Page 1

Februar 2016

DAS STADTTEILMAGAZIN DER ZEITUNG AM SAMSTAG

Gelenkklinik

Patienten aus aller Welt kommen extra nach Gundelfingen Freiburger Puppenb端hne

Hier beginnt Kasperle seine Abenteuer Ursula Ellenberger

Respekt und Kommunikation als Schl端ssel

Roland Zipfel alias Ziro!

Roland Zipfel liest Gedichte, spielt dazu auf dem Hang-Instrument und sucht die Herzen anderer


Wellness Ballsport Kurse

tpark Sporiburg Fre

Gesund sein und bleiben!

1 MONAT * BEITRAGSFREI

100 € STARTGUTHABEN AKTION IST GÜLTIG BIS 29.02.2016

2 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

* nur gültig in Verbindung mit einer Anmeldung zur Mitgliedschaft mit 24 Monaten Laufzeit und einer jährlichen Servicepauschale in Höhe von 39,90 €.

Fitness


HEREIN SPAZIERT

Den eigenen Weg

finden E

s gibt sie, diese Momente der Erkenntnis, die wahrscheinlich eher Prozesse sind und die schließlich zu einem kompletten Umdenken führen. Zwei Menschen berichten in dieser Magazin-Ausgabe von solchen Einsichten, die sie zu entscheidenden Schritten in eine neue berufliche Richtung verleitet haben. Und die von der Gewissheit begleitet wurden, genau das Richtige zu tun.

So wollte Johannes Minuth eigentlich Lehrer werden. Er hatte studiert, sogar promoviert und ein Referendariat absolviert, als ihm seine Frau Karin eine Kasper-Puppe in die Hand drückte. Was die Begegnung mit dieser Figur in ihm auslöste und veränderte, wird in dem Porträt über die Freiburger Puppenbühne beschrieben. Auch Roland Zipfel wagte es, auf den Beamtenstatus und seine Sicherheiten zu verzichten. Er beschloss eines Tages, den Beruf des Polizisten aufzugeben. Nach darauffolgenden Jahren im kaufmännischen Bereich bewies er noch größeren Mut und machte einen langgehegten Traum wahr: Fortan war er mit Lyrik-Lesungen und einem seltsamen In­strument namens Hang unterwegs zu den Menschen. Dazu mehr in unserer Titelgeschichte. Mut erforderte auch der Schritt in die Selbstständigkeit, den Ursula Ellenberger wagte, als sie ihre eigene PR-Agentur gründete. Sie hat dabei viel gelernt, über Respekt und Kommunikation, und kann heute mit Stolz sagen: „Ich will die Dinge machen, hinter denen ich stehen kann.“ Genau diesen Satz könnten auch die Ärzte sagen, die in der Gelenkklinik Gundelfingen arbeiten. Wir haben mit zwei dieser Spezialisten gesprochen, die hochrangige Posten an großen Kliniken aufgegeben haben, um sich in Gundelfingen ganz dem zu widmen, was sie am besten können und am liebsten machen: Menschen heilen. In diesem Sinne wünsche ich eine anregende Lektüre. Barbara Breitsprecher Chefredakteurin

Was ist Ihre Immobilie wert ? Was ist Immobilie wert ? WennIhre Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung im Raum Freiburg verkaufen möchten, sollten Sie mit einem kompetenten und Wenn Wenn Sie Sie Ihr Ihr Haus Haus oder oder Ihre Ihre Wohnung Wohnung im im Raum Raum Freiburg Freiburg zuverlässigen Partner arbeiten. verkaufen verkaufen möchten, möchten, sollten sollten Sie Sie mit mit einem einem kompetenten kompetenten und und Als Dipl. Sachverständiger (DIA) für bebaute und unbebauzuverlässigen zuverlässigen Partner Partner arbeiten. arbeiten. te Grundstücke, für Mieten und für Pachten, stehe ich Ihnen Als Als Dipl. Dipl. Sachverständiger Sachverständiger (DIA) (DIA) für bebaute bebaute und und unbebauunbebauselbstverständlich fürMieten die Ermittlung des Verkaufspreises und te Grundstücke, für und Pachten, stehe te Grundstücke, für Mieten und Pachten, stehe ich ich Ihnen Ihnen der möglichen Verkaufszeit zur Verfügung. selbstverständlich für die Ermittlung des Verkaufspreises selbstverständlich für die Ermittlung des Verkaufspreises und und der möglichen zur Tobias Kessler ·Verkaufszeit Immobilien · Bewertungen · Baufinanzierungen der möglichen Verkaufszeit zur Verfügung. Verfügung. Mitglied Kessler im IVD Tobias Tobias Kessler ·· Immobilien Immobilien ·· Bewertungen Bewertungen ·· Baufinanzierungen Baufinanzierungen Schwabentorring 5 · 79098 Freiburg Mitglied im IVD Mitglied im IVD Telefon 0761211 97 79 · www.kesslerimmobilien.de Schwabentorring Schwabentorring 55 ·· 79098 79098 Freiburg Freiburg Telefon Telefon 07610761- 211 211 97 97 79 79 ·· www.kesslerimmobilien.de www.kesslerimmobilien.de

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 3


GUNDELFINGEN-MAGAZIN

Inhaltsverzeichnis Gelenkklinik:

Patienten aus aller Welt kommen zur Behandlung extra nach Gundelfingen Seite 5

Rezept:

Tipps:

Tajine-Gericht mit Lamm und Gemüse aus Marokko Seite 18

Veranstaltungen Seite 25

Haus der kleinen Forscher: Streitschrift:

Beitrag von Janine Heitzmann zum Geschäft mit fossilen Brennstoffen Seite 13

Die Kita Sonnenwiese lässt die Kinder spielerisch forschen Seite 19

Abdruck: Marc Hofmann, „Alles kann warten“ Seite 26

Die Theatermacher:

Premiere des neuen Stücks: „Hotel zu den zwei Welten“ Seite 24

16

9

Johannes Minuth widmet sich zusammen mit seiner Frau Karin seit 30 Jahren dem Handpuppen-Spiel.

Ein Haus ohne Atomstrom: Georg Löser, Vorsitzender von Ecotrinova, hat in Gundelfingen ein echtes Öko-Haus.

14

©Foto: Michael Zäh

21 Roland Zipfel ist als Ziro! mit seinem Hang-Instrument unterwegs und liest öffentlich Gedichte vor.

IMPRESSUM Stadtteilmagazin Zeitung am Samstag Verlags GmbH Benzstraße 22, 79232 March Tel. 07665-93 458-0 Fax 07665-93 458-286 Geschäftsführer: Christopher Kunz, Rüdiger van der Vliet

4 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

Ursula Ellenberger hat vor 20 Jahren ihre eigene PR-Agentur in Gundelfingen gegründet.

Chefredakteurin: Barbara Breitsprecher (visdp) Tel. 0174-16 37 446 e-mail: redaktion@zas-freiburg.de

Grafik, Layout & Herstellung: dtpwork design, Herbolzheim Adrian Kempf, Tel. 07643-39 42 65 00 e-mail: layout@dtpwork.de

Titelfoto: Barbara Breitsprecher

Meisterdruck GmbH Druckerzeugnisse Kreuzmattenstraße 13 79276 Reute bei Freiburg Tel: 07641-9178-0 e-mail: info@meisterdruck.de

Verkaufsleitung: Michael Metzger, Tel. 07665-93 458-21 e-mail: m.metzger@zas-freiburg.de


GELENK-KLINIK

©Foto: Gelenk-Klinik

Orthopädie-Spezialisten

Lange W Unterhosen und Sandalen

as bis vor zehn Jahren noch eine Ein-Mann-Praxis des Orthopäden Dr. Peter Baum war, ist inzwischen ein operatives Zentrum mit neun Millionen Patienten geworden. Namhafte medizinische Spezialisten wurden nach und nach für das Team gewonnen, sie bieten in Gundelfingen den Patienten aus aller Welt modernste Behandlungsmethoden und eine Rundum-Versorgung.

In der Gelenk-Klinik kümmern sich medizinische Spezialisten und sprachgewandte Betreuerinnen um die Patienten, auch bei Klima-Unsicherheiten.

Wie aber gelingt es, solch hoch spezialisierte, erfolgreiche Ärzte dazu zu bewegen, an eine kleine Klinik in einen kleineren, verhältnismäßig unbekannten Ort zu kommen? Befragt man Professor Dr. Sven Ostermeier, erzählt er ganz offen von dem „Zwiespalt“, in dem er sich vor fünf Jahren befand. Wie sollte es mit seiner Karriere weitergehen? Er war bis dahin geschäftsführender Oberarzt an der Orthopädischen Klinik der Medizinischen



ollen ie Sie w mobil Ihre Im en? uf verka n Sie he Sprec n! uns a

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Eine der besten Adressen für Ihre Immobilie.

Wir machen den Weg frei.

Tel. 0761 21 82-13 45 www.volksbank-freiburg.de/immobilien

Vorlage181_85mm_Anzeige_Stadtm_R_2.indd 1

28.09.2015 12:35:26

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 5


GELENK-KLINIK

det Sven Ostermeier auch die Beratungen mit den gleichrangigen Kollegen, zu denen er ein freundschaftliches Verhältnis hat, das bis in den privaten Bereich hinein reicht und frei von Konkurrenzdenken ist. „Das Spektrum ist hier wesentlich höher“, schwärmt er, „Wir können hier jede Tonart anbieten“. Und das schließt eine rein konservative, also erhaltende Methode, bis hin zu einer operativen Methode alle Möglichkeiten ein. Denn auch wenn nicht operiert wird – seine Patienten werden von ihm durchweg betreut und nicht an irgendwelche Arztpraxen weiter geleitet. Und genau das gefällt ihm ganz besonders: „Hier gibt es eine 100-prozentige Arzt-Patient-Bindung“. Alles, von den ersten Gesprächen, über eine mögliche Operation, bis zum Fadenziehen und der Nachsorge, bleibt in seiner Hand. „Das macht mir erheblich mehr Spaß“, räumt Sven Ostermeier unumwunden ein. Hinzu kommt, dass er in Gundelfingen auch hoch spezialisierte neue Operationsverfahren anbieten kann, beispielsweise mit Teilprothesen: „Wir können hier schon mal was anderes wagen, als zum Beispiel in einer Uni-Klinik“. Abgesehen von dieser „wunderbaren Mischung aus

6 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

Claudia Ponert Chefarzt und ärztlicher Direktor einer sehr großen Klinik in Freudenstadt. „Ich mache sehr gerne Medizin und bin gerne für meine Patienten da“, erklärt er, doch als Chefarzt einer großen Klinik müsse man stattdessen viel Zeit für Verwaltungsarbeit aufbringen. In der Gelenk-Klinik Gundelfingen dagegen, werde „Medizin aus einer Hand“ angeboten. „Und wir können hier unsere Spezialitäten leben“, ergänzt er. Rundum positiv findet er, dass er an der Gelenk-Klinik „aus dem Vollen schöpfen“,

Sven Ostermeier

Spezialist für Schulter und Knie

Professor Dr. Sven Ostermeier war bis 2011 geschäftsführender Oberarzt der Orthopädischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover im Annastift. Seit 2012 bereichert er als erfahrener Spezialist für Schulter und Knie das Team der Gelenk-Klinik Gundelfingen. Seit August 2013 ist er zudem Professor an der medizinischen Hochschule Hannover.

seinen Patienten „das Beste anbieten“ kann und „keine Abstriche machen“ muss. „Hier ist eine Struktur geboten, die mir absolute Entscheidungsfreiheit zum Besten bietet“, so Martin Rinio. Faszinierend findet er, wie Patienten motiviert werden können, denn schließlich sind sie bereit, für eine Behandlung in Gundelfingen hunderte, wenn nicht tausende Kilometer auf sich zu nehmen. „Als Arzt ist ein solches Arbeiten sehr erfüllend“, so sein begeistertes Fazit. „Deshalb habe ich den Beruf einst auch ergriffen.“ Die vielen Patienten, die solch weite Wege auf sich nehmen, um sich in der Ge-

Dr. med. Martin Rinio

Patientenarbeit und Forschung“ ist der aus Norddeutschland stammende leidenschaftliche Segelflieger Sven Ostermeier auch von der Region hier und seinen Freizeitaspekten begeistert. Auch Dr. Martin Rinio hat sich hier gut eingelebt. Er ist der bislang zuletzt hinzu gekommene Arzt im Team und mag besonders den Marktplatz in Gundelfingen: „Das ist ein sehr netter Ort zum Wohlfühlen.“ Und der Pfälzer ergänzt: „Ich mag das Lebensgefühl im Badischen“. Seit Oktober 2014 ist er in der Gelenk-Klinik, zuvor war er 14 Jahre lang in Karlsruhe tätig und zuletzt fünfeinhalb Jahre lang

Prof. Dr. med. Sven Ostermeier

Hochschule Hannover gewesen und sah sich nun am Scheideweg. Das Angebot, das er aus Gundelfingen bekam, reizte ihn. Hier fand er einen großen Handlungsspielraum, hier kann er selbst entscheiden, wie er seine Patienten am besten und sinnvollsten therapieren will. „In großen Krankenhäusern sind die Therapieformen dagegen limitiert“, so seine Erfahrung. Dort treffen Verwaltungsräte und Geschäftsführer die Entscheidung, welche Therapien sich die Klinik leisten kann. Ganz anders in der kleinen Gelenk-Klinik Gundelfingen: Hier entscheidet jeder Arzt selbst. Als hilfreich empfin-

lenk-Klinik Gundelfingen behandeln zu lassen, kommen nicht nur aus Deutschland. Sie kommen auch aus dem arabischen Raum, aus Russland und in jüngster Zeit zunehmend aus England und Kanada. Aber auch Patienten aus Pakistan oder – wie gerade – aus Brasilien und Estland reisen zur Gelenk-Klinik. Claudia Ponert kümmert sich mit ihrem Team um all diese ausländischen Patienten. Claudia Ponert ist gelernte Hotelfachfrau und hat lange Zeit im Software-Bereich gearbeitet. Seit den drei Jahren, in denen sie in der Gelenk-Klinik arbeitet, hat sie sich viele medizinische Kenntnisse angeeignet. Sie spricht vier Sprachen und absolviert gerade einen Arabisch-Kurs: „So kann ich die Patienten in ihrer Sprache begrüßen und eine nettere Atmosphäre schaffen“. Mit ihr arbeiten vier Kolleginnen im Team, die jeweils mehrere Sprachen sprechen. Derzeit beobachtet sie, wie es für arabische Patienten zunehmend schwierig wird, ein medizinisches Visum für die Einreise für eine medizinische Behandlung zu erhalten. Sie vermutet eine restriktivere Handhabung der deutschen Botschaft aufgrund der Flüchtlingssituation. Die ausländischen


Patienten erhalten ihre Visa-Absagen zudem meist auf Deutsch, was die Patienten in der Regel nicht verstehen können. Auch hier hilft Claudia Ponert beim Übersetzen. Die Ablehnungsschreiben sind Standardformulare, auf dem acht verschiedene Gründe aufgelistet sind, von denen dann einer angekreuzt ist. Solche Absagen seien sehr „frustrierend“ für die ausländischen Patienten, weiß Claudia Ponert. „Noch 2014 gab es gar keine Absagen für medizinische Visa.“ Die arabischen und russischen Patienten, die gerne mit der ganzen Familie anreisen, lieben ihrer Erfahrung nach das Colombi-Hotel in Freiburg. Und wenn es dann um die Freizeitgestaltung der Familie geht, hilft Claudia Ponert auch da. „Grundsätzlich organisieren wir alles“, erklärt sie fröhlich, „Wir sind nicht nur Patientenbetreuer, sondern auch Freizeitorganisierer“. Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Englisch, Russisch, Französisch – all diese Sprachen werden von Mitarbeiterinnen und Martin Rinio Mitarbeitern im Haus abgedeckt. Wenn das nicht reicht, werden externe Übersetzer hinzu geholt. Manchmal sind Dr. Martin Rinio, Facharzt für es aber gar nicht die Sprachen, die zum Stolperstein Unfallchirurgie und Orthopädie, werden, sondern klimatische ist ehemaliger Chefarzt der chirurgischen Klinik Freudenstadt oder kulturelle Unterschiede. und gehört seit September So kam im November ein 2014 zum Orthopäden-Team Patient aus dem Oman zur der Gelenk-Klinik. Er ist erfahreOP – in Sandalen. Er wurde ner Spezialist für Minimalisievon Claudia Ponert als erstes rungs-Eingriffe am Hüftgelenk. zum nächsten Schuhladen gefahren. Umgekehrt fürchtete sich ein Patient aus Mexiko so sehr vor der Kälte in Deutschland, dass er im August mit langen Unterhosen ankam. Es gab aber auch schon Patientinnen mit Burka, die dann vornehmlich von weiblichen Betreuerinnen und Pflegerinnen in der Klinik umsorgt werden. Manchmal sind es hunderte von Mails, die sie mit einem ausländischen Patienten austauscht, bis alle Fragen geklärt sind, manchmal nur ganz wenige. „Es begegnen einem aber auch echte Schicksale“, weiß Claudia Ponert, und die lassen niemanden in der Klinik kalt. Wie das des jungen Mannes aus Rumänien, der mit 22 Jahren einen schweren Autocross-Unfall hatte und in seinem Heimatland unzureichend behandelt wurde. Um seinen Fuß zu retten, wurde er in Gundelfingen zweimal operiert. Jetzt kann er wieder gehen. Während seiner Verletzungszeit musste er ein Jahr lang im Bett liegen. In dieser Zeit spielte er erfolgreich Online-Poker, um sich die Operationen zu finanzieren. Die Trauma-Behandlung von ausländischen Patienten nimmt in der medizinischen Behandlung in der Gelenk-Klinik zunehmend großen Raum ein. Gerade im arabischen Raum gibt es auffallend viele Autounfälle mit Verletzungen, die dort unzureichend behandelt werden. In der Gelenk-Klinik werden solche Fälle dann erneut operiert, um einen besseren Heilungsverlauf zu ermöglichen. Für die Ärzte Martin Rinio und Sven Ostermeier sind solche ausgefallenen und schwierigen Krankheitsbilder eine Herausforderung, der sie sich gerne stellen. „Die technischen Möglichkeiten und das medizinische Angebot sind hier umfangreicher als in jeder Klinik, in der ich zuvor war“, erklärt Sven Ostermeier. Und genau das komme den Patienten zugute, sowohl einem Kassenpatienten wie Barbara Breitsprecher auch einem ausländischen Patienten.

Erfahrener Hüftspezialist

Bäderwerk

Besuchen Sie das Besuchen Sie das Franz Herbstritt Bäderwerk Franz Herbstritt Bäderwerk in Herbolzheim A auch sonntags geöffnet von 11 bis 15 Uhr

(keine Beratung, kein Verkauf)

Niederwaldstraße 2 79336 Herbolzheim 0 76 43 - 9 32 39-0 Auf der Höhe 15 79194 Gundelfingen 07 61 - 5 89 92 76 Schlettstadtallee 2 79183 Waldkirch 0 76 81 - 4 93 58 32 www.franz-herbstritt.de

Niederwaldstraße 2 79336 Herbolzheim 0 76 43 - 9 32 39-0 info@franz-herbstritt.de Engelstrasse 14

79183 Waldkirch

0 76 81 - 4 93 58 32

Neue Matratze?

Neuer Lattenrost?

www.franz-herbstritt.de www.franz-herbstritt.de info@franz-herbstritt.de info@franz-herbstritt.de

Neues Bett?

T raum S TaTion G undelfinGen

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 14.00 – 18:30 Uhr Sa 10:00 – 15:00 Uhr von 09:00 – 20:00 Uhr (nach tel. Absprache) (von 1997-2008 FR-City, seit 2008 in Gundelfingen)

Traum Station Gundelfingen Gewerbestraße 1 79194 Freiburg-Gundelfingen Tel.: 0761/292 40 25 e-mail: traumissimo@aol.com

www.traumissimo.de Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 7


8 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin


©Foto: Georg Löser

ECOTRINOVA

Leitbild Gundelfingen

Energiewende für Gundelfingen Ecotrinova-Vorsitzender Georg Löser engagiert sich für das Energie-Leitbild seiner Heimatgemeinde. Sein eigenes Haus zeigt beispielhaft, wie man komplett ohne Atomstrom auskommen kann.

D

ie Gemeinde Gundelfingen hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 50 Prozent des Energieverbrauchs einzusparen. So steht es im Leitbild, das von Bürgern und Bürgerinnen aufgestellt und vom Gemeinderat bestätigt wurde. Der Energieverbrauch soll möglichst über erneuerbare Energien gedeckt werden. Beispielhaft kann das oben abgebildete Haus in Gundelfingen angesehen werden: Hier kommt seit 1987 kein Atomstrom ins Haus. Es hat keinen Stromanschluss, keinen Gasanschluss und keine Holzfeuerung. Um das Energie-Leitbild voranzutreiben, wird ab März 2016 für drei Jahre ein zu

Wer aktiv bei der Ecotrinova-Ortsgruppe mitwirken möchte, wendet sich an Georg Löser über ecotrinova@ web.de

zwei Dritteln von der KfW geförderter Energie-Sanierungsmanager für Gundelfingen seine Arbeit aufnehmen. Noch sind die Bürgerinnen und Bürger Gundelfingens fast vollständig angewiesen auf Importe von außerhalb, teils sogar aus dem Ausland, speziell für Wärme, Strom und Kraftstoffe, aber auch bei der Ernährung und Konsumgütern. Dies, so die Einschätzung des Ecotrinova-Vorsitzenden, eines regionalen gemeinnützigen Zusammenschlusses von Instituten der Umweltforschung, -beratung, -erziehung, Dr. Georg Löser, birgt gerade bei der Energie Risiken. Umweltfreundliches Umstellen des Konsums, der Ernährung und der Mobilität für ein „gutes Leben“ spielen seiner Ansicht nach eine wichtige Rolle. Sein eingangs erwähntes Haus im Weiherweg wurde konzipiert im Jahr der Tschernobyl-Atomkatastrophe und erhielt von Eurosolar 1994 den „Europäischen Solarpreis“. Die 12-Quadratmeter-Solarwärmeanlage sorgt für Warmwasser, an schönen Tagen im Winterhalbjahr verbleibt Überschuss zum Heizen. Viel Sonnenenergie gelangt von September bis April passiv durch die

Fensterscheiben. Die mit 1000 Watt Peak (Wp) relativ kleine Solarstromanlage erbringt an fast 200 Tagen/Nächten im Jahr komplett den Strom, nachts über Akkus. Die Hausbewohner sind effizient und sparsam beim Stromverbrauch mit deutlich unter 1000 kWh/Jahr für den Vier-Erwachsenen-Haushalt. Das Mini-Blockheizkraftwerk (BHKW) von 1987 ist im Winterhalbjahr für Heizung und Strom in der Hauptsache zuständig. Es wird noch mit Heizöl betrieben, allerdings nur etwa 500 Stunden im Jahr. Ökostrom erzeugt die Familie außerhalb des Hauses mit kleinen Beteiligungen bei Bürgergemeinschafts-Solarstromanlagen. Das Haus ist von der Südseite her, von der Straße Am Pfennigebach, gut einsehbar.

Herbert Krickl freut sich ebenfalls über Verstärkung beim EnergieForum: herbert. krickl@buergertreff-gundelfingen.de

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 9


©Foto: Löser

ECOTRINOVA

Lobbyarbeit für die Umwelt Ecotrinova e.V. setzt sich für die Energiewende und Klimaschutz ein. Immer wieder werden Führungen und Vorträge organisiert. Mehrere Organisationen wie das Öko-Institut sind Mitglied bei Ecotrinova.

D

er gemeinnützige Verein Ecotrinova e.V. ist eine ehrenamtlich geleitete Arbeitsgemeinschaft in Freiburg und Region ansässiger Umweltinstitute, Vereine, Fach-Büros und auch BürgerInnen für Umwelt- und Verbraucherschutz, Energiewende und Klimaschutz. Das Logo zeigt den Schwarzwald, die Vogesen, den Schweizer Jura, die Rheinebene mit Rhein und Knie bei Basel sowie die Sonne. Ecotrinova wurde 1992, im Jahr der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro gegründet. Die Ecotrinova-Ortsgruppe Gundelfingen besteht seit 2014. In Gundelfingen wohnen der Ecotrinova-Vorsitzende und Energieökologe Dr. Georg Löser, sowie die Schatzmeisterin und Diplomforstwirtin Dorothea Schulz, ebenso weitere Mitglieder. Zwei Mitglieder der Ortgruppe, Georg Löser und der Elektrotechnik-Ingenieur Herbert Krickl, haben zusammen mit anderen Gundelfinger Bürgern und Bürgerinnen maßgeblich beim Entwickeln des Energieleitbilds Gundelfingen mitgewirkt. Sie haben ebenfalls die Energiequartierskonzepte für Gundelfingen intensiv mit angeschoben und meist nichtöffentlich kritisch begleitet. Beide leiten das Energieforum, das aus dem Gundelfinger Leitbildarbeitskreis Energie hervorging, und gehören zudem zu den Japan-Beauftragten von Ecotrinova. Die

Ortgruppe organisiert auch Führungen zu Energiesparobjekten, wie zu einem Mini-Block-Heiz-Ktafzwerk (BHKW) der Solarbürgergenossenschaft eG in einem Mehrfamilienhaus in der Gundelfinger Hebelstraße. Ecotrinova als Gesamtverein organisiert eine Reihe Gemeinschaftsprojekte, auch grenzüberschreitend. Hinzu kommt Bildungs-, Informations- und Lobbyarbeit für die Umwelt. Die Mitglieder – darunter das Öko-Institut, die Energieagentur Regio Freiburg, die Innovation Academy, der Trinationale Atomschutzverband und SolarSpar (Schweiz) – verantworten eine Vielzahl großer und kleiner eigener Vorhaben in der Region, national und international. Ecotrinova wurde für das Samstags-Forum Regio Freiburg und die Sonnen-Energie-Wege im Eurodistrikt mehrfach preisgekrönt: 2014 von der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung, 2011 mit dem Ersten Preis Umweltschutz der Stadt Freiburg. Die Sonnen-Energie-Wege im Eurodistrikt beinhalten eine zweisprachige Online-Dokumentation zu 50 Stationen diesseits und jenseits des Rheins, darin enthalten sind auch zwei Gebäude in Gundelfingen: die Solar- und Energiesparhäuser Untere Waldstraße und Weiherweg. n Kontakt: ecotrinova@web.de, Dr. Georg Löser, Vorsitzender, Weiherweg 4 B, 79194 Gundelfingen, Tel. 0761-5950161

Georg Löser

Für den Ausstieg aus der Atomenergie Dr. Georg Löser ist freiberuflicher Energieökologe, hat unter anderem in Freiburg und Philadelphia Physik studiert und in Biologie promoviert. Er war von 1978 - 2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Koordinator Energie und Umwelt beim BUND Baden-Württemberg in Freiburg sowie langjähriger Sprecher des BundesAK Energie des BUND. Er ist Träger des Europäischen Solarpreises (1994) von Eurosolar e.V.. Er ist zudem Autor der ersten deutschen Solarfibeln und hat Buch- und Zeitschriftenbeiträge zu Tschernobyl, Wyhl, Windenergie, Energiepolitik und

10 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

Klimaschutz veröffentlicht. Seit 2003 ist er Vorsitzender des gemeinnützigen Umweltschutz-Fachvereins Ecotrinova e.V.. Er leitet das von ihm 2006 initiierte Samstags-Forum Regio Freiburg an der Universität, das Vereine-Netzwerk Energie-3Regio, das Projekt Sonnen-Energie-Wege im Eurodistrikt und das Klimabündnis Freiburg sowie seit 2014 die Ecotrinova-Ortsgruppe Gundelfingen. Dabei hat er das Energieleitbild Gundelfingen im Leitbild-Arbeitskreis Energie mitentwickelt und ist Co-Koordinator des Energieforums Gundelfingen.


ECOTRINOVA

Wir realisieren Ihren Küchentraum

Ecotrinova

Planung und Beratung auch bei Ihnen zu Hause

Termine 2016 25./26.2.2016 Kongress energieautonome Kommunen. Freiburg, Neue Messe, www.energieautonome-kommunen.de (Für Gundelfingen besonders interessant: Es geht u.a. um die Umsetzung kommunaler Energikonzepte.) 26.-28.2.2016 10-18 Uhr Messe GETEC 2016 Gebäude-Energie-Technik. Planen-Bauen-Wohnen. Freiburg, Neue Messe, www.getec-freiburg.de (Ecotrinova e.V. ist mit weiteren Vereinen Unteraussteller in Halle 3 zumThema „Mini-Blockheizkraftwerke für die Energiewende im Heizungskeller“.) Thema: 5 Jahre Atomreaktorkatastrophe Fukushima/Japan Die Japanischen Freiwilligen Ökologen, Freiburg, zeigen u.a. unterstützt von Ecotrinova e.V. im Kommunalen Kino, Urachstr. 40, Freiburg (www.koki-freiburg.de) Filme zu diesem Thema: 11.03., 21.45 Uhr/ 20.03., 19.30 Uhr: „Fukushima: A Town of Love and Hope“ (Spielfilm; Japanisch mit englischen Untertiteln) 14.03., 19.30 Uhr: „Tell the Prime Minister“ (Japanisch mit deutschen Untertiteln), anschließend Filmgespräch mit Regisseur Eji Oguma 22.03., 19.30 Uhr: „Little Voices from Fukushima“ (Japanisch mit deutschen Untertiteln), anschließend Filmgespräch mit Regisseurin Hitomi Kamanaka 29.03., 19:30 Uhr: „Nuclear Nation II“ (Japanisch mit englischen Untertiteln)

Baustellenrabatt!

Sonderpreise auf geplante Küchen.

Anfahrt durch die Baustelle möglich.

Inh. Erich Weiler | Kronenstraße 32 | 79100 Freiburg Tel.: 0761 / 49 25 25 www.wegro-kuechen.de

Hans Hassler Immobilien Fachbüro für Vermittlung von Haus- und Grundbesitz Wohn- und Gewerberaum, Miethausverwaltungen, Finanzierungen, Versicherungen Hildastraße 24 · 79102 Freiburg Tel.: 0761 - 704 45-0 · Fax 0761 - 7 88 95 E-Mail: hassler-immobilien@t-online.de

www.hassler-immobilien.de

Samstags-Forum Regio Freiburg „Energie-Klima-Umwelt-Verbraucherschutz. Wie wollen wir leben?“ Samstags, 10 -13 Uhr, Universität Freiburg, Kollegiengebäude 1. 23.04., 10.30 Uhr „30 Jahre Tschernobyl - 5 Jahre Fukushima: Gesundheitliche Auswirkungen der Strahlenbelastung. Kinderkrebs um Atomkraftwerke in Deutschland und anderen Ländern“, Vortrag Dr. Alfred Körblein, Physiker und Statistiker, Nürnberg.

Bodenverbesserung

Wildpflanzenäcker in Gundelfingen Zum Verein Ecotrinova kam die Forstwirtin und Ecotrinova-­ Vorstandsmitglied Dr. Carola Holweg 2008 über das Samstags-­ Forum Regio Freiburg. Mit ihrem Büro für Nachhaltigkeits-Projekte­ sucht sie Verbesserungen im Spannungsfeld Ökologie -Ökonomie. Wildpflanzenäcker, Pflanzenkohle (Terra preta) zur Bodenverbesserung und regionale Stoffkreisläufe sind Beispiele aus den Bereichen Landwirtschaft/Landschaftspflege. Interessierte aus Gundelfingen und Umgebung können sich gern melden. Kontakt: Carola Holweg, Alte Str. 13, 79249 Merzhausen, Tel.: 0761/4309741, E-Mail: mail@carola-holweg.de; www.carola-holweg.de

Boden · Wand · Treppe · Bad · Möbel...

www.beton-cire-info.de Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 11


ANZEIGE

Lust

auf schönes

Wohnen Hier sprüht es vor Ideen:

Deco-Point Mayer in Gutach/Bleibach überzeugt mit einer Riesenauswahl an Wohnstoffen, Teppichen und Fußböden und bietet fachkundige Beratung, Planung und Ausführung aus einer Hand.

D

er Winter ist die Zeit, in der man sich gerne ins warme Zuhause zurückzieht. Kuschelig möchte man es haben, behaglich soll die Atmosphäre sein, warme Töne umschmeicheln unsere Sinne. Eine Quelle der Inspiration und Vielfalt für die Gestaltung von Räumen, gepaart mit Fachwissen und echter Handwerkskunst sowie jahrzehntelanger Erfahrung, bietet der Raumausstatter Deco-Point Mayer in Gutach/Bleibach im Gewerbegebiet Stollen. Ein Besuch bei Deco-Point Mayer löst eine Flut an Ideen sowie Lust auf Kreativität und Veränderung aus. Gerlinde Mayer, die zusammen mit ihrem Mann Meinrad Mayer Deco-Point

Mayer führt, ist eine Expertin auf dem Gebiet der Raumgestaltung. Sie weiß, dass eine neutrale Basis eine ideale Voraussetzung ist, um dann einem Raum mit entsprechendem Mobiliar, Farben, Vorhängen sowie Kissen, Teppichen und wohnlichen Accessoires den richtigen Schliff zu geben. Wer das Besondere und die individuelle Note liebt, ist bei Deco-Point Mayer genau richtig. Die erfahrenen Profis beraten gerne, damit Farbe, Struktur, Material und Qualität passend zum Raum gestaltet wird und das Ambiente perfekt den Vorstellungen der Bewohner entspricht. Teppiche werden individuell maßgenau angefertigt, exakt passend zu Sofa oder Sesseln, für die es hier auch wundervolle Bezugsstoffe gibt. Polsterarbeiten können direkt in der hauseigenen Werkstatt fachkundig erledigt werden. Gleiches gilt für Vorhänge, Gardinen und Kissen, die auf Wunsch vom hauseigenen Nähservice passend angefertigt werden. Textilien perfekt aufeinander abzustimmen, so dass ein Raum seine ganze Wirkung entfalten kann, ist Gerlinde Mayers besondere Leidenschaft. Die Kunst der Verführung

12 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

zu einem schönen Wohnambiente beherrscht Deco-Point Mayer aber auch durch seine große Bodenabteilung und den vielen Musterflächen, inklusive der großen Parkettabteilung, wo die verschiedenen Fußböden befühlt und begangen werden können. Der Chef Meinrad Mayer ist Parkettleger- und Raumausstatter-Meister und erfüllt mit seinem engagierten Team alle Bodenwünsche – ob stilvoll und chic oder strapazierfähig und pflegeleicht. So wir das eigene Zuhause je nach individuellem Wunsch und Persönlichkeit ein gemütlicher Hafen oder ein edler Rückzugsort, in dem gerne auch ganz stilvoll Besuch empfangen wird.

Kuschelige Wärme oder pure Eleganz – das eigene Heim ist variabel und alles ist machbar. Als Komplettanbieter gibt es bei Deco-Point Mayer innovative und kreative Ideen sowie überzeugende Handwerksleistungen für die vollständige individuelle Wohnungseinrichtung. bb n Deco-Point Mayer Raumausstattung, Am Stollen 10, Gutach/Bleibach, Tel. 07685 / 91 05 80; geöffnet Mo. bis Fr. 9.30 18.30 Uhr, Sa. 9.30 - 16 Uhr, So. 14 - 17 Uhr (ohne Beratung). www.deco-point-mayer.de


Milliardengewinne Wenn es falsch ist, das Klima zu zerstören, dann ist es falsch von dieser Zerstörung zu profitieren.

D

©Foto: privat

as wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war 2015, dabei wird es vermutlich nicht bleiben. Durch die Verbrennung von Kohle, Öl und Gas wird weiter CO2 emittiert. Für den Abbau werden ganze Landstriche zerstört. Man denke nur an das rheinische Braunkohlerevier, einer der größten CO2-Quellen in Europa oder an die zahlreichen Unfälle und Lecks auf Ölbohrinseln. Und auch Fracking bedroht die Flora, Fauna und die Grundlagen menschlichen Lebens. Hinzu kommen soziale Probleme wie Vertreibung und Generationen(un) gerechtigkeit.

Janine Heitzmann

Streitschrift

Moralisch verwerflich:

Die Probleme sind bekannt: Extremwetterereignisse, Desertifikation, Klimaflüchtende, Verlust der biologischen Vielfalt... 70 Prozent der Deutschen teilen die Meinung, dass der Klimawandel das drängendste Problem unserer Zeit ist. Sogar die UNO ist sich einig über das 2°C-Ziel und strebt sogar an, die Erwärmung unter 1,5°C zu halten. Wir wollen also, wir haben die technischen Mittel, also können wir jetzt etwas tun. „Endlich!“, könnte man meinen, nachdem wir die Chance den Klimawandel noch aufhalten zu können durch Nichtstun haben verstreichen lassen. Doch was geschieht? Die Weltgemeinschaft steht still. Schöne Worte auf teurem Papier. Hier und da gibt es ein wenig Förderung für erneuerbare Energien, die dann wieder gekürzt wird. Ein paar werden VegetarierInnen und kaufen Bio. Und wir fühlen uns furchtbar gut. Mutti Merkel macht das schon. Aber die Wahrheit ist, es läuft weiter wie bisher. Die großen Konzerne fahren mit klimaschädlichem Verhalten weiter Milliardengewinne ein. Maßnahmen wie Emissionshandel sind unter Lobbyeinfluss so konzipiert, dass sie völlig wirkungslos sind. Und Deutschland förderte die Fossile Brennstoffindustrie 2015 sogar noch mit 49,2 Milliarden Euro durch

versteckte Subventionen, wohingegen eine Förderung von Erneuerbaren Energien mit 6,5 Milliarden Euro geradezu lächerlich erscheint. Das Wirtschaftsministerium brüstet sich damit, dass Deutschland die führende Rolle in polaren Ölfördertechniken einnehme. Dabei sind wir uns doch einig!? Damit das Ziel der Begrenzung der Erderwärmung auf 2°C erreichet werden kann, müssen 82 Prozent der bekannten Reserven an fossilen Energieträgern im Boden bleiben. Trotzdem wird täglich weiter nach neuen Quellen exploriert, allein ExxonMobil lässt sich das 80 Millionen Euro täglich kosten, anstatt in erneuerbare Energien zu investieren. Es ist nicht nur nicht nachhaltig, sondern im höchsten Maße moralisch verwerflich, dass mit Klimawandel auf Kosten aller Lebewesen und künftiger Generationen auch noch Geld verdient wird. Klar ist, wenn eine so starke Industrie dahintersteht, wird die Politik nicht handeln. Im Gegenteil, neuerdings fordert Sigmar Gabriel ja sogar den Ausbau erneuerbarer Energien staatlich zu begrenzen. Die Profitinteressen einiger Weniger werden also über den Fortbestand der menschlichen Zivilisation und anderer Lebewesen gestellt. Wenn wir es jedoch nicht schaffen einen grundlegenden Wandel zu erreichen fernab von material- und energieintensiven Industrien und dem Wachstumsparadigma, dann können wir uns von einer Welt, wie wir sie kennen, verabschieden. Wir müssen also aufstehen und auf Exxon, BP, Shell, RWE etc. zeigen und klarmachen, dass wir uns von ihnen nicht den Weg in ein post-fossiles Zeitalter verbauen lassen. Wir müssen ihnen ihre gesellschaftliche Legitimität entziehen und endlich wieder selbst entscheiden, wie die Welt aussehen soll, die wir unseren Enkeln hinterlassen. Janine Heitzmann Studentin der Umweltwissenschaften in Freiburg und engagiert bei Fossil Free., eine Initiative, die dazu auffordert, dass institutionelle Anleger ihrer moralischen Verpflichtung nachkommen und ihr Geld aus der fossilen und nuklearen Brennstoffindustrie desinvestieren. Weitere Infos: www.fossilfree-freiburg.de

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 13


PORTRÄT

Klang der Worte und des Hang

Roland Zipfel

Roland Zipfel alias Ziro! veranstaltet Lyrik-Lesungen und begleitet sich dabei auf dem Hang, einem Instrument, das in der Schweiz entwickelt wurde.

©Foto: Barbara Breitsprecher

E

ine gute Lesung dauert eine Stunde, die Nach-Gespräche dauern noch einmal so lang“. Roland Zipfel lächelt während er das sagt. Denn diese Gespräche, diese Kontakt mit seinen Zuhörern ist ihm sehr wichtig: „Ich will etwas geben und möchte etwas mitnehmen“. Roland Zipfel ist Ziro! und als solcher ist er freischaffender Künstler. Der Künstlernahme ist sein abgekürzter Name, nur rückwärts. Und das Ausrufezeichen dahinter ist ihm ganz wichtig. Sein Konzept ist die Verbindung einer klassischen

Lesung poetischer Werke berühmter Dichter und eigener Gedichte, begleitet vom Klang einer Hang. Roland Zipfel spielt dieses Percussion-Instrument selbst, das einer Steel Drum nachempfunden ist und auf dem ersten Blick dem asiatischen Kochgerät Wok ähnelt. Entwickelt wurde das Hang in Bern, und das Wort „Hang“ bedeutet im Berner Schweizerdeutsch „Hand“. Für Roland Zipfel, der zuvor schon Flöte, Geige, Gitarre, Schlagzeug und

Percussion gespielt hatte, war die Begegnung mit dem Hang magisch: „Als ich dieses Instrument unter meinen Händen spürte, wusste ich, das ist es!“. Er war sofort fasziniert von den sphärischen Klängen und den verschiedenen harmonischen Klangfarben, die seine Hände in Verbindung mit Rhythmus auf dieser Klangskulptur hervorzubringen vermochten. „Ich habe unbewusst nach diesem Instrument gesucht“, ist er sich sicher. Und er entdeckte schnell, wie gut es sich mit seinen Lesungen verbinden

Neukunden-Aktion!

Testen Sie die Witzigmann Top-Hair-Friseure. Sie sparen bei Vorlage der Anzeige bis zum 31.03.2016 Top-Hair Salon Gundelfingen Dorfstr. 7, 0761/5932320

Top-Hair & Beauty Insel Reute: Feldbergstr. 2/1, 07641/574737

Easy-Hair Salon Gundelfingen: Gewerbestr. 1d, 0761/2169130

> Anzeige ausschneiden und mitbringen

30%

*

(Rabatt auf den Haarschnitt)

Erleben Sie die neuen Frisurentrends auf www.witzigmann.de

*Rabatt für Neukunden auf den Haarschnitt, gilt an allen Standorten, nicht bei Chefbehandlung, nicht mit anderen Aktionen kombinierbar, pro Person nur ein Gutschein.

14 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin


GUNDELFINGENMAGAZIN

PORTRÄT

Nächste Ausgabe

DAS STADTTEILMAGAZIN DER ZEITUNG AM SAMSTAG

Das Instrument Hang wird mit den Händen gespielt und erzeugt sphärische Klänge.

ließ. Manchmal einfach als Intermezzo zwischen zwei Gedichten. Roland Zipfel, der auch häufig Lesungen in Kindergärten Roland Zipfel freut sich immer, wenn Roland Zipfel

Mit Gedichten auf Menschen zugehen Roland Zipfel (52) hat sich den Künstlernamen Ziro! gegeben. Unter diesem Namen veranstaltet er Lyrik-Lesungen, die er mit seinem Percussion-Instrument Hang begleitet. Er liest dabei Werke namhafter Autoren wie Joachim Ringelnatz oder Heinrich Heine, aber auch eigene Gedichte. Seit 1990 wohnt der gebürtige Freiburger in Gundelfingen.

Kinder das Instrument anfassen und ausprobieren wollen – kaputt gehen kann dabei nichts. Es hat eine Weile gedauert, bis Roland Zipfel seinen Weg zu Ziro! gefunden hat. Ursprünglich war der gebürtige Freiburger, der seit 1990 in Gundelfingen lebt, Polizist gewesen. Als ihm klar wurde, dass er in diesem Beruf immer wieder zu sehr an eigene Grenzen stoßen würde, wechselte er in den Kaufmännischen Bereich. 18 Jahre lang blieb er diesem Berufszweig verbunden und bildete sich als IT-Experte weiter. Doch der Traum, sein Hobby, Lyrik und Musik, zum Haupt-

Foto: Ziro!

beruf zu machen, begleitete ihn weiter. Schließlich besprach er seine Idee mit der Agentur für Arbeit und dort war man von seinem Konzept schnell überzeugt. Roland Zipfel wurde eine Förderung für Existenzgründer gewährt. Das war vor sechs Jahren. Seitdem organisiert Roland Zipfel Auftritte, erstellt Bücher im Eigenverlag, produziert eine Hang-CD mit eigenen Kompositionen, betreibt sein eigenes Marketing und gestaltet seine Website. Regelmäßig tritt er auf dem Alten Friedhof auf, mit Lesungen, die Titel tragen wie „Schattengang“ oder „Friedhofsommer“.Inzwischen hat er aber auch Auftritte in Zell, Worms, Hamburg und demnächst in Leipzig. Sogar in Gundelfingens polnischen Partnerstadt Bierun ist er schon aufgetreten. Hinzu kommen Lesungen für Kinder und Engagements bei privaten Anlässen. Das Wichtigste ist ihm aber nach wie vor das Gespräch mit den Zuhörern, die nach den Lesungen auf ihn zukommen und von ihren Erfahrungen und Erlebnissen erzählen. Roland Zipfel hört ihnen gerne zu und lässt sich davon auch zu weiteren Gedichten inspirieren. Es ist ihm eine große Befriedigung, wenn sich andere in seinen Gedichten wiederfinden, „das muss fließen und es muss authentisch sein“. Von Texten mit „erhobenem Zeigefinger“ hält er nichts. Und er plant schon weitere Projekte: einen Gedicht-Wettstreit für Senioren und ein Konzert für Kirchenorgel und Hang. Barbara Breitsprecher

Jacobistr. 39 79104 Freiburg Tel. 07 61 - 3 40 05 www.gesundeZaehne-Freiburg.de

schöne Zähne - einfach genial

Das nächste Gundelfingen-Magazin erscheint am 23. Juli 2016. Anzeigenschluss ist der 11. Juli Kulturtipps und Termine gerne an: redaktion@zas-freiburg.de Anzeigen-Verkaufsleitung: m.metzger@zas-freiburg.de Tel. +49 (7665) 93 458 21

Alle guten Dinge sind 3! go,

Neues Jahr, neues Lo

neues Leitungsteam

Auch wir starten mit guten Vorsätzen ins Jahr 2016:

A G bis Z von

wie Arbeitsverträge

über

wie Gehalt wie Zukunft gestalten

Sie haben eine Ausbildung als Arzthelfer/in, sind 1-jährig oder 3-jährig examinierte Pflegekraft m/w mit Führerschein der Klasse B? Sie haben Spaß an der Arbeit und wollen Ihren Arbeitsplatz aktiv mitgestalten? Dann bewerben Sie sich bei einem Jobmotor prämierten Arbeitgeber mit leistungsgerechter Vergütung und vielzähligen Sonderleistungen!

Rufen Sie jetzt an! Frau Seuß und Herr Hahn freuen sich auf Ihren Anruf.

Alte Bundesstraße 19, 79194 Gundelfingen, Tel. 0761- 59 43 70 hornbruch@hornbruch.de www.hornbruch.de

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 15


FREIBURGER PUPPENBÜHNE

Johannes und Karin Minuth

Kasper ist der Star ©Foto: Jennifer Reiner

Seit nun bald 30 Jahren gibt es die Freiburger Puppenbühne – eine echte Institution für große und kleine Menschen. Das Gundelfinger Ehepaar Johannes und Karin Minuth schreibt alle Kasperle und MärchenGeschichten selbst und fertigt auch die schönen Handspielpuppen selbst an.

E

igentlich war es Karin Minuths Idee, ein Puppentheater zu gründen. Das war vor 30 Jahren und damals leitete sie ein „Mutter-Kind-Treffen“ in Lahr, bei dem sie regelmäßig auch Kasperletheater spielte. Johannes Minuth war damals noch Referendar fürs Lehramt und belächelte ein wenig die Kasperle-Leidenschaft seiner Frau. Doch dann fertigte sie ihren ersten Kasper selbst an und in dem Moment, in dem er diese Puppe in die Hand nahm, war es um ihn geschehen: „Von einer Sekunde auf die andere war ich wie verzaubert und fühlte mich dieser Puppe tief verbunden“, erinnert er sich mit einem fröhlichen Lachen. Alle seine Kindheitserinnerungen kamen in diesem Augenblick zurück. Jeder Kasperle-Besuch war für ihn als Kind etwas Großes, ein Fest gewesen und wenn er krank gewesen war, hatte ihm sein Vater stets mit einer Affen-Handpuppe Geschichten vorgespielt. „Von da an nahm ich das Puppentheater ernst.“ Und nachdem er trotz guter Noten nach seinem Germanistik- und Geografie-Studium zunächst keine Anstellung als Lehrer fand, nutzte er den Familienurlaub (drei seiner vier Kinder waren inzwischen schon da), um auf Sylt für andere Feriengäste Puppentheater zu spielen. Johannes und Karin Minuth mieteten auf der Insel forsch eine Halle und spielten als unbekannte Amateure vor begeistertem Publikum in ausverkauften Veranstaltungen. Von Anfang an traten Johannes und Karin Minuth jeweils als Solisten mit ihren Puppen auf. Ursprünglich war das der Familiensituation geschuldet: Einer musste ja immer bei den Kindern sein, während der andere auftrat. Inzwischen hat jeder von beiden sein komplett eigenes Equipment und sogar eine eigene Bühne. Karin Minuths hat sich bei ihren Stücken auf den Kindergartenbereich spezialisiert, mit märchenhaften Geschichten, voller Wurzelkinder, Zwergen, Sturmgeistern und

Johannes Minuth

Leidenschaft fürs Puppenspiel Johannes Minuth (60) lebt in Gundelfingen und studierte Germanistik und Geografie auf Lehramt. Er promovierte in Germanistik über „Die lustige Figur in der Geschichte: Der Kasper“. Ein Jahr lang arbeitete er als Lehrer am Walter-Eucken-Gymnasium in Freiburg, bevor er sich entschied, sich doch lieber wieder komplett dem Puppenspiel zu widmen.

Auch nach 30 Jahren voller Begeisterung für Kasperle und all die anderen Handspielpuppen: Johannes Minuth. Foto: Barbara Breitsprecher ©Foto: Barbara Breitsprecher

16 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin


Die nächsten Termine der Freiburger Puppenbühne: 24. Februar, 15 und 16.30 Uhr: „Kaspers Suche nach dem Roten Diamanten“, Freiburg, Podium in der Harmonie, Grünwälderstr. 16

anderen Naturelementen, beispielsweise mit Stücken wie „Die Blumenprinzessin“ oder „Das Geheimnis der Waldfee“. Währenddessen widmet sich Johannes Minuth dem klassischen Repertoire, mit Kasper, Hexe, Zauberer, Oma und Polizist. Ein weiteres Feld hat er sich mit einem Abendstück für Erwachsene geschaffen: Regelmäßig spielt er beispielsweise in Staufen Goethes „Faust“ – mit eindrucksvollen Handpuppen. Klassischer Stoff im Originaltexte und hohe Puppenspielkunst begegnen sich hier. Für die vier Kinder Mit unseren kieferorthopädischen Systemen Six der Gundelfinger Fa® ® Month Smiles und Fastbraces korrigieren wir milie war die GesellZahnfehlstellungen bei Erwachsenen schnell und schaft des Kasperle unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang. etwas ganz Selbstverständliches, sie kannten es ja nicht anders. Und die älteste Tochter war den Eltern stets die schärfste Kritikerin bei neuen Johannes Minuth Stücken. Kommendes Jahr feiert die Freiburger Puppenbühne 30-jähriges Jubiläum. Dafür erarbeitet Johannes Minuth nach längerer Zeit derzeit ein neues Kinderstück. Es wird „Kasper und der Pirat der sieben Meere“ heißen. Die Handpuppen, die dabei vorkommen, haben die Minuths diesmal nicht selbst gefertigt, sondern erstmals extra von der Düsseldorfer Bühne „Seifenblase“ herstellen lassen. Bislang hatte Karin Minuth alle Figuren selbst gemacht. Doch derzeit fehlt es ihr an Zeit dafür: Sie hat sich inzwischen noch zur Yoga-Lehrerin ausbilden lassen und Florian F. Grund, Zahnarzt möchte auch in diesem Beruf Fuß fassen. Unter anderem bietet sich Yogastunden auch auf Mallorca an, wo Johannes und Karin Minuth in einem familienfreundlichen Hotel eine feste Puppenbühne installieren konnten und DENT DENT TECH TECH ORTHO ORTHO SMILE SMILE Böcklerstraße 3 jedes Jahr den Juni über dort Vorstellungen aufführen. D 79110 Freiburg i. Br.ORTHO Befragt nach seinem eigenen Lieblingsstück, leuchten DENT TECH SMILE ZAHNMEDIZIN DENTALLABOR KIEFERORTHOPÄDIE PROPHYLAXE DENT DENT TECH TECH ORTHO ORTHO SMILE SMILE die Augen von Johannes Minuth noch mehr, sofern Böcklerstraße 3 das überhaupt möglich ist: „Kasper und das kleine D 79110 M eMber O f ✆ 07 61 -Freiburg 13311 41i. Br. Schlossgespenst“, lautet umgehend die Antwort. Auch Böcklerstraße ZAHNMEDIZIN DENTALLABOR KIEFERORTHOPÄDIE 0174 - PROPHYLAXE da ist natürlich der heimliche Star der Stücke mit dabei: 186 99i. 99 D 79110 Freiburg Br. (Notfall) Hund Bello. „Kasper ist ein Vorbild für uns“, schwärmt 4141 info@grund-zähne.de  ✆ 07 0761 61--13 131111 Johannes Minuth, „weil er den Humor in sich trägt“. Er ZAHNMEDIZIN DENTALLABOR KIEFERORTHOPÄDIE www.grund-zähne.de 0174 - PROPHYLAXE 186 99 99 (Notfall)  www.grund-zaehne.de bewundert diese Figur, die zudem „mutig, tatkräftig und hilfsbereit“ ist.  info@grund-zähne.de Barbara Breitsprecher  www.grund-zähne.de

©Foto: BFRG

27. Februar, 16 Uhr, „Die Blumenprinzessin“, Freiburg, Haus der Jugend, Uhlandstr. 2 www.freiburger-puppenbuehne.de

Ein GRUND mehr!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

„Kasper ist ein Vorbild für uns, weil er den

©Foto: Barbara Breitsprecher

Humor in sich trägt.“

GRUND GRUND

ZÄHNE GRUND GRUND + ZÄHNE

GRUND

ZÄHNE

ZÄHNE ZÄHNE ZAHNMEDIZIN ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR DENTALLABOR

KIEFERORTHOPÄDIE KIEFERORTHOPÄDIE

PROPHYLAXE PROPHYLAXE

ZÄHNE GRUND GRUND + ZÄHNE ZAHNMEDIZIN ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR DENTALLABOR

KIEFERORTHOPÄDIE KIEFERORTHOPÄDIE

PROPHYLAXE PROPHYLAXE

DENT

TECH

ORTHO

SMILE

DENT

TECH

ORTHO

SMILE

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 17


REZEPT

Marokkanischer Geschmack

Tajin (oder auch Tajine oder Tagine):

Tajine mit Lamm und Gemüse Rezept von Karim Hamiani

©Foto: alain wacquier - Fotolia

Karim Hamiani stammt aus Marokko und arbeitet als Physiotherapeut in der Gelenkklinik Gundelfingen. Wenn er sich nicht um „seine“ Patientinnen und Patienten kümmert, steht er leidenschaftlich gern am Herd. Eins seiner Lieblingsrezepte aus seiner Heimat: Tajine mit Lamm und Gemüse. Ein Tajine ist ein rundes Schmorgefäß mit Deckel, das traditionell in der nordafrikanischen Küche Verwendung findet. Die Menge der Zutaten richtet sich nach der Größe des Tajines.

Das Wort beschreibt gleichzeitig zwei Dinge: einerseits einen typisch nordafrikanischen Eintopf und andererseits das dazugehörige Küchengeschirr. Tajin, ein würziger Eintopf, hat in der marokkanischen Küche eine lange Tradition und kann entweder mit Fleisch, Fisch oder ausschließlich mit Gemüse zubereitet werden. Als Beilage wird dazu gerne Couscous serviert. An Gewürzen findet besonders Kreuzkümmel in der marokkanischen Küche Verwendung. Andere beliebte Tajin-Gewürze sind Knoblauch, Zimt oder - wie in unserem Rezept - Koriander. Der Eintopf wird üblicherweise zwischen 45 und 60 Minuten im Tajine-Topf gegart. Der runde Topf ist aus Lehm gefertigt und hat entweder einen gewölbten runden („konischer Deckel“) oder auch spitz geformten Deckel („arabischer Deckel“). Das Kochgeschirr ist für hohe Temperaturen sehr gut geeignet, die Hitze verteilt sich gleichmäßig im Inneren. Traditionellerweise wird der Tajin-Topf über ein offenes Feuer gehängt - man kann ihn aber auch sehr gut im Backofen zubereiten. Inzwischen gibt es auch Tajin-Töpfe, die für den Gebrauch auf dem Ceranfeld geeignet sind.

Zubereitung:

1. Tajine mit einem Löffel Öl einfetten. 2. Lammfleisch in der Form verteilen. Anschließend ­kleingeschnittene Zwiebeln über das Fleisch schichten. 3. Mit Salz, Pfeffer, rotem Paprikapulver und Ras-elHanout würzen. 4. Kartoffeln, Möhren, Zucchini, Knoblauchzehen darüberschichten. 5. Wiederum mit Salz, Pfeffer, rotem Paprikapulver und Rasel-Hanout würzen. Zusätzlich kleine Stückchen geschnittenen Ingwers, Kurkuma, Koriander und glatte Petersilie darübergeben. 6. Mit Tomaten- und Zwiebelscheiben mittig bedecken. Salz und Pfeffer sowie gehackten Koriander darüberstreuen und mit grünen Oliven bedecken. 7. 100ml Wasser mit ca. 3-EL passierten Tomaten sowie Salz, Pfeffer, Ras-el-Hanout, rotes Paprikapulver und scharfen Chili (je nach Geschmack) vermischen und über das Fleisch und das Gemüse gießen. 8. Bei mittlerer Hitze zwischen 30 und 45 Minuten bei geschlossenem Deckel garen. Zum Ende der Garzeit Koriander oder Petersilie über das Gericht streuen und fünf Minuten ziehen lassen.

Orthopädieschuhtechnik

info@buderer.de · www.buderer.de ORTHOPÄDIE

MASSANFERTIGUNG

BEQUEMSCHUH

SANITÄTSBEDARF

Hauptstraße 161 79211 Denzlingen 0 76 66 / 24 34

Alte Bundesstraße 35 79194 Gundelfingen 07 61 / 61 25 57 75

18 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

VERKAUF VERKAUF ALTBAUSANIERUNG VERKAUF ALTBAUSANIERUNG BELEUCHTUNG ALTBAUSANIERUNG BELEUCHTUNG ELEKTROINSTALLATION ELEKTROINSTALLATION BERATUNG BELEUCHTUNG ELEKTROINSTALLATION BERATUNG BERATUNG 79194 Gundelfingen Gewerbestrasse 1d info@pape-elektrotechnik.de Telefon: 0761 - 50 75 60 www.pape-elektrotechnik.de Telefax: 0761 - 50 75 83


©Foto: IHK

HAUS DER KLEINEN FORSCHER

SicherheitsTECHNIK

Mit Sicherheit optimal versorgt – rundum! > Brandmeldeanlagen > Videoanlagen > Einbruchmeldeanlagen > Lichtrufanlagen HIRTH SicherheitsTECHNIK | Gewerbestraße 1d 79194 Gundelfingen | 0761 583121 | www.hirth-sicherheit.de

Forschergeist Das 1000. baden-württembergische „Haus der kleinen Forscher“ steht in Gundelfingen-Wildtal Von den 4200 bundesweit als „Haus der kleinen Forscher“ zertifizierten Einrichtungen sind 1000 in Baden-Württemberg. Die 1000. zertifizierte Kita ist der katholische Kindergarten Sonnenwiese in Gundelfingen-Wildtal.

Wir sind die Qualitätspraxis für unsichtbare Kieferorthopädie

Helling, Hübler & Schwering Stadtstraße 28 79104 Freiburg i. Br. Telefon: 07 61 / 3 88 44 - 0 Telefax: 07 61 / 3 88 44 -11 info@kieferorthopaedie-freiburg.de www.kieferorthopaedie-freiburg.de

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ will mit ihrem Konzept einen Beitrag zur Bildung von Kindern leisten. Bei den Experimenten geht es darum, eigenes Fühlen und Handeln spielerisch forschend zu entdecken. Dadurch wird auch das eigene Denken unterstützt. So sind Kinder bereits im Alter von vier Jahren fähig, HypoDie Stiftung thesen aufzustellen und diese anschließend zu überprüfen. Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, bedankte sich besonders bei der Leiterin Die gemeinnützige Stiftung des Kindergartens Sonnenwiese Nadine Lehmann und ihrem „Haus der kleinen Forscher“ Team für deren Engagement. engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von KinVor anderthalb Jahren hatten dern in Naturwissenschaften, Nadine Lehmann und ihre Kolleginnen gemeinsam beschlosMathematik und Technik. Die sen, die Zertifizierung zum Stiftung unterstützt Kitas, Horte und Grundschulen. „Haus der kleinen Forscher“ anzugehen und die Welt der Naturwissenschaften, Mathematik und Technik über die Stiftung nach Gundelfingen-Wildtal zu holen. Vier Fachkräfte haben seitdem insgesamt 14 Workshops besucht, um sich in verschiedenen Forscherbereichen fortzubilden. Für die Zertifizierung, die alle zwei Jahre neu erworben werden muss, musste sich die Kita mit einem Thema über einen Zeitraum von mehreren Wochen befassen und die Forschung dokumentieren.

Haus der kleinen Forscher

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 19


A NPYZPXESYI GXE T IX Y

Sinvel idebis et earu

Andere Welten Seit Mitte Oktober 2015 gibt es im B3-Center in Denzlingen an der Bundesstraße eine Schwarzlicht-Minigolf-Anlage, in der auch Pit-Pat gespielt werden kann.

Eine solche Schwarzlicht-Anlage mit 18-Loch-Minigolf-Parcour gibt es nicht oft in Deutschland und ist im südbadischen

Raum einmalig. In kleineren Gruppen geht es von Bahn zu Bahn, wobei ein kleiner Getränkewagen mitgenommen werden kann, der an der Theke befüllt wird und daneben auch als Tischchen dient. Noch weitgehend unbekannt in unserer Region ist das Pit-Pat. Dieses „Hindernisbillard“ ist eine Mischung aus Minigolf und Billard und wird stehend an Tischen mit einem Billardstab – einem Queue – gespielt. Pit-Pat in einer solchen Schwarzlicht-Anlage ist weltweit einzigartig. Für den Inhaber Torsten Hils ist das B3-Center an der Bundesstraße „perfekt“. Es gibt viel Platz und die umliegenden Firmen und Einrichtungen bieten ergänzende weitere Angebote im Freizeitbereich. Wichtig ist jedoch, im Vorfeld zu reservieren, am besten online oder aber per

n Schwarzlichtpark GmbH Markgrafenstraße 125/10 79211 Denzlingen Telefon: 07666 - 937 902 6 info@schwarzlichtpark.de www.schwarzlichtpark.de

20 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

Telefon, damit sich niemand in die Quere kommt. Und wenn es doch mal Stau gibt an einer Bahn, dann empfiehlt Torsten Hils einfach eine Bahn zunächst zu überspringen und diese später nachzuholen. bb ©Foto: Barbara Breitsprecher

D

rei Monate lang hat ein internationales Künstlerkollektiv in den Hallen im B3-Center in Denzlingen gearbeitet. Die jungen Maler haben sogar in den Räumen gewohnt, deren Wände sie nach und nach rundum knallbunt bemalt haben. Entstanden sind farbenprächtige, detailreiche Unterwasser-, Wüsten- und Dschungelwelten, die – mit 3D-Brille – greifbar real wirken. In diesem außergewöhnlichen Umfeld kann man nun Minigolf und Pit-Pat spielen. Spiel und Spaß für Menschen ab acht Jahren ohne Begrenzung nach oben.

Torsten Hils ist gelernter Mediengestalter und war bereits etliche Jahre im Freizeitbereich tätig. Seit Mitte Oktober vergangenen Jahres hat er die Minigolf-Anlage Schwarzlicht Park in Denzlingen eröffnet.


PORTRÄT

Ursula Ellenberger

©Foto: Michael Zäh

Hallo Welt! Hier Gundelfingen! Seit über 20 Jahren betreibt Ursula Ellenberger eine eigene PR-Agentur in Gundelfingen am Sonnenplatz. Von hier aus berät und betreut sie ihre Kunden vom Wohnungsbau über Tourismus bis hin zur Eventbranche.

N

o News is good news“, sagt eine Binsenweisheit – die im Fall von Ursula Ellenberger garantiert nicht zutrifft. Die Gundelfingerin ist seit über 20 Jahren Inhaberin der Kommunikationsagentur „...e&p!“. Mit Leidenschaft kümmert sie sich um gute Kontakte zwischen Menschen. Und darum, dass Neuigkeiten sprudeln. Annette-Christine Hoch hat sich mit Ursula Ellenberger unterhalten. „Naja, ich gebe zu: Wenn ich im Sommer hier sitze und arbeite und schwitze und unten das ganze Café voll ist, wenn das Gebrabbel zu mir hochdringt, die Menschen sich unterhalten und Kinder schreien, dann denke ich schon, ich habe irgendetwas falsch gemacht. Und komme ins Zweifeln.“ Ursula Ellenberger lacht, als sie über die Lage ihres Büros am Gundelfinger Marktplatz nachdenkt. Die meistens großartig ist – „Ich bin immer mittendrin!“ – aber immer wieder auch dezent darauf hinweist, wie mühsam PR mitunter sein kann.

PR oder Public Relations – hinter diesem Begriff steckt alles, was nicht als klassische Werbung von Anzeige über Prospekt bis Zeitungsbeilage daherkommt. Ursula Ellenberger kümmert sich um Firmen und Auftraggeber, die zu Medien gute Kontakte aufbauen möchten. „Und die möchten, dass man über sie und über ihre Belange schreibt: Wenn es Jubiläen oder Geschäftsberichte gibt, wenn neue Produkte eingeführt werden, wenn neue Mitarbeiter eingestellt werden. Es gibt ja so vieles in einem Unternehmen, was gar kein Werbethema ist, was aber für die Öffentlichkeit interessant ist. Wenn ein Unternehmen neue Mitarbeiter einstellt, ist es der Arbeitgeber. Oder wenn man die Philosophie eines Unternehmens kennenlernen will, dann kann man am Geschäftsbericht oder aber über Veranstaltungen sehen: ‚Ah, die passen zu mir.’“ Auch wenn die Branche wird gerne mal belächelt oder sogar verteufelt wird – „Lobbyismus“ wird da geschimpft, „alles Werbung“, „alles unethisch“ – Ursula Ellenberger steht dazu. Und wischt solche Gedanken mit ihrer inneren Überzeugung und

 Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 21


PORTRÄT

der dazu passenden Formulierung in einem Handstreich vom Tisch: „Ich mag PR“, sagt sie schlicht, „weil wir keine Sprüche klopfen müssen. Wir müssen immer bei der Wahrheit bleiben und seriös infor©Foto: Michael Zäh mieren. Und deshalb fühle ich mich im PR-Bereich sehr wohl Mit Freude an der Arbeit in ihrem Büro am Sonnenplatz in Gundelfingen: Ursula Ellenberger, Inhaberin der und sehr zu Hause.“ PR-Agentur …e&p! schätzt Gundelfingen als Wohn- und Arbeitsort wegen seiner guten Infrastruktur sehr. Überhaupt ist das mit den Public Relations, den „öffentlichen bereiche, in denen Ursula Ellenbergers Auftraggeber zu Hause Beziehungen“, für die aparte Frau mit den blitzenden dunklen sind: vom Wohnungsbau über Tourismus, Wein- und GartenAugen ein zentrales Element jeder Existenz: „PR ist etwas, das bau über den Spitzenverband hin zur Eventbranche ist alles man immer machen muss. Einen guten Kontakt zu der dich vertreten. Bei der Auswahl ihrer Themenfelder und Geschäftsumgebenden Öffentlichkeit aufbauen. Dazu gehört die Gemeinde, in der du bist, dazu gehören die Medien, die in deinem partner ist sie rigoros: „Ich will die Dinge machen, hinter denen Raum erscheinen und die für deine Produkte wichtig sind. ich stehen kann.“ Es ist einfach die Kommunikation mit den Gruppen um dich Authentizität und Vertrauen sind wohl die Kräfte, die Ursula herum.“ Nicht anders als im PrivatleEllenberger antreiben. Ihr ist es Ursula Ellenberger ben, möchte man hinzufügen. Auch wichtig, dauerhafte Geschäftsbeziehungen einzugehen und langfristig für Ursula Ellenberger ist wichtig: mit ihren Partnern zusammenzuar„Ich schätze es, wenn es ein gutes beiten – „mit Menschen, mit denen menschliches Miteinander gibt.“ Die gebürtige Nürnbergerin wuchs in Frankfurt auf man harmoniert und mit denen Überhaupt bemerkt man, wenn man und lebt seit den 1970er Jahren in Südbaden. Sechs die Chemie stimmt, macht man die sich mit der Agenturchefin unterhält, Jahre lang arbeitete sie zunächst als Künstlerberaterin, besten Geschäfte. Dann ist es für schnell das eine Wort, das ihre Gedanken und Formulierungen immer PR- und Radio- Promoterin in der Unterhaltungsbranbeide Seiten gut.“ Was sich im übche , anschließend war sie in einer Werbeagentur für rigen nahtlos mit ihrem Anspruch wieder durchdringt: Respekt. Für PR-Beratung und Eventmanagement verantwortlich. auf Respekt verbindet, auf welchem das Gegenüber, für die Geschäftspartner, für die Menschen, auf die 1995 hat sie sich mit „…e&p!“ in Gundelfingen selbstUrsula Ellenbergers Vorstellung von ständig gemacht. Sie ist verheiratet, hat bis 2001 in ihre Arbeit in letzter Konsequenz guter Kommunikation basiert: „Da Gundelfingen gewohnt und lebt inzwischen in FreiAuswirkungen hat: „Ich möchte ist in den letzten Jahren viel passiert. burg-Zähringen. An Gundelfingen schätzt sie besonmich mit Respekt auf die jeweiligen Das Denken hat sich verändert, ders die gute Infrastruktur: „Alles ist vorhanden, was Bedürfnisse einstellen.“ vielleicht weil die Öffentlichkeit man zum Leben braucht…ein kleiner Mikrokosmos“. Und die können ganz unterschiedimmer aufgeklärter wird. Bevor ein lich sein – genau wie die ThemenUnternehmen mit einem Anliegen

PR-Beraterin

SCHUH WERK

Freiburg

Marienstr. 15, 79098 Freiburg Tel. 0761 / 310 65

www.schuhwerk-freiburg.de Winteröffnungszeiten Dezember bis Ende Februar: Mo.–Fr. 12–18 h, Sa. 11–14 h

22 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin


seit über 20 Jahren für Sie da!

Anz_Fischer Küchen_Layout 1 28.01.16 10:29 Seite 1

nach draußen geht, lässt es sich beraten. Man will ja schließlich nichts falsch machen.“ Wobei: Das mit der Krisen-PR kommt immer wieder mal vor. Auch bei Ursula Ellenberger, die von Unternehmen auch schon gebeten wurde, den Geschäftskarren aus dem Dreck zu ziehen. Allerdings ist das für sie eher der Ausnahmefall. Denn: „In einer Krise kann man gªnz wenig machen. Eigentlich geht es eher darum, dass man in Zeiten, in denen es einem gut geht, strategisch kommuniziert. Weil man in dem Moment, in dem es an irgendeiner Stelle kritisch ist, bereits bekannt ist: der Öffentlichkeit, den Journalisten. Und dann hat man einen gewissen Vertrauensvorschuss. Wenn man erst dann anfangen will, Vertrauen aufzubauen, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht, ist es zu spät. Eigentlich ist das wie im normalen Leben: Wenn man jemanden nicht kennt, ist man misstrauisch, wenn der sich komisch einführt. Und wenn man jemanden kennt, dann hat er schon mal nen Schuss gut – oder?“ Den Startschuss für das gedeihliche Wachstum der Kommunikation bei ...e&p! kam im Jahr 1997. Ursula Ellenberger – die ursprünglich in der Unterhaltungsbranche gearbeitet und kurz zuvor ihre eigene Agentur gegründet hatte, bekam einen Auftrag aus London: Ursula Ellenberger Musicalproduzent Andrew Lloyd Webber bat sie, im badischen Raum die Pressearbeit für seine neue Produktion zu übernehmen. Ein herausragender Auftrag, zumal in Basel extra für „Das Phantom der Oper“ ein neuer Aufführungsort entstand. „Das war wahnsinnig spannend“, schwärmt die Agenturchefin noch heute, „Ich habe teilweise mehr Zeit im Musical Theater Basel verbracht als in meinen eigenen Büroräumen. Und die Truppe war bunt gemischt: der Manager kam aus England, die PR-Managerin aus Australien... ich fand es sehr spannend, immer mit Menschen anderer Nationalitäten zu tun zu haben.“ Neugier und Offenheit sind zwei Wesenszüge, mit denen Ursula Ellenberger sich von ihrem Büro in der Gundelfinger Ortsmitte aus immer wieder auf den Weg zu anderen Menschen und anderen Themen aufmacht. Und dabei nimmt sie auch Veränderungsprozesse im eigenen Haus vor. So hat sie kurzerhand die Agenturstruktur geändert, als ihr das Ganze zu groß wurde („Es war mir zuviel. Ich war zu sehr in der Führung und habe mich weniger um die Projekte kümmern können. Dann habe ich mich neu aufgestellt und arbeite jetzt mit freien Teams zusammen.“). Und seit Anfang des Jahres ist sie mit einem neuen Credo unterwegs: „Raus aus der Ich-Will-Haltung und rein in die Ich-Gebe-Haltung. Und dann einfach schauen, was passiert. Schließlich möchte ich selbst das leben, was ich mir von meiAnnette-Christine Hoch nem Umfeld wünsche!“

„Ich schätze es, wenn es ein gutes menschliches

Miteinander gibt.“

Ausstellungsküchen zu stark reduzierten

Sonderpreisen

wegen Komplettumbau ! Schausonntag 13.00 - 17.00 Uhr

keine Beratung, kein Verkauf Schausonntag 13.00 – 17.00 Uhr | keine Beratung, kein Verkauf

Fischer Küchenatelier Freiburg - Zähringen Glottertalstraße 1 Tel. 0761-611663-0 www.fischer-kuechenatelier.de

Der RindfleischSpezialist

Herzhaft nachhaltig aus dem Glottertal.

Bei uns schon immer

Pflichtprogramm: die Knochenreifung der Rindersteaks.

Der Ursprung unserer besonderen Rindersteaks ist die eigene Zucht der Hinterwälder- und Limousin-Rinder. Diese haben von Natur aus eine feine Marmorierung im Fleischbereich mit extrem vielen Aromaträgern. Schon immer wurden bei uns die Edelteile am Knochen gereift. Dies entfaltet ein ganz besonderes Aroma. In einem speziell erbauten Kühlraum lagern nur unsere Goldstücke. Sie reifen mindestens sechs Wochen am Knochen bei optimaler Kälte und Klimasteuerung. Sie verlieren dabei bis zu 50% ihres Gewichtes.

Öffnungszeiten der Verkaufsstellen finden Sie unter: www.metzgerei-reichenbach.de

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 23


THEATERMACHER GUNDELFINGEN

Die Theatermacher

Mit Begeisterung und hohem Anspruch Die Theatermacher Gundelfingen, gegründet 1982, sind eine Theatergruppe, die jährlich eine Theaterproduktion auf die heimische Bühne im Kultur- und Vereinshaus Gundelfingen bringen. Das Repertoire ist vielfältig und bildet verschiedene Ausrichtungen der Theaterliteratur ab. Die Proben finden immer montags ab 19.30 Uhr im Kultur- und Vereinshaus statt. Kontakt: mail@theatermacher-gundelfingen.de ©Fotos: Die Theatermacher

Existenzielle Fragen

Die Theatermacher Gundelfingen

Premiere des neuen Stücks der Theatermacher Gundelfingen: „Hotel zu den zwei Welten“ von Eric-Emmanuel Schmitt am 27. Februar, 20 Uhr Das Stück „Hotel zu den zwei Welten“ von Eric-Emmanuel Schmitt wurde 1999 im Pariser Théâtre Marigny uraufgeführt. Anschließend lief es nicht nur die geplante, sondern auch die darauf folgende Spielzeit komplett hindurch. Auch an deutschen Theatern wird das Stück immer wieder gespielt. Das „Hotel zu den zwei Welten“ ist ein Ort, an den Menschen (ihre „Seelen“, ihr „Geist“, ihr „Bewusstsein“) kom-

men, während ihre Körper im Koma liegen. Hier warten sie darauf, dass sich ihr Schicksal entscheidet: Entweder der Fahrstuhl bringt sie wieder nach unten auf die Erde zurück oder der Aufzug fährt nach oben… Die drei „Gäste“ sind: die Putzfrau Marie, die einen Herzanfall hinter sich hat, ein zweitklassiger „Magier“, der bereits seit Monaten im Zuckerkoma liegt sowie ein reicher Firmenchef, der eine Kollision mit einem Fahrradfahrer hatte.

Regie KARL-HEINZ MAURER

HOTEL ZU DEN

2welten

Schauspiel von ÉRIC-EMMANUEL SCHMITT

Samstag, Sonntag, Freitag, Samstag, Sonntag,

27.02.2016, 20 Uhr 28.02.2016, 20 Uhr 04.03.2016, 20 Uhr 05.03.2016, 20 Uhr 06.03.2016, 18 Uhr

Kultur- & Vereinshaus Vörstetter Str. 7 79194 Gundelfingen

KARTENVORVERKAUF GUNDELFINGEN Buchhandlung Brand www.theatermacher-gundelfingen.de

GASTSPIEL MAJA-Bühne Emmendingen Samstag, 19.03.2016, 20:30 Uhr Sonntag, 20.03.2016, 20:30 Uhr KARTENVORVERKAUF EMMENDINGEN Steinstr. 2/2, 79312 Emmendingen www.maja-emmendingen.de

Träger der Theatermacher Gundelfingen ist die Volkshochschule Gundelfingen

Neue Filiale in der Gerberau!

ERÖFFNUNG

Gartenstraße 8 Gartenstraße Freiburg 8 Freiburg Gutschein

am

Gültig bis: 31.12.2015

*

I E AUß E R GE W Ö H N L I C H E BOUTIQUE IN FREIBURG

€ 10,–

Sa., 12. März 2016

* Einmalig einlösbar bei Vorlage dieser Anzeige bis 31.12.2015. Gültig ab einem Einkauf im Wert von 49,– €. Keine Barauszahlung möglich. SM-10/15

24 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

Gerberau 26 Freiburg ✁✁

I E AUß GE ÖHNLICHE D I E AUß E R GE W Ö H N L I CD B O UEETR U EW DHI EE AUß RI QGE W IÖNHFNRLEIICBHUER G BOUTIQUE IN FREIBURG BOUTIQUE IN FREIBURG Öffnungszeiten MoÖffnungszeiten – Sa 10 – 19 Uhr Mo – Sa 10 – 19 Uhr

in der


TIPPS

Interessengemeischaft der Gundelfinger Vereine

Frühling in Gundelfingen

18. Dorffest der IGV

18. Gundelfinger Fahrradmarkt

n Ansprechpartner: Jochen Langenbacher (Gemeinde Gundelfingen) , Tel.: 5911205, jochen.langenbacher@gundelfingen.de sowie Klaus Wächter (IGV), Tel.: 583571, fam.waechter@t-online.de

Weinerei Feser, Heuweilerweg 11, Wildtal

Konzerte & Lesung

Rhythmus und gute Laune Beginn jeweils 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr: 27. 2.: Redhouse Hot Six - Oldtime Jazz – Riesencombo, die einfach nur gute Laune verbreiten

Sonntag, 20. März, 12 bis 17 Uhr Anlässlich dieser Veranstaltung auf dem Sonne-Platz und dem Rathausplatz wird von 12 bis 17 Uhr wieder ein verkaufsoffener Sonntag angeboten.

n Ansprechpartner: Anneliese Kaltenbach (Gemeinde Gundelfingen), Tel.: 5911-712, anneliese.kaltenbach@ gundelfingen.de sowie Michael Fesenmeier (AHA Gundelfingen), Tel.: 580415, info@maler-menz.de

©Foto: Fotolia, Ljupco Smokovski

22. bis 24. Juli: Sieben Festvereine organisieren das alle zwei Jahre stattfindende Dorffest auf dem Sonne-Platz in der Ortsmitte.

19. 3.: Krimilesung mit Alexander Rieckhoff und Stefan Ummenhofer. Der Erfolg ihrer Lesungen beruht nicht nur auf den skurrilen Charakteren, welche die Krimis zu einem amüsant-spannenden Lesevergnügen machen, sondern auch auf den humoristisch-szenischen und musikalisch-schrägen Einlagen, die ein gewisses schauspielerisches Talent nicht vermissen lassen. 16. 4.: Billy Goodman - ein in der Country-, Blues- und Folkszene hochgeachteter und gefeierter amerikanischer Singer/Songwriter 7.5.: Maja and the Jacks – Sie stehen für einen englischsprachigen Akustikstil, den die experimentierfreudige Band professionell auf die Bühne bringt. Von einem Klangmosaik aus Soul, Blues, Jazz und erdigem Pop resultiert ein filigranes und doch druckvolles Soundfundament für Majas markant soulige Stimme 4. 6.: Mary Sylvester – Wer kennt die Sängerin nicht: gospel, blues, reggae, black music, funk, soul.

Polizei-Bericht

Zwei Einbrüche in Wohnhäuser in Gundelfingen Am 26. Januar kam es zu zwei Einbrüchen in Gundelfinger Wohnhäuser im Breitenweg und der Sonnhalde. Zwischen 14.45 Uhr und 22 Uhr hebelte ein bislang unbekannter Täter ein rückwärtiges Fenster zu einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus im Breitenweg auf. Der Unbekannte durchwühlte die Wohnung und entwendete Schmuck, Bargeld und ein Tablet. Zwischen 15.30 Uhr und 24 Uhr erfolgte ebenfalls ein Einbruch in der Sonnhalde. Ein unbekannter Täter hebelte die Terrassentüre eines Wohnhauses auf. Auch hier wurden Schränke und Schubladen geöffnet. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde vermutlich nichts entwendet. n Das Polizeirevier Freiburg-Nord sucht Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und bittet diese sich unter Tel. 0761 882-4221 zu melden.

Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin | 25


T IBPDPRS U C K A

Buch-Tipp Marc Hofmann

Kann warten Marc Hofmanns zweiter Roman ist ein Roadtrip mit drei 40-jährigen Männern. Die ersten Seiten aus „Alles kann warten“:

R

obert sitzt bereits auf der Treppe und wartet auf mich. Das ist untypisch. Noch vor Kurzem wäre diese Szene völlig anders abgelaufen. Robert wäre mit mindestens halbstündiger Verspätung in seinem Jaguar Cabrio vorgefahren – wegen eines Notfalls in letzter Minute. Nein, noch vor Kurzem hätte das alles überhaupt nicht stattgefunden, weil er gar keine Zeit gehabt hätte. »Hey, Mary«, rufe ich ihm zu. »You ain’t a beauty, but you’re alright.« »Roy Orbison, singing for the lonely, hey that’s me«, zitiert Robert Bruce Springsteens Thunder Road weiter, bevor er sich schlaff erhebt. Dass wir 1985, also mit 13, Bruce Springsteen-Fans wurden, ist zugegeben kaum bemerkenswert. Der Mann war zu der Zeit so berühmt und erfolgreich wie Michael Jackson. Dass man über 25 Jahre später immer noch Bruce-Springsteen-Fan ist, das ist schon wesentlich schwerer zu erklären. Da wirkt man schnell wie einer dieser bemitleidenswerten Herrschaften über 40, die nur noch Musik aus ihrer Jugend hören und Sachen sagen wie: »Es gibt sowieso keine guten Bands mehr«. Besonders schwierig wird das alles, wenn man zusätzlich auch noch in Berlin lebt. Altmännerrock und Berlin, das passt irgendwie nicht. Wenn man schon glaubt, sich all dem Techno-, House-, Tech-House- und Dubstep-Quatsch verweigern zu müssen und mit voller Ab-

sicht noch nie im Berghain war, dann muss man mindestens auf zauselige, bärtige Amerikaner stehen, die ihre Alben in Waldhütten in Montana aufnehmen. Oder auf britische Nerdbands, deren Mitglieder nur halb so alt sind wie man selbst, und die sich mit gewöhnungsbedürftigen Stimmen quer durch die Musikgeschichte zitieren. Mit Bruce Springsteen disqualifiziert man sich gleich, da ist es für die Hipster aus Kreuzberg nur noch ein kleiner Schritt zur Volksmusik. – Ich muss jemanden wirklich gut kennen, bevor ich mich als Fan oute. Robert schnappt sich seine Umhängetasche und kommt die Treppe herunter. »Ist das dein ganzes Gepäck?« »Jap, mehr brauche ich nicht.« Wir gehen zu meinem Volvo und steigen ein. »Bereit?«, frage ich. »Bereit, wenn Sie es sind, Sir.« Wir fahren los in Richtung Friedrichshain.

Berlin – Schwarzwald Marc Hofmann, geboren 1972, stammt aus dem Markgräflerland und wohnt in Kirchzarten. Er ist Gymnasiallehrer in Stegen und hat mit „Der Klassenfeind“ bereits einen ersten Roman geschrieben. In seinem neuen Buch „Alles kann warten“ zeigt er drei 40-Jährige Jugendfreunde , deren Autofahrt von Berlin in die alte Heimat zu einem echten Roadtrip mit viel Musik und coolen Dialogen wird.

» Dass man 25 Jahre später immer noch

Bruce-Springsteen-Fan ist, das ist schon schwerer zu erklären.“

26 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin

Robert und ich kennen uns seit der Mittelstufe. Er gehörte im Gymnasium – im Gegensatz zu mir – von Anfang an zu den Beliebten, Gutaussehenden und Erfolgreichen. Und dann war er auch noch gut in Sport. Es war eigentlich ekelhaft, aber weil er so nett und hilfsbereit war, konnten ihn einfach alle leiden. Selbst die Nerds und Außenseiter. Irgendwann setzte sich Robert in Französisch neben mich.

Er stellte sich mir vor, obwohl ich natürlich wusste, wer er war, und dann sah er mich an: mit dieser Mischung aus aufrichtigem Interesse und der festen Überzeugung, dass ich etwas Besonderes sei. Ich weiß noch, dass mir beinahe schwindlig davon wurde. So hatte mich noch nie jemand angesehen und schon gar kein Mann. Man wünscht sich, von seinem Vater so angeschaut zu werden, doch das ist mir nie passiert. Bevor ich Robert kennenlernte, war ich ein Niemand. Danach gehörte ich dazu. Mit einem Mal hatte ich die Gruppe der Unsichtbaren und Unwichtigen verlassen und die Seiten gewechselt.


www.GOETZMORIZ.com

Lassen Sie sich inspirieren und besuchen Sie unsere Ausstellungen! FLIESEN + SANITÄR

FENSTER + TÜREN

3D-BaDplanung In „LebensgrÖ

sse“!

PARKETT+ LAMINAT

Schauen Sie bei uns vorbei:

GARTEN

79111 FREIBURG · Basler Landstraße 28 · Tel. 0761 497- 0 · Fax -805 Weitere Niederlassungen: Bad Krozingen, Bad Säckingen, Lörrach, Müllheim, Riegel, Titisee-Neustadt und Waldkirch

ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN


Erleben Erleben Sie Sie große große Fahrgefühle. Fahrgefühle. In In der der Stadt Stadt und und weit weit draußen. draußen. Mit Mit seinem seinem vielfach ausgezeichneten Design und innovativen Technologien wie vielfach ausgezeichneten Design und innovativen Technologien wie dem dem optionalen optionalen 9-Gang-Automatikgetriebe 9-Gang-Automatikgetriebe macht macht der der Range Range Rover Rover Evoque Evoque den den Weg Weg zum zum Ziel Ziel –– und und begeistert begeistert mit mit einer einer Leistungsfähigkeit, Leistungsfähigkeit, die die ihn ihn zum echten Land Rover macht. Diese Begeisterung teilt auch der FahrErleben Sie große Fahrgefühle. In der Stadt und weit draußen. Mit zum echten Land Rover macht. Diese Begeisterung teilt auch derseinem Fahrvielfach ausgezeichneten Design und innovativen Technologien wie dem SUV-Kategorie zum 2014 optionalen 9-Gang-Automatikgetriebe der Range Rover Evoque SUV-Kategorie zum wertstabilsten wertstabilsten Auto Auto macht 2014 kürte. kürte. den Weg zum Ziel – und begeistert mit einer Leistungsfähigkeit, die ihn FOLGEN SIE UNS AUF zum echten Land Rover macht. teilt auch der FahrFOLGEN SIE Diese UNSBegeisterung AUF FACEBOOK! FACEBOOK! www.facebook.com/jaguarlandroversuedbaden www.facebook.com/jaguarlandroversuedbaden Sehen Sie Videos von SUV-Kategorie zum wertstabilsten Auto 2014 kürte. Sehen Sie die die neuesten neuesten Videos von Jaguar und Land Rover und ganz Jaguar und Land Rover und ganz aktuell aktuell FOLGEN UNSEVOQUE. AUF FACEBOOK! den ROVER den RANGE RANGESIE ROVER EVOQUE. www.facebook.com/jaguarlandroversuedbaden Sehen Sie die neuesten Videos von LAND ROVER ZENTRUM FREIBURG Jaguar und Land Rover und ganz aktuell Premium Premium Automobile Automobile Freiburg Freiburg GmbH GmbH • • Bötzinger Bötzinger Straße Straße 25 25 • • 79111 79111 Freiburg Freiburg den RANGE ROVER EVOQUE. Telefon 0761 4 52 35 0 • Fax 0761 4 52 35 546

LEASINGANGEBOT LEASINGANGEBOT Range Range Rover Rover Evoque Evoque eD4 eD4 Pure Pure (5-Türer) (5-Türer)

€€ 239,00* Monatliche 239,00* Monatliche Rate Rate LEASINGANGEBOT €€ 6.900,00 Anzahlung 6.900,00 Anzahlung Range Rover Evoque eD4 Pure (5-Türer) Leasinglaufzeit 36 Leasinglaufzeit 36 Monate Monate € 239,00* Monatliche Rate Gesamtfahrleistung 60.000 Gesamtfahrleistung 60.000 km km € 6.900,00 Anzahlung Barpreis €€ 34.500,00 Barpreis beim beim Händler Händler 34.500,00 Leasinglaufzeit 36 Monate Gesamtfahrleistung Barpreis beim Händler

60.000 km € 34.500,00

Telefon 0761 4 52 35 0 • Fax 0761 4 52 35 546

E-Mail: E-Mail: landrover@auto.ag landrover@auto.ag •• www.auto.ag www.auto.ag •• Ein Ein Unternehmen Unternehmen der der Kollinger-Gruppe Kollinger-Gruppe

LAND ROVER ZENTRUM FREIBURG

Verbrauchsund Emissionswerte Range Rover Evoque: Kraftstoffverbrauch Premium Automobile GmbH • Bötzinger Straße 25 • 79111 Freiburg VerbrauchsundFreiburg Emissionswerte Range Rover Evoque: Kraftstoffverbrauch (l/100 (l/100 km) km) innerorts innerorts 10,3–5,9, 10,3–5,9, außerorts außerorts 6,4–4,5, 6,4–4,5, kombiniert 7,8–4,9; CO -Emission 181–129 g/km; CO kombiniert 7,8–4,9; CO 2-Emission 181–129 g/km; CO2 28 | Freiburg Gundelfingen Stadtteilmagazin 2 2 Telefon 0761 4 52 35 0 • Fax 0761 4 52 35 546

** Inkl. GAP-Versicherung. Ein vermittelt die Land eine Zweigniederlassung Inkl. GAP-Versicherung. Ein Leasingangebot, Leasingangebot, vermittelt•für für dieUnternehmen Land Rover Rover Bank, Bank,der eine Kollinger-Gruppe Zweigniederlassung der der FCA FCA Bank Bank Deutschland Deutschland GmbH, GmbH, Salzstraße Salzstraße 138, 138, 74076 74076 Heilbronn. Heilbronn. E-Mail: landrover@auto.ag • www.auto.ag Ein

Gundelfingen Magazin  

3. Ausgabe, ET 20.02.2016

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you