Page 1

Juli 2016

DAS STADTTEILMAGAZIN DER ZEITUNG AM SAMSTAG

Alexander Vonalt

Der 29-Jährige ist Chef von Allgeier Reitclub Gundelfingen

Pferdefreuden und großes Reitturnier Hospizgruppe

Sie wollen Sterbenden Liebe schenken

Ron van Es hat in vielen Ländern gelebt. Jetzt ist er Gundelfinger und baut hier mit seiner Frau Melanie Thoma ein B&B-Gästehaus.


ENGELHARD GÖTEBORG EDITION Ein bisschen Schweden für Südbaden

Volvo XC60 D3 (110 kW) Diesel, 6-Gang Schaltgetriebe

Volvo XC60 D4 (140 kW) Diesel, 8-Gang Automatikgetriebe

• • • • • • • •

• • • • • • • •

schwarz oder polarweiß Einparkhilfe vorne und hinten Geschwindigkeitsregelanlage Infotainmentsystem Sensus Connect Sensus Navigationssystem Klimaautomatik Sitzheizung vorne Tagfahrlicht LED

nur

338 EUR

mtl. Leasingrate

Fahrzeugpreis: 39.470,00 Euro, 10.000 km Laufleistung pro Jahr, 48 Monate Vertragslaufzeit, 3.000 Euro Leasing-Sonderzahlung, Mehrkilometer 0,077 Euro, Minderkilometer 0,046 Euro. Inkl. Transport und Bereitstellung. Alle Preise brutto. Bonität vorausgesetzt. Gültig bis 31.08.2016. Kraftstoffverbrauch: 4,9 l/100km (innerorts), 4,2 l/100 km (außerorts), 4,5 l/100km (kombiniert), CO2-Emissionen (kombiniert): 117 g/km (gem. vorgeschriebenem Messverfahren). Effizienzklasse: A+.

schwarz oder polarweiß Einparkhilfe vorne und hinten Geschwindigkeitsregelanlage Infotainmentsystem Sensus Connect Sensus Navigationssystem Klimaautomatik Sitzheizung vorne Tagfahrlicht LED

nur

388 EUR

mtl. Leasingrate

Fahrzeugpreis: 44.970,00 Euro, 10.000 km Laufleistung pro Jahr, 48 Monate Vertragslaufzeit, 3.400 Euro Leasing-Sonderzahlung, Mehrkilometer 0,088 Euro, Minderkilometer 0,053 Euro. Inkl. Transport und Bereitstellung. Alle Preise brutto. Bonität vorausgesetzt. Gültig bis 31.08.2016. Kraftstoffverbrauch: 4,9 l/100km (innerorts), 4,2 l/100 km (außerorts), 4,5 l/100km (kombiniert), CO2-Emissionen (kombiniert): 117 g/km (gem. vorgeschriebenem Messverfahren). Effizienzklasse: A+.

Ab sofort verfügbar! Limitierte Auflage! Sonderfinanzierung & Barpreis möglich!

Abbildung ähnlihch. Nur so lange Vorrat reicht! Ein Leasing-Angebot der Volvo Car Financial Services. ein Service der Santander Consumer Leasing GmbH, Santander- Platz 1, 41061 Mönchengladbach

Autohaus Engelhard - Ihre Volvo-Probefahrt-Hotline: 0761 5040627 · volvo@auto.ag 55 Jahre Engelhard - ältester Volvo Händler in Deutschland - Täglich 24 h telefonisch erreichbar - Ein Unternehmen der Kollinger-Gruppe - www.auto.ag Freiburg im Industriegebiet Nord: Zinkmattenstraße 10 • D-79108 Freiburg · Markgräflerland & Dreiländereck: Schliengener Str. 23 • D-79379 Müllheim


HEREIN SPAZIERT

Zeichen setzen

W

ie gigantische Wellen bricht in diesen Wochen die Gewalt über uns herein. „Breaking World“ – das Wortspiel aus „Eilnachricht über diese Welt“ und „Zerbrechende Welt“ zeigt wie atemlos uns die Flut dieser nicht enden wollenden, schrecklichen Nachrichten macht. Diese wiederkehrende, unfassbare menschliche Grausamkeit, die sich dabei durchweg ­offenbart, ist unerträglich, zeigt sie doch, wie das Leben der Menschen unter Menschen von Gewalt und ihrer Lust daran beherrscht ist. Es gibt sie aber, Menschen, die das Gegenteil machen, die einen Großteil ihrer Zeit und ihrer Liebe denen schenken, die eigentlich keine Zeit mehr haben, weil sie auf den Tod warten. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hospizgruppe Denzlingen und Umgebung betreuen auch Sterbende in Gundelfingen. Wir stellen hier ihre Arbeit vor. Nicht weniger beeindruckend ist aber die Tatkraft und positive Energie, die Sabrina Fögele an den Tag legt. Die junge Frau, die auf einen Rollstuhl angewiesen ist, ist Gundelfingens erste Kommunale Inklusionsvermittlerin. Das heißt, sie ist Vermittlerin zwischen der Gemeinde und Menschen mit Behinderungen. Sie ist überzeugt, jeder, auch ein Mensch mit Handicap, muss selbst aktiv werden und die Dinge in die Hand nehmen. Wir widmen ihr ein Portrait. Dieser Sommer sollte uns nicht als Sommer des Schreckens in Erinnerung bleiben. Es gibt sie, die Engagierten, die kritischen Idealisten, die Macher, die Lebensbejahenden – ihnen allen wollen wir dieses Magazin widmen. Eine anregende Lektüre wünscht Barbara Breitsprecher Chefredakteurin

Element Form ng Ausstellu fnet! öf täglich ge

79108 Freiburg Weißerlenstraße 1b Tel. 0761 /490 40 -0 Fax 0761 /490 40 -90

Was ist Ihre Immobilie wert ? Was ist Immobilie wert ? WennIhre Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung im Raum Freiburg verkaufen möchten, sollten Sie mit einem kompetenten und Wenn Wenn Sie Sie Ihr Ihr Haus Haus oder oder Ihre Ihre Wohnung Wohnung im im Raum Raum Freiburg Freiburg zuverlässigen Partner arbeiten. verkaufen verkaufen möchten, möchten, sollten sollten Sie Sie mit mit einem einem kompetenten kompetenten und und Als Dipl. Sachverständiger (DIA) für bebaute und unbebauzuverlässigen zuverlässigen Partner Partner arbeiten. arbeiten. te Grundstücke, für Mieten und für Pachten, stehe ich Ihnen Als Als Dipl. Dipl. Sachverständiger Sachverständiger (DIA) (DIA) für bebaute bebaute und und unbebauunbebauselbstverständlich fürMieten die Ermittlung des Verkaufspreises und te Grundstücke, für und Pachten, stehe te Grundstücke, für Mieten und Pachten, stehe ich ich Ihnen Ihnen der möglichen Verkaufszeit zur Verfügung. selbstverständlich für die Ermittlung des Verkaufspreises selbstverständlich für die Ermittlung des Verkaufspreises und und der möglichen zur Tobias Kessler ·Verkaufszeit Immobilien · Bewertungen · Baufinanzierungen der möglichen Verkaufszeit zur Verfügung. Verfügung. Mitglied Kessler im IVD Tobias Tobias Kessler ·· Immobilien Immobilien ·· Bewertungen Bewertungen ·· Baufinanzierungen Baufinanzierungen Schwabentorring 5 · 79098 Freiburg Mitglied im IVD Mitglied im IVD Telefon 0761211 97 79 · www.kesslerimmobilien.de Schwabentorring Schwabentorring 55 ·· 79098 79098 Freiburg Freiburg Telefon Telefon 07610761- 211 211 97 97 79 79 ·· www.kesslerimmobilien.de www.kesslerimmobilien.de

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 3


Inhaltsverzeichnis Jugendbeteiligung:

Portrait:

Rezept:

Gabriele Blawert organisiert für Gundelfingen die Schulbeteiligung Seite 13

Manfred Hirth ist begeisterter Modell­ flieger und fürchtet um sein Hobby Seite 22

Schokokuchen mit flüssigem Kern Seite 27

Hospizgruppe:

Kinderseite:

Veranstaltungen und Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche Seite 29

Ehrenamtliche wollen Sterbenden Liebe schenken Seite18

Erddeponie:

Bürgermeister und Bürger wehren sich gegen die Pläne bei Heuweiler Seite 20

Partnerschaftsverein:

Tipps & Termine:

Zoomania, das Buch zum Film und Yakari-Rätsel Seite 25

Abdruck:

Streitschrift:

Alexa Rudolphs Schwarzwald-Krimi „Das Schweigen der Schweine“ Seite 30

Dietrich Meyer-Ebrecht über den Verlust der Selbstbestimmtheit Seite 26

28

Ein Verein für die Partnerschaft mit Scheibenberg wurde gegründet Seite 21

9

©Foto: Christian Löffel

Vom 12. bis 14. August findet wieder das große Reitturnier mit Pferde-Show des Reitclubs Gundelfingen auf der Reitanlage Müller statt.

5

©Foto: Barbara Breitsprecher

Sabrina Fögele ist die erste Kommunale Inklusionsvermittlerin für Gundelfingen.

Ron van Es und Melanie Thoma sind dabei, die alte Pflughofscheune in ein B&B Gästehaus umzubauen.

IMPRESSUM Stadtteilmagazin Zeitung am Samstag Verlags GmbH Benzstraße 22, 79232 March Tel. 07665-93 458-0 Fax 07665-93 458-286 Geschäftsführer: Christopher Kunz, Rüdiger van der Vliet

4 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

©Foto:privat

16

14

©Foto: Barbara Breitsprecher

Der Cantemus-Chor führt im Oktober ein Haydn-Konzert auf.

Alexander Vonalt ist nach dem Tod seines Vaters mit 29 Jahren der Chef von Allgeier Wohnbau in Gundelfingen.

Chefredakteurin: Barbara Breitsprecher (visdp) Tel. 0174-16 37 446 e-mail: redaktion@zas-freiburg.de

Grafik, Layout & Herstellung: dtpwork design, Herbolzheim Adrian Kempf, Tel. 07643-39 42 65 00 e-mail: layout@dtpwork.de

Titelfoto: Barbara Breitsprecher

Meisterdruck GmbH Druckerzeugnisse Kreuzmattenstraße 13 79276 Reute bei Freiburg Tel: 07641-9178-0 e-mail: info@meisterdruck.de

Verkaufsleitung: Michael Metzger, Tel. 07665-93 458-21 e-mail: m.metzger@zas-freiburg.de


PORTRAIT

Mehr

Verantwortung Seit kurzem arbeitet Alexander Vonalt im früheren Büro seines Vaters Gerd Vonalt. Nach dem Tod des Vaters ist der erst 29-Jährige Geschäftsführer und Gesellschafter des Bauunternehmens Allgeier Wohnbau.

U

nter dem Schreibtisch liegt entspannt der ältere Jack-Russell-Terrier Jack. Es ist der Hund von Gerd Vonalt, der hier seinen Arbeitsplatz hatte. Nach dem Tod des Bauunternehmers Anfang des Jahres hat nun dessen Sohn Alexander Vonalt vor kurzem das Büro übernommen und nun liegt der kleine Hund zu seinen Füßen.

©Foto: Barbara Breitsprecher

Als Kind war Alexander Vonalt häufig mit seinem Vater unterwegs. Immer wieder zeigte dieser dann auf Gebäude, und erklärte dem Jungen, dass die eigene Firma dieses Haus erbaut habe. „Als Kind kam mir das so vor, als ob mein Vater jedes zweite Haus selbst gebaut hätte“, schmunzelt Alexander Vonalt. Er lernte aber schon damals: In diesem Beruf hinterlässt man etwas Bleibendes und man prägt das Stadtbild. Schon während des dualen BWL-Studiums lernte er die Firma seines Vaters von innen kennen. Nach dem Examen trat er 2014 der Geschäftsführung bei. Sieben Jahre lang arbeiteten Vater und Sohn Seite an Seite in dem Unternehmen. Bis Gerd Vonalt am 24. März 2016 im Alter von 78 Jahren starb. Überraschend für die meisten Menschen, denn seine Krebserkrankung hatte der Firmenchef allein seinem Sohn und seiner Frau 

ollen Sie w mobilie m Ihre I fen? u a k ie ver hen S c e r p S n! uns a

Eine der besten Adressen für Ihre Immobilie. Tel. 0761 21 82-13 45 www.volksbank-freiburg.de/immobilien

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 5


©Foto: Allgeier GmbH

©Foto: Allgeier GmbH

PORTRAIT

Neubau an der Vörstetter Straße: Zehn Wohnungen wurden hier mittlerweile von Allgeier fertig gestellt, mit Balkonen und Aufzug.

Seit April ist der 29-Jährige der Chef Der heute 29-jährige Alexander Vonalt hat 2013 sein Studium der Betriebswirtschaftslehre (BWL) in der Ausrichtung Immobilienwirtschaft in Stuttgart beendet und ist ein Jahr später in die Geschäftsführung von Allgeier Wohnbau mit eingestiegen. Bereits während des dualen Studiums arbeitete er in der väterlichen Firma. Sein Vater Gerd Vonalt ist mit 78 Jahren Ende März diesen Jahres gestorben. Sieben Jahre lang hatten Vater und Sohn Seite an Seite gearbeitet.

©Foto: Barbara Breitsprecher

Alexander Vonalt vor der Projektwand von Allgeier Wohnbau in der Gewerbestraße 75

Alexander Vonalt

anvertraut. Bis zwei Wochen vor seinem Tod kam er noch jeden Tag in sein Büro und leitete die Geschäfte. Er war kein Typ für den Ruhestand. Jeder Arbeitstag begann für den Diplom-Ingenieur um 8 Uhr morgens und endete um 18 Uhr. Danach ging er sein Pferd versorgen. Gerd Vonalt war auch ein leidenschaftlicher Jagdreiter in Irland gewesen. „Wir haben uns sehr gut verstanden“, resümiert Alexander Vonalt, „ohne Machtkämpfe. Mein Vater war immer ganz klar der Chef“. Und natürlich gibt es jetzt immer wieder Momente, in denen er sich gerne mit seinem Vater besprechen würde. Denn die beiden haben stets über alle Projekte miteinander gesprochen. Das erste Bauunternehmen, das Gerd Vonalt mit seinem frühe-

Diese drei Häuser in Wildtal mit jeweils sechs Wohnungen gehören der Firma Allgeier Wohnbau. Freiwerdende Wohnungen werden renoviert und verkauft.

ren Geschäftspartner Kurt Knittel gegründet hatte, war noch auf Rohbauten spezialisiert gewesen. Mit dem Eintritt ins Bauträgergeschäft kam der Bauunternehmer Bernhard Allgeier auf sie zu. Dieser war todkrank und wollte sein komplettes Unternehmen verkaufen. Gerd Vonalt und sein damaliger Partner, der heute im Ruhestand ist, griffen zu, und da die Firma Allgeier einen guten Ruf hatte, beließen sie es bei dem Firmennamen. Auch wenn das zur Folge hatte, dass der Chef regelmäßig am Telefon aufklären musste: „Den Herrn Allgeier gibt es hier nicht, aber ich bin der Geschäftsführer Gerd Vonalt“. Es gibt jetzt viel Arbeit für den jungen Alexander Vonalt, im Büro und auf den Baustellen. Die besucht Alexander Vonalt jedes Wochenende. „Man empfindet die Bauprojekte dann ganz anders“, erklärt er. „Da gibt es immer viele Dinge, die mir auffallen.“

Neukunden-Aktion!

Testen Sie die Witzigmann Top-Hair-Friseure. Sie sparen bei Vorlage der Anzeige bis zum 31.08.2016 Top-Hair Salon Gundelfingen Dorfstr. 7, 0761/5932320

Top-Hair & Beauty Insel Reute: Feldbergstr. 2/1, 07641/574737

Easy-Hair Salon Gundelfingen: Gewerbestr. 1d, 0761/2169130

> Anzeige ausschneiden und mitbringen

30%

*

(Rabatt auf den Haarschnitt)

Erleben Sie die neuen Frisurentrends auf www.witzigmann.de

*Rabatt für Neukunden auf den Haarschnitt, gilt an allen Standorten, nicht bei Chefbehandlung, nicht mit anderen Aktionen kombinierbar, pro Person nur ein Gutschein.

6 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin


PORTRAIT

©Foto: Allgeier GmbH

Neues Bett?

Neue Matratze?

Neuer Lattenrost?

T raum S TaTion G undelfinGen

Direkt am Ortskern in verkehrsberuhigter Lage in der Reinhold-Schneider-Straße ist dieses Haus geplant. Allgeier Wohnbau will Ende 2016 mit dem Bau beginnen.

©Foto: privat

Und er fügt hinzu: „Ich trage jetzt deutlich mehr Verantwortung, entsprechend bin ich mehr im Büro und habe weniger Freizeit“. Sehr froh ist er über die neun vertrauten, langjährigen Mitarbeiter der Firma, auf die er sich stets verlassen kann. Einer der Bauleiter ist seit 30 Jahren für Allgeier Wohnbau tätig, ein anderer seit 20 Jahren. Ihm zur Seite steht außerdem der Mitgeschäftsführer Otto Hammann, der seit 1994 für den Vertrieb zuständig ist. „Ich bin überzeugt von dem, was mein Vater hier aufgebaut hat“, sagt Alexander Vonalt. Und auch die Firmengröße findet er ideal. Ein Unternehmen in dieser Größe sei sehr flexibel, was die

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 14.00 – 18:30 Uhr Sa 10:00 – 15:00 Uhr von 09:00 – 20:00 Uhr (nach tel. Absprache) (von 1997-2008 FR-City, seit 2008 in Gundelfingen)

Traum Station Gundelfingen Gewerbestraße 1 79194 Freiburg-Gundelfingen Tel.: 0761/292 40 25 e-mail: traumissimo@aol.com

www.traumissimo.de

18 Minigolfbahnen

in drei spannenden Themenbereichen

Alexander Vonalt mit seinem Vater Gerd Vonalt, wie sie zusammen eine Baustelle von Allgeier Wohnbau besichtigen.

einzigartige Farben, Schwarzlicht und fantastischen 3D-Effekten!

Tauch’ ein in eine

Welt

Aufträge angeht: Viele Projekte können bewältigt werden, aber auch weniger Bauprojekte wären für die Firma kein grundlegendes Problem. „Wir sind da in einer sehr komfortablen Situation, alles ist sehr gut strukturiert“, zeigt sich der junge Chef zufrieden. Von Gundelfingen, wo das Unternehmen von Beginn an seit 1972 seinen Firmensitz hat, ist Alexander Vonalt sehr angetan: „Es ist eine sehr offene, moderne Gemeinde“ – und eine begehrte Wohngegend außerdem. Ein von Allgeier geplantes Bauprojekt in der Reinhold-Schneider-Straße ist noch gar nicht offiziell auf dem Markt, und schon haben sich Interessenten gemeldet, die dort gerne eine Wohnung dort kaufen würden. Barbara Breitsprecher

voller

18 Pit-Pat Spieltische

in einer einmaligen* Umgebung

*

3D Schwarzlicht-Pit-Pat - einmalig in Deutschland!

www.schwarzlichtpark.de Markgrafenstraße 125/10 · 79211 Denzlingen · 07666 - 937 902 6 Direkt an der B3 zwischen Freiburg und Emmendingen (im B3-Center, ehem. Wohnland)

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 7


FIRMENPORTRAIT

Bauen und Modernisieren mit Götz + Moriz: Ein zuverlässiger Partner steht zur Seite.

Service & Dienstleistungen

MIT FACHBERATUNG EINKAUFEN WIE DIE PROFIS Mit dem Hochkran jeden Dachwinkel erreichen oder mit der 3D-Living Wall das B ­ adezimmer in Lebensgröße planen – Bauvorhaben können von den hoch ­qualifizierten Götz + Moriz-Mitarbeitern bestens b ­ egleitet werden. Service und Dienstleistungen gehören für Götz + Moriz – größter Baustoffhändler Südbadens und Zentrum für Bauen und Modernisieren mit über 75 Jahren Unternehmens-Erfahrung – fest zum Angebot. Damit macht sich der Baustoffhändler ein weiteres Mal stark für seine Kunden. Unter anderem kann bei Götz + Moriz ein LKW mit Hochkran gemietet werden und das eigene Badezimmer anhand einer 3D-Computerplanung vorab in Lebensgröße angeschaut werden. Mit einem zusätzlichen Knickarm und einer hydraulischen Reichweite von 28 Metern kann der Hochkran von Götz + Moriz schwere oder sperrige Baustoffe in obere Hausgeschosse verfrachten oder ganze Ziegelpakete und Balken auf das neu zu deckende Dach heben. Gipsplatten oder Fliesen können so beispielsweise direkt durch die Fensteröffnung in ein oberes Geschoss gehoben und dort auf dem Boden abgelegt werden. Palettengabel, Hebegurte und Wendegabel kommen dabei zum Einsatz. Und dank einer Seilwinde können bei Dacharbeiten alle Seiten eines Daches mit Material bedient werden. Der LKW mit Hochkran wird von einem zuverlässigen und erfahrenen Kranfahrer betrieben und kann von Kunden stundenweise gemietet werden. Spezifische Wünsche und besondere Situationen können dabei zuvor individuell berücksichtigt werden. Auf Wunsch kommt der Fahrer auch vorab vorbei, schaut sich schwierige Gegebenheiten vor Ort an und sucht Dank seiner langjährigen Erfahrung nach einer optimalen Lösung. Neben der Hochkranlogistik bietet Götz + Moriz Freiburg aber auch viele weitere Serviceleistungen für die Kunden an: So gibt es einen Lieferservice und einen Aufmaßservice, ebenso die Möglichkeit, sich über die Finanzierung eines Bauprojekts zu informieren oder einen hauseigenen Projektbetreuer zur Beratung vor Ort hinzu zu ziehen. Handwerker können von Götz + Moriz vermittelt werden, Gasflaschen werden im Tausch aufgefüllt und Baumaschinen verliehen. Und wer sich die individuelle Farbe für die Renovierung mischen lassen will, ist hier genau richtig. Für alle großen Produkte ist der Drive-In, den Götz + Moriz bei seinen Geschäftsräumen bietet, äußerst praktisch: keine weiten Wege, kein langes Schleppen. Neben all diesen Serviceleistungen bietet der Baustoffhändler zudem regelmäßig Info-Veranstaltungen und Ausstellungen zu diversen Bauthemen an. Eine weitere Besonderheit, die Götz + Moriz Freiburg bietet, ist die 3D-Badplanung in Lebensgröße, für eine anschauliche Visualisierung. Innenarchitekt Michael Kenkel entwirft exklusiv für die Kunden eine erste Bad-Planung, bei der Dank seiner Erfahrung

Hoch: Arbeiten mit dem Hochkran

3D-Computerplanung: Das neue Badezimmer in Lebensgröße planen und anschauen die Ideen der Eigenheimbesitzer optimal für einen konkreten Raum, entsprechend dem vorliegenden Grundriss, umgesetzt werden. Wenn es dann darum geht, die passenden Fliesen und Bodenbeläge auszusuchen, beweist sich die ganze Stärke der „Living Wall“: Auf der lebensgroßen Projektionsfläche, die so in Südbaden einzigartig ist, können die verschiedenen Variationen anschaulich dargestellt oder aber eine Auswahl an Fliesen einfach mal vor die Leinwand gelegt werden. Der Effekt ist verblüffend: Badplanung als Kinoerlebnis – fast möchte man hineingehen und das Badezimmer gleich benutzen. Das eigene „fertige“ Badezimmer ist plötzlich wirklichkeitsgetreu zu sehen, noch bevor die Planung tatsächlich umgesetzt und das Bad gebaut wurde. Jede Entscheidung für eine bestimmte Fliesensorte oder Bodenbelag kann so anhand realistischer Bilder sorgfältig getroffen werden, Unsicherheiten und Zweifel werden ausgeräumt und die Badplanung wird zum nachhaltigen, positiven Ereignis. Auf Wunsch vermittelt Götz + Moriz darüber hinaus gerne qualifizierte Betriebe, die den Einbau von Sanitärkeramik, Armaturen, Duschen und Badmöbeln sowie das Verlegen der Fliesen übernehmen. Damit steht einem Traum-Bad nichts mehr im Weg. Denn aus einer einfachen Nasszelle, wie sie ein Badezimmer früher üblicherweise war, ist längst ein wichtiger Lebensbereich geworden. Hier lohnt es sich deshalb konkret und individuell zu planen. Mit der „Living Wall“ und fachgerechter Beratung macht das dann sogar richtig Spaß.  bb

Weit: LKW-Aufbau mit 28 Metern Reichweite

ZENTRUM FÜR BAUEN+MODERNISIEREN n GÖTZ+MORIZ, Basler Landstr. 28, 79111 Freiburg, Tel. 0761/497-0; www.goetzmoriz.com

8 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin


REITTURNIER

Leidenschaft für den

Pferdesport

Seit 38 Jahren veranstaltet der Reitclub Gundelfingen jeden Sommer ein großes, überregionales Reitturnier. Über 600 Pferde mit ihren Reiterinnen und Reitern werden sich erneut am Wochenende vom12. bis 14. August beim Springen und Dressurreiten sowie bei der großen Show auf der Reitanlage Müller präsentieren.



Mutter und Tochter sind Pferdefans: Heidi (rechts) und Karina Schneeberger. Tochter Karina hat ihr eigenes Pferd im Reitstall und ist seit kurzem Beisitzerin beim Reitclub Gundelfingen. Foto: Michael Zäh

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 9


©Foto: Christian Löffel

©Foto: Michael Zäh

REITTURNIER

©Foto: Michael Zäh

©Foto: Christian Löffel

Auch die Voltigiergruppe des Reitclubs wird beim Turnier dabei sein. Gruppenbild mit Pferd: (v.l.) Johannes Fuß, Nicole Fuß, Roland Löffler (Erster Vorsitzender), Heidi Schneeberger, Harald Schneeberger, Margarete Engler, Marlies Löffler, Karina Schneeberger und Christel Breh.

D

rei Tage lang wird es bei Gundelfingen auf der Reitanlage Müller (Richtung Vörstetten) vor Pferden nur so wimmeln: Rund 600 Pferde werden sich mit ihren Reiterinnen und Reitern beim großen Turnier des Reitclubs Gundelfingen im Springen und bei der Dressur bis zur S-Klasse messen. Es wird zudem eine Pferde-Show, Voltigier-Vorführungen und Einsteigerprüfungen geben. 150 Helferinnen und Helfer sind vor und während des Turniers im Dauereinsatz: Sie organisieren Parcours und Starts, helfen als Schreiber für die Punkterichter und sorgen für die Bewirtung der Gäste, hier unterstützt von anderen Vereinen.

b

Kleine Gruppen Schnelle Lernerfolge Sprach- und Computerkurse

BILDUNGSWERK der Erzdiözese Freiburg

A1 bis C1 DEUTSCHKURSE am Nachmittag 04.10.2016 – 19.12.2016 Intensivkurse - Integrationskurse

FREMDSPRACHEN PC-Kurse, CHOR & YOGA ab 04.10.16 Englisch – Französisch – Spanisch Italienisch – Schwedisch – Polnisch Russisch – Ungarisch Landsknechtstr. 4 – 79102 Freiburg Tel. 0761- 708 62-34

www.sprach-undcomputerkurse.de 10 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

Für den 1972 gegründeten Reitclub Gundelfingen mit seinen rund 200 Mitgliedern ist das alljährliche überregionale Turnier der Höhepunkt des Jahres, auf den die aktiven Helfer und Helferinnen Vereins schon Wochen, wenn nicht Monate im Voraus hinarbeiten. Begonnen wurde mit den Turnieren vor 38 Jahren auf dem kleinen Reitplatz an der Waldstraße. Die Teilnehmerzahl stieg jedoch rasch und schon bald musste nach einem größeren Platz gesucht werden. Von 1980 bis 1986 fand das Turnier dann im Regenrückhaltebecken nahe der Gärtnerei Rückle statt. Dieser ortswechsel bedeutete viel Arbeit für die Mitglieder, musste doch alles an Material für die Pferde und Wettkämpfe dort hin-

Sport und Unterhaltung

Reitturnier vom 12. – 14. August Das Turnier lädt mit seinem Dorffestcharakter dazu ein, bei Bewirtung und Geselligkeit in den Pferdesport und die Show einzutauchen. Freitag, 12. August, ab etwa 13 Uhr Springen und Dressur, Samstag, 13. August und Sonntag, 14. August, jeweils von 8 bis 20 Uhr Spring- und Dressurreiten, zudem Samstag ab 20 Uhr Pferdeshow und Tanzmusik in der Reithalle, Sonntag ab Mittagszeit Ringmeisterschaftsehrung sowie Showprogramm und ab ca. 15.30 Uhr Dressurprüfung Klasse S sowie ab ca. 16 Uhr S Springen. Am Sonntag gibt es außerdem Spießbraten zum Mittagessen, zubereitet vom Schützenverein. Freier Eintritt bei allen Veranstaltungen

n Reitclub Gundelfingen e.V., Reitanlage Müller, Vörstetter Straße 48, Gundelfingen


©Foto: Christian Löffel ©Foto: Christian Löffel

©Foto: Christian Löffel

REITTURNIER

Ein GRUND zur Freude! Dressurreiten und Springen bis zur S-Klasse gibt es beim Turnier, ebenso Einsteigerprüfungen für die Kleinsten.

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung „short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen bei Erwachsenen schnell und unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

gebracht und später wieder weggeräumt werden. Strom musste extra gelegt werden, ein Festzelt wurde aufgebaut, Weidezäune wurden abgesteckt und ein Springplatz sowie ein Dressurviereck wurden eingerichtet. Wochenlang waren die Mitglieder damit beschäftigt, das Turniergelände herzurichten. Und später wieder abzubauen. Für den Reitclub war es daher ein großes Glück, als vor über 30 Jahren Thomas Engler auf den Verein zukam uns seinen Aussiedlerhof als Turniergelände Ihr anbot. Thomas Engler Florian F. Grund hatte vor den Toren Zahnarzt aus Leidenschaft Gundelfingens in Richtung Vörstetten einen eigenen Reiterhof und war selbst Mitglied beim Reitclub. Vor zwei Jahren verkaufte er den Reiterhof an die Familie Müller, die ihn seitdem weiterführt und auch dem Reitclub das Gelände weiterhin in enger Kooperation für das Turnier zur Verfügung stellt. Thomas Engler, der sich DENT DENT TECH TECH ORTHO ORTHO SMILE SMILE Böcklerstraße 3 einen neuen, kleineren Pferdehof aufgebaut hatte, verstarb Ende DENT TECH ORTHO SMILE ZAHNMEDIZIN DENTALLABOR i. Br. KIEFERORTHOPÄDIE PROPHYLAXE vergangenen Jahres überraschend. Ein großer Verlust auch für D 79110 Freiburg den Verein. DENT DENT TECH TECH ORTHO ORTHO SMILE SMILE Böcklerstraße 3 Seit das Turnier regelmäßig auf dem Reiterhof stattfindet, sind D 79110 M eMber O f ✆ 07 61 -Freiburg 13311 41i. Br. die Publikumszahlen stetig gestiegen. Das Turnier ist zu einem Böcklerstraße echten Dorffest geworden, wo man sich zum Mittagessen bei KIEFERORTHOPÄDIE 0174 - PROPHYLAXE 186 99i. 99 D 79110 Freiburg Br. (Notfall) Spießbraten trifft, den Vorführungen und Wettkämpfen zuschaut 4141 info@grund-zähne.de  ✆ 07 0761 61--13 131111 – entspannt oder fiebernd, je nach Bezug, wo man Pferde in ihrer KIEFERORTHOPÄDIE www.grund-zähne.de 0174 - PROPHYLAXE 186 99 99 (Notfall)  www.grund-zaehne.de Schönheit bewundert, sich mit den kleinsten Reitanfängern freut und über das Können von erfahrenen Reiterinnen und Reitern  info@grund-zähne.de staunt. . Barbara Breitsprecher  www.grund-zähne.de

Das Turnier ist zu einem echten Dorffest geworden, mit Spiessbraten und Vorführungen.

ZÄHNE

GRUND

ZÄHNE GRUND GRUND + ZÄHNE

ZÄHNE ZÄHNE ZAHNMEDIZIN ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR DENTALLABOR

KIEFERORTHOPÄDIE KIEFERORTHOPÄDIE

PROPHYLAXE PROPHYLAXE

ZÄHNE GRUND GRUND + ZÄHNE ZAHNMEDIZIN ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR DENTALLABOR

KIEFERORTHOPÄDIE KIEFERORTHOPÄDIE

PROPHYLAXE PROPHYLAXE

ORTHO

SMILE

ORTHO

SMILE

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 11


Wir suchen Grundstücke und Immobilien in Gundelfingen und Umgebung.

Wir beraten Sie gerne über die Entwicklungsmöglichkeiten Ihres Grundstücks und Ihrer Immobilie. Sie erreichen uns unter:

0761-59205-0 info@allgeier-wohnbau.de

Kompetenz in Sachen Wohnen

Allgeier Wohnbau GmbH & Co. KG Gewerbestraße 75 · 79194 Gundelfingen · www.allgeier-wohnbau.de


JUGENDBETEILIGUNG/PORTRÄT

Jugendliche sind gefragt Auch Gundelfingen ist in der Pflicht: Alle Gemeinden in Baden-Württemberg müssen Kinder und Jugendliche beteiligen. Gabriele Blawert ist die Organisatorin für die Jugendbeteiligung in Gundelfingen.

Die Gemeinde Gundelfingen, die genau wie alle anderen Kommunen damit in der Pflicht ist, hat beschlossen, nicht den Freiburger oder Emmendinger Weg zu wählen, die einen sogenannten 8erRat gebildet haben, sondern alle 14- bis 20-Jährigen für die kommunale Jugendbeteiligung anzusprechen. Als Berater

Flüchtlinge

©Foto:Michael Zäh

Seit Ende vergangenen Jahres steht in der Gemeindeordnung Baden-Württemberg festgeschrieben, dass Kinder und Jugendliche verpflichtend beteiligt werden müssen. Bereits eine Anzahl von 20 Jugendlichen kann die Einrichtung einer Jugendvertretung, beispielsweise eines Jugendgemeinderates beantragen. Außerdem erhalten Jugendgemeinderäte mehr Rechte.

Gabriele Blawert

wurde deshalb der Sozialpädagogen Udo Wenzl aus Waldkirch engagiert, der auch Referent für Jugendbeteiligung beim Landesjugendring Baden-Württemberg ist. Er wird ab Oktober Politik-Workshops in allen Gundelfinger Schulen anbieten. Außerdem sollen alle Jugendlichen angeschrieben werden. Online wird dann zudem die Umfrage „Deine Stimme im Netz“ gestartet. Organisatorin der Gundelfinger Pläne für eine Jugendbeteiligung ist Gabriele Blawert. Die ehemalige Schulleiterin ist aktiv engagiert im Bürgertreff-Verein. Die Ergebnisse der Umfragen und der Workshops werden ausgewertet und dem Gemeinderat vorgestellt, dann sollen Arbeitsgruppen gebildet werden. Barbara Breitsprecher

im Portrait

Steckbrief Name:

Ido Badir

Alter:

fast 18

Beruf oder andere Tätigkeit:

Schüler

Herkunft:

Irak

Aufenthaltsdauer in Deutschland:

1 Jahr

Familie:

7 Brüder und 4 Schwestern, die zum Teil in Deutschland und teilweise im Irak leben. Die Eltern von Ido sind im Irak.

Hast Du ein Lieblingsessen? Ido : Ich mag natürlich gerne irakisches Essen. Aber ich esse auch sehr gerne Pizza oder Reis und Salat. Hast Du ein Lieblingslied oder eine Lieblingsband? Ido : Ich höre gerne arabische Musik. Gibt es etwas, was Du den Deutschen oder anderen Irakern gerne sagen würdest? Ido : Ich wünsche mir mehr Hilfe bei Deutschkursen und dabei, eine Wohnung zu finden. Wenn ich gut Deutsch kann, möchte ich selbst anderen Leuten als Übersetzer helfen, zum Beispiel, wenn sie einen Deutschkurs suchen.

Was sind Deine Hobbies? Ido : Ich spiele sehr gerne Fußball und höre auch gerne Musik.

Was fehlt Dir am meisten aus Deiner Heimat? Ido : Meine Familie natürlich!

Wie sieht dein Tagesablauf aus? Ido : Morgens gehe ich in die Schule. Am Nachmittag gehe ich mit Freunden spazieren oder ich ruhe mich aus. Abends lerne ich manchmal Deutsch oder chille ein bisschen.

Wie sind Deine Pläne für die Zukunft? Ido : Ich möchte die Schule weitermachen und nächstes Jahr noch besser Deutsch sprechen, damit ich auch einmal studieren kann. Ich würde gerne Zahnarzthelfer werden.

Was gefällt dir an Freiburg? Ido : (Überlegt) Die Stadt ist schön, aber es gibt keine Wohnungen. Ich bin aber gerne am Titisee, dort bin ich mit meinen Freunden hingefahren.

Sarah Miehle-Honecker von der Studierenden-Organisation „Weitblick“ stellte die Fragen.

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 13


PORTRAIT

Sabrina Fögele

Jeder hat ein

©Foto: Barbara Breitsprecher

Handicap

S

abrina Fögele ist Teil eines Modellprojekts. 17 Gemeinden im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald machen dabei mit und Gundelfingen ist eine von ihnen. Sie alle haben jetzt eine eigene Kommunale Inklusionsvermittlerin (KIV). Diese Aufgabe hat seit Februar für Gundelfingen Sabrina Fögele zusätzlich neben ihrem Beruf angenommen. Denn eigentlich arbeitet die engagierte Gundelfingerin für das Max-Planck-Institut in Freiburg.

Initiator des Projekts ist die Integrative Akademie Himmelreich, unterstützt von der Landesregierung. Alle vier bis sechs Wochen treffen sich die KIV-Beauftragten der Gemeinden, tauschen sich aus und werden für weitergebildet. Was viele nicht wissen: Im Jahr 2009 beschloss die UN eine Behindertenrechtskonvention, der sich auch Deutschland verpflichtet hat. Damit wurde die Möglichkeit der Teilhabe von Behinderten zum Menschenrecht erklärt und die Inklusion zur gesellschaftlichen Aufgabe. Sabrina Fögele

14 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

sieht ihre Aufgabe als Kommunale Inklusionsvermittlerin darin, sich dafür stark zu machen, dass dieser Beschluss umgesetzt wird und das Bewusstsein dafür in der Gesellschaft erweitert wird. Gleichzeitig ist sie auch Sprecherin des 2012 gegründeten Runden Tisches für Menschen mit und ohne Handicap und deren Angehörige in Gundelfingen. Der Runde Tisch, zu dem jeder willkommen ist, findet jeden zweiten Freitag im Monat statt, ab 18 Uhr im „La Bodega“ (früherer Ochsen). Sabrina Fögele ist ein entwaffnend fröhlicher und offener Mensch. Und sie steckt voller gut organisierter Tatkraft. Seit ihrer Geburt ist die 36-Jährige gehbehindert, meist nutzt sie einen Rollstuhl. Sie selbst mag das Wort „behindert“, wie es in der UN-Konvention offiziell verwendet wird, nicht so sehr, empfindet es eher als negativ. Sie bevorzugt das Wort „handicapped“ – „denn ein Handicap hat jeder“, lacht sie. „Man will ja kein Sonderfall sein.“ Nüchtern konstatiert sie: „Solange man für Behinderte alles regeln muss, ist es noch nicht normal in der Gesellschaft handicap-


PORTRAIT

ped zu sein.“ Eher werde man wie eine „eigene Spezie“ behandelt. Sie wünscht sich, dass endlich überall – bei der Arbeit, im Sport, in der Freizeit – der echte Inklusionsgedanke ankommt. „Das betrifft nicht nur bauliche Maßnahmen, sondern auch die Barrieren in den Köpfen“, so Sabrina Fögele, „und die sind meist noch viel größer.“ Von ihrer Familie, bei der sie wohnt, wurde und wird sie in jeder Hinsicht unterstützt. „Ich wurde gefördert, wo immer es ging“, sagt sie dankbar. Sie besuchte die Esther-Weber-Schule für Körperbehinderte in Emmendingen-Wasser und absolvierte dann eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadtverwaltung Gundelfingen. Heute arbeitet sie in Teilzeit beim Max-Planck-Institut in Freiburg, wo sie auch Sprecherin der Schwerbehindertenvertretung ist. Aus eigener Erfahrung weiß sie: „Man muss Dinge auch selber in die Hand nehmen und darf nicht immer auf Hilfe von außen warten. Selbst aktiv werden, das ist wichtig!“ Ihr neues Zusatzamt als Kommunale Inklusionsvermittlerin versteht sie als „Vermitt©Foto: Barbara Breitsprecher lungsstelle zwischen der Gemeinde und Bürgerinnen und Bürgern mit Handicap“. Ihr direkter Ansprechpartner im Rathaus ist Hauptamtsleiter Peter Ficht. Einmal im Monat bietet sie auch eine Sprechstunde im Kulturund Vereinshaus an, demnächst am 5. August und am 7. Oktober, jeweils von 10 bis 11 Uhr. Man kann sie aber auch per Mail oder telefonisch erreichen: inklusion@gundelfingen.de oder Tel.: 0761/582264. „Ich biete aber keine Einzelbetreuung für Menschen mit Behinderung an“, stellt sie klar. Aktuell wurden Themen wie Bordsteinabsenkungen für Gehbehinderte (zum Beispiel in der Lindenstraße/Fichtenstraße) sowie eine besondere Fax-Notrufnummer für Gehörlose und deren Veröffentlichung im Gemeindeblatt an sie herangetragen. Außerdem hat sie eine Bestandsaufnahme von Vereinen und deren Angebote für Behinderte begonnen und ist bemüht, die Anbieter zu vernetzen. Es klingt nicht, als ob Sabrina Fögele noch viel Zeit für andere Aktivitäten hätte. Und doch hat sie sich gerade ein neues Ziel gesetzt: Sie möchte die Gebärdensprache lernen und hat einen entsprechenden VHS-Kurs belegt. Und als vor kurzem eine gehörlose Frau zu ihr in die Sprechstunde kam, da konnte sie ihre ersten Kenntnisse in Gebärdensprache auch sogleich erfolgreich anwenden. Barbara Breitsprecher

SicherheitsTECHNIK

Mit Sicherheit optimal versorgt – rundum! > Brandmeldeanlagen > Videoanlagen > Einbruchmeldeanlagen > Lichtrufanlagen HIRTH SicherheitsTECHNIK | Gewerbestraße 1d 79194 Gundelfi ngen | 0761 1583121 | www.hirth-sicherheit.de Anz_Fischer Küchen_Layout 28.01.16 10:29 Seite 1

Ausstellungsküchen zu stark reduzierten

Sonderpreisen

wegen Komplettumbau ! Schausonntag 13.00 - 17.00 Uhr

keine Beratung, kein Verkauf Schausonntag 13.00 – 17.00 Uhr | keine Beratung, kein Verkauf

Fischer Küchenatelier Freiburg - Zähringen Glottertalstraße 1 Tel. 0761-611663-0 www.fischer-kuechenatelier.de

Versichert, in besten Händen. Mit guter Beratung Ihrer Sparkasse zur sicheren Zukunft. Die qualifizierten Beraterinnen und Berater der Sparkasse freuen sich darauf, mit Ihnen bei den Themen Versicherung, Vorsorge, Geldanlage und Immobilienfinanzierung den besten Weg in die Zukunft zu finden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Jetzt den kostenlosen Vorsorge-Check machen!

sparkasse-freiburg.de

Vorsorge_Privatkunden_86x130.indd 1

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 15

15.07.16 12:27


B&B GÄSTEHAUS

Bed & Breakfa

Viel auszuräumen gab es in der alten Scheune, die lange nicht mehr genutzt worden war. Foto: privat

Melanie Thoma stammt aus Gundelfingen. Sie hat die Pflughofscheune ihrer Großeltern Hilde und Fritz Arnold geerbt.

16 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

in Asien und Australien. Für ihn war es nicht vorstellbar, irgendwo sesshaft zu werden, ohne eine eigene Vision, ein eigenes Projekt zu verfolgen. Das Paar, das inzwischen eine sechsjährige Tochter hat, baute sich zunächst ein privates Wohnhaus nach eigenen Vorstellungen auf den hinteren Teil des geerbten Grundstücks, das im Dezember 2013 von ihnen bezogen wurde. Die alte, 1824 erbaute Scheune aber wird nun zu einem Bed & Breakfast werden. Für die Planungen, an denen das Ehepaar selbst viel und lange getüftelt hat, haben sie sich auch den Rat des für Sanierungsobjekte renommierten Architekten Willi Sutter geholt. Gerade hat das Richtfest stattgefunden. Fünf komplett ausgestattete Appartements mit jeweils ein bis zwei Schlafzimmern, Küche und Badezimmer entstehen hier für Gäste. Eingerichtet werden sie mit ausgesuchten Möbeln und Gegenständen, die Ron van Es bei Auktionen und Versteigerungen ergattert. „Es wird hier keine Zufälligkeiten geben“, erklärt er, „die Einrichtung wird von uns sehr bewusst gestaltet“. ©Foto: Barbara Breitsprecher

Gerümpel aus den vergangenen 200 Jahren musste zunächst einmal aus der alten Scheune heraus geschafft werden, bevor sich das Ehepaar Melanie Thoma und Ron van Es an den Umbau des denkmalgeschützten großen Gebäudes mit einer Nutzfläche von insgesamt rund 800 Quadratmetern machen konnten. Melanie Thoma stammt aus Gundelfingen und hat die Scheune ihrer Großeltern Hilde und Fritz Arnold geerbt sowie ein dazu gehörendes Grundstück. Für das Paar stand schnell fest: Hier soll etwas Besonderes entstehen! Zuvor war das ganze Areal des alten Bauernhofs, auf dem auch die Pflughofscheune steht, in zwei Hälften aufgeteilt worden. Das alte Wohnhaus sowie die Nebengebäude gehören nun dem Cousin von Melanie Thoma. Sie und Ron van Es, ein gebürtiger Niederländer, haben sich in Basel kennengelernt. Sie arbeitet als Projektmanagerin bei Vitra Schweiz, er ist selbstständiger Kommunikations-Designer sowie Markenentwickler und hatte zuvor in vielen Ländern gewohnt („Ich bin 45 mal in meinem Leben umgezogen“), darunter auch viele Jahre ©Foto: Barbara Breitsprecher

Das Ehepaar Melanie Thoma und Ron van Es bauen in Gundelfingen an der Alten Bundesstraße die denkmalgeschützte alte Pflughofscheune zu einem Bed & Breakfast-Gästehaus um.

Ron van Es hat sich mit seiner Frau Melanie Thoma ein Wohnhaus in Gundelfingen gebaut. Nun bauen sie die Scheune um.


©Foto: privat

ast mit Lounge

Auch den Garten können die Gäste benutzen und zur Straße hin, im Erdgeschoss, wird eine Lounge entstehen, „mit Wohnzimmercharakter und Chesterfield-Sofa“, freut sich Ron van Es. Dort wird er sich auch sein Büro einrichten und damit gleichzeitig für die Rezeption zuständig sein. Die Lounge soll nicht nur für die Gäste da sein, sondern auch für alle offen stehen, die Lust auf einen Kaffee und ein Croissant von der Selbstbedienungs-Theke haben. Oder die sich auf ein Schwätzchen mit Ron van Es freuen. „Wir freuen uns auf alle, die vorbei kommen“, bekräftigt Melanie Thoma. Außerdem wird es unter dem Dach vier Mietwohnungen mit zwei, drei und vier Zimmern und mit jeweils einer Fläche zwischen 60 und 130 Quadratmetern geben. „Wir sind voller Leidenschaft für diese Sache“, schwärmt Ron van Es. „Manchmal so sehr, dass sie uns blendet, wenn es darum geht nüchtern Leidenschaft, Spaß und Training: Akroba- zu planen“, schmunzelt Und er betont: tik am Vertikaltuch (oben), er. Keulenpassing „Mit dieser Scheune wollen wir auch (Mitte) und Kontaktjonglage mit Acrylball der Gemeinde etwas geben“. (unten). AlsJonglieren Team ergänzen siche.V. beide ideal: Er Fotos: in Freiburg beschreibt sich eher als der Träumer, sie sieht sich als die Bodenständige,

Die denkmalgeschützte Pflughofscheune an der Alten Bundesstraße hat einen neuen Dachstuhl und einen Betonboden bekommen.  Foto: privat

die für den Realismus zuständig ist. Auch einen neuen Namen haben sich die beiden für das neue Bed & Breakfast und die Lounge in der alten Pflughofscheune, die Ende diesen Jahres eröffnet werden soll, ausgedacht: Friz-B&B und Friz-Lounge. Das „t“ aus dem Namen des Großvaters Fritz Arnold, dem die Namensgebung als Reminiszenz gewidmet ist, wurde aus internationalen, internetaffinen und la-

beltechnischen Gründen weggelassen. Das Paar steckt voller aktivem Idealismus, der sie unermüdlich antreibt: „Wir wollen eine tolle Welt kreieren“, strahlt Ron van Es. Melanie Thoma und er sind überzeugt, dass alle von dem „Reichtum an interkulturellen Begegnungen“, die ein solches Bed & Breakfast und die Lounge mit sich bringen, profitieren werden. Barbara Breitsprecher

Hinter der Pflughofscheune haben Melanie Thoma und Ron van Es ihr Wohnhaus gebaut. Der Giebel nimmt die Form des Scheunendaches auf. Foto: privat

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 17


©Foto: Barbara Breitsprecher

HOSPIZGRUPPE

Liebe schenken Seit 25 Jahren leistet die Hospizgruppe Denzlingen, Gundelfingen und Umgebung Sterbenden ehrenamtlich Beistand. Angela Walter (Bildmitte) ist Gründungsmitglied und langjährige Vorsitzende, ihr zur Seite stehen unter anderem Andreas Dilger (rechts) und der neue Vorsitzende Gregor Lumpp (links).

S

terben ist Teil des Lebens. Damit schwerstkranke und sterbende Menschen würdevoll und selbstbestimmt aus dem Leben gehen können, bieten ihnen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hospizgruppe Denzlingen und Umgebung – zu der auch Gundelfingen, Wildtal, Heuweiler, Glottertal, Sexau, Vörstetten und Reute gehören – ihre Begleitung an. Sie stehen Tag und Nacht zur Verfügung und versuchen die Wünsche und Bedürfnisse der Sterbenden, die über die medizinische Versorgung und Pflege hinausgehen, zu erfüllen. Seit 25 Jahren gibt es die Hospizgruppe Denzlingen, Gundelfingen und Umgebung – sie ist eine der ältesten in der Region – und Angela Walter war von Anfang an dabei. Große Ruhe strahlt sie

Markisen Beschattungen Jalousien Rollos Plisseevorhänge u.v.m.

Schattenspiele mit Komfort.

aus. Es sind bewegende Erfahrungen, die sie in all diesen Jahren gemacht hat. „Man erfährt viel auch über sich selbst“, reflektiert sie. Das Nachdenken über Leben und Tod begann für sie mit dem frühen Tod ihres Mannes. Bis April 2016 leitete sie die Hospizgruppe als Erste Vorsitzende. Der pensionierte Lehrer Andreas Dilger suchte eine sinnvolle, unentgeldliche Tätigkeit für die Zeit der Rente und fand sie vor vier Jahren in der Hospizarbeit. „Ich wollte dahin gehen, wo die dunklen Seiten des Lebens sind und anderen eine Freude machen“, erklärt er. Und auch für Gregor Lumpp, Nachfolger von Angela Walter als Erster Vorsitzender, war die Zeit nach seiner Pensionierung als Lehrer ein Neuanfang. Er wollte neue Schwerpunkte in seinem Leben setzen, sich neu orientieren und ebenfalls etwas Sinnvolles leisten. „Die wertvollsten Erfahrungen

Am Stollen 10

Am Stollen 10 Gutach/Bleibach Gutach/Bleibach ( 076 85 / 910 58-0 ( 076 85 / 910 58-0 www.deco-point-maye www.deco-point-mayer.de

Öffnungszeiten Öffnungszeiten Mo – Fr 9.30 bis 18.30Mo Uhr– Fr 9.30 bis 18.3 Samstag 9.30 bis 16.00Samstag Uhr 9.30 bis 16.0

ideen im raum

ideen im rau

18 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin


HOSPIZGRUPPE

macht man am Sterbebett“, sagt er. Einmal im Monat treffen sich die Mitglieder der Gruppe, um Erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen oder um mögliche Zweifel zu formulieren. Außerdem gibt es Supervisionen sowie Fortbildungen für die 22 aktiven Mitglieder im Alter von 40 bis knapp 80 Jahren. Manche Sterbende werden ein bis dreimal pro Woche besucht, andere 24 Stunden rund um die Uhr begleitet. Was für jeden am besten ist, entscheidet der Patient selbst. Meist rufen die Angehörigen beim Hospizverein an und bitten um Unterstützung. Die Begleiterinnen und Begleiter richten sich bei ihren Besuchen ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen der Sterbenden: Mal wird vorgelesen oder geplaudert, mit anderen wird gemeinsam Musik gehört und dann wieder zusammen geschwiegen. „Hospizbegleiter kommen ohne Rucksack und Tasche“, erklärt Angela Walter. „Wir können nur Liebe schenken, die Hand halten und aktiv Zuhören.“ Und meist ist es so, dass die Angehörigen mindestens so stark die Zuwendung brauchen wie die Sterbenden. „Es bleibt immer ein Stück Tragödie zurück, gerade wenn junge Menschen sterben“, weiß Angela Walter. Auf die Frage, was sich in ihrem Leben verändert hat, durch die Hospizarbeit, antwortet Angela Walter mit feinem Lächeln: „Ich kann nicht mehr lügen. Das habe ich gelernt, mit der Wahrheit muss man leben.“ Und sie fügt hinzu: „Man lernt zu trennen, was wichtig ist und was nicht“. Andreas Dilger ist sich inzwischen

seit über 20 Jahren für Sie da!

Wir sind die Qualitätspraxis für unsichtbare Kieferorthopädie

Helling, Hübler & Schwering Stadtstraße 28 79104 Freiburg i. Br. Telefon: 07 61 / 3 88 44 - 0 Telefax: 07 61 / 3 88 44 -11 info@kieferorthopaedie-freiburg.de www.kieferorthopaedie-freiburg.de

Die Künstlerin Marianne Eickelpasch, die auch Mitglied der Hospizgruppe Denzlingen, Gundelfingen und Umgebung ist, hat dieses Bild gemalt, das den Versammlungsraum der Hospizgruppe im Pflegeheim der Arbeiterwohlfahrt Denzlingen ziert.

sehr bewusst: „Es geht um den Moment des Lebens, den zu schätzen und zu genießen“. Er habe in all den Jahren nur einen Menschen getroffen, für den im Angesicht des Todes der Beruf eine Rolle spielte, für alle anderen zählten nur Freundschaften und Beziehungen. Die Angst vor dem Tod erkennt Gregor Lumpp im Bekanntenkreis, wo seine ehrenamtliche Tätigkeit zwar Anerkennung erfährt, aber auch Irritation und Befremden auslöst. Die Hospizbegleiter erleben immer wieder, wie das Thema schnell gewechselt wird, wenn man auf den Tod zu sprechen kommt. „Ich habe sehr viele Menschen sterben sehen“, sagt Angela Walter, „und jeder geht seinen eigenen Weg, keiner ist gleich“. Am 16. Oktober, ab 10.30 Uhr feiert die Hospizgruppe ihr Jubiläum in einem Festakt in der Evangelischen Kirche Denzlingen, Hauptstraße 122; www.hospizgruppe-denzlingen.de, Barbara Breitsprecher Tel. 07666/3876.

Boden · Wand · Treppe · Bad · Möbel...

www.beton-cire-info.de Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 19


©Foto: Michael Zäh

INITIATIVE

Projekt: Auftraggeber:

Ermittlung geeigneter Standorte für Erdaushubdeponien im Landkreis Emmendingen

Abfallwirtschaft

Landkreis Emmendingen Standort:

Denzlingen

Kurzzeichen:

Lage:

zwischen Denzlingen und Heuweiler an der Anschlußstelle der B294

Koordinaten:

Erschließung Verkehr: Abstände:

Wohngebiet

min.: min.: min.:

Gewerbebauten Fläche:

von

6,0

bis

Volumen:

von von

270.000 405.000

bis bis

3.417.834 5.325.168

Anschluss an überörtliche Straßen ohne direkte Ortsdurchfahrt!

direkt an der Anschlußstelle der B294 Einzelbebauung ausserhalb

DENZ-1

350 m 500 m 300 m 10,0

ha

685.000 m³ > 750.000 t

Der Landkreis Emmendingen hat 13 mögliche Standorte für Erddeponien benannt. Eine davon ist dieser Platz zwischen Denzlingen und Heuweiler an der Anschlussstelle der B 294.

Ein Berg aus Erde

vor Heuweiler?

Zwischen Heuweiler und Denzlingen könnte eine große Erdaushubdeponie entstehen. Dagegen gibt es Widerstand in der Bevölkerung und auch Bürgermeister Raphael Walz ist gegen eine solche Deponie auf den Äckern und Wiesen.

Jacobistr. 39 79104 Freiburg Tel. 07 61 - 3 40 05

schöne Zähne - einfach genial

• Kinderbehandlung • Parodontologie • Prothetik • Implantologie • Ästhetik

www.gesundeZaehne-Freiburg.de

20 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

Als eine Option hat sich die Kreisverwaltung eine Fläche zwischen Heuweiler und Denzlingen ausgesucht, an der Anschlussstelle der B 294/L112. Momentan sind dort noch Äcker und Wiesen, die einen unbeschränkten, idyllischen Blick nach Heuweiler, ins Glottertal und auf Teile Denzlingens bieten. Für die Deponie wird eine Fläche von sechs bis zehn Hektar gebraucht – das entspricht in etwa einer Fläche von acht bis 14 Fußballfeldern. Eine solche Deponie könnte bis zu 685.000 Kubikmeter Erde aufnehmen, die täglich von großen Lastwagen angefahren würde. Innerhalb von zehn Jahren, so hat Raphael Reichenbach aus Heuweiler, der eine Petition gegen die Erddeponie gestartet hat, errechnet, würde ein Berg mit einer Höhe von bis zu 30 Metern entstehen. Im Internet wirbt seine Petition auf change.org um Unterstützer. Auch Raphael Walz, Bürgermeister von Gundelfingen und Heuweiler, ist ein klarer Gegner einer Erdaushubdeponie. Er verweist darauf, dass im Regionalplan an genau diesem Standort ein Regionaler Grünzug festgelegt wurde. Solche Grünzüge sollen dem Erhalt landwirtschaftlicher Flächen, natürlicher Bodenfunktionen und siedlungsnaher Erholungsräume dienen. Auch könne und wolle die Landwirtschaft dort nicht auf die Bebauung

der wertvollen Lösslehmböden verzichten, so Raphael Walz weiter. Das Gebiet werde zudem als Naherholungsgebiet und als Radwegeverbindung geschätzt. Darüber hinaus befürchtet der Bürgermeister durch eine Deponie Beeinträchtigungen für zukünftige Bauprojekte. Barbara Breitsprecher Raphael Walz

Bürgermeister ist gegen eine Erddeponie „Aus Sicht der Gemeinde Heuweiler ist dieser Standort aus einer Vielzahl von Gründen nicht geeignet, große Mengen an Erdaushub aufzunehmen“, schreibt Bürgermeister Raphael Walz in einer Stellungnahme an das Landratsamt Emmendingen. Von hier kommen die Überlegungen, eine Erdaushubdeponie südöstlich der Anschlusstelle B294/L112 anzulegen. Raphael Walz schreibt weiter: Deshalb „beantragt die Gemeinde Heuweiler, von einer Weiterverfolgung des fraglichen Standortes abzusehen“.

©Foto: Barbara Breitsprecher

E

s wird viel gebaut im Landkreis Emmendingen. Deshalb fällt auch viel ausgebaggerte Erde an. Diese kam bislang meist zur Deponie Kahlenberg bei Ringsheim. Doch in wenigen Jahren wird sie voll sein. Deshalb sucht der Landkreis nun nach neuen Standorten für Erddeponien.


VEREIN

Kontaktpflege

Die Farbe eines Hauses ist wie das Parfüm einer schönen Frau.

mit dem

Erzgebirge Partnerschaftsverein Gundelfingen-Scheibenberg wurde gegründet. Bernd Bauer ist Vorsitzender.

Gundelfinger Sommerfarben 2016

• Anspruchsvolle Stuck-, Verputz- und Lackierarbeiten Das neu gewählte Vorstandsteam des Partnerschaftsvereins Gundelfingen-Scheibenberg e.V.: (von links): Reinhard Bentler, Bürgermeister Raphael Walz, Bettina Bauer, Bernd Bauer, Meinrad Drumm und Christoph Paul. (Es fehlen: Michael Müller und Thomas Danner.)

E

s ist vollbracht: Am 30. Juni hat sich im Gundelfinger der Partnerschaftsverein Gundelfingen-Scheibenberg e.V. gegründet. Die Gründungsversammlung wurde von Bürgermeister Raphael Walz geleitet, 33 Personen waren anwesend. Nachdem der Satzungsentwurf verlesen und einzelne Punkte diskutiert sowie entsprechend angepasst oder geändert wurden, beschlossen die 30 Gründungsmitglieder die Vereinssatzung. Waren alle freundschaftlichen Verbindungen zu dem Städtchen im Erzgebirge bislang engagierter privater Kontaktpflege – maßgeblich durch Bernd und Bettina Bauer – zu verdanken, so kann der Partnerschaftsgedanke nun auf Vereinsebene vorangetrieben werden. Zum Ersten Vorsitzenden wurde Bernd Bauer gewählt, Zweiter Vorsitzender ist Meinrad Drumm. Fatima Halbleib wurde als Schatzmeisterin und Bettina Bauer als Schriftführerin gewählt. Beisitzer sind Reinhard Bentler und Michael Müller, ebenso Raphael Walz aufgrund seines Amtes als Bürgermeister. Als Kassenprüfer wurden Thomas Danner und Karl-Christof Paul gewählt. Der gewählte Vorstand wurde beauftragt, den Verein beim Vereinsregister anzumelden und alle notwendigen Schritte einzuleiten, die für eine Vereinsgründung notwendig sind. Die jährlichen Mitgliedsbeiträge wurden nach kurzer Diskussion wie folgt festgesetzt: Einzelbeitrag 20 Euro, Familienbeitrag 30 Euro, Institutionen und Firmen 100 Euro. Bei der Sitzung wurde auch auf die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Advents-Reise ins Erzgebirge vom 8. bis 12. Dezember hingewiesen. Infos & Anmeldung: Bauer.bb@freenet.de Peter Gläß und Heinz-Günther Näpel berichteten außerdem kurz von ihrer Radtour von Gundelfingen nach Scheibenberg vom 29. Mai bis 7. Juni. Beide waren sehr angetan vom herzlichen Empfang in Scheibenberg im Erzgebirge.

• Spezialisten für Restauration und Konservierung • Klassische Malerarbeiten bei Neubau - Umbau - Sanierung

www.maler-ullrich.de ✆ 0761 / 4 35 97

Bäderwerk

Besuchen Sie das Besuchen Sie das Franz Herbstritt Bäderwerk Franz Herbstritt Bäderwerk in Herbolzheim auch sonntags geöffnet von 11 bis 15 Uhr A

(keine Beratung, kein Verkauf)

Niederwaldstraße 2 79336 Herbolzheim 0 76 43 - 9 32 39-0 Auf der Höhe 15 79194 Gundelfingen 07 61 - 5 89 92 76 Schlettstadtallee 2 79183 Waldkirch 0 76 81 - 4 93 58 32 www.franz-herbstritt.de

Niederwaldstraße 2 79336 Herbolzheim 0 76 43 - 9 32 39-0 info@franz-herbstritt.de Engelstrasse 14

79183 Waldkirch

0 76 81 - 4 93 58 32

www.franz-herbstritt.de www.franz-herbstritt.de info@franz-herbstritt.de info@franz-herbstritt.de

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 21


©Foto: Michael Zä

VEREIN

Wenn ich Gas gebe Manfred Hirth ist leidenschaftlicher Modellflieger. Jetzt fürchtet er wegen eines Gesetzentwurfs um sein Hobby.

D

ie Freiheit, die über den Wolken grenzenlos sei, besang einst Reinhard Mey. Und von der Freiheit, die genauso grenzenlos ist, wenn man am Boden steht und eine Fernbedienung in der Hand hat, schwärmt Manfred Hirth: Der Gundelfinger ist passionierter Modellflieger. Nach Anfängen im Modellbahnsegment bei Märklin und Co. kam er als 14-Jähriger auf den Geschmack. Seither hat ihn die Begeisterung für Motormaschinen, Düsenjets und Segelflieger im Miniformat nicht mehr losgelassen. Jetzt ist

sein Hobby in Gefahr: Das Bundesverkehrsministerium plant eine Höhenbeschränkung auf 100 Meter für zivile unbemannte Flugobjekte. Eigentlich zielt die Novellierung der Luftverkehrsordnung, die Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt im November 2015 ankündigte, vor allem auf Drohnen ab: Seitdem immer mehr ferngesteuerte Multikopter in die Luft gehen, nimmt auch die Zahl der Berichte über Gefahrensituationen am Himmel zu. „Aber“, ärgert sich Manfred Hirth, „auch wir Modellflieger

Nasse Wände? e Wände? Nasse Nasse Wände? Wände? Nasse Wände? Feuchter Keller? Feuchter Feuchter Keller? Keller? Nasse Wände? r Keller? PROFESSIONELLE SANIERUNG • LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG Feuchter Keller? Feuchter Keller? • LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG PROFESSIONELLE PROFESSIONELLE SANIERUNG •SANIERUNG LANGJÄHRIGE • LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG ERFAHRUNG

Abdichtungstechnik Abdichtungstechnik T. Walzer T. Walzer

Ihr Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner Thomas Walzer Thomas Walzer

Abdichtungstechnik T. Walzer Abdichtungstechnik T. Walzer T. Walzer Ihr Ansprechpartner www.isotec-walzer.de www.isotec-walzer.de chnik T.Abdichtungstechnik Walzer Ihr Ansprechpartner Thomas WalzerThomas Walzer Ihr Ansprechpartner Thomas Walzer PROFESSIONELLE SANIERUNG • LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG PROFESSIONELLE LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG 07644 -SANIERUNG 9207644 94 96• -oder 920761 94 96- 3oder 870761 36 77- 3 87 36 77

tner Thomas 07644 9296 94 960761 oder 0761 - 3 87 36 77 07644 - Walzer 92 -94 - 3 8796 36 77 07644 - 92 94 oder 0761 - 3 87 36 77 oder

www.isotec-walzer.de www.isotec-walzer.de

0761 - 3 87 36 77 www.isotec-walzer.de

22 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

wären betroffen. 100 Meter Flughöhe sind für uns gar nichts: Wir fliegen zum Teil in 300, 400 Meter Höhe. Wenn ein Modelljet mit Düsenantrieb fliegt, hat er überhaupt schon mal eine Sicherheitsflughöhe einzuhalten. Und wenn ich da mal Gas gebe, bin ich locker bei 200, 300 Meter.“ Manfred Hirth steht auf dem Vereinsgelände seiner Breisgauer Modellflieger e. V. bei Bahlingen und blinzelt in die Sonne. Schönstes Flugwetter, so scheint es, doch der Platz ist leer. „Viele unserer Mitglieder kommen eher tagsüber“, erklärt Manfred Hirth, der anders als seine


VEREIN

©Foto: Michael Zäh

(vorwiegend männlichen) Vereinskollegen seine Passion nicht als Ruhestands-Beschäftigung ausübt, sondern als Ausgleich zu seiner mitunter fordernden Selbstständigkeit. Er leitet in Gundelfingen ein Unternehmen für Sicherheitstechnik. „Der Modellfliegerplatz ist für mich das Optimale zum Abspannen, zum Relaxen und zum Alle-Sorgen-Loswerden, egal was. Wenn ich auf dem Platz bin, kann ich alles andere drum herum vergessen. Wenn ich fliege, es gut läuft und ich abends ohne irgendwelche Defekte abbaue, dann ist das ein perfekter Tag“, schwärmt der robuste Mittsechziger, der gerade ein neues Modell in Arbeit hat. Etwa 200 Stunden Arbeit werden, wenn er dereinst komplett sein wird, in dem russischen 40er-Jahr-Flieger stecken – Zeit, die Manfred Hirth auch weiterhin gerne in sein Hobby investieren würde. Doch sollte die Novelle kommen, würde er das nicht mehr tun: „Wer kauft sich noch ein großes Modell, wenn er nur noch 100 Meter hoch fliegen darf?“ Dabei erscheinen die Modellflieger – da ist sich Manfred Hirth sicher – bei der Neuordnung der Luftverkehrsordnung eigentlich nur zufällig und auch ein wenig unglücklich auf dem Radar. Für sie gelten schon seit Jahren strenge Bestimmungen, gestartet werden darf nur auf zugelassenen Flugplätzen, das Hobby gilt als sicher und verantwortungsbewusst betrieben. Doch schreit die derzeit noch grenzenlose, gesetzlich unkontrollierte Begeisterung, mit der in zunehmender Zahl Drohnen in Richtung Himmel abheben, nach Reglementierung. Nach jetziger Planung würde dies das Aus für die bisherigen Aufstiegsgenehmigungen bedeuten. Gemeinsam mit vielen anderen der über 83.000 Modellflugfans, die in über 1300 Vereinen im Deutschen Modellflieger Verband e.V. organisiert sind, wehren sich auch die Breisgauer Modellflieger e.V. mit ihren rund 60 Mitgliedern gegen das Vorhaben aus dem Hause des Verkehrsministers Dobrindt. Auf der Verbandsseite sind bis jetzt gut 100.000 Unterschriften zusammengekommen. Knapp drei Monate bleiben noch, um den Unmut per Signatur zu verkünden. Und dann? Wenn es nicht gelingt, eine Sonderregelung für den Modellflug durchzusetzen, dämmern trübe Zukunftsaussichten, meint Manfred Hirth: „Ich schätze, dass in Deutschland rund 10.000 Menschen vom Modellbau leben. Das fängt bei Betrieben an, die für den Modellbau arbeiten, geht über Elektronikzulieferer und Holzlieferanten – Balsaholz, Kiefernholz, Sperrholzleisten – bis hin zu Firmen, die Propeller, Benzinmotoren oder Turbinen herstellen.“ So gibt es auch bei Freiburg eine größere Firma, die Turbinen herstellt. Für sie alle sieht Manfred Hirth im Falle der jetzt geplanten Novellierung schwarz: „Auch die Modellbauläden, die Internetläden oder die Hersteller einzelner Modelle werden dann ein Riesenproblem haben. Ins Ausland werden sie wohl alle noch liefern können, aber in Deutschland wird es nicht gut aussehen.“ Manfred Hirth blickt zum Himmel. Wolkenlos blau hängt er über dem Vereinsgelände, das in den nächsten Tagen sicher wieder Annette Christine Hoch rege genutzt werden wird.

MEXIKO - BUSRUNDREISE

Auf den Spuren der Eroberer 13 Nächte Inklusive: Flug ab/bis Deutschland, Zug zum Flug, Verpflegungspaket, Deutsch sprechende Reiseleitung, hochwertiger Reiseführer Pro Person im Doppelzimmer

€ 2.449

ab

USA, MOTORRAD-RUNDREISE

Wild West Feeling 7 Nächte Inklusive: Verpflegungspaket, Motorradmiete, Helikopterflug, Motorradjacke, Helme, hochwertige Roadbooks

€ 2518

Pro Pers. im DZ mit 1 Motorrad

ab Flug ab/bis Deutschland nach Los Angeles, pro Person ab € 736

OMAN - STUDIENREISE

Die Weihrauchstraße - der Duft des Orient 11 Nächte                         Inklusive: Flug ab/bis Deutschland, Rail & Fly 2. Klasse, Halbpenion, Deutsch sprechende Studienreiseleitung, hochwertiger Reiseführer Pro Person im Doppelzimmer

€ 2.884

ab

BOTSWANA - FLUGSAFARI

Best of Botswana 8 Nächte Inklusive: ab Maun/bis Kasane, Verpflegungspaket, Pirschfahrten mit Englisch sprech. Fahrer/Ranger, hochwertiger Reiseführer

€ 3.329

Pro Person im Doppelzimmer

ab Flug ab/bis Deutschland nach MUB/ab BBK ab € 1.346

PERU/BOLIVIEN/ARGENTINIEN/BRASILIEN BUS-/FLUGRUNDREISE Best of South America 14 Nächte Inklusive: Flug ab/bis Deutschland, Zug zum Flug, Frühstück, Deutsch sprechende Reiseleitung, hochwertiger Reiseführer Pro Person im Doppelzimmer

€ 4.369

ab

MEIER‘S WELTREISEN, ZNL der DER Touristik Frankfurt GmbH & CO. KG, 60424 Frankfurt

Weitere Informationen und Buchung: FRfly Reisebüro GbR Am Platz der Zähringer Zähringer Straße 350 79108 Freiburg Tel. 0761/5563877 0761/7665899 Freiburg GundelfingenFax Stadtteilmagazin | www.frfly.de

23


SOMMERKRACHER BEI AUTOHAUS SCHMIDT

i30 Classic 1,4

12.990,-€*

74 kW (101 PS) 6-Gang 5-Türer, Benziner Klimaanlage, Radio ESP, ABS, EBV, ISOFIX Farbe weiß u.v.m.

UPE: Kundennachlass: Anzahlung: Schlussrate: Nettodarlehen: RSV u. RSV Plus:

17.820,00€ 4.830,00€ 3.000,00€ 5.782,97€ 9.990,00€ 902,40€

i20 GO 1,2

9.990,-€*

*

55 KW (75PS), 5-Gang 5-türig, Benziner Klimaanlage, Radio ESP, ABS, EBV, ISOFIX Farbe weiß u.v.m.

UPE: Kundennachlass: Anzahlung: Schlussrate: Nettodarlehen: RSV u. RSV Plus:

60 mon. Raten

effektiver Jahreszins

1,99%

gebundener Sollzins

1,97%

99,-€

*

Tageszulassung

10.680,00€ 690,00€ 3.000,00€ 4.062,51€ 6.990,00€ 630,60€

Tucson

18.990,-€*

Classic 1.6

97 kW (132 PS) 5-Gang 5-türig, Benziner Klimaanlage, Radio, BLT. ESP, ABS, EBV, ISOFIX Farbe weiß u.v.m.

UPE: Kundennachlass: Anzahlung: Schlussrate: Nettodarlehen: RSV u. RSV Plus:

60 mon. Raten

effektiver Jahreszins

1,99%

gebundener Sollzins

1,97%

69,-€

*

23.390,00€ 4.400,00€ 4.500,00€ 7.475,43€ 14.490,00€ 1.362,00€ 60 mon. Raten

effektiver Jahreszins

Tageszulassung

1,99%

gebundener Sollzins

1,97%

159,-€

*

Tageszulassung

www.facebook.de/hyundaifreiburg

Angebot an private Endabnehmer inkl. MwSt. und 690,-€ Überführungskosten. Kraftstoffverbrauch der hier beworbenen Modelle (in l/100 km): 6,3l - 5,6l (kombiniert); CO2-Emission (in g/km): 147g - 129g nach den vorgeschriebenen EU-Messverfahren ermittelt. CO2-Effizienzklasse B - C. Abbildungen können aufpreispflichtige Sonderausstattungen zeigen. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Nur solange der Vorrat reicht. *1 Ein Angebot der Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Hammer Landstraße 91, 41460 Neuss.

*

1

Außerhalb der gesetzlichen Öffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf, keine Probefahrten.

* 5 Jahre Fahrzeug- und Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den modellabhängige Sonderregelungen.


KINDERSEITE

Eine moderne Großstadt voller Tiere - das ist Zoomania! Vom Elefanten bis zur Spitzmaus leben hier alle Tiere zusammen. Und wie in der Welt der Menschen ist immer was los. Lieutenant Judy Hopps tritt einen neuen Job im Polizei-Department der Stadt an. Ihre Kollegen sind allesamt große Tiere, weshalb niemand Judy so richtig ernst nimmt. Um sich zu beweisen, muss sie einen kniffligen Fall lösen. Dabei trifft sie auf Angeberfuchs Nick Wilde, der auf der Flucht ist. Als Fuchs und Häsin feststellen, dass sie gemeinsam Opfer einer Verschwörung sind, verbünden sie sich. Als ungewöhnliches Team versuchen sie, ihren Feinden auf die Spur zu kommen.

Nach Nach ihrem ihrem Showauftritt Showauftritt hörte hörte Judy Judy einen einen Fuchs Fuchs knurren. knurren. ErEr versuchte versuchte gerade, gerade, einige einige ihrer ihrer Freunde Freunde einzuschüchtern. einzuschüchtern.

„Gebt „Gebtmir mireure eureEintrittskarten, Eintrittskarten, ihrihrdämlichen dämlichenkleinen kleinenSchafe!“ Schafe!“ Judy Judy lief lief herbei, herbei, umum ihren ihren Freunden Freunden zuzu helfen. helfen. Schließlich Schließlich wollte wollte siesie Polizistin Polizistin werden, werden, wenn wenn siesie groß groß war. war.

Disney:

Zoomania Das Buch zum Film

NAGERIA NAGERIA LIEGT LIEGT 400400 KM KM VONVON ZOOMANIA ZOOMANIA ENTFERNT ENTFERNT

Yakari Kreuzworträtsel für kleine Indianer

5 5

Rätselspaß für Schreibanfänger: Jetzt ist dein Yakari-Wissen gefragt! In spannenden Rätseln wirst du auf die Probe gestellt: Wer ist der Stammesälteste? Wie heißt Yakaris Freundin? Was für ein Tier ist Großer Grauer?

ZOOMANIA – ZPD-TRAININGSZENTRUM ZOOMANIA – ZPD-TRAININGSZENTRUM ZOOMANIA – ZPD-TRAININGSZENTRUM

Dabei lernst du spielerisch die Buchstaben kennen und schreibst deine ersten Wörter. Die Yakari-Lauttabelle und das alphabetische Wortregister am Ende des Buchs helfen dir dabei. Mit vielen Bildern zum Aus-

BER

WAS

TE BEN

BO

GEN BEU LE

SER

BI

GER

HUN

S

F

W

E

F

G

H

J

H

E

R

D

R

F

W

K

O

J

O

T

E

V

A

H

G

W

G

U

O

P

T

E

I

D

E

S

D

T

N

Z

I

S

Q

X

L

W

E

G

R

B

R

A

U

C

H

V

E

Q

A

D

Z

D

R

E

G

W

E

F

R

B

W

A

E

F

W

R

T

G

H

J

K

U

T

N

H

E

L

D

F

R

E

G

B

T

S

W

F

K

S

W

Q

C

R

T

H

T

KOJOTE BRAUCH

S

W

F

H

R

W

E

R

B

Z

I

O

P

R

O

B

E

Z

V

W

G

H

J

K

PROBE HELD

HEILER ANGST

43

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 25

16

01-48_214_1A_BAL_YAKARI_TIPI_TOTEM_TATZE.IND11 16

malen. Hier zwei der Rätsel aus dem Buch Yakari, Kreuzworträtsel für kleine Indianer, Schneiderbuch 2016, ISBN 978-3-86458-214-1, 5 Euro , 48 Seiten, kartoniert

Kannst du diese Wörter im Buchstabensalat finden?

Immer 2 Wortteile gehören zusammen. Verbinde die zusammengehörenden Teile, so dass die Wörter wieder komplett sind.

©Balloon Egmont, Yakari. Tipi, Totem, Tatze. Kreuzworträtsel für kleine Indianer, Schneiderbuch 2016

Tipi, Totem, Tatze:

VieleViele JahreJahre später später wurdewurde Judys Judys Traum Traum wahr! Als wahr! sie Als alt sie alt Viele später wurde Judys Traum wahr! Als sie alt genug genug war,Jahre war, schrieb schrieb sie sich sie an sich deran Polizei-Akademie der Polizei-Akademie von von genugein. war, schrieb sie sich an der Polizei-Akademie von Zoomania Zoomania ein. Zoomania ein.war schwer, Der Unterricht Der Unterricht war schwer, und Judy undmusste Judy musste sich sehr sich sehr Der Unterricht schwer, und sich Aber sehr anstrengen. anstrengen. Sie rannte Sie rannte . war . . und . . .kletterte und kletterte . . . Judy und. .boxte. .musste und Aber boxte. anstrengen. SieHasenfähigkeiten rannte . . . und kletterte . . . undkonnte boxte.sie Aber indem indem sie ihre sie ihre Hasenfähigkeiten einsetzte, einsetzte, konnte sie indem siegrößten ihre Hasenfähigkeiten einsetzte, konnte sie auchauch mit den mit den größten TierenTieren mithalten. mithalten. auch mit den größten Tieren mithalten.

©Disney, Zomania . Das Buch zum Film, Schneiderbuch 2016

©Disney, Zomania . Das Buch zum Film, Schneiderbuch 2016

Schneiderbuch 2016, ISBN 978-3-505-13880-5, Preis: 9,99 Euro, 96 Seiten, gebunden

01-48_214_1A_BAL_YAKARI_TIPI_TOTEM_TATZE.IND11 43 11.01.16 16:57

11.01.16 16:57


Opfern wir dem Alltagskomfort unsere Selbstbestimmtheit? Ein verhängnisvoller Deal mit gesellschaftspolitischen Folgen

©Foto: privat

Professor Dieter Meyer-Ebrecht

M

an könne sich eine Welt versteckter Diktaturen vorstellen, die sich zur Tarnung der Spielregeln demokratischer Regierungen bedienen. Kenneth E. Boulding, Wirtschaftswissenschaftler und Friedensaktivist, ahnte nicht, dass es einmal die Technologie sein würde, die aus seiner Mutmaßung eine reale Option werden lässt. Und dass die alltägliche Nutzung dieser Technologie eine drohende Gefahr wird. Es ist die rasant um sich greifende digitale Technologie, die mittlerweile unser ständiger Begleiter ist. Indem wir uns in ein immer engmaschigeres Netz digitaler Systeme verstricken, gleiten wir in eine fatale Abhängigkeit anonymer Instanzen. Wir beklagen die Vereinnahmung unserer persönlichen Daten und den Verlust unserer Privatsphäre. Gleichzeitig lassen wir uns auf eine Fülle an Entscheidungshilfen ein, die digitale Medien bieten – welche Nachrichten wir lesen, welche Wege wir nehmen, welche Partner wir uns suchen. Wir lassen Algorithmen für uns entscheiden, wer kreditwürdig ist, welche medizinische Therapie angemessen ist und sogar wer das nächste Opfer einer Drohnenmission wird. Die maschinellen Entscheidungen sind so subtil auf unsere persönliche Situation abgestimmt, sie passen so plausibel in den Kontext, dass wir sie für unsere eigenen halten. Möglich wird dies durch die immense Sammlung von Daten über uns – Biodaten, Bewegungsprofile, Verhaltensmuster, Kommunikationsinhalte – und die enorm gesteigerte

Leistungsfähigkeit der Analysealgorithmik. Mit dem Angebot an Lebens- und Arbeitshilfen gehen wir eigenständigen Entscheidungen zunehmend aus dem Wege. Sie sind unbequem und fordern Verantwortung. Die Generation Smartphone wird die Fähigkeit zu selbstbestimmten, autonomen Entscheidungen erst gar nicht mehr ausbilden, weil das Medienangebot das Training des komplexen mentalen Prozesses bereits im Kindesalter unterläuft. Auf der Strecke bleibt das Interesse am Gemeinwesen: Zu beschwerlich ist es, sich eine eigene – informierte! – politische Meinung zu bilden, politische Wahlen werden gar als lästiges Ärgernis gesehen, wie es ein Interviewter nach dem Brexit-Votum ausdrückte. Eine Gesellschaft, die ihrer Autonomie keinen Wert mehr beimisst, die sich nicht aus ihrem digitalen Kokon heraus begibt, überlässt die Herrschaft unkontrollierbaren Kräften. Datensammlungen und Analyseinstrumente werden zu einem Machtfaktor. Wer über sie herrscht, kann die digitale Gesellschaft manipulieren. Nudging, sanft anstupsen, nennt man es, wenn unser Verhalten – etwa bei politischen Wahlen – über kleine, nicht nachweisbare Modifikationen der Entscheidungskriterien ummerklich in gewollte Richtungen gelenkt wird. Ohne jede politische Legitimation werden IT-Oligopole damit zu politischen Akteuren. Mit unserer leichtfertig eingegangenen Abhängigkeit von digitalen Medien betreiben wir derzeit eine Aushöhlung unseres demokratischen Systems – eine Reise in eine bedenkliche politische Zukunft.  Dietrich Meyer-Ebrecht Der Autor ist emeritierter Professor für Informationstechnik der RWTH Aachen und stellvertretender Vorsitzender des Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V. (FIfF). Er vertritt das FIfF im Herausgeberkreis der Zeitschrift Wissenschaft und Frieden.

Wir realisieren Ihren Küchentraum Planung und Beratung auch bei Ihnen zu Hause

Violinchen & Co Inhaberin Claudia Herzer Hauptstraße 25 79104 Freiburg

Baustellenrabatt!

Sonderpreise auf geplante Küchen.

Anfahrt durch die Baustelle möglich.

Inh. Erich Weiler | Kronenstraße 32 | 79100 Freiburg Tel.: 0761 / 49 25 25 www.wegro-kuechen.de

26 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

Dr. Tanja BrYXYXYXYXYX e studiert und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Tel.: 0761 / 15 15Verein 55 41Menschen für Tierrechte – Tierversuchsmail@violinchen.de gegner Baden-Württemberg e.V.

www.violinchen.de

Streichinstrumenter Reparaturen · Zubehö


REZEPT

Schokoladenkuchen Ein Rezept von Kristin Häringer Diesen Schokokuchen mit flüssigem Kern genießt Kristin Häringer am liebsten mit einer hausgemachten Kugel Vanilleeis. „Ich bin schon früh in den Genuss eines leckeren Schokoladenkuchens mit flüssigem Kern gekommen, meine französische Mama hat uns diesen sehr oft gebacken und mein Zwillingsbruder und ich haben ihn geliebt“, erinnert sie sich fröhlich. „Unser Schokokuchen im Rössle erinnert mich sehr an den Kuchen meiner Mama – und essen kann ich ihn immer und jederzeit und zu jeder Jahreszeit.“

Hans Hassler Immobilien Fachbüro für Vermittlung von Haus- und Grundbesitz Wohn- und Gewerberaum, Miethausverwaltungen, Finanzierungen, Versicherungen Hildastraße 24 · 79102 Freiburg Tel.: 0761 - 704 45-0 · Fax 0761 - 7 88 95 E-Mail: hassler-immobilien@t-online.de

www.hassler-immobilien.de

Zubereitung: Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern:

1. Zucker und Eier in einer Schüssel verrühren
 2. Kuvertüre und Butter in einem kleinen Topf schmelzen
 3. geschmolzene Butter und Kuvertüre in die Eimasse rühren
 4. Mehl sieben und vorsichtig einrühren
 5. Masse in Souffléförmchen füllen und bei 200 °C bei Umluft ca. 15 für 4 Portionen: Minuten backen.
 6. Entweder aus der Form stürzen Schokoladenkuchen: oder direkt in der Form servieren. 200 g Zucker
 Die kleinen Schokoladenkuchen 5 Eier
 sollten im Kern noch flüssig sein.



Zutaten

200 g Kuvertüre
 200 g Butter 100 g Mehl


Vanillesauce:
 100 g Zucker 
1 Stück Vanilleschote
 500 ml Milch 4 Eigelb



Vanillesauce:


1. Milch mit Zucker und Vanilleschote in einem Topf zum Kochen bringen
 2. Eigelb in eine Schüssel geben 
3. Kochende Milch in einem dünnen Strahl in die Eigelbmasse laufen lassen. Mit einem Schneebesen unterrühren.

Kristin Häringer ist gebürtige Gundelfingerin Sie hat hier den Kindergarten, Grundschule und das Gymnasium ( damals noch Kreisgymnasiun Gundelfingen ) besucht. „Ich liebe Gundelfingen noch heute über alles und fühle mich immer noch dort zuhause“, erklärt sie unumwunden. „Auch habe ich noch sehr viele Freunde aus der Schul- und Kindergartenzeit von dort und bis heute innigen Kontakt.“ Kristin Häringer ist 38 Jahre alt und hat vor zehn Jahren ihren Mann kennengelernt. Sie ist dann zu im nach Elzach gezogen. Inzwischen betreibt sie dort mit ihrem Mann Manuel Häringer das Restaurant Rössle. „Auch viele liebe Stammgäste von uns kommen aus Gundelfingen.“Aber Heimat bleibt eben Heimat: „Wenn ich nach Gundelfingen reinfahre, geht mir immer das Herz auf!“

A

B

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 27


KONZERT

Haydn und der Krieg

D

er Kammerchor Cantemus! e. V. aus Gundelfingen hat sich unter der Leitung von Bernhard Schmidt seit seiner Gründung 2012 mit der Aufführung großer Messvertonungen einen Namen gemacht. Die rund 50 aktiven Sänger und Sängerinnen sowie die begleitenden Musiker und Solisten verbindet die Freude an anspruchsvoller Chormusik und engagierter Gemeinschaft.

Für den Oktober 2016 plant der Cantemus-Chor gemeinsam mit dem Kirchenchor Hl.Kreuz Münchweier Konzerte mit Werken von Joseph Haydn in Gundelfingen und Ettenheim. Haydn hat bereits im 18. Jahrhundert Werke verfasst, deren Inhalte heute so aktuell sind wie damals: Krieg, Verlust, Vertreibung und die Hoffnung auf Friede, Recht und Freiheit. Aufgeführt werden die Sinfonie Nr. 100 C-Dur („Militärsinfonie“), die Missa in tempore belli (Messe in Zeiten des Krieges/„Paukenmesse“) sowie die deutsche Nationalhymne (deren Melodie und Satz auf einem Streichquartett von Joseph Haydn beruhen). Das Konzertprogramm spiegelt die künstlerische Auseinandersetzung des Komponisten mit dem Thema Krieg wieder. In der „Militärsinfonie“ lässt Haydn zusätzlich zur gewöhnlichen Orchesterbesetzung eine „Janitscharenmusik“ erklingen, also eine Instrumentengruppe (große Trommel, Becken, Triangel), so wie sie türkische Soldaten bei ihren Angriffen auf Wien als Militärkapellen mitführten. Die „Missa in tempore belli“ entstand zur Zeit der napoleonischen Kriege und zitiert unter anderem im

SCHUH WERK

Freiburg

Marienstr. 15, 79098 Freiburg Tel. 0761 / 310 65

www.schuhwerk-freiburg.de Öffnungszeiten März bis November: Mo.- Fr. 10 - 18 Uhr Sa. 11 - 16 Uhr

28 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

Agnus Dei, die zur damaligen Zeit üblichen Marschrhythmen der französischen Militärtrommler. Und Haydns Melodie des Kaiserliedes wurde zunächst österreichische und ab 1918 auch deutsche Nationalhymne. Der Text von Hoffmann von Fallerslebens beschreibt den Wunsch, in Einheit, Recht und Freiheit leben und „im Glanze dieses Glückes blühen“ zu können. Schrecken und Not des Krieges werden uns heute wieder vor Augen geführt durch die Flüchtlinge, die in den vergangenen Monaten und Jahren Zuflucht bei uns gefunden haben. Mit dem Konzertprogramm möchten die Chöre einen Beitrag zur gegenseitigen Verständigung leisten. Flüchtlinge aus Ettenheim und Gundelfingen sind zu den Proben eingeladen. Darüber hinaus wird es in Ettenheim eine öffentliche Generalprobe für Flüchtlinge geben. In den Konzerten werden auch Auszüge aus Berichten von Zeitzeugen der verschiedenen Kriege zitiert. Die „Paukenmesse“ von Joseph Haydn wird am 15. Oktober um 19 Uhr mit dem Kirchenchor „Hl. Kreuz“ Münchweier, vier Gesangssolisten und einem Barockorchester in der Festhalle in Gundelfingen aufgeführt. Die Solisten sind: Angelika Lenter (Sopran), Hanna Roos (Alt), Nikolaus Pfannkurch (Tenor) und Manfred Bittner (Bass). Die Musikerinnen und Musiker werden auf selten zu hörenden, historischen Instrumenten spielen. Vorverkauf über die Buchhandlung Brandt in Gundelfingen. Am 16. Oktober wird das Konzert dann in Ettenheim zu hören sein. www.cantemus-gundelfingen.de


TPI P OPRST R A I T

Herbstveranstaltung

Ferienprogramm

AHA Gundelfingen (Gewerbeverein)

auf dem Flammhof

Gundelfinger Weinzauber Rund ums Pferd 15. Gundelfinger Weinzauber mit Zwiebelkuchenfest (Sonne-Platz). Anlässlich dieser Herbstveranstaltung findet am Sonntag von 12 bis 17 Uhr außerdem ein herbstlicher Markt auf dem Rathausplatz und ein verkaufsoffener Sonntag statt. n AHA Gundelfingen, Kurt Eckert, Tel.: 0761/589 589, kurt.eckert@axa.de; Gemeinde Gundelfingen , Anneliese Kaltenbach, Tel.: 0761/5911-712, anneliese.kaltenbach@gundelfingen.de

Die Pferde und der wunderschöne Flammhof in Wildtal stehen wieder im Mittelpunkt dieser Aktion. Zuerst zeigt Carola Stahn, wie man Pferde richtig pflegt und füttert. Nach einem Vesper wird die Kutsche eingespannt und es geht hinaus in die Natur… Für Jungen und Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren. Diese Aktion ist auch für Kinder mit Behinderung geeignet. n Freitag, 19. und Samstag, 20. August, 9 – 12 Uhr; bitte für einen Tag entscheiden! Treffpunkt: Flammhof, Talstr. 128, bitte Parkplatz hinterm Hof benutzen; mitbringen: lange Hose, feste Schuhe, Helm, Vesper, Kosten: 4 Euro, Alter: 6 bis 10 Jahre, max. 12 Kinder pro Tag, Veranstalter: Flammhof, Carola Stahn, Anmeldung: Jugendzentrum Gundelfingen

Ferienprogramm ©Foto: shutterstock, SpeedKingz

Ferienprogramm-Termine:

GPS – Abenteuerwanderung Nach einer kleinen Wanderung in den Gundelfinger Wald gehts los: spannende Aktionsspiele und knifflige Teamaufgaben stehen auf dem Programm. Die Kinder und Jugendlichen lernen sich mit GPS-Geräten zu orientieren und selbstständig den richtigen Weg zu finden. An jedem Wegepunkt müssen neue Herausforderungen bewältigt und die Gruppe zu einem schönen Platz zum Rasten geführt werden. Teamleiter Dominique Buchmann ist ausgebildeter Erlebnispädagoge. n Mittwoch, 24. August, 10 bis 13.30 Uhr Treffpunkt: Waldspielplatz beim Waldstadion, Kosten: 8 Euro, Alter: ab 8 Jahre, max. 25 Kinder, Wichtig: Vesper, viel zum Trinken, Veranstalter: Teamadventures und Jugendzentrum Gundelfingen Infos: Jugendzentrum Gundelfingen, Vörstetter Str. 9, 79194 Gundelfingen, Tel 0761/ 5911-220, jugendzentrum.gundelfingen@gmx.de

Steinzeit – live Der Steinzeitexperte Eckhard Czarnowski kommt wieder nach Gundelfingen. Wie haben unsere Vorfahren gelebt, wie haben sie sich ernährt, wie haben sie gewohnt? Originalgetreu nachgefertigte Steinzeitwerkzeuge hat der Experte im Gepäck ...… und die darf man auch in die Hand nehmen! Die Kinder und Jugendlichen üben sich mit einem Wurfspeer, schießen mit Pfeil und Bogen, arbeiten mit Feuersteinen, basteln Schmuck aus Rinde, bemalen sich mit Naturfarben, mahlen aus Getreide Mehl und entzünden natürlich ein schönes Lagerfeuer ohne Feuerzeug und Streichhölzer, so wie es die Menschen in der Steinzeit auch gemacht haben. Ein abwechslungsreicher, uriger und spannender Nachmittag erwartet alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Bitte Getränke und Mückenschutz mitbringen. n Montag, 22. August, 14 bis 18 Uhr, Treffpunkt: Waldspielplatz am Waldstadion, Alter: ab 8 Jahre, max. 20 Kinder, Kosten: 7 Euro (inkl. Material), Veranstalter: Eckhardt Czarnowski und Jugendzentrum Gundelfingen Anmeldung: Jugendzentrum Gundelfingen

VERKAUF VERKAUF ALTBAUSANIERUNG ALTBAUSANIERUNG VERKAUF BELEUCHTUNG ALTBAUSANIERUNG BELEUCHTUNG ELEKTROINSTALLATION ELEKTROINSTALLATION BERATUNG BELEUCHTUNG BERATUNG ELEKTROINSTALLATION BERATUNG Telefon: 0761 - 50 75 60 Inhaber Elmar Pape info@pape-elektrotechnik.de Gewerbestrasse 1d www.pape-elektrotechnik.de 79194 Gundelfingen

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 29


T IBPDPRS U C K A

Buch-Tipp Alexa Rudolph

Das Schweigen Alexa Rudolph hat einen Krimi in frischer Sprache vor authentischer Schwarzwald-Kulisse geschrieben. Hier ein Auszug:

W

as isch los, jetz schwätz halt!“ Erna holte Luft und stemmte die Arme in ihre rundlichen Hüften. „Verdorinonemool, Ketterer Lutz, wenn’s dumm lauft, git’s Schnee; i schmeck en schon in de Luft, un wenn selle erscht emool liege blibt, isch es z spoot! Weisch jo no, wie s im letschte Johr glof fen isch! D Schiilangläufer, selli Dubel, usgerechnet über unseri Matte hän si welle. Uf de ändere Site vom Berg isch d Loipe gschpurt gsi, aber nai, natürlig bi uns häts duregoh müeße. Du, i sag s der: Nimm endlig selle Wiidezaun ewäg, suscht blibt der dört no ein im Droht dinne hänge. Un wer isch däno schuld, wer? Immer de Buur, wo sini Matte nit ufgruumt hät!“ Lutz hörte sie schimpfen, während ihm so früh am Morgen noch kein Satz über die Lippen wollte, zumal ihm klar war, dass sie recht hatte. Aber musste sie so einen Aufstand machen? Die Kühe standen seit drei Wochen im Stall, und er hatte die Elektrozäune bis jetzt nicht versorgt, sie steckten noch im Feld. Na und? Andere Arbeiten waren eben dringender, er konnte schließlich nicht überall sein. Außerdem, der große Schnee fiel von Jahr zu Jahr später, im letzten Winter war es im Januar gewesen. Er kippte einen Schluck warme Milch in seinen Kaffee und warf drei Stück Würfelzucker dazu, dass es spritzte. Sie schob ihm das Brot rüber. Ihre versöhnliche Geste kam an, er verzog die Lippen zu einem Lächeln. Nach dem Frühstück koppelte er den Anhänger an die Zugmaschine und stieg aufs hochrädrige Gefährt. Er

startete den Motor des Traktors und rumpelte los. Kerzengerade saß er auf seinem Thron, den Feldweg und die Wiesen im Blick, ebenso das Ackerland rechts und links, das zum Kettererhof gehörte. Er zog die gefütterte Ohrenmütze tiefer und den Reißverschluss seines Anoraks höher. Erna stand am Stubenfenster hinter der Gardine und sah ihm nach, bis nur noch das nackte, farblose Sträßchen dalag. Sie seufzte, rieb sich die Augen und straffte ihren Rücken. Knapp eins sechzig maß sie nur, aber das machte nichts, ihr Lutz glich das aus, so riesig wie der war. Herrje, der Morgen war denkbar kurz, sie musste Wäsche waschen, Schweine, Hühner und Hasen füttern, Mittagessen kochen und Enkelkind Leni versorgen. Igor, der neu eingestellte Landwirtschaftshelfer auf dem Kettererhof, fuhr derweil mit dem Bus von Breitnau hinunter nach Freiburg in die Notaufnahme der Uniklinik. Er hatte in der Nacht zuvor bei der Geburt eines Kälbchens geholfen und war so unglücklich zwischen Wand und Muttertier geraten, dass ihm beim Hochkommen die Hex’ ins Kreuz gefahren war. Unter Ernas Füßen vibrierte der Fliesenboden, sogar der Riegel der Badezimmertür klapperte. Der in die Jahre gekommene Waschvollautomat rotierte jetzt im Schleuderprogramm. Bemüht, mittels Zentrifugalkraft das Wasser aus der Wäsche zu schlagen, geriet der Lavamat auf seinen vier Schraubfüßchen in Schwingungen, sodass die Maschine zu tanzen begann. Es gab Tage, da grenzte es an ein Wunder, dass sie nicht umkippte,

Malerin und Autorin Alexa Rudolph ist in Emmendingen geboren, wuchs in Wehr auf und lebt heute in Freiburg. Sie hat Biologie und Kunstgeschichte studiert sowie eine theaterpädagogische Ausbildung absolviert. Sie arbeitete als Malerin und Fotografin, doch seit 2006 hat sie ihren Arbeitsplatz vom Atelier an den Schreibtisch verlagert. „Das Schweigen der Schweine“ ist ihr drittes Buch und ihr erster Krimi.

» Knapp eins sechzig mass

sie nur, aber das machte

nichts, ihr Lutz glich das

aus, so riesig wie der war.

30 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

vor allem, wenn sie deutlich mehr Wäsche als das vorgeschriebene Ladegewicht bewältigen musste. Erna stopfte rein, was reinging. »Oma, die Waschmaschin’ rennt fort«, rief Leni. Sie hockte unterm Waschbecken versteckt und hatte sich eines der dunkelgrauen Frotteehandtücher vors Gesicht gezogen. Erna umklammerte die Maschine und schob sie mit Hüfte und Armen zurück an ihren Platz. Lesungen: Sonntag, 31. Juli, 11 Uhr, Kunstverein Kirchzarten, Burgerstraße 8, alte evangelische Kirche, 5 Euro sowie Sonntag, 6. November, 10.30 Uhr, Bergstation Schauinsland, Schauinslandstr. 390, 79254 Oberried.


NEU IN FREIBURG: Autohaus Tabor freut sich über guten Zulauf Seit September letzten Jahres hat das Autohaus Tabor das Autohaus Bayer in Freiburg im Industriegebiet Haid, in der Bötzinger Straße 33 übernommen. Bewährte Mitarbeiter, aber auch neue Gesichter kümmern sich um das Wohl des Kunden und deren Fahrzeuge. Die Familie Tabor hat ihren Hauptsitz bereits seit 1978 in Achern, weitere Filialen in Kehl und Kehl-Sundheim und mittlerweile über 120 Mitarbeiter. Mit den Marken Renault und Dacia, aber auch EU-Neufahrzeugen und Gebrauchtwagen aller Fabrikate ist an allen 4 Standorten eine große Auswahl von ständig über 750 Fahrzeugen vorrätig.

Mit Renault bietet Tabor attraktive Modelle, in neuem Design von der kleinsten Größe bis zur stattlichen Limousine zum günstigen Preis an. Mit Dacia vertritt das Autohaus Tabor die wertstabilste Marke auf dem deutschen Markt. Der Neuwagenpreis ist unschlagbar und oft günstiger als mancher Gebrauchtwagen. Dacia bietet bewährte Renault Technik mit drei Jahren Herstellergarantie, was sehr viele zufriedene Kunden schätzen. Auszeichnungen erhielt das Familienunternehmen Tabor gleich mehrere. 2013 wurde das Unternehmen von Renault als einer der fünf besten Renault-Händler in Deutschland als „Dealer of the year 2012“ ausgezeichnet und erst vor wenigen Tagen erhielten die Tabor Werkstätten eine Auszeichnung von Auto Bild für erstklassigen Werkstatt-Service. Bei Autohaus Tabor ist ihr Auto in guten Händen. Autohaus Tabor GmbH - Bötzinger Str. 33 - 79111 Freiburg (Industriegebiet Haid) Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr - Samstags 8 bis 16 Uhr Kontakt: 0761 / 21 11 32-0 - info@autohaus-tabor.de - www.autohaus-tabor.de


FITNESS WELLNESS BALLSPORT KURSE

SPORTPARK FREIBURG

PILATES ZUMBA® YOGA MYRIDE CYCLING FITBOX WORKOUT BODYART FACTS CAPOEIRA X-PRESS TRX® KICKBOXEN RÜCKENFIT & STRETCH

GÜLTIG BIS 31/07/2016

SOMMERSTART:

3 MONATE

BEITRAGSFREI

*

+ 50€ STARTGUTHABEN!

KINDERBETREUUNG

WWW.SPORTPARK-FITNESS.DE 32 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin *nur in Verbindung mit einer Anmeldung zur Mitgliedschaft von 24 Monaten und einer einmaligen Startgebühr in Höhe von 149,- Euro und einer jährlichen Servicepauschale in Höhe von 39,90 Euro

Gundelfingen Magazin, Juli 2016  

Der Globetrotter: Ron van Es hat in vielen Ländern gelebt. Jetzt ist er Gundelfinger und baut hier mit seiner Frau Melanie Thoma ein B&B-Gäs...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you