Page 1

Buch mit App erweckt Dinos Seite 17

Jakob spielt Didgeridoo Seite 14 zeuskids.de | waz.de

DAS

Schutzgebühr 2,20 €

NACHRICHTENMAGAZIN FÜR SCHÜLER

Mai 2014

Doppel-Wahl: Vor der Haustür und in Europa Essen. Der Superwahl-Sonn-

tag steht vor der Tür. Am 25. Mai zählt jede Stimme – bei der Europawahl und bei der Wahl in den Kommunen. Damit du genau weißt, worum es dabei geht, haben wir in dieser Ausgabe ein großes Themenpaket zu den Wahlen zusammengestellt.

Heute können fast neun von zehn Leuten auf der Welt sauberes Wasser trinken.

FOTO: DPA

Sauberes Trinkwasser für fast alle Menschen

Riesen-Poster steckt in dieser Ausgabe Mitten drin in dieser Ausgabe findest du ein Riesen-Poster, das die Europäische Union erklärt. Auf Seite 4 liest du, was an der Kommunalpolitik für Schüler spannend ist. Eine Seite weiter erklärt Politik-Redakteur Walter Bau einer Essener Schulklasse Europa. Auf den Rätselseiten beim Gewinnspiel bist du gefragt: Wie gut kennst du eigentlich Europa?

Doch in Asien und Afrika gibt es noch viel zu tun

Von Kerstin Wördehoff Genf. Für uns Menschen in Deutschland ist es die natürlichste Sache der Welt: Wenn wir Durst haben, ist es kein Problem, eine Wasserflasche zu bekommen oder einfach das Wasser direkt aus dem Wasserhahn zu trinken. In einigen Regionen der Erde wie in armen Ländern in Afrika oder Asien ist es dagegen gar nicht so leicht, an sauberes Wasser zu kommen. Aber jetzt haben Experten von Unicef und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine gute Nachricht verkündet: Es gibt immer mehr Menschen auf der Welt, die Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. In Zahlen sind das 89 Prozent, also so gut wie neun von zehn Menschen.

Diese neuen Ergebnisse sind so wichtig, weil unsauberes Wasser viele Krankheiten verursachen kann. Es kann

zum Beispiel Keime enthalten, von denen man einen schlimmen Durchfall bekommen kann. Trotzdem weiter starke Unterschiede zwischen Arm und Reich Meistens ist das Wasser unsauber,

Menschen in armen Ländern holen ihr Wasser oft aus Brunnen und Flüssen. FOTO: DPA

wenn die Menschen es direkt aus Brunnen oder Flüssen holen. Das ist gerade in Afrika so. Deshalb ist es wichtig, sauberes Wasser durch Leitungen zu den Leuten zu bringen. Die Experten sagen in ihrem Bericht trotz der guten Nachrichten aber auch, dass es weiterhin starke Unterschiede in der Trinkwasser-Versorgung zwischen reichen und armen Ländern gibt. Außerdem spielt es eine Rolle, ob man in einer Stadt oder auf dem Land lebt. Während in Städten fast alle Menschen sauberes Trinkwasser haben, sind es auf dem Land nur etwa acht von zehn Bewohner. Bessere Ergebnisse gibt es auch bei der Hygiene: So können heute mehr als sechs von zehn Leuten auf der Welt eine saubere Toilette benutzen und sich regelmäßig die Hände waschen.

Jeden Tag Nachrichten für Kinder lesen Essen. Du willst mehr Kinder-

nachrichten? Dann schau doch mal auf die tägliche Kinderseite der Zeitung WAZ. „Deine Seite“ berichtet über vieles, was in Deutschland und der Welt passiert. Auf dieser Seite geht es zum Beispiel um Sport, Tiere, Bücher und um Politik. Du kannst sogar selbst mitmachen, indem du Witze schickst oder Tipps, die dann andere Kinder lesen können. Die Kinderseite findest du auf der letzten Seite der WAZ.


2

Inhalt 3 Politik verstehen K Wahl in Städten und Gemeinden: Was dich das angeht, steht auf Seite 4 K Summ, summ, summ: Wie Politiker Bienen retten wollen. Seite 4 K Wahl in Europa: Was Viertklässler darüber wissen möchten (Bild). Seite 5

Gewinner! Ganz ehrlich: Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich schonmal bei einem Gewinnspiel etwas abgestaubt habe. Geht es euch auch so? Oder seid ihr echte Glückspilze? Einige von euch sind es ganz sicher. Obwohl. Mit Glück hat es bei diesen Gewinnern nichts zu tun, wenn ich es mir recht überlege. Nehmen wir Emily als Beispiel. Sie hat sich bei uns für eine Statistenrolle beim Yakari-Musical beworben. Die Entscheidung viel der Jury aber schwer. Denn die Bewerbungen waren alle beeindruckend. Am Ende war es wohl die richtige Entscheidung, wie ihr auf Seite 16 lest. Auf Seite 15 hat gleich eine ganze Klasse gewonnen – einen ausgiebigen Blick hinter die Kulissen des Movie Park. Dafür malten sie ein buntes Dino-Plakat. Auch hier fiel die Auswahl schwer. Jede Menge Gewinner, die es verdient haben. Viel Spaß mit der Ausgabe! Andreas

Impressum Redaktion: Harald Heuer (Leitung, V.i.S.d.P.) Dr. Andrea Dahms (Online) Anschrift: ZeusMedienwelten Schederhofstraße 55 – 57 45145 Essen Sekretariat: Gaby Menke E-Mail: redaktion@zeuskids.de Tel.: 0201-804 1992 Online: FUNKE DIGITAL GmbH & Co. KG Anzeigenleitung und verantwortlich für Anzeigen: Karin Hilbert, Anschrift wie Anzeigen Anzeigen und Vertrieb: FUNKE MEDIEN NRW GmbH, 45128 Essen, Friedrichstraße 34 – 38; Fax 0201/804-2418 E-Mail: anzeigenzentrale@funkemedien.de Leserservice: Telefon: 0 18 02 / 40 40 70* Fax: 0 18 02 / 40 40 80* E-Mail: leserservice@funkemedien.de * 6 Cent pro Anruf / Fax aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, aus dem Mobilfunknetz max. 42 Cent pro Minute Verlag: FUNKE MEDIEN NRW GmbH, 45128 Essen, Friedrichstraße 34 – 38, Telefon: 0201/8040 Geschäftsführer: Manfred Braun, Thomas Ziegler Druck: Druckzentrum Hagen GmbH, 58099 Hagen, Hohensyburger Str.67 Zur Herstellung des Nachrichtenmagazins wird Recycling-Papier verwendet.

7 Welt erkunden K Berg geschlossen: Weil die Sherpas streiken, fällt die Touristen-Saison am höchsten Berg der Welt aus (Bild). Seite 7 K Ekelig: Burger-Kette verkaufte abgelaufene Lebensmittel. Seite 7 K Internet-Abstimmung: Schau nach, welcher Artikel gewonnen hat und stimme mit ab für die nächste Ausgabe. Seite 8

9 Neues entdecken K Aufzug ins Mittelalter: Die Burg Altena im Sauerland hat jetzt einen Aufzug, der durch einen Berg fährt. Seite 9 K Schulserie: Wer länger im Krankenhaus sein muss, bekommt dort Unterricht. Wir sprachen mit der Schulleiterin einer Klinikschule. Seite 11 K Dino-Baustelle: Die Gewinner-Klasse unserer Plakataktion hat die neuste Attraktion im Movie Park besucht – vor der Eröffnung. (Bild) Seite 15

16 Freizeit erleben K Emily tanzt mit Yakari: Zeuskids bringt 11-Jährige auf die große MusicalBühne des Colosseum-Theaters (Bild). Seite 16 K Lebendes Buch: Mit Hilfe einer App lässt ein neues Buch Saurier auferstehen. Warum das nicht nur gut ist, liest du auf Seite 17 K Spiele-App: Das Smartphone-Spiel Clash of Clans im Test. Seite 17 K Gewinnspiel: Wie gut kennst du Europa? Seite 19

20 Sport treiben K Leichtathletik: Tobias hilft anderen Läufern, die richtige Geschwindigkeit zu finden. Warum er auch Hase genannt wird, steht auf Seite 20 K Eishockey: Was die Deutschen so alles mit zur WM nehmen Seite 21

23 Stars sehen K Lorde: Mit 17 Jahren macht die Sängerin eine Pause. Seite 23 K Verlosung: Erlebe The Voice Kids live in Oberhausen (Bild). Seite 23

Dein Nachr nächstes ichte ersche nmagazin int am 11.J u

Du willst mehr Nachrichten? Dann lies die tägliche Kinderseite in der WAZ

WM-S ni mit pezia l

!


Politik verstehen

3 Ärger wegen Geburtstagsfeier mit Putin St. Petersburg. Eigentlich ist

ein Geburtstag immer ein Grund, sich zu freuen und zu feiern. Gerhard Schröder, der ehemalige Bundeskanzler von Deutschland, hatte jetzt aber wegen einer Geburtstagsparty ganz schön Ärger. Was war passiert?

Besetztes Haus in der Stadt Kramatorsk. Mit Barrikaden aus Reifen und Unrat sowie mit Waffen, wollen die Besetzer das Gebäude verteidigen. Die ukrainische Armee versucht, besetzte Häuser zurückzuerobern. FOTO: DPA

Was ist eigentlich ein Bürgerkrieg?

Umstritten ist besonders, ob sich andere Staaten einmischen dürfen Von Andreas Graw

schen. Je länger ein Bürgerkrieg dauert, umso schwieriger wird es oft, eine Lösung zu finden.

Essen. Stell dir vor, von einem Tag auf

den anderen wäre dein bester Freund oder deine Freundin plötzlich dein Feind. So etwas kann in einem Bürgerkrieg passieren. Menschen, die zuvor jahrelang friedlich miteinander gelebt haben, sind plötzlich so wütend aufeinander, dass sie sich bekämpfen. Aus Nachbarn werden Feinde Das kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Es können Menschen unzufrieden sein, und sie versuchen dann, mit Gewalt die Macht im Staat zu übernehmen. Oder sie wollen einen eigenen, kleineren Staat gründen. Häufig hat Bürgerkrieg auch damit zu tun, dass mehrere Völker oder Religionen in einem Land zusammenleben und das plötzlich nicht mehr möchten. Dann können aus Nachbarn Feinde werden. Zum Beispiel in der Ukraine. Dort leb-

WORTSCHATZ Völkerrecht Das Völkerrecht ist ein Vetrag, der Regeln dafür festlegt, wie Staaten miteinander umgehen – sowohl im Krieg als auch im Frieden. Im Mittelpunkt stehen dabei die Verfassung der Vereinten Nationen (UNO) und die Menschenrechte.

Sie kontrollieren die Autos: ukrainische Soldaten an einer Straßensperre. FOTO:DPA

ten Russischstämmige und Ukrainer über Jahre nebeneinander. Jetzt fürchten aber viele Russen, dass die neue Regierung sie benachteiligt. Einige von ihnen – wie viele genau weiß man nicht – möchten jetzt gar nicht mehr zur Ukraine gehören. Deswegen besetzten sie in den vergangenen Wochen in vielen Städten Polizeiwachen und Behörden. Einrichtungen, die wichtig sind, damit der Staat funktioniert. Armee gegen Aufständische Inzwischen versucht die Armee der Ukraine, die besetzten Häuser zurückzuerobern. Es ist Bürgerkrieg. Menschen aus dem gleichen Staat kämpfen gegeneinander, viele werden verletzt, auch Tote gibt es. Bürgerkriege sind für Politiker stets ein schwieriges Thema. Denn das Völkerrecht sieht diese Konflikte als innere Angelegenheit eines Staates an. Und in innere Angelegenheiten von Staaten darf sich kein anderer Staat einmi-

Von der Demo zum Kampf In dem Land Syrien zum Beispiel demonstrierten die Menschen im Jahr 2011 gegen den Präsidenten und für mehr Demokratie. Zunächst war alles friedlich, dann schlug das Militär die Proteste nieder. Seitdem herrscht dort Bürgerkrieg, Tausende sind ums Leben gekommen, auch Unschuldige, die mit alldem gar nichts zu tun hatten. Inzwischen spielt auch die Religion eine Rolle. In Syrien leben sehr viele Sunniten, aber auch andere Religionen wie Christen oder Alaviten. Immer wieder heißt es inzwischen, dass syrische Soldaten gezielt Sunniten töten. Auf der anderen Seite sollen auch Sunniten anders Glaubende bekämpfen. In Syrien ist es gerade sehr unübersichtlich.

Kaputte Häuser, zerstörte Autos: So sieht es im syrischen Homs aus. FOTO: DPA

Gerhard Schröder ist am 7. April 70 Jahre alt geworden. Nach seinem Geburtstag reiste er nach St. Petersburg in Russland. Dort hat der russische Präsident Wladimir Putin eine Party für Schröder gegeben. Die beiden sind seit vielen Jahren gute Freunde. Falsche Zeit für eine Party Wladimir Putin wird auch in Deutschland von vielen Menschen für sein Vorgehen in der Krise der Ukraine kritisiert. Sie glauben, dass er den Konflikt schlimmer macht, statt zu helfen, die Lage zu verbessern. Deshalb finden es viele nicht gut, dass Gerhard Schröder als ehemaliger Bundeskanzler ausgerechnet jetzt mit Putin eine große Party feiert.

Sind schon seit Jahren gute Freunde: Gerhard Schröder und Wladimir Putin. FOTO: DPA

SPALTEN-WITZ In der Chemiestunde. Der Lehrer fragt: „Was passiert, wenn man Gold an der freien Luft liegen lässt?“ Fritzchen: „Es wird gestohlen.“ Teo Finke (12) Die Mutter schickt Josi zum Einkaufen: „Schau nach, ob der Metzger Schweineohren und Kalbskopf hat.“ Josi kommt mit leeren Händen zurück: „Nein, der Metzger sieht ganz normal aus.“ Josefine Heermann (9)


4

Politik verstehen

Politiker wollen den Bienen helfen Meckenheim/Bonn. Bienen ha-

ben es manchmal nicht leicht. Sie saugen Nektar aus Blüten. Diese finden sie aber nicht überall. Doch Bienen brauchen Nahrung – und wir brauchen Bienen! Nicht nur, weil sie für uns leckeren Honig produzieren. Bienen bestäuben auch die Blüten. Und dadurch können Früchte wachsen. Manche Politiker finden: Wir müssen den Bienen helfen. Sie forderten Menschen dazu auf, auf Balkonen oder im Garten mehr bienen-freundliche Pflanzen anzubauen. Damit meinen sie Pflanzen, die die Bienen gerne mögen. Tipps über Pflanzen Als Hilfe gibt es dazu nun auch eine App. Eine App ist ein spezielles Programm für Smartphones. Durch die App sollen Menschen mehr darüber erfahren, welche Pflanzen für Bienen gut sind. Die kostenlose App und Infos zu den BienenPflanzen findest du im Internet unter: http://dpaq.de/QrxHr

i

Welche Schulen soll es geben? Wo lang fahren die Busse und wie oft? Muss das Schwimmbad geschlossen werden? Wird der Spielplatz erneuert? Vieles, was Politiker in deiner Stadt entscheiden, betrifft dich ganz direkt. FOTOS: WAZ FOTOPOOL

Von Schule bis Schwimmbad: Wofür die Wahl vor Ort gut ist In Städten und Gemeinden treffen Politiker wichtige Entscheidungen

Von Andreas Graw Essen. Bestimmt sind dir auch schon

die vielen Plakate mit Politikern aufgefallen. Sie hängen an Laternen, stehen vor Bäumen, sind mal riesengroß und mal klein wie ein Zeichenblock: Wahlplakate. Am 25. Mai wird gewählt. Nicht nur das große Parlament der Europäischen Union, sondern auch die viel kleineren Parlamente in den Städten Nordrhein-Westfalens. Diese Parlamente in Städten und Gemeinden werden Rat genannt. Dort wird entschieden, was in der jeweiligen Stadt für die Bürger gemacht wird. Wo sollen Wohnhäuser gebaut werden? Wo dürfen sich große Firmen ansiedeln? Wo fahren Busse lang und wie oft? Über solche und viele andere Fragen stimmen die Politiker in den Kommunen ab.

So sieht die neue Bienen-App aus. FOTO: DPA

SPALTEN-WITZ Scherzfrage: Welches Tier ist das? Es ist groß und hat einen Beutel. – Antwort: Ein Riesenfloh mit Rucksack. Jan Kremer (7)

Häufig sind darunter Entscheidungen, die für Kinder wichtig sind. Schwimmbäder sind in vielen Städten und Gemeinden ein großes Thema. Die sind nämlich teuer, aber wichtig für die Men-

WORTSCHATZ Kommune Als Kommune werden Städte und die kleineren Gemeinden bezeichnet. Es sind die kleinsten politischen Einheiten. Die nächst größere Einheit ist das Bundesland, zum Beispiel NRW. Politiker in Kommunen werden auch Kommunalpolitiker genannt.

schen. Immer wieder müssen Bäder geschlossen werden und die Frage, welches Bad es trifft, ist oft umstritten. Schule. Das ist auch ein großes Thema in den Kommunen. In Oberhausen zum Beispiel wurde die örtliche Hauptschule geschlossen. Aber wohin die verbliebenen Schüler zur Schule gehen sollen, muss sich der neue Rat der Stadt überlegen. Und wenn irgendwo eine Schultoilette saniert wird, entscheidet das auch der Rat. Ehrenamtliche Politiker Der Bürgermeister oder die Bürgermeisterin ist anders als die anderen Politiker im Rat hauptamtlich tätig. Er bekommt einen Lohn für seine Arbeit, die anderen Ratsherren und Ratsfrauen sind ehrenamtlich tätig. Ihr Geld verdienen sie mit einer anderen Arbeit. Für den Bürgermeister haben die Wähler eine Stimme. So wird das Kreuz auf dem Wahlzettel genannt. Mit zwei weiteren Stimmen werden die Mitglieder des Rates gewählt. Bei der Kommunalwahl dürfen sogar Jugendliche ab einem Alter von 16 Jahren wählen, bei allen anderen Wahlen muss man schon 18 sein. Bei Kommunalwahlen treten auch Parteien an, die es bei der Bundestagswahl gar nicht gibt. Zum Beispiel die unabhängigen Wähler (UWG). In der Kleinstadt Schmallenberg im Sauerland fordern sie zum Beispiel ganz neue Spielplätze. Denn auch Spielplätze falllen in die Zuständigkeit der Kommunalpolitik.

So funktioniert die Stimmabgabe

1

Im Wahllokal, oft sind das Schulen, erhält der Wähler seinen Stimmzettel.

2

Sein Kreuzchen auf dem Wahlzettel macht man in einer Wahlkabine. So kann niemand sehen, wen man wählt.

3

Gefaltet wirft man schließlich den Stimmzettel in die Wahlurne. Am Ende des Wahltags werden die Stimmen dann ausgezählt. FOTOS (3): WAZ FOTOPOOL


Politik verstehen

5 WUSSTEST DU, DASS...

… die Niederlande und Großbritannien schon früher wählen als die Deutschen, am 22. Mai? Denn die einzelnen Staaten dürfen die EuropaWahl vom 22. bis zum 25. Mai durchführen. … das letzte Wahllokal am 25. Mai um 22 Uhr auf den Azoren schließt? Das ist eine Inselgruppe, die zu Portugal gehört. … nicht alle EU-Staaten auch den Euro als Währung haben? In Dänemark etwa wird weiter mit Kronen bezahlt und in Großbritannien mit dem britischen Pfund. „Keine Grenzen mehr - das ist für mich Europa“: Walter Bau, Leiter Innenpolitik am Content Desk, beantwortet Fragen von Viertklässlern der Essener Georgschule über die Europawahl und die Bedeutung der Europäischen Union. FOTO: STEFAN AREND

Europa wählt – Schüler fragen

... dass 28 Länder zur Europäischen Union gehören? ... dass in der EU 500 Millionen Menschen leben?

Politikredakteur Walter Bau zu Gast an der Georgschule

Von Sabrina Steiger

und Zöllner, die den Personalausweis der Eltern und manchmal auch den Kofferraum kontrollierten. „Heute gibt es keine Grenzkontrollen mehr“, sagt der Redakteur. „Das ist für mich Europa.“

Essen. Europa wählt. Im Mai entschei-

den die Menschen, die in Ländern der Europäischen Union (EU) leben – also auch die Deutschen –, über ein neues Europäisches Parlament. Doch das sitzt weit weg in Straßburg. Was bedeutet Europa für uns? Darüber sprach der Politikredakteur Walter Bau mit den vierten Klassen der Essener Georgschule. „Europa ist ein Kontinent“, erklärt der zehnjährige Simon, und Jonathan (10 Jahre) weiß sogar etwas über die Europäische Union, die kurz EU genannt wird: „Die Länder in der EU helfen sich gegenseitig, zum Beispiel bei Geldproblemen.“ Warnung auf Zigarettenschachteln Nicht alle Länder Europas gehören zur EU, aber die meisten. Diese Länder schicken Abgeordnete in das Europaparlament. Doch worüber entscheidet das? Walter Bau nennt ein Beispiel: „Ihr kennt vielleicht die Sprüche auf Zigarettenschachteln, die die Menschen vom Rauchen abhalten sollen. Das soll jetzt verschärft werden.“ Ja, davon wissen die Kinder. Wo jetzt „Rauchen ist tödlich“ steht, könnte demnächst das Bild einer Raucherlunge prangen. Auch über Europa wissen die Mädchen und Jungen eine Menge. Denn ihre Schule macht einmal im Jahr einen Europa-Tag. Da waren zum Beispiel „Spiele in Europa“ Thema, oder „Künstler in Europa“ – und vor zwei Jahren gratulierten die Schülerinnen und

In der Europa-AG lernen die Kinder viel über unsere Nachbarn. FOTO: STEFAN AREND

Schüler der englischen Königin zum 60. Jahrestag der Thronbesteigung. Das Dankesschreiben der „Queen“ hängt in einem Schaukasten am Eingang. Doch eines wissen die Kinder nicht: Wie es früher war, wenn man nach Frankreich oder nach Italien fahren wollte. Walter Bau dagegen erinnert sich gut an die Grenzkontrollen auf dem Weg in den Urlaub: Als er Kind war, gab es lange Autoschlangen an der Grenze

Europa ohne Grenzen Keine Kontrollen mehr zwischen Deutschland und seinen Nachbarländern – das hätte man 1945, nach dem Zweiten Weltkrieg, niemals für möglich gehalten. „Das waren damals noch Todfeinde“, sagt Walter Bau. Deutschland hatte gegen fast alle Staaten Europas und die USA einen schrecklichen Krieg geführt und war besiegt worden. Damit es nie wieder Krieg gibt, gründeten sechs Länder 1958 die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft. Daraus ist mittlerweile die Europäische Union geworden. 28 Länder gehören dazu. Es war ein weiter Weg, doch heute sagt die neunjährige Nina ganz selbstverständlich: „Die EU ist für mich ein ganz großes Land.“

Entscheiden statt schreiben Walter Bau ist Leiter Innenpolitik am Content-Desk Essen. „Worüber schreiben Sie gerne?“,

fragten Schüler ihren Gast Walter Bau. Der hat in seiner Laufbahn schon viel geschrieben – in der NRZ-Lokalredaktion Kleve, bei der Augsburger Allgemeinen und lange bei der Westfälischen Rundschau in Dortmund. Jetzt ist er am Content Desk der Funke Medien für die Innenpolitik verantwortlich. Das

heißt, er schreibt weniger, muss dafür aber mehr entscheiden. Aber manchmal kann er es doch nicht lassen: „Wenn ich mich über etwas aufrege, dann schreibe ich darüber einen Kommentar.“ Und als Beispiel nennt er die Diskussion um den Doppelpass für Menschen, die hier leben, aber Wurzeln in einem anderen Land haben.

12 Sterne: die Flagge der Europäischen Union. FOTO:DPA

WAS IST EUROPA?

Die EU ist für mich ein ganz großes Land. Die Länder sind zusammengewachsen. Es gibt keine Grenzen mehr. Die Länder sind friedlich geworden und machen jetzt alles zusammen. Nina, 9 Jahre, Essen

Z

Die Welt besteht aus ganz vielen Kontinenten. Europa ist einer von ihnen. Simon, 10 Jahre, Essen.

Z

In der EU sind Länder Europas, die sich gegenseitig helfen. Das machen sie zum Beispiel bei Geldproblemen, wie Griechenland sie hat. Jonathan, 10 Jahre, Essen

Z


Gemeinsam für Kinder

Unicef

Gewalt und Hunger in Südsudan S

üdsudan ist das jüngste Land der Welt – es wurde erst 2011 gegründet. Aktuell befindet es sich in einer schwierigen Notsituation. Im Dezember 2013 begannen rivalisierende Volksgruppen, sich zu bekämpfen. Hunderttausende Familien mussten vor der Gewalt flüchten. Zusätzlich zur schwierigen politischen Situation haben die

Menschen in Südsudan zurzeit auch noch zu wenig zu Essen.

außerdem sauberes Trinkwasser und Pakete mit Seife, Zahnpasta und Waschmittel. Helfer versorgen mangelernährte Kinder mit Spezialnahrung und impfen die Menschen gegen Masern und Cholera. UNICEF kümmert sich auch um den Aufbau von Not-

UNICEF ist vor Ort und hilft den Kindern und ihren Familien. In Flüchtlingslagern richten UNICEF-Mitarbeiter zum Beispiel Toiletten ein. Sie sind sehr wichtig, damit sich Krankheiten nicht so schnell verbreiten können. Die Familien erhalten

schulen und kinderfreundlichen Zonen in den Camps, in denen die Kinder betreut werden und spielen können. Weitere Informationen und Fotos zur Situation in Südsudan findet Ihr auf www.younicef.de

ST E C K B R IE F

Orlando besucht Flüchtlingskinder aus Syrien In Syrien herrscht immer noch Bürgerkrieg. Viele Familien mussten ihr Zuhause deshalb verlassen. Einige von ihnen sind ins jordanische Flüchtlingslager Za‘atari geflohen – eines der größten der Welt. Der britische Schauspieler und UNICEF-Botschafter Orlando Bloom hat sie dort besucht und mit ihnen geredet. Die Mädchen und Jungen, die in Za‘atari wohnen, mussten alles

zurücklassen – ihre Freunde, ihre Spielsachen, ihre Kleidung. Oft haben sie den Krieg hautnah miterlebt. „Kein Kind sollte so viel schlimme Gewalt erleben, wie es diese Kinder getan haben“, sagte Orlando nach seinem Besuch. UNICEF hilft den Kindern im Camp und sorgt dafür, dass sie sich wieder sicher fühlen, zur Schule gehen und spielen können.

sch

Allein in einer fremden Stadt? So erging es Milon, als er in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch ankam. Er war von zu Hause weggelaufen, weil er und Abdullah Milon (links) und sein Fre geschlagen wurde, seines Heimatortes beim und hatte dann im Hafen olfen. Eines Tages legte Beladen von Schiffen geh als er noch an Bord war. ein Schiff versehentlich ab, . Eine Millionenstadt. Er So kam Milon nach Dhaka d , schlief auf der Straße un kannte keinen Menschen en zu haben. bettelte, um genug zu ess Freund Abdullah kennen. Zum Glück lernte er seinen Zentrum für Straßenkinder, Über ihn entdeckte er ein den Jungen ein neues Zu das inzwischen für die bei , latz lafp hat er einen Sch hause geworden ist. Jetzt d geht nicht mehr mit un ben lernt lesen und schrei tt. knurrendem Magen ins Be

© UNICEF / Silke Fock-Kut

© UNICEF/NYHQ2014-0444/Diffidenti

Milon, 13 Jahre, aus Bangladesch

www.younicef.de

Dein Kontakt zu UNICEF: Deutsches Komitee für UNICEF, Höninger Weg 104, 50969 Köln Jennifer Kleeb, Tel.: 0221-93650-231, E-Mail: younicef@unicef.de

© UNICEF/NYHQ2014-0362/Holt

6


Welt erkunden

7 Deutschland hat zu viele Passwort-Muffel Berlin. Sich ein neues Pass-

wort für das Internet auszudenken, kann Spaß machen. So ein Passwort kann zum Beispiel KarumbublA8# sein. Doch viele Leute in Deutschland sind Passwort-Muffel: Sie wechseln nie ihre Passwörter für Online-Dienste wie Facebook. Das trifft auf 23 von 100 Leuten zu.

Sie tragen die Ausrüstung und kennen die Wege genau, ohne sie geht nichts: Sherpas am Mount Everest. Im Hintergrund ist eine lange Schlange von Touristen zu sehen, die den Berg erklimmen. FOTO: GETTY

Sherpas im Streik: Warum ein Volk den Everest lahmlegt Die Tourismus-Saison am höchsten Berg der Welt fällt aus

Essen. Für die Sherpas war der 18. April

2014 ein trauriger Tag. An diesem Tag kam eine Lawine am höchsten Berg der Welt herunter, am Mount Everest. 16 Bergführer, die für Touristen einen Weg vorbereiteten, kamen dabei ums Leben. Die Bergführer waren Sherpas. Alle anderen Sherpas möchten jetzt, dass ihre Arbeitsbedingungen verbessert werden. Deshalb streiken sie. Viele Touristen reisen daher wieder ab. Denn ohne Sherpas geht eigentlich gar nichts am Mount Everest. Minderheit von 180.000 Menschen Die Sherpas sind ein kleines Volk im Land Nepal, insgesamt sind es ungefähr 180.000 Menschen. Schon seit mehr als 100 Jahren begleiten Angehörige dieses Volkes Abenteurer durch

das Himalaya Gebirge, in dem auch der Mount Everest steht. Denn keiner kennt sich dort besser aus als Sherpas. So ist es kaum verwunderlich, dass auch im Jahr 1953 ein Sherpa mit dabei war, als erstmals ein Mensch den Mount Everest bestieg. Mit dem Neuseeländer Edmund Hillary bestieg nämlich der Sherpa Tensing Norgay den mehr als 8000 Meter hohen Berg. Norgay wurde auch der „Tiger des Schnees“ genannt. Mehr Geld für das hohe Risiko Kaum eine Expedition kommt ohne die ortskundigen Führer aus. Zudem können die Sherpas die dünne Luft in den Höhenlagen gut verkraften und auch die eisigen Temperaturen machen ihnen nichts aus. Nach dem schlimmen Unglück Mitte April sind die Sherpas

FOTO: GETTY

Verbotene Sachen Das ist gar nicht gut. Denn manchmal klauen Diebe Passwörter und machen damit verbotene Sachen. Sie kaufen sich übers Netz Kleidung oder Fernseher – zahlen muss das dann der PasswortMuffel. Fachleute raten: Internet-Nutzer sollten regelmäßig ihre Passwörter ändern und nie ein Passwort für mehrere Online-Dienste verwenden.

Ekelfleisch und altes Gemüse

Köln. Stellt euch vor, ihr wollt

Die ersten auf dem Gipfel im Jahr 1953: Sherpa Tensing Norgay (links) und Edmund Hillary. FOTO:DPA

sauer. Sie möchten mehr Geld für ihre Arbeit bekommen. Denn sie tragen das größte Risiko. Als die Lawine kam, sicherten die 16 toten Sherpas einen Weg ab, über den später Hunderte von Touristen gehen sollten. 500 Menschen aus aller Welt stehen Jahr für Jahr auf dem höchsten Gipfel der Welt. So eine Reise ist teuer, sie kostet ungefähr so viel Geld wie ein Auto. Die Sherpas aber bekommen nur ganz wenig davon. Sie sagen, das Meiste behält die Regierung von Nepal.

Und wer macht sauber, wenn die Touristen wieder weg sind? Die Sherpas.

Experten fanden das heraus, als sie Leute befragten. Viele Menschen verwenden für verschiedene Dienste das gleiche Passwort. Etwa für Facebook und E-Mail-Adressen.

Bessere Absicherung für Angehörige Vor allem sollen auch die Angehörigen der Sherpas besser versorgt werden, wenn den Bergführern etwas passiert. Immerhin: Anstatt der vorgesehenen 200 Euro erhalten die Hinterbliebenen jetzt 5000 Euro.

einen Burger essen und dann bekommt ihr raus, dass das Fleisch total alt ist und auch das Gemüse lange Zeit rumgelegen hat. Ziemlich ekelig, oder? Dinge wie diese sind bei der Fast-Food-Kette Burger King passiert. Das haben Reporter entdeckt. Schuld ist der Geschäftsführer von 90 Burger King-Filialen. Der wollte Geld sparen und ließ Mitarbeiter HygieneRegeln nicht einhalten. Es gab großen Ärger deswegen. Burger King will nun schärfere Kontrollen einführen.

SPALTEN-WITZ Ein Lehrer verliebt sich in eine Lehrerin. Er fragt sie: „Liebst du mich?“ Sie sagt: „Ja!“ Da fährt er sie an: „Antworte in einem ganzen Satz!“ Lena Bazahica (12)


8

Welt erkunden Im Internet abstimmen!

Stimmt ab für euren Favoriten Im Internet gibt es jeden Monat eine Online-Abstimmung. Unter www.zeuskids.de könnt ihr entscheiden, welcher von zwei Artikeln am 9. Mai im nächsten ZeusKids-Nachrichtenmagazin erscheinen soll. Rechts lest ihr den Gewinner des vergangenen Votings. Für die nächste Ausgabe könnt ihr jetzt neu abstimmen. Wählt zwischen:

Eine Katze wird behandelt in einer Tierklinik in Gelsenkirchen. Der Trichter um den Hals der Katze ist nötig, damit sie sich nicht die Wunde leckt. Die verheilt dann nicht. FOTO: WAZ FOTOPOOL Ein ICE zur Reparatur in der Werkstatt. FOTOS: DPA

A: Wenn ein Zug in die Werkstatt muss Kommt dir die Überschrift bekannt vor? Dann hast du gut aufgepasst. In der März-Ausgabe stand dieser Artikel schon einmal zur Wahl. Damals hat er mit nur einer Stimme Unterschied verloren. Das gab es vorher noch nie. Daher steht der Artikel über eine Werkstatt für die schnellen ICE-Züge der Bahn erneut zur Wahl. Ihr entscheidet! B: Besuch bei den Papageientauchern Der Körper erinnert an einen Pinguin. Der Schnabel ist bunt und bei dem Gesicht denkt man an einen Clown: So sehen Papageitaucher aus. Die Vögel leben die meiste Zeit auf hoher See. Im Frühjahr aber brüten sie an Land. Zum Beispiel auf einem steilen Felsen in Island. Du willst mehr über diese Vögel wissen? Stimme für B.

Papageientaucher mit Fisch im Schnabel. FOTO: DPA

Auf Visite in der Tierklinik 20 Ärzte kümmern sich um tierische Patienten

Berlin. Eine Katze hat einen Legostein

verschluckt. Ein Kaninchen hat schlimmes Zahnweh, und ein alter Dackel braucht ein künstliches Hüftgelenk. 20 Tierärzte sitzen in der Poliklinik für Kleintiere in Berlin um einen großen weißen Tisch herum und reden über ihre Patienten. Sie sprechen von Blutwerten, vom Herz-Rhythmus, vom Körper-Gewicht – und benutzen dabei lauter lateinische Begriffe und Abkürzungen. Diese Fachsprache verstehen wohl nur Tierärzte. Es ist acht Uhr morgens. In der Tierklinik beginnt jeder Arbeitstag mit Visite. In ihren langen Kitteln gehen die Ärzte durch die Gänge der Klinik und schauen sich die Hunde und Katzen an. Eine Ärztin macht Notizen auf einem KlemmBrett. Der Kollege neben ihr kaut nachdenklich auf seinem Kuli herum. Kater Puma trägt einen Trichter um den Hals Die vierbeinigen Patienten gucken traurig aus ihren Käfigen zurück. Kater Puma trägt einen Trichter um den Hals. „Den müssen wir dran lassen“, sagt eine Ärztin. „Sonst leckt er an seiner Wunde. Und die verheilt dann nicht.“ An jedem Käfig hängt eine Liste. Darauf notieren die Ärzte, was dem Tier fehlt, welche Behandlungen es schon hinter sich hat und wie es weitergehen soll. So können die vielen Katzen und Hunde auf der Station nicht verwechselt wer-

den. Dann teilen sich die Ärzte auf. Manche müssen operieren, manche kümmern sich um die Tiere in den Käfigen, manche haben Sprechstunde. „Jeden Tag Notfälle, dazu die Tiere auf der Station – wir sind ständig beschäftigt“, sagt die Ärztin Bärbel Rühe. Blut abnehmen: Zwei Pfleger halten Hund Peter fest Auf einem Tisch im Behandlungszimmer müssen gleich zwei Pfleger Berner Sennenhund Peter festhalten. Auch sein Frauchen muss mithelfen. Denn Peter hat ganz schön Kraft und über-

haupt keine Lust, sich Blut abnehmen zu lassen. Eine Ärztin setzt die ScherMaschine an und rasiert Peter ein bisschen Fell ab. Dann pikst sie in eine Vene im Hinterbein. Peter zittert und winselt. Aber es ist nur zu seinem Besten. Das Wartezimmer wird kaum leerer So vergehen die Stunden und das Wartezimmer wird kaum leerer. Es gibt viele Tiere zu behandeln, die sich im Haus oder auf der Straße verletzt haben oder krank werden. Dann müssen die Tierärzte zur Stelle sein.

Die auf die Zähne schaut Mit Schmerzen im Gebiss fressen Tiere wenig Auch Tiere können Zahnschmerzen haben. Für solche Fälle gibt es Bärbel Rühe. Sie ist Zahnärztin. Bärbel Rühe hat in einer Praxis für Menschen angefan-

Zahnärztin Dr. Bärbel Rühe behandelt einen Berner Sennenhund. FOTO: DPA

gen. Dann hat sie gewechselt. Wenn Bärbel Rühe schiefe Zähne richtet und kaputte Zähne zieht, sind die Hunde und Katzen immer unter Narkose und schlafen fest. „Welches Tier würde schon so lange stillhalten und sich an den Zähnen herumkratzen lassen“, sagt sie. Und welches Tier würde nicht vor den fiesen Geräuschen des Bohrers Reißaus nehmen. Zähne zu kontrollieren, sei auch bei Tieren sehr wichtig: „Denn wenn die Tiere Zahnschmerzen haben, fressen sie nicht mehr gut. Außerdem können sich an kaputten Zähnen Bakterien vermehren“, erklärt die Ärztin.


Neues entdecken

9 Die Klitschkos sind nix gegen Murmeltiere Innsbruck. Einmal mit der

rechten Hand zuschlagen, dann schnell mit links. Und dann noch mal mit rechts. Beim Boxen muss man schnell sein. Junge Murmeltiere sind schnell. Und sie liefern sich gern Boxkämpfe.

Die Burg Altena liegt hoch oben auf einem Berg über der Stadt. Damit Besucher es leichter haben, zur Burg zu kommen, gibt es jetzt einen Erlebnisaufzug, der von der Stadt direkt rauf zur Burg führt. FOTO: JOACHIM KARPA

In nur 30 Sekunden mit dem Aufzug ins Mittelalter Klassenausflug auf die Burg Altena zu gewinnen

Altena. Von der Gegenwart ins Mittelal-

ter und zurück – wer möchte nicht so eine Reise unternehmen? In Altena im Sauerland ist das jetzt durch einen neu gebauten Aufzug zur mittelalterlichen Burg Altena möglich. Die liegt hoch oben auf einem Berg über der Stadt. Der Aufzug führt mitten durch den Berg und bietet den Besuchern ein besonderes Multimedia-Erlebnis. Der „Erlebnisaufzug“ ist auf der Welt einmalig. Während der Fahrt begleiten Gestalten aus Sagen und der Geschichte die Fahrgäste. Es gibt zum Beispiel Wieland, den Schmied, und den heiligen Einhard. Auch trifft man immer wieder auf die freche Fledermaus „Burghard“. Alle Figuren erzählen aus ihrer Zeit und von der Entstehung der Burg. 95 Meter durch den Berg gebohrt Die Planung zum Aufzug stammt vom Architekten Klaus Hollenbeck aus Köln.

Der Fahrstuhl sieht von außen sehr unauffällig aus. FOTOS (2): RALF ROTTMANN

Wegschubsen Das sieht bei den Kleinen manchmal lustig aus. Denn dabei stehen sie auf ihren Hinterbeinen. Wenn sie nicht zuhauen, versuchen sie, sich wegzuschubsen. Das machen die jungen Murmeltiere aber nicht nur zum Spaß. Mit Boxen üben sie alle möglichen Tricks. Denn wenn sie erwachsen sind, müssen Murmeltiere öfter mal kämpfen. Vor allem gegen andere Murmeltiere. Wenn die ausgewachsenen Murmeltiere kämpfen, können die Tiere manchmal auch richtig fies sein. Mit ihren starken Zähnen können sie sehr fest zubeißen. Trotzdem gehören Kämpfe für Murmeltiere dazu. Denn in einer Gruppe von Murmeltieren wird das stärkste Männchen Chef.

Unterwegs im Zugangsstollen zum Aufzug warten auf die Besucher Ritter und noch viele andere Figuren aus dem Mittelalter.

Unterwegs mit Architekten! Die Planungs- und Bauarbeiten dauerten 15 Monate. Die Arbeiter mussten sich 95 Meter durch den Berg bohren. Der Erlebnisaufzug sorgt dafür, dass man die Burg viel schneller und bequemer erreichen kann. Bisher gab es nur einen rund 20-minütigen Fußweg. Das war gerade für ältere Menschen nicht so gut. Jetzt geht es mit dem Aufzug erst 90 Meter in den Berg hinein, dann in 30 Sekunden nach oben. Wehrturm aus dem 12. Jahrhundert Der Aufwand war nötig, weil die Burg Altena bei Besuchern sehr beliebt ist. Sie gilt als eine der ältesten Höhenburgen Deutschlands. Der erster Wehrturm wurde auf dem Klusenberg im 12. Jahr-

hundert errichtet. Die Burg diente schon als Armen- und Krankenhaus und auch als Gericht. 1912 wurde auf der Burg die erste Jugendherberge der Welt eröffnet. Sie ist heute als Museum Weltjugendherberge zu sehen. Die Burg wurde zuletzt 1914 durch den Architekten Professor Georg Frentzen umfassend erneuert.

GEWINNSPIEL Wenn ihr die Burg Altena mit eurer Klasse besuchen und den neuen Erlebnisaufzug ausprobieren wollt, beantwortet uns folgende Frage: Wer hat die Burg Altena 1914 durch Umbaumaßnahmen vor dem Verfall gerettet? Schreibt eure Lösung an presse@aknw.de. Unter allen richtigen Einsendungen wird ein Tagesausflug für eine Klasse mit Besuch der Burg und schöne Trostpreise verlost.

Zähne zeigen und zuhauen: Murmeltiere liefern sich gerne Boxkämpfe. FOTO: DPA

SPALTEN-WITZ Fritzchen sitzt am Mittagstisch: „Ich hab den Brokkoli jetzt 15 Mal gekaut, Mama.“ „Sehr brav“, sagt die Mutter. Fritzchen: „Und was soll ich jetzt damit machen?“ Manuela Weinig (10)


10

Geschichten für Zuhause

Barfuß Fußball spielen am Strand: Daher soll das gute Ballgefühl der Basilianer kommen.

FOTO: DPA

Wo Fußball Samba trifft

Brasilien ist im WM-Fieber. Und die deutschen Kicker? Auf deutsch und portugiesisch Brasilien ist ein riesig großes Land. 24 Mal könnte man Deutschland hinein stecken. Da ist es nicht verwunderlich, dass nur vier andere Länder auf der Erde größer sind als Brasilien. Dort wird im Juni die Fußball-Weltmeisterschaft angepfiffen. Zwei Dinge spielen in der Kultur Brasiliens eine große Rolle: Fußball und Samba. Sambatänzerinnen, das sind die Frauen, die man vielleicht von Bildern aus dem Karneval kennt. Leicht, aber sehr prunkvoll bekleidet. Sie tanzen zu südamerikanischen Rhythmen, zu Samba-Musik. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft wird sich beides vermischen. Es ist üblich, dass die Fans ununterbrochen Musik machen während eines Spiels. Mini-Chance für Kinder in Armut Der Fußball ist auch eine kleine Chance für Kinder, ihrer Armut zu entfliehen. An jeder Ecke wird Fußball gespielt. Und weil vielen das Geld für Turnschuhe fehlt, am liebsten barfuß an einem der langen Strände der brasilianischen Küste. Daher, sagen Experten, komme das feine Ballgefühl der brasilianischen Kicker. Tatsächlich schafft es natürlich kaum ein Kind aus der Armut zum

absoluten Superstar. Dennoch: Die Vereine schauen sich durchaus am Strand nach jungen Talenten um. Diese lotsen sie dann in ihre Jugendakademien, wo sie ausgebildet werden. Dass ein Fußballer vom Strand oder von der Straße direkt Profi wird, ist dagegen eher ein Märchen. Und auf die Frage, wer in diesem Jahr Weltmeister wird, gibt es nur eine Antwort: die Selecao, so wird die brasilianische Nationalmannschaft genannt. Boom auch in Deutschland Und in Deutschland? Wie reagiert der Fußballnachwuchs auf die bevorstehende WM? „Bei der C-Jugend ist die WM ein großes Thema“, sagt Heino Eynck, Jugendleiter beim SC Hassel in Gelsenkirchen. Zu beobachten sei dies besonders im Training: Wo die Sportler sonst in Vereinstrikots schlüpfen, laufen sie derzeit in den Stoffen der Nationalmannschaft auf. Deutschland, Spanien, Türkei – der SC Hassel ist bunt. Nach der WM womöglich noch bunter. Denn so ein Turnier gibt der Fußballabteilung alle vier Jahre Schwung. „Nach der letzten WM hatten wir 80 Neuanmeldungen, sonst sind es am Ende der Ferien eher 30.“

O Brasil é um país com uma grande extensão territorial, equivalente a 24 Alemanhas. Não surpreende que apenas existam quatro países maiores que o Brasil. É aqui que, em Junho, tem início o Mundial de Futebol. Duas coisas desempenham um papel muito relevante na cultura brasileira: o futebol e o samba. As sambistas serão muito provavelmente a imagem mais familiar do Carnaval. Pouco tapadas mas sumptuosamente vestidas, dançam ao som de ritmos sulamericanos, o samba. Durante o Mundial, samba e futebol irão certamente misturar-se, uma vez que é comum os adeptos tocarem sem parar durante os jogos. Uma Oportunidade para Crianças em Situação de Pobreza O futebol é igualmente uma oportunidade para as crianças sairem da pobreza. Em todo o lado joga-se futebol. E porque muitos não têm dinheiro para sapatilhas, preferem jogar descalços numa das longas praias do litoral brasileiro. Segundo os especialistas, isto explica o grande domínio técnico dos marcadores brasileiros. O futebol consegue de facto tirar uma criança da po-

breza e lançá-la no estrelato. Os clubes procuram talentos jovens nas praias e encaminham-nos para as suas academias para aí receberem formação. Contudo, um futebolista sair da praia ou da rua directamente para o futebol profissional é um conto de fadas. E à pergunta de quem vai ser o campeão do mundo, há apenas uma resposta: a Seleção (brasileira). Boom na Alemanha E na Alemanha? Como reagem os jogadores juniores ao Mundial de Futebol que está quase a começar? “O Mundial é um tema quente nos sub15”, diz Heino Eynck, capitão da equipa SC Hassel, de Gelsenkirchen. Assiste-se a isto especialmente durante a formação: O atleta que antes vestia a camisola do clube, corre agora com a camisola da equipa nacional. Alemanha, Espanha, Turquia – o SC Hassel é muito colorido. Após o Mundial ficará ainda mais colorido. A cada quatro anos, um torneio imprime dinâmica ao departamento de futebol. „No final do último Mundial, tivemos 80 novas inscrições, em contraste com 30 no final das férias“, diz Heino Eynck, capitão da equipa.


Neues Entdecken

11 STIMMT’S?

Zecken fallen aus Bäumen auf Menschen Nein. Das ist nicht richtig. Zecken lauern ihren Wirten vor allem im hohen Gras oder im Gebüsch auf. Ein Wirt ist ein Lebewesen, das nicht nur sich selbst versorgt, sondern noch ein anderes Lebewesen – wie zum Beispiel die Zecke.

Noten gibt es zwar nicht in der Klinikschule, lernen sollen Patienten trotzdem – auch im Rollstuhl

FOTO: ARNE POLL/FOTOPOOL

Schule im Krankenhaus: Klassenarbeit kommt per Fax

Diese Tiere sitzen häufig auf Grashalmen und wenn ein Wirt, zum Beispiel ein Mensch oder ein Hund, sie berührt, halten sie sich an ihm fest. Mit ihrem Mundwerkzeug, einer Art Rüssel, saugen sie dann Blut aus dem Wirt heraus. So ernähren sich Zecken. Nur manchmal übertragen Zecken dabei eine Krankheit. Wer bei sich am Körper eine Zecke findet, sollte sie sofort von einem Erwachsenen entfernen lassen.

Interview: Wer lange krank ist, hat trotzdem Unterricht

Düsseldorf. Jutta Hinne-Fischer und Christel Rittmeyer sind Leiterinnen einer besonderen Schule in Düsseldorf: der Alfred-Adler-Schule für kranke Kinder und Jugendliche. Denn manche Kinder müssen für viele Wochen ins Krankenhaus. Dort werden sie unterrichtet. Wie das funktioniert, erklären die beiden Lehrerinnen im Gespräch mit Sabrina Steiger.

Wer wird Schüler in Ihrer Schule? Das sind Kinder, die mindestens vier Wochen im Krankenhaus bleiben. Während dieser Zeit bekommen sie an allen Tagen Unterricht, an denen sie dazu in der Lage sind.

Schulleiterinn Jutta Hinne-Fischer (links) und Stellvertreterin Christel Rittmeyer FOTO: STEIGER.

Der Unterricht beginnt um 8.10 Uhr. Die Kinder haben zwei Stunden, dann eine Stunde Pause, in der sie auf die Krankenstation gehen. Danach kommen sie wieder und haben noch drei Stunden Unterricht.

Was haben die Kinder für Krankheiten? Es gibt Kinder mit Krebs oder mit Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes. Warum die Stunde Pause? Aber die meisten haben In dieser Stunde gehen die SERIE: psychische ErkrankunLehrer zu den Kindern, die Hier geht‘s rund gen. Sie leiden zum Beiihre Station nicht verlasspiel unter Ängsten, die so sen können. Körperlich ums Thema groß sind, dass sie sich kranke Kinder, solche mit Schule! nicht mehr in die Schule Krebs oder nach schweren trauen. Einmal hatten wir einen Jungen, Operationen, werden einzeln eine zu dessen Krankheit es gehörte, dass er Stunde am Tag unterrichtet. immer Sachen in den Mund steckte. Obwohl wir sehr auf diesen Jungen auf- Wie alt sind die Schüler? passten, hat er die Klammer eines Kulis In den Kindergruppen sind sie zwiverschluckt. Gott sei Dank wurde ihm in schen sechs und 14 Jahre alt. der Notaufnahme geholfen. Bekommen die Kinder Noten? Wie läuft ein normaler Schultag ab? Die bekommen sie an der Schule, von

der sie kommen. Wir nennen das die Stammschule. Wir besprechen mit den Lehrern dort, was die Kinder hier lernen sollen. Wir bekommen sogar die Klassenarbeiten von den Lehrern gefaxt, dann schreiben die Kinder sie hier, und wir faxen das Ganze zurück – das Korrigieren übernehmen die Lehrer der Stammschule. Ist es für Sie schlimm, kranke Kinder zu sehen? Es ist traurig, wenn ein Kind stirbt. Und das sind so tolle Kinder. Ein Junge wollte in der wenigen Zeit, die ihm blieb, gerne etwas über Runen erfahren. Ein ganz kleines Mädchen wollte unbedingt noch Schlittschuhlaufen lernen. Zum Glück hat die Medizin bei Krebs solche Fortschritte gemacht, dass heute viel mehr Kindern geholfen werden kann als früher. Mit denen freuen wir uns natürlich. Sie sind also nicht immer traurig? Überhaupt nicht. Wir lachen auch viel. Schimpfen Sie auch? Natürlich! Ob krank oder nicht – wenn ein Schüler dem anderen weh tut, dann gibt’s Ärger. In der nächsten Ausgabe geht es um das Leben in einem Internat. Die bereits erschienenen Serienteile findest du unter www.zeuskids.de

i

Eine Zecke in Wartestellung auf einen Wirt. FOTO: ARCHIV

Eisbären können viel Fett essen

Berkeley/Shenzhen. Eisbären

brauchen eine dicke Fettschicht, um sich vor der Kälte zu schützen. Sie leben nämlich in der Arktis am Nordpol. Deshalb fressen sie möglichst fettige Sachen, etwa das Fleisch von Robben. Wenn wir so viel Fett essen würden, würden wir vermutlich schnell krank werden. Eisbären schaffen es aber besonders gut, das Fett in ihrem Körper zu verarbeiten. Darin unterscheiden sich Eisbären auch von Braunbären. Das haben Wissenschaftler nun herausgefunden. Braunbären leben aber nicht in so extrem kalten Regionen.


12

13

Dieser Gepard macht es sich in der Sonne gemütlich. Da könnte man glatt vergessen, dass Geparde Raubtiere sind - und schnell! Sie kom-

men auf ein Tempo von mehr als 100 Stundenkilometern. Manche Autos auf der Autobahn sind langsamer. Geparden leben in freier Wildbahn nur noch in Afrika südlich der Sahara. FOTO: DPA

„Bringt unsere Mädchen zurück. Nigeria tu etwas.“ Die Menschen im Land Nigeria sind sauer und verzweifelt. Denn in dem afrikanischen Land wurden 276 Schülerinnen entführt. Die Terrororganisation Boko Haram hat sich zu der Tat bekannt. Niemand weiß, wo die Mädchen sind. Die Terrorgruppe Boko Haram möchte im Norden Nigerias einen islamischen Staat errichten. In diesem Jahr sind bereits 1500 Menschen durch Boko Haram getötet worden.FOTO: DPA

Sieht recht harmonisch aus, das Treffen des Bundespräsidenten Joachim Gauck (links) mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan. Doch das Bild täuscht. Die beiden Politiker hatten bei Gaucks Besuch in der Türkei Streit. Gauck sagte nämlich, dass er sich Sorgen macht um die Demokratie in der Türkei. Als er das vor vielen Menschen wiederholte, war Erdogan sauer. Er findet, der Bundespräsident sollte sich da nicht einmischen. FOTO: DPA

Ungewöhnliches Konzert: Ein Roboter aus Schrott spielt Bass-Gitarre beim Roboterfestival im Phaeno in Wolfsburg. Er heißt „afreakin bassplayer“ und gebaut hat ihn Kolja Kugler. Beim Festival vom 16. bis 18. Mai spielt die musikalische Maschine mit einer Roboterband. Das Festival zeigt jede Menge Roboter: Einer bedient Gäste, er ist ein Service-Roboter, ein anderer putzt Zähne! FOTO: KOLJA KUGLER

Mit diesen gefalteten Papierbooten gedenken die Menschen in Seoul der Opfer eines schlimmen Unglücks. Am 16. April war eine Fähre im Meer vor einer südkoreanischen Insel gesunken. Nur 179 der 475 Passagiere überlebten. Unter den Opfern waren viele Schüler, die gerade eine Klassenfahrt machten. Die Menschen in Südkorea sind sehr traurig. FOTO: DPA


14 WUSSTEST DU, DASS ... ... Didgeridoos einfach so in der Natur im Land Australien herumliegen? Denn das Didgeridoo ist nichts anderes als ein langer Stamm, den kleine Insekten ausgehöhlt haben. Die kleinen Insekten sind Termiten. Die australischen Ureinwohner, die Aborigines, machen mit diesen hohlen Stämmen Musik. Sie verzieren sie mit Mustern und spielen sie bei heiligen Festen. „Das Didgeridoo dient ihnen als rhythmisches Begleit-Instrument für Gesänge und Tänze“, erklärt Marc Miethe.

Marc Miethe zeigt anderen, wie man Didgeridoo spielt.

... man ein Didgeridoo selbst herstellen kann? Einfach ist, sich ein Rohr aus Plastik oder Bambus aus dem Baumarkt zu besorgen. Ein Didgeridoo aus Bambus klingt etwas besser als eines aus Plastik. Bei einem Bambus-Rohr musst du allerdings noch die Zwischenwände durchstoßen. Am besten mit einem Besenstil. Ansonsten gelangt die Luft nicht bis zum anderen Ende des Rohres. Damit das Didgeridoo-Spielen nicht an den Lippen wehtut, gibt es noch eine Hilfe: ein Mundstück. Das kann entweder ein passender Gummi-Ring sein. Oder du formst es dir selbst aus Bienen-Wachs. Knete dazu eine Schlange aus Wachs zurecht und forme einen Ring. Den klebst du auf das eine Ende des Rohrs. Die Öffnung in der Mitte sollte nicht viel größer sein als eine 2-Euro-Münze. Zum Schluss fehlen noch Verzierungen am Didgeridoo. Male dazu zum Beispiel Punkte, Kreise und Streifen auf das Rohr. Oder schmücke es mit buntem Klebeband.

Neues entdecken

Brrrrrrrrrröööööööö

Jakob ist zehn und lernt, ein Didgeridoo wie ein Großer zu spielen Berlin. Ein tiefes Brummen hallt aus

dem Keller. Der Ton ist sanft und gleichmäßig. Hört man genau hin, steckt noch ein rhythmisches Klopfen darin und ein bisschen Melodie. Plötzlich bricht der Ton ab und zwei Leute kichern. Es sind Jakob und Marc. Sie sitzen sich auf Stühlen gegenüber und spielen auf einem ungewöhnlichen Musikinstrument: einem Didgeridoo (gesprochen: Didscheriduu). Das ist ein langes Rohr etwa aus Holz, Plastik oder Glas. Pustet man hinein, kommt dieses satte, tiefe Brummen heraus. Schon lange ein Profi Das Didgeridoo von Jakob ist ziemlich groß. Jakob ist zehn Jahre alt und lernt bei Marc, wie man richtig spielt. Marc Miethe ist schon lange Profi auf dem Didgeridoo. Marc und Jakob pusten und singen in ihre Didgeridoos hinein. Marc gibt einen Rhythmus vor. Jakob macht ihn nach. „Duu-duu-dü-ke-duu-duu“ hallt es neben dem brummenden Grundton aus dem Holzrohr hinaus. „Tack! Tack!“, ruft Marc. „Fast so wie ein gackerndes Huhn.“ Wenn Marc die Übung ohne Didgeridoo erklärt, klingt das ziemlich lustig. Wenn Jakob die Übung mit dem Didgeridoo macht, klingt das super. Irgendwie cool Seit zwei Jahren spielt Jakob Didgeridoo. „Ich habe das auf einem

Ein australischer Ureinwohner spielt auf einem Didgeridoo.

Markt entdeckt und fand es irgendwie cool“, sagt er. „Zu Hause habe ich dann auf dem Metall-Rohr von einem alten Staubsauger geübt.“ Da war Jakobs Eltern klar: Ihr Sohn braucht Unterricht mit richtigen Didgeridoos. „Jakob hat viel Talent“, sagt Lehrer Marc

FOTOS: DPA

Miethe. „Er hat die richtige Atmung sofort beherrscht. Und er kann die Rhythmen sofort nachmachen, die ich ihm vorgebe.“ Natürlich braucht es viel Training, um so ein Instrument richtig spielen zu können. Vielleicht ist Jakob bald so gut wie Marc. Dann kann er mit seiner eigenen Band Konzerte geben.

EXPERTEN-TIPPS FÜR TOLLE TÖNE Der einzigartige Klang des Didgeridoos ist vor allem ein eeeeeeeendlos langer, tiefer Brumm-Ton. Man fragt sich, ob dem Didgeridoo-Spieler dabei nicht irgendwann die Luft ausgeht. Lehrer Marc Miethe erklärt den Trick: „Der Ton wird nicht nur dann erzeugt, wenn man ausatmet. Man kann auch Luft in das Holz-Rohr strömen lassen, indem man mit der Zunge und den Wangen Luft herauspresst.“ Beim Einatmen drücken die Spieler gleichzeitig die restliche Luft aus dem Mund ins Didgeridoo hinein. Und dann geht es mit dem Ausatmen von vorn los. Diese Technik nennt sich Zirkulations-Atmung. Damit nicht nur ein einzelner Ton ertönt, gibt es Tricks: „Beim Spielen singe ich mit flatternden Lippen in das Didgeridoo hinein.“ Neben dem Grundton erzeugt er so schöne Zwischentöne sowie rhythmische Worte und Luft-Stöße mit der Zunge.


Freizeit erleben

15

Als erste Besucher überhaupt konnten die Schüler der Klasse 4b der Regenbogenschule aus Moers im Movie Park Germany die Baustelle der neuen Attraktion besichtigen.

„Cool, aufregend und sehr interessant“ Plakataktion-Gewinner erkunden im Movie Park Bauarbeiten der Dinosaurierwelt

Von Kerstin Wördehoff Bottrop. Seid ihr schon einmal im Movie Park Germany gewesen? Da gibt es eine Straße mit vielen Geschäften, die vom Haupteingang zum Platz führt, auf dem die Stuntshow gezeigt wird. Auf der linken Seite, in der Ecke hinter einem Schnellrestaurant, gibt es eine kleine Tür. Diese führt hinter die Kulissen des Movie Parks und ist eigentlich für Besucher tabu.

Für die Schüler der Klasse 4b der Regenbogenschule aus Moers wurde jetzt eine Ausnahme gemacht. Sie durften staunend durch die Tür gehen und sich in einer großen Halle, die dahinter versteckt ist, eine Baustelle an-

Wouter Dekkers zeigt den Kindern auf einem Bild, wie der Raum, in dem sie stehen, aussehen wird, wenn alles fertig ist.

schauen. Die ist eine ganz besondere, denn in der Halle entsteht gerade die neue Attraktion „The Lost Temple“ (deutsch: Der verlorene Tempel) des Film- und Freizeitparks – eine Dinosaurierwelt mit Archäologe und unterirdischen Ausgrabungen. Für einen Tag sehr wichtige Gäste „Ihr seid heute unsere very important Gäste“, begrüßte der Geschäftsführer des Movie Parks, Wouter Dekkers, die Schüler. „Very important“ (gesprochen: wäri importent) ist englisch und bedeutet „besonders wichtig“. Und dieses „Very important“ haben sich die Viertklässler auch verdient: Sie haben bei unserer Plakataktion die beste Dinosaurierwelt gemalt und die Attraktions-Besichtigung gewonnen. „Ich habe den Aufruf gesehen und sofort meiner Klasse Bescheid gesagt“, erzählte Mascha. „Aber so richtig hat keiner von uns daran geglaubt, dass es wirklich klappt.“ Die Bauarbeiter hatten sogar extra für die Schüler eine Pause eingelegt. Dabei laufen die Arbeiten derzeit auf Hochtouren. Aber so konnten sie sich in aller Ruhe ansehen, was die Besucher alles in der großen Dinosaurierwelt erwartet, wenn sie im Sommer eröffnet wird. Sehr gut kam bei den Kindern ein Saurier-Skelett an. „Die Kno-

Der Geschäftsführer vom Movie Park Germany, Wouter Dekkers, nahm sich viel Zeit, um den Schülern alles auf der Baustelle zu zeigen. FOTOS (3): VOLKER HARTMANN

chen sind nicht echt, oder?“, fragten sie. Nein, die sind nachgebaut. Einiges ist noch nicht fertig. Deshalb hatte Wouter Dekkers Zeichnungen mitgebracht. Auf diesen konnten die Schüler die einzelnen Räume sehen – so, wie sie sein werden, wenn die Bauarbeiten fertig sind. Eine Geschichte erzählen Er erklärte den Schülern, dass es für das Movie Park-Team sehr wichtig ist, bei allen Attraktionen eine Geschichte zu erzählen. Mit besonderen Tricks soll den Besuchern außerdem das Gefühl vermittelt werden, in einer anderen Welt zu sein. Deshalb wird es eine riesige 360-

Grad-Leinwand geben, auf der ein 3DFilm gezeigt wird, in dem die Dinosaurier wieder lebendig werden. Wouter Dekkers älteste Tochter ist zehn Jahre alt und durfte sich Zuhause schon den Film ansehen, verriet er den Schülern. Sie habe ihn toll gefunden. Für ihre kleine Schwester sei er ein bisschen zu gruselig gewesen. Die sei aber auch erst fünf Jahre alt. „Gruselig ist gut“, war die einhellige Meinung. Die Regenbogenschüler erfuhren bei der Besichtigung alle Geheimnisse der neuen Attraktion. Diese wollen die Viertklässler aber, damit es spannend bleibt, nicht verraten. So viel lässt sich laut Mascha und Emirkan aber sagen: „Es wird cool, aufregend und sehr interessant.“


16

Freizeit erleben

Emilys großer Tag auf der Musical-Bühne 11-Jährige überzeugte unsere Jury – Auftritt bei Yakari live

Von Andreas Graw Essen. Nervös tritt Emily von einem Bein aufs andere. Sie steht irgendwo hinter der Bühne im Essener Kolosseum Theater. Noch ein paar Minuten, dann wird sie auf der Bühne stehen. Vor 1300 Zuschauern. Das ist eine Hausnummer für eine 11-Jährige. Emily hat nämlich eine Statistenrolle im Musical Yakari live gewonnen. In der April-Ausgabe hatten wir euch aufgefordert, uns Bewerbungen zu schicken, und Emily hat unsere Jury überzeugt.

Jeder ist wichtig im Musical Die Minuten vor dem Auftritt ziehen sich wie Kaugummi. Doch Emilys Kollegen kommen nach und nach vorbei, sprechen ihr Mut zu. „Es fühlt sich so an, als würde ich richtig dazugehören“, sagt Emily. Dass sie dazugehört, zeigt sich spätestens, als Maskenbildnerin Anke den Sitz von Emilys Indianer-Perücke prüft. Klar wird: Im Musical ist jeder wichtig, auch Emily. „Du hast das in den Proben richtig super gemacht“, sagt Mirja du Mont. Sie muss es wissen, ist sie doch selbst Schauspielerin in der Rolle von „Schimmernde Zöpfe“. Tip, tap machen Emilys Füße noch im-

Erster Auftritt: Emily führt den alten Indianer „Stiller Fels“ über die Bühne. Vorne tanzt Yakari (links) neben Indianermädchen „Schimmernde Zöpfe“. FOTO: ANDREAS GRAW

mer. Jetzt ist es aber soweit, und die Nervosität ist verflogen. Gekonnt führt Emily den alten Indianer „Stiller Fels“ auf die Bühne und tanzt ein wenig mit ihm. „Du kannst ruhig alles mitmachen, was ich tue“, hatte Schauspieler Dennis noch gesagt. Und Emily tut es. Bewegt die Arme, als

ob sie schon ihre zehnte Show spielt. Noch beeindruckender ist das Schlusslied. Mit der ganzen Truppe steht Emily auf der Bühne und tanzt synchron zu den Profis. Applaus! Am Ende steht Emily direkt neben Yakari und verbeugt sich vor dem Publikum.

und am nächsten Tag wartet wieder eine Doppel-Vorstellung, diesmal in Frankfurt. Emily dagegen schickt noch am gleichen Tag Filme von sich auf der Bühne an ihre Freunde. „Abends im Bett musste ich noch einmal über alles nachdenken, was ich erlebt habe“, sagt Emily.

Umziehen in Rekord-Zeit Am meisten fasziniert hat die 11-Jährige dieses Detail hinter der Bühne: In nur zwei Minuten, schätzt Emily, haben die Schauspieler die Klamotten gewechselt, um in eine neue Rolle zu schlüpfen. „Ich wusste gar nicht“, sagt sie erstaunt, „dass man sich so schnell umziehen kann“. Zum ersten Mal auf der großen Bühne? Man merkt es Emily (ganz links) nicht an. FOTO: ANDREAS GRAW

Für die 30 Mitglieder der Yakari-Truppe ist so ein Auftritt Routine. Sie spielen an dem Tag noch eine zweite Show

Bei Maskenbildnerin Anke bekommt Emily den Indianer-Look. FOTO: J.BEHRENDT

Was läuft im Fernsehen? K Die beste Klasse Deutschlands, montags bis freitags, 19.25 Uhr, Kika Wer wird die beste Klasse Deutschlands? Das will Moderator Malte Arkona beim Schülerquiz herausfinden. 32 Klassen der Stufen sechs und sieben treten an. Der Sieger gewinnt eine Reise nach Amsterdam. Vorher müssen die Schüler ihr Wissen bei kniffligen Quizfragen und interessanten Experimenten beweisen.

K Arte Journal Junior, sonntags, 8.35 Uhr, arte Einmal in der Woche macht arte, der deutsch-französische Sender, eine Nachrichtensendung für Acht- bis Zwölfjährige. Das Besondere: Die Nachrichten sind auf Deutsch und auf Französisch. Und es geht vor allem um Europa. So stellt in jeder Ausgabe ein Kind aus einem fremden Land den deutschen und französischen Zuschauern sein Leben vor.

K Kika live: Jess und Ben in Rio, 14. und 15. Mai, 20 Uhr, Kika Einen Monat vor dem Anpfiff der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien entdecken die Moderatoren Jess und Ben die Gastgeberstadt des Finales – Rio de Janeiro. Sie zeigen, wie der neunjährige Renan mit der Jugendmannschaft eines brasilianischen Erstligisten trainiert, versuchen sich selbst im Samba-Tanzen und stürzen sich ins Paragliding.

K Der Hund des Präsidenten, Samstag, 17. Mai, 20.15 Uhr, Disney Channel Als der amerikanische Präsident in Kalifornien eine Rede hält, wird auf ihn geschossen. Sein Hund Teddy läuft vor Schreck davon. Waisenjunge Danny findet den Hund und will ihn zurück zum Präsidenten bringen. Doch dafür müssen die beiden einmal quer durch die USA trampen. Ein spannender und rührender Spielfilm.


Freizeit erleben

17 Clash of Clans: Jeder Kampf ist anders Essen. Das bekannte Smart-

phone-Strategiespiel Clash of Clans steht regelmäßig auf den Spitzenplätzen der Download-Charts. In dem Spiel geht es darum, sich sein eigenes Dorf mit Clan aufzubauen und weiterzuentwickeln. Spielfiguren wie Schwert- und Bogenkämpfer, Magier und Drachen müssen trainiert werden, um im Kampf gegen die Gegner zu bestehen. Mit Juwelen und Gold lassen sich Häuser und Waffen kaufen. Durch gewonnene Kämpfe gewinnt man an Gebieten, Rohstoffen und Trophäen. Niederlagen schwächen dich und deine Truppe.

Die Tester: Paulina (links) wird vom T. Rex gebissen. Johanna findet es „cool“.

FOTO: ANDREAS GRAW

Wenn ein Buch zum Leben erwacht, ist eine App im Spiel Neue Reihe setzt auf Tablet und Smartphone

Von Andreas Graw Essen. Die Aufregung ist groß im Kinderzimmer. Immerhin sollen gleich Urzeitwesen über Hochbett, Schreibtisch und Stühle marschieren. Die Geschwister Paulina und Johanna sitzen gespannt auf ihrem Hochbett. Dort liegt das Buch iT.Rex, Paulina hält einen Tablet-Computer in der Hand. Die 9-Jährige hat ein wenig Mühe, mit der Kamera einen bestimmten gelben Kasten einzufangen.

Staunende Kinder iTrex klingt nicht zufällig nach iPhone und iPad. Zum Buch gehört nämlich eine App. Und das ist das besondere an dieser Buchreihe aus dem KosmosVerlag: Augmented reality. Diese Technik macht es möglich, dass die Saurier aus dem Buch zum Leben erwachen. Zumindest sieht es so aus, wenn man auf den Tablet- oder Smartphone-Bildschirm schaut (besser ist ein Tablet). Paulina hat es geschafft, die App reagiert, auf dem Tablett ist jetzt eine Holzkiste zu sehen, im Hintergrund das Zimmer der beiden Geschwister. „Paulina, drück auf die Kiste“, fordert die jüngere Schwester Johanna. Paulina drückt, der Tyrannosaurus Rex steigt aus der Kiste. „Wie cool“, entfährt es Paulina. „Lass ihn die Treppe runterlau-

fen“, sagt Johanna. Mit einem Joysticksymbol steuert Paulina den Dino. Gleichzeitig muss sie auch das Tablet bewegen, damit er im Bild zu sehen bleibt. Gar nicht so leicht. Großer Vorteil: die Foto-Funktion. Aus der App heraus lassen sich Bilder von den Urzeit-Tieren in unserer Welt machen. Doch die Geschwister wollen mehr. Vier gelbe Kästen zum Scannen gibt es. Das Brachiosaurus-Baby

WORTSCHATZ Augmented reality (gesprochen: Ogmented Riäliti) Augmented reality ist englisch und bedeutet übersetzt erweiterte Realität. Das echte Leben wird um eine Ebene erweitert und zwar durch einen Computer. In dem Buch iTrex marschieren Dinos durchs Zimmer. Doch es kann auch einfacher sein: Wer im Fernsehen schon ein Fußballspiel gesehen hat, kennt auch erweiterte Realität durch Computertechnik. Dann nämlich, wenn bei Freistößen ein Kreis eingeblendet wird. Der zeigt dem TV-Zuschauer den richtigen Abstand der Spieler zum Ball an und ist nichts anderes als Augmented reality.

schlüpft aus einem Ei, die Velociraptoren laufen im Rudel über den Kleiderschrank. Beeindruckend. Doch dann folgt die große Enttäuschung, als es auf den Höhepunkt zu geht, den Flugsaurier. Die App reagiert nicht. Neuer Versuch. Nichts passiert. Warum? Es kostet 2,41 Euro, den Flugsaurier freizuschalten. „Gemein ist das“, sagt Paulina. Unübersichtliches Buch Das Buch an sich ist sehr bunt aufgemacht, die Texte sind kurz gehalten. Allerdings ist das Buch recht unübersichtlich und nicht besonders verständlich aufgebaut. Ein Beispiel: Im ersten Kapitel ist von Trias die Rede. Dass es sich um ein Erdzeitalter handelt, wird erst zwei Seiten später erwähnt. Fazit: Eine gute Idee, die Technik hakt allerdings. Die Dinos lassen sich schwer bewegen. Unverschämt ist, dass Zusatzkosten entstehen, über die man im Vorfeld nicht informiert wird. Bewertung: ((;;; iT.Rex, Kosmos-Verlag, 14,99 Euro

Achtung: Hoher Zeitaufwand Ein interessantes und abwechslungsreiches OnlineSpiel. Man kann sowohl gegen den Computer, als auch seine Freunde spielen. Eine Statistik zeigt deinen aktuellen Stand an und misst dich mit anderen Spielern. Doch Vorsicht! Clash of Clans wird im Laufe des Spiels zu einer sehr zeitaufwendigen Beschäftigung. Wer nicht im Spiel ist, wird oft unerwartet angegriffen und verliert möglicherweise wertvolle Rohstoffe. Fazit: Clash of Clans bietet eine Menge Spaß. Doch das Spiel nimmt kein Ende – es gibt fast immer einen, der besser ist als du. Bewertung: (((;;

Eine junge Frau führt durchs Spiel. TEXT/EOTO: TIM ROBELS

SPALTEN-WITZ Wo ist der Witz? Kennst du einen guten? Dann schicke ihn uns mit deinem Namen und Alter an: redaktion@zeuskids.de


18

Rätsel entschlüsseln

Kreuz und quer

Füllt die leeren Felder mit den passenden Worten aus, die ihr unten bereits vorgegeben findet. Dann könnt ihr anhand der Zahlen die Buchstaben für das Lösungswort eintragen. Die Auflösung des Rätsels steht auf Seite 23.

Waagerecht AAS ALBUM AS ASTRONOM AU AUGE BN BUERSTE EGEL ES

FAN FARN FASS FE GLUT HAHN HANNOVERANER KRAGEN LAMPE

NASE NEU PUMPE REITEN SIEB TABU TASCHE TATORT TRABE ZU

Senkrecht AG AMT ASTERN ATA AUS BRANDENBURGER EG ELEFANT ER

ERNTE ETAGE EVA FUSS GNOM HAUS LIPIZZANER MIMIK NEST NOTE

RAR SEIL SENF SOS UHU USA ZAUN Dieses Rätsel stammt aus dem Buch Kreuzworträtsel ab 8 Jahren (Gelb) vom TESLOFF VERLAG. ISBN: 978-3-7886-3170-3 Rätsel: Inga Gürtzig Coverillustrationen: Marion Meister


Rätsel entschlüsseln

19

Wie gut kennst du Europa? 28 Staaten bilden zusammen die Europäische Union. Weißt du, welches Land wo liegt? Auf der Karte rechts sind die bunten Länder die Mitgliedsstaaten der EU. 21 von ihnen haben eine Zahl. Wie heißen sie? Trage die Lösung Land für Land in die Kästchen ein und bilde das Lösungswort aus den Buchstaben in den grünen Kästchen. Mit etwas Glück gewinnst du ein Gesellschaftsspiel. Kleine Hilfe? Gesucht werden diese Länder: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Spanien, Tschechien, Ungarn

20 12

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Estland

21

18

Litauen

7

3

Luxemburg

16

1

5

9 10

17

11

Österreich

14

13

Wenn du das Lösungswort gefunden hast, dann schicke es uns zu. Entweder sendest du die Lösung mit deiner Adresse an diese E-Mail-Adresse: redaktion@zeuskids.de. Oder du schickst uns eine Postkarte mit der Lösung und deiner Adresse zu: Zeus, Schederhofstraße 55 in 45145 Essen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir fünfmal das Gesellschaftsspiel Europareise von der Firma Ravensburger. Mit diesem Spiel erfährst du noch mehr über Europa. Jeder Spieler muss seine eigene Reisegruppe kreuz und quer durch Europas Städte lotsen. Unterwegs kannst du 155 Städte erkunden! Was man dazu braucht? Die richtigen Fahrkarten und einen guten Plan.

Slowenien

15

4

6 2

8 19

Malta

Zypern

Ein Achtu sen n de g: 31. schlu Ma ss i


20

Sport treiben

Weltmeisterlich mit Kugeln und Löchern Sheffield. Das Finale dauerte

zwei Tage. Dann stand der neue Weltmeister im Snooker fest. Er heißt Mark Selby, ist 30 Jahre alt und kommt aus Großbritannien. Snooker (gesprochen: snuka) ist eine Art Billard. Auch beim Snooker geht es darum, Kugeln in Löcher zu stoßen. Dafür benutzen die Sportler einen langen Stab mit einem komplizierten Namen: den Queue (gesprochen: Kö). Es gibt auch einige Unterschiede: Der Tisch beim Snooker ist etwas größer als bei anderen Billard-Arten. Die farbigen Kugeln sind kleiner und haben keine Nummern. Zudem muss man die Kugeln in einer bestimmten Reihenfolge in die Löcher stoßen. Ein Spiel auf mehrere Tage verteilt Manchmal kann man sich Snooker auch im Fernsehen anschauen. Da die Spiele oft mehrere Stunden dauern, werden sie manchmal auf mehrere Tage aufgeteilt. So war es auch beim Finale der Weltmeisterschaft. Der Sieger Mark Selby sagte, für ihn sei ein Traum wahr geworden. Es ist nämlich sein erster Titel als Snooker-Weltmeister.

Goldschwimmer pflügt wieder durchs Wasser

Wenn Michael Phelps ins Wasser sprang, hatten alle große Erwartungen an ihn. Oft genug erfüllte er sie – oder übertraf sie sogar. Damit wurde er zu einem großen Schwimmstar, der bei internationalen Wettbewerben Medaille um Medaille holte. Vor fast zwei Jahren beendete Michael Phelps seine Karrie-

Der Tempomacher

Tobias zeigt Profiläufern, wie schnell sie laufen sollen Berlin. Stell dir vor, du sollst im Sport-

Unterricht zwei Runden um den Platz laufen. Doch der Lehrer gibt vor, in welcher Zeit du diese Strecke rennen sollst: in genau vier Minuten. Also schaust du beim Laufen immer wieder auf deine Uhr, um die Zeit im Blick zu haben. Auch wenn das vom Laufen ablenkt. Mark Selby in Aktion bei der WM im Snooker. FOTO: DPA

SPALTEN-WITZE Zwei Tauben sitzen auf dem Dach eines Hauses und beobachten, wie ein Düsenflieger mit langem Kondensstreifen über den Himmel zischt. Sagt die eine Taube: „Der hat’s aber eilig!“ Da sagt die andere Taube: „Was würdest du denn machen, wenn dir der Hintern qualmt?“ Eva Horwat (14)

re. Doch nun heißt es: Der 28 Jahre alte Mann aus den USA kehrt zurück! Davon sind viele Leute begeistert. Eine frühere Schwimmerin sagte: „Das ist großartig für unseren Sport.“ Und ein ehemaliger Schwimmer meint: „Er ist der erfahrenste Schwimmer der Welt, er kommt zurück, um zu gewinnen.“ FOTO: DPA

Doch wie wäre es, wenn neben dir ein Mitschüler läuft, der für dich auf die Uhr guckt? Und damit das Tempo für dich

HASEN LAUFEN VORNEWEG Die Tempomacher bei Lauf-Wettbewerben haben verschiedene Namen. Häufig wird der englische Ausdruck verwendet: Pacemaker (gesprochen: päismäiker). Pace heißt übersetzt Tempo, Schritt oder Geschwindigkeit. Auch von Bremsläufern und Zugläufern ist manchmal die Rede. Oft sprechen Experten scherzhaft sogar von Hasen. Warum? „Hasen laufen immer vorneweg und werden von den anderen gejagt“, erklärt Tobias. Auch er ist ein Tempomacher.

vorgibt. In der Leichtathletik gibt es solche Helfer tatsächlich. Sie heißen Tempomacher. Einer von ihnen ist Tobias. Er ist 24 Jahre alt und war schon für richtig gute Läufer im Einsatz. Zum Beispiel beim Marathon. Bei diesem Lauf legen die Sportler eine besonders lange Strecke zurück, knapp über 42 Kilometer. Das sind mehr als 100 Runden um einen Sportplatz. Viele Läufer wissen vorher, in welcher Zeit sie diese Strecke schaffen wollen. Manche brauchen vier Stunden. Profis kommen nach zwei Stunden und 30 Minuten ins Ziel – oder schneller.

Anstrengend: Tobias (rechts) macht Tempo. FOTO: DPA

Tempomacher wie Tobias helfen ihnen dabei, die richtige Geschwindigkeit zu laufen. „Ich habe ein besonders gutes Gefühl für Tempo, das andere nicht haben“, erklärt Tobias. „Aber ich habe auch eine spezielle Uhr dabei, die mir das Tempo anzeigt.“

unbedingt bis zum Ende mitlaufen. Häufig beenden sie das Rennen sogar etwas früher. Schließlich ist es ziemlich anstrengend, das hohe Tempo der Profis zu halten.

Er läuft nicht ins Ziel So kann Tobias gleichmäßig schnell laufen. Und der Profi an seiner Seite kommt in der gewünschten Zeit an. Die Tempomacher müssen dafür gar nicht

Aber ist es nicht blöd, nur als Helfer dabei zu sein und frühzeitig aufzuhören? „Für mich ist es immer eine große Motivation, der Helfer zu sein“, sagt er. „Das hilft mir dabei, mich beim Lauf zu quälen und weiterzukommen.“


Sport treiben

21

Weltmeister auf dem Eis gesucht

Banane essen gegen Rassismus Villareal.

Fußball-Profi Dani Alves (Foto) vom spanischen Verein FC Barcelona hat ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Was ist passiert? Ein Zuschauer warf dem Spanier eine Banane hin, als der gerade eine Ecke ausführen wollte.

Deutsches Eishockey-Team hat bei der WM 2,5 Tonnen Gepäck dabei

Minsk. Für Eishockey-Fans ist gerade

die beste Zeit des Jahres. Im Land Weißrussland findet nämlich seit Freitag die Weltmeisterschaft statt. Insgesamt kämpfen 16 Mannschaften um den heiß begehrten Titel auf dem Eis. Auch das Team des Deutschen EishockeyBundes ist mit dabei. Damit es diesem in Weißrussland an nichts mangelt, hat es unglaubliche 2,5 Tonnen Gepäck mit zur WM genommen. Zum Vergleich: Dadurch wiegt das Gepäck so viel wie ein kleiner Elefant. Um die 200 Schläger 2,5 Tonnen? Wie bekommt man die denn zusammen? Der Team-Manager Klaus Merk listet auf, was alles dazugehört. Für die Kabine, in der die Mannschaft bei Spielen sitzt, gibt es erst einmal einen Kaffee-Automaten. Zusätzlich hat das Team jede Menge Studentenfutter, Ventilatoren, eine Musikanlage und eine Flagge in der Kabine mit dabei. Dort gibt es an jedem Spielerplatz auch einen kleinen Teppich mit dem Logo des Deutschen Eishockey-Bundes. Bei den Schlägern kann jeder Spieler aus sechs bis acht Stück wählen. Das sind um die 200 Schläger, die die Deut-

schen für die WM eingepackt haben. Dazu gibt es für jeden Spieler auch Helme, Handschuhe und die Schutzkleidung, die mitgenommen werden mussten.

Leider kommt so etwas immer wieder vor. Die Werfer wollen damit sagen, dass der Spieler wie ein Affe aussieht. Oft werden Bananen auf Fußballer mit schwarzer Haut geworfen.

Die Profis brauchen pro Mann zwei bis drei Paar Schlittschuhe. Für die Kufen wird eine Schleifmaschine gebraucht, die aus Deutschland mitgebracht wurde. Massage und Fitness Damit die Spieler bei der WM immer fit sind, haben sie auch vier Massagebänke mit im Gepäck. Die medizinische Abteilung hat zudem fünf Kisten vollgepackt. Und für das Training und zur Erholung stehen Matten, Fitnessbänder und Massagerollen bereit.

FOTO: GETTY

BVB ist Europas Zuschauer-Magnet Keine Fußballmannschaft auf dem Kontinent lockte mehr Fans ins Stadion

Rekord: Ein einziges Foul in 90 Minuten Gelsenkirchen. Beim

Dortmund. Deutscher Fußballmeister ist Borussia Dortmund in diesem Jahr zwar nicht geworden. Dafür hat der Verein nun aber eine andere Meisterschaft für sich entscheiden können: Der BVB ist der Fanmeister Europas. Das bedeutet, dass kein Verein in Europa bei Spielen mehr Fans ins Stadion locken kann als die Schwarz-Gelben.

1,3 Millionen Fans wollten die Heimspiele in der Bundesliga sehen In der nun beendeten Bundesligasaison 2013/2014 hat es zu den 17 Heimspielen der Dortmunder unheimlich viele Menschen in das BVB-Stadion, den Signal-Iduna-Park, gezogen. Dortmunds Stadionsprecher Nobert Dickel hat gesagt, dass es 1,3 Millionen Menschen gewesen sind. Selbst so große Vereine wie der FC Barcelona oder Manchester United können da nicht mithalten.

Berühmte Nachahmer Viele andere dunkelhäutige Profis ignorieren Bananen. Alves nicht, er machte etwas ganz Neues: Statt die Ecke zu treten, hob Alves die Banane auf, pellte sie und biss ein Stück ab. So, als ob er sagen würde: „Danke für die Banane.“ Natürlich wollte ihm der Bananenwerfer eigentlich kein Geschenk machen. Der Bananen-Werfer wurde von der Polizei mit Hilfe von Fans ermittelt. Er darf sein ganzes Leben lang nicht mehr ins Fußballstadion von Villareal. FOTO: DPA

Zu den Spielen des BVB kommen in ganz Europa die meisten Fans.

Im Schnitt waren pro Spiel 80 300 Zuschauer im Stadion, also waren die Spiele fast immer ausverkauft. Die Fans des BVB sind so verrückt nach ihrer Mannschaft, dass sogar Zehntausende ein Ticket für das DFB-Pokalfinale in Berlin haben wollten. In diesem

FOTO: KNUT VAHLENSIECK

spielt Borussia Dortmund am 17. Mai in Berlin gegen den Deutschen Meister Bayern München. So viele Menschen konnten natürlich für das Finale kein Ticket bekommen, denn Borussia Dortmund hatte nur 21 000 Karten zur Verfügung gestellt bekommen.

1:0-Auswärtssieg auf Schalke gelang Borussia Mönchengladbach etwas, das noch keine Mannschaft zuvor geschafft hat. Die Gladbacher machten nur ein einziges Foulspiel während des gesamten Fußballspiels. Seit 20 Jahren werden solche Daten erfasst, und ein einziges Foul in einem Spiel, das hat bis jetzt noch niemand geschafft. Übrigens: Das Foul beging Roel Brouwers (Foto) in der 90. Minute, also ganz kurz vor Schluss. Er zupfte Schalke-Star Klaas-Jan Huntelaar am Trikot. FOTO: DPA


22

Reporterseite

MEIN TIPP FÜR EUCH! Helen Homfeldt (9) empfiehlt das Buch „Balduins wundersame Bücherwelt“ von Christiane Jopp: „Darin geht es um ein Buch, das Julius zu seinem 10. Geburtstag von seiner Oma bekommen hat. Sie hat es im Buchladen von Balduin Klecks gekauft. Julius wundert sich, denn er spielt am liebsten Computerspiele. Aber dieses Buch ist magisch, Julius wird ins Buch hineingetragen. Er findet zusammen mit Elias einen Schlüssel in einem Haus, in dem Kobolde wohnen. Es beginnt eine wunderbare Reise ins Land der Kobolde.“ Marc Cieslak (12) empfiehlt einen Ausflug zum Möhnesee: „Dort kann man eine Schiffsrundfahrt mit dem Schiff ,MS Möhne’ machen. Bei dieser Entdeckungsreise gibt es viel zu sehen, zum Beispiel kristallklares Wasser, schöne Natur und ein Stück Geschichte rund um das Naturdenkmal ,Staumauer’. Danach kann man sich noch die Altstadt von Soest ansehen. Die Stadt liegt ganz in der Nähe.“ Tom Trümper (10) empfiehlt das Buch „Gregs Tagebuch 5“ von Jeff Kinney: „Greg ist ein lustiger Junge, der einige Probleme hat. Er hat zwei Brüder. Rodrick ärgert ihn immer, und Manni macht viel Quatsch. Greg gibt aber nicht auf. In diesem Band findet Greg es gar nicht lustig, erwachsen zu werden. Das Buch ist sehr lustig. Einmal backen Manni, Greg und sein Vater einen Kuchen, aber Manni rührt den Teig nicht mit dem Schneebesen, sondern mit der Hand.“

Schreibt euren eigenen Zeitungsartikel

Im Internet auf der Seite www.zeuskids.de gibt es die ZeusKids-Schreibmaske. Damit könnt ihr eure Text an die Redaktion schicken. Eure Artikel werden im Netz veröffentlicht. Einige Texte werden auf dieser Seite zu lesen sein.

Experte unterm Korb

ZeusKids-Reporter löchern einen Basketball-Trainer mit Fragen Gelsenkirchen. Basketballer dürfen in

der Abwehr möglichst keine Körbe kassieren und müssen viele Körbe werfen. Ob dabei eher Talent oder Trainingsfleiß erforderlich sind, fragten wir den Trainer der U10-Jugend bei Schalke 04 Basketball in Gelsenkirchen, Safet Hasanovic (53). Wie erkennen Sie, ob jemand Talent hat? Safet Hasanovic: Ich kann bei Kindern nur erkennen, ob sie Potenzial haben, Sportler zu werden. Erst nach einer guten Grundausbildung kann ich als Trainer sehen, wie weit jemand basketballerisch talentiert ist. Warum sind Sie Trainer geworden? Mir wurde bei meinem ehemaligen Verein in Recklinghausen angeboten, die Trainerlizenz zu machen, und ich wollte meine Erfahrung weitergeben. Macht es Spaß, die U10 trainieren? Es macht mir sehr viel Spaß mit der U10. Am meisten gefällt es mir, die Entwicklungen der Kinder zu sehen, auch wenn es nur zwei Jahre sind, bis sie in die U12 wechseln. Mit den meisten Kindern habe ich weiterhin Kontakt.

U10-Trainer Safet Hasanovic FOTO: WAZ FOTOPOOL

Treffer! Ob ein Kind das Zeug zum Star hat, zeigt sich erst nach der U10.

Was war Ihr größter Erfolg? Mein größter Erfolg war, dass ich noch mit 42 Jahren mit dem FC Schalke in der dritthöchsten deutschen Basketballliga gespielt habe und dass ich jetzt in einer Ü50-Mannschaft um die deutsche Meisterschaft spiele. Woher kommen Sie ursprünglich? Ich bin Deutscher, allerdings komme ich ursprünglich aus dem ehemaligen Jugoslawien.

Seepferdchen-Insel Tim ist gerne zu Besuch auf Wangerooge Schmallenberg. Wangerooge ist eine ost-

friesische Insel mit 1269 Einwohnern. Die Insel sieht aus wie ein Seepferdchen. Wangerooge beherrscht eine Flächengröße von 4,97 Quadratkilometer.

Problem ist, es wird im Moment renoviert. Aber es soll schon im Mai wieder öffnen. St. Willehad ist ein super gutes Kurhaus.

Nur ein Schwimmbad Der höchste Punkt der Insel ist die Aussichtsdüne mit 17 Metern Höhe. Wangerooge hat nur ein Schwimmbad. Das

ZeusKids-Reporter Tim Wäller, 10 Jahre, Schmallenberg

FOTO: BAUER DIRK

Was war Ihr erster Verein in Deutschland? Mein erster Verein war ETB SW Essen. Wir danken Ihnen für das Interview, Herr Hasanovic! Ich wünsche euch eine erfolgreiche Zukunft als Basketballer und Sportjournalisten. Vielen Dank. ZeusKids-Reporter Bent Batur und Philipp Rautenberg, 9 Jahre, Gelsenkirchen

Ein schönes Land für Tiere

Duisburg. Ich möchte nicht, dass Tiere

getötet werden. Tiere sollten in einem sauberen Land leben. Die, die im Meer leben, sollten nicht in einem schmutzigen Meer leben. Die Menschen können, wenn sie ein Haustier besitzen und es nicht mehr haben möchten, dieses im Tierheim abgeben oder an Tierfreunde verschenken. ZeusKids-Reporter Hacer Gökkurt, 12 Jahre, Duisburg


Stars sehen

23 „The Voice Kids“ live: Karten zu gewinnen

Lordes Eltern ziehen Notbremse

Oberhausen. Die aktuelle Staf-

fel von „The Voice Kids“ ist gerade zu Ende gegangen und schon gehen die Finalisten auf Tournee. Am 7. Juni um 18 Uhr treten die sechs Talente in der Oberhausener König-Pilsener-Arena auf. Mit etwas Glück kannst du dabei sein. Denn wir verlosen 2 x 4 Karten – für dich und deine Familie. Die sechs Talente von „The Voice Kids“ sind: Hanna (14, Neuwied) und Danyiom (14, Ludwigsburg) für Team Henning, Richard (14, Leipzig) und Selin (14, Ottersberg) für Team Lena und Jamica (14, Schaffhausen/ Schweiz) und Carlotta (14, Hannover) für Team Johannes.

Sängerin (17) macht Pause. Andere junge Stars stürzen ab

Von Tim Robels Essen. Mit ihrem Song „Royals“ verzau-

berte die erst 17-jährige Lorde die komplette Musikbranche. Doch das ständige Reisen um die Welt, ihre vielen Auftritte und die monatelange Abwesenheit von zu Hause sind für Lorde zu viel. Sie hat sich überarbeitet. Nach einer anfänglich harmlosen Krankheit entschieden nun ihre Eltern mit den Ärzten, dass sich ihre Tochter eine kleine Auszeit nehmen wird. Seit Januar nicht zu Hause Währenddessen kann sie sich von den anstrengenden vergangenen Monaten ausruhen und ablenken. Lorde war nämlich seit Januar nicht mehr zu Hause. Ständig reist sie mit ihrem Musikteam in verschiedene Länder, sieht viele Menschen und Kulturen und verdient mit dem Singen viel Geld. Ein Traum vieler Kinder – vor allem von Mädchen. Doch solch ein Leben als Mu-

sikstar ist nicht ganz einfach, gerade wenn man noch so jung ist. Ohne Sicherheitskräfte kann Lorde kaum aus dem Haus gehen. Alleine Einkaufen, das Kino besuchen oder ins Schwimmbad gehen, ist nicht möglich. Ständig wird sie von Fans verfolgt, die ein Foto oder eine Autogrammkarte wollen. Es gibt viele junge Stars, die damit nur schwer umgehen können. Ein Beispiel

Ob ihm eine Pause auch einmal gut täte? Justin Bieber fällt seit einiger Zeit häufig durch Peinlichkeiten auf. FOTO: GETTY

Rätsellösungen Im Gewinnspiel der April-Ausgabe solltet ihr auf Eiersuche gehen. 10 Ostereier mit Buchstaben darauf waren in unserer Zeitung versteckt. Das gesuchte Lösungswort lautet: EIERLÖFFEL Die Gewinner wurden bereits schriftlich benachrichtigt.

Seite 18: Kreuz und quer. Das Lösungswort lautet: DRESSURREITEN Du willst es genauer wissen? Alle Lösungen findest du gleich hier rechts.

hierfür ist der mittlerweile 20-jährige Justin Bieber. Er steht seit er 16 Jahre alt ist im Rampenlicht und wird auf Schritt und Tritt verfolgt. Biebers peinliche Auftritte Peinliche Fotos im Internet, Schlägereien mit Fans und Gerichtstermine gehören beinahe zu seinem Alltag. Im Juni wird er wegen Raserei mit dem Auto vor Gericht stehen. Während einer Spritztour war Bieber betrunken und hatte Drogen genommen. Seine Eltern scheint das weniger zu beschäftigen. Sie verdienen viel Geld mit Biebers Erfolg. Ganz anders nun bei Lorde, die mit richtigem Namen Ella Marija Lani YelichO’Connor heißt. Mehrere Konzerte in Australien musste sie wegen ihrer Auszeit bereits kurzfristig absagen. Termine bis voraussichtlich November werden gestrichen. Unter anderem auch ihr einziges Deutschlandkonzert Ende Mai in Berlin.

Beantworte diese Frage: Wie heißen die drei Coaches bei The Voice Kids? Schicke die Lösung per E-Mail an redaktion@zeuskids.de oder schreibe an: Zeus, Schederhofstr. 55-57, 45145 Essen. Einsendeschluss ist der 25. Mai.

i

Acht neue Songs von Michael Jackson Essen. Er ist zwar schon seit

fast fünf Jahren tot, aber der US-amerikanische Sänger Michael Jackson wird auch heute noch der König des Pop genannt. Nun kann man ein neues Album von ihm kaufen: Es heißt „Xscape“ (gesprochen: Exskääp). Ein Toter bringt ein neues Album heraus? Wie geht das denn? Auf der CD haben andere Künstler acht neue Songs aufgenommen, in denen alte und noch nicht veröffentlichte Original-Aufnahmen von Michael Jackson benutzt wurden.

SPALTEN-WITZ „Scherzfrage: Wie viele Buchstaben hat das ABC? Drei: Das A, das B und das C.“ Josefine Heermann (9)


24

Elternseite

Kampf den Krabbeltieren

Kopfläuse: Nur gründliche Suche und schnelle Behandlung helfen Von Sabrina Steiger

Nach dieser ersten Behandlung kann das Kind wieder in die Schule gehen. „Es darf nichts mehr krabbeln“, sagt Experte Reinhold Kwasigrock. „Nissen dürfen aber noch im Haar sein“. Denn solange die Laus nicht geschlüpft ist, kann sie nicht auf andere Köpfe übergehen.

Läusealarm! Ein Schreiben an die Eltern macht es meist bekannt: In der Schule sind Kopfläuse aufgetreten. Was tun? Da gibt’s nur eines: Das eigene Kind täglich auf Läuse und ihre Nissen untersuchen. Wenn die Eltern fündig werden, müssen sie ihr Kind behandeln – mit einem Mittel aus der Apotheke. Läuse erkennen: Für viele Eltern fängt hier das Problem schon an. Reinhold Kwasigrock, Gesundheitsaufseher bei der Stadt Mülheim, weiß, wie es geht: „Bei hellem Haar sehe ich eher die ausgewachsenen Tiere. Die sind dunkel und krabbeln“, beschreibt Reinhold Kwasigrock. Auf dunklem Haar sind eher die hellen Nissen sichtbar: „Die kleben kräftig am Haar und stehen zu einer Seite ab. Wenn man mit dem Finger am Haar entlangstreicht, spürt man sie deutlich.“ Ausbreitung verhindern: Vorbeugen können Eltern nach der Erfahrung des Experten nicht. Ob Weidenrindenshampoo oder Lavendelöl – „letztendlich nützt alles nichts“. Allerdings könnten so genannte Läusesäcke sinnvoll sein: In manchen Einrichtungen stopfen die Kinder Jacke, Schal und Mütze in so einen Beutel, damit keine Laus vom Nachbarkind hinüberkrabbeln kann. Die beste Möglichkeit, die Ausbreitung der Läuse zu verhindern, sei aber die Kontrolle der Köpfe. Also: bei Läu-

Feucht auskämmen: Doch auch den Nissen sollten Eltern auf der Spur bleiben. Kwasigrock empfiehlt, den Kopf des Kindes täglich eine Viertelstunde zu untersuchen - bei gutem Licht am Nachmittag. Und das nasse Auskämmen mit dem Nissenkamm sollte auch in regelmäßigen Abständen stattfinden. Acht bis zehn Tage nach der ersten Behandlung muss dann das Läusemittel aus der Apotheke noch einmal auf den Kopf, damit bis dahin geschlüpfte Läuse getötet werden. Die Kopflaus: Sie ist nicht gefährlich, aber lästig. An den Haaren hält sie sich fest, aus der Kopfhaut saugt sie Blut. Und die Bisse jucken. FOTO: GILLES SAN MARTIN

sealarm das eigene Kind kontrollieren. Ist es befallen, die Schule informieren und das Kind behandeln. Kopf behandeln: Und das geht am sichersten mit Chemie aus der Apotheke. Dort gibt es Medikamente, die die Läuse mit Insektiziden oder mit Silikonen abtöten. In den meisten Städten müssen die Eltern der Schule schriftlich bestätigen, dass sie ihr Kind mit solch einem zugelassenen Mittel behandelt haben.

Wie das Medikament genau anzuwenden ist, steht im Beipackzettel. Grundsätzlich werden die Mittel aufs feuchte Haar gegeben – wichtig ist, dass die Menge ausreichend und die Einwirkzeit lang genug ist. Nach dem Auswaschen kommt dann das Auskämmen: Strähne für Strähne sollten sich Eltern das feuchte Haar vornehmen, und das mit einem Nissenkamm aus der Apotheke. Pflegespülung macht die Prozedur besonders bei langen Haaren erträglicher.

Was gibt es noch zu tun? Die Bettwäsche und die Unterwäsche täglich wechseln und bei 60 Grad Celsius waschen. Mützen, Jacken oder Stofftiere in einen Plastiksack stecken und für 55 Stunden verschließen. Und für Eltern und Geschwister gilt natürlich das Gleiche wie für das befallene Kind: Kontrollieren und bei Bedarf behandeln. Mehr Informationen gibt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter dem Suchwort Läuse im Internet: www.kindergesundheit-info.de

i

WISSEN MACHT STARK – DAS MONATS-MAGAZIN FÜR DICH! 12 Ausgaben verschenken

• Das Magazin für Kinder und Jugendliche im Alter von 8-13 Jahren • Selber lesen oder verschenken – Garantie: Lieferung endet automatisch • 12 Ausgaben im Jahr „Deine WAZ“ für nur 22,80 €

Kostenfrei anrufen unter 0 800 / 60 60 710

,,Ich will wissen, was in der,, Welt passiert! Online bestellen www.waz.de/DeineWAZ12 Bestellnummer: ZV1AE001

Gesamtausgabe  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you