Page 1

« Offizielles Amtliches Publikationsorgan»

it GR O SSEM

Heute m

Sommerl! Gewinnspie

Gräub Au to Center aarau we st

mit Stadtausgabe Aarau 109. Jahrgang · AZA 5036 Oberentfelden · Tel. 062 737 90 00

1909–2018

www.landanzeiger.ch · Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Zu abenteuerliche Ferienfahrt!

62495

Hits der Woche Pouletschenkel Steak Kalb Nierstück Steak Burebratwurst Grossmüetis Salatsauce Dorfstrasse 8 Telefon 062 723 57 58

*))2@2?,<+:A+2;

3@=+A/? $$&%% ' $"&"% $!&%% ' ##&"% $$&%% ' $"&"% $!&%% ' #"&%% $$&%% ' #"&%% $#&%% ' #$&%%

Nicht wenige Zeitgenossen verreisen jetzt in die Ferien. Unser Bild zeigt ein Wohnmobil der besonderen Art. An und für sich ist ein solches, selbst aufgebautes Mobil sehenswert und bestimmt lustig. Weniger ratsam ist es

/-(#-($%* =+.<6:-= >:668044+2

Wohnhaus-Anbau oder -Aufstockung

62344

in Holzbauweise

-17%

Steildächer Fassaden Reparatur und Unterhalt Wärmedämmung Dachfenster Gerüstbau Flachdach

Philipp Ronchetti Strickweg 16 5722 Gränichen 079 293 71 60 062 724 14 08 www.ronchettidach.ch

in e g x le .ch

www.

Sparpotenzial ausschöpfen

Unteerdorfstr. 3 • 5612 Vi Villmer Villmergen llmergen llmer gen

Te l.. 0 5 6 6 2 1 8 2 4 2

Förderbeiträge beantragen 62518

62503

Rufen Sie an: 062 739 30 50 Infos auf: brunner-gmbh.ch/wohnhaus-anbau

Brunner Zimmerei Holzbau GmbH

setzt Akzente–

Vorhänge

Tel. 062 723 23 10 www.kepplerag.ch innendekorationen

w w w. b e t t e n - k u e n g.. c h

Planung und Ausführung

Keppler

5040 Schöftland · 5000 Aarau 062 739 30 50 · brunner-gmbh.ch 67338

Seit 16. Juni in Betrieb:

FE ENSTER - TÜREN - KÜCHE - BAD

Be eratung - Planung - Montage Eigene Produktion - Service

www.hauriag.ch Curtolo AG

+ EIGENE PRO ODUKTION • M Mattra Ma ratz atz tzen tz en • De Dec eck ken&K ke n Kissen

sale saldi soldes rebajas reduziert

rebajas reduziert sale saldi

%

sale saldi soldes rebajas

Aarauerstrasse 16 · Oberentfelden www.rupp-tanner.ch

67309

62224

Öffnungszeiten 1. August

RONCHETTI BEDACHUNGEN

65674

67300

Mobil +41 79 776 03 44 E-Mail markus.moser@zurich.ch www.markus-moser.ch

63556

ung g i n i e r n r e Bettfed

«Ihr neuer Berater in Muhen und Gränichen.»

Unser Betrieb bleibt am Mittwoch, 1. August den ganzen Tag geschlossen.

-24%

-20% -17%

0 80 0 62 8 5 5 9 1 3 . tr s m sl a s e e.ch r Tr gerei-stra 5 0 3 4 Suh w w w.metz

aber, wenn am Vehikel alles herumhängt. Wer mit seinem Auto oder seinem Wohnmobil in die Ferien fährt, sollte seine Siebensachen sicher verstauen. Von zu abenteuerlichen Ferienfahrten ist dringend abzuraten. MS 62553

Markus Moser

63420

Fr. 1.90 Fr. 6.90 Fr. 2.60 Fr. 1.00

diverse feine Grillwürste!

62496

3'1)&%'1&&- . 2"54 ,$+' "06 .45 "! 5" 50 ( 9:; 5: ( 90; 7.+:A/?; 1/4,A/?; 1022A/?;

100 g 100 g 1 Stk. 100 g

Jetzt Top-Aktuell:

5036 Oberentfelden www.aebyoptik.ch

! %#$-&/ )".-+*&!&#$'&%(,.

bis 14. Juli 2018

Informiert über alles Regiiona ale

Curtolo AG 63356

Den Landanzeiger haben Sie am Freitag, 3. August in Ihrem Briefkasten.

Sorgentelefon is für Kinder G rat

0800 55 42 0 0 weiss Rat und hilft

SMS-Beratung 079 257 60 89 www.sorgentelefon.ch Sorgentelefon, 3426 Aefligen PC 34- 4900-5

Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag 17 bis ca. 22 Uhr Freitag 17 bis ca. 23 Uhr Samstag 16 bis ca. 23 Uhr Sonntag 16 bis ca. 21 Uhr www.braugarage-reinach.ch

AIR lebe die Rose

Flugschule / Traumflüge

Ab Heliport

Holziken

Hochzeiten Geburtstage Alpine Träume www.roseheli.ch, info@roseheli.ch Telefon 062 721 44 44, 079 402 19 71


66444

Mehr als Gewichtsabnahme! Gew chtsabnahme Das eigene Gewicht erreichen bedeutet mehr . . . Gesundheit, Energie, sich einfach gut fühlen – jeden Tag!

Warum Sie mit ParaMediF Form Aarau Erfolg haben • Weil Sie Ihre ganz persönliche Lösu ung für Ihr ganz persönliches Wohlfühlgewicht erhalten. • Weiil Sie sich satt essen können.. • Weil Sie nicht abwägen un nd keine Kalorien zählen müssen. • Weil Sie das Essen geniessen werden.

Rufen Sie jetzt an 04 24 Telefon 062 825 in schlankes e in tt ri h c S n te rs für den e -Effekt! Leben ohne Jojo indlich. stenlos & unverb Infogespräch ko

• Weil Sie kompetent begleitet und beraten werden.

auf Sie! Wir freuen uns

• Weil das ParaMediForm-Ernährungsprogramm überall anwendbar ist. • Weil es keine Diät ist, sondern Sie Freiheiten in der Wahl des Essens haben.

Unsere erfolgreichen Kundinnen und Kunden sind der beste Beweis!

- 7 kg

- 20 kg

Fredy Steffen, Oberentfelden

Annette Kreis, Aarau

- 22 kg

Stephanie Blank, Gränichen

- 20 kg

Heidi Bühlerr, Untersiggenthal

- 24 kg

Anna Hunziker, Biberstein

Schlank werden

l

- 30 kg

André Blunschi, hi Oberrohrdorf Ob

- 23 kg

- 11 kg

Selma Temiz, Baden-Dättwil

Schlank sein

l

Gertrud Körner, rner

Bellikon

Schlank bleiben

Ihr Ernährungsprofil = Ihr Erfolg!

Hypophysentyp

Keimdrüsentyp

Nebennierentyp

Schilddrüsentyp

Institut für Gesundheit, Wohlbefinden und Gewichtsabnahme

Wer seine Gewichtsprobleme langfristig lösen will, muss die Ernährung umstellen. Aber nicht jeder Mensch reagiert gleich. ParaMediForm ermittelt deshalb Ihr persönliches Ernährungsprofil. Daraus resultiert eine für Sie angepasste Ernährung, mit der Sie leichter und schneller zum Ziel kommen.

NEU

kannt! r e n a g n u r e satzversich

Zu

www.parmediform.ch/aarau

ParaMediForm Aarau Schanzweg 7 5000 Aarau Tel 062 825 04 24 aarau@paramediform.ch

Standort Baden Täfernstrasse 1a 5405 Baden-Dättwil Tel 056 470 00 08 Brigitte Huwiler

Silvia Müllner

Fabienne Huwiler

Rufen Sie jetzt an - Tel 062 825 04 24 - für ein kostenloses, unverbindliches Infogespräch.

baden@paramediform.ch

Wir freuen uns auf Sie!


Der Landanzeiger 3

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Kantonsbaumeister wechselt nach Zürich Der Aargauer Kantonsbaumeister François Chapuis soll bei der Uni Zürich die anstehenden grossen Bauvorhaben begleiten und umsetzen. l Aargau Die Universität Zürich hat François Chapuis, Leiter ImmobilienAargau, per 1. Dezember 2018 zum neuen Direktor Immobilien und Betrieb/Mitglied der Universitätsleitung ernannt. Der Regierungsrat bedauert den Weggang des Kantonsbaumeisters und gratuliert ihm gleichzeitig zum Karriereschritt. Der 51-jährige François Chapuis leitete dieAbteilung ImmobilienAargau (IMAG) seit rund 10 Jahren. Er verantwortete unter anderem die Realisierung von zahlreichen Grossprojekten im Kanton Aargau wie den Campus Brugg-Windisch für die Fachhochschule Nordwestschweiz oder die mitArchitekturpreisen ausgezeichnete Mehrfachsporthalle Mülimatt in Brugg, das Zentralgefängnis in Lenzburg oder die neue Kantonale Notrufzentrale in Aarau. Die Universität Zürich (UZH) ist mit über 25’000 Studierenden, 9000 Mitarbeitenden und 650 Professorinnen und Professoren die grösste Universität der Schweiz. Der UZH stehen in den kommenden Jahrzehnten grosse und überaus komplexe Bauvorhaben im Hochschulgebiet im Zentrum der Stadt Zürich sowie auf dem Campus Irchel bevor. In seiner neuen Funktion als Direktor Immobilien und Betrieb wird François Chapuis die Planung und Umsetzung dieser grossen Infrastrukturprojekte verantworten und übernimmt Bauherrenfunktion und Portfoliosteuerung in enger Zusammenarbeit mit dem Hochbau- und Immobilienamt AG/KF des Kantons Zürich.

Impressum Offizielles amtliches Publikationsorgan der Stadt Aarau und den Gemeinden Attelwil, Biberstein, Bottenwil, Buchs, Gränichen, Hirschthal, Holziken, Kölliken, Kirchleerau, Moosleerau, Muhen, Oberentfelden, Reitnau, Rohr, Safenwil, Schlossrued, SchmiedruedWalde, Schöftland, Suhr, Staffelbach/ Wittwil,Teufenthal,Uerkheim,Unterentfelden, Wiliberg. Vollstreuung (exkl. StoppkleberBriefkästen) in Erlinsbach AG, Küttigen/ Rombach,Densbüren/AspundHunzenschwil. – Diverse öffentliche Lokale Bezirk Zofingen. Erscheinungstag: Donnerstag Beglaubigte Auflage:(WEMF) 49’598 Expl. Druckauflage aktuell: 51’000 Expl. Abonnementspreise: Im Verbreitungsgebiet gratis Ausserhalb: Jahresabo Insertionstarife 2018: Einspaltige Millimeterzeile Inserat sw Inserat farbig Titelseite s/w Titelseite farbig 2. Frontseite s/w 2. Frontseite farbig Reklame Textteil/Gradspaltig zuzüglich 7,7 % Mehrwertsteuer

Fr. 45.–

ohne MwSt.

Zwei Städte – eine Informatikabteilung Aarau und Baden wollen künftig ihre ITLeistungen zusammen erbringen. An einer gemeinsamen Informationsveranstaltung informierten sie vergangene WochedieEinwohnerrätevonAarauund Baden. l Aarau/Baden Die Informatikzusam-

menarbeitAarau-Baden, IZAB, soll künftig eine kostengünstigere und optimierte Informatik (IT) ermöglichen. Im Fokus der Partnerschaft steht eine zukunftsorientierte und nachhaltige IT für die beiden Verwaltungen sowie für weitere Partner. Die Zusammenarbeit soll per 1. Januar 2019 zum Tragen kommen. Als künftiger IZABStandort wurde das ehemalige GastroSocial-Haus an der Heinerich-Wirri-Strasse in Aarau festgelegt. Der Bezug der Büroräumlichkeiten mit rund 20 Arbeitsplätzen soll im ersten Quartal 2019 erfolgen. Ein Steuerungsgremium, in welchem beide Partnerstädte gleichberechtigt vertreten sind, soll die Organisation künftig steuern.

–.90 –.99 1.30 1.38 1.00 1.10 1.29

Inseratenkombinationen: – Powerone1 mit Landanzeiger, Niederämter, Wiggertaler sowie Splits. – Aargau Citys – Su(h)rentaler Kombi – Staffelegg-Kombi – Wynental-Su(h)rental-Kombi Platzierungsvorschriften: 20 % Zuschlag Herausgeberin | Inserateannahme: ZT Medien AG Schönenwerderstrasse 13 5036 Oberentfelden Tel. 062 737 90 00 Fax 062 737 90 05 www.landanzeiger.ch inserate@landanzeiger.ch redaktion@landanzeiger.ch veranstaltungen@landanzeiger.ch Verlagsleitung: Markus Schenk Redaktion: Markus Schenk (Leitung) Kaspar Flückiger, Sarah Künzli Verkauf Inserate: Deny Lanz, Rolf Steiner, Sandra Luongo, Petra Jost, Brigitte Rutz, Mara Michel Schalterbüro-Öffnungszeiten: Mo bis Do 8.00 – 12.00/13.30 – 17.30 Uhr Fr 8.00 – 12.00/13.30 – 17.00 Uhr Inseratannahmeschluss: Dienstag, 12.00 Uhr Redaktionsschluss: Montag, 12.00 Uhr Redaktionsschluss Veranstaltungen: Montag, 12.00 Uhr

Analyse zeigt Synergiepotenziale auf

Die Stadt Aarau und die Stadt Baden führten im Vorfeld der Ausarbeitung eine vertiefte Analyse durch. Diese zeigte auf, dass verschiedene Synergiepotenziale bestehen, welche Mehrwerte im quantitativen sowie im qualitativen Bereich schaffen. Kosteneinsparungen fallen unmittelbar nach Einführung von IZAB an, aufgrund dessen, dass Ersatzinvestitionen gemeinsam getätigt werden. Die Zusammenlegung soll mittelfristig jährliche Einsparungen von insgesamt rund 275’000 Franken bringen. Dies entspricht einer Reduktion des gemeinsamen IT-Budgets um 4.5 Prozent. Einsparungen bei zukünftigen Ersatzbeschaffungen und die laufende Vereinheitlichung von Fachapplikationen bieten ein weiteres Einsparpotential. Mit der Genehmigung des Gemeindevertrags zwischen Aarau und Baden können die beiden Städte künftig kostengünstigere und gleichzeitig optimierte IT-Leistungen beziehen. GEM

Auf Diebestour festgenommen Die Polizei hielt in Aarau ein französisches Auto an und stiess darin auf grosse Mengen Diebesgut. Der georgische Fahrer wurde festgenommen. l Aarau Eine Patrouille der Stadtpo-

lizei Aarau kreuzte den Renault mit französischen Kontrollschildern am Dienstagabend, 3. Juli, in der Aarauer Innenstadt. Die Polizisten wendeten und konnten den ursprünglich mit zwei Männern besetzten Wagen kurz danach stoppen. Inzwischen sass nur noch der Lenker darin – ein 39-jähriger Georgier. Sein Beifahrer hatte sich offensichtlich bereits aus dem Staub gemacht.

Die Polizisten kontrollierten den Mann und durchsuchten das Auto. Dabei stiessen sie auf Rucksäcke, welche mit Rasierklingen, Kosmetika und Spirituosen gefüllt waren. Die Polizei nahm den Mann fest. Die Fahndung nach seinem Begleiter blieb erfolglos. Bei den sichergestellten Waren handelt es sich zweifelsfrei um Diebesgut. Dessen Wert beläuft sich auf rund 4’000 Franken. Dementsprechend verdächtigt die Kantonspolizei Aargau das Duo, auf Diebestour gewesen zu sein. Sie hat ihre Ermittlungen gegen den 39-Jährigen aufgenommen, der erst seit kurzer Zeit als Asylbewerber in der Schweiz weilt. Woher das Auto stammt, muss die Polizei ebenfalls noch abklären. KAPO

Sanierung der Kantonsstrasse / Eigentrassierung WSB

Verkehrsvariantenprüfung im Wynental l Unterkulm Die Kantonsstrasse K 242

Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr.

Gedanken von Markus Schenk

IT-Zusammenarbeit Aarau-Baden

stellt die regionalen Verkehrsbeziehungen im Wynental sicher und ist ein wichtiges Element im Kantonsstrassennetz. Zwischen dem Bahnhof Unterkulm Nord bis zur Gemeindegrenze zu Oberkulm befindet sich die WSB im Strassenraum der K 242; entsprechend besteht Konfliktpotenzial zwischen Bahn-, motorisiertem Individual- sowie Fuss- und Radverkehr. Ein Strassenbauprojekt, das die Eigentrassierung der WSB, die Sanierungsarbeiten und den Umbau des Knotens K 242 Hauptstrasse/K 237 Böhlerstra-

sse in eine Kreisverkehrsanlage beinhaltete, stiess bei der Bevölkerung von Unterkulm auf massiven Widerstand. In einer gemeinsamen Medieninformation vom 3. Juli erklärten das Departement Bau, Verkehr und Umwelt, die Gemeinde Unterkulm und Aargau Verkehr AG, dass die Varianten für den Knoten nochmals detailliert geprüft werden. Bis Herbst 2018 werden die Projektbeteiligten voraussichtlich eine Best-Variante evaluieren und anschliessend über das weiAG tere Vorgehen informieren.

Gemeindezusammenschlüsse Nachdem seit geraumer Zeit im Grossraum Aarau über die Gemeindezusammenschlüsse rege diskutiert wird, hat nun auch im Bezirk Zofingen eine diesbezügliche Debatte eingesetzt. In die Debatte involviert sind Leute, die die Sachlage kennen. Nun mischen sich aber auch Leute ein, die offensichtlich die betroffenen Gemeinden und deren Infrastruktur und vor allem die Geschichte dahinter zu wenig respektieren. Diskutieren kann man über alles, aber man sollte dann schon die Zusammenhänge kennen. In Diskussion steht eine Gemeinde, die sich von Safenwil und Kölliken über das Uerken- und Suhrental hinwegzieht. 10 Gemeinden sollen nach diesem Modell letztlich noch eine bilden. Noch in bester Erinnerung ist die Ablehnung des Zusammenschlusses zwischen Zofingen und Uerkheim. Nun kommen plötzlich wieder neue Pläne auf den Tisch. Ich bin in Uerkheim aufgewachsen und nun bereits 24 Jahre beim Landanzeiger tätig. Ich kenne die Region demnach sehr gut. Ich warne davor, nun einfach die Glarner Lösung als Wunderlösung heranzuziehen. Jede Region hat bekanntlich eigene, gewachsene Strukturen und jede Region ist wieder anders aufgestellt. Ich meine, dass die Gemeinden im Suhrenund Uerkental ihre Hausaufgaben gemacht haben und mit ihren Nachbargemeinden gut zusammenarbeiten. In den Gemeinden wurde bereits einiges zusammengelegt und der Sparhebel wurde da und dort wo es Sinn macht angesetzt. Haben sich diese Herausposauner eigentlich einmal die Mühe gemacht, die Steuerfüsse der auf dem Papier zur Diskussion stehenden 10 Gemeinden unter die Lupe zu nehmen? Eine alte Weisheit besagt, dass zwei arme keine reiche Gemeinde ergeben. Die aktuellen Steuerfüsse der betreffenden Gemeinden ergeben eher ein tristes Bild. Von diesen zehn Gemeinden haben deren acht Steuerfüsse von 110 und mehr Prozenten. Dass man da infolge Zusammenlegungen plötzlich wesentlich tiefer käme, ist kaum denkbar. Tatsache ist nämlich, dass dieses Gebilde ausschliesslich von Landgemeinden mit relativ hohen Infrastrukturkosten gebildet würde. Wieso denken jene Leute, die nun so modern sein wollen, nicht über die Bezirks- oder gar die Kantonsgrenze hinaus? Tatsache ist doch, dass sich im Suhrental mit Schöftland eine Zentrumsgemeinde gebildet hat, die heute schon verschiedene Funktionen für andere Gemeinden (etliche aus dem Bezirk Zofingen, aber auch solche von Kulm) ausübt und für etliche Gemeinden heute schon das Schulzentrum ist. Solange der Kantönli- und offenbar auch der Bezirksgeist in der Schweiz grassiert, sind wir noch nicht reif für innovative Lösungen. Zusammenschlüsse sollen letzlich auch den Bewohnern etwas bringen. Das gut funktionierende regionale Zivilstandsamt in Schöftland ist ein positives Beispiel, dass man auch über die Bezirksgrenzen hinaus denken sollte. Das gilt übrigens auch für den Grossraum Aarau.

Zurückgeblättert

Das war vor vielen Jahren im Landanzeiger zu lesen:

Bild: Landanzeiger


4 Der Landanzeiger

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Mordfall Gränichen

Satus Oberentfelden: Männerriegenreise ins Tessin

Die Zeit verging wie im Fluge

Die Männerriege auf dem Cimetta

l Oberentfelden Am Samstag, 16. Juni

startete die Männerriege ihre Reise ins Tessin. Mit einem gemieteten Kleinbus fuhren sie über den Gotthard, um bei der Talstation der Ritom-Bahn die schöne Grillstelle zum Mittagessen zu benutzen. Da die Gruppe um kurz vor 15.00 Uhr bereits in Locarno sein mussten, brieten sie ihr Fleisch auf dem mitgenommenen Gasgrill und konnten so die Mittagspause trotzdem geniessen. Nach der Pause fuhren die Oberentfelder zur Falconeria Locarno, wo sie eine tolle Flugvorführung der verschiedensten Greifvögel erwartete. Nach der Show bezogen sie in einem nahegelegenen Hotel ihre Zimmer.

Obergericht fällt Urteil

Bild: zVg

Am nächsten Morgen wäre geplant gewesen, das Schloss Bellinzona zu besichtigen. Da sich jedoch die Tour de Suisse in dieser Gegend breit machte, wurde beschlossen, via Standseilbahn bis Madonna del Sasso, dann weiter mit der Gondelbahn bis Cardada und von dort per 2er-Sessellift auf den Cimetta zu fahren. Das Wetter und die Aussicht waren einmalig. Auch wenn die Männer die Dufourspitze in den Wolken nicht sehen konnten, so wäre doch ein Blick auf den höchsten und den tiefsten Punkt der Schweiz dort oben möglich. Leider verging die Zeit wie im Fluge und die Reise führte mit Halt bei der Ritombahn, über ZVG die Tremola nach Hause.

Vorstandsausflug des Handwerker- und Gewebeverein Safenwil

Safenwiler GwärblerBildungsreise führte nach Basel

Das Bundesgericht hat den BeschuldigtenimStrafverfahrenumdenMordfall Gränichen am 29. März vom Vorwurf des Mordes freigesprochen. Nun fällte das Obergericht am 13. Juni ein weiteres Urteil. Es befand darin über dieStrafefürdieverbleibendenSchuldsprüche, die Partei- und Gerichtskosten sowie die Entschädigungsansprüche für die zu Unrecht ausgestandene Haft. Unter diesem Titel sprach es dem Beschuldigten eine Genugtuung von 274’070 Franken zu.

à 40 Franken, bedingt. Zudem widerrief es den bedingten Strafvollzug für eine Geldstrafe von 20 Tagessätzen à 40 Franken. Diese war im September 2012 in einem anderen Strafverfahren ausgefällt worden.

l Gränichen Das Obergericht hatte den Beschuldigten mit Urteil vom 23. Juni 2016 nicht nur wegen Mordes, sondern zudem wegen versuchter einfacher Körperverletzung, Nötigung, Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte sowie Hausfriedensbruchs verurteilt. Die vier letztgenannten Schuldsprüche stehen mit dem Tötungsdelikt vom 7. Oktober 2012 indessen in keinem Zusammenhang. Sie wurden vor Bundesgericht auch nicht angefochten, womit sie in Rechtskraft erwachsen sind und eine Strafe für sie auszufällen war. In Anbetracht des Verschuldens des Beschuldigten erkannte das Obergericht auf eine Geldstrafe von 180 Tagessätzen

Genugtuung für zu Unrecht ausgestandene Haft Der Beschuldigte be-

Da die beiden Geldstrafen von insgesamt 200 (180 + 20) Tagessätzen an die ausgestandene Untersuchungshaft angerechnet werden (vergleiche dazu nachstehend), sind sie damit vollständig verbüsst.

fand sich 1998 Tage in Haft. Nach dem bundesgerichtlichen Freispruch vom Vorwurf des Mords sowie abzüglich der neu ausgefällten und der widerrufenen Geldstrafen von total 200 Tagessätzen verbrachte er 1798 Tage zu Unrecht in Haft. Hierfür sprach ihm das Obergericht eine Genugtuung von insgesamt 274’070 Franken zu, mithin 152,45 Franken pro Tag. Es folgte dabei der bundesgerichtlichen Rechtsprechung, wonach kein bestimmter Mindestbetrag einzusetzen ist, bei kürzeren Freiheitsentzügen ein Betrag von 200 Franken pro Tag angemessen erscheint, der Ta-

gessatz bei längerer Haftdauer jedoch in der Regel zu senken und im Übrigen den Besonderheiten des konkreten Einzelfalles Rechnung zu tragen ist. Die Schadenersatzforderungen des Beschuldigten wies das Obergericht demgegenüber ab. Es kam zum Schluss, dass diese nicht bewiesen seien.

Verlegung der Kosten für Rechtsvertreter und Gerichtsverfahren Das

Obergericht hatte weiter darüber zu befinden, wie die Gerichtskosten sowie die Kosten für die Rechtsvertreter für das bezirksgerichtliche Verfahren, das erste obergerichtliche Verfahren sowie das obergerichtliche Verfahren nach dem Bundesgerichtsurteil vom März 2018 zu verteilen seien. Es auferlegte diese den Parteien gemäss dem Ausgang des Verfahrens, das heisst nach dem Umfang des Obsiegens beziehungsweise Unterliegens.

Weiterzug des obergerichtlichen Urteils möglich Das Urteil des Oberge-

richts vom 13. Juni 2018 ist noch nicht definitiv. Es kann von den Parteien innert 30 Tagen nach der Zustellung an das Bundesgericht weitergezogen AG werden.

Sonnenschutz: Geniessen Sie den Sommer gut geschützt wiederholtesAuftragen erforderlich, um den Schutz aufrechtzuerhalten.

Ferien im Süden In südlichen Ländern

sollten die Sonnenschutzmassnahmen wegen der stärkeren UV- Strahlung konsequent umgesetzt werden. Es empfiehlt sich, während der Mittagszeit wie die einheimische Bevölkerung eine Siesta im Haus oder Schatten einzulegen.

Kinder benötigen einen besonderen Schutz Kinderhaut ist dünner und re-

Im Sommer verbringen viele Menschen ihre Freizeit am liebsten im Freien. Die Krebsliga zeigt, wie man sich dabei vor derbesondersintensivenUV-Strahlung schützt und dadurch sein persönliches Hautkrebsrisiko senkt.

Bild: escapebasel.ch

Treffpunkt 11.20 Uhr Bahnhof Safenwil, Kleidung sportlich elegant. Dies stand auf dem diesjährigen Marschbefehl für den Vorstandsausflug des Handwerker- und Gewerbevereins Safenwil. Mehr wussten die Vorstandsmitglieder Gabi Fischer, Thomi Wälti, Jürg Huber,Andreas Maier und deren Partnerinnen und Partner nicht bezüglich Tagesablauf. Mehr liess sich Organisator Marco Rulli auch am Abend zuvor bei dem Schifffahrtsausflug auf dem Hallwilersee mit den Safenwiler Gwärbler nicht entlocken. Nach ein paar Perronwechsel in Zofingen und Olten, sowie einer ersten Zwischenverpflegung im Zug, traf dieAusflugstruppe bei bestem Wetter im Bahnhof Basel ein.Ausgestattet mit Google Maps führte der ortsunkundige Organisator zielstrebig zur offenen Kirche Elisabethen und dessen angegliedertes Kaffee, wo die Gruppe dann über den weiteren Verlauf bei einem Cappuccino oder Bier informiert wurde. Wenige Meter entfernt begaben sich dann alle in den Underground zur Central Station, wo Marco von Escape Basel die Gruppe herzlich begrüsste. Das gemeinsame Briefing dauerte ca. 10 Minuten und dann waren alle Teilnehmer über die Spielregeln des Live-Adventure informiert und wussten über den Grossbrand

des Basler Chemiekonzerns vor 30 Jahren mit dem anschliessenden Fischsterben im Rhein Bescheid. In 2 Gruppen wurden dann die grauen Hirnzellen bei den kniffligen Aufgaben arg strapaziert und beide Teams konnten nach knapp einer Stunde erfolgreich Basel vor einer weiteren Katastrophe retten. Dies wurde selbstverständlich mit einem Schluck Appenzeller umgehend gefeiert. Um sich von der Unversehrtheit des Rheins persönlich zu überzeugen, überquerte die Reisegruppe anschliessend den Rhein mit der Fähre «Leu» beim Basler Münster und begab sich anschliessend in die 105 m hohe Bar Rouge im Messeturm um die Lage von oben auch noch zu prüfen. Bei einer feinen Apéroplatte genoss man die grandiose Aussicht bevor man dann via Lift sich wieder zu Tal begab und die Rückreise mit der SBB antrat. Traditionell wurde der Abend mit einem Nachtessen in Zofingen abgerundet und die Heimreise mit dem letzten Zug nach Safenwil gegen Mitternacht angetreten. Wiederum war dieser Vorstandausflug, welcher mit dem Honorar der Vorstandsmitglieder finanziert wird, ein absolutes kulinarisches und geselliges Highlight. So macht Vereinsarbeit Spass! ZVG

In den Sommermonaten ist die UVStrahlung besonders intensiv. Mit einfachen Massnahmen kann sich aber jede und jeder vor zu vielen Sonnenstrahlen schützen und dadurch das persönliche Hautkrebsrisiko senken. Die Krebsliga klärt auf, berät und empfiehlt.

Im Garten und Outdoorworker Wer un-

ter freiem Himmel arbeitet, ist vermehrt und häufig über längere Dauer UVStrahlen ausgesetzt und sollte sich be-

Drei Tipps für einen guten Sonnenschutz Erstens: Zwischen 11 und 15 Uhr den Schatten aufsuchen, er ist der beste Sonnenschutz. Zweitens: Hut, Sonnenbrille und schulterbedeckte Kleidung tragen. Kleider schützen die bedeckten Körperstellen während des ganzen Tages. Drittens: Sonnencreme benutzen: Zur Ergänzung von Schatten und Kleidung reichlich Sonnencreme auf die unbedeckte Haut auftragen. Erwachsenen empfiehlt die Krebsliga einen Lichtschutzfaktor von mindestens 15, bei Kindern von 30. Vorsicht: Sonnencreme ist kein Freipass für einen unbeschränkten Aufenthalt in der Sonne.

sonders gut vor der Sonne schützen. Das gilt auch an bewölkten Tagen, an denen bis zu 80 Prozent der UV-Strahlung an die Erdoberfläche dringen. Bei der Garten- oder Outdoor-Arbeit sollten Hut mit breiter Krempe (bzw. Helm), eine Sonnenbrille sowie schulter- und beinbedeckende Kleidung getragen werden. Während der Mittagszeit von 11 bis 15 Uhr empfiehlt die Krebsliga einArbeiten und Pausen im Schatten. Die SUVA sensibilisiert Outdoorworker gegenwärtig mit einer Kampagne.

In den Bergen In der Höhe nimmt die

Intensität der Sonne zu. Als Faustregel gilt: Pro 1000 Höhenmeter steigt die Intensität der UV-Strahlen um ungefähr 10 Prozent. Bei sportlichen Aktivitäten in den Bergen ist man der Sonne meistens länger ausgesetzt. Ungeschützte Körperstellen sollten mit geschützt werden, die Mittagszeit und Pausen nach Möglichkeit im Schatten verbringen.

Am Wasser Badende sind im Wasser nicht vor UV-Strahlen geschützt, sie dringen durch das Wasser. Am und auf dem Wasser werden die UV-Strahlen durch Reflexion und Streustrahlung verstärkt. Deshalb empfiehlt die Krebsliga Schnorchlerinnen und Schnorchlern, Bootsfahrerinnen und Bootsfahrern sowie anderen Menschen, die sich länger im, am und auf dem Wasser aufhalten, sich mit Kleidern zu schützen. Für Kinder und Personen mit empfindlicher Haut eignen sich Textilien mit spezifischem UV-Schutz. Da die Schutzwirkung durch das Baden und dasAbreiben beimAbtrocknen vermindert wird, ist ein

agiert empfindlicher auf UV-Strahlung. Sie benötigt einen besonderen Schutz. Bei Kindern empfiehlt die Krebsliga: Schatten der Sonne vorziehen und insbesondere die Mittagssonne von 11 bis 15 Uhr meiden. Die Krebsliga empfiehlt einen Lichtschutzfaktor von mindestens 30 bei Kindern. Die Empfehlungen der Krebsliga finden Sie unter: www.krebsliga.ch/sonnenschutz-kinder.

Die Haut erinnert sich Ein guter Son-

nenschutz lohnt sich: Die Haut vergisst ein Zuviel an UVA- und UVB-Strahlen leider nie. Bis zu einem gewissen Mass kann der Körper DNA-Schäden reparieren. Doch einzelne Zellen können beschädigt zurückbleiben und sich Jahre später zu Krebszellen entwickeln. UVStrahlen sind die Hauptursache für die Entstehung von Hautkrebs. Jährlich erkranken in der Schweiz rund 2700 Menschen an schwarzem Hautkrebs; rund 320 Erkrankte sterben.

Die Krebsliga bietet Beratung und Unterstützung vor Ort Die kantonalen und

regionalen Ligen sind in Ihrer Nähe. Sie bieten allen krebsbetroffenen Personen und ihren Angehörigen in der ganzen Schweiz individuelle Beratung und Unterstützung: www.krebsliga.ch/region.

Kontakt Die Fachberaterinnen vom «Krebstelefon» helfen weiter: Telefon 0800 11 88 11 E-Mail helpline@krebsliga.ch Chat www.krebsliga.ch/ cancerline Forum www.krebsforum.ch Skype krebstelefon.ch


Klinik Barmelweid

63657

Monika Berger wird neue Leiterin des Pflegedienstes

Monika Berger wird auch Mitglied der Geschäftsleitung

Als neue Leiterin Pflegedienst und Mitglied der Geschäftsleitung konnte die Barmelweid Monika Berger gewinnen. Damit übernimmt eine führungserfahrene, gestaltende, kommunikative und fachlich bestens ausgewiesenen Frau die Führung der Pflege. l Barmelweid Hillevi Zimmerli leitete

den Pflegedienst der Bamelweid während 22 Jahren. Ende 2018 geht sie in den wohlverdienten Ruhestand. Für ihr Engagement zugunsten von Klinik und Pflegezentrum gebührt ihr ein grosser Dank. Verwaltungsrat und Geschäftsleitung haben die Nachfolgeregelung frühzeitig gestartet. Die Pflege ist einer der zentralen Aufgaben gerade in einer Spezial- und Rehabilitationsklinik, wo die Patientinnen und Patienten häufig während mehrerer Wochen verweilen. Mit Monika Berger erhält die Barmelweid eine neue Pflegedienstleiterin, die Leidenschaft, langjährige Führungserfahrung und ausgewiesenes Fachwissen

Bild: Klinik Barmelweid

für ihre Funktion auf der Barmelweid mitbringt. Sie ist in dieser Funktion auch Mitglied der Geschäftsleitung.

Führungserfahren,fachkompetentund beherzt Monika Berger hat sich dort

engagiert, wo sie Gestaltungsraum und Herausforderungen fand. Sie leitete den Pflegedienst und die Hotellerie im St. Claraspital in Basel und den Pflegedienst in der Hirslanden Klinik Aarau. Im Kantonsspital Baselland in Liestal war sie spitalweit Ansprechperson und Spezialistin für Lean-Management. Sie führte die Philosophie des «Lean Hospital» sehr erfolgreich auf ihrer Station ein, worauf diese als Modell-Station von Interessierten aus dem In- und Ausland besucht wurde. Sie hat sich weitergebildet im Qualitätsmanagement, Lean-Management und hat einen Executive Master of Health ServiceAdministration. DieAusrichtung auf Unternehmensziele und die Patientinnen und Patienten liegen ihr am Herzen. PD/KF

Musikgesellschaft Muhen am Kantonalen Musikfest in Laufenburg

Müheler Musikanten benotet und geehrt

Von links nach rechts: Fähnrich Markus Keller mit den geehrten Musikveteranen Max Eichenberger, Esther Lüscher, Beatrice Gerhard und Fritz Wernli

l Muhen Mehr als 130 Musikvereine mit insgesamt gegen 5000 Musikantinnen und Musikanten aus dem Kanton Aargau und 11 weiteren Kantonen nahmen am musikalischen Wettspiel in Laufenburg teil. Am 23. Juni stellte sich die Musikgesellschaft Muhen als dritter Verein in der Kategorie E-Musik (2. Stärkeklasse) den Fachexperten. Mit dem Aufgabenstück «Mesozoicum» und dem Selbstwahlstück «Century Point» erspielten die Musikanten unter der Leitung von Reto Borer total 158.33 Punkte und erreichten im Gesamtklassement den 23. Rang. Auf der Paradestrecke präsentierte die MG Muhen bei idealen Bedingungen das Medley «Let’s go!» mit Evolutionen. Das Publikum zeigte sich begeistert ab den unterhaltenden Melodien und Rhythmen und belohnte die MG Muhen mit grossem Applaus. Die Jury vergab 85.25 Punkte, was den 5. Schlussrang bedeutete.

Bild: MG Muhen

Am Abend umrahmte die MG Muhen die Veteranenehrung und die Rangverkündung musikalisch. Gleich vier Mitglieder der MG Muhen wurden für ihre langjährigen Aktivjahre geehrt. Beatrice Gerhard wurde zum Kant. Musikveteran (25 Aktivjahre), Esther Lüscher und Max Eichenberger zum Eidg. Musikveteran (35 Aktivjahre) ernannt. Fritz Wernli wurde sogar für 60 Aktivjahre geehrt und zum CISM-Veteran ernannt. Mit einem Schlusskonzert im stimmungsvollen Festzelt feierte die MG Muhen inmitten begeisterter Musikantinnen und Musikanten die vier Musikveteranen. Die MG Muhen dankt dem OK vom Aargauer Musikfest am Rhein ganz herzlich für die vorbildliche Organisation und den reibungslosen Ablauf der Wettspiele. Es war ein tolles Fest und wird noch lange in guter Erinnerung ZVG bleiben.


6 Amtliche Publikationen

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Öffnungszeiten 1. August

Der Ratgeber Recht wird von den Landanzeiger-Lesern sehr geschätzt. In den letzten Jahren wurden die Beiträge ausschliesslich durch die Rechtsanwältin Marianne Wehrli geschrieben. In Zukunft wird neu alle 14 Tage Dr. iur. Lorenz Strebel, Rechtsanwalt und Notar aus Aarau, einen Beitrag für diese Rubrik leisten. Marianne Wehrli und Dr. Strebel werden sich abwechseln. Der Landanzeiger begrüsst Dr. Lorenz Strebel und freut sich auf seine wertvollen Beiträge. Durch seine Integration wird es künftig möglich sein, auch vermehrt notarielle Themen anzusprechen.

Unser Betrieb bleibt am Mittwoch, 1. August den ganzen Tag geschlossen. Den Landanzeiger haben Sie am Freitag, 3. August in Ihrem Briefkasten.

Informiert über alles Regiionale

DIE VERLAGSLEITUNG

67293

Oberentfelden www.oberentfelden.ch

67310

Sprechstunden des Gemeindeammanns

10. Juli 2018

Dienstag, 4. September 2018 Dienstag, 11. September 2018 Dienstag, 18. September 2018 Dienstag, 25. September 2018

jeweils von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Der Gemeindeammann Markus Bircher

67365

Der Gemeinderat

Samariter helfen mit Herz, Kopf und Hand.

www.graenichen.ch

Nachdem die Referendumsfrist unbenützt abgelaufen ist, sind sämtliche dem fakultativen Referendum unterstehenden Beschlüsse der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 31. Mai 2018 in Rechtskraft erwachsen.

67284

Oberentfelden, 10. Juli 2018 Gemeinderat

Teufenthal

Gränichen, Schürbergstrasse, bis Liegenschaft Nr. 19, Chrumbwoogstrasse Signalisation: Höchstgeschwindigkeit 60 km/h Gegen diese Verkehrsanordnung kann jeder Betroffene innert 20 Tagen seit der Publikation im Amtsblatt beim Gemeinderat Gränichen schriftlich Einsprache erheben. Die Einsprache muss einen Antrag und eine Begründung enthalten.

Dorfstrasse 13, 5040 Schöftland Tel. 062 721 28 77 www.alephundtau.ch

67 382

Ergänzungswahl für ein Mitglied der Schulpflege Teufenthal für die Amtsperiode 2018 / 2021 – 1. Wahlgang vom 23. September 2018 Die Ergänzungswahl für ein Mitglied der Schulpflege Teufenthal für die Amtsperiode 2018 / 2021 wurde auf den 23. September 2018 festgelegt. Der Wahlvorschlag für Kandidaturen muss bei der Gemeindekanzlei mit sämtlichen formellen Erfordernissen spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, d. h. bis Freitag, 10. August 2018, 12.00 Uhr, eingereicht werden. Das Anmeldeformular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR). Werden nicht mehr wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen als zu wählen sind, wird mit der Publikation des Namens eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge unterbreitet werden können. Gehen innert dieser Frist keine neuen Anmeldungen ein, wird die vorgeschlagene Person vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). Wahlbüro Teufenthal

Oberentfelden www.oberentfelden.ch

67361

Verkehrsbeschränkung Gestützt auf das Bundesgesetz über den Strassenverkehr vom 19. Dezember 1958 und die zugehörige Verordnung über die Strassensignalisation vom 5. September 1979 werden folgende Verkehrsbeschränkungen verfügt: Verkehrsbeschränkungen und -anordnungen gemäss Parkierungsreglement der Gemeinde Oberentfelden, beschlossen von der Einwohnergemeindeversammlung am 31. Mai 2018 Auflage Die Projektunterlagen können vom 13. Juli bis 13. August 2018 während den ordentlichen Öffnungszeiten bei der Bauverwaltung eingesehen werden. Einsprachen Gegen diese Verkehrsbeschränkungen kann innert 30 Tagen seit Publikation im Amtsblatt des Kantons Aargau vom 13. Juli bis 13. August 2018 beim Gemeinderat Oberentfelden Einsprache erhoben werden. Diese hätten einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Die Verkehrsbeschränkungen werden erst nach erfolgter Signalisation rechtskräftig. Gemeinderat Oberentfelden

. Juli Ab Montag, 23 bis und mit gust Samstag, 4. Au chladen haben wir im Bu ! Betriebsferien

Diese Woche von Elisabeth Müller, Beratung und Verkauf

Christina Brudereck & Miriam Gamper, FrauenVertrauen, SCM 2016, Geschenkbuch, Fr. 16.50 Liebe deine Nächste, sie ist wie du. Wie du so schön und so unsicher. Wie du so begabt und so allein. Wie du so klug und so fein… Wünsche voller Zuneigung für Freundinnen, Schwestern und andere Engel. Oft fehlen dieWorte oder Bilder, auszudrücken, was zutiefst in deinem Herzen schlummert. Diese liebevollen Zeilen in keckem und geschmackvoll gestaltetem Geschenkbuch berühren, beeindrucken und stecken an, Lebensfreude weiter zu geben. Texte, die mitten ins Herz gehen. Ein ideales Geschenk von Frau zu Frau!

63494

Öffnungszeiten Buchladen und Vincafé im UG: Montag geschlossen Di – Fr 09.00 – 12.00 Uhr 14.00 – 18.30 Uhr Sa 09.00 – 16.00 Uhr

ok

bo

e fac

Dr. Lorenz Strebel, Rechtsanwalt und Notar

Erbrecht der Eltern bei verheirateten Paaren? Frage | Der Mann meiner Kollegin ist nach über zwanzig Ehejahren gestorben. Sie hatten keine Kinder. Nun haben sich ihre Schwiegereltern gemeldet und bestehen darauf, sie hätten einen Viertel (!) der Erbschaft zugute. Auch mein Mann und ich haben keine Kinder. Wenn das mit meiner Freundin stimmt: Was kann ich tun, damit meine Eltern bzw. Schwiegereltern nichts erben, falls mir oder meinem Mann etwas passiert? Antwort | Ja, was Ihrer Kollegin widerfährt, stimmt: Neben dem Ehepartner haben auch die Eltern des Verstorbenen ein gesetzliches Erbrecht. Dies, wenn der Verstorbene keine eigenen Nachkommen hinterlässt. Das gesetzliche Erbrecht der Eltern beträgt vorliegend ¼. Mit Testamenten oder einem öffentlich beurkundeten Erbvertrag zwischen den Ehepartnern kann das gesetzliche Erbrecht der Eltern eingeschränkt werden (Pflichtteilsetzung der Eltern; Einsetzen des Ehepartners als Erbe der frei werdenden Quote). Dann haben die Eltern noch Anspruch auf 1/8 des Nachlasses ihres Kindes. Wollen Sie und Ihr Mann auf Nummer sicher gehen, dann müsste mit den Eltern jeweils ein Erbverzichtsvertrag geschlossen werden. Dieser muss öffentlich beurkundet sein, damit er gültig ist. Aktuell wird diskutiert, ob der Pflichtteil der Eltern abgeschafft werden soll. Aber noch ist es nicht soweit. Und auch dann müsste mit einer Verfügung von Todes wegen das gesetzliche Erbrecht aufgehoben werden, wenn die Eltern nichts erben sollen. Rechtsfragen können gestellt werden an: Dr. Lorenz Strebel, Rechtsanwalt und Notar, Bahnhofstrasse 86, Postfach 4039, 5001 Aarau, E-Mail: kontakt@strebel-recht.ch

Verkehrsanordnung

Rechtskraft der Gemeinde­ versammlungsbeschlüsse

10. Juli 2018

67359

Gränichen

Oberentfelden

www.teufenthal.ch

www.unterentfelden.ch

Nachdem die Referendumsfrist unbenutzt abgelaufen ist, sind die Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 4. Juni 2018 in Rechtskraft erwachsen.

Ich bin im zweiten Stock des Gemeindehauses, Büro Nr. 205, an folgenden Tagen anzutreffen:

www.oberentfelden.ch

Unterentfelden Rechtskraft der Gemeinde­ versammlungsbeschlüsse

Die Nähe zur Bevölkerung ist mir wichtig. Deshalb biete ich jeweils an Dienstagnachmittagen Sprechstunden an, damit Sie unkompliziert und persönlich Ihre Wünsche, Anregungen oder Kritik anbringen können.

Dienstag, 7. August 2018 Dienstag, 14. August 2018 Dienstag, 21. August 2018 Dienstag, 28. August 2018

Ratgeber Recht

Aktuelle Verlagsinformation

Biberstein

Biberstein

l Baustelle I: Unternberg­ und Auen­ steinerstrasse Die Gemeindever-

l Geschwindigkeitskontrolle Vor kur-

sammlung vom November 2017 hat verschiedenen Krediten zur Sanierung der Unternbergstrasse und der Auensteinerstrasse zugestimmt. Die Arbeiten beginnen am 6. August 2018 und dauern rund zwei Monate. Während dieser Zeit muss in den Bereichen Unternbergstrasse, Auensteinerstrasse und Buswendeplatz Ihegi mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Es ist auch möglich, dass die Busbetriebe die Haltestelle kurzzeitig verlegen müssen. Die direkt betroffenen Anwohner werden separat informiert und für den Busbetrieb werden rechtzeitig Informationsschilder aufgestellt.

l Baustelle II: Kantonsstrasse im Dorfkern Im Bereich des Dorfkerns weist die Kantonsstrasse starke Schäden auf. Im Hinblick auf den kommenden Winterdienst sollen diese Schäden behoben werden, obwohl voraussichtlich 2019 die gesamten Sanierungs- und Belagsarbeiten starten sollen. DieArbeiten werden unter der Führung des Departementes Bau, Verkehr und Umwelt ausgeführt und starten am 16. Juli 2018.

l Mitwirkungsverfahren, weiteres Vorgehen Für die Revision der Nut-

zungsplanung der Gemeinde Biberstein fand vom 15. Mai bis zum 13. Juni die öffentliche Mitwirkung statt. Parallel dazu wurden die Unterlagen dem kantonalen Departement Bau, Verkehr und Umwelt zur Vorprüfung eingereicht. Insgesamt sind rund 20 Eingaben von mehreren Mitwirken eingegangen. Der Gemeinderat bedankt sich bereits an dieser Stelle für das engagierte Mitwirken. Das weitere Vorgehen sieht nun vor, dass die Planer die Eingaben zu Handen der Begleitkommission aufbereiten. Sobald die kantonale Stellungnahme vorliegt, wird die Kommission die Eingaben im Detail studieren und wo möglich Anpassungen am Planungswerk vornehmen. Allenfalls wird mit den Mitwirkenden das Gespräch gesucht und schlussendlich entschieden, welche Unterlagen definitiv verabschiedet werden sollen. Die Mitwirker und auch die Bevölkerung werden natürlich laufend über die weiteren Schritte informiert. GEM

zem hat die Stadtpolizei eine Geschwindigkeitskontrolle an der Buhaldenstrasse in der Tempo-30-Zone durchgeführt. Scheinbar hat sich die Bevölkerung bereits an das Tempo-Regime gewöhnt. Von 21 gemessenen Fahrzeugen war eines zu schnell unterwegs. Die höchste Geschwindigkeit betrug dabei 38 km/h.

l Wir wünschen eine wunderbare Sommerzeit Der Gemeinderat und die

Verwaltung wünschen der Bibersteiner Bevölkerung erholsame, sonnige und unfallfreie Sommerferien. Informationen aus dem Gemeindehaus gibt es erst wieder in der Dorfziitig 11 vom 16. August. Bis dahin bleibt unsere Homepage www.biberstein.ch aktuell. GEM

Bisherige Präsidentin wiedergewählt Der Aargauer Regierungsrat hat die bisherige Präsidentin und die Mitglie­ der der Schlichtungsstelle für Gleich­ stellungsfragen wiedergewählt. l Aargau Im Rahmen der Gesamterneuerungswahlen für die Amtsdauer 2019 bis 2022 wurden die bisherige Präsidentin und die bisherigen Mitglieder durch den Regierungsrat wiedergewählt. Der Regierungsrat hat die Präsidentin und die Mitglieder der Schlichtungsstelle für Gleichstellungsfragen (SSGF) für die nächste Amtsperiode wiedergewählt. Alle Bisherigen haben sich wieder zur Verfügung gestellt. Da die SSGF administrativ dem Spezialverwaltungsgericht angegliedert ist, läuft die Amtsdauer der Mitglieder der SSGF parallel zu derjenigen der Abteilungspräsidentinnen und Abteilungspräsidenten der Gerichte sowie der nebenamtlichen Richterinnen und Richter. Die nächste vierjährige Amtsperiode beginnt am 1. Januar 2019. Gewählt wurden: Kristina Wagner (Präsidentin), Viviane Hösli, Andy Vogt, Erika Maurer, Renate Kaufmann-Blaser und Beat Baumann. Die Kantone sind im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes dazu verpflichtet, eine Schlichtungsstelle für Gleichstellungsfragen zu betreiben. AG


Der Landanzeiger 7

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Hortensien-Ausstellung bei Huplant in Hirschthal ist eröffnet

Huplant feiert die «Superpflanze» Die Hortensien-Ausstellung dauert noch bis am Samstag, 4. August

Zeigt, wie schneiden: Sybille Ledermann ist Hortensien-Spezialistin bei Huplant

Jetzt blühen sie in allen Farben und Sorten: Die Hortensien. Das GartenFachgeschäft Huplant in Hirschthal widmet der pflegeleichten Pflanze eine Sonderausstellung. Dabei werden nicht nur alle Arten gezeigt, es gibt wertvolle Tipps von den HuplantFachspezialistInnen zum richtigen Standort, Pflege und Rückschnitt. l Hirschthal Sybille Ledermann hatte

am Samstag um punkt 10.00 Uhr die Ehre, die Hortensien-Ausstellung der Huplant zu eröffnen. Die Fachspezialistin tat dies mit einem Referat über die

Bilder: Kaspar Flückiger

«Superpflanze», wie sie die Hortensie betitelt, die jetzt im Juli blüht. Bei Huplant sind sie in der Baumschule ausgestellt. Für die Ball- und Tellerhortensien wurden Sonnensegel gespannt. Denn nicht alle Hortensiensorten haben es gerne sonnig. «Es gibt Hortensien für jeden Standort, für Topf oder Garten – die Hortensie ist pflegeleicht, blüht üppig und kräftig und ist eine richtige Superpflanze!», schwärmt Sybille Ledermann. Zuvor hat sie einer Kundin erklärt, wie man eine Ball- und eine Tellerhortensie fachgerecht zurückschneidet (im Herbst, nicht jetzt

Die Hortensien-Ausstellung in der Baumschule der Huplant

Jetzt im Juli blühen die Hortensien in allen Farben schon im Sommer). Bei Huplant sind alle Sorten zu sehen, zu kaufen und es gibt vom Fachpersonal wertvolle Tipps über die Verwendung, die richtige Sorte, Pflege, Überwinterung und den Standort der «Superpflanze». KF

Kontakt Huplant Pflanzenkulturen AG Holzikerstrasse 11 5042 Hirschthal Telefon 062 739 11 11 www.huplant.ch

Kräftige Blüten einer prächtigen Ballhortensie

Aargauer Heimatschutz im Kulturerbejahr 2018

Fotowettbewerb «HeimatAargau» Der Aargauer Heimatschutz schreibt im Rahmen des Kulturerbejahres 2018 einen Online-Fotowettbewerb aus. Unter dem Motto «HeimatAargau» werden Aargauer Fotobegeisterte eingeladen, ihre Heimat – Quartier, Dorf, Stadt, Landschaft – fotografisch ins Bild zu setzen. Zugelassen sind pro Person drei Einzelbilder (keine Serien) von Sujets, die sich im Aargau befinden. Die besten 10 Bilder erhalten Bar-Preise und werden als Ansichtskarten gedruckt, welche der Aargauer Heimatschutz als Set herausgibt, das alle TeilnehmerInnen erhalten. l Aargau Der Wettbewerb läuft vom 9. Juli bis 15. Oktober in zwei Kategorien: Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre (Jahrgang 2000) sowie Erwachsene. Voraussetzung: Die TeilnehmerInnen wohnen im Kanton Aargau und die Sujets wurden im Aargau fotografiert. Ausgeschlossen sind wie üblich BerufsfotografInnen. Die Siegerbilder pro Kategorie sind mit Fr. 200.– dotiert, jeweils 4 nominierte Bilder erhalten Fr. 75.– pro Bild. Eingabeschluss ist der 15. Oktober 2018, die Siegerbilder werden am 1. Dezember 2018 bekannt gegeben.

Online-Wettbewerb Der Fotowettbe-

werb wird online abgewickelt. Auf die Webadresse wettbewerb.heimatschutz-ag.ch werden die Bilder mit Kommentar und Adresse hochgeladen. Es wird keine Korrespondenz geführt, allfällige Anfragen erfolgen ausschliesslich per E-Mail über info@heimatschutz-ag.ch.

Es können Dateien im grossen JPGFormat oder als Raw-Datei geliefert werden, farbig oder in Graustufen umgesetzt («Schwarzweiss-Bilder»).

Gesucht sind spezielle Bilder wie dieses von der Bild: zVg Aarauer Halde Alle weiteren Bestimmungen zum Wettbewerb – Urheber- und Nutzungsrechte usw. – sind auf dem Informationsblatt vermerkt, das von der Webseite des Aargauer Heimatschutzes heruntergeladen werden kann: heimatschutz-ag.ch/ Mit der Teilnahme am Wettbewerb werden alle Bedingungen anerkannt. Bilder, welche die genannten Anforderungen und Bedingungen nicht erfüllen, werden ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Entscheide der Jury sind nicht anfechtbar. Es wird keine Korrespondenz geführt. ZVG

GÖNNEN SIE SICH WAS GUTES! Grillfleisch und gekühlte Getränke Sandwiches und andere Snacks für die schnelle & günstigee Verpflegung (auch zum Mitnehmen) täglich frisches Brot bis Ladenschluss ein passendes Sortiment für den täglichen Bedarf e Jetz t speziell ebote im Sommerang Sortiment!

Kölliken & Winznau LANDI Aarau-West AG Hardfeld 1, 5742 Kölliken 062 737 10 00 | landiaarauwest.ch

Öffnungszeiten: Mo – Sa: 6 – 21 Uhr So: 7 – 20 Uhr

agrola.ch 67330


8 Kirchliche Anzeigen

Sonntag, 15. Juli, 10.00 Kirche Buchs, Gottesdienst, Pfrn. Erika Voigtländer

Gränichen Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst, Pfrn. Sonja Glasbrenner; «Grund zur Freude», div. Bibeltexte; Kollekte: Blaues Kreuz Mittwoch, 18. Juli, 10.00 Andacht im Alterszentrum, Pfrn. Sonja Glasbrenner

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Alles hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit der Freude, eine Zeit des Glücks. Eine Zeit des Zusammenseins, der Trennung und Stille. Eine Zeit des Schmerzes und der Trauer; und eine Zeit der dankbaren Erinnerung.

Buchs, im Juli 2018

Alfonso Rolfini

nato il 27 maggio 1935 a Lagosanto (Ferrara) Era un uomo semplice ma di grandi principi morali.

Abschied und Dank Im RuheWald Buchs haben wir in aller Stille und im engsten Familienkreis Abschied genommen von unserer lieben und fürsorglichen

Ruth Stirnemann-Tanner 9. Februar 1948 bis 1. Juli 2018

Kölliken Donnerstag, 12. Juli, 10.00 Gottesdienst Sunnmatte, Pfr. R. Gebhard – 11.45 Mittagstisch Pro Senectute, Rest. Bären Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst mit Taufen, Pfr. R. Gebhard, Kirche Donnerstag, 19. Juli, 10.00 Gottesdienst Sunnmatte, Pfr. F. Schweizer

Muhen Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst mit Pfr. Fredy Schweizer, Aarau Mittwoch, 18. Juli, 10.00 Gottesdienst im Reg. Altersheim mit Pfr. Beat Müller Donnerstag, 19. Juli, 11.45 Seniorenmittagstisch im Waldhaus Muhen

Oberentfelden Freitag, 13. Juli, Kein Kafitreff (wegen Kinderwoche) Samstag, 14. Juli, 18.30 Fürbitte Sonntag, 15. Juli 10.00 Gottesdienst zum Abschluss der Musicalwoche «sGheimnis im alte Turm» mit den Kindern und dem Team, Pfr. Peter Hediger, Kollekte: Adonia Philippinen, anschl. Apéro Dienstag, 17. Juli, 9.00 Bibellese Mittwoch, 18. Juli, 8.30 Andacht im Alterszentrum Zopf mit Pfr. Peter Hediger

Reitnau Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst mit Taufen, Konflager-Rückblick, Pfr. M. Schüürmann und Team 16. bis 30. Juli: Ferien Pfr. M. Schüürmann, Stellvertretung Pfr. Jürg Maurer, Telefon 062 726 30 23 www.kirchereitnau.ch

Rued Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst mit Pfr. Willi Fuchs

Safenwil Freitag, 13. Juli, 12.00 Seniorenzmittag im Seniorenzentrum Rondo – 17.30 Wochenabschlussandacht im Kirchgemeindehaus Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst (Pfr. S. Graf) Für die Amtswoche vom Montag, 16. Juli bis Freitag, 20. Juli ist Pfarrerin Verena Grasso zuständig. Das Sekretariat im Kirchgemeindehaus Safenwil bleibt vom Montag, 16. Juli bis am Freitag, 27. Juli, geschlossen.

Schöftland Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst, Pfr. Benjamin Kilchör www.kirche-schoeftland.ch

Suhr Freitag, 13. Juli, 10.00 Gottesdienst im Lindenfeld mit Abendmahl Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst in Hunzenschwil, Pfr. U. Bauer, Gen 4, 1-16a. Kollekte: Schweiz. Flüchtlingshilfe www.ref-suhr-hunzenschwil.ch

Il 5 luglio 2018 all’ospedale di Aarau è mancato all’affetto dei suoi cari

Es war der Wunsch der Verstorbenen, an den Wurzeln eines Baumes ihre letzte Ruhe zu finden. Rolf Stirnemann-Tanner Sonja Werder Menth Isabelle und Eveline mit Familien Heinz und Sonja Füllemann mit Murielle und Fabian Urs und Franziska Füllemann mit Linda und Michi Evelyne Bruschwitz-Stirnemann mit Raphaela Marcel und Ingrid Stirnemann mit Céline und Jan Im Namen von Ruth bedanken wir uns besonders bei: Frau und Herrn Dr. Popescu mit Team, Herrn Dr. Kolotas mit Team und Herrn Dr. Roman Lehner mit Team sowie dem Hospiz Brugg für die sehr einfühlsame Pflege und Betreuung.

Ne danno il triste annuncio la moglie Alessandra e i figli Gian Paolo e Jessica. Il funerale è stato celebrato l’11 luglio 2018 nella cappella del cimitero di Buchs. Am 5. Juli 2018 ist unser geliebter Ehemann und Vater im Kantonsspital Aarau von uns gegangen. Er war ein einfacher Mann mit einem grossen Herzen und hohen moralischen Werten. Die Trauerfeier fand bereits am 11. Juli 2018 in der Abdankungshalle des Friedhofs Buchs statt. La famiglia ringrazia per il loro sostegno morale in tanti momenti della nostra vita / Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung bei: Fam. Catroppa, Fam. Nocco. Fam. Mai, Leo und Therese, Zakorga Antoniello, Dr. R. Lehner und das Kantonsspital Aarau, insbesondere das Notfall-Team und die Station 711 in Haus 7.

Gott ist die Liebe. Und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

(1. Joh. 4,16)

Teilrückbau der Oberentfelder Engelscheune

Wir bitten auf Kranz- und Blumenspenden zu verzichten. Für allfällige Spenden an das Hospiz Brugg danken wir herzlich. PC 50-71730-8, Vermerk: Ruth Stirnemann. Traueradresse: Rolf Stirnemann, Kirchmattstrasse 8, 5033 Buchs

Unterentfelden Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst mit Vikarin E. Weymann. Mittwoch, 18. Juli, 9.30 Andacht im Chreesegge mit Pfr. P. Hediger www.ref-ue.ch

Gemeinde Kölliken, Schneidergasse 1

Sonntag, 15. Juli, Gottesdienst mit Lobpreis, Kinderprogramm

Sonntag, 15. Juli, 18.00 Gottesdienst mit Lobpreis und kleinem Apéro. Weitere Infos: www.gracelandchurch.ch Kölliken: Freitag, 13. Juli, 5.30 Frühgebet – Sonntag, 15. Juli, Kein Gottesdienst www.chrischona-koelliken.ch Kirchleerau-Reitnau: Donnerstag, 12. Juli, 14.00 Bibelstunde; Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst; Montag, 16. Juli, 20.00 Gebetsmarsch mit BESJ-Gruppe; Dienstag, 17. Juli, 18.00 GLOW-Abend mit BESJ-Gruppe www.chrischona-leerb.ch

Pfr. Samuel Schmid empfiehlt: Radio Freundes-Dienst 24h über DAB+ Leben für Alle · radiofd.ch

Weihermattstrasse 86 (Telli), 5004 Aarau Sonntag, 15. Juli, 14.00 Gottesdienst Dienstag, 17. Juli, 20.00 Bibelstunde

Schöftland – Rued: Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst Alle weiteren Termine: www.chrischonaschoeftland-rued.ch Evangelischmethodistische Kirche

Aarau, Pauluskirche, Effingerweg 2 Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst, Ueli Schrammel – Thema: «Befreiung – Bewährung – Vollendung»; 2. Mose 15 Ferienangebot für Kinder Suhr, Kapellenweg 6: Donnerstag, 12. Juli – 19.00 Gottesdienst, RuthAffolter www.emk-aarau.ch EMK Muhen «Zoar» Alte Strasse 8 Sonntag, 15. Juli, 10.10 Gottesdienst Dienstag, 17. Juli 19.30 Gebetsabend www.emk-muhen.ch Bezirk Staffelbach, Kapelle Bottenwil Sonntag, 15. Juli, 9.30 Gottesdienst mit Andreas Schweizer. Gleichzeitig Kinderhort. www.emk-staffelbach.ch

Blumen

Reformierte Kirchgemeinde Unterentfelden

Kirchliche Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2019 bis 2022 Die kirchlichen Gesamterneuerungswahlen (Kirchenpflegerinnen und Kirchenpfleger, Präsidium der Kirchenpflege, Synodale und Pfarrer) für die Amtsperiode 2019 bis 2022 finden am Abstimmungswochenende vom 23. September 2018 statt. Ein zweiter Wahlgang würde auf den 25. November 2018 fallen. Die Eingabefrist für die Anmeldung von Kandidatinnen und Kandidaten für die Kirchenpflege, das Präsidium und die Synode läuft bis zum 17. August 2018, diejenige für ordinierte Dienste bis 18. August 2018. In der Juli-Ausgabe des «Kirchgemeinde aktuell» erfolgen die näheren Angaben zur Wahl.

67290

auch sonntags offen von 10.00 bis 13.00 Uhr Tel. 062 723 52 52 Fax 062 723 52 55 www.blumen-schaufelbuehl.ch 63514

Oberentfelden

Reformierte Kirchgemeinde Unterentfelden Die Kirchenpflege

Bild: Markus Schenk

l Oberentfelden Die Engelscheune

im Eigentum der Einwohnergemeinde Oberentfelden liegt eingebettet zwischen dem Gasthof Engel und einem Wohn- und Geschäftshaus an der Dorfstrasse 5. Eine Bestandesaufnahme zeigt bereits vor einigen Jahren ein desolates Bild des Dachstocks auf. Das über mehrere Jahre eingedrungene Regenwasser setzt den Holztragstrukturen erheblich zu. Die Sanierung der Dachkonstruktion der Engelscheune steht aufgrund von gravierenden Eingriffen in das Tragwerk, welche bereits vor Jahrzehnten erfolgt sind, ausser Frage. Hinzu kommt, dass die Kosten für den Teilrückbau im Vergleich zu einem Kom-

plettersatz des Scheunendachs markant tiefer sind. Bereits im Jahr 2014 wurde das Vordach entlang der Dorfstrasse wegen mangelhafter Stabilität und akuter Gefahr für Passanten und Verkehr entfernt. Ein aktueller Bericht eines beauftragten Ingenieurbüros ergab, dass die Dach- und Gebäudekonstruktion der Engelscheune als statisch unsicher einzustufen ist. Aus Gründen der Sicherheit hat der Gemeinderat deshalb entschieden, einen Teilrückbau der Engelscheune zu veranlassen. Das Baugesuch für den Teilrückbau wird am 12. Juli 2018 öffentlich ausgeschrieben und liegt zur Einsichtnahme im Gemeindehaus auf.

Finanzausgleich 2019

Nun wissen die Gemeinden, wieviel sie zahlen oder erhalten Der Kanton hat die Gemeinden über ihre Beitragsansprüche und Abgabepflichten für das kommende Jahr informiert. l Aargau Der Finanzausgleich setzt

sich aus dem Ressourcenausgleich und dem Lastenausgleich zusammen. Gemeinden mit unterdurchschnittlicher Finanzkraft erhalten aus dem Ressourcenausgleich Beiträge, während Gemeinden mit überdurchschnittlicher Finanzkraft Abgaben leisten. Gemeinden, die trotz Ausrichtung des Steuerkraftausgleichs den minimalen Normsteuerertrag nicht erreichen, erhalten Mindestausstattungsbeiträge. Aus dem Lastenausgleich erhalten jene Gemeinden Beiträge, die in den Bereichen Bildung und Soziales sowie aufgrund räumlich-struktureller Gegebenheiten überdurchschnittliche Lasten zu

tragen haben. Unterdurchschnittlich belastete Gemeinden leisten Abgaben. Nebst den abgabepflichtigen Gemeinden trägt auch der Kanton einen Teil der Finanzierungslast. Viele Gemeinden erhalten aus einem Ausgleichsgefäss Beiträge, in ein anderes hingegen müssen sie Abgaben leisten. Alle diese Einzelpositionen werden addiert, so dass für jede Gemeinde ein Nettobeitrag oder eine Nettoabgabe resultiert. Im Jahr 2019 erhalten 143 Gemeinden Finanzausgleichsbeiträge von 87 Millionen Franken. 68 Gemeinden leisten Abgaben von 60 Millionen Franken. Somit finanziert der Kanton einen Anteil von 27 Millionen Franken, der aus den Steuerzuschlägen für den Finanzausgleich sowie aus einem weiteren Vermögensabbau in der Spezialfinanzierung Finanzausgleich stammt. AG


Der Landanzeiger 9

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Das Fischessen als Selbstläufer

Frauenriege Schlossrued

Curling im Sommer?

Auch die grössten Stressmomente werden mit einem Lachen bewältigt

Beliebt wie eh und je: Die Fischfilets aus dem Sempacher und dem Bielersee

l Staffelbach Schon kurz nach der

Buffeteröffnung standen die Staffelbacher in einer langen Warteschlange an. «Ja die Beliebtheit unseres Anlasses lässt sich nicht leugnen. Das Ganze ist mittlerweile zum Selbstläufer geworden», sagte Michael Müller, der wie immer an der Portionen-Ausgabe sei-

Bilder: Martin Zürcher

nen Posten bezogen hatte. Darüber könnte die Musikgesellschaft ja eigentlich zufrieden sein. Leider aber kämpft man auch in Staffelbach mit dem Gespenst, das das Mitgliederschwund heisst. «Ohne Hilfe aus der Familie und von Freunden könnten wir das Ganze vergessen», sagte Müller und er wusste

Bild: zVg

l Schlossrued Die Zufriedene Gäste vor und im Zelt genau, die Gäste werden auch im nächsten Jahr bereitstehen, wenn er seinen Posten bezieht. TIZ

KVA Buchs wird Mittelland Molkerei in Suhr mit CO2-neutraler Energie versorgen bei der Mittelland Molkerei an. Dort wird sie als sogenannte Prozessenergie eingesetzt, um beispielsweise Milch zu pasteurisieren.

Wichtiger Beitrag zu Emmis CO2Reduktionsziel Die Herstellung von

Bild: zVg

Die Fernwärme Wynenfeld AG (FEWAG) der KVA Buchs und Emmi in Suhr vereinbaren den Bau einer zwei Kilometer langen, unterirdischen Dampfleitung entlang der Bernstrasse. Mit der Abwärme aus der Kehrichtverwertungsanlage kann der Milchverarbeitungsbetrieb, dem die Mittelland Molkerei gehört, 80 Prozent seiner Prozessenergie auf nachhaltig umstellen. l Region Die Fernwärme Wynenfeld AG (FEWAG) erweitert ihr Versorgungsnetz. Nach den Migros-Betrieben im Buchser Wynenfeld, der Eniwa mit dem Wärmeverbund Torfeld/Kantonsspital Aarau/Schachen, Möbel Pfister, dem Schwimmbad Suhr/Buchs/Gränichen und den Technischen Betrieben Suhr soll ein weiterer Grossbetrieb an das FEWAG-Netz angeschlossen werden: die zu Emmi gehörende Mittelland Molkerei in Suhr. Zu diesem Zweck muss ein neuer, 2,1 Kilometer langer

unterirdischer Leitungsast von der Verzweigung Wynentalstrasse-Bernstrasse Ost bis zur Bernstrasse West ausgangs Suhr gebaut werden. Den Bau und Betrieb der Dampfleitung übernimmt die FEWAG.

FEWAG steigert Wärmeabsatz auf 95 Gigawattstunden Mit dem erweiterten Versorgungsnetz kann die FEWAG ihren Wärmeabsatz von heute 65 Gigawattstunden (GWh) auf 95 GWh steigern, was dem Energieverbrauch einer kleineren Schweizer Stadt entspricht. Dabei handelt es sich um Wärmeenergie aus der Kehrichtverwertungsanlage (KVA) Buchs, die ohnehin vorhanden ist. «Dank der neuen Leitung werden wir den Wärmenutzungsgrad der KVA von 19,4 auf 25,7 Prozent erhöhen können», sagt Rolf Schumacher, FEWAGGeschäftsführer und Leiter Technik der KVA Buchs. Die KVA-Abwärme kommt in Form von 280 Grad Celsius heissem Dampf, der unter 22 bar Druck steht,

Milchprodukten benötigt viel Energie. Schweizweit liegt der Energieverbrauch aller Emmi-Betriebe bei jährlich rund 180 GWh, die auf die Herstellung von Trinkmilch, Rahm und Butter spezialisierte Mittelland Molkerei in Suhr beansprucht davon 32 GWh. Mit dem Dampf aus der KVA Buchs können bei der Mittelland Molkerei rund 80 Prozent der bisher mit Gas erzeugten Energie ersetzt und damit CO2-neutral gemacht werden. Die restlichen 20 Prozent entfallen auf die Gaskessel der Mittelland Molkerei, die vor allem in den Wintermonaten weiterhin im Einsatz stehen werden. Wenn es kalt ist, muss die FEWAG Spitzenlasten von Prozess- und Komfortwärme (Heizungen) bewältigen. «Die KVA-Abwärme reduziert den jährlichen CO2-Ausstoss der Mittelland Molkerei in Suhr um 5000 Tonnen. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Erreichung von Emmis Nachhaltigkeitszielen», sagt Bruno Brücker, Betriebsleiter der Mittelland Molkerei. Die von Emmi gesetzten Ziele sehen unter anderem vor, den globalen CO2Ausstoss der zur Emmi gehörenden Betriebe zwischen 2014 und 2020 um 25 Prozent respektive von 140’000 auf 104’000 Tonnen zu reduzieren. Die neben der Umstellung auf Fernwärme in Suhr gewichtigste Massnahme war 2017 der Wechsel zu Strom aus Wasserkraft für alle Emmi-Betriebe in der Schweiz.

Auch Anwohner profitieren Von der

Investition der FEWAG in die neue Leitung könnte auch das Wohnquartier Suhr Süd beidseits der Gränicherstrasse profitieren. An einer Erschliessung einzelner Gebäude mit Fernwärmeanschlüssen sind die Technischen Betrieben Suhr (TBS) interessiert. Die TBS Strom AG ist auch in der Wärmeversorgung tätig und einer nachhaltigen Entwicklung verpflichtet. Sie klärt das Potenzial ab für weitere Leitungsäste, die von der Hauptleitung KVA Buchs–Mittelland Molkerei abzweigen würden. Nach dem Grundsatzentscheid der FEWAG und der Mittelland Molkerei folgt nun die Projektierung der Dampfleitung mit anschliessenden Baubewilligungsverfahren. Baubeginn ist frühstens im 1. Quartal 2020, die Bauarbeiten werden voraussichtlich neun MoPD nate dauern.

Frauenriege Schlossrued lud die Turnerinnen am 25. Juni zu einem Überraschungsanlass ein. Neugierig besammelten sich die Frauen bei der Turnhalle und das Geheimnis wurde gelüftet: Spiel, Spass und Geselligkeit beim Teppichcurling. Nach einigen Erklärungen des Spielleiters, David Schneeberger, Hirschthal, ging das Turnier auch schon los. Mit Geschick und mehr oder weniger Glück

gaben alle ihr Bestes. Als Siegerin durfte sich Anita Hunziker vor Antoinnette Fischer und Marianne Lüthi feiern lassen. Mit einer feinen Ruedertaler Hofglace von Graber’s liessen die Frauen den speziellen Abend ausklingen. Die Frauenriege Schlossrued turnt jeweils am Montag ab 19.30 und 20.30 Uhr. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. ZVG

Rotary Club Aarau: Präsidiale Amtsübergabe 2018/2019

Der Rotary Club hat einen neuen Präsidenten

Vorstand von links: René Spielmann, Luzi-Peter Schmidt (Pastpräsident), Marie-Josée Staff, Johannes Baer (Präsident), Christoph Streuli, Stefan Bolliger

Der Rotary Club Aarau hat seit dem 26. Juni 2018 einen neuen Präsidenten. Rot Johannes Baer übernahm das «Zepter». Als präsidiales Zeichen wurden ihm feierlich die Uhr, die Waage und die Glocke des RC Aaraus übergeben. l Aarau Am Dienstagabend, 26. Juni,

trafen sich die Mitglieder des Rotary Clubs Aarau im Cookuk in Aarau. Das neue Präsidialjahr 2018/2019 wurde eingeläutet. Rot Luzi-Peter Schmidt hatte für die Amtsübergabe eine spezielle Lokalität ausgesucht. Die Gründerin vom Cookuk AG, Rotarierin Susanne Vögeli, kochte und verwöhnte ihre Kollegen/innen vom Rotary Club Aarau ein letztes Mal. In einem kurzen Rückblick erwähnte Präsident Luzi-Peter Schmidts die Highlights seiner Amtszeit. Es war ihm anschliessend eine grosse Freude, seinem Nachfolger die

Bild: zVg

Amtsgeschäfte zu übergeben. Er überreichte dem neuen Präsidenten die goldige RC Aarau Uhr, die Waage und Glocke. Rot Johannes Baer zeigte sich gerührt und erwähnte in wenigen Worten seinen beruflichen Werdegang, der ihn bis zum Präsidenten des Rotary Clubs Aarau geführt hatte. Anschliessend tätigte er seine ersten Amtshandlungen. Er durfte allen Kommissionen die Urkunden für das Jahr 2018/19 übergeben, damit diese ihre Aufgaben in AnZVG griff nehmen konnten.

In eigener Sache

Reise-Berichte im Landanzeiger

kurz und bündig Bitte beschränken Sie sich beim ReiseBericht auf das Wesentliche (wer, wohin, weshalb, wie). Grundsätzlich reicht Bild und Bildlegende.

Vielen Dank für Ihr Verständnis Redaktion «Der Landanzeiger»

Informiert über alles Regionale 67364


10 Der Landanzeiger

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Baugesuche

Suhr

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz: Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

67381

Ott Walter und Emma, Kirchbergstrasse 21, 5023 Biberstein Erschliessung Parzelle 1350, inklusive Baupiste Gartenstrasse, Parzellen 1349, 1350, 1354 und 1355

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Bauobjekt: Bauplatz:

67383

Bauobjekt: Bauplatz: Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Buchser Sonja und Tagliaferri Sergio, Bachstrasse 25, 5034 Suhr Sichtschutzwand Bachstrasse 25, Parzelle 1354

Bauobjekt: Bauplatz:

67360

Redmann Horst und Esther, Erlifeldstrasse 27, 5035 Unterentfelden Überdachung Durchgang Sitzplatz / Geräteraum und Beschattung Sitzplatz Erlifeldstrasse 27, Parzelle 883

Jahresausflug der Rollstuhlbegleiter

67277

Christian Lüscher, Hardstrasse 5, 5037 Muhen Umbau / Ersatzneubau Schweinemaststall Hardstrasse 5, Parzelle 1224

Bild: zVg

67371

Gemeinde Oberentfelden, Dorfstrasse 7, 5036 Oberentfelden Teilrückbau Engelscheune Dorfstrasse 3, Parzelle 394

l Region Im Hotel Bären in Sumis-

Widmer-Barmettler Daniel und Anita, Hängele 88, 5057 Reitnau Abbruch Gartenhaus Nr. 418, Ersatzbau Schopf mit Sitzplatz und Pergola Hängele 88, Parzelle 345 Maurer-Häuselmann Patrik und Petra, Rüssli 373, 5057 Reitnau Luft-Wasser Wärmepumpe, Aussenaufstellung beim Wohnhaus Nr. 373 Rüssli 373, Parzelle 872 67384

Perlini Simone, Schnepfwinkelstrasse 7, 5745 Safenwil Umnutzung Viehstall in Pferdebox / Umgebungsanpassung Schnepfwinkelstrasse 7, Parzelle 771 Fr. 1120.–

Garagentore, Industrietore, Haustüren, Hoftore, Torautomaten, Wintergärten, Geländer, allgemeiner Metallbau Schwabistalstrasse 48A, 5037 Muhen Telefon 062 546 50 99 Natel 079 920 92 07 63198 www.malergeschäft-rey.ch

Am Morgen um 8 Uhr besammelten sich 18 gutgelaunte Frauen und drei Männer beim Alterszentrum Schöftland. Mit einem Kleinbus führte sie der Carchauffeur über Nebenstrassen vorbei an blühenden Felder und wunderbare Landschaften Richtung Emmental.

67307

Safenwil Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Bauherr:

LAROTECH AG Unterfeldstrasse 1 Tel. 062 773 26 62 www.larotech.ch

5727 Oberkulm oder 062 776 19 48 info@larotech.ch

63554

wald, ein altes aber sehr schön renoviertes Hotel im alten Stil, machten die Reisenden einen Kaffeehalt. Weiter ging es nach Aeschiried ins Hotel Che-

l Aarau Pro gespendete Fr. 50.– erhält

63327

mihütte oberhalb des Thunersees, wo sie auf der sehr schönen Terrasse mit Ausblick auf den Niessen Eiger, Mönch und Jungfrau das feine Essen geniessen konnten. Am späteren Nachmittag ging es dann weiter über den Brünig Richtung Luzern. In Hergiswil gab es nochmals ein Zwischenhalt am See. Hinterher ging es zügig Richtung Schöftland. Mit Privatautos fuhren noch einige nach Schlossrued in die Schmitte, wo der Tag bei einem gemütlichen Nachtessen den Ausklang fand. ZVG

Spendenaktion von meinstadion. ch vor erfolgreichem Abschluss Die am 15. November 2017 gestartete Spendenaktion steht kurz vor ihrem erfolgreichen Abschluss. Bis heute sind von 2’033 Spenderinnen und Spendern Gelder im Gesamtbetrag von Fr. 1’929’774.36 gespendet worden. Zum Erreichen des Spendenziels von Fr. 2’000’000 fehlen somit nur noch Fr. 70’000. Das Konto bei der Neuen Aargauer Bank, auf welches die Spendengelder einbezahlt werden können, wird am 20. Juli 2018 geschlossen. In diesem Zeitpunkt allenfalls noch fehlende Gelder werden vom CLUB 100, der grössten Sponsorenvereinigung des FC Aarau, übernommen. man ein Ticket für das Eröffnungsspiel im neuen Stadion. Bis heute sind bereits über 7‘000 Tickets für das Eröffnungsspiel vergeben worden. Der grösste Spendenbetrag beläuft sich auf Fr. 75‘000, der kleinste Spendenbetrag auf 0.80 Rappen. Michael Hunziker, zusammen mit René Herzog und Stéphane Meyer Geschäftsführer von meinstadion.ch, ist hoch erfreut: «Eine solch grossartige Unterstützung ist schweizweit wohl einmalig und zeigt, dass es sich lohnt, weiter dafür zu kämp-

meinde Suhr hat im Juli folgendes Dienstjubiläum zu verzeichnen: 10. Dienstjubiläum René Sandmeier, Leiter Personalwesen, Bereichsleiter Bestattungsamt und Stv. Gemeindeschreiber, Gemeindekanzlei Suhr. Der Gemeinderat und die Geschäftsleitung danken für die Treue und den langjährigen Einsatz. GEM

Muhen l Verkehrsberuhigung der Wohnquartiere Im Rahmen der Nutzungs-

Hunziker Rudolf und Sommer Erhard, Risigasse 5, 5742 Kölliken Erweiterung Carport Risigasse 5, Parzelle 565

Reitnau Bauherr:

Widmer Rolf und Katrin, Neue Aarauerstrasse 3, 5034 Suhr Anbau und Aufstockung Wohnhaus, Gebäude Nr. 703 Neue Aarauerstrasse 3, Parzelle 1514

67368

Oberentfelden Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Feines Essen mit Ausblick

Schäfer GU, Laurenzenvorstadt 61, 5000 Aarau Neubau Mehrfamilienhaus Hardstrasse, Parzelle 273/545

Muhen Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

hausconcept AG, Frieslirain 2, 6210 Sursee Neubau DEFH mit Carports Neumattweg, Parzellen 1625, 3468, 3469, 3470

Unterentfelden

JAVE Treuhand AG, Aarauerstrasse 7, 5033 Buchs AG Umnutzung Wein-Verkaufsladen zu Treuhand- und Reisebüro Aarauerstrasse 3, Parzelle 806

Kölliken Bauherr:

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

Bauobjekt: Bauplatz:

67306

Holziken

hausconcept AG, Frieslirain 2, 6210 Sursee Rückbau Gebäude Nr. 807 Neumattweg 20, Parzelle 1625

Bauherr:

Ott Walter und Emma, Kirchbergstrasse 21, 5023 Biberstein Neubau Einfamilienhaus mit Doppelgarage Gartenstrasse, Parzellen 1350 und 1355

Buchs

Bauherr: Bauobjekt: Bauplatz:

l Dienstjubiläum Die Einwohnerge-

fen, dass das in Aarau geplante Fussballstadion realisiert werden kann.» Auch Alfred Schmid, Präsident des FC Aarau und Mitinitiant von meinstadion. ch, freut sich über den erfolgreichen Abschluss der Spendenaktion: «Die FC Aarau-Familie hat trotz einer schwierigen Fussballsaison 2017/2018 zusammen gehalten und etwas Grossartiges geleistet. Wir werden alles tun, um dieses Vertrauen in der kommenden Saison mit guten Leistungen auf dem Spielfeld zurückgeben zu können.»

Unterzeichnung Kaufvertrag bis Ende September 2018 als nächster Schritt Der zwischen der Stadion Aarau

AG und der HRS Real Estate AG abzuschliessende Kaufvertrag für das Fussballstadion soll, wie von meinstadion. ch gefordert, bis Ende September 2018 unterzeichnet werden. Die Vertragsverhandlungen zwischen der Stadt und der HRS Real Estate AG laufen zurzeit auf Hochtouren. Im ersten Quartal 2019 soll das Aarauer Stimmvolk dann über die Teilrevision der Bau- und Nutzungsordnung Torfeld Süd abstimmen können. Das in Aarau im Torfeld Süd geplante Fussballstadion kann nur im Falle eines positiven Volksentscheids realisiert werden.

planungsrevision hat der Gemeinderat am 16. Februar 2015 den Kommunalen Gesamtplan Verkehr (KGV) beschlossen. Der Massnahmenkatalog sieht unter anderem eine Verkehrsberuhigung der Wohnquartiere vor (KGV-Massnahme Nr. 11). Konkret sollen dabei temporeduzierte Zonen in Wohnquartieren geprüft und umgesetzt werden. Der Gemeinderat hat anlässlich der letzten Klausurtagung die Prüfung der Einführung von Tempo-30-Zonen als Legislaturziel verabschiedet. Abweichungen gegenüber der allgemein geltenden Höchstgeschwindigkeit (innerorts Tempo 50) müssen im Rahmen eines Gutachtens untersucht und begründet werden. Die Prüfung des Gutachtens erfolgt durch das Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Tief-bau. Die Ballmer + Partner AG, Aarau,hat den Auftrag für die Erarbeitung eine Gutachtens «Tempo 30» erhalten.

l Belagssanierung Die Gemeindeversammlung bewilligte am 24. November 2017 einen Verpflichtungskredit für die Belagssanierung und den Ausbau Knoten Fabrikstrasse/Grittengasse. Der Zuschlag für die Baumeisterarbeiten wird gestützt auf das Submissionsergebnis an die Sustra AG, Schöftland, erteilt. Die Bauarbeiten werden während den Sommerferien 2018 ausgeführt. Während der Bauphase ist die Grittengasse nicht durchgehend befahrbar. l Abbrand von Grossfeuerwerk Ge-

mäss Polizeireglement ist der Abbrand von Grossfeuerwerk (Kategorie 4) bewilligungspflichtig. Für den 1. August 2018 gingen mehrere Gesuche um Erteilung einer entsprechenden Abbrandbewilligung ein. Der Gemeinderat hat diese bewilligt. Der Gemeinderat wünscht der Bevölkerung ei-nen schönen Nationalfeiertag und bittet um gegenseitige Rücksichtnahme sowie Einhaltung der notwendigen Min-destabstände zu Gebäuden und zum Wald.

l Einwohnerkontrolle Gemäss Mel-

dung der Einwohnerkontrolle waren per 30. Juni 2018 in Muhen insgesamt 3860 Personen wohnhaft. Im Vorjahr waren es 3876. Der Anteil ausländische Staatsangehörige beträgt per Ende Juni 2018 13,4 % (518 Personen). Im Vorjahr waren es 13,6 % (528 Personen). GEM

Rollladen Lamellenstoren Fensterläden

Reparaturen an allen Produkten

KIS – Haller AG 5727 Oberkulm Tel. 062 776 19 48 www.kis-haller.ch

Unterfeldstrasse 1 Fax 062 773 24 84 info@kis-haller.ch

63513

Biberstein

67370

Metallbau und Montagen Geländer aller Art / Vordächer Fenstergitter / Einbruchschutz / Carport Reparaturen in Stahl / Chromstahl Roth Simon 5726 Unterkulm Tel/Fax: 062 776 03 30 Natel: 079 226 55 34 E-Mail: siro@zik5726.ch www.sirometallbauundmontagen.ch

63644

Öffentliche Auflage vom Freitag, 13. Juli bis Montag, 13. August 2018, während den Büroöffnungszeiten, bei den zuständigen Stellen (Bauverwaltung/Gemeindekanzlei/ Stadtbüro Aarau) der betreffenden Gemeinden. Innerhalb der Auflagefrist können beim Stadtrat / Gemeinderat schriftlich Einwendungen erhoben werden. Einwendungen müssen einen Antrag und eine Begründung enthalten. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen und innert Nachfrist nicht verbessert werden, ist nicht einzutreten. Die Anträge können später nicht mehr erweitert werden (§ 60 BauV). Legitimiert ist nur, wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse geltend machen kann.


Der Landanzeiger 11

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Baubewilligungen

Jens Hübner

Muhen Bauherr: Bauobjekt:

Konsortium Bächlimatt, Muhen drei Mehrfamilienhäuser, eine unterirdische Einstellhalle, diverse Nebenbauten, Hirziweg 7/9/11

Bauherr: Bauobjekt:

Baukonsortium Gibel, Suhr Terrainveränderung, zwei terrassierte Doppeleinfamilienhäuser, Gibel 33 / Rebenweg 17

Bauherr: Bauobjekt:

Lüscher Roger, Muhen neuen Schweinemaststall (700 Plätze), «Hardmatt»

Bauherr: Bauobjekt:

Lüthi Samuel und Debora, Aarau terrassiertes Zweifamilienhaus, Tannacker 14

Bauherr: Bauobjekt:

Howatson Rikki und Hunziker Susanne, Muhen Sitzplatzüberdachung, Gehrenstrasse 5

Bauherr: Bauobjekt:

Keller Patric und Sarah, Muhen Sitzplatzüberdachung, Bergstrasse 5

Bauherr: Bauobjekt:

Pasquali Alberto und Beatrice, Muhen Ausbau und Umnutzung eines Kellerraumes, Gartenweg 5

Bauherr: Bauobjekt:

Bolliger Sascha, Muhen aussen aufgestellte Wärmepumpe, Birkenweg 15

Bauherr: Bauobjekt:

Dätwyler Andreas, Muhen zwei Sichtschutzwände, mit Gartenplatten befestigten Platz, Talstrasse 32

Schmiedrued Bauherr: Bauobjekt:

Mobilparts AG, Tilliacker 567, Schmiedrued-Walde Neubau Einstellhalle mit Werkstatt, Sagistrasse

Jahresausstellung und Förderpreis 2018 in Aarau

Zwei Arbeiten ausgezeichnet

Rektor Simon Santschi verleiht den Förderpreis an James Roberts und Noah Urech (rechts)

l Aargau In Anwesenheit des Landam-

mannsAlex Hürzeler und von Mitgliedern des Grossen Rats, fanden am 2. Juli die Feier der Jahresausstellung und die Verleihung des Förderpreises 2018 statt. Vom 18. Juni bis 2. Juli wurden über 400 Arbeiten und geschätzte 5000 Einzelwerke in der Schule für Gestaltung Aargau in Aarau ausgestellt. Die vielfältigen Arbeiten der Lernenden Polygrafie 1. Bildungsjahr, des Gestalterischen Vorkurses und des Propädeutikums waren aufgehängt an den Wänden, gezeigt auf Bildschirmen, aufgestellt im Raum

Jens Hübner wird neuer Leiter der Sektion Tiefbau. Der Stadtrat wählte den 46-Jährigen als Nachfolger von Thomas Pfister. Er tritt seine Stelle am 1. Oktober 2018 an. l Aarau Jens Hübner bringt für die Aufgabe als Leiter der Sektion Tiefbau viel Fachwissen und berufliche Erfahrung mit. Der 46-Jährige schloss 1993 das Studium zum Bauingenieur mit Spezialisierung auf Bautechnik und Verkehrswegebau an der Fachschule für Technik und Betriebswirtschaft in Dresden ab. Nach seinem Umzug in die Schweiz im Jahr 1997 arbeitete er sowohl als Projektleiter in den unterschiedlichsten Betrieben der Bauplanungsbranche, als auch in der öffentlichen Verwaltung. Der Stadtrat wünscht Jens Hübner viel Erfolg und Freude in seiner neuen Funktion. Der Stadtrat dankt Thomas Pfister für seinen Einsatz zu Gunsten der Stadt Aarau und wünscht ihm privat wie beGEM ruflich alles Gute.

Karola Dirlam ist neue Kommunikationsverantwortliche l Region Der Regionalverband zofingenregio und der Verein AareLand haben eine neue Kommunikationsverantwortliche. Karola Dirlam aus Hägendorf wird in Zukunft um die interne und externe Kommunikation der beiden Institutionen besorgt sein. Sie hat die 50 %-Stelle Anfang Juli angetreten und ihr Büro in der Kustorei am Zofinger Thutplatz bereits bezogen. Die 43-jährige ist studierte und praxiserprobte Journalistin und Historikerin und hat im Laufe ihres beruflichen Werdeganges sowohl auf Agenturseite als auch als Freischaffende in der privaten Wirtschaft und für öffentliche Arbeitgeber als Kommunikationsfachfrau gearbeitet. Ihre Schwerpunkte bei der Gestaltung wirkungsvoller Kommunikation liegen in der sorgfältigen Textarbeit und in der Vermittlung komplexer Inhalte an verschiedene Zielgruppen. Für den Regionalverband zofingenregio und den Verein AareLand wird sie Texte und Multimedia-Inhalte für diverse Kommunikationskanäle verfassen, die Websites der beiden Organisationen betreuen und die Geschäftsleitung in allen Kommunikationsbelangen unterPD stützen.

Bild: zVg

oder dokumentiert in Mappen und Broschüren. Zwei Abschlussarbeiten aus dieser Vielzahl von Werken wurden mit einem Förderpreis ausgezeichnet. Ein Förderpreis ging an James Roberts und Noah Urech mit ihrem Animationsfilm «Sketchy Situation» und ein weiterer Förderpreis an Oliver Stirnemann mit seiner experimentellen Arbeit «Polymuster». Im Anschluss an die Feier fand das SfGA-Sommerfest im Schulhof statt mit verschiedenen Live-Acts, Musik und Lernenden-Bars. SFGA

www.landanzeiger.ch

Neuer Lehrplan für die Mann aus Aare Volksschule ist da gerettet Der Regierungsrat hat die Inhalte des neuen Lehrplans beschlossen. Neu im Stundenplan der Aargauer Volksschule sind Medien und Informatik, berufliche Orientierung, politische Bildung und Aargau-spezifische Inhalte.

Beim Versuch einen in die Aare gefallenen Ball aus dem Wasser zu holen, geriet am Samstagabend ein Mann aus Sri Lanka in Not und musste gerettet werden. Die Polizei sucht nun die Ersthelfer.

l Aargau Grundlage des Volksschulunterrichts im Kanton Aargau bildet ab Sommer 2020 der neue Aargauer Lehrplan. Nach der Auswertung der Anhörung hat der Regierungsrat jetzt die Inhalte und die Stundentafeln definitiv beschlossen. Damit erfüllt der Kanton Aargau die verfassungsmässige Vorgabe, die Ziele der Bildungsstufen unter den Kantonen zu harmonisieren, und stellt den Schulen ein zeitgemässes Instrument zur Planung und Entwicklung des Unterrichts zur Verfügung.

l Aarau Der Unfall ereignete sich am Samstag, 7. Juli, um ca. 19.10 Uhr in der Nähe des Aare-Kraftwerks an der Kantonsgrenze Aargau-Solothurn. Beim Spielen am Flussufer fiel ein Volleyball in die Aare. Der 32-jährige wollte den Ball holen und stieg folglich ins Wasser. Dabei wurde er von der Strömung mitgerissen. Mehrere Passanten eilten zur Hilfe. Darunter auch ein unbekannter Mann, welcher schliesslich den Sri Lanki aus der Aare retten konnte. Der Verunfallte wurde mit derAmbulanz ins Spital überführt und befindet sich in stabilem Zustand.

Nebst dem Deutschschweizer Lehrplan 21 hat der Regierungsrat Ergänzungen und Anpassungen vorgenommen, um aargauische Besonderheiten verbindlich berücksichtigen zu können. Aargauer Anpassungen sind im Lehrplan (www.lehrplan.ch) mit einem Aargauer Wappen ausgewiesen. Als Aargauer Besonderheit findet in der 1. und 2. Primarschulklasse weiterhin die Musikschule statt. Generell gibt es im neuen Lehrplan mehr Pflichtlektionen für die Schüler als bisher und ein umfassendes Weiterbildungsangebot für die Lehrer.

KF/AG

Tipp der Woche

Mit Motorfahrrad gestürzt Am Sonntag kam ein Mofa-Fahrer nach Verlassen des Kreisverkehrs zu Fall und zog sich Kopfverletzungen zu. DerVerunfallte,ein70-jährigerSchweizer, trug keinen Schutzhelm. l Aarau Ein 70-jähriger Schweizer kam am Sonntag, 8. Juli 2018, kurz nach 18 Uhr in Aarau zu Fall und zog sich dabei Kopfverletzungen zu. Beim Verlassen des Kreisverkehrs an der Tellistrasse (beim Polizeikommando Aargau) dürfte er den Randstein touchiert haben, worauf es zum Selbstunfall kam. Der Mofa-Fahrer erlitt beim Sturz Kopfverletzungen und musste durch die aufgebotene Ambulanzbesatzung ins Spital geführt werden. Die Staatsanwaltschaft LenzburgAarau eröffnete ein Verfahren und ordnete eine Blutentnahme an. KAPO

SCHREINERQUALITÄT – DAMIT IHRE WÜNSCHE GESTALT ANNEHMEN

Ideen, Wünsche, Vorstellungen? Bei uns nehmen Ihre träume konkrete Formen an: Innenausbau, Möbelund Küchenbau sowie schreinerarbeiten aller Art.

Prompter und zuverlässiger Service mit eigener Reparatur-Werkstatt.

63467

SAUGEN UND BOHREN AUS EINER HAND

herzig Ag raumdesign 5035 unterentfelden telefon 062 737 08 08

Mit ein paar wenigen Tipps erhöhen Sie die Hygiene in Ihrem Haushalt markant: Schliessen Sie den Klodeckel (vor allem während des Spülens), damit der feine Nebel aus Toilettenwasser (mit Bakterien und Keimen) nicht über die Luft im Raum verteilt wird. Waschen Sie Zahnputzbecher regelmässig aus, bewahren Sie die Zahnbürste in einem Schrank auf und wechseln Sie sie alle drei Monate. Verwenden Sie hygienischere Holz-Schneidebretter anstelle derjenigen aus Plastik. Waschen Sie Ihre Hände während mindestens 20 Sekunden und trocknen Sie sie gründlich ab. Verwenden Sie in der Küche ein Tuch für das Geschirr und ein anderes für Ihre Hände und waschen Sie beide regelmässig. Informationen finden Sie auch im Miniratgeber «Schadstoffe und Chemikalien im Haushalt», den Sie über www.konsumentenschutz.ch erwerben können.

64389 63561

65787

Jubiläumsangebot Saugbagger Stundenansatz Fr. 250.–

• Wasserleitungsbruch • Werkleitungen freilegen • Entfeuchtungsgeräte

• Grabenloser Leitungsbau • Absaugen von Materialien

PETER BACHMANN AG

www.herzigraumdesign.ch

Hygienetipps für alle

Lamellen, Rolladen, Sonnenstoren, Kassettenmarkisen, Insektenschutz, Innenbeschattung, Fensterläden, Wintergartenbeschattungen, Sonnenschirme usw.

Ihr Partner bei Rohrbruch! HERZIG AG RAUMDESIGN

Die Kantonspolizei Aargau sucht nun Zeugen, welche die Szenerie beobachtet haben und Angaben zum Hergang machen können. Insbesondere werden die Ersthelfer gebeten, sich beim Stützpunkt Aarau (Tel. 062 836 55 55) zu melden. KAPO

SAUGBAGGER 5054 KIRCHLEERAU TELEFON 062 726 17 21

GRABENLOSER LEITUNGSBAU www.bachmann-bau.ch

Heizkessel- Boilerauswechslungen vom Fachmann seit 1959 Verlangen Sie bitte unverbindliche Offerte: Herbert Böni Heizungen Alte Bernstrasse 14, 5036 Oberentfelden Tel. 062 723 14 31 oder 079 439 38 27 seit 19 9 9

63589

63921


ait r t r o p f r Do

Gränichen Geschichte

Drittgrösste Waldbesitzerin des Kantons Die Gegend um das heutige Dorf war bereits während der Jungsteinzeit besiedelt. Strukturen eines bronzezeitlichen Dorfes wurden 2017 freigelegt. Auf der Burghalde, einem kleinen vorspringenden Hügel unmittelbar beim Dorfzentrum, befand sich eine Fluchtburg der Helvetier. An verschiedenen Stellen finden sich Siedlungsreste der Römer. Es bestand ein Gutshof im Gebiet Muracher/Kirchenfeld, der 1854 ausgegraben wurde (eine der frühesten von der Kantonsregierung angeordneten archäologischen Untersuchungen). DieAnlage, die über ein Hypokaustum verfügte, war vom frühen 1. bis zum späten 3. Jahrhundert bewohnt. Die erste urkundliche Erwähnung von Cranechon erfolgte im Jahr 1184. Der Ortsname stammt vom lateinischen granica und bedeutet «Kornspeicher». Daraus entwickelte sich das althochdeutsche grenichon. Im Mittelalter gehörte das Dorf dem Kloster Engelberg, als Lehen der Grafen von Lenzburg, später der Grafen von Kyburg. Die Grafen von Habsburg-Laufenburg (eine Seitenlinie der Habsburger) überliessen 1270 das Lehen den Herren von Liebegg, nach denen das Schloss Liebegg benannt ist. Ab 1306 besass die Hauptlinie der Habsburger die niedere und die hohe Gerichtsbarkeit.

1415 eroberten die Eidgenossen den Aargau; Gränichen gehörte nun zum Untertanengebiet der Stadt Bern, dem so genannten Berner Aargau. Das Dorf war Teil desAmts Lenzburg und war Sitz eines Untervogts sowie eines eigenen Gerichts. Die Berner führten 1528 die Reformation ein. 1596 erwarb die Ortsbürgergemeinde von den Liebegger Schlossherren den grössten Teil des Waldes, heute ist sie die drittgrösste Waldbesitzerin des Kantons. 1798 marschierten die Franzosen in die Schweiz ein, entmachteten die «Gnädigen Herren» von Bern und riefen die Helvetische Republik aus. Gränichen gehört seither zum Kanton Aargau.

Die Sehenswürdigkeiten Auf einem Hü-

gelvorsprung drei Kilometer südsüdöstlich des Dorfzentrums, nur knapp zweihundert Meter vom Dorfrand von Teufenthal entfernt, befindet sich das Schloss Liebegg. Das aus dem 11. Jahrhundert stammende und 1241 erstmals erwähnte Schloss ist im Besitz des Kantons und dient heute als Tagungs- und Kulturzentrum. Im Dorfzentrum steht das 1695 erbaute Chornhaus, das mit dem angebauten

Türmchen wie ein kleines Schloss aussieht. Es diente bis 1798 als Getreidespeicher und stand dann ein halbes Jahrhunderts lang leer. Später wurde hier die erste Schule eingerichtet, danach während mehr als hundert Jahren die Gemeindeverwaltung. Seit 1995 ist es der Standort des Dorfmuseums. Die reformierte Kirche, die von 1661 bis 1663 an Stelle des eingestürzten Vorgän-

gerbaus entstand, ersetzte einen baufälligen Vorgängerbau an anderer Stelle aus dem Jahr 1473; die Bauleitung hatte Werkmeister Abraham Dünz inne. Das rechteckige, im spätgotischen Stil errichtete Gebäude gilt als Hauptwerk des protestantischen Kirchenbaus im Aargau. Das ehemalige Beinhaus, ein zweigeschossiger Mauerbau, wurde um 1470 errichtet. Ebenfalls sehenswert ist das denkmalgeschützte Untervogthaus.

Die Gränicher Bauernhöfe waren eher klein, das Dorf war eine typische Taunersiedlung.Aus diesem Grund hielt das vorindustrielle Gewerbe schon früh Einzug. Mitte des 19. Jahrhunderts war Gränichen nachAarau und Zofingen die bevölkerungsreichste Gemeinde des Kantons Aargau. Die Wynentalbahn wurde am 5. März 1904 eröffnet. Dies ermöglichte die verstärkte Ansiedlung von Industrie. Gränichen wandelte sich mit der Zeit zu einer Agglomerationsgemeinde von Aarau, seit 1900 ist die Einwohnerzahl um fast das Zweieinhalbfache angestiegen.

67172

Bild: Markus Schenk

• Die Stiftung Alterszentrum Schiffländi bietet insgesamt 92 BewohnerInnen auf fünf Wohnbereichen ein Zuhause. Seit Ende 2017 haben wir den Erweiterungsbau für Menschen mit Demenz in Betrieb

Beliebter Bundesrat Hans Schaffner

• Wir bilden junge Menschen in folgenden Bereichen aus: Pflege und Betreuung, Gastronomie, Technischer Dienst und Hauswirtschaft. Auch sind Praktika in diesen Bereichen möglich

Kriegswirtschaft vor, nach dem Krieg der Handelsabteilung im Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartement. Am 15. Juni 1961 wurde Hans Schaffner als Nachfolger von Max Petitpierre im ersten Wahlgang in den Bundesrat gewählt. Als Vorsteher des Volkswirtschaftsdepartements setzte sich der freisinnige Politiker für die freie Marktwirtschaft ein, war aber dezidiert gegen einen Beitritt der Schweiz zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG; heute EU). Hingegen war er massgeblich an der Gründung der Europäischen Freihandelszone beteiligt, was ihm den Beinamen «Vater der Efta» einbrachte.

• Wir setzen uns in der Freiwilligentätigkeit ein • Wir sind ein attraktiver Arbeitgeber • Nähere Informationen finden Sie unter : www.schifflaendi.ch

Hans Schaffner

COIFFEUR PUNKT AG DAMEN UND HERREN mitteldorfstrasse 35 | 5722 gränichen telefon 062 842 71 36 www.coiffeur-punkt.ch

Bilder: zvg

Der ehemalige Bundesrat Hans Schaffner war heimatberechtigt in Gränichen. Der freisinnige Aargauer hatte der Landesregierung von 1961 bis 1969 angehört. In seiner gesamten Amtszeit stand er dem Volkswirtschaftsdepartement vor.

en u e r f r Wi uns auf

. . . Sie

Nach seinem gesundheitsbedingten Rücktritt Ende 1969 (Nachfolger wurde Ernst Brugger) arbeitete Hans Schaffner, dem die Universität Bern die Ehrendoktorwürde verlieh, noch längere Zeit in der Privatwirtschaft. Hans Schaffner verstarb im Jahr 2004 im hohen Alter von 96 Jahren. In der Gränicher Bäckerei Hächler ist nach wie vor die an den Politiker erinnernde Bundesrat Schaffner-Torte erhältlich. Sie gilt neben der Rüeblitorte als Aargauer Delikatesse. Kreiert wurde die spezielle Rahmkirschtorte einst vom Gränicher Konditormeister Ernst Wolleb im Jahr 1961.

67231

Hans Schaffner wurde am 16. Dezember 1908 in Gränichen (AG) geboren. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bern und war anschliessend Sekretär und Kammerschreiber am bernischen Obergericht. Während des Zweiten Weltkriegs stand Schaffner der Eidgenössischen Zentralstelle für

Beliebt wie der Bundesrat: Die Bundesrat Schaffner-Torte


Interview mit Peter Stirnemann

In Gränichen lässt es sich gut leben

Peter Stirnemann, Gemeindepräsident Gränichen

Gränichen ist ein stattliches Dorf an guter Verkehrslage. In einem Portrait möchten wir unseren Lesern die Gemeinde Gränichen etwas näher vorstellen. Der Landanzeiger hat sich mit dem Gemeindeammann von Gränichen, Peter Stirnemann unterhalten, um mehr aus dem Dorf Gränichen zu erfahren. Der Landanzeiger: Gränichen liegt im Wynental und gehört doch zum Bezirk Aarau. Fühlt man sich da gut eingebunden, oder wäre Kulm eine Alternative? Peter Stirnemann: Ich denke von Gränichen her sind wir eher in nördlicher Richtung also Richtung Aarau orientiert, optisch durch die noch vierspurige Autobahn aber etwas abgetrennt. Wir arbeiten und kooperieren aber mit Gemeinden aus beiden Bezirken in verschiedenen Bereichen. Der Landanzeiger: Die Verkehrssituation scheint momentan nicht sonderlich gut zu sein, denn im Nadelöhr Suhr wird gerade gebaut. Wie wünschen Sie sich

die Anbindung? Hat man nicht vor Jahren einfach den Autobahnanschluss aus dem Wynental verschlafen? Peter Stirnemann: Wenn man einfach mit den Fingern schnippen könnte, hätte ich da schon einige Vorstellungen. Es stimmt, dass die aktuelle Lage nicht befriedigend resp. teilweise kaum erträglich ist. Im gesamten Wynental werden die Dörfer durchfahren, es gibt keine einzige Umfahrungsstrasse. Ebenfalls hat man in den früheren Jahren eindeutig den direkten Anschluss an die Autobahn verpasst. Damit wäre der Verkehrsfluss mindestens auf die Autobahn von den Kantonsstrassen «abgeflossen». Seit Jahren plant man eine Umfahrungsstrasse in Suhr, aber eine nahe Realisierungszeit ist mit unseren Gesetzen und Fristen noch weit weg. Wir müssen uns aber auch selber an der Nase nehmen. Nur Wenige möchten auf das Auto verzichten und da nimmt man auch Warte- resp. Stauzeiten zähneknirschend in Kauf.

Der Landanzeiger: Gränichen drückte vor einigen Jahren nach dem Bau des Lindenzentrums mit der integrierten Gemeindeverwaltung ein Schuldenberg. Hat sich die finanzielle Lage Gränichens stabilisiert? Peter Stirnemann: Dieser Schuldenberg ist abgebaut und rückblickend muss gesagt werden, dass es damals die richtige Entscheidung war, dieses Lindenzentrum mit den gegebenen Randbedingungen so zu erstellen. Laufend stehen aber neue Investitionen an, die getätigt werden müssen. In diesem und den folgenden Jahren sind dies z. B. der Neubau des Werkhofes, die Erschlies-sungsstrasse und der Kreisel im Oberfeld. Unsere finanzielle Situation wird sich infolge dieser Investitionen verschlechtern, d. h. die Verschuldung wird zunehmen. Damit wir mittelfristig einen gesunden und ausgewogenen Finanzhaushalt erreichen können, müssen wir die Einnahmen und insbesondere die Ausgaben sehr sorgfältig budgetieren.

Der Landanzeiger: Wie sieht es mit der Schule aus. Welche Stufen werden in Gränichen noch geführt und wohin gehen die anderen Schüler zur Schule? Peter Stirnemann: Zur Zeit führen wir die Primar-, Real- und Sekundarschule sowie die Einschulungsklasse und verschiedene Kindergarten-Abteilungen. Trotz der grossen Bautätigkeit in unserer Gemeinde und auf Grund von fundierten Prognosen der Schülerzahlen mussten wir uns entschliessen, die Bezirksschule Gränichen aufzugeben und diese Schüler nach Suhr zu überweisen, wo sie aber bestens aufgenommen wurden. Mit diesem Schritt konnte auch ein Teil der Infrastruktur (das ehemalige Bezirksschulhaus) mit modernster Technik umgebaut und neuen Nutzungen zugeführt werden (Mittelstufe, Logopädie-, Legasthenie-Räume etc.)

Der Landanzeiger: Wie steht’s mit der Infrastruktur? Hat Gränichen alles, was sich die Einwohner wünschen oder gibt es noch Nachholbedarf? Peter Stirnemann: Wir haben eine (noch) gute Infrastruktur, aber selbstverständlich gibt es auch in einigen Bereichen Nachholbedarf oder Randbedingungen die uns aktuell beschäftigen wie z. B. das gesamte Verkehrsmanagement, die Raumplanung resp. die Bauund Nutzungsplanung etc. Der Landanzeiger: Wie stark ist das Gewerbe in Gränichen? Können da auch genügend Arbeitsplätze angeboten werden oder arbeiten viele auswärts? Peter Stirnemann: «Unsere» Betriebe bieten ca. 1520 Arbeitsplätze für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Die JOWA, «die Bäckerei mit Leib und See-

le», ist mit ca. 650 Arbeitsstellen der grösste Arbeitgeber, gefolgt von der international tätigen Zehnder Group AG, die im Bereich Raumklima und Heizkörper tätig ist, mit ca. 350 Arbeitsplätzen. Die restlichen 520 Arbeitsstellen sind in den Klein- und Mittelbetrieben zu finden. Auch unter den KMU-Betrieben gibt es Perlen, die mit Spezialanfertigungen und Kleinserien international tätig sind und den Namen Gränichen weltweit bekannt machen. Die Gewerbebetriebe die im Dorf tätig sind, bürgen für ihre gute Qualität. Der Landanzeiger: Weshalb soll man Gränichen besuchen? Machen Sie doch einen kurzen Werbespot für Ihre Gemeinde. Peter Stirnemann: Unsere sympathische Gemeinde mit den Weilern Rütihof und Refental liegt geografisch im untersten Zipfel des Wynentals. Die schönen Wohnlagen, das nahe Erholungsgebiet mit den vielen kleinen Nebentälern, durchsetzten Hügelzügen links und rechts der Wyna und die gute Infrastruktur zeichnet unser Dorf

aus. Gränichen ist mit 1723 ha die sechstgrösste Gemeinde im Kanton. Davon sind 990 ha Wald, sodass dem eiligen Betrachter vieles von Gränichen verborgen bleibt. Gränichen ist in den letzten Jahren nicht nur baulich, sondern auch bei den Einwohnerzahlen stetig gewachsen und zählt nun knapp 7800 Einwohnerinnen und Einwohner. Im Weiteren verfügt unser Dorf über ein breites Bildungsangebot und bietet eine breite Palette von Einkaufsmöglichkeiten sowie eine Vielfalt an Vereinen. Sportlich können sie sich auf viele Arten wie z. B. auf dem BikeLehrpfad oder auf dem Waldseilgarten betätigen. Mit einer optimalen Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist die gute Erreichbarkeit der wirtschaftlichen Zentren im Viertelstunden-Takt gewährleistet. Der Landanzeiger: Sehr geehrter Herr Stirnemann, der Landanzeiger bedankt sich für dieses Interview und wünscht Ihnen und Ihrer Gemeinde für die Zukunft alles Gute. Interview: Markus Schenk 67076

Filtertechnik

www.tecnofil.ch

n k e ni n tio at ik io ra ch n at te br filt tio ik ltr fa its en k n fi e b h u k k ch hs al n ni äc str ig Filtervollsortiment uc ste rfl ss ch /H ge on er te ng be Flü un /K G EM ns O bu ist -/ g/ e O ng k u s io e -/ n i l s s u m t a a u l e t n t s i u te G tst rg ng ch uk en be ys tu so Em te r-/ En Di ar od ils üf er -/ la s-/ um te er pr /L e/ rv ol ku es er ra aic hv se en os le v z v n i s c r t i r r o f o il m a e M Lu Re K Ae Pr Bl Se Se W

Unser leistungsstarkes

Tecnofil AG Filtertechnik Nordstrasse 3 CH-5722 Gränichen

Tel. +41 (0)62 842 20 20 Fax +41 (0)62 842 20 18 www.tecnofil.ch / info@tecnofil.ch

Vorstadtstrasse 17, 5722 Gränichen, Tel. 062 842 43 18, Fax 062 842 35 85

www.widmerhaustechnik.ch Die Erfahrung – seit 1972

67059

Bauen Sie mit uns, ...

Widmer Bau AG · Zopfweg 4 · 5722 Gränichen Telefon 062 855 04 04 · Fax 062 855 04 05 info@widmerbauch

Das neue Demenzzentrum des Alterzentrum Schiffländi

... wir haben es von klein auf gelernt! Bild: Markus Schenk

67276


ait r t r o p f r Do

Gränichen Tigra und Caravelle waren Begriffe

Die Maschinenfabrik Gränichen wurde 1902 gegründet. Die Firma bot Metallbearbeitung und –verarbeitung, Maschinen und Fahrzeugbau an. Beim Fahrzeugbau kam der eigentliche Durchbruch erst in den 50er- und 60er Jahren und zwar vorerst mit der Fahrradmarke Standard Jaguar, die Knaben-, Mädchen, Herren-, Damen-, Sport und Luxusfahrräder, Renner, Tandems und Tourenräder baute. Der grosse Durchbruch kam dann als die Fahrradfabrik Gränichen die bekannte Marke Tigra übernehmen konnte. Die grosse Triebfeder war damals Erich Grieshaber, der Erfahrung im Rennbereich hatte und dann auch prompt ein Tigra-Rennteam aufstellte, welches in den Jahren 1951 bis 1968 bestand und immer durch Grieshaber geleitet wurde. Aushängeschilder damals waren beispielsweise ein Rolf Graf, Robert Hagmann, Rolf Maurer, Paul Köchli, Louis Pfenninger sowie Hansruedi Zweifel. Mit dabei war man auch bei den Sixdays durch Fritz Pfenninger. Tigra baute insgesamt rund 500’000 Fahrräder.

Ein legendäres Produkt aus der Maschinenfabrik Gränichen war dann das 2-GangMofa Caravelle mit einem Sachs-Motor. Negativ in die Schlagzeilen geriet Caravelle, als Kindermörder Werner Ferrari eben wegen seinem Caravelle letztlich überführt werden konnte.

Vergessene Gränicher Radmarken

Schor-Rennräder von höchster Qualität Walter Schor hat von 1958 bis 1970 bei Tigra gearbeitet. Ab 1963 war er an der Fertigung von Rahmen beteiligt, und hat ab 1964 eigene Rahmen und auch noch solche für die Tigra hergestellt. „Qualitätsschmiede“ nannte man seine Werkstatt in Gränichen. Obwohl Walter Schor heute 74 Jahre alt ist, arbeitet er immer noch auf seinem Beruf – und er hat noch genügend Arbeit. Rahmen stellt er zwar heute keine mehr her, aber sonst muss ihm in Sachen Fahrräder niemand etwas vormachen. Er kennt das Produkt aus dem FF und er ist auch als Tüftler bekannt. Seine Fahrräder sind von höchster Klasse. Typisch für seine Rahmen sind die wun-

derschön zugespitzen Sattel- und Kettenstreben und der oben abgerundete Klemmschlitz für die Sattelstütze. Zudem ist in einigen Muffen «Schor» eingestanzt. Walter Schor machte sich auch einen Namen als Rennleiter einer Sportgruppe. 15 Jahre war er mit Rennfahrern als deren Leiter unterwegs. Das erste Rennrad vom ehemaligen Superstar Toni Rominger war übrigens ein Schor-Rennrad. Kürzlich haben sich die beiden per Zufall in Mallorca wieder getroffen. Auch Landanzeiger-Chefredaktor Markus Schenk ist nicht selten mit einem SchorRennrad unterwegs. Dieses hat ihn noch nie stehen lassen.

Gränichen war und ist ein Radsportdorf Wer an Gränichen denkt, denkt automatisch auch an den Radsport. Waren früher die Gebrüder Suter und speziell Heiri Aushängeschilder, ist es heute der Verein RC Gränichen, der seit vielen Jahren internationale MoutainbikeGrossanlässe organisiert. Dadurch konnten letztlich auch einheimische Fahrer profitieren, denn die Ausbildung im Club ist ausgezeichnet und ausserdem wurde in Gränichen ein Bike-Lehrpfad erstellt. Aushängeschilder aus Gränichen sind heute die Geschwister Kathrin und Matthias Stirnemann, die den Anschluss an die Weltspitze mitfahren. Ihre Erfolge kommen nicht von ungefähr, war doch ihr Vater Beat über viele Jahr Mountainbike-Nationaltrai-

ner. Er war der grosse MountainbikeFörderer in Gränichen. Obschon er inzwischen nicht mehr ganz an der

Mountainbikerin Kathrin Stirnemann

Matthias Stirnemann (rechts) mit Weltmeister Nino Schurter am Cap Epic in Südafrika

Front steht, hat sich das Mountainbike hier etabliert und bringt auch immer wieder neue Talente hervor.

Top-Radrennfahrer Heiri Suter der erfolgreichste der Suter-Dynastie Heinrich «Heiri» Suter (* 10. Juli 1899 in Gränichen; † 6. November 1978 in Bülach) war in seinen Glanzjahren ein herausragender Schweizer Radrennfahrer und auch imAusland sehr gefürchtet. Heiri Suter galt als Klassikspezialist und fuhr Radrennen von 1918 bis 1941 während 23 Jahren als Profi, wobei er insgesamt 57 grosse Siege feiern konnte. 1923 schaffte er als erster Fahrer innerhalb eines Jahres das «Double» Paris–Roubaix und die Flandern-Rundfahrt, ein Erfolg, der erst im Jahre 2010 mit Fabian Cancellara einem weiteren Schweizer gelang. Suter war der jüngste von insgesamt sechs Brüdern (Franz, Paul, Fritz, Max und Gottfried), die alle Rennfahrer waren. Der erfolgreichste neben Heiri war Paul, der 1923 Steher-Weltmeister wurde. Ein Neffe der Gebrüder Suter, Sohn einer der beiden Schwestern, war Heiri Hächler (1926–2001), von 1958 bis 1980 Di-

rektor des Hallenstadions von Zürich sowie Präsident der «Union Internationale des Vélodromes», einer Vereinigung der Sechstage-Veranstalter.

Das Palmarès von Heiri Suter • Schweizermeister Strasse: 1920, 1921, 1922, 1926, 1929 • Paris–Roubaix: 1923 • Flandern-Rundfahrt: 1923 • Bordeaux–Paris: 1925 • Paris–Tours: 1926, 1927 • Meisterschaft von Zürich (Züri Metzgete): 1919, 1920, 1922, 1924, 1928, 1929 • Frankfurt: 1927 • Critérium des As: 1923 (2. Platz: 1924) • 3. Platz Lombardei-Rundfahrt: 1919 • 5. Platz Mailand–Sanremo: 1927

Heiri Suter

67193


Kleines Dorf mit grossem Open Air

Eigenes Kies- und Betonwerk

Die Open Airs finden grösstenteils in Städten oder sehr grossen Gemeinden statt. In Gränichen hat sich ebenfalls ein Open Air mittlerweilen etabliert. Auch wenn hier nicht die grössten internationalen Bands zu Gast sind, hat der Anlass längst sein Publikum gefunden. Auch der Ort im Moortal ist idyllisch und ideal. Seit 1995 gastieren hier Musiker, vor allem aus der Punk, Metalcore- und Hardcoreszene. Organisiert wird das Open Air von einer NonProfit-Organisation, die aus jungen Leuten besteht, bei denen nicht das Geldverdienen an oberster Stelle steht.

Das Kieswerk Gränichen ist ein Betrieb der Ortsbürgergemeinde Gränichen und baut Kies im Gebiet Zinggen ab.

Ausgerechnet heuer Bands aus Schweden Ausgerechnet im Jahr, als die Schwe-

den die Schweiz aus dem Fussball-WMTurnier warfen ist das Open Air etwas schwedenlastig. Zu den Topacts in diesem Jahr gehören nämlich die schwedischen Bands Clawfinger und die Royal Republic. Zu den Highlights darf aber bestimmt auch die sehr erfahrene Band «Agnostic Front» aus Amerika gezählt werden.

Eng verbunden ist die Tätigkeit mit der Frischbeton Gränichen AG, einer Aktiengesellschaft, verschiedener Bauunternehmen der Region sowie der Orts-

bürgergemeinde Gränichen. Die beiden Betriebe arbeiten seit Jahren sehr effizient und erfolgreich. Für die Ortsbürgergemeinde ist der Besitz des Kieswerkes ein Segen, denn man steht so auf zwei Beinen. Man weiss ja allgemein, dass der Forstbetrieb heute kaum noch rentieren kann. 6 7294

Agnostic Front

Der Forstbetrieb Gränichen-Unterkulm Der Forstbetrieb Gränichen-Unterkulm bewirtschaftet die Wälder der Gemeinden Gränichen und Unterkulm. Die bewaldete Fläche der beiden Ortsbürgergemeinden beträgt 960 ha. Dazu werden die Privatwaldbesitzer mit einer Fläche von 120 ha betreut und beraten. Der Forstbetrieb ist nach den Vorgaben von FSC- und PEFC-zertifiziert, er wird nachhaltig und verantwortungsvoll geführt. Die jährliche nachhaltige Nutzung beträgt 10’000 m3 Holz. Neben der Holznutzung wird der Jungwald gepflegt, und das Waldwegnetz von rund 100 km unterhalten. Zu unseren Aufgaben gehört auch die Verjüngung des Waldes. Dazu wird wenn immer möglich Naturverjüngung angestrebt, wo dies nicht möglich ist, wird durch Pflanzung von standortheimischen Baumarten nachgeholfen. Auf den beiden Waldlehrpfaden in Gränichen (Fuden) und in Unterkulm (Ischlag) kann man unsere Baum- und Straucharten kennenlernen. Der Forstbetrieb Gränichen-Unterkulm bietet jungen Leuten die Möglichkeit, sich zum

Forstwart ausbilden zu lassen. Dafür sind ein bis zwei Lehrplätze vorhanden. Die Kompostierungsanlage Zinggenacher wird ebenfalls durch den Forstbetrieb betreut. Neben der Pflege und Bewirtschaftung des Waldes hat sich der Forstbetrieb auch auf die folgenden Bereiche spezialisiert: – Brennholzlieferungen ab Wald oder Holzlager – Produktion von Holzschnitzeln für Heizungen, Tierausläufe und Garten – Weihnachtsbäume aus unseren eigenen Kulturen – Hecken- und Biotoppflege erhalten und fördern der Artenvielfalt – Gartenholzerei – Naturschutzmassnahmen im Wald. Dazu gehören Altholzinsel und Waldreservate. In diesen wird für 50 Jahre auf die Holznutzung verzichtet und die Waldentwicklung der Natur überlassen. Der Forstbetrieb hat mit der Abteilung Wald des Kantons Aargau dafür Verträge über 82,84 ha abgeschlossen. In diversen Waldrandprojekten, die regelmässig gepflegt wer-

den, wird der Übergang vom Kulturland in den Wald stufig angelegt und vielen Pflanzen und Tierarten optimaler Lebensraum auf mittlerweile 3,14 km geboten. In der ehemaligen Kiesgrube Zinsenthal wird über einen Pflegevertrag eine Fläche zur Erhaltung von gefährdeten Amphibien betreut – Bekämpfung des Feuerbrandes in Zusammenarbeit mit den Feuerbrandverantwortlichen der beiden Gemeinden – Anbieten diverser Waldprodukte wie Finnenfackeln, Sitzbänke, Geburtstannli, Wald-und Heckenpflanzen, Stangen, Kletterbäume, sowie nach Möglichkeit andere Spezialwünsche. – Wald als Erholungsraum erhalten. Nebst Waldhütten, Feuerstellen und Sitzbänken sind in Gränichen ein Bike-Lehrpfad und ein Waldseilpark eines privaten Betreibers für Erholungssuchende vorhanden – Alle zwei Jahre wird abwechslungsweise in Gränichen oder Unterkulm ein Waldumgang für die Bevölkerung durchgeführt

Bosch Car Service…

63941

Ihre Qualitätswerkstatt

• Wartung und Reparatur aller Marken • Inklusive europaweiter Mobilitätsgarantie • Camper-Service • Nachrüsten DAB+ • Klimaanlagen – Reparatur und Wartung

Wir helfen von A – Z

WÜRGLER AG GRÄNICHEN Auto-Elektro Refentalstrasse 2 5722 Gränichen

ühl, Ein guttes Gef Sie ehrlich p tent mpe und kom te a zu ber n! André Blum Ihr Ansprechpartner für Dorfportraits

Telefon 062 751 23 26 blum.andre@bluewin.ch Inserat für Inserat Tag für Tag | Zeile für Zeile

Tel. 062 842 20 10 E-Mail: info@wuergler.ch Fax 062 842 74 40 www.wuergler.ch

die Weltmeisterlichen von Gränichen Damen- und Herrencoiffeur

67147

Mitteldorfstrasse 46, 5722 Gränichen Telefon 062 842 57 15 67229


präsentiert von:

Zu vermieten

Zu vermieten in Reitnau, Hausmatten 398

4 1/2 Zi-Wohnung 1./2. OG - per sofort bzw. ab 1. Oktober 2018 - kinderfreundliche Überbauung (Spielplatz & Rasenflächen) - grosszügige Wohnung (105 m2) - Bad (Dusche, Wanne) & Gäste-WC - grosser gedeckter Balkon - grosse Essküche mit Geschirrspüler - neue Fenster, Storen, WC (2018) Mietzins 1‘190.00/NK akonto 190.00 EH-Platz 100.00/Parkplatz 30.00 F. Fischer AG, Triengen Treuhand & Immob.treuhand Tel. 041 933 14 44 www.f-fischerag.ch 67158

4½-Zi-Whg. im 1. OG

3½-Zi-Wohnung

Wir vermieten diese grosse (85 m2) und gepflegte Wohnung im 1. OG mit Balkon am Eichweg 1 per 1. Oktober 2018 oder n. Vereinbarung. Alles frisch gestrichen, eleganter Laminatboden, praktische Küche mit Glaskeramik, hübsches Badezimmer, separates WC, ruhige Wohngegend. Miete Fr. 1120.– + NK Fr. 170.– Telefon 076 440 33 22 * 67072

Wohnzimmer mit Plattenboden und Cheminée, Schlafzimmer mit Laminat, Bad/WC, Dusche/WC, eigener Keller, eigene Waschküche, Lift, Parkplatz in Tiefgarage und Aussenparkplatz Mietzins Fr. 1585.– inkl. NK Bezug ab sofort Telefon 062 721 44 68

67097

Zu vermieten an Top-Lage in Muhen:

Erstvermietung nach Renovation

Büro-, Praxis- und Dienstleistungsfläche

2

an ruhiger Lage, hell und komfortabel in Kölliken. – Neue Küche mit Granitabdeckung – Bad / WC und sep. WC / Dusche neu – Balkon verglast (Wintergarten) – Lift ab Tiefgarage Mietzins: Fr. 1600.– exkl. NK Fr. 110.– Einzelgarage Fr. 30.– Aussenparkplatz Auskunft und Besichtigung: Telefon 056 633 50 14 / 076 377 50 14

Sie ierenmaligen t fi o Pr n ein e on d

v erl l e t Hers nderSo tionen Garantiei szeitraum d n erung g o n ä l k im Aktion r e V re

h auf 3 Ja

ERÖFFNUNG!

Jubiläums-

NEN Mit tollen AKTIOen an d Samstagen

mit sep. Eingang, grosse Terrasse, Miete Fr. 1450.– + NK Fr. 200.–. 67070 Telefon 079 800 68 15

Zu vermieten in Kirchleerau, Staffelbacherstr. 195

4 Zi-Wohnung EG / 2. OG - per sofort verfügbar, nähe ÖV - neue Küche (2013), renoviertes Bad (2011), - Zimmer mit Parkett oder Laminat, Küche und Bad mit Platten - grosser gedeckter Balkon - Einbauschränke im Gang - ruhige, ländliche Gemeinde Mietzins 1‘090.00/NK akonto 220.00 Garage 100.00 F. Fischer AG, Triengen Treuhand & Immob.treuhand Tel. 041 933 14 44 67159 www.f-fischerag.ch

Lieferun + Monta g ge

GRATIS *

*Ab einem Eink nommen sin aufswert von 500 Eu d zerlegte ro. AusgeM Bestellwar en sowie Ba itnahme- und zerlegt e dm einem Eink aufswert vo öbel. Diese werden ab n 50 Werbegebi et kostenfre 0 Euro in unserem i ge nicht montie liefert, jedoch rt.

FESTIVAL Die große

tion! k A n i e h c s Gut Bei Ihrem Einkauf .-*

nen 50 enken wir Ih h sc .0 0 en 100.-* ab 5 ken wir Ihn n e h sc .200.-* ab 1000 n wir Ihnen e k n e h sc * nen 300.ab 2000. nken wir Ih e h sc . .0 0 n 50 * ab 300 en wir Ihne k n e h sc 00.-* ab 5000.ir Ihnen 7 w n e k n e h sc * ab 7000.nen 1000.nken wir Ih ist nur einmal pro e h c s .0 00 Aktion ab 10.0 fträge. Diese umulierbar

Eckkombinnation, in Echtleder graphit, Sitz miit Wellenfedern, ergonomisch geforrmter Schaumstof f im Rücken, moderne Metallfüße, best. aus 2-SSit zer mit A rmteil links und Ecksofa mit Hocker rechts, Stellmaß ca. 287x230 cm. Funktionen, Kissen und Hocker gegen Mehrpreis. 74050388

OHN

ELT

1998.-

Jeden Donnerstag bis 22 Uhr geöffnet

66849

Loftwohnung

er m Som GRATIS

Gartenmöbel-Abverkauf Gewinnspiel I Events

65793

4½-Zi-Wohnung (120 m )

im Erdgeschoss (total 175 m2) Die Mietfläche hat ein eigenes markantes Eingangsportal und ist in 6 Räume unterteilt. SUPER Innenausbau mit Akustikdecke, Klimaanlage, elektrische Rollläden, usw. Nettomiete Fr. 2480.–, Nebenkosten Fr. 20.–/m2/p.a. Nähere Auskünfte und Besichtigungen: Playtec AG, Mobile: 079 333 38 44 www.immoscout24.ch – Doku 4941120

67027

Zu vermieten ab sofort in Gränichen neue, grosse

67230 Hirschthal Per sofort zu vermieten helle, grosszügige

4½­Zimmer­ Wohnung

KÜFERGASSE

4½-Zi-Parterre-Whg.

Mietzins Fr. 1700.–/NK-Akonto Fr. 220.Ab sofort oder n.V.

3½-Zi-Wohnungen

im 1. OG mit grossem sonnigen Balkon. Miete mtl. Fr. 1450.– inkl. NK und Kellerabteil, Garage Fr. 80.– Telefon 062 721 29 30

Zu vermieten in Schöftland 100 bis 130 m2

KÖLLIKEN ab 1. Oktober

67066

Mietzins ab Fr. 1445.–/NK-Akonto Fr. 170.–/180.– – mit Lift – sonnige, ruhige Lage – eigene W/T – grosser Balkon/Sitzplatz Einstellhallenplatz: Fr. 120.– inkl. Verwaltung: Frau E. Franzone Telefon 076 534 47 07

66344

66843

Gewerbe­ räume und Garage Telefon 076 585 32 58

Erstbezug per sofort:

4½­Zimmer­ Wohnung

63502

mit Balkon, Fr. 1200.—inkl. Garage/NK Auskunft erteilt: Telefon 062 726 27 37 (Koch) 67261

5742 Kölliken, gepflegte, helle

mit Balkon,2 Nasszellen Eigene Waschmaschine 5734 Reinach, Kentuckystrasse 22 Fr. 1690.– + NK Fr. 200.– Telefon 062 723 00 30 aida-immobilien.ch

Per sofort zu vermieten:

4½­Zimmer­ Wohnung

63498

3½-Zi-Wohnung

Zu vermieten am Bach in Moosleerau

67140

Moosleerau (Nähe Bushaltestelle) zu vermieten per 1. Oktober 2018

mit grossem Balkon Eigene Waschmaschine 5722 Gränichen, Sportplatzweg 2

Fr. 1890.– + NK Fr. 250.– Telefon 062 723 00 30 aida-immobilien.ch

ätigte Au r. Nicht ku sf bereits get d nicht teilba einess Einkauf *Gilt nicht au Aufträge sin Sie in Form n ftrag gültig. u r lte Au d ha er un g n Betra Perso en ist in diese n m De om n. en ne sg tio Ak Einkäufe. Au ware mit anderen s für spätere e die Marken Wertgutscchein beworbener Artikel sowi ardo, on Le K, W Annzeige , JOOP von Tempur, erliving. hnen und Int Schöner Wo

Möbelmarkt Dogern KG Gewerbestraße 5 | D-79804 Dogern ✆ +49 (0)7751/8016-0

OPEN DAY ü60

www.moebelmarkt-dogern.de

MIETWOHNUNGEN Wohnen an zentraler Lage in grüner, parkartiger Umgebung g

DON NER STA G, 19. JUL I 201 8 13.3 0 BIS 16.3 0 UHR

Kultur, Gastronomie und Einkaufen – alles in nächster Nähe

Wohnwelt Rheinfelden* Großfeldstraße 17 | D-79618 Rheinfelden ✆+49 (0)7623/7230-0

Öffnungszeiten Mo – Mi 9.00 – 18.30 Do 9.00 – 22.00 Fr 9.00 – 18.30 Sa 9.00 – 18.00

www.wohnwelt-rheinfelden.de * Eine Verkaufsstelle der Firma Mobila Wohnbedarf KG, Großfeldstraße 17, 79618 Rheinfelden

Folgen Sie der Beschilderung ab dem Gastro-Social Tower an der Buchserstrasse 1 in 5000 Aarau.

66932

10€ Gutschein geschenkt*

*Gültig ab einem BoutiqueEinkaufswert von 25€.

bei Erstanmeldung des VIP-Newsletters auf unseren Webseiten.

044 397 11 02 AESCHBACHQUARTIER.CH


regioimmo.ch 17

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Zu verkaufen

In Kölliken zu vermieten schöne

3½-ZimmerDachwohnung

BERGSTRASSE-OBERENTFELDEN.CH

95 m2, mit Terrasse 25 m2, Bad mit WM/TU. Miete inkl. NK Fr. 1550.– Telefon 079 330 20 62 64511

67249

Zu vermieten in der schönen Altstadt von Aarau per sofort oder nach Vereinbarung

66788

Zu vermieten per sofort in Oberentfelden Nordstrasse 22

4½- UND 5½-ZI.-DACHWOHNUNG

2½-ZimmerWohnung

3-Zi-Whg.

2. OG mit Balkon, Miete inkl. NK 1010.– PP Fr. 40.– Telefon 079 608 58 42

Wir verkaufen noch je eine 4½- und 5½-Zi.Dachwohnung mit grosser SüdwestTerrasse. Hier wohnen Sie In einem topmodernen Neubau mit unverkennbarem Charakter an bestechender, ruhiger Lage in Oberentfelden. Wunderschöner, grosszügiger Grundriss und unverbaubare Aussicht. Eine sichere Wertanlage ab CHF 1’060’000.–. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme per E-Mail an winz@winz.ch oder Telefon 044 742 29 29. WINZ&PARTNER AG ARCHITEKTEN, Badenerstrasse 21, 8953 Dietikon 67122

1. OG ohne Balkon, GS/WM/TU Fr. 1350.– inkl. NK

67154

3½-ZimmerWohnung

1. OG ohne Balkon, GS/WM/TU Fr. 1780.– inkl. NK

Telefon 062 822 22 75

Zu vermieten in Oberentfelden per 1. Oktober 2018 oder n.V. schöne, sonnige

4½-Zi-Whg.

109 m2, grosser Balkon, Waschturm in Whg., 2 Badezimmer. Miete inkl. NK Fr. 1945.–

Neubau Eigentumswohnungen In Oberentfelden Aargau z.B Nettofläche 129 m2 5.5 Zimmer CHF 795’000.Wohnkosten: CHF 1’113.-

Telefon 052 233 70 69, 079 426 70 92

Aarau, Zelgliquartier (Dossenstrasse 23), im 1. OG eines 6-Fam.-Hauses vermieten wir per 1.11.2018 oder nach Vereinbarung eine komfortable

MZ inkl. NK Fr. 1395.–, Garage Fr. 100.– Besichtigungen/Informationen (ab 16. Juli) unter Tel. 062 824 54 12

(Hypothekarzins + Nebenkosten, exkl. Amortisation bei 20% Eigenkapital)

www.imroemerpark.ch Jeden Sa / So 10 – 16 Uhr Hotline: 076 616 05 50

67324

Per sofort in Zentrum Gränichen Mitteldorfstrasse 11

1-Zimmer-Studio 35 m2 Küche und Bad, 2.Stock Fr. 850.– inkl. NK Th. Hack, Telefon 079 332 62 20

5745 Safenwil AG

Wir haben mit der Erstellung mehrerer Liegenschaften mit je siebzehn Eigentumswohnungen an zentraler, sonniger Lage begonnen. 67341

Verkaufspreise ab: 2½- Zimmer Fr. 295 000.– 3½- Zimmer Fr. 395 000.– 4½- Zimmer Fr. 480 000.–

Zu vermieten ab sofort in Teufenthal Industrie Feldmatte

– Komfortabler Ausbaustandard – Eigenes Waschabteil, Keller – Keine Baukreditzinsen

Büro / Atelier ca. 110 m2

Werkstatt, Gewerbe oder Lagerflächen bis 400 m2 / Teilmieten möglich, günstige Mietpreise ab Fr. 70.– /m2/Jahr Hack Immobilien AG, Telefon 079 332 62 20 67340

Bezugsbereit ab Sommer 2019. Kontaktieren Sie uns, es lohnt sich.

Center | Shopping | Residenz

Generalunternehmung T 032 312 80 60 info@nerinvest.ch www.nerinvest.ch

Ammann

67007

Zu mieten oder kaufen gesucht Suche ruhige und grosse

67183

2½-Zi-Whg. Kein Block, m. Garage, nur CH, NR, Raum Entfelden. Tel. 076 406 85 33

Parkierungsanlagen der Stadt Aarau immer häufiger über einen längeren Zeitraum abgestellt. Alte, fahruntaugliche Velos werden zudem des Öfteren auf Veloparkplätzen platziert, um das Entsorgen zu ersparen. Mit der künftigen Zeitbeschränkung soll das zeitlich unbeschränkte Abstellen eingestellt werden. Folgende Velo-Parkierungsanlagen sollen mit einer Beschränkung versehen werden: – Bleichemattstrasse, Velostation Bahnhof Süd – Bahnhof, Velostation Bahnhof – Bachstrasse/Behmenplatz

– Hintere Bahnhofstrasse, Behmen II, Zugang Perron SBB – Hintere Bahnhofstrasse, beim Bahnhof WSB – Graben/Altstadt, Bereich Begegnungszone – Güterstrasse Die Veloabstellplätze am Zollrain, in der Igelweid und am unteren Ziegelrain sind vorerst von einer Zeitbeschränkung ausgenommen. Eingezogene Velos werden künftig beim Werkhof gelagert. Die Fahrräder können vor Ort für Fr. 30.00 ausgelöst werden. Der Betrag dient als Entschädigung für den Aufwand der Rückführung des Velos in den Werkhof, für die Einlagerung des Fahrrades und für den administrativenAufwand (Erfassung und Rückgabe). Pro Velo Region Aarau sowie die Energie- und Verkehrskommission unterstützen das Anliegen. GEM

Üsé Meyer, Reto Westermann

Verkaufswert ermitteln, Käufer finden, Weitergabe regeln, Steuern sparen

Sommer-Aktion 2 für 1 Während der Ferienzeit vom 12. Juli bis 2. August 2018 Gilt nur für kommerzielle, Immobilien- und Stelleninserate. Ausgeschlossen sind Amtliche und Kleinanzeigen sowie Dauerinserate und Publireportagen. Nicht mit anderen Rabatten und Aktionen kumulierbar! Sujetwechsel nur bei angelieferten Vollvorlagen möglich.

Grosse helle Räume, eigene WM/Tumbler, Parkettböden. Auskunft erteilt Ihnen gerne Ammann & Co. AG, Tel. 062 723 31 31 www.ammanncenter.ch

Profitieren Sie von der Aktion 2 für 1 vom 12. Juli bis 2. August 2018. Ihr Inserat erscheint 2 x und Sie bezahlen nur 1x

67333

66848

❑ 19. Juli

❑ 26. Juli

❑ 2. August

Auftraggeber: Adresse:

Telefon:

Ausfüllen und bis eine Woche vor der gewünschten Erscheinung einsenden an:

Die Autoren Üsé Meyer ist Autor und dipl. Journalist MAZ. Er ist als Texter, Buchautor und freier Journalist tätig, unter anderem in den Bereichen Bauen und Immobilien. Er ist Mitinhaber des Medienunternehmens Alpha Media AG in Winterthur. Reto Westermann ist dipl. Architekt ETH und Journalist. Er arbeitet als Texter, Buchautor und freier Journalist, schwergewichtig in den Bereichen Architektur, Immobilien und Bauen. Er ist Mitinhaber des Medienunternehmens Alpha Media AG in Winterthur.

Wer sein Eigenheim verkaufen oder es in der Familie weitergeben will, sollte dies vorausschauend und mit Bedacht planen. Verkaufen, vermieten oder vererben? Wann ist der richtige Verkaufszeitpunkt? Wie wird der Wert der Liegenschaft bestimmt? Will man selber verkaufen oder einen Makler beauftragen? Die Autoren Üsé Meyer und Reto Westermann liefern Antworten, zeigen Argumente für alle Möglichkeiten auf und beleuchten deren Vor- und Nachteile.

❑ Wir haben noch Fragen. Bitte nehmen Sie Kontakt auf. ❑ Inseratenvorlage liegt bei ❑ Inseratenvorlage folgt per E-Mail (x) Bitte gewünschte Ausgaben ankreuzen Inseratenschluss ist jeweils Dienstag 12.00 Uhr

Der Landanzeiger, Vermerk: «Sommer-Aktion» Schönenwerderstrasse 13, 5036 Oberentfelden Telefon 062 737 90 00, Fax 062 737 90 05 E-Mail: inserate@landanzeiger.ch

Wer seine Wohnung oder sein Haus verkaufen oder vererben will, sollte das frühzeitig planen. Der neue Beobachter-Ratgeber hilft dabei, Kosten zu sparen und Frust zu vermeiden. Jährlich verkaufen oder vererben in der Schweiz rund 30’000 Besitzer ihr Einfamilienhaus oder ihre Eigentumswohnung. Der neue Beobachter-Ratgeber «Das Eigenheim verkaufen, vererben oder vermieten», der in Zusammenarbeit mit dem VermögensZentrum VZ entstanden ist, unterstützt bei der reibungslosen Abwicklung.

Miete: Fr. 1650.– + NK Fr. 180.–

Die Räumlichkeiten eignen sich für: – Therapien – Chinesische Medizin – Konsultationen u.a.

l Küttigen Am Samstag, 7. Juli, kurz nach 10 Uhr, wurde der Kantonalen Notrufzentrale der Kantonspolizei Aargau eine Ölspur auf der Hauptstrasse in Küttigen in Richtung Gipf-Oberfrick gemeldet. Diese verliert sich in Wittnau. Zur Bindung der Ölspur musste die Feuerwehr aufgeboten werden. Nach bisherigen Erkenntnissen könnte es sich beim Verursacherfahrzeug um einen Traktor mit Anhänger handeln. Dieser setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Die Kosten belaufen sich auf zirka Fr. 10’000.–. Wer Angaben zum Verursacher machen kann, wird gebeten, sich mit der Kantonspolizei, Stützpunkt Frick (Telefon 062 871 13 33), in Verbindung zu setzen.

Das Eigenheim verkaufen, vererben oder vermieten

Ammann & Co. AG | CH-5036 Oberentfelden

3½-Zi-Appartement, 81 m2

der Hauptstrasse in Richtung GipfOberfrick gemeldet. Die Feuerwehr musste aufgeboten werden. Die Kantonspolizei sucht den Verursacher.

Zeitbeschränkung für das Parkieren von Velos

l Aarau Fahrräder sind in öffentlichen

Überbauung «Striegel-Park»

Im Amman-Center in Oberentfelden, Muhenstrasse 13 an zentralster Lage für medizinischen Bereich per 1. September 2018 zu vermieten

l Aargau Die Arbeitslosenquote sank im Juni um 0,1 Prozentpunkte auf 2,4 Prozent. Für die gesamte Schweiz liegt die Arbeitslosenquote ebenfalls bei 2,4 Prozent. Bei den sechs Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) und der Pforte Arbeitsmarkt waren Ende Juni im Aargau 8764 Personen als arbeitslos gemeldet, 4688 Männer (53 Prozent) und 4076 Frauen (47 Prozent). Das sind 285 weniger als im Vormonat. Die Zahl der Stellensuchenden hat um 307 Personen abgenommen und lag im Juni bei 14’562. Bei den RAV und der Pforte Arbeitsmarkt waren Ende Juni 1511 offene Stellen gemeldet. Das sind 72 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenkassen mussten im Aargau gemäss den aktuellsten verfügbaren Zahlen im April 164 Personen aussteuern, 75 weniger als im Vormonat. AG

Der Stadtrat beabsichtigt eine Zeitbeschränkung für das Parkieren von Velos zu erlassen. Die Zeitbeschränkung in der Stadt Aarau soll vorerst 45 Tage betragen.

67369

3½-Zi-Wohnung, 90 m²

64265

Zu vermieten in der schönen Altstadt von Aarau ab 1. Juli oder nach Vereinbarung neuere, renovierte

66790

Telefon 062 822 22 75

Die Arbeitslosenquote Wer verursachte ist auch im Juni Ölspur (Zeugenaufruf) Am Samstag wurde eine Ölspur auf rückläufig

Der Ratgeber begleitet Eigenheimbesitzer Schritt für Schritt von den ersten Überlegungen über die Abwicklung der Weitergabe oder des Verkaufs bis hin zur Übergabe an die neuen Eigentümer. Mit Musterverträgen und weiterführenden Adressen und Links.

240 Seiten, Broschur, Fr. 45.– 1. Auflage, Juni 2018, ISBN 978-3-03875-089-5

Bild: zVg


67354

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

Mithilfe in der Küche und Reinigung

Heizungsmonteur/in Sanitärmonteur/in

Kleines und unkompliziertes Team würde sich auf Ihre schriftliche Bewerbung freuen. Bitte keine Bewerbungen von Stellenvermittlungen!

René Kaufmann

Heizungen/Sanitär

Planung • Montage • Reparaturen • Solaranlagen

Ihr Partner in der Region Moortalstrasse 36 Tel. 062 842 66 87*

Gesucht per sofort oder nach Vereinbarung weibliche

seit 1995 5722 Gränichen kaufmann-haustechnik.ch

von Di – Sa Mittag und Abend, 50% Restaurant Sportplatz, Brügglifeld, Bachstrasse 96, 5034 Suhr Telefon 062 822 12 74 67067

#")&%"'!()%"$' JH3?MGFB%MM?'? F.',@?!CBEGF? 7?!I(MB?F!?; 5<F!?!.IM@?EM 4.K97; 2%'K.3? A%' 5?'MK?!; /<!?' I', 5?'MK?!B>,?'; F.I#KM>GFBEGF 1?'%A.KE%'9 6E'3?M#E?BK?M; DI'3?M 2%'K.3?K?.*9 J!H?EKM%!K 0GF=(KB.',9

Wir sind ein modernes, regionales Carrosserie- und Spritzwerk im Suhrental. Wir suchen per 1. Okt. oder nach Vereinbarung einen

Autolackierer Sind Sie zwischen 20 bis 40 Jahre alt und suchen eine neue Herausforderung?

K( 8$- "-$ +8 "N &8)$ 0GF*E?,!I?, E'(%L.!.3%':H.I?B?*?'K?9GF @@@9.!.3%':H.I?B?*?'K?9GF

67362

67135

Ihre Aufgaben Ausführen sämtlicher Lackierarbeiten als Lackierer Selbständiges und verantwortungsbewusstes Führen der Lackiererei Ein motiviertes Team braucht Ihre Unterstützung! Die Spitex Erlinsbach SO sucht per 1. Oktober oder nach Vereinbarung

Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Herstellung von hochqualitativen Gasgrillgeräten und mit Stolz in Nordamerika gefertigt, ist Broil King seit 2016 erfolgreich in der Schweiz vertreten.

– Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) sowie – Pflegehelfer/­in SRK

Wir bieten Selbständiges, verantwortungsvolles Arbeiten Eine abwechslungsreiche Tätigkeit Ein angenehmes, flexibles Arbeitsklima Einen modernen Arbeitsplatz Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie Ihre vollständige Bewerbung an

Zur Verstärkung unseres Teams suchen per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

Sachbearbeiter/in Buchhaltung 100%

mit einem Teilzeitpensum von 30 bis 40 %

Voraussetzungen: - Kaufmännische Grundausbildung - Langjährige Buchhaltungserfahrung - Gute Englischkenntnisse (Französisch und Italienisch von Vorteil) - Allrounderisches Talent mit technischem Verständnis - Freude am mündlichen und schriftlichen Umgang mit Kunden - Kommunikative und dienstleistungsorientierte Persönlichkeit

Sie – sind teamfähig, belastbar und flexibel – arbeiten gerne selbständig – haben eine hohe Fach- und Sozialkompetenz Wir bieten – ein gutes Arbeitsklima – eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit – Anstellungsbedingungen nach kantonalen Richtlinien Fühlen Sie sich angesprochen? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

67337

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an: Spitex Erlinsbach SO Frau Pia Hauri, Betriebsleitung Hauptstrasse 32 5015 Erlinsbach SO Telefon 062 844 02 09 spitex.erlinsbach.so@bluewin.ch

67356

Als Dienstleistungsunternehmen für über 100 aargauische Gemeinden betreiben wir ein modernes Kehrichtheizkraftwerk mit Fernwärme- und Stromproduktion. Auf August 2019 wird bei uns eine Lehrstelle frei.

Möchten Sie gerne in unserem Team Arbeiten und am Wachstum von Broil King Schweiz teilhaben? Dann senden Sie uns Ihre vollständige Bewerbung an info-ch@broilking.ch. Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen. Bitte beachten Sie, dass wir nur elektronische Bewerbungen berücksichtigen können. Broil King AG 062 849 54 54

Bahnhofstrasse 11 info-ch@broilking.ch

5012 Schönenwerd www.broilking.ch

Sie haben Energie und möchten beim nächsten Karriere­ schritt beruflich vorwärts kommen.

Wir suchen Sie – eine aufgeweckte, interessierte, lernfreudige und initiative Person für eine dreijährige Ausbildung als

Kauffrau / Kaufmann EFZ Wir erwarten von Ihnen • Interesse an kaufmännischen Arbeiten und an Zahlen • Freude im Umgang mit Menschen • Teambereitschaft und Engagement • Freude an PC-Arbeiten • Sekundar- oder Bezirksschulabschluss mit gutem Notendurchschnitt • einen abgeschlossenen Tastaturschreibkurs vor Lehrbeginn Sie sind • interessiert, initiativ und aufgeweckt • lernbereit und einsatzfreudig • höflich und zuverlässig • und besitzen Durchhaltewillen

Wir arbeiten seit Jahrzehnten erfolgreich in der elektrischen Energietechnik. Eine Kultur der Kundenorientierung auf höchstem Kompetenz- und Qualitätsniveau garantiert kontinuierliches Wachstum und neue Chancen. Tragen auch Sie bald zum Erfolg der Firma von Ihrem Wohnort aus bei?

Elektromonteur oder Schaltanlagenmonteur als Servicetechniker

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen. Telefon +41 62 834 77 00 Telefax +41 62 834 77 01 www.energieausabfall.ch info@kva­buchs.ch 67334

Ihr Aufgabengebiet • Serviceeinsätze vor Ort (innerhalb der Schweiz) • Inbetriebsetzungen und Abnahmen vor Ort (innerhalb der Schweiz) • Verdrahtung und Prüfung von Schaltanlagen • Arbeitsvorbereitung und Qualitätssicherung • Telefonische Beratung von Kunden • Bearbeitung und Begleitung von Anfragen und Projekten

www.regiostellen.ch

Kirchenfeldstrasse 12 CH-5722 Gränichen Telefon 062 855 88 88 tbg@tbgraenichen.ch www.tbgraenichen.ch

Wir suchen auf Stufe Geschäftsleitung eine versierte und bestens qualifizierte Persönlichkeit als

Bereichsleiter Elektrizitätsversorgung (m/w) und Stv. Geschäftsführer im technischen Bereich

Wir bieten • Autonomes und unternehmerisches Handeln • Attraktives Gehalt und gute Sozialleistungen • Eigenes Firmenfahrzeug auch zur privaten Benutzung • Interessante Entwicklungsmöglichkeiten • Flexible Arbeitszeiten Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in elektronischer Form an personal@capag.ch. Telefonische Auskünfte erteilt Ihnen Frau Monika Lipp unter Telefon 062 511 20 44. CAP AG Im Wechsel 2 | CH-5042 Hirschthal Tel. +41 62 724 12 48 | Fax +41 62 724 12 45 info@capag.ch | www.capag.ch

TB GRÄNICHEN ENERGIE AG TB GRÄNICHEN WASSER AG

Wir sind ein innovatives, kommunal tätiges Energieversorgungs- und Dienstleistungsunternehmen, wo Qualitätsdenken, offene Kommunikation und eigenverantwortliches Handeln im Zentrum stehen. Dafür braucht es Mitarbeitende, die mit Engagement an einer gemeinsamen Sache arbeiten und Freiräume sinnvoll nutzen.

Ihr Profil • Grundausbildung im Schaltanlagenbau oder Elektroinstallation • Berufserfahrung im Schaltanlagenbau und Service • Hohe Motivation, Genauigkeit und Sozialkompetenz • Erfahren mit Computer, CAD, MS Office und ERP Anwendungen • Integer, Team-, Ziel- und Kundenorientiert • Verhandlungssicheres Deutsch • Englisch- und Französischkenntnisse von Vorteil

Wir bieten • eine gute solide, dreijährige Ausbildung • interessante und vielseitige Tätigkeiten • eine gute Betreuung

GEKAL – KVA Buchs Im Lostorf 11 Postfach CH-5033 Buchs AG

Es erwartet Sie: - Selbständige und verantwortungsvolle Tätigkeiten - Familiäres Arbeitsklima in einem kleinen, topmotivierten Team - Mitgestaltung an der Entwicklung von Broil King Schweiz

67346

Wir erwarten Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Autolackierer Verantwortungsbewusstsein und Kundenfreundlichkeit Sorgfältige und schnelle Arbeitsweise Kenntnisse im Bereich Wasserlacke (Nexa von Vorteil)

66883

Ihre Aufgaben Û Planung, Projektierung, Bau, Betrieb und Unterhalt des Mittelspannungs-/Niederspannungsnetzes sowie sämtlicher Anlagen der Elektrizitätsversorgung (EV) Û Betrieb und Unterhalt der öffentlichen Beleuchtung im Versorgungsgebiet Û Personelle und betriebswirtschaftliche Führung des Fachbereichs EV sowie Mitarbeit in einem kleinen Team, inklusive Pikettdienst während maximal 4 Wochen pro Jahr Û Administration wie Plannachführungen, Budget, Offerten, Abrechnungen und Statistiken Û Stellvertretung des Geschäftsführers im technischen Fachbereich Sie bringen mit Û Ausbildung als Netzelektriker/in mit abgeschlossener Weiterbildung zum/zur Netzfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis oder höherer Fachprüfung Û Berufserfahrung in der öffentlichen Elektrizitätsversorgung (Netz-/Anlagekenntnisse) Û Freude an der Personalführung, hohe Sozial- und Kommunikationskompetenzen Û Ergebnisorientierte Arbeitsweise sowie gute MS-Office-Anwenderkenntnisse (Word, Excel) Wir bieten Ihnen auf Geschäftsleitungsstufe eine vielseitige, verantwortungsvolle Schlüsselposition mit viel Gestaltungsmöglichkeiten. Zudem stehen Ihnen fortschrittliche Arbeitsmittel – und mit dem Neubau des neuen Werkhofs im kommenden Jahr – modernste Büroräumlichkeiten zur Verfügung. Ebenso können Sie auf ein kollegiales Arbeitsklima sowie zeitgemässe Anstellungsbedingungen zählen. Ihr nächster Schritt Interessiert? Dann nehmen Sie Ihren nächsten Karriereschritt an die Hand und sprechen mit uns über Ihre beruflichen Perspektiven. Oliver Löffler, Geschäftsführer, steht Ihnen gerne für ergänzende Auskünfte zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre E-Mail-Bewerbung! TB Gränichen Energie AG I TB Gränichen Wasser AG I Kirchenfeldstrasse 12 I 5722 Gränichen Telefon 062 855 88 88 I Mail: o.loeffler@tbgraenichen.ch I www.tbgraenichen.ch 67353


Diplom-

Abschluss 2018 Wir gratulieren allen Lernenden zur bestandenen Abschlussprüfung ganz herzlich und wünschen ihnen für die Zukunft privat und beruflich alles Gute.

67274

Dorfstrasse 31 • 5046 Schmiedrued • Tel. 062 72 26 27 70

Wir gratulieren euch ganz herzlich zu euren n erfolgreich bestandenen Abschlussprüfunge en

Patrick Berchtold Schmiedrued Zusatzlehre als Plattenleger EFZ

Foto: v.l. Shiny Kannampuzha Berufsbildnerin FaGe, Vasvije Mamuti Assistentin Gesundheit und Soziales, Hanneke de Valk Berufsbildnerin FaGe, Liliane Glauser Bildungsverantwortliche Pflege, Melissa Soares Fachfrau Gesundheit, Birgit Ludwigs Berufsbildnerin FaGe, Céline Hunziker Fachfrau Gesundheit, Andreas Häfelfinger Bildungsverantwortlicher Koch, Elia Mystakidis Koch, Florian Koch Institutionsleitung

Zacaria Vaccaro Bellinzona/Schöftland Ofenbauer EFZ

Matthias Heller

Gränichen Zusatzlehre als Plattenleger EFZ

Wir freuen uns sehr, euch alle weiterhin in unserem Team zu u haben und Zacaria, zu deiner Zusatzlehre zum Plattenleger, wünschen wir dir nochmals viel Freude und Erfolg. Das Team der Dätwyler Ofenbau AG

67295

Wir gratulieren unserem FaGe-Lernenden

22 junge Berufsleute schlossen ihre Lehre bei der Emil Frey AG erfolgreich ab

Gefüllter Rucksack für die Zukunft

Robin Waldis herzlichst zur mit Erfolg bestandenen Lehrabschlussprüfung (Note 5.3) mit Berufsmatur (Note 5.5). Wir wünschen Robin weiterhin viel Erfolg, Freude und Erfüllung auf seinem weiteren beruflichen sowie privaten Lebensweg.

Sie erinnerte sich an die Gefühle des eigenen Lehrabschlusses, an die Nachtstunden über den Büchern, an die Nervosität, an das Warten auf den Prüfungsbescheid. «Ihr habt alle bestanden, und das habt ihr gut gemacht!» 22 waren es dieses Jahr, zwei Drittel davon bleiben der Firma erhalten. Seit 45 Jahren sei die Emil Frey AG höchst aktiv in der Berufsbildung tätig. Die Lehrjahre sind herausfordernd und prägend. Sie ermahnte die Absolventen, den Eltern für ihren Beistand zu danken, «heute wäre eine günstige Gelegenheit dazu!» Zum Abschluss posierten die Absolvierenden auf der Terrasse des Classic Centers in Safenwil

Wer bei Emil Frey AG in Safenwil eine Berufslehre – in vielen Berufen notabene – absolvieren darf, ist privilegiert. Dieses Jahr holten sich 22 jungen Menschen das bestmögliche Rüstzeug für die Zukunft. Viele von ihnen haben die Möglichkeit, ihre Karriere bei ihrem Ausbildner zu starten. l Safenwil Die Lehrabschlussfeier bei

der Emil Frey AG in Safenwil sei ein wiederkehrendes Ritual, wie Geschäftsführer André Steiner in den wunderschönen Räumen im Dachgeschoss des Classic Centers betonte. Zwar sei er von der Durchschnittsnote von 4,62 nicht ganz begeistert, aber immerhin zufrieden, dass alle 22 Absolvierenden durchkamen, deren fünf gar mit einem Notendurchschnitt über 5. Der Lehrabschluss, so André Steiner weiter, sei eine wichtige Hürde zur Selbstständigkeit und höherem Lohn, aber auch zu mehr Verantwortung. Der Rucksack sei gefüllt. Jeden Tag muss man sich bewei-

Bild: zVg

sen und das Gelernte anwenden, Wege und Lösungen finden. Steiner erläuterte dann die Wörter wie Werte, Wandel und Weitsicht aus seiner Warte und strich dabei die Rolle der Eltern hervor, die eine wichtige Komponente während der Lehrzeit darstellen.

Wichtige Erkenntnisse für die Zukunft Auch der Gemeindeammann von

Safenwil, Daniel Zünd, äusserte sich im ähnlichen Sinne. Er sieht vor allem die 750 Arbeitsplätze in Safenwil, und einige Mitarbeitende haben auch Wohnsitz in Safenwil und damit einen kurzen Abeitsweg. Er mahnte die jungen Menschen, dass sie die Vereine, Institutionen und die Politik nicht vergessen. «Engagiert Euch, bringt Euch ein! Man lernt sehr viel dabei!» Melanie Achini ist die Leiterin Personal und damit sozusagen die «Kummermutter» der Lehrlinge, die mit ihren Problemen zu ihr kommen können.

Ein allgemeines Aufschnaufen Zu dem in dieser Situation wichtigsten Wort äusserte sich die frischgebackene Kauffrau Alleen Hiestand aus Hallwil. An diesem Anlass gebe es viele «Äntlech!»: «Äntlech» keine Ablage mehr, äntlech keine Fahrten nach Winterthur, äntlech keine Dinge erledigen, die man nicht gerne macht…« – »Aber es waren megagute, lehrreiche Jahre hier in Safenwil. Nach dem Abstecher von sechs Wochen nach Zürich war es wie ein ‹Heimkommen›, und meine Liebe zu Autos hat sich während meiner Lehrzeit auch entwickelt.» Dies freute vor allem André Steiner. Die Geselligkeit zum Abschied Nach

der Würdigung aller Absolvierenden mit Lehrbrief und Geschenken ging es vorerst zum Fototermin, und dann herrschten in den feudalen Räumen nur noch Geselligkeit und Gemütlichkeit zu den Genüssen, die das Team von Rolf Mosimann bereitgestellt hatte. Getafelt wurde zwar im Stehen, jedoch an weissgedeckten Tischen, stilvoll mit Blumen in Rot-Weiss dekoriert. ZVG

Vorstand und Team Spitex Suhr

67345

67296

Herzliche Herzliche Gratulation zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als Kauffrau EFZ Treuhand mit Berufsmatur mit der super Note 5.3. Wir sind stolz auf Dich und freuen uns, dass Du weiterhin in unserem Team bleibst.

hetelat Melissa C

Schützenmattweg 7 l 5040 Schöftland l Tel. 062 824 08 08


Diplom-

Abschluss 2018 Lieber Ramon Wir gratulieren dir ganz herzlich zur erfolgreich bestandenen LAP als Koch EFZ.

Lieber Hasan

Wir gratulieren Dir herzlich zur erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung und freuen uns, Dich weiterhin in unserem Team zu haben.

zur Lehrabschlussprüfung Maurer EFZ

Für deine Zukunft wünschen wir dir viel Glück und alles Gute. Wir sind stolz auf dich!

Das ganze H. Frey BodenbelägeTeam wünscht Dir viel Freude an der Arbeit und alles Gute.

Mami, Papi, Romina, Raphael Oma und Opa

67285

67283 67372

Liebi Susanna Mer gratuliere der recht herzlich zum Abschluss vo dim Studium und zum erreichte Diplom

Bachelor of Arts Architektur FHZ. Mami ond de Papi

Saabriinna Bennzz Sab

zumhervorragendenLehrabschluss. GöttiUeli,Silvia&Lars

Lieber Maik

Wir gratulieren Jennifer und Chantal recht herzlich zur erfolgreich bestandenen LAP und wünschen ihnen auf dem weiteren Berufsweg viel Erfolg.

HERZLICHE GRATULATION zur bestandenen LAP als Kaufmann.

s’Mami, André, Valentin und Martin

Deine Familie wünscht dir alles gut.

673 332

d dubisteinfachSpitze! HerzlichenGlückwunsch

67313

67385

Diplomfeier TEKO Schweizerische Fachschule, Olten

Selbstvertrauen als Königsdisziplin nebst den üblichen Anforderungen, die eine solche Weiterbildung so oder so bereithält. Petra hat mit aussergewöhnlichem Optimismus, Durchhaltewillen und Fleiss die Herzen ihrer MitstudentInnen – und jene der Gäste im Theatersaal – erobert.

109 Absolventinnen und Absolventen von vier Studiengängen der TEKO Olten erhielten im Stadttheater Olten ihre Diplome und Auszeichnungen «Selbstvertrauen ist die Königsdisziplin», gab Impulsreferent Edi Häusler anlässlich der Feier im Stadttheater Olten den über 100 TEKO-Diplomandinnen und -Diplomanden mit auf ihren Weg. Es gibt viele Formen dieses Wortes: trauen, zutrauen, sich getrauen, jemandem vertrauen oder eben misstrauen. Und Sie kommen alle vor im beruflichen Alltag! Viel gesundes Selbstvertrauen war auf jeden Fall nötig, um die bis zu 1300 Lektionen durchzustehen und nun endlich das Diplom zu kriegen. Das Stadttheater war randvoll mit Familien und Freunden, die ihrem Stolz mit begeistertem Applaus freien Lauf liessen. Und so betraten die

Bilder: zVg

Weitere Preisträger An einer Diplomfeier gibt es grundsätzlich nur Sieger! 109 sind es an der Zahl diesen Sommer. Und doch: Es gibt jene Studentinnen und Studenten, die nach objektiven Kriterien – und das sind Gesamtnoten weitgehend – nachweislich Bestleistungen erbracht haben. Nebst Petra Kraus haben sich vier weitere TEKO-Abgänger ihren Preis ehrlich verdient. ZVG

frisch gebackenen technischen Kaufleute, diplomierten Techniker Unternehmensprozesse, Betriebswirte in strategischer Unternehmensführung sowie die Bürofach- und HandelsdiplomandInnen die Bretter, die die Welt bedeuten und erhielten von ihrem Abteilungsvorstand das letzte, aber sicher wichtigste Stück Papier ihrer Ausbildung.

Kein Hindernis zu gross Schulleiter

Joe Räber durfte eine ganz besondere Frau mit dem TEKO-Spezialpreis belohnen und ehren: Petra Kraus, technische Kauffrau, hatte aufgrund ihrer starken Sehbehinderung eine zusätzliche Herausforderung zu meistern,

Petra Kraus nimmt von Schulleiter Joe Räber den TEKO-Spezialpreis entgegen. Sie hat ihre Ausbildung zurtechnischen Kauffrautrotz starker Sehbehinderung mit Bravour abgeschlossen

67314

Dean Fehlmann Herzliche Gratulation


Emiriton Kroni

aus Dintikon hat die Lehrabschlussprüfung zum Gebäudetechnikplaner EFZ, Fachrichtung Sanitär erfolgreich bestanden. aus Schöftland hat die Lehrabschlussprüfung zur Kauffrau EFZ erfolgreich bestanden.

Wir gratulieren Florian Lagler ganz herzlich zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als Sanitärinstallateur EFZ mit der hervorragenden Gesamtnote von 5.2.

Das Innoplan-Team gratuliert herzlich und wünscht den beiden für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Innoplan Ingenieurbüro USIC Energie- und Bauberatung, Gebäudetechnikplanung, 5040 Schöftland

67281

67358

Herzlichen Glückwunsch

Sarah El Hamamsy

Für die Zukunft wünschen wir ihm viel Erfolg und alles Gute!

Schlussfeier Bildungsgänge Hauswirtschaft

Die Heldinnen des Alltags im Mittelpunkt

Herzliche Gratulation! Fachleute Hauswirtschaft EFZ (Nachholbildung Erwachsene)

Festlich gekleidete, stolze Absolventinnen, gut gelaunte Begleitpersonen, wohlwollende Gäste aus Politik und Berufsverbänden, das engagierte Liebeggerteam als Gastgeber: das sind gute Voraussetzungen für eine stimmungsvolle Schlussfeier. l Gränichen An diesem besonderen

Sommerabend konnte Direktor Hansruedi Häfliger die zahlreichen Gäste in festlichem Ambiente am LZ Liebegg begrüssen. Vom Supergirl in der Comicwelt schlug er die Brücke zu den «echten Superfrauen» oder eben den Heldinnen des Alltags, die gut ausgebildet, zielorientiert und geerdet sind. Er hob die wichtige Rolle in den Betrieben hervor: «ausgebildete Fachfrauen Hauswirtschaft und Bäuerinnen sind in ihren Betrieben oft Dreh- und Angelpunkt, die es schaffen, unterschiedlichste Ansprüche unter einen Hut zu bringen».

Google versus Ausbildung: der Punkt geht an die Ausbildung Herr Regie-

rungsrat Markus Dieth überbrachte die Gratulationen aus dem Aargauer Regierungsrat. Er erinnerte die Absolventinnen daran, dass die wichtigste Kompetenz heute darin liege «echte News» von «Fake News» unterscheiden zu können. Diese Kompetenz sei aber nicht kostenlos bei Google zu finden, sondern nur mit einer Ausbildung, die auch den Austausch und Praxistransfer ermögliche. Die Worte des Finanz- und Landwirtschaftsdirektors zur wertvollen Arbeit, die im Berufsfeld Hauswirtschaft und im Familienbetrieb von den Frauen geleistet wird, stiess bei den Absolventinnen und Gästen auf offene Ohren.

Frauen die nichts fordern, werden beim Wort genommen Als Mitglied der

Schulkommission des LZ Liebegg und

Fachkurs Bäuerin

Co-Geschäftsführerin des Schweizerischen Bäuerinnen und Landfrauenverband (SBLV) ermunterte Colette Basler alle anwesenden Frauen, insbesondere aber die geehrten Absolventinnen, kompetent und engagiert zu bleiben und etwas zu bewirken – auch im Vordergrund, im Verwaltungsrat oder in Führungspositionen. Mit dem Zitat von Simone de Beauvoir brachte Colette Basler das Thema auf den Punkt: «Frauen die nichts fordern, werden beim Wort genommen. Sie bekommen nichts.»

Ein Hoch auf uns – auf dieses Leben!

Mit den perfekt vorbereiteten und charmant präsentierten Darbietungen liessen die Klassen ihre Ausbildungszeit an der Liebegg Revue passieren. Fröhlich, herzlich und mit einem Augenzwinkern. Das gilt auch für die Verabschiedungen durch die Klassenlehrpersonen. Die Übergabe von Fähigkeitszeugnis und Modulzertifikaten ist sicher der persönliche Höhepunkt für jede Absolventin und ihre Begleitpersonen. Mit dem perfekt passenden Lied machte Iandara, mit ihrer kraftvollen Stimme, diesen Höhepunkt zum ganz besonderen Erlebnis und verzauberte die bereits gute Stimmung auf wunderbare Art und Weise: «Ein Hoch auf uns, auf dieses Leben, auf den Moment der immer bleibt…» Die ganze Festgesellschaft stimmte in den Refrain ein – ein kurzer Gänsehautmoment. Begleitet von guten Wünschen für die Zukunft durch die Präsidien von Hauswirtschaft Aargau und des Aargauischen Landfrauenverbandes, liessen Absolventinnen, Gäste und das Liebeggerteam den den lauen Sommerabend ausklingen – rundum verwöhnt vom Team des Tagungszentrums. ZVG

Bilder: zVg

Philip Marti, Drucktechnologe EFZ Oguzcan Alpsoy, Verpackungstechnologe EFZ Rahel Kobel, Kauffrau B-Profil EFZ Radomir Krstic, Verpackungstechnologe EFZ Lukas Hofer, Logistiker EFZ Zum erfolgreichen Lehrabschluss gratulieren wir unseren Lernenden ganz herzlich. Wir wünschen den jungen Berufsleuten alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg! Bourquin SA, 4702 Oensingen Verpackungen aus Voll- und Wellkarton Für Sommer 2019 sind folgende Lehrstellen frei: Logistiker/in EFZ – Kaufmann/Kauffrau EFZ – Verpackungstechnologe/in EFZ – Produktionsmechaniker/in EFZ – Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Kosmetikerinnen feierten in der Bärenmatte

Lehrabschlus bestanden: strahlende Kosmetikerinnen an ihrer Feier in der Bärenmatte

l Suhr Am Samstag den 7. Juli wurde in den Räumlichkeiten der Bärenmatte heftig geklatscht und gejubelt. Die QVAbsolventinnen der Berufsgruppe Kosmetikerin EFZ hatten Grund zum Feiern. Die QV-Feier richtete der Schweizer Fachverband für Kosmetik, mit Sitz in Suhr, für die Absolventinnen aus. Die Präsidentin des SFK Caroline Kiener moderierte die Feier. Es wurde gratuliert, Zertifikate und Blumen überreicht und natürlich alles Gute für das bevorstehende Berufsleben gewünscht. Die Band «President’s Choice» begleitete den Anlass musikalisch. Insgesamt kamen 85 Absolventinnen, welche das Qualifikationsverfahren (Lehrabschluss EFZ) bestanden hatten mit Freunden und Familie, zu diesem

Bild: zVg

Event. Es schlossen in den Kantonen Aargau 20, Bern 10 und Zürich 39, das Qualifikationsverfahren zur Kosmetikerin EFZ ab. 16 Absolventinnen schlossen zusätzlich nach Artikel 32 ab. In die Ränge (Mindestnote 5.0) konnten sich 16 Absolventinnen qualifizieren, davon drei aus dem Aargau, drei aus Bern und zehn aus dem Kanton Zürich. Der Fachverband für Kosmetik warb für Ihre Branche auch kräftig für die SwissSkills 2018, welche im September in Bern stattfinden und ein Grossanlass für sämtliche Berufsgruppen sein wird. Der Schweizer Fachverband für Kosmetik ist an der Bernstrasse-West 64 in Suhr beheimatet. ZVG

67298


Diplom-

Abschluss 2018 Herzlichen Glückwunsch

Ganz herzlichen Glückwunsch an Michaela Kukelaj, Nicole Benz und Albina Sarda (leider krankeitshalber nicht auf dem Bild) , welche die Abschlussprüfungen alle mit grossem Erfolg bestanden haben. Auch grossen Dank an die Berufsbildnerinnen für die hervorragende Begleitung während der Ausbildung. Für den weiteren Lebensweg wünschen wir viel Freude und alles Gute. 67322

67121

Lehrabschlussfeier

Lieber Matthias

Die Elektrobranche feiert

Herzliche Gratulation zum super Abschluss als Landwirt EFZ.

war stolz auf die guten Leistungen der Elektroplaner und -planerinnen. Sieben der 14 Lehrabgänger erhielten eine Ehrenmeldung (1. Rang 5,3). Über einen sehr hohen Notendurchschnitt bei den Montage-Elektrikern (1. Rang 5,1) und den Elektroinstallateuren (1. Rang 5,7) freute sich Christoph Schmidmeister, Obmann QV. Dieses Jahr erhielten 61 Montage-Elektriker und 177 Elektroinstallateure ihr eidgenössiches Fähigkeitszeugnis.

67335

Deine Familie

Reg. Alterszentrum Schöftland AG Verwaltungsrat, Zentrumsleitung und Mitarbeitende

Elektroinstallateur-Weltmeister 2017 Ein besonderes Highlight der

67308

Elektroinstallateurinnen und -Installateure mit Auszeichnung

Rekordverdächtige Teilnehmerzahl, beeindruckende Abschlussnoten und ein doppelter Weltmeister: die Lehrabschlussfeier des VAEI vom 27. Juni. Die diesjährige Lehrabschlussfeier der Elektroplaner, Montage-Elektriker und Elektroinstallateure im Sport- und Erholungszentrum Tägi in Wettingen war ein Fest der Superlative. Thomas Keller, Präsident des Verbandes Aargauischer Elektro-Installationsfirmen VAEI, konnte über 870 Anwesenden, darunter 238 Lehrabgänger aus den drei Elektroberufen, begrüssen. Dieses Jahr seien

Bilder: zVg

fast ein Drittel mehr Berufsleute als im Vorjahr erfolgreich ausgebildet worden, so Thomas Keller. Ebenfalls begeistert von den vielen Anwesenden im Tägi war Roland Kuster, Gemeindeammann von Wettingen. «Wir brauchen ausgebildete Fachleute». Dies besonders mit Blick auf die begonnen Umbauarbeiten im Sport- und Erholungszentrum Tägi.

Neuer Modus bei Ehrungen Dieses

Jahr wurden die Abschlussnoten erstmals klassenweise allen anwesenden Lehrabgängern persönlich überreicht. Reto Bär, Experte QV Elektroplaner,

diesjährigen Lehrabschlussfeier war der Vortrag von Beat Schranz aus Adelboden, dem Elektroinstallateur-Weltmeister 2017 und Gewinner des Spezialpreises «Best of Nation». Seine Ausführungen und Erlebnisse sorgten für staunen. Er selbst konnte erst zwei bis drei Woche nach der Siegerehrung so richtig fassen, dass er zwei Goldmedaillen gewonnen habe. Er habe viel Neues gelernt und hoffe, dass auch andere diese «Chance packen». Es lohne sich! Zum Schluss informierte Renate Kaufmann, Sekretärin des VAEI, dass Thomas Keller in den Zentralvorstand des VSEI gewählt wurde. Ein würdiger Abschluss der aussergewöhnlichen LehrZVG abschlussfeier 2018.

Der Vorstand und das Äntenäscht-Team gratulieren

Tamara, Selina und Iman

ganz herzlich zur erfolgreichen Abschlussprüfung als Fachfrau Kinderbetreuung (FaBe). Mit einem gemeinsamen Durchschnitt von 5.0 habt ihr überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Wir freuen uns, dass Tamara als Gruppenleiterin Gruppenleiterin und Selina als Mitbetreuerin bei uns bleiben. Iman wünschen wir viel Erfolg bis zur Berufsmatura. Kindertagesstätte Äntenäscht

Isegüetlistrasse 4 | 5036 Oberentfelden | Telefon 062 723 57 94 info@kita-äntenäscht.ch | www.kita-äntenäscht.ch

Elektroplanerinnen und -planer mit Auszeichnung

Montageelektriker mit Auszeichnung


Erfolgreiche Lehrabschlüsse bei der Stadt Aarau Gegenwärtig absolvieren rund 30 Jugendliche und Erwachsene in verschiedenen Berufen eine Ausbildung bei der Stadt Aarau. Vor kurzem fanden die Lehrabschlussprüfungen statt. l Aarau Stadtpräsident Dr. Hanspeter

Hilfiker gratulierte anlässlich einer kleinen Feier im Rathaussaal folgenden Lernenden der Stadt Aarau zur bestandenen Abschlussprüfung: – Loris Ambrozzo, Finanzen und Informatik, Informatiker – Nora Bürgi, Stadtkanzlei, Kauffrau – Donika Duzhmani, Pflegeheim Golatti, Fachfrau Gesundheit Nachholbildung – Rebeka Gautschi, Pflegeheim Herosé, Fachfrau Gesundheit Nachholbildung – Joana Käppeli, Pflegeheim Herosé, Assistentin Gesundheit und Soziales EBA – Celine Lanz, Pflegeheim Herosé, Fachfrau Gesundheit – Noah Meierhofer, Stadtkanzlei, Kaufmann

Liebe Joel Wir gratulieren

– Lirm Racipi, Liegenschaften und Betriebe, Fachmann Betriebsunterhalt – Gilberleide Rolim da Silva Rothacher, Pflegeheim Golatti, Fachfrau Betreuung Nachholbildung – Sandra Strebel, Pflegeheim Herosé, Fachfrau Gesundheit Nachholbildung – Delia Suter, Pflegeheim Golatti, Fachfrau Betreuung – Lukas Thie, Ortsbürgergemeinde/ Forstbetrieb, Forstwart – Andrea With, Pflegeheim Golatti, Fachfrau Gesundheit – Mirjam Zimmermann, Liegenschaften und Betriebe, Fachfrau Betriebsunterhalt

Matthias Baumann

ganz ❤-lich zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als Schreiner EFZ mit der hervorragenden Abschlussnote 5.3 Mami, Papi, Christoph, Janine, Rahel, Patrick

mer gratuliere Der vo Härze zor bestandene Matura a der Kanti Aarau. För Dini Zuekonft wönsche mer Der Glöck ond Zfredeheit. Mami, Papi ond Jonas, Götti met Familie ond s'Grossmueti

67357

Vier Lehrabgänger/-innen erhielten für besonders gute Leistungen an den Abschlussprüfungen eine Anerkennungsprämie in Form eines Goldvrenelis. Der Stadtrat und die Stadtverwaltung gratulieren den jungen Berufsleuten zum erfolgreichen Lehrabschluss und wünschen ihnen für die berufliche und GEM private Zukunft alles Gute.

Baumeister Verband Aargau

Stilvoll: Abschlussfeier für die Berufe im Bauhauptgewerbe

QV-Feier carrosserie suisse Aargau

Nach vier Jahren am Ziel angekommen

Von links:Markus Strub, Chefexperte; Dennis Umbricht; Andreas Staubli; Giuseppe Butruce; Bild: Foto Basler Stefan Wittmer, FAKO-Präsident

von links: Miroci Muharrem, Robert Schöpfer und Louis Meier

Am Anfang war die Idee, eine Ausbildung in der Carrosseriebranche zu machen. Dank Fleiss, Durchhaltewillen und Freude am Beruf konnten die erfolgreichen Absolventen am Mittwoch, 4. Juli 2018, in Aarau ihre Diplome in Empfang nehmen. Präsident Felix Wyss lobte den Berufsnachwuchs für den engagierten Einsatz: «Wäre die Schweizer Fussballnationalmannschaft so gegen Schweden aufgetreten, hätte sie ihre Prüfung sicher auch bestanden.» Der Präsident bedankte sich bei allen involvierten Personen, welche die Ausbildung und das Qualifikationsverfahren ermöglicht hatten. Er ergänzte: «Ab sofort darf ich Sie als Berufskollegen bezeichnen und unsere Branche darf sich über den Return on Investment freuen, der sich durch Ihre Ausbildung ergibt. Heute stossen wir gemeinsam an und feiern den Moment!» Die Chefexperten der jeweiligen Fachrichtungen blickten in ihren Kurzreferaten auf die Ausbildung und die Prüfungstage zurück. Markus Moser, Chefexperte Carrossier/in Spenglerei EFZ erinnerte sich, «dass Anfang Jahr ein Weckruf notwendig war, um die Absolventen darauf aufmerksam zu machen, dass ihr Wissensstand noch mangelhaft war.» Der Aufruf hatte zum Glück die gewünschte Wirkung. Pascal Lehmann, der erstmals als Chefexperte Carrossier/in Lackiererei und

Einhundert glückliche Kandidaten haben ihre Prüfungen erfolgreich abgeschlossen. Am Donnerstag, 5. Juli war es endlich soweit und sie konnten ihre Diplome mit grosser Freude und Erleichterung in Empfang nehmen. Bild: zVg

Lackierassistent/in EBA amtete, erinnerte sich, wie die Kandidaten bei den Prüfungen oft in Zeitnot kamen, um die Arbeiten rechtzeitig zu beenden. Stefan Gloor, Chefexperte Fahrzeugschlosser, überliess die Bühne Peter Bucheli, Berufsschullehrer, welcher den Klassengeist und die hervorragenden Leistungen würdigte. Alle Kandidaten mit einer Gesamtnote von 5,0 und höher erhielten ihr verdientes Diplom, ein Geschenk sowie einen Anteil aus dem Bussengeld, welches sich während ihrer vierjährigen Ausbildungszeit in der Berufsschule angehäuft hatte. Nicht nur die besten Kandidaten wurden ausgezeichnet, sondern auch die Lehrbetriebe. Sie erhielten einen der beliebten WanderpoCRC kale.

Nach dem stimmungsvollen Film «Wir bauen den Aargau» begrüsste Stefan Wittmer, FAKO-Präsident, über 400 Personen. Er verglich die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung mit einem Fussballteam, welches sich intensiv vorbereiten muss, um an der Weltmeisterschaft Top-Leistungen zu erbringen: «Auch Sie mussten hart für den Erfolg arbeiten. Am Tag X waren Sie unter Druck und mussten das erlernte praktische und theoretische Wissen abrufen, um die Prüfung bestehen zu können. 116 Kandidaten sind angetreten. Sie zählen zu den 100, die bestanden haben. Zu dieser Leistung gratuliere ich Ihnen herzlich.» Zwei eindrückliche Kurzfilme zeigten, welche anspruchsvollen praktischen Prüfungsarbeiten die Verkehrswegbau-

er und Maurer im vorgegebenen Zeitraum zu lösen hatten, ohne dabei die Präzision zu vernachlässigen. Dann war es soweit und Stefan Wittmer leitete zur Diplomübergabe über. Bei den Verkehrswegbauern bestanden 36 Kandidaten, bei den Maurern 61 und bei den Baupraktikern 3. Somit schafften 86,21% aller Kandidaten das QV. Bei der praktischen Prüfung schloss Omar Eckert, Implenia Schweiz AG, Buchs mit einem Notendurchschnitt von 5,2 ab.

Glänzende Zukunftsmöglichkeiten

Martin Kummer, Präsident baumeister verband aargau, verglich die Lehrabschlussprüfung mit einem Hausbau: «Mit dem Abschluss der Lehre haben Sie die Bodenplatte betoniert und können nun Ihr Leben darauf aufbauen. Wann Sie mit dem Schalen der Kellerwände beginnen, müssen Sie selber wissen. Egal, welchen Weg Sie einschlagen werden, Sie verfügen jetzt über eine Ausbildung, bei der Ihnen alle Türen offenstehen!» CRC

Folgende Lernende schlossen mit den Bestnoten ab (mindestens Note 5,0): Carrossier/in Lackiererei EFZ 2. Rang: Rebecca Baumgartner, Gräub Auto Center AG, Oberentfelden; 5.3 Lackierassistent/in EBA 1. Rang: Francesco Catanese, Maurer AG, Buchs; 5.2 2. Rang: Vanessa Cardinaux, ACW AG, Aarau; 5.1 Fahrzeugschlosser EFZ 1. Rang: Louis Meier, Emil Frey AG, Safenwil; 5.2

Von links:Stefan Wittmer, FAKO-Präsident, Maurizio Musso; Sandro Brogli; Julian Bachofen; Sérgio Simal Monteiro; Luis Filipe Antunes Pereira; Urs Umbricht, Präsident VAS (Vereinigung Bild: zVg Aarg. Strassenbauunternehmungen)

67279


Bauen mit Spezialisten Spezialisstenn Nach gelungenem Umbau: Ein Bauernhaus mit Teich

Der Teich wurde in Stil, Grösse und Form den individuellen Gegebenheiten angepasst

Bilder: zVg

65537

, e hat jeder g ä l e b n e d Bo Lösung ! e i d n e b a wir h

Industriestr. 10 • 5036 Oberentfelden Tel. 062 723 52 23 • Fax 062 723 52 30 www.nuttli.ch • info@nuttli.ch 65312

Seit über 30 Jahren in Ihrer Region!

Idyllisches Kleinod: Ein Teich bereichert das 1847 erbaute Bauernstöckli. Das historische Gebäude befindet sich neben einem vor Kurzem renovierten, fast 300-jährigen historischen Bauernhaus.

men aus der Umgebung bei der Gestaltung des Gartenteiches berücksichtigt werden können. Gartenteiche aus Kunststoff von der Firma Semadeni werden in Stil, Form und Grösse individuell gefertigt.

Die Liegenschaft ist seit fünf Generationen in Familienbesitz und wird seit vierzig Jahren von den Eigentümern selbst bewohnt. Westlich grenzt das Riegelhaus mit seinem Garten an eine Streuobstwiese und an landwirtschaftliches Kulturland. Als sanften Übergang zu Wiesen und Weiden wünschten sich die Hausbesitzer einen Garten mit Teich. Mit dem Teichbau beauftragt wurde eine Firma aus Ostermundigen. Das Spezialunternehmen für Kunststoffe bietet hochwertige individuelle Gartenteiche aus schwarzem Polypropylen (PP) oder blauem Polyethylen (PEHD). Damit lassen sich unterschiedliche Geometrien realisieren, sodass typische Stilelemente des Hauses, der Gartenarchitektur oder markante For-

Harmonische Integration Schon lange

war der einstige grosse Gemüse- und Beerengarten verkleinert und zu einem Spielparadies für die Kinder umgenutzt worden. Doch nun waren auch diese gross geworden und ausgezogen und so reifte die Idee heran, hier einen Gartenteich zu realisieren. Nach den Vorstellungen und Skizzen der Eigentümer und durch die Gartenbaufirma wurde die neue Gartenanlage mit Teich geplant und umgesetzt. Sie fügt sich harmonisch in die Landschaft ein und wird dem Stil des RiegelbauHauses vollumfänglich gerecht. Auch der bereits vorhandene Whirlpool mit Häuschen fügt sich nahtlos in das harmonische Gesamtbild ein, als ob alles von Anfang an als Einheit geplant worden wäre. Koi-Fische bewohnen

dieses Paradies und scheinen sich in ihrem Element wohlzufühlen. Garten und Teich wurden subtil in die Umgebung eingebettet. Die leichte Hanglage ermöglichte das Anlegen einer Blumenrabatte im Treppenbau, ringsum eingefasst mit einem Eisenband als Abschluss und Sperre zur angrenzenden landwirtschaftlich genutzten Wiese. Die Form des Wasserbeckens wurde dem bestehenden Whirlpool mit Holzterrasse vollumfänglich angepasst und von Semadeni massgenau erstellt.

Pflanzenwelt Das ganze Jahr über blü-

hen hier Pflanzen und Sträucher. Sie wurden bewusst so ausgewählt, damit sich der Garten in jeder Saison lebendig und vielschichtig in Szene setzt. Verschiedene Ziersträucher dienen zudem als Sichtschutz für den Sitzplatz, der auf dem grosszügigen Holzdeck eingerichtet wurde. Die Pflanzenwelt entspricht mit filigranen Blüten und in dezenter Farbigkeit dem Stil des Anwesens und korrespondiert mit der umgebenden Natur. ZVG/KF

65360

Garagentore Torantriebe Türen Briefkästen OWI Tortechnik AG Suhrenmattstr. 7 5035 Unterentfelden T 062 737 20 90 E info@owi-tor.ch

www.owi-tor.ch

5036 Oberentfelden Natel 079 407 69 70 Tel. 062 721 30 59 Koi-Fische bewohnen den Teich und scheinen sich wohl zu fühlen

Maler Furter

dipl. Malermeister 5036 Oberentfelden www.malerfurter.ch info@malerfurter.ch Tel. 062 723 21 74 F a x 0 6 2 7 2 3 9 1 6 7

65289

65307

Der Blick zum 300 Jahre alten, historischen Bauernhaus zeigt die Harmonie der Gartengestaltung

Das bestehende Whirlpool-Häuschen dockt sich mit dem neuen Holzdeck an den Teich an

C. KAZAN Bedachungen + Gerüstbau Uerkenweg 7 5035 Unterentfelden Telefon 062 723 59 48 63533

Seit 60 Jahren sind wir zuverlässige Spezialisten für Unterhalts- und Reinigungsarbeiten, in den Bereichen Kanalisation, Abflussleitungen in- und ausserhalb von Gebäuden sowie Öl- und Strassenschlammentsorgung. Wir finden mit Ihnen zusammen saubere und sinnvolle Lösungen, die Sie zufrieden stellen werden. Dabei legen wir besonderen Wert auf den Umweltschutz. 4(('&& 4% #&!$"9875"98'""5 31 /621 0.585&9-5,!5& +++*'(('&&*')

Selhofer AG · Industriestrasse 28 · CH-5036 Oberentfelden Tel. 062 723 23 88* · Fax 062 723 83 32* · info@selhofer.ch · www.selhofer.ch

65308


« Offizielles Amtliches Publikationsorgan» Samuel Schmid empfiehlt: Radio Freundes-Dienst 24h über DAB+ Leben für Alle · radiofd.ch

66206

63517

Ihr Heizöllieferant in der Region

M it Stadtausgabe Aarau

Tel. 062 836 85 00, www.oel-pool.com

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Die WSB ist die zweitbeste Bahn der Schweiz

67329

On

Mit h o p! line-S

www.terrapierra.ch

Teilausverkauf: 50 % Rabatt bis Ende Juli 2018

Edelsteinschmuck – Malaketten – Armbänder – Ohrhänger und vieles mehr

Ab 1. September 2018 finden Sie uns am neuen Standort Bild: zVg

Die beiden Bahnen des neuen Unternehmens Aargau Verkehr AG (AVA), die Wynental- und Suhrentalbahn sowie die Bremgarten-Dietikon-Bahn, gehören schweizweit zu den Besten. Dies ergab eine jährlich durchgeführte Qualitätsstudie seitens des Bundesamtes für Verkehr (BAV). 66971

lässt Sie nicht im Stich!

Lückenlose Erscheinung auch im Sommer

l Region Das Bundesamt für Verkehr

(BAV) führt seit 2016 bei allen Bahnund Busunternehmen der Schweiz repräsentative Qualitätsmessungen durch. Die beiden Bahnen Wynentalund Suhrentalbahn und BremgartenDietikon-Bahn, die bekanntlich zur Aargau Verkehr AG (AVA) fusionierten, gehören schweizweit zu den besten Bahnen. Die Wynental- und Suhrentalbahn belegt den sensationellen 2. Spitzenplatz,

dies hinter der Meiringen-Innertkirchen-Bahn. Die Bremgarten-DietikonBahn ist, zusammen mit der Zentralbahn, auf dem ebenfalls ausgezeichneten 4. Spitzenplatz. Severin Rangosch, CEO derAVA, ist sehr erfreut von diesen Spitzenergebnissen: «Ich bin sehr stolz auf diese Ergebnisse unserer Bahnen. Sie sind die Verdienste all unserer Mitarbeitenden und der ehemaligen Leitungsteams der fusionierten Bahnen, die mit ihrem Einsatz täglich ihr Bestes geben zu Gunsten der Fahrgäste». Die Qualitätsmessungen werden durch unabhängige Testkunden durchgeführt. Geprüft werden etliche Kriterien bezüglich Kundeninformation in den Fahrzeugen und an den Haltestellen, Pünktlichkeit, Sauberkeit in den Fahrzeugen und an Haltestellen sowie die Funktionsfähigkeit der Einrichtungen. AVA

Obere Vorstadt 31, 5000 Aarau Im Goldschmiedhaus

TerraPierra, Esther Suter Rathausgasse 9, 5000 Aarau, T 062 822 25 43 Öffnungszeiten: Di – Fr, 10.00 bis 18.30 Uhr / Sa, 9.00 – 16.00 Uhr

www.aargaucitys.ch

Top Angebote aus der Region Aarau jetzt auf:

landanzeiger-shopping.ch Beispielsweise vom: Volg in Ihrer Nähe Schauen Sie doch mal rein auf: landanzeigershopping.ch

Hier lebe ich - hier kaufe ich ein! 67006


erleben aarau

Informationen von Aarau Standortmarketing über Anlässe, Geschichten und Menschen aus der Stadt.

Sommer Schweizermeisterschaft 2018

Über 400 Schwimmerinnen und Schwimmer sind bei der Sommer Meisterschaft 2018 in Aarau Bild: Aarefisch am Start

Vom Freitag bis Sonntag, 13. bis 15. Juli findet im Schwimmbad Schachen in Aarau zum ersten Mal ein Wettkampf auf nationaler Ebene statt. Es ist die alljährlich ausgetragene Sommer Schweizermeisterschaft mit dem Schwimmclub Aarefisch Aarau als Veranstalter. Es haben sich 60 Vereine aus der ganzen Schweiz angemeldet, darunter die dominierenden Schwimmclubs Uster Wallisellen und die Limmat Sharks aus Zürich, mit Lancy-Natation und Lugano Nuoto zusammen die vier Clubs, die im Vorjahr an den Meisterschaften in Romanshorn den Medail-

lenspiegel angeführt haben. Am Start stehen über 400 Schwimmerinnen und Schwimmer, darunter ein Grossteil der Schweizer Equipe, die mit der Schweizer Nationalmannschaft vom 3. bis zum 12. August an den Europameisterschaften in Glasgow an den Start gehen wird. Ein besonderes Augenmerk gilt sicher den grossen Schweizer Hoffnungen Maria Ugolkova (Schwimmclub Uster Wallisellen) und Yannick Käser (Limmat Sharks Zürich).

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Schwimmclub Aarefisch Für den Schwimmclub Aarefisch, Aarau startet

Die jüngeren Jahrgänge des Aarauer Schwimmclubs nehmen wie bei den meisten anderen Vereinen nur an einzelnen Rennen teil, da schon ab Donnerstag der nächsten Woche bei den Nachwuchs Schweizermeisterschaft, dem grössten Schwimmwettkampf der Schweiz, in der Ostschweiz die Meistertitel in denAlterskategorien ermittelt werden. Während der Wettkampftage, Donnerstag ab 16 Uhr bis Sonntag 20 Uhr, bleiben das Schwimmerbecken und die Sprunganlage im Freibad Schachen gesperrt. Das Freibad ist aber für die Öffentlichkeit geöffnet. Weitere Informationen: www.aarefisch.ch

Ein neues Openair – wider das Sommerloch nen dieser Welt schon erobert, während ihn in der Schweiz kaum jemand kennt. Mit seinem elektronischen Soul wird er Herzen berühren und den Stall verzaubern. Für grosse Gefühle auf der kleinen Stall-Bühne sorgen weiter die Luzerner Sängerin und Cellistin Fatima Dunn wie auch das Wynethaler Geschwister-Duo «SilverBlue». Sphärische Klänge schlagen die Zürcher «Marylane» an. Waskabi setzt zum Schluss einen Kontrapunkt mit ihrem Ska-Reggae-Punk-Off-Beat. Für das leibliche Wohl sorgen die Foodtrucks «Wakara Karaage», «BigHouseBurger» und «Rolling Bistro» wie auch eine Aussen- und Innenbar.

Nach dem Maienzug macht sich in Aarau die Öde breit. Bars und Restaurants machen eine Ferienpause, die Strassen leeren sich und die kulturellen Aktivitäten nehmen stark ab. Der Verein «Sommerloch» will dem mit einem Openair in der Stadt entgegentreten. Am 14. Juli 2018 findet zum ersten Mal das Openair Sommerloch auf dem Areal der Alten Reithalle und in der Bar im Stall in Aarau statt. Organisiert wird es von sechs musikbegeisterten Aarauer/ innen, die teilweise auch schon Erfahrung in der Organisation von Musikveranstaltungen und Openairs mitbringen. Ziel des OKs ist es, mit einem kleinen, aber feinen Anlass neue, interessante Musik nach Aarau zu bringen. Das Datum ist nicht zufällig gewählt: eine Woche nach dem Maienzug herrscht in Aarau «tote Hose». Die «Sommerloch»Crew will dem entgegentreten und Aarau mit diesem Sommeropenair

Bild:zVg

auch während der Schulsommerferien beleben.

Für höchsten Musikgenuss und das leiblicheWohlistgesorgt Auf zwei Büh-

nen, eine in der Bar im Stall und eine Openair-Bühne auf dem Platz, werden regionale und nationale Musiker/innen und Bands aus verschiedenen Musiksparten zu sehen sein. Mit «Muthoni Drummer Queen» und «Jessiquoi» steht eine geballte Ladung Frauenpower auf der grossen Openair-Bühne. Beide sind vielversprechende Acts, auf die sich das Publikum freuen darf. «All XS» ist eine weitere Schweizer Band, die mit ihrem Synthie-Pop seit letztem Jahr die Schweiz erobert. Laskaar hingegen hat die Büh-

Fotografien aus 130 Jahren in der Markthalle Färberplatz

eine 14 köpfige Mannschaft, 8 Damen und 4 Herren. Für die relativ jungen Aarefische ist die Zielstellung vor allem in möglichst vielen Finalen vertreten zu sein und in den Junioren Kategorien um die Medaillen mitzukämpfen. Die Aarauer Medaillenkandidaten für die Elite Kim Bachmann und Federico Salghetti Drioli vertreten zur gleichen Zeit die Schweizer Farben an den Nordic Age Group Championships in Riga bzw. an den European Junior Open Water Swimming Championships auf Malta und werden daher an diesen Meisterschaften im heimischen Becken fehlen.

Diesen Samstag:

Mit «Jessiquoi» steht eine geballte Ladung Frauenpower auf der grossen Openair-Bühne

Aarau im Bild:

Samstag, 14. Juli 2018, 17.00 Uhr,Areal Alte Reithalle/Bar im Stall,Aarau: Openair «Sommerloch». Information: www.sommerloch.ch und www.aarauinfo.ch

Programm: 17.00 Uhr: Türöffnung 17.40 Uhr: Marylane (Hauptbühne) 18.35 Uhr: Fatima Dunn (Stallbühne) 19.25 Uhr: All XS (Hauptbühne) 20.45 Uhr: SilverBlue (Stallbühne) 21.35 Uhr: Muthoni Drummer Queen (Hauptbühne) 22.50 Uhr: Laskaar (Stallbühne) 23.40 Uhr: Jessiquoi (Hauptbühne) 00.30 Uhr: Waskabi (Stallbühne)

Wird in der Ausstellung gezeigt: Sektionsturnen Oberaargau-Emmental-Appenzell, Bild: Marlies Frei / © StAAG/RBA Eidgenössische Frauenturntage, Aarau 1972 Ab dem 15. August zeigt die Bebilderung der Markthalle Färberplatz, für welche Ereignisse sich die Presse interessierte und regt an zu Gesprächen über Wandel und Tradition in Aarau. Die in der Ausstellung vertretenen Szenen wurden abgelichtet, um in der Presse veröffentlicht zu werden oder Erinnerungen an Vergangenes zu bewahren. Sie dokumentieren Verschwundenes wie die alte Kettenbrücke, noch heute Typisches wie den Maienzug und seltene Ereignisse wie das Eidgenössische Turnfest im Jahr 1972. Die ältesten Fotografien in der Bildabfolge entstanden um 1900 und wurden von Fotografen und engagierten Amateuren geschossen, die in Aarau lebten. Sie sind Teil der Sammlung des Stadtmuseums, das die Bebilderung der Markthalle Färberplatz erarbeitet hat. Darauf folgen Pressefotografien aus dem Ringier Bildarchiv (RBA) im Staatsarchiv Aargau. Das Bildarchiv umfasst Fotografien aus Redaktionsarchiven und Bildagenturen von Ringier

aus den 1930er- bis in die 1990er-Jahre. Arbeiten von Fotografen, die heute in Aarau wirken, verlängern das Bildpanorama bis in die 2010er-Jahre. Die Fotografie nimmt in den Ausstellungen und im Vermittlungsprogramm des 2015 neu eröffneten Stadtmuseums einen zentralen Platz ein. Teil dieses Schwerpunktes ist die Kooperation mit Bibliothek und Archiv Aargau – Staatsarchiv mit seinem analogen Pressebildbestand aus dem Medienunternehmen Ringier. Die Ausstellung ist vorerst für ein Jahr im öffentlichen Raum zu sehen und wird von aarau info in verschiedene Stadtführungen miteinbezogen. Eröffnung der Ausstellung «Aarau im Bild»: 14. August 2018, 18.00 Uhr, Markthalle Färberplatz Information: www.aarauinfo.ch und www.stadtmuseum.ch

Freunde nach Aarau einladen Mit dem Angebot «Weekend Aarau» kann Besuchern einen speziellen Einblick in Aarauer Themen geboten werden. Laden Sie Freunde und Familien dazu ein, Ihre Stadt besser kennen zu lernen. Vier Kombi-Angebote zu verschiedenen Erlebnisbereichen können in Aarau gebucht werden. Kultur, Sport, Shopping und Aarau von der süssen Seite sind die einzigartigen Übernachtungs-Packages zum Preis von 159 bzw.199 Franken für zwei Personen. Alle Besucherinnen und Besucher erhalten an den Tagen ihres Aufenthaltes gratis eine Fahrkarte für die Nutzung des öffentlichen Verkehrs im gesamten A-Welle-Gebiet. Auch die Erlebnisangebote, Eintritte und Gutscheine sind geschenkt. Für Gäste sind die Weekend-Angebote eine attraktive Möglichkeit Aarau mit all seinen Facetten kennen zu lernen.

Mit den Weekend-Angeboten Aarau entdecken Bild: aarau info und geniessen Eine gute Gelegeheit also, Freunde, Familie und Bekannte einzuladen. Informationen zu den Weekend-AarauAngeboten gibt es unter: www.aarauinfo.ch

Impressum: aarau info, Metzgergasse 2, 5000 Aarau, Telefon 062 834 10 34, mail@aarauinfo.ch, www.aarauinfo.ch, www.facebook.com/aarauinfo www.citymaert.ch

www.mag-aarau.ch

Redaktion: Corinne Gubler Öffnungszeiten: Montag, 13.30 – 18.00 Uhr, Dienstag bis Freitag, 9.00 – 18.00 Uhr Samstag, 9.00 bis 13.00 Uhr


Aarau 27

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Der Maienzug geht auch bei Regen Die Kanonenschüsse waren am Maienzugvorabend noch nicht verklungen und die Kadetten machten sich gerade auf zu ihrem Konzert auf dem Kirchplatz als es losging: Nein, es regnete nicht bloss, es schüttete richtig. Das war also der Auftakt zum schönsten Tag in Aarau. So war es nicht erstaunlich, dass am Freitagmorgen die weiss-grüne Fahne auf der Stadtkirche wehte, die das Schlechtwetterprogramm verkündete. Doch der Maienzug geht auch bei Regen. Zwar mit Pelerine aber trotzdem mit wunderschönen Blumenkränzen und einem freudigen Lächeln auf den Lippen präsentierte sich die Aarauer Jugend am Umzug und an der Morgenfeier. Und auch am Bankett in der Schachenturnhalle durfte Stadtpräsident Hanspeter Hilfiker zahlreiche Gäste begrüssen: «Seit sicher zehn Tagen sind im Rathaus die unbeständigen Wetterprognosen immer wieder ein Thema gewesen. Ich freue mich trotz allen Unsicherheiten, dass wir heute einen schönen Umzug und eine gelungene Morgenfeier begehen konnten.» «Das Besondere der Tradition des Maienzugs ist seine Entwicklung mit dem Lebensalter der Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Der Maienzug beginnt als Kinder- und Jugendfest, wenn man selbst zur Schule geht; er wird mit zunehmendem Alter zum jährlichen Fixpunkt für Treffen mit Freunden, für informelle Klassentreffen, für spontane Familienfeste. Der Maienzug ist tatsächlich ein Fest für alle Generationen. Eine einmalige Funktion, eine einmalige Tradition, die wir unbedingt weiter pflegen müssen», sagt es Hanspeter Hilfiker richtig. Und so sorgten alle Generationen dafür, dass auch der Maienzug 2018 zum schönsten Tag im Jahr wurde. TEXT UND BILDER: SARAH KÜNZLI

Weitere Bilder in der Foto-Galerie auf landanzeiger.ch


28 Aarau

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Diese Lehrkräfte der Schule Aarau verabschieden sich Auf Ende des Schuljahres 2017/18 begeben sich langjährige und verdienstvolle Mitarbeitende der Schule Aarau in den wohlverdienten Ruhestand

Astrid Wieser

Marianne Laederach

1975– 2018, Klassenlehrerin Mittelstufe

Mit Astrid Wieser geht eine überaus engagierte, kompetente und verdiente Lehrerin in Pension. Ihre Liebe zum Beruf und ihre Treue der Schule Aarau gegenüber sind einzigartig. Nach zwei Jahren Unterricht an der Realschule wechselte sie auf die Mittelstufe, an welcher sie stets als Klassenlehrerin wirkte. Sie war die erste Rektorin der Schule Aarau und hat daneben in vielen schulischen Bereichen gewirkt und ihre Spuren hinterlassen. Zu erwähnen seien hier die Maienzugkommission, die Redaktion des Aarauer Schulboten und schliesslich auch der Einwohnerrat. Als Aarauerin war sie dem Bachfischet und dem Maienzug in hohem Masse verbunden. Den Pflanzen auf dem Göni-Areal galt immer wieder ihre besondere Aufmerksamkeit – der Kräutergarten oder

2005 – 2018, Primarlehrerin

der bunte Blumenstrauss im Lehrerzimmer zeugten regelmässig davon. Wir verlieren mit Astrid Wieser eine Persönlichkeit mit Ausstrahlung und hohem Pflichtbewusstsein.

Helena di Francesco 1974 – 2018, Primarlehrerin

1974 bewarb sich Helena di Francesco auf eine frei gewordene Stelle im Gönhardschulhaus. 44 Jahre lang ist die Aarauerin Helena di Francesco der Schule Aarau treu geblieben. Es folgten Einsätze im Schachen und dann im Aareschulhaus. Schliesslich gehörte sie nach dem Bau des Tellischulhauses im Jahre 1994 zur ersten Crew und hat seither zahlreiche Ämter übernommen, unter anderem während fünf Jahren das Rektorat. Sie identifizierte sich stark mit dem Quartier und war fasziniert von seiner kulturellen Vielfalt. Mit ihrer natürlichen Autorität, mit ihrer klaren und wohlwollenden Führung war sie bei den Kindern und bei den Eltern gleichermassen respektiert und konnte sich über die grosse Wertschätzung freuen, die sie

Martina Kron 1991 – 2018, TW-Lehrerin

hier erfahren durfte. Sie freut sie sich darauf, nun vermehrt ihren privaten Interessen nachzugehen.

100 % HH in Aarau, Brugg, Baden & Zofingen

HH

HH

AARGAUCITYS+

63328

Die Kinder zur Selbständigkeit und zu exaktem Arbeiten erziehen, diese Ziele hat Marianne Laederach stets beharrlich verfolgt, bodenständig und unaufgeregt. Als Bernerin war sie schon vor 30 Jahren nach Aarau gezogen. Zuerst arbeitete sie nach ihrer Familienzeit als Wiedereinsteigerin vor 13 Jahren im Gönhard, die meiste Zeit dann im Tellischulhaus. Bei den Kindern war sie beliebt, gerade auch bei den Buben, da kamen ihr ihre eigenen Erfahrungen als Mutter zugute. Das Team und die Schulleitung schätzten ihre Hilfsbereitschaft, ihren Pragmatismus und ihre Flexibilität. Das Schwimmen und Wandern werden nun mehr Raum bekommen und die Klänge werden ihr wichtig bleiben, sei es der Chorgesang, das eigene Musizieren oder der volle Sound ihres 750er Triumph-Motorrads.

www.aargaucitys.ch

Martina Kron arbeitete seit 1991 für die Primarschule Aarau und seit dem Schuljahr 2001/2002 als Lehrerin für Textiles Werken im Teilzeitamt an der Bezirksschule Aarau. Ob Pflichtoder Wahlfach, sie nahm ihren Arbeitsauftrag sehr ernst und führte ihn mit grosser Kreativität aus. Nachdem die Stunden an der Bez weniger wurden, hat sie sich mit Elan wieder dem Unterricht an den Primarschulen zugewandt. Nebenbei war sie als Praxislehrerin tätig und unterstützte Studentinnen in ihrem praktischen Berufseinstieg. Die Mitarbeit in der überregionalen Fachschaft ist ein weiteres Spektrum ihres Berufsfeldes, das Martina Kron mit hoher Gewissenhaftigkeit wahrnahm. Über viele Jahre hatte Martina Kron das Amt in der Maienzugskommission inne, vertrat da die Anliegen der Schule und setzte sich für die jeweils wunderschönen Blumendekorationen in der Stadt ein.

Bea Moser

2001 – 2017, TW-Lehrerin OSA

DER NISSAN MICRA. TECHNOLOGISCH VORAUS. MIT DEM CITY-CAR VON NISSAN. JETZT MIT

FR. 3000.-

Lagerbonus

• BOSE® PERSONAL® AUDIOSYSTEM • Intelligenter Autonomer Notbrems-Assistent mit Kollisionswarnsystem • Intelligente Fahrlichtautomatik

65430

Abgebildetes Modell: NISSAN MICRA TEKNA 0.9 l IG-T 90 PS; Verbrauch: 4.6 l/100 km; CO₂-Emissionen: 104 g/km; CO₂Emissionen aus der Treibstoffbereitstellung: 24 g/km; Energieeffizienz-Kategorie D; Katalogpreis Fr. 22 390.–, abzgl. Lagerbonus Fr. 3000.– (NISSAN Top-Bonus Fr. 1500.– und Stock-Bonus Fr. 1500.–), Preis Fr. 19 390.–. Ø aller verkauften Neu-wagen in der Schweiz: 133 g/km. Angebot ist gültig bei allen an der Aktion teilnehmenden NISSAN Partnern bis 30.09.2018 oder bis auf Widerruf. Stock-Bonus ist nur gültig auf sofort verfügbare Fahrzeuge.

Auto Germann AG Hauptstrasse 37 5502 Hunzenschwil Tel.: 062 889 22 22 www.autogermann.ch

City Garage GmbH Delfterstrasse 12 Süd 5000 Aarau Tel.: 062 823 00 66 www.citygaragegmbh.ch

Garage M. + E. Vogel Hauptstrasse 38 5042 Hirschthal Tel.: 062 721 62 62 www.garagevogel.ch

Bea Moser wurde 2001 als Fachlehrerin für Textiles Werken an der Oberstufenschule eingestellt. Mit viel Freude und Herzblut vermittelte sie den Jugendlichen die Fertigkeiten des Textilen Werkens. Ihre enorme Kreativität und ihr grosses fachliches Know-How, das sie mitunter aus ihrer Erstausbildung als Damenschneiderin mitbrachte, verhalfen ihr dazu, mit den Jugendlichen sehr attraktive Werkstücke zu erarbeiten, welche von diesen auch mit Stolz im Schulhaus präsentiert wurden. Bea Moser legte grossen Wert darauf, den Schülern nicht nur den Umgang mit Nadel und Faden beizubringen, sondern ihnen auch «etwas fürs Leben» mitzugeben. Neben dem Unterricht engagierte sich Bea Moser sehr fürs Kollegium. In den zahlreichen Deko rationen an Festlichkeiten im Schulhaus liess sich erneut ihre Kreativität erkennen.

Andreas Lüscher 2007 – 2018, Schulleiter

Andreas Lüscher wurde auf Beginn des Schuljahres 2007/08 als Schulleiter der Primarschulen Aare/Telli angestellt. Seine ersten Arbeitstage Anfang August 2007 fielen wegen des Jahrhunderthochwassers buchstäblich ins Wasser. Das Untergeschoss des Aare-Schulhauses war komplett geflutet, die tiefer gelegenen Unterrichtsräume waren schwer in Mitleidenschaft gezogen. Seine langjährigen Führungserfahrung, sein hoher Pragmatismus und seine grosse Einsatzbereitschaft kamen ihm bei der Bewältigung der Krise zu gute. Mit der Neuorganisation der Schule Aarau war Andreas Lüscher für das Telli-Schulhaus zuständig. Hier leistete er erneut einen grossen Einsatz bei der Aufstockung des Schulhauses. Zusätzlich war er massgebend beteiligt an der Ausarbeitung des Informatikkonzeptes der Schule Aarau. Seit 2016 versah er die Aufgabe als ICT-Beauftragter der

Schule Aarau. Andreas Lüscher ist eine verlässliche, integre und lösungsorientiert denkende Persönlichkeit, welche von den Lehrpersonen, den Schülerinnen und Schülern und den Behörden geachtet wurde.

Marc Plancherel 2008 – 2018, Schulleiter

Marc Plancherel wurde auf Beginn des Schuljahres 2008/09 als Schulleiter der Bez Aarau angestellt. Er trat die Stelle mit einem an Leitungserfahrung reich gefüllten Rucksack an, leitete er doch zuvor eine Internatsabteilung und baute als Prorektor und Schulleiter die Handelsschule mit Berufsmaturität an der Stiftsschule Engelberg auf. Sein ruhiges, überlegtes und gewinnendes Wesen führte in kurzer Zeit dazu, dass sich Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern in der Bez gut aufgehoben fühlten. Als Mitglied der Betriebskommission der Kadettenmusik Aarau konnte er seine grossen Erfahrungen Schulmusiker mit einem Diplom für Posaune und grosse Blechblasinstrumente einbringen. Marc Plancherel leistete einen grossen Arbeitseinsatz, sein Arbeitsweg vom Freiamt – den er bei sommerlichem

Wetter gerne mit seinem «Döschwo» zurücklegte – war ihm nie zu viel. Im Sommer 2016 machte sich bei Marc Plancherel eine heimtückische Krankheit bemerkbar; auf Ende des Schuljahres 2017/18 verlässt er die Schule Aarau aus gesundheitlichen Gründen.

Ursula Schärer

1983 – 2018, Bezirksschule Aarau Im April 1983 ihre Stelle an der Bezirksschule Aarau als Lehrerin für Deutsch, Französisch und Geschichte an. Fortan wirkte sie als engagierte Lehrerin; ihre langjährige Tätigkeit war durch die Familienpause von 1990 bis 2001 unterbrochen. Unzählige Schülerinnen und Schüler kamen in Genuss von Frau Schärers kompetenter, humorvoller und sehr zielorientierten Art. Als Fach- und Klassenlehrerin engagierte sich weit über ihr Teilpensum hinaus zum Wohle der Jugendlichen. Ursula Schärer führte währende mehrerer Jahre den Fachschaftsvorsitz Französisch und setzt sich für den Kassenaustausch mit der Partnerstadt Neuenburg ein. Ihre Mitarbeit im Team war stets ge-

prägt von Hilfsbereitschaft, Kompetenz und Klarheit, sei es in verschiedenen Arbeitsgruppen oder als langjährige Lagerköchin im Skilager.

Marlies Sinniger

2010 – 2018, Kindergartenlehrerin Wenn sie sich noch einmal entscheiden müsste, so würde sie denselben Beruf wieder wählen. Mit diesen Worten zieht Marlies Sinniger eine durchwegs positive Bilanz zu ihren Abschied aus dem Berufsleben; sie unterrichtete die vergangenen acht Jahre im Tellikindergarten. Die Pflege des Musischen war ihr ein wichtiges Anliegen, der Zugang über Rhythmus, Melodie und Bewegung als Verständigungsbasis gerade hier in der multikulturellen und vielsprachigen Telli. Auch ihre eigene Naturverbundenheit brachte sie den Kindern an der regelmässigen Waldmorgen näher, wenn sie mit ihnen die Jahreszeiten

durchlebte und sie zum Respekt vor der lebendigen Natur anleitete und wenn sie mit ihnen im Schulgarten arbeitete.


Kaserne Aarau wurde für knapp 2 Millionen Franken saniert

Kaserne ist saniert und bereit für neue Aufgaben Am Dienstag wurde die renovierte Kaserne feierlich eingeweiht

Shopping

Noch viel mehr regionale Angebote auf: landanzeiger-shopping.ch Alt-Saxophon Yamaha YAS280 lackiert Fr. 1197.– Die YAS/YTS-280Saxophone ermöglichen einen perfekten Start, da sie speziell für junge Anfänger konzipiert wurden. Sie sind relativ leicht im Gewicht und haben eine besonders ergonomische Form, wodurch sie sich gut halten und spielen lassen. Musik Bruhin Mittlere Dorfstrasse 2 5034 Suhr Telefon062 842 74 30 info@musik-bruhin.ch www.musik-bruhin.ch

Symbolisch übergeben Regierungsrätin Franziska Roth und Regierungsrat Markus Dieth die frisch Bilder: Kaspar Flückiger sanierte Aarauer Kaserne an hochrangige Militärs

Nach 35 Jahren war für die Kaserne Aarau eine Sanierung dringend nötig. Nebst «Pinselrenoviationen» und zusätzlichen Steckdosen für Smartphones in den Mannschaftszimmern wurden rund zwei Millionen Franken investiert in den Brandschutz, Heizung, Sanitär- und Elektroanlagen. Die sanierte Kaserne wird umgenutzt. Neu sind das Kommando der Territorial Division 2 in Aarau ebenso stationiert wie das Rekrutierungszentrum (früher in Windisch) und das Kompetenzzentrum Militärmusik. l Aarau Zum ersten Mal seit 1983

wurde die Kaserne Aarau renoviert und saniert. Diese Arbeiten haben rund zwei Millionen Franken gekostet. Der Kanton Aargau als Mitbesitzerin hat rund 1,5 Millionen Franken daran bezahlt, der Bund den Restbetrag. Am Dienstag wurden die sanierten Räumlichkeiten im Rahmen einer Feier im Beisein von Korpskommandant Daniel Baumgartner, Regierungsrätin Franziska Roth, Militärdirektorin und Vorsteherin des Departements Gesundheit und Soziales, Regierungsrat Markus Dieth, Vorsteher Departement Finanzen und Ressourcen sowie von Vertretern von Militär und armasuisse Immobilien festlich eingeweiht. Warum saniert das Militär eine Kaserne, die es vertraglich nur noch bis ins Jahr 2030 besitzt? Diese Frage schwang auch an der Feier vom Dienstag mit. Oberst Rolf Stäuble beantwortete sie im Gespräch mit dem Landanzeiger: «Schon nur aus Brandschutz-Gründen

war diese Renovation dringend nötig, aber auch sonst drängte sich nach 35 Jahren an fast allen Ecken und Enden eine Sanierung auf, dies konnte nicht mehr warten bis im Jahr 2030», so der Oberst. In Zukunft werden nicht mehr WK-Soldaten die Kaserne nutzen, Aarau wird das grösste Rekrutierungszentrum der Schweizer Armee mit rund 10’000 Stellungspflichtigen pro Jahr. Neu ist auch das Kommando der Territorial Division 2 in der Kaserne daheim, sowie das Kompetenzzentrum Militärmusik. Rund 90 Vollzeitstellen bietet die Kaserne fortan.

Militär mit starkem Bekenntnis zu Aarau Korpskommandant und Chef

Ausbildung der Schweizer Armee, Daniel Baumgartner, gab an seiner Rede an der Einweihung vom Dienstag ein starkes Bekenntnis zu Aarau: «Die Kaserne Aarau ist für uns wichtig, ein Rückzug ist nicht geplant und wir möchten auch über das Jahr 2030 hinaus in Aarau bleiben und den Vertrag verlängern.» Dieses Bekenntnis hat auch der fast vollzählig anwesende Stadtrat gehört. Die Stadt Aarau ist stark interessiert, das dem Bund und dem Kanton gehörende Kasernen-Areal per 2030 oder noch früher zu übernehmen. Stadtpräsident Hanspeter Hilfiker (FDP) äussert sich direkt nach dieser Rede gegenüber dem Landanzeiger nicht enttäuscht: «Wir sind froh, wenn die Kaserne Aarau gut und intensiv genutzt wird», so Hilfiker. Für die Bevölkerung findet am 21. September KF ein Tag der offenen Türen statt.

Rhein in Flammen Fr. 485.– pro Person Freitag, 10. August bis Sonntag, 12. August 2018 Erleben Sie Prachtfeuerwerke, «brennende» Burgen und eine imposante Beleuchtungsflotte im romantischen Rheintal. Inbegriffen: Die Fahrt, 2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet, 1 Abendessen im Hotel, 1 Abendessen auf dem Schiff. Swisscarreisen GmbH Bahnhofstr. 78, 5000 Aarau Telefon 062 721 0060 info@swisscarreisen.ch www.swisscarreisen.ch

Kraftwerk Werkzeugwagen Fr. 1075.– Kraftwerk Werkzeugwagen 2906GN-4941 grün

Hydro Flask Standart Mouth 18 oz/523 ml

COMPLETO-Werkzeug Zusammenstellung EVA 4903 Serie • Grosszügig ausgesuchte Werkzeug-Zusammenstellung mit 189 professionellen Werkzeugen • Den Werkzeugwagen gibt es in den Farben grün, blau und grau. Das Angebot ist gültig solange Vorrat. Tramstrasse 21 5034 Suhr Telefon 062 842 47 65 info@jost-eisenwaren.ch www.shop.josteisenwaren.ch

Fr. 41.– Die Isolierflasche dafür, dass der Tee nicht auskühlt und das Wasser erfrischend kalt bleibt.

Graben 42, 5000 Aarau Telefon 062 823 12 05 info@goetzsanitaet.ch www.goetzsanitaet.ch

67092

Melonen-Aktion Mini-Wassermelonen Italien

Stück Fr. 2.50 statt Fr. 4.90

Appenzeller HOI

CharetaisMelonen Spanien n/ Frankreich

Das neue Biermischgetränk mit 2.5 % Alkohol, ist ab sofort als 6er-Pack Einweg (33 cl) in vier Geschmacksrichtungen (Ananas, Mango, Maracuja und Moringa) erhältlich.

Stück Fr. 1.90 statt Fr. 2.90

Fr. 9.90 statt Fr. 12.50 In der Volg-Filiale in Ihrer Nähe

Franziska Roth und Markus Dieth besichtigen die Mannschaftsräume in der Kaserne 7C&$JAJEF#HH# MUJF#BJB%U# ;#$J3JF 17M;0

', 0+-0

;)>)A H!(2!')A$>A@ %! H5A5>

+.1EDE9EL4H.L FE 569J 'FE>-.7.9L" B0:,K# 569J>*7I9J&A 8E. 9:K$0?E4H. 2.E?<.KH61. J.J.9 @K0.LL# ;I096IK# @4H?:,?6LEJB.EK# 8.30.LLE69.9# ):4B.9"# @4HI?K.0" I91 C$4B.9L4H<.0D.9# ;?IKH64H10I4B# 8I04H7?IKI9JLLK%" 0I9J.9# 2.0D"/0.EL?:I,.0B0:9BI9J.9# +EJ0(9.# @K6,," G.4HL.?LK%0I9J.9# =.01:II9JL3067?.<. ILG! G)'%!!I LEFF#CBA&!- SR+ N6!+ S*TO- TO )UC 9A)%@I @C+ TP*+,, ".C Q <#IAJEF#F :A?I 76CFU&HH# >#JHD2$&!E!JB%U# 8%U6H# >:8 7#HHJ 1'#I&0- ?JCJ45#! S*- N&C&6 B)&A)AI LC+ %UJF+ <JF4J&F! (&F!- 7M;,@&%U, &C3A- 7&J MUJ, 6F$ 9J ?EF!,;#JBA#C+ 8DCJ%UA L#6AB%U+

H!")#3>!'.D!(L@I

*"/)1%)+&$%!.#(2 ""&"#

67304

C5A5?) 0 CL4>3L 0 <)3/ 8% EL!' 0 75% F&% 0 6L'5 0 <)3%?5?%L! KJF# $#C !C/BBA#F =&C&A#, 6F$ =&GD"BDECAB%U6H#F $#C 8%U5#J3 , , , + & * # * $ ( ! ) ' " % ( + ) ' 0 7)#)(L! 1 -*+ J+K -, +*

Rio Getränkemarkt Fabrikweg 16 5033 Buchs Telefon 062 836 63 00 www.rio-getraenke.ch67092

Jacken, Jupes und Röcke ab Fr. 119.— verschiedene Modelle, Grössen und Farben bei uns im Laden.

ESPRIT-Gleitsichtbrille inkl. Gläser

Unsere Kleider sind fair produziert und fair gehandelt.

Fr. 490.– Wählen Sie Ihre neue Brille aus einer der über 100 ESPRIT-Fassungen. Unsere Gleitsichtgläser sind immer vollentspiegelt, hartbeschichtet und aus extra dünnem 1.6 Material. Wir garantieren Ihnen absolute Zufriedenheit.

Öffnungszeiten Mo geschlossen Di – Fr 9.30 – 12.30 und 13.30 – 18.00 Uhr Sa 9.00 – 16.00 Uhr Zauberhaft Rathausgasse 23 5000 Aarau Telefon 062 824 82 62 www.zauberhaftaarau info@mbaarau.ch

67094

Neue Brille Im Zentrum Safenwil Güterstrasse 1A 5745 Safenwil Telefon 062 558 68 71 info@neuebrille.ch www.neuebrille.ch

67022


30 Regionalsport

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Faustball

Tennis

Weiterhin Weltklasse 11. internationales Faustballturnier am 9. August in Schlossrued

Die Nachwuchscracks machen Halt in Oberentfelden

Als Aargauer Meisterin profitiert Tanja Siegrist von einer Wild Card für die FROMM Swiss Junior Bilder: zVg Trophy

Vierter Triumph in Schlossrued: Kolja Meyer führte Vaihingen/Enz im Vorjahr zu einem weiteren Bild: Wolfgang Rytz Turniersieg in Schlossrued Das internationale Faustballturnier in Schlossrued mit der Referenz «Weltklasse in der Provinz» startet in eine neue Ära. Unter der erstmaligen Leitung von Rahel Goldenberger findet am Donnerstag, 9. August, die 11. Austragung um den Raiffeisenbank-ReitnauRued-Cup. Wiederum treten vier Teams gegeneinander an. Nebst Stammgast Oberentfelden und dem deutschen Titelverteidiger Vaihingen/Enz sorgen die brasilianischen Teams von Sogipa Porto Alegre und Duque de Caxias für Stimmung auf dem Sportplatz bei der Turnhalle.

Wer schlägt die Deutschen? Vaihingen/End ist nicht nur Titelverteidiger und Favorit, sondern als vierfacher Pokalgewinner in Schlossrued auch Rekordsieger. Sogipa tritt als Turniersieger von 2005 und 2008 an. Duque de Caxias gewann vor fünf Jahren im Ruedertal. Ob Oberentfeldens junges Team gegen die internationale Klasse bestehen kann, bleibt abzuwarten. Um 16.30 Uhr beginnt das Turnier mit dem ersten Halbfinal, die zweite Partie ist auf 17.30 Uhr angesetzt. Nach dem kleinen Final der beiden Verlierer und dem Apero für Ehrengäste folgt um 20 Uhr der Final auf vier Gewinnsätze. WR

Faustball

Schlossrueder Faustballer erfolgreich

Vom 28. Juli bis 5. August findet in Oberentfelden die zwölfte Ausgabe der FROMM Swiss Junior Trophy statt. Das grösste Juniorenturnier Europas wird auch in diesem Jahr wieder einige vielversprechende Tennistalente aus der ganzen Welt anlocken. Noch ist nicht klar, welche Nachwuchstalente dabei sein werden, da die Anmeldefrist noch läuft. Aber bereits jetzt darf man davon ausgehen, dass das Spielniveau auch in diesem Jahr sehr hoch sein wird – insbesondere in der Königskategorie U18. Dafür gibt es verschiedene Gründe: Die U18-Kategorie der FROMM Swiss Junior Trophy wird als Grad-2-Turnier ausgetragen. Das heisst, es gibt viele Punkte zu gewinnen für die Juniorenweltrangliste. Und die werden in den kommenden Monaten noch zusätzlich an Bedeutung gewinnen. Auf der Transition Tour, die ab 2019 lanciert wird und die insbesondere den jüngeren Spielern den Einstieg in den Profizirkus erleichtern soll, sind jeweils in jedem Turnier bis zu fünf Startplätze im Hauptfeld für Juniorinnen und Junioren reserviert, die in den Top 100 der Juniorenweltrangliste stehen. Daher sind Juniorenturniere, bei denen es viele Weltranglistenpunkte zu gewinnen gibt, noch begehrter.

tet. Vor allem die einwandfreie Organisation und die grosszügige Infrastruktur werden sowohl von den Spielern, als auch den Betreuern geschätzt. Dazu zählt vor allem auch die Tribüne auf dem Center Court. «Wir werden wieder eine Tribüne mit Sonnendach aufbauen. Das hat sich bewährt im letzten Jahr und wertet unser Turnier definitiv auf», so Blatter, der sich noch immer gerne an die letztjährige Ausgabe des Turniers erinnert, wo das spektakuläre Finale zwischen Jakub Paul und George Loffhagen den Schlusspunkt setzte.

Chance für Aargauer Talente «Ich bin

überzeugt, dass wir auch in diesem Jahr wieder so packende und hochklassige Matches sehen werden. Und natürlich

hoffe ich, dass sich auch der eine oder andere Spieler aus demAargau die Chance nutzt und an seinem Heimturnier ein Ausrufezeichen setzen kann», blickt Blatter voraus. Diesmal werden gleich mehrere Aargauer Talente die Chance bekommen, sich mit der internationalen Konkurrenz zu messen. Dies weil die amtierenden Aargauer Juniorenmeister in den Kategorien U14 und U16 für ihren Titelgewinn je mit einer Wild Card für das Hauptfeld der FROMM Swiss Junior Trophy belohnt wurden. In der Kategorie U18 gab es für die kantonalen Meister eine Wild Card für das Qualifikationsturnier. Von diesen Wild Cards, die erstmals an die Aargauer Meister vergeben wurden, profitieren Aimée Frey, Tanja Siegrist, Salome Fluri, Jonas Schär, Denis Plüss und Arenui Lüthi. Es werden aber noch weitere Aargauer Nachwuchstalente am Start sein in Oberentfelden. Dazu zählen unter anderem auch Chelsea Fontenel (U14), die in diesem Jahr bereits zwei internationale U14-Turniere gewinnen konnte, und der Fricktaler Jérôme Kym. Nach seinem Sieg in der Kategorie U14 vor zwei Jahren wird sich der junge Aargauer diesmal in der Königskategorie U18 versuchen. ZVG

Hinweis: Weitere Informationen zur 12. FROMM Swiss Junior Trophy finden Sie auf www.swissjuniortrophy.ch

Tribüne mit Sonnendach Zudem hat

sich das Turnier, das zum zweiten Mal von FROMM Packaging Systems als Hauptsponsor unterstützt wird, über die Jahre einen sehr guten Ruf erarbei-

Lokalmatador Jonas Schär wird zum letzten Mal bei seinem Heimturnier FROMM Swiss Junior Trophy auflaufen

Turnen

Severin Rohrer wird Sportkoordinator Der Aargauer Turnverband hat Severin Rohrer als Sportkoordinator und Assistenztrainer verpflichten können. Der bald 26-Jährige verstärkt das Trainerteam um Cheftrainer Nikolay Maslennikov per 1. August im Teilzeitpensum.

Im neuen Dress präsentiert sich die Faustball-Abteilung des STV Schlossrued Die Faustballer vom STV Schlossrued sind nicht nur sportlich gut aufgestellt, sie machen mit ihrem neuen Outfit auch «e gueti Gattig». Zusammen mit Martin Hochuli (hinten rechts) präsentierten sie ihre neuen Dresses vor der Kamera. 13 Männer und eine Frau, darunter vier U-16- und zwei U-14-Spieler, die restlichen sind Arrivierte, kämpfen an Faustballturnieren um gute Ränge. Zusammen bilden sie zwei Mannschaften, welche diese Saison in der 3. Liga spielen. Stolz sind die Schloss-

Bild: Frieda Steffen

rueder Fäustler auf die beiden Nachwuchsmannschaften, U-14 und U-16. Beide wurden Zonenmeister. Unter der Leitung von Jürg Hochuli trainieren die Aktiven im Sommer am Donnerstagund im Winter am Dienstagabend. Die Junioren werden von Roman Müller betreut. Sie bringen sich jeweils am Donnerstag in Bestform. Das Credo der Schlossrueder Faustballer: «Wir bieten in unserer Faustballabteilung Sport an, sowohl auf kantonalem als auch auf nationalem Niveau.» ST

Als Sportkoordinator wird Severin Rohrer als Motor und Drehscheibe fürs Kunstturnen im Aargau wirken. Er ist damit Ansprechpartner für alle Belange im Bereich «Beginners bis Jugend» – sowohl für die jungen Talente als auch für die Eltern und Vereine. «Ich freue mich sehr auf diese grosse und tolle Herausforderung», freut sich Severin Rohrer, der bis 2015 Teil des Schweizer Kunstturnnationalkaders war. «Ich werde die Zusammenarbeit der verschiedenen Ebenen koordinieren, wo nötig initiieren und optimieren, aber auch aktiv beraten und gezielt kommunizieren». Severin Rohrer vertrat die Schweiz an der Universiade 2015 in Gwangju (SKor), wo er mit der Mannschaft den

Severin Rohrer fünften und am Pferd den siebten Rang erreichte. Aus seiner Zeit in Magglingen hat Severin Rohrer viele wertvolle Erfahrungen mitgenommen. Diese wird er nun den Aargauer Jungtalenten als Assistenztrainer zugänglich machen. «In meiner Zeit als Spitzensportler habe

Bild: zVg

ich gelernt, dass man viel erreichen kann, wenn man einen starken Willen hat und kämpft». Seit dem Rücktritt von seiner Aktivkarriere investiert Severin Rohrer viel Zeit in sein Studium zum WirtschaftsingeZVG nieur.


Regionalsport 31

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Mountainbike

Faustball

Noch fehlt die Konstanz

Den Frauen des STV Oberentfelden-Amsteg fehlte am Champions Cup die nötige Konstanz, um die Bild: Fabio Baranzini Topteams Europas zu schlagen

Die Frauen des STV OberentfeldenAmsteg bleiben am Champions Cup in Schneverdingen ohne Sieg. Trotzdem kann die Equipe um Captain Sabrina Siegenthaler Positives mitnehmen für den Schlussspurt in der Meisterschaft. In der Meisterschaft ist es den Frauen des STV Oberentfelden-Amsteg bisher noch nicht wie gewünscht gelaufen. Vor der letzten Runde kämpfen die amtierenden Vize-Schweizer-Meisterinnen noch immer um die Teilnahme am Final4-Turnier. Dies vor allem deshalb, weil ihnen in vielen Partien die Konstanz gefehlt hat. Dass es unter diesen Voraussetzungen am Champions Cup in Schneverdingen – dem Gipfeltreffen der besten europäischen Teams – schwierig werden würde, war der Equipe schon vor der Abrei-

se klar. «Unser Ziel war es, in jeder Partie unser Spiel zu spielen, bis zuletzt zu kämpfen und dann zu schauen, was dabei rauskommt», so Captain Sabrina Siegenthaler.

Rang acht am Schluss Das klappte im

ersten Gruppenspiel gegen das Österreichische Team Union Nussbach ganz ordentlich. Die Oberentfelderinnen erspielten sich eine 2:0-Satzführung, ehe sie sich den Kontrahentinnen doch noch mit 2:3 geschlagen geben mussten. «Diese Partie war ein Spiegelbild unserer bisherigen Saison. Wir haben gute Phasen, in denen wir auch mal einen Satz oder gar zwei richtig gut spielen, aber dann schleichen sich wieder dumme Fehler ein. Irgendwie schaffen wir es dann nicht mehr, den Schalter umzulegen und uns aus dem Tief herauszureissen», beschreibt Siegenthaler das derzeitige Problem.

Dieses Szenario wiederholte sich am Champions Cup in praktisch jeder Partie. Die Oberentfelderinnen kämpften und zeigten phasenweise guten Faustballsport, doch die Konstanz fehlte, um auch mal einen Sieg ins Trockene zu bringen. «Solche Schwankungen in unserem Spiel verträgt es auf internationalem Niveau gegen die besten Teams Europas nicht», so Siegenthaler. Entsprechend blieben die Oberentfelderinnen ohne Sieg und mussten sich mit dem achten Rang zufrieden geben. «Trotzdem können wir die guten Spielzüge, die wir immer wieder zeigen konnten mitnehmen. In diesen Phasen haben wir gesehen, dass wir das Faustballspielen keineswegs verlernt haben.»

Weitere Highlights stehen bevor Die

Mannschaft macht jetzt eine Woche Pause, ehe die Vorbereitung auf die nächsten internationalen Einsätze bevorsteht: Angreiferin Andrea Gerber wird mit der Schweizer Frauen Nationalmannschaft an die WM nach Linz reisen, wo die Equipe eine Medaille anstrebt (24. – 29. Juli). Und auch ihre Teamkolleginnen des STV Oberentfelden-Amsteg werden auf internationalem Parkett aktiv. Am Wochenende vor der Weltmeisterschaft in Linz findet ebenfalls in Österreich – genauer in Vöcklabruck – die 30+ Weltmeisterschaft der Seniorinnen statt, wo die Oberentfelderinnen ein Team stellen werden. Am 19. August gilt es dann in der Meisterschaft wieder ernst. Dann nämlich steht die letzte Runde der Qualifikation auf dem Programm. FBA

Stirnemanns im Weltcup auf den Rängen 27, 21 und 25

Spektakulär: Der Gränicher Matthias Stirnemann beim Weltcuprennen im Val di Sole Die Gränicherin Kathrin Stirnemann hatte in Val di Sole bereits am Freitagabend im Shorttrack ihren ersten Einsatz. Die Strecke war mit viel mehr Höhenmetern gespickt als die bisherigen Weltcupstrecken in Albstadt und Nove Mesto. Zudem schlug Jolanda Neff sofort ein horrendes Tempo an. Kathrin ging drei Runden mit, danach war der Sprit verbraucht. Ein enttäuschender 27. Platz war nicht das Ziel. Am Sonntag im Cross Country fuhr Kathrin wieder

Weitere Infos unter: www.faustballcenter.ch

Schiessen

Die SG Safenwil hat bei Kaiserwetter «königlich» geschossen

Kathrin Stirnemann technisch einwandfrei inwandfrei

Bild: zVg

mit viel Selbstvertrauen los und lag vier von sechs Runden in den Top 15. Doch dann musste sie etwas Tribut zollen und beendete das Rennen auf dem guten 21. Platz. «Ich merke von Rennen zu Rennen, dass es besser geht. Das motiviert mich zusätzlich!». Ihr Bruder Matthias konnte mit der Nummer 61 aus der achten Startreihe lospreschen – bis zum ersten Engpass, wo es dann zuerst Geduld brauchte und zu Fuss einige Meter rauf ging. Danach fuhr er gute Rundenzeiten und kämpfte sich Platz um Platz nach vorne. Der 25. Platz war der harte, aber gute Lohn. «Es geht in die richtige Richtung! Ich freue mich auf kommenden Sonntag am nächsten Weltcup in Andorra», blickt der Gränicher mit Moral auf den nächsten Einsatz im Weltcup. In Andorra auf 1800 Meter über Meer startet Kathrin Stirnemann morgen Freitag um 17.30 Start zum Shorttrack der Frauen und am Sonntag um 12.20 Uhr Cross zum Country. Ihr Bruder Matthias startet am Sonntag um 14.50 Uhr zum Cross Country der Männer. Alle MTB-Weltcup-Rennen gibts wieder live auf RedZVG bullTV.

Volleyball

Anika Schulz verlängert Vertrag mit BTV Aarau

Die langjährige deutsche Bundesligistin, Nationalspielerin und mehrfache Deutsche- und Schweizermeisterin Anika Schulz verlängert ihren Vertrag mit dem BTV Aarau Volleyball.

Die Schützen der SG Safenwil 16 gut trainierte Schützen absolvierten letzthin das 25. Graubündner Kant. Schützenfest. Bereits am Mittwoch begaben sich die ersten vier nach Obersaxen zur «Akklimatisierung». Dazu gehörte z.B. am Donnerstag eine Expedition zum St. Peters Bach, wo nach Gold gewaschen wurde. Alle haben bis zum Abend einige «Glitzerglücksbringer» gefunden. Am Freitag galt es dann ernst, denn die Liegendmeisterschaft wurden in Angriff genommen. Beide Schützen durften die grosse Meisterschaftsmedaille entgegennehmen. In der Zwischenzeit

Bild: zVg

sind weitere acht Schützen eingetroffen, um dann am Samstag pünktlich mit dem Stichschiessen zu beginnen. Bis zum Mittag sind dann auch noch die vier «Nachzügler» einge-troffen. Bei herrlichem Wetter und recht guten Schiessbedingungen erreichten die 16 Schützen 76 Kranzresultate, 2 Meisterschaftsmedaillen und einen Nachwuchskranz. Alle Teilnehmer erreichten mindestens zwei Kranzresultate. Bei einem kleinen Absenden vor dem «wohlverdienten» Abendessen konnte der «altgediente Reiseorganisator Heinz» einen neuen Re-

kord im Vereinsstich bekannt geben. Dieser steht jetzt bei 94.085 Punkten. Bei 15 Ordonnanzwaffen und nur einem Standardgewehr ist das «sensationell»! 14 Schützen erreichten in diesem Stich das Kranzresultat. Am Sonntag, nach dem obligaten Vereinsfoto, dem abrechnen im Festzentrum Rueun wurde die Heimfahrt via Oberalppass angetreten. Ein gelungenes Wochenende mit zufriedenen Schützen, vielen schönen Eindrücken und Erinnerungen ging mit einem «Umtrunk» im Gasthof St. Urs & Viktor zu Ende. ZVG

Nach einem erfolgreichen ersten Jahr als Trainerin der Nachwuchsabteilung Eagles Academy, in welchem Schulz ihre Erfahrung aus 20 Jahren internationalem Spitzensport einbringt, wird sie kommende Saison erneut das Damen 1 Team des BTVs Aarau Volleyball in der 1. Liga verstärken und das junge Team mit ihrer Erfahrung bei der Mission, in die Nationalliga B aufzusteigen, unterstützen. Anika Schulz wird zudem weiterhin als Trainerin den Nachwuchs der Eagles Academy trainieren und an der Umsetzung der Vision des BTVs Aarau Volleyball, die erfolgreichste Volleyball-Nachwuchsorganisation der Schweiz zu sein, mitarbeiten. ZVG

Anika Schulz bleibt in Aarau

Die besten Sportberichte im Landanzeiger

Bild: zVg


32 Landanzeiger Mobil Auto Germann News

Publireportage

Auto Germann AG – begehrter Ausbildungsbetrieb

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Vignetten und Mautgebühren für Camper 3,5 Tonnen) in Österreich zwischen rund 25 Schweizer Franken und knapp 63 Schweizer Franken. Somit ist das Land in dieser Gewichtsklasse am teuersten. Auch eine Fahrt nach Frankreich ist mit einer Maut von 17 Schweizer Franken nicht gerade billig. In Tschechien bleibt es mit 0,36 Schweizer Franken bis 0,53 Schweizer Franken für Wohnmobilfahrer sehr günstig. Allerdings müssen in manchen Ländern zusätzlich noch Kautionskosten für die sogenannte Mautbox, ein elektronisches Bordgerät zur Erfassung der Autobahnmaut, mit einkalkuliert werden. In Tschechien kostet die Box Wohnmobilfahrer mit gut 69 Schweizer Franken am meisten, die Box in Österreich mit nur sechs Schweizer Franken am wenigsten. In Polen können 100 Kilometer Autobahn für Autofahrer (unter 3,5 Tonnen) mit über 32 Schweizer Franken mit Abstand am teuersten werden, die zweitteuerste Nation ist mit 16 Schweizer Franken Griechenland. Am günstigsten ist es für PKW-Fahrer in der Türkei mit maximal 0,71 Schweizer Franken.

Jugendliche, die eine Ausbildung in der Automobilbranche wählen, entscheiden sich für eine äusserst dynamische Branche mit attraktiven Zukunftsaussichten. Die Aus- und Weiterbildung geniesst bei der Auto Germann AG einen hohen Stellenwert.

Automobil-Mechatroniker Immer mehr Menschen und Waren sind heute auf unseren Strassen unterwegs. Wer mit dem Auto unterwegs ist, erwartet eine einwandfreie Beratung und Serviceleistung des Garagisten. Die Autobranche benötigt deshalb motivierten Berufsnachwuchs, der sich mit einer umfassenden Ausbildung das notwendige Rüstzeug aneignet.

Solide Grundausbildung mit Entwicklungspotenzial Eine Ausbildung im Au-

togewerbe schafft die Basis für vielversprechende Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) sorgt dafür, dass die Aus- und Weiterbildung im Schweizer Autogewerbe stets den neuesten Anforderungen entspricht. Dadurch steht einer erfolgreichen Berufslaufbahn in dieser spannenden Branche nichts im Wege. Wer seine Grundbildung im Automobilgewerbe mit einem eidg. Fähigkeitszeugnis abgeschlossen hat, kann sich zum Beispiel als Automobil-Verkaufsberater/-in, Kundendienstberater/-in, Automobildiagnostiker/-in oder Fahrzeugrestaurator/-in weiterbilden. Später kann zudem die höhere Fachprüfung zum eidg. dipl. Betriebswirt im Automobilgewerbe abgeschlossen werden.

Hier drohen die höchsten Strafen

Bild: zVg

Die Gebühren zur Nutzung der Autobahnen im europäischen Ausland unterscheiden sich stark. Teilweise hängt die Höhe der Kosten von Emissionsklasse, Gewicht oder Höhe des Fahrzeuges oder auch von der Tageszeit ab. Campanda (www.campanda.ch), die weltweit grösste Online-Plattform zum Mieten und Vermieten von Wohnmobilen

und Campern, hat analysiert, welche Abgaben auf Reisende mit dem PKW oder dem Wohnmobil im Ausland zukommen.

Vignette für PKW-Fahrer günstiger

Die Vignettenpreise für Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen fallen meist niedriger aus als für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen.

Vignetten können für einen, sieben oder zehn Tage oder für einen ganzen Monat erworben werden. In Rumänien fahren PKW-Fahrer mit einer Vignette für gut drei Schweizer Franken am günstigsten. Ebenfalls preiswert ist die Vignette in der Republik Moldau mit knapp fünf Schweizer Franken. In Slowenien gibt es für 17 Schweizer Franken hingegen die teuerste Vignette für Autofahrer.

Maut: Abgaben für 100 Kilometer Autobahn in Österreich am höchsten Auch in Ländern, in denen keine Vignettenkosten fällig werden, ist meist das Gewicht des Fahrzeuges ausschlaggebend für die Höhe der Mautkosten. Pro 100 Kilometer Autobahn schwankt die Maut für Wohnmobilfahrer (über

Mautschummler in Slowenien und der Slowakei seien gewarnt, denn die Länder verlangen empfindlich hohe Bussgelder. Wer in der Slowakei ohne Vignette durchs Land fährt und erwischt wird, muss bis zu 422 Schweizer Franken büssen. Bis zu 926 Schweizer Franken Strafe verlangt der slowenische Staat für die Nichtbeachtung der Vignettenpflicht. In der Schweiz fällt die Strafe mit 220 Schweizer Franken geringer aus, doch zusätzlich dazu müssen die eingesparten Vignettenkosten nachbezahlt werden. In Ungarn fällt die Strafe mit 58 Schweizer Franken am niedrigsten aus.

Die gesamte Analyse von Campanda können Sie hier abrufen: www.campanda.de/magazin/die-mautkommt-nach-deutschland-was-heisstdas-fuer-camper

30 Jahre Suzuki Vitara

Die Grundlage wurde gelegt Die Auto

Germann AG freut sich, dass in diesem Sommer gleich sieben Lernende ihre Ausbildung abgeschlossen haben: eine Kauffrau EFZ, ein Detailhandelsfachmann EFZ (Autoteile-Logistik), zwei Automobil-Mechatroniker EFZ, eine Automobil-Mechatronikerin EFZ und zwei Automobil-Fachmänner EFZ.

DER NEUE CITROËN C3 AIRCROSS COMPACT SUV More Space, More Versatility #EndlessPossibilities AB CHF

14'990.–

citroen.ch

Angebot gültig für den Kauf zw. dem 01.04. und 31.07.2018. Angebote gültig für Privatkunden, nur bei den an der Aktion beteiligten Händlern. Empfohlener VP inkl. MWSt. Neuer CITROËN C3 Aircross 1.0 PureTech 82 Manuell Live, Verkaufspreis CHF 17’990.–, Cash-Prämie CHF 2’000.–, Eintauschprämie CHF 1‘000.–, CHF 14’990.–; Verbrauch gesamt 5,2 l/100 km; CO2-Emission 118 g/km; Treibstoffverbrauchskategorie E. Abgebildetes Modell mit Optionen: Neuer CITROËN C3 Aircross 1.2 PureTech 110 S&S Manuell Shine, Katalogpreis CHF 25’780.–; gesamt 5,0 l/100 km; CO2 115 g/km; Kategorie D. Der Durchschnittswert der CO2-Emissionen aller immatrikulierten Neuwagen beträgt im 2018 133 g/km.

Bild: zVg 64519

Die stolzen Lehrabgänger der Auto Germann AG Von links: Stephan Messerli, Nadine Biedermann, Kenny Kaplan, Yared Daniel, Davide Cerbone, Roman Brunner und Tatjana Däppen

www.rebmann-ag.ch•062 835 60 60

1988 rollte der erste Vitara aus dem Werk. Seitdem hält die Liebesgeschichte des kompakten SUVs an und er feiert nun sein 30-Jahr-Jubiläum! Der Vitara setzt seine Geschichte weiter fort: als perfekter Begleiter im Alltag, bei den Abenteuern am Wochenende oder alles was dazwischenliegt. Den nächsten Meilenstein macht der Alleskönner bereits im September dieses Jahres – markieren Sie sich diesen Monat also bereits jetzt rot im Kalender.

Stolzer Lehrbetrieb Die Auto Ger-

mann AG ist stolz darauf, jedes Jahr bei jungen und motivierten Lernenden die Begeisterung für die Autobranche zu wecken, sie einzustellen und erfolgreich auszubilden. Die Ausbildungsplätze mit Start im August 2018 sind bereits besetzt. Für Sommer 2019 bietet das Unternehmen eine Lehrstelle als Detailhandelsfachfrau/-mann EFZ und als Automobil-Mechatroniker/-in EFZ an und freut sich auf viele interessante Bewerbungen.

Ihr offizieller

Kaufe Gebrauchtwagen, Motorräder, Busse und Lieferwagen. Alle Marken und Jg., auch für Export. Gute Barzahlung, gratis Abholung. Telefon 076 334 16 86 (auch Sa und So), mansour.handel@gmail.com

Partner für das ganze Suhrental

Landanzeiger Mobil

Tel. 062 721 15 60 www.suhre-garage.ch

WASCHSTRASSE

64818

Wöchentlich im Landanzeiger!


Landanzeiger Mobil 33

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Exklusiver GT-R-Prototyp von Nissan

Medikamente am Steuer

5.430.01 – 01.2018

Gefahr wird stark unterschätzt

ERST FRAGEN, DANN FAHREN! www.fragen-dann-fahren.ch

Bild: zVg

Medikamente können die Fahrfähigkeit beeinträchtigen, doch diese Gefahr wird auf Schweizer Strassen oftmals unterschätzt. Mit einer neuen Kampagne wollen die bfu-Beratungsstelle für Unfallverhütung, die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH und der Schweizerische Apothekerverband pharmaSuisse alle Verkehrsteilnehmenden für das Problem des Medikamenteneinflusses sensibilisieren. Das Ziel: Die Zahl der schweren Unfälle soll sinken.

Medikamente nehmen und Fahren vertragen sich nicht immer. Bei Unfällen aufgrund von Medikamenten- oder Drogenkonsum werden auf Schweizer Strassen jährlich rund 150 Personen schwer verletzt oder getötet. Mehrere Studien legen nahe, dass die effektive Zahl sogar deutlich höher liegt. Zwar ermöglichen gewisse Medikamente kranken Menschen (z. B. bei Epilepsie oder Diabetes) überhaupt erst das Fahren. Doch rund 3500 in der Schweiz erhältliche Heilmittel und Medikamente können die Fahrfähigkeit beeinträchtigen. Etliche Medikamente – zum Beispiel gegen Grippe, Heuschnupfen oder Migräne sowie Schmerzmittel, Blutdruckmedikamente oder die Kombination mehrerer Präparate – können die Urteilsfähigkeit, die Konzentration oder das Sehvermögen einschränken. Viele dieser Arzneien sind rezeptfrei erhältlich.

Patienten und Fachleute gleichermassen verantwortlich Mit der Botschaft

«Erst fragen, dann fahren!» lancieren die bfu, die FMH und der Schweizerische Apothekerverband pharmaSuisse eine Kampagne, um Patienten auf die Problematik hinzuweisen und so die Zahl der schweren Unfälle zu senken. Die Kampagne umfasst Plakate, Videos, Flugblätter sowie Warnaufkleber für Medika-

mentenverpackungen. Das kostenlose Kampagnenmaterial wird Gesundheitsfachpersonen zur Verfügung gestellt, die ihre Kunden und Patienten zum Thema beraten. Das Material ist auch online bestellbar auf www.fragen-dann-fahren. ch. Fahrzeuglenkerinnen und -lenker, die Medikamente einnehmen, sollten folgende Punkte beachten: • Erkundigen Sie sich bei einer Fachperson (Arzt, Apotheker, Drogist), welche Wirkungen die Heilmittel haben könnten. Oft gibt es andere, gleichermassen wirksame Medikamente, die die Fahrfähigkeit nicht beeinträchtigen. • Eine Umstellung Ihrer Medikamente, z.B. eine andere Dosis, kann Ihre Fahrfähigkeit ebenfalls beeinflussen. Besprechen Sie dies mit einer Fachperson. • Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Schlafmittel einnehmen: Diese können auch am Folgetag noch Wirkung zeigen. • Halten Sie die vorgeschriebene Dosis ein oder wenden Sie sich an eine Fachperson. • Trinken Sie keinen Alkohol, wenn Sie Medikamente einnehmen: Er kann die Wirkung verstärken oder aufheben. ZVG

Die Emil Frey AG lanciert für ihre Occasionen das neue Label «Emil Frey Select»

Martin Schumacher, Leiter Occasionsverkauf

Die Emil Frey AG schafft mit dem Label «EmilFrey Select»neueMassstäbeauf dem Gebrauchtwagenmarkt. Die Dienstleistungen wurden erhöht, womit ein Kundenversprechen abgegebenwird,welchesnochmehraufTransparenz und Vertrauen aufgebaut ist. «Emil Frey Select wurde per 1. April 2018 in allen Emil Frey Garagen der Schweiz eingeführt». Alle Select-Fahrzeuge werden mittels einem ebenfalls

Bild: zVg

neuen Standardprozess in 150 Checkpunkten geprüft. Ein Bestätigungs-Zertifikat über die geleisteten Arbeiten wird dem Kunden beim Kauf überreicht. Das schafft Vertrauen und Sicherheit. Neu steht im Select-Programm eine Garantie bis zu 24 Monaten im Angebot. Vom Motor über die Elektronik bis hin zu Getriebe und Lenkung, alle wichtigen und sicherheitsrelevanten Komponenten sind in der Select-Garantie eingeschlossen.

«Wir wollen der beste Partner sein wenn es um Gebrauchtwagen geht, zudem stehen an unserem Standort Safenwil, in einer permanenten Indoorausstellung, immer bis zu 200 Top-Fahrzeuge für Kunden bereit, so Martin Schumacher, Leiter Occasionverkauf in Safenwil». Die Emil Frey AG blickt auf langjährige Erfahrungen im Vertrieb von jungen Gebrauchtwagen zurück. Diese Erfahrung kommt letztlich dem Käufer zugute. Abgerundet wird das Angebot mit den besten Finanzierungs- und Versicherungslösungen. Die Produkte von MulitAssurance und MultiLease sind individuell auf die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse abgestimmt und das zu sehr vorteilhaften Preisen. Ausserdem haben die Kunden beim Kauf eines Occasionsfahrzeuges ein 14-tägiges Rückgaberecht. Die Kunden erhalten eine vom Fachmann geprüfte Occasion und dank dem europaweit gültigen Emil Frey Select Assistance-Zertifikat, ist auch die Soforthilfe im Ausland sichergestellt.. Ein Leistungsversprechen, das Vertrauen schafft. ZVG www.emilfrey.ch/safenwil

Qualitäts-Occasionen vom Fachmann Gebrauchtwagen sind Vertrauenssache. Deshalb bieten wir Ihnen ausschliesslich durch uns geprüfte, hochwertige Occasionen an. Dafür bürgen wir mit unserem neuen Qualitätslabel EMIL FREY SELECT und bis zu 24 Monaten Garantie. Sind Sie interessiert? – Besuchen Sie uns online oder im Autocenter Safenwil und erleben Sie Ihr Wunschauto auf einer Probefahrt.

67275

GT-R-Prototyp von Nissan Nissan bereitet sich auf das 50. Jubiläum seiner Supersportwagen-Ikone GTR vor: In Zusammenarbeit mit der Designschmiede Italdesign, die ebenfalls ihr 50-jähriges Bestehen feiert, hat der japanische Automobilhersteller nun den Prototypen Nissan GT-R50 by Italdesign vorgestellt. Das einzigartige Modell basiert auf dem Nissan GT-R NISMO und debütiert nächsten Monat in Europa. Italdesign hat dasAuto entwickelt, konstruiert und gebaut. Das unverwechselbare, klare Exterieur- und InterieurDesign stammt von Nissan Design Europe in London und von Nissan Design America.

Design vom Feinsten Die Front des

Nissan GT-R50 by Italdesign ziert ein markantes goldenes Element, das sich nahezu über die gesamte Breite des Fahrzeugs streckt. Auf der Motorhaube finden sich ausgeprägte Sicken, während die schmalen LED-Scheinwerfer vom Radkasten bis zur Kante oberhalb der äusseren Lufteinlässe reichen. In der Seitenansicht sticht die um 54 Millimeter abgesenkte Dachlinie heraus: Sie fällt in der Mitte ab, während das Äussere leicht erhöht ist, was den muskulösen Charakter unterstreicht. Die im Stile von Samurai-Schwertern gehaltenen Lufteinlässe hinter den Vorderrädern – ein Markenzeichen des Nissan GT-R – kommen durch Goldeinlagen noch besser zur Geltung und erstrecken sich nun von der unteren Türkante bis zur Schulterlinie. Das Heck betont dank muskulös ausgestellten Radhäusern die breite Spur des Fahrzeugs. Die Schulterlinie verjüngt sich auf Höhe der Rückscheibe und setzt sich bis zur Mitte des Kofferraumdeckels fort. Besonders auffällig ist das gegenüber dem Serienmodell längere und tiefere Heckfenster. In Kombinati-

Bild: zVg

on mit zusätzlichen goldenen Applikationen erscheint es als separater, modularer Teil der Rückwand. Die typischen Doppelrund-Rückleuchten des Nissan GT-R wurden mit dünnen Lichtringen und ausgesparten Zentren neu interpretiert. Abgerundet wird das Gesamtbild von einem grossen, verstellbaren Heckflügel auf zwei Stützen. Spezielle Räder – 21 x 10 Zoll vorne und 21 x 10,5 Zoll hinten – betonen die breite Haltung des Fahrzeugs. Das Exterieur ist in «Liquid Kinetic Gray» lackiert, das perfekt mit den goldenen Akzenten harmoniert. Im Innenraum spiegelt sich die moderne, leistungsstarke Herkunft des Nissan GT-R50 by Italdesign wider: Zwei unterschiedliche Karbonfaser-Muster finden sich an Mittelkonsole, Instrumententafel und Türverkleidung. Die Sitze schmücken schwarzes Alcantara® und feinstes italienisches Leder ebenfalls in Schwarz. Goldene Akzente an Instrumententafel, Türen und dem futuristischen, vom Rennsport inspirierten Ganghebel greifen die Exterieur-Highlights auf. Nabe und Speichen des massgeschneiderten Lenkrads sind in Karbonfaser gehalten, während der unten abgeflachte Kranz mit Alcantara bezogen ist.

Pures Performance-Plus Unter den neuen Formen verbirgt der Nissan GTR50 by Italdesign eine radikale Weiterentwicklung bekannter Tugenden: Basierend auf der GT3-Rennsporterfahrung von Nissan, treibt die MotorsportTochter NISMO das handgefertigte 3,8-Liter-Triebwerk weiter ans Limit. Der handgefertigte Sechszylinder leistet hier geschätzt 530 kW/720 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 780 Nm. ZVG


34 Der Landanzeiger

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

«BrauGarage» in Reinach eröffnet

Bierige Expansion nach Reinach

Das Warten hat sich gelohnt!

Publireportage

Schaufenster- und Türbeschriftungen, die vollflächig aus Glasäzfolie bestehen. Die Gestaltung und diese Farben verleihen eine besonders wohlige Atmosphäre im Kosmetikbereich. Das war die richtige Wahl!», führte die Inhaberin weiter aus.

Gemeinde nimmt Parkplatzfrage in Angriff Der Gemeindeammann, Herr

Seit einem Monat verwöhnen Franziska Meyer und Fritz Züger die Gäste in der Reinacher Bild: Wolfgang Rytz «BrauGarage» mit feinem Bier und kleinen Köstlichkeiten

Gesamtes TopPharm Storchen Apotheke und Storchen Kosmetik Team

Seit diesem Sommer gibts in der «BrauGarage» neben dem Reinacher Hotel Schneggen und dem Gemeindehaus «s‘Rynecher Bier». Dahinter steckt die Gränicher «RabenBrau» mit Brauer Fritz Züger.

Zur Ergänzung locken selber hergestellte Muffins mit einem Kaffee. Der Umbau des Gebäudes befindet sich in der Schlussphase. Bald steht im Obergeschoss auf Reservation ein Raum für Gruppen zur Verfügung.

l Reinach Nach dem Umbau des kleinen Gebäudes hat Fritz Züger mit seiner Partnerin Franziska Meyer Mitte Juni die «BrauGarage» mit angegliedertem Biergarten eröffnet. Liebhaber von handwerklichem Bier kommen in der ehemaligen kleinen Autogarage voll auf ihre Rechnung. Täglich fliessen aus dem grossen Zapfhahn nebst dem Rynecher Bier fünf bis sieben weitere Sorten kreativ hergestellte Biere von mild über herb bis dunkel.

Vorläufig wird «s’Rynecher Bier» noch in Gränichen gebraut. Nach den Sommerferien ist dann auch die Brauanlage in Reinach betriebsbereit. Damit können die Gäste der «BrauGarage» einmal alle zwei Wochen den Braubetrieb verfolgen.

Die TopPharm Storchen Apotheke und die Kosmetikstudios in Safenwil haben ein frisches, modernes Aussehen erhalten. Nach sechsmonatiger Umbauzeit freuten sich die Inhaberin, Frau Diana Born-Di Liddo und ihre Mitarbeitenden sehr, die Räumlichkeiten am letzten Donnerstag den über 100 geladenen Gästen präsentieren zu dürfen. Dass die Apotheke nun im neuen Glanz erstrahlt, ist nur möglich, weil alle Beteiligten aussergewöhnlich engagiert angepackt und mitgedacht haben.

Feierabendbeiz Wirt und Brauer Fritz Züger will die «BrauGarage» in Reinach als täglich geöffnete Feierabendbeiz positionieren. Die gleichermassen gemütliche wie ungewöhnliche Schenke ist von Montag bis Donnerstag ab 17 Uhr bis zirka 22 Uhr geöffnet, am Freitag bis 23 Uhr. Am Samstag geht das Bier von 16 bis 23 Uhr und am Sonntag von 16 bis zirka 21 Uhr über den Tresen. WR

l Safenwil Bei ihrer Rede bedankte sich die sichtlich gut gelaunte Apothekerin namentlich beim Architekten, Ladenbauer und Bauleiter, bei den Handwerkern, Reinigungsfachkräften, Lieferanten, bei der Werbeagentur und bei den Unternehmern der Region, aber auch bei den Nachbarn wie auch bei den Mitarbeitenden. Diese haben den Baulärm geduldig ertragen.

Köstliche Verpflegung Passend dazu

zaubert Franzika Meyer kulinarisch passende Köstlichkeiten aus der kleinen Küche: Bierbrottaschen, Rynecher Chäschüechli, Bretzel und Weisswürste.

Direktverkauf bei WEZ in Oberentfelden ab Fabrik Jeden Mittwoch (ausser 25.07. + 01.08.2018) von 9:30 – 11:30h und 13:00 – 15:00h

Innovation im Gesundheitswesen

Ganz speziell stolz ist Diana Born-Di Liddo auf den Medikamenten-Automatisierungsroboter ROWA, den sie und ihre Mitarbeitenden mit Enthusiasmus den «gwundrigen» Gästen präsentierten. «Der Roboter übernimmt die Medikamentensuche und in nur ein paar Sekunden sind die Medikamente an der richtigen Kasse vorhanden», erklärt Diana Born-Di Liddo. Auch die V-Motion Bildschirme wurden zu Hotspots des Abends. Jeder Gast durfte sich über die Touchscreen-Bildschirme selber eine süsse Überraschung «bestellen» und sich diese vom Roboter liefern lassen. Nicht nur die Apotheke hat an Modernität, Platz und Glanz gewonnen, sondern auch die Kosmetikstudios. Wahlweise über den Innenhof oder durch die Apotheke zu erreichen, sind neu zwei Kosmetikstudios mit gemütlicher Wartelounge. Dazu kommen zwei Beratungsräume und ein Büro. «Besonders gut gefallen mir die

Koffer

Harasse Harassen

Kontakt TopPharm Storchen Apotheke und Storchen Kosmetik Güterstrasse 1A+B 5745 Safenwil

SOMME RAKTION BIS END E AUGU ST 2018 20% RAB AT T

AUF ALL ES!

Kommen Sie vorbei und profitieren Sie von günstigen und fairen Preisen! Sie werden begeistert sein! Durchstöbern Sie unsere traditionellen WEZ Kunststoff-Qualitätsartikel…

Bild: zVg

Daniel Zünd, hat es sich nicht nehmen lassen persönlich zu erscheinen. Er bedankte sich bei Diana Born-Di Liddo für die mutige Entscheidung für den Umbau und die Investition im Dorf. Unternehmer wie sie seien wichtig für die Gemeinde. Das «Zentrum» von Safenwil hat dadurch an Attraktivität gewonnen. «Wir werden nun auch die Parkplatzsituation in Angriff nehmen», verriet Daniel Zünd bei dieser Gelegenheit den Anwesenden. Die Gäste bestaunten die neuen Räumlichkeiten, den Roboter und die V-Motion Screens und genossen den feinen Apéro. Die Eröffnung wurde natürlich auch zugunsten der Öffentlichkeit ausgiebig gefeiert: Am Freitag und Samstag kamen Gross und Klein auf ihre Kosten – ob mit der Kinderunterhaltung mit dem Zauberer, bei lustigen Fotoaufnahmen aus der Fotobox oder mit Glücksmomenten beim Drehen des Glücksrads. Kulinarisch wurden die Besucherinnen und Besucher mit Soft-Ice, Popcorn, Kaffee, Kuchen und frisch gebackener Pizza vom Restaurant Pizza Pazza verwöhnt. ZVG

…und zusätzlich unsere grosse Sortimentserweiterung mit: Lagersichtbehälter

Weihnachtskugelbox

Erntekorb

Eimer

Wäschekorb mit ausklappbaren Beinen

Klappboxen

B ehäl t e r

A Abfallbehälter b f a l lb e h ä l t e r D Dosen os en

Kartoffelkorb

Boxen für Kleinaufbewahrung

Nur Barzahlung möglich! 67297


50 bis

0 RABATT 0 IM ZELT

66771

en Preisscehne, ll e n io t a s n ssti Sie von se rmöbel, E ettr, B Profitierellnungs-Modelle: Polste e m chlafzim

alles muss raus…

S hr! auf Ausste sel, Sideboards, vieles me d s n e u S , n e le p h am Stü ppiche, L z.B. Eck-Polstergruppe mit Longchair, waren, Te Bezug Stoff natur/braun, statt 3’160.– nur 1’580.–

Tierschutz durch richtiges Handeln

möbel märki Hunzenschwil

Märkiweg 1, 062 889 08 00, Mo – Fr 9 – 20 Uhr / Sa 8 – 17 Uhr

n e n o i t a l u Grat

Tierliebe am Ferienort? So ist´s möglich!

Elsbeth und Adolf Suter-Häfeli, Kölliken 12. Juli 1958

Vor genau 60 Jahren begann euer gemeinsamer Weg vor dem Traualtar. Unglaublich! In diesem Sinne möchten wir euch gratulieren zur Diamantenen Hochzeit und Danke sagen, für alles, was ihr für uns tut.

67342

Eure Kinder, Grosskinder und Urgrosskind

67355

Bestellen Sie die Broschüre «Tierliebe am Ferienort» kostenlos bei der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz, Weisslingerstrasse 1, CH - 8483 Kollbrunn, Telefon: +41 (0) 52 202 69 69, info@susyutzinger.ch Spendenkonto: PC 84 - 666 666 - 9, www.susyutzinger.ch

61754

in 30 Gemeinden im Grossraum Aarau

100% 1100 10 00 0 0 Abdeckung

aktuell

95 9. Extrem resistente Antihaftbeschichtung

Inklusive Glasdeckel

Bratpfanne mit Deckel 24 cm

Modernste Beschichtungstechnologie. Für Induktionsherde geeignet. Ausgezeichnete Antihaft-Eigenschaft. Höhe: 4,3 cm.

Preise in CHF. Artikel- und Preisänderungen vorbehalten LS – 28/2018

Offiziell AMTLICH

www.landi.ch

Für alle Herdarten geeignet

34306

unter 50%

Vakuumbeutel Rolle 70424 70425

22 cm × 3 m 28 cm × 3 m

4.95 5.95

aranti

Jahre

9.95

50 Stück

Vakuumbeutel

70422 70423

39.– G

2 Stück

ab ZT Medien AG Der Landanzeiger Schönenwerderstrasse 13 5036 Oberentfelden Telefon 062 737 90 00 www.landanzeiger.ch

4.95

e

VERGLEICH: Tageszeitungen und andere Wochenzeitungen liegen wesentlich

ab

20 × 30 cm 30 × 40 cm

Vakuumiergerät Prima Vista 110 W

9.95 16.90

Dauertiefpreise

Verpackt Lebensmittel luftdicht und hygienisch. Versiegelt den Beutel. Schweiss-Länge: 28 cm. 70800

Ihr Produkt jetzt bequem online bestellen auf landi.ch


36 Kleinanzeigen

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

062 737 90 00 inserate@landanzeiger.ch

Chiffre-Angebote senden Sie an: Chiffre-Nr., Der Landanzeiger, 5036 Oberentfelden

Bildung Chercher qn: qui me donne un coupe de main, pour réactiver mon français (DELF B2), p. ex. 1 h/ chaque 2 semaines. J'attendais votre appel ê 079 815 18 33 HILFE, mein PC/Laptop spinnt! De Toni hilft! ê 062 723 04 04 Individuelle PC-Schulung Digitale Fotos verwalten und bearbeiten? Umstieg auf Windows10 oder Office 2016? Einstieg in die PC- oder Mac-Welt? Atelier32, Aarau www.pcimgriff.ch ê 062 823 01 54

Handwerker Altes Haus sucht neuen Heizkessel für Stückholz 50 cm. Der Fachmann tel. an ê 062 824 31 73 = Aarau Nord BIS 52% Austausch von Haushaltgeräten Reparatur und Beratung vor Ort. Günstig, schnell & zuverlässig! Gratis-Lieferung Showroom in Aarau Rohr BV-Elektro GmbH 078 835 30 59 043 536 40 44 bvelektro@gmx.ch AG & ZH V-Zug, Bosch, Siemens, Electrolux, Miele, Fors etc.

Stellen Rentner, Mechaniker sucht Verdienst. ê 079 886 52 44

Möbel Haushalt Brocki Sonja Schönenwerd (vis-à-vis Rest. zum Wilden Mann, in die Freihofstrasse einbiegen) MO-MI: geschlossen DO: 14.00 bis 18.00 Uhr FR: 10.00 bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 18.30 Uhr SA: 10.00 bis 16.00 Uhr Warenannahme während Öffnungszeiten oder n. Vereinbarung ê 079 359 07 75 od. 079 407 59 57 Edelweiss BROCKI - gratis Abholdienst für wiederverkaufbare Ware wie Kleider, Möbel, Haushaltsartikel, Geschirr, Bücher usw. - Hausräumungen ê 079 308 10 57, Ragoni info@ragonidienstleistungen.ch GRATIS-OFFERTE HAUSRÄUMUNGEN VON A-Z Keller - Estrich - Garagen - Häuser usw. ê 076 368 00 84 ê 062 842 46 44 BOLLIGER ABLAUGEREI SPRITZWERK 4813 UERKHEIM ê 062 721 21 60 KOMPLETTE RENOVATION VON FENSTERLÄDEN WIR RÄUMEN ALLES VON A bis Z! Haus- und Wohnungsräumungen seit 25 Jahren. ê 062 771 63 48 Werner Hediger

Veranstaltungen Einmann-Musiker singt und spielt in angenehmer Laufstärke SchlagerStimmung-Oldies (kleine und grosse Anlässe). Günstige Preisofferten, ganze Schweiz (Akkordeon-Keybord-Gitarre). ê 079 647 47 05

Für Gebäudeunterhalt: pam64.ch Gartenpflege Malerarbeiten, Reinigung, Fenster und Lamellenstoren Unterhalt bei Abwesenheit. Raum Zofingen, Aarau, Olten. ê 076 337 26 26

Waschbär Wir reinigen mit Abgabegarantie, Räumen, Entsorgen, malen -Umzugswohnungen -Dächer, Wintergärten, Fenster, Lamellenstoren zum Fixpreis Ihr Waschbär ê 062 721 44 47

Gesundheit Schönheit

Dada Thai-Massage und Öl-Massage NEU: Hand- und Fusspflege, Fr. 50.-. Jetzt auch GeschenkGutscheinen! Obere Dorfstrasse 8, 5034 Suhr ê 079 872 76 19 und 062 558 58 88 dada.thaimassage@ gmail.com Dipl. Fusspflegerin in Moosleerau Klassische Fusspflege, Fussreflexzonenmassage, French-Gel Füsse, Holund Bringservice, Hausbesuche. Irene Bachmann, Am Bach 329 ê 062 726 01 51 Diplomierte Berufsmasseurin bietet Massagen an für m/w, für Körper, Geist und Seele, Fr. 100.ê 079 627 84 19

Der gute Handwerker für: Hauswartung Gartenservice Malerarbeiten Plattenleger S. Notaro, 5034 Suhr ê 076 544 49 80

Fehlt dir ab und zu eine zärtliche Hand? Lass dich bei einer sinnlichen Tantra-Massage verwöhnen, bitte ab 13.30 Uhr anrufen ê 077 429 07 41 Danke

Günstiger dipl. Kundenmaurer!

Fett weg mit Kälte Verlieren Sie jetzt Ihre störenden Fettpolster. Auch Ernährungsberatung. Lymphdrainage und Stoffwechselkur. Dipl. Ernährungsberaterin in Attelwil ê 076 380 63 00

Malen, Abrieb, Betonarbeiten, Platten legen, Verbundsteine legen, Umbau und Renovation usw. ê 076 462 54 05

Reinigungen Bea's Reinigungsteam Wir reinigen für Sie gerne pünktlich und zuverlässig mit Abgabegarantie - Wohnungen - Umzugshäuser - wöchentlicher Unterhalt - Firmen und Privat ê 062 726 25 55 od. 079 474 45 71 info@beas-team.ch www.beas-team.ch Haben Sie Ihre Fenster u. Storen schon gereinigt? Wenn nicht, übernehmen wir das gerne für Sie. ê 078 660 79 46 Mietrecht-Expertin Margrit Hard unterstützt Sie bei Wohnungsübergabe- und Abgabe. Neu: Beratungshotline ê 0900 000 966 Fr. 4.30/Min. Informationen unter www.mieter-hilfe.ch RAS-Reinigung Unterhaltsreinigung (Büro/Privat) Neubaureinigung Spezialreinigung Hauswartung Umzugsreinigung mit Abgabegarantie Umzüge/Transport Räumung/Entsorgung 100% Zufriedenheitsgarantie ê 062 721 08 61 ê 079 255 08 61 info@ras-reinigung.ch

Sorgen!!! Kartenlegen - Hellsehen ê 0901 577 973 Fr. 2.50/Min. D + I www.studiomerlin.ch Liebeskummer, Trauerbegleitung, hellfühlen, Beruf, Partner, Finanzen, Kartenlegen, JENNIFER 24-Std. für Sie da. Kummertelefon.ch 0901 000 112 Fr. 2.-/min. Sehr hohe Treffsicherheit! MEDIUM MONIKA ê 0901 000 208 Fr. 2.80/Min. ab Festnetz Thai-Massage für die Gesundheit. Für Männer und Frauen 1 Std. Fr. 50.ê 079 735 18 86 (keine Erotik) Muracherstrasse 9 5722 Gränichen Wunderbare Wohlfühlmassagen Geniessen Sie eine wohltuende Massage und vergessen Sie den Alltag. Klassisch, Tantra, Healing (c). ê 076 542 52 16 ab 11.00 Uhr

Fahrzeuge ATV + Quad Service, Reparaturen + Verkauf. www.quad-service.ch Blueforce GmbH ê 062 776 04 88

63509

Die diskrete Adresse im Aargau! Täglich aufgestellte, hübsche Girls anwesend, die keine Wünsche offen lassen, warten auf dich.

Aarau Ost. Erotische, zärtliche, lustvolle Massage bis zur Erfüllung. Mit Sinnlichkeit und Lust bis zum Happyend. ê 079 567 15 82 Aarau Ost. Traumhafte Massage - Auszeit. Berührung der besonderen Art, Genuss aller Sinne. Privat auf höchstem Niveau. ê 078 684 08 99

Carrosserie Glanz Lerchenweg 15 5036 Oberentfelden Tel. 062 723 62 77 www.carrosserie-glanz.ch TOP-QUALITÄT SUPERPREIS MIT GARANTIE KOSTENLOS ERSATZWAGEN Kaufe Autos und Lieferwagen Alle Marken, sofort Barzahlung. Spreche CH-Deutsch. ê 079 642 77 35 issanasser_26@hot mail.com Kaufe Autos Wir kaufen alle Marken (PW, Bus, Jeep, alle 4x4, Pick-up, Lieferwagen, auch Dieselfahrzeuge und Unfallwagen) zum höchsten Preis. Werden sofort abgeholt und bar bezahlt. Auch für Export, km egal. ê 079 320 09 60 immer erreichbar, auch sonntags Kaufe Autos Busse, Jeeps & LKW. Sofortige gute Barzahlung. ê 079 777 97 79 (auch Sa/So) Kaufe Autos, Busse, Lieferwagen usw. Gute Barzahlung. Gratis Abholdienst. ê 079 613 79 50 MFK Termin? Bereitstellung: Motor-/ChassisReinigung Kontrollen Einstellungen Vorführung CHF 270.www.fischetti.ch ê 062 842 76 76 MIETEN STATT KAUFEN Auto & Moto

Das geilste Bauernhaus im Aargau! Nette Hausfrauen (www.studio-seetal.ch). Glory Hole Fr. 50.-. Wir machen auch Hausbesuche, 11.00 - 01.00 Uhr. ê 076 471 57 10 Schafisheim NEUERÖFFNUNG in Wöschnau bei Aarau. Willkommen bei Deluxe-Massagen Wir verwöhnen Dich mit div. Massagen von A-Z. Mo-Sa, 11.00 bis 19.00 Uhr Hauptstrasse 8, 2. Stock 5012 Wöschnau ê 062 849 69 69 www.deluxe-massagen.ch KIRCHDORF 6 mega sexy, tabulose Erotik-Schönheiten! Wöchentlich neue Models, Pornostars, top Preis! Kirchdorf AG, Studacherstrasse 7. ê 056 282 00 20 www.studio-sonnen schein.ch NEU in Aarau Schönenwerderstr.33 CASSANDRA, 34 Jahre + CLEOPATRA, 33 Jahre. Mulatin, gr. Naturbusen, sympathisch, Sex ohne Tabu! NS beide Seiten, franz pur, Küssen, 24-Std, auch ältere Herren. Lesben-Show! ê 076 740 92 81 Neu in Aarau in Privater Wohnung mit sep. Eingang! ê 076 624 28 51 LEA 55 JAHRE CARAMEL. 75 kg Barbiefigur, XL-Naturbusen, Aktiv und Passiv, franz pur, Küssen, uvm., Nehme mir Zeit für dich. Bitte sende keine SMS oder Whatsapp! Wenn ich besetzt bin, probiere es später nochmal. Nur mit Termin!

1 Tag Fr. 40.1 Woche Fr. 200.1 Monat Fr. 600.-

Saunacity diskret in Zofingen 8 sexhungrige heisse Luders. Treib es mit allen Girls so oft du möchtest ohne Limite. **Das spezielle Erlebnis** Storchengasse 4, Zofingen ê 062 751 10 51 saunacity.ch 1 Stunde Fr. 150.NON-STOP Schöne, sympathische, blonde Spanierin Ilona, grosser Naturbusen, Service A-Z. ê 076 256 23 69 Tantra - Weg der Ekstase Erlebe sinnliche, einfühlsame Berührungen. Geniesse eine Massage oder auch mehr ... Diskretes und warmes Ambiente. ê 077 441 05 16 www.seelenbegegnung.ch Telefonerotik ê 0906 906 046 Fr. 2.50/Min. ab Festnetz Vollbusige, erfahrene, sexy Schweizerin! Ganz Privat in Oftringen! 9-20.30 Uhr! ê 079 316 22 44

Tiere Abzugeben junges Katzenpärli nur zusammen, an guten Platz mit Auslauf. ê 062 721 23 84 Ab Mitte August starten div. Hundekurse im Ausbildungszentrum Schöftland. Neu Rally-Obedience, Windhundekurse und DogCross. Natürlich auch Erziehung, Familienhund, Hoopers, Agility, Longieren und Obedience. Aufbau mit Spiel und Motivation. Infos: www.sporty-dogs.ch ê 062 724 86 20 Hundesitter gesucht für 1-2x unter der Woche, schon älterer, kleiner, gut erzogener Hund. Region Bottenwil, Uerkheim, Holziken, Attelwil, Moosleerau, Kirchleerau, Schöftland, Muhen. ê 079 425 75 26 Tierpension Hof Wo sich Ihr Liebling während Ihrer Abwesenheit wohl fühlt. In Schöftland. ê 062 721 28 48

Blumen Gartenbau

inkl. Versicherung Service + Reparatur Moto/Car Rent 5054 Moosleerau ê 079 323 26 70 Mofa gesucht, älter als Jahrgang 85, fahrbereit oder auch defekt. Barzahlung. ê 079 203 81 22 Pneu-Montageservice ATV + Quad, Auto, Motorrad auch für selbstgekaufte Pneus. Blueforce GmbH ê 062 776 04 88

NEU in Aarau Privat und Diskret CALLBOY FALAH 22 Jahre jung, asiatisch/ Spanisch, 18 cm gut bestückt, für Frauen und Männer (nur Aktiv). Auch Hausbesuche nur Region Aarau. ê 076 757 12 89

Zugeflogen Weisse Taube mit hellgrünem Ring. Zutraulich. Schrebergarten Schürlifeld Oberentfelden Bitte melden ê 062 723 31 10

SCHWEIZER KAUFT alle Automarken, PW, Bus, Jeep, Pick-up, Lieferwagen ab MFK oder ab Platz, KM egal, auch Export! Faire Preise! Barzahlung! Wird sofort abgeholt. ê 079 437 40 08 Vermietung Nissan Lieferwagen Nutzfläche in cm: L 370, B 176, H 189, ab Fr. 65.ê 062 823 00 66

Erotik 67117

Ringstrasse 14 5432 Neuenhof Jetzt auch Direktgast-Service 30 min 100 CHF 60 min 150 CHF Anonym und diskret www.fkk-neuenhof.ch

VERMISST Maxim (w) Weiss mit braun und schwarz, sehr scheu (nicht versuchen, sie anzusprechen/einzufangen). ê 079 698 45 70 od. 075 416 11 57

Neu in Aarau Schönenwerderstr. 33 MELANIA 21 Jahre TRANSSEXUELLE Spanierin, 22 cm gut bestückt, schlank, super Figur, XL-gr. Busen, sym., süss, Aktiv/Passiv, auch ältere Herren. Klingle bei Melania ê 079 502 92 73 Nimm dir eine Auszeit! Geniesse eine sinnliche, erotische Massage oder ein intensives Tantra-Liebesritual....ich freu mich auf dich. Lara, 076 548 99 33

...IHR SERVICEPARTNER

Wir übernehmen - Spezialholzerei in Garten- und Parkanlagen - Wurzelstöcke ausfräsen

- Verkauf - Reparaturen - Miete / Teilzahlung - Einstellarbeiten - Installationsarbeiten - Lieferung u. Abholung

Forstunternehmen R. Richner ê 079 648 40 02

Köllikerstrasse 3 5036 Oberentfelden Tel. 062 724 12 00

Gartenpflege: Rasenmähen, Rasenpflege, Jäten. Sträucher schneiden. Region Schöftland und Umgebung ê 078 758 65 24

63816

50 Jahre

Kadri Nuredini GARTENARBEITEN UND UNTERHALT Rohrerstrasse 120 5000 Aarau Fr. 60.-/Std. ê 079 510 80 39

Bekanntschaften

3253 63

Alles fürs Baby bis zum Teenie! Sommerkleider 50% Hauptstrasse 30 5032 Aarau Rohr Telefon 062 822 77 57

Ehemaliger Unternehmer, Ende 60, ein sympathischer und gutaussehender Mann, gepflegt, offen, fröhlich und romantisch. Er ist sportlich aktiv, kulturell interessiert, etwas feines Kochen, Musik, Lesen, Reisen, dies alles macht alleine keinen Spass. Er würde sein Herz gerne an eine gepflegte, fröhliche und warmherzige Frau verschenken. Nur Mut, rufen Sie doch einfach an. ê 079 647 02 86 Bea Gerber immer erreichbar

Ein Mann zum Verlieben Er, Mitte 60, ehemaliger Ing., ein gepflegter, jugendlicher und schlanker Mann mit Niveau und Herzensbildung, sucht SIE, frei und offen für eine gemeinsame und schöne Zukunft. Zu seinen Interessen gehören Natur, sportlich aktiv, Musik, Lesen, Reisen, Kochen und Gäste verwöhnen. Nur Mut, rufen Sie doch gleich an ê 079 647 02 86 Bea Gerber immer erreichbar

Diverses

Kleincar & Exclusiv Cars 22 Pl. 13 Pl.

64691

Inseratannahme

Zu verkaufen BIKE-Velo 2 neue Fully Wheeler + SUP, NP Fr. 2650.-, nur Fr. 1000.-; 5 neue Scott MTB, 30-Gang, NP Fr. 2590.-, Fr. 1200.-; 5 neue Wheeler, NP bis Fr. 2190.-, ab Fr. 500.-; 5 neue Mädchen-Bike, 26" und 27,5", neu, ab Fr. 400.-; E-Bike Wheeler i Vision, 56 cm, neu, VP Fr. 3290.-, nur Fr. 2100.-; Kindervelos, 16" bis 24", neu + Occ., ab Fr. 100.-; Salontisch, Rauchglass, neu, 110x70x36 cm, NP Fr. 300.-, Fr. 100.-. ê 079 607 66 82

car Klein 9– usse b t e 62 Pl. i M e s s onbu 38 Pl. Lond to u a t s o 6 Pl. Oldi P i x a t l. on 4–5 P Lond r e m i ldt 8 Pl. div. O o m chli Stret Holziken

www.Londi.ch 062 721 64 69 Kaufe Armbanduhren / Markenuhren wie z.B. Heuer, Omega, Rolex, IWC usw. Taschenuhren und Schmuck, auch alt, Silberbesteck ê 079 678 05 19

Gratis inserieren

BrautmodeFestkleider italienische Mode 20% bis 40% Rabatt Neukleider kaufen oder mieten. Alberta Calabrese Baumgartenweg 3 5722 Gränichen ê 062 842 73 57 www.brautmodebomboniere.com BROCKENSTUBE LENZ GmbH ê 076 545 05 76 Räumungen und Umzüge. Gratis Abholdienst für wieder verkaufbare Ware. JENNIFER+ 0901 000 112 24-Std. - 2.00/Min. CH-Dipl. Lebensberaterin Karten, Trauerbegleitung, hellfühlen PROBLEME MIT DEM PC, INTERNET ODER TV? Helferchen.ch unterstützt auch Sie! ê 062 721 51 91 Für Korbwaren und Spezialgeflechte www.geflochtenes.ch ê 062 823 08 57 OLDTIMER RESTAURATIONEN auch Bus/LKW Günstig vom Fachmann ê 079 330 42 15 Top Transport erledigt Hausräumungen, Entsorgung und Umzug, Transporte jeder Art, 24 Std. ê 079 721 47 47

r ste u M

Sie in folgenden Kleinanzeigenrubriken: – zu verschenken – entlaufen oder entflogen – zugelaufen oder zugeflogen – gefunden oder verloren

Entlaufen: Unsere Katze Mimi ist seit letzten Mittwoch verschwunden. Graue Kurzhaar-Katze, in Oberentfelden, bitte meldet euch unter 062 000 00 00. 63510


Aarau

Kölliken

Sonaare – eine Konzertpalette

Adonia-Musical «Vom Saulus zum Paulus»

Freitag, 13. Juli, Freitag, 27. Juli und Freitag, 3. August, Pauluskirche

terwerken von Brahms, Grieg und Schumann in seinen Bann ziehen.

Samstag, 14. Juli, Mehrzweckhalle

Trio D‘ Este: Sasha Rozhdestvensky, Violine; Christian Holenstein, Horn, Josiane Marfurt, Klavier

Freitag, 3. August: Bürgerlicher Musikgenuss – Das barocke Konzerterlebnis / Ensemble AMOR IN MUSICA Das Ensemble AMOR IN MUSI-

Freitag, 13. Juli: Fagottissimo – Das Fagott – vielseitig und facettenreich von Barock bis Swing / Madera Fagottquartett Das Madera Fagottquar-

tett wurde vor 5 Jahren gegründet und besteht aus vier Fagottisten aus der Region Zürich. Das Ensemble spielt Originalwerke aus Barock und Klassik, ebenso wie arrangierte Stücke aus der Jazzszene bis hin zur Popmusik der Gegenwart. Diese Vielseitigkeit ist das Markenzeichen des Quartetts und erstaunt immer wieder das Publikum, das dieses Instrument vor allem im Zusammenhang mit der klassischen Musik kennt. Madera zeigt die vielen interessanten Facetten des Fagotts und ist stets bestrebt, die verschiedenen Stilrichtungen authentisch zu präsentieren. Im August 2018 geht das Quartett erstmals auf eine Auslandtournee nach Honduras, dem Heimatland von C. Rivera.

Madera Fagottquartett: Carlos Rivera; Xavier Alig; Mihaly Fliegauf; Martin Hirzel

Freitag, 27. Juli: Die romantische Seele – Meisterwerke von Brahms, Grieg und Schumann / Trio D‘ Este Josiane

Marfurt, Sasha Rozhdestvensky und Christian Holenstein sind international gefragte Musiker. Sie verbindet eine langjährige Freundschaft, welche ihren Ausdruck sowohl in der Leidenschaft am gemeinsamen Musizieren als auch in der Begeisterung an kulinarischen Gründen findet. Die drei neugierigen und entdeckungsfreudigen Musiker lassen sich auf ihren individuellen Reisen gerne von anderen Kulturen inspirieren. Zurück in der Schweiz, werden diese Eindrücke bei gemeinsamen Treffen musikalische und kulinarisch verarbeitet und gefeiert. Das Trio wird das Aarauer Publikum mit romantischen Meis-

Hirschthal

Publireportage

Perlen – Sommer – Zeit Samstag, 18. August, Lindenpark

CA ist ein gefragtes Barockensemble. Die Künstler treten in authentischen, historischen Kostümen auf, der musikalische Hörgenuss und das visuelle Erlebnis vereinen sich zu einem Spektakel für die Sinne. Die Zuhörer tauchen in eine längst vergangene Zeit ein und erleben ein Konzert wie zur Zeit des Barocks. Die Kombination von Mezzosopran, Barockposaune und Cembalo verleiht den verschiedenen Werken eine charakteristische Farbe. Die Sängerin interpretiert die Stücke mit der damals üblichen Gestik. Undenkbar wäre ein barockes Konzerterlebnis ohne Tanz. Der Tanzmeister und Maître de Plaisir führt geistreich durch das Programm und präsentiert seine elegante Tanzkunst. Ensemble AMOR IN MUSICA: Olivia Betschart;Mezzosopran; Andreas Betschart, Barockposaune; Urte Lucht, Cembalo; Stephan Mester, Maître de Plaisir, Tanz, Dramaturgie Wann: Freitag, 13. Juli, 19.00 Uhr, Freitag, 27. Juli und Freitag, 3. August Wo: Pauluskirche, Effingerweg 2, 5000 Aarau Eintritt: Fr. 10.– plus Kollekte Info: www.sonaare.ch

Das Musical «Vom Saulus zum Paulus» wird diesen Sommer von einem 70-köpfigen Junior-Chor in Kölliken uraufgeführt. Mit fetzigen, zeitgemässen Songs und eindrücklichen Theaterszenen werden Alt und Jung in die damalige Zeit mitgenommen. Das Musical feiert Premiere. Grosse Aufregung in Jerusalem: Die Anhänger des gekreuzigten Jesus behaupten, dass er wieder lebt. Der junge Pharisäer Saulus von Tarsus sieht in der schnell wachsenden Anhängerschaft von Jesus eine grosse Gefahr. Er will die Christen verfolgen, zuerst in Jerusalem, später auch in Damaskus. Doch auf dem Weg dorthin kommt es zu einer unerwarteten Begegnung, die sein Leben völlig auf den Kopf stellt. Ein mitreissendes Musical über den Ursprung der gebräuchlichen Redensart «vom Saulus zum Paulus»: Der Christenverfolger Saulus wird selber zum verfolgten Christen, der später un-

ter seinem Beinamen Paulus das Christentum nach Europa brachte. Die witzigen, aber auch tiefgründigen Theaterszenen werden von 19 mitreissenden Songs untermalt. Die singbegeisterten Kinder beeindrucken zudem mit Gebärdensprache, Tanz und Choreographie und sorgen so für ein begeisterndes Musical-Erlebnis. Adonia ist mehr als ein Kinderchor. Über 1500 Teilnehmende zwischen 9 und 13 Jahren aus der ganzen Schweiz, in über 20 Chöre eingeteilt, touren im 2018 mit diesem Musical durch die Deutschschweiz. In nur fünf Tagen erarbeiten sie das ganze Konzertprogramm und geben danach 2 Konzerte! Adonia bietet damit vielen Kindern eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Wann: 14.30 Uhr Wo: Mehrzweckhalle MZH, Berggasse 4, 5742 Kölliken Eintritt: Eintritt frei, Kollekte Info: www.adonia.ch

Wildegg

Erleben Sie das Schloss Wildegg – überraschend vielseitig! Sommermonate, Schloss

Generationen bis ins Jahr 1912. Durch den Kauf des Schlosses erwarben die Effinger auch das Berner Bürgerrecht und gehörten somit ab 1680 zu den regierenden Familien Berns. Seit dem 1. Januar 2011 gehören Schloss und Domäne der vom Kanton Aargau errichteten Stiftung Schlossdomäne Wildegg. Für den Museumsbetrieb ist das Museum Aargau verantwortlich. Auf dem Schloss Wildegg finden auch während der Sommermonate diverse Führungen, Events und Ausstellungen statt. Informieren Sie sich dazu im nachfolgenden Veranstaltungskalender.

Vergnügen an der Sonne, im Wasser, am Strand oder beim Perlen tauchen. Gönnen Sie sich ein paar kreative Stunden und geniessen einen zauberhaften Tag in der Welt der Perlen, respektive bei einem Perlenkette Knüpfkurs. Was sind Perlen? Wie entstehen sie?Am Kurs erfahren Sie allerlei Wissenswertes über die «Kinder des Meeres». Sie lernen echte von unechten Perlen zu unterscheiden, und welche Kriterien bei der Wahl von Perlen zu beachten sind. Sie erwerben und üben das nötige «Knowhow» an einem im Kursgeld inbegriffenen Collier. Sie haben aber auch die Möglichkeit, aus der grossen Auswahl von Kulturperlen in verschiedenen Formen und Farben etwas zu kaufen. Auch

die Verschlüsse können ganz nach individuellem Geschmack ausgewählt werden. Das ist die Gelegenheit unter fachkundigerAnleitung ein persönliches Collier anzufertigen und in jeden Knoten positive Gedanken und gute Wünsche einzuarbeiten. Wünschen Sie einen Geschenkgutschein? Das ist die gute Idee für jede Gelegenheit. Haben Sie keine Zeit für einen Kursbesuch. Die Perlenfachfrau erledigt auch Neuaufträge und Reparaturen. Wann: 9.30 – 16.30 Uhr mit gemeinsamem Mittagessen Wo: Lindenpark, 5042 Hirschthal Info/ Anmeldung: Anneliese Weber, Tel. 062 723 76 02, perlen@sunrise.ch oder www.perlenkurse.ch

Das einst von den Habsburgern erbaute Schloss Wildegg gehörte während elf Generationen der Familie Effinger. Anfang des 20. Jahrhunderts gingen Schloss und Domäne an die Eidgenossenschaft über, seit 2011 gehört die Anlage dem Kanton Aargau. Im 13. und 14. Jahrhundert war das Schloss Wildegg unter habsburgischer Herrschaft. In der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde das Schloss Wildegg auf Veranlassung der Habsburger errichtet. 1242 wird die Burganlage mit dem mächtigen Hauptturm erstmals urkundlich erwähnt. Damals war sie Sitz eines Ministerialiengeschlechts der Habsburger. Vor 1348 gelangte die Burg

als habsburgisches Lehen an die Herren von Hallwyl. Thüring I. von Hallwyl liess die Anlage 1372 im grossen Stil modernisieren. Mit der Eroberung des Aargaus kam 1415 auch die Wildegg in den Einflussbereich von Bern. Die Hallwyler verkauften die Burg 1437. Nach verschiedenen Besitzerwechseln kaufte sie die Stadt Bern. Diese veräusserte die Wildegg mit allen dazugehörenden Ländereien und Rechten 1483 an Kaspar Effinger, einen aargauischen Landadligen. Die Familie Effinger, welche heute primär mit dem Schloss Wildegg assoziiert wird, besass da das Schloss während elf

Mein Herz | schlägt für die Region 63520

Sarah Künzli Ihre Ansprechpartnerin für redaktionelle Beiträge

Telefon 062 737 90 00 redaktion@landanzeiger.ch Beitrag für Beitrag Tag für Tag | Zeile für Zeile


Filmtipp Skyscraper

Do 12.07. Fr 13.07. Sa 14.07. So 15.07. Mo 16.07. Di 17.07. Mi 18.07. Aarau Center Ideal

Kasinostr. 13 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

20:00

D

20:00 22:45

D D

20:00 22:45

D D

Aarau Schloss

Schlossplatz 3 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

15:00 17:45

D D

20:00

D

20:00

D

20:30

D

15:10 17:20 20:10

D D D

15:10 17:20 20:10 22:50

D D D D

17:20 20:10 22:50

D D D

17:20 20:10

D D

17:20 20:10

D D

17:20 20:10

D D

17:20 20:10

D D

Schöftland Cinema 8

20:15

D

17:15 20:15 22:45 23:00

D D D D

17:00 D 17:45/20:30D 22:30 D 23:05 D

14:15 17:15 20:15

D D D

17:30 20:15

D D

17:30 20:15

D D

17:45 20:30

D D

Feldackerstr. 1 www.cinema8.ch 062 888 14 88

Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub

Do 12.07. Fr 13.07. Sa 14.07. So 15.07. Mo 16.07. Di 17.07. Mi 18.07.

Aarau Center Ideal

14:30

D

Aarau Schloss

14:30

D

Kasinostr. 13 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif) Schlossplatz 3 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

14:30 14:45

D D

14:30 14:45

D D

14:30 14:45

D D

Skyscraper

Oftringen youcinema

14:50 17:30

D D

14:50 15:00 17:30 17:30

D D D D

14:50 15:00 17:30 17:30

D D D D

14:50 15:00 17:30 17:30

D D D D

14:50 15:00 17:30 17:30

D D D D

Schöftland Cinema 8

14:30 17:15

D D

14:00 17:45

D D

14:45 15:00 17:00 17:30

D D D D

16:45 17:15

D D

14:30 15:00 17:00 17:45

D D D D

Zürichstr. 52 www.youcinema.ch 0900 24 63 62 (0.90/Anr., Festnetztarif)

Trickfilm (USA 2018), ab 6 Jahren Regie: Genndy Tartakovsky Schauspieler: Adam Sandler, Selena Gomez, Andy Samberg

D

Oftringen youcinema

Zürichstr. 52 www.youcinema.ch 0900 24 63 62 (0.90/Anr., Festnetztarif)

Action (USA 2018), ab 14 Jahren Regie: Rawson Marshall Thurber Schauspieler: Dwayne Johnson, Pablo Schreiber, Neve Campbell

20:00

Feldackerstr. 1 www.cinema8.ch 062 888 14 88

Die Farbe des Horizonts

Do 12.07. Fr 13.07. Sa 14.07. So 15.07. Mo 16.07. Di 17.07. Mi 18.07. 20:15

D

20:00

D

20:00

D

20:15

D

20:15

D

20:15

D

20:30

D

Oftringen youcinema

14:50 17:50

D D

14:50 17:50 20:00

D D D

14:50 17:50 20:00

D D D

14:50 17:50 20:00

D D D

14:50 17:50 20:00

D D D

14:50 17:50 20:00

D D D

14:50 17:50 20:00

D D D

Schöftland Cinema 8

19:45

D

17:30 20:00 22:30

D D D

19:45

D

11:00 20:00

D D

19:30

D

17:45 19:30

D D

19:30

D

Aarau Center Ideal

Kasinostr. 13 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

Aarau Schloss

Schlossplatz 3 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif) Zürichstr. 52 www.youcinema.ch 0900 24 63 62 (0.90/Anr., Festnetztarif)

Drama (USA 2018), ab 12 Jahren Regie: Baltasar Kormákur Schauspieler: Shailene Woodley, Sam Clafin

Feldackerstr. 1 www.cinema8.ch 062 888 14 88

The First Purge Aarau Center Ideal

Kasinostr. 13 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

Action (USA 2018), ab 16 Jahren Regie: Gerard McMurray Schauspieler: Y'lan Noel, Lex Scott Davis, Joivan Wade

22:45

D

22:45

D

Aarau Schloss

20:30

D

20:30

D

20:30

D

20:30

D

20:30

D

20:30

D

Oftringen youcinema

17:30

D

17:30 20:10 22:40

D D D

17:30 20:10 22:40

D D D

17:30 20:10

D D

17:30 20:10

D D

17:30 20:10

D D

17:30 20:10

D D

Schöftland Cinema 8

20:15

D

20:00 23:00

D D

17:15 20:00 22:15 23:15

D D D D

17:30 20:30

D D

20:15

D

20:15

D

20:30

D

Zürichstr. 52 www.youcinema.ch 0900 24 63 62 (0.90/Anr., Festnetztarif) Feldackerstr. 1 www.cinema8.ch 062 888 14 88

Jurassic World: Das gefallene Königreich

Will Sawyer (Dwayne Johnson), Kriegsveteran und ehemaliger FBI-Einsatzchef, zieht mit seiner Frau Sarah (Neve Campbell) und den zwei Kindern Henry und Georgia aus den USA nach China. Es lockte eine neue berufliche Herausforderung: Sawyer wird Sicherheitschef im «The Pearl», dem höchsten Wolkenkratzer der Welt – das Hochhaus eines Tycoons hat ganze 240 Stockwerke! Dieser Gigantismus wird zum Problem, als in der 96. Etage plötzlich ein Feuer ausbricht. Hunderte Menschen können die Stockwerke darüber nicht mehr verlassen, zu ihnen gehört auch Sawyers Familie. Ihre Chance auf Rettung ist gering. Zum Glück aber ist Will Sawyer ein mit allen Wassern gewaschener Problemlöser, der sich sogleich an die Arbeit macht. Und wo er schon mal dabei ist, versucht er auch gleich noch, die Brandstifter zu finden. ++++ç Fett markierte Spielzeiten werden in 3D gezeigt.

Do 12.07. Fr 13.07. Sa 14.07. So 15.07. Mo 16.07. Di 17.07. Mi 18.07.

Schlossplatz 3 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

PREMIERE DER WOCHE

DEMNÄCHST IM KINO

Do 12.07. Fr 13.07. Sa 14.07. So 15.07. Mo 16.07. Di 17.07. Mi 18.07.

Aarau Center Ideal

Kasinostr. 13 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

19:30 22:30

D D

19:30 22:30

D D

14:30

D

14:30

D

14:30

D

14:30

D

Aarau Schloss

Schlossplatz 3 www.kinoaarau.ch 0901 56 30 56 (0.64/Min., Festnetztarif)

14:30 17:30 19:50

D D D

19:50 22:50

D D

14:30 17:30 19:50 22:50

D D D D

19:50

D

19:50

D

19:50

D

19:50

D

Schöftland Cinema 8

20:15

D

17:00 20:00

D D

14:30 20:00

D D

14:15 16:45 20:00

D D D

17:00 20:15

D D

17:00 20:15

D D

17:00

D

Zürichstr. 52 www.youcinema.ch 0900 24 63 62 (0.90/Anr., Festnetztarif)

Action (E/USA 2018), ab 12 Jahren Regie: Juan Antonio Bayona Schauspieler: Jeff Goldblum, Chris Pratt, Bryce Dallas Howard

Catch Me!

Oftringen youcinema

Feldackerstr. 1 www.cinema8.ch 062 888 14 88

Jährlich stürzen sich fünf Freunde in ein Fang-Spiel, das sie schon seit der ersten Klasse spielen. Sie riskieren Kopf und Kragen, ihre Jobs und ihre Freundschaft.

© 2018

DER BESTE

MUSIK MIX

www.radioinside.ch DAB+ | UPC Cablecom Digital | Swisscom-TV | Web & App. Ein Unternehmen der Zofinger Tagblatt AG.


Veranstaltungstipps 39

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Donnerstag 12. Juli

Ritter- und Drachenschloss Lenzburg

Ritter- und Drachenschloss Lenzburg

Sommer-Schweizermeisterschaft

Zeit: 10.00 – 17.00 Uhr Adresse: Schloss Lenzburg, 5600 Lenzburg

Zeit: ab 8.45 Uhr Ticketpreis: 3-Tagespass Fr. 30.– / Tageskarte Fr. 12.– / Einzeleintritte zu den jeweiligen Wettkampfabschnitten Fr. 8.– Adresse: Schwimmbad, Schachen, 5000 Aarau www.sosm18.ch

Sommerspecial:

Bilderschau «Reise nach Tunesien» Auch zu Hause kann man in die Ferne schweifen! Deswegen schicken wir Sie in unserem Sommerspecial in Form einer Bilderschau auf eine Reise nach Tunesien. Die Reportage von Felix Aeberli entstand 1970 und ist im ersten Farbarchiv «AA» im Ringier Bildarchiv überliefert. Zeit: 11.00 – 18.00 Uhr Adresse: Stadtmuseum Aarau (Foyer), Schlossplatz 23, 5000 Aarau, www.stadtmuseum.ch

Ein vielseitiges Programm mit Workshops, Erlebnistagen und verschiedenen Mittelalter-Veranstaltungen versetzt Besucher zurück in die Ritterzeit. Lassen Sie sich auf eine Zeitreise entführen! Zeit: 10.00 – 17.00 Uhr Adresse: Schloss Lenzburg, 5600 Lenzburg

Sommerspecial:

Bilderschau «Reise nach Tunesien» Auch zu Hause kann man in die Ferne schweifen! Deswegen schicken wir Sie in unserem Sommerspecial in Form einer Bilderschau auf eine Reise nach Tunesien. Die Reportage von Felix Aeberli entstand 1970 und ist im ersten Farbarchiv «AA» im Ringier Bildarchiv überliefert. Zeit: 11.00 – 20.00 Uhr Adresse: Stadtmuseum Aarau (Foyer), Schlossplatz 23, 5000 Aarau www.stadtmuseum.ch

Leichtathletik Schweizmeisterschaften Im Stadion Trinermatten finden die Leichtathletik Schweizermeisterschaften der Aktiven statt. Zeit: ab 14.00 Uhr Ticketpreis: Der Eintritt ist frei Adresse: Stadion Trinermatten, Trinermatten, 4800 Zofingen www.tvzofingen.ch/la

Fagottissimo

mit dem Madera Fagottquartett

Mord im Orient-Express

Openair Kino im Cinema 8

Die Geschichte von dreizehn Fremden in einem Zug, von denen jeder ein Verdächtiger ist, einen der Fahrgäste ermordet zu haben. Ein Mann muss gegen die Zeit ankämpfen, das Rätsel zu lösen, bevor der Mörder noch einmal zuschlägt. Zeit: 21.30 Uhr Adresse: Cinema 8, Feldackerstr. 1, 5040 Schöftland

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, D OpenAir Cinema Aarau

Zeit: 21.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 16.– (mit Supercard Fr. 12.– / nur gültig via Aarau ino) Adresse: Pferderennbahn Schachen, 5000 Aarau www.coopopenaircinema.ch

Freitag 13. Juli

Sommer-Schweizermeisterschaft im Schwimmen

«Ein Haus geht auf Reisen»

Ausstellung über die Verschiebung des Hübscherhauses im Jahr 1968

Zeit: 9.00 –13.00 Uhr Adresse: Stadtbibliothek, Graben 15, 5000 Aarau

Das Schloss Hallwyl erleben Zeit: 10.00 – 17.00 Uhr Adresse: Schloss Hallwyl, Museum Aargau, 5707 Seengen

Sonderausstellung

«Fragile» - gesammelt, gejagt, erforscht Von schrulligen Sammlern, zähen Entdeckern, exzentrischen Jägern und unermüdlichen Forscherinnen Zeit: 10.00 – 17.00 Uhr Adresse: Naturama, Feerstrasse 17, 5001 Aarau

Sommerspecial:

Herzlich willkommen am Samstag, 21. Juli 2018 Führungen durch unsere hellen, gemütlichen Wohnungen: 14.00 Uhr, 15.00 Uhr, 16.00 Uhr Nach dem Rundgang offerieren wir Ihnen gerne Kaffee/Tee und hausgemachte Süssigkeiten.

Seniorenzentrum Aarau AUF WALTHERSBURG Walthersburgstrasse 3, 5000 Aarau, Telefon 062 832 02 02

China Restaurant Tsing Tao im 7. Stock, mit der herrlichen Aussicht!

Bilderschau «Reise nach Tunesien» Auch zu Hause kann man in die Ferne schweifen! Deswegen schicken wir Sie in unserem Sommerspecial in Form einer Bilderschau auf eine Reise nach Tunesien. Die Reportage von Felix Aeberli entstand 1970 und ist im ersten Farbarchiv «AA» im Ringier Bildarchiv überliefert. Zeit: 11.00 – 17.00 Uhr Adresse: Stadtmuseum Aarau (Foyer), Schlossplatz 23, 5000 Aarau www.stadtmuseum.ch

Discosaster Discosaster bringen ein wahrliches Soul- und FunkSpektakel auf die Schwanenmatte. Das Konzert findet nur bei gutem Wetter statt, Ausweichdatum ist der 20. Juli 2018. Zeit: 20.00 Uhr Ticketpreis: Eintritt frei, Kollekte Adresse: Schwanbar, 5000 Aarau

67240

im Schwimmen

Zeit: 19.00 – 20.15 Uhr Adresse: Pauluskirche EMK, Effingerweg 2, 5000 Aarau

Gartenserenade

des argovia philharmonic Orchesters Eine musikalische Reise durch die Kulturen Europas. Die 2. Geigen des argovia philharmonic spielen unter anderem Werke von Vivaldi, Bacewicz, Mendelssohn und bekannte Melodien aus dem Schweizer Kulturerbe. Dass dabei der eine oder andere Sänger aus der aktuellsten Produktion der Oper Schloss Hallwyl mitsingt, sei an dieser Stelle schon verraten. Zeit: 19.30 Uhr Adresse: Schloss Wildegg, 5103 Wildegg

Jumanji: Willkommen im Dschungel Openair Kino im Cinema 8

Als vier Highschool-Kids eine alte Spielkonsole zusammen mit einem ihnen unbekannten Videospiel namens Jumanji entdecken und ausprobieren, werden sie in die Dschungelwelt des Spiels gezogen – genau zu den Avataren, die sie ausgewählt haben. Zeit: 21.30 Uhr Adresse: Cinema 8, Feldackerstr. 1, 5040 Schöftland

Ocean’s 8, D

OpenAir Cinema Aarau

Zeit: 21.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 16.– (mit Supercard Fr. 12.– / nur gültig via Aarau ino) Adresse: Pferderennbahn Schachen, 5000 Aarau www.coopopenaircinema.ch

Sommerfenster

Look@JKON: Aramis Navarro Zeit: Die Ausstellung ist Tag und Nacht durch das Schaufenster einsehbar Adresse: Kunsthaus Zofingen, General-GuisanStrasse 12, 4800 Zofingen

Hauptstrasse 31 5032 Aarau Rohr Telefon 062 822 22 51

Abendbuffet à discrétion

Jeden Montag und Dienstag (zusätzlich zu unserem à-la-carte-Service)

Leichtathletik Schweizmeisterschaften

Unser Geschenktipp! Ein Gutschein vom Tsing Tao Weitere Informationen unter:www.tsing-tao.ch

Im Stadion Trinermatten finden die diesjährigen Leichtathletik Schweizermeisterschaften der Aktiven statt. Zeit: ab 12.30 Uhr Ticketpreis: Der Eintritt ist frei Adresse: Stadion Trinermatten, Trinermatten, 4800 Zofingen www.tvzofingen.ch/la

Adonia-Musical

«Vom Saulus zum Paulus» Zeit: 14.30 Uhr Ticketpreis: Eintritt frei, Kollekte Adresse: Mehrzweckhalle MZH, Berggasse 4, 5742 Kölliken

Openair

«Sommerloch» Marylane, Fatima Dunn, All XS, SilverBlue, Muthoni Drummer Queen, Laskaar, Jessiquoi, Waskabi Zeit: 17.00 Uhr Adresse: Alte Reithalle, 5000 Aarau

Hot Dog

Openair Kino im Cinema 8 Theo und Luke stehen beide auf der Seite des Gesetzes, könnten in Sachen Verbrechensbekämpfung allerdings nicht unterschiedlicher sein. Während der eine stets seinen Kopf zur Problemlösung nutzt, greift der andere lieber zu den Fäusten. Zeit: 21.30 Uhr Adresse: Cinema 8, Feldackerstrasse 1, 5040 Schöftland

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, D OpenAir Cinema Aarau, Hello Family Night

Samstag 14. Juli

WM 2018 Spiel um 3. Rang

beim Public Viewing erleben! Zeit: ab 8.45 Uhr Ticketpreis: 3-Tagespass Fr. 30.– / Tageskarte Fr. 12.– / Einzeleintritte zu den jeweiligen Wettkampfabschnitten Fr. 8.– Adresse: Schwimmbad, Schachen, 5000 Aarau www.sosm18.ch

Mittagsbuffet à discrétion

Jeden Montag, Dienstag, Freitag und Samstag (zusätzlich zu unserem Mittagsmenu und à-la-carte-Service)

66378

Do 12.7. Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, D Fr 13.7. Ocean‘s 8, D Sa 14.7. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, D Hello Family Night So 15.7. Ella & John - Das Leuchten der Erinnerung, D Mo 16.7. Wunder, D Di 17.7. Die göttliche Ordnung, Dialekt Mi 18.7. Mord im Orient-Express, D | Allianz Cinema Night Do 19.7. Die letzte Pointe, Dialekt Live zu Gast: Rolf Lyssy Fr 20.7. Ocean‘s 8, D Sa 21.7. The Post - Die Verlegerin, D So 22.7. Cine Mar - Surf Movie Night, Ed Mo 23.7. Peter Hase, D Di 24.7. Dieses bescheuerte Herz, D Mi 25.7. Die Sch‘tis in Paris, D | mit Dany Boon Do 26.7. Köhlernächte, Dialekt Live zu Gast: Robert Müller mit Köhler vom Entlebuch Fr 27.7. I Feel Pretty, D Sa 28.7. Jumanji: Willkommen im Dschungel, D So 29.7. The Greatest Showman, D Mo 30.7. Lion - Der lange Weg nach Hause, D Di 31.7. Avengers: Infinity War, D Do 2.8. Villa Capri - Das ist erst der Anfang, D Fr 3.8. Ocean‘s 8, D Sa 4.8. Jurassic World: Das gefallene Königreich, D So 5.8. Papa Moll, Dialekt Mo 6.8. The Bridges of Madison County, D Di 7.8. Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes, D Regie: Wim Wenders Mi 8.8. Fack Ju Göhte 3, D Do 9.8. Mamma Mia! Here we go again, D Fr 10.8. Wunder, D Pro Juventute Filmnacht Aargau Sa 11.8. Die göttliche Ordnung, Dialekt So 12.8. Mord im Orient-Express, D Mo 13.8. Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, D Di 14.8. C‘est la vie - Das Leben ist ein Fest, D von den «Intouchables»-Regisseuren Mi 15.8. The Post - Die Verlegerin, D | Coop Night Do 16.8. Ocean‘s 8, D Fr 17.8. Black Panther, D Blick am Abend Movie Star Sa 18.8. Mamma Mia! Here we go again, D So 19.8. Ella & John - Das Leuchten der Erinnerung, D www.coopopenaircinema.ch

Zeit: 21.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 16.– (mit Supercard Fr. 12.– / nur gültig via Aarau ino) Adresse: Pferderennbahn Schachen, 5000 Aarau www.coopopenaircinema.ch

Sonderausstellung

«Fragile» - gesammelt, gejagt, erforscht

Wildpark Roggenhausen

Von schrulligen Sammlern, zähen Entdeckern, exzentrischen Jägern und unermüdlichen Forscherinnen Zeit: 10.00 – 17.00 Uhr Adresse: Naturama, Feerstrasse 17, 5001 Aarau

Zeit: immer geöffnet Ticketpreis: Eintritt frei Adresse: Wildpark Roggenhausen, vis-à-vis Schönenwerderstrasse 54, 5000 Aarau www.roggenhausen.ch

Zeit: 16.00 Uhr Adresse: Kino Ideal, Kasinostrasse 13, 5000 Aarau bzw. Cinema 8, Feldackerstrasse 1, 5040 Schöftland

Sie haben Fragen zur Entwicklung Ihres Kindes? stiftungnetz.ch

63504


Heimelige

Gartenrestaurants in der Region

Restaurant Schmettebeizli

66730

Gasthaaus zum Storchen • • • • •

lauschiger Biergarten Kinderspielplatz grosses Salatbuffet feine Mittagsmenüs Grillspezialitäten vom heissen Stein

66427

Sommer Hit

Täglich geöffnet

vom heissen Stein: Angus Entrecôte oder Huft (220 g) inkl. Salatbuffet à discrétion, Kräuterbutter und Beilage nach Wahl

Jetzt aktuell: Pferdetatar / Salatbüffet

Die Cinema 8 AG | Feldackerstrasse 1 5040 Schöftland | Tel. 062 888 14 88 www.cinema8.ch | info@cinema8.ch

H.P. und Team

Fr. 38.50

5044 Schlossrued

Di – Do 17.00 – 24.00 Uhr / Fr – Sa 16.00 – 24.00 Uhr Telefon 062 721 18 83 66430

Wir sind den ganzen Sommer für Sie da!

• Saisongerichte • Täglich 3 Mittagsmenüs + à la carté

66579

66429

• Italienische Spezialitäten

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Gasthaus zum Storchen, Hauptstrasse 26, 5044 Schlossrued Telefon 062 721 57 24, gasthaus@szrued.ch, www.szrued.ch

2018, 7. Juli bis 12. August täglich ab 9 Uhr offen Die idyllische Landbeiz zwischen Erlinsbach und Küttigen Gehrenstrasse 100, Erlinsbach 062 844 06 60 | www.waldhausgehren.ch Mo bis So ab 9 Uhr offen. 66417

Dienstag bis Sonntag, 9.00 bis 24.00 Uhr

Jetzt aktuell:

Café Caprice Schöftland

Fam. F. & F. Böll-Roth Telefon 062 773 18 18 www.bad-schwarzenberg.ch

runch ab 8.30 Uhr 1. August-Frühstücksb 18.00 Uhr 1. August-Menü ab

Tel. 062 721 10 44 66577

66428

öffnet Jetzt aktuell: ab 9 Uhr ge Fr. 4.40 Badi-Kafi mit Gipfeli

Badi Restaurant

66436

Montag bis Sonntag ab 9 Uhr geöffnet Genossenschaft Frei- und Hallenbad Entfelden

Schlossgarten GmbH, Dorfstrasse 3, 5040 Schöftland Telefon 062 721 52 57, www.schlossgarten-schoeftland.ch schlossgarten@mitti.ch

66433

Grenzweg 33, 5036 Oberentfelden Telefon 062 723 43 53 www.badi-entfelden.ch, info@badi-entfelden.ch

66434

nnato / ller / Vitello to Div. Fitnesste hausgemacht Roastbeef

Haben Sie unsere Hanfguetzli schon probiert? Mmmmhhh fein. Badhübel 348, 5728 Gontenschwil

e

Sommerkart

Lindengasse 1, 5042 Hirschthal Telefon 062 721 41 98

Jetzt aktuell: Grill and ChillUhr

mit Live-Musik ab 18.30 Samstag, 14. Juli Duo Vollmond Samstag, 11. August Band high/low city

Manuela Loosli, Hauptstrasse 4, 5056 Attelwil www.schmiedstube-attelwil.ch, Telefon 062 726 11 44

66431


Veranstaltungstipps 41

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Sonntag

Dem Restaurator über die Schulter geblickt: Vom Blatt zum Buch

15. Juli

Wunder, D

OpenAir Cinema Aarau

Die göttliche Ordnung, Dialekt OpenAir Cinema Aarau

Wie werden Blätter zu einem Buch gebunden? Was macht ein «gutes Buch» aus? Diese Fragen können die Besucher beim Nachmittagsworkshop selbst auf den Grund- bzw. auf die Bindung gehen. Ein Buchbinder zeigt, wie alte Bücher gepflegt werden können. Zeit: 14.00 – 17.00 Uhr Ticketpreis: Museumseintritt Adresse: Schloss Wildegg, 5103 Wildegg

WM 2018 Final

beim Public Viewing erleben!

Ella & John – Das Leuchten der Erinnerung, D OpenAir Cinema Aarau

Zeit: 17.00 Uhr Adresse: Kino Ideal, Kasinostrasse 13, 5000 Aarau bzw. Cinema 8, Feldackerstrasse 1, 5040 Schöftland

Zeit: 21.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 16.– (mit Supercard Fr. 12.– / nur gültig via Aarau ino) Vorverkauf: Adresse: Pferderennbahn Schachen, 5000 Aarau www.coopopenaircinema.ch

Aargauer Ringertag

Sommerfenster

Sommer-Schweizermeisterschaft

Zeit: Die Ausstellung ist Tag und Nacht durch das Schaufenster einsehbar Adresse: Kunsthaus Zofingen, General-GuisanStrasse 12, 4800 Zofingen

im Schwimmen

Wildpark Roggenhausen

Bilderschau «Reise nach Tunesien»

Auch zu Hause kann man in die Ferne schweifen! Deswegen schicken wir Sie in unserem Sommerspecial in Form einer Bilderschau auf eine Reise nach Tunesien. Die Reportage von Felix Aeberli entstand 1970 und ist im ersten Farbarchiv «AA» im Ringier Bildarchiv überliefert. Zeit: 11.00 – 17.00 Uhr Adresse: Stadtmuseum Aarau (Foyer), Schlossplatz 23, 5000 Aarau www.stadtmuseum.ch

Ritter- und Drachenschloss Lenzburg

Im Wildpark Roggenhausen erwarten Sie Wildtiere, seltene Haustierarten, ein Naturlehrpfad, ein Obstbaumgarten und ein Restaurant mit grossem Spielplatz. Der Park ist westlich der Stadt Aarau angesiedelt und ist im gleichnamigen Tal in ein seltenes Naturidyll eingebettet. Das gesamte Parkareal umfasst eine Fläche von rund 15 Hektaren. Zeit: immer geöffnet Ticketpreis: Eintritt frei Adresse: Wildpark Roggenhausen, vis à vis Schönenwerderstrasse 54, 5000 Aarau www.roggenhausen.ch

Highlight-Tour

durch das Schloss Wildegg Das Schönste, Grösste oder Kleinste, das Schwerste, Wertvollste und Speziellste: Unter kundiger Führung entdecken Sie die Glanzlichter der Ausstellung. Jeder Gegenstand erzählt eine Geschichte aus vergangenen Zeiten. Eine Tour für Jung und Alt, gespickt mit unterhaltsamen Geschichten. Zeit: 13.00 und 15.00 Uhr Adresse: Schloss Wildegg, 5103 Wildegg

Sauriermuseum Frick

Auch zu Hause kann man in die Ferne schweifen! Deswegen schicken wir Sie in unserem Sommerspecial in Form einer Bilderschau auf eine Reise nach Tunesien. Die Reportage von Felix Aeberli entstand 1970 und ist im ersten Farbarchiv «AA» im Ringier Bildarchiv überliefert. Zeit: 11.00 – 18.00 Uhr Adresse: Stadtmuseum Aarau (Foyer), Schlossplatz 23, 5000 Aarau www.stadtmuseum.ch

Aarau EssBAR Stadtführung

«Früschluft-Yoga»

Volksmusik-Abend in der Gehren

mit dem Trio Hodriooo

Zeit: 19.00 – ca. 21.00 Uhr Adresse: Restaurant Waldhaus «Gehren», Gehrenstrasse 100, 5018 Erlinsbach www.waldhausgehren.ch

Ukulele JAM

Zeit: 10.00 – 17.00 Uhr Adresse: Schloss Lenzburg, 5600 Lenzburg

Das Schloss Hallwyl erleben Vom romantischen Wasserschloss ist es nur ein Sprung in das einzigartige Naturschutzgebiet am Hallwilersee. Zurück in den Schlossräumen erzählt die Ausstellung vom Leben einer Aargauer Adelsfamilie und ihrer Untertanen im Seetal. Das vielseitige Programm an Veranstaltungen und Aktivitäten steht ganz im Zeichen von Kultur und Natur pur! Zeit: 10.00 – 17.00 Uhr Adresse: Schloss Hallwyl, Museum Aargau, 5707 Seengen

Sommerspecial:

Bilderschau «Reise nach Tunesien» Auch zu Hause kann man in die Ferne schweifen! Deswegen schicken wir Sie in unserem Sommerspecial in Form einer Bilderschau auf eine Reise nach Tunesien. Die Reportage von Felix Aeberli entstand 1970 und ist im ersten Farbarchiv «AA» im Ringier Bildarchiv überliefert. Zeit: 11.00 – 18.00 Uhr Adresse: Stadtmuseum Aarau (Foyer), Schlossplatz 23, 5000 Aarau www.stadtmuseum.ch

Überraschungsfilm Das Früschluft-Yoga findet jeden Montagabend bei trockenem Wetter statt. Über die Durchführung wird jeweils montags ab 12:00 Uhr auf www.frueschluftyoga.ch informiert. Die Lektionen beinhalten dynamische Elemente, im Wechsel mit ruhig gehaltenen Stellungen, aber auch Atemübungen und Entspannung. Zeit: 19.15 – 20.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 20.– (Barzahlung vor Ort) Adresse: Park KSA, vor Haus 25, Tellstrasse 25, 5001 Aarau

La Ch’tite Famille – Die Sch’tis in Paris Openair Kino im Cinema 8

Wagen Sie sich auf eine Zeitreise zurück in die Welt der Saurier Zeit: 14.00 – 17.00 Uhr Adresse: Sauriermuseum Frick, Schulstrasse 22, 5070 Frick, www.sauriermuseum-frick.ch

Zeit: 10.00 – 17.00 Uhr Adresse: Schloss Hallwyl, Museum Aargau, 5707 Seengen

Jassleitung: Gilberte Stutzmann, Telefon 062 751 06 05, oder 079 208 11 59 Zeit: 14.00 Uhr Ticketpreis: Fr. 15.– Adresse: Restaurant Sonne, Dorfstrasse 6, 4805 Brittnau

Gartenführung ProSpecieRara Im Nutz- und Lustgarten auf Schloss Wildegg eachsen fast vergessene Gemüsesorten. Expertinnen von ProSpecieRara führen Sie auf den öffentlichen Führungen auf Entdeckungsreisen ins Land der Düfte und Farben. Erfahren Sie neue Geschichten über alte Gemüse und Heilkräuter. Zeit: 13.00 Uhr Adresse: Schloss Wildegg, 5103 Wildegg

Ritter- und Drachenschloss Lenzburg

Auf einem gemütlichen Spaziergang von der Aarauer Altstadt zur Stadtgärtnerei werden Ihnen Geschichten rund ums Essen und Trinken vermittelt. Die Führung ist gespickt mit Aarauer-Ess-Geschichten, auch aktuelle Trends kommen nicht zu kurz. Kommen Sie mit auf die Entdeckungsreise zu EssBARem um wunderschönen historischen Stadtkern und ausserhalb der Stadtmauern von Aarau und entdecken Sie aussergewöhnliche Plätze, verwunschene Orte und grüne Winkel. Zeit: 18.00 Uhr Adresse: Aarau info, Metzgergasse 2, 5000 Aarau

Einzelschieber-Jass

Zeit: 10.00 – 17.00 Uhr Adresse: Schloss Lenzburg, 5600 Lenzburg

Das Schloss Hallwyl erleben

18. Juli

Bilderschau «Reise nach Tunesien»

16. Juli

Sommerspecial:

Mittwoch

Sommerspecial:

Montag

Zeit: ab 8.45 Uhr Ticketpreis: 3-Tagespass Fr. 30.– / Tageskarte Fr. 12.– / Einzeleintritte zu den jeweiligen Wettkampfabschnitten Fr. 8.– Adresse: Schwimmbad, Schachen, 5000 Aarau www.sosm18.ch

Zeit: 21.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 16.– (mit Supercard Fr. 12.– / nur gültig via Aarau ino) Adresse: Pferderennbahn Schachen, 5000 Aarau www.coopopenaircinema.ch

Dienstag 17. Juli

Look@JKON: Aramis Navarro

Zeit: Festbeginn 7.30 Uhr Ticketpreis: Frei, Hutsammlung Adresse: 5078 Effingen

Zeit: 21.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 16.– (mit Supercard Fr. 12.– / nur gültig via Aarau ino) Adresse: Pferderennbahn Schachen, 5000 Aarau www.coopopenaircinema.ch

Ursprünglich von einer nordfranzösischen Arbeiterfamilie, versucht ein Modedesigner in Paris mit allen Mitteln, seine Herkunft zu verheimlichen. Als sein Bruder, der in Nordfrankreich in einem Wohnwagen lebt, überraschend mit der ganzen Familie an seiner Vernissage auftaucht, kann das eigentlich nur schief gehen. Zeit: 21.30 Uhr Adresse: Cinema 8, Feldackerstr. 1, 5040 Schöftland

Openair Kino im Cinema 8

Wer würde nicht gerne in einer Band musizieren, singen und jammen. Einstieg immer möglich, auch für Anfänger. Im Sommer wird durchgehend am Dienstag gejamt. Zeit: 19.00 – 21.00 Uhr, Türöffnung ab 18.45 Uhr Ticketpreis: Fr. 10.– Adresse: Dampfschiff, Aarauerstrasse 26, 5200 Brugg

Wunder

Openair Kino im Cinema 8 Zeit: 21.30 Uhr Adresse: Cinema 8, Feldackerstrasse 1, 5040 Schöftland

Zeit: 21.30 Uhr Adresse: Cinema 8, Feldackerstrasse 1, 5040 Schöftland

Mord im Orient-Express, D

OpenAir Cinema Aarau

Zeit: 21.30 Uhr Ticketpreis: Fr. 16.– (mit Supercard Fr. 12.– / nur gültig via Aarau ino) Adresse: Pferderennbahn Schachen, 5000 Aarau www.coopopenaircinema.ch

Hier wird Ihr Inserat zum Blickfang Vereinsbalken

Format: 290 × 50 mm (Breite × Höhe) – farbig Spezialpreis Fr. 300.– exkl. MWST Nur für Vereine Rufen Sie uns an Telefon 062

737 90 00


Wolfwil

Werde Schweizermeister an den Highlandgames

Highlandgames vom 20. bis 22. Juli

In knapp einer Woche ist es soweit: Die zweiten Internationalen Highlandgames Mittelland finden statt. Dieses Jahr auf dem Areal des Schlatthofs in Wolfwil. Nebst dem bewährten Mittelaltermarkt, coolen Bands und den Heavy-Events, bekommen die Besucher dieses Jahr die Möglichkeit, sich an der ersten MannschaftsSchweizermeisterschaft in verschiedenen Disziplinen zu messen. Nach dem Erfolg der ersten Internationalen Highlandgames Mittelland im

letzten Jahr, findet der zweite Anlass in Wolfwil statt. Vom 20. bis 22. Juli wird so einiges geboten. Am Freitag öffnen die Türen um 17 Uhr. Nebst dem Mittelaltermarkt, den Ritterspielen, Vollkontaktkämpfen, Feuershows und dem Heerlager, gibt es diverse Leckereien als Speis und Trank. Ab 21.30 Uhr steht die Folk-Rock-Punk-Band, Lennon Kelly auf der Bühne. Ab zirka 23.00 Uhr sorgt die Classic-Rock-Band, Bad-AssRomance für musikalische Unterhaltung. Der Samstag steht ganz im Zeichen der 1. Highlandgames-Mann-

schafts-Schweizermeisterschaft. Freunde, Vereine, Firmen, etc. können mit fünf Personen einen Clan bilden und zeigen, wie stark sie sind. Das Gewinner-Team darf sich erster Schweizermeister in den Mannschafts-Highlandgames nennen. Auch für die Kleinsten ist gesorgt. In der Kinderzone finden Kinder-Highlandgames statt. Um 17 Uhr steht das Cowgirl IzaaBell das erste Mal auf der Bühne. Im grossen Konzertzelt führt sie einen Line-DanceWorkshop durch. IzaaBell wurde be-

Rätselecke

schweiz. Tennisspieler (Roger)

5 4

Schweinehaar rumänische Währung (Mz.)

veraltet: wessen

russienglisch: sche Stadt an rot der Oka

griechischer Buchstabe

süddeutsch: Hausflur

Eingang, Tor

12

Verheiratete

11

Dorfstrasse 8 5745 Safenwil

Lernpensum

8

2

eh. russische Raumstation lateiWirkstoff nisch: in der sei gegrüßt Nahrung

info@ep-pluess.ch www.ep-pluess.ch

13

Schiffsgeländer

6

4 1 8 5 9 2 3 6 7

5 7 3 4 6 8 9 2 1

2 6 9 3 7 1 4 8 5

1 5 4 6 8 3 2 7 9

7 3 6 2 1 9 5 4 8

9 8 2 7 5 4 6 1 3

3 9 7 1 4 6 8 5 2

8 4 5 9 2 7 1 3 6

1

Kfz.-Z.: MindenLübbecke

Vergleichsbildrätsel

Auf den ersten Blick sehen beide Bilder gleich aus. Sie unterscheiden sich aber in acht Einzelheiten. Wo sind diese zu finden?

7

10 8

Auflösung Vergleichsbildrätsel von letzter Woche

6

9

Auflösung der letzten Woche: GRILLAZUENDER

W-291

10

11

12

13

6 2 1 8 3 5 7 9 4

Lösung von letzter Woche

chem. Zeichen: Thulium

Zahlungsbescheinigung

5

2 6 8 1 8 6 9 7 3 5 8 2 5 3 6 5 9 8 3 9 3 1 1 3 8 7 2 5 2 6 1 9

Fußhebel

Meeresbucht

4

junge Pflanze

3

9

offene Feuerstelle

3

Wann: Freitag, 20. Juli, 17.00 – 2.00 Uhr, Samstag, 21. Juli, 9.00 – 2.00 Uhr, Sonntag, 22. Juli, 9.00 – 19.00 Uhr Wo: Schlatthof, 4628 Wolfwil Infos: www.highland-games-mittelland.com

ungleichmäßig

3

Lehrer Samuels

1

63616

kleine russische Münze

Pflanzenhalm

Fluss durch Gerona (Span.) Ort im Kanton Sankt Gallen

altjapanisches Brettspiel

deutsche Vorsilbe

Plüss griechischer Buchstabe

Fußballstrafstoß (Kw.)

7

Ihr HandySpezialist in der Region

Eingeweihter (engl.)

Ebenso steht IzaaBell noch einmal auf der Bühne und führt um 13 Uhr den zweiten Line-Dance-Workshop durch.

Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in jeder Spalte und in jedem 3x3-Quadrat alle Ziffern von 1 bis 9 enthalten sind.

2

schweiz. Kantonshauptstadt

Am Sonntag finden die HighlandgamesHeavy-Events statt. Die besten Highlandgames-Athleten aus der Schweiz und dem nahen Ausland wetteifern in verschiedenen Kategorien um den Sieg.

Auch am Sonntag werden nochmals Kinderhighlandgames durchgeführt.

Sudoku

große Gartenfrucht

Saugwurm

kannt durch Bauer, ledig, sucht. Ab 21.30 Uhr wird es wieder lauter. Mit Ohrenfeindt steht eine Vollgasrockband aus St. Pauli auf der Bühne. Der musikalische Abschluss bildet die IrishSpeedfolk-Band Fiddlers-Green, welche ab zirka 23.00 Uhr auf der Bühne stehen wird.


44 Der Landanzeiger

Nr. 28 · Donnerstag, 12. Juli 2018

Das Geschäft ist bis am Samstag, 28. Juli 2018 geöffnet anschliessend haben wir

Betriebsferien Zimmer streichen ab Fr. 250.–

63607

Seit 1988 Maler-Express Tel. 056 241 16 16 / Natel 079 668 00 15 www.maler-express.ch 63797

Interesse?

Rufen Sie an Telefon 079 273 85 55

67367

637 723

bis am 13. August 2018

Wir freuen uns, Sie vor und nach unseren Ferien bedienen zu dürfen.

COIFFURE

René Wassmer Tel 056 443 12 74

Walliserin verkauft

Walliser Aprikosen

Restaurant Weingarten 5112 Thalheim

67320

CAFÉ • RESTAURANT

Suhremattengässli 2, 5036 Oberentfelden Telefon 062 724 88 44 / 079 544 93 71 www.cafe-flamingo.ch

Offen: Montag – Samstag 7.00 – 14.30 Uhr Div. Menüs ab Fr. 12.50 Reichhaltiges Salatbuffet Wir öffnen für Sie am Abend und am Sonntag ab 20 Personen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch das Flamingo Team

Restaurant Schmettebeizli Schlossrued Telefon 062 721 18 83

Zuhinterst im Schenkenbergertal aber nicht am Ende der Welt servieren wir Ihnen unter der lauschigen Pergola feine

Sommergerichte

5745 Safenwil |

Tel. 062 797 19 55

67343

Revisionen von Wanduhren und Pendulen in eigener Werkstätte

Staffelegg wieder Offen Auf eine Reservation freut sich René Wassmer und Mitarbeiter

Ruhetag

Mittwochs plus 1.Dienstag im Monat

Chiffre-Inserate Bei Chiffre-Inseraten ist folgendes zu beachten:

Zu verkaufen Tafelkirschen

Betriebsferien 23. Juli bis 6. August 18

Hilfe zur Selbsthilfe Procap Aarau Postfach, 5001 Aarau Tel. 062 723 27 69, PC 50-8693-6 www.procap.ch

|

und vieles mehr. Lassen Sie sich Ueberraschen

Kulmerauer Klöpfer

Ab Dienstag, 7. August sind wir wieder für Sie da 67302

Eienstr. 2

Reto Diener Morgenstern 1 6234 Kulmerau 041 933 26 16 morgestärn.ch

67054

1. Die Druckerei gibt keine Auskunft über den Auftraggeber. 2. Die Inserenten melden sich schriftlich auf diese Inserate. Diese Briefe, die die Chiffre-Nr. enthalten müssen, werden dem ChiffreInserenten ungeöffnet weitergeleitet. 3. Solche Schreiben von Inserenten sollten von den ChiffreInserenten in jedem Fall beantwortet werden. 4. Für ein Chiffre-Inserat wird ein Unkostenbeitrag von 10 Franken erhoben.

Aarau – Olten – Zofingen aus der Region/für die Region

67331

Sommerprogramm: Worte treffen Töne – Oltner Kabaretttage: Querschnitt 2012 – musklive: Querschnitt durch das FeelGoodfestival 2012 – Relax: zuschauen, entspannen, nachdenken Sendegebiet/-zeiten: Netze cablecom (neu Kanal 983), yetnet, ziknet, Aarburg, Schwängimatt, Weissenstein, Wiggertal, Suhretal, Kanton Zug, Oberes Freiamt und Teile Kanton LU jede 2. Stunde (digital)

UHREN UND BIJOUTERIE Untere Grabenstrasse 16 4800 Zofingen Telefon 062 751 21 34

64033

für Menschen mit Handicap

67352

Sommerloch – was ist das? Lückenlose Erscheinung auch in der Ferienzeit ZT Medien AG Der Landanzeiger Schönenwerderstrasse 13 5036 Oberentfelden Telefon 062 737 90 00 www.landanzeiger.ch 66571

Der Landanzeiger 28/18  
Der Landanzeiger 28/18