Page 1

© Toyota

72. Jahrgang · Herausgeber Marktgemeinde Mayrhofen · Jahresabo € 35,- · Einzelpreis € 1,- · erscheint wöchentlich · 11. März 2018 · Nr. 10

FRÜHJAHRSAUSSTELLUNG und -30 % TAGE 09.-11.03.2018 von 09.00-17.00 Uhr Seite 8

GEMEINDERATSSITZUNG

PHILIPP ASCHENWALD

Marktgemeinde Mayrhofen, am 14. März

wieder zurück im Skisprung-Weltcup

Seite 21

Seite 27

Österreichische Post AG | WZ 02Z031716 W | nicht retournieren Marktgemeinde Mayrhofen, Mayrhofen, Hauptstraße Hauptstraße409, 409,6290 6290Mayrhofen Mayrhofen


IMPRESSUM

SEITENBLICKE

10

Zillertaler Heimatstimme / Amtsblatt der Marktgemeinde Mayrhofen Verleger und Herausgeber Marktgemeinde Mayrhofen 6290 Mayrhofen, Hauptstraße 409 T 05285 64000 | F 05285 64000 34 Hersteller Satzarbeit: die praxis, Werbeagentur 6290 Mayrhofen, Schmiedwiese 173 Druck: Athesia Druck GmbH Innsbruck/Bozen Redaktion und Anzeigenannahme die praxis, Werbeagentur, Mayrhofen T 05285 62000 22 | F 05285 62000 40 redaktion@zillertalerheimatstimme.at anzeigen@zillertalerheimatstimme.at Mo-Fr 09 - 12 Uhr und Mo-Do 14 - 17 Uhr Redaktionsschluss Ausnahmslos Montag 16.00 Uhr der betreffenden Erscheinungswoche. Namentlich oder mit Kürzel gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder und sind von der Redaktion nicht in allen Einzelheiten des Inhalts und der Tendenz überprüfbar. Für unverlangte Manuskripte übernimmt die Schriftleitung keine Verantwortung. Nachdruck ausschließlich mit schriftlicher Erlaubnis der Redaktion. P.b.b. Erscheinungs- und Verlagspostamt 6290 Mayrhofen. Copyright Um urheberrechtliche Unannehmlichkeiten zu vermeiden, weisen wir darauf hin, dass der Auftraggeber bzw. Überbringer von Unterlagen für Inserate und Textbeiträge das Urheberrecht für überlassene Fotos, Vorlagen udgl. haben muss, und somit der Hersteller und Herausgeber der Zillertaler Heimatstimme schad- und klaglos gehalten wird. Geschäftsbedingungen Es gelten die Bestimmungen der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ der Zillertaler Heimatstimme. Die jeweils aktuelle Ausgabe ist beim Herausgeber oder unter www.zillertalerheimatstimme.at einsehbar. Gender-Hinweis Aus Gründen der besseren Lesbarkeit werden in der Zillertaler Heimatstimme zum Teil Begriffe wie z.B. „Mitarbeiter“ in der maskulinen Schreibweise verwendet. Grundsätzlich beziehen sich diese Begriffe immer auf beide Geschlechter.

Die Zillertaler Heimatstimme gratuliert Luca Lechner zum Sieg in der Klasse U11 beim TT-Mini-Adler-Grand-Prix auf der Bergeralm in Steinach. Mit diesem Sieg hat er sich für das ÖSV-Spring-Festival qualifiziert

Raika Hippach sportlich unterwegs Gemeinsame Rodelpartie mit Einkehrschwung im Schlittenstadl

Ein wärmendes Rastl Der Gemeinderat Aschau mit Bgm. Andreas Egger

Umweltfreundliche Produktion (Druck)

Polit-Prominenz nach der Landtagswahl ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Foto: Privat

2


2018

ÄRZTE- UND APOTHEKENDIENST IM ZILLERTAL

Sa 10.3.

So 11.3.

3

TUX

MAYRHOFEN

ZELL/ZILLER

STUMM/FÜGEN

ZAHNÄRZTE

APOTHEKEN

Dr. Peter Peer Juns 592 05287 86180 10.00 bis 11.00 16.00 bis 17.00

Dr. Alois Dengg Hollenzen 100 05285 62992 10.00 bis 12.00 17.00 bis 18.00

Dr. Klaus Streli Gerlosstraße 5a 05282 3232 10.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. Wolfgang Horak FÜGEN Schulstraße 18 05288 62980 09.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. med. univ. Karl Bachmayr JENBACH Kirchgasse 3a 05244 61880 09.00 bis 11.00

Dorf Apotheke FÜGEN 05288 63818 Europa Apotheke RAMSAU i. Z. 05282 2189

Dr. Wolfgang Horak FÜGEN Schulstraße 18 05288 62980 09.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

Dr. med. univ. Karl Bachmayr JENBACH Kirchgasse 3a 05244 61880 09.00 bis 11.00

Dr. Peter Peer Juns 592 05287 86180 10.00 bis 11.00 16.00 bis 17.00

Dr. Alois Dengg Hollenzen 100 05285 62992 10.00 bis 12.00 17.00 bis 18.00

Dr. Klaus Streli Gerlosstraße 5a 05282 3232 10.00 bis 11.00 17.00 bis 18.00

16.00 bis 18.00 Dorf Apotheke FÜGEN 05288 63818 Europa Apotheke RAMSAU i. Z. 05282 2189 10.00 bis 12.00 16.00 bis 18.00

Außerhalb der Öffnungszeiten ist die Dorf Apotheke in Fügen, von Sa., 10.3., bis Fr., 16.3., für Notfälle erreichbar

NOTRUFNUMMERN NOTRUFNUMMERN Euro-Notruf

112

(im Ausland und vom Handy) Rettung-Notruf-Notarzt 144 Polizei (Notruf) 133 Feuerwehr (Notruf) 122

Wasserrettung 144 Flugrettung 144 Bergrettung/Alpinnotruf 140 Hausärztlicher Nachtbereitschaftsdienst 141

SOZIALSPRENGEL: MO-FR

BKH Schwaz 05242 600 Vorbestellung Krankentransport 14844 Krankentaxi 0800 808 144 Diensth. Apotheke 1455 Telefon-Seelsorge 142 Opfer-Notruf: 0800 112112 Gasnotruf 128 (bei Gasgeruch)

Frauen-Notruf

01 717 19

Sozialsprengel Mayrhofen (Mo bis Fr) 05285 63304-418 Sozialspengel Stumm 05283 2020

(Mo bis Fr)

Sozialspengel Zell (Mo bis Fr) 05282 2222-20 Sozialspengel Vorderes Zillertal (Mo bis Fr) 05288 63337

WIR SIND ÜBERSIEDELT Sozial- und Gesundheitssprengel Mayrhofen u.U. JETZT IM SOZIALZENTRUM Einfahrt Mitte 427, Mayrhofen Tel. 05285 63304-418 sozialsprengel@mayrhofen. tirol.gv.at

BILD DER WOCHE

Herrlicher Blick auf den Brandberger Kolm bei einer Schneeschuhwanderung am Laberg ZILLERTALER HEIMATSTIMME

© Paul, paul.wechselberger@aon.at


4

VERANSTALTUNGSÜBERSICHT

10

FREITAG, 09.03.

MITTWOCH, 14.03.

FÜGENBERG Jubiläumsabend 40 Jahre "Kreuzjoch Duo", Goglhof, Beginn 20.00 Uhr

STRASS Ostereierschießen, Schießstand im Gemeindehaus, Beginn 19.00 Uhr

DONNERSTAG, 15.03. MILS Sänger- und Musikantentreffen - Mit dabei: „Inntaler Postmusik, Huamat-Gsang, Melachtaler Selchbuam, Duo Magdalena und Hermine“, Hotel Reschenhof, Beginn: 20 Uhr © Kreuzjoch Duo

SAMSTAG, 10.03. HART Theater "Der ledige Bauplatz",Theatersaal in der VS, 20.30 Uhr, Res.: 0699 / 119 210 32 SCHWAZ Kabarett "Trotzphase", mit Tanja Ghetta, Lendbräukeller, 20.00 Uhr, Tickets: 0650 / 20 450 45 STUMM Theater „Hotel im Angebot“ im Hotel Tipotsch, Beginn 20.15 Uhr, Karten unter 05283 / 2218 FINKENBERG Father and Sons auf der Granatalm, Penkenjoch, Beginn 12.00 Uhr FÜGEN Frühlingsfest mit Zillertal Power, Zillertal Wind, Tonihof Buam, die Original Zillertaler und Wildbach, Festhalle in Fügen, Beginn 20.00 Uhr

SONNTAG, 11.03. MAYRHOFEN Night oft he Dance – Irish Dance Reloaded, Europahaus, Beginn 19.30 Uhr

MONTAG, 12.03. TUX Sportschießen am Schießstand der Schützengilde Tux in der Volksschule Tux, 19.00 – 22.00 Uhr TUX Skishow „Heartbeat of Snow“, Beginn 21.15 Uhr, am Hinteranger in Lanersbach STUMM Vortrag "Schenken und Vererben", NMS, 19.00 Uhr, Eintritt frei, Anmeldung: 0681 / 102 848 04

TUX Sagenstunde in der urigen Küche des 600 Jahre alten Jöchlhauses, Madseit, Beginn: 10.30 Uhr

FREITAG, 16.03. STRASS Ostereierschießen, Schießstand im Gemeindehaus, Beginn: 19.00 Uhr TUX Petutschnig Hons live, der Kult Bauer aus der Schlatzinger Einöde, ist mit seinem zweiten Live-Programm zu Gast im Tux-Center, Beginn 20.30 Uhr

VORSCHAU FINKENBERG Sa, 10. & 17.03. Father and Sons auf der Granatalm, Penkenjoch, Beginn 12.00 Uhr FINKENBERG So, 18.03 Hüttengaudi „urig, gemiatlach & echt“ mit Livemusik in der Penkentenne, Beginn ab 12.00 Uhr FÜGENBERG So, 18.03 Zwergerl- und Kinderskirennen, Lamarklifte, Fügenberg-Hochfügen

TÄGLICH MAYRHOFEN Besichtigung der ErlebnisSennerei Zillertal und SchauBauernhof von 9.00 - 17.00 MAYRHOFEN Ausstellung von Rosemarie Aumann, Europahaus Parterre FINKENBERG Edelsteine aus den Zillertaler Alpen - Ausstellung im Mineralien- und Bergkristallmuseum, Infos - Telefon: 05285 / 63691

GINZLING Naturparkhaus - Ausstellung wird auf vorherige telefonische Anfrage geöffnet, Tel. 05286 / 52181 HINTERTUX Führung durch den Natur Eis Palast, mit Bootsfahrt, Infos unter Tel. 0676 / 3070 000

WÖCHENTLICH MAYRHOFEN Pokerturnier in der Edelweiss-Lounge, Montag ab 20.30 MAYRHOFEN Zillertaler Bauernmarkt Josef-Riedl-Platz, jeden Freitag von 09.00 – 14.00 Uhr MAYRHOFEN White Lounge Iglu Parties und Dinner am Ahorn, Gondelauffahrt jeden Dienstag um 18.30 MAYRHOFEN Bergfrühstück im Freiraum am Ahorn, jeden Mo., Do., Fr. und Sa. SCHWENDAU Fundgrube für Kinderwaren, Augasse 2, Mittwoch 15.00 - 17.00 Uhr TUX Langlauf-Schnupperkurs für Anfänger, mit Schneesport Tux 3000 – Treffpunkt Sport Nenner, jeden Montag; Anmeldung bis So. 17.00 Uhr unter Tel: 05287 / 86112 TUX Ausstellung im Mehlerhaus „150 Jahre Erstbesteigung Olperer“ und Dauerausstellung vom Magnesitwerk Tux, Freitag von 13.00 – 18.00 Uhr – Eintritt frei TUX „Die Kristalle der Steinzeitjäger“ - Ausstellung im Alten Jöchlhaus (gegenüber Café Sepp) in Madseit, Mittwoch und Donnerstag 16.00 Uhr, Eintritt: Erwachsene € 8,-; Kinder frei FÜGEN Holz ErlebnisWelt - Führungen Montag bis Freitag um 9.00, 11.00, 13.00 & 15.00 Uhr FÜGEN Heimatmuseum in der Widumspfiste, Montag, Mittwoch und Freitag; Öffnungszeiten: Mo. 18.00-21.00 Uhr, Mi. 9.00-12.00 Uhr, Fr. 16.00-19.00 Uhr, Führungen ab 6 Personen auf telefonische Anfrage unter Tel. 0650 / 24 48 028

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Kino Mayrhofen KINO-PROGRAMM FIFTY SHADES OF GREY BEFREITE LUST ab 16 J. Sa. 10.03. 17.00 Uhr Mo. 12.03. 20.30 Uhr Mi. 14.03. 20.30 Uhr DIE KLEINE HEXE ab 6 J. Sa. 10.03. 15.00 Uhr So. 11.03. 15.00 Uhr So. 11.03. 15.00 Uhr WUNDER jugendfrei So. 11.03. 15.30 Uhr Di. 13.03. 20.30 Uhr BLACK PANTHER (3D) ab 16 J. Fr. 09.03. 20.30 Uhr Sa. 10.03. 20.30 Uhr So. 11.03. 20.30 Uhr Do. 15.03. 20.30 Uhr www.movie-mayrhofen.at

Zillertal TV TV-PROGRAMM Zillertal Aktuell 09.03. -15.03. 100 Jahr Rotes Kreuz Schwaz Wochenmagazin 09.03. - 15.03. EMPL Reportage

ERWACHSENENSCHULE ZELL/ZILLER KULINARIK – OSTERGEBÄCK Termin Mittwoch, 14.3. 19.30 Uhr Ort: NMS Zell am Ziller Leitung: Ing. HM Alexandra Kammerlander Kursgebühr: € 20.-

SERVUS TV – PROGRAMMTIPP Die Sendung „Mit der Dampflok durchs Zillertal“ läuft am Samstag, 10.3.18, um 19.40 Uhr. Moderator Richard Deutinger ist mit der alten Dampflok durch das winterliche Tal gefahren.


AKTUELL IM ZILLERTAL

5

Tux, Montag, 12. März

Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018 Am Montag, den 12. März, findet um 17.00 Uhr im Tux Center in Lanersbach die diesjährige Jahreshauptversammlung des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen statt. Dazu wollen wir alle Mitglieder, Unterstützer, Freunde und Interessierte ganz herzlich einladen. Neben einem Rückblick auf das ereignisreiche Jahr

2017 gibt es auch einen Ausblick auf alle wichtigen Entwicklungen und Projekte für das Jahr 2018. Das gesamte Team des Hochgebirgs-Naturparks freut sich auf euer Kommen! Tagesordnung: 1) Begrüßung durch den Obmann

2) Jahresbericht 2017 3) Haushalt 2017 und Bericht der Kassaprüfer 4) Entlastung der Geschäfts- führung 5) Neuwahlen der Rech- nungsprüfer 6) Voranschlag des Haushalts 2018 7) Ausblick auf die Vorhaben 2018 8) Allfälliges

Zell am Ziller, Samstag, 7. April

CHORrekt Huamat 3.0 - Konzert und CD-Präsentation

Foto: Florian Eder Schnapp-Schuss Fotografie

CHORrekt startet mit „Huamat 3.0“ die dritte Auflage einer erfolgreichen Konzertserie zum Thema Heimat. Mehr noch: Endlich wurde das gelungene Projekt als CD aufgenommen. Damit kommt CHORrekt dem Wunsch vieler Fans nach. Auch Sprecher

Alfred Kröll ist mit seiner unverwechselbaren Stimme wieder dabei. Außerdem wird diesmal die Hackbrettmusig „Vier Viertel“ zu hören sein. „Wir sind ein Chor, der auf der Suche nach dem optimalen Chorklang und stilechten

Interpretationen ist“, meint Chorleiter Thomas Waldner. Die jungen und dynamischen Stimmen von Jenbach bis Tux setzen sich bei diesem Programm mit traditionellen Volksweisen auf verschiedenste Art und Weise auseinander: bodenständig, aber mit Blick nach vorne, kritisch, aber nicht beleidigend, nachdenklich, aber nicht verkopft. Musik zum Nachdenken, zum Schmunzeln, zum Wohlfühlen - Emotionen eben, die Musik so berührend machen. Samstag, 7. April, 20 Uhr Aula der NMS Zell am Ziller Einlass um 19.30 Uhr. Reservierungen unter: 0664 13 20 616 Alle Infos auch auf www. chorrekt.at

SOMMERLAGER 2018 Von 5. bis 11. August können Jugendliche von zwölf bis 15  Jahren den Alltag vergessen und eine außergewöhnliche Woche erleben. Eine Woche mit viel Spiel, Spaß und was noch so alles dazugehört. Weitere Infos & Anmeldung bei Sebastian Egger unter 0664 / 132 06 16 oder sebastian.egger@dibk.at

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

EKiZ SCHWAZ MONTAG Erste Hilfe bei Kindernotfällen ab Montag, 12. März, 3 Abende Zeit: 19 bis 22 Uhr Ort: EKiZ Schwaz DIENSTAG Frühstück unter uns - Thema: Schnelle, gesunde Gerichte für die Familie Dienstag, 13. März Zeit: 9 bis 11 Uhr Ort: EKiZ Schwaz MITTWOCH Offener Baby-Treff Mittwoch, 14. März Zeit: 9 bis 11.30 Uhr Ort: EKiZ Schwaz Eltern-Kind-Zentrum Schwaz Johannes-Messner-Weg 11 6130 Schwaz Österreich Tel.: +43 (0)5242 72848 Web: www.ekiz-schwaz.at Mail: info@ekiz-schwaz.at

© Marianne Andrea Borowiec

2018

"DIE KÖNIGIN SCHWEIGT" LESUNG IM MUSEUM DER VÖLKER IN SCHWAZ Am Montag, 19. März, 20 Uhr, liest Laura Freudenthaler aus ihrem Debüt-Roman "Die Königin schweigt" (Droschl 2017). Für diesen Roman erhielt die Autorin den Förderpreis zum "Bremer Literaturpreis 2018". Drei Jahre zuvor hatte die in Wien lebende Salzburgerin den Erzähl-Band "Der Schädel von Madeleine.Paargeschichten" veröffentlicht.


6

GLAUBENSNACHRICHTEN

10

www.pfarremayrhofen.at, pfarre.mayrhofen@pfarre.kirchen.net

www.seelsorgeraum.ried-kaltenbach.at

RÖM. KATH. PFARRAMT MAYRHOFEN

RÖM. KATH. SEELSORGERAUM RIED-KALTENBACH

GOTTESDIENSTORDNUNG 9.3. - 18.3.2018

GOTTESDIENSTORDNUNG RIED-KALTENBACH, 9.3. - 18.3.2018

Freitag, 09.03. 19.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung, Beichtgelegenheit 19.30 Uhr Abendmesse f. Georg u. Theresia Kröll/f. Alexandra Nothegger/f. Johann u. Jakob Steger/f. Gisela Eberharter/f. Walburga Kaserer/f. Franz Rieser

Freitag, 09.03. 10.45 Uhr Kaltenbach – Schulmesse der VS Kaltenbach in der Marienkapelle

Beichtgelegenheit von 19.00 bis 20.30 Uhr Gottesdienste im Seelsorgeraum Ried: So. 8.30 / So. 19.30

Samstag, 10.03. 17.00 Uhr Ried – 4. Kreuzweg

Donnerstag, 15.03. Ab 19.00 Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung 19.30 Ried – Hl. Messe

Samstag, 10.03. 19.30 Uhr Vorabendmesse f. Hansl, Antonia u. Friedl Wechselberger/f. Elmar Tipotsch/f. verstorbene Eltern/f. Roland Schneidinger u. Eltern/f. Christa u. Maria Moigg, Rosenhof/f. Hansl u. Stefan Kröll/f. Juliane und Johann Geisler Sonntag, 11.03. – 4. Fasten-So. 10.00 Uhr Pfarrgottesdienst Montag, 12.03.

19.00 Uhr Kreuzwegandacht mit den Erstkommunionkindern

19.30 Uhr Abendmesse f. Josef u. Juliane Dornauer/f. Verstorbene vom Dörndler Dienstag, 13.03. 10.30 Uhr Messe im Sozialzentrum

Mittwoch, 14.03. 7.00 Uhr Frühmesse Mayrhofen Kapelle Sozialzentrum 14.00 Uhr Feier der Krankensalbung und anschließend Seniorenraschtl im Sozialzentrum Freitag, 16.03. 19.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung, Beichtgelegenheit 19.30 Uhr Abendmesse f. Martin Hundsbichler u. Eltern/f. Anna u. Anton Eberharter/f. Gottfried Schiestl/f. Franz Lengauer, Josef u. Mathilde Schrotter/f. Karl u. Rosa Schlapp/f. Bartl Ehrensberger Samstag, 17.03. 19.30 Uhr Vorabendmesse f. Hildegard u. Josef Moigg/f. Sepp u. Flora Bacher/f. Trude u. Hans Eder/f. Georg u. Maria Hotter/f. Josef Klocker/f. Josef u. Elisabeth Hollaus/f. Josef u. Aloisia Schiestl/f. Gretl Wegscheider/f. Josef Knauer Sonntag,18.03. – 5. Fasten-So. 10.00 Uhr Pfarrgottesdienst 11.30 Uhr Taufe von Lisa Maria Geisler

Sonntag, 11.03. 4. Fasten-So. – Laetare – Beichtsonntag – Eheseminar 8.30 Uhr Hl. Messe f. d. Armen Seelen VG f. Rudi Landegger, Leo Hauser, Maria u. Johann, Hans u. Toni Kreidl u. Margareth Söllner u. Cilli Presl/Rosina, Johann u. Franz Wegscheider /Hannes Schösser/Verstorb. d. Fam. Eberharter/13.00 – 18.00 Uhr Eheseminar im Pfarrheim in Ried für alle Brautpaare aus Ried, Kaltenbach, Uderns und Fügen 19.30 Uhr Hl. Messe f. d. Pfarrgemeinde VG f. Elisabeth u. Johann Moser u. Geschwister Mauracher(Mühl)/Hans Findl/ Max Aschenwald/Theresia u. Andreas Mair/Bernadette Fankhauser/Aloisia u. Max Jäger/(Gestaltung: Bläsergruppe BMK Ried-Kaltenbach)

CHRISTLICHE GEMEINDE Pastor Detlef Kohl, Tel. 0676 / 91 64 289; Gottesdienste finden in der Polytechnischen Schule statt. SONNTAG: 10.30 Uhr in Englisch und 17.30 Uhr in Deutsch. Diese Gottesdienste falls nötig auch bilingual. DONNERSTAG: 19.30 Uhr Bibelstunde in Deutsch und Englisch.

EVANGELISCHE PFARRGEMEINDE JENBACH/ZILLERTAL Martin-Luther-Platz 1, 6200 Jenbach, Tel/Fax 05244 / 62448 E-Mail: jenbach@evang.at, www.evangelisch-jenbach.at. Wir laden herzlich ein zum Gottesdienst, am SONNTAG, den 11. März 2018, um 10.00 Uhr in der in Christuskirche in Wattens. ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Samstag, 17.03. 17.00 Uhr Ried – 5. Kreuzweg Sonntag 18.3. 5. Fasten-So. 8.30 Wortgottesdienst 19.30 Hl. Messe f. d. Pfarrgemeinde/VG f. Elisabeth Hanser (Kuaner)/Max Aschenwald/Josef Schmid/ Anni Schiestl/Paula Rauch, Maria u. Ludwig Wildauer/ Bernadette Fankhauser/Judith u. Sepp Geisler u. Betty u. Lukas/Monika u. Siglinde Wimpissinger m. Eltern u. Geschwister/Josef Mair u. Josef Hechenblaikner/Wolfgang Leimgruber, Walter Rauch u. z. Ehren d. Gottesmutter u. d. Hl. Pater Freinademetz/Josef u. Maria Luxner u. Maria u. Josef Luxner (Riedl)/(Gestaltung: Schlitterer Sänger, „Steirische Harmonikamesse“)


2018

AKTUELL IM ZILLERTAL

GLAUBENSNACHRICHTEN www.seelsorgeraum.uderns.at

RÖM. KATH. SEELSORGERAUM UDERNS

BAUERNMARKT IN MAYRHOFEN

GOTTESDIENSTORDNUNG UDERNS, 9.3. – 18.3.2018

Ab 9. März jeden Freitag auf dem Josef-Riedl-Platz von 9.00 bis 14.00 Uhr.

Freitag, 09.03. 18.30 Uhr – 4. Kreuzweg

Dienstag 13.3. 18.30 Hl. Messe

Samstag, 10.03. 18.30 Uhr – Hl. Messe f. d. Armen Seelen VG f. Werner Rehrl/Theresia Klausner/Johann Laimböck(Ehstand) u. verst. Verwandtschaft/Ignes Raffeiner u. Franz u. Amalia Lederer/Johann u. Maria Eberharter/Beichtgelegenheit von 18.00 – 19.15 Uhr

Donnerstag 15.3. 18.30 Rosenkranz

Die beteiligten Landwirte trafen sich beim Kramerwirt, um sich besser kennenzulernen und informierten sich dabei über die verschiedenen Produktangebote der Mitveranstalter.

Freitag 16.3. 18.30 5. Kreuzweg

Sonntag, 11.03. – 4. Fasten-So. 10.00 Uhr - Hl. Messe z. Ehren d. Hl. Herzen Jesu, d. Gottesmutter Maria u. d. seligen Pater Freinademetz i.e. 13.00 – 18.00 Uhr Eheseminar im Pfarrheim in Ried für alle Brautpaare aus Ried, Kaltenbach, Uderns und Fügen

Samstag 17.3. 18.30 Hl. Messe z. Ehren d. Hl. Josef u. d. hochwürdigen Pfarrers Josef Reider/VG f. Ida Hörhager/ Andrea Giehl u. verst. Angehörige/Trudi Kinigadner Sonntag 18.3. 5. Fasten-So. 10.00 Wortgottesdienst VG f. Josef Giehl u. Verstorbene d. Fam. Niederkofler/Josef Mair u. Verstorbene d. Fam. Kinigadner

Gottesdienste: Fügen: Sa 19.30 / So 10.00 Uderns: Sa 18.30 / So 10.00

Gottesdienste: Fügen: Sa 19.30 / So 10.00 Uderns: Sa 18.30 / So 10.00

NEUAPOSTOLISCHER GOTTESDIENST Jeden 1., 3. und 5. Sonntag im Monat jeweils um 9.30 Uhr im Europahaus-Mayrhofen. Die übrigen Gottesdienste können in der Gemeinde Jenbach besucht werden.

Herzlichen Glückwunsch! Gratulation Bgm. Heinz Ebenbichler Im Namen aller Bürgermeister der Talschaft wünscht der Obmann des Planungsverbandes, Hansjörg Jäger, dem Bürgermeister-Kollegen das Allerbeste zur Vollendung des 60. Lebensjahres. Viel Glück und Gesundheit für das Kommende.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

7


AKTUELL IM ZILLERTAL

10

09.-11. März

Frühjahrsausstellung und -30 % Tage bei Toyota Bacher in Uderns

Bei den Frühjahrsaktionstagen bei Toyota Bacher in Uderns finden Sie wieder viele attraktive Angebote rund ums Auto.

Berganfahrhilfe, VSC&TRC ab € 13.490,- (1. Zulassung 04/2016, 17.800km, p.M. € 144,- bei einer Laufzeit

von 48 Monaten, Anzahlung € 3000,-, Restwert € 5.000,-) Toyota Bacher in Uderns, Zillertalstr. 8, 6271 Uderns

www.autobacher.com oder täglich frisch auf Facebook. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! PR

Vom 09.-11. März können Sie in unserem Schauraum in Uderns gustieren und vielleicht das ein oder andere Schnäppchen erhaschen. -30 % auf ausgewählte Jungund Gebrauchtwagen, wie Yaris, Auris, Auris TS (auch mit Hybrid-Motoren) und Verso, solange der Vorrat reicht. Wie zum Beispiel: Toyota Yaris 1,5 VVT-i Hybrid Active: der ideale Kleinwagen mit LED Tagfahrlicht, Mulitiinformations-Display,

© Toyota

8

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


UNSER NACHWUCHS

AKTUELL IM ZILLERTAL

Tiroler Firma bringt internationale Augenärzte ins Zillertal!

Ophthalmic Winteracademy im Europahaus Mayrhofen © Albert Binnekade

2018

ANDREAS HAAS BRUCK AM ZILLER geboren am 23.02.18 um 00.08 Uhr, 3560g/53cm Simone und Florian Haas

In Zusammenarbeit mit dem BKH Schwaz, „Baby Smile“-Klinikfotografie und mit Erlaubnis der stolzen Eltern dürfen wir Ihnen in dieser Rubrik die neugeborenen Zillertaler/-innen vorstellen.

Bereits zum 25. Mal organisiert MTS-the wetlab company eine der größten Ausbildungsveranstaltungen für Augenärzte weltweit. 100 Augenärzte aus 25 verschiedenen Ländern der Welt kommen vom 18. bis 23. März ins Europahaus Mayrhofen, um mit den besten Professoren ihr praktisches Können auf den neusten Stand zu bringen und ihre Operationstechniken zu verfeinern. Wetlab – das bedeutet Training von Operationstechniken wie Grauer Star oder Hinterabschnittserkrankungen an Tieraugen, Kunstaugen und virtuellen Simulatoren unter Begleitung von international erfahrenen Kursleitern (Indien, Großbritannien, Belgien, Slowenien, Schweiz, Deutschland). Eine Woche lang haben die

Teilnehmer die Möglichkeit, an mobilen Operationstischen ihre Fähigkeiten zu verbessern. Natürlich wäre solch ein professioneller Event ohne die Unterstützung von Sponsoren aus der Industrie nicht möglich. Branchenführer wie Zeiss, Oertli-Instrumente, uvm. unterstützen seit Jahren diese höchst erfolgreiche Veranstaltung.   Auch für das abendliche Rahmenprogramm wird gesorgt. Vom rustikalen Hüttenabend mit Volksmusik, bis hin zum

stilvollen Galadinner mit Jazzband und Stand-up Magier bleiben keine Wünsche offen. Die Firma MTS-the wetlab company GmbH ist weltweit führend in der Durchführung von praktischen mikrochirurgischen Operationsschulungen, weitere Informationen unter: www.mts-wetlab.com. Das Europahaus mit der Region Mayrhofen-Hippach freut sich, die Winteracademy als Gastgeber betreuen zu dürfen!

SPRUCH DER WOCHE

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck amerik. Schriftstellerin

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

TANZKURS

Tanzkurs der LJ Mayrhofen mit Burgi Huber Ort: Widum Mayrhofen  Termine: Do 5.04 Sa 14.04  Sa 21.04  Beginn: 20.00 Uhr  Anmeldungen unter: 0664 5646711

9


AKTUELL IM ZILLERTAL

KOPF LEUTE INSERATE DER VONWOCHE HEUTE

10

10

Schafe im Mittelpunkt

80 Jahre Tiroler Schafzuchtverband Hunderte Interessierte strömten vergangenes Wochenende ins Imster Agrarzentrum West, wo der Tiroler Schafzuchtverband sein 80-jähriges Bestandsjubiläum feierte.

Taufe in Mayrhofen - Marcel mit Andrea Eberl, Markus Sepp, Hons Riegler und Familie

Im Zuge dessen wurde vom Veranstalter, dem Österreichischen Bundesverband für Schafe und Ziegen, ebenfalls zur Bundes- und Landesschau geladen. Rund 490 Züchter, darunter ebenso Schafzüchter aus dem

Zillertal, folgten dieser Einladung zur Fachmesse. Aufgeteilt in 150 Gruppen wurden bei der Landesausstellung 1200 Tiroler Bergschafe gezeigt, 600 Schafe gefährdeter Rassen, wie zum Beispiel das Tiroler Steinschaf, bei der Bundesausstellung vorgestellt. Auch das Rahmenprogramm zum Thema „Schaf und Wolle“ konnte sich sehen lassen – ob Vorführungen, Ausstellung, Genussmeile „Alles rund ums Lamm“ oder verschiedene Workshops.

Mit zwei Landessieger bei den Tiroler Bergschafen reisten Josef und Martin Fankhauser (Stiegenhaushof) nach Hause

Taufe in Zell am Ziller - Alina mit Marlen Hausgenuss, Andreas Wechselberger und Familie

Fotos: Martin Fankhauser

Fotos: Hubert Aschenwald

Bei den Steinschafen punktete Familie Rauch (Weberhof) aus Schwendau. Ihre Tiere belegten gleich den 1., 2. und 3. Platz. Gratulation an Kathrin, Franz und Enkel Mario

Jeder ein Sieger beim Eiskunstlauf in Zell am Ziller

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


AKTUELL IM ZILLERTAL

11

Zillertaler Tourismusschulen

Erfolgreiche SPAR-Familienaktion

VIP-Pakete für einen Barunterricht beim WMunvergesslichen Skitag Medaillengewinner Andi Hotter Im Rahmen der Jungbarkeeper-Ausbildung an den Zillertaler Tourismusschulen organisierte FOL Karl Petter für die Schüler/-Innen der 2. Klassen der Höheren Lehranstalt für Tourismus einen exklusiven Bar-Unterricht beim WM-Medaillengewinner und österreichischen Staatsmeister Andi Hotter im Hotel Englhof in Zell am Ziller. Seine Hotelbar wurde © SPAR

2018

Martha Schultz, Geschäftsführerin Skizentrum Hochzillertal-Kaltenbach (ganz rechts) und Barbara Moser, SPAR (3. von links) überreichten den glücklichen Gewinnern die Gutscheine für einen exklusiven VIP-Skitag in Hochzillertal-Kaltenbach

Die SPAR-Familienaktion „3-Euro-Nachtskilauf “ auf der Stephan-Eberharter-Goldpiste im Hochzillertal-Kaltenbach war ein voller Erfolg. Über 50.000 Gutscheine wurden in den 13 SPAR-Supermärkten des Zillertals ausgegeben. Zusätzlich haben SPAR und Hochzillertal-Kaltenbach insgesamt 13 VIP-Pakete für ein einmaliges VIP-Skierlebnis verlost. Kürzlich wurden die Gutscheine an die glücklichen Gewinner übergeben. Ski-Optimal Hochzillertal Kaltenbach zählt zu den beliebtesten und am meisten ausgezeichneten Skigebieten Tirols. Mit 89 Pistenkilometern und 39 Liftanlagen bietet das Skiresort im vorderen Zillertal seinen Gästen Wintervergnügen pur. Gleich 13 SPAR-Kundinnen und Kunden können jetzt dort ein exklusives VIP-Skierlebnis genießen. Sie sind die glücklichen Gewinner der Familienaktion von SPAR und Hochzillertal-Kaltenbach.

Mit VIP-BMW-Gondel ins Skizentrum Der VIP-Skitag beginnt mit reserviertem Parkplatz direkt bei den Kassen, Abholservice und eigener Zugang inklusive. Nach einem Champagner-Empfang geht es mit der VIP-BMW-Gondel ins Skizentrum auf 1.700 Meter Höhe. Ein gemütlicher Frühstücksbrunch auf der Kristallhütte rundet nach den ersten Schwüngen auf den noch unverspurten Hängen das einmalige Skivergnügen ab. Insgesamt 13 VIP-Pakete haben SPAR und Ski-Optimal Hochzillertal Kalt-enbach verlost. „Die Nachfrage war riesig. Insgesamt können wir auf eine gelungene Kooperation zurückblicken. Auch unsere SPAR-Gutscheine für den Nachtskilauf auf der Stephan Eberharter Goldpiste waren schnell ver-griffen“, freut sich Dr. Christof Rissbacher, Geschäftsführer von SPAR Tirol und Salzburg, über die gelungene Aktion. ZILLERTALER HEIMATSTIMME

in der Fachzeitschrift Falstaff als „beste Hotelbar Österreichs“ ausgezeichnet. Die besondere Atmosphäre in der Bar, gepaart mit den faszinierenden Fertigkeiten und dem enormen Fachwissen von Andi Hotter, machten diesen Nachmittag zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Schüler/-Innen und Lehrpersonen.


12

AKTUELL IM ZILLERTAL

10

Rosa & Leni

Verein WAMS

Gelungenes Werk! Der Standesamtsverband Mayrhofen beauftragte die neue Agentur für Design „Rosa & Leni“ (Reitmeir und Lechner) ein neues Bild für unsere einheimischen Hochzeiten zu kreieren. Letzte Woche präsentierten sie ihr gelungenes Werk. Es ist eine Kreation von Modernem, Tradition und einem Hauch Erotik. Sie selbst beschreiben das Kunstwerk so: Es wird die Geschichte der Verlobung eines Paares erzählt. Der Dialog zwischen

Was steckt dahinter?

den beiden ist bildlich in dem für Tirol und das Zillertal typischen Hutschmuck der Festtracht verarbeitet. Der Text von Fritz Gassers Lied „Wos ischt denn mit mia los“ hinterlegt die gesamte Grafik und bringt die Gedanken des Braupaares auch textlich zum Ausdruck. Am vergangenen Samstag nahm das Brautpaar Andrea & Markus dieses tolle Werk schon entgegen und sie freuten sich genauso wie die Standesbeamtin.

Die Überzeugung vom Grundrecht auf Arbeit, die Schaffung von Arbeitsplätzen für besonders benachteiligte Arbeitssuchende, die Wertschätzung und Freude an Secondhand, der Umweltgedanke und letztlich das Wiederverwenden statt Wegwerfen – so ist der Grundgedanke dieses tollen Vereins auf ihrer Homepage zu lesen. Im Sinne sozialer Gerechtigkeit tritt dieser Verein bewusst für gesellschaftlich benachteiligte Menschen ein – insbesondere für jene, die am Arbeitsmarkt kaum Chancen haben. Neulich machte ich mich auf, um diese Einrichtung in Schwaz zu besuchen. Ich hatte einen Auftrag: Frau Anita Pfister-Kreidl – Mitarbeiterin der Marktgemeinde Mayrhofen und unter anderem zuständig für Fundsachen – schickte mich in einer ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Mission nach Schwaz. Dort sollte ich die in Mayrhofen liegengebliebenen, zum Teil neuwertigen Wintersportsachen, wie zum Beispiel Skier, Stöcke, Helme ect. anliefern. Mit dieser guten Aktion, dass wir Fundgegenstände (ein Jahr müssen wir sie aufheben), die nicht mehr abgeholt werden, einem guten Zweck zufügen können, ist großartig. Ist ein gutes Gefühl. Auch Kleidungsstücke und vieles mehr können dort abgegeben werden. Mein Tipp: Schau doch mal auf die Homepage dieses Verein s(http://tirol. arbeitplus.at/verein-wams/), es lohnt sich allemal. An dieser Stelle danke ich besonders dir, liebe Anita, für dein Engagement und für deine guten Ideen! Eure Bürgermeisterin, Monika Wechselberger


2018

AKTUELL IM ZILLERTAL

13

Fachpublikum zeigte sich begeistert

Tiroler Bioabfallentsorgung im internationalen Fokus Fachpublikum aus Italien, Polen, Tschechien und Ungarn war in Tirol zu Gast, um sich ein Bild der professionell organisierten Bioabfallentsorgung hierzulande zu machen. Im Rahmen des EU-Projektes STREFOWA begrüßte das ATM-Projektteam 17 internationale Experten. Diese zeigten sich äußerst interessiert an Details zur Sammlung und Verwertung von Bioabfällen in Tirol. Unter den Programmpunkten waren unter anderem die Besichtigung des Recycling-Zentrums Ahrental sowie des Abwasserverbandes Hall in Tirol-Fritzens und der Biogas- und Kompostieranlage in Schlitters. „Im internationalen Vergleich kann sich unsere Bioabfallsammlung und -entsorgung auf jeden Fall sehen lassen. Wir freuen uns, wenn sich Experten aus anderen Ländern für unser System interessieren und gewähren gerne einen Blick hinter die Kulissen“, so Dr. Alfred Egger, Geschäftsführer der Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH (ATM), die das EU-Projekt STREFOWA als Tiroler Partner umsetzt. Ziel des Projekts ist es, Lebensmittelabfälle entlang der gesamten Wertschöpfungskette so weit wie möglich zu vermeiden. Unvermeidbare Speiseabfälle sollen fachgerecht und sinnvoll verwertet werden. Tirol hat bereits in den 1990er-Jahren eine Pionierrolle in der Sammlung und Verwertung von Bioabfällen eingenommen und präsentiert sich auch heute am aktuellen Stand der Technik, wenn es um Kompostierung oder die Gewinnung von Biogas geht.

Spannende Einblicke Der zweitägige Besuch der internationalen Gäste ließ neben der Besichtigung des Recycling-Zentrums Ahrental, des Abwasserverbandes Hall in Tirol-Fritzens und der Biogas- und Kompostieranlage in Schlitters ebenfalls ausreichend Zeit zum ungezwungenen Austausch. „Die ATM engagiert sich auch deshalb in EU-Projekten, weil wir uns einen internationalen Wissenstransfer erhoffen. Einerseits können wir unser Know-how weitergeben, andererseits unsere eigene Entwicklung durch Erfahrungen von außen vorantreiben“, sagt ATM-Geschäftsführer Dr. Alfred Egger. Der Stand der Tiroler Technologie und Organisation beeindruckte die Experten sichtlich. Auch ATM-Proj ekt manager in Claudia Sacher zeigte sich vom länderübergreifenden Diskurs sehr angetan: „In

den Workshops haben sich spannende Zugänge zur Sammlung und Verwertung von Bioabfällen herauskristallisiert. Es waren sehr intensive und bereichernde Tage, von denen sicher alle etwas mitnehmen können.“ EU-Projekt STREFOWA STREFOWA ist ein dreijähriges INTERREG Projekt, in dem acht Partner aus fünf zentral-europäischen Staaten zusammenarbeiten. Das Ziel ist, neue Ideen zu finden und zu entwickeln, um Lebensmittelabfälle entlang der gesamten Wertschöpfungskette, also von der Landwirtschaft über die Gastronomie bis hin zu den Konsumenten, zu vermeiden. In weiterer Folge ist die sinnvolle Verwertung von unvermeidbaren Lebensmittel- und Speiseabfällen Projektgegenstand. Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union in Höhe von 1,938

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Mio. Euro gefördert. Über die Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH (ATM) Die ATM ist ein kommunales Tochterunternehmen mit dem Ziel, optimale Lösungen im Bereich der Abfallwirtschaft für Gemeinden, Unternehmen, Schulen und Medien zu finden. Seit 25 Jahren ist die ATM für die 104 Gemeinden der Bezirke Schwaz und Innsbruck-Land als erfahrener und kompetenter Partner in Sachen Abfallwirtschaft tätig. Ein weiteres Augenmerk liegt auf Projekten zur Bewusstseinsbildung rund um Abfallvermeidung und -trennung. Seit mehreren Jahren ist die ATM zudem erfolgreich als Projektpartner in zahlreichen EU-Projekten aktiv, bei denen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung im Fokus stehen.


14

AKTUELL IM ZILLERTAL

10

Donnerstag, 15. März

Vortrag von Mag. Alexandra Strickner – Gutes Leben für alle Der Lionsclub Zillertal lädt im Rahmen seiner Vortragsreihe „Ich will nicht nur zuschauen“ wieder zu einem Vortragsabend über ein besonders interessantes Thema ein.

Freiheit, Demokratie und die Erhaltung unserer Lebensgrundlagen erfordern jetzt unser Handeln! Zum Inhalt Mehr als eine Milliarde Menschen leidet an Hunger. Umweltzerstörung und Klimawandel nehmen rapide zu, die Kluft zwischen Arm und Reich vergrößert sich und echte demokratische Mitbestimmung ist eine Seltenheit. Unser Wirtschaftsmodell basiert auf den Dogmen Profitmaximierung, Konkurrenz und grenzenloses Wachstum. Finanzkrisen und Sparpakete, Standortwettbewerb und zunehmende Arbeitslosigkeit, steigende Konzerngewinne und sinkende Löhne betreffen jeden Menschen ganz konkret. Es ist dringend notwendig, dieses System grundlegend zu hinterfragen. Wirtschaften muss nach den Prinzipien sozialer Gerechtigkeit,

ökologischer Nachhaltigkeit und gerechter Verteilung organisiert werden und auf Selbstbestimmung, demokratische Organisation und Gemeinwohlorientierung ausgerichtet sein. Wir müssen aktiv werden, denn "wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!"

wohlökonomie und um „Ein Gutes Leben für Alle“ möge Vorbild und Anreiz für viele werden. Facts: Donnerstag, 15. März 2018 Beginn 20.00 Uhr

Zur Referentin Mag. Alexandra Strickner ist politische Ökonomin. Sie hat im Jahr 2000 die globalisierungskritische Organisation ATTAC Österreich mitbegründet, wo sie schwerpunktmäßig in Fragen der Handelspolitik aktiv ist. Sie koordiniert zudem die „Allianz Wege aus der Krise“ und arbeitet an der Wirtschaftsuniversität Wien am „Institute for Multi-Level Governance and Development“ zu Fragen des "Guten Lebens für Alle". Ihr Engagement um eine GemeinZILLERTALER HEIMATSTIMME

EMPL Service Park, Kaltenbach 200 m südlich vom EMPL Hauptwerk (neue Dörferstraße Richtung Aschau) Eintritt frei: Anmeldung an klaus.dengg@gmx.at


AKTUELL IM ZILLERTAL

INSERATE

Rotholz

Tiroler Landesjungzüchterschau Vergangenes Wochenende fand im Vermarktungszentrum Rotholz die Landesschau der Tiroler Jungzüchter statt. Dabei holten die Frauen sechs von acht Titel. Damit wies man die männliche Jugend eindeutig in die Schranken. 1992 beim Start der Jungzüchterbewegung war der Anteil an Mädchen und Frauen sehr gering. So war es damals erklärtes Ziel in den Jungzüchterorganisa-

tionen, Mädchen und Frauen für die Rinderzucht zu begeistern. Dass dies gelungen ist beweisen die aktuellen Zahlen. Mittlerweile sind ein Drittel der Mitglieder in den Jungzüchtervereinen Mädchen und Frauen. Auch bei der Ausbildungsreihe zum Jungzüchterprofi ist der Anteil mit 40 % noch höher. So kam diese Erfolgswelle nicht unerwartet.

© Alfred Holzhammer

Ein „Fest“ für die Züchterjugend – „Fest“ in weiblicher Hand

Die Frauen sind in der Rinderzucht nicht mehr wegzudenken. Im Bild Theresa Geisler aus Tux bei der Landesjungzüchterschau vergangenes Wochenende in Rotholz

Volksbank Tirol

Bau- & Wohn-Foren sehr beliebt bei Tirols Bauherren! Die Volksbank Tirol startete heuer bereits im Februar ihre traditionelle Wohnbau-Offensive mit vier Informations-Veranstaltungen für Tirols Bauherren und zwar in Schwaz, Mils bei Imst, Innsbruck und Kufstein. Der Trend zum Immobilienerwerb, Bauen und Sanieren ist anhaltend groß. Viele Tiroler träumen von den eigenen vier Wänden und so mancher hat für seinen Wohntraum bereits konkrete Pläne und Absichten, wie der große Andrang zu den Bau- & Wohn-Foren der Volksbank mit insgesamt mehr als 650 Teilnehmern bewiesen hat. Die Finanzierung einer Wohnung oder eines Hauses ist für die meisten die größte finanzielle Entscheidung ihres Lebens. Deshalb ist dieser Bereich ein Geschäftsfeld, in dem die Volksbank Tirol mit ihrer Beratungsstärke punktet. Und natürlich werden

aus diesem Grund jedes Jahr Bauherren-Abende in allen Regionen Tirols durchgeführt, bevor die Bausaison im Frühjahr so richtig losgeht. Die Veranstaltungen standen heuer unter dem Motto „Sorgenfrei mit fixer Rate“. Das niedrige Zinsniveau führt dazu, dass die große Mehrheit der Kunden fixe

Kreditangebote den variablen vorzieht. Mag. Markus Hörmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Tirol: „Mit Fixzinskrediten erreichen unsere Kunden Planungssicherheit für viele Jahre. Es ist eine Absicherung gegen steigende Zinsen. Aber selbst, wenn die Zinsen langfristig niedrig bleiben, ist es ein Vorteil, wenn man schon

© Volksbank

2018

Die Referenten beim Bau- & Wohn-Forum in Schwaz (im Bild von links): Architekt DI Mag. (FH) Christian Melichar (Energie Tirol), Willi Hörtnagl und Gerhard Krug (beide Amt der Tiroler Landesregierung), Angelika Linter (Volksbank-Wohnbau-Expertin), Stefan Knapp (Leiter der Volksbank-Hauptgeschäftsstelle Schwaz) und Josef Tratter (Volksbank-Regionaldirektor für Schwaz und das Zillertal)

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

am Anfang der Investition genau kalkulieren kann.“ Zu Beginn der Veranstaltungen informierten Experten der Landesregierung über die Möglichkeiten der Wohnbauförderung und Wohnhaussanierung und stellten die noch bis 31. Dezember 2018 laufende, einkommensunabhängige Sanierungsoffensive des Landes Tirol vor. Finanzierungsexperten der Volksbank Tirol gaben in Folge praktische Tipps für eine perfekte Wohnbau-Finanzierung sowie einen maßgeschneiderten Versicherungsschutz und präsentierten die Top-Konditionen des Volksbank-Wohntraum-Kredites. Anschließend zeigte Architekt DI Mag. (FH) Christian Melichar auf, was an den Mythen zum Thema Lüftung, Dämmung und Energieausweis dran ist. Zum Abschluss wurden jeweils noch drei Finanzierungsgutscheine im Gesamtwert von 1.000 Euro unter den anwesenden Teilnehmern verlost.

15


16

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN

GRATULATIONEN

Ginzling

TUX GRATULIERT

Am 27. Februar konnte Herr Johann Geisler, Tux 237, seinen 85. Geburtstag feiern. Bürgermeister Simon Grubauer überbrachte die besten Glückwünsche.

Waldprojekt in der Volksschule

Die Gemeinde und die Pfarrgemeinde Tux wünschen dem Jubilar noch einmal alles erdenklich Gute, vor allem aber Gesundheit und noch möglichst viele Jahre im Kreise seiner Angehörigen.

Letzte Woche besuchte uns unser Förster Christoph Egger, um mit uns unser Waldprojekt zu starten. Da wir uns in den letzten SU-Stunden bereits mit dem Thema beschäftigt haben, wussten wir schon so einiges. Christoph erzählte uns in der Klasse viele interessante Neuigkeiten, und wir konnten ihm alle möglichen Fragen stellen. Bald darauf ging es für uns dick eingepackt zum Seilkran, der in den letzten Tagen in Ginzling viele Bäume, die bei

FINKENBERG GRATULIERT Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag: Am 12. März

feiert Herr Franz Huber, Persal 217, den 65. Geburtstag

Am 13. März

feiert Frau Berta Mitterer, Innerberg 454, den 83. Geburtstag

Am 14. März

feiert Herr Leonhard Stock, Dorf 151, den 60. Geburtstag

Am 15. März

feiert Frau Theresia Anfang, Persal 251, den 87. Geburtstag

Die Gemeinde wünscht alles Gute, viel Glück und Gesundheit!

Der Bürgermeister Andreas Kröll

MAYRHOFEN GRATULIERT Die Marktgemeinde Mayrhofen gratuliert: am 12. März

Herrn Helmut Fuchs, Kumbichl 872/5, zur Vollendung des 80.;

am 12. März

Frau Maria Gredler, Am Marktplatz 209/4, zur Vollendung des 83.;

am 16. März

Frau Ingeborg Rieser, Hauptstraße 436, zur Vollendung des 86.;

am 18. März

Herrn Jovo Djurkanovic, Einfahrt Mitte 423/1D, zur Vollendung des 60.;

am 18. März

Frau Helga Besirevic, Oberkumbichl 887/2, zur Vollendung des 65. Lebensjahres.

Herzlichen Glückwunsch!

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

einem Sturm umgeknickt waren, zu Brennholz und Holz für das Sägewerk zurechtschnitt. Wir waren alle ganz begeistert von der riesigen Maschine und durften sogar ein Andenken - eine Holzscheibe - mit nach Hause nehmen. Danke noch einmal an Christoph für den tollen Vormittag! Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Teil unseres Waldprojektes mit dir! Sarah Tipotsch, VS Ginzling/Dornauberg

10


2018

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

Mayrhofen

17

Mayrhofen

Bald ist es wieder Zeit, um Die Mayrhofner werben auf den Spielplatz zu gehen! für Ihre Heimat

Wie alle Jahre im Frühling, können es viele Kinder kaum erwarten, wieder auf den Spielplatz zu kommen. Die Kinderspielplätze in Mayrhofen sind begehrt. Es gibt dort unzählige Möglichkeiten zum Klettern, Schaukeln, Sandspielen, Rutschen uvm. Und für die Mütter sind diese Orte auch Chancen Freundschaften zu schließen oder sich mit anderen Müttern auszutauschen. Die Pflichten, unsere Spielplätze nicht nur zu reinigen, sondern vor allem auch technisch überprüfen zu lassen, ergeben sich aus den rechtlichen Vorschriften, die die Gemeinden haben. Das heißt, Gemeinden sind für eine regelmäßige Inspektion und Überprüfung verantwortlich. In der Marktgemeinde Mayrhofen läuft das beispielsweise so ab: Vor der Öffnung des Spielplatzes (Freizeitpark) werden alle Einrichtungen und Spielgegenstände vom Ingenieurbüro Fankhauser

Die Mayrhofner sind im Zeitraum von 24. Februar bis 15. Mai mit Veranstalter „Thomann Music“ auf Deutschland-Tournee und werben kräftig für Ihre Heimat Mayrhofen und das Zillertal.

Gruppen mit im Programm. Ein besonderes Highlight des Abends ist das Schlusslied „Abendstunde in den Bergen“ aus der Feder von Erwin Aschenwald sen., das gemeinsam mit allen Künstlern dargeboten wird.

Unter dem Motto „So klingt Heimat“ sind noch vier weitere

Heimatgrüße, Erwin

auf ihre Lebensdauer und Stabilität hin überprüft. Die Geräte müssen in einem Top-Zustand sein, damit die Verletzungsgefahr minimiert werden kann. Danach wird vom Bautrupp wöchentlich ein Inspektionsrundgang gemacht, der auch protokolliert wird. Für die Reinigung und Pflege dieser Anlagen geben wir ca. € 23.000,- (Personalkosten) aus. Daneben wird die Marktgemeinde Mayrhofen eine Idee aus der Bevölkerung umsetzen und zusätzliche Sonnenschutzmöglichkeiten im Bereich des Freizeitparks schaffen. Damit sind die Sicherheit und die Sauberkeit der Plätze gegeben und unsere Kleinsten können sich in der kommenden Saison im Freien amüsieren. Und sofern das Wetter frühlingshaft wird, steht einem fröhlichen Spielplatzbesuch nichts mehr entgegen.

Herzlichen Glückwunsch! LOTHAR SCHOOFS aus Düsseldorf ist ein treuer Gast im Hause Hackler’s. Bereits zum 10. Mal verbringt er seinen Winterurlaub bei uns. Wir gratulieren und bedanken uns für seine Treue. Fam. Margit und Siegfried Hackler

Eure Bürgermeisterin, Monika Wechselberger

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

bez. Anz.


18

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

10

Schützengilde Mayrhofen

Einladung zur Gildenmeisterschaft & Jahreshauptversammlung Wir möchten herzlich zur diesjährigen Gildenmeisterschaft am Freitag, den 23. März ab 17.30 Uhr einladen. Für Nichtmitglieder gibt es selbstverständlich wieder eine Gästeklasse. Speziell für unsere Jungschützen und deren Eltern haben wir einen Eltern-Kind-Bewerb. Das Nenngeld beträgt € 6,für Erwachsene und € 3,- für Jungschützen. Außerdem laden wir alle Mit-

glieder zur Jahreshauptversammlung am Samstag, den 24. März um 19.30 Uhr ein. Veranstaltungsort ist jeweils der Schießstand Mayrhofen beim Erlebnisbad. Die vollständige Einladung mit allen Details findet ihr unter www.sg-mayrhofen.at in der Rubrik Ausschreibungen. Auf euer zahlreiches Kommen freut sich die Schütze gilde Sparkasse Mayrhofen.

Archivfoto der Gildemeisterschaft 2016

Mayrhofen

Ein Termin zum Feiern Und wieder konnte die Marktgemeinde Mayrhofen erfreulicherweise einer Bürgerin zur Vollendung ihres 80sten Lebensjahres herzlich gratulieren. Frau Sigrid Wildauer feierte letzten Dienstag im Kreise ihrer Familie. Der Start dieser Feierlichkeiten war ein gemeinsames Beisammensein mit ihren liebsten während eines herrlichen Mittagessens – so erzählte sie mir. Die Anwesenheit ihrer Enkel und Urenkel hat sie dabei besonders gefreut. Ein anderer Höhepunkt war die sehr reizende Idee ihres Schwiegersohns: Heinz Lechner hat sich die Mühe gemacht und der Jubilarin berechnet, wieviel Wasser die Ziller seit ihrer Geburt durchs Zillertal laufen ließ, wieviel Pfarrer und Bürgermeister gewechselt haben, wie viele Präsidentenangelobungen sie erleben durfte und vieles mehr. Gefeiert wurde dann auch

noch am Dienstag. An diesem Nachmittag besuchte die Marktgemeinde die Jubilarin, der man die 80 Jahre mit Sicherheit nicht ansieht. Fesch und sehr fröhlich begrüßte uns das Geburtstagskind, wartete mit allerlei Köstlichkeiten auf und plauderte

munter über die vergangene Zeit. Bei dieser Gelegenheit wurde auch viel über die unzähligen lustigen Anekdoten gelacht, die Sigrid in frischer Art und Weise darstellte.

sem Wege noch einmal das Allerbeste. Erhalte dir weiterhin deinen Elan, deine positive Lebenseinstellung und bleib gesund und munter. Alles, alles Gute!

Liebe Sigrid, die Marktgemeinde wünscht dir auf die-

Eure Bürgermeisterin, Monika Wechselberger

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


2018

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

Parkhaus in Mayrhofen

Mobil mit sauberem Strom!

19

Mayrhofen

Baumpflege im Frühjahr Achten wir gemeinsam auf unsere Bäume im Zillertal.

Vielen Besuchern der Mayrhofner Tiefgarage ist es noch nicht aufgefallen ... In diesem Parkhaus haben jene Autofahrer, die ein E-Auto besitzen, die Möglichkeit aufzutanken und dies mit Strom, der zu 100 % frei von Atomkraftenergie ist. Wie kommt das? Warum kann man das sagen? Der Strom der dortigen Ladesysteme kommt von der TIWAG und deren Energieträger sind: Wasserkraft (85,6%), Windenergie, Biomasse, Photovoltaik und Biogas. Das heißt, bei der Stromerzeugung fallen weder CO²-Emissionen noch radioaktive Abfälle an. Mit diesem Wissen kann sich jeder freuen, der sein E-Auto an den vier Zapfsäulen in der Mayrhofner Tiefgarage auflädt. Das heißt, während man an der nahe gelegenen

Hauptstraße flaniert und Erledigungen macht, wird derweil das E-Fahrzeug mit sauberem Strom versorgt. Auch ein gutes Gefühl! Da nun die Tiefgarage nach anfänglichen Schwierigkeiten voll in Betrieb ist, die Auslastung immer mehr wird und die Parker sehr zufrieden sind, freut sich die Marktgemeinde, dass sich ein professioneller Mitarbeiter auch weiterhin für die Belange und vor allem für einen reibungslosen Ablauf in diesem modernen Parkhaus engagiert. Begrüßen wir in diesem Zusammenhang Herrn Hauser (Elektrotechniker), der seit dem ersten März Mitarbeiter der Marktgemeinde Mayrhofen ist. Lieber Florian, viel Freude und Schaffenskraft für dein neues Aufgabengebiet!

Schon gewusst? Auch die Baumpflege ist ein Teil der Gemeindearbeit. Bäume müssen begutachtet, geschnitten und „bei Laune gehalten werden“. Denn nur gesunde Bäume sind für die Bevölkerung verkehrssicher und schön anzusehen, sind langlebig und spenden im Sommer herrlichen Schatten. Jede Gemeinde entscheidet für sich, wann und wo die Baumbestände bzw. die öffentlichen Anlagen kontrolliert werden.

nahmen so notwendig.

Große Gemeinden führen sogar einen Baumkataster. Auch Bürger, die auf ihrem Grund und Boden Bäume haben, sind dafür verantwortlich, dass notwendige Kontrollen und Pflegemaßnahmen durchgeführt werden. Denn bei gesundheitlichen Schäden oder bei Sachbeschädigungen - durch zum Beispiel herunterfallende Äste - haftet der Grundeigentümer. „Der Besitzer haftet für Schäden, die aufgrund des mangelhaften Zustands eines Baums verursacht werden“ (public.1-2/2018). Deshalb ist die Umsetzung von Pflegemaß-

Aus den oben genannten Gründen ist es auch vorteilhaft, wenn die Bevölkerung aufmerksam ist und Schäden an Bäumen (in öffentlichen Anlagen oder an Straßen) an die Gemeinden weiterleitet. Denn durch diese Zusammenarbeit, durch ein frühzeitiges Eingreifen bei einem kranken Baum, kann beides erreicht werden: Der Schutz von Mensch und Sache und die Erhaltung unserer schönen Bäume, die einzigartige und sehr wertvolle Lebensräume darstellen.

Die Redaktion

TAFEL MAYRHOFEN Ausgabeöffnungszeiten jeden Freitag von 14.00 bis 15.00 Uhr im „Alten Schulhaus“, 1. Stock, in Mayrhofen. Fällt der Freitag auf einen Feiertag, findet die Ausgabe bereits am Donnerstag statt. ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Die professionellen Baumpfleger nehmen die Bäume unter die Lupe, ermessen bei jedem einzelnen Baum den Gesundheitszustand, geben dabei besonders acht auf die Verkehrssicherheit und auf die Erhaltung der Baumbestände. Bei Fehlentwicklungen eines Baumes wird meistens viel weggeschnitten, damit es ja zu keinen Verkehrssicherheitsproblemen kommen kann.

Die Redaktion


20

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

10

Mayrhofen

Der Sozial- und Gesundheitssprengel informiert Im Falle einer Pflegebedürftigkeit entstehen bei Betroffenen und deren Angehörigen viele Fragen. Oft gilt es unvorbereitet und zeitnah Entscheidungen zu treffen. Unsere Beratung ist umfassend und stets auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt. Wir entlasten mit fachlichem Rat und konkreter Hilfe Angehörige und Familien. Wir informieren Sie gerne und umfassend über: • unser Leistungsangebot • in sozialen und pflegerischen Fragen • über alternative Betreuungsmöglichkeiten • Möglichkeiten der Inkontinenzversorgung • Ihre Selbstkostenbeiträge, die sich aus Ihrem Einkommen ergeben und unterstützen Sie bei Antragstellungen, wie z.B. Pflegegeldansuchen, etc.

hier: • Pflegebetten inkl. Antidekubitusmatratzen • Rollstühle • Toilettstühle und Toilettsitzerhöhungen • Rollatoren und andere Gehhilfen Dank vieler großzügiger Spender ist der Heilbehelfsverleih in unserem Sprengel kostenlos. Lediglich eine einmalige Reinigungsgebühr ist nach Rückgabe folgender Heilbehelfe zu bezahlen: • • • • •

Pflegebett inkl. Matratze € 45,00 Rollstuhl € 25,00 Leibstuhl € 25,00 Gehilfen € 20,00 Sonstiges € 15,00

Unsere Beratungsgespräche sind für Sie kostenlos und unverbindlich und unterliegen der Schweigepflicht. Gerne verleihen wir diverseHeilbehelfe auch an unsere Gäste: Beim Verleih behält der Sozialsprengel € 100,00 Kaution ein, die bei intakter Rückgabe der Heilbehelfe wieder rückerstattet wird. Weiters verrechnen wir folgende Leih- bzw. Reinigungsgebühren:

VERLEIH VON HEILBEHELFEN Wenn Sie Unterstützung benötigen, versuchen wir gerne, Sie mit entsprechenden Hilfsmitteln in der häuslichen Pflege zu unterstützen und beraten Sie gerne. Unter anderem findet man

Reinigungsgebühr € 25,00 Rollstuhl € 2,00 pro Tag Reinigungsgebühr € 25,00 Gehhilfen € 2,00 pro Tag Reinigungsgebühr € 20,00 Wir bitten beim Verleih von Heilbehelfen an eure Gäste um frühzeitige Anfrage und Reservierung.

ESSEN AUF RÄDERN Ausgewogene Ernährung und Freude an gutem Essen sind wesentliche Voraussetzungen für Gesundheit und Wohlbefinden. Für betagte, pflegebedürftige Menschen bedeutet eine frisch zubereitete Mahlzeit ein Stück Lebensqualität. Mit der Eröffnung des neuen Sozialzentrums ist es nun möglich, das Gebiet von Ramsau bis nach Finkenberg flächendeckend mit Essen auf Rädern abzudecken. Die frisch zubereiteten Mahlzeiten aus der Küche des Sozialzentrums in Mayrhofen werden von freiwilligen Mitarbeitern der Tafel ausgeliefert. Von Montag bis Freitag kann man sich nun um € 6,00 inkl. Zustellung eine warme Mahlzeit nach Hause liefern lassen. Auch in der Gemeinde Tux kann jetzt, in Kooperation mit dem Verein RADA und einem heimischen Gastronomiebetrieb, Essen auf Rädern angeboten werden.

Elektromobil € 9,00 pro Tag Reinigung u. Wartung € 69,00 Zustellung € 20,00 Pflegebett € 4,00 pro Tag Reinigungsgebühr € 45,00 Zustellung € 36,00 Leibstuhl € 2,00 pro Tag ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns über ein persönliches Informationsgespräch: Sozial- und Gesundheitssprengel Mayrhofen u.U. Einfahrt Mitte 427 6290 Mayrhofen Tel.: 05285/63304-418 – Geschäftsführung Tel.: 05285/63304-419 – Pflegedienstleitung Fax: 05285/63304-518 E-Mail: sozialsprengel@mayrhofen.tirol.gv.at Homepage: www.sozialsprengel-mayrhofen.at Wir sind zu den gewohnten Öffnungszeiten, diese sind Mo. – Fr. von 8 - 12 Uhr, oder nach telefonischer Terminvereinbarung gerne für Sie erreichbar.

SENIORENRASCHTL Das nächste Seniorenraschtl am 14. März findet im SOZIALZENTRUM statt. Beginn 14 Uhr. Für Speis und Trank ist gesorgt, Martha wird uns eine Mappe mitbringen, daher Brillen nicht vergessen. Unser Herr Pfarrer wird uns auch die Krankensalbung spenden. Auch die Mitbewohner des Sozialzentrums freuen sich auf euer Kommen! Maria mit Team


2018

AMTLICHE MITTEILUNG DER GEMEINDE MAYRHOFEN

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN

21

Schwendau-Hippach AMTLICHE MITTEILUNG zur 24. Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch, 14. März 2018 um 18.00 Uhr im Gemeindesitzungssaal

„Fotogramme“

Ein spannender Workshop an der VS Schwendau-Hippach

TAGESORDNUNG 1. Eröffnung der Sitzung, Begrüßung durch die Bürgermeisterin, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit 2. Genehmigung Protokoll 23. Gemeinderatssitzung vom 21. Februar 2018 3. Genehmigung Protokoll Sitzung Gemeinschaft Recyclinghof vom 25. Jänner 2018 4. Festsetzung Waldumlage gemäß § 10 Tiroler Waldordnung für 2018 5. Genehmigung Protokoll Sanitätssprengelsitzung (Überprüfung zur Jahresrechnung 2017) vom 6. März 2018 6. Genehmigung Protokoll Sitzung Standes- und Staatsbürgerschaftsverband (Überprüfung zu Jahresrechnung 2017) vom 6. März 2018 7. Genehmigung Protokoll 10. Sitzung Überprüfungsausschuss vom 12. März 2018 mit Vorprüfung der Jahresrechnung 2017 8. Beratung / Beschlussfassung JAHRESRECHNUNG 2017 9. Berichte Bürgermeisterin, Anträge, Anfragen, Allfälliges (§35Abs. 4 TGO) VERTRAULICHER TEIL 10. Genehmigung Protokoll 24. Gemeindevorstandssitzung vom 5. März 2018 MMag. Monika Wechselberger Bürgermeisterin

Am Morgen 27. Februar stand stand für die ersten Klassen im Rahmen des Sachunterrichtes ein außergewöhnlicher Workshop auf der Tagesordnung. Unter Anleitung von Andreas Stögerer fertigte jedes Kind ein eigenes Fotogramm an. Dazu legten die Kinder mitgebrachte Gegenstände auf Fotopapier. Nach 15-sekündiger Belichtungszeit ging es für die Bilder zuerst ab ins Entwicklerbad, dann ins Stoppbad und schließlich ins Fixierbad. Der zum Dunkelraum umfunktionierte Kultursaal der Gemeinde diente

als Fotolabor. Zum Abschluss wurden die Fotogramme im Klassenzimmer gewaschen und getrocknet. Mit großer Begeisterung lernten die Kinder anhand dieser Methode den Ablauf der analogen Fotografie kennen. Bis Ostern präsentieren die jungen Künstler und Künstlerinnen ihre Werke im Stiegenhaus der Volksschule. Ein herzlicher Dank gilt dem Tiroler Kulturservice, welches laufend kostengünstige Veranstaltungen, bei welchen die Kinder in neue Welten eintauchen dürfen, anbietet und subventioniert.

ANNO DAZUMAL

1964: Eröffnung der Abfahrt vom Wiesenhof

Chronik Mayrhofen

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


22

SCHÖNHEIT

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

Schwendau

Spenden für „Zillertaler helfen Zillertalern“ Im Dienst der guten Sache

istock ENTSCHLACKENFoto: MIT

HILDEGARD VON BINGEN Entschlacken und reinigen – vor allem jetzt in der Fastenzeit kommen uns diese Schlagworte vermehrt in den Sinn. Doch die magische Formel, die unseren Organismus stärkt, lautet „Regelmäßigkeit“ und „Konsequenz“. Der biologische Frühlingswermutsaft von Hildegard von Bingen – auch als Maitrunk, Frühjahrskur oder Maikur bekannt – unterstützt eine dauerhafte Gesundheitsvorsorge im Allgemeinen und stärkt Herz, Lunge, Magen, Augen, Nieren, Immun­ system und Verdauung. Die Anwendung – alle drei Tage ein Likörglas vor dem Frühstück – wird kurmäßig für Mai bis Oktober empfohlen, um den Körper bei der körpereigenen Entgiftung und Entschlackung nachhaltig zu unterstützen sowie die Abwehrkräfte des gesamten Organismus aufzubauen und zu stärken. „Wer gut reinigt, heilt auch gut“ – die Bitterstoffe des Wermuts regen den Leberstoffwechsel an und helfen so, Schlackenstoffe besser ausscheiden zu können. Außerdem stärkt die Kur die lebenswichtigsten Organe. Der Wermuttrank gilt als zentrales Gesundheitsmittel in der hildegardischen Heilkunde, die positive Wirkung wurde an tausenden Organismen erprobt und durch jahrelange Erfahrung bestätigt. www.rieser-malzer.at facebook.com/RieserMalzer

Immer wieder stellen sich Menschen in den Dienst einer guten Sache, um anderen Menschen mit ihrem Einsatz zu helfen.

Der Verein „Zillertaler helfen Zillertalern“ ist als begünstigte Einrichtung anerkannt. Weitere Information des

So auch die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle des Lebensmittelmarktes in Schlitters, die mit dem Verkauf von Café und Kuchen einen Spendenbetrag von € 1.100,übergaben. Eine weitere Spende in der Höhe von € 700,- wurde bei CD-Präsentation des Gesang-Trios „Zillachtol Gsong“ im Gasthof Hamberg in Hart an die Obfrau Theresia Rauch übergeben. Auch der Teufelpass „Death Devils Zillertal“ aus Kaltenbach übergab eine Spende in der Höhe von € 500,- und zeigt, dass sich ebenfalls immer wieder junge Bürger engagieren, um in Not geratenen Mitmenschen zu helfen. Ein großes Vergelt`s Gott an alle, sagt der Vorstand des Vereines „Zillertaler helfen Zillertalern“! ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Vereins auf der Homepage: www.ZillertalerhelfenZillertalern.com

10


ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

Hippach

Zell am Ziller

Goldene Hochzeit Am 24. Februar feierten Martha und Thomas Monai das seltene Fest der Goldenen Hochzeit. Mit Familie, Freunden und Abordnungen der Schützen, Kameradschaftsbund und Seniorenclub traf man sich zu einem gemütlichen Zusammensein im Hotel Neuwirt in Schwendau. Vor fast 50 Jahren zog es Thomas von Kärnten ins Zillertal, wo er seine Martha kennenund lieben lernte. Zwei Töchter und drei Söhne entstammen dieser Ehe und mittlerweile können sie sich über fünf Enkelkinder freuen. Martha widmete sich ihrer Familie, nebenbei arbeitete sie als Buchhalterin. Heute steht sie ihrem Gatten bei der Betreuung des Seniorenclubs Schwendau tatkräftig zur Seite und engagiert sich als ehrenamtliche Mitarbeiterin der Bücherei Schwendau-Hippach. 37 Jahre arbeitete Thomas bei der Tischlerei Steiner, zudem war er in zahlreichen Vereinen äußerst aktiv. Von 1987

23

Eishockey und Eiskunstlauf

bis 1992 Feuerwehrkommandant, davor zehn Jahre Stellvertreter und viele Jahre Mitglied des Roten Kreuzes, Pfarrgemeinderat, Mesner und für Kommunionsausgabe bei Altenbesuchen zuständig. Weiters eine Periode Ersatzgemeinderat sowie von 2010 bis 2016 Gemeinderat, wo er die Funktion als Kulturreferent innehatte und Mitglied der Dorferneuerung war. Gemeinsam mit seinem Freund Johann ist er auch für die Kanone der Schützenkompanie Hippach verantwortlich.

Die Preisverteilung in der NMS Zell am Ziller

Im Herbst 2007 wurde er zum Obmann des Seniorenbundes Schwendau gewählt, welchen er seither mit viel Liebe und persönlichem Einsatz leitet. 2017 wurde ihm für seinen jahrzehntelangen Einsatz im öffentlichen Leben die Verdienstmedaille der Gemeinde Schwendau verliehen. Auf diesem Wege wünschen wir dem Jubelpaar noch einmal alles Gute, Gesundheit und weiterhin Gottes Segen.

Fotos: Hubert Aschenwald

2018

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


24

ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN

GRATULATIONEN

Hainzenberg

HAINZENBERG GRATULIERT

Junge Filmkritiker unterwegs

Franziska Egger und Ortsbäuerin Susanne Kröll

Franziska Egger - 85 Am Mittwoch, den 28. Februar, konnte Frau Franziska Egger, Innerberg 506, im Kreise ihrer Familie den 85. Geburtstag feiern. Bürgermeister Georg Wartelsteiner sowie Vizebürgermeister Hansjörg Kreidl überbrachten dazu die besten Glückwünsche der Gemeinde. Ortsbäuerin Susanne Kröll schloss sich diesen Glückwünschen an und überreichte im Namen der Bäuerinnen ein Geschenk.

Die Gratulanten freuten sich sehr darüber, die Altbäuerin zu „Mühlegg“ so gesund und zufrieden anzutreffen. Das ist keine Selbstverständlichkeit, wenn man weiß, wie viel und wie hart diese Generation ihr Leben lang gearbeitet hat. Wir wünschen der Jubilarin auf diesem Wege noch einmal alles Gute und weiterhin viel Gesundheit.

Letzten Samstag wurde im einzigen Kino des Zillertals – Neuhaus Lichtspiele in Mayrhofen – der Film „Die kleine Hexe“, basierend auf der Erzählung von Ottfried Preußler, gespielt. Drei junge Hainzenberger machten sich auf dem Weg dorthin. Nach dem Film wurde fast schon professionell über den „Streifen“ diskutiert: Lea: „Der wo echt lässig. Am beschtn hat mir gfalln, wie die alten Hexen zu Kröten verwandelt woagn hent und alle ham se nimma hexen kinnen. Grad no die kleine Hexe.“ Valentina: „Mir hat er guat gfalln. Der wo lustig. Bärig wo, dass die kleine Hexe immer zu de Kinder gholfn hot.“ Tommy: „Die kleine Hexe wo erst 127 Jahre alt. Deswegen hot si no nit bei der Walburgisnacht tanzen derfn. Sie

PENSIONISTENVERBAND RIED-KALTENBACH GRATULIERT Der Pensionistenverband Ried-Kaltenbach gratuliert den im FEBRUAR Geborenen Frau  Ehamm Flora, geb. 04. Februar, Dorfstraße 23, 6272 Kaltenbach Frau  Hirzinger Franziska, 04. Februar, Stadlpointweg 10 6273 Ried im Zillertal Frau  Neußl Antonia, 05. Februar, Riegerau 3, 6272 Kaltenbach Herr  Pfister Josef, 09. Februar, Kaltenbacher Landstraße 24, 6272 Kaltenbach Herr  Hörhager Walter, 18. Februar, Dürrbachweg 7, 6272 Kaltenbach Frau  Rieder Luise, 19. Februar, Waldweg 9, 6273 Ried im Zillertal Herr  Neußl Helmuth, 22. Februar, Riegerau 3, 6272 Kaltenbach Herr  Hörhager Gottfried, 23. Februar, Innere Embergstraße 50, 6272 Kaltenbach Frau  Hanser Rosa, 27.  Februar, Dorfstraße 3, 6272 Kaltenbach   zum Geburtstag herzlichst. Wir wünschen Gesundheit, Glück und Harmonie für die Zukunft!

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

wollt aber unbedingt. Aft hot sie sich hingschlichn. Des wo super. Und ua Hexe hat Haare ghabt, wie mei Mama, wenn sie aufgstandn isch.“ Wenn man diese Statements liest, wird man leicht erkennen, dass unsere jungen Kinobesucher den sprichwörtlichen Nagel auf den Kopf getroffen haben, denn eine offizielle Filmbewertung meint: „Ein echter Filmgenuss. Voller Magie und mit vielen liebevollen Details und stimmungsvollen Bildern. Einfallsreich wird die schreckliche Verwandlung der bösen Hexe Rumpumpel nur im Schattenbild gezeigt, so dass sich keiner wirklich fürchten muss. Der Film schafft mühelos die Balance zwischen Spannung und Witz, um die ganze Familie zu begeistern.“ (http://www.fbw-filmbewertung. com/film/die_kleine_hexe) Die Redaktion

10


2018 GEMEINDEGESCHEHEN RTALER ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN – EIN RUNDBLICK VON TUX BIS STRASS

DAS KANN ICH

FF Strass im Zillertal

142. Jahreshauptversammlung

CAROLIN SPORER 1a, NMS Mayrhofen Am Freitag, den 23. Februar, fand die alljährliche Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Strass im Zillertal statt. Nach Eröffnung der Vollversammlung im GH Post konnte der amtierende Kommandant OBI Stefan Mayr die Ehrengäste begrüßen. Darunter Pfarrer Bernhard Kopp, Bürgermeister Ing. Karl Eberharter, BFK–Stv. BR Jakob Unterladstätter, ABI Walter Theuretzbacher, BM Martin Haas, Kommandant der BF LLA Rotholz und Kontrollinspektor Roland Rainer von der Polizeiinspektion Strass. Nachdem die Beschlussfähigkeit der Versammlung überprüft wurde, führte man die Tagesordnung an und eine Gedenkminute für die verstorbenen Feuerwehrkammeraden wurde gehalten. Danach stellte Kommandant OBI Stefan Mayr seinen Jahresbericht vor: Neben 21 Einsätzen, von denen drei Brandeinsätze, 16 Technik- und zwei Fehlalarme waren, führte die FFW Strass 15 Übungen durch. Heuer erstmalig wurden neben der Brandhausschulung an der LFS Telfs

und der Verkehrsschulung in Jenbach auch Winterübungen durchgeführt, bei denen die Mannschaft mit viel Engagement teilnahm. Als „sonstige Tätigkeiten“ wurden 41 verschiedenste Termine aufgelistet, darunter beispielsweise gehaltene Ausschusssitzungen oder der traditionelle Kameradschaftsabend.

Phillip Luxner, der die meisten Proben besucht hat und so zum „Probenkönig 2017“ gekürt wurde. Nach dem Bericht des Kassiers OV Adalbert Pfandler und dessen Entlastung wurden noch die scheidenden Kassaprüfer Martin Dreier und Alois Klammer verabschiedet.

Im Jahr 2018 zählt die Freiwillige Feuerwehr Strass im Zillertal insgesamt 107 Mitglieder, die sich aus einem Ehrenmitglied, 67 aktiven Mitgliedern und 39 Reservisten zusammensetzen. Ein besonderer Dank des Kommandanten ging an die Gemeinde Strass, die einen Teil der Kosten für die Restaurierung der Feuerwehrfahne übernahm. Ebenfalls bedankte er sich bei Mitglied Johann Klammer und der Firma Ridia für die fachgerechte Ausführung der Arbeiten. Kommandant-Stv. Robert Galler berichtete weiters noch über diverse Kursbesuche und den Stand der Ende 2019 geplanten Neuanschaffung eines Tanklöschfahrzeuges. Ebenso erwähnte er den Feuerwehrkammeraden

Im Anschluss wurde die Neuwahl des Kommandos mithilfe von Bürgermeister Ing. Karl Eberharter durchgeführt. Da sich der amtierende Kommandant OBI Stefan Mayr nicht mehr zur Wahl stellte, wurde HBM Stefan Kröll mit 60 Stimmen und drei Enthaltungen zum neuen Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Strass gewählt. OBI Robert Galler, OV Stefan Falch und OV Adalbert Pfandler wurden in ihren bestehenden Funktionen bestätigt. Nach den Ansprachen der Ehrengäste und dem Tagesordnungspunkt „Allfälliges“ konnte der neue Kommandant HBM Stefan Kröll die Vollversammlung mit dem Schlusswort beenden.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

Für die FF-Strass: Josef Steinlechner

Meine Cousine Sophia hat mir das Stricken beigebracht, und meine Tante hat mich gelernt, Stirnbänder, Mützen und Kappen zu häkeln. Man braucht vor allem Geduld und Ausdauer, außerdem gehören Stricknadeln, Wolle und kräftige Hände sicher auch dazu. Ich bin zum Stricken gekommen, weil meine Tante mir immer wieder gestrickte Kappen und Stirnbänder geschenkt hat. Sie hat mir immer mehr beigebracht. Das Weben habe ich von meinem Bruder, der hat das in der Schule gelernt. Eine Woche später hat mir meine Mutter einen Webrahmen zum Weben meiner Geldtaschen gekauft, ich habe mittlerweile schon fünfzehn hergestellt. Mir macht das Weben und Stricken so viel Spaß, weil man schöne Dinge wie beispielsweise Geldtaschen oder Armbänder herstellen kann. Ich bin erst dann stolz, wenn ich sie fertig habe und einer Person freudig meine Geldtasche übergeben kann. Der Nachteil ist, dass man manchmal sehr lange braucht, bis man fertig ist.

25


ZILLERTALER GEMEINDEGESCHEHEN

GRATULATIONEN

10

Fügen

STUMM GRATULIERT

Ausstellungsobjekte gesucht!

Geburtstagsjubilarin in Stumm Vergangene Woche konnte Frau Johanna Wechselberger, die Baderer Hanni, ihren 90. Geburtstag feiern. Zur Geburtstagsfeier im Gasthof zum Nester reihte sich auch der Bürgermeister unter die Gratulanten und überbrachte der Hanni die besten Glückwünsche der Gemeinde Stumm. Auf diesem Wege nochmals alles Gute und vor allem Gesundheit.

Die länderübergreifende Sonderausstellung (OÖ, Salzburg und Tirol) „200 Jahre Stille Nacht und der Klang der Alpen“ im Schloss Fügen (30. Juni 2018 bis 3.Februar 2019) ist zwar seitens der Kuratoren, Dr. Sandra Hupfauf und Martin Reiter, bereits mehr als ausgestattet, aber es wäre schade, wenn „besondere Objekte“ aus dem Zillertal fehlen würden. Gesucht wird besonderes, was mit Stille Nacht, Nationalsänger sowie Musik, Gesang und dem „Klang der Alpen“ - von ca. 1850 bis heute - zu tun hat

und entweder historisch interessant, kurios oder einzigartig ist. Leihgaben (evtl. auch Ankauf) von Fotos und Bildern über alte Dokumente, Zeugnisse, Tagebücher und Noten bis zu Instrumenten (ob noch spielbar oder nicht), alten Bühnenoutfits, Musikanlagen und Tonträger wie Schellacks, Kassetten, LPs, Singles. Kontakt: Ausstellungsleiter Hannes Pramstraller, 6290 Mayrhofen - Dorf Haus 788,
Telefon / WhatsApp: 0043 664/2572556 oder E-Mail: office@mice3.at

MUSIKKAPELLE RIED-KALTENBACH GRATULIERT Am 19. Februar konnte Johann Wegscheider seinen 80. Geburtstag feiern.

© prhart

26

TAFEL UDERNS Ausgabeöffnungszeiten jeden Freitag von 15.00 bis 17.00 Uhr Tafel Uderns im Caritaszentrum Die Musikkapelle Ried-Kaltenbach überbrachte Glückwünsche und verlieh Johann Wegscheider für seine 50-jährige aktive Tätigkeit bei der Musikkapelle die Ehrenurkunde.

Fällt der Freitag auf einen Feiertag, findet die Ausgabe bereits am Donnerstag statt.

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


SPORT

27

WSV Fügen

Andreas Steiner Tiroler Schülermeister Nach einer Verletzungspause startete der Kurzski-Spezialist Andreas Steiner vom WSV Fügen kürzlich in Malbun (LIE) erfolgreich in die Saison. Der U16-Läufer holte sich die Klassensiege bei der Internationalen Liechtensteinischen Meisterschaft und bei der offenen Vorarlberger Meisterschaft. Beide Rennen wurden als Vielseitigkeitsläufe (SL-RSL mit Steilkurve und Wellen) ausgetragen und zählten zum Austria-Shorty-Cup.

Am darauffolgenden Tag stand auch noch die Tiroler Firngleiter-Meisterschaft in Imst auf dem Programm. In diesem Riesenslalom auf pickelharter Piste holte sich Andreas Steiner den Tiroler Schülermeistertitel U14-U16. Sein Vater Arnold Steiner musste diesmal krankheitsbedingt aussetzen, nachdem er bei der Shortcarver-ÖM in St. Anton am Arlberg Silber im Riesenslalom (AK II) erringen konnte.

© Wallner

2018

Zwei Klassensiege auf den Meter-Brettern erzielte Andreas Steiner in Liechtenstein

Ski-Club Mayrhofen/Nordisch

Philipp Aschenwald wieder zurück im Skisprung-Weltcup Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen im Continental-Cup wurde Philipp Aschenwald vom Cheftrainer Heinz Kuttin für die nächsten Weltcupspringen/RAW AIR Tournee nominiert.

Die RAW AIR Tournee findet von 9. bis 18. März statt und ist sozusagen die norwegische Vierschanzentour, mit den Stationen - Oslo/ Holmenkollen, Lillehammer, Trondheim und zum Schluss

mit Skifliegen auf der größten Skiflugschanze der Welt in Vikersund. Wir wünschen dem Philipp viel Glück für die Tournee.

Tennisclub Gerlos

Adrian Gruber – Tiroler Tennis-Hallenmeister 2018 Der Tennisclub Gerlos gratuliert seinem Trainer Adrian Gruber zur gewonnen Tiroler Tennis-Hallenmeisterschaft. Von 3. bis 4. März wurden in Gerlos viele Daumen fest gedrückt. Adrian Gruber, Tennistrainer im Tennisclub Gerlos, trat bei den Tiroler Hallen-Tennismeisterschaf-

ten an und gewann nach einem harten Match das große Finalspiel im Herren Einzel. Seine Tenniskinder freuen sich riesig mit ihm und gratulieren zu dem großartigen Erfolg. Sie freuen sich schon auf ihren nächsten Trainingstag mit dem Tiroler Tennis-Hallenmeister 2018. ZILLERTALER HEIMATSTIMME


SPORT

10

Ski-Club Mayrhofen

20. Uli‘s Skirallye und Sparkassen-Bezirkscup Minicross

Fotos: Richard Hofer

28

Bei der Skirallye handelt es sich um einen Wettkampf, bei dem die Rennfahrer verschiedenste Lauf- und Sprungtechniken umsetzen müssen. Sie ist der Vorreiter für den sogenannten Crosslauf. Unter Anleitung der jahrelangen Erfahrung von Uli Spiess, bauten die Mitarbeiter der Mayrhofner Bergbahnen den anspruchsvollen Hang neben dem Filzenlift kurzerhand zu einem Paradies für Rennläufer um: Im obersten Steilhang begann der Lauf mit einem Slalom, der in einem Kreisel im Flachstück endete. Nachdem dieser 360°-Bogen absolviert war, ging es wieder ans Tempo aufbauen, um über die Bei der Siegerehrung

drei Kamelbuckel den Riesentorlauf zu absolvieren. Zum Schluss erwartete die Kinder eine eigens aufgeschüttete Sprungschanze und dann noch die Steilkurve ins Ziel. Hier muss den Mayrhofner Bergbahnen ein riesengroßes Vergelt´s Gott ausgesprochen werden. Für diesen Rennlauf genügt es nicht, eine Piste zur Verfügung zu stellen, sondern es wurde ein Parcour in den Schnee gezaubert, der die Skifahrerherzen höher schlagen ließ. Zudem hatten die Rennläufer die Gelegenheit, den abgesperrten Bereich zwischen Rennlauf und Filzenlift exclusiv zum Einfahren nutzen zu können. Erstmalig im heurigen Spar-

kassen-Bezirkscup, hat sich der Ski-Club Mayrhofen für einen anderen Auswertungsmodus entschieden. Wurden bisher an jedem Renntermin immer zwei separate Läufe ausgetragen, so hatten die Läuferinnen und Läufer bei der Skirallye die Möglichkeit zweier Durchgänge, wobei der bessere in die Wertung gekommen war. Das machte vielen Freude, weil ein Patzer nicht gleich die Disqualifikation bedeutete. Den Kids haben die Läufe sichtlich Spaß gemacht und sie durften ihr beeindruckendes Können unter Beweis stellen. Die Leistungen unserer eigenen Kinder freut uns ganz besonders:

Minicross-Tagessieger Maja und Luca

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

U8: Lea Tasser - 1. Rang, Emma Spiess - 4. Rang, Maximilian Stock - 2. Rang, Kilian Thaler - 4. Rang, Andrey Keskinov - 5. Rang U9: Maria Hofer - 3. Rang U10: Matthäus Hochmuth 2. Rang U11: Sarah Hofer - 5. Rang Herzliche Gratulation auch an Maja Waroschitz vom SK Schwaz und Luca Lechner vom RSK Finkenberg, die sich als Tagessieger durchsetzen konnten. Wie immer gibt es eine beeindruckende Sammlung von Rennfotos unter www. sc-mayrhofen.at

Maria Hofer auf der Piste


SPORT

29

Ski-Club Mayrhofen

Clubmeisterschaft Rodeln Am Sonntagnachmittag organisierte das Team vom SCM seine heurige Clubmeisterschaft im Rodeln vom Wiesenhof.

sich Bibiana Hafner und David Hotter über den Tagessieg freuen. David hat somit seinen Titel erfolgreich verteidigt.

Dabei übernahm die ehemalige Clubmeisterin – Bgm. Monika Wechselberger - nicht nur den Ehrenschutz, sondern fungierte auch als Sekretärin bei der Anmeldung und der Startnummernausgabe. Danke für die Hilfe.

Petra Volgger und Tschak Gredler rasten bei den Erwachsenen zum verdienten Clubmeister im Rodeln.

Bei den Kindern konnten

Der Ski-Club Mayrhofen gratuliert herzlichst und freut sich auf die Clubmeisterschaft im Skilauf am 24. März.

Mayrhofen

Eisrennen – ein großer Erfolg „Heiße Rennen auf Eis“ wurden vergangenes Wochenende auf dem Feld unterhalb der iQ-Tankstelle ausgetragen. Und der Andrang war groß, sehr zur Freude des Veranstalters MSC Aschau. Rund 200 Teilnehmer waren am Samstag mit dabei und starteten mit Autos und Buggys plus Beiwagenmaschi-

nen. Der Sonntag wiederum stand ganz im Zeichen des Publikumsrennens mit eigenen Fahrzeugen sowie zwei Renntaxis. Der Veranstalter bedankt sich nochmal recht herzlich bei den Grundbesitzern Moigg Josef, Egger Hermann und Pfister Wilhelm und freut sich auf weitere gute Zusammenarbeit im nächsten Jahr.

Die Sieger der Klasse 5: Buggy v. l. Gast Meinrad, Vögel Josef und Kling Fridolin

Die Sieger der Rally Cross 4WD: v. l. MSC Obmann Josef Neuhauser, Sprecher Max Walch, Sieger Hauser Helmut und Huber Franz

v.l. MSC Obmann Josef Neuhauser, Sprecher Max Walch und die 1.-3. platzierten: 1. Zeller Martin, 2. Bicciato Rudi, 3. Hauser Helmut

Fotos: Hubert Aschenwald

2018

ZILLERTALER HEIMATSTIMME


SPORT

10

Skitourenrennen Freikopfen 2018

Eindrucksvolle Leistungen bei der 1. Zillertaler Skitrophy 1.300 Höhenmeter im Aufstieg, 350 Höhenmeter Abfahrt im freien Gelände und zum Abschluss ein 200 m Sprint bergauf zur Ziellinie – das sind die Eckdaten der ersten Zillertaler Skitrophy, ein Skitourenrennen veranstaltet vom Alpenverein Zillertal. 46 Teilnehmer aus Österreich und Südtirol stellten sich der schweißtreibenden Herausforderung. Bei noch nebligen Bedingungen erfolgte der Massenstart bei der Talstation der Gerlossteinbahn in Hainzenberg und ab dem ersten Meter lieferten sich die Sportler ein spannendes Rennen. An der Bergstation empfing strahlender Sonnenschein die Athleten, die sich nun im freien Skigelände zum Freikopf hinauf kämpften. Daniel Wildauer erreichte nach steilen 1.300 Aufstiegsmetern als Erster den Freikopf und ließ sich die Führung auch bei der rasanten Skiabfahrt nicht mehr nehmen. Mit der unglaublichen Zeit von 1 Stunde, 07 Minuten und 48 Sekunden lief er am Arbiskogel über die Ziellinie.   Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Georg Egger und Marco Hollaus. Die Gruppe 2 (Jahrgang 1972 und älter) entschied Manfred Holzer mit 1 Stunde, 11 Minuten und 36 Sekunden für sich, gefolgt von Thomas Koller und Karl Heiss. Ein knappes Ergebnis lieferten die Damen: Andrea Rainer siegte mit 1 Stunde und 45 Minuten eine Minute vor Katharina Eberharter. Den dritten Platz erkämpfte sich Sonja Karwann.   Die Sonnenterasse von Gerdas Skistüberl bot mit der mächtigen Nordwand des Gerlossteins einen würdigen Rahmen für die Siegerehrung. Mit dem "Freikopfen"-Siegespreis, gestaltet von Bildhauer Alois Stöckl, wurden die Schnellsten jeder Gruppe geehrt.  Einen

Fotos: Leo Dornauer und Franz Gruber

30

Sonderpreis erhielt Wolfgang Eberharter, der die Mittelzeit mit eindrucksvollen 1 Stunde und 28 Minuten erlief. Im Anschluss verlosten die Organisatoren Christian Steger und Reinhold Gruber zahlreiche Tombolapreise, wodurch dank der Unterstützung vieler Sponsoren alle Läufer für ihre Mühen bei dem herausfordernden Rennen belohnt wurden. Herzliche Gratulation allen Teilnehmern!   Ein kräftiges DANKE an alle, die zum Erfolg der 1. Zillertaler Skitrophy beigetragen haben: Betriebsleiter Hansjörg Ungerank und seinem Team von den Bergbahnen Gerlosstein, dem Wintersportverein Hippach für die Zeitnehmung, der Bergrettung Zell, die für die Sicherheit am Berg sorgte, Gerda für die hervorragende Verpflegung, den über 40 Helfern, die als Fotografen, Streckendienst und

Einweiser im Einsatz waren, und den vielen Sponsoren, die das Rennen mit Dienstleistungen und Sachpreisen

ZILLERTALER HEIMATSTIMME

unterstützt haben! Der Alpenverein Zillertal freut sich auf viele Teilnehmer bei der 2. Auflage!


SPORT

KULTUR UND MUSIK

Tux

Langlaufmeisterschaft 2018 Am Freitag, 2. März, wurde wurde in Lanersbach die diesjährige Tuxer Langlaufmeisterschaft ausgetragen.

an die Teilnehmer und Familienteams überreicht wurden. Hier die einzelnen Tuxer Meister:

Bei guten Loipenverhältnissen kämpften rund 66 begeisterte Langläufer auf den verschiedenen Strecken zwischen Neurautfeld und Vorderlanersbach um die Tuxer Meistertitel. Viele Kinder, Hobbysportler und Volksläufer reihten sich am Start ein.

Zwergerlmeisterin – Lena Erler Zwergerlmeister – Ben Erler Kindermeisterin – Ronja Bacher Kindermeister – Clemens Taxacher Schülermeisterin – Katharina Pertl Schülermeister – Leon Pertl Tuxer Meisterin – Katharina Pertl Tuxer Meister – Michael Eberharter   Vielen Dank nochmals allen Teilnehmern, Helfern und Sponsoren (TVB Tux/Finkenberg mit Loipenfahrer Hubi, Sport Nenner, Insider, verlockend-Sandra Erler, Intersport Hintertux, Spar Markt Wechselberger, Bergasthaus Eggalm, Hotel Bergland)

Man konnte bei diesem Rennen noch einmal kräfteraubende  Positionskämpfe von den Zwergerlklassen bis hin zu den älteren Semestern sehen.  Anschließend fand die Preisverteilung in der NMS Tux statt, wo viele tolle Preise

31

40 musikalische Jahre

„Kreuzjoch Duo“ feiert Jubiläum

Obmann Paul Erler, Tuxer Meister Michael Eberharter, Tuxer Meisterin Katharina Pertl, Jugendwart Markus Erler (v.l.) Foto: Kreuzjoch Duo

2018

Seit vier Jahrzehnten begeistert das „Kreuzjoch Duo“ mit volkstümlichen Klängen. Urgestein Helmut Schiestl, beheimatet in Stumm, musizierte 31 Jahre lang mit Franz Huber vom Stummerberg, danach machte sieben Jahre lang der Stummer Franz Schweinberger das Duo komplett. Seit zwei Jahren nun bildet der Stummerberger Herbert Kröll mit Helmut Schiestl das „Kreuzjoch Duo“. Die 40 musikalischen Jahre werden natürlich groß gefeiert und zwar am Freitag, 9. März, ab 20 Uhr bei Familie Baumann im Gasthaus Goglhof in Fügenberg. Am JubiZILLERTALER HEIMATSTIMME

läumsabend wird außerdem das neue Album „40 Jahre san schon vorbei“ vorgestellt. Mit 14 typischen „Kreuzjoch Duo“-Songs, von denen mehr als die Hälfte Eigenkompositionen sind. Helmut brilliert dabei auf seiner „Steirischen Harmonika“, während Herbert das Harfenspiel meisterlich beherrscht. Und gesanglich geben natürlich beide ihr Können preis. Musikalisch bestreiten den Jubiläumsabend zudem „Z3 – Die drei Zillertaler“, wo Herbert ebenfalls dabei ist, sowie die „Zillertaler Berggranaten“, durchs Programm führt Moderator Rudi Sturzeis. gm


KULTUR UND MUSIK

10

Musikalische Reise durchs Zillertal

Rita & Andreas tragen die „Botschaft des Zillertals“ hinaus Auf „eine musikalische Reise durchs Zillertal“ begeben sich Rita & Andreas mit ihrem neuen Solo-Konzert. Mit im Gepäck jede Menge bekannte Melodien, aber ebenso bereits in Vergessenheit geratenes Liedgut. Außerdem – und das ist das Besondere dabei – Erzählungen über das alte Zillertal, über Brauchtum und Traditionen. Schon seit Jahren führen die beiden „Stimmen aus dem Zillertal“ auf ihren Weihnachtskonzerten „Wenn es Weihnachten wird im Zillertal“ mit Musik und Geschichten vom ersten Advent bis zum Hl. Abend. So reifte die Idee, nicht nur in der Adventszeit, sondern das ganze Jahr über den Leuten das Leben aus dem Zillertal näherzubringen und die Zuhörer einen Streifzug durch das Zillertaler Kulturgut erleben zu lassen. „Viele Menschen, die zu uns ins Zillertal reisen, interessieren sich ja für unsere Kultur und möchten mehr erfahren. Wir erzählen zum Beispiel über die Bedeutung und den Stellenwert der Tracht, warum die Zillertalbahn gebaut wurde, wann die ersten Gäste ins Zillertal kamen, aus welchem Grund wir bestimmte Feste feiern und dass dies nicht aus touristischen Gründen geschieht.“

gerne, in Zusammenarbeit mit der Ferienregion Mayrhofen-Hippach, als „musikalische Botschafter fürs Zillertal“ unterwegs. Ihre einzigartige „musikalische Reise durchs Zillertal“ starten sie im „Schwäbischen Alb-Stadl“ in Engstingen/Deutschland, wo sie am 21. und 22. März auftreten. Ein „Heimspiel“ gibt’s dann im Mai im Europahaus Mayrhofen, wo die zwei Volksmusikprofis am 21. sowie im Zuge der Stammgästewoche und des Alpenregionstreffens am 29. Mai ihr Solo-Konzert zum Besten geben. Ein weiterer Konzertauftritt im Europahaus folgt am 27. August. Bei allen drei „Heim-

terminen“ ist der zwölfjährige Andreas jun. dabei und wird gesanglich sowie mit dem „Ziacha“ seine Eltern verstärken und die Konzerte bereichern. Und da Rita & Andreas bei den umfassenden Recherchen für ihre spannenden Zillertal-Geschichten bei einem kundigen Chronisten fündig geworden sind, gibt es auf den zweistündigen „Eine Reise durchs Zillertal“-Konzerten sogar für Einheimische noch Interessantes und Neues zu erfahren. Moderne & Tradition vereint Vor zwei Tagen fiel ebenfalls der Startschuss für die Radio- und TV-Promotiontour in Öster-

Die „Stimmen aus dem Zillertal“ mit ihrer aktuellen CD „Setz di nieder“

's Zillertal nahebringen Dass die „Marke Zillertal“ mittlerweile weit über die Grenzen hinaus ein Begriff ist, erlebt das Paar bei seinen Auftritten im Ausland immer wieder. Deshalb sind Rita & Andreas auch

© Maricic-Kaiblinger

32

Konzert-Tipp

reich und Deutschland, auf der Rita & Andreas ihr im September des Vorjahres erschienenes Album „Setz di nieder“ und damit zudem wieder die Zillertaler Region präsentieren. Auf der CD zu hören sind Lieder, die auf den Solokonzerten gespielt werden, darunter das „Zillertalbahnlied“, „Stille in den Bergen“ und Andis Eigenkomposition „Yodel Alpin“. Und natürlich gibt auch Andreas jun. eine Kostprobe und zwar mit dem Lied „Kleine Fische werden groß“. Am 20. März sind Rita & Andreas in der Sendung „Daheim in Österreich“ zu Gast, die, diesmal live aus Landeck, von 17.30 bis 18 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt wird. Ob nun das aktuelle Album oder „Eine musikalische Reise durchs Zillertal“ - mit musikalischem Schwung stimmen Rita & Andreas Fans und alle, die es noch werden wollen, auf ihr großes „Festival der Stimmen“ ein, das in Kooperation mit dem TVB Mayrhofen-Hippach von 28. bis 30. September in Mayrhofen sattfindet. KVV für beide Events unter: 0664/929 0910 oder oeticket.com gm

WANDA, am 14.04.2018 in der Olympiahalle Innsbruck Die fünfköpfige Band aus Wien wurde 2012 gegründet. Mit dem Album „Amore“ schafften sie zwei Jahre später den Durchbruch und gewannen den Amadeus und den FM4-Award. 2017 hatten sie mit dem Song „Columbo“ einen "Nummer eins"-Hit in der österreichischen Hitparade.

Anfang Oktober 2017 erschien ihr drittes Album „Niente“, mit dem sie jetzt auf Tournee sind. Für alle WANDA-Fans ein Pflichttermin. WANDA Olympiahalle Innsbruck 14.04.2018 / 20.00 Uhr ZILLERTALER HEIMATSTIMME


2018

INSERATE

KULTUR UND MUSIK

Story der Woche

Tom Petty - Die Rock-Legende lebt weiter Der 66 Jahre alte Rocksänger starb am 2. Oktober 2017 in einem Krankenhaus in Los Angeles. Erst 4 Monate danach gab die Familie die Todesursache bekannt. Der Rockmusiker soll an einer versehentlichen Überdosis Medikamente gestorben sein. Die Karriere begann 1976 mit Tom Petty & the Heartbreakers und dem gleichnamigen Album der Band. Es folgten sechs weitere erfolgreiche Alben. 1981 hatte er mit seiner Freundin Stevie Nicks den Hit „Stop Draggin´My Heart Around“. Sein erstes Soloalbum „Full Moon Fever“ mit den Hits „Won´t Back Down“ und „Free Fallin´“ kam 1989 heraus und er gewann für seine Arbeit mit den Traveling Wilburys (Bob Dylan, George Harrison, Jeff Lynne, Roy Orbison) einen GrammyAward. Mit „Into The Great Wide Open“ gelang im 1992 ein weiters Meisterstück der Rockmusik. „Learning To Fly“ und „Into The Great Wide Open“

waren die Hitsingles. Weiters kam 1993 ein Greatest Hits Album heraus mit dem Song „ Mary Jane´s Last Dance“. 1997 spielte er an der Seite von Kevin Costner in dem Hollywood Film „Postman“. Unvergessen bleibt sein Auftritt mit den Heartbreakers bei der Super Bowl XLII 2008. Mit „Mojo“ brachte er 2010 wieder ein Album mit seiner Band heraus, sowie vier Jahre später das Album „Hypnoticc Eye“. Insgesamt verkaufte Tom Petty über 80 Millionen Platten, damit ist er einer der größten Rockmusiker aller Zeiten. 2001 wurde er in die „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen. Gerhard Stock, dj@dj-stocky.at

5 Jahre ohne dich

Nun schlumm’re sanft in Gottes Frieden, Gott lohne dich für deine Müh, ob du auch bist von uns geschieden, in unseren Herzen stirbst du nie.

Josef Klocker

+14.03.2013 zwei Worte so leicht zu sagen und doch so endlos schwer zu ertragen, wir danken dir, du warst unser Leben, fülltest die Tage mit deinem Sein, wir gingen zusammen durch Sonne und Regen und niemals ging einer von uns allein.

Ein aufrichtiges Dankeschön für die Anteilnahme und das Gebet, für alle mündlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen anlässlich des Heimganges meiner herzensguten Mama, Schwiegermutter, unserer lieben Oma, Schwester, Schwägerin, Tante, Cousine und Gote, Frau

In Liebe, deine Familie

Zum 5. Jahrtag gedenken wir am Samstag, 17.03.2018 um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Mayrhofen. Vergelt`s Gott denen, die für ihn beten und seiner gedenken.

Erika Erler geb. Kirchler

* 26.11.1932

✝ 11.3.2017

In lieber Erinnerung an die bärigste Mame der Welt, die tief in unseren Herzen verankert bleibt.

Hildegard Seiringer

geb. Pfister “Ruamer Hilda” * 02.01.1932 23.02.2018 Ein herzliches “Vergelt’s Gott” sagen wir: - Herrn Dekan Edi Niederwieser für die würdevolle Gestaltung der Begräbnisfeier - der Mesnerin Bernadette und den Ministranten - der Vorbeterin Johanna - Herrn Richard Pfister mit Chor für die wunderschöne musikalische Umrahmung - den Sargträgern Richard, Helmut, Wolfgang und Walter - dem Kreuzlträger Florian - dem Finkenberger Frauenbund für die letzte Ehre - dem Friedhofswärter Martin - der Hausärztin Frau Dr. Katharina Weber-Gredler mit Team für die jahrelange Betreuung - den Ärzten und dem Pflegepersonal des BKH Schwaz, Station Med II für die gute Pflege - allen, für die Blumen-, Kranz-, Kerzen- und Messspenden sowie für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet - der Bestattung Kröll, besonders Susi und Martin - allen Verwandten, Nachbarn, Freunden und Bekannten für die Erweisung der letzten Ehre Finkenberg, im Februar 2018 Die Trauerfamilie

Zillertaler HEIMATSTIMME Heimatstimme ZILLERTALER

9 33


10 34

INSERATE

01+02 10 Anlässlich des Heimganges unseres lieben

Papa, was du im Leben hast gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein, du hast gesorgt für deine Lieben, von früh bis spät, tagaus, tagein. Du warst im Leben so bescheiden, nur Pflicht und Arbeit kanntest du, mit allem warst du stets zufrieden, nun schlafe sanft in ewiger Ruh‘.

Josef Klocker „Griener Seppal“

möchten wir allen danken, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet und für ihn gebetet haben. Unser besonderer Dank gilt: - Herrn Dekan Dr. Ignaz Steinwender für die feierliche Gestaltung der Beerdigung - dem Mesner und den Ministranten - der Vorbeterin Rosa und dem Kreuzlträger Sebastian - den Sargträgern Andreas, Franz, Markus und Robert - den Gemeindearbeitern - der Bläsergruppe und dem Kirchenchor Zell am Ziller für die musikalische Umrahmung - dem Bürgermeister von Rohrberg, Herrn Johann Schreyer, für die würdevolle Grabrede sowie dem Gemeinderat und den Vertretern der Gemeinden - dem Hausarzt Herrn Dr. Herwig Kunczicky - dem Österreichischen Roten Kreuz - dem Krankenhaus Schwaz - Palliativstation - der Bestattung Kröll - allen für die persönlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen, für die Blumen-, Kranz, Kerzen-, Mess- und Geldspenden, für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet sowie für die Zuwendungen zugunsten des Sozialsprengels Zell am Ziller Rohrberg, im März 2018 Die Angehörigen

Neue MITTelSChule hIPPaCh

Schwer war mein Leid, ich trug es still, nun ist es vorbei, wie Gott es will.

Stellenausschreibung In der Neuen Mittelschule Hippach u. U. gelangt ab Anfang April die Stelle einer

Raumpflegerin

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Verwandten und Bekannten bedanken, die unseren lieben

Rudolf Kainzner auf seinem letzten Weg begleitet und für ihn gebetet haben.

Die Anstellung erfolgt nach dem Tiroler Vertragsbedienstetengesetz Vb II, Entlohnungsschema 2 p5, Mindestlohnstufe 1, wobei sich die tatsächliche Einstufung/Entlohnung nach dem Vorrückungsstichtag orientiert.

Unser besonderer Dank gilt: • Herrn Dekan Edi Niederwieser für die feierliche Gestaltung der Verabschiedung • der Mesnerin und den Ministranten • den Vorbetern Sepp und Johanna • den Sargträgern Seppi, Hans, Wolfgang und Andreas • dem Kreuzlträger Maximilian • dem Kirchenchor für die musikalische Umrahmung • der Fahnenabordnung der Schützenkompanie Finkenberg • den Gemeindearbeitern • der FF Finkenberg • der Blumenwerkstatt • allen, für die Kranz-, Blumen- und Kerzenspenden • der Intensivstation des BKH Schwaz • der Bestattung Kröll, besonders Martin, Susi und Maria Finkenberg, im März 2018

im Ausmaß von 15 Wochenstunden · 3 Stunden pro Tag, in der Zeit von 14:00 Uhr - 18:00 Uhr, Fünftagewoche, das sind 37,50 % der Vollbeschäftigung, zur Ausschreibung.

Ihre Bewerbung samt Lebenslauf richten Sie bitte schriftlich bis spätestens Freitag, 23. März 2018 an den Gemeindeverband NMS Hippach u. U., Johann-Sponring-Straße 80, 6283 Schwendau oder per Mail an gemeinde@ hippach-schwendau.at. Weitere Auskünfte sind im Gemeindeamt Hippach-Schwendau während der Amtszeiten erhältlich.

Die Trauerfamilien

Der Verbandsobmann Bgm. Hauser Franz

Zillertaler HEIMATSTIMME Heimatstimme ZILLERTALER


INSERATE

2018

11 35

KONTAKTDATEN ANZEIGEN/INSERATE

anzeigen@zillertalerheimatstimme.at REDAKTION

redaktion@zillertalerheimatstimme.at ONLINE - Homepage, ePaper

www.zillertalerheimatstimme.at FACEBOOK

facebook.com/zillertalerheimatstimme.at Werbeagentur „die Praxis“ Schmiedwiese 173, Mayrhofen T 05285-62000-22 jeden Freitag:

RIESENSCHNITZEL mit Beilage nach Wahl und Salat jeden Samstag:

STEIRISCHES BACKHENDL mit Kartoffelsalat

SuShi

Senn ereik üche suche n wir : KÜCHENCHEF / IN

immer mittwochs ab 18.00 Uhr

JAHRESSTELLE & TAGESBETRIEB

ab 14. märz

take away Anmeldung bis 17.00 Uhr wir freUen Uns aUf eUch! weitere Infos & Termine auf facebook.com/

die.genusswerkstatt.at

FONDUE

Golfstrasse 1 · Uderns T 05288 63000 508

auf Vorbestellung

6290 Mayrhofen www.gasthof-waldcafe.at

zur Pacht für GemeinschaftsgartenProjekt im Raum Mayrhofen. Mehr Infos: Tel. 0664 53 23 267

Resta urant

Die GENUSSWERKSTATT - Ausgangspunkt für eine Geschmacksexpedition nach Fernost. Sushikoch Andy verwöhnt Gaumen & Seele mit zahlreichen SUSHI-VARIATIONEN.

der Renner des Winters:

SuChe gRÜNFlÄChe

Für unser

www.die-genuss-werkstatt.at

lIeBeVolle, MoBIle hauS ZuM KauFeN PFlege für Menschen, Einheimische Familie sucht

IN TuX

auch Betrieb oder kleine Landwirtschaft

E-mail: haus2018@gmx.at

die zu hause betreut werden! DGKP. Steinbach Manuela Tel. 0664 91 56 616

Voraussetzungen: Affinität & Liebe zur Verarbeitung regionaler und hochwertiger Produkte, Kreativität, Teamführungsqualität

... sowi e KOCH / KÖCHIN JAHRES- UND SAISONSTELLE & TAGESBETRIEB Wir bieten: leistungsgerechte Entlohnung, geregelte Arbeitszeiten, 5 oder 6 Tage-Woche Bewerbungen an: ErlebnisSennerei Zillertal z. H. Heinz Kröll Hollenzen 116 6290 Mayrhofen oder h e i n z . k r o e l l @ sennerei-zillertal.at TEL 05285 63906

Wir freue n uns auf eure Bewe rbung en !

Zillertaler ZILLERTALER Heimatstimme HEIMATSTIMME

HS_43.5x258mm.indd 1

06.03.18 08:50


INSERATE

10 01+02

WOHNEN & GEWERBE

Arbeitsmarktservice Schwaz Service für Unternehmen Helga Steinberger Telefon: 05242/62409-802 E-Mail: sfu.schwaz@ams.at

IMMOBILIEN IN RAMSAU 4mengroup | Bilder: Architektur T&S

36 12

AKTUELLE OBJEKTE Praxisräumlichkeiten

Zur Miete in perfektem Umfeld

Geschäfts- & Büroflächen

Hochfrequentierte Lage zur Miete

Gewerbegrundstücke

Zum Kauf für Ihr Unternehmen

Wohnungen zum Kauf Ab 245.000 Euro (Fertigstellung November 2018)

WIR SUCHEN

Busfahrer/in in Jahresstelle zur Personenbeförderung im Linienverkehr. Vollzeit. FSD und D95. Mayrhofen. 28694,05 EUR brutto/Jahr/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10339422 Technisch versierte/n KFZ-Mechanker/in bzw.Schlosser/in für Fuhrpark. Vollzeit. FSC oder D von Vorteil, ev. Kostenübernahme für die Erwerbung. Mayrhofen. 1891,00 EUR brutto/Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10339462 Industriebodenleger/in. Vollzeit. Baustellen tirolweit. 2005,00 EUR brutto/Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10341361

Im hinteren Zillertal

Mitglied der Immobilien- & Vermögenstreuhänder

W W W. I M M O - W O R L D. AT

€13,15/h brutto

ZIMMeReRPaRTIe

idealerweise Drei-Mann-Partie Firmenfahrzeug wird gestellt

RauMPFlegeRIN

ca 15 Std./Monat Überzahlung nach Qualifikation und Vereinbarung Walter Eberl Tel. 0664 1328524 oder zimmerei.eberl@tirol.com

Fliesenleger/in oder Plattenund Fliesenleger/in. Vollzeit. Schwendau. 1900,00 EUR brutto/ Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10303197

Zur Verstärkung unseres langjährigen Teams suchen wir ab sofort bzw. Sommersaison 2018:

Metallhilfsarbeiter/in. Vollzeit. Zell am Ziller. 1750,00 EUR brutto/ Monat/Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10317816

mit Inkasso für unsere Hausgäste und a la Carte

Rustikaler Tanzkeller im Zentrum von Lanersbach gelangt zur Neuverpachtung.

6284 R AMSAU 160 • T 0676 83685200

ZIMMeReRFaChaRBeITeR und VoRaRBeITeR

Reisebürofachangestellte/r für Incomingreisebüro. Vollzeit. Hinteres Zillertal. 1904,00 EUR brutto/Monat/ Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10090132

CNC-Techniker/in mit Programmierkenntnissen. Vollzeit. Zell am Ziller. 2100,00 EUR brutto/Monat/ Vollzeit. Überzahlung möglich. ADG NR.: 10317822

Grundstück oder Haus

Wir stellen ein:

Klausner Hermann Tel. 0664 2126919

Zillertaler ZILLERTALER Heimatstimme HEIMATSTIMME

KellNeR/IN

Wir freuen uns auf deine Bewerbung. Familie Hermann Pramstraller Hotel Pramstraller KG Dursterstraße 248 · 6290 Mayrhofen T. +43 5285 62119 www.pramstraller.at Gut eingeführtes

Restaurant/Pension

mit Privatwohnung in sehr guter Lage im Tuxertal zu verkaufen. Tel. 0664 1854781


INSERATE

IDEAl füR fAMIlIENfEIERN EIERN

RUND UMS STEAK 09.03. - 23.03. | DI - SO | ab 17:00 Uhr

(Geburtstag, Erstkommunion,...) Vorankündigung:

27.3.-15.4.: lAMM- & KITzWOCHEN

SuChe

landwirtschaftlichen

aRBeITeR

mit Praxis und FS B/F

für alle anfallenden Arbeiten am Hof und Feld, evtl. auch in Jahresanstellung Josef Moigg/Neuhaus Mayrhofen Tel. 0664 3412215

Montag Ruhetag | An Sonn- und Feiertagen ab 12:00 Uhr Reservierungen: +43 (0) 664 1051404 oder info@christlwirt.at

Hippach, bei der Kirche

Durch außenstehende Personen wissen wir nun, wer die drei

Der Tennisclub hippach sucht

geSTohleNeN RoT-gePolSTeRTeN SeSSel

für sein Clubheim noch eine

BuFFeTKRaFT

von Mitte/Ende April bis Anfang Oktober 2018. Anstellung in Teilzeit möglich.

aus dem Tiefkeller entwendet hat. Bringt diese unverzügl. an deren Platz zurück, andernfalls werdet ihr mit Namen veröffentlicht und es folgt eine anzeige! Klausner Hermann Tel. 0664 2126919

Bei Interesse: info@tc-hippach.at oder Tel. 0664 1054 666

Frosch Ferienhäuser

ist eine Ferienhaus-Agentur aus Münster in Nord­­rhein-Westfalen. Wir tragen zu einer verbesserten Auslastung Ihrer Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Bauernhäuser und­­ Almhütten bei. Wir suchen geeignete Häuser zur Miete, zur Pacht od­­er zur Vermittlung. Bitte schicken Sie Ihre Angebote möglichst mit Fotos und­­ Beschreibung an: Frosch Ferienhäuser, Udo Ziegenheim Dechaneistr. 30, 48145 Münster, Deutschland Sie erreichen mich telefonisch unter 00 49/251/8 99 05 70 od­­er per Fax unter 00 49/251/8 99 05 50 od­­er per E-Mail: ud­­o.ziegenheim@frosch-ferienhaus.d­­e

Der neue Golf Rabbit 40 Jetzt ab

€ 22.250,–

INKL. 5 JAHRE GARANTIE 2) ,

1)

Jubiläumsbonus und Porsche Bank Bonus Preisbeispiel 85 kW/115 PS TDI

Für unsere Frühstückspension in Tux/Lanersbach, 9 Zimmer, suchen wir Dich als

ZIMMeRMÄDCheN ca. 20h/Woche · ab sofort oder nach Vereinbarung. Bitte kontaktiere uns unter Tel. 05287 87232 oder info@bergkristall.at

DoPPelWaSSeRBeTT aPPaRTeMeNTReINIguNgeN ITW Lectus, 2,5 Jahre alt, mit Zirbenholzsockel EUR 2200,- / NP EUR 4100,Tel. 0680 3007017

BaueNDReINIguNgeN

Verrechnung nach Aufwand Infotelefon 0650/3342615 zillertal@skyper.at

Der neue Golf Variant Rabbit 40 Jetzt ab

€ 24.150,–

INKL. 5 JAHRE GARANTIE 2) ,

Jubiläumsbonus und Porsche Bank Bonus Preisbeispiel 85 kW/115 PS TDI

Alle Preise und Boni sind Richtpreise inkl. NoVA und MwSt. Preisnachlässe werden vom Listenpreis abgezogen. 1) Preis bereits abzüglich Jubiläumsbonus und Porsche Bank Bonus. Jubiläumsbonus: Bis zu € 3.000,– Jubiläumsbonus für Neubestellungen (für ausgewählte Modelle) bei Kauf eines neuen Volkswagen. Gültig bei Kauf und Zulassung bis 30. 06. 2018 (Datum Kaufvertrag). Die Aktion ist limitiert und kann pro Käufer nur 1x in Anspruch genommen werden. Nur für Privatkunden. Porsche Bank Bonus: Bis zu € 1.000,– (Ausn. up!, Polo und T-Roc: €500,–) bei Finanzierung über die Porsche Bank. Mindestlaufzeit 36 Monate, Mindest-Nettokredit 50 % vom Kaufpreis. Gültig bis 30. 06. 2018 (Kaufvertrags-/Antragsdatum) für Privatkunden. Ausgen. Sonderkalk. für Flottenkunden und Behörden. 2) Inkl. 5 Jahre Garantie / 100.000 km. Im Zuge der Aktionsauslobung beim Erwerb der Erweiterung (Sonderaktion GE110/GE115) ist für den Erhalt der Garantie ab dem 3. Fahrzeugjahr ein ggf. kostenpflichtiger Vorsorge-Check lt. Prüfpunkten im Garantiepass verpflichtend. Der Vorsorge-Check kann ohne zusätzliche Kosten im Rahmen der Wartungsarbeiten lt. Herstellervorschrift in einer Volkswagen Fachwerkstätte durchgeführt werden.

Verbrauch: 3,9 – 5,5 l/100 km. CO2-Emission: 102 – 132 g/km. Symbolfoto. Stand 02/2018.

6277 Zellberg Zell am Ziller, Zellbergeben 16 Telefon +43 5282 2221 www.autohaus-huber.at 6277 Zellberg Zell am Ziller, Zellbergeben 16 Telefon +43 5282 2221 www.autohaus-huber.at

13 37

diepraxis.cc

2018

Zillertaler ZILLERTALER Heimatstimme HEIMATSTIMME

1)


38 14

INSERATE

10 01+02

GEMEINDE HIPPACH

www.empl.at Das Familienunternehmen Empl ist ein weltweit renommierter Hersteller von LKW-Spezial-Aufbauten. An unseren Standorten in Tirol und Deutschland beschäftigen wir derzeit knapp 500 Mitarbeiter.

Zur Verstärkung unseres Teams in Kaltenbach, Zillertal suchen wir zum ehestmöglichen Eintritt einen engagierten Mitarbeiter (m/w) im Bereich:

PeRSoNalVeRReChNuNg Ihr aufgabengebiet: • Durchführung der monatlichen Lohn- und Gehaltsabrechnungen • Personaladministrative Tätigkeiten (Ein-, Austritte, Zeiterfassung, …) • Betreuung unserer MitarbeiterInnen & Führungskräfte in arbeits-, lohnsteuer- und sozialversicherungsrechtlichen Angelegenheiten Ihre Qualifikationen: • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung • Absolvierte Personalverrechner-Prüfung • Berufserfahrung in der Personalverrechnung von Vorteil • Gute EDV-Kenntnisse • Diskrete, selbstständige & gewissenhafte Arbeitsweise • Bereitschaft zur Weiterbildung • Kenntnisse im Arbeitsrecht, Lohnsteuer und Sozialversicherung unser angebot: Sie erwartet eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem erfolgreichen, internationalen Tiroler Familienbetrieb, in dem Kollegialität und Zusammenhalt groß geschrieben werden. In unserer hauseigenen Kantine werden täglich drei frisch gekochte Mahlzeiten kostengünstig angeboten. Abhängig von Ihrer Erfahrung und Ihrer Qualifikation erhalten Sie ein überkollektivvertragliches Gehalt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail an: eMPl Fahrzeugwerk ges.m.b.h. z. Hd. Hr. Mag. Heinz Empl · Gewerbestraße 12 · 6272 Kaltenbach E-mail: info@empl.at (Betreff: Bewerbung EMPL)

STelleNauSSChReIBuNg Für den Kindergarten hippach gelangt ab 01.09.2018 eine Stelle als

pädagogische Fachkraft Kindergartenpädagogin/Kindergartenpädagoge in Karenzvertretung mit einem Beschäftigungsausmaß von 80 % zur Besetzung. Anstellung und Entlohnung erfolgen nach den Bestimmungen des GemeindeVertragsbedienstetengesetz 2012, Entlohnungsgruppe ki2. Das Mindestentgelt beträgt derzeit monatlich EUR 1.608,96 brutto, wobei die exakte Höhe des Entgeltes im Einzelfall nach dem ermittelten Vorrückungsstichtag (insbesondere anrechenbare Vordienstzeiten) festgestellt wird. Von den Bewerber/-innen werden folgende Voraussetzungen erwartet: Soziale Kompetenz, Sensibilität, Flexibilität Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, wie Lebenslauf mit Foto, amtlichem Leumundszeugnis, Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis sowie dem Nachweis über die erforderliche Ausbildung und allfälligen Dienstzeugnissen bis spätestens 23. März 2018 an die Gemeinde Hippach, Johann-Sponring-Straße 80, 6283 Hippach oder per Mail an buchhaltung@hippach-schwendau.at richten. Bgm. Gerhard Hundsbichler Danke, dass du uns immer ans Ziel bringst.

Vertrauen Sie dem FORD MOTORCRAFT Service. Für Fahrzeuge ab 5 Jahren.

SERVICE • Fahrzeugcheck • Öl- und Ölfilterwechsel • Luftfilterwechsel FÜR NUR

WIR SuCheN

6 Tage-Woche

PRaKTIKaNTeN für Service & Küche

Lohn lt. Kollektiv, Überbezahlung möglich

Bewerbung an: 6290 Mayrhofen, Brandbergstraße 352 T 05285 62208 · info@restaurant-edelweiss.at

*

inkl. Material und Arbeitszeit

für die kommende Sommersaison

SeRVIeReR/IN

159,-

Autohaus Mayrhofen

Umfahrungsstraße 683, 6290 Mayrhofen +43 (0)5285 8153, office@autohaus-mayrhofen.com, www.autohaus-mayrhofen.com

* Gültig bei allen teilnehmenden Ford Partnern, für Ford PKW ab 5 Jahren (Datum der Erstzulassung) ausgenommen Tourneo, Vario Busse, RS und ST Modelle sowie Galaxy ab BJ 2006. Aktion gültig bis 30.04.2018.

Zillertaler HEIMATSTIMME Heimatstimme ZILLERTALER


INSERATE

2018 Wir zählen zu den Marktführern in der Personaldienstleistungsbranche und suchen für unseren Kunden am Standort Ramsau im Zillertal:

MetallfacharbeiterInnen in den Bereichen KFZ -sowie Landmaschinentechnik, Metallbearbeitung und Installation Aufgabengebiet: • Bedienen verschiedener Maschinen in der Produktion Anforderungen: • Abgeschlossene Ausbildung im Metallbereich • Mehrjährige Praxis von Vorteil • Selbstständige Arbeitsweise • Führerschein B und eigener PKW von Vorteil • Schichtbereitschaft (3 Schichtbetrieb) • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Angebot: • Vollzeitstelle im Schichtbetrieb und Integration in ein stabiles Unternehmen • Freundliches und flexibles Arbeitsklima • Bruttomindestentlohnung € 12,90 / Std. zzgl. Zulagen und etwaiger Prämien

Jetzt bewerben! TTI Personaldienstleistung GmbH & Co KG Lofererstraße 27, 5760 Saalfelden M: saalfelden@tti.at I T: + 43 5 7505 - 5760

echte jobs.

hand drauf!

Inserat_TTISaalfelden_Februar2018_89x128_final.indd 1

www.tti.at

22.02.18 10:06

Zillertaler ZILLERTALER Heimatstimme HEIMATSTIMME

15 39


INSERATE

16

01+02

-30% Aktions- und TAGE* Ausstellungstage 2018 Toyota Bacher Uderns 9. - 11. März 2018 9.00 - 17.00 Uhr

*-30% auf über 50 ausgewählte Jung- und Gebrauchtwagen wie: Yaris, Auris, Auris TS, Verso (Solange der Vorrat reicht)

Toyota Auris/TS und Auris Hybrid Das ideale Auto für Familie und Freizeit.

SPAREN!

0,€ 3. 50 US! BON

Symbolfoto

JETZT

ab € 15.990,-

p.m. € 99,-*

BIS ZU

BIS ZU

0,€ 7. 20US! BON

Toyota Hilux 2,4 Active

Doppelkabine Country mit Klimaanlage, Nebelscheinwerfer und Sitzheizung

ab € 31.488,-

p.m. € 325,-

Symbolfoto

Nettopreis € 26.240,-

p.m. € 271,-

mit Dieselmotor aus Österreich

ab € 27.990,- p.m. € 199,-*

BIS ZU

0,€ 3.80 US! BON

Symbolfoto

Toyota RAV4 – Diesel

Toyota Yaris

* Finanzierungsvorschlag Auto Bacher bei Laufzeit 60 Monate. Restwert und Eigenmittel können nach Bedarf angepasst werden. Alle Aktionen gültig bis 31.03.2018.

TOYOTA BACHER UDERNS / ZILLERTAL Zillertalstraße 8 | T 05288 - 6770 | uderns@bacher.cc

BIS ZU

0,€ 2.80 US! BON

Folgen Sie uns auf Facebook! www.autobacher.com

Zillertaler Heimatstimme

Symbolfoto

ab € 10.990,- p.m. € 79,-*

Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Anzahlung € 8.000,- / Laufzeit 60 Monate Restwert € 8.000,-

Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 10 2018  

ePaper der Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 10 2018

Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 10 2018  

ePaper der Zillertaler Heimatstimme - Ausgabe 10 2018