Page 135

Soziale Arbeit

Modul 43: Sozialpolitik im europäischen Ländervergleich Modul 43 Code Fachbereich Studiengang Modulniveau Modultyp ECTS-Credits Workload (in Stunden)

Verantwortliche Ansprechperson Telefon / E-Mail Weitere Dozierende Kompetenzen

Lernziele

Lerninhalte

Sozialpolitik im europäischen Ländervergleich s.BA.SA.S-SPEU-0.11HS Departement Soziale Arbeit Bachelor in Sozialer Arbeit ☐ Basic ☒ Intermediate ☐ Advanced ☐ Specialised ☐ Core ☒ Related ☐ Minor 2 Kontaktstudium 24 Begleitetes Selbststudium 18 Autonomes Selbststudium 18 Gesamt 60 Prof. Rolf Nef +41 44 764 36 88/ r.nef@nef-partner.ch Fachkompetenz: F1: Wissen über die Gesellschaft und die gesellschaftlichen Teilsysteme F4: Wissen über soziale Probleme, sozialen Wandel und soziale Ungleichheit Die Studierenden - haben einen Überblick über die begrifflichen und konzeptionellen Grundlagen der Sozialpolitikanalyse - kennen wesentliche Gemeinsamkeiten/Differenzen in ausgewählten sozialpolitischen Aktivitätsfeldern im europäischen Ländervergleich sowie zentrale Aspekte der Diskussion über „sozialpolitische Regimetypen“ - verstehen auf dem Hintergrund der grossen zwischennationalen Heterogenität die „Schwierigkeiten“ zur Formierung einer harmonisierten EU-weiten Sozialpolitik. ‚Grosse Prophezeihungen‘ sind zwar manchmal ziemlich publikumswirksam, sehr treffsicher allerdings sind sie bei näherer Betrachtung ex post vielfach nicht (gewesen). Das gilt z.B. auch für den von Theoretikern der „Zweiten Moderne“ aufgrund der (ökonomischen) „Globalisierung“ generell erwarteten massiven Bedeutungsverlust des Nationalstaates als Orientierungsrahmen und Entscheidungskontext: In ökonomischer Hinsicht ist Europa heute zwar so stark integriert („globalisiert“) wie nie zuvor, sozialpolitisch hingegen z.B. sind Nationalstaaten, sind nationale Grenzen wohl grosso modo von etwa gleich grosser Bedeutung wie vor 50 Jahren (als Europa in ökonomischer Hinsicht noch alles andere als integriert war) – sowohl die formale Ausgestaltung der wie die faktischen Ansprüche an die Systeme der sozialen Sicherung variieren im europäischen Ländervergleich z.T. nach wie vor in erheblichem Ausmass. Das Seminar beschäftigt sich in einem ersten Schritt mit begrifflichen und konzeptionellen Grundlagen der Sozialpolitikanalyse sowie mit dem Wandel von Sozialstaatskonzeptionen (vom „versorgenden“ zum „investiven“ und/oder „aktivierenden“ Sozialstaat). Danach werden (exemplarisch) drei sozialpolitische Aktivitätsfelder – Alterssicherung, Arbeitslosigkeit/Armut und

132 Modulverzeichnis Bachelor in Sozialer Arbeit, Frühlingssemester 2018 – Änderungen vorbehalten

Modulverzeichnis Bachelor Soziale Arbeit - FS 2018  

Modulverzeichnis des Bachelorstudiums in Sozialer Arbeit an der ZHAW in Zürich.