Issuu on Google+

Nr. 16 / 18. 9. 2015 / 3 0 . Jahrgang te Die nächs Ausgabe am erscheint

15 9. Okt. 20 Ammerndorf · Cadolzburg · Großhabersdorf · Langenzenn · Seukendorf mit den amtlichen Bekanntmachungen des Marktes Ammerndorf und der Gemeinde Seukendorf

Zu Gast bei Peter Ponnath CADOLZBURG - Sein Metier ist die Werbebranche. Er inszenierte viele Reportagen und Dokumentarfilme, aber auch unzählige Werbespots, u.a. über die Bundesrepublik Deutschland.

turlandschaft einer Region. Nur gibt es im Vergleich zu anderen Regionen Deutschlands sehr wenige Filmbeiträge in „Fränkisch“. Obwohl das „Fränkische“ sehr gut ankommt, wie zum Beispiel

Seit mehr als dreißig Jahren ist er Geschäftsführer der TELEFILM MEDIENPROJEKTE GmbH und führt Regie der aktuellen Dreharbeiten des MusicalHeimatfilms „Mademoiselle Marie“. Das von den Burgschauspielern in Cadolzburg aufgeführte Musical, mit Romina Satiro als Marie und Manuel Unterburger als Franz, konnte im Theatersommer des Landkreises einen unglaublichen Erfolg feiern. Es waren zufällige Begegnungen und Visionen, welche die Wege der Akteure in Cadolzburg zusammenführte: Autor Fritz Stiegler, Komponist Matthias Lange, Regisseur Jan Burdinski und Regisseur Peter Ponnath. Letzterer war von der Idee eines „fränkischen Musicals“ so begeistert, dass er beschloss, es zu verfilmen. Nach seiner Meinung gehört das Medium Film genauso wie das Theater zur Kul-

der Fasching in Veitshöchheim beweist, oder der Kinoerfolg mit dem Duo Heissmann & Rassau „Sechs auf See“, der übrigens auch von Peter Ponnath gedreht wurde. Unter der Woche haben die Laienschauspieler leider keine

Zeit, weshalb nur das Wochenende zum Drehen bleibt. Fast ein Drittel des Films ist geschafft. Drehort war hauptsächlich das Freilandmuseum in Bad Windsheim, aber auch die Felder um Gonnersdorf und die Bühne vor der Cadolzburg. Am interessantesten werden die Dreharbeiten in Oradour sur Glane sein, einem Ort in Frankreich, dessen Spuren der Verwüstung durch deutsche SS-Leute bis heute als lebendiges Denkmal erhalten sind. Dort wird Robert Hébras, ein Überlebender des Massakers, eine kleine Rolle übernehmen. Nicht ganz authentisch kann der Musical-Heimatfilm eins zu eins umgesetzt werden, denn sonst würde er zu lange dauern. Deshalb wurden Szenen und Lieder vorsichtig gekürzt, die Kostüme jedoch alle übernommen, da sie den 50er Jahren entsprechen. Die Schürzen, welche die Bäuerinnen alle tragen, stammen noch von den Großmüttern der Schauspieler. Wie in einer professionellen Schneiderei, fertigten zehn Frauen, unter der

Anleitung von Elke Hagen die Kostüme der über hundert Schauspieler an. Das wird auch in einer Szene im Film festgehalten, die Romina Satiro bei der ersten Anprobe ihrer Kostüme zeigt. Sogar die alten landwirtschaftlichen Maschinen konnten organisiert werden und wurden filmtauglich hergerichtet. Immer wieder schwenkt die Kamera vom Musical auf die Bühne zu den Drehorten. Die Stimmung der wechselnden Tageszeiten hat Ponnath geschickt im Film genutzt. Bemerkenswert ist der unbeschwerte Umgang der Schauspieler vor der Kamera, die bisher damit keine Erfahrung hatten und sehr natürlich wirken. Bis zur Eröffnung des Metroplex-Kinos in Fürth soll der Film fertig sein. Alfred Ach, der Betreiber, ist übrigens ebenfalls in Cadolzburg ansässig, was den Kreis der Cadolzburger Akteure vollendet. Zur Unterstützung des Filmprojekts werden dringend Sponsoren gesucht. Kontakt: peter. ponnath@telefim.de

Auch im Internet: www.die-lokalanzeiger.de

S.H.


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

Klein, aber fein: Fernabrünst feierte sein 750-jähriges Jubiläum FERNABRÜNST (jm) - Am Dorfplatz feierten die Fernabrünster gebührend ihr feines Jubiläum, das mit einem ökumenischen Zeltgottesdienst begann. Das umfangreiche Rahmenprogramm mit historischen Schautafeln im gesamten Ort, Oldtimern, landwirtschaftlicher Ausstellung und kulinarischen Köstlichkeiten lockte zahlreiche Besucher an. Ortsvereins- und Festausschussvorsitzender Wolfgang Kolb bedankte sich nach der Begrüßung zunächst bei den örtlichen Vereinen und den Einwohnern, die tatkräftig das „kleine, aber feine Fest“ mit gestaltet hatten. Neben Bürgermeister Friedrich Biegel und Landrat Matthias Dießl, die die gute Dorfgemeinschaft lobten, gratulierten auch Vertreterinnen der Raiffeisenbank und der Sparkasse Fürth mit Präsenten. Besonders bedankte sich Wolfgang Kolb bei Ulrike Pfaffner und Ute Kolb für das Ausarbeiten der informativen Schautafeln mit Hofansichten samt Bewohnern von früher und heute, die vor jedem Haus zu finden waren. Die Geschichte Fernabrünsts ließen sich etwa 150 Besucher bei Dorfrundgängen mit Thomas Zehmeister näher bringen. Der Musikzug der FFW Großhabersdorf sorgte mit einem Platzkonzert für die musikalische Umrahmung. Die Kinder konnten sich in einer Hüpfburg austoben oder beim Kerzenziehen kreativ werden.

Die neduee Herbstimsto da!

Fürth, Gustavstraße Parkplätze im Hof

2

Erste urkundliche Erwähnung 1265 Weil Bischof Hildebrand von Eichstätt im Jahr 1265 dem Burggrafen Friedrich von Nürnberg das Patronatsrecht über die Großhabersdorfer Kirche samt einem Gut in „Brunste“ übertrug, wissen die Fernabrünster heute, dass ihr Ort mindestens 750 Jahre alt ist. Der Name „Brunste“ deutet auf eine Brandrodung von Föhrenwälder hin. Der Namensteil „Ferna“ ist als mundartliche Form der Föhre (Fehrn) zu verstehen und wurde erst im Jahre 1594 hinzugefügt, um es besser von einem Brünst bei Schwabach unterscheiden zu können. In der Ortschronik von Michael Kroner ist zu lesen, dass Fernabrünst eine der ältesten erhaltenen Gemeindeordnungen, die seinerzeit das Leben der Dorfbewohner regelte, besitzt. Bereits im Jahre 1585 erhielt

diese schriftlich fixierte Ordnung eine neue Fassung. Fernabrünst war wohl ein begehrtes Lehen: Nachweisbare Besitztümer in Fernabrünst hatten sowohl die Burggrafen von Nürnberg als auch die Herren von Berg und Leonrod und das Fürstentum Ansbach-Bayreuth, sogar die Nürnberger hatten im Jahr 1490 in dem Ort Fuß gefasst. Fernabrünst als Spielball des letzten Markgrafen von Brandenburg-Ansbach Im Jahr 1791 war Fernabrünst allerdings zum Spielball des letzten Markgrafen von Brandenburg-Ansbach Carl Alexander und seiner englischen Mätresse Lady Craven geworden: Der Markgraf verkaufte

sein Fürstentum an das Königreich Preußen gegen eine Rente, die er in England verzehrte. Auf Druck Napoleons mussten die Preußen im Jahr1805 wiederum ihren fränkischen Besitz an Bayern abtreten und so wurden quasi über Nacht aus den Preußen Bayern (nach Prof. Helmut Mahr). Einen großen Wandel erfuhr wie überall die landwirtschaftliche Entwicklung: Früher lieferten insgesamt 36 Bauern Milch, heute sind es nur noch zwei. Drei Betriebe gibt es noch, die Landwirtschaft betreiben. Aktuell hat Fernabrünst 377 Einwohner, während nach dem 30-jährigen Krieg die wenigsten Bewohner mit 120 Menschen verzeichnet sind.

Meisterbetrieb mit eigener Reparaturwerkstatt Ihr kompetenter Partner für Computersysteme, Netzwerk-, EDV-Anlagen, Webdesign, Telefon-, SAT-Anlagen, TV-Video-HiFi An der Bleiche 9 90579 Langenzenn Tel. 09101/9 9590 www.shop-langenzenn.de www.flory-electronic.de

Traumbäder mit 3DBADPLANUNG Gas • Heizung • Solaranlagen • Sanitär Bauflaschnerei • Komplettbäder zum Festpreis

90579 Langenzenn • Untere Ringstr. 26 • Tel. 0 91 01/ 79 46 • Fax 0 91 01/66 37


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

Langenzenns Altstadtfest – ein Publikumsmagnet im Zenngrund

Auch dieses Jahr zeigte sich der Himmel von seiner blausten Seite und bescherte den Langenzennern sommerlich warme

Temperaturen zum Altstadtfest am vergangenen Samstag. Fast die gesamte Altstadt rund um die Kirche war mit Buden

und Ständen übersät und auf den Bühnen am Prinzregentenplatz und am Parkplatz der Rosenstraße gab es Musik und Tanz für die gut gelaunten Besucher des bunten Festes. Viele nutzten die Gelegenheit das Heimatmuseum und die Stadtkirche zu besuchen und kosteten von den angebotenen Spezialitäten, die liebevoll von den Langenzenner Vereinen vorbereitet wurden. Entlang des Heimatmuseums machten sich

die Trempler breit und verkauften Kuriositäten, Bücher, Comics und kleine (Un)nützlichkeiten. Die Braumeister von Lahmabräu in der Milchgasse hatten 800 Liter feinsten Gerstensaftes in zwei Variationen vorbereitet, der auch noch für den Regionalmarkt gedacht war. Bis weit nach Mitternacht blieben die letzten Gäste, um eine der letzten Nächte im Freien des sich verabschiedenden Sommers S.H. genießen zu können.

Fliesenlegermeister

se 1998it

• Erneuert Bäder, WC’s und Bodenbeläge mit Fliesen, Platten, Mosaik und Naturwerkstein • Estrich- und Verputzarbeiten können mit ausgeführt werden Robert Ehemann • Oberfembacher Str. 12 • 90579 Langenzenn

Tel.: 0 91 01 / 74 48 • Mobil: 01 72 / 8 21 31 27

Flachdächer Industriedächer Terrassenbau Garagen Dachbegrünung Bauspenglerei www.welsch-bedachung.de Jonny-Welsch-GmbH@t-online.de

Jonny Welsch GmbH Kapell-Leite 9 90579 Langenzenn Telefon 0 91 01 / 83 01 Telefax: 0 91 01 / 64 01

3


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

Ihr Sanitätshaus in Franken Fuß-Fit-Forum hat in Langenzenn eine Filiale eröffnet.

Fuß-Fit-Forum – gesund gehen. Ihr Sanitätshaus in Franken hat in Langenzenn eine Filiale eröffnet (im Ärztehaus Langenzenn, neben der Pelikan-Apotheke, Parkplätze direkt vorm Haus). Der 1. Bürgermeister Jürgen Habel und der 2. Bürgermeister Erich Ammon erkundeten mit Interesse unsere Räumlichkeiten und ließen sich über unser breites Sortiment informieren. Fuß-Fit-Forum ist ein vom Inhaber geführtes Haus. Der Hauptsitz ist in Nürnberg, Filialen finden Sie z. B. in Cadolzburg, Neustadt a. d. Aisch und Fürth. Die genauen Adressen,

wie auch weitere Filialen finden Sie auf unserer Homepage www.fussfitforum.de. Die Eröffnung war ein großer Erfolg und eine Bereicherung für die Region, da wir in dieser Filiale nicht nur die Schuhtechnik und den Schuhfachhandel anbieten, sondern auch Bereiche wie die Kompressionsstrumpfversorgung oder auch RehaHilfsmittel wie z.B. Rollatoren und Rollstühle und andere Alltagshilfen für Sie bereit halten. Wir wollen die bestmögliche Versorgung und die beste Qualität für unsere Kunden erreichen.

Im Bild v.l.: Erich Ammon, 2. Bürgermeister; Jürgen Habel, 1. Bürgermeister; Corinna Trautmann, Sanitätshausfachverkäuferin; René Müller, Bereichsleiter; Roswitha Egger, Sekretärin der GL; Janine Frühhaber, Sanitätshausfachverkäuferin

4

Zudem bieten wir Ihnen eine kostenlose Lieferung der bei uns erworbenen Hilfsmittel inklusive dem Aufbau und einer Einweisung an. Durch individuelle Beratung und Betreuung unter Einsatz hochwertiger Hilfsmittel, ist es unser Ziel, Problemlö-

sungen zu finden womit unsere Kunden ihre Lebensqualität positiv steigern können. Öffnungszeiten: Mo. - Do. 9.00 – 13.00 und 14.00 – 18.00 Uhr, Fr. u. Sa. geschlossen. Fuß-Fit-Forum, Nürnberger Straße 49, 90579 Langenzenn.


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

Bekanntmachung des Marktes Ammerndorf

23.9. 24.9. 24.9. 26.9.

www.ammerndorf.de Babysitterdienst Tel. 570 425 Mehrgenerationenhaus Tel. 570 425 Selbsthilfegruppen Tel. 0173-590 8800 Zum Geburtstag gratulieren wir Lisbeth Tiefel Erwin Müller Elisabeth Meinking Hans Beckert

75 Jahre 75 Jahre 91 Jahre 75 Jahre

am 24.09.2015 am 25.09.2015 am 28.09.2015 am 01.10.2015

Es werden folgende Geburtstage veröffentlicht: 75, 80, 85, 90, 91, 92, usw., sowie die Goldene, Diamantene und Eiserne Hochzeit. Möchten Sie in unserem Geburtstagskalender oder bei den Hochzeitsjubilaren nicht genannt werden, benachrichtigen Sie uns bitte rechtzeitig, d.h. mindestens 6 Wochen vor dem Ereignis, damit wir Sie aus der Liste nehmen können.

Schule hat begonnen. Bitte langsam und vorsichtig fahren! Für die Schulanfänger hat am 15. September der „Ernst des Lebens“ begonnen. Und deshalb die Bitte an alle Autofahrer: Nehmen Sie Rücksicht auf die Schülerinnen und Schüler. Kinder im Straßenverkehr bedeuten: „Vorsicht und runter vom Gas“. Eine Bitte aber auch an die Eltern und Erziehungsberechtigten die die Kinder auf dem Weg zur Bushaltestelle begleiten: erziehen Sie ihr Kind dazu, dass es selbstverantwortlich den Schulweg gehen kann. Mit der erforderlichen Sorgfalt und Rücksicht. Busse mit eingeschaltetem Warnblinklicht die im Straßenbereich stehen, dürfen nur im Schritttempo (7 km/h) überholt werden. Auch der Gegenverkehr muss im Schritttempo fahren. Bitte bedenken Sie, wenn Sie in der Nähe einer Bushaltestelle sind, dass Fahrgäste – und nicht nur Kinder – im Nahbereich eines Busses evtl. spontan und unaufmerksam sind. Sie haben möglicherweise ihre ganze Aufmerksamkeit nur darauf gerichtet, den Bus noch zu erreichen und überqueren die Fahrbahn ohne auf den Verkehr zu achten. Weiterhin wird in der Bergstraße um erhöhte Aufmerksamkeit und Einhaltung der „Tempo 30“-Zone gebeten, da hier die Schulkinder zur Mittagsbetreuung im TSV-Sportheim laufen. Vielen Dank für Ihr Verständnis Alexander Fritz Erster Bürgermeister

Veranstaltungen - Termine September/Oktober 2015 18.-20.9. Ev. Kirche, Konfirmandenseminar Pappenheim 19.9. Modellbahnfreunde, internationale Modellbahnausstellung Fahrt zu Märklin 19.9. Heimat- und Gartenbauverein, Weinfest mit Sven Bach, 20.00, Zwingel-Stodl 20.9. Posaunenchor, 60-jähriges Jubiläum, 10.00, Mühle 21.9. Freiwillige Feuerwehr, JF-Übung, 18.30, Feuerwehrhaus 21.9. Markt Ammerndorf, Gemeinderatssitzung, 19.30, Feuerwehrhaus

18. 9. 2015

Ev. Kirche, Fitte Birne, 09.00, Gemeindehaus Kindergarten Spatzennest, 09.30, Apfelsaftpressen Markt Ammerndorf, Friedhofausschusssitzung, 18.15, Alter Friedhof Kindergarten Pusteblume, 10.00, Brotbacken am Dreschmaschinenhaus

Oktober 5.10. Freiwillige Feuerwehr, JF-Übung, 18.30, Feuerwehrhaus 6.10. Heimat- und Gartenbauverein, Musikantentreffen, 18.30, Dreschmaschinenhaus 6.10. Ev. Kirche, Frauenkreis, 19.30, Gemeindehaus 7.10 Landratsamt Fürth, Problemmüllsammlung, 14.30, Feuerwehrhaus 8.10. Kindergarten Pusteblume, 10.00, Apfelsaftpressen

Altgerätesammlung Die Abholung von großen Altgeräten (Waschmaschinen, Wäschetrockner, Kühlgeräte, Spülmaschinen, Dunstabzugshauben, Elektro-Herde) erfolgt nach telefonischer Voranmeldung im Abfallberatungszentrum des Landratsamtes Fürth. Für den Abholtermin Dienstag, 29.09.2015, bittet das Landratsamt Fürth um Anmeldung bis spätestens Donnerstag 24.09.2015. Tel.: 0911/ 9773-1434, -1436, -1438. Für den Abholtermin Dienstag, 13.10.2015, bittet das Landratsamt Fürth um Anmeldung bis spätestens Donnerstag 08.10.2015. Tel.: 0911/ 9773-1434, -1436, -1438.

Problemmüllsammlungen aus Haushalten Termin für Ammerndorf Problemabfälle können am Mittwoch, 07.10.2015 von 14.30 bis 17.30 Uhr am Feuerwehrhaus, Dulliker Platz abgegeben werden.

Christbaumsuche Der Markt Ammerndorf sucht für seinen Marktplatz zur Adventszeit wieder einen Christbaum. Sollten Sie eine schön gewachsene, freistehende und möglichst Straßennahe Tanne oder ähnliches in ihrem Garten stehen haben, welche Ihnen zu groß geworden ist (wir suchen Bäume zwischen 6 und 10 Meter Höhe) dann melden Sie sich bei unserem Bauhofleiter Herrn Karl unter der 0151 - 14 66 55 21. Unser Bauhof würde dann den Baum Ende November unentgeltlich für Sie fällen und abtransportieren.

Verbrennen von Gartenabfällen nicht erlaubt Pflanzliche Abfälle, die nicht aus dem Erwerbsgartenbau stammen, insbesondere Gras, Laub und Moos dürfen auf den Grundstücken, auf denen sie anfallen, zur Verrottung gebracht werden. Erhebliche Geruchsbelästigungen der Bewohner angrenzender Grundstücke sind zu vermeiden. Das Verbrennen der Abfälle ist nicht erlaubt, da innerhalb geschlossener Ortsteile das Verbrennen grundsätzlich verboten ist. Der Markt Ammerndorf möchte Sie informieren, dass der Landkreis Fürth die Biotonne zu sehr günstigen Konditionen anbietet. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit der Biotonne. Markt Ammerndorf

Rückschnitt der Bäume, Sträucher und Hecken an öffentlichen Wegen Der Herbst ist die Zeit zum Rückschneiden der Bäume und Sträucher. Nach den Vorschriften des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes dürfen Pflanzen aller Art nicht in den Lichtraum der öffentlichen Verkehrsfläche ragen. Alle Grundstückseigentümer werden deshalb gebeten den erfor-

5


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf derlichen Rückschnitt vorzunehmen. Wir möchten vorsorglich darauf hinweisen, dass Unfälle die auf Sichtbehinderung durch Buschwerk zurückzuführen sind, sowie auch andere Personen- und Sachschäden grundsätzlich eine Schadensersatzpflicht durch den Grundstückseigentümer auslösen Markt Ammerndorf

Kommunales Förderprogramm des Marktes Ammerndorf zur Durchführung privater Fassadengestaltungs- und Sanierungsmaßnahmen im Rahmen der Ortskernsanierung Der Marktgemeinderat Ammerndorf hat in seiner Sitzung 17.02.2014 das Kommunale Förderprogramm des Marktes Ammerndorf zur Durchführung privater Fassadengestaltungs- und Sanierungsmaßnahmen im Rahmen der Ortskernsanierung beschlossen. WAS wird gefördert? Durchführung privater Fassadengestaltungs- und Sanierungsmaßnahmen. Es sollen dadurch die ortsbildprägende Bausubstanz und die Gebäude im Ortskern gesichert, erhalten und gestaltet, sowie im Hinblick auf Barrierefreiheit und Wärmeschutz funktionell verbessert werden. Zielsetzung: Durch geeignete Erhaltungs-, Sanierungs- und Gestaltungsmaßnahmen die städtebauliche Entwicklung des Ortskerns von Ammerndorf unter Berücksichtigung städtebaulicher und denkmalpflegerischer Gesichtspunkte zu unterstützen. Maßnahmen im Einzelnen: 1. Aufwendungen zur Sanierung und Erhaltung vorhandener Wohn-, Betriebs- und Nebengebäude, wenn ein schlüssiges Nutzungskonzept vorliegt. Dazu gehören Arbeiten an Fassaden einschließlich Fenstern und Türen, Dächern einschließlich Dachaufbauten, Hoftoren und Hofeinfahrten, Freiflächen, Einfriedungen und Treppen sowie die Schaffung barrierefreier Zugänge. 2. Energetische Sanierung von Gebäuden unter Berücksichtigung des ortstypischen Erscheinungsbildes. 3. Anlage bzw. Neugestaltung von Vorgärten und Hofräumen, soweit diese vom öffentlichen Raum einsehbar sind z. B. durch Begrünung und Entsiegelung. 4. Die erforderlichen Architekten- und Ingenieurleistungen werden mit bis zu höchstens 12 v.H. der förderfähigen Bauleistungen anerkannt. WO wird gefördert? räumlicher Förderbereich ist das Sanierungsgebiet „Ortskern Ammerndorf“. WIE wird gefördert? Firmenleistung: maximal 30% der förderfähigen Kosten i. H. v. mindestens 3.000 € und höchstens 100.000 € je Objekt (d.h. maximal 30.000 € Fördersuche je Objekt). Materialförderung: Materialkosten von mindestens 1.000 €, Förderung bis zu 50 % möglich. WER wird gefördert? Eigentümer. WANN wird gefördert? Anträge auf Förderung sind VOR Beginn der Maßnahme zu stellen. Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen: • Eine Beschreibung der geplanten Maßnahme mit Angabe über den voraussichtlichen Beginn und das voraussichtliche Ende, • Ein Lageplan im Maßstab 1 : 1.000, • Gegebenenfalls weitere erforderliche Pläne, insbesondere Ansichtspläne, Grundrisse, Detailpläne oder Werkpläne nach Maßgabe des beauftragen Planungsbüros, • Fotos im Zustand vor dem Beginn und für die Abrechnung nach Ende der Arbeiten, • Kostenschätzung eines Architekten oder Angebote von Firmen, • Angaben darüber, ob und wo weitere Zuschüsse beantragt werden oder wurden. Gegebenenfalls sind die Bewilligungsbescheide beizufügen. Der Markt Ammerndorf prüft einvernehmlich mit dem Sanierungsplaner, ob und inwieweit die beantragten Maßnahmen den Zielen des kommunalen Förderprogramms entsprechen. Die Förderzusage ersetzt nicht die er-

6

18. 9. 2015

forderlichen öffentlich - rechtlichen Genehmigungen oder Erlaubnisse. Eine Kopie der jeweiligen Genehmigungen / Erlaubnisse ist bei der formellen Antragstellung vorzulegen. Geplante Maßnahmen dürfen erst nach schriftlichem Ausspruch der Bewilligung begonnen werden. Vor der Bewilligung begonnene Maßnahmen werden nicht gefördert. Nach Fertigstellung sind die entsprechenden Kostennachweise innerhalb eines Jahres vorzulegen. Die Auszahlung der Zuwendung erfolgt im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel nach Prüfung der Kostennachweise. Nähere Auskünfte erhalten Sie im Bauamt des Marktes Ammerndorf, Tel. Nr. 09127/95 55-0, rathaus@ammerndorf.de

Melde- und Störungsstelle der Gemeindewerke Ammerndorf für die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung: Tel. 01 52 / 56 3614 73

Mitteilung des Wasserwartes Im September 2015 wurde ein Nitratwert von 0,51 mg/l gemessen; der zulässige Höchstwert beträgt 50 mg/l. Der Wasserhärtebereich für Ammerndorf ist 16,9 °dH. Dies entspricht Härtestufe 3.

MehrGenerationenHaus Markt Ammerndorf Programm September 2015 Schulkindbetreuung: wieder ab 15.09.2015 Montag bis Freitag 11 bis 16 Uhr im TSV-Sportheim, Bergstraße Essen für Jedermann: Montag bis Freitag 12 bis 13 Uhr im TSV-Sportheim, Bergstraße - außer in den Ferien bitte über 0160/90 56 86 47 anmelden Offener Treff: jeden Montag 14 bis 17 Uhr im Feuerwehrhaus, Kaffee und Kuchen in geselliger Runde Strickrunde: jeden Montag 19 bis 21 Uhr in den Räumen des MGH im Rathaus 2. Stock, Cadolzburger Str. 3 Offenes Bücherregal: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr im Rathaus jeden Donnertag 15 bis 18 Uhr im Rathaus Bürokernzeiten:

Montag bis Freitag 11 bis 13 Uhr im Rathaus, sowie nach Vereinbarung Tel. Nr. 09127/57 04 25 Mail: mgh-ammerndorf@gmx.de


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

Bekanntmachung der Gemeinde Seukendorf

18. 9. 2015

TOP 04 Straßen- und Gehwegkataster Seukendorf 1. BGM Tiefel begrüßt zu diesem TOP Herrn Pongratz vom Ing-Büro Pongratz und übergibt ihm das Wort. Herr Pongratz stellt anhand einer PPP das Straßen- und Gehwegkataster einer Musterstraße (An der Leite) ausführlich vor. Das Straßen- und Gehwegkataster wird nun in dieser Form für das gesamte Gemeindegebiet erstellt. Nach Fertigstellung des Katasters wird dieses im Gemeinderat vorgestellt. Beschluss: Die Vorstellung des Straßen- und Gehwegkatasters wird zur Kenntnis genommen. TOP 05

Erreichbar sind wir unter

www.seukendorf.de oder über den QR – Code

Protokoll über die 16. Sitzung des Gemeinderates Seukendorf 2014/2020 am 06.07.2015 im Feuerwehrhaus Seukendorf. TOP 01 Genehmigung der Niederschrift Der Gemeinderat genehmigt die Niederschrift über die Gemeinderatssitzung vom 01.06.2015. TOP 02 Mitteilungen 1. BGM Tiefel informiert über: • die Serenade der Gemeinde am 17.07.2015 in der Konrad Scheune unter der Mitwirkung des Fördervereins „Bürgerhaus“, • den Tag der offenen Tür in der Kläranlage am Samstag 25. Juli von 10.00 bis 16.00 Uhr, • die Sitzung zum ÖPNV am 22. Juli im Landratsamt Fürth, • die Standorte der aufzustellenden Ruhebänke. Eine Bank wird an der Siegelsdorfer Straße Ecke Nonnenweiherweg und eine Bank vor dem Gewerbegebiet am Seukenbach aufgestellt, • die Ruhebank am Kirschenweg wurde gestohlen und wird durch eine Spende der Frauen-Union wieder ersetzt, • die Anregung aus der Jugendkonferenz, eine Bank vor der Brücke am Egersdorfer Weg aufzustellen, • den Ablauf des Mittelaltermarktes und bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern für deren Einsatz, • über die bevorstehende 775-Jahrfeier Hiltmannsdorf. Hier hat bereits das erste Treffen mit den Bürgern stattgefunden, • den Auslegungszeitraum des Bebauungsplanes „Am Veitsbronner Weg“ vom 06.07. bis 07.08.2015, • das Klimaschutzkonzept des Landkreises Fürth, die Zahlen von Seukendorf sind auf der gemeindlichen Homepge veröffentlicht, • eine Informationsveranstaltung Senioren „Ich sorge vor“ am Dienstag 14.07.2015 um 18.00 Uhr im Alten Hof in Seukendorf, • die Unterschriftsliste für einen Barrierefreien Bahnhof • GRM Tiefel Stefan informiert über eine Informationsveranstaltung der Zenngrundallianz über den Besuch eines Energiedorfes in Wildpoldsried. TOP 03 Baugesuche 1. BGM Tiefel berichtet, dass drei Bauanträge vorliegen a) Grundstück Fl.Nr. 476, Nähe Cadolzburger Straße, Bauvoranfrage zur Errichtung eines Fleischzerlegeraumes mit Verkaufsraum und ein Einfamilienhaus Beschluss: Zu vorstehender Bauvoranfrage wird das gemeindliche Einvernehmen gem. § 34 BauGB in Aussicht gestellt, sofern die Herstellung eines Kanalanschlusses an öffentliche oder private Entsorgungsleitungen hergestellt werden kann. Der Nachweis zur Wasserversorgung ist ebenfalls zu erbringen. Das Ingenieurbüro Baier wird beauftragt zu prüfen, welche Anschlussmöglichkeiten bestehen. Die Kosten hierfür hat der Antragsteller zu übernehmen. Abstimmungsergebnis: Ja-Stimmen: 16 Nein-Stimmen: 0 Persönlich beteiligt: 0 b) Fürther Straße 2 c, Antrag zur Nutzungsänderung einer Gaststätte mit Außenbewirtschaftung in eine „Mini-Bar“ Beschluss: Zu vorstehendem Antrag auf Nutzungsänderung wird das gemeindliche Einvernehmen gem. § 34 BauGB erteilt. Abstimmungsergebnis: Ja-Stimmen: 15 Nein-Stimmen: 1 Persönlich beteiligt: 0 c) Kagenhofer Weg 6, Bauvoranfrage zur Änderung der Dachform (Walmdach anstatt Satteldach) und Erhöhung der Aussenwände Beschluss: Zu vorstehender Bauvoranfrage wird das gemeindliche Einvernehmen gem. § 30 BauGB erteilt. Abstimmungsergebnis: Ja-Stimmen: 16 Nein-Stimmen: 0 Persönlich beteiligt: 0

Städtebauförderung - Standortbegutachtung und Weiterverfolgung der Idee für ein Bürgerhaus und Bürgerräumlichkeiten 1. BGM Tiefel weist auf die Beratung in der Sitzung vom 19.01.2015 hin: „Parallel zur Erstellung des städtebaulichen Rahmenplans hat Topos Team im Auftrag der Gemeinde Seukendorf drei mögliche Standorte für ein Bürgerhaus im historischen Ortszentrum begutachtet (Langenzenner Straße 4, Fürther Straße 9, Dorfplatz) und erste Vorschläge erarbeitet. Herr Kundinger erläutert ausführlich die drei möglichen Standorte mit ersten Überlegungen einer Bebauung. Es schließt sich eine ausgiebige Diskussion über die vorgestellten Standorte an. Die Ausführungen dienen dem Gemeinderat zur Kenntnis und zur Diskussionsgrundlage in den Fraktionssitzungen. Für weitere Planungen soll u.a. ein Gespräch mit der Evang. Kirchengemeinde geführt werden“. Inzwischen haben Gespräche mit der Kirchengemeinde Fraktionsübergreifend stattgefunden. Es muss eine Entscheidung getroffen werden welches Projekt zum jetzigen Zeitpunkt von der Gemeinde Priorität haben soll. Es schließt sich eine kurze Diskussion über den Informationsfluss an die Gemeinderäte an. Die Ergebnisse der Verhandlungen mit der Evang. Kirche bekommen nicht alle Gemeinderäte. GRM Tiefel Frank bittet darum, dass vor dem nächsten Gespräch mit der Kirchengemeinde, sich der Gemeinderat nochmals mit der Angelegenheit befasst um die Wünsche der Gemeinde festzulegen. Beschluss: Der Gemeinderat beschließt Variante A Langenzenner Straße 4 in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde planerisch, im Zuge der Städtebauforderung, weiter zu entwickeln. Abstimmungsergebnis: Ja-Stimmen: 16 Nein-Stimmen: 0 Persönlich beteiligt: 0 TOP 06

Änderung des Flächennutzungsplanes - Herausnahme von Gewerbegebietsflächen 1. BGM Tiefel berichtet, dass im Flächennutzungsplan vom 05.03.2001 südlich des Seukenbaches Flächen für „Gewerbliche Nutzung“ ausgewiesen wurden. Ein Teilbereich davon wurde über den Bebauungsplan „Gewerbegebiet Am Seukenbach“ einer gewerblichen Nutzung zugeführt. Die im Lageplan umrandeten Flächen sollen wieder aus dem Flächennutzungsplan herausgenommen und zu landwirtschaftlichen Flächen ausgewiesen werden.

Beschluss: Die Grundstücke Fl.Nr. 448, 447 TF, 445 TF, 444 TF, 443 TF, 442, 441/2, 441, 440 und 439 TF werden künftig wieder als „Fläche für die Landwirtschaft“ ausgewiesen. Der Flächennutzungsplan ist entsprechend zu ändern. Das Büro Topos Team wird beauftragt, die notwendigen Verfahrensunterlagen zu erstellen. Abstimmungsergebnis: Ja-Stimmen: 16 Nein-Stimmen: 0 Persönlich beteiligt: 0

Zum Geburtstag gratulieren wir Die Gemeinde Seukendorf gratuliert folgenden Bürgerinnen und Bürgern recht herzlich zum Geburtstag: 25.09. Frau Reinhilde Heinrich 75 Jahre 26.09. Frau Margarete Hardtlöhner 80 Jahre

7


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf 30.09. 04.10.

Herrn Walter Meder Herrn Manfred Hurt

18. 9. 2015

75 Jahre 75 Jahre

Möchten sie keine Veröffentlichung ihres Geburtstages, wenden sie sich bitte mindestens 2 Monate vor ihrem Geburtstag an das Bürgeramt unter Tel. 0911/75208-28.

Eheschließungen 27.08.2015

Deniss Alvarez Aguirre und Marc Dennerlein

Sterbefälle 10.08.2015

Bakes Uwe

Veranstaltungen Seukendorf September Sa 19.09.

SPD Kürbisfest Mi 23.09. AWO Senioren-Zusammen14.00 Uhr kunft in Hiltmannsdorf im Gasthaus "Zum Schinkenwirt" Fr-Mo 25.-28.09. Kirchweih Seukendorf

Sa

Sebastian Rocholl 0911 / 41 36 09 Ingrid Wrede 0911 / 75 42 79 Helga Oppelt 0911 / 75 54 31 Gem. Seukendorf 0911 / 75 208 - 23 Hermann Bauer 0911 / 75 32 36

26.09. Weinstadl zur Seukendorfer ab 19 Uhr Kirchweih in der alten Scheune So 27.09. Ev. Kirche St. Katharina Ev. Pfarramt 9.30 Uhr Kirchweihfestgottesdienst 0911 / 75 17 20 So 27.09. Gesangverein Seukendorf Heidi Burger 19.00 Konzert des 0911 / 756 86 99 19.30 Uhr Pop- und Gospelchors im Weinstadl So 27.09. SV Seukendorf/Skiclub Hermann Bauer ab 14 Uhr Weinstadl zur Seukendorfer 0911 / 75 32 36 Kirchweih in der alten Scheune mit Kaffee und Kuchen und Konzert des Musikzuges Burgfarrnbach Mo 28.09. AWO Senioren-KärwaIngrid Wrede 14 Uhr Nachmittag im Kärwa-Zelt 0911 / 75 42 79 Helga Oppelt 0911 / 75 54 31 Oktober Fr 02.10. CSU Stammtisch – 19.30 Uhr Eingeladen sind ALLE Bürger, bei Hans Lämmermann „Alter Hof“, Langenzenner Str. 6, Seukendorf Sa-So 03.10. Freiwillige Feuerwehr Helmut Ziegler 04.10. Seukendorf 0151 / 28 41 36 93 Feuerwehr Ausflug So 04.10. Ev. Kirche St. Katharina Ev. Pfarramt 9.30 Uhr Erntedankgottesdienst mit 0911 / 75 17 20 Abendmahl (für Erwachsene und Kinder) Mo 05.10. AWO Senioren-ZusammenIngrid Wrede 14.00 Uhr kunft in Seukendorf im 0911 / 75 42 79 Gasthof "Rotes Ross" Helga Oppelt 0911 / 75 54 31

Rathaus geschlossen! Anlässlich der Seukendorfer Kirchweih bleibt das Rathaus Veitsbronn am Kirchweihmontag, 28. September 2015 ab 10.30 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis und entsprechende Vormerkung.

8

Spende an Langenzenner Tafel

Von links: Werkleiter Jürgen Winter von der Fa. Wienerberger, Dekan Friedrich Schuster und Vorsitzende Marion Ströbel

Der Vorstand der Langenzenner Tafel konnte sich über 540 Euro der Firma Wienerberger freuen. Der Erlös wurde beim Tag der offenen Tür im Juni beim „Torwandschießen“ erzielt. Werk-

leiter Jürgen Winter übergab in der Tafelwohnung den Ziegelscheck an die Vorsitzende Marion Ströbel und Dekan Friedrich Schuster von der evangelischen Gemeinde. Ingrid Manlig, Langenzenner Tafel

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe vom 9. Oktober ist am 30. September


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

i-punkt Seukendorf wiedereröffnet

Nach längerer Vakanz, bedingt durch eine schwere Krankheit der bisherigen Ladeninhaberin Frau Waltraud Günther, wurde der ipunkt Seukendorf am 1. Sept. 2015 unter neuer Leitung wiedereröffnet. Frau Sieglinde Hofmeier aus Seukendorf übernahm diese vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit bestehend aus LOTTO-TOTO Annahme, Post-Service, Verkauf von Zeitschriften, Tabakwaren, Reinigungs- und Schuhreparaturannahme und vielem mehr. Viele Seukendorfer und auswärtige Kunden waren überaus froh ihren langjährigen regionalen Service wieder nutzen zu können und äußerten das auch entsprechend. Frau Hofmeier stets freundlich, kompetent und flexipel wird in der Anfangsphase noch fachli-

18. 9. 2015

Seukendorfer Kirchweih vom 25. - 28. September

Seuk endor f

BIO

Energiew(a)ende leicht gemacht Mit einer FLOXXAN Baumwollbeschichtung für Decken und Wände schaffen Sie ein außergewöhnliches Ambiente mit vielen Vorzügen. Nutzen Sie die hervorragenden Eigenschaften der Baumwolle für Ihr Wohlbefinden.

Info unter Telefon: (0911) 78094670 CreativCotton, Ahornstr. 19, 90556 Seukendorf, info@creativcotton.de

www.creativcotton.de che Unterstützung durch Frau Günther erfahren, die dieses Geschäft fast 30 Jahre führte. Der i-punkt in Seukendorf ist eine Konstante geworden. Für die Zukunft wünschen wir Frau Hofmeier und ihren Seukendorfern alles nur erdenklich Gute. Fam. Günther

LOTTO-LADEN mit POST SHOP i-punkt Seukendorf seit 1. 9 . 2015 unter neuer Führung von

Frau Sieglinde Hofmeier 90556 Seukendorf, Fürther Str. 2A, Tel. 09 11/75 28 55

Über Bayern-Tour-Natur

Märchenwanderung CADOLZBURG - am Samstag, 26.09.2015 um 14:00 Uhr findet in Cadolzburg die Märchenwanderung statt. Treffpunkt: Buchspitz am Eingang des Waldes (Parkplätze vorhanden). Unser Wald beginnt sich zu verkleiden, die Tiere kümmern sich um ihren Wintervorrat, wir genießen die Natur, lauschen den Märchen von Märchenerzählerin Zorica Otto und lassen die Seele baumeln. Weglänge ca. 2km, bei Regen fällt die Wanderung aus.

Metzgerei Jacob Seukendorf | Fürther Str. 6 | 90556 Seukendorf | Tel.: 0911/756079 Öffnungszeiten: Mo bis Fr 06:30 - 12:30 Uhr u. 14:30 - 18:00 Uhr | Sa. 06:30 - 13:00 Uhr

9


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

f endor Seuk

Seukendorf feiert Kirchweih...

...kommen auch Sie und feiern Sie mit! In Seukendorf werden Traditionen und die dörfliche Gemeinschaft noch groß geschrieben! Genießen sie das reichhaltige Programm während der Festtage an dem neben den Kärwaburschen auch unser Festwirt, die Schausteller sowie der Weinstadel mitwirken. Besonders hervorheben möchte ich unseren alljährlichen Seukendorfer Kirchweihumzug, welcher jedes Jahr aufs Neue der Höhepunkt dieser Veranstaltung ist. Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern sowie den Besuchern unserer Kirchweih fröhliche und schöne Tage in Seukendorf und ich freue mich darauf sie alle bei uns zu treffen.

Ihr Werner Tiefel 1. Bürgermeister

10

18. 9. 2015

Herzlich Willkommen zur Seukendorfer SEUKENDORF - Die Kirchweihsaison in diesem Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Bevor es jedoch richig herbstlich wird feiern die Seukendorfer, hoffentlich bei gutem Wetter ihre Kirchweih. Vom 25. bis 28. September 2015 wird wieder ein buntes Programm geboten. Nicht entgehen lassen sollte man sich bereits am Freitag um 16.00 Uhr das Volleyballspiel der Gemein-

deräte gegen Jugendliche in der Sporthalle des SV Seukendorf. Mit dem Einmarsch der Kärwa-Kids, der Kärwaburschen und -Madli um 20 Uhr ins Festzelt wird das Fest eröffnet. Bürgermeister Werner Tiefel sticht das Fass an und der kirchliche Segen wird erteilt. Höhepunkte sind am Samstag das Aufstellen des Kirchweihbaumes durch die Kärwa-Kids und im Anschluss stellen die

Kärwaburschen und -Madli, den Baum auf und am Sonntag um 14.00 Uhr der Kirchweihumzug, Am Montag findet der Frühschoppen im Festzelt statt. Der Kindertag beginnt um 13.30 Uhr im Festzelt. Hier unterhält die Kleinen ein Kasper. Von 14 bis 18 Uhr findet der Kindernachmittag zu verbilligten Preisen statt. Beim Seniorennachmittag im Zelt unterhält die Gruppe „Saustark”.


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

Kirchweih vom 25. - 28. September 2015 Mit einem Feuerwerk klingt gegen 22.15 die Kirchweih aus. Weinstadl des Skiclubs Zur Seukendorfer Kirchweih ist der Skiclub wieder mit dem nun traditionellen Weinstadel in der Scheune Lämmermann vertreten. Für die Festbesucher zählt der Weinstadel als große Bereicherung und ist ein fester Bestandteil der Seukendorfer Kirchweih. Die Öffnungszeiten in der his-

torischen und schön geschmückten Scheune sind Samstag, 26.09.2015 ab 19:00 Uhr und Sonntag, 27.09.2015 ab 14:00 Uhr. Nach dem Festzug am Sonntag findet ein Standkonzert des Musikzuges Burgfarrnbach statt. Um 19:00 Uhr tritt erstmalig der Pop- und Gospelchor Seukendorf auf. Kaffee und selbstgebackene Kuchen werden am Sonntagnachmittag serviert. Ansonsten gibt es eine große Wein-

18. 9. 2015

Seuk endor f

auswahl und verschiedene Brote und Zwiebelkuchen. Mit dem Erlös wurden in den zurückliegenden Jahren verschiedene Einrichtungen in der Gemeinde unterstützt. So zum Beispiel der Sportverein und der Kindergarten.

r Schulle annsdorf a r d n a S Hiltm 90556

11 · 0 fstraße . 09 11/75 16 3mstag r o D et e Alt Tel und Sa arpfenfil g a t i e r K F Immer en und tag!

arpforbestellung gszeiten: Mo.,0D- 2i.2R.0u0heUhr K e n e Öffnun .30 Uhr, 17.0 - 22.00 Uhr auf V r 14 .00 geback . 11.00 - r, Sa. & So. 11 s bis 20.30 Uh i. & Do eil Uh M w 0 0 - 22.0 arme Küche je Fr. 17.0 W

Cadolzburger Str. 2 90556 Seukendorf Tel.: 0911/7540904 Fax: 0911/7540916

11


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

12

18. 9. 2015


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

Die Vielfalt in Cadolzburg Espressone – Kaffeegenuss und mehr... Am Farrnbach 8 steht das neue moderne Betriebs- und Geschäftsgebäude von Espressone, der fränkischen Kaffeerösterei in Cadolzburg. Hier werden alle Röstungen nach alter Tradition schonend bei höchstens 220°C geröstet. Durch schonende Trommelröstung und die Handwerkskunst der Röstmeister erlangen die Kaffees ein besonders harmonisches Aroma, geröstet wird täglich und ausschließlich nach Bedarf. Weiter über 50 Kaffeesorten gibt es im Angebot. Das Thema Nachhaltigkeit wird bei Espressone „groß“ geschrieben. Hohe Qualität erforert guten Anbau und fairen Handel. Die Kaffeebohnen kommen zudem aus den unterschiedlichsten Ländern. Fair Trade Kaffe wird u. a. aus Mexiko, Peru, Tansania und In-

dien angeboten. Sie können jetzt die verschiedenen Kaffeebohnen mit einem Länderpaket erwerben. Auch beim Filterkaffee wurde die Sortenvielfalt erweitert. Ein Verkaufsschlager sind zur Zeit die Kaffepads, die von Espressone hergestellt werden. Im liebevoll eingerichteten Lagerverkauf finden sie ein großes Sortiment an italienischer Feinkost und handgemachte Schokoladen- bzw. Pralinenspezialitäten, sowie Bio-Schokoladen. Weiterhin gibt es eine reiche Auswahl an Spitzenweinen. Alle Artikel, die Sie hier finden, können auch als Geschenk verpackt werden. Der Geschenkservice, auch für Firmen, verschickt die Pakete in ganz Deutschland. Eine große Auwahl an Kaffeemaschinen und Siebträger jeder Art finden Sie im Lagerverkauf. Mit der professionellen Kunden-

beratung können Sie, unter den führenden Herstellern, das Gerät auswählen, das Ihre Wünsche optimal erfüllt. Angeboten werden nicht nur Geräte für den Heimgebrauch, sondern auch für Firmen und Büros. Sollte Ihre Kaffeemaschine einmal Probleme machen, bietet Espressone dafür die Lösung an. Der Kaffeemaschinendoktor repariert fast alle gängigen Marken in der hauseigenen Werkstatt. Damit Sie, während der Reparatur, nicht auf Kaffee verzichten müssen, können Sie ein Leihgerät mieten. Bei einem Kaffeeseminar sind Sie direkt dabei, wenn der Kaffee geröstet wird und erfahren, was die fränkische Kaffeerösterei - im Vergleich zur Industrie besonders hervortreten lässt.

Als ganz besonderen Höhepunkt nehmen Sie an der Verkostung verschiedener Länderkaffees teil und können selbst herausfinden, wie Kaffees aus der ganzen Welt schmecken. Espresssone vermieten im Obergeschoss auch Seminarräume für Firmen, eventuell auch in Verbindung mit einem Kaffeeseminar. Mit dem vielfältigen Eventequipment von Espressone wird jede Veranstaltung zu einem ganz besonderen Erlebnis. Mit den Jahren wurde das Sortiment an Catering und Firmenverpflegung kontinuierlich erweitert und verbessert. Für jede Firma gibt es eine passende Lösung. Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 09103/71332-0 oder info@espressone.de

Neu und lecker im Landmarkt Heide original BIO-Lupinenkaffee gemahlen ERNTE, SCHÖPFUNG oder MYTHOS für jeden Geschmack: pur, mit Gewürz oder mit 20% Arabicakaffee im 250 g Beutel 4,90/5,90 St.

powered by Nürnberger Str. 41, 90556 Cadolzburg unterhalb Autohaus Schöner

13


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

Podiumsveranstaltung – Zeitzeugen und Politiker im Gespräch

25 Jahre Wiedervereinigung Deutschlands

ZIRNDORF - Am 9. November 1989 fiel die Mauer, ein Höhepunkt der Friedlichen Demonstration in der DDR. Am 18. März 1990 durften die Bürger erstmals in freien Wahlen über ihre Parlamentsvertreter entscheiden. Am 3. Oktober 1990 trat die DDR der Bundesrepublik bei. Der Tag der deutschen Einheit jährt sich in diesem Jahr nun zum 25. Mal. Die friedliche Wiedervereinigung, auf die wir nach 25 Jahren zurückblicken können, ist ein großer Erfolg der Deutschen und ihrer Regierung. Dieses Jubiläum soll gemeinsam gefeiert, aber auch die Erinne-

14

rung an das geschehene Unrecht wachgehalten werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen zur Podiumsveranstaltung „25 Jahre Wiedervereinigung Deutschlands – Zeitzeugen und Politiker im Gespräch“ mit Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen, Bundesminister Christian Schmidt und Landrat Matthias Dießl am Freitag, den 2. Okt. 2015 um 18:30 Uhr. im Landratsamt (Foyer), Im Pinderpark 2, Zirndorf. Gastredner Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehem. DDR, wird aus eigener Erfahrung berichten, wie er das Leben in der DDR, die Wendezeit und die Wiedervereinigung erlebt hat. Im Anschluss Vernissage der Ausstellung: „Überwachen. Verängstigen. Verfolgen - Stasi. Die Geheimpolizei der DDR“ Die Ausstellung ist vom 2. bis 16. Oktober 2015 im Foyer des Landratsamtes zu sehen. Öffnungszeiten Mo. - Do. von 8:00 bis 16:00 Uhr und Fr. von 8:00 bis 12:30 Uhr.

18. 9. 2015

Ideengeber für die moderne Mitmachpartei

Heiko Schultz mit SPDEhrenvorsitz ausgezeichnet CADOLZBURG - Über viele Jahre prägte Heiko Schultz als Landtagsabgeordneter, Gemeinde- und Kreisrat die Cadolzburger Politik. Für seine Verdienste ernannte ihn sein SPD-Ortsverein nun zum Ehrenvorsitzenden. Cadolzburgs SPD-Chefin Silvia Bischoff erinnerte bei der Urkundenverleihung an die vielfältigen Aktivitäten, mit denen der heute 75jährige Jurist als Vorsitzender von 1972 bis 1987 die SPD „zu einer modernen Mitmach-Partei gemacht hat.“ Hermann Steiner, der Schultz als Ortsvereinschef nachfolgte und mit ihm von 1990 bis 2013 als Bezirksrat ein erfolgreiches Duo bildete, ließ in einer Präsentation dessen viele Ideen und Aktivitäten Revue passieren. Auch Claus Pierer, der 1978 zum ersten Bürgermeister der neuen Großgemeinde gewählt wurde und 24 Jahre im Cadolzburger Rathaus amtierte, ließ es sich nicht nehmen, seinem langjährigen Weggefährten zu gratulieren. Als Gemeinderat in Steinbach

und später Cadolzburg (1972 bis 2003) sowie als Kreisrat (1984 bis 2007) wirkte Heiko Schultz ehrenamtlich vor Ort, ab 1986 fungierte er 17 Jahre lang als „Anwalt der Bürger“ im Landtag und verschaffte unter anderem fränkischen Interessen eine Stimme im Maximilianeum. Dass die Cadolzburg heute wieder aufgebaut wird, erfüllt Heiko Schultz mit großer Genugtuung; schließlich seien es erst seine hartnäckig gestellten Anträge, Petitionen und Initiativen gewesen, die der CSU-Staatsregierung klar machten, „dass es nicht nur Neuschwanstein gibt.“ Obwohl Heiko Schultz bereits den Bayerischen Verdienstorden und die Bayerische Verfassungsmedaille hat, freute er sich über die Ehrung „seines“ Ortsvereins, dem er weiter die Treue hält. Als kleines Dankeschön brachte er einige Filmdokumente aus den 70er Jahren mit, die zeigen, wie sehr sich das Gemeindeleben in über 40 Jahren gewandelt hat. Sie sollen bei einem öffentlichen Filmnachmittag gezeigt werden.


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

Vorbereitungskurs Fischerprüfung 2015 LANGENZENN - Die Fischerfreunde Langenzenn e. V. veranstalten wieder einen Vorbereitungskurs zur Fischerprüfung. Der Kurs ist mit einer neuen Konzeption für die Online Prüfungen ausgerichtet geeignet. Die Informationsveranstaltung ist am Sonntag 11. Oktober 2015, 9:00 Uhr in der Gaststätte Frühwald, Langenzenn-Heinersdorf, Meiersberger Str. Kosten: 115,--€ (Erwachsene) + Lehrmaterial; 55,--€ (Jugendliche) + Lehrmaterial. Zusätzlich werden 30,00 € pro

Teilnehmer einkassiert und in Form von Verzehrgutscheinen für die Gaststätte wieder ausgegeben. Der Lehrgang findet jeweils Sonntag Vormittag sowie an zwei oder drei „Intensivwochenenden“ (Samstag und Sonntag) im Oktober und November statt. Damit kann dann ab Dezember 2015 die Prüfung abgelegt werden. Nähere Informationen: Siegfried Jakob, Tel. 09102/2127, 0171/5524804, siggi.jakob@t-online.de, www.fischerfreunde-langenzenn.de/v2/category/lehrgaenge

18. Frauenfrühstück CADOLZBURG - Am 24. Oktober 2015 ab 10.00 Uhr findet in der Gaststätte „Zur Friedenseiche“, Cadolzburg, Nürnberger Straße 15, das 18. SPD-Frauenfrühstück statt. Wir möchte alle interessierten Frauen einladen, sich über die Arbeit des gemeinnützigen Vereins “Lilith e. V. “, der Frauenberatung, ein Frauencafé sowie

u. a. einen Second-Hand-Laden betreibt, zu informieren. Dieser Verein ist Träger verschiedener sozialer Einrichtungen unterstützt Frauen in schwierigen Lebenslagen. Unkostenbeitrag für das Frühstücksbuffet 6.-- €. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Barbara Pöhlmann und Sonja Wörlein

NEUERÖFFNUNG Pizzeria-Trattoria

Gartenstraße 17 · 91452 Wilhermsdorf Tel. 0 91 02/99 45 666 · Fax 0 91 02/99 45 664 Öffnungszeiten: Montag Ruhetag, Dienstag bis Samstag 17.00 - 22.30 Uhr, Sonntag von 11.00 - 14.00 Uhr und 17.00 - 22.30 Uhr Lieferung für Firmen ab 11.00 Uhr möglich!

15


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

Sieben neue Azubis bei der Firma Riegelein CADOLZBURG - Am 1. September 2015 sind sieben Auszubildende bei der Firma Riegelein in ihr Berufsleben gestartet. Die Ausbildungsberufe sind so vielfältig wie das Schokoladensortiment: Süßwarentechnologin/-e, Industriekauffrau/-mann, Informatikkauffrau/-mann, Einzelhandelskauffrau/-mann, Fachkauffrau/-mann für Lagerlogistik. „Wir freuen uns, jungen Menschen qualifizierte Ausbildungsplätze anbieten zu können. Denn Ausbildung bedeutet für uns eine wichtige Investition in die Zukunft“, so Peter Riegelein, Geschäftsführender Gesellschafter von Riegelein. Auch für das Jahr 2016 sucht Riegelein ab sofort wieder engagierte und motivierte Auszubildende. Über Bewerbungen freut sich Frau Edeltraud Donie (jobs@riegelein.de).

Die neuen Azubis mit dem Firmenchef Herrn Riegelein und den Ausbildern

Wanderausstellung in der Sparkasse Fürth noch bis 25. 9. 2015

„Gemeinsam Gehen“

Von links: Vorstand der Sparkasse Hans Wölfel, Ministerialrat Dr. Torsten Opitz, MdB Carsten Träger, Behindertenbeauftragter Ldkr. Fürth Stephan Beck, Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, MdL Petra Guttenberger, Bezirksrat Michael Maderer, Sozialreferentin Stadt Fürth Elisabeth Reichert, 1. Vorsitzender des Hospizvereins e.V. Fürth Dr. Roland Hanke

FÜRTH - Hand in Hand bis zum Tod - begleitendes Sterben - ein unangenehmes Thema in unserer Gesellschaft, die sich dem Altern und Sterben entziehen möchte, indem sie das Thema tabuisiert. Der Hospizverein Fürth befasst sich seit 25 Jahren damit und hilft unheilbar Kranken, Sterbenden und Angehörigen dabei, gemeinsam den Weg bis zum Sterben zu gehen. Aktuell gibt es in der Sparkasse Fürth eine Wanderausstellung mit dreizehn Themenfeldern und einer Hörstation, die Einblicke in die facettenreiche Hospizarbeit gewähren.

16

Über hundert Gäste konnte Gastgeber Hans Wölfel, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Fürth zur Ausstellungseröffnung begrüßen. Von Ministerialrat Torsten Opitz, vom Bayrischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gab es Informationen über die Gesundheitspolitik Bayerns, dem Aufgabenbereich der Hospizvereine und deren Entwicklung in den letzten Jahren. So gibt es mittlerweile in Bayern 140 Hospizvereine, 94 Krankenhäuser mit Hospiz- und Palliativangeboten und 18 stationäre Abteilungen, die in das In-

vestitionskostenförderungs-Programm fallen. Mit Worten des arabischen Dichters Khalil Gibran „Leben und Tod sind eins, sowie der Fluss und das Meer“, übergab Opitz das Wort an Dr. Roland Hanke, dem 1. Vorsit-

zenden des Hospizvereins Fürth. Er betonte, dass er mit der Ausstellung vor Ort der Bürgerschaft die Bedeutung der Hospizarbeit mit Schwerstkranken und Sterbenden näher bringen möchte. In den dreizehn Stationen werden Aufgaben, Erfahrungen und Ziele ausgedrückt. Die 95 ehrenamtlichen geschulten Mitarbeiter des Hospizvereins kümmern sich um Bodengänge, übernehmen notwendige Antragstellungen bei Behörden, entlasten stundenweise die pflegenden Angehörigen, lesen, basteln und sprechen mit den Patienten, betreuen aber auch trauernde Angehörige. Jedoch gehe es nicht nur um einen technischen Versorgungsbaustein im Gesundheitssystem, sondern um eine innere Haltung zu Tod und Sterben. Hanke betonte, dass es Ziele gäbe, welche mit Hilfe der Politik erreicht werden können. Dazu gehört u.a. die Einrichtung von Hospizund Palliativstrukturen in Altenheimen.

S.H.

Fa. Manfred Fichtelmann Dachdecker-Meisterbetrieb Dacheindeckungen • Flachdächer • Dachbegrünung Bauspenglerei • Reparaturen • Marderschutz

Sudetenstr. 20, 90556 Cadolzburg, Telefon 0 91 03/14 68


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

PLAYMOBIL erneut auf den Gold-Rang gewählt ZIRNDORF - Der PLAYMOBIL-FunPark ist im Rahmen einer deutschlandweiten Befragung zur Familienfreundlichkeit von Unternehmen erneut auf den Gold-Rang gewählt worden. Insgesamt wurden über 400 Unternehmen aus 60 Branchen auf den Prüfstand gestellt. Dabei haben Familien mit einem oder mehreren Kindern bewertet, wie gut Unternehmen auf die Kundengruppe „Familie mit Kind“ eingestellt sind. Initiiert wird die jährlich durchgeführte Befragung von der ServiceValue GmbH in Kooperation mit der WELT am SONNTAG und unter wissenschaftlicher Begleitung der Goethe-Universität Frank-

furt. Der speziell entwickelte "Family Experience Score" (FES) verdichtet acht aus Kundensicht zu bewertende Leistungsdimensionen zu einem Gesamtwert für die geprüfte Familien- und Kinderorientierung von Unternehmen. Der FES bildet somit die Grundlage des Rankings „Familienfreundliche Unternehmen 2015“ und liegt auf einer Skala von 0 bis 100. An der Spitze des Rankings der Themenparks steht der PLAYMOBIL-FunPark (FES 84,5) gemeinsam mit dem Ravensburger Spieleland (FES 84,8). Dies wurde in der WELT am SONNTAG am 30.08.2015 bekannt gegeben.

Bücher-Trempelmarkt WACHENDORF - Auch dieses Jahr gibt es wieder günstige Bücher für Kinder und Erwachsene zu kaufen, und anschließend darf am Glücksrad gedreht werden, wobei Preise zu gewinnen sind. Als Höhepunkt kommt ein Clown, der Luftballon-Tiere anfertigt und noch andere Überraschungen bereithält.

Kaffee, kalte Getränke und selbstgebackene Kuchen werden selbstverständlich auch wieder angeboten. Der Büchertrempel findet am Freitag, 25. September 2015 von 14 bis 18 Uhr auf der Freifläche vor der Bücherei Wachendorf statt. Wir freuen uns auf euch! Büchereiteam Wachendorf

NEUERÖFFNUNG Burggrafenhofer Straße 1 · 90579 Langenzenn Tel. 09101/904 09 35 und Mobil 0172 8131949 Italienische und deutsche Küche Verschiedene Fischgerichte Sonntag verschiedene Braten Genießen Sie unsere hausgemachten köstlichen Süßspeisen Besuchen und buchen Sie unsere Kegelbahnen, für Privatkegler stehen drei Bahnen zur Verfügung! Für ihre Familien- und Firmenfeiern steht Ihnen unser Nebenraum für bis zu 80 Personen zur Verfügung. Bei schönem Wetter lädt unser Biergarten zum Verweilen ein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch Öffnungszeiten: Di.-So. warme Küche von 10.00 bis 14.00 und 17.00 bis 22.00 Uhr – am Nachmittag hausgemachte Kuchen und kalte Gerichte

17


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

Neueröffnung: Neue Räume – hell und modern

Goldschmiede und Trauringatelier Carmen Rosel Im Januar 2001 eröffnete die Goldschmiede Rosel erstmalig ihr Atelier in der Nürnberger Str. 3 in Zirndorf. Im August 2015 wurde das Geschäft erweitert und ins Haupthaus (ehem. Optik Rank) gezogen. Das Goldschmiede-Atelier sowie Verkaufsraum sind jetzt geräumig, hell und modern gestaltet. Für die Trollbead Fans und Rolf Cremer Uhren Liebhaber wurde ein Beratungscounter eingerichtet. Die Trauring- und Einzelanfertigungs-Kunden finden nun in der gemütlichen Sitzgruppe einen Ort für individuelle Beratung in entspannter Atmosphäre. Hochwertige Trauring-Kollektionen von A. Gerstner Trauringmanufaktur und Trauring Fischer begeistern die Kunden bereits seit vielen Jahren. Diverses in edlem Silber, Gold und Edelstahl, auch UhrenSchmucklinien ergänzen das Warensortiment. Das Herz von Carmen Rosel-

18

Riedel schlägt bereits seit 30 Jahren für das Goldschmiedehandwerk. Ihre Leidenschaft für die feine, präzise Handarbeit begründete und besiegelte sie in der Goldstadt Pforzheim mit den dort ansässigen Manufakturen der Schmuckindustrie. 2012 erhielt sie einen Designvertrag bei Trollbeads Dänemark. Sie entwarf den Trollbeads-Armreif, der die Kollektion um ein prägnantes Schmuckstück erweiterte. Schauen Sie in den neuen Räumen vorbei und lassen sich insperieren! Ihre Goldschmiedin Carmen Rosel-Riedel und Thomas Riedel heißen Sie zu den gewohnten Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung herzlich willkommen. Weitere Fragen und Informationen unter Tel. 0911/73 609 69 oder www.goldschmiederosel.de. Geöffnet ist das Geschäft von Mo. - Fr. von 9.00-13.30 und 14.30-18.00 Uhr; Mi. und Sa. von 9.00-13.00 Uhr.


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

Schlemmen, Bummeln und Genießen im historischen Ambiente Langenzenns

Regionalmarkt Langenzenn Es lohnt sich, den Wocheneinkauf für die 39. Kalenderwoche auf den Sonntag zu legen und die Taschen mit frischen Waren zu füllen. Am Sonntag, den 27. September 2015 verwandelt sich die Innenstadt Langenzenns ab 11:00 Uhr in eine Schlemmerund Erkundungsmeile. Anlässlich des Regionalmarktes reihen sich vom Historischen Backhaus, über den Martin-Luther-Platz, den Marktplatz bis in die romantische Rosenstraße fränkische Köstlichkeiten aneinander. Gutes aus dem Fürther Land Kurze Wege, Frische Waren, transparente Erzeugung, Hochwertigkeit und Qualität, Individualität, direkter Kontakt und Vertrauen: Auf dem Regionalmarkt lässt sich die Herkunft der Lebensmittel hinterfragen. Einkaufen auf dem Markt bedeutet Anfassen, Kosten und Nachfragen. Zu einer Pause lädt bei frisch Gegrilltem und Gebackenem ein kühles Bier oder ein wohl temperierter Frankenwein ein. Die Landkreisinitiative „Gutes aus dem Fürther Land“, Partner der Veranstaltung, wird seine Direktvermarkter am Martin-Luther-Platz präsentieren. Zwei weitere ganz besondere Highlights sind die Brauereibe-

sichtigung mit Hausbrauerbier bei Lahma-Bräu im Brauhaus in der Klosterstraße und die Reise quer durch verschiedene regionale Produkte aus Streuobst mit dem Obst- und Gartenbauverein im Mosthaus, Sanktustorstraße. Ein buntes Rahmenprogramm Für die musikalische Untermalung sorgen die „Rockin‘ Lafayettes“ aus der Region und die Jugend der Stadtkapelle. Um 13:30 Uhr startet die 1. Ernteaktion zur „Essbaren Stadt Langenzenn“ in der ZennOase, in der Försterallee. Hier können bei der Ernte öffentlich zugänglicher Beete mit Kräutern und Gemüse alle mitanpacken. Im Heimatmuseum ist eine Sonderausstellung zum Thema „Vom Hopfengarten zum Wirts-

haus – Bierkultur in Langenzenn“ zu sehen.

Das Heimatmuseum ist wieder Treffpunkt für Stadtführungen. Auch die etwas andere Bibelausstellung „Bibel-o-thek“ im Kloster hat für Sie geöffnet. Vorbeischauen heißt es auch im Bürgerhaus Langenzenn, wo ab 11 Uhr verschiedene Aktionen geplant sind. Um 14 Uhr gibt die Veeh-Harfen-Gruppe ein Konzert, ab 15 Uhr findet der Workshop „Bücher falten“ statt. Karel Kaiser spielt am Klavier. Es gibt Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Herzlich willkommen!


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ erfolgreich abgelegt SCHWAIGHAUSEN (jm) Die Freiwillige Feuerwehr Schwaighausen legte mit zwei Gruppen die Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ unter den kritischen Augen des Schiedsrichterteams der Kreisbrandinspektion ab. Kommandant C. Schwarz hatte seine Wehr ausgezeichnet vorbereitet, denn die nachgebildete Situation der Befreiung einer eingeklemmten Person nach einem PKW-Unfall wurde fehlerfrei von den Floriansjüngern ausgeführt. Mit dieser Qualifizierung erweitert die FFW Schwaighausen ihr Leistungsspektrum auch auf die technische Hilfeleistung. Das ist besonders hervorzuheben, da die Wehr aufgrund ihrer Größe nicht selbst über das technische Gerät (z. B. Rettungsschere, Rettungsspreizer) verfügt. Das dafür nötige Feuerwehrfahrzeug LF 16/12 hatte die FFW Großhabersdorf für das Üben und die Prüfung zur Verfügung gestellt. Ziel der Ausbildung war es, nicht nur mit den eigenen Gerätschaften im Notfall helfen zu können, sondern

Legten fehlerfrei die Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ ab: hinten v. li. C. Schwarz, R. Schuhmann, T. Matuschowitz, B. Zucker, A. Brückner und T. Viehbeck, vorne v. li. K. Köhler, B. Köhler, L. Schwarz, F. Schuhmann, D. Steiner und S. Müller, ganz li. das Schiedsrichterteam KBM Schaller, KBR Marx und KBM Götschel

auch andere Wehren mit deren Ausrüstung zu unterstützen. Zwei Wochen später stellte die Wehr bei einer Einsatzübung ihre Brandschutzkenntnisse gemeinsam mit der FFW Großhabersdorf und der Nachbargemeindewehr Dietenhofen

unter Beweis. Bei einem simulierten Brand musste eine eingeschlossene Person aus einer Dachwohnung gerettet werden.

Die sehr positiv verlaufene Übung zeigte das gute Zusammenspiel der verschiedenen Feuerwehren.

Kamin- und Gaubenverkleidung Dachrinnen- und Fallrohrmontage Balkon- und Garagensanierung Metalldächer Dachfenstereinbau: Velux und Roto

fe • tstof Kraf ste und • l ö e • Heiz toffe • F nstoffe s rs en Pellet r ie B m Sch ernative tellen • alt Tanks

20


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

26. und 27. September 2015

Herbstmarkt des HGV in Cadolzburg Es ist wieder soweit, zum Start in die farbige Jahreszeit versammelt sich im historischen Zentrum Cadolzburgs wieder ein bunter Mix mit interessanten Marktteilnehmern. Die 13. Veranstaltung des Handels & Gewerbevereins hat auch diesmal ihre Besonderheiten. So finden sich neben den etablierten Ausstellern einige Neuzugänge, die das Flair rund um die Burg mit ihrem Angebot bereichern. Enthusiasten außergewöhnlichen Fahrgefühls bietet der Herbstmarkt eine Reise zum Beginn des Automobilzeitalters. Die Tour mit einem „Aaglander“, der historischen Motorkutsche, rund um die Burg ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die weit über 50 Stände auf den Plätzen vor der Cadolzburg und am Pisendelplatz werden ergänzt durch die geöffneten Geschäfte entlang der Hindenburgstraße und die teilnehmenden Läden am Marktplatz.

Dieser ist wie in jedem Jahr zentraler Treffpunkt mit MusikBühne und Liveacts verschiedener Gruppen. Der Herbstmarkt in Cadolzburg ist der lokale Termin zum

„Tag der Regionen“ und hat auch diesmal wieder zahlreiche TeilnehmerInnen aus ganz Franken. Im HGV Cadolzburg freuen wir uns auf Ihren Besuch und wünschen schon jetzt einen angenehmen und interessanten Aufenthalt am Samstag, 26. & Sonntag, 27. Sept. 2015 von 10 - 18 Uhr.

Der Eintritt ist frei! Parkplätze sind am Höhbuck - 5 Minuten Fußweg zum Markt, die Anfahrt mit der Bahn ist ebenfalls möglich, Informationen für Besucher & Aussteller: www.hgv-cadolzburg.de oder www.MarktplatzA. S. Cadolzburg.de.

AIDA Wochen

HEIZÖL • DIESEL

SCHÖNER Cadolzburg Archivfoto

Tel. 09103-8250

buchbar bis 12. 10. 2015

21


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

Veranstaltungen im Oktober Geh doch mit uns Pilze sammeln 03.10.2015, Samstag von 9.00 bis 11.00 Uhr Die Pilzexperten Sissi und Joachim Stanek begleiten Sie bei Ihrer Pilzsuche am Alizberg. Die gefundenen Pilze werden bestimmt und man erfährt, ob und wie sie genießbar sind oder auf was man sonst noch beim Umgang mit Pilzen achten sollte . Treffpunkt: Alizberg beim Grundig Modellflugplatz in Langenzenn Unkostenbeitrag: 5 €/ Erwachsener Anmeldung erforderlich bei Ulrike Ringel 09101-703 405 oder unter naturamt@langenzenn.de 4. Walderlebnistag im Laubendorfer Spitalwald

03.10.2015, Samstag von 13.00 bis 17.00 Uhr Hier gibt es wieder ein interessantes Walderlebnisprogramm für die ganze Familie mit vielen Stationen rund um die Natur und natürlich wieder mit Stockbrot am Lagerfeuer (wenn es die Witterung zulässt). Veranstaltungsort: Spitalwald westlich von Laubendorf, beim Bahnübergang Richtung Wilhermsdorf rechts im Wald. Hier ist keine Anmeldung nötig.

Bunt wie der Herbst Herbstzeit bedeutet Erntezeit. In üppiger Pracht und bunten Farben füllen sich die Körbe und Fässer mit verführerisch duftendem Obst, Gemüse und Trauben. Herbstfeste locken mit spritzigem Federweißer und Pilzliebhaber kommen auf ihre Kosten. Modische Trends für den Herbst Es wird Zeit, die luftigen Kleider des Sommers durch wärmere Kleidung auszutauschen, Kuschelpullis hervorzukramen und Platz zu machen, für ein oder zwei neue Teile. Oft genügt bereits ein neuer Schal oder eine neue Tasche, um die Kleidung aufzupeppen. Trend in diesem Herbst ist „Cocooning“, mit viel Strick, Longwear und Hosen im Pyjamalook. Wer es nicht ganz so lässig mag, träg Kleider im 60er-Jahrestil und ist mit Rollkragen, Prints in Knallfarben und mit grafischen Mustern klassisch, elegant angezogen. Dazu Schuhe mit niedrigen Blockabsätzen oder knöchelhohen Booties. Mäntel im Bademantel-Cut, Stehkragen oder Military-Look in pastelligen Farben oder klassisch in Schwarz oder Weiß sind in diesem Herbst Mode. Eine klassische Perlenkette oder uni Gold unterstreicht den Style. Der richtige Durchblick Ganz in den Farben des Herbstes präsentieren sich die Brillenfassungen in „wild berries“, in roten und violetten Beerentönen. Ob transparent oder mit matter Oberfläche – eine Brille kann das komplette Aussehen verändern. Wem die berries zu bunt sind, kann sich für den Stil „Havana Twist“, mit warmen Brauntönen entscheiden. Auch

Ihr Spezialist für den individuellen Look Nadine Marzelin Friseurmeisterin, Damen + Herren Hindenburgstr. 12, 90579 Langenzenn Telefon: 09101/8232 Öffnungszeiten: Montag geschlossen Dienstag bis Donnerstag ab 9.00 Uhr Freitag bis Samstag ab 8.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

22

übergroße Tom Ford Brillen verändern das Aussehen total. Neuer Schnitt und neue Farbe für Haare, Lippen und Nägel Sonne und Wind haben die Haare strapaziert und endlich wird es Zeit, ihnen eine wohltuende Pflege zu gönnen. Trendfarben im Herbst sind: Eisblond, Aschbraun und kühles Schwarz. Mit dem Sleek-Look an Pony oder Haaransatz werden nassglänzende Effekte ins Haar gezaubert. Allerdings sollte sparsam mit dem Styling-Gel umgegangen werden. Der New York-Street Style kombiniert dunkle Schatten im brünetten Haar und Mailand setzt auf Kupfertöne. Rosè- und Brauntöne an Lippen und Nägeln dominieren in diesem Herbst, ebenso leicht abgerundete Nägel. Wie bei den Haaren ist auch bei den Nägeln der Ombre-Look chic. Natürlich Wohnen Im Wohnbereich ist nach wie vor Natürlichkeit, skandinavischer Shabby-Look und Landhausstil aktuell. Holz, Marmor, Stein und Kork werden mit starken Farben kombiniert. Trend sind Blau- und Grautöne, kom-

Gebäudereinigung für Firmen und privat Baureinigung Reinigen wie die Profis Reinigungsmittelverkauf (in der Wäscherei)

biniert mit Beige und Grün. Auch im Wohnbereich reicht es oft, wenn ein Teil durch ein neues ersetzt wird, um neuen Schwung in die Wohnung zu bringen. Neue Kissen, Vorhänge oder ein neuer Bezug für Stühle und Sofa, machen den Wohnbereich wieder viel attraktiver. Tip Top sauber in allen Ecken Nicht nur im Frühjahr wird das ganze Haus auf den Kopf gestellt und geputzt und gefegt, auch im Herbst verlangen Fenster und Räume nach Pflege. Sogar im Auto hat Staub keine Change mit Tip-Top Staubbindetüchern, die außerdem auch im B��ro zur Säuberung für Computer und Tastatur geeignet sind.

 Anfertigung  Umarbeitung  Reparatur  Schmuckverkauf Hindenburgstr. 16, 90579 Langenzenn

Tel. (09101) 75 55 Öffnungszeiten: Montag Ruhetag Dienstag - Freitag 9.00-18.00 Uhr Samstag 9.00-13.00 Uhr


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

S c h A t z k ä S t c h e n

i n

D e r

18. 9. 2015

i n n e n S t A D t

Viele Geheimtipps sind in Langenzenn zu finden. Das große Plus ist die Spezialisierung und die Serviceorientierung der inhabergeführten Geschäfte.

Ausgefallene Geschenke für die Allerkleinsten, Frischverliebte und Leute, die etwas Besonderes verschenken möchten Bianka Schertel kommt aus der fränkischen Schweiz und wollte ursprünglich in Fürth einen Geschenkeladen eröffnen. Als sie von Freunden auf den Laden in

Die Geschenkemaus der Langenzenner Altstadt, aufmerksam gemacht wurde, war

sie sofort Feuer und Flamme. Nun ist sie seit fast einem Jahr hier und am Freitagnachmittag und Samstagvormittag für ihre Kunden da, gibt Tipps und realisiert individuelle Wünsche. Erst kürzlich kreierte sie für eine Kundin eine Gondel. Ihre Geschenkobjekte sind verführerische Hochzeitstorten, gefertigt aus Handtüchern mit duftenden Seifen und Badeschwämmen, Windeltorten mit Erstausstattungs-Accessoires zur Geburt, Taufe oder zu Geburtstagen, Kinderlampen, Teelichter und noch viele kleine Nützlichkeiten, die Freude bereiten. Ihre Geschäftsidee begann, als ihre beste Freundin ein Baby

Die GeschenkeMaus Bei uns finden Sie liebevoll handgefertigte Geschenke, wie z.B. Windeltorten zur Geburt eines Babys. Öffnungszeiten: Fr. 15-19 Uhr, Sa. 10-15 Uhr Alte Zennstr. 4, Langenzenn Telefon: 0160/94706727 www.diegeschenkemaus.de

Wir bieten Ihnen eine breite Palette an Bodenbelägen, Tapeten, Farben, Vorhängen, Sonnenund Insektenschutz Geschäftsführer: André Jotz Tel. 09101/997282, Fax 09101/997280

Hindenburgstraße 29 90579 Langenzenn GassnerBodenbelag@t-online.de

Hindenburgstr. 10 90579 Langenzenn Tel. 09101/9020840

bekam und sie ihr zur Geburt etwas Besonderes, Selbstgebasteltes schenken wollte. Nach langem Überlegen und Ausprobieren wurde es eine Windeltorte, von der alle Freundinnen begeistert waren. Vom Erfolg angespornt, gründete Bianka Schertel einen Online-Versand und verkauft ihre Produkte unter: www.diegeschenkemaus.de Auch am Hobbykünstlermarkt und Weihnachtsmarkt können ihre Objekte erworben werden. Kontakt: Geschenkemaus, Bianka Schertel, Alte Zennstr. 4, 90579 Langenzenn, Telefon: S.H. 0160/94706727.

www.pektus-pflegedienst.de info@pektus-pflegedienst.de

IHR KOMPETENTER PARTNER FÜR GESUNDHEIT UND SERVICE

Reha-, Orthopädietechnik, Brustprothetik, Inkontinenz Tel. 09101/902653 Jetzt in der Innenstadt: Friedrich-Ebert-Str. 3 90579 Langenzenn

PARTYSERVICE FEINKOST EIGENE SCHLACHTUNG 2 x in Langenzenn: Denkmalplatz 3, Tel. 09101/990393 Nürnberger Str. 50 (im REWE Markt), Tel. 09101/9059515

Wir machen Urlaub vom 21. 9. – 2. 10. 2015 – Ab 5. 10. 2015 sind wir wieder für Sie da.

23


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

13. Nightbasar LANGENZENN - Viele Aussteller haben auch zum 13. Nightbasar in der Langenzenner Stadthalle tolle Produkte für Kind oder Baby dabei und das zu erschwinglich günstigen Preisen. Ausserdem findet auch ein Kindertrödel statt. Der Kinder-

flohmarkt findet am 25.09.2015 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Inkl. Kindertrödel. Infos bzw. Anmeldung als Aussteller unter eb@kita-regenbogen-langenzenn.de

Ich bin gerne Schülercoach, weil Schülercoaching Spaß macht, jung hält und ich überzeugt bin, dass Jugendliche Unterstützung brauchen. Ich halte eine neutrale Bezugsperson ohne expliziten Erziehungs- oder Bildungsauftrag für Jugendliche sehr wichtig, um selbst „erwachsene“ Ansichten und Haltungen zu entwickeln ohne „gestresst“ zu werden. Egal, ob gemeinsame Freizeitaktivitäten oder Hausaufgaben, als Team entwickeln sich ungeahnte Synergien. Und, keine Angst vor dem Schulstoff, das Internet hilft in allen Lebenslagen. Auch Mathematikaufgaben werden zum gemeinsamen Erlebnis, wenn der Coach zugibt, dass er keine Ahnung hat und man zum Schluss gemeinsam die richtige Lösung hat. Dieser Erfolg zählt doppelt, denn auch Lernen will gelernt sein! Die Schüler/innen sind glücklich, einmal so akzeptiert zu werden, wie sie sind. Als Coach bin ich stolz, wenn die Jugendlichen mir vertrauen und kleine und große Probleme mit mir besprechen. Das schönste Kompliment von meiner Schülerin zum Ende unserer gemeinsamen Zeit: “Es hat mir geholfen selbstbewusster zu werden, hat immer Spaß gemacht und ich bin gerne gekommen.“ (Sabine S. aus Cadolzburg)

Tätig in Stadt- und Landkreis Unsere Kirchen-Gemeinden Ev. Kirchengemeinde Ammerndorf Pfarrer Matthias Kietz, Pfarramt Rothenburger Str. 41, 90614 Ammerndorf, Tel. 09127/97 60, E-Mail: Pfarramt.Ammerndorf@elkb.de Büroöffnungszeiten: Mittwoch, 8.00 bis 14.00 Uhr Öffnungszeiten Bücherei/Gemeindehaus: Di. 15.00 – 17.00 Uhr Do. 16.00 – 18.00 Uhr So. 10.30 – 11.30 Uhr Mutter-Kind-Gruppe/Gemeindehaus: Di. 9.30 Uhr Ev. Kirchengemeinde Cadolzburg Pfarrer Michael Büttner, Pfarramt Greimersdorfer Str. 15 90556 Cadolzburg, Tel. 09103/8218 Pfarrerin Ulrike Weeger (Wachendorf/Egersdorf) Pfarrer Roland Balzer (Zautendorf), Pfarramt Burghof 5, 90556 Cadolzburg, Tel. 0 9103/82 41 Kath. Kirchengemeinde St. OTTO Pfarrer Andre Hermany, Pleikershofer Str. 12, 90556 Cadolzburg, Tel. 0 9103/79 73 59 Öffnungszeiten Bücherei: jeweils nach den Sonntagsgottesdiensten Landeskirchliche Gemeinschaft Prediger: I. Bender, 09103/8366 Kontakt: E. Paulini, Tel. 09103/902 A. Schöner, Tel. 09103/82 50, Puchtastr. 27, 90556 Cadolzburg

24

Ev. Kirchengemeinde Großhabersdorf Pfarrer Otto Schrepfer, Pfarramt Am Kirchberg 1, 90613 Großhabersdorf, Tel. 0 9105/2 42 Evang.-luth. Kirchengemeinde St. Katharina, Seukendorf Pfarrerin Marion Fraunholz Pfarramt: Pfarrgasse 1, 90556 Seukendorf Tel. 0911 / 75 17 20 Fax 0911 / 75 68 921 e-mail: pfarramt.seukendorf@elkb.de Büroöffnungszeiten: Mo. 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr und Do. 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr Posaunenchor am Mittwoch, 20.00 Uhr Frau Christina Bauer Mu-Ki-Gruppe: Teddybären am Donnerstag, 9.30-11.00 Uhr im Gemeindehaus Ev. Kirchengemeinde Langenzenn Pfarramt Prinzregentenplatz 2 90579 Langenzenn Tel. 09101/20 25 Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Langenzenn Pfarramt Breslauer Str. 2 90579 Langenzenn Tel. 09101/99 03 38

Haben auch Sie Interesse? Informieren Sie sich. Infotreff: 06.10.2015 19:00 Uhr Gasthaus Seerose,Weiher Straße 6, 90579 Langenzenn-Horbach 21.10.2015 18:30-19:00 Uhr Mittelschule Cadolzburg, Container am Haupteingang www.der-schuelercoach.de


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

„Zirndorfer Rosenball“ in der Paul-Metz-Halle

ZIRNDORF - Die Rose – in keinem Garten darf sie fehlen, die Königin der Blumen. Am Samstag, 10. Oktober ist sie der thematische Mittelpunkt, wenn die Stadt Zirndorf zum GalaTanz-Abend in die Paul-MetzHalle einlädt. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, als der Rosenball aus Anlass des 30-jährigen Jubiläums der Paul-Metz-Halle durchgeführt wurde, darf sich

das Publikum auch diesmal wieder auf einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Gala-Abend freuen. Die Tanz-Band „HAPPY MUSIC“ wird mit ihrem reichhaltigen musikalischem Repertoire auch die anspruchsvollen Tänzer zufrieden stellen und bis spät in der Nacht auf die Tanzfläche bitten. Eine beeindruckende Jonglage-Show zeigt der König der Jongleure, Daniel Hochsteiner. Er ist ein Weltstar unter den Artisten im internationalen Showbusiness und begeisterte mit seinen Darbietungen bereits auf allen fünf Kontinenten dieser Erde. Was mit schnellen Tanzschritten alles möglich ist, zeigen Veronika Pfeffer und Florian Pogats, die amtierenden Deutschen und Bayerischen Meister der Boogie-Hauptklasse in ihrer „Boogie-Woogie Show“. Damit das Tanzpaar zwischendurch auch einmal Luft holen kann, werden diese von der Formation „Boogie-Shakers“ unterstützt. Ein vielversprechendes Programm wartet somit wieder auf die Ballgäste beim Rosenball

2015. Sponsor der edlen Saaldekoration ist auch in diesem Jahr wieder das Blumen- und Pflanzenhaus Schöner. Eingeschlossen im Eintrittspreis von 20,-- € ist zum Empfang ein Glas Sekt, sowie beim nach Hause gehen für jede Dame ein kleines

Rosengeschenk. Der Kartenvorverkauf beginnt ab dem 14. September im Kulturamt Zirndorf. Ab diesem Zeitpunkt ist auch eine telefonische Reservierung unter 09119600108 oder unter www.zirndorf.de/ticket möglich.

Rothenburger Straße 60 • 90522 Oberasbach Tel.: 0911 - 69 84 53 • Internetseite: www.china-phönix.de Öffnungszeiten: 11:30 - 14:30 Uhr und 17:30 - 23:00 Uhr Warme Küche bis 22:30 Uhr • Kein Ruhetag OBERASBACH – Seit 1995 betreibt Kangmin Wu das China Restaurant Phönix in der Rothenburger Straße 60 in Oberasbach. Genießen Sie original chinesische Küche im geschmackvoll eingerichteten Räumen. Das Personal kocht und serviert herzhafte Gerichte aus ihrer Heimat wie Peking Ente. Wir bereiten die Ente selber zu, dass heißt würzen, grillen

wird alles von unserem Chefkoch selber gemacht, denn erst dadurch wird das Fleisch zart und die Entenhaut knusprig. Mit dem chinesischen Tischgrill können Sie Ihr Essen direkt am Tisch grillen. Große Räumlichkeiten für Privat- und Firmenveranstaltung. Alle Speisen auch zum Mitnehmen. Alle Gerichte werden OHNE GLUTAMAT zubereitet!

V.l.: Sohn Wu Dri, Ehefrau des Inhabers Shan Sui Yue, Inhaber Wu Kangmin

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

25


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

Posaunenchor-Matinee AMMERNDORF - Der Posaunenchor Ammerndorf gestaltet am 20. September um 10 Uhr einen Gottesdienst im Hof der Ammerndorfer Mühle mit anschließender Matinee. Das Fest im Mühlhof soll an die ersten Töne der BläserAnfänger vor 60 Jahren erinnern. Über die Mittagszeit präsentiert sich der Posaunenchor musikalisch in verschiedenen Gruppierungen mit Stücken unterschiedlicher Stilrichtungen.

Für das leibliche Wohl wird in Form von Mittagessen, sowie anschließendem Kaffee und Kuchen gesorgt. Gegen 14 Uhr sind alle Gäste herzlich dazu eingeladen, das Fest mit einem gemeinsamen Volksliedersingen abzuschließen. Bei Regen findet die gesamte Veranstaltung in der Kirche statt. Das offizielle 60-jährige Posaunenchor-Jubiläum wird an Himmelfahrt 2016 gefeiert, wozu wir jetzt schon einladen.

für Ammerndorf, Cadolzburg, Großhabersdorf, Langenzenn und Seukendorf mit den amtlichen Bekanntmachungen des Marktes Ammerndorf + Gem. Seukendorf

IMPRESSUM Herausgeber: Satzstudio Graeber, Hans W. Graeber Verlag, Redaktion und Anzeigen: Die Lokalanzeiger Verlag Hans W. Graeber Mühlleite 32, 90579 Langenzenn-Heinersdorf Telefon 09102/2825 Telefax 09102/993374 e-mail: verlag@die-lokalanzeiger.de oder: hans-graeber@t-online.de Grafik und Layout: Renate Graeber, Nadja Rockel

Steuerberater Roman Eggen im Logenhaus Fürth sucht

Steuerfachangestellten (m/w) Bilanzbuchhalter (m/w) mit Erfahrung in DATEV Kanzlei – Rechnungswesen pro, LODAS oder Lohn- und Gehalt Windows Office Bewerbungen bitte per e-Mail an Roman.Eggen@StB-Eggen.de

Wir suchen ab sofort für unsere neue Seniorenbetreuung in Cadolzburg/Egersdorf

Pflegefachkräfte Gerontopsychiatrische Fachkräfte Pflegehilfskräfte Mitarbeiter für den Bereich Hauswirtschaft in Vollzeit und in Teilzeit Bis zur Eröffnung werden Sie in unserem Seniorenpflegeheim in Langenzenn eingesetzt Wir bieten: Überdurchschnittliche Bezahlung, interessante betriebliche Altersvorsorge, Einspringprämie, Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung, weitestgehende Berücksichtigung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Betriebliche Gesundheitsförderung, Krankenzusatzversicherung. Die Eröffnung unseres neuen Hauses mit 57 Pflegeplätzen und 75 Wohnungen im Betreuten Wohnen wird voraussichtlich am 01. März 2016 erfolgen. Für Auskünfte steht Ihnen unsere Geschäftsführung Herr Schneider, Tel.-Nr. 09101/902096-100 oder unsere Einrichtungsleitung Frau Kerschbaum, Tel.-Nr. 09101/902096-121 zur Verfügung. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an: AWO Seniorenbetreuung Langenzenn Nürnberger Str. 37 90579 Langenzenn Tel.: 09101/902096-0 Email: Seniorenbetreuung@awo-langenzenn.de

www.awo-langenzenn.de

26

18. 9. 2015

Ausgabe: Ammerndorf/Cadolzburg/ Großhabersdorf/Langenzenn/ Seukendorf Auflage 13 900 Exemplare für jeden Haushalt im Markt Ammerndorf, im Markt Cadolzburg, in der Gemeinde Großhabersdorf, in der Stadt Langenzenn und in der Gemeinde Seukendorf mit allen zugehörigen Ortsteilen Erscheinungsweise: 22x im Jahr

Ausgabe: Zirndorf Auflage 13400 Exemplare für jeden Haushalt der Stadt Zirndorf mit allen zugehörigen Ortsteilen (Weiherhof, Banderbach, Lind, Leichendorf, Bronnamberg, Wintersdorf, Anwanden, Weinzierlein) Erscheinungsweise: 22x im Jahr Beilagen bis 20 g und Format DIN A4, Preise auf Anfrage Gültig ist die Preisliste vom 1. 1. 2014. Auf der Titelseite ist keine Werbung möglich! Verantwortlich für die Amtlichen Bekanntmachungen sind die jeweiligen Stadt- und Gemeindeverwaltungen. Für Satz- und Druckfehler wird keine Haftung übernommen. Eine Haftung für die Richtigkeit der telefonisch aufgegebenen Anzeigen kann nicht übernommen werden. Den Lokalanzeiger finden Sie im Internet unter www.die-lokalanzeiger.de

Tanznachmittage für Senioren ZIRNDORF - Noch zweimal lädt das Kulturamt Zirndorf in diesem Jahr zu den beliebten Tanznachmittagen für Senioren in die Paul-Metz-Halle ein. Am Mittwoch, 7. Oktober, spielt Siggi Erhardt die schönsten Evergreens und Oldies, am

Mittwoch, 11. November sorgt Roland Bittel für beste Tanzunterhaltung. Beginn ist jeweils um 14.00 Uhr. Der Eintritt kostet 3,-- €. Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf beim Kulturamt Zirndorf erhältlich (Tel. 0911-9600108).


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

Marktplatz

Stellen

Immobilien

LKW Fahrer für Sattelzug im Nahverkehr ganztätig in Dauerstellung gesucht. Kartoffel – Hofbeck, Dietenhofen - Seubersdorf. Tel. 09105/997917 oder fritzhofbeck.gmbh@t-online.de.

Suchen befahrbare Scheune oder Lager, auch nur Teile zum mieten. Im Raum Cad. 0172-8460776.

Hundesalon Pico Bello, Hundepflege aller Rassen, Cadolzburg, Rosenstr. 1, Tel. 0 91 03/7 14 49 41. Internet: www.picobello-cut.de

Energie der Edelsteine, Edelsteine, individueller Schmuck, Horoskope, Seminare, Beratung, Mo-Do 14-18, Fr-Sa 10-12h, Cad. Hindenburgstr. 27a.

Suche Gebrauchtmotorräder, Unfall oder auch Totalschaden,125er, oder Roller, zahle bar b. Abholung, alles anbieten auch ohne Tüv. 0911/7876939, 0172/6019085.

Angelika Vogt, HP (Psychotherapie), Raum und Zeit für Dich b. Ängsten, Depr., Selbstwert-/Beziehungs-Prob., Cad.,Hindenburgstr. 27a, 6269890.

Vorbereitung auf die Nachprüfung in Mathematik, Rechnungswesen und Englisch. Beste Erfolge und Referenzen können nachgewiesen werden. Während des Schuljahres erteile ich in den o.g. Fächern Unterricht. Tel. 09 11/86 99 74. Fax 09 11/ 4 46 93 38.

Übersetzungen Spanisch, Italienisch schnell und zuverlässig. Tel. 09 11/ 86 99 74, Fax 09 11/4 46 93 38.

Biete Babysitting / Kinderbetreuung in Markt Cadolzburg, zuverl. Frau, Telefon 0176/34098494.

Gesangsunterricht vom Profi! Jetzt neue Kurse für Gesang und Klavier, gesangsschule-eder.de, 0172-8150408. Wir freuen uns!

Erledige Ihre Schreibarbeiten zuverlässig und diskret, Tel. 0171/8919900.

BAUMFÄLLARBEITEN, auch an problematischen Stellen, Fällen-Entasten-Abtransport, Fa. R. Vlach, Tel. 0911/601527, Mobil 0171/5311924. Energie der Edelsteine, ALVITO Wasserfilter/-Verwirbler f. schadstoffärmstes Wasser ist beste Basis f. Ihr Edelstein-Wasser. BARANKAUF - PKW, LKW, Busse, Geländewagen, Firmenfahrzeuge, Nutzfahrzeuge, Wohnmobile! Auch defekt oder Unfall! Fa. Claus Steding Großweismannsdorf an der B14. Tel. 0162/9813805 o. 09127/9039559, Auto-Steding@web.de.

Die Flüsterburg in Keidenzell bietet das Highlight zum Schulanfang. Mützen von Twinkle Kid in den Farben Blau oder Rosé für je nur 15,99. Beim Kauf einer Mütze und einer ISYbe Trinkflasche im Set nur 25,00. Hubertusstr. 8, 90579 Langenzenn, Tel. 09101/909085. Hundeschule bei Ihnen zu Hause! www.petris-mobile-hundeschule.de Tel. 0 91 64/99 83 77.

Qual. Nachhilfe in Mathe, Physik, Englisch, RW von erf. Lehrer. Tel. 09 11/ 9649365, Mobil 0173/6443805.

Neugestaltung, Renovierung, Instandhaltung, Urlaubservice im Haus, Hof & Garten. Tel. 0157/73056443 u. 09103/8491.

Aluminium - Haustüren in exclusiv hochwertiger Eigenfertigung UW-Werte <1.0 möglich (-3glas). Elementebau FRANKEN in Greimersdorf. Telefon 09 11/60 38 88 www.elementebau-franken.de

www.miss-buecherwurm.de Ihr internettes Antiquariat empfiehlt: Les mal wieder! 0172/9267798 Miss_Buecherwurm@gmx.de

Haffnersgartenstraße 5

große Maschinenausstellung, eigene Rep.werkstatt, Lagerverkauf mit Retro-Cafébar und Gratis-Ausschank, ital. Feinkost, Wein & Confiserie, individuelle Geschenkkörbe, Kaffee- & Baristaseminare

18. 9. 2015

Suche Haushaltshilfe für meine 92-jährige Mutter in Egersdorf, ca. 6-12 Stunden wöchentlich. Tel. 09103/718201.

Amdf. schön 2-Zi-Whg., 55 qm, Hochparterre, Balkon, Keller, Garage, ab 1.11.15 zu verm., k. Haustiere, Tel. 09127/1461.

Gärtnerische Sensation

Flex. Putzfrauen am Vormittag und Wochenende sowie Frühstücks- und Zimmerdame auf 450-Euro-Basis für Gaststätte/Hotel in Egersdorf ab sofort gesucht. Tel. 09103/7157-51. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Servicepersonal (m/w) auf 450-EuroBasis. Tel. 0 91 03/79 73 25. Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist am 30. September 2015

GROSSHABERSDORF - Die Quitte blüht nur kurze Zeit im Mai. Erstaunlich aber wahr, trotz Früchten blühte der Baum neulich auch im September.

Musikantentreffen AMMERNDORF - Die Sommerpause ist vorbei und es geht wieder weiter mit Musik und Gesang beim nächsten Musikantentreffen am Dienstag, 6. Oktober 2015 ab 18.30 Uhr im Dreschmaschinenhaus in Am-

merndorf. Der Heimat- und Gartenbauverein lädt dazu herzlichst ein. Die Leitung der Veranstalung hat Musiklehrer Dietmar Klenk aus Merkendorf.

Erwin Müller

Am Farrnbach 8 Mo-Fr 8-18 Uhr 90556 Cadolzburg Sa 9-13 Uhr  09103/71332-0 www.espressone.de

*Das Angebot gilt bis 15.10.2015

Fränkische Kaffeerösterei

tart des Jahres Der verrückteste Schuls e für nur 39,- Euro* n Lerngrupp 4 x 90 Min. in der kleine

01/900 79 79 Nürnberger Str. 17, Tel. 0 91 Elke Zahl Langenzenn, n. Rufen Sie uns an. lege en Not e gut für tein Jetzt den Grunds

GESELL d. FASSADENSPEZIALIST

Verputzen • Streichen • Dämmen etrieb MeisterJbahren seit 60

Telefon 09103 / 5714 Mobil 0173 / 2713193 Zautendorf 35 A

Unsere Online-Ausgaben finden Sie ab Erscheindatum auf unserer Website www.die-lokalanzeiger.de

Kleinanzeigen können Sie bequem im Internet unter www.die-lokalanzeiger.de aufgeben oder telefonisch unter 0 91 02 / 28 25, per Fax 0 91 02 / 99 33 74. 27


Der Lokalanzeiger · Ammerndorf-Cadolzburg-Großhabersdorf-Langenzenn-Seukendorf

18. 9. 2015

das arteba treue-rabatt Programm läuft schon auf Hochtouren Bis zu 40% Treue-Rabatt sichern. Und zusätzlich ab sofort 10% Baustellenrabatt (siehe Internet). Weitere Infos im arteba shop oder www.artebadesign.de

W oW

Arteba Design shop Hindenburgstr. 36, 90579 Langenzenn, Tel.: 09101/9063714

Die AOK in Fürth warnt Betrügerische Anrufer geben sich als AOK-Mitarbeiter aus und versuchen an die Bankdaten ihrer Gesprächspartner zu kommen. So versprechen die Anrufer beispielsweise Geldbeträge bis zu 500 Euro, weil „man so brav gewesen sei und kaum die Versichertenkarte eingesetzt habe“. Die Betrüger zeichnen sich durch Hartnäckigkeit aus und lassen sich schwer abwimmeln. „Sind Sie im Zweifel, ob Sie tat-

sächlich mit einem AOK-Mitarbeiter telefonieren, erfragen Sie einfach den Namen des Gesprächspartners und rufen Sie selbst unter der bekannten Rufnummer bei Ihrem AOK-Kundenberater an“, empfiehlt Manfred Beuke, Regionalleiter der AOK in Fürth. Oder fragen Sie den Anrufer nach Ihrer Versichertennummer – ein AOKMitarbeiter kann Ihnen diese sofort nennen.

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe vom 9. Oktober ist am 30. September 2015

Das Beste von Chris Boettcher tube hundert-tausende begeisterte Fans. In seinem Zirndorf-Gastspiel (Veranstalter ist das Kulturamt Zirndorf) wird er die Highlights aus seinen bisherigen Programmen sowie unbekanntes neues Material zum Besten geben – „s`Beste“ halt. Eintrittskarten zum Preis von 22,-- € können online reserviert werden unter www.zirndorf.de/ ticket oder telefonisch im Kulturamt (0911-9600108).

ZIRNDORF - Chris Boettcher, der wohl vielseitigste bayerische Spaßmacher mit Anspruch, macht auf seiner Live-Tour 2015 auch in der Paul-Metz-Halle Station. Am Freitag, 16. Oktober präsentiert er dabei in seinem Bühnenprogramm „s´Beste“ ein Feuerwerk an Parodien, Standup-Comedy, Kabarett und Musik. Bei den Rundfunksendern Antenne Bayern und Bayern3 haben seine Parodien und Comdey-Reihen (Lothar und Franz) genauso Kultstatus wie seine Stimme von Jogi Löw (högschte Disziplin). Aber nicht nur Sportprofis und Stars der Musikszene, auch Politiker bekommen ein paar verbale „Bockfotzn“ ab. Seine Videos erreichen auf You-

Öffnungszeiten: Montag-Freitag 9-12 Uhr und 14-18 Uhr, Samstag 9-14 Uhr


Heft16-15 Amm/Cad/Lgz...