Page 1

ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

1

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

38 | 2020

74. Jahrgang · Herausgeber Marktgemeinde Mayrhofen · Jahresabo € 35,- · Einzelpreis € 1,- · erscheint wöchentlich · 18. September 2020 · Nr. 38

ROOKIE

Schüler schnuppern in Betrieben Seite 5

WIRTSCHAFT & LEHRE

REPAIR-CAFÉS STARTEN

MAYRHOFEN ULTRAKS

Auto Bacher GmbH: Ein Familienunternehmen seit über 85 Jahren

Im Herbst wird gemeinsam wieder fleißig repariert

Über 800 Läufer feierten ein Fest des Trailrunnings

Seite 10 -11

Seite 18

Seite 22

Österreichische Post AG | WZ 02Z031716 W | nicht retournieren Marktgemeinde Mayrhofen, Hauptstraße 409, 6290 Mayrhofen


ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Zillertaler Heimatstimme Amtsblatt der Marktgemeinde Mayrhofen Verleger und Herausgeber Marktgemeinde Mayrhofen 6290 Mayrhofen, Hauptstraße 409 T 05285 64000 | F 05285 64000 34 Chefredakteurin: Gerda Gratz Hersteller Satzarbeit: die praxis, Werbeagentur 6290 Mayrhofen, Schmiedwiese 173 Druck: Athesia Druck GmbH Innsbruck/Bozen Redaktion und Anzeigenannahme die praxis, Werbeagentur, Mayrhofen T 05285 62000 22 | F 05285 62000 40 redaktion@zillertalerheimatstimme.at anzeigen@zillertalerheimatstimme.at Mo-Fr 09-12 Uhr und Di-Do 14-17 Uhr Annahmeschluss in der betreffenden Erscheinungswoche REDAKTION: Montag 10.00 Uhr ANZEIGEN: Montag 12.00 Uhr Namentlich oder mit Kürzel gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder und sind von der Redaktion nicht in allen Einzelheiten des Inhalts und der Tendenz überprüfbar. Für unverlangte Manuskripte übernimmt die Schriftleitung keine Verantwortung. Nachdruck ausschließlich mit schriftlicher Erlaubnis der Redaktion. P.b.b. Erscheinungs- und Verlagspostamt 6290 Mayrhofen. Copyright Um urheberrechtliche Unannehmlichkeiten zu vermeiden, weisen wir darauf hin, dass der Auftraggeber bzw. Überbringer von Unterlagen für Inserate und Textbeiträge das Urheberrecht für überlassene Fotos, Vorlagen udgl. haben muss, und somit der Hersteller und Herausgeber der Zillertaler Heimatstimme schad- und klaglos gehalten wird. Geschäftsbedingungen Es gelten die Bestimmungen der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ der Zillertaler Heimatstimme. Die jeweils aktuelle Ausgabe ist beim Herausgeber oder unter www.zillertalerheimatstimme.at einsehbar. Gender-Hinweis Aus Gründen der besseren Lesbarkeit werden in der Zillertaler Heimatstimme zum Teil Begriffe wie z.B. „Mitarbeiter“ in der maskulinen Schreibweise verwendet. Grundsätzlich beziehen sich diese Begriffe immer auf beide Geschlechter. Kürzung von Texten Die Redaktion behält sich vor, gegebenenfalls bei redaktionellen Beiträgen und Leserbriefen Kürzungen vorzunehmen oder diese auch ganz wegzulassen. Die Platzierung und Anordnung von Texten und Fotos ist allein der Redaktion vorbehalten. Bei mehreren Fotos zu einem Text werden diese nur berücksichtigt, wenn genügend Platz vorhanden ist. Nach Redaktionsschluss eingelangte Beiträge können erst in der darauffolgenden Woche berücksichtigt werden. Abo-Service office@mayrhofen.tirol.gv.at Frau Anita Pfister-Kreidl T 05285/64000-11 Titelbild: © Wirtschaftskammer Schwaz

SEITENBLICKE

Die Zillertaler Heimatstimme gratuliert den Clubmeistern des Golfclubs Zillertal/Uderns: Clubmeister Herren: Thomas Eberharter Clubmeister Damen: Brigitte Loithaler Im Bild: Golfclubpräsident Helmut Stock, CM Thomas „Beckna“ Eberharter, CM Brigitte Loithaler, Organisator Benno Schiestl und Maximilian Schulz (v. l.)

MAYRHOFEN Die Ortsbäuerinnen wählten einen neuen Ausschuss: Ortsbäuerin Christine Schragl (2. v. r.) mit ihren Stellvertreterinnen Elisabeth Klocker (r.) und Sabine Kröll sowie Julia Eberharter (l.) MAYRHOFEN Ehrung zum Gastbürger Bereits zum 65. Mal ist Herr Karl-Heinz Meyer als treuer Gast in Mayrhofen. Zum Ausdruck des Dankes wurde er im Restaurant Edelweiss zum Gastbürger geehrt. Doch es gab noch einen weiteren Grund zu feiern, Herr Meyer war im Februar 90 Jahre alt geworden. Der TVB Mayrhofen gratuliert nachträglich und bedankt sich für die langjährige Treue.

Foto: Tourismusverband Mayrhofen

IMPRESSUM

2

FÜGEN Tyrol Music Project Am Donnerstag, 9. September, sorgte das „Tyrol Music Project“ für ganz spezielle Klänge im Saal Franz bei binderholz. Das musikalische Quartett präsentierte Tiroler Volksmusik ebenso wie Volkslieder aus aller Welt. Dabei schufen die Musiker mit unverwechselbaren Klängen auf traditionellen Instrumenten eine einzigartige Atmosphäre.

Foto: Binderholz GmbH

38 | 2020


AUFBLATT‘LT

3

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

38 | 2020

Land Tirol: Zusätzlich insgesamt 8,25 Millionen Euro für die Kultur in Zeiten von Corona

Foto: SteudlTenn

LRin Palfrader informiert im Bezirk Schwaz über das Kulturpaket des Landes Tirol

Das Künstlerpaar Bernadette Abendstein & Hakon Hirzenberger freute sich, Kulturlandesrätin Beate Palfrader in ihrem „SteudlTenn“ begrüßen zu dürfen

Kulturlandesrätin Dr. Beate Palfrader machte neulich im Zillertal Station, um über das umfangreiche Maßnahmenpaket des Landes Tirol im Bereich Kultur zu informieren. „Mir ist sehr wichtig, den Kunst- und Kulturschaffenden des Landes im direkten Austausch die vielen Möglichkeiten der Unterstützung vorzustellen und ihnen so vielleicht ihre Sorgen und Ängste ein wenig zu nehmen“, betonte Landesrätin Beate Palfrader. „Die Coronakrise hat die Kunst- und Kulturszene besonders hart getroffen, und zahlreiche Menschen aus diesem Bereich bangen um ihre Existenz. Das Land hat deshalb bereits im April ein erstes Maßnahmenpaket über 4,5 Millionen Euro geschnürt, wobei wir inzwi-

schen insgesamt 8,25 Millionen Euro für Kunst und Kultur zur Verfügung stellen“, erklärte die Kulturlandesrätin weiter. Dazu gehören zum Beispiel gleichfalls Arbeitsstipendien für Kulturschaffende, die Erhöhung des Kunstankaufsbudgets oder Unterstützungen beim Neustart des kulturellen Lebens wie die Umsetzung von Hygienekonzepten oder Marketingmaßnahmen. Daneben stärkt das Land die Theaterszene und den Denkmalschutz sowie Projekte von Kunst und Kultur im digitalen Raum. „Wir haben gesehen, dass die Digitalisierung in allen Bereichen der Gesellschaft an Bedeutung gewonnen hat – so auch für Kunst- und Kulturschaffende. Dem tragen wir mit dieser Förderung Rechnung“, erläuterte die Kulturlandesrätin.

Erleichterungen bei laufenden Förderverfahren Für Kulturvereine und Kulturschaffende wurden Erleichterungen bei den laufenden Förderverfahren geschaffen. So bleiben Förderzusagen aufrecht, auch wenn es zu Verschiebungen von Veranstaltungen kommt. Im Fall einer Absage wird auf die Rückforderung der Mittel verzichtet, wenn Kosten angefallen sind oder noch bezahlt werden müssen. Tirol auch weiterhin blühende Kulturlandschaft Ein gutes Beispiel dafür, wie man trotz Corona weiterhin Kunst und Kultur auf die Bühne bringen kann, liefert das Team des Theaterfestivals „SteudlTenn“, das die Örtlichkeiten für die kürzlich abgehaltene Informationsveranstaltung zur Verfügung gestellt hat. Die SteudlTenn-

Initiatoren und Veranstalter Bernadette Abendstein und Hakon Hirzenberger waren sich einig: „Der Steudltenn ist auch eine Begegnungsstätte, und die Reaktionen unseres Publikums zeigen uns, wie dankbar die Menschen sind, einander wieder live zu begegnen und ihrer Isolation zu entkommen.“ Landesrätin Palfrader dankte ihnen ebenso wie den Künstlerinnen, Künstlern und den Kulturschaffenden vor Ort: „Sie sorgen dafür, dass das kulturelle Leben in Tirol weitergeht und wir trotz Pandemie nach wie vor über eine blühende Kulturlandschaft verfügen.“ Weitere Informationen zu den Förderungen finden sich unter: www.tirol.gv.at/ kunst-kultur/abteilung-kultur/informationen-zum-corona-virus.


38 | 2020

Sa 19.9.

So 20.9.

ÄRZTE- UND APOTHEKENDIENST IM ZILLERTAL

4

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

TUX

MAYRHOFEN

ZELL/ZILLER

STUMM/FÜGEN

ZAHNARZT

APOTHEKEN

Dr. Olga Shafe-Schimanek MAYRHOFEN Hauptstraße 485 05285 63189 10.00 bis 11.30 17.00 bis 18.00

Dr. Olga Shafe-Schimanek MAYRHOFEN Hauptstraße 485 05285 63189 10.00 bis 11.30 17.00 bis 18.00

Dr. Olga Shafe-Schimanek MAYRHOFEN Hauptstraße 485 05285 63189 10.00 bis 11.30 17.00 bis 18.00

Dr. Günter Lechner FÜGEN Karl-Mauracher-W. 1 05288 20616 10.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. med. univ. Volkmar Hueber SCHWAZ Archengasse 9 05242 62135 09.00 bis 11.00

Dorf-Apotheke FÜGEN 05288 63818

Dr. Olga Shafe-Schimanek MAYRHOFEN Hauptstraße 485 05285 63189 10.00 bis 11.30 17.00 bis 18.00

Dr. Olga Shafe-Schimanek MAYRHOFEN Hauptstraße 485 05285 63189 10.00 bis 11.30 17.00 bis 18.00

Dr. Olga Shafe-Schimanek MAYRHOFEN Hauptstraße 485 05285 63189 10.00 bis 11.30 17.00 bis 18.00

Dr. Günter Lechner FÜGEN Karl-Mauracher-W. 1 05288 20616 10.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. med. univ. Volkmar Hueber SCHWAZ Archengasse 9 05242 62135 09.00 bis 11.00

Europa Apotheke RAMSAU I. Z. 05282 2189 16.00 bis 18.00 Dorf-Apotheke FÜGEN 05288 63818 Europa Apotheke RAMSAU I. Z. 05282 2189 10.00 bis 12.00 16.00 bis 18.00

Außerhalb der Öffnungszeiten ist die Dorf Apotheke in Fügen von Sa., 19.9., bis Fr., 25.9., für Notfälle erreichbar.

Dr. Jutta Wechselberger Die Praxis bleibt von Montag, 21.09.2020 bis inkl. Freitag, 02.10.2020 GESCHLOSSEN.

DR. JUTTA WECHSELBERGER Ärztin für Allgemeinmedizin Lanersbach 472 | 6293 Tux Tel. 05287/ 86222

ORDINATIONSGEMEINSCHAFT Dr. Klaus Streli und Dr. Christoph Streli

Wir SUCHEN eine REINIGUNGSKRAFT ab Mitte November in geringfügiger Anstellung. Ordinationsgemeinschaft Dr. Streli 05282/3232 ÄrzteTel. für Allgemeinmedizin Wir freuen uns IhrenZellAnruf! Gerlosstraße 5a auf | 6280 a. Z.

ZILLERTAL TV

TV-PROGRAMM 18.9. - 24.9.2020 Immer zur vollen Stunde: Robert Moser Bergbauer und Pilot Land & Leute Immer zur halben Stunde: Cliffhänga Sport & Freizeit

Zillertaler Heimatstimme, Ausgabe 39, 25.9.2020

SCHWERPUNKT MODETRENDS

Eine ideale Plattform für Ihre Inseratschaltung. anzeigen@ zillertalerheimatstimme.at

Foto: Thomas Hoflacher / lichtmaschine.click

BILD DER WOCHE

Endstation – Sonnenaufgang im Pigneider Kar


AKTUELL IM ZILLERTAL

5

Projekt ROOKIE

38 | 2020

Kontaktverfolgung gegen(übergestellt) Datenschutz:

Contact Tracing versus Datenschutz

Foto: Wirtschaftskammer Schwaz

Grafik: www.sozialministerium.at

Schüler schnuppern in Betriebe

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Auch heuer findet wieder das Projekt „ROOKIE – Schüler schnuppern in Betriebe“, organisiert von der Wirtschaftskammer Schwaz, statt. ROOKIE bedeutet auf Deutsch Anfänger/Neuling. Unter diesem Schlagwort sollen alle Jugendlichen aus den 4. Klassen der Mittelschulen aus dem gesamten Bezirk Schwaz zwei Tage in (Lehr-) berufe hineinschnuppern und diese kennenlernen. Insgesamt sind 650 Schülerinnen und Schüler und 200 Betriebe bei dem Projekt dabei. Hier findet ein erstes Kennenlernen zwischen den Jugendlichen und den Betrieben statt. Der eine oder andere Lehrling und die eine oder andere Lehrstelle kann sich so schon gesichert werden. „Wir freuen uns ganz besonders, dass wir ROOKIE – trotz der speziellen Situation mit Covid-19 - heuer auch durchführen können. Das ist eine Win-Win-Situation sowohl für die Jugendlichen als auch für die Betriebe. Die Betriebe lernen mögliche zukünftige Lehrlinge kennen, und die Mädchen und Burschen lernen die unterschiedlichsten Berufe kennen“, so Stefan Bletzacher, Leiter der Wirtschaftskammer Schwaz. Die Schnuppertermine für ROOKIE sind: • Die Schüler aus der MS Mayrhofen, MS Hippach, MS

Tux und MS Zell am Ziller schnuppern am 29. und 30. September. • Die Schüler aus der MS Schwaz 1, MS Schwaz 2, MS Vomp-Stans und MS Weer schnuppern am 6. und 7. Oktober. • Die Schüler aus der MS Jenbach 1, MS Jenbach 2, MS Fügen 1, MS Fügen 2 und der Fröhlich-Schule schnuppern am 13. und 14. Oktober. Neben ROOKIE werden von der Wirtschaftskammer Schwaz noch zahlreiche andere Berufsorientierungsprojekte durchgeführt (Berufs-Festivals, Jobbing Nights, Erlebniswelt Baustelle), sodass die Jugendlichen und deren Eltern umfassend über alle Möglichkeiten, die eine Lehre in Tirol und im Bezirk Schwaz bietet, informiert werden. Lehre hoch im Kurs Die Lehre ist im Bezirk eine sehr beliebte Ausbildungsform. Zurzeit werden 139 verschiedene Lehrberufe angeboten. 525 Betriebe bilden 1.502 Jugendliche aus. Tendenz steigend – es sind 38 Betriebe und 69 Lehrlinge mehr als im Vorjahr. Weitere Informationen: Wirtschaftskammer Schwaz Bahnhofstraße 11, 6130 Schwaz T 05 90 905-3712 E schwaz@wktirol.at I wko.at/tirol/schwaz

Momentan bin ich echt verwirrt. In einer Zeit, in der ein Gast dreimal (3 x !!!) auf einem Gästeblatt (wohlgemerkt bei online-Meldungen) unterschreiben muss oder soll oder wie auch immer ... In einer Zeit, in der Organisationen Spenden anlässlich Beerdigungen, also sogenannte Kranzablösen nicht mehr an die Hinterbliebenen bekannt geben dürfen … In einer Zeit, in der jedes Foto vor Veröffentlichung genehmigt werden muss ... In genau dieser Zeit erwarten wir also von den zukünftigen Wintergästen, aber auch Einheimischen, dass sich jeder registrieren lässt, bevor er/sie in ein Lokal geht. Entweder via Einwilligung am Skipass schon beim Kauf oder via App oder mit einem QR-Code am Handy. Ja, schon klar – ist ja nur zur Sicherheit, und Daten werden nicht weitergegeben. Also, ich bin bei Gott kein Verschwörungstheoretiker, aber ob da nicht der ein oder andere lieber diese Lokale meidet? Die totale Überwachung braucht doch kein Mensch, oder? Wenn ein schlauer Computer-Hacker diese Registrierungs-App „gehäckt“ hat – schon wieder nur Fremdwörter! – dann weiß er doch ebenfalls, dass grad niemand zu Hause ist und schickt mir vielleicht Einbrecher ins Haus? Geht nicht? Gibt’s nicht! Alles ist möglich! Naja, wollen wir mal nicht übertreiben. Man ist sich in der heutigen Zeit aber eben einfach nicht sicher, was mit persönlichen Daten passiert. Außerdem, könnte es nicht auch sein, dass es zu einer nicht vorhandenen Sicherheit führt, wenn man eh seinen Namen und seine Telefonnummer abgegeben hat? Und – wie viele Daten werden echt sein, bei alkoholisierten, feierwütigen Gästen, und war dann nicht die ganze Müh‘ umsonst? Fragen über Fragen … Ich verstehe durchaus die Sorge der Veranstalter und Lokalbetreiber. Sollte ein Infizierter unter den Gästen sein, will man nicht in den Medien via Aufruf als Virus-Umschlagplatz Schlagzeilen machen. Dann doch lieber im Vorfeld alle Namen einkassieren und die dann weitergeben oder selber durchtelefonieren. Hab‘ ich auch noch nicht genau verstanden, wie das dann gehandhabt wird. Auf jeden Fall ist eines klar, es wird noch einiges Wasser den Ziller talauswärts rinnen, bis hier die optimale Lösung gefunden ist. Wünschenswert wäre nur, dass sich alle Lokal- und Bahnbetreiber dasselbe System aussuchen, sonst müssen unsere Gäste zum Après-Ski noch mit einer Computertasche ausrücken oder die Unzahl von Apps sprengt die Datenspeicher der Mobiltelefone! Und ganz zum Schluss kommen wir noch mal auf die Kranzablösen zurück. Vielleicht versteht jetzt auch der ein oder andere Spender, warum sich die Hinterbliebenen nicht bedankt haben. Ging nicht – „ma dafrogt nix mehr!“. Schade – vor allem für die Organisationen! Heidi Lassnig, verwundert über Widersprüche


WÖRGL „Klangbad – Im Einklang mit sich sein“, Tagungshaus, ab 15.30 – 17.00 Uhr, Anmeldung: 05332 / 74146, info@tagungshaus.at SCHWAZ „Das Kind von Noah“ - ein Abend voll Musik und Poesie mit Madeleine Weiler und Belinda Miggitsch, Theater im Lendbräukeller, 20.15 Uhr, weitere Vorst.: 19., 25., 26.09., 2., 3.10., 0650 / 2045045

VORSCHAU

MAYRHOFEN Herbstwanderung auf den Aussichtsberg Königsanger oberhalb von Brixen, ca. 1000 Hm im Aufstieg, Infos und Anmeldung bei Markus: 0664 / 6626940

STUMM, Samstag, 26.09. „Fridolin und Florentina auf der Insel Fürchtistan“ – szenisches Konzert für alle ab vier Jahren, SteudlTenn, 15.00 Uhr, R.: 0650 / 2727054

DIENSTAG, 22.09. UDERNS „In 80 Tagen um die Welt ohne CO2, Live-Projektion im SteudlTenn 18.00 & 20.00 Uhr, LiveStream-Link: 23.09. - 10.00 & 20.00, 24.09. & 25.09. - 9.00, 11.00 & 20.00

Foto: Markus Plattner

SCHWENDBERG 2-Gipfel-Tour, ab Bushaltestelle Melchboden/ Zillertaler Höhenstraße 10.45 Uhr, weitere Wanderungen und Anmeldung: www.naturpark-zillertal.at STRASS Platzkonzert, Festsaal, Beginn: 20.00 Uhr UDERNS „Mein Freund Kurt“, SteudlTenn, 20.00 Uhr, weitere Vorst.: 12., 16., 17., 18., 19.09. – 20.00 Uhr, 20.09. – 17.00 Uhr, Res.: 0650 / 2727054

SCHWENDAU „Schreibwerkstatt mit Hedwig Dejaco“, Bibliothek Hippach u. U., 14.00 Uhr, Anmeldung: 0660 / 8047970

Foto: Bibliothek Hippach u. U.

MAYRHOFEN Schafschoade, GH in der Au im Zillergrund, ab 10.00 Uhr

ZELL/ZILLER BrauKunstHaus, Besucherzentrum Zillertal Bier, Mo. – Sa. 10.00 – 18.00 Uhr, Infos: 05282 / 2366-90, info@braukunsthaus.at

WÖCHENTLICH

MAYRHOFEN „Zum Teufel mit der Hölle“ – eine himmlische Komödie, Europahaus, 20.00 Uhr, weitere Vorstellung: 29.09., KVV: Europahaus, Raiffeisenbanken, www.oeticket.com, mehr Informationen auf: www.volksbuehnemayrhofen.at

FÜGEN HolzErlebnisWelt – Führungen Montag bis Freitag um 9.00, 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr

UDERNS, Montag, 28.09. Gartenkinder IV – dem Gemüse auf der Spur, Workshop auf dem SteudlTenn-Gelände, 15.00 – 17.00 Uhr, Anm.: office@steudltenn.com

MAYRHOFEN Pokerturnier in der Edelweiss-Lounge, jeden Montag ab 20.00 Uhr ZELL/ZILLER Zillertaler Regionalmuseum, Mo. bis Fr. 10.00 - 16.00 Uhr, 0664 / 1313787, 05282 / 4408

SCHWENDAU, Montag, 28.09. „Was ist schöner als eine Geschichte?“ – Offener Lesekreis, Bibliothek Hippach u. U., 19.00 Uhr

MITTWOCH, 23.09. UDERNS „O SOLO MIO“ – MusikComedian Markus Lindner präsentiert sein 9. Soloprogramm, SteudlTenn, 20.00 Uhr, Res.: 0650 / 2727054, office@steudltenn.com

DONNERSTAG, 24.09. UDERNS Weltliteratur der Pandemie – Erwin Steinhauer liest „Buchmendel“ von Stefan Zweig, musikalisch umrahmt von Juliana Haider, SteudlTenn, 20.00 Uhr, Res.: 0650 / 2727054, office@steudltenn.com

FREITAG, 25.09. UDERNS „Die Samuel Pepys Show“ – Kabarett mit Christoph Grissemann & Manfred Engelmayr, SteudlTenn, 20.00 Uhr, Res.: 0650 / 2727054, office@steudltenn.com TUX Tuxer Markt, Mehlerhaus Madseit, 15.00 – 17.00 Uhr

TUX „Die Kristalle der Steinzeitjäger“, Altes Jöchlhaus Madseit, jeden Do. 13.30 Uhr, Sagenstunde „Mythen der Alpen“ jeden Do. 16.30 Uhr

UDERNS, Montag, 28.09. „Best of Uli Boettcher“ – Auszüge aus zehn Jahren Kabarett-Programm, 28. u. 29.09., SteudlTenn, jeweils 20.00 Uhr

MAYRHOFEN Zillertaler Bauernmarkt, jeden Fr. am Josef-RiedlPlatz von 9.00 bis 13.00 Uhr (jeden 1. Fr. im Monat von 16.00 bis 20.00 Uhr)

Foto: G. Maricic-Kaiblinger

MAYRHOFEN Musiknick im Wald Open-Air-Konzert mit gemütlichem Picknick, Waldfestplatz, 17.30 Uhr

FÜGEN Schaukäserei und Museum, Zillertaler Heumilch-Sennerei, Mo. - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr, Sa. 8.00 14.00 Uhr, 05388 / 62334

FÜGEN, Sonntag, 27.09. Dorfkulinarium, organisiert vom Verein Dorfleben Kapfing-Kleinboden, Kapfinger Platz, ab 9.00 Uhr

FÜGEN Almabtrieb im Dorfzentrum, Beginn: 10.00 Uhr

STUMM „Da Hochstandsjosef“ – Lustspiel von Gerhard Loew, Garten Badewelt Stumm, 19.00 Uhr, bei Schlechtwetter auf der überdachten Terrasse, Res.: 05283 / 2218

MAYRHOFEN Schau-Sennerei und Schau-Bauernhof, Erlebnissennerei Zillertal, 9.00 – 17.00 Uhr

STUMM Samstag, 26.09. Almabtrieb, Beginn 10.00 Uhr

SAMSTAG, 19.09.

FÜGENBERG „Hua(b)m zua Huamfohrafestl“, Hof Unterhuben, Beginn: 10.00 Uhr

ASCHAU Holzschnitzerei und Mineralienschau Burgstaller, Infos: 0650 / 2661570, 05282 / 4799

FÜGEN Heimatmuseum in der Widumspfiste, Di. bis Fr., 14.00 – 17.00 Uhr, 0650 / 2448028, 05288 / 6226

TÄGLICH

FÜGEN Konzert mit „Original Ziller Musig“ und „Tyrol Music Project“, jeden Di., Festhalle, 20.30 Uhr

HINTERTUX „Natureis Palast“: Erlebnistouren: 0676 / 3070000, info@natursport.at

TUX Tuxer Mühle – jeden Mo. von 13.00 – 16.00 Uhr, Eintritt frei

FÜGENBERG Bogenpark in Hochfügen, Talstation Holzalmbahn, Bogenschießen ab 9.30 Uhr, Schnupperbogenschießen: 0650 / 4707386 KALTENBACH Erlebnis-Abenteuerpark Zillertal: 10.00 – 8.00 Uhr; Freizeitzentrum KABOOOM: www.kabooom.at

TUX Ausstellungen, alte Gerätschaften uvm., Mehlerhaus Madseit, Mo. und Fr. 13.00 - 18.00 Uhr Foto: G. Maricic

FREITAG, 18.09.

WAS IST LOS IM ZILLERTAL?

6

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Foto: Caroline Hochfellner

38 | 2020


WAS IST LOS IM ZILLERTAL?

7

Frühschoppen der BMK Stumm

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

38 | 2020

BLUTSPENDEAKTION IN TUX Am Mittwoch, den 23. September, findet in der Volksschule Tux von 16 bis 20 Uhr eine Blutspendeaktion statt.

Mit einem Frühschoppen am vergangenen Sonntag beendete die Bundesmusikkapelle Stumm ihre kurze Freiluftsaison. Insgesamt standen nur sieben Platzkonzerte sowie ein Marsch durch Stumm (am eigentlichen Dorffesttermin) auf dem Programm.

An alle Vereine in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach

Bei Kaiserwetter und vollem Haus spielte die BMK ein begeisterndes Konzert, man merkte an der Spielfreude, wie sehr den Musikanten die Ausrückungen im heurigen Sommer gefehlt haben. Unter großem Applaus der Zuhörer wollten die Zugaben nicht enden.

Wir bitten um Abgabe der Subventionsansuchen für das Jahr 2021 bis spätestens Montag, 19. Oktober, schriftlich beim Tourismusverband Mayrhofen, Dursterstraße 225, 6290 Mayrhofen, oder per Mail an: ingrid.frontull@mayrhofen.at Wir bitten um Verständnis, dass später eingehende Ansuchen nicht mehr berücksichtigt werden. Tourismusverband Mayrhofen - Andreas Hundsbichler, Obmann

Für den perfekten Ausklang sorgte „SOUNDREIV“ aus Fügen – ein rundum gelungener Sonntag.

Erwachsenenschule Tux Kursprogramm Herbst-Winter 2020/21 Mit dem Vortrag „Die Familie als Keimzelle der Gesellschaft“ am 29. September um 19.30 Uhr in der VS Tux startet die Erwachsenenschule Tux ihr neues Kursprogramm. Zu „Sicher im Internet“ referiert HansPeter Seewald, CI Leiter Kriminalprävention, am 19. Oktober. Weitere Kurse im Oktober gibt’s zu den Themen „Kinder“ (Kleinkindturnen, Tanz-Erlebnis, Haltungsturnen für Vorschulkinder) sowie „Gesundheit und Sport“. Eine „Reise durch Italien“ führt am 12.10., 19.00 Uhr, hinein in die italienische Küche, „Trendig & Praktisch“ wird’s mit dem Nähkurs am 20.10., der Kurs „Deutsch als Fremdsprache – Niveau A1“ beginnt am 27.10. Infos & Anmeldung: www.erwachsenenschule.at/tux, es-tux@tsn.at Brigitta Egger – 0664/5706261, Jasmin Wechselberger – 0664/1496593

Tiroler Sanierungspreis 2021 Jetzt einreichen!

Erwachsenenschule Zell am Ziller Kurse Herbst 2020

Bereits zum fünften Mal schreiben das Land Tirol und Energie Tirol gemeinsam den Tiroler Sanierungspreis aus. Energielandesrat LHStv Josef Geisler und Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader rufen dabei erneut alle Tirolerinnen und Tiroler dazu auf, hervorragende Sanierungsleistungen, die energietechnische und architektonische Qualität verbinden, zur Auszeichnung einzureichen. Der Tiroler Sanierungspreis ist mit einem Preisgeld von insgesamt 6.500 Euro dotiert.

Ab September starten in der Volks- und Mittelschule wieder verschiedene Kurse zu den Themen Gesundheit, Kulinarik, Musik, Kreatives, Sprachen sowie Vorträge/ Workshop und der Vortrag „Von den Grenzen im Zillertal“.

Alle weiteren Infos unter: www.energie-tirol.at/sanierungspreis Foto: David Schreyer

Foto: Christof Simon

Nähere Informationen & Anmeldung: www.erwachsenenschulen.at/zell-am-ziller Telefonische Auskunft: Maria Schwetz von 10.00 - 13.00 Uhr unter 0650/3925041, Silke Sturm von 19.30 – 21.00 Uhr unter 0664/9351849 Anmeldung und Auskunft für das Seminar mit Peter Ratzenbeck: 0650/3925041 oder 0650/5282227. Die Nutzung der Turnsäle und Klassenzimmer in den Schulen unterliegt den gesetzlichen Richtlinien zu Covid-19 und können nur benützt werden, sofern es keine Verfügung dagegen gibt. Bitte zu den Gymnastikkursen eigene Matten mitnehmen!


38 | 2020

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

RÖM. KATH. PFARRAMT MAYRHOFEN - 11.09. – 20.09 Freitag, 18.09. - 19.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung, Beichtgelegenheit, 19.30 Uhr Abendmesse f. Johann u. Maria Schmitt/f. Helmut u. Harald Binder/f. Maria u. Josef Thanner/f. Maria Eberl, Stumpfau/f. Pfarrer Hanspeter Schiestl Samstag, 19.09. - 19.30 Uhr Vorabendmesse f. Juliane u. Johann Geisler/ f. Josef Schiestl/f. Franz Eberharter, Trummler/f. Manuela u. Theresia Sporer/f. Maria u. Josef Steiner/f. Franz Steinlechner u. Ang./f. Maria u. Richard Kleinbichler/f. Anna u. Franz Jäger Sonntag, 20.09. – 25. So. im Jkr. - 8.00 Uhr Pfarrgottesdienst, 10.15 Uhr Pfarrgottesdienst Montag, 21.09. – Matthäus, Ap. - 19.00 Uhr Rosenkranzgebet, 19.30 Uhr Abendmesse für Helmut Gradwohl Mittwoch, 23.09. - 7.00 Uhr Frühmesse für alle armen Seelen Freitag, 25.09. - 19.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung, Beichtgelegenheit, 19.30 Uhr Abendmesse f. Maria u. Martin Pfister/f. Verst. der Fam. Heim/f. Georg Kröll/f. Hilda Seiringer/f. Josef u. Maria Thanner Samstag, 26.09. - 19.30 Uhr Vorabendmesse f. Fritz Pfister/f. Georg u. Maria Hotter/f. Heinrich, Rosina u. Simon Kröll/f. Elisabeth Mopigg, Jägerhof/ f. Verst. der Fam. Simon Kröll, Rose Sonntag, 27.09. – 26. So. im Jkr. 9.00 Uhr Hochamt, anschließend Schutzengelprozession (4. Station vor dem Sozialzentrum) www.pfarremayrhofen.at, pfarre.mayrhofen@pfarre.kirchen.net RÖM. KATH. SEELSORGERAUM DORNAUBERG-HIPPACH-ASCHAU Freitag, 18.09. - Perler: 8.00 Uhr Hl. Messe, Laimach: 19.00 Uhr Hl. Messe Samstag, 19.09. - Hippach: 19.00 Uhr Wortgottesdienst, Aschau: 19.00 Uhr Hl. Messe Sonntag, 20.09. - Hippach: 9.30 Uhr Erntedankprozession und Erstkommunion, Aschau: 10.15 Uhr Wortgottesdienst Dornauberg: 10.30 Uhr Wortgottesdienst Dienstag, 22.09. - Hippach: 19.00 Uhr Hl. Messe Aschau: 8.00 Uhr Volksschulgottesdienst Mittwoch, 23.09. - Hippach: 12.00 Uhr Eröffnungsgottesdienst Mittelschule Dornauberg: 8.00 Uhr Gottesdienst RÖM. KATH. SEELSORGERAUM ZELL AM ZILLER - 18.09. – 20.09. Freitag, 18.09. - Hl. Lambert, Bischof von Maastricht (Tongern), Glaubensbote in Brabant, Märtyrer, 18.00 Uhr Eucharistische Anbetung und Beichtgelegenheit, 19.00 Uhr Abendmesse Samstag, 19.09. - Hl. Januarius, Bischof von Neapel, Märtyrer; MarienSamstag, 8.00 Uhr Wallfahrermesse in Maria Rast, 17.00 Uhr Rosenkranz in der Pfarrkirche Sonntag, 20.09. – 25. So. i. Jkr. - 6.30 Uhr Beichtgelegenheit 7.00 Uhr Hl. Messe, 8.30 Uhr Beichtgelegenheit, 9.00 Uhr Pfarrgottesdienst – „Gottesdienst für das Leben“ mit Segnung aller werdenden Mütter; mit Überraschungs-Packerl-Aktion: Paketverkauf für Mindestspende von € 5,vor der VS Zell zugunsten der Aktion Leben, 19.00 Uhr Abendmesse RÖM. KATH. SEELSORGERAUM RIED-KALTENBACH - 19.09. – 24.09. Samstag, 19.09. - 19.30 Uhr Rosenkranz in der Pfarrkirche Sonntag, 20.09. – 25. So. i. Jkr. - 8.30 Uhr Hl. Messe für die armen Seelen 19 Uhr Hl. Messe für die Pfarrgemeinde, Gestaltung: Kirchenchor Zell Donnerstag, 24.09. - 19.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und Anbetung - 19.30 Uhr Rosenkranz Das ewige Licht brennt von 20.09. – 26.09. in Ried f. Lisa Dellacher/f. Hannes Schösser/f. Peter u. Josef Hörhager in Kaltenbach für Gerhard Schweinberger www.seelsorgeraum.ried-kaltenbach.at

KIRCHNBANK'L

8

RÖM. KATH. SEELSORGERAUM UDERNS - 19.09. – 22.09. Samstag, 19.09. – 25. So. i. Jkr. - 18.30 Uhr Hl. Messe für die Pfarrgemeinde Gestaltung: Josef und Barbara aus Hart Dienstag, 22.09. - 18.30 Uhr Rosenkranz Das ewige Licht brennt von 20.09. – 26.09. f. Josef Scheurer und arme Seelen/f. Hanni Hauser/f. Thomas Geisler und Theresia Geisler www.seelsorgeraum.uderns.at RÖM. KATH. SEELSORGERAUM FÜGEN - 20.09. – 24.09. Sonntag, 20.09. - 10.00 Uhr Hl. Amt in der Dekanatspfarrkirche Donnerstag, 24.09. - Hauskrankenkommunion – bitte Anmeldung im Pfarramt: 05288/62240 RÖM. KATH. SEELSORGERAUM STUMM/HART - 18.09. – 24.09. Freitag, 18.09. - Hart: 8.00 Uhr Hl. Messe Samstag, 19.09. – Erstkommunion VS 3a, Stummerberg Stumm: 9.45 Uhr Aufstellung bei der VS, anschließend Festzug zur Kirche, 10.00 Uhr Festmesse (Orgel Hannes Abfolterer/Kinder), 15.00 Uhr Trauung Sandra Kröll und Markus Lindenthaler - Herz-Jesu-Kapelle Distelberg, 17.00 Uhr Trauung Verena Wurm und Herbert Haberl, 19.30 Uhr Hl. Messe (Orgel Hannes Apfolterer), Hart: 11.30 Uhr Taufe Hannah Rahm/Leo Kreidl – Diakon Dr. Angerer Sonntag, 20.09. – Erstkommunion VS 3b, Gattererberg Hart: 8.30 Uhr Hl. Messe, Stumm: 9.45 Uhr Aufstellung bei der VS, anschließend Festzug zur Kirche, 10.00 Uhr Festmesse (Orgel Hannes Apfolterer) Dienstag, 22.09. - Stumm: 18.30 Uhr Anbetung, 19.30 Uhr Hl. Messe Mittwoch, 23.09. - Hart: 18.30 Uhr Stille Anbetung, 19.00 Uhr Hl. Messe Donnerstag, 24.09. – Pfarrpatrozinium in Stumm, Stumm: 18.30 Uhr Bischofsempfang vor dem Widum, 19.00 Uhr Festmesse mit Kirchenchor, Festprediger Em. Bischof Dr. Ludwig Schwarz Das ewige Licht brennt in Hart für Rosa Troppmair in Stumm für Hermann/Peter Hotter/für Maria Rieder/Eltern CHRISTLICHE GEMEINDE PASTOR DETLEF KOHL, TEL. 0676 / 91 64 289 Gottesdienste finden in der Polytechnischen Schule Mayrhofen statt. Sonntag: 10.30 Uhr in Englisch und 17.30 Uhr in Deutsch. Diese Gottesdienste falls nötig auch bilingual. Freitag: 19.30 Uhr Bibelstunde in Deutsch und Englisch. www.christliche-gemeinde-mayrhofen.at EVANGELISCHE PFARRGEMEINDE JENBACH/ZILLERTAL Martin-Luther-Platz 1, 6200 Jenbach, Tel/Fax 05244 / 62448 E-Mail: jenbach@evang.at, www.evangelisch-jenbach.at Wir laden herzlich ein, zum Schulanfangsgottesdienst am Sonntag, 20. September, um 10.00 Uhr in der Ev. Erlöserkirche in Jenbach mit Pfarrerin A. Petritsch. NEUAPOSTOLISCHER GOTTESDIENST Gottesdienste in Jenbach. Kontakt: Sieglstraße 19, 05244/6487811, nak.jenbach@speed.at

SPRUCH DER WOCHE Wer in göttlichen Dingen nichts glaubt, als was er mit seinem Verstande ausmessen kann, verkleinert die Idee von Gott. Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz deutscher Philosoph, Mathematiker und Universalgelehrter (1646 - 1716)


KIRCHNBANK‘L

9

Granatkapelle am Penkenjoch

Foto: Brindlinger

Feierlicher Engelbert-Gottesdienst

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

38 | 2020

Firmung in Stumm Am vergangenen Samstag konnte die seit Pfingsten verschobene Firmung stattfinden. Dafür sind wir froh und dankbar! Weihbischof Dr. Hansjörg Hofer spendete in seiner Heimatgemeinde den Jugendlichen dieses wichtige Sakrament, natürlich unter den derzeit gültigen Corona-Sicherheitsmaßnahmen. Der Einzug mit den Firmlingen, Eltern, Paten und Geschwistern erfolgte mit der BMK Stumm in die Pfarrkirche. Der Festgottesdienst wurde musikalisch vom Kirchenchor Stumm gestaltet. Einige Firmlinge wirkten mit ihren Instrumenten, mit Gesang, sowie mit den Texten in der Liturgie mit. Weihbischof Hofer ging in seiner Festpredigt sehr auf die jungen Menschen ein und betonte, dass das Wichtigste an diesem Tag der Hl. Geist ist. In unserem ganzen Leben sollten wir auf ihn nicht verzichten, also be-GEIST-ert leben. Leider konnte in diesem Jahr die beliebte Agape nach dem Gottesdienst nicht durchgeführt werden. So feierten die Firmlinge nach dem „Fototermin“ mit dem Bischof ganz privat mit ihren Familien. An dieser Stelle möchte ich allen Beteiligten ein herzliches „Vergelt‘s Gott“ sagen und den Neugefirmten alles erdenklich Gut für die Zukunft wünschen. Angelika Schellhorn, PGR-Obfrau

Täglich zur Mittagszeit wird der Altarraum der Granatkapelle von wechselnden Lichterscheinungen durchflutet

Am Samstag, 26. September, um 11.00 Uhr wird bei der Granatkapelle am Penkenjoch auf 2.087 m Seehöhe das Patrozinium des Seligen Engelbert Kolland gefeiert. Der Festgottesdienst wird von Dekan Ignaz Steinwender und Dekan Edi Niederwieser bei jeder Witterung zelebriert. Bei Schlechtwetter wird der Gottesdienst in den Räumen der Granatalm gefeiert. Die musikalische Mitgestaltung übernehmen der Kirchenchor Zell am Ziller und die Jagdhornbläser Aufenfeld. Die Schützenkompanie Finkenberg marschiert zu Ehren des

Zillertaler Seligen am Penkenjoch auf. Den Innenraum der der vom Schweizer Stararchitekten Mario Botta geplante Granatkapelle ziert ein Abbild des Seligen Engelbert Kolland in Form eines Mosaiks. Die Auffahrt zur Granatkapelle ist über die Finkenberger Almbahnen bequem möglich. Der kurze Spaziergang am Penkenjoch von der Bergstation zur Kapelle beträgt zehn Minuten. Alternativ ist die Auffahrt mit den Mayrhofner Bergbahnen zur Granatkapelle mit einer leichten Wanderung von rund einer halben Stunde verbunden.

Florentina wird mit dem Chrisamöl gesalbt

Firmling Konstantin Fiechtl mit seiner Familie und Weihbischof Hofer

WIR GEDENKEN UNSERER VERSTORBENEN Franz Kröll „Mauerhaus Franzal“ 83. Lj. 6. September 2020 Schwendau/Burgstall

Friedrich Hollaus „Gråfn Friedl“ 77. Lj. 7. September 2020 Stumm

Martha Geisler geb. Eppacher „Micheln Martha“ „Möslechn-Gitsche“ 12. September 2020 Tux

Aloisia Hochmuth Peterl Loise 87. Lj. 12. September 2020 Stummerberg


38 | 2020

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

ON TOP – WIRTSCHAFT UND LEHRE

10

Auto Bacher GmbH – Reparatur, Service und Verkauf

Fotos: Auto Bacher GmbH

Tradition- und Familienunternehmen seit über 85 Jahren TOYOTA BACHER HALL Salzburger Str. 60–62 | T 05223 - 5811 TOYOTA BACHER UDERNS / ZILLERTAL Zillertalstraße 8 | T 05288 - 6770 Folgen Sie uns! www.autobacher.com

Meilensteine von Toyota Bacher: 1936

Allgemeines: Auto Bacher ist ein Familienunternehmen in der mittlerweile vierten Generation, das nun schon seit über 85 Jahren in der Automobilbranche tätig ist. Egal, ob Handel oder Gewerbe, wir nehmen unsere Aufgaben ernst und versuchen ständig, uns weiterzuentwickeln. Seit der Firmengründung sind über 200 Lehrlinge zu Spitzenkräften im KFZ-Bereich ausgebildet worden und dieser Weg geht weiter. Die Lehre hat nach vielen Jahren der Stagnation wieder einen Stellenwert erreicht, der ihr auch gebührt. Gute Fachkräfte sind gesucht und haben vielfältige Möglichkeiten im Unternehmen und am Arbeitsmarkt. Empathie, Freundlichkeit,

Verbindlichkeit und Lösungsorientierung sind nicht nur am Papier unsere Werte, sondern gelebte Firmenphilosophie und täglicher Begleiter in unserem Handeln. Über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an den zwei Standorten in Uderns im Zillertal und in Hall in Tirol um das Wohl der Kunden bemüht. 2019 sind wir noch einen Schritt weitergegangen und haben durch den Kauf der Autoland-Betriebe in Innsbruck und Vomp (mit der Auto Fuchs GmbH als Partner; www.autoland.tirol) unser Portfolio durch die Marken Peugeot, Subaru, Citroen, SsangYoung (Innsbruck) und Mercedes Junge Sterne (in Vomp) noch erweitern können. Mit diesem Schritt ist auch die vierte Generation als Garant für den Fortbestand ins Familienunternehmen eingestiegen.

1939 1947 1958 1958 1965 1969 1970 1970 1980 1994 1996 1996 2000 2007 2009 2011 2019 2019

2020

Gründung einer KFZ-Werkstatt in Hall in Tirol durch Willy und Mathilde Bacher. Bau einer Tankstelle am Betriebsgelände. Wiederaufbau des Werkstattgebäudes nach dem Krieg. Übernahme der ÖAF-LKW-Vertretung für Tirol. Fertigstellung neuer KFZ-Werkstatt & Service-Station. Neubau und Erweiterung der LKW-Werkstatt. Übergabe an die älteste von vier Töchtern – Margit Eliskases und ihren Mann Franz. Eintrag ins Handelsregister als protokollierte Einzelfirma. Übernahme der Deutz-Vertretung für Tirol & Vorarlberg. Abschluss des Toyota Händlervertrages für PKW und Nutzfahrzeuge mit der Fa. Frey. Generalsanierung des gesamten Firmengeländes in Hall. Wilhelm Bacher (Sohn von Margit und Franz Eliskases) wird Geschäftsführer. Gewinn des CS-Trophy für besten Kundendienst. erneuter Gewinn der CS-Trophy für ausgezeichneten Kundendienst. Übernahme der Friedrich Haun GmbH in Uderns durch Willi Bacher. Gewinn des Ichiban-Awards für ausgezeichneten Kundendienst. Umbau und Neuausrichtung des Service- und Verkaufsbereichs in Hall. Umbau des Administrationsbereiches in Uderns. Willi Bacher übernimmt mit Simon Rabl (Autohaus Fuchs Itter) die Autoland Gmbh mit Standtorten in Innsbruck und Vomp – somit werden Peugeot, Citroen, SsangYong, Subaru und Mercedes Junge Sterne ins Neu wagenangebot mitaufgenommen. Willi jun. Bacher steigt gemeinsam mit David Stecher in die Autoland-Geschäftsführung ein. Lukas Bacher übernimmt die Standortleitung für Mercedes Junge Sterne in Vomp.


PROFIS LERNEN VON DEN PROFIS

11

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

38 | 2020

DER MENSCH, DER MITARBEITER IM MITTELPUNKT

Nico Vogl aus Uderns ist im 2. Lehrjahr auf dem Weg zum KFZ-Techniker.

In den Werkstätten von Toyota Bacher werden folgende Lehrberufe ausgebildet: • KRAFTFAHRZEUGTECHNIK (Modullehrberuf): 3,5 Jahre Ausbildung in Kraftfahrzeugtechnik (Grundmodul Kraftfahrzeugtechnik + Hauptmodul Personenkraftwagentechnik) Zur weiteren Vertiefung der Ausbildung kann noch ein weiteres Hauptmodul gewählt werden oder eines der halbjährigen Spezialmodule: Systemelektronik oder Hochvolt-Antriebe. Dauer der Lehrzeit: 3,5 Jahre: Grundmodul + 1 Hauptmodul oder 4 Jahre: Grundmodul + 1 Hauptmodul + Spezialmodul oder 4 Jahre: Grundmodul + 2 Hauptmodule Berufschule: Tiroler Fachberufschule für Kraftfahrzeugtechnik, Mandelsbergerstraße 12, 6020 Innsbruck. Der Verdienst richtet sich nach dem KV für Arbeiter im eisenund metallverarbeitenden Gewerbe.

Lisa Jaidl (l.) hat die Lehre zur Karosseriebau- und Lackiertechnikerin bei Auto Bacher erfolgreich abgeschlossen und begleitet jetzt Laura Purner, die gerade die Lehre zur Karosseriebautechnikerin begonnen hat.

Auto Bacher GmbH Salzburgerstr. 60-62, 6060 Hall in Tirol Zillertalstr. 8, 6271 Uderns/Zillertal www.autobacher.com

VERLÄSSLICHKEIT BEWEGT.

• KAROSSERIEBAUTECHNIKER- und LACKIERTECHNIKER: (Modullehrberuf) Dauer der Lehrzeit: 3,5 Jahre Karosseriebautechnik (Bearbeitung von Metall, Oberflächenbehandlungen wie fräsen, polieren, schleifen, lackieren, imprägnieren und versiegeln. Fahrzeugteile, Ausrüstung und Zubehör montieren. Karosseriebauteile anfertigen uvm. Und Lackiertechnik im Modularberuf. Berufschule: Tiroler Fachberufschule für Installation und Blechtechnik, Mandelsbergerstr. 12, 6020 Innsbruck. Der Verdienst richtet sich nach dem KV für Arbeiter im eisenund metallverarbeitenden Gewerbe. TOYOTA BACHER HALL Salzburger Str. 60–62 | T 05223 - 5811 TOYOTA BACHER UDERNS / ZILLERTAL Zillertalstr. 8 | T 05288 - 6770

Folgen Sie uns! www.autobacher.com

bez. Anz.

Voraussetzungen bei beiden Lehrberufen: technisches Verständnis, handwerkliches Geschick, mathematisches Verständnis, Fähigkeit zur Teamarbeit, sauberes und genaues Arbeiten und natürlich Freude an der Arbeit. Auch Mädchen sind für die Ausbildung in den technischen Berufen geeignet. Wir freuen uns, über jeder Bewerbung eines interessierten Mädchens. Außerdem bieten wir jederzeit eine Schnupperlehre bei uns im Betrieb an.


38 | 2020

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

12

Erholungs- und Gesundheitsverordnung als positives Konzept

Die Marktgemeinde Mayrhofen geht neue Wege! Eine Erholungs- und Gesundheitsverordnung mit folgenden Schwerpunktthemen zum Thema Sicherheit ist in der Gemeinderatssitzung vom 9. September einstimmig beschlossen worden: • Alkoholverbot auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen • Ausschank- und Verabreichungsverbot im Außenbereich ab 23.00 Uhr im Winter und 24.00 Uhr im Sommer • Skischuhverbot vom 1. Dezember bis 15. April von 18.00 Uhr – 6.00 Uhr Mit dieser Verordnung hat der Gemeinderat ein positives Konzept beschlossen. Das heißt, der Gemeinderat nimmt damit nicht nur Einfluss aufs tägliche Leben aller, sondern er sieht die Gesundheitsförderung als politische Verantwortlichkeit. Deshalb ist es absolut unerlässlich gewesen, nach Einflüssen zu suchen, die der Erhaltung der Gesundheit und der Erholung dienlich sind. Wir setzen mit dieser Verordnung positive Impulse, steigern den Erholungswert der Gäste und fördern die Lebensqualität der Einheimischen. Denn: Wer innerlich zur Ruhe kommen möchte, wer sich erholen will, braucht dazu auch die äußerliche Ruhe, vor allem in der Nacht. Und dafür hoffen wir, gearbeitet zu haben, denn das Wohlbefinden aller Bürger und Gäste liegt uns am Herzen, erklärt die Bürgermeisterin. Durch die zahlreichen in der Vergangenheit stattgefundenen Treffen mit Sicherheitsorganen und Barbetreibern hat man einen Konsens gefunden, hinter dem auch die Unternehmer stehen. Dies zeigt der Sperrstundenunterschied von Sommer auf Winter.

Visualisierung Fußgängerzone Mayrhofen

Reges Interesse zeigten Journalisten während der Pressekonferenz im Gemeindeamt in Mayrhofen. Herzlichen Dank allen, die dabei waren!

Die Tatsache, dass alle in diesem Bereich eingebundenen Organe (Tourismusverband, Bundespolizei, Gemeindepolizei sowie Sicherheitsbeauftragter Didi Wechselberger) diese Verordnung nur befürworten und voll dahinterstehen, hat es der Marktgemeinde Mayrhofen leichter gemacht, diesen Schritt zu gehen. „Wir haben uns GETRAUT!“, so die Bürgermeisterin. Die Sicherheit in Mayrhofen ist bis jetzt gegeben gewesen, aber „wenn nicht jetzt, wann dann“, zitiert Bgm. MMag. Monika Wechselberger die Sicherheitsbeauftragte MGR Renate Huber-Rahm. Sie erhoffen sich nicht nur die Steigerung der Sicherheit, sondern

neben der Lärmeinschränkung auch weniger Müllaufkommen. Ein Umdenken bei den „Ausgehritualen“ könnte ebenfalls ein positiver Effekt sein. Die Jugend in Mayrhofen soll geschützt werden und dafür versucht der Ort, diverse Hotspots einzudämmen. Die Verbesserung des hohen

Stellenwertes, die Herausforderung, die ortspolizeiliche Verordnung nach der aufsichtsbehördlichen Genehmigung umzusetzen und das Wohlfühlgefühl sowie den Erholungsfaktor auszubauen, sind die Fußstapfen, in die die Marktgemeinde Mayrhofen HI treten möchte.


ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

13

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

38 | 2020

Mayrhofen

Neues aus dem Gemeindeamt

Ein herzlicher Dank an Ortsvorsteher Rudi Klausner, der wie immer in prägnanter Art und Weise einen kurzen Überblick über die abgelaufenen und anstehenden Arbeiten in Ginzling gibt.

Die fallenden Blätter zeigen uns, dass das Jahr zügig voranschreitet. Es ist schon wieder September. Und die Septembersitzung fand wie immer in Ginzling statt. In seiner letzten Sitzung am 09.09.20 beschloss der Gemeinderat einhellig die Erholungsund Gesundheitsverordnung. Diese beinhaltet: Ein Alkoholverbot auf allen öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen rund um die Uhr; Ein Ausschank- und Verabreichungsverbot im öffentlichen Bereich ab 23.00 Uhr im Winter und 24.00 Uhr im Sommer; Ein Schischuhverbot ab 18.00 Uhr – der zeitliche Rahmen für das

„Vergelt‘s Gott“ allen, die sich für Speis und Trank verantwortlich zeigten. „De Kiachl“ waren köstlich, der Kaffee aromatisch und die Ginzlinger überaus freundlich!

Schischuhverbot wird in der nächsten Sitzung im Oktober weiter detailliert besprochen. Seit mehreren Monaten läuft bei uns in Mayrhofen ein intensiver Prozess bezüglich professioneller Jugendbetreuung, vor allem für das sogenannte „Chill“ – ein großzügig eingerichteter Jugendraum im Pfarrhof. Im Zuge dessen unterstützt der Gemeinderat voll die Pläne des Jugend- und des Familienausschusses, eine pädagogische Fachkraft zur Entwicklung von Jugendarbeit anzustellen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Markus Freund und Martina Kröll! Im vergangenen Monat präsentierte der Verkehrsausschuss, unter der Leitung von Markus Bair, ein Konzept für

die Weiterentwicklung einer Fußgängerzone. Nach längerer Diskussion wurde dieser Tagesordnungspunkt verschoben. Ein Beschlussvorschlag, der alle Aspekte diesbezüglich noch einmal in konzentrierter Form beinhalten soll, wird auf die Oktobersitzung vorbereitet. Diese Sitzung findet im Europahaus, am Mittwoch den 14.10.20 ab 18.00 Uhr, statt und anschließend kann jeder Bürger die öffentliche Gemeindeversammlung besuchen, mitreden und Fragen stellen. Ebenso wurde der Beschlussvorschlag zur Verordnung von Werberichtlinien auf diese nächste Sitzung verschoben. Die Marktgemeinde Mayrhofen ist Eigentümerin des Fußballplatzes, sowie des Sport-

heims. Eben dieses Sportheim wird für die SVG umgebaut. In zügigen Schritten schreiten die Vorarbeiten voran. Mit einhelliger Meinung wird dem Bauausschuss weiterhin die Arbeit übertragen, die zur vollen Zufriedenheit des Rates erledigt wird. Vergelts Gott unserem Vizebürgermeister Franz Eberharter, der sich als Obmann dieses Ausschusses sehr einbringt. Daneben befürwortete der Gemeinderat einstimmig die Anschaffung eines Salzstreuers für das Bauhoffahrzeug „Pritschenwagen“. Neben der alltäglichen Gemeindearbeit finden in unserer Ortschaft auch allerhand andere Veranstaltungen und Termine statt. So wie letzten Samstag: Firmspender Erzabt Korbinian Birnbacher meinte, das Wichtigste sei Beisammensein und Nähe. Deshalb wünsche ich noch den Neugefirmten, Menschen in ihrer Nähe, die Sorgen, Ängste und Freuden mittragen. In diesem Sinne allen Lesern der Heimatstimme: Genießen wir noch die wärmenden Herbststunden, denn neblig und früh dunkel wird`s eh von selbst. Eure Bürgermeisterin, Monika Wechselberger

Alpenländische baut in Aschau

In Aschau übergab die Alpenländische 17 neue Wohnungen. Insgesamt investierte der gemeinnützige Wohnbauträger Baukosten in Höhe von 3,5 Mio. Euro in das Projekt. LR Dr. Beate Palfrader besuchte Anfang September die attraktive Wohnanlage in Passivhausqualität, die mit klimaaktiv-Silber ausgezeichnet wurde. Die Anlage verfügt über neun Mietwohnungen mit Kaufoption & acht Eigentumswohnungen. Jeder Einheit sind ein Tiefgaragenplatz u. ein Kellerabteil zugeordnet. Bgm. Andreas Egger: „Wir freuen uns, dass wir dem Wunsch der Menschen, in Aschau zu leben, mit hoher Wohnqualität und fairem Preis entsprechen konnten.“

Foto: Alpenländische/Agentur Polak

LR Palfrader besichtigte Wohnanlage

Landesrätin Dr. Beate Palfrader tauschte sich im gern genutzten Gemeinschaftsraum mit einigen Bewohnern aus


38 | 2020

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

LEUTE VON HEUTE

14

ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

Annemarie Amor feierte runden Geburtstag

Alles Gute – Happy Birthday!

Fotos: Hubert Aschenwald

Auf der Zillertaler Musikalm „KaserMandl“ am Penken trafen die „Höllawind“-Musiker Lukas („Luggi“ Mitterer) und Thomas („Rudl“ Zisterer) auf zwei ihrer treuen weiblichen Fans

10 Jahre Kawogl (Kare, Wolfi und Glausi) beim Klausenalm-Festl am 13. September auf der Klausen Alm

Faszinierend: Eine 80-Jährige schaut zurück und erzählt, dass ihre erste Erinnerung „Des Plundern“ gewesen ist von Hippach, dort wo sie aufgewachsen ist, nach Mayrhofen. Das Umziehen ist einschneidend gewesen und prägend. Der Umzug hat der Jubilarin aber sichtlich gutgetan. Sie hat als junges, fesches Dirndl ihren Hugo geheiratet und zählt nun, neben ihren Söhnen, reizende Schwiegertöchter und liebe Enkel zur Familie.

Liebe Annemarie: Als Vertreterin der Marktgemeinde Mayrhofen wünsche ich dir auch auf diesem Wege noch einmal das Beste! Viel Gesundheit und möglichst wenig Schmerzen mit deinem kleinen Handicap. Bleib vor allem so fröhlich und zuversichtlich! Und noch unzählige sonnige Momente auf eurer wunderschönen großzügigen Terrasse. Das wünsche ich dir besonders! Eure Bürgermeisterin, Monika Wechselberger

Wasserrettung Zillertal - Überraschungsbesuch

Letzte Woche besuchte uns Bene Dornauer. Vor zehn Jahren war er im Zuge seines Gleitschirmunfalls von uns aus dem Ziller gerettet worden. Zum Dank lud er die Mitglieder der Wasserrettung Zillertal anlässlich seines zehnten 2. Geburtstages zum Grillen ein!

Feuchtes Wetter und Nebel konnten viele nicht abhalten, zur traditionellen Bergmesse am Penken zu gehen. Gratulation und Danke, es war eine sehr schöne Messe!

Auf dem Foto zu sehen ist Bene mit seinen Rettern, die ihn damals aus dem Ziller geborgen haben sowie ein Teil seines Schirms. 
 Danke Bene für die Einladung und danke auch an die Familie Dornauer für die großzügige Spende. Außerdem natürlich ein großes Dankeschön an unser Team für den Einsatz im Dienste der Wasserrettung Zillertal!


ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

15

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Eltern-Kind-Zentrum Schwaz: Spaß für die Kleinsten

38 | 2020

UNSER NACHWUCHS

„Putzi sucht die Wundernuss“ - Mit dem Kinderwagen Natur und Berge unserer Heimat entdecken (Ausflug für die ganze Familie): Dienstag, 22. September, ab 9.00 Uhr, Treffpunkt: Talstation Spieljochbahn Fügen Theater auf der Waldbühne für Kinder ab 5 Jahren: Di., 22. September, 15.00 – 17.30 Uhr, Pflanzgarten Schwaz Wasserratten im Zillertal von ca. 1,5 bis 3 Jahren: ab Mittwoch, 23. September, 9.15 – 10.00 Uhr, Therme Fügen Weitere Kurse, Infos: 05242 / 72 848 am Vormittag, info@ekiz-schwaz.at oder www.ekiz-schwaz.at

Kindergarten Mayrhofen startet ins neue Kindergartenjahr Am 7. September sind wir ins neue Kindergartenjahr gestartet. Im heurigen Jahr werden 122 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren von sechs pädagogischen Fachkräften, sechs Assistenzkräften und drei Assistentinnen mit Stützstunden betreut. Wir freuen uns gemeinsam mit den Kindern auf ein aufregendes, erlebnisreiches Kindergartenjahr! Elisabeth mit Team

MATHIAS BRADL HIPPACH geboren am 07.09.2020 um 08.16 Uhr, 2660 g/48 cm Nadine Bradl und Friedrich Sporer mit Reinhard und Stefan


38 | 2020

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

16

ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

IMPRESSIONEN VON DEN HEURIGEN BLUMENBEWERTUNGEN IN MAYRHOFEN


ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

17

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Zillertaler Heilkräuterfreunde

Herbstanfang im Mariengarten

38 | 2020

SCHWENDAU GRATULIERT Herr Hermann Hauser, Lindenstraße 74, feierte am 8. September im Kreise seiner Familie den 75. Geburtstag. Bürgermeister Franz Hauser überbrachte dem Jubilar die herzlichsten Glückwünsche der Gemeinde. Auch eine Abordnung der die Musikkapelle Hippach, bei der der Jubilar seit 55 Jahren Mitglied ist sowie 21 Jahre die Funktion des Obmannes ausübte, stellte sich mit einem Ständchen ein.

Foto: Gemeinde Schwendau

Auf diesem Wege noch einmal alles Gute, Gesundheit und weiterhin Gottes Segen.

GERLOS GRATULIERT 90er in Gerlos ditionell im Zillertal. Gerade in diesem besonderen Jahr möchte man sein Umfeld reinigen und mit positiven und gesunden Kräften und Gedanken füllen. Für diese Zwecke haben die Zillertaler Heilkräuterfreunde die entsprechende Räuchermischung.

Johanniskraut, Malve und Ringelblumen produzieren keine Blüten mehr. Sie bilden jetzt ihre Samen für das nächste Jahr. Berberitze, Hagebutte und Sandorn präsentieren ihre Früchte. Diese haben unter anderen einen hohen Vitamin-C-Anteil, aber sollten nicht roh gegessen werden. Die Zillertaler Heilkräuterfreunde nutzen ebenfalls diese Herbstfrüchte für ihre Kräuterküche und verarbeiten sie in ihren Produkten. Auch die Vorbereitung und Abfüllung der Räucherkräuter ist im vollen Gange. Das Räuchern ist in den Herbstund Wintermonaten sehr tra-

Momentan strahlt der Kräutergarten in allen Herbsttönen, von gelb über orange bis rot und braun. Kommt vorbei und kommt hinein! Nur noch drei Kräuterführungen sind für dieses Jahr geplant und zwar am 18. und 29. September sowie am 16. Oktober. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter 0664/73145733. Spezielle Familienführungen oder Firmenausflüge (anstelle der üblichen Weihnachtsfeier) sind ebenso buchbar. Unsere FNL-Kräuterexperten werden euren Mitarbeitern den Stress vom Sommer nehmen und mit dem richtigen Kraut für den Winter stärken.

Am 27. August konnte Frau Maria Hollaus in bemerkenswerter körperlicher und geistiger Verfassung ihren 90. Geburtstag begehen. Im Rahmen der Feierlichkeiten überbrachten Bgm. Andreas Haas und Bgm.-Stv. Martin Kammerlander dem rüstigen Geburtstagskind die besten Wünsche der Gemeinde und stießen mit Maria auf das schöne Jubiläum an. Die Gemeinde Gerlos darf auf diesem Wege nochmals recht herzlich gratulieren und noch viele schöne und erfüllte Jahre wünschen. Foto: Gemeinde Gerlos

Die Tage werden kürzer, die Abende sind schon recht frisch und am Morgen ist der Boden mit Tau bedeckt. Das sind die ersten Zeichen, dass der Sommer zu Ende geht und der Herbst Einzug hält. Auch im Mariengarten macht sich das bemerkbar.

Jubilarin Maria mit Gatten Max und den Gratulanten der Gemeinde

STUMM GRATULIERT Frau Anna Stiegler, die Lenzinger Anna, konnte ihren 85. Geburtstag feiern. Die Gemeinde Stumm gratuliert herzlich und wünscht für die Zukunft alles Gute, vor allem viel Gesundheit.


38 | 2020

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

18

Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH

ANNO DAZUMAL

Repair-Cafés starten wieder durch Foto: Repair-Cafè Tirol

Dreie – Viere! Ein beliebter, vor allem sonntäglicher Zeitvertreib ist und bleibt das Watten. Ob die Stammtische talaus, talein immer noch so locken wie in früheren Jahren, das vermag ich nicht zu beurteilen. Hingegen kann ich aber die witzige Ausführung der 10 Gebote, die untenstehend zu lesen sind, beurteilen. Die gefallen mir ... meim

ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

Bald stehen die freiwilligen Reparateure bei defekten Gegenständen wieder mit Rat und Tat zur Seite

Nach der coronabedingten Pause wird bei den Tiroler Repair-Cafés im Herbst wieder gemeinsam repariert. Um die Gesundheit von Freiwilligen und Gästen zu schützen, setzen die Verantwortlichen auf Abstand, Hygiene und vor allem auf Mithilfe und Verständnis der Besucherinnen und Besucher. Repair-Cafés sind in vielen Gemeinden ein Fixpunkt im Veranstaltungskalender. Mit ihrem handwerklichen Geschick geben ehrenamtliche Reparateure dort so manchem kaputten Gegenstand eine zweite Chance. Coronabedingt gibt es bei den Herbstterminen einiges zu beachten, sagt Mag. Michaela Brötz, die beim Tiroler Bildungsforum (TBF) als tirolweite Koordinatorin für die Repair-Cafés zuständig ist: „Oberstes Gebot ist es, den nötigen Abstand einzuhalten. Für den Fall, dass das beim gemeinsamen Reparieren nicht möglich ist, bitten wir die Gäste, einen MundNasen-Schutz mitzubringen. Die Arbeitsplätze der Reparateure werden nach jedem Gast desinfiziert. Die Kontaktdaten der Gäste erfassen wir – wie bei einem RepairCafé sowieso üblich – bei der Anmeldung.“ Das TBF stellt

den Organisatoren in den Gemeinden DesinfektionsmittelSpender und Infomaterialien zur Verfügung. Außerdem gibt es Ideen, um die vorgegebenen Maßnahmen bestmöglich in die Veranstaltung zu integrieren: vom Maskennähen unter Anleitung bis zur Warteschlange aus defekten Gegenständen, damit deren Besitzer anderswo mit ausreichend Abstand warten können. Grundsätzlich gilt ebenso bei den Repair-Cafés der bekannte Appell, dass nur Personen, die sich wirklich gesund fühlen, vorbeikommen sollen. Freude über Neustart Trotz allem überwiegt bei den Projektträgern TBF und Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH (ATM) die Freude, dass es wieder losgeht, erklärt Mag. Michaela Brötz: „Wir sehen unsere Repair-Cafés als Bildungsveranstaltungen, die auch eine ökologische und eine soziale Komponente haben. Aus diesem Selbstverständnis heraus war es uns ein besonderes Anliegen, im Herbst mit neuem Schwung loszulegen.“ Die Gastgeber in den einzelnen Gemeinden entscheiden selbst, ob und in welcher Form sie ein RepairCafé abhalten möchten. Die aktuelle Terminliste findet sich auf der Website der Repair-Cafés Tirol unter www. repaircafe-tirol.at. Unabhängig davon bieten natürlich viele Betriebe professionelle Reparaturdienstleistungen an. Ein nahezu österreichweites Verzeichnis von Reparaturbetrieben für verschiedenste Produktgruppen findet sich auf der Onlineplattform www.reparaturführer.at, die von der ATM ins Leben gerufen worden ist.


ZILLERTALER GEMEINDEBLICK

19

Genuss mit Tradition

Die echten Zillertaler Lebkuchen von Ezeb jetzt bei SPAR Kulinarischen Genuss aus dem Zillertal verbunden mit langer Tradition und Handarbeit bietet SPAR mit den Lebkuchen von Ezeb.

38 | 2020

SOZIALSPRENGEL STUMM u. U. DANKT Herzlichen Dank an die Bäuerinnen von Aschau und Distelberg für die großzügige Spende an den Gesundheits- und Sozialsprengel Stumm und Umgebung. Sehr gerne schließen wir uns eurem Motto „Weil‘s mitanond … leichter geht“ an.

bis zum Schneiden der einzelnen Stücke. Lebkuchen haben eine lange Geschichte, deren Anfänge bis ins alte Ägypten um 1.500 v. Chr. zurückreicht. In den Klöstern sorgten die Lebkuchen vor Jahrhunderten während der Fastenzeit als sogenanntes Magenbrot dank der enthaltenen Gewürze und Nüsse für einen gesunden Nachtisch. PR

Foto: SPAR

Die Gewürzmischung für die original Zillertaler Lebkuchen wurde extra von Ezeb kreiert und ist streng geheim. Hergestellt wird die süße Köstlichkeit in viel Handarbeit von der Zugabe des Honigs

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Schweinberger Elisabeth, Bgm. Brandner Fritz und Kröll Gerda

HAINZENBERG GRATULIERT MARIA SCHIESTL - 70

Backstubenleiter Karlheinz Brucic und Emma Frey Die Zillertaler Lebkuchen von Ezeb vereinen Tradition und Handwerk bei SPAR

Landjugend Fügenberg

Initiative „Alm ohne Wolf“

Am Donnerstag, den 10. September, konnte Frau Maria Schiestl, Lindenhöhe 610, ihren 70. Geburtstag im Kreise ihrer Familie feiern. Bürgermeister Georg Wartelsteiner und Vizebürgermeister Hansjörg Kreidl überbrachten dazu die Glückwünsche der Gemeinde. Der rüstigen Jubilarin geht es gesundheitlich sehr gut. Ganz besonders freut sie sich darauf, dass sie im nächsten Monat mit ihrem Mann Josef das Fest der Goldenen Hochzeit feiern kann. Vor allem dafür, dass es ihnen beiden gut geht, ist die Jubilarin dankbar. Wir gratulieren auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich und wünschen weiterhin viel Gesundheit.

Wir, die Landjugend Fügenberg trafen uns am So., den 13. September, um die Initiative „Alm ohne Wolf “ zu unterstützen. Tirol ist stark von seiner Land- und Almwirtschaft geprägt. Diese soll auch in Zukunft erhalten werden und das geht nur ohne Wolf! Herzlichen Dank an den Geschäftsführer Bauernbund Bezirk Schwaz Ing. Josef Unterweger, sowie an Martin Höllwarth mit seinen Schafen.

Bürgermeister Georg Wartelsteiner mit Jubilarin Maria Schiestl und Vizebürgermeister Hansjörg Kreidl


38 | 2020

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

20

SPORT IM ZILLERTAL

Spiel, Satz & ... SIEG!

Simon Gruber ist Tiroler Meister Am letzten Wochenende fanden die Tiroler Tennis-Jugendmeisterschaften in Zams im Freien statt. Wie bereits bei den Tiroler Hallenmeisterschaften konnte Simon Gruber den Tiroler Meistertitel - Burschen U14 ins Zillertal holen und darf sich daher über seinen zweifachen Tiroler Meistertitel freuen. Schon im Sommer bei den ÖTV-Turnieren der Kategorie

2 in Hallein und Hall in Tirol konnte Simon kopf- und leistungsstark punkten und beide Male souverän die Turniersiege einholen. „Bravo Simon! Wir gratulieren zu diesen tollen Leistungen und wünschen dir weiterhin viel Spaß, Elan und viel Erfolg für die anstehenden Turniere im In- und Ausland.“ Raiffeisen Tennisclub Finkenberg, Christian Troppmair

Madeleine Huber gewinnt zweimal Silber bei den ÖM in der Südstadt

Am Samstag beginnt Madeleine mit zwei starken Läufen im 80m-Hürdensprint und sichert sich im Finale mit 12,13 sec den ausgezeichneten 6. Platz. Der anschließende Weitsprungbewerb entwickelt sich zu einem wahren Krimi. Madeleine kann nach einem packenden Zweikampf stolz auf ihren ersten Österreichi-

Mit diesen vier starken Leistungen zählt Madeleine in zwei Wochen zum engeren Favoritenkreis bei den Österreichischen Mehrkampfmeisterschaften in Wien.

KALTENBACH GRATULIERT Die Gemeinde Kaltenbach gratuliert Herrn Hanser Josef Am 6. September feierte Herr Hanser Josef „Danter Sepp“ seinen 93. Geburtstag. Dies ist natürlich ein Grund zum Feiern! Und so kamen eine Abordnung der Schützen und Heimkehrer, der Feuerwehr, des Pensionistenverbandes und der Gemeinde. GV Sporer Martin und GR Gwiggner Hansjörg überbrachten für die Gemeinde das Geschenk und die Glückwünsche, da Bürgermeister und Vizebürgermeister im Ausland waren. Wir wünschen dem Jubilar alles Gute, Gesundheit, Glück und Harmonie!

Foto: Gemeinde Kaltenbach

Das Mehrkampftalent Madeleine Huber aus Aschau kann bei den Österreichischen Schülermeisterschaften am vergangenen Wochenende in der Südstadt zweimal Silber für die TS Raika Schwaz nach Tirol holen.

schen Vizemeistertitel in ihrer noch jungen Karriere sein und muss sich mit 5,30 m nur um drei Zentimeter geschlagen geben. Der Sonntag beginnt ähnlich flott wie der Samstag mit dem 100m-Sprint. Madeleine nützt die tollen äußeren Bedingungen und läuft haarscharf an ihrer Bestleistungen, aber nicht am Finale mit 12,76 sec vorbei. Für das Finale meldet sich Madeleine aus taktischen Gründen ab, da gleichzeitig mit dem Finale der Speerwurf beginnt. Hier beginnt sie gleich mit einem 41m-Wurf und liegt nach dem ersten Durchgang in Führung. Dem nicht genug, schleudert Madeleine den 400-Gramm-Speer im zweiten Durchgang auf den neuen Tiroler Rekord von 43,31 m, was am Ende zur zweiten Silbermedaille reicht.


SPORT IM ZILLERTAL

21

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

38 | 2020

16. Hotzone.tv Park Opening Hintertux

Hintertuxer Gletscher macht sich bereit

Die Vorfreude auf den nächsten Winter ist groß, und das Hotzone.tv Park Opening in Hintertux eröffnet traditionell den Reigen der Winterveranstaltungen. Wenn auch Corona bedeutet, dass dieses Jahr rein die Veranstaltungen am Berg im Mittelpunkt stehen. Im Fokus der Snowboarder steht der Betterpark am Hintertuxer Gletscher, der seit

Foto: MonEpic

Die derzeitigen Schneebedingungen am Hintertuxer Gletscher versprechen einen tollen Start in die neue Wintersaison. Ausgezeichnete Voraussetzungen für das Hotzone.tv Park Opening in Hintertux. Der Saisonauftakt der Snowboard-Community findet von 1. bis 4. Oktober zum 16. Mal im Tuxertal statt.

letzter Woche offen hat. Wille Kaufmann und sein Team (Firma betterparks) sorgen wie jeden Herbst für ein erstklassiges Park-Setup.

KALTENBACH GRATULIERT Die Gemeinde Kaltenbach gratuliert Familie Reibel zum 35. Aufenthalt bei uns Zu einer besonderen und sehr netten Feierstunde kam es am 11.09.2020 im Hotel Hochzillertal. Familie Gerard und Nicole Reibel aus Benfeld (Elsass, Frankreich) sind langjährige Stammgäste des Hauses und waren heuer zum 35mal bei uns auf Urlaub! Elke und Michael Platzer, Wolfgang Jochner vom Tourismusverband sowie Bürgermeister Klaus Gasteiger stellten sich als Gratulanten ein und überbrachten Geschenke!

Foto: Gemeinde Kaltenbach

Vielen Dank der Familie Rebel, aber auch den Vermietern Elke und Michael Platzer sowie dem Tourismusverband, für die aufopfernde Betreuung unserer Gäste, die irgendwann Stammgäste und dann Freunde werden!

Am Opening-Wochenende Anfang Oktober lädt der Zillertaler Snowboard-Profi und Tuxer Werni Stock zum „Werni Stock Invitational“. Eine Big-Air-Session am großen Jump für geladene Profis, aber gleichfalls Amateure, die mitmischen wollen. Der „Metal Battle Rail Contest” hosted by SANE! Snowboarding, der letztes Jahr eine erfolgreiche Premiere im Tal gefeiert hat, findet dieses Mal am Berg in Sichtweite des Tuxer Fernerhauses statt. Außerdem bietet die Snowboard-Industrie wie gewohnt das neueste Material zum Testen an. Snowcard-Besitzer können sich freuen, denn die Saisonkarte ist ab 1. Oktober gültig, gerade passend zum Opening-Wochenende. Die Video-Night findet wie jedes Jahr im Tux-Center in Lanersbach statt. Selbstverständlich wird bei der Sitzordnung

auf die Mindestabstände geachtet, um einen sorgenfreien Premieren-Abend zu garantieren. Die Bars und Lokale in Tux und Hintertux haben im Rahmen der aktuellen Covid-19-Auflagen geöffnet. Die Veranstalter setzen selbstverständlich alle geltenden Covid19-Maßnahmen in allen Bereichen um, um das Wochenende so sicher und unbeschwert wie möglich für alle Beteiligten zu machen. Allerdings ist es auch wichtig, dass jeder Besucher Eigenverantwortung übernimmt und seinen Beitrag zur Einhaltung und Umsetzung der geltenden Vorschriften leistet. Zusammenhelfen und an die geltenden Vorgaben halten, so steht einem entspannten Winterauftakt nichts im Wege. Programmänderungen sind durchaus möglich, falls sich bis Anfang Oktober neue Covid-19-Auflagen ergeben sollten.

Details und Updates sowie aktuelle Covid-19-Informationen zum Hotzone.tv Park Opening 2020 sind hier zu finden: http://opening.hotzone.tv Facebook: https://www.facebook.com/HotzoneParkOpeningHintertux/ Instagram: @hotzoneopening, #hotzoneopening Unterkünfte: www.tux.at


38 | 2020

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

SPORT IM ZILLERTAL

22

Mayrhofen Ultraks Zillertal

Über 800 Läufer feiern in Mayrhofen ein Fest des Trailrunnings Ausverkaufte Veranstaltung, begeistertes Publikum und glückliche Sportler – die Mayrhofen Ultraks Zillertal waren ein Erfolg auf ganzer Linie! Unter besonderen Corona-Bedingungen feierte die Trailrunning-Community im Zillertal bei perfektem Wetter ein Fest des Berglaufsports für Profis wie Einsteiger gleichermaßen. Beim ersten Start um 7.45 Uhr für die 50-Kilometer- und die 30-Kilometer-Distanz stamdem nur 100 Läufer auf ihren vorher markierten Plätzen. Doch bereits fünf Minuten später folgten die nächsten 100 – in Wellen ging es auf die malerische Strecke in den Tuxer Alpen. Es sollte nur knapp

über fünf Stunden dauern, bis mit Hannes Namberger (Ruhpolding) der erste Läufer die 50 Kilometer durch die Berge hinter sich gebracht hatte. Bis dahin war rund um das Europahaus einiges geboten: Mehr als 70 Kinder ab vier Jahre nahmen, eingeteilt in Altersklassen, an einem Hindernislauf rund um das Kongresszentrum teil, dazu gab es mit den Strecken Short (14,5 Kilometer) und der neuen, sieben Kilometer kurzen Ultra-Short einsteigerfreundliche Trails, an denen sich auch viele Hobbyläufer versuchten. Großer Jubel brandete nach zweieinhalb Stunden auf: Christian Mathys aus der Schweiz sicherte sich den Sieg auf den 30 Kilometern und so

das begehrte „Golden Ticket“ für die von Salomon veranstaltete Golden Trail World Series Championship auf den Azoren. Eine halbe Stunde später kam mit der in Salzburg lebenden Tschechin Marcela Vašínová die erste Frau auf der Mitteldistanz ins Ziel. Auch sie wird Ende Oktober auf den Azoren an den Start gehen dürfen. Ergebnis der Langstrecke: Mit Lokalmatador Markus Kröll bewegte sich hier ein Zillertaler zu jeder Zeit auf einer Spitzenposition, doch gegen Namberger und den Italiener Andreas Reiterer war für ihn letztlich kein Kraut gewachsen. Mit dem Deutschen Florian Reichert war Kröll gleichauf, auch dann noch, als die beiden

von der Mayrhofener Hauptstraße in den Zielbereich abbogen. Dort liefen die beiden Hand in Hand über die Ziellinie, teilten sich den dritten Rang und stellten ihren Sportsgeist unter Beweis. Veranstalter Mirko Gröschner war trotz der besonderen Umstände mit dem Rennen hochzufrieden: „Auch die zweite Auflage hat uns gezeigt, dass das Zillertal ein wunderbarer Ort für diese Art von Lauf ist: Perfektes Wetter, tolle Läufer und eine Menge Helfer, ohne die so ein Event nicht möglich wäre. Deshalb war es für uns auch keine Frage, dass wir 2021 wiederkommen: Wir freuen uns schon jetzt auf den 11. Sep. nächsten Jahres – hoffentlich dann ohne Corona.“

Matrix Venus wieder auf der Siegerstraße Der vierjährige braune Wallach, im Besitz von Franz und Andreas Fischer aus Mayrhofen, konnte am Sonntag, den 6. September in Baden bei Wien wieder einen vollen Triumph feiern. Trotz anfangs schlechter Startphase, wo er sich im hinteren Feld begnügen musste, konnte er jedoch 800 m vor dem Ziel mit seinem Fahrer Christoph Fischer noch eine sensationelle Aufholjagd vom Feinsten starten. Mit einer Kopflänge voran trabte er

als Siegeer ins Ziel. Außerdem gratulieren wir Christoph zu weiteren drei Siegen an diesem Renntag! Ebenso erfolgreich lief es wieder für Hermann Gruber aus Aschau im Zillertal. Er konnte seine Form im Traber-FreundeRennen wieder beweisen und gewann mit dem Pferd Dominator Venus. Der im Besitz von Friedl Gruber erfolgreiche Traber startete vom dritten Band mit 50 m Zulage und konnte trotzdem alle anderen Teilnehmer sicher überlaufen.

Der Pferdesportverein Mayrhofen gratuliert recht herzlich!


KULTUR IM ZILLERTAL

23

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

38 | 2020

Freud, Leid, Spaß und jede Menge Abenteuer

Kulturelle Vielfalt für Groß und Klein Foto: Udo Leitner

Christoph Grissemann & Manfred Engelmayr führen ins England des 17. Jhd.

Noch bis 9. Oktober bietet das Theaterfestival SteudlTenn in Uderns zu seinem zehnjährigen Jubiläum ein „kulturheißes“ Programm für alle Altersgruppen. Am 18., 19. und 20. September hat Anton in Lothar Gregers Komödie „Mein Freund Kurt“ im Angesicht des Todes nur noch zu leben im Sinn. In Philippe Blasbands „Eine pornographische Beziehung“ wiederum erinnern sicham 30. September und 1. Oktober eine Frau und ein Mann an eine frühe Episode ihres Lebens, in der sie eine wilde, rein sexuelle Beziehung miteinander hatten. Musik-Comedian Markus Lindner sinniert am 23. September in seinem 9. Solo-Programm „O SOLO MIO“ vom Piano aus über Gott und die Welt, analysiert das Musikschaffen berühmter Kollegen

und arbeitet heraus, wo und wie sich die Skurrilität des Lebens in der Musik widerspiegelt. Weiteres Kabarett gibt’s am 25. September mit der „Samuel Pepys Show“ mit Christoph Grissemann & Manfred Engelmayr sowie am 28. und 29. September mit „Best of Uli Boettcher“. Im Rahmen der „Weltliteratur der Pandemie“ begibt sich Erwin Steinhauer, aus der Novelle von Stefan Zweig lesend, auf die Spuren des mysteriösen „Buchmendel“, eines „Magiers und Makler der Bücher“. Eine szenische Lesung aus Antoine Jaccouds „Auf dem Schlachthof “, dar-

Foto: SteudlTenn

Talente der U21: Mara Obermair, Mia Haidacher, Klaus Kröll, Ronja Bacher

gebracht von Brigitte Karner und Peter Simonischek, lässt teilhaben an der verzweifelten Liebesgeschichte der Milchkuh Martha und des Stiers Furioso auf dem Weg zur Schlachtbank. Für das junge Publikum „In 80 Tagen um die Welt ohne CO2“ reisen die Kids des Kinder- und Jugendtheaterprojekts U21. Inspiriert durch Motive des Kinderbuchklassikers von Jules Verne bringen sie eine abenteuerliche Geschichte über eine Wette und eine klimaneutrale Reise um die Welt auf die Bühne. Action, coole Moves und ju-

Foto: Nancy Horowitz

Erwin Steinhauer Foto: Theater Melone

Florian Hackspiel macht graue Tage bunter

Foto: Moser Albert

Brigitte Karner, Peter Simonischek Foto: Renya Matti

Comdian Markus Lindner

gendlicher Elan versprechen eine spannende Performance. Live-Projektion im Tenn am 22. September um 18 & 20 Uhr, Live-Stream-Link online: 23. September um 10 & 20 Uhr, 24 & 25. September jeweils um 9, 11 & 20 Uhr. Alle ab vier Jahren dürfen am 26. September, 15 Uhr, mit „Fridolin und Florentina auf der Insel Fürchtistan“ anhand eines szenischen Konzerts so manches Abendteuer erleben. Und die ganz Kleinen, ab drei Jahren, dürfen am 9. Oktober um 16 Uhr zusehen, wie die kleine Maus „Frederick“ fleißig Sonnenstrahlen sammelt. Das Bilderbuch von Leo Lionni, als Musiktheater bearbeitet von Florian Hackspiel & Marlene Heiß, zeigt auf, wie wichtig Hoffnung und Träume für Klein und Groß sind. Mehr Infos und Reservierungen: www.steudltenn.com Foto: SteudlTenn

Kids von zehn bis 21 Jahren reisen ohne CO2 um die Welt


8

38 | 2020

INSERATE

24

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

INSERATE

01+02

KONTAKTDATEN anzeigen@zillertalerheimatstimme.at

ins-kontaktdaten 1-32.indd 1

1 ST U N

27.02.18 12:10

DE

GRAKTEINS! PA R

Ab Mitte Dezember 2020 suchen wir eine/n

MITARBEITER/IN für FRONT-OFFICE in Voll- oder Teilzeit Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

PARKGARAGE MAYRHOFEN PARKEN DIREKT IM ZENTRUM

Skischule SMT Mayrhofen Roland Rahm T. 05285 63336 13 info@mayrhofen-total.com

VERKAUFE BRENNHOLZ Fichten- und Hartholz, ofenfertig, 25 cm, 33 cm, 40 cm

bequem und komfortabel

Nützen Sie die Gratisparkstunde und den familienfreundlichen Lift

Tel.: 0650 360 10 65

Wir stellen ein:

Verkäufer/in für Sportschuhe und Sportgeräte in Jahresstelle Verdienst nach Vereinbarung

Wir stellen ein:

Frühstückskellner/in - 24 - 30 Wochenstunden oder nach Vereinbarung - Entlohnung lt. Kollektiv - Überzahlung möglich

Ihre Bewerbung bitte an: Fam. Mannlicher Tel. 05285 63301 - 0 Hauptstr. 439, 6290 Mayrhofen buchhaltung@mannis.at

Bewerbungsunterlagen bitte an: Fam. Mannlicher Hauptstr. 439, 6290 Mayrhofen Tel. 05285/63301-0 buchhaltung@mannis.at

Absofort sofortoder oderab abAnfang AnfangDezember Dezembersuchen suchenwir wirin Ab in Voll- oder Teilzeit Voll- oder Teilzeit

KELLNER/IN KELLNER/IN REZEPTIONIST/IN REZEPTIONIST/IN ZIMMERMÄDCHEN (Voll- oder Teilzeit oder auch als Aushilfe)

ZIMMERMÄDCHEN LEHRLING SERVICE

Voll- oder Teilzeit oder auch als Aushilfe

Lohn nach Kollektivvertrag, Überzahlung je nach Qualifikation möglich.

LEHRLING SERVICE

Lohn nach Familie Christian EderKollektivvertrag, Johann-Sponring-Straße 83 kation möglich. Überzahlung je nach Qualifi 6283 Hippach/Schwendau Tel. 05282/3309 info@sieghard.at · www.sieghard.at Familie Christian Eder Johann-Sponring-Str. 83, 6283 Hippach/Schwendau, Tel. 05282/3309 | info@sieghard.at | www.sieghard.at

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

2/81 KW 37 KA


2018

INSERATE

25

38 | 2020

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

INSERATE

9

Wir suchen ab Oktober 2020 zur Verstärkung für unser bewährtes Team:

SPORTARTIKELVERKÄUFER/IN

du bist

Bereich Textilien und textile Accessoires -

Gaumenfreudenspezialist Menschenverwöhner Getränkevirtuose

Vollzeit / 5-Tage-Woche Entlohnung nach Kollektiv Überzahlung möglich, abhängig von der Qualifikation Möglichkeit auf Mehrstunden sowie Sonn- & Feiertagsstunden

SPORTARTIKELVERKÄUFER/IN

Dann sehen wir uns ab Dezember 2020 im neuen Bedienrestaurant Wiesenalm bei der Mittelstation in Zell am Ziller als

Bereich Skiverkauf/-verleih -

Vollzeit / 5-Tage-Woche Entlohnung nach Kollektiv Überzahlung möglich, abhängig von der Qualifikation Möglichkeit auf Mehrstunden sowie Sonn- & Feiertagsstunden

KOCH

BARKEEPER

/-in

JUNGKOCH

Qualifikation: - Deutschsprachig - Englisch als Zweitsprache von Vorteil - Erfahrung im Sportartikelbereich - Auch für Quereinsteiger möglich Wintersportbegeisterung vorausgesetzt - Freude am Kundenkontakt - Dienstort Hintertux

/-in

SCHANKHILFE

/-in

KÜCHENHILFE

ABRÄUMER

ABWÄSCHER

REINIGUNGSKRAFT

KELLNER

/-in

/-in

AUSHILFE

/-in

Service / Küche

HAUSMEISTER

/-in

wir bieten Ein modernes und lässiges Umfeld – was auch auf unsere Mitarbeiterbekleidung zutrifft

Bewerbungen an Stefan Mader stefan@sportnenner.at oder unter T +43 664 444 91 20

eine 5- oder 6-Tages-Woche und keine Teilschichten Kreatives Arbeiten und ständige Weiterbildung in internen Schulungen Unterkunft und Verpflegung sowie gratis Benützung unserer vielfältigen

PRAXISRAUM IM ZILLERTAL GESUCHT für Beratungsgespräche 1 - 2 Tage pro Woche oder stundenweise. Tel. 0681 20828663

Suche kleine Zwei-Zimmer-Wohnung mit Balkon im 1. Stock zwischen Strass und Fügen Vermittlungsprämie Tel. 0699 19049718

Freizeitangebote (Sommer/Winter), auch für Partner und Kinder

Rohrberg 120 · 6280 Rohrberg Informiere dich unter wiesenalm.at Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme mit Thomas Stock unter +43 664 3060050 oder thomas.stock@zillertalarena.com

ZA_Zeller_Bergbahnen_Wiesenalm_Stellenanzeige_Heimatstimme_89x191mm_2020.indd 1

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

14.09.20 14:32


10

38 | 2020

INSERATE

26

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

INSERATE

Arbeitsmarktservice Schwaz Service für Unternehmen Bettina Anfang Telefon: 050 904 709 407 E-Mail: sfu.schwaz@ams.at

... gut für die regionale Wirtschaft ... gut für Tirol

LUST AUF WAS NEUES?

6230 Brixlegg, Innsbrucker Str. 49 Tel.: 05337 / 62202, info@tonisfliesen.at

Das trifft sich gut! Öffnungszeiten Montag-Freitag 08.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr

Für unser neues Hotel und die neuen Restaurantbereiche suchen wir folgende Mitarbeiter

(m/w)

BERATUNG VERKAUF VERLEGUNG

www.tonisfliesen.at

SUCHE REINIGUNGSKRAFT - für Privat-Haushalt in Hart - 4 Stunden pro Woche Tel. 0664 91 44 109

KARTOFFELN AUS DER REGION Ab sofort sind - festkochende - mehlige - rotschalige Kartoffeln ab Hof erhältlich! Abgepackt in 5 kg, 10 kg oder 20 kg Familie Emberger „Haun“ Hauptstr. 57, 6263 Fügen Tel.: 0664 2320184

REZEPTIONIST KOCH/KÜCHENHILFE SERVICEMITARBEITER/ KELLNER

für abends (5 Stunden)

KELLNER

mit oder ohne Inkasso

LEHRLINGE HGA, SERVICE & KÜCHE Für die kommende Wintersaison in Saison- oder Jahresstelle. Flexible Arbeitszeiten, in Voll- oder Teilzeit, 4/5/6 Tage Woche, neue Mitarbeiterzimmer mit Kochgelegenheit. Wir bieten leistungsgerechte Entlohnung weit über Kollektiv mit der Bereitschaft zur weiteren Überbezahlung.

Alles Weitere erzählen wir in einem persönlichen Gespräch. Wir freuen uns!

Bieten Stellen im Bereich: • Verleih • Vekauf • Service • Depot

• Entlohnung über Handelskollektiv • Erfahrung von Vorteil aber nicht notwenig • gerne bringen wir dir alles Notwendige bei

Wir freuen uns auf deine Bewerbung - info@skiverleih-zillertal.at

Sandstrahler/in oder Sandstrahlhilfsarbeiter/in - Vollzeit. Arbeitsort: Zell. Mindestentgelt: 2.900,00 brutto/Monat/Basis Vollzeitbeschäftigung/Überzahlung möglich. ADG NR.: 13051986 Sportartikelverkäufer/in - Schiverkauf/-verleih - Vollzeit. Arbeitsort: Hintertux. Mindestentgelt: 1.570,00 brutto/Monat/Basis Vollzeitbeschäftigung/Überzahlung möglich. ADG NR.: 13050627 Sportartikelverkäufer/in - Textilien und Accessoires - Vollzeit. Arbeitsort: Hintertux. Mindestentgelt: 1.570,00 brutto/Monat/Basis Vollzeitbeschäftigung/Überzahlung möglich. ADG NR.: 13050592 Kioskverkäufer/in – 4 Tage/9 Std. pro Tag. Arbeitsort: Hinteres Zillertal. Mindestentgelt: 1.801,78 brutto/ Monat/Basis Vollzeitbeschäftigung/ Überzahlung möglich. ADG NR.: 13043004 Elektriker/in ADG NR.: 13051039 Schlosser/in ADG NR.: 13051042 Maschinist/in ADG NR.: 13051030 Liftarbeiter/in ADG NR.: 13051049 Sanitäter/in ADG NR.: 13051044 Vollzeit. Arbeitsort: Kaltenbach. Mindestentgelt: 1.655,00 brutto/ Monat/Basis Vollzeitbeschäftigung/ Überzahlung möglich.

KONTAKTDATEN ANZEIGEN/INSERATE

anzeigen@zillertalerheimatstimme.at REDAKTION

redaktion@zillertalerheimatstimme.at ONLINE - Homepage, ePaper

WWW.METZGERWIRT-ZILLERTAL.AT Familie Johannes Hundsbichler Laimach 190 · 6283 Hippach T 0664 4053441 oder T +43 5282 3059 info@metzgerwirt-laimach.at

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

www.zillertalerheimatstimme.at FACEBOOK

facebook.com/zillertalerheimatstimme.at Werbeagentur „die Praxis“ Schmiedwiese 173, Mayrhofen T 05285-62000-22

01+02


2018

INSERATE

27

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

38 | 2020

INSERATE

Wir verstärken unser Team und suchen zum sofortigen Eintritt engagierte

Logistikmitarbeiter Diese spannende und vielfältige Herausforderung umfasst im Wesentlichen: • Telefonische Kundenbetreuung, Auftragseinholung sowie ganzheitliche Auftragsabwicklung • Disposition und Controlling des Fuhrparks • Fahrerabrechnungen • Abwicklung von Veranstaltungen Wir wenden uns an junge dynamische Personen mit ausgeprägtem Dienstleistungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen, Flexibilität, Teamfähigkeit und einer abgeschlossenen, vorzugsweise kaufmännischen Ausbildung sowie Berufserfahrung. Du bist es außerdem gewohnt selbstständig zu arbeiten und möchtest dich beruflich weiterentwickeln. Wir geben dir ausreichend Zeit für eine intensive Einarbeitung im eingespielten Team. In einem stabilen Arbeitsumfeld bieten wir dir neben attraktiver Entlohnung über dem vorgesehenen Handels KV zusätzlich attraktive Sonderleistungen.

Produktionsmitarbeiter

gut behütet!

In dieser Festanstellung hast du eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in Tirols traditionsreichster und zugleich innovativster Privatbrauerei.

dahuam verSICHERt *

In dieser Aufgabe erwarten dich: • Herstellung eines Premium-Produkts mit starker Marke • Handhabung einer hoch modernen Produktionsanlage • sehr gute Verdienstmöglichkeiten zu besten Konditionen des Brauerei-Kollektivvertrags • Kostenloser Haustrunk, Mitarbeiterrabatt und ansprechende Berufskleidung Wir wenden uns an Personen, die sich für ein Qualitätsprodukt begeistern, über technisches Interesse und Geschick verfügen und Freude daran haben im Team zu arbeiten. Sauberkeit und eine präzise Arbeitsweise runden dein Profil ab. Wenn du an einer dieser langfristigen Positionen interessiert bist, sende bitte deine Bewerbung an Zillertal Bier GmbH, Bräuweg 1, 6280 Zell am Ziller, z.Hd. Sabrina Eder, verkauf@zillertal-bier.at, Tel. 05282/2366 -13

VERMIETE 3-ZIMMER-WOHNUNG

zb_logistik_produktion_zz_89x221,5_09.2020_1.0.indd 1

60 m2 in zentraler ruhiger Lage in Mayrhofen Tel.: +43 664 2261034

MOTORROLLER APRILIA 125

* SICHER · ZUVERLÄSSIG · KOMPETENT 07.09.20 08:02

Lenker verchromt Bestzustand, Pickerl bis April 2021, VB: 1.200 Euro Tel. 0664 2612977

Die Versicherung in deiner Nähe mit Handschlagqualität. Kleine Struktur, ein Ansprechpartner - verlass dich drauf!

Zell am Ziller, Bahnhofstraße 6 | T 05282 3089 www.zillertalerversicherung.at

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

11


INSERATE

WIr SInd bereIt - und du?

Zillertaler bergPass + Gletscherupgrade Bereits ab 01.10. in den Winter starten und live dabei sein!

01. - 04. Oktober am Hintertuxer Gletscher

16th HOtZOne.tV PArK OPenInG

• • • •

Free Snowboard Test Werni Stock Invitational Metal Battle Kids Coaching uvm. auf 3.000 m über dem Meer • Programmdetails unter www.hintertuxergletscher.at

Der Zillertaler bergPass ist ab 01.10.2020 an allen geöffneten Liftkassen im gesamten Zillertal erhältlich, exklusiv für alle ZillertalerInnen mit Hauptwohnsitz seit mind. 01.06.2020 an einer Zillertaler Adresse. Beim Kauf vorzuweisen: aktuelle Melde- od. Haushaltsbestätigung und Lichtbildausweis.

Gültigkeit

erwachsene

Jugendliche

Kinder

Winter*

€ 450,-

€ 200,-

€ 100,-

Ganzjahr*

€ 540,-

€ 245,-

€ 125,-

GletscherUpgrade**

€ 60,-

€ 30,-

€ 15,-

Sommer

€ 160,-

€ 80,-

€ 40,-

Der Kindertarif gilt für die Jahrgänge 2006–2014, der Jugendtarif für die Jahrgänge 2002–2005. * Skisaison: 05.12.2020–18.04.2021, gültig für alle Zillertaler Skigebiete inkl. Hintertuxer Gletscher ** Verlängerung der Skisaison: 01.10.2020–15.05.2021

Interessengemeinschaft der Zillertaler Seilbahnen Ahornstraße 853, 6290 Mayrhofen Tel.: +43 5285 62277

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Österreichische Post AG | WZ 02Z031716 W | nicht retournieren | Marktgemeinde Mayrhofen, Hauptstraße 409, 6290 Mayrhofen

01+02

Foto: MonEpic

12

Profile for Zillertaler Heimatstimme

Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 38 2020  

ePaper der Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 38 2020

Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 38 2020  

ePaper der Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 38 2020

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded