Issuu on Google+

Das Monats programm d es CVJM Kreisv erband Moe rs e.V. und des CVJ M Moers e.V .

Foto: Thilo Frebel

online unter: www.cvjm-moers.de

1. Quartal 2014


Foto: Hartmut Schaap

Mitarbeiterfrühstück 2013

Foto: Thilo Frebel

„Exodus“ und „Ninive“ auf dem Wattenmeer


In Eigener Sache Liebe Leserin, lieber Leser, das Neue Jahr hat begonnen. Wir haben inzwischen die Freizeitprospekt verschickt, die ersten Rückläufe sind schon da und die erste Freizeit ist auch schon ausgebucht (NL 20 BotterValken-Törn). Für die restlichen Angebote erwarten wir gerne weitere Anmeldungen. Die Zusammenstellung aller Freizeitangebote findet sich

Inhaltsangabe An(ge)dacht Jahreslosung Berichte: Beiträgserhöhung beim CVJM Moers CVJM Kreischor auf dem Altmarkt Eichenkreuzheim

im Heftinneren. Wer noch einen Freizeitprospekt benötigt, ein Anruf im Büro – auch auf den Anrufbeantworter – und der Prospekt kommt.

I N Weiter gibt es Bericht zum Heiligabendfrühstück für Mit- H A arbeitende und zum Auftritt des CVJM Kreischores auf L dem Altmarkt im Dezember. T Wir haben allerdings, wie in E

Seite einigen Bereichen der Arbeit, Schwierigkeiten - im Fall 14 des Zeffi wenig Berichte, die bis zum Redaktionstermin eintreffen. Wir bitten daher 11 um Nachsicht, dass wir nur mit wenigen Informationen diese Heft bestücken kön6 nen. 8/9

Freizeiten 2014

4

Mitarbeiterfrühstück

2/5

Geburtstage

13

Impressum

13

Die nächste Ausagbe haben wir für Mitte April 2014 geplant, daher ist der Redaktionsschluss am 4. April 2014. Texte und Bericht an: zeffi@ cvjm-moers.de Wir wünschen allen Lesern einen guten Start im neuen Jahr. Das Redaktionsteam

3


Freizeiten

B E R I C H T E

Auch im Jahr 2014 bietet der Kreisverband mehrere Freizeiten für verschiedene Altersgruppen an. Es haben uns

Osterfreizeit

in

bereits viele Anmeldungen für die Freizeiten erreicht. Seien Sie also schnell um noch die letzten Plätze zu ergattern. Anmeldungen über www.cvjm-moers.de oder im Freizeitprospekt. Tobias Schaap

Frankreich KGM1

12.04. - 26.04.2014 (Osterferien) | Ab 13 | 299 Euro

Zeltwochenende Berlin KGM2 28.05. - 01.06.2014 (Himmelfahrt) | Ab 16 | 85 Euro

Pfingstzeltlager D40

06.06. - 09.06.2014 (Pfingsten) | 1. bis 6. Kl. | 50 Euro

Jugendfreizeit Schweden NV2 15.07. - 28.07.2014 (3. Woche) | 13 bis 17 | 445 Euro

Sommerfreizeit Schweden KGM3 17.07. - 01.08.2014 (3. + 4. Woche) | Ab 13 | 475 Euro

Bottertörn

im

Wattenmeer NL30

25.07. - 01.08.2014 (4. Woche) | Ab 12 | 185 Euro

Segel-Haus-Freizeit NL10

01.08. - 15.08.2014 (5.+6. Woche) | 13 bis 15 | 465 Euro

Botter-Valken-Törn NL40

01.08. - 15.08.2014 (5.+6. Woche) | Ab 16 | 390 Euro

Kinderfreizeit Westfalen NV1 02.08. - 16.08.2014 (5.+6. Woche) | 8 bis 12 | 295 Euro

Kinderherbstfreizeit Eifel KGM4 03.10. - 10.10.2014 (Herbstferien) | 6 bis 13 | 210 Euro

4


Heiligabendfrühstück Der traditionelle Termin für alle Mitarbeitende des CVJM Kreisverbandes und des Ortsvereins Moers ist das Heiligabendfrühstück natürlich am 24.12. um 10.00 Uhr im großen gelben Saal des CVJM-Heimes. Ein kleines Vorbereitungsteam hatte alles für 30 Teilnehmende vorbereitet, mit weiteren helfenden Händen war die Umgestaltung des gelben Saales und der Aufbau des Buffets in 45 Minuten geschafft. Kurz nach Beginn freute sich das Team: Statt der erhofften 30 waren nun 40 Mitarbeitende gekommen. Schnell wurden noch Stühle und Geschirr nachgeordert, mann/frau rückte enger an den Tischreihen zusammen und alle hatten Patz. Da eine Mitarbeitende noch Sachen zum Buffet beisteuerten, war auch die Verpflegungsfrage problemlos geklärt. Kaffee und Tee aus dem Eine Welt laden wurden derweil im Cafe Pause im Dauereinsatz der bei-

für

Mitarbeitende

den Geräte produziert. Nach der Begrüßung und einer Andacht von Hartmut Schaap wurde das Buffet eröffnet und die nächsten zwei Stunden vergangen wie im Flug. Gegen 12.15 Uhr verabschiedeten sich die ersten wieder mit einem Kalender und einem Schokoriegel als Vereinspräsent ging es in die Weihnachtszeit.

B E R I C H T E

Nach einem kurzen Aufruf zur Mitarbeit beim Rückbau, spülen und Aufräumen, dem einige Mitarbeitende auch nachkamen, konnte um kurz nach 13.00 Uhr mit dem Schließen der Rolladen im Erdgeschoss die Weihnachtspause im CVJM dann eingeläutet werden. Es war ein schöner Vormittag. Ich freue mich schon auf die Veranstaltung in diesem Jahr. Hartmut Schaap

5


CVJM Kreischor

B E R I C H T E

6

mit

Konzert

Auch ein traditioneller Termin für den Kreischor: Konzert mit Advents und Weihnachtsliedern auf dem Altmarkt. Diesmal am Montag, den 16. Dezember 2013 ab 18.30 Uhr. Einiges hat sich inzwischen geändert: Statt der großen Leiter aus der Stadtkirche und einem Baustrahler, der den Platz erhellte, hat sich der Chor mit LED Lampen, die an die Liederpulte geklemmt werden, ausgerüstet. Die Bläserinnen und Bläser hatten jeweils genug Licht für die Noten, die Stimmung auf dem Platz war adventlich dunkel. Die Veranstaltung war rechtzeitig auch mit dem Stadtmarketing abgeklärt worden, so wurde für die Veranstaltung auch Werbung in verschieden Ankündigungen gemacht. Und nicht zuletzt, das Programm wurde deutlich umfangreicher. Fünf weitere Lieder wurden auf dem Liedblatt platziert und die Auflage von 100 auf 125 Exempla-

auf dem

Altmarkt

re erhöht. Da das Wetter es gut mit dem Chor meinte – es war trocken und nur mäßig kalt – war die Stadt gut besucht und es blieben mehr Passanten stehen als in den vergangenen Jahren. Nach der Hälfte der Zeit waren die Liedblätter restlos verteilt. Und auch das Mitsingen ließ sich deutlicher vernehmen. Obwohl der Chor mit 40 Aktiven natürlich die Oberhand bei der Laustärke behielt. Nach gut 30 Minuten und zwei Zugaben war die Veranstaltung schon wieder vorbei. Es wurde alles wieder zusammengepackt und innerhalb von fünf Minuten konnte man von der Veranstaltung nichts mehr sehen. Allerdings fanden sich ein Teil der Aktiven anschließend auf dem Weihnachtsmarkt wieder, um einen oder zwei Glühweine auf die gelungene Veranstaltung zu trinken. Hartmut Schaap


Tel. : 02841/21212 Fax : 02841/1732012

Hier könnte Ihre Werbung stehen. Informationen in der Geschäftsstelle. Tel. 02841/26073 E-Mail: zeffi@cvjm-moers.de


Unser Eichenkreuzheim Das vergangene Jahr war für das Eichenkreuzheim eines der turbulentesten Jahre.

B E R I C H T E

Sicherlich gab es auch vorher schon mal Engpässe im Küchenbereich, die aber immer schnell behoben werden konnten. Im vergangenen Jahr war es jedoch besonders dramatisch. Nachdem Frau Fillmann im Frühjahr wegen akuter Erkrankung ausscheiden musste, konnte auch Frau Täubert ab Juli wegen schwerer Erkrankung nicht weiter arbeiten. Wir bedauern außerordentlich, dass Sie sich von der Krankheit nicht mehr erholen konnte und dann leider auch im Oktober verstorben ist. Der Ausfall beider Köchinnen war für das Eichenkreuzheim ein herber Verlust, zumal beide gut gekocht haben und bei den Hausgästen sehr beliebt waren.

8

Trotz aller Bemühungen des Kuratoriums und von Freunden des Hauses fanden wir keinen Ersatz für die Küche.

Gerade in den belegungsstarken Monaten musste dann Bärbel Höschen für alle anstehenden Belegungszeiträume allein unsere Gäste versorgen. Nur durch sporadisch ehrenamtliche Küchenhilfen und ihren aufopfernden totalen Einsatz von Bärbel konnten die Gruppen, Schulklassen und Freizeiten trotzdem in gewohnter Weise versorgt werden. Hier ein großes „Dankeschön“ an unsere Küchenleiterin. Wir haben sie sehr bewundert, dass sie die nötige Kraft und Einsatzbereitschaft für „Ihr Eichenkreuzheim“ aufgebracht hat. Da die vielen Bemühungen um Ersatz für die Küche zunächst ergebnislos waren, konnten die Belegungsanfragen für das 1. Vierteljahr 2014 zunächst abgesagt werden. Das Kuratorium hat auch über eine andere Verwendung des Hauses nachgedacht. Erst zum Ende des Jahres führten unsere Bemühungen dann doch noch zum Erfolg. Nun können wir erfreut und auch erleichtert berichten, dass unsere Küche wieder gut besetzt ist und alles in gewohnter Weise weiterge-


Unser Eichenkreuzheim führt werden kann. Ab 1. Januar 2014 haben wir nun einen Koch, Ulrich Wiemann, der in Teilzeitbeschäftigung angestellt wurde. Zusätzlich Anke Anhamm, die im Minijob-Bereich ebenfalls für Küche und Hauswirtschaft zuständig sein soll. Bärbel hat nun die Aufgabe, beide Mitarbeiter mit den „Gepflogenheiten“ unseres Hauses vertraut zu machen. Auch das war 2013: In neuem Glanz… Pünktlich zum 1. Mai war der Auftrag erledigt. Die Besucher am 1. Mai waren erfreut über das neue „Äußere“ des Hauses. Das Eichenkreuzheim wurde durch die Firma Kasper neu gestrichen. Die verwitterten Stellen wurden abgewaschen und Beschädigungen an den Fassaden beseitigt. Nach einer kompletten Grundierung erhielt das Haus zwei neue Anstriche. Nun erstrahlt das Haus wieder in neuem weißem Glanz, weithin sichtbar und einladend. Nachdem in den letzten Jahren viele Renovierungs- und Sanierungsarbeiten innerhalb des Hauses gemacht wurden, war nun der Außenanstrich

ein vorläufiger krönender Abschluss der recht mühsamen und kostspieligen Arbeiten. Nach kurzer Erholungspause beginnen die Renovierungsarbeiten jedoch wieder aufs Neue, die Schlafräume müssen gestrichen werden. Immerhin hatten wir in den letzten Jahren jährlich ca. 6000 Gästetage zu verzeichnen mit rund 5000 Übernachtungen.

B E R I C H T E

Helfende Hände sind für die anstehenden Renovierungen jederzeit willkommen. Nur wenn es uns gelingt, genügend ehrenamtliche Arbeiten im und am Haus einzubringen, kann das Eichenkreuzheim weiterhin wirtschaftlich arbeiten. Weiterhin besteht natürlich die Möglichkeit, über Spenden unsere Arbeit zu unterstützen (Konto 10 120740 30 bei der KD-Bank Dortmund, BLZ 350 601 90. Kuratorium Eichenkreuzheim Klaus Bruckmann

9


Haagstr. 11 47441 Moers Tel.: 02841/26073

Fair gehandelte Produkte aus der Dritten Welt Z.B. Kaffee, Tee, Süßwaren und Schreibwaren Donnerstags: Freitags: Sonntags:

15 bis 18 Uhr im Laden 09 bis 13 Uhr am Peschkenhaus am Neumarkt nach den Gottesdiensten in Moers-Vinn und Moers-Hülsdonk


Beitragserhöhung Nach über zehn Jahren hatte die Jahreshauptversammlung des CVJM Moers im letzten Jahr beschlossen, die Beiträge ab 1.1.2014 zu erhöhen. Leider wurde bei dem Umsetzungsdatum ein wichtiger Punkt übersehen: die Umstellung der Zahlungen bei den Banken durch SEPA auf IBAN und BIC. So haben alle Mitglieder, die mit Lastschrifteinzug bezahlen, Post vom Vorstand erhalten, um den neuen Beitrag und ggf. Spendenbetrag mit einer SEPA-Lastschriftmandat zurückzusenden. Innerhalb von vier Wochen waren alle Rückantworten wieder da. Vielen Dank für die prompte Reaktion. Wir haben inzwischen alle Daten verarbeitet und die ersten

beim

CVJM Moers

Einzüge nach dem neuen Verfahren schon laufen lassen. Die Mitgliedsbeiträge sind viertel-, halb- oder jährlich durch Lastschrifteinzug (SEPA - Lastschriftmandat) oder durch Überweisung zu zahlen. Für über den Mindestbeitrag hinausgehende Beträge können Verwendungszwecke benannt werden. Zum Jahresbeginn werden Spendenbescheinigungen für das vergangene Jahr ausgestellt und zugeschickt.

B E R I C H T E

Hartmut Schaap

Beitragsordnung für den CVJM Moers e. V.

mit Wirkung vom 1.1.2014

Mitgliedsbeitrag pro Monat (Mindestbetrag):

02841/21212bisFax 02841/1732012 1. Kinder Tel. und: Jugendliche 26 :Jahre, soweit in Schul- oder Berufsausbildung, Arbeitssuchende (auch über 26 Jahre) 5,00 Euro (3,00 Euro) 2. Erwachsene

7,50 Euro (4,00 Euro)

Hier könnte Ihre Werbung stehen.

3. Familienmitgliedschaft: Familien mit deren Kindern bis 26 Jahre, Informationen in der Geschäftsstelle. soweit in Schuloder Berufsausbildung 17.50 Euro (8,00 Euro)

Tel. 02841/26073 E-Mail: zeffi@cvjm-moers.de

Die Aufnahmegebühr zur Ausstellung der CVJM-Card als Mitgliedsausweis beträgt je Person einmalig 2,00 Euro.

11


Geburtstage/ Impressum Wir gratulieren zum Ge- burtstag und wünschen ein neues Lebensjahr unter dem Segen unseres Herrn: Januar Matthias Wittfeld 01.01. Jens Franken 02.01. Marvin Halle 05.01. Hartmut Zander 07.01. Carola Mechmann 17.01. Philipp Stiasny 22.01. Benedikt Mechmann 25.01.

Impressum

Redaktion, Layout und Webauftritt: Hartmut Schaap, Tobias Schaap

Februar Stefan Gerstenberger 05.02. Bernd Giese 07.02. Liz Wagner 08.02. Hans-Wilhelm Fricke-Hein 09.02. Clara Hüsken 15.02. Nele Wagner 20.02. Ole Köpper 28.02. Uwe Jakobi 29.02. März

Verantwortlich im Sinne des PresBernd Tersteegen 03.03. serechtes: Hartmut Schaap Anschrift: CVJM Geschäftsstelle Haagstr. 11, 47441 Moers Tel.: (02841) 26073 Fax: 26079 E-Mail: zeffi@cvjm-moers.de Web: www.cvjm-moers.de Bankverbindung: KD-Bank eG Dortmund (BIC: GENODED1DKD) IBAN: DE09350601901011934010 Druck: www.Gemeindebriefdruckerei.de Martin-Luther-Weg 1 29393 Gr. Oesingen

Anja Vutz 05.03. Wolfgang Kerstan 08.03. Philipp Küpperbusch 09.03. Andreas Unger 15.03. Annika Voß 16.03. Jonas Anlahr 20.03. Anna Renner 24.03. Larissa Dawirs 27.03. Thomas Gerstenberger-Badura 27.03. Manfred Hebel 28.03. Peter Klein 31.03.

O R T S V E R E I N M O E R S

Auflage: 450 Exemplare Das ZEFFI wird der Umwelt zu liebe auf Naturschutzpapier gedruckt!

13


Jahreslosung „Gott nahe zu sein ist mein Glück“ (Psalm 73, 28)

A N G E D A C H T

14

Gottes Nähe garantiert dir dein Glück! – Diese Zusicherung, liebe Gemeinde, würde unseren Kirchen gewiss neuen Zulauf bescheren – und zwar zu allen Zeiten, nicht nur an Tagen wie heute. Wie wunderbar wäre das, wenn Gott uns garantieren würde: Allen Menschen, die meine Nähe suchen und in meiner Nähe leben, wird die ganze Fülle des irdischen Glückes zuteil. Wie einfach wäre es für Christenmenschen und für unsere Kirchen, hätten wir die Vollmacht, den Menschen zu predigen und zuzusichern: Die Nähe zu Gott spiegelt sich für euch schon auf Erden in einem von Glück erfüllten Leben wider. Gesundheit, Erfolg, Reichtum, öffentliches Ansehen und gesellschaftlicher Einfluss sind die Früchte und der Lohn für ein Gott-wohlgefälligen Lebens. Sucht Gottes Nähe und ihr findet euer irdisches Glück! Aber Menschen, die Gott suchen und auf Gott vertrauen, machen oft ganz andere Erfahrungen. Die Realitäten unseres Lebens spotten nur zu oft einem auf Erden sichtbaren Zusammenhang von „Gutes tun und gutem Ergehen“. Irdisches Glück ist ganz offensichtlich kein geeignetes Kriterium, weder um sich der eigenen Gottesnähe gewiss zu werden, noch um Gottesfürchtige von Frevlern zu

unterscheiden. „Gott nahe zu sein ist mein Glück.“ –, diesem persönlichen Bekenntnis eines Psalmbeters sind ein zweifelndes Fragen und ein intensives Ringen mit Gott vorausgegangen: Der Beter des 73. Psalms ist geschlagen mit Mühsal und qualvollen Beschwernissen. Und das offensichtliche Glück von Menschen, die nicht nach Gott fragten, verstärkt sein Leiden noch. Er beginnt an Gottes Gerechtigkeit zu zweifeln. „Siehe, das sind die Gottlosen, die sind glücklich in der Welt und werden reich.“(Psalm 73, 12) – so klagt der Psalmbeter. Und er fragt sich selbst und Gott: „Soll es denn umsonst sein, dass ich mein Herz rein hielt und meine Hände in Unschuld wasche?“(Psalm 73, 13) Der Beter des 73. Psalms ringt mit seinem Glauben und mit seinem Gottvertrauen angesichts des eigenen Unglücks und angesichts des unverdienten Glücks der Gottlosen. Aber in seinen Anfechtungen und mit seinen Zweifeln bleibt er im Gespräch mit Gott. So erfährt er mitten in seinem Ringen und Suchen Gottes Gegenwart und Nähe. Und so gewinnt er ein ganz neues Glücksverständnis. … So sucht und findet auch in dem vor uns liegenden Jahr 2014 euer Glück in der Nähe Gottes. Und seid gesegnet mit der Gewissheit, dass Gottes Hand euch hält und trägt – auch über alle Abgründe eures Lebens hinweg. Amen. Ausschnitte aus der Predigt zur Jahreslosung 2014 in der Oberpfarrund Domkirche zu Berlin von Nikolaus Schneider am 1. Januar 2014


www.sparkasse-am-niederrhein.de

schluss Produktab online! jetzt auch

Gutes noch besser: Die Internet-Filiale Ihrer Sparkasse.

Haben Sie schon unsere neue Internet-Filiale besucht? Neu sind sowohl Optik als auch Technik. Das Online-Banking ist nun direkt in den Web-Auftritt Ihrer Sparkasse am Niederrhein integriert. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, online Produkte abzuschließen. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.


Wir sind Ihre Bank. Die Bank fßr Kirche und Diakonie – KD-BANK ist eine Genossenschaftsbank mit christlichen Wurzeln und Werten, die Institutionen aus Kirche und Diakonie betreut. Auch Privatpersonen, die unsere christlichen Werte teilen, sind herzlich willkommen. Der verantwortungsbewusste Umgang mit den ihr anvertrauten Geldern ist fßr eine Bank, die kirchlichen und diakonischen Einrichtungen gehÜrt und deren Gelder verwaltet, besonders wichtig. Sie kÜnnen sich sicher sein, dass die Bank fßr Kirche und Diakonie auch die Kundengelder, die nicht als Kredite an Kirche und Diakonie herausgelegt werden, bestmÜglich unter der Berßcksichtigung nachhaltiger Kriterien anlegt.              KD-BANK.de oder rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Bank fßr Kirche und Diakonie eG – KD-BANK www.KD-BANK.de  Fon 0231 - 58444 - 0  Info@KD-BANK.de


Zeffi | 1. Quartal 2014