Page 23

ANGELIKA FRITZ

hing‘schaut

Freie Wahl

spritztour gefällig?

D

Wer sich die körperlichen Strapazen im Winter sparen möchte, für den hat die Region Murtal natürlich auch Angebote für eine gemütliche Freizeitgestaltung in petto. Was ist gegen eine lustige Rodelfahrt einzuwenden? Auf der Schmelz kann man bis zur Winterleitenhütte spazieren, sich anschließend bei einem (Schnaps-)Tee aufwärmen und auf einem ausgeborgten Holzschlitten wieder zurückdüsen. Wer einen längeren, abenteuerlicheren Rodeltrip wünscht, sollte sich aufs Schigebiet Grebenzen (St. Lambrecht) begeben: Vom Bus kann man sich bis zur „Dreiwiesenhüttn“ kutschieren lassen und danach auf einem Mix aus Schipiste und Naturrodelbahn ins Tal flitzen. Achtung: Ein Helm sollte hier zur Pflichtausrüstung gehören, denn manchmal kann’s ganz schön gefährlich werden auf der Höh‘. Aber ein Steirer lässt sich nicht so leicht erschüttern. Denn wie heißt es so schön? Steirerbluat is ka Himbeersaft.

Miiteregger

as Stift St. Lambrecht hat einen neuen Abt. Mit Pater Benedikt übernimmt ein hier tief Verwurzelter die Geschicke des Klosters. Ohne Zweifel kennt er die Menschen, weiß um ihren Kummer, ihre Sehnsüchte und Ansprüche an ihn selbst und die brüderliche Gemeinschaft die er repräsentiert. Mit viel Hingabe, persönlicher Zuwendung und einer großen Portion Güte will er damit allen Einkehrenden in ihrem spirituellen Leben und der Pflege religiöser Traditionen gerecht werden. Genau aus diesen Gründen mag Kirche im kleinen und geschützten Rahmen durchaus noch funktionieren. Beruht sie doch auf Vertrauen und Empathie. Doch diese übergeordnete und uns fremde Kirche hat weitestgehend ausgedient. Machtorientierte Männer, gekleidet in Purpur und Gold, gepaart mit versauter Lasterhaftigkeit, an den (vatikanischen) Schalthebeln haben als geheiligte Instanzen an Glaubwürdigkeit verloren. Hinzukommen Unbeweglichkeit, Intoleranz und unnachgiebige Härte in den wesentlichen Fragen von der Frau im Priesteramt bis zur Kommunion für Geschiedene. Selbst dem Papst wurde allem Anschein nach die Last des Systems zu schwer. Gleich einem Paukenschlag wählt er

Hannah Leitner

JEtzt: top-küchEn-aktionEn!

KÜCHEN ZUM LEBEN Die moderne Küche ist vielmehr als ein bloßer „Ort zum Kochen“. Genießen Sie Ihre Kochkunst in anregender Atmosphäre, mit modernen Geräten und funktionaler Technik. Ihr Einrichtungsexperte Hermann Schöffmann hilft Ihnen, Ihre Vorstellungen von Design, Materialien, Funktionalität und Ergonomie in optisch ansprechender Weise zu vereinen.

Judenburg, Martiniplatz 5 Telefon: 0 35 72 / 8 24 09 office@schoeffmann-moebel.at www.schoeffmann-moebel.at

23

für sich den Rückzug und verabschiedet sich in die Rente. Wenn wundert es also, dass die Schäflein in Scharen davon laufen und der Institution den Rücken kehren. Doch bedeutet diese Abwendung von der Amtskirche keine von Spiritualität oder Glauben an sich. Ganz im Gegenteil, die Sehnsucht nach Erkenntnis und Reifung der Seele ist ungebrochen. Selbstbewusst und mündig hat der Sinnsuchende dabei längst gelernt, Grenzen von Konfession und Religion aufzubrechen und die für ihn wesentliche feinstoffliche Substanz zu filtern. Dabei begibt er sich auf eine Suche, stöbert in alle Richtungen und erkennt den Unterschied zwischen Schein und tatsächlicher Heiligkeit. Mit genau diesen Menschen, die sich in immer größer werdender Zahl auf einen selbstbestimmten und freigewählten Weg machen, wird sich St. Lambrecht in den nächsten Jahren und Jahrzehnten „konfrontiert“ sehen. Denn in diesen religiösen Kleinstzellen, wie sie nicht nur im Seitenarm des Murtales zu finden sind, gelingt die Aufrechterhaltung einer wahrhaftigen Ur-Essenz, getragen von viel Gefühl und Liebe. Alles andere ist für Reisende durch die mannigfaltigen Glaubenswelten nämlich völlig obsolet.

Lamm

Nummer größer wünschen, gibt’s natürlich auch imposantere Loipen auf denen ausgiebige Strecken zurückgelegt werden können: Hohentauern ist eines der größten Langlaufgebiete im Murtal. Bereits ab fünf Euro pro Tag können hier drei verschieden Loipen befahren werden. Wer kein eigenes Langlaufequipment mitbringt, für den gibt’s das passende auszuleihen. Zusätzlich wird für alle Neueinsteiger eine Langlaufschule angeboten, somit ist Spaß für die gesamte Familie garantiert! Zwar nicht ganz im Herzen des Murtals liegt das nennenswerte Langlaufgebiet Krakau – mit einer Loipengesamtlänge von ca. 20 Kilometer. Doch nicht nur das Langlaufen ist ein erwähnenswerter Programmpunkt, hier finden genauso Tourenschigeher oder Schneeschuhwanderer ihr Glück. Hinfahren lohnt sich!

Murtal 1 - März 2013  

Ausgabe Nr. 66 von „Murtal 1“

Murtal 1 - März 2013  

Ausgabe Nr. 66 von „Murtal 1“

Advertisement