Page 1

73. Jahrgang · Herausgeber Marktgemeinde Mayrhofen · Jahresabo € 35,- · Einzelpreis € 1,- · erscheint wöchentlich · 10. Mai 2019 · Nr. 19

MUTTERTAG

Aschauer Kindergartler freuen sich auf Sonntag

GESUNDER BODEN

PTS MAYRHOFEN

Landeslehranstalt Rotholz gibt Tipps rund um Haus und Garten

Große Erfolge beim PTS-Landeswettbewerb für Holz, Metall und Bau

Impressionen Zillertalmesse und Gauder Fest

Seite 12

Seite 13

Seite 14 und 15

KW19/2019-final.indd 1

AKTIV IM ZILLERTAL

Österreichische Post AG | WZ 02Z031716 W | nicht retournieren Marktgemeinde Mayrhofen, Hauptstraße 409, 6290 Mayrhofen

07.05.19 12:03


2

IMPRESSUM

SEITENBLICKE

19 | 2019

Zillertaler Heimatstimme Amtsblatt der Marktgemeinde Mayrhofen Verleger und Herausgeber Marktgemeinde Mayrhofen 6290 Mayrhofen, Hauptstraße 409 T 05285 64000 | F 05285 64000 34 Chefredakteurin: Gerda Gratz

Redaktion und Anzeigenannahme die praxis, Werbeagentur, Mayrhofen T 05285 62000 22 | F 05285 62000 40 redaktion@zillertalerheimatstimme.at anzeigen@zillertalerheimatstimme.at Mo-Fr 09-12 Uhr und Di-Do 14-17 Uhr Annahmeschluss in der betreffenden Erscheinungswoche REDAKTION: Montag 10.00 Uhr ANZEIGEN: Montag 12.00 Uhr Namentlich oder mit Kürzel gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder und sind von der Redaktion nicht in allen Einzelheiten des Inhalts und der Tendenz überprüfbar. Für unverlangte Manuskripte übernimmt die Schriftleitung keine Verantwortung. Nachdruck ausschließlich mit schriftlicher Erlaubnis der Redaktion. P.b.b. Erscheinungs- und Verlagspostamt 6290 Mayrhofen.

Die Braunegger-Mädels verwöhnten den Messebesucher mit bestem Kaffee und kleinen "Gutelang"

Im Hotel Schiestl, Fügen Sylvia, Johanna und Rosa folgen den interessanten Ausführungen der Tiroler Volkspartei-Damen

© manfredhaun.com

Hersteller Satzarbeit: die praxis, Werbeagentur 6290 Mayrhofen, Schmiedwiese 173 Druck: Athesia Druck GmbH Innsbruck/Bozen

Geschäftsbedingungen Es gelten die Bestimmungen der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ der Zillertaler Heimatstimme. Die jeweils aktuelle Ausgabe ist beim Herausgeber oder unter www.zillertalerheimatstimme.at einsehbar. Gender-Hinweis Aus Gründen der besseren Lesbarkeit werden in der Zillertaler Heimatstimme zum Teil Begriffe wie z.B. „Mitarbeiter“ in der maskulinen Schreibweise verwendet. Grundsätzlich beziehen sich diese Begriffe immer auf beide Geschlechter. Kürzung von Texten Die Redaktion behält sich vor, gegebenenfalls bei redaktionellen Beiträgen und Leserbriefen Kürzungen vorzunehmen oder diese auch ganz wegzulassen. Die Platzierung und Anordnung von Texten und Fotos ist allein der Redaktion vorbehalten. Bei mehreren Fotos zu einem Text werden diese nur berücksichtigt, wenn genügend Platz vorhanden ist. Nach Redaktionsschluss eingelangte Beiträge können erst in der darauffolgenden Woche berücksichtigt werden. Titelbild:

© Hubert Aschenwald

ÖVP-Treffen im Gasthof Bräu in Zell am Ziller Herbert Empl, Günther Platter, Monika Wechselberger, Peter Habeler (v. l.)

© Hubert Aschenwald

Copyright Um urheberrechtliche Unannehmlichkeiten zu vermeiden, weisen wir darauf hin, dass der Auftraggeber bzw. Überbringer von Unterlagen für Inserate und Textbeiträge das Urheberrecht für überlassene Fotos, Vorlagen udgl. haben muss, und somit der Hersteller und Herausgeber der Zillertaler Heimatstimme schad- und klaglos gehalten wird.

Hochzeit von Bernadette und Stefan Erler am 4. Mai Chefs & Arbeitskollegen sperrten vor der Kirche ab ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 2

07.05.19 12:03

19 | 20


19 | 2019

AUFBLATTL´T

3

Traditionell gekleidete Vielfalt am Gauder Fest

Von der Lebendigkeit der jungen Tiroler Trachtenkultur

Wie wichtig das Hochhalten der Tradition der Trachten in Tirol ist, zeigt einmal mehr die bunte Vielfalt der Jungtrachtler beim traditionellen Einzug vom Bahnhof zum Festzelt am Gauder-Samstag, dem Tag der Trachtler Jugend. Aus vielen Landesteilen Tirols bringt die Zillertalbahn mit ihrem Dampfzug die aufgeregte Schar der Kinder von Jenbach nach Zell am Ziller. Auch diesjährig begleitet von der hohen Politprominenz, mit Bundesministerin für Wirtschaftsstandort und Digitalisierung, Dr. Margarete Schramböck und Landeshauptmannstellvertreter Josef Geisler, ist die Fahrt der jungen Trachtler ins Zillertal ein besonderes Erlebnis für die Reisenden und Schaulustigen an den Bahnsteigen. Das bäuerliche Festkleid soll in seiner vielfältigen Ausdrucksform das Interesse des Betrachters wecken. Kleider machen Leute. Und große Leute machen mit der Tracht auch kleine Leute. Ein

© Hubert Aschenwald

Tirol ist ein Land, bei dem Tradition und Brauchtum hochgehalten werden. Das Gauder Fest steht untrennbar mit diesem Thema in Verbindung, hat Kultstatus. Nicht von ungefähr zählt das größte Frühlingsfest Tirols und Trachtenfest Österreichs mittlerweile zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO. „Als immaterielles Kulturerbe (IKE; englisch intangible cultural heritage, ICH) werden kulturelle Ausdrucksformen bezeichnet, die unmittelbar von menschlichem Wissen und Können getragen, von Generation zu Generation weitervermittelt und stetig neu geschaffen und verändert werden.“ So die Definition auf Wikipedia. Gedanke, der dem Brauchtum in Tirol ein nahrhafter gesunder Boden sein muss. Denn nur das kann wachsen, was gesät und gepflegt wird. So liegt es in der Hand der Eltern und der zahlreichen Traditionsverbände, diese auf den „Leib geschneiderte Kultur“ in unserem Land weiterzutragen und weiterzugeben. Die Tracht der Jugend ist ein Stück junge gelebte Heimat, die mit dem entsprechenden Stolz der Kinder präsentiert, untrennbar mit der alpinen Tradition in Verbindung steht und den Zuschauer begeistert. Der Tiroler Landestrachtenverband, mit seinen circa 10.000 Mitgliedern in über 100 Vereinen, davon sind etwa 4.000 Jugendliche, ist in seiner mehr als 110-jährigen Bestehensgeschichte ein maßgeblicher Förderer der Volkskultur. Im vereinten Europa der kulturellen Vielfalt ist das Beibehalten der Identität und Eigenständigkeit eines Landes, einer Region, als Aus-

druck der lebendigen Volkskultur, Auftrag und Botschaft zugleich. „Durch das Tragen der Trachten, aber auch durch die Pflege von Volkstanz, Volksmusik und Volkskunde leisten die Trachtler einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung und Weitergabe unseres kulturellen Erbes“, so die einleitenden Worte von Landesrätin für Bildung, Familie und Kultur, Dr. Beate Palfrader, für die „Trachtenbibel“ Tirols. „Die Trachten Tirols“, letztjährig im Berenkamp Verlag vom Herausgeber Tiroler Landestrachtenverband erschienen, ist eine 400-Seiten starke Liebeserklärung an das Tracht tragende Tirol. „Unsere Welt braucht Schönheit, um nicht in Verzweiflung zu versinken. Schönheit – wie auch die Wahrheit – bringt dem menschlichen Herz Freude. Es ist die kostbare Frucht, die dem Zahn der Zeit widersteht, die Generationen vereint und sie fähig macht, in Bewunderung zusammenzustehen“, lautet

ein Zitat von Papst Paul VI, das nichts an Gültigkeit verloren hat. Die Tracht, ein besonderer Ausdruck von Schönheit, die unserer einzigartigen Heimat den Tupfen auf dem „I“ aufsetzt. Das Gauder Fest, ein Zusammentreffen von Tradition, Brauchtum und Geselligkeit. © T. Anzenberger

| 2019

Gerda Gratz Chefredaktion gerda@zillertalerheimatstimme.at

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 3

07.05.19 12:03


4

ÄRZTE- UND APOTHEKENDIENST IM ZILLERTAL

Sa 11.5.

So 12.5.

19 | 2019

TUX

MAYRHOFEN

ZELL/ZILLER

STUMM/FÜGEN

ZAHNARZT

APOTHEKEN

Dr. Wiltrud Wachter Schwendaustr. 182 05285 62622 10.00 bis 11.30 16.00 bis 17.00

Dr. Wiltrud Wachter Schwendaustr. 182 05285 62622 10.00 bis 11.30 16.00 bis 17.00

Dr. Wiltrud Wachter Schwendaustr. 182 05285 62622 10.00 bis 11.30 16.00 bis 17.00

Dr. Christian Wimmer KALTENBACH Dorfstraße 4 05283 2858 10.00 bis 14.30

Dr. med. dent. Stefanie Matt JENBACH Huberstraße 33 05244 63450 09.00 bis 11.00

Gerlosstein Apotheke ZELL/ZILLER Dorfplatz 3a 05282 2641

Dr. Wiltrud Wachter Schwendaustr. 182 05285 62622 10.00 bis 11.30 16.00 bis 17.00

Dr. Wiltrud Wachter Schwendaustr. 182 05285 62622 10.00 bis 11.30 16.00 bis 17.00

Dr. Wiltrud Wachter Schwendaustr. 182 05285 62622 10.00 bis 11.30 16.00 bis 17.00

Dr. Christian Wimmer KALTENBACH Dorfstraße 4 05283 2858 10.00 bis 14.30

Dr. med. dent. Stefanie Matt JENBACH Huberstraße 33 05244 63450 09.00 bis 11.00

Rupertus Apotheke STUMM 05283 2627 Gerlosstein Apotheke ZELL/ZILLER Dorfplatz 3a 05282 2641 Rupertus Apotheke STUMM 05283 2627

Außerhalb der Öffnungszeiten ist die Gerlosstein Apotheke von Sa., 11.5. bis Fr. 17.5. für Notfälle erreichbar.

NOTRUFNUMMERN NOTRUFNUMMERN Euro-Notruf

112

(im Ausland und vom Handy) Rettung-Notruf-Notarzt 144 Polizei (Notruf) 133 Feuerwehr (Notruf) 122

Wasserrettung 144 Flugrettung 144 Bergrettung/Alpinnotruf 140 Hausärztlicher Nachtbereitschaftsdienst 141

DR. PAVEL KRIZ

BKH Schwaz 05242 600 Vorbestellung Krankentransport 14844 Krankentaxi 0800 808 144 Diensth. Apotheke 1455 Telefon-Seelsorge 142 Opfer-Notruf: 0800 112112 Gasnotruf 128 (bei Gasgeruch)

Frauen-Notruf

01 717 19

PRAXIS DR. JUTTA WECHSELBERGER

Die Praxis ist vom Freitag, 10.05. bis Freitag, 17.05. wegen Urlaub GESCHLOSSEN. Nächste Ordination, Mo., 20.05.

Die Praxis bleibt von Mittwoch, 15.05. bis Freitag, 17.05. sowie am Freitag, 31.05. GESCHLOSSEN.

Dr. Pavel Kriz Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Sternplatz 220, 6290 Mayrhofen Tel. 05285 63341

Dr. Jutta Wechselberger Ärztin für Allgemeinmedizin Lanersbach 472, 6293 Tux info@praxistux.at Tel. 05287 86222, Fax. 05287 862226

BILD DER WOCHE

Der Frühling ist angekommen - in Hippach im Zillertal

© Paul, paul.wechselberger@aon.at

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 4

07.05.19 12:03

19 | 20


19 | 2019

MUTTERTAG

AKTUELLES

5

Bundesmusikkapelle Ramsau i. Z.

Musikalische Frühjahrsgrüße

GEBET EINER MUTTER Himmlischer Vater, ich bitte dich, sei gnädig und erhöre mich. Lass meine Kinder Menschen werden, die nützlich sind auf dieser Erden, die stolz nach deinem Willen handeln, und nie auf dunklen Wegen wandeln. Dass sie erfüllen dein Gebot dem Nächsten beisteh'n in der Not. Dass stets sie ihren Pflichten treu, mit dir beginnen täglich neu. Um eines noch bitt ich dich heiß, gib nie sie bösen Menschen preis. Gib einen Engel Platz zur Seite, damit er sie durchs Dasein leite, der schützt sie bis zur letzten Stund, darum bitt ich dich aus Herzensgrund.

Am 1. Mai marschierte die BMK Ramsau i. Z. frühmorgens mit 35 Musiker/-innen und Marketenderinnen zum Maiblasen durch den Ortsteil Ramsau. Den Bewohnern und Bewohnerinnen überbrachten wir musikalische Frühjahrsgrüße und waren erfreut, so viele von euch mit Märschen begeistern zu dürfen! Wir bedanken uns herzlich bei allen für die fantastische Gastfreundschaft, mit der wir empfangen worden sind, und die vielen Unterstützungen in Form von Geldspenden. Dieses finanzielle Polster wird für unsere Jugendausbildung, Trachten und Instrumente verwendet. Herzlich bedanken möchten wir uns auch für den gemütlichen Ausklang mit bester Verpflegung bei Familie Gru-

e.schönherr

ber Friedrich und Sabina. Beeindruckt von der Unterstützung der Ramsauer/-innen freuen wir uns schon auf den Weckruf am 1. Mai 2020! Bei dieser Gelegenheit möchten wir alle zum Saisoneröffnungskonzert am 26. Mai um 11.00 Uhr beim Musikpavillon Ramsau i. Z. einladen.

Muttertagsgeschenke aus dem Waldkindergarten Aschau und dem Kindergarten Strass

Eure BMK Ramsau i. Z.

Fotos: BMK Ramsau i. Z.

| 2019

BADRENOVIERUNG n n n

mit QUALITÄTSGARANTIE und PREISGARANTIE in 14 TAGEN

Zell am Ziller · Talstraße 4 · T 05282 2246 · www.bademeister.at ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 5

07.05.19 12:03


6

VERANSTALTUNGSÜBERSICHT

19 | 2019

FREITAG, 10.05.

FREITAG, 17.05.

SCHWAZ "Ich bin das Volk" - volkstümliche Szenen aus dem neuen Deutschland, Theaterperformance des Kollektivs „.S:I:D:U:N:O.“ nach dem gleichnamigen Stück von Franz Xaver Kroetz, Theater im Lendbräukeller, 20.15 Uhr, weitere Vorstellungen: 11. 17., 18.05., 0650/2045045

JENBACH „1. Kunst & Kulturtage Jenbach“, 17. – 19. und 25. – 26. Mai, Programm: www.ortszeit-jenbach.at

FÜGEN Dorf- und Bauernmarkt, Friedhofsparkplatz, ab 8.00 Uhr

UDERNS Samstag, 18.05. Repair-Café, Caritas-Zentrum Zillertal, 13.00 bis 16.00 Uhr

UDERNS Premiere „Der Panther“, berührend-poetisches Stück von Felix Mitterer, SteudlTenn, weitere Vorstellungen: 11., 12., 15., 16., 17., 18. Mai, jeweils 20.00 Uhr, Res.: 0650 / 2727054, office@steudltenn.com

SAMSTAG, 11.05. BRUCK/ZILLER Muttertagskonzert, Mehrzwecksaal, 19.30 Uhr ASCHAU Motorrad-Weihe, Thurnbach, ab 14.00 Uhr TUX Muttertagskonzert der Jungmusik, Tux-Center Lanersbach, ab 15.00 Uhr

SONNTAG, 12.05. KALTENBACH „Auf die Noten, fertig, los“ - Muttertagskonzert der Musikkapelle Ried-Kaltenbach, Musikpavillon, 15.00 Uhr

MONTAG, 13.05. SCHWENDAU Offener Lesekreis: „Was ist schöner als eine gute Geschichte? – Eine Geschichte, die man mit Gleichgesinnten teilen kann“, in regelm. Abständen treffen wir uns, wählen gemeinsam Bücher oder Lesethemen aus und diskutieren beim nächsten Treffen darüber, Bibliothek Hippach u. U., 19.00 Uhr

DONNERSTAG, 16.05. FÜGEN Konzert der Tiroler Musikgruppe „Findling“, Lieder, die nachdenklich machen, gehören ebenso zum Programm, wie freche und kritische Texte zu menschlichen Eigenoder Unarten, SichtBar Binderholz, 20.30 Uhr

VORSCHAU ASCHAU Samstag, 18.05. Frühjahrskonzert der BMK, VS, 20.15 Uhr

SCHLITTERS Sonntag, 19.05. Handwerksmarkt, Kräutergarten, ab 10.00 Uhr ZELL/ZILLER Dienstag, 21.05. „Hoffnung schenken im Irak“ – Joe Höllwarth berichtet von seinen humanitären Hilfseinsätzen im irakischen Mosul und in den umliegenden Flüchtlingslagern, Gemeindesaal, 19.30 Uhr, die freiwilligen Spenden kommen den Kindern im Irak zugute SCHWENDAU Mittwoch, 22.05. „Dem Leben eine neue Richtung geben“ – Vortrag mit Andrea A. Jäger über die Kraft unseres Unterbewusstseins, "Äußerlich sind es oft nur Kleinigkeiten, die uns aus der Fassung bringen können. Schlagartig werden wir von starken Emotionen überrollt, fühlen Leere oder Trauer. Doch woher stammen diese Gefühle? Das ist die Summe vieler belastender Erlebnisse aus der Vergangenheit, die wir nicht verarbeitet haben. Wie können wir diese belastenden Gefühle loswerden und ein freies, glückliches Leben führen? Bibliothek Hippach u. U., 19.30 Uhr, Eintritt: freiwillige Spenden

TÄGLICH MAYRHOFEN Besichtigung ErlebnisSennerei Zillertal und SchauBauernhof von 9.00 – 17.00 Uhr GINZLING „Gletscher.Welten" im Naturparkhaus, Ausstellung wird auf Anfrage geöffnet, 05286 / 5218-1 HINTERTUX Führung durch den „Natur Eis Palast“ mit Bootsfahrt, Infos unter Tel: 0676 / 30 70 000

ASCHAU Holzschnitzerei und Mineralienschau Burgstaller, Gewerbepark, Infos: 0650 / 330706

ZELL/ZILLER Computeria - jeden Donnerstag im Wohn- und Pflegeheim von 15.00 bis 17.00 Uhr

WÖCHENTLICH

FÜGEN Zillertaler Speckstube Mo. – Fr. 8.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr, Sa. 8.00 – 12.00 Uhr, jeden Freitag 15.00 – 18.00 Uhr kostenlose Besichtigung der Selcherei mit einer Gratiskostprobe des Orig. Zillertaler Bauernspecks, Gruppen ab zehn Personen jederzeit auf Anfrage, Infos: 05288 / 62230

MAYRHOFEN Pokerturnier in der Edelweiss-Lounge, Mo. ab 20.30 Uhr FÜGEN HolzErlebnisWelt – Führungen Montag bis Freitag um 9.00, 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr HIPPACH Heimatmuseum Strasserhäusl, Elternhaus der Geschwister Strasser, die das Lied "Stille Nacht" 1832 erstmals im Ausland sangen; bäuerliche Antiquitäten uvm., Anm.: 0676 / 3225522 FÜGEN Schaukäserei Fügen, Mo. Fr. 8.00 - 18.00, Sa. 8.00 - 14.00 Uhr, Führungen Mo. - Fr. 10.00 u. 11.00 Uhr, Gruppen: 05288 / 62334 FÜGEN Ausstellungen: „Die Zillertaler Nationalsänger“, „Altes Handwerk“, „Die Schnapserzeugung“, „Das Tux Zillertal Rind", Museum in der Widumspfiste, Mo. 18.00 - 21.00 Uhr, Mi. 9.00 – 12.00 Uhr, Fr. 16.00 – 19.00 Uhr, Voranmeldung: 0650 / 2448028 oder TVB: 05288 / 62262 MAYRHOFEN Zillertaler Bauernmarkt mit regionalen Qualitätsprodukten und selbsterzeugten Schmankerln jeden Freitag am Josef-Riedl-Platz, 9.00 bis 13.00 Uhr ZELL/ZILLER Kurs "Fit und gesund durchs ganze Jahr mit dem Dyna-Band, VS, jeden Montag 19.00 Uhr UDERNS EKiZ-Café für Eltern mit ihren Kindern (0 – 4 Jahre) mit Kursleiterin Evelin Margreiter jeden 1. und 3. Dienstag bis 2. Juli, Caritas-Zentrum Zillertal, 05288 / 63848 ZELL/ZILLER Zillertaler Regionalmuseum, Hof "Ental", Anmeldungen erbeten unter Tel.: 0664 / 1313787 oder 05282 / 4408 UDERNS "Stilltreff" mit den Kursleitern Helene Hanser und Bernadette Gerber-Wechselberger jeden ersten Do. von 14.00 bis 16.00 Uhr im Caritas-Zentrum Zillertal, 05288 / 63848

Stammtisch für pflegende und betreuende Angehörige am 21. Mai, ab 14.00 Uhr im Widum Mayrhofen. Anmeldung: 05285/63304-418

ENERGIEBERATUNG ZILLERTAL Die Energieberater von Energie Tirol, Gerhard Krismer und Sepp Rinnhofer, stehen nach individueller Terminvereinbarung für Sie zur Verfügung. Infos & Anmeldung: Umweltzone Zillertal 05282-55066

Kino Mayrhofen aktuelles Kinoprogramm unter: www.movie-mayrhofen.at

Zillertal TV TV-PROGRAMM 10.05. - 16.05.2019 Zillertal Aktuell Välley Rälley Hintertuxer Gletscher 2019 Wochenmagazin Wettbewerbsfilm anno dazumal „36 1/2“

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 6

07.05.19 12:03

19 | 20


19 | 2019

AKTUELL IM ZILLERTAL

7

Zell am Ziller

DIÄTBERATUNG AM 13. MAI

Bürgermeister im Interview Bürgermeister Robert Pramstrahler ist Ende April einem Redakteur des Senders „Radio U1 Tirol“ Rede und Antwort gestanden. Dieses Medium wird in nächster Zeit neben Zell am Ziller auch andere Kommunen aus unserem Land, deren geschichtliche, kulturelle, so-

zialpolitische und wirtschaftliche Bedeutung sowie Aktivitäten und Vorhaben, welche realisiert werden sollen, vorstellen. Hinsichtlich unseres Ortes ist dabei insbesondere das Gauder Fest, das einen nicht unerheblichen wirtschaftlichen Faktor für die gesamte Region darstellt, durchleuchtet worden.

Foto: Marktgemeinde Zell am Ziller

| 2019

Am Montag, den 13. Mai, findet im Sprechzimmer der Marktgemeinde Zell am Ziller von 8.00 bis 11.00 Uhr die nächste Ernährungs- und Diätberatung des Sozial- und Gesundheitssprengels Zell am Ziller und Umgebung statt. Zur Beratung wird eine Vertreterin des Arbeitskreises für Vorsorgemedizin in Tirol (kurz: Avomed) anwesend sein. Telefonische Terminvereinbarung erforderlich: 05282/2222-20 (Frau Hauser)

REPAIR-CAFÉ am 18. Mai von 13.00 – 16.00 Uhr im Caritas-Centrum Zillertal in Uderns. Defekte Toaster, Hosen mit aufgerissenen Nähten, wackelige Hocker, kaputte Spielsachen etc. - vieles wandert auf den Müll. Beim Reparaturcafé gibt es neben Kaffee, Tee und Kuchen Experten/-innen, die ehrenamtlich mit euch defekte Gebrauchsgegenstände reparieren. Repariert werden Elektrogeräte, Kleidung, Computer, Harfen, Haushaltsgegenstände aller Art – einfach alles, was leicht transportiert werden kann. Für etwaige Fragen steht euch Margit, Tel: 0664/73910047, gerne zur Verfügung.  

PV-ORTSGRUPPE MAYRHOFEN Wandergruppe II – nächste Wanderung zur „Thierbergkapelle“ Wann: Montag, 13. Mai Ziel: Thierbergkapelle und Seenwanderung mit Einkehrmöglichkeit Treffpunkt: 7.30 Uhr Bahnhof Mayrhofen Anfahrt: Bildung von Fahrgemeinschaften Ausrüstung: Wanderbekleidung, Bergschuhe und Stöcke Anmeldung wegen Bildung von Fahrgemeinschaften unbedingt notwendig bei Obfrau Erika Gredler, Tel. 0650/44 22 762. Achtung: Die Anmeldung ist nur am Samstag, den 11. und Sonntag, den 12. Mai möglich!

Achtung Terminänderung für das Repair-Café: Das am Samstag, den 11. Mai, geplante Repair-Café muss wegen mehrerer Terminkollisionen auf Samstag, den 7. Sept., 14.00 bis 17.00 Uhr, Treffpunkt NMS TUX, verschoben werden. Wir bedanken uns bei unseren Helfern für ihre Flexibilität und hoffen, im September viele Sachen reparieren zu können. Bitte euren kaputten Sachen noch ein paar Monate Zeit geben. Die Erwachsenenschule Tux und die Gemeinde TUX

ERLEBNISBAD MAYRHOFEN Start Sommersaison am Freitag, 10. Mai. Freibad, Hallenbad und Solarien täglich von 9.30 bis 21.00 Uhr, Sauna täglich von 12.00 bis 21.00 Uhr geöffnet.

TAFEL MAYRHOFEN

INFOTAG HTL JENBACH zum Kolleg für Gebäude- und Energietechnik an der HTL Jenbach am 10. Mai. Ein Infotag für alle Interessenten findet am Freitag, 10. Mai, ab 18 Uhr in der HTL Jenbach statt. Eine Gelegenheit, sich über die neue Kolleg-Ausbildung und die Berufsaussichten zu informieren, mit Lehrer und Studenten ins Gespräch zu kommen und die Klassen und Werkstätten zu besichtigen.

Ausgabeöffnungszeiten jeden Freitag von 14.00 bis 15.00 Uhr im „Alten Schulhaus“, 1. Stock, in Mayrhofen. Fällt der Freitag auf einen Feiertag, findet die Ausgabe bereits am Donnerstag statt.

Infos: www.htl-jenbach.at > Gebäude- und Energietechnik > Kolleg

Informationen unter: Helene Partoll 0664 5784104 und Maria Rauch   0664 2141984

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 7

07.05.19 12:03


8

GLAUBENSNACHRICHTEN

19 | 2019

RÖM. KATH. PFARRAMT MAYRHOFEN - 12.05. – 19.05.2019 Freitag, 10.05. 19.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung, Beichtgelegenheit 19.30 Uhr Abendmesse f. Gretl Eberharter/f. Georg Eberharter/f. Josef u. Viktoria Kröll, Noal/f. Magdalena Widner/f. Rosa Geisler/f. Hans u. Maria Schmid/f. Hanspeter Hochmuth u. Großeltern/f. Felix Eder Samstag, 11.05. 11.30 Uhr Taufe von Elisabeth Viktoria Schmidt 19.30 Uhr Vorabendmesse f. Viktoria, Jakob u. Martin Schneeberger/f. Friedl, Antonia u. Hansl Wechselberger/f. Maria Kröll u. Maria Wechselberger/f. Stanis Pfister/f. Gretl, Josef u. Heinz Wegscheider/f. Maria Eberl/f. Aloisia Böhmer/für alle armen Seelen Sonntag, 12.05. - Muttertag 10.00 Uhr feierlicher Pfarrgottesdienst 19.30 Uhr Maiandacht in der Pfarrkirche Montag, 13.05. 19.00 Uhr Rosenkranzgebet 19.30 Uhr Abendmesse Dienstag, 14.05. 10.30 Uhr Messe im Sozialzentrum 19.30 Uhr Maiandacht in Hochstegen bei den „drei Linden“ mit dem kath. Frauenbund Mittwoch, 15.05. 7.00 Uhr Frühmesse f. Barbara Mader, f. Sebastian Hotter 19.30 Uhr Maiandacht in Dorf Haus beim Bildstöckl mit dem MGV Freitag, 17.05. 19.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung, Beichtgelegenheit 19.30 Uhr Abendmesse f. Josef u. Juliane Dornauer u. Ang./f. Alois u. Maria Neuner/f. Franz Eberharter/f. Verst. der Fam. Heim Samstag, 18.05. 16.00 Uhr Trauung von Manuel Huber und Magdalena, geb. Bidner 19.30 Uhr Vorabendmesse und Wetteramt Hollenzen, Eckartau und Schweinberg f. Elisabeth Müller/f. Fam. Sporer/f. Karl Eder/f. Herbert Brandstätter/f. Elisabeth Kröll u. Marianne Wegscheider/f. Verst. der Fam. Gredler u. Hotter/f. Konrad Kröll Sonntag, 19.05. 10.00 Uhr Pfarrgottesdienst 19.30 Uhr Maiandacht in der Pfarrkirche www.pfarremayrhofen.at, pfarre.mayrhofen@pfarre.kirchen.net RÖM. KATH. SEELSORGERAUM UDERNS - 11.05. – 14.05.2019 Samstag, 11.05. - 4. Sonntag nach Ostern 18.30 Uhr Heilige Messe für die Pfarrgemeinde Sonntag, 12.05. KEINE Heilige Messe Das ewige Licht brennt von 12.05. – 18.05. f. Christina und Alois Hauser/f. Josef und Maria Ebster/f. Annemarie Strobl/f. Relli, Franz und Annemarie Rainer und verstorbene Angehörige/f. Martin Hauser Dienstag, 14.05. 18.30 Uhr Heilige Messe nach Meinung – Gestaltung Kindergarten Uderns Gottesdienste im Seelsorgeraum Uderns: SA 18.30 und SO 10.00 Uhr www.seelsorgeraum.uderns.at RÖM. KATH. SEELSORGERAUM ZELL AM ZILLER - 10.05. – 12.05.2019 Freitag, 10.05. 18.00 Uhr Eucharistische Anbetung und Beichtgelegenheit 19.00 Uhr Abendmesse

Samstag, 11.05. 8.00 Uhr Wallfahrermesse in Maria Rast 14.00 Uhr Motorradsegnung in Thurnbach 19.00 Uhr Maiandacht in der Pfarrkirche Sonntag, 12.05. - Muttertag 8.00 Uhr Beichtgelegenheit 8.30 Uhr Pfarrgottesdienst 9.45 Uhr Empfang von Erzbischof Wolfgang Haas beim Widum – Einzug der Firmlinge, Paten und Volk mit der BMK Ramsau 10.00 Uhr Firmgottesdienst mit Erzbischof Wolfgang Haas und Schulchor MMS Zell 14.30 Uhr Maiandacht in Maria Rast 19.00 Uhr Abendmesse mit Arzberger Zweigesang RÖM. KATH. SEELSORGERAUM RIED-KALTENBACH - 11.05. – 16.05.2019 Samstag, 11.05. 19.30 Uhr Rosenkranz in der Pfarrkirche Sonntag, 12.05. - Muttertag 8.30 Uhr Heilige Messe 19.00 Uhr Familienmesse Gestaltung: Jungschar im Seelsorgeraum Das ewige Licht brennt von 12.05. – 18.05. in Ried f. Lisa Dellacher/f. Michael, Elisabeth und Christoph Geisler/f. Peter und Johann Holaus und verstorbene Angehörige/f. Elisabeth Schweninger in Kaltenbach f. die armen Seelen Donnerstag, 16.05. 19.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und Anbetung 19.30 Uhr Rosenkranz Gottesdienste im Seelsorgeraum Ried: SO 8.30 und 19.00 Uhr www.seelsorgeraum.ried-kaltenbach.at RÖM. KATH. SEELSORGERAUM FÜGEN - 10.05. – 15.05.2019 Freitag, 10.05. 18.00 Uhr Abschlussgottesdienst der Firmlinge, Eltern u. Paten Sonntag, 12.05. 10.00 Uhr Hl. Amt – Gestaltung Josef u. Barbara aus Hart Montag, 13.05. 18.30 Uhr Patrozinium in St. Pankraz mit Turmkreuzsegnung und Aufzug, Gestaltung: Kirchenchor Fügen, Bläser; Lesung aus der Turmkugelchronik; Festrede des Bürgermeisters von Fügenberg, Agape der Bäuerinnen von Pankrazberg Mittwoch, 15.05. 16.00 Uhr Hl. Messe Franziskusheim Gottesdienste im Seelsorgeraum Fügen: SA 19.30 und SO 10.00 Uhr RÖM. KATH. SEELSORGERAUM STUMM – HART 10.05. – 12.05.2019 Freitag, 10.05. Hart: 7.30 Uhr Rosenkranz, anschl. Hl. Messe Samstag, 11.05. Stumm: 14.00 Uhr Taufe Sophie Hotter 19.30 Uhr Hl. Messe (Orgel H. Apfolterer) Sonntag, 12.05. - Muttertag Hart: 8.30 Uhr Festmesse (Sepp u. Barbara) 19.30 Uhr Hl. Messe (Harter Chor) Stumm: 10.00 Hl. Amt (Orgel H. Apfolterer) 19.30 Uhr Mai-Andacht (Orgel E. Angerer) Das ewige Licht brennt in Hart für Anna Egger in Stumm für Anneliese Rainer/Angeh.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 8

07.05.19 12:03

19 | 20


19 | 2019

GESUNDHEIT

GLAUBENSNACHRICHTEN CHRISTLICHE GEMEINDE Pastor Detlef Kohl, Tel. 0676/91 64 289 Gottesdienste finden in der Polytechnischen Schule Mayrhofen statt. 
 Sonntag: 10.30 Uhr in Englisch und 17.30 Uhr in Deutsch. Diese Gottesdienste falls nötig auch bilingual. Freitag: 19.30 Uhr Bibelstunde in Deutsch und Englisch. Aktuelle Informationen auf www.christliche-gemeinde-mayrhofen.at EVANGELISCHE PFARRGEMEINDE JENBACH/ZILLERTAL Martin-Luther-Platz 1, 6200 Jenbach, Tel/Fax 05244 / 62448 E-Mail: jenbach@evang.at, www.evangelisch-jenbach.at Wir laden herzlich ein, am Sonntag, 19.05. um 10.00 Uhr zum Gottesdienst in der Erlöserkirche in Jenbach. NEUAPOSTOLISCHER GOTTESDIENST Jeden Sonntag um 9.30 Uhr in Jenbach. Sonntag, 19.05. um 9.30 im Europahaus in Mayrhofen, Tel. 0676 / 301 15 18 JEHOVAS ZEUGEN Biblischer Vortrag am Sonntag: 18.00 Uhr "Wessen Wertvorstellungen teilen wir?", Königreichssaal Uderns, Dorfstraße 20 Alle Zusammenkünfte sind öffentlich und kostenlos. E-Mail: max.tinello@gmx.at, www.jw.org

Evangelische Pfarrgemeinde Jenbach „Einfach Evangelisch“ – Berührungsmomente Zusammen sein, miteinander reden, diskutieren, sich austauschen, nachdenken, Bibel teilen, singen, beten, Abendmahl feiern: „Mein Herz – wie zerschmolzenes Wachs.“ – Psalm 22 „Aufgefahren in den Himmel“ – Christi Himmelfahrt im Schatten von Ostern?! „Was soll das werden?“ – Pfingsten und der Heilige Geist Dienstag, 14. Mai und 11. Juni, jeweils 17.30 Uhr im Hotel Neuhaus in Mayrhofen

NEUERÖFFNUNG PFLEGE-HILFE-ORGANISATION Hauspflege - Sprengel Rundumpflege - Pflegeheime Pflegebehelfe - Essen auf Rädern Pflegebett - Rollstuhl, Gehhilfe Birgit Platzgummer, Ramsau 198, 0664/4279842, info@pflege-hilfe-organisation.at, www.pflege-hilfe-organisation.at Mo., Di. und Fr. von 13.00 bis 19.00 Uhr, Do. von 8.00 bis 19.00 Uhr, Sa. & So. telefonisch erreichbar

Wir gedenken unserer Verstorbenen

9

Foto: iStock

| 2019

Margit Niedermühlbichler geb. Kröll 74. Lj. 28. April 2019 Mayrhofen/Zell am Ziller Ludwig Rahm „Machtl Ludwig“ 88. Lj. 2. Mai 2019 Aschau Frieda Jochriem „Gråfn Frieda“ 72 Lj. 3. Mai 2019 Stumm Martin Eberharter „Botn Machtl“ 72. Lj. 3. Mai 2019 Zell am Ziller Margot Sandhofer geb. Mariacher 83. Lj. 4. Mai 2019 Finkenberg Sabina Benedetto geb. Höllwarth 91. Lj. 5. Mai 2019 Stumm

WASSERRETTUNG TIROL Hubschrauberübung 2019 Heuer findet die diesjährige Landeshubschrauberübung der Wasserrettung Tirol im Zillertal statt. Die Wasserrettung Zillertal bittet um Verständnis, dass es im Bereich Mayrhofen-Schwendau vermehrt zu Lärmbelästigung durch den Übungsbetrieb kommen kann. Termin: 11. Mai, Ersatztermin bei Schlechtwetter: 18. Mai

COENZYM Q10 DAS GESUNDE PLUS Das Coenzym Q10 ist nicht nur – wie oft angenommen wird – ein wirksames Anti-Falten Mittel. Es gewährleistet auch die Energieversorgung in unseren Körperzellen, aktiviert das Immunsystem, stärkt Herz und Nerven und fördert die Fettverbrennung. Die körpereigene Produktion von Coenzym Q10 lässt mit steigendem Alter nach. Hat der Körper nicht genügend Coenzym Q10, werden vermehrt freie Radikale gebildet. Diese sind in zu großen Mengen schädlich für unsere Zellen, da sie Proteine, Zellmembranen und andere Zellbestandteile angreifen und zerstören können und die Zellalterung beschleunigen. Um die freien Radikale zu entschärfen und unsere Zellen zu schützen, braucht unser Körper Antioxidantien. Coenzym Q10 hat starke antioxidative Eigenschaften und kann schädliche freie Radikale abfangen. Eine ausreichende Q10 Versorgung über die Nahrung bzw. über Nahrungsergänzungsmittel kann somit die Hautalterung stoppen, wirkt sich positiv auf unser Herz-Kreislaufsystem aus, stärkt unser Immunsystem und wirkt generell vitalisierend für den ganzen Körper. Da das Coenzym Q10 eine tolle Kombination zwischen Energielieferant und Antioxidans ist, eignet sich eine Nahrungsergänzung mit Q10 auch ideal für Sportler. www.rieser-malzer.at facebook.com/RieserMalzer

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 9

07.05.19 12:03


BALL DER LB/LJ ASCHAU I. Z.

10

AKTUELL IM ZILLERTAL

"Ball mit dir und danoch zu mir?", lautete das Motto, unter dem die Landjugend Aschau ihren heurigen Ball im Gasthof zum Löwen veranstaltete. Für zünftige Unterhaltung sorgten "Z3 - Die drei Zillertaler". Hier einige Impressionen:

19 | 2019

Bärenbadalm/Zillergrund

Urige Kost in idyllischer Natur Mein Urgroßvater kaufte die Bärenbadalm 1920. Bis Mitte der 90er-Jahre wurde noch Käse und Butter verarbeitet. Dann eröffnete meine Mutter Anna eine kleine Jausenstation. 2005 wurde die Alm durch eine Mure verschüttet. Nach dem Wiederaufbau 2006 konzentrierte sich meine Mutter auf Zillertaler Hausmannskost. So dürfen sich Gäste über Zillertaler Holzknechtkrapfen, Zerggl/Beder, Graukassuppe, Gerstlsuppe und vieles mehr freuen. An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen gibt’s zudem Zillertaler Krapfen.

2011 übernahm ich die Jausenstation von meiner Mutter. Mit Zillertaler Hausmannskost und mehreren musikalischen Veranstaltungen von Mitte Mai bis Mitte Oktober bemühen wir uns, unseren Gästen stets ein abwechslungsreiches Programm zu bieten! Ab 11. Mai haben wir wieder geöffnet. Ich freue mich auf euer zahlreiches Kommen! Unseren Veranstaltungsreigen eröffnet am Sonntag, 26. Mai, ab 12 Uhr, der „Zillachtol Gsong“ mit urig-frischen Klängen. pr Andrea Fankhauser, Bärenbadalm

Verein Hundeschule Zillertal

Im neuen Outfit

Fotos: JB/LJ Aschau i. Z.

Die Saison auf einem der schönsten Hundeplätze in Tirol hat schon im März mit den Lehrgängen für die Vierbeiner begonnen. Der Internationale Skiareatest hat die neue Kollektion gesponsert und will damit zum Ausdruck bringen, wie wichtig eine Unterstützung und ein

Engagement für Vereine ist. Martin Haas, Obmann der Hundeschule Zillertal, freut sich über die zurzeit mehr als 100 Kursteilnehmer, gegründet worden ist der Verein im Jahr 1981. Ordnung, Disziplin und Freude mit den Hunden ist das Credo der Vereinsführung.

Foto: © Skiareatest

Der Verein mit neuem Outfit: Obmann Martin Haas (hinten r.), Obmann-Stv. Hannes Oberhofer (3. v. l.), Alexander Hönigsberger (vorne 2. v. r.) und Skiareatest-Präsident Klaus Hönigsberger (vorne r.) mit den Hundetrainern ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 10

07.05.19 12:03

19 | 20


19 | 2019

AKTUELL IM ZILLERTAL

BUCHTIPP

11

Schweinberg Mayrhofen

Beschädigte Häuser durch Felssturz

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gingen in den frühen Morgenstunden einige große Felsbrocken ab, schlugen eine Schneise durch den Wald, blieben vor einer mit Stauden und Bäumen gesäumten Böschung liegen. Der Aufschlag ins Erdreich war derart massiv, dass darunter liegende Häuser beschädigt wurden. Steine, die geschoßartig durch die Luft geschleudert wurden, schlugen Lecks in die Dächer, blieben in der Fassade stecken und die mitgelieferte Erde verschmutzte Hauswände. „Gott sei Dank“ waren keine Personenschäden zu bedauern! Der erste Lokalaugenschein der Bundespolizei und der Bürgermeisterin schockierte zum Teil, da die Wucht der Natur spürbar war.

Landesgeologie und Wildbachverbauung waren sich einig: Drei Personen – wohnhaft in zwei Gebäuden – mussten derweil aus sicherheitstechnischen Gründen ihr Zuhause verlassen. Die Evakuierung dauerte zwei Tage, bis die Absicherungsmaßnahmen erledigt waren. Die Abbruchstelle ist gesäubert. Nun dürfte wieder alles so weit in Ordnung sein. An dieser Stelle dankt die Marktgemeinde allen Helfern, wie der Bundespolizei (Wilhelm

Bair und Kollegenschaft) für die unterstützende rasche Hilfe, dem TVB Mayrhofen/Hippach für das prompte Sperren der Wanderwege (Martin Hauser), der Wildbach- und Lawinenverbauung (Josef Plank und seinen Mitarbeitern) für das schnelle Erledigen der Absicherungsmaßnahmen und der Landesgeologie (Johann Schroll und seinen Experten) für die professionelle Gefahreneinschätzung. „Vergelt’s Gott“ euch allen! Die Marktgemeinde

Fotos: Robert Eberharter

Der Schweinberg, einer der schönsten Weiler im Mayrhofner Gemeindegebiet, war vergangene Woche Schauplatz eines Felssturzes.

Landwirt am Schweinberg beim Lokalaugenschein

Kickboxen-Staatsmeisterschaft

Zweimal Gold für Zillertalerin Der Wörgler Verein KC Kruckenhauser war mit sieben Kämpfern am Start und konnte neben insgesamt vier 1., sechs 2. und einem 3. Platz zusammen mit dem für den HSK Hopfgarten kämpfenden Roman Bründl auch noch den Staatsmeistertitel im Teamfight nach Tirol holen. Die vom Fitnesstudio InMotion Fügen unterstützte Rohrbergerin Jennifer Czappek konnte sich gleich doppelt freuen. Nach drei starken Kämpfen eroberte sie sich am Samstag nach ihrer fast achtjährigen Pause endlich den

Staatsmeistertitel im Pointfighting - 60 kg zurück, nachdem sie im Vorjahr im Finale um nur einen Punkt knapp gescheitert war. Am Sonntag

konnte sie ebenfalls im Leichtkontakt nicht gestoppt werden und sicherte sich in ihrer stärkeren Disziplin die 2. Goldene an diesem Wochenende.

Fotos: KC Kruckenhauser

| 2019

Jennifer Czappek mit punch zum Körper im Viertelfinale gg Dijana Burzic-Jozic im Pointfighting

CLEMENS SEDMAK

ANS HERZ GELEGT

Die vielen Sprachen der Liebe

Tyrolia-Verlag, 2016, 176 S Auch der renommierte Philosoph Clemens Sedmak schreibt zum Muttertag Gedichte – das beweist er augenzwinkernd, wie es seine Art ist, in seinem Brief „An meine Mutter“. Es ist einer von zweiundzwanzig ganz persönlichen, aber fiktiven Briefen, die er in dem Band „Ans Herz gelegt“ zusammengestellt hat – um die damit zugleich die vielen Sprachen und Formen der Liebe sehr eindringlich aufzuzeigen. Jeder Brief hat seine eigene Botschaft, seine eigene Geschichte, ob er an seine Frau oder seine Kinder, an große Vorbilder oder Freunde oder an einen Asylsuchenden gerichtet ist. Berührend und ziemlich oft auch recht verschmitzt schreibt er an die unterschiedlichsten Menschen, engste Familienmitglieder, große Vorbilder, Leuten in besonderen Lebenssituationen oder einfach nur an einen Feind, den Zahnarzt oder das Finanzamt. Jeder Brief hat seine eigene Botschaft und seine eigene Geschichte. Das Persönliche ist aber mit generellen Einsichten über die Liebe verbunden, zeigt Konturen gelebter Liebe auf. So formen sich Antworten auf die Frage: Was heißt es eigentlich, einen Menschen zu lieben? Denn es gilt schließlich, jedem auf seine Art seine Zuneigung auszudrücken und auch in schwierigen Situationen den Weg der Liebe zu wählen.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 11

07.05.19 12:03


KOPF INSERATE DER LEUTE VONWOCHE HEUTE

12

GARTENTIPP

19 | 2019

Der grüne Tipp rund um Haus und Garten von Schülerinnen der Fachschule für ländliches Betriebs- und Haushaltmanagement Rotholz

Gesunderhaltung des Bodens Um ausreichend Ertrag und optimale Bedingungen für unsere Gemüseund Kulturpflanzen zu schaffen, ist es notwendig, die natürliche Fruchtbarkeit des Bodens zu fördern. Eine regelmäßige Bodenbearbeitung schafft optimale Wachstumsbedingungen für die Pflanzen. Alle Pflanzen benötigen während der gesamten Entwicklungszeit ausreichend Wasser und Nährstoffe. Außerdem sollen die Wurzeln der Pflanzen leicht und tief in den Boden eindringen können. Strass: Bürgermeister trafen sich zur Vollversammlung des AIZ

Oberster Grundsatz der Bodenbearbeitung ist die Erhaltung der natürlichen Schichtung des Bodens. Daher empfiehlt es sich, den Boden regelmäßig mit einer Grabgabel, einem Sauzahn, einer Gartenkralle oder Hacke zu lockern. Dadurch werden die Bodenschichten nicht durcheinander gebracht und Luft kommt in den Boden. Dieser Sauerstoff ist für die Pflanzenwurzeln genauso wichtig wie zur Förderung des Bodenlebens. Eine ständige Bodenbedeckung mit organischen Substanzen – Mulchschicht aus Gras, Kompost, Laub oder Stroh – hält den Boden feinkrümelig und feucht. Bei nasser oder kalter Witterung auf gar keinen Fall eine Bodenbearbeitung durchführen. Der Boden verklebt.

Franz Josef und Hansjörg (Gemeinderäte in Mayrhofen), Stefanie Thurner (Europahaus), Evi und Stefanie (Getränke Eder)

Ein unbebauter Boden ist aus der Sicht der Natur unnatürlich. Es wächst Unkraut, damit der nackte Boden geschützt wird. Deshalb soll immer etwas gepflanzt sein. Die gute Durchwurzelung des Bodens ist die beste Bodenbearbeitung. Um die Pflanzenwurzeln herrscht reicheres Bodenleben als im übrigen Boden. Die Bodenlebewesen durchlockern und lüften den Boden. Das müssen wir fördern, indem wir auch Tief- und Flachwurzler abwechselnd anbauen. Eine ausreichende Versorgung mit Komposterde fördert die Gesunderhaltung des Bodens.

Foto: Gabi Maricic-Kaiblinger

Im Winter hat sich der Boden wie ein Schwamm mit Wasser vollgesogen. Im Frühjahr erwärmt sich die Erde, und das Wasser verdunstet und verkrustet die Oberfläche des Bodens. Daher ist die wichtigste Bodenbearbeitung im Frühjahr das gründliche Aufreißen des Bodens, um diese Verkrustung zu zerstören. So bleibt die wertvolle Winterfeuchtigkeit dem Boden erhalten. Zum Aufreißen des Bodens eignet sich ein Kultivator. Wer seinen Boden ständig lockert, Unkraut jätet, bewässert, abwechselnd Tief- und Flachwurzler anbaut, das Bodenleben fördert und die Beete bedeckt hält, fördert die natürliche Fruchtbarkeit des Bodens ideal. Hakon Hirzenberger (SteudlTenn) mit Kabarettist Uli Boettcher

Umstechen empfehlen wir nur im Herbst, um über die Wintermonate die Frostgare zu nutzen. Dadurch entsteht ein feinkrümeliger Gartenboden. Bei einem bereits humosen Gartenboden genügt regelmäßiges tiefgründiges Lockern, um den Idealzustand des Gartenbodens zu erhalten. www.rotholz.at

Foto: Vzlt Maximilian Appeltauer

BUCHTIPP: Annette Lepple Genießen statt Gießen. Trockenheitstolerante Gärten gestalten. 2018. 144 S., 155 Farbfotos, 6 farbige Pläne, Flexcover. ISBN 978-3-8001-5844-7. € 24,90

Gala-Konzert im Congress Innsbruck mit der Militärmusik Tirol unter Kapellmeister Hannes Apfolterer

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 12

07.05.19 12:03

19 | 20


| 2019

19 | 2019

UNSER NACHWUCHS

AKTUELLES KOPF INSERATE DER WOCHE

13

Große Erfolge bei Landesmeisterschaften

PTS Mayrhofen gewinnt Landeswettbewerb Am 30. April fanden am WIFI Tirol in Innsbruck die Tiroler PTS-Landeswettbewerbe der Fachbereiche Holz, Metall und Bau statt, an denen die besten PTS-Schülerinnen und -Schüler aus den 32 Tiroler Polytechnischen Schulen teilnahmen. Zu allen drei Landeswettbewerben hatten sich dieses Jahr Schülerinnen und Schüler der PTS Mayrhofen qualifiziert: Johannes Dornauer (Fachbereich Bau), Leonie Hübner (Fachbereich Holz) und Marcel Kröll (Fachbereich Metall). Im fairen Wettkampf galt es, in ca. vier Stunden ein Werkstück nach Plan herzustellen. Die Bewertung übernahm eine unabhängige Kommission der jeweiligen Landesinnungen. Zum ersten Mal in der Geschichte konnten Schüler/-innen der PTS Mayrhofen den Landeswettbewerb gewinnen. Dass es gleich zwei 1. Plätze wurden, übertraf alle Erwartungen. Mit den zwei Landessiegen vertritt nun die PTS Mayrhofen Tirol bei den jeweiligen Bundeswettbewerben, welche dieses Jahr am 13. und 14. Juni in Salzburg (Bundeswettbewerb Metall) sowie am 17. und 18. Juni im Burgenland (Bundeswettbewerb Bau) stattfinden. Marcel Kröll, Sieger Landeswettbewerb Metalltechnik Marcel Kröll stellte sich beim Landeswettbewerb der Metall-

techniker 24 anderen Schülern aus ganz Tirol. Beim Bewerb der angehenden Lehrlinge galt es, ein Werkstück maßgenau anzufertigen. Dabei wurden die Handfertigkeiten des Feilens, Sägens, Gewindeschneidens und Bohrens bewertet. Am Ende konnte Marcel seine hervorragende Leistung mit dem Landessieg 2019 krönen.

wurde mit einer offenen Zinkung („Schwalbenschwanz-Verbindung“) angefertigt. Am Ende fehlten Leonie nur sechs Punkte auf den dritten Platz und mit 130 von 150 erreichbaren Punkten nur 15 Punkte auf den Landessieg. Dies belegte, wie knapp die Entscheidung beim diesjährigen Landeswettbewerb des Fachbereiches Holz ausfiel.

Johannes Dornauer, Sieger Landeswettbewerb Bautechnik Johannes Dornauer nahm für die PTS Mayrhofen am Landeswettbewerb der Bautechniker teil. Die Schüler mussten beim Wettbewerb einen Baukörper aus NF-Ziegel (Vollziegel) unter Wettbewerbsbedingungen herstellen. Es galt, laut Plan eine Mauerecke im sogenannten Läuferverband sieben Reihen hoch zu mauern. Dabei stach Johannes schon während des Wettbewerbs mit seiner genauen und sauberen Arbeitsweise hervor, was ihm schlussendlich den ersten Platz einbrachte.

Die Schulgemeinschaft der PTS Mayrhofen freut sich mit allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern und gratuliert ihnen recht herzlich zu den hervorragenden Leistungen. Die Schüler haben eindrucksvoll bewiesen, dass sie optimal auf ihre bevorstehende Lehrlingsausbildung vorbereitet sind. Ihre zukünftigen Lehrbetriebe können sich über engagierte Lehrlinge freuen, die dem hohen Anforderungsniveau der modernen Arbeitswelt gerecht werden. Für Marcel und Johannes heißt es nun, sich auf den jeweiligen Bundewettbewerb vorzubereiten. Es stehen schweißtreibende Stunden in den Werkstätten bevor, um unter Anleitung ihrer engagierten Lehrer ihre handwerklichen Fertigkeiten zu verbessern und ihre theoretischen Kenntnisse zu vertiefen. Die Schulgemeinschaft der PTS Mayrhofen wünscht, gemeinsam mit allen Freunden und Gönnern, viel Erfolg für die Bundeswettbewerbe.

Leonie Hübner, Landeswettbewerb Holztechnik Leonie Hübner stellte sich bei der Landesmeisterschaft den anderen PTS-Schülern aus allen Teilen Tirols. Leonie musste einen „Zirbenlüfter“ herstellen und dabei ihr handwerkliches Geschick im Sägen, Hobeln und Stemmen unter Beweis stellen. Der Korpus des Werkstückes

Fleißiges und sauberes Arbeiten: die Schüler während des Die erfolgreichen Teilnehmer der PTS Mayrhofen: Wettbewerbs Johannes, Leonie, Marcel (v. l.)

MARTIN KLOCKER ASCHAU geboren am 22.04.2019 um 00:38 Uhr 3785 g / 54 cm Melanie Klocker und Thomas Geisler

FABIAN EBSTER UDERNS geboren am 26.04.2019 um 09:39 Uhr 3875 g / 50 cm Nicole Ebster und Manuel Steinwender

KILIAN KREIDL TUX geboren am 29.04.2019 um 08:25 Uhr 3310 g / 50 cm Isabella und Thomas Kreidl

In Zusammenarbeit mit dem BKH Schwaz, „Baby Smile“Klinikfotografie und mit Erlaubnis der stolzen Eltern dürfen wir Ihnen in dieser Rubrik die neugeborenen Zillertaler/-innen vorstellen.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Foto: © Skiareatest

KW19/2019-final.indd 13

07.05.19 12:03


14

DIE ZILLERTAL MESSE 2019 - RÜCKBLICK

19 | 2019

Das war die Zillertal Messe 2019 Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter den Ausstellern und Organisatoren der Zillertal Messe rund um das Europahaus-Team. Der größte Dank gilt den zahlreichen Besuchern, den treuen und neuen Ausstellern und al-

len Helfern, welche die Zillertal Messe zu DEM Treffpunkt nach der Wintersaison gemacht haben. Im April 2021 heißt es wieder: „Treffen wir uns auf der Zillertal Mess‘!“

Eröffnung durch Europahaus-GF Stefanie Thurner

Neuheiten bei Betten Eberharter

Gut umsorgt bei Rieser Malzer

Treffpunkt "Demenzfreundliches Zillertal"

Frühling bei der Gärtnerei Kröll

Kulinarische Genüsse der ErlebnisSennerei Zillertal

Musical, Kinderdisco und Tanzworkshop

Modenschau

Vortrag des blinden Bergsteigers Andy Holzer

prominent vertreten

Das Betreuungsteam vom Europahaus

Zahlreiche Autohäuser waren vertreten

Fotos: Melli's by Photographie Hruschka

Stand der Tiroler Tageszeitung

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 14

07.05.19 12:03

19 | 20


19 | 2019

DAS GAUDERFEST 2019 - RÜCKBLICK

15

Das war das Gauderfest 2019

Feierliche Eröffnung des Gauder Fests 2019: Zeller Bürgermeister Robert Pramstrahler, TVB-Zell-Gerlos-Obmann Ferdinand Lechner jun., Bundesministerin Margarete Schramböck, Vizekanzler Heinz-Christian Strache, Moderatorin Johanna Kob, Landeshauptmann Günther Platter, Braumeister Peter Kaufmann und Zillertal-Bier-Geschäftsführer Martin Lechner (v. l.)

Das Gauder Fest wurde auch heuer wieder durch die ORF Radio Tirol Musiktruch’n-Gala zugunsten Licht ins Dunkel am Donnerstag, den 2. Mai, eingeläutet. Der Gauder-Freitag wurde mit dem Bieranstich durch Landeshauptmann

Günther Platter und dem Einzug von Bierkönig Gambrinus eröffnet. Kabarettist Luis aus Südtirol lieferte die pointierte Gambrinus-Rede. Der Gauder Samstag begeisterte auch dieses Jahr wieder mit seinem Reichtum an Traditionen.

Die jungen Zillertaler mit ORF-Moderator Alex Weber Martin Lechner, Francine Jordi, Ferdinand Lechner

Hannah, umringt vom Nockalm Quintett aus Kärnten

Bierkönig Gambrinus zog dieses Jahr in neuer Besetzung ins Zillertal-Bier-Festzelt ein. Klaus Hotter ersetzt seit heuer Konrad Sattler, der 19-mal König Die Tracht wurde beim Gauder Fest in Szene gesetzt Gambrinus zum Besten gab

Die Gambrinus-Rede von Luis aus Südtirol

Beste Stimmung herrschte im Zillertal Bier Festzelt. Trachtenverein Edelweiß aus Gries im Sellrain

Bundesministerin Margarete Schramböck und Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler

Festumzug zum „Tag der Trachtler Jugend"

Anton Wurm, Obmann des Rangglervereins Zillertal (l.) und Franz Holzer, Trainer der Osttiroler Ranggler, gratulierten dem neuen „Gauder Hogmoar" Philipp Holzer aus Osttirol (Mitte), Rene Mattersberger aus Osttirol (l.) und Florian Lindner aus dem Zillertal

Fotos: Zillertal Bier

| 2019

„Miss Gauder" Ashly mit ihren Besitzern ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 15

07.05.19 12:04


16

INSERATE

19 | 2019

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 16

07.05.19 12:04

19 | 20


| 2019

INSERATE

19 | 2019

17

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 17

07.05.19 12:04


ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

18

Süßer die Glocken nie klingen

Spagat zwischen Winter und Sommer

19 | 2019

AMTLICHE MITTEILUNG - GEMEINDERATSSITZUNG Die 37. Sitzung des Gemeinderates findet am Mittwoch, 15. Mai 2019 um 19.30 Uhr im Gemeindesitzungssaal statt.

Tagesordnung: Fotos: Raiffeisen Sportklub Finkenberg

1. Eröffnung der Sitzung, Begrüßung durch die Bürgermeisterin, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit 2. Genehmigung Protokoll 36. Sitzung des Gemeinderates vom 10. April 2019 3. Genehmigung Protokoll der 15. Bauausschusssitzung (mit Kanal- und Friedhofsangelegenheiten) vom 28. März 2019 Schon traditionell gehen die RSK-Kids mit Trainer Helli am „Jörgltog“ von Haus zu Haus und läuten bei den Bauern mit ihren Glocken den Sommer ein. Das Grasausläuten ist nicht nur ein Zeichen für das Erwachen des Frühlings, sondern auch eine Aktion, in der sich der tolle Zusammenhalt unserer Gruppe zeigt. Danke an Lisi für die Jause! Der Auftakt zur Sommersaison war ein gemeinsamer Ausflug in die

Therme Erding. Schon die Anfahrt mit Busfahrer Pepe war ein Erlebnis, der Thermentag ein Hit. Es wurde gerutscht, geplantscht und gelacht, was das Zeug hielt. Es war grandios! Danke an Trainer Helli für die Organisation, allen wirklich braven Kindern, den Eltern fürs Mitfahren und das wachsame Auge. Ein riesengroßer Dank an die Gemeinde Finkenberg sowie Pirker Hannes (Skischule Skipower) für das großzügige Sponsoring! Raiffeisen Sportklub Finkenberg

BRANDBERG GRATULIERT

4. Neuerlassung eines Bebauungsplanes im Bereich Fischerstraße / Hauptstraße (Einspruch Kilgour zu Höhenlage projekt. Umbau HNr. 479) 5. Erlassung eines Bebauungsplanes im Bereich Waldfeld - Kröll Rudi; GZ. 2018-12; 6. Änderung des Bebauungsplanes im Bereich Dorf Haus, Griena; 7. Genehmigung Protokoll 27. Sitzung des Ausschusses für Verkehr vom 8. April 2019 8. Berichte Bürgermeisterin, Anträge, Anfragen, Allfälliges (§ 35 Abs. 4 TGO) Vertraulicher Teil 9. Genehmigung Protokolle Gemeindevorstand und Finanzausschuss: 9.1. 34. (um den Gemeinderat erweiterte) Sitzung vom 25. April 2019 9.2. 35. Sitzung vom 9. Mai 2019 Alle Interessierten sind wieder recht herzlich als Zuhörer dieser Sitzung eingeladen!

Die Gemeinde Brandberg gratuliert: Herrn Adolf Dornauer „Steglach Adolf“, Brandberg Steglach 112, zur Vollendung des 80. Lebensjahres am 3. Mai.

MMag. Monika Wechselberger Bürgermeisterin

Frau Voppichler Elisabeth, Brandberg Nr. 126, zur Vollendung des 80. Lebensjahres am 15. Mai. Herzlichen Glückwunsch! Der Bürgermeister

Liebe Andrea! Ein herzliches Vergelt´s Gott für die Organisation und die Bemühungen für die Erstkommunion! Es war ein wunderschönes Fest! Die „Tischmuttis“ und Eltern der Erstkommunionkinder

Vielen Dank für die schöne Skisaison von Gabi und Günther.

bez. Anz.

bez. Anz.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 18

07.05.19 12:04

19 | 20


19 | 2019

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN

GRATULATIONEN

19

Sozialzentrum Mayrhofen

Gratulation und „G'sundheit“

Auch im April ließ man im Sozialzentrum Mayrhofen wieder die Korken knallen! Bei der monatlichen Geburtstagsfeier wurde im Mehrzwecksaal groß gefeiert. Für die Organisation und Verpflegung der Gäste zeichnete sich dieses Mal Helga Wechselberger aus Mayrhofen verantwortlich.

Der weitum bekannte Gastwirt von der „Hirschbichlalm“, Herr Friedrich Fankhauser, ließ sich zu seinem runden Geburtstag im Restaurant „Des iss“ ordentlich feiern. Gemeindevorstand, Frau Burgi Huber, begleitete mich. Wir stellten beide fest: Richtig rund geht’s zu seinem 70er. Ist aber auch kein Wunder. Denn der beliebte und überaus freundliche Friedl, der selbst ein begnadeter Musikant ist, zählt viele Musikanten zu seinem Freundeskreis. Aufgespielt, gelacht und gut gegessen wurde. Sogar Theatereinlagen gab’s. Somit wurden die unzähligen Gratulanten bestens unterhalten. Lieber Friedl, „Vergelt’s Gott“ für eine außergewöhnliche Geburtstagsfeier und viel Glück, Zufriedenheit und segenreiche Jahre im Kreise deiner lieben Familie.

Es wurde wieder groß gefeiert! Auf die nächsten Jahrzehnte! Fotos: Sozialzentrum Mayrhofen

| 2019

Mit ihren Helferinnen Erni, Hilda, Johanna, Anni und Gaby sorgte sie für ein vergnügliches Geburtstagsfest. Bei köstlichem Kuchen, herzhaften Brötchen sowie schneidiger Musik blieben

keine Wünsche offen. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Ziehharmonika-Duo Leon und Rainer, welches für beste Stimmung sorgte. Natürlich durften sich die Jubilar/-innen über ein kleines Geschenk zu ihrem Ehrentag freuen. Die Verantwortlichen des Hauses möchten sich auf diesem Wege stellvertretend für alle Festgäste bei Helga und ihren Helferinnen sowie den beiden Musikanten Lean und Rainer recht herzlich für den gelungenen Nachmittag bedanken. „Vergelt’s Gott!“

RAMSAU GRATULIERT Rahm Josef – 80 Bei bester Gesundheit konnte kürzlich Herr Rahm Josef seinen 80. Geburtstag feiern. Die Gemeinde sowie der Seniorenbund Ramsau gratulierten beiden Jubilaren ganz herzlich.

Weiter ging das Feiern am nächsten Tag, den 1. Mai. Nachmittags besuchte ich Frau Gerda Kröll in ihrem schmucken Haus in der Rauchenwaldgasse. Dort traf ich sie feiernd an, bei Kaffee und allerlei Köstlichkeiten, umringt von Verwandten und Freunden. Diese gemütlichen Stunden waren geprägt von freundschaftlichen Gesprächen und guter Unterhaltung – dank Hannes. Liebe Gerda, ich wünsche dir für die kommenden Jahre viel Gesundheit und vor allem Gelassenheit, sollte es da und dort mal „zwicken“. Die gute Fürsorge deiner Kinder – Ursula und Markus – werden dir auch weiterhin ein schönes Älterwerden ermöglichen. Noch einmal das Allerbeste zu deinem 80er! Eure Bürgermeisterin, Monika Wechselberger

SF Rosa Emberger, Jubilar Josef Rahm, Obmann-Stellvertreterin Frieda Haas, Bgm. Friedrich Steiner (v. l.)

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 19

07.05.19 12:04


ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN

GRATULATIONEN

19 | 2019

Bibliothek Hippach u. Umgebung

SCHWENDAU GRATULIERT Herr Hubert Eberl, Burgstall 343b, konnte am 3. Mai bei guter Gesundheit sein 80. Lebensjahr vollenden. Bürgermeister Franz Hauser und Seniorenclubobmann Thomas Monai überbrachten dem Jubilar die herzlichsten Glückwünsche der Gemeinde Schwendau.

Interessanter Vortrag und reger Andrang beim Repair-Café

Auf diesem Wege wünschen wir noch einmal alles Gute, Gesundheit und weiterhin Gottes Segen.

KINDERGARTEN HIPPACH DANKT Die Haut ist unser größtes Sinnesorgan und nicht nur das, sondern auch das erste, das in der kindlichen Entwicklung voll funktionsfähig ist. So hilft das taktile (tastende) System dem Gehirn, alle anderen Sinnesreize in Beziehung zu setzen und zu organisieren. Kurz und bündig: mit dem Matschen lernt das Kind sich und seinen Körper besser wahrzunehmen. In der Matschküche wird mit Sand und Wasser gematscht, zusammengefügt, geschüttet, es werden verschiedene Behältnisse gefüllt und es wird „gekocht“. Damit unsere Kinder im Kindergarten dieses Erlebnis erfahren können, baute und spendierte uns die Firma Stadlmeyer eine Matschküche.

Am 26. April hielt Ernährungsexpertin Mag. Angelika Kirchmaier auf Einladung der Bibliothek Hippach u. U. im Haus der Gemeinden in Schwendau einen Vortrag darüber, wie man im Alltag Lebensmittelmüll vermeiden kann. Wie sehr dieses Problem viele Menschen beschäftigte, konnte man an der großen Besucherzahl und dem Interesse an der anschließenden Diskussion sehen. Es ist unglaublich und beinahe unvorstellbar, dass ein Drittel der weltweit produzierten Lebensmittel im Müll landet, während alle vier Sekunden ein Kind in Afrika oder Asien an Hunger sterben muss. Und den Löwenanteil an Lebensmitteln werfen wir Konsumenten weg, weil wir beim Einkauf zu gierig oder zu unüberlegt sind. Viele Waren werden sofort nach ihrem Ablaufdatum weggeworfen. Doch das Haltbarkeitsdatum wird ganz allein vom Erzeuger bestimmt

Alle Kinder und Tanten vom Hippacher Kindergarten bedanken sich sehr herzlich bei Bernhard Wildauer, Firma Stadlmeyer, für die tolle Matschküche!

wird, und viele Produkte sind noch lange nach Ablauf dieses Datums genießbar. Wer sich diesbezüglich schlau machen möchte, dem sei Angelika Kirchmaiers neuestes Buch „Essen statt wegwerfen – so vermeiden wir weltweiten Lebensmittelmüll“ empfohlen. Das Buch kann auch in der Bibliothek Hippach ausgeliehen werden. Repair-Café und Flohmarkt Wieder ein Repair-Café veranstaltete die Bibliothek Hippach u. U. am 27. April in der NMS Hippach u. U. in Schwendau. Dieses Mal zusammen mit einem Flohmarkt für Selbstverkäufer. Die zahlreichen Besucher legten ihre defekten Haushalts- und Elektrogeräte, Computer und Kleidungsstücke den anwesenden Fachleuten vor. Gebrachte Fahrräder wurden fit fürs Frühjahr gemacht. Mit den richtigen Anweisungen konnten die Besucher selbst Hand anlegen. An insgesamt zwölf Verkaufsständen wurde ein buntes Sortiment feilgeboten. Das Café und die Leseecke boten Gelegenheit für ein gemütliches Kennenlernen und Diskutieren. Ein großes Dankeschön gilt allen freiwilligen Fachleuten, den Kuchenbäckerinnen, Bacher Brot und der NMS Hippach u. U. für ihre Unterstützung. Außerdem danken wir den engagierten Flohmarkt-Verkäufern und zahlreichen Besuchern. FJ

Fotos: Bibliothek Hippach u. U.

20

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 20

07.05.19 12:04

19 | 20


ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

21

Sozialsprengel Zell am Ziller u. U.

Wohn- und Pflegeheim Zell am Ziller

Dank der großzügigen Unterstützung mehrerer Firmen und Institutionen konnten wir vor Kurzem zwei neue Dienstautos anschaffen, die wir für die Betreuung unserer Klienten dringend benötigen. Solche Investitionen sind für uns als kleiner Ver-

Am Ostersonntag fand im Wohn und Pflegeheim Zell eine kleine, aber feine Geburtstagsfeier statt. Evi Kreidl organisierte mit ihren Helferinnen Cilli, Anni und Christine einen netten Osternachmittag, bei welchem man die April-Jubilare hochleben ließ. Neben köstlichem Kuchen

Anschaffung Dienstfahrzeuge

war auch für beste musikalische Unterhaltung gesorgt. Die Familie Anker aus Brandberg spielte schneidig auf und sorgte für feierliche Stimmung. Die Verantwortlichen des Hauses möchten sich nochmals bei allen Beteiligten für diese gelungene Feier bedanken.

Foto: Wohn- und Pflegeheim Zell a. Z.

Foto: Sozialsprengel Zell am Ziller u. U.

ein nur in begrenztem Ausmaß möglich, und so sind wir für diese finanzielle Unterstützung sehr dankbar. Wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bei unseren Sponsoren bedanken. Ohne eure Hilfe wäre das nicht möglich gewesen.

Gelungene Geburtstagsfeier

© PVÖ Zell am Ziller

19 | 2019

NMMS Zell am Ziller

PVÖ ZELL AM ZILLER GRATULIERT

Neue Klassenlektüre Dank der freundlichen Unterstützung durch die Sparkasse Schwaz, Zweigstelle Zell am Ziller, war es möglich, eine neue Klassenlektüre für die Schulbibliothek anzuschaffen. „Malala – meine Geschichte“, so lautet der Titel des Jugendbuches über die junge Friedensnobelpreisträgerin 2014. Das Mädchen erzählt darin zusammen mit der Bestsellerautorin Patricia McCormick

von den Ereignissen in Pakistan, als die Taliban die Macht übernahmen und Mädchen nicht mehr zur Schule gehen sollten. Doch die mutige Malala ließ sich nicht einschüchtern und kämpfte für ihr Recht auf Bildung, bis ihr Terroristen 2012 bei einem Anschlag in den Kopf schossen. Sie überlebte schwer verletzt und gilt seither als Symbolfigur für den Frieden und als Vorbild vieler Jugendlicher auf der ganzen Welt.

Am 29. April konnten Obmann Platzer Karl und Obmann-Stv. Weichselbaumer Manfred dem noch sehr rüstigen Herrn Rahm Josef, Ramsau, der seinen 80. Geburtstag feierte, herzlich gratulieren und ihm noch viele schöne und besonders gesunde Jahre im Kreise seiner Familie und unseres Vereins wünschen.

Obmann Platzer Karl, Jubilar Rahm Josef, Obmann-Stv. Weichselbaumer Manfed (v. l.)

Lieber Mathias! Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung zum Fleischermeister. Alles Gute für die Zukunft wünscht dir deine Familie.

Foto: NMMS Zell am Ziller

| 2019

Schüler und Lehrer bedanken sich ganz herzlich bei der Sparkasse Zell für die Übernahme der Kosten

bez. Anz.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 21

07.05.19 12:04


GRATULATIONEN

22

19 | 2019

BMK ASCHAU DANKT Wir möchten uns bei allen Aschauer/-innen ganz herzlich für die freundliche und wertschätzende Aufnahme beim heurigen Maiblasen bedanken. Ein ganz spezieller Dank geht an alle, die uns mit Getränken, Kuchen, Brötchen, Speck und Würstel versorgt haben.

GRATULATION ZUM 50ER! 50 Jahre, ach du Schreck! Die Jugend und der Lack sind weg! Muskeln schmerzen, Knochen knacken, manchmal hast du es im Nacken. Du hattest Höhen und auch Tiefen und warst stets da, wenn wir dich riefen. Nun, das EINE sollst du wissen: Bleib uns treu – sonst sind wir aufgeschmissen! Wir wünschen dir von Herzen Glück, du bist und bleibst das beste Stück!

Am 18. Mai dürfen wir uns im Rahmen unseres Frühjahrskonzertes in der Turnhalle der VS Aschau noch einmal musikalisch bedanken. Beginn ist um 20.15 Uhr.

Fotos: BMK Aschau

Alles Gute zum Geburtstag wünschen dir deine Gotenkinder und Geschwister! bez. Anz.

STUMM GRATULIERT

Wir gratulieren unserem

Geburtstag in Stumm

RISSBACHER FABIAN recht herzlich zur mit ausgezeichnetem Erfolg absolvierten 2. Klasse der Berufsschule für Tapezierer und Dekorateur sowie zum erreichten Goldenen Leistungsabzeichen beim Lehrlingswettbewerb. Weiterhin viel Freude und Erfolg im Beruf wünscht das Team der Raumausstattung Michael Dreier bez. Anz.

Frau Maria Schellhorn feierte ihren 90. Geburtstag.

DIE GEMEINDE RIED GRATULIERT

Geisler Maria - 98 Jahre Am 22. April konnte Frau Maria Geisler im Kreise ihrer großen Familie bei guter Rüstigkeit ihren 98. Geburtstag feiern. Bgm. Hansjörg Jäger überbrachte die herzlichsten Glückwünsche seitens der Gemeinde Ried, überreichte ein Ehrengeschenk und wünschte der Jubilarin noch viele weitere gesunde und glückliche Lebensjahre sowie Gottes Segen. Mit ihren 98 Jahren ist Maria Geisler der älteste Bewohner der Gemeinde Ried.

Herr Erwin Fasching feierte seinen 85. Geburtstag. Familien und Freunde ließen die Jubilare „HOCHLEBEN“: Auch die Gemeinde Stumm stellte sich mit Bürgermeister Fritz Brandner ein, um die besten Glückwünsche der Gemeinde zu überbringen. Auf diesem Wege wünschen wir der Midi und dem Erwin nochmals alles Gute, vor allem aber Gesundheit!

Bgm. Hansjörg Jäger, Geisler Maria

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 22

07.05.19 12:04

19 | 20


19 | 2019

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

© Gemeinde Kaltenbach

Frau Aloisia Aschenwald feierte am 4. Mai den 91. Geburtstag im Kreise von Familie und Freunden. Neben Bürgermeister Klaus Gasteiger gratulierte auch Josef Gruber vom Pensionistenverband Ried-Kaltenbach. Beide wünschten der Jubilarin noch viele Jahre in Gesundheit, Glück und Harmonie!

Öffentliche Pfarrbücherei Fügen

Foto: Pfarrbücherei Fügen

Kräuter in der Bücherei

Einen kleinen Einblick in die Welt der Kräuter gab Kräuterexpertin Christine Müller am 26. April in der öffentlichen Pfarrbücherei Fügen. Teekräuter selbst sammeln, mischen und auf unterschiedliche Weise zubereiten, einen sparsamen Vorrat anlegen für kleine Wehwehchen –

23

Obst- und Gartenbauverein Fügen u. U.

KALTENBACH GRATULIERT

all dies und mehr war Thema. Bei der anschließenden Verkostung eines Aufstrichs aus neun Wildkräutern und einer köstlichen Gundelrebentorte erfuhren die Gäste außerdem von Büchereileiterin Klara Leber und der neuen Büchereimitarbeiterin Christine Müller noch so manche Tipps.

Nützlinge in unserem Garten Mit der Jahreshauptversammlung startete der Obstund Gartenbauverein Fügen und Umgebung unter dem Motto „Nützlinge in unserem Garten“ motiviert ins neue Gartenjahr. Zu diesem Thema hielt DI Martin Bramböck das aufschlussreiche Referat „Ein Gartenparadies für Bienen und andere Nützlinge“ und führte an, wie wir mit einfachen Mitteln den wichtigen Insekten mehr Raum bieten können. Herzlichen Dank den Gastgebern im Gartenhotel Crystal und den Sponsoren: Gärtnerei Kerschdorfer unterstützte den Verein mit der Blumendeko, die Gemeinden Fügen und Uderns steuerten zum leiblichen Wohl der Gäste bei. Obfrau Alexandra Kammerlander stellte nach einem kleinen Rückblick ins vergangene Jahr das neue Jahresprogramm vor, das in besonderer Weise auf dieses Thema eingeht. Mit dem Bau von Wildbienennisthilfen nahmen die ersten Ratschlä-

ge rechtzeitig Form an. Das Holz dafür wurde kostenlos von der Tischlerei Eberharter zugeschnitten. Jung und Älter beteiligten sich am Kurs und berichteten bereits von ersten Besiedelungserfolgen. Ende April folgte der Pflanzentausch mit Genießerfrühstück, einem gut bestückten Marktstand und einem breiten Angebot an Gemüse-, Kräuter- und Blumenpflänzchen. Teilen und Tauschen war möglich durch unsere engagierten Hobbygärtner und „Grüne Daumen“. In der Festhalle Fügen, die der Tourismusverband zur Verfügung gestellt hatte, verbrachten zahlreiche Mitglieder und Gäste dank der vielen Helfer einen gemütlichen, kurzweiligen Vormittag, besonders die Kinder, die mit Brigittes und Renates Unterstützung kreative Gartendekos gestalteten. Der nächste Programmpunkt am 17. Mai um 19.30 Uhr ist der Gartlerstammtisch im Life-Style-Hotel Kosis, Fügen. Kräuterexpertin Christine Müller wird über die heimischen Giftpflanzen sprechen.

BRUCK AM ZILLER GRATULIERT

Bgm. Alois Wurm, Jubilarin Rosa Brandacher, Bgm.-Stv. Roland Fankhauser (v. l.)

Fotos: Obst- und Gartenbauverein Fügen u. U.

Am 5. Mai konnte Frau Brandacher Rosa ihren 90. Geburtstag feiern. Natürlich ließen es sich auch Bgm. Alois Wurm und Bgm.-Stv. Roland Fankhauser nicht nehmen, der Jubilarin recht herzlich zu gratulieren und ihr weiterhin viel Glück und Gesundheit zu wünschen.

Foto: Gemeinde Bruck am Ziller

| 2019

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 23

07.05.19 12:04


24

SPORT

19 | 2019

SVg Intersport Bründl Mayrhofen

Erfolgreich gegen den FC Rieder Bau Schwoich

Die Kampfmannschaft um Trainer Andreas Binder sowie Co-Trainer Martin Müller traf auf die bis dahin stärkste Rückrundenmannschaft der LLO, welche nur ein Spiel verloren hatte und von Trainer Emir Music immer wieder gut auf den Gegner eingestellt worden war. Bei widrigen Bedingungen – zum Teil starker Regen, Wind und vier Grad Außentemperatur - fanden aber die Spieler der SVg Intersport Bründl Mayrhofen gleich besser ins Spiel, kontrollierten das Spiel und hatten wesentlich mehr Ballbesitz. Die vom Trainerteam gut eingestellte Mannschaft um Kapitän Christian Pendl überzeugte aber ebenfalls durch das technisch bessere Spiel, und so war eine klare Überlegenheit die Folge, welche sich in der 9. Minute nach gutem Eckball von Patrick Eberharter durch einen schönen Kopfballtreffer zum 0:1 von Sedat Erol als zählbarer Erfolg niederschrieb. Die SVg Spieler spielten sich weitere gute Chancen heraus, welche nicht genutzt werden konnten oder vom Schwoicher Tormann Thomas Winder pariert wurden.

rung ist, das Krankenhaus verlassen hat können und wieder in häuslicher Pflege ist. Weiter alles Gute Reini, und wir hoffen, dass wir dich bald als Zuseher am Sportplatz wiedersehen können. Bedanken möchten wir uns auch noch bei den zahlreichen Fans, welche die Mannschaften nach Schwoich begleitet haben und als 12. Mann sehr wichtig gewesen sind – DANKE!

Foto: Jakob Gruber

Die Kampfmannschaft II um Trainer Friedl Fankhauser gewann die Partie nach anfänglichen Problemen am Ende durch Tore von Armin Dornauer (39. min), Fabian Eberharter (53. min) sowie durch einen stark spielenden Michael Eberl. Der gesamten Mannschaft gebührt ein Pauschallob für die kämpferische Einstellung und die tolle Unterstützung der Kampfmannschaft im darauffolgenden Spiel bei widrigen äußeren Bedingungen.

Nach ca. 25 min verloren die Spieler der SVg Mayrhofen etwas den spielerischen Faden, und so kam der FC Schwoich zu der einen oder anderen Torchance, welche aber im Ansatz von einer gut organisierten Hintermannschaft um Christoph Hanser abgelaufen und verteidigt werden konnten. In der 38. min hatte die SVg Mayrhofen Glück, Michael Oblasser konnte einen Querschläger mit der Brust von der Linie „kratzen“, und so ging man doch mit 0:1 verdient in die Pause. Auch nach der Pause hatte Mayrhofen das Spiel als bessere und reifere Mannschaft im Griff. Der FC Schwoich kam in der zweiten Halbzeit nur einmal gefährlich vor das Tor von Florian Schroll, wobei der Schuss klar neben das Gehäuse ging. So dauerte es bis zur 82. bzw. 85. Minute, wo sich die Spieler der SVG Intersport Bründl für ihre Bemühungen selbst belohnten und nach herrlicher Kombination aus dem Mittelfeld durch lang ersehnte Tore von Josip Filipovic den deutlichen und verdienten Auswärtssieg einfahren konnten.

TC Raiffeisen Mayrhofen

Zillertal Open 2019 Der TC-Raiffeisen Mayrhofen lud letztes Wochenende zum zweiten Zillertal Open ein. 40 Spielerinnen und Spieler aus dem ganzen Tal boten zwei Tage lang Tennis vom Feinsten auf der Anlage in Mayrhofen. Gemütliches Ausklingen mit musikalischer Umrahmung rundete den gelungenen Turniertag ab.

Nach 90 Minuten beendete der gut und ruhig agierende Schiedsrichter Nenad Kostacevic die Partie, und die Freude war groß, da unser nächster Gegner der SV Raika Kolsass/Weer den Tabellenführer SK Blitzschutz Pfister Ebbs mit 2:0 besiegte.

Wetterbedingt mussten die Finalspiele am Sonntag in die Halle nach Zell verlegt werden. Danke an das Team vom Freizeitpark, an die Gemeinde und den TVB Zell am Ziller für die kostenlose Bereitstellung der Hallenplätze. Es freut uns sehr, dass die stark besetzten Herrenbewerbe jeweils von Spielern des TC- Mayrhofen

gewonnen werden konnten. Wir gratulieren Herrn Stefan Hackl (Sieger A) und Herrn Leonhard Dornauer (Sieger B) zum Turniersieg. Leider konnten nicht alle Bewerbe gespielt werden, da im Damen- und Seniorenbereich wenig Nennungen eingingen. Der TC-Raiffeisen Mayrhofen bedankt sich bei allen Spielerinnen und Spielern, den Partnerclubs Hippach und Zell und bei allen Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre. Ein besonderer Dank geht an Mike und Carmen, die unsere Anlage perfekt betreuen und mit ihrer Gastfreundschaft das Turnier zu einem besonderen gemacht haben. Wir gratulieren allen Preisträgern und freuen uns über den gelungenen Saisonstart.

Im nächsten Heimspiel am 11.05. um 15 Uhr gegen den SV Kolsass/Weer muss man auf der Hut sein - wie das Ergebnis gegen Ebbs zeigt – und hoffen, dass alle Spieler fit werden und das Trainerteam wieder die richtige Aufstellung findet. An dieser Stelle möchten wir an alle Sportinteressierten informieren, dass unser Reinhard Hofer auf dem Weg der Besse-

Sieger Herren A: 1. Stefan Hackl (TC Mayrhofen), 2. Reinhard Mitterer (TC Fügen), 3. Mike Pfeiffer (TC Mayrhofen)

Sieger Damen B: 1. Christina Geisler (TC Hippach), 2. Theresa Stattmann (TC Hippach)

Fotos: TC Raiffeisen Mayrhofen

Unsere Kampfmannschaften reisten gemeinsam nach Schwoich und trafen auf kampfstarke Gegner, welche unseren Spielern alles abverlangten.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 24

07.05.19 12:04

19 | 20


SPORT

KULTUR UND MUSIK

Kajakclub Mayrhofen

25

Charme, Esprit und jede Menge Pointen

Lachsalven bei "Boeing-Boeing"

Tiroler Meistertitel Am Samstag, den 27. April, fanden in Kramsach, auf der Brandenberger Ache, die Tiroler Meisterschaften im Wildwasserkajak statt.

Durch akribische Vorbereitung wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten somit die Medailliensammlung des MKC in Gold glänzend erweitern.

Bei mehr als 50 Teilnehmern in den Disziplinen Kajak Einer, Kajak Zweier und Kajak Rennklasse war auch der MKC, Kajakclub Mayrhofen, mit acht Teilnehmern vertreten. Bei eher winterlichen Temperaturen konnte Vera Kröll in der Damenwertung mit einer Top-Ten-Platzierung aufzeigen. Bei den Herren holte Benedikt Dornauer den Vize-Meistertitel in der Rennklasse nach Mayrhofen. Besonders erfreulich war aber der Meistertitel von Simon Kreidl und Benedikt Dornauer im Kajak Zweier.

Der gesamte Vorstand ist sehr stolz auf die erfolgreichen Vertreter und gratuliert allen Teilnehmern.

Nicht um einen Mann, der Beziehungen zu drei Stewardessen, sondern eine Frau, die Affären mit drei Piloten unterhält, geht es in Robert Kolars Fassung von "Boeing-Boeing". Und vier ausverkaufte Vorstellungen im SteudlTenn Udern haben bewiesen, dass Marc Camolettis rasante Komödie auch umgekehrt

funktioniert – vielleicht sogar noch besser! Das Publikum jedenfalls hat die perfekt von Hakon Hirzenberger in Szene gesetzten und vom Ensemble brilliant gespielten, mit aktuellem Wortwitz angereicherten Situationen mit jeweils langanhaltenem Applaus und Begeisterungsrufen honoriert. gm

Foto: Gabriele Maricic-Kaiblinger

19 | 2019

Foto: Kajakclub Mayrhofen

Autor und Darsteller Robert Kolar, Bigi Fischer, Sophie Prusa, Reg. Hakon Hirzenberger (hinten v. l.), Christoph von Friedl, Sonja Romei, Julian Loidl, Clemens Matzka (vorne v. l.)

Über das Altern und den langsamen Abschied vom Leben

Mitterers "Panther" berührt und inspiriert zum Nachdenken Ein Meisterstück aus der Hand von Felix Mitterer, in dem sich der Dramatiker poetisch an das Vergessen und die Liebe wagt. Die Tragikomödie "Der Panther" überrascht mit vielen unvorhergesehenen Wendungen, überzeugt als Charakterstudie zweier Menschen, die am Abend ihres Lebens stehen. Marion Liebherr fährt mit dem Auto auf der Heimfahrt vom Begräbnis ihres Gatten einen alten Mann nieder - jedenfalls behauptet er das. Was wirklich geschehen ist, bleibt ebenso im Dunkeln wie die Identität des Mannes. Obwohl alles darauf hindeutet, dass die Frau es mit einem Betrüger zu tun hat, nimmt sie den gebrechlichen Fremden in ihrer Wohnung auf. Beim Versuch einer zaghaften Annäherung flackert manchmal

die Erinnerung an ein vergangenes Leben auf, um dann wieder in der Dämmerung zu versinken. Wer ist dieser Mann, und was verbindet die beiden? Vielleicht ein Leben? Vielleicht ein Spiel? Vielleicht ein Traum? "Der Panther", eine Inszenierung des Wald4tler Hoftheater unter der Regie von Hakon Hirzenberger mit Johanna Lindinger, Eduard Wildner und Sven Sorring hat im SteudlTenn Uderns am 10. Mai Premiere, weitere Vorstellungen täglich bis 18. Mai, jeweils um 20 Uhr (Ausnahme, Sonntag, 12. Mai, um 17 Uhr). Team: Bühne – Georg Lindorfer und Gerhard Kainzner, Kostüme – Andrea Bernd, Musik – Moritz Hierländer, Licht – Sabine Wiesenbauer, Dramaturgie – Nadja Prader. Infos unter 0650/2727054 oder www.steudltenn.com

Foto: Reinhold Hartl-Gobl

| 2019

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 25

07.05.19 12:04


16 26

INSERATE

1901+02 | 2019

Das Bewusstsein eines erfüllten Lebens und die Erinnerung an viele gute Stunden sind das größte Glück auf Erden.

1. Open Air der Blasmusik im Zillertal:

BLECHLAWINE 2019

(Cicero)

Wir möchten allen, die unseren lieben

Wenn Musikerinnen und Musiker aus den verschiedensten Musik- und Himmelsrichtungen zusammenkommen, um gemeinsam ihrer Leidenschaft, der Blasmusik, zu frönen, dann werden diese Tage von 30. Mai bis 2. Juni für jeden Besucher zum absoluten Highlight. Hier erfolgt die nächste Vorstellung einer Gruppe, die beim Blasmusik-Festival 2019 dabei sein wird:

Erwin Kraft auf seinem letzten Weg begleitet und für ihn gebetet haben, ein herzliches “Vergelt’s Gott” sagen. Unser besonderer Dank gilt: - Frau Pfarrerin Mag. Andrea Petritsch für die würdevolle Gestaltung der Begräbnisfeier, den Mesnern sowie Herrn Dekan Dr. Ignaz Steinwender für sein Entgegenkommen - den Sargträgern Hubert, Gerhard, Seppl und Stefan - den Kreuzlträgern Emma und Lorenz - dem Zitherspieler Roland sowie Lisa-Marie und Magdalena für ihre berührenden Worte während der Feier - den Gemeindearbeitern - seinem Hausarzt Herrn Dr. Vladan Gergely mit Team - dem Seniorenheim Wörgl für die liebevolle Pflege und dem Sozialzentrum Mayrhofen für die fürsorgliche Betreuung in der Tagespflege - den Mitarbeitern des Sozialsprengels und des Roten Kreuzes Mayrhofen - der Bestattung Kröll, besonders Martin, seiner Frau und Susi - allen, die Erwin so oft im Seniorenheim Wörgl besucht haben, ganz besonders Waltraud, Inge, Johanna, Lorenz, Emma und Herrn Bürgermeister Fritz Steiner - allen für die Blumen-, Kerzen- und Geldspenden sowie für die Gedenkkerzen im Internet Ehefrau Rosi und Bruder Dieter Kraft, im April 2019

KARWENKA Bereits seit mehr als 20 Jahren besteht die Blaskapelle Karwenka, die sich einst aus der Militärmusik Tirol heraus kristallisierte. Nach einigen Besetzungswechseln fanden sich schließlich dreizehn Musiker, die ihre gemeinsame Liebe zu den „Tschechenstücken“ entdeckt hatten. Karwenka spielt beim 1. Open Air der Blasmusik im Zillertal am Sonntag, den 2. Juni, um 12.30 Uhr.

ACHTUNG! Beschränkte Besucheranzahl. Jetzt gleich Tickets für die Blechlawine sichern! Vorverkauf: bei allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen, in den Büros des Tourismusverbandes Mayrhofen-Hippach sowie online unter Ö-Ticket!

Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

Stefan Refeld * 17.04.2004

† 22.04.2019

Wir sagen von ganzem Herzen DANKE! Es ist schwer dich zu verlieren, aber es tut gut zu erfahren, wie viele Verwandte, Freunde, Nachbarn und Bekannte du hattest und dass so viele dich gern hatten. Ein herzliches “Vergelt’s Gott” sagen wir:

FLOHMARKT ZIMMEREINRICHTUNGEN wegen Umbau günstig abzugeben! Betten, Schränke, Kommoden, Schreibtische, Stühle, Couchen, Lampen, Stehlampen und einiges mehr

Fr, 10. Mai von 14.00 - 19.00 Uhr und Sa, 11. Mai von 10.00 - 16.00 Uhr STOCK resort A - 6292 Finkenberg 142

T. +43 5285 6775 www.stock.at

- Herrn Pfarrer Erwin Gerst für die feierliche Gestaltung der Verabschiedung - der Vorbeterin Aloisia - dem Direktor Herrn Dipl.-Päd. Heinz Trenkwalder, dem Lehrpersonal sowie den SchülerInnen von der PTS Fügen - der Bestattung Kröll, Mayrhofen, besonders Martin, Thresi und Susi - für die Blumen, Kränze, Kerzen, hl. Messen, für die vielen Gedenkkerzen und Einträge im Internet Ried im Zillertal, im April 2019

SUCHE PFLEGEKRAFT für meine Mutter in Zell am Ziller ca. 40 h pro Woche oder Teilzeit Tel 0664 910 40 88

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 26

Die Trauerfamilien

KONTAKTDATEN anzeigen@zillertalerheimatstimme.at

ins-kontaktdaten 1-32.indd 1

27.02.18 12:10

07.05.19 12:04

19 | 20


| 2019

INSERATE

19 | 2019 2018

17 27

Die Bründl-Gruppe ist ein dynamisch wachsendes Sporthandelsunternehmen mit Hauptsitz in Kaprun und 26 innovativen Shops.

Für unseren Shop im Zentrum von Mayrhofen suchen wir ab sofort

VERKÄUFER/IN VON SPORT-TEXTILIEN Mayrhofen Zentrum / Vollzeit / Jahresstelle

Was wir von dir erwarten: • Spaß am Verkauf/Beratung und am Umgang mit Menschen • Kundenorientiertes Handeln, gutes Auftreten, Freundlichkeit • Motivation, Teamfähigkeit und Leidenschaft • Affinität für sportliche Produkte

AU S S T E L LU N G E N . K O N Z E R T E . P E R F O R M A N C E S . L E S U N G E N K A B A R E T T . K U N S T AU F W I E S E N & P L ÄT Z E N . J U N G E K R E AT I V E IN&OUTDOOR FASSADENPROJEKTION . KUNSTHANDWERKSMARKT K I N D E R T H E AT E R . S T R A S S E N F E S T . K U L I N A R I K . B I E R & K U N S T

KUNST&KULTURTAGE MAI 17-26 | 2019

JENBACH

Was wir dir bieten: • Einen abwechslungsreichen Entwicklungsplatz mit Freiheiten für eigene Ideen • Höchst attraktive Sozialleistungen wie vergünstigtes Mittagessen, Mitarbeiterrabatte, etc... • Die einzigartige Bründl Schulungs-Akademie • Monatliches Gehalt (VZ) ab € 1.698,brutto abhängig von beruflicher Qualifikation und Erfahrung.

LEHRLING EINZELHANDEL mit Schwerpunkt Sportartikel

Was du u.a. bei uns lernen wirst: B E I A L L E N V E R A N S TA LT U N G E N IST DER EINTRITT FREI

• Beratung und Sportartikelverkauf • Service von Skiern und Bikes Lehrlingsentschädigung € 650,- und viele Sonderleistungen. Mehr auf www.bruendl.at/lehrlinge Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

www.ortszeit-jenbach.at

INTERSPORT BRÜNDL / Z.H. ELISABETH RENDL / N.-GASSNER-STR. 4 / 5710 KAPRUN / + 43.6547.8388-26 / BEWERBUNG@BRUENDL.AT WWW.BRUENDL.AT/JOBS

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 27

07.05.19 12:04


28 18

INSERATE

1901+02 | 2019

Verkaufe Zillertaler Männertracht mit Tuxer, Brustfleck, Hose und Ranzen, fast ungetragen. Tel. 0664 411 033 2

Unser Restaurant ist ab 12. Mai · Muttertag · wieder durchgehend GEÖFFNET. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort

JUNGKOCH BEIKOCH oder KOCHLEHRLING Hotel Ländenhof in Mayrhofen Tel: 05285 63451 info@hotel-laendenhof.at

Suchen zum ehestmöglichen Zeitpunkt Unterstützung für unser SERVICE-TEAM auf geringfügiger Basis. Europahaus Mayrhofen, Tel. 05285 6750 office@europahaus.at

MAYRHOFEN

Wir verstärken unser Team!

Wir suchen für die kommende Sommersaison

FRÜHSTÜCKSSERVIERKRAFT

REINIGUNGSHILFE ca. 10 Stunden/Woche

m/w

SERVIERKRAFT für Abendservice m/w

COMMIS DE RANG m/w

ZIMMERMÄDCHEN

SUCHE möblierte Kleinwohnung

Familie Eberharter Hollenzen 88 6290 Mayrhofen Tel.: +43 5285 62788 info@larcherhof.com www. larcherhof.com

zwischen 1.12.2019 - 1.04.2020, schwedisches Ehepaar, Rentner, Alter 63 Jahre, in Mayrhofen oder Umgebung, keine Kinder, keine Haustiere.

VERMIETE WOHNUNGEN

Ihre Vorteile: · gesicherte Jahresstelle in Teiloder Vollzeit · angenehmes, familiäres Arbeitsumfeld · Bezahlung lt. KV mit Bereitschaft zur Überzahlung nach Qualifikation · Eintritt zum 14.06.2019

Chiffré 01-19/2019

Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Alexander Erler · Tel: 0664 9119024 Hotel Eden / Tux info@eden.at www.eden.at

tilljanne@hotmail.com oder ake.bltd@gmail.com

in Ramsau, langfristig, eine Wohnung mit 50 m2 und eine mit 35 m2, beide mit großem Balkon im 1. Stock.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 28

07.05.19 12:04

19 | 20


| 2019

INSERATE

19 | 2019 2018

Wir, die Franz Achleitner Fahrzeugbau und Reifenzentrum GmbH, ein langjährig familiengeführtes Tiroler Unternehmen, das sich über die Jahre eine marktführende Position im Reifenhandel Westösterreichs erarbeitet hat, erweitern unser Team im Reifenzentrum Stumm i. Zillertal um eine/n

19 29

ZILLERTAL ARENA...macht Spaß! Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Kassenmitarbeiter/in Vollzeit, Sommersaison (Juni - September)

VERKAUFSBERATER/IN im Innendienst

KFZ / Landmaschinenmechaniker/in

Du bist flexibel, arbeitest gern mit Menschen, interessierst dich für Automobile und für dich sind kundenorientiertes und selbstständiges Arbeiten keine Fremdwörter? Dann bist du genau der/die Richtige für diese abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit.

Arena Coaster Mitarbeiter/in

Deine Hauptaufgaben sind: • Kundenberatung • Felgen- und Reifenverkauf • Serviceterminvergabe und Organisation • Bestellungen und Wareneingangskontrolle

Vollzeit, in Jahresstelle Vollzeit, in Jahresstelle Aufgaben: Instandhaltung der Rodelbahn, Ticketkontrolle, Abwicklung des Fahrbetriebes, Betreuung Spielplatzareal Leistungsgerechte Bezahlung laut Kollektivvertrag mit Bereitschaft zur Überzahlung bei entsprechender Qualifikation. Unterbringung im Mitarbeiterhaus möglich. Bewerbungen richten Sie bitte an: Zeller Bergbahnen Zillertal GmbH & Co KG Rohr 23, 6280 Zell am Ziller Tel.: 05282/7165 E-Mail: personal@zillertalarena.com

Wir bieten dir: • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem jungen Team • Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens • Mitgestaltungsmöglichkeit innerhalb der Filiale • Flexible Arbeitszeiten z. b. 3 Wochen Urlaub am Stück

ZA_Stelleninserat_lift_HS_89x128mm_4c_FIN.indd 1

Unser Unternehmen zeichnet sich durch eine flache Hierarchiestruktur aus, wodurch der Mitarbeiter als Mensch gesehen wird und dadurch auch individuell auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingegangen werden kann. Es gilt ein kollektivvertragliches Mindestgehalt (Handel). Die Bereitschaft zur Überzahlung bei entsprechender Qualifikation/Berufserfahrung/Leistung ist natürlich vorhanden. Im persönlichen Gespräch vereinbaren wir individuell dein tatsächliches Gehalt! Bitte sende deine aussagekräftige Bewerbung an Franz Achleitner GmbH, Gewerbegebiet 3, 6272 Stumm Herrn Martin Holztrattner, Tel. 05283/29249 E-Mail: martin.holztrattner@achleitner.com oder nutze unser Online-Bewerbungsformular auf www.achleitner.com

27.04.17 14:27

MITEINANDER MITEINANDER

. . a guats Brot

ERFOLGREICH ERFOLGREICHSEIN! SEIN!

Wenn das auch deine Einstellung ist, Wenn das auch deine Einstellung ist, bist dubei beiuns unsgenau genaurichtig! richtig! bist du

WIR SUCHEN für unsere Filialen im hinteren Zillertal WIR SUCHEN für unsere neue Filiale in Mayrhofen noch 2 MitarbeiterInnen ab Anfang Mai 2019 (eventuell als SpringerInnen einsetzbar) MITARBEITER/IN im VERKAUF

Werde Teil unseres motivierten und ein engagierten EZEB - Teams Werde Teil unseres motivierten melde Dich jetzt: und engagierten und EZEB - Teams und melde Dich jetzt: Karin Mitterberger Mitterberger0664 0664- 8893 - 8893 0902 Karin 0902 HaraldPensold Pensold0664 0664- 8893 - 8893 0913 Harald 0913

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

www.ezeb.at www.ezeb.at

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 29

07.05.19 12:04


30 20

INSERATE

Suchen für den Sommer und weitere Saisonen

ZIMMERMÄDCHEN und KÜCHENHILFE Hotel „Margit“ in Finkenberg Direkte Busanbindung Überbezahlung garantiert

1901+02 | 2019

MÖBILIERTE GARCONNIERE

ANKAUF von FAHRZEUGEN

ZU VERMIETEN

Wir kaufen PKWs, Motorräder, LKWs, Wohnmobile, Wohnwagen, Busse in jedem Zustand, egal ob fahrbereit oder nicht, auch beschädigt und ohne Pickerl.

(für 1 Person) in Mayrhofen Tel 0664 8795170 Mo. - Fr. von 10 - 12 Uhr

SUCHEN ZIMMERMÄDCHEN

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung Tel.: 05285 63453 info@hotel-margit.at

ab 1. Juli Wir freuen uns auf deinen Anruf! Tel. 05287 86837

SUCHE HÜTTEN & BAUERNHÄUSER 

SUCHEN REINIGUNGSKRAFT

für Münchner zur Jahresmiete Meld‘ dich gleich bei: Marina 0049-171-2886599  www.simon-realestate.com

in Tux/Juns für 2 bis 3 Stunden wöchentlich bei freier Zeiteinteilung, sehr gute Bezahlung! Wir freuen uns auf deinen Anruf. Tel. 0664 101 55 22

SOFORTIGE BARZAHLUNG Rufen Sie einfach an! Tel. 0664 9139730

WOHNUNG ZU VERKAUFEN

MAYRHOFEN Zentrale, ruhige Lage, renoviert 40 m2 Wohnküche, Schlafzimmer, Bad, Balkon. Eigenes Dachboden- und Kellerabteil. Gemeinschaftskeller und Parkplatzbenüzung vorhanden. Chiffré 02-19/2019

Arbeitsmarktservice Schwaz Service für Unternehmen Bettina Anfang Telefon: 05242/62409-803 E-Mail: sfu.schwaz@ams.at Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger/in – Teil/Vollzeit. Arbeitsort: Fügen. Mindestentgelt: 2.495,00 brutto/Monat/Basis/Vollzeitbeschäftigung/Überzahlung möglich. ADG NR.: 11598076 Koch/Köchin – Teilzeit. Arbeitsort: Strass. Mindestentgelt: 1.546,00 brutto/Monat/Basis/Vollzeitbeschäftigung/Überzahlung möglich. ADG NR.: 11591371

Für unsere Gäste nur das Beste! Wir suchen ab 30. Mai 2019

Chef de Rang Rezeptionist/in Kosmetikerin Jungkoch Commis de Rang Ab 11. Mai 2019 täglich wieder geöffnet! Alle Samstage, Sonntage und Feiertage gibt es natürlich wieder unsere handgetriebenen Zillertaler Krapfen sowie andere Zillertaler Spezialitäten! RESERVIERUNGEN für Muttertag am 12.05. unter Tel: 0664 2327009

auch Teilzeit

Frühstückskoch/in auch Teilzeit Familie Egger A-6280 Zell im Zillertal Tel.: +43/(0)5282 22860 Fax: +43/(0)5282 4235 www.theresa.at job@theresa.at

Reinigungskraft (m./w.) – Vollzeit 17.00-2.00 Uhr. Arbeitsort: Schlitters. Mindestentgelt: 1.500,00 brutto/Monat/Basis/Vollzeitbeschäftigung/Überzahlung möglich. ADG NR.: 11592497 Helfer/in für Gerüstbau –Vollzeit. Arbeitsort: Fügen. Mindestentgelt: 14,00 brutto/Stunde/Basis/Vollzeitbeschäftigung/Überzahlung möglich. ADG NR.: 11591477 Elektroinstallateur/in – Vollzeit. Arbeitsort: Zellberg. Mindestentgelt: 3.500,00 brutto/Monat/ Basis/Vollzeitbeschäftigung/ Überzahlung möglich. ADG NR.: 11597906

VERMIETE SCHÖNE 2-ZIMMER-WOHNUNG mit Balkon im Zentrum von Mayrhofen Tel. 05285 62822

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 30

07.05.19 12:04

19 | 20


| 2019

INSERATE

19 | 2019 2018

Wir suchen ab sofort oder nach Vereinbarung in Saison- oder auch gerne als Jahresstelle:

Wir freue n uns

REZEPTIONIST (m/w) hervorragende Deutsch- und gute Englischkenntnisse erste Berufserfahrung an der Rezeption erwünscht MS-Office-Kenntnisse, Elite-Kenntnisse von Vorteil gepflegtes Erscheinungsbild und gute Umgangsformen ab € 1700,- netto – je nach Qualifikation weiters suchen wir:

KOCH/KÖCHIN BARKELLNER/IN

über deine Bew erbun g als : Wir verstärken unser Team und suchen zum ehestmöglichen Eintritt einen

Lehrling Brau- und Getränketechnik

Wir bieten 6-Tage-Woche, kostenlose Verpflegung und freie Logis im schönen, geräumigen Einzelzimmer inkl. WLAN, TV, ... Entlohnung über KV – je nach Qualifikation Wir freuen uns über Ihre Bewerbung ! Thermal-Badhotel Kirchler**** Tel.: 05287/8570, 6294 Tux – Hintertux 765 www.badhotel-kirchler.at, office@badhotel-kirchler.at

Im Rahmen einer Lehre bieten wir dir eine interessante, vielseitige und in Tirol seltene Ausbildung für die du folgende Eigenschaften mitbringen solltest: • Positiv abgeschlossene Pflichtschule • Technisches Verständnis, Interesse oder sogar Vorbildung in dem Bereich • Eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise • Teamfähigkeit • Sinn für Sauberkeit und Hygiene • Alter von 16 Jahren und älter Für diese Stelle wird die übliche Lehrlingsentschädigung vergütet. Wir freuen uns über dein Interesse und bitten um Übermittlung der Bewerbung an Zillertal Bier Getränkehandel GmbH, Bräuweg 1, 6280 Zell am Ziller, z.Hd. Peter Kaufmann, braumeister@zillertal-bier.at, Tel. 05282/2366-13

Almhütten & SUCHEN ZWEI Bauernhäuser gesucht! REINIGUNGS-

GASTRONOMIELEITER m/w

Aufgabenbereich: Leitung des gesamten Gastronomiebereichs: Restaurant „Sennereiküche“, Feste & Veranstaltungen Voraussetzungen: Freude & Leidenschaft für die Gastronomie, Teamführungsqualität, Organisationstalent, Koordinationsvermögen Wir bieten: TAGESBETRIEB, geregelte Arbeitszeiten, Jahresstelle Bewerber aus der Region Zillertal bevorzugt!

Gern e unter breit en wir dir ein lukra tives

zb_stelleninserat_lehrling_brau_zz_47.25x195_03.2019_1.0.indd 25.03.19 13:59 1

Für über 500 vorgemerkte Interessenten suchen wir laufend Almhütten, Bauernhäuser und Ferienhäuser zur dauerhaften Miete / Pacht & zum Kauf. Auch wöchentliche Vermietung ist möglich – fragen Sie uns einfach!

Für Vermieter garantiert kostenlos! www.huettenprofi.de - seit über 10 Jahren Ihr zuverlässiger Partner Tel: +49 176 83020801

KRÄFTE

Umgebung Mayrhofen Teilzeit für Sommer bzw. Winter 2019/20 Abholung möglich, wenn nötig, flexible Zeiteinteilung Tel. 0664 214 42 07

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 31

21 31

Ange bot

Bewerbung an: ErlebnisSennerei Zillertal z. H. Heinz Kröll Hollenzen 116 6290 Mayrhofen h e i n z . k r o e l l @ sennerei-zillertal.at TEL 05285 63906

HS_43.5x258mm.indd 1

06.05.19 08:53

07.05.19 12:04


INSERATE

01+02

MAYRH OFEN · TUX · KALTENBACH

Österreichische Post AG | WZ 02Z031716 W | nicht retournieren | Marktgemeinde Mayrhofen, Hauptstraße 409, 6290 Mayrhofen

22

ÖFFNUNG S SA, 11.05. 8 ZEITEN .00-18.00 Uhr SO, 12.05. 8:00-12.00 Uhr T 05285 6 4917 www.gart engestalt ung-kroell .com zillertaler_heimatstimme_4c_89mmx63mm.qxp_Aquiseanzeige 24.10.17 15:0

DIE TRADITIONELLE WOCHENZEITUNG MIT STARKER WERBEKRAFT

WIR SUCHEN AUSSENDIENSTMITARBEITER auf Provisionsbasis

Zur Verstärkung unseres Verkaufs suchen wir MitarbeiterIn mit Freude an der Kommunikation und am Verkauf. Du betreust selbstständig den Raum Zillertal, entwickelst gemeinsam mit uns Werbekonzepte und hältst Kontakt zu unseren Kunden. Bewerbungen bitte im Gemeindeamt Mayrhofen abgeben oder per Post an: Gemeindeamt Mayrhofen, 6290 Mayrhofen, Hauptstraße 409; oder per E-Mail: sekretariat@mayrhofen.tirol.gv.at

Skihütte, Ferienhaus oder Ferienwohnung zu vermieten? Kontaktieren Sie uns! www.interchalet.com/vermieten Hansjörg Ruf informiert Sie. Jederzeit, unverbindlich, kostenlos.  + 49 761 2100 260 •  h.ruf@interchalet.com

TISCHLER REPARIERT Professionelle Reparaturen und Kleinmontage von Möbeln, Türen, Fenstern, Küchen, uvm. im hinteren Zillertal.

 0664 1531687

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KW19/2019-final.indd 32

07.05.19 12:04

Profile for Zillertaler Heimatstimme

Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 19 2019  

ePaper der Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 19 2019

Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 19 2019  

ePaper der Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 19 2019