Page 1

72. Jahrgang · Herausgeber Marktgemeinde Mayrhofen · Jahresabo € 35,- · Einzelpreis € 1,- · erscheint wöchentlich · 8. April 2018 · Nr. 14

SNOWBOMBING – „World’s Greatest Show on Snow“

© Jenna Foxton

Einzigartiges Musikfestival von 9. bis 14. April in Mayrhofen Seite 26

LISA KRÖLL

MAYRHOFEN

Nachwuchstalent beeindruckt in Solo-Stück

Amtliche Mitteilung

Seite 7

Seite 14

Österreichische Post AG | WZ 02Z031716 W | nicht retournieren Marktgemeinde Mayrhofen, Mayrhofen, Hauptstraße Hauptstraße409, 409,6290 6290Mayrhofen Mayrhofen


IMPRESSUM

SEITENBLICKE

14 | 2018

Zillertaler Heimatstimme / Amtsblatt der Marktgemeinde Mayrhofen Verleger und Herausgeber Marktgemeinde Mayrhofen 6290 Mayrhofen, Hauptstraße 409 T 05285 64000 | F 05285 64000 34 Hersteller Satzarbeit: die praxis, Werbeagentur 6290 Mayrhofen, Schmiedwiese 173 Druck: Athesia Druck GmbH Innsbruck/Bozen Redaktion und Anzeigenannahme die praxis, Werbeagentur, Mayrhofen T 05285 62000 22 | F 05285 62000 40 redaktion@zillertalerheimatstimme.at anzeigen@zillertalerheimatstimme.at Mo-Fr 09 - 12 Uhr und Mo-Do 14 - 17 Uhr Redaktionsschluss Ausnahmslos Montag 16.00 Uhr der betreffenden Erscheinungswoche. Namentlich oder mit Kürzel gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder und sind von der Redaktion nicht in allen Einzelheiten des Inhalts und der Tendenz überprüfbar. Für unverlangte Manuskripte übernimmt die Schriftleitung keine Verantwortung. Nachdruck ausschließlich mit schriftlicher Erlaubnis der Redaktion. P.b.b. Erscheinungs- und Verlagspostamt 6290 Mayrhofen. Copyright Um urheberrechtliche Unannehmlichkeiten zu vermeiden, weisen wir darauf hin, dass der Auftraggeber bzw. Überbringer von Unterlagen für Inserate und Textbeiträge das Urheberrecht für überlassene Fotos, Vorlagen udgl. haben muss, und somit der Hersteller und Herausgeber der Zillertaler Heimatstimme schad- und klaglos gehalten wird.

Palmweihe in Mayrhofen

Geschäftsbedingungen Es gelten die Bestimmungen der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ der Zillertaler Heimatstimme. Die jeweils aktuelle Ausgabe ist beim Herausgeber oder unter www.zillertalerheimatstimme.at einsehbar. Gender-Hinweis Aus Gründen der besseren Lesbarkeit werden in der Zillertaler Heimatstimme zum Teil Begriffe wie z.B. „Mitarbeiter“ in der maskulinen Schreibweise verwendet. Grundsätzlich beziehen sich diese Begriffe immer auf beide Geschlechter.

Osterfeuer

Umweltfreundliche Produktion (Druck)

Osterhasen ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Foto: Hubert Aschenwald

2


14 | 2018

ÄRZTE- UND APOTHEKENDIENST IM ZILLERTAL

3

TUX

MAYRHOFEN

ZELL/ZILLER

STUMM/FÜGEN

ZAHNÄRZTE

APOTHEKEN

Sa 7.4.

Dr. Peter Peer Juns 592 05287 86180 10.00 bis 11.00 16.00 bis 17.00

Dr. Alois Dengg Hollenzen 100 05285 62992 10.00 bis 12.00 17.00 bis 18.00

Dr. Christoph Streli Gerlosstraße 5a 05282 3232 10.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. Wolfgang Horak FÜGEN Schulstraße 18 05288 62980 09.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. Sandra Klammer SCHWAZ Innsbrucker Str. 15 05242 21015 09.00 bis 11.00

St. Pankraz Ap. FÜGEN 05288 6700 Gerlosstein Ap. ZELL/ZILLER 05282 2641 16.00 bis 18.00

So 8.4.

Dr. Peter Peer Juns 592 05287 86180 10.00 bis 11.00 16.00 bis 17.00

Dr. Alois Dengg Hollenzen 100 05285 62992 10.00 bis 12.00 17.00 bis 18.00

Dr. Christoph Streli Gerlosstraße 5a 05282 3232 10.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. Wolfgang Horak FÜGEN Schulstraße 18 05288 62980 09.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. Sandra Klammer SCHWAZ Innsbrucker Str. 15 05242 21015 09.00 bis 11.00

St. Pankraz Ap. FÜGEN 05288 6700 Gerlosstein Ap. ZELL/ZILLER 05282 2641 10.00 bis 12.00 16.00 bis 18.00

Außerhalb der Öffnungszeiten ist die St. Pankraz Apotheke in Fügen von Sa., 7.4. bis Fr., 13.4., für Notfälle erreichbar

BEZIRKSKRANKENHAUS

FRAUENARZT

NEUROLOGIE/PSYCHIATRIE

Swarovskistraße 1-3, Schwaz Tel. 05242 6000 24 Stunden geöffnet

Dr. med Ingrid Keßler Zillerweg 6, 6263 Fügen Tel. 05288 64 935 Mo–Do von 9.00 - 12.00 Uhr Mo, Mi von 16.00 - 19.00 Uhr Di, Do von 14.00 - 19.00 Uhr

Dr. Martin Sawires Dr. med.univ. Ernest Abel Dorfplatz 9, 6272 Kaltenbach Tel. 05283 2858

SPORTCLINIC ZILLERTAL Facharztpraxenzentrum, Klinik für Unfallchirurgie und Plastisch Ästhetische Chirurgie MRT-Untersuchungen Tel. 05285 78 485 täglich geöffnet 9.00-19.00 Uhr

AUGENARZT Dr. Gerald Bleckenwegner Bahnhofstraße 1, 6273 Ried Tel. 05283 39 80 Mo, Di, Mi, Fr 8.00 - 12.00 Uhr Mo, Di, Do 14.00 - 17.00 Uhr

FA für INNERE MEDIZIN Dr. Nicole Gruber Unterau 7b, 6280 Zell am Ziller Tel. 05282 32 77 Mo, Di und Do 8.00 - 16.00 Uhr Mi und Fr 8.00 - 12.00 Uhr Dr. med. Dinah Putz-Gergely Ärztehaus Ramsau 160 Tel. 05282 50 991 Mo, Di, Mi, Fr 9.00 - 12.00 Uhr Dr. Robert Eiter Oberdorf 24, 6261 Strass Tel. 0676 9610755

Dr. med. Jerzy Godziejewski, Gerlosstr. 9, 6280 Zell am Ziller Tel. 05282 47 17 Mo 8.00 - 12.00 Uhr, Di 13.00 - 18.00 Uhr, Mi & Fr 8.00 - 11.00, Do 8.00-12.00 Uhr Dr. Susanne Taucher Dorfplatz 9, 6272 Kaltenbach Tel. 05283 2858 Di – Do von 9.00 - 14.30 Uhr

HAUTARZT Dr. Georg Wersching Rohrerstraße 9, 6280 Zell/Ziller und Sportclinic Mayrhofen Tel. 05282 55000

HNO-ARZT Dr. Thomas Rainer Ärztehaus Ramsau Ramsau 160, 6284 Ramsau Mo 8.30 - 11.00 Uhr, Do 15.00 - 17.30 Uhr Terminvereinbarung unter Tel. 0512 58 66 04 oder www.hno-rainer.at

Christine Hager Psychotherapeutin/Verhaltenstherapie, Ärztehaus Ramsau 160, Tel. 0664/2024046

ORTHOPÄDIE Dr. Christian Schimanek Ärztehaus Ramsau 160 Tel. 05282 49 39 Mo bis Fr von 9.00 - 12.00 Uhr Di 15.00 - 18.00, Do 16.00 - 19.00 bei Notfällen jederzeit unter Tel. 0676 52 58 890. Dr. med. Markus Gotwald Zillerweg 6, 6263 Fügen Tel. 0660 7024396

NOTRUFNUMMERN Euro-Notruf

112

(im Ausland und vom Handy) Rettung-Notruf-Notarzt 144 Polizei (Notruf) 133 Feuerwehr (Notruf) 122

Wasserrettung 144 Flugrettung 144 Bergrettung/Alpinnotruf 140 Hausärztlicher 141 Nachtbereitschaftsdienst BKH Schwaz 05242 600 Vorbestellung 14844 Krankentransport Krankentaxi 0800 808 144 Diensth. Apotheke 1455 Sozialspengel Stumm (Mo bis Fr) 05283 2020 Sozialspengel Zell (Mo bis Fr) 05282 2222-20 Sozialspengel Vorderes Zillertal (Mo bis Fr) 05288 63337

UROLOGIE

Telefon-Seelsorge 142 Gasnotruf 128

Dr. Dagmar Strohmeyer Dorfstraße 21, 6271 Uderns Tel. 05288 64 100 Mo 8.30-14.00, Di, Mi 8.30-13.00 Do 13.00 - 17.30 Uhr

(bei Gasgeruch)

MOBILE BETREUUNG Marion Partoll Tel. 0664 7868-647, marion@ mobile-betreuung-zillertal.at

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

WIR SIND ÜBERSIEDELT Sozial- und Gesundheitssprengel Mayrhofen u.U. JETZT IM SOZIALZENTRUM Einfahrt Mitte 427, Mayrhofen Tel. 05285 63304-418 sozialsprengel@mayrhofen. tirol.gv.at


4

VERANSTALTUNGSÜBERSICHT FREITAG, 6.4. TUX Galakonzert der Stadtmusikkapelle Wilten im TuxCenter in Lanersbach, ab 20.30 Uhr

14 | 2018

Tipotsch, 20 Uhr (mit Menü 18 Uhr), KVV: 0681 / 102 848 04

gratis Tagesskipass für die Zillertal Arena

UDERNS 7. Winzer Wedelcup, Golfplatz, 10.00 Uhr

TUX „Die Kristalle der Steinzeitjäger“ - Ausstellung im Alten Jöchlhaus (gegenüber Café Sepp) in Madseit, Mittwoch und Donnerstag 16.00 Uhr, Eintritt: Erwachsene € 8,-; Kinder frei

TUX Tuxer Måcht im Mehlerhaus in Madseit. Von 15.00 – 17.00 Uhr werden Tuxer Produkte (Eier, Käse, Honig, Brot uvm.) angeboten

HART Jagdlicher Flohmarkt, Festhalle, Beginn 9.00 Uhr

MONTAG, 9.4.

TUX Sonntag 15.4. „Auf die Noten, fertig, los!“ – Konzert der Jungmusik Tux und der Schüler der Bläserklasse im Tux-Center Lanersbach ab 15.00 Uhr; anschließend dürfen alle Instrumente von Jung und Alt ausprobiert werden

KALTENBACH 7. Winzer Wedelcup, Wedelhütte im Skigebiet Hochzillertal, 11.00 Uhr

MAYRHOFEN Start Musikfestival Snowbombing im Zentrum von Mayrhofen, 9.4 - 14.4

FÜGENBERG Sonntag 15.4. Seilrennen und Kinderseilrennen, Skigebiet Hochfügen, Beginn 9.30 Uhr

SCHWENDAU Fundgrube für Kinderwaren, Augasse 2, Mittwoch 15.00 - 17.00 Uhr

SCHWAZ "Holzers Peepshow", ein Schwank-Punk, Theater im Lendbräukeller, Beginn 20.15 Uhr, Tickethotline: 0650 / 2045045

MITTWOCH, 11.4.

MILS Donnerstag 19.4. Sängeru. Musikantentreffen, Hotel Reschenhof, Beginn 20.00 Uhr

FÜGEN HolzErlebnisWelt - Führungen Montag bis Freitag um 9.00, 11.00, 13.00 & 15.00 Uhr

TÄGLICH

FÜGEN Heimatmuseum in der Widumspfiste, Montag, Mittwoch und Freitag; Öffnungszeiten: Mo. 18.00-21.00 Uhr, Mi. 9.00-12.00 Uhr, Fr. 16.00-19.00 Uhr, Führungen ab 6 Personen auf telefonische Anfrage unter Tel. 0650 / 24 48 028

UDERNS Theater-Projekt U21 "Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen", ab 10 Jahren, SteudlTenn, 9.00, 11.00 und 20.00 Uhr, Tickets: 0650 / 27 27 054 oder office@steudltenn.com

SAMSTAG, 7.4. BRANDBERG Hendlwatten des Steinschaf-Zuchtvereins, Gasthaus Häusling Zillergrund, 7.4.-14.4. TUX Großer Saisonball in der Kleinen Tenne in Lanersbach mit “Die Jungen Zillertaler” ab 20.30 Uhr KALTENBACH 7. Winzer Wedelcup, Kristallhütte im Skigebiet Hochzillertal, 11.00 Uhr ZELL AM ZILLER 4. Wein- und Brassfest mit ZellBrass, Jogglkessl, Beginn 17.00 Uhr SCHLITTERS Landjugendball, Festhalle, Beginn 20.00 Uhr KALTENBACH „Season End“ mit Livemusik bei der Platzlalm im Skigebiet Hochzillertal mit den Cash Money Brothers

SONNTAG, 8.4. FINKENBERG Zillertaler Mander spielen "en Longis" ein, Granatalm am Penkenjoch STUMM Kabarett "I hau mi o!" mit "LACHGAS franz", Theatersaal

FINKENBERG Vortrag “Steinzeit“, Expedition Neuguinea, Volksschule Finkenberg, Beginn 19.30 Uhr

DONNERSTAG, 12.4. FÜGEN Hhanoi in der SichtBar im FeuerWerk/Binderholz, Beginn 20.00 Uhr JENBACH „A handful of accepDance“, Jazz-Lesung im Keller, Freiraum, Beginn 20.15 Uhr SCHWENDAU „Das Wunder Gehör – Besser hören & verstehen“, Fachvortrag und kostenlose Hörberatung, Bibliothek im Haus der Gemeinden, ab 17 Uhr

FREITAG, 13.4. FÜGEN Dorf- und Bauernmarkt, Dorfplatz, 8.00 Uhr TUX Jungbauernball der Landjugend Tux im Tux-Center Lanersbach ab 20.00 Uhr, Live-Musik mit dem Kasermandl-Trio, Kartenvorverkauf: 05287 / 8506

VORSCHAU FINKENBERG Samstag, 14.4. Frühjahrskonzert der BMK Finkenberg in der Aula der Volksschule, Beginn 20.15 Uhr ZELL AM ZILLER Samstag, 14.4. und Sonntag 15.4. Lederhosen-Wedel-Finale, wer zum Saisonschluss am 14. und 15. April in Dirndl oder Lederhose auf die Piste geht, erhält einen

MAYRHOFEN Besichtigung der ErlebnisSennerei Zillertal und SchauBauernhof von 9.00 - 17.00 FINKENBERG Edelsteine aus den Zillertaler Alpen - Ausstellung im Mineralien- und Bergkristallmuseum, Infos - Telefon: 05285 / 63691 GINZLING Naturparkhaus - Ausstellung wird auf vorherige telefonische Anfrage geöffnet, Tel. 05286 / 52181 HINTERTUX Führung durch den Natur Eis Palast, mit Bootsfahrt, Infos unter. Tel: 0676 / 30 70 000

WÖCHENTLICH MAYRHOFEN Pokerturnier in der Edelweiss-Lounge, Montag ab 20.30 MAYRHOFEN Zillertaler Bauernmarkt Josef-Riedl-Platz, jeden Freitag von 9.00 – 14.00 Uhr MAYRHOFEN White Lounge Iglu Parties und Dinner am Ahorn, Gondelauffahrt jeden Dienstag um 18.30 MAYRHOFEN Bergfrühstück im Freiraum am Ahorn, jeden Mo., Do., Fr. und Sa. TUX Ausstellung im Mehlerhaus „150 Jahre Erstbesteigung Olperer“ und Dauerausstellung vom Magnesitwerk Tux, Freitag von 13.00 – 18.00 Uhr – Eintritt frei

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

TUX Playarena in Vorderlanersbach, Samstag von 13.00 – 18.00 Uhr, Eintritt € 6.-

CHRIS JÄGER LOOPS - LIVE LOOPING ARTIS

Sonntag, 08.04. im Rahmen des MUSIKALISCHEN FRÜHLINGS im CAFE PIANO, 11.00 - 13.00 Uhr, Eintritt frei, Tischreservierungen unter: Tel. 05283 20952

Kino Mayrhofen aktuelles Kinoprogramm unter: www.movie-mayrhofen.at

Zillertal TV TV-PROGRAMM Zillertal Aktuell 06.04. - 12.04. Chakaranda – Mein Afrikatraum Wochenmagazin 06.04. - 12.04. Jagdhornbläser


AKTUELL IM ZILLERTAL

5

Kaltenbach, 14. April

Season-Closing-Konzert mit Ciela Ciela" Live " sChic - Lifestyle & Bar Kaltenbach Sa, 14. April, 21.00 Uhr

© Ciela

14 | 2018

Schwendberg, bis 8. April

Zell am Ziller, 24. April

Einladung zum Wurst-, Schnitzel- und Hendlwatten noch bis Sonntag, 8. April, im Gasthof „Berghof “, Schwendberg.

Am Dienstg, 24. April, 19.30 Uhr, findet im Gemeindesaal Zell ein Vortrag mit dem Titel „Impfungen – wichtiger denn je?“ statt.

Einsatz pro Spiel und Spieler € 3,00. Auf den eifrigen Besuch aller Watterfreunde aus nah und fern freut sich die Ortsgruppe Hippach des Tiroler Seniorenbundes.

Dabei geht Referent Dr. Peter Kreidl, Facharzt für Public Health an der Med. Universität Innsbruck, auf die Schwerpunkte „Impfmüdigkeit und Impfskepsis“, „Vermeidbare

Wurst-, Schnitzel- Wissenswertes rund und Hendlwatten ums Thema „Impfungen“

7. APRIL, 13.00 UHR: OBSTBAUM-SCHNITTKURS IM WIDUM MAYRHOFEN 105. Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins am 13. April um 20.00 Uhr im Widum Mayrhofen. Eine große Tombola und ein interessanter Vortrag erwartet alle Blumenliebhaber.

Krankheiten durch Impfung“, „Was bedeutet ‚Herdenschutz’?“ sowie „Wo liegt die Verantwortung des Einzelnen zum Thema Impfen?“ ein. Im Anschluss werden Fragen der Zuhörer beantwortet. Eintritt: Frewillige Spenden zugunsten des Sozial- und Gesundheitssprengels Zell am Ziller und Umgebung.

SPRACHKURSE STUMM

Theater am Fügenberg

Vortrag der Erwachsenenschule Zell am Ziller, 16. April

Es hat schon Tradition, das Theater im Gasthaus Goglhof. Heuer bringt der Theaterverein Fügen/Fügenberg Ralph Wallners Bolzbachschwank „Der Fußballkinig“ auf die Bühne.

19.30 Uhr, referiert Dr. Shima Poostchi, Trainerin und Coach im Bereich Charakterbildung, Arbeitsklima sowie Lern- und Beziehungskultur, in der Neuen Mittelschule über die richtige Haltung und das Wohlergehen, das sich dadurch ergibt.

Fußballfieber „Es kommt auf die Haltung an“ im Goglhof Am Montag, 16. April, sem Vortrag werden wir ge-

Premiere hat der Dreiakter am Freitag, 6. April, 20 Uhr. Weitere Vorstellungen gibt’s am Samstag, 7., Freitag, 13., Samstag, 14., Freitag, 20., Samstag, 21., Feitag, 27. und Montag, 30. April, jeweils um 20 Uhr. Am Sonntag, 29. April, findet eine Vorstellung um 16 Uhr statt. Eintritt: € 9,-.

„Es kommt auf die Haltung an“, heißt der Vortrag der Autorin und Gründerin von „Shira Publishing“, die über den Inhalt verrät: „Sich Wissen und Kompetenzen anzueignen ist erstrebenswert - jedoch ist die dritte Säule der persönlichen Entwicklung, die Haltung, entscheidend für das Wohlergehen des Einzelnen und der Gesellschaft. In die-

meinsam entdecken, wie wir eine wertschätzende Haltung einnehmen können mit dem Bewusstsein, dass wir alle die Ressourcen, die dafür benötigt werden, in uns haben. Wir erkennen, welches Potenzial in uns Menschen steckt und wie wir es zum Wohle aller entfalten können.“

MONTAG, 09.04. Kursstart: "Italienisch im Tourismus" für Anfänger, NMS, 19.30 Uhr, Anmeldungen: 0681 / 102 848 04 DONNERSTAG, 12.04. Kursstart: "Spanisch für Anfänger", NMS, 19.00 Uhr, Anmeldungen: 0681 / 102 848 04

ENERGIEBERATUNG ZILLERTAL Die Energieberater von Energie Tirol, Gerhard Krismer und Sepp Rinnhofer, stehen nach individueller Terminvereinbarung für Sie zur Verfügung.

Referentin: Frau Dr. Shima Poostchi

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Infos & Anmeldung: Umweltzone Zillertal 05282-55066


6

GLAUBENSNACHRICHTEN

14 | 2018

www.pfarremayrhofen.at, pfarre.mayrhofen@pfarre.kirchen.net

www.seelsorgeraum.ried-kaltenbach.at

RÖM. KATH. PFARRAMT MAYRHOFEN

RÖM. KATH. SEELSORGERAUM RIED-KALTENBACH

GOTTESDIENSTORDNUNG 6.4. - 15.4.2018

GOTTESDIENSTORDNUNG RIED-KALTENBACH, 7.4. - 13.4.2018

Herz-Jesu-Freitag, 06.04. 19.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung Beichtgelegenheit 19.30 Uhr Abendmesse f. Rosina u. August u. Knauer/ f. Alois u. Runfried Pfeiffer/f. Maria Schmidhofer/f. Verst. der Fam. Schneeberger, Hollenzen/ f. Manfred u. Katharina Wechselberger u. Ang./f. Hanspeter Hochmuth u. Großeltern/f. Paul Wechselberger

Mittwoch, 11.04. 7.00 Uhr Frühmesse

Samstag, 07.04. Ried - Rosenkranz

Freitag, 13.04. 19.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung, Beichtgelegenheit 19.30 Uhr Abendmesse f. Verst. der Fam. Geisler-Roscher/f. Walburga Kaserer u. Eva Polak/f. Martin, Jakob u. Viktoria Schneeberger/f. Annemarie Wechselberger/f. Fam. Kröll, Kassner/f. Simon u. Zenzl Kröll/f. Harald Binder u. Großeltern

2. Sonntag der Osterzeit – „Weißer Sonntag“, 08.04. 8.30 Uhr Hl. Messe z. Ehren d. Hl. Antonius VG f. Anna u. Friedrich Daum/Franz Kofler u. Franz Plattner jun./Johann Brugger jun. u. sen., Anna Brugger u. Maridl Luxner 19.30 Uhr Hl. Messe f. d. Pfarrgemeinde VG f. Theresia u. Andreas Mair/Lisi u. Josef Hofer/ Aloisia u. Peter Margreiter/Elisabeth Eberharter, Maria Brunner u. Angehörige/Johann u. Franz Wildauer mit Großeltern (Obwiesen)/KR Josef Wegscheider

Samstag, 07.04. 19.30 Uhr Vorabendmesse f. Billy Dengg/f. Jakob u. Maria Kröll/f. Martin Garntner u. Ang./f. Karl Eder/f. Hansjörg Rieser/f. Barbara Mader/f. Kajetan Hotter u. verst. Ang./auf bestimmte Meinung Weißer Sonntag, 08.04. 10.00 Uhr Pfarrgottesdienst mit Vorstellung der Erstkommunionkindern und Tauferneuerung Montag, 09.04. 19.00 Uhr Rosenkranzgebet 19.30 Uhr Abendmesse Dienstag, 10.04. 10.30 Uhr Messe Sozialzentrum

Samstag, 14.04. 11.30 Uhr Taufe von Luca Schneeberger 14.00 Uhr Taufe von Leonhard Louis Geisler 19.30 Uhr Vorabendmesse f. Karl Eberharter/f. Rosa u. Franz Heim/f. Thomas u. Stefan Sporer/f. Peter Kröll, Otto u. Elisabeth Rieser/f. Josef u. Irma Fankhauser/f. Georg Eberharter/f. Alois Neuner Sonntag, 15.04. 10.00 Uhr Pfarrgottesdienst 11.30 Uhr Taufe von Julian Amor

EVANGELISCHE PFARRGEMEINDE JENBACH/ZILLERTAL Martin-Luther-Platz 1, 6200 Jenbach, Tel/Fax 05244 / 62448 E-Mail: jenbach@evang.at, www.evangelisch-jenbach.at. Wir laden herzlich ein zum Gottesdienst, am Sonntag, 08.04.2018 um 10.00 in der Christuskirche in Wattens.

Montag, 09.04. ab 19.00 Uhr Anbetung

19.30 Uhr Kaltenbach – Franziskusmesse z. Ehren d. Muttergottes u. f. d. Armen Seelen Donnerstag, 12.04.

ab 19.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung

19.30 Uhr Ried – Hl. Messe

Das ewige Licht brennt von 08.04. – 14.04. in Ried f. Franz Kofler u. Franz Plattner jun./KR Josef Wegscheider/in Kaltenbach f. KR Josef Wegscheider Ab 7. April finden die Samstag-Rosenkränze wieder um 19.30 Uhr statt. Gottesdienste im Seelsorgeraum Ried: Sonntag 8.30 und 19.30 Uhr

www.seelsorgeraum.uderns.at

RÖM. KATH. SEELSORGERAUM UDERNS GOTTESDIENSTORDNUNG UDERNS, 7.4. - 13.4.2018 Samstag, 07.04. 18.30 Uhr Hl. Messe f. Priester u. Ordensberufe VG f. Alois Troppmair/Hans Schiestl/ Maria Daigl u. Arme Seelen/ Theresia Steiner, Anton, Katharina u. Karl Häusler Das ewige Licht brennt von 08.04.-14.04. f. Bianca Rieder/ Maria Daigl u. Arme Seelen 2. Sonntag nach Ostern – „Weißer Sonntag“, 08.04. 10.00 Uhr Hl. Messe f. d. Armen Seelen/VG f. Eltern Wil-

dauer, Geißler u. Verwandte Dienstag, 10.04. 18.30 Hl. Messe – Abschluss-Gottesdienst d. Erstkommunionvorbereitung Donnerstag, 12.04. 18.30 Uhr Rosenkranz Gottesdienste im Seelsorgeraum Fügen: Samstag 19.30 und Sonntag 10.00 Uhr Uderns: Samstag 18.30 und Sonntag 10.00 Uhr

CHRISTLICHE GEMEINDE Pastor Detlef Kohl, Tel. 0676 / 91 64 289; Gottesdienste finden in der Polytechnischen Schule statt. SONNTAG: 10.30 Uhr in Englisch und 17.30 Uhr in Deutsch. Diese Gottesdienste falls nötig auch bilingual. DONNERSTAG: 19.30 Uhr Bibelstunde in Deutsch und Englisch.

NEUAPOSTOLISCHER GOTTESDIENST Jeden 1., 3. und 5. Sonntag im Monat jeweils um 9.30 Uhr im Europahaus-Mayrhofen. Die übrigen Gottesdienste können in der Gemeinde Jenbach besucht werden.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


14 | 2018GEMEINDEGESCHEHEN RTALER AKTUELL IM ZILLERTAL

MONDKALENDER

Stumm

Nachwuchstalent beeindruckt in Solo-Stück

Junge Schauspiel-Künstlerin mit großem Talent Im Juni 1995 war's, als Lisa Kröll "einem Tiroler Ei entschlüpfte". Und nur wenige Jahre dauerte es, bis sie ihre Leidenschaft fürs Theaterspielen entdeckte. Schon als Kind wirkte sie in zwei gespielten Märchen in der Bauernkuchl in St. Margarethen/Buch in Tirol mit, und mit Rollen bei der Volksbühne Jenbach-Wiesing sammelte sie weitere Bühnen-Erfahrungen, bis sie sich entschloss, nach ihrer Ausbildung an der HTL Bau und Design und zur freiberuflichen Tätigkeit als Illustratorin und Grafikerin, die Schauspielerei zum Beruf zu machen. Das Talent erbte sie von ihrer Mutter, die sich ebenfalls seit ihrer Jugend und neben ihrem Beruf als Lehrerin engagiert dem Theater verschrieben hat und letztes Jahr das kabarettistische Projekt KultUHRzeit ins Leben rief. Und auch Bruder Alex zieht es immer wieder mal auf die ein oder andere Laienbühne.

Gefragte Jungmimin "Ich, Ulrike, schreie" schildert die letzten Stunden der RAF-Aktivistin Ulrike Meinhof in Haft, bevor sie Selbstmord begeht. Auf wenigen Quadratmetern, unter dem kalten Licht einer stetig leuchtenden Neonröhre und völlig abgeschirmt von äußeren Reizen, prangert Ulrike Meinhof Missstände in Staat und Gesellschaft an. Lisa Kröll geht in ihrer Darstellung, unter der Regie von Geirun Tino, in dem ca. 45 Minuten langen fiktiven Monolog an ihre Grenzen und liefert eine beeindruckende schauspielerische Leistung.

Im Pygmalion Theater Wien ist Lisa Kröll zurzeit außerdem als Anna in Franz Kafkas "Der Prozess" sowie als Reporterin in Stefan Zweigs "Die Schachnovelle" zu sehen und hatte gleichfalls schon Auftritte im Ateliertheater Wien. Das Stück "Ich, Ulrike, schreie" von Dario Fo und Franca Rame wird an verschiedenen Orten gespielt, als Tirol-Gastspiel am 14. April, 20 Uhr, in der Bauernkuchl St. Margarethen sowie am 15. April, 20 Uhr, im Theatersaal Tipotsch in Stumm. Kartenreservierung: 0650/8536714. gm

6. bis 12. April

Eine Woche ganz im Zeichen des abnehmenden Mondes. Alles wird und fällt nun leichter, ob es sich ums Entschlacken und Abnehmen handelt, um lästige oder ungesunde Angewohnheiten loszulassen oder sogar um nicht mehr funktionierende Beziehungen zu beenden. Kurz, jeden Ballast, der Sie bekümmert und betrübt, können Sie in dieser Zeit einfacher loswerden als zu jeder anderen. Ebenfalls gut ist es, durch Sport so richtig ins Schwitzen zu kommen und dadurch Giftstoffe auszuschwemmen. Die Schmerzempfindlichkeit ist bei abnehmendem Mond geringer, sodass dies für manche Zahnbehandlungen oder Operationen der ideale Zeitpunkt ist. Zahnfüllungen oder Zahnkronen, die Sie am Montag, Dienstag oder Mittwoch bekommen, halten lange. Kosmetische Behandlungen und Hautpflege sollten in dieser Woche ebenfalls auf dem Programm stehen. Freitag, Montag und Mittwoch sind besonders günstige Tage, um die Haare zu waschen. Am Donnerstag jedoch sollten Sie auf Haarewaschen und -schneiden verzichten.

© Alex Kröll

© Stefan Kratochvill

Die Jenbacherin Lisa Kröll ist 22 Jahre jung, absolvierte eine Ausbildung an der Wiener Schauspielschule Pygmalion und überzeugt zurzeit als RAF-Aktivistin Ulrike Meinhof. Mit dem Stück "Ich, Ulrike, schreie", einer Produktion des Pygmalion Theaters, gastiert sie am 15. April in Stumm.

Lisa Kröll als Ulrike Meinhof

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Leichter von der Hand gehen in dieser Woche außerdem verschiedene Alltagstätigkeiten im Haushalt, sei es Wäschewaschen, Aufräumen oder Putzen. Darüber hinaus ist diese Mondphase perfekt, um zu renovieren. Im Garten wiederum sind jetzt umgraben sowie das Sähen und Pflanzen von Gemüse angesagt und zwar jenes, welches unterirdische Triebe entwickelt.

7


AKTUELL IM ZILLERTAL

KOPF LEUTE INSERATE DER VONWOCHE HEUTE

8

14 | 2018

Mayrhofen

„Weihnachten“ im Europahaus Die Freude war groß bei den drei Europahaus-Technikern, als die PKE Innsbruck die vier neuen Beamer lieferte. Euro 100.000,- investiert das Europahaus heuer in die neu-

este Beamertechnik und in die Umstellung auf HD, um auch zukünftig Kunden und Besuchern ein Angebot „state of the art“ zu präsentieren.

Duo Zillertal – auf der Lackenalm

Die glücklichen Techniker: Stefan Eberharter, Franz Gruber & Martin Eberharter

Die Wolkensteiner – im Pop Down Hotel

Infoabend in der AK

Experten-Tipps für Teilzeitarbeit Immer mehr Erwerbstätige gehen einer Beschäftigung in Teilzeit nach, mit weitreichenden Konsequenzen für das soziale und familiäre Umfeld.

Fotos: Hubert Aschenwald

Frühlingsgefühle

Winterfinale – auf der "Schianachschneid" Willi, Jakob und Müne

Arbeiten in Teilzeit ist ein Phänomen, das in den letzten 20 Jahren das Erwerbsleben grundlegend verändert hat. Weitreichende Konsequenzen für die Lebensumstände der Beschäftigten sowie deren soziales und familiäres Umfeld waren die Folge. In Tirol lag die Teilzeitquote im Jahr 2016 bei 30,7 Prozent. Und während nur neun Prozent der Männer in Teilzeit arbeiteten, traf das auf 45 Prozent der Tiroler Frauen zu. Die Hintergründe, warum immer mehr Erwerbstätige einer Beschäftigung in Teilzeit nachgehen, sind dabei sehr unterschiedlich. Beim kostenlosen AK Info-

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

abend „Tipps für Teilzeitarbeit“ am Dienstag, 17. April, in der AK Schwaz, Münchnerstraße 20, beleuchtet ein Experte u. a. arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtliche Aspekte der Teilzeitarbeit. Weiters gibt es einen Überblick über die Anforderungen der besonderen Teilzeitbeschäftigungsformen, wie Eltern-, Bildungs-, Pflege-, Hospiz- und Altersteilzeit und praktische Ratschläge dazu.
Im Anschluss können themenspezifische Fragen in einer offenen Diskussionsrunde besprochen werden. Anmeldung erforderlich unter: 0800/22 55 22 – 3737 oder schwaz@ak-tirol.com


14 | 2018

AKTUELL IM ZILLERTAL

9

G´ freidig g´sund in den Frühling

Abwehrkräfte aktivieren Mit diesen Tipps kommst du gesund über die „Übergangszeit“ vom Winter ins Frühjahr 1. Tanke Sonne & frische Luft Die Sonne auf unserer Haut bildet Vitamin D. Dieses aktiviert sogenannte Killerzellen, die unser Immunsystem stärken. Sie erkennen kranke Zellen und vernichten sie. Such dir ein windgeschütztes, feines Sonnenplätzchen und genieße - w. m. täglich - einige Minuten die „wärmenden“ Strahlen. Am besten im T-Shirt, damit möglichst viel Haut aktiviert werden kann. 2. Schlafe ausreichend und übe dich in Gelassenheit Im Schlaf reduziert sich das Stresshormon Cortisol. Der gesamte Organismus regeneriert. Gönn dir auch öfter eine kleine Pause. Öffne das Fenster, schließe die Augen, atme einige Minuten langsam ein und aus, komm zur Ruhe. Dein Körper und dein Geist werden es dir danken!

Denn Angst, Depressionen und chronischer Stress schwächen die Abwehrkräfte. 3. Beweg dich mit Freude Wenn es dir schwerfällt - beginne mit täglich 10 Min. und verlängere nach Bedürfnis. Regelmäßigkeit führt zum Ziel. Freu dich am Vogelgezwitscher, den Körper zu spüren, den Wetterwechsel wahrzunehmen. Merke, wie du Stress abbaust. Besonders gut ist es, so flott zu gehen, dass sich auch die Herzfrequenz erhöht. 4. Trainiere deine Gefäße und dein Herz-Kreislauf-System Regelmäßige Saunagänge stärken die Abwehrkräfte. Oder mach heiß-kalte Fußbäder. Drei Minuten warm, 20 Sec. kalt. Im Wechsel 3x. Mit kalt enden. Einige Minuten „Tautreten“, dann warme

Socken anziehen, funktioniert genauso. Kleide dich in der Übergangszeit im „Zwiebel-Look“, um besser auf Wetterumschwünge reagieren zu können. 5. Genieße vitalstoffreiche Ernährung Iss täglich Obst und Gemüse, mind. 1/3 roh – am besten heimisch und nach der Jahreszeit (Saisonkalender). Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, natürliche Fette (Butter, Sahne u. kaltgepresste Öle) sowie Nüsse machen eine gesunde Ernährung komplett. Reduziere Fabrikzucker- und Weißmehl-Produkte! 6. Sei gut zu dir Über das Nerven- und Hormonsystem beeinflusst deine psychische Verfassung den Zustand deiner körpereigenen Abwehrkräfte. Mehr lachen,

mehr küssen und schmeicheln, Freundschaften pflegen, Pausen machen, im Wald spazieren, tägl. Dankeschön-Tagebuch führen, Musik und Tanz ... macht dich fröhlicher und zufriedener. Vermeide „Stressbegleiter“ wie Alkohol, rauchen und zu viel Kaffee. 7. Entspanne Geist & Körper Such dir deine eigene Methode, um deinen Alltagsdruck abzubauen. Yoga, Atemtraining, progressive Muskelentspannung (web), Meditation, Qi Gong, entspannendes Vollbad, klassische Musik. Ich wünsch dir eine fröhliche, gesunde Frühlingszeit! Gaby Gasser, Gesundheitsberaterin GGB, 0664 – 249 28 29, www.genussvollgesund.com

Ticket-Vorverkauf gestartet

UCI Straßenrad WM 2018 Von 22. bis 30. September werden die weltbesten Straßenradfahrer/-innen in Innsbruck-Tirol um die Medaillen fahren. Insgesamt zwölf Mal wird im September WM-Gold bei der UCI Straßenrad WM 2018 vergeben. Die ersten Fans haben sich die besten Plätze an der Ziellinie bereits gesichert. All jene, die auch hautnah dabei sein wollen, die 174 Tage

bis zur WM aber doch lieber in den eigenen vier Wänden verbringen, können seit 1. April Tickets, die in zwei Kategorien verfügbar sind, online bestellen unter www.innsbruck-tirol2018.com. Die tirolweite kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel (VVT & IVB) am Gültigkeitstag des Tickets kommt als absolute Top-Leistung noch dazu. Außerdem

profitieren WM-Ticket-Besitzer/-innen von speziellen Rabatten und Konditionen im Online-Fan-Shop sowie bei den Innsbrucker Nordkettenbahnen. VIP-Gäste haben darüber hinaus Zutritt zur exklusiven, überdachten VIP-Zone sowie zum VIP-Außenbereich direkt an der Ziellinie. Ein durchgehendes all-inclusive Catering, Indoor-Sitzmöglichkeiten

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

sowie eine gemütliche Lounge-Area vervollständigen das Paket. Fans im Zielbereich sind mitten im Geschehen und hautnah dran an den Stars der Szene. Tickets für diesen Bereich sind bereits ab € 9,90, Pässe für den VIP-Bereich ab € 180,- verfügbar. Alle Preise und inkludierten Leistungen finden Sie online unter: www. innnsbruck-tirol2018.com


AKTUELL IM ZILLERTAL

14 | 2018

stimmig und vielsaitig

Junge Talente musizieren für guten Zweck Fotos: Lionsclub Zillertal

10

Sophia Keiler - Sopran

Der Lionsclub Zillertal hat wieder ein interessantes Konzert auf dem Programm. Nach dem Vorjahr präsentiert er heuer bereits zum zweiten Mal junge musikalische Talente aus Tirol. Das Konzert findet am Samstag, 14. April, um 20.00 Uhr in der Aula der Neuen Mittelschule Zell statt. Schon der Titel "stimmig und vielsaitig" verrät, worum es in diesem Konzert geht: um Gesang und Saitenmusik. Dabei verspricht die Besetzung

David Kerber - Tenor

Laura-Maria Waldauf - Violine

- Sopran, Tenor, Violine, Cello und Klavier - ein abwechslungsreiches Programm der Klassik und Romantik. Die jungen Musikerinnen und Musiker, Sophia Keiler aus Aschau i. Z., David Kerber aus Innsbruck, Laura-Maria Waldauf aus Schwaz und Antonia Neußl aus Kaltenbach (begleitet am Klavier von Alexander Ringler) präsentieren Werke von Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Johann Strauss, Franz Lehár u. a.

ren sie alle bereits auf einem hohen musikalischen Niveau, was eine interessante weitere Entwicklung ihres Könnens erwarten lässt.

Trotz ihrer Jugend musizie-

Das

Der Lionsclub möchte mit diesem Konzert vielversprechenden musikalischen Talenten aus Tirol die Möglichkeit bieten, ihr Können vor Publikum zu präsentieren und damit zeigen, welch großartige junge Menschen in unserer Region beheimatet sind. Publikum

unterstützt

Antonia Neußl - Cello

mit seinem Konzertbesuch darüber hinaus die primäre Aufgabe des Lionsclubs, unverschuldet in Not geratenen Menschen im Zillertal ein wenig helfen zu können. An dieser Stelle sei auch den zahlreichen Sponsoren für ihre finanziellen Beiträge gedankt. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt ausschließlich wohltätigen Zwecken zugute. Vorverkauf in allen Volksbank-Filialen im Bezirk Schwaz. Reservierungen: 0676/3580020.

Erstaunliche Testergebnisse aus dem Hintertuxer Eispalast

Mikroorganismen aus dem Eis gegen Antibiotika resistent Mikroorganismen in der Kryosphäre zeigen Resistenzen gegen Antibiotika: Zu diesem Ergebnis kam der Student Daniel Gattinger in seiner Masterarbeit, die er in der Arbeitsgruppe von Birgit Sattler am Institut für Ökologie verfasst hat. Für zahlreiche Organismen ist es ein wichtiger Überlebensmechanismus, zu lernen, mit Antibiotika umzugehen. Da viele Antibiotika natürlichen Ursprungs sind, überrascht deshalb nicht, dass Bakterien Resistenzen ausbilden.

„Die Keime haben im Lauf ihrer Entwicklung gelernt, mit den in ihrer Umgebung vorkommenden Antibiotika zurechtzukommen“, erläutert Gattinger. Insgesamt hat er die Reaktion von 62 kultivierten Bakterienstämmen aus dem Hintertuxer Eispalast auf sechs in der Medizin eingesetzte Antibiotika getestet; um den Einfluss des Menschen besser sichtbar zu machen, wählte er neben natürlich gewonnen Antibiotika ebenfalls semisynthetische und synthetische

Substanzen. Auch wenn Gattinger mit Resistenzen gerechnet hat, überraschte ihn die Deutlichkeit der Ergebnisse: „Nur bei einem der 62 isolierten Stämme waren alle Antibiotika wirksam. 61 der 62 untersuchten Bakterien-Stämme zeigten eine Resistenz gegen mindestens ein Antibiotikum; 57 von 61 gegen mindestens zwei Antibiotika und nur acht der 62 Bakterien waren nicht multiresistent – also gegen weniger als drei Antibiotika resistent.“

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

KULINARIK Die Kraft der Frühlingskräuter entdecken Beginn: Freitag, 13.4.2018, 14.00 bis ca. 17.00 Uhr Ort:

NMS Zell am Ziller

Leitung: Jutta Pillinger, Kräuterpädagogin Gebühr: € 15,+ € 5,- Materialkosten


14 | 2018

UNSER NACHWUCHS

AKTUELL IM ZILLERTAL

Mayrhofen

Straßen- und Parkplatzsperren im Rahmen der Snowbombing-Woche von 08. – 14. April 2018 Aufgrund der Veranstaltungen im Ort von Mayrhofen müssen an gewissen Tagen Straßenund Parkplatzsperren durchgeführt werden. Roadtrip am Sonntag, den 08. April 2018 Gesamtsperre der oberen Hauptstraße in der Zeit von 16.45 – 19.30 Uhr von Haus Nr. 436 (Rieser-Malzer-Kreuzung) bis Haus Nr. 850 (Gasthof Brücke, Hollenzbrücke) Streetparty am Dienstag, den 10. April 2018 In der Zeit zwischen 12.00 – 24.00 Uhr kommt es in folgenden Bereichen, die dem Veranstaltungsgelände angrenzen, zu Straßensperren & Umleitungen: • Kreuzungsbereich Pfarrer-Krapf-Straße, Scheulingstraße, Brandbergstraße • Gesamte Pfarrer-Krapf Straße (Mo’s bis Karghaus) • Scheulingsstraße (Sandhofer bis Karghaus) Es besteht in diesen Bereichen beidseitiges Halte- und Parkverbot! Im Rahmen der Streetparty am Musikpavillon

sind jeweils von Sonntag, 08.04.2018 ab 18.00 Uhr bis Mittwoch, 11.04.2018, 12.00 Uhr, folgende Parkplätze teilweise bzw. zu gewissen Zeiten zur Gänze gesperrt: • Parkplatz Musikpavillon • Parkplatz Pfarrer-Krapf Straße Nord und Süd • Parkplatz Scheulingstraße (Scotland Yard) Selbstverständlich wird darauf geachtet, dass so viele Parkplätze wie möglich freigehalten bzw. so schnell als möglich wieder zur Benützung freigegeben werden. Um Beachtung der jeweiligen Beschilderung wird gebeten! Open-Air-Konzerte am Waldfestplatz am Donnerstag, 12.04. & Freitag, 13.04.2018 Straßensperren & Umleitungen werden in der Zeit zwischen 13.00 – 24.00 Uhr durchgeführt. Die Zufahrt ist über die Umleitung Zillergrundstraße (Kegelbahn) bis Haupteingang Friedhof möglich. Da

über diesen Weg ausschließlich eine Rettungsgasse für Einsatzfahrzeuge zum Veranstaltungsplatz besteht, bitten wir, die Zufahrten zum Friedhof, wenn möglich, zu meiden. Zufahrt über die Brandbergstraße • zum Veranstaltungsgelände ist ausnahmslos verboten • ausschließlich für Anrainer bis Haus Nr. 356 gestattet • ist für Taxis ausnahmslos verboten! Stellplätze: Waldcafé Mayrhofen Alle Zufahrtstraßen des Veranstaltungsbereiches sind Rettungswege und daher ausnahmslos in den gesamten Bereichen freizuhalten. Es besteht in diesen Bereichen beidseitiges Halte- und Parkverbot mit Abschleppzone! Die Friedhofsbesucher werden am Donnerstag, 12.04. und Freitag, 13.04. gebeten, ausschließlich den Haupteingang zu benutzen. Die Parkplatzbenutzung ist an diesen Tagen eingeschränkt.

ISABELLA BIERENT KALTENBACH geboren am 18.03.2018 um 18.50 Uhr, 3335g/50cm Tamara und Daniel Bierent

In Zusammenarbeit mit dem BKH Schwaz, „Baby Smile“-Klinikfotografie und mit Erlaubnis der stolzen Eltern dürfen wir Ihnen in dieser Rubrik die neugeborenen Zillertaler/-innen vorstellen.

WERBUNG IN DER ZILLERTALER HEIMATSTIMME – IHR 3-facher VORTEIL

1

Werbung die gesehen wird! eine gekaufte Heimatstimme wird nicht ungelesen entsorgt

2

Exakte Angaben zu Auflage, Streuplan und Zielgebiet

von Tux bis Strass und darüber hinaus

3

GRATIS PR-Artikel im Redaktionsteil ab 1/2 Seite Inserat in Farbe gratis PR zur Firmenpräsentation

KONTAKT: Werbeagentur „die Praxis“ | Schmiedwiese 173, Mayrhofen | T 05285-62000-22 | anzeigen@zillertalerheimatstimme.at ZILLERTALER HEIMATSTIMME

11


12

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN

GRATULATIONEN

Tux

TUX GRATULIERT

Atemberaubende Einblicke in die Gletscherwelt Am 22. März machte sich die 4. Klasse der Volksschule Tux auf den Weg zum Natureispalast am Hintertuxer Gletscher.

Am 28. März konnte Frau Adele Wechselberger, Tux 128, ihren 80. Geburtstag feiern. Bürgermeister Simon Grubauer überbrachte die besten Glückwünsche.

Die Gemeinde und die Pfarrgemeinde Tux wünschen der Jubilarin noch einmal alles erdenklich Gute, vor allem aber Gesundheit und noch möglichst viele Jahre im Kreise ihrer Angehörigen.

Mit der Gletscherbahn fuhren wir bis zum Aussichtsplateau an der Gefrorenen Wand. Dort wurden wir bereits von Roman Erler erwartet. Nach einer kurzen, spannenden Einführung begaben wir uns zum Eingang des Eispalastes. Ausgerüstet mit Helm und warmer Kleidung tauchten wir in die atemberaubende

FINKENBERG GRATULIERT Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag: Am 7. April

feiert Herr Johann Neumann, Brunnhaus 406, den 65. Geburtstag

Am 9. April

feiert Herr Rudolf Dornauer, Au 40, den 85. Geburtstag

Am 10. April

feiern Herr Gerhard Wechselberger, Au 65, den 65. Geburtstag, und

Herr Dieter Roehmer, Persal 227, den 75. Geburtstag Am 11. April

feiert Herr Josef Kröll, Dornau 308, den 84. Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch zur „Diamantenen Hochzeit“ Am 11. April

feiern Gisela und Fritz Rauch, Dornau 331, die “Diamantene Hochzeit“

Die Gemeinde wünscht alles Gute, viel Glück und Gesundheit!

SPRUCH DER WOCHE

Einsamkeit ist der Weg, auf dem das Schicksal den Menschen zu sich selber führen will. Hermann Hesse dt. Dichter

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Welt unter dem Gletscher ein. Ein besonderes Highlight der Führung war sicherlich die Bootsfahrt auf dem Eissee, tief im Inneren des Gletschers. Überwältigt von den vielen Eindrücken und den interessanten Fakten mussten wir uns schon bald wieder auf den Heimweg machen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Hintertuxer Gletscherbahn für die kostenlose Beförderung und an Roman Erler für die kostenlose Führung im Natureispalast.

14 | 2018


14 | 2018

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

13

Noch rasch kosten und "Ausstellung schauen"

Letzter Tuxer Måcht im Mehlerhaus und letzter Öffnungstag im Museum für diese Saison Am Freitag, den 6. April, gibt es noch einmal die Möglichkeit, von 15.00 bis 17.00 Uhr heimische Produkte zu verkosten und zu kaufen. Beim Måcht wollen wir unsere heimischen Anbieter unterstützen und freuen uns schon auf ihre Angebote wie Bergkäse vom Junsberg, selbstgebackenes Brot, würzige oder scharfe Würste und Specksorten, Bienenhonig von den Tuxer Berghängen, cremiges Joghurt, Süßes für Naschkatzen, Tuxer Craft Bier, geschliffene und spezielle Schmucksteine sowie Handwerkskunst aus

verschiedenen Holzsorten. Es ist bestimmt für jederman (-frau) etwas dabei. Besucher, die schon etwas früher im Haus eintreffen, können von unserer Chronistin Ilse viel Interessantes über die Olpererausstellung erfahren. Wir freuen uns auf viele Besucher, die sich Zeit nehmen, an diesem Nachmittag nach Madseit zu kommen. Ein herzliches Dankeschön an all die Vermieter mit ihren Gästen für eure Treue, Unterstützung und Besuche in diesem Winter. Das Mehlerhaus-Team

Sozialzentrum Mayrhofen

Gelungene März-Feier Am letzten Mittwoch im März wurde im „Gepflegten Wohnen“ Mayrhofen wieder groß gefeiert. Man ließ alle März-Jubilar/-Innen im Mehrzwecksaal hochleben.

der über ein kleines Geschenk zur ihrem Ehrentag freuen. Ganz besonderes freute uns der zahlreiche Besuch aus Zell, woher viele Bewohner bei der Feier dabei waren.

Die Gestaltung und Organisation der Festlichkeit übernahm Gertraud Sporer vom Schwendberg mit ihren fleißigen Helferinnen. Alle Gäste durften sich über köstliche Kuchen und herzhafte Brötchen freuen. Für die musikalische Umrahmung sorgen die beiden Schwendberger Musikanten Kofl Michl (Ziehharmonika, Geige) und Dengg Stefan (Harfe). Mit ihren schmissigen Liedern sorgten sie für beste Stimmung im vollen Saal.

Die Verantwortlichen des Hauses möchten sich im

Namen aller Festgäste bei Gertraud Sporer und ihren Helferinnen Traudl, Magdalena, Anni, Karoline und Leni sowie bei den Musikanten Michl und Stefan für das Zustandekommen dieser stimmungsvollen Geburtstagsfeier bedanken!

Ma mechts gor nit glabn, obr es ischt wohr, iaz weacht des Diadal do a schu 50 Johr. Es Ausschaun hod sich natürlich a bissl vaändacht iba dir Johr, ischt jo gonz klor, oba sei tuat sie no wia sie olm wor. Vu Heachzn olls Guate mechtn mia sogn und winschn dia no gonz viel schiane und gsunde Johr.

Natürlich durften sich auch wieder alle Geburtstagskin-

Bez. Anz.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


14

GRATULATIONEN

AMTLICHE MITTEILUNG DER GEMEINDE MAYRHOFEN

MAYRHOFEN GRATULIERT

AMTLICHE MITTEILUNG

Die Marktgemeinde Mayrhofen gratuliert: am 11. April

Frau Maria Theresia Kopfsguter, zur Vollendung des 60. Lebensjahres.

Herzlichen Glückwunsch!

Die 26. Sitzung des Gemeinderates findet am Mittwoch, 11. April 2018, um 19.30 Uhr im Gemeindesitzungssaal statt.

TAGESORDNUNG 1.

TAFEL MAYRHOFEN Ausgabeöffnungszeiten jeden Freitag von 14.00 bis 15.00 Uhr im „Alten Schulhaus“, 1. Stock, in Mayrhofen. Fällt der Freitag auf einen Feiertag, findet die Ausgabe bereits am Donnerstag statt.

Eröffnung der Sitzung, Begrüßung durch die Bürgermeisterin, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit

2. Genehmigung Protokoll 25. Gemeinderatssitzung (öffentlicher Teil) vom 14. März 2018 3. Genehmigung Protokoll 14. Sitzung Ausschuss für Dorfentwicklung und Raumordnung vom 15.03.2018 4. Änderung des örtlichen Raumordnungskonzeptes im Bereich Sennerei - Hollenzen gemäß Entwurf des Dr. Erich Ortner vom 13.03.2018; Eventualbeschluss 4.1. Änderung des Flächenwidmungsplanes im Bereich Sennerei

- Hollenzen von zuvor Freiland und Sonderfläche in künftig Sonderfläche mit Teilfestlegungen - Reifekeller und Lager, Schaukäserei und Gastronomie, Steinschlagschutzanlage gem. Entwurf von Dr. Erich Ortner GZ 2017-16; Eventualbeschluss

SENIORENRASTL MAYRHOFEN Am 11. April um 14 Uhr im Widum

4.2. Erlassung eines Bebauungsplanes im Bereich Senne-

Altbürgermeister Franz Berger (Tux) zeigt eine Diashow (Bilder mit Text und Musik) unter dem Motto:

Die Botschaft der Berge: Eine Meditation über den inneren Reichtum der Berge. Ich danke Herrn Berger heute schon für seine Bereitschaft, wir freuen uns und hoffen auf viele Besucher! Maria mit Team

rei - Hollenzen; gem. Entwurf von Dr. Erich Ortner vom 13.03.2018. GZ. 2018-04; Eventualbeschluss

5. Erlassung eines Bebauungsplanes im Bereich Rauchenwald; Hundsbichler Andreas (ehem. H. Stefan) gem. Entwurf vom 19.03.2018 GZ. 2018-02; Eventualbeschluss 6. Grenzfeststellung Freihaus - Veit Schragl 7. Neue Grenzziehung Gp.1190/19 - Öffentliches Gut im Bereich Tuxer Straße 798 h-i 8. Genehmigung Protokoll 16. Sitzung des Ausschusses für Verkehr, Wirtschaft und Tourismus vom 12.03.2018 9. Weitere Vorgangsweise Eckartaubachverbauung

AUTOHAUS MAYRHOFEN

10. Bewirtschaftung Busparkplatz beim Sozialzentrum

Das Autohaus Mayrhofen – Huber KG bildet seit 30 Jahren Lehrlinge aus. Mit großem Engagement wird dem Nachwuchs der Beruf des Spenglers, Lackierers und Mechanikers nähergebracht.

11. Beschlussfassung Infrastrukturgesellschaft 12. Genehmigung Protokoll 16. Kulturausschusssitzung vom 22. März 2018 13. Genehmigung Protokoll 7. Sitzung des Ausschusses für Bildung und Familie vom 3. April 2018

© Hubert Aschenwald

14. Beratung / Beschlussfassung über Sanierung Erlebnisbad am bisherigen Standort (kein Neubau ) 15. Berichte Bürgermeisterin, Anträge, Anfragen, Allfälliges (§ 35 Abs. 4 TGO)

VERTRAULICHER TEIL

Stolz ist das Team des Autohauses Mayrhofen auch auf Lehrling Sophia, die vor Kurzem ihre Lehre zur Spenglerin abgeschlossen hat. Speziell in Zeiten des Fachkräftemangels setzt das Autohaus Mayrhofen auf die Ausbildung von Lehrlingen und freut sich darauf, weiterhin der Jugend den Beruf näherzubringen.

16. Genehmigung Protokoll 25. Gemeinderatssitzung ("Vertraulicher Teil") vom 14. März 2018 17. Genehmigung Protokoll 25. Gemeindevorstandssitzung vom 3. April 2018 18. Genehmigung Protokoll 14. Sitzung Ausschuss Wohnraum und Soziales vom 26.03.2018 mit Vergabe 2 Reihenhäuser Hollenzen (Eigentumserwerb)

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

MMag. Monika Wechselberger Bürgermeisterin

14 | 2018


14 | 2018

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

15

Vorbereitungen laufen

Fotos: Gerhard Biller

Alpenregionstreffen der Schützen in Mayrhofen

Martin Hauser bei der Arbeit

Die Vorbereitungen für dieses Mega-Fest von 25. bis 27. Mai 2018 laufen auf Hochtouren. Unter anderem wurde der Altar für die Feldmesse – noch rechtzeitig vor den Osterfeiertagen – fertiggestellt.

im Hintergrund abgelaufen sind und für den Außenstehenden nicht sichtbar waren, wurde nunmehr für alle deutlich erkennbar der Altar für die Feldmesse errichtet bzw. fertiggestellt.

Das Organisationskomitee unter der Leitung von Gerhard Biller arbeitet bereits seit mehr als zwei Jahren intensiv an den Vorbereitungen dieser einzigartigen Veranstaltung.

Die Feldmesse mit Festaktwird im Bereich der Einfahrt Nord auf dem Feld, auf dem das alljährliche Pferderennen stattfindet, abgehalten.

Nachdem die bisherigen Tätigkeiten für dieses Fest meist

Das Team des Tourismusverbandes Mayrhofen/Hippach – angeführt von Vorarbeiter

Aufstellung der Kreuze

Martin Hauser - hat diesen einzigartigen Naturaltar mit viel Feingefühl und großem handwerklichem Geschick errichtet. Die Schützen möchten sich bei dieser Gelegenheit recht herzlich beim Obmann des TVB Mayrhofen/Hippach, Andreas Hundsbichler, bedanken, der es ermöglicht hat, dass dieses tolle Bauwerk so entstehen konnte. Das Programm: Freitag, 25. Mai 2018: Partystimmung im Festzelt mit der Rockgruppe "VolksRock" und DJ Mox.

Samstag, 26. Mai 2018: Offizieller Auftakt des Alpenregionstreffens mit der Aufführung des „Großen Österreichischen Zapfenstreiches“ mit der Militärmusik Tirol. Musikantengala im Festzelt mit den bekanntesten Musikgruppen aus dem Zillertal. Sonntag, 27. Mai 2018: Höhepunkt des Alpenregionstreffens mit Feldmesse (zelebriert von Erzbischof F. Lackner), Festakt und Festumzug mit tausenden von Schützen und Musikanten durch Mayrhofen.

Mayrhofen

Neuerliche Diebstähle im Waldfriedhof ! Unser Friedhofswärter Hans Ostermann musste vor Kurzem berichten, dass in unserem Waldfriedhof wieder Diebstähle begangen bzw. diverse Gegenstände entwendet worden sind.

Die Gemeinde sieht sich daher gezwungen, sowohl die Bundespolizei als auch die Gemeindepolizei von dieser Vorkommnissen zu informieren und diesbezügliche Kontrollen zu veranlassen!

Der bzw. die Täter werden folglich angezeigt und haben mit einem Strafverfahren zu rechnen, sodass noch einmal appelliert wird, diese Taten sofort einzustellen. Dr. Stöckl, Amtsleiter

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Wer seinen Engel stiehltden wird er niemals kennen Wer seine Laterne löschtdem wird sie niemals brennen Wer seine Blume nimmtfeig und anonymdem werden sie in Ewigkeit auch niemals bunt erblüh´n


16

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

14 | 2018

Mayrhofen

88. Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Mit der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 23. März beendete der Männergesangverein Mayrhofen das 88. Jahr seines Bestehens. Zum Auftakt der Vollversammlung, die in traditioneller Weise im Gründungshaus „Alpendomizil Neuhaus“ (Hotel Neuhaus) stattfand, lud der MGV-Mayrhofen gemeinsam mit der Pfarre zur Abendmesse in die Pfarrkirche Mayrhofen. Es zählt zur Gepflogenheit des Chores, im Rahmen eines Gottesdienstes der verstorbenen Mitglieder, der Angehörigen sowie der verstorbenen Freunde und Gönner zu gedenken – insbesondere an Ehrenobmann Konrad Kröll (verst. am 15. Mai 2017 im 74. Lebensjahr), Hermann Knauer (unterstützendes Mitglied, verst. am 22. Juni 2017 im 90. Lebensjahr) und Ehrenmitglied Wilfried Rieser (verst. am 4. März 2018 im 94. Lebensjahr). Zum großen Verlust der im Berichtsjahr verstorbenen Sängerkameraden darf der MGV-Mayrhofen aber auch Erfreuliches berichten. Mit dem bei der Jahreshauptversammlung offiziell erfolgten Beitritt des Sängerkameraden Hans Geisler aus Schwendau konnte der Mayrhofner Männerchor einen hervorragenden und stimmgewaltigen Sänger (1. Tenor) gewinnen. Aktivitäten Nach der Begrüßung der Ehrengäste (Pfarrer Mag. Jürgen Gradwohl, Bürgermeisterin MMag. Monika Wechselberger, Kulturreferentin Gemeindevorstand Burgi Huber, Bezirksobfrau des Tiroler Sängerbundes Gerda Gratz, Altobmann Erwin Brunner, Ehrenmitglied OSR Andreas Gredler, Dir. Stefan Dengg, die Gastgeber Josef und Elisabeth Moigg) sowie aller Mitglieder des Chores durch Obmann

Seit über einem Jahr unterstützt Hans Geisler aus Schwendau als hervorragender Tenorsänger (1. Tenor) den Männergesangverein Mayrhofen. Nun konnte er anlässlich seines offiziellen Eintritts in den Mayrhofner Männerchor das goldene Zeichen des Männergesangvereines Mayrhofen von Obmann Wilhelm Rauch und Chorleiter Hans Rainer entgegennehmen

Wilhelm Rauch, riefen Chronist Hagen Metko und der Obmann die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres in Erinnerung. In 48 Ausrückungen und Auftritten wurde das in 18 Proben erarbeitete Liedgut bei 18 weltlichen und zwölf kirchlichen Ausrückungen vorgestellt. In zwei Ausschusssitzungen wurden die organisatorischen Belange behandelt und mit der Ausrückung einer Abordnung kam der MGV einer gesellschaftlichen Verpflichtung nach. Besonders betroffen zeigte sich der Chor vom plötzlichen und vor allem unerwarteten Tod des Ehrenobmannes Konrad Kröll am 15. Mai 2017. Konrad trat 1958 in den Verein ein, wirkte über viele Jahre

im Ausschuss des Chores und führte und prägte als Obmann weitere 15 Jahre den Chor. Seine Verdienste wurden durch Auszeichnungen und Ehrungen seitens der Marktgemeinde Mayrhofen und des Tiroler Sängerbundes gewürdigt. Am 4. März schloss Ehrenmitglied Wilfried Rieser, ein weit über das Zillertal hinaus bekannter Sänger, im hohen Alter von fast 94 Jahren seine Augen. Wilfried Rieser zählte über 65 Jahre zu den aktiven Mitgliedern des Chores, wirkte im Ausschuss und als Chorleiterstellvertreter. Der Chor würdigte seine Leistungen mit der Ernennung zum Ehrenmitglied, Gemeinde und Tiroler Sängerbund ehrten mit hohen Auszeichnungen. Bei den durchgeführten Ver-

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

anstaltungen besonders hervorzuheben ist der gelungene musikalische Abend „Klingendes Brandberg“ am 20. Juli 2017 im Musikpavillon, während die Veranstaltungsreihe „Klingendes Mayrhofen“ wegen zu geringer Teilnahme nach dem 4. Abend abgesagt werden musste. Auch die 37. Pfitscherjoch-Messe konnte witterungsbedingt nicht stattfinden. Besonders erfreulich dafür die Mitwirkung beim Firmenjubiläum „80 Jahre Amor“, die Bergmesse auf dem Ahorn, das Huamfahrerfest, die Mitgestaltung der Feierlichkeiten rund um die Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Altbürgermeister Günter Fankhauser, das Sängertreffen mit dem Chor „Liederkranz“ aus Kanada, die


14 | 2018

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN

Cäciliafeier, die Mitgestaltung des Chores beim 8. Mayrhofner Advent im stimmungsvollen Ambiente des Waldfestplatzes, das Klöpflsingen bei der „Kiendl-Kapelle in Schwendau, das traditionelle Mayrhofner Klöpflsingen sowie die Eröffnung der vom Tourismusverband Mayrhofen-Hippach initiierten Veranstaltung „Winterzauber im Zillergrund“, die leider durch eine ausgesprochen schlechte Witterung beeinträchtigt worden war. Der MGV-Mayrhofen hat es sich zur Aufgabe gemacht, das religiöse, kulturelle und gesellschaftliche Leben von Mayrhofen mitzugestalten. Und so stellen auch viele – die Pfarre Mayrhofen, die Marktgemeinde Mayrhofen, der Tourismusverband, Vereine, Wirts- und Geschäftsleute – ihre Verbundenheit durch eine vielfältige Unterstützung unter Beweis. Aus diesem Grunde sah sich Obmann Wilhelm Rauch veranlasst, allen zu danken, die den Männergesangverein unterstützen und so zu seinem Erfolg beitragen, allen Sängern, insbesondere Hans Geisler für seine Aushilfe, dem Ausschuss, Pfarrer Mag. Jürgen Gradwohl, der Markgemeinde Mayrhofen mit Bürgermeisterin MMag. Monika Wechselberger, dem Tourismusverband Mayrhofen-Hip-

ERLEBNISBAD MAYRHOFEN Von 16.04. – 04.05. wegen Revision

GESCHLOSSEN. Start in die Sommersaison: Samstag, 05. Mai Sommersaisonkarten ab sofort erhältlich.

DANKE

pach mit Obmann Andreas Hundsbichler, Dir. Stefan Dengg, dem Europahaus Mayrhofen mit GF Mag. Ines Kammerlander, für das gute Miteinander und die Kameradschaft mit der FF Mayrhofen, der Bundesmusikkapelle, der Schützenkompanie und der Dorfgemeinschaft Hollenzen/Eckartau sowie allen Spendern und Gönnern für die großzügige Unterstützung und den Gastgebern Josef und Elisabeth Moigg für die herzliche Aufnahme und gute Bewirtung. Mit einer kurzen Vorschau auf das kommende Vereinsjahr beendete Obmann Wilhelm Rauch seine Ausführungen. Finanzen Kassier Friedl Eberharter erläuterte die Einnahmen und Ausgaben und freute sich mit dem Chor über den positiven Kassastand. Dem Antrag der Kassaprüfer Wilfried Steinlechner und Benni Eder, Obmann und Kassier zu entlasten, folgte die Vollversammlung einstimmig.

17

LIEBER OBERHAUS MICHL! Es isch Zeit, Geltsgott zu sogn! Es isch nit selbstverständlach, dass du so viel deiner Zeit dafür aufbringsch, so vielen Menschen aus nah und fern mit deinem Osterfeuer eine Freude zu bereiten! Es sollte hierbei auch nicht unerwähnt bleiben, dass zwei heimische Betriebe Jahr für Jahr die zahlreichen Besucher mit Speis und Trank versorgen. DANKE! Es sind die Dankbaren, die glücklich sind!

Michl mit den Sponsoren Evi & Franz Josef Eder von Eder Limonaden und Andreas Hundsbichler vom Hotel Edenlehen

Gesang Chorleiter Hans Rainer dankte dem Chor, Ausschuss und Obmann für das „erfolgreiche Zusammenspiel“, für den Einsatz und die Bereitschaft, dankte Dir. Stefan Dengg für seine Unterstützung auf der Harfe und endete seine Ausführungen mit dem Wunsch auf eine weitere gedeihliche und erfolgreiche Zusammenarbeit. Ehrengäste Pfarrer Mag. Jürgen Gradwohl (bereits beim Gottesdienst), Bürgermeisterin MMag. Monika Wechselberger, TSB-Bezirksobfrau Gerda Gratz und Kulturreferentin Burgi Huber würdigten den kulturellen Beitrag des Männergesangvereins für die Marktgemeinde und Pfarre Mayrhofen und bekräftigen weiterhin ihre Unterstützung. (ag.) ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Jedes Jahr ein Highlight – Würstlgrillen mit den Kids


18

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN

GRATULATIONEN

Zell am Ziller

RAMSAU GRATULIERT Schiestl Theresia und Leitner Hildegard - 80 Kürzlich konnten Frau Theresia Schiestl und Hildegard Leitner ihren 80. Geburtstag feiern. Bgm. Friedrich Steiner überbrachte die herzlichsten Glückwünsche. Die Gemeinde Ramsau i.Z. gratuliert den beiden Jubilarinnen ganz herzlich und wünscht weiterhin alles Gute.

9. April: Blutspende-Aktion Alle Mitbürger im Alter von 18 bis 65 Jahren werden herzlich gebeten, sich an der Blutspende-Aktion zu beteiligen. Diese findet am Montag, den 9. April, von 15.00 bis 20.00 Uhr im Gemeindesaal Zell am Ziller statt. Das Rote Kreuz benötigt dringend Blutspender, weshalb um zahlreiche Teilnahme an der gegenständlichen Aktion gebeten wird. Durch

rege Beteiligung wird ein Beitrag für leidende Mitmenschen (Unfälle, Operationen uvm.) geleistet. Wer darf nicht spenden? Wer einmal an Tuberkulose oder Malaria erkrankt war, innerhalb des letzten Jahres eine Operation hatte, innerhalb der letzten fünf Jahre an Hepatitis erkrankt war und innerhalb der letzten vier Wochen eine Erkrankung hatte.

Zell am Ziller

Pflegeeinrichtungen für die Ukraine Jubilarin Theresia Schiestl mit Bürgermeister Friedrich Steiner

Jubilarin Hildegard Leitner mit Bürgermeister Friedrich Steiner

Gratulation Wir gratulieren unserer Julia recht herzlich zur bestandenen Prüfung zur Prophylaxeassistentin. Weiterhin viel Erfolg wünschen Dir Mama, Papa mit Familie Bez. Anz.

Bereits im Jänner dieses Jahres erfolgte eine Lieferung von Schulmöbeln aus den Zeller Bildungsstätten nach Lwiw – der ehemaligen Hauptstadt Lemberg des k.k. Kronlandes Galizien und Lodomerien –, wo diese an Landschulen Weiterverwendung finden. Ende März war nun ein weiterer Transport abzuwickeln. Dabei wurden aus dem alten Trakt des örtlichen Wohn- und Pflegeheimes, welcher bekanntlich neu errichtet werden soll, Möbel, Pflegebetten sowie anderweitige Pflegebehelfe geladen. Diese werden vorerst in Lwiw gesichtet und in weiterer Folge auf Krankenhäuser, Altenheime und

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Einzelpersonen, die im Familienverband gepflegt werden, im Lwiw-Oblast (Verwaltungsbezirk mit rund 2,5 Mio. Einwohner) verteilt. Auch weiteres Schulgestühl für Grundschulen in dieser Region war Teil des Transportes. Damit erfolgt eine sinnvolle Weiterverwendung der Gegenstände. Die Marktgemeinde Zell dankt im gegenständlichen Zusammenhang der Firma Zillertal Bier, welche neuerlich Lagerflächen im „alten Brauhaus“ zur Verfügung stellte, und Bediensteten des Altersheimes sowie Gemeindearbeitern, die das Beladen des Sattelzuges vornahmen.

14 | 2018


14 | 2018

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

19

Zell am Ziller

Entsendung von Christoph Steiner in den Bundesrat Brixen und Trient Sitz und Stimme im Landtag hatte.

Bürgermeister und Gemeindevorsteher, wie sie bis zur Wende des zwanzigsten Jahrhunderts bezeichnet wurden, sowie Zeller Mandatare haben in der Vergangenheit verschiedentlich den Bezirk Schwaz im Tiroler Landtag vertreten. Es waren dies der Brauereibesitzer und Mitbegründer der Zillertalbahn, Kaspar Schneider, der Gastwirt Hans Oberlechner

und die ehemaligen Bürgermeister Josef Lackstätter sowie Walter Amor. Auch ein Geistlicher Herr in der Person von Peter Troger (Capitular-Canonicus des Collegiatstiftes Mattsee, fürsterzbischöflicher Rat, Dechant und Pfarrer zu Zell) vertrat in der Zeit 1891 bis 1919 verschiedentlich den Fürsterzbischof von Salzburg, welcher neben den Bischöfen von

Fußend auf das Ergebnis der Ende Februar stattgefundenen Landtagswahl erfolgt nun die Entsendung des Zeller Gemeindevorstandes Christoph Steiner, als Abgeordneter der Freiheitlichen Partei Österreichs, in das Gremium „Bundesrat“. Damit ist Christoph Steiner in der laufenden Legislaturperiode der jüngste Mandatar in der Länderkammer. Der Bundesrat setzt sich aus 61 Mitgliedern zusammen und hat die Hauptaufgabe inne, die Vertretung der Interessen der Länder im Prozess der Bundesgesetzgebung wahrzunehmen. Gemeinsam mit dem Nationalrat übt der Bundesrat die Gesetzgebung des Bundes aus und verfügt über die verschiedensten Kontrollinstrumentarien, weiters

kommt ihm eine bedeutende Mitwirkung in Belangen der EU-Gesetzgebung zu. Es ist zweifelsohne ehrenvoll, einen Gemeindevertreter in die Legislative des Bundes entsenden zu können, darüber hinaus darf auch jener Wert nicht vernachlässigt werden, wenn über Gesetzgebung und Neuerungen in verschiedensten Bereichen Informationen aus erster Hand ergehen. Christoph Steiner dürfte der erste in den Bundesrat delegierte Zeller sein, zumindest ist in den Chronikaufzeichnungen nichts Anderweitiges vermerkt. Die Marktgemeinde Zell am Ziller gratuliert zur ehrenvollen Berufung in die Länderkammer recht herzlich und wünscht dem neuen Bundesrat, dessen Angelobung am 3. April erfolgte, viel Erfolg am „politischem Parkett“.

Zell am Ziller

Fastensuppe zugunsten des Sozial- und Gesundheitssprengels Die Fastensuppe gehört in der vorösterlichen Zeit zur guten Tradition. Auch in Zell am Ziller wurde diese Aktion kürzlich wieder durchgeführt. Organisatorin Manuela Flörl hat mit ihren Helferinnen ein reichhaltiges Sortiment an schmackhaften Suppen bereitgestellt, welche den vielen Besuchern sichtlich gut schmeckten. Kaffee und Kuchen rundeten das kulinarische Angebot ab. Die Suppen wurden uns dankenswerterweise zur Verfügung

gestellt von: Posthotel Zell, Zapfenhof Zellbergeben, Sonnenhof Zell, Freizeitpark Zell, Hoflacher Christl Gerlos. Vielen Dank auch an die Firma Ezeb für die Brötchen, der Brauerei Zell, Gredler Limonaden sowie der Sennerei Mayrhofen.

Einen herzlichen Dank an Manuela und ihren Helferinnen und einen ganz großen

Durch die Fastensuppenaktion wird die gelebte Solidarität mit dem Sozial- und Gesundheitssprengel sichtlich spürbar. Der erzielte Erlös wird für verschiedene Projekte im Sozialsprengel Verwendung finden. ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Dank an die vielen Besucher & die eingelangten Spenden!

Anton Kreidl


20

KOPF LESERECKE INSERATE DER WOCHE

GRATULATIONEN

14 | 2018

ROHRBERG GRATULIERT

Wenn sich Winter & Frühling nicht einig sind

Hotter Georg - 70 Hotter Georg, 6280 Rohrberg 41, feierte seinen 70. Geburtstag. Die Gemeinde gratuliert dem Jubilar recht herzlich und wünscht ihm noch viele schöne Jahre im Kreise seiner Familie.

Jubilarin Hildegard Leitner mit Bürgermeister Friedrich Steiner

DANKE nach Kaltenbach und Ried Vor Kurzem überbrachte zwei Vertreter der Landjugend bzw. Jungbauernschaft Ried – Kaltenbach dem „Gesundheits- und Sozialsprengel Stumm und Umgebung“ eine große Spende. Die jungen Leute gingen im Advent als Anklöpfler von Haus zu Haus. Ein herzliches „Vergelt`s Gott“ für den großartigen „Zuschuss“ für die Aufgaben des Sprengels! Pflegerische Aufsicht Nicola Viertl, Toni Rauch und Maria Hauser, Obm.-Stv., Bgm. Klaus Gasteiger

Bilder von Thomas Hoflacher

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

21

Uderns – "Man darf nicht stehenbleiben"

Gemeinde setzt auf innovative Projekte Ob Klimaschutz, Kinderbetreuung, Bau- oder Infrastrukturvorhaben – Bürgermeister Ing. Josef Bucher und sein top aufgestelltes Team haben in Sachen Ortsentwicklung einiges vor. Dabei hilft die gute Zusammenarbeit untereinander. "Wir arbeiten konstruktiv und sachlich", sagt der Bürgermeister, der seine Mitarbeiter/-innen als "tragende Säule" sieht. Und ein Miteinaner braucht es, wenn vorausgedacht und auch mal nicht alltägliche Wege gegangen werden sollen. So wie mit der Entschilderung der Gemeindestraßen, um dem immer mehr um sich greifenden Schilderwald entgegenzuwirken. Wo es Sinn macht, sollen kreuzungsregelnde Verkehrszeichen entfernt, dafür die Rechtsregel wiedereingeführt werden. Gut zusammengearbeitet wird dabei mit dem Ingenieursbüro Huter & Hirschhuber OG. Die General-Verordnung der verbleibenden Verkehrszeichen erfolgt durch die BH Schwaz. "Wir versprechen uns davon eine Verkehrsberuhigung sowie Steigerung der Verkehrssicherheit. Außerdem ist es kostensparend", erklärt Josef Bucher. Gut vernetzt Das größte Infrastrukturvorhaben der Gemeinde für 2018/19 ist der Komplettausbau des Glasfaserinternets in der Talsohle, inkl. begleitender, umfangreicher Straßenbau- und Sanierungsmaßnahmen sowie Wasserleitungserneuerungen und Neubauten, zusätzlich wird das Kanalnetz erweitert. Für dieses Baulos werden in Summe rund 3 Mio. Euro investiert. Parallel dazu erfolgt die Fer-

tigstellung des Leitungsinformationssystems. Zu diesem Zweck wird eine Erhebung aller Wasserleitungs- und Kanalstränge, Schächte und Schieber, Hydranten, Hausanschlüsse, weiters die Straßenbeleuchtung inkl. aller Lichtpunkte durchgeführt. Vor allem im Hinblick auf künftige Wartungs- und Erhaltungsarbeiten bedeutet dies eine große Errungenschaft für die Gemeinde. Anstehende Bauvorhaben In den nächsten zwei bis drei Jahren werden voraussichtlich über 60 Eigentumswohnungen durch örtliche Bauträger neu gebaut. "Damit wird leistbarer Wohnraum für die heimische Bevölkerung geschaffen", so Bürgermeister Bucher. Aufgrund der vorhandenen Gewerbeflächen in günstiger Lage im vorderen Zillertal ist Uderns für betriebliche Ansiedlungen sehr attraktiv. Durch Betriebserweiterungen und Neuansiedlungen - in den letzten Jahren z. B. die "Empl Technologie Schmiede" mit Partnerbetrieben und die Hollaus Bau GmbH - werden zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Attraktiv bleibt gleichfalls das Wohnen, liegen doch Ge-

werbe- und Industriebetriebe örtlich weg vom Wohngebiet. Dass es trotz guter Versorgung mit Betrieben, Märkten und Geschäften immer noch vorhandene, voll erschlossene freie Gewerbeflächen wie ebenso verfügbares Bauland gibt, ist vielleicht mit ein Grund, dass Uderns eine der am stärksten wachsenden Gemeinden ist. Bgm. Josef Bucher freut sich über das konstante Bevölkerungswachstum und mittlerweile über 1850 Einwohner. "Wir werden sicher zu den größten Gemeinden aufschließen." Dank der laufenden Planungen hält die Infrastruktur stets Schritt mit den Bedürfnissen der Einwohner und Gäste. Mittelfristig werden wieder bauliche Maßnahmen an öffentlichen Gebäuden umzusetzen sein. Vor der Konzertsaison im Mai stehen noch Innenausbauarbeiten in der Festhalle an. Sport und Erholung Seit dem Vorjahr ist Uderns Klimabündnisgemeinde und hat mit Aktionen wie der E-Bike-Förderung 2017, der Errichtung zusätzlicher Bushaltestellen im Ort für den Regionalverkehr sowie mit der geplanten Installation einer E-Ladestelle und der Ein-

Ein gutes Team: Bgm. Josef Bucher, Verwaltungsmitarbeiterin Jennifer Lederer, Bauamtsleiter Marco Giehl (v. l.) © Maricic-Kaiblinger

14 | 2018

führung eines E-Car-Sharings am Standort Bahnhofsparkplatz – in Kooperation mit den Zillertaler Verkehrsbetrieben – hier schon einige gute Akzente setzen können. Ein richtiges Naherholungsgebiet für alle ist auf dem rund 70 ha umfassenden Gebiet der Golfsportanlage Zilleral-Uderns und Umgebung entstanden. Nahe der Golfsportanlage, im Bereich Uderns-Süd, plant die Schultz-Gruppe, in den nächsten Jahren ein Appartement-Hotel mit 13 Objekten inklusive Wellnessbereich, Restaurant etc. zu errichten. Zeitnah soll zudem das bestehende Hotel Sportresidenz " Zillertal" um zehn Zimmer erweitert werden. Die Gesamtentwicklung des Dorfes sieht der Bürgermeister sehr positiv und zeigt sich stolz ob der Vielzahl an Vereinen und Einrichtungen im Ort, sei es im traditionellen, sozialen, sportlichen oder kulturellen Bereich. "Wir haben da einige Aushängeschilder." Besonders schätzt er das starke ehrenamtliche Engagement im Ort. "Ohne dieses wäre vieles nicht zu bewerkstelligen", lobt er. Deshalb will das Gemeindeoberhaupt in diesem Bereich weitere Anreize schaffen, "damit die Leute motiviert sind." Im Wachsen befindet sich ebenfalls der Kinderbetreuung- und Bildungssektor. Mit einem Ganzjahres- und Ganztages-Gemeindekindergarten, der Einführung einer gemeindeeigenen Kinderkrippe sowie ab 1. September einer Schülerbetreuung, wird das Angebot in der Kinderbetreuung aufgestockt. gm

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


GESUNDHEIT

SPORT

14 | 2018

Junger Hainzenberger erfolgreich

© Martin Luxner, Gemeinde Hainzenberg

Fabian Geisler in Topform

Foto: istock

22

Wohlfühlen mithilfe der ZIRBE! „Die Königin der Alpen“ wird sie oft genannt. Ein robuster, schöner Baum, ein Meisterwerk der Natur. Und das auch im Hinblick auf unsere Gesundheit. Auch Studien beschreiben die positiven Eigenschaften der Zirbe auf den menschlichen Organismus. Die besonderen ätherischen Öle der Zirbe können unser gesamtes Wohlbefinden positiv beeinflussen. Ganz abgesehen von dem angenehmen Duft, der das Raumklima verbessert und unangenehme Gerüche neutralisiert, wirkt die Zirbe beruhigend auf den Kreislauf und verbessert die Schlafqualität – der Herzschlag kann durch die Wirkung der Zirbe um bis zu 3.500 Schläge pro Tag reduziert werden. Dies entspricht einer Ersparnis von circa einer Stunde Herzarbeit pro Tag! Wissenschaftler sind sich einig: Ausreichender erholsamer Schlaf ist die Grundvoraussetzung für die körperliche, geistige und seelische Gesundheit. Ob Zirbenöl, Zirbenwürfel, Zirbenkissen, Zirbenflocken oder Zirbenkugel auf dem Wasserkrug zur Veredelung des Wassergeschmacks – das besondere Aroma tut unserem Organismus gut. Übrigens: Auch als Geschenksidee erfreuen sich die Zirbenprodukte sehr großer Beliebtheit! www.rieser-malzer.at facebook.com/RieserMalzer

TAFEL UDERNS Ausgabeöffnungszeiten jeden Freitag von 15.00 bis 17.00 Uhr Tafel Uderns im Caritaszentrum Fällt der Freitag auf einen Feiertag, findet die Ausgabe bereits am Donnerstag statt.

Fabian Geisler in voller Fahrt beim Super-G Landescuprennen am Horberg am 10. März

Ein nahezu perfekter Winter mit guten Schneeverhältnissen für alle Wintersportler geht in diesen Tagen langsam, aber sicher zu Ende. Äußerst erfolgreich verlief die Skisaison auch für einen jungen Hainzenberger Sportler: Fabian Geisler, Dörfl 345, hat den Sprung in den erweiterten Landeskader der alpinen Skifahrer geschafft. Er besucht derzeit die Ski-Mittelschule Neustift. Mit viel Talent und ebenso viel Training und Fleiß hat er sich ganz an die Spitze der jungen Skifahrer herangekämpft. Mit Siegen und Podestplätzen im Landescup und Bezirkscup stellt er seine Stärke und Vielseitigkeit immer wieder eindrucksvoll unter Beweis. Diese Leistungen brachten ihm einen Startplatz bei den österreichischen Schülermeisterschaften von 14. bis 16. März in Arriach-Gerlitzen, wo er mit zwei dritten Plätzen in Riesentorlauf und Slalom sowie einem zweiten Platz

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

in der Kombination ebenfalls Spitzenplatzierungen erreichen konnte. Der Lohn dafür war die Teilnahme am internationalen Schülerrennen in Abetone in Italien, wo nur die Besten der internationalen Skiszene startberechtigt sind. Ein internationales Rennen im ÖSV-Team zu bestreiten ist an sich schon eine Auszeichnung. Mit dem Gewinn der Mannschaftswertung wurden die Rennen in der Toskana am 23. und 24. März jedoch für die österreichischen Teilnehmer zu einem gänzlich unvergesslichen Erlebnis. Fabian hat mit einem vierten Platz zudem die Bestätigung erhalten, auch weltweit mit der Spitze mithalten zu können! Dabei ist Fabian kürzlich erst 14 Jahre alt geworden. Als nächsten Schritt strebt er den Besuch des Skigymnasiums Stams an. Wir wünschen für diese Pläne und für die Zukunft alles Gute.


SPORT

23

SVg Mayrhofen

Mayrhofen

Sechs Tore sind am Karsamstag zwischen der SVg Mayrhofen und dem SV Völs gefallen. Der Ausgleich für Völs fiel in der Nachspielzeit und damit gab es für beide Teams einen Punkt, der aber in der Tabelle der Tirol Liga nicht viel weiterhilft. Die Hausherren begannen stark und gingen durch Tore von Ante Pinjuh (7.) und Florian Taxacher (18.) mit 2:0 in Führung. Nach einem Eckball erzielte Völs (19.) den Anschlusstreffer zum 1:2. Das Spiel wurde jetzt ausgeglichener, doch die besseren Chancen hatten weiterhin die Hausherren: (26.) Ante Pinjuh scheiterte mit seinem Heber knapp am Völser Tormann Steiner. (38.) Christian Pendl fand, mit gutem Freistoß von der Strafraumgrenze, in Steiner ebenfalls seinen Meister. Dann eine entscheidende Situation: (39.) Gelb-rot für Mayrhofens Innenverteidiger Ante Zovko, der mit letztem Einsatz – sauber, aber hart an der

Grenze des Erlaubten - einen Konterangriff der Gäste unterband und infolgedessen von Schiedsrichter Taletovic des Feldes verwiesen wurde. Mit 2:1 für Mayrhofen ging es in die Pause.

Unvergessliche Skitage für Flüchtlinge Fotos: Robert Altrichter

Ein dramatisches Remis

In Unterzahl wurde es jetzt für die Zillertaler doppelt schwer. Bis zur 67. Minute passierte aber nichts, dann köpfte Weniger - nach einem Eckball - das 2:2. Die Hausherren zeigten wieder, wie auch gegen Kundl, tollen Charakter und erzielten durch Mario Schiestl (70.), nach einer guten Flanke von Martin Knauer, per Kopf die 3:2-Führung. Die Gäste verstärkten jetzt nochmal den Druck, wobei ihre Bemühungen meistens im Keim erstickten. Dann doch noch der Ausgleich in der Nachspielzeit (90+2) durch Lanziner per Freistoß. ,,Die Leistung war in Ordnung, sechzig Minuten in Unterzahl und dennoch beinahe gesiegt, wir bleiben dran‘‘, so Trainer Reinhard Hofer. © SVg Mayrhofen

14 | 2018

Die Flüchtlinge hatten sichtlich Spaß beim Skifahren am Actionberg Penken

Um den Flüchtlingen aus dem Zillertal sowie dem Flüchtlingsheim Landhaus St. Gertraudi eine gelungene Abwechslung von ihrem Alltag zu ermöglichen, organisierte der Rotary Club Mayrhofen vier gemeinsame Skitage am Actionberg Penken. Diese fanden von 16. bis 24. März mit jeweils 15 Flüchtlingen aus Syrien und dem Iran sowie Begleitpersonen vom Rotary Club statt. Damit diese Skitage ein volZILLERTALER HEIMATSTIMME

ler Erfolg wurden, stattete der Rotary Club die Flüchtlinge mit Skibekleidung aus, die dafür benötigte Skiausrüstung und Skikurse wurden von der Skischule Ski Pro Austria spendiert. Die Mayrhofner Bergbahnen stellten an den vier Skitagen die Skitickets kostenfrei zur Verfügung. Ein schmackhaftes Mittagessen im Bergrestaurant, ebenfalls spendiert vom Rotary Club Mayrhofen, rundete das abwechslungsreiche Tagesprogramm für die Flüchtlinge perfekt ab.


24

SPORT

14 | 2018

Mayrhofen

Ski-Club blickt auf eine ereignisreiche Saison zurück Nach dem Kinderskitag ging der Winter für den SCM in die zweite Hälfte und erlebte kein einziges freies Wochenende.

Altherrenrennen

Der SV Achensee veranstaltete am 24. Februar bei traumhaften Verhältnissen zwei Slalomläufe im Sparkassen-Bezirkscup, und endlich konnten wir uns nach vielen Stockerlplätzen mit Lea Tasser auch wieder über einen Sieg freuen. Kilian Thaler erreichte einen 3. Platz, Maria Hofer zweimal den 3. Rang und Sarah Hofer schaffte einmal den 2. Rang. Im März konnten die Großen auftrumpfen. Julia Karwann konnte einen Sieg beim CITIWC RSL in St. Anton sowie den 3. Platz bei den österreichischen Meisterschaften im RSL in Saalbach-Hinterglemm einfahren. Lisa Hörhager stellte mit dem Sieg im Slalom in St. Anton und beim FIS-Rennen am Weltcup-Hang in Ofterschwang ebenfalls ihr Können unter Beweis. Ein Wochenende voller Ener-

gie erwartete den SCM am ersten Märzwochenende. Freitagnachmittag starteten die Kinder in die 20. Uli´s Skirallye, wobei Sara Siller und David Hotter den Tagessieg erreichten. Aber ebenso die jüngsten Teilnehmer Lena, Xaver und Felix (alle Jg. 2014) überzeugten mit ihrem skifahrerischen Talent. Am Samstag erfolgte beim Filzenlift im Skigebiet Ahorn ein Minicross im Sparkassen-Bezirkscup. Den Kids haben die beiden Läufe (der bessere zählt) sichtlich Spaß gemacht und sie konnten ihr Können bei Slalomelementen, Kreisel, Kamelbuckel, Riesentorlauf, Sprungschanze und Steilkurve unter Beweis stellen. An dieser Stelle muss zuallererst den Mayrhofner Bergbahnen ein riesengroßes „Vergelt´s Gott“ ausgesprochen werden. Die Piste war Clubmeister Rodeln

erstklassig. Auch hier konnten die jungen Skiasse wieder überzeugen. Lea Tasser, 1. Rang - U8, Maximilian Stock, 2. Rang - U8, Maria Hofer, 3. Rang - U9, Matthäus Hochmuth, 2. Rang - U10. Am Sonntag, dem 3. Tag des Rennwochenendes, fand gleichfalls die 3. Veranstaltung statt - die Clubmeisterschaft im Rodeln vom Wiesenhof. Bei den Kindern konnten sich Bibiana Hafner und David Hotter über den Tagessieg freuen. Petra Volgger und Tschak Gredler rasten bei den Erwachsenen zum verdienten Clubmeister im Rodeln. Ein Dank an die Bergrettung Mayrhofen für den Ambulanzdienst. Jüngste und Junggebliebene Das 24. Zwergerlrennen in Mösern bei Seefeld ist ein Pflichttermin für die JahrMariella Erler auf der Piste

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

gänge U4 bis U12. Besonders freut uns die Leistung unserer Nachwuchshoffnung Luis Wechselberger, der sich in seiner Klasse ausschließlich Luis Stecher – dem Neffen von Benni Raich – geschlagen geben musste. Weitere tolle Platzierungen im tirolweiten Teilnehmerfeld erreichten Leo Mähler mit dem 2. Rang und Maria Hofer mit dem 4. Rang. Mitte März fanden am Karspitz zwei Riesenslalom statt. Der SCM brachte dabei 16 Rennläufer an den Start. Bei knappen Zeitabständen schaffte es Maria Hofer mit dem 3. Rang aufs Stockerl. Für den Ausschuss ist es jährlich eine Freude, das Altherrenrennen zu organisieren, welches am Josefitag auf dem Kalender steht. Da heißt es „Alle die noch Zähne haben - bitte lächeln“ und beweist,


SPORT

25

Fotos: Richard Hofer

14 | 2018

Clubmeister Alpin

dass der Humor nie zu kurz kommt. Doch kaum ertönt das Startsignal, dann stürzen sich die Junggebliebenen mit vollem Elan in den weißen Rausch. Wir gratulieren allen Athleten und natürlich ganz besonders dem Tagessieger Michl Eberl aus Finkenberg und dem ältesten Teilnehmer David Bickell. Clubmeisterschaft Alpin Kein Wochenende ohne Rennen, und so wurde am 24. März die Clubmeisterschaft Alpin ausgetragen. Die 92 Teilnehmer strahlten am Penken mit der Sonne um die Wette, und die Piste war in gewohnt hervorragendem Zustand. Die Altersspanne betrug 72 Jahre. Felix Hofer, Baujahr 2014, nahm als jüngster Teilnehmer und Hans Volgger mit Jahrgang Slalomteam bei Traumtag am Rofan

Ministrantenrennen

1942 als erfahrenster Läufer teil. Am Ende des Tages gratulieren wir den Kindermeistern Sarah Hofer und David Hotter sowie den Clubmeistern Daniela Hotter - die ihren Titel erfolgreich verteidigen konnte - und Thomas Aschenwald. Bei der Familienwertung traten 32 Teams an und versuchten dabei so nahe wie möglich an die Mittelzeit zu kommen. Nachdem das beste nordische Team den 4. Platz erreichen konnte, ging die Wette - wie im letzten Jahr zugunsten der Alpinen aus. Man bedankt sich bereits jetzt für Kuchen und Salat beim Sommerfest. Vielen Dank ebenfalls an das Team vom Gschösswandhaus für die hervorragende Bewirtung und die zur Verfügungstellung der Terrasse für die Siegerehrungen der Club-

meisterschaft, der Familienwertung sowie des Gesamtcups 2017/2018.

verlosung gab es nochmal viele tolle Überraschungen für die fleißigen Kinder.

Sportliche Ministranten Der Palmsonntag stand ganz im Zeichen des Ministrantenrennens. Der SCM übernahm gerne die Zeitnehmung und Auswertung und gratuliert den Sportlern zu ihren Leistungen. Pfarrer Mag. Jürgen Gradwohl - bei der Clubmeisterschaft noch für den Ehrenschutz zuständig - setzt die Tradition des Ministrantenrennens fort und organisierte mit seinem Team das sportliche Familienfest. Als Ministrantenmeister konnten sich heuer Lena Rieser und Sebastian Kerschdorfer durchsetzen, aber auch die "Schrepfer" durften sich über kulinarische Köstlichkeiten freuen. Bei der anschließenden Startnummern-

Der heurige Saisonabschluss im Sparkassen-Bezirkscup wurde vom WSV Hippach organisiert, musste aufgrund des Nebels aber leider abgesagt werden. Der Ski-Club Mayrhofen bedankt sich bei allen Kindern, Eltern, den Trainern (welche zwei-, dreimal wöchentlich im Einsatz waren) und natürlich bei den fleißigen Sponsoren für die laufende Unterstützung.

Matthäus Hochmuth auf der Piste

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Nun drücken wir Dani, Moni und Joe noch die Daumen für die bevorstehende Kampfrichterprüfung und freuen uns auf den Beginn des Sommertrainings im Mai. Ein dreifaches „Ski Heil“.

Maria Hofer mit zwei dritten Plätzen am Rofan


KULTUR UND MUSIK

14 | 2018

Einzigartiges Musikfestival steigt von 9. bis 14. April in Mayrhofen

SNOWBOMBING – Auf zur „World’s Greatest Show on Snow“ Elektrisierender Sound von mehr als 100 Größen der Clubszene mitten in den Zillertaler Alpen – ein Mega-Event. Die Organisatoren bezeichnen es als „World’s Greatest Show on Snow“. Jeder, der einmal dort war, weiß: Sie haben recht. Snowbombing in Mayrhofen ist ein Musikfestival, das einzigartig ist. Von 9. bis 14. April heißt das Motto im Skigebiet und in Mayrhofen: mehr Musik, mehr Spielstätten, mehr Road Trip, mehr Spaß. Die Snowbombing-Party steigt, angesagte Größen wie Liam Gallagher, Pendulum, Dizzee Rascal, Rudimental uvm. sind dabei und die Forest-Party ist wieder mit von der Partie. Der Ticketverkauf läuft. Schnell zugreifen lohnt sich. Es stehen nicht mehr viele Karten zur Verfügung – und das Interesse ist riesig. Jene, die es erlebt haben, wollen es nicht mehr missen. Und jene, die noch nie dort waren, müssen unbedingt hin. Snowbombing in Mayrhofen hat sich einen Namen gemacht. Es begeistert, fasziniert, elektrisiert. „Es ist wie Ibiza im Schnee“, erinnert sich Brit-Award-Gewinner Dizzee Rascal an seine heißen Erlebnisse in Mayrhofen. „Das beste Festival der Welt“, findet Tom Clarke von The Enemy und Skrillex reiste vor zwei Jahren nicht mehr ab und verschob seine Gigs in Las Vegas, um Snowbombing hautnah miterleben zu können. Alle Künstler verbindet ein Ziel: Party Tag und Nacht mit Indie, Rock, Electro, House, Drum & Bass. Anspruchsvoller Clubsound

© Danny North

26

erfüllt Mayrhofen und seine Pisten. Die Party mit weltbekannten DJs und angesagten Bands startet gleich bei der Ankunft. Die Pisten sind bestens präpariert, alles ist auf Tausende Musik- und Wintersport-Fans eingestellt, Pistenspaß, Winterfreuden und Festival-Flair werden beim Snowbombing von 9. bis 14. April zur Einheit. Tanzfieber auf 159 Pistenkilometern Gerockt und getanzt wird in den vielen Skihütten entlang der 159 Pistenkilometer, auf der Terrasse der White Lounge und in den Nachtlokalen des Wintersportorts. Nicht verpassen sollten die Gäste im Tanzfieber die Forest-Party, The Arctic Disco und The Streetparty, die dieses Jahr unter dem Motto „Gold & Gla-

mour“ steht. Über 100 Künstler werden auftreten. Unter anderem mit dabei: DJ-Größen wie Mistajam, MJ Cole, John Gibbons, DJ EZ und viele mehr. Liam Gallagher rockt am Freitag die Forest-Stage. Verschnaufpause? Zu einem Festival der Extraklasse gehört ein ebenso einzigartiger Austragungsort – Mayrhofen. Dort im Zillertal freut man sich in dieser Woche auf die Party-Gäste. Diese finden Hotels und Pensionen für jeden Geschmack und Geldbeutel sowie gemütliche Hütten und Restaurants für einen kleinen Imbiss zwischendurch, deftige Mahlzeiten oder ein Mehr-Gänge-Menü. Wer Party mit Verwöhnprogramm und Luxus verbinden will, findet in Mayrhofen Ho-

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

tels im Vier-Sterne-Segment mit Jacuzzis auf Dachterrassen und weiteren überzeugenden Wellness-Angeboten. Doch auch urige Blockhütten stehen für die Übernachtungsgäste bereit ebenso wie Gästehäuser. Nur noch ein Schritt von der Party entfernt Wer beim ultimativen Musik-Festival Snowbombing 2018 dabei sein möchte, sollte sich jedoch nicht mehr lange Zeit lassen. Denn es stehen nur begrenzt Tickets zur Verfügung. Ab sofort kannst du dir dein Ticket für Snowbombing 2018 zum Preis von Euro 189,00 im Europahaus Mayrhofen abholen. Die schnellsten Partyfans sind am Ende die glücklichsten.


KULTUR UND MUSIK

SCHENKECKE

Sparkasse Schwaz

VERSCHENKE

Festkonzert prima la musica: Bühne frei für musikalischen Nachwuchs

gebrauchte, ca. 4 m gelb-orange-beige gestreifte

Knapp 1000 Kinder und Jugendliche aus Nord-, Ost- und Südtirol haben am landesweiten Musikwettbewerb prima la musica teilgenommen. Zum Abschluss präsentierten sich die jungen Talente am 21. März 2018 beim Preisträgerkonzert im VZ Eben und holten sich ihre wohlverdienten Preise ab.

MARKISE, Tel. 0650 / 38 113 14 Sie möchten etwas loswerden, das noch gebrauchsfähig ist, aber zu schade, um es wegzuwerfen? Unter der Rubrik

SCHENKECKE

© Sparkasse Schwaz

14 | 2018

Dr. Sonja Melzer (LMS Schwaz), Agnes Riccabona (Förderverein der LMS) und Sylvia Hauser (Sparkasse Schwaz) gratulierten herzlich zu den tollen Leistungen der jungen Künstlerinnen und Künstler

319 Schülerinnen und Schüler wurden heuer aus der LMS Schwaz entsandt, um ihr Wettbewerbsglück in Telfs zu machen. Sie waren dabei höchst erfolgreich: 10 erste Preise, davon 3 sogar mit Auszeichnungen und ein Sonderpreis, 7 zweite Preise und 2 dritte Preise - so die ausgezeichnete Bilanz, die die hervorragende Arbeit mit dem Musikernachwuchs in der Region eindrucksvoll bestätigt. Die Sparkasse Schwaz unterstützt diese musikalische Jugendförderung bereits seit vielen Jahren. Das regionale Preisträgerkonzert, bei dem sich vier Landesmusikschulen beteiligen, ist ein wahrlich hörenswerter, konzertanter Höhepunkt im Musikschuljahr. Auch heuer stellten die erfolgreichsten Preisträger der LMS Schwaz, Kramsach, Jenbach/Achen-

tal und Zillertal in einem gemeinsamen Konzert im Veranstaltungszentrum der Gemeinde Eben ihr Können unter Beweis. „Das war heuer unser Jahr der tollen Solisten“, freuen sich Musikschuldirektorin Sonja Melzer und Sylvia Hauser von der Sparkasse Schwaz gemeinsam. Mit 19 solistischen Wertungen war die LMS Schwaz bestens

können kostenlos nicht mehr gebrauchte Sachen weitergegeben werden. Wiederverwenden statt wegwerfen! Zusendungen bitte an: redaktion@zillertaler heimatstimme.at

beim Wettbewerb vertreten. Auch heuer wieder wurde beispielsweise der junge Gitarrist Elie Mathis Steinlechner (Klasse Nicole Hochschwarzer) mit einem ersten Preis plus Auszeichnung und einem Sonderpreis der Jury für seinen Einsatz belohnt. Erst im letzten Jahr war er mit seinem Duopartner Luca Barra höchst erfolgreich gewesen.

THEATER FÜR JUNGE LEUTE Robinson lebt auf seiner einsamen Insel. Und ist zufrieden. Er hat, was er braucht, und vielleicht sogar ein bisschen mehr. Doch dann geschieht Unerwartetes! Ein Stück über das Bedürfnis, Erreichtes zu bewahren, und die Angst vor dem großen unbekannten Fremden, der einem irgendetwas wegnehmen könnte. Das Gastspiel „Robinson – Meine Insel gehört mir“ von Plaisiranstalt und Odeïon Kulturforum Salzburg wird am Dienstag, 17. April, um 9 und 11 Uhr im SteudlTenn Uderns aufgeführt.

7 auf einen Streich – mit 7 Solisten aus der Klasse Nicole Hochschwarzer konnten beim landesweiten Wettbewerb prima la musica 7 erste Preise errungen werden, drei davon mit Auszeichnung und ein Sonderpreis der Jury

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Tickets: 0650/27 27 054.

27


28

KULTUR UND MUSIK

14 | 2018

Frühjahrskonzert der Bundesmusikkapelle Mayrhofen

Musikalisches Feuerwerk

Die Musikkapelle Mayrhofen beim Frühjahrskonzert 2018

Nach einer intensiven Probensaison präsentierten die Mitglieder der Bundesmusikkapelle Mayrhofen am Ostersonntag ihr Frühjahrskonzert im festlich geschmückten Europahaus. Auch dieses Mal gelang es Kapellmeister Christian Saurwein, ein mitreißendes Konzertprogramm in einem wohlüberlegten Spannungsbogen zu erstellen, und aufgrund der gezeigten niveauvollen Darbietungen brauchten die rund 500 Zuhörer ihr Kommen nicht zu bereuen. Zahlreiche Ehrengäste Neben vielen Einheimischen und Musikkameraden der Nachbargemeinden konnte der neue Obmann DDipl.-Ing. Dr.mont. Andreas Schmid auch zahlreiche Ehrengäste willkommen heißen: Pfarrer Mag. Jürgen Gradwohl, Burgi Huber und einige Marktgemeinderäte in Vertretung der erkrankten Bürgermeisterin,

TVB-Vorstand Wilhelm Pfister, die Ehrenmitglieder der Bundesmusikkapelle Eduard Puchrucker, wLudwig Kofler, Franz Knauer, Hans Sandhofer und Helmuth Tramnitz, Feuerwehrkommandant Gebhard Klotz, von der Schützenkompanie Hauptmann Gerhard Biller und Obmann Willi Rauch, Männer- und Kirchenchorleiter Hans Rainer, den Vertreter des Blasmusikverbandes Tirol, Landesjugendreferent Martin Waldner, sowie den Obmann des Bezirksblasmusikverbandes Zillertal, Bürgermeister Franz Hauser. Unterhaltsame Moderationen Unterstützt durch eine geschmackvolle Powerpoint-Präsentation führten verschiedene Mitglieder der Musikkapelle mit kurzweiligen Moderationen durch den abwechslungsreichen, unterhaltsamen Abend. Niveauvolle Traditionspflege Den musikalischen Auftakt

bildeten der zündende Marsch „Unter dem Grillenbanner“ von Wilhelm Lindemann sowie der melodienreiche „Musika - Marsch“ von Hermann Ludwig Blankenburg. Danach überzeugten die Musikanten mit stilsicheren Darbietungen klassischer Werke, nämlich mit der klangschönen, aber aufgrund ihres hohen Schwierigkeitsgrades selten gespielten Ouvertüre zur Operette „Die Csárdásfürstin“ von Emmerich Kálmán sowie mit der beschwingten Schnellpolka „Auf Ferienreisen“ von Josef Strauß und dem eleganten Konzertwalzer „Die Schlittschuhläufer“ von Emil Waldteufel. Ehrenmitglied Eduard Puchrucker - 80 Jahre Beim Abschluss des ersten Konzertteils stand eine herausragende Persönlichkeit des vereinsmäßigen und politischen Lebens der Marktgemeinde Mayrhofen im Mittelpunkt, feierte doch Eduard Puchru-

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

cker am 1. April seinen 80-sten Geburtstag. Als Gratulationsständchen für ihr hochverdientes Ehrenmitglied spielte die Bundesmusikkapelle, untermalt mit nostalgischen Bildern aus der aktiven Vereinszeit des Jubilars, den schwungvollen UNO - Marsch des legendären österreichischen Komponisten Robert Stolz. Populäre Melodien Nach der Pause eröffneten die Musikanten mit dem temperamentvollen Pasodoble „Pepita Greus“ des spanischen Komponisten Pascual Pérez Choví den zweiten Teil des Konzertabends. Darauf folgte mit „The Prayer“, in deutscher Übersetzung „Das Gebet“, wohl eines der erfolgreichsten Duette aller Zeiten, gefühlvoll dargeboten von Stefan Müller auf seiner Trompete und Andreas Walder auf dem Tenorhorn. Den Höhepunkt des zweiten Konzertteiles bildete die be-


14 | 2018

KULTUR UND MUSIK

eindruckende Interpretation der populärsten Hits aus dem Erfolgsmusical "My Fair Lady" von Frederick Loewe in einem meisterhaften Arrangement von Alfred Reed. Anschließend spielten sich die Trompeter der Musikkapelle mit dem Bravourstück „Tanzende Trompeten“ des legen-

29

dären deutschen Bandleaders Hugo Strasser in die Herzen der Zuschauer.

Begeistertes Konzertpublikum Nach dem berühmten Kon-

zertmarsch „Anchor´s Aweigh“ von Charles Adams Zimmermann sowie einigen Zugaben verabschiedeten sich die Musikantinnen und Musikanten von einem begeisterten Publikum, das sich mit tosendem Applaus bei allen Akteuren auf der Bühne revanchierte.

Die Trompeter der Bundesmusikkapelle Mayrhofen bei ihrem Bravourstück „Tanzende Trompeten“

Der Kapellmeister bedankt sich bei der Fahnenpatin Roswitha Hubmann

10 Jahre Fahne Nicht viele Musikvereine haben das Glück, ihre Ausrückungen mit einer schönen Fahne aufzuwerten. Da Simon Kröll sen. vom Hotel Rose

bereits 2008 eine sehr hochwertige Fahne der BMK Mayrhofen gespendet hatte, überraschte der Kapellmeister zum 10-jährigen Jubiläum die Fahnenpatin Roswitha Hubmann mit einem Blumenstrauß.

Ehrenmiglied Edi Puchrucker freut sich über die Geburtstagswünsche der Musikkapelle

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


30

KULTUR UND MUSIK

14 | 2018

Herbst- und Winterbilder aus der Europaregion gesucht

Euregio-Kalender 2019: Fotowettbewerb ausgeschrieben Von Schnee bedeckte Berglandschaften oder die in der Herbstsonne erstrahlenden bunten Wälder: Für den Euregio-Kalender 2019 sucht die Europaregion Tirol, Südtirol und Trentino auch heuer nach winterlichen und herbstlichen Bildern aus den drei Landesteilen. Dazu wurde ein Fotowettbewerb ausgeschrieben - Einreichungen sind noch bis 15. April möglich. „Wir können uns glücklich schätzen, eine solch lebenswerte Region als unsere Heimat bezeichnen zu dürfen.

Die beeindruckende Landschaft, seien es die mächtigen Berge, die weitläufigen sowie engen Täler und nicht zuletzt die lebendigen Städte und Gemeinden, lassen selbst Einheimische immer wieder auf das Neue staunen“, ist sich Tirols Landeshauptmann Günther Platter der Einzigartigkeit der Europaregion bewusst und betont: „Beim Fotowettbewerb geht es auch darum, sich die von der Bevölkerung aufgenommenen Bilder und Motive bewusst vor Augen zu führen und mit diesen vielen Menschen in der Euregio eine Freude zu bereiten“. Mit die-

sen Worten ruft LH Plattner motivierte Fotograf/-innen zum Mitmachen auf. Foto knipsen, einsenden und gewinnen Zu gewinnen gibt es eine Wasserkaraffe mit einer Eu re g i o - Z i r b e n h o l z ku gel sowie ein Notizbuch im Euregio-Design (Euregio-Agenda), sofern eines oder mehrere Fotos der Einreichenden für das Titelblatt, die Monats-Hauptbilder und/oder die Monats-Collagen verwendet werden. Zusätzlich ist allen Gewinner/-Innen ein Blatt im Eu-

regio-Kalender 2019 gewidmet. Alle im Gebiet der Europaregion Tirol, Südtirol und Trentino ansässigen Personen können bis zu  vier Fotos zu den beiden Themen „Winter“ und „Herbst“  – also insgesamt maximal acht Fotos – einreichen. Zusätzlich ist ein Profilbild der Fotograf/-Innen gefragt. Foto-Einreichungen sind  unter www.europaregion.info/gewinnspiel möglich.   Das ist die ideale Plattform, um unser schönes Zillertal zu präsentieren.

BILD DER WOCHE

Möglicherweise fast die letzten Neuschneespuren dieser Saison im Zillertal ZILLERTALER HEIMATSTIMME

© Paul, paul.wechselberger@aon.at


KULTUR UND MUSIK

31

Action, coole Moves und Elan

© SteudlTenn

Jugend stürmt die SteudlTenn-Bühne

Das Kinder- und Jugendtheaterprojekt U21 hat mittlerweile schon Tradition beim Theaterfestival SteudlTenn in Uderns. Auch heuer nahmen wieder 30 Jugendliche zwischen zehn und 15 Jahren am Projekt, das durch Motive des Kindermärchens der Gebrüder Grimm „Von einem, der auszog, das

Fürchten zu lernen“ inspiriert worden war, teil. Unter der Leitung der Autoren und Regisseure Hanspeter Horner und Hakon Hirzenberger erarbeiteten die Nachwuchsdarsteller ein Theaterstück zum Thema „Angst“ und brachten ihre Gedanken zu Furcht und dem Alleinsein auf die Bühne.

Yukie Koji, japanische Tänzerin und Choreographin, unterstrich die Performance der Jungstars mit moderner Musik und neuen Dance-Moves. Die Bühne als Forum einer neuen Generation. „Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen“ wird noch

am Freitag, 6. April, um 9, 11 und 20 Uhr im SteudlTenn Uderns aufgeführt. Es spielen Schüler/-innen der Neuen Mittelschulen Mayrhofen, Hippach, Stumm, Fügen 1 und 2, VS Fügen, des BRG Schwaz sowie AufBauWerks Bad Häring. Tickets: 0650/27 27 054.

Story der Woche

Joe Bonamassa – der Rock/Blues Gitarren-Gott Der zur Zeit wohl beste Gitarrist der Welt wurde 1977 in New Hartford (New York USA) geboren. Sein Vater hatte ein Gitarrengeschäft und so begann er bereits mit vier Jahren auf einer für ihn maßgeschneiderten Chiquita-Gitarre zu spielen. Mit zwölf spielte er mit B.B. King. Schon damals wusste man in Insider-Kreisen, das Joe ein Jahrhunderttalent ist.

erstes Album „A New Day Yesterday“. Mit seinem zweiten Album „So It´s Like That“ erreichte er 2002 Platz 1 in den US Billboard-Blues-Charts. Seitdem ging es mit seiner Karriere steil bergauf. Er veröffentlichte bis heute über 20 Alben. Er wird als Workaholic bezeichnet und geht fast jedes Jahr auf Tournee. Seine LiveShows sind atemberaubend, ein Feuerwerk an Blues/Rock.

Joe Bonamassas Solokarriere begann 2000, da erschien sein

2010 schloss er sich mit Hughes, Jason Bonham, und

Derek Sherinian zur BlackCountry-Communion zusammen und veröffentlichte vier Alben. Seit 2013 war er mehrfach mit Beth Hart auf Tournee und produzierte mehrere Alben mit ihr. Die Live DVD von seinem Konzert in der Royal Albert Hall (London) verkaufte sich über 100.000-mal und erreichte Gold.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

DJ STOCKY Gerhard Stock dj@dj-stocky.at

© Gerhard Stock

14 | 2018


KULTUR UND MUSIK

14 | 2018

Vorankündigung

Uderns, SteudlTenn-Symposium

„Aufg’spielt & g’låcht“ Wohnzimmer der Träume im Europahaus Mayrhofen

Einen heiter-musikalischen Abend der Sonderklasse erwartet die Zillertaler am 17. Mai 2018 im Europahaus Mayrhofen bei: „Aufg’spielt & g‘låcht“. Für den musikalischen Teil zeichnen der Ebbser Kaiserklang und die Tanzlmusig „Zillertal Harmonie“ verantwortlich.   Der Ebbser Kaiserklang sorgte zuletzt 2017 für ein ausverkauftes Europahaus. Und da man bei den sechs Herren die unbeschwerte Herzlichkeit und Daseinsfreude hört und spürt, war es selbstredend, diese Gruppe für das musikalische Vorhaben am 17. Mai wieder einzuladen.  Drei Musikanten – neun Instrumente, diese Kurzbeschreibung trifft am besten auf die Tanzlmusig „Zillertal Harmonie“ zu. Egal ob Gitarre, Bassgeige, Bariton, Tuba, Harfe oder Hackbrett, die Musikanten begeistern mit ihrer musikalischen Vielseitigkeit.   Abgerundet wird das Programm mit humorvollen

G‘schichten und Anekdoten der Tuxer Mundartdichterin Maria Fankhauser, vielfach bekannt durch ihre pointierten Zeitungsbeiträge. Aufgewachsen am Bergbauernhof „Lamper“ in Tux entdeckte sie schon früh ihre Liebe zur Natur, den Bergen und den Menschen. Und genau das beschreibt sie auf ihre einmalig unterhaltsame Weise in ihren Alltagsgeschichten und Gedichten. Und wer könnte besser durch den Abend führen als Kabarettist, Garant für beste Laune und Tausendsassa Lachgas Franz - oder doch Sepp Forcher oder Andreas Hofer?! Die Besucher des Abends können gespannt sein auf ein besonderes Programm mit besonderen Akteuren. Eines ist auf jeden Fall garantiert: Es darf mitgesungen und mitgelacht werden!   Termin: Donnerstag, 17. Mai 2018 um 20.30 Uhr im Europahaus Mayrhofen, Vorverkauf bei allen Öticket-Partnern und im TVB Mayrhofen-Hippach!

Ganz im Sinne von Platons Konzept von einem „Philosophischen Garten“, der zur Kontemplation und Muße einladen soll, ist das Wohnzimmer der Träume ein Ort der Inspiration, ein Ort der Träume und der Kommunikation. In Zusammenarbeit mit dem Caritas-Zentrum Zillertal, der Volksschule Uderns sowie zeitgenössischen Künstler/-innen, darunter Gerhard Kainzner, Martina Hasenauer, Christian Yeti Beirer, Alfred Kröll und das Kollektiv „KRATER FAJAN“, werden außergewöhnliche Sitzgelegenheiten aus Naturmaterialien, Recycling-Objekten etc. entworfen und im Rahmen des Symposiums direkt vor Ort hergestellt. Ein riesiger Traumfänger bildet das Zentrum des Gartens,

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

von dem kleine Wege zu verschiedenen Sitzecken führen. Im Garten kann verschiedenen Beiträgen zum Thema „Traum“ gelauscht werden. Einige basieren auf literarischen Texten, andere konzentrieren sich ganz auf philosophische Fragestellungen ... In sieben verschieden gestalteten, offenen Postkästen teilen die Besucher/-innen ihre Gedanken, Fragen und Träume und lassen das Freiluftwohnzimmer zu einem Ort der Begegnung, einem Ort des Geheimen und Freien werden. Das Symposium "Wohnzimmer der Träume" findet von 16. bis 20. April beim SteudlTenn in Uderns statt, Beginn jeweils um 10 Uhr. Infos und Tickets: 0650/27 27 054 oder office@steudltenn.com

© Adam Tagerro

© Ebbser Kaiserklang

32

BAUERNWEISHEITEN

Donnert´s durch den kahlen Wald, wird´s noch mal sehr kalt. Quelle: bauernregeln.net


INSERATE

14 | 2018 2018

ANNO DAZUMAL

In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir unserem lieben Tati, Herrn

Anton Ladstättner beim 15. Jahrestag am Samstag, den 7. April, um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Uderns.

Die Penkenbahn im Jahr 1954

Chronik Mayrhofen

Wir danken allen, die daran teilnehmen. Maria und Sohn Bernhard mit Julia und Klein Anton Alois

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der für uns da war, ist nicht mehr. Was uns bleibt, sind Liebe, Dank und Erinnerung an viele schöne Jahre.

Was du im Leben hast gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein, du hast gesorgt für deine Lieben, von früh bis spät, tagaus, tagein. Schlafe nun in Frieden und schlafe sanft und hab für alles vielen Dank.

Josef Fankhauser

Anlässlich des Heimganges von unserem lieben

Robert Daxgabler Chauffeur i. R.

möchten wir allen danken, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet und für ihn gebetet haben. Unser besonderer Dank gilt: - Herrn Pfarrer Mag. Jürgen Gradwohl für die feierliche Gestaltung der Trauerfeier - dem Mesner und den Ministranten - der Vorbeterin Martha - den Sargträgern Stefan, Raimund, Luggi und Fredi - dem Kreuzlträger - dem Kirchenchor Mayrhofen für die musikalische Umrahmung - den Gemeindearbeitern Hans und Mario - Herrn Dr. Armin Zumtobel mit Team für die langjährige Betreuung sowie Frau Dr. Wiltrud Wachter mit Team - den Ärzten und dem Pflegepersonal der Intensivstation des BKH Schwaz - allen für die mündlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen, für die Blumen-, Kranz-, Kerzen- und Messspenden sowie für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet - der Bestattung Kröll, Mayrhofen, besonders Martin und Susi Mayrhofen, im März 2018 Die Trauerfamilie

„Jöchl Sepp“

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten herzlich bedanken, die sich von unserem lieben Sepp verabschiedet haben und für ihn gebetet haben. Unserer besonderer Dank gilt: - unserem Dekan Herrn Edi Niederwieser für die feierliche Gestaltung der Trauerfeier - den Mesnern Martin und Robert - den Ministranten - der Vorbeterin Christa - den Sargträgern Sepp, Hermann, Konrad und Bernhard - den Kreuzlträgern Kari und Anischa - dem Kirchenchor und besonders Michaela für die schöne musikalische Umrahmung - unserem Hausarzt Herrn Dr. Peter Peer und seinem Team für die äußerst liebevolle Betreuung der letzten Jahre - der Bestattung Kröll - allen für die persönlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen, für Blumen, Kerzen und Geldspenden sowie für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet Jede liebevolle Geste war uns Trost in den schweren Stunden. Tux, im März 2018

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Die Angehörigen

33 9


34 10

INSERATE

1401+02 | 2018

GA Actuation Systems ist Spezialist für Bowdenzüge und Betätigungssysteme in der Automobilindustrie sowie in der kommerziellen Luftfahrt. Wir sind ein angesehener Entwicklungspartner und Serienproduzent der führenden europäischen Automobilhersteller. Auf der Grundlage eines überdurchschnittlichen Engagements und einer ausgeprägten Loyalität unserer Mitarbeiter entwickeln wir uns kontinuierlich weiter – vom klassischen Produzenten von Seilzügen zum Entwicklungspartner für gesamtheitliche Module. Wir suchen ab Herbst 2018:

Lehrling Bürokauffrau /- mann DEINE TÄTIGKEITEN Als Bürokauffrau / -mann sorgst du dafür, dass die vielfältigen Aufgaben im Büro erledigt werden und niemand den Überblick verliert. Briefe und Rechnungen schreiben, Verkaufszahlen zusammenstellen, Konten führen, Reklamationen bearbeiten, Transporte organisieren, den Chef oder die Chefin an Termine erinnern oder Gehaltsabrechnungen vorbereiten. Als Bürokauffrau / -mann bist du ein richtiger Allround-Profi. Selbst in der größten Hektik behältst du einen kühlen Kopf und weißt genau: Organisation ist alles! Du bearbeitest Aufträge und Rechnungen und prüfst Zahlungsein- und –ausgänge. Dafür nutzt du moderne Techniken der Bürokommunikation, wie z. B. E-Mail, Intranet, natürlich Telefon und unsere ERP-Software SAP. Du arbeitest mit Textverarbeitungssystemen am Computer, organisierst den Büroablauf und planst Termine oder bereitest Besprechungen vor. Zudem übernimmst du als Bürokauffrau / -mann Aufgaben des betrieblichen Rechnungswesens, erfasst alle Belege und führst die Bestandskonten. Du kümmerst dich ggf. ebenso um die Lagerhaltung und kontrollierst den Materialbestand. Wenn du dich angesprochen fühlst und Teil dieses erfolgreichen Teams werden willst, sende bitte deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an unsere Personalabteilung: Frau Cornelia Haas, E-Mail: info@ga-actuation.com

themenmanager/in • Organisation + Betreuung diverser Sportveranstaltungen • Erstellung/Überarbeitung der Werbemittel • Themenmanagement Erlebnisse (biken/wandern/ klettern sowie run & walk) Wir suchen dich wenn du... • sportaffin bist • die Berge liebst • die Ferienregion Mayrhofen-Hippach kennst wie kein Anderer • bereit bist, unter Druck zu arbeiten • Teil spannender Projekte sein willst Voraussetzungen: • Englischkenntnisse in Wort und Schrift • Kenntnisse in Adobe InDesign & Photoshop von Vorteil • Erfahrung im Eventbereich • Teamfähigkeit, Flexibilität und Motivation Wir bieten dir eine abwechslungsreiche und spannende Tätigkeit abseits des Alltäglichen und können ein Gehalt ab brutto € 1.900,- monatlich bieten. Überzahlung in Abhängigkeit beruflicher Qualifikation & Berufserfahrung möglich. Wir freuen uns über deine aussagekräftige Bewerbung bis 14. April 2018 an marion.p@mayrhofen.at.

GA Actuation Systems GmbH Zellbergeben 38, 6277 Zellberg, www.ga-actuation.com

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Tourismusverband Mayrhofen-Hippach Dursterstr. 225 • 6290 Mayrhofen • T: +43 5285 6760 info@mayrhofen.at • www.mayrhofen.at


INSERATE

14 | 2018 2018

SUCHEN VERKÄUFERIN Wir suchen für die Sommersaison ab Ende Juni:

in Voll- oder Teilzeit Tel. 05282 2207

Verstärkung im SERVICE-BEREICH 3x wöchentlich am Abend ca. 3 Stunden Wir würden uns sehr freuen, Dich zu unseren Mitarbeitern zählen zu dürfen und erwarten deinen Anruf oder ein E-Mail. Familie Stock · Tux T +43(0)5287 87488 info@auenhotel.at

Wir suchen für die kommende Sommersaison vom 1. Juli bis 31. August 2018 engagierte Mitarbeiter für unser kleines familiär geführtes Restaurant im Bereich

KÜCHE & SERVICE JUNGES PAAR

SUCHT WOHNUNG ODER HAUS

WIR BIETEN: angenehme Arbeitszeit von 17.00/18.00 Uhr – 22.00 Uhr sehr gute Entlohnung · 5-6 Tage Woche Mitarbeit in nettem Team Wir freuen uns auf euren Anruf Guntram und Silvia Hofer Tel. 05282 2248 oder Tel. 0664 4418862

zwischen Aschau und Finkenberg min. 2 Schlafzimmer Tel. 0680 3333675

Frosch Ferienhäuser

ist eine Ferienhaus-Agentur aus Münster in Nord­­rhein-Westfalen. Wir tragen zu einer verbesserten Auslastung Ihrer Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Bauernhäuser und­­ Almhütten bei. Wir suchen geeignete Häuser zur Miete, zur Pacht od­­er zur Vermittlung. Bitte schicken Sie Ihre Angebote möglichst mit Fotos und­­ Beschreibung an: Frosch Ferienhäuser, Udo Ziegenheim Dechaneistr. 30, 48145 Münster, Deutschland Sie erreichen mich telefonisch unter 00 49/251/8 99 05 70 od­­er per Fax unter 00 49/251/8 99 05 50 od­­er per E-Mail: ud­­o.ziegenheim@frosch-ferienhaus.d­­e

CHIFFRE-ANZEIGEN sind anonym

Anfragen ausschließlich schriftlich an die Werbeagentur „die Praxis“ Schmiedwiese 173, Mayrhofen oder an anzeigen@zillertalerheimatstimme.at

am Berg zwischen Kaltenbach und Mayrhofen Angebote an Chiffre 01/2018-14

KONTAKTDATEN

Mitarbeiter/in

ANZEIGEN/INSERATE

Aussendienst / Bautrupp

anzeigen@zillertalerheimatstimme.at REDAKTION

Deine Aufgaben: • Erhaltung & Pflege der Wege • Technische Betreuung unserer Veranstaltungen • Pflege und Instandhaltung der Verweilplätze für Gäste und Einheimische Erforderliche Qualifikation: • Breites, technisches Wissen und handwerkliche Fähigkeiten • Regionskenntnis • Abgeleisteter Präsenzdienst • Erfahrung im Baugewerbe (Hoch-/Tiefbau)

redaktion@zillertalerheimatstimme.at ONLINE - Homepage, ePaper

www.zillertalerheimatstimme.at FACEBOOK

facebook.com/zillertalerheimatstimme.at Werbeagentur „die Praxis“ Schmiedwiese 173, Mayrhofen T 05285-62000-22 jeden Freitag:

Wir bieten ein abwechslungsreiches & spannendes Betätigungsfeld mit einer Anstellung von 01.05. bis 31.10.2018 und leistungsgerechter Entlohnung ab € 1.900,- brutto. Bitte richte deine aussagekräftige Bewerbung bis spätestens Montag, 16. April 2018 vorzugsweise per Mail an marion.p@mayrhofen.at

RIESENSCHNITZEL

Für unsere Gäste nur das Beste! Wir suchen ab mitte Mai:

Rezeptionist/in Kosmetikerin Frühstückskoch/in Kinderbetreuer/in

mit Ausbildung oder Erfahrung, mind. 19 Jahre

mit Beilage nach Wahl und Salat

jeden Samstag:

STEIRISCHES BACKHENDL

mit Kartoffelsalat

der Renner des Winters: Tourismusverband Mayrhofen-Hippach Dursterstr. 225 • 6290 Mayrhofen • T: +43 5285 6760 info@mayrhofen.at • www.mayrhofen.at

SUCHE SCHÖNES BAUGRUNDSTÜCK

FONDUE

auf Vorbestellung

6290 Mayrhofen www.gasthof-waldcafe.at

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Familie Egger A-6280 Zell im Zillertal Tel.: +43/(0)5282 22860 Fax: +43/(0)5282 4235 www.theresa.at jobs@theresa.at

35 11


36 12

INSERATE

1401+02 | 2018

GA Actuation Systems ist Spezialist für Bowdenzüge und Betätigungssysteme in der Automobilindustrie sowie in der kommerziellen Luftfahrt. Wir sind ein angesehener Entwicklungspartner und Serienproduzent der führenden europäischen Automobilhersteller. Auf der Grundlage eines überdurchschnittlichen Engagements und einer ausgeprägten Loyalität unserer Mitarbeiter entwickeln wir uns kontinuierlich weiter – vom klassischen Produzenten von Seilzügen zum Entwicklungspartner für gesamtheitliche Module.

WIR SUCHEN

für die kommende Sommersaison ab Mai 2018 Verstärkung:

ZIMMERMÄDCHEN ganztags

Für unseren Standort in Zellberg im Zillertal / Tirol suchen wir Sie:

Assistent(in) der Geschäftsleitung (w/m) STELLENPROFIL • eigenverantwortliche Büroorganisation - Terminplanung - Organisation von Dienstreisen - Korrespondenz - Erstellung von Präsentationen und Entscheidungsvorlagen - Controlling von Projekten - Erstellung von Statistiken • Management-Assistenz - erster Ansprechpartner in allen betrieblichen Belangen - als „rechte Hand“ in allen Entscheidungen der Geschäftsführung eingebunden • Personalmanagement - Erstellung von Dienstverträgen - Verwaltung der Lohn- und Gehaltlisten - Planung und Umsetzung von Initiativen zur nachhaltigen Mitarbeiterbindung- und motivation ERFORDERLICHE KOMPETENZEN • absolute Diskretion und Vertraulichkeit • hohe Belastbarkeit • selbstständiger Arbeitsstil • analytisches Denkvermögen • Organisationstalent • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit • gepflegte Umgangsformen

Ihr Profil: Sie haben ein gepflegte, sicheres und sympathisches Auftreten und lieben den Umgang mit anspruchsvollen Kunden. Vorzugsweise haben Sie Erfahrungen in der Textilbranche und besitzen Fachkenntnisse. Sie beraten souverän und haben ein Gefühl für die hochwertigen Produkte unserer Kollektionen und führen im Team den Store mit zum Erfolg. Ihre Aufgaben: Im Mittelpunkt steht Ihre Präsenz auf der Fläche, dazu gehört der aktive Verkauf der Marke SPORTALM. Sie gewährleisten einen ausgezeichneten Kundenservice und eine kompetente, fachliche Beratung. Weiter unterstützen Sie die Waren und Flächenorganisation, sowie den Warenaufbau und die Präsentation, führen Kassentätigkeiten durch, die Warenannahme und Prüfung der Lieferungen, sowie Lagertätigkeiten und beteiligen sich bei Events. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit flexiblen Arbeitszeiten von Montag bis Samstag und eine Mitarbeit in einem motivierten Team, sowie attraktive Mitarbeiterkonditionen. Entlohnung erfolgt nach KV Handel, Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation verhandelbar. Wenn Sie ein Teil der Erfolgsgeschichte von Sportalm werden möchten, dann senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung an: Shop-Mayrhofen@sportalm.at

Wir bieten Ihnen ein marktgerechtes Gehalt mit Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und Berufserfahrung, ein gutes Betriebsklima und einen interessanten Arbeitsbereich mit Entwicklungschancen. Wenn Sie sich angesprochen fühlen und Teil dieses erfolgreichen Teams werden wollen, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an unsere Personalabteilung: Frau Cornelia Haas, E-Mail: chaas@ga-actuation.com Die diskrete Behandlung Ihrer Bewerbung ist für uns selbstverständlich. GA Actuation Systems GmbH Zellbergeben 38, 6277 Zellberg · www.ga-actuation.com

Verkäufer/in 20 - 25 Stunden/Woche

ENTREMETIER und/oder JUNGKOCH KELLNER/IN

mit Inkasso, ganztags

REZEPTIONIST/IN

mit Fachkenntnis, 5-Tage-Woche

Bewerbt euch unter info@hotel-hochzillertal.at Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Für unser Café, Bar und Restaurant SUCHEN WIR KELLNERIN ODER SERVICEKRAFT. Ganzjahresstelle, Bezahlung über Kollektiv!

Tel. 0676 3862752

SUCHEN MITARBEITER

Wir stellen ab der kommenden Sommersaison ein:

für landwirtschaftlichen Betrieb · Feld und Hof

VERKÄUFERIN

Führerschein B von Vorteil

Vollzeit, 6 Tage, 38,50 h Entlohnung lt. Kollektiv

Fam. Wechselberger Josef/Deml Finkenberg Tel. 0043-(0)676-3036435

Kaufhof Hans Wechselberger GmbH Hauptstraße 437, 6290 Mayrhofen Tel: 0664 5355109 info@scheulinghof.at

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


INSERATE

14 | 2018 2018

WIR SUCHEN

SUCHE HÜTTEN UND BAUERNHÄUSER für Münchner zur Jahresmiete

ab 1. Mai 2018

KOCH/KÖCHIN oder

Meld dich gleich bei: Marina 0049-171-2886599 www.simon-realestate.com

KÜCHENKRAFT

mit Kochkenntnissen Kost und Logis frei! Gute Bezahlung 5- oder 6-Tage-Woche! Über Deine Bewerbung würden wir uns sehr freuen. Restaurant Gästehaus Wiesenheim Familie Mair Christian & Anja Tel. 0676 6705515 oder 0676 6109076

Der Tennisclub Hippach sucht für sein Clubheim noch eine

BUFFETKRAFT

Wir suchen

von Mitte/Ende April bis Anfang Oktober 2018 Anstellung in Teilzeit möglich

nach Vereinbarung in Jahresstelle

Bei Interesse: info@tc-hippach.at oder Tel. 0664 1054 666

FRÜHSTÜCKSSERVIERKRAFT

ANKAUF von FAHRZEUGEN Wir kaufen PKW‘s, Motorräder, LKW‘s, Wohnmobile, Wohnwagen, Busse in jedem Zustand, egal ob fahrbereit oder nicht, auch beschädigt und ohne Pickerl. SOFORTIGE BARZAHLUNG Rufen Sie einfach an! Tel. 0664 9139730

m/w 6 Tage / 24 Std. Bezahlung lt. Kollektiv Überzahlung nach Qualifikation.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf Hotel Eden / Tux Alexander Erler Tel: 0664 911 9024 info@eden.at · www.eden.at

Lanersbach

Großer

Saison Ball Samstag, 7.4.18 20:30 - 04:00 Uhr Eintritt: € 7,-

In trachtiger Kleidung freier Eintritt bis 21:30 Uhr!

tenne.com

Shuttle-Bus ab Hintertux und Finkenberg 04:00 Uhr: Bus Lanersbach → Mayrhofen

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

37 13


38 14

INSERATE

1401+02 | 2018

Der neue Ford Transit Custom Smarter. Professioneller. Beständiger.

00n Fo,–rd Bis zu € 8.0 i de

GA Actuation Systems ist Spezialist für Bowdenzüge und Betätigungssysteme in der Automobilindustrie sowie in der kommerziellen Luftfahrt. Wir sind ein angesehener Entwicklungspartner und Serienproduzent der führenden europäischen Automobilhersteller. Auf der Grundlage eines überdurchschnittlichen Engagements und einer ausgeprägten Loyalität unserer Mitarbeiter entwickeln wir uns kontinuierlich weiter – vom klassischen Produzenten von Seilzügen zum Entwicklungspartner für gesamtheitliche Module.

2)

eil be Unternehmervort

CHEN GEWERBEWO

Wir suchen ab Herbst 2018:

Lehrling Mechatroniker / -in mit Schwerpunkt Automatisierungstechnik INHALTE DER AUSBILDUNG Deine Ausbildung besteht sowohl aus theoretischen als auch praktischen Inhalten. Das hat den Vorteil, dass du alle gelernten Inhalte im Berufsalltag deines Ausbildungsbetriebs auf die Probe stellen kannst.

Schulische Ausbildungsinhalte · In der Schule wirst du in die Geheimnisse der Mechanik und der Elektronik eingeweiht. · Du lernst zunächst, Funktionszusammenhänge in mechatronischen Systemen zu verstehen und Energieflüsse in elektrischen, pneumatischen sowie hydraulischen Baugruppen zu untersuchen. · Wenn du diese Grundkenntnisse sicher beherrscht, erfährst du, wie du selbst mechatronische Systeme erstellst und in Betrieb nimmst. · Auch die Informatik spielt eine Rolle, zum Beispiel im Zusammenhang mit Steuerungssoftware für mechatronische Systeme. · In der Technik lernst du, technische Zeichnungen zu verstehen und selbst zu erstellen. Betriebliche Ausbildungsinhalte · Das „Handwerkszeug“ wird dir in deinem Ausbildungsbetrieb vermittelt. Dort lernst du Fräsen, Drehen, Bohren, Verdrahten, Fügen und Installieren. · Die Maschinen und Anlagen bestehen aus mechanischen und elektronischen Bauteilen. Mechatraniker / -innen konstruieren und bauen solche Anlagen und Maschinen aus mechanischen und elektronischen Teilen zusammen, nehmen sie in Betrieb und geben Hinweise zur Bedienung. · Darüber hinaus sorgen sie auch für die Wartung und Instandhaltung der Anlagen. · Es wird besonders Wert darauf gelegt, dass du die Bestimmungen der Arbeitssicherheit kennst und bei allen Tätigkeiten die richtigen Schutzmaßnahmen durchführst. Wenn du dich angesprochen fühlst und Teil dieses erfolgreichen Teams werden willst, sende bitte deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an unsere Personalabteilung: Frau Cornelia Haas, E-Mail: info@ga-actuation.com GA Actuation Systems GmbH Zellbergeben 38, 6277 Zellberg · www.ga-actuation.com

Netto ab € 15.790,–

1)

Brutto ab € 18.950,–

1)

So macht die Arbeit Spaß: Die neu gestaltete Fahrerkabine auf PKW-Niveau, selbstverständlich auch mit SYNC 3 Connectivity. Die vielen Assistenzsysteme für Ihre Sicherheit und Ihren Komfort. Die neuen 2,0 Liter EcoBlue Motoren für bessere Effizienz und geringere CO2 Emissionen. Und das sind nur einige der 2.200 Verbesserungen die der neue Ford Transit Custom für Sie bereit hält.

Autohaus Mayrhofen

Umfahrungsstraße 683, 6290 Mayrhofen +43 (0)5285 8153, office@autohaus-mayrhofen.com, www.autohaus-mayrhofen.com

Ford TRANSIT CUSTOM: Kraftstoffverbrauch innerorts 7,4 – 8,0 l / außerorts 5,9 – 6,8 l / kombiniert 6,3 – 7,2 l / CO2-Emission 163 – 187 g / km.

Symbolfoto I 1) Unverbindlich empfohlener nicht kartellierter Aktionspreis (beinhaltet Importeurs- und Händlerbeteiligung) inkl. bzw. exkl. USt. Aktion nur gültig für Gewerbekunden. 2) Der max. Unternehmervorteil (beinhaltet Importeurs- und Händlerbeteiligung) inkl. USt, inkl. etwaiger NoVA ist ein unverbindlich empfohlener Preisnachlass der vom unverbindlich empfohlenen, nicht kartellierten Listenpreis des Neufahrzeuges abgezogen wird. Aktion nur gültig für Gewerbekunden. Unternehmervorteil abhängig von der Kundenfuhrparkgröße und dem gewählten Modell. Aktion gültig so lange der Vorrat reicht. Nähere Informationen auf www.ford.at. Freibleibendes Angebot.

Stellenausschreibung

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams in der Kinderkrippe Hopp Hopp Hopp in Mayrhofen eine Mitarbeiter/in im Bereich

KLEINKINDBETREUUNG ANFORDERUNGSPROFIL • Bedürfnisse des Kindes in den Mittelpunkt stellen und es in seiner Entwicklung unterstützen • Freude an der Arbeit mit Kindern und am kreativen Arbeiten • Verantwortungsvoller, respektvoller Umgang mit der sozialen Umwelt • Teamfähigkeit und Flexibilität • Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung • Offenheit für Veränderung und Weiterentwicklung • Austausch und Zusammenarbeit mit den Eltern WIR BIETEN • Ein engagiertes und motiviertes Team in einer etablierten Kinderkrippe • Qualität in der Zusammenarbeit • Positives Betriebsklima • Rückhalt und respektvoller Umgang miteinander • Spielraum für die Arbeit im Team • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit Stundenausmaß – Vollzeit (38 Stunden), Entlohnung erfolgt nach den Richtlinien des BAGS Kollektivvertrag für private Kinderbetreuungseinrichtungen

Kinderkrippe Hopp Hopp Hopp · Barbara Csrnko · Mayrhofen, Waldbadstraße 539 Tel. 05285 63612 · kinderkrippe_hopp_hopp_hopp@gmx.at ZILLERTALER HEIMATSTIMME


INSERATE

14 | 2018 2018

Arbeitsmarktservice Schwaz Service für Unternehmen Helga Steinberger Telefon: 05242/62409-802 E-Mail: sfu.schwaz@ams.at Umweltberater/in. Vollzeit. Fachspezifische Ausbildung als Umweltberater/in erwünscht, eine fachliche Einschulung wird in jedem Fall gewährleistet. Schwendau im Zillertal. 2500,00 EUR brutto/Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10399840 Pädagogische Fachkraft (w/m). Ca. 35 Stunden pro Woche. Buch b.J. Kinderkrippe und Schülerhort. Mai bis August 2018. 1800,00 EUR brutto/ Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10432343 Maler/in - Hilfsarbeiter/in. Vollzeit. Raum Zillertal. 1905,00 EUR brutto/Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10428280 Baggerführer/in. Vollzeit. Hinteres Zillertal. 2100,00 EUR brutto/Monat/ Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10432133 Lkw-Lenker/in. Vollzeit. Hinteres Zillertal. Führerschein B + C.1850,00 EUR brutto/Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10432169 Souvenir-/Geschenkartikelverkäufer/in. Ab Mitte Mai 2018. Vollzeit oder Teilzeit (nachmittags). Mayrhofen. 1586,00 EUR brutto/Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10448262 Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger/-schwester. Voll- oder Teilzeit. Fügen. 2324,00 EUR brutto/Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10443782 Pflegehelfer/in. Voll- oder Teilzeit. Fügen. 2163,00 EUR brutto/Monat/ Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10443804 Friseur/in. Teilzeit. Mittleres Zillertal. 1518,00 EUR brutto/Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10448590 Fahrer/innen bis 3,5 Tonnen. Vollzeit. Lieferungen vorwiegend im Raum Tirol. 1500,00 EUR brutto/Monat/ Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10447831 Kassier/in und Feinkostmitarbeiter/in. Teilzeit. Mayrhofen. 1586,00 EUR brutto/Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10442157 Mitarbeiter/in für die Kundendienstannahme und Empfang. Vollzeit. Mittleres Zillertal. 1500,00 EUR brutto/ Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10428301

Werde Teil unseres dynamischen und qualitätsbewussten Teams

WIR SUCHEN Chef de Rang

AKKU POWER. MADE BY STIHL. Der Aufgabe gewachsen.

www.stihl.at/AkkuCOMPACT

1600,- netto*)

Commis de Rang 1400,- netto*)

5- oder 6-Tage-Woche, ab sofort oder nach Vereinbarung, *)angg. Entlohnung bei 5 Tagen,

HÄNDLER MUSTER

Ü berbezahlung je nach Qualifikation und Erfahrung

Musterstraße 12/3, 1234 Musterdorf office@muster.com, www.muster.com

Mehr Infos und Bewerbungen unter: www.die-genuss-werkstatt.at/ jobangebote/

ALLES AKKU - ODER WAS?

Anzeige_AkkuSystem_COMPACT_98x125mm.indd 1

oder an: team@die-genusswerkstatt.at

Wilhelm Tillian Golfstr. 1 • 6271 Uderns/Zillertal +43 5288 63000 508 www.die-genuss-werkstatt.at

24.01.2017 09:26:14

Wegen der großen Nachfrage wiederholen wir unseren INFOTAG rund um alle AKKU - Geräte. Vom Mähroboter über den AKKU-Rasenmäher, Motorsägen, Heckenscheren, Motorsensen, Blasgeräte und Strauchscheren bis zu den neuesten E-Bikes. Unsere AKKU-Fachmänner zeigen und erklären euch gerne alles, was euch interessiert! Unbedingt Termin vormerken:

SAMSTAG, 14. APRIL,, ab 10 Uhr

Wir freuen uns auf euren Besuch! Drinks & Snacks stehen bereit! Mayrhofen, Umfahrungsstraße | T 05285 62448 ZILLERTALER HEIMATSTIMME

39 15


16

INSERATE

01+02

TAG DER

OFFENEN TÜR powered by

am Heliport Mayrhofen

Sonntag, 8. April 2018 • 10.00 bis 16.00 Uhr •

Red Bull: Kunstflug-Vorführung mit der BO 105 (Überflug ca. 14.00 Uhr)

Ausstellung eines Notarzthubschraubers und weiterer Helikopter

Tandem-Fallschirmsprung und Buchungsmöglichkeiten

Helikopter-Sprungburg, Kinderschminken, Clown

Ausstellung Einsatzorganisationen: Rotes Kreuz, Feuerwehr, Bergrettung und Wasserrettung

Für Verpflegung ist bestens gesorgt

Zillertal

P

Parkmöglichkeiten:

Parkflächen befinden sich bei der

Horbergbahn in Schwendau. Shuttlebusse stehen zur Verfügung!

Heliport Mayrhofen 6290 Mayrhofen, Laubichl 147 ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 14 2018  

ePaper der Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 14 2018

Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 14 2018  

ePaper der Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 14 2018