und Besucher.

Life on Stage Mittelland

«Hast du Angst vor dem Tod?», fragt der kleine Prinz die Rose. Darauf antwortet sie: «Aber nein. Ich habe doch gelebt, ich habe geblüht und meine Kräfte eingesetzt, soviel ich konnte. Liebe tausenfach verschenkt, kehrt wieder zurück zu dem, der sie gegeben. So will ich warten auf das neue Leben und ohne Angst und Verzagen verblühen.» Antoine de Saint-Exupèry

In unseren Herzen wirst du für immer weiterleben.

Senioren-Donnerstag heute in Kölliken

Prof. Dr. med.Stephan Segerer

Nach über 20 Jahren hat Prof. Dr. med. Andreas Bock, Chefarzt der Abteilung Nephrologie, Dialyse und Transplantation am Kantonsspital Aarau, per 1. November 2018 den Stab an seinen Nachfolger Prof. Dr. med. Stephan Segerer übergeben. ● Aarau «Mit Prof. Dr. Stephan Se-

gerer konnten wir einen ausgewiesenen Nephrologen und Spezialisten für Nierenersatztherapien gewinnen», kommentiert CEO Dr. Robert Rhiner die Ernennung Segerers zum neuen Chefarzt. «Gleichzeitig geht unser Dank an den jetzt in den Ruhestand tretenden Prof. Dr. Andreas Bock, der in den vergangenen 20 Jahren massgeblich dazu beigetragen hat, dass Aarau zu einem attraktiven und bedeutenden Standort für die Nephrologie geworden ist.» Mit rund 18‘500 Dialysen pro Jahr gehört die Abteilung zusammen mit seinen Aussenstationen in Frick (Gesundheitszentrum) und Zofingen (Spital) zu den grössten der Schweiz. Seit Anfang dieses Jahr verfügt die Nephrologie Aarau im Verbund mit

Bild: zVg

Basel als Weiterbildungsstätte ausserdem über die höchste FMH-Kategorie «A».

Die Patientenzufriedenheit und -versorgung weiter optimieren Prof. Se-

● Oberentfelden Die Ref. Kirchgemeinde Oberentfelden ist zusammen mit 30 anderen Trägerkirchen beteiligt am Projekt «Life on Stage Mittelland», welches nächste Woche in einem grossen Zelt (3000 Plätze) beim Kino in Oftringen stattfindet. Es werden an den 6 Abenden in 3 spannenden Musicals (jedes Musical kommt 2 x dran) wahre Lebensgeschichten von «Menschen wie du und ich» mit Life-Musik dargestellt und mit der biblischen Botschaft verknüpft. Das Ziel ist es, die christliche Botschaft in einer zeitgemässen Form weiterzugeben an Menschen unserer Zeit… Kommen Sie auch und bringen Ihre Freunde mit! Wir bieten jeden Abend einen Shuttle-Service an: Kirchgemeindehaus ab: 18.50 Uhr (Anmeldung ist nicht notwendig, erleichtert uns aber die Planung: andreas.wahlen@ ref-oe.ch oder 062 723 11 33).

gerer ist bereits vor knapp zwei Jahren als designierter Nachfolger von Prof. Bock ans KSA geholt worden. Zu seinen erklärten Zielen zählt u. a. die weitere Verbesserung der Patientenversorgung und -zufriedenheit durch laufende Prozessoptimierungen. Die Aufklärung der Patientinnen und Patienten mit Nierenfunktionseinschränkungen liegt ihm dabei besonders am Herzen.

Montag,12. bis Samstag,17. November., 20 Uhr: Musicals & Message 12.+13. Nov.: Manuela & Vladimir – zerbrochenes Familienglück 14.+15. Nov.: Rebekka – Wilde Jugend 16.+17. Nov.: Claudia – Suche nach Heilung So,18. Nov., 10 Uhr: AbschlussGottesdienst

Die Behandlungsmöglichkeiten reichen hier von der Symptomlinderung über diverse Dialyseverfahren bis zur Nierentransplantation. «Ich bin überzeugt, dass eine selbstgewählte Therapie Einfluss auf den Behandlungserfolg sowie die Lebensqualität der uns anvertrauten Patienten hat», erklärt Segerer. Darüber hinaus gilt es, die Nephrologie in die digitale Zukunft zu führen. Ebenso will Segerer das Engagement bei der Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses forcieren.

Infos: Im Kirchgemeindehaus und Pfarramt oder unter: www.lifeonstage.ch

Hilfe zur Selbsthilfe Procap, der Schweizerische InvalidenVerband, hilft überall da, wo Menschen aufgrund ihrer Behinderung nicht mehr weiterkommen. Helfen Sie mit! Procap, Postfach, 5001 Aarau Tel. 062 723 27 69, PC 50-8693-6 www.procap.ch

für Menschen mit Handicap


10 Der Landanzeiger

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Baugesuche

SP Bezirk Kulm

Öffentliche Auflage vom Freitag, 9. November bis Montag, 10. Dezember 2018, während den Büroöffnungszeiten, bei den zuständigen Stellen (Bauverwaltung/Gemeindekanzlei/ Stadtbüro Aarau) der betreffenden Gemeinden. Innerhalb der Auflagefrist können beim Stadtrat / Gemeinderat schriftlich Einwendungen erhoben werden. Einwendungen müssen einen Antrag und eine Begründung enthalten. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen und innert Nachfrist nicht verbessert werden, ist nicht einzutreten. Die Anträge können später nicht mehr erweitert werden (§ 60 BauV). Legitimiert ist nur, wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse geltend machen kann.

Die SP Bezirk Kulm zur Selbstbestimmungsinitiative

T . TORAN • AUTOM

METALLBAU RIPAMONTI 5105 AUENSTEIN NATEL 079 414 19 41 TEL. + FAX 062 897 30 10

69383

Kundenmaurer M. Scharnagl

Stiftung Schloss Biberstein, Dorfstrasse 99, 5023 Biberstein Umbau Turnhalle in Werkatelier Dorfstrasse, Parzelle 1540

69387

1 it

98

se

7

Buchs

ore T n n a Hörm RIEBE

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Aschwanden Marcel, Jakob Bächlistrasse 3, 5033 Buchs AG Luft-Wasser-Wärmepumpe, Aussenaufstellung Jakob Bächlistrasse 3, Parzelle 1594

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Rey Alfred und Rosmarie, Gislifluestrasse 6, 5033 Buchs AG Sichtschutzwand, nachträgliches Baugesuch Gislifluestrasse 6, Parzelle 2326

Hirschthal Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Pfiffner Immobilien AG, Lindenplatz 17, 5042 Hirschthal Neubau Lüftungskamine (ohne Profilierung) Lindenplatz 17, Gebäude Nr. 254, Parzelle 120

Gränichen Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

69332

69408

Kastrati Masar und Edona, Anglikerstrasse 60, 5612 Villmergen Umbau Einfamilienhaus und Aussenwärmedämmung Rainweg, Parzelle 2405

69401

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Bäni-Steidle Erna, Alpenweg 18, 5040 Schöftland Wärmepumpe Splitanlage, Gebäude Nr. 862 Alpenweg 18, Parzelle 1516

Bauherr:

Schaufelberger Lukas und Hug Ursula, Haberbergstrasse 422, 5044 Schlossrued Einfamilienhaus Picardiestrasse, Parzelle 2176

Bauobjekt: Bauplatz:

Oberentfelden Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Am Anlass der SP Bezirk Kulm machte Andreas Gross seinen Standpunkt klar

Am gut besuchten Anlass der SP des Bezirks Kulm zur «Anti-Menschenrechts-Initiative», wie sie sie nennen, zeigte Andreas Gross, alt Nationalrat und langjähriges Mitglied des Europarates, kurz und klar die Risiken dieses Volksbegehrens auf. ● Region «Fremde Richter bedrohen unser Land, gaukelt uns die Selbstbestimmungsinitiative vor. In Wahrheit zielt sie aber auf unsere unabhängige Justiz. Sie ist die dritte Gewalt in unserem Land, neben dem Volk (Parlament) und der Regierung (Exekutive). Und dass auch Minderheiten nicht einfach per Mehrheitsbeschluss von Volk oder Regierung der Willkür ausgesetzt werden, braucht es als oberstes Kontrollorgan den Europarat mit dem Europäischen Gerichtshof. Diesem gehören heute – völlig unabhängig von der EU – 47 Staaten an. Sie verpflichten sich durch diese Mitgliedschaft, die in ihrer

Bild: zVg

eigenen Verfassung festgelegten Grundrechte für den Einzelnen einzuhalten. So konnte beispielsweise die Schweiz erst 1974 – nachdem das Frauenstimmrecht eingeführt worden war – dem Europarat beitreten. Auch die Asbest-Opfer wären rechtlos geblieben, wenn nicht der Europäische Gerichtshof aufgrund der Klage eines Betroffenen die Verjährungsfrist aufgehoben und die Justiz auf die Einhaltung der Grundrechte hingewiesen hätte» schreibt die SP Bezirk Kulm über den Anlass zur Selbstbestimmungsinitiative. «Wollen wir Schweizerinnen und Schweizer diese Garantie gegen die Willkür des eigenen Staates einfach aufs Spiel setzen, so ganz nach dem Motto »wer zahlt befiehlt«?», fragen sie in ihrer Medienmitteilung und bekunden: «Die SP des Bezirks Kulm sagt klar Nein zu dieser Mogelpackung und setzt auf eine hohe Stimmbeteiligung.» SP

7

se

98

it 1

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

69407

übernimmt sämtliche Flickarbeiten • Um- und Anbauten • Renovationen • Plattenbeläge • Verbundsteinplätze Michael Scharnagl Kundenmaurer, 5040 Schöftland Telefon 079 415 14 26 scharibau@bluewin.ch 63415

Rollladen Lamellenstoren Fensterläden

Reparaturen an allen Produkten

KIS – Haller AG 5727 Oberkulm Tel. 062 776 19 48 www.kis-haller.ch

Alle Malerarbeiten Perfekt und günstig

RadfahrerInnen der Pro Senectute Aarau-Schöftland

Sommer der Superlative

Urs Hofer, Muhen 079 442 11 82

63443

K

69406

Hirt Hans, Turnhalleweg 16, 5036 Oberentfelden Einbau Dachflächenfenster Turnhalleweg 16, Parzelle 623

Unterfeldstrasse 1 Fax 062 773 24 84 info@kis-haller.ch

63513

Biberstein

«Wer zahlt befiehlt? Freie Hand dem Willkürstaat!»

• FENSTERGITTER • GELÄNDER-CHROMSTAHL • VORDÄCHER • HANDLÄUFE

Malerservice

R

Kevin Reck Holzstrasse 58 5745 Safenwil

Maler- und Gipserarbeiten 63418

Telefon 062 797 15 42 Email: k.rmalerservice@bluewin.ch www.malerservice-safenwil.ch

Bodenbeläge • Teppiche • Parkett • Laminat • Vorhänge • Zubehör

Die RadfahrerInnen Gruppe Senioren 60 + der Pro Senectute Aarau–Schöftland

Für die Velosaison 2018 war es ein Sommer der Superlative. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass wettermässig die allermeisten Halb- und Tagestouren aus dem Programmangebot durchgeführt werden konnten. Am 23. Oktober durfte das Leiterteam der Pro Senectute AarauSchöftland eine schöne Anzahl Radteilnehmende zum Schlusshöck begrüssen.

Einer weiss immer, wie es geht! Telefon 062 737 90 00 inserate@landanzeiger.ch

Der gute Handwerker inseriert bei den Baubewilligungen/Baugesuchen

● Region Mit den Kurzberichten des

63327

Leiterteams und deren Fotoschau, die auch mit Bildern von Teilnehmenden bestückt war, konnten sich alle Anwesenden nochmals in die Monate April bis Mitte Oktober zurückversetzen. Zum Glück und somit zur vollen Zufriedenheit der Leitungen verliefen die Ausflüge ohne nennenswerte Unfälle. Dafür bedankte sich das Leiterteam bei den Teilnehmenden für die Disziplin auf den Touren. Auch Pannen waren fast keine zu beklagen. Das bedeutet, dass die Teilnehmenden zu den Radausflügen, stets Velos dabei hatten, die in jeder Beziehung in betriebssicheren Zustand waren. Die Kleidung/Schuhe inklusive Helm waren stets richtig gewählt.

Bild: zVg

Bei den jeweiligen Nachfragen der Verantwortlichen vor dem Start, über das Mitführen eines persönlichen Notfallausweises, wurde zur Freude derer von den Anwesenden stets bestätigt.

14 Halbtagestouren und 12 Tagestouren im Sommerprogramm 2018 Zum

Einstieg in die neue Saison, war laut Programm eine sanfte Halbtagestour (HT) im Aaretal vorgesehen. Bei schönem frühlingshaftem Wetter durften die beiden verantwortlichen Leiterinnen dieser HT, im Schachen Aarau eine grössere Anzahl Radsportler 60+ begrüssen. Mit Freude stellte das Team fest, dass sich immer wieder mehr Teilnehmer am Startort einfanden. Auch über einige Neuzugänge freuten sich die Verantwortlichen. Von vielen Rückmeldungen durften sie vernehmen, dass von den unterschiedlichen Ausfahrten nicht für alle dieselben die «HIGHLIGT`S» waren. Dass jedoch jede Tour für sich ein schönes Erlebnis war. Mit Motivation und neuem Elan wird das Radleiterteam für den Sommer 2019 einmal mehr versuchen, ein gelungenes Programm zusammen zu stellen. EH

stellu achause F r e r e in uns en zu Haus bei Ihn

r ng ode

Fabienne Wehrli Inhaberin

weil wir Sie gerne und persönlich beraten. Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist von Montag bis Samstag nur nach tel. Voranmeldung geöffnet.

63417

Industriestr. 10 • 5036 Oberentfelden Tel. 062 723 52 23 • Fax 062 723 52 30 www.nuttli.ch • info@nuttli.ch

63414


Der Landanzeiger 11

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Holziken

Baubewilligungen Attelwil Bauherr: Bauobjekt:

Hans Hunziker AG, Moosleerau Abstellplätze mit Entwässerung, Hauptstrasse

Bauherr: Bauobjekt:

Hunziker Hans, Attelwil Ersatzbau / Erweiterung gedecktes Lager, Kirchmattstrasse

Bauherr: Bauobjekt:

Morgenthaler Stephan, Attelwil Sichtschutzwand, Hauptstrasse

Bauherr: Bauobjekt:

Lehmann Willi, Reitnau Einbau 2-Zimmer- und 3-Zimmer-Wohnungen, Hauptstrasse

Gränichen Bauherr: Bauobjekt:

Hitz Christoph und Gloor Kilian, Gränichen Sanierung bestehendes Bienenhaus, Pfendelweg

Bauherr: Bauobjekt:

Privatschule Salta, Gränichen Umnutzung 2. OG in Privatschule, Oberdorfstrasse 18

Hirschthal Bauherr: Bauobjekt:

Pfiffner Immobilien AG, Hirschthal Solarblume (bereits erstellt), Lindenplatz

Bauherr: Bauobjekt:

Frey Sylvia, Hirschthal Aussenkamin für Schwedenofen, Zelgli 1

Bauherr: Bauobjekt:

Müller Roger und Susanne, Hirschthal Überdachung Terrasse, Maiackerweg 17

Küttigen / Rombach Bauherr: Bauobjekt:

Gisin Paul und Gertrud, Küttigen Erstellung Nebengebäude und Pflästerung Grundstückzufahrt, Gräbacherstrasse 4

Bauherr: Bauobjekt:

Leubin Christian, Küttigen Heizungsersatz mit Luft/Wasserwärmepumpe, Eggebodestrasse 30

Bauherr: Bauobjekt:

Merkli Christian und Wagner Kerstin, Rombach Wegfall Ölheizung und Öltank und Einbau Erdwärmenutzung mit Erdsonden, Haselrainstrasse 1

Bauherr: Bauobjekt:

Müller Eduard und Brigitte, Oberstetten Neubau Garten- und Gerätehaus, Alte Staffeleggstrasse 11

Muhen Bauherr: Bauobjekt:

Frei Thomas und Michal, Muhen Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung, Gibel 47

Bauherr: Bauobjekt:

Schreinerei Lüscher & Knechtli AG, Muhen Werbestehle, Kesslerstrasse 4

Bauherr: Bauobjekt:

Widmer Thomas, Muhen Pergola, Birkenweg 4

Bauherr: Bauobjekt:

Kirchhofer Anton und Lilli, Muhen Dachflächenfenster, Leinstrasse 23

Bauherr: Bauobjekt:

Salamoni Claudio, Muhen Umbau bestehendes Wohnhaus (inkl. Dachisolation und zwei neue Dachflächenfenster), Rosenweg 8

Oberentfelden Bauherr: Bauobjekt:

● Parkverbot auf dem Areal der Reithalle Trotz der bestehenden Hundelei-

Bauherr: Bauobjekt:

Schwyter Franc, Suhr Luft/Wasser-Wärmepumpe (Splitgerät/Aussenaufstellung), Erlenweg 14

Rückbaubewilligung Bauherr: Möbel Pfister AG, Suhr Bauobjekt: Rückbau Hochkamine mit Gerüst und Firmenlogo, Bernstrasse Ost 49

SVP empfiehlt Dieter Stüssi zur Wahl ● Bezirk Aarau Die SVP Buchs und die SVP des Bezirks Aarau stellen für die Ersatzwahl eines Friedensrichters Dieter Stüssi auf. Er ist aufgrund seiner Erfahrung und Mehrsprachigkeit bestens geeignet für diesen Posten. Als ehemaliger Bundesstaatsanwalt ist er mit behördlichen und rechtlichen Ge-

pflogenheiten bestens vertraut. Sein Verhandlungsgeschick ist bestens bekannt. Es ist ein Glücksfall, dass Dieter Stüssi, wie seine Vorgängerin, in der gleichen Gemeinde wohnt. Die Unterstützung der FDP und CVP ist ihm sicher. Auf jeden Wahlzettel: Dieter Stüssi, SVP. SVP Publireportage

Genossenschaft Frei- und Hallenbad Entfelden

Bewegung im Wasser ist gesund und macht sogar Spass! Bewegung im Wasser macht gesund, schlank und schön. So einfach wie es klingt, ist es auch. Wer sich regelmässig in die Fluten stürzt, tut viel für die Gesundheit. ● Oberentfelden Aus diesem Grund ist

auch während der Wintersaison im Freiund Hallenbad Entfelden einiges los. Die Schwimmschule der Genossenschaft Frei- und Hallenbad Entfelden hat das Kursangebot diesen Winter vergrössert, so ist an verschiedenen Wochentagen ein grosses Angebot entstanden: Das ElKi-Schwimmen (Eltern-Kind) für Kinder ab 2½ Jahren mit einer Begleitperson ist am Samstagmorgen sehr beliebt. Mit der Handpuppe «KIM» – der Änte-Plausch-Ente – erleben die Kleinen mit ihrer Begleitperson jeden Samstag ein anderes Abenteuer. Es wird gelacht, Verse- und Liederrituale in einer Geschichte eingepackt. Im Entenküken-Schwimmen (für Kinder ab 4 – 5 Jahren) werden die Kinder mit der Handpuppe «KIM» begleitet und in kleinen Gruppen zum GT 1-Krebs /GT 2-Seepferd hingeführt. Durch die Geschichte wird ohne Druck mit Spiel und Spass vieles schnell und einfach erlernt. Natürlich finden auch die traditionellen Grundlagentest 1-Krebs bis 7-Eisbär inkl. WSC-Test oder den ST-1-Wal bis ST 4-Delfin statt für Kinder ab 5 J. und Jugendliche. Für Jugendliche wurde das Angebot noch erweitert, nicht nur mit dem Turbo-

Schwan, sondern noch mit dem Wasserplausch 1 (6 – 11 Jahren) und Wasserplausch 2 (ab 12 Jahren). Die Erwachsenen haben bereits ein grossesAngebot an Basic-Schwimmkursen, Kraul-Kursen oder Aqua-Fit-Angeboten. Hier gibt es keineAlterseinteilungen, mitmachen kann jeder. Natürlich werden nicht nur «WasserKurse» angeboten, sondern es finden während der Winterzeit auch verschieden attraktiveAnlässe statt. Zum Beispiel eine «Reise nach Afrika», eine Vernissage mit Bilderausstellung von Max Meier (Entfelder Künstler), Schwimmen bei Kerzenlicht im Dezember mit anschliessendem Aperitif im Winter-Restaurant und vieles mehr. Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, egal für welche Altersgruppen, kann mit einem Geschenkgutschein der Genossenschaft Frei- und Hallenbad Entfelden eine grosse Freude machen. Dieser Gutschein gilt für alle Angebote der Genossenschaft, auch für das BadiPR Restaurant.

Kontakt Genossenschaft Frei- und Hallenbad Entfelden Grenzweg 33 5036 Oberentfelden Telefon 062 723 43 53 www.badi-entfelden.ch info@badi-entfelden.ch

Ihr Partner bei Rohrbruch! SAUGEN UND BOHREN AUS EINER HAND

65787

Jubiläumsangebot Saugbagger Stundenansatz Fr. 250.–

• Wasserleitungsbruch • Werkleitungen freilegen • Entfeuchtungsgeräte

• Grabenloser Leitungsbau • Absaugen von Materialien

PETER BACHMANN AG

SAUGBAGGER 5054 KIRCHLEERAU TELEFON 062 726 17 21

nenpflicht kommt es immer wieder vor, dass sich Hundehalter nicht daran halten. Dies fällt vor allem entlang der Uerke im Gebiet Obermatten auf. Der Gemeinderat ist der Meinung, dass Kontrollen durch die Regionalpolizei nicht zielführend sind und deren Zeit anderweitig in Anspruch genommen werden soll. Es ist davon auszugehen, dass das Problem zum grossen Teil von auswärtigen Hundehaltern verursacht wird, da die Holziker Hundehalter durch Meldungen in den Gemeindenachrichten bereits genügend sensibilisiert wurden. Der grosszügige Parkplatz auf dem Areal der Reithalle wird immer wieder von Auswärtigen benutzt, welche dann im Gebiet Obermatten spazieren gehen. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat in Zusammenarbeit mit dem Reitverein ein Parkverbot auf deren Parkplatz beantragt. Mit dieser Massnahme erhofft sich der Gemeinderat eine Beruhigung der Situation.

● Neubesetzung der Lehrstelle auf der Verwaltung ab August 2019 Als

neuen Lernenden Kaufmann im EProfil hat die Gemeindeverwaltung Holziken in Absprache mit dem Gemeinderat Herr Ardit Kukelaj, Jg. 2003, aus Oberentfelden, gewählt. Herr Kukelaj wird seine dreijährige Ausbildung auf der Gemeindeverwaltung im August 2019 beginnen.

● Budget 2019 mit einem unveränderten Steuerfuss von 106 % Der

Gemeinderat beantragt für 2019 der Einwohnergemeinde Holziken einen unveränderten Steuerfuss von 106 %. Wie im Vorjahr wird eine Entnahme aus der Aufwertungsreserve budgetiert. Der gemäss Weisungen der Finanzaufsicht des Kantons Aargau jährlich zu reduzierende Betrag ist im Budget 2019 mit 109’100 Franken eingesetzt. Gemeinderat und Finanzkommission sind der Auffassung, dass diese Entnahme nicht für die Finanzierung des laufenden Aufwandes verwendet werden soll. Entsprechend ist im Budget ein Ertragsüberschuss in gleicher Höhe vorgesehen. Die Erfolgsrechnung sieht einen Aufwand von 5’249’800 Franken (Budget Vorjahr 5’364’900 Franken) und einen Ertrag von 5’358’900 Franken (Budget Vorjahr 5’479’800 Franken) vor. Aufwand und Ertrag sind je um 2,2 % tiefer als im Vorjahresbudget. Aus dem Budget resultiert ein Ertragsüberschuss von 109’100 Franken (Budget Vorjahr 114’900 Franken). Die detaillierten Informationen finden sie spätestens ab dem 12. November 2018 auf der Holziker Homepage unter www.holziken.ch➞Politik➞Gemeindeversammlung➞Winter-Gemeindeversammlung. GEM

Heizöl zu fairen Preisen

KLH AG

Tankstellen Heizöl • Benzin • Diesel Köllikerstrasse 10 5036 Oberentfelden info@klh-ag.ch

Telefon 062 723 37 37

63413

GRABENLOSER LEITUNGSBAU www.bachmann-bau.ch

Leutwyler & Sandmeier AG, Suhr und Kellermüller Partner AG, Suhr Kanalisationsumlegung, Uerkenweg

Schlossrued Bauherr: Bauobjekt:

Gehrig Thomas und Céline, Rupperswil Neubau Einfamilienhaus mit Garage, Storchenhof

FE ENSTER - TÜREN - KÜCHE - BAD

63419

Be eratung - Planung - Montage Eigene Produktion - Service

www.hauriag.ch


12 Der Landanzeiger

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

1. Rang für den Kanton Aargau

www.jafuereusewald.ch

Ja zur Volksabstimmung am 25. November

Urs Gsell Förster

69131

Turnerabend Moosleerau

● Aargau Die Abteilung Informatik Aargau des Departements Finanzen und Ressourcen hat am 25. Oktober den ICT Education & Training Award 2018 in der Kategorie «Verwaltung/ NPO» gewonnen. Damit trägt der Kanton das Gütesiegel «Top ICT-AusPD bilder».

Können wir entkommen?

FORÄRA, Forum der Älteren, Region Aarau

Jung und Alt im Lotto-Spiel vereint

Den Ausweg aus einem Labyrinth suchten die Damenriege und der Turnverein gemeinsam

Auf der Suche nach einem Ausweg tanzten und turnten sich die Moosleerauer Turnerinnen und Turner am Turnerabend in die Herzen der Zuschauer.

send die Mutprobe, die von den kleinen Jugi-Buben gefordert war. Die Mädchenriege gross machte sich daran, ein Puzzle zusammen zu setzen. Zwischen

Bilder: Martin Zürcher

Wer findet die Lösung In der Pause gab es schon viel zu diskutieren. Der allgemein hörbare Tenor war eindeutig. Das Publikum war mit dem Gesehenen zu-

● Moosleerau Beinahe zum Bersten

● Aarau Zum 20. Mal wurde dieserAn-

lass vom FORÄRA, Forum der Älteren – Region Aarau, organisiert und durchgeführt, diesmal mit einer weitgehend neuen Crew. Eine bunte Schar traf sich an diesem wunderbaren Herbstnachmittag in den Räumen des Zwinglihauses in Aarau: Kinder mit Vätern, Müttern oder Grosseltern, Jugendliche, Lotto-Profis mit eigener Spielgarnitur, jungeAlte und gar eine Delegation aus dem Pflegheim Golatti. Das Ziel ist es, die verschiedenen Generationen beim Spielen zusammen zu bringen. Der Reinerlös dieser Veranstaltung wird für einen Anlass für die ältere Bevölkerung der Region Aarau verwendet. Bereits ab der Mittagszeit fanden sich die ersten Lottobegeisterten ein, um sich Rundenkarten zu besorgen. Punkt 13.30 Uhr eröffnete Spielleiter Frank Krause den Spielnachmittag. Er leitete Valser

Prickelnd (Classic) 6 x 1,5L, Pet + weitere Sorten/Grössen in Aktion

Fr.

6.40

statt 8.40 Fr. 2.–

Crodino

PRO PACK GÜNSTIGER

Apéritif 8 x 10cl + 2 Flaschen gratis

Fr.

7.95

statt 9.95

Knutwiler

Schnitzwasser & Red Line 6 x 1,5L, Pet + weitere Sorten/Grössen in Aktion

Fr.

8.95

statt 10.95

Cider Clan

Juicy, Grape & Straight Apple 2.9% / 4.5% Vol. 6 x 33cl, Flaschen

Fr. 11.90

statt 14.90

Pepita Grapefruit Original & Light 6 x 1,5L, Pet + weitere Packungsgrössen in Aktion

Fr. 9.90

statt 11.70

Bild: zVg

souverän und humorvoll durch die Spielrunden. Begleitet und bedient wurden die Teilnehmenden von zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern. Zur Stärkung stand eine kleine Wirtschaft mit einem Kuchenbuffet und Getränken zur Verfügung. – Nicht vergessen wurde der ehemalige LottoObmann Werner Knörr mit seiner Frau Heidi: Beiden wurde für ihren langjährigen Einsatz mit einem Präsent gedankt. Zahlreich waren die Sponsoren des Aarauer Gewerbes, die die Abgabe von schönen Preisen ermöglichten. Nach 12 Runden waren alle Preise verteilt und der Spielleiter konnte den Nachmittag unter spontanem Applaus beenden. Einige glückliche Gewinner und viele zufriedene Spielerinnen und Spieler, Kleine und Grosse, machten sich auf den Heimweg. FF

Calanda Radler

Zitrone 2.0% & 0.0% Vol. 6 x 50cl, Dosen + weitere Sorten/Grössen in Aktion

Fr.

8.90

statt 11.70

Die Geräteturner machten den Anfang Wie knackt man einen Zahlen-

code. Diese knifflige Aufgabe hatten die Geräteturner als erstes zu lösen. Nicht weniger schwierig war anschlies-

Fr. 10.90

Rugenbräu Eiszapfen Bier 10 x 33cl, Flaschen

Monats-Hit November

35%

solange

GÜNSTIGER

Vorrat

Fr. 13.90

Edizione

Cinque Autoctoni 75cl

Feldschlösschen Original "XXL" 15 x 50cl, Dosen

Fr. 19.90

statt 26.50

Fr.

18.75 statt 28.90

Buchs/AG, Lenzburg, Neuenhof, Villmergen, Wettingen, Wildegg 34x in der Deutschschweiz – Auch in Ihrer Nähe

Etwas weniger zufrieden waren die, die bei den Tombolalosen hauptsächlich die Nieten erwischt hatten. Sehr zufrieden waren alle, die sich kulinarisch verwöhnen liessen. Es hat geschmeckt. Wer sich beeilt, hat die Chance am kommenden Samstag die Turnerfamilie mit seinem Besuch bei der Lösungsfindung zu unterstützen. Um 20.15 Uhr TIZ geht’s los.

Mit dem richtigen Tombolalos konnte man schöne Preise gewinnen 63210

Féchy Hammel 75cl

Fr.

35%

Disaronno

statt 11.95

Fr. 19.90

GÜNSTIGER

7.75

Tenuta Ulisse

Pecorino Terre di Chieti & Montepulciano d'Abruzzo 75cl + weitere Sorten in Aktion

Fr.12.90

statt 15.90

Mavrio

solange

Vorrat

den Turnvorführungen auf der Bühne, zeigten die Turnerinnen und Turner mit kurzen Filmchen an der Videowand, dass sie neben schauspielerischem Talent auch jede Menge Humor haben. Das von Milena Laib geschriebene Drehbuch und ihre Regie entlockte den Gästen viele Lacher. Der Applaus der Gäste waren allen beteiligten Protagonisten garantiert.

Ein volles Haus freut die Turnerfamilie Moosleerau

Feldschlösschen Weihnachtsbier 6 x 33cl, Flaschen

Tick Tack hiess die Nummer, bei der die Damenriege Tanz und Akrobatik vermischt hatten

Negroamaro Salento 75cl + auch Gross-/Kleinflaschen in Aktion

Fr. 14.90

statt 17.90

Anima

Grappa di Amarone 40% Vol., 50cl

Fr. 29.90

Morand

Williamine 43% Vol., 70cl

Fr. 36.90

Aberlour 12y

Juan Gil

Single Malt Scotch Whisky 40% Vol., 70cl

Silver Label 75cl

Fr. 16.90

Originale 28% Vol., 70cl

statt 21.90

Weitere Aktionen: www.rio-getraenke.ch Aktionen gültig vom 07.11. bis 20.11.2018

Fr.38.90

Die Spirituosen-Angebote sind unabhängig von der Gültigkeitsdauer dieses Inserates. Kein Spirituosenverkauf an unter 18-jährige!

«Heute Lotto» hiess es im Aarauer Zwinglihaus

voll war die Moosleerauer Turnhalle am Freitag- und am Samstagabend. Insider wissen es schon lange, wer am Turnerabend dabei sein will, muss früh genug buchen. Can we Escape? Nach diesem Motto gestaltete die Moosleerauer Turnerfamilie ihre diesjährigen Turnerabende. Nadia Baumberger, sie ist zusammen mit Monika Boloudas für die Pressearbeit der Moosleerber Turner zuständig, sagte zum Motto: «Escape Rooms befinden sich voll im Trend. Es gibt sie bereits in allen grösseren Städten der Schweiz.» Die Aufgabe, die ein solcher Escape Room stellt ist die, dass ein Team das in diesem Raum gefangen ist, einen Ausweg findet. Dabei sind unter anderem Fantasie und ein Denken, das etwas über die Grenzen des normalen Denkens hinaus geht gefragt.

Opthimus 15y

Rum Oliver, Dom. Republik 38% Vol., 70cl

Fr.

65.–


Der Landanzeiger 13

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

«wildcycle» ist angekommen

Publireportage

30% Rabatt auf alle Servicepauschalen

Bild: zVg

Das nun seit vielen Jahren bestehende Fahrradgeschäft «Cycling-SportWild» in Oftringen und das noch junge «Velostöbli Aarau KLG» wurden im Frühling 2018 Eins: «wildcycle» nennt sich das gemeinsame Unterfangen mit den zwei Standorten Olten und Aarau. ● Aarau Der Empfang in Olten war herzlich und das neue Fahrradgeschäft stiess auf Anklang. Auch die Filiale in Aarau konnte wenig später in grosszügi­ gere Räumlichkeiten umziehen und er­ hielt einen erneuerten Auftritt. Gut ein halbes Jahr später ist «wildcycle» nun angekommen. Das Konzept wurde

komplett optimiert, das Team ist einge­ spielt und der Kurs ist klar definiert. Das Fahrradfachgeschäft «wildcycle» fo­ kussiert sich an seinen beiden Standor­ ten in Olten undAarau besonders auf die Werkstattdienstleistung. Die Service­ angebote wurden dabei von Mitinhaber Reto Wild sorgfältig ausgearbeitet. Die langjährige Erfahrung der «wildcycle»­ Gründer Reto Wild und Fabian Zimmer­ li in Kombination mit dem Knowhow und der Fahrradbegeisterung der Werk­ stattmitarbeiter vermitteln dem Kunden, dass sein Fahrrad in fachkundigen Hän­ den ist. Ob lediglich ein Reifendefekt, ein markenunabhängiger Service oder

das aufwändige restaurieren von alten Klassikern, die «wildcycle»­Werkstatt bietet den Kunden eine breite Palette von Dienstleistungen an. Das Kundenbedürfnis nach Produkter­ werb im Internet ist «wildcycle» nicht entgangen. «Wir haben uns daher auf die Kundenberatung diesbezüglich spe­ zialisiert. Nach Terminvereinbarung wird die Kundschaft professionell un­ terstützt, um im Massenangebot des Internets genau das Richtige finden zu können. Das Bike kann dabei direkt in unsere Filialen geliefert und fachmän­ nisch aufgebaut, sowie für den Kunden eingestellt werden.» Als Trek­Premiumhändler verfügt «wildcycle» über ein umfangreiches An­ gebot an hochwertigen Mountainbikes und Rennräder, sowohl vom Einsteiger­ modell bis zum einzigartigen Rad für den Athleten. «Mit Trek Project one konfigurieren wir ihnen Rennräder und Mountainbikes individuell.» Kundentreue wird von «wildcycle» ge­ schätzt, so erhalten Sie bis zum 28. Fe­ bruar 2019 auf alle Servicepauschalen 30% Rabatt. Sie kennen uns noch nicht? DasAngebot gilt für Neukunden und die bestehende Kundschaft in den beiden FilialenAarau und Olten. Überzeugen auch Sie sich von unseren Dienstleistungen. ZVG

Kontakt wildcycle Asylstrasse 15 5000 Aarau Telefon 062 797 61 00 wwwwild-cycle.ch

«1. Interkultureller Stammtisch» erfolgreich und gut besucht

Nationalgericht und Alphornklänge im Rombachtäli

In einer grossen Pfanne wurden Älplermagronen gekocht

● Küttigen Am 27. Oktober fand im Alphüttli der 1. Interkulturelle Stamm­ tisch statt. Organisiert wurde der von mehr als 60 kleinen und grossen Gästen gut besuchte Anlass vom Quartierverein Rombachtäli. Der «1. Interkulturelle Stammtisch» startete mit einem traditionellen Ge­ richt der Schweiz im Rombachtäli. Ste­ fan Lüthi kochte zweimal professionell zubereitete Älplermagronen in einer riesigen Pfanne und erzählt wie es zu diesem Gericht historisch kam. Die meisten Zutaten wurden beim regiona­ len Bauern in Küttigen gekauft und hatten es geschmacklich in sich. Stefan Grüniger und seine Alphornblä­ ser rundeten den gelungenen und bis spät in die Nacht gut besuchten Abend mit tollen Klängen, die ins Tal gen Aarau hineinklangen ab. Der ehemalige Luft­ schutzkeller wurde liebevoll von vielen QuartierbewohnerInnen zum Alphüttli

Sa. 10. November bis Mo. 24. Dezember

Advents- und Weihnachtsausstellung Sie mögen sich an Grimms Märchen aus Ihrer Kindheit erinnern. Doch haben Sie Frau Holle oder Schneewittchen jemals im Gartencenter angetroffen und dabei eine Bratwurst gegessen sowie Glühwein getrunken? Höchstwahrscheinlich nicht. Am Freitag, 9. November um 19.00 Uhr öffnen wir für Sie die Türen in ein neues Grimm-Abendteuer, mit Aktivitäten, die Sie in dieser Konstellation noch nie erlebt haben. Dann wird in den nächsten drei Wochen ganz schön viel los sein: Auf einem Tastpfad können Sie täglich Hänsel und Gretel folgen und bei einem Wettbewerb mitmachen. Beim Flanieren durch das Gartencenter und die Bio-Pflanzenproduktion können Sie zahlreiche Weihnachtssterne, Christrosen und Frühlingsblüher bestaunen und treffen hier und da einen Grimm-Star an. Gastausstellende, eine Märchenerzählerin und Kerzenziehen sorgen für die nötige Abwechslung, die auch Kinder begeistert. Zu guter Letzt fehlt die so wichtige Bratwurst mit Glühwein oder Punsch natürlich nicht.

Im Café Florina servieren wir Ihnen während der Ausstellung einfache warme Menüs und natürlich die begehrten Nussgipfel sowie andere zauberhafte Leckereien aus der hauseigenen Konditorei. 69257

Sternennächte

1. Nacht: Freitag, 9. November 2. Nacht: Freitag, 16. November* jeweils von 19.00 bis 22.00 Uhr Besondere Aktivitäten Gastausstellende Rundgang durch die Bio-Pflanzenproduktion Kostenlose süsse Überraschung Hörnli, Ghackets, Apfelmus im Café Florina *Kerzenziehen (17.00 – 20.00 Uhr)

Ausstellungen am Wochenende

Samstag, 10. November, 8.00 – 17.00 Uhr* Sonntag, 11. November, 10.00 – 17.00 Uhr* Samstag, 17. November, 8.00 – 16.00 Uhr Samstag, 24. November, 8.00 – 16.00 Uhr Besondere Aktivitäten Gastausstellende Rundgang durch die Bio-Pflanzenproduktion Kerzenziehen mit Jungschar Rued Hörnli, Ghackets, Apfelmus im Café Florina *Märchenerzählerin (14.00 und 15.00 Uhr)

Abendverkauf bis 21.00 Uhr

Mittwoch, 14. November (Familientag)* Donnerstag, 15. November Mittwoch, 21. November (Familientag)* Donnerstag, 22. November Freitag, 23. November** Besondere Aktivitäten *Kerzenziehen (13.30 – 20.00 Uhr) *Hörnli, Ghackets, Apfelmus im Café Florina **Gastausstellende mit Kinderprogramm

NEU!

Bild: zVg

umgestaltet. Rocco Umbescheidt be­ grüsste die Anwesenden in den ver­ schiedenen Sprachen und wies auf die Besonderheiten des Rombachtälis so­ wie die Arbeiten für die nachhaltige Quartier­ und Gemeindeentwicklung in den vergangenen zehn Monaten hin. In regelmässigen Abständen werden weitere «Interkulturelle Stammtische» stattfinden. Jeder mit dem Fokus auf einem anderen Land, den nationalen Gerichten, Bräuchen, entsprechenden Dekorationen und mit spannenden Ge­ schichten von den Menschen über ihre Heimat. Dies alles in einer geselligen Runde die von Offenheit, Kommunika­ tion und einem Miteinander geprägt ist. Wir freuen uns auf diese Abende mit Euch und den Gästen aus der Region, den interkulturellen Austausch, die Ge­ richte, Musik, Geschichten und laufen­ de Weiterentwicklung des Alphüttlis. ZVG


präsentiert von:

Zu vermieten Zu vermieten in Schöftland per sofort oder nach Vereinbarung schöne, helle

Telefon 079 259 52 85

4.5-Zimmerwohnung im 1.OG an der Titlisstrasse 17, Grosszügige und helle Wohnung, neuwertige Küche/Bad, sep. WC, grosser Balkon in Südrichtung, Wohn-/Essbereich Parkett, Schlaf- und Kinderzimmer Laminat. 4.5-ZWG inkl. HK/NK: CHF 1’385.Einzelgarage: CHF 100.Parkplatz: CHF 40.Interessiert? Herr Philippe Schmid gibt Ihnen gerne weitere Auskünfte.

AWB Beratungen AG Bahnhofstrasse 10 CH – 5001 Aarau

3½-Zi-Wohnung Frisch renoviert. Hell und sonnig in ruhigem Quartier. Zentral und nahe Aarau. Kinderfreundliche Lage an Sackgasse. Bezug ab sofort. Miete 1400.– / exkl. NK Telefon 076 576 55 22 69303 Zu vermieten in Schmiedrued per sofort oder nach Vereinbarung

69356

schöne, grosse 4½-ZiMaisonette-Wohnung

Lagerraum

Per sofort zu vermieten:

4½-ZimmerWohnung

mit grossem Balkon Eigene Waschmaschine

Telefon 062 723 00 30 aida-immobilien.ch Oberentfelden, Nordstrasse 22 zu vermieten

Erstbezug per sofort:

2-ZimmerLoft-Wohnung (Hausteil) EG, 55m²

mit Balkon,2 Nasszellen Eigene Waschmaschine

4½-ZimmerWohnung

Küche mit GS/WM/TU, Dusche/WC, Sitzplatz, Vorplatz, Stellplatz für z.B. Hochbeete, Kellerabteil Netto Fr. 1240.–/Mt, NK-Akonto Fr. 170.–/ Mt, PP Fr. 50.–/Mt Tel. 062 842 99 00 info@markinf.ch

KÖLLIKEN

5734 Reinach, Kentuckystrasse 22 Fr. 1690.– + NK Fr. 200.– Telefon 062 723 00 30 aida-immobilien.ch

Fr. 795.–

Telefon 062 824 47 24 c.holliger@activatis.ch

KÜFERGASSE

mit Balkon, 3. OG Miete inkl. NK Fr. 1020.– PP Fr. 40.–, ab sofort

Mietzins Fr. 1490.–/NK-Akonto Fr. 180.–

Inserieren bringt Erfolg

mit Küche, Dusche, WC, Fr. 500.– inkl. Nebenkosten,

3½-Zi-Wohnungen ab 1.12. grosse

2½-Zi-Wohnung

Mietzins Fr. 1280.–/NK-Akonto Fr. 150.– Wohnungen mit Lift/eigener W/T grosser Balkon/Sitzplatz Einstellhallenplatz: Fr. 120.– inkl. Verwaltung: Frau E. Franzone Telefon 076 534 47 07 67774

an der Aarauerstrasse 37, neuwertige Küche/Bad und separatem WC, die Wohnräume sind ausgestattet mit Laminat.

Dachgeschoss, eigener Eingang.

Miete: CHF 1540.– (inkl. MWST)

Schönenwerderstr. 80 5036 Oberentfelden

Interessiert? Frau Katrin Wobmann gibt Ihnen gerne weitere Auskünfte.

Tel. 062 723 81 02 info@keramikfiguren. ch

AWB Beratungen AG Bahnhofstrasse 10 CH – 5001 Aarau

2

Zu vermieten per sofort oder n.V.

Telefon 079 608 58 42

4½-Zimmerwohnung

1-ZimmerWohnung

grosses Zimmer, 46 m nähe ÖV, und Spital,

In Erlinsbach zu vermieten

Per sofort zu vermieten

In Buchs zu vermieten

3-Zi-Wohnung

mit Balkon, 1. OG Miete inkl. NK Fr. 1010.– PP Fr. 40.–, ab 1.11.18

69047

Zu vermieten nach Vereinbarung an zentraler Lage in Gränichen

68297

3-Zi-Wohnung

3½-Zi-Wohnung

Telefon 079 346 80 09

Telefon 079 332 61 62

Fr. 1890.– + NK Fr. 250.–

OG in 2-Fam. Haus direkt neben PostautoHaltestelle. 150 m2 Wohnfläche, grosse moderne Küche mit GS/KS/MW/HLO/GK, WM/TU, Bad/Dusche, sonniger Sitzplatz mit Sonnenstore, Keller, 2 Autounterstände Miete Fr. 2100.– inkl. NK 69338 Telefon 079 405 03 57

mit grossem Balkon im 1.Stock zu vermieten! Miete Fr. 990.– und Fr. 200.– akonto NK. Telefon 079 558 85 80 www.variacasa.ch

Hell und ruhig, im 1. OG mit Balkon, Fr. 1090.– + NK Fr. 200.–

5722 Gränichen, Sportplatzweg 2

Holziken, Huebstrasse 14, an sehr ruhiger Lage im Grünen, per sofort o.n.V. schöne

Zu vermieten in Oberentfelden trockener, abschliessbarer

68596 In Holziken zu vermieten schöne

3-ZimmerWohnung

Suhr, Schwirrenmattweg 7

sehr schöne

In Unterentfelden zu vermieten

69334

69352

69087

69071

Zu mieten oder kaufen gesucht Haus mit Garten oder Bauland Familie sucht in Aarau oder angrenzenden Gemeinden Haus mit Garten oder Bauland zum Kauf. Wir freuen uns über alle Angebote. Besten Dank!

69399

68827

mit sep. Eingang, grosse Terrasse, Miete Fr. 1450.– + NK Fr. 200.–. 69118 Telefon 079 800 68 15

Interessenten bitte unter Chiffre: ZT Medien AG, Der Landanzeiger, CD-001/00294, Schönenwerderstrasse 13, 5036 Oberentfelden 63502

Mühlemattstrasse 58 5001 Aarau info@a-realestate.ch

Mietzins Fr. 1280.–, Akonto-NK Fr. 220.– Garage Fr. 100.–

69311

www.a-realestate.ch

frisch renoviert, grosser Sitzplatz, Badezimmer und sep. Gäste-WC

63498

062 823 75 40

242.0 m Büroräume, 3. OG 51.0 m2 Büroraum, 1. OG 61.5 m2 Mehrzweckraum, EG

68921

RÖSSLIMATTWEG IN BUCHS AG

Loftwohnung

2

4½-Zimmer Wohnung

2,5 - 4,5 ZIMMER - WOHNUNGEN

Zu vermieten ab sofort in Gränichen neue, grosse

Zu vermieten ab sofort oder nach Vereinbarung sehr schöne Räumlichkeiten im Schachen Aarau

68469

WOHNKULTUR ZU VERMIETEN VOR DEN TOREN AARAUS. STADTNAH, ABER IM GRÜNEN.

Familie Triem Telefon 076 593 11 12 lemmis@gmx.ch

www.landanzeiger.ch

69298

Gesucht:

Bauland für Wohnüberbauung 1600 bis 10 000 m2 Telefon 079 353 50 89 Style of Home AG Bünzstrasse 16 in 5610 Wohlen

Zu verkaufen Einfamilienhaus

IhrPartnerbeimHausverkauf

Uns können Sie vertrauen

Einfamilienhaus mit 6 Zimmern im Zentrum von Suhr zu verkaufen. Telefon 079 592 45 70

das suchen hat ein ende.

68327

Seit über 35 Jahren.

Zu verkaufen in Aedermannsdorf SO an ruhiger, idyllischer Lage am Bach

wernli-immo.ch 64265

64737

Hauswartungsfirma sucht

Züger Immobilien AG, Gränichen

Telefon 062 842 81 68

3-Familien-Haus

auf 997-m2-Grundstück, mit separater Baulandparzelle 566 m2

Immobilienverwaltung oder Treuhänder zwecks Zusammenarbeit. Telefon 078 870 75 37

69313

3x 3-Zimmer-Wohnung, wurde im Aussen- und Innenbereich renoviert. Preis: Fr. 860 000.–. Telefon 079 356 67 67*

69326

69342

69347

SIVE

LU L INC

AL Verkauf Finanzierung Bewirtschaftung

T

PAKE

Mit Kompetenz & Diskretion beraten wir Sie beim Kauf oder Verkauf Ihrer Immobilie.

Hier könnte Ihr Inserat stehen ...


Gratis-Workshop

Epigenetik «Lass es Dir gut GEN»

Am Mittwoch, 14. November, findet um 19.30 Uhr in der Praxis von Marianne Thalmann in Aarau ein GratisWorkshop zum Thema «Epigenetik» statt. ● Aarau Unter dem Motto «Lass es dir

gut GEN!» wird aufgezeigt, wie jeder Einzelne von uns ganz konkret Einfluss auf seine Gene und somit auf Gesundheit und seelisches Wohlbefinden nehmen kann. Ganz bestimmt kennen auch Sie den Spruch: «Dafür kann ich nichts, das ist genetisch bedingt». Und auch heute noch glauben die meisten, dass vieles unwiderruflich in unseren Erbanlagen, den Genen, abgespeichert ist. Dass wir unseren Genen jedoch nicht hilflos ausgeliefert sind, sondern dass wir über das Wissen der Epigenetik faszinierende Möglichkeiten erhalten, auf unsere Gene einzuwirken, um diese positiv zu beeinflussen, wird an diesem Abend aufgezeigt. Der Grund, dass viele Menschen nach einem erlebten Trauma in eine Depres-

sion verfallen, währenddem andere mit einem genau gleichen Erlebnis nicht erkranken, wurde bislang auf die Unterschiede genetischer Veranlagungen zurückgeführt. Dass jedoch der Bauplan jeder Zelle eines Lebewesens, also die DNA im Zellkern, nicht so unveränderbar ist, wie man immer annahm, wird durch die sensationelle Wissenschaft der Epigenetik revolutionär aufgedeckt. Äussere Einflüsse, Stress, Gedanken etc. haben Auswirkungen z. B. auf Immunsystem und Stoffwechsel. Die Epigenetik beweist, dass solche Einflüsse ebenfalls Auswirkungen auf unsere Gene haben und diese in ihrer Funktion verändern. Und solche Veränderungen sind vererbbar! Aber keine Panik: durch die sogenannten «epigenetischen Schalter» können solche Auswirkungen aktiviert oder deaktiviert werden. Den besten Beweis hierfür leisten eineiige Zwillinge: Genetisch sind beide zum Zeitpunkt der Geburt und auch im späteren Leben identisch. Durch Umwelteinflüsse lassen sich jedoch Unterschiede in der DNA klar erkennen. Herzlich willkommen in der Welt der Epigenetik! Lernen Sie bei uns, epigenetische Schalter an- und abzuschalten! Anmeldung (zwingend/beschränkte Teilnehmerzahl): thalmann.marianne@ bluewin.ch / Telefon 078 600 74 53.

Kontakt Marianne Thalmann Praxis für Bioresonanz-Therapien und Tiefenpsychologie Rütmattstrasse 16 5004 Aarau

Jugendaktion der ref. Kirchgemeinde Ober- und Unterentfelden

Aktion Weihnachtspäckli 24 junge Menschen engagieren sich für Osteuropa

IMMOSERVICE INFORMIERT

IMMOBILIENVERKAUF IM ALTER - TEIL 1 Zwangsverkauf von Immobilien alter Menschen: Ein Beispiel: Einer 90 jährigen Frau mit Demenz soll gegen ihren Willen ihr Haus verkauft werden. Seit Anfang 2011 wird die bestehende Gesetzesgrundlage über die Finanzierung von Pflegeplätzen strenger angewendet. Sobald die liquiden Mittel einer betagten Person im teuren Pflegeheim aufgebraucht sind, wird, wenn vorhanden, von den Behörden auf die gebundenen Mittel, sprich Immobilien, zurückgegriffen. Ist nun aber die pflegebedürftige Person nicht mehr urteilsfähig, so wird ein Amtsbeistand bestimmt und mit dem Verkauf dieser Güter beauftragt. Selbst wenn Familienangehörige noch urteilsfähig sind, kann der Verkauf der Immobilie nur noch mit Zustimmung des Familiengerichtes vollzogen werden. Grundsätzlich muss in diesem Fall die Liegenschaft dem Meistbietenden verkauft werden! In diesem Zeitpunkt ist kein Verkauf zum Vorzugspreis an Familienmitglieder mehr möglich. Auch dem Spekulanten, der die Liegenschaft abreis-

sen will, kann nichts mehr entgegengehalten werden, solange er am meisten bietet. Selbst ein Verbleib des anderen Ehepartners in der eigenen Liegenschaft könnte in Frage gestellt werden, wenn das Geld für das Pflegeheim fehlt! Um dieser Problematik aus dem Weg zu gehen, empfiehlt es sich, frühzeitig die Immobilie an die Nachkommen zu verschenken bzw. zu verkaufen. Mit einem lebenslänglichen Wohnrecht wird der Wunsch der Senioren, nach einem Verbleib im eigenen Heim, geschützt. Dieses wird bei der Handänderung im Grundbuch eingetragen. Obwohl diese Vorkehrungen unter Umständen dazu führen, dass weniger vom angesparten Eigentum ans Pflegeheim abfliesst, geht es in erster Linie darum, die Handlungsfreiheit im Zusammenhang mit der Immobilie zu bewahren. So werden die Begünstigten, im Fall das Geld für das Pflegeheim benötigt wird, zu einem Teil unterstützungspflichtig. Die Höhe übersteigt aber den Wert der Schenkung in der Regel nicht.

Mit der nun erhaltenen Handlungsfreiheit kann entschieden werden, wie mit der Immobilie weiter umgegangen werden soll. Je nach Situation und/oder Marktlage, könnte eine Vermietung im Vordergrund stehen, eine Aufstockung der Hypothek oder auch der Verkauf. Bei letzterem sind nun die neuen Eigentümer frei, die Liegenschaft zu den Konditionen zu veräussern, die den Eltern recht und lieb gewesen wären. Als kleiner Nachteil dieses Vorgehens ist zu beachten, dass zweimal Handänderungsgebühren anfallen würden. Fazit Besser frühzeitig mit Wohnrecht verschenken, als im Nachhinein eine Notlösung zu suchen. Früh das Gespräch mit dem Notar aufnehmen und sich umfassend beraten lassen. Ausblick auf die nächste Ausgabe Lösungsmöglichkeiten, wenn der richtige Zeitpunkt für eine Schenkung verpasst wurde. 062 822 24 34 info@immoservice.ch www.immoservice.ch

62548

Immobilienverkauf auf reiner Erfolgsbasis! ! auf talen t h r Po nic och den

N

Tolle Päckliaktion von jungen Menschen

Die reformierten Kirchgemeinden Ober- und Unterentfelden haben die sinnvolle Aktion dieses Jahr wiederholt. Wiederum waren Jugendliche und Kinder von Ober- und Unterentfelden Feuer und Flamme für diesen wertvollen Einsatz. ● Entfelden Den nachfolgenden Bericht haben Barbara Dietiker und Nicole Niederhauser für den Landanzeiger geschrieben: «Wir haben diese sinnvolle Aktion dieses Jahr gerne wiederholt. Wiederum waren Jugendliche und Kinder von Ober- und Unterentfelden Feuer und Flamme für diesen wertvollen Einsatz. Zuerst informierten wir die Jugendlichen über einige wichtige Facts und erhielten per DVD einen visuellen Eindruck der Verteilaktion: Die vollbeladenen Lastwagen aus der ganzen Schweiz fahren jedes Jahr mit rund 100’000 Päcklis in Richtung Osten, wo die Weihnachtspäckli armen und notleidenden Menschen in Ländern wie Albanien, Rumänien, Bulgarien, Moldawien oder Weissrussland überreicht werden. Die Freude dieser Menschen ist unbeschreiblich gross, viele haben noch nie ein Geschenk erhalten. Sie sind unendlich dankbar und ein kleiner Funke Hoffnung breitet sich in ihrem Alltagsleben aus.

5702 Niederlenz

5107 Schinznach

5506 Mägenwil

6.5 Zi. Attika-Wohnung an zentraler Lage mit unverbaubarer Aussicht

Preiswertes, gepflegtes Haus an guter Lage mit grossen Zimmern

5.5 Zi. WHG: Praktisches Layout, viele Möglichkeiten und eine super Lage!

CHF 1‘295‘000.-

CHF 495‘000.-

CHF 620‘000.-

5000 Aarau

5732 Zetzwil

5106 Veltheim

Neuwertiges Terrassenhaus mit privater, eingezäunter Rasenfläche

Preiswerte und neue Terrassenwohnung an Aussichtslage - ERSTBEZUG

5.5 Zimmer Einfamilienhaus mit sehr gepflegtem Garten

CHF 930‘000.-

CHF 690‘000.-

CHF 847‘000.-

Bild: zVg

Nach diesem Infoblock verkauften wir selbst gebackenen Kuchen vor dem Coop- und Spar-Eingang. Einige Teens waren in den beiden Dörfern unterwegs und liefen von Tür zu Tür, um für diese Aktion einen Batzen zu erhalten. Wir durften für diese Aktion rund 1300 Franken sammeln. Wow – darüber waren wir natürlich hoch erfreut und bedanken uns herzlich für all die köstlichen Kuchenspenden und für die finanzielle Unterstützung. Nach einem einfachen Zmittag radelten wir los zur Migros, wo wir in 2er- oder 3er-Teams die Inhalte der Päcklis einkauften. Wir haben ausschliesslich Geschenke für Kinder gemacht. In einem Päckli finden sich wichtige und freudige Dinge wie z. B. Hygieneartikel, Schreibutensilien, warme Textilien, Süssigkeiten und Spielsachen. Nach dem Einkauf wurde alles feinsäuberlich in Kartonschachteln verpackt und mit einem weihnachtlichen Papier eingefasst. Für uns Leiterpersonen war es eine grosse Freude, zu erleben, wie die Teens mit beeindruckendem und grossem Elan dabei waren. Alle waren stolz auf ihre Päckli und gleichzeitig glücklich, einem Kind in Osteuropa eine grosse Freude bereiten zu können. Ganz nach dem Motto: Geben macht glücklicher BD/NN als nehmen.

ImmoService Partner GmbH, 5000 Aarau | info@immoservice.ch | www.immoservice.ch | 062 822 24 34

WEIS NGSHIN U T L A T S im Alter“ VERAN verkauf n ie il b o Imm Referat „ nd einach u R s u a t g Vo h als rin Anja S Reinac B U Mit Nota , in e t auens n Sandra H rentinne Gastrefe 0 Uhr 018, 14.3 .2 1 .1 8 2 , h einach Mittwoc eggen, R n h c S m nt zu ht Restaura erwünsc g n u ld e Anm


16 Der Landanzeiger Der Aargau zahlt zukünftig weniger Anpassung des Kulturlastenausgleichs zwischen den Kantonen Aargau, Zürich und Luzern: Die Regierungsräte der drei Kantone einigen sich auf eine Reduktion der Aargauer Kulturlastenbeiträge von bisher 5,6 auf neu 5,25 Millionen Franken. ● Aargau Ausgelöst durch ein Postulat des Aargauer Grossen Rats führten die Kantone Aargau, Zürich und Luzern Verhandlungen über eine Senkung der Aargauer Kulturlastenbeiträge. Dabei konnten sie sich auf einen Kompromiss verständigen. Seit 2010 überweist der Aargau jährlich Beiträge an die Kantone Zürich und Luzern für die Leistungen überregionaler Kultureinrichtungen, die auch von Aargauerinnen und Aargauern in Anspruch genommen werden. Es handelt sich um folgende überregionale Kultureinrichtungen: Opernhaus Zürich, Schauspielhaus Zürich, Tonhalle Zürich, Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL), Luzerner Theater, Luzerner Sinfonieorchester. Diese Zahlungen basieren auf einer bundesrechtlichen Verpflichtung im Rahmen des Finanzausgleichs und der neuen Aufgabenteilung zwischen dem Bund und den Kantonen (NFA). Gegenwärtig belaufen sich die Aargauer Beiträge auf insgesamt 5,6 Millionen Franken pro Jahr (4,7 Millionen Franken an den Kanton Zürich, 0,9 Millionen Franken an den Kanton Luzern). Nach mehrmonatigen Verhandlungen konnten sich die Verhandlungspartner nun auf einen Kompromiss einigen: Zürich und Luzern gestehen dem Aargau eine Reduktion zu. Ab 2019 soll der Gesamtbetrag des Kantons Aargau auf rund 5,25 Millionen Franken sinken. Die Entlastung gilt für sechs Jahre von AG/KF 2019 bis 2024.

Tipp der Woche Datenschutz Immer wenn Sie auf dem Internet etwas suchen, sich einloggen oder etwas anklicken, werden Daten gespeichert. Diese Informationen werden zu einem Profil zusammengetragen, welches für Anbieter und Kriminelle sehr attraktiv ist. Daher ist es wichtig, seine Privatsphäre zu schützen. Hier einige Tipps wie Sie ihre Daten schützen: Gehen Sie grundsätzlich sparsam mit Ihren Daten um. Überlegen Sie immer, ob Sie persönliche Angaben wie Namen, Adresse etc. wirklich bekannt geben wollen/sollen. Benützen Sie verschiedene und sichere Passwörter. Zudem sollten Sie das Häkchen «angemeldet bleiben» vermeiden und sich nach dem Benützen eines Dienstes (z. B. Facebook) immer abmelden. Bei der Suche im Internet speichert besonders Google viele Daten, benützen Sie deshalb auch andere Suchmaschinen (z. B. Ecosia). Weitere Informationen und Tipps zu Datenschutz finden Sie unter konsumentenschutz.ch.

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Schlossrued ● Mittagstisch Die Schule Schloss-

rued informiert, dass ab Dienstag 6. November jeweils in der Aula des Schulund Gemeindehauses ein Mittagstisch stattfindet. Das Essen wird neu vom Gasthaus Storchen bezogen, die Betreuung der Kinder übernehmen Céline Bittner und Edina Lauzon. GEM

Muhens Strohdachhaus wird neu gedeckt

Muhens Wahrzeichen erhält 16 Tonnen Stroh aufs Dach

Attelwil ● Neuer Gemeinderat ab 2019 Die

konstituierende Sitzung des neugewählten Gemeinderates der fusionierten Gemeinde Reitnau, für den Rest der Amtsperiode 2019/21 (ab 1. Januar 2019) findet anfangs Dezember 2018 statt. Die Amtsübergabe innerhalb des Gemeinderates erfolgt per Ende Jahr. Mit den nächsten Gemeindenachrichten wird die Ressortverteilung publiziert. Die Sitzungen des Gemeinderates finden weiterhin am Montagabend statt, nach Möglichkeit alle zwei Wochen. Zu behandelndeAkten sind bis spätestens am Freitagmorgen, 11.00 Uhr, vor der Sitzung der Gemeindekanzlei Reitnau, zuhanden des Gemeinderates einzureichen.

● Ortsbürgerkommission Auf 1. Janu-

ar 2019 wird neu eine Ortsbürgerkommission, bestehend aus einem Gemeinderatsmitglied und vier weiteren Ortsbürgerinnen oder Ortsbürgern gebildet. Die Ortsbürgerkommission, berät den Gemeinderat in verschiedenen Bereichen und setzt sich ein für die Anliegen der Ortsbürgergemeinde. Ein Pflichtenheft regelt dieArbeit der zukünftigen Ortsbürgerkommission. Diese Kommission tagt mindestens 2 x pro Jahr. Interessierte Ortsbürgerinnen und Ortsbürger aus beiden Ortsteilen der fusionierten Gemeinde werden ersucht, sich bis am 26. November 2018 bei der Gemeindekanzlei Reitnau zu melden Tel. 062 738 77 38 oder kanzlei@reitnau.ch.

● Wasserverband Attelwil-Reitnau Der Gemeindeverband Wasserversorgung Attelwil-Reitnau (Abgeordnete und Vorstand) werden per 31. Dezember 2018 aufgelöst. Diese Aufgaben werden am 1. Januar 2019 dem Gemeinderat der fusionierten Gemeinde Reitnau übertragen. Innerhalb der fusionierten Gemeinde wird ab diesem Datum eine Technische Kommission den Gemeinderat beratend unterstützen. Die Kommission besteht mehrheitlich aus dem bisherigen Vorstand vom Wasserverband. Brunnenmeister der Gemeinde bleibt weiterhin Guido Rölli vom Gemeindebauamt, welcher unter der Mobile 079 455 77 18, erreicht werden kann.

● Wasserressourcen Infolge der grossen Trockenheit in diesem Sommer wurden die Wasserressourcen in den Gemeinden arg strapaziert. Die Bewohner werden aufgerufen, mit dem Wasserverbrauch sorgsam umzugehen. Das gesparte Wasser wird dringend benötigt. Besten Dank für das Verständnis. ● Neuer Feuerwehr-Kommandant ab 1. Januar 2019 ThomasAldrian hat nach

28 Jahren Feuerwehr, davon 10 Jahre als Kommandant, seine Demission als Feuerwehr-Kommandant der Feuerwehr Attelwil-Reitnau per 31. Dezember 2018 eingereicht. Auf Antrag der Feuerwehrkommission haben die GemeinderäteAttelwil und Reitnau Pascal Steiger, Reitnau, als neuen Feuerwehrkommandanten per 1. Januar 2019 gewählt. Gleichzeitig wurde Pascal Steiger zum Hptm GEM befördert.

Das Strohdachhaus in Muhen wird derzeit neu gedeckt. Nach 27 Jahren ist diese Arbeit nun an der Nord- und Westseite des denkmalgeschützten Hauses dringend nötig, wie Hansruedi Moser vom Strohdachhaus-Museum erklärt. «Der First ist schon seit zwei Jahren in einem sehr schlechten Zustand, es ist höchste Zeit, diesen zu ersetzen und ein Teil des Strohdachhauses neu zu decken.» Laut Moser sind die Süd- und Ostseite noch gut. Seit einigen Bild: Kaspar Flückiger Tagen ist eine spezialisierte Firma aus dem Baselbiet daran, das Dach mit 16 Tonnen Schilf aus Holland neu zu decken.

Schöftler Woche: Ausstellung im Schloss, Finissage von «Surytal» des Künstler-Duos insieme

Den alten Adel abgehängt

Der Von May-Saal im Schloss wird während der Ausstellung vorübergehend zum «Mausersaal»

Die 45. Schöftler Woche läuft. «Kunst im Schloss» zeigt das Finale der 7-teiligen Wanderausstellung «Surytal» des Künstlerpaares insieme, Christa Hunziker und Roland Hächler. Im Von May-Saal wurden die Portraits der Von Mays von den Künstlern abgehängt und ersetzt durch Portraits des Mausers und Tagelöhners Hermann Lüscher (1878 – 1933) und seiner Frau Louise Lüscher-Hunziker. Es sind dies die Urgrosseltern der Künstlerin Christa Hunziker. ● Schöftland Die 45. Schöftler Woche von Pro Schöftland startete am vergangenen Freitag im Schloss mit der Vernissage der Wanderausstellung «Surytal» des Künstler-Duos insieme. Christa Hunziker und Roland Hächler haben im Von May-Saal den alten Adel abgehängt. An ihrer Stelle hängen während der Dauer der Ausstellung in exakt derselben Rahmengrösse nun die von insieme eigens für diesen Ort gemalten Portraits von Hermann Lüscher (1878 – 1933), Mauser, Tagelöhner und Urgrossvater von Christa Hunziker, sowie ihrer Urgrossmutter Louise LüscherHunziker. Der Von May-Saal heisst während der Dauer der Ausstellung «Mausersaal». Ins Gästebuch schrieb ein Ausstellungs-Besucher: «Den Von May-Saal bitte so lassen!» Auf drei Etagen sind die Werke der 7-teiligen Wanderausstellung «Surytal» ausgestellt. Das dreijährige Projekt des Künstler-Duos war ein ganzes Jahr unterwegs. «Uns würde es freuen, wenn

Den adeligen Herrn Von May abgehängt und stattdessen das Portrait eines Mausers und TagelöhBild: Kaspar Flückiger ner aufgehängt: Christa Hunziker und Roland Hächler im Schloss Schöftland Surytal in irgendeiner Form weitergehen könnte», hoffen die beiden Künstler. Für «Surytal» sind sie dem Suhrental von der Mündung der Suhre (im luzernischen oft ohne h) von Sursee bis Suhr auf den Grund gegangen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Sie nahmen aus jedem Ort des Suhrentals (respektive des Surentals) Bodenproben und erstellten aus der daraus gewonnenen Farbe diverse Kunstwerke her. Die Ausstellung «Surytal» im Schloss Schöftland läuft noch bis zur Finissage am Sonntag, 11. November, welche um 16.00 Uhr beginnt. KF

Hier wird Ihr Inserat zum Blickfang Vereinsbalken

Format: 290 × 50 mm (Breite × Höhe) – farbig Spezialpreis Fr. 300.– exkl. MWST Nur für Vereine Rufen Sie uns an Telefon 062 737 90 00

45. Schöftler Woche 50 Jahre Pro Schöftland Die 45. Schöftler Woche fällt vom 2. bis zum 11. November zusammen mit dem 50-Jahr-Jubiläum von Pro Schöftland. Die Ausstellung «Surytal» im Schloss ist einer von 12 kulturellen Programmpunkten. Das gesamte Programm der Schöftler Woche finden Sie im Internet unter www.proschoeftland.ch.


Der Landanzeiger 17

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Patrouillen gegen Einbrüche und Diebstähle

Rotary Club Aarau

69020

Junge Rotbuchen gepflanzt

Angehörige des Feuerwehrvereins führen Patrouillengänge durch Hirschthal in Anlehnung an die seinerzeitige Aktion «Crime-Stop» der Kantonspolizei Aargau entwickelte Sicherheitskonzept mit Präventionspatrouillen wird in der Winterzeit 2018/2019 wiederholt: Angehörige des Feuerwehrvereins führen auf freiwilliger Basis unregelmässige Patrouillengänge während den besonders gefährdeten Abendstunden in den Wohnquartieren des Dorfes durch. Ziel der Aktion ist es, den Schutz der Bevölkerung vor potenziellen Dieben und Einbrechern in der dunklen Jahreszeit zu erhöhen und dadurch zur Hebung der Lebensqualität in Hirschthal beizutragen. Die 2er-Patrouillen, ausgerüstet mit Verkehrsjacke, Natel und Handlampe, sind unbewaffnet (evtl. mit Hund) unterwegs und verfügen über keine Poli-

zeigewalt. Ihr Auftrag beschränkt sich auf präventive Präsenz, Beobachtung und Meldung. Im Besonderen werden sie Ausschau nach verdächtigen Personen und Fahrzeugen halten und entsprechende Wahrnehmungen der Kantonspolizei melden. Mittels eines Flugblattes in alle Haushaltungen werden der Bevölkerung die Regeln der Kantonspolizei Aargau für richtiges Verhalten in Erinnerung gerufen. Ferner besteht die Möglichkeit, auf der Gemeindekanzlei den von der Schweizerischen Koordinationsstelle für Verbrechensprävention herausgegebenen «Sicherheitsratgeber» kostenlos zu beziehen. Die Broschüre enthält viel Wissenswertes über richtiges Verhalten sowie technische Schutzmassnahmen für Sie, Ihre Familie und Ihr Eigentum. GEM

Kantonale Jugendsession 2018 – Ergebnisse

Von Diskussionen geprägt

Am 20. Oktober 2018 fand die alljähr­ liche kantonale Jugendsession statt. Die Jugendlichen befassten sich die­ ses Jahr mit der Digitalisierung und dem Bereich Gesundheit im Kanton. Sie fordern vom Regierungsrat mehr Aufklärung über Datenschutz und Ge­ fahren im Internet. ● Aarau Die diesjährige Jugendsession

war von Diskussionen geprägt. Dabei zeichnet sich vor allem beim Thema Digitalisierung ein grosser Konsens zwischen den Jugendlichen ab. Sie erachteten es als wichtig die Informationen über Abstimmungen digital beispielsweise in der Form von Videos zur Verfügung zu stellen. So beauftragt die Jugendsession in einem Postulat den Kanton Informationen zu den kantonalen Abstimmungen digital und in leicht verständlicher Sprache zur Verfügung zu stellen. Damit soll die Stimmbeteiligung der unter 30-Jährigen erhöht werden.

Aufklärung über Datenschutz und Cybersecurity Die Medienkompetenz

war an der Jugendsession ein vieldiskutiertes Thema. In den Volksschulen soll über die digitale Identität, die Ausmasse des Datensammelns im Internet, sowie Möglichkeiten die eigenen Daten zu

schützen aufgeklärt werden. Zudem interessierte die Teilnehmer der Jugendsession den Stand im Bereich des Cyberschutzes. In einer Interpellation stellen die Jugendliche die Frage, ob der Kanton sich im Internet genügend vor Cyberangriffen schützt und welche Massnahmen zum besseren Schutz der Daten ergriffen werden.

www.jafuereusewald.ch

Ja zur Volksabstimmung am 25. November

Hansjörg + Marianne Herzig Unternehmer, SVP Unterentfelden

Zeugenaufruf

Velofahrerin kam zu Fall

Grosse und kleine Rotarier waren im Einsatz für die Natur

Sturm Burglind hat Anfangs Januar 2018 im Unterentfelder Wald viele Jungbäume gebrochen und hingewor­ fen. Mitglieder des Rotary Clubs Aarau habenbeimAufforstenvonjungenRot­ buchen tatkräftig mitgeholfen. Sie be­ kamen zusätzliche Hilfe von ihren Kol­ legen aus dem RC Aarau­Alpenzeiger. ● Aarau/Unterentfelden Trotz Regen und Kälte haben sich ein Dutzend Mitglieder des Rotary Clubs Aarau und des Rotary Clubs Aarau-Alpenzeiger mit ihren Familienangehörigen am Samstag, 27. Oktober im Unterentfelder Wald eingefunden. Nach einer kurzen fachkundigen Einführung und den nötigen Informationen von Rot Christoph Fischer, Forstbetrieb Region Aarau,

weitere Interpellation machen sich die Jugendlichen für das Modell vom betreuten Wohnen stark und möchten Auskünfte über die zukünftige Pflegeressourcensicherung erhalten. Die Jugendlichen erachten es als unangemessen, dass Pflegeheime vom Kanton finanziell stärker gefördert werden als betreutes Wohnen und möchten durch ihre Interpellation detailliertere Informationen erhalten, um diese Divergenz besser nachvollziehen zu können.

Behandlung im Grossrat Der Beirat

des Jugendparlaments Aargau wird die Vorstösse der Jugendsession einreichen und damit den Anliegen der Jugendlichen Gehör verschaffen. Das Jugendparlament Aargau wird deren weiterer Verlauf verfolgen und je nach Ausgang weitere Schritte unternehmen. ZVG

Neue Kleider für die Aktiven des STV Uerkheim

Bild: zVg

wurden die Werkzeuge und das Material ausgehändigt. Es wurde gebuddelt und gegraben, damit die jungen Rotbuchen richtig eingesetzt werden konnten. Um vor Wildschäden zu schützen, bekamen die jungen Pflanzen eine Schutzfolie. Alle die kleinen und grosse Helfer konnten für alle anstehenden Arbeiten eingesetzt werden. Einige der ‹neuen Forstarbeiter› kamen ganz schön ins Schwitzen. Für flüssige Stärkung war gesorgt worden. Nach getaner Arbeit gab es den verdienten Lohn: Wurst vom Grill und Brot. Es hat allen wunderbar geschmeckt. Müde und zufrieden sind die Helfer im Laufe des Nachmittages ins verdiente Wochenende gefahren. Von Geschichten über den Muskelkater werden wir später hören. ZVG

s’gmüetliche e Fäschtt

Einsatz für betreutes Wohnen Eine

von Mensch zu Mensch.

● Hirschthal Das vom Gemeinderat

Schaffen Sie sich ein «gmüetlichs» Daheim! Das ist wahre Lebensqualität für Körper, Seele und Geist!

Die Kantonspolizei sucht Zeugen nach einem Unfall an der Weihermatt­ strasse. Eine 59­jährige Velofahrerin kam zu Fall und zog sich leichte Ver­ letzungen zu. ● Aarau Eine 59-jährige Schweizerin erschien am Mittwoch auf dem Stützpunkt der Kantonspolizei in Aarau und meldete einen Verkehrsunfall. Gemäss ihren Schilderungen sei sie am Mittwoch, 31. Oktober 2018, zirka 12.10 Uhr mit ihrem Fahrrad in Aarau auf der Weihermattstrasse gefahren. Eine unbekannte Autolenkerin mit einem silberfarbigen Auto wollte offenbar wenden, worauf die Velofahrerin abgedrängt worden sei und zu Fall kam. Die Frau zog sich Prellungen und Schürfungen zu. Die Kantonspolizei Aargau, Stützpunkt in Aarau (Tel. 062 836 55 55) sucht Zeugen, die den Unfall beobachten konnten. KAPO

ntag, n o S – rstag Donne . November 8. –11 Wir verwöhnen Sie: Chäs-Beizli «gmüetlichs» Raclette-Schlemmen für Feinschmecker (ab der Alpkäserei) und Salatvariationen Süsse Verführung Spezialitäten vom Pâtissier I-Ton Keramikwerkstatt mit Ingrid Haldimann Teespezialitäten zum Degustieren von TEA’n’SPICERIA aus Brugg Fimo-Design von Rita Dubach Lucky Bag mit Brigitta Schmid

Sie sind -lich eingeladen, machen Sie es sich bei uns während 4 Tagen «gmüetlich» wie daheim!

Doppel-Profit 20%

auf Polstergruppen und Relax-Sessel (ausgenommen einzelne Marken- und Nettomodelle) P.S. Es hat auch Polstergruppen für die nicht so grosse Stube

Ihr Gewinn: Tisch & Stuhl-Eintausch

LIVE

Sie erhalten für Ihren alten Tisch oder Stühle bis Fr. 1200.–

Neuheiten-Präsentation

Schlafzimmer und Wohnmöbel (jetzt zum exklusiven Herstellerpreis) Neueröffnung unserer Schlafzimmer- und Bettwarenabteilung immer Gratis Lieferung, Montage und Entsorgung

Matratzen-DEAL mit

Bild: zVg

Die Aktivmitglieder des STV Uerk­ heim und der Damenturnverein prä­ sentierten sich erstmals gemeinsam im neuen Vereinstrainer. Der Vor­ stand des STV Uerkheim lud alle Ak­ tiven zu einem Apéro mit anschlies­ sendem Fotoshooting in der Turnhalle Uerkheim ein. Dazu eingeladen waren sämtliche Ehrenmitglieder und die Sponsoren. ● Uerkheim Bei den Sponsoren durfte der Verein wieder auf die Beteiligung

der Firmen Rüegger Holz, Wyss Gartenbau und Schreinerei Fretz zählen. Bei allen dreien handelt es sich um ortsansässige Unternehmen, die den Verein seit vielen Jahren begleiten und grosszügig unterstützen. Wobei die Firmen Wyss und Fretz mit Aktivmitgliedern im Verein vertreten sind. Die Präsidentin Anja Gabriel bedankt sich auf diesem Weg riesig bei Sponsoren und «Trainergruppe», die das aufwendige Evaluationsverfahren für die ZVG neue Bekleidung durchführte.

Für Ihre alten Matratzen erhalten Sie vom 8. – 11. November beim Kauf einer Gesundheits-Matratze bis Fr. 900.– (exklusiv von uns und BICO). Fachberatung aus dem Hause BICO für Sie vor Ort!

Weltpremiere: Erstes metallfreies Boxspring-Bett

68480

Schweizer Volksmusik-Star

Sonntag, 11. November ab 10 Uhr Traditioneller Brunch mit reichhaltigem «Buurebuffet» aus der Region

Wann:

Donnerstag bis Sonntag, 8. bis 11. November 18

Wo:

bei Möbel-Kindler-AG in Schinznach Dorf

Zeit:

Do / Fr: Sa: So:

09 – 20 Uhr 09 – 19 Uhr 10 – 17 Uhr


Die Ernst & Cie AG, mit Sitz in Holziken, ist in der Produk­ tion und im Verkauf von Büromöbeln tätig. Geschichte und Gegenwart verbindet sich bei Echo Büromöbel zu einem zukunftsweisenden Konzept. Wir gestalten Räume, die nicht nur die Produktivität, sondern auch Stil und Charakter des Unternehmens berücksichtigen. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab sofort oder nach Vereinbarung eine/einen

Kaufmännische/n Sachbearbeiter/in 60 – 80% Stellenprofil: Es erwartet Sie eine selbständige und herausfordernde Tätigkeit mit innovativen Produkten in einem motivierten Team sowie einer wertschätzenden und kooperativen Zusammenarbeit. Wir bieten Ihnen fle­ xible Arbeitszeiten, einen sehr modernen Arbeitsplatz so­ wie eine sorgfältige Einarbeitung und Unterstützung an. Zu Ihrem Aufgabengebiet gehört die komplette Auf­ tragsbearbeitung von Anfrage bis Rechnung für das zu­ geteilte Verkaufsgebiet. Die Kundenstammverwaltung, Kundenbetreuung sowie die Unterstützung des Aussen­ dienstes runden diese spannende Tätigkeit ab. Ihr Profil: Sie verfügen über eine abgeschlossene, kauf­ männische Ausbildung (E oder M Profil) sowie sehr gute PC­Anwenderkenntnisse. Sie bringen Erfahrungen im Verkaufsinnendienst mit. Freude am täglichen, telefoni­ schen Kundenkontakt sowie eine lösungsorientierte und exakte Arbeitsweisen helfen Ihnen, die gestellten Aufga­ ben zielorientiert durchzuführen. Wenn Sie darüber hin­ aus eine schnelle Auffassungsgabe, ein sehr gutes ver­ netztes Denken und Handeln, sehr gute Deutsch­ kenntnisse in Wort und Schrift besitzen, sich auf Franzö­ sisch gut verständigen können, teamfähig, flexibel und belastbar sind, so zögern Sie nicht, Ihre schriftliche Bewerbung an

69369

Suchen Sie eine verantwortungsvolle und selbststän­ dige Tätigkeit in einer lebendigen Agglomerations­ gemeinde mit rund 8000 Einwohnern? Die Sozialen Dienste der Gemeinde Oberentfelden inklu­ sive Zweigstelle SVA beschäftigen zurzeit neun Personen. Zur Ergänzung des Teams suchen wir per 1. Februar 2019 oder nach Vereinbarung einen oder eine

Sozialarbeiter/in (80 – 100%) Wir erwarten: − Diplom als Sozialarbeiter/in oder gleichwertige Aus­ bildung − vorzugsweise mehrjährige Berufserfahrung in der gesetz­ lichen Sozialarbeit (vorwiegend Sozialhilfe) − gute kaufmännische Kenntnisse und Erfahrung in der Office­Anwendung (Windows, KLIB) − Hohe Sozialkompetenz, sicheres Auftreten, Belastbarkeit, Flexibilität und Abgrenzungsvermögen Wir bieten: − vielseitige, interessante Tätigkeit mit hoher Autonomie sowie der Möglichkeit, eigene Ideen im Team einzubringen − zeitgemässe Anstellungsbedingungen mit einem gross­ zügigen Arbeitszeitmodell − moderne Infrastruktur mit Einzelbüros − Weiterbildungsmöglichkeiten Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Myriam Hartmann, Leiterin der Sozialen Dienste (myriam.hartmann@oberentfelden.ch, Telefon 062 737 51 81). Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und Foto richten Sie bitte bis spätestens am 26. Novem­ ber 2018 an den Gemeinderat, Dorfstrasse 7, Postfach, 5036 Oberentfelden.

Ernst & Cie AG, Personalabteilung Frau Helga Ernst, Huebstrasse 4, in 5043 Holziken zu senden.

69324

69366

Schöftland ist eine moderne, aufgeschlossene und dyna­ mische Zentrumsgemeinde. Die Gemeinde zeichnet sich durch eine zeitgemässe Infrastruktur mit umfassenden Schulangeboten und reger Vereinstätigkeit aus. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir auf den 1. Mai 2019 oder nach Vereinbarung eine

Reinigungskraft mit technischem Flair 80 – 100 % Zu Ihren Aufgaben gehören die Hauswartungsarbeiten im neuen Schulzentrumgebäude. Ebenso sind Einsätze in den Schulliegenschaften Kindergärten, Primar­ und Oberstufe, Bezirksschule, Aula und Sporthalle möglich. Der Aufgabenbereich umfasst: – Selbstständige Reinigung und Unterhalt der Räumlich­ keiten im Schulzentrum – Stellvertretung der beiden Hauswarte bei Abwesenheiten – Unterhalt und Kontrolle der technischen Anlagen – Erledigung von kleineren Reparaturen – Ansprechperson für externe Benutzer und Vereine – Zusammenarbeit mit Reinigungshilfen (Grundreinigungen während den Schulferien) Als Voraussetzung erwarten wir: – Handwerkliche Grundausbildung von Vorteil – Gute Deutschkenntnisse – Gute Umgangsformen mit Kindern, Schulteam und externen Benutzern – Belastbarkeit und Flexibilität – Selbstständiges Arbeiten und Freude an der Zusammen­ arbeit mit Lehrkräften – Bereitschaft für Einsätze während den Schulferien (Grundreinigungen) – Wochenendeinsätze Wir bieten: – Zeitgemässe Arbeits­ und Anstellungsbedingungen – Angenehmes Arbeitsklima Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an die Bauverwaltung Schöftland, Bahnhofstrasse 5, 5040 Schöftland. Nähere Auskünfte erteilen Ihnen gerne: – Stefan Galliker, Regionale Bauverwaltung (Telefon 062 739 12 56) – Daniel Galliker, Chefhauswart (Telefon 079 311 90 28) Weitere Informationen über unsere Gemeinde finden Sie unter www.schoeftland.ch. Schöftland, 5. November 2018

Der Gemeinderat

Gemeinde Gränichen «Gränichen, ein Dorf zum Daheimsein ...»

Wir sind eine Gemeinde mit rund 7800 Einwohnerinnen und Einwohnern. Die Gemeindeverwaltung erfüllt als mo­ dernes Dienstleistungszentrum vielseitige Leistungen ge­ genüber unseren Kundinnen und Kunden. Infolge Stellen­ wechsel der bisherigen Leiterin Finanzen suchen wir per 1. Januar 2019 oder nach Vereinbarung eine/n

Kompetenz für Menschen mit Körperbehinderung zeka engagiert sich im Kanton Aargau seit 1966 für die Förderung und Betreuung von Menschen mit Körperbehinderungen. Wir führen zwei Sonderschulen, sieben ambulante Therapieund Beratungsstellen für Kinder und Jugendliche und ein Wohnhaus für Erwachsene mit Wohn-, Arbeits-, Beschäftigungsund Ausbildungsplätzen. In unserem Zentrum für körperbehinderte Kinder Aarau suchen wir per 1. Februar 2019 eine/einen

Chauffeuse / Chauffeur

Pensum 65–75 %

Die Arbeitseinsätze finden am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag statt. Sie fahren stundenweise Einsätze, die sich über den Arbeitstag verteilen. Sie verfügen über ein hohes Mass an Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein, eine selbständige Arbeitsweise, gute körperliche Belastbarkeit, unfallfreie Fahrpraxis sowie Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen. Vorzugsweise sind Sie in der Region Aarau wohnhaft. Zwingende Voraussetzung: Sie sind im Besitze eines Führerausweises Kategorie D1 sowie der Kategorie BPT 122 und verfügen über eine abgeschlossene CZV-Ausbildung. Wir bieten Ihnen eine sorgfältige Einführung, eine der Verantwortung entsprechende Entlöhnung, zeitgemässe Anstellungsbedingungen, ein gutes Arbeitsklima sowie regelmässige Weiterbildungskurse (CZV). Sind Sie interessiert? Frau Madlén Adam-Klee, Teamleiterin, beantwortet gerne Ihre Fragen, Telefon 062 838 21 56 oder Email madlen.adam@zeka-ag.ch. Auf Ihre schriftliche Bewerbung freut sich Frau Ruth Prautsch, HR-Fachfrau, zeka zentren körperbehinderte aargau, Guyerweg 11, 5000 Aarau oder ruth.prautsch@zeka-ag.ch (in PDF-Format max. 2 Dateien). www.zeka-ag.ch

69314

Leiter/in Finanzen (100 %­Pensum)

Ihre Aufgaben • Selbständige Leitung und Abwicklung des gesamten Finanz­ und Rechnungswesens der Einwohner­ und Orts­ bürgergemeinde, der angegliederten Eigenwirtschafts­ betriebe sowie weiterer Institutionen • Strategische Unterstützung des Gemeinderats bei Finanzplanung, Reporting und IKS • Betreuung des Versicherungswesens • Betreuung des Liegenschaftsportfolios • Sie führen die Abteilung Finanzen fachlich und personell Unsere Anforderungen • Mehrjährige Berufserfahrung im kommunalen Finanz­ bereich • Höhere Fachausbildung im Finanzbereich, vorzugsweise CAS Öffentliches Gemeinwesen Stufe II, Fachkompetenz Finanzfachleute oder gleichwertiger Abschluss • Persönlichkeit mit ausgeprägten Führungs­ und Sozial­ kompetenzen • Einsatzfreude, Team­ und Kommunikationsfähigkeit Wir bieten • Interessante Kaderfunktion mit hoher Selbstständigkeit • Ein motiviertes und hilfsbereites Verwaltungsteam • Marktgerechte Anstellungs­ und Arbeitsbedingungen • Zielgerichtete Aus­ und Weiterbildungsmöglichkeiten Sind Sie motiviert, eine neue Herausforderung in einem engagierten Team anzupacken, dann ergreifen Sie diese Chance und senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungs­ unterlagen an den Gemeinderat, Lindenplatz 1, 5722 Grä­ nichen. Ihr Bewerbungsdossier können Sie auch per Mail der Gemeindeschreiberin Andrea Geissmann (andrea. geissmann@graenichen.ch) einreichen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne die bisherige Lei­ terin Finanzen Mirjam Zedi (Telefon 062 855 88 51) oder Ressortvorsteher André Muhmenthaler (Telefon 079 844 93 69). Unter www.graenichen.ch erfahren Sie weitere Einzelheiten über unsere Gemeinde. Gemeinderat Gränichen

Bachmann Bauunternehmung AG Bottenwil 062 721 20 56 Baugeschäft

www.bachmann-bbb.ch Schreinerei

Planung

Wir suchen ab sofort junge Maurer und/oder Maurer Vorarbeiter Keine Stellenvermittler

69414

www.regiostellen.ch

69386

Schätzen Sie den Kontakt zu Ihren Mitmenschen?

69392

Dann freuen wir uns, Sie als

Aushilfsverkäuferin/Kassiererin 40 – 60%

begrüssen zu dürfen.

Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit, bei der Sie so richtig anpacken können und bei der es Ihnen nie langweilig wird. Kontakt zu Menschen ist Ihnen genau so wichtig wie uns. Für diese Aufgabe setzen wir Erfahrung im Verkauf, Scaning­ Kasse und im Lebensmittelbereich sowie eine gute körper­ liche Verfassung voraus. Sie bringen nicht nur Freude an der Arbeit im Verkauf mit, sondern beherrschen die deutsche Sprache in Wort und Schrift. Zudem haben Sie eine schnelle Auffassungsgabe. Es erwarten Sie faire Anstellungsbedin­ gungen. Fühlen Sie sich angesprochen und suchen Sie eine neue Herausforderung? Dann senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung an Denner AG, Frau Sigrist, Binzmattweg 8, 5035 Unterentfelden


regiostellen.ch 19

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Geburtstagskonzert der Musikgesellschaft Kölliken

Restaurant

Freihof

Ein «Ständli» zum Geburtstag

Gesucht ab 1. Januar o. n. V.

Gesucht per sofort oder nach Übereinkunft für unser Restauran/Bar flexible

ServiceMitarbeiterin

Pizzaiolo

Musik und Zvieri für Jubilarinnen und Jubilare

100%, mit Erfahrung

Bühne in den Reihen der MGK. Hans Boner, Es-Horn, ist seit vielen Jahrzehnten Mitglied der MGK. Er feiert dieses Jahr seinen achtzigsten Geburtstag.

Service-Mitarbeiter(in) ca. 50%

Pensum 30 bis 50%, 7 Tage geöffnet

Telefon 076 466 69 99, Herr Jelec

Nach einigen Jahren Unterbruch war auch wieder die Gemeindebehörde am Jubilarenkonzert vertreten.

Gratulation und Dank durch den Gemeinderat In Namen des Kölliker Ge-

69255

Du bist motiviert und aufgestellt, mindestens 25 Jahre alt, hast Erfahrung in der Gastronomie, Kopfrechnen ist für Dich kein Problem, Du sprichst mit unseren Gästen gewandt Deutsch und bist Dir selbständiges Arbeiten gewohnt. Dann freuen wir uns, Dich kennen zu lernen. Restaurant Freihof Dorfstrasse 2, 5036 Oberentfelden heusser@lanmail.ch Noldi Heusser Telefon 079 435 33 68 oder Karin Bieri Telefon 078 858 40 91

Praxis für kreative Kinesiologie Tommy Fessel

Publireportage

Wechsle jetzt auf die fröhliche *Saite*

Bild: zVg

● Gränichen Musizieren ist gut für

Geist und Seele. Tätärä bum bum, laut ist die Ukulele allemal. Min Hond hett Flöh, G C E A werden die Saiten gestimmt. Workshops zu besuchen ist wieder in. Das Angebot reicht von Porträtfotografie über Jodeln bis Ausdruckstanz. Und eben Ukulele. Das Instrument ist für Anfänger bestens geeignet. Das hawaiianische Töchterchen der Gitarre hat 2 Saiten weniger und ist bereits ab CHF 50 in annehmbarer Qualität erhältlich. Ertönt irgendwo ihr exotischer Klang, kommt ein Lächeln auf vielen Gesichter auf und es erinnert an frühere Lagerfeuer-Abende mit Musik von Neil Young und Jack Johnson. Musik muss nicht perfekt sein, um zu wirken. Unser Gehirn ist auch im Erwachsenenalter formbar. Freies, aktives Musizieren verbessert auch Behandlungserfolge bei Menschen mit Depressionen und Demenz positiv.

Hans Boner (rechts) gehörte selbst zu den Jubilaren

● Kölliken Hansjörg Ammann und sei-

Ich setze für den Abschluss des 3 stündigen Anfängerworkshops ein Ziel. Wir machen ein Konzert. Wir spielen La Cucaracha und Tom Dooley. Auch viele andere Ohrwürmer können die Teilnehmer nach dem Workshops mit nur 2 Griffen spielen, singen und begleiten. Einige blicken dann in die Runde und sind beruhigt, andere scheitern bereits daran, den Notenständer aufzubauen. Viele Schüler sind vorerst nervös und fragen sich, ob ihre Begabung reicht? Du brauchst einfach ein bisschen Mut zum freudvollen Scheitern. Als wir abwechselnd von F auf C umgreifen und dabei noch lässig dazu singen, kommt eine friedvolle Ambience auf. Die Zeit scheint vergessen und du lebst ganz in diesem Moment. Der Streit mit dem Chef von gestern und der bittere Kaffee vom Mittag sind im Moment nicht präsent. Der Sound der Gruppe groovt und verzeiht sogar die falschen Töne. Ukulele spielen sollte es auf Rezept geben. Nur drei Griffe können so viel in deinem Leben ändern... Eine fröhliche Stimmung nimmst du auf jeden Fall mit. Wann bist du bereit, über die 4 Saiten zu Zupfen? Ich, jedenfalls, bleibe meiPR ner Ukulele treu.

ne Musikgesellschaft eröffneten das Konzert für die Köllikerinnen und Kölliker, welche dieses Jahre 80, 85 oder älter werden mit dem Volksmusikstück «All’s was bruchsch uf der Welt». Danach fragte Dirigent Ammann in die Runde, was es denn im Leben brauche. «Liebi», tönte es aus dem Publikum, «aber auch Zvieri». Damit war in der Kölliker Arche bereits für gute Stimmung gesorgt. Co-Präsidentin Carolina Ammann begrüsste und beglückwünschte die Jubilarinnen und Jubilare und versprach das Zvieri im An-

Bild: zVg

schluss an das Konzert. Vorerst gratulierte die MGK jedoch musikalisch mit dem Titel «Congratulations». Die «Jubilaren-Polka», ebenfalls bestens zum Anlass passend, sei gar nicht so einfach zu spielen, meinte Dirigent Ammann dann. Dass die Aufgabe gut gelöst wurde, bewies der Applaus der rund 80 Jubilarinnen, Jubilare und Angehörige, die der Einladung der MGK gefolgt waren.

Hans Boner, Gratulant und gleichzeitig Jubilar Einer dieser 80 sass jedoch nicht im Publikum, sondern auf der

meinderats gratulierte Andreas von Gunten den Jubilarinnen und Jubilaren. Er betonte, dass es grossartig sei, dass die lange Tradition des Geburtstagsständchens durch die Dorfmusik immer noch bestehe, auch wenn nicht mehr bei jeder Jubilarin und jedem Jubilar zuhause gespielt werden könne. Von Gunten dankte der MGK ganz herzlich für ihren tollen Einsatz für die Gemeinde. Im zweiten Konzertteil vermochte die MGK unter anderem mit «Kiosk» von Polo Hofer und dem Traditional «Easy Gloryland» zu begeistern. Damit wäre es eigentlich Zeit für das Zvieri gewesen. Aber die Geburtstagsgesellschaft forderte eine Zugabe. Dieser Ruf wurde mit «Im Frühtau zu Berge» erfüllt. Und schliesslich wurde mit dem Kölliker Marsch von Kurt Brogli der stimmungsvolle Musikteil beendet. Der Einsatz der Musikantinnen und Musikanten war jedoch noch nicht zu Ende. Jetzt galt es, das Zvieri zu servieren. MGK

Kunstausstellung K18

Faszinieren, inspirieren und verzaubern

Kontakt Praxis für kreative Kinesiologie Tommy Fessel Schulweg 26 5722 Gränichen Telefon 079 340 08 23 info@flohcenter.ch

Aargauer Wanderwege: Wanderprogramm 2019

Gutes für die Gesundheit tun

Der Entfelder Künstlertreff

● Aargau Nutzen Sie die Gelegenheit

und schnüren Sie ihre Wanderschuhe. In unserem vielfältigen Wanderprogramm finden Sie Wanderungen mit unterschiedlichen Anforderungen. Wir präsentieren Ihnen verschiedene Möglichkeiten – sei es im kulturellen Bereich, auf einer Schneeschuhwandertour, ausserhalb des Kantons Aargau oder sogar auf Mehrtageswanderungen. Bestimmt ist auch für Sie das richtige dabei! Ausserdem freuen wir uns, Ihnen fünf Highlight-Wanderungen anzukündigen. Mit diesen Wanderungen möchten wir aufzeigen, dass Wandern für alle «Personen» von «Jung und Alt» möglich ist, sei es auf hindernisfreien Wegen, als Familie mit dem Kinderwagen, als Berufstätige, Wandererprobte oder Kulturinteressierte. Die Wanderungen und das spezielle Rahmen-programm werden Sie begeistern. Kostenlos anfordern unter Telefon 062 723 89 63 oder info@aargauer-wanderwege.ch. ZVG

Mit musikalischer Begleitung von Lina Frey und Claudia Stutz fand am 28. Oktober die Vernissage der Kunstausstellung K18 des Entfelder Künstlertreffs im Lichthof des Gemeindehauses Oberentfelden auf 4 Etagen statt. Die Ausstellung dauert noch bis am 11. November. Wer also an der Vernissage nicht dabei war, kann dies noch nachholen. Die Künstler sind am Sonntag von 11.00 – 17.00 Uhr anwesend. ● Oberentfelden DieAusstellung finde

Das Wanderprogramm 2019 ist da

Bild: zVg

nicht zum ersten Mal im Gemeindehaus statt, war der Laudatio von Gemeindeammann Markus Bircher zu entnehmen. So wüssten doch die Aussteller genau, wo was zu finden und welcher Nagel bereits eingeschlagen sei. Der Gemeinderat freue sich, dass solche Ausstellungen im Gemeindehaus stattfinden. Die Bilder belebten den schönen und speziellen Innenhof zusätzlich. «Nach dem Ende der kulturellen Vereinigung » Pro Endifeld« müssen wir

Bilder: Yvonne Bütikofer

umso mehr Sorge tragen, dass die Kultur in unserem Dorf nicht verloren geht. Für den Gemeinderat wahrlich keine einfache Aufgabe. Deshalb erachten wir den Künstlertreff als ganz wichtiges Element innerhalb des Dorflebens und sind stolz, dass es eine solche Vereinigung gibt.» Im Übrigen sei der Künstlertreff kein Verein, denn hier gebe es weder Statuten noch einen Präsidenten, das einzig Verbindende sei hier die Kunst. Im Altgriechischen bedeute Kunst – bauen, gestalten, künstlich verfertigen, hervorbringen, geschickt (zu)bereiten, bearbeiten. Der Künstlertreff lebe genau das seit 16 Jahren vor. Dies stehe auch auf dem Flyer. So treffen sich die Kunstbeflissenen jeweils am 1. Dienstag im Monat ab 19.30 Uhr im Gasthof Engel zum Gedankenaustausch: Werkbesprechungen, Fähigkeiten verbessern usw. In der offenen Gruppe sind Entfelder und Nichtentfelder ohneAnmeldung herzlich willkommen. Ein Ziel des Künstlertreffs sei jedoch auch, das Organisieren von Gemeinschaftsausstellungen, was ja heute

wiederum ausgezeichnet gelungen sei, lobte Gemeindeamman Markus Bircher. So bot der anschliessende Gang auf allen 4 Etagen dem Betrachter ein kunstvolles Miteinander, obwohl jede Künstlerin/jeder Künstler mit eigenen Techniken, sei es Aquarell, Acryl, Bleistift oder Air-brush arbeitet. Farben, Formen, Proportionen, Elemente und Sujets vermögen zu faszinieren, zu inspirieren und zu verzaubern. Und wie sagte doch ein Künstler so schön: «Es könnte ja sein, dass jemand unter den Besuchern das eine oder andere Werk YB sein eigen nennen möchte!»


20 Regionalsport Schwimmen

Nora Meister unterbietet Weltrekord um 7 Sekunden

Nora Meister

Bild: zVg

Mit insgesamt 40 Sportler/Innen war der Schwimmclub Aarefisch, Aarau am Oktobermeeting in Allschwil am Start. Für einen Grossteil der Mannschaft war dieser Wettkampf zugleich der wettkampfmässige Einstieg in die Saison 2018/2019. Für das sportliche Highlight sorgte Nora Meister über 200 m Rücken. Nach einem dreiwöchigen Trainingslager mit der Elite konnte Nora Meister den aktuellen IPC Weltrekord in der Klasse S7, gehalten von Kirsten Bruhn (GER), um mehr als 7 Sekunden verbessern. Da Nora diesen Weltrekord nicht an einem offiziellen IPC Wettkampf geschwom-

men ist, ist eine offizielle Anerkennung nach derzeitigen Stand leider nicht möglich. Nora wird diesen Weltrekord sicher in nächster Zeit nachholen. Auch die weiteren Sportler der Kader Elite, Kids und Basics wussten an dem zweitägigen Wettkampf zu überzeugen. Am Ende standen insgesamt 55 Medaillen (29 Gold / 12 Silber / 14 Bronze) zu Buche. Erfolgreichster Athlet aus Sicht des Schwimmclub Aarefisch war Robin Affentranger mit jeweils 4 x Gold. Robin schwamm über 100 m Rücken erstmalig mit 59.90 unter einer Minute. Mit dieser Zeit erzielte er die drittbeste je geschwommene Zeit bei den 14-jährigen Jungen in der Schweiz ist. Dreifachsieger waren zudem Gabriele Marinucci (50 m Freistil, 200 m Rücken und 200 m Lagen), Dario Wickihalter (200 m Freistil, 400 m Freistil und 200 m Lagen) und Anna Vismara (200 m Rücken, 200m Schmetterling und 200m Lagen). Auch die jüngsten im Team zeigten grösstenteils sehr gute Leistungen und massive Leistungssprünge. Einige konnten bereits an die Limiten für die Nachwuchsmeisterschaften im nächsten Jahr heranschwimmen, was zum jetzigen Zeitpunkt schon sehr erfreuZVG lich ist.

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Unihockey

Topergebnisse für Team Aarau-Junioren In der ersten Runde nach der Nati-Pause musste das Fanionteam des Team Aarau beim letztjährigen Playoff-Sieger der 1. Liga Gruppe 1, dem UHT Schüpbach, antreten. Die NLB-erfahrenen Emmentaler, welche immer wieder mit Tempo-Unihockey und gesunder, fairer Härte überzeugten, erwiesen sich als noch zu grosse Hürde und gewannen klar mit 9:3. Viele Topergebnisse und -rangierungen gab es dafür auf Juniorenstufe zu feiern. In der Junioren/-innen U14/U17 B Gruppe 4 ist das Team Aarau nach zwei Derbysiegen gegen Aargau United (3:2) und gegen Lok Reinach (9:1) zusammen mit Olten Zofingen und Baden-Birmenstorf noch ohne Verlustpunkt an der Spitze, nachdem die Mannschaft vom Trainer-Quartett Ghafari/Stoltenberg/Stark/De Rinaldis bereits an der Junioren C-Runde wenige Stunden zuvor beim 4:4 (0:3) gegen Baden Comeback-Qualitäten zeigte und sich gegen Waltenschwil keine Blösse gab und deutlich mit 31:4 gewann. Ebenfalls 8 Punkte aus 4 Spielen haben die Junioren U18, die sich zu Hause mit 4:0 gegen Limmattal und mit 8:1 gegen Basel durchsetzten, auf dem Konto. Auch die Junioren U16 sind weiterhin

Aaraus Junioren U14 setzten sich mit zwei weiteren Siegen an der Tabellenspitze fest auf Siegeskurs. Nach derAuftaktniederlage gegen GC Mitte September gewannen die Adler die dritte Partie in Folge gegen Schlusslicht Obersiggenthal mit 8:7 – wenn auch erneut erst in der Verlängerung. Als einziges Team in der Gruppe noch ohne Verlustpunkt grüssen die Junioren D2 von der Tabellenspitze. Die Aarauer setzten sich an der dritten Runde mit 5:2 gegen Muttenz-Pratteln

Bild: zVg

und mit 9:4 gegen Fricktal III durch. Die Altersgenossen vom D1 feierten derweil ebenfalls zwei klare Siege (12:0 gegen Virtus Wohlen und 13:1 gegen TV Mellingen). Die einzige Niederlage des Wochenendes mussten die Juniorinnen U21 hinnehmen. Die Adlerinnen unterlagen den Zulgtal Eagles mit 1:4, nachdem sie zuvor gegenAegera Giffers (2:2) MZÜ einen Punkt erkämpft hatten.

Eishockey

Wenn der 4-Jährige dem Profi den Puck abluchst Swiss Ice Hockey Day am vergangenen Sonntag in der Aarauer KEBA bei den Argovia Stars mit rund 50 Kids und 10 Profispielern des EV Zug

Anfänger und Profis spielen auf der Aarauer KEBA gemeinsam zwei Stunden lang Eishockey

Zum Start in die Eishockey-Saison lanciert Swiss Ice Hockey jeweils mit lokalen Clubs den Swiss Ice Hockey Day. Rund 50 Kinder und Jugendliche trafen sich auf der Aarauer KEBA. Trainiert wurden sie von zehn Profis des EV Zug. Spass hatten beide Seiten, die Kids und die Stars. Die Argovia Stars erhoffen sich durch diesen Event neue Kids für die Hockeyschule.

Viel Spass gabs auch beim Seilziehen mit EVZStar Luca Hollenstein (oben)

An diversen Orten der ganzen Schweiz wurde am Sonntag der Swiss Ice Hockey Day durchgeführt. Der nationale Verband will damit Kinder und Jugendliche für den Eishockeysport begeistern. Auf der Aarauer KEBA freuten sich die einheimischen Argovia Stars, dass rund 50 Kids dem Aufruf folgten und dass der Partnerverein EV Zug mit den Profis zahlreich anwesend war. Während die Kids teilweise mit Unterstützung der Eltern schon fertig umgezogen waren, schlenderten die EVZ-Stars betont cool zwei Minuten vor zehn Uhr morgens in die Halle. Das zweistündige Training leitete Klaus Künzli. Der NachwuchsChef der Argovia Stars hatte ein spannendes Programm vorbereitet und teilte zu Beginn die EVZ-Profis und die Kinder und Jugendlichen im Alter von 4 bis 12 Jahren in Gruppen auf. Im ersten Teil des Trainings ging es um

Zum Abschluss des gemeinsamen Trainings gabs ein Gruppenbild mit den Kids und den Stars die Technik. Eislaufen mit Hindernissen sowie Stock- und Schusstechnik wurden auf sehr spielerische und vor allem auch spassige Art vermittelt. Dafür sorgten auch die gut gelaunten Profis. Im zweiten Teil standen diverse Matches mit gemischten Teams Kids/ Profis auf dem Programm, geleitet vom Schiedsrichter Peter Gäumann. So kam es, dass auch mal ein Vierjähriger einem EVZ-Stars wie Luca Hollenstein frech den Puck wegschnappte. «Für unseren Verein ist der Swiss Ice Hockey Day wichtig», sagt Klaus Künzli, «die Argovia Stars sind ein Ausbildungsverein, wir haben in allen Altersstufen mindestens eine Mannschaft.» Der Nachwuchs-Chef der Argovia Stars freute sich am Sonntag auch auf ein Wiedersehen mit den EVZ-Profis Sven Leuenberger und Dario Wüthrich. Beide haben ihr Eishockey-Einmaleins auf der Aarauer KEBA gelernt. Leuenberger schoss am Tag vor dem Event sein erstes Tor für den EVZ. «Mir hat das heutige Training viel Spass gemacht», sagt Sven Leuenberger, bevor er fleissig Autogramme schrieb, «es ist noch gar nicht so lange her, dass ich selber noch hier gespielt und trainiert habe.» Einst schaute Leuenberger als Knirps beim Swiss Ice Hockey Day zu den Stars auf, KF heute ist er selber einer.

Bilder: Kaspar Flückiger

Nebst einem Techniktraining stand natürlich auch ein herzhafter Match auf dem Programm

Zehn Profis des EVZ leiteten in diversen Gruppen das Training mit den Kids


Regionalsport 21

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Eishockey

Aikido

Erfolgreiche Prüfung zum dritten schwarzen Gurt

Starke Reaktion der Argovia Stars

Der Torschütze C. Frei in Aktion

Am vergangenen Mittwoch, 31. Oktober mussten die Argovia Stars auswärts gegen den SC Herisau eine enttäuschend deutliche 0:5 Schlappe hinnehmen. Ob die Aarestädter daheim gegen die im Mittelfeld der

Bild: hard art Nadja Hard

Tabelle platzierten Pikes des EHC Oberthurgau am Samstag, 3. November den Rückweg auf die Siegesstrasse finden würden, wollten 136 Zuschauer auf der KEBA selber herausfinden.

«Beförderung» für Susanne Lüscher vom Aikido-Club Aarau Mit viel Druck und starkem Forechecking setzten die Platzherren bereits zu Beginn offenkundig viel daran, die Oberhand zu gewinnen. Und es gelang. Trotz dem Schlussresultat von 4:3 liefen die Argovier nie ernsthaft Gefahr, dieses Spiel noch zu verlieren. Die damit gewonnenen 3 Punkte sind nicht nur sehr wichtig, um den Anschluss an den Strich in der Tabelle zu behalten, sondern verliehen dem Team sicher auch mental Aufschwung. Nach der Nationalmannschaftspause geht es am 13. und 17. November auswärts gegen den Tabellennachbarn EHC Uzwil sowie das Schlusslicht aus Reinach, bevor dann am 24. November um 17.20 Uhr der EC Wil auf der KEBA gastieren wird. Man kann zuversichtlich sein, dass aus diesen Spielen diverse Punkte geholt werden können. Dies nicht zuletzt auch, weil man sich auf die Rückkehr des zuletzt abwesenden Scherwey und des seit langem verletzten Teamleaders Wittwer freuen darf. ZVG Susanne Lüscher legte die Prüfung zum dritten schwarzen Gurt ab

AargauTopSport

Am Wochenende vom 4./5. November fand in Wohlen ein Aikido-Lehrgang statt, zu dem Trainierende aus der ganzen Schweiz angereist waren. Bei dieser Gelegenheit legte Susanne Lüscher vom Aikido-Club Aarau die Prüfung zum 3. Dan, dem dritten schwarzen Gurt, ab.

Noch einmal eine Schippe draufgelegt Attraktive Wettkämpfe im Aargau

Obwohl am Samstag bereits fünf Stunden intensiv trainiert worden war, als um 18 Uhr endlich die Prüfung begann, war Susanne hochkonzentriert und zeigte alle gefragten Techniken mit grosser Präzision vor. Dabei arbeitete sie noch mit soviel Energie, dass ihre Angreifer nicht selten schon nach wenigen Minuten ins Keuchen kamen! Die gelungene Prüfung zeigte deutlich, wie lange und intensiv sich Susanne darauf vorbereitet hatte. Das Prüfungsprogramm war sehr vielseitig: Diverse Hebel- und Wurftechniken gegen einen oder mehrere Angreifer wurden gezeigt, Abwehrtechniken gegen einen Angreifer mit Stock (jap. Jo), Holzschwert (jap. Bokken) oder Holzmesser (jap. Tanto)

Bild: zVg

sowie eine Bewegungsabfolge (Kata) mit dem Stock. Nachdem die anstrengende Vorbereitungsphase einen so fulminanten Abschluss gefunden hatte, hätte sich Susanne einen Ruhetag zweifellos verdient gehabt, doch am Sonntagmorgen standen weitere drei Stunden Training an – und am Montagabend war Susanne bereits wieder im regulären Training im Dojo des Aikido-Clubs Aarau anzutreffen. Anschliessend daran wurde die frischgebackene 3. Dan-Trägerin von den Vereinsmitgliedern bei einem Apéro noch gebührend gefeiert. Als Geschenk wurden ihr ausserdem ein neuer Trainingsanzug (jap. Budogi) und ein Strauss Blumen überreicht. Der AikidoClub Aarau gratuliert Susanne herzlich zu ihrer tollen Leistung und wünscht ihr alles Gute auf ihrem weiteren Weg! Wer sich das Aikido gerne mal anschauen möchte, ist herzlich eingeladen, für ein unverbindliches Probetraining im Dojo in Buchs vorbeizukommen. Weitere Informationen unter: www.aikidoZVG aarau.ch

Schiessen

Die Pferderennen in Aarau haben auch in diesem Jahr viel Publikum angelockt

Auch in der zweiten Jahreshälfte boten die «AargauTopSport»-Events packenden Sport auf WeltklasseNiveau und lockten viele Athletinnen und Athleten und Sportfans in den Kanton Aargau. Acht Sportanlässe sind es, die in diesem Jahr unter dem Label «AargauTopSport» zum erlauchten Kreis der wichtigsten Sportevents des Kantons Aargau zählen. Nach einem gelungenen Auftakt ins Sportjahr 2018 liess auch die zweite Saisonhälfte keine Wünsche offen. «Aus unserer Sicht waren alle Anlässe hervorragend organisiert und hatten auch das nötige Wetterglück. Im Vergleich zu den letzten Jahren haben alle Organisatoren noch einmal eine Schippe draufgelegt und sich enorm engagiert. Das ist eine tolle Entwicklung», sagt Christian Koch, Leiter der Sektion Sport des Kantons Aargau. Nach einer kurzen Pause im Juli jagte Ende August und Anfang September ein Aargauer Sporthighlight das nächste. Den Auftakt in die zweite Saisonhälfte der «AargauTopSport»-Events bildete das einmal mehr hochkarätig besetzte Curlingturnier Baden Masters.

Schweizer Doppelsieg Zeitgleich mit

dem Baden Masters fand auch der Auftakt in die Herbstsaison der Aarauer Pferderennen statt. An den beiden Renntagen fanden nicht weniger als 16’500 Zuschauerinnen und Zuschauer den Weg in den Aarauer Schachen, wo auf einer der schönsten Pferderennbahnen der Schweiz spektakuläre Rennen geboten wurden. Den Sieg beim prestigeträchtigen Grossen Preis der Schweiz sicherte sich Titelverteidiger «Fabulous Valley», der dem Dulliker HansRudolf Maurer gehört. Nur eine Woche später stand der Powerman Zofingen im Fokus. Bei diesem Wettkampf, der als offizielle Langdistanz-WM im Duathlon gewertet wird, setzten sich bei den Frauen erfreulicherweise zwei Schweizerinnen durch – zum ersten Mal seit 2002. Petra Eggenschwiler gewann vor Melanie Maurer. Entsprechend zufrieden waren die Organisatoren rund um OK-Präsident Stefan Ruf, die auch die zusätzliche Hürde mit der neuen Radstrecke souverän meisterten.

Nervenstarke Schützin wiederholte Sieg

Bild: Luca Schaffner

Noch mehr Synergien nutzen Mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellten sich zumAuftakt der EKZ-Crosstour in Baden an die Startlinie. Insbesondere die Starter in der Elite-Kategorie boten den rund 4500 Zuschauern auf der Badener Baldegg ein hochkarätiges und unterhaltsames Rennen. Den krönenden Abschluss der diesjährigen «AargauTopSport»-Events bildete der Hallwilerseelauf. Die 44. Ausgabe des grössten Aargauer Volkslaufes lockte bei perfektem Herbstwetter mehr als 7300 Läuferinnen und Läufer an den Hallwilersee. «Es war ein sehr gelungenes AargauTopSport-Jahr, in dem alle Organisatoren am selben Strick gezogen haben», bilanziert Christian Koch. «Wir konnten im Bereich des Materials und der Kommunikation einige Synergien nutzen. Ich bin aber überzeugt, dass wir diese Kooperationen zwischen den Anlässen künftig noch weiter vertiefen können – beispielsweise im administrativen Bereich. Davon würden alle AargauTopSport-Events profitieren.» AG

CUP Schiessen Obersuhrenthaler Schützenverband (OSV) Auf der Schiessanlage in Moosleerau wurde am Samstag der letzte gemeinsame Wettkampf innerhalb vom OSV ausgetragen. Nach vier Runden stand die Titelverteidigerin Barbara Eichenberger mit 79 Punkten aus dem Halbfinal, zur Verteidigung aus dem Jahre 2017 fest. Wie sagt man so: «Im Osten nichts Neues». Willi Huwiler war der andere Halbfinalist und somit war dies die gleiche Paarung wie im Vorjahr. Den anderen Halbfinal absolvierte Markus Bühler, alle bis jetzt genannten von der FSG Moosleerau. Erfreulich war der Vorstoss von Rolf Hilfiker, SG Safenwil, mit dem Sturmgewehr 90. Ein letztes Mal wurden bei allen vier die Nerven arg strapaziert. Dies war wohl bei der einzigen Frau im ganzen Teilnehmerfeld nicht der Fall. Sie betrachtete den ganzen Wettkampf als Training für die Barrage an der Aarg. Kant. Mannschaftsmeisterschaft, wo die FSG Moosleerau am Samstag teilnehmen wird. Bis zum 8. und letzten Schuss war der Ausgang in beiden Finals offen. Ein einziger Punkt entschied somit über Sieg oder die Ränge zwei, drei oder vier. Das Zvieri, zubereitet vom Schützenstu-

Nach dem Absenden zeigten sich mindestens die ersten vier stolz der Fotografin. Von links: Markus Bühler 4. Rang, 75 Pt; Willi Huwiler 2. Rang, 76 Pt; Barbara Eichenberger 1. Rang, 77 Pt. Alle FSG Moosleerau. Rolf Hilfiker 3. Rang, 75 Pt. SG Safenwil Bild: Margrit Lüscher

benwirt Markus Bühler, war einmal mehr etwas, was die wenigsten in dieser Form schon bekommen haben: Schweinshaxe auf dem Grill zubereitet und dies in der Zeit, wo um die Punkte gekämpft wurde. Es war für alle Teilnehmenden ein genussreicher wenn auch vielleicht nicht für jeden ein treffsicherer Nachmittag. Die ersten vier Plätze wurden grosszügig beschenkt. HB


22 Der Landanzeiger

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Konzert von «Canny Brass» im Gemeindesaal Buchs

1824er Schützengilde der Schützengesellschaft Aarau

«Nuss – Nuss – Nuss, dr Schilling obe druf»

Bestandene Feuertaufe für den neuen Dirigenten

Bild: zVg

Freude über den Süssigkeiten- und Nussregen

Die Mitglieder der 1824er Schützengilde der Schützengesellschaft Aarau trafen sich am 3. November zur traditionellen Tafelrunde vor dem NUSSNUSS, welches zum alljährlichen Aarauer Herbstbrauchtum gehört. Der Obmann Urs Hodel durfte den Aarauer Stadtpräsidenten Hanspeter Hilfiker und den Aarauer Stadtrat Daniel Siegenthaler, gleichzeitig auch Präsident des Gemeindeverbandes regionale Schiessanlage Buchs, als Gäste begrüssen.

Bild: zVg

ge geworfenen Nüssen, alles ein und richteten die Blicke wieder gegen den Balkon. Einige hatten Plastiksäcke mitgebracht, andere steckten die Sachen in ihre Hosen- und Jackentaschen. Nach ca. 20 Minuten waren alle Gaben verteilt. Der Obmann Urs Hodel munterte die anwesenden Kinder auf, im nächsten Jahr wieder zu kommen. ZVG

Die Tradition des NUSS NUSS Die 1824er Schützengilde pflegt diesen alten Brauch seit dem Jahre 1900 wieder, nachdem dieser Brauch fast 100 Jahre eingeschlafen war. Er stammt ursprünglich aus dem 17. Jahrhundert. Im Mittelalter, am Tag des Ausschiesset, besammelten sich die Schützen jeweils vor dem Wettkampf zur Morgensuppe. Und von Zeit zu Zeit wurde eine Handvoll Nüsse oder Schillinge unter die vor dem Gasthof wartenden und «Nuss, Nuss, Nuss, dr Schilling obe druf!» schreienden Kinderschar geworfen. Später wurden die Kinder nach dem Endschiessen der Schützengesellschaft Aarau ganz offiziell mit Nüssen und anderem beschenkt.

● Aarau Wiederum freuten sich bei guter Witterung viele Kinder, die sich am Holzmarkt einfanden, auf den bevorstehenden Süssigkeiten- und Nussregen. Punkt 13.30 Uhr rief die erwartungsfrohe Kinderschar – zuerst etwas zaghaft – dann aber, sekundiert vom Gildenobmann immer lauter: «Nuss, Nuss, Nuss, dr Schilling obe druff». Unentwegt riefen die Kinder voller Begeisterung den historischen Zweizeiler und ebenso unentwegt warfen die Mitglieder der 1824er Schützengilde von der Terrasse des Restaurant Graben die Bescherung auf den Platz hinunter: Emsig sammelten die Kinder zum Teil behelmt, als Schutz vor den in die Men-

● Buchs Die überregionale Brass Band «Canny Brass» mit Bläsern aus sechs Kantonen, steht seit Mitte Jahr unter der Stabführung von René Wohlgensinger. Das Konzert vom 4. November im Gemeindesaal Buchs bei Aarau war auch diesmal wieder ein grosser Publikumserfolg. Die klangliche Qualität der Band zeigte sich gleich zum Auftakt in Gordon Langfords beschwingtem Arrangement des walisischen Volksliedes «Men of Harlech». Trommelwirbel kündeten darauf etwas Besonderes an, nämlich die Ouvertüre zur Oper «Die diebische Elster» von Gioacchino Rossini. Sie enthält eingehende Melodien und gipfelt im bei Rossini üblichen langgezogenen Crescendo als Schlusspunkt. Immer wieder kommen bei Canny Brass auch begnadete Solisten zum Zug. Mit

«Napoli» setzte sich Paolo Frischknecht auf dem Euphonium äusserst virtuos in Szene. Herrmann Bellstedts Variationen des bekannten Volkslieds sind mit Schwierigkeiten höchsten Grades gespickt und kamen beim kundigen Publikum so gut an, dass der Solist noch eine italienische Spezialität offerierte in Form des träumerischen Volksliedes «Torna a Surriento». Sehr kontrastreich wirkten darauf das geheimnisvolle «Nimrod» aus den Enigma-Variationen von Edward Elgar und die lustige Schnellpolka «Unter Donner und Blitz» von Johann Strauss. Der «Floral Dance» hat sich in den siebziger-Jahren als Brass Band-Ohrwurm beliebt gemacht und erklang bei Canny Brass in alter Frische. Das «Concierto de Arranjuez» von Joaquin Rodrigo ist wohl das bekannteste Gitarrenwerk des 20.

Zwei Künstlerinnen im Staufferhaus Ausstellung in der Galerie im Staufferhaus Unterentfelden

möchte, und entschied sich zu einer Lehre als Schneiderin. So ist sie nun seit bald 20 Jahren in einem renommierten Schneideratelier tätig. Auf den Reisen mit ihrem Gatten durch Frankreichs wunderschöne Küstenlandschaften, der Normandie, Bretagne sowie der Camarque hinterliessen tiefe Eindrücke in ihr, welche sie malerisch festhalten wollte. Seit ca. 5 Jahren besucht sie regelmässig die Malkurse bei Daniel Danihelka, wo sie die verschiedenen Techniken in Öl und Acryl erlernt.

10 Jahre aktive Mitarbeit in der Spitex Gränichen

Venedig von Christine Gerhard

Nicole Urban, Geschäftsführerin der Spitex Gränichen ● Gränichen Nicole Urban, Geschäftsführerin der Spitex Gränichen konnte am 1. November ihr 10-jähriges Dienstjubiläum feiern. Zu diesem Jubiläum gratulieren die Klienten, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Spitex Gränichen sowie der Vorstand ganz herzlich. Von 2008 bis zum 28. Februar

Bilder: Yvonne Bütikofer

Tulpen von Cornelia Scherer Bild: zVg

2015 erfüllte Frau Urban mit Hingabe und sehr kompetent die ihr zugeteilten Aufgaben bei ihren Klientinnen und Klienten um dann ab 1. März 2015 die Aufgabe als Geschäftsführerin zu übernehmen. Diese Aufgabe erfüllt Frau Nicole Urban mit grösstem Engagement und voller Hingabe. ZVG

Jahrhunderts. In der Brass-Version glänzte Marco Frischknecht als einfühlsamer, stilsicherer Solist mit weichem Flügelhornton.Als lustige Zugabe zeigte er noch seine andere Seite in «Under the Boardwalk». Begeistert aufgenommen wurde auch das Solo des Cornettisten Erwin Butti. Der «Sugar Blues» vom amerikanischen Jazzpianisten und -sänger Clarence Williams wurde neckisch leise mit dem Wah-Wah-Dämpfer vorgetragen. Zum Erfolg des Konzertes trugen auch die humorvollen Ansagen der fantasievollen Moderatorin Helen Gloor bei. Abschliessend zog René Wohlgensinger noch einmal alle Register. Temperamentvoll erklang der «Marsch der Medici», nach dem abschliessenden «Highland Cathedral» kam das stehend applaudierende Publikum noch in den Genuss zweier Zugaben. EB

Noch bis zum 11. November präsentieren sich die Arbeiten von Christine Gerhard-Eggimann von Wikon LU und Cornelia Scherer-Burkhardt, Bolligen BE. Die einführenden Worte anlässlich der Vernissage vom 3. November sprach Roman Scherer, Bolligen. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Vessela Christova, Querflöte.

Christine Gerhard ist am 11. Februar 1968 in Zofingen geboren. Ihre Kindheit und Jugendjahre ver- brachte sie in Wikon (LU). Anschliessend absolvierte sie die Bezirksschule in Zofingen. Dort gehörte der Zeichnungsunterricht zu ihrem Lieblingsfach. Sie merkte bereits in jungen Jahren, dass sie in der Zukunft im kreativen Bereich tätig sein

Cornelia Scherer wurde am 27. Dezember 1958 in Basel geboren. Die Primarund Sekundarschule absolvierte sie in Röschenz und Laufen (BL). Danach absolvierte sie die Diplommittelschule in Basel. Anschliessend bildete sie sich zur Krankenschwester in Basel weiter. Seit 1997 ist Cornelia Scherer Spielgruppenleiterin in Ostermundigen. Die Künstlerin malt seit ihrer Kindheit. Seit 1998 besucht sie Kurse in Porzellanmalen bei verschiedenen Künstlerinnen. Ab 2009 beschäftigt sich Cornelia Scherer mit Acryl- und Ölmalen und besucht Intensivmalkurse bei Daniel Danihelka. Im Jahre 2010 beteiligte sie sich mit Öl- und Acrylbilder an einer Ausstellung mit anderen Künstlern im Reberhaus Bolligen (BE). Anschliessend wurde von den Künstlern noch ein herrliches Apéro-Buffet ZVG offeriert.

Öffnungszeiten Samstag, 10. November: 16.00 bis 20.00 Uhr Sonntag, 11. November: 14.00 bis 20.00 Uhr, Finissage


MöBE L

Rückruf: 30’000 Betriebsstunden sind genug!

Quellmattstrasse 77 5035 Unterentfelden Telefon 062 723 40 35 www.moebelrufli.ch www.moebelrufli.ch

1/3 Ihres Lebens verbringen Sie auf knapp 2 m2. Nach 10 –12 Jahren hat sich in Ihrer Matratze das Eine oder Andere angesammelt. Profitieren Sie jetzt von 20% Rabatt auf die ganze Scchlafzimmereinrichtung und den Bettinhalt

RUFLi

in nkl. gratis Lieferung und Entsorgung

Wohnen und Schlafen

Beim Ka neuen BIC uf einer O Matratz e schenken wir eine exklu Ihnen BICO Bett sive wäsche im Wert v on CHF 23 5.–

(a ausgenommen bereits reduzierte Artikel)

64209

68446

Wahlempfehlung: Ersatzwahl Friedensrichter Bezirk Aarau, Kreis II, 25.11.2018 Buchs, Gränichen, Hirschthal, Muhen, Oberentfelden, Suhr, Unterentfelden

69225

Stüssi Dieter 1954, Buchs ehem. geschäftsleitender kantonaler Untersuchungsrichter Aargau ehem. Mitglied der Leitung der Bundeskriminalpolizei heute im aktiven Ruhestand

SVP Bezirk Aarau

69149

«Atemnot und Husten beim Spazieren? Es könnte COPD sein.»

Kostenloser Lungenfunktionstest unter www.lungenliga-ag.ch

Margrit, Bischofszell TG COPD-Patientin

Der Landanzeiger digital: 68519

ACHTUNG, ACHTUNG! Kaufe:

69345

Jeden Donnerstag neu unter www.landanzeiger.ch Pelze (zahle bis 20‘000 Fr.), Gobelin, Handarbeiten, Häckeldecken, Orientteppiche, hochwertige Taschen und Koffer, Abendgarderobe, Gold- und Brillantschmuck, Bruch- und Zahngold, hochwertige Armbanduhren, Münzen, Barren, Briefmarken, Modeschmuck, Bernstein, Koralle, Perlen, Taschenuhren, Tafelsilber, Zinn, Bronzefiguren, Porzellan, Kristall, Kronleuchter, Antiquitäten, Möbel, Gemälde, Puppen, Bücher, Schreib- und Nähmaschinen, Wand- und Standuhren, LPs, Plattenspieler, Instrumente, Grammophon und vieles mehr. Seriöse Kaufabwicklung: Herr Richter, auch sonntags erreichbar 076 214 18 95

Senioren-Betreuung zu Hause

69304

67428

69254

Einsteckbeilagen im Landanzeiger Haben Sie gewusst, dass Sie … Senioren-Betreuung zu Hause ist die preisgünstige Alternative zu Altersheimen, Pflegeheimen oder betreutem Wohnen für die nicht medizinische Betreuung von Senioren wie auch Pflege-, Demenz-Alzheimerfällen zu Hause. Für die Betreuung arbeiten wir mit lokalen ambulanten Diensten zusammen. In der Kombination wird gewährleistet, dass die betreute Person so lange wie möglich zu Hause wohnen kann. Kontaktieren Sie mich für eine Beratung

im Landanzeiger auch gemeindesortiert einstecken können? Das ist ein spezieller Service in Handarbeit! Rufen Sie uns an und wir beraten Sie individuell: Telefon 062 737 90 00.

ACM 106690

Markus Häfeli Tel. 056 245 93 37 m.haefeli@24seniorcare.eu

www.24seniorcare.eu

Prospekte Flugblätter Festführer

www.powerone1.ch


24 Landanzeiger Mobil

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

TCS

Den Schweizern graut es vor Verkehrsstaus mekapazität des Verkehrs stark kritisiert. Tatsächlich sind zwei von drei Schweizern der Ansicht, dass sich der Verkehrsfluss im gleichen Zeitraum verschlechtert hat und dass die Zahl der Staus auf Autobahnen oder in den Agglomerationen zunimmt. So ist ein Drittel der Schweizer weniger zuversichtlich als noch vor fünf Jahren, pünktlich am Ziel anzukommen, wenn er sich für das Auto statt für ein anderes Verkehrsmittel entscheidet.

Mehr als jeder Dritte hat bereits eine kritische Situation als Velofahrer oder Fussgänger erlebt 39 % der Be-

Bild: zVg

Zwei Drittel der Schweizer sind der Ansicht, dass sich die Verkehrssitua­ tion in den letzten Jahren verschlech­ tert hat. Ein Drittel der Autofahrer ist zudem weniger Zuversichtlich, pünkt­ lich zu einem Treffen zu erscheinen, als noch vor fünf Jahren. Dies belegt eine vom TCS in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage des Instituts mrc. Demnach beeinflusst der Grund für die Fortbewegung, die Wahl des Transportmittels. Die öffentlichen Verkehrsmittel werden häufiger für den Arbeitsweg als für die Freizeit­ aktivitäten benutzt. Ziel der Umfrage war es, besser zu verstehen, weshalb Schweizerinnen und Schweizer ein bestimmtes Transportmittel bevorzugen, um so die Mobilitätstendenzen von morgen vorauszusehen. Durch die direkte Befragung der Bevölkerung bringt der TCS die Bedürfnisse und Erwartungen in Erfahrung und erhält so eine wichtige Bestandsaufnahme, die auch einen interessanten Einblick in die sozioökonomische Ent-

wicklung gibt. Der TCS als grösster Mobilitätsclub der Schweiz konnte seit seiner Gründung 1896 fortbestehen, weil er sein Angebot laufend auf seine reisenden Mitglieder abgestimmt hat. Ein seit Anfang Jahr angebotenes neues Mitgliedschaftsmodell gewährleistet beispielsweise die Mobilität unabhängig vom gewählten Verkehrsmittel. Die wichtigsten Erkenntnisse des Berichts: 1. Die öffentlichen Transportmittel sind bei den Schweizern beliebt. 2. Fast zwei Drittel der Schweizer sind der Meinung, dass sich die Verkehrsbedingungen verschlechtern. 3. Mehr als jeder Dritte hat bereits eine kritische Situation als Velofahrer oder Fussgänger erlebt. 4. Fast jeder zweite Schweizer verreist mit dem Flugzeug in die Ferien. 5. Die Sharing Economy spricht vor allem die jüngste Generation an.

Die öffentlichen Transportmittel sind bei den Schweizern beliebt Die öffent-

lichen Transportmittel sind bei den

Schweizern beliebt, um an den Arbeitsoder Studienort zu gelangen (40 %), doch deutlich weniger Schweizer verwenden Tram, Bus oder Zug für die Ausübung von Hobbies (28 %). In der Tat benutzen hier 54 % das Auto. Ein Phänomen, das mit der Tatsache zusammenhängen dürfte, dass die in der Freizeit ausgeübten Aktivitäten sich oft nicht mit dem öffentlichen Verkehrsnetz und den Fahrplänen ausserhalb der Stosszeiten vereinbaren lassen. Die Umfrage zeigt auch, dass 27 % der grossen Unternehmen ihren Angestellten Abonnemente für die öffentliche Verkehrsmittel anbieten oder subventionieren, während KMU in der Regel Parkplätze zur Verfügung stellen.

fragten geben an, in den letzten Wochen als Teilnehmer im Langsamverkehr einen Konflikt erlebt zu haben. Am häufigsten sind zwar kritische Momente zwischen Langsamverkehr und motorisiertem Privatverkehr (58 % der Fussgänger, 69 % der Velofahrer). Jedoch hatten 39 % der Fussgänger einen Konflikt mit einem Fahrradfahrer und 25 % der Fahrradfahrer hatten einen Konflikt mit einem Fussgänger.

Fast jeder zweite Schweizer verreist mit dem Flugzeug in die Ferien Die

Schweizer lieben es zu reisen. 81 % der Befragten waren in den letzten 12 Monaten weg von zuhause unterwegs. 48 % gaben an, dass sie hauptsächlich mit dem Flugzeug zu ihrem Ferienziel reisen. Nur leicht mehr (49 %) bevorzugen das Auto. Bemerkenswert ist ebenfalls, das fast ein Drittel (29 %) die öffentlichen Verkehrsmittel (hauptsächlich Züge)nutzt. Dies ist

ein Beweis dafür, dass dieses Transportmittel für lange Strecken wettbewerbsfähig ist.

Die junge Generation praktiziert Sha­ ring Economy Jeder vierte Schweizer im

Alter zwischen 16 und 29 Jahren nutzt die Sharing Economy regelmässig als Teil seiner Mobilität (Auto, Parkplätze, Unterkunft usw.). Bei den 30- bis 60-Jährigen sind es 14 %, bei den über 60-Jährigen noch 7 %. Die Jüngsten sind auch am meisten interessiert am neuen Markt, selbst wenn sie ihn selber noch nicht ausprobiert haben (ca. 50 %). Dies weil sie sich durch die Vorteile der Sharing Economy mehr Wahlmöglichkeiten (49 % stimmen zu oder stimmen voll und ganz zu) und einen Ressourcen schonenderen Umgang (59 % stimmen zu oder stimmen voll und ganz zu) erhoffen. Positiv bewertet wird auch, dass sich durch die Sharing Economy persönliche Anschaffungen vermeiden lassen (55 % stimmen zu oder stimmen voll und ganz zu). Übrigens sind die Westschweizer diesem Thema gegenüber offener eingestellt als die Deutschschweizer. Die Umfrage zeigt jedoch auch, dass viele ältere Schweizer den Schritt zur Sharing Economy noch nicht gewagt haben oder wenig überzeugt sind. Sie befürchten, beim Vergleich zwischen dem unterbreiteten und dem tatsächlichen Angebot enttäuscht zu werden, bei nicht professionellen Leistungen Schaden zu erleiden (z.B. Fahrzeug in schlechtem Zustand) oder im Schadensfall in Rechtsstreitigkeiten verwickelt zu werden. TCS

SBB Green Class Mobilitäts­Abo

Fast zwei Drittel der Schweizer sind der Meinung, dass sich die Verkehrs­ bedingungen verschlechtern Obwohl

die Schweizer die Verkehrsinfrastruktur generell als gut erachten und 62 % der Befragten in den letzten fünf Jahren bei der Verkehrssicherheit Verbesserungen feststellen konnten, wird die Aufnah-

Audi Service

67887

64821

Auf ihn können Sie sich verlassen: Ihren Audi Service Partner Nutzen auch Sie das Fachwissen und das umfassende Dienstleistungsangebot der Audi Service Partner und profitieren Sie von: • • • • •

der Mobilitätsversicherung «Totalmobil!» der Anschlussgarantie «CarLife Plus» der «ReifenGarantie» Audi Original Teile® Audi Original Zubehör®

Reparatur 3 Jahre oder 100 000 km Service 10 Jahre oder 100 000 km Es gilt jeweils das zuerst Erreichte

Hauptstrasse 38 · 5042 Hirschthal Tel. 062 721 62 62 · Fax 062 721 62 63 www.garagevogel.ch · E-Mail: info@garagevogel.ch

Eggenberg AG , Kölliken Hauptstrasse 3, 5742 Kölliken Tel.: 062 723 22 55, Fax: 062 723 45 88 eggenberg-ag@bluewin.ch www.eggenberg-ag.ch

64819

Nissan Leaf

Infiniti QX30

Bild: zVg

Die Signale stehen auf Grün: Im neuen erweiterten SBB Green Class Mobilitäts-Abo der Schweizerischen Bundesbahnen ist der Nissan Leaf mit von der Partie. Das europaweit meistverkaufte rein elektrisch angetriebene Kompaktmodell kann nun mit dem innovativen SBB Green Class Mobilitäts-Abo kombiniert werden – für konsequent umweltfreundliche Mobilität auf Schweizer Strassen und Schienen. Ab sofort ist die SBB-Webseite unter www.sbb.ch/ greenclass für alle Interessenten des SBB Green Class Mobilitätskombis und des Nissan Leaf geöffnet. Damit unterstreicht Nissan als neuer SBB-Kooperationspartner seine führende Rolle auf dem Feld emissionsfreier Mobilität. Die SBB und ihre Partner eröffnen neue Wege der nachhaltigen Tür-zu-Tür-Mobilität: SBB Green Class bietet erstmals Mobilitätsservices auf Schienen und Strassen in einem Abo. Nach der Lancierung des Mobilitäts-Abos mit einem BMW i3 im Frühling 2018 erweitert SBB Green Class das Angebot nun um den Nissan Leaf, den VW e-Golf und den Tesla Model S. SBB Green Class kombiniert ein Generalabonnement (GA), ein eigenes Elektroauto inklusive Versicherungen und Services, einen Parkplatz am Bahnhof, Carsharing, Bikesharing, Taxi und wei-

tere Serviceleistungen in einem Mobilitäts-Abo. Das Abo ist als Premium- oder Comfort-Variante erhältlich. Beide AboVarianten können mit dem GA 1. Klasse oder 2. Klasse kombiniert werden. Nebst dem neuen Nissan Leaf stehen der BMW i3, der VW e-Golf sowie das Tesla Model S zur Auswahl. Die Mobilitäts-Abos sind zum attraktiven Fixpreis ab einer Laufdauer von 12 Monaten erhältlich. Der neue Nissan Leaf ist das meistverkaufte Elektroauto Europas im ersten Halbjahr 2018. Von Januar bis Juni wurden mehr als 18’000 Einheiten zugelassen. Und die Auftragsbücher sind weiter gut gefüllt: Für den leisen Stromer liegen seit seiner Vorstellung im Oktober 2017 mehr als 37’000 Bestellungen vor. In der Schweiz haben sich von Januar bis August 2018 203 Kunden für den neuen Nissan Leaf entschieden. Dies entspricht einem Zuwachs von 100 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Das SBB Green Class Mobilitäts­Abo bestellen Interessierte können das

neue Mobilitäts-Abo ab sofort unter www.sbb.ch/greenclass bestellen. Die persönliche Wohn- und Parkplatzsituation des Kunden wird bei der Bestellung berücksichtigt. Die Auslieferung des Nissan Leaf erfolgt über das Schweizer Nissan Händlernetz. ZVG


« Offizielles Amtliches Publikationsorgan»

Ihr Heizöllieferant in der Region

66206

63517

Samuel Schmid empfiehlt: Radio Freundes-Dienst 24h über DAB+ Leben für Alle · radiofd.ch

M it Stadtausgabe Aarau

Tel. 062 836 85 00, www.oel-pool.com

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Clean-Up-Day der Schule Uerkheim

63243

Schüler setzen ein Zeichen gegen das Littering

"&$%!(#$' zur königlichen Weihnachtsausstellung Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag,

15. November 16. November 17. November 18. November

LANDI Aarau-West AG, immer die richtige Wahl

17.00 – 21.00 Uhr 8.30 – 21.00 Uhr 8.30 – 16.00 Uhr 10.00 – 14.00 Uhr

Brenn- und Treibstoff: ff: ff 062 737 10 04

Agrarstandorte Getreidesammelstellen LANDI-Läden Volg-Läden Tankstellen Shop Tankstellen info@landiaarauwest.ch www.landiaarauwest.ch 062 737 10 00

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Marianne Thürig und Annette Müller mit Tabea Wullschleger, Irene Lüscher, Karin Jahns

69150

Bitte beachten Sie, dass unser Geschäft am Donnerstag bis um 17.00 Uhr geschlossen bleibt.

tables

Casa Verde Blumen GmbH Köllikerstrasse 2a, 5036 Oberentfelden 062 724 12 12, info@casaverde-blumen.ch www.casaverde-blumen.ch

Casa Verde

&

ceramic

68847

ausstellung 10. november 2018 / 10-18 uhr DAS HAUSTÜREN-ZENTRUM DER REGION – FÜR ALLE TÜREN AM HAUS.

✓ Ausstellung in Suhr besucht ✓ Haustüre ausgesucht und

● Uerkeim Passend zum World-Clean-

Angebot erhalten

✓ Türe einwandfrei in einem Tag montiert

» Besuche bitte telefonisch anmelden 67917

Haustüren von:

TÜRENPARK AG · André Uetz Gewerbestrasse 5 · 5034 Suhr T 062 546 30 40 · www.tuerenpark.ch

Die Nr. 1 zwischen Aarau, Olten & Zofingen www.powerone1.ch

Reinigungsgruppe im Anmarsch zum nächsten Nistkasten Up-Day, der im September dieses Jahres stattfand, führte die Schule Uerkheim unter dem Motto «Das gitt e suberi Sach» verschiedene Aktionen durch. Die Kinder der 1. und 2. Klassen «fözzelten» gemeinsam rund um das Schulareal. Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen, ausgerüstet mit wettertauglichen Kleidern und guten Schuhen, beschäftigten sich unter der Anleitung des hiesigen Vogelschutzvereins mit dem Nistkastenputzen. Die 5. und 6.

Bild: zVg

Klassen erledigten verschiedeneArbeitseinsätze wie Jäten, Reinigen oder Säuberungen. Mit dem Clean-Up-Day 2018 wurde eine bereits bewährte Tradition weitergeführt. Damit möchte die Schule Uerkheim ein nachhaltiges Zeichen gegen das Littering setzen und sich für eine saubere Umwelt engagieren. Das Team der Schule dankt an dieser Stelle Marco Bolliger vom Vogelschutzverein und dem Hauswartduo, die mit ihren Vorbereitungen und Einsätzen das Projekt unterstützten. ZVG

manufaktur oberdorf 8 5040 schöftland

Diabetes – was nun ? 20 Beratungsstellen in Ihrer Region

diabetesschweiz www.diabetesschweiz.ch PC 80-9730-7

67006

Top Angebote aus der Region Aarau jetzt auf:

landanzeiger-shopping.ch Beispielsweise von: Lüscher Landtechnik, Schöftland Schauen Sie doch mal rein auf: landanzeigershopping.ch

Hier lebe ich - hier kaufe ich ein! 67006


erleben aarau

Informationen von Aarau Standortmarketing über Anlässe, Geschichten und Menschen aus der Stadt. Öffentliche Führung

IG Aargauer Altstädte

Der Turm und seine Kerker

Stadtführungen als Erlebnis

60 Stadtführerinnen und Stadtführer erlebten in Aarau einen intensiven Weiterbildungstag

Bild: Aargauer Altstädte

Zum zweiten Mal trafen sich die Stadtführerinnen und Stadtführer des Kantons Aargau gemeinsam zu einer Weiterbildung. Am vergangenen Samstag fand diese in Aarau statt. Das «Erlebnis» Stadtführung stand im Vordergrund.

Die IG Aargauer Altstädte führte am Samstag, 3. November im Careum in Aarau den zweiten Weiterbildungstag für Stadtführende der dreizehn Aargauer Altstädte durch. 60 Teilnehmende nutzten diesen Tag, um ihre Kenntnisse in drei Workshops zu erweitern.

In 80 Sprachen durchs Museum

Im Fokus stand das «Erlebnis» Stadtführung. Mit praktischen Tipps und Anregungen wurde der Rucksack der Stadtführerinnen und Stadtführer erweitert. Auch der Austausch unter den Berufskollegen kam an diesem Tag nicht zu kurz. Im Anschluss an das spannende Weiterbildungsprogramm konnten die Teilnehmenden auf einer kurzen Erlebnis-Führung von aarau info gleich selber erfahren, wie eine Führung erlebnisorientiert vermittelt werden kann. Stadtführer sind die wichtigsten Botschafter der Aargauer Altstädte. So werden im Aargau jedes Jahr über 2000 Stadtführungen durchgeführt. IG Aargauer Altstädte verfolgt mit diesem Weiterbildungstag, der auch in weiteren Jahren durchgeführt werden soll, das Ziel, die Stadtführungen im Aargau zu den besten der Schweiz zu entwickeln.

cirqu’7, Festival für aktuelle Zirkuskunst Was passiert, wenn ein Mann ein Seil hinaufklettert und das Seil reisst? Was ist, wenn der Akrobat nicht erscheint und sein Ersatzmann sich ziemlich ungeschickt anstellt? Wie kommt es, dass für das Teetrinken auf der Bühne artistische Tricks gebraucht werden?

Die Wechselausstellung PLAY lädt am kommenden Sonntag Besucher mit verschiedenen Bild: Stadtmuseum Aarau Muttersprachen ein

Seit 2016 führen interkulturelle Guides in diversen Sprachen durch die Dauerund Wechselausstellungen. Mit diesem Angebot bringt das Stadtmuseum Aarau Menschen, welche die deutsche Sprache noch nicht gut beherrschen, die Geschichte Aaraus sowie aktuelle gesellschaftliche Phänomene näher und bietet sich als Diskussionsraum und Treffpunkt an. Dieses Jahr geben die interkulturellen Guides einen Einblick in die Wechselausstellung PLAY. Darin wird das digitale Spielen mit seinen verschiedenen Potentialen thematisiert. Was leisten digitale Spiele? Was macht ein Spiel erfolgreich? Und wo liegen Gefahren? Im Anschluss an die Kurz-

führungen können die Besucherinnen und Besucher die Spiele selber testen oder sich im Museumscafé austauschen. Nach dem Aktionstag am 11. November sind reguläre Führungen (60 Minuten) in den verschiedenen Sprachen weiterhin für Gruppen buchbar. Die Führungen und Eintritte sind kostenlos und werden von der Arcas Foundation, der Sophie und Karl Binding Stiftung und der Landis&Gyr Stiftung unterstützt.

Der im 13. Jahrhundert erbaute Obertorturm wurde im 16. Jahrhundert um drei Stockwerke zum Wohn- und Wachtturm aufgestockt. Hoch oben, im 10. Stock, erkunden Sie die Turmwächterwohnung und hören Geschichten aus dem Leben den Turmwächters und seiner Familie. Der Besuch der Kerker im Untergeschoss vermitteln einen Eindruck der Gefangenschaft im Turm. Das beinahe 500-jährigen Uhrwerk im 9. Stockwerk wird heute noch täglich von Hand aufgezogen und hat nichts von seiner Faszination verloren. Die Führung dauert etwas mehr als eine Stunde und kostet 15 Franken.

Anmeldungen bei aarau info, Metzgergasse 2, Aarau, Telefon 062 834 10 34.

Weitere Öffentliche Führungen im November und Dezember Stadtführung am Night Shopping Freitag, 30. November, 20.00 Uhr Altstadtrundgang Samstag, 1. Dezember, 13.00 Uhr Aarau im Weihnachtslicht Samstag, 8. Dezember, 17.00 Uhr Aarau im Weihnachtslicht Sonntag, 16. Dezember, 16.30 Uhr Anmeldungen bei aarau info, Metzgergasse 2, Aarau Telefon 062 834 10 34

Weihnachtsanlass: aarau info hat Ideen

FESTIVAL FÜR AKTUELLE ZIRKUSKUNST Alte Reithalle Aarau 31.5.— 9.6. 2019

Das detaillierte Programm zuAktionstag finden Sie unter www.stadtmuseum.ch.

«In 80 Sprachen durchs Museum» Datum: 11. November 2018, 11.00 bis 17.00 Uhr Ort: Stadtmuseum Aarau Kosten: Eintritte und Führungen sind für die Teilnehmenden von «In 80 Sprachen durchs Museum» kostenlos

Stadtführung, Apéro und besondere Eindrücke am Weihnachtsevent in Aarau

cirquaarau.ch

cirqu‘7 bringt renommierte Gastspiele nach Aarau

Impressum: aarau info, Metzgergasse 2, 5000 Aarau, Telefon 062 834 10 34, mail@aarauinfo.ch, www.aarauinfo.ch, www.facebook.com/aarauinfo www.mag-aarau.ch

Weihnachtsanlässe für Betriebe, Vereine, Organisationen oder Familien müssen stimmungsvoll, einfach und erlebnisreich sein. Aarau bietet viele Möglichkeiten und aarau info hilft.

Bild: zVg

Redaktion: Corinne Gubler www.citymaert.ch

Tauchen Sie am Samstag, 24. November um 11 Uhr im Obertorturm ins mittelalterliche Leben ein und lernen Sie die beschwerlichen Aufgaben dessen einstiger Bewohner kennen.

Bild: Sarah Keller

cirqu’7, Festival für aktuelle Zirkuskunst, 30. Mai bis 9. Juni 2019, Alte Reithalle Aarau

VORTEX – Cie Non Nova © Jean-Luc Beaujault | Gestaltung: bigfish.ch

das heisst auf Tamilisch, Tibetisch und Türkisch «Museum». In diesen und sechs weiteren Sprachen geben interkulturelle Guides am Sonntag, 11. November einen Einblick in die neue Wechselausstellung PLAY im Stadtmuseum Aarau. Das Projekt «In 80 Sprachen durchs Museum» ermöglicht Besucherinnen und Besuchern verschiedener Muttersprachen den Zugang zum Museum.

Zeitgenössischer Zirkus ist vielfältig: Nebst Stücken, die spielerisch mit den traditionellen Formen umgehen, entstehen Produktionen, die das Altbekannte buchstäblich sprengen und Zirkuskunst in neue Dimensionen führen. Das Festival cirqu’7 zeigt die Vielfalt des Genres auf und bringt ein breites Spektrum national und international renommierter Gastspiele in die Stadt. Viele der Stücke sind auch für Kinder und Jugendliche sehr gut geeignet, geplant sind Aufführungen speziell für das junge Publikum. Das detaillierte Programm wird Anfang April 2019 veröffentlicht.

Der Besuch des Obertorturms ist für Klein und Gross ein Erlebnis

Öffnungszeiten: Montag, 13.30 – 18.00 Uhr, Dienstag bis Freitag, 9.00 – 18.00 Uhr Samstag, 9.00 –13.00 Uhr

Ein Abend in der weihnachtlich geschmückten Aarauer Altstadt mit dem gewünschten Rahmenprogramm ist immer passend und durchaus im Trend. aarau info hat zur Weihnachtszeit einen ganz besonderen Stadtrundgang auf dem Programm, welcher sich für das Vorprogramm eines Weihnachtsessens oder einer Familienfeier eignet. Auf diesem gibt es Informationen über Aarauer Weihnachtstraditionen, man riecht

Bild: aarau info

typische Düfte und geniesst den stimmungsvollen Rahmen der Aarauer Altstadt. Auf Wunsch organisiert aarau info einen passenden Apéro während der Führung oder im Anschluss an die Tour. Dass Team von aarau info hilft gerne bei der Planung des Weihnachtsanlasses. Der weihnächtliche Stadtrundgang dauert eine Stunde und kostet für die ganze Gruppe von Montag bis Freitag 210 Franken, am Wochenende oder an Feiertagen 235 Franken. Planen Sie jetzt Ihren Weihnachtsevent und nehmen Sie mit aarau info Kontakt auf. Auskunft und Reservationen bei aarau info, Metzgergasse 2, Aarau, Telefon 062 834 10 34, mail@aarauinfo.ch.


Aarau 27

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Ein Bella Casa für Coop City

Publireportage

Spass am Essen mit Vitalyse

Nach der Totalsanierung feierte Coop City vergangenen Donnerstag Eröffnung

Vitalyse ist ein Ernährungsprogramm, das individuell zusammengestellt wird. So wird das Wunschgewicht erreicht. Es ist einfach umzusetzen. Die motivierenden Einzelcochings bringen den Erfolg. Infos unter: vitalyse-aarau.ch oder Telefon 062 823 84 41.

Aarauer Neujahrsblätter 2019

Geschäftsführer Alexander Schibli und Christian Jochberg, Regionalleiter Mitte sind stolz auf das neue Coop City Warenhaus

«5032 Aarau Rohr»

Am Donnerstag, 1. November eröffnete das Warenhaus Coop City sein neu renoviertes «Bella Casa» in der Igelweid.

Anpassung des Sortiments Diese

grösszügige Gestaltung war nur möglich, durch eine Umgewichtung des Sortiments. «Die Menge an Elektrogeräten haben wir reduziert, weil hier ein Grossteil der Käufe direkt übers Internet stattfindet», erläutert Christian Jochberg, der Regionalleiter Mitte von Coop City. «Ebenfalls ausgedünnt wurde das Sortiment an Kinderkleidern im Alter zwischen ca. 6 bis 15 Jahre. Das Kleinkinder-Sortiment ist davon aber nicht betroffen». Ebenfalls wichtig bleibt für Coop City sein Spielwaren-Sortiment. Mit mehr als 2000 Artikeln schon bisher ein Kinder- und Götti-Magnet, dürfte hier nach dem Umbau die Reichweite so kurz vor Weihnachten nochmals kräftig zulegen.

Die Vernissage der Aarauer Neujahrsblätter 2019 steht vor der Tür. Die Vernissage findet am Donnerstag, 15. November 2018, in der Auenhalle in Aarau Rohr statt. Sie steht unter dem Motto «5032 Aarau Rohr»

Geordnet, übersichtlich und luftig präsentiert sich der neue Coop City

Neu gestaltetes Restaurant Am längsten betroffen vom Umbau war das Coop-Restaurant im Dachgeschoss. Das neue Lokal unter der Leitung von

HydraFacial™ – das Original

Aus Abteilung «Alter» wird «Pflegeheime»

Publireportage

Die Abteilung Alter der Stadt Aarau läuft per 1. Januar unter dem Namen «Pflegeheime». Die Namensänderung unterstreicht die Fokussierung der Abteilung auf ihre Kernaufgabe, den Betrieb der beiden städtischen Pflegeheime Golatti und Herosé sicherzustellen. Die Abteilungsbezeichnung ist nicht mehr adäquat und zeitgemäss. Die Namensänderung kommt per 1. Januar 2019 zum Tragen.

Die Mercerie-Abteilung bleibt ein wichtiger Bestandteil im Coop City

Bequem und umweltgerecht! Bei uns entsorgen Sie sorgenfrei.

HydraFacial™ aus den USA ist die innovative High-Tech-Behandlung der Stars zur Hauterneuerung. Nach dem Prinzip der Hydra-Dermabrasion werden lose Hautschüppchen und Unreinheiten besonders hautschonend und dennoch deutlich gründlicher entfernt als mit oberflächlicheren Peelings oder der manuellen Ausreinigung. Das Highlight dabei: Während der gesamten Reinigungs-Behandlung werden gleichzeitig Power-Wirkstoffe in die Haut geschleust. So werden Fältchen geglättet, Hyperpigmentierungen aufgehellt und Unreinheiten bekämpft. Die Lösung für viele Hautprobleme.

Das Kleinkinder- und Spielwaren-Sortiment ist gerade vor Weihnachten gross

Wichtige Mercerie-Abteilung «Wäh-

rend andere Häuser die Mercerie-Bereiche verkleinern oder teilweise gar auflösen, spüren wir besonders hier in Aarau den Trend zu Handarbeit und Selber-Machen. Das ist auch der Grund, dass wir diese Kategorie weiter ausgebaut haben.» Alexander Schibli als Geschäftsführer ist überzeugt davon, dass im neuen Coop City die Freunde des Handarbeitens in der KurzwarenAbteilung voll auf ihre Kosten kommen werden.

Der Stadtteil Aarau Rohr hat viel zu bieten und steht dieses Jahr im Zentrum der Aarauer Neujahrsblätter 2019. An der Vernissage werden die Aarauer Neujahrsblätter 2019 in lockeren Gesprächsrunden vorgestellt. Dr. Hanspeter Hilfiker, Stadtpräsident, Regina Jäggi, ehemalige Gemeindepräsidentin und Stadträtin, Thomas Bürgisser, Präsident Stadtteilverein Rohr sowie Martin Tschannen und Gabriela Suter von der Redaktionskommission nehmen an den Gesprächsrunden teil.

Die Aarauer Neujahrsblätter 2019 werden an der Vernissage verkauft und sind nach der Vernissage im Buchhandel oder im Stadtbüro der Stadt Aarau erhältlich. Den Teilnehmenden der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 19. November wird ein Exemplar der Aarauer Neujahrsblätter 2019 kostenlos abgegeben. Die Ortsbürgergemeinde der Stadt Aarau stellt weggezogenen Aarauerinnen und Aarauern jeweils die aktuelle Ausgabe der Aarauer Neujahrsblätter zu. An bereits registrierte Auslandsadressen erfolgt die Zustellung automatisch. Adressänderungen oder neue Adressen können bis am 5. Dezember, der Ortsbürgergutsverwaltung, Rathausgasse 1, Tel. 062 836 05 79, oder E-Mail: ortsbuergergemeinde@ aarau.ch gemeldet werden. GEM

Ihre nächste entsorgBar: • Obermatten 12, Kölliken • Aarefeldstrasse 26, Däniken • Steinachermattweg, Buchs-Aarau

www.entsorgbar.ch

63326

«Bella Casa» – schönes Haus – heisst das neue Ladenkonzept der Coop City Gruppe, das grosszügiger und heller daherkommt und die Kunden ein moderneres Einkaufserlebnis erleben lässt. Nachdem seit April bereits einige Abteilungen nach dem etappenweisen Umbau wieder uneingeschränkt für die Kunden zugänglich waren, wurden am vergangenen Donnerstag die ganzen 4200 Quadratmeter Einkaufs- und Restaurantfläche dem Publikum offiziell übergeben. Trotz der für ein Warenhaus recht kleinen Quadratmeterfläche fällt auf, dass sich die Etagen des Warenhauses nicht mehr so «verstellt» und gedrängt präsentieren. Alles ist übersichtlicher und luftiger konzipiert. Da der Besucher über die Warengestelle hinwegsehen kann, und nur die Warenträger direkt an der Wand bis zur Decke hochgezogen sind, findet man sich auch ohne Kategorien-Schilder sofort auf der Etage zurecht – Spielwaren sind dort, wo man die Teddybären an der Wand sieht.

Vernissage der Aarauer Neujahrsblätter am 15. November

Kontakt Coop City: Das ideenreiche Warenhaus für Beauty, Fashion, Home und Food Raphael Koller hat den ehemaligen Kantinen-Groove gänzlich abgeschüttelt. Mehr Licht, freundliche Farbgebung und der Einsatz von hellem Holz

Bilder: Sarah Künzli

haben der Gastronomie gut getan. Das Restaurant bietet rund 250 Plätze inklusive dem beliebten Aussenbereich unter freiem Aarauer-Himmel. RS

Charmelle Beauty Center Gyrixweg 7 5000 Aarau Telefon 062 822 66 47 info@charmelle.ch www.charmelle.ch

69271


28 Der Landanzeiger Gemeinde Uerkheim und Stadt Zofingen

Uerkheim spannt im Bauwesen mit Zofingen zusammen

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Ökologische Wärme für Aarauer Telli Erste Bauetappe abgeschlossen

müht, die Verkehrsbeeinträchtigungen und Lärmimmissionen so gering wie möglich zu halten. Bei den einzelnen Bauabschnitten wird darauf Wert gelegt, dass der Zugang zu den Liegenschaften für die Anwohner und Gewerbetreibenden aber auch der Dialog mit der Projektleitung jederzeit sichergestellt sind. «Eine Baustelle vor der Haustüre oder auf dem Arbeitsweg ist störend. Für das Verständnis der Bevölkerung danken wir. Denn wo Neues entstehen soll, dort gehen Baustellen voraus. Diese Baustellen sind notwendig, um das in der Gemeindeordnung aber auch in der nationalen Strategie verankerte Ziel der CO2-Reduktion zu erreichen», erklärt Dr. Hans-Kaspar Scherrer, CEO von Eniwa.

Von links: der Gemeindevertrag wurde am 17. Oktober unterzeichnet von Hans-Ruedi Hottiger (Stadtammann Zofingen), Herbert Räbmatter (Gemeindeammann Uerkheim), Hans Stadler Bild: zVg (Gemeindeschreiber Uerkheim) und Fabian Humbel (Stadtschreiber Zofingen)

Die Gemeinde Uerkheim und die Stadt Zofingen arbeiten künftig im Baubereich enger zusammen. Ein entsprechender Vertrag wurde Mitte Oktober unterzeichnet. ● Uerkheim Wer in Uerkheim bauen

will, reicht künftig sein Baugesuch idealerweise direkt in Zofingen ein, denn die Bauverwaltung Zofingen übernimmt alle operativen Aufgaben im Baubewilligungsverfahren. Bewilligungsbehörde bleibt jedoch der Gemeinderat Uerkheim. Die Gemeinde Uerkheim liess bisher ihre Aufgaben im Baubewilligungsverfahren vom Ingenieurbüro SWR Infra AG aus Dietikon ausführen. Die Gemeinden Uerkheim und Zofingen haben sich nun entschieden, im Baubewilligungswesen eng zusammen zu ar-

beiten. Der Einwohnerrat Zofingen stimmte dem entsprechenden Gemeindevertrag im Juni 2018 zu, ebenso die Gemeindeversammlung in Uerkheim. Am 17. Oktober wurde der Vertrag unterzeichnet. Die Eingabe, Prüfung und Kontrolle der Baugesuche erfolgt neu durch den Bereich Hochbau und Liegenschaften der Bauverwaltung Zofingen. Auch für Rückfragen zu den Gesuchen kann man sich neu direkt an die Bauverwaltung Zofingen wenden. Der Baubewilligungsprozess wird zukünftig vermehrt digital abgewickelt. Die Eingabe der Baugesuche soll deshalb in physischer und digitaler Form erfolgen. Die öffentliche Auflage der Baugesuche erfolgt wie bis anhin während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten auf der Gemeindekanzlei Uerkheim. GEM

Musikgesellschaft Oberentfelden

Auch für den Musikanten gehört Kondition dazu Probeweekend in den Flumserbergen

Umsetzung der Initiative «Energiestadt Aarau konkret» Mit der Annah-

me der Vorlage «Energiestadt Aarau konkret» (ESAK) stimmte 2012 eine deutliche Mehrheit der Aarauer Stimmberechtigten Absenkpfaden für CO2 und Primärenergie zu. In der Folge wurde ein städtischer Energieplan erstellt. Eine der wichtigen Massnahmen ist die Reduktion der CO2-Belastung durch Gebäudeheizungen. Diese sollen zu grossen Teilen durch Fernwärmeverbunde ersetzt werden, was Eniwa entsprechend den Vorgaben in der städtischen Energieplanung umsetzt. Leitungsbau Etappe 1 und Etappe 2 für den Energieverbund Telli (rot = Wärmeleitung, blau = Kälteleitung)

Rechtzeitig vor Einbruch der Kälteperiode wurde das Telli-Areal an das Aarauer Fernwärme- und Fernkältenetz angeschlossen. Seit Oktober können Anwohner im Telli mit erneuerbarer Energie heizen. Damit kommt eine wichtige Baustellen-Etappe zum Abschluss. ● Aarau Ende September ging der Zu-

sammenschluss vom Telli-Leitungsbau mit dem Fernwärme-/Fernkältenetz Torfeld in Betrieb; die Energiezentrale Torfeld beliefert nun die ersten Telli-Kunden mit erneuerbarer Wärme-Energie. Über 90 Prozent der benötigten Wärme wird mit einem hocheffizienten Wärmepumpensystem als erneuerbare und CO2-freie Energie erzeugt. Nur in absoluten Spitzenlastsituationen werden redundante Gaskessel zugeschaltet.

● Oberentfelden Am Samstag, 27.

Oktober, reiste die Musikgesellschaft Oberentfelden früh morgens, bepackt mit Noten, Instrument, Zahnbürste und Winterjacke, in die Flumserberge ans Probeweekend. Aufgeteilt in die verschiedenen Register probten sie ihre tollen Musikstücke, welche sie am Kirchenkonzert am 25. November aufführen werden. Belohnt wurden die Mühen beim gemütlichen Beisammensein am Abend, traditionell bei feinem Fondue Chinoise und lustigem Ausklang in der Bar. Es gab schon Jahre, in denen die Oberentfelder zur gleichen Jahreszeit im T-Shirt draussen auf der Hotel-Terrasse an der Sonne 69022

proben konnten. So staunten sie am Sonntagmorgen früh nicht schlecht über zehn Zentimeter Neuschnee. Gestärkt vom Frühstück probten Musikanten in der Gesamtprobe das Erlernte aus den Registerproben und übten sich im Durchspiel, um ihren Ansatz zu trainieren. Denn ähnlich wie ein Sportler gehört auch für den Musikanten Kondition dazu, um mit genügend Puste und Kraft ein Konzert mit schönem Klang durch zu spielen. Sie dürfen gespannt sein auf ein wunderbares Konzert in der Vorweihnachtszeit und die Musikgesellschaft Oberentfelden freut sich schon riesig auf viele Zuschauer. ZVG

Weiterführung des Legionärspfads

www.jafuereusewald.ch

Ja zur Volksabstimmung am 25. November

Adrian Meier

Inhaber A. Meier Gartenbau AG, Hirschthal

● Aargau Der Regierungsrat unterbreitet dem Grossen Rat die Botschaft zur Überführung des Pilotprojekts Legionärspfad in den ordentlichen Betrieb. Er beantragt dazu einen Verpflichtungskredit zur Finanzierung der jährlichen Betriebskosten. In der Anhörung stiess die langfristige Sicherung des Legionärspfads auf breite Zustimmung. AG

Bild: zVg

Diverse Bauarbeiten wegen Rohrverlegung für das Fernwärmenetz Seit dem

Baustart Mitte 2017 werden mehrere hundert Meter Rohrleitungen, vorwiegend im öffentlichen Strassenbereich, für den Ausbau des ökologischen Fernwärmenetzes in die Telli verlegt. Die erste Bauetappe für den Leitungsbau wurde im Oktober abgeschlossen und die Wärmeversorgung für das Quartier rund um das Telli-Zentrum in Betrieb genommen. Für die zweite Etappe werden aktuell die letzten grösseren Leitungen im Bereich Neumattstrasse verlegt. Ende November wird dieses Gebiet ebenfalls an das Fernwärmenetz angeschlossen und die Bauarbeiten im Verkehrsbereich bis Anfang 2019 abgeschlossen sein.

Auf das Verständnis der Bevölkerung angewiesen Eniwa ist sehr darum be-

Fernwärme- und Kälteverbund wird in den kommenden Jahren weiter ausgebaut Bislang konnte Eniwa be-

reits fünf Energieverbunde in Betrieb nehmen. Begonnen hat der Aufbau des Fernwärme- und Fernkälteverbunds 2014 mit der Energiezentrale Kasinopark. 2015 folgte die Inbetriebnahme der Energiezentrale Torfeld, das Kantonsspital Aarau wurde 2017 an das Netz angeschlossen. Eine erste Etappe des Netzausbaus Schachen wurde im Herbst 2018 beendet, und die Wärmelieferung für das Telli-Gebiet Etappe 1 wurde im Oktober 2018 nun ebenfalls in Betrieb genommen. Im kommenden Jahr wird das Gebiet Goldern mit Fernwärme versorgt. Nach 2020 sind weitere Ausbauetappen und Gebietserschliessungen in Buchs und Aarau-Rohr geplant. Die aktuellen Baustellen von Eniwa sind auf www.eniwa.ch/baustellen ersichtlich.

Testplanung Zentrum Hirschthal

Architekturbüros haben Überbauungsvarianten erarbeitet Informationsanlass am Donnerstag, 29. November, 19.00 Uhr ● Hirschthal Im Rahmen des Mitwir-

kungsverfahrens für die Gesamtrevision der Nutzungsplanung, das vom 13. November bis 12. Dezember 2017 stattgefunden hat, haben zwei Grundeigentümer im Planungsperimeter des Ortszentrums beantragt, ihre Gebäude aus dem kommunalen Inventar der Schutzobjekte zu entlassen. ImApril 2018 hat zudem ein Grundeigentümer den Gemeinderat über eine geplante Arealüberbauung im Zentrum informiert, die nicht den in der revidierten Bau- und Nutzungsordnung (BNO) formulierten Zielsetzungen entspricht, gemäss rechtsgültiger BNO aber zu bewilligen wäre. Der Gemeinderat beabsichtigt, im Ortszentrum im Bereich der Verzweigung Hauptstrasse / Talstrasse / Holzikerstrasse eine qualitätsvoll verdichtete Zentrumsüberbauung zu fördern, die

dem Ortsbild, dem Strassenraum, der weiteren Erschliessung und attraktiven Freiräumen Rechnung trägt. Um die städtebauliche Qualität sicherzustellen, wurden im Rahmen der laufenden Nutzungsplanungsrevision eine Gestaltungsplanpflicht gemäss § 21 BauG über das Ortszentrum gelegt und detaillierte Überbauungsanforderungen formuliert. Der Gestaltungsplanperimeter erstreckt sich über die Parzellen 128, 137, 152, 153, 154, 156 und 356. Als Grundlage für einen Gestaltungsplan wird gemäss revidierter BNO ein Überbauungskonzept gefordert, das aus einem qualitätssichernden Konkurrenzverfahren (z.B. Wettbewerb, Studienauftrag in Anlehnung an SIA 142/143) hervorgeht. In Zusammenarbeit mit allen vom Gestaltungsplanperimeter betroffenen

Grundeigentümern wurde über die erwähnten Parzellen eine Testplanung im Einladungsverfahren gemäss SIAOrdnung 143/2009 (Studienauftrag) durchgeführt. Dabei handelt es sich um eine Ideenstudie ohne Folgeauftrag. Die drei zur Mitwirkung an der Testplanung eingeladenen Architekturbüros haben inzwischen Überbauungsvarianten erarbeitet sowie Planunterlagen und Gipsmodelle erstellt. Der Gemeinderat und die Arbeitsgruppe Nutzungsplanung möchten der Bevölkerung die drei Überbauungsvarianten vorstellen und gleichzeitig auch darlegen, wie die Ergebnisse der Testplanung in die laufende Gesamtrevision der Nutzungsplanung einfliessen. Der Informationsanlass findet am Donnerstag, 29. November, 19 Uhr in der Aula der Mehrzweckanlage Hirschmatt statt. GEM


Zeugenaufruf

Shopping

Auto auf Bahngeleise geschleudert

Noch viel mehr regionale Angebote auf: landanzeiger-shopping.ch 69266

Vase aus Kupfer

Winter-Arbeitsjacke Winterjacke im ergonomischen und zeitlosen Design. Aus haltbarem Rip-Stop Material. Robust und wasserabweissend auf der Aussenseite. Stepp-Futter auf der Innenseite. Komfortabel , erschwinglich und in vier verschiedenen Farben erhältlich. Bild: zVg

Ein Autofahrer verlor aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über das Fahrzeug und kam von der Strasse ab. Der VW blieb auf den Bahngeleisen stehen. Zwei Personen wurden ins Spital gebracht. Die Strasse wurde für mehrere Stunden gesperrt. ● Unterkulm Ein 50-jähriger Kroate

fuhr in einem VW am Samstag, 3. November, um 5.30 Uhr, auf der Hauptstrasse in Unterkulm aus Richtung Gränichen. Nach dem Bahnhof verlor er aus noch nicht näher bekannten Gründen die Herrschaft über das Fahrzeug und geriet links auf das Trottoir. Anschliessend fuhr er über die ganze Fahrbahn zurück, kam rechts von der Strasse und prallte in die Signalanlage der Wynental- und Suhrentalbahn. Der VW blieb schliesslich komplett beschädigt auf den Geleisen stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Spital gebracht. Die 44-jährige Beifahrerin

dürfte mittelschwere Verletzungen erlitten haben. Eine Ambulanz transportierte sie ins Spital. Der entstandene Sachschaden ist beträchtlich, kann aber noch nicht beziffert werden. Der genaue Unfallhergang sowie die Umstände sind noch unklar. Die Unfallgruppe der Kantonspolizei Aargau wurde zur Spurensicherung aufgeboten. Die Staatsanwaltschaft ZofingenKulm eröffnete eine Untersuchung. Wer Angaben zum Unfallhergang oder der Fahrweise des VW-Fahrers machen kann, wird gebeten, sich mit der Mobilen Polizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) in Verbindung zu setzen. Die Hauptstrasse in Unterkulm musste während der Tatbestandsaufnahme und Bergung gesperrt werden. Die Feuerwehr richtete eine Umleitung ein. Der Bahnverkehr musste in diesem Bereich eingestellt werden. Es verkehrten Ersatzbusse. KAPO

Statt Fr. 119.78 netto Fr. 98.– Aktion noch bis am 15. Dezember (solange Vorrat)

in der Grösse M

Fr. 59.– Bei uns im Laden in Suhr finden Sie individuelle Einrichtungsgegenstände aus Asien. – Kommen Sie jetzt vorbei. Unique Decoration Bahnhofstrasse 6 5034 Suhr Telefon 077 942 48 70 info@uniquedecoration.ch www.uniquedecoration.ch

Heggli Eisenwaren AG Baslerstrasse 24 4665 Oftringen Telefon 062 788 20 00 www.heggli.net 68573 67092

November-Hit

Edizione Cinque Autoctoni 75 cl

Fr. 18.75 statt Fr. 28.90

«Reliefmalerei» Weekendkurs 19./20. Januar 2019 Fr. 390.– (inkl. Verbrauchsmaterial) Weitere Malkurse finden Sie auf unserer Homepage.

Rio Getränkemarkt Fabrikweg 16 5033 Buchs Telefon 062 836 63 00 www.rio-getraenke.ch

Panathlon-Club Aargau beim HSC Suhr Aarau

Auf den Spuren der Jungfalken

Exklusiv bei Sara’s Gourmet Oase

moser-art Kunst & Kurse in moderner Malerei

moser-art Renate Moser Stroppelstrasse 22 5417 Untersiggenthal Telefon 079 202 43 90 www.moser-art.ch 68703

Islender Junior shirt night Fr. 90.–

Verschiedene Panettone: Classico / Zabaione-Crème / Cioccolato Feigen / Marroni / Natur

Ab Fr. 6.90

– Flachnähte (keine Hautirritationen) – Raglanärmel – Schultern mit speziell geformten Nähten für maximale Beweglichkeit – doppelter Saumabschluss für perfekte Formstabilität – Total Easy Care Merinowolle (geeignet für Waschmaschine und Wäschetrockner) – Gerader Schnitt für normale Bewegungsfreiheit

Immer auch beliebt als Kunden-Geschenke Sara’s Gourmet Oase Dorfstrasse 27 5040 Schöftland Telefon 062 721 22 20 Besuchen Sie uns auf Facebook 67019

Chef-Trainer Misha Kaufmann mit seinen flammenden Ausführungen vor den PanathlonBild: Marcel Suter Mitgliedern

Der Panathlon-Club Aargau besuchte den Nachwuchs und das NLA-Team der Handballer des HSC Suhr Aarau in der Trainingshalle Hofstattmatten in Suhr. Bei Schweissgeruch, intensivem Trainingsbetrieb und Harz auf der Theke legte Chef-Trainer Misha Kaufmann seine gelebten Ideen für die Talentförderung den 20 Panathletinnen und Panathleten auf den Tisch. ● Aarau Der Spagat zwischen Profisport und Nachwuchsförderung ist gross und die Ansprüche an den Trainerstab herausfordernd. Misha Kaufmann beschäftigt sich als Chef-Coach beim HSC Suhr Aarau tagtäglich mit den Anliegen der ausländischen Profispieler wie auch mit dem Einstieg in den Handballsport im Schulsport. Der Leistungssport verlangt nach Resultaten und ist kurzlebig, die Nachwuchsförderung verlangt nach Weitsicht und beansprucht Jahre. Der HSC Suhr Aarau gilt als führender Ausbildungsverein und Talentschmiede des Schweizer Handballs. Viele Eigengewächse haben den Sprung ins NLA-Team geschafft. «Wir setzen auf unsere besten Talente und

integrieren sie frühzeitig im NLATeam», führte Chef-Trainer Misha Kaufmann aus. Integrieren heisse begleiten und diese Betreuung sei aufgrund des grossen Niveauunterschieds zwischen der höchsten Juniorenstufe (U19-Elite) und der Nationalliga A eine grosse Herausforderung. Kaufmann nannte Spiele der talentierten Junioren im Team «Jungfalken» gegen gleichaltrige Mannschaften der deutschen Bundesliga. Die Einbindung von ausländischen Profispielern beim HSV Suhr Aarau schilderten in der Folge die beiden serbischen Spieler Dragan Marjanac (Torhüter) und Nikola Isailovic (Rückraum). Nicht nur das familiäre Umfeld sondern auch der hochstehende Trainingsbetrieb und die Betreuung seien im nationalen Vergleich überdurchschnittlich. Beim anschliessenden geselligen Ausklang wurden im Beisein von Sportchef Mike Conde viele Fragen rund um den HSC Suhr Aarau diskutiert. Die Spurensuche des Panathlon-Clubs Aargau beim erfolgreichsten Aargauer Handballclub war spannend und beeindruckend zugleich. MSU

Graben 42, 5000 Aarau Telefon 062 823 12 05 info@goetzsanitaet.ch www.goetzsanitaet.ch

EMC Mechanika

Stöckli Cheeseboard V8 Grill Raclette- und Grill für 8 Personen

Die kleine Allrounderin von ECM im kompakten Design. Mit hochwertiger ECM-Brühgruppe und innovativer Edelstahlglocke.

Preis: Fr. 1850.–

• stufenloser Temperatureinstellung • mit Grillplatte für weniger Rauch und Fettspritzer

Fr. 120.– statt Fr. 149.– (solange Vorrat)

Tramstrasse 21 5034 Suhr Telefon 062 842 47 65 info@jost-eisenwaren.ch www.shop.josteisenwaren.ch 67091

Bachmann Handel & Reparaturen GmbH Hauptstrasse 28 5042 Hirschthal Telefon 062 721 20 64 info@bachmann-kaffee.ch

67092


30 Kleinanzeigen

HILFE, mein PC/Laptop spinnt! De Toni hilft! ê 062 723 04 04 Individuelle PC-Schulung und Support. Antoinette Mathys ê 076 596 77 88 Individuelle PC-Schulung Digitale Fotos verwalten und bearbeiten? Umstieg auf Windows10 oder Office 2016? Einstieg in die PC- oder Mac-Welt? Atelier32, Aarau www.pcimgriff.ch ê 062 823 01 54

Stellen Rentner, Mechaniker sucht Verdienst. ê 079 886 52 44 Suche Sie eine Stelle oder bieten einen Job an? Wie Sie sehen, auch eine Kleinanzeige wird gelesen...

Möbel Haushalt BROCKI Edelweiss Hauptstrasse 130 5742 Kölliken Öffnungzeiten: Di-Fr, 10-12 / 14-18 Uhr Sa, 9-16 Uhr - Nehmen gerne entgegen wiederverkaufbare Ware wie Kleider, Kleinmöbel, Haushaltsartikel, Gläser, Bilder usw. - Hausräumungen - Entsorgungen (gegen Bezahlung) ê 079 308 10 57, Ragoni Brocki Sonja Schönenwerd (vis-à-vis Rest. zum Wilden Mann, in die Freihofstrasse einbiegen) MO-MI: geschlossen DO: 14.00 bis 18.00 Uhr FR: 10.00 bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 18.30 Uhr SA: 10.00 bis 16.00 Uhr Warenannahme während Öffnungszeiten oder n. Vereinbarung ê 079 359 07 75 od. 079 407 59 57

63512

ê 076 368 00 84 ê 062 842 46 44 Haben Sie Ihren Estrich/ Keller geräumt? Dann wäre doch dies eine Gelegenheit, gut erhaltene Sachen an die Frau resp. den Mann zu bringen. Auch eine Kleinanzeige wird gelesen, oder? WIR RÄUMEN ALLES VON A bis Z! Haus- und Wohnungsräumungen seit 25 Jahren. ê 062 771 63 48 Werner Hediger

BIS 52% Austausch von Haushaltgeräten Reparatur und Beratung vor Ort. Günstig, schnell & zuverlässig! Gratis-Lieferung Showroom in Aarau Rohr BV-Elektro GmbH 078 835 30 59 043 536 40 44 bvelektro@gmx.ch AG & ZH V-Zug, Bosch, Siemens, Electrolux, Miele, Fors etc. Dachdecker-SpenglerArbeiten bis zu 50% Rabatt Herbst-Aktion

Veranstaltungen 1-Mann-Musiker singt und spielt in angenehmer Laufstärke. SchlagerStimmung-Oldies. Auch std.-weise (mind. 3 Std.) oder mehrere Tage (kleine oder grössere Anlässe). Günstige Preisofferten. ê 079 647 47 05 Brocki offen Samstag, 10. November, ab 10 Uhr. R. Platzer, Mühlemattweg 7, 5745 Safenwil ê 062 797 77 30 Führen Sie eine Veranstaltung durch, wollen aber nicht viel Geld investieren für Werbung? Hier ist die Lösung; auch eine Kleinanzeige wird gelesen. Garagen-Sale Alles muss weg! Samstag, 10. November von 8 bis 16 Uhr Unterdorfstrasse 4 5036 Oberentfelden

Handwerker Allrounder CH, hat freie Kapazitäten. Breites handwerkliches Können - streichen - Gartenarbeiten - Kleintransporte - kleinere Schneeräumungen uvm. Rufen Sie an ê 076 373 62 27

Schweizer Spenglerei Bedachungen GmbH ê 062 723 13 92 Der gute Handwerker für: Hauswartung Gartenservice Malerarbeiten Plattenleger S. Notaro, 5034 Suhr ê 076 544 49 80 Günstiger dipl. Kundenmaurer! Malen, Abrieb, Betonarbeiten, Platten legen, Verbundsteine legen, Umbau und Renovation usw. ê 076 462 54 05

Reinigungen Bea's Reinigungsteam Wir reinigen für Sie gerne pünktlich und zuverlässig mit Abgabegarantie - Wohnungen - Umzugshäuser - wöchentlicher Unterhalt - Firmen und Privat ê 062 726 25 55 od. 079 474 45 71 info@beas-team.ch www.beas-team.ch Entfelder Reinigungsservice -Umzugsreinigung inkl. Abgabegarantie -Hauswartungen/ Technikbetreuung - Büroreinigung/ Praxisreinigung ê 076 449 00 17 entfelder.reinigungsservice@gmail.com entfelder-reinigungsservice.ch

Landanzeiger Kleinanzeigen

Talon ausfüllen und mit dem entsprechenden Geldbetrag an uns einsenden oder vorbeibringen. Diese Inserate erscheinen nur gegen Vorauszahlung. Nach 5 Erscheinungen (ohne Textwechsel) 1 ×gratis! Keine Immobilieninserate!!! Gewünschter Text (Titel unterstreichen):

RAS-Reinigung Unterhaltsreinigung (Büro/Privat) Neubaureinigung Spezialreinigung Hauswartung Umzugsreinigung mit Abgabegarantie Umzüge/Transport Räumung/Entsorgung 100% Zufriedenheitsgarantie ê 062 721 08 61 ê 079 255 08 61 info@ras-reinigung.ch SGM-Wohnungsreinigungen: 2½ Zi. Fr. 500.3½ Zi. Fr. 700.4½ Zi Fr. 800.inkl. Übergabegarantie ê 079 391 71 38 od. 062 823 20 74 Waschbär Wir reinigen mit Abgabegarantie, Räumen, Entsorgen, malen -Umzugswohnungen -Dächer, Wintergärten, Fenster, Lamellenstoren zum Fixpreis Ihr Waschbär ê 062 721 44 47 Zimmerli Sanitär-Heizung + Reinigungen GmbH Wohnungsreinigung 2-2½ ab Fr. 550.3-3½ ab Fr. 750.4-4½ ab Fr. 900.inkl. Übergabegarantie. ê 079 407 63 93 od. 062 724 16 26

Gesundheit Schönheit Dem Alltagsstress entfliehen und sich eine WARMOEL-WOHLFUEHL-MASSAGE gönnen. ê 079 654 72 41 Dipl. Fusspflegerin in Moosleerau Klassische Fusspflege, Fussreflexzonenmassage, French-Gel Füsse, Holund Bringservice, Hausbesuche. Irene Bachmann, Am Bach 329 ê 062 726 01 51 Diplomierte Berufsmasseurin bietet Massagen an für m/w, für Körper, Geist und Seele, Fr. 100.ê 079 627 84 19 Fehlt dir ab und zu eine zärtliche Hand? Lass dich bei einer sinnlichen Tantra-Massage verwöhnen, bitte ab 13.30 Uhr anrufen ê 077 429 07 41 Danke Fett weg mit Kälte Verlieren Sie jetzt Ihre störenden Fettpolster. Auch Ernährungsberatung. Lymphdrainage und Stoffwechselkur. Dipl. Ernährungsberaterin in Attelwil ê 076 380 63 00

Fr. 10.– Joland Flückiger diplomierte Fusspflegerin Dorfstr. 17, 5745 Safenwil ê 062 797 01 07 ê 079 625 53 76

Fr. 20.–

❒ Zuschlag für Inserate mit Bild und / oder Firmenlogo je Fr. 10.– ❒ Chiffre-Gebühr Fr. 10.– Anzahl Erscheinungen ab nächster Nummer Auftraggeber:

Talon ausfüllen und einsenden an: Der Landanzeiger, Postfach 108, 5036 Oberentfelden

MIETEN STATT KAUFEN Auto & Moto

Mietrecht-Expertin Margrit Hard unterstützt Sie bei Wohnungsübergabe- und Abgabe. Neu: Beratungshotline ê 0900 000 966 Fr. 4.30/Min. Informationen unter www.mieter-hilfe.ch

Sorgen!!! Kartenlegen - Hellsehen ê 0901 577 973 Fr. 2.50/Min. D + I www.studiomerlin.ch Kartenlegen, Lebensberatung, ich höre zu: Sorgen? Partner, Beruf, Finanzen? Seriös und feinfühlig. ê 0901 009 003 Fr. 2.50/min.

1 Tag Fr. 40.1 Woche Fr. 200.1 Monat Fr. 600.inkl. Versicherung Service + Reparatur Klangschalentherapie, Reiki oder Aurahealing. Gönnen Sie sich etwas Gutes! 0-16 Jahre: Fr. 50.Erwachsene: Fr. 90.ê 062 295 01 35 ê 079 377 16 08 Ich freue mich auf Sie. Liebeskummer, Trauerbegleitung, hellfühlen, Beruf, Partner, Finanzen, Kartenlegen, JENNIFER 24-Std. für Sie da. Kummertelefon.ch 0901 000 112 Fr. 2.-/min. Auch ganz günstige Werbung wird gesehen... Falls Sie z.B. im Schönheits- oder Gesundheitsbereich eine Dienstleistung anzubieten haben ... Sehr hohe Treffsicherheit! MEDIUM MONIKA ê 0901 000 208 Fr. 2.80/Min. ab Festnetz Sorgen? Partner, Beruf, Finanzen? Kartenlegen, Lebensberatung. Terminvereinbarung. ê 077 484 80 72 1 Std./Fr. 60.in Aarau + Zürich Thai-Massage für die Gesundheit. Für Männer und Frauen 1 Std. Fr. 50.ê 079 735 18 86 (keine Erotik) Muracherstrasse 9 5722 Gränichen

Fahrzeuge ATV + Quad Service, Reparaturen + Verkauf. www.quad-service.ch Blueforce GmbH ê 062 776 04 88

Moto/Car Rent 5054 Moosleerau ê 079 323 26 70 Pneu-Montageservice ATV + Quad, Auto, Motorrad auch für selbstgekaufte Pneus. Blueforce GmbH ê 062 776 04 88 SCHWEIZER KAUFT alle Automarken, PW, Bus, Jeep, Pick-up, Lieferwagen ab MFK oder ab Platz, KM egal, auch Export! Faire Preise! Barzahlung! Wird sofort abgeholt. ê 079 437 40 08 Sie haben ein Fahrzeug zu verkaufen? Velo, Töffli, Motorrad, Auto oder sonst, was rollt... Sie sehen, auch diese Kleinanzeigen werden gelesen. Vermietung Nissan Lieferwagen Nutzfläche in cm: L 370, B 176, H 189, ab Fr. 65.ê 062 823 00 66 Garage Graf AG Zetzwil Top Angebot Winterreifen Goodyear Ultra Grip 9 205/55 R16 inkl. Montage und Lagerung Sommerreifen nur Fr. 449.-/Satz. ê 062 773 22 18 www.grafgranu.ch Zu verkaufen PW-Anhänger 2014, Doppelachse, Ladefläche LxB 309x169, Preis Fr. 2500.-. ê 062 822 83 74 Zu verkaufen BMW K100 RS Jg. 1985, rot-mèt., 70'000 km, 60 KW/ 1000 cm ,ab MFK Veteran 20.12.2017 Preis Fr. 2700.ê 079 580 40 94, R. Wyss

Erotik Carrosserie Glanz Lerchenweg 15 5036 Oberentfelden Tel. 062 723 62 77 www.carrosserie-glanz.ch TOP-QUALITÄT SUPERPREIS MIT GARANTIE KOSTENLOS ERSATZWAGEN Kaufe ältere 2 Gang-Mofas handgeschaltet und Ersatzteile. Räume ganze Lager. ê 079 721 03 03 Kaufe Autos und Lieferwagen Alle Marken, sofort Barzahlung. Spreche CH-Deutsch. ê 079 642 77 35 issanasser_26@hot mail.com Kaufe Autos Wir kaufen alle Marken (PW, Bus, Jeep, alle 4x4, Pick-up, Lieferwagen, auch Dieselfahrzeuge und Unfallwagen) zum höchsten Preis. Werden sofort abgeholt und bar bezahlt. Auch für Export, km egal. ê 079 320 09 60 immer erreichbar, auch sonntags Kaufe Autos Busse, Jeeps & LKW. Sofortige gute Barzahlung. ê 079 777 97 79 (auch Sa/So) Kaufe Autos, Busse, Lieferwagen usw. Gute Barzahlung. Gratis Abholdienst. ê 079 613 79 50 MFK Termin? Bereitstellung: Motor-/ChassisReinigung Kontrollen Einstellungen Vorführung CHF 270.www.fischetti.ch ê 062 842 76 76

67572

Die diskrete Adresse im Aargau! Täglich aufgestellte, hübsche Girls anwesend, die keine Wünsche offen lassen, warten auf dich.

Herbstzeit Kuschelzeit Herzlich Willkommen bei Deluxe-Massagen Wir verwöhnen Dich mit div. Massagen von A-Z. Mo-Sa, 11.00 bis 19.00 Uhr Hauptstrasse 8, 2. Stock 5012 Wöschnau ê 062 849 69 69 www.deluxe-massagen.ch Hallo ich bin Liliana, komme aus der Karibik. Ich bin 30 Jahre alt und mollig. Mulatin, süss, geil. Nur Hausbesuche. Täglich Massage nach deinen Wünschen, A-Z, ohne Zeitdruck. 1 Stunde Fr. 200.halbe Stunde Fr. 110.ê 078 950 23 37 (nur wenn du sicher bist) Hallo Ich bin Julietta, geil, 32 Jahre alt und eine Transsexuelle Dominikanerin, Mulatin, 1. Mal in Aarau und nur bis Montag! 21 cm gut bestückt, XXLgr. Busen, aktiv/passiv, Trio mit Frau möglich. Spreche Deutsch und Franz., Ich mache dir einen kompletten Service! Auch ältere Herren willkommen, 24-Std., Studio Banana, Schönenwerderstr. 33 in 5000 Aarau ê 077 488 73 00 Service ab Fr. 100.Ich, m., gutaussehend, 40 J. suche nette Dame für Sex! O.f.i. ê 077 407 44 50 SMS

Ilona, sexy Latina, grosse Brüste, schöner Körper. Ich komme zu dir nach Hause, Massage und alles andere. ê 076 256 23 69 LEA Hot! Mulatin, XL grossem Busen, schönes, junges Gesicht, 56 Jahre alt, 75 kg. Habe Spass am Sex. Intimrasur, Prostatamassage mit Dildo. Mache was du willst! Franz pur, Küssen uvm. Fühlst du dich alleine? Ich mache dich glücklich! Auch Hausbesuche möglich (nur AG) Privater, diskreter und separater Eingang im 1. UG ê 076 288 96 54 Lorena, 20 Jahre alt, Transsexuelle aus Cran Canaria, Neu in Aarau und nur bis 20 November! 22 cm gut bestückt, XL-gr. Busen, heiss, sehr aktiv und stark. Küssen, Franz pur, uvm. Komm vorbei auch ohne Termin! Studio Banana, Schönenwerderstr. 33 in 5000 Aarau ê 076 763 24 58 MEGAAKTION 30 min 100 CHF Studio X-6 Safenwil Sexy Girls in Safenwil, Fr. pur, Küssen, Top-Service. Striegelstrasse 25 Dachgeschoss durch Wendeltreppe ê 076 610 07 71 Neu in Aarau Tracy, 28 Jahre alt, 50 Kg, gr. Busen, aus Spanien, Franz pur, Küssen, sym., Dominaspiele, Dildospiele, KLITORIS 5 cm, ältere Herren willkommen Studio Banana, Schönenwerderstr. 33 in 5000 Aarau ê 076 264 16 25 1/2 Std. Fr. 130.1 Std. Fr. 250.-

Tierpension Hof Wo sich Ihr Liebling während Ihrer Abwesenheit wohl fühlt. In Schöftland. ê 062 721 28 48

Land, Feld, Wald Wir übernehmen - Holzereien in Wald und Garten - Wurzelstöcke ausfräsen Forstunternehmen R. Richner ê 079 648 40 02 Zu verkaufen schönes, trockenes Cheminée-Holz Buche auch kleine Mengen. ê 079 415 12 49

Blumen Gartenbau CH-Allrounder erledigt für Sie: Allgem. Gartenarbeiten, wie Bäume-/ Heckenschneiden, usw.; auch Hausräumungen und Entrümpelungen. ê 078 737 63 65 Gelernte Gärtnerin erledigt Ihren Gartenunterhalt Fr. 50.-/Std. garten.andakt.ch ê 079 698 71 14 Zu verkaufen: Div. Pflanzentröge und Gefässe mit und ohne Bepflanzung, zwei Rasenmäher. Transport zur Verfügung. ê 062 751 47 35

Bekanntschaften

Saunacity diskret in Zofingen 8 sexhungrige heisse Luders. Treib es mit allen Girls so oft du möchtest ohne Limite. **Das spezielle Erlebnis** Storchengasse 4, Zofingen ê 062 751 10 51 saunacity.ch 1 Stunde Fr. 150.NON-STOP

Ich, m., 74 J., gesch., wünsche mir eine liebe Partnerin. Du solltest offen und ehrlich sein. Ich würde mich freuen, dich kennen zu lernen. Es wäre schön, die kommende Zeit nicht alleine verbringen zu müssen. Bis dann. ê 062 721 41 97 od. 079 489 32 74

SEX-LIVE 0906 10 11 00 2.50 / Min

Partnerschaft, Freizeit, Abenteuer? Lerne aufgestellte Leute aus Deiner Region kennen. Wir verbinden Dich unter 044 200 02 28 zum Normaltarif und ohne Vermittlungsgebühren

Sinnliche Tantramassagen inkl. Body-to-Body - Bizarre Spiele der Lust/BDSM - Sexualberatung - Intimrasur + Coiffeur Professionell + echt. meandra-bodywork.ch ê 078 841 21 67 info@meandrabodywork.ch Telefonerotik ê 0906 906 046 Fr. 2.50/Min. ab Festnetz Trudi, reife Dame aus Deutschland verwöhnt einfühlsam den Herrn nach seinen Wünschen. ê 079 201 93 26, Mo - Sa, Rothrist Vollbusige, erfahrene, sexy Schweizerin! Ganz Privat in Oftringen! 9-20.30 Uhr! ê 079 316 22 44

Tiere Degus + Kätig drei weibliche Degus 1 Käfig (Voliere "Darwin") Tiere je Fr. 20.-, Käfig Fr. 250.ê 078 622 41 37 HundeAkademie Kurse ab 1.1.2019 Geheizte Hundehalle Brittnau: Balance-Training, Cavaletti, Geruchsidentifikation, Longieren, statische Fitness, Tricks (auch für alte Hunde) Schöftland/Reiden: Antijagd- und Giftköder-Präventionskurs kombiniert. Infos und Anmeldung: hundeakademie.ch ê 079 425 75 26

Suchen Sie eine neue Bekannschaft? Hier wäre der Platz und die Gelegenheit dazu ... Und Sie sehen, es wird gelesen.

Diverses ♥ Antikhaus ♥ Alte Schätze, Möbel, Geschirr und Bauerngegenstände Steinackerring 22 5042 Hirschthal Telefon 062 721 48 81 www.antikhaushirschthal.ch oder auf Facebook Öffnungszeiten: Montag, 14 bis 17 Uhr Samstag, 10 bis 16 Uhr oder nach Vereinbarung

68756

ENGLISCH LERNEN Kleine Gruppen oder Einzelunterricht. Dipl. Sprachkursleiterin. Gränichen ê 062 842 06 19 info@mberning.ch

Keller - Estrich - Garagen - Häuser usw.

Bad-Umbau Ihr neues Bad inkl. Abbruch, Maurer, Platten, Apparate. www.heri-sanitaer.ch ê 079 606 94 39

Kleincar & Exclusiv Cars 64691

Bildung

GRATIS-OFFERTE HAUSRÄUMUNGEN VON A-Z

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

22 Pl. 13 Pl.

car Klein 9– e s s u b 62 Pl. Miet e s s onbu 38 Pl. Lond o t u osta 6 Pl. Oldi P i l. ontax 4–5 P Lond er m i t d l 8 Pl. div. O o m i l ch Stret Holziken

www.Londi.ch 062 721 64 69


Kleinanzeigen 31

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Gratis inserieren

r ste u M

Sie in folgenden Kleinanzeigenrubriken: – zu verschenken – entlaufen oder entflogen – zugelaufen oder zugeflogen – gefunden oder verloren

Entlaufen: Unsere Katze Mimi ist seit letzten Mittwoch verschwunden. Graue Kurzhaar-Katze, in Oberentfelden, bitte meldet euch unter 062 000 00 00.

OLDTIMER RESTAURATIONEN auch Bus/LKW Günstig vom Fachmann ê 079 330 42 15

Diverses

...IHR SERVICEPARTNER

Rentner kauft! Reisewecker; Armband-Uhren wie Mirexal, Mido, Certina, Longin, Rado, Tissot usw.; alte Revolver 22-38 spez. W.E.S. ê 079 461 84 27 ab 11.00 Uhr

- Verkauf - Reparaturen - Miete / Teilzahlung - Einstellarbeiten - Installationsarbeiten - Lieferung u. Abholung

Köllikerstrasse 3 5036 Oberentfelden Tel. 062 724 12 00 63816

50 Jahre

3253 63

Ballsaison/Silvester Ball- und Abendkleider Herren-Smoking Kauf oder Miete November-Rabatt 15% Bea's Hochzeits- und Fest-Boutique, Rombach ê 062 842 37 21 Es lohnt sich auch, in kleinem Rahmen Werbung zu machen. Sie sehen, es wird gelesen... Buch-Antiquariat Kirchgasse 2 5000 Aarau Neue Öffnungszeiten: Mittwoch, 13.00 - 16.00 Samstag, 9.00 - 16.00 oder nach Vereinbarung. Taschenbücher St. nur Fr. 3.-; geb. Bücher diverse Preise. ê 079 215 95 05 thkern@bluewin.ch

BUCHHALTUNGEN Steuererklärungen, individuelle Beratung bei Ihnen. Speditiv und professionell. ABG Consulting AG Hr. Kummer PF 1611, 4600 Olten geprako@gmail.com ê 079 835 95 26 Kaufe älteren Wein und Whisky/Cognac Räume Weinkeller ê 079 721 03 03 Kaufe Armbanduhren / Markenuhren wie z.B. Heuer, Omega, Rolex, IWC usw. Taschenuhren und Schmuck, auch alt, Silberbesteck ê 079 678 05 19

Spielen, lachen, singen, gemeinsames erleben, Sprachförderung Spielgruppe Känguru an der Kirchbergstrasse 16A in Aarau hat noch freie Plätze. Komm auch zu uns, wir freuen uns auf dich! Eintritt jederzeit möglich.

Alles fürs Baby bis zum Teenie! Hauptstrasse 30 5032 Aarau Rohr Telefon 062 822 77 57

63510

Auskunft unter: www.kita-kaenguru.ch ê 062 822 37 39 Morena Bonetta

- Steuererklärungen - Buchhaltungen - Immobilienbewirtschaftung - Administration für Privatpersonen, Einzelund Kleinunternehmen, Fr. 70.-/Std. exkl. MwSt., auch Hausbesuche ê 079 421 70 26 zahlebiiger.ch Annelise Schnyder Teufenthal

Top Transport erledigt Hausräumungen, Entsorgung und Umzug, Transporte jeder Art, 24 Std. ê 079 721 47 47

Zu verkaufen alte Schreibmaschine Hermes Baby. Für Sammler VP Fr. 70.-. Neue Fleece-Jacke, Gr., VP Fr. 65.ê 062 723 06 37, abends

Dringen d

Hilfe für

RohingyaFlüchtlinge in

Bangladesch

P C 6 0 -770 0 0 - 4 Ve r m err k:: R o h i n g y a

Sofort per SMS 50 Franken spenden: «FLUCHT 50» an 227

Diabetes – was nun ? 20 Beratungsstellen in Ihrer Region

diabetesschweiz www.diabetesschweiz.ch / PC 80-9730-7

Für Korbwaren und Spezialgeflechte www.geflochtenes.ch ê 062 823 08 57

n e n o i t a l u t a r G Herzliche Gratulation Wir gratulieren unserem Mitarbeiter

s’Marie werd am 9. November 90gi.

69362

Reto Aeberhard

zum 10-jährigen Dienstjubiläum!

Mer wönsche der en tolle Tag met dine Liebste. Vell Freud, Gsondheit und witerhen Beschwärde freii Johr ufem kommende Wäg.

Küchen- und Innenausbau Dorfstrasse 14 4813 Uerkheim Tel. 062 721 34 22, Fax 062 721 34 25, www.enyffenegger.ch

Das wönscht der dini Familie.

69197

BROCKENSTUBE LENZ GmbH ê 076 545 05 76 Räumungen und Umzüge. Gratis Abholdienst für wieder verkaufbare Ware. Zu verkaufen sehr schöne Ölbilder von Oth. Döbeli, Max Widmer, Hans Gartmeier, A. Peier Olten. ê 062 723 88 36

Freizeit

Weihnachten im Wyss GartenHaus

Publireportage

Der traditionelle Weihnachtsmarkt ist wieder da Anthrazit, Weiss und Glas. In der dunklen Jahreszeit kann man damit viel Helligkeit ins Wohnzimmer bringen.

Gold, Engel, Sterne Wer es in der Fest-

Ukulele-Workshop für Anfänger Fr, 30.11., 19.00 - 21.30 oder Sa, 1.12., 14.00 16.30, in Gränichen, Fr. 58.-. Ukulele werden zur Verfügung gestellt. Anmeldung: Tommy Fessel ê 079 340 08 23

tagszeit prunkvoll, glänzend und extravagant mag, kommt in dieser Weihnachtswelt voll auf seine Rechnung. Glimmer, Pailletten, zeitloses Gold, Kupfer, feines Porzellan und Glas, in Kontrast mit edlem Schwarz, bringt eine glamouröse Stimmung in den Raum.

«Frosty Queen» Federleichtes, mit

Beim Thema «weisses Winterkleid» geht es tierisch zu und her

Vorfreude ist die schönste Freude! Diese lässt sich jetzt im Wyss GartenHaus voll und ganz auskosten. Geschmückte Tannenbäume, Lichterglanz und viele Geschenkideen stimmen auf den nahenden Advent ein und verschönern die Zeit bis Heiligabend. ● Aarau Wer auf der Suche nach weihnachtlichen Inspirationen ist, dem bietet der Weihnachtsmarkt im Wyss GartenHaus bis zum 24. Dezember genau das Richtige. Hier herrscht jetzt schon Weihnachtsstimmung pur. Ein dreiköpfiges Dekorations-Team hat mit den Mitarbeitenden der fünf GartenHaus Filialen in verschiedenen Themenwelten Adventsdekorationen und Weihnachtsschmuck liebevoll arrangiert. Dieses Jahr geht es ziemlich tierisch zu und her. Dabei werden nicht nur Kinderaugen leuchten. Lassen Sie sich überraschen! Neu in diesem Jahr: Basteln und dekorieren mit Naturmaterialien Zu Ad-

vent und Weihnachten wird Basteln jeweils gross geschrieben, sei es für Adventdekorationen, selbstgemachte Mitbringsel oder auch für Gotti- und GöttiGeschenke. Das schöne, vielfältige Sor-

Bild: zVg

timent an getrockneten Früchten, Blüten, Zapfen, Blättern, Zimtstangen, Cocos-Sternen und anderem mehr lässt kaum Wünsche offen. Die Trockensachen auf den Tischen können nach eigenen Wünschen ausgewählt und in die bereitliegenden Säckchen abgefüllt werden.

Traditionelle Weihnachten Da werden

Kindheitserinnerungen wach! In warmer, weihnächtlicher Atmosphäre werden Zapfengirlanden, traditionelle Sujets wie der Nikolaus, Christbaumschmuck, Kerzen, Bänder und vieles mehr in den klassischen Farben Rot und Grün präsentiert. Mit viel Liebe zum Detail gefertigte nostalgisch anmutende Figuren, Schalen, Teller, Tassen, Weihnachtslichter, Stiefel zum Befüllen und Dosen in Porzellan von Villeroy & Boch ergänzen dieses heimelige Thema.

Weisses Winterkleid Heiter und

freundlich wie ein Spaziergang durch eine Winterlandschaft präsentiert sich dieses rustikale Thema mit viel hellem Holz und kühlen Farben: von gefrosteten Tannenbäumchen und Zapfen bis hin zu Schneehäschen, Eulen und weiterem Christbaumschmuck in Silber,

und ohne Federn. Feminin, verspielt und leicht lädt dieses liebliche Thema zum Träumen ein. Christbaumschmuck in Hellblau, Mint, Rosa, Lindgrün, Hellviolett, Weiss und Glas gibt hier den Ton an.

Schenken − Liebe und Wertschätzung ausdrücken Kulinarisches wie ein

gesunder Adventskalender mit Nüssen und Trockenfrüchten in Bio-Qualität oder ein Läckerli-Knusperhäuschen zum Selberbasteln gehören genauso zu unseren Geschenkideen wie Praktisches und Schönes, zum Beispiel eine in der Schweiz hergestellte Feuerschale oder ein sehr hochwertiges Gartenwerkzeug von DeWit mit lebenslanger Garantie. Was immer Freude bereitet, sind Pflanzen, sei dies eine farbenprächtige Orchidee, eine edle Christrose oder vielleicht sogar ein duftendes Zitrusbäumchen. PR

Öffnungszeiten Advents-/Weihnachtsmärkte im Wyss GartenHaus Neumattstrasse 7 5000 Aarau Montag bis Freitag 9.00 – 18.30 Uhr, Samstag 8.00 – 17.00 Uhr Telefon 062 824 09 30 www.wyssgarten.ch


32 Veranstaltungen

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

69396

Sonntag, 18. November 2018 11.00 Uhr im Lichthof des Gemeindehauses Oberentfelden

Gäste im Gespräch

MARISA BRUNNER

Vor sechs Jahren habe ich meine Goaliehandschuhe an den berühmten Nagel gehängt.

Der Volksmund meint, dass der Torhüter eine spezielle Rolle im Fussball innehat. Dazu passt ein geflügeltes Wort von Vladimir Nabokov, dem Autor von «Lolita»: «Ich war weniger Hüter eines Tores, als eines Geheimnisses.» Während meines Studiums der Germanistik besuchte ich mehrere Seminare, die sich mit Religion und interessanten Konzepten bezüglich der Rezeption auseinander setzen. Ich freue mich auf das Gespräch mit Josef Hochstrasser und bin sicher, dass wir eine Menge spannender Perspektiven zum Thema diskutieren können.

64942

Vortrag

JOSEF HOCHSTRASSER

Meine Wurzeln liegen im luzernischen Ebikon. Ich wuchs als glücklicher Bub in einem liberalen Elternhaus auf. Vor der Matura stand ich vor einem brisanten Entscheid: Sportlehrer oder Pfarrer. Mein Entscheid war weise. Ich wurde katholischer Priester. Dann schlug das Schicksal zu. Ich verliebte mich, heiratete und wurde vom Bischof mit einem Berufsverbot belegt. Meinen geliebten Beruf wollte ich nicht einfach so aufgeben. Seit bald dreissig Jahren bin ich reformierter Pfarrer. Das andere Standbein habe ich hingebungsvoll weiter gepflegt. Bis vor kurzem spielte ich Samstag für Samstag auf dem Landenhof Fussball. Der Zufall wollte es, dass Ottmar Hitzfeld und ich uns in Oberentfelden begegneten. Ich schrieb seine Biografie. Ich lebe sehr glücklich mit Elisabeth am Neulandweg, im Haus mit den blauen Fensterläden.

„Gesundheitsrisiko Schlafstörungen“ mit Prof. Dr. med. h.c. Günther Amann-Jennson

Freitag, 9. November 2018

ab 18.30 Uhr

Wir feiern Firmenjubiläum! Feiern Sie mit!

Antik- & Möbel GmbH Hintere Dorfstrasse 2 | 5034 Suhr www.antik-moebel.ch

Veranstaltungsort

Bärensaal / Hotel Bären Bernstrasse-West 56 | 5034 Suhr

69378

69307

Eintritt frei, Kollekte Moderation: Markus Kirchhofer Mit grosszügiger Unterstützung der Gemeinde Oberentfelden.

69361

DIE LETZTE

WILDNIS

Öffentliche Veranstaltung

Florian Schulz unterwegs in Kanada und Alaska

69379

Mittwoch, 14. November 2018

69365

19.30 Uhr, Gasthof Ochsen, Lupfig

Live-Multimedia-Vortrag

Nottwil So 11.11. Parapl. Zent. 16 Uhr Cham Di 13.11. Lorzensaal 19.30 Uhr Aarau Di 20.11. KUK, Saal 1 19.30 Uhr Infos & Vorverkauf: www.explora.ch

Zu diesen Themen im weitesten Sinne nimmt

Dr. h.c. Beat Kappeler

langjähriger Kommentator für Volkswirtschaft der NZZ am Sonntag umfassend Stellung in seinem Referat

Aarau – Olten – Zofingen aus der Region/für die Region

www.cerebral.ch

Die EU - GESTERN NÖTIG, HEUTE SCHRÖTIG, MORGEN UNNÖTIG: Der «Wettbewerb der Lösungen» hat Europa gross gemacht. – Das wirkliche Demokratie-Defizit der EU – der EUGH: Ein Gleichrichter von oben, ohne Volk, Parlamente, Regierungen – Der Euro: Eine brüchige Währungsunion – Staatsbankrotte? Austritt aus dem Euro? - Die Schweiz und die EU.

Programm vom 8. bis 14. November 2018 – kulturPUR: Jakob Heymann an den Oltner Kabaretttagen 2018 – getroffen: Sandro Tuffano, Stammtischphilosoph – Relax: zuschauen, entspannen, nachdenken

69327

«Rahmenvertrag mit der EU, dringend? notwendig? – Ein Blick aus weiterem Rahmen» Der Referent, ursprünglich freier Wirtschaftsjournalist, studierte an den Universitäten Genf und Westberlin Weltwirtschaft und Völkerrecht und war 1977 – 1992 Sekretär des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes. Dr. Beat Kappeler erhielt 1999 den Zürcher Journalistenpreis und ist Autor diverser Bücher zu den Themen der Wirtschafts- und Sozialpolitik.

IN DER ANSCHLIESSENDEN DISKUSSION BIETET SICH SELBSTVERSTÄNDLICH DIE MÖGLICHKEIT, FRAGEN ZU STELLEN. EINFÜHRUNG: Otto H. Suhner Dipl. Ing. ETH, Unternehmer, Präsident PERSPECTIVE CH

Metzgete 8. bis 11. November

Getty und Hans Kistler · 5076 Bözen Reservation 062 876 11 37 baeren-boezen.ch 69405

Helfen verbindet.

Sendegebiet/-zeiten: Netze cablecom (neu Kanal 983), yetnet, ziknet, Aarburg, Schwängimatt, Weissenstein, Wiggertal, Suhretal, Kanton Zug, Oberes Freiamt und Teile Kanton LU jede 2. Stunde (digital)

PC-Konto 80-48-4

Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind Erlachstrasse 14, 3001 Bern, Telefon 031 308 15 15 69331

Inserieren bringt Erfolg

Künstlerpaar insieme

Kunstausstellung Surytal

www.landanzeiger.ch

Musikalische Unterhaltung: Feldmusik Lupfig WIR HEISSEN SIE ZU DIESER VERANSTALTUNG HERZLICH WILLKOMMEN!

Postfach 2111, 5001 Aarau

www.perspective-ch.ch

www.landanzeiger.ch

69371

Thai-Buffet

im Schloss Schöftland Führungen: Samstag, 10. Novmeber, 14.00 Uhr Sonntag, 11. November, 14.00 Uhr

16./17. November 2018

Finissage mit musikalischer Performance: 11. November, 16.00 Uhr

Reservationen unter Tel. 062 726 27 37 Wir freuen uns auf Sie, s’Sonne-Team

Infos unter: surytal.ch

69393

ab 18.30 Uhr

ALS& SSAGE ME

MUSIC

E WAHR

N

HICHTE

SGESC LEBEN

BRIEL

MIT GA

R

HÄSLE

12. - 18. NOV. 2018 MITTELLAND

EINTRITT FREI – KOLLEKTE E

FESTWIESE OFTRINGEN

WWW.LIFEONSTAGE.CH

69152


Buchs

Aarau

Jahreskonzert Harmoniemusik Buchs

Naturama sucht Ihre Glücksgeschichte

Samstag, 10. November, Metzgergasse 5

Kloten

Salto Natale – Esprit 15. November – 31. Dezember, Kloten

Samstag, 10. November, Gemeindesaal

Kommen Sie mit auf grosse Fahrt mit der Harmoniemusik Buchs! Steigen Sie ein in das imaginäre Kreuzfahrtschiff, welches beim Gemeindesaal Buchs vor Anker liegt. Zusammen gehen wir auf grosse Fahrt. Mit unserem Schiff «MS Harmony of Buchs» fahren wir zuerst nach Norden, wo wir den eindrücklichen Nordlichtern begegnen, dann über den grossen Teich nach Amerika (New York, Chicago) und geniessen mit Samba und Co. die Karibik und Kuba. Für die Unterhaltung an Bord sorgen neben der Harmoniemusik Buchs auch

das Jugendspiel Buchs zusammen mit der Schülerband Solid Groove, die Tambouren der Kadettenmusik Aarau, das Nostalgiechörli Buchs als Shantychor. Der Theatervirus Buchs führt mit einer köstlichen Geschichte durch das Programm. Wann: 19.30 bis 2.00 Uhr Wo: Gemeindesaal, Gysistrasse 4, 5033 Buchs Eintritt: Fr. 15.– Vorverkauf: Vorverkauf bei Inderbinen Blasinstrumente, Aarauerstrasse 9, 5033 Buchs Info: www.buchskultur.ch

Suhr

Männerchor Heimweh in der Bärenmatte Sonntag, 11. November, Bärenmatte

Was macht Sie glücklich? Was bringt Ihnen Glück in Ihrem Leben? Gibt es eine Geschichte, die Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert, wenn Sie daran denken? Das Naturama, die unabhängige Entwicklungsorganisation Helvetas und das Kaufhaus zum Glück suchen Ihre Glücksgeschichten für die neue Sonderausstellung «GLOBAL HAPPINESS», die ab Mitte Mai 2019 für ein Jahr im Naturama zu sehen sein wird. DieseAusstellung geht den Fragen nach: Wie können wir weltweit glücklich, in Wohlstand und nachhaltig leben? Und was kann ich als Einzelperson dafür tun? Die aus der ganzen Welt gesammelten Glücksgeschichten werden Teil der Ausstellung und erzählen vom unterschiedlichen Empfinden für Glück und Wohlbefinden. Wir sammeln Ihre Glücksgeschichten – kommen Sie vorbei! Wann: Samstag, 10. November, 10.00 bis 16.00 Uhr Wo: Kaufhaus zum Glück, Metzgergasse 5, Aarau Muss ich etwas mitbringen: Nein, nur Ihre Geschichte Werde ich gefilmt: Nein

Willkommen in der quirligen Erlebniswelt von Salto Natale. Wenn es draussen nass und kalt ist, drehen wir drinnen so richtig auf: Die neue 16. Show «Esprit» versprüht pure Lebensfreude! Lassen Sie sich von der luftig-leichten Stimmung anstecken und feiern Sie mit uns die Show der anderen Art. Mit hinreissendem

Aarau

Charme, Witz und atemberaubender Akrobatik lockern wir Ihren Alltag auf. Lachen, staunen und träumen Sie mit uns! Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets! Info/Reservation: 0900 66 77 88 (CHF 1.15/Min.), info@saltonatale.ch saltonatale.ch

Ticketverlosung

Kritisieren oder schweigen?

Der Landanzeiger verlost 2 x 2 Tickets für

Freitag, 9. November, Beratungsstelle Sela

«Salto Natale – Esprit» Donnerstag, 22. November

Wer gewinnen will, sendet ein Mail mit dem Betreff «Salto Natale», seiner Adresse und Telefonnummer an wettbewerb@landanzeiger.ch bzw. ZTMedienAG,DerLandanzeiger,Schönenwerderstrasse13,5036Oberentfelden

Einsendeschluss: Sonntag, 11. November 2018 Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Ein Gewinn kann weder umgetauscht noch in bar ausbezahlt werden.

Die Bergwiese ist noch feucht vom Morgentau, als sich die elf Männer im Mutz aufstellen. Hier entsteht das Titelfoto fürs brandneue Heimweh-Album «Vom Gipfel is Tal». Das majestätische Wetterhorn im Berner Oberland ist die perfekte Kulisse, denn auf ihrem drittenAlbum singen die Männer des erfolgreichsten Chors der Schweiz von ihren ganz persönlichen Höhen und Tiefen. Geschichten, die sie in ihrem Alltag als Bauer, Handwerker oder Beizer erlebt haben, zuhause im Muotathal, auf dem Urnerboden oder am Jurasüdfuss. Verpackt in elf neue Songs bringen Heimweh diese Geschichten jetzt «Vom Gipfel is Tal». Am Sonntag, 11. November 2018 (Beginn 19.00 Uhr) wird der Männerchor Heimweh im Zentrum Bärenmatte in Suhr auftreten. Innerhalb von nur zwei Jahren haben Heimweh die Herzen der Schweizerinnen und Schweizer im Sturm erobert: Die Männer waren auf Platz 1 der

Schweizer Hitparade, haben zwei «Swiss Music Awards» gewonnen, fast 100’000 Alben verkauft und sind ein Garant für ausverkaufte Konzerthallen. Erst kürzlich haben Heimweh im St. Galler Kybunpark rund 20’000 Zuschauer begeistert. Zwischen den Auftritten sind die elf Männer Büezer in ganz normalen Jobs, sie sind Väter, Grossväter, sind verliebt, verheiratet oder noch auf der Suche nach der grossen Liebe. Ein Konzert von Heimweh ist stimmgewaltig und voller Gefühl, Herz und Heimat – urchig, bodenständig, authentisch und ehrlich. Wann: Türöffnung: 18.00 Uhr, Konzertbeginn: 19.00 Uhr Ende: ca. 21.00 Uhr Wo: Zentrum Bärenmatte, 5034 Suhr Eintritt: Fr. 75.– / Fr. 65.– / Fr. 55.– Vorverkauf: www.starticket.ch

Wer ständig kritisiert, gilt schnell als Stänkerer. Wer zu allem Unrecht schweigt, wird zum zustimmenden Mitläufer. Was ist sinnvoll? In den Beiträgen des Teams werden verschiedene Aspekte von Kritik beleuchtet. Alexander Haus beschäftigt sich mit der Kritik am Chef oder an den Mitarbeitenden und in der Familie. Andrea Schweiher stellt die Selbstkritik in den Mittelpunkt und denkt über destruktive und aufbauende Gedanken nach. Beat Reichenbach entdeckt in der Kritik Chancen für neues Denken und Verhalten. Theddy Probst setzt sich mit «Kritik zwischen Macht und Ohnmacht» auseinander. Schliesslich befasst sich Susanne Ziegler mit der Frage «Gibt es im Traum Kritik?» Wann: Ab 18.45 Uhr Wo: Beratungsstelle Sela, Rathausgasse 2, 5000 Aarau Eintritt: Frei, Kollekte Info: www.sela.ch

Topevents wöchentlich im Landanzeiger

Diesen Samstag, 10. November ab 18 Uhr

Jede Portion

Spaghetti

nur Fr. 10.–

Jetzt reservieren: 062 823 64 40

Neu:

Samstags offen! Ristorante La Spezia Bahnhofstrasse 88 5000 Aarau Telefon 062 823 64 40 ristorante@laspezia.ch

Öffnungszeiten Montag bis Samstag 11 – 14 Uhr, 18 – 23 Uhr Sonntag Ruhetag 69390


Filmtipp Bohemian Rhapsody

Do 08.11. Fr 09.11.

Sa 10.11.

So 11.11.

Mo 12.11. Di 13.11.

Mi 14.11.

18:00 D 20:00 Edf

17:30 19:30

D D

17:00 D 19:30 Edf

14:30 17:15 20:00

D D D

18:00 Edf 20:00 D

18:00 Edf 20:00 Edf

17:15 D 20:00 Edf

Oftringen youcinema

17:20 20:20

D D

17:20 20:10 23:00 23:10

D D D D

17:20 20:10

D D

17:20 20:20

D D

17:20 20:20

D D

17:20 20:20

D D

17:20 20:20

D D

Schöftland Cinema 8

20:00

D

20:30

D

13:45 17:00 20:30

D D D

14:30 16:45 20:00

D D D

20:15

D

20:00

D

20:20

D

Aarau Center Ideal

Kasinostr. 13 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

PREMIERE DER WOCHE

Aarau Schloss

Schlossplatz 3 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif) Zürichstr. 52 www.youcinema.ch 0900 24 63 62 (0.90/Anr., Festnetztarif)

Drama (GB/USA 2018), ab 8 Jahren Regie: Bryan Singer Schauspieler: Rami Malek, Joseph Mazzello, Mike Myers

Feldackerstr. 1 www.cinema8.ch 062 888 14 88

Johnny English Strikes Again

Do 08.11. Fr 09.11.

Sa 10.11.

Aarau Center Ideal

Kasinostr. 13 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

Aarau Schloss

Schlossplatz 3 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

Mi 14.11.

20:30

D

15:00

D

20:00

D

17:00 20:00

D D

14:30 17:30

D D

First Man

17:40

D

17:40 23:10

D D

15:00 17:30 23:10

D D D

12:40 15:00 17:40

D D D

17:40

D

17:40

D

15:00 17:40

D D

Schöftland Cinema 8

17:30

D

17:15 19:45 23:00

D D D

14:30 16:45 19:30 22:45

D D D D

14:00 17:45

D D

17:45

D

17:30

D

13:45 20:15

D D

Feldackerstr. 1 www.cinema8.ch 062 888 14 88

First Man

Do 08.11. Fr 09.11. 22:30

Aarau Center Ideal

Kasinostr. 13 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

D

Sa 10.11.

20:00

D

Oftringen youcinema

17:20 20:00

D D

17:00 19:50

D D

16:50 19:50

Schöftland Cinema 8

20:15

D

19:55

D

19:45

Zürichstr. 52 www.youcinema.ch 0900 24 63 62 (0.90/Anr., Festnetztarif) Feldackerstr. 1 www.cinema8.ch 062 888 14 88

25 Km/h

So 11.11.

Mo 12.11. Di 13.11.

19:30 Edf 22:30 D

Aarau Schloss

Schlossplatz 3 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

Drama (USA 2018), ab 12 Jahren Regie: Damien Chazelle Schauspieler: Ryan Gosling, Claire Foy, Pablo Schreiber

Mo 12.11. Di 13.11.

D

Oftringen youcinema

Zürichstr. 52 www.youcinema.ch 0900 24 63 62 (0.90/Anr., Festnetztarif)

Action (GB 2018), ab 6 Jahren Regie: David Kerr Schauspieler: Rowan Atkinson, Olga Kurylenko, Jake Lacy

So 11.11. 20:30

Mi 14.11. 20:00 Edf

20:00

D

20:00

D

D D

17:20 20:00

D D

17:20 20:00

D D

17:20 20:00

D D

16:50 20:00

D D

D

11:00 17:00 20:15

D D D

20:15

D

17:00

D

14:45 17:00

D D

Sa 10.11.

So 11.11.

Mo 12.11. Di 13.11.

18:00 20:30

D D

19:45

D

19:45

D

17:30

D

18:00

D

20:30

D

20:30

D

Oftringen youcinema

17:30 20:10

D D

17:00

D

12:45 14:20 17:00

D D D

14:20 17:30

D D

17:30 20:30

D D

17:30 20:30

D D

14:20

D

Schöftland Cinema 8

17:15

D

17:30

D

19:45

D

11:15 20:05

D D

17:15

D

17:00

D

17:15

D

Kasinostr. 13 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

!!!!! Fett markierte Spielzeiten werden in 3D gezeigt.

Do 08.11. Fr 09.11. Aarau Center Ideal

Der Ingenieur Neil Armstrong (Ryan Gosling) arbeitet Anfang der 60er Jahre als Testpilot für Jets und Raketenflugzeuge und hat mit seiner Frau Janet (Claire Foy) und den beiden Kindern Rick (Gavin Warren) und Karen (Lucy Stafford) eine liebende Familie hinter sich, die ihm den Rücke stärkt. Sein ganzes Leben ändert sich jedoch, als seine Tochter an einem Gehirntumor stirbt und die Familie nach einer Veränderung sucht. Diese bietet sich, als die NASA für ein Mondprogramm auf der Suche nach Piloten mit Ingenieurswissen ist. Neil nutzt die Chance und zieht mit seiner Familie nach Houston, wo er eine Ausbildung zum Astronauten beginnt. Nach etlichen Strapazen und Testflügen, kämpft sich der professionelle Ingenieur bis an die Spitze und wird bald gemeinsam mit Buzz Aldrin (Corey Stoll) und Mike Collins (Lukas Haas) mit der Apollo-11-Mission zum Mond geschickt.

Mi 14.11.

DEMNÄCHST IM KINO

Aarau Schloss

Schlossplatz 3 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif) Zürichstr. 52 www.youcinema.ch 0900 24 63 62 (0.90/Anr., Festnetztarif)

Komödie (D 2018), ab 12 Jahren Regie: Markus Goller Schauspieler: Lars Eidinger, Bjarne Mädel, Sandra Hüller

Feldackerstr. 1 www.cinema8.ch 062 888 14 88

A Simple Favor

Do 08.11. Fr 09.11.

Sa 10.11.

So 11.11.

Mo 12.11. Di 13.11.

20:15

D

20:00 22:45

D D

22:45

D

20:15

D

20:15

Edf

20:15

Edf

Oftringen youcinema

17:10 20:30

D D

17:40 20:00 23:10

D D D

20:00 22:50

D D

17:40 20:30

D D

17:40 20:30

D D

17:40 20:30

D D

Schöftland Cinema 8

20:15

D

20:00 23:15

D D

22:00

D

20:15

D

20:15

D

20:00

D

Aarau Center Ideal

Kasinostr. 13 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

Mi 14.11.

Aarau Schloss

Schlossplatz 3 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif) Zürichstr. 52 www.youcinema.ch 0900 24 63 62 (0.90/Anr., Festnetztarif)

Thriller (USA 2018), ab 12 Jahren Regie: Paul Feig Schauspieler: Blake Lively, Anna Kendrick, Henry Golding

Feldackerstr. 1 www.cinema8.ch 062 888 14 88

Der Grinch 17:40 20:30

D D

Der Grinch möchte Weihnachten stehlen, doch er hat nicht mit Cindy-Lou gerechnet, die den Weihnachtsmann treffen möchte.

© 2018

DER BESTE

MUSIK MIX

www.radioinside.ch DAB+ | UPC Cablecom Digital | Swisscom-TV | Web & App. Ein Unternehmen der Zofinger Tagblatt AG.


Veranstaltungstipps 35

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Donnerstag

45. Schöftler Woche

noch bis 11. November

8. November

Advents-/Weihnachtsmarkt bis 24. Dezember

im Wyss GartenHaus

Programm unter www.proschoeftland.ch. Adresse: Div. Orte, 5040 Schöftland www.proschoeftland.ch

Adrian Stern: Stern solo

Muss es Kritik sein? Beratungsstelle Sela

Dienstag 13. Nov. 2018

Abend der offenen Tür: Impulsreferate und Workshops. Zeit: 18.45 – 21.30 Uhr Ticketpreis: Eintritt frei – Kollekte Adresse: Beratungsstelle Sela, Rathausgasse 2, 5000 Aarau www.sela.ch

Gemeinnütziger Frauenverein Gränichen

Mendelssohntage 2018

noch bis 13. November

Detaillierte Infos zu den Konzerten unter www.mendelssohntage.ch Adresse: Div. Orte, 5000 Aarau www.mendelssohntage.ch

Musikvermittlung – Luxus oder Allgemeingut? Odd Fellows Aarau

Referat und Podiumsdiskussion mit musikalischer Umrahmung. Es geht um Sparmassnahmen in der musikalischen Bildung. Konkret steht der Instrumentalunterricht an den Mittelschulen unter Beschuss. Zeit: 19.30 Uhr Referat, 18.45 Uhr Türöffnung Ticketpreis: Eintritt frei Vorverkauf: Reservation an: rudolfgautschi@bluewin.ch Adresse: Odd Fellow-Haus, Apfelhausenweg 10, 5000 Aarau www.oddfellows-aarau.ch

Reisevortrag mit

Josef Hirschhofer

Spielnachmittage

Der Circus Nock startete seine 158. Tournée. Es wird rasant und wild, sinnlich und romantisch. Zeit: 19.00 Uhr Ticketpreis: Familienrabatt 50% Adresse: Schachen, 5000 Aarau

Ü30 Party Classics, Hits, Charts mit DJ Tom und DJ Chris. Zeit: ab 21.00 Uhr Adresse: Utopia-Club, Frey-Herosé-Strasse 20, 5000 Aarau www.utopia-club.ch

Vernissage

18. Nov. 2018, 17.00 Uhr Bilderausstellung von

Max Meier

Es laden ein: Margrit Annaheim, Elisabeth Tobler und Ahmet Sengül (Wirt), Möglichkeit zum Mittagessen um ca. 12.00 Uhr Zeit: 13.30 – ca. 17.00 Uhr Adresse: Restaurant Post, 5035 Unterentfelden 66446

Duo Calva im Himmel

69296

Einladung zur COPD-Schulung

Ein Konzert für zwei Celli und vier Flügel. Zeit: 20.15 Uhr Vorverkauf: aarau info oder www.tuchlaube.ch Adresse: Theater Tuchlaube Aarau, Metzgergasse 18, 5000 Aarau www.tuchlaube.ch

Grosse Advents- und Weihnachtsausstellung bis 24. Dezember Gartencenter Huplant

Wenn das Atmen Mühe macht

Grippe-Impf-Aktion

Die Lungenkrankheit COPD ist weit verbreitet, aber wenig bekannt. Erfahren Sie, wie COPD entsteht, und lernen Sie den Umgang mit dieser Erkrankung zur Verbesserung der Lebensqualität.

Miteinander für Ihre Gesundheit

Mittwoch, 14./21. November 2018, 14–17 Uhr bei der Lungenliga Aargau, in Aarau

Storytelling: Wahre Geschichten live erzählt

Anmeldung und Infos: www.lungenliga-ag.ch Motto: Grimm-Märchen. Lassen Sie sich inspirieren durch stillvolle Dekorationsideen und eine atemberaubende Pflanzenwelt. Zeit: Eröffnung 19.00 Uhr Adresse: Gartencenter Huplant, Holzikerstrasse 11, 5042 Hirschthal

Man muss nicht Kolumbus oder Prinz Hans heissen, um die Welt zu bereisen und Neues zu entdecken. Menschen wie du und ich erzählen an diesem Abend ihre ganz persönliche Geschichten zum Thema «Bis an die Grenzen und darüber hinaus». Zeit: 19.30 – 21.00 Uhr Adresse: Naturama, 5000 Aarau

Gesundheitsrisiko Schlafstörungen

Vortrag und Firmenjubiläum

S’gmüetliche Fäscht

LOTTO

De Plausch ha 14. Nov. 2018, 19.30 Uhr

Circus Nock 2018

9. November

Schaffen Sie sich ein gmüetlichs Daheim! Das ist wahre Lebensqualität für Körper, Seele und Geist! Zeit: Ladenöffnungszeiten Adresse: Möbel-Kindler-AG, Degerfeldstrasse 7, 5107 Schinznach-Dorf

69315

Afrika

Zeit: ab 20.00 Uhr Ticketpreis: Eintritt frei Adresse: Kulturverein Böröm, Köllikerstrasse 32, 5036 Oberentfelden Bravo Bravissimo

biberburg

Telefon 062 723 43 53 www.badi-entfelden.ch

Musik, Tanz und Unterhaltung mit Roman Ulrich, Wetterschmöcker, Trio Chugelrund und der Trachtengruppe Muotathal Zeit: ab 18.30 Uhr Vorverkauf: Ticket mit Nachtessen nur im Vorverkauf: Gemeindekanzlei und Dorf-Chäsi Schlossrued Adresse: Aula, Schulhaus, 5044 Schlossrued www.schlossruedlaebt.ch

Freitag

bis 11. November bei Möbel Kindler

Auenweg 1, 5042 Hirschthal Tel: 079 / 559 18 77

Mit Gitarre, Stimme und ein paar elektronischen Gadgets im Gepäck bespielt er die Bühnen in diesem Land. Stern solo – authentisch, überraschend und vielseitig! Zeit: 20.15 Uhr Ticketpreis: Fr. 30.–, Fr. 20.– Studenten/Lehrlinge Vorverkauf: www.haerdoepfuchaeuer.ch oder aleph & tau, Tel. 062 721 28 77 Adresse: Härdöpfuchäuer, 5040 Schöftland www.haerdoepfuchaeuer.ch im Böröm

«Planet Ocean» zeigt in imposanten Aufnahmen die Schönheit der Ozeane. Der beeindruckende Film zeigt nicht nur die überwältigende Vielfalt der Meere, sondern auch, wie viel Verantwortung wir für ihren bedrohten Artenreichtum haben und wie wichtig nachhaltiges Handeln zum Erhalt unserer Erde ist.

20.00 Uhr Beginn des Films

Im Schwimmbad Entfelden

Kulturkommission Schlossrued läbt

Best of look & roll 2018

Look&Roll zeigt in Zusammenarbeit mit Procap Filme, die mit deutschsprachiger Audiodeskription auf Kopfhörer und mit deskriptiven Untertiteln für Menschen mit beeinträchtigtem Gehör gezeigt werden. Die Moderation wird in Gebärdensprache übersetzt. Zeit: 18.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 15.–/10.– (AHV, IV, in Ausbildung, Mitglieder), Assistenzpersonen gratis Adresse: Stadtmuseum, 5000 Aarau

(Eintritt gratis)

Muotathaler Abend

Sörsdi-Bar

Yann Arthus-Bertrand und Michael Pitiot

Biberburg

Künstler: Nelly Knoblauch, Bilder und Georg Arber, Metallobjekte. Mit musikalischer Umrahmung. Die Ausstellung dauert bis 18. November. Zeit: 19.30 Uhr, Türöffnung 19.00 Uhr Adresse: Altes Schulhaus Rütihof, 5722 Gränichen

Es erwarten Sie Trends und Inspirationen zum Advent und Weihnachtsfest. Ausserdem: Viele tolle Geschenkideen und Naturmaterialien zum Basteln. Zeit: Ladenöffnungszeiten Adresse: Wyss GartenHaus Aarau, Neumattstrasse 7, 5000 Aarau www.wyssgarten.ch

Dokumentarfilm von

19.00 Uhr Türöffnung

Mit Bewirtung an der Baumtheke

Kunstausstellung 2018 – Vernissage

Filmabend: Planet Ocean

Als geimpfte Person schützen Sie auch Ihre nahen Angehörigen und Mitmenschen. Zeit: 16.00 – 18.00 Uhr Ticketpreis: Fr. 32.– Adresse: Lindenapotheke Oberentfelden, Muhenstrasse 11, 5036 Oberentfelden

mit Prof. Dr. med. h.c. Günther Amann-Jennson. Wir feiern ausserdem 20 Jahre Antik- & Möbel GmbH, Daniel Gerber Zeit: ab 18.30 Uhr Adresse: Hotel Bären, Bärensaal, Bernstrasse-West 56, 5034 Suhr www.antik-moebel.ch

IN DER TURNHALLE GRETZENBACH Samstag, 10. November 2018, 20.00 bis 00.30 Uhr, und Sonntag, 11. November 2018, 14.00 bis ca. 18.30 Uhr Jeweils 26 Gänge = 13 Doppelgänge / 1. Gang gratis / Tagesverlosung / Tageskarten

Wochenende Saas-Fee

Millionenlose • REKA-Gutscheine • Einkaufsgutscheine • Bernerplatten • Rollschinkli • Rippli • Früchtekörbe und vieles mehr! 4 Tageskarten Fr. 80.– / jede weitere Fr. 20.– oder 22 Jetons für Fr. 20.– Parkplätze Mehrzweckgebäude «Grube-Täli» und oberhalb Schulhaus Meridian (Gimmermehstrasse) Bus via Aarau, Haltestelle «Grabacker» beim Schulhaus. Wirtschaft in eigener Regie.

Der Velo-Club Gretzenbach lädt Sie herzlich ein!

69385

Lungenliga Aargau Hintere Bahnhofstrasse 6 5001 Aarau Telefon 062 832 40 00 68744


36 Veranstaltungstipps

Freitag

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

The New Roses – King Zebra

9. November

Weisch no? Musicalprojekt

Unterhaltungs-Chor Kölliken

Mit Barbetrieb. Zeit: 20.00 Uhr, Türöffnung 18.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 25.– Vorverkauf: www.ticketvorverkauf.ch Adresse: Mehrzweckhalle, 5742 Kölliken www.chor-koelliken.ch

Schweizer Erzählnacht 2018 Puppentheater

Fischessen

Achtung, hochexplosiver Sprengstoff aus Deutschland. The New Roses orientiert sich an Vorbildern wie Guns’N’Roses, AC/DC, Kid Rock, Metallica usw., aber das in einer ganz eigenen Machart. – King Zebra ist ein Band aus Zürich, die sich komplett dem Klang des 80er Glam- und Sleaze-Rock verschrieben hat. Zeit: 20.30 Uhr, Türöffnung 20.00 Uhr Ticketpreis: Fr. 25.–/Fr. 20.– Membörs Vorverkauf: www.eventfrog.ch Adresse: Kulturverein Böröm, Köllikerstrasse 32, 5036 Oberentfelden

Eröffnung Weihnachtsausstellung mit Abendverkauf

Landi Hallwil und Gränichen

Gratis Raclettebrot und Glühwein Zeit: 17.00 – 21.00 Uhr Adresse: Landi, 5705 Hallwil und 5722 Gränichen

Circus Nock 2018

Bravo Bravissimo

Der Circus Nock startete seine 158. Tournée. Es wird rasant und wild, sinnlich und romantisch. Zeit: 19.30 Uhr Adresse: Schachen, 5000 Aarau

Ein grosses grosses Fest – nach dem Bilderbuch «Der Geburtstag» von Hans Fischer. Puppenspiel mit Theater Roos und Humbel im Rahmen der Schweizer Erzählnacht. Für Kinder ab 4 Jahren Zeit: 19.00 Uhr Ticketpreis: Fr. 5.– pro Person Vorverkauf: Anmeldung: bibliothek@aarau.ch, Tel. 062 824 50 11 oder in der Bibliothek Adresse: Stadtbibliothek, 5000 Aarau

Vortrag «Aus dem Kongo zurück» Das Ehepaar Gerlinde und Erwin Huber hat ein Jahr lang einen ehrenamtlichen Missionsdienst in der Demokratischen Republik Kongo geleistet. Sie sprechen an diesem Vortrag darüber, zeigen interessante Bilder, lassen die Zuhörer schmunzeln und geben Einblick in die unermessliche Armut der einheimischen Bevölkerung. Zeit: 19.00 – 20.30 Uhr Ticketpreis: Eintritt frei Adresse: Kirchgemeindehaus Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage, Heuweg 10, 5032 Aarau Rohr

Fischessen

Voices of Africa

Schützengesellschaft Unterkulm

Gospel und mehr aus Südafrika

Zeit: 11.00 + 18.00 Uhr Adresse: Schützenhaus, 5726 Unterkulm

Funknacht Zeit: ab 21.00 Uhr Adresse: Utopia-Club, Frey-Herosé-Strasse 20, 5000 Aarau, www.utopia-club.ch

Duo Calva im Himmel Ein Konzert für zwei Celli und vier Flügel. Zeit: 20.15 Uhr Vorverkauf: aarau info oder www.tuchlaube.ch Adresse: Theater Tuchlaube Aarau, Metzgergasse 18, 5000 Aarau, www.tuchlaube.ch

Musikalisches Feuerwerk: Voices of Africa bringt mitreissenden Gospel nach Aarau. Zeit: 20.15 Uhr, Türöffnung 19.45 Uhr Ticketpreis: Kein Eintritt – Kollekte Adresse: Stadtkirche, Kirchgasse 19, 5000 Aarau

Weisch no? Musicalprojekt Unterhaltungs-Chor Kölliken

Grippe-Impf-Aktion

Man kann sich mit einem Herbstmenu aus den Kochtöpfen der Häxe-Chuchi Kölliken verwöhnen lassen. Barbetrieb. Zeit: 20.00 Uhr, Türöffnung 18.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 25.– Vorverkauf: www.ticketvorverkauf.ch Adresse: Mehrzweckhalle, 5742 Kölliken www.chor-koelliken.ch

Miteinander für Ihre Gesundheit Als geimpfte Person schützen Sie auch Ihre nahen Angehörigen und Mitmenschen. Zeit: 13.00 – 15.00 Uhr Ticketpreis: Fr. 32.– Adresse: Lindenapotheke Entfelden, Schinhuetweg 5, 5035 Unterentfelden

tables & ceramic

Schützengesellschaft Unterkulm

Bilderausstellung

in der Galerie Staufferhaus

Zeit: 19.00 Uhr Adresse: Schützenhaus, 5726 Unterkulm

Gezeigt werden Arbeiten von Christine Gerhard, Wikon LU und Cornelia Scherer, Bolligen BE. Zeit: 16.00 – 20.00 Uhr Adresse: Galerie Staufferhaus, 5035 Unterentfelden

Samstag

Jahreskonzert

Harmoniemusik Buchs

10. November

Kommen Sie mit auf grosse Fahrt und verpassen nicht diese spezielle, musikalische Kreuzfahrt. Zeit: 19.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 15.– Vorverkauf: Vorverkauf bei Inderbinen Blasinstrumente, Aarauerstrasse 9 Adresse: Gemeindesaal, Gysistrasse 4, 5033 Buchs www.harmoniemusikbuchs.ch

Turnerabend «Time of my life»

Turnerfamilie Zetzwil

Wenn zwei Handwerkskünste zusammentreffen, wird Leidenschaft sichtbar. Die Ausstellung zeigt die aktuelle Unikate von holzstangl swisshandcrafted und Susanne Konrad Keramik & Arts Zeit: 10.00 – 18.00 Uhr Adresse: Holzstangl Swisshandcrafted, Oberdorf 8, 5040 Schöftland

Live-Musik mit Struppi Live. Zeit: Kindervorstellung 13.30 Uhr, Abendvorstellung, 20.15 Uhr, Türöffnung 18.30 Uhr Ticketpreis: Nachmittag Fr. 5.–, Kinder Fr. 2.–; Abend Fr. 15.– Vorverkauf: www.eventfrog.ch Adresse: Turnhalle, 5732 Zetzwil

69370

Bei uns finden Sie alles für ein tolles Weihnachtsfest. Geschenke, Dekorationsartikel, Spielsachen und alles was Ihr Herz für Weihnachten begehrt.

eröffnung

Grosser

Weihnachtsmarkt 69023

Es erwarten Sie Trends und Inspirationen zum Advent und Weihnachtsfest. Ausserdem: Viele tolle Geschenkideen und Naturmaterialien zum Basteln.

weihnachtsausstellung mit abendverkauf

Freitag, 9. November 2018 von 17.00 bis 21.00 21 00 uhr

kommen sie vorbei und besuchen sie unsere sst ellun g! weiHnachtss au auf ihren besuch wir freuen un

Gratis raclettebrot und Glühwein im Landi-markt HallwiL und Gränichen

Wyss GartenHaus Aarau

Neumattstrasse 7, 5000 Aarau Telefon 062 824 09 30

HALLWIL UND GRÄNICHEN

www.wyssgarten.ch

Unsere Öffnungszeiten

Mo – Fr 8.00 – 18.30 Uhr | Sa 8.00 – 17.00 Uhr


Veranstaltungstipps 37

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Samstag 10. November

Kirchenbasar ref. Kirche Kölliken

Am Missionbasar werden Adventskränze und Kalender, Zöpfe und Brot, Bücher und Karten, Handarbeiten für die kalte Jahreszeit und viele weitere attraktive Geschenke auf Weihnachten hin verkauft. Zeit: 10.00 – 16.00 Uhr Adresse: Arche, 5742 Kölliken

Sonderverkauf Brockenstube Oberentfelden Alle Artikel zum halben Preis Zeit: 9.00 – 15.00 Uhr Adresse: Brockenstube Oberentfelden, Aarauerstrasse 13, 5036 Oberentfelden

Turnerabend Staffelbach Staffelbach got Talent Zeit: 20.00 Uhr, Kassenöffnung 18.30 Uhr Vorverkauf: Tierklinik 24, 5053 Staffelbach Adresse: Turnhalle, 5053 Staffelbach

Bring- & Holtag Reitnau / Attelwil

Circus Nock 2018

Petite Messe solennelle

Der Circus Nock startete seine 158. Tournée. Es wird rasant und wild, sinnlich und romantisch. Zeit: 15.00 und 19.30 Uhr Adresse: Schachen, 5000 Aarau

Zeit: 17.00 Uhr Adresse: Ref. Stadtkirche, 5000 Aarau

Bravo Bravissimo

Herbstmärt Kirche Reitnau

Gemeinnütziger Frauenverein Gränichen

Kunstausstellung 2018

Altes Schulhaus Rütihof ob Gränichen 9. bis 18. November

Nelly Knoblauch, Georg Arber Vernissage: Freitag, 9. November 2018, 19.30 Uhr Ausstellung: Samstag Sonntag Mittwoch Freitag Samstag Sonntag

Sonntag 11. November

Weisch no? Musicalprojekt

10. November 11. November 14. November 16. November 17. November 18. November

14 – 17 Uhr 10 – 17 Uhr 14 – 17 Uhr* 14 – 21 Uhr* 14 – 17 Uhr 10 – 16 Uhr

*14.00 Uhr Fahrdienst ab Alterszentrum Schiffländi

Unterhaltungs-Chor Kölliken

69375

Mit Barbetrieb. Zeit: 17.00 Uhr, Türöffnung 15.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 25.– Vorverkauf: www.ticketvorverkauf.ch Adresse: Mehrzweckhalle, 5742 Kölliken www.chor-koelliken.ch

Fischessen

Schützengesellschaft Unterkulm

In unserem aktuellen Programm verbinden wir die einzigartigen Bläserquintette von Carl Nielsen und Paul Juon mit Steve Reichs minimalistischem Werk Clapping Music, alles eingebettet in eine unterhaltsame und amüsante Geschichte. Zeit: 17.00 Uhr Ticketpreis: Fr. 15.– Adresse: Aula Feldschulhaus, 5034 Suhr

In 80 Sprachen durchs Museum Interkulturelle Guids geben einen Einblick in die neue Wechselausstellung PLAY. Das Projekt ermöglicht Besucherinnen und Besuchern verschiedener Muttersprachen den Zugang zum Museum. Zeit: 11.00 – 17.00 Uhr Ticketpreis: Eintritt für diese Führungen kostenlos Adresse: Stadtmuseum, Schlossplatz 23, 5000 Aarau

Komatsu – Gods of Isando

Kirchgemeinde Reitnau, Attelwil und Wiliberg

Aus dem Leben einer Diva Bläserquintett QuAIRulanten

Räumen Sie nach Lust und Laune Ihren Estrich, Keller, Wohnung usw. (Bitte keine Entsorgungsgegenstände). Es het solangs het ... Zeit: 10.00 – 15.00 Uhr / Bringen: Freitag, 17.00 – 20.00 Uhr Adresse: Mehrzweckhalle, 5057 Reitnau

Komatsus eigene Rezeptur besteht aus Sludge, Stoner Rock und Metal. Sie wird den Boden mit ihrem Bulldozer-Rock erzittern lassen. – The Gods of Isando aus Olten spielt energetischen Stoner-Metal, der sich durch schwere Riffs, packende Hocklines und verworrene Kompositionen auszeichnet. Zeit: 20.30 Uhr, Türöffnung 20.00 Uhr Ticketpreis: Fr. 20.–/Fr. 15.– Membörs Vorverkauf: www.eventfrog.ch Adresse: Kulturverein Böröm, Köllikerstrasse 32, 5036 Oberentfelden

Collegium Vocale Lenzburg

Zeit: 11.00 + 16.00 Uhr Adresse: Schützenhaus, 5726 Unterkulm

Jetzt muss ich nur noch überleben Audioslide-Show von Vera Markus

Bilderausstellung

69155

Sa, 01.12.2018 Sa, 08.12.2018

Reisen im Advent

Christkindlmarkt Stuttgart (nur noch wenige Plätze) ab Fr. 49.00 Abfahrt 7 Uhr / Rückfahrt 18 Uhr Mailand Shopping ab Fr. 49.00 Abfahrt 6 Uhr / Rückfahrt 18 Uhr

Info & Buchung: Telefon 062 824 83 83 weitere Angebote finden Sie bei www.gautschi.ag

Kirchenkonzert Musikgesellschaft Safenwil-Walterswil Direktion: Urs Güdel

in der Galerie Staufferhaus

Mitwirkung der Violinen-Schüler der Musikschule Safenwil

Gezeigt werden Arbeiten von Christine Gerhard, Wikon LU und Cornelia Scherer, Bolligen BE. Zeit: 14.00 – 18.00 Uhr Adresse: Galerie Staufferhaus, 5035 Unterentfelden

Sonntag, 18. November 2018, 17.00 Uhr Reformierte Kirche Safenwil

Water Sounds

Eintritt frei, Kollekte

the tune ups Gospelchor Chor-Konzert mit Band. Zeit: 17.00 Uhr Ticketpreis: Eintritt frei, Kollekte Adresse: Kath. Kirche, 5034 Suhr www.the-tune-ups.ch

69300

68895

Kammerchor Aarau

Kunstausstellung Entfelder Künstlertreff

An den Marktständen erwartet Sie ein vielfältiges Angebot an Backwaren und Produkten von Bauernhof, Bücher, Genähtes für Babys sowie Geschenke und Gebrauchsgegenstände aus Holz. Zeit: 10.00 – 15.00 Uhr Adresse: Mehrzweckhalle, 5057 Reitnau

Nistkastenkontrolle oder Wohnungsputz bei Frau Meise Natur- und Vogelschutzverein Buchs

In kleinen Gruppen und auf verschiedenen Routen gehen wir den Nistkästen im Suhrhard nach, kontrollieren und putzen sie. Zeit: 8.30 – ca. 11.30 Uhr Vorverkauf: Anmelden unter info@nvvbuchs.ch oder G. Bögli, Telefon 062 822 06 81 Adresse: Treffpunkt 8.30 Uhr Vita Parcours oder 8.45 Uhr Jägerhütte im Suhrhard

17 Mitglieder des Entfelder Künstlertreffs präsentieren Bilder und Objekte in verschiedenen Techniken. Die Ausstellung dauert bis 11. November und ist geöffnet jeweils zu den Bürozeiten. Die Künstler sind jeden Sonntag anwesend. Zeit: 11.00 – 17.00 Uhr Adresse: Lichthofgalerie Gemeindehaus, 5036 Oberentfelden

Vom Wald ins Haus

Waldgschichte in der Stadtbibliothek Grosse und kleine Waldgschichte-Fans treffen sich. Zeit: 15.00 Uhr Adresse: Stadtbibliothek, 5000 Aarau www.stadtbibliothekaarau.ch

Heimweh

vom Gipfel is Tal

Lotto

Velo-Club Gretzenbach Viele schöne Preise zu gewinnen Zeit: 20.00 – ca. 00.30 Uhr Adresse: Turnhalle, 5014 Gretzenbach

Tag der offenen Moschee Nutzen Sie die Gelegenheit, sich aus erster Hand über den Islam und die in der Schweiz lebenden Musliminnen und Muslime zu informieren und mit ihnen zu diskutieren. Alle sind herzlich eingeladen, es gibt keine Tabuthemen. Zeit: 14.00 – 17.00 Uhr Adresse: Brummelstrasse 2, 5033 Buchs oder Aarauerstrasse 57, 5036 Oberentfelden www.aargauermuslime.ch

Kunstausstellung Surytal

Künstlerpaar insieme

Zeit: 14.00 Uhr, Führung Adresse: Schloss Schöftland, 5040 Schöftland surytal.ch

Inge Ginsberg – die Geschichte einer schillernden Persönlichkeit mit einem filmreifen Leben. Als eine der letzten Zeitzeuginnen vermittelt uns Inge Ginsberg (96) entlang ihrer Lebensgeschichte politische und gesellschaftliche Geschehnisse der vergangenen hundert Jahre. Zeit: 15.15 Uhr Ticketpreis: Fr. 10.– inkl. Apéro Adresse: Forum Schlossplatz, Schlossplatz 4, 5000 Aarau www.forumschlossplatz.ch

Galerie am Bach Finissage

Brigitte Lattmann, Gränichen; Haike Bohn, Biberstein; Beat Haldemann, Rombach; Fotografien. Musikalische Umrahmung mit Duo Moods (Sandra Schaad, Gesang, und Hanspeter Dätwyler, Piano) Zeit: 11.00 Uhr Adresse: Galerie am Bach, Hauptstrasse 90, 5015 Erlinsbach

Lotto

Velo-Club Gretzenbach Moderne Schweizer Volkslieder, poppig und doch traditionell: Die Männer zwischen 27 und 65 Jahren erzählen Geschichten, wie sie jeder kennt und erlebt. Sie singen vom Wunsch nach Liebe, Heimat und einer Familie. Von Sehnsucht, Hoffnung und Träumen. Zeit: 19.00 Uhr Vorverkauf: www.starticket.ch Adresse: Bärenmatte, 5034 Suhr

Minadores de Suenos – Kinderprojekt Vortrag

Marco Nyffeler gründete in Ecuador das Kinderhilfsprojekt und weilt für kurze Zeit in seiner Heimat Kölliken. Er erzählt mit Bildern. Zeit: 19.30 Uhr, Türöffnung 19.00 Uhr Ticketpreis: Eintritt frei – Kollekte Adresse: Ref. Kirchgemeindehaus, 5745 Safenwil www.prominadoresdesuenos.org

Ob Männlein oder Weiblein, singfreudig solltet Ihr sein! Wir suchen genau DICH für unser neues Projekt mit dem Thema Wasser!

Viele schöne Preise zu gewinnen Zeit: 14.00 – ca. 18.30 Uhr Adresse: Turnhalle, 5014 Gretzenbach

Kunstausstellung Surytal Künstlerpaar insieme

Führung und Finissage mit musikalischer Performance. Zeit: 14.00 Uhr, Finissage 16.00 Uhr Adresse: Schloss Schöftland, 5040 Schöftland surytal.ch

Circus Nock 2018 Bravo Bravissimo

Der Circus Nock startete seine 158. Tournée. Es wird rasant und wild, sinnlich und romantisch. Zeit: 10.30 und 15.00 Uhr Adresse: Schachen, 5000 Aarau

Bist auch Du ein Freund des Singens und des gemeinsamen Zusammenseins? DANN BIST DU GENAU RICHTIG BEI UNS! Unter der Leitung von unserer neuen Dirigentin «FRANZISKA SCHERER» starten wir unser neues Projekt mit dem Thema WASSER!! Lieder wie «Louenensee», «Singing in the Rain», «Eine Seefahrt die ist lustig», «Bridge over troubled Water» uvm. werden mit viel Liebe und Freude einstudiert! Ab dem 29.11.2018 bis Juni 2019 proben wir jeweils am Donnerstagabend von 19.45 -21.45 Uhr im Schulhaus Safenwil. Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann melde Dich doch unter folgenden Email-Adressen an: jakob.iten@bluewin.ch oder cla.meyer@sunrise.ch Tel. 062 797 15 46 Tel. 076 588 77 21 www.safenwilerchor.ch 69384


38 Veranstaltungstipps

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

Montag

Dienstag

Mittwoch

Cu + Fe – The Chemical Art Expedition

Dienstags-Jazz in der SchützenLounge

Lehman Brothers – Aufstieg und Fall einer Dynastie

12. November

13. November

Ausstellung läuft bis 20.12.

First Man – Aufbruch zum Mond Dessert-Kino im Cinema 8

14. November

Schauspiel in drei Akten von Stefano Massini

A Capello

Lars Levi – Kupfer und Eisen – Sie kommunizieren ständig, in jedem Moment mit ihrer Umgebung, reagieren auf Veränderungen. Aus starren, schweren Metallen entstehen lebendige impressionistische Bilder, deren innewohnende Dynamik gleichzeitig eine expressionistische Spannung aufrecht zu erhalten vermag. Zeit: Mo bis Fr, 8.30 – 17.00 Uhr Adresse: Zentrum für Innere Medizin (1. OG), Hirslanden Klinik, 5000 Aarau www.larslevi.com

Life on Stage – Musicals & Message Bühne frei für Gott bis 18. November

Zeit: 19.00 – 20.00 Uhr und 21.00 – 22.00 Uhr Ticketpreis: Kostenlos Adresse: Gasthof zum Schützen AG, Schachenallee 39, 5000 Aarau www.gasthofschuetzen.ch

GE

Zeit: 14.45 Uhr Ticketpreis: Fr. 18.80, inkl. Kaffee und Dessert à discrétion Vorverkauf: Reservation und Infos: www.cinema8.ch Adresse: Cinema 8, Feldackerstrasse 1, 5040 Schöftland www.cinema8.ch

Lichterumzug

der Schule Gränichen

ER

EL HÄSL

2008 meldet die amerikanische Investmentbank Lehman Brothers Insolvenz an. Der Name Lehman wird zum Symbol eines ungezügelten, dem Untergang geweihten Kapitalismus. 150 Jahre Lehman Brothers, das heisst auch 150 Jahre Kapitalismus made in USA. Zeit: 20.00 Uhr Vorverkauf: aarau info, Metzgergasse 2, 5000 Aarau, Telefon 062 834 10 34 oder online unter www.theatergemeinde.ch Adresse: Kultur & Kongresshaus, 5000 Aarau www.theatergemeinde.ch

85 evangelische Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäss auf die grosse Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Eventredner Gabriel Häsler sollen die Besucher begeistern. Zeit: Programm unter www.lifeonstage.ch Adresse: Festwiese, 4665 Oftringen www.lifeonstage.ch

Christof Lauer und Nils Wogram Inderbinen Concerts

Beide Musiker gehören zur Spitze der europäischen Jazzlandschaft. So darf man gespannt sein, auf welche Weise das Publikum von dieser einmaligen Duobesetzung überrascht wird. Zeit: 20.00 – 22.00 Uhr, Türöffnung 19.15 Uhr Ticketpreis: Fr. 38.–/22.– Vorverkauf: Reservation erforderlich: concerts@inderbinen.com, Tel. 076 466 36 00 oder www.inderbinen.com/de/concerts-de Adresse: Inderbinen Blasinstrumente (Konzertraum), Aarauerstrasse 9, 5033 Buchs

Die Gränicher Kinder freuen sich über viele Zuschauerinnen und Zuschauer. Verschiebedatum: Mittwoch, 14. November. Zeit: Abmarsch 18.30 Uhr beim Chornhus Adresse: Schulhausplatz, 5722 Gränichen

DIE BE S T E N

SJ U BI L Ä U M E ANGEBitOeTn! aller Ze

r Nur noch fü ! it e Z e kurz

Inklusive Rückenverstellung an allen Elementen

1998.-

OHN OH

ELT

Jeden Donnerstag bis 22 Uhr

Novemberkonzert der Musikschule Schöftland

Die Lungenkrankheit COPD ist weit verbreitet, aber wenig bekannt. Erfahren Sie, wie COPD entsteht und lernen Sie den Umgang mit dieser Erkrankung zur Verbesserung der Lebensqualität. Zeit: 14.00 – 17.00 Uhr Vorverkauf: Anmeldung und Infos: www.lungenliga-ag.ch Adresse: Lungenliga Aarau, Hintere Bahnhofstrasse 6, 5001 Aarau www.lungenliga-ag.ch

www.landanzeiger.ch

...der großen Wohnzentren am Hochrhein

Zeit: 19.30 Uhr Adresse: Schwimmbad Entfelden, 5036 Oberentfelden www.badi-entfelden.ch

COPD-Schulung der Lungenliga

Der Dokumentarfilm von Yann Arthus-Bertrand und Michael Pitiot zeigt in imposanten Aufnahmen die Schönheit der Ozeane. Zeit: 20.00 Uhr, Türöffnung 19.00 Uhr Ticketpreis: Eintritt gratis Adresse: Biberburg, Auenweg 1, 5042 Hirschthal

Jubiläum 2018

Reisevortrag mit Josef Hirschhofer

Wenn das Atmen Mühe macht

Filmabend: Planet Ocean

Großer ENDSPURT im

Afrika

JETZT PROFITIEREN

Das Motto des diesjährigen Konzertes lautet «Musig us de Schwiiz». Ob solistisch oder in grösseren Formationen – die MusikschülerInnen lassen die Musik aus der Schweiz so richtig aufleben. Zeit: 19.00 Uhr Adresse: Aula Bezirksschule, 5040 Schöftland

Epigenetik – Lass es dir gut GEN Gratis-Workshop

Es wird aufgezeigt, wie jeder Einzelne von uns ganz konkret Einfluss auf seine Gene und somit auf Gesundheit und seelisches Wohlbefinden nehmen kann. Zeit: 19.30 Uhr Vorverkauf: Anmeldung: thalmann.marianne@ bluewin.ch oder Telefon 078 600 74 53 Adresse: Marianne Thalmann & Team, Praxis für Bioresonanz-Therapien und Tiefenpsychologie, Rütmattstrasse 16, 5004 Aarau

69252

HERSTELLER-Bonus

✔ ✔

Wir konnten zu besonderen Messe-Konditionen einkaufen und geben diesen Bonus direkt an Sie weiter !

SONDERKURS 1.10 CHF für unsere Schweizer Kunden

Jetzt noch günstiger einkaufen und in der Aktionszeit einen Sonderkurs von 1.10 CHF je Euro sichern ! Zusätzlich erhalten Sie die volle MwSt.-Rückvergütung zu 19% * hier bereits abgezogen und MwSt.-CH schon enthalten!

ALTMÖBEL-Entsorgung

✔ ✔

Sie haben Fragen zur Sprach-Entwicklung Ihres Kindes? stiftungnetz.ch

Vor der Lieferung Ihrer neuen Möbel organisieren wir für Sie den Abtransport und die Entsorgung Ihrer alten Möbel gegen einen geringen Mehrpreis.

GRATIS Lieferung und Montage Ab einem Einkaufswert von 500 Euro. Ausgenommen sind zerlegte Mitnahmewaren und Badmöbel. Diese werden ab einem Einkaufswert von 500 Euro in unserem Werbegebiet kostenfrei geliefert, jedoch nicht montiert.

direkt verNETZt emailberatung@stiftungnetz.ch 056 444 20 60

Möbelmarkt Dogern KG Gewerbestraße 5 | D-79804 Dogern ✆ +49 (0)7751/8016-0 www.moebelmarkt-dogern.de w.moebelmarkt-dogern.de

VOLLSERVICE-PREIS*

Eckkombination, Bezug Stoff grau, Kaltschaum-Polsterung im Sitz, best. aus 3-Sitzer mit Armteil links und Anbaurecamiere mit Armteil rechts. Inkl. Rückenverstellung an allen Elementen. Stellmaß ca. 303x170x200-170 cm. Bezug: 100% Polyester. Viele Stoff- und Lederfarben zum individuellen Preis. Kissen gegen Mehrpreis. 73170097

Wohnwelt Rheinfelden Großfeldstraße 17 | D-79618 Rheinfelden ✆+49 (0)7623/7230-0

Öffnungszeiten f ffnungszeiten Mo – Mi 9.00 – 18.30 Do 9.00 – 22.00 Fr 9.00 – 18.30 Sa 9.00 – 18.00

www.wohnwelt-rheinfelden.de w.wohnwelt-rheinfelden.de Eine Verka Verkaufsstelle der Firma Mobila Woohnbedarf KG KG, Großfeldstraße 17, 79618 Rheinfelden * VOLLSERVICE-PREIS in Euro inkl. Lieferung und Montage, bereits nach MwSt.-Verrechnung und Verzollung.

GESTRESST? MÜDE? Alkohol ist keine Lösung!

Kontaktieren Sie uns.

0800 104 104

www.suchtschweiz.ch


Bastian Baker – Bastian Baker

Suhr

Kuhle Gerichte mit Geschichte Donnerstag, 15. November, Restaurant KUH

Bastian Baker ist ohne Frage schon jetzt einer der grössten Schweizer Musiker. Mit seinem neuen, selbstbetitelten Album könnte er aber auch international einiges ins Rollen bringen. Fast 100 Konzerte hat er im Vorprogramm von Superstar Shania Twain in verschiedenen Ländern rund um den Globus absolviert. Diese neue Popularität könnte die Karriere des Lausanners noch einmal richtig ankurbeln. An der Qualität seines aktuellen Albums wird es jedenfalls keinesfalls scheitern.

In der Rubrik «Album der Woche» bei Radio Inside wird wöchentlich eine Neuerscheinung eines Schweizer Künstlers besprochen.Am Sonntag folgt dann jeweils das Gespräch in voller Länge. Montag – Freitag: 10.15 und 19.45 Uhr Alle bisherigen Gespräche finden Sie jederzeit auf der Webseite von Radio Inside unter www.radioinside.ch/adw

Nachtschwärmer schwören auf den Landanzeiger

Rätselecke

überdachter Hausvorbau

französische Verneinung

Stern im Schlaufe „Walfisch“

Schweizzer Käse schweiz. Kantonshaupt stadt

7

Nachkomme

5 chem. Zeichen: Natrium übellaunig (ugs.)

Zeitabschnitt

Naumburger Domfigur

Ihr HandySpezialist in der Region

Schauspielhaus

kolloide Lösung

kleiner Holzpfahl

2 nicht ausgeschaltet

Leibesmitte

schweiz. Berg

Hauptstadt von Ghana

Flussmündungsform

süddeutsch: Hausflur

alter Tonträger (Abk.)

2

3

4

Nest voller Eier

6

7

Auflösung der letzten Woche: NEBELNAESSEN

5 2 7 3 4 1 2 8 4 7 1 8 8 6 3 1 4 6 8 2 7 9 3 4 5 6 9 3 7 1 9

5 3 2 9 8 7 1 6 4

7 9 1 6 4 5 3 8 2

8 6 4 3 1 2 7 5 9

2 4 7 5 6 9 8 1 3

3 8 6 1 2 4 9 7 5

1 5 9 8 7 3 4 2 6

4 7 5 2 3 8 6 9 1

9 1 8 4 5 6 2 3 7

6 2 3 7 9 1 5 4 8

Lösung von letzter Woche

Auf den ersten Blick sehen beide Bilder gleich aus. Sie unterscheiden sich aber in acht Einzelheiten. Wo sind diese zu finden?

Auflösung Vergleichsbildrätsel von letzter Woche deutsche Vorsilbe

5

5

4

3

Ort im Rhonetal (Schweiz)

1

arabischer Artikel

US-General (Robert E.) † 1870

schweiz. Tennisspieler (Roger)

persönliches Fürwort (4. Fall)

völlig überrascht

63616

info@ep-pluess.ch www.ep-pluess.ch

7

Vergleichsbildrätsel

persönliches Fürwort

Plüss Dorfstrasse 8 5745 Safenwil

schweiz. Währungseinheit

ein Wintersportler

edel

6

Wann: 19.00 Uhr Wo: Restaurant Kuh, Tramstrasse 31, 5034 Suhr Eintritt: 3-Gang Menü inklusive Kir als Aperitif, alkoholfreie Getränke und Kaffee, Fr. 75.– pro Person Reservation: Bis 10. November. Platzzahl begrenzt, Anmeldung verbindlich. Restaurant Kuh, info@restaurantkuh.ch Telefon 062 842 36 31

Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in jeder Spalte und in jedem 3x3-Quadrat alle Ziffern von 1 bis 9 enthalten sind.

1 Zentralstern

Seine Satiren und Humoresken haben Karl Gautschi weit herum bekannt gemacht und seine Bücher haben Tausende von Leserinnen und Lesern gefunden. Doch in diesem Programm liest er nicht aus seinen Büchern, sondern plaudert zwischen den Gängen in lockerer Art über die faszinierenden, oft fröhlichen, in den allermeisten Fällen aber auch höchst überraschenden Entstehungsgeschichten bekannter Speisen.

Bei einem Apéro und einem Dreigänger wird gestaunt und gelacht. Und am Schluss des Abends haben alle auf unterhaltsame Weise erfahren, was berühmte und weniger berühmte Persönlichkeiten und Ereignisse mit den bekannten Speisen verbindet.

Sudoku Schienenstrang

Zwist

Das erfolgreiche aussergewöhnliche Programm: Ein festliches Essen mit überraschenden Entstehungsgeschichten und Anekdoten rund um Speisen, die den Namen berühmter Persönlichkeiten der Geschichte tragen.

W-308


40 Der Landanzeiger

Nr. 45 · Donnerstag, 8. November 2018

I. Müller-Lustenberger & W. Nussbaum

69404

Gasthaus zum Bären Holziken

Zimmer streichen ab Fr. 250.– Seit 1988 Maler-Express Tel. 056 241 16 16 / Natel 079 668 00 15 www.maler-express.ch 63797

Wild aus der Region

Nicht verpassen…! Wild- und Metzgete-Schlemmerei

69374

mit em Brem isch’s bequem

Programmauszug 2018/19 TAGESFAHRTEN Dienstag, 13. November Lüderenalp – Emmental ** Car, ME im Rest. Bärsicht, Fr.59.–

Im November 20% auf alle Spielwaren!

Samstag, 1. Dezember AGRAMA Bern Schweizerische Landmaschinenschau Car, Fr. 40.–

6928 87

Dienstag, 15. Januar 2019 Winterstimmung im Sernftal Elm inmitten der Voralpenlandschaft Car, ME im Restaurant Sonne, Fr. 59.–

! ! Weihnachtsmärkte ! !! Fr. 52.–** Fr, 07. Dez. Einsiedeln Fr. 40.–** Do, 13. Dez. Freiburg i. Breisgau/D* Fr. 45.–** !

Epigenetik «Lass es dir gut GEN»

Mittwoch, 14. November 2018, 19.30 Uhr in Aarau

– Epigenetik: Lebenswichtiges Wissen! – Unsere Gene und die Umwelteinflüsse – Aktivieren und Deaktivieren bestimmter Gene – Epigenetische Auswirkung traumatischer Erlebnisse – Praktische Übungen zur Selbsthilfe

Shopping- und Citytouren Sa 17. Nov.

München*

Fr. 55.–

Sa 16. März 19 Ponte Tresa * mit Fr. 50.– SchokoLand Alprose

Hausräumung in Kölliken

Sorgentelefon is für Kinder Grat

Samstag, 10. Nov. 2018, ab 8.00 Uhr

Altes Bauernhaus, grosse Werkstatt mit uralten Holzwerkbänken, Werkzeuge (z.T. 50-100-jährig), viele Flohmarktartikel, Schubkarren, Gartengeräte, Sägen, Brennholz geschnitten (Fr. 120.–/m3), alte Holzläden und -kisten u.v.m.

SMS-Beratung 079 257 60 89 www.sorgentelefon.ch Sorgentelefon, 3426 Aefligen PC 34- 4900-5

Adresse: Richtergasse 16, 5742 Kölliken

69382

Neueröffnung Ärztezentrum Buchs Mitteldorfstrasse 47, 5033 Buchs (vormals Aarauerstrasse 42) seit 29. Oktober 2018 Dr. med. Fritz Weber, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin Dr. med. Johanna Weber, Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin Dr. med. Fabian Müller, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin Dr. med. Dominik Weber, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin Dr. med. Lukas Weber, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin Telefon 062 822 00 50 www.aerztezentrum-buchs.ch

Verlangen Sie unser ausführliches Programm Einsteigeort: nach Absprache

69112

Carreisen Brem Wölflinswil Telefon 062 877 17 70 Natel 079 209 19 29

www.brem-car.ch info@brem-car.ch

Ganz und Car individuell

0562981110|info@carmaeleon.ch|www.carmaeleon.ch

Marianne Thalmann & Team

Suhrerstrasse 13, 5036 Oberentfelden Telefon 079 218 80 46, d.schmid@svema.ch www.kosmetikstudio-donatella.ch

So 12. Mai 19 Cannobio * Fr. 50.– *Pass oder ID erforderlich / **2 × Bonus

Anmeldung: (Beschränkte Teilnehmerzahl) thalmann.marianne@bluewin.ch / Telefon 078 600 74 53 Praxis für Bioresonanz-Therapien und Tiefenpsychologie Rütmattstrasse 16, 5004 Aarau

Möchten auch Sie Ihre natürliche Schönheit hervorheben? Gerne berate ich Sie in einem persönlichen, unverbindlichen Gespräch. Neukunden erhalten einen Fr. 20.– Gutschein auf alle Behandlungen!

0800 55 42 0 weiss Rat und hilft

Donnerstag, 6. Dezember Chlausfahrt in den Toggenburgerhof Car, ME Unterhaltung Chlaus, Musik, Chinderchor Fr. 82.–

Gratis-Workshop:

65274

Permanent Make-up

Aktuell… Traditionelle Metzgete und grosse Wildkarte am Freitag, 9. November, ab 18.00 Uhr Sie entdecken unsere Wildkarte in «Miniature-Schlemmer-Portionen», Reservation erwünscht. Offene Stelle.... Service- Angestellte 80–100 % ab Dezember 2018 Sie verfügen über fundierte Erfahrung und sprechen Deutsch. Bewerbung mit Foto an: gasthaus.baeren@bluewin.ch Ihr Bären-Team

Kosmetikstudio Donatella 69402

Tel. 062 721 04 04

69372

50 % Rabatt auf alle Möbel TOTALLIQUIDATION BIS ENDE NOVEMBER – WIR SCHLIESSEN

EIN BLICK AUF'S DACH...

• Schränke nen itri • Buffets / V n e d • Kommo re tä • Sekre tühle • Tische / S el • Kleinmöb s uvm. ir o • Access

Antike Möbel, Bauernmöbel, Raritäten auf mehr als 450 m2 Sie finden uns: Weihermattstrasse 86, 5000 Aarau-Telli Telefon 062 726 08 70 Do 13 – 20 Uhr / Fr 9 – 18 Uhr / Sa 9 – 16 Uhr Besuchen Sie uns unter: www.guki.ch

63789

...KANN NIEMALS SCHADEN!

Herbst-Frühlingsaktion Dachrinnenreinigung und Dachkontrolle zum

Aktionspreis ab CHF 150.– 079 293 71 60 / 062 724 14 08

<0O-M)2)O ( ;)I0OKO)6 ( >)1-")6M)

.%( !(-(! ,9! 6%("(!1 + 8-34

6/%0$(3(% 2(.(-/(/ 5#('4!;

)%3 1%!. 6(3,%0(* + :40&743/!(3 ,9!

;)KN F'D #BD CE *F O6&5L.H69790O-3-"? ...3.H69790O-3-"

;)KN F'D %D' D! D# O6&5L2810O-M)2)O3-"? ...32810O-M)2)O3-"

"*.-4-,+-!,,4 )'# '1(& $84-43+245643

RONCHET TI BEDACHUNGEN P h i l i p p R o n c h e t t i • S t r i c k we g 16 • 5722 G r ä n i c h e n

:)2M9/&(J)290/6$(=)49290/2(:)27O)0/6$

69403

,&&6/6$1G)O0)6N %/3+!0 04,7.5/,,43 AO – @23 #3FF – ED3FF /6+ EC3FF – E#3FF

Der Landanzeiger 45/18  
Der Landanzeiger 45/18