Page 1

Nr. 4 / 9. 3. 2018 / 1 6 . Jahrgang

Zirnd

rfer

mit den amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Zirndorf

Viel los auf dem Siegertreppchen Auch im Jahre 2017 hatte die sportive Seite der Bibertstadt wieder einiges zu bieten. Kein Wunder, man bezeichnet sich im Führungskreise ja auch gerne als „Stadt des Sports“, jenem hehren Pseudonym und dem darin versteckten Ansinnen konnten erneut viele erfolgreiche Athletinnen und Athleten zugerechnet werden. So wurden im Rahmen der unlängst durchgeführten Sportlerehrung immerhin 17 Jungtalente und ganze 100 erfahrene Recken der Leibesertüchtigung ausgezeichnet, bei den Sportlerinnen und Sportlern des Jahres, gekürt von Zirndorfs Räten, hatte die Jugend aber deutlich die Nase vorn. Stark in allen Altersklassen Sie knattern mit der Enduro durch die Lande, jonglieren gekonnt den Tischtennisball über das knapp bemessene Netz, beschäftigen sich ganz im Sinne des Turnvaters Jahn mit Leichtathletik verschiedenster Couleur, schießen zielgenau oder bemühen sich, gleich in mehreren Disziplinen gute Ergebnisse einzufahren - Zirndorfs Jugend ist alles andere als faul. Das Stadtoberhaupt Thomas Zwingel ist aus jenem Behufe auch des Lobes voll über die erfolgreiche Jungriege, fünf Du- oder Triathletinnen und -athleten, fünf Leichtathletikinteressierte, vier Tischtennis-Asse, zwei Schießexperten und einmal Motorsportaffinität, gleichmäßig auf Männlein und Weiblein verteilt, weist die ansehnliche Liste auf, die der Bürgermeister via Projektion an die Medienwand vorstellen darf. Bei den Erwachsenen findet sich da siebenunddreißig mal Volleyball, siebenundzwanzig mal der Schießsport, zehnmal Du-und Triathlon, dazu einige Vertrete-

rinnen und Vertreter der Sparten Motorsport, Team Gym, Kegeln, Leichtathletik, Karnevalistischer Tanzsport und Schwimmen, die Palette der Rekorde ist also bunt. Nach umrahmender Musik des Trios Accelerando, Showeinlagen aus der Team-Gym-Welt und überleitenden Worten des Moderatoren Zwingel war es dann soweit: Die Besten der Besten wurden ausgerufen. Per Körperkraft und Geschicklichkeit zum Ziel Das Trio der Ausgezeichneten ist heuer ein Quartett, der zweite Platz wurde nämlich auch zweimal vergeben. So bestieg den Bronze-Thron die AusnahmeWasserratte Katrin Gottwald, die erneut vorderste Plätze bei bayerischen und deutschen Meisterschaften belegen konnte, sei es alleine oder in der Mannschaft. Die Silbermedaille teilte sich Lena Gömmel, die den 1. Platz beim „Bayerischen Jugendcup, Schülerinnen Klasse A“ sowie den 1. Platz in der „Mittelfränkischen Meisterschaft Triathlon/ Duathlon, Schülerinnen Klasse A“ erzielte, mit Sebastian Götz, der sich im Trial auf Bayernebene den 1. Platz, in Nordbay-

ern in der Jugend selbige Nominierung, sowie den 2. Platz bei der Trialmeisterschaft Jura erkämpfte. Star des Abends zweifelsohne aber war Springtalent Tina Pröger vom TSV Zirndorf, die ausnahmslos erste Plätze belegte, sei es im Rahmen der süddeutschen Hallenmeisterschaft, der bayerischen oder nordbayerischen Meisterschaft im Weitund Dreisprung. Und die Mannschaft des Jahres wurden die Damen aus dem Bereich „TeamGym“, die für den TV Fürth

1860 startend, einen 2. Platz beim internationalen deutschen Turnfest in Berlin belegten und ebenso wie alle anderen Ausgezeichneten sich im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung am opulenten Buffet des Hallengastronomen Hans Ascherl bedienten. Ein schöner Abend für die „Stadt des Sports“, ein schöner Beweis aber auch dafür, dass sich an dieser Stelle so einiges tut in unseren Breitengraden.

Auch im Internet: www.die-lokalanzeiger.de

W.S.


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

Bezirkstagspräsident Richard Bartsch kam samt einer Auszubildenden und Geschenk zum Gemeindebesuch in die Bibertstadt Der mittelfränkische Bezirkstagspräsident Richard Bartsch hat Bürgermeister Thomas Zwingel und zweiter Bürgermeisterin Sandra Hauber am Dienstag, 27. Februar 2018, einen Besuch im Rathaus abgestattet. Bei einem Gespräch in angenehmer Atmosphäre unterhielten sich die Kommunalpolitiker über verschiedene Zirndorfer und Bezirksthemen. Im Gesprächsverlauf kam das Gespräch auf die neue Geschäftsstelle des Landesverbands bayerischer Imker in Weiherhof über den Fischereiverein bis hin zum 30-jährigen Partnerschaftsjubiläum der Bibertstadt mit Bourganeuf (Frankreich), das dieses Jahr groß gefeiert werden soll. Ausgetauscht hat man sich auch über das LEADER-Projekt der Städte Stein, Oberasbach und Zirndorf, um Wallensteins Lager erlebbar zu machen. Gerade davon zeigte sich Bezirkstagspräsident Bartsch sehr begeistert und angetan. Abgerundet wurde das Gespräch mit einem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Zirndorf und der Überreichung einer kleinen Aufmerksamkeit vom

Hoher Besuch im Rathaus

Bezirkstagspräsident Richard Bartsch übergab Bürgermeister Thomas Zwingel und zweiter Bürgermeisterin Sandra Hauber bei seinem Gemeindebesuch eine kleine Aufmerksamkeit des Bezirks Mittelfranken. Bezirkstagspräsidenten Richard Bartsch an Thomas Zwingel und Sandra Hauber, eine Wanduhr mit Bildern aus Mittelfranken, die ihren Platz im Büro des Bürgermeisters gefunden hat. Anschließend besuchten Bür-

Besuch bei Herrmann GmbH Offsetdruckerei

Anlässlich eines Besuches in Zirndorf kamen Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, der Bezirksrat Michael Maderer und der 1. Bürgermeisters Thomas Zwingel auch bei der Offsetdruckerei Herrmann zu einem

informativen Kurzbesuch vorbei. Herrmann GmbH als vollstufiges Druckereiunternehmen in der Metropolregion Nürnberg bestens bekannt, feierte vergangenes Jahr sein 80 jähriges Firmenjubiläum.

Der Anzeigenschluss für die nächste Ausgabe vom 23. März 2018 ist am 14. März.

2

germeister Zwingel und Bezirkstagspräsident Bartsch eine Einrichtung, in der die Bürger mit Hilfe des Bezirks leben. Hier entschied man sich für das Gustav-Adolf Alten- und Pflegeheim der Diakonie. Im Dialog

mit Heimleiter Frieder Parche ging es um die Weiterentwicklung der Alten- und Pflegeheime. Richard Bartsch teilte mit, dass sich in diesem Bereich die gesetzlichen Vorschriften ein wenig ändern werden und dass ab 01. März 2018 die Zuständigkeit für die ambulante Hilfe zur Pflege von den Landkreisen und kreisfreien Städten auf den Bezirk Mittelfranken übergeht. Ein weiteres großes Thema war die Behindertenarbeit, in der auch die Hauptzuständigkeit des Bezirks liegt. Hier wird sich ab 2020 einiges ändern unter anderem wird es dann keine Pauschalsätze in Heimen mehr geben. Abgerundet wurde der präsidiale Besuch mit einer Stippvisite bei der Offsetdruckerei Hermann GmbH. Hier fand ein Treffen mit den Geschäftsführern Steffen und Birgit Perge statt. Steffen Perge führte die Besucher durch die einzelnen Bereiche des Familienbetriebs und erklärte die technischen und betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen für das seit 80 Jahren bestehende UnternehPresseamt men.


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

Gute Laune beim Sonntags-Frühschoppen

Bereits zum 14. Mal fand der musikalische Sonntags-(Dixie) Frühschoppen in der Paul-MetzHalle statt. Auch diesmal war die Veranstaltung wieder ausverkauft. Das Konzept ist so einfach wie erfolgreich. Ein schöner Veranstaltungsraum, gut gelaunte Gäste, feines zum Essen und die passende Musik dazu. Für die musikalische Unterhaltung sorgte diesmal die Band „Hübscher, Hauber and friends“. Die sechs Mann starke Formation beschränkte sich allerdings nicht nur auf Dixieland, sondern hatte in ihrem Repertoire auch Jazz-

und Swing-Klassiker mitgebracht. So waren bekannte Evergreens wie „Hello Dolly“, Strangers in the Night“, „Sentimental Journey“ „All of Me“ oder „Buona Sera Signorina“ zu hören, bei denen sich die einzelnen Musiker mit ihren insgesamt 11 Instrumenten auch solistisch in Szene setzen konnten. Mit dem Titel „When the Saints Go Marching In“ waren die Musiker anfangs in den Saal eingezogen und verabschiedeten sich nach einem wiederum gelungenen und kurzweiligen SonntagsFrühschoppen auch wieder von Foto: W. Schieche den Gästen.

9. 3. 2018

24. Ostermarkt der Grundschule 1

Am Samstag, 10. März findet, wieder der von Elternbeirat und Förderverein organisierte bunte Ostermarkt an der PestalozziSchule, Mühlstr. 14, in Zirndorf statt. Vor 24 Jahren hatte die heutige Stadt- und Bezirksrätin und damalige Vorsitzende des Elternbeirates Elke Zahl den Ostermarkt ins Leben gerufen. Natürlich hat sich der Elternbeirat wieder einiges einfallen lassen. Neben einer großen Auswahl an Frühjahrs- und Ostergestecken, einer großen

Tombola (jedes Los gewinnt!) wird es wieder ein abwechslungsreiches und buntes Rahmenprogramm, u.a. mit einem Auftritt des Faschingsvereins Cyrenesia und Angeboten und Aktionen für die ganze Familie geben. Für das leibliche Wohl mit Bratwürstchen vom Grill, einem tollen Kuchenbuffet, kalten und warmen Getränken ist natürlich auch gesorgt. Geöffnet ist der Ostermarkt von 10.00 bis 13.00 Uhr. Ein Event für die ganze Familie.

3


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

Bayerischer Städtetag fordert mehr Mitverantwortung

V. li. BS-Bezirksvorsitzender OB Dr. Florian Janik (Erlangen), erster stellvertr. BS-Vorsitzender OB Dr. Thomas Jung (Fürth), Bürgermeister Bernd Obst und stellvertr. BS-Geschäftsführer Dr. Manfred Riederle

CADOLZBURG (jm) - Der Bayerische Städtetag (BS) vertritt als kommunaler Spitzenverband die Interessen der großen Gemeinden und Städte im Freistaat und tritt als Anwalt der Kommunen gegenüber Parlament und Staatsregierung ein. Gastgeber für die mittelfränkische Bezirksversammlung war in diesem Jahr in den Räumen der Sparkasse Fürth der Markt Cadolzburg. Zum Gremium gehören aus dem Landkreis Fürth außerdem der Markt Roßtal und die Städte Langenzenn, Stein und Zirndorf – insgesamt dabei sind 280 bayerische Städte und Gemeinden. Wichtige Themen der Sitzung waren die digitale Infrastruktur an Schulen sowie die Ganztagsbetreuung für Kinder von sechs bis zehn Jahren. „Bund und Länder formulieren Anspruch – Kommunen sollen liefern“ „Bund und Länder formulieren einen Anspruch und die Kommunen sollen liefern“, sagte Fürths Oberbürgermeister (OB) Dr. Thomas Jung, erster stellvertetender Vorsitzender des BS, in einer Pressekonferenz nach der Bezirksversammlung. Digitale Infrastruktur an Schulen So wurde eine größere Mitverantwortung bei der Schaffung von digitalen Klassenzimmern

vom Freistaat gefordert. „Damit unsere Schulen im digitalen Zeitalter mit dem üblichen europäischen Standards gleichziehen können, sei zuerst ein schnelles Glasfasernetz nötig“, sagte Jung. Ebenso stehe der Freistaat bei der Finanzierung in der Pflicht: Dieser habe „nur“ 16,5 Mio. Euro für die Finanzierung der digitalen Schulinfrastruktur eingeplant, laut Jungs Schätzungen würden aber mind. 1 Mrd. Euro für ganz Bayern benötigt werden. Kritik am Bayerischen Schulfinanzierungsgesetz übte auch Vorstand Dr. Kurt Gribl (OB Augsburg): „Das Gesetz stamme noch aus dem „Kreidezeitalter“, als Kreide und grüne Tafel die Grundausstattung in Schulen waren.“ Zudem brauche es ein schlüssiges Gesamtkonzept, denn mit der Digitalisierung des Unterrichts wandle sich auch Pädagogik und damit die Weiterbildung und Ausbildung der Lehrerschaft. Ganztagsbetreuung für Kinder von sechs bis zehn Jahren Bund und Länder wollen einen Rechtsanspruch für Ganztagsbetreuung für Kinder von sechs bis zehn Jahren schaffen – anvisiert ist das Jahr 2025. „Das weckt unglaubliche Erwartungen bei Familien“, meint Erlangens OB Florian Janik, mittelfränkischer

Bezirksvorsitzender des BS. Die Betreuungsquote im Grundschulalter lag laut Sozialministerium im Schuljahr 2016/2017 bereits bei 53,1 % in Bayern. Beim BS wird als Modell eine verlässliche Ganztagsschule favorisiert. „Das Organisieren der Betreuung muss aus einem Guss sein“, sagte Janik weiter. Das in Verantwortung der Länder stehende Schulsystem müsse dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Dafür sollten Ganztagsschulen deutlich ausgebaut werden und der Freistaat solle konzeptionelle und finanzielle Mitverantwortung für kombinierte Angebote von

4er-Kurzstreckenticket Haltepunkt Zirndorf Aus ungeklärten Gründen kann bislang kein 4er Kurzstreckenticket am Zirndorfer Bahnhof gelöst werden, obwohl die Kurzstreckenfahrt nach Fürth erlaubt ist. Hier muss immer ein Einzelfahrschein am Automaten gezogen werden. Zirndorfer Bürger haben bei

der Bahn nachgefragt und es hat sich herausgestellt, dass der Fahrscheinautomat in Zirndorf fehlerhaft programmiert ist. Geplant ist, den Fehler im Juni zu beheben, sodass ab Juli auch ein 4er-Ticket am Zirndorfer Bahnhof erhältlich sein wird. Presseamt

Familienbesuch bei Henne und Hase WEIHERHOF – Bevor der Osterhase Anfang April in Aktion tritt, können neugierige Kinder mit ihren Eltern und/oder Großeltern den Hennen und Hasen einen Besuch abstatten. Eingeladen sind Alle, die nachsehen möchten, wie die Tiere leben. Treffpunkt ist am Sonntag, den 18. März 2018, um 15 Uhr beim Brunnen am Dorfplatz. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist entweder im AWO-Kindergarten „Sonnenschein“ in Weiherhof oder bei der AWO-Vorsitzenden Heidi Übler

Geld sparen durch Wärmedämmung? Fragen Sie uns! Wir helfen gerne!

Melli-Beese-Straße 4 · 90768 Fürth

Tel. 0911 / 477 16 250 4

Schule und Jugendhilfe übernehmen, so Janik. In der Praxis wirft das Fragen auf: Welche Räume sind nötig? Müssen Schulen erweitert werden? Braucht es einen Umbau von Klassenzimmern oder Neubau von Horten? Was geschieht in den Ferien? Die größten Probleme - vor allem in den Städten - sind der Mangel an Raum und Personal – der Arbeitsmarkt für Erzieher ist dort regelrecht leer gefegt. Wie der stellvertretende BSGeschäftsführer Dr. Manfred Riederle versicherte, gebe es bereits Gespräche über diese Themen mit dem Freistaat.

unter Telefon 0911 / 60 16 88 nötig. Für die Überraschungen, die Kinder im Wäldchen finden können, ist ein kleiner Kostenbeitrag zu entrichten. Für die Kinder und die Begleitpersonen gibt es anschließend Kaffee oder Tee und Kuchen sowie österliches Gebäck in der AWO-Begegnungsstätte. Auch Erfrischungsgetränke werden angeboten.

Klaus Übler


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

Bekanntmachungen der Stadt Zirndorf Vollzug des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG), des Bayerischen Wassergesetzes (BayWG) und des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes (BayVwVfG); Antrag auf Erteilung einer Bewilligung zur Wasserversorgung der Stadt Zirndorf, Schutzgebiet Erlach (süd-westlich Weinzierlein), Brunnen 20, 21, 22 und 23, durch die Stadtwerke Zirndorf 1.

Der Bescheid des Landratsamtes Fürth vom 05.02.2018, Az. 4126234/97-642.1 HF für dieses Vorhaben liegt ab 12.03.2018 2 Wochen lang bis einschließlich 26.03.2018 im Stadtbauamt der Stadt Zirndorf,

9. 3. 2018 Fürther Str. 4, 90513 Zirndorf (Zi.: 120) während der üblichen Dienststunden zur Einsichtnahme aus (Art. 69 Satz 2 BayWG, Art. 74 Abs. 4 Satz 2 BayVwVfG). 2.

Der Bescheid des Landratsamtes Fürth vom 05.02.2018, Az. 4126234/97-642.1 HF wurde dem Träger des Vorhabens, denjenigen, über deren Einwendungen entschieden worden ist und den Vereinigungen, über deren Stellungnahme entschieden worden ist, zugestellt.

3.

Mit dem Ende der Auslegungsfrist gilt der Bescheid den Betroffenen und denjenigen gegenüber, die Einwendungen erhoben haben, als zugestellt (Art. 69 Satz 2 BayWG, Art. 74 Abs. 5 Satz 3 BayVwVfG).

4.

Der Inhalt dieser Bekanntmachung kann zusammen innerhalb der Frist unter Ziffer 1 auch im Internet unter www.zirndorf.de eingesehen werden.

Zirndorf, 20.02.2018 STADT ZIRNDORF Thomas Zwingel Erster Bürgermeister

5


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

Schöffenwahl 2018 Schöffen gesucht Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Gesucht werden in der Stadt Zirndorf insgesamt 17 Frauen und Männer, die am Amtsgericht Fürth und am Landgericht Nürnberg-Fürth als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen. Die Gemeindevertretung, hier der Stadtrat Zirndorf, und der Jugendhilfeausschuss des Landkreises Fürth schlagen doppelt so viele Kandidaten vor, wie an Schöffen bzw. Jugendschöffen benötigt werden. Aus diesen Vorschlägen wählt der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht in der zweiten Jahreshälfte 2018 die Haupt- und Hilfsschöffen. Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die in der Stadt Zirndorf wohnen und am 01.01.2019 mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sein werden. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen. Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann, ist von der Wahl ausgeschlossen. Auch hauptamtlich in oder für die Justiz Tätige (Richter, Rechtsanwälte, Polizeivollzugsbeamte, Bewährungshelfer, Strafvollzugsbedienstete usw.) und Religionsdiener sollen nicht zu Schöffen gewählt werden. Schöffen sollten über soziale Kompetenz verfügen, d. h. das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Von ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Die ehrenamtlichen Richter müssen Beweise würdigen, d. h. die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein bestimmtes Geschehen wie in der Anklage behauptet ereignet hat oder nicht, aus den vorgelegten Zeugenaussagen, Gutachten oder Urkunden ableiten können. Die Lebenserfahrung, die ein Schöffe mitbringen muss, kann aus beruflicher Erfahrung und/oder gesellschaftlichem Engagement resultieren. Dabei steht nicht der berufliche Erfolg im Mittelpunkt, sondern die Erfahrung, die im Umgang mit Menschen erworben wurde. Schöffen in Jugendstrafsachen sollen in der Jugenderziehung über besondere Erfahrung verfügen. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und – wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes – gesundheitliche Eignung. Juristische Kenntnisse irgendwelcher Art sind für das Amt nicht erforderlich.

Klassik meets Blasmusik Bald ist es soweit, am 18. März gastiert die weit über die Grenzen ihrer Heimat, der Oberpfalz, hinaus bekannte Kontrabassistin und ausgezeichnete KabarettGröße Lizzy Aumeier im Jubiläumskonzert der Stadtjugendkapelle Zirndorf, die heuer als „wohltönendste 68-er-Bewegung“, wie die Tageszeitung skandierte, den 50. Geburtstag feiert. Lizzy wird unter dem Slogan „Ja, ich will“ Auszüge aus ihrem neuen Bühnenprogramm liefern, ihrem hohen musikalischen Können wird sie zweifelsohne im musikalischen Dialog mit der Violinistin Svetlana Klimova Rechnung tragen. Das Orchester gestaltet dazu eine

Revue der herausragendsten Komponisten der Bläserzunft, wie Philip Sparke oder Alfred Reed, sogar eine Bearbeitung der Ouvertüre „Candide“ von Leonard Bernstein ziert den Programmzettel. Karten zu dem abwechslungsreichen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen sind im Kulturamt Zirndorf, in der Tourist-Info Zirndorf, in der Bäckerei Beck in der Banderbacher Straße und selbstverständlich an der Saalkasse am 18.03.2018 ab 14.30 Uhr erhältlich. Das Konzert in der Paul-Metz-Halle beginnt um 15 Uhr, Einlass ist ab 14.30 Uhr. Nähere Infos unter Tel. 0911/96533827. W.S.

Fa. Manfred Fichtelmann Dachdecker-Meisterbetrieb Dacheindeckungen • Flachdächer • Dachbegrünung Bauspenglerei • Reparaturen • Marderschutz

Sudetenstr. 20, 90556 Cadolzburg, Telefon 09103/14 68

6

9. 3. 2018 Schöffen müssen ihre Rolle im Strafverfahren kennen, über Rechte und Pflichten informiert sein und sich über die Ursachen von Kriminalität und den Sinn und Zweck von Strafe Gedanken gemacht haben. Sie müssen bereit sein, Zeit zu investieren, um sich über ihre Mitwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten weiterzubilden. Wer zum Richten über Menschen berufen ist, braucht Verantwortungsbewusstsein für den Eingriff in das Leben anderer Menschen durch das Urteil. Objektivität und Unvoreingenommenheit müssen auch in schwierigen Situationen gewahrt werden, etwa wenn der Angeklagte aufgrund seines Verhaltens oder wegen der vorgeworfenen Tat zutiefst unsympathisch ist oder die öffentliche Meinung bereits eine Vorverurteilung ausgesprochen hat. Schöffen sind mit den Berufsrichtern gleichberechtigt. Für jede Verurteilung und jedes Strafmaß ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit in dem Gericht erforderlich. Gegen beide Schöffen kann niemand verurteilt werden. Jedes Urteil – gleichgültig ob Verurteilung oder Freispruch – haben die Schöffen daher mit zu verantworten. Wer die persönliche Verantwortung für eine mehrjährige Freiheitsstrafe, für die Versagung von Bewährung oder für einen Freispruch wegen mangelnder Beweislage nicht übernehmen kann, sollte das Schöffenamt nicht anstreben. In der Beratung mit den Berufsrichtern müssen Schöffen ihren Urteilsvorschlag standhaft vertreten können, ohne besserwisserisch zu sein, und sich von besseren Argumenten überzeugen lassen, ohne opportunistisch zu sein. Ihnen steht in der Hauptverhandlung das Fragerecht zu. Sie müssen sich verständlich ausdrücken, auf den Angeklagten wie andere Prozessbeteiligte eingehen können und an der Beratung argumentativ teilnehmen. Ihnen wird daher Kommunikations- und Dialogfähigkeit abverlangt. Interessenten für das Schöffenamt in allgemeinen Strafsachen (gegen Erwachsene) bewerben sich bis spätestens 23.03.2018 beim Ordnungsamt der Stadt Zirndorf, Fürther Straße 8, 90513 Zirndorf (Tel. 0911/9600-116, -166). Ein Formular ist beim Ordnungsamt der Stadt Zirndorf erhältlich oder kann von der Internetseite der Stadt Zirndorf www.zirndorf.de oder www.schoeffenwahl.de heruntergeladen werden. Interessenten für das Amt eines Jugendschöffen richten ihre Bewerbung bis zum 09.03.2018 an das Jugendamt der des Landkreises Fürth, Tel. 0911/9773-1250. Bewerbungsformulare können von der Internetseite des Landkreises Fürth www.landkreis-fuerth.de oder www.schoeffenwahl.de heruntergeladen werden.

VHS für alle Lebenslagen Im März begann das neue Kursprogramm Ihrer VHS Zirndorf – mit rund 300 Kursen ist für JEDEN etwas dabei. Mit einem noch vielfältigeren und breiteren Angebot für Jung und Alt bietet die VHS Tipps und Hilfestellungen sowie Unterhaltung für fast alle Lebenslagen. Neben ihrem bewährten Angebot an Gesundheits- und Sprachkursen setzt das Team der VHS auf ein ganzheitliches Konzept für seine rund 3.800 Teilnehmer: Mit ihrem neuen Programm wird die VHS noch mehr den unterschiedlichen Kundenbedürfnissen gerecht, indem nicht nur lang angelegte Kurse stattfinden, die sich über das gesamte Semester erstrecken, sondern zunehmend mehr Einzel- oder Wochenendseminare. Kommen Sie zum Smartphone-, iPhone und Tablet-Stammtisch, um Ihre EDVKenntnisse zu festigen. Lernen Sie, die unterschiedlichsten Gerichte der asiatischen Küche alltagstauglich zu kochen, indem

Sie an unserer Kursreihe „Asiatisch Kochen“ teilnehmen. Halten Sie sich auf dem Laufenden zu Alltagsfragen in unseren Vorträgen zu Altersvorsorge oder Erbrecht. Kommen Sie zur Ruhe bei einer Reihe an Entspannungs- und Meditationskursen. Werden Sie kreativ beim Handlettering-Workshop oder DirndlNähkurs, im Film-Workshop oder im Seminar rund um’s Bloggen. Neu im Programm sind aber auch verschiedene Gesundheitsangebote wie Smovey Walking, Yoga auf dem Stuhl, Männer-Yoga oder Fit durch die Schwangerschaft. Wer sich unsicher ist, welcher Kurs der geeignete sein könnte, kann sich im VHS-Büro beraten lassen. Oder Sie lernen die VHS bei einem ihrer Events kennen: Sei es auf dem Frühlingsmarkt am 25. März, auf dem die VHS mit Konzepten wie Reggaeton, Tanz mit! – Bleib fit! sowie Dance 4 Kids & Teens vertreten sein wird, oder beim nächsten Zumba XXL am 14. April.


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

Museum Zirndorf Eine Zeitreise in den Dreißigjährigen Krieg

Zirndorf im Jahr 1632 Die spannende Geschichtsführung des Städtischen Museums in Zirndorf am Sonntag, den 18. März versetzt die Teilnehmer rund 400 Jahre zurück in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Ab 9.30 Uhr erläutert Museumsführerin Gabriele Venus anschaulich das Leben der Menschen hinter den berühmten Feldherren Albrecht von Wallenstein und König Gustav II. Adolf von Schweden. Ihre Truppen standen sich 1632 am Höhenzug rund um die Alte Veste bei Zirndorf gegenüber. Während sich der Schwedenkönig mit seinem Heer in Nürnberg verschanzt hatte, ließ Wallenstein ein befestigtes Feldlager von rund 16 Kilometer Umfang rund um die Bibertstadt errichten. Hier lebten rund 50.000 Söldnern sowie ein Begleittross von ca. 30.000 Menschen. Wie deren Alltag vonstattenging und wie ihre Versorgung logistisch bewältigt wurde, ist ebenso Thema wie die

allgemeine Kriegsentwicklung, das Schlachtgeschehen und dessen Ausgang. An die Museumsführung schließt sich ein Spaziergang zum Turm auf der Alten Veste an. Dank zahlreicher Spenden aus der Bevölkerung konnte das Wahrzeichen Zirndorfs 1980 wieder aufgebaut und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Aussichtsplattform des Turms bietet einen wunderbaren Blick über Fürth, Nürnberg, Zirndorf, den Fürther Landkreis und weit in die Fränkische Schweiz hinein. Anschließend geht es weiter durch den schönen Zirndorfer Wald zu der nahegelegenen rekonstruierten Schanzanlage. Hier werden weitere Verteidigungsstrategien und die Besonderheiten des Heerlagers von 1632 erläutert. Der Treffpunkt für die ca. 2½ std. Führung ist um 9.30 Uhr im Museum in der Spitalstraße.

Architekturführung zu Zirndorfs schönsten Altstadthäusern und ihrer Baugeschichte

Hingeschaut! Stadtführerin Elke Eder nimmt die Teilnehmer der Stadtführung am Sonntag, den 25. März ab 11 Uhr mit auf einen unterhaltsamen Rundgang durch das beschauliche Zentrum der Bibertstadt, das durch verschiedene Bauepochen geprägt wurde. So finden sich verschiedene Fachwerkhäuser, die nach der Zerstörung Zirndorfs im Dreißigjährigen Krieg wiederaufgebaut wurden, genauso wie Fachwerkhäuser aus der markgräflichen Zeit die rund um die Kirche St. Rochus gruppiert sind. Verstreut dazwischen befinden sich Gebäude mit verzierten Sandsteingiebeln. Sie geben Hinweis auf Besitzungen des Nürnberger Patriziats. Im innerstädtischen Bereich schließen sich Wohnhäuser aus der Gründerzeit an. Bis ins 20. Jahrhundert hinein beherbergten sie in ihren Kellern und Hinterhöfen kleine Betriebe und Heimarbei-

terstätten zur Herstellung von Blechspielwaren. Sie waren neben den größeren Spielwarenherstellern die Grundlage für den wirtschaftlichen Aufschwung von Zirndorf im 19. Jahrhundert. Auch die vielen Schönheiten und besonderen Details alter Hausfassaden werden erwähnt, denn Zirndorfs Altstadt hat viele kuriose Eigentümlichkeiten zu bieten. Wer weiß schon, wo mächtige Blumenvasen und große Schnecken Hausgiebel zieren oder wo in Zirndorf die wilden Männer stehen? Also hingeschaut, für jeden, sicher auf für Zirndorfer, gibt es noch etwas Neues zu entdecken! Der Treffpunkt für die ca. 1½ std. Führung ist um 11 Uhr im Museum in der Spitalstraße. Weitere Informationen: Städtisches Museum Zirndorf, Spitalstr. 2, Tel. 0911-96060590.

7


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

10. Zirndorfer Frühlingsmarkt

Mit einem attraktiven Markt zum verkaufsoffenen Sonntag wird am 25. März in Zirndorf der Frühling begrüßt: Von 13 bis 18 Uhr können Besucher am Marktplatz und in der Innenstadt die Angebote an den zahlreichen Marktständen entdecken. Präsentiert werden Schmuck, Mode, Kunsthandwerk, Geschenkideen, Accessoires, nützliche Dinge für Haus und Garten und viele Anregungen zur Osterund Frühlingsdekoration. Die Aussteller locken mit Spielaktionen, Glücksrad, Gratisproben, Verkostungen und Gutscheinaktionen. Auf dem Marktplatz können die Kinder echte „Osterhasen“ und andere Tiere beobachten und streicheln, die der Kaninchenzuchtverein präsentiert. Das

Team vom Jugendhaus lädt die kleinen Besucher in seinem Pavillon am Marktplatz zum Kinderschminken ein. Ein Clown kreiert fantasievolle Ballontiere nach den Wünschen der Kinder. Außerdem wird die beliebte Kindereisenbahn wieder ihre Runden drehen. Tradition hat auch das Zirndorfer Huhn, das wieder Süßigkeiten an die Kinder verteilt. Die Cyrenesia wird um 14:30 Uhr in der Hauptstraße und um 16:00 Uhr in der Nürnberger Straße (Höhe Metzgerei Grötsch) wieder mit ihren Tanzgruppen das Publikum begeistern. Auch die Zirndorfer Händler beteiligen sich am verkaufsoffenen Sonntag und laden mit frühlingshaften Angeboten und Aktionen zu einem entspannten

Einkaufsbummel entlang der Hauptstraße, dem Marktplatz, der Fürther Straße und der Nürnberger Straße ein. Bei Optik Rank wird es eine Switch-it Party geben. Außerdem ist eine Pierre Lang Beraterin im Haus und stellt Ihre Schmuckstücke aus. Ein paar Meter weiter wartet der Goldankauf mit Sekt und Häppchen auf seine Besucher. Bei XXL Schnäppchenwelt warten wieder viele kleine und große Schnäppchen auf einen neuen Besitzer. AktivFitSein wird wieder mit einem Stand vor BDZ Immobilien vertreten sein und Tipps & Tricks zu ihrem EMS-Training verraten. Stöbern Sie anschließend in Ruhe beim ModePoint oder Seidel Moden nach einem neuen Outfit oder gönnen Sie sich in der Bücher-

stube ein neues Buch. Bei Brillen Wiegang können Sie wieder die neuesten Modelle sehen und auch gleich die neuen Räumlichkeiten in der Nürnberger Straße 25. Auch im Zim-Einkaufszentrum haben viele Geschäfte geöffnet und bieten satte Rabatte. Eine kleine Pause legt man beim Feinkost Stadl ein und lässt es sich bei Kaffe & Kuchen oder Almbutterwaffeln gut gehen. Blumig wird es bei Blumen Schöner und dem Pflanzenhaus Schöner. Hier steht alles unter dem Motto „Osterdeko“ – lassen Sie sich inspirieren. Ein gratis

Nürnberger Straße 30 90513 Zirndorf Tel. 0911/92 35 80 76

8


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

am 25. März 2018 Prosecco sowie ein Hörtest wartet auf alle Besucher der Hörberatung und bei AusdruckD können Sie den neuen 3D Filament Farbdrucker bestaunen und sich hier Ihre erste 3D-Figur anfertigen lassen. In der Hauptstraße feiert Print Media 10-jähriges Jubiläum und bietet traditionell wieder Gegrilltes und Erfrischungen. In den Gaststätten, Metzgereien und an den Marktständen finden die Besucher ein umfangreiches kulinarisches Angebot, das von fränkisch, mediterran bis hin zu internationalen Spezialitäten reicht. Ob vom Grill oder aus der Pfanne, es bleiben sicher keine Wünsche offen. So wird in der Nürnberger Straße bei der Metzgerei Grötsch gegrillt. Oder Sie können sich bei der Metzgerei Kehrstephan in

der Laube mit Pulled Pork Burgern und fränkischen Spezialitäten bewirten lassen. Aber auch Freunde süßer Leckereien kommen in den Eisdielen, Bäckereien und Cafés voll auf ihre Kosten.

Auch das Städtische Museum Zirndorf lädt extra an diesem Sonntag zu einer Stadtführung mit dem Titel „Hingeschaut! Zirndorfs schönste Altstadthäuser und ihre Baugeschichte“ ein. Los geht die 1½ stündige Führung um 11:00 Uhr am Museum in der Spitalstraße.Weitere Details zum Frühlingsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag erhalten Sie unter ZiMa Zirndorf Marketing eG, Tel. +49 911 6004799, www.zirndorf-marketing.de oder direkt in der Tourist Information am Marktplatz 1.

9


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

Gaststätte zum Biberttal unter neuer Leitung

WINTERSDORF - Seit kurzem hat die Gaststätte zum Biberttal in der Frankenstraße 10 in Zirndorf-Wintersdorf unter der Leitung von Anastasia Werachowski wieder geöffnet. Neben deutscher Küche gibt es als Tagesmenü ein internationales Gericht. Neben der Gaststätte steht der Saal mit 180 Plätzen für Feiern zur Verfügung. Ob zur Firmenfeier, Hochzeit, Geburtstag oder Trauerfeier, das Team von Victoria Catering kümmert sich darum. In einem persönlichen Ge-

stig! gün t! r e m - Im er guuu m m I -

spräch wird am Besten auf die kulinarischen Wünsche eingegangen. Gerne plant Anastasia und ihr Team mit den Kunden zusammen ihr Ereignis. Reservierungen und weitere Informationen unter Tel. 09127/ 9370 oder Mobil 0151 45113571 in der Frankenstraße 10, E-Mail gaststaettezumbiberttal @gmail.com. Anastasia und Ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch. Geöffnet ist die Gaststätte von Dienstag bis Sonntag von 12.00 - 22.00 Uhr, Montag ist Ruhetag.

HAUSMEISTEREI

MES ECK

- Hausordnungen - Gartenarbeiten - Büroreinigung - Winterdienst

Unsere Online-Ausgaben finden Sie ab Erscheindatum auf unserer Website www.die-lokalanzeiger.de 10

- Fensterputzen, Teppichreinigung - Dampfstrahlen, Malerarbeiten ... und vieles mehr! Tel.: 0911/600 14 09 Fax.: 0911/6001406


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

70 Jahre Landfrauen – Heimat gewinnt wieder an Bedeutung

ZIRNDORF (jm) - Mit dem Zitat „Heimat ist die Wohnstube meiner Seele“ begrüßte Kreisbäuerin Bettina Hechtel knapp 300 Landfrauen und viele Ehrengäste zum traditionellen Landfrauentag unter dem Motto

„Das ist Heimat“ in der PaulMetz-Halle. In einer globalisierten und immer komplexer werdenden Welt wird die Nachfrage der Menschen nach Regionalität, Traditionen und Brauchtum – kurzum nach Heimat – größer. Die Landfrauen, die heuer ihr 70-jähriges Jubiläum im Bayerischen Bauernverband feiern können, sorgten nach wie vor für eine lebendige Region und eine lebenswerte Heimat. Fragen und Antworten auf der Bühne Statt Grußworten baten Bettina Hechtel und ihre Stellvertreterin Katrin Ziegler die Redner in einem Frage-/Antwortspiel rund um den Begriff „Heimat“ auf die Bühne. Landrat Matthias Dießl hob den hohen Wert der Flächen im Landkreis hervor, mit denen sorgsam umgegangen werden müsse, damit unsere Heimat er-

halten bleibt. Für ihn bedeute Heimat vor allem Familie und Freunde. Zirndorfs Bürgermeister Thomas Zwingel erinnerte daran, dass es in Weiherhof keinen Nahversorger mehr gibt und an diverse Leerstände in der Innenstadt. Jeder könne aber mit seinem Einkaufsverhalten dafür sorgen, dass kleine Läden erhalten blieben. Kreisobmann Peter Könninger vermisste den Bezug der Menschen zur Landwirtschaft „Langsam verschwindet in den Dörfern der Stallgeruch“, sagte er. Landwirte müssten immer mehr Öffentlichkeitsarbeit betreiben und erklären, was sie wie tun. Hauptreferat der Bundestagsabgeordneten Marlene Mortler: „Das ist Heimat“ Wie facettenreich Heimat ist, stellte Marlene Mortler in ihrem Vortrag mit zahlreichen Beispielen eindrucksvoll dar. „Absolute Heimat“ sei auch für sie die Familie – ebenso wie für 45 % der Deutschen laut einer aktuellen Statistik. Zweite Heimat ist der Landkreis Roth, wo sie lebe. Aber auch Gerüche, Geschmack von Essen, vertraute Geräusche oder Kindheitserinnerungen fallen darunter – einfache Dinge und die Natur. Dass Heimat wieder an mehr Bedeutung gewinnt, hängt nach Ansicht der früheren Kreisbäuerin im Nürnberger Land und jetzigen Drogenbeauftragten der Bundesregierung auch mit der hohen Zahl der Zuwanderer zusammen: „Unter anderem führt die weltweite Flüchtlingsproblematik dazu,

dass der Begriff ,Heimat’ in der letzten Zeit eine Renaissance erlebt“, sagte sie. „Wir sehen, was andere aufgeben müssen und haben gleichzeitig Sorge, ein Stück unserer Heimat zu verlieren“, meinte sie weiter. Außerdem dürfe mit Blick auf die Heimat der Begriff Patriotismus – die Liebe zu den Seinen – nicht mit dem Begriff Nationalsozialismus – der Hass auf die anderen – verwechselt werden. Wichtig sei zudem eine Balance zwischen Heimatverbundenheit und Globalisierung, denn ohne jene wäre die Kartof-

fel heute nicht bei uns und es gäbe keine „Kniedla“, meinte Mortler augenzwinkernd und spielte auf die Einführung der Kartoffel von Südamerika nach Europa im 16. Jahrhundert an. Der Fürther Landfrauenchor unter neuer Leitung von Hanna Cunradi - immerhin auch schon 35 Jahre alt - umrahmte in bewährter Weise mit passenden Klängen und Gedichten die Veranstaltung. Für gute Unterhaltung sorgten weiterhin die Kinder der Karnevalsgesellschaft Langenzenn mit ihren Darbietungen.

Steuerberater Roman Eggen Dipl.-Kaufmann Schwabacher Str. 110, 90763 Fürth Telefon 0911/97770-0 Fax 0911/97770-55 Roman.Eggen@stb-eggen.de

11


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

Fit und entspannt in den Frühling – Wellness,

© by Petra Bork, pixelio.de

Endlich ist es soweit: Der Frühling ist da. Nach diesem grauen und tristen Winter freuen wir uns über jeden Sonnenstrahl, jede Knospe und jede aufgegangene Blüte. Die Bezeichnung Wellness wird unter anderem auf folgende Bereiche angewendet:

eine bewusste Ernährung, der ganzheitlicher Umgang mit Lebensmitteln, bewusste Bewegung, das heißt regelmäßige, angepasste Bewegungsprogramme und mentale Entspannungs- und StressmanagementMethoden wie autogenes Training, Meditation, auch passiver

Art wie Sauna und Massage oder einfach eine Reise machen, um Körper und Seele baumeln zu lassen.Sie brauchen mal wieder eine Auszeit? Ein Wellnessurlaub ist die perfekte Möglichkeit den Alltagsstress zu vergessen. Egal ob Wellness Wochenende oder Wellnessreise, hier können Sie sich entspannen. Einmal aufgerafft und mit dem Sport begonnen, wird es ihnen ihr Körper mit Wohlbefinden danken. Denn ist der innere Schweinehund erst einmal überwunden, werden Sie merken, dass Bewegung gut tut und ein Gefühl des Glücks erzeugt. So bietet Beyers Aktivpark im März eine Squash Aktion. Mann oder Frau muss sich nur dazu aufraffen. Morgens ist der Kohlenhydrat-

speicher noch leer und der Körper greift bei sportlicher Aktivität schneller die Fettreserven an. Sport nach der Arbeit jedoch hilft den Alltagsstress zu vergessen und entspannt in den Feierabend zu starten. Außerdem wird die nächtliche Fettverbrennung zusätzlich angeregt. Wer viel vor dem Computer sitzt sollte sowieso für Ausgleich

© by roesli48, pixelio.de

SB-Waschsalon Waschhäusla: Neu und modern eingerichtet

Teppiche und Matratzenbezüge ab 7,- € Angebot

für nur

22,90 € *

Kirchenweg 12, 90513 Zirndorf, Telefon: 0911 / 69 87 18 Öffnungszeiten: Montag-Samstag 9:30-20:30 Uhr, Sonn-/Feiertage 10:00-18:30 Uhr

12

G

Waschmaschinen und Trockner von 7-20 kg

normale Größe waschen und trocknen

FrühjahrsAngebot 69 € zahlen für 100 € bräunen

u fü übe ts und r S r c mit on 2,- he bring ne E in en Ba K ns uro ra ei us ne tu za hlu dio ng

ab 2,90 €

2 x Federbetten 2 x Kissen

Au ss ch ne ide n

Waschen


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

Kosmetik, Reisen und mehr... durch ausreichende Bewegung sorgen um die Muskulatur zu lockern und zu stärken. Der Saunabereich des Bibert Bades in Zirndorf lädt zum Entspannen und Verweilen ein. Genießen Sie die Ruhe und Entspannung in einer der zahlreichen Saunen, wie wäre es mit einem Dampfbad, oder auch im Microsalt, hier herrscht ein wohltuendes Klima mit Trokkensalznebel. Das Salz wirkt sich positiv auf die Atemwege

und die Seele aus. Wie ein Aufenthalt am Meer. Davor oder danach können Sie der große Schwimmhalle mit einem 25 Meter Sportbecken, ein Spaßbecken mit Schwallduschen und Strömungskanal sich noch sportlich betätigen. Im Frühjahr, nach der Winterkälte, sollten Sie ihrer Haut Erholung gönnen mit speziellen Pflegeproduktenund die individuellen Behandlungen. Innehalten vom Alltagsstress

Ihr Partner für Gesichtsbehandlung mit hochwertigen Dalton Produkten, gewonnen aus den wertvollen Rohstoffen des Meeres

10%

NeukundenRabatt

Gönnen Sie Ihrer Haut nach der Winterzeit eine Ampullenkur! Körperbehandlungen mit dem Lymphdrainagegerät können bei Wassereinlagerung, zur Reduktion vom Körperumfang, Cellulite, Besenreisern Erfolge bringen

Suzanne Kropf, Heinestraße 24, D-90513 Zirndorf Terminvereinbarung unter 0911-96517815 oder 0151-63717708 info@suzanne-wellness.de, www.suzanne-wellness.de

auf alle Behandlungen

med. Fußpflege / Nagelstudio zertifiziertes A.N.D. Institut TOP RUNNER 2014 – TOP TEN Institut 2015 + 2016 Behandlungsschwerpunkt: - Problemhautbehandlungen - Behandlung unreiner Haut - Anti-Aging-Behandlungen - Beratung rund um die Hautpflege Geschenkgutscheine gerne nach Ihren Wünschen.

Fragen Sie nach einem Termin für eine individuelle Beratung.

© by Tim Reckmann, pixelio.de

können Sie hier auch mit Massagen. Eine spezielle Massage mit dem Lymphdrainagegerät ist ein neuer Trend. Die Anti-Cellulite Ganzkörperbehandlung bei mangelnde Spannkraft und unliebsame Problemzonen. Die Anti-Cellulite Behandlung verleiht ihnen bereits nach der ersten Anwendung ein geglättetes Hautbild, stärkt ihr Bindegewebe und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und pflegenden Wirkstoffen. Sie ist ausschließlich als Kurbehandlung möglich! (4 aufeinander abgestimmte Behandlungen. Je ca 60 Min.) Dazu noch die entschlackende Ganzkörperbehandlung, ein "Frühjahrputz" für Körper und Seele. Entspannen Sie bei der entschlackenden und lymphanregenden Ganzkörperbehandlung. Schlackenstoffe werden so schonend aus dem Organismus transportiert, die Haut wird mit Feuchtigkeit und pflegenden Inhaltsstoffen versorgt. Beide Behandlungen werden mit dem Einsatz eines Pressotherapiegeräts (Mechnanische Lymphdrinagemassage) kombiniert für einen noch intensivere Wirkung. Bereits wenige Minuten im Grünen können die Laune beachtlich verbessern. Dabei hat die Umgebung einen starken Einfluss auf den Effekt: Viel Grün oder sogar Wasser wirken positiver auf uns als ein strammer Stadtbummel durch graue Straßen und Häuserreihen.

Gönnen Sie Ihrer Haut jetzt im Frühjahr die Erholung nach dem Winter mit speziellen Hautaufbauprogrammen – mit Produkten zertifizierter Natur- sowie Produkten innovativer Wirkstoffkosmetik.

Florian-Geyer-Straße 44, 90513 Zirndorf, Tel. 0911 60 52 86 www.kosmetikpraxis-zirndorf.de Parkmöglichkeit vorhanden!

© by Joujou, pixelio.de

13


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

Gelungene Premiere

Fürth blüht Wer auf der Suche nach einem neuem Frühlingsoutfit ist, der kann sich am verkaufsoffenen Sonntag am 11. März von 13 bis 18 Uhr bei einem Bummel durch die Geschäfte der Innen- und Altstadt von der neuen Frühjahrbzw. Sommer-Kollektionen inspirieren lassen. Die Einzelhändler haben sich einmal mehr einiges einfallen lassen und lokken mit vielen Sonderaktionen und Spezialangeboten. Zudem sind neben „walking-acts“ auch wieder die beliebten lebenden Schaufensterpuppen unterwegs, die sich in vielen Geschäften präsentieren.

Das hätte sich Bürgermeister Thomas Zwingel nicht träumen lassen, wie er selbst bekundet, dass es eines Tages eine Notwendigkeit für einen Neubürgerempfang in der Bibertstadt geben werde. Doch weit gefehlt, der erfreulicherweise immense Zuzug, im Jahre 2017 kamen immerhin 1.200 neue Zirndorferinnen und Zirndorfer dazu, machte selbiges durchaus notwendig und so waren um die 150 Interessierten der Einladung der Stadtverwaltung gefolgt und konnten sich in Anwesenheit der kommunalen Abteilungsleiter bei dezenter Musik und Häpp-

chen ein Bild von ihrer neuen Heimat machen. Geschichte und Geschichtchen Die berühmt-berüchtigte Geschichte um den raubeinigen Feldherren Wallenstein durfte in den Begrüßungsworten des Stadtoberhauptes ebenso nicht fehlen wie die verschiedenen Zugehörigkeiten der Stadt in den vergangenen Jahrhunderten. So wurde unter anderem bekannt, dass die Bibertmetropole seit 1806 zu Bayern gehört, selbstverständlich versteht man sich auch hiererorts als Franke und nicht als Bayer, die Zugehörig-

keit bleibt dennoch bestehen. Nach Zwingel’s Eingangsworten stellten sich die Leiterinnen und Leiter der städtischen Abteilungen sowie die Einrichtungschefs vor. Kulturamtsleiter Gerhard März wies die anwesenden jungen Familien auf das beliebte Ferienprogramm hin, das seine Abteilung seit vielen Jahren in den Sommerferien hervorragend zu organisieren versteht und das sich deshalb in der Region auch großer Beliebtheit erfreut. Büchereichefin Caroline Steiner erwähnte, dass man sich sehr auf den Umzug in das Zentrum freue, ihre Namensvetterin Dr. Caroline Kerner zeigte die vielen Vorzüge des unter ihrer Leitung aktuell entstandenen vhs-Programmes auf. Das Jugendhaus „Alte Scheune“ stellte sich ebenso vor wie die ortsansässige Musikschule oder das Bibert-Bad. Und die Neubürgerinnen und Neubürger zeigten großes Interesse, die Kleinsten bei der extra aufgebauten Kinderbetreuung, die Erwachsenen im Gespräch mit den führenden Personen der Stadtverwaltung. Eine schöne Visitenkarte der Bibertstadt, die den Neuen sichtlich Spaß bereiW.S. tet hat.

Lebende Schaufensterpuppen sind am verkaufsoffenen Sonntag am 11. März in zahlreichen Geschäften zu sehen. Verteilt werden wieder die beliebten Blütenbomben“-Kapseln, die am Grünen Markt im Pavillon der „Schule der Phantasie" in einen individuell bemalten und beklebten Blumentopf gepflanzt werden können. Ebenfalls am Grünen Markt ist Pup-

10% auf alle Artikel* nur am verkaufsoffenen Sonntag, 11. 3. 2018 von 13 -18 Uhr geöffnet! *ausgenommen bereits reduzierte Ware

Markenmode für Sie

in Fürth, Erlanger Str. 19 Tel: 09 11/7 90 67 94 • 씾 im Hof Mo.-Fr. 9.30 - 18.00 Uhr, Sa. 9.30 - 13.30 Uhr

z . Mär onntag 1 1 , g a Sonnt aufsof fener S f fnet verk 8 Uhr geö -1 von 13

Fürth, Gustavstraße Parkplätze im Hof

14


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

auf: Verkaufsoffener Sonntag und Frühlingsmarkt Fun, passende Accessoires zum Schuh bei Oehrlein und spannende Geschichten in der Galerie Axmann. Der absolute Hingucker sind die „lebenden“ Schaufensterpuppen, die in zahlreichen Geschäften zu Gast sind: Genau hinsehen sollten Besucher bei Optik Unbehauen, Vera Jones, Viva Maria, Mr. Lou, Mary Lou, Staudt, DER Reisebüro, TUI Reisecenter, Satiro und Ganesha Shop. Die Adressen der einzelnen Geschäfte findet man ganz einfach im Online-Einkaufsfüh-

penspieler Andreas Wahler zu Gast, der zu jeder vollen Stunde ein Stück und Zauberkünste zeigt. Unter dem Motto „Die Altstadt lädt sich Gäste ein“ haben sich Einzelhändler zahlreiche Aktionen einfallen lassen, die alleine schon einen Besuch wert sind. So gibt es eine Gestaltungsaktion von Lesezeichen mit einer Kalligraphiekünstlerin bei Papier Schöll, Henna-Tattoos bei Ganesha, Weinvorstellung im Café Michaelis, den Bio-Winzer zu Gast im Welthaus mit Proben seines Betriebs, Geschichten rund um den „Gänsberch“ im Süßkramladen, FairTrade Schmuck bei Geschmeidiges, eine Slack-

rer der Vision Fürth unter ekf-fuerth.de. Rund um die Fußgängerzone sorgen das „Gerd „Vadder“ Grimm-Trio" und Stelzenkünstler für Unterhaltung. Wer noch mehr Rummel sucht, der sollte einen Abstecher auf den Frühlingsmarkt auf der Fürther Freiheit einplanen. Hier sind Fürther Schausteller und Marktkaufleute von Samstag, 10., bis Sonntag, 18. März, Garanten für vergnügliches Treiben samt unterhaltsamem Programm.

line bei FARCAP Baerg & Tal, Scherenschleifen bei Mona Lisa, Tee mit Schuss bei Libresso, Superheld-Zeichnungen bei Mini

15


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

Bayerischer Eine Welt-Preis 2018 Noch bis 23. März 2018 können sich Vereine, Schulen, Kirchengemeinden in Bayern um den „Bayerischen Eine WeltPreis“ 2018 bewerben (www.eineweltpreis.de). Der Preis wird alle zwei Jahre von der Bayerischen Staatskanzlei und dem Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. gemeinsam verliehen. Die ersten Preise sind mit 3.000 Euro, 2.000 Euro und 1.000 Euro dotiert. Für Kommunen gibt es eine Sonderkategorie – das Preisgeld beträgt hier 1.000 Euro. Überall in Bayern setzen sich Menschen auf vielfältige Weise für globale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Solidarität, Frieden und weltweite Bewahrung der Natur ein. Sie engagieren sich für Eine Welt: zum Beispiel im Rahmen partnerschaftlicher Zusammenarbeit (mit Schulen, Kir-

chengemeinden, Nichtregierungsorganisationen), bei der Förderung des Fairen Handels oder im Bereich entwicklungspolitischer Bildung / Globalen Lernens. Sie wollen Globalisierung gerechter gestalten und allen Menschen ein menschenwürdiges Leben ermöglichen. Gabi Schmidt freut sich daher ganz besonders über Bewerbungen aus dem Landkreis Fürth: „Bürgerschaftliches Engagement ist der Kit in unserer Gesellschaft. Der bayerische Eine Welt-Preis hat das Ziel, dieses zu stärken und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu tragen.“ Nach 2012, 2014 und 2016 wird er 2018 zum vierten Mal vom Freistaat Bayern, vertreten durch die Bayerische Staatskanzlei, gemeinsam mit dem Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. verliehen.

2. ETAPPE

Der höch

Streckenwanderung: 14,2 km / 3 Std. 45 Min. 300 m 214 m Start: Ortsmitte von Herbolzheim An-, Abreise: ÖPNV, Auskunft ÖPNV Mo. bis Fr. Mittag, Tel. 09161 / 92-341 PKW: Start: 91438 Windsheim – Ziel: 91478 Herbolzheim Tourplanung: Die Wanderung ist von März bis November zu empfehlen.

Heimatverein Eine Reise in die Welt aus 1001 Nacht

Marrakesch

Am Montag, 19. März, lädt der Heimatverein Zirndorf zu einer Multivisionsshow von Gunther Wölfel mit dem Thema „Marrakesch – Eine Reise in die Welt aus 1001 Nacht“ in die PaulMetz-Halle ein. In knapp 4 Stunden direkt von München nach Marrakesch. Perfekt für einen Kurztrip in eine andere Welt, in die von 1001 Nacht. Lassen sie sich in die Medina der roten Stadt mit ihren Souks (ver)führen und dringen sie ein in das Treiben auf dem Jemmaa el Fna bei Tag und in der Nacht. Hören und sehen sie etwas über die Sehenswürdigkeiten, die Menschen und deren Arbeits- und Lebensbedingun-

16

gen. Machen sie einen Abstecher an die Küste, in die ehemalige Stadt der Hippies und Künstler und über das Atlasgebirge an den Ort, wo Alexander der Große, Lawrence von Arabien und Nicole Kidman auch schon waren – zumindest zu Dreharbeiten für monumentale Hollywood-Filme. Freuen sie sich auf eine farbenfrohe Bilderreise in die arabische Welt zwischen Mittelmeer, Atlantik und Wüste. Beginn des Vortrages ist um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet 2,-- €. Im Anschluss findet die ordentliche Mitgliederversammlung des Heimatvereins mit Neuwahlen der Vorstandschaft statt.

Wo sich die schattigen Mischwälder des Steigerwald sanft in grüne Talebenen senken und sanft geschwungene Weinberge die Täler ummanteln fühlen sich Besucher wie im Paradies und haben Lust durch diese herrliche Natur zu wandern. Zur Rast säu-

Bild: Gerhard Zuber

men gemütliche Winzer- und Häckerstuben den Weg und vom Sommer bis zum Spätherbst locken Weinfeste mit Bremser und jungen Wein zum Verweilen ein. Die 2. Etappe des SteigerwaldPanoramaweges führt zum gro-


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

9. 3. 2018

ste Berg im Steigerwald: Von Herbolzheim nach Bullenheim ßen Teil durch ein zusammenhängendes Waldgebiet. Der Weg führt jedoch auch an einigen Kulturdenkmälern vorbei wie der Burgruine Hohenlandsberg und passiert das romantisch gelegene Schloss Frankenberg, dessen Restaurant derzeit leider nicht bewirtschaftet ist. Tagesziel ist Bullenheim mit dem Kapellenberg, wo bereits die Kelten siedelten. Oberhalb des Weinberg im Wald, befindet sich die Ruine der Kunigundenkapelle und nicht weit entfernt ein Aussichtsturm mit guter Sicht in alle Richtungen. Ausgehend vom Osingmuseum, Haus Nr. 29 in Herbolzheim (1) geht es durch den Ort und nach Haus Nr. 4 rechts ab. Nach Überquerung der Straße führt der Weg am Weingartsberg, an einem Keuperaufschluss vorbei, dann nach links zum Häfringsberg. An der Weggabelung geht es nach rechts und wir erreichen nach einem Trockenrasen und ehemaligen Gipssteinbruch die Straße NEA 31 (2). Wir folgen der Straße circa 125 Meter und passieren links den Hof Westphül, biegen rechts ab und gehen bis zum Wald. An der Wegkreuzung folgen wir geradeaus den ansteigenden Weg und biegen beim Wegweiser „Schloss Frankenberg“ links (3) in die Forststraße ein. Wir folgen dem Weg bis zum Wegweiser Hoher Landsberg und biegen rechts ab. Entlang der Rodungsfläche „Oberer Schimmel“ gelangen wir zu einer auffälligen Weggabelung (4) wo sich eine Weinberghütte befindet, die zeitweise bewirtschaftet ist. Unser Weg führt rechts nach Schloss Frankenberg, vorbei an einer

Schranke bis zu einer breiten Weggabelung. Wir nehmen rechts den aufsteigenden Weg, der zum Steinbruch führt und zu einer weiteren Weggabelung. (5) Wer möchte kann einen Abstecher machen und circa 250 Meter weiter den Hohen Landsberg hinauf steigen (Kein Aussichtspunkt). Wir folgen auf einem breiten Weg dem Wegweiser „Zum Bullenheimer Berg“, entlang des Berghanges. An der Weggabelung gehen wir geradeaus weiter bis zu der Lichtung „Langer Grund“, mit schönem Ausblick. Wir folgen dem Wegweiser „Zum Panzerturm“. Oberhalb des Dianawäldchens gelangen wir zu der Wegkreuzung „Am roten Buck (6) und folgen weiter dem Wegweiser „Schloss Frankenberg“. An der Weggabelung (7) gehen wir nach links und erreichen das Schloss „Vorderfrankenberg“(8). Hier befinden sich ein Gasthaus, die Ruine Hinterfrankenberg, eine Infotafel und ein Arboretum (Baummuseum). Rechts vor dem Schloss geht unser Weg auf einem schmalen Pfad weiter abwärts bis zu einem breiteren

Weg. Wir gehen wenige Meter nach rechts und gehen nach links, am Waldrand entlang zur Straße NEA 42 (9), die wir überqueren). Wir folgen dem Wegweiser abwärts Richtung Bullenheimer Berg, der uns zum Rand des Weinbergs führt (Hutteneiche). Wir folgen den aufsteigenden Weg bis zur Weggabelung (10) bis zum Parkplatz. Wir biegen links ab, in Richtung Bullenheimer Berg. Nach dem Steinbruch erreichen wir eine Weggabelung (11). Rechts würde der Weg zum nahen Aussichtsturm führen. Der linke Weg führt zur Ruine

der Kunigundenkapelle. Beim Abstieg empfehlen wir eine kleine Routenänderung. Folgen Sie der Ausschilderung Weinparadiesweg entlang des Bullenheimer Bergs Richtung Norden und genießen Sie die grandiose Fernsicht. Auf dem Weg liegt die Weinparadiesscheune, in der man den ausgezeichneten Wein der Gegend und sehr gute regionale Gerichte genießen kann. Beim Weiterwandern kreuzen Sie erneut den Steigerwald-Panoramaweg, der Sie an den Ortsrand von Bullenheim führt. In Ortsmitte, beim Rathaus befindet sich die Bushaltestelle (12). S.H.

Bild: Sigrun Häuser

Bild: Annerose Pehl-Dürr

17


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

Herzlichen Glückwunsch

9. 3. 2018

Stellen

zur Diamantenen Hochzeit Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort

eine/n engagierte/n MFA und eine Fachkraft w/m für Bürokommunikation

Hintere Reihe v.l.: Bgm. Thomas Zwingel, Enkelin Jennifer, Schwiegertochter Sandra, Sohn Gerhard; Mitte: das Jubelpaar; unten v.l.: Enkelkinder Lenny, Moritz und Ben Anna und Hans Frisch feierten am 27.2.2018 ihre Diamantene Hochzeit. Vor über 60 Jahren war es bei den beiden Liebe auf den ersten Blick. Als Hans 1956 in die Firma Siemens eintrat, arbeitete Anna dort bereits seit zwei Jahren. Als er sie das erste Mal sah, wusste er sofort: „Die muss es sein“. Nach einigen Treffen kamen sie sich näher. Schon zwei Jahre später wurde geheiratet, im Jahr 1960 kam dann ihr Sohn Gerhard zur Welt. Familie bedeutete für die beiden immer schon sehr viel. Mittlerweile zählen bereits fünf Enkelkinder zur Familie. Besonders freuen sich die beiden über den Werdegang ihrer zwei großen Enkel. Während die Älteste bereits als Lehrerin arbeitet, studiert deren Schwester noch und macht bald ihren Abschluss. Die drei kleinen Enkel (6, 4 und 2

18

Jahre) halten die beiden jung (und auf Trab). Rückblickend waren die ersten Jahre keine leichte Zeit, herrschte doch großer Wohnungsmangel Ende der 50er Jahre. Hans führte seine Anni deshalb nach Breitenlohe in eine 2-Zimmer-Wohnung in der Einöde. Um von dort aus in die Arbeit nach Nürnberg zu kommen, mussten sie jeden Tag vier beschwerliche Kilometer zum Bahnhof Büchenbach im Landkreis Roth zurücklegen. Nach zweimaligem Umzug nach Leichendorf und Nürnberg, ergriff Anni die Initiative, einen Bauplatz in Lind zu erwerben. Dort wurde von nun an fleißig gearbeitet, so dass 1970 der Rohbau stand, der mit hilfe der Geschwister errichtet wurde. Aufgewachsen, als einziges Mädchen unter sechs Buben, auf einem Bauernhof konnte auch Anni kräftig zupacken, denn sie war harte Arbeit schon von Kindesbeinen an gewohnt. Nach der Fertigstellung des Hauses 1972 zog die junge Familie darin ein. Heute, mit 81 Jahren, sind beide froh, noch mobil zu sein und sich gegenseitig unterstützen zu können. Zirndorf´s 1. Bürgermeister überbrachte die Glückwünsche und das Geschenk der Stadt.


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

Ausgabe Stadt Zirndorf mit den amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Zirndorf

IMPRESSUM Herausgeber: Hans W. Graeber Verlag, Redaktion und Anzeigen: Die Lokalanzeiger Verlag Hans W. Graeber Mühlleite 32, 90579 Langenzenn-Heinersdorf Telefon 09102/2825 Telefax 09102/993374 e-mail: verlag@die-lokalanzeiger.de oder: hans-graeber@t-online.de Grafik und Layout: Renate Graeber, Nadja Rockel Ausgabe: Zirndorf Auflage 13500 Exemplare für jeden Haushalt der Stadt Zirndorf mit allen zugehörigen Ortsteilen (Weiherhof, Banderbach, Lind, Leichendorf, Bronnamberg, Wintersdorf, Anwanden, Weinzierlein) Erscheinungsweise: 22x jährlich Ausgabe: Ammerndorf/Cadolzburg/ Großhabersdorf/Langenzenn/ Seukendorf Auflage 14100 Exemplare für jeden Haushalt im Markt Ammerndorf, im Markt Cadolzburg, in der Gemeinde Großhabersdorf, der Stadt Langenzenn und in der Gemeinde Seukendorf mit allen zugehörigen Ortsteilen Erscheinungsweise: 22x jährlich Beilagen bis 20 g und Format DIN A4, Preise auf Anfrage. Gültig ist die Preisliste vom 1. 1. 2016. Auf der Titelseite ist keine Werbung möglich! Verantwortlich für die Amtlichen Bekanntmachungen sind die jeweiligen Stadt- und Gemeindeverwaltungen.

9. 3. 2018

Marktplatz

Stellen

Immobilien

Suche Gebrauchtmotorräder, Unfall oder auch Totalschaden, 125er, oder Roller, zahle bar b. Abholung, alles anbieten auch ohne Tüv. 0911/7876939, 0172/6019085.

Suche zur Verstärkung unseres Teams freundliche Mitarbeiter/in in Voll- und Teilzeit für Fürth und Cadolzburg. Ganzjahresbeschäftigung möglich. Tel. 01722773292, rajtmajer@web.de, Loisl´s Eiscafe.

Ruhiges Ehepaar, (57 u. 55 Jahre) beide berufstätig, sucht dringend ein Baugrundstück, ca. 400 qm. Über eine ehrlich gemeinte Zuschrift würden wir uns sehr freuen. Vielen Dank. Tel. 09127/9022248, E-mail: schwerterschuh@gmail.com.

BAUMFÄLLARBEITEN, auch an problematischen Stellen, Fällen-Entasten-Abtransport, Fa. R. Vlach, Tel. 0171 53 11 924. Heilpraktikerin für Psychotherapie A. Vogt, Cadolzburg, Tel. ,09103-443371 www.raum-und-zeit-für-dich.de

Ausbildung zum ReinkarnationsCoach, Informationen unter www. treffpunkt-zirndorf.de und im Laden: Schulstr. 2, Zirndorf.

Kostenlos

www.grabmale-heide.de

holen wir gut erhaltene Möbel und funktionsfähige Elektrogeräte ab.

Energie der Edelsteine, Finde Deinen Edelstein, 09103-443370. www.energie-deredelsteine.de

Umzüge mit Fachpersonal! Kostenloses Angebot. Günstig und zuverlässig.

Ersatz-/Leihoma gesucht! Für unsere Tochter (4) in Zdf. Zur gelegentlichen Betreuung und zum Liebhaben. Telefon: 01520-1788762.

Tel.: 09 11/70 53 69

Bitte den Redaktionsschluss am 14. März beachten.

Kleintransporter und 9-Sitzer-Busse günstig zu mieten bei Autovermietung Scheuerlein, Tel. 09127/6327. Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen. Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Aluminium - Haustüren in exclusiv hochwertiger Eigenfertigung UW-Werte <1.0 möglich (-3glas). Elementebau FRANKEN in Greimersdorf. Telefon 09 11/60 38 88 www.elementebau-franken.de

Erneutes Plus bei den Übernachtungszahlen

Eine Haftung für die Richtigkeit der telefonisch aufgegebenen Anzeigen kann nicht übernommen werden. Vom Verlag gestaltete Anzeigen unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche Erlaubnis des Verlages nicht an Dritte weitergegeben werden.

Haffnersgartenstraße 5

www.shop.antik-haeusla.de

Über eine Steigerung bei den Gästeübernachtungen darf sich auch Zirndorf im abgelaufenen Jahr freuen. Lag die Zahl der Gästeübernachtungen in 2000 noch bei 21.317 nutzten in 2017 nun stolze 94.210 Besucher das Übernachtungsangebot in Zirndorfer Hotels, Gasthöfen, Pensionen und auf dem Campingplatz. Der Zuwachs zum Vorjahr ergibt ein stattliches

Plus von 7 %. Für den gesamten Landkreis Fürth ermittelte das statistische Landesamt ein beachtliches Plus von 8,2 %. Die Gästezahlen von ausländischen Besuchern haben sich ebenfalls erhöht und sind von 18.728 im Jahr 2016 auf 22.084 Gäste gestiegen. Nicht in der Statistik enthalten sind die Übernachtungen in Ferienwohnungen.

Kleinanzeigen können Sie bequem im Internet unter www.die-lokalanzeiger.de aufgeben oder telefonisch unter 0 91 02 / 28 25, per Fax 0 91 02 / 99 33 74. 19


Der Lokalanzeiger · Ausgabe Stadt Zirndorf

Zeitgeist Friseure und Sascha’s Barber Shop

9. 3. 2018

Einstieg ins Becken wird leichter

Erster Barber-Shop Zirndorf’s Poollifter für das Bibert Bad Seit dem 11. 2. 2018 gibt es nun im Herzen von Zirndorf eine neue Anlaufadresse für jeden Gentleman oder für die Männer, die es sein wollen. Ich wollte am Marktplatz einen Ort schaffen, an dem „Mann“ gut aufgehoben und versorgt wird. Hierdurch entstand, neben dem bereits vorhandenen Friseursalon, ein rustikaler, mit alten Elementen und hingebungsvoller Einzelanfertigung der Inneneinrichtung, ein Barbershop, so wie es sich für einen Mann gehört. Hier wird sich nicht nur alles um die passende Frisur drehen, sondern auch um die Bearbeitung und Pflege des männlichen Symbols schlechthin, dem Bart. Sascha und sein Team freuen sich jeden Gentleman, der sich was Gutes tun möchte, mit einem Glas Whiskey im Barber Shop zu begrüßen. Im ersten Barber-Shop Zirndorfs bedienen Sie Sascha Elezovic - Friseurmeister / lizenzierter Barbier, Sophie Vanarsdale - lizenzierter Barbier. Weiterhin sind die Zeitgeistfriseure Jutta Elezovic - Friseurmeisterin, Madeleine Benitez Top Stylistin (angehende Fri-

Dr. Jutta Fischer-Neuner von der Eduard-Haffner Stiftung, Bürgermeister Thomas Zwingel, zweite Vorsitzende der Lebenshilfe e.V Hannelore Schreiber und technischer Bäderleiter Frank Hatzel bei der offiziellen Vorstellung des Poollifters im Bibert Bad Zirndorf

seurmeisterin) und Jessica Blut Friseurmeisterin für Sie da. Vereinbaren Sie unter Tel.0911 / 89 60 60 45 ihre Termine oder schauen Sie am Marktplatz 1 in Zirndorf vorbei oder informieren sich www.zeitgeist-friseure.

Basar rund ums Kind Am 17. März 2018 von 13:00 bis 16:00 Uhr findet wieder der Frühjahrsbasar des Familienzentrums Zirndorf in der Jahnturnhalle statt. Es gibt ein reichhaltiges Angebot rund ums Kind: Von der Babyausstattung über Schuhe, Kleidung, Spielsachen bis hin zu Büchern. Es ist sicher für jeden etwas dabei! Das Bistroteam verwöhnt Sie mit einem großen Kuchenbuffet

und herzhaften Snacks sowie mit Kaffee und Getränken. Tischkarten gibt es für 10 Euro im Büro des Familienzentrums Zirndorf. Bei gutem Wetter besteht auch die Möglichkeit, eigene Tische auf dem Sportplatz gegen eine Gebühr von 5 Euro aufzustellen. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter 0911-600 36 46 oder per E-Mail unter h.kaehny@familienzentrum-zirndorf.de.

Die Eduard-Haffner Stiftung hat in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Fürth e.V. und der Stadt Zirndorf einen Poollifter für das Bibert Bad gestiftet und so eine weitere Hilfe für Behinderte geschaffen. Ab sofort gibt es im Bibert Bad einen Poollifter, der das Einsteigen ins Becken für schwerbehinderte Personen, Rollstuhlfahrer oder auch für bewegungseingeschränkte Senioren leichter machen soll. Das Gerät wurde von der EduardHaffner Stiftung gespendet. Auf die Idee kam Hannelore Schreiber, zweite Vorsitzende der Lebenshilfe Fürth e.V., die selbst eine Tochter hat, die beim Einund Ausstieg aus dem Becken Hilfe benötigt. Sie hat deshalb Kontakt mit der Eduard-Haffner Stiftung und dem ersten Bürgermeister der Stadt Zirndorf aufgenommen, um dieses Projekt in die Tat umzusetzen.

Der Poollifter, der in der Anschaffung circa 8.000 € gekostet hat und für 200 Kilogramm ausgelegt ist, kann im Hallenbad und auch im Freibad eingesetzt werden, dank mobiler Rollen. Der Liftersitz bringt den Badegast ganz einfach per Knopfdruck bis zur Wasseroberfläche, so dass man direkt im Becken losschwimmen kann. Wird der Poollifter benötigt, einfach das Badpersonal ansprechen. Hannelore Schreiber wird auf jeden Fall mit ihrem Kind ins Bibert Bad kommen um den Lifter auszuprobieren. Bürgermeister Thomas Zwingel freut sich, dass dieses Projekt verwirklicht werden konnte und ist dankbar für die Spende der Stiftung. „Probieren Sie selbst den Poollifter aus. Sie werden sehen, es ist einfach und hilft ihnen viel beim Einstieg ins Becken.“, so Zwingel bei der Vorstellung.

Heft 4-18 Zirndorf  
Heft 4-18 Zirndorf  
Advertisement