Issuu on Google+

1

DE

Bergerlebnis Zermatt – Täsch – Randa. Winter 2013 / 2014 – Sommer 2014

EINZIGARTIG Atemberaubend VIELFÄLTIG ÜBERWÄLTIGEND NATÜRLICH ERSTKLASSIG IDYLLISCH EINDRÜCKLICH SONNIG GRANDIOS

zermatt.ch


Liebe Gäste Die herrliche Bergwelt von Zermatt macht den Aufstieg oder die Fahrt auf einen Berg zu einem faszinierenden Erlebnis. Die Aussichtspunkte im Berggebiet rund um Zermatt sorgen nicht nur für eindrückliche Ausblicke auf das weltberühmte Matterhorn, sondern sie laden auch zum Verweilen ein. Entdecken Sie diese Oasen der Erholung, in der Sie sich von den Schönheiten der Natur und den zahlreichen Angeboten inspirieren lassen können. Oder lassen Sie sich ganz einfach von der Vielfältigkeit des kulinarischen Angebots im Berggebiet überraschen. Ich wünsche Ihnen schöne und unvergessliche Tage in Zermatt.

Andreas Biner Burgerpräsident

CYBERTOOL Victorinox AG CH-6438 Ibach-Schwyz, Switzerland

MAKERS OF THE ORIGINAL SWISS ARMY KNIFE I WWW.VICTORINOX.COM


Lorem ipsum est

zermatt.ch

Get connected

Auf dem Laufenden sein

SPOT ANSEHEN

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, entdecken Sie Zermatt auf YouTube und informieren Sie sich mit der iPhone App 端ber unsere Angebote und die neuesten Informationen. www.zermatt.ch/getconnected

www.zermatt.ch/facebook

www.zermatt.ch/twitter

www.zermatt.ch/youtube

www.zermatt.ch/newsletter

www.zermatt.ch/iphone

www.zermatt.ch/pinterest

www.zermatt.ch/googleplus


Langlauf und Winterwandervorschläge 133

Wildbächji

100 100 100 100 101 101 101 101

START St. Nik lau

RANDA

s

Camping

102 102 102 102

START

103 103 103 103 104 104 104 104

131

105 105 105 105

Vispa

START

106 106 106 106

Matterhorn Gotthard Bahn

Vispa

107 107 107 107 108 108 108 108

Täschbach

109 109 109 109 110 110 110 110 111 111 111 111

Täschalp

112 112 112 112

Camping

Täschalp Täschalpstra

113 113 113 113

START

sse

114 114 114 114

130

115 115 115 115

131 START Matterhorn Gotthard Bahn

116 116 116 116 117 117 117 117

sse Alte Kantonsstra

131

118 118 118 118 119 119 119 119 120 120 120 120

122 122 122 122 123 123 123 123 124 124 124 124

132

125 125 125 125 126 126 126 126 127 127 127 127 128 128 128 128 129 129 129

Langlaufloipe Täsch und Randa

129 Winterwanderwege Täsch und Randa

Langlaufloipe Randa

130 Panoramaweg Täsch 130

Langlaufloipe Täsch

131 131 131 Täsch – Randa

Umkleidekabinen

132 132 132 132 Rundwanderung Täsch – Schali – Täsch

130 130 131

133 133 133 Dorfweg Randa 133 134 134 134 134

mat

t

START

Visp a

Schalisee

Zer

121 121 121 121

START

Haltestelle Monte Rosa Matterh

orn

d Bahn Gotthar

Matterhorn Terminal Täsch

TÄSCH


102 102 102 103 103 103 103 104 104 104 104 105 105 105 105 106 106 106 106 107 107 107 107 108 Monte Rosa 108 108 108 109 Dufourspitze 109 109 Liskamm 109 4634 Breithorn 4527 110 110 4164 110 110 111 111 111 111 112 112 112 Cima di Jazzi Rimpfischhorn 3883 112 Gobba di Rollin 3803 4199 Strahlhorn 113 113 3899 4190 113 113 114 114 114 114 Stockhorn Monte Rosa Hütte 115 3532 115 2883 115 115 116 116 116 116 117 Rote Nase Hohtälli 117 117 3247 3286 117 Go rn 118 118 er 118 gl 118 et 119 sc 119 h d 119 2982 3103 er o 119 e h 120 Fluhalp T Gandegghütte 120 120 2616 120 3030 3301 Tri‰ji Rosenritz 3089 121 121 2715 3006 121 Gran 121 Furggsattel Gi‰hittli Sometta 122 100 3365 110 122 100 2935 3165 122 Colle inf. 100 2939 122 100 141 123Cime Binache 101 123 101 123 101 2896 Kumme 123 101 2775 124 102 Snowpark 124 102 2571 Laghi 124 102 124 102 Grünsee Sandiger Boden 4478 Cime Bianche 125 103 2815 2300 125 103 2786 2812 125 103 125 Gant 103 Breitboden 100 126 104 113 2223 2514 126 100 104 126 100 104 100 126 104 Motta di Plété 101 127 105 142 2870 127 101 105 127 101 105 101 127 105 Lago Goillet 102 128 106 128 102 106 2516 2288 128 102 106 102 128 106 2582 Tu‰eren 103 129 107 129 103 107 111 2215 2555 129 103 107 103 129 107 104 Furgg 130 108 100 100 130 104 108 Eja 2432 100 130 104 108 Findeln 100 104 130 108 Plan Torette 105 131 109 101 Hörnlihütte 131 105 109 2470 2211 101 101 131 105 109 3260 101 105 131 109 112 Landtunnel 106 132 110 102 102 2060 132 106 110 Cieloalto 102 132 106 110 2583 102 106 132 110 114 2106 115 107 133 111 103 103 133 107 111 133 107 111 143 Moos 1867 Findelbach103 103 107 133 111 108 134 112 104 100 1774 104 134 108 112 100 109 100 134 108 112 114 104 117 100 104 108 134 112 116 109 135 113 105 101 Ried 108 105 135 109 113 101 107 120 101 105 135 109 113 144 101 105 109 135 113 Zum See 110 136 114 106 102 118 106 136 110 114 102 Blatten 102 106 136 110 114 102 106 110 136 119 114 111 137 115 107 103 Stafel 107 137 111 115 103 2050 Täsch / Randa 103 107 137 111 115 Zmutt 2199 103 107 111 137 115 122 112 138 116 108 104 121 1936 108 138 112 116 104 104 108 138 112 116 1620 104 108 112 138 116 Heliport 113 139 117 109 105 109 139 113 117 105 105 109 139 113 117 105 109 113 139 117 114 Winterwanderwege (Details S. 28) Schneeschuhwanderwege (Details S. 35) Schlittelweg Wild- und Waldschutzgebiet Panoramaplattform Photopoint Skimovie 140 140Ticket-Verkaufsstellen 118 110 106 Bahnen 110 114 118 106 106 110 140 114 118 106 110 114 140 118 Winterwanderwege Schneeschuhwege 115 141 119 111 107 111 141 115 119 107 107 111 141 115 119 107 Zermatt – Ried 111 Sunnegga – Tufteren 115 Zermatt – Tiefmatten – Findeln – Sunnegga 119 Zermatt – Zum See – Furi 141 Challenge Trail 116 142 120 112 108 112 142 116 120 108 108 112 116 120 142 108 Zermatt – Haueten – Tiefenmatten 112 Zermatt – Findeln – Sunnegga 116 Winkelmatten – Furi 142 Panorama Trail 120 Zermatt – Blatten – Zum See – Bielti – Furi 117 143 121 113 109 109 113 117 121 143 109 Winkelmatten  –  Schönegg (AHV-Weg / unterer Höhenweg) 113 Rotenboden – Riffelsee – Riffelberg 143 White Magic Trail 117 Zermatt – Moos – Blatten – Zum See – Furi 121 Zermatt – Zmutt – Furi 109 113 117 143 121 118 122 114 110 110 Blauherd – Fluhalp 114 Riffelalp – Ritti – Zermatt 118 Zermatt – Blatten – Zum See – Furi 122 Zermatt – Furi – Stafelalp 144 144 Nordwand Trail 110 114 144 118 122 110 114 118 144 122 119 145 123 115 111

Winterpanorama

MATTERHORN GLACIER PARADISE

Fi

nde

sc

he

r

lgletscher

gl

et

COLLE SUPERIORE DELLE CIME BIANCHE

ul

ROTHORN

PLATEAU ROSA TESTA GRIGIA

THEODULPASS

GORNERGRAT

TROCKENER STEG

BLAUHERD

MATTERHORN CERVINO

ROTENBODEN

SUNNEGGA

RIFFELBERG

PLAN MAISON

RIFFELALP

SCHWARZSEE

FURI

Breuil-Cervinia

Zermatt


Inhaltsverzeichnis

Ausflugsziele Matterhorn glacier paradise 5 Gornergrat6 Rothorn6 Schwarzsee7 Sunnegga7

Winterangebote Schneesportgebiet 9 Bergsport 13 Angebote am Berg 14 Schlitten- und Abendausflüge 18 Winterwandern 26 Wandervorschläge 28 Schneeschuhwandern 34

3

Ganzjahresangebote Air Zermatt 93 Audio-Infosystem 93 Dynamischer Klettersteig «Gornerschlucht» 93 Forest Fun Park 94 Gleitschirm94 Gletscher-Palast95 Gravity Park 96 Hinterdorf «alter Dorfteil» 96 Indoor Aktivitäten 97 Pferdekutsche97 Sportarena Obere Matten 98 Matterhorn Museum – Zermatlantis 98 VIP-Gondel99

Fahrplan Winter100 Sommer104 Sommerangebote Angebote am Berg 37 Biken 49 Klettern 51 Schneesport im Sommer 52 Sommerwandern 53 Wandervorschläge 57 Höhenweg 84 Tour Matterhorn 86 Tour Monte Rosa – Matterhorn 88 Kapellen in Zermatt, Täsch, Randa 90

Tarife Ganzjährig108 Winter112 Sommer118 Tarif- und Transportbestimmungen Was ist «Best of the Alps»? Kontakte & Bildnachweis

126 127 130


Ausflugsziele

5

Matterhorn glacier paradise – Erleben Sie mit der höchstgelegenen Bahn Europas einen grandiosen Tag Erleben Sie an einem Tag idyllische, hochalpine Bergwiesen, spontane Schneeballschlachten, eindrückliche Gletscherformationen, atemberaubende Panoramen und mystische Bergseen stets in Blicknähe zum majestätischen Matterhorn. Mit dem Matterhorn-Express fahren Sie direkt von Zermatt über Schwarzsee hoch auf Trockener Steg. Von der Gondel aus beobachten Sie putzige Murmeltiere, anmutige Gämsen und das Matterhorn aus verschiedenen Winkeln direkt unter der imposanten Ostwand. Während der Fahrt können Sie interessanten Hintergrundinformationen lauschen (siehe Angebot Seite 93). Auf Trockener Steg steigen Sie in die höchstgelegene Bahn Europas und schweben über Gletscherfelder dem Matterhorn glacier paradise auf 3’883 m ü. M. entgegen. Hier erwartet Sie der Gipfel der Superlative: Das neu renovierte Restaurant mit Peak Shop und Lodge im Minergie-P Standard setzt Massstäbe in der Nachhaltigkeit. 2010 gewann dieses eindrückliche Gebäude den Schweizerischen und Europäischen Solarpreis. Im Gebäude befindet sich auch der höchstgelegene Seminarraum Europas, mit Platz bis zu 70 Personen und die Matterhorn glacier paradise Lodge für Übernachtungen auf fast 4’000 m. Ab 15. Dezember 2013 werden der Matterhorn Peak Shop und das Restaurant in neuem Glanz erstrahlen.

Einzigartige Ausflugsziele.

Mittels Personenaufzügen erreichen Sie die Panoramaplattform mit Sicht auf 38 Viertausender oder den mystischen GletscherPalast 15 m unter der Eisoberfläche. Auf 3’883 m ü. M. fühlen Sie sich dem Himmel näher und geniessen den Blick auf die italienischen, französischen und Schweizer Viertausender. Zudem wurde mitten im Berg ein Panoramafenster Richtung Breithorn in den Fels gehauen. Beobachten Sie die Bergsteiger, das Kreisen der Dohlen und die Abhänge vom Theodulgletscher. Ein witziger Matterhorn Photopoint garantiert ein einzigartiges Erinnerungsfoto Ihres Ausfluges. Ab Sommer 2014 wird das Gipfelerlebnis auf dem Matterhorn glacier paradise nochmals ausgebaut: freuen Sie sich auf ein Kino der ganz besonderen Art. Jeweils während den Sommermonaten wartet noch eine ganz besondere Aktivität auf Sie: das Snow-Tubing. Schnappen Sie sich einen der luftgefüllten Reifen und gleiten Sie den präparierten Hang hinunter.


Ausflugsziele

7

Gornergrat – the matterhorn railway – Klima erfahren Wer die Alpenwelt rund um Zermatt von ihrer schönsten Seite kennen lernen will, dem wird rasch klar – am Gornergrat führt kein Weg vorbei. Mit seiner sonnigen, ganzjährig erreichbaren Aussichtsplattform zählt der Gornergrat zum Top-Ausflugsziel, nicht nur der Höhe wegen. Umgeben von 29 Viertausendern, vom grössten Schweizer Berg und drittlängsten Gletscher der Alpen, bietet der Gornergrat ein Gebirgspanorama, das überwältigender nicht sein kann und das mit der «matterhorn railway» zum Greifen nah kommt. Die höchste im Freien angelegte Zahnradbahn Europas hat ihren Ausgangspunkt mitten in Zermatt, von wo sie täglich im 24-Minuten-Takt die Strecke zum 3’089 m hohen Gornergrat erklimmt.

Ganz oben erwartet die Gäste das höchst gelegene Hotel der Schweizer Alpen (3’100 m) mit Sonnenterrasse, Aussichtsplattform, Restaurants und Shopping-Möglichkeiten. Auf dem Gornergrat können die Gäste mit den Angeboten Klimahörpfad und «Wolli und die Klimadetektive» mehr über das Klima erfahren. Beim Angebot Wolli und die Klimadetektive können Familien (mit Kinder ab

6 Jahren) 7 Klima-Rätsel lösen. Am Schluss gibt es für die Kleinen ein kleines Geschenk. Mit dem Klimahörpfad bietet die Gornergrat Bahn zusammen mit myclimate ein weiteres einzigartiges Erlebnis. Der Hörrundgang mit 9-fünfminütigen Klimageschichten führt Sie in eine andere Zeit, ein anderes Klima und in eine andere Geographie.

Rothorn – die Aussicht aller Aussichten Vom Rothorn, 3’103 m ü. M., sehen Sie das Matterhorn von seiner klassischen Toblerone-Ansicht. Wir hoffen, Sie haben Ihren Fotoapparat nicht vergessen, denn hier haben Sie alles im Blick: die Bergkulisse von der Dufourspitze zum Weisshorn und mittendrin das imposante Matterhorn. Eine Besonderheit ist die Outdoor Kunstausstellung «Peak Collection» – rund um das gemütliche Restaurant Rothorn. Entdecken Sie Themenwege über Murmeltiere, alpine Flora und die Zermatter Bergwelt.

Schwarzsee – dem Matterhorn zum Berühren nah Das Wasser des Schwarzsees ist kristallklar und überirdisch schön und auch das Restaurant Schwarzsee lädt zum Verweilen ein. Auf der Oberfläche des Sees spiegelt sich die idyllische Kapelle «Maria zum Schnee». In nur 12 Minuten gelangen Sie mit dem Matterhorn-Express von der Talstation zum Fuss des Matterhorns. Auf interaktiven Themenwegen über Geschichten rund um das Matterhorn sowie auf dem Matterhorn glacier trail erfahren Sie Interessantes über die einzigartige Gletscherwelt. Die Zermatt Bergbahnen AG setzt Massstäbe in der Nachhaltigkeit: Im Matterhorn-Express von Zermatt via Schwarzsee nach Trockener Steg fahren Nachhaltigkeitsgondeln in ansprechendem Design. Darin finden Sie Informationen zu den umfassenden Umweltprojekten der Zermatt Bergbahnen AG.

Sunnegga – das Paradies für Familien Von Zermatt gelangen Sie mit der neuen unterirdischen Standseilbahn in 4 ½ Minuten nach Sunnegga 2’288 m ü. M. Von der grosszügigen Sonnenterrasse des gemütlichen Restaurants geniessen Sie einen wunderbaren Ausblick auf das Matterhorn. In nur wenigen Minuten sind Sie beim Murmeltier-Beobachtungsposten oder am idyllischen Leisee. Dort finden Sie einen tollen Spielplatz mit Feuerstellen, einem Floss und vielem mehr.


Winterangebote

9

Schneesportgebiet. Folgende Anlagen und Pisten können im Winter benutzt werden, um die Einmaligkeit des Matterhorn ski paradise zu erleben: Kapazität pro Stunde 6 Pendelbahnen 5’560 Pers / h 8 Gondel- & Kombibahnen 17’413 Pers / h 1 Standseilbahn 2’600 Pers / h 1 Zahnradbahn 2’400 Pers / h 8 Sesselbahnen 16’977 Pers / h 10 Skilifte 9’380 Pers / h Total Kapazität Zermatt 54’330 Pers / h Total Kapazität Valtournenche 11’904 Pers / h Total Kapazität Cervinia 25’673 Pers / h Total Anlagen Matterhorn ski paradise 54 Bahnen & Lifte 91’907 Pers / h

Anlagen Matterhorn ski paradise

Pisten Matterhorn ski paradise

Zermatt, Cervinia und Valtournenche: 360 km markierte Pisten davon: 21.0 % leichte, blaue Pisten 61.5 % mittelschwere, rote Pisten 17.5 % schwierige, schwarze Pisten / Freeride-Pisten Val d’Aosta mit Matterhorn ski paradise: 1’200 km in einem Skipass! Schneesicheres Wintersportvergnügen

Im Matterhorn ski paradise sind über 200 km Pisten absolut schneesicher – in Zermatt sind mehr als 75 % sämtlicher Pisten beschneit oder befinden sich auf Gletscher, im italienischen Teil sind rund 50 % der Pisten künstlich beschneit. Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch

Einzigartige Winterangebote.


Winterangebote

11

Ski- und Snowboardschulen Schweizer Ski- und Snowboardschule Zermatt Snow + Alpine Center, Bahnhofstrasse 58 Tel. +41 (0)27 966 24 66 info@skischulezermatt.ch, www.skischulezermatt.ch Stoked – Swiss Ski & Snowboard School Bahnhofstrasse 72, Tel. +41 (0)27 967 70 20 school@stoked.ch, www.stoked.ch Adventure Zermatt, Swiss Ski- & Snowboard School Bahnhofplatz 7, Tel. +41 (0)27 967 50 20 info@adventure-zermatt.ch, www.adventure-zermatt.ch

Loipe Matterhorn Auf den wettkampferprobten Langlaufloipen von Täsch-Randa lernen Sie so richtig die Natur und Ihren Körper geniessen, wenn Sie über die schöne Schneedecke hinweggleiten. Bei den kleinen, typischen Walliser Ställen können Sie sich ausruhen und die Seele baumeln lassen. 15 km Skating und 10 km klassisch gespurte Loipen warten auf Sie.

AER Snowboard & Ski School / Shop Viktoria Center, Tel. +41 (0)27 967 70 67 info@aerzone.ch, www.aerzone.ch European Snowsport, Ski and Snowboard School Bahnhofstrasse 19/1.UG, Tel. +41 (0)27 967 67 87 zermatt@europeansnowsport.com www.europeansnowsport.com

Umkleidekabinen sind im Matterhorn Terminal Täsch sowie im Restaurant Camping «Hole in one» in Randa.

Matterhorn Diamonds – Private Ski School Bachstrasse 68, Tel. +41 (0)79 510 24 91

Den Langlaufpass können Sie beim Tourismusbüro in Zermatt, Täsch oder Randa, bei der Matterhorn Gotthard Bahn in Zermatt oder Täsch oder bei Alpini Sport in Täsch beziehen.

info@matterhorn-diamonds.com www.matterhorn-diamonds.com Prato Borni Ski & Snowboardschule

Preis:

Tag CHF 5.00 Woche CHF 30.00 Saison CHF 70.00 Saison-Langlaufpass Schweiz CHF 120.00 Kinder bis 16 Jahre gratis

Bahnhofstrasse 78, Tel. +41 (0)27 967 51 15 info@pratoborni.ch, www.pratoborni.ch Summit Ski & Snowboard School AG Viktoria Center, Tel. +41 (0)27 967 00 01 info@summitskischool.com, www.summitskischool.com

Zermatt Tourismus, Büro Täsch, Tel. +41 (0)27 967 16 89 taesch@zermatt.ch, www.zermatt.ch


Winterangebote

13

Bergsport. Bergführer Zermatt Leichte bis anspruchsvolle Skitouren (Breithorn, Pfulwe, Cima di Jazzi). Zweitägige Skitouren (Dufour). Freeriding (Off Piste Skiing). Heliskiing (Monte Rosa, Aeschihorn, Alphubeljoch sowie Italien). Verschiedene Schneeschuhwanderungen, als Halbtages- oder Tagestouren buchbar. Alpin Center Zermatt, Tel. +41 (0)27 966 24 60 alpincenter@zermatt.ch, www.alpincenter-zermatt.ch

Slow slopes Die «SLOW SLOPES» sind Pisten für gemütliche Fahrer. Sie müssen von allen Schneesportlern langsam und kontrolliert befahren werden. Sie sind ein Gemeinschaftsprojekt von Seilbahnen Schweiz, der Suva und der bfu. Alle fahren gemütlich und rücksichtsvoll!

Eisklettern An den Wasserfällen Furi und Blatten können Anfänger wie Geübte ihr Können am Eis testen. Alpin Center Zermatt, Tel. +41 (0)27 966 24 60 alpincenter@zermatt.ch, www.alpincenter-zermatt.ch

In Zermatt werden die Pisten Standard, Easy run, Rotenboden und Kuhbodmen als Slow slopes gekennzeichnet. Klettern Indoor Triftbachhalle

Wolli-Anfängerpark Sunnegga Ob Gross oder Klein – der Wolli-Anfängerpark beim Leisee auf Sunnegga bietet für Anfänger jeden Alters pures Schneevergnügen. Der Wolli-Anfängerpark ist für alle leicht zugänglich und liegt in einem wunderbaren Areal: sonnig und windgeschützt. Der selbstbedienbare Leisee-Shuttle führt von Sunnegga direkt in den Wolli-Anfängerpark, wo vier Zauberteppiche (Förderbänder), sowie diverse Spielgeräte für Abwechslung und bestimmt für Spass am Schneesport sorgen! Ein spezieller Skipass, der Wolli-Ski-Pass, ist für die Anfängerpark-Gäste an den Verkaufsstellen der Zermatt Bergbahnen AG erhältlich. Mehr Informationen auf Seite 117.

Öffnungszeiten: Mo 21.00 – 22.30 Uhr, Do 19.00 – 22.30 Uhr, Fr 19.00 – 21.00 Uhr. Ohne Voranmeldung möglich, eigenes Klettermaterial mitnehmen. Preis: CHF 10.00 pro Person, direkt in der Halle zu bezahlen.


Winterangebote

15

Drehen Sie ihr eigenes Skimovie Skimovie bringt den eigenen Skistyle ins Internet. Zwei Kameras filmen jeden Schneesportler auf der Piste 65 (Rennstrecke). Die 800 m lange Rennstrecke startet beim Swisscom-Häuschen auf Sandiger Boden (2’786 m) und verläuft parallel zur TheodulseePiste. Sekunden später kann die Fahrt auf www.skiline.cc nach Registration des eigenen Skipasses analysiert und mit Freunden geteilt werden, beispielsweise auf Facebook oder Twitter.

Angebote am Berg. Besichtigung Schneeanlagen der Zermatt Bergbahnen AG In Zermatt sind über 75 % aller Pisten künstlich beschneit oder befinden sich auf Gletscher. Wie funktioniert die Beschneiung? Wie viel Wasser und Energie wird benötigt und woher kommt überhaupt das Wasser? Auf diese und weitere Fragen werden Sie bei der Besichtigung der Zermatter Schneeanlagen Antworten erhalten. Ein Blick hinter die Kulissen lohnt sich und wird Sie garantiert erstaunen. Daten: Treffpunkt:

Jeden Donnerstag vom 13.02. – 24.04.2014 10.00 h Bergstation Sesselbahn Gifthittli (Gebiet Gornergrat). Dauer ca. 45 Minuten. Ausrüstung: Als Schneesportler, da gemeinsam zur Zentrale Kellensee gefahren wird. Preis: Gratis (min. Teilnehmerzahl erforderlich) Anmeldung: Am Vortag. Bei schlechtem Wetter wird die Besichtigung abgesagt. Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch

Werden Sie Foto-Queen und Foto-King! Bei den neuen Skiline Photopoints auf dem Rothorn (3’103 m) und auf Trockener Steg (2’939 m) rücken sich die Schneesportler ins beste Licht. Aktiviert durch den Skipass, werden auf dem Berg automatisch Fotos geschossen, welche Sekunden später auf www.skiline.cc kostenlos abgerufen werden können.

Mein persönliches Schneesport-Diagramm Wollen Sie nach einem tollen Skitag wissen, wie viele Höhenmeter Sie zurückgelegt haben? Sie können auf der Internetseite www.skiline.cc/zermatt die Tagesstatistik von Ihrem Skitag anschauen. Geben Sie hier Ihre Sperrnummer, die Sie auf dem Skiticket finden, ein und erfahren Sie Ihre sportliche Leistung.

«First Track» Morgenschwung mit Frühstücksplausch Warum den Schneesporttag nicht etwas früher starten und die unberührten Pisten zwischen Trockener Steg und Furi geniessen? Sie begeben sich bereits vor Fahrplanbeginn ins Skigebiet und machen den ersten Morgenschwung. Von 08.30 – 10.30 Uhr können Sie sich im Restaurant Les Marmottes auf Furi mit einem Frühstücksbuffet verwöhnen lassen. Daten: Abfahrt: Preis:

Jeden Donnerstag vom 26.12.2013 – 24.04.2014 07.40 h ab Talstation Matterhorn glacier paradise CHF 33.00 (nur für Inhaber eines gültigen Skipasses, der beim Kauf vorzuweisen ist) Anmeldung: Tickets sind am Vortag bis 18.00 h im Snow & Alpine Center oder an der Talstation Matterhorn glacier paradise zu beziehen. Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch


Winterangebote

Kommen Sie mit zur Pistenpräparation? «Schneebedeckte Hänge, unendliche Weiten im Mondschein, ich ganz alleine, weitab jeglicher Zivilisation, die Kollegen nur per Funk erreichbar, mit mir das Pistenfahrzeug mit rund 430 PS», so schildert ein Pistenfahrzeugfahrer seine Arbeit. Als Gast geniessen Sie frühmorgens die bestens präparierten Pisten. Aber was steckt dahinter? Möchten Sie gerne einmal mitfahren? Nehmen Sie sich von 16.00 – 20.00 Uhr Zeit und wir garantieren Ihnen ein einmaliges Erlebnis! 17.12.2013 – 24.04.2014 Dienstag: Gebiet Matterhorn glacier paradise Mittwoch: Gebiet Rothorn Donnerstag: Gebiet Gornergrat Treffpunkt: Wird Ihnen bei der Anmeldung bekannt gegeben. Ausrüstung: Verpflegung mitbringen, Bekleidung der Witterung entsprechend (Kabine ist beheizt). Preis: CHF 150.00 ( nur für Inhaber eines gültigen Skipasses / Fahrkarte) Bemerkung: Pro Pistenbully kann eine Person mitfahren (ab 16 Jahren). Anmeldung: Am Vortag.

17

Matterhorn ski safari – 10’000 oder 12’500 Höhenmeter an einem Tag Einen grandiosen Tag im Matterhorn ski paradise erleben, ohne zweimal die gleiche Bahn oder Piste zu benützen – das erleben Sie nur auf der Matterhorn ski safari! Sie geniessen das komplette internationale Skigebiet an einem Tag und fahren dabei über 10’000 oder 12’500 Höhenmeter (mit Valtournenche). Bei Beginn der jeweiligen Piste finden Sie neue Wegweiser. Viel Spass bei dieser sportlichen Herausforderung und einem unvergesslichen, einzigartigen Tag im Matterhorn ski paradise!

Daten:

Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch

Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch

Matterhorn ski paradise Trophy Waidmanns Heil! Begib dich auf Badge-Jagd im Matterhorn ski paradise und battle dich mit anderen Ridern um ultimative Preise! Es warten eine Woche Skiferien in Zermatt im ****Hotel, ein Saisonabonnement für das Matterhorn ski paradise, ein Skitag mit fünf Freunden und viele weitere Top-Preise auf dich. Und so funktionierts: melde dich mit deiner Zermatt Skipass-Nummer auf www.skiline.cc an und erstelle in wenigen kurzen Schritten dein persönliches Skiline-Profil. Mit der Aktivierung deines Profils nimmst du automatisch an der Matterhorn ski paradise Trophy teil. Sammle so dann vom 01.11.2013 – 04.05.2014 möglichst viele der 15 verfügbaren Badges. Weitere Informationen zur Trophy unter www.matterhornparadise.ch/trophy.


Winterangebote

19

Schlitten- und Abendausflüge. Gornergrat – Auf den Schlitten, fertig, los! Täglich erleben Sie den Winter mit viel Spass und Vergnügen auf der Schlittelbahn Rotenboden-Riffelberg. Die höchste Schlittelbahn der Schweiz ist von Dezember bis April geöffnet (je nach Schnee- und Witterungsverhältnissen). Die Fahrt von Rotenboden (2’819 m) nach Riffelberg (2’582 m) dauert rund 10 Minuten. Für die Bergfahrt von Riffelberg nach Rotenboden stehen Ihnen ca. alle 10 Minuten Züge zur Verfügung. Bestens gewartete Schlitten können an der Station Rotenboden gemietet werden. Schlitten-Tageskarte

Ab 08.00 h Zermatt – Rotenboden – Zermatt (inkl. Rotenboden – Riffelberg unbeschr. Fahrt)

Erwachsene CHF 61.00 mit Halbtax Abo, GA CHF 45.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) CHF 30.50 Kinder bis 9 Jahre (2004 und jünger) gratis

Schlitten-Halbtageskarte

ab 12.15 h Zermatt – Rotenboden – Zermatt (inkl. Rotenboden – Riffelberg unbeschr. Fahrt)

Erwachsene CHF 51.00 mit Halbtax Abo, GA CHF 38.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) CHF 25.50 Kinder bis 9 Jahre (2004 und jünger) gratis

Mietangebot Gornergrat Bahn

Schlittenmiete bei der Station Rotenboden 1 Tag (ab 08.00 h) ½ Tag (bis / ab 12.15 h) Gornergrat Bahn, Tel. +41 (0)848 642 442 railcenter@gornergrat.ch, www.gornergrat.ch (e-Booking)

CHF 15.00 CHF   8.00

Iglu Late Night Fondue mit Live Musik Ein Fondue im Iglu schmeckt irgendwie viel besser. Das Late Night Fondue im Iglu-Dorf Zermatt gar unvergleichlich gut. Jeden Donnerstagabend fährt die Gornergrat Bahn hinauf zu den Iglus im Skigebiet zwischen Riffelberg und Gornergrat. Jeden Donnerstag vom 02.01. – 27.03.2014 19.24 Uhr Fahrt mit der Gornergrat Bahn bis Rotenboden. 23.15 Uhr Ankunft zurück in Zermatt. Preise: Erwachsene CHF 87.00 mit Halbtax Abo, GA, Ski Pass CHF 65.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) CHF 49.00 Inbegriffen: Bahnfahrt Zermatt – Rotenboden retour Willkommensglühwein, Besichtigung Iglu-Dorf, Käse-Fondue, Live Musik im Iglu-Dorf. Anmeldung: Erforderlich bis am Vortag um 16.00 h. Daten:

Iglu Dorf Zermatt, Tel. +41 (0)41 612 27 28 info@iglu-dorf.com, www.iglu-dorf.com

Iglu-Dorf Rotenboden Weitere Highlights im Iglu-Dorf sind die Übernachtung in einem der Iglus mit diversen Aktivitäten am Abend, die Iglu Schneebar, Iglu-Dorf Besichtigungen, Iglubaukurse oder Schneeskulpturenbau. Iglu Dorf Zermatt, Tel. +41 (0)41 612 27 28 info@iglu-dorf.com, www.iglu-dorf.com


Winterangebote

Schlittenplausch Furi Zweimal wöchentlich findet abends eine Extrafahrt nach Furi statt. Von hier geht’s rasant auf dem Schlitten zurück nach Zermatt. Dieser Schlittenplausch bietet puren Spass und Erlebnis im Schnee.

21

Candle-light dinner im Gitzgädi – Hotel Silvana Daten: Bemerkung:

Täglich vom 17.12.2013 – ca. 20.03.2014 * Schlitten werden vom Restaurant kostenlos zur Verfügung gestellt. Reservation erwünscht.

Daten:

Jeden Dienstag und Donnerstag vom 17.12.2013 

bis Anfang April (je nach Schneeverhältnis) Abfahrt: 19.30 h ab Talstation Matterhorn glacier paradise. Preise: Einfach Erwachsene (ohne Schlitten) * CHF 11.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) CHF 5.50 Kinder bis 9 Jahre (2004 und jünger) gratis * (jeweils Dienstag und Donnerstag um 19.30 Uhr) Bemerkung: Schlitten können in den Sportgeschäften gemietet werden. Stirn- oder Taschenlampen empfohlen.

Restaurant Gitz-Gädi & Hotel Silvana, Tel. +41 (0)27 966 28 00 info@hotelsilvana.ch, www.zermatt.ch/silvana

Fondue-Genuss mit Schlittelplausch – Restaurant Simi Daten: Bemerkung:

Jeden Dienstag vom 17.12.2013 – ca. 18.03.2014 * Schlitten im Dorf mieten. Reservation erforderlich 24 h im Voraus.

Restaurant Simi, Tel. +41 (0)27 967 26 95 info@hotelsimi.ch, www.restaurantsimi.ch

Hüttenabend – Restaurant Blatten

Hüttenabend mit Käsefondue, Raclette und Fondue Chinoise. Fondue Chinoise Hüttenabend – Restaurant Zum See Daten: Bemerkung:

Jeden Mittwoch vom 18.12.2013 – ca. 09.04.2014 Ca. 30 Gehminuten vom Dorf. Taschenlampe und gute Schuhe notwendig. Reservation erforderlich.

Daten: Bemerkung:

Bergrestaurant Blatten, Tel. +41 (0)27 967 20 96 info@blatten-zermatt.ch, www.blatten-zermatt.ch

Jeden Donnerstag vom 19.12.2013 – ca. 10.04.2014 * 35 Minuten Spaziergang vom Dorf oder Schlittenabfahrt vom Furi. Schlitten im Dorf mieten. Reservation erwünscht.

Restaurant Zum See, Tel. +41(0)27 967 20 45 info@zumsee.ch, www.zumsee.ch

Hüttenabend – Les Marmottes Hüttenabend – Restaurant Chämi-Hitta, Riffelalp Daten: Bemerkung:

Jeden Dienstag und Donnerstag vom 17.12.2013 – ca. 20.03.2014 * Schlitten im Dorf mieten. Reservation erwünscht

Les Marmottes, Tel. +41 (0)27 967 82 82

Nachtessen, Drinks, Fotoausstellung und gute Musik. Daten: Bemerkung:

Jeden Freitag vom 20.12.2013 – 27.04.2014 Wanderung oder mit dem Zug (23.00 h) zurück ins Dorf. Reservation erwünscht.

www.les-marmottes.ch, info@les-marmottes.ch Restaurant Chämi-Hittan, Tel. +41 (0)27 967 10 56 rene.biner@bluewin.ch, www.zermatt.ch/chaemi-hitta

* Extrafahrt (jeweils Dienstag und Donnerstag um 19.30 Uhr)


Winterangebote

23

Anmeldung: Bis 15.00 h.

Restaurant Rothorn, Tel. +41 (0)27 967 26 75 Blue Lounge Blauherd, Tel. +41 (0)27 967 35 24

Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch

Mondscheinabfahrten Rothorn und Blauherd Abends nochmals rein in die warmen Kleider und rauf in die verschneite, märchenhafte Bergwelt des Rothorns. Geniessen Sie in gemütlicher Atmosphäre ein Fondue im Restaurant Rothorn oder ein leckeres 3-Gang-Menü in der Blue Lounge Blauherd und begeben sich anschliessend auf die romantische Mondscheinabfahrt. Die Talabfahrt ist in Begleitung des Pisten- und Rettungsdienstes der Zermatt Bergbahnen AG. Daten: Mittwoch 18.12.2013

Treffpunkt: Preise:

Donnerstag 16.01.2014 Samstag 15.02.2014 Samstag 15.03.2014 Mittwoch 16.04.2014 Talstation Rothorn 18.45 h, Abfahrt 19.00 h Rothorn

Erwachsene inder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) K

CHF 70.50 CHF 53.00

Blauherd

Erwachsene CHF 60.00 inder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) K CHF 48.00 Kinder bis 9 Jahre (2004 und jünger) gratis eine weiteren Ermässigungen wie Halbtax, Swiss K Pass, Swiss Card, Junior- oder Enkelkarte.

Mondscheinfaszination Gornergrat Entdecken Sie die Mondscheinfaszination auf dem Gornergrat. Die 29 Viertausender rund um Sie erstrahlen im Licht des Mondes. Geniessen Sie das Käsefondue im 3100 Kulmhotel Gornergrat und fahren Sie anschliessend auf den Skiern oder im Zug nach Zermatt. Daten:

Mittwoch 15.01.2014 Sonntag 16.02.2014 Sonntag 16.03.2014 Dienstag 15.04.2014 19.24 h Fahrt mit der Gornergrat Bahn auf den Gornergrat. 23.15 h Ankunft zurück in Zermatt. Inbegriffen: Bahnfahrt Zermatt – Gornergrat – Zermatt Abendessen mit musikalischer Unterhaltung (Folklore). Geführte Skiabfahrt bis Landtunnel (Zustieg zur Gornergrat Bahn) oder Bahnfahrt vom Gornergrat nach Zermatt. Preise: Erwachsene CHF 78.00 mit Halbtax Abo, GA, Ski Pass CHF 66.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) CHF 49.00 Kinder bis 16 Jahre mit Junior Card CHF 39.00 Kinder bis 9 Jahre (2004 und jünger) gratis Anmeldung: Bis um 16.00 h. 3100 Kulmhotel Gornergrat, Tel. +41 (0)27 966 64 00

Das Package beinhaltet: Einzelfahrt Zermatt – Ro-

thorn mit Fondueplausch, bzw. Zermatt – Blauherd mit 3-Gang-Menü. Talabfahrt in Begleitung des Pisten- und Rettungsdienstes.

gornergrat.kulm@zermatt.ch, www.gornergrat.ch (e-Booking)


Winterangebote

Gornergrat – Gourmetticket Für alle Wintersportler und Winterwanderer die gerne in der Natur unterwegs sind und zudem kulinarische Geniesser sind, ist das Gourmetticket der Gornergrat Bahn das richtige Erlebnis. Mit der Gornergrat Bahn geht’s hinauf zum 3100 Kulmhotel Gornergrat. Dort erwartet die Gäste ein Apéro riche mit Walliser Produkten. Weiter geht’s anschliessend mit der Bahn bis zur Station Rotenboden. Dort besteht die Möglichkeit die höchste Schlittelpiste der Schweiz zu nutzen oder den Schneeschuhtrail oder Winterwanderweg nach Riffelberg. Wer es lieber ganz gemütlich hat, kann die Strecke auch mit der Gornergrat Bahn zurück legen. Im Hotel Riffelberg wartet ein 3-Gang Mittagessen mit Suppe, Salat und Hauptgang. Anschliessend geht es mit der Gornergrat Bahn zur Alphütte Chez Freddy auf der Riffelalp. Dort wartet das Dessert und ein spezieller Kaffee nach Wunsch auf die Gäste. Zum Abschluss geht’s mit der Gornergrat Bahn wiederum Richtung Zermatt. Daten: Täglich vom 15.12.2013 – 27.04.2014, möglich von

09.00 – 17.00 h Bahnfahrt Zermatt – Gornergrat – Riffelberg – Riffelalp – Zermatt Apéro riche im 3100 Kulmhotel Gornergrat 3-Gang Mittagessen im Hotel Riffelberg Dessert und Kaffee in der Alphütte Chez Freddy auf der Riffelalp Schlittelpiste Rotenboden – Riffelberg inklusive Schlittenmiete oder Schneeschuhmiete Preise: Erwachsene CHF 150.00 mit Halbtax Abo, GA, Ski Pass CHF 110.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) CHF 85.00 Kinder bis 9 Jahre (2004 und jünger) gratis Anmeldung: Bis am Vorabend um 16.00 h. Inbegriffen:

25

Starlight Dinner Gornergrat – Blick in den Sternenhimmel Ihre Gastgeber vom 3100 Kulmhotel Gornergrat servieren Ihnen ein feines Dinner-Buffet. Sternführer Peter Salzmann aus dem Tal gibt einen Einblick in die Sternbilder und erzählt dazu die griechischen Räubergeschichten von Zeus, Hera und den anderen Göttern. Als Abschluss üben sich die Teilnehmer in einer Trocken-Navigation mit der eigenen Sternkarte. Vielleicht haben Sie Glück und das Wetter erlaubt Ihnen einen spektakulären Blick in den Sternenhimmel. Während des Abends kann das Stellarium in der Südkuppel des 3100 Kulmhotel Gornergrat besucht werden. Inbegriffen:

Bahnfahrt Zermatt – Gornergrat – Zermatt Fondue Chinoise Dinner Buffet im 3100 Kulmhotel Gornergrat. Daten: Jeden Donnerstag vom 02.01.2014 – 27.03.2014 18.00 h Fahrt mit der Gornergrat Bahn auf den Gornergrat. 23.15 h Ankunft zurück in Zermatt. Preise: Erwachsene CHF 94.00 mit Halbtax Abo, GA, Ski Pass CHF 73.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) CHF 49.00 Kinder bis 16 Jahre mit Junior Card CHF 39.00 Kinder bis 9 Jahre (2004 und jünger) gratis Anmeldung: Bis um 16.00 h. 3100 Kulmhotel Gornergrat, Tel. +41 (0)27 966 64 00

3100 Kulmhotel Gornergrat, Tel. +41(0)27 966 64 00 gornergrat.kulm@zermatt.ch, www.gornergrat.ch (e-Booking)

gornergrat.kulm@zermatt.ch, www.gornergrat.ch (e-Booking)


Winterangebote

27

Erlebnis Winterwandern auf dem Gornergrat Inmitten von 29 Viertausendern ziehen sich abseits der Skipisten bestens präparierte Winterwanderwege durch die tiefverschneite Alpenwelt. (Geöffnet je nach Witterungsverhältnissen von Weihnachten bis Ostern, kurzfristige Änderungen möglich) Winterwanderticket Gornergrat

(01.12.2013 – 01.05.2014) Preise:

Erwachsene CHF 74.00 Happy Hour Gornergrat (ab 12.15 h erhältlich) CHF 56.00 mit Halbtax, GA, Swiss Pass CHF 37.00 mit Skipass Zermatt  gratis Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) CHF 37.00 Kinder bis  9 Jahre oder mit Junior Card gratis

Winterwanderticket Rotenboden, Riffelberg

(01.12.2013 – 01.05.2014) Preise:

Erwachsene CHF 56.00 mit Halbtax, GA, Swiss Pass CHF 28.00 mit Skipass Zermatt gratis Kinder 9 – 16 Jahre CHF 28.00 Kinder bis  9 Jahre oder mit Junior Card gratis

Gornergrat Bahn, Tel. +41 (0)848 642 442 railcenter@gornergrat.ch, www.gornergrat.ch (e-Booking)

Winterwandern. Abseits der Pisten den Winter geniessen? Dafür halten Zermatt, Täsch und Randa zwischen November und April über 70 km Winterwanderwege bereit. Diese sind je nach Schneefall unterschiedlich schnell präpariert und zur Begehung bereit. Bitte beachten Sie die Wanderregeln auf Seite 55.

Zermatt Peak Pass Der Zermatt Peak Pass ist der ideale Begleiter für alle Winterwanderer und Nichtskifahrer. Mehr Informationen dazu finden Sie auf Seite 110. Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch


Winterangebote

103

106

104

107

105

108

106

109

Zermatt Zermatt – Ried.

107 108

1’500 1’000 1

111 100 112 101

110 111 100 112 101 113 102 114 103

1.6

114 103

2’500

115 104

2’000

116 105

1

116 105

113 102

3’000

1 1.6 km 50 Min. 40 Min. 216 m Ried, Cervo, Schönegg *

115 104

117 106

120 109 121 110

1’500

122 111 100 123 112 101 124 113 102

1’000

125 114 103

0.5

0.9 126 115 104

123 112 101 124 113 102 125 114 103

2’500

1 1.6 km 1 h 45 Min. 200 m Cervo, Schönegg *

126 115 104

2’000

127 116 105

1’500

128 117 106

1

129 118 107

131 120 109

129 118 107

132 121 110

130 119 108

133 122 111

134 123 112 135 124 113

1’500

136 125 114

1’000

137 126 115 138 127 1.25 116

135 124 113 136 125 114 137 126 115

2’500

138 127 116

2’000

139 128 117 140 129 118

1’500 1

2

3

141 3.9 130 119

139 128 117

142 131 120

140 129 118

143 132 121

141 130 119

144 133 122

142 131 120

145 134 123

143 132 121

* Öffnung innert 3 – 4 Tagen nach Schneefall. 144 133 122 145 134 123

2.1

134 123 112

Zermatt Winkelmatten – Schönegg. (AHV-Weg / unterer Höhenweg) 1 1.25 km 1 h 1h 63 m Sonnmatten, Cervo, Schönegg

Zermatt Sunnegga – Tufteren.

122 111 100

128 117 106

133 122 111

0.5

Zermatt Zermatt – Haueten – Tiefmatten.

130 119 108

132 121 110

2’000

121 110

127 116 105

131 120 109

1 2.2 km 30 Min. 30 Min. 49 m Blue Lounge, Fluhalp

120 109

118 107 119 108

2.2

Spannender Themenweg107 118«das Überleben der Tiere im Winter» Themenwegbuch bei allen Verkaufsstellen der Zermatt Berg119 108 bahnen AG erhältlich.

117 106

2’000

Zermatt Blauherd – Fluhalp.

110

109

2’000

29

146 135

1 2.1 km 30 Min. 30 Min. 73 m Sunnegga, Tufternalp

Zermatt Zermatt – Findeln – Sunnegga.

1 3.9 km 2 h 1 h 30 668 m Sunnegga, diverse Restaurants Findeln

Erklärung der Piktogramme124 auf dem Umschlag. 147 136 125 148 137 126


Winterangebote

109

112 101

110

113 102

111 100

114 103

112 101

115 104

Zermatt Rotenboden – Riffelsee – Riffelberg.

113 102 114 103 115 104

3’000

116 105 117 106

2’500

118 107

2’000

119 108 2

1

120 109

2.5

1’500

2

1

3

4

127 116 105

5 132 121 110

Zermatt Riffelalp– Ritti – Zermatt.

1 5 km 2 h 15 2 h 30 1 591 m Diverse Restaurants Riffelalp, Chämi Hitta

129 118 107 130 119 108

2’000 1’500 1’000 2

1

134 123 112 3 135 3.5 124 113

137 126 115 138 127 116

136 125 114

139 128 117

141 130 119 142 131 120 143 132 121 3

133 122 111

135 124 113

140 129 118

1’000

132 121 110

112

139 128 117

2

131 120 109

136 125 114

138 127 116

4133 144 4.6 122

140 129 118

Zermatt Zermatt – Tiefenmatten – Findeln – Sunnegga.

4.6 km 2 h 1 h 30 431 m Sunnegga, diverse Restaurants Findeln

145 134 123 146 Nur bei guten Verhältnissen. 135 124

141 130 119 142 131 120

2’000

1

143 132 121 144 133 122

1

1’500

145 134 123

1’000

146 135 124 147 2.1 136 125 148 137 126 149 138 127

147 136 125

150 139 128

148 137 126

151 140 129

149 138 127

152 141 130

150 139 128

153 142 131

151 140 129

143 132

* Öffnung innert 3 – 4 Tagen nach Schneefall.

4

128 117 106

133 122 111

137 126 115

1’500

123 112 101

126 115 104

* Winterwanderticket auf 134 Seite 27. 123

2’000

122 111 100

124 113 102

131 120 109

3

121 110

1’000

123 112 101

130 119 108

1’500 2

120 109

125 114 103

129 118 107

2’000

119 108

2’000

111 100

128 117 106

2’500

118 107

124 113 102

127 116 105

1

117 106

121 110

126 115 104

1 2.5 km 1 h 1 h 30 233 m Diverse Restaurants Riffelberg

Zermatt Winkelmatten – Furi.

116 105

* Winterwanderticket auf Seite 27. 122

125 114 103

1

31

1 4 km 1 h 45 Min. 187 m Sonnmatten, Höfu's diverse Restaurants Furi

Zermatt Zermatt – Moos – Blatten – Zum See – Furi.

1 3.5 km 1 h 30 1 h 15 247 m Blatten, Höfu's, Zum See, diverse Restaurants Furi

Zermatt Zermatt – Blatten – Zum See – Furi.

1 2.1 km 1 h 45 Min. 247 m Blatten, Zum See, diverse Restaurants Furi


115

Winterangebote

107 116

126 109 118 101 127 110

108 117 100 109 118 101

119 102 128 111 120 103 129 112

110 119 102 111 120 103 112 121 104 113 122 105 114 123 106

3’000 2’500

115 124 107 116 125 108

2’000

117 2.1 100 126 109 118 101 127 110

1

119 102 128 111 120 103 129 112 121 104 130 113 122 105 131 114 123 106 132 115 124 107 133 116 125 108 134 117 126 109 135 118 2.1 127 110 136 119 128 111 137 120 129 112 138 121

2’000 1’500 1’000 1

130 113 139 122 131 114 140 123 132 115 141 124

2’000

133 116 142 125 134 117 143 126

1’500

135 118 144 127 136 119 2.9 145 128

1’000 1

2

137 120 146 129 138 121 147 130 139 122 148 131 140 123 149 132 141 124 150 133 142 125 151 134

2’000

143 126 152 135

1’500 1’000 1

2

3

144 127 153 136 145 128 137 4.2 146 129 138 147 130 139 148 131 140 149 132

121 104 130 113 122 105 131 114 123 106 132 115 124 107 133 116 125 108 134 117 126 109 135 118 127 110 136 119 5128 111 5.5 137 120 129 112 138 121

Zermatt Zermatt – Zum See – Furi.

1 2.1 km 1 h 45 Min. 247 m Zum See, diverse Restaurants Furi

2’000 1’500 1’000 2

1

3

130 113 139 122 131 114 140 123

Zermatt Zermatt – Blatten – Zum See – Bielti – Furi.

4

132 115 141 124

134 117 143 126

2’000

1 2.1 km 1 h 15 1h 247 m Blatten, Zum See, div. Rest. Furi *

135 118 144 127 136 119 145 128

1’500 1’000 2

1

3

141 124 150 133 142 125 151 134 143 126 152 135

2’000

2.9 km 1 h 30 1h 316 m Zmutt, diverse Rest. Furi * 1

1 7.7 km 3 h 30 3h 963 m Sonnmatten, diverse Restaurants Furi, Stafelalp, Schwarzsee

137 120 146 129 4 138 121 147 130 139 122 148 131 140 123 149 132

144 127 153 136 145 128 137 146 129 138 147 3 130 3.4 139 148 131 140 149 132 141 150 133 142 151 134 143 152 135 144 153 136 145

1’500 1’000 1

2

Zermatt Zermatt – Furi – Stafel – Schwarzsee

Täsch Panoramaweg Täsch.

1 5.5 km 45 Min. 45 Min. 230 m Diverse Restaurants Täsch

Täsch Täsch – Randa.

133 116 142 125

Zermatt Zermatt – Zmutt – Furi.

33

2’000

137 146

1’500

138 147

1’000 1

2

3

139 148 4 4.5 140 149 141 150

1 4 km 1 h 1h 40 m Diverse Restaurants Täsch, Hole in one in Randa

Täsch Täsch – Schali – Täsch. (Rundwanderung)

1 3.4 km 1 h 30 1 h 30 15 m Diverse Restaurants Täsch

Randa Dorfweg Randa. 4.5 km 1 h 141 m Alpenblick

* Öffnung innert 3 –4 Tagen142 nach Schneefall. 151 143

1

1h


137 120 129 112 138 121

Winterangebote

132 115 141 124 133 116 142 125 134 117 143 126

135 118 144 127 136 119 START 145 128

FINISH

137 120 146 129 138 121 147 130 139 122 148 131 140 123 149 132

FINISH

141 124 150 133 142 125 151 134 143 126 152 135 144 127 153 136

145 128 137 146 129 138 147 130 START 139 148 131 140 149 132 141 150 133 142 151 134 143 152 135 144 FINISH 153 136 145

Schneeschuhwandern. Vier beschilderte Wege führen Sie bei der Schneeschuhwanderung rund um Zermatt. Die Wege sind zwischen Dezember und April markiert und ohne Führer begehbar. Sie werden nicht gespurt, nicht präpariert, nicht vor Naturgefahren wie Lawinen oder Steinschlag gesichert und nicht täglich kontrolliert.

137 146 138 147

Begehen der Wege erfolgt auf eigene Verantwortung.

139 148 140 149

START Zermatt Tourismus, Tel. +41 (0)27 966 81 00

141 150

info@zermatt.ch, www.zermatt.ch

142 151 143 152

FINISH

144 153 145

Mietangebot Gornergrat Bahn Schneeschuhmiete bei den Stationen: Riffelberg, Rotenboden Preise:

1 Tag (ab 08.00 h) ½ Tag (ab / bis 12.15 h)

35

130 113 139 122 131 114 140 123

CHF 15.00 CHF 8.00

146 147 148 149

START150 151 152 153

Zermatt Challange Trail. Gornergrat – Rotenboden

2 1.7 km 1 h 1h 274 m Diverse Restaurants Gornergrat

Zermatt Panorama Trail. Rotenboden – Riffelberg

2 2.5 km 1 h 30 – 2 h 1 h 30 – 2 h 233 m Diverse Restaurants Riffelberg

Zermatt White Magic Trail. Schwarzsee – Hermetji – Furi

2 3 km 1 h 30 – 2 h 1 h 30 – 2 h 718 m Schwarzsee, diverse Rest. Furi

Zermatt Nordwand Trail. Schwarzsee – Restaurant Stafelalp

2 3.5 km 1 h  – 1 h 15 1 h 30 – 2 h 718 m Schwarzsee, Stafelalp


Sommerangebote

37

Angebote am Berg. Auf den Spuren der Sennen auf Stafel Lernen Sie Zermatt von seiner urtümlichen Seite kennen und besuchen Sie die einzige Alpsennerei von Zermatt auf dem Stafel. In der Sennerei geniessen Sie ein frisches Glas Milch und degustieren vom ausgezeichneten Zermatter Alpkäse, den Sie vor Ort kaufen können. Lassen Sie sich die Käserei erklären und erfahren Sie mehr über das Leben auf einer Alp. Auf der idyllischen Wanderung entweder von Furi oder Schwarzsee zur Stafelalp erleben Sie die Nordwand des Matterhorns hautnah. Daten: Preise:

Täglich von Mitte Juli bis Ende August 2014 Besuch der Alpsennerei von 13.00 – 15.00 h Package via Furi

Erwachsene  CHF 19.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) CHF 13.50 Kinder bis 9 Jahre (2005 und jünger) gratis

Package via Schwarzsee

Erwachsene CHF 40.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) CHF 24.00 Kinder bis 9 Jahre (2005 und jünger)  gratis

Gruppen:

Das Package beinhaltet: Fahrt Zermatt – Furi oder

Zermatt – Schwarzsee sowie die Degustation in der Sennerei Stafel. Jede 10. Person gratis. Anmeldung 3 Tage im Voraus bei Zermatt Bergbahnen AG.

Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch

Einzigartige Sommerangebote.


Sommerangebote

39

Fliegenfischen Das Fliegenfischen ist ein weltweit populärer Sport und verfügt auch in der Schweiz über eine leidenschaftliche Anhängerschaft. «FlyFish Zermatt» bietet Ihnen die Chance auf dieses unvergessliche Erlebnis inmitten der atemberaubenden Bergwelt. Erleben Sie eine umfangreiche Auswahl an geführten Angeltouren zu einem der am schönsten gelegenen, alpinen Seen Europas. FlyFish Zermatt, Tel +41 (0)79 327 60 54

Dirtscooter: Ein Tag pures Abenteuer am Schwarzsee Die ultimative Herausforderung für Abenteuerlustige: fahren Sie mit der Bahn hoch auf Schwarzsee und mit dem Dirt­scooter (Downhill Trottinett) geht’s rasant zurück ins Tal. In verschiedenen Restaurants können Sie sich unterwegs für die Weiterfahrt stärken. Das ideale Tagesprogramm mit grossem Spassfaktor! Daten: Preise:

Täglich vom 21.06. – 12.10.2014 Package für 5 Stunden

Erwachsene Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) Für Kinder ab 9 Jahren geeignet

Gruppen:

Frühfahrten Rothorn für Wanderer Möchten Sie bereits frühmorgens Ihre Wanderung starten? Die Zermatt Bergbahnen AG bietet Ihnen die Möglichkeit, jeden Dienstag vom 08.07. – 30.09.2014, die Spezialfahrt zum Sonnenaufgang Rothorn mitzufahren, an der gewünschten Station auszusteigen und Ihre Wanderung zu starten.

Das Package beinhaltet: Bikepass Schwarzsee (Velotagespass), Miete Dirtscooter (5 h).

Jeden Dienstag vom 08.07. – 30.09.2014 (min. Teilnehmerzahl erforderlich) Preise: Siehe Einzelfahrten Seite 108. Anmeldung: Bis spätestens um 15.00 h am Vortag.

Package für 2 Stunden

Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01

Erwachsene Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) Für Kinder ab 9 Jahren geeignet

CHF 97.00 CHF 73.00

kirktinham@flyfishzermatt.com, www.flyfishzermatt.com

Daten:

CHF 67.50 CHF 50.00

Das Package beinhaltet: Einzelfahrt Schwarzsee, Velotransport und Miete Dirtscooter (2h). Jede 10. Person gratis, Anmeldung 3 Tage im Voraus bei Zermatt Bergbahnen AG.

Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch

matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch


Sommerangebote

41

Gletschergarten Dossen Die Hängebrücke in Zermatt, die bei Furi von der unteren Gandegg nach Dossen führt, ermöglicht den einfachen Zugang zum Gletschergarten Dossen. Für Wanderer ein Paradies: Kinderspielplatz, Grillplätze und Bänke laden zum Verweilen in dieser spektakulären Gletscherlandschaft ein. Mehr Informationen im Detailprospekt: Erlebniswelt Furi – Hängebrücken, Kräuter, Gärten, Schluchten. Zermatt Tourismus, Tel. +41 (0)27 966 81 00 info@zermatt.ch, www.zermatt.ch

Gletscherwanderung Rotenboden – Monte Rosa Hütte Das Alpin Center und die Gornergrat Bahn ermöglichen mit der Wanderung zur Monte Rosa ein einzigartiges Erlebnis. Im Herzen der Schweizer Berggipfel überqueren Sie mit dem Bergführer den Gornergletscher, den drittlängsten Gletscher der Alpen zum Ausgangspunkt der Monte-Rosa Besteigung. Die Tour kann mit dem Klimahörpfad, einem Hörrundgang von Zermatt nach Rotenboden (2’819 m) bis zur neuen Monte Rosa Hütte (2’883 m) kombiniert werden. Dabei gibt es 9-fünfminütige Klimageschichten, die in eine andere Zeit, ein anderes Klima, eine andere Geographie führen. Anspruchsvolle Bergwanderung mit Gletschertraversierung (T4), Marschzeit ca. 7 – 8 Stunden. Auch als Zweitagestour buchbar. Preis auf Anfrage. Die Wanderung findet nur bei genügend Anmeldungen statt (min. 4 Pers.). Öffnungszeiten Alpin Center Zermatt: im Sommer täglich von 09.00  – 12.00 Uhr und von 15.00 – 19.00 Uhr.

Golf Early Bird, Nachtgolf, «Bring a friend»: Der Golf Club Matterhorn lässt sich etwas einfallen für seine Gäste. Vor den Toren Zermatts, zwischen Täsch und Randa, spielen Sie mit Blick auf Breithorn und Klein Matterhorn auf einem 9-Loch-Golfplatz «Alpin Parkland». Golf Club Matterhorn, Tel. +41 (0)27 967 70 00 info@golfclubmatterhorn.ch, www.golfclubmatterhorn.ch

Gondelbahnchef für eine Fahrt Hast du auch schon immer interessiert den Kabinenbegleitern zugeguckt? Du kannst der Chef für eine Fahrt sein! Schliess die Türen auf Trockener Steg und nimm dabei den Kabinenthron ein. Die Bahn beschleunigt geräuschlos, diverse Lämpchen leuchten und du geniesst die grandiose Fahrt über den Gletscher, bevor die Bahn wie von Geisterhand verlangsamt und gezielt in die Bergstation einfährt. Zurück auf Trockener Steg kannst du ein Überraschungsgeschenk und ein Diplom abholen. Daten: Täglich Preise: CHF 15.00 inkl. Überraschungsgeschenk und Anmeldung:

Diplom (Kinder 6 – 16 Jahre) 2 Tage im Voraus.

Alpin Center Zermatt, Tel. +41 (0)27 966 24 60 alpincenter@zermatt.ch, www.alpincenter-zermatt.ch

Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch


Sommerangebote

43

Kickbike auf Sunnegga mit köstlicher Erfrischung An der Talstation Sunnegga können Sie die beliebten KickbikeTrottinettes inklusive Helm mieten und damit über Tufteren nach Zermatt düsen. Ein Halt in einem der beliebten Restaurants auf der Strecke ist fast ein Muss. Das Zusatzpackage bietet Ihnen in den Restaurants Ried und Othmar’s Hütte ein cooles Erfrischungsgetränk (alkoholfrei) oder ein «leckeres Glacé». Die Kickbikes werden nach abenteuerlicher Fahrt an der Talstation wieder abgegeben.

Gornerschlucht Einzigartiges Naturerlebnis durch die von der Gornervispa geschaffene Schlucht. Durch die Schlucht führt seit 100 Jahren ein gesicherter Weg über Galerien und Holzstege. Dauer ca. 15 Minuten. Der Eingang befindet sich 10 Minuten südlich der Bergbahnen «Matterhorn glacier paradise». Der Weg kann anschliessend über Blatten oder Moos fortgesetzt werden. Daten: Preise:

Täglich von Ende Mai – Mitte Oktober 09.15 h – 17.45 h Erwachsene  CHF  4.50 Kinder CHF 2.50 Gruppen ab 10 Personen CHF  4.00

Daten: Preise:

Täglich vom 29.05. – 19.10.2014 Package Miete Kickbike (ohne Fahrkarte) Erwachsene CHF 18.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) CHF 12.00 CHF 51.00 Familien *  Zusätzliches Kind CHF 6.00

Package Miete Kickbike mit Erfrischung

(ohne Fahrkarte) Erwachsene CHF 23.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) CHF 17.00 CHF 71.00 Familien *  Zusätzliches Kind CHF 11.00 * Familie: 2 Erwachsene und 2 Kinder bis 16 Jahre (1998) Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch

Gornerschlucht Zermatt, Leander Taugwalder, Tel. +41 (0)27 967 20 96 www.blatten-zermatt.ch

Minigolf – Hotel Christiania Preise:

Erwachsene Kinder Öffnungszeiten: Ganzer Tag

Hotel Christiania, Tel. +41 (0)27 966 80 00 info@christiania-zermatt.com, www.christiania-zermatt.com

CHF 4.00 CHF 3.00


Sommerangebote

Sonnenaufgang Gornergrat – Nichts für Langschläfer Erleben Sie den einmaligen Sonnenaufgang mit dem Matterhorn. Dort präsentiert sich die herrliche Bergwelt rund um das Matterhorn im Morgenlicht und erste zarte Sonnenstrahlen beleuchten die höchsten Berggipfel der 29 Viertausender. Die faszinierende Matterhornspiegelung sowie Folkloreklänge am Riffelsee bieten ein unvergessliches Erlebnis. Frühmorgens fährt die Zahnradbahn zum Riffelsee. Die Naturkenner Prisca und Sepp begleiten Sie und vermitteln näheres zu Flora und Fauna. Anschliessend wartet ein feines Frühstücksbüffet im Kulmhotel Gornergrat auf Sie. Daten: Jeden Donnerstag vom 26.06. – 04.09.2014 Datum /  26.06.2014 04.40 h 07.08.2014 05.25 h Abfahrtszeit: 03.07.2014 04.45 h 14.08.2014 05.35 h

10.07.2014 04.55 h 21.08.2014 05.45 h 17.07.2014 05.00 h 28.08.2014 05.55 h 24.07.2014 05.05 h 04.09.2014 06.05 h (Fahrplanänderungen vorbehalten) 31.07.2014 05.15 h Inbegriffen: Bahnfahrt Zermatt – Riffelsee – Gornergrat –  Zermatt. Frühstücksbuffet im 3100 Kulmhotel Gornergrat. Preise: Erwachsene CHF 85.00 mit Halbtax, GA, Zermatt Peak Pass CHF 65.00 CHF 49.00 Kinder 6 – 16 Jahre (1998 – 2007) * Kinder 6 – 16 Jahre mit Junior Card * CHF 39.00 gratis Kinder bis 6 Jahre (2008 und jünger) * * Massgebend ist das Geburtsdatum! Anmeldung: Erforderlich bis am Vortag um 16.00 h. 3100 Kulmhotel Gornergrat, Tel. +41 (0)27 966 64 00 gornergrat.kulm@zermatt.ch, www.gornergrat.ch (e-Booking)

Folklore am Berg Auch Langschläfer können das überwältigende Panorama auf dem Gornergrat noch mit Folkloreklängen geniessen. Verschiedene Folkloregruppen verschönern Ihnen den Aufenthalt jeden Donnerstag vom 26.06. – 04.09.2014 von frühmorgens bis ca. 11.30 Uhr. Infos zu den Folkloregruppen unter www.gornergrat.ch

45


Sommerangebote

47

Sonnenaufgang Rothorn Das unvergessliche Farbenspiel kombiniert mit dem einzigartigen Panorama vom Rothorn lässt den Sonnenaufgang zu einem einmaligen Erlebnis werden. Das Matterhorn erstrahlt in einem rosa Glanz und Sie beobachten das Erwachen der grandiosen Zermatter Bergwelt. Das Package beinhaltet ein Einzel- oder Retourbillet Zermatt – Rothorn und ein reichhaltiges Älpler-Frühstücksbuffet im gemütlichen Restaurant Rothorn. Daten: Jeden Dienstag vom 08.07. – 30.09.2014 Datum /  08.07.2014 05.00 h 26.08.2014 06.00 h Abfahrtszeit: 15.07.2014 05.15 h 02.09.2014 06.00 h

22.07.2014 05.15 h 09.09.2014 06.15 h 29.07.2014 05.30 h 16.09.2014 06.30 h 05.08.2014 05.30 h 23.09.2014 06.30 h 12.08.2014 05.45 h 30.09.2014 06.45 h 19.08.2014 05.45 h Einzelfahrt: Erwachsene CHF 62.50 mit Halbtax, GA, Zermatt Peak Pass CHF 49.50 Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) CHF 45.00 Kinder bis 9 Jahre (2005 und jünger) gratis Retourfahrt: Erwachsene CHF 81.00 mit Halbtax, GA, Zermatt Peak Pass CHF 61.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) CHF 54.50 Kinder bis 9 Jahre (2005 und jünger) gratis Anmeldung: Bis spätestens um 15.00 h am Vortag. Min. Teilnehmerzahl erforderlich.

Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch

Sunset Dinner Gornergrat Geniessen Sie auf dem Gornergrat den eindrücklichen Sonnenuntergang inmitten von 29 Viertausendern. Der Tag neigt sich dem Ende und die einmalige Abendstimmung verzaubert die Gletscherwelt rund um den Gornergrat. Ihre Gastgeber vom 3100 Kulmhotel Gornergrat verwöhnen Sie dabei mit dem Besten aus Küche und Keller. Folkloreklänge während des Sunset Dinner umrahmen die Abendstimmung. Daten:

Jeden Mittwoch vom 25.06. – 03.09.2014 19.24 h Fahrt mit der Gornergrat Bahn auf den Gornergrat. 23.15 h Ankunft zurück in Zermatt. Inbegriffen: Bahnfahrt Zermatt – Gornergrat – Zermatt. Fondue Chinoise Dinner Buffet, Folkloreunterhaltung. Preise: Erwachsene CHF 93.00 mit Halbtax, GA, Zermatt Peak Pass CHF 71.00 Kinder 6 – 16 Jahre (1998 – 2007) * CHF 49.00 Kinder 6 – 16 Jahre mit Junior Card * CHF 39.00 Kinder bis 6 Jahre (2008 und jünger) * gratis * Massgebend ist das Geburtsdatum! Anmeldung: Auf www.gornergrat.ch oder bis spätestens um 16.00 h am Vortag. 3100 Kulmhotel Gornergrat, Tel. +41 (0)27 966 64 00 gornergrat.kulm@zermatt.ch, www.gornergrat.ch (e-Booking)


Sommerangebote

49

Wolli – Erlebnispark auf Sunnegga Die beliebte Sonnenterrasse von Zermatt ist der Anziehungspunkt für Action und Abwechslung mit spannenden Angeboten. Beim Leisee ist der abenteuerliche Wolli Spielplatz erweitert und die Grillstellen komplett erneuert. Während die Kids den Spielplatz unsicher machen, erholen sich die Eltern mit Blick zum wunderschönen Matterhorn am idyllischen Leisee und können sich bei einem Bad herrlich erfrischen. Die «Zermatter Beach» bringt Spass und Abwechslung für Jung und Alt. Neu finden Sie auf www.matterhornparadise.ch die Wassertemperatur vom Leisee.

Wolli und die Klimadetektive – Gornergrat Das Abenteuer «Wolli und die Klimadetektive» beginnt bei Zermatt Tourismus, wo die Klimadetektive mit Audioguide, Feldstecher und Karte ausgerüstet werden. Die Hörgeschichte wird verbunden mit einer Fahrt mit der Gornergrat Bahn auf den Gornergrat und anschliessend mit einer spannenden, unterhaltsamen und lehrreichen Wanderung in der Zermatter Berg- und Gletscherwelt. Bereits bei der Fahrt auf den Gornergrat beginnt das Hör-Abenteuer. Die Kinder lernen Wolli, das Schwarznasenschaf kennen und erfahren vom Verschwinden der Gletscherflöhe. Eingeweiht in den kniffligen Fall, lösen die frisch gebackenen Klimadetektive bereits in der Bahn das erste Rätsel. Auf der Aussichtsplattform des Gornergrats die überwältigende Aussicht geniessen, die Monte Rosa Hütte bestaunen und Wollis Freundin, der Alpendohle begegnen, welche ein weiteres Rätsel stellt. Auf der leichten, ca. 1½ stündigen Wanderung von der Station Rotenboden zur Station Riffelberg lernen die Klimadetektive weitere Freunde von Wolli kennen, welche ihnen jeweils ein Rätsel stellen. Werden es die jungen Klimadetektive schaffen, die sieben Rätsel und somit den Fall der verschwundenen Gletscherflöhe zu lösen? Sie werden es erfahren, wenn sie zurück bei Zermatt Tourismus sind und versuchen, mit ihrem Lösungscode die Schatztruhe zu öffnen. Der richtige Code öffnet die Schatztruhe und belohnt die Kinder mit einem Wolli-Überraschungsgeschenk.

Wichtig: Es gibt um den Leisee keine Schattenplätze, daher ist es empfehlenswert die Kids mit einem hohen Sonnenschutzfaktor einzucremen.

Biken. Über Kies und Schotter, durch Lärchen- und Arvenwälder, auf Single Trails – eine grandiose Bergkulisse stets vor Augen: Auf sechs Routen mit insgesamt 100 km unterschiedlicher Anforderungen durchkreuzen Sie durchschnittlich 1’000 Höhenmeter. Zwischen 1’600 und 2’500 m ü. M. stellt sich ein optimaler Trainingseffekt ein. Testen Sie unsere Downhill-Strecke auf Sunnegga. Die Bikepässe finden Sie auf Seite 122. Zermatt Tourismus, Tel. +41 (0)27 966 81 00 info@zermatt.ch, www.zermatt.ch


Sommerangebote

51

Mountain Bike Routen Zermatt hat sechs ausgeschilderte Mountain Bike Routen. Strecken

1. 2. 3. 4. 5. 6.

Länge Fahrzeit Steigung Niveau

Zermatt – Schwarzsee: 22,5 km Zermatt – Riffelboden: 16,9 km Zermatt – Rothorn: 12 km Zermatt – Gornergrat: 20 km Täsch – Täschalp: 9,44 km Täsch – Randa: 17 km

3 – 4 h 1’123 m 3 h 954 m 2 h 1’464 m 3 h 1’518 m 2 h 873 m 2 h 390 m

schwer mittel mittel mittel mittel leicht

Downhill Route Die anspruchsvolle Downhillpiste ist durchsetzt von spannenden Jumps, mit Chicken Lines. 3,1 km, 15 Minuten, 528 m, Niveau schwierig. Start unterhalb des Restaurants Sunnegga, Ziel bei Haueten, wo die Piste auf die Riedstrasse trifft. Neu können Zeitmessgeräte an der Talstation gemietet werden. Der Bike-Pass (1 – 7 Tage) «Downhill Sunnegga» ist gültig für die Standseilbahn Zermatt – Sunnegga, inklusive Biketransport. Mehr Informationen auf Seite 122.

Bikeschule Die Bikeschule Zermatt versucht allen Bike Interessierten ein bestmögliches Erlebnis in unserer tollen Bergwelt zu bieten. Für Jung und Alt wurde daher ein Programm bereitgestellt, welches ihren Bike Aufenthalt bereichern soll. Von spielerischen Technikkursen für Kids bis hin zu epischen Freerides im alpinen Gelände. Es wird Privat- und Gruppenunterricht angeboten. Bikeschule Zermatt, Adrian Greiner, Tel. +41 (0)79 651 70 50 ride@bikeschulezermatt.ch, www.bikeschulezermatt.ch

Klettern. Zermatt ist seit jeher ein Kletterparadies, schon früh wurden die umliegenden Berge bestiegen, erklettert und erkundet. Sie finden bei uns für jeden Level eine persönliche Herausforderung.

Mammut Klettersteig Der Klettersteig «Schweifinen» hoch über den Dächern von Zermatt garantiert Action, Tiefblick und eine herrliche Aussicht. Es wurden drei Sektoren mit unterschiedlichen Schwierigkeiten (SK 2 – SK 4) eingerichtet. Dieser Klettersteig ist ideal für Familien mit Kindern ab 10 Jahren. Er ist mit oder ohne Führer begehbar. Alpin Center Zermatt, Tel. +41 (0)27 966 24 60 alpincenter@zermatt.ch, www.alpincenter-zermatt.ch

Riffelhorn Das Riffelhorn bietet diverse Felskletterrouten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Besonders beliebt ist die sonnige Südseite, die neben bester Felsqualität mit einer atemberaubenden Kulisse auf Sie wartet. Alpin Center Zermatt, Tel. +41 (0)27 966 24 60 alpincenter@zermatt.ch, www.alpincenter-zermatt.ch


Sommerangebote

53

Bergführer Zermatt Vermittlung von Bergtouren mit Bergführer. Leichte bis anspruchsvolle Bergtouren, Klettertouren und Wanderungen wie Gletscherwanderungen. Tagestouren (Breithorn, Pollux, Castor) und Zwei-Tagestouren (Matterhorn, Dufourspitze, Dom). Verschiedene Klettertouren, Klettersteige, Ausbildung in Fels und Eis. Alpin Center Zermatt, Tel. +41 (0)27 966 24 60 alpincenter@zermatt.ch, www.alpincenter-zermatt.ch

Schneesport im Sommer. Schneesport während 365 Tagen im Jahr Das Matterhorn ski paradise bietet im Sommer mit bis zu 21 km bestens präparierten Pisten das höchste und grösste Schneesportgebiet Europas. Gelingen Ihnen Sprünge im Gravity Park oder schauen Sie einfach den Nationalmannschaften beim Training zu! Denn auf den Pisten trainieren Skistars aus der ganzen Welt. Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch

Ski- und Snowboardschulen Bei Zermatt Tourismus gibt es auf Anfrage eine Übersicht aller Ski- und Snowboardschulen, welche Privat-, Gruppen- und Kinderunterricht anbieten.

Sommerwandern. Wer sich aufmacht das Wandergebiet in der Destination ZermattMatterhorn kennen zu lernen, wird ein grosses und vielfältiges Angebot vorfinden: In der Umgebung von Zermatt stehen insgesamt 400 km markierte Wanderwege zum Erforschen und Erwandern bereit. Ob gross oder klein, alt oder jung, sportlich ambitioniert oder geruhsam – Zermatt bietet für jeden etwas. Nachfolgend zeigen wir Ihnen einige Wanderrouten, die zum Entdecken einladen. Diverse offizielle Wanderkarten stehen zum Verkauf. Beachten Sie bitte, dass die Öffnungszeiten der Bergrestaurants variieren können. Detaillierte Informationen erhalten Sie bei Zermatt Tourismus. Zermatt Tourismus, Tel. +41 (0)27 966 81 00 info@zermatt.ch, www.zermatt.ch

Zermatt Tourismus, Tel. +41 (0)27 966 81 00 info@zermatt.ch, www.zermatt.ch

Zermatt Peak Pass und Hiking Pass Der Zermatt Peak Pass und der Hiking Pass sind die idealen Tickets für Wanderer, Biker und Geniesser. Mehr Informationen dazu finden Sie auf Seite 110 und 124.


Sommerangebote

Wanderpass Entdecken Sie das abwechslungsreiche Wanderangebot, die atem­ beraubende Aussicht und die vielen Bergrestaurants und -hütten der Region Zermatt-Täsch-Randa. Nehmen Sie einen Wanderpass mit auf Ihre Wanderungen und lassen Sie diesen vom Hüttenwart der aufgeführten Bergrestaurants und -hütten abstempeln. Sobald Sie mindestens sechs Stempel aus mindestens drei frei wählbaren Regionen gesammelt haben, werden Sie dafür mit einem Diplom und einem tollen Überraschungsgeschenk belohnt. Der Wanderpass wartet in den Tourismusbüros von Zermatt, Täsch und Randa auf Sie!

55

Vita Parcours in Zermatt und Randa Zermatt: In lauschiger Umgebung. Die Strecke geht durch lichten Lärchenwald und über romantische Bergwiesen. Streckenbeginn bei Zen Stecken, Anstieg Richtung Skipistenende, bei der Stegbrücke rechts (Beschilderung). Gebiet Aroleidwald – Blatten. Streckenlänge 2,7 km, 3,9 Leistungskilometer, 120 m Steigung. Randa: Im Wald, in der Nähe des Campings Altermenzen. Beginn

nördlich des Sportplatzes. Vita Parcours in der Nähe des Baches. Streckenlänge 2,5 km, 3,1 Leistungskilometer, Steigung 60 m. Zermatt Tourismus, Tel. +41 (0)27 966 81 00 info@zermatt.ch, www.zermatt.ch

Wanderleiter Ausgebildete Wanderleiter zeigen Ihnen Zermatt’s Bergwelt auf ihre Weise. Erfahren Sie mehr über Natur und Kultur, Bräuche und Geschichten der Region. Nebst Tagestouren werden zahlreiche Mehrtagestouren angeboten. Nähere Informationen erhalten Sie bei Zermatt Tourismus. Zermatt Tourismus, Tel. +41 (0)27 966 81 00 info@zermatt.ch, www.zermatt.ch/wanderleiter

Nordic Walking Die speziell ausgeschilderten Nordic Walking Routen finden Sie bei den Wanderwegen mit dem Nordic Walking Piktogramm gekennzeichnet. Nähere Informationen erhalten Sie bei Zermatt Tourismus. Zermatt Tourismus, Tel. +41 (0)27 966 81 00 info@zermatt.ch, www.zermatt.ch

Wanderregeln 1. Planen Sie jede Bergtour sorgfältig und passen Sie diese Ihrer Kondition sowie der Jahreszeit an. 2. Das Wetter kann sich im Gebirge rasch ändern, nehmen Sie deshalb einen warmen Pullover und eine Windjacke mit. 3. Ziehen Sie Bergschuhe an und nehmen Sie genügend Proviant mit. 4. Gehen Sie nicht alleine. Informieren Sie Dritte über Ihre Tour und melden Sie sich bei der Ankunft am Ziel zurück. 5. Beobachten Sie die Wetterentwicklung und kehren Sie bei unsicherem Wetter rechtzeitig um. 6. Begeben Sie sich nie ohne Bergführer auf einen Gletscher oder abseits der markierten Wanderwege. 7. Das Begehen der Skipisten ist verboten. 8. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf Pflanzen und Tiere. 9. Laufen Sie nie querfeldein durch Wald und Wiesen, bitte benutzen Sie nur bestehende Strassen und Wege. 10. Nehmen Sie Rücksicht auf andere Wanderer und Fussgänger. 11. Schliessen Sie bitte stets die Gatter & Weidezäune wieder hinter Ihnen zu. Diese Warntafeln machen auf die STÄNDIGE GEFAHR im Flussbett und an den Ufern der Wasserläufe unterhalb von Stauanlagen oder Wasserfassungen aufmerksam.


Sommerangebote

Hunde Es gelten folgende Bestimmungen zur Hundehaltung: • Alle Hunde sind innerhalb der Ortschaften zwingend an der Leine zu führen • Potentiell gefährliche Hunde müssen ausserhalb der Privat sphäre an der Leine geführt werden und mit einem Maulkorb versehen sein

57

Rollstuhlgäniger Wanderweg Zermatt hat neu einen hindernisfreien Wanderweg, der es auch den Rollstuhlgängern ermöglichst in die Berge zu gehen. Der Weg führt von Furi – Moos – Kirchbrücke – Bahnhofstrasse bis nach Zermatt. Die Infrastruktur entlang des Weges, etwa Restaurants oder Toiletten, sind auf die Bedürfnisse der Mobilitätsbehinderten ausgerichtet.

Furi Furiweg.

Themenwege Wandern und gleichzeitig Spannendes und Lehrreiches erfahren: auch das ist im Wandergebiet der Destination Zermatt-Matterhorn möglich. Die verschiedenen Themenwege zeigen Ihnen Zermatt und seine Umgebung von einer anderen Seite: sei es über die Gletscherwelt oder die Tiere, die verschiedenen Alpenblumen oder Gesteine. Sie werden garantiert Neues und Reizvolles erfahren. Meist sind die Themenposten auch ein künstlerischer Hingucker. Lassen Sie sich überraschen! Im Themenwegbuch, das an den Verkaufsstellen der Zermatt Bergbahnen AG, bei Wega oder ZAP erhältlich ist, finden Sie alle Texte der Themenwege in den Sprachen deutsch, französisch und englisch; Preis CHF 18.50 oder die Kurzbroschüre vom Blumenweg auf Japanisch für CHF 10.00.

Furi – Moos – Zermatt

2’500 2’000 1’500 1

2

3

4

5

2 5 km 1 h 10 280 m Diverse Restaurants Furi, Höfu's Juni bis September

Auf hoch gelegenen Abschnitten sind Schneefelder bis in die Sommermonate möglich.

Der asphaltierte Pfad führt durch die friedliche, romantische Landschaft mit einer Vielfalt an alpinen Pflanzen und beeindruckenden, rohen Felsformationen.

Die Erklärung der nachfolgenden Piktogramme finden Sie auf der Umschlagseite.


1

Sommerangebote

59

2 3 1 2

Rothorn Abenteuerweg.

5 6

3 4 5

Rothorn – Ritzengrat – Tufteren

7 8

2’500

9 10

2’000 2

1

3

11 3.8

8 9

3.8 km 3 1 h 25 2 h 25 870 m Rothorn, Tufternalp Mitte Juni – September

12

Verlängerung Waldweg (Nr. 12) oder Direttissima (Nr. 4) 13 möglich. 14 Zermatter Talkessel, das MatterWunderbarer Blick auf den horn stets von der fotogensten Seite vor Augen, Wildbeobach15 tung, sehr abwechslungsreiche Wanderung. 16

10

2’500

11

2’000

12 13

1’500 2

1

14

3

Typischer Walliser Weiler Tufteren, Wildbeobachtung, Wald16 weg, inmitten von Alpenrosen. 17 18 1 19 2 20

1 18

3 21

2 19

4 22

4 21 5 22 6 23 7 24

Rothorn Blumenweg.

5 23 6 24 7 25

Blauherd – Tufteren – Sunnegga

8 26 9 27

8 25 9 26

3’000

10 27

2’500

11 28 12 29

2’000 1

2

3

13 4.3 30

Rothorn Gamsweg. Rothorn – Kumme – Tufteren

10 28

4.3 km 2 1 h 20 1 h 35 290 m Tufternalp, Sunnegga Juni – September

Auf diesem Weg treffen Sie auf verschiedene Themenposten, 15 32 welche Ihnen die Zermatter Flora und deren Eigenschafte 16 33 präsentieren. Themenwegbuch bei allen 17 Verkaufsstellen der Zermatt Berg34 bahnen AG erhältlich. 35 18

11 29

3’000

12 30

2’500

13 31 14 32

2’000 1

14 31

19 36

4

4 km 2 1 h 15 1 h 50 605 m Tufternalp Juni – September

15

17

3 20

Tufteren – Patrullarve – Tiefenmatten – Zermatt

7

6

3’000

Rothorn Diretissima.

4

2

3

4

15 4.9 33 16 34 17 35

4.9 km 2 1 h 30 2 h 25 870 m Rothorn, Tufternalp Juli – Oktober, im Frühsommer ist der Wanderweg wegen Schnee teilweise nicht begehbar.

18 36

Wunderschön gelegener37 Wanderweg, ein Geheimtipp für 19 Ruhesuchende. Gute Möglichkeiten zur Wildbeobachtung. 20 38 Inmitten der abwechslungsreichen Bergwelt von Zermatt. 21 39

20 37

22 40

21 38

23 41

22 39

24 42


Sommerangebote

2

4

3

5

4

6

5

7

6 7

Rothorn Gourmetweg.

8 9

10 11 12

2’500

13

2’000

14 15

1’500 1

2

3

4

16 5.1

Sunnegga – Findeln – Patrullarve – Ried – Zermatt

11 12

5.1 km 2 1 h 30 2h 680 m Diverse Restaurants Findeln, Othmar’s Hütte, Ried Ganzjährig

Wildbeobachtung auf dem oberen Höhenweg.

14

3’000 2’500 2’000 2

1

18 1 19 2 20

3 21

1 19

8 26

13 31 14 32 15 33 16 34

2

3

4

17 5.2 35 18 36

Rothorn Kristallweg.

9 27 10 28 11 29

Rothorn – Fluhalp – Stellisee – Blauherd

12 30

23 41 24 42

Blauherd – Ritzengrat

13 31

5.2 km 2 1 h 30 2 h 05 505 m Rothorn, Fluhalp Juni – September (Fluhalp – Stellisee – Blauherd ganzjährig)

3’000 2’500 2’000 1

20– Matterhornspiegelung, WildFindelgletscher, Stellisee38 beobachtung, Alpenflora39 21(Edelweiss). 22 40

Rothorn Panoramaweg.

14 32

19 37

3.3 km 2 55 Min. 1 h 15 290 m Sunnegga Juni – September

Murmeltiere, das Leben der putzigen Nager anhand des The2 20 menweges kennen lernen (Holzskulpturen und 6-sprachige 3 21 Infotafeln), Murmeltierbeobachtungsposten auf Sunnegga, direkter Blick aufs Matterhorn. Bademöglichkeit im Leisee. 4 22 Themenwegbuch bei allen 5 Verkaufsstellen der Zermatt Berg23 bahnen AG erhältlich.

12 30

1

18 3.3

6 24

11 29

2’000

17

7 25

10 28

2’500

16

5 23

9 27

3’000

15

6 24

4 22

8 26

Blauherd – Stellisee – Sunnegga

13

17

7 25

Rothorn Murmelweg.

10

8 9

61

15 33 16 34 17 35 18 36 19 2.1 37 20

2.1 km 2 35 Min. 2 h 25 220 m Rothorn, Tufternalp Mitte Juni – September

38 Verlängerung Abenteuerweg (Nr.1) möglich. 21 39 Während dieser Wanderung sehen Sie das Matterhorn stets 22 40 von seiner fotogensten Seite. Direkte Sicht aufs Matterhorn, alpine Tiere, z.B. Gämsen23 41und Steinböcke, Geologie, Fauna und Flora. Themenposten, das Matterhorn aus Afrika. 24 42 Themenwegbuch bei allen Verkaufsstellen der Zermatt Berg25 43 bahnen AG erhältlich. 26 44

25 43

27 45

26 44

28 46


8

6

Sommerangebote

7

9

8

10

9

11

10 11

Rothorn Peak Collection.

13 14

3’500

16 17

18 1 19

2’500

2 0.75 20 3 21

Skulpturen zum Kennen lernen der Zermatter Bergwelt 4 22 (anhand Stein, Erstbesteiger, Gedanken der Bergführer 5 23 mit Hilfe von 4-sprachigen Tafeln), inmitten von 38 Vier­ tausender, beste Sicht aufs Matterhorn. 6 24 Themenwegbuch bei allen 7 Verkaufsstellen der Zermatt Berg25 bahnen AG erhältlich. 8

3

4

17 35 18 36 19 37 20 38 5

6

3 21

1’500 2

1

3

4

4 22

9 27

21 7.6 39 7 22 40

13 31 14 32

Blauherd – Stellisee – Grindjisee – Grünsee – Moosjiesee – Leisee – Sunnegga

15 33 16 34

27 45 28 46

Rothorn – Oberrothorn

18 36 19 37

3’500

20 38

3’000

21 39 22 40

2’500 1

25 43 26 44

Rothorn Weg zur Freiheit.

17 35

7.6 km 2 2 h 30 3 h 15 453 m Grünsee, Sunnegga, diverse Restaurants in Findeln Juni – September

Bergseen mit Matterhornspiegelung, Vielfalt von Alpen­ 23 41 blumen, nahe der Moräne des Findelgletschers. Bademöglich24 42 keit im Leisee und Grünsee.

5 23

Rothorn 5 Seenweg.

5

5 km 2 1 h 30 2 h 05 612 m Tufternalp, Ried, Othmar’s Hütte Juni – September

Idyllischer Weiler Tufteren, gut ausgebauter Waldweg mit 6 Alpenrosen gesäumt, der24 Weg führt durch den Weiler Ried, 7 25 herrliche Luft im Arvenwald. Sunnegga – Tufteren 26 30 Min. 8

12 30

16 34

2

2 20

10 28

15 33

1’500

2’000

11 29

14 32

2’000

1 19

10 28

13 31

2’500

2’500

9 27

12 30

18

26

11 29

1

0.75 km 1 30 Min. 30 Min. ca. 10 m Rothorn Juni – September

Tufteren – Patrullarve – Ried – Zermatt

15

15

17

3’000

Rund um das Rothorn

14

16

Rothorn Waldweg.

12

12 13

63

2

23 41 2.7 24

2.7 km 3 1 h 25 1 h 05 432 m Rothorn Mitte Juni – September

42 Höchster Wanderweg Europas (3’415 m), einer der eindrück25 43 von Zermatt mit Sicht auf lichsten Aussichtspunkte 26 44 38 Vier­tausender, naturphilosophischer Themenweg: die Evolution vom ­Mineral zur Seele mittels Metall-Glas-Skulpturen 27 45 (4-sprachig). 28 46 Themenwegbuch bei allen Verkaufsstellen der Zermatt Berg29 47 bahnen AG erhältlich. 30 48

29 47

31 49

30 48

32 50


Sommerangebote

10

12

11

13

12

14

13

15

14 15

Gornergrat Arvenweg.

16 17

16 17 18 1 19 2 20

2’500

3 21

2’000

4 22 5 23

1’500 1

2

3

6 4.3 24

3 21

4.3 km 2 1 h 20 2h 591 m Diverse Restaurants Riffelalp Juni – Oktober

4 22

2’000

3’500 3’000 2’500 1

5 23

1’500

6 24 7 25

1’000 2

1

3

4

5

26 68 6.5

13 31

12 30

14 32

13 31

15 33

14 32

16 34

Gornergrat Aussichtsweg.

17 35 18 36 19 37

Gornergrat – Rotenboden

20 38

19 37

21 39

20 38

22 40

22 40 23 41 24 42 25 1.8 43 26 44 27 45

1.8 km 1 35 Min. 50 Min. 270 m Diverse Restaurants Gornergrat Juli – Oktober, im Frühsommer ist der Wanderweg wegen Schnee teilweise nicht begehbar.

28 46

Verlängerung Riffelseeweg 29 (Nr. 21) möglich. 47 Aussichtsplattform oberhalb vom Kulmhotel Gornergrat 30 48 (5 Min.), Gornergletscher (zweitlängster Gletscher der Alpen), 31 49 Aussicht auf 29 Viertausender, darunter das Matterhorn.

23 41

2’500

24 42

2’000

25 43 26 44

1’500 1

2

6.5 km 1 1 h 40 1 h 55 196 m Diverse Restaurants Zermatt / Täsch Juni – Oktober

9 27

12 30

21 39

Rückfahrmöglichkeit mit der Matterhorn Gotthard Bahn. 10 28 Eisenbahn, Glacier Express, Lärchenwald, Heliport, 29 Fuxstein-Felsenkapelle. 11

11 29

18 36

Zermatt – Täsch

2 20

10 28

17 35

1 19

7 25

16 34

Zermatt Bahnweg.

18

Riffelalp – Findelbach – Zermatt

Arven- und Lärchenwald, Findelbachbrücke, Wasserfälle 8 26 im Findelbach, Gornergrat Bahn, Riffelalp mit dem höchst­ 27 gelegenen Tram Europas.9

15 33

65

3

4

5

6

7

45 9.1 8 27 28

Gornergrat Gletschergartenweg. Riffelberg – Gletschergarten – Schweigmatten – Furi

9.1 km 2 2 h 45 3 h 45 960 m Diverse Restaurants Riffelberg / Furi Juni – Oktober

46 Variante ab Furi durch die Gornerschlucht nach Zermatt, 29 47 kostenpflichtig. 30 48 Gletschermühlen, Gletschertöpfe im Gletschergarten Dossen, Feuerstelle «Schweizer Familie». 31 49 Detailprospekt «Erlebniswelt Furi» bei Zermatt Tourismus 32 50 erhältlich. 33 51

32 50

34 52

33 51

35 53

34 52

36 54


15 16

Sommerangebote

67

17 18

Furi Hängebrückenweg.

17a

1 19 2 20

1

3 21

Furi – Hängebrücke – Feuerstelle – Gletschergarten – Furi

2 3 4 5

2’000

6

1’500

7 8

1’000 2

1

9

2.8

2.8 km 1 1 h 30 1 h 15 100 m Diverse Restaurants Furi Juni – Oktober

4 22 5 23 6 24 7 25

2’500

8 26

2’000

2

10

Folgen Sie dem Kulturweg (braune Wegweiser) 11 Gletschermühlen, Gletschertöpfe im Gletschergarten Dossen, 12 Feuerstelle «Schweizer Familie». Detailprospekt «Erlebniswelt Furi» bei Zermatt Tourismus 13 erhältlich. 14

10 28

3

4

18 36

17

19 37

Gornergrat Mark Twain weg.

20 38 21 39

20

22 40

Riffelberg – Riffelalp

23 41

22 23 24

2’500 2’000 1

25 26 27 28 2.2 29

24 42

2.2 km 1 50 Min. 50 Min. 375 m Diverse Restaurants Riffelalp / Riffelberg Juli – Oktober

Aussichtsreiche Wanderung auf den Spuren des berühmten Buches von Mark Twain30«Climbing the Riffelberg», Riffel31 alp mit dem höchstgelegenen Tram Europas, Aussicht auf 29 Vier­tausender, darunter 32 das Matterhorn.

25 43 26 44

2’500

27 45

2’000

28 46 29 47

1’500 2

1

5.3 km 2 1 h 45 1 h 40 151 m Diverse Restaurants Riffelalp, Grünsee, diverse Restaurants Findeln, Sunnegga Juni – Oktober

12 30

17 35

21

Abstecher zur Riffelalp mit dem höchstgelegenen Tram Euro13 pas, Bademöglichkeiten 31 im Grünsee und Leisee. Rundreise14 32 ticket Zermatt – Sunnegga / Riffelalp – Zermatt erhältlich. Arven- und Lärchenwald, 15 Moränensee, Pioniervegetation, 33 Weiler Findeln mit der Kapelle von 1691. 16 34

16

19

3’000

11 5.3 29

15

18

Riffelalp – Grünsee – Moosjisee – Leisee – Sunnegga

9 27

1’500 1

Gornergrat Naturweg.

3

4

48 5.6 5 30 31

Gornergrat Riffelalpweg. Riffelalp – Schweigmatten – Moos – Winkelmatten – Zermatt 5.6 km 2 1 h 50 2 h 35 610 m Diverse Restaurants Riffelalp, Chämi-Hitta, Ritti, Höfu’s Juni – Oktober

49 Arven- und Lärchenwald, Riffelalp Resort, Riffelalp mit 32 50 dem höchstgelegenen Tram Europas, Aussicht auf 29 Vier­ 51 tausender, darunter das 33 Matterhorn. 34 52

33

35 53

34

36 54

35

37

36

38

37

39


Sommerangebote

17

1 19

18

2 20

1 19

3 21

2 20

4 22

Gornergrat Riffelseeweg.

3 21 4 22

5 23 6 24

Rotenboden – Riffelsee – Riffelberg

6 24 7 25

8 26 9 27 10 28

8 26 9 27

14 32

2’000 2

1

3

4

15 4.9 33

28 46 29 47 30 48 31 49 32 50 33 51 34 52

3

3 km 1 1 h 05 1 h 40 485 m Diverse Restaurants Gornergrat / Riffelberg Juli – Oktober, im Frühsommer ist der Wanderweg wegen Schnee teilweise nicht begehbar.

35 53

Aussichtsplattform oberhalb vom Kulmhotel Gornergrat 36 54 (5 Min.), Gornergletscher,37 Aussicht auf 29 Viertausender, darunter das Matterhorn.

17 35

4.9 km 3 2 h 50 2h 864 m Diverse Restaurants Riffelalp / Riffelberg / Gornergrat Juli – Oktober, im Frühsommer ist der Wanderweg wegen Schnee teilweise nicht begehbar.

18 36

19 Aussichtsplattform oberhalb vom Kulmhotel Gornergrat 37 (5 Min.), Gornergletscher,20 Aussicht auf 29 Viertausender. 38 21 39

24 42 25 43 26 44

Gornergrat – Rotenboden – Riffelberg

27 45

Riffelalp – Riffelberg – Riffelsee – Gornergrat

16 34

Gornergrat Sonnenweg.

26 44

2

13 31

2’500

23 41

25 43

1

12 30

21 39

24 42

2’000

3’000

22 40

23 41

2’500

1

20 38

22 40

11 29

3.2 km 1 h 1 h 20 252 m 11 29 2’500 Diverse Restaurants Riffelberg 12 30 2’000 Juli – Oktober, im Früh13 3.2 31 2 1 sommer ist der Wanderweg 14 32 wegen Schnee teilweise nicht 15 33 begehbar. 16 Weg (Nr. 18) oder Swiss Topwalk 34 Verlängerung Mark Twain (Nr. 23) möglich. 17 35 Matterhornspiegelung im 18 Riffelsee, Gornergletscher, Aussicht 36 auf 29 Viertausender, darunter das Matterhorn, Naturschutz19 37 gebiet Riffelsee. 10 28

3’000

Gornergrat Swiss Topwalk.

7 25

5 23

3’000

69

27 45 28 46 29 47 30 48

3’000

31 49

2’500

2

3

4

Gornergrat – Kelle – Grünsee – Riffelalp

32 50 33 51

2’000 1

Gornergrat Weg der Stille.

5

6

34 52 7.2 35

7.2 km 3 2 h 25 3 h 20 947 m Grünsee, diverse Restaurants Riffelalp / Gornergrat Juli – Oktober

53 Variante Grünsee – Findeln – Sunnegga (1 h 30) 36 54 Bademöglichkeiten im Grünsee. 37 Moränensee, Pioniervegetation, Arven- und Lärchenwald, Gletschermoräne, Aussichtsplattform Gornergrat (5 Min.). 38 39

38

40

39

41

40

42

41

43


Sommerangebote

3 21

5 23

4 22

6 24

5 23

7 25

6 24

8 26

7 25 8 26

9 27

Matterhorn glacier paradise

Säumerweg.

10 28 11 29

9 27 10 28 11 29 12 30 13 31

2’500

14 32 15 33

2’000

16 34

1’500 2

1

3

4

5

6

17 7.2 35

Trockener Steg – Gandegghütte –Furgg – Furi

12 30

Wunderschöne Berg- und Gletscherwelt, steinige Landschaft, 19 37 Sicht auf den Monte Rosa Gletscher, Leichenbrettersee, Wild20 38 beobachtung.

1

31 49

3

32 50 33 51 34 52 35 53 4

5

19 37 4.1

3

36 6.1 54 37

20

43

Matterhorn glacier paradise

44 45

28 46

Matterhorn Glacier Trail.

29 47 30 48 31 49

Trockener Steg – Hirli – Schwarzsee

32 50 33 51

6.1 km 2 h 2 h 15 363 m Trockener Steg, Schwarzsee Juni – September 2

Dieser einmalige Themenweg führt hautnah dem Gletscher 38 entlang und zeigt eindrücklich und erklärend die Geschichte 39 Wanderer werden Hintergrund­ des Furgggletschers. Dem informationen über das 40 Phänomen Gletscher interaktiv nähergebracht. 41 Themenwegbuch bei allen Verkaufsstellen der Zermatt Berg42 bahnen AG erhältlich. 43

4.1 km 3 2 h 10 1 h 30 687 m Schwarzsee Juli – September

38 Bergwanderweg. Die Hörnlihütte * ist meist der Startpunkt der 21 39 Matterhornbesteigung. Empfohlen: Schwindelfreiheit, Tritt22 40 sicherheit. 23 Idyllischer Schwarzsee mit 41 der Kapelle «Maria zum Schnee», stetig dem Matterhorn näher, wild-romantische Landschaft, 24 42 das alpine Flair der Hörnlihütte. 25

27 45

30 48

2

2

26 44

29 47

1

18 36

2’000

25 43

28 46

2’000

17 35

24 42

27 45

2’500

16 34

2’500

23 41

3’000

15 33

3’000

22 40

26 44

Schwarzsee – Hörnlihütte *

14 32

21 39

Schwarzsee Hörnliweg.

13 31

7.2 km 2 2 h 3 h 10 1’054 m Trockener Steg, Gandegghütte, diverse Restaurants auf Furi Juni – Oktober

18 36

71

34 52

2’500

35 53

2’000

2

Schwarzsee – Hermettje – Furi

36 54 37

1’500 1

Schwarzsee Lärchenweg.

3

38 3.9

3.9 km 2 1 h 20 2 h 10 724 m Schwarzsee, Hermettje, diverse Restaurants auf Furi Mitte Juni – September

39

Wildbeobachtung, vor allem Gämsen. Feuchtgebiet Schafberg: 40 spezielle Alpenflora, eintauchen in den Lärchenwald – fantas41 tisches Farbenspiel, herrliche Sicht auf den Monte-RosaGletscher. Interessanter 42Themenweg über das Leben des Tannenhähers. 43 Themenwegbuch bei allen Verkaufsstellen der Zermatt Berg44 bahnen AG erhältlich. 45

46 * Die Hörnlihütte bleibt im Sommer 2014 wegen Umbauarbeiten geschlossen. 47


Sommerangebote

7 25

9 27

8 26

10 28

9 27

11 29

10 28

12 30

11 29 12 30 13 31 14 32 15 33 16 34 17 35

2’500

18 36

2’000

19 37 20 38

1’500 1

5

6

7

8

21 39 9 9.8

13 31 14 32

Schwarzsee – Stafelalp – Zmutt – Zermatt

15 33 16 34 17 35

9.8 km 2 2 h 40 3 h 40 973 m Schwarzsee, Stafel, Zmutt, diverse Restaurants Furi, Schönbielhütte Juni – Oktober

2

3

Anstatt über den Weiler Zmutt, Wanderung von Stafelalp 23 41 nach Furi (ca. 50 Min.) oder zur Schönbielhütte (ca. 2 h pro 24 42 Weg ab Stafel). Idyllischer Schwarzsee mit 25 der Kapelle «Maria zum Schnee», 43 Spektakuläre Sicht auf die 26 Nordseite des Matterhorns, in 44 Stafelalp befindet sich die einzige Sennerei von Zermatt 27 45 (Details Seite 37), hübscher kleiner Weiler Zmutt.

4

Schwarzsee Matterhorn Trail.

19 37

2’500

20 38 21 39

2’000

22 40

1’500 2

1

3

Trift Edelweissweg.

32 50 33 51 34 52

Zermatt – Alterhaupt (Edelweiss) – Trift – Höhbalmen – Zmutt – Zermatt

35 53 36 54 37

35 53 36 54 37

2’000

38 39

1’500 2

4

6

8

10

12

14

16 40 18.8

41

18.8 km 3 7 h 15 7 h 30 1’047 m Edelweiss, Trift, Zmutt Juni – Oktober

Abkürzung anstatt zum Trift direkt nach Höhbalmen (sehr steil). Möglichkeit Start-42bzw. Endpunkt auf Schwarzsee. 43 anspruchsvolle Wanderer, spektaHerrlich gelegener Weg für kuläre Sicht in verschiedenen Facetten der Zermatter Berg44 welt. 45

3.5 km 2 h 10 734 m Edelweiss, Trift Juli – September

2

1 h 25

29 47

31 49

34 52

24 42

29 47

33 51

Zermatt – Trift

Verlängerung mit dem Edelweissweg (Nr. 30) möglich. 25 43 auf den Tafeln entlang des Weges Zermatts Blumenwelt wird 26 44 erklärt. Entlang des Flusses talaufwärts, bis zum Trift, wo sich 27 das Tal öffnet und man sich in einer anderen Welt wieder 45 findet. 28 46 30 48

32 50

2’500

23 41 3.5

28 46

31 49

Trift Botanischer Lehrpfad.

18 36

22 40

30 48

73

38

2’500

39 40

2’000

41

1’500 4

2

6

8

10

42 12.9 12 43

Trift Wisshornweg. Zermatt – Schweifinen – Triftkumme – Trift – Zermatt

12.9 km 3 6 h 50 7h 1’227 m Trift, Edelweiss Juli – September

Abwechslungsreich, steil, anspruchsvoll. 44 Wunderbare Aussicht! Beeindruckend ist vor allem die zum 45 Greifen nahe Südwestwand der Weisshornpyramide. Alpine Tiere z.B. Steinböcke und46Gämsen. 47

46

48

47

49

48

50

49

51


Sommerangebote

11 29

19 37

12 30

20 38

13 31

21 39

14 32

22 40

15 33 16 34 17 35 18 36 19 37 20 38 21 39

3’000

22 40

2’500

23 41

2’000

24 42

1’500 1

2

3

4

5

6

7

25 9 43 10

8

Trift Platthorn / Mettelhorn.

23 41 24 42 25 43

Zermatt – Alterhaupt (Edelweiss) – Trift – Furgji – Platthorn / Mettelhorn

9.5 km / 10 km 3 5 h / 5 h 20 3 h / 3 h 10 1’725 m / 1’786 m Trift, Edelweiss Juli – September

26 44

Alpinwanderweg! Benützung auf eigenes Risiko. Nur für 27 45 trittsichere, schwindelfreie und bergerfahrene Wanderer. 28 Wetter und Tourenlänge46 beachten. Vorsicht bei nassen Wegen 29 Schuhwerk nötig. und nassem Terrain. Gutes 47 Aktuelle Verhältnisse über 30 den kleinen Gletscher im Berg48 gasthaus Trift nachfragen: Tel. +41(0)79 408 70 20 31

26 44 27 45

2

1

3

4

5

1

2

3

4

5

6

41 42

8

7

33 51 8 8.5

44 9 9.5 45

53

8.5 km 2 2 h 45 2h 820 m Diverse Restaurants in Täsch Juni – Oktober

38

42 43

Täsch Rundwanderung.

44

Zermatt – Alterhaupt (Edelweiss) – Trift – Rothornhütte

45

Täsch – Schali – Täsch

46 47

48

9.5 km 2 4 h 30 3h 1’578 m Edelweiss, Trift, Rothornhütte Juli – September

Alpinwanderweg! Benützung auf eigenes Risiko. Nur für 46 trittsichere, schwindelfreie und bergerfahrene Wanderer. Wetter und Tourenlänge47beachten. Vorsicht bei nassen Wegen und nassem Terrain. Gutes 48 Schuhwerk nötig. Aktuelle Verhältnisse bei49der Rothornhütte nachfragen: Tel. +41(0)27 967 20 4350 Einmalige Aussicht auf die Zermatter Bergwelt am zum 51 Greifen nahen Triftgletscher. 52

34

Trift ROTHORNHÜTTE.

43 7

6

41

40

Täsch – Arigscheis –  Schalenäbi – Schali – Täsch

52 Rundwanderung. Bademöglichkeit im Schalisee. Alpenrosen35 53 pracht im Juni. 36 zum Weisshorn, Täschhorn, Dom, 54 Herrlicher Aussichtspunkt 37 Täschalp, Monte Rosa, Mattertal.

39

1’500

32 50

1’000

40

38

2’000

31 49

1’500

33 51

37

2’500

30 48

32 50

36 54

3’000

29 47

2’000

39

35 53

Täsch Arigscheis.

28 46

49

34 52

75

2’000 1’500 1’000 1

2

49 50 51 3 52 3.4

53

3.4 km 1 1 h 30 66 m Diverse Restaurants in Täsch Ganzjährig

Rundwanderung. Der Schalisee lädt auch zum Baden ein. 54 Feuerstelle am Schalisee.


Sommerangebote

39

23 41

40

24 42

41

25 43

42

26 44

43 44

Täsch panoramaweg.

1 47 2 48 3 49

2’000

4 50 5 51

1’500

6 52

1’000

7 2.9 53

2

1

28 46 29 47

Täsch – Mettelbrücke – Mettelzug – Rafwald – Schopftschuggen – Täsch 2.9 km 45 Min. 53 m Diverse Restaurants in Täsch Ganzjährig

30 48 31 49 32 50

1

34 52 35 53

1’500

36 54

1’000 1

8 54

2

13

3

4

5

6

7

8 37

44 45

Täsch Bahnweg.

47 48

Täsch – Zermatt

49

20

22

3’000

23

2’500

24

2’000

3

4

50

25

1’500 2

1

5

626 6.5

27

Täsch Täschalp – Pfulwe / Fluhpass – Fluhalp.

46

18 19

38

15

21

9

9 km 2 4 h 3 h 30 1’250 m Europaweghütte (Täschalp), Täschhütte Juni – Oktober

Täsch – Täschalp, Marschzeit ca. 2 h. Auf der Täschalp gibt es 39 beim Alpsenn frischen Käse und Ziger zu kaufen. 40 schöne Aussicht auf das ZinalPrachtvolle Alpenflora und rothorn, Schalihorn und 41Weisshorn. Blick auf die Dufourspitze von der Täschhütte. Variante: Mit dem Taxi von Täsch nach 42 Täschalp. Auskunft bei Täsch Tourismus: +41 (0)27 967 16 89 43

14

17

33 51

2’000

Rundwanderung. Feuerstelle «Schweizer Familie» bei der 9 Mettelbrücke. 10 Variante: ab Mettelbrücke Anstieg über den Mettelzug zum 11 Rafwald und über den Schopftschuggen zurück zum Campingplatz. 12

16

Täsch Täsch – Täschalp – Täschhütte.

27 45

45 46

77

6.5 km 1 1 h 55 1 h 40 165 m Diverse Restaurants Zermatt / Täsch Mai – November

Rückfahrmöglichkeit mit der Matterhorn Gotthard Bahn. 28 Eisenbahn, Glacier Express, Lärchenwald, Heliport, Fux29 stein-Felsenkapelle.

51

52

3’000

53

2’500

54

2’000 1

2

3

4

5

6

7

8

9.2

9.2 km 3 4 h 20 3 h 30 940 m Europaweghütte (Täschalp), Fluhalp Juli – Oktober

Alpinwanderweg! Benützung auf eigenes Risiko. Nur für trittsichere, schwindelfreie und bergerfahrene Wanderer. Wetter und Tourenlänge beachten. Vorsicht bei nassen Wegen und nassem Terrain. Gutes Schuhwerk nötig.

Aktuelle Verhältnisse bei der Europaweghütte (Täschalp) nachfragen: Tel. +41(0)27 967 82 78

30 31 32 33 34 35


Sommerangebote

25 43

45

26 44

46

27 45

47

28 46

48

Täsch TäschalP – Täschhütte – Weingartensee.

29 47 30 48 31 49 32 50

34 52

35 53

3’000

36 54 37

2’500

38

2’000 2

1

3

4

5

6

7

39 8 8.5

8.5 km 3 2 h 50 2h 937 m Europaweghütte (Täschalp), Täschhütte Juli – September

40

Rundweg entlang der Gletschermoräne zum Gletschersee, 41 steinig, steil, anspruchsvoll. Nur für trittsichere, schwindelfreie 42 und bergerfahrene Wanderer. Auf der Täschalp gibt es beim 43 Ziger zu kaufen. Alpsenn frischen Käse und Blick auf das Weisshorn 44und Zinalrothorn. Fahrt mit dem Taxi oder mit dem Bike zur Täschalp. 45

3

4

5

6

7.3

56 57

61

Randa Dorfwaldweg.

62

(Forststrasse)

60

65

6

Mit dem Taxi oder Bike zur Täschalp. Auf der Täschalp gibt es beim Alpsenn frischen Käse und Ziger zu kaufen. Atemberaubende Sicht aufs Matterhorn. Variante: Täschalp über Ober Sattla (mittelschwierige Wanderung).

7.3 km 2 3 h 30 3h 302 m Europaweghütte (Täschalp), Kinnhütte Juli – September

Variante: Täsch – Salzgäba – Europaweg (mittelschwierige Wanderung, ca. 4 h). Hier können Edelweiss Blumen bestaunt werden. Die Kinhütte ist fantastisch gelegen in einer wilden 55 Umgebung und gilt als Geheimtipp!

64

2’000

1’000 2

1

52

2’500

1’500

63

6 km 1 1 h 40 1 h 40 214 m Europaweghütte (Täschalp) Tufteren Juni – Oktober

2’000

51

54

5

54

Täsch TäschalP – Tufteren.

3’000

4

53

59

53

3

52

58

50

2

51

47

49

1

50

46

48

Täsch TäschalP – auf Europaweg via Edelweissweg – Kinhütte.

49

(Weingartengletscher)

33 51

79

66

2’000

67

1’500

68 69

1’000 1

2

Pfarrkirche.

3

4 70 4.5

71 72 73 74 75 76 77 78 79

4.5 km 1h 393 m Alpenblick Ganzjährig

1


Sommerangebote

57

59

58

60

59

61

60

62

61 62

Randa Weisshornhütte.

63 64

65

Randa – Jatzalpe – Weisshornhütte – Schaluberg – Randa

66

67 68

2’000

69 70

1’500 1

2

3

4

5

6

7

8

9

10 11

12 71 13.7

68

13.7 km 2 4 h 30 3h 1’555 m Weisshornhütte Juli – September

69

2’500

70

2’000

71 72

1’500 2

1

72

Abwechslungsreich, steil, anspruchsvoll. 55 73 Beeindruckend ist vor allem die zum Greifen nahe Südostwand 74 der Weisshornpyramide.56Alpine Tiere z.B. Steinböcke und Gämsen.

57 75

3

4

61 79

60 78

62 80

61 79

63 81

65 83 66 84

Randa Domhütte.

64 82 65 83 66 84

Randa – Lärchberg – Domhütte

67 85 68 86

69 87

2’000

70 88 71 89

1’500 1

2

3

72 4.2 90 73 91

Randa Schaliberg. Randa – Rötiboden – Schaliberg –Schaliacker – Randa

69 87

67 85 68 86

5.3 km 3 4 h 20 2 h 30 1’409 m Alpenblick, Matterhorn Golf Juli – September

56 74

60 78

64 82

Steil, anspruchsvoll. 75 Das Gipfelkreuz auf dem57 Gross-Kastel wurde 1983 errichtet. 58 76 auf die gegenüberliegende Überwältigende Rundsicht 59 Mischabelgruppe. 77

59 77

63 81

2’500

55 73 5.3

58 76

62 80

Randa – Gross Kastel – Randa

67

66

2’500

Randa Gross Kastel.

65

63 64

81

4.2 km 3 5 h 10 2 h 45 1’517 m Europahütte, Domhütte Juli – September

Alpinwanderweg! Benützung auf eigenes Risiko. Nur für 74 92 trittsichere, schwindelfreie und bergerfahrene Wanderer. 93 Wetter und Tourenlänge75beachten. Vorsicht bei nassen Wegen und nassem Terrain. Gutes 76 Schuhwerk nötig. 94 Von der Domhütte kann95 der höchste Binnengipfel der Schweiz 77 (Dom, 4’545 m) bestiegen werden.

70 88

2’000

71 89

1’500

72 90 73 91

1’000 2

1

3

4

5

92 6.5 674 75

6.5 km 2 2 h 30 1 h 30 623 m Alpenblick, Matterhorn Golf Juli – September

Alp Rötiboden lädt zum 93 Verweilen ein. 76 94 77 95 78 96 79 97

78 96

80 98

79 97

81 99

80 98

82

81 99

83


Sommerangebote

61

63

62

64

63

65

64

66

Randa Kreuz.

65 66 67

68 69

71

70

72 55 73 56

1’000

74 57

2

1

72 55

71

1’500

3

75 58

3.8

3.8 km 1 h 30 1h 261 m Alpenblick, Matterhorn Golf Juli – September 1

73 56

2’500

74 57

2’000

75 58

1’500 2

1

Die am Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Schützmauer zum 76 59 Schutz des Weilers Wildi.77

3

60

4

5

6

7

76 59 8

9

10

81 64

80 63

82 65

81 64

83 66

82 65

84 67 85 68

Randa Waldweg.

86 69

85 68

Randa – Kuhbodmen – Waldweg – Lärchberg – Randa

87 70

88 71 89 72

88 71

90 73

1’000 5

93 76

Herrliche Landschaft

94 77 und

2

3

90 73

89 72

92 75 4

95 78 96 79

Randa Europahütte.

87 70

86 69

91 74

11.2 km 3 3 h 30 2 h 30 1’094 m Kinhütte Juli – September

62 80 63

1’500

11.2

Steil, anspruchsvoll. 78 61 Kinhütte 2’584 m ü. M. Flora vor allem Edelweiss. 79

79 62

84 67

1

77 60

78 61

83 66

2’000

Randa – Kinhütte – Edelweissweg – Randa

70

69

2’000

Randa Kinhütte.

67

Randa – Kreuz – Wildi – Randa

68

83

6

6 km 1 2 h 1 h 30 196 m Alpenblick, Matterhorn Golf Juli – September

Flora. Alpine Tiere z.B. Steinböcke.

91 74

2’000

2

1

3

4

92 75

1’500

93 76

1’000

94 77

5

6

7

95 8.2 78 96

Randa – Kreuz – Hauspil – Europaweg – Europahütte – Randa

8.2 km 2 2 h 30 2h 854 m Europahütte Juli – September

79 Der Europaweg ist ein Teilstück der Tour Monte-Rosa, 97 Europahütte (2’220 m). Abstieg über den «Domhütte» 80 Weg (Nr. 62) möglich. 98 81

97 80

99 82

98 81

83

99 82

84

83

85

84

86

85

87


Sommerangebote

85

TÄSCH Zinalrothorn

Ober Gabelhorn

Alterhaupt (Edelweiss)

Unter Gabelhorn

Oberrothorn

Riffelalp

Riffelberg

Grünsee

Hohtälli Gornergrat

Gandegghütte

4 h 10

3 h 45

Schönbielhütte, Tel. +41 (0)79 447 41 87 Schönbielhütte – Schwarzsee

3 h 10

3 h 20

2 h 35

2 h 20

2 h 10

3 h 25

1 h 30

55 Min.

1 h

50 Min.

45 Min.

30 Min.

Schwarzsee – Gandegghütte

Gandegghütte, Tel. +41 (0)79 607 88 68 Gandegghütte – Furi Hotel Silvana, Tel. +41 (0)27 966 28 00 Furi – Riffelalp Riffelalp Resort, Tel. +41 (0)27 966 05 55 Riffelalp – Riffelberg Hotel Riffelberg, Tel. +41 (0)27 966 65 00 Riffelberg – Rotenboden Kulmhotel Gornergrat, Tel. +41 (0)27 966 64 00

Monte Rosa Hütte

Höhenweg. Von Unterkunft zu Unterkunft auf dem Höhenweg rund um Zermatt Auf dem Höhenweg entdecken Sie die fünf verschiedenen Täler rund um Zermatt in einzelnen Etappen, welche mit Übernachtungen in diversen Berghütten kombiniert werden können. Die angegebene Wanderzeit ist eine Richtzeit und versteht sich für die Route in der angegebenen Richtung.

Täschhütte SAC 2’701 m

Europahütte (Täschalp) 2’225 m

Fluhalp 2’616 m Pfulwe 3’155 m

Kulmhotel Gornergrat 3’100 m

Berghaus Grünsee 2’296 m

Monte Rosahütte 2’795 m

Hotel Silvana 1’900 m Riffelalp Resort 2’222 m Riffelberg 2’582 m

Gandegghütte 3’030 m

Schwarzsee 2’583 m Furgg 2’427 m

4 h Monte Rosa Hütte, Tel. +41 (0)27 967 21 15 Station Rotenboden – Gornergrat 50 Min. Kulmhotel Gornergrat, Tel. +41 (0)27 966 64 00 Gornergrat – Grünsee 1 h 40 Berghaus Grünsee, Tel. +41 (0)27 967 25 53 Grünsee – Fluhalp 1 h 40 Berghütte Fluhalp, Tel. +41 (0)27 967 25 97 Fluhalp – Europaweghütte (Alpine Route) 4 h 15 Europaweghütte, Tel. +41 (0)27 967 82 78 Grünsee – Sunnegga 1 h 15 Berghaus Grünsee, Tel. +41 (0)27 967 25 53 Sunnegga – Tufteren 30 Min. Rest. Sunnegga, Tel. +41 (0)27 967 30 46 Tufteren – Täschalp (Europaweghütte) 1 h 40 Europaweghütte, Tel. +41 (0)27 967 82 78 1 h 30 Europaweghütte – Täschhütte Täschhütte, Tel. +41 (0)27 967 39 13 Täschhütte – Täsch 2 h 15 Station Rotenboden – Monte Rosa Hütte *

* Die Hörnlihütte bleibt im Sommer 2014 wegen Umbauarbeiten geschlossen.

Hörnlihütte 3’260 m *

Trift – Schönbielhütte

Hotel Schwarzsee, Tel. +41 (0)76 461 94 22

Rotenboden

Riffelhorn

MATTERHORN

Schönbielhütte 2’694 m

45 Min.

Berggasthaus Trift, Tel. +41 (0)79 408 70 20

Fluhalp

Furi

Furgg Hörnlihütte

Zermatt 1’616 m Alterhaupt (Edelweiss) 1’661 m Trift 2’237 m

1 h 10

Alterhaupt (Edelweiss) – Trift

ZERMATT

Schönbielhütte

45 Min.

Pension Edelweiss, Tel. +41 (0)27 967 223

Tri 

Schwarzsee

1 h

Zermatt – Alterhaupt (Edelweiss)

Täschhütte

* zum Teil Alpine Route über Gletscher.

4 h 35 Min. 2 h 30 1 h 15 4 h 15 1 h 15 35 Min. 1 h 40 1h 3 h 30


Sommerangebote

87

1

3

3

Gruben

4

Ayer

Topali – Jungu

6 h

6h

Jungu – Gruben / Turtmanntal

4.

Gruben – Zinal

5 h 15 6 h 20

SCHWEIZ 1

Col Collon12

2

5

Arolla – Prarayer

7.

9h

8 h 40

7 h 30

Prarayer – Valtournenche / Breuil 8 h 30

8.

15 8 16 9

9 h 30

Valtournenche / Breuil – Theodul 4 h 15

17 10 18 11

3 h 40 0

2

5 h 30

2

2 3

2

3

4

3

4

5

2 3 4 5 6

Col du Collon 3’087 m

1

Rifugio Naccamuli CAI 2’830 m

1

Col de Torrent 2’916 m

Col de Sorbois 2’895 m

6 h 10 6 h 20

Arolla 2’006 m

1

Hotel Weisshorn 2’337 m

Meidpass 2’790 m

6 h 35 5 h 30

Les Haudères 1’452 m

1

Meiden 1’820 m

Augstbordpass 2’894 m

St. Niklaus 1’120 m

1 1

Zermatt – Europahütte Europahütte – Grächen

Jungu 1’955 m

Wasenlücke 3’114 m

Topalihütte 2’674 m

Randa 1’408 m

Variante:

3 h 45

Lac de Moiry 2’440 m

Theodul – Zermatt

Zinal 1’675 m

9.

4

ITALIEN

Prarayer5 6

Col di Valcornera

7 8

19 12

9 10 km

20 13

10

21 14

11

22 15

12

23 16

13

24 17 25 18 26 19 27 20 28 21 29 22 30 23 31 24 32 25 33 26

1 2 3 4 5 6 7

14 15 16 17 18 19

20 21 22 23

13 14 7 ZERMATT 15

8 16

18

20

7 8 9

Breuil

21Cervinia 22 23 24

12

Valtournenche 13 14

26

15

27

16

28

30 311 322 333 344

10 11

25

29

9

17 18 1 19 2 20 3 21 4 22 5 23

355

6 24

366

7 25

377

8 26

388

9 27

Herbriggen

2

l

Europahütte habe

3

9

4 5

Täsch

6

5

19

Brulé

12

MATTERHORN 17 CERVIN6

3 d’Hérens Dent

14 M. 7

Cole di Valcurnera 3’075 m

6.

10 h

Finestra di Tsignanaz 2’445 m

Zinal – Les Haudères – Arolla

13 6

Prarayer 1’990 m

5.

4

16

11 4

8

5

2 3

15

10 3

7 h 25

4

1

Randa

10 11

14

Arolla 2

5 h 15

7

3

13Trihorn

8 1 9

3.

Weisshorn

Zinalrothorn1

Bleuil / Cervinia 2’006 m

2.

9

12

7

Gasenried

Misc

5h

St. Niklaus

10 11 12 13 14

6 7

Täschalp Europaweghütte

8 9 10

17 15 10 11 18 16 11 12 19 Theodulpass 17 12 13 Dufourspitze 20 18 13 14 Monte Rosa 21 19 14 15 22 20 15 16 23 21 16 17 24 St-Jacques 22 17 18 25 23 18 19 26 24 19 20 27 25 20 21 28 26 21 22 29 27 22 23 30 28 23 24 31 29 24 25 32 30 25 26 33 31 26 27 34 32 27 28 35 33 28 29 36 34 29 30 37 35 Europaweg 30 31 38 Tour Monte Rosa-Matterhorn 36 31 32

Grächen 1’619 m

7 h

6

2

11

Les Haudères

Jungu

Galenberg 2’600 m

Randa – Topali

6

5

8 1

10

5

3

7

9

4

2

Topalihütte4

Moiry 8 Zinal

3

6

7

2

Col de Torrent

Evolène

5

6

Zermatt 1’616 m

1.

1

5

Rifugio Teodulo 3’301 m

Etappe Strecke

Grimentz

Gandegghütte 3’029 m

Eine anspruchsvolle Wanderung rund um das Matterhorn. Inmitten hochalpinem Gelände vorbei an den Giganten der Alpen – die «Couronne Imperial». Faszination dreier verschiedener Sprachkulturen. Informationen unter: www.tourducervin.ch

Grächen

1

4

Europahütte 2’437 m

Hôtel Weisshorn

Stalden

2

Augstbordpass

Wildikin 2’200 m

Tour Matterhorn.

1

Meidpass

Täschalp 2’214 m

St-Luc2


1

2

2

3 Stalden

3

4 1

4

Eisten

5

Grächen 2

5

6

6

7

4

7

8 5

Eine grossartige Höhenwanderung rund um den Monte Rosa im Angesicht des majestätischen Matterhorns. In neun Tagestouren 190 km zurücklegen, in einer intakten Natur auf den Wegen der Walser deren Geschichte begegnen und die Vielfalt der einheimischen Spezialitäten geniessen. Informationen erhalten Sie unter www.tmr-matterhorn.ch

Herbriggen

9 6

Randa

Europahütte 10 Saas Fee 11 habe

l

8 12 9

Misc

13

Täsch

10 14

Zermatt – Theodulpass

2.

5 h 25

Theodulpass – St-Jacques

Täschalp Europaweghütte 15

11

5 h 30

12 16

ZERMATT

3 h 30

13

MATTERHORN CERVIN

6 h 15

18

1 15

19 SCHWEIZ 16

2

3.

St-Jacques – Gressoney

4 h 15

4 h 20

20

3 4Theodulpass

Gressoney / Gabiet – Alagna

5.

6 h 20

Alagna – Macugnaga

6.

8 h

Macugnaga / Staffa – Saas Fee

7.

1

6 h 25

2 3

8 h 20

Grächen – Europahütte

9.

6 h 20

Europahütte – Zermatt

6 h 10

5

6 h 45

6

5 h 30

7 8

6 h 35

9

1

3

1 2 3

Mattmark Staumauer 2’203 m

2

Monte Moro Pass 2’868 m

Colle del Turlo 2’738 m 1

Staffa (Macugnaga) 1’320 m

2

Alagna 1’190 m

Colle d’Olen 2’881 m 1

Passo Foric 2’432 m

Gressoney 1’840 m

Colle di Bettaforca 2’972 m

St. Jacques 1’689 m

Colle Superiore delle Cime Bianche 2’982 m

Zermatt 1’616 m

Theodulpass 3’317 m

10

1

6 7 8

11 12 13 14 15

2

3

4

5

2

3

4

5

6

11

13 14 15

17

22

18

23

19

24 25

21

3

22

4

23

ITALIEN 24 25 26

5

Gressonay 27 la Trinité 24

6

25

7

26

8

27

9

28

28 29 30 31

12 31

18

20

2

11 30

17

19

20

10 29

16

21

20

10 km

12

16

4

1

10

23

1

13 132 14 233 15 334 16 435 17 536 18 637 19 738

32 33 34

37 38 39 40 41 42

2

12

3

13

4

14

5

15

6

16

7

17

8

18

9 1

19

10 2

20

11 3

21

12 4

1

22

13 5

2

23

14 6

3

24

15 7

4

25

5

26

17 9

6

27

18 10

7

28

19 11

8

29

20 12

9

30

21 13

10

31

22 14

11

32

23 15

12

33

24 16

13

35 36

11

Dufourspitze

M o n t19e R o s a

St-Jacques 4 9

0

8.

21 22

5

8h

8 h 55

Saas-Fee – Grächen

Breuil Cervinia

6 h 10

17 18

Saas Fee 1’772 m

4.

1

Saas Almagell

Monte Moropass

17 14

14

Grächen 1’619 m

Etappe Strecke

Saas Grund

9

10 7

Saas Balen

8

15 16 17 18 19 20

1 2 3 4 5 6 7 8

34 35 36 37

Macugnaga Staffa

16 8

Alagna

25 17 26 18 27 19 28 20

38

29 21

39

30 22

40

31 23

41

32 24

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Zermatt 1’616 m

St. Niklaus3

Europahütte 2’437 m

Tour Monte Rosa – Matterhorn.

1.

89

1

Täschalp Europaweghütte 2’214 m

Sommerangebote


Sommerangebote

91 Monte Rosa

1

Dufourspitze

Castor Pollux

Liskamm 2

4634

4228

4527

4092

MATTERHORN GLACIER PARADISE

Breithorn 4164

3883

3

r

8

1439

18

Brig / Visp 19

10 11 12

20 21

Grosskastel 22 2830

23

9 13

7 Ober Sattla 2686

8

10 14

Täschalp 3214

10

12 16

11

13 17

12

14 18

18

16 20

19e rvispa

9

11 15

15 19

Schaliberg 20 Jatz 21

6

8 12

17

Matt

5

17 21 18 22 19 23

22 20 24 Weisshornhütte Schatz SAC SAC 23 21 2402 2932 25

13 14 15 TÄSCH 1450

GORNERGRAT 82 r-

3089

93

er

4 10

gl

ets

1

3

2

4

tscher gle

2

Gandegghütte 3030 d eo Th . t

3365

Plateau Rosa Sommerski

oberer Theodulgletscher1 Furgggletsc 2

Riffelhorn 5 c h3e r 2927

1

TROCKENER STEG 2939

16 17 18 19

2616

Kapellen Zermatt 

Kapellen Täsch

Kapellen in 24Zermatt, Täsch, Randa 24 20 22 26

25

25

23 27

26

21 22

26 24 28 Tiere und Felder sprach Wo der Älpler den Alpsegen über 27 23 27 25 Rund um Zermatt zeugen mehr als29 ein Dutzend Kapellen und 28 24 Bethäuser­ von der Volksfrömmigkeit. Viele Familien lebten bis ins 28 26 30 29 25 20. Jahrhundert hinein als Nomaden: Sie wohnten im Sommer 29 27 31 in30den verschiedenen Weilern in der Umgebung von Zermatt und 26 30 28 32 kehrten bei Wintereinbruch ins Dorf zurück.27So ist es nicht ver31 31 29 33 wunderlich, dass jede Bergschaft ihre Kapelle baute, um gemein32 28 32 30 34 sam oder allein an einem Ort der Anbetung Gott nahe zu sein. Die 33 29 33 Geschichte und Informationen zu 31 den einzelnen Kapellen finden 35 34 30 Sie im Internet: www.zermatt.ch/kapellen 34 32 36 35

35

33 37

31

3

4 6Riffelsee 2 4 5 ROTENBODEN 11 3 Kelle 2815 5 7 SCHWARZSEE 5 ROTHORN RIFFELBERG 2583 6 1 3103 12 2582 4 6 8 1 Furgg 6 1 Grünsee 2432 7 2 2300 13 Stellisee Gant 5 7 1 9 2 2537 7 Gletschergarten 2 1 Grindjisee 1 8 3 1 14 1 6 Sandiger Boden 8 2 10 3 Riffelboden 8 3 2786 2 Moosjisee 2358 2 9 4 2 15 2 7 BLAUHERD 9 RIFFELALP 1 3 11 4 9 de 4 2571 3 2211 lb ac 3 Leisee 5 10 h 3 16 Schweigmatten 3 Hermetji 8 10 2 1 4 5 Findeln 1 10 12 5 FURI 444 Zmutt 11 17 SUNNEGGA 6 4 9 1867 1936 11 3 5 13 2 6 2 2288 Findelbach 11 6Zum See 5 5 1774 12 7 5 18 1 Moos10 5 12 4 3 6 Blatten 7 Unt. Gabelhorn 3 12 14 7 6 Winkelmatten Tu eren 6 3392 13 8 6 19 2 e 6 11 2215 Patrullarve 13 5 7 15 4 8 ab 4 13 8 G 7 2000 7 14 9 7 Tiefenmatten 20 3 7 12 14 6 5 8 9 9 ZERMATT14 16 Edelweiss 5 8 8 15 10 1620 8 21 4Alterhaupt 8 13 15 7 9 17 6 10 Ried 6 15 10 1961 9 9 16 11 9 22 5 9 14 16 8 7 10 11 7 16 18 11 10 10 17 12 10 23 6 10 15 17 9 11 19 8 12 8 17 Tri Unt. 12 11 Äschhorn 2337 11 3618 18 13 11 24 7 11 16 Mettelhorn 18 10 9 12 13 9 18 20 13 3406 12 12 19 14 12 25 8 12 17 19 11 13 21 10 14 Platthorn 10 19 14 13 3345 13 20 15 13 26 9 13 18 1 20 12 11 14 15 11 1 20 22 15 1 14 1 14 21 16 27 10«Zur Heiligen 14 11211 Kapelle Winkelmatten Familie» 14 Kapelle Täschberg21 19 13 15 23 12 16 12 2 21 16 2 15 2 22 17 222 Kapelle Blatten «Maria 15 Kapelle Täschalp 15 28 11 Rosenkranzkönigin» 15 20 3 22 2 14 24 13 16 17 13 3 22 17 3 16 3 Kapelle Zum See «Heilige Barbara» Kapelle Fuxstein 16 3 23 18 16 3 29 12 16 3 21 4 23 3 15 17 25 14 18 14 23 18 4444 Bethaus Furi «Schmerzhafte Muttergottes» 17 17 Kapelle Ranft 24 19 4 17 30 13 17 4 22 5 24 4 16 15 18 19 15 24 26«Heilige Katharina 19 555 Kapelle Mutt (Z’mutt) von 18 18 5 25 20 18 5 31 14 18 5 23 6 25 5 17 19 27 16 20 Alexandrien» 16 6 25 20 6 19 6 19 6 26 21 6 19 32 15 19 24 26 7667 Kapelle Schwarzsee «Maria zum Schnee» 18 Kapelle «in 17 20 21 der Wildi» 17 26 28 21 7 20 7 20 7 27 22 20 33 16Jesu» 25 20 7787 Kapelle Riffelalp «Herz 27 19 18 21 22 18 8 27 29 22 8 21 8 21 28 23 21 8898 Kapelle Riffelberg «Bruder Klaus» 34 17 21 26 28 8 20 19 22 23 19 9 28 30 23 9 22 22 999 Kapelle Gornergrat «Bernhard von Aosta» 29 24 22 35 18 22 9 27 10 29 9 21 20 23 24 20 10 29 31 23 10 10 Kapelle Ried (Howeten) «Heilige Luzia» 24 23 10 30 25 23 10 36 19 23 10 28 11 30 10 22 24 21 25 21 30 32 25 11 11 Kapelle Findeln «Jakobus der Ältere» 24 11 24 11 31 26 24 11 37 20 24 11 29 31 11 23 22 25 26 22 12 12 31 33 26 12 Bethaus Trift 25 12 25 12 32 27 25 12 38 21 25 12 Kreuzweg 30 32 12 24 26 13 im Schibuwaldje Für Hochzeiten geeignet 23 27 23 13 32 34 27 13 26 13 26 13 33 28 26 13 39 22 26 13 31 14 33 13 25 24 27 28 24 14 33 35 28 14 27 14

Fluhalp

n

RANDA

4

Täschütte 7SAC 3701 11

14 Europahütte Springelbode 14 2230 Grüengarten 15 15 Domhütte SAC 2940 16 16 Salzgäbä 17

5 9 6 10

Leiterspitzen 9

13

3415

3

1

6

Theodulpass Cervinia Furggsattel

Fi

Kinhütte 13

7 Weingartensee

alp

he

12

2 Oberrothorn

4 8

ch

sc

11

6

1

5

her

et

10

3 7

t

Gletscher palast

71

rne

ch

gl Gabelhorn 3371 9

5

Go

ts

in

8

2 6

le

K

7

3752

4

le

2883

3286

lg

Kinhorn

1 5

4

zg

Monte Rosa Hütte SAC Hohtälli

de

5

3532

Fin

4

Stockhorn

4

3

en

3988

3

2

3

Gr

3803

Adlerhorn

sc

2

Cima di Jazzi

4190

4199

1

4490

6

2 Rimpfischhorn

Tä s

Täschorn 1

4206

Gobba di Rollin Testa Grigia 3899

ul

4027

Alphubel

un

1 Strahlhorn

Allalinhorn

Kapelle Randa 


Ganzjahresangebote

93

Air Zermatt Rundflüge, Helikopter-Taxi, Heliskiing (Gletscherflüge), Helikopterrettungsdienst, Ambulanzrettungsdienst. Air Zermatt AG, Spissstrasse 107, Heliport, Tel. +41 (0)27 966 86 86 zermatt@air-zermatt.ch, www.air-zermatt.ch

Audio-Infosystem Auf der Fahrt von Zermatt auf Matterhorn glacier paradise hören Sie Hintergrundinformationen zur Seilbahngeschichte, zu den Angeboten auf dem Peak und zur faszinierenden Bergwelt von Zermatt. Die Infos können in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch, Russisch und Spanisch abgerufen werden. An der Talstation Matterhorn glacier paradise werden die Kopfhörer mit der gewünschten Sprache programmiert und dem Gast kostenlos zur Verfügung gestellt. Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch

Dynamischer Klettersteig «Gornerschlucht» Keine Zeit für Langeweile! Die Gornerschlucht zwischen Furi (1’865 m) und Zermatt (1’620 m) vermittelt mit ihren imposanten Gesteins­formationen (Gletschermühlen, wassergeschliffene Felsen) umspült von gewaltig donnernden Wassermassen, ein einzigartiges Naturerlebnis in Begleitung eines Bergführers. Alpin Center Zermatt, Tel. +41 (0)27 966 24 60 alpincenter@zermatt.ch, www.alpincenter-zermatt.ch

Einzigartige Ganzjahresangebote.


Ganzjahresangebote

95

Gletscher-Palast Der höchstgelegene Gletscher-Palast der Welt entführt die Gäste in ein Wunder der Gletscherwelt: wunderschöne Eisformationen, glitzernde Eiskristalle, eindrucksvolle Eisschnitzereien, eine begehbare Gletscherspalte und eine rassige Eisrutschbahn begeistern die Besucher. Direkt in der Station Matterhorn glacier paradise bringen Personenaufzüge die Gäste rund 15 m tief in den Gletscher. Der Eventraum im Eis bietet ein einzigartiges Ambiente für spezielle Anlässe. Forest Fun Park Lust auf Abenteuer, einige Stunden Entspannung vor der Rückkehr in den Alltag? Rollseile, Hängebrücke, verschiedene Spiele für die Abenteurer des 21. Jahrhunderts in einer herrlichen Umgebung am Fusse des eindrucksvollen Matterhorns warten auf Sie. Daten: Preise:

Täglich geöffnet (Mitte April – Ende Oktober, November – April) Erwachsene CHF 32.00 Kinder 14 – 17 Jahre CHF 27.00 Kinder 8 – 13 Jahre CHF 22.00 Kinder 4 – 7 Jahre CHF 16.00

Daten:

Täglich gemäss Fahrplan Revisionen Winter: 04. – 08.11.2013, 11. – 15.11.2013 Revisionen Sommer: 28.04. – 09.05.2014, 12. – 16.05.2014 Preise: Erwachsene CHF 99.00 mit Halbtax, Swiss Pass, Swiss Card CHF 57.50 Kinder 9 – 16 Jahre CHF 49.50 Kinder bis 9 Jahre gratis Das Package beinhaltet: Fahrt Zermatt – Matter horn glacier paradise retour und Eintritt in den Gletscher-Palast.

Forest Fun Park, Tel. +41 (0)27 968 10 10 forest@zermatt-fun.ch, www.zermatt-fun.ch

Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch

Gleitschirm Bei einem Gleitschirm-Tandemflug heben Sie ab in eine andere Welt. Verlassen Sie sich ganz auf die Erfahrung des speziell ausgebildeten Tandem-Piloten und erleben Sie das Gefühl totaler Freiheit. Alpine Adventures Zermatt, Bahnhofplatz 6, Tel. +41 (0)27 967 21 00 Mobile +41 (0)79 643 68 08, info@alpine-adventures-zermatt.com www.alpine-adventures-zermatt.com Paragliding School AIR-BORN, neben Haus Montana, Bachstrasse 8 Tel. +41 (0)27 967 67 44, Mobile +41 (0)79 628 97 87 info@paragliding-zermatt.ch, www.paragliding-zermatt.ch


Bar 55 Country Bar

Schluhmattstrasse 55

3920 Zermatt

Tel. +41 (0)27 967 15 96

3920 Zermatt

Tischfussball

Kino

Kegeln

Indoor Aktivitäten

Dart

Gravity Park Waghalsige Sprünge, abenteuerliche Kickerlines, ein kühner Snowcross und die hippe Halfpipe bieten Schneebegeisterten einen optimalen Vergnügungsplatz. Der Gravity Park befindet sich im Sommer auf weit über 3’000 m ü. M. am Theodulgletscher mit Rails, Kickers, Boxes, Wallride Tables, Obstacles und der Superpipe. Im Winter ist der Gravity Park direkt neben der Furggsattel Gletscherbahn gelegen und bietet Halfpipe, Anfänger-Kickerline, Fortgeschrittenen-Kickerline über Boxen, Rails und ein kleiner Ski- & Snowboard Cross. Im Gravity Park können sich Anfänger, Amateure und Pros gleichermassen austoben.

97

Billard

Ganzjahresangebote

l l m m l

Tel. +41 (0)27 967 76 76 info@firefly-zermatt.ch www.firefly-zermatt.ch Hofmattweg 3

l l m m l

elite-zermatt@smile.ch www.elite-zermatt.ch

Dolce Bella Hinterdorf «Alter Dorfteil» Machen Sie einen romantischen Spaziergang durch das Hinterdorf, dem ältesten Dorfteil von Zermatt. Hier stehen Stadel, Ställe und Speicher, welche zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert erbaut wurden. Hier finden Sie auch den Gedenkbrunnen des legendären Zermatter Bergführers Ulrich Inderbinen, der 104 Jahre alt wurde und das Matterhorn über 370 Mal bestiegen hat. Wir bieten geführte Rundgänge durchs Hinterdorf an. Detailierte Informationen gibts bei Zermatt Tourismus.

3929 Täsch

m m l m m

Tel. +41 (0)27 966 26 44

info@alpenresort.com

The Cable Car

Schluhmattstrasse 3

Tel. +41 (0)78 798 75 58

info@zermattbubble.com Time Out Sportbar Brantschenhaus 18 3920 Zermatt

l l l m l

3920 Zermatt

l l m m m

Tel. +41 (0) 27 967 26 26

info@timeout-zermatt.ch www.timeout-zermatt.ch

Zermatt Tourismus, Tel. +41 (0)27 966 81 00 info@zermatt.ch, www.zermatt.ch

Vernissage

Hofmattstrasse 4

Tel. +41 (0)27 967 66 36

m m m l m

3920 Zermatt

info@backstagehotel.ch www.vernissage-zermatt.ch

Pferdekutsche Wussten Sie, dass noch bis vor 50 Jahren fast ausschliesslich Kutschen in Zermatt fuhren? Und die Leute gingen viel mehr zu Fuss. Wenn Sie dieses Lebensgefühl einmal nachempfinden wollen, dann sollten Sie eine Kutschenfahrt durch Zermatt machen. Werner Imboden wartet am Bahnhofplatz auf Sie. Werner Imboden, Tel. +41 (0)79 436 76 12, kutschen@bluewin.ch


Ganzjahresangebote

99

Sportarena Obere Matten Die Sport- und Freizeitarena Obere Matten ist zentral im Dorf gelegen und lädt zu einer Partie Beach Volleyball, Basketball oder Tennis ein. Im Winter vergnügt man sich beim Schlittschuhlaufen, Eishockey spielen, Eisstockschiessen oder beim Curling. Sport- und Freizeitarena, Tel. +41 (0)27 967 62 64 sportarena@zermatt.ch

Matterhorn Museum – Zermatlantis Unter dem Glasdach neben der Dorfkirche eröffnet sich eine versunkene Welt: Zermatlantis. Sie sind dabei, wie der Absturz von vier Bergsteigern bei der Erstbesteigung des Matterhorns für immer das Leben in Zermatt verändern wird. Und wer das gerissene Seil der Erstbesteigung nicht bestaunt hat, der war nicht wirklich in Zermatt. Preise:

Erwachsene CHF 10.00 enioren ab 64 Jahren, Studenten, S SAC-Mitglieder CHF 8.00 Gruppen (min. 8 Personen) pro Person CHF 8.00 Kinder bis 9 Jahre in Begleitung Erwachsener gratis Jugendliche 10 – 16 Jahre CHF 5.00

Matterhorn Museum, Tel. +41 (0)27 967 41 00 matterhornmuseum@zermatt.ch, www.matterhornmuseum.ch

VIP-Gondel Mit der VIP-Gondel schweben Sie im Matterhorn-Express dem Matterhorn entgegen, sitzen in gemütlichen Ledersesseln und geniessen ein Glas prickelnden Champagner. Diese Fahrt wird unvergesslich: Sie werden an der Talstation Matterhorn glacier paradise zur VIP-Gondel begleitet, geniessen die Fahrt umrahmt von Musik und können sich ausgeruht auf Trockener Steg neuen Abenteuern widmen. Preise:

Einzelfahrt CHF 100.00 Zermatt – Trockener Steg oder Trockener Steg – Zermatt Retourfahrt CHF 200.00 Zermatt – Trockener Steg – Zermatt Preis pro Gondel (1 – 4 Pers.), inkl. eine Flasche Champagner. Der Gast muss im Besitz eines gültigen Tickets für den gewünschten Streckenabschnitt sein. Anmeldung: Bis spätestens am Vortag bei Zermatt Bergbahnen AG oder direkt auf Trockener Steg (keine Gewähr auf Verfügbarkeit). Zermatt Bergbahnen AG, Tel. +41 (0)27 966 01 01 matterhornparadise@zermatt.ch, www.matterhornparadise.ch


Fahrplan Winter

101

Winter 2013/14

Zermatt Bergbahnen.

12.10. – 29.11.13

30.11. – 21.12.13

22.12.13 – 18.01.14

19.01. – 01.03.14

02.03. – 27.04.14

08.30 – 16.20 08.40 – 15.50 08.50 – 15.40 09.10 – 15.20 1) 09.10 – 15.40 09.00 – 16.00 «15.50» 08.50 – 15.50 09.30 – 16.00 1) 09.00 – 16.00

08.30 – 16.20 08.40 – 15.50 08.50 – 15.40 09.10 – 15.20 09.10 – 15.40 09.00 – 16.00 «15.50» 08.50 – 15.50 09.30 – 16.00 09.00 – 16.00

08.30 – 17.00 08.40 – 16.30 08.50 – 16.20 09.10 – 16.00 09.10 – 16.20 09.00 – 16.40 «16.25» 08.50 – 16.30 09.30 – 16.30 09.00 – 16.30

08.30 – 17.30 08.40 – 16.45 08.50 – 16.35 09.10 – 16.15 09.10 – 16.35 09.00 – 16.55 «16.45» 08.50 – 16.45 09.30 – 16.45 09.00 – 16.45

28.04. – 04.05.14

Zermatt – Sunnegga – Rothorn Zermatt – Sunnegga Sunnegga – Blauherd Blauherd – Rothorn Kumme – Rothorn Gant – Blauherd Findelbahn * Letzte Talfahrt Patrullarve – Blauherd Eisfluh Leisee-Shuttle (Wolli-Anfängerpark) Riffelberg / Gifthittli / Gant – Hohtälli / Stockhorn Gant – Hohtälli 09.10 – 15.20 09.10 – 15.20 09.10 – 16.00 09.10 – 16.15 Letzte Talfahrt 15.30 15.30 16.10 16.20 Gifthittli 08.50 – 15.40 08.50 – 15.40 08.50 – 16.10 08.50 – 16.30 Hohtälli – Rote Nase geschlossen geschlossen 09.30 – 15.30 09.30 – 15.45 Letzte Talfahrt  15.40 15.55 Stockhorn geschlossen geschlossen 09.50 – 15.20 09.50 – 15.35 Triftji geschlossen geschlossen 09.50 – 15.20 09.50 – 15.35 Furi – Riffelberg 08.40 – 15.25 08.40 – 15.25 08.40 – 16.00 08.40 – 16.15 Letzte Talfahrt  16.00 16.00 16.45 17.10 Zermatt – Furi – Schwarzsee – Trockener Steg – Matterhorn glacier paradise 08.30 – 16.20 2) 08.30 – 16.50 Zermatt – Furi 3) Letzte Talfahrt 16.30 17.00 08.40 – 16.20 Furi – Schwarzsee geschlossen 2) Letzte Talfahrt 16.35 08.50 – 16.25 Schwarzsee – Trockener Steg geschlossen 2) Letzte Talfahrt 16.30 Furi – Trockener Steg 08.40 – 15.30 Nach Bedarf Letzte Talfahrt 16.10 09.00 – 15.35 Tr. Steg – Matterhorn glacier paradise 09.00 – 15.35 4) Letzte Talfahrt 15.45 15.45 Zusätzliche Talfahrt Theodul Express geschlossen 08.50 – 15.30 6) 09.00 – 15.20 Furggsattel Gletscherbahn 09.00 – 15.20 5) 09.15 – 15.30 Skilift Gandegg 09.15 – 15.30 5) Skilift Testa 1 09.30 – 15.50 09.30 – 15.50 Skilift Plateau Rosa 09.20 – 15.00 geschlossen 7) Gravity Park 09.20 – 15.00 09.20 – 15.30 Skilift Hörnli geschlossen geschlossen Letzte Bergfahrt (Cervinia) 14.50 14.50

08.30 – 16.50 08.30 – 17.20 08.30 – 17.40 08.30 – 17.40 17.00 17.30 17.50 17.50 08.40 – 16.20 08.40 – 16.45 08.40 – 17.00 geschlossen 16.35 17.05 17.20 08.50 – 16.25 08.50 – 16.50 08.50 – 17.05 08.50 – 17.05 16.30 17.00 17.15 17.15 Nach Bedarf Nach Bedarf Nach Bedarf Nach Bedarf 09.00  – 15.35 09.00 – 16.05 09.00 – 16.25 09.00 – 16.25 15.45 16.15 16.35 16.35 16.10 16.40 16.55 16.55 08.50 – 15.30 08.50 – 16.00 08.50 – 16.15 geschlossen 09.00 – 15.20 09.00 – 15.50 09.00 – 16.05 09.00 – 16.05 09.15 – 15.30 09.15 – 16.00 09.15 – 16.15 09.15 – 16.15 09.30 – 15.50 09.30 – 16.20 09.30 – 16.35 09.30 – 16.35 geschlossen 09.30 – 15.30 8) 09.30 – 15.45 geschlossen 09.20 – 15.30 09.20 – 16.00 09.20 – 16.15 09.20 – 16.15 09.10 – 15.50 09.10 – 16.20 09.10 – 16.35 geschlossen 14.50 15.20 15.40 15.40

Cervinia offen vom 01.11.2013 – 04.05.2014 1)

Je nach Schneelage, ab 30.11.2013 möglich Vom 14.10. – 08.11.2013 wird mit Pendelbahn gefahren, ausgenommen an folgenden Wochenenden: 26. / 27.10.2013, 01. – 03.11.2013 und ab 09.11.2013 fährt der Matterhorn Express von Zermatt bis Trockener Steg. 3) Zermatt – Furi zusätzliche Talfahrten um 07.30 h und 17.30 h, Bergfahrt um 17.35 h. 4) Trockener Steg – Matterhorn glacier paradise wegen Revision vom 04. – 08.11.2013. und vom 11. – 15.11.2013 geschlossen. 2)

5)

Der Betrieb wird aufgenommen, sobald es die Schnee- und Wetterverhältnisse zulassen, frühestens am 05.10.2013. 6) Offen ab 14.12.2013. 7) Skilift Plateau Rosa bis 02.12.2013 in Betrieb. 8) Skilift Plateau Rosa ab 26.01.2014 wieder in Betrieb. * Rückfahrt ab Breitboden nach Sunnegga möglich. « » Letzte Bergfahrt Richtung Breitboden.


Fahrplan Winter

Winter 2013/14

Zermatt – Gornergrat. Zermatt Findelbach Riffelalp Riffelberg Rotenboden Gornergrat

103

30.11.2013 – 27.04.2014

Gornergrat – Zermatt.

14 10 11 10 10 11 07.00 08.00 08.24 08.48 09.12 09.12 09.12 09.36 09.36 07.06 08.06 08.30 08.54 09.18 09.19 09.42 07.15 08.15 08.39 09.03 09.27 09.31 09.51 07.23 08.23 08.47 09.11 09.35 09.42 09.59 07.28 08.28 08.52 09.16 09.40 09.48 10.04 07.33 08.33 08.57 09.21 09.41 09.45 09.54 10.05 10.09

Gornergrat 07.35 08.43 09.07 09.31 09.55 10.19 10.43 11.07 11.31 Rotenboden 07.40 08.48 09.12 09.36 10.00 10.24 10.48 11.12 11.36 Riffelberg 07.46 08.58 09.22 09.46 10.10 10.34 10.58 11.22 11.46 Riffelalp 07.56 09.08 09.32 09.56 10.20 10.44 11.08 11.32 11.56 Findelbach 08.06 09.18 09.42 10.06 10.30 10.54 11.18 11.42 12.06 Zermatt 08.15 09.27 09.51 10.15 10.39 11.03 11.27 11.51 12.15

10 10 11 10 10 11 10 10 11 Zermatt 09.36 10.00 10.00 10.00 10.24 10.24 10.24 10.48 10.48 Findelbach 09.43 10.06 10.07 10.30 10.31 10.54 Riffelalp 09.55 10.15 10.19 10.39 10.43 11.03 Riffelberg 10.06 10.23 10.30 10.47 10.54 11.11 Rotenboden 10.12 10.28 10.36 10.52 11.00 11.16 Gornergrat 10.18 10.29 10.33 10.42 10.53 10.57 11.06 11.17 11.21

Gornergrat 11.55 12.19 12.43 13.07 13.31 13.55 14.19 14.43 15.07 Rotenboden 12.00 12.24 12.48 13.12 13.36 14.00 14.24 14.48 15.12 Riffelberg 12.10 12.34 12.58 13.22 13.46 14.10 14.34 14.58 15.22 Riffelalp 12.20 12.44 13.08 13.32 13.56 14.20 14.44 15.08 15.32 Findelbach 12.30 12.54 13.18 13.42 14.06 14.30 14.54 15.18 15.42 Zermatt 12.39 13.03 13.27 13.51 14.15 14.39 15.03 15.27 15.51

12 13 13 A Gornergrat 15.31 15.55 16.19 16.43 17.07 17.55 18.57 20.07 Rotenboden 15.36 16.00 16.24 16.48 17.12 18.00 19.02 20.12 Riffelberg 15.46 16.10 16.34 16.58 17.22 18.10 19.10 20.20 Riffelalp 15.56 16.20 16.44 17.08 17.32 18.20 19.20 20.30 22.58 Findelbach 16.06 16.30 16.54 17.18 17.42 18.30 19.30 20.40 23.08 Zermatt 16.15 16.39 17.03 17.27 17.51 18.37 19.37 20.47 23.15

10 10 11 10 Zermatt 10.48 11.12 11.12 11.12 11.36 12.00 12.24 12.48 13.12 Findelbach 10.55 11.18 11.19 11.42 12.06 12.30 12.54 13.18 Riffelalp 11.07 11.27 11.31 11.51 12.15 12.39 13.03 13.27 Riffelberg 11.18 11.35 11.42 11.59 12.23 12.47 13.11 13.35 Rotenboden 11.24 11.40 11.48 12.04 12.28 12.52 13.16 13.40 Gornergrat 11.30 11.41 11.45 11.54 12.09 12.33 12.57 13.21 13.45

Zermatt 13.36 14.00 14.24 14.48 15.12 15.36 16.00 16.24 17.12 Findelbach 13.42 14.06 14.30 14.54 15.18 15.42 16.06 16.30 17.18 Riffelalp 13.51 14.15 14.39 15.03 15.27 15.51 16.15 16.39 17.27 Riffelberg 13.59 14.23 14.47 15.11 15.35 15.59 16.23 16.47 17.35 Rotenboden 14.04 14.28 14.52 15.16 15.40 16.04 16.28 16.52 17.40 Gornergrat 14.09 14.33 14.57 15.21 15.45 16.09 16.33 16.57 17.45

Zermatt Findelbach Riffelalp Riffelberg Rotenboden Gornergrat

12 13 13 A 18.00 19.24 21.50 18.06 19.30 21.58 18.15 19.39 22.09 18.23 19.47 18.28 19.52 18.33 19.57

10 22.12.2013 – 21.04.2014 11 30. 11.– 21.12.2013 / 22. – 27.04.2014 12 15.12.2013 – 27.04.2014 13 15.12.2013 – 21.04.2014 14 Nur für Gäste ohne Schneesportgeräte. Gäste mit Schneesportgeräten werden ab 08.00 h bis Pistenschluss transportiert. Nach Pistenschluss ist es verboten mit Schneesportgeräten die Pisten zu befahren. A Ski- und Peak-Pässe sowie Jahres- und Saisonkarten nicht gültig.

Der Betrieb der Gornergrat Bahn kann je nach Schnee- und Witterungsverhältnissen teilweise oder ganz eingestellt werden. Vom 22.12.2013 – 21.04.2014 verkehren von 11.00 – 15.00 h zusätzliche Sportzüge von Riffelalp – Gornergrat.


Fahrplan Sommer

105

Sommer 2014

Zermatt Bergbahnen.

28.04. – 30.05.14

31.05 – 04.07.14

05.07. – 14.09.14

15.09. – 19.10.14

Zermatt – Sunnegga – Rothorn Zermatt – Sunnegga geschlossen 08.30 – 17.20 08.00 – 18.00 08.30 – 17.20 alle 10 – 20 Min alle 10 – 20 Min alle 10 – 20 Min Sunnegga – Blauherd geschlossen  geschlossen 08.10 – 17.00 08.40 – 16.30 1) Letzte Talfahrt  17.10 16.40 Blauherd – Rothorn geschlossen geschlossen  08.20 – 16.40 08.50 – 16.00 1) Letzte Talfahrt  16.50

05.05. – 20.06.14

21.06 – 04.07.14

05.07. – 24.08.14

25.08. – 19.10.14

Zermatt – Furi – Schwarzsee – Trockener Steg – Matterhorn glacier paradise 08.30 – 16.50 5) 06.30 – 17.50 08.30 – 16.50 5) Zermatt – Furi 08.30 – 16.50 5) Letzte Talfahrt 17.00 17.00 18.00 17.00 Furi – Schwarzsee geschlossen  08.40 – 16.30 08.00 – 16.30 08.40 – 16.30 3) Letzte Talfahrt  16.40 17.00 16.45 Schwarzsee – Trockener Steg geschlossen  08.50 – 16.15 08.10 – 16.30 08.50 – 16.15 8) Letzte Talfahrt  16.30 16.45 16.30 Furi – Trockener Steg 08.40 – 16.20 geschlossen  06.45 – 08.00 08.50 – 16.30 9) Letzte Talfahrt 16.30 16.45 Zusätzliche Talfahrt 17.15 17.15 09.00 – 16.05 07.00 ��� 16.20 09.00 – 16.20 Trockener Steg – Matterhorn glacier paradise 09.00 – 16.05 2) Letzte Talfahrt 16.15 16.15 16.30 16.30 Zusätzliche Talfahrt 17.00 17.00 09.25 – 16.05 08.15 – 16.50 09.25 – 16.50 Gletscher-Palast 09.30 – 16.05 2) 09.15 – 15.50 08.00 – 16.35 09.15 – 16.35 Panoramaplattform 09.15 – 15.50 2) geschlossen  geschlossen Furggsattel Gletscherbahn 09.00 – 14.00 09.00 – 14.00 10) geschlossen geschlossen  geschlossen Skilift Gandegg 09.00 – 14.00 6) 07.40 – 13.00 08.00 – 14.00 Skilift Plateau Rosa I, II + III geschlossen 09.15 – 14.15 11) 07.40 – 13.00 7) 08.00 – 14.00 Gravity Park 09.00 – 14.00 09.00 – 14.00 10) 08.00 – 14.15 Grenzlift geschlossen geschlossen 07.50 – 13.15 4) 08.00 – 14.25 Plateau Breithorn geschlossen geschlossen 07.50 – 13.25 4) Letzte Bergfahrt ab Zermatt für Schneesportler 13.00 13.00 11.20 12.20

Cervinia offen bis 04.05.2014 und ab 28.06. – 07.09.2014 1)

Offen bis 05.10.2014 Trockener Steg – Matterhorn glacier paradise wegen Revision vom 28.04. – 09.05.2014 und vom 12. – 16.05.2014 geschlossen. Pisten: 85 Matterhorn glacier paradise und 83 Plateau Rosa offen bis 25.05.2014 3) Furi – Schwarzsee offen bis 12.10.2014. 4) Wenn die Piste bis Trockener Steg länger geöffnet ist, kann die Inbetriebnahme um ein bis zwei Wochen verschoben werden. 5) Zermatt – Furi täglich zusätzliche Bergfahrt um 17.35 h und Talfahrten um 07.30 h und 17.30 h. 6) Offen bis 18.05.2014 7) Offen ab 12.07.2014 8) Offen bis 07.09.2014 9) Offen ab 08.09.2014 10) Offen bis 27.06.2014 11) Offen ab 28.06.2014 2)


Fahrplan Sommer

Frühling / Herbst 2014

107

28.04. – 06.06.2014 / 20.10. – 28.11.2014

Zermatt – Gornergrat.

10 11 11 Zermatt 07.00 08.24 09.36 10.24 11.36 12.24 13.36 14.24 15.36 Findelbach 07.06 08.30 09.42 10.30 11.42 12.30 13.42 14.30 15.42 Riffelalp 07.15 08.39 09.51 10.39 11.51 12.39 13.51 14.39 15.51 Riffelberg 07.23 08.47 09.59 10.47 11.59 12.47 13.59 14.47 15.59 Rotenboden 07.28 08.52 10.04 10.52 12.04 12.52 14.04 14.52 16.04 Gornergrat 07.33 08.57 10.09 10.57 12.09 12.57 14.09 14.57 16.09

11 11 Zermatt 16.24 17.12 18.00 Findelbach 16.30 17.18 18.06 Riffelalp 16.39 17.27 18.15 Riffelberg 16.47 17.35 18.23 Rotenboden 16.52 17.40 18.28 Gornergrat 16.57 17.45 18.33

10 11 11 Gornergrat 07.35 09.31 10.19 11.31 12.19 13.31 14.19 15.31 16.19 Rotenboden 07.40 09.36 10.24 11.36 12.24 13.36 14.24 15.36 16.24 Riffelberg 07.46 09.46 10.34 11.46 12.34 13.46 14.34 15.46 16.34 Riffelalp 07.56 09.56 10.44 11.56 12.44 13.56 14.44 15.56 16.44 Findelbach 08.06 10.06 10.54 12.06 12.54 14.06 14.54 16.06 16.54 Zermatt 08.15 10.15 11.03 12.15 13.03 14.15 15.03 16.15 17.03

11 11 Gornergrat 17.07 17.55 18.57 Rotenboden 17.12 18.00 19.02 Riffelberg 17.22 18.10 19.10 Riffelalp 17.32 18.20 19.20 Findelbach 17.42 18.30 19.30 Zermatt 17.51 18.39 19.37

10 Täglich vom 28.04. – 06.06.2014 und vom 20.10. – 02.11.2014 / Montag bis Freitag vom 03. – 28.11.2014 11 Vom 28.04. – 06.06.2014 und vom 20.10. – 02.11.2014 12 20.06. – 21.09.2014 A Peak-Pässe sowie Jahres- und Saisonkarten nicht gültig Der Betrieb der Gornergrat Bahn kann je nach Witterungsverhältnissen teilweise oder ganz eingestellt werden. Alle Tickets online buchbar unter www.gornergrat.ch

07.06. – 19.10.2014

Zermatt – Gornergrat. Zermatt Findelbach Riffelalp Riffelberg Rotenboden Gornergrat

07.00 08.00 08.24 08.48 09.12 09.36 10.00 10.24 07.06 08.06 08.30 08.54 09.18 09.42 10.06 10.30 07.15 08.15 08.39 09.03 09.27 09.51 10.15 10.39 07.23 08.23 08.47 09.11 09.35 09.59 10.23 10.47 07.28 08.28 08.52 09.16 09.40 10.04 10.28 10.52 07.33 08.33 08.57 09.21 09.45 10.09 10.33 10.57

10.48 10.54 11.03 11.11 11.16 11.21

Zermatt 11.12 11.36 12.00 12.24 12.48 13.12 13.36 14.00 14.24 Findelbach 11.18 11.42 12.06 12.30 12.54 13.18 13.42 14.06 14.30 Riffelalp 11.27 11.51 12.15 12.39 13.03 13.27 13.51 14.15 14.39 Riffelberg 11.35 11.59 12.23 12.47 13.11 13.35 13.59 14.23 14.47 Rotenboden 11.40 12.04 12.28 12.52 13.16 13.40 14.04 14.28 14.52 Gornergrat 11.45 12.09 12.33 12.57 13.21 13.45 14.09 14.33 14.57

Gornergrat – Zermatt.

Sommer 2014

12 12 A Zermatt 14.48 15.12 15.36 16.00 16.24 17.12 18.00 19.24 21.50 Findelbach 14.54 15.18 15.42 16.06 16.30 17.18 18.06 19.30 21.58 Riffelalp 15.03 15.27 15.51 16.15 16.39 17.27 18.15 19.39 22.09 Riffelberg 15.11 15.35 15.59 16.23 16.47 17.35 18.23 19.47 Rotenboden 15.16 15.40 16.04 16.28 16.52 17.40 18.28 19.52 Gornergrat 15.21 15.45 16.09 16.33 16.57 17.45 18.33 19.57

Gornergrat – Zermatt.

Gornergrat 07.35 08.43 09.07 09.31 09.55 10.19 10.43 11.07 11.31 Rotenboden 07.40 08.48 09.12 09.36 10.00 10.24 10.48 11.12 11.36 Riffelberg 07.46 08.58 09.22 09.46 10.10 10.34 10.58 11.22 11.46 Riffelalp 07.56 09.08 09.32 09.56 10.20 10.44 11.08 11.32 11.56 Findelbach 08.06 09.18 09.42 10.06 10.30 10.54 11.18 11.42 12.06 Zermatt 08.15 09.27 09.51 10.15 10.39 11.03 11.27 11.51 12.15

Gornergrat 11.55 12.19 12.43 13.07 13.31 13.55 14.19 14.43 15.07 Rotenboden 12.00 12.24 12.48 13.12 13.36 14.00 14.24 14.48 15.12 Riffelberg 12.10 12.34 12.58 13.22 13.46 14.10 14.34 14.58 15.22 Riffelalp 12.20 12.44 13.08 13.32 13.56 14.20 14.44 15.08 15.32 Findelbach 12.30 12.54 13.18 13.42 14.06 14.30 14.54 15.18 15.42 Zermatt 12.39 13.03 13.27 13.51 14.15 14.39 15.03 15.27 15.51 12 12 A Gornergrat 15.31 15.55 16.19 16.43 17.07 17.55 18.57 20.07 Rotenboden 15.36 16.00 16.24 16.48 17.12 18.00 19.02 20.12 Riffelberg 15.46 16.10 16.34 16.58 17.22 18.10 19.10 20.20 Riffelalp 15.56 16.20 16.44 17.08 17.32 18.20 19.20 20.30 22.58 Findelbach 16.06 16.30 16.54 17.18 17.42 18.30 19.30 20.40 23.08 Zermatt 16.15 16.39 17.03 17.27 17.51 18.39 19.37 20.47 23.15 Erklärung siehe links.


Tarife ganzjährig

Winter 2013 /14 & Sommer 2014

109

09.12.2013 – 06.12.2014

Einzelfahrten. Gornergrat

09.12.2013 – 31.05.2014

Winter 2013 /14 & Sommer 2014

22.04.2013 – 26.04.2015

Einzelfahrten. 01.06. – 06.12.2014

    Zermatt – Gornergrat * 41.00 82.00 42.00 84.00 Zermatt – Rotenboden * 36.00 72.00 37.00 74.00 Zermatt – Riffelberg * 30.00 60.00 31.00 62.00 Zermatt  –  Riffelalp 19.00 38.00 20.00 40.00 Riffelberg  –  Rotenboden 09.00 18.00 10.00 20.00 Riffelalp  –  Rotenboden 21.00 42.00 22.00 44.00 Alle Tickets & Angebote der Gornergrat Bahn sind online buchbar unter www.gornergrat.ch

Matterhorn glacier paradise   Zermatt  –  Furi 11.00 17.00 Zermatt  –  Schwarzsee 32.00 49.00 Zermatt  –  Trockener Steg 42.00 65.00 Zermatt – Matterhorn glacier paradise 64.00 99.00 Furi  –  Schwarzsee 22.00 35.00 Furi  –  Trockener Steg 36.00 55.00 Furi  –  Matterhorn glacier paradise 54.00 83.00 Trockener Steg – Matterhorn glacier paradise 30.00 48.00

Ermässigungen Sommer:

--Kinder bis 9 Jahre (2004 und jünger) gratis --Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) 50 % --GA / Halbtax-Abo, Swiss Card, Swiss Pass 50 % --Junior- und Enkel-Karte gültig --Hunde werden gratis befördert

Ermässigungen Winter:

--Kinder bis 9 Jahre (2004 und jünger) gratis --Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) 50 % --GA / Halbtax-Abo, Swiss Card, Swiss Pass 50 % --Junior- und Enkel-Karte gültig --Hunde werden gratis befördert

* Winterwanderticket siehe Seite 27.

Kombitickets. Erwachsene ½-Tax, GA Zermatt – Schwarzsee / Trockener Steg – Zermatt 63.00 31.50 Zermatt – Sunnegga / Riffelalp – Zermatt 31.00 15.50 Zermatt – Blauherd / Riffelalp – Zermatt 43.00 21.50 Blumenweg: Zermatt – Blauherd / Sunnegga – Zermatt 39.00 19.50

Rothorn – Sunnegga   Zermatt  –  Sunnegga 16.00 24.00 Zermatt  –  Blauherd 30.00 48.00 Zermatt  –  Rothorn 43.00 66.00 Sunnegga  –  Blauherd 15.00 24.00 Sunnegga  –  Rothorn 28.00 44.00 Blauherd  –  Rothorn 14.00 22.00 Ermässigungen: 22.04.2013 – 27.04.2014 --Kinder bis 9 Jahre (2004 und jünger) gratis --Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) 50 % --GA / Halbtax-Abo, Swiss Card, Swiss Pass 50 % --Junior- und Enkel-Karte gültig --Hunde werden gratis befördert 28.04.2014 – 26.04.2015 --Kinder bis 9 Jahre (2005 und jünger) gratis --Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) 50 % --GA / Halbtax-Abo, Swiss Card, Swiss Pass 50 % --Junior- und Enkel-Karte gültig --Hunde werden gratis befördert


Tarife ganzjährig

111

Zermatt Peak Pass. Unbegrenzte Fahrt auf folgenden Bahnen: Matterhorn glacier paradise­, Rothorn, Schwarzsee, Gornergrat und auf der Matterhorn­ Gotthard Bahn zwischen Randa, Täsch und Zermatt. Der ­Eintritt in den Gletscher-Palast ist im Zermatt Peak Pass inbegriffen. Während der Frühlings- und Herbstzeit (30.09. – 29.11.2013, 28.04. – 13.06.2014 und 06.10. – 28.11.2014) profitieren Sie von ermässigten Zermatt Peak Pass-Tarifen! Weitere Auskunft erhalten Sie an den Verkaufsstellen der Zermatt Bergbahnen AG. Halbtax-Besitzer erhalten während der Sommersaison eine Ermässigung auf die Zermatt Peak Pass Preise! Aufeinanderfolgende Tage  Erwachsene Kinder (6 – 16 J.) 3 190.00 95.00 4 216.00 108.00 5 241.00 121.00 6 266.00 133.00 7 288.00 144.00 8 308.00 154.00 9 329.00 165.00 10 347.00 174.00 11 363.00 182.00 12 377.00 189.00 13 390.00 195.00 14 404.00 202.00 21 500.00 250.00 1 Monat 630.00 315.00 Gültigkeit/Ermässigungen:

Tageswahlkarten 3 / 5 212.00 106.00 4 / 6 237.00 119.00 Verlängerungen 1 Tag  (3 – 7 Tage ) 2 Tage  (3 – 7 Tage ) 3 Tage  (3 – 7 Tage) 1 Tag (ab 8 Tagen) 2 Tage (ab 8 Tagen ) 3 Tage  (ab 8 Tagen )

43.00 72.00 92.00 38.00 65.00 84.00

22.00 36.00 46.00 19.00 33.00 42.00

15.06.2013  – 12.06.2015 --Der Zermatt Peak Pass ist für Wander- und Ausflugsgäste ganzjährig gültig (ungültig für Schneesportler) --Kinder bis 6 Jahre gratis --Kinder 6 – 16 Jahre mit Junior- / Enkelkarte in Begleitung eines Eltern- / Grosseltern- teils gratis --½-Tax, GA, Swiss Card und Swiss Pass gültig (nur Sommer) --Keine weiteren Ermässigungen für Senioren oder Jugendliche --Hunde werden gratis befördert Option Sommer Schneesport: Mit einem Aufpreis von CHF 28.00 für Erwachsene und CHF 20.00 für Kinder zwischen 6 – 16 Jahren pro Tag, kann während der Gültigkeitsdauer des Zermatt Peak Pass das Sommerskigebiet benutzt werden.


Tarife Winter

113

Winter 2013 /14 30.11.2013 – 27.04.2014

Skipass. Zermatt International Tage **** Erw. Sen. Jug. Kin. Erw. Sen. Jug. Kin. 6 371 349 315 186 423 398 360 212 5 319 300 271 160 365 343 310 183 4 261 245 222 131 299 281 254 150 3 203 191 173 102 233 219 198 117 2 140 132 119 70 163 153 139 82 1 75 71 64 38 86 81 73 43 58 55 49 29 65 61 55 33 ½ * (ab 12.15 h)

Verkaufstellen aller Skipässe:

--Zermatt Tourismus --Talstationen Zermatt Bergbahnen AG --Talstation Gornergrat Bahn --Snow & Alpin Center --Bahnhof Täsch

Gornergrat Bahn: Alle Skipässe sind bei der Gornergrat Bahn ab dem 30.11.2013 – 27.04.2014 zwischen 07.10 – 19.24 Uhr gültig. Der Zug um 19.24 h verkehrt nur bis am 21.04.2014.

*

6 ½ ** 395 371 336 198 452 425 384 226 ½ 6 ½ *** 417 392 354 209 480 451 408 240 7 417 392 354 209 480 451 408 240 8 463 435 394 232 532 500 452 266 9 507 477 431 254 579 544 492 290 10 548 515 466 274 625 588 531 313 11 580 545 493 290 665 625 565 333 12 613 576 521 307 700 658 595 350 13 646 607 549 323 734 690 624 367 14 670 630 570 335 763 717 649 382 15 695 653 591 348 792 745 673 396 16 719 676 611 360 820 771 697 410 17 744 699 632 372 849 798 722 425 18 768 722 653 384 877 824 745 439 19 793 745 674 397 906 852 770 453 20 817 768 694 409 934 878 794 467 21 840 790 714 420 963 905 819 482 1 Monat  1’023 962 870 512 1’167 1’097 992 584 Saison Winter ° 1’464 1’376 1’244 732 1’599 1’503 1’359 800 Jahr ° 1’999 1’903 1’659 1’000 Tageswahlkarten 5 / 7 8 / 10 11 / 13

344 323 292 172 387 364 329 194 489 460 416 245 541 509 460 271 597 561 507 299 666 626 566 333

Verlängerungen Ab 5 – 13 Tagen, Preis der einmaligen Verlängerung:

1 2 3

59 55 50 30 64 60 54 32 111 104 94 56 122 115 104 61 159 149 135 80 177 166 150 89

Ab 14 Tagen, Preis der einmaligen Verlängerung:

1 2 3

41 39 35 21 45 42 38 23 75 71 64 38 83 78 71 42 107 101 91 54 118 111 100 59

° Eintritt Gletscher-Palast inbegriffen.

Halbtageskarten werden auch an Ausflugsgäste verkauft. Nicht gültig auf der Strecke Trockener Steg – Matterhorn glacier paradise

** 6 Tage plus vorausgehender Nachmittag (ab 12.15 h) oder nachfolgender Vormittag

(bis 12.00 Uhr)

*** 6 Tage plus vorausgehender Nachmittag (ab 12.15 h) plus nachfolgender Vormittag

(bis 12.00 Uhr)

**** Aufeinanderfolgende Tage Cervinia / Valtournenche:

--CHF 41.00 Zusatz-Tageskarte

Aosta:

--CHF 47.00 Zusatz-Tageskarte

International-Aosta (1’200 km Pistenvergnügen):

--Skipass 6 + 7 Tage: gültig in Zermatt und Cervinia, davon 2 Tage im ganzen Aostatal --Skipass 13 + 14 Tage: gültig in Zermatt und Cervinia, davon 3 Tage im ganzen Aostatal

Gültigkeit:

--Skipässe: 30.11.2013 – 27.04.2014 --Saison-Skipässe: 26.10.2013 – 04.05.2014

Eintritt Gletscher-Palast:

--Erwachsene CHF 8.00 --Kinder CHF 4.00

Ermässigungen:

--Gratis Skipass Bambinis (Skipass mit Foto erforderlich) bis 9 Jahre (2004 und jünger) --Kinder-Ermässigung 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) --Jugend-Ermässigung 16 – 20 Jahre (1993 – 1996) --Senioren-Ermässigung (1949 und älter) --Jeden Samstag: Skipass Zermatt für Kinder bis 16 Jahre (1997 und jünger) gratis,

Eintritt Gletscher-Palast inbegriffen

Amtlicher Ausweis mit Angabe des Geburtsdatums erforderlich. Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer. Preisänderungen vorbehalten. Bei Bezahlung in Fremdwährung gilt der Tageskurs.


Tarife Winter

115

Winter 2013 /14

30.11.2013 – 27.04.2014

Skipass Inkl. Shuttlezug (Täsch / Randa) Zermatt International Tage **** 6 5 4 3 2 1

Verkaufstellen aller Skipässe:

Erw. Sen. Jug. Kin. Erw. Sen. Jug. Kin. 433 411 364 232 485 460 408 258 377 358 317 200 423 402 356 223 314 299 260 163 352 335 293 182 244 232 205 126 274 260 231 141 169 161 144 86 192 183 164 98 91 87 80 46 102 97 90 51

6 ½ ** ½ 6 ½ *** 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 1 Monat 

461 438 387 249 483 458 406 260 483 458 406 260 536 509 452 290 588 558 496 319 638 606 538 346 679 645 573 370 722 686 609 394 764 726 644 417 802 762 672 437 827 786 695 452 855 812 718 466 885 841 741 480 913 867 763 494 942 895 787 509 970 921 809 523 997 947 829 535 1187 1126 989 631 Saison Winter ° 2136 2049 1733 1220

518 546 546 605 660 715 764 809 852 895 924 956 990 1022 1055 1087 1120 1331 2271

491 436 277 518 459 291 518 459 291 574 511 324 626 558 355 678 604 385 725 646 413 767 682 437 808 718 461 850 751 484 877 778 500 907 803 516 940 830 533 970 856 549 1001 883 565 1031 908 581 1063 934 597 1261 1111 703 2176 1848 1288

408 579 715

Gornergrat Bahn: Alle Skipässe sind bei der Gornergrat Bahn ab dem 30.11.2013 – 27.04.2014 zwischen 07.10 – 19.24 Uhr gültig. Der Zug um 19.24 h verkehrt nur bis am 21.04.2014.

** 6 Tage plus vorausgehender Nachmittag (ab 12.15 h) oder nachfolgender Vormittag

(bis 12.00 Uhr)

*** 6 Tage plus vorausgehender Nachmittag (ab 12.15 h) plus nachfolgender Vormittag

(bis 12.00 Uhr)

**** Aufeinanderfolgende Tage Cervinia / Valtournenche:

--CHF 41.00 Zusatz-Tageskarte

Aosta:

--CHF 47.00 Zusatz-Tageskarte

International-Aosta (1’200 km Pistenvergnügen):

--Skipass 6 + 7 Tage: gültig in Zermatt und Cervinia, davon 2 Tage im ganzen Aostatal --Skipass 13 + 14 Tage: gültig in Zermatt und Cervinia, davon 3 Tage im ganzen Aostatal

Gültigkeit:

--Skipässe: 30.11.2013 – 27.04.2014 --Saison-Skipässe: 26.10.2013 – 04.05.2014

Tageswahlkarten 5/7 8 / 10 11 / 13

--Zermatt Tourismus --Talstationen Zermatt Bergbahnen AG --Talstation Gornergrat Bahn --Snow & Alpin Center --Bahnhof Täsch

387 550 679

343 488 601

223 317 393

451 631 784

428 599 744

380 532 660

245 33 427

80 151 215

76 144 204

70 129 182

40 77 113

61 112 159

58 107 152

54 96 132

31 58 83

Eintritt Gletscher-Palast:

--Erwachsene CHF 8.00 --Kinder CHF 4.00

Verlängerungen Ermässigungen:

Ab 5 – 13 Tagen, Preis der einmaligen Verlängerung:

1 2 3

75 140 197

71 133 187

66 119 167

38 72 104

Ab 14 Tagen, Preis der einmaligen Verlängerung:

1 2 3

57 104 148

55 100 142

51 89 123

° Eintritt Gletscher-Palast inbegriffen.

29 54 78

--Gratis Skipass Bambinis (Skipass mit Foto erforderlich) bis 9 Jahre (2004 und jünger) --Kinder-Ermässigung 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) --Jugend-Ermässigung 16 – 20 Jahre (1993 – 1996) --Senioren-Ermässigung (1949 und älter) --Jeden Samstag: Skipass Zermatt für Kinder bis 16 Jahre (1997 und jünger) gratis,

Eintritt Gletscher-Palast inbegriffen

Amtlicher Ausweis mit Angabe des Geburtsdatums erforderlich. Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer. Preisänderungen vorbehalten. Bei Bezahlung in Fremdwährung gilt der Tageskurs.


Tarife Winter

117

Wolli Skipass.

30.11.2013 – 27.04.2014

Der Wolli-Anfängerpark auf Sunnegga beim Leisee ist nicht nur mit neuen Anlagen ausgestattet, sondern kann auch zu einem Spezialpreis benützt werden. Im Preis inbegriffen ist die Standseilbahn Sunnegga, der Leisee Shuttle, Sesselbahn Eisfluh und Findeln und alle Anlagen im Wolli-Park. Wolli-Pass Wolli-Pass mit Shuttle Täsch – Zermatt Tage 1 2 3 4 5 6

Erw. Jug. Kin. 38.00 32.00 19.00 70.00 60.00 35.00 102.00 86.00 51.00 131.00 111.00 65.00 160.00 136.00 80.00 186.00 158.00 93.00

Ermässigungen:

Erw. Jug. Kin. 54.00 48.00 27.00 98.00 84.00 51.00 142.00 117.00 74.00 183.00 148.00 96.00 217.00 180.00 119.00 246.00 205.00 138.00

--Gratis Skipass Bambinis (Skipass mit Foto erforderlich) bis 9 Jahre (2004 und jünger) --Kinder-Ermässigung 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) --Jugend-Ermässigung 16 – 20 Jahre (1993 – 1996) --Jeden Samstag: Skipass Zermatt für Kinder bis 16 Jahre (1997 und jünger) gratis

Schlittenpreise – Gornergrat. Schlitten–Tageskarte b 08.00 Uhr Zermatt – Rotenboden – Zermatt A (inkl. Rotenboden – Riffelberg unbeschränkte Fahrt) Erwachsene CHF 61.00 mit Halbtax Abo, GA CHF 45.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) CHF 30.50 Kinder bis 9 Jahre (2004 und jünger) gratis

Schlitten–Halbtageskarte b 12.15 Uhr Zermatt – Rotenboden – Zermatt A (inkl. Rotenboden – Riffelberg unbeschränkte Fahrt) Erwachsene CHF 51.00 mit Halbtax Abo, GA CHF 38.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1997 – 2003) CHF 25.50 Kinder bis 9 Jahre (2004 und jünger) gratis


Tarife Sommer

Sommer 2014

28.04.2014 – 18.05.2014 / 28.06.2014 – 28.11.2014

119

Frühling 2014

19.05.2014 – 27.06.2014

Schneesport sommer & sportpass.

Schneesport Frühling & sportpass.

Tage Erw. Sen. Jug. Kin.

Tage Erw. Sen. Jug. Kin.

4 230.00 216.00 196.00 115.00 3 177.00 166.00 150.00 89.00 2 122.00 115.00 104.00 61.00 1 82.00 77.00 70.00 41.00

4 179.00 169.00 153.00 90.00 3 138.00 130.00 117.00 69.00 2 95.00 89.00 81.00 48.00 1 64.00 60.00 54.00 32.00

5 277.00 260.00 235.00 139.00 6 323.00 304.00 275.00 162.00 7 366.00 344.00 311.00 183.00 8 408.00 384.00 347.00 204.00 9 444.00 417.00 377.00 222.00 10 478.00 449.00 406.00 239.00 11 509.00 478.00 433.00 255.00 12 535.00 503.00 455.00 268.00 13 560.00 526.00 476.00 280.00 14 584.00 549.00 496.00 292.00 15 607.00 571.00 516.00 304.00 16 627.00 589.00 533.00 314.00 17 649.00 610.00 552.00 325.00 18 670.00 630.00 570.00 335.00 19 691.00 650.00 587.00 346.00 20 713.00 670.00 606.00 357.00 21 733.00 689.00 623.00 367.00 Saison * 760.00 714.00 646.00 380.00 * ohne Rothorn & Gornergrat

5 216.00 203.00 184.00 108.00 6 252.00 237.00 214.00 126.00 7 286.00 268.00 243.00 143.00 8 318.00 299.00 271.00 159.00 9 346.00 326.00 294.00 173.00 10 373.00 350.00 317.00 186.00 11 397.00 373.00 337.00 199.00 12 417.00 392.00 355.00 209.00 13 437.00 411.00 371.00 218.00 14 456.00 428.00 387.00 228.00 15 473.00 445.00 402.00 237.00 16 489.00 460.00 416.00 245.00 17 506.00 476.00 430.00 253.00 18 523.00 491.00 444.00 261.00 19 539.00 507.00 458.00 270.00 20 556.00 523.00 473.00 278.00 21 572.00 537.00 486.00 286.00

Tageswahlkarten 5 / 7 304.00 286.00 258.00 152.00 8 / 10 424.00 399.00 360.00 212.00 11 / 13 522.00 491.00 444.00 261.00 Verlängerungen ab 5 – 13 Tage 1 Tag 58.00 55.00 49.00 29.00 2 Tage 109.00 102.00 93.00 55.00 3 Tage 148.00 139.00 126.00 74.00 Verlängerungen ab 14 Tage 1 Tag 41.00 39.00 35.00 21.00 2 Tage 70.00 66.00 60.00 35.00 3 Tage 98.00 92.00 83.00 49.00 Sportpass:

--1. und 2. Tag: Benutzung Sommer-Schneesportgebiet und Ortsbus --ab 3. Tag Benutzung Sommer-Schneesportgebiet und die Bahnanlagen Matterhorn glacier paradise, Schwarzsee, Rothorn, Ortsbus und Biketransport --Zuschlag Eintritt Gletscher-Palast CHF 8.00

Ermässigungen:

--Gratis Skipass Bambinis (Skipass mit Foto erforderlich) bis 9 Jahre (2005 und jünger) --Kinder-Ermässigung 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) --Jugend-Ermässigung 16 – 20 Jahre (1994 – 1997) --Senioren-Ermässigung (1949 und älter)

Tageswahlkarten 5 / 7 237.00 223.00 202.00 119.00 8 / 10 331.00 311.00 281.00 165.00 11 / 13 407.00 383.00 346.00 204.00 Verlängerungen ab 5 – 13 Tage 1 Tag 45.00 43.00 38.00 23.00 2 Tage 85.00 80.00 72.00 43.00 3 Tage 115.00 109.00 98.00 58.00 Verlängerungen ab 14 Tage 1 Tag 32.00 30.00 27.00 16.00 2 Tage 55.00 51.00 46.00 27.00 3 Tage 76.00 72.00 65.00 38.00


Tarife Sommer

121

Afternoon Ticket.

Panoramic Pass.

Geniessen Sie die wunderschöne Nachmittagsstimmung auf den Gipfeln und profitieren Sie von vergünstigten Fahrten auf die Gipfel Matterhorn glacier paradise, Schwarzsee und Rothorn.

Der Erlebnis-Pass für ein oder zwei Tage: Die spektakulären Aussichtspunkte Matterhorn glacier paradise, Schwarzsee und Rothorn sind in einem Ticket erhältlich. Der Panoramic Pass ist entweder für ein oder für zwei aufeinander folgende Tage gültig und erhältlich vom 05.07. – 05.10.2014. Der Eintritt in den faszinierenden Gletscher-Palast mit den besonderen Eisformationen ist im Panoramic Pass inbegriffen.

Retourfahrt 

ab – bis Erw. Kin. (9 – 16 J.)

Schwarzsee 14.30 – 15.30 h CHF 39.00 21.06. – 12.10.2014 Rothorn 14.30 – 15.30 h CHF 53.00 05.07. – 05.10.2014 Matterhorn glacier paradise 13.30 – 15.00 h CHF 79.00 17.05. – 19.10.2014

CHF 19.50 CHF 26.50 CHF 39.50

1 Tag CHF 128.00 CHF 64.00 2 Tage CHF 146.00 CHF 73.00

Ermässigungen:

Ermässigungen:

--Kinder bis 9 Jahre (2005 und jünger) gratis --Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) 50 % --Keine weiteren Ermässigungen wie Halbtax, GA, Swiss Pass oder Swiss Card

--Kinder bis 9 Jahre (2005 und jünger) gratis --Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) 50 % --Junior- und Enkel-Karte gültig --Keine weiteren Ermässigungen wie Halbtax, GA, Swiss Pass oder Swiss Card

Good Afternoon Ticket – Gornergrat. 28.04. – 02.11.2014

Nachmittagsausflügler profitieren von einer zusätzlichen Ermässigung auf den gewöhnlichen Billettpreis Zermatt-Gornergrat und zurück. Geniessen Sie die Nachmittags- und Abendsonne auf dem Gornergrat. Früheste Hinfahrt ab Zermatt um 15.36 h möglich. Letzte Rückfahrt mit dem Good Afternoon-Ticket Gornergrat ab Gornergrat: 18.57 h Retourfahrt 

ab Erw. Kin. (6 – 16 J.)

Zermatt – Gornergrat Ermässigungen:

15.36 h

CHF 51.00

Retourfahrt  Erw. Kin. (9 – 16 J.)

½-Tax, GA CHF 33.00

--Kinder bis 6 Jahre (2008 und jünger) gratis (Massgebend ist das Geburtsdatum!) --Junior- und Enkel-Karte gültig


Tarife Sommer

123

SaisonPass.

28.04. – 28.11.2014

Sommer Zermatt Benützung aller Bergbahnen in Zermatt inkl. Sommerski (ohne Cervinia). Der Eintritt in den Gletscher-Palast ist im Saisonpass inbegriffen.

Bikepass. Schwarzsee & Sunnegga / Rothorn Erw.  Kin.  (9 – 16 J.) Schwarzsee & Sunnegga (1 Tag) inkl. Biketransport Biketransport Tageskarte

CHF 48.00

CHF 24.00

CHF 10.00

CHF   5.00

ikepass VTT «Downhill» B 1 Tag 2 Tage 3 Tage 4 Tage 5 Tage 6 Tage 7 Tage

CHF   29.00 CHF   53.00 CHF   80.00 CHF 101.00 CHF 119.00 CHF 135.00 CHF 152.00

CHF 14.50 CHF 26.50 CHF 40.00 CHF 50.50 CHF 59.50 CHF 67.50 CHF 76.00

Der Bike-Pass Downhill Sunnegga ist gültig für die Standseilbahn Zermatt – Sunnegga inkl. Biketransport. Bitte beachten Sie den Ehrenkodex der Downhill-Community Zermatt. Ermässigungen:

--Kinder bis 9 Jahre (2005 und jünger) gratis --Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) 50 %

Gornergrat Erw.  Kin. (6 – 16 J.) ½-Tax, GA Gornergrat (1 Tag) inkl. Biketransport

CHF 88.00

CHF 46.00

Biketransport Einzeltarif iketransport Tageskarte B

CHF 6.00 CHF 10.00

CHF   6.00 CHF 10.00

Erwachsene CHF 815.00 Senioren (1949 und älter) CHF 766.00 Jugendliche (1994  –  1997) CHF 693.00 Kinder 9 – 16 Jahre (1998 – 2004) CHF 408.00 Kinder bis 9 Jahre (2005 und jünger) gratis


Tarife Sommer

125

Hiking Pass. Der Hiking Pass bringt Sie zu den beliebtesten Ausgangspunkten für Ihre Bergwanderungen. Mit dem Hiking Pass geniessen Sie unbegrenzte Fahrten auf den Bergbahnen bis Trockener Steg, Schwarzsee, Blauherd und Riffelberg sowie auf der Matterhorn Gotthard Bahn zwischen Randa, Täsch und Zermatt. Neu ist die Märchengondelbahn Grächen – Hannigalp auch im Hiking Pass inbegriffen. Tage Erw. Kin. (6 – 16 J.)

½-Tax, GA, Swiss Pass

Swiss Card 3 144.00 72.00 108.00 4 162.00 81.00 122.00 5 180.00 90.00 135.00 6 200.00 100.00 150.00 7 216.00 108.00 162.00 8 231.00 116.00 173.00 9 248.00 124.00 186.00 10 260.00 130.00 195.00 11 273.00 137.00 205.00 12 283.00 142.00 212.00 13 293.00 147.00 220.00 14 304.00 152.00 228.00 21 375.00 188.00 281.00 1 Monat 472.00 236.00 354.00

Gültigkeit / Ermässigungen:

--Der Hiking Pass ist für Wanderer- und Ausflugsgäste vom 21.06. – 28.11.2014 gültig --Kinder bis 6 Jahre gratis --Kinder 6 – 16 Jahre mit Junior- / Enkelkarte in Begleitung eines Eltern- / Grosselternteils gratis

--½-Tax, GA, Swisscard und Swisspass gültig --Keine weiteren Ermässigungen für Senioren oder Jugendliche --Hunde werden gratis befördert Option Sommer Schneesport: Für einen Aufpreis von CHF 50.00 für Erwachsene, CHF 20.00 für Kinder zwischen 6 – 16 Jahren und CHF 40.00 für ½-Tax Inhaber pro Tag, kann während der Gültigkeitsdauer des Hiking Pass das Sommerskigebiet benutzt werden.


Tarifbestimmungen

Was ist «Best of the Alps»?

127

Tarif- und Transportbestimmungen -- Alle Preise in Schweizer Franken und inkl. 8 % MwSt. -- Bei Bezahlung in Euro gilt der Tageskurs. -- Änderungen der Preise und des Fahrplans bleiben vorbehalten. -- Schlechtwetter, Lawinengefahr, unvorhergesehene Abreise, Betriebsunterbrechungen,

Sperrung der Skiabfahrten usw. geben keinen Anspruch auf Rückerstattung / Verlängerung.

-- Amtliche Ausweise mit Angabe des Geburtsdatums sind erforderlich und unaufgefordert vorzuweisen.

-- Halbtageskarten werden auch an Ausflugsgäste verkauft.

Die Strecke Trockener Steg – Matterhorn glacier paradise ist in der Halbtageskarte nicht inbegriffen. Halbtageskarten können an den Verkaufsstellen der Zermatt Bergbahnen AG ab 11.45 h gekauft werden. -- Alle Fahrten ausserhalb der offiziellen Fahrzeiten sind im Skipass / Zermatt Peak Pass nicht inbegriffen. -- Der Skipass, Zermatt Peak Pass ist persönlich und nicht übertragbar. -- Bei jeder missbräuchlichen Benützung eines Skipasses / Zermatt Peak Passes, Gefährdung Dritter sowie das Befahren geschlossener Pisten oder Wald- und Wildschutzgebiete wird bei Inhaber von ½-, 1-, Mehrtageskarten und Monatskarten eine Aufwand- und Umtriebsentschädigung von CHF 200.00 verlangt und hat den sofortigen Entzug des Skipasses / Zermatt Peak Passes ohne Entschädigung zur Folge. Bei Saison- und Jahreskarten muss eine Aufwand- und Umtriebsentschädigung von CHF 400.00 bezahlt werden. -- Ermässigte Fahrkarten sind nur mit einer Ermässigungskarte gültig, die bei Kontrollen vorgewiesen werden muss. Bei Missbrauch folgt eine Aufwand- und Umtriebsentschädigung von CHF 200.00, sowie sofortiger Entzug der Fahrkarte. -- Kann das Ticket, z.B Skipass oder Zermatt Peak Pass wegen Unfall oder Krankheit nicht benützt werden, ist für die Rückerstattung des nur teilweise benützten Tickets ein Zeugnis eines Arztes aus Zermatt oder der Spitalbericht aus einem Oberwalliser Spitalzentrum vorzuweisen. Die Rückerstattung berechnet sich aus der Differenz zwischen dem Ticketpreis der Tages- bzw. Mehrtagespässe und der Anzahl benützter Tage und die Bearbeitungsgebühr beträgt CHF 10.-. Es gelten die internen Richtlinien. -- Abfahrtsrouten (gelb markierte Pisten): Gesichert und markiert, nicht präpariert, keine Pistenkontrolle. -- Gemäss den Richtlinien von SKUS sind die Pisten in unserem Skigebiet exklusiv für Ski& Snowboardfahrer bestimmt. Fortbewegungsgeräte die in sitzender Stellung zu benutzen sind wie z.B. Snowbob sind verboten und werden auf keinen Anlagen in Zermatt transportiert. Ausgenommen davon sind Invalide in sitzender Stellung. Snowscoot® sind auf den Pisten von Zermatt zugelassen und werden auf allen Anlagen – ausgenommen Sesselbahnen und Skiliften – transportiert. Snowscoot® sind im Sommerskigebiet nicht zugelassen. -- Passfoto notwendig ab 8 Tagen. -- Jahrespass für Kinder (Bambini bis 9 Jahre) kann nur in Kombination mit einem Jahrespass eines Elternteils gelöst werden. -- Key-Card Depot: CHF 5.00. -- Buchung Skitickets über Internet: www.matterhornparadise.ch. Eine Rückerstattung für Skitickets, welche online gekauft wurden, ist ausgeschlossen. -- Pistenunfallversicherung beim Kauf eines Skipasses: Aufpreis CHF 5.00 / Tag. -- Gekaufte Abonnemente werden grundsätzlich nicht umgetauscht, geändert oder zurückgenommen. Geldrückgabe bitte sofort nachzählen. Spätere Reklamationen können leider nicht mehr berücksichtigt werden. -- Das Befahren der Pisten nach Pistenschluss ist aus Sicherheitsgründen verboten. -- Der Zutritt zum italienischen Skigebiet wird auf Name und Rechnung der Firma Cervino Spa und der Firma Cime Bianche Spa verkauft. Die genauen Details des italienischen und des schweizerischen Anteils werden der Kundschaft durch Anschlag bei den Verkaufsstellen der Zermatt Bergbahnen AG und auf der den Benützern abgegebenen Quittung bekannt gegeben. -- Die Teilnahme an den Angeboten erfolgt auf eigenes Risiko. -- Die Veranstalter lehnen jede Haftung ab. -- Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. -- Elektrobus ist nicht bei allen Fahrkarten inbegriffen. Weitere Details auf www.e-bus.ch -- In Italien besteht für Kinder bis 14 Jahre ein Helmtrageobligatorium. -- Für Freerider und Variantenfahrer besteht eine Informationspflicht betreffend Lawinengefahr, gesperrten Wald- und Wildschutzgebieten und insbesondere Gefährdung von Drittpersonen. -- Transport von Gepäck und Sportgeräten: Für den sachgemässen Transport von Sportgeräten und Gepäck ist jeder Fahrgast selbst verantwortlich. Bei Beschädigung oder Verlust sowie Gefährdung von Drittpersonen durch unsachgemässen Transport, wird jegliche Verantwortung abgelehnt.

Was ist «Best of the Alps»? Zwölf klassische Orte in den Alpen haben sich zur Gruppe «Best of the Alps» zusammen geschlossen. Chamonix Mont-Blanc, Cortina d’Ampezzo, Davos, Garmisch-Partenkirchen, Grindelwald, Kitzbühel, Lech / Zürs am Arlberg, Megève, St. Anton am Arlberg, St. Moritz, Seefeld und Zermatt, sind in fünf europäischen Alpenländern die renommiertesten Wintersport- und Sommerurlaubsorte im alpinen Raum. Diese bekannten Ferienziele sind zugleich Marktführer im Urlaubs- und im Freizeitbereich, gemeinsam garantieren sie Top-Qualität. Und sie verstehen sich auch als Botschafter für die gesamte Alpenregion: Zwölf großartige, international berühmte und beliebte Orte, alle geeint auch durch den glücklichen Umstand, in einer der traumhaftesten Landschaften dieser Erde gelegen zu sein.

Wozu «Best of the Alps»? «Best of the Alps» ist das Markenzeichen für die große Tradition der Gastfreundschaft in jenen Alpenorten, die im Ski- und Bergurlaub als Pioniere gelten. Für all diese Orte gilt: Die Einzigartigkeit der Bergwelt und die Schönheit der Landschaften ist bestens in Einklang gebracht mit den Anforderungen modernen und aktiven Urlaubs im Sommer und im Winter. Als «Best of the Alps» gelten diese Orte aber auch wegen der hervorragenden Verkehrsanbindung, der Vielfalt des kulturellen Angebotes und nicht zuletzt wegen der geradezu mythenhaften Berühmtheit ihrer Berge: Dolomiten, Mont-Blanc-Massiv, Matterhorn, um nur einige zu nennen. Dass diese klassischen Alpen-Urlaubsorte zudem eine reiche Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten aller Kategorien bieten und natürlich ein kulinarisches Angebot von regionaler Prägung und internationalem Niveau, versteht sich ganz von selbst.


Lorem ipsum est Kontakte

Piktogramme

Erklärung der Piktogramme Tourismusbüro Zermatt Bahnhofplatz 5 CH-3920 Zermatt Tel. +41 (0)27 966 81 00 Fax +41 (0)27 966 81 01 info@zermatt.ch www.zermatt.ch

Zermatt Bergbahnen AG Postfach 378 CH-3920 Zermatt Tel. +41 (0)27 966 01 01 Fax +41 (0)27 966 01 00 Infotelefon +41 (0)27 966 01 05 matterhornparadise@zermatt.ch www.matterhornparadise.ch

Streckenlänge Ungefähre Wanderzeit für den Hinweg Ungefähre Wanderzeit für den Rückweg Ungefähre Wanderzeit Höhenunterschied 1 Leichte Wanderung 2 Mittelschwere Wanderung 3 Schwierige Wanderung Für Kinder geeignet Mit Kinderwagen geeignet Bike Bemerkung Verpflegungsmöglichkeiten Übernachtungsmöglichkeit Beste Jahreszeit Sehenswürdigkeiten, Besonderheiten Nordic Walking Themenweg Wanderweg Bergwanderweg Alpinwanderweg

Gornergrat Bahn Bahnhofplatz 7 CH-3900 Brig Tel. +41 (0)848 642 442 railcenter@gornergrat.ch www.gornergrat.ch

Matterhorn Gotthard Bahn Bahnhofplatz 7

= Wolli ist ein junges, abenteuerliches Walliser Schwarznasenschaf und das Maskottchen der Destination. Das Symbol mit Wolli steht für Angebote, Aktivitäten oder Erlebnisse, welche sich besonders für Familien eignen. Das Logo «F» steht für das Gütesigel «Familien Willkommen», für welches die Destination ausgezeichnet wurde. Weitere Informationen über Familien in der Destination Zermatt-Matterhorn finden Sie unter www.zermatt.ch/wolli

CH-3900 Brig Tel. +41 (0)848 642 442 railcenter@mgbahn.ch www.mgbahn.ch

Bildnachweis

Air Zermatt Co o-peration Bernhard Lochmatter Bike Schule Emanuel Ammon Gerhard Kirschker Gornergrat Bahn

Isabelle Favre Joe Condron Jo Diener Kulmhotel Gornergrat Kurt Müller Leander Wenger Marc Weiler

Michael Portmann Schweiz Mobil Thomas Andenmatten Zermatt Bergbahnen AG Zermatt Tourismus

Wichtige Telefonnummern für unterwegs – Notrufzentrale Tel. 144 – Pisten- und Rettungsdienst Zermatt Bergbahnen AG Tel. + 41 (0)27 966 01 01 – Wetterbericht Tel. 162 vom Ausland oder mit Mobiltel. Tel. + 41 (0)848 800 162 – Lawinenbulletin Tel. 187 vom Ausland oder mit Mobiltel. Tel. + 41 (0)848 800 187 – Informationstelefon Tel. + 41 (0)27 966 01 05


6 7 7 6 7 8 7 8 8 7 8 9 2 8 2 9 9 8 9 10 3 9 3 10 10 9 10 11 4 10 4 11 11 10 11 12 5 11 5 12 12 11 12 13 6 Monte Rosa 12 6 13 13 Matterhorn 12 13 14 7 Dufourspitze Breithorn Castor Pollux 4478 13 7 14 Liskamm 4634 4164 4228 4092 14 4527 13 14 15 8 3883 14 8 15 Gobba 15 14 15 16 9 1 di Rollin Testa 15 1 9 Allalinhorn 16 Grigia 3899 Strahlhorn Cima di Jazzi 16 1 Gletscher4027 15 4190 Gr 16 1 17 10 2 3803 Cervinia Theodulpass e Palast 1 16 2 10 17 nz Alphubel Rimpfischhorn Adlerhorn 1 17 2 Furggsattel gl 4206 4199 16 1 3988 17 2 18 11 3 Täschorn e 3365 t 2 17 3 11 18 Plateau 4490 2 18 3 Stockhorn Monte Rosa 17 2 SAC 18 Rosa 3 19 12 4 Hörnlihütte 3532 3 18 12 19 Hütte SAC 32604 Sommerski 3 19 4 2883 o b e r e r 18 3 19 4 20 13 5 Hohtälli 4 19 5 13 20 Theodulgletscher 4 20 5 3286 Gandegghütte 19 4 20 5 21 14 6 F u r g g g l e t s c h e r Go 5 20 3030 6 14 21 rne 5 21 6 3089 o r20 e 5 21 6 22 15 7 h 27 T 6 21 7 15 22 g . 26 let 6 2939 22 7 Riffelhorn sch 21 6 22 7 23 16 8 1 2927 e Kinhorn r 7 22 8 16 23 1 e 3752 7 r 1 23 8 Oberrothorn 46 22 7 1 23 8 Riffelsee 15 24 17 9 2 8 3415 1 23 9 17 24 2 Fluhalp Kelle 21 1 8 2 24 9 2616 23 1 8 2 24 9 25 18 10 3 2815 9 2 24 10 18 25 3 er 13 Weingartensee 24 2 9 22 3 25 10 ch 2583 24 2 9 3 25 3103 10 26 19 11 4 ts 7 2582 e 10 3 25 47 11 l 11 19 26 4 10 Furgg 3 10 Gabelhorn 4 26 t g Schönbiel11 Grünsee 17 2432 25 3 10 4 26 11 ut 27 20 12 5 3371 2300 Stellisee hütte SAC Gant m 11 4 26 12 20 27 5 Täschütte SAC Z Leiterspitzen 4 11 5 5 27 2537 12 2694 29 Gletschergarten 3701 28 26 4 Grindjisee 11 18 5 27 12 21 13 6 23 29 12 5 27 13 21 28 6 Ober Gabelhorn Sandiger Boden 25 5 12 6 28 13 Riffelboden 4063 28 27 5 12 1 6 28 13 2786 29 22 14 7 Moosjisee 2358 13 6 28 19 14 22 29 7 Stafel 2571 6 13 7 29 14 Ober Sattla 2199 28 6 13 7 29 14 8 1 de 30 23 15 8 Biel Wellenkuppe 2686 2211 lb 1 9 14 7 29 15 23 30 8 ac Leisee 3903 17a h 7 1 14 1 8 30 15 Schweigmatten Hermetji 1 29 7 14 8 30 15 2 31 29 24 16 9 14 Findeln 15 8 30 t Kinhütte 16 2 24 31 9 h Zmutt 98 15 2 31 2hluc 16 3 Chalbermatten 20 Täschalp 32 2c 30 8 15 r 1867 9 31 16 s3 1936 10 25 17 er 2288 Findelbach 16 9 31 he 3214 17 25 32 10 rn 3 c o Zum See s 9 3 16 3 G 10 32 17 1774 t Moos e 3 31 9 Europahütte 16 10 32 17 l n Springelbode 4 33 26 18 11 e 6 g m 17 Blatten 10 32 552230 18 4 26 33 11 bal 48 rn Grüengarten Zinalrothorn 68 10Unt. Gabelhorn Winkelmatten 17 55 Höh 4 11 33 4 18 67 Tu eren ho 4 32 10 55 17 3392 11 33 18 4221 5 34 27 19 12 el 2215 49 18 11 33 56 b 19 5 27 34 12 Patrullarve 62 a 11 5 18 56 5 12 34 19 Domhütte SAC 4 G 2000 5 33 11 56 18 r 12 34 19 6 28 20 13 2940 4535 Tiefenmatten 19 12 34 57 he 20 6 28 35 13 60 s c19 12 57 6 13 35 6 Salzgäbä e t 20 l 6 34 12 57 19 13 35 20 45 7 36 g 29 21 14 1 Edelweiss 30 65 66 12 i 20 13 35 58 1620 1 21 7 29 36 14 Tr Alterhaupt 7 13 20 58 7 14 36 1 21 Ried 7 35 13 58 20 14 36 1 21 1961 8 37 30 22 15 2 1 21 14 36 59 2 22 8 30 37 15 1439 14 1 21 59 8 15 2 37 8 22 8 36 14 1 59 21 15 2 37 22 9 38 31 23 16 3 Brig / Visp 2 22 15 37 60 3 23 9 31 38 16 32 Rothornhütte 15 2 22 60 16 9 16 3 38 9 23 42 Matt 43 e 3198 a p r 16 s i v 9 37 15 2 60 22 16 3 38 23 10 31 55 39 32 24 17 4 64 Tri Unt. Äschhorn 3 23 16 38 61 4 55 24 10 32 39 17 1450 er Weisshorn 16 3 23 61 10 55 17 4 39 10 24 2337 h 3618 10 38 16 3 61 Schaliberg 23 17 39 4 55 24 11 56 4505 40 33 25 18 5 sc Mettelhorn t 55 4 24 17 39 62 5 56 25 11 33 40 18 e 17 4 55 24 62Jatz 11 3406 l 56 18 5 11 25 41 40 34 Platthorn 11 39 17 4 62 24 18 5 40 56 25 12 57 41 34 26 19 6 63 56 5 3345 25 18 40 63 6 57 26 12 34 41 19 33 61 18 5 56 25 63 12 57 19 6 41 12 26 12 40 Grosskastel 18 5 63 25 19 6 41 57 26 13 58 42 35 27 20 7 57 2830 6 26 19 41 64 7 58 27 13 35 42 20 19 6 57 26 64 13 58 20 7 42 13 27 Weisshornhütte 13 41 19 6 64 26 20 7 42 58 27 1 14 59 43 36 28 21 8 Schatz 58 7 27 20 42SAC 65 SAC 1 8 59 28 14 36 43 21 20 7 58 27 65 14 1 59 21 8 43 14 28 2402 2932 14 42 20 7 65 27 1 21 8 43 59 28 2 15 60 44 37 29 22 9 1 59 8 28 21 43 66 2 9 60 29 15 37 44 22 21 8 59 28 66 15 2 60 22 9 44 15 29 15 43 21 8 66 28 2 22 9 44 60 29 3 16 61 Zermatt 45 38 30 23 RANDA Waldweg Panoramaweg Murmelweg Aussichtsweg Riffelseeweg Lärchenweg 10 2 60 9 29 22 44 67 3 10 61 30 16 38 45 23 1 22 9 60 29 67 16 Täsch – Zermatt (Bahnweg) 3 61 23 10 45 16 30 Abenteuerweg Dorfwaldweg Kinhütte Panoramaweg Bahnweg Sonnenweg Matterhorn-Trail 16 44 22 9 67 29 3 23 10 45 61 30 4 17 62 46 39 31 24 11 3 61 10 Peak Collection 30 23 Swiss Topwalk 45 Täsch – Täschhütte 68 Europahütte 4 11 62 31 17 39 46 24 Blumenweg Weisshornhütte Gletschergartenweg Edelweissweg 2 23 10 61 30 68 17 4 62 24 11 46 17 31 17 45 23 10 68 30 4 17a 24 11 46 62 31 5 18 63 47 Täschalp – Fluhalp 40 32 Botanischer Lehrpfad 25 Weg der Stille 12 Direttissima Domhütte 5-Seenweg Hängebrückenweg 4 18 62 11 31 24 69 46 5 12 63 32 40 47 25 3 24 11 62 Gross Kastel 31 69 18 Täschalp – Weingartensee 5 25 12 47 18 Mark Twain Weg 32 Gamsweg 63 TÄSCH Waldweg Säumerweg Wisshornweg 18 46 24 11 69 31 5 25 12 47 63 32 6 19 64 48 41 33 26 13 5 63 12 32 Platthorn / Mettelhorn 25 70 47 6 13 64 19 41 26 48 Gourmetweg Schaliberg Arigscheis 48 Täschalp – Tufteren 13 Naturweg 26 33 4 25 Matterhorn glacier trail 12 Weg zur Freiheit 63 32 70 19 6 64 19 33 19 47 25 12 70 32 6 26 13 48 64 33 7 20 65 49 Täschalp – Kinhütte 42 27 34 14 Kristallweg Kreuz Rundwanderung Arvenweg Riffelalpweg Hörnliweg Rothornhütte 6 20 64 13 33 26 71 48 7 14 65 34 42 49 27 5 26 13 64 33 71 20 7 65 27 14 49 20 34 1 1

Sommerpanorama

sc

tscher

MATTERHORN GLACIER PARADISE

gle

her

Fin

ul

d

de

GORNERGRAT

lg

le

ts

ch

un

t

TROCKENER STEG

K

in

gl

et

ROTENBODEN

sc

ROTHORN

he

SCHWARZSEE

RIFFELBERG

alp

r

Fi

Täs

ch

BLAUHERD

n

RIFFELALP

FURI

SUNNEGGA

ZERMATT

RANDA

H

oh

li

ch

tg

TÄSCH


Veranstaltungen 2014

Veranstaltungen Januar

Swatch Skiers Cup

Juli

04. – 10.01.2014 In Zermatt stehen sich die besten Freerider und Freestyler gegenüber. Ein Contest wie es keinen anderen gibt!

05.07.2014 Marathonlauf von St. Niklaus über Zermatt zum Riffelberg mit einer Höhendistanz von 1’853 m.

Januar

Horu Trophy – Curlingturnier

Juli

SOW – Swiss Orienteering Week 2014

16. – 19.01.2014 Eines der grössten Open-Air-Curlingturniere Europas.

19. – 26.07.2014 Die Swiss Orienteering Week ist ein internationaler Mehrtages-Orientierungslauf, der Ferien mit Sport und einer Prise Abenteuer verbindet.

April

Zermatt Unplugged

08. – 12.04.2014 Einzigartiges Akustik-Festival im Herz der Schweizer Alpen. Auf der Zeltbühne, im Vernissage, auf Sunnegga und auf den New Talents Stages zelebrieren internationale Stars, Singer Songwriter und Newcomer den guten unverfälschten Sound.

April

Patrouille des Glaciers

29.04. – 03.05.2014 Auch 2014 führt die Schweizer Armee wieder die legendäre Patrouille des Glaciers durch. Der «härteste Teamwettkampf der Welt» führt Patrouillen über 112 Leistungskilometer von Zermatt über Arolla nach Verbier.

Juni / Juli

Raiffeisen Open Zermatt

Der kleine gelbe Ball findet jedes Jahr den Weg zum Raiffeisen Open Zermatt. Hier spielen Männer und Frauen auf dem höchsten Niveau Tennis. Sogar Roger Federer nahm in jüngeren Jahren an diesem Tennisturnier teil.

Juli

Zermatt Marathon

Matterhorn Eagle Cup

26.07.2014 Golfturnier im schottischen Stil in alpiner Landschaft zwischen Rotenboden und Riffelberg im Gornergratgebiet auf einer Höhe von 2’500 bis 2’800 m ü. M. August Schweizer Nationalfeiertag 01.08.2014

Swiss Food Festival

08. – 10.08.2014 Swiss Food Festival, das Wochenende für Feinschmecker. Kitchen Party mit allen Spitzenköchen von Zermatt, Spezialitäten des Eringer Rindes, Gondelfrühstück, Kulinarik-Chalets mit Spezialitäten in der Bahnhofstrasse.

August

Täschalplauf mit Älplerfest

20.07.2014 Berglauf als Naturerlebnis. Gestartet wird in Täsch, das Ziel liegt auf der Täschalp (2’200 m). Zum Rahmenprogramm gehört das traditionelle Älplerfest, die Heilige Messe sowie der Kantinenbetrieb mit musikalischer Unterhaltung. Juli

August

Auch die Feierlichkeiten zum Schweizer Nationalfeiertag dürfen nicht fehlen. Dies wird in den drei Gemeinden (Randa, Täsch, Zermatt) auf traditionelle Art und Weise gefeiert: lokale Vereine präsentieren ihre Künste.

August

Folklore Festival

10.08.2014 Grosser Folkloreumzug durch das Dorf mit rund 1’200 Teilnehmenden, Festlichkeiten, Kantinenbetrieb, Kinderdarbietungen und Unterhaltung. Matterhorn Ultraks Trail

23.08.2014 Sommer-Ultralauf rund um Zermatt mit drei  Distanzen, bis 50 km und 3’500 Höhenmeter. Für Cracks und Hobbyläufer.  September

Zermatt Festival

05. – 21.09.2014 Kammermusikfest & Akademie mit Ensembles und Solisten der Berliner Philharmoniker.

September

Perskindol Swiss Epic Bike Rennen

15. – 20.09.2014 «Swiss Epic» wird jährlich während sechs Tagen im September durchgeführt. Im Jahr 2014 führt das Rennen über Etappen von Verbier über Leukerbad und Grächen nach Zermatt. Teilnehmen können jeweils Zweiterteams.

Mehr Informationen zu den Events finden Sie unter: www.zermatt.ch/events


erdmannpeisker / Robert Bรถsch

Acceleration test. Traversing. Setting the pace. Two hundred athletic skiers push themselves to the limit at the acceleration test on the Julier Pass. Their findings: fast, lightweight, compact and safe Pure Ascent equipment helps you to take high-altitude tours in stride. Follow the red track of the Mammut speed mountaineers: www.mammut.ch


Bergerlebnis 2014