Page 1

Ausgabe 188 am 26. September 2015

Reich-Ranickis TV-Erbe

Rock-Legenden

Und die Welt

Erlebnistag China

Leben

Das ZDF wagt eine Neuauflage des „Literarischen Quartetts“. Mit Volker Weidermann, Maxim Biller, Christine Westermann. Seite 2

Tipps

Orso feiert mit seinem Rock-Symphony-Orchestra und diversen Musical-Stars im Konzerthaus die Fusion von Rock und Klassik. Seite 9

Zum chinesischen Vollmondfest gibt es ein Konzert eines jungen Quartetts der Musikhochschule sowie Workshops und Vorführungen. Seite 10

Heiliges Auspuffrohr! Um ein Auto zwischen Testsituation und normalen Straßenbetrieb unterscheiden zu lassen, braucht es zuerst ein passendes Bauelement und dann noch die entsprechende Software. Ist VW nur die Spitze des Eisbergs? Von Michael Zäh

U

m erahnen zu können, was in Sachen Abgas-Skandal in den nächsten Tagen und Wochen noch so alles ans Licht kommen wird, muss man sich die Idee genauer zu Gemüte führen, die hinter dem Betrug steckt. Und diese Idee manifestiert sich zuerst bei Bosch, seines Zeichens Marktführer als Autozulieferer bei elektronischen Bauelementen. Bosch nämlich hat nach eigenen Angaben das „Förderund Dosiermodul zur Abgasnachbehandlung“ entwickelt und an VW geliefert, aber natürlich nicht nur an VW, da dieses von Bosch produzierte Bauelement „Industriestandard“ sei. Und jetzt kommt es: Dieses Bauteil von Bosch enthält von vornherein eine Funktion, die erkennen kann, wenn ein Auto im Testmodus betrieben wird. Man muss die gelieferte Bosch-Hardware also nur noch so programmieren, dass die Software quasi die in der Hardware schon mit gelieferte Funktion aktiviert. Diese Idee! Warum sollte denn ein Bauelement erfunden worden sein, das nicht der Nachfrage dient, oder diese sogar schafft? Warum soll das Ding erkennen können, ob das Auto gerade getestet wird? Die Unterscheidung zwischen Abgastest und Abgasentwicklung auf offener Straße macht doch nur Sinn, wenn man manipulieren will. Wer ein Bauteil mit dieser Funktion anbietet, weiß genau, warum das dann von den Autoherstellern gekauft wird. Bosch hat sich natürlich dann gleich mal demonstrativ die Hände in Unschuld gewaschen: Man habe keine illegale Spezifikation in das Modul eingebaut. Sprich: Man hat die Software nicht programmiert, die dann dafür verantwortlich war,

HALLO ZUSAMMEN

Der glückliche Horst Seehofer

dass mehr als elf Millionen VWFahrzeuge (auch auf deutschen Straßen) unterwegs sind, die in Wirklichkeit bis zum Vierzigfachen (!) mehr Stickoxide ausstoßen als offiziell angegeben, bzw. in den von der Software manipulierten Tests festgestellt wurde. Es mag richtig sein, dass Bosch ja nur jenes Bauelement geliefert hat, das sich dann per Software zur Manipulation

mode & accessoires Gut schein

€ 10,– * SIEHE

AUC H

S EI T E 3

*

so prima eignete. Umgekehrt gesagt: Ohne die passende Funktion im Bauelement hätte das Ding gar nicht erst so programmiert werden können, dass der gigantische Betrug funktionierte. Weshalb ist das wichtig? Weil dadurch wahrscheinlicher wird, dass nicht nur VW, sondern auch andere von Bosch belieferten Autohersteller der Versuchung erlegen sein könnten, ihre Modelle zwischen Test und Wirklichkeit unterscheiden zu lassen. Nach dem VW-Konzern ist auch BMW in den Fokus geraten. Der BMW X3 xDrive 20d hat bei Straßentests des Forschungsinstituts ICCT „auffällige Stickoxidwerte“ produziert, die um das Elffache über der europäischen Norm liegen. Es könnte mehr als nur eine Lawine sein, die hier losgetreten wurde. Und weil das Geschäft längst

international geprägt wird, sind auch ausländische Autohersteller in der Verlosung. Es geht also hier nicht darum, den Schaden für die deutsche Industrie in Konkurrenz zu ausländischen Autoherstellern zu betrachten. Vielmehr ist nicht ganz unwahrscheinlich, dass sehr viele Autos verschiedener Marken unterwegs sind, die die Umwelt weit mehr belasten als bisher bekannt. An der Idee der Software, die zwischen Test und Straße unterscheidet, ist besonders befremdlich, dass ja nicht im Test etwas „abgeschaltet“ wird, sondern umgekehrt im normalen Betrieb. Ein Katalysator, der ja da ist, wird umgangen. Und warum? Weil das Auto dann mehr Leistung hat. Heiliges Auspuffrohr!

Horst Seehofer scheint recht glücklich zu sein. Denn die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel bietet ihm die Chance, sich noch einmal mächtig in Szene zu setzen. Damit dies gut gelingt, setzte er selbst einen anderen in Szene, der in Europa als Antipode zu Merkel gilt: Viktor Orbán, ungarischer Konservativknochen, der sich als Kämpfer für die Außengrenzen Europas sieht und auf Einladung von Seehofer zur CSU-Klausur im Kloster Banz eine in Seehofers Sinne sehr passende Rede hielt.Weil Orbán sich darin wie erwartet massiv gegen Merkel positionierte, war dann Seehofer so gütig, dass er mit ernster Miene meinte, dass ihm nun gar nicht der Sinn nach politischen Spielchen gegen Merkel stehe, also eben solchen, die er gerade geschickt mit Orbán inszeniert hatte. Eher gehe es darum, dass jetzt Bund, Länder und Gemeinden gemeinsam anpacken. Das war allerdings eher eine Art von Zahlungsaufforderung. Und siehe da: Der Bund hat den Ländern prompt zwei Milliarden Euro fürs laufende Jahr zugesagt. Der Horst Seehofer ist glücklich. Michael Zäh


2

FREIBURG

UND DIE WELT

Samstag, 26. September 2015

Reich-Ranickis Fernseh-Erbe Ein neues „Literarisches Quartett“: Das ZDF wagt nach 14 Jahren einen Neuanfang mit einem Fernsehklassiker. Der Journalist Volker Weidermann wird dabei die Nachfolge von Marcel Reich-Ranicki antreten. Von Barbara Breitsprecher 2B 1A 2A

GASTGEBER

MITSTREITER

3A

Volker Weidermann Maxim Biller

1960 in Prag geboren: t Schriftsteller, Kolumnis Beruf: FAS und Zeit arbeitet für: provokant, witzig, Erkennungsmerkmal: polarisierend n : „Die Tochter“, „Wen u.a. erschienene Werke n vo pf Ko tot bin“, „Im ich einmal reich und atten“ alr an „K , Bruno Schulz“

E

s ist 14 Jahre her, 2001 lief die letzte Sendung „Das literarische Quartett“ und bis heute verbindet jeder, der sich für Literatur interessiert und älter als 30 ist mit dieser Fernsehsendung, die seit 1988 lief, Marcel Reich-Ranicki. Der streitbare, quicklebendige und unfassbar belesene Literaturkritiker mit dem rollenden R war einer der untypischsten Stars, die das Fernsehen je hervor gebracht hat. Keine auch noch so liebevoll gemachte Literatursendung konnte die Lücke je füllen. Nun kommt ab 2. Oktober eine Neuauflage des „Literarischen Quartetts“ ins Fernsehen. Die Rolle des Gastgebers wird Volker Weidermann übernehmen. Der Berliner Journalist war bis vor kurzem Leiter des Feuilletons der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS). Unter seiner Regie und zusammen mit einem tollen Team entstanden dort mit die besten Feuilletonseiten auf dem deutschen Zeitungsmarkt. Anfang diesen Jahres ist Volker Weidermann zum Spiegel gewechselt, wo er nun für das Literaturressort verantwortlich ist und als Kultur-Reporter schreibt. Volker Weidermann ist stets ein großer Bewunderer von Marcel reich-Ranicki gewesen, dessen Sendung er als Germanistikstudent gerne geschaut hat. Einen Vergleich mit Marcel Reich-Ranicki lehnt er natürlich ab, „da kann man nur scheitern“. Andererseits sieht er sich auch nicht in dessen Schatten. Als TV-

geboren: Beruf: arbeitet für: Erkennungsmerkmal:

1969 in Darmstadt Journalist Spiegel originell, klug, ausgeglichen u.a. erschienene Werke: „Max Frisch. Sein leben, seine Bücher“, „Ostende, 1936. Sommer der Freundschaft“

Moderator hat er keine Erfahrung, es gab auch nur eine einzige Probeaufnahme im Frühjahr diesen Jahres. Sicher zur interessantesten Konstellation des neuen „Literarischen Quartetts“ gehört deshalb auch sein Mitstreiter Maxim Biller. Der Schriftsteller, der auch für seine schrägen Kolumnen bekannt ist, nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um klare Haltung geht. Ma-

Christine Westerm ann

geboren: 1948 in Erfurt ?Überra Beruf: schung Moderatorin Listege arbeitet für: boren: WDR Beruf: ? Erkennungsmerkm al: beliebt, achtsa a m, rbeitet fü ? r: einfühlsam Erkenn u.a. erschienene We ? u n g smerkm rke: „Ich glaube, er al: ? hat Schluss gemacht“„ Da geht noch was - YmXitYB65 in die Kurve“ ereits e rschien ene We rk e :

autobiografischer Roman „Esra“, gegen den seine frühere Partnerin wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte erfolgreich klagte. Das Buch durfte nicht weiter erscheinen und wurde vom Markt genommen. Dritte im Bunde des neuen „Literarischen Quartetts“ ist die Moderatorin und Journalistin Christine Westermann, die nach 20 Jahren bei der WDR-Kult-Sendung „Zimmer frei!“ aufgehört hat. Nicht ganz freiwillig, wie sie nicht verschweigt. Sie

lediglich 45 Minuten, die angesetzt sind, für vier Bücher, über die vier Menschen sprechen, machen nicht gerade Mut. Letzteren hat aber immer wieder der erste Gast des neuen „Literarischen Quartetts“ bewiesen: die Schriftstellerin und Juristin Juli Zeh. Sie ist nicht nur für ihr eigenes ausgezeichnetes Schreiben bekannt, sondern auch für ihr kluges, gesellschaftlich-politisches Engagement.

Das neue „Literarische Quartett“ mit Maxim Biller, Christine Westermann und Volker Weidermann (v.l.). xim Biller wuchs als Kind russischjüdischer Eltern in Prag auf und kam erst als Zehnjähriger nach Deutschland. Er studierte an der Deutschen Journalistenschule in München und in seinen Kolumnen, Texten und Büchern beschäftigt er sich immer wieder mit allen Aspekten jüdischer Identität, oft auf skurile und satirische Weise. Für Aufsehen sorgte 2003 sein

GAST

?

MITSTREITER

sei dem Sender einfach zu alt geworden. Sie bringt neben jahrelanger Fernsehroutine auch einige Erfahrung mit TV-Büchersendungen mit. Geplant sind sechs Sendungen pro Jahr, aufgezeichnet im Foyer des Berliner Ensembles, jeweils freitags um 23 Uhr. Nicht nur die späte Uhrzeit lässt den Stellenwert, den die Literatursendung beim ZDF einnimt, fraglich erscheinen. Auch die

Foto: ZDF

Inzwischen ist auch durchgedrungen, welche Bücher beim neuen „Literarischen Quartett“ besprochen werden. „Fieber am Morgen“, der erste Roman des ungarischen Filmund Theaterregisseurs Péter Gárdos wird dazu gehören. Ebenso „Träumen“, der fünfte Band des autobiografischen Romanprojekts des Norwegers Karl Ove Knausgård. Außerdem wird Afrikas neuer Erzähler

?

Chigozie Obioma vorgestellt. Sein Debüt „Der dunkle Fluss“ ist ein Familiendrama und eine Fabel über das Schicksal Nigerias. Mit der englischen Ausgabe („The Fishermen“) steht er auch auf der Shortlist zum Man Booker Prize 2015. Als weiteres Buch wird „Macht und Widerstand" von Ilija Trojanow besprochen, das ein halbes Jahrhundert bulgarischer Zeitgeschichte erzählt. Mit dem Titel steht Trojanow auch auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2015. Nach dem 2. Oktober wird das nächste „Literarische Quartett“ in diesem Jahr am 6. November und dann am 11. Dezember ausgestrahlt. Marcel Reich-Ranicki hatte zu seinen besten Zeiten mehr als eine Million Zuschauer. Bleibt zu hoffen, dass das ZDF den hoffnungsvollen Neustart der Sendung, der durch die späte Uhrzeit und die unregelmäßigen Sendetage nicht eben leicht gemacht wurde, nicht auch noch durch eine Quotenvorgabe drangsalieren wird. Wie schrieb Marcel Reich-Ranicki selbst über das „Literarische Quartett“? „Gibt es im 'Quartett' ordentliche Analysen literarischer Werke? Nein, niemals. Wird hier vereinfacht? Unentwegt. Ist das Ergebnis oberflächlich? Es ist sogar sehr oberflächlich." ■ „Das Literarische Quartett“, mit Volker Weidermann, Christine Westermann, Maxim Biller und einem Gast, ab Freitag, 2. Oktober, 23 Uhr, ZDF (diesmal mit Juli Zeh als Gast)


MEINUNG

Samstag, 26. September 2015

POLITIK

3

Wie 80 Hiroshima-Bomben Atomare Aufrüstung in Büchel gefährdet Souveränität. Obwohl der deutsche Bundestag bereits 2010 mit großer Mehrheit beschlossen hat, dass US-Atomwaffen abgezogen werden sollen, kommen jetzt 20 neue Nuklearwaffen. Von Brigitte Dahlbender und Axel Mayer

D

er Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) BadenWürttemberg und der BUND am Südlichen Oberrhein werten die derzeitige Entwicklung der atomaren Aufrüstung in Büchel als politischen Skandal, die den Prinzipien des Völker- und Menschenrechts entgegensteht. Auf dem Bundeswehr-Militärflugplatz Büchel in Rheinland-Pfalz beginnen die Vorbereitungen für die Stationierung neuer amerikanischer Atombomben. Dies belegen USHaushaltspläne, die der ZDF-Sendung "Frontal21" vorliegen (Sendung vom 22. September). Danach stehen im Haushalt der US-Luftwaffe ab dem dritten Quartal 2015 Gelder

für die so genannte "Integration des neuen Atombombensystems B6112" auch in die deutschen TornadoJagdbomber bereit. Hinter dem Begriff "Integration" verbirgt sich eine massive atomare Aufrüstung in Deutschland. „Alle Atomwaffen gefährden den Frieden. Atomwaffen sind ein Dorn im Fleisch unseres Landes. Der Dorn muss gezogen werden. Die Friedensbewegung muss aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen. Wenn gegen den Willen des Deutschen Bundestages, in einer Zeit massiver internationaler Spannungen, in Deutschland atomar aufgerüstet wird, dann stellt sich tatsächlich die Frage, ob Deutschland ein souveräner Staat ist“, sagt Dr. Bri-

gitte Dahlbender, Landesvorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Baden-Württemberg. Ist Deutschland ein souveräner Staat? Der Deutsche Bundestag hatte im März 2010 mit großer Mehrheit beschlossen, die Bundesregierung solle sich mit Nachdruck für den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland einsetzen. Im Koalitionsvertrag von Union und FDP hatte die Bundesregierung 2009 den Abzug der Atomwaffen aus Büchel zugesagt. Im schwarz-roten Koalitionsvertrag ist vom angestrebten „Abzug der in Deutschland und Europa stationierten taktischen Atomwaffen“ die Rede.

schinen aus dem Bundeshaushalt kommen. Denn wenn die USA die neuen B61-12-Nuklearwaffen nach Büchel bringen, müssten nicht nur die Halterungen am deutschen Tornado-Bomber an die neuen, digital gesteuerten Bomben angepasst werden. „Massenvernichtungswaffen und Atomwaffen sind mit den Prinzipien des humanitären Völkerrechts und den Menschenrechten unvereinbar. Waffensysteme, die zwischen Soldaten und Zivilisten nicht unterscheiden, werden diesen Grundsätzen „per definitionem“ nicht gerecht“, sagt Axel Mayer, BUND Regionalgeschäftsführer Südlicher Oberrhein.

Die Außenminister Joschka Fischer (Grüne) und Guido Westerwelle (FDP) setzten sich während ihrer Amtszeiten für einen endgültigen Abzug der Atombomben ein. Doch statt der von den gewählten Abgeordneten unseres Bundestages gewünschten Abrüstung erfolgt nun die Aufrüstung und Stationierung von rund 20 neuen "optimierten" Nuklearwaffen, die zusammen die Sprengkraft von 80 HiroshimaBomben haben. „Eine atomare Aufrüstung gegen den Willen der Menschen und gegen den Willen des Deutschen Bundestages gefährdet nun unsere Souveränität“, warnt die Landesvorsitzende. Gleichzeitig müssten die Millionen für die Umbauten an den Ma-

Gartenstraße 8 79098 Freiburg t. 0761 . 611 59 59

Gutschein Gültig bis: 31.12.2015

Öffnungszeiten Mo – Sa 10 – 19 Uhr

D I E A Uß E R GE W Ö H N L I C H E B O U T I Q U E I N F R E I B U R G

€ 10,–

*

* Einmalig einlösbar bei Vorlage dieser Anzeige bis 31.12.2015. Gültig ab einem Einkauf im Wert von 49,– €. Keine Barauszahlung möglich. ZaS-09/15




4

FREIBURG

RECHT / ARBEIT

Samstag, 26. September 2015

Einfacher Beweis Kennen und verstehen Sie die Versicherungsbedingungen? Der Anwalt hilft Ihnen gerne. Emiliano Santeusanio Fachanwalt für Verkehrsrecht

IMPRESSUM Herausgeber: Michael Zäh und Christopher Kunz Verlag: Zeitung am Samstag Verlags GmbH, Benzstraße 22, 79232 March. Tel. 076 65/9 34 58-0, Fax -286, e-mail: info@zas-freiburg.de Geschäftsführer: Christopher Kunz, Rüdiger van der Vliet Chefredakteur: Michael Zäh (visdp), Tel.: 0170 / 739 17 87, m.zaeh@zas-freiburg.de Redaktion: Barbara Breitsprecher, redaktion@zas-freiburg.de

Verkaufsleitung: Michael Metzger, Tel. 076 65/9 34 58-21, 0179/739 6639, m.metzger@zas-freiburg.de Grafik, Layout & Herstellung: Sebastian Schampera; MSG media Tel: 0761 / 429 63 97 Adrian Kempf, www.dtpwork.de Tel. 07643 / 39 42 65 00 Druck: Bechtle Druck&Service Zeppelinstraße 116, 73730 Esslingen Vertrieb und Verteilung: Rusnak Direktwerbung, Tel. 07666 / 998 44 vertrieb@zas-freiburg.de

Karate-Do · Modern Self Defense

Kobudo Bo-Jutsu · Iaido-Schwertkunst Philippine Combat Arnis-Stick-Fight

Kids Karate · Tai Chi / Wu Shu Jiu Jitsu / Ninjutsu

Kostenloses Probetraining und Anmeldung: Montag – Freitag 18 – 21.00 Uhr

Karlsruherstr. 52 · 79108 Freiburg · www.asc-freiburg.de

Das äußere Erscheinungsbild eines Einbruchdiebstahls. Von Rechtsanwalt Emiliano Santeusanio, Fachanwalt für Verkehrsrecht

I

n einem vom BGH entschiedenen Fall ging es um einen Versicherungsnehmer (VN), der infolge eines von ihm behaupteten Einbruchdiebstahls Leistungen aus dem Versicherungsvertrag beanspruchte. Entscheidend war die Frage, ob der VN das äußere Bild einer bedingungsgemäßen Entwendung beweisen konnte.

Zunächst ist festzuhalten, dass dem VN Erleichterungen für den Beweis eines Diebstahls zugebilligt werden. Denn ein Diebstahl ist vom Bemühen des Täters geprägt, seine Tat unbeobachtet und unter Zurücklassung möglichst weniger Tatspuren zu begehen, so dass oft nicht möglich ist, im Nachhinein den Tatverlauf konkret zu rekonstruieren. Daher genügt der VN seiner Beweislast, wenn er das lediglich äußere Bild einer Entwendung beweist. In diesem Zusammenhang muss ein Mindestmaß an Tatsachen vorliegen, die nach der Lebenserfahrung mit hinreichender Wahrscheinlichkeit den Schluss auf die Entwendung zulassen. Hierzu gehört neben der Unauffindbarkeit der zuvor am Tatort vorhandenen und als gestohlen gemeldeten Sachen, dass Einbruchs-

spuren vorhanden sie zweifelsfrei auf einen sind. Kann der VN Einbruch schließen lasdiesen Beweis erbrinsen. Insbesondere müssgen, so muss der Verten nicht sämtliche, typisicherer (VR) seinerscherweise auftretenden seits beweisen, dass Spuren vorhanden sein. der Versicherungsfall Denn die Beweiserleichnur vorgetäuscht war. terung dient gerade dazu, Hierfür muss der VR dem VN, der in aller den Nachweis von Rechtsanwalt Regel keine Zeugen oder Tatsachen erbringen, Emiliano Santeusanio sonstigen Beweismittel die mit höherer, also für den Diebstahl vorerheblicher Wahrscheinlichkeit darweisen kann, die Versicherungsleiauf schließen lassen, dass der Diebstung auch dann zuzusprechen, stahl nur vorgetäuscht war. Vorliewenn sich nach den festgestellten gend konnte der VN beweisen, dass Umständen nur das äußere Bild die Eingangstür offen stand, dass eines Diebstahls darbietet, auch sich an der Tür zahlreiche Werkwenn von einem typischen Geschezeugspuren und auch sonstige, weihensablauf nicht gesprochen werden tere Hebelspuren befanden. Der VR kann. Nur wenn ein Einbruch auf hat eingewandt, dass der Diebstahl dem Wege, wie er nach dem äußeren nur vorgetäuscht war, unter anderem Spurenbild vorzuliegen scheint, aus mit der Begründung, dass die Werkanderen Gründen völlig auszuschliezeugspuren an der Tür nur bei geßen ist, kann es trotz Vorhandenseins öffneter Tür hätten verursacht weran sich genügender Spuren am den können. Außerdem hätten noch Nachweis der erforderlichen Minweitere Spuren vorhanden sein müsdesttatsachen fehlen. Demnach wasen, die vorliegend aber gefehlt haren die Einwände des Versicherers ben. Der BGH hat entschieden, dass nicht geeignet, das vom VN nachgeder Nachweis der äußeren Bildes eiwiesene äußere Bild eines Einbruchnes Diebstahls nicht voraussetze, diebstahls in Zweifel zu ziehen. Der dass die vorgefundenen Spuren VN konnte also die Versicherungs„stimmig“ in dem Sinne seien, dass leistung beanspruchen.

Wer zahlt die Weiterbildung? ZaS-Leser Guido T. fragt: Um mich weiter zu qualifizieren, möchte ich demnächst ein berufsbegleitendes Studium anfangen. Ich habe mich lange intensiv erkundigt und nun eine Wahl getroffen. Wenn ich mich im Bekanntenkreis umschaue, kenne ich Kollegen, die Fortbildungen von Ihrem Arbeitgeber anteilig bezahlt bekommen haben. Andere haben erzählt, dass die Unternehmen, in denen sie arbeiten, so etwas überhaupt nicht fördern. Ich habe mich dazu entschlossen, dieses Studium zu machen, egal ob mit oder ohne die Unterstützung meines Arbeitgebers. Ich habe mir trotzdem vorgenommen, mit meinem Chef darüber zu sprechen. Was können Sie mir zu diesem Thema sagen und wie gehe ich am besten vor? Jobcoach Alexandra Feder: Lieber Herr T., grundsätzlich finde ich es sehr gut, sich weiterzubilden und ich halte sehr viel von lebenslangem Lernen. Abgesehen von der persönlichen Motivation und dem guten Gefühl, etwas dazuzulernen, erhöhen Sie damit in der Regel auch Ihre employability. Das bedeutet, Sie arbeiten an Ihrer Po-

An dieser Stelle können Leser kostenlos Fragen zu Berufswahl, Bewerbung, Vorstellungsgespräch usw. an Jobcoach Alexandra Feder richten. Zuschriften an: jobcoach@alenova.de. Die Namen werden von der Redaktion geändert.

sitionierung am Arbeitsmarkt, halten sich interessant und steigern Ihre Chancen auf interessante Positionen. Wer die Weiterbildung bezahlt, hängt oft davon ab, durch wen sie veranlasst wurde. Wenn eine Weiterbildung durch den Arbeitgeber veranlasst wird, muss

das Unternehmen die Kosten hierfür tragen. Wenn Sie sich jedoch aus eigenem Interesse weiterbilden möchten, besteht natürlich grundsätzlich die Möglichkeit, den Arbeitgeber auf dieses Thema anzusprechen, denn letztlich kann eine Weiterbildung auch einen Mehrwert für das Unternehmen bedeuten, aber verpflichtet ist der Arbeitgeber zu nichts. Sprechen Sie rechtzeitig mit Ihrer Führungskraft, denn gerade in größeren Unternehmen können die Entscheidungsprozesse einige Zeit in Anspruch nehmen. Beschreiben Sie, welche neuen Kenntnisse Sie erwerben werden und warum Sie das auch für ihren Job für wichtig halten. Seien Sie sich aber auch bewusst, dass solche Leistungen nicht selbstverständlich sind und das Unternehmen viel Geld kosten. Arbeitgeber fördern in der Regel dann, wenn abzusehen ist, dass der Mitarbeiter weiter für das Unternehmen tätig sein möchte. Aus diesem Grund werden oft Rückzahlungsvereinbarungen abgeschlossen. Liebe Zas-Leserinnen und –leser. Was ist Ihre Meinung zum Thema? Schreiben Sie mir an jobcoach@alenova.de.


STADT

Samstag, 26. September 2015

Der geplante Neubau des Fraunhofer-Instituts IPM: Direkt neben dem künftigen SC-Stadion soll ab September 2016 dieses neue Gebäude entstehen. Foto: Kister-Scheithauer-Gross-Architekten

Mehr Platz für Forschungen Neubau neben dem künftigen SC-Stadion: Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik baut am Flugplatz. Von Barbara Breitsprecher

W

ährend für das neue SCStadion frühestens ab Mitte 2017 ein Baustart zu erwarten ist, wird das FraunhoferInstitut für Physikalische Messtechnik (IPM) bereits im kommenden Jahr einen großen Erweiterungsbau in unmittelbarer Nachbarschaft zum künftigen Fußballstadion erstellen.

Auf dem Campus der Technischen Fakultät soll ab September 2016 ein 6500 Quadratmeter großes Institutsgebäude entstehen, mit Büros, Laboren und Werkstätten. Es ist das derzeit größte Bauprojekt des Fraunhofer-Institus in Baden-Württemberg und die Planungen laufen bereits seit 2012. In das neue Gebäude sollen 56 Millionen Euro investiert werden. Land und Bund unterstützen finanziell das Bauvorhaben, ebenso gibt es Zuschüsse durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung. Die Fraunhofer-Gesellschaft ist eine der führenden Organisationen für angewandte Forschung in Europa und beschäftigt über 24 000 Men-

schen in 67 Instituten in Deutschland. Freiburg ist mit seinen fünf Fraunhofer-Instituten der größte Standort der Fraunhofer-Gesellschaft. Das eigenständig arbeitende Fraunhofer IPM ist eine Forschungseinrichtung, die sich zu rund 50 Prozent mit der Entwicklung von Industrieprojekten beschäftigt und damit in diesem Jahr 16 Millionen Euro Gesamtumsatz gemacht hat. Die vier Abteilungen widmen sich der „Produktionskontrolle“, der „Objekt- und Formerfassung“, der „Gas- und Prozesstechnologie“ sowie den „Funktionellen Materialien und Systemen“. So werden hier beispielsweise LaserScanner entwickelt, die nicht nur die Bahn- und Infrastruktur überwachen, sondern auch vor geologischen Risiken warnen können. Ebenso wurde hier ein Sensor entwickelt, der einen Brand nicht über den Rauch, sondern über das entstehende Kohlenstoffmonoxid erkennt. Die im Fraunhofer IPM entwickelten Messgeräte sind hochpräzise und konkurrenzlos schnell. Das gilt auch

für die Abgasmess-Systeme, die für emissionsarme und hocheffiziente Verbrennungsmotoren, auch bei neuen Kraftstoffen sorgen sollen. Anders als jedoch im Zusammenhang mit dem nun gerade aufgedeckten VW-Skandal, geht es bei den Forschungen im Fraunhofer IPM nicht darum, die Abgase im Nachhinein durch den Einbau eines Katalysators zu reduzieren, sondern man will dort den Motor und seine Verbrennung noch feiner verstehen, um von vorneherein die Emissionen zu reduzieren. Das Fraunhofer IPM forscht und entwickelt für einen sehr speziellen Markt und hat sich international einen Namen damit gemacht, Dinge zu messen, die man bislang gar nicht messen konnte. Dennoch befürchtet Holger Kock, zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, dass auch sein Institut möglicherweise die wirtschaftlichen Auswirkungen des VW-Betrugs spüren könnte. Seine Sorge: „Da wurde auch das Label „Made in Germany“ beschädigt“.

TICKER

Neues Meldegesetz ab 1. November

Neue Spielstätte für die freie Theater-Szene

„Tag der Ausbildung“ am 8. Oktober

Am 1. November tritt ein neues Meldegesetz in Kraft. Dabei wird die 2002 abgeschaffte sogenannte Mitwirkungspflicht des Vermieters bei An- und Abmeldungen wieder eingeführt. Künftig muss der Meldebehörde also auch eine Bescheinigung des Vermieters zum Einzug vorgelegt werden. Auskünfte zum Zweck der Werbung oder des Adresshandels dürfen künftig nur noch dann ausgegeben werden, wenn dafür ausdrücklich eine Einwilligung vorliegt. Mit dem neuen Melderecht fällt die Meldepflicht in Krankenhäusern weg.

Freiburg hat eine neue Spielstätte für Tanz, Theater und Performance: Das „Südufer“. Am 10. Oktober ab 16 Uhr wird der zweistöckige blaue Container-Bau in der Haslacher Straßé 43 (neben dem „Kulturpark“), der vom EWerk betrieben wird, offiziell für die freie Szene eröffnen. Viele Gruppen sind beteiligt und unter anderem wird Impro-Theater geboten. Am 22. Oktober findet dann die erste Premiere im „Südufer“ statt: OFF deluxe zeigt „Fälschung der Welt oder Wie Thomas Bernhard mir meine Gedanken gestohlen hat“.

Am Donnerstag, 8. Oktober, findet von 10 bis 16 Uhr auf dem Rathausplatz ein „Tag der Ausbildung“ der Stadt Freiburg statt. Rund 40 Berufe werden sich vorstellen, die alle bei der Stadt Freiburg erlernbar sind. Es wird viele Infos zu Handwerk, Soziales oder Verwaltung geben und auch die Frage Ausbildung oder Studiengang wird erörtert. Nach der Ausbildung haben qualifizierte Absolventinnen und Absolventen gute Chancen, in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt übernommen zu werden.

FREIBURG

5


6

LEBEN

BERUF & KARRIERE

Samstag, 26. September 2015

Bunte Flicken

Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung (FRAUW) Berufsbegleitende Wissenschaftliche Weiterbildung service@wb.uni-freiburg.de Tel: 0761/203-9845 www.weiterbildung.uni-freiburg.de

Aus- und Weiterbildung 2015/16

Vielfalt und Fremdheit – die Buntheit in der Gesellschaft fördern. An der Carlo Schmid Schule fanden Thementage zum Umgang mit Fremden statt

A

n der Carlo Schmid Schule in Freiburg fanden zur Einführung ins neue Schuljahr vom 15. bis 18 September Thementage zu Fragestellungen zum Umgang mit dem Fremden statt. Als roter Faden wird sich dieses Thema durch das gesamte Schuljahr ziehen.

Vier Tage lang befassten sich die Schülerinnen und Schüler der Carlo Schmid Schule Freiburg mit „Vielfalt und Fremdheit – die Buntheit in der Gesellschaft fördern“. Anlass für die Thementage „Vielfalt und Fremdheit” war eine gewonnene Ausschreibung der Stiftung Schwarz-Rot-Bunt, die den Carlo Schmid Schulen eine Fördersumme von insgesamt 2.000 Euro eingebracht hat. Was den Juroren besonders gefiel: Die vier Carlo Schmid Schulen reichten ein gemeinsames Konzept ein, das zeitgleich in Mannheim, Karlsruhe, Pforzheim und Freiburg umgesetzt wird und in einem Aktionstag am 2. Oktober in Karlsruhe mündet. Doch was geschah konkret bei den Thementagen? „Wir stimmten uns ins Thema mit dem Film „Welcome“ ein, schauen uns Beiträge auf Youtube und auf Facebook zu „Vielfalt und

Start am 23.10.2015 in Freiburg Jetzt wieder ESF-Förderung bis 50%

! Beratungs-und Coachingmethoden ! Salutogenese, Ernährung, Hui Chun Gong ! Betriebliche Gesundheitsförderung uvm. 7 x 3 Tage, innovativ, praxisnah und zertifiziert! Infos und Beratung T.: 07121-600131 info@tuebinger-akademie.de

www.tuebinger-akademie.com/gesundheit

enige Noch w frei! e z Plät

Anmeldung für das Schuljahr 2015/16 ◗ 2-jährige Wirtschaftsschule Ziel: Mittlere Reife

◗ Berufseinstiegsjahr (BEJ)

www.carlo-schmid-schule.de Tel. 0761 8888582

der offenen Tür bringen, um sie hier zu einem gemeinsamen „CSS-Teppich“ zu verknüpfen. „Dieser riesige Teppich aus einzelnen Fahnen wird aus über tausend Flicken bestehen und im wahrsten Sinne des Wortes die Buntheit unserer Schülerinnen und Schüler darstellen“, freut sich Metzger Horoba. Und damit das Projekt „Vielfalt und Fremdheit“ nachhaltig wirken kann, wird am Tag der offenen Tür der Carlo Schmid Schule in Freiburg am 20. November eine Wanderausstellung vom Träger der Carlo Schmid Schulen, der Internationale Bund, zum Thema „FlüchtlingFlucht-Zuflucht“ in Freiburg eröffnet. ■ www.internationaler-bund.de

Das Gehirn begreifen!

Gesundheits-Coach

Carlo Schmid Schule Freiburg Private Schule für Wirtschaft und Soziales Straßburger Straße 3a · 79110 Freiburg css-freiburg@internationaler-bund.de

Fremdheit“ an. Danach sammelten wir unsere eigenen Gedanken und Erfahrungen im Umgang mit „dem Fremden“, erläutert Ursula MetzgerHoroba, Schulleiterin der Carlo Schmid Schule in Freiburg. In den Klassen haben die Schülerinnen und Schüler im Anschluss einen „Wandteppich“ aus den Flaggen ihrer Herkunftsländer hergestellt, um zu sehen, wie vielfältig bereits das eigene Umfeld ist. Am Ende der Thementage verknüpften die Schüler die „Klassenteppiche“ zu einem gemeinsamen großen „Schulteppich“, der in der Aula aufgehängt wurde. Vertreter der Carlo Schmid Schulen aus Mannheim, Pforzheim und Freiburg werden ihre „Schulteppiche“ nach Karlsruhe zum Tag

Alle Bildungsangebote finden Sie auf unserer Website.

Das menschliche Gehirn ist das komplexeste Organ, das wir kennen. Weiterbildungskurs von Dr. Janina Kirsch

D

er berufsbegleitende Weiterbildungskurs der Universität Freiburg „Anatomie und Funktionsweise des menschlichen Gehirns“ bietet Ihnen die Möglichkeit, sich dieser Struktur auf äußerst anschauliche Weise zu nähern: Sie modellieren die einzelnen Bestandteile des Gehirns aus Knetmasse und erfahren dabei Grundsätzliches zu Aufgaben und Funktionsweise. Das Ergebnis sind nicht nur selbst hergestellte GehirnModelle, sondern auch ein grundlegendes Verständnis dieses faszinierenden Organs.

Die Dozentin, Dr. Janina Kirsch, ist für diesen innovativen didaktischen Ansatz im Jahr 2011 mit dem Lehrpreis der Universität Freiburg und dem baden-württembergischen Landeslehrpreis ausgezeichnet worden. Dieser Kurs besteht aus zwei Präsenzterminen im Abstand von zwei bis vier Wochen jeweils von freitags 14 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis14.30 Uhr. Zur Vorbereitung und

Ein Gehirn aus Knet formen: Wenn Kursteilnehmer die einzelnen Bestandteile des Gehirns modellieren, entsteht grundlegendes Verständnis zur Nachbereitung werden online Lehr- und Lernvideos auf einer Lernplattform angeboten; zusätzlich erhalten Sie vor Ort ein ausführliches Skript. Das Weiterbildungsangebot richtet sich an alle Interessierten aus den Berufsfeldern wie Medizin, Medizintechnik, Life Sciences, Therapie und Pflege, Psychologie, Pädagogik, Sprach-, Neuro-, Erziehungs- und Sportwissenschaften sowie Wissen-

schaftsjournalismus. Der Kurs findet dreimal pro Jahr statt und kostet insgesamt 220 Euro. Der nächste Kurs findet am 06./07. und am 20./21. November statt. ■ Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung (FRAUW)Tel.: 0761/203-6882 baerbel.schaetzle@wb.uni-freiburg.de www.weiterbildung.unifreiburg.de/gehirn


BERUF & KARRIERE

Samstag, 26. September 2015

MARKT

7

Enge Verzahnung Aus- und Weiterbildung bei der IB Freiburg im sozialen oder medizinischen Bereich

D

ie Frage nach dem Warum Ihrer Entscheidung beantworten Schülerinnen und Schülerdes IB FreiburgMedizinische Akademie so: „Ich bekomme nach der Ausbildung ziemlich sicher einen Arbeitsplatz.“ Und: „Es ist schon immer mein Wunsch gewesen, mit Menschen zu arbeiten.“ Oder auch: „Die Kombination von Medizin, Pädagogik und Psychologie fasziniert mich.“ Eine enge Verzahnung von theoretischem Unterricht und praktischer Ausbildung ist die Basis der Unterrichtskonzepte der IB Freiburg. Damit diese Verzahnung funktioniert, kooperiet man intensiv mit Kliniken, Reha-Einrichtungen und Kindertagesstätten sowie anderen pädagogischen Institutionen. ErgotherapeutInnen machen es sich zur Aufgabe, Patienten zu unterstützen und zu fördern, ihren persönlichen Alltag so selbst bestimmt und eigenverantwortlich wie möglich leben zu können. Die Aufgabe von LogopädInnen ist es, die stimmlichen und sprachlichen Fähigkeiten von Patienten aller Altersstufen zu

GEWERBE-AKADEMIE

verbessern oder wiederherstellen, damit diese eine befriedigende Kommunikationsfähigkeit erlangen. Arbeitserzieher/innen betreuen und fördern behinderte und nicht behinderte Menschen mit dem Ziel, ihnen die Aufnahme einer geregelten Tätigkeit zu ermöglichen. Staatlich geprüfte Kinderpfleger/innen arbeiten pädagogisch fundiert mit Kindern. An die zweijährige schulische Ausbildung schließt sich ein Berufspraktikum in einer Kindertageseinrichtung an. Wer den Hauptschulabschluss

erreicht hat, kann auch an der zweijährigen Berufsfachschule Gesundheit und Pflege den mittleren Bildungsabschluss erlangen. Der Einblick in theoretische und praktische Grundlagen von Pflege, Labor und EDV erleichtert die Entscheidung für die Berufswahl in medizinische oder pflegerische Bereiche. Die IB bereitet in Teilzeit auf die Schulfremdenprüfung zum/ zur ErzieherIn vor. Der Unterricht findet an zwei Abenden und an verschiedenen Samstagen statt. ■ www.ib-med-akademie.de

TÜBINGER AKADEMIE

ZahntechnikKurs

Bis zu 50 Prozent ESF-Förderung für den Gesundheitscoach

Zentrales Wissen in der digitalen Technologie der Zahntechnik vermittelt der Lehrgang zur CAD/CAM-/CNC-Fachkraft “Digitale Zahntechnik” ab dem 19. Oktober an der Gewerbe Akademie Freiburg, der in Vollzeit über vier Wochen durchgeführt wird. In den komplett neu ausgestatteten Labors wird der gesamte Entstehungsprozess von Zahnersatz abgebildet, vom Erstellen und Designen bis hin zur Fertigung an CNC-Maschinen. Teilnehmen können Gesellen und Meister des Zahntechniker-Handwerks. Der Lehrgang kann mit dem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden.

Die Tübinger Akademie bietet bereits zum vierten Mal die ESF geförderte Ausbildung zum Gesundheitscoach in Freiburg an. Das Besondere daran: Diese Förderung, die bis zu 50 Prozent der Seminargebühren übernimmt, richtet sich im Besonderen an Menschen, die das 50. Lebensjahr schon erreicht haben oder während der Ausbildung erreichen werden, an Migranten, Selbstständige und Freiberufler sowie an Mütter und Väter nach der Erziehungsphase, um damit den Wieder - Einstieg ins Berufsleben zu fördern oder die Weiterqualifikation im bisherigen Beruf zu ermöglichen. Und seit 1. Juli können fünf Tage Bildungsurlaub in Baden-Württemberg genommen werden – ganz besonders attraktiv für Menschen, die auch am Wochenende arbeiten. Der „Gesundheitsmarkt“ wächst

■ Gewerbe Akademie Freiburg, Telefon 0761/15250-0 www.wissen-hoch-drei.de

überdurchschnittlich, die Nachfrage nach kompetenter Beratung und Begleitung ist hoch. Berufliche und private Stressfaktoren häufen sich, gesundheitliche Einschränkungen aus Mangel an Bewegung und durch ungesunde Ernährung nehmen zu, die Rente mit 67 verlängert das Arbeitsleben. Immer mehr Menschen wollen oder müssen gesünder leben und wissen nicht wirklich wie. Hier kommt der Gesundheitscoach ins Spiel: Er berät, vermittelt und begleitet seine Klienten auf ihrem Weg zu mehr Gesundheit und Lebensfreude, weg von Stress und Burnout. ■ Tübinger Akademie für Weiterbildung Friedrichstr. 7 72138 Kirchentellinsfurt Tel: 07121-600131 info@tuebinger-akademie.de

Gesundheit hat Zukunft. Wir haben die Ausbildung! I Medizinische Akademie IB Freiburg E gotherapeut (m/w) Er Logopäde (m/w) Arbeitserzieher (m/w) Berufsfachschule für Kinderpflege Berufsfachschule Gesundheit und Pflege Berufsfachschule für Zusatzqualifikationen - Erziehung ung Weitere Informationen zu unseren Bildungs- und Studienangeboten finden Sie unter www.ib ib-med-ak med akademie.de de oder www.ib-hochschule.de

Wir sind erreichbar unter Teel 0761 89672-71, -57 und E-Mail an freiburg@ib-med-akademie.de u Schönauer Str. 4 . 79155 Freiburg


ENTFESSELT. DER NEUE JAGUAR XE.

3 Jahre Garantie und Inspektionen ohne Kilometerbegrenzung

Der neue Jaguar XE ist da. Die innovativste, effizienteste und dynamischste Jaguar Sportlimousine aller Zeiten. Mit der DNA des atemberaubenden Jaguar F-TYPE liegt Sportlichkeit in seinen Genen. Unter dem straffen, aerodynamischen Design verbergen sich eine komplett neue, fortschrittliche Aluminium-Architektur sowie modernste Technologien. Der neue Jaguar XE verbindet höchste Effizienz mit beeindruckender Performance. Vom komplett neuen Ingenium Motor mit einem CO2-Ausstoß ab 99 g/km bis hin zum V6 Kompressor mit 250 kW (340 PS). Ab sofort in Ihrem Jaguar House Freiburg!

THE ART OF PERFORMANCE * Jaguar XE PURE E-PERFORMANCE inklusive dem Rundum-Sorglos-Paket "Jaguar Care": Barpreis 36.500,– €, mtl. Leasingrate 259,– €, Leasingsonderzahlung 8.769,– €, Laufzeit 36 Monate, Gesamtlaufleistung 60.000 km. Ein Leasingangebot, vermittelt für die Jaguar Bank, eine Zweigniederlassung der FCA Bank Deutschland GmbH, Salzstraße 138, 74076 Heilbronn. Widerrufsrecht nach § 495 BGB für Verbraucher.

Jaguar XE: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 11,6–4,4 (innerorts); 6,1–3,4 (außerorts); 8,1–3,8 (komb.); CO2-Emissionen in g/km: 194–99; CO2-Effizienzklasse: E–A+; RL 80/1268/EWG. Abbildung zeigt Sonderausstattung.

JAGUAR HOUSE FREIBURG Premium Automobile Freiburg GmbH Ein Unternehmen der Kollinger-Gruppe Bötzinger Straße 25 • 79111 Freiburg • Tel.: 0761 45 23 50 www.auto.ag • jaguar@auto.ag Folgen Sie uns auf facebook: www.facebook.com/jaguarlandroversuedbaden Sehen Sie die neuesten Videos von Jaguar und Land Rover.

AB MTL.

259,- €*


Samstag, 26. September 2015

Musical-Stars wie Brigitte Oelke werden zusammen mit Wolfgang Roese und seinen Rocksymphonikern von Orso auftreten.

Rock-Legenden & Musical-Stars Orso – The Rock Symphony Orchestra: Symphonieorchester, Chor, Band und stimmgewaltige Solistinnen und Solisten feiern die Fusion von Rock und Klassik. Von Barbara Breitsprecher

N

ach fünf Jahren gibt es erstmals wieder eine Rock-Symphony-Night mit Orso. Unter der Leitung von Wolfgang Roese werden über 200 Mitwirkende in Symphonieorchester, Chor und Band zusammen mit sechs Solistinnen und Solisten ausgelassen die Fusion von Rock und Classic zelebrieren. Es wird neue Arrangements geben, ebenso aber auch Orso-Hits aus längst vergangenen Zeiten. Songs von Pop-Legenden wie Led Zeppelin, Queen, Aerosmith, Pink Floyd, Deep Purple, Toto, Supertramp und vielen anderen mehr stehen auf dem Programm. Ebenso aber auch Werke von Leonard Bernstein. Der große Chor erhält dabei Unterstützung von stimmgewaltigen Solistinnen und Solisten. So wird in diesem Jahr die SoulQueen Brenda Boykin mit dabei sein. Die

amerikanische Sängerin, die inzwischen in Wuppertal ihre Heimat gefunden hat, feierte einen ihrer größten Erfolge einst beim Montreux-Jazzfestival. Außerdem werden die Musical-Stars Brigitte Oelke und David Michael Johnson auftreten. Brian May, Gründungsmitglied der legendären Band Queen, schwärmt von Brigitte Oelkes „elegance, power and killer voice“. Sie gehörte zur Originalbesetzung von Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ und stand für viele Musicalproduktionen auf Bühnen. Broadway-Erfahrung bringt David Michael Johnson mit, der auch ständiger Solist bei der Konzertreihe „The Night of a Thousand Voices“ der Londoner Royal Albert Hall ist. Ebenso wird die Musicalsängerin Mennana Ennaoui mit ihrer rauchigen, sanften Stimme zu hören sein. Ihr Repertoire ist weit gefächert, von Rock und Pop über

Soul und Funk, bis hin zu Country, Folk und Jazz. Sie tourte auch schon mit Manu Chao. Der Tenor Gunnar Schierreich ist schon mehrfach mit Orso aufgetreten, unter anderem bei der Carmina Burana, bei Beethovens 9., Dvoraks Requiem und zuletzt bei A Sea Symphony von Ralph Vaughan Williams. Auch die Sopranistin Susanne Müller ist Orso seit langem eng verbunden. Als besondere Gäste hat Wolfgang Roese zudem die kleine Musical-Company Stammzellenformation zu diesem KonzertEvent eingeladen: Das Ensemble aus dem Berliner Theater des Westens wird mit einem spritzig-satirischen Programm und einer Mischung aus Musical und Kabarett auftreten. Die von Kritikern hochgelobten Musikkabarettisten werden „Alma und das Genie“ aufführen, ein Stück über Alma Mahler-Werfel, die zunächst mit dem Kom-

ponisten Gustav Mahler verheiratet war, dann mit dem Architekten Walter Gropius, später mit dem Dichter Franz Werfel. Auch mit dem Maler Oskar Kokoschka war sie liiert, daneben mit unzähligen Künstlerpersönlichkeiten befreundet. Stammzellenformation wird übrigens noch ein weiteres Mal in Freiburg auftreten: Am 4. Oktober, um 17 Uhr, im Bürgerhaus Littenweiler. Eine sympathische und interessante Hinwendung und Öffnung dem Publikum gegenüber, praktiziert Wolfgang Roese mit Orso auch diesmal: Er bietet eine öffentliche Probe an, am Sonntag, 27. September, um 14.30 Uhr, in der Aula der Waldorf-Schule in Freiburg-St. Georgen, Bergiselstraße 11. ■ Orso – The Rock Symphony Orchestra, 3. Oktober, 20 Uhr, Konzerthaus Freiburg, Tickets: Tel. 0761/7073200; www.orso.co

Alma Mahler ist das Thema des Berliner Musicalkabaretts Stammzellenformation, das zusammen mit Orso auftreten wird.


10

LEBEN

TIPPS

Samstag, 26. S

KONZERT

Das Lebensgefühl des Tango Argentino, seine Melancholie und seine Sehnsucht offenbart sich beim Konzert des Cuarteto Buenos Aires im SWR-Studio Freiburg. Herz, Kopf und Seele dieses Tango-Quartetts ist der argentinische Bandoneonist Héctor Urbón, der den Tango seiner Heimat authentisch und pur verkörpert. Es ist eine berührende Erfahrung, zu erleben, wie hingebungsvoll dieser Meister des argentinischen Tangos die Musik seiner Heimat verkörpert, welch seelenvoll-wehmütige Klänge er dem Bandoneon entlockt, wie

virtuos und flink seine Hände über die Tasten des Instrumentes gleiten. Der aus Buenos Aires stammende und in Kirchzarten lebende Ausnahmemusiker hat die Stücke dieses Programms alle selbst arrangiert. Der 75-jährige gebürtige Argentinier ist eigentlich ausgebildeter Dirigent und hat sich nach einem langen Berufsleben im Orchestergraben internationaler großer Opernhäuser sowie als Musiklehrer an einem Internat das Bandoneonspielen schließlich selbst beigebracht – mit 66 Jahren. Tango ist für ihn die Musik der Emi-

KON

granten. Das Tango-Programm im SWRSchlossbergsaal spannt einen Bogen von traditionellen Tangos der „Guardia Vieja“ bis zum Tango Nuevo von Astor Piazzolla. Mit dabei im Quartett: Florian Heilmann (Piano), Sarah Marie Immer (Geige) und Michael Pöhlmann (Kontrabass). ■ Tango-Konzert mit dem Cuarteto Buenos Aires, 9. Oktober, 20 Uhr, SWR-Studio Freiburg, Schlossbergsaal, Eintritt: 8/6 Euro, Tickets: Tel. 0761/380 835 333

Workshop

Konzert

Theater

Konzert & Info-Tag

Craft-Beer probieren und selber machen

Vier Saxophone und eine Orgel

NSU-Protokolle als szenische Lesung

Erlebnistag China mit Musik und Infos

Craft-Bier macht als Nischenprodukt nur ein Prozent vom Gesamtbierkonsum aus und doch beleben mehr und mehr regionale Kleinbrauereien die Vielfalt an Bierarten neu. Oftmals werden dabei historische Rezepte neu interpretiert. Zwei Brau-Exper-

Das Raschèr Saxophonquartett ist eines der führenden Ensembles der Bläser-Kammermusik. Christine Rall, Elliot Riley, Andreas van Zoelen und Kenneth Coon werden diesmal ihre Saxophone mit der Orgel kombinieren. An der Orgel wird Jörg-Hannes Hahn aus Stuttgart musizieren, der als Professor an der Staatlichen Musikhochschule Stuttgart unterrichtet und den Bachchor in der Landeshauptstadt leitet. Beim Konzert werden unter anderem Werke von Arvo

Die Mordserie des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) bis 2007 war nicht nur beispiellos in ihrer Brutalität und Menschenverachtung, sondern offenbarte auch kollektives Versagen sowie fragwürdiges Handeln deutscher

Zum ersten Mal gibt das junge Quartett der Musikhochschule Freiburg mit Roland F. Gudden (Violine), Yiqi Sun (Violine), Julien Glick (Viola) und Duojiao Zhao (Cello) anlässlich des chinesischen Vollmondfestes ein Konzert mit einem Potpourri aus chinesischen und deutschen Stücken. Dabei werden auch Volkslieder chinesischer ethnischer Minderheiten zu hören sein. Gleichzeitig ist der 27. September „Erlebnistag China“ und ag der Konfuzius-Insti-

ten, Frank Geeraers und James Tutor, bieten einen „What’s Brewing“-Workshop an, mit Infos und Kostproben von Indie-Bieren aus aller Welt. Sie bieten einen fundierten Einblick in eine sich zunehmend dem Mainstream öffnende Kreativszene innovativer Selfmade-Unternehmer, die inzwischen auch in Freiburgs etablierter Hopfenlandschaft für Furore sorgt. Verbindliche Anmeldung bis 5. Oktober unter info@carl-schurz-haus.de. ■ Craft-Bier, Workshop & Tasting, 9. Oktober, 18 bis 21 Uhr, CarlSchurz-Haus, Eisenbahnstr. 62; Anmeldung bis 5. Oktober

Pärt, Johann Sebastian Bach und Barbara Thompson zu hören sein. Letztere hat mit „Mirages“ ein Stück komponiert, das die Spiegelungen und Strömungen der Luft hörbar macht: stürmisch, meditativ, jazzig und orientalisch zugleich.

Sicherheitsbehörden. Seit Mai 2013 werden die Morde als derzeit wichtigster Prozess Deutschlands vor dem Oberlandesgericht München verhandelt. Anhand szenischer Lesungen der Prozessprotokolle des SZ-Magazins sowie begleitender Vorträge und Gespräche soll dem schwindendem öffentlichen Interesse an dem Prozess entgegenwirken. In dieser ersten von insgesamt vier Folgen lesen Schauspieler die Protokolle des ersten Prozessjahres.

tute. Von 14.30 bis 18 Uhr wird es im Historischen Kaufhaus Infostände, Workshops und Vorführungen geben. Die Bandbreite reicht von Kalligraphie über chinesische Kampfkunst und Porzellanmalerei bis hin zu Infos zu Auslandpraktika.

■ Raschèr Saxophonquartett Konzert für Saxophon und Orgel, 2. Oktober, 19.30 Uhr, Kirche St. Blasius Zähringen, Tickets: 10 Euro

■ „Die NSU-Protokolle: Das erste Prozessjahr. Szenische Lesung“, Premiere am 2. Oktober, 20 Uhr, Kammerbühne Theater Freiburg

■ Konzert zum chinesischen Vollmondfest, 27. September, 19 Uhr, Historisches Kaufhaus, Münsterplatz Freiburg, Eintritt frei

Gipfeltreffen mit Sol Gabetta: Zu Saisonbeginn treffen in Baden-Baden zwei Streicherpersönlichkeiten zusammen. Sol Gabetta, eine der besten Cellistinnen weltweit, und die virtuose Geigerin Patricia Kopatchinskanja werden in einen besonderen Dialog miteinander treten. Sowohl die aus Argentinien stammende Sol Gabetta wie auch die aus Moldawien stammende Patricia Kopatchinskaja stehen für ein hochemotionales, durchaus riskantes Spiel bis an die Grenzen der technischen Möglichkeiten. Patricia Kopatchinskaja ist darüber hinaus für ihre unkonventionelle Bühnenpräsenz bekannt. Selbst in den feinsten Häusern hält sie immer barfuß direkten Bodenkontakt. Begleitet werden sie vom Gstaad Festival Orchestra mit Krisjan Järvi.


TIPPS

eptember 2015

ZERT

■ Saisoneröffnung Festspielhaus BadenBaden mit Sol Gabetta und Patricia Kopatchinskanja und dem Gstaad Festival Orchestra unter Leitung von Kristjan Järvi, 3. Oktober, 19 Uhr, Tickets: Tel. 07221/3013101

11

LESUNG

Ein neuer Roman von Renate Klöppel: Die Freiburger Medizinerin und Autorin, die bereits etliche Krimis geschrieben hat, die in Freiburg und Umgebung spielen, hat nun einen ganz anderen Roman geschrieben, der jetzt Anfang Oktober erscheint. „Namibia – Namibia“ erzählt die Geschichte zweier Frauen, die eine schwarz, die andere weiß, die in dem afrikanischen Land eine intensive Freundschaft verbindet, bis eine von ihnen stirbt. Nach vielen Jahren

Sie werden das für sie komponierte Doppelkonzert „Dialogue“ des Briten Mark-Anthony Turnage spielen, der sich durch die Verschmelzung von Jazz und klassischen Stilen einen eigenen Weg zwischen Moderne und Tradition geschaffen hat. Außerdem wird Camille Saint-Saëns’ „La muse et le poète“ für Violine, Violoncello und Orchester aufgeführt, ein von Alfred de Mussets Gedicht „Un Nuit d’octobre“ inspiriertes Werk. Ebenso wird Ballettmusik aus Tschaikowskys „Schwanensee“ zu hören sein.

LEBEN

kehrt die deutschstämmige Emilia auf den Spuren ihrer toten Freundin von einst zurück nach Namibia. Es ist ein Buch über eine Suche, sowohl nach sich selbst wie auch nach einer anderen. Neben klugen psychologischen Einblicken bietet Renate Klöppels neuer Roman auch tiefe Einblicke in das historische Endstadium der deutschen Kolonialherrschaft im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika. Dieses Buch war für die Freiburger Autorin ein Herzensanliegen. Jahrelang hat sie daran geschrieben, dafür intensiv recherchiert und ist

dafür nach langer Zeit erneut nach Namibia gereist, wo sie geraume Zeit verbracht und sich eingehend mit den Menschen dort beschäftigt hat. All diese Erfahrungen hat sie in ihrem Buch, das sich überaus flüssig liest, mit einfließen lassen. ■ „Namibia – Namibia“, Renate Klöppel, Wellhöfer-Verlag 2015, 12,95 Euro; Lesung: 14. Oktober, 20 Uhr, Weingut Andreas Dilger, Urachstr. 3, Eintritt: 7/5 Euro

Ausstellung

Musikprojekt

Mondscheinführung

Theater

Architekten bieten immer Morgensonne

Projekte am „Tag der deutschen Vielfalt“

Bei Vollmond die Tiere beobachten

Einmal um die Welt in 80 Tagen

Der morgendliche Sonnenstand wird in der Wirklichkeit der Architekturvisualisierungen zu einem permanenten Zustand. In den lichtdurchfluteten Duplexwohnungen leben junge, sportliche Menschen zwischen Kaminfeuer und blankpolier-

Bereits zum siebten Mal veranstalten E-Werk und Kommunales Kino zusammen einen „Tag der deutschen Vielfalt“. Dabei soll am „Nationalfeiertag“ auch die Realität des Einwanderungslandes Deutschland gewürdigt werden und dies ganz aktuell neben Filmen auch mit einem Musikprojekt mit Flüchtlingen. „I Show You“ wird am 3. 10. um 20 Uhr aufgeführt und verspricht ein spannender, weltumspannender Konzertabend zu werden. Das Cargo Theater

Auf dem Mundenhof steht die zweite Mondscheinführung in diesem Jahr an. Mit Tierpfleger Matthias Hiltmann können die Tiere des Mundenhofes im Mondlicht erlebt und beobachtet werden. Erdmännchen, Affe, Kamel und Rind suchen sich

Die Abenteuergeschichte der Weltumrundung in 80 Tagen ist der Ausgangspunkt für die neue Inszenierung des Freiburger Theaters R.A.B.. Schauspieler agieren dabei mit Vollmasken, Commedia dell ‘arte-Figuren werden mit Schattenspiel kombiniert, Kasperlepuppen entdecken Videoinstallationen. Der Reichtum der theatralen Ausdrucksformen wird zum Spiegel der Vielfältigkeit unseres Planeten. Eine unterhaltsam-ironische Reise, die dem Zu-

ten Weingläsern. Im Innenhof spielen die Einzelkinder und auf der Straße wird ein Sicherheitsabstand gewahrt. Architekturvisualisierungen dienen der Vermarktung privater Immobilien und der Vermittlung öffentlicher Bauvorhaben. Im Stadtbild sichtbar auf Baustellenschildern oder online abrufbar als animierte Videos. In mehreren Projektionen untersucht „Chronische Morgenröte“ die filmischen Konventionen und deren Reproduktion städtischen Lebens. ■ Ausstellung Miro Schawalder, „Chronische Morgenröte“, bis 18. Oktober, Do, Fr, So,14 bis 18 Uhr, T66 Kulturwerk, Talstr. 66

Freiburg zeigt am 2. und 3. 10. das Projekt „Made in Germany“, bei dem sich sieben Darstellerinnen und Darsteller aus aller Welt auf die Suche nach der deutschen Identität gemacht haben. Und am 1. und 4. 10. wird der Film „L’Abri“ zu sehen sein.

ein Nachtlager. Auch die Yaks und Wasserbüffel, die im August Nachwuchs bekommen haben, werden langsam ruhiger. Der Uhu dagegen kommt in Form und sein Jagdfieber erwacht. In der Nacht vom 27. auf den 28. September wird der Vollmond bei klarer Sicht tiefrot am südwestlichen Himmel stehen. Die Färbung brachte ihm die Bezeichnung Blutmond ein. Außerdem steht er der Erde in dieser Nacht mit 356 878 Kilometer besonders nahe.

schauer zeigen soll, wie die Welt zunächst als Sammelsurium erscheint und und schließlich doch ein unteilbares Ganzes ist. Das Theater R.A.B. ist ein freies Theater, Gründer und Inhaber sind Franziska Braegger und Len Shirts.

■ „I Show You“, Musikprojekt mit Flüchtlingen, 1. bis 4. Oktober, EWerk und Kommunales Kino, www.ewerk-freiburg.de

■ Mondscheinführung auf dem Mundenhof, 28. September, 19.30 bis 21.30 Uhr, Treffpunkt am Steinaffen, Teilnahme 5 Euro/Kinder frei

■ Theater R.A.B., „Um die Welt in 80 Tagen“ nach Jules Verne, Premiere am 8. Oktober, 20.30 Uhr, E-Werk Kammertheater


FUSSBALL

Fotos: Neidhard Schneider

Samstag, 26. September 2015

SPORT

13

Immer mit allem, was er hat: Karim Guédé war auch in Leipzig ein stets kämpfender Mann mit ungefähr den Maßen eines Kleiderschranks

Schon mit Glück

SC Freiburg. Nach dem 1:1 beim Topteam in Leipzig bleibt die StreichTruppe weiter auf Platz zwei. Jetzt kommt Frankfurt.

D Unauffällig und sehr erfahren: Mike Frantz holte zuletzt gegen Bielefeld mit seiner Vorarbeit das späte 2:2 heraus, war aber in Leipzig dann mit seinem Ballverlust am Gegentreffer nicht ganz unschuldig

as 1:1-Unentschieden beim hoch gehandelten RB Leipzig hat dem Streich-Team alle Chancen erthalten und war auch etwas typisch für die Form des SC, der sich in dieser frühen Phase der Saison noch auf der Suche nach Konstanz und Kontinuität befindet. Während die erste Halbzeit in Leibzig großartig war, konnte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit kaum noch nach vorne agieren. Nach dem zweiten Remis in Folge, nach dem 2:2 zu Hause gegen Bielefeld, ist der SC auf Platz zwei der Liga und damit weiterhin auf gutem Kurs, obwohl noch längst nicht alles passt. Nun kommt am Sonntag, 13.30 Uhr, der FSV Frankfurt ins Schwarzwaldstadion.

In Leipzig legte das StreichTeam von Anfang an los wie ein Spitzententeam. Gleich in der vierten Minute gab es die erste fette Chance durch Nils Petersen, der sich clever im Zweikampf durchsetzte und dann nur um Zentimeter am langen Eck vorbei zielte. Er selbst zeigte dabei an, dass es ihn ärgerte. Denn die eher schwierige Übung im Zweikampf hatte er geschafftz und die für ihn eher leichtere beim freien Abschluss dann nicht. Nur eine Minute später vergab Abrashi ein Top-Chance, als der Leipziger Tormann ihm in die Füße spielte, er aber überhastet einen Lupfer setzen wollte, der ziemlich misslang. Das war nach dem Motto: Ich bin ein Zauberer, aber leider nicht wirklich. In der 12. Minute nach einer Ecke von Günther kam dann Mike Frantz völlig frei zum Kopfball – doch die Parade des Leipziger Keepers CKMALER-& LAN TE EI B R A IER

Orth & Schöpflin Freiburg GmbH

✆ 0761 / 2144 22 - 50

war auch nicht schlecht. 18. Minute dann nach erneuter Ecke und einem Philipp-Kopfball die nächste Topchance durch Höhn, der aber zu knapp vor dem gegnerischen Schlussmann war, der sich dann breit machte. Danach kam Leipzig immer besser ins Spiel und zeigte die offensiven Qualitäten. Das Pressing der Rangnick-Elf führte öfters zu Ballverlusten der Freiburger. Das 1:0 durch Nils Petersen war genial gespielt, über Günther, Guédé und vor allem Maximilian Philipp, der am Ende perfekt auf Petersen spielte und ihm zum achten Saisontreffer in der Liga verhalf. Philipp war kurz darauf erneut mit einer ganz ähnlichen Szene auffällig und bald darauf im eigenen Sechzehner der Torverhinderer für Leipzig am langen Pfosten. Klasse-Leistung! Direkt nach der Pause leistete sich der insgesamt unglückliche Mike Frantz einen Fehlpass, der zum 1:1 durch Selke führte. Danach gab es fast nur noch eine Verteidigungsschlacht der Streich-Truppe, die aber immerhin defensiv so robust stand, dass es bis zum Schluss beim 1:1 blieb. Schon mit etwas Glück.


14

GESUNDHEIT

Samstag, 26. September 2015

Es besteht auch Hoffnung Lungenkrebs – Moderne Diagnostik und Therapie. Fortschritte in der Krebsforschung lassen für die nähere Zukunft bessere Berhandlungserfolge erwarten. Gesundheitsforum am 8. Oktober im Bürgerhaus Zähringen

A

High-Tech pur: Für MTRA ist der Linearbeschleuniger kein Buch mit sieben Siegeln. (Foto: Clemens Schüßler)Deutschland GmbH/akz-

geschlagenheit, verminderte Belastbarkeit und Gewichtsverlust oder anhaltende Beschwerden wie hartnäckiger Husten, starker Auswurf oder Heiserkeit konsequent abgeklärt werden“, betont Professor Dr. Stephan Sorichter. Ob Operation, Chemotherapie, Strahlentherapie oder

zielgerichtete Therapie - welche Methode jeweils zum Einsatz kommt, hängt in erster Linie von der Tumorart und dem Erkrankungsstadium ab. „Im Zentrum steht dabei die Lebensqualität des Patienten“, unterstreicht Professor Dr. Bernward Passlick und erklärt: „Die Operation spielt vor allem beim nicht-kleinzelligen Lungenkrebs eine zentrale Rolle“. Wenn dieser Tumor rechtzeitig entdeckt und operiert wird, ist eine

Professor Dr. Stephan Sorichter

Professor Dr. Bernward Passlick

Lungenkrebs bleibt oft lange Zeit unbemerkt, denn es gibt bei dieser Erkrankung keine Frühwarnzeichen. Im Gegensatz zu Krebsarten wie Brust-, Darm- oder Prostatakrebs bietet die Medizin bis dato keine anerkannten Untersuchungen zur Früherkennung. „Deshalb sollten Ab-

PD Dr. Christian Weissenberger

nlässlich des diesjährigen Weltkrebstags teilte das Deutsche Krebsforschungszentrum mit, dass im Jahr 2015 Lungenkrebs erstmalig auch bei Frauen die häufigste Krebstodesursache sein wird. Aber es besteht auch Grund zur Hoffnung: die Fortschritte in der Krebsforschung lassen für die nähere Zukunft bessere Behandlungserfolge erwarten. Im Rahmen des Gesundheitsforums „Lungenkrebs – Moderne Diagnostik und Therapie“ werden am Donnerstag, 8. Oktober um 19 Uhr im Bürgerhaus Zähringen (Lameystr. 2 in Freiburg) die Diagnose- und Therapieverfahren moderner Medizin vorgestellt. Referieren werden Prof. Dr. Bernward Passlick, Ärztlicher Direktor der Klinik für Thoraxchirurgie des Universitätsklinikums Freiburg, Professor Dr. Stephan Sorichter, Chefarzt der Klinik für Pneumologie im St. Josefskrankenhaus (RKK Klinikum) und PD Dr. Christian Weissenberger, Leiter des Zentrums für Strahlentherapie Freiburg. Der Eintritt ist frei; aufgrund der begrenzten Kapazität ist eine Anmeldung erforderlich (info@stz-fr.de, Telefon 0761 / 151 864-05).

Heilung möglich. Beim kleinzelligen Bronchialkarzinom kommt es dagegen frühzeitig über Lymph- und Blutwege zur Ausbreitung im ganzen Körper. Bei diesem Tumor steht daher die Chemo- und Strahlentherapie im Vordergrund. Dies gilt auch für die Spätstadien aller Lungenkrebsformen: wenn der Tumor bereits entfernt gelegene Lymphknoten oder andere Organe befallen hat, wird Chemotherapie - häufig in Kombination mit Strahlentherapie eingesetzt, um das weitere Tumorwachstum zu stoppen oder zu verlangsamen. „Bei vielen Arten von Lungenkrebs kann eine zusätzliche Bestrahlung des Brustkorbs oder der befallenen Körperregionen das Leben unserer Patienten oder Patientinnen verlängern“, führt PD Dr. Christian Weissenberger aus. Neue Techniken wie die IMRT (Intensitäts-modulierte Strahlentherapie) helfen dabei, das Herz und die gesunden Anteile der Lunge weitgehend zu schonen. ■ Zentrum für Strahlentherapie Kerstin Hougardy / Assistentin des Zentrumleiters Wirthstraße 11c, 79110 Freiburg Telefon: (0761) 15.18.64-05

Gefäßspezialisten aus ganz Deutschland Vorträge über die „Schaufensterkrankheit“ und Venenerkrankungen. Patienten-Seminar am 27. September im Novotel in Freiburg

im m Rahmen der

A

44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft ft für Angiologie · Gesellschaft für Gefäßmedizin n e.V.

uf der 44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Angiologie diskutieren Gefäßspezialisten aus ganz Deutschland vom 26. bis 29. September in Freiburg unter dem Motto „Gefäßmedizin aktuell – Wo sind die Grenzen?“ Es geht um aktuelle Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten bei erkrankten Venen, Arterien und Lymphgefäßen. Im Rahmen dieser Fachtagung organisiert das Universitäts-Herzzentrum Freiburg-Bad Krozingen ein Patienten-Seminar zur Schaufensterkrankheit (paVK) und Venenerkrankungen am Sonntag, 27. September, von 14.30 – 16.30 Uhr im Novotel am Konzerthaus, Raum Basel, KonradAdenauer-Platz 2, in Freiburg. Ärzte des Universitäts-Herzzentrums Freiburg -Bad Krozingen informieren über Diagnose, Behandlung und Vorbeugung bei der als „Schaufensterkrankheit“ bekannten peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (paVK). Patienten mit paVK leiden unter Verengungen der Becken- und Beinarterien und müssen vor Schmerzen wie

PATIENTEN-SEMINAR N-SEMINAR R Schaufensterkr krankheit (pAVK) und Venene erkrankungen VORTRÄGE UND PRAKTISCHE ÜBUNGEN

e koste – Teilnahm

nfrei –

Themen Sc h au fe n ste rk ra n k heit: Was Sie über pAVK wissen sollte n! K ra m p fade r n – n u r ein kosm etisc hes Pro ble m?

Sonntag 27. September 2015 14.30 – 16.30 Uhr Sehr schmerzhaft: Bei der als “Schaufensterkrankheit” bekannten peripheren arteriellen Verschlusskrankheit müssen Patienten oft stehen bleiben bei einem Schaufensterbummel alle paar Schritte stehenbleiben. Weitere Vorträge widmen sich den Themen „Krampfadern – Nur ein kosmetisches Problem?“ und „Thrombose: Früh erkannt – Gefahr gebannt?“. Im Anschluss an die Präsentationen ist ausreichend Zeit für Patientenfragen. Außerdem werden Blutdruck- und

Dopplerdruckmessungen angeboten. Medizinisch-Technische Assistenten zeigen das korrekte Anlegen eines Kompressionsverbands und Physiotherapeuten stellen Übungen für die Gefäßgesundheit zum Mitmachen vor. Die Teilnahme ist kostenfrei. ■ www.uniklinik-freiburg.de

Novotel am Konzerthaus Raum Basel Konrad-Adenauer-Platz 2 79098 Freiburg Referenten Dr. med. Regina Brantner, Bad Krozingen Dr. med. Arndt Dohmen, Freiburg Dr. med. Mark Kerber, Freiburg Dr. med. Christoph Zer weck, Bad Krozingen Organisation Universitäts-Herzzentrum Freiburg · Bad Krozingen K li n i k f ü r K a r d i o l o g i e u n d A n g i o l o g i e I I Südring 15 · 79189 Bad Krozingen

T h ro m bose: Frü h erka n nt – Ge fa h r ge b a n nt?

Informationsstände Bl u td r u c k m e s s u n g Do p pl e r d r u c k m es s u n g Rauc he n: Wu n sc hziel Rauc h f reiheit De m on stration: Korre k tes A nlege n e in es Ko m p r es s i o n s ve rb a n des

Zum Mitmachen und Kennenlernen en P ra k ti s c h e Ü b u n g e n a u s u n s e re n G e fä ß s p or t g ru p p e n

www.angiologie2015.de angiologie2015.dee


15

Samstag, 26. September 2015

Hilfe für defekte Bandscheiben Neue regenerierende Ansätze wie die „Barricaid“-Methode oder das Hydrogel-Verfahren ergänzen das klassische Behandlungsrepertoire bei Bandscheibenvorfällen hervorragend.

Fast jeden dritten Erwachsenen in der zweiten Lebenshälfte „trifft“ irgendwann ein Bandscheibenvorfall. In leichteren Fällen helfen Medikamente und Physiotherapie. Bei starken Beschwerden ist eine invasive Behandlung Usus, in der Regel mit Implantaten oder bis hin zur Versteifung der Wirbelgelenke. Mit dem "Barricaid"-Verfahren gibt es nun eine dritte Option: Bei dieser völlig neuartigen Methode werden die Löcher in der Bandscheibenhülle mit Hilfe einer kleinen Membran „abgedichtet“. Der Effekt sind nicht nur nachlassende Schmerzen. Vielmehr wird „der Erhalt der Bandscheibe gefördert und deren Funktion verbessert“, erläutert Dr. Frank Haberstroh, Facharzt der Gelenk-Klinik Gundelfingen. „Das Risiko eines neuen Vorfalls an derselben Stelle sinkt erheblich“, betont der Wirbelsäulen-Spezialist. Ohne diese Vorsorge geschieht das etwa bei jedem zehnten Patienten. Der Grund für die häufigen „Rückfälle“: Alle gängigen Therapieverfahren haben nur die Rückbildung bzw. das Ausräumen des

Bandscheibenvorfalls zum Ziel. Das Manko: Auch nach dessen völliger Entfernung bleibt der Riss in der Bandscheibenhülle bestehen. Dementsprechend groß ist die Gefahr, dass erneut Material der Bandscheibe austritt und häufig schmerzhaft auf die Nerven drückt. Einer solchen

Ob das neue Regenerationsverfahren im Einzelfall in Frage kommt, hängt primär von Größe und Lage des Schadens ab. „Defekte von mehr als 12 mm Größe oder bereits zu mehr als 50 Prozent kollabierte Bandscheiben können mit dieser Methode nicht behandelt werden“, betont Dr. Haberstroh. Bewirken konservative Behandlungen kaum noch etwas gegen die Beschwerden degenerierter Bandscheiben, so kann auch die endoskopische Hydrogel-Zufuhr effiziente Hilfe leisten. Bei diesem neuen Verfahren wird Netz diese wasserbindende, bioverträgliche SubKnochenanker

Reruptur schiebt das neue Barricaid-Verfahren (Skizze oben) einen Riegel vor, indem der Riss im Fasserring wieder stabil verschlossen wird. Über einen kleinen Knochenanker wird die netzartige Membran im darunterliegenden Wirbelkörper befestigt. „Die Anbringung dauert nur wenige Augenblicke und wird während der Nukleotomie, also der chirurgischen Entfernung des ausgetretenen Bandscheibenmaterials, durchgeführt“, so der Orthopäde. Leidet der Patient unter Osteoporose, so kann dies die Verankerung erschweren.

Bei dem völlig neuartigen "Barricaid"-Verfahren werden die Löcher in der Bandscheibenhülle mit Hilfe einer kleinen Membran „abgedichtet“. Das reduziert die Schmerzen und fördert den Erhalt der Bandscheibe. stanz durch eine Hohlnadel in das Innere der Bandscheibe geführt, wo sie aufquillt. Höhe und Volumen der degenerierten Bandscheibe vergrößern sich und das Hydrogel zieht wieder Wasser in den geschrumpften Kern. „Durch die chemische Pufferwirkung normalisiert sich der Säuregrad der degenerierten Bandscheibe“, erläutert Dr. Haberstroh. „Schmerzen, die von den Bandscheiben in der Halswirbel-

säule oder Lendenwirbelsäule ausgehen, lassen sich somit minimalinvasiv therapieren.“ Orthopäden sehen in dem Verfahren eine sinnvolle Ergänzung bisheriger therapeutischer Maßnahmen: „Die Hydrogel-Anwendung schließt eine erhebliche Lücke zwischen konservativer und invasiver Behandlung“, ist sich Dr. Haberstroh sicher. Denn: Konservative Verfahren wie Physiotherapie oder Schmerzmittel bringen nur eine Erleichterung der Symptome. Die Implantation von Bandscheibenprothesen oder andere invasive Methoden greifen hingegen tiefgehend in die Struktur der Wirbelsäule ein. Hier eröffnet die Hydrogel-Injektion eine einfach und sicher durchzuführende, minimalinvasive Behandlung der leidenden Bandscheibe.

Zellen aus dem „Bioreaktor“ Bei jedem Bandscheibenvorfall sterben Zellen. Ein fataler Verlust. „Denn dadurch verliert die Band-

scheibe auch ihre Elastizität und ihre Fähigkeit, sich zu regenerieren“, erläutert Dr. Haberstroh. „Deshalb wäre gerade nach einem Bandscheibenvorfall eine Vermehrung der Zellen wünschenswert.“ Erreichen lässt sich das nunmehr durch das neue biotechnologische Verfahren der autologen Bandscheibenzelltransplantation (ADCT). Bei dieser Methode wird ein Teil des operativ entfernten Bandscheibenvorfalls aus dem Inneren der Bandscheibe in einem Speziallabor kultiviert. Die idealen Bedingungen des kleinen „Bioreaktors“ sorgen dafür, dass sechs bis acht Wochen später eine ausreichende Zahl neuer gesunder Zellen entstanden ist. Diese werden in das Innere der geschwächten Bandscheibe injiziert, wo sie wieder neues, wasserbindendes Bindegewebe bilden können. „Somit lässt sich das Regenerationspotential der Bandscheibe optimal unterstützen und deren Alterung in einem relativ frühen Stadium verzögern“, betont Dr. Haberstroh. Um eine erneute Ruptur auszuschließen, sollte das Loch etwa drei Monate zuvor mit Hilfe der Barricaid-Membran verschlossen werden. Das Gleiche gilt auch für andere bandscheibenvergrößernde Methoden wie das Hydrogel-Verfahren.

Dr. Frank Haberstroh

S

chmerzhafte Bandscheibenvorfälle lassen sich durch neue  regenerierende Verfahren nun noch besser und gezielter behandeln. Frühzeitig angewandt, kann die angegriffene Bandscheibe regenerieren und ihre Funktion erhalten. Damit ergänzen diese Methoden das  klassische Behandlungsrepertoire bis hin zur Versteifung der Wirbelsäule auf ideale Weise.

■ Orthopädische Gelenk-Klinik EndoProthetikZentrum (EPZ) Alte Bundesstr. 58 79194 Gundelfingen Tel: 0761 55 77 58 345 www.gelenk-klinik.de

Die 23. Bad Krozinger Gesundheitsmesse lockt Mit Outdoor-Aktiv-Tag am Sonntag. Über 80 Aussteller informieren rund ums Kurhaus. Mehr als 10 000 Besucher erwartet.

A

m Samstag und Sonntag, den 26. und 27. September findet die 23. Bad Krozinger Gesundheitsmesse im Kurhaus statt. Am Sonntag wird zusätzlich ein Outdoor-Aktiv-Tag mit vielen Highlights, die zum Ausprobieren und Mitmachen einladen, für die ganze Familie im Kurpark angeboten. Der Eintritt ist frei. Für den Gesundheitsstandort Bad Krozingen stehen insbesondere das Universitäts-Herzzentrum Freiburg Bad Krozingen und die Vita Classica. Die große Anzahl ortsansässiger Kliniken sowie die zahlreichen niedergelassenen Ärzte jeglicher Fachrichtungen runden das Gesundheitsangebot ab. Das Interesse am Thema

Gesundheit ist ungebrochen hoch, so informieren auch in diesem Jahr wieder über 80 Aussteller in und um das Veranstaltungszentrum Kurhaus. Zur 23. Bad Krozinger Gesundheitsmesse, die am Samstag, den 26. September von 11.00 bis 18.30 Uhr und am Sonntag, den 27. September von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist, werden wieder mehr als 10.000 Besucher

aus Bad Krozingen und der Umgebung erwartet. Die Messe bietet eine breit gefächerte Palette an Expertenwissen und eine Fülle an Tipps und Anregungen bis hin zum „Markt der Möglichkeiten“ mit Angeboten aus den Bereichen Wellness, Fitness und Gesundheit. Als Gesundheitsstandort legt Bad Krozingen großen Wert auf die Prävention. So können die Mes-

sebesucher von verschiedenen kostenlosen Gesundheitstests wie Kurzhörtest, Cholesterin-, Blutdruck- und Blutzuckermessungen profitieren. Als Aussteller präsentieren sich im Kurhaus die Bad Krozinger Reha-Kliniken und das Universitäts-Herzzentrum Freiburg-Bad Krozingen, die Balneologie des Universitätsklinikums Freiburg, zahlreiche Akutkrankenhäuser der Region, Fachkräfte der verschiedenen Gesundheitsbereiche wie Krankengymnasten, Heilpraktiker, Masseure und Selbsthilfeorganisationen. Hervorgehoben wird dadurch auch die Kooperation zwischen den Akutkrankenhäusern der Region und den Bad Krozinger Reha-Kliniken. Am Sonntag, den 27. September findet

von 11 bis 18 Uhr parallel im Kurpark ein Outdoor-Aktiv-Tag statt. Der Tag ist voller Highlights, die viel Spaß machen und zum Ausprobieren und Mitmachen einladen. Zu den aktiven Angeboten gehören z. B. Segwayparcours, Slackline, Bogenschießen (13.00 – 15.00 Uhr), die ÜbungsgolfAnlage am See, Reaktionsbuzzer, ein Mühlenfahrrad , eine Spaßfabrik und Kreativ-Baustelle. Ebenfalls laden Yoga, Nordic Walking, Pro-X-Walker und Gesundheitswanderungen zum Mitmachen ein. ■ Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen Herbert-Hellmann-Allee 12 79189 Bad Krozingen Tel. 07633 – 4008-0 www.bad-krozingen.info


16

GESUNDHEIT

Samstag, 26. September 2015

15 Jahre bio-psycho-soziale Gesundheit

Sigma-Zentrum Bad Säckingen: Private Fachklinik für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin

S

eit dem Jahr 2000 hat sich in Bad Säckingen das Sigma-Zentrum zum größten privaten Fachkrankenhaus für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin der Region entwickelt. Im Akutkrankenhaus mit drei Kliniken und angeschlossener Tagesklinik engagieren sich ca. 240 Mitarbeiter für eine individuell patientenzentrierte Medizin und methodenintegrative Therapie. Der bewährte ganzheitliche Behandlungsansatz kommt Patienten mit psychischen und psychosomatischen Störungen zu Gute. Die Erfolgsgeschichte der nach ISO 9001:2008 zertifizierten Akutklinik begann zunächst unter dem Namen Penta-Klinik, der sich auf das interdisziplinäre Penta-Konzept von Prof. Dr. Burrer bezog, nach dem der Mensch ganzheitlich in einer stetigen Wechselbeziehung von biologischen und sozialen Einflüssen, physikalischem Umfeld, seelischem und geistigem Erleben verstanden wird. Neben Prof. Burrer als Direktor der Sigma-Akademie steht Prof. Dr. Bielitz dem Sigma-Zentrum als Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer vor.

Die Interdisziplinäre Medizin des Sigma- Zentrums genießt bei Patienten und Einweisern von Kliniken und Praxen aus ganz Deutschland und der Schweiz hohes Ansehen. Seit 15 Jahren wurden etwa 10.000 Patienten in allen psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen verlässlich und zuwendungsvoll behandelt. Für Bad Säckingen ist das SigmaZentrum ein bedeutender Arbeitgeber und in der Region Hochrhein ein ver-

Zuwendungsvolle Behandlung und zahlreiche Therapieangebote zeichnen das Sigma-Zentrum zusammen mit Kompetenz und Erfahrung aus.

lässlicher Kooperationspartner im Gesundheitssektor, aber auch als regionaler Auftraggeber im Dienstleistungsgewerbe und Bausektor. Das Krankenhaus leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der psychischen Gesundheit der wachsenden Zahl anvertrauter und in Obhut kommender Patienten. Aufgenommen werden können Patienten ab dem 16. Lebensjahr mit Privatversicherung oder Beihilfe sowie Versicherte einiger gesetzlicher Krankenkassen mit Zusatzversicherung. Medizinisch und psychotherapeutisch existieren verschiedene Fachbereiche: Interdisziplinäre Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik, psychotherapeutische Medizin, Paar- und Familientherapie, Integrierte Innere Medizin mit Schwerpunkt Diabetologie, Allgemeinmedizin mit Naturheilverfahren, Schlafmedizin und Neurologie, Sozialmedizin und Suchtmedizin, Gerontopsychiatrie, Beschützende Station für Intensivbetreuung. Zum Behandlungsspektrum gehören sämtliche psychische Störungen, somatoforme Schmerzsyndrome, posttraumatische Störungen, Erschöpfungssyndrome, Suchterkrankungen sowie somatopsychische Erkrankungen, bei denen körperliche, neurologische oder internistische Erkrankungen in einer Wechselbeziehung zueinander stehen. Patienten werden durch multidisziplinäre Therapeuten-Teams mit Ärzten und Psychologischen Psychotherapeuten sowie durch ein brei-

tes fachtherapeutisches Angebot mit Musik-, Kunst- und Gestaltungstherapie, Ergotherapie, Körper- und Physiotherapie, Sport und Entspannungsverfahren individuell bestens betreut. Um den vielfältigen Aspekten psychischer und somatischer Intaktheit gerecht zu werden, hat das SigmaZentrum sein bewährtes Konzept und Angebot stetig fortentwickelt. Individuell wird für jeden Patienten eine abgestimmte multimodale Therapie

festgelegt, wobei wesentlich ist, dass Patienten den Therapieplan aktiv mitgestalten, sofern möglich und vertretbar. Die medizinischen Behandlungen und psychologischen Therapien tragen dabei den organischen und seelischen Aspekten einer Erkrankung ebenso Rechnung wie den Umwelt- und Lebensumständen des Patienten. Die Verbindung von „bio“, „psycho“ und „sozial“ spiegelt sich in erlebbarer therapeutischer Gemeinschaft mit Wertschätzung und Vertrauen. Von Patienten sehr geschätzt wird der offene und freundliche Umgang zwischen Mitarbeitern aller Berufsgruppen, der auch Patienten zum Dialog einlädt. Eine psychiatrische Behandlung hat dadurch nichts mehr mit überkommenen Klischees oder Vorurteilen zu tun. Wichtigste therapeutische Ziele sind neben der Stabilisierung oft auch eine besonnene Neuordnung, um nach Lebenskrisen wieder Perspektiven und Lebensqualität zu erreichen. ■ Sigma-Zentrum Weihermatten 1 79713 Bad Säckingen/Hochrhein www.sigma-zentrum.de PR-Anzeige

Unter dem Namen Sigma-Zentrum entwickelte das Krankenhaus sein multimodales Therapiekonzept in der klinischen Praxis engagiert weiter: Basis ist das Sigma-Konzept und sein Anspruch einer evidenzbasierten Medizin mit patientenzentrierter Psychotherapie. Die Institutionelle Struktur der Sigma- Kliniken umfasst inzwischen die Versorgung von 160 Behandlungsplätzen in drei Akutkliniken und ca. 20 Behandlungsplätzen in der Tagesklinik sowie eine Ambulanz. Grundlage der effektiven Behandlung ist eine Kultur der Gastfreundlichkeit. Klinikkomfort und Service für den Patienten sind selbstverständlich.

Qualitätsprägend sind die nachgewiesene Wirksamkeit und Effektivität des Medizinisch- therapeutischen Angebots durch die multidisziplinären Teams von Ärzten, Therapeuten, Pflegekräften und Servicemitarbeitern. Die patientenzentrierte Arbeit wird u.a. validiert mittels einer wissenschaftlichen Einbindung im Rahmen der Sigma-Akademie. Sofortkontakt Akutkliniken: +49 (0) 7761/5566-0 Sofortkontakt Tagesklinik: +49 (0) 7761/556455-0 info@sigma-zentrum.de


17

Samstag, 26. September 2015

Gute Hygiene fängt bei den Händen an! Evangelisches Diakoniekrankenhaus investiert viel in Hygiene. Das Gold-Zertifikat der “Aktion Saubere Hände” ist Ausdruck der Umsetzung eines konsequenten Hygienekonzepts, zu dem auch Schulungen und Kontrollen gehören.

Q

ualitäts- und Hygienemängel in Krankhäusern sind immer wieder Themen in der Presse. Auch Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe sieht die deutschen Krankenhäuser in der Pflicht, die Hygienevorschriften noch gewissenhafter umzusetzen und noch mehr Engagement für Hygiene- und Qualitätssicherung aufzubringen.

Die meisten Krankenhausinfektionen entstehen über die Hände, wenn diese nicht ausreichend gut desinfiziert wurden. Ein wesentlich Ziel ist es, die so genannten nosokomialen, d. h. im Krankenhaus erworbenen, Infektionen so gut wie irgend möglich zu vermeiden. Um dieses Ziel zu erreichen hat das Ev. Diakoniekrankenhaus viel in seine personellen und organisatorischen Rahmenbedingungen investiert. Dabei sind die Richtlinien für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention des Robert-Koch-Institutes (KRINKO) maßgeblich. Das Evangelische Diakoniekrankenhaus hat basierend auf diese Anforderungen ein kompeten-

Desinfizieren der Hände: Das ist gerade in der jetzt bevorstehenden kalten Jahreszeit besonders wichtig, da sich dort die meisten Keime ansammeln. Foto: Ev. Diakoniekrankenhaus tes Hygiene-Team, bestehend aus einer staatlich anerkannten Hygienefachkraft, hygienebeauftragten Ärzten und Pflegekräften, Hygienikern des Beratungszentrums für Hygiene (BZH) sowie dem Krankenhausvorstand implementiert. Hier wird regelmäßig der Stand der Hygiene erörtert und weitere Verbesserungsmöglichkeiten diskutiert. Die Hygienefachkraft führt regelmäßig Schulungen aber auch Kontrollen

vor Ort durch. Seit dem Jahr 2011 beteiligt sich das Krankenhaus an der „Aktion Saubere Hände“, einer nationalen Kampagne zur Verbesserung der Händehygiene in deutschen Gesundheitseinrichtungen. Die Aktion setzt genau an der Stelle an, die für die Vermeidung von Krankenhausinfektionen ganz zentral ist: der Händedesinfektion. Wer sich an dieser Aktion beteiligt wird regelmäßig dahingehend überprüft, wie

076 65/9 34 58-21

Wir beraten Sie gerne

Physiotherapie hilft gerade älteren Menschen: Auch bei Inkontinenz, Arthrose oder Asthma können Beschwerden gelindert werden.

B.Vegar

Z

Foto: Deutscher Verband für Physiotherapie/akz-o

Vorbeugen ist besser: Mit Physiotherapie lassen sich Beschwerden lindern, aber auch die Funktion von Muskeln und Gelenken verbessern. handeln ist es, ihnen vorzubeugen. Prävention ist daher ein weiteres, wichtiges Einsatzgebiet der Physiotherapie. „Hier bieten wir Bewegungs- und Beratungsprogramme an, die häufig von der Krankenkasse bezuschusst werden. Wir zeigen zum Beispiel, wie ein Arbeitsplatz rückengerecht eingerichtet werden kann und welche Übungen arbeitsplatzbedingten Beschwerden vorbeugen“, erklärt Preibsch. Ältere Menschen profitieren von einer Sturzprophylaxe. „Hier geht es darum, die Grobund Feinmotorik zu schulen und den

Häuslicher Pflegedienst examinierte Altenpflegerin Tel./Fax: 0761 / 453 85 81 Mobil: 0173 / 880 51 31

anfrage@zas-freiburg.de

ur Krankengymnastik gehe ich doch nur, wenn ich Rückenschmerzen habe!“ – In einigen Köpfen findet sich noch immer diese etwas veraltete Vorstellung vom Einsatzgebiet der Physiotherapie. Doch die Bewegungsexperten können weitaus mehr, als nur die Beschwerden an der Wirbelsäule zu lindern: Auch für Patienten nach einem Schlaganfall, für Menschen mit Lungenbeschwerden oder für Senioren mit Gleichgewichtsproblemen lohnt sich ein Besuch in der Physiotherapie-Praxis.

■ Ev. Diakoniekrankenhaus Wirthstraße 11, D-79110 Freiburg Tel. 0761 1301-01

Anzeigenservice

Individuelle Therapie

„Ein Bestandteil der Physiotherapie ist die Behandlung von akuten und chronischen Beschwerden“, erklärt Michael N. Preibsch vom Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK). „Unsere therapeutischen Ansätze richten sich nach der Diagnose sowie nach den Beschwerden und Zielen des Patienten“, sagt Michael Preibsch. „Unsere Therapie ist individuell und vielfältig: Gemeinsam mit den Betroffenen verbessern wir die Funktion von Muskeln und Gelenken.“ Das gilt für Beschwerden an der Wirbelsäule genauso wie für Probleme mit Inkontinenz, Arthrose, Asthma oder anderen Erkrankungen. Noch besser als Beschwerden zu be-

gut die Anforderungen an eine gute Händehygiene in der Praxis umgesetzt worden. Neben dem Nachweis regelmäßiger Schulungen aller Mitarbeiter muss der Verbrauch an Desinfektionsmitteln nachgewiesen werden. Außerdem wird bei Vor-Ort-Begehungen geprüft, ob die Mitarbeiter sich zu den richtigen Zeiten und auf die richtige Art und Weise die Hände

desinfizieren. Der Grad der Umsetzung wird in Zertifikaten ausgegeben, wobei das Gold-Zertifikat die höchste Stufe für eine besonders gute Umsetzung händehygienischer Maßnahmen darstellt. Für das Jahr 2015 wurden die Anforderungen für die Erlangung des Gold-Zertifikats deutlich erhöht. Aktuell gibt es bundesweit nur zehn Einrichtungen, die diese Auflagen erfüllen. Das Ev. Diakoniekrankenhaus ist eine davon. Auch für Patienten und Besucher gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich die Hände zu desinfizieren - bis hin zu automatischen Spendern im Eingangsbereich und auf den Stationen. Dies ist gerade in der nun bevorstehenden kälteren Jahreszeit wichtig - denn das Desinfizieren der Hände ist wichtiger und effektiver als das Waschen.

Gleichgewichtssinn zu trainieren.“ Die Rehabilitation, also die Wiedereingliederung in Beruf und Gesellschaft, ist eine weitere Säule der Physiotherapie. „Wir helfen den Patienten, ihre Leistungsfähigkeit nach einem Unfall oder nach einer Operation zu verbessern oder wiederherzustellen.“ Gleiches gilt für Patienten nach einem Schlaganfall. „Häufige Folgen des Schlaganfalls sind Lähmungen. Mit speziellen Übungen können wir den Patienten ein gutes Stück ihrer Beweglichkeit und Selbstständigkeit wiedergeben.“

24h Betreuung und Pflege zu Hause durch geschultes, osteuropäisches Personal

Tel. 07634 – 594 99 28 PROMEDICA PLUS Markgräflerland Ihr Ansprechpartner: Jochen Heiland Im Oberdorf 3 | 79282 Ballrechten-Dottingen info@markgraeflerland.promedicaplus.de www.markgraeflerland.promedicaplus.de

Benötigen Sie

Entlastung im Alltag? Gemeinsam durch den Tag! Tagespflege im Katharinenstift Leopoldring 13, 79098 Freiburg Bei uns werden von Montag bis Freitag pflegebedürftige und demenzkranke Menschen tagsüber fürsorglich begleitet und betreut. Unser hauseigener Hol- und Bringdienst, ist Ihnen gerne behilflich. Lernen Sie unser Haus und unsere Tagespflege bei einem kostenlosen „Schnuppertag“ kennen. Wir informieren Sie gerne unter 0761/2113-411 und freuen uns über eine Kontaktaufnahme.


18

SANIEREN

MARKT

Samstag, 26. September 2015

Komfort und Sicherheit Altersgerechter Umbau. Rechtzeitig die Wohnung umgestalten oder barrierefrei umbauen, damit die Lebensqualität im Alter erhalten bleibt.

W

Fenster und Reparaturen

Stadtstraße 60 79104 Freiburg

www.steinhart-fensterbau.de

Telefon (0761) 3 38 32 Fax (0761) 28 64 44

Wir realisieren Ihren Küchentraum Planung und Beratung auch bei Ihnen zu Hause

Baustellenrabatt!

Sonderpreise auf geplante Küchen.

Anfahrt durch die Baustelle möglich.

Inh. Erich Weiler | Kronenstraße 32 | 79100 Freiburg Tel.: 0761 / 49 25 25 www.wegro-kuechen.de

enn Hausbesitzer älter werden, kommen oftmals neue Belastungen auf sie zu. Zwar ist das eigene Haus dann meist abbezahlt, aber nach und nach werden Türschwellen, Treppen oder das Duschen in der Badwanne zum Problem. Spätestens dann stellt sich oftmals die Frage: Umziehen oder Umbauen? Grundsätzlich ist es sinnvoll, die Wohnsituation den neuen Lebensbedürfnissen anzupassen. So können Es muss nicht immer ein Treppenlift sein: Bereits stabile Geländer, gute beispielsweise Sitzmöbel, wie der jeBeleuchtung sowie Bewegungsmelder können im Alter hilfreich sein. weilige Lieblingssessel, aus dem es langsam mühsam, so ist die Zeit gesich mit einem Mal nur noch schwer und Bewegungsmelder anbringen. kommen, um über einen altersgehochkommen lässt, mit kleinen PoIn der Küche ist es sinnvoll, Oberrechten, barrierefreien Umbau des desten auf die entsprechend angeschränke niedriger zu hängen und Badezimmers nachzudenken. Ein nehmere Höhe zu bringen. Unterschränke mit Schubladen statt solcher Umbau wird mit günstigen Treppen sollten sicherer gemacht Böden auszustatten. Krediten oder entsprechenden Zuund mit stabilem Geländer oder Im Badezimmer sorgt im Alter eine schüssen staatlich beziehungsweise Haltegriffen sowie einer höhere Toilette für deutlich vom Land gefördert. guten Beleuchtung mehr Wohnkomfort, Bislang, so schätzen Experten, sind ausgestattet werHaltegriffe an Toiletnur ein bis zwei Prozent des gesamden. Gerade die te, Waschbecken ten Wohnraums in Deutschland alunterste und und Dusche geben tersgerecht gestaltet. Es wird erwaroberste Stufe zudem mehr Sitet, dass bis zum Jahr 20130 über sollte gut zu secherheit. Wird Auch an nden ! en sechs Millionen Deutsche älter als hen sein, evendas Einsteigen in ll te S schwierigste 79 Jahre sein werden. 21 Millionen tuell kann man die Badewanne, Am Fischerrain 1 79199 Kirchzarten Deutsche werden dann über 64 auch reflektierenauch um dort eine Tel.: 07661/907480 Jahre alt sein. de Klebestreifen Dusche zu nehmen, www.hausgarten.org

Richtig kombiniert Je nachdem ob Wasserleitungen unter oder überm Putz liegen: Die D+D Rohrsanierungstechnik saniert Rohre in jeder baulichen Situation.

R

ost, Kalk und Lochfraß setzen in vielen Häusern den Rohren zu. Die schlimmsten Folgen sind immer wieder Wasserrohrbrüche im Leitungssystem. Bei einer Sanierung kann man grundsätzlich zwei Methoden unterscheiden.

Wasserleitungen dauerhaft sanieren bei

Rost, Lochfraß, Druckabfall Seit 1994 Mit Abteilung Sanitärnik und Heizung stech

Saubere Rohre. Sauberes Wasser. 0 62 31 - 91 63 84 www.rohrsanierungstechnik.de

Sanieren oder Austausch der Rohre heißt die Wahl. Auf die richtige Kombination kommt es jedoch an. „Für unter Putz liegende Wasserleitungen empfiehlt sich die Sanierung mittels spezieller Verfahren wie der D+D Verfahrenstechnik“, erläutert Fachberater Peter Elzner. „Hier werden im Keller das Anschlussstück der Steigleitung sowie sämtliche Anschlüsse in der Wohnung mit dem Sanierungsverfahren verbunden, so dass ein geschlossener Kreislauf entsteht. Die Wasserleitungen werden getrocknet, gestrahlt und neu beschichtet.“ ■ D+D Rohrsanierungstechnik GmbH, Assenheimer Weg 10, 67125 Dannstadt Telefon: 06231 / 91 63 84 www.rohrsanierungstechnik.de

Während bei unter Putz liegenden Wasserleitungen die Verfahrenstechnik für eine Kostenersparnis von 50 bis 70 Prozent gegenüber einer herkömmlichen Sanierung mittels Aufstemmen, Austausch der Rohre und allen Schönheitsreparaturen sorgt, ist bei auf Putz liegenden Rohren der einfache Austausch die wirtschaftlichere Lösung. Spezialisierte Unternehmen wie die D+D Rohrsanierungstechnik bieten beide Lösungen aus einer Hand und kombinieren fachgerecht. Ein Spezialistenteam setzt schnell und nervenschonend die Wasserlei-

tungen instand, währenddessen die Abteilung Sanitär- und Heizungstechnik den fachgerechten Austausch der auf Putz liegenden Wasserleitungen ausführt. Die Sanitärund Heizungstechniker bieten sämtliche Leistungen von Installationsarbeiten über die Badsanierung bis hin zum innovativen Heizungsbau sowie zur Wartung und Service der Heizungsanlage an. Die richtige Kombination von fachgerechter Beratung, handwerklicher Leistungen und spezialisierten Verfahren stellt den Werterhalt bei effizienter Kosten-Nutzen-Betrachtung sicher.


Samstag, 26. September 2015

TIPPS

MARKT

Weingut Schumacher Strauße Uf‘m Buck

19

Bahlingen am Kaiserstuhl • Öffnungszeiten der Strauße Uf‘m Buck im Internet • Ganzjähriger Weinverkauf in unserem Weingut

Alles rund ums Fleisch Tag der offenen Metzgerei Reichenbach am 27. September ab 11 Uhr

W

er gerne Fleisch und Wurst isst, für den bietet sich am Sonntag, 27. September die Gelegenheit zu einem Ausflug ins Glottertal zur Metzgerei Reichenbach. Hier werden nicht nur die Geschmacksnerven befriedigt, sondern es gibt auch noch offenen Einblick in die Herkunft und Herstellung der Fleisch- und Wurstwaren.

Beim „Tag der offenen Tür“ der Metzgerei Reichenbach im Gewerbegebiet Glottertal kann eine gläserne Produktion besucht werden, es gibt Führungen durch das hochmoderne Betriebsgebäude und ebenso können bei einem Rundgang die Tiere angeschaut werden, die von Metzgermeister Uli Reichenbach artgerecht in Mutter-

kuhherden aufgezogen und gehalten werden. Die Metzgerei wird zum Sonntagsverkauf geöffnet sein und bietet attraktive Angebote. Mit einem Frühschoppenkonzert wartet das Trio „Ab + Zu“ auf, während die ganze Familie leckeres Essen aus der Metzgerküche, wie beispielsweise gefüllte Kalbsbrust oder Gulasch erwartet. bb

                          

www.weingut-schumacher.de Tel.: +49 (0) 7663 1812

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

Kenzingen 07644 - 91500 · www.bustouristik-schnell.com

TAGESFAHRTEN

     

30.09. Niederelsässische 52.-€  Fachwerkstrasse, incl.ME und Weinprobe 03.10. Auf nach Bella Italia! Mailand – Bummeln und Genießen 42.-€ 57.-€ 04.10. Karlsruher SC :SC Freiburg, Fahrt incl. SP, Haupttribühne, F1 07.10. Tagesfahrt zumCannstatter Wasen, incl. ½ Hähnchen + 1 Maß Bier 49.-€  09.10. Wutachtal und Fahrt mit der Sauschwänzlebahn, incl.ME 45.-€ 11.10. Überraschungsfahrt in den Schwarzwald, incl. ME, Kaffee&Kuchen 49.-€ 14.10. Abschlussfahrt 2015 nach LUINO – italienischer Wochenmarkt 40.-€ ab 76.-€ 18.10. Große Schlagerstarparade in Stuttgart, Schleyerhalle 42.-€ 21.10. Herbstliche Insel Mainau – über 12.000 Dahlien in 250 Sorten 07.11. Saisonabschlussfahrt – Musik und Tanz, Verlosung u.v.m. 49.-€ ab 139.-€ 20.11. Musicalfahrt nach Stuttgart: TARZAN oder ROCKY 23.11. Berner Zibelemärit – auf zum größten Markt Berns 29.-€

MEHRTAGESFAHRTEN

22.10.-26.10. Zauberhafter Bayerischer Wald 24.10.-26.10. FC St.Pauli : SC Freiburg, zuzügl.Sitzplatzkarte 03.12.-07.12. Adventsfahrt nach Maria Alm 11.12.-13.12. Christkindlesmarkt in München 30.12.-01.01. Silvesterfahrt ins Blaue, mit Silvestergala

5T/HP 3T/ÜF 5T/HP 3T/HP 3T/HP

395.-€ 215.-€ 485.-€ 198.-€ 299.-€



Ihr Freizeit-

paradies

vor den Toren Freiburgs und March

✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓ ✓

Restaurant & Weinstube Holzöfele

große Gartenwirtschaft gutbürgerliche Küche täglicher Mittagstisch familienfreundlich Badesee Mobilheim-Vermietung Wasserskianlage

abonnieren Jetzt Newsletter e unter www.tunisee.d Seestraße 30 Autobahnausfahrt Freiburg-Nord Freiburg-Hochdorf Telefon +49 (0) 7665 / 22 49 www.tunisee.de www.facebook.de/tunisee

Das Holzöfele steht für eine bodenständige, genussvolle Küche: Gepflegte Gastlichkeit am Kaiserstuhl in entspannter Atmosphäre, Wohlfühlen und Genießen mitten in Ihringen.

O

b Mittag- oder Abendessen, Familienfeiern oder Geschäftsessen – In der guten Stube und auf der sonnigen Gartenterrasse trägt das junge Team den Gästen mit Freude auf, was die Region im Wechsel der Jahreszeiten zu bieten hat: tagesfrisch zubereitet, traditionell hand- und hausgemacht. Nicht nur Feinschmecker schwören auf die ausgewählte Steakkarte, die große tagesfrische Fischauswahl oder die badischen Gerichte. Wanderer, Einheimische, Touristen, Geschäftsleute oder Familien mit Kindern: In der breit gefächerten Karte ist für jeden Anlass und Geldbeutel etwas im Angebot. Dazu empfiehlt der Service gerne einen korrespondierenden Wein aus einer Karte, die mehr als 45

Winzer und 150 Positionen (davon immer 20 im offenen Ausschank) beinhaltet. Auf der Weinkarte ist nahezu alles vertreten, was in der Region an jungen Weinen und großen Gewächsen Rang und Namen hat. Rund ums Jahr ergänzen viele Veranstaltungen, wie die Fischwoche im Februar, das Hoffest im August, „Wine & Dine“ im Oktober, das „Candle Light Dinner“ oder die „Martiniwoche“ im November, die kulinarische Reise durch die Regi-

on. Neu ist dabei der „Businesslunch“ (Mo, Di & Fr von 11.30 – 14 Uhr) für all diejenigen, bei denen es mittags schnell gehen muss. Drei Gänge, gemeinsam serviert, gibt es dann schon für 14 Euro. Im Ofenzimmer werden Weine und Spirituosen, sowie Cocktails aus Kaiserstühler Edelbränden und von regionalen Erzeugern angeboten, die in entspannter Atmosphäre genossen werden können. Ob vor oder nach dem Essen oder einfach um einen gelungenen, schönen Abend mit einem Gläschen abzuschließen. ■ Restaurant & Weinstube Holzöfele Bachenstraße 46 79241 Ihringen www.holzoefele.de

werden wahr mit AIDAmar.

15 Tage Karibik 3 ab

1.999 €*p. P. inkl. Flug ab/bis Deutschland

* AIDA VA RIO Preis b ei 2er- Belegung (Innenkabine), limitier te s Kontingent AIDA Cruises • German Branch of Costa Crociere S.p.A. • Am Strande 3 d • 18055 Rostock



 




188. Ausgabe, ET 26.09.2015  

Heiliges Auspuffrohr! Um ein Auto zwischen Testsituation und normalen Straßenbetrieb unterscheiden zu lassen, braucht es zuerst ein passende...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you