Issuu on Google+

Donald Duck ist schon 80! Seite 20

Zu Besuch bei den Papageitauchern Seite 8 zeuskids.de | waz.de

Schutzgebühr 2,20 €

DAS

NACHRICHTENMAGAZIN FÜR SCHÜLER

Juni 2014

WM-Spezial: Spielplan, Quiz und alle Infos Essen. Diese Ausgabe steht

s u a r y d Han ! s u a d n u ren erbieten ih

hulen v c S r h e m benutzen r u z e n Imme o h p t das Smar in Gymnaispiel ist e hat die Schülern, e B te s g n jü

Das st. Dort ie r Stadt Soe lossen, d sium in de s e nz b ch re zu fe n n o e s lk u u a h P c Spiele-App S dy-Nutzung in den neueste n üssen die a H m m ie o D v lb r a . e h n d s e il B D Esse n . n te e s g tersa en bald din, die toll igen oder un ler der 5. bis 9. Klass ulgelänze runterlade d a ib e ü g im Fr n des Sch von coo- Sch Nachmitta eim Betrete es ausschalten. be-Videos b tu t u k o r Y re Fü m a : gemeins Smartphon chüler gibt es anschauen rrutschen das des ihre rt ö h e g erstufens n len Wasse e r für die Ob zonen“. Auch in angendlich u Ju : N n zu a te d is e g die m Handy nd m Allta spezielle „ n im Ruhrgebiet u tlerweile zu Handy mit te d tä S lt. deren r Schule. s so gerege auch in de nd wird da a rl e u a S n e h usen zwisc d in den Pa eibringen as Deshalb wir t oft viel lieber auf d n Umgang b ye g ti h ic R r das Hand t, ich d sich übe einig. Die dem Unterr martphones geschau in s n e rt e p sS spielen. Ex ulen nicht Display de gen, die Schulhof zu h nicht Verbot in Sch m e d f u a gut. Sie sa l aufc u s a e ja statt n e s e d t n fi terricht is wieder vie Tisch einen Und im Un wären so unter dem r rz le u ü . Andere k h l c r a S e m d der Schule hones in schlimm, n, wenn e r u e a m h a c s s merk y zu s Smartp aufs Hand insieht, oder? inung, das e M r he so e d d sin th r Jugendlic infü h c u a Lehrer nich e e mittlerweil n sie nicht d, dass ma Die Schule ? in d s n g re ti ö h st ic r „ w an Cool ode ten sollte. chtig cool ng fach verbie den richtigen Umga r Schüler ri ie fü S . h rn ic e s lt s E a d r W n e eu d d r t in re h K h ic llte dn viele Le Unterricht so andys beibringen un m hört, stört “, o v n te ys ie d n rb H ve - mit ss Ha komplett es in Nord g finden, da t sn e u ib d g tz n u a lb L N a h r Des Schu- ren von de r n h e te s m ablenken. Jo r e alen imm in sagt Tom rhein-Westf em Schulgelände e retung. d . Schülervert f n u e a h c ie re d p , s len t aus andy-Verbo strenges H

ganz im Zeichen der FußballWeltmeisterschaft in Brasilien. Auf den Seiten 10 bis 14 findest du die wichtigsten Infos zum Turnier, außerdem ein Mannschaftsbild des deutschen Teams und einen Spielplan zum Ausfüllen. Nach dem Lesen kannst du dein WM-Wissen beim Quiz auf Seite 18 testen und etwas gewinnen. Ob das schon alles ist? Nein! Immer wieder werden dir kleine Texte zum Thema Fußball oder zum Land Brasilien begegnen. Lass dich überraschen!

Wördehoff Von Kerstin

FOTOMONTAGE: DPA/ZEUS

Der WM-Ball rollt wieder und die Fußballfans feiern. FOTO: DPA

Junge rennt panisch vor der Polizei weg Arnsdorf. Weil er ohne Helm

Fahrrad fuhr und ihm seine Eltern das eigentlich verboten hatten, ist ein Junge im Bundesland Sachsen vor einer Polizeistreife geflüchtet. Die Beamten hatten sich gewundert, weil der etwa Siebenjährige in der Stadt Arnsdorf scharf bremste, als er sie sah. Er ließ sein Rad fallen und flüchtete. Die Polizisten brachten das Kinderrad zur Gemeindeverwaltung. Dort holte es kurz darauf die Mutter des Jungen ab.


2

Inhalt 3 Politik verstehen K Europawahl: Eigentlich ist es immer so – die Menschen wählen und es gibt einen Gewinner. Bei der Europawahl ist das anders, warum ... Seite 4 K Fragerunde: Manuela Schwesig ist Politikerin und eine wichtige Ministerin. Kinder können ihr jetzt Fragen stellen. Wie das geht, steht auf Seite 4

Superspieler! 143 Bilder fehlen. Das ist eine ganze Menge. Gut, insgesamt waren es über 600 Bilder, die ins Panini-WM-Album geklebt werden wollen. Aber das Album vollkriegen? Ich hab’s noch nie geschafft und ehrlich gesagt, versuche ich es in diesem Jahr zum ersten Mal seit vielen Weltmeisterschaften wieder. Mein erstes Sammelalbum hatte ich 1986 ebenfalls nicht komplett füllen können. WM in Mexiko. Argentinien wurde Weltmeister mit Diego Armando Maradona. Dieser kleine, etwas dickliche Superspieler hatte es mir angetan, mit seiner Schnelligkeit und seinen Tricks. Einfach nicht vom Ball zu trennen und außerdem etwas verrückt. Und bei dieser WM? Wer ist dein Superstar? Wie erlebst du denn die Weltmeisterschaft? Sprichst du in der Schule über die Spiele? Wie viele Sammelbilder fehlen dir? Schreib es uns doch auf www.zeuskids.de. Ich bin gespannt auf deinen Artikel! Andreas

5 Welt erkunden K Sensationeller Fund: Forscher in Argentinien haben die Knochen eines Dinosauriers gefunden, der so lang wie vier Busse war. Seite 5 K Dumm gelaufen: Eigentlich konnte sich ein Lottospieler aus Süddeutschland über einen riesigen Gewinn freuen. Dann ging etwas schief ... Seite 5 K Gut gelandet: Der deutsche Astronaut Alexander ist gut auf der Raumstation ISS gelandet. Was er dort schon alles erlebt hat, lest ihr auf Seite 7

15 Neues entdecken K Klein und wild: Auf einem sehr großem Gelände bei der Stadt Dülmen gibt es die letzten noch frei lebenden Wildpferde Europas. Seite 15 K Ausgeflogen: Marie ist erst 14 Jahre alt und lebt schon weit weg von Zuhause. Für ihren Sport ist sie in ein Internat gezogen. Seite 16

17 Freizeit erleben K Tirili, tirila: Patrick Jaskolkas Arbeit ist Musik pur. Er ist Kinder- und Jugendchorleiter. Warum das irre viel Spaß macht, erzählt er auf Seite 17 K Für Leseratten: Bücher macht man nicht kaputt. Oder? Seiten herausreißen oder zerschneiden ist beim WM-Buch erwünscht. Warum: Seite 17 K Tatort: Autor Fabian Lenk erklärt euch, wie ihr selbst einen tollen Krimi schreiben könnt. Seite 20

21 Sport treiben Impressum Redaktion: Harald Heuer (Leitung, V.i.S.d.P.) Dr. Andrea Dahms (Online) Anschrift: ZeusMedienwelten Schederhofstraße 55 – 57 45145 Essen Sekretariat: Gaby Menke E-Mail: redaktion@zeuskids.de Tel.: 0201-804 1992 Online: FUNKE DIGITAL GmbH & Co. KG Anzeigenleitung und verantwortlich für Anzeigen: Karin Hilbert, Anschrift wie Anzeigen Anzeigen und Vertrieb: FUNKE MEDIEN NRW GmbH, 45128 Essen, Friedrichstraße 34 – 38; Fax 0201/804-2418 E-Mail: anzeigenzentrale@funkemedien.de Leserservice: Telefon: 0 18 02 / 40 40 70* Fax: 0 18 02 / 40 40 80* E-Mail: leserservice@funkemedien.de * 6 Cent pro Anruf / Fax aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, aus dem Mobilfunknetz max. 42 Cent pro Minute Verlag: FUNKE MEDIEN NRW GmbH, 45128 Essen, Friedrichstraße 34 – 38, Telefon: 0201/8040 Geschäftsführer: Manfred Braun, Thomas Ziegler Druck: Druckzentrum Hagen GmbH, 58099 Hagen, Hohensyburger Str.67 Zur Herstellung des Nachrichtenmagazins wird Recycling-Papier verwendet.

K Tanz mit Feuer: Edjane stammt aus Brasilien. Deshalb hat sie die Samba im Blut. Sie zeigt, worauf es bei dem Tanz ankommt. Seite 20 K Hilfsbereit: Tennis-Star Novak Djokovic hat den Menschen seiner Heimat Serbien geholfen, denen es wegen einer Flut schlecht geht. Seite 21

23 Stars sehen K Quatschkopf: Heute ist er ein bekannter Rapper. Doch auch Cro war einmal Schüler. Was er da erlebt hat, erzählt er im Interview auf Seite 23 K Gaga und Wurst: Die bärtige Gewinnerin des Eurovision Song Contest, Conchita Wurst, soll mit Lady Gaga auf Tour gehen. Seite 23

stes Dein näch zin tenmaga Nachrich int am ersche

16.Juli!


Politik verstehen

3

US-Präsident Obama will das Klima retten

USA sollen Schadstoffe bis 2030 reduzieren Washington. Seit vielen Jahren schlagen Umweltschützer und Experten Alarm. Der Klimawandel schreitet voran. Die Menschen müssen aufpassen, dass sie nicht durch Autos oder Kraftwerke zu viele schädliche Stoffe in die Luft blasen.

Im Land USA weiß man um die Probleme auch schon länger. Jetzt endlich wird dort gehandelt. Endlich, weil die USA nach China die größten Luftverschmutzer der Welt sind. Der Grund: In den USA wird sehr viel Energie verbraucht. Diese Energie, in der Regel Strom, wird erzeugt durch Verbrennung etwa von Kohle. Dabei entstehen giftige Stoffe, so genannte Treibhausgase. Klimaschädling Kohle US-Präsident Barack Obama hat jetzt beschlossen, dass bis zum Jahr 2030 weniger Schadstoffe in die Luft gelangen sollen. Ganz besonders schädlich sind die Gase, die durch Kohlekraftwerke entstehen.

WORTSCHATZ Treibhausgase Treibhausgase sind gasförmige Stoffe in der Luft. Sie verhindern, dass Wärme von der Erde ins Weltall gelangt. Das ist ersteinmal gut. Denn ohne diese Gase wäre es auf der Erde bitterkalt. Aber durch die Menschen werden immer mehr dieser Gase, vor allem Kohlenstoffdioxid, in die Luft ebgegeben und es wird mit der Zeit zu warm. Das nennt man Treibhauseffekt. flächen schmilzen, die Meeresspiegel steigen. Die Gegner von US-Präsident Barack Obama sagen nun, seine Verordnung würde Arbeitsplätze gefährden. Arbeitsplätze von Leuten, die in den Kohlekraftwerken arbeiten. Viele dieser Kraftwerke sind nämlich veraltet und daher besonders schlecht für die Umwelt. Sie verfügen nicht über die neuesten Filter. Daher gelangt das gefährliche CO2 in die Atmosphäre. Das ist die gasförmige Hülle um die Erde herum.

Dabei entsteht der Stoff Kohlendioxid, auch CO2 genannt. Der ist sehr schädlich für die Umwelt. Es dauert 120 Jahre, bis die Natur Kohlendioxid wieder abgebaut hat. Zusammen mit Es wird also einen den anderen TreibhausKonflikt geben zwigasen sorgt Kohlendischen dem Umweltoxid dafür, dass es auf schutz und den Inteder Erde wärmer ressen der Inwird: Grodustrie. ße EisBarack Obama: Weniger Kohlendioxid erzeugen

Kanzlerin mit Hörnern? Ein lustiger Schnappschuss ist dem Fotografen hier gelungen. Denn, wie du sicher weißt, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in Wirklichkeit gar keine Hörner. Wahrscheinlich wäre sie mit Hörnern auch nicht zur mächtigsten Frau der Welt gewählt worden. Das nämlich haben amerikanische

Reporter gemacht: Angela Merkel steht auf Platz eins der Liste der 100 mächtigsten Frauen der Welt. Da trägt man besser keine Hörner. Tut sie ja auch nicht, zumindest ist das nicht bekannt. Auf dem Bild steht ein Schauspieler hinter Merkel und der hat Hörner auf. FOTO: DPA

FOTO: GETTY

Ministerin: Hausaufgaben in der Schule Politiker fordern mehr Freizeit für Schüler Was findest du? Haben Schüler zu wenig Freizeit? Mit genau dieser Frage beschäftigen sich zurzeit Politiker. Die Bildungsministerin von Nordrhein-Westfalen heißt Sylvia Löhrmann. Ihr Ziel ist es, dass Schüler zuhause möglichst gar keine Hausaufgaben mehr machen müssen. Sondern nur noch in der Schule. Etwa in der Betreuung. Und im Schulalltag soll es abbwechslungsreich zugehen:

Mit Unterricht, AG’s, Sport und eben Hausaufgaben. Wannn es soweit ist, dass Hausaufgaben nicht mehr zuhause gemacht werden, hat die Ministerin nicht verraten. Es wird wohl noch eine Weile dauern. 35-Stunden pro Woche Ministerin Löhrmann antwortete mit ihrer Äußerung Politikern von der Partei CDU. Die hatten nämlich vorgeschlagen, dass Schüler höchstens 35

Stunden pro Woche Unterricht haben sollen. Die CDU-Politiker sitzen allerdings im Bundestag, sie sind deshalb gar nicht zuständig für Bildung und Schule. Das ist nämlich Aufgabe der Bundesländer, wie etwa Nordrhein-

Westfalen. Die Diskussion kommt mitten in einer Zeit, da verstärkt über die Schulzeit gesprochen wird. Die Frage lautet: Sollen Schüler in acht oder neun Jahren das Abitur machen? Kinder, die in acht Jahren das Abitur machen, haben jede Woche mehr Unterricht als diejenigen, die nach neun Jahren fertig sind. Andreas Graw


4

Politik verstehen

Frag die Ministerin oder spiele eine Runde Berlin. Sie hat

blonde Haare, die bis zu den Schultern reichen. Ihr Name ist Manuela Schwesig und sie ist eine Politikerin. Manuela Schwesig ist die Chefin des Ministeriums, das in Deutschland für Familien, aber auch ältere Leute und Kinder zuständig ist. Wer Lust hat, kann jetzt eine Frage an die Ministerin stellen. Die besten Fragen, die von Kindern gestellt werden, beantwortet Manuela Schwesig. Wie du deine Frage einreichen kannst, erfährst du im Internet auf dieser Seite: www.kinder-ministerium.de. Klicke auf „Aktuelles“. Auch darüberhinaus lohnt sich das Stöbern. Denn es ist eine Seite des Familien-Ministeriums, die extra für Kinder gemacht ist. Darauf berichtet die Ministerin über ihre Arbeit. Wer mag, kann sich dort auch mit Spielen die Zeit vertreiben.

So sieht die Seite für Kinder aus. Klicke auf den roten Kreis „Aktuelles“ oben. FOTOS (2): DPA

SPALTEN-WITZE Tom sagt: „Ich habe immer eine leere Flasche im Kühlschrank.“ „Warum das denn?“, will Tillmann wissen. Da sagt Tom: „Wenn mal jemand zu Besuch kommt, der nichts trinken will.“ Fritz Sürth (10) Scherzfrage: Wie kann man eine Dummhausenerin am Montagmorgen zum Lachen bringen? – Antwort: Indem man ihr am Freitagabend einen Witz erzählt! Emma Rose (12)

Ganz schön groß: In diesem Plenarsaal in Straßburg kommt das EU-Parlament im Juli zusammen.

FOTO:DPA

Nach der Wahl: Kampf um die Macht in der EU Die EU-Bürger haben bei der Europawahl Abgeordnete gewählt. Demnächst müssen die Abgeordneten wählen. Aber wen?

Wahl alles ganz einfach: Es gibt einen Gewinner und der wird dann der Chef. Eigentlich. Doch bei der Europawahl ist alles etwas anders.

das sieht vor, dass alle 28 Staatschefs einen Präsidenten für die EU-Kommission vorschlagen. Danach erst kommt das Parlament ins Spiel, das bei der Europawahl gewählt wurde. Denn das Europaparlament stimmt über den vorgeschlagenen Kandidaten ab.

einer Lösung kommen. Denn bereits rund drei Wochen später tritt das neue Europaparlament zum ersten Mal zusammen. Dann soll en die Abgeordneten auch den neuen Kommissionspräsidenten wählen

Wahlsieger Juncker

Das Problem

Dem Tauziehen um Posten liegt ein grundlegender Konflikt zugrunde, den es gibt, seit es die EU gibt. Das Parlament aus gewählten Vertretern möchte mehr Macht haben. Die Staatschefs der Mitgliedsstaaten möchten aber möglichst wenig Macht abgeben. Deswegen ist auch nicht ganz klar geregelt, wen die Staatschefs nun als Kommissionspräsidenten vorschlagen sollen. Denn es heißt in den EU-Veträgen, dass die Wahl der Bürger „berücksichtigt“ werden muss. Dieses Wort lässt allerdings jede Menge Spielraum.

Von Andreas Graw Straßburg/Berlin. Eigentlich ist bei einer

Zum ersten Mal hatten die europäischen Parteien Spitzenkandidaten nominiert. Das waren jean-Claude Juncker und Martin Schulz. Die meisten Stimmen hat Juncker bekommen, der für die konservativen europäischen Parteien wie die CDU ins Rennen ging. Somit ist für viele klar: Juncker soll Präsident der EU-Kommission werden.

Komplizierte EU

Nun ist die Europäische Union (EU) aber ein kompliziertes Gebilde. Und

Das Problem ist nun: Die Staatschefs können sich nicht einigen, wen sie vorschlagen sollen. Vor allem der britische Premierminister David Cameron möchte auf keinen Fall, dass Juncker Kommissions-Präsident wird. Er droht sogar damit, dass sein Land aus der EU austritt, wenn er es doch wird.

Wie geht es jetzt weiter?

Beim Gipfel am 26. und 27. Juni werden die 28 Staatschefs über die Präsidentschaft sich beraten und hoffentlich zu

Was noch eine Rolle spielt

Spanien bekommt einen neuen König Juan Carlos dankt nach 40 Jahren ab. Felipe übernimmt das Zepter Madrid. Der König von Spanien kündigt

seinen Job. Profis sagen dazu: „Der König dankt ab“. Er heißt Juan Carlos und ist seit fast 40 Jahren König des Landes Spanien. Jetzt hat er verkündet, dass er nicht mehr König sein möchte. Juan Carlos ist 76 Jahre alt und schon länger krank. In letzter Zeit hatte er auch öfter Ärger und wurde kritisiert. Sein Nachfol-

Spaniens König Juan Carlos (rechts) und Kronprinz Felipe. FOTO: DPA

ger soll nun sein Sohn werden: Kronprinz Felipe. Er ist 46 Jahre alt und mit der Prinzessin Letizia verheiratet. Die beiden haben zwei Kinder. Bisher hat in Spanien noch kein König abgedankt. Deshalb fehlen dazu noch die Regeln. Diese müssen Politiker nun bei einem Treffen festlegen. Erst danach kann Kronprinz Felipe gekrönt werden.


Welt erkunden

5 STIMMT’S?

Ameisen sind sehr starke Tiere Ja, das stimmt. Ameisen sind ganz schön stark. Wenn sie allein unterwegs sind, sind sie zumeist auf der Suche nach Beute. Dabei trägt die einzelne Ameise Tiere, die größer und viel schwerer sind als sie selbst. Ameisen können hundertmal soviel tragen wie sie selbst wiegen. Zum Vergleich: Ein Erwachsener Mensch müsste einen Elefanten tragen, um das zu schaffen.

Es muss ein Riesen-Tier gewesen sein. Einer der Forscher liegt neben einem Oberschenkel-Knochen. Ein Team von Forschern hat Knochen eines Riesen-Dinos ausgebuddelt. FOTO: MUSEO EGIDIO FERUGLIO

Ein Dino, so lang wie vier Busse

Tiere sind schon tot Übrigens sind die Tiere, die Ameisen tragen, in der Regel tot. Denn sonst könnten die Ameisen selbst gefressen werden. Ameisenexperte Dieter Bretz erklärt: „Ameisen sind sozusagen die Gesundheits-Polizei des Waldes. Sie schleppen tote Tiere weg.“

Argentinien: Forscher entdecken größten Saurier der Welt Trelew. „Sieben Stockwerke hoch, zwei

Lkw mit Anhänger lang und ein Gewicht von 14 afrikanischen Elefanten“. So haben Forscher eine tolle Entdeckung im Süden Argentiniens beschrieben. Ein gigantischer Dinosaurier versetzt sie gerade in Begeisterung. Denn die Forscher hoffen, dass sich am Ende herausstellt: Dieses Tier gehört zur größten Dinosaurierart der Welt. 95 Millionen Jahre alt Der Dinosaurier lebte wohl vor etwa 95 Millionen Jahren in Südamerika und verdrückte jede Menge Pflanzen. Die Forscher stießen an der Fundstelle noch auf weitere Knochen.

den Fachleuten in einem Dino-Museum davon. Und sie begannen nachzuforschen. So konnten sie nun berichten, dass es sich nicht nur um einen Titanosaurier handelt, sondern um mindestens sieben. „Das ist eine riesige Ausgrabung. In zwei Jahren werden wir vermutlich fertig sein“, erzählte einer der Forscher. Doch selbst dann wird die Forschung wohl nicht enden. Denn meist untersuchen Wissenschaftler noch viele Jahre lang solche Funde. Was die Forscher noch untersuchen So nehmen die Fachleute zum Beispiel die Feinstruktur der Knochen unter die Lupe. An ihr erkennt man etwa, wie der Dino gewachsen ist – wie bei Jahresringen eines Baumes. Das erklärt der

WORTSCHATZ Paläontologe Das ist ein Forscher auf dem Gebiet der Paläontologie. Diese Wissenschaft beschäftigt sich mit Lebewesen aus früheren Erdzeitaltern, wie zum Beispiel den ausgestorbenen Dinosauriern. Anhand von zum Beispiel Knochenresten können die Wissenschaftler viel über die Tiere und deren Lebensweise herausfinden. Einige Paläontologen können mit Hilfe solcher Funde auch Aussagen über das Klima machen. Denn es gibt sehr viele Fachgebiete.

deutsche Paläontologe Oliver Wings. Eine Erklärung dafür wäre: Es herrschte damals eine Dürre. Die Tiere versam„Diese Wachstumslinien, die man im melten sich dort möglicherweise an Knochen erkennt, sind sehr hilfreich, einem Wasserloch, um zu trinwenn man was über die Lebensken. „Vielleicht sind einige ver- IM VERGLEICH: SO GROSS WAR DER DINO weise der Tiere erfahren möchdurstet oder im Schlamm stete“, erzählte er. cken geblieben“, vermuten die Forscher. Argentinien liegt Tausende Kilometer von Deutschland entfernt. Ein Bauer fand die Knochen Aber solche Entdeckungen auf Dass die Experten Ende Mai über der Welt sind auch für Forscher die Dinos berichteten, heißt aber bei uns wichtig. Oliver Wings nicht, dass sie sie erst zu diesem meint: „Wir erfahren, auf welchen Zeitpunkt gefunden hatten. Denn Kontinenten welche Saurier wie ein Bauer stieß schon vor einigen lange gelebt haben. Das ist für Jahren auf Knochen. Er erzählte mich sehr spannend.“

Stark: Eine Ameise transportiert einen Käfer. FOTO:DPA

Millionen Euro gewonnen und nicht abgeholt Saulgau. Beim Lottospielen

viel Geld gewinnen und Millionär werden, davon träumen viele Menschen. Einem Lottospieler aus der Stadt Saulgau – das liegt im Bundesland Baden-Württemberg – ist das nun gelungen. Er hat 1,15 Millionen Euro gewonnen. Das Geld ist weg Das ist eigentlich ein richtig guter Grund, sich zu freuen. Diese Person wird sich aber richtig geärgert haben. Sie hat vergessen, sich bei der Lottostelle zu melden und das Geld abzuholen. Eigentlich hatte die Person dafür 13 Wochen Zeit. Die sind nun rum. Jetzt ist das ganze Geld weg und kommt in einen Jackpot für Sonderauslosungen.


6

Geschichten für Zuhause ...meinen Teddybär. Der ist immer dabei. In der Schule nicht, da

...meine Micky Maus. Das ist ein Stofftier,

muss er noch schlafen. Und wenn wir im Urlaub Kanu fahren, nehme ich ihn auch nicht mit. Aber abends ist mein Teddybär bei mir im Bett.

schwarz mit gelben Füßen. Sie hat eine rote Hose an und fühlt sich kuschelig weich an. Ein bisschen riecht sie nach Zuhause. Ich habe sie vor allem gerne abends zum Einschlafen.

…mon nounours. Il est toujours à mes côtés. Sauf à l’école, car

il dort encore. Et quand nous faisons du canoë-kayak pendant les vacances, je ne le prends pas avec moi non plus. Mais le soir, mon nounours est dans mon lit, avec moi.

...mon Mickey. C’est une peluche, noire avec des pieds jaunes. Il a un pantalon rouge et on sent qu’il est tout doux et câlin. Il sent un peu la maison. J’aime particulièrement l’avoir avec moi, la nuit, pour m’endormir.

Je fais ma valise et j’emmène avec moi ...

...Comics.

Ich nehme meist einen kleinen Koffer voll mit, denn ich lese meine Comics öfter. Meine Lieblingsfigur ist Struppi von Tim und Struppi. Im Sommer fahren wir nach Frankreich. Da packe ich auch Lucky Luke, Asterix und Obelix oder Donald Duck mit. Ich lese eigentlich überall.

Nike (9)

Kalle (8)

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...

Die Ferien stehen vor der Tür. Sie ben Kinder erzählen, was sie unbedingt mit in den Urlaub nehmen möchten. Lest die Antworten auf Deutsch und auf Französisch.

Ella (9)

Marie (9)

… des bandes dessinées. J’en prends le plus souvent une pleine valise parce que je lis et relis mes bandes dessinées. Mon personnage préféré, c’est Milou de Tintin et Milou. En été, nous allons en France. Je prends donc aussi Lucky Luke, Astérix et Obélix ou Donald avec moi. En fait, je lis un peu partout. ...Bücher.

Ich gehe mit meinen Eltern auf eine Eselswanderung in Frankreich. Bücher dürfen da nicht fehlen. Im Moment lese ich gerade Tintentod von Cornelia Funke. Ich leihe mir vor den Ferien Bücher in der Bücherei aus. Im letzten Sommer habe ich sieben gelesen.

.... des livres.

Je pars en France avec mes Greta (8) parents faire une randonnée à dos d’âne. Il me faut absolument mes livres. En ce moment, je suis en train de lire Tintentod de Cornelia Funke. J’emprunte des livres à la bibliothèque avant les vacances. L’été dernier, j’en ai lu sept.

...Süßigkeiten. Ich fahre nämlich wie in fast jeden

Ferien nach Süddeutschland zu meinen Verwandten in ein kleines Dorf. Dort haben meine Cousine und ich oben auf einem Berg unser Hauptquartier. Dahin nehmen wir immer Süßigkeiten und richtiges Essen mit. Das ist echt richtig cool dort.

... des sucreries. Comme pratiquement à chaque période de vacances, je vais dans un petit village du sud de l’Allemagne voir de la famille. C’est là que mes cousines et moi, nous prenons notre quartier général, en haut d’une montagne. Et nous emmenons toujours avec nous des bonbons et de la vraie nourriture. C’est vraiment, vraiment, cool là-haut.

...mein Lieblings-T-Shirt. Es ist hellblau, hat unten ein dunkelblaues Fahrrad. Es hat oben und unten ein rot-weiss karriertes Muster. Das ist aufgenäht. Ich finde, das T-Shirt ist schön warm.

...meine Katy-Perry-CD. Die höre ich dann zum Bei-

spiel im Auto. Meine Eltern nervt das zum Glück nicht, die mögen Karty Perry auch. Auf der Insel Texel möchte ich in den Ferien vor allem an den Strand gehen, schwimmen und Sandburgen bauen.

… mon CD de Katy Perry. Je

l’écoute en voiture par exemple. Heureusement, cela n’énerve pas mes parents, car eux-aussi, ils aiment bien Katy Perry. Sur l’île de Texel, pendant nos Julia (9) vacances, j’aimerais aller à la plage, me baigner et construire des châteaux de sable.

... mon T-shirt préféré. Il est bleu clair et il a sur le

Frieda (7)

bas un vélo bleu foncé. Il a aussi en haut et en bas un motif à carreaux rouge et blanc, qui est cousu dessus. Je trouve que mon T-shirt tient bien chaud.

AUFGEZEICHNET UND INS BILD GESETZT VON ANDREAS GRAW


Welt erkunden

7 Erfindung: Fußballer in Gebärdensprache Haslachmühle. Kaum zu glau-

ben: Für gehörlose Mensczhen gab es bis vor kurzem schwierig, sich mit Gebärden über Fußball zu unterhalten. Dank der Schülerzeitung „Mühlezeitung“ ist das jetzt anders. Die gehörlosen Schüler von der Heimsonderschule Haslachmühle entwickelten Gebärden, also bestimmte Handzeichen für jeden einzelnen deutschen Nationalspieler. Herausgekommen ist ein Poster mit allen Spielrn und Gebärden sowie ein Buch mit 250 neuen Fußballgebärden. und beides gibt es kostenlos.

Pressekonferenz aus dem Weltraum Munter im Weltall: Astronaut Alexander Gerst ist gut gelandet auf der Internationalen Raumstation ISS. Der Raumfahrer aus Deutschland wird dort für ein halbes Jahr leben. Die ersten Tage waren für Alexander Gerst wahnsinnig aufregend. Das erzählte der Astronaut am Donnerstag über Video aus der ISS. Auf der Erde hatten sich mehrere Reporter versammelt, die ihm Fragen stellten. Diese beantwortete

der Astronaut. Dabei hielt er sich an einer Stange fest, damit er nicht zu sehr herumschwebte. Immer wieder ließ er aber das Mikrofon los, in das er sprach. Das flog dann vor ihm herum. Das Schweben in der Schwerelosigkeit findet Alexander Gerst toll. Viele Dinge werden sehr viel einfacher, sagte er. Schwere Sachen könne er zum Beispiel einfach mit dem Finger hin- und herschieben.

Deutscher Biergarten war in New York der Renner

Bei Stürmer Miroslav Klose beruht die Gebärde auf seinem Torjubel: Faust aufs Herz und winken.

Archäologen entdecken alte Krüge aus dem 19. Jahrhundert New York. Es gibt viele Dinge aus den

USA, die Menschen in Deutschland so toll finden, dass sie ganz verrückt danach sind. Beispiele sind Coca-Cola, Hamburger oder Vergnügungsparks wie Disney World. Heute werden darum viele Sachen, die aus den USA kommen, in Deutschland nachgemacht. Vor langer Zeit, im 19. Jahrhundert, war das umgekehrt: Das haben Archäologen in New York herausgefunden. Sie haben bei Bauarbeiten alte Bierkrüge entdeckt, die zeigen, dass die Amerikaner ganz verrückt nach etwas total Deutschem waren: dem Biergarten. Der wurde damals so beliebt in New York, dass erst durch ihn die so große Kneipenszene der Stadt entstehen konnte. Sehr viele Deutsche wanderten aus Das kam so: Im 19. Jahrhundert wanderten sehr viele Menschen aus Deutschland nach Amerika aus. New York war sogar nach Berlin und Wien die Stadt auf der Welt, in der am meis-

ten deutsch gesprochen wurde. 1858 eröffnete der Einwanderer Wilhelm Kramer den Biergarten „Atlantic Garden“. Dort

konnte man Bier trinken und Bowling spielen. Die Experten sagen, dass der Biergarten so etwas wie ein Vergnügungspark war – und zwar der erste überhaupt in New York. Riesige Spaßzone Durch seine Beliebtheit wurden dort viele weitere deutsche Kneipen eröffnet. Neben Bier gab es jede Menge Schweinshaxen und anderes Fleisch, das so wie in Deutschland zubereitet wurde. Die Region wurde zur riesigen Spaßzone für die ganze Familie, denn auch viele Kinder wurden mit in die Kneipen genommen. Alte Bierkrüge wie dieser aus dem Atlantic Garden zeigen: Deutsche begründeten die Vergnügungspark-Kultur in New York. FOTO: DPA

Bei Torwart Roman Weidenfeller beruht die Gebärde auf dem Namen. Erstes Bild: Weiden (Bäume). Zweites Bild: Sie werden gefällt.

Poster und Buch bestellen unter www.aktion-mensch.de


8

Welt erkunden Im Internet abstimmen!

Stimmt ab für euren Favoriten

Im Internet gibt es jeden Monat eine Online-Abstimmung. Unter www.zeuskids.de könnt ihr entscheiden, welcher von zwei Artikeln am 16. Juni im nächsten ZeusKids-Nachrichtenmagazin erscheinen soll. Rechts lest ihr den Gewinner des vergangenen Votings. Für die nächste Ausgabe könnt ihr jetzt neu abstimmen. Wählt zwischen:

Herumspazieren oder zum Sprungflug ansetzen: Papageitaucher halten sich gern am Klippenrand auf.

Spazieren im Gebirge: Dabei merkt man nicht, dass sich Berge bewegen. Tun sie aber. FOTOS: DPA

A: Berge in Bewegung Berge sehen aus, als würden sie so schon immer in der Landschaft stehen. Dabei verändern Berge sich. Einige wachsen, andere schrumpfen. Und manche bewegen sich sogar in andere Richtungen! Du willst mehr wissen darüber? Dann stimme für A. B: Eselsbrücke? Woher Redensarten kommen Es gibt viele Sprichwörter und Redensarten, die wir einfach so benutzen. Aber woher kommt der Ausdruck „Prügelknabe“? Wieso sagt man „Eselsbrücke“? Und wenn ich „Null Bock“ sage, warum meine ich dann „keine Lust“? Wenn du mehr über den Ursprung solcher Ausdrücke wissen willst, dann stimme ab für B.

Zu Besuch bei den Papageitauchern

Die Vögel leben auf dem Wasser. Nur zum Brüten kommen sie an Land Látrabjarg. „Sind sie schon da?“ Die

Frau ist ziemlich aufgeregt. Sie und ihr Freund haben eine anstrengende Fahrt hinter sich. Mit dem Auto sind sie kilometerlang durch die Einsamkeit gefahren. Auf Wegen, die übersät sind von unzähligen Schlaglöchern. Auf der Fahrt wurden die beiden ordentlich durchgeschüttelt. Doch jetzt sind sie endlich am Ziel: Sie stehen auf dem Vogelfelsen von Látrabjarg. Der liegt ganz im Westen von Island, am Atlantischen Ozean. Ein Besuchermagnet Viele Besucher kommen jedes Jahr an diesen Ort. Denn sie wollen ganz bestimmte Vögel sehen: Papageitaucher.

Die Tiere leben die meiste Zeit des Jahres auf dem rauen Meer. Zum Brüten aber kommen sie an Land, zum Beispiel nach Látrabjarg. Und zwar immer im Frühling. Ob sie schon da sind? Die Frau und ihr Freund schleichen sich nah an den Abgrund der Klippen. Dort geht es steil hinab in die Tiefe. Doch genau dort, an der Kante der Klippe, sollen die Papageitaucher ihre Nester bauen. Am Klippenrand flattern sie herum Und tatsächlich: Da ist ein knallbunter Schnabel zu sehen. Er lugt aus einem Loch im Boden. Plötzlich kommt der ganze Vogel zum Vorschein: ein Papageitaucher! Mit seinen großen, orangefarbenen Schwimmfüßen wackelt er über

EIN GANZ BESONDERER SCHNABEL Den Schnabel voller Fisch. So sieht man Papageitaucher auf manchen Fotos. Die Fische sind für das Junge in der Nisthöhle gedacht. Manchmal bringen die Vögel von einem Tauchgang dann 10, 20 oder noch mehr Fische auf einmal mit. Aber wie schaffen die Papageitaucher es, dass alle Fische im Schnabel bleiben?

Kein Bock. Auch so eine Redensart. Woher kommt sie? FOTO: DPA

FOTO: GETTY

Das liegt an dem besonderen Schnabel der Vögel. Im oberen Bereich hat

der Papageitaucher Zacken und Hornzähne. Und die Zunge hat hinten im Rachen der Tiere hornige Erhebungen. So kann er glitschige Fische nach hinten schieben und ganz ordentlich aufreihen.

den Boden. Und er ist nicht der Einzige. Überall am Klippenrand laufen oder flattern die Tiere umher. Dreck am Bauch vom Höhlenbau Bei vielen ist der weiße Bauch mit Dreck verschmiert. Das liegt daran, dass die Papageitaucher jetzt ihre Bruthöhlen bauen oder putzen. Die liegen hier unter der Erde. Sie können etwa einen Meter lang sein – oder noch viel länger. „Die Papageitaucher graben die Höhlen mit ihren starken Schnäbeln“, erklärt der Vogel-Experte Aevar Petersen. Mit ihren Beinen schaufeln sie die Erde hinaus. Häufig bessern die Tiere ihre Nistplätze vom Vorjahr aber nur aus, wenn sie im Frühjahr wiederkommen. Stets beim selben Partner „Papageitaucher bleiben ein Leben lang mit ihrem Partner zusammen“, erklärt Fachmann Jóhann Óli Hilmarsson. Wenn beide Vögel den Winter überleben, kehren sie im Frühling in dasselbe Nest zurück. „Kehrt ein Partner nicht zurück, verteidigt der andere Vogel den Stammplatz. Und versucht, einen neuen Partner zu finden.“


10

WM-Spezial Diego ist stolz, dass die FußballWeltmeisterschaft in seinem Land stattfindet. Ungerecht findet er, dass die Regierung jetzt fast nur noch Geld in die Stadien und ihr Umfeld steckt. Das Armenviertel, in dem er lebt, bekommt nichts ab.

Fußball – Schule fürs Leben Text und Fotos: Jürgen Schübelin

Rio

Brasilien auf einen Blick › Rund 201 Millionen Einwohner › Hauptstadt ist seit 1960 Brasília (früher war es Rio de Janeiro)

› Brasilien ist das größte Land Südamerikas und das fünftgrößte Land der Erde

› Gesprochen wird brasilianisches Portugiesisch

› Brasilien ist der größte Kaffeeproduzent der Welt

› Fast eine Million Kinder zwischen fünf und 13 Jahren müssen arbeiten, obwohl Kinderarbeit in Brasilien eigentlich verboten ist

› Brasiliens Männerfußballmanschaft wurde bereits fünf Mal Weltmeister Kinderheft zu Brasilien

Kindernothilfe Düsseldorfer Landstraße 180 47249 Duisburg Tel. 0203.7789-0 info@kindernothilfe.de Kinderhomepage der Kindernothilfe: www.robinson-im-netz.de

„Tooor!“ Diego hat bei seinem Schuss seinen linken knallroten Kickschuh verloren – kein Grund, um das Spiel auch nur für eine Sekunde zu unterbrechen. Wenn Diego Fußball spielt, vergisst er alles um sich herum. Dreimal in der Woche trainiert er mit anderen Mädchen und Jungen aus der Favela, wie die Armenviertel in Brasilien heißen. Sie spielen auf dem Betonboden einer heruntergekommenen Sporthalle mit verblassten Wänden. „Dando bola pra vida“ nennt sich das von der Kindernothilfe unterstützte Sozial- und Sportprogramm am Cerro Corá, einem der steilsten Hänge im Süden Rio de Janeiros. Wörtlich übersetzt heißt das „einen Ball fürs Leben geben“, umgangssprachlich „sich für das Leben richtig reinhängen“. „Fußball“, sagt Trainer Marco Aurelio, „ist die beste Schule fürs Leben. Bei jedem Training und jedem Spiel lernen die Kinder Teamwork, Engagement füreinander, sich zu streiten ohne Geschrei und Handgreiflichkeiten.“ Und das ist in diesem Viertel ungewöhnlich. Schlägereien und Schlimmeres sind hier an der Tagesordnung, viele Bewohner tragen Waffen, um sich zu verteidigen. Damit sich die Touristen, die wegen der „Copa“, der Fußball-WM ins Land kommen, sicher fühlen,

hat die Polizei Kriminelle und Drogenbosse aus dem Umfeld der Stadien vertrieben. Einige von ihnen sind in Diegos Favela gelandet. Ständig gibt es jetzt deswegen hier Polizeieinsätze. Dabei geraten auch die Kinder in Gefahr, die gerade friedlich auf der Straße Fußball spielen. Diego und seine Freunde finden es toll, dass ihr Land die WM ausrichtet. Sie wollen sich so viele Spiele wie möglich ansehen – im Fernsehen, denn Geld für eine Eintrittskarte hat in der Favela natürlich niemand. Nicht so toll ist, dass nur die Touristenviertel verschönert werden. Die Favelas bekommen jetzt noch weniger Geld vom Staat als vorher. „Wir spielen hier auch Fußball, aber für unsere Sporthalle gibt‘s noch nicht mal einen Eimer Farbe“, beschwert sich Diego. Die Schulen bekommen kein Geld für Reparaturen oder dringend benötigte Anschaffungen, die Mieten – selbst für die kleinste Hütte – haben sich verdoppelt. Auch Lebensmittel sind viel teurer geworden. Für arme Familien ist das Leben durch die Fußballweltmeisterschaft schwieriger geworden. Diego träumt davon, dass die Seleção, die brasilianische Nationalmannschaft, die WM gewinnt. Und dass seine Familie und Freunde vom Cerro Corá nicht zu den großen Verlierern gehören. Er ist froh, dass die Kindernothilfe sie nicht im Stich lässt.


WM-Spezial

11

Die deutsche Nationalmannschaft Jungs, holt den WM-Pokal! Diese 23 Spieler sollen es in den nächsten vier Wochen schaffen, Weltmeister zu werden. Ganz neu im Team ist der Dortmunder Erik Durm. Auch Matthias Ginter und Christoph Kramer sind neu in der Mannschaft. Hier der Überblick. Obere Reihe von links: Sami Khedira, Mats Hummels, Toni Kroos, Jerome Boateng, Per Mertesacker, Benedikt Höwedes, Lukas Podolski und Andre Schürrle. Mittlere Reihe von links: Bundes-

trainer Joachim Löw, Assistenztrainer Hansi Flick, Kevin Großkreutz, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose, Mesut Özil, Thomas Müller, Christoph Kramer, Torwarttrainer Andreas Köpke und Teammanager Oliver Bierhoff. Untere Reihe von links: Erik Durm, Mario Götze, Julian Draxler, Roman Weidenfeller, Manuel Neuer, Ron-Robert Zieler, Philipp Lahm, Marco Reus und Matthias Ginter.

Das Treffen der Besten

Die Fußball-WM im Überblick: Die besten Spieler sind nicht in den besten Teams Von Andreas Graw

Es ist soweit. Vier Jahre haben die Fans gewartet, jetzt treffen sich wieder die besten Fußball-Mannschaften und spielen den Weltmeister aus. Die Nationalteams aus 32 Ländern machen den Weltmeister-Titel unter sich aus, vom 12. Juni bis zum 13. Juli im Land Brasilien.

Wichtge Spieler: Lionel Messi tritt gegen den Ball für Argentinien, Ronaldo (rechts) spielt für Portugal. FOTO: DPA

Die Spieler

Jede Mannschaft hat 23 Spieler, gleichzeitig stehen immer nur elf auf dem Platz. Die Trainer, zum Beispiel der Bundestrainer Joachim Löw, haben die besten Spieler ihres Landes eingeladen. Löw suchte bei allen Vereinen Spieler aus, es müssen aber Deutsche sein. So spielen etwa Dortmunder und Schalker in einer Nationalmannschaft.

Das Turnier

Die 32 Mannschaften sind auf acht Gruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe spielen vier Teams: Jeder gegen jeden. Die beiden Besten jeder Gruppe ziehen in die Finalrunde ein. Dort

scheidet immer die Mannschaft aus, die ein Spiel verliert. Bei Unentschieden gibt es Verlängerung und dann Elfmeterschießen. Der Gewinner kommt eine Runde weiter – bis nur noch zwei Mannschaften übrig sind: Im Finale.

Die deutsche Gruppe

Deutschland spielt in der Gruppe G. Gegner sind Portugal, USA und Ghana. Für Ghana spielt der Schalker Kevin-Prince Boateng und auch bei den USA ist ein alter Bekannter. US-Trainer Jürgen Klinsmann war früher Chef der deutschen Elf. Mit Portugal

IHR SEID DIE WM – AUF ZEUSKIDS.DE Wie erlebt ihr die Fußball-WM? Was habt ihr für ein Fan-Outfit? Wer ist euer Lieblingsspieler? Wo habt ihr die Spiele geguckt? Schreibt uns und schaut, was andere posten. Auf www.zeuskids.de könnt ihr eure WM-Fotos hochladen und und eure WM-Geschichten aufschreiben. Klickt auf die Schreibmaske. Wir freuen uns auf eure WM-Storys!

Cristiano Ronaldo FOTO: DPA

hat Deutschland einen schweren Gegner: Dort spielt Christiano Ronaldo. Er ist gerade zum Weltfußballer gewählt worden. Für seinen Verein Real Madrid hat Ronaldo in 246 Spielen 252 Tore geschossen.

Die Superstars

Obwohl viele Ronaldo für den besten Spieler der Welt halten, sind Portugals Chancen nicht so groß. Zumindest, wenn man den Experten glaubt. Brasilien, Deutschland und Spanien gelten als die Favoriten auf den WM-Titel. Auch das torgefährliche Belgien wird oft genannt. Selten wird Argentinien als Favorit genannt. Obwohl dort Lionel Messi stürmt, der auch ein Superstar ist. Er war schon viermal Weltfußballer. Doch bei dieser WM könnte es nicht so sehr auf den einzelnen Star ankommen, sondern darauf, dass die ganze Mannschaft gut zusammen spielt.


14

WM-Spezial

WM-REKORDE

Schnellstes Tor: Hakan

Şükür traf für die Türkei bei der WM 2002 nach 11 Sekunden gegen Südkorea.

Die meisten Tore bei

Weltmeisterschaften schoss der Brasilianer Ronaldo. Für seine 15 Treffer benötigte er vier Turniere (1994, 1998, 2002, 2006). Übrigens: Miroslav Klose hat bislang 14 Tore geschossen, der Deutsche könnte Ronaldo dieses Jahr überholen. FOTO: DPA

Bester Torschütze bei

einer einzigen WM war der Franzose Just Fontaine. Er traf 1958 gleich 13 Mal.

Rekordsieger ist Brasi-

lien. Die brasilianische Nationalmannschaft wurde fünfmal Weltmeister. Es folgen Italien mit vier Titeln und Deutschland mit drei. Übrigens: Wie oft eine Mannschaft Weltmeister wurde, siehst du an den Trikots. Über dem Wappen sind nämlich kleine Sterne: Einer für jede gewonne WM.

2002, Japan und Südkorea: Mit Ato, Nik und Kaz gibt es erstmals drei Maskottchen. Die seltsamen Figuren, heißt es, kommen aus der Atmozone. Dort gibt es Atmospherik (gute Stimmung) und Muhmosphärik (schlechte Stimmung). Verstehst du nicht? Hat damals auch niemand verstanden

Die meisten Elfmeter

verwandelte Deutschland. Viermal musste die Nationalelf bei Weltmeisterschaften ins Elfmeterschießen, viermal gewann das Team. England dagegen musste dreimal ins Elfmeterschießen und verlor jedesmal.

Die meisten Spiele

absolvierte die deutsche Nationalmannschaft, nämlich 99 bei allen Weltmeisterschaften zusammen.

Platzverweise: Gleich

vier Spieler wurden bei der WM 2006 im Spiel zwischen Portugal und den Niederlanden vom Platz gestellt. Ein trauriger Rekord.

1998, Frankreich: Ein Hahn namens Footix. Hier besteht wieder ein Zusammenhang zum WM-Gastgeber Frankreich: Ein Hahn ist Wappentier des französischen Fußballverbandes.

Vom Löwen bis zum Gürteltier

2014, Brasilien: Gürteltiere kommen vor allem in Südamerika vor, wo Brasilien liegt. Die Wahl ist also logisch. Der Name Fuleco ist zusammengesetzt aus den Wörtern Futebal (Fußball) und Ecologia (Ökologie). Was die Namensgeber wohl nicht wussten: Fuleco ist in Brasilien ein Schimpfwort, heißt so viel wie „Hintern“.

Ein Maskottchen gehört seit 1966 zu jeder WM. Meistens sind es Tiere, aber es waren auch schon ganz seltsame Figuren dabei. 1966, England. Kinder sollen angesprochen werden mit dem ersten WM-Maskottchen World Cup Willie. Der Löwe ist ein Symbol für die englische Mannschaft, die Three Lions (Drei Löwen) genannt wird.

Rekordspieler ist Lothar

Matthäus. Der Deutsche machte zwischen 1982 und 1998 25 WM-Spiele. Gleichzeitig ist Matthäus auch der Spieler mit den meisten, nämlich fünf Turnier-Teilnahmen. FOTO: GETTY

2010, Südafrika: Die erste WM auf dem Kontinent Afrika hat ein tyxpisch afrikansches Tier als Maskottchen: Den Leoparden Zakumi. Grün und Gold sind die Farben des südafrikanischen Nationalelf, echte leoparden sehen natürlich ganz anders aus.

2006, Deutschland: Nein, mit Deutschland haben Löwen nichts zu tun. Immerhin hat Goleo ein deutsches Trikot an – aber keine Hose. Vielleicht wollten daher so wenig Fans den Plüsch-Löwen kaufen.

1974, Deutschland: Sie sehen ein wenig aus wie Ernie und Bert aus der damals angesagten Sesamstraße. Zum ersten Mal gibt es 1974 gleich zwei Maskottchen: Tip und Tap.

Texte/Grafik: Andreas Graw Bilder: DPA (5), GETTY (2)

Falsche Neun und Tiki-Taka?? Was die seltsamen Begriffe bedeuten, die Fachleute benutzen PRESSING Von Pressing wird gesprochen, wenn eine Mannschaft ständig versucht, den Gegnern den Ball wegzunehmen. Der gegnerische Spieler, der den Ball hat, wird von einem oder mehreren Kickern bedrängt.

Weltmeister, spielt seit Jahren sehr erfolgreich den Tiki-Taka-Stil.

DOPPELSECHS Als Sechser wird der Mittelfeldspieler bezeichnet, der die meiste Abwehrarbeit macht. Teilen sich zwei Spieler diese Aufgabe, bilden sie eine Doppelsechs.

UMSCHALTSPIEL Ist eine Mannschaft gerade in der Defensive, bewegen sich die Spieler nach hinten. Bekommt sie dann den Ball zurück und spielt nach vorne, muss die ganze Mannschaft umschalten, nämlich nach vorn laufen: Das ist das Umschaltspiel.

TIKI-TAKA Ganz viele kurze Pässe, sodass der Gegner kaum mal an den Ball kommt. Die spanische Elf, amtierender

DEFENSIVE/ OFFENSIVE Mit der Offensive ist der Angriff gemeint, mit der Defensive die Abwehr.

FALSCHE NEUN: Als Neuner bezeichnet

man den Mittelstürmer. Den Spieler, der in der Mitte vorn spielt, um viele Tore zu schießen. Ein „Falscher Neuner“ geht auch mit zurück und spielt Pässe im Mittelfeld. Von dort versucht er immer wieder, nach vorn zu stoßen. SCHNITTSTELLE Gemeint ist der Abstand zwischen den Veteidigern. Sie sind bemüht, diesen Abstand klein zu halten. Die Genger versuchen aber, genau in dies „Schnittstellen“ Pässe zu spielen. Wenn so ein Pass beim Mitspieler ankommt und dieser dann ein Tor schießt, dann war es ein TÖDLICHER PASS. Andreas Graw


Neues entdecken

15

Dülmen: Wo die wilden Pferde wohnen

Auf einem großen Gelände leben die Tiere als einzige in Europa noch frei und fast ohne die Hilfe von Menschen

Die Wildpferde leben zu Hunderten in einer Herde zusammen. Sie können sich auf einem großen Gelände in Dülmen austoben. Dülmen. Sie sind klein, haben grau-

braunes Fell und eine buschige Mähne: die Dülmener Wildpferde. Seit Hunderten Jahren leben sie in der Nähe der Stadt Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Man nennt sie so, weil sie früher frei umherzogen und noch heute fast ohne Hilfe des Menschen leben. Heute sind die Tiere auf einem großen Gelände zu Hause. Es liegt im Naturschutzgebiet Merfelder Bruch. Hier grasen sie auf moorigen Wiesen und knabbern an Büschen und Bäumen. Wenn es regnet, stellen sie sich im Wald unter. Einen Stall gibt es nicht. Im Winter wächst ihnen ein dickes Fell, das sie gegen Schnee und Kälte schützt.

einer großen Herde umher, die aus vielen kleinen Gruppen besteht. „Das ist wie eine Schule mit mehreren Klassen“, erklärt die Försterin. In jeder Gruppe gibt es eine Art Klassenlehrerin: ein Pferd, das bestimmt, wo es langgeht. Manche haben so wie bei Menschen mehr zu sagen, als andere Außerdem gibt es Gruppen, die mehr zu sagen haben als andere. Das Leittier der obersten Gruppe ist so etwas wie die Schulleiterin: Es führt die ganze Herde. Wenn das Leitpferd weiterzieht, laufen alle anderen hinterher. Die Pferde finden auf dem Gebiet genügend zu

fressen. Im Winter legt die Försterin zusätzlich Heu hin. Das macht sie nicht, weil die Pferde das unbedingt brauchen, sondern um den Wald zu schützen. „Sonst würden die anfangen, Rinde und Knospen zu fressen“, erklärt Friederike Rövekamp, „und so den Wald kaputt machen.“ Weiterziehen wie früher ist heute nicht mehr möglich Das Problem ist: Die Dülmener Wildpferde können nicht einfach weiterziehen wie früher. Heute kommen sie irgendwann an einen Zaun. Darum brauchen sie auch ein bisschen Hilfe von den Menschen.

Besucher können sich anschauen, wie die Pferde leben „Das sind Pferde, die von uns unabhängig sind“, sagt Friederike Rövekamp. Sie ist Försterin im Merfelder Bruch und schaut regelmäßig nach den zähen Tieren. Und sie zeigt Schulklassen und anderen Besuchern, wie die Pferde hier leben. „Och, die Armen!“, sagen dann manche Kinder. Ihnen tun die Pferde leid. Wenn sie krank sind, kommt nämlich kein Tierarzt. Und keiner hilft ihnen bei der Geburt. Doch anders als ein Pferd im Stall kommen die Wildpferde damit gut klar. „Sie kennen es nicht anders“, sagt Friederike Rövekamp. „Für sie ist es ganz normal, so zu leben.“ Die Tiere ziehen in

FOTO: DPA

Proteste beim Wildpferdefang

Dülmen. Einmal im Jahr wer-

den die Tiere zusammengetrieben. Das machen Männer mit Halstüchern, auch Fänger genannt. Sie versuchen, den jungen Pferden mit bloßen Händen ein Halfter anzulegen. So wollen sie die einjährigen Hengste von der Herde trennen. Das Ganze ist ein großes Sopektakel mit vielen Zuschauern. Tierschützer protestierten Anfang Juni gegen den Wildpferdefang. Das Ganze sei für die Tiere zu viel Stress und mache ihnen Angst. Der Besitzer der Tiere sagt: Würden die jungen Hengste dableiben, käme es zu Rangkämpfen. Außerdem brauche er das Geld, das er bei der Aktion verdiene.

BESUCHT DIE PFERDE

Eine Wildpferdstute steht mit ihrem Fohlen auf einer Weide im Merfelder Bruch. FOTO: DPA

Die Pferde kann man im Merfelder Bruch besuchen: bei gutem Wetter am Wochenende. Von Montag bis Freitag gibt es für größere Gruppen Führungen. Mehr Infos: www.wildpferde.de.


16

Neues entdecken

Für junge Sportler ist das Klaus-Steilmann-Haus in Wattenscheid eine gute Adresse. Dabei war Klaus Steilmann gar kein Sportler, sondern Modefabrikant. Doch er hat den Sport in Wattenscheid stark gefördert. FOTO: INGO OTTO

Marie – die Jüngste im Internat 14-Jährige kam im März aus dem Bundesland Sachsen nach Bochum

es nicht mehr innerhalb der Öffnungszeiten schafft.

Von Sabrina Steiger Bochum. Drei Doppelzimmer, Küche,

Überhaupt, die Betreuer. Zwei haben tagsüber Dienst, zwei in der Nacht. Und sie kümmern sich. Rufen in der Schule an, wenn jemand krank ist, gehen mit zum Arzt, sprechen mit Eltern, Lehrern und Trainern. Und sie achten darauf, dass alle rechtzeitig im Bett sind.

Bad: Hier wohnt Marie, 14 Jahre alt und Schwimmerin. Für den Sport zog sie aus Cronewalde in Sachsen nach Bochum-Wattenscheid – ohne Eltern. Seit März lebt sie im Klaus-SteilmannHaus. Hier im Sportinternat bilden jeweils sechs Mädchen oder Jungen eine Wohngemeinschaft. Die 32 Bewohner gehen zu den Schulen im Stadtteil, studieren oder sind in der Ausbildung – und alle machen Leistungssport. Marie ist die Jüngste.

SERIE: Hier geht‘s rund ums Thema Schule! Heimweh? Marie schüttelt den Kopf. Dazu bleibt auch kaum Zeit. Denn ein normaler Tag sieht für Marie so aus: 6.20 Uhr Aufstehen und Anziehen, 7 Uhr Frühstück in der Mensa. Um 7.24 Uhr fährt der Bus. Marie besucht die Marie-Sibylla-Merian-Gesamtschule. Nach acht bis neun Stunden Unterricht fährt sie zum dreistündigen Schwimmtraining bei Blau-Weiß Bochum. Zurück ist sie oft erst um 21 Uhr. Das hat sie sich so ausgesucht. Seit sie zwölf ist, lebt Marie im Internat, damals noch in Sachsen. Aber „da gab es immer Stress, wenn das Training erst nach 18 Uhr zu Ende war“. Im Klaus-Steilmann-Haus dagegen holen die Betreuerinnen das Abendessen fürMarie aus der Mensa, wenn sie

Marie kickert gerne. Aber nur, wenn ihr Zeit dafür bleibt.

Ihr Herz gehört dem Sport – aber an der Wand ist für Fotos von Freunden Platz.

Die Wäsche wäscht Marie selbst Doch eines tun sie nicht: Die Wäsche waschen. Das muss Marie machen. Die drei Toiletten der WG reinigt eine Putzfrau, ebenso das Bad mit den zwei abschließbaren Kabinen für Dusche und Badewanne. Aber ihr Zimmer hält Marie selbst sauber – zusammen mit der 15-jährigen Serafina, ihrer Zimmergenossin. Die beiden verstehen sich gut. Wenn sie abends vom Training zurück sind – Serafina spielt Basketball – quatschen sie, spielen eine Runde Karten oder kochen sich Nudeln in der Küchenzeile der WG. An Feiertagen, wenn mal kein Wettkampf ist und sich die Heimfahrt doch nicht lohnt, haben sie Zeit für Ausflüge. Oder sie kickern im Gemeinschaftsraum gegen Jungs. Und einmal haben sie Muffins gebacken, mit Lebensmittelfarbe. Marie lacht, wenn sie daran denkt: „Die waren grün!“ Alle bisher erschienenen Folgen der Schul-Serie findest du im Internet unter www.zeuskids.de. In der Juli-Ausgabe schnuppern wir in die weiterführende Schule hinein.

i Marie (links) und Serafina teilen sich ein Zimmer im Internat. Und abends nach dem Training spielen sie in der Küche Karten. FOTOS (3): STEIGER


Freizeit erleben

17

Gemeinsam singt es sich besser Chorleiter Patrick Jaskolka im Interview

Essen. Ein Das WM-Buch.

Von Christoph Dittmann

Gußball zum Mitmachen ist kein normales Buch zum Lesen. Es ist eins zum Kaputtmachen: seiten herausreißen oder zerschneiden gehört dazu. Es ist ein unterhaltsamer Zeitvertreib für die ganze Familie beim Fußballgucken. Zum Beispiel kannst du dir ein Tor aus einer Seite basteln und mit einer Papierkugel selbst schießen. Du kannst das Deutschland-Trikot selber bemalen, einen Mini-Fußball basteln. Beim Autokorso kannst du das Buch im Fenster einklemmen. Es ist erschienen im Mixtvision Verlag. Fazit: Sicher, man muss nicht alles machen. Aber vieles macht großen Spaß! (((((

Essen. Kinder- und Jugendchorleiter Patrick Jaskolka erklärt, warum das Singen in der Gruppe so viel Spaß macht.

Patrick, Du leitest die Kinder- und Jugendchöre am Aalto-Theater Essen. Seit wann machstDu das schon? Patrick Jaskolka: Seit 2009. Davor habe ich Schulmusik in Dortmund studiert. Außerdem bin ich jetzt noch Assistent unseres Chorleiters Alexander Eberle. Was muss ich tun, um im Chor mitzusingen? Zunächst einmal sprechen wir praktisch alle Altersgruppen an – von fünf bis etwa 20 Jahren. Wer Lust hat, dabei zu sein, sollte einfach anrufen oder eine E-Mail schicken. Dann hat man die Möglichkeit, sich ganz unverbindlich eine Probe anzuschauen, gerne auch in Begleitung. Nach zwei bis drei Wochen beschäftige ich mich noch einmal einzeln mit dem Interessenten oder der Interessentin. Ich sehe dann, ob genug Talent vorhanden ist und eine Teilnahme sinnvoll ist. Grundsätzlich ist aber erst einmal jeder willkommen, der Lust und Freude am Singen hat! Und wenn man erst einmal dabei ist: Wo treten die jungen Sängerinnen und Sänger auf? Am spannendsten sind natürlich die

KONTAKT ZU DEN CHÖREN Wer Lust hat, eine Probe der Kinderund Jugendchöre des Aalto-Theaters Essen zu besuchen, kann sich unter s 0201/81 22-232 oder info@aalto-kinderchor melden. Ansprechpartner ist Christian Komorowski. Die Proben finden im Chorforum an der Fischerstr. 2-4 statt.

Chorleiter am Klavier: Patrick Jaskolkas Chor ist offen für 5- bis 20-Jährige.

Ein Buch zum Kaputtmachen

FOTO: DITTMANN

Auftritte in den Opernproduktionen – erleben darf. Es entstehen viele Freundwie in dieser Spielzeit zum Beispiel in schaften, sogar quer durch die unterMassenets „Werther“ oder in der schiedlichen Schulformen – denn hier nächsten Spielzeit in Puccinis „Turan- kann ja wirklich jeder mitmachen. Was ich wichtig finde: dot“. Auch in den Die Kinder und JuSinfoniekonzerten R E K C U G R U gendlichen komder Essener PhilT L KU men mit Musik aus harmoniker und schauen hinter Oper und Klassik in den Konzerten des Kontakt, die sie Philharmonischen die Kulissen! sonst vielleicht Chores wirken wir ab und zu mit. Aber TUP Theater und Philharmonie Essen nicht hören würden. daneben gibt es auch eigene Geschichten: Chorkonzer- Wo kann ich mir die Chöre denn mal anhören? te oder Gesangsabende. Zum Beispiel beim „Tag der offenen Warum macht den Kindern und Jugend- Tür“ am 24. August im Aalto-Theater. lichen das Singen im Chor so viel Spaß? Da machen wir etwas ganz Besonderes: Das Tolle ist, dass man nicht für sich al- Fahrstuhlmusik im großen Lastenaufleine singt, sondern Musik gemeinsam zug.

SPALTEN-WITZE Eine Mutter bringt ihre Kinder ins Bett. Es sind die Zwillinge Lars und Linus. Linus kichert die ganze Zeit. Mama fragt genervt: „Was ist denn so lustig?“ Da sagt Linus: „Du hast Lars zweimal gebadet und mich gar nicht.“ Maximilian Peters (10) Scherzfrage: Was passiert, wenn ein schwarzer Stein in das rote Meer fällt? Antwort: Er wird nass. Furkan Savas (10)

Was läuft im Fernsehen? KIKA live – Der WM-Trend-Check, ab 19. Juni jeden Donnerstag, 20 Uhr, Kika Aktuelle Informationen über die Fußball-Weltmeisterschaft 2014: Die Moderatoren Jess und Ben durchleuchten Entwicklungen, überprüfen Fakten und stellen Vorhersagen auf den Prüfstand. Wer wird FußballWeltmeister 2014?

Schau in meine Welt!, Sonntag, 15. Juni, 13.30 Uhr, Kika Eine Dokumentation über den 11jährigen Edson Lukas und seinen Fußballtraum: Edson Lukas lebt mit seiner Familie in einem brasilianischen Armenviertel. Für den Mitgliedsbeitrag in einem Fußballverein reicht das Geld nicht. Doch dann kommt ein Talentsucher des Vereins. Ob Edson ihn beim Probetraining überzeugen kann?

Teufelskicker, Samstag, 14. Juni, 15 Uhr, Kika Dieser Spielfilm erzählt von Moritz, der Fußball über alles liebt. Der SV Hulstorf ist seine Welt. Doch dann trennen sich seine Eltern – und er muss mit seiner Mutter zum Großvater in die Stadt ziehen. Zum Glück findet er schnell neue und fußballbegeisterte Freunde. Unter dem Namen „Teufelskicker“ melden sie sich bei einem Fußballturnier an.

Abseits für Gilles, Freitag, 20. Juni, 19.30 Uhr, Kika Das Leben des 12-jährigen Gilles und seines Vaters dreht sich um Fußball. Beide träumen davon, dass Gilles eines Tages im belgischen Nationaltrikot spielt. Doch dann stirbt der Vater unerwartet. Für Gilles bricht alles zusammen: Mit dem Vater hat er auch seinen Trainer und größten Fan verloren. Der Spielfilm aus Belgien hat viele Preise gewonnen.


18

Rätsel entschlüsseln

WM-Quiz Hast du diese Ausgabe gründlich gelesen? Vor allem die Artikel rund um die Fußball­WM? Hier kannst du es beweisen. Denn die folgenden zwölf Fragen solltest du beantworten können, wenn du gut aufgepasst hast. Die Buchstaben vor den richtigen Antworten ergeben das Lösungswort. Mit etwas Glück gewinnst du ein Spiel oder ein Buch. Viel Spaß und viel Glück! 

1

Wie heißt die Hauptstadt von Brasilien?

a) Rio de Janeiro s) Manaus t) Brasilia

4

Wieviele Mannschaften spielen bei der Weltmeisterschaft in Brasilien mit? a) 24 k) 32 t) 40

7

Was ist Tiki-Taka?

a) Der WM-Song 2014 r) Das Land von Pipi Langstrumpfs Vater t) Eine Art, Fußball zu spielen

10

Welche Mannschaft hat die meisten Spiele bei Weltmeisterschaften gemacht? u) Brasilien p) Spanien s) Deutschland

2

Auf welchem Kontinent rollte im Jahr 2010 erstmals der Ball bei einer WM? o) Südamerika h) Asien r) Afrika

5

Bei welchem WM-Spiel gab es die meisten, nämlich vier Platzverweise? v) Deutschland-Südkorea (2002) o) Portugal-Niederlande (2006) r) Spanien-Niederlande (2010)

8

Was bedeuten die Sterne auf den Trikots einiger Teams? a) Sie zeigen die Anzahl der WM-Titel u) Das ist Werbung s) Sie bedeuten, es ist eine Mannschaft aus Europa

11

Nach wievielen Sekunden fiel das schnellste Wm-Tor aller Zei-

ten? c) nach 11 Sekunden d) nach 17 Sekunden u) nach 31 Sekunden

Du hast alle Fragen beantwortet? Das Lösungswort notiert? Dann schicke es uns zu. Entweder sendest du die Lösung mit deiner Adresse an diese E-Mail-Adresse: redaktion@zeuskids.de. Oder du schickst uns eine Postkarte mit der Lösung zu. Gibt dabei unbedingt deinen Namen und deine Postadresse an: Zeus, Schederhofstraße 55 in 45145 Essen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Achtung: Einsendeschluss ist der 26. Juni! Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir einmal das Spiel Tippkick, das klassische Tischfußballspiel. Damit holst du dir den Fußball-Spaß nach Hause! Außerdem gibt es zehnmal einen spannenden Fall der „Drei ??? Kids“ als Buch zu gewinnen. Im Fall Fußballhelden suchen die drei ??? den Räuber, der verkleidet als Fußballmaskottchen, ein Geschäft überfallen hat.

Lösungswort

3

Wie hieß das erste maskottchen, das es bei einer WM gab?

i) World Cup Willie s) World Cup Willi t) World Cup Willy

6

Rechenaufgabe: Wieviele Tage dauert die WM eigentlich?

t) 32 o) 33 r) 34

Welche Mannschaft hat in der WM-Geschichte schon drei Elfmeterschießen verloren? s) Italien u) England d) Niederlande

9

12 o) 63 h) 64 a) 96

Wie viele Spiele werden bei der WM 2014 insgesamt gemacht?


Rätsel entschlüsseln

19

Sudoku für alle! ücher Zehn Hörb en! zu gewinn

einfach

Und so geht‘s: Du hast die Wahl - löse entweder das einfache oder das schwierige Sudoku und schicke uns den Lösungscode zu. Der ist nämlich bei beiden Rätseln gleich. Entweder sendest du die Lösung mit deiner Adresse an diese E-Mail-Adresse: redaktion@zeuskids.de. Oder du schickst uns eine Postkarte mit der Lösung zu. Gib dabei unbedingt deinen Namen und deine Postadresse an: Zeuskids, Schederhofstraße 55, in 45145 Essen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Achtung: Einsendeschluss ist der 30. Juni!

Lösung

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir zehnmal das Hörbuch „Wie man seine Eltern erzieht. Mein Katastrophen-Tagebuch“ von Pete Johnson. Es ist im Verlag ars edition erschienen. Und darum geht‘s: Vom Umzug seiner Familie nach "Streber-City" ist Luis nicht gerade begeistert. Schlechte Schulnoten sind ihm egal - er will schließlich Komiker werden. Seine Eltern sehen das leider ganz anders, also wendet Luis alle Tricks zur Erziehung seiner Eltern an und meldet sich heimlich bei einem Talentwettbewerb an.

schwierig

In der Mai-Ausgabe haben wir das Lösungswort Europäisches Parlament gesucht. Die Gewinner wurden schriftlich benachrichtigt.

Die beiden Sudokus stammen aus dem Buch Sudoku Deluxe 3, erschienen im Verlag garant. Es bietet auf 256 Seiten insgesamt 203 ausgewählte Rätsel. Mit dabei ist ein Bleistift, sowie ein Gummiband. Ein praktischer Begleiter zum Knobeln, etwa auf Reisen. ISBN 978-3-86766548-3


20

Freizeit erleben

APPS IM TEST

Benjii Bananas: Im Sprungflug zur Banane Essen. Mhmm, lecker Bananen! Doch an diese heran zu kommen ist gar nicht so leicht. Bei Benjii Bananas musst du dich als Affe von Liane zu Liane schwingen und Bananen einzusammeln. Hier geht es durch den Urwald und über Seen. Doch es warten auch Gefahren: Ob Schlangen als Lianen getarnt, die sofort abfallen oder offenes Feuer. Auf der kunterbunten Weltreise findest du auch Chillies, die du neben den Bananen einsammeln solltest. Damit schaltest du Extra-Funktionen frei. So kannst du zum Beispiel mit einem Adler-Flug oder einem Raketenrucksack deine Mission erleichtern. Tim Robels

Krimis sind nicht nur etwas für Erwachsene. Auch Kinder können auf Spurensuche gehen und darüber ein Buch schreiben. FOTO: DIANA ROOS

Lasst Sherlock Holmes im Klassenzimmer ermitteln Fabian Lenk schreibt Kinder-Krimis und erklärt, wie es geht

rer“, erklärt Fabian Lenk. So findet er tolle Orte, zum Beispiel für Krimiautor Fabian Lenk mit eine Geldübergabe. einem neuen Kinderkrimi beginnt, braucht er zuerst eine guRoter Faden sehr wichtig te Idee. „Ganz wichtig ist, dass Dann macht sich der Autor einen man ein neues Thema hat“, erklärt er. Oder dass einem etwa Fabian Lenk. Schreibplan: „Ich fasse jedes KaFOTO: DPA pitel kurz zusammen: Wann und Neues zu einem alten Thema wo spielt es? Was machen die Täter? einfällt. Was machen die Ermittler?“ So entsteht Bei Experten schlau machen der rote Faden des Krimis. Wenn die Grundidee steht, versucht Fabian Lenk mehr über sein Thema he- Wichtig ist auch: Fabian Lenk muss das rauszufinden: Er macht sich in Fachbü- Ende der Geschichte kennen. Erst dann chern, bei Experten und im Internet beginnt er mit dem Schreiben des Buches. Dafür braucht Fabian Lenk dann schlau. Das nennt man recherchieren. nur noch ein bis zwei Wochen. „Wenn „Wenn ich etwas über Rio schreibe, be- man viel schreibt und Übung hat, ist sorge ich mir zum Beispiel Reisefüh- das Schreiben der einfachste Schritt.“ Bruchhausen-Vilsen. Wenn der

Fazit: Insgesamt ein tolles Spiel, in dem vor allem die Grafik beeindruckt. Auf abenteuerliche, aber auch sportliche Weise geht es durch vielseitige Landschaften. Bewertung: ((((;

Princess Spa: Style deine Lady

Essen. Du hast schon immer davon geträumt eine Prinzessin zu stylen? Dann bist du bei der App Princess Spa genau richtig. Nach der Haarfarbenauswahl, kannst du sie waschen und schminken. Lippenstift, Rouge oder Lidschatten – entscheide, wie deine Lady aussehen soll. Am Ende kannst du sie mit glitzerndem Schmuck ausstatten und ein Foto deiner Prinzessin an Freunde schicken. Tim Robels

Fazit: Abwechslungsreiches Spiel mit vielen Funktionen. Möchtest du jedoch alle Funktionen spielen, musst du sie dir mit echtem Geld dazu kaufen. Bewertung: (((;;

SO SCHREIBST DU EINEN KRIMI K Zuerst sollte man die Grund-Idee nur für sich selbst notieren. K Danach schreibst du in Stichpunkten auf, was im Krimi passiert. K „Diese Stichpunkte reißt man in einzelne Schnipsel, so dass man sie hin- und herschieben kann“, empfiehlt Fabian Lenk. K Der Anfang und das Ende der Geschichte sollten zuerst feststehen. Dazwischen passieren verschiedene Dinge, deren Reihenfolge du noch verändern kannst. K Erst wenn der Ablauf steht, geht das Schreiben los. Ein Krimi sollte spannend sein und Tempo haben.

Berühmteste Ente der Welt wird 80! 1934 erschien der erste Film mit Donald Duck. Er hieß „Die kluge kleine Henne“ Entenhausen. Donald Duck ist schon

ziemlich alt. gerade feierte er seinen 80. Geburtstag. Aber in den Trickfilmen und Comics sieht man ihm sein Alter nicht an. Denn er wird immer gleich jung dargestellt - mit seiner blauen Matrosenjacke, dem Hut und der Schleife. Auch die quarkige Stimme hat er schon seit 80 Jahren. Am 9. Juni 1934 hatte Donald seinen ersten Auftritt – in Scanne den QR-Code und schau dir den ersten Donald Duck Film auf Smartphone oder Tablet anan.

einem Kurzfilm. Der heißt „The Wise Little Hen“, auf Deutsch: „Die kluge kleine Henne“. Darin will eine Henne Mais anpflanzen. Das Schwein Peter Pig und Donald Duck haben keine Lust zu helfen. Deshalb muss die Henne mit ihren Küken all die Arbeit selbst erledigen. Am Ende kocht die Henne eine leckere Mahlzeit aus dem Mais. Peter Pig

und Donald Duck bekommen aber nichts davon ab, weil sie sich vor der Arbeit gedrückt haben. Sie ärgern sich über sich selbst. Der Film und die Figuren wurden von einem bekannten Mann erfunden: Walt Disney. Der Künstler lebt nicht mehr. In seiner Firma werden aber noch heute viele Figuren und Trickfilme produziert wie zum Beispiel die Flugzeuge aus „Planes“.


Sport treiben

21 Ein Sieg für die Flutopfer Tennis-Star Novak Djokovic hat sich natürlich über den Sieg gefreut. Doch nach dem Turnier dachte er zuerst an seine Heimat. Er sagte: „Diesen Sieg widme ich meinem Land Serbien, das so sehr unter den Überschwemmungen leidet.“ Im Osten und Südosten Europas hat nämlich ein Hochwasser große Schäden angerichtet. Viele Menschen mussten sich vor der Flut in Sicherheit bringen. Es gab auch Tote und Verletzte. Novak Djokovic hat sein Preisgeld nach dem Tennis-Turnier an die Opfer der Flut gespendet. Das Geld soll helfen, Schulen und Kindergärten wieder aufzubauen. FOTO: DPA

Sie ist wild, sie ist laut: die Samba

Edjane stammt aus Brasilien. Sie tanzt Samba allerdings in der Nähe von Köln Hürth. „Die Füße und die Hüfte müs-

sen immer in Bewegung sein“, ermahnt Tanzlehrerin Edjane. Die Frau mit den langen, lockigen Haaren steht in ihrem Wohnzimmer und tanzt Samba. Das sieht auf den ersten Blick gar nicht so schwierig aus. So ein bisschen hin- und herhüpfen?! Aber Samba zu tanzen, ist anstrengend. „Denn es kommt auf die Geschwindigkeit an“, erklärt Edjane und lacht. Sie streckt den rechten Fuß nach vorn und verlagert dann für einen kurzen Moment ihr Gewicht. Sie hüpft ganz leicht vom linken Fuß auf den rechten und wieder zurück. Dann schiebt sie das linke Bein nach vorn. Edjane wird immer schneller und schneller, ihre Füße bewegen sich blitzschnell über

Dann legt Edjane einen glitzernden Bikini auf den Tisch. Überall in ihrem Haus lagern solche glitzernden Kostüme. Der ganze Keller ist zum Beispiel schon voll damit. Genauso wie der Dachboden.

den Boden. Dazu wackelt sie noch mit der Hüfte. Rechts, links, rechts, links. Und immer schneller und schneller. Das ist Samba! „In Brasilien kann fast jeder Samba tanzen“, verrät Edjane. Sie stammt aus dem riesigen Land in Südamerika. Seit vielen Jahren lebt sie aber schon in der Nähe der Stadt Köln. Edjane ist Samba-Tänzerin von Beruf. Sie verdient also damit ihr Geld. Tanzen auf der Straße In Brasilien wird fast überall getanzt, sagt sie. Auf Festen, auf der Straße oder am Strand. „Die Meisten lernen es zu Hause oder auf der Straße“, sagt Edjane. So hat sie damals selbst als Kind die Samba gelernt.

Glitzer am Kostüm ist Pflicht Die Samba-Kostüme können nicht bunt genug sein, sagt Edjane. Sie müssen richtig schön funkeln. Und oft haben sie auch noch lange, bunte Federn – zum Beispiel als Kopfschmuck oder als eine Art Flügel. „Es ist ein Gute-Laune-Tanz“, sagt Edjane. Deshalb kommt es manchmal gar nicht so sehr auf die richtigen Schritte an. „In Brasilien kann fast jeder Samba“: Tänzerin Edjane. FOTO: DPA

Viel wichtiger sei, dass man sich bewegt und Spaß dabei hat.


22 MEIN TIPP FÜR EUCH! Lena Skrybeck(9) empfiehlt den zweiten Band von „Arabesk“ von Knister: „Das Mädchen Ella kann mit dem schwarzen Pferd Arabesk sprechen. Mit Urs und dem verrückten Ritter muss sie Ellas Amme Marta aus dem Verlies des fiesen Fürsten befreien. Gut, dass Arabesk klug und mutig ist.“ Luca Ryan Schulenburg (10) empfiehlt das Buch „Eine Tüte grüner Wind“ von Gesine Schulz: „In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Lucy. Sie will mit ihrer Mutter in den Ferien nach Kalifornien fahren. Dann kommt die Nachricht, dass Lucy nach Irland zu ihrer verrückten Tante fahren muss. Sie findet dann auch Freunde in Irland und verlängert sogar die Ferien. Für Irland-Fans ist das Buch toll, da viel über die Landschaft und irische Sagen berichtet wird. Das Buch ist auch manchmal verrückt.“ Louis Schultz (10) empfiehlt die „Greg’s Tagebuch“-Reihe von Jeff Kinney: „Das ist ein Buch für alle, die ein cooles, spannendes und spektakuläres Buch lesen wollen. Der Junge Greg erlebt viele Abenteuer. Seine Mutter hat ihm ein Tagebuch gekauft. Obwohl er dieses doof findet, fängt er an, dort hineinzuschreiben.“ Habt auch ihr einen spannenden Buch-, Film- oder Freizeittipp? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@zeuskids.de oder einen Brief an die Zeus-Medienwelten, Schederhofstraße 55-57, 45145 Essen. Achtung: Das Foto von euch nicht vergessen!

i

Reporterseite Schreibt euren eigenen Zeitungsartikel

Im Internet auf der Seite www.zeuskids.de gibt es die ZeusKids-Schreibmaske. Damit könnt ihr eure Text an die Redaktion schicken. Eure Artikel werden im Netz veröffentlicht. Einige Texte werden auf dieser Seite zu lesen sein.

In Fabios Geschichte ist der Wölf zu Rotkäppchen nicht böse. Er rettet ihr stattdessen das Leben.

FOTO: GISELA WEIßKOPF

Kein Ungeheuer, sondern ein Lebensretter

ZeusKids-Reporter Fabio erzählt die Geschichte vom „Netten Wolf“ Velbert. In der Februar-Ausgabe des Nachrichtenmagazins stand ein Artikel über Wölfe und warum so viele Menschen Angst vor ihnen haben. Das hat mich auf die Idee gebracht, das Märchen vom „Bösen Wolf“ in das Märchen vom „Netten Wolf“ zu ändern. Der Wolf rettet Rotkäppchen:

Heilende Pilze für die Großmutter Eines Tages wanderte Rotkäppchen in die Berge. Sie war auf dem Weg zu ihrer Großmutter. Es lag viel Schnee. Da ihre

Großmutter krank war, musste sie ihr ein paar heilende Pilze besorgen. Rotkäppchen verlief sich im Nebel. Sie konnte kaum ihre Hand vor Augen sehen. Durch ihre Hektik entstand eine Lawine. Rotkäppchen rief: „Hilfe, Hilfe! Ich brauche Hilfe!“ Niemand hörte sie. Nur ein Wolf kam. Er rief: „Bleib dort, wo Du bist! Ich rette Dich!“ Er brachte Rotkäppchen in Sicherheit. Zusammen gingen sie zur Großmutter. Diese schrie

daraufhin: „Hilfe, ein Wolf!“ Rotkäppchen sagte: „Bleib ruhig, Großmutter! Der Wolf ist sehr nett, er hat mir sogar das Leben gerettet.“ Schnell wieder gesund „Das stimmt“, erwiderte der Wolf. Die Großmutter wurde schnell wieder gesund. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute. ZeusKids-Reporter Fabio Michel, 9 Jahre, Velbert

800 Euro für Taifun-Opfer gesammelt Grundschüler aus Essen helfen Menschen auf den Philippinen Essen. Auf den Philippinen wütete vor

einiger Zeit der Taifun Haiyan. Er hat sehr viel zerstört. In der ganzen Welt haben deshalb Menschen an verschiedene Hilfsorganisationen Geld gespendet.

Darunter auch die Klasse 4c der KätheKollwitz Schule aus Essen. Es fing mit einem Projekt zur Hilfe der Opfer des Sturms auf den Philippinen an. Die Schüler liefen im Schulgebäude herum und sammelten in den Klassen.

Später fragten sie auch noch die Leute auf der Straße, ob sie nicht etwas spenden wollen. Sie haben so 800 Euro gesammelt! ZeusKids-Reporter Florian Ring, 9 Jahre, Essen


Extra

23

Zum WAZ-Familientag ins Explorado Mitmach-Museum in Duisburg: Wir verlosen 15 Familienkarten für den 6. Juli

spricht alle Sinne an. So duften die Sonnenblumen wirklich (nach Vanille). In einem anderen Raum kann man durch einen Baum krabbeln und lernen, aus welchen Schichten der Baum und die Erde drumherum bestehen.

Von Fabienne Piepiora Essen. Manche Jungen und Mädchen

finden es ziemlich langweilig ins Museum zu gehen. Das „Explorado“ in Duisburg ist allerdings eine Ausnahme, es ist nämlich ein Mitmach-Museum, speziell für Kinder.

Für Kinder, die mit ihrer Schulklasse vorbei kommen, gibt es noch die Möglichkeit, einen Experimentier-Tag in einem Labor einzulegen. Dort wird dann erläutert, was etwa Zitronen mit Chemie zu tun haben.

Dein eigener Presseausweis Und am 6.Juli gibt es dort eine ganz besondere Mitmach-Aktion. Beim WAZ-Familientag erklären Redakteure, wie eine Zeitung entsteht und die jungen Besucher können selbst Reporter spielen und mit einem Presseausweis recherchieren. Bei einer Rallye wird das Museum erforscht. Der WAZ-Familientag beginnt um 11 Uhr und dauert bis 16 Uhr. Motto: So schlau macht Spaß So passt auch der Familientag zum Motto des Hauses: So schlau macht Spaß. Bei einem Ausstellungobjekt – im Museum heißen die auch Exponate – kannst du in die Rolle eines Dachdeckers schlüpfen. Oder mit einem

Ein Junge versucht den Glöckchenweg zu meistern, ohne dass es klingelt. Gar nicht so leicht. FOTO: LARS HEIDRICH

Schubs eine Kettenreaktion auslösen. „Wir haben darauf geachtet, dass man ganz viel ausprobieren kann“, er-

klärt Kerstin Dams vom Museum. Zu jedem Spiel bekommen die Besucher ganz viel erklärt. Die Ausstellung

REVIERHÄFFT .. .. Funktionalitat, SpaB und Wissen fur das k ommende Schul jahr!

Kalendarium für das Schuljahr 2014/2015, Listen für Hausaufgaben, Fehlstunden, Noten und mehr gespickt mit wissenswerten Infos und witzigen Sprüchen mit den wichtigsten Englisch-Vokabeln und Übersichten für Mathe, Chemie und Co.

33,,9999 €€

www.waz.de

gabenDas beliebteste Hausauf ich in Häfft Deutschlands endl einer Revier-Edition!

NEU! EXTRA: Ruhrgebiet-Spezial mit vielen Freizeit-Tipps mit dem Kult-Duo „Brot & Schwein“

Verlosungs-Aktion Für den WAZ-Familientag am 6. Juli (11 bis 16 Uhr) verlosen wir 15 Familienkarten im Wert von je 50 Euro für zwei Erwachsene und zwei Kinder. Wer mitmachen möchte, schickt einfach bis zum 25. Juni eine E-Mail an redaktion@zeuskids.de, Betreff WAZ Familientag. Oder per Post an: Zeus, Schederhofstraße 55, 45145 Essen. Gib unbedingt deinen Namen, deine Anschrift und deine Telefonnnummer an.

Exklusiv in den LeserLäden und LeserServices der WAZ: Bochum, Huestraße 17-19 Bo.-Wattenscheid, August-Bebel-Platz 2c Bottrop, Pferdemarkt 1 Castrop-Rauxel, Münsterstraße 5 Dortmund, Ostenhellweg 42-48 Duisburg, Harry-Epstein-Platz 2, Friedrich-Alfred-Straße 93 Essen, Bert-Brecht-Straße 29, Kornmarkt 4, Vinckestraße 2, Grafenstraße 41 Essen-Kettwig, Hauptstraße 48 Gelsenkirchen, Ahstraße 12 Ge.-Buer, Hochstraße 68 Gladbeck, Horster Straße 10 Hattingen, Große Weilstraße 19 Herne, Markgrafenstraße 1 Kamp-Lintfort, Kamperdickstraße 18 Lünen, Willy-Brandt-Platz 3 Moers, Homberger Straße 4 Mülheim/Ruhr, Eppinghofer Straße 1-3 Neukirchen-Vluyn, Vluyner Platz 7 Oberhausen, Helmholtzstraße 30, Großer Markt 6 Rheinberg, Kamper Straße 5-9 Velbert, Friedrichstraße 203 Wanne-Eickel, Hauptstraße 198-200 Witten, Bahnhofstraße 36 Witten

MITREDEN!

LESEN.


24

Elternseite

Wir sind dann mal weg – aber wie? Flieger, Bus, Auto: Drei Mütter berichten über den Weg in den Sommerurlaub

FOTO: DPA

Von Sabrina Steiger Essen. Der Urlaub steht bevor: Wer

plant die Reise, wer packt die Tasche für unterwegs? Die Mütter. Hier sind ihre Erfahrungen: drei Ziele, drei Reisen und viele Tipps.

Mit dem Flieger in den Süden

Nach Ibiza ging es für Donata Ruhkampund ihre Familie schon öfter, doch beim letzten Mal war die Herausforderung besonders groß: Der Flug ging um vier Uhr morgens, die Fahrt zum Flughafen dauerte drei Stunden. Also schickten die Eltern ihre drei Kinder im Jogging-Anzug ins Bett und packten sie mitten in der Nacht – halb

schlafend - ins Auto. Am Flughafen waren die Kinder dann wach - und voller Vorfreude.Flugangst? Haben bei Ruhkampshöchstens die Eltern – „und die reden besser nicht davon“. Gegen den Druck in den Ohren hatDonata Ruhkamp immer Kaugummis dabei. Und Elektronisches gegen die Langeweile: Nintendos zum Spielen, Lieblingshörbücher auf dem I-Pad. Ansonsten gibt es alles im Flugzeug: Essen, Trinken, Kuscheldecke und Kino. Nur eines darf man beim Fliegen auf keinen Fall vergessen: Jedes Kind braucht ein eigenes Reisedokument – Kinderreisepass, Kinderausweis oder Personalausweis.

Mit dem Bus nach Polen

Wenn Jovita Foit mit ihrer Tochter Urlaub bei Verwandten macht, brauchen beide Geduld: 18 Stunden dauert die Fahrt mit dem Bus nach Polen. Da hilft das Tablet mit Spielen und Filmen. Aber die Mutter schätzt auch die Zeit, in der sie mit ihrer Tochter reden kann. Um sie bei Laune zu halten, nimmt sie – neben Obst und Broten –viele Süßigkeiten mit. Das scheint zu klappen, denn „manchmal fängt Anja in zwei Sprachen an zu singen und unterhält den ganzen Bus.“ Den ersten Teil der Reise, die am spä-

„Im Flug„Feucht„Auf See ist zeug die waschtücher es windig. Kinder eher und DesinMir ist wichwarm anziefektionsgel tig, dass die hen, weil es dort für die Hände nicht Ohren vom Stirnimmer kühl ist.“ vergessen.“ band bedeckt sind.“ Flieger-Tipp von Donata Ruhkamp

Bus-Tipp von Jovita Foit

Schiff-Tipp von Tanja Jäger

ten Abend startet, verbringen beide schlafend. Dafür ist bequeme Kleidung wichtig, ebenso ein kleines Kissen und eine Decke. Da die Pausen immer dann sind, wenn man sie nicht gebrauchen kann, nimmt die Mutter warmen Tee in der Thermoskanne mit: „Das ist am Morgen sehr angenehm.“

Mit dem Auto an die Nordsee

Tanja Jäger fährt mit Mann und Tochter gerne nach Norderney. Und das läuft so: „Traditionellerweise mache ich vorher Kartoffelsalat und Frikadellen. So können wir die Fahrt mit der Aussicht auf ein Picknick versüßen.“ Das gibt es jedoch erst am Ende der Fahrt. Das Ziel ist, möglichst früh auf der Fähre zu sein, „denn wenn wir auf der Fähre sind, ist schon Urlaub“. Picknick und Überfahrt vor Augen, hält Tochter Sinje die dreistündige Fahrt ohne weitere Pausen durch – sie verfolgt den Fortschritt der Reise auf der Autokarte. Und am Hafen steigt die Spannung dann noch einmal: Passt das Auto noch aufs Schiff, oder muss die Familie auf die nächste Fähre warten?

WISSEN MACHT STARK – DAS MONATS-MAGAZIN FÜR DICH! 12 Ausgaben verschenken

• Das Magazin für Kinder und Jugendliche im Alter von 8-13 Jahren • Selber lesen oder verschenken – Garantie: Lieferung endet automatisch • 12 Ausgaben im Jahr „Deine WAZ“ für nur 22,80 €

Kostenfrei anrufen unter 0 800 / 60 60 710

,,Ich will wissen, was in der,, Welt passiert! Online bestellen www.waz.de/DeineWAZ12 Bestellnummer: ZV1AE001


Kize6 2014 klein