Page 42

42 42 ||43 42 KOM M E N TA R

W I RTS C H A F TS BUND M AG A Z I N

DAS END E

ngland wird die Europäische Union, voraussichtlich in einem Chaos-Brexit, verlassen. Sollte das nicht reichen, darf ich an dieser Stelle kurz die TT zitieren: „Wirtschaftsklima: Flaute in Europa, USA vor Rezession“. Aber keine Sorge! In Österreich wird alles nicht so schlimm! Der Grund ist ganz einfach: In Österreich gibt es knapp 60 % Ein-Personen-­ Unternehmen (EPU) – Tendenz steigend. Das Zauberwort heißt Resilienz (Def.: Die Eigenschaft einer Wirtschaft, externe Schocks auszuhalten und sich an die neuen Bedingungen anzupassen.) Und die österreichische Wirtschaft ist aufgrund ihrer Struktur ausgesprochen resilient. Der hohe Anteil an EPUs gibt unserem Wirtschaftssystem die nötige Flexibilität, um nahezu jede Krise gut zu überstehen. Sie sind es nämlich, die sehr schnell alte Geschäftsmodelle verwerfen und sich neue Tätigkeitsbereiche suchen können. Und doch sind die EPUs für viele noch ein relativ unbekanntes Wesen. In Tirol gibt es heute knapp 25.000 Unternehmerinnen und Unternehmer ohne Mitarbeiter, also 56 %. Wer jetzt aber denkt, EPUs seien nur exzentrische Grafiker, introvertierte ITler oder abgehobene Unternehmensberater irrt gewaltig: Den größten Anteil an Ein-Personen-Unternehmen in Österreich gibt es mit 66 % immer noch in der Sparte Gewerbe und Handwerk. Manche Medien oder Arbeitnehmervertreter stellen uns immer wieder als „Zwangsselbstständige“ oder „Tagelöhner“ dar, aber die Umfragen sind eindeutig: Der Großteil der EPUs

hat diesen Weg eingeschlagen, um sich selbst zu verwirklichen, unabhängiger zu werden oder einfach nur, weil sie eine Marktlücke erkannt haben. Eine kleine Auswahl an unseren hoch motivierten und innovativen EPUs aus allen Bezirken und Fachrichtungen findet ihr auf Seite 46 – und jeder von ihnen fühlt sich von Kopf bis Fuß als Unternehmer. Der Tiroler Wirtschaftsbund hat sich vor allem unter seinem Landesobmann Franz Hörl in den letzten Jahren österreichweit zu einem Vorreiter in Sachen EPUs entwickelt. Nicht nur, dass es in Tirol einen eigenen Funktionär als Interessenvertreter der Ein-Personen-Unternehmen gibt, es wird auch mit der nächsten Wirtschaftskammerwahl in allen EPU-starken Fachgruppen vom Wirtschaftsbund einen EPU-Vertreter geben. Denn auch wenn wir am Ende des Tages alle Unternehmer sind, gibt es für uns doch ein paar interessenpolitische Herausforderungen (Stichwort: Absetzbarkeit vom Arbeitsplatz zu Hause). Und da wir ja in unseren Unternehmen für alles zuständig sind, sind die Themen Weiterbildung und Netzwerken enorm wichtig. Deshalb bietet die Wirtschaftskammer allen EPUs unter dem Motto „Deine Chance – Dein Vorsprung“ über das ganze Jahr verteilt 24 Seminare und Webinare zu den vier wichtigsten EPU-Themen: Vertrieb, Marketing, Unternehmenskennzahlen und Ressource-Ich. Alle Infos dazu gibt es auf http://www.wko.at/tirol/eputag. Am Besten gleich anmelden!

In diesem Sinne wünsche ich uns spannende und resiliente Zeiten!

Profile for TARGET GROUP Publishing GmbH

Wirtschaftsbundmagazin 01/19  

Das Magazin von der Wirtschaft für die Wirtschaft. Mitgliedermagazin des Wirtschaftsbund Tirol.

Wirtschaftsbundmagazin 01/19  

Das Magazin von der Wirtschaft für die Wirtschaft. Mitgliedermagazin des Wirtschaftsbund Tirol.