Page 1

Mai 2018

DAS STADTMAGAZIN DER ZEITUNG AM SAMSTAG

Ausgabe Mittel- und Oberwiehre

Die Schattenspringer

20 JAHRE INKLUSIVE THEATERGRUPPE Jugend pro Arte

MEHR ALS SPORT: TANZ IST KUNST Stimm.Punkt

SEIT ZEHN JAHREN GEHT ES HIER UM DIE STIMME

IN DER WELT UNTERWEGS

SEIN ZUHAUSE HAT DER GLOBETROTTER UND FOTOGRAF TOBIAS HAUSER ABER IN DER WIEHRE.


CLEVER PARKEN & ENTSPAN NT EI N KAU FEN

BEAUTY NAILS

Professionelles Nagelstudio - American Style

1 €/h MAX. 6 €/TAG

6BISMIN. ZUR CITY

P+R


H E R E I N S PA Z I E R T

Es ist normal verschieden zu sein W ir sollten den Kreuz-Erlass des bayerischen Ministerpräsidenten, nach dem ab 1. Juni in jeder bayerischen Behörde ein Kreuz hängen muss, zum Anlass nehmen, uns von der Idee der Integration abzuwenden. Die Bundesregierung nennt Integration eine Schlüsselaufgabe unserer Zeit. Dem liegt die Überzeugung zugrunde, dass die Gesellschaft aus einer weitgehend homogenen Gruppe besteht, in die sich eine kleine Außengruppe einfügen muss. Die Idee der Integration begründet sich also auf einer bewussten Unterscheidung und einer ebenso bewussten Anpassung. In diesem Sinne kann man auch Markus Söders Symbol-Vorstoß sehen: für ihn ist das Kreuz ein verordnetes Bekenntnis zur Identität. Wenn wir jedoch statt Integration die Inklusion anstreben würden, so würden wir mit einem Mal alle Menschen ansprechen, egal wie jemand aussieht, welche Sprache jemand spricht, ob und welche Religion gepflegt wird oder ob eine Behinderung vorliegt. Denn erst Inklusion macht es möglich, dass es normal ist verschieden zu sein. Diese Überzeugung trägt auch die Arbeit der Theatergruppe „Die Schattenspringer“ – und das seit 20 Jahren. Hier entwickeln Menschen mit und ohne Behinderung zusammen eigene Bühnenstücke, bringen darin ihre eigenen Erfahrungen und individuellen Stärken mit ein und haben vor allem eines: jede Menge Spaß miteinander. Wir widmen dieser inklusiven Theatergruppe ein Porträt. Sich auf Menschen einzulassen gehört auch für Tobias Hauser dazu. Der Fotograf und Mundologia-Begründer nimmt sich auf all seinen Reisen Zeit für Kontakte und einen „Nahblick“ – das macht seine Fotos so besonders. Wir haben ein Interview mit dem Weltreisenden aus der Wiehre geführt.

Eine anregende Lektüre wünscht Barbara Breitsprecher Chefredakteurin

Nasse Wände? Wände? Nasse Nasse Wände? Wände? Nasse Wände? Feuchter Keller? Feuchter Feuchter Keller? Keller? Nasse Wände? ter Keller?

Was ist Ihre Immobilie wert ?

PROFESSIONELLE SANIERUNG • LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG Feuchter Keller? Feuchter Keller? IERUNG • LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG PROFESSIONELLE PROFESSIONELLE SANIERUNG •SANIERUNG LANGJÄHRIGE • LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG ERFAHRUNG

Abdichtungstechnik Abdichtungstechnik T. Walzer T. Walzer

Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Thomas Walzer Thomas Walzer

Abdichtungstechnik T. Walzer Abdichtungstechnik T. Walzer T. Walzer Ihr Ansprechpartner www.isotec-walzer.de www.isotec-walzer.de hnik T.Abdichtungstechnik Walzer Ihr Ansprechpartner Thomas WalzerThomas Walzer Ihr Ansprechpartner Thomas Walzer PROFESSIONELLE SANIERUNG • LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG PROFESSIONELLE LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG 07644 -SANIERUNG 9207644 94 96• -oder 920761 94 96- 3oder 870761 36 77- 3 87 36 77

ner Thomas 07644 9296 94 960761 oder 0761 - 3 87 36 77 07644 - Walzer 92 -94 - 3 8796 36 77 07644 - 92 94 oder 0761 - 3 87 36 77

96

Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung im Raum Freiburg verkaufen möchten, sollten Sie mit einem kompetenten und zuverlässigen Partner arbeiten. Als Dipl. Sachverständiger (DIA) für bebaute und unbebaute Grundstücke, für Mieten und Pachten, stehe ich Ihnen selbstverständlich für die Ermittlung des Verkaufspreises und der möglichen Verkaufszeit zur Verfügung. Kostenfreie Erstanalyse über unsere Homepage möglich! Tobias Kessler · Immobilien · Bewertungen · Baufinanzierungen Mitglied im IVD Schwabentorring 5 · 79098 Freiburg Telefon 0761- 211 97 79 · www.kesslerimmobilien.de

oder

www.isotec-walzer.de oderwww.isotec-walzer.de

zer.de

0761 - 3 87 36 77 www.isotec-walzer.de

Wiehre Magazin | 3


Inhaltsverzeichnis

Gastkolumne:

Psychologin Birgit Schwetje lässt sich über Diäten aus Seite 13

Altes Feuerwehrhaus:

Dritte Ausschreibung für eine Bebauung des Hinterhofs am Annaplatz Seite 15

Hildastraße:

An der Kreuzung zur Talstraße gibt es jetzt Aufstellspuren für Radfahrende Seite 21

Technicus:

Ex-Facebook-Manager warnen vor digitaler Technologie Seite 22

Gesund leben:

©Foto: Achim Keller

Brennnessel, Giersch und Gänseblümchen kann man essen Seite 24

Alles was Recht ist:

Wohlfühlen:

Aktuelle Gerichtsurteile zu Rechtsstreitigkeiten im Alltag Seite 26

Stimm.Punkt:

Wie man den Körper vor Krebs schützen kann sowie Zero Waste-Tipps Seite 37

Abendessen mit Babou:

Seit zehn Jahren dreht sich hier alles um die Stimme und Musik Seite 28

Der Gambier berichtet aus seinem Leben und bereitet ein Essen aus seiner Heimat zu Seite 38

Raus gehts:

Konzert mit Showtanz:

Ausflug zur Landesgartenschau Lahr und Wander-Wettbewerb für Schulen Seite 30

Wonnhalde:

Das Forstamt soll eine neue Heimat beim WaldHaus bekommen Seite 32

Lycee Turenne:

Seit Jahrzehnten steht Turm und Westflügel der einstigen französischen Schule leer. Seite 33

„Danse Générale“ mit Orsophilharmonic und Matrix Seite 43

Tipps & Termine:

Ausstellungen, Flohmarkt und Workshop Seite 44

5

©Foto: Baschi Bender

Die Schattenspringer:

Seit 20 Jahren gibt es die inklusive Theatergruppe Seite 9

Schmecken:

Köstlich und würzig in die Grillsaison Seite 34

17

In der Wiehre zuhause, in der Welt unterwegs

 Der Fotograf und Globetrotter Tobias Hauser im Interview.

46 Tanz als Kunst

 Chantal Kohlmeyer hat mit Jugend pro Arte einen Verein gegründet, der künstlerischen Tanz mit Kindern und Jugendlichen auf die Bühne bringt.

IMPRESSUM Stadtmagazin Zeitung am Samstag Verlags GmbH Benzstraße 22, 79232 March Tel. 07665-93 458-0 Fax 07665-93 458-286 Geschäftsführer: Christopher Kunz, Rüdiger van der Vliet

4 | Wiehre Magazin

©Foto: privat

Abdruck  Sascha Berst-Frediani hat mit „Reue“ einen Psychothriller über die tödlichen Folgen einer Affäre geschrieben. Wir drucken die ersten Seiten ab.

Chefredakteurin: Barbara Breitsprecher (visdp) Tel. 0174-16 37 446 e-mail: redaktion@zas-freiburg.de

Grafik, Layout & Herstellung, Photoredaktion: dtpwork design, Herbolzheim Adrian Kempf, Tel. 07643-39 42 65 00 e-mail: layout@dtpwork.de

Titelfoto: Baschi Bender

Meisterdruck GmbH Druckerzeugnisse Kreuzmattenstraße 13 79276 Reute bei Freiburg Tel: 07641-9178-0 e-mail: info@meisterdruck.de

Anzeigen und Verkauf: Michael Metzger (Verkaufsleitung), Tel. 0761/ 15 434 2-0, anzeigen@zas-freiburg.de


INTERVIEW

IN DER WIEHRE ZUHAUSE, IN DER WELT UNTERWEGS Tobias Hauser, der Fotograf, Globetrotter und Mundologia-Begründer, hat in Freiburg sein festes Zuhause. Von hier bricht er zu seinen Reisen auf – inzwischen auch mit Gästen, denen er als erfahrener Experte dann Land und Menschen zeigt. Ein Gespräch in seinem „Kuba-Dachzimmer“ in der Wiehre.



bilien o m m I ttlung vermi en d durch Profi!



Eine der besten Adressen für Ihre Immobilie. Tel. 0761 21 82-13 45 www.volksbank-freiburg.de/immo Stadtmagazin_181x85mm.indd 1

09.01.2018 14:12:45

Wiehre Magazin | 5


INTERVIEW Wie oft bekommen Ihre Kinder Sie denn zu Gesicht, wenn Sie so viel in der Welt umher reisen? Tobias Hauser: Ich bin inzwischen nur noch phasenweise ein paar Wochen weg, aber dann auch wieder länger am Stück Zuhause, zum Beispiel während der Sommermonate. Die Kinder kennen das ja nicht anders. Wo sehen Sie Ihre Heimat? Tobias Hauser: Ich habe schon sehr viel von der Welt gesehen und habe dabei auch ganz klar das zu schätzen gelernt, was wir hier haben und wie schön es bei uns ist. Ich liebe es, einfach ins

Tobias Hauser: Meine berufliche Tätigkeit hat sich in den letzten paar Jahren stark gewandelt. Früher war ich noch stärker als Fotograf unterwegs und habe für Magazine, Bildbände oder meine Vorträge gearbeitet. Damals wurde die Fotografie auch viel besser honoriert. Heute muss man sich als Fotojournalist oder Reisefotograf auf viele verschiedene Füße stellen, um davon leben zu können. Deshalb ist ein neuer Teil meiner Arbeit, dass man mit mir als Experten aufbrechen kann, um ein Land auf besondere Art und Weise kennen zu lernen. Ich führe die Teilnehmenden dann als erfahrener Experte durchs Land. Ich

Cowboys auf Kuba – dieses Land hat es Tobias Hauser besonders angetan. Fotos: Tobias Hauser

Grüne zu gehen, Freiburg und insbesondere die Wiehre bieten mir diese Nähe zur Natur. Trotzdem zieht es mich nach einer gewissen Zeit wieder weg, aber ich komme auch sehr gerne wieder nach Hause. Ich habe nicht das Bestreben, Deutschland zu verlassen. Ich könnte mir höchstens vorstellen, im Alter an zwei verschiedenen Orten zu leben, die trüben, kalten Wintermonate zum Beispiel auf Kuba zu verbringen. Zu Kuba haben Sie eine ganz besondere Beziehung? Tobias Hauser: Ich reise nun seit 20 Jahren nach Kuba und habe dort inzwischen viele Freundschaften aufgebaut. Ich würde fast sagen, ich habe dort mehr Bekanntschaften und Freundschaften als hier in Freiburg. Hier ist es oft schwierig, sich mit Freunden zu verabreden, da muss man sich vier Monate vorher anmelden. So sieht man dann selbst gute Freunde nur ein- oder zweimal im Jahr. Meine kubanischen Freunde sehe ich da öfters. Glauben Sie, jeder Mensch braucht eine Heimat? Tobias Hauser: Ich denke es gibt Leute, die das sehr stark brauchen und den Heimatbegriff sehr eng leben. Für mich geht der Heimatbegriff nicht so tief. Aber gerade wenn man viel reist, weiß man auch scheinbar banale Dinge Zuhause sehr zu schätzen: beispielsweise, dass Trinkwasser aus der Leitung kommt, dass man die Musik hören kann, die man will oder einfach mal Ruhe hat. In Kuba zum Beispiel hat man selten Ruhe. Da ist es immer laut, irgendwo kräht ein Hahn, Hunde bellen, die Autos, die Nachbarn oder was auch immer… Sie haben in den verschiedenen Ländern schon so viel fotografiert. Gibt es da immer noch neue Blickwinkel zu entdecken??

6 | Wiehre Magazin

Immer mit Kamera unterwegs: Tobias Hauser

weiß, wo man hin muss, wo man gut übernachten kann, wo es was Leckeres zu essen gibt. Und ich bringe die Teilnehmenden mit den Menschen dort zusammen. Macht Ihnen das genauso Spaß wie das Fotografieren? Tobias Hauser: Ja, das gefällt mir. Ich wollte ja, nachdem ich meine Ausbildung als Energieanlagen-Elektroniker abgeschlossen hatte, eigentlich mal Lehrer werden und mit Menschen arbeiten. Auf meinen Reisen komme ich mit den unterschiedlichsten

Che Guevara ist immer noch omnipräsent auf Kuba.


INTERVIEW Persönlichkeiten zusammen, die in einer Gruppe harmonieren müssen und diese Herausforderung fasziniert mich. Wieso sind Sie denn nicht Lehrer geworden? Tobias Hauser: Nach meinem Ersten Staatsexamen habe ich meinen ersten Auftrag für eine Reisereportage bekommen. Fotografieren und Reisen waren schon immer meine Leidenschaften, also wollte ich das erst mal weiter versuchen, bevor es ans Referendariat gehen sollte. So verging ein Jahr nach dem anderen und es lief immer besser mit dem Fotografieren. Nach vier Jahren habe ich mich dann von dem Gedanken an den Lehrerberuf verabschiedet. Ich bin sehr zufrieden so, mein Leben ist unglaublich abwechslungsreich und spannend. Zur Fotografie sind Sie also ohne Ausbildung gekommen? Tobias Hauser: Genau. Mit meinen Eltern war ich nie im Urlaub. Wir waren fünf Kinder, da fehlten für so etwas die wirtschaftlichen Mittel. Meine Geschwister fingen dann an durch Europa zu trampen und das wollte ich natürlich auch machen. Meine erste Flugreise ging dann im Alter von 20 Jahren in die USA, also relativ spät im Vergleich zu heutigen Jugendlichen. Damals habe ich bewusst begonnen zu fotografieren. Die Reisen wurden dann immer mehr und ebenso das Fotografieren. Waren die Reisen früher noch abenteuerlicher? Tobias Hauser: Südamerika, Kanada, Alaska – alles noch vor Zeiten des Internets! Da hat man Zuhause gesagt, ich geh jetzt für ein halbes Jahr weg, wenn ich mich nicht melde ist alles okay. Oder man hat sich „poste restante“, also postlagernd, Briefe schicken lassen. Man hat seinen Freunden gesagt, in drei Monaten bin ich in La Paz in Bolivien, dort hole ich dann auf dem Postamt meine Briefe ab. War diese Zeit zum Reisen besser oder schlechter? Tobias Hauser: Ich würde sagen, das Reisen war intensiver. Man hatte ja mehr Zeit für das Reisen als solches gehabt. Heute sind die jungen Leute viel zu viel damit beschäftigt, das Erlebte zu teilen und verschwenden so die Hälfte ihrer wertvollen Reisezeit. Und da sie etwas teilen wollen, möchten sie extrem viel erleben und jetten von einem Highlight zum nächsten, nehmen aber eigentlich nichts mehr wahr. Die Reisekultur hat sich in meinen Augen mit dem Internet komplett verändert. Beruflich profitiere ich natürlich von den Möglichkeiten, auch auf Reisen Kontakte zu halten, ich bin da durchaus zweispältig. In Kuba war das bis vor kurzem ja noch nicht möglich... Tobias Hauser: Bis vor drei Jahren gab es noch kein Internet dort und bis heute gehe ich nicht ans Handy, wenn ich auf Kuba bin. Ich schätze das durchaus. Pflegen Sie als Reiseorganisator also eine andere Philosophie? Tobias Hauser: Ich bereise mit meinen Gästen beispielsweise nie die ganze Insel, wenn ich für zwei Wochen mit ihnen auf Kuba bin. Normalerweise macht das jeder Reiseveranstalter, aber ich finde, das ist der totale Wahnsinn. Weil man dann 40 Prozent seiner Reisezeit in einem Bus sitzt oder wartet, bis man in einem Hotel ein- oder ausgecheckt hat. Man will doch etwas sehen und nicht nur im Auto sitzen! Müssen gute Fotos heutzutage bearbeitet sein? Tobias Hauser: Ich versuche, wahrscheinlich auch weil ich aus der analogen Welt komme, schon beim Fotografieren ein gutes Bild zu machen. Aber man muss heute digital einfach immer ein bisschen was bearbeiten, vielleicht so wie früher Filme entwickelt wurden. Ich mache kaum detaillierte Bildbearbeitung. Aber bei meinen Vorträgen geht es auch mehr ums Geschichten erzählen und authentische Bilder. Weitere Infos: www.tobias-hauser.de

GRUND GRUND DENT ZAHNMEDIZIN

DENT ZAHNMEDIZIN

TECH DENTALLABOR

Ein GRUND zur Freude! Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung „short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen bei Erwachsenen schnell und unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Ihr Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

GRUND Böcklerstraße 3

ZÄHNE

ZÄHNE GRUND GRUND + ZÄHNE

ZÄHNE ZÄHNE DENT DENT ZAHNMEDIZIN ZAHNMEDIZIN

TECH TECH DENTALLABOR DENTALLABOR

DENT

ORTHO ORTHO KIEFERORTHOPÄDIE KIEFERORTHOPÄDIE

TECH

SMILE SMILE PROPHYLAXE PROPHYLAXE

ORTHO

D 79110 Freiburg i. Br. ZÄHNE GRUND GRUND + ZÄHNE ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR

KIEFERORTHOPÄDIE

TECH TECH ORTHO ORTHO SMILE SMILE Böcklerstraße 3 D 79110 ✆ 07 61 -Freiburg 13311 41i. Br. Böcklerstraße ORTHO SMILE KIEFERORTHOPÄDIE 0174 - PROPHYLAXE 186 99i. 99 D 79110 Freiburg Br. (Notfall) DENT DENT ZAHNMEDIZIN ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR DENTALLABOR

KIEFERORTHOPÄDIE KIEFERORTHOPÄDIE

SMILE

PROPHYLAXE

PROPHYLAXE PROPHYLAXE

M eMber O f

Interview Barbara Breitsprecher

TECH DENTALLABOR

4141 info@grund-zähne.de  ✆ 07 0761 61--13 131111 ORTHO SMILE  www.grund-zähne.de 0174 - 186 99 99 (Notfall)  www.grund-zaehne.de KIEFERORTHOPÄDIE

PROPHYLAXE

 info@grund-zähne.de

Wiehre Magazin | 7


Mehr zur Studie unter plana.de

NEUE ZEITEN BRECHEN AN: PLANA-Traumküchen ab 1. Juli 2018 auch in Freiburg!

SO MACHT KÜCHE FREUDE! Wer heute leidenschaftlich kocht, backt, zubereitet und leckere Speisen anrichtet, beweist Geschmack und hat ganz eigene Ansprüche an seine neue Traumküche. PLANA Küchenland in Denzlingen, Weil am Rhein und sogar bald wieder auf der Haid in Freiburg: Wir sind immer für Sie da und in Ihrer Nähe: Die Inhaber Alla Zamotay und Marco Capurso in Denzlingen sowie Thilo Reis in Weil am Rhein freuen sich, Ihnen Traumküchen zu präsentieren, die genau auf Ihre Bedürfnisse hin „maßgeschneidert” werden. Erfahrene Küchenplaner setzen im persönlichen Gespräch präzise Ihre Vorstellungen um, und be­ raten Sie bei den vielfältigen Möglichkeiten an Geräten. Da kommt Freude auf. Und bleibt. Alla Zamotay und Marco Capurso

Thilo Reis

Inhaber­Ehepaar PLANA Küchenland in Denzlingen

Inhaber PLANA Küchenland in Weil am Rhein

Thilo Reis und Marco Capurso eröffnen das neue PLANA Küchenland in Freiburg am 01. Juli 2018 Denzlingen: AZ Küchenvertrieb Denzlingen ❘ Markgrafenstrasse 125/9 ❘ 79211 Denzlingen ❘ Telefon: 0 76 66/9 01 49 40 ❘ plana.de/denzlingen Weil am Rhein: Thilo Reis Küchenvertrieb ❘ Hauptstraße 149/2 ❘ 79576 Weil am Rhein ❘ Telefon: 0 76 21 / 9 15 99 66 ❘ plana.de/weil Neueröffnung am 01. Juli 2018 in Freiburg: CaRe Küchendesign GmbH ❘ Munzinger Str. 1 ❘ 79111 Freiburg ❘ plana.de/freiburg


T H E AT E R J U B I L ÄU M

EINE E T H C S I M E G BUNT GRUPPE

tergruppe „Die a e Th ve si lu k in t es die von Seit 20 Jahren gib e waren die erste Theatergruppe er“. Si rperlicher und se ö k Schattenspringe r, e g ti is e g e n und oh berg und haben m Akteurinnen mit te rt ü -W n e d a ng in B meindehaus der e G lischer Behinderu im , re h ie W r tz in de bis heute ihren Si  . e ch ir sk u Christ

Wiehre Magazin | 9


©Foto: Achim Keller

T H E AT E R J U B I L ÄU M

Wolfgang Kapp, Bertram Goldbach und Felix Möllenhof (v.l.) bilden das Leitungs- und Regieteam der „Schattenspringer“

Z

wölf große Bühnenproduktionen haben „Die Schattenspringer“ in den vergangenen 20 Jahren inszeniert, unter anderem im Theater Freiburg und im E-Werk. Gegründet wurde die Theatergruppe von Bertram Goldbach (Arbeitskreis Behinderte der Christuskirche) und Wolfgang Kapp (Theater Phänampfer). Dritter im Bunde ist inzwischen Felix Möllenhof. Träger ist das Diakonische Werk Freiburg. 16 aktive Darstellerinnen und Darsteller zwischen 20 und 70 Jahren, mit und ohne Behinderungen proben derzeit wieder jede Woche in der Maienstraße 2. Die nächste Premiere steht im März 2019 an. Waren es am Anfang noch die großen Bühnenproduktionen wie „Was ihr wollt“ von Shakespeare, so erarbeiten sich „Die Schattenspringer inzwischen ausschließlich eigene Stücke. Alle Mitspieler und Mitspielerinnen zeichnet ein großes Teamgefühl aus, sie sprechen von sich als „Schattenspringer“ und nicht als Behinderte und Nichtbehinderte. Für den Leiter Bertram Goldbach ein sichtbares Zeichen für die gelungene Inklusion „Die Schattenspringer“

und gegenseitige Achtung. Einer der Akteure hat es selbst so formuliert: „Bei den Schattenspringern hänge ich meine Behinderung wie eine Jacke auf einen Kleiderhaken und fülle meine Rolle als Mensch aus“.

„Bei den Schattenspringern hänge ich meine Behinderung wie eine Jacke auf einen Kleiderhaken und fülle meine Rolle als Mensch aus.“ Ein Akteur der „Schattenspringer“

Mitmachen kann grundsätzlich jede interessierte Person, die allerdings bereit sein muss, sich auf einen längeren künstlerischen Prozess einzulassen, denn anderthalb bis zwei Jahre dauert die Zusammenarbeit, die durchaus auch überraschende, bunte Wendungen mit sich bringen, bis gemeinsam eine Theaterproduktion erarbeitet und öffentlich aufgeführt wird. Die inklusive Zusammensetzung der Gruppe sei eine künstlerische Chance, betont Regisseur Wolfgang Kapp, der sich alle Mitwirkenden bewusst seien. Die unterschiedlichen Herangehensweisen der Akteure zeigten sich in allen Seit 2010 gibt es in Zusammenarbeit der Bereichen des Stücks – Inhalt, Dramaturgie „Schattenspringer“ mit der Katholischen und Inszenierung. „Das Ergebnis ist ein Hochschule Freiburg eine inklusive Schauvielschichtiges, nie langweiliges, manchmal spielweiterbildung. In zehn Wochenendclowneskes und oftmals berührendes Theamodulen können die in einer inklusiven ter“, so Wolfgang Kapp. Gruppe Kenntnisse und Erfahrungen in Das Leitungsteam greift bei der TheaterarImprovisation, Bühnenpräsenz, Stimme, beit auf Ideen, Anregungen und Ressourcen Rhythmik, Tanz und Rollenarbeit erworben der gesamten Gruppe zurück. Diese beziewerden. Ein vierköpfiges Dozenten-Team hen sich nicht nur auf die Rollen, sondern leitet die Weiterbildung, die zertifiziert auch auf die musikalische Begleitung und wird durch die Katholische Hochschule. das Bühnenbild. Das Regieteam sichtet und .an. Weitere Informationen dazu bei Berbearbeitet das vorhandene Material, fügt es tram Goldbach, abc@diakonie-freiburg, zusammen und gibt dem Ganzen schließlich Tel. 0761/7677277 eine passende Form. Unterstützt wird das Team von einer Musikerin, einer Atemthe-

Weiterbildung für inklusives Schauspiel

10 | Wiehre Magazin


T H E AT E R J U B I L ÄU M

CASA

M A L E R FA C H B E T R I E B CREATIVE ARBEITEN SILVO ANSCHEL WAND I DECKE I BODEN I FASSADE

Tel.: 0761/ 388 69 17 10 Jahre Schuhwerk 10 % bis Ende März ©Fotos: Die Schattenspringer

www.casa-mf.de

Pure Spielfreude – mit oder ohne Behinderung

rapeutin und einer mitspielenden Theaterpädagogin. Neben der wöchentlichen Proben mit der gesamten Gruppe gibt es auch Einzelproben, in denen dann Zeit und Raum für das Ausprobieren von Ideen und Anregungen der einzelnen Spieler und Spielerinnen ist. Die Ergebnisse werden dann in die „regulären“ Proben an den Donnerstagen eingebracht. „Inklusion“, so räumt Wolfgang Kapp ein,sei ein aktuell schon etwas strapazierte Begriff. Für die „Schattenspringer“ habe der Begriff ohnehin keine große Bedeutung. Für sie sei es selbstverständlich, in einer Gruppe mit anderen Menschen Theater zu spielen. Die Akteurinnen und Akteure der „Schattenspringer“ sprechen selbst eher von einer „bunt gemischten Gruppe“ oder einer „Gruppe wie wir“. Oder eben schlicht von den „Schattenspringern“. Wolfgang Kapp und seine Kollegen wünschen sich, dass der Begriff der Inklusion nur ein Begriff auf Zeit sein wird. „Wenn die Teilhabe aller an gesellschaftlichen und kulturellen Prozessen selbstverständlich geworden ist, dann sollte dieser Begriff bald überholt sein“, so das Leitungsteam. Barbara Breitsprecher

SCHUH WERK

Freiburg

Marienstr. 15, 79098 Freiburg Tel. 0761 / 310 65

www.schuhwerk-freiburg.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11-18 Uhr, Sa. 11-16 Uhr

Wir führen eine große Auswahl an Nist- & Tierschutzhilfen, umweltschonenden Pflanzenschutz- und -pflegemitteln und zahlreichen homöopathische Elixieren zur Stärkung und Regeneration von Pflanzen. Na-

türliche Pflegeprodukte für das naturgemäße Gärtnern und organische Dünger gehören dabei genauso in unser Sortiment wie die zahlreichen Nützlinge für den biologischen Pflanzenschutz.

BIOGartenbau natürlich gut! Alles was Ihr Gärtnerherz begehrt.

Keller GmbH & Co.KG Konradstr. 17 79100 Freiburg

Telefon: +49 (761) 70 63 13 Telefax: +49 (761) 70 63 14 E-Mail: info@biokeller.de Internet: www.biokeller.de

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 8.45 bis 18.30 Uhr Samstag: 8.45 bis 13.00 Uhr

Ein Dutzend gefeierte Aufführungen gab es bereits

Wiehre Magazin | 11


ANZEIGE

Ihre Radexperten in Merzhausen Aktuelle Highlights

KALKHOFF ENDEAVOUR 8

KALKHOFF ENDEAVOUR 27

Top: Trekking 1.5 Belt Rahmen Wartungsarmer und leiser Gates Riemenantrieb Gepäckträger mit integriertem Rücklicht und Snap-it System Schwalbe Marathon Bereifung

Top: Trekking 1.5 Rahmen AXA Blueline30 LED Scheinwerfer Gepäckträger mit integriertem Rücklicht und Snap-it System Schwalbe Marathon Bereifung

999,- € (Damen/ Herren Modell verfügbar)

Seit vier Jahren ist Ralf Egle alleiniger Inhaber von Radsport Sütterlin, nachdem er schon zuvor in Badenweiler unter dem Namen egle-parts ein Radgeschäft betrieben hatte. Er selbst ist ein echter Allrounder: Der Radspezialist fährt Mountainbike- und Straßenrennen – er ist baden-württembergischer Meister 2017 seiner Altersklasse im Cycle-Cross – , ist aber auch ein „Schrauber“, der sich handwerklich bestens auskennt. Außerdem sei er sehr „technikaffin“, bekennt Ralf Egle, was dazu

(Damen/ Herren Modell verfügbar)

führt, dass er immer auf dem neuesten Stand der Dinge ist, wenn es darum geht, was der Radmarkt hervorbringt. Dann probieren und testen er und sein Team selbst, damit die Kunden ehrlich beraten und ihnen eine überzeugende Auswahl an Rädern im Sortiment angeboten werden kann. Der gebotene Service geht auch nach dem Radkauf weiter: Wenn etwas nicht passt oder gefällt, wird gemeinsam nach einer Lösung gesucht. Von der Erfahrung und fachlichen Kompetenz profitieren ambitionierte Rennfahrer ebenso wie Hobbyfahrer und E-Biker. „Wir alle leben den Sport“, freut sich Ralf Egle über sein fachkundiges Team. Begeistert ist er auch von den neuen Mountain-E-Bikes, deren moderne Akkus nahezu unsichtbar in den Rahmen integriert sind. Auch die neue, kabellose Schaltung über Bluetooth hat es dem Radfan angetan: „Die funktioniert top“, schwärmt Ralf Egle. bb

SCOTT E-SPARK 730 E-Bike Der Aerorenner mit Scheibenbremsen SHIMANO ULTEGRA 8000 Gruppe Cervélo All-Carbon Gabel MAVIC COSMIC ELITE DISC CL Laufräder

3.699,- €

4.299,- €

Spezialisten für den Radsport 12 | Wiehre Magazin

Bosch Performance Antriebssystem Integrierter Bosch Powertube Akku mit 500 Wattstunden Einstellbarer Lenkervorbau, mit integrierter Kabelführung

2.699,- €

899,- €

27,5 Zoll E-Bike mit Shimano STEPS E8000 Antrieb (500Wh Batterie intern), E-Spark 700 Alu-Rahmen Rock Shox 130-mm-Gabel SRAM NX 11-fach Shimano Deore Scheibenbremsen

Cervelo S3 Disc Ultegra 8000

KALKHOFF ENDEAVOUR MOVE B9

(Damen/ Herren Modell verfügbar)

Wir suchen Dich!

Zur Erweiterung unseres Teams in Merzhausen suchen wir nette Kollegen/ Innen für unsere Werkstatt und den Verkauf (Teilzeit/ Vollzeit möglich). Weitere Infos direkt bei Ralf Egle egle@radsport-suetterlin.com Tel.: +49 (761) 404059. Wir freuen uns auf Deine Kontaktaufnahme. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten

Continental Grand Prix 4000 S II (700x23C oder 700x25C) Ideale Mischung aus Komfort, Pannenschutz und Leichtlauf Perfekter Allrounder für alle Bedingungen Mit Vectran™ Pannenschutzeinlage Ausgezeichneter Grip und hohe Laufleistung

statt 59,90 €

Radsport Sütterlin · Inhaber Ralf Egle · Hexentalstraße 4a · 79249 Merzhausen Telefon: +49 (0) 761 / 40 40 59 · info@radsport-suetterlin.com

www.radsport-suetterlin.com

34,90 €


G A S T K O LU M N E

Gastkolumne von Psychologin Birgit Schwetje

… Diäten

Ich muss ständig alles Mögliche hinterfragen. Ich hab es einfach nicht im Griff... Es passiert unwillkürlich. Welcher fanatische Pazifist ist bitte Urheber des Spruches „Leben und leben lassen“? Nein, ich möchte mich aufregen und genervt sein, will lästern, möchte die Augen verdrehen, den Kopf schütteln, schmunzeln, spotten oder aber manchmal auch grübeln und philosophieren über ...

Zur Autorin Birgit Schwetje lebt, lacht und lamentiert eigentlich sehr weit nördlich von Freiburg. Sie ist verheiratet, hat zwei Töchter, rennt gern durch Felder und Wälder, entstaubt ab und zu ihr Rennrad, hasst Schwimmbäder, liebt Berge und ihren Garten und arbeitet als Diplom-Psychologin, Kolumnistin und Autorin (ein Gedichtband unter dem Pseudonym Friederike Kniese wurde 2017 veröffentlicht).

Kann nicht bitte mal ein Land für alle Diäthalter gegründet werden, in dem diese Asketen gemeinschaftlich Diät halten können bis die Schwarte kracht? Diese ganze Schlankheitskurerei regt mich beträchtlich auf. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis existieren drei Gruppen von sich geißelnden und in krankhafter Symbiose mit der Waage stehenden Verzichtler: 1. Die permanent Diät-Haltenden: Auf der Arbeit bunkern sie Buttermilch, Detox-Brühe und Salatgurke im Kühlschrank, welche dann aber vergammeln, weil sie sich meistens doch für den völligen Verzicht der Nahrungsaufnahme entscheiden. Sind sie zum Essen eingeladen, essen sie winzige Portionen. Ob in der besten Pizzeria der Stadt, in einem Fastfood-Lokal oder in einem gefeierten Drei-Sterne-Restaurant: Sie bestellen sich immer einen kleinen Salat und lassen das mitgereichte Brot natürlich liegen. Wollen diese Dauerfaster es mal so richtig krachen lassen, gönnen sie sich zum Espresso eine Schokoladen-überzogene Kaffeebohne, selbstverständlich Fairtrade und mit mindestens 85 prozentigem Kakaoanteil. Das Wort „Zucker“ ruft bei dieser Personengruppe ähnliche synaptische Reaktionen hervor wie der Ausruf „Feuer“. Von den Partnern kommen bei kleinen Dissonanzen oft Sätze wie: „Iss halt mal was, dann hast Du auch nicht immer so schlechte Laune!“ Außerdem muss man an diese Menschen oft Kleidungsstücke abtreten, weil sie ständig frösteln. 2. Die Immer-mal-wieder-Diät-Haltenden: Alle sechs bis acht Wochen hört man von ihnen den Satz: „Ne danke, ich achte gerade ein bisschen auf meine Ernährung, ich muss unbedingt drei Kilo loswerden!“ In diesen Phasen werden dann übermotivierte Kleidungseinkäufe in utopischen Konfektionsgrößen getätigt, deren Errungenschaften fortwährend im Kleiderschrank hängen und regelmäßig neue Frust- und Diätausbrüche verursachen. Diese Menschen wären gern Typ-1-Diäthalter, können aber einfach nicht ausdauernd so viel Disziplin aufbringen. 3. Die ausschließlich in sozialen Kontexten Diät-Haltenden: Man kann diesen Personen in der Regel zwar ansehen, dass sie dem Genuss von hochkalorischen Speisen nicht abgeneigt sind, befinden sie sich jedoch in Gesellschaft, verzehren sie lediglich Spatzen-Portionen. „Es tut mir wirklich leid, dein Kuchen schmeckt fantastisch, aber der ist so mächtig, davon schaff ich einfach kein ganzes Stück!“ Ist klar! Essen ist für diese Personen etwas Angst- und Scham-Besetztes. Aber ob nun Typ-1-, Typ-2- oder Typ-3-Diätiker, in meinen Augen sind diese Menschen bezüglich der wichtigsten gemeinschaftlichen Aktivität, nämlich bezüglich der gemeinsamen Nahrungsaufnahme, ganz miese Spielverderber! Mit ihnen ist einfach nicht gut Kirschen essen.

Wiehre Magazin | 13


GASTRO-PORTRAIT

Augustiner im „Bankepeter“

Lecker badisch essen

Unter alten Kastanien den Sommer genießen mersalate. Zum perfekten Summer-Feeling passt auch die Barfood-Karte mit kleinen Häppchen zu Bier und Wein. Neben Leckereien wir etwa Olivenschiffchen, Mini­fleischküchle oder Rindfleischsalat gibt es auch mediterrane Tapasti, die sich vorzüglich als Begleiter zu Bier und Wein eignen.

©Foto: Augustiner

Lecker essen, gesellig beisammen sitzen und es sich gut gehen lassen – das Restaurant Augustiner im „Bankepeter“ wird für seinen rustikalen Charme und seine traditionellen Küche geschätzt. Liebhaber der echten badischen Kochkunst werden hier mit hoher Qualität und regionalen Produkten verwöhnt. Überregional reisen Gäste an, um beispielsweise etwas aus der umfangreichen Steakhouse-Karte auszuwählen. Und jetzt im Frühling und im m Sommer 1lädt der schöne anzeigen-210-148.ai 08.08.2017 15:25:42

Biergarten zu einem kühlen Hellen ein. Unter den alten Kastanienbäumen lässt es sich auch an heißen Tagen wunderbar angenehm aushalten.

Zur zünftigen Biergarten-Karte und leckerem Wein bieten sich auch die vielen saftigen Grill- und Steak- und Schnitzelvarianten an, ebenso wie erfrischende Som-

n Augustiner Schwarzwaldstraße 93 79117 Freiburg Telefon 0761/ 38 38 888 www.augustiner-freiburg.de

Wir suchen Grundstücke und Immobilien in Freiburg und Umgebung.

Wir beraten Sie gerne über die Entwicklungsmöglichkeiten Ihres Grundstücks und Ihrer Immobilie.

Sie erreichen uns unter:

0761-59205-0 info@allgeier-wohnbau.de

Kompetenz

in Sachen Wohnen

Allgeier Wohnbau GmbH & Co. KG Gewerbestraße 75 · 79194 Gundelfingen · www.allgeier-wohnbau.de


B AU P R O J E K T

Altes Feuerwehrgerätehaus

DRITTER ANLAUF FÜR EINE AUSSCHREIBUNG ©Foto: Achim Keller

Der Hinterhof des alten, denkmalgeschützten Feierwehrgerätehauses am Annaplatz ist für eine Bebauung freigegeben. Nun gibt es eine dritte Ausschreibungsrunde mit neuen Vergabekriterien für Bauinteressenten.

Der rückwärtige Hof des alten Feuerwehrhauses am Annaplatz soll bebaut werden.

Z

um dritten Mal wird das Grundstück im Hinterhof des alten, denkmalgeschützten Feuerwehrgerätehauses in der Kirchstraße am Annaplatz mit neuen Vergabekriterien ausgeschrieben. Die Stadtverwaltung möchte in dieser dritten Ausschreibungsrunde Familien und Baugemeinschaften mehr berücksichtigen. Nach einer ersten städtischen Ausschreibung wurde von der Verwaltung ein Formfehler eingeräumt, so dass eine zweite Ausschreibungsrunde stattfinden musste. Inzwischen haben

sich jedoch die Stimmen im Gemeinderat gemehrt, die einem Verkauf des Grundstücks unter den bisherigen Bedingungen nicht mehr zustimmen. Das alte Feuerwehrgerätehaus gehört der Stadt Freiburg, die drei Wohnungen in den oberen Etagen sind vermietet. 2008 war die Feuerwehr nach fast 100 Jahren aus dem alten Jugendstilgebäude aus- und in das frühere Straßenbahndepot in der Urachstraße umgezogen. Im Hinterhof sind bislang lediglich Garagen untergebracht. Das Grundstück umfasst alles in allem – inklusive altem Spritzenhaus – 740 Quadratmeter.

Bereits 2014 hatte die Stadtverwaltung baurechtlich klären lassen, dass der Hof bebaut werden kann. Zum Jahresende war den Garagenpächtern gekündigt worden. Zuletzt hatte es geheißen, dass ein neues Wohngebäude mit drei Wohneinheiten auf dem Hofgrundstück geplant sei. Der Bürgerverein Mittel und Unterwiehre wehrt sich dagegen, das Gerätehaus und das Hofgrundstück voneinander losgelöst zu sehen. Der Verein sieht umgekehrt hier die Chance, bürgerschaftliches und künstlerisches Engagement zu bb bündeln.

Wiehre Magazin | 15


UNTERNEHMENSPORTRAIT

Mitarbeiter von Raumgestaltung Fresco sind künftig mit dem E-Bike unterwegs

Die „Green City Maler“ mit dem Lastenrad Um unnötige Umweltbelastungen zu vermeiden und der schwierigen Parkplatzsituation in Freiburg entgegen zu wirken will die Firma Fresco Raumgestaltung ab April für Arbeiten im Umkreis von fünf Kilometern künftig mit dem neuen Lastenbike ausführen. Dazu gehören Lackierarbeiten von Fenstern , Türen oder Rahmen, Anstriche von Wand- und Deckenflächen sowie Kleinreparaturen und Renovierungen von Wohnungen bis zu einer Größe von 80 Quadratmetern. Das Material und Handwerkszeug für all diese Arbeiten passt in die großräumigen Transportkisten, die auf die speziellen Cargo-E-Bikes aufgebaut sind. Fresco-Inhaber Thore Friesinger findet die Idee, seine Mitarbeiter künftig mit dem Rad loszuschicken, zeitgemäß und passend für die „Ökostadt“ Freiburg. Er selbst ist sowieso leidenschaftlicher Radfahrer und kommt beispielsweise für Kostenvoranschläge in hore riesinger ­einem Radius von 20 Kilomewill als andwer tern mit dem Fahrrad zu den ker kologisch Kunden. Seine Mitarbeiter zunächst einmal skepdenken und handeln seien tisch von der neuen RadIdee gewesen, räumt der ökologisch denkende Malermeister und zertifizierte Raumgestalter lachend ein. „Aber frische Luft und Bewegung tun gut und das fahren mit den 500-Watt-Rädern ist überhaupt nicht anstrengend“, versichert er. Über den Tellerrand hinaus und weiter zu denken, ist für Thore Friesinger selbstverständlich. So verwendet er soweit möglich nur ökologisch unbedenkliche Materialien und Farben, wie mineralische Farben, Kalkfarben, Tonfarben und wasserbasierende Lacke sowie Kalk- , Lehm -und Tonputze. Um auch etwas von dem an die Gemeinschaft zurück zu geben, was reinkommt, spendet der „Green City Maler“ zudem fünf Prozent der jeweiligen Auftragssumme am Ende des Jahres an ein soziales Projekt . Barbara Breitsprecher

T

F

Ö

fresco Raumgestaltung Thore Friesinger Kartäuserstr. 31a, 79102 Freiburg Telefon [07 61] 3 73 24

16 | Wiehre Magazin

H

-

www.frescoraumgestaltung.de


PORTRAIT

HIER WIRD KUNST GETANZT

©Foto: Jugend pro Arte

S

eit gut einem Jahr hat das Studio pro Arte am Rande von Merzhausen in einer alten Fabrikhalle seinen festen Sitz gefunden.Auf den ersten Blick eine urbane Tanzschule für Modern Dance, Ballett und Hip Hop, ist das von Chantal Kohlmeyer gegründete und geleitete Studio aber auch der Sitz des Vereins Jugend pro Arte, den es inzwischen seit zehn Jahren gibt. Mit diesem Trägerverein bringt Chantal Kohlmeyer jedes Jahr eine große, aufwändig produzierte Tanzdarbietung auf die Bühne, die sie mit Kindern und Jugendlichen erarbeitet und selbst choreographiert. „Meine Intention ist es, Kunst zu unterrichten. Ich verstehe unter Tanzen weit mehr als Sport“, erklärt die 34-Jährige Tanzpädagogin und Choreographin. Ihr geht es beim Tanzen und der Entwicklung eines Bühnenstücks immer auch im eine „ästhetische Herangehensweise“. Das eigene Studio bietet ihr nun die Möglichkeit, den Aufbau eines professionellen Tanzkollektivs, einer Company, mit festem Sitz in Freiburg zu planen. In Freiburg, so weiß auch sie, gibt es wenig Möglichkeiten für Profi-Tänzer und -Tänzerinnen im Bereich Moderner Tanz. Etliche dieser in Freiburg gestrandeten oder in ihre Heimatstadt zurückgekehrten ausgebildeten Tänzer und Tänzerinnen arbeiten inzwischen auch als

Die Tanzpädagogin und Choreographin Chantal Kohlmeyer hat vor zehn Jahren den Verein Jugend pro Arte gegründet. 2013 folgte dann die Gründung ihres eigenen Tanzstudios, allerdings zunächst noch ohne festen Sitz. Vor gut einem Jahr ist sie nun mit ihrem Studio pro Arte nach Merzhausen, In den Sauermatten in eine ehemalige Fabrikhalle im Hinterhaus eingezogen. Damit profitiert auch Freiburg von einem weiteren künstlerischen Ort.

Der Mensch in

der medialen Welt Tanzaufführungen von Jugend pro Arte Folgende Aufführungstermine für das nächste große Tanzprojekt von Jugend pro Arte e.V. unter der Leitung von Chantal Kohlmeyer stehen bereits fest: 23. und 24. Juni in der Freien Waldorfschule St. Georgen sowie 7. und 8. Juli im Forum Merzhausen. Außerdem wird die Company Pro Arte mit Profitänzerinnen und -tänzern bei der Freiburger Museumsnacht am 21. Juli im Museum für Neue Kunst eine Tanzperformance im Innenhof und auf den Treppen gestalten. Ebenso werden Kinder auftreten.

 Wiehre Magazin | 17


PORTRAIT PORTRAIT

Auch die Jungs sind mit großem Engagement dabei, gerade wenn es ums Hip Hop Tanzen geht.

Dozenten im Studio pro Arte. Außerdem veranstaltet Chantal Kohlmeyer zusammen mit ihrem Mann Daniel Gelbke, der unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing beim Verein übernommen hat, sogenannte Kunstabende, bei denen Solotänze vor Publikum aufgeführt werden . „Unser Ziel ist es, einen offenen Tanzraum zu schaffen“, erklärt der aus Berlin stammende Daniel Gelbke. Was aus Tanzschülerinnen und -schülern von Chantal Kohlmeyer werden kann, zeigt Anna Roßmüller. Die 22-Jährige tanzt seit acht Jahren Modern Dance und Ballett, beim Musical „Linie 1“ war sie die Jüngste auf der Bühne. Derzeit absolviert sie ein Praktikum beim Verein Jugend pro Arte. Die übrige Zeit trainiert sie. Denn Anna hat sich bei diversen Einrichtungen weltweit für ein Tanzstudium beworben und etliche Aufnahmeprüfungen stehen an – unter anderem auch in London und Wien. Die junge Frau hat viele Tanzschulen von innen gesehen und weiß, dass es „riesige Unterschiede“ gibt – „gerade im künstlerischer Hinsicht“, wie sie ergänzt. Als etwas „ganz Besonderes“ schätzt sie die Arbeit von Chantal Kohlmeyer und deren „Hingabe an den Tanz“. Sie wolle Tanzpädagogin sein, aber mit einem hohen künstlerischen Anspruch, erläutert Chantal Kohlmeyer, während sich das

18 | Wiehre Magazin

©Foto: Jugend pro Arte

jüngste Baby der fünffachen Mutter in ihre Arm schmiegt. Die Familienarbeit und -betreuung teilt sie sich mit ihrem Mann Daniel Gelbke auf, so ziehen beide beruflich wie privat an einem Strang. Für Chantal Kohlmeyer ist es wichtig, dass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der großen Tanzprojekte auch inhaltlich mit dem Thema beschäftigen. Jedes Stück wirft Fragen auf, und mit denen muss sich jeder der Tänzerinnen und Tänzer genauso befassen, wie mit den Bewegungsabläufen. „Ich will ehrliches Interesse“, fomuliert Chantal Kohlmeyer ihren Anspruch. Bei den Projekten werden alle mit in die Vorarbeiten mit einbezogen, ob es um die Kulisse, die Kostüme oder die Themenentwicklung geht. So kamen in den vergangenen Jahren unter anderem große Tanzprojekte wie „Komm, Leben, komm“, „Feuervogel“, „Elements“ oder „Die Schneekönigin“ zustande, bei denen jeweils um die hundert Kinder und Jugendlichen mitgewirkt haben. Das neue Projekt, das im Juni und Juli aufgeführt wird, behandelt das Thema Mensch in der medialen Welt und die Frage, was zeichnet uns aus, was ist „das Menschliche“. „Das Besondere an Menschen ist ihre Fähigkeit, Kunst zu machen“, sagt Chantal Kohlmeyer und in dieser Einzigartigkeit möchte sie tanzbegeisterte junge Menschen fördern und stärken.


©Foto:s Achim Keller

PORTRAIT

Chantal Kohlmeyer zeigt den Kleinsten ihrer Schützlinge ganz spielerisch erste Tanzschritte.

©Foto: Achim Keller

„Dazu braucht es aber auch einen lebendigen Betrachter“, weiß sie, denn erst dann werde die Kunst zum Kunstwerk. „Ich möchte den jungen Menschen etwas mitgeben fürs Leben“, erklärt sie mit wachen, strahlenden Augen, sie verstehe sich in dieser Hinsicht als Begleiterin ihrer „Schützlinge“, zu denen sie einen persönlichen Bezug pflegt.

©Foto: Barbara Breitsprecher

In einer alten Fabrikhalle im Hinterhof hat das Studio pro Arte seinen Sitz gefunden.

„Es besteht ein wahnsinnig großes Vertrauen innerhalb der Gruppe“, bestätigt Anne Roßmüller. Sie hat schon erlebt, dass sich Jugendliche da öffnen und über Themen sprechen, über die sie im Elternhaus nicht reden würden. Auch hinsichtlich der tänzerischen Darstellung ist Chantal Kohlmeyer sehr offen: „Es gibt kein klassisches falsch oder richtig“, stattdessen gehe es um eine Entwicklung und deren Grundlage sei die Begeisterung. Wenn diese Art der Tanzausbildung dann schließlich einen Zugang zu einer der renommierten Hochschulen für Tanz führt, dann hat alles gepasst. „Nur aus Spaß“ hat sich Anna Roßmüller eigentlich bei der Trinity Laban School in London beworben, sagt sie, und hat nach dem ersten Tag der Aufnahmeprüfungen bereits eine Zusage bekommen. Ebenso in Berlin bei „Die Etage“. Jetzt kann sie es sich aussuchen, wohin sie geht, um Tanz zu studieren. Im Juni will sie aber noch bei der Aufnahmeprüfung an der Folkang Universität der Künste mitmachen, dafür trainiert sie im Moment besonders hart. Und die Auditions in Frankfurt, Wien und München stehen auch noch aus.... Chantal Kohlmeyer lächelt ihrer einstige Schülerin zu. Sie hat keinen Zweifel, dass Anna ihren Weg machen wird. Barbara Breitsprecher

Chantal Kohlmeyer sprüht vor Ideen und Begeisterung

Daniel Gelbke teilt sich mit Chantal Kohmeyer die Arbeit rund ums Studio und in der Familie.

Wiehre Magazin | 19


ANZEIGE Unternehmens-Portrait

Roter Bur Glottertäler Winzer Weine mit inneren Werten in neuem Outfit: Die Winzergenossenschaft Glottertal macht Ihre Qualitäts-Philosophie erlebbar und präsentiert sich mit neuem Namen in attraktivem Look. Wer ist eigentlich der Rote Bur? Diese Frage beschäftigt seit Generationen die Liebhaber des Glottertäler Weins. Es wird erzählt, dass August Ganter, der Bauer vom Rotburenhof, im Jahr 1820 als Erster Spätburgunder auf der nach Süden ausgerichteten Talseite angepflanzt hat. Rund 140 Jahre später erhielt die ganze Lage den Namen Roter Bur und brachte das Markenprodukt der Winzergenossenschaft Glottertal hervor – ein charaktervoller Spätburgunder, der den Glottertäler Wein in ganz Deutschland berühmt gemacht hat. Heute ist die Winzergenossenschaft Winzergenossenschaft im Glottertal immer noch eine der Kleinsten Winzer bewirtschaften bewirtschaften eine Kleinsten im badischen Raum. Rund 100 Winzer Fläche von 60 Hektar und betreiben ihr Handwerk mit viel Wissen Wissen rund rund um Reben und Wein. Der einzigartige Charakter des Glottertäler Weines entsteht entsteht bereits bereitsim imWeinberg. Weinberg. Die Glottertäler Weinlagen, dieden zu Die Glottertäler Weinlagen, die zu höchsten steilsten Deutschlands zählen, bieten ihren mineden höchsten undund steilsten Deutschlands zählen, bieten mitmit ihren mineralralreichen Granit-Gneis-Verwitterungsbödendas dasideale ideale Terroir Terroir für für die reichen Granit-Gneis-Verwitterungsböden Aromenentfaltung arbeitet Aromenentfaltung der der Trauben. Kellermeister Norbert Faller arbei tet mit Hingabe daran, den Charakter der Rebsorten Rebsorten durch diff differenzierten erenzierten Weinausbau zu und Erfahrung im zu vervollkommnen. vervollkommnen.Dass DassLeidenschaft Leidenschaft und Erfahrung Weinhandwerk belohnt werden, durften die die Glottertäler Winzer bei der im Weinhandwerk belohnt werden, durften Glottertäler Winzer bei jüngsten Gebietsweinundund Sektprämierung im vergangenen Herbst erder jüngsten GebietsweinSektprämierung im vergangenen Herbst leben. Mit 31 mal Gold und 10 mal Silber wurde das Unternehmen für erleben. Mit 31 mal Gold und 10 mal Silber wurde das Unternehmen seine Weine und und Winzersekte mit dem des Badischen Weinfür seine Weine Winzersekte mit Ehrenpreis dem Ehrenpreis des Badischen bauverbandes 2017 für den Breisgau ausgezeichnet. Weinbauverbandes 2017 fürBereich den Bereich Breisgau ausgezeichnet. Fast zeitgleich mit der Ehrung präsentiert sich die Winzergenossenschaft seit November 2017 auch mit neuem Namen und überraschend neuem Look. „Der Rote Bur war schon immer der Garant für die besondere Qualität unserer Produkte und auch Teil unseres Marken-Signets,“ erklärt Geschäftsführer Udo Opel. „Und weil dieser so untrennbar mit der Geschichte des Glottertäler Weins verbunden ist, war es nur konsequent, auch unser Unternehmen so zu nennen und uns damit ein unverwechselbares Profil zu verleihen: Roter Bur Glottertäler Winzer eG.“ Mit dem Ziel, die Qualitätsphilosophie besser sichtbar zu machen, wurde das Erscheinungsbild vom Logo bis zum Webshop runderneuert. Für klare Wiedererkennung sorgen die neu gestalteten Etikettenfamilien der Weine, Winzersekte, Edelbrände und Liköre – und für absolute Alleinstellung die Figur des Roten Bur, die mit einem Augenzwinkern die Story der Glottertäler Winzer zum Leben erweckt.

20 | Wiehre Magazin

Eine kleine Erfolgsgeschichte ist seit 2013 der Spendenverkauf von drei Weinen in Kooperation mit Edeka-Barwig zugunsten des Freiburger Fördervereins für krebskranke Kinder. Pro verkaufter Flasche geht ein Euro als Spende an die Kinderkrebs-Klinik, die sich im April wieder über einen Spendenscheck von 10.000 Euro freuen durfte. So kann Wein Gutes tun. Immer wieder laden die Winzer auch zu attraktiven Events ins Glottertal ein wie vor wenigen Wochen zur ersten Wine Night Party, die von den Jungwinzern organisiert wurde oder an Christi Himmelfahrt (Vatertag) zur legendären Rebhislitour durch die Weinberge mit Weinverkostung an den Rebhütten, an der auch dieses Jahr wieder viele gut gelaunte Genusswanderer teilgenommen haben. Auch rund ums Jahr lohnt sich ein Abstecher zum „Haus des Roten Bur“ – zum Beispiel für eine Weinprobe mit Kellerführung und Rundgang über den neu eingeweihten Glottertäler Entdeckerpfad oder für eine kulinarische Schauspieltour mit dem Roten Bur, der jede Menge Geschichten über den Glottertäler Wein auftischt. Übrigens ist Glottertäler Wein auch in der Wiehre und in Oberau erhältlich: REWE Märkte, Talstraße 4 und ZO und beim Beckesepp, Nägeleseestraße 4a. Oder auch ganz bequem zu bestellen unter www.roter-bur.de


VERKEHR

Hildastraße

JETZT AUFSTELLFLÄCHEN FÜR RADFAHRENDE AN DER AMPEL Neue Straßenmarkierung in der Hildastraße ermöglicht Radlern sichere „Pole-Position“ an der Kreuzung

n der Hildastraße hat das Garten- und Tiefbauamt (GuT) einen neuen Radaufstellstreifen markiert. Nördlich der Kreuzung mit der Talstraße erlaubt die Aufstellfläche nun eine sichere und schnelle Führung für den Radverkehr in die Wiehre hinein.

indem ein separater Radstreifen markiert wurde. Radaufstellstreifen sind seit langem ein bewährter Bestandteil der Freiburger Verkehrsplanung. Insgesamt gibt es nun 26 solcher Markierungen im Freiburger Radnetz. Sie ermöglichen den Radfahrenden, sich an einer roten Ampel vor die wartenden Fahrzeuge zu stellen und dann zuerst und ungehindert von abbiegenden Autos loszufahren. Damit wird das Radfahren zugleich sicherer und attraktiver. „Aufgeweitete Radaufstellstreifen“ (ARAS) können realisiert werden, wenn Faktoren wie Verkehrsmenge, Grünzeiten oder Spuraufteilung passen, so die Stadtverwaltung. Generell gilt: Auch ohne eine solche Aufstellfläche dürfen Radfahrende an den vor der Ampel wartenden Fahrzeugen vorsichtig rechts vorbeifahren, wenn genug Platz ist. Autofahrende sind aufgerufen, ihnen möglichst ausreichend Platz zu lassen, die Blinker zu benutzen und an den Schulterblick zu denken. Für Radfahrende ist es lebenswichtig, an wartenden Autos sehr vorsichtig vorbeizufahren und darauf zu achten, ob diese beim Wechsel auf Grün eventuell rechts abbiegen. Vorsicht ist vor allem bei Lkws mit ihrem großen toten Winkel geboten: An ihnen sollte man keinesfalls rechts vorbeifahren, sondern warten, bis sie abgebogen sind.

Auf der südlichen Seite der Kreuzung hat das GuT die Situation für Radfahrende Richtung Innenstadt ebenfalls verbessert,

n Tipps zur Verkehrssicherheit, auch zur Gefahr des toten Winkels, gibt es auf www.freiburg.de/verkehrssicherheit.

Auch ohne

Für einen guten und sicheren Start an der Ampel: An der Kreuzung Hildastraße/ Talstraße gibt es jetzt spezielle Spuren für Radfahrer und -fahrerinnen, die ihnen gut sichtbar Platz vor den wartenden Autos an der Ampel einräumt. Foto: Stadt Freiburg

I

spezielle Aufstellflächen dürfen Radfahrende an den wartenden Fahrzeugen vor einer Ampel vorbeifahren.

Wiehre Magazin | 21


FORTSCHRIT T

NUR WENN WIR UNSERE SCHWÄCHEN KENNEN, KÖNNEN WIR UNS VOR MISSBRAUCH SCHÜTZEN.

WIR SIND GEISELN DER TECHNOLOGIE Führende Silicon-Valley-Experten warnen davor, dass die digitale Technik die Stützen unserer Gesellschaft unterspült. Unsere geistige Gesundheit stehe ebenso auf dem Spiel wie die Demokratie, soziale Beziehungen und das Wohl der Kinder.

E

s sind die Riesen, die sie selbst mit geschaffen haben und vor denen sie nun warnen: unter anderem der Ex-Google-Ethiker Tristan Harris, der Kommunikationsexperte Lynn Fox, der vormals bei Apple und Google tätig war, die Ex-Facebook-Manager Dave Morin und Sandy Parakilas sowie Justin Rosenstein, der Facebooks «Like»-Button entwickelt hat, warnen geschlossen vor den negativen Folgen der digitalen Technologie.

22 | Wiehre Magazin

Es gibt kein anderes Medium, was die Gedanken von zwei Milliarden Menschen rund um die Uhr beherrscht: Rund 150 mal am Tag checken die meisten ihr Handy.  Foto:©Mirko - stock.adobe.com


FORTSCHRIT T

Die Silicon-Valley-Experten haben sich zu einem Center for Humane Technology zusammengeschlossen und warnen zusammen mit der Nonprofitorganisationen vor Suchtgefahr, Depression oder Isolation durch den dauerhaften Konsum sozialer Netzwerke. Sieben Millionen Dollar wollen sie in eine Aufklärungskampagne „The Truth About Tech“ fließen lassen, um Eltern, Schüler und Lehrer zu sensibilisieren. Außerdem sollen mit dem Geld die Auswirkungen von sozialen Netzwerken und der Smartphone-Nutzung auf die Gesundheit von Kindern und jungen Menschen weiter erforscht werden. Nicht die Abhängigkeit sei das eigentliche Problem, so die Experten, sondern das, was hinter dieser stecke. Facebook, Twitter, Instagram, und Google liefern sich einen rasanten Wettlauf um die größte Aufmerksamkeit, um damit ihr Geld zu machen. Hans-Theisen-Str. 5 Was dabei auf der Strecke bleibt: die Fähigkeit, unter FreunHans-Theisen-Str. 5 Hans-Theisen-Str. 79331 Teningen 5 den echt zu kommunizieren (Snapchat liefert stattdessen kurz 79331 79331 Teningen Tel.: 0Teningen 76 41 / 5 15 83 aufflackernde Momentaufnahmen, virtuelle Interaktion wird Tel.: 0 76 4141/ /5515 Tel.: 0 76 15 83 83 mit Shares „belohnt“), unser Selbstwertgefühl (denn Instagram verherrlicht das perfekte Leben, Likes zeigen uns was angesagt BUD_058-A Image-Anzeige 2017-2_RZ_031117.indd 1 03.11.2017 08:07:41 ist und gefällt und was nicht), unsere Gemeinschaft (Facebook BUD_058-A Image-Anzeige 2017-2_RZ_031117.indd 1 03.11.2017 08:07:41 BUD_058-A 03.11.2017 08:07:41 trennt uns in virtuellen Räumen), unser Schlaf ( bei Yotube sorgt Image-Anzeige 2017-2_RZ_031117.indd 1 Autoplay dafür, dass innerhalb von Sekunden das nächste Video Der Loewe abgespielt wird). WM-Vorteil: Außerdem gefährde die digitale Entwicklung die Demokratie. Erhalten Sie zum Falsche „Fakten“oder Stormhits lassen die Grenzen zwischen Loewe bild 3.55 oled Wahrheit und gesteuerter Information verschwimmen und teilen einen Preisvorteil von 500,– Euro. die Nutzer in Lager auf. Inzwischen können Lügen gezielt an bestimmte Postleitzahlen oder an bestimmte ethnische Gruppen geleitet werden. Die digitale Technologie ist in der Lage, Menschen herauszufiltern, die konspirativen Theorien nachhängen oder rassistisches Denken pflegen und sie entsprechend manipulativ zu „füttern“. Und Millionen von gefälschten Accounts mit den Namen und Bildern von nicht-existierenden Personen, täuschen Übereinstimmungen vor, die es gar nicht gibt – allein auf Twitter wird der Anteil an Bots auf 15 Prozent geschätzt. Bestimmte Nachrichten können gezielt so versendet werden, dass sie uns erreichen, wenn wir besonders empfänglich dafür sind. Die Mannschaft für die Beispielsweise hat Facebook herausgefunden, dass deprimierte schönsten WM-Momente. Teenager besonders gerne Make-Up kaufen. Je größer unsere Abhängigkeit von Smartphones, Apps und InErstklassig. Der Loewe bild 3.55 mit OLED-Technologie: ternet, desto größer die Macht der Technologie-Konzerne und je Beeindruckende Bildästhetik trifft auf preisgekröntes Design. Unglaubliche Tiefenwirkung, erstaunliches Farbspektrum und größer die Gefahr, dass die menschliche Gesellschaft manipuliert nuancierter Klang aus einem kraftvollen Frontlautsprecher. wird – mit unvorhersehbarem Ergebnis. Barbara Breitsprecher

Neu: Loewe bild 3 OLED:

OLED Ultra HD Smart TV Der passt. Überall. Perfekte Bilder, Fantastische Klangqualität und alles andere loewe.tv auch... statt 2.990 € die-mannschaft.tv Aktionszeitraum: 01.05. bis 15.07.2018

©Foto: Syda Productions, fotolia

Loewe bild 3.55 oled: Energieeffizienzklasse B (Spektrum A++ bis E)

weltmeisterliche 2.490 #Loewe #bild3 #homeviewing

jetzt bei Ihrem Loewe + 5 JahreInformieren Garantie aufSie allesich Loewe Modelle im Aktionszeitraum Fachhandelspartner Mustermann, Musterstraße 123, 12345 Musterort, Tel.bis123 / 456 78 Aktionszeitraum: 01.05. 15.07.2018 www.musterhändler.de Loewe bild 3.55 oled: Energieeffizienzklasse B (Spektrum A++ bis E)

Telefon 0761 / 257 64 LOE40408_WM-Kampagne_bild3_TZ-AZ_90x175.indd 1

Immer die Angst, etwas zu verpassen: Schon die Kleinsten suchen auf den sozialen Plattformen Kontakt und Zustimmung.

Habsburgerstrasse 125 79104 Freiburg

Inh. Clemens Hoch

19.04.18 15:10

www.velde-freiburg.de info@velde-freiburg.de

Wiehre Magazin | 23


GESUND LEBEN

Kräuter- &

Giersch

Urtica – eine wilde Schatzkammer für die Küche: Voller Vitamine und reich an Heilstoffen, sind die Blätter köstlich zu verarbeiten und piksen im Mund garantiert nicht.

Aegopodium podagraria –viele doch das Dreiblatt ist ein Heilkr

©Foto: Alfonsodetomas, fotolia

Brennnessel

Die Brennnessel ist sehr nähstoffreich und zeichnet sich vor allem durch ihren hohen Eisengehalt aus. Das Eisen der Brennnessel kann leicht von unserem Organismus aufgenommen werden und hilft als Baustein der roten Blutkörperchen Sauerstoff zu transportieren und zu speichern. Weitere Vitalstoffe sind zum Beispiel Kalium, Kalzium, Silizium in Form löslicher Kieselsäure, Vitamin A, Vitamin E und Vitamin C. Die Brennnessel versorgt den Körper mit siebenmal so viel Vitamin C wie Orangen und erreicht die Hälfte der Carotin-Menge von Karotten. In der Naturheilkunde wird sie unter anderem eingesetzt bei: Rheuma, Gicht, Verdauungsleiden, Gallenerkrankungen, Entzündungen und Prostatabeschwerden. Außerdem treibt sie den Harn und stimuliert das

24 | Wiehre Magazin

Haarwachstum. Überdies stärkt die Brennnessel das Immunsystem. Die Brennnessel ist aber nicht nur eine alte Heilpflanze, sondern auch eine Gemüsepflanze. Sie hat einen spinatartigen Geschmack und wurde in früheren Zeiten auch wie solcher zubereitet. Brennnesselblätter eignen sich für diverse Gemüsegerichte, Füllungen, Pestos oder Tees. Bei diesen Zubereitungsmöglichkeiten werden die Brennnesselblätter erhitzt. Aber auch roh lassen sich die Blätter verspeisen, wenn die Nesselhaare unschädlich gemacht wurden. Beispielsweise mit einem Wellholz oder einer Glasflasche über die Brennnesselblätter walzen, dann klein schneiden. Oder man wickelt die Brennnesselblätter in ein Tuch und legt sie für etwa fünf Minuten ins

warme Wasser, wringt anschließend das Tuch aus und schneide die Blätter dann klein. Auf diese Art kann man die Brennnesselblätter sehr gut roh verwenden und einem Salat untermischen. Ebenso kann man sie entsaften. So lässt sich beispielsweise aus zwei großen Handvoll Brennnesselblätter und zwei reifen Birnen mit etwas Wasser ein gesunder und leckerer Smoothie zaubern. Und die kleinen Samen kann man in Müslis, Suppen und Salate streuen. Die Blätter am besten mit Handschuhen pflücken, am zartesten sind die Blattspitzen und die jungen Blätter. Sobald die Brennnessel jedoch verarbeitet wird, wie etwa zu Saft, zu Suppen, zu Smoothies, zu spinatähnlichen Gerichten oder zu Aufläufen, verflüchtigt sich die brennende Wirkung der Brennhaare.

Schon die alten Römer und Hungersnot leidende Menschen wussten den Giersch zu schätzen. Neben den Blättern lassen sich auch die Blüten und Früchte mit den Samen bedenkenlos essen. Lediglich die Wurzeln sollte man meiden, sie enthalten einen giftigen Wirkstoff. Der roh verzehrte Giersch erinnert im Geschmack entfernt an Petersilie, im gegarten Zustand schmeckt Giersch wie Spinat. Grundsätzlich sind die jungen Pflanzen milder und zarter im Geschmack. Die älteren Pflanzen schmecken würziger und herber. Sie eignen sich eher zum Trocknen und Kochen, während die Jungpflanzen auch roh eine Delikatesse sein können. Giersch kann zu Smoothies verarbeitet und dem Wildkräuterquark zugegeben werden, als Pizzabe-


Naturtipps

h

Gänseblümchen Bellis perennis – dem schmackhaften und gesunden Wiesenblümchen werden auch große Heilkräfte zugeschrieben.

lag, Nudelsaucen, als Spinat zu Kartoffeln, Suppe, Pesto, Salat oder Rührei. Gierschblüten kann man ähnlich wie Holunderblüten panieren und frittieren. Die Samen sind scharf im Geschmack und perfekt für Salate beispielsweise in Kombination mit Brennnesselsamen oder als Gewürz für Eintöpfe. Am besten mit einem Mörser zermahlen. Um den Giersch ganzjährig als Heilkraut nutzen zu können, kann er getrocknet werden. Aus den Blättern lässt sich ein aromatischer Tee bereiten. Dieser hilft unter anderen bei Gicht, Rheuma und Arthritis. Ein Tee wirkt krampflösend, blutreinigend und verdauungsanregend. Beim Sammeln darauf achten, den Giersch nicht mit seinen giftigen Artgenossen zu verwechseln – wie Schierling und Hundspetersilie!

©Foto: Annett Seidlera, fotolia

©Foto: Denis Sandmann, fotolia

en gilt es als lästiges Unkraut, raut und essbar.

Wildkräuter erfreuen mit einem ungewöhnlich hohen Mineralstoffsowie Vitalstoffgehalt und lassen das Kulturgemüse weit hinter sich. Zum Beispiel Kopfsalat: Sein Kaliumgehalt liegt bei 224 mg pro 100 Gramm Salat. Ferner enthält er 37 mg Calcium, 11 mg Magnesium und 1,1 mg Eisen (wobei diese Werte je nach Bodenart und Anbaumethode variieren können). Das Gänseblümchen weist annähernd den dreifachen Kaliumgehalt auf. Außerdem stecken in ihm fünfmal mehr Calcium, dreimal mehr Magnesium und etwa die zweieinhalbfache Eisenmenge im Vergleich zum Kopfsalat. Gänseblümchen regen den Stoffwechsel an, sind gut für die Haut und die inneren Organe. Sie können jeden Salat aufpeppen und

sind eine abwechslungsreiche, leichte Beilage zu Fleisch. Blätter, Blütenknospen und Blüten des Korbblütlers können ganzjährig gesammelt werden. Gerade im Frühjahr passen die jungen zarten Blätter gut in Säfte, Salate und Gemüsemischungen, als Zutat zu Kartoffelsalat, Kräuterbutter, Suppen und Soßen. Auch klein geschnitten auf Butterbrot oder als Zutat für Quark und Frischkäse ist das ähnlich wie Feldsalat schmeckende Wildkraut geeignet. Die Knospen kann man wie Kapern einlegen. Auch zum Aromatisieren von Bowle eignen sich die Blütenkörbchen. Ganz geöffnete Blüten können einen leicht bitteren Geschmack haben, wer den nicht mag, kann sie mit ein wenig Olivenöl ganz kurz in der Pfanne anrösten. Die Blütezeit

dieser kleinen Blume und Heilpflanze ist zwischen März und November, wobei man dieser Pflanze nachsagt, dass sie in der Zeit rund um den 24. Juni (Johannistag) die meisten heilfördernden Kräfte beinhalten soll. Schon vor 4000 Jahren wurde das Gänseblümchen als Heilmittel und Nahrungspflanze verwendet. Die gelb-weißen Blümchen enthalten Saponine, Flavonoide, Gerbstoffe, ätherische Öle sowie Bitterstoffe. Diese Kombination erweist sich gerade bei Atemwegsbeschwerden als hilfreich, um beispielsweise festsitzenden Schleim leichter abhusten zu können. Auch bei Verdauungsbeschwerden oder zur Linderung von Hämatomen, Verstauchungen und Prellungen, lassen sich Gänseblümchen einsetzen. bb

Wiehre Magazin | 25


RECHT

Fehlerhafte OP eines alkoholkranken Arztes

Gerichtsurteile

Alles was

Recht ist Meldungen und ­Informationen zu aktuellen Rechtsprechungen ­ aus verschiedenen a­ lltäglichen Bereichen

©Foto: Yeko Photo Studio, fotolia

Krankenhausträgers haftet: Schmerzensgeld von 250.000 Euro nach Rückenmarksverletzung Ein Krankenhausträger haftet für eine fehlerhafte Operation eines alkoholkranken Belegarztes, wenn dem Träger die Alkoholkrankheit seit langem bekannt war und den Arzt dennoch operieren lassen hat. Die mit einer Rückenmarksverletzung entstehenden erheblichen Folgen können ein Schmerzensgeld von 250.000 Euro rechtfertigen. Dies geht aus einer Entscheidung des Landgerichts Münster hervor. Dem Fall lag folgender Sachverhalt zugrunde: Im Februar 2011 wurde eine 55-jährige Frau an den Bandscheiben operiert. Der Eingriff wurde dabei von einem Belegarzt vorgenommen, der seit Jahren alkoholabhängig war. Während der Operation kam es zu einer Verletzung des Rückenmarks mit erheblichen Folgen für die Patientin. Dem Krankenhausträger war die Alkoholabhängigkeit zumindest seit dem Jahr 2008 bekannt, als der Belegarzt alkoholisiert eine Operation vornahm. Dasselbe geschah im Jahr 2009. Nach beiden Vorfällen befand sich der Arzt in einer Entzugsbehandlung. Hinzu kamen mehrfach gemeldete Auffälligkeiten sowie vielfach geäußerte Gerüchte. Der Belegarzt wurde schließlich einige Tage später nach einer weiteren Operation unter Alkoholeinfluss fristlos gekündigt. Die Patientin klagte schließlich unter anderem gegen den Krankenhausträger auf Zahlung von Schmerzensgeld in Höhe von mindestens 200.000 Euro. Der Belegarzt war mittlerweile verstorben. Vorliegen einer unnötigen Operation sowie erhebliches Organisationsverschulden Das Landgericht Münster entschied zu Gunsten der Patientin. Ihr stehe ein Anspruch auf Schmerzensgeld zu. Die Beweisaufnahme habe zum einen gezeigt, dass die Bandscheibenoperation unnötig war. Zum anderen sei dem Krankenhausträger ein erhebliches Organisationsverschulden anzulasten. Der Träger habe die gegenüber der Patientin bestehenden Schutzpflichten erheblich verletzt. Bei pflichtgemäßem Handeln hätte der Belegarzt schon längt nicht mehr tätig sein dürfen. Der Eingriff hätte dann so nicht stattgefunden und die mit der Operation verbundenen Folgen wären nicht eingetreten.

SOMMERZEIT MARKISENZEIT. Am Stollen 10 10 Gutach/Bleibach 07685 07685//91058-0 910580 www.deco-point-mayer.de www.decopointmayer.de Öffnungszeiten Öffnungszeiten Mo Mo–– Fr: Fr: 9.30 10.00bis bis18.30 18.00Uhr Uhr Sa: Sa: 9.30 10.00bis bis16.00 14.00Uhr Uhr

Schatten ...rundum sorglos! 26 | Wiehre Magazin

7 Uhr g 14 –1Uhr auf g 14 –17Verkau onnnn tata s f u so a in h au c ke Verk SSc tungg,, kein ra u inee BBeerat ein kke

ideen im raum ideen im raum


Anspruch auf Schmerzensgeld in Höhe von 250.000 Euro Das Landgericht hielt ein Schmerzensgeld in Höhe von 250.000 Euro für angemessen. Es berücksichtigte dabei, dass durch die einseitig betonte Teilschädigung des Rückenmarks die Patientin weitestgehend auf die Benutzung eines Rollstuhls angewiesen war. Es bestand eine Blasen- und Mastdarminkontinenz. Der Rumpf und das linke Bein waren taub. Auf der rechten Körperseite bestanden Schmerzen. Rechts bestand eine Fußhebeschwäche. Aufgrund von Spastiken im rechten Arm und Bein erhielt die Patientin vierteljährlich Botox-Spritzen. Die rechte Hand war gelähmt. Ihre Stimme war geschädigt. Die Patientin unterlag der Pflegestufe II. Sie musste regelmäßig zur Ergotherapie. Auch psychisch war die Patientin belastet. Die durch die fehlerhafte Operation bedingten Folgen waren von Dauer.

WOHNSTIFTKULTUR

Landgericht Münster, Urteil vom 01.03.2018 - 111 O 25/14

Hundebiss im Hotelzimmer Besitzer haftet auch bei Abwesenheit für Verletzungen durch Hund. Geschädigten trifft jedoch Mitverschulden Das Amtsgericht Frankfurt am Main hat entschieden, dass ein Hundebesitzer auch dann auf Schmerzensgeld haftet, wenn der Verletzte sich eigenständig in ein Hotelzimmer begibt, in dem sich der Hund aufhält. Im zugrunde liegenden Fall biss der Hund des Beklagten, ein Irish-Bullterrier den Kläger in einem Hotelzimmer eines Frankfurter Hotels in die Hand. Der Kläger sollte bei dieser Begegnung an den Umgang mit dem Hund gewöhnt werden, den der Beklagte hielt, mit dem Ziel, dass der Kläger in Zukunft gemeinsam in der Wohnung mit dem Beklagten und dem Hund wohnen kann. Kläger trifft Mitverschulden Das Amtsgericht Frankfurt am Main hielt ein Schmerzensgeld von 2.500 Euro für den Hundebiss in der verletzten Hand für angemessen. Dabei erachtete das Gericht eine Mitverschuldensquote des Klägers von 25 Prozent für gerechtfertigt. Denn dieser habe sich in das Hotelzimmer begeben, obwohl der Beklagte selbst nicht anwesend war und es gerichtsbekannt sei, dass Hunde ein Revierverhalten an den Tag legen und dazu neigen, ihr Revier gegen vermeintliche Eindringlinge zu verteidigen. In dem sich der Klägern in das Hotelzimmer und damit den „Herrschaftsbereich“ des Hundes begab, ohne dass seine Anwesenheit durch Begleitung des Beklagten dem Hund gegenüber „legitimiert“ gewesen wäre, brachte er sich selbst schuldhaft in Gefahr. Gefahrenpotenzial nicht richtig eingeschätzt Da sich aufgrund der WhatsApp Kommunikation jedoch ergeben habe, dass der Beklagte den Kläger eingeladen hatte, sich mit dem Hund vertraut zu machen, trage der Beklagte jedoch das überwiegende Haftungsrisiko, weil er offenbar das Gefahrenpotenzial für den Kläger nicht richtig einschätzt habe.

Amtsgericht Frankfurt am Main, Urteil vom 13.07.2017

Das Alter muss nicht immer eintönig sein. Denn wir bieten Seniorinnen und Senioren wie Ihnen nicht nur höchsten Komfort, sondern auch jede Menge Kultur. Dabei genießen Sie alle Vorteile eines selbstbestimmten Lebens. Theater im Wohnstift Freitag, 18. Mai Unter der Leitung von Viola Hasselberg (Dramaturgin und Regisseurin) präsentiert die WohnstiftTheatergruppe ein gemeinsames Theaterprojekt. Kammerkonzert Pfingstmontag, 21. Mai, 17 Uhr Die bekannte Familie Uhde führt in ihrem Kammerkonzert das Dumky-Trio von Antonin Dvorák und das Klaviertrio G-Dur von Joseph Haydn auf. Vortragsabend der Musikhochschule Freitag, 25. Mai, 17 Uhr Seien Sie gespannt auf ein weiteres Konzert mit Studierenden der Musikhochschule Freiburg. s aus: Probieren Sie’ otspreis!* günstigen Angeb m zu t tz je n ne Probewoh *Angebot gültig im Mai und Juni 2018

Rabenkopfstraße 2 · 79102 Freiburg Telefon 0761 3685-0 · Fax 0761 3685-107 info@wohnstift-freiburg.de · www.wohnstift-freiburg.de

Wiehre Magazin | 27


©Fotos: Achim Keller

J U B I L ÄU M

Dozententeam sowie Gründerinnen und Gründer von Stimm.Punkt: (v.l.) Elisabeth Stäblein-Beinlich, Anne McGuire, Sabine Seidel und Stephan Orths

UM DIE STIMME DREHT SICH SEIT ZEHN JAHREN ALLES BEI

STIMM.PUNKT

W

enn es um die Stimme geht, in all ihren Bereichen und Facetten, dann bietet Stimm. Punkt seit zehn Jahren eine inspirierende Unterrichtskombination aus Klassik, Musical, Körperarbeit, Theaterpädagogik, Klavier- und Gesangsunterricht und Korrepetition unter einem Dach.Gegründet wurde Stimm.Punkt 2008 von Anne McGuire, Sabine Seidel, Elisabeth Stäblein-Beinlich, Florian Heilmann und Stephan Orths.

Für 7.-Klässler von nasium Realschule & Gym

Jetzt Platz sichern! Am Beruflichen Gymnasium ab Klasse 8. Wirtschaftsgymnasium

Sozial- & Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium

Ob Wechsel Gymnasium 28vom | Wiehre Magazinoder der Realschule: Unsere beiden sechsjährigen Beruflichen Gymnasien ab Klasse 8 sind eine tolle Alternative! Mit der zweiten Fremdsprache Spanisch, die in Klasse 8 neu beginnt, gelingt der Einstieg mühelos.

n Freien Schulen! Auch für Schüler vo

Kronenstraße 2-4, 79100 Freiburg Tel. 0761 70329-114 www.angell-akademie.de


J U B I L ÄU M

Kerstin Lämmlin Jeden Monat wird neben dem Unterricht auch eine Probebühne geboten, außerdem gibt es Lieder– und Komponistenworkshops, Konzerte und Gastseminare mit externern Musikern und Musikerinnen. Dafür bietet Stimm.Punkt vier großzügige, voll ausgestattete Studios, die auch für Konzerte und externe Fortbildungen, Kurse und Vorspiele von Stimm.Punkt angemietet werden können. Neben weiteren Pädagoginnen und Pädagogen sind es vor allem die vier Begründer von Stimm-Punkt, die das Konzept tragen und voranbringen. Da ist die Gesangspädagogin Anne McGuire. Sie hat ihr Gesangsstudium in den USA abgeschlossen und kam 1985 nach Freiburg. Unter anderem war sie für zwei Jahre auch Ensemblemitglied am Theater Freiburg. Sie liebe es zu unterrichten, sagt sie von sich selbst, weil sie es faszinierend finde, wie sich die menschliche Stimme entwickeln lasse und welches Potential in jeder Stimme und in jedem Mensch stecke. Die Mezzosopranistin Sabine Seidel hat Schulmusik und Gesang studiert sowie eine spezielle Ausbildung zur Atempädagogin absolviert. Unter anderem lehrt sie an der Musikhochschule das Fach „Atem- und Körperarbeit für Gesangstudierende“ und gehört dem Ausbildungsteam von „Atem-Tonus-Ton“ (ATT).

JAHRE

Geschäftsführung

Firmenjubiläum 1918-2018

Kerstin Lämmlin Geschäftsführung Schneider & Lämmlin GmbH Günterstalstraße 26 · 79100 Freiburg

Kerstin Läm

mlin Gesc häftsführu ng Schneider & Lämm lin GmbH Güntersta lstraße 26 · 79100 Freib urg Tel. 0761 -7 E-Mail schn 55 37 Fax 0761 70 00 51 eider-laem mlin@t-onli ne.de

Schneider & Lämmlin GmbH Günterstalstraße 26 · 79100 Freiburg Wir übernehmen sämtliche Elektroinstallationen! Geschäftsführung Kerstin Lämmlin

Tel. 0761 - 7 55 37 Fax 0761 - 70 00 51

E-Mail schneider-laemmlin@t-online.de Tel. 0761 - 7 55 37 Fax 0761 - 70 00 51 Schneider & Lämmlin GmbH E-Mail schneider-laemmlin@t-online.de

Günterstalstraße 26 · 79100 Freiburg

www.schneider-laemmlin.de Tel. 0761 - 7 55 37 Fax 0761 - 70 00 51 E-Mail schneider-laemmlin@t-online.de

www.schneider-laemmlin.de

www.schneider-laemmlin.de www.schneider-laemmlin.de

UNTERRICHTS-/BESPRECHUNGS-/ SITZUNGSRÄUME Nähe Johanneskirche / Unterwiehre 11m² (geeignet für max. 4 Personen) 22m² (geeignet für max. 15-20 Personen) Anmietung punktuell oder längerfristig(er) (bei z.B. wöchentlich dauerhaft wiederkehrenden Wochentagen/Zeiten)

Auf Kurs | Basler Straße 42 | 79100 Freiburg Tel.: 0761 / 479 76 24 | info@auf-kurs.org | www.auf-kurs.org

ORSO Schwarzwaldstraße 139: Hier hat Stimm.Punkt seinen Sitz

Für die Gesangskorrepetiton und Klavierbegleitung ist im Stimm. Punkt die erfahrene Pianistin Elisabeth Stäblein-Beinlich zuständig. Sie hat Schulmusik und Klavier studiert, ebenso Theologie und ist bewährte Kammermusikpartnerin und Liedbegleiterin. Sie bietet bei Stimm.Punkt zudem Klavierunterricht an. Ihr ist es auch maßgeblich zu verdanken, dass in Freiburg Konzerte und CD-Produktionen die Werke von Komponistinnen zu Gehör gebracht wurden. 2003 gründete sie die Reihe „Komponistinnen in Wort und Musik“, die Konzert-Portraits der Komponistinnen Fanny Hensel, Louise Farrenc, Cécile Chaminade, Violeta Dinescu, Clara Schumann, Lilly und Nadia Boulanger, Ethel Smyth, Louise Adolpha Le Beau, Isabelle Aboulker, Helma Autenrieth und Pauline Viardot-Garcia möglich gemacht haben. Der vierte im Bunde bei Stimm.Punkt ist Stephan Orths. Der Diplom-Ingenieur arbeitet als Teamentwickler sowie Coach und singt selbst leidenschaftlich gern. Neben Coaching-Kursen bei Stimm. Punkt gestaltet er auch die dortigen Events. Dass es Stimm.Punkt nun seit bereits zehn Jahren gibt, ist ein musikalischer und im weitesten Sinne künstlerischer Glücksfall für Freiburg. Hier kann sich die Musik entfalten, sie wird gefördert und bekommt eine Bühne. Von solchen Orten kann es nicht genug geben. bb

danse générale mythen in bewegung

Feuervogel Strawinsky

Ballettfassung 1910

Ravel

Mutter Gans

Daphnis und Chloé Tanzperformance

Albert-Ludwigs-Universität Showteam Matrix (TV Herdern) Kinder & Jugendliche „kick for girls“ Wentzinger Realschule

Konzerthaus Freiburg Samstag,

16. Juni 2018 20 Uhr

www.orso.co

Leitung: Christina Plötze Chor und Orchester des ORSOphilharmonic Leitung: Wolfgang Roese

& 0761 70 73 200

Wiehre Magazin | 29


D R AU S S E N

r h a L u a h c s n e t r a g s e Land kanlagen und Floristik Par

Da die Parkanlagen bei diesem Wetter auch abends zu einem Besuch einladen, gelten nun folgende Öffnungszeiten: Von Sonntag bis Mittwoch sind die Einlässe weiterhin von 9 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Von Donnerstag bis Samstag wird der Einlass am Haupteingang Vogesenstraße, am Eingang Mauerweg und am Einlass Mietersheim generell auf 20.30 Uhr verlängert. Die Kassen bleiben weiterhin bis 18.30 Uhr geöffnet, der verlängerte Einlass ist also nur mit gültigem Tagesticket oder Dauerkarte möglich.

Samstag ist die Küche im Haus am See bis 21 Uhr geöffnet, der Ausschank bis 22 Uhr. Neben dem markanten Außengelände gibt es auch eine Blumenhalle. Blumenhalle.

Neue Zeiten gelten auch für die Gastronomie im Seepark. Sonntag bis Donnerstag bietet die Gastronomie im Haus am See bis 18.30 Uhr warme Küche, bis 19 Uhr Ausschank,und donnerstags ist die Beachbar bis 22 Uhr geöffnet. Freitag und

Von Liebesgeflüster, kulinarischen Verlockungen, von Rosenblütenzauber bis zu Upcycling-Ideen – die Blumenhalle präsentiert floristische Kunstwerke und meisterhaftes handwerkliches Können in wechselnden Ausstellungen. So heißt

es vom 27. Mai bis 9. Juni „So geht Wohnen: Mit Blumen und Pflanzen lebt es sich besser“. Und vom 24. Juni bis 7. Juli lockt eine große Rosenschau. Vom 22. Juli bis 4. August geht es in der Blumenhalle um das Thema „Fremdartiger Blütenzauber: Blüten und Pflanzen aus fernen Ländern“. Floristinnen und Floristen zeigen dabei stets vollendete Kreationen aus Blüten, Zweigen und anderen Materialien.

Die Profis für ein schönes Zuhause!

r e l a M r h I www.maler-ullrich.de ✆ 0761 / 4 35 97 30 | Wiehre Magazin


D R AU S S E N

s: g e w r e t n u m a s n 2018 i b e r e m w e e b G ander-Wett ©Foto: ARochau, fotolia

Schulw

Tolle Ideen für die Tolle Ideen für die schönste Zeit Jahr Tolle Ideen fürim die schönste Zeit im Jahr

ALASKA MIT GLACIER BAY im Jahr schönste Zeit ALASKA MIT Jewel GLACIER BAY 77778 Norwegian

Tolle Wanderungen mit der Schulklasse unternehmen und dabei auch noch Preise gewinnen.

ProAll Person in der 2-Bett-Kabine ab € 1.149 7 Nächte/Premium inclusive Pro Person in der 2-Bett-Kabine ab € 1.149 Flug ab/bis Rail&Fly abab € 1.099 Pro PersonDeutschland, in der 2-Bett-Kabine € 1.149 Flug ab/bis Deutschland, Rail&Fly ab € 1.099

Flug ab/bis Deutschland, Rail&Fly ab € 1.099

NORWEGEN UND NORDKAP NORWEGEN 77778 Norwegian UND JadeNORDKAP Norwegian Jade NORWEGEN UND77778 NORDKAP 12 Nächte/Premium All inclusive 12 Nächte/Premium All inclusive 77778 Norwegian JadeHamburg Kreuzfahrt ab/bis Kreuzfahrt ab/bis Hamburg 12 Nächte/Premium Allder inclusive Pro Pers. in Doppelkabine (innen) ab € 2.249 Pro Pers. in der Doppelkabine (innen) ab € 2.249 Kreuzfahrt ab/bis Hamburg

DERTOUR • Eine Marke der DER Touristik Deutschland GmbH • 60424 Frankfurt

Pro Pers. in der Doppelkabine (innen) ab € 2.249

DERTOUR DERTOUR • Eine• Marke Eine Marke der DER der Touristik DER Touristik Deutschland Deutschland GmbH GmbH • 60424 • 60424 Frankfurt Frankfurt

Unter dem Motto „ Gemeinsam draußen unterwegs“ hat der der Schulwander-Wettbewerb 2018 begonnen. Es winken attraktive Preise wie der Zuschuss für eine Klassenfahrt, ein Entdecker-Rucksack oder GPS-Geräte. Welche Schulklasse gestaltet den tollsten Wandertag? Für den Schulwander-Wettbewerb 2018 entscheidet das eine Jury in drei Altersgruppen. Der 1. Preis für die Jahrgangsstufen 1 und 2 ist ein mit Materialien zum Natur-Entdecken gefüllter „Entecker-Rucksack“. Für die Jahrgangsstufen 3 bis 5 ist der 1. Preis ein Gutschein für den Aufenthalt in einer Jugendherberge im Wert von 1.500 Euro. Einen Satz von fünf GPS Geräten erwartet die Gewinner der Jahrgangsstufen ab Klasse 6. Der Deutsche Wanderverband (DWV) lädt alle Lehrer, Kinderund Jugendliche dazu ein, sich an dem bundesweiten Wettbewerb zu beteiligen. Wer mitmachen will, sollte die Dokumentationen seiner zwischen dem 1. Mai und dem 31. Juli 2018 unternommenen Touren unter www.schulwandern.de einreichen. Wer sich zuvor ein paar Anregungen für

tolle Schulwanderungen holen will, kann sich die Dokumentationen aller Vorjahreswanderungen auf www.schulwandern.de ansehen. Ziel des Wettbewerbes ist es, bei Kindern, Jugendlichen aber auch Lehrkräften die Lust zu wecken, gemeinsam altersgemäße Wandertage zu gestalten, die Freude an Bewegung, Lernen und Naturerlebnis mit Abenteuer und Herausforderungen verbinden. Außerdem bieten Schulwanderungen die Chance das „Draußenlernen“ auszuprobieren, für das sich der DWV seit einigen Jahren mit dem Modell der „Draußenschulen“ stark macht. In diesen Schulen werden die Schülerinnen und Schüler einmal wöchentlich draußen unterrichtet. Kinder begreifen das Lernen hier nicht als „trockene“ Aneignung von Wissen, sondern als entdeckendes Forschen. Dies ist nicht nur für naturkundliche Disziplinen effektiv sondern auch bei Fächern wie Deutsch oder Mathematik. Ein weiterer Vorteil der „Draußenschulen“ ist die starke Sensibilisierung der Kinder für das Thema biologische Vielfalt. Einsendeschluss für den Schulwander-Wettbewerb 2018 ist der 31. Juli. Weitere Infos: www.schulwandern.de

7 Nächte/Premium All inclusive

Kreuzfahrt vonJewel Vancouver nach Seward Norwegian Kreuzfahrt von Vancouver nach Seward

DERTOUR • Eine Marke der DER Touristik Deutschland GmbH • 60424 Frankfurt

Schulwander-Wettbewerb vom 1. Mai bis 31. Juli 2018

Norwegian Jewel 77778 7 Nächte/Premium All inclusive ALASKA MIT GLACIER BAY

Information und Buchung: Information und Buchung:

Information und Buchung:

Tolle Ideen für die schönste Zeit im Jahr

SCHWARZWALD REISEBÜRO FREIBURG GMBH DER DEUTSCHES REISEBUERO GÜNTERSTALSTRASSE 45 79102 FREIBURG Telefon 0761/387780 ALASKA MIT GLACIER BAY Mail: freiburg3@der.com Norwegian Jewel 7www.der.com/freiburg3 Nächte/Premium All inclusive

Pro Person in der 2-Bett-Kabine ab € 1.149 Flug ab/bis Deutschland, Rail&Fly ab € 1.099

Für mich. Perfekt. Diemich. Vollblut-Reiseexperten Perfekt. Für mich. Perfekt.

Das Team im DER Schwarzwald Reisebüro in der Günterstalstraße 45 sprüht vor NORWEGEN UND NORDKAP

guter Laune und Leidenschaft für den Beruf. „Wir lieben, was wir tun“, lautet hier 77778Bekenntnis. Das Team hat den „De Luxe“-Anspruch: Norwegian Jade das einstimmige, fröhliche 12 Nächte/Premium Allund inclusive beste Beratung, viele Ideen höchstes Können. Individuelle Reisen können hier ebenso gebucht werden wie Städte- und Erlebnisreisen, Cluburlaube, Studien- und Kreuzfahrt ab/bis Hamburg Sprachreisen – oder eben Kreuzfahrten, wie die entlang den Küsten Neuenglands Pro Pers. in der Doppelkabine (innen) ab € 2.249 und Kanadas, mit Abstechern nach New York.

Information und Buchung:

SCHWARZWALD REISEBÜRO FREIBURG GMBH DER DEUTSCHES REISEBUERO GÜNTERSTALSTRASSE 45 79102 FREIBURG Telefon 0761/387780 Mail: freiburg3@der.com www.der.com/freiburg3

Für mich. Perfekt.

Wiehre Magazin | 31


B AU P R O J E K T

WaldHaus Erweiterung

Das Forstamt wird in einen neuen Erweiterungsbau des WaldHauses einziehen.

FORSTAMT UND WALDHAUS ZUSAMMEN Das WaldHaus in der Wonnhalde bietet als außerschulischer Lernort Wissen und Einblicke zu allen Fragen rund um den Wald.

D

as Forstamt Freiburg wird in einen Neubau in der Wonnhalde beim WaldHaus einziehen. 2019 soll mit dem Erweiterungsbau begonnen werden. Ursprünglich sollte das Forstamt auch im neuen Rathaus im Stühlinger untergebracht werden – das bisherige Gebäude in der Günterstalstraße 71 soll verkauft werden. Doch das auch

2019 soll mit dem Neubau begonnen werden. Platz findet hier dann auch das Forstamt . das WaldHaus in der Wonnhalde mehr Platz braucht – unter anderem für ein Klimaschutzlabor – lag der Gedanke nahe, Forstamt und WaldHaus zusam-

©Foto: Achim Keller

men zu legen. Der Gemeinderat hat dem einstimmig zugestimmt. 2019 sollen die Bauarbeiten für den Erweiterungsbau beginnen und 2020 voraussichtlich fertig sein. Die Finanzierung des voraussichtlich insgesamt 1,3 Millionen Euro teuren Neubaus läuft weitgehend über die WaldHaus-Stiftung. Das Forstamt wird sich in den neuen Räumen von WaldHaus einmieten und kann dann 144 Quadratmeter für sich nutzen.

Make it yours ! Mit klaren Formen und starken Farben passt sich USM Ihrem Leben an. Immer individuell –purer Ausdruck Ihrer selbst.

Einrichtungskultur ARNOLD Humboldtstraße 3, 79098 Freiburg Tel 0761 12095-0 Einrichtungskultur RESIN am Dreispitz 6, 79589 Binzen Tel 07621 666142

32 | Wiehre Magazin

www.einrichtungskultur.com kontakt@einrichtungskultur.com


SANIERUNGSPROJEKT

Lycée Turenne

Leerstand nutzen: Westflügel und Turnhalle sollen saniert werden

S

eit 26 Jahren steht der Westflügel des Lycée Turenne (rechter Anbau) in der Schützenallee leer und ungenutzt. Auch die Turnhalle wird nicht genutzt. Die Gemeinderäte fordern nun aber unisono noch in diesem Jahr ein Nutzungskonzept für den leer stehenden Bereich des Gebäudes von der Stadtverwaltung. Die Stadtverwaltung schätzt die Kosten für eine Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes auf etwa 17 Millionen Euro. 2800 Quadratmeter Raum werden derzeit nicht genutzt. Gleichzeitig leiden die vier Nachbarschulen und die Musikschule an der Turnseestraße unter Platznot. So könnte der Speisesaal des Lycée Turenne für die Emil-Thoma-Grundschule und -Realschule, Richard-Mittermaier-Schu-

©Foto: Achim Keller

Die Stadtverwaltung soll ein ­Nutzungskonzept für die ­ungenutzten, leer stehenden Gebäudeteile des Lycée ­Turenne vorlegen, fordern die Gemeinderäte.

le und Walter-Eucken-Gymnasium zur Mensa werden 210 Grundschüler essen derzeit in Schichten im Klassenzimmer, zum Sport müssen sie teilweise bis nach Günterstal fahren. 1992 waren die französischen Streitkräfte aus Freiburg abgezogen und hatten die Vauban-Kaserne sowie auch das Lycée Turenne, das ihre Kinder in der Schulzeit als Gymnasium besuchten, verlassen. 1907 war das stattliche Gebäude als großherzogliches Lehrerseminar eröffnet worden. Die Stadtverwaltung begann nach dem Abzug der Franzosen daraufhin mit der Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes. Diese wurde jedoch aus finanziellen Engpässen nie zu Ende geführt. Benannt wurde das Lycée Turenne nach dem französischen Marschall Turenne, der in Frankreich als Nationalheld verehrt wird und den Franzosen als zweitgrößter Feldherr nach Napoleon gilt. bb

Vicomte de Turenne Der französische Generalmarschall Henri de la Tour d’Auvergne, Vicomte de Turenne (1611 – 1675) gilt in Frankreich als bedeutendster Feldherr nach Napoleon. Gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges war er Oberbefehlshaber der französischen Truppen in Deutschland und vertrieb die kaiserlichen Soldaten aus Freiburg und der Rheinebene. Im sogenannten Holländischen Krieg, geführt durch Louis XIV. sollte Turenne für den König in der Pfalz in die Schlacht ziehen. Unmittelbar zuvor jedoch wurde er bei Sasbach von einer Kanonenkugel tödlich getroffen.

Wiehre Magazin | 33


SCHMECKEN

Grillkräuter

Köstlich und würzig in die Grillsaison Es muss nicht immer Fleisch sein: Auch Gemüse lässt sich – richtig gewürzt – prima grillen

Beim Thema Grillen und Sommer halten es viele wie Loriot in Bezug auf Hunde: Ein Sommer ohne Grill ist möglich, macht aber keinen Sinn. Aber erst die passenden Kräuter machen das Grillen zu einem sinnlichen und so richtig leckeren wie auch bekömmlichen Genuss. Sie sorgen für das gewisse Etwas und machen das Outdoor-­ Kochen perfekt. Natürlich sollte man wissen, welches Kraut am besten zu welchem Grillgut passt. Und im Idealfall zupft man sie direkt frisch im Garten oder aus dem Balkonkasten.

Grillen mit Kräutern Frisch geerntet im Einsatz

Quelle: Blumen – 1000 gute Gründe Illustration: iStock; LWP Kommunikation GmbH

34 | Wiehre Magazin


SCHMECKEN

Kleine Gruppen Schnelle Lernerfolge Sprach- und Computerkurse

DEUTSCHKURSE A1 bis C1 am Nachmittag 01.10.2018 – 12.12.2018 Intensivkurse - Integrationskurse

FREMDSPRACHEN, PC-Kurse, CHOR & YOGA ab 01.10.2018 Englisch – Französisch – Spanisch Italienisch – Schwedisch – Polnisch Russisch – Arabisch Landsknechtstr. 4 – 79102 Freiburg Tel. 0761- 708 62-34

www.sprach-undcomputerkurse.de

Hans Hassler Immobilien Fachbüro für Vermittlung von Haus- und Grundbesitz Wohn- und Gewerberaum, Miethausverwaltungen, Finanzierungen, Versicherungen Hildastraße 24 · 79102 Freiburg Tel.: 0761 - 704 45-0 · Fax 0761 - 7 88 95 E-Mail: hassler-immobilien@t-online.de

www.hassler-immobilien.de

Wiehre Magazin | 35


Unternehmens-Portrait

Mit Laib und Seele fürs Gemeinwohl Freiburgs Bäckerei Pfeifle übernimmt Verantwortung und bekennt sich zu wertorientiertem Wirtschaften. Die Familienbäckerei Pfeifle schreibt über vier Generationen Erfolgsgeschichte. Einen ganz eigenen Weg ist hier Inhaber Wolfgang Pfeifle gegangen, der das Unternehmen seit 1997 mit einer klaren Wertehaltung führt: zurück zu den Wurzeln des Handwerks und Konzentration auf bestes Brot mit Alleinstellungsmerkmalen. Das Ergebnis ist die Verdoppelung der Arbeitsplätze auf bestehender Fläche. Im Zentrum seiner Philosophie steht gegenseitiger Respekt: „Respekt vor den Menschen, Respekt vor der Umwelt, Respekt vor unserem jahrhundertealten Handwerk,“ erklärt er. Konkret bedeutet das für ihn zunächst einmal gute, nachhaltig wertvolle Produkte anzubieten und so zu wirtschaften, dass es allen Wirtschaftsteilnehmern dabei gut geht: den Kunden, den Mitarbeitern, den Partnern und natürlich der Umwelt. Qualität und Nachhaltigkeit beginnen für Wolfgang Pfeifle bereits im Kornfeld. Deshalb bezieht die Bäckerei heute ihr Mehl und Getreide für die Brote und Weckle von ® der Marktgemeinschaft KraichgauKorn. Garantiert ungespritzt! Regionale Landwirte, Mühlen und Bäcker haben sich hier zusammengetan und verpflichten sich zu einem behutsamen Umgang mit dem Boden und schonender Verarbeitung des Getreides. Hinter 1 kg Brot aus Kraichgaugetreide stehen 6 m2 pestizidfreier Ackerboden. Unabhängige Kontrollen garantieren die saubere Qualität – von der Saat über das Korn und das gemahlene Mehl bis in die Backstube. Die Wertschöpfungskette geht sogar noch weiter: So werden Brote vom Vortag nicht günstiger verkauft, sondern gehen als Spende an lokale Initiativen. Von dem, was übrigbleibt, wird das Beste wie beim Sauerteig für die verbesserte Geschmacks- und Aromabildung wiederverwertet. Den Rest gibt die Bäckerei an heimische Landwirte für die Tiere ab. So wird alles wieder in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt.

Respekt ist ein Schlüsselwort in Wolfgang Pfeifles Unternehmensphilosophie

36 | Wiehre Magazin

Freiburg Green City Genauso wichtig wie das Produkt war Wolfgang Pfeifle von Anfang an die Schaffung eines positiven Betriebsklimas, in dem sich jeder wie in einer großen Familie fühlen darf. Immerhin sind seine Mitarbeiter für ihn das Wichtigste im Unternehmen. Als regionaler Arbeitgeber sieht er sich in einer besonderen Verantwortung – angefangen bei der Sicherheit der Arbeitsplätze über Nachwuchsförderung und Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung bis zu Förderung der Work-Life-Balance und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. 2015 wurde das Unternehmen deshalb auch als einer der Top-Arbeitgeber in der Region mit dem Jobmotor ausgezeichnet. Als Freiburger Bäcker setzt das Unternehmen auch in seinem arrondierenden Sortiment auf lokale und nachhaltig orientierte Partner – so zum Beispiel beim fair gehandelten Kaffee von Freiburgs Rösterei Schwarzwild. Neben regelmäßigen Sachspenden an lokale Vereine unterstützt die Bäckerei mit jährlichen Geldspenden zwei soziale Projekte der Initiative „Freiburg für Freiburg“. Schließlich möchte man als Freiburger Traditionsunternehmen der Gemeinschaft vor Ort etwas von seinem Erfolg zurückgeben. Und fragt man Wolfgang Pfeifle heute nach seiner ganz persönlichen Vision, so ist es eine Hommage an das Bäckerhandwerk: „Ich möchte unserer verrückten digitalen Welt zum Trotz weiter Brot von Hand herstellen.“ www.baeckerei-pfeifle.de


WOHLFÜHLEN

Das Immunsystem unterstützen im Kampf gegen Krebszellen Mit zuckerfreier Nahrung natürliche Abwehrmechanismen gegen Krebs entwickeln und vorhandene Krebszellen aushungern In uns allen schlummert Krebs. Wie alle lebenden Organismen produziert unser Körper täglich defekte Zellen, aus denen Tumore entstehen können. Doch unser Abwehrsystem spürt diese Zellen auf und hält sie in Schach. In westlichen Ländern stirbt jedoch jeder Vierte an Krebs. Das bedeutet, diese Menschen hatten eine entsprechende genetische Disposition, an Krebs zu erkranken und/ oder ihre Immunabwehr konnte sie nicht schützen. Dr. med. Michael Spitzbart, Spezialist für

präventive und orthomolekulare Medizin, erklärt, wie Krebs entsteht und wie wir ihn in Schach halten können. Sein Ziel ist es, nicht einzelne Krankheiten symptomatisch zu behandeln, sondern die Gesundheit so zu optimieren, dass uns keine Krankheit ereilen kann bzw. dass wir sie besiegen können. In diesem Buch zeigt er, welche natürlichen Abwehrmöglichkeiten es auch bei Krebs

gibt und wie wir diese unkompliziert in unseren Alltag integrieren können. Krebszellen sind zwingend für ihr Wachstum auf Zucker (Kohlenhydrate) angewiesen, gesunde Zellen nicht. Krebspatienten können also durch eine konsequent andere Ernährung den Krebs aushungern. Die Pharmaindustrie hat kein Interesse, diesen simplen Ansatz weiter zu verfolgen. Denn mit dem Aushungern der Krebszellen würden die milliardenteuren, aber wenig wirksamen Chemotherapeutika nicht mehr verkauft werden, davon ist der Autor überzeugt. Dr. med. Michael Spitzbart Schutz vor Krebs. Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen Scorpio Verlag München 2018 18,90 Euro ISBN 978-3-95803-139-5

Zu schade zum Wegschmeißen Gurkenschalenmaske

Für eine Maske: Schalen von 2 Gurken 1 TL Zitronensaft 1 Eiweiß oder 1 EL Quark 1. Gurkenschale und Zitronensaft pürieren. 2. Eiweiß oder Quark einrühren. 3. Gurkenpaste auf Gesicht und Hals auftragen und etwa 15 Min. einwirken lassen (Augen und Mundpartie aussparen). 4. Mit kühlem Wasser abnehmen.

Tipp: Diese Kosmetik sollte frisch angerührt und sofort verbraucht werden. Wirkt straffend und sorgt für Feuchtigkeit. Für eine schnelle Extraportion Feuchtigkeit und gegen Falten hilft es auch schon, wenn man nur die Gurkenschalen auf Gesicht und Dekolleté auflegt.

Kiwi-Avocado Peeling

Zero Waste für die Küche: Wussten Sie, dass jeder von uns im Schnitt 82 Kilo Lebensmittel pro Jahr wegwirft – und zwar auch solche, die eigentlich noch genieß- oder zumindest weiterverwertbar sind? Und dass somit allein durch Deutschlands Privathaushalte fast sieben Millionen Tonnen Essen im Müll landen?

Zero Waste Kitchen von Veronika Pichl holt den „Null-Müll-Lifestyle“ in die Küche und zeigt, welche verborgenen Talente in scheinbar unbrauchbaren Lebensmittelresten stecken. Darüber hinaus liefert die Autorin – am Beispiel von mehr als 25 Lebensmitteln – schmackhafte Rezeptanregungen sowie spannende Küchenund Haushaltstipps zur Zweitverwertung.

 Veronika Pichl Zero Waste Kitchen Softcover, 128 Seiten ISBN: 978-3-7423-0506-0 9,99 Euro

Für eine Ganzkörper-Peeling-Behandlung: ½ Avocado, 1 Kiwi mit Fruchtfleisch und Schalen von 2 weiteren Kiwis (gewaschen), 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm), 1 EL Honig, 2 EL brauner Zucker, 2 EL Meersalz, 2 EL Olivenöl 1. Avocado-Fruchtfleisch herauslösen 2. Avocado mit Kiwi und Kiwiresten, Ingwer und Honig pürieren 3. Braunen Zucker, Meersalz und Olivenöl untermischen 4. Peeling in kreisenden Bewegungen auf dem Körper auftragen, auch auf dem Gesicht, Augen- und Mundpartie jedoch aussparen 5. Idealerweise kurz (z.B. fünf Minuten in der Dusche) einwirken lassen und danach mit warmem Wasser abspülen

Tipp: Das Peeling spendet Feuchtigkeit, wirkt rückfettend und sorgt für eine samtige Haut.

Wiehre Magazin | 37


PORTRAIT

Rezept

MAFE

EIN GAMBISCHES

ABENDESSEN

Babous Lieblingsessen aus Gambia

MIT BABOU

Mitglieder der Studierendenorganisation Weitblick zu Besuch bei Babou, der aus Gambia geflüchtet und vor vier Jahren in Freiburg gelandet ist

©Fotos:Weitblick

E

rinnern Sie sich noch an Babou? Bereits vor zwei Jahren hat die Freiburger Studierendenorganisation Weitblick den Geflüchteten aus Gambia in einem Interview vorgestellt. Damals lebte er seit zwei Jahren in Deutschland und wohnte in der Flüchtlingsunterkunft Bissierstraße. Seitdem hat sich einiges in Babous Leben verändert Geblieben ist jedoch sein breites Lachen, seine Freundin und sein Lieblingsessen: Mafe, eine gambische Süßkartoffel-Erdnusssoße. Babou lud nun Mitglieder der Studierendenorganisation ein, um ihnen zu zeigen, wie man Mafe kocht und hat dabei auch berichtet, was es in seinem Leben Neues gibt.

Schon beim Betreten seiner neuen Wohnung, in der er inzwischen mit seiner Freundin lebt, fallen die farbenfrohen Wände und die vielen Fotos auf. Auf dem Tisch steht ein selbst ausgesägtes Puzzle – eine Deutschlandkarte mit allen Bundesländern. Beim Bundesländer- und Hauptstädte-Raten wird schnell klar, dass sich Babou dabei womöglich besser auskennt als viele andere. Die Puzzle-Karte hat er in der Schule gefertigt, wo er kommenden Sommer seinen Hauptschulabschluss absolvieren wird. Ein Hauptschulabschluss in drei Jahren, ohne vorher jemals eine Schule besucht zu haben oder gar lesen und schreiben zu können, schwer vorzustellen – aber Babou hat es geschafft! Während den Studierenden der Stress an der Uni schon manchmal zu viel wird, erzählt Babou entspannt, dass er nebenher noch arbeitet, Fußball spielt, Mitglied in zwei Theatergruppen ist und schwimmen gelernt hat. Gerade macht er das Rettungsschwimmerabzeichen und fängt nebenbei auch noch mit dem Führerschein an. Trotzdem findet er noch Zeit regelmäßig ins Café Mosaik zu gehen – ein kulturelles Begegnungscafé in der Sundgauallee 9, das allen offen steht und mittwochs von 16 bis 18 Uhr geöffnet hat. Für die Zukunft hat Babou viele Pläne: Seinen Ausbildungsvertrag als Industriemechaniker ab August hat er schon in der Tasche. Am liebsten würde er Solartechnik lernen, denn damit könnte er besonders in seinem sonnigen Heimatland Gambia viel bewirken. Er erzählt auch von seinen jährlichen Sommerurlauben mit seiner Freundin und deren Familie in Kiel. Gerne würde er auch seinen Bruder in Italien besuchen, er darf allerdings aufgrund seines Aufenthaltsstatus (Duldung) das Land nicht verlassen. Heute sind die beiden nur 400 Kilometer voneinander entfernt, aber haben sich dennoch seit fast fünf Jahren nicht mehr getroffen. Auch seine restliche Familie in Gambia hat er seit seiner Flucht nicht mehr gesehen, es ist einer seiner größten Wünsche sie besuchen zu können. Eine Zukunft in beiden Ländern, Deutschland und Gambia, kann er sich gut vorstellen – drei Monate jährlich dort und neun hier wären sein Traum, noch scheint dieser allerdings weit entfernt zu sein. Ebenso zu kämpfen hat er bezüglich der Hochzeit mit seiner Freundin, welche die beiden schon seit eineinhalb Jahren planen. Dafür bräuchte er jedoch eine den deutschen Standards entsprechende Geburtsurkunde, die er gerade versucht aus Gambia zu bekommen. Falls Sie auch Lust bekommen das leckere Mafe-Gericht zu kochen, finden Sie das Rezept dazu nebenstehend.

38 | Wiehre Magazin

Zutaten (für 4 Personen) 1 große Süßkartoffel 3 Kartoffeln 3 Karotten 1 Aubergine 1 Zwiebel 2 Knoblauchzehen 2 EL Tomatenmark 1 Glas Erdnussbutter (gesalzen) Pfeffer und Salz Gemüsebrühe ggf. Chilli Zubereitung Das Gemüse kleinschneiden und in einem Topf mit gesalzenem Wasser kochen – außer derZwiebel, Knoblauch und Aubergine. Wenn das Gemüse gar ist, die Erdnussbutter zusammen mit dem Tomatenmark in den Topf geben. Alles verrühren, so dass sich eine cremige Soße bildet. Die Aubergine, die Zwiebel und den Knoblauch hinzu fügen und alles eine Weile köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe und nach Belieben mit Chili abschmecken. Die Mafe-Soße ist fertig, wenn sich kleine Ölbläschen an der Oberfläche bilden. Dann kann die Soße mit Reis serviert werden. In Gambia wird das Gericht oft mit Fleisch gekocht, die vegetarische Variante schmeckt allerdings genauso gut.


ANZEIGE

NATURSTEIN 3 mm dünn

GROSSFORMAT 2,50 x 1,20 m

NATURSTEIN-PANEEL


ANZEIGE

17 VERSCHIEDENE DEKORE


ANZEIGE

TRANSLUZENZ

NATURSTEIN-PANEEL

Telefon 07641 91 78 33 Telefax 07641 91 78 88 Mobil 0171 473 48 03 KreuzmattenstraÃ&#x;e 13 D-79276 Reute Ansprechpartner J. Fiand eMail j.fiand@t-online.de SKINROCK Deutschland GmbH

WWW.SKINROCK-DEUTSCHLAND.DE


ANZEIGE

SICHTBETON

cool & stylisch

Wie “gegossen” zum individuellen gestalterischen Einsatz. Sichtbeton mit faszinierender Optik für alle tragfähigen, glatten Untergründe, z.B. Gipskartonplatten, Grundputz, MDF, Wediplatten … BETON-CIRÉ Meisterdruck GmbH & Skinrock Deutschland GmbH Kreuzmattenstr. 13 • D-79276 Reute • Tel. 07641 91 78 33 • eMail j.fiand@t-online.de

www.sichtbetonwaende.de Sehen Sie unsere Behandlungserfolge – mit herzlichem Dank an unsere Kunden.

• Brust-Lifting • Fett-Reduktion • Gewebe-Straffung • Cellulite-Behandlung

vorher

nach 20 Behandlungen

Besuchen Sie uns zu einem kostenlosen, unverbindlichen Beratungsgespräch. Termine nur nach Vereinbarung.

vorher

nach 20 Behandlungen

79312 Emmendingen ∙ Westend 12 im 1. OG ∙ Tel. 07641 - 93 26 27 ∙ www.beautytekstudio.de


KONZERT

„DANSE

GÉNÉRALE“ Orsophilharmonic und Tanzensemble Matrix am 16. Juni um 20 Uhr im Konzerthaus

Große Ballettmusiken von Strawinsky und Ravel stehen am 16. Juni, 20 Uhr im Konzerthaus Freiburg auf dem Programm der Tanzproduktion des ORSOphilharmonic unter der Lei- tung von Wolfgang Roese. In Kooperation mit Tänzern und Turnern der Albert-Ludwigs-Universität und des Showteams Matrix unter der Leitung der Choreographin Christina Plötze wird unter anderem Igor Strawinskys berühmtes Ballett Der Feuervogel aufgeführt, dem ein russisches Volksmärchen zugrunde liegt: Der junge Prinz Iwan jagt den Feuervogel und gelangt so in den Garten des Zauberers. Am Wunderbaum fängt er den Vogel, der um seine Freiheit bittet. Als der Prinz ihm diese gewährt, erhält er zum Dank eine Feder mit magischen Kräften, die bei Gefahr den Feuervogel herbeiruft. Strawinsky komponierte das Ballett für das bedeutende Ballettenensemble Ballets Russes. Für jenes komponierte auch Maurice Ravel seine Ballettmusik zu Daphnis und Chloé, basierend auf dem spätantiken Roman des griechischen Schriftstellers Longos. Die Geschichte zweier vermeintlicher Waisenkinder, die ihre Kindheit unter Hirten verbringen, sich verlieren, sich schließlich wiederfinden und am Ende glücklich mit ihren Eltern vereint werden.

Auf ebenso zauberhaften Geschichten beruht Ravels Ballettmusik Ma mère l’oye (übersetzt: Mutter Gans), die unter anderem von fünf kurzen Märchenerzählungen von Charles Perrault inspiriert sind. In diese Choreographie eingebunden sind Kinder und Jugendliche des Projektes „kick for girls“ und der Wentzinger Realschule. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Rektors der Freiburger Universität, Prof. Dr.Dr.h.c. Hans-Jochen Schiewer. n Tickets erhältlich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und direkt im ORSObüro Schwarzwaldstraße 9 Tickethotline 0761 - 70 73 200 Öffnungszeiten Di, Mi, Fr 10 - 18 Uhr Do 10 - 17 Uhr

Wiehre Magazin | 43


TIPPS & TERMINE

Markt Jetzt wieder Flohmärkte am Alten Wiehrebahnhof Die Flohmarkt Saison 2018 hat begonnen und monatlich findet auf Freiburgs schönsten Bahnhofsvorplätzen ein Trödelmarkt statt: Der Wiehre Flohmarkt am Alten Wiehre Bahnhof Urachstraße und – jetzt neu – der Güterbahnhof-Flohmarkt am Zollhallenplatz. In der kalten Jahreszeit von November bis März finden die monatlichen Flohmärkte in der Mehrzweckhalle der Vigelius Schule Eichendorffweg statt. Anmeldung: Angelika Bährle, Tel.: 0761 / 7 36 71

n Flohmarkt, 26. Mai, 15 - 19 Uhr, Alter Wiehrebahnhof

Tipps & Termine FOTOAUSSTELLUNG

Klimawandel

Ausstellung

Eine globale Herausforderung

über die italienische Resistenza 1943 - 1945

Der amerikanische Naturfotograf Gary Braasch führt in bewegenden Bildern die Dramatik und Möglichkeiten des Klimawandels vor Augen. 40 Jahre lang bereiste er die Welt, um die Ursachen, Auswirkungen und Lösungsmöglichkeiten des Klimawandels in Fotos festzuhalten. Sein zentrales Anliegen war, über Kunst Menschen näher an die Tatsachen des Klimawandels heranzuführen und sie dadurch zu nachhaltigem Handeln zu motivieren.

n WaldHaus Freiburg, Wonnhalde, noch bis 27. Mai

"Banditi e Ribelli"

"Banditi e Ribelli" erzählt die Entwicklung des Partisanenkriegs in Italien zwischen 1943 und 1945 anhand von Texten des Historikers Santo Peli und zahlreichen Fotografien. Begleitet wird die Ausstellung in Freiburg von einer Veranstaltungsreihe, die das Thema vertieft und danach fragt, was es mit Freiburg und Region zu tun hat, und wie aktuell es heute noch ist. Radio Dreyeckland präsentiert die Ausstellung in Kooperation mit dem Centro Culturale Italiano und mit dem Kulturaggregat, das seine Räume in der Hildastr. 5 zur Verfügung stellt. Folgende Veranstaltungen werden im Rahmen der Ausstellung stattfinden: • Donnerstag, 17. Mai - 19 Uhr: Podiumsdiskussion: NS-Dokumentationszentrum in Freiburg - was muss es leisten? • Freitag, 18. Mai - 20 Uhr: Die erste Resistenza: Die Arditi del Popolo und ihr Kampf gegen die Anfänge des italienischen Faschismus 1921/22 

44 | Wiehre Magazin

Ausstellung noch bis 19. Mai, Kulturaggregat, Hildastr. 5 mittwochs 13-19 Uhr, samstags, sonntags, montags 13-18 Uhr, Der Eintritt ist frei https://rdl.de/banditi


TIPPS & TERMINE

Ausstellung

Workshop

Wild und Jagd

Haikus schreiben im Wald

Grenzgänge zwischen Kultur und Natur

Kurzgedichte im japanischen Stil als Dialog mit der Natur

Gegenwärtig erscheinen viele Bereiche unserer Lebenswelt besonders attraktiv, wenn sie mit der Eigenschaft "wild" ausgestattet sind. Wie schon in der Romantik stehen Natur und Wildnis dabei für eine Sehnsucht nach Unberechenbarkeit und Urtümlichkeit. Aber wie ist es um ihre "Urtypen", das Wild und die Jäger bestellt? Mit welchem Naturbewusstsein streifen Jägerinnen und Jäger durch mehr oder weniger "wilde" Wälder oder intensiv genutzte Maisfelder? Wie wird Jagd in einer Zeit gerechtfertigt, in der manche Menschen "wild auf Wild" sind, andere es ablehnen Fleisch zu essen und Tierschutzorganisationen gegen jagdliche Aktivitäten vorgehen? Welche Rolle spielt die Jagd im Zusammenhang mit Wildtierökologie, Forstwirtschaft, Landwirtschaft und Naturschutz? Die Ausstellung erzählt etwas über die Geschichte der Jagd und ihre Spuren in unserer Kultur und Landschaft. Auf anschauliche Weise vermittelt sie aktuelles Wissen über die Jagdausübung heute. In dem sie zeigt, was hinter den unterschiedlichen Sichtweisen auf die Jagd steckt, regt sie dazu an, eigene Vorstellungen zu überdenken.  WaldHaus Freiburg, Wonnhalde,

Einleitend werden die Teilnehmenden an die japanische Tradition des Haiku herangeführt, lernen dessen typische Form und Beispiele kennen. Anschließend sammeln Sie im Wald Natureindrücke und "verdichten" sie in eigenen Worten zu Haikus. Zum Abschluss besteht die Möglichkeit, sich gemeinsam über die Ergebnisse auszutauschen. Schreibzeug und -unterlage bitte mitbringen.  WaldHaus Freiburg, Wonnhalde, Sonntag,10. Juni, 14 - 18 Uhr Referent: Mathias Dumbs, Japankenner, Dichter und Schriftsteller Teilnahmebeitrag: 22 Euro Anmeldung bis: 31. 5.

17. Juni bis 22. 9.2019

Wiehre: Person aus brennender Gartenhütte gerettet

Polizeimeldungen Oberau: 24-Jährige wird vor ihrer Wohnungstür von unbekanntem Mann angegriffen

Dachdeckermeister e.K. Gebäudeenergieberater • Solarfachberater

www.dach-ok.de Freiburg • Tel 761/41260

über 50 Jahre

Eine 24-jährige Frau wurde am Sonntagvormittag, 28. April, vor ihrer Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus in der Kartäuserstraße Opfer eines Übergriffs mit vermutlich sexuellem Hintergrund. Die Frau war morgens auf dem Heimweg, am Schwabentor wurde sie von einem ihr unbekannten Mann aufdringlich angesprochen. Sie konnte jedoch ihren Weg fortsetzen. Gegen 10 Uhr wurde sie dann jedoch direkt vor ihrer Wohnungstür noch einmal vom selben Mann überrascht. Er riss sie zu Boden und versuchte sie gegen ihren Willen zu küssen. Nach heftiger Gegenwehr gab er auf und entfernte sich. Die Kriminalpolizei Freiburg fahndet nach dem Tatverdächtigen: männlich, ca. 23-30 Jahre alt, schwarzafrikanisches Erscheinungsbild, ca. 180 cm groß, kräftige Statur, bekleidet mit einem roten Hemd, Deutsch mit Akzent sprechend. Zeugen, können sich rund um die Uhr an die Kriminalpolizei Freiburg wenden, Tel. 0761 / 882 - 57 77).

Eine Person wurde von Polizeibeamten aus einer brennenden Gartenhütte gerettet. Am Freitagmorgen, 4. Mai, wurde die Polizei gegen 2.30 Uhr von der Rettungsleitstelle über ein Feuer im Bereich der Schlierbergstraße informiert. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr erreichte eine Streife des Polizeireviers Freiburg-Süd die brennende Gartenhütte. Innerhalb der brennenden Hütte erkannten die Beamten eine Frau, die regungslos am Boden lag. Es gelang ihnen, die Frau wachzurütteln und mit ihr ins Freie zu gehen. Der Brand wurde anschließend von der Feuerwehr gelöscht. Der Schaden liegt nach einer ersten Schätzung im mittleren fünfstelligen Bereich. Bei der Frau bestand der Verdacht einer Rauchgasvergiftung. Sie wurde mittlerweile wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Von der 26-Jährigen ist bislang nur bekannt, dass sie vermutlich über keinen festen Wohnsitz verfügt. Es besteht der Verdacht, dass sie unerlaubt auf dem Gartengrundstück übernachtet hat und dort ein Lagerfeuer gemacht haben könnte. Das Polizeirevier Freiburg-Süd ermittelt .

Wir realisieren Ihren Küchentraum Planung und Beratung auch bei Ihnen zu Hause

Ihr Küchen-Fachgeschäft

KOMPETENT - GÜNSTIG - MIT SERVICE

Zertifiziertes Management-System

DI NE

01 N ISO 90

Kronenstraße 32 | 79100 Freiburg Tel.: 0761 / 49 25 25 www.wegro-kuechen.de

Wiehre Magazin | 45


T IBPDPRS U C K A Buch-Tipp

Reue Der Psychothriller von Sascha Berst-Frediani über die tödlichen Folgen einer Affäre, bringt Wertvorstellungen ins Wanken. Die ersten Seiten:

S

ie kamen im Morgengrauen. Lautlos hebelten sie die Haustür auf, verstohlen klingelten sie an der Wohnungstür. Sie öffnete ihnen verschlafen und hätte bei ihrem Anblick beinahe aufgeschrien, aber einer hielt ihr den Mund zu und bedeutete ihr, still zu sein. Sie nickte. Aus dem Schlafzimmer tönte die belegte Stimme eines Mannes: »Schatz, wer ist es denn?« Dann ging alles ganz schnell. Sie stürmten herein, einen Augenblick später hatten sie ihn. »Ihr Schweine!«, schrie er, aber mehr, weil es so dazugehörte. Kaum wehrte er sich. Sie fesselten ihm die Hände auf dem Rücken und brachten ihn hinaus. Die Frau stand im Flur und war wie versteinert. Der Polizist, der ihr den Mund zugehalten hatte, ließ los, blieb aber neben ihr stehen. Er fand sie schön, ungeachtet aller Umstände, und wandte den Blick ab. Sie hätte jetzt etwas sagen können, aber sie fand keine Worte. Sie hätte weinen mögen, aber sie konnte es nicht. Sie starrte den Abgeführten an und schlug ihre Hände vor das Gesicht. Er sah nicht zurück. Dann sank sie stumm auf die Knie. Der Polizist versuchte noch, sie zu halten, bekam sie aber nicht zu fassen. Dass sie nur ein dünnes Nachthemd trug, machte ihn unsicher. Er winkte zwei Beamtinnen herbei, die ihr aufhalfen und sie ins Wohnzimmer führten, wo sie noch einmal in sich zusammensank, das Gesicht so fahl, dass den Frauen angst wurde. »Der Arzt! Wir brauchen den Arzt«, rief die jüngere von ihnen so lange, bis ein

bulliger Mann in orangefarbenem Anorak und weißen Hosen im Türrahmen erschien und nickte, um zu zeigen, dass er da war und die Verantwortung übernahm. Er maß den Puls und den Blutdruck der Halbbewusstlosen und legte mit schnellen Griffen eine Infusion. »War ein bisschen viel für das Mädchen«, sagte er lapidar zu den Polizistinnen, die wie gebannt neben ihm standen und ihren Blick nicht von der Frau lösen konnten. Es waren erfahrene Beamtinnen. Die Arbeit bei der Polizei und der Umgang mit den Männern hatte sie hart gemacht. Trotzdem empfanden sie einen Augenblick Mitleid mit ihrer Schwester, zumindest so lange, bis nicht der Gedanke in ihnen erstand, dass sie letztlich selbst schuld war an dem ganzen Unglück. Draußen auf der Straße warteten die Nachbarn. Im Dorf stand man früh auf. Der Einsatz blieb nicht verborgen. Unter ihren Augen wurde er noch im Schlafanzug in den Transportwagen gesetzt und angekettet. Sie ahnten, was das zu bedeuten hatte, und schwiegen. Eine der Frauen begann zu weinen und drehte sich zu ihrem Mann, der sie unbeholfen in den Arm nahm. Sie hatten sich lange nicht berührt. Währenddessen suchte die ältere Polizistin mit geübtem Griff ein paar Kleidungsstücke und die nötigen Toilettenartikel zusammen und verstaute sie in einem Seesack, den sie schnell nach unten in den Transportwagen brachte. Der Einsatzleiter zog die

Perspektivwechsel Sascha Berst-Frediani, Jahrgang 1964, ging in Deutschland und Italien zur Schule und studierte Germanistik sowie Jura in Freiburg und Paris. Er ist heute Rechtsanwalt in Freiburg. Als Autor gewann er 2013 den Freiburger Krimipreis und 2015 den Krimipreis der Stadt Herzogenrath. Nach dem Justizthriller „Fehlurteil“ ist „Reue“ sein zweiter Krimi. ©Foto: privat

Sascha Berst-Frediani

» Der Polizist, der ihr den Mund zugehalten hatte, liess los, Blieb aber neben ihr stehen. Er fand sie schön, ungeachtet aller Umstände“

46 | Wiehre Magazin

Fahrzeugtür zu und gab das Zeichen zum Aufbruch. Wie Nebel sich im Sonnenlicht auflöst, waren sie keine fünf Minuten später verschwunden. Die Nachbarn standen alleine da. Der Schreck löste ihre Zungen: Sie waren entsetzt. Sie hatten es kommen sehen. Sie verstanden es nicht. Sie hatten Angst, was man jetzt sagen würde über ihr Dorf. Der Junge tat ihnen leid, allen. Die Frau auch, manchen. Aus: „Reue“ von Sascha Berst-Frediani, Gmeiner Verlag Gmeiner, Meßkirch 2018, 18 Euro, ISBN 978-3-8 392-2249-2


Neubauwohnungen Freiburg-Wiehre Lorettostr. 14 2 Wohnungen mit 1-2, und 3 Zimmern direkt vom Bauträger keine Maklerprovision

büro augustin immobilien im

ti

www.augustin-immobilien.de

Dreikönigstraße 45 D-79102 Freiburg Telefon 0049 (0)761 / 77471 Telefax 0049 (0)761 / 71580 E-Mail augustinFR@t-online.de www.augustin-immobilien.de


FR-HERDERN (Musikerviertel) Richard-Strauß-Straße 23

Stadtvilla mit 7 Wohneinheiten (5 Wohnungen bereits verkauft)

110 m2 ab 869.000,- € - Ohne Käuferprovision -

STAUSS & PARTNER Immobilien und Consulting Tel. 0761 211679-0 www.stauss-immobilien.de

Wiehre Magazin (Ausgabe Mittel-/Oberwiehre, Mai 2018)  

In der Welt unterwegs: Sein Zuhause hat der Globetrotter und Fotograf Tobias Hauser aber in der Wiehre.

Wiehre Magazin (Ausgabe Mittel-/Oberwiehre, Mai 2018)  

In der Welt unterwegs: Sein Zuhause hat der Globetrotter und Fotograf Tobias Hauser aber in der Wiehre.

Advertisement