Issuu on Google+

Wunsiedler Christbaum in Berlin

Ausgabe 74

Dezember 2013

7. Dezember 2013 ANZEIGE

der

WUNSIEDLER Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

autohaus engel gmbh hofer straĂ&#x;e 45 95632 wunsiedel tel. 0 92 32 / 99 79 - 0

engel autohaus gmbh an der hohensaas 19 95030 hof tel. 0 92 81 / 83 91 96 - 0

autoladen engel gmbh theodor-schmidt-str. 16 95448 bayreuth tel. 09 21 / 72 66 0 - 0

www.autohaus-

.de


INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS

ab

20

3

Neues aus dem Rathaus

Ein Wunsiedler Baum in Berlin-Spandau

34

24

Peter Finsel: Ein halbes Jahrhundert Ehrenamt

Luisenburg 2014: Spielplan begeistert

IMPRESSUM Herausgeber:

IMPRESSUM

Das nächste

Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

Nordbayerischer Kurier GmbH & Co. Zeitungsverlag KG, Theodor-Schmidt-Str. 17, 95448 Bayreuth, und die Stadt Wunsiedel,Marktplatz 6,95632 Wunsiedel, Tel.: 09232 602-0, E-Mail: derwunsiedler@wunsiedel.de Verantwortlich für den Inhalt: Für den amtlichen Teil: Bürgermeister Karl-Willi Beck Für den allgemeinen Teil: Joachim Braun Anzeigenleitung: Andreas Weiß Verlagskoordination: Hans-Jürgen Moos Satz: Nordbayerischer Kurier Druck: Beer Druck GmbH, Wunsiedel Erscheinungsweise: In der Regel am ersten Samstag im Monat Titel: Wunsiedler Weihnachtsbaum in Berlin-Spandau

IHRE ANSPRECHPARTNER: Amtlicher Teil:

Inge Schuster

erscheint am 11. Januar 2014.

Redaktion:

Dieter Czerner

Anzeigen- und Redaktionsschluss: 23. Dezember 2013

Anzeigen:

Tommaso Ciccarelli

E-Mail: derwunsiedler@wunsiedel.de Tel.: 09232 602-105 E-Mail: redaktion@derwunsiedler.de Tel.: 09232 1685 E-Mail: derwunsiedler@t-online.de oder druckzentrum@aol.com Tel.: 09287 2163 oder 0163 8292705 Fax: 09278 3116

Auslagestellen des Amtsblatts Wunsiedel: Der WUNSIEDLER liegt wegen der großen Nachfrage in begrenzter Stückzahl und etwas zeitversetzt ebenfalls aus in

12.50 € Großes Buffet am 13. Dez. u. Silvester 31. Dez.

Essen Sie – soviel Sie wollen Koppetentorstr. 8–10 · 95632 Wunsiedel · Tel. 09232/917371

2

Der Wunsiedler

Bad Alexandersbad: Sparkasse, Haus des Gastes Nagel: Sparkasse, Edeka-Markt, Apotheke Röslau: Bäckerei Küspert, Sparkasse Tröstau: Sparkasse, Neukauf Thiersheim: Sparkasse, VR-Bank, Edeka-Markt Weißenstadt: Kulturamt, Kur-Hotel am See, VR-Bank Wunsiedel: E-Center Enders

Gaststätte Zum Bernhard

Wir bedanken uns bei unseren Gästen und wünschen Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr Unsere Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do., Fr.: von 16 bis 23 Uhr, Sa.: 9 bis13 Uhr, So.: 9 bis 13 Uhr, 16 bis 21.3 0Uhr, Di. Ruhetag Kemnather Straße 16, 95632 Wunsiedel, Tel: 09232/881383

Dezember 2013


Amtliche Mitteilungen

Editorial Liebe Wunsiedlerinnen, liebe Wunsiedler, liebe Gäste unserer Festspielstadt, während Sie diese Zeilen lesen, möchte ich Sie an die momentan stattfindende „Wunsiedler-Straßenweihnacht 2013“ erinnern, die nach dem Erfolg des letzten Jahres wieder in der Breiten Straße und am Gabelmannsplatz stattfindet. Nach der offiziellen Eröffnung (am vergangenen Donnerstag) bietet sich nun die Gelegenheit, den Weihnachtsmarkt noch am Samstag (07.12.) und am Sonntag (08.12.) zu besuchen. Unterstützen Sie doch mit Ihrer Anwesenheit unsere Bemühungen, die Wunsiedler Altstadt wieder ein Stück lebens- und liebenswerter zu gestalten. Sicherlich werden Sie in den zahlreich besetzten Weihnachtsbuden Passendes finden. Die Händler, die für weihnachtliches Flair sorgen, werden es Ihnen danken. Stimmen Sie sich auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein!

Wenn man die Tagespunkte der vergangenen Stadtratssitzungen (2013) Revue passieren lässt, wird einem erst bewusst, was in dem zu Ende gehendem Jahr alles geschehen ist, bzw. was begonnen wurde. Hier unsere weiteren, wichtigsten „Zukunftsinvestitionen“: - Sanierung der Häuser: Breite Str. 4-6 (MGH), Theresienstr. 1 (Wohn- und Geschäftshaus), Marktplatz 8 (städt. Bauamt) - Generalsanierung der Grund- und Mittelschule - Auslagerung/ Einzug der Musikschule in neue Räume: Maximilianstraße - Gründung des WUN Immobilien KU und WUN Infrastruktur KU - Weiterentwicklung Gewerbepark „Retsch“ - Brückenradweg: Lückenschluss Holenbrunn - Bahnhofsareal: Umnutzung und Umgestaltung - Breitenbrunn, Schönlind: Abschluss der Dorferneuerung - Straßenbeleuchtung: Umrüstung auf LED

In einem zu Ende gehenden Jahr 2013 blickt man natürlich zurück, ein- Aufgrund dieser vielfältigen Aufgabenfelder, nehme ich die Gelegenmal auf Geleistetes aber auch auf zukünftige Weichenstellungen. Der heit wahr, den Damen und Herren der Stadtverwaltung meinen beWichtigste noch einmal im Schnelldurchlauf: sonderen Dank auszusprechen, denn auf vielen Projekten war mächtig Druck. „Danke“ auch an die Damen und Herren des Stadtrats, an ihUnser „Spanien-Projekt“ (spanische Fachkräfte nach Wunsiedel ho- rer Spitze: Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck. len) hat eine hohe mediale Aufmerksamkeit erzeugt. Unsere Stadt ist Ein Dank auch an all diejenigen, die dazu beitragen, dass unser www. damit in den Fokus bundesweiter und europaweiter Berichterstattung Wunsiedel (wunsiedel wird wieder) in eine stabile Zukunft geführt wird. gerückt. Eine ausgezeichnete und vor allem kostenlose Werbemaßnahme für Wunsiedel! Ich wünsche Ihnen allen eine schöne Vorweihnachtszeit, ein gesegAuch die Fernsehübertragung des Luisenburgstücks „Die Fahnen- netes Weihnachtsfest und „an goudn Rutsch“!. weihe“ durch „Bayern 3“, ist ein Imagegewinn, der sich auf die Zukunft unserer Freilichtbühne positiv auswirken wird. Apropos Luisen- Mit herzlichen Grüßen aus dem Wunsiedler Rathaus burg-Theater. Die Umbaumaßnahmen im Theatergebäude sind so Ihr gut wie abgeschlossen. Alle Schauspieler und Mitwirkenden haben ihre erste Saison in neuer Umgebung genossen. Die unsäglichen Arbeitsbedingungen gehören damit der Vergangenheit an. Zur neuen Saison, das mit dem Kinderstück „Jim Knopf“ beginnt (27.05.), werden dann auch die Arbeiten an den Außenanlagen beendet sein. Unser Luisenburg-Theater wird dann nicht nur die älteste, sondern auch die schönste Freilichtbühne Deutschlands sein. Darauf können wir mächtig stolz sein. Der Kartenvorverkauf für die neue Saison hat bereits begonnen und Roland Schöffel läuft prächtig. Zweiter Bürgermeister

Hinweis: Aufgrund der Feiertagssituation erscheint die Januar-Ausgabe des WUNSIEDLERS am 11. Januar 2014.

Die Festspielstadt Wunsiedel beabsichtigt, zum 01. September 2014 eine/n

Auszubildende/n für den Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte/r, Fachrichtung allgemeine und innere Verwaltung des Freistaates Bayern und Kommunalverwaltung einzustellen. Wir bieten Ihnen eine praxisbezogene Ausbildung. Die theoretische Ausbildung erfolgt in den Schulungszentren der Bayerischen Verwaltungsschule. Voraussetzung für die Einstellung ist der qualifizierende Mittelschulabschluss oder das Zeugnis der mittleren Reife. Bitte senden Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, und den letzten Zeugnissen bis spätestens 23. 12. 2013 an die Stadt Wunsiedel, Marktplatz 6, 95632 Wunsiedel. Auskünfte erteilt Herr Ernst, Tel: 09232/602-189. Stadt Wunsiedel, Karl-Willi Beck, Erster Bürgermeister

Dezember 2013

der

WUNSIEDLER

Mitteilungsmagazin der Stadt Wunsiedel

Für die Zustellung des Wunsiedlers suchen wir ab sofort einen mobilen zuverlässigen

Zusteller(m/w)

für das Neubaugebiet Wunsiedel Schwarzenbachgrund und Umgebung (ca. 700 Exemplare). Nähere Informationen erhalten Sie von Herrn Czerner unter 09232-1685 oder redaktion@derwunsiedler.de Nordbayerischer Kurier GmbH & Co KG Bayreuth Stadt Wunsiedel · Marktplatz 6 · Wunsiedel Der Wunsiedler

3


Amtliche Mitteilungen

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung

Haushaltssatzung Hospitalstifung Wunsiedel Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge für die Haushaltsjahre 2013/2014

Haushaltssatzung der Clarner’schen Stiftung Wunsiedel Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge für die Haushaltsjahre 2013/2014

Auf Grund des Art. 63 ff. der Gemeindeordnung erlässt die Stadt fol- Auf Grund des Art. 63 ff. der Gemeindeordnung erläßt die Stadt folgende Haushaltssatzung: gende Haushaltssatzung: §1 §1 Der als Anlage beigefügte Haushaltsplan für die Haushaltsjahre Der als Anlage beigefügte Haushaltsplan für die Haushaltsjahre 2013/2014 wird hiermit festgesetzt; er schließt im Verwaltungshaus- 2013/2014 wird hiermit festgesetzt; er schließt im Verwaltungshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit halt in den Einnahmen und Ausgaben mit 2013: 132.000 €

2014: 132.000 €

und im Vermögenshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit

ab.

2013: 123.100 €

2014: 148.100 €

2013: 120 €

2014: 120 €

und im Vermögenshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit 2013: 0 €

ab.

2014: 0 €

§2 §2 Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaß- Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen sind nicht vorgesehen. nahmen sind nicht vorgesehen. §3 §3 Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt werden nicht Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt werden nicht festgesetzt. festgesetzt. §4 §4 Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Haushaltsplan werden nicht beansprucht. Haushaltsplan werden nicht beansprucht. §5 Weitere Festsetzungen werden nicht vorgenommen.

§5 Weitere Festsetzungen werden nicht vorgenommen.

§6 Diese Haushaltssatzung tritt mit dem 1. Januar 2013 in Kraft.

§6 Diese Haushaltssatzung tritt mit dem 1. Januar 2013 in Kraft.

Wunsiedel, den 15.11.2013 STADT WUNSIEDEL gez. Karl-Willi Beck, Erster Bürgermeister

Wunsiedel, den 15.11.2013 STADT WUNSIEDEL gez. Karl-Willi Beck, Erster Bürgermeister

Seit

1964

Wir wünschen unseren Kunden eine besinnliche Weihnachtszeit und ein glückliches, gesundes neues Jahr

Funk-Mietauto Evelyn Joppe · Koppetentorstraße 2 · 95632 Wunsiedel Tel. 0 92 32/20 68 4

Der Wunsiedler

Dezember 2013


Amtliche Mitteilungen

Amtliche Bekanntmachung

Aus dem Stadtrat 95. Sitzung des Stadtrates vom 13.11.2013

Wasserhärte 2013

Im Versorgungsgebiet der SWW Wunsiedel GmbH wird für das Stadt- In der o. g. Stadtratssitzung wurden im öffentlichen Teil folgende Begebiet und für die Stadtteile Holenbrunn, Schönbrunn, Breitenbrunn, schlüsse gefasst: Furthammer und Valetsberg

Demografiemanagement Wunsiedel 2011 bis 2014; Bericht von Herrn Prof. Koppers zum Projektverlauf zum Wunsiedler Demografieforum und zu aktuellen SWW Wunsiedel GmbH Ergebnissen einschließlich anschließender Beratung

Wasser des Härtebereiches weich geliefert.

Aus dem Stadtrat 93. Sondersitzung des Stadtrates vom 10.10.2013

Der Stadtrat nimmt die durch Herrn Prof. Koppers vom Institut Agira e. V. vorgestellten Ergebnisse zur Kenntnis und beschließt das Projekt wie vorgestellt fortzusetzen. Abstimmungsergebnis: 19:2

In der o. g. Sondersitzung des Stadtrates wurde im öffentlichen Teil fol- Zensus 2011; Vollzug des Bayerischen Statistikgesetzes (BayStatG); gender Beschluss gefasst:

Bauleitplanung der Stadt Wunsiedel; Änderung des Flächennutzungsplans und Bebauungsplans Gewerbegebiet „Holenbrunn West“; a) Billigung der Planänderungen sowie der Begründung des Bebauungsplans b) Beschlussfassung zur öffentlichen Auslegung

a) Der Stadtrat billigt die Planänderungen des Flächennutzungsplanes der Stadt Wunsiedel sowie die 2. Änderung des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet Holenbrunn West“, einschließlich der Begründung, gemäß den vorgelegten Entwurfsvorlagen des Fachbereichs 42 H.

Feststellung der amtlichen Einwohnerzahl mit Stand vom 09.05.2011; Beratung des Ergebnisses und ggf. Festlegung weiterer Schritte

Der Stadtrat beschließt, keine Klage gegen die durch den Zensus 2011 vom Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung festgestellte Einwohnerzahl zu erheben. Abstimmungsergebnis: 21:0

Verordnung zur Änderung des Regionalplans für Oberfranken Ost; Zweites ergänzendes Anhörungsverfahren zur Fortschreibung des Ziels B V 3.1.1 (neu) „Windenergie“; b) Der Stadtrat beschließt die öffentliche Bekanntmachung und Aus- Stellungnahme der Stadt Wunsiedel legung nach § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 Alternative 2 BauGB für die Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Wunsiedel und der 2. Änderung des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet Holenbrunn West“, einschließlich der Begründung, im Parallelverfahren nach § 8 Abs. 3 BauGB.

Abstimmungsergebnis: 14:0

Seitens der Stadt Wunsiedel werden zum zweiten ergänzenden Anhörungsverfahren zur Fortschreibung des Ziels BV 3.1.1 (NEU) „Windenergie“ keine Erinnerungen erhoben, weil auf dem Stadtgebiet Wunsiedel keine Vorrang- oder Vorbehaltsgebiete liegen, zu denen Änderungen erfolgten, die von der zweiten ergänzenden Anhörung berührt sind. Abstimmungsergebnis: 22:0

WIETASCH + PARTNER

Es gibt Situationen im Leben, da ist es gut, wenn man sich auf seine Partner verlassen kann! Wir stehen für Ihr Recht! Rechtsanwälte Jürgen Golly und Christian Schödel Kanzlei Am Bahnhof – 95632 Wunsiedel – Tel. 09232 99 10 10 – Fax 09232 99 10 20 Zweigstelle Hauptstr. 17 – 95493 Bischofsgrün – Tel. 09276 926 99 26 – Fax 09276 910 65 WWW.GOLLY-SCHOEDEL.DE

Dezember 2013

Der Wunsiedler

5


Amtliche Mitteilungen

Aus dem Stadtrat

Aus dem Stadtrat

Bauleitplanung der Stadt Marktredwitz für das Gebiet „Südlich der Brückenstraße“, Gemarkung Lorenzreuth; Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs.1 BauGB sowie der benachbarten Gemeinden gem. §2 Abs. 2 BauGB

95. Sitzung des Stadtrates vom 13.11.2013 In der o.g. Stadtratssitzung wurden folgende Beschlüsse aus nichtöffentlichen Sitzungen, für deren Geheimhaltung die Gründe weggefallen sind, bekannt gegeben:

Die Stadt Wunsiedel erhebt gegen die vorliegende Bauleitplanung der Stadt Marktredwitz zur Ausweisung eines „Allgemeinen Wohnge- 94. Stadtratssitzung vom 23.10.2013 biets“ (WA) für das Gebiet „Südlich der Brückenstraße“, Gemarkung Lorenzreuth keine Einwendungen. Umnutzung und Sanierung des ehemaligen

Bahnhofsgebäudes

Abstimmungsergebnis: 22:0

Anmeldung von städtebaulichen Fördermaßnahmen bei der Regierung von Oberfranken; Vorstellung des vorläufigen Programms 2014 ff. einschl. Beratung der strategischen Aufstellung der Stadt Wunsiedel hinsichtlich des Umfangs der anstehenden Maßnahmen; Ermächtigung der Verwaltung zur fristgerechten Abgabe der Bedarfsmitteilung

Der Stadtrat beschließt für die Bedarfsmitteilung 2014 folgende Vorhaben vorrangig anzumelden: - Neugestaltung ehemaliges Bahnhofsgelände - Sanierung Mehrgenerationenhaus - Sanierung Anwesen Theresienstraße 1 - Sanierung Anwesen Marktplatz 8 mit Hinterhof - Fassadenförderungsmaßnahmen - städtebauliche Rahmenplanung Die städtebauliche Rahmenplanung ist um die im Sachverhalt bezeichneten Projekte, in Ergänzung zum Beschluss des Stadtrates vom 16.05.2013 fortzuführen.

Der Stadtrat billigte die vorgestellte Vorplanung sowie Kostenschätzung zur Sanierung des ehemaligen Bahnhofsgebäudes zum „KULTOUR Bahnhof Wunsiedels“ und beauftragt die Verwaltung sämtliche notwendigen Schritte bis hin zum Zuwendungsantrag einzuleiten. Funktional soll im Erdgeschoss eine multifunktionale Ausstellungsfläche sowie ein umfassender Servicepunkt für Radfahrer entstehen. Im 1. und 2. OG soll ein Radlerhotel entstehen. Die Planungskosten bis hin zur Ausschreibung in Höhe von 200.000 € sind in den Doppelhaushalt 2013/14 einzustellen. Sitzung des Hauptausschusses vom 04.11.2013

Annahme von Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen für kommunale/gemeinnützige Zwecke

Der Hauptausschuss hat die Annahme der Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen für kommunale/gemeinnützige Zwecke in Höhe von 4.125 €, die sich wie folgt aufteilen, beschlossen:

Freiwillige Feuerschutzabgabe 45 € Weihnachtsmarkt 580 € Lesung Jean-Paul-Jahr 1.000 € Für die städtebauliche Rahmenplanung soll schnellstmöglich ein kon- Wärmebildkamera Holenbrunn 2.500 € kreter Zuwendungsantrag aus dem Stadtumbau West gestellt werden. Gleiches gilt für den Abbruch des ehemaligen Hotel Kronprinz, Darüber hinaus wird die Annahme einer Sachspende von folgenden 3 hier aus dem Sonderprogramm Industrie- und Gewerbebrachen, hilfs- Büchern beschlossen: weise Städtebauförderung Frankfurter Bibliothek 2012 – Jahrbuch für das neue Gedicht Abstimmungsergebnis: 19:2 Die besten Gedichte 2012/2013 Der Schrei des Bussards

Investitionsprogramm der Stadt Wunsiedel für 2013 und 2014; Festlegung der dringlichen Maßnahmen für deren Vorbereitung und Durchführung vorsorglich beim Landratsamt Wunsiedel eine haushaltsrechtliche Einzelgenehmigung zu beantragen ist

Der Stadtrat beschließt, für die in der beiliegenden Liste dargestellten Maßnahmen des Vermögenshaushalts 2013 und 2014 jeweils Einzelgenehmigungen zur sofortigen Durchführung beim Landratsamt Wunsiedel zu beantragen. Dabei geht es im Jahr 2013 um ein Bauvolumen von 585.500 € mit einer Kreditfinanzierungsrate von 427.500 € und im Jahr 2014 um ein Bauvolumen von 3.719.000 € mit einer Kreditfinanzierungsrate von 2.117.000 €. Abstimmungsergebnis: 13:9

In der Sonderausgabe „Der Wunsiedler“ zum Altstadt-H im September 2013 wurde Stadtrat Michael Flood als parteilos aufgeführt. Richtig ist, dass Herr Flood nach wie vor Mitglied der SPD ist. Er ist lediglich aus der SPD-Fraktion im Wunsiedler Stadtrat ausgetreten. Inge Schuster

Der Wunsiedler

Bürgersprechstunde im Wunsiedler Stadtrat Der Termin für die nächste Bürgersprechstunde im Wunsiedler Stadtrat ist der Donnerstag, 12. Dezember 2013, um 18 Uhr. Interessenten für die Teilnahme können sich im Büro des Bürgermeisters bei Frau Hille, Telefon 602-102, anmelden. Sie erhalten daraufhin eine Terminbestätigung für die gewünschte Vorsprache. Die einzelnen Beiträge sind auf maximal fünf Minuten beschränkt, die Bürgersprechstunde in der Regel auf maximal 30 Minuten. Unangemeldete bzw. nicht bestätigte Vorsprachewünsche müssen gegebenenfalls auf die nächste Bürgersprechstunde verschoben werden. Inge Schuster

Richtigstellung

6

Aus dem Rathaus

Sch'ffel

TV, Sat, Telecom, PC, Elektro, Servicewerkstatt 95632 Wunsiedel, Kemnather Strasse 66 Tel. 09232 91226, Fax 09232 91228 E-Mail: ep.schoeffel@freenet.de

Dezember 2013


Amtliche Mitteilungen

Aus dem Einwohnermeldeamt

Katharinenberg

5 Geburten im Oktober 06.10.2013

Müller Lyra, Eltern: Markus und Myriam Müller, Goethestr. 9 25.10.2013 Freiesleben Lena Carola, Eltern: Rainer und Ramona Freiesleben, Göpfersgrün 41 30.10.2013 Keller Anton, Eltern: Eugen und Margarita, Am Luxbach 2 2 Geburten wurden der Veröffentlichung nicht zugestimmt 16 Sterbefälle im Oktober 05.10.2013 07.10.2013 08.10.2013 08.10.2013 09.10.2013 10.10.2013 11.10.2013 15.10.2013 15.10.2013 18.10.2013 19.10.2013 20.10.2013 20.10.2013 24.10.2013 24.10.2013 26.10.2013

Lindenblatt Bernhard, Biengartenweg 13 Bauer Brigitte geb. Geyer, Burggraben 17 Knott Ingeborg geb. Stegmayer, Bibersbacher Str. 1 Wippenbeck Gernot Erwin, A. d. Stein. Brücke 22 Totzauer Alfred Christof, Wildenbergstr. 16 Riedl Anna Margareta Emilie, Bibersbacher Str. 1 Flügel Maria Therese geb. Kopatsch, An der Zollbrücke 8 Ergard Andrej, Christian-Mettin-Str. 5 Schulze Helmut Frank, Unt. Stollenmühlweg 7 Küffner Gerda Theresia, Bibersbacher Str. 1 Krestel Maria geb. Späck, Ludwigstr. 74 Gläßel Gabriele Elsbeth, Holzschuherstr. 21 Merz Bernd Erich, Am Mühlbach 17 Göschel Erhard Klaus, Bibersbacher Str. 1 Gräber Ingeborg Hanna Ruth, geb. Künanz, Bibersbacher Str. 1 Illing Gerd Arno, Melanchthonstr. 5

3 Eheschließungen im Oktober 3 Eheschließungen wurde der Veröffentlichung nicht zugestimmt

FLIESEN POLLAK GmbH

Verlegung von Naturstein, Mosaik, Wand-, und Bodenfliesen vom Fachmann

Ralf Pollak Waldstraße 26 95632 Wunsiedel Tel. 09232/4923 Fax. 09232/917328 Mail. fliesenpollak@t-online.de

Wildfleisch aus dem Rotwildgatter am Katharinenberg Wer noch keine Idee hat, welcher Weihnachtsbraten heuer auf den Tisch kommen soll, dem sei folgender Tipp empfohlen: „Braten vom freilaufenden Rotwild aus dem Wildgatter am Katharinenberg.“ Ab sofort wird in der Metzgerei Ruckdeschel in Holenbrunn portioniertes Fleisch vom Rotwild angeboten. Wer größere Stücke benötigt, etwa eine ganze Keule oder einen Rücken, der kann dies bei der Metzgerei Ruckdeschel auch im Voraus bestellen. Zusätzlich gibt es Hirschsalami, Knacker, Göttinger und Hirschbeisser an der Ladentheke in Holenbrunn. Rotwild ist die größte freilebende Wildart in Deutschland. Unser Rotwild im Katharinenberggehege ist dem in der freien Wildbahn lebenden Rotwild weitgehend identisch. Im Sommer ernährt sich das Rotwild vom Gras-, Klee- und Kräuterbestand im Gehege, im Winter wird an der Futterhütte Heu und etwas Kraftfutter angeboten. Rotwild frisst auch gerne Äpfel, Rüben, Eicheln und Kastanien. Im ca. 4,0 ha großen Wildgehege am Katharinenberg wurden 5-6 Kälber sachgerecht erlegt Das zarte und fettarme Fleisch, mit seinem einzigartigen Geschmack eignet sich bestens für eine gesunde Ernährung.

STEUERBERATER

ANDREAS SCHWARZ Maximilianstraße 31, 95632 Wunsiedel Telefon: 0 92 32 - 91 0 50 / Fax: 0 92 32 - 91 0 52 info@stb-andreas-schwarz.de

Zu jedem Anlaß die passenden Schuhe. Wo? Natürlich bei

Ludwig Schuhe

Wunsiedel, Turnerheimweg 3 Selbitz, Feldstraße 37 Schwarzenbach/Saale - Kirchenlamitzer Straße 18 Wir führen auch Unter- und Übergrößen

Karl-Sand-Straße 2 | Wunsiedel | Tel.: 09232 915642 0 | www.bauerwpg.de

Dezember 2013

Der Wunsiedler

7


Amtliche Mitteilungen

Städt. Sing- und Musikschule

WUN Infrastruktur KU

Traditionelles Weihnachtskonzert Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 10. Dezember, in der Wunsiedler Fichtelgebirgshalle und beginnt um 19 Uhr. Es spielen Teilnehmer des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und verschiedene Ensembles der Musikschule, wie beispielsweise ein Klarinettenensemble, das Gitarrenensemble „Sait' by Sait'“ und das Blechbläserensemble „WunBRASS“. Mit Gesang, Geigenklängen, Trompeten und Klavier werden die jungen Musikerinnen und Musiker das Publikum in ihren Bann ziehen. Auch die Kleinsten sind, wie in jedem Jahr, wieder mit von der Partie und die Flötenkinder des Projekts JeKi zeigen, welche Fortschritte sie gemacht haben. Lassen Sie sich diesen besonderen Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit nicht entgehen. Lehrer, Schüler und alle Mitwirkenden des Weihnachtskonzertes freuen sich auf Ihr Kommen und hoffen viele Musikbegeisterte begrüßen zu können. Der Eintritt ist frei.

Aus dem Rathaus

Weihnachtsbaumaktion 2013 im Stadtwald Wunsiedel Der Forstbetrieb des neu gegründeten Kommunalunternehmen WUN Infrastruktur KU bietet am 14. Dezember die Möglichkeit, Fichten und Kiefern aus dem Stadtwald zu holen. Von 9 bis 12 Uhr haben die Wunsiedler wieder die Gelegenheit, im Stadtwald auf der Luisenburg ihren Christbaum selbst zu fällen oder sich einen bereits geschlagenen Baum auszusuchen. Mitarbeiter des Forstbetriebs haben vorgearbeitet und werden viele abgesägte Weihnachtsbäume zur Auswahl aufstellen. Unter Einweisung und Aufsicht können die Bürgerinnen und Bürger sich aber auch in ausgewählten Jungbeständen ihren Christbaum selbst aussuchen. Dazu werden sie in die vorgesehenen Revierteile weitergeschickt. Es werden nur Fichten und Kiefern abgegeben. Wer seinen Baum selbst schlagen will, sollte eine Säge und Stricke zum Zusammenbinden mitbringen. Der Preis pro angefangenen Laufmeter beträgt 6,00 Euro. Das Forstpersonal vertraut auf das disziplinierte Verhalten bei dieser Aktion. Das heißt, die selbst abgesägten Bäume sind in jedem Fall mitzunehmen.

Wegbeschreibung: Luisenburgstraße Richtung Luisenburg, unter der B303 Unterführung durchfahren. Bereits ca. 200 Meter vor der Einfahrt zur Gaststätte „Zur Hütte“, links in den ausgeschilderten Forstweg zur PflanzgarKinder- und Jugendpreis verliehen tenhütte abbiegen. Nach weiteren 300 Metern bietet sich ParkmögDie Preisverleihung des Kinder- und Jugendpreises 2013 fand in fei- lichkeit am Holzlagerplatz. Bitte die Autos so parken, dass noch jeerlichen Rahmen in der Fichtelgebirgshalle statt. India Bauriedel und derzeit Durchfahrtsverkehr möglich ist. Gerd Fischer wurden für ihre musikalisches Talente und Erfolgen mit dem 1. Preis, Katharina Gräßel und Victor Peneff für ihre Teilnahme In der Forsthütte wird Glühwein zum Aufwärmen ausgeschenkt. Das am Mathematik Stipendium der Universität München mit dem 2. Preis WUN Infrastruktur KU freut sich auf Ihren Besuch und wünscht viel und die ehemalige Deutschklasse von Frau Ursula Waldmann vom Lu- Spaß beim Christbaum suchen! isenburg Gymnasium für den Erfolg beim „Klasse-Projekt“ mit dem 3. Platz ausgezeichnet. Oliver Zier erhielt für die erfolgreiche Teilnahme an der 44. Physikolympiade den Sonderpreis. Paul Henzler wurde mit Aus der Stadtbibliothek der Kulturplakette – in Silber – der Stadt Wunsiedel aufgrund seiner erfolgreichen Teilnahme beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ Ihre Stadtbibliothek hat geschlossen vom 23.12.2013 bis 01.01.2014. ausgezeichnet. Karin Medick Melanie Wehner-Engel Frohe Weihnachten!

Hausmeisterservice

Zäune: Montage und Verkauf

Gartenarbeiten und Gabionen Baumfällungen Häckselarbeiten Kleintransporte -umzüge Wohnungsauflösungen Wohnungsrenovierungen Minibaggerarbeiten

Hausmeisterservice-Kulbacki@web.de Tel. 0170/3527625

8

Der Wunsiedler

Dezember 2013


Kurz berichtet

Verschiedenes ZukunftsEnergie Fichtelgebirge und OSTWIND starten an der Blausäulenlinie neues Wald-Windprojekt Grünes Licht für ein neues Grünstrom-Projekt im Landkreis Wunsiedel! Nach der endgültigen Zustimmung der ZukunftsEnergie Fichtelgebirge GmbH (ZEF) steht nun für den von der Regensburger OSTWIND-Gruppe gemeinsam mit der ZEF geplanten Windpark Blausäulenlinie der Baubeginn unmittelbar bevor. Arzbergs Bürgermeister und ZEF-Aufsichtsratsvorsitzender Stefan Göcking zeigte sich insbesondere darüber erfreut, dass ein weiterer Schritt zur Realisierung einer regionalen Energiewende jetzt auf Arzberger Gemeindegebiet gegangen werde. Auch für Marco Krasser, Geschäftsführer der ZEF und SWW Wunsiedel GmbH, passen die drei Windkraftanlagen des Typs Nordex N117 mit je 2,4 MW Leistung des neuen Wald-Windparks ideal in das regenerative Portfolio der ZEF. „Der Wald ist seit alters her eine wesentliche Ressource unserer Fichtelgebirgsregion. Mit der Nutzung der Windkraft erschließen wir hier eine neue dezentrale Energiequelle, ohne die forstlichen Funktionen zu beeinträchtigen,“ so Krasser. Die beiden Geschäftsführer der OSTWIND-Gruppe, Dr. Rolf Bungart und Jörg Zinner, begrüßten es wiederum, dass die mit dem Windprojekt Braunersgrün begonnene Kooperation zwischen OSTWIND und ZEF jetzt eine erfolgreiche Fortführung finde. Sie hoben in ihrem Statement die vorbildliche interkommunale Kooperation der in der ZEF zusammengeschlossenen Kommunen und kommunalen Unternehmen hervor. „Wie hier regionales Engagement und regeneratives Know-how bei der Nutzung dezentraler und umweltschonender Energiequellen gebündelt wird, das ist beispielhaft für ganz Bayern,“ so die OSTWIND-Geschäftsführer. Damit das Vorhaben an der Blausäulenlinie im Sommer nächsten Jahres ans Netz gehen kann, müssen jetzt die Grundlagen geschaffen werden. „Der Wege- und Fundamentbau und die dafür notwendigen Rodungen sind die ersten konkreten Schritte auf dem Weg zu einem erfolgreichen Windprojekt“, erläuterte der verantwortliche OSTWINDProjektentwickler Alexander Schweyer die Vorgehensweise.

Die Blausäulenlinie ist ein Waldstück im Süden Arzbergs, das von den Bayerischen Staatsforsten bewirtschaftet wird. Mit diesen wurde die Planung deshalb bereits frühzeitig abgestimmt, um alle forstlichen Belange zu berücksichtigen. Der Standort liegt innerhalb zweier in Aufstellung befindlicher Windvorranggebiete auf dem Höhenzug des Arzberger Forstes. Die verkehrstechnische Anbindung ist über die Bundesautobahn BAB 93 und anschließend über Kreisstraßen gesichert. Die weitere Erschließung des Windparks erfolgt dann über das vorhandene und schon heute gut ausgebaute Forstwegenetz. „Die Nutzung bestehender Waldwege minimiert den Bedarf an Eingriffen in den Baumbestand ganz erheblich“, erklärte Schweyer. Doch der für den neuen Wald-Windpark notwendige Rodungsbedarf wurde noch weiter gesenkt. So konnte eine der Anlagen im Rahmen der Windparkkonfiguration ganz gezielt auf schon durch Windwurf vorgeschädigte Waldflächen platziert werden. Und schließlich kommt beim Bau des Windprojekts auch ein neuartiges Turmbau- und Kransystem zum Einsatz . Die innovative Montagetechnik biete gerade in Hinblick auf einen möglichst geringen Flächenverbrauch bei Waldstandorten einen entscheidenden Vorteil, so der OSTWIND-Mitarbeiter. Am Ende dürfte die benötigte Fläche für den gesamten Windpark nicht mehr als 1,9 Hektar ausmachen. Nur zwei Drittel davon sind wirklich von Rodungen betroffen. Die Flächen werden spätestens innerhalb eines Jahres nach Errichtung des Windparks so weit wie möglich wieder an selber Stelle aufgeforstet, die restlichen Flächen durch Aufforstungen an geeigneter Stelle im Arzberger Forst ausgeglichen. Zusätzlich sind weitere naturschutzfachliche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen vorgesehen. In Absprache mit den Revierleitern und den Fachbehörden sollen zukünftig laubholzreicher Mischwald mit standortgemäßen Baumarten die Blausäulenlinie prägen. ZEF

Natürlich mit uns bauen!

KARL ROTH Baumeister GMBH & CO KG Hornschuchstr. 22, 95632 WUNSIEDEL

Tel: 0 92 32 / 99 400, info@roth-baumeister.deer .d

www.roth-baumeister.de Dezember 2013

Der Wunsiedler

9


PROGRAMM 2013

Wunsiedler Straßenweihnacht in der Breiten Straße und am Gabelmannsplatz!

Lustiges Leiterwagenfahren!

06.12.2013

SA und SO können Kinder im Leiterwagen mitfahren!

Freitag

13 12.20

rstag e n n Do

05.

or der gendch i u J d n -u tore Kinder en Kan 0 Uhr evangelisch iedel 0 . 7 1 ab Wuns St. Veit durch ffnung lle Erö rgermeister ie iz ff O ü sten B den Er li Beck il Karl-W it usik m s LIVE-M ebirgsAllstar r h U lg 0 te 3 . h 9 ic F ab 1

ab 19.00 Uh r

Kulinarisches am Weihnachtsmarkt

An allen Tagen!

AUS IN WUN DESIGNKAUFH

08.12

ab 11.0

0 Uhr

An allen Tagen!

07.12.2013

ab 14.0

0 Uhr

Samstag ab 17.00 Uhr

Kinderkarusell

dem Nikolaus Bescherung mit tkind” kommt und „Das Chris wookyvegas LIVE-Musik mit

ab 17.00 Uh r

19.00 Uhr

Kirchenlamitzer Tu rm

Posaunenchor Wu

bläser

LIVE-Musik mit chicken hot pot

DER WUNSIEDELEI

nsiedel

ab 17.0

0 Uhr

ab 19.0

0 Uhr

.2 Sonnt 013 ag

Weihna ch Ewigen tsbrunch in de r Baustell e Auftritt de Blaskap r Stiftländer elle

Plätzche n Weihna backen und chtliche s Kinde schmin rke Baustell n in der Ewigen e

LIVE-M us Maraca ik mit s aus O strov LIVE-M us Fränkisc ik mit hes Biero rchester

  Unseren verehrten Kunden sowie allen Freunden und Bekannten wünschen wir   ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches und    erfolgreiches neues Jahr!   WÄSCHEREI RICHTER   • Wäscherei • Heißmangel a Gastronomieservice • Annahmestelle für chemische Reinigung   Inh. Marion Richter • Dr.-Heinrich-Hohenner-Str. 6   95632 Wunsiedel • Tel.+Fax 09232/6579   Annahmen in Arzberg, Marktredwitz, Weißenstadt 

Rosenthal Engel neu eingetroffen! eingetr Wir möchten uns bei all unseren Kunden für Ihr Vertrauen und Ihre Treue bedanken und wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Lassen sie sich in der Adventszeit mit Lebkuchen und Glühwein von uns verwöhnen. Wir machen Urlaub vom 2. bis 7. Januar 2014. www.innas-hair-dream.de Tel. 09232/1891977

10

Der Wunsiedler

klein 9,90 € statt 12,90 € mittel 15,90 € statt 19,90 € groß 23,90 € statt 29,90 € Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

iepold

& Co. GmbH

Maximilianstraße 29 · 95632 Wu Wunsiedel nsiedel Tel. 09232/4010 Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10.00 - 18.00 Uhr, Sa 9.00 - 12.00 Uhr, Dienstag und Mittwoch Nachmittag geschlossen

Dezember 2013


Eine starke Gemeinschaft. Für die Region.

Mit Energie und Vielfalt bewegen wir unsere Region. Wir machen unsere Bürgerinnen und Bürger mit innovativen Ideen undTechniken unabhängiger vom Weltmarkt. Technologie und Innovation sind die Garanten für eine energiereiche Zukunft

Strom Wasser Wärme Bäder www.s-w-w.com

Erdgas natürlich effizient Heizen, Kochen, Fahren www.gasversorgungwunsiedel.de

Planung, Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen Kraft-Wärme-Kopplung www.wun-solar.de

solar.

Ihr regionaler Ansprechpartner für Elektroinstallation, Schaltanlagenbau, Telekommunikation www.wun-elektro.de Biomassekraftwerk mit Pelletierung Biowärme für die Region www.wun-bioenergie.de

bioenergie.

Ihr überregionaler Ansprechpartner im Projektgeschäft für Elektroinstallation, Schaltanlagenbau, Telekommunikation www.birke-gmbh.de

Dezember 2013

Der Wunsiedler

11


Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen, egal welches Fabrikat Sie fahren Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten eine besinnliche Adventszeit www.lang-und-mohr.de

Kurz berichtet

Aus den Kindergärten

Egerstraße Egerstraße 95 95632 Wunsiedel Tel. Werkstatt: 09232/2380 Tel. Verkauf: 09232/7596

Ristorante – Pizzeria

La Calabrisella 2/6137

Tel. 0923

Frische Muscheln

lichkeiten für Wir haben noch Räum frei ern fei hts Weihnac Ludwigstraße 49, 95632 Wunsiedel, Inh.: Gregorio Schirinzi, Tel. 09232/6137 Öffnungszeiten: Dienstag–Sonntag: 11–14 Uhr, 17–1 Uhr, Montag Ruhetag

Theresienstraße 7 95632 Wunsiedel Tel. 09232/2422 o. 6267

Betreuungsplätze in den Wunsiedler Kindergärten Die Festspielstadt Wunsiedel ist eine familienfreundliche Stadt, auch wegen der Tatsache, dass alle Familien die benötigten Betreuungsplätze für ihre Kinder erhalten können. Um diesem Anspruch auch in Zukunft gerecht zu werden, ist die Stadt bestrebt, gemeinsam mit allen Akteuren, dem steigenden Bedarf an Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen für Grundschulkinder gerecht zu werden. Aus diesem Grund wurden im vergangenen Sommer Container am Kinderhaus Sternenzelt aufgestellt, in denen 20 zusätzliche Plätze geschaffen wurden. Die Container sind jedoch nur als vorübergehende Lösung gedacht. Man muss mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass der aktuell hohe Bedarf – vor allem an Krippen- und Hortplätzen - in den nächsten Jahren anhalten, ja vielleicht sogar steigen wird. Heike Syma Um die Betreuungsplatzsituation in unseren Kindergärten ab September 2014 sicherer abschätzen zu können, bitten wir darum, dass sich Eltern, die sich noch nicht um einen Platz beworben haben, dies bis 20.12. 2013 in der gewünschten Einrichtung vornehmen.

BESTATTUNGSINSTITUT KÖRZDÖRFER Erd- und Feuerbestattung IHRE HILFE IM TRAUERFALL

Bäder und mehr ...

Dr. Schmidt-Str. 23 95632 Wunsiedel Tel. 09232/4206 Handy 0171/3614417

Mühllohweg 4 95632 Furthammer Tel. 09232/2385 Fax 09232/7495

Großes Sarglager – Sterbewäsche – Sargausstattungen – Überführungen

12

Der Wunsiedler

Dezember 2013


Kurz berichtet

Verschiedenes

„Über solche Weihnachtsgeschenke kann man sich wirklich freuen, von denen man im Sommer noch was hat!“ ... schrieb ein Besucher ins Gästebuch der ...

Geschenkgutscheine für die Luisenburg-Festspiele 2014 erhalten Sie in der Tourist-Information Wunsiedel, Jean-Paul-Str. 5, 95632 Wunsiedel, Tel. 09232/602-162, E-Mail: touristinfo@wunsiedel.de • www.luisenburg-aktuell.de

Speisegaststätte Altes Rathaus Lions Club übergibt Spende Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk hat die Städt. Sing- und Musikschule erhalten. Der Verkauf des Kronprinz-Inventars anlässlich des Katharinenmarktes brachte die stolze Summe von 2500 Euro ein. Beim weihnachtlichen Vorspiel in der Fichtelgebirgshalle überreichten Präsident Alexander Fuchs und der stv. Vorsitzende des Hilfswerks Uwe Heidel einen Scheck in dieser Höhe für das Projekt Jeki (Jedem Kind ein Instrument). Im Bild von links: Uwe Heidel, stv. Vorsitzender des Hilfswerks, Alexander Fuchs, Präsident des Lions-Clubs, Norbert Hofmann, Leiter der Städt. Sing- und Musikschule.

Galaabend der Tanzsportgarde am 11. Januar 2014 Am 11.Januar 2014 findet in der Fichtelgebirgshalle der 5. Galaabend der Tanzsportgarde der Festspielstadt Wunsiedel statt. Freuen Sie sich auf einen bunten, abwechslungsreichen Abend, mit zackigen Gardetänzen, farbenfrohen Showtänzen, akrobatischen Tanzeinlagen und vielen tollen Gästen. Sichern Sie sich jetzt schon dafür Ihre Karten.Der Vorverkauf findet am 7. Dezember um 08.00 Uhr in der Fichtelgebirgshalle statt. Der Eintritt beträgt 12 Euro.

GOLD-Ankauf

Schmuck, Zahngold (auch mit Zähnen), Silber und Silberbesteck (ab 800 Stempel) sowie zum Kilopreis: Zinn und versilbertes Besteck

8. und 9. Dezember 6. bis 8. Juni 20132013 GiGa-Brillen Drexler

Ludwigstraße 46 ! Wunsiedel ! # 0 92 32 / 8 819918 Gegen Barzahlung. Bitte Personalausweis mitbringen.

Heuer ist unser erstes Weihnachten in Wunsiedel Familie Jäger wünscht allen Wunsiedlern ein frohes Fest und einen guten Rutsch in neue Jahr

Wunsiedel, Jean-Paul-Platz 2 Tel. 0175-3674884

Das ideale Weihnachtsgeschenk Karten für Veranstaltungen in der Fichtelgebirgshalle Sonntag, 22. Dezember 2013, 17.00 Uhr Festliches Adventskonzert mit Gunther Emmerlich u. a. Freitag, 7. Februar 2014, 20.00 Uhr Humor in Concert mit den Musikakrobaten Gogol & Mäx Freitag, 7. März 2014, 20.00 Uhr Die Harry Belafonte Story – seine Songs, sein Leben mit Ron Williams, Daniela Kiefer u.a. Freitag, 14. März 2014, 20.00 Uhr Irish-Folk-Festival mit Andy Lang u.a. Samstag, 5. April 2014, 20.00 Uhr A-Cappella-Konzert mit The London Quartet Kartenvorverkauf: Tourist-Information Wunsiedel, Telefon 09232/602-163 Touristinformation Marktredwitz, Telefon 09231/501128 sowie alle Geschäftsstellen der Frankenpost

Garage gesucht

Nähe Bodelschwinghstraße Telefon 0170-7 99 53 67

Dezember 2013

Der Wunsiedler

13


Kurz berichtet

Aus den Partnerstädten Delegation aus Mende am Weihnachtsmarkt Zum Wunsiedler Weihnachtsmarkt am 2 Adventwochenende wird wieder eine Delegation des Partnerschaftskomitees mit ihren regionalen Spezialitäten aus der Gegend von Mende erwartet. Am Freitag, 6., und Samstag, 7. Dezember, werden sie jeweils ab 17 Uhr ihre Produkte anbieten. Vor allem natürlich den Rohmilchkäse aus kleinen bäuerlichen Betrieben. Wer diesen Käse einmal probiert hat, weiß, warum Frankreich und Käse in unserer Vorstellung so eng verbunden sind. Durch die lange und sorgfältige Reife entsteht eine Kruste, wie wir sie aus unseren Käsetheken nicht kennen. Auch in Frankreich gibt es zwei Ansichten darüber: Die einen schneiden sie weg, für andere ist es ein knuspriger Genuss. Außerdem werden die Mendois wieder die für das französische Weihnachtsessen traditionellen Pasteten und Esskastanien dabei haben. Fischpasten, Honig, Konfitüren und Wein runden das Angebot ab. Schauen Sie einmal am Stand vorbei zum Probieren, Plaudern und Kaufen! Der Verkaufserfolg der letzten Jahre beweist, dass die Wunsiedler diese hochwertigen regionalen Lebensmittel aus der Lozère zu schätzen gelernt haben, zumal diese durch die Unterstützung der Stadt Mende zu Preisen wie in Frankreich verkauft werden können. Unsere Freunde aus Mende werden bei ihrem Aufenthalt einen kleinen Ausflug nach Plauen zur Schaustickerei und zum dortigen Weihnachtsmarkt machen. Außerdem lernen sie den Krippenweg in Marktredwitz kennen und besuchen das große Adventskonzert der Kantorei.

Am Sonntagabend um 19 Uhr findet im Gasthof Reinl in Sichersreuth der traditionelle Deutsch-Französische Adventsabend mit Musik, gutem Essen und Gesprächen statt. Mitglieder und Freunde der DeutschFranzösischen Gesellschaft sind herzlich eingeladen. Richard Beilein, Deutsch-Französische- Gesellschaft Wunsiedel e. V.

Ein Haus der Städtepartnerschaften in Mende? Ing.-Büro B. Rupprecht GmbH In Mende trafen sich die Mitglieder der Städtepartnerschaften für WunMax-Reger-Straße 1 siedel, Volterra und Vila Real im Haus Colucci, wo alle drei ihre Geschäftsstellen betreiben. Die Namen der deutschen, italienischen und 95632 Wunsiedel

Tel.: 09232/9991-0 Fax: 09232/9991-55 Beratung, Planung, Ausführung aller Heizungs-, Klima- und Sanitäranlagen

Für den Pflegefall finanzielle Sicherheit. Damit gute Pflege keine Frage des Geldes ist, gibt es jetzt die Pflege-Zusatzversicherung PZTBest. So ergänzen Sie die Grundversorgung der gesetzlichen Pflegeversicherung sinnvoll und haben im Pflegefall einen leistungsstarken Schutz. Über die weiteren wertvollen Serviceund Beratungsleistungen des Testsiegers Allianz informiere ich Sie gerne. Vermittlung durch:

Generalvertretung Dannert-Dennerlein Heidestr.5, D-95709 Tröstau dennerlein.troestau@ allianz.de, www.allianz-dennerlein.de Tel. 0 92 32.24 06

Hoffentlich Allianz.

14

Der Wunsiedler

portugiesischen Städte sind in Mende den meisten Einwohnern bekannt. Es gibt nach ihnen benannte Straßen, Plätze und Wege in der Hauptstadt des Departments Lozère. Die Geschichte dieser Partnerschaften bemisst sich nach Jahrzehnten, Mende-Wunsiedel begann 1982, Mende-Volterra 1992, Mende-Vila Real 2004. Entstanden sind sie im besonderen Zusammenhang mit der Wiederversöhnung der Völker nach dem zweiten Weltkrieg und spiegeln heute die verschiedenen Gegebenheiten der Länder wieder. Obwohl Städtepartnerschaften von einigen sicherlich nur als Gelegenheit für Feste angesehen werden, haben sie dennoch eine ungeheure Wichtigkeit als Kulturträger. Sie bieten in jedem Fall reiche Erfahrungs- und Austauschmöglichkeiten und fordern viel Einsatzbereitschaft und Enthusiasmus von denen, die sie mit Leben erfüllen. In Mende gibt es drei selbstständige Partnerschaftsorganisationen, die aber zusammenarbeiten. Bei dieser Zusammenkunft stand die Idee eines „Hauses der Partnerschaften“ auf dem Programm, wie man es schon in anderen Städten finden kann. Diese Idee, die schon seit einigen Jahren besteht, könnte durch die Zusammenarbeit der drei Komitees verwirklicht werden. Sie würde wie ein jahreszeitliches Schaufenster im Sommer die Partnerschaften über den Verkauf von Spezialitäten bekannt machen, könnte Ausstellungen und einen Informationsstand bieten. Es bestünde auch die Möglichkeit zum Kontakt mit deutschen, italienischen und portugiesischen Praktikanten, die nach Mende zum Spracherwerb kommen. Ein Haus der Partnerschaften böte auch die Gelegenheit zu Themenabenden, die in den sommerlichen Festkalender einzubinden wären. Es würde eine positive Werbung bei Touristen und Einheimischen für eine Stadt ermöglichen, die sich darum bemüht, den Horizont zu erweitern und ein Netz mit europäischen Partnern zu knüpfen. Richard Beilein, nach einem Artikel aus der Lozère Nouvelle vom 11. Oktober 2013

Dezember 2013


Kurz berichtet

Aus den Partnerstädten Das Theaterensemble HOP-HOP der Kunstschule Ostrov erhält mit der Vorstellung „Das ist nun unsere Leni?!“ die höchste Wertschätzung – eine direkte Nominierung für das Festival Jiraskuv Hronov 2014. Bisher gewannen sie beispielsweise den Preis „Goldene Zone“ auf der nationalen Schau der Kunstschulen LDO ZUŠ im Juni 2013. Außerdem nahmen sie auf internationalen Festivals in England, Litauen und Österreich teil. Die Nominierung erhielt das Theaterensemble dank dem Erfolg auf der 32. Nationalen Schau des Schauspieltheaters für Kinder. Die Bewertung der Jury resümierte der Regisseur Rene Vapenik: „Das Thema der Suche nach der eigenen Identität, das Lechzen nach einem Verständnis und nach einer warmen Liebe verarbeitet die Regisseurin und Dramaturgin Irena Konyvkova ungeheuer gefühlvoll. Im Einklang mit den Mitteln, über die sie verfügt, werden die Ereignisse auf der Bühne auf ein Minimum reduziert...sie konzentriert sich auf die reine Interpretation der Situationen...und das alles ist möglich dank der beachtenswerten Schauspielerleistung der Hauptdarstellerin Marketa Aranyossyova, deren Darstellung das Beste der Inszenierung ist...“ (verkürzt) Das Theaterensemble HOP-HOP wurde neben der Nominierung für das Festival Jiraskuv Hronov auch mit dem Preis für die beste Inszenierung geehrt. Irena Konyvkova bekam den Preis für die beste Regie und auch eine Ehrenanerkennung für die Lichttechnik als bedeutungsbildendes Element der Inszenierung. Marketa Aranyossyova erhielt den Preis für die beste Frauenschauspielerleistung. Das Theaterfestival Jiráskuv Hronov ist eine nationale Schau für Amateurtheater, wo alle Genre vorgestellt werden. Das Festival hat eine lange Tradition, existiert seit 1931. Es werden klassische Schauspiele, experimentelle und Studententheatervorstellungen und auch kleine Bühnenformen aufgeführt. Hier treten die Puppenspieler auf, das Publikum kann hier auch Tanz- und Bewegungstheatervorstellungen sowie Stücke für Kinder sehen. Für die Amateurschauspieler ist die Teilnahme auf dem Festival Jiraskuv Hronov ein Prestige-Gewinn. Mgr. Irena Konyvkova, Direktorin der Kunstschule Ostrov

noch Bei uns wird en selbst geback

In Schwarzenberg zur Weihnachtszeit ... ... da herrscht Gemütlichkeit! Seien Sie herzlich Willkommen in Schwarzenberg, der sagenhaften Perle des Erzgebirges. Nutzen Sie doch die Weihnachtszeit für einen kurzen Besuch in der Partnerstadt Wunsiedels und genießen Sie einen Tag auf dem berühmten Schwarzenberger Weihnachtsmarkt. Dieser öffnet vom 6. bis 15.12.2013 seine Pforten und lockt auch unter der Woche mit einem tollen, traditionsreichen Programm für Jung und Alt. Die Schwarzenberger freuen sich auf Sie! Weitere Informationen unter www.schwarzenberg.de

Foto: D. Rückschloß / BUR Werbeagentur GmbH

Ostrover Schauspieler beim Festival Jiráskuv Hronov

Hinweis: Große Schwarzenberger Bergparade am 14. Dezember um, 17 Uhr; Start am Bahn- und Busbahnhof, im Anschluss Bergzeremoniell auf dem Markt in der Altstadt

Der Garant für Ihre gelungene Weihnachtsfeier! Feinste Leckerbissen aus Küche und Metzgerei! Ihr RUX-Team freut sich auf Ihre Bestellung. Wir beraten Sie gerne

Bäck Bäckerei erei & Kondit Konditorei orei Bauer Koppetentorstr. 14 95632 Wunsiedel Tel. 09232/2379

Atelier

Dora Grimm Suchen Sie etwas Besonderes? Die Galerie in der Alten Ratsgasse 2 in Wunsiedel bietet Ihnen Gemälde in den Bereichen Landschaft, Blumen, Figural und Abstrakt. Sie finden Weihnachtskarten, handbemalte Glaskugeln und exklusiv gestaltete Handtaschen. Öffnungszeiten: Donnerstag 16–18 Uhr und Samstag 10–12 Uhr. An den Tagen des Wunsiedler Weihnnachtsmarktes von Donnerstag bis Samstag 16.00–18.30 Uhr Und Sonntag von 14.00–16.30 Uhr. Ein Besuch lohnt sich.

Dezember 2013

Hallo Selbstabholer . . . „Auf die Frische kommt es an!“ Kaufen Sie deshalb Ihre Getränke taufrisch

direkt ab

Brauereikeller. Ab sofort bis 24. 12. 2013

Weihnachtsrabatt

Ab sofort bis 24.12. 2008

auf Schönbrunner Bier und Frucade-Limonaden

Bei uns parken Sie in der ersten Reihe. Wunsiedel, Tel. 2197, Öffnungszeiten: Mo.–Fr. von 7–18 Uhr, Samstag von 8.30–12 Uhr

Der Wunsiedler

15


Kurz berichtet

WICHTIGES IN KÜRZE TERMINE UND INFORMATIONEN AUS DER STADT WUNSIEDEL Freitag, 3. Januar 2014, um 17 Uhr

Rückblick auf das Jean-Paul-Jahr 2013 anlässlich des 250. Geburtstags Jean Pauls

Die Narren sind los Sie haben sich bereits angekündigt! Am Freitag, 3. Januar 2014 um 17 Uhr wollen die Narren das Wunsiedler Rathaus stürmen. Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck und seine Stadträte werden sich sicherlich mit aller Kraft dagegen stemmen, um die Herrschaft zu behalten. Ob sie diese Energie auch für die Stadtkasse aufbringen ist fraglich, denn der Inhalt derselben ist mehr als spärlich. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung bei der Verteidigung des Rathauses. Anschließend gibt es im Großen Sitzungssaal eine Vorstellung der Tanzsportgarde und einen kleinen Umtrunk. Inge Schuster

Dienstag, 7. Januar 2014, um 19 Uhr

Neujahrsempfang 2014 Die Festspielstadt Wunsiedel lädt alle WunsiedlerInnen sowie Freunde unserer Stadt ganz herzlich ein zum Neujahrsempfang am Dienstag, 7. Januar 2014 um 19 Uhr in die Fichtelgebirgshalle. Wie immer wird es Informationen, Musik, einen kleinen Imbiss und Gelegenheit für Gespräche geben. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Inge Schuster

Großer Christbaumverkauf nur am

Fuchsmühler Tannenhof

Meisterbetrieb seit über 30 Jahren

! aus eigener Kultur

Verkauf täglich ab der Woche vor dem 1. Advent bis Hl. Abend, auch sonntags

Eigene Christbaumkulturen aus QUALITÄT aus der Region – ökologischem Anbau – täglich frisch für die Region ohne Chemie! geschnitten nach dem Mondkalender! Shropshire-Schafe als biologische Unkrautvernichter. Unser Außengelände steht Ihnen auch für Firmen-Events und Weihnachtsfeiern zur Verfügung! Kostenlos: Herrliche Christbäume • Anspitzmaschine bequem in der Halle und vorhanden im überdachten Außen• Glühwein und Lebkuchen bereich aussuchen. • Als „Frostschutz“ Obstler Der größte Weihnachts• Streichelzoo mann der Region weist • Jeder gekaufte Baum Ihnen den Weg. nimmt an einer Der weiteste Weg Verlosung teil lohnt sich! Fuchsmühler Tannenhof Familie Alfons Höcht Marienstraße 45/Nähe Kirche Alle Sorten und 95689 Fuchsmühl Größen bis 8 Meter. Tel. 09634/1609 Ganzjährig frisches www.fuchsmuehler-tannenhof.de Tannengrün.

16

Der Wunsiedler

Mit der „Rede des toten Christus vom Weltgebäude herab, dass kein Gott sei“, gelesen von Monsignore Heinrich Benno Schäffler und an der Orgel von Hartwig Küspert begleitet, wurde das Jean-Paul-Jahr 2013 in Wunsiedel würdig beendet. Gestatten Sie mir zum offiziellen Abschluss unseres JeanPaul-Jubiläumsjahres ein kurzes Resümee. Unsere Aufgabe von Seiten der Stadt, der eingesetzten Projektgruppe, war es, sicherzustellen, dass die Festspielstadt Wunsiedel im Reigen vieler großer und kleiner JeanPaul-Städte ihres großen Sohnes durch authentische und stimmige Veranstaltungen angemessen und würdig gedenkt. Ich glaube, es ist uns in enger Zusammenarbeit mit allen kulturell engagierten Menschen und Institutionen gelungen, Jean Pauls großartiges Werk wieder intensiver im Bewusstsein unserer Stadt zu verankern. Die Geburtstagsfeier am 21. März nachts um 1.30 Uhr hat für Aufsehen gesorgt mit der Einweihung des Jean-Paul-Geburtszimmers, der erstmaligen Installation des Lichtprojekts am Jean-Paul-Platz, der Einweihung der Jean-Paul-Säule am nächsten Morgen. Viele Gäste kamen der Geburtstagseinladung gerne nach - ein ganz besonderes Erlebnis. Das Kunstprojekt Lechner verwandelte unsere Friedhofskirche in einen klingenden, farbenfrohen und literarischen Raum zu Ehren Jean Pauls und schlug damit ein neues Kapitel in unserer Wunsiedler Kulturszene auf. Eine Fülle von Lesungen, Vorträgen, Ausstellungen, Führungen schlossen sich über das Jahr verteilt an. Die Kantorei der Ev. Kirchengemeinde und die Städtische Sing- und Musikschule glänzten mit herausragenden Konzerten. Nicht zu vergessen die umfangreichen und arbeitsintensiven Theaterstücke, die unsere einheimischen Schauspielgruppen „Kleine Bühne Fichtelgebirge“, „Interessengemeinschaft Laienschauspiel“, „Theaterwerkstatt Wunsiedel“ und „Theatergruppe Göpfersgrün“ schufen und auf die Bühne brachten, sehr zum Vergnügen des zahlreichen Publikums. Die Luisenburg-Festspiele unter unserem Intendanten Michael Lerchenberg haben mit einem eigenen Theaterstück von Werner Fritsch im Felsenlabyrinth Maßstäbe gesetzt. Insgesamt 6 Vorstellungen mit Gerd Lohmeyer und Michael Altmann als Jean Paul waren bis in die Felsen hinein ausverkauft. Es würde zu weit führen, alle weiteren Akteure zu benennen, die wesentlich zum Erfolg dieses Jahres beigetragen haben. Ich kann mich nur im Namen der Festspielstadt Wunsiedel und ihres 1. Bürgermeisters Karl Willi Beck ganz herzlich bei allen bedanken, die sich in den letzten Monaten so tatkräftig, kreativ und mit großer Selbstverständlichkeit eingebracht haben. Und vielleicht wird auch die im nächsten Jahr an vielen Plätzen der Stadt aufblühende Jean-Paul-Rose ein wenig dazu beitragen, dass das Jean-Paul-Jahr 2013 unvergessen bleibt. Margit Widenmayer

Dezember 2013


VERANSTALTUNGEN DEZEMBER 2013 AUSSTELLUNGEN

19.15-20.15 Uhr: 50 Plus Gymnastik mit Sturz- 15 Uhr: Nordic-Walking-Treff – Luisenburg, Wunprophylaxe, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Resiedel 20 Uhr: BCF Weihnachtsfeier – BCF AH alschule, Wunsiedel bis 16.02.14, Dienstag-Sonntag Stammtisch – Bräustüberl, Schönbrunn 10-17 Uhr: „Wie die Zeit vergeht – Uhren aus drei 19.30 Uhr: Weihnachtsfeier der Frankonia Wunsiedel – Gasthof Goldener Löwe, Wunsiedel Jahrhunderten“ – Fichtelgebirgsmuseum, Wun16.12.13, Montag 20-21 Uhr: Zumba-Gymnastik, TV Wunsiedel – Sig- 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämsiedel mund-Wann Realschule, Wunsiedel terland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel 12.12.13-11.05.2014 ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Club10-17 Uhr: „SPLASH“, Fotografien im Dialog mit 11.12.13, Mittwoch heim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel der Schwerkraft und dem Fortschreiten der Zeit 14.30 Uhr: Lichtlabend des Hausfrauenvereins mit 19.30 Uhr: Oldtimer-Stammtisch – Jean-Paul-Stuvon Antonia und Alexander Feig – Fichtelgeder Kemnather Stubenmusik – Fichtelgebirgsben, Wunsiedel birgsmuseum, Wunsiedel halle, Wunsiedel 19 Uhr: Monatstreffen mit Haxenessen und Rück- 17.12.13, Dienstag blick, BCF AH Stammtisch – Bräustüberl, Schön- 17-18 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV VERANSTALTUNGEN brunn Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 07.12.13, Samstag 12.12.13, Donnerstag 17-18 Uhr: Rettungsschwimmen, DLRG – Städt. 15 Uhr: Nordic-Walking-Treff – Luisenburg, Wun- 8.30 Uhr & 10.30 Uhr: „Aladin und die WunderSchwimmhalle, Wunsiedel siedel lampe“, Theater Hof – Fichtelgebirgshalle, Wun- 17-18.30 Uhr: Mutter-/Vater-/Kinderturnen, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wun20 Uhr: Monatsversammlung, Toyota Team Wunsiedel siedel siedel e.V. – „Ewige Baustelle“, Wunsiedel 9-13 Uhr: Außensprechstunde, Tel. 09572-609660, 14 Uhr: VdK-Jahresabschluss- und WeihAutismus-Kompetenzzentrum Oberfranken – 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel nachtsfeier – Langbräu-Saal, Holenbrunn Landratsamt, Hof 15 Uhr: Asphaltkegeln, SV Holenbrunn – Sportge- 20-21 Uhr: Erwachsenenschwimmen, Rettungs- 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, lände, Wunsiedel schwimmen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, WunTV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wun19 Uhr: Weihnachtsfeier, Siedler- und Eigenh. Wunsiedel siedel siedel – Gasthof Goldener Löwe, Wunsiedel 20-21 Uhr: Fitness-Training, Skiclub Wunsiedel – 18:30-19:30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV Wun19 Uhr: Weihnachtsfeier des MSC Wunsiedel – siedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel Gymnasium-Turnhalle II, Wunsiedel MSC Wunsiedel 19.15-20.15 Uhr: 50 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Re19.30 Uhr: Abschlussball der Tanzschule Ströms- 13.12.13, Freitag alschule, Wunsiedel dörfer – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 15-15.30 Uhr: Wassergewöhnung, DLRG – Städt. 20-21 Uhr: Zumba-Gymnastik, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 08.12.13, Sonntag Schwimmhalle, Wunsiedel 17 Uhr: Adventssingen mit Kinder- und Jugend- 15.30-16 Uhr: Anfängerschwimmen, DLRG – Städt. chor, Posaunenchor, Gospelchor und Kantorei – Schwimmhalle, Wunsiedel 19.12.13, Donnerstag Evang. Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 16-17 Uhr: Schwimmtraining für Abzeichen, DLRG 20-21 Uhr: Fitness-Training, Skiclub Wunsiedel – – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel Gymnasium-Turnhalle II, Wunsiedel 17-18 Uhr: Schwimmtraining für Rettungs- 20-21 Uhr: Erwachsenenschwimmen, Rettungs09.12.13, Montag schwimmabzeichen, DLRG – Städt. Schwimm19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämschwimmen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunhalle, Wunsiedel terland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel siedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Club- 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel heim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel 20.12.13, Freitag ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Club- 10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel heim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel 10.12.13, Dienstag 15-15.30 Uhr: Wassergewöhnung, DLRG – Städt. 17-18 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV 20 Uhr: „Rückspiegel – Jahresrückblick“, KabaSchwimmhalle, Wunsiedel rettist Django Asül – Fichtelgebirgshalle, Wun- 15.30-16 Uhr: Anfängerschwimmen, DLRG – Städt. Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel siedel Schwimmhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Rettungsschwimmen, DLRG – Städt. 16-17 Uhr: Schwimmtraining für Abzeichen, DLRG Schwimmhalle, Wunsiedel – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Schwimmtraining für Rettungs17-18.30 Uhr: Mutter-/Vater-/Kinderturnen, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunschwimmabzeichen, DLRG – Städt. Schwimmsiedel halle, Wunsiedel 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – Sig19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämmund-Wann Realschule, Wunsiedel terland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – ClubTV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel siedel 18:30-19:30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV Wun21.12.13, Samstag siedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 15 Uhr: Nordic-Walking-Treff – Luisenburg, Wun19 Uhr: Weihnachtskonzert der Städt. Sing- und siedel 15 Uhr: Asphaltkegeln, SV Holenbrunn – Musikschule Wunsiedel – Fichtelgebirgshalle, 14.12.13, Samstag Sportgelände, Wunsiedel Wunsiedel 15 Uhr: Asphaltkegeln, SV Holenbrunn – Sportgelände, Wunsiedel

Dezember 2013

Der Wunsiedler

17


VERANSTALTUNGEN DEZEMBER 2013 22.12.13, Sonntag

17 Uhr: Festliches Adventskonzert mit Gunther Emmerlich – Bass und Moderation J.P. Schulze, Kurt Sandau, Klaus Bender, Sabina Herzog, sowie dem Chor und dem Jugendchor der Kantorei Wunsiedel, Leitung: Reinhold Schelter und Ulrike Schelter-Baudach, 4. ABO – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

18 Uhr: „Der Nussknacker“, Ballett in zwei Akten, 11.01.14, Samstag Peter Iljitsch Tschaikowsky – Fichtelgebirgshalle, 15 Uhr: Nordic-Walking-Treff – Luisenburg, WunWunsiedel siedel 15 Uhr: Asphaltkegeln, SV Holenbrunn – Sportgelände, Wunsiedel 19.30 Uhr: Galaabend der Tanzsportgarde der Festspielstadt – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

30.12.13, Montag

19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

31.12.13, Dienstag

GOTTESDIENSTE 07.12.13, Samstag

18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Stadtpfarrkirche 14-18 Uhr: Monatstreffen der Arbeiterwohlfahrt, zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel Ortsverband Wunsiedel – SWW, Wunsiedel 23.12.13, Montag 20 Uhr: Großer Silvesterball mit Gery's Galaband 08.12.13, Sonntag 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsäm– Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 8.30 Uhr: Frühgottesdienst – Stadtkirche St. Veit, terland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel 21 Uhr: Festliches Silvesterkonzert mit dem BläWunsiedel serquintett „Savoir Cuivre“ – Evang. Stadtkirche 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Hoab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel St. Veit, Wunsiedel lenbrunn 10 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 26.12.13, Donnerstag 15.30 Uhr: „Die kleine Meerjungfrau“ – das Mu10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche sical, Liberi Theater für Kinder – Fichtelgebirgszu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel halle, Wunsiedel

10.12.13, Dienstag

15 Uhr: Bibelstunde – Wunsiedel

11.12.13, Mittwoch

VORSCHAU JANUAR 2014 03.01.14, Freitag

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 17 Uhr: Rathaussturm, TSG Wunsiedel – Großer Rathaussaal, Wunsiedel 19.30 Uhr: Die große Johann-Strauß Gala mit international bekannten Solisten, Ballett und Orchester – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

07.01.14, Dienstag

14.30 Uhr: Selbsthilfegruppe Tumorkranker – AOK, Wunsiedel 10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 19 Uhr: Neujahrsempfang 2014 der Festspielstadt 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt SechsämWunsiedel – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel terland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel 20 Uhr: Fotoclub Wunsiedel im DVF – Bahnhofsab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubcafé, Wunsiedel heim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

27.12.13, Freitag

19 Uhr Wochengottesdienst, anschl. Mitarbeiteradvent – Spitalkirche St. Marien

13.12.13, Freitag

6.15 Uhr. Frühschicht – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 15.30 Uhr: Heilige Messe – St. Elisabeth, Wunsiedel 19 Uhr: Offener Treff – Katakombe, Wunsiedel

14.12.13, Samstag

18 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

15.12.13, Sonntag

8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Holenbrunn 10.15 Uhr: Gottesdienst – Martin-Luther-Gedächtniskirche, Holenbrunn 10.30 Uhr: Gottesdienst anschl. Brot für die Welt Essen im Evang. Gemeindehaus – Stadtkirche St. 10.01.14, Freitag Veit, Wunsiedel 28.12.13, Samstag 10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 15 Uhr: Asphaltkegeln, SV Holenbrunn – Sportge- 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsäm10.30 Uhr: Wortgottesdienst für Kinder von 3-6 lände, Wunsiedel terland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel Jahren – Kath. Pfarrheim, Wunsiedel 15 Uhr: Nordic-Walking-Treff – Luisenburg, Wun- ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubsiedel heim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

18

Der Wunsiedler

Dezember 2013


16.12.13, Montag

15 Uhr: Bibelstunde – Valetsberg

29.12.13, Sonntag

8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Holenbrunn 18.12.13, Mittwoch 10 Uhr: Gottesdienst – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 19 Uhr: Wochengottesdienst – Spitalkirche St. Ma10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche rien, Wunsiedel zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

20.12.13, Freitag

6.15 Uhr. Frühschicht – Kath. Stadtpfarrkirche zu 31.12.13, Dienstag 15.30 Uhr: Jahresabschlussgottesdienst – Marden Zwölf Aposteln, Wunsiedel tin-Luther-Gedächtniskirche, Holenbrunn 15.30 Uhr: „Waldweihnachtnacht“, Senfkorn – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel 17 Uhr: festlicher Jahresabschluss – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 17 Uhr: Jahresabschlussgottesdienst – Stadtkir21.12.13, Samstag che St. Veit, Wunsiedel 18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 23.40 Uhr: Besinnung zum Jahreswechsel – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 22.12.13, Sonntag 8.30 Uhr: Frühgottesdienst – Stadtkirche St. Veit, MEHRGENERATIONENHAUS Wunsiedel 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Holenbrunn Offener Treff, Mehrgenerationenhaus im Palais 10 Uhr: Gottesdienst – Stadtkirche St. Veit, Wun- Lindenfels, Tel. (09232) 602107 oder 8819747 siedel 10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche Frühstück, eine Tasse Kaffee oder Cappuccino? zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel Montag, Dienstag, Freitag 9-12 Uhr Dienstag und Donnerstag 14-17 Uhr 24.12.13, Dienstag sowie nach Vereinbarung 14.30 Uhr: Weihnachtsfeier – St. Elisabeth, Wun18.12.13, Mittwoch siedel 15 Uhr: Familiengottesdienst mit Kinderchor – 14:30 Uhr: DIANA-Café Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 16-18 Uhr: DIANA-Sprechstunde 16 Uhr: Vorweihnachtlicher Gottesdienst mit Krippenspiel für Kinder – Kath. Stadtpfarrkir- Jeden Montag 14-17 Uhr: Betreuung von demenzerkrankten che zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 17 Uhr: Christvesper – Martin-Luther-GedächtnisMenschen im „Montagsclub“ mit Anmeldung über kirche, Holenbrunn EDE-Dienst der Diakonie Selb-Wunsiedel Tel. 17 Uhr: Christvesper mit Kantorei – Stadtkirche 09287/994040 St. Veit, Wunsiedel 22 Uhr: Christmette mit Gospelchor – Stadtkirche Jeden Dienstag St. Veit, Wunsiedel 9-11 Uhr: Tagesmütter- und Elterntreff 22.30 Uhr: Christmette – Kath. Stadtpfarrkirche zu Sie brauchen eine Tagesmutter? Kommen Sie und den Zwölf Aposteln, Wunsiedel lernen Sie Wunsiedels Tagesmütter kennen. Oder möchten Sie selbst gern Tagesmutter werden?

25.12.13, Mittwoch

9Uhr: HeiligeMesse–Christkönigkirche,Holenbrunn 10 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 10.15 Uhr: Gottesdienst – Martin-Luther-Gedächtniskirche, Holenbrunn 10.30 Uhr: Weihnachtsmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 17 Uhr: gesungene Weihnachtsvesper – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

26.12.13, Donnerstag

freitags

ab 9.30 Uhr: Eltern-Kind-Treff (Krabbelgruppe)

18 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche zu Anmeldeschluss für Ihre nächsten den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

Veranstaltungen 13. Dezember 2013

Dezember 2013

5.12.-8.12.13, Donnerstag – Sonntag

Wunsiedler Straßenweihnacht Do-Sa, 17-22 Uhr: Marktöffnung So, 14-20 Uhr: Marktöffnung

Jeden Mittwoch

7-14 Uhr: Wochenmarkt – Marktplatz, Wunsiedel

Jeden Samstag

7-16 Uhr: Wochenmarkt – Marktplatz, Wunsiedel

ÖFFNUNGSZEITEN Babystübchen Samstag 9 – 12 Uhr Verleih gegen Kaution, Kemnather Str. 3 Birkenholz-Sauna im Freibad Tel. (09232) 887-402 Sauna Damen Donnerstag 14 – 21 Uhr Sauna Herren Freitag 13 – 21 Uhr Gemischte Sauna Samstag 9 – 17 Uhr Deutsches Naturstein-Archiv Tel. (09232) 1038 Montag – Donnerstag 8 – 16 Uhr Zugang nur mit vorheriger Anmeldung möglich! Eine-Welt-Laden Mittwoch Freitag Samstag Fichtelgebirgsmuseum Dienstag – Sonntag

16.30 – 18 Uhr 15 – 18 Uhr 9 – 12 Uhr Tel. (09232) 2032 10 – 17 Uhr

Fichtelgebirgsverein – Wanderberatung Theresienstr. 2, Wunsiedel Tel. (09232) 700755 Montag – Donnerstag 10 – 16 Uhr Freitag & Samstag geschlossen

Hallenbad Montag-Dienstag 18 – 20 Uhr Mittwoch – Freitag 18 – 20 Uhr Samstag geschlossen Jeden 2. Mittwoch im Monat 8 – 17 Uhr 15-17 Uhr: Gesprächskreis für pflegende Ange- Sonntag hörige Jugendzentrum Tel. 0170/5692010 Dienstag 17 – 21 Uhr mittwochs in Absprache 17 – 21 Uhr Perspektive 50+, Integration von arbeitssuchen- Mittwoch & Donnerstag Freitag & Samstag 18 – 24 Uhr den Menschen über 50 Sonntag, Montag und an Feiertagen bleibt das Jugendzentrum geschlossen! donnerstags ab 9:30 Uhr Eltern-Kind-Treff (Krabbelgruppe) Stadtbibliothek in der Fichtelgebirgshalle Tel. (09232) 602-167 Jeden 1. Donnerstag im Monat 10 – 15 Uhr 13:30 Uhr: Mehrgenerationenchor – Maxi-Kin- Dienstag Mittwoch 13 – 17 Uhr dergarten Donnerstag & Freitag 13 – 19 Uhr

8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Holenbrunn 10 Uhr: Gottesdienst – Stadtkirche St. Veit, WunJeden 2. Donnerstag im Monat siedel 10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche 15-17 Uhr: Spieletreff für Kinder von 5-10 Jahren zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

28.12.13, Samstag

MÄRKTE

Tourist-Information in der Fichtelgebirgshalle Tel. (09232) 602-162 Information, Beratung, etc. Montag – Freitag Samstag Sonn – und Feiertage geschlossen

8 – 16 Uhr 10 – 12 Uhr

Der Wunsiedler

19


Veranstaltungen

Da war noch ...

... Wunsiedels Christbaum am größten Berliner Weihnachtsmarkt Die Straßen und Plätze in Berlin sind stimmungsvoll illuminiert, Tausende von Lichtern und Marktbuden laden die Besucher zu den zahlreichen Weihnachtsmärkten in die Hauptstadt ein. Ein Markt ragt in diesem Jahr ganz besonderes heraus – der Spandauer Weihnachtsmarkt feiert sein großes Jubiläum: Der größte Berliner Markt befindet sich in seiner 40-jährigen Ausgabe. Lichterglanz und weihnachtliche Düfte umgeben die unzähligen Buden und versetzen die Besucher in weihnachtliche Vorstimmung. In zentraler Lage befindet sich auch die große Fichtelgebirgs-Hütt‘n mit ihren heimischen Köstlichkeiten: So lockt die Partnerregion Fichtelgebirge mit leckeren Lebkuchen, selbst gebrannten Schnäpsen und deftigen Wurstspezialitäten. Das ganz besondere Highlight in diesem Jahr befindet sich direkt im Herzen des Marktgeschehens – der Christbaum aus der Festspielstadt Wunsiedel. Bis Mitte November noch in der Luisenburgstraße beheimatet, gepflegt von Familie Zücker, ist er nun das Anschauungsobjekt inmitten des Spandauer Weihnachtsmarktes. Mit über 3.000 Lichtern, Kugeln und stimmungsvoll geschmückten Schleifen erleuchtet nun die wohl gewachsene Fichte das Markttreiben. Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, Zweiter Bürgermeisters der Stadt Wunsiedel Roland Schöffel und Geschäftsführer der Tourismuszentrale Fichtelgebirge Ferdinand Reb eröffneten am 24. Novem-

ber in einer feierlichen Stunde den Weihnachtsmarkt. So zeigten sich die Spandauer nicht nur sehr gastfreundschaftlich sondern auch sichtlich gerührt über die ebenfalls 40-jährige Geschichte der „Wunsiedler-Zücker-Fichte“. Unter tosendem Applaus wurde gemeinsam der 15 Meter hohe Baum zum Erleuchten gebracht und kann nun in seinem weihnachtlichen Gewand noch bis zum 23. Dezember begutachtet werden. Melanie Wehner-Engel

... die Einweihung des Rainer-Dittrich-Weges Eine im ersten Moment außergewöhnliche Idee hat sich bei näherer Betrachtung als hervorragende Lösung herausgestellt, die sich bereits bestens bewährt hat. Die Rede ist von der Liefer- und Rettungszufahrt zu den Betriebsgebäuden der Luisenburg-Festspiele. Der Wunsiedler Architekt Rainer Dittrich hatte vorgeschlagen, die Gebäude über eine rückwärtige Zufahrt zu erschließen. Alle anfänglichen Schwierigkeiten konnten aus dem Weg geräumt werden und als kleines Dankeschön an den Architekten wurde diese Zufahrt jetzt zum „Rainer-Dittrich-Weg“ deklariert. Inge Schuster

... die erfolgreiche Teilnahme am Bayerischen Chorwettbwerb in München Der Jugendchor der Kantorei St. Veit Wunsiedel unter Leitung von Ulrike Schelter-Baudach hat am 9. Bayerischen Chorwettbewerb in München teilgenommen und mit seiner Bewertung von 19,4 Punkten und dem Prädikat „Mit gutem Erfolg teilgenommen“ bewiesen, dass der sich mit seinem begeisterndem Auftritt nahe an die Spitze der bayerischen Kinder- und Jugendchöre herangearbeitet hat. Im Bild die Siegerehrung mit Chorleiterin Ulrike Schelter- Baudach, Chorsprecherin Lara von Malschitzki und Juryvorsitzendem Prof. Roland Göstl.

20

Der Wunsiedler

Bei der Enthüllung anwesend waren (von links) erster Bürgermeister Karl-Willi Beck, stv. Stadtbaumeister Erwin Schreiber, Architekt Rainer Dittrich, Zweiter Bürgermeister Roland Schöffel und Hausmeister Reinhard Werner.

Dezember 2013


Veranstaltungen

… die 14. Wunsiedler KneipenNacht Mittlerweile kann die „längste Nacht Wunsiedels“ ruhig als Kultveranstaltung bezeichnet werden. Rainer Rahn vom Bürgerforum Wunsiedel 2000 plus, das diese großen musikalischen Spektakel seit Jahren organisiert, zeigte sich erneut sehr zufrieden. Schätzungsweise 1500 Besucher bevölkerten die Straßen und die Kneipen der Festspielstadt, machten ein Durchkommen manchmal kaum mehr möglich. Das Angebot an verschiedensten live gespielten Musikrichtungen und -stilen in den teilnehmenden Lokalen war beeindruckend und konnte mit dem von weitaus größeren Städten locker mithalten. So hielten es die Feiernden auch bis weit nach Mitternacht aus – bei guter Stimmung und vor allem ohne dass Sicherheitskräfte eingreifen mussten. Eine gelungene Veranstaltung, die schon jetzt Lust auf die Neuauflage im nächsten Jahr macht. red

… Emma und das „fliegende Lesezimmer“ Zugegeben: Die Überschrift weist etwas auf das Werk von Erich Kästner hin, so war sie auch gemeint. Zumindest den Wunsiedlern ist es geläufig, dass in der „Emma“ mehrfach Vorlesestunden gehalten wurden. Ein Bildungsort? Und nun? Wie kommt ein ausgedienter Straßenbahn-Waggon von jetzt auf gleich vom relativ zentral gelegenen Vorplatz des Luisenburg-Gymnasiums sozusagen in Vorortnähe – und dann noch auf ein Dach. Richtiggehend „fundamentale“ Gedanken tun sich da auf. „Emma“ wurde seinerzeit mit all ihrem Gewicht für den Straßenverkehr gebaut, nicht als Gondel, die dann noch auf einem Dach „stranden“ muss. Macht so etwas Wunsiedel zur Vorzeigestadt? dc

Freundlich – Kompetent – Zuverlässig Wunsiedel – Schillerstraße 26 Marktredwitz – Manzenberg 9

Hönickator Heller Doppelbock

Mit Sicherheit! Der Johanniter-Hausnotruf.

Jetzt wieder erhältlich! in 0,5-l- oder 0,33-l-Flasche

Hofer Straße 31 · Wunsiedel · Telefon 09232/2044 Voranzeige 8. März 2014 Starkbierfest in der Hönicka-Brauerei mit dem Oberpfälzer-Buam Express

Dezember 2013

Zuhause in vertrauter Umgebung leben und im Falle eines Falles rund um die Uhr schnelle Hilfe bekommen. Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Hofer Straße 31, 95632 Wunsiedel Telefon 09232 881453 www.johanniter-ostbayern.de

Der Wunsiedler

21


VERANSTALTUNGSTIPPS Samstag, 28. Dezember - Fichtelgebirgshalle

„Der Nussknacker“ In dem romantischen Weihnachtsmärchen „Nussknacker und Mausekönig“ von E.T.A. Hoffmann bekommt die kleine Klara einen Nussknacker geschenkt, der nachts zum Leben erwacht und sich in ihren Träumen, nach bösen Verwicklungen, dann doch in einen guten Märchenprinzen verwandelt. Die von Peter Iljitsch Tschaikowsky komponierte Ballettmusik zu dem deutschen Kunstmärchen verspricht allen Zuschauern, den großen wie den kleinen, ein kurzweiliges Weihnachtsvergnügen. Mit dem „Nussknacker“ erhält Tschaikowsky endlich, ein Jahr vor seinem frühen Tod, die lang verdiente und ersehnte Anerkennung, die ihm bei den Balletten „Schwanensee“ und Dornröschen“ verwehrt geblieben war. Der „Nussknacker wird vom „Mährischen Theater Olomouc“ in einer opulenten und liebevoll gestalteten Inszenierung aufgeführt. Die künstlerische Leitung des „Mährischen Theater Olomouc“ liegt in den Händen des international renommierten Choreografen Robert Balogh. In dem Ensemble, wirkten schon seit jeher Tänzerinnen und Tänzer aus Russland mit bzw. welche, die Ihre Ausbildung in den russischen Eliteschulen absolviert haben. Auch der tänzerische Nachwuchs, das in „Der Nussknacker“ auftretende Kinderballett, bestehend aus acht jungen Tänzerinnen und Tänzern des Ballettstudios des Mährischen Theaters Olomouc, wird in dieser Tradition unterrichtet. Info: Die Aufführung beginnt am Samstag, 28. Dezember, um 18 Uhr.

Freitag, 3. Januar - Fichtelgebirgshalle

„Die große Johann Strauß Gala“ Einen Querschnitt aus der Fülle der 16 Operetten und 497 Werke des großen Musikers präsentieren die Mitglieder des Rundfunk-SinfonieOrchesters Prag am Freitag, 3. Januar 2014. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Zum Repertoire gehören Titel wie der „Kaiser Walzer“, „Wer uns getraut“, „Komm in die Gondel“, „Brüderlein und Schwesterlein“, „An der schönen blauen Donau“, die „Tritsch-Tratsch Polka“ und selbstverständlich der „Radetzky-Marsch“. red

Sonntag, 22. Dezember - Fichtelgebirgshalle

Festliches Adventskonzert

Info: Die Kartenpreise betragen im Vorverkauf 24 € und 29 €. Karten sind erhältlich bei der Touristinformation Wunsiedel, Tel: 09232/ 602162, und in allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen. Mehr unter www.strauss-gala.de

... mit Gunther Emmerlich (Bass und Moderation) und Jeanne Pascale Schulze (Sopran). Weitere Mitwirkende sind der Chor und Jugendchor der Kantorei St. Veit Wunsiedel (Leitung: Reinhold Schelter und Ulrike Schelter-Baudach), Kurt Sandau – Solotrompete, Klaus Bender – Klavier und Sabina Herzog – Cello. Es erklingen festliche Arien und Duette (z.B. von Händel, Bach und Mozart), bekannte Weihnachtslieder und Instrumentalmusik sowie Gospel und Spirituals in sehr vielseitigen Bearbeitungen. Info: Das Konzert in der Fichtelgebirgshalle beginnt am Sonntag, 22. Dezember, um 17 Uhr. Karten in der Tourist-Information Wunsiedel, Tel. 09232/602163, der Touristinformation Marktredwitz, Tel. 09231/501128 oder beim Ticket-Shop der Frankenpost.

22

Der Wunsiedler

Dezember 2013


Veranstaltungstipps für Senioren 7.12.13, Samstag

14 Uhr: Adventsfeier, Seniorennachmittag, weitere Infos Hr. Libon Tel. (09232) 7418 – SWW, Wunsiedel

09.12.13, Montag

16 Uhr: Seniorentanz – Evang- Gemeindehaus, Wunsiedel

11.12.13, Mittwoch

14.30 Uhr: Lichtlabend des Hausfrauenvereins mit der Kemnather Stubenmusik – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

09.12.13, Montag

16 Uhr: Seniorentanz mit Adventsfeier – Evang- Gemeindehaus, Wunsiedel

Wunsiedel im Fichtelgebirge Das Team vom Hotel & Restaurant Waldlust wünscht allen Gästen besinnliche Weihnachten! Wir freuen uns auf unsere neue Herausforderung und viele schöne Feierlichkeiten im neuen Jahr. Nicole & Mathias mit Team Reservierungen unter 09232/9153822 oder info@berggasthofwaldlust.de www.berggasthofwaldlust.de/www.facebook.de/berggasthofwaldlust

17.12.13, Dienstag

14.30 Uhr: Seniorengesprächskreis im Betreuten Wohnen am Katharinenberg, Wunsiedel

18.12.13, Mittwoch

14.30 Uhr: DIANA-Café 16-18 Uhr: DIANA-Sprechstunde

19.12.13, Donnerstag

14.30 Uhr: „Das Licht der Welt“, Adventsnachmittag, Evang. Begegnungskreis – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel

Carsten Benker

reChtsanwalt Rechtsanwalt Carsten Benker Alte Ratsgasse 5 D-95632 Wunsiedel Tel.: +49 / (0) 92 32/88 08 56 Fax: +49 / (0) 92 32/88 08 95 www.rechtsanwalt-benker.de benker@rechtsanwalt-benker.de

Wir wünschen unseren Kunden Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr

Jederzeit Hilfsbereit Hausmeisterservice Firma Bedzinska Tel. 09232/2912 Mobile 01624248951

WILLI KIESSLING TRANSPORTE

INH. MICHAEL KIESSLING e. K. Gabelmannsplatz 4-6 · 95632 Wunsiedel ·Telefon (09232) 9943-0 Fax (09232) 6709 · info@beerdruck.de · www.beerdruck.de

Dezember 2013

Baggerarbeiten, Baustoffe

Kemnather Str. 70, 95632 Wunsiedel Telefon 09232/2362, Fax 917782 Der Wunsiedler

23


Hut ab vor ...

Peter Finsel Ein halbes Jahrhundert Ehrenamt Ohne ehrenamtliches Engagement wäre auch in einer Stadt wie Wunsiedel die Lebensqualität nicht zu halten. Wie es scheint, war sich Peter Finsel dieser Tatsache nicht erst nach seinem Ruhestand bewusst. Ein kurzer Blick zurück: Der heute 68-Jährige wurde in Lichtenfels, der Korbmacherstadt nahe Coburg, geboren, begann nach seiner Schulausbildung eine dreieinhalb jährige Lehre, schloss diese als Radio- und Fernsehtechniker ab. Seine ehrenamtli-

chen Tätigkeiten begannen schon sehr früh. Schon als Jugendlicher engagierte er sich bei der Wasserwacht. Vor über 40 Jahren wurde er Mitglied bei der DLRG und ist auch heute noch dabei. Der Landesbund für Vogelschutz interessierte Peter Finsel ebenfalls – er war für den Verein als Kassier tätig. In den 80er Jahren zog es ihn

zur Arbeiterwohlfahrt (AWO). „Bei dieser Organisation habe ich die Mutter-Kind-Erholungsmaßnahmen gesteuert“, blickt er zurück. Nach seiner Versetzung in den Ruhestad fand Peter Finsel diesen genau nicht.

Die Wunsiedler Tafel… Er bewarb sich beim Fahrdienst der Johanniter. Dies wurde gern angenommen. Auf Grund seiner Initiative werden seit 2005 Kinder des MAXI-KIGA mit dem Bus in den sogenannten Waldkindergarten zur Luisenburg gefahren und an den Sonntagen holt der Bus Gottesdienstbesucher ab und bringt sie wieder zurück. Mit dem Bus des Johanniter-Fahrdienstes wurden zunächst auch die Waren für die Tafelkunden gesammelt und zur Verteilung gebracht. Erst im Jahr 2008 stand dafür ein Fahrzeug der Diakonie zur Verfügung. Holen, bringen, verteilen; das klingt alles sehr einfach. Aber es steckt schon ein immenser Organisations- und Koordinationsaufwand dahinter. Die Tätigkeiten der 35 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen müssen Hand in Hand laufen,

müssen koordiniert werden. Auch hier ist Peter Finsel gefragt. Viel Engagement und Verantwortung verbirgt sich hinter seiner Tätigkeit.

wird. „Die Tafel ist kein Selbstbedienungsladen“, wird Peter Finsel etwas energisch. Jeder Kunde muss 1,50 Euro bezahlen. Manchen ist selbst das zu viel. Das Beispiel, das er schildert, soll hier … selbstbewusst nicht wiedergeben werden. Jeim Ehrenamt denfalls gab es Hausverbot und Das Abholen und Verteilen der eine Strafanzeige. Das seien aber Waren ist eigentlich das geringste Ausnahmen. Problem. Wer übernimmt eigentlich die Haftung beim Verzehr der Weihnachtsessen gespendeten Lebensmittel? Peter für die „Kunden“ Finsel hat schon vorher die schriftlichen Haftungsausschlusserklä- Auch in diesem Jahr richtet die rungen abgeschlossen, wenn je- Tafel ein Weihnachtsessen aus – mandem zum Beispiel trotz ein- am Sonntag, 8. Dezember, im gehaltenem Mindesthaltbarkeits- evangelischen Gemeindesaal in datum beim Genuss eines Jo- Wunsiedel. Alle berechtigten ghurts unwohl werden würde. Je- Kunden sind dazu eingeladen. Im der Kunde, der bei der Tafel vergangenen Jahr wurden 204 „kauft“, verzehrt auf eigene Ver- warme Essen ausgegeben. Der antwortung. Auch die Mitarbeiter 68-Jährige und seine Ehefrau Rita der Tafel müssen in Hinblick auf sind eine Art ehrenamtlicher FaHygiene beim Umgang mit Le- milienbetrieb, machen vieles bensmittel belehrt werden – möglich. Dass Peter Finsel von schriftlich, versteht sich. Wie viele Anfang an den Wunsiedler BürgKunden sind es eigentlich, wollte erbus fährt, ist schon nahezu der WUNSIEDLER wissen. „80 bis selbstverständlich. Er lebt das 100 Abholer kommen jeden Ehrenamt mit Herzblut. „Ein DanSamstag“, so Peter Finsel. Mit ih- keschön ist der größte Lohn“. Peren Familien sind es so um die 250 ter Finsel wirkt sehr zufrieden. Hut Personen, denen so geholfen ab. dc

„Slam Jam“ – Junge Poeten in der Katakombe „Die heutige Jugend interessiert sich doch nicht für Poesie.“ Eine oft gehörte Einschätzung; aber weit gefehlt. Eine Veranstaltung des P-Seminars „Slam Poetry“ am Luisenburg-Gymnasium, die im Oktober in der „Katakombe“ unter dem evangelischen Gemeindehaus stattfand, bewies das Gegenteil. Sieben junge Poeten vom Lugy, die selbst verfasste Lyrik und Kurzprosa vorstellten, zogen die meist jugendlichen Zuhörer schnell in ihren Bann. Zwei namhafte Künstler der Poetry-SlamSzene, Pauline Füg und Marvin Ruppert aus Würzburg, unterstützten als Profis die Veranstaltung. So konnte der Moderator

24

Der Wunsiedler

angeht: Die Texthefte gingen weg „wie die warmen Semmeln“, und die Nachwuchs-Dichter waren überwältigt von der Resonanz auf die erste – und sicher nicht letzte – „Slam Jam“. Annett Richter/red

durch eine vergnügliche Literatur-Show in angenehmer Atmosphäre führen. Das Publikum in der bis auf den letzten Platz ge-

HINTERGRUND: Poetry Slam ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. (…) Ausschlaggebend ist dabei, dass der Textvortrag durch performative füllten „Katakombe“ war am En- Elemente und die bewusste de des anregenden Abends je- Selbstinszenierung des Vortradenfalls auf den Geschmack ge- genden ergänzt wird. (…) kommen, was moderne Dichtung Quelle: Wikipedia

Dezember 2013


Brandschutztipps zur Adventszeit Gemütliche Abende im Kreise der Familie, mit Plätzchen und Kerzenschein. Die Adventszeit ist für viele Menschen eine Zeit der Besinnlichkeit. Damit diese nicht durch Brände überschattet wird, die durch Unachtsamkeit ausgelöst wurden, hier einige Ratschläge Ihrer Feuerwehr. Dadurch könnten zahlreiche Feuerwehr- • Lassen Sie Kerzen niemals einsätze in der Adventszeit ver- unbeaufsichtigt brennen – vor allem nicht, wenn Kinder dabei sind! mieden werden. Unachtsamkeit ist die Brandursache Nummer eins! Acht einfache Tipps der

Feuerwehr helfen, Brände zu verhindern:

• Kerzen sollten nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen (Geschenkpapier, Vorhang) oder an einem Ort mit starker Zugluft aufgestellt werden. • Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung, an die Kinder nicht gelangen können.

Bestimmungen entspricht.

Quelle : Deutscher Feuerwehrverband, www.feuerwehrverband.de;

Pressein-

• Wenn Sie echte Kerzen ent- formation Nr. 55/2011 vom 24.11.2011 zünden, stellen Sie immer ein entsprechendes Löschmittel (Was- Ihre Feuerwehr Wunsiedel sereimer, Feuerlöscher, Feuer• Löschen Sie Kerzen an Ad- löschspray) bereit. ventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie ganz herun- • Wenn es doch zu einem Brand tergebrannt sind: Tannengrün kommen sollte, versuchen Sie nur trocknet mit der Zeit aus und wird dann die Flammen zu löschen, Freiwillige Feuerwehr wenn dies ohne Eigengefähr- Stadt Wunsiedel, zur Brandgefahr. dung möglich ist. Ansonsten Dr.-Hans-Bunte-Straße 2, • Achten Sie bei elektrischen schließen Sie möglichst die Tür 95632 Wunsiedel, Lichterketten darauf, dass Steck- zum Brandraum, verlassen (mit Tel.: 09232 9969-0 dosen nicht überlastet werden. Ihrer Familie) die Wohnung und Fax: 09232 9969-99 Die elektrischen Kerzen sollten ein alarmieren die Feuerwehr mit dem Internet: www.feuerwehr-wunsiedel.eu Prüfsiegel tragen, das den VDE- Notruf 112.

Gasthaus „Zur Hütte“ Luisenburg 3 · 95632 Wunsiedel · Tel. 09232/9158556 · Fax 09232/9158557

Wir wünschen unseren Gästen ein schönes Weihnachtsfest!

An Heilig Abend haben wir geschlossen. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sind wir wieder mit einer reichhaltigen Speisekarte für Sie da. Nachmittags gibts immer hausgebackene Kuchen. Silvester spielt ab 19 Uhr Musik. Am 11. 1. 2014 findet unser 1. Tanztee mit anschließendem Cocktailabend statt. Öffnungszeiten: Täglich ab 11 Uhr – Donnerstag Ruhetag Durchgehend warme Küche bis 21 Uhr Ihre Familie Mulzer

Vermittlung von Neuwagen Jahres- und Geschäftswagen

INFO

Gasthof – Pension Reinl 

 Sie Ihre Advents-Genießen oder Weihnachtsfeier in unseren gemütlichen Gasträumen.  Am 24. und 25. 12. geschlossen.  Sichersreuth 1 · Telefon 09232/2425

Wir bedanken uns bei unseren Gästen für Ihre Treue, wünschen Frohe Weihnachtstage und alles Gute für das Jahr 2014. Familie Reinl

Qualität zum Sonderpreis:

Bettgestell BORKUM Ke Kernbuche rnbuche buche massiv massi Liegefläche 140/200 cm

jetzt nur

Autohaus Matthes GmbH Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung

Marktredwitz · Bayreuther Straße 2 · Telefon 09231/800-0

Dezember 2013

• Rauchwarnmelder in der Wohnung verringern das Risiko der unbemerkten Brandausbreitung enorm, indem sie rechtzeitig Alarm geben. Die kleinen Lebensretter gibt es günstig im Fachhandel – übrigens passen sie perfekt als Geschenk auf den Gabentisch!

390,00 ¤

(ohne Matratze, ohne Lattenrost)

Hofer Stra Straße ße 4, 95632 Wu Wunsiedel, nsiedel, Te Tel. l. 09232/8860 Der Wunsiedler

25


WunsieDel macht Schule winnt Poetry Slam Anja Wunderlich ge

aus Anja Wunderlich rtWi der Klasse 9 b der iens schaftsschule Wu ten del gewann beim ers yetr Marktredwitzer Po “ lex Slam im Café „Perp iht und meisterte somi hen ren ersten öffentlic Bei Auftritt bravourös. Vo n rdiesem literarische prätragswettbewerb h authentisc und hriebenen Texte so sc ge t lbs se e ihr kum zur Siegerin sentierte sie r Jury und dem Publi de n vo sie ss da , oll eindrucksv „Liebeserklärung“ Finalvortrags war die es ihr alt Inh . rde ernannt wu inen Oskar und ein 1. Platz, einen kle de ihr e lch we , ter an ihren Va chülerin, die sich zweite Wirtschaftss Die . rte he sc be is nen Sachpre tter, eine weitere llte, war Svenja Tre ste m ku bli Pu m ebenfalls de Beitrag über den Sie belegte mit ihrem b. 9 e ss Kla r de Vertreterin r knapp hinter Anja Einfluss der Liebe nu ren ba ch rrs he be oftmals un innen wurden von Platz. Beide Schüler en eit zw en nd ge den hervorra chaftsschule, zur s Lehrerin der Wirts en ich Ze es ihr z, Simone Bil streit ermutigt, nach dernen Dichterwett mo m se die en ein an Teilnahme t großem Eifer bei ihr gangen Schuljahr mi dem sie im vorange hop besucht hatten. Poetry-Slam Works

Bremsweg untersch ätzt – „Hallo Auto“ am Luisenburg-Gym nasium Wunsiedel

„Ich hätte nie gedach t, dass das so lange dauert, bis das Auto endlich steht“, entfuhr es vielen Sc hülern, als sie eine Vollbremsung ein es Autos vorgeführt bekamen. Die meisten Kinder habe n den Anhalteweg tot al unterschätzt, er beträgt zusammen mit dem Reaktionswe g immerhin 27 Meter bei nur 50 km/h. Diese wichtige Erk en ntnis vermittelte Herr Haubne r vom ADAC den Schü lern der 6. Klasse des Luisenburg-G ymnasiums Wunsied el spielerisch im Rahmen der Aktion „H allo Auto“, einer Initia tive von ADAC, GUVV, Michelin und Opel. Bei einigen Sp iele n lernten die Schüler die Schreckse kunde und den dabe i zu rückgelegten Reaktionsweg ke nnen. Dieser ergibt zu sa mmen mit dem Bremsweg den Anhalteweg. Als Highlig ht du rften die Kinder einmal selbst in einem Fahrschulauto eine Vollbremsung miterleben. An die ser Stelle ein herzlich er Dank an die Feuerwehr Wunsiedel, die das Übungsgelän de zur Verfügung gestellt hat.

26

Der Wunsiedler

Erinnerungen an gemeinsame Realschulze iten Auf große Resonanz stieß das zweite Ehemaligentr effen, das an der Sigmu ndWann-Realschule in Wu nsiedel durchgeführt wu rde. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie ehe malige Lehrerinnen und Leh rer hatten sich eingefund en, um gemeinsam mit den noch Aktiven in alten Zei ten zu schwelgen und so manch e Anekdote aus vergangen en Schulstunden noch einma l aufleben zu lassen.

Sagenhafte Nachtwanderung mit Fackeln zum Katharinenberg Eine außergewöhnliche Deutschstunde erleb ten die Schüler der Ganztagesklassen 5AG und 6AG der Jean-PaulMittelschule Wunsiedel. Auf dem Programm stand, Sagen aus der Region bei einer Nachtwanderung kennenzulernen. Im Rahm en des pädagogischen Konzepts des Ganztagesbetriebes trafen sich die Mittelschüler und ihre Lehrkräfte Gertrud Stöhr und Andrea Wolfr am Punkt 18.30 Uhr mit Dr. Guido Kossmann sowie Andreas Schm iedinger am Fuße des Katharinenbergs. Von dort aus erlebten die Teilnehmer einen unvergesslichen und beeindruckenden Streif zug durch den Bürgerpark. Ausgerüstet mit einigen Fackeln taste te man sich in der stockfinsteren Nacht durch raschelndes Laub und knarzendes Gehölz. Aufgeregt, aber auch etwas ängstlich lausc hten die Kinder an drei Stationen den Sagen aus der Region. Vor allem die Sage von der Quelle von Bad Alexandersbad sowie die sagenhafte Erzählung von der Luisenburg fesselten die Schüler. Nach rund drei Stunden voller Aufregung kehrten alle Teilnehmer faszin iert von dem Erlebten und Gehörten wohlbehalten nach Hause zurück. Die Schüler waren sich einig, diese Deutschstunde werden sie so schnell nicht vergessen.

Es singt und klingt im „Containerdorf“ Auch in der neuen Umgebung im „Containerdorf“ der bunten Jean-Paul-Grundschule Wunsiedel übt unser Schulchor mit großer Begeisterung. Jeweils am Freitag in der sechsten Stunde proben die Sängerinnen und Sänger unserer zweiten, dritten und vierten Klassen unter der bewährten Leitung von Ina Seifert flotte Lieder. Alle sind mit großer Freude bei der Sache, denn in der Vorweihnachtszeit gibt es mehrere Auftritte. Wir sind schon sehr gespannt!

Dezember 2013


Vorgestellt: Das Team des KU Wunsiedel Immobilien Angela Schwarz hat den Beruf der Kauffrau im Grundstücks- und Wohnungswirtschaft bei einem Makler gelernt, war in diesem Metier 13 Jahre tätig. Sie wechselte zwar danach den Arbeitgeber, nicht aber das erlernte Fach. Seit 1. Oktober 2013 ist sie beim KU angestellt. „Frau Schwarz haben wir als absolute Fachfrau dringend gebraucht“, ist Uwe Heidel überzeugt. „Zu zweit waren die anfallenden Aufgaben einfach nicht zu bewältigen.“ Die Verwaltung der Bestandsimmobilien und die Sanierung des BestanVon kompetenten Mitarbeiterinnen umgeben, kann der Chef leicht lachen. Ulrike Mül- des sei arbeits- und zeitintensiv. ler (l.) und Angela Schwarz. „Es wird nötig, dass wir im nächsher befasste sie sich bei der ler hinzu. Sie hält ihm sozusagen ten Jahr eine weitere Kraft einStadtverwaltung mit Immobilien den Rücken frei, kümmert sich, stellen“, blickt Uwe Heidel nach und dabei hauptsächlich mit de- wenn wieder einmal das Telefon vorn. 43 Objekte gehören derzeit ren Vermietung. „Jetzt kam noch permanent klingelt und der Chef dem KU (s. a. Der WUNSIEDLER Ulrike Müller ist Verwaltungs- einiges dazu“, schmunzelt Uwe – wie öfters – beruflich unter- 11/2013). Und wenn die Verfachangestellte und seit Grün- Heidel. „Ich mache die Assistenz wegs ist. Die Arbeit für sie werde handlungen gut laufen, könnten es noch mehr werden. dung des KU dabei. Schon vor- für meinen Chef“, fügt Ulrike Mül- sicherlich nicht weniger. dc

Uwe Heidel ist der Chef des Kommunalunternehmens (KU). Und das, was er im Interview mit dem WUNSIEDLER sagt, klingt einfach, ehrlich, überzeugend: „Ich bin hier nicht der Wichtigste. Die meiste Arbeit erledigen meine Damen.“ Wer jetzt gemeint hat, das Personal einer ganzen Abteilung seien die „Damen“, sieht sich getäuscht. Es ist ein Dreierteam, das den Arbeitsanfall in diesem KU bewältigen muss. Uwe Heidel ist einer von den Dreien und muss demzufolge auch selbst „die Hemdsärmel hochkrempeln“, wie man so sagt. Über seine beiden Mitarbeiterinnen, Ulrike Müller und Angela Schwarz, ist er des Lobes voll. Sie und ihre Qualifikationen seien für ihn und das KU Gold wert.

Schreinerei Wunschel Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest

und bedanken uns für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen Wintergärten • Sonnenschutz • Fußböden Fenster • Türen • Decken B AY E R N Balkone • Treppen Innenausausbau Büro Werkstatt Bernstein 31 Hauptstraße 35 95632 Wunsiedel 95186 Höchstädt Telefon: 09232/919612 Fax: 09232/919613 Handy: 0175/3610361 E-Mail: holger_wunschel@web.de SCHREINEREI HANDWERK

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr

NEU Im Shop

Strumpfhosen· Overknees· Halterlose Strümpfe· Tücher· Loops

www.cambiamento-shoes.com

Dezember 2013

Der Wunsiedler

27


Serie: Gaststätten in Wunsiedel

Gasthaus „Zur Hütte“: Neue Pächter, neues Ambiente Seit über einem Jahr stand sie leer, die Gaststätte „Camping“, wie sie von den Einheimischen auch gern genannt wird. Das Gasthaus liegt direkt an der Zufahrtsstraße zu Felsenbühne im Ortsteil Luisenburg. Mitte Oktober hat eine neue Pächterfamilie das Haus übernommen und aufgefrischt. Aber davon später mehr. Die Pächterin des Lokals ist eigentlich nicht „neu“. Christine Mulzer ist im Fichtelgebirge bei weitem keine Unbekannte. Sie führte bereits den Berggasthof Waldlust, übernahm danach die gastronomische Leitung des damals vakanten Unterkunftshauses des Fichtelgebirgsvereins auf dem Gipfel der Kösseine. Viele Wanderer zog es auch wegen der bekannt guten Küche auf den Gipfel. In dem neuen Lokal gab es für sie einiges zu tun. Der lange Leerstand hatte doch so einige Spuren hinterlassen.

Feiern in geschmackvoller Atmosphäre Die Gasträume sind nun sehr gepflegt, der zum Lokal gehörende große Saal wurde ein richtiger Blickfang – himbeerfarben mit schicken Schirmen und ebenso farblich passenden Tischdekorationen. Ein Raum, der Wohlbehagen vermittelt und sich hervorragend für größere Feierlichkeiten eignet. Da empfiehlt sich aber eine Voranmeldung. Apropos Empfehlung: Die Pächterin ist zugleich Köchin aus Leidenschaft. Sie bietet fränkisch-regionale mit saisonal frischen Beilagen an. Von Steak über Bratwürste bis hin zu verschiedenen Braten und Fisch ist auf der Speisekarte alles zu finden. Und eines darf auf keinen Fall fehlen: das schon legendäre „Hüttenschnitzel“, das Gäste des Lokals selbst

Das Kraftwerk im Wunsiedler Ortsteil Holenbrunn wird baulich erweitert. Es bekommt eine neue Lagerhalle. Damit passt die WUN Bioenergie das Werk an Wachstum und Entwicklung an, schafft bei Ausmaßen von rund 56 mal 26 Metern und einer Kapazität von etwa 5.000 Tonnen zusätzlichen Raum für die Lagerung der im Werk produzierten Pellets. Baubeginn der aus Beton-Fertigteilen bestehenden Halle war Mitte September. Die komplette Fertigstellung mit Elektroinstallation und dem, was sonst noch dazugehört, wäre dann so im Sommer des kommenden Jahres, schätzt Thomas Ködel von der Betriebsleitung des Kraftwerkes. Die Baukosten lägen bei etwa einer Million Euro. Selbstverständlich werde das Dach der Halle mit einer Photovoltaikanlage bestückt. Die Halle sei nötig geworden, um durch zusätzliche Lagerungsmöglichkeiten saisonale Schwan- Die Lagerhalle wächst.

schon in Facebook gestellt haben. Es gibt wohl kaum jemanden, der diese feine Fleischportion trotz großen Hungers „geschafft“ hat. „Aber gerade das muss es sein“, schmunzelt die Wirtin. Den Rest nimmt der Gast eben mit nach Hause – für das nächste Mittagessen. Tochter Tina ist vom Fach, hat den Service gelernt. Mit ihrer Schwester, die vor allem an den Wochenenden aushilft, einem Ober und natürlich der Wirtin selbst, hat die „Hütte“ ein sehr engagiertes Team bekommen.

Kein Konkurrenzdruck Nun hat die Luisenburg eine große Gastronomiedichte. Fürchtet Christine Mulzer die Konkurrenz, wollte der WUNSIEDLER wissen. Die Antwort kommt klar und bestimmt: „Die anderen Lokale bie-

Biomasseheizkraftwerk in Holenbrunn wächst

28

Der Wunsiedler

ten eine andere Küche als ich. Deshalb brauche ich in keinen Wettbewerb eintreten.“ Mit der Gästezahl ist sie „hoch zufrieden“. Vor allem an den Abenden und an den Wochenenden sei die Gastwirtschaft sehr gut besucht. Und das Angebot soll noch erweitert werden. Eine Aussage, die man gerne hört. dc Info: Näheres unter Tel. 09232/9158556. Donnerstag ist Ruhetag. Jeden Montag ist Schnitzeltag. An diesem Tag gibt es zusätzlich zur Speisekarte eine große Vielfalt an Schnitzeln, alle zum gleichen Preis. Am Heiligen Abend hat das Lokal geschlossen. Am 11. Januar 2014 findet ab 16 Uhr der 1. Tanztee mit Live-Musik statt und im Anschluss geht es mit einem Cocktailabend weiter. An Silvester spielt ebenfalls Musik.

kungen beim Energiebedarf – insbesondere zur kalten Jahreszeit – auszugleichen und die Nachfrage an Pellets zu decken. Die im Kraftwerk hergestellten Pellets seien nicht nur bei Großabnehmern sehr gefragt. Deshalb habe die WUN-Bioenergie zudem einen Werksverkauf aufgebaut. Jeden Freitagnachmittag können zwischen 13 und 17 Uhr Pellets, Holzbriketts und Feueranzünder ab Werk erworben werden, so Thomas Ködel. Ein Vorteil für die Umwelt: Die Materialien kommen in einem Mehrwegsystem ins Angebot. Ähnlich wie beim Kauf eines Getränkekastens zahlen die Kunden eine Pfandgebühr für das Gebinde, das beim nächsten Einkauf einfach aufgefüllt oder gegen ein anderes fertiges ausgetauscht wird. Auch das ist eine clevere Idee. dc Info: Tel. 09232/887700 oder www.wun-bioenergie.de

Dezember 2013


Automarke Opel wieder präsent: Julia König eröffnet in Marktredwitz Im November wurde in der JeanPaul-Str. 1 in Marktredwitz die Eröffnung von „Luisenburg Lifestyle“ feierlich begangen. Unter dem Motto „Luisenburg Lifestyle Garage. Ebikes. Reisen“, führte Julia König (im Vordergrund rechts), die Inhaberin des Betriebes, durch den ab-

wechslungsreichen Abend. Nach den Grußworten des Bürgermeisters Klaus Haussel und Thomas Rau als Vertreter der Adam Opel AG wurde der Betrieb durch Pfarrer Stefan Langer gesegnet. Zudem bekamen die Kunden bei einer Präsentation nähere Einblicke in die Geschäftsbereiche

Garage, Ebikes und Reisen. Höhepunkt des Abends war die Verlosung einer AIDA-Reise für zwei Personen durch das Mittelmeer. Die Luisenburg Garage GmbH beschäftigt 18 Mitarbeiter und ist der neue Opel Haupthändler und Servicepartner in der Region. Die Fachwerkstatt ist neben Opel

speziell auf die Marken Volkswagen, Audi und Fiat ausgerichtet. Ergänzt wird das Portfolio durch ein Ebike-Zentrum und ein Reisebüro, das auf Kreuzfahrten spezialisiert ist. jk/red Info:

www.luisen.de Tel. 09231/999999

ANZEIGE

Mitglieder des RUNDFUNK SINFONIE ORCHESTER Prag präsentieren unvergessliche Melodien der Strauß Familie

Die große Johann Strauß Gala

Zusammen mit bekannten Solisten, dem JOHANN STRAUß BALLETT, das Ganze unterhaltsam moderiert, werden die unsterblichen Operetten als ein Rausch farbenprächtiger Kostüme, erstklassiger Stimmen und mitreißender Melodien aufgeführt! Zum Repertoire gehören Titel wie der „Kaiser Walzer“, „Komm in die Gondel“, „Brüderlein und Schwesterlein“, „An der schönen blauen Donau“ und der „Radetzky-Marsch“. Freitag, den 3.1.14 in der Fichtelgebirgshalle Wunsiedel Karten: 24 € und 29 € gibt es: in den Touristinformationen in Wunsiedel und Marktredwitz, im Ticket-Shop der Frankenpost Hof und in allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen

STEUER

KANZLEI

H AC K L Weihnachtszeit

Zeit, innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Zeit, um Kraft für Neues zu schöpfen. Zeit, um nach vorn zu schauen. Zeit, um Danke zu sagen. Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr! HANS-JÜRGEN HACKL Steuerberater JÜRGEN HACKL Steuerberater E G E R S T R . 118 · 95 6 3 2 W UN S IE DE L · TE L 0 9 2 3 2 -2135 ww w. s t e u er k a n z l ei-ha c kl . de - e-m a il : in f o@ s t euerka nz l e i - ha c k l .d e

Dezember 2013

Gastronomie & Hotel

Ab sofort knusprig gebratene Gänsebrust. Am 21. und 22. Dezember

Stollenwochenende auf der Luisenburg mit Glühwein.

Denken Sie an Ihre Weihnachtsfeier, die wir gerne für Sie ausrichten. Auch an den Weihnachtsfeiertagen geöffnet. Zum Jahresende unsere Silvesterfeier mit Musik, 5-Gänge-Menü und verschiedenen Überraschungen. Reservierung erbeten unter: Tel. 09232/9155949

Unserer Angestellten, Erika Roßner aus Mehlmeisel wurde Ihr Haus durch einen Brandstifter vernichtet. Sie hat alles Hab und Gut verloren und besitzt buchstäblich nur noch das, was Sie am Leibe trägt. Wir bitten für Sie um Hilfe. Falls noch Infos benötigt werden, rufen Sie mich bitte unter 09232/9155949 an.

Der Wunsiedler

29


Jeden Monat neu und speziell für Euch! Do., 26. Dezember 2013

Nachtcafé

Wir lad laden en e ein in zzu uu un ns se ere rem m tra trad dition dit ionel elle len Nachtca tcaffé. é. Mit v vo on n de derr Pa Parrtie tie iist st die di e Band N No o Mo Mon ne ey N No o Pro Problems, die die mi mitt gedie dieg ge en ne err Mu Mus sik ik gle gleiich ch c h hs sa am m für für Ju Jun ng g und A Alt lt für für w we eiihn hnachtl htliich che Sti Stimmung sorgen wird. Warme Getränke und ein gemütliches Ambiente runden den 2013 ezember D . 8 2 Abend ab ., ab.. E a Ein S intrit tritt fre frei!

r 2013 Sa., 7. Dezembe

zert Wunstage-Kon

Skel‘tons, den Diesmal mit den s und den Headles Mordors Gang t eischauen lohn Horsemen! Vorb sich! 0 Uhr 30 19..3 Einlass: 19 o ro ur E Eu 5 : rittt: Eintrit

Jam Hip Hop-

rommelfell Tro Appell XI XI“ ellll XI“ pe App lfell Ap melfe „Tromme er sorgte „Tr 2. November Am 2. 1 41 4 us ir V d Vir nd un ket u Cassk Tribunal, Ca inall Tri , Urina um ar ca sa Isa I en s h ds ch ic nd an sli sl B n Ba den mit de n und unverges en iche reich gssre ng slun en, abwechslu lautten n lau en eine für für ein hen Besuchern. Abend mit zahlreic

rt Wunstage-Konze ep

waren Antares, De Am 14. November s beiden Hausband Fried und unsere zu d Secret Minds Rough Religion un d n an diesem Aben Gast. Letztere hatte em Auftritt vor größer ihren ersten großen nge rden mit jeder Me Publikum und wu rauf Wir freuen uns da Applaus belohnt. hr n euch zu hören! Me in Zukunft mehr vo ge f unserer Homepa Infos zur Band au siedel.de unter ww w.juz-wun

Halloween

Mit viel Liebe zum Detail wurde eine schaurig schöne Halloween-At mosphäre geschaffen, bei der DJ Lagi Dë Lønghï am Abend des 31. Oktobers den Besuchern, die allesamt dem Anlass ent sprechend gekleidet waren, mit den aktuellste n Hits aus Techno, Hip Hop und Drum‘n‘Ba ss einheizte.

30

Der Wunsiedler

www.juz-wunsiedel.de

ller Hip Abend vo Wunsien e in e f u a UZ ust Ihr habt L ! Dann kommt ins J N 956 a‘z! ? U ik s W u n e -M d u z H op s n Wir freuen ck t mit u del und ro as nicht entgehen! hd ! L a s st euc u m ac he n ch Party z u e it m s n u 0.00 Uhr Einlass: 2 ro Eu Eintritt: 4

Die neuen Hau sräte stehen fest

Am 22. Novembe r wurden siebe n neue Hausräte wäh ähllt. t. Welche Rech gete sie sie ge gen niie eß ße en n und wel elc ch he e ve v err-schiedenen Pf lichten sie für das kommende Jahr übernehmen en,, wird ird ih ihn ne en auf unserem zweitägigen Ha usratsseminar ar in ei ein ne em m na nah he eg ge elle eg ge en ne en n Na N aturfr rfre eu un nd de eh haus näher ge bracht.

Kochabende Wer auf kulinarische Gaumenfreuden in gemütlicher Runde steht, ist jeden Dienstag herzlich eingeladen, natürlich auch um die eigenen Kochkünste zu Preis zu geben.

Neuer Kollege

err,, eiitt Hümme Ve hss.. V wuch Wiirr haben Nach er st fe n e, ist ab nu Diplom-Pädagog h lic rz He res Teams. Bestandteil unse willkommen!

Dezember 2013


Der Winter kann kommen Das „Wunsiedler KU Infrastruktur“ ist für die kommenden weißen Tage, den Winter, bestens gerüstet. Hoffentlich gibt es keine Wetterkapriolen wie auf unserem Foto. Es es für beinahe alle Szenarien vorgesorgt. Ein neuer Unimog vom Typ U 20 mit allen Winterdienstgeräten wird demnächst in Dienst gestellt. Er ersetzt ein Bauhoffahrzeug, das nach 39 Jahren ausgemustert werden muss. Mit Auslieferung dieses

Unimogs bekommt auch der Maxi-Kindergarten ein arbeitstaugliches Spielgerät – eine Tretmobilausführung des großen Bruders. Die Festspielstadt Wunsiedel hat dem neu gegründeten Kommunalunternehmen WUN Infrastruktur KU den Winterdienst für die Jahre 2013/14 übertragen. In dieses Kommunalunternehmen wurde der Städtische Bauhof mit all seinen Aufgabengebieten integriert. red

der

WUNSIEDLER Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

G.S. Autoservice GmbH Hofer Straße 23 95632 Wunsiedel Tel. 09232/2106 www.gsautoservice.go1a.de

Ganzheitliche Massagepraxis

hand & fuß fuß

Höfer Textilwaren

Margit Schiffer

in Wunsiedel Albrecht-Dürer-Str. 14 Tel.: 09232-880730 Termine nach Vereinbarung www.hand-fussmassagepraxis.de

en achtten nach Weihn Geschenkideen zu Weih

für Damen, Herren, Kinder mden, Hausanzüge, Garnituren, Slips, Nachthe Schlafanzüge, Unterhemden, Skiwäsche, Bademäntel Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 9 – 12 Uhr und 14.30 – 17 Uhr, Adventssamstage 10 – 15 Uhr Schulstr. 14, 95632 Wunsiedel, Tel. 09232/2175

Küspert

Bäckerei – Konditorei Röslau · O 0 92 38 / 2 73

Filiale: Wunsiedel - neben Rathaus

# Wir wünschen

Friseur-Salon

Dagmar Gmeiner Maximilianstraße 24 95632 Wunsiedel Handy: 01515 8868277 Tel. 09232 9153638 Dezember 2013

Wir wünschen unserer Kundschaft ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr

$

Ihnen allen ein $ frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch $ ins neue Jahr $ $

In eigener handwerklicher Butterqualität hergestellt. baeckerei@kuespert.de www.kuespert.de

Der Wunsiedler

31


Dr. Martin Widenmayer und Dr. Michael Hösl folgen

Zahnarzt Dr. Axel Pfitzner übergibt Praxis „Sie haben gar nicht gebohrt“: So lässt sich das Lächeln des Ersten Bürgermeisters der Festspielstadt, Karl-Willi Beck, auf dem Patientenstuhl interpretieren, als er den beiden Jungärzten zur Praxisübernahme gratulierte. Die frohe Miene hat einen weiteren Grund: Wunsiedel bekommt damit zahnärztlichen Zuwachs. Die beiden „Heimkehrer“ übernehmen die Zahnarztpraxis an der Bibersbacher Straße und mit ihr das

bewährte Personal. Der 30-jährige Wunsiedler Dr. Martin Widenmayer und der 32 Jahre alte Dr. Michael Hösl aus Neusorg entschlossen sich nach ihrem Studium in Erlangen und Assistenzzeiten in Nürnberg, Tirschenreuth und Neusorg die zahnärztliche Versorgung der Patienten in der Festspielstadt mit zu gewährleisten. Dr. Axel Pfitzner wird während einer Übergangszeit noch an zwei

Drei Ärzte für einen „Patienten“: Martin Widenmayer, Axel Pfitzner und Michael Hösl (v.l.) Nachmittagen in der Woche in der Praxis tätig sein und sich dann Schritt für Schritt aus dem Berufsleben zurückziehen. Seine jungen Kollegen planen schon weiter ins Jahr 2014. Sobald dann das städtische Anwesen in der Theresienstraße 1 bezugsfertig ist, wird die Praxis dorthin umzie-

hen (Der Wunsiedler berichtete). Für so manchen Patienten wird damit der Zahnarztbesuch vielleicht nicht unbedingt angenehmer, dafür freilich einfacher. Die neuen Räume sind nämlich barrierefrei und bequem mit dem Aufzug zu erreichen. red

Neue Pächter auf der Kösseine Das höchstgelegene Haus der Festspielstadt Wunsiedel befindet sich, gastronomisch gesehen, in neuen Händen. Das Ehepaar Angelika und Hans Söldner, das bereits die Luisenburg-Gastronomie am Fuße der Felsenbühne betreibt (der WUNSIEDLER 10/2013), ist seit Oktober auch Pächter eines der Vorzeigeobjekte des Fichtelgebirgsvereins (FGV) – des Kösseinehauses. Dementsprechend freute sich der Hauptvorsitzender Pe-

Herzlicher Empfang für Angelika und Hans Söldner (2. und 3, v. r.) ter Hottaß, nach nur einem halben Jahr der Pächtersuche an die Richtigen gekommen zu sein. Die Familie Söldner und ihre Mannschaft brächten die optimalen Voraussetzungen mit, das 939 m

hoch gelegene Traditionshaus mit seinen drei rustikalen Gasträumen und rund 110 Sitzplätzen bestens zu bewirtschaften und aktuell durch den kommenden Winter zu führen. Schon am Er-

Susanne Bloching-Friedmann

Sonnenstraße 8, 95632 Wunsiedel, Tel. 09232/700499 Mobil 01 52 / 27 38 32 52

Wellness

Palais

Kosmetik | Massagen | Bäder | by Liane Phillips

5 Euro

*

Geschenk-Gutschein Inh. Liane Phillips I Maximilianstr. 39 I Wunsiedel I Tel 09232 / 8819440 www.palais-wellness.de I info@palais-wellness.de *

für Behandlungen ab 25 Euro. Keine Barauszahlung.

32

Der Wunsiedler

www.rollo-raab.de

Emtmannsberg, Tel. 09209/989-0

✭ Konnersreuth, Tel. 09632/92310-0

Unseren verehrten Kunden, allen Freunden und Bekannten wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches neues Jahr!

[

Geschenkgutscheine für Weihnachten

45 Jahre

Info: www.koesseinehaus.de und Tel.09232/2061

Fenster - Haustüren - Wintergärten Markisen - Sonnenschutzanlagen ❄ Rollläden - Rollladenkastensanierung Mini-Rollläden - Rolltore ✭ Raffstoren - Insektenschutz

Hausbesuche – med. Fußpflege und Naturkosmetik Maniküre – dauerhafte Haarreduzierung basische Hautcreme Aloe Vera Naturkosmetikartikel verschiedenster Art

öffnungstag meldeten sich die ersten Gäste zur Übernachtung an. red

Pizzeria Jean-Paul-Stuben PIZZA EXPRESS 6163

Ludwigstraße 70 • 95632 Wunsiedel Telefon 0 92 32-61 63

Öffnungszeiten: 11.00 Uhr–14.00 Uhr · 17.00 Uhr–00.00 Uhr Dienstag Ruhetag Dezember 2013


45 Jahre

FENSTER · ROLLLADEN · TÜREN · MARKISEN INSEKTENSCHUTZ · WINTERGÄRTEN · SONNENSCHUTZ

Qualifizierter Monteur (m/w) für Fenster-, Rollo-, Sonnenschutzund Kundendienst in Dauerstellung ab 2014 gesucht.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail an info@rollo-raab.de oder telefonisch unter 09632-923100

01.12. AdventsBru unch, MB Hotel 06.12. Abschlussb ball Strömi, MB Hotel 10.12. Weihnachts skonzert,VIP Pause 10.12. CL Bayern – Man.City,Sky Bar ül, VIP Pause 13.12. Django Asü 21.12. BL Stuttgarrt – Bayern,Sky Bar 28.12. Nussknack ker, VIP Pause 31.12. Silvesterfeiier, FGH – MB Hotel

Konnersreuth, Gesteiner Str. 59, 95692 Konnersreuth

Bäder

3-D Badplanung und Ausführung

Demontage des „Kronprinz“ Wie es aussieht, wird es in der Festspielstadt in absehbarer Zeit das damals „Erste Haus am Platz“ in der heutigen Form nicht mehr geben. Das „Hotel Kronprinz v. Bayern“ in der Maximilianstraße steht seit längerem leer, ist nun wirklich kein Blickfang mehr. Nachdem schon viele Teile des Inventars neue Besitzer gefunden haben, ging es jetzt an die Fassade des einstigen Traditionshauses. Der in goldfarbenem Material gehaltene Namenszug über

dem Eingang des ehemaligen Hotels wurde fein säuberlich abgebaut und verkauft – buchstabenweise. Jetzt (bei Redaktionsschluss; Anm. Red.) weist nur noch „Bayern“ auf den vollständigen Namen hin. Das KU WUN Immobilien plant als Eigentümer den Abriss des Gebäudes und einen adäquaten Neubau mit völlig anderer Nutzung. Diese Absicht stößt bei den Einwohnern in der Festspielstadt auf unterschiedliche Resonanz. dc

Installateur gesucht

Modelleisenbahn Ausstellung Sonntag 3. Advent 15. Dezember 2013

Hotel Albergo

9 Zimmer – 23 Betten neu renoviert eigener Eingang neben

Trattoria

Foto: P.Nagel www.bahnposter.com

Wunsiedel, Dr.-August-Tuppert-Str.24 Öffnungszeiten 10.00 - 17.00 Uhr

Wir laden Sie recht herzlich ein MeC Wunsiedel e.V.

Bahnknoten Marktredwitz, Japanische Spur-N Anlage NEU ICE-Strecke, Gartenbahn Dezember 2013

Angelas Frisuren -Trend

Sechsämterlandstraße 19 95632 Wunsiedel Telefon (0 92 32) 28 89

Zimmerservice während der Öffnungszeiten 11–14 Uhr u. 17–24 Uhr Breite Straße 7 95632 Wunsiedel www.mammarosa.eu Tel. 09232/8819759 Der Wunsiedler

33


Luisenburg-Spielplan 2014

Schon jetzt begeisterte Reaktionen Kaum war der Spielplan für die Saison 2014 veröffentlicht, kamen schon begeisterte Reaktionen der Luisenburg-Fans, stellte Erfolgsintendant Michael Lerchenberg mit berechtigtem Stolz fest. In der Pressekonferenz im Raum direkt neben seinem Büro auf der „Burg“ warfen er und der Erste Bürgermeister der Festspielstadt, Karl-Willi Beck, Schlaglichter auf den auch optisch gelungenen Bau des Theaters. Das Hauptthema vor zahlreichen Medienvertretern aber war natürlich der Spielplan, der deutlich die Handschrift Lerchenbergs trägt (Der Wunsiedler 11/2013).

Der rote Faden „Eigentlich ungewollt zieht sich ein roter Faden durch die vier Hauptstücke“, so Michael Lerchenberg in der Pressekonferenz und beschrieb das Motto mit „verlorene Heimat“. Die Themen Emigration und Migration in ihren vielfältigen Facetten seien in den Stücken mehr oder weniger deutlich erkennbar, erklärte der Intendant. Auch ein „Jim Knopf“ müsse damit umgehen. Gerade das kraft-

volle Stück „Glaube und Heimat“ des Tirolers Karl Schönherr gehe unter die Haut. „Wenn Sie etwa ein Tannöd-Fan waren, dann ist das für Sie das Richtige.“ Die Regie in diesem Stück führt Michael Lerchenberg. Sie stellten das Programm vor: Michael Lerchenberg, Karl-Willi Beck und Luisenburg-Verwaltungsleiter Michael Zentgraf (v. r.)

Offizieller Festakt

auch dem schrägsten Bläserseptett aus Wien: grandiose Blasmusik mit einer unglaublichen Bühnenshow. „Das letzte Band“ ist der Titel des Monodramas von Samuel Beckett, das am Mittwoch, 16. Juli um 20 Uhr im Museumshof zur Aufführung kommt. „Ein Stück Welttheater mit unserem gefeierte Jean-Paul-Darsteller Michael Altmann.“ Ein groteskes Kabarett mit schrecklicher Vergangenheit steht an gleicher Stelle am Freitag, 25. Juli, 20 Uhr, auf dem Programm: „Mörd“ von Alex Liegl. „Die Prinzen“, eine der erfolgreichsten deutschen Popbands geben anlässlich ihres 20Jährigen am Montag, 21. und Luisenburg Xtra Dienstag, 22. Juli, jeweils um und Gastspiele 20.30 Uhr auf der Luisenburg Am Sonntag, 15. Juni, 20.30 Uhr, Konzerte – das erste Mal auf der gehört die Bühne „Mnozil Brass“, Luisenburg und das gleich an zwei einem hochgelobten und wohl Abenden. Mit scharfer Zunge und

Die erste Premiere der Luisenburg-Festspiele 2014 feiert schon traditionsgemäß das Kinder- und Familienstück mit „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Die Vorstellung beginnt am Donnerstag, 27 Mai, um 10 Uhr. Der offizielle Festakt und die Festspieleröffnung werden am Freitag, 27. Juni, um 20 Uhr stattfinden. Im Anschluss haben die „Comedian Harmonists“ ihren ersten Auftritt, „Das ist ganz große Musik. Da hätte ich selbst gern einmal mitgespielt“, ist Michael Lerchenberg schon beinahe euphorisch.

treffender Satire finden sich sozusagen kompakt die Stars der bayerischen Kabarettszene auf der „Burg“ zusammen. Der Titel „Fonsi trifft Strauß“ sagt eigentlich schon das Meiste. Helmut Schleich, Christian Springer, Hans Well und die Wellbappen bieten für Kabarett-Liebhaber einen einmaligen Abend. Ein Novum auf der Traditionsbühne. Das kabarettistische Highlight beginnt am Montag, 28. Juli, um 20.30 Uhr. dc Info: Bereits kurz nach Beginn des Vorverkaufs sicherten sich über 50.000 Festspiel-Fans ihren Eintritt. Karten gibt es in der TouristInformation Wunsiedel, JeanPaul-Straße 5, Tel. 09232/ 602162, Telefax 09232/602169, unter www.luisenburg-aktuell.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Dipl.-Ing.(FH) Stefan Weiß Wildenbergstraße 28, 95632 Wunsiedel Tel. 09232/5148 Mobil: 0151/24207540 Öffnungszeiten: Dienstag–Freitag 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr Samstag 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

!"

!"&-*I,(, </C#I H)0$I6 (,-)2*$, !"&-*I,(,)#1

=1(,I#LG +K,),10 ?H)@%,1K,( : 7>;BE A"1'#,.,I J,I65 47EBE 8 E9>; </C#I5 43>3 8 E:4:>>;:

J,)F#1, 1G@% $,I,*/1#'@%,) D,),#1CG)"1(

34

Der Wunsiedler

Vordorfermühle 41 95709 Tröstau www.ibewert.de

Tel.: 09232-881360 Fax. 09232-881316 info@ibewert.de

Energieberatung, Energieausweis, Energiepass für Wohngebäude, Nichtwohngebäude, KMU´s Immobilienbewertung, Wertermittlung Blower-Door-Test, Thermografie Schäden an Gebäuden

Bratwursthaisl Inh. Lydia Lipka

Am Bahnhof/Sechsämterlandstraße Vorbestellungen unter 0175/6052970 Unsere Wurst- und Fleischwaren kommen von der Metzgerei Kurt Bleiner Wir sind zum erstenmal beim Wunsiedler Weihnachtsmarkt dabei

Wir wünschen Ihnen ein frohes Fest und ein gesundes Neues Jahr Dezember 2013


JUNGWAGEN VON OPEL

MANCHMAL ZAHLT ES SICH AUS, DER ZWEITE ZU SEIN.

HauptuntersucHung

HU-FÄLLIG? Kostenloser Vorab-Check. Damit Sie einfach und bequem Ihre HU-Plakette bekommen, bieten wir Ihnen den kostenlosen Vorab-Check an. Dabei prüfen wir alle relevanten Teile und Einstellungen.

UNSER ANGEBOT

Astra GTC 1.4 turbo EZ 2/13, 103kW (140 PS) 8977km

Astra GTC 1.6 turbo OPC-Line 2013, 132kW (180 PS) 3801km

20.890,– €

21.990,– €

Corsa Selection EZ 9/13, 51 kW (70 PS), 1685 km

Vivaro Kombi CDTI ) 9-Sitzer EZ 4/13, 84kW (114PS), 20200km

9.990,– €

24.990,– €

Insignia OPC Black Matt Edition EZ 3/13, 239 kW (325PS) 4750km

EZ 1/13 70 kW (95 PS), 7900 km.

44.990,– €

15.490,– €

HU1 zum Komplettpreis

59,50 €1 1

Die HU nach § 29 StVZO wird durch die Dekra in unserem Betrieb durchgeführt.

NEU in der Luisenburg Garage:

Ihre Vorteile: 100-Punkte-Qualitäts-Check 12 Monate Mobilitätsschutz* individuelle Finanzierung

EBIKE Zentrum Fichtelgebirge

Ab sofort stehen die E Bike Modelle Sport,Zero, Comfort und Race zur Probefahrt bereit.

Corsa Color Edition CDTI

12 Monate Fahrzeuggarantie* Umtauschrecht bis 8 Tage/500 km*

* Gemäß den Bedingungen des teilnehmenden Opel Partners.

Auto Crew Partner

Ihre Servicespezialisten für Volkswagen, Audi, Fiat..... Alexander Friedrich und sein Serviveteam freut sich auf Ihren Besuch.

Luisenburg Garage GmbH Jean-Paul-Str. 1 95615 Marktredwitz

Telefon: 09231 / 99 99 99

„Zusammenkommen ist ein Beginn. Zusammenbleiben ist ein Fortschritt. Zusammenarbeiten ein Erfolg.“

Mit guter Technik sparsam heizen.

EN Dezember 2013

ER

G

IE

T

www.luisen.de

EC

H

N

IK

G

M

BH

95632 Wunsiedel

Turnerheimweg 5a, Tel. 09232/99460

Henry Ford

In diesem Sinne bedanken wir uns sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen im vergangenen Jahr und freuen uns auf die anstehenden Aufgaben und Her ausforderungen, Herausforderungen, die wir zusammen meistern werden. Wir wünschen allen Kunden und Freunden ein frfrohes ohes W eihnachtsfest, besinnliche Weihnachtsfest, Stunden, Zeit zur Entspannung sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014. Der Wunsiedler

35



2013 12 wunsiedler web