Page 1

Weinbergstr. 20 91623 Sachsen bei Ansbach Service-Team: 09827 207-321 Service-Fax: 0911 30844-45572 www.zahnarztreisen-ungarn.de E-Mail: info@zahnarztreisen-ungarn.de

Pressemappe www.zahnarztreisen-ungarn.de Kurzversion

Pressekontakt Frau Inge Trapp inge.trapp@zahnarztreisen-ungarn.de

1


Inhalt: •

Entwicklung des Zahntourismus nach Ungarn

Zahlen – Daten – Fakten

Fragen und Antworten

Aktuelle Pressetexte

2


Entwicklung des Zahntourismus nach Ungarn

Der Zahntourismus nach Ungarn hat bei unseren österreichischen Nachbarn eine lange Tradition. Mit der EU-Osterweiterung zum ersten Mai 2004 ist auch die restliche Grundlage für Deutsche geschaffen eine Zahnbehandlung in Ungarn durchführen zu können. Die Krankenkassen müssen die Festzuschüsse nun auch grenzübergreifend erstatten Bis Ende 2003 konnten Kassenmitglieder nur innerhalb Deutschlands den Arzt bzw. Zahnarzt frei wählen. Auslandsbehandlungen musste die Krankenkasse genehmigen. Als Ausnahme galten Notfälle während vorübergehender Auslandsaufenthalte. Mit einem Urteil vom 13. Mai 2003 gab der europäische Gerichtshof (EuGH) einer klagenden Belgierin Recht, die sich lieber in Deutschland behandeln lassen wollte. Mit dem EU-Beitritt der osteuropäischen Länder am 1. Mai 2004 gilt dieser Grundsatz auch für diese Staaten.

3


Zahlen – Daten – Fakten Seit 2003 ist das Durchschnittseinkommen der Ärzte in Deutschland um rund 30% angestiegen. Während Ärzte im Jahr 2003 (nach Abzug der Praxiskosten und vor Steuern) durchschnittlich 126.000 Euro verdienten, waren es 2007 bereits 142.000 Euro. Für das Jahr 2010 geht der GKV-Spitzenverband von einem durchschnittlichen Einkommen von 164.000 Euro aus, das sind 38.000 Euro mehr als vor sieben Jahren.

4


2009 sind die Ausgaben für zahnärztliche Behandlung (inklusive Zahnersatz) auf 11,2 Mrd. Euro angestiegen, das sind 2,3 Prozent mehr als im Vorjahr (nach amtlicher Statistik KV45). Die Kosten für die Zahnversorgung waren seit 1999 kontinuierlich gestiegen und konnten zuletzt 2005 durch die Einführung neuer Festzuschüsse gesenkt werden. Auch beim Zahnersatz konnten die Kosten dadurch um rund ein Drittel reduziert werden.

5


Fragen und Antworten

1. Ist eine Bewilligung der gesetzlichen Krankenkasse im Vorfeld notwendig? Eine Bewilligung der geplanten Behandlung ist im Vorfeld erforderlich. Ansonsten droht die Möglichkeit, dass die Kasse den Festzuschuss verweigern kann. 2. Sind die Kosten der Auslandsbehandlung selbst vorzuschießen? Die Kosten der Auslandsbehandlung muss der Patient zunächst selbst vorschießen, danach kann er die Rechnung bei der Kasse einreichen. Bezahlt wird in der Regel mit Kredit- oder EC-Karte vor Ort in Ungarn. 3. Was tun bei Nachbesserungen? Nachbesserungen können auch bei einer Behandlung im Ausland jederzeit vorkommen. Es empfiehlt sich Zahnärzte auszuwählen, die bereits in Deutschland Partnerzahnärzte haben. Dort können im Notfall die Nachbesserungen durchgeführt werden. In der Regel für der den Patienten kostenfrei, die Kosten trägt normalerweise die ungarische Zahnklinik bzw. Zahnarztpraxis.

6


Aktuelle Pressetexte

Aktuelle Pressetexte sind jederzeit online unter www.zahnarztreisen-ungarn.de/presse aufrufbar.

7

Pressemappe zahnarztreisen-ungarn.de  

Pressemappe von www.zahnarztreisen-ungarn.de

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you