Issuu on Google+

Eröffnung am 2. Advent

Wunsiedler Weihnachtsmarkt mit Krippenausstellung

Ausgabe 50

Dezember 2011

3. Dezember 2011 ANZEIGE

Wrangler.

Kennt keine Grenzen, nur Herausforderungen

der

WUNSIEDLER Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

00,-

ab € 28.8

AUTOWELT KÖNIG GmbH & Co. KG in Wunsiedel Luisenburgstraße 4 · Telefon 09232/977-300 www.autowelt-koenig.de


INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS

ab

3

14

Neues aus dem Rathaus

Bezirksversammlung des Städtetages

28

24

Netzwerk Generationen im Dialog

Pädagogik im Fichtelgebirgsmuseum

IMPRESSUM Herausgeber:

IMPRESSUM

Nordbayerischer Kurier GmbH & Co. Zeitungsverlag KG, Theodor-Schmidt-Str. 17, 95448 Bayreuth, und die Stadt Wunsiedel,Marktplatz 6,95632 Wunsiedel, Tel.: 09232/602-0, E-Mail: poststelle@wunsiedel.de Verantwortlich für den Inhalt: Für den amtlichen Teil: Bürgermeister Karl-Willi Beck Für den allgemeinen Teil: Joachim Braun Anzeigenleitung: Andreas Weiß Verlagskoordination: Hans-Jürgen Moos Satz: Nordbayerischer Kurier Druck: Beer Druck GmbH, Wunsiedel Erscheinungsweise: Immer am ersten Samstag im Monat Titelbild:

Die nächste Ausgabe vom

Amtsblatt der Stadt Wunsiedel erscheint am 31. Dezember 2011 Anzeigen- und Redaktionsschluss: 16. Dezember

IHRE ANSPRECHPARTNER: Für den amtlichen Teil: Inge Schuster Tel.: 09232/602105 Für Anzeigen: Michael Kolb Tel.: 09284/801253 oder 0171/4563788 Für die Redaktion: Dieter Czerner Tel.: 09232/1685

E-Mail: anzeigen@derwunsiedler.de E-Mail: redaktion@derwunsiedler.de

Dipl.-Ing.(FH) Stefan Weiß

Auslagestellen des Amtsblatts Wunsiedel:

Vordorfermühle 41 95709 Tröstau www.ibewert.de

Der WUNSIEDLER liegt wegen der großen Nachfrage in begrenzter Stückzahl und etwas zeitversetzt ebenfalls aus in

Tel.: 09232-881360 Fax. 09232-881316 info@ibewert.de

E n e r g ie b e r a tu n g , E n e r g ie a u s w e is , E n e r g ie p a s s Energieberatung, Energieausweis, Energiepass f ü r W o h n g e b ä u d e , N i c h t w o h n g e b ä u d e , K M U ´s , I für m m o Wohngebäude, b i l i e n b e w e r t u n g , W Nichtwohngebäude, e r t e r m i t t l u n g , B l o w e r - D o KMU´s o r-T e st, Immobilienbewertung, Wertermittlung Thermografie, Schäden an Gebäuden

Blower-Door-Test, Thermografie

W i r w ün s c h e n u n s e r e n K u n d e n e i n f r o h e s W e i h n a c h t s f e s t u n d a Schäden l l e s G u t e i m an n e u Gebäuden e n J a h r.

„Alles für‘s Haus“ Beratung-Verkauf-Verarbeitung für Decke, Wand und Boden

Marcus Galimbis Hofer Str. 43 a 95632 Wunsiedel 2

E-Mail: inge.schuster@wunsiedel.de

Der Wunsiedler

Tel./Fax: 09232/70313 Mobil: 0170/4835089

Bad Alexandersbad: Sparkasse, Haus des Gastes Nagel: Sparkasse, Edeka-Markt, Apotheke Röslau: Bäckerei Küspert Tröstau: Sparkasse, Neukauf Thiersheim: Sparkasse, VR-Bank, Edeka-Markt Weißenstadt: Sparkasse, Kulturamt, Kur-Hotel am See Wunsiedel: E-Center Enders Verlegung von Natursteinen, Mosaik-, Wand-, und Bodenfliesen vom Fachmann.

Ralf Pollak Waldstraße 26 95632 Wunsiedel Telefon: 0 92 32/49 23 Fax: 0 92 32/91 73 28 Mobil: 01 71/9 30 52 95 fliesenpollak@t-online.de www.fliesenpollak.de

Dezember 2011


Amtliche Mitteilungen

Editorial Liebe Wunsiedlerinnen, liebe Wunsiedler, liebe Gäste, dert. Auch baulich und messemäßig hat sich einiges getan. Die Sechsämterlandholztage 2011 waren ein großer Erfolg. Der Wettbewerb zur Neugestaltung des Bahnhofgeländes ist abgeschlossen. Das Stadtbild von Wunsiedel wird vom Ideenreichtum der Landschaftsplaner und Architekten profitieren.

das Jahr 2011 neigt sich dem Ende zu. Die Adventszeit hat begonnen und wir freuen uns alle auf das Weihnachtsfest. Wir genießen die Ruhe und Besinnlichkeit. Jetzt ist der geeignete Zeitpunkt, um das zu Ende gehende Jahr 2011 Revue passieren zu lassen. Viele von uns waren in diesem Jahr beunruhigt. Die Eurokrise und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft geben uns immer wieder aufs Neue zu denken. „Ist der Euro sicher?“, war und ist die Frage, die viele bewegt. Deshalb habe ich auch großen Respekt vor allen Verantwortlichen für die Währungssituation in Europa. Sie tragen eine hohe Verantwortung. Kriege im Nahen Osten, der Tod von Terroristen und Diktatoren, Terroranschläge in Schweden und Norwegen, die Bürgerunruhen in Griechenland und England, all diese Ereignisse haben die Welt und haben auch uns bewegt. Das gravierendste Ereignis 2011 war sicherlich die Katastrophe in Japan im März dieses Jahres. Das Erdbeben, der folgende Tsunami und der sich anschließende Atomunfall in Fukushima, haben uns gezeigt, wie sehr wir trotz hoher Sicherheitsmaßnahmen den Naturkräften ausgeliefert sind. Aus meiner Sicht absolut richtig, dass unsere Regierung darauf unverzüglich entschieden hat, mit einer zehnjährigen Übergangsfrist unsere Atomkraftwerke sukzessive abzuschalten und den Ausbau regenerativer Energien offensiv voranzutreiben. Wir in Wunsiedel verfolgen schon seit längerem eine moderne Energiepolitik. Unsere SWW Wunsiedel GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihren Kunden ab dem 01.01.2011 Strom zu liefern, der keinerlei Atomstromanteile mehr hat. In absehbarer Zeit will sie Ihre Kunden mit eigenständig vor Ort erzeugtem Strom beliefern. Dabei kann sie nicht allein auf die Leistung unseres Biomasseheizkraftwerks zurückgreifen, sondern auch Solarenergie und vor allem die Windkraft sind wichtige Säulen der Energiewende. Unser erstes Windrad in Braunersgrün wird ja gerade in diesen Tagen aufgestellt. Die Standortfrage weiterer, entsprechend effizienter und wirtschaftlicher Anlagen, muss ohne Tabus diskutiert werden. .

Im Ortsteil Göringsreuth ist die Dorferneuerungsmaßnahme beendet, in Breitenbrunn dauert dies noch ein klein wenig. Aber die Breitenbrunner dürfen sich schon über ihr neues Dorfgemeinschaftshaus freuen. Die Baumaßnahme Hochwasserrückhaltebecken Krugelsbach ist abgeschlossen; Das Becken erfüllt seine Schutzfunktion für die Stadt schon. Die Planung zur Generalsanierung unserer Jean-Paul-Schule läuft auf Hochtouren. Unsere Großbaustelle Luisenburg macht gewaltige Fortschritte. Ich bin sicher, dass die Festspiele, die schon in diesem Jahr trotz der Baumaßnahme hervorragend besucht waren, auch im kommenden Jahr wieder gewaltige Besucherströme anlocken werden. Allen Firmen, die an Baumaßnahmen mitgewirkt haben bzw. mitwirken, möchte ich an dieser Stelle danken. Aber auch all den andern, die auf vielerlei Art das Leben in unserer Stadt mit gestaltet haben, sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt für ihren unermüdlichen Einsatz, egal ob Sie in Vereinen oder in Kirchen arbeiten, als Selbstständiger, als Arbeitnehmer oder als ehrenamtlich Tätiger. Die Stadt ist auf die Mitarbeit und das Zusammenwirken ihrer Bürger angewiesen. Nur mit gemeinsamer Kraft, mit Optimismus, Zuversicht und Tatendrang sind wir auch im kommenden Jahr in der Lage, die anfallenden Aufgaben in Angriff zu nehmen. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine stimmungsvolle Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest. Herzlichst Ihr

Aber nicht nur im energetischen Bereich hat sich unsere Stadt verän-

SEAT FEIERT GEBURTSTAG UND WEIHNACHTEN IM DOPPELPACK. Feiern Sie mit. EINE MARKE DER VOLKSWAGEN GRUPPE

DIE SEAT GEBURTSTAGSPRÄMIE. 2.500 ¤ auf fast alle SEAT Ibiza, Leon und Altea Modelle.* 5.000 ¤ auf alle SEAT Exeo Modelle.* Kraftstoffverbrauch der beworbenen Modelle: kombiniert 7,7–3,4 l/100 km; CO2-Emissionswerte: kombiniert 179–89 g/km.

* Privatkundenangebot gültig bei Barkauf, für Finanzierung bei der SEAT Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH, für Leasing bei der SEAT Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH; wird gewährt als Preisnachlass oder als Barauszahlung bei Fahrzeugauslieferung. Aktionsberechtigt sind Erstzulassungen aller SEAT Modelle (ausgenommen SEAT Alhambra, SEAT Ibiza 1.2 12V, 44 kW (60 PS) und alle Einstiegsversionen des SEAT Leon und SEAT Altea). Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem teilnehmenden SEAT Partner. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Aktion gilt ab sofort bei einem Vertragsabschluss bis zum 31.12.2011. Nicht kombinierbar mit anderen Sonderaktionen. Eine gemeinsame Aktion von SEAT Deutschland und allen teilnehmenden SEAT Partnern.

Dr.-Hans-Bunte-Str. 1 95632 Wunsiedel

Dezember 2011

Telefon (0 92 32) 99 44-0 www.motor-gruppe-sticht.de

es ilie ein geruhsam en und Ihrer Fam olg für Erf d un ck Wir wünschen Ihn Glü , ie Gesundheit Weihnachtsfest sow das neue Jahr.

Der Wunsiedler

3


Amtliche Mitteilungen

Aus dem Stadtrat 61. Sitzung des Stadtrates vom 16.11.2011 In der o. g. Stadtratssitzung wurden folgende Beschlüsse aus nicht- Sitzung des Großbaumaßnahmenausschusses vom 03.11.2011 öffentlichen Sitzungen, für deren Geheimhaltung die Gründe weggefallen sind, bekannt gegeben: Umbau und Erweiterung der Betriebsgebäude der Lui60. Stadtratssitzung vom 20.10.2011

senburg Festspiele; Freigabe des Nachtrages 02 der Fa. Gollwitzer (temporäre Sicherung durch Felsnägel)

Das Nachtragsangebot Nr. 2 der Firma Gollwitzer, Floß, vom 15.10.

Umbau und Erweiterung der Betriebsgebäude der Lui- 2010, in Anlehnung an die Prüfung des Generalplaners vom 28.02. senburg-Festspiele; Auftragsvergabe des Nachtragsan- 2011, zum Bruttogesamtpreis von 58.973,12 € wurde genehmigt. gebotes 33 (Fertigteilfassade) der Firma Kassecker Vom Stadtrat wurde die Beauftragung des Nachtragsangebots Nr. 33 vom 29.09.2011 der Firma Kassecker, Waldsassen, zu einer Brut- Umbau und Erweiterung der Betriebsgebäude der Luitosumme von 640.348,42 € beschlossen. senburg Festspiele; Freigabe des Nachtrages 08 der Fir-

ma Kassecker (Erdbauleistungen)

Das Nachtragsangebot Nr. 08 der Firma Kassecker, Waldsassen, vom

15.11.2010 zum Bruttogesamtpreis von 64.260,00 € wurde genehFassadensanierung des Wohnhauses Bernstein 80; Auftragsvergabe Wärmedämmfassade mit Gerüstbauar- migt. beiten Der Auftrag für die Fassadensanierung (Gerüstauf- und -abbau, Fassadendämmung und Anbringung neuer Fensterbleche) des Anwesens Bernstein 80 in Wunsiedel wurde an die Firma Nickl, Wunsiedel, als den wirtschaftlichsten Bieter, zum Angebotspreis von 54.038,73 € vergeben. Die Finanzierung erfolgt in voller Höhe aus Haushaltsresten. Hierfür stehen unter der Haushaltsstelle 1.8809.9454 Reste in Höhe von 58.809,91 € zur Verfügung.

Umbau und Erweiterung der Betriebsgebäude der Luisenburg-Festspiele;Freigabe des Nachtrages 07 der Firma Roth (Stahlbetonarbeiten Wand Foyer)

Das Nachtragsangebot Nr. 07 der Firma Roth, Wunsiedel, vom 19.10. 2011 zum Bruttogesamtpreis von 20.455,80 € wurde genehmigt.

Sitzung des Hauptausschusses vom 08.11.2011

Vergabe des Jugendkulturpreises; Beschluss über die Vergabe entsprechend dem Empfehlungsbeschluss der Annahme von Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen für kommunale/gemeinnützige Zwecke Jurysitzung

Vom Stadtrat wurde beschlossen, Frau Saskia Frister auf Grund ihrer Leistungen und ihrer erfolgreichen Teilnahme am überregionalen Wettbewerb „Jugend forscht“ den 1. Preis des Kinder- und Jugendpreises der Stadt Wunsiedel zu verleihen. Vom Stadtrat wurde beschlossen, der Arbeitsgruppe des Luisenburg-Gymnasium auf Grund ihrer Leistungen und ihrer erfolgreichen Teilnahme am überregionalen Wettbewerb „Leibnitz Challenge 2011“ den 2. Preis des Kinder- und Jugendpreises der Stadt Wunsiedel zu verleihen. Vom Stadtrat wurde beschlossen, der Arbeitsgruppe der Grundschule Wunsiedel mit dem Projekt „Unsere Schule ist bunt“ auf Grund ihrer Leistungen den Sonderpreis des Kinder- und Jugendpreises der Stadt Wunsiedel mit einer Dotierung von 100 Euro zu verleihen. Vom Stadtrat wurde beschlossen, der Arbeitsgruppe der Mittelschule Wunsiedel mit dem Projekt „Modell der Stadt Wunsiedel von 1834“ auf Grund ihrer Leistungen den Sonderpreis des Kinder- und Jugendpreises der Stadt Wunsiedel mit einer Dotierung von 100 Euro zu verleihen. Die Verleihungen der Preise gemäß § 5 der Verleihungsordnung über Auszeichnungen für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Kultur und der Wissenschaft hat am 06. November 2011 in der Fichtelgebirgshalle stattgefunden.

4

Der Wunsiedler

Seit dem 11.10.2011 sind bei der Stadt Wunsiedel Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen für kommunale/gemeinnützige Zwecke in Höhe von 1.259,82 € eingegangen, die sich wie folgt wie aufteilen: - Förderung der Jugend- und Altenhilfe 1.000,00 € - Förderung des Feuerschutzes FWW Wunsiedel 209,82 € - Kulturprogramm 50,00 €

Förderung von Investitionen von Sportvereinen; Antrag der Luftsportvereinigung Schönbrunn-Wunsiedel e. V.

Vom Hauptausschuss wurde beschlossen, der Luftsportvereinigung Schönbrunn-Wunsiedel e. V. für den Erwerb der bisher gepachteten Grundstücksfläche, der Start- und Landebahn, dem Motoraustausch beim Motorsegler D-KLML und der Anschaffung eines PowerflarmGerätes einen Zuschuss in Höhe von 5 % des jeweiligen Rechnungsbetrages zu gewähren. Der Verein erhält somit zu Kosten in Höhe von 122.583,67 € eine Förderung der Stadt in Höhe von 6.129,18 €. Die Auszahlung erfolgt aus den Haushaltsansätzen der Haushaltsstelle 1.5500.9870, verteilt auf die Haushaltsjahre 2011 und 2012.

Dezember 2011


Amtliche Mitteilungen

Aus dem Stadtrat Sitzung des Ausschusses für Stadtwald, Grün- und Freizeitanlagen und Blumenschmuck am 31.10.2011

61. Sitzung des Stadtrates vom 16.11.2011

In der o. g. Stadtratssitzung wurden im öffentlichen Teil folgende BeIn der o. g. Sitzung wurden im öffentlichen Teil folgende Beschlüsse ge- schlüsse gefasst: fasst:

Projekt Spanier nach Wunsiedel; Bericht zu den aktuellen Pyramideneichen in der Ludwigstraße; Pilzbefall führt zu Entwicklungen und Freigabe des Projekts allergischen Reaktionen der Anwohner; Fällung der Pyramideneichen und Fortsetzung der Kugelakazienbe- Beschluss: Der Stadtrat beschließt gemeinsam mit den interessierten Wunsiedler pflanzung

Der Ausschuss für Stadtwald, Grün- und Freizeitanlagen und Blu- Firmen und der Spanischen Botschaft das Projekt „Spanier nach menschmuck beschließt die Fällung der Pyramideneichen in der äu- Deutschland“ umzusetzen. ßeren Ludwigstraße einschließlich nachfolgender ErgänzungspflanAbstimmungsergebnis: 19 : 0 zung mit Kugelakazien. Abstimmungsergebnis: 4 : 2

Aus dem Rathaus

Festlegung des Termins für die 6.Sechsämterland-Holztage 2013 auf den 14. und 15. September

Der Ausschuss für Stadtwald, Grün- und Freizeitanlagen und Blumenschmuck terminiert die 6. Sechsämterland-Holztage auf den 14. und 15. September 2013. Abstimmungsergebnis: 6 : 0

Festlegung des Termins für „200 Jahre Bürgerpark Ka- Wunsiedler Weihnachtsmarkt 2011 tharinenberg“ auf den 10. Juni 2012; Grobgerüst der Jubiläumsfeier mit Festumzug einschl. Budgetbereitstellung Am 2. Advent öffnet der Wunsiedler Weihnachtsmarkt seine Pforten.

Der Ausschuss für Stadtwald, Grün- und Freizeitanlagen und Blu- An fünf Markttagen gibt es wie in den vergangenen Jahren viel zu semenschmuck terminiert die Jubiläumsfeier „200 Jahre Bürgerpark Ka- hen. Aber auch neue Attraktionen haben wir zu bieten. So wird an den beiden letzten Adventswochenenden in einem weihnachtlich getharinenberg“ auf den 10. Juni 2012. schmückten Zelt eine Original-Feuerzangenbowle angeboten. In den Schaufenstern am Marktplatz sind Weihnachtskrippen ausgestellt, Abstimmungsergebnis: 6 : 0 unter anderem auch eine Fichtelgebirgskrippe. Das gesamte ProDer Grünausschuss befürwortet für diese 200-jährige Jubiläumsfeier gramm und alle wichtigen Informationen haben wir in einem Flyer zueine Budgetbereitstellung bis zu 5.000,00 € im Verwaltungshaushalt. sammengestellt, der diesem Heft beiliegt. Frank Müller/Inge Schuster Abstimmungsergebnis: 4 : 0

WIETASCH + PARTNER GbR Jürgen Golly Rechtsanwalt

• Rechtsanwälte • Steuerberater

Christian Schödel Rechtsanwalt

Dipl.-Betriebswirt

Ullrich Wietasch Steuerberater

Dipl.-Finanzwirt

Peter Träger Steuerberater

95632 Wunsiedel Am Bahnhof 1 Tel. 09232/9910-10 Fax 09232/9910-20 Dezember 2011

Tel. 09232/9910-30 Fax 09232/9910-40 Der Wunsiedler

5


Amtliche Mitteilungen

Grün- und Forstbetrieb

Einwohnermeldeamt

Weihnachtsbaumaktion 2011 im Stadtwald Wunsiedel 5 Geburten im September

19.09.2011 Fischer Marie Annette Claudia; Eltern: Michael Eckl und Marion Fischer, Brunnenstr. 46 Am Samstag, 17. Dezember 2011, haben Sie von 9 bis 12 Uhr wieder 25.09.2011 Michel Emil; Eltern: Benedict und Michaela Michel, Gelegenheit, Ihren Christbaum selbst zu fällen oder sich einen bereits Brunnenstr. 11 geschlagenen Baum auszusuchen. 3 Geburten wurden der Veröffentlichung nicht zugestimmt. Wegbeschreibung: Luisenburgstraße in Richtung Luisenburg, unter der B 303 Unterführung durchfahren bis ca. 200 m vor der Einfahrt 6 Geburten im Oktober zum Campingplatz „Zur Hütte“ und dann markierten Einfahrt auf der lin- 17.10.2011 Prell Phillipp; Eltern: Sven und Stefanie Prell, Friedrich-Siems-Str. 8 ken Seite bei Schranke folgen. Bitte bis ganz hinten zum großen Holzlagerplatz fahren. Wir bitten Sie, den ausgeschilderten Weg zu fahren 20.10.2011 Körzdörfer Ronja; Eltern: Stefan und Jasmin Körzdörfer, Marktredwitzer Str. 26 und Ihr Auto so zu parken, damit noch jederzeit Durchfahrtsverkehr 27.10.2011 Totzauer Lorena Bettina; Eltern: Matthias und möglich ist. Patricia Totzauer, Kemnather Str. 23 An der Pflanzgartenhütte begrüßt Sie dann das städtische Forstpersonal. Wir haben für Sie wieder vorgearbeitet und große Stückzahlen 3 Geburten wurden der Veröffentlichung nicht zugestimmt an abgesägten Weihnachtsbäumen zur Auswahl aufgestellt. Unter Einweisung und Aufsicht des städtischen Forstpersonals können Sie 10 Sterbefälle im September sich aber auch in ausgewählten Jungbeständen Ihren Christbaum 04.09.2011 Maurer Agnes, Bibersbacher Str. 1 selbst aussuchen. Dazu werden Sie von uns in vorgesehene Revier- 06.09.2011 Bauer Katharina Frieda, Johanneszeche 57 teile weitergeschickt. Es werden nur Fichten und Kiefern abgegeben. 06.09.2011 Eckstein Hellmuth, Schönlinder Weg 37 06.09.2011 Hoh Marianne Babette, Markgrafenstraße 5 Bitte nehmen Sie eine Säge und Stricke zum Zusammenbinden mit. - Der Preis pro angefangenen Laufmeter beträgt 4,00 € für selbst ge- 16.09.2011 Egelkraut Marie, Dr.-Aug.-Tuppert-Str. 16 16.09.2011 Schwarz Werner Karl, Pestalozzistraße 9 schlagene Bäume. - Für bereitgestellte Christbäume beträgt der Preis pro angefangenen 18.09.2011 Hegner Erna Emma, Bibersbacher Str. 1 20.09.2011 Kürzdörfer Margarete, Hofer Str. 36 a Laufmeter 5,00 € bei Fichte und Kiefer. Wir vertrauen auf Ihr diszipliniertes Verhalten bei dieser Aktion, d. h., 25.09.2011 Klose Elfriede Betty, Zur Aacherwiese 3 die selbst abgesägten Bäume sind in jedem Fall abzunehmen. Auf Ih- 25.09.2011 Meyer Karl, Hofer Str. 28 ren Besuch freuen wir uns und wünschen viel Spaß beim Christbaum suchen! Markus Roßmeisl 10 Sterbefälle im Oktober 02.10.2011 Prell Karl, Bayreuther Str. 21 07.10.2011 Schubert Hildegard, Bibersbacher Str. 1 08.10.2011 Frohmader Theo Wolfgang, Von-Schirnding-Str. 4 SWW Wunsiedel 10.10.2011 Kistenpfennig Josef, Göringsr. Gässchen 12 19.10.2011 Ruske Lucia, Bibersbacher Str. 1 Anpassung des SWW-Wassertarifs: 22.10.2011 Schmejkal Jutta Lina, Maximilianstr. 10 Qualitätssicherung beeinflusst Preisgestaltung 27.10.2011 Löffler Alfred Ernst, Beethovenstr. 5 Für viele Menschen ist Wasser ein selbstverständliches Gut, das von 27.10.2011 Ruckdäschel Christian Emil, Burggüterweg 6 Natur aus unbegrenzt zur Verfügung steht. In Wirklichkeit ist Trink- 28.10.2011 Pscherer Hildegard, Kemnather Str. 46 wasser jedoch ein hochwertiges Produkt, für das viel Arbeitszeit und 31.10.2011 Schmiedel Christian, Siedlungsweg 4 auch viel Geld aufgewendet werden muss. Ein Kosteneinsatz, der dementsprechend den Preis des „Endprodukts“ beeinflusst. In den 6 Eheschließungen im September vergangenen 16 Jahren blieb der Wassertarif der SWW Wunsiedel 03.09.2011 Eugen Hirsch, Frankenstr. 39, Bayreuth, und Katharina Hirsch, geb. Geiger, Döbereinerstr. 11 GmbH unverändert – trotz erheblicher Investitionen, steigender Lohn09.09.2011 Alexander und Olga Kremer, geb. Salesski, kosten und höherer Kontrollanforderungen. Bibersbacher Str. 28 Um auch die anstehenden Investitionen zu schultern, ist nun allerdings eine Preisanpassung nötig, die zum 1. Januar 2012 in Kraft tritt. 16.09.2011 Dias und Kristina Fahrenbruch, geb. Root, St.Jakob-Str. 31 Je nach maximaler Durchflussmenge des jeweiligen Zählers steigt die Bereitstellungsgebühr für Wasserkunden der SWW auf 49.08 bis 24.09.2011 Christoph und Regina Malucha, geb. Michl, Schubertstr. 10 184,08 Euro netto pro Jahr. Für das normale Einfamilienhaus beträgt die neue Bereitstellungsgebühr 49,08 Euro netto. Der Netto-Arbeits- 30.09.2011 Frank und Monika Schwarz, geb. Sternegger, Konrad-Adenauer-Ring 99 preis pro Kubikmeter verbrauchtem Wasser steigt um 0,16 Euro auf 1,95 Euro netto. Für einen Durchschnittshaushalt bedeutet das ein 1 Eheschließung wurde der Veröffentlichung nicht zugestimmt Plus an Wassergebühren von rund 3,60 Euro brutto pro Monat. Was kaum jemand weiß: Rund 80 Prozent des Wasserpreises sind Fix- 1 Eheschließung im Oktober kosten, die ein Versorgungsunternehmen auch dann zu tragen hat, 15.10.2011 Bernd und Kathrin Reinl, geb. Göthel, Luisenburgstr. 17 wenn kein einziger Tropfen Wasser geliefert wird. Dazu zählen zum einen natürlich Kosten für das Personal, das rund um die Uhr eine siHaushalt 2011/2012 – chere Wasserversorgung gewährleistet. Zum anderen Kosten für die rechtsaufsichtliche Genehmigung Bereitstellung und Pflege der gesamten Infrastruktur. Diese beginnt bei der Wassergewinnung durch Brunnen und Pumpen. Danach folgt die gründliche Wasseraufbereitung, die Speicherung in Hochbehäl- Das Schreiben des Landratsamtes Wunsiedel zur rechtsaufsichtlitern und schließlich die Verteilung über ein Wasserleitungsnetz bis zu chen Genehmigung des Haushaltes 2011/2012 für die Stadt Wunjedem Haushalt. Nicht zu vergessen die gesetzlich vorgeschriebenen siedel liegt in der Kämmerei, Maximilianstraße 26, Zimmer 9, zur EinFrank Müller Kontrollen. Marco Krasser sicht aus.

6

Der Wunsiedler

Dezember 2011


Amtliche Mitteilungen

Städt. Sing- und Musikschule Weihnachtliches Vorspiel am 3. Dezember

Verschiedenes Mit dem 8. Hochfranken-Express nach Potsdam

Die Städt. Sing- und Musikschule Wunsiedel lädt ein zum „Weihnachtlichen Vorspiel“ am 3. Dezember 2011, um 15 Uhr. Die Veranstaltung findet im Filmsaal der Jean-Paul-Mittelschule, Egerstr. 62, in Wunsiedel statt. Die jüngeren Musikschüler/innen haben mit ihren Lehrern/innen fleißig geübt, um das Publikum mit ihren Liedern und Musikstücken auf die Adventszeit einzustimmen. Die Elternbeiräte und der Förderverein der Städt. Sing- und Musikschule Wunsiedel erwarten die Zuhörer bereits ab 14.30 Uhr und freuen sich darauf, die Besucher mit Kaffee und Lebkuchen zu verwöhnen. Zu dieser Veranstaltung ergeht herzliche Einladung; der Eintritt ist frei.

Traditionelles Weihnachtskonzert am 13. Dezember Die Städt. Sing- und Musikschule Wunsiedel lädt ganz herzlich ein, zu ihrem traditionellen Weihnachtskonzert. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 13. Dezember 2011, in der Fichtelgebirgshalle in Wunsiedel und beginnt um 19 Uhr. Es spielen Teilnehmer des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und verschiedene Ensembles der Musikschule, wie z. B. das Gitarrenensembe „Sait' by Sait'“ und das Blechbläserensemble „Young Brass“. Mit Gesang, Geigenklängen, Trompeten und Klavier werden die jungen Musikerinnen und Musiker das Publikum in ihren Bann ziehen. Auch die Kleinsten sind, wie in jedem Jahr, wieder mit von der Partie und auch die Flötenkinder des Projekts JeKi zeigen, was sie für Fortschritte gemacht haben. Lassen Sie sich diesen besonderen Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit in Wunsiedel nicht entgehen. Lehrer, Schüler und alle Mitwirkenden des Weihnachtskonzertes freuen sich auf Ihr Kommen und hoffen viele Musikbegeisterte begrüßen zu können. Der Eintritt ist frei.

Neuwagen-Vermittlung + Tageszulassungen Jahreswagen + Gebrauchtwagen

Nach den großen Erfolgen in den letzten Jahren wird auch im nächsten Jahr wieder der „Hochfranken-Express“ verkehren – diesmal mit dem Ziel Potsdam. Der Sonderzug, bestehend aus den modernen Reisezugwagen (Abteilwagen) der „BahnTouristikExpress GmbH“ aus Nürnberg, startet am Samstag, 14. April 2012 gegen 5 Uhr in Marktredwitz und hält zum Zusteigen auf den Unterwegsbahnhöfen bis Hof Hbf. Von dort geht es entlang der Franken-Sachsen-Magistrale über Plauen und Reichenbach Richtung Leipzig, bevor der Zug am Vormittag Potsdam erreicht. In Potsdam haben Sie Gelegenheit zu verschiedenen Ausflügen: Beim Ausflug „Sanssouci & Potsdam“ lernen Sie die historische Altstadt und den Park Sanssouci kennen. Highlight ist natürlich das Schloss Sanssouci mit den bekannten Weinbergterrassen. Am Nachmittag können Sie eine 90-minütige Schifffahrt auf der Havel unternehmen und die zahlreichen Schlösser sowie die sie umgebende Landschaft (UNESCOWelterbe) kennenlernen. Für alle Filmfans besteht die Möglichkeit zu einem Ganztages-Ausflug in den Filmpark Babelsberg. Hier werfen Sie im Rahmen einer Führung einen Blick hinter die Kulissen von Film und Fernsehen und können anschließend die zahlreichen Attraktionen des Parks (u.a. die Stuntshow) erleben. Natürlich ist der Sonderzug während der gesamten Reise in bewährter Weise vom MEC Hof (Modelleisenbahnclub Hofer Eisenbahnfreunde) bewirtschaftet, in der Zugmitte wird ein Speise- und ein Gesellschaftswagen mitgeführt. Es wird auch ein „Am-Platz-Service“ in allen Wagen und Abteilen angeboten. Es werden wieder die bekannten Transfers ab Bad Steben (Zug) sowie Geroldsgrün und Schwarzenbach/Wald (Bus) angeboten. Aufgrund der letztjährigen guten Nachfrage in Münchberg und Schwarzenbach/Saale wird erstmals ein Transfer (Zug) nach Hof angeboten. Dies übernimmt dankenswerterweise die Firma agilis. Die Fahrkarte eignet sich hervorragend als Geschenk zum Geburtstag, Nikolaustag oder zu Weihnachten. Gerne erhalten Sie hierzu Gutscheine vom Veranstalter. Ein ausführliches Prospekt ist bei der Tourist-Info in Wunsiedel erhältlich, den Verkaufsbüros von agilis in Hof und Bayreuth sowie den DB-Reisezentren in Hof und Marktredwitz. Dort können auch die Anmeldungen abgegeben werden. Die Ausschreibung als PDF ist auch unter info@bahntouristikexpress.de erhältlich.

Raumausstattung

Service Pkw

Ludwigstr. 19 · 95632 Wunsiedel Telefon 09232/6986

+

www.lang-und-mohr.de

Egerstraße 95 95632 Wunsiedel Tel. Werkstatt: 09232/2380 Tel. Verkauf: 09232/7596

Fensterdekorationen, Gardinenwäsche, Tapeten, Verlegen von Teppichböden, Laminat, Linoleum – CV-Beläge,

Polsterarbeiten, Möbelstoffe, Jalousien, Plissee, Markisen, Tapezier- u. Malerarbeiten, Teppichboden-Reinigung

Rasenmäher – Fahrräder – Motorsägen – Vespa Roller Fahrradverleih – Schlauchautomat am Gebäude Dezember 2011

Der Wunsiedler

7


Amtliche Mitteilungen

Aus den Partnerstädten Weihnachtsmarkt in Schwarzenberg Traditionsgemäß findet der Weihnachtsmarkt in Schwarzenberg wieder vom 2. bis zum 3. Advent statt. Die Eröffnung erfolgt am 2. Dezember durch unsere Oberbürgermeisterin, Heidrun Hiemer. Bis zum 11. Dezember werden nun die Gäste täglich von 12 bis 20 Uhr von dem Duft nach Glühwein, Bratwurst und gebrannten Mandeln angelockt. Zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit kann man dem täglich wechselndem Kulturprogramm lauschen und durch die festlich geschmückten Gassen der Stadt bummeln. Die besonderen Höhepunkte sind auch in diesem Jahr wieder der Märchenumzug am 4. Dezember ab 14.30 Uhr, der von allen Schwarzenberger Kindereinrichtungen gestaltet wird, sowie der große Bergaufzug, an dem über 400 Trachtenträger beteiligt sind. Die Bergleute stellen sich am Samstag, Dezember, um 17 Uhr auf dem Busbahnhof zur großen Parade und marschieren zum Markt, auf dem das Bergzeremoniell stattfindet. Dies ist für die vielen Gäste immer ein ganz besonderes Erlebnis. Ein besonderer Tipp für die Fans kleiner Bahnen ist ein Besuch der Modelleisenbahnausstellung im ehemaligen Eisenbahntunnel unter dem Schloss, Eingang Badstraße. Um einmal den Fürstenzug zu sehen, muss man nicht nach Dresden fahren. Im Schwarzenberger Ortsteil Bermsgrün befindet sich die Schnitzausstellung von Harry Schmidt, in der, unter anderem, eine geschnitzte Miniaturdarstellung des Fürstenzuges besichtigt werden kann. Besonders winzige Schnitzereien befinden sich im Inneren verschiedener Nussschalen. Der Schnitzverein Schwarzenberg gestaltet in seinem Vereinsdomizil am Bahnhof ebenfalls eine weihnachtliche Ausstellung. Dies sind nur einige Punkte aus dem vielfältigen Programm. Weitere Informationen können Sie in der Schwarzenberg-Information unter der Telefonnummer 03774/22540 erhalten oder unter www.schwarzenberg.de.Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dienststellen am 7. Dezember ab 15 Uhr geschlossen Wegen einer Personalversammlung sind die Dienststellen der Stadtverwaltung Wunsiedel am Mittwoch, 7.12.2011 ab 15 Uhr geschlossen. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Wäscherei Richter Service wird bei uns GROSS geschrieben

- Wäscherei - Gastronomieservice - Bügeldienst - Heißmangel - Annahmestelle für chem. Reinigung - Gardinenservice (auch mit Ab- und Aufhängen) - Bettdecken/Teppiche waschen - Vereinswäsche - Arbeitskleidung waschen - Leihtischwäsche Dr.-Heinrich-Hohenner-Str. 6 • 95632 Wunsiedel • Tel.+Fax 09232/6579 Öffnungszeiten: Montag–Freitag 8–17.30 Uhr

8

Der Wunsiedler

Musical-Fahrt des Luisenburg-Gymnasiums Wunsiedel nach Volterra Was ist los in Volterra, wenn über 100 Besucher aus der Partnerstadt Wunsiedel auf der Piazza Maggiore singen, dass die altehrwürdigen Gemäuer nur so widerhallen? – Dann ist das LuGy mit seiner MusicalInszenierung „Der kleine Horrorladen“ unterwegs. Diese Produktion, die bereits im Juni 2010 in der Fichtelgebirgshalle erfolgreich gezeigt wurde, konnte dank großzügigem Sponsoring durch die Stadt Wunsiedel, den Förderverein des Luisenburg-Gymnasiums sowie der jeweiligen Städtepartnerschaftskomitees in Wunsiedels jüngste Partnerstadt gebracht und am 24.07.11 im Teatro Persio Flacco aufgeführt werden. Die 111-köpfige Musical-Gruppe aus Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen, Lehrern und Direktoratsmitgliedern wurde vom italienischen Partnerschaftskomitee herzlich empfangen und – auch dank der Übersetzungskünste von Frau Susanne Sommer – optimal betreut. So konnte die Aufführung in einem gut gefüllten Barock-Theater reibungslos über die Bühne gehen. Nichts gegen die Fichtelgebirgshalle – aber einmal echte Theaterluft schnuppern auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“ – das war für alle Beteiligten eine ganz besondere Erfahrung und ein unvergessliches Erlebnis. Sicher hat dies auch die eigens angereiste Kulturbürgermeisterin Margit Widenmayer, deren Besuch uns besonders gefreut hat, so gesehen. Und auch das Kulturprogramm am folgenden Tag war ein voller Erfolg, wurden die jungen (und älteren) Künstler doch bei ihrem Stadtrundgang von den Zuschauern des Vorabends wieder erkannt und zu spontanen OpenAir-Gesangseinlagen motiviert. Ein von den Partnerschaftskomitees organisierter Abschlussabend mit italienischem Buffet und Disco ließ die rundum gelungene Veranstaltung ausklingen. „Das machen wir bald wieder!“ war der einstimmige Wunsch der Akteure, und auch die viel beschäftigte Organisatorin Frau Sommer, der unser besonderer Dank galt, konnte sich eine weitere Zusammenarbeit auf dieser Ebene gut vorstellen. Also – auf ein Neues in Volterra – oder in Mende? In Ostrov? In …

Verschiedenes Besserer Überblick - Kräfte für die Region bündeln In Hochfranken gibt es eine Vielzahl regionaler Initiativen, die sich der Entwicklung der Region widmen. Der breiten Öffentlichkeit sind die einzelnen Initiativen aber oftmals nicht bekannt, deren inhaltliche Schwerpunkte auf den ersten Blick nur schwer voneinander zu unterscheiden, was nicht selten zu Unverständnis oder Irritationen führt. Um hier eine Orientierungshilfe zu geben, veröffentlicht das Kuratorium Hochfranken ab sofort eine Übersicht von Initiativen aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Bildung und Tourismus. Auf der Internetseite www.hochfranken.org werden unter der Rubrik Lebensraum derzeit 20 Organisationen und deren Tätigkeitsfelder vorgestellt. Diese umfassende Aufstellung soll nicht nur einen allgemeinen Überblick bieten, sondern gleichzeitig die engere Zusammenarbeit fördern. Wenn auch Sie Ihre Initiative in diesem Rahmen präsentieren möchten, setzen Sie sich bitte unter info@hochfranken.org mit dem Kuratorium Hochfranken e.V. in Verbindung.

Ingenieurbüro

Sabine Unglaub

tel 09232-991570

Dipl.-Ing. (FH)

GEBÄUDE UND INNENRÄUME KONZIPIEREN - PLANEN - REALISIEREN

www.sabine-unglaub.de

Hofer Straße 13 95632 Wunsiedel

Dezember 2011


Ganzheitliche Massagepraxis Albrecht-Dürer-Straße 14 in Wunsiedel Telefon 09232-880730

www.hand-fuss-massagepraxis.de

Fachbetrieb für Dächer - Fassaden - Abdichtungen Dr.-Hans-Bunte-Str. 4 - Maximilianstr. 8 - 95632 Wunsiedel Telefon (0 92 32) 23 76 - Telefax (0 92 32) 78 01 Die Lebensenergie harmonisch fließen lassen durch eine

Fußreflexzonenmassage 28 Euro (40 Minuten)

Ganzheitliche Massagepraxis Margit Schiffer Albrecht-Dürer-Straße 14 in Wunsiedel Telefon 09232-880730 www.hand-fuss-massagepraxis.de Termine nach Vereinbarung

91257 Pegnitz · Böllgraben 2 Tel. 09241/809999-0 E-Mail: info@rollo-raab.de Internet: www.rollo-raab.de

Wir wünschen unseren Kunden ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr.

Hausmeisterservice Bedzinska Krystyna

Haushaltshilfe Gartenhilfe Winterdienst Wohnungsauflösung

Bäckerei & Konditorei

Bauer

Koppetentorstr. 14 95632 Wunsiedel

Schönlinder Weg 11 Tel 09232/29 12 Mobil 0162 4 24 89 51

Tel. 09232/2379

Vertragsfreie Kfz-Werkstatt

ASD

Auto Service Döhla Wunsiedel/Furthammer Tel. 09232 / 91 57 67 Mobil 0174 / 542 32 04

Günstige Preise ➢ Auspuff ➢ Bremsen ➢ Stossdämpfer ➢ Wartung ➢ Mechanik ➢ TÜV/AU

Zuverlässiger Service

!$+("&-%)'#*&,*.

$%" :96 &#! 08.12. 09.12. 10.12. 11.12. 17.12. 18.12.

Rüdiger Nehberg, VIP Pause Tanzabschlussball, FGH Tanzabschlussball, FGH AdventsBrunch, MB HOTEL Django Asül, VIP Pause Weihnachtskonzert, VIP Pause

Silvester Feier im Fichtelgebirge Einlass ab 19.00 0 Uhr, Show Acts, Empfangscock ktail, WUNderBAR, and, Gala Buffet, Gerys Galaba uvm. allinc clusiv nur 69€

!"

!

.K%M;BC8BO &#A F*-,-H**++HF

$&#*'&+ Dezember 2011

("!)%

mehr !! Drucken und in Schreiben, Kompetenz

95615 Marktredwitz Liebigstr.1 09231 667990 95632 Wunsiedel Am Bahnhof 4 09232 919898

Der Wunsiedler

9


Amtliche Mitteilungen

Fichtelgebirgshalle

Neujahrskonzert mit dem Johann-Strauß-Orchester Budapest am 1. Januar 2012 um 19 Uhr Am Neujahrstag 1. Januar 2012 um 19 Uhr begrüßt das JohannStrauß-Orchester Budapest das Neue Jahr mit den schönsten Walzern, Polkas und Ouvertüren von Johann-Strauß. Wie kein anderer Name ist dieser mit dem königlichen Tanz, dem Walzer, verbunden. Am musikalischen Einfallsreichtum überragt der „Walzerkönig“ Johann Strauß (Sohn) zweifellos alle anderen Komponisten der Operettengeschichte. Stiltreue und Klangschönheit verbunden mit moderner Per-

fektion und mitreißender Musikfreude sind Kennzeichnen dieses Orchesters. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information Wunsiedel, Tel. 09232/602-162, Tourist-Information Marktredwitz, Tel. 09231/501128, Ticket-Shop der Frankenpost, Tel. 09281/816228 oder an der Abendkasse, Tel. 09232/602-166.

Aus den Vereinen 10 Jahre Globus – 10 Jahre erfolgreiche Integrationsarbeit in Wunsiedel

Ladiner-Gala 2011 am 27. Dezember

Am Samstag, 19. November 2011 wurde in der Fichtelgebirgshalle ein 10. Geburtstag gefeiert. Das Geburtstags„kind“ heißt Kulturzentrum Globus e.V. Und es gab allen Grund zu feiern und danke zu sagen an alle, die den Verein von Anfang an unterstützten. So wurden Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck, Dritte Bürgermeisterin Margit Widenmayer, Ordnungsamtsleiter Frank Müller und die Leiterin des Mehrgenerationenhauses Heike Syma feierlich zu Ehrenspätaussiedlern ernannt. Olga Reilender und Anna Fröhlich erzählten begleitet von interessanten Bildern über ihre Arbeit im Verein. Den abwechslungsreichen und informativen Abend begleiteten verschiedene musikalische Gruppen und vermittelten ein internationales Flair. In den nächsten zehn Jahren will sich das Kulturzentrum Globus e.V. vor allem der Pflege ihrer Kultur widmen. Heike Syma

Weihnachten in seiner besinnlichsten Form – Lieder zum schönsten Fest des Jahres – dazu jeweils die größten Hiterfolge - interpretiert von Top-Stars des Grand Prix der Volksmusik in einem stimmungsvollen Rahmen. Die Ladiner und ihre Gäste, die Grand Prix Sieger 2010 Belsy und Florian Fesl sorgen für ein musikalisches Hit-Feuerwerk aus Südtirol am 27. Dezember 2011 um 19 Uhr in der Fichtelgebirgshalle Wunsiedel.

WILLI KIESSLING TRANSPORTE

INh. MIchAEL KIESSLING e. K. Baggerarbeiten, Baustoffe

Kemnather Str. 70, 95632 Wunsiedel Telefon 09232/2362, Fax 917782 10

Der Wunsiedler

Dezember 2011


Eine starke Gemeinschaft. Für die Region.

Mit Energie und Vielfalt bewegen wir unsere Region. Wir machen unsere Bürgerinnen und Bürger mit innovativen Ideen undTechniken unabhängiger vom Weltmarkt. Technologie und Innovation sind die Garanten für eine energiereiche Zukunft

Strom Wasser Wärme Bäder www.s-w-w.com

Erdgas natürlich effizient Heizen, Kochen, Fahren www.gasversorgungwunsiedel.de

Planung, Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen Kraft-Wärme-Kopplung www.wun-solar.de

solar.

Ihr regionaler Ansprechpartner für Elektroinstallation, Schaltanlagenbau, Telekommunikation www.wun-elektro.de Biomassekraftwerk mit Pelletierung Biowärme für die Region www.wun-bioenergie.de

bioenergie.

Ihr überregionaler Ansprechpartner im Projektgeschäft für Elektroinstallation, Schaltanlagenbau, Telekommunikation www.birke-gmbh.de

Dezember 2011

Der Wunsiedler

11


Kurz berichtet

Da war noch ... … der Kinder- und Jugendpreis „Niemand weiß, was er tun kann, bis er es versucht hat“, zitierte Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck den Philosophen Publius Syrus anlässlich der Preisvergabe. Junge Menschen müssen motiviert werden, mit eigener Energie, mit eigener Kreativität und mit viel Durchhaltvermögen Neues zu schaffen. Neugier und Leidenschaft, kritisches Denken und Ideen, Initiative und Teamfähigkeit sind Eigenschaften, die in dieser Zeit mehr denn je gebraucht werden. In der Festspielstadt Wunsiedel gibt es seit diesem Jahr den Kinder- und Jugendpreis als Anerkennung für Leistungen speziell in diesen Bereichen. Die Besten belohnte der Rathauschef mit Bargeld und Gutscheinen. Das Bild zeigt die Preisträger und die Projektleiter. StV/red

… die Segnung der neuen Pfeifenorgel Vor rund acht Jahren erhielt die Katholische Pfarrgemeinde Zu den Zwölf Aposteln bei Renovierungsarbeiten ihrer Kirche eine schlechte Nachricht: Die Lebensdauer der Orgel geht zu Ende. Als eine ausführliche Expertise zum gleichen Ergebnis kam, fasste die Kirchenverwaltung den Beschluss, eine neue Pfeifenorgel anzuschaffen und nicht abzuwarten, bis sie im wahrsten Sinn des Wortes aus dem letzten Loch pfeift. Zusammen mit Patenschaften für die einzelnen Orgelpfeifen (der WUNSIEDLER berichtete) gingen 60 211,37 Euro an Spenden ein. Nun klingt die Orgel mit ihren 1200 Pfeifen und 22 Registern wieder rein und klar. Mit einem Festgottesdienst segnete Weihbischof Reinhard Pappenberger das Instrument der Firma Kögler aus St. Florian bei Linz in Österreich. pgv/red

… die Wunsiedler Kneipennacht Die 12. Kneipennacht mit und in zwölf Gaststätten – Partyherz, was willst du mehr? Das Organisationsteam vom Bürgerforum Wunsiedel 2000 plus um Rainer Rahn hat es einmal mehr geschafft, die Lokale in der Festspielstadt zum Mitmachen zu animieren. Und der Erfolg war riesig. So um die 1400 Menschen feierten wohl in dieser Nacht in der Wunsiedler Innenstadt, schätzt der Veranstalter. Aber es ist wohl den wenigsten gelungen, in dieser Nacht alle Kneipen „mitzunehmen“, obwohl die Lokale bis weit nach Mitternacht geöffnet hatten. Die Kneipennacht entwickelt sich für Wunsiedel seit Jahren zu einem Besuchermagneten. Ein gutes Konzept mit dem Engagement aller Beteiligten trägt Früchte. mk/red Fotogalerie unter www.tuningcars.de

… das Jubiläum beim Zahnarzt Die Zahnarztpraxisgemeinschaft Dr. Thoma/Dr. Zeller in Wunsiedel feierte ihr 25-jähriges Bestehen. Bei einer Feierstunde in der Praxis wurden die Mitarbeiterinnen für langjährige gute Zusammenarbeit und Treue geehrt, allen voran Irmgard Martini, die seit Praxisgründung zum Team gehört. Von links: Sandra Purucker, Dr. Ulrike Thoma, Carmen Reichel, Irmgard Martini, Corinna Küspert, Michaela Wunschel, Dr. Bruno Zeller, Marina Reißmann, Marion Stäudel. red

12

Der Wunsiedler

Dezember 2011


Kurz berichtet

… der Informationsabend des ASV Der ASV Wunsiedel hatte zu einen Vortragsabend über das Verhalten bei Sportverletzungen eingeladen. Der Vortrag war gut besucht und der Team-Arzt der deutschen SkiNationalmannschaft, Dr. Stefan Pecher, sprach ausführlich darüber, wie diese Verletzungen verhindert und letztlich aber auch behandelt werden können. Zudem erklärte er das Anlegen von Kinesiostapes – einer Art Bandage. Auch der Erste-Hilfe-Kurs soll nun alle fünf Jahre wiederholt werden. zg/red

… die neue CD von Holger Matthias Wilhelm und Philipp Riedel Die beiden Namen sind nicht nur in der hiesigen Künstlerszene ein Begriff. Holger Matthias Wilhelm ist bekannt für seine Auftritte bei den Luisenburg-Festspielen, bei denen er auch unter Michael Lerchenberg viele Rollen spielte, Philipp Riedel als Liedermacher aus der Festspielstadt. Zusammen haben sie eine CD mit Liedern „in bayerischer Singer-Songwriter-Manier“, so Philipp Riedel, gestaltet und aufgenommen. Die Scheibe mit dem Titel „Wiada dahoam“ ist unter anderem in der Wunsiedler Buchhandlung Kohler zu erwerben. red Info: www.riedellieder.de

… die Spende der Autowelt König Einen symbolischen Scheck über 500 Euro übergab Julia König, Juniorchefin der Wunsiedler Autohausgruppe, an Peter Finsel von der Wunsiedler Tafel. Der Betrag ist der Erlös aus dem Getränkeverkauf anlässlich der Vorstellung der Automarke Audi Q3 in den Firmenräumen. Das Geld ist schon eingeplant und kommt natürlich den Tafelkunden zugute: Wie in jedem Jahr lädt sie die Tafel auch heuer in der Weihnachtszeit zu einem gemeinsamen Essen ein. Der Restbetrag geht in den Kauf von Lebensmitteln, die sonst nicht im Angebot der Tafel zu finden sind. Im Bild v. l.: Thomas König, Julia König, Peter Finsel, Ursula Seißer und Rita Finsel. dc

… das Totengedenken der Absolvia Wunsiedel Nach der Teilnahme an der offiziellen Feierstunde der Stadt Wunsiedel zum Volkstrauertag am Katharinenberg, haben die Mitglieder der Schülerverbindung Absolvia Wunsiedel von 1911 am Absolvenehrenmal im Atrium des Luisenburg-Gymnasiums zusammen mit Schulvertretern der verstorbenen Bundesbrüder und Angehörigen der Schulfamilie gedacht. Senior Aaron Grimm erinnerte an die Millionen Menschen in aller Welt, die in den zwei Weltkriegen und zahllosen weiteren militärischen Auseinandersetzungen ihre Leben verloren und resümierte, dass im Krieg niemals Heil zu finden sei. Die geistlichen Worte stiftete Bundesbruder Monsignore Heinrich Benno Schäffler. ag/red

Dezember 2011

Der Wunsiedler

13


Bezirksversammlung des bayerischen Städtetages

Wunsiedels Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck, Städtetagvorsitzender Ulrich Maly und Bezirksvorsitzender Gerhard Preß aus Rödental (von rechts) bei der Pressekonferenz. Die „Selbsthilfegruppe der Bürgermeister“, so Dr. Ulrich Maly, selbst Oberbürgermeister in Nürnberg und Vorsitzender des bayerischen Städtetages, traf sich im Rathaus der Festspielstadt zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Auf der Tagesordnung stand ein umfangreiches Programm unter anderem mit Grundsatzreferaten des Verbandsvorsitzenden zu den Themen Demografie, Energiewende, Kommunaler Finanzausgleich und zur Eindämmung der überhandnehmenden Zahl von Spielhallen in den Städten.

Demografie … In der anschließenden Pressekonferenz äußerte sich Maly kritisch zum „simplen Ansatz des Zukunftsrats“ bei der Bevölkerungsstatistik. Man werde künftig dieses Thema gegenüber der Staatsregierung stärker ansprechen. Ziel müsse es sein, eine „Gleichwertigkeit der Lebensver-

hältnisse“ in Bayern zu schaffen. Dazu gehörten auch Dinge wie Dezentralisierung von Behörden und die Anbindung des ländlichen Raumes an einen leistungsfähigen DSL-Anschluss. Wie soll sich beispielsweise ein Versicherungsunternehmen, das täglich enorme Datenmengen per Internet verarbeitet,ineinerRegionniederlassen können, die nicht optimal „am Netz“ ist? Das beeinflusse ebenfalls die demografische Entwicklung einer Kommune, weil es Arbeitsplätze schaffe und sichere – bis hin zum Metzger um die Ecke.

… Finanzen … Zufrieden mit dem Ausgang der diesjährigen Verhandlungen über den Finanzausgleich zeigte sich Maly. 80 Millionen stünden nunmehr für Hochbaumaßnahmen zu Verfügung. Schwerpunkte seien dabei insbesondere der Aus- und Umbau von Schulen sowie die Renovierung der bestehenden. Die Aufstockung der sogenannten

Wunsiedel als Gastgeber

Mindestinvestitionspauschale um 75 Millionen Euro käme vor allem kleineren Kommunen zugute. Sie können im kommenden Jahr durchschnittlich mit einer Erhöhung um 60 000 Euro auf 95 000 Euro rechnen. Maly zeigte sich zufrieden, dass die Pläne zur Abschaffung der Gewerbesteuer vom Tisch seien.

… Energiewende … „Ohne Kommunen gelingt die Energiewende nicht“, so das Credo Malys. Sie müsse grundsätzlich in Bürgerhand bleiben. Es bringe nichts, wenn ein Investor – woher auch immer – ein Windrad errichtet und seine Steuern an das Finanzamt am Firmensitz abführt. Der Freistaat müsse die regionalen Energiekonzepte zu einem Gesamtkonzept zusammenfügen und dieses personell und finanziell angebracht ausstatten: Eine Energieagentur mit einer Ausstattung von drei Millionen Euro und 17 Mitarbeiter gleiche nur einem klei-

nen Tropfen.

… und Spielhallen Die stetig steigende Zahl von Spielhallen in den Städten bereitet Maly Sorgen. So habe sich deren Zahl innerhalb der letzten fünf Jahre verdreifacht. Mit dem Baurecht allein könne man dagegen nicht vorgehen. Gebraucht würde seiner Meinung nach ein bayerisches Spielhallengesetz, das aber aufgrund der jetzigen politischen Konstellation nicht durchsetzbar sei. „Das Recht auf freies Spiel gehört bestimmt nicht zu den Grundrechten“, so Maly. Zu beobachten sei vielmehr der sogenannte „Trading-Down-Effekt“, der das bauliche Umfeld nach unten ziehe – vom Suchtpotenzial, das von den Spielhallen ausgeht, ganz zu schweigen. Mit der „Begeisterung über die Gastfreundschaft in Wunsiedel“, so Rödental‘s Erster Bürgermeister Gerhard Preß, gingen sowohl Tagung als auch Pressekonferenz zu Ende. dc

Mit Sicherheit! Der Johanniter-Hausnotruf. Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Hofer Str. 31, 95632 Wunsiedel Telefon 09232 881453 wunsiedel@juh-bayern.de www.johanniter-hochfranken.de

14

Der Wunsiedler

Dezember 2011


Hausmeisterservice Wunsiedel Tel. 09232/70737 Mobil 0170/3527625

wünscht allen Kunden ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr

Hausmeisterservice-Kulbacki@web.de

Gesund und warm durch die kalte Jahreszeit NassSpaß

für die

Wohlig warme

Becken

bis 36°

C

g

Familiaenze

 Solebecken (32°C -36°C)  Dampfbäder  Sportbecken  Warmwasserbecken (34°C)  4 Saunen (60°C -110°C)

GANZJAHRESBAD PEGNITZ Badstraße 4 | 91257 Pegnitz | Tel. 09241 489080 WWW.CABRIOSOL-PEGNITZ.DE

Ö F F N U N G S Z E I T E N B A D U N D S A U N A : Montag – Donnerstag 10.00 bis 22.00 Uhr Freitag und Samstag 10.00 bis 23.00 Uhr | Sonn- und Feiertage 10.00 bis 22.00 Uhr M O N TAG S DA M E N S AU N A ( AU S S E R I N D E N F E R I E N U N D A N F E I E R TAG E N ) Dezember 2011

Der Wunsiedler

15


Kurz berichtet

SWW Wunsiedel Wie sich beim Heizen sparen lässt Zur Energiewende gehört auch ein sparsamerer Umgang mit Energie, zum Beispiel beim Heizen im privaten Haushalt. Wer dort mit weniger auskommt, schont Umwelt und Klima – und natürlich auch seinen Geldbeutel. Bereits mit einigen leicht umsetzbaren Änderungen beim Verhalten lasse sich eine Menge erreichen, so der Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern, dem rund 20 Stadtwerke angehören. Zahlreiche Menschen glauben, viel investieren zu müssen, wenn sie weniger Energie verbrauchen wollen. Doch auch ganz ohne eine Neuanschaffung sei Sparen möglich, sagt Initiativkreis-Sprecher Stephan Pröschold. Entscheidend sei ein bewussterer Umgang mit Heizwärme und „natürlich auch das Wissen, mit welchen Maßnahmen man Energieverluste vermeidet beziehungsweise reduzieren kann“. Gute Nachricht: Auch mit einem geringeren Energieeinsatz ist derselbe Komfort zu erreichen. Sparsame brauchen also keineswegs frieren oder in der Wohnung nur mit dicken Pullovern herumlaufen. Apropos Frieren: Heute sind Zimmer häufig überheizt statt zu kühl. Ein erster Ansatzpunkt für Sparfüchse, denn jedes Grad Celsius weniger senkt den Energiebedarf um etwa sechs Prozent. Zudem profitiert die Gesundheit, denn ist es zu warm, trocknen die Schleimhäute aus, was uns anfälliger für Viren und Bakterien macht. Fachleute empfehlen ca. 20 bis 21 ° C in Wohnräumen und drei Grad weniger in Schlafräumen. Während des Urlaubs oder längerer Abwesenheit aus anderen Gründen kann die Temperatur sogar auf 15 ° C abgesenkt werden. Kälter sollte es nicht werden, weil sonst Schimmel oder Schäden durch Feuchtigkeit drohen. Zu viel Feuchtigkeit in der Raumluft kann auch entstehen, wenn zu selten gelüftet wird. Es ist also nicht anzuraten, im Winter die Fenster ständig geschlossen zu halten, damit keine Wärme entweicht. Genauso schlecht seien allerdings permanent gekippte Fenster, betont Pröschold. „Am besten zwei bis dreimal am Tag für fünf Minuten komplett öffnen und während dieser Zeit die Thermostate an den Heizkörpern zudrehen.“ Zum Stichwort Thermostate weist der Energieexperte auf die programmierbaren Modelle hin. Die sind sehr praktisch, da man damit für jeden Raum und jede Uhrzeit seine Wunschtemperatur festlegen kann. So ist ein warmes Zuhause nach dem Büro möglich, ohne dass den ganzen Tag die Heizung hochgedreht sein muss. Moderne Technik nutzen Ebenfalls komfortabel und zugleich eine Unterstützung beim Sparen sind Heizreglersysteme. Sie kontrollieren automatisch und individuell die Wärmezufuhr und senken so die Energiekosten. Bekannteste Anwendung dürfte die regelmäßige Nachtabsenkung sein, also das Drosseln der Heizleistung beispielsweise von 23 bis 6 Uhr. In diesem Zeitraum sollten außerdem Rollläden und Rollos geschlossen beziehungsweise zumindest Gardinen vor die Fenster geschoben werden. Grund: Auch modernste, sehr gut isolierende Fenster dämmen nicht so gut wie eine massive Wand. Mit nur wenig Aufwand ist es verbunden, die Heizkörper immer frei von Staub und Fusseln zu halten. Beides schluckt wertvolle Energie, die damit dem Raum verloren geht. Die Arbeit beim Saubermachen vereinfachen spezielle Heizkörperreiniger, die es im Haushaltswarenladen gibt. Damit die Luftzirkulation nicht behindert wird, dürfen zudem keine Gegenstände wie Sofas oder Sessel direkt vor den Heizkörpern stehen. Machen Letztere gluckernde Geräusche, enthalten Sie zu viel Luft. Diese kann man mit Hilfe spezieller Schlüssel, die das Entlüftungsventil öffnen, entfernen. Möglichst vor Beginn der Heizsaison gilt es, die Heizungsanlage vom Fachmann warten und optimal einstellen zu lassen. Extrem lohnend ist nach Aussage von Pröschold ein kritischer Blick aufs Alter der Heizungsanlage. Wer eine Anlage ohne Niedertemperaturtechnik durch eine Brennwert-Heizung ersetzt, kann mit bis zu 30 Prozent Energieersparnis und schnell amortisierten Kosten rechnen. Wird zusätzlich

eine Solarwärmeanlage installiert, steigt der Spareffekt auf bis zu 40 Prozent. Sehr effizient sind auch die neuen Mikro-Blockheizkraftwerke, die gleichzeitig Wärme und Strom erzeugen. Eine ausführliche und individuelle Energieberatung erhalten Kunden der Mitglieder des Initiativkreises bei den jeweiligen Werken, die unter www.initiativkreis-stadtwerke.de aufgeführt sind.

Verschiedenes

Kindertagespflege Um Familie und Beruf zufriedenstellend „unter einen Hut“ zu bekommen, bieten Ihnen die Tagesmütter eine individuelle, flexible, zuverlässige, familiennahe Betreuung. Wir betreuen Kinder in kleinen Gruppen bis maximal 5 Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren, von 3 bis 6 Jahren in den Randzeiten der Tageseinrichtungen und nach der Schule bis zum 14. Lebensjahr zu geförderten Elternbeiträgen, ähnlich wie in Kindergärten. Egal ob früh, spät am Abend, Wochenende oder nachts –wir versuchen Ihnen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Infos und Vermittlung: Rita Bieschke-Vogel Pädagogische Fachberatung Kindertagespflege Wittelsbacherstr.18, Selb Tel.09287/70208 Anja Ennisch Tagesmutter in Wunsiedel Egerstr.28, Wunsiedel Tel.09232/1653 Internet: www.tagesmuetter-ev.org

Gasthof – Pension Reinl 

  Öffnungszeiten:  11-14 Uhr und 17-21 Uhr Freitag Ruhetag   Wir haben am 24. und 25. 12. geschlossen. Sichersreuth 1 · Telefon 09232/2425

Wir bedanken uns bei unseren Gästen für Ihre Treue, wünschen Frohe Weihnachtstage und alles Gute für das Jahr 2012. Familie Reinl


VERANSTALTUNGEN DEZEMBER 2011 AUSSTELLUNGEN bis Februar 2012, Dienstag - Sonntag

10-17 Uhr: „Glanz und Gloria – Weihnachten in der Kaiserzeit“, Ausstellung – Fichtelgebirgsmuseum, Wunsiedel

VERANSTALTUNGEN 03.12.11, Samstag

10 Uhr: DJK Bundeshallenmeisterschaft der EJunioren (U11) im Fußball – Sigmund-Wann-Realschule, Wunsiedel 14 Uhr: VdK-Jahresabschluss- und Weihnachtsfeier mit Ehrungen von Mitgliedern – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 15 Uhr: Weihnachtliches Vorspiel, Städt. Sing- und Musikschule Wunsiedel – Großer Rathaussaal, Wunsiedel 15 Uhr: Nordic-Walking-Treff, IfL Fichtelgebirge e.V. – Nordic-Walking-Zentrum-Luisenburg, Wunsiedel 19 Uhr: Weihnachtsfeier der Siedler- und Eigenheimergemeinschaft – Goldener Löwe, Wunsiedel 20 Uhr: Weihnachtsfeier der Soldatenkameradschaft Bernstein - Bernstein

ab 20 Uhr: Toyota Stammtisch, Toyota Team Wun- 17-18.30 Uhr: Nikolausfeier – Mehrgenerationenhaus, Treffpunkt: 16.45 Uhr im DLRG-Heim siedel e.V. – Zur Ewigen Baustelle, Wunsiedel 20-21 Uhr: 50 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 04.12.11, Sonntag 9 Uhr: DJK Bundeshallenmeisterschaft der E-Junioren (U11) im Fußball – Sigmund-Wann-Real- 08.12.11, Donnerstag schule, Wunsiedel 9-13 Uhr: Außensprechstunde für Menschen mit 17 Uhr: Adventssingen – Kirche St. Veit, Wunsiedel Autismus, Eltern, Bezugspersonen und Fach18-21 Uhr: „Sport für alle“, Leitung: Ashat Fahrenkräfte, Autismus-Kompetenzzentrum Oberfranbruch, Verein Kulturzentrum Globus e.V. – Jeanken – Landratsamt, Hof Paul-Mittelschule, Dreifachturnhalle, Wunsiedel 14.30 Uhr: Weihnachtlicher Nachmittag, Kreis für Senioren der Evang. Kirchengemeinde und dem Evang. Frauenbund – Evang. Gemeindehaus, 05.12.11, Montag Wunsiedel 16 Uhr: Seniorentanz – Evang. Gemeindehaus, 19.30 Uhr: „Querschnitt durch ein aufregendes Wunsiedel Leben“, Diavortrag von Rüdiger Nehberg – Fich17-18 Uhr: Frauengymnastik 50plus, Gymnastiktelgebirgshalle., Wunsiedel gruppe Frau Gisela Heilmann – Dreifachturnhalle der Grundschule, Wunsiedel 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsäm- 09.12.11, Freitag terland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel 10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Club- 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel ämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel 06.12.11, Dienstag 16-17 Uhr: Kinderturnen von 3 - 5 Jahre, TV Wun- 19.30 Uhr: Abschlussball der Tanzschule Strömsdörfer – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel siedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Kinderturnen von 6 - 9 Jahre, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel

Ab im

Sahnet in

r üffel So rten

Aus handgefrti von

unserm

eignr

Karl

zeit

zur die die

zu Lasen

ser. und

enkid

liebn

. Liebvol

Kra

F ür jedn Genus jetz

Dezember 2011

ra m

8

Herstlung

Gesch

sofrt Prog

verf

vers

Anlas Weihnac

sie ühren

ein gerad

richtge W

Konditr

ts-

um rtezia üßen! sich

Ihren

.

Der Wunsiedler

17


10.12.11, Samstag

15 Uhr: Adventsfeier, Behindertenclub Wunsiedel – Kath. Pfarrheim St. Wolfgang, Wunsiedel 15 Uhr: Nordic-Walking-Treff, IfL Fichtelgebirge e.V. – Nordic-Walking-Zentrum-Luisenburg, Wunsiedel 19.30 Uhr: Abschlussball der Tanzschule Strömsdörfer – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 19 Uhr: MSC Wunsiedel – Weihnachtsfeier – Meister Bär Hotel, Wunsiedler Hof, Wunsiedel

11.12.11, Sonntag

11.15 Uhr: Brot für die Welt – Essen – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel 18-21 Uhr: „Sport für alle“, Leitung: Ashat Fahrenbruch, Verein Kulturzentrum Globus e.V. – JeanPaul-Mittelschule, Dreifachturnhalle, Wunsiedel 19 Uhr: Veranstaltung Bürgerforum Wunsiedel 2000plus, weitere Infos unter www.holger-wilhelm.com – Café Luitpold, Wunsiedel 19 Uhr: Traditioneller Adventsabend mit den Mendois - Deutsch-französische Gesellschaft Bistro Musenkuss, Röslau

12.12.11, Montag

14.30 Uhr: Weihnachtsfeier, Selbsthilfegruppe Tumorkranker – AOK, Wunsiedel 17-18 Uhr: Frauengymnastik 50plus, Gymnastikgruppe Frau Gisela Heilmann – Dreifachturnhalle der Grundschule, Wunsiedel 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel 19 Uhr: Oldtimer-Stammtisch – Pizzeria „JeanPaul-Stuben“, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

13.12.11, Dienstag

14.30 Uhr: Seniorennachmittag – BRK-Haus, Saal EG oder Besprechungsraum EG, Wunsiedel 14.30 Uhr: Weihnachtsfeier, Seniorengesprächskreis im betreuten Wohnen am Katharinenberg, Wunsiedel 16-17 Uhr: Kinderturnen von 3 - 5 Jahre, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Kinderturnen von 6 - 9 Jahre, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 19 Uhr: Weihnachtskonzert, Städt. Sing- und Musikschule – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 19.30 Uhr: Weihnachtsfeier der Frankonia Wunsiedel – Gasthof Goldener Löwe, Wunsiedel 20-21 Uhr: 50 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 20 Uhr: gemütlicher Dienstabend zum Jahresausklang, Bayerisches Rotes Kreuz, Bereitschaft Wunsiedel – BRK-Haus, Saal EG oder Besprechungsraum EG, Wunsiedel

19.30 Uhr: Abschlussball der Tanzschule Ströms- 20 Uhr: Monatsversammlung, MSC Wunsiedel – Meister Bär Hotel, Wunsiedler Hof, Wunsiedel dörfer – Fichtelgebirgshalle Wunsiedel 20-21 Uhr: 50 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17.12.11, Samstag 14 Uhr: VdK-Seniorenkegeln – Eisweiher, Wunsiedel 15 Uhr: Nordic-Walking-Treff, IfL Fichtelgebirge 31.12.11, Silvester, Samstag e.V. – Nordic-Walking-Zentrum-Luisenburg, 20 Uhr: Großer Silvesterball mit Gery’s Galaband – Wunsiedel Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 16 Uhr: Weihnachtsreiten, Reitverein Vordorf-Wun- 21 Uhr: Festliches Silvesterkonzert – Evang. siedel – Reithalle, Vordorf Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 20 Uhr: Kabarettist Django Asül: Rückspiegel – der Jahresrückblick 2011 – Fichtelgebirgshalle, GOTTESDIENSTE Wunsiedel 20 Uhr: Weihnachtsfeier, TV Wunsiedel – Turner- 03.12.11, Samstag heim, Wunsiedel 18 Uhr: Vorabendmesse mitgestaltet vom Jugendchor – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 18.12.11, Sonntag 18-21 Uhr: „Sport für alle“, Leitung: Ashat Fahrenbruch, Verein Kulturzentrum Globus e.V. – Jean- 04.12.11, Sonntag Paul-Mittelschule, Dreifachturnhalle, Wunsiedel 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Ho19 Uhr: Weihnachtskonzert der Hofer Symphonilenbrunn ker mit Werken von Joseph Haydn und W.A. Mo- 8.30 Uhr: Frühgottesdienst - Stadtkirche St. Veit, zart, Solist: Maximilian Hornung, Cello, Dirigent: Wunsiedel Lorenz Eichner, 5. ABO – Fichtelgebirgshalle, 10 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl – Stadtkirche Wunsiedel St. Veit, Wunsiedel 20 Uhr: Weihnachtsfeier, BC 28 Furthammer e.V. – 10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche zu Gasthof Saalfrank, Furthammer den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 17 Uhr: Adventssingen – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 19.12.11, Montag 16 Uhr: Seniorentanz – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel 06.12.11, Dienstag 17-18 Uhr: Frauengymnastik 50plus, Gymnastik- 15 Uhr: Senfkorn 3. Klasse gruppe Gisela Heilmann – Dreifachturnhalle der Grundschule, Wunsiedel 07.12.11, Mittwoch 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechs- 19 Uhr: Wochengottesdienst – Spitalkirche St. Maämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel rien, Wunsiedel, anschließend Mitarbeiteradvent ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubfür alle ehren- und hauptehrenamtlichen Mitarheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel beiter

20.12.11, Dienstag

16-17 Uhr: Kinderturnen von 3 - 5 Jahre, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Kinderturnen von 6 - 9 Jahre, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 20-21 Uhr: 50 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel

21.12.11, Mittwoch

08.12.11, Donnerstag

19 Uhr: Bibelstunde – Hauenreuth

09.12.11, Freitag

6.15 Uhr: Frühschicht – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 14.30 Uhr: Minisenfkorn und Jungschar – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel 15.30 Uhr: Heilige Messe – St. Elisabeth, Wunsiedel

20 Uhr: Monatsversammlung, Siedler- und Eigenheimgemeinschaft Wunsiedel e. V. – Gast- 10.12.11, Samstag hof „Goldener Löwe“, Wunsiedel 18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

23.12.11, Freitag

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 11.12.11, Sonntag 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechs- 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Hoämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel lenbrunn ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Club- 10.45 Uhr: Atempause – Stadtkirche St. Veit, Wunheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel siedel anschließend Brot-für-die-Welt-Essen – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel 14.12.11, Mittwoch 10.15 Uhr: Gottesdienst – Martin-Luther-Gedächt14.30 Uhr: Lichtlabend des Hausfrauenvereins – 27.12.11, Dienstag niskirche, Holenbrunn Fichtelgebirgshalle Wunsiedel 14-18 Uhr: Monatstreffen der Arbeiterwohlfahrt, 10.30 Uhr: Familienmesse mitgestaltet von SingOrtsverband Wunsiedel – SWW, Wunsiedel kreis und Familiengottesdienst-Team – Kath. 16-17 Uhr: Kinderturnen von 3 - 5 Jahre, TV Wun16.12.11, Freitag Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel siedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsäm- 17-18 Uhr: Kinderturnen von 6 - 9 Jahre, TV Wun- 18 Uhr: Heilige Messe in polnischer Sprache – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel siedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel terland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Club- 19 Uhr Ladiner Gala mit Belsy und Florian Fesl – Fichtelgebirgshalle Wunsiedel heim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

18

Der Wunsiedler

Dezember 2011


10.30 Uhr: Weihnachtsmesse – Kath. Stadtpfarr- BÜRGERPARK KATHARINENBERG kirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 15 Uhr: Bibelstunde – Evang. Gemeindehaus, Wun17 Uhr: gesungene Weihnachtsvesper – Kath. 15.12.11, Donnerstag siedel Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 19 Uhr: „Mein Weihnachtsbaumbehang“, Basteln 19.30 Uhr: Bibelstunde – Bibersbach mit Naturmaterial im Pavillon Lernort Natur-Kultur e.V. – Bürgerpark Katharinenberg, Wunsiedel 14.12.11, Mittwoch 26.12.11, 1. Weihnachtsfeiertag, Montag 19 Uhr: „Jesus macht den Weg frei“, Bußgottes- 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Hodienst – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf lenbrunn MÄRKTE Aposteln, Wunsiedel 10 Uhr: Weihnachtsgottesdienst – Evang. Stadt19 Uhr: Wochengottesdienst – Taizeandacht – Spikirche St. Veit, Wunsiedel Weihnachtsmarkt talkirche St. Marien, Wunsiedel 10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche zu 04.12.11, Sonntag, 2. Advent, 13-20 Uhr 20 Uhr: Bibelstunde – Valetsberg den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 10.12.11, Samstag, 3. Advent, 10-21 Uhr 11.12.11, Sonntag, 3. Advent, 13-20 Uhr 17.12.11, Samstag, 4. Advent, 10-21 Uhr 15.12.11, Donnerstag 31.12.2011, Silvester, Samstag 15 Uhr: Bibelstunde – Sinatengrün 17 Uhr: Feierlicher Jahresabschluss – Kath. Stadt- 18.12.11, Sonntag, 4. Advent, 13-20 Uhr pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 17 Uhr: Feierlicher Jahresabschluss – Evang. Jeden Mittwoch 16.12.11, Freitag Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 6.15 Uhr: Frühschicht – Kath. Stadtpfarrkirche zu 7-14 Uhr: Wochenmarkt – Marktplatz, Wunsiedel 21 Uhr: Silvesterkonzert – Evang. Stadtkirche St. den Zwölf Aposteln, Wunsiedel Veit, Wunsiedel 14.30 Uhr: Minisenfkorn und Jungschar – Evang. Jeden Samstag 23.40 Uhr: Besinnung zum Jahreswechsel – Kath. 7-16 Uhr: Wochenmarkt – Marktplatz, Wunsiedel Gemeindehaus, Wunsiedel Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

13.12.11, Dienstag

17.12.11, Samstag

18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

MEHRGENERATIONENHAUS

ÖFFNUNGSZEITEN

Offener Treff, Mehrgenerationenhaus im Palais Babystübchen Lindenfels, Tel. (09232) 602107 oder 8819747 Samstag 9 – 12 Uhr 9-12 Uhr Verleih gegen Kaution, Kemnather Str. 3 8.30 Uhr: Frühgottesdienst – Evang. Stadtkirche S. Montag, Dienstag, Freitag Dienstag und Donnerstag 14-17 Uhr Veit, Wunsiedel Birkenholz-Sauna, Freibad Tel. (09232) 887-402 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, HoFreibad 9 – 19 Uhr lenbrunn Jeden Montag 10 Uhr: Gottesdienst anschl. Kirchenkaffee – 14-17 Uhr: Betreuung von demenzerkrankten Sauna Damen Donnerstag 14 – 21 Uhr Evang. Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel Menschen Herren Freitag 13 – 21 Uhr 10.30 Uhr: Heilige Messe mit Chorschola aus NieGemischte Sauna Samstag 9 – 17 Uhr deralteich – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Jeden Dienstag Aposteln, Wunsiedel 9-11 Uhr: Tagesmütter- und Elterntreff Sie brauchen eine Tagesmutter? Kommen Sie und Deutsches Naturstein-Archiv Tel. (09232) 1038 Montag – Donnerstag 8 – 16 Uhr lernen Sie Wunsiedels Tagesmütter kennen. 20.12.11, Dienstag Zugang nur mit vorheriger Anmeldung möglich! 15 Uhr: Senfkorn – Evang. Gemeindehaus, Wunsie- 14-16 Uhr: Eltern-Kind-Treff (Krabbelgruppe) Hinweis: In den nächsten Wochen wechselt die del Tel. (09232) 6182 Krabbelgruppe von Dienstagnachmittag auf den Eine-Welt-Laden 9 – 11 Uhr, 16.30 – 18 Uhr Mittwoch, die Uhrzeit bleibt gleich. Interessierte Mittwoch 23.12.11, Freitag Freitag 15 – 18 Uhr informieren sich bitte bei der Leitung. 6.15 Uhr: Frühschicht – Kath. Stadtpfarrkirche zu Samstag 9 – 12 Uhr den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

18.12.11, Sonntag

24.12.11, Heiligabend, Samstag

15 Uhr: Familiengottesdienst – Evang. Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 14.30 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst – St. Elisabeth, Wunsiedel 15.30 Uhr: Christvesper – Martin-Luther-Gedächtniskirche, Holenbrunn 15.30 Uhr: Heilige Messe – St. Elisabeth, Wunsiedel 16 Uhr: Vorweihnachtlicher Gottesdienst mit Krippenspiel für Kinder – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 17 Uhr: Christvesper mit Kantorei und Posaunenchor – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 22 Uhr: Christmette – Evang. Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 22.30 Uhr: Christmette – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

25.12.11, 1. Weihnachtsfeiertag, Sonntag

Jeden 2. Mittwoch im Monat

15-17 Uhr: Gesprächskreis für pflegende Angehö- Fichtelgebirgsmuseum Dienstag – Sonntag rige

Jeden Donnerstag in der Schulzeit

Fichtelgebirgsverein – Wanderberatung Tel. (09232) 700755 14-16 Uhr: Englischkids 10 – 16 Uhr 15-17 Uhr: Spieletreff für Kinder von 5-10 Jahren Montag – Mittwoch Donnerstag 10 – 18 Uhr in Kooperation mit der DLRG In der Theresienstr. 2, Wunsiedel

Jeden 1. Donnerstag im Monat

13:30 Uhr: Mehrgenerationenchor – Maxi-Kinder- Jugendzentrum Dienstag garten Mittwoch & Donnerstag Freitag & Samstag Jeden Freitag 14-16 Uhr: Eltern-Kind-Treff (Krabbelgruppe) Stadtbibliothek Dienstag 06.12.11, Dienstag 17-18.30 Uhr: Nikolausfeier – Mehrgenerationen- Mittwoch Donnerstag & Freitag haus, Treffpunkt: 16.45 Uhr im DLRG-Heim

10 Uhr: Weihnachtsgottesdienst – Evang. Stadt- Ab Januar 2012 bieten wir auf vielfachen Wunsch wieder am Samstag von 9-11 Uhr das Frühstück kirche St. Veit, Wunsiedel an und werden für einen Frühstückstreff auch am 10.15 Uhr: Weihnachtsgottesdienst – Martin-LuDonnerstag von 9-11 Uhr öffnen. ther-Gedächtniskirche, Holenbrunn

Dezember 2011

Tel. (09232) 2032 10 – 17 Uhr

Tourist-Information Montag – Freitag Samstag Sonn – und Feiertage

Tel. (09232) 6888 16 – 22 Uhr 17 – 22 Uhr 18 – 24 Uhr Tel. (09232) 602-167 10 – 15 Uhr 13 – 17 Uhr 13 – 19 Uhr Tel. (09232) 602-162 8 – 16 Uhr 10 – 12 Uhr geschlossen

Der Wunsiedler

19


Das Atelier von Thea Popp in der Burgstraße 19 im Wunsiedler Ortsteil Schönbrunn und die Schneiderkunst der Meisterin sind in der Region und weit darüber hinaus bekannt. Schon beim Betreten der Räume spürt der Kunde Gediegenheit und Qualität. Eine lebensgroße Puppe mit selbst entworfenem und gefertigtem Dirndl ziert den Eingangsbereich des Hauses – und die Nähmaschine der Mutter von Heinrich Benno Schäffler, die ihr der Ehrenbürger der Festspielstadt zum Geschenk gemacht hat. „Das Gerät funktioniert noch immer

Serie: Handwerk in Wunsiedel

Thea Popp Damenschneidermeisterin auf hohem Niveau tadellos“, lächelt Thea Popp. Im den damit zusammen, ergänzten professionellen Gebrauch hat sie sich hervorragend. Mit dieser Ausbildung und ihrem Können es natürlich nicht mehr. machte sich die Meisterin in WunKonsequente Ausbildung siedel selbständig. „Nach zwei Jahren legte ich dann eine BaDer berufliche Werdegang der bypause ein“, blickt sie zurück. Die geborenen Wunsiedlerin ist be- drei Kinder brauchten die Mutter. merkenswert zielstrebig. Nach 1999 eröffnete Thea Popp im dem Schulbesuch fing sie bei ei- ehelichen Anwesen in Schönner hiesigen Firma als Näherin an, brunn ihre eigene Schneiderei. absolvierte 1980 eine Schnei- „Ich bin Chefin und Mitarbeiterin derlehre. Gleich anschließend zugleich“, lacht sie. Sie fertigt alging Thea Popp an die Berufs- les aus dem Bereich der Daaufbauschule nach Marktredwitz menoberbekleidung selbst und und erwarb dort die Mittlere Rei- nach Maß – natürlich. Das Anfe. Konsequent setzte sie ihren gebot ist umfassend: Kleider, BluWeg fort, wurde Bekleidungs- sen, Röcke, historische und akschneiderin in einer noch immer tuelle Kostüme, Abendkleider, weit bekannten Firma in Münch- Trachten und Dirndl bis hin zu berg. Bekleidung und Stoff ließen Heimtextilien, wie Kissenbezüge, Thea Popp nicht mehr los. Sie be- Tischdecken und Gardinen. gann eine an sich zweigleisige Ausbildung an der Meisterschule Qualität ist Anspruch … für Mode in Nürnberg und schloss diese 1987 nach zwei Jahren als Braucht es da nicht ein großes Damenschneidermeisterin und Stofflager, war der WUNSIEDzugleich Bekleidungstechnikerin, LER neugierig. „Nein“, so die also Direktrice, erfolgreich ab. Schneidermeisterin. „Ich berate Handwerk und industrielle Fer- die Kunden ausführlich und kaufe tigungsansätze fandie Stoffe oft nach ihren Wünschen“, erklärt sie. „Man-

Im selbst gefertigten Dirndl: Thea Popp.

che bringen mir auch alte und sehr hochwertige Stoffe, um sich daraus ein Kleidungsstück fertigen zu lassen. Es sind auch schon mal Stoffe aus Afrika oder Indien oder Seide aus China dabei.“ Über das Internet kauft sie keine Ware: „Ich muss die Qualität selbst spüren, die Farben direkt sehen.“ Dafür fährt Thea Popp – auch mit ihren Kunden – in die Stoffgeschäfte der Region. Sie informiert sich umfassend über aktuelle Trends und Entwicklungen. „Manchmal ist es schon eine Herausforderung, passende Stoffe zu finden“. Ist das geschafft, fertigt sie die Kleidung ganz so, wie es der Kunde wünscht. „Die Leute gehen zur Schneiderin, um sich etwas Besonderes anfertigen zu lassen.“

… und braucht Zeit Änderungen führt sie selbstverständlich ebenso gekonnt aus. All diesen Service bietet sie auch direkt bei der Kundschaft an. Nicht selten führen sie ihre Hausbesuche auch in Seniorenheime. Bis die Kunden sich mit ihrem neuen Outfit präsentieren können, dauert es schon eine Weile: Beratung, Besprechung, Maßnehmen, Schneidern, 1. und 2. Anprobe, damit verbunden, kleinere Korrekturen, das braucht schon seine Zeit. Auch deswegen bittet Thea Popp um Terminvereinbarung. dc Info: Telefon 09232/993330 oder unter Schneiderei@poppware.de

Höfer Textilwaren Geschenkideen zu Weihnachten für Damen,Herren,Kinder

Schlafanzüge, Nachthemden, Hausanzüge, Garnituren, Slips, Unterhemden, Skiwäsche, Bademäntel Öffnungszeiten: Montag – Freitag 9 – 12 Uhr und 14.30 – 17 Uhr, Adventsamstage 10 – 15 Uhr Schulstr. 14, 95632 Wunsiedel, Tel. 09232/2175 20

Der Wunsiedler

Wir wünschen unseren Kunden und Geschäftspartnern ein Frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2012!

Dezember 2011


Vermittlung von Neuwagen Jahres- und Geschäftswagen Autohaus Matthes GmbH Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung

Marktredwitz · Bayreuther Straße 2 · Telefon 09231/800-0

Üben für den Ernstfall.

Funkübung der Feuerwehren Die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Wunsiedel und der Gemeinden Tröstau, Nagel und Bad Alexandersbad trafen sich im November zu einer großangelegten Funkübung. Die Floriansjünger mussten dabei mit den Einsatzfahrzeugen elf Stationen anfahren und an jeder eine kleine Einsatzsituation meistern. So galt es beispielsweise tragbare Leitern anzulegen und Kleinbrände mit der Kübelspritze oder dem Feuerlöscher zu bekämpfen Unfallstellen auszuleuchten und manches mehr. An einer Kontrollstation in Schönlind wurden alle teilnehmenden Fahrzeuge in Hinblick auf Reifenalter und Fahrzeuggewicht einer Inspektion unterzogen. Die Szenarien ermöglichten es, sowohl das richtige Umgehen mit dem Sprechfunkgerät zu üben, die Ortskennt-

nisse in den Ausrückebereichen zu vertiefen, alle Feuerwehrfahrzeuge vor der kalten Jahreszeit auf Herz und Nieren zu untersuchen, den Umgang mit Kartenmaterial zu trainieren, als auch viele kleine Handgriffe des Feuerwehralltags zu üben. Insgesamt nahmen sechs Wehren mit neun Einsatzfahrzeugen teil. Rund 400 Kilometer legten sie bei der Übung zurück. Bei einsetzender Dämmerung endete die Übung mit einer gemeinsamen Nachbesprechung im Gerätehaus der Feuerwehr Nagel. „Speziellen Dank geht an die Familie Schübel in Schönlind, die ihre private Lkw-Waage zur Verfügung stellte, und an die Brauerei Lang aus Schönbrunn für die absolut unkomplizierte Aushilfe mit Sitzgelegenheiten“, so die Pressemitteilung. KFV/red

Leder-Polstergarnitur Große Typenauswahl verschiedene Lederqualitäten z. B. Eckgruppe 168 x 305 x 235 cm Abholpreis

Hofer

Straße

Dezember 2011

4,

95632

2.598,- €

W u nsiedl,

T e l. 09

23/860 Der Wunsiedler

21


Wunsiedel gedachte der Opfer

Karl-Willi Beck, Karl Freller und Karl Rost enthüllten die Gedenktafeln (v. l.). Der NPD-Funktionär Uwe Meenen hatte eine Versammlung mit Aufzug zum Volkstrauertag angemeldet. Warum gerade in Wunsiedel, ist nur zu vermuten. Die Demonstration wurde genehmigt, der Zug der rechten Szene weit um das Zentrum der Stadt herumgeleitet. Ein Großaufgebot an Polizeikräften begleitete den Marsch und schützte die Aufzugsstrecke. Auswirkungen auf den zeitgleich abgehaltenen traditionellen Katharinenmarkt gab es nicht.

Historische Tatsachen Mit der tatsächlichen Vergangenheit wurden die Teilnehmer des Aufzuges mehr als deutlich konfrontiert: Entlang des Weges erinnerte die Jugendinitiative gegen Rechtsextremismus mit Holzkreuzen und großen Bildern an die Opfer des NS-Terrors, an geschichtliche Wahrheiten. Dem Anschein nach sehr junge Demonstranten, „ein Häufchen von Linken“, wie sie Erster Bürger-

STEUER

Stark gegen Rechts

gen Rechtsextremismus: ehrlich, einig, stark und demokratisch. Mit der gemeinsam mit den Geistlichen gesprochenen Fürbitte „Herr erbarme dich“ gedachten alle auch der Opfer des Todesmarsches durch Wunsiedel. 30 KZHäftlinge kamen damals zu Tode, wurden im Zeitlmoos verscharrt. Später fanden sie ihre letzte Ruhe auf dem Friedhof der Festspielstadt. Karl Freller, ehemaliger Kulturstaatssekretär und Leiter der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, enthüllte zusammen mit Erstem Bürgermeister KarlWilli Beck und Karl Rost, dem Sprecher der Bürgerinitiative Wunsiedel ist bunt, zwei Gedenktafeln, die nun unmittelbar an der Friedhofsmauer in der Egerstraße am Nebeneingang zum Friedhof ein bleibendes Mahnmal bilden. Rost äußerte sich zufrieden, dass die Erinnerung an den Todesmarsch auch in dieser Form wachgehalten wird. Eine Aufgabe und ein Anliegen, die ihn bereits Günter Vogl (l.) und Jürgen Schödel gestalteten das Friedensgebet. Im Vordergrund seit Jahren beschäftigen (Porträt in dieser Ausgabe). dc Karl Rost. meister Karl-Willi Beck tags darauf beim „4. Wunsiedler Forum“ nannte (Bericht in dieser Ausgabe), riefen Parolen gegen Faschismus, störten die Veranstaltung der Wunsiedler Bürgerschaft jedoch nicht.

fes wiesen die beiden Pfarrer Jürgen Schödel und Günter Vogl im Friedensgebet auf die Gräueltaten der Nazis hin. Sie nannten auch die Namen der in letzter Vergangenheit offensichtlich durch Rechtsextreme ermordeten Menschen, deren Taten jetzt nach und nach an die Öffentlichkeit geFriedensgebet langen. Rund 350 Menschen aus und Gedenktafeln Wunsiedel, aus der Region und Bei der parallel zum Aufzug statt- darüber hinaus sowie von Vereifindenden Kundgebung an der nen, Bündnissen und BürgeriniMauer des Wunsiedler Friedho- tiativen zeigten dabei Flagge ge-

KANZLEI

H AC K L

Zeit für einen Rückblick, Zeit für einen Ausblick, Zeit um Herausforderungen gemeinsam zu bestehen. Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr! HANS-JÜRGEN HACKL Steuerberater JÜRGEN HACKL Steuerberater · Rating Advisor

Allen unseren Kunden ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr

E G E R S T R . 11 8 · 9 5 6 3 2 W U N S I E D E L · T E L 0 9 2 3 2 - 21 3 5 w w w. s t e u e r k a n z l e i - h a c k l . d e - e - m a i l : i n f o @ s t e u e r k a n z l e i - h a c k l . d e

22

Der Wunsiedler

Dezember 2011


Bistro

Zuckerhut

Wir bieten ständig wechselnde Tagesgerichte zu fairen Preisen. Familien-, Vereins- und Betriebsfeierlichkeiten für bis zu 25 Personen, auf Wunsch mit Kinderbetreuung. In unserer Kletteranlage mittwochs betreutes Kinderklettern von 14 bis 17 Uhr Kletterhalle täglich bis 22.30 Uhr Kindergeburtstage Info in der Vitalscheune

i r f r e u und e n u n lernen s a u f S uns i e kennen Schauen SieW vorbei Vitalscheune V i t a l s c h e u n e Wunsiedel W u n s i e d e GmbH l G m b H

M a r k t r e d w i t z Straße e r s t r a ße 5a5 a · 95632 9 5 6 3 2 Wunsiedel W u n s ie d e l Marktredwitzer e l . 0 9 2 3 2 54 / 9 1 60 5 4 · 6 www.vitalscheune-wunsiedel.de 0 w w w .v it a ls c h e u n e - w u n s ie d e l. d e Tel. T 09232/91

Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Montag-Freitag 09:00—21:30 Uhr Montag–Samstag 9–21.30 Uhr So. und Feiertag 10–21.30 Uhr Sa, So, u. Feiertage 10:00—19:00 Uhr

Entspannung und Genuss für Körper und Seele: Palais Wellness Im Lindenfeld’schen Palais in der Wunsiedler Maximilianstraße 39 befindet sich seit Juni dieses Jahres ein Schloss im Schloss – das Palais Wellness. Liane Phillips und ihr Team bieten in eigenen Räumen Entspannung und Genuss für Körper und Seele. Sich wohlfühlen und die Hektik des Alltags vergessen – das ist das Angebot der diplomierten Kosmetikerin, Visagistin und Gründerin des Unter-

nehmens. Von „Augen auf“ bis zum „Wellnessbad“ kann die Kundin, natürlich auch der Kunde, mit außergewöhnlichen und wirkungsvollen Schönheitsprogrammen bei wohltuender Ruhe in eine erholsame Atmosphäre eintauchen. Info: Tel. 09232/8819440 Internet: www.palais-wellness.de

1 Jahr Inna’s Hair Dream

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Der neue

OPEL ASTRA GTC

RENNTIER. Weihnachten ist das Fest der bewegenden Überraschungen, der großen Emotionen und der strahlenden Augen. Da kommt der neue Opel Astra GTC, unser schärfster Schlitten, genau richtig. Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Unser Barpreisangebot für den Opel Astra GTC Edition mit 1.4 Turbo ecoFLEX®, 88 kW schon ab Anfang November feierte Inna Raider in ihrem Friseursalon in der Wunsiedler Sonnenstraße mit Sektempfang und kostenlosem Styling das einjährige Geschäftsjubiläum. Inna und Mitarbeiterin Nur bieten ihren Kunden individuelle Kreativität. mk/red

21.750,– € JETZT PROBE FAHREN!

Kraftstoffverbrauch in l/100 km Opel Astra GTC Edition 1.4 Turbo ecoFLEX®, 88 kW, innerorts: 7,8, außerorts: 4,9, kombiniert: 6,0; CO2-Emissionen, kombiniert: 140 g/km (gemäß 1999/100/EG). Effizienzklasse C.

Hausmeisterservice

Wunsiedel Tel. 09232/70737 Mobil 0170/3527625

Zäune: Montage u. Verkauf Gartenservice Baumfällungen Häckselarbeiten Kleintransporte Winterdienst Wohnungsauflösungen Wohnungsrenovierungen

Hausmeisterservice-Kulbacki@web.de

Dezember 2011

Bayreuther Str. 14 95615 Marktredwitz Telefon 09231 / 9990-0 www.memmel.de Der Wunsiedler

23


Sie stellten ihr museumspädagogische Programm vor: Dr. Sabine Zehentmeier, Astrid Pleyer und Andrea Schölzel (v. r.).

Pädagogik im Fichtelgebirgsmuseum

Museum macht Schule Von „schulscharfen Angeboten“ spricht Stefan Klein von der Servicestelle für die oberfränkischen Museen in Bayreuth. Er ist Lehrer am Jean-Paul-Gymnasium in Hof und halbtags für seine Beratungsfunktion abgestellt. Im Rahmen des Modelprojekts „Museum und Schule“ beriet er auch das Fichtelgebirgsmuseum in der Festspielstadt mit dem Museum für bäuerliche Arbeitsgeräte in Arzberg/Bergnersreuth. Beide Museen sind seit 2009 in einem Zweckverband zusammengeschlossen.

Abstimmung mit Lehrplänen Was steckt nun hinter dieser „Schulschärfe“? Dr. Sabine Zehentmeier, Leiterin der Museen, gibt Aufschluss: „Wir wollen unser Angebot auch und vor allem für die Schulen attraktiv ma-

chen. Deswegen haben wir im Rahmen der Museumspädagogik schulgerechte Vorschläge erarbeitet, die nun überprüft worden sind.“ Thematische Orientierung, Bezug zu Schulart, Jahrgangsstufe, Fach und Lehrplan müssen gegeben sein. Ebenso geht es um Lernziele und Kompetenzen, um Verknüpfungsmöglichkeiten mit praktischen, kreativen oder handlungsorientierten Aktivitäten und deren Kosten. Das versteht Stefan Klein unter „Schulschärfe“ – einen fokussierenden, gleichzeitig verbindenden Blick auf Schule und Museum. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Fichtelgebirgsmuseums, Astrid Pleyer, und Andrea Schölzel für das Museum in Bergnersreuth haben sich um das Angebot große Verdienste erworben, so Dr. Sabine Zehentmeier. In zweijähriger Entwicklungsarbeit steht nun das

museumspädagogische Programm – und das hält in Qualität und Vielfalt überall mit. Jede Schulart kann mit speziell auf sie zugeschnittenen Angeboten dabei sein.

Nicht nur schauen – mitmachen

Museums – mit der Landwirtschaft befassen. Vom Melken, allerdings mit einem künstlichen Euter, bis zur Produktion echter Butter und Buttermilch ist alles dabei, natürlich auch die Brotzeit. Der aktuelle Bezug zu Düngemitteln und der Beitrag der ehemaligen Chemischen Fabrik Marktredwitz dazu werden ebenfalls aufgearbeitet. Für Kinder im Vorschulalter gibt es in Wunsiedel „SchnippSchnapp“. „Kultur und Kaffekränzchen“ oder „Vom Zinnbecher zum Schnaps“ sind für die Älteren. Für jeden ist lebendiges Museum mit einer schier unglaublichen Vielfalt geboten – zum Lernen, Mitmachen, Erleben oder einfach zum Vergnügen. Natürlich können auch andere Gruppen die Angebote nutzen. dc

Als Beispiel führt Astrid Pleyer das interaktive Seminar „Mit Schiefertafel und Griffel“ an: geeignet für das Fach Geschichte an Realschulen und Gymnasien, jeweils im Fachlehrplan (FLP) 6. Der etwa 60- bis 90-minütige Kurs gibt nach einem Museumsrundgang durch die „Kinder- und Spielwelten“ Einblicke in den Schulalltag des 19. Jahrhunderts. Andrea Schölzel stellte exemplarisch die Programme „Ene Mene Muh“ und „Richtig absahnen“ vor, die sich – ganz im Ver- Info: Tel. 09232/2032 und ständnis des Bergnersreuther www.fichtelgebirgsmuseum.de.

Liepold & Co. in neuen Geschäftsräumen Nach dem Umzug von der Maximilianstraße in die Luisenburgstraße 38 präsentiert sich das alteingesessene Porzellanfachgeschäft Liepold & Co. nun in großzügig gestalteten, neuen Räumen. Auch am neuen Standort werde das bewährte Sortiment in voller Breite und Tiefe angeboten, so Geschäftsführerin Christa Schädlich. Liepold & Co. ist seit mehr als 100 Jahren in der Festspielstadt etabliert und bietet den Kunden ein großes Angebot an Porzellan, Glas, Bestecken, Küchenbedarf und Geschenken von namhaften Herstellern. Ein Highlight der neuen Verkaufsräume ist die Weihnachtsabteilung mit einem riesigen Angebot unter anderem aus der beliebten Hutschenreuther Weihnachtskollektion. Während der Geschäftszeiten von Dienstag bis Donnerstag zwischen 9 und 15 Uhr und freitags bis 12 Uhr, sowie nach Vereinbarung, steht das Team von Liepold & Co. den Kunden freundlich und kompetent zur Verfügung. ag/red Info: www.porzellanvisionen.de

24

Der Wunsiedler

Die Weihnachtsabteilung zeigt nur einen Teil des gesamten Angebotes.

Dezember 2011


Schreinerei Wunschel Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest

und bedanken uns für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen Wintergärten • Sonnenschutz • Fußböden Fenster • Türen • Decken B AY E R N Balkone • Treppen Innenausausbau Büro Werkstatt Bernstein 31 Hauptstraße 35 95632 Wunsiedel 95186 Höchstädt Telefon: 09232/919612 Fax: 09232/919613 Handy: 0175/3610361 E-Mail: holger_wunschel@web.de SCHREINEREI HANDWERK

O PT I F O G DIE TECHNOLOGIE GEGEN BESCHLAGENE BRILLENGLÄSER

Als Brillenträger kennen Sie das: beim Wechsel von einer kalten in eine warme Umgebung, beim Genuss heißer Getränke bzw. Speisen oder beim Sport beschlagen Ihre Brillengläser in sekundenschnelle. Damit ist jetzt Schluss: mit Optifog, der Technologie gegen beschlagene Brillengläser aus dem Hause Essilor, ermöglichen wir Ihnen maximalen und lang anhaltenden Schutz in jeder Sehsituation. Die einzigartige Antibeschlag-Beschichtung der Optifog Brillengläser in Kombination mit dem Optifog Activator garantiert Ihnen beschlagfreies Sehen - und das bis zu einer Woche. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst! Wir beraten Sie gerne.

Das ideale Weihnachtsgeschenk Karten für Veranstaltungen in der Fichtelgebirgshalle Sonntag, 1. Januar 2012, 19.00 Uhr Neujahrskonzert mit dem Johann-Strauß-Orchester Budapest die schönsten Walzer, Polkas und Ouvertüren Samstag, 21. Januar 2012, 19.00 Uhr Konzert mit Helen Schneider – the world we knew

Brillen ~ Uhren ~ Schmuck Sechsämterland-Str. 23 Wunsiedel Tel. 09232~2148 www.ladenburger-optik.de

Mittwoch, 1. Februar 2012, 19.30 Uhr Theater Hof Hamlet – Prinz von Dänemark Freitag, 16. März 2012, 20.00 Uhr 16. Irish-Folk-Festival mit Andy Lang u. a. Sonntag, 25. März 2012, 19.00 Uhr Gedichte, Texte und Biografisches von Erich Kästner vorgetragen von Schauspieler Christian Quadflieg musikalisch umrahmt vom Trio Diabelli Kartenvorverkauf: Tourist-Information Wunsiedel, Telefon 09232/602-162 Touristinformation Marktredwitz, Telefon 09231/501128 sowie alle Geschäftsstellen der Frankenpost

„Zusammenkommen

  ist ein Beginn. Zusammenbleiben   ist ein Fortschritt.

Zusammenarbeiten ein Erfolg.“

Henry Ford

In diesem Sinne bedanken wir uns sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen im vergangen Jahr und freuen uns auf die anstehenden Aufgaben und Herausforde- rungen, die wir zusammen meistern werden.  Wir wünschen allen Kunden und Freunden ein  frohes Weihnachtsfest,  besinnliche Stunden, Zeit zur Entspannung sowie ein gesundes und erfolgreiches  Jahr 2012  Dezember 2011

Der Wunsiedler

25


Neben den zahlreichen Teilnehmern begrüßte Karl-Willi Beck auf dem Podium Werner Schnabel, Sprecher des Bamberger Bündnisses, Dr. Miriam Heigl von der Fachstelle gegen Rechtsextremismus München, Moderatorin Dr. Sabine Schiffer, den freien Journalisten Ulrich Chaussy und Prof. Andreas Bönte, Programmbeauftragter des Bayerischen Rundfunks (v.l.)

Die Stadt Wunsiedel, das von der Bundesregierung gegründete Bündnis für Demokratie und Toleranz sowie das „Bayerische Bündnis für Toleranz – Demokratie und Menschenwürde schützen“ mit seiner Projektstelle gegen Rechtsextremismus hatten zum 4.Wunsiedler Forum geladen. Das im Jahr 2007 gegründete Wunsiedler Forum ist die Plattform, auf der sich betroffene, interessierte und präventiv agierende Kommunen austauschen, informieren und im bayernweiten Engagement gegen Rechtsextremismus mit zivilgesellschaftlichen Kräften vernetzen.

Themenschwerpunkt Medienverantwortung Von Anfang an wurde diese Initiative unterstützt vom Bayerischen Gemeindetag, dem Bayerischen Städtetag, dem Bayeri-

schen Landkreistag und dem Verband der bayerischen Bezirke. Auch in diesem Jahr stand der intensive Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt. Als Themenschwerpunkt wählten die Teilnehmer der

Medien befinden, von Bedeutung. Einerseits sollen sie dem Interesse nach Aufklärung und umfassender Information gerecht werden, andererseits steht die notwendige Zurückhaltung im

Netzwerkarbeit gegen Rechtsextremismus

schiedlichen Handlungsweisen und Vorstellungen der Bürgerinitiativen im Umgang mit den Medien beim Thema Rechtsextremismus klar. Kritik kam von einigen Delegierten, weil sie ihre Tätigkeiten nicht genügend dargestellt sahen. Der Programmbeauftragte des Bayerischen Rundfunks, Professor Andreas Bönte, warb um Verständnis für die Redaktionen. Seiner Meinung nach sind die Pressemitteilungen oftmals zu umfangreich. Für Wunsiedel äußerte sich Karl-Willi Beck als Erster Bürgermeister „sehr zufrieden“ über die Berichterstattung. Mit Blick auf den in jüngster Vergangenheit aufgedeckten Rechtsterrorismus in Deutschland wünschte er sich mehr Hintergrundinformationen um die Menschen wach zu rütteln. dc/red

4. Wunsiedler Forum letztjährigen Veranstaltung aus: „Die Rolle der Medien beim zivilgesellschaftlichen Engagement für Demokratie und Toleranz“. Gut hundert Vertreter verschiedener Bürgerinitiativen, Mitarbeiter von Stadtverwaltungen, Pädagogen und Journalisten trafen sich in der Wunsiedler Fichtelgebirgshalle zu Podiumsdiskussion und Workshops. Für die Teilnehmer war das Spannungsfeld, in dem sich die

Hinblick auf die Aufgabenerfüllung der Verwaltungs- und Strafverfolgungsbehörden dagegen. Ein Spagat, der nicht immer gelingt. Dieses Manko trat auch bei der zentralen Podiumsdiskussion zutage.

Unterschiedliche Sichtweisen Insbesondere wurden die unter-

Hotel Wunsiedler Hof erhält „3 Sterne Superior“ Stolz präsentiert das Team des Hotels Wunsiedler Hof seine Auszeichnung. Das trendige Haus wurde nach den Richtlinien der Deutschen Hotelklassifizierung bewertet und erhält die Auszeichnung mit dem Zusatz 3 Sterne Superior. Der Zusatz Superior steht – auf Basis einer sehr guten, gehobenen und zeitgemäßen Hardware im gesamten Betriebsbereich – für ein deutliches Mehr an Serviceangebot und Dienstleistung. Die Urkunde wurde vom Bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Martin Zeil, und vom Präsidenten des Bayerischen Hotel – und Gaststättenverban- Hotelfachkraft Annabella Ehrke, Geschäftsführer Markus Kappauf, Küchenchef Hans Peter Schelter, Hotelfachkraft des, Ulrich N. Brandl, unterzeichnet. mb/red Tina Frötzschner und Auszubildende Uschi Scholz (v. l.)

26

Der Wunsiedler

Dezember 2011


Geschenkideen zu Weihnachten Daunendecken - Federbetten Waschbare Betten - Kissen Saunatücher + Saunadüfte Bettwäsche - Betttücher - Decken Matratzen - Lattenroste Geschenkgutscheine Öffnungszeiten: Mo-Fr 8.30 - 12.00 Uhr Di+Fr 14.00 - 16.00 Uhr Do 14.00 - 18.00 Uhr Sa 9.30 - 12.30 Uhr

Serie: Vereine in Wunsiedel

Skiclub Wunsiedel Jugendarbeit und Mountainbike Das 100-jährige Bestehen des Vereins wurde bereits gebührend gefeiert. Um in eine gesicherte Zukunft zu gehen, baut der Verein seit einigen Jahren auf den immer stärker wachsenden Trendsport Mountainbike. Die Jugendmannschaft der Mountainbiker wächst langsam, aber stetig. Die jüngsten Fahrerinnen und Fahrer sind fünf Jahre alt, die „älteste“ Fahrerin, Sophia Panzer, die auch an Bundesliga- und Deutschen Meisterschaftsrennen teilnimmt, ist 18 Jahre alt. Simon Gläßel stellte sich bei der 24-Std.-WM als jüngster Einzelfahrer zum ersten Mal beim Vier-Stunden-Rennen der Konkurrenz. Nach 15 Runden und 80 Kilometern belegte er einen hervorragenden 8. Platz. Das ist nur ein kleiner Auszug der sportlichen Leistungen der Jugendmannschaft.

Gemeinschaftsgefühl hält zusammen

zu meistern, steile Anstiege sicher zu erklimmen und bei diversen Techniktrainingseinheiten, Gefühl und Balance auf dem Fahrrad spielerisch zu erlernen. Bei spontanen Aktionen wird auch schon mal schnell auf die Kösseine gefahren, um ein Eis zu essen um anschließend auf einem „coolen Singletrail“ zurück zur Luisenburg zu fahren. Seit Oktober ist das Radtraining beendet. Um die junge Truppe bei Laune zu halten, unternimmt der Verein monatliche gemeinsame Aktionen. So waren die Kinder und Jugendlichen gemeinsam im Schwimmbad, bei einem Besuch im Greifvogelpark und bei einem Werkstatttag bei einemWunsiedlerFahrradhändler.

Hofer Str.13 im Morgenroth Gewerbezentrum 95632 Wunsiedel Tel. 09232-991516 www.bettenwagner.de

WAGNER der

WUNSIEDLER Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

E

ERMODELL DIE RENAULT SOND NLAGE YAHOO! MIT KLIMAA

www.yahoo.de

Vorbereitungenauf2012 Jetzt endet das Jahr schon fast mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier und wenn der erste Schnee fällt, gehen die Mountainbiker dann auch Skifahren. Wer nun denkt, dass im Winter die ruhige Zeit für die Radfahrer anbricht, irrt. Die Mountainbiker bieten in der kalten Jahresszeit den Jugendlichen ein wöchentliches Hallentraining an: Die neue Saison wirft schon jetzt ihre Schatten voraus. 2012 ist der Skiclub Wunsiedel offizieller Ausrichter eines Rennens zum AlpinaCup. Bei dieser Veranstaltung handelt es sich und die größte und attraktivste Mountainbike-RennserieinOberfranken. mg/dc

Allein dieses Jahr wuchs sie um sieben Neuzugänge. Besonders stolz ist die Sportabteilung darauf, dass auch immer mehr Mädchen sich dem Mountainbikesport verschreiben. Das Hauptziel der Jugendarbeit ist das Gemeinschaftsgefühl und der Zusammenhalt aller Mountainbiker, egal welcher Altersklasse, zu festigen. Zweimal pro Woche trifft man sich, um die Gegend rund um die Luisenburg zu erkunden. Auf Feldund Waldwegen wird von den Trainern gezeigt, heikle Abfahrten Info:www.scw-mountainbiker.de

Dezember 2011

BETTEN

SONDERMODELL RENAULT CLIO 3-TÜRER YAHOO! 1.2 16V 75 Unser Angebotspreis

10.560,- € • Klimaanlage mit Pollenfilter • Zentralverriegelung mit FunkFernbedienung

• elektrische Fensterheber vorne • Servolenkung • Fahrersitz höhenverstellbar

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir beraten Sie gerne. Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 7,6, außerorts 4,9, kombiniert 5,8; CO2-Emissionen kombiniert: 135 g/km (Werte nach EU-Norm-Messverfahren).

AUTOHAUS A. WITTKE GMBH & CO. KG Marktredwitzer Str. 44 • 95632 Wunsiedel Tel.: 09232-99500 Abb. zeigt Sonderausstattung.

Der Wunsiedler

27


Wunsiedel lud seine Partnerstädte ein

Netzwerk „Generationen im Dialog“ Die Festspielstadt unterhält bekanntermaßen Partnerschaften mit der französischen Stadt Mende, der sächsischen Stadt Schwarzenberg, mit dem in Italien gelegen Volterra und Ostrov in Tschechien. Mit dem Ziel, alle Partnerstädte näher zusammenzubringen, hat die Kreisstadt deren Vertreter zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch im Rahmen eines thematischen Netzwerks eingeladen. Das durch die Europäische Union geförderte Projekt stand unter dem Motto „Generationen im Dialog“ und befasste sich schwerpunktmäßig mit Generationenarbeit und demografischer Entwicklung.

Voneinander lernen Themen, die nicht nur der Festspielstadt unter den Nägeln brennen. Wie gehen die Partnerstädte mit dieser Situation um, welche Strategien verfolgen sie? Sich kennenlernen und voneinander zu lernen, diese beiden Ziele bildeten

%'*'-.' $ &(!+,"#") Deutsche Handarbeit

deshalb auch den Rahmen der fünftägigen Veranstaltung. Den Auftakt machte die Ausstellung „Das Europa der Bürgerinnen und Bürger“ in den Räumen der einstigen Stadtapotheke am Marktplatz am Abend des 27. Oktobers. Ein Fragebogen befasste sich mit der Geschichte der Europäischen Union und den Anteilen der Mitgliedsländer. Bei einem gemeinsamen Abendessen diskutierten die Delegationen das Ergebnis.

Große Themenvielfalt Schon recht früh ging es am nächsten Tag weiter: Die Besichtigung der Wunsiedler Mittelschule stand auf dem Programm. Die Schule stellte sich vor und vermittelte einem Einblick in das bayerische Schulsystem. Danach lernten die Teilnehmer bei einem Stadtrundgang die Reize der Festspielstadt, aber auch einige deren Probleme kennen. Am Nachmittag konnten sie das

&(, '#,!"$#-# )#./"(%/*,0#,%/#"+

Neuer Werksverkauf

Egerstraße 132 / 95632 Wunsiedel Dienstag – Freitag 1000 Uhr – 1600 Uhr

Weihnachtsaktion ab 5.12.2011

20 % Rabatt auf das ganze Sortiment 28

Der Wunsiedler

Mehrgenerationenhaus besichtigen und erfuhren im Katholischen Gemeindesaal am Senestreyplatz Einzelheiten über dieses Erfolgsprojekt. Der Zeitplan war straff. Später standen die Besichtigung der Steinfachschule und des Natursteinarchivs an, bevor sich die Delegationen am frühen Abend im Großen Rathaussaal zum Theaterworkshop „Interkulturelles Theater“ trafen. Der nächste Tag führte die Teilnehmer nach Bad Alexandersbad. Im dortigen Evangelisches Bildungs- und Tagungszentrum (EBZ) ging es um das Thema „Vereine, Bürgerengagement und Kirche“. Der Rundgang auf dem Katharinenberg und das Kaffeetrinken in der Jugendherberge sorgten danach für die nötige Abwechslung, bevor es nachmittags mit dem Theaterworkshop „Aktive Generationenarbeit mit der Theaterpädagogik“ weiterging. Am späten Abend endete der Tag mit einem Vortrag im EBZ zum Thema „Soziale Integration – soziale Vernetzung“. Mit

S L A P N I K

Wir wünschen unserer Kundschaft ein friedliches und frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr!

Gottesdiensten in der Katholischen Stadtpfarrkirche und der Stadtkirche St. Veit begann der Sonntag. Am Nachmittag befassten sich die Delegationen in Workshops mit den Themen „Alt und Jung – wie passt das zusammen?“ und „Kulturanalyse aus theaterpädagogischer Sicht“, bevor es mit dem Vortrag „Europa der Bürger – Chancen und Möglichkeiten“ weiterging.

„Fabelhaftes Wochenende“ Mit der Präsentation der Arbeiten aus den Workshops um 21 Uhr in der Fichtelgebirgshalle war es dann Zeit für die Abschlussveranstaltung – jedenfalls vorläufig. Nach dem gemeinsamen Abendessen kam auch die Gemütlichkeit nicht zu kurz. Zu Klängen des Trios „3-Klang“ wurde das Tanzbein geschwungen und jeweils heimische Lieder angestimmt. Wunsiedels Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck freute sich über eine äußerst gelungene Veranstaltung und sprach Inge Schuster, der Organisatorin der Veranstaltung einen großen Dank aus. Die Dritte Bürgermeisterin Margit Widenmayer sprach von einem fabelhaften Wochenende. Allerdings endete die Veranstaltung erst am folgenden Montag mit ihrer Evaluierung. Die Teilnehmer bewerteten und beurteilten Inhalte und die erarbeiteten Lösungsansätze. Ein umfangreiches Programm, untergebracht in einem straffen Zeitplan, hat alle Delegationen gefordert, ganz sicher aber auch neue Ideen zur Lösung anstehender Probleme gebracht. red

F R I S E U R

... ohne Anmeldung Holenbrunn Egerstraße 195 Tel. 09232/4200 Öffnungszeiten: Di.–Do. 8–12 Uhr + 14–18 Uhr Freitag 8–18 Uhr Samstag 8–12 Uhr

Dezember 2011


Bürgerengagement in Wunsiedel - ein Kurzporträt

Karl Rost – Einsatz gegen Rechtsextremismus „Es ist befriedigend, wenn man Erfolge sieht“, beschreibt Karl Rost seinen Einsatz gegen Neonazis und Rechtsextreme. 1946 wurde er ihn Bayreuth geboren, wuchs dort auf und studierte an der dortigen Uni. Nach Abschluss des Studiums erhielt er 1970 seine erste Stelle als Lehrer an der Schule in Brand bei Marktredwitz. Drei Jahre später kam er zur JeanPaul-Grundschule in der Festspielstadt, wechselte im Herbst 2000 an die Hauptschule, der heutigen Mittelschule.

Der Auslöser „Das prägende Erlebnis war der Inhalt eines Buches über die Konzentrationslager im Dritten Reich, das ich in der Bayreuther Stadtbibliothek als 16-Jähriger gefunden habe“, blickt Karl Rost zurück. Und dieses Thema sollte ihn nicht

mehr loslassen. Als Mitglied im Posaunenchor spielte er auch an den Volkstrauertagen, so wurde er auf das Grab der 30 Todesmarschopfer auf dem Wunsiedler Friedhof aufmerksam. In dem Sachbuch von Michael Reinhart, „Neuanfang im Fichtelgebirge“, fand er weitere Details zum Todesmarsch der Gefangenen durch den Landkreis und durch Wunsiedel und deren würdeloses Ende.

Vom Interesse zum Engagement Obwohl seit jeher an Politik und Geschichte interessiert, ist Karl Rost eigentlich ein „Spätberufener“. „Als in Wunsiedel die ersten großen Demonstrationen der Rechtsextremen, wie 2001, stattfanden, habe ich mich noch nicht eingebracht, gibt er freimütig zu. Aber es gab und gibt in der Fest-

Karl Rost tritt Rechtsradikalen entgegen. Das Internet gehört dazu.

spielstadt Mut machende Vorbilder, wie er sich ausdrückt. Und diese hätten ihn dazu bewegt, aktiv mitzumachen. „Der Hype (u. a. öffentliches Aufsehen; Anm. d. Red.) um das Heßgrab veranlasste mich 2008, nach Zeitzeugen zu suchen, die dem Todesmarsch begegnet waren. Dies wurde zu einem weiteren Projekt des Wunsiedler Bündnisses. Wir wollten es nicht hinnehmen, dass diese Ereignisse in Vergessenheit geraten sollten, während sich alles um das Grab eines für diese Verbrechen mitverantwortlichen Nazis drehte.“ Ange-meldete Demonstrationen, gleich welcher Couleur, einfach zu verbieten, lassen die Gesetze nicht zu – den Weg eines Aufmarsches vorzuschreiben aber schon (Bericht in dieser Ausgabe). Menschen wie Karl Rost, besonders aber den Zeitzeugen, ist es zu verdanken, dass die rich-

terlich genehmigten Aufzüge der „Rechten“ 2009 und 2010 nicht gerade auf der Route des Todesmarsches der KZ-Häftlinge stattfinden durften, da das Wunsiedler Bündnis diese Wege für seine Gegenveranstaltung beanspruchte. Auch das ist ein Signal des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, von engagierten Bürgern erreicht. Im März 2005 trat er der Bürgerinitiative „Wunsiedel ist bunt“ bei, wurde 2007 deren 1. Sprecher. Karl Rost hat sich gegen den Rassenwahn – auch eines Rudolf Heß – gestellt, als Spätberufener, wie gesagt. „Besser spät als gar nicht“, meint er. Ein Aufruf vielleicht, den viele andere beherzigen könnten. Auch wenn das Grab von Rudolf Heß auf dem Wunsiedler Friedhof schon seit geraumer Zeit aufgelöst ist. dc Info: www.wunsiedel-ist-bunt.de

Hofer Symphoniker: Weihnachtskonzert am 18. Dezember Unter der Leitung von Lorenz C. Aichner, seit der Spielzeit 2008/ 2009 1. Kapellmeister und stellvertretender Musikdirektor am Theater Hof, gastieren am Samstag, 18. Dezember, die Hofer Symphoniker in der Festspielstadt. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. In diesem Jahr bieten die Künstler ihrem Publikum Klassik pur gepaart mit impressionistischen Winterklängen. In dem kurzen Stück Winter Night (Sleigh Ride) von Frederick Delius sorgen das Schellengeläut und die insgesamt sehr frische, frostig-knisternde Musik auf Anhieb für winterlich-weihnachtliches Flair. Das Cello¬konzert C-Dur aus der Feder Joseph Haydns trägt noch starke Zeichen des Spätbarocks, obwohl es in der Klassik entstand.

Dezember 2011

Beim Solo-Part stellt der Komponist den Cellisten, an diesem Abend Maximilian Hornung, vor große technische Herausforderungen. Der Künstler ist 1. SoloCellist im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, und Gewinner des Deutschen Musikwettbewerbs in Berlin 2005. Der Konzertabend klingt aus mit der Symphonie Nr. 40 g-Moll von WolfgangAmadeusMozart. red Karten zu 22 Euro und 19 Euro sind erhältlich bei der Tourist-Information/Kulturamt Wunsiedel, Telefon 09232 602163, bei der Tourist-Information Marktredwitz, Telefon 09231 501128, bei allen Geschäftsstellen der Frankenpost, per E-Mail kultur@wunsiedel.deundanderAbendkasse.

Der Wunsiedler

29


Jeden Monat neu und speziell für Euch!

011 ramm: mb e r 2 e z e D im Prog . r e 25 d ie Jahr w Dieses für

tcafé lt h c a N nd A u g n Ju

10. Dezember 2011

hr 20.00 U Beginn: wir: frei Eintritt: re bieten ä h p s o ck, her Atm g, Gebä c n li t u ü it le m g e e Be i g he B omit mehr. S usikalisc s m le , e ie v ig h d sru af fee un lingen la k K s , u in a e 1 w 1 Glüh hr 20 ir das Ja w n e ll o w sen.

Fahrt nach Nürnberg zum Christkindlesmarkt Abfahrt: 9.00 Uhr am Bahnhof in Marktredwitz Teilnehmerbeitrag: 5 € Anmeldung unter Tel. 09232/6888

16. Dezember 2011

1. Teenie-Disco

Beginn: 18.00 Uhr Ende: 22.00 Uhr Eintritt: 2€

Einlass nur für Jugend liche unter 16 Jahren!

m 17. Deze

ber 2011

sfeier d e i h r Absc Rogle m i T von 0.00 U Beginn: 2

hr

Die Ha usrats sitz ab sof ort imm ungen finde n er freit 20.00 ags um Uhr st att. W Interes er Lus se an t und d er Mita Jugen rbeit im dzentr um ha herzlic t, ist h h willk ier omme n.

Das Jugendzentrum wünscht allen frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr! 30

Der Wunsiedler

Dezember 2011


Großer Christbaumverkauf nur am

Fuchsmühler Tannenhof

Meisterbetrieb seit über 30 Jahren

! aus eigener Kultur

Verkauf täglich ab der Woche vor dem 1. Advent bis Hl. Abend, auch sonntags

Eigene Christbaumkulturen aus QUALITÄT aus der Region – ökologischem Anbau – täglich frisch für die Region ohne Chemie! geschnitten nach dem Mondkalender! Shropshire-Schafe als biologische Unkrautvernichter.

Gerhard Püttner übergibt das „CrefoZert“ an Firmenchef Bernd Birke (links).

Elektro-Birke erhält Bonitätszertifikat

Finanziell makellos aufgestellt Als eine der ersten Gesellschaften in Deutschland hat die Creditreform Hof, Hefer, Lippoldt & Ritter KG, der Birke Elektroanlagen GmbH das neue Creditreform Bonitätszertifikat (CrefoZert) verliehen. Damit bescheinigt sie dem Unternehmen aus Wunsiedel solide Bonität. Basis der Zertifizierung war eine professionelle Jahresabschlussanalyse durch die Creditreform Rating AG, einer BaFin-zertifizierten Tochtergesellschaft der Creditreform AG. Hinzu kommen die Daten der aktuellen Wirtschaftsauskunft sowie Einschätzungen zur aktuellen Situation und den Zukunftsperspektiven des Kandidaten, die in einer persönlichen Befragung er-

mittelt werden. Die Birke Elektroanlagen GmbH erfüllte dabei alle Kriterien in besonderem Maße. „Mit dem CrefoZert möchten wir gerade kleinen und mittleren Unternehmen eine Möglichkeit bieten, die eigene Bonität gegenüber Kunden, Lieferanten und Banken zu dokumentieren“, so Gerhard Püttner, Auskunftsleiter und CBA-Certified Business Analyst bei Creditreform Hof. „Denn der drastische Anstieg von Insolvenzen hat bei Lieferanten und Kapitalgebern Misstrauen geschürt und zu einer Verschärfung der Kriterien im Risikomanagement geführt.“ Das Zertifikat ist ein „Top-Rating“ für die Firmengruppe Birke mit ihren etwa 130 Mitarbeitern. mw/re

BESTATTUNGSINSTITUT KÖRZDÖRFER Erd- und Feuerbestattung IHRE HILFE IM TRAUERFALL Dr Handy

95632

. Schmidt-r T e l. 0923 017/364

W u siedln 2/406

. 23 7

95632

M ü hlo T e .l 0923/85 F ax 923/7450

Fur

thamer

weg

Wir arbeiten hart. Für den Fall, dass Sie es nicht mehr können. Die Allianz Berufsunfähigkeits-Vorsorge wurde von Finanztest, Franke & Bornberg und Morgen & Morgen mit Bestnoten ausgezeichnet. Ein Erfolg, von dem Sie unmittelbar profitieren können. Mehr über die Allianz Berufsunfähigkeits-Vorsorge erfahren Sie bei Ihrer Allianz vor Ort. Vermittlung durch: Generalvertretung Dannert-Dennerlein, Generalvertretung der Allianz Heidestr.5, D-95709 Tröstau ute.dennerlein@allianz.de, www.allianz-dennerlein.de Tel. 0 92 32.24 06

Hoffentlich Allianz.

Wir haben sie, die glänzenden Geschenkideen zu Weihnachten ! Tank - Gutscheine

Wasch-Gutscheine

4

G r o ß e s S a rg la g e r –S te r b e w ä s c h e –S a rg a u s s ta ttu n g e n –Ü b e r f ü h r u n g e n Dezember 2011

Unser Außengelände steht Ihnen auch für Firmen-Events und Weihnachtsfeiern zur Verfügung! Kostenlos: Herrliche Christbäume • Anspitzmaschine bequem in der Halle und vorhanden im überdachten Außen• Glühwein und Lebkuchen bereich aussuchen. • Als „Frostschutz“ Obstler Der größte Weihnachts• Streichelzoo mann der Region weist • Jeder gekaufte Baum Ihnen den Weg. nimmt an einer Der weiteste Weg Verlosung teil lohnt sich! Fuchsmühler Tannenhof Familie Alfons Höcht Marienstraße 45/Nähe Kirche Alle Sorten und 95689 Fuchsmühl Größen bis 8 Meter. Tel. 09634/1609 Ganzjährig frisches www.fuchsmuehler-tannenhof.de Tannengrün.

Kemnather Str.78, 95632 Wunsiedel Tel. 09232/99510

Hier wird Ihr Auto verwöhnt ! Der Wunsiedler

31


Intendant Michael Lerchenberg (3. v.l.) schwärmt vom neuen Spielplan. Mit dabei Dramaturg Manfred Bachmayer, Dritte Bürgermeisterin Margit Widenmayer und Verwaltungschef Michael Zentgraf (v. l.)

Luisenburg-Festspiele 2012

Michael Lerchenberg und Kamenbert Zu einer Pressekonferenz hatten die Stadt Wunsiedel und der Intendant der Luisenburg-Festspiele, Michael Lerchenberg, in den Schübelhof im Wunsiedler Ortsteil Schönlind geladen. Ein Dutzend Pressevertreter erlebten einen gut aufgelegten Theaterleiter, der die Stücke der Festspielsaison 2012 auf der Großen Bühne und im Hof des Fichtelgebirgsmuseums vorstellte. „Wir können darauf bauen, dass wir uns einen sehr guten Ruf erarbeitet haben“, stellte er zu Beginn fest. Auf den von der Familie Schübel festlich dekorierten Tischen fanden sich auch kleine Käselaibe. Da fiel der Übergang zum Familienstück in der nächsten Saison nicht schwer: Mit dem Stück „Ritter Kamenbert“ von Peter Blaikner eröffnen die Festspiele am 22.Mai mit der ersten Premiere. „Zum ersten Mal ein Stück, das seinen Ursprung nicht in typischen Kinder- oder Jugendbüchern hat. Es ist eine wunderbare Parodie auf Wagners ‚Siegfried‘. Und weil ich es so sehr

mag, inszeniere ich es auch gleich selbst.“ Michael Lerchenberg gerät bei der Vorstellung von Gorgonzola und dem Zauberschwert Romandur beinahe ins Schwärmen.

Angebot für alle Interessen

kommen wieder. „In der letzten Saison konnten wir die Nachfrage einfach nicht befriedigen“, meint der Intendant. WiederaufnahmePremiere ist am Donnerstag, 28. Juni. Als zeitkritisches Volkstheater beschreibt Lerchenberg das Stück „Wast – Wohin“ mit dem Untertitel „Kein Platz für Idioten“. 30 Jahre nach der Uraufführung wird es auf der Luisenburg in einer Neufassung gezeigt. Das Thema ist auch heute brennend aktuell: Der behinderte junge Sebastian, der Wast, wird von seinen Eltern ausgegrenzt. Durch den alten Knecht auf dem Bauernhof entwickelt sich der Behinderte weiter, lernt lesen und schreiben. Das Ende des Stückes ist hart: Wast stört und muss weg, beschließt die Dorfgemeinschaft – wegen des Fremdenverkehrs.

ein. „Cash – a singer of Songs“ wird im Museumshof ebenso geboten wie „Cherubim“ vom Waldsassener Autor Werner Fritsch. „Haindling“ wird auftreten, war allerdings bereits fünf Stunden nach Beginn des Vorverkaufs ausverkauft: „Blechschaden“, eine mehrfach ausgezeichnete Bläserformation der Münchner Philharmoniker unter der Leitung des schon legendären Bob Ross, vereinbart virtuos Klassik mit erstklassiger Unterhaltung. Die Operettenbühne Wien wird mit dem „Vogelhändler“ gastieren, den „Freischütz“, das typische „Felsstück“, führen die Landesbühnen Sachsen auf. „Wir geben uns alle wieder die größte Mühe, um für alle Interessen etwas anzubieten“, sagt Lerchenberg mit Blick auf die „fast schon erschreckenden Zahlen des Vorverkaufs.“ Rund 50 000 Karten seinen schon weg. „Uns allen toi, toi, toi.“ dc

Eine klassische Tragödie steht ebenfalls wieder auf dem Spielplan: „Romeo und Julia“. Die Rolle der Julia übernimmt in diesem „ewig jungen, spannenden und großen Stück Weltliteratur“, die aus Wunsiedel stammende Hanna Plaß. Sie stand als Gymnasiastin schon 2004 auf der Luisenburg-Bühne und kehrt nach ihrer Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München in einer der schönsten Frauen-Rollen in ihre Heimatstadt zurück. „Ein hochbegabtes junges Mädchen“, so Lerchenberg. Festakt und ErDas Musiktheater öffnungspremiere finden am Freitag, 22. Juni statt. Zum dritten Mal Lerchenberg geht auch auf das in der Geschichte der Luisenburg- musikalische Rahmenprogramm Info: www.luisenburg-aktuell.de Festspiele wird es ein Wiederaufnahme geben: Die Blues Brothers Wir wünschen unseren Patienten, Freunden und Bekannten ein frohes Weihnachtsfest

und ein gutes Neues Jahr 2012!

. . . Geschenkgutscheine für alle Anlässe

Erste Holzofen-Pizza in Wunsiedel

wünscht Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr Kemnather Straße 18, Eingang Sechsämtergässchen 95632 Wunsiedel, Tel. 09232/9799907 32

Der Wunsiedler

Dezember 2011


Susanne Bloching-Friedmann Sonnenstraße 8, 95632 Wunsiedel Tel. 09232/700499

Hausbesuche – med. Fußpflege und Naturkosmetik Maniküre – dauerhafte Haarreduzierung basische Hautcreme Aloe Vera Naturkosmetikartikel verschiedenster Art

Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr Geschenkgutscheine für Weihnachten

HOLZBRIKETTS HOLZPELLETS

GREEN ENERGY Krohenhammer1* Wunsiedel Telefon 09232/995522 * www.yeti-holzbrikett.de z.B.

Hartholzbriketts Eiche eckig 195,-- €/Palette mit 960 kg. Holzbriketts Mischholz eckig 185,-- €/Palette mit 960 kg. Helle Holzpellets 6 mm DINplus 218,-- €/Palette mit 975 kg Holzbrikett rund o. Loch Kiefer 199,-- €/Palette mit 1.000 kg Lieferung mit eigenen LKW günstig. z.B. Wunsiedel 10,-- €/Pal. ; Marktredwitz 15,-- €/Pal.;

Ihr Spezialist teinarbeiten s r tu a N e l l a r fü Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2012.

Hallo Selbstabholer . . . „Auf die Frische kommt es an!“ Kaufen Sie deshalb Ihre Getränke taufrisch

direkt ab

Büttner Natursteine Hornschuchstr. 97 - 95632 Wunsiedel 09232/91223

Brauereikeller.

Ab sofort bis 24. 12. 2011

Weihnachtsrabatt

Ab sofort bis 24.12. 2008

auf Schönbrunner Bier und Frucade-Limonaden

Bei uns parken Sie in der ersten Reihe. Wunsiedel, Tel. 2197, Öffnungszeiten: Mo.–Fr. von 7–18 Uhr, Samstag von 8.30–12 Uhr

14. Verbraucherausstellung

Bauen & Wohnen Bärenhalle Bindlach 11./12. Februar 2012 Seien Sie dabei! Stellen Sie Ihre Leistungen und Ihr Unternehmen einem interessierten Publikum vor und sichern Sie sich neue potenzielle Kundenkontakte.

Möchten llen? Sie ausste ns an! u ie S Rufen Restplätze verfügbar!

Ihr Ansprechpartner: Alexander Degelmann, Tel. 0921-294-434 alexander.degelmann@kurier.tmt.de

Dezember 2011

Der Wunsiedler

33


WunsieDel macht Schule Französis

che Pause

Lugy-Förderverein übergibt neue Instrumente für Bläserklasse Seit September besuchen 19 angehende Musikerinnen und Musiker der 5. Jahrgangsstufe die neue Lugy-Bläserklasse. Hier haben die Schüler die Möglichkeit, im Rahmen des normalen Musikunterrichts ein Instrument zu erlernen – und zwar ohne Vorkenntnisse. Die Bläserklasse am Luisenburg-Gymnasium wird in diesem Schuljahr zum zweiten Mal in Kooperation mit der Städtischen Sing- und Musikschule Wunsiedel durchgeführt, deren qualifizierte Lehrkräfte den wöchentlichen Instrumentalunterricht in Gruppen erteilen. Um dieses erfolgreiche Projekt zu unterstützen, hat der Förderverein des Luisenburg-Gymnasiums nun für die neue Bläserklasse acht neue Instrumente im Wert von über 7000 Euro erworben - eine sinnvolle Investition, von der sich der Vorsitzende, Herr von Edlinger, gleich bei der gemeinsamen Orchesterprobe selbst überzeugen konnte. Denn mit der Anschaffung soll es allen Schülern ermöglicht werden, auch ohne große Kosten ein Instrument zu erlernen und mit Spaß geStrahlende Gesichter bei der Übergabe der meinsam zu musizieren. neuen Instrumente: Schulleiter Joachim Zembsch, Fördervereinsvorsitzender Chris- Den ersten Auftritt vor toph von Edlinger, Musikschulleiter Norbert großem Publikum werHofmann und Bläserklassenleiter Christian den die jungen Musiker Metz (hinten von links) mit den jungen Musikern, für die der Förderverein neue Instru- beim Weihnachtskonzert mente gesponsert hat. am 22. Dezember haben.

Traditionelle

r Weihnachtsb asar an der Mittels chule

Die Schüler der Jean-Paul-Mittel schule arbeitete Wochen mit vie n in den letzten l Eifer an dekora tiven Weihnacht telten Krippen, sartikeln. Sie ba Nikoläuse, Rent siere, Futterhäusc hen, Fensterbilder und Weihnac htskarten. Die Be sucher waren üb er die ungeheue re Kreativität erstau nt. Der Basar w ar wie alle zwei Ja hre in stimmun gsvolles Licht hund erter kleiner Glü hbirnen getaucht . Auch für das le ibliche Wohl sorg te der Elternbeira t.

an der Rea

lschule

Mit einer fr anzösische n Pause üb nen und Sc erraschten hüler der ze die Schüle hnten Fran rinmund-Wan zö sischklasse n-Realschu an der Sigle in Wunsiedel rer. Zusam Mitschüler men mit ih und Lehrer Lehrerin verschiede Diana Erha ne Spezialit rd t h atten sie ä te n aus Frankr etwa Quich es, Tarte au eich vorbe re c itet, so h o colat oder Ergänzt wu Mousse au rde das kulin c h a o ri colat. sc Chansons he Angebo als passen t durch fran de Begleitm zösische usik.

le“ ung der „Kaffeemüh er ni Sa : le hu sc ts af Wirtsch

haut, der Wirtschaftsschule sc Hauptgebäude der s da f au rk geit We rze de am r We ist wieder ungskünstler Christo ck rpa Ve n, ojekt ine tpr ns me Ku te s könn hle“ als neue rwürdige „Kaffeemü eh die t ude. ha bä d Ge un s n da wese annt zurzeit es grünes Netz umsp sig rie das ein it nn rze de de llt, el verhü kreis Wunsied nen saniert der Land llio Mi 2,9 ein r r Fü wa d: r un nte Gr Wi Der h im letzten einen Wassereinbruc rch Du die e. ss ud da bä so , lge ch Schu ht mehr mögli umen der Schule nic Rä n n de be in sie n t hte mi ric le ter Un Wirtschaftsschu le hu ssc ruf Be Klassen an die sste. Im verlegt werden mu fft man, ho 12 September 20 lett remp ko wieder in die e der um nrä sse novierten Kla zu n he zie ein Kaffeemühle können.

undschule im Internet

Jede Menge Infos: Die Gr

unsiedel unter www.grundschule-w tet die Grundschule Wunsie bie ren Jah aße. b rstr hal Ege ein ein der in gut t Sei ere bunte Schule rnet-Angebot rund um uns Inte es en ich gre Neb fan n. um ehe ein ges .de um del den Schulseiten haben sich mittlerweile auf er uch mu Bes For 00 h 150 auc als nen hr Me des Schullebens kön den vielfältigen Bereichen aus en ern elad Bild erg und unt ten her r ich Ber ien für die Schüle ndere auch Übungsmaterial le lare für die Eltern und insbeso Förderverein der Grundschu dem Sie er kleiner Hinweis: Wenn end im ieß lar) chl abs rmu tsfo Ein . itrit den wer (Förderverein_Be die entsprechende pdf-Datei t! beitreten möchten, finden Sie n in unserem bunten Angebo ber Stö m ernseiten“. Viel Spaß bei „Elt er unt ich ere adb nlo Dow

34

Der Wunsiedler

Dezember 2011


!"

!).94%707 @<H*% $3>,%2 0793D4,7 !).94%7073*?

A?07%*'K "&737?> C$3E-7?&70 ; 5B=GJ F)?/*7:7% L7%21 +5JGJ 6 J8B= @<H*%1 +(B( 6 J;+;BB=;

L73#*?7 ?KE- ,7%74<?*/E-73 I737*?HK3)?0

Sch'ffel

TV, Sat, Telecom, PC, Elektro, Servicewerkstatt 95632 Wunsiedel, Kemnather Strasse 66 Tel. 09232 91226, Fax 09232 91228 E-Mail: ep.schoeffel@freenet.de

Wir wünschen unseren Gästen ein frohes Fest und ein gesundes Jahr 2012. Markgrafenstraße 24 · 95680 Bad Alexandersbad Telefon 0 92 32/8 89-0 · Telefax 0 92 32/88 94 61 E-Mail: info@hotel-alexandersbad.de Besuchen Sie uns im Internet! www.hotel-alexandersbad.de GASTFREUNDSCHAFT AUS

Leidenschaft! Seit

1964

Gasthof Goldener Löwe Egerstraße 45 • 95632 Wunsiedel Telefon 09232/7827 W ir w ü n s e in fr o h e s W s o

c h W ir w

e n u n s e r e n G äs e ih n a c h t s fe s t u h a b e n a n d e n W ie S y lv e s t e r u n d

te n , F r n d e in e ih n a N e u ja

e u n d e n u n g lü c k lic h e c h t s fe ie r t a h r g e s c h lo

d B e s n e g e n s s e n ,

k a n n te n u e s J a h r. .

Wir freuen uns, Sie im neuen Jahr bei uns begrüßen zu dürfen Familie Reichert

Wir wünschen unseren Kunden eine besinnliche Weihnachtszeit und ein glückliches, gesundes neues Jahr

Funk-Mietauto Evelyn Joppe · Koppetentorstraße 2 · 95632 Wunsiedel Tel. 0 92 32/20 68 Ab sofort wieder erhältlich

Hönickator Heller Doppelbock Jetzt auch als 0,33-l/24-Flasche erhältlich!

Brauereiverkauf Tel. 2044, Fax 2042

Dezember 2011

Gabelmannsplatz 4-6 · 95632 Wunsiedel ·Telefon (09232) 9943-0 Fax (09232) 6709 · info@beerdruck.de · www.beerdruck.de

Der Wunsiedler

35


Autos sind unsere Welt.

WIR LIEFERN SOFORT Günstige Vorführwagen aus unserem Lagerbestand - fast wie neu!

15 x TT

35 x A3 1 A x 70 x A6 5 3 25 x A4

>>>

22 x Q5

Sie Bei uns warten . keine 7 Monate als ch au e ug Fahrze rt Automatik sofo lieferbar.

NOCH GÜNSTIGER GEHT KAUM z. B. der Audi A1 Ambition 1.2 TFSI 63 kW (86 PS), EZ 10/11, 1200 km, amalfiweiß, Komfortklima, Sportsitze vorne, Alu 16“, Start & Stopp-Automatik, Einparkhilfe hinten, Sitzheizung vorne, Sportfahrwerk, Sportlenkrad leder, Radio CD/Mp3, uvm. Verbrauchswerte (l/100 km): innerorts 6,2; außerorts 4,4; kombiniert 5,1; CO2-Emission (g/km): 118.

mtl. Rate 1) ab € 147,18

z. B. mit folgendem Finanzierungsbeispiel: Fahrzeugpreis - Anzahlung = Nettodarlehnsbetrag

€ 15.990,00 € 2.300,00 € 13.690,00

+ Zinsen + Bearbeitungsgebühr = Darlehnssumme

€ 1.357,90 € 0,00 € 15.047,90

Vertragslaufzeit Nominalzins p.a. effektiver Jahreszins (PT) übersichtliche 36 monatliche Raten Schlussrate bei 10.000 km/Jahr Gesamtbetrag

36 Monate 3,83 % 3,90 % € 147,18 € 9.749,42 € 15.047,90

Ein Angebot der Audi Bank, eine Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für die Finanzierung nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Das Angebot ist gültig für zugelassene Vorführwagen und gilt für Privatkunden und gewerbliche Einzelabnehmer. Abgebildete Sonderausstattungen sind im Angebot nicht unbedingt berücksichtigt. 2) Nur in Verbindung mit einem Finanzierungsvertrag der Audi Bank GmbH, Versicherungsleistungen gebunden an die Laufzeit des • Mit Klima r Finanzierungsvertrages und gemäß • Sofort lieferba Bedingungen der Allianz Versicherungs-AG aket schon gsp run he c • Versi für Fahrer ab 23 Jahren und mindestens . 2) ab € 24,99 mtl Schadensfreiheitsklasse 1. Leasing 1)

• Finanzierung

AUTOWELT KÖNIG GmbH & Co. KG in Wunsiedel Luisenburgstraße 45, Telefon 09232/977-0 Weitere Infos unter www.autowelt-koenig.de 36

Der Wunsiedler

oder

ERZ UNSER H EDEL R WUNSI FÜ GT LÄ SCH REGION UND DIE

Dezember 2011


Der Wunsiedler im Dezember