Page 1

AUSGABE 2.2018 // EUR 1,10

Young Boys Bern – Eine Saison gegen den Trend

©Imago

Seite

8-9

6-7

14 - 15

Seite

Seite

©Getty Images

DFB INFORMIERT

INTERVIEW

KOMM MIT

Start der Bewerbungsphase

Fußballheldin Karina Pausch

35 Jahre KOMM MIT


Bleib am Ball youtube.com/KOMMITTO

KOMMMIT

komm_mit KOMM MIT

kommmit, feelthespiritoffootball, ftsof

komm-mit.com/newsletter

www.komm-mit.com/katalog-2018

feel the spirit of football www.komm-mit.com | +49 (0) 228 / 977 24 0 | info@komm-mit.com 2

2/2018


Inhalt

4 - 5

Mannschaftsportrait Young Boys Bern

6 - 7 DFB informiert: Start der Bewerbungsphase 8 - 9

Interview Fußballheldin Karina Pausch

10 - 11 Nachbericht Ostern Saisonstart

Liebe Freunde und Förderer des Jugendfußballs, seit 35 Jahren veranstaltet KOMM MIT nun schon internationale Jugendfußballturniere. Angefangen hat alles 1983 mit dem 1. Internationalen Pfingstturnier in Spanien. Seitdem vertritt die gemeinnützige Gesellschaft ihre Leitideen und steht für Förderung, Ehrenamt, Respekt, Fairplay, Zukunft und Vereinsleben. Bereits zum dritten Mal findet im Mai die Fußballhelden-Bildungsreise des DFB und von KOMM MIT statt. Mit dabei ist auch die Fußballheldin Karina Pausch. Sie wurde im zweiten Anlauf als Fußballheldin des Fußballkreises Mannheim gekürt und darf sich jetzt auf eine spannende rund um das Thema Fußball in Spanien freuen. In einem Interview erzählt sie exklusiv, wie sie von ihrer Ehrung erfahren hat und zu ihrer Trainer- und Jugendleiterstelle gekommen ist.

12 - 13

WM 2018 Spielplan

14 - 16

35 Jahre KOMM MIT

Sport 2000

17

18 - 19 Trainingslehre Kompakt verteidigen und schnell umschalten 20 Deutsche Krebshilfe Die Milch macht's

21 Herbstaktion

22 Quiz & Bilderrätsel

Im Mannschaftsportrait stehen die Young Boys Bern im Fokus. Der Verein spielt gerade groß auf in der Schweizer Liga. Erstmal seit 8 Jahren verdrängt eine Mannschaft den FC Basel wieder von der Spitze. Ein Blick auf die Geschichte des Traditionsklubs und die Schweizer Super League erwarten euch. Im Sommer steht die Weltmeisterschaft in Russland an und die deutsche Nationalmannschaft will den Titel unbedingt verteidigen. Mit dem WM-Spielplan seid ihr bestens für das Megaevent ausgerüstet und könnt gleichzeitig zeigen, wie gut eure Spürnase für das richtige Ergebnis ist.

Impressum

Und wie immer: Sagt uns eure Meinung! Was gefällt euch an dieser Ausgabe des JUNIOR&COACH besonders gut? Welche Themen wollt ihr ab sofort öfter im Magazin finden? Ihr könnt dafür einfach eine E-Mail an kommunikation@juniorundcoach.de sende, das Feedbackformular unter www.komm-mit.com/de/junior-coach/meinung/ ausfüllen oder einen Kommentar mit dem Hashtag #juniorundcoach posten.

Verlag und Redaktion: Jugendsport International GmbH Pützchens Chaussee 202 · D-53229 Bonn Tel.: 0228 / 976 72-90 Fax: 0228 / 976 72-92

Viel Spaß beim Lesen, Euer Redaktionsteam von KOMM MIT

Bezugspreis: 1,10 Euro Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

JUNIOR&COACH / Ausgabe: 02.2018 Verantwortlich für den Inhalt: Markus Egyptien · Florian Heuschmid

Koordination: Markus Egyptien

Layout: Damaschke Grafik Design/Köln Druck: Druckerei Eberwein OHG, 53343 Wachtberg-Villip Bildnachweise/Shutterstock.com: S. 12/13 Russian blue wallpaper © badwiser, Schriftzug/Elemente Russia Dmitriy Samorodinov S. 18/19 Taktiktafel © Gajus S. 20 Smoothy © baibaz

2/2018

3


Mannschaftsportrait / Young Boys Bern

#überraschungsmeister

Young Boys Bern – Eine Saison gegen den Trend Acht Jahre ist es schon her, als der FC Basel einmal nicht Schweizer Meister wurde. Doch in dieser Saison hat der „Dauer-Meister“ einen starken Konkurrenten: Aktuell mischt der BSC Young Boys die Liga auf. Der Erfolg der Schwarz-Gelben kommt für Viele mehr als überraschend. Immerhin wurde in den letzten Jahren der Begriff „veryoungboysen“ im Zusammenhang mit dem Team aus Bernerfunden. Er steht für das gewisse Talent, in einem ungünstigen Moment alles zu verlieren. Dieses Talent haben die Young Boys perfektioniert … bis vor Kurzem. Denn es sieht ganz danach aus, als würden sie es in diesem Jahr allen beweisen wollen.

Seit 2001 spielen die Young Boys wieder in der Super League. Im selben Jahr begann der Umbau des Stadions. Die moderne Arena sollte als Nationalstadion genutzt werden. Allerdings wurde damals ein Kunstrasen verlegt, weshalb hier kaum Länderspiele stattfinden. In diesem Jahr sind die Young Boys nun so stark wie lange nicht mehr. Zurzeit führen sie die Tabelle souverän mit 13 Punkten Vorsprung vor dem aktuellen Meister und Pokalsieger FC Basel an. Bei noch fünf verbleibenden Spielen ist die Hoffnung auf den Titelgewinn riesig. Aber auch die Angst des „veryoungboysen“ ist immer noch spürbar in Bern.

©imago

Gründung und Erfolge Vor 120 Jahren gründeten vier Gymnasiasten den FC Young Boys. Der Name entstand in Anlehnung an den populären Berner Verein FC Old Boys. Dieser Verein war Ende des 19. Jahrhun derts recht erfolgreich und wurde dreimal Vizemeister der Schweizer Liga. Gründungsdatum / 14. März 1898 Die Schülermannschaft lief den Old Name / Berner Sport Club Young Boys Boys aber schnell den Rang ab und Vereinsfarben / gelb-schwarz wurde 1903 – nur fünf Jahre nach Präsident / Hanspeter Kienberger ihrer Gründung – das erste Mal Schweizer Meister. In den Jahren Stadion / Stade de Suisse (32.000 Plätze) 1909 bis 1911 gelang ihr sogar der Trainer / Adi Hütter Titel-Hattrick. Danach musste das Kaderwert / 35,95 Mio. € Team bis 1920 warten, bis sie erErfolge / 11x Schweizer Meister neut die Meisterschaft feiern konnten. (zuletzt 1986), 6x Schweizer 1925 wurde aus dem FC Young Boys der Cupsieger (zuletzt 1987), 1x Berner Sportclub Young Boys und der Verein Schweizer Supercupsieger zog in das legendäre Wankdorf-Stadion um. (1986) Hier schrieb die deutsche Nationalmannschaft 1954 Geschichte und feierte „Das Wunder von Bern“. In den 1950er Jahren holte der BSC dann viermal hintereinander die Meisterschaft. An die großen Erfolge konnte der Verein aber in der Zukunft nicht wieder anknüpfen. In den folgenden Jahrzehnten versank das Berner Team im Mittelmaß, ehe es im Jahr 1997 mit dem Abstieg in die 2. Schweizer Liga endgültig am Tiefpunkt angekommen war. In den folgenden vier Jahren stieg der Club zweimal auf und einmal wieder ab.

VEREINS

DATEN

4

2/2018

Schweizer Super League – Auf der Suche nach dem perfekten Modus Die erste schweizerische Spielklasse ist die Raiffeisen Super League, wird aber nur „Super League“ genannt. Aktuell spielen 10 Mannschaften in der Liga insgesamt 36 Spieltage pro Saison – ausgetragen in einer Doppelrunde. Jede Mannschaft spielt viermal gegeneinander. Das Team mit den meisten Punkten wird zum Schweizer Meister gekürt. Doch der Modus ist nicht unumstritten in der Schweiz. Immer wieder gibt es Vorschläge zur Änderung. Bis 2002 wechselte man häufig die Anzahl der Mannschaften in der Liga, die Mannschaften wurden nach der ersten Spielrunde in zwei Gruppen aufgeteilt oder man spielte den Meister in sogenannten Playoffs aus. Seit 2003 gilt der heutige Modus. Trotzdem wird immer wieder diskutiert, ob nicht mehr Mannschaften um die Meisterschaft kämpfen oder die Playoffs wieder eingeführt werden sollten. Diese Vorschläge wurden bisher aber immer wieder von den Vereinen abgelehnt. Der Meister und der Vizemeister nehmen in der neuen Saison an der Qualifikation

©imago


©imago

für die Gruppenphase der UEFA Champions League teil. Der jeweils Dritt- und Viertplatzierte qualifiziert sich für die UEFA Europa League. Eine Besonderheit gibt es in der Super League noch: Da Liechtenstein keine eigene Liga stellen kann, sind die Vereine berechtigt, am Spielbetrieb der Schweizer Liga teilzunehmen. Allerdings kann eine liechtensteinische Mannschaft kein Schweizer Meister werden. So wird, wenn der 1. Platz durch eine Mannschaft aus Liechtenstein belegt ist, der Zweitplatzierte als Schweizer Meister gekürt. Gleiches gilt auch für die Teilnahme an den internationalen Wettbewerben: Die Startberechtigung bekommt dann die Schweizer Mannschaft, die den Platz hinter dem liechtensteinischen Team belegt. Erfolg hinterlässt Spuren Durch den Erfolg der von Adi Hütter trainierten Mannschaft sind deutliche Veränderungen bei den Young Boys Bern zu erkennen. Der Zuschauerschnitt liegt in dieser Saison bei 20.000 Besuchern pro Spiel. In früheren Spielzeiten waren es nur etwa 17.000 Zuschauer pro Spiel. Solche Erfolge wecken natürlich auch Begehrlichkeiten. Vor allem in der Bundesliga guckt man gerne auf die Schweizer Liga, nicht zuletzt, weil sie als eine der besten Ausbildungsligen Europas gilt. Erst im vergangenen Sommer wechselten mit Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach), Yvon Mvogo (Rasen Ballsport Leipzig) und Yoric

©imago

Ravet (SC Freiburg) gleich drei Stammkräfte vom Berner Sportclub in die Bundesliga. Bern kassierte für die Transfers ingesamt 21 Millionen Euro. Adi Hütter und Sportdirektor Christoph Spycher lassen sich aber von solchen Abgängen nicht beeindrucken. Die beiden ehemaligen Nationalspieler haben auch in dieser Saison wieder ein starkes, junges und dynamisches Team aufgebaut, das in naher Zukunft den größten Erfolg der jüngeren Vereinsgeschichte feiern kann. Stand 25.04.2018

WEITERE FAK Der Wertvollste Der Treueste Der Treffsiche Der Rekordsp

TEN

Sékou Sanog Marco Wölfl

rste

Roger Assal

ieler

Marco Wölfl

Der Rekordtors

chütze

Guillaume H

o (3,50 Mio .€)

i (seit 2003)

é (158 min.

pro Tor)

i (438 Einsät

ze)

oarau (80 To

2/2018

5

re)


DFB informiert / Start der Bewerbungsphase #dfbinformiert

Bewerbungsphase für Ehrenamtsförderpreise des DFB startet „Der Schlüssel zum Spiel“ sind die tausenden Engagierten in den Amateurvereinen. Ohne sie würde nur wenig funktionieren. Auch aus diesem Grund ist es selbstverständlich, dass der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und seine Landesverbände Anerkennung für das Engagement der deutschlandweit etwa 1,7 Millionen ehrenamtlichen und freiwilligen Vereinsmitarbeiter/innen in den Fußballvereinen zeigen.

Mit dem DFB-Ehrenamtspreis, und dem dazugehörigen „Club 100“, sowie den „Fußballhelden“ – speziell für junge, talentierte Ehrenamtliche – bestehen zwei unterschiedliche Förderpreise. Somit können die Bedürfnisse aller Zielgruppen bestmöglich bedient werden. Die diesjährige Bewerbungsphase für beide Preise läuft vom 1. Juni bis zum 31. August. Geeignete Kandidaten können für beide Preise vorgeschlagen und eingereicht werden. Als „Fußballheld“ kann man sich sogar selbst bewerben. Alle Informationen und Unterlagen sind ab Juni unter www. dfb.de/ehrenamt zu finden. „Es macht stolz, zu sehen, mit welcher Leidenschaft und Herzblut die Amateurvereine geführt werden und wie viel Engagement Tag für Tag gezeigt wird“, sagt Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident für Spielbetrieb und Fußballentwicklung. „Engagierte, ehrenamtliche Vereinsarbeit ist die

Es macht stolz, zu sehen, mit welcher Leidenschaft und Herzblut die Amateurvereine geführt werden und wie viel Engagement Tag für Tag gezeigt wird (...) Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident für Spielbetrieb und Fußballentwicklung ©getty images

6

2/2018

Basis und das Fundament des organisierten Fußballs in Deutschland. Die Anerkennung der Leistung herausragender ehrenamtlicher Vereinsmitarbeiter ist für den DFB stets ein besonderes Bedürfnis und eine besondere Freude.“ Im Jahr 2017 feierte die „Aktion Ehrenamt“ des DFB bereits ihr 20-jähriges Jubiläum. Mittlerweile über zwei Jahrzehnte in denen die Förderung und Weiterentwicklung von ehrenamtlichen Engagement systematisch ausgebaut wurde. So werden bereits seit 1997 jedes Jahr in jedem der 272 Fußballkreise Deutschlands Vereinsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter durch den DFB und seine Landesverbände geehrt. Rechnet man die lokalen und regionalen Ehrungen der Kreise und Bezirke dazu, konnten seit dem Start der „DFB-Aktion Ehrenamt“ schon mehr als 10.000 Ehrenamtliche persönlich ausgezeichnet werden. Die Kernbotschaft jeder Auszeichnung ist ein einfaches Wort: Danke! Durch die verschiedenen Auszeichnungsformate winken den Preisträgern zum Beispiel eine Einladung zur großen Ehrungsveranstaltung rund um ein Länderspiel der Nationalmannschaft, Trainingsequipment wie Mini-Tore und adidas-Bälle oder auch eine fünftägige „Fußball-Bildungsreise“ nach Spanien. Als „Club 100-Mitglied“ zum Länderspiel Alle Preisträger/innen des DFB-Ehrenamtspreis werden zu DankeschönWochenenden eingeladen und erhalten eine DFB-Ehrenamts-Urkunde. Von den 278 Kreissiegern werden zudem noch einmal 100 Ehrenamtliche in den „Club 100“ des DFB aufgenommen. Die Mitglieder werden in


Rahmen einer zentralen Ehrungsveranstaltung rund um ein Länderspiel ausgezeichnet und besuchen anschließend gemeinsam das Spiel. Außerdem werden die Ehrenamtlichen in Ihrem Heimatverein von Vertretern des Landes- oder Kreisverbandes besucht und erhalten zwei Mini-Tore sowie adidas-Bälle für die tägliche Vereinsarbeit. Der Sinn dahinter ist klar: Neben der persönlichen Anerkennung sollen auch die Vereine von der Auszeichnung profitieren. Das „Dankeschön“ soll dort ankommen, wo das ehrenamtliche Engagement eingebracht wird – inmitten der eigenen Fußballfamilie. Als „Fußballheld“ nach Spanien Seit 2015 wird zusätzlich der Ehrenamtsförderpreis „Fußballhelden“ ausgeschrieben. Die Ausschreibung des DFB richtet sich speziell an die Zielgruppe der jungen und talentierten Ehrenamtlichen bis 30 Jahre aus den Jugendabteilungen der Amateurvereine. Mit den „Fußballhelden“ werden im speziellen Kinder- und Jugendtrainer/innen sowie Jugendleiter/innen angesprochen. Analog zum klassischen DFB-Ehrenamtspreis wird ein/e Kreissieger/in aus jedem Fußballkreis ausgezeichnet, sodass jährlich bundesweit 272 junge, talentierte „Fußballhelden“ Anerkennung erhalten. Mit Hilfe des DFB-Kooperationspartners im Bereich der Anerkennungskultur, KOMM MIT, kann der DFB hierbei eine hochwertige Auszeichnung anbieten. Jede/r Kreissieger/in erhält eine Einladung zu einer fünftägigen

„Fußball-Bildungsreise“ nach Spanien. In diesem Rahmen werden den „Fußballhelden“ von erfahrenen DFB-Referenten theoretische und praktische Kenntnisse vermittelt, die speziell auf ihr jeweiliges Einsatzgebiet im Verein zugeschnitten sind. Die Teilnahme wird allen Inhabern der Trainer B- und C-Lizenz als Fortbildung zur Lizenzverlängerung anerkannt. Zudem rundet ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit verschiedenen optionalen Angeboten, hochkarätigen Sonder-Referenten, einem Tagesausflug nach Barcelona inkl. Besuch des „Camp Nou“ und natürlich der Möglichkeit zur freien Freizeitgestaltung die Maßnahme ab. Somit entsteht eine tolle Mischung aus Lern- und FreizeitInhalten.Und auch hier profitieren am Ende nicht nur die Preisträger, sondern auch deren Vereine. Denn die Motivation sich zu engagieren wird weiter gestärkt und das neu erlernte Wissen kann direkt im Verein eingebracht werden. DFB-Sonderehrungen Zusätzlich zu den beiden Anerkennungs- und Förderpreisen besteht für jeden Landesverband die Möglichkeit weitere Auszeichnungen mit Hilfe der DFB-Urkunden und DFB-Ehrenamtsuhren vorzunehmen. Der DFB stellt hierzu jeweils ein bestimmtes Kontingent, abhängig von der Größe des Landesverbands, zur Verfügung. Somit kann die Reichweite an Auszeichnungen erheblich gesteigert werden.

Alle Informationen zur Ausschreibung und den beiden Förderpreisen sind unter www.dfb.de/ehrenamt zu finden. 2/2018

7


Interview / mit einer Fußballheldin #einevonuns

Im zweiten Anlauf zur Fußballheldin Der Deutsche Fußball-Bund und KOMM MIT ehren bereits zum dritten Mal Fußballheldinnen und -helden aus ganz Deutschland. Ende des vergangenen Jahres wurden die insgesamt 254 Gewinnerinnen und Gewinner des Ehrenamtsprojektes „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ ausgezeichnet und zur Fußballhelden-Bildungsreise nach Spanien im Mai 2018 eingeladen. Eine von ihnen ist Karina Pausch, Fußballheldin aus dem Fußballkreis Mannheim.

J&C: Hallo Karina, herzlichen Glückwunsch zu deiner Ehrung als Fußballheldin. Wie und wo hast du davon erfahren, dass du Fußballheldin geworden bist? Karina: Vielen Dank. Davon erfahren habe ich per E-Mail. Ich hatte gerade Mittagspause, habe angefangen, mir die Mail durchzulesen und schon nach den ersten Sätzen habe ich mich gefreut ausgezeichnet zu werden und es direkt meinen Kolleginnen erzählt, die wiederum meinten ich soll die Mail vorlesen. Beim Vorlesen dann habe ich die Mail komplett durchgelesen und erst dabei realisiert für was ich ausgezeichnet werde und das ich mit nach Barcelona darf. J&C: Hast du vorher schon einmal was von den Fußballhelden gehört? Karina: Ja, ich wurde früher schon einmal nominiert, habe aber nicht gewonnen.

J&C: Dann ist ja umso erfreulicher, dass es jetzt geklappt hat. Was sind deine Erwartungen an die Woche in Spanien? Karina: Ich hoffe neue Fußballkollegen/innen kennen zu lernen und mich mit ihnen austauschen zu können. Außerdem möchte ich auch endlich was für die Sparte Jugendleitung lernen, da ich bisher zu diesem Bereich nur wenig weiß. J&C: Für den Bereich der Jugendleitung gibt es bei der Fußballhelden-Bildungsreise eine eigene Gruppe. Welche Position übst du derzeit in deinem Verein aus? Karina: Jugendtrainerin und stellvertretende Jugendleiterin. J&C: Wie bist du zu deinen jetzigen Positionen gekommen? Karina: Zur Trainerposition bin ich 2013 gekommen, als ich 16 war. Der damalige Jugendleiter hatte mich gefragt, ob ich gerne einmal eine Mannschaft übernehmen würde, daraufhin meinte ich: „Ja, klar. Irgendwann.“ Eine Woche später hat er mich angerufen und hatte eine Mannschaft für mich. Damals wurde ich buchstäblich ins kalte Wasser geworfen. Mir wurden 8 Jungs des Jahrgangs 2008 vorgesetzt mit denen ich was anfangen sollte. Ich hatte keine Anlernphase und hatte vorher auch kaum Erfahrung mit Kindern. Doch irgendwie habe ich das hinbekommen. Heute habe ich immer noch diesen Jahrgang, nur sind es seit ca. 2 Jahren konstant 27 Jungs und ich habe vier Papas die mir viel helfen. Die Jungs, meine Co-Trainer und ich sind ein bombenfestes Team und jeder von uns lernt nie aus.

Mein Verein ist für mich ein Stück Familie. 8

2/2018


Seit 2016 bin ich auch stellvertretende Jugendleiterin. Auch hier kam ich eher unverhofft zu dem Amt. Wir hatten einen Notstand und ich habe kaum gezögert als ich gefragt wurde, ob ich diese Position übernehmen will. Zuerst habe ich recht passiv mitgearbeitet, da ich kurz vor meinem Staatexamen stand, aber seit dem das rum ist, bin ich immer in alles involviert und kümmere mich so gut ich kann um meine Aufgaben. J&C: Eine Mannschaft mit 27 Kindern, dazu noch stellv. Jugendleiterin. Gibt es noch weitere Funktionen im Verein, die dich reizen würden? Karina: Derzeit nicht, ich helfe aber unserem Förderverein wo ich nur kann und bin seit Februar auch Beisitzerin im Vorstand. J&C: Da kommen sicher einige Aufgaben und Herausforderungen zusammen? Karina: Ja das stimmt. Aber wie in jedem Verein haben wir Not an fähigen Trainern und es ist wirklich schwer geeignete und verantwortungsvolle Leute zu finden, die dann auch auf Dauer bleiben. Das ist unsere größte Herausforderung.

J&C: Du bist in deinem Verein sehr engagiert. Was zeichnet deinen Verein für dich persönlich aus? Karina: Mein Verein ist für mich ein Stück Familie. J&C: Was wünschst du dir für deine „Familie“ in der Zukunft? Karina: Für meine Mannschaft wünsche ich mir, dass wir weiter so gut zusammenhalten und uns immer weiter und mehr verbessern. Das gleiche wünsche ich mir natürlich auch für den gesamten Verein.

Steckbrief +++ Name

Karina Pausch

J&C: Du bist ja selbst als Trainerin auf dem Platz unterwegs. Woher beziehst du deine Trainingsinhalte? Karina: Da habe ich einige Quellen: Bücher des DFB, Internet, Lehrgänge auf der Sportschule Schöneck, abgewandelte Übungen die ich noch als Spielerin gezeigt bekommen habe etc.

Alter

21 Jahre

Im Verein seit

2011

Position als Spielerin

J&C: Wir leben in einer digitalen Welt, in der fast jeder ein Smartphone besitzt. Nutzt du Apps für die Kommunikation mit deiner Mannschaft oder deinen Kollegen aus dem Verein? Karina: Ja, früher habe ich SpielerPlus genutzt. Mittlerweile nutze ich, und auch die meisten in unserem Verein, Sportmember. Mit beiden Apps bin ich sehr zufrieden.

Hobbies

Abwehr Meine Mannschaft zu trainieren, Sport allgemein

Lieblingsverein

Natürlich mein Verein

2/2018

9


Nachbericht / Osterturniere #saisonstart

6 Fußballfeste zum KOMM MIT-Saisonstart Vor, während und nach den Osterfeiertagen veranstaltet KOMM MIT insgesamt sechs Jugendfußballturniere in vier Ländern Europas. An den Turnierveranstaltungen in Spanien, Italien, Kroatien und in den Niederlanden nahmen in diesem Jahr fast 630 Mannschaften aus 25 Nationen teil. Die Osterturniere bilden traditionell den Auftakt der Turniersaison von KOMM MIT, die insgesamt 20 Fußballturniere für Kinder- und Jugendmannschaften in sechs europäischen Ländern umfasst. Mannschaftskreis Trofeo Mediterráneo

FAKTENÜBERBLICK » 6 TURNIERE » » »

Adria-Football-Cup » Copa Maresme Copa Santa » Istria-Cup » Slagharen-Easter-Cup Trofeo Mediterráneo

» 630 Mannschaften » 25 Nationen Eröffnungsfeier Slagharen-Easter-Cup

Mit beeindruckenden Eröffnungsfeiern wurden die Turniere jeweils eingeläutet. Nach dem Einlauf der Vereine wurden die Nationalhymnen der teilnehmenden Länder gespielt sowie der Fairplay-Eid in verschiedenen Sprachen vorgelesen. Unter dem Motto „ALLtogether“ – für ein friedliches Miteinander – eröffneten die Teilnehmer und Gäste das Turnier mit einer gemeinsamen La-Ola-Welle. Während der Ostertage sammelten die Spielerinnen und Spieler auf hochwertigen Rasen- und Kunstrasenplätzen internationale Turniererfahrungen und erlebten Fußballspaß pur. Abwechslungsreiche Ausflugsmöglichkeiten stärkten zusätzlich den Teamgeist der Nachwuchskicker.

FAIRPLAY-POKAL SIEGER Dülkener SC

» 29. Trofeo Mediterráneo

FV Salia Sechtem

» 4. Slagharen-Easter-Cup

SV Heddernheim

» 21. Istria-Cup

La Academia 2M12

» 24. Copa Santa

JSG Altenkirchen

» 27. Copa Maresme

FC Haßloch

» 32. Adria-Football-Cup

10

2/2018 1/2018

GER · ALB · ESP · ISR · DEN · ARG · ENG · ITA · CHE · LBN · FRA · NLD · MLT · DZA · ROM · LUX · BEL · WAL · RUS · GRC · AUT · HRV · UKR · PAK

Abgerundet wurden die Turnierveranstaltungen im Anschluss an die Finalspiele mit einer feierlichen Abschlusszeremonie, bei der alle Spielerinnen und Spieler Teilnehmermedaillen erhielten. Nach der Verleihung der Siegertrophäen in den Altersklassen wurde der begehrte Fairplay-Pokal – die wichtigste Trophäe eines jeden KOMM MIT-Turniers – überreicht. Diesen Pokal erhält die Mannschaft, die sich sowohl auf als auch abseits des Platzes vorbildlich gegenüber den anderen Teams verhalten hat. Dazu zählte in diesem Jahr auch der SV Heddernheim aus der Nähe von Frankfurt. Die Mannschaft hatte sich durch ihre frühzeitige Buchung zum Istria-Cup 2018 die Vereinsförderung von KOMM MIT in Form eines 14er-Trikotsets von adidas gesichert. In ihrem zweiten Gruppenspiel

Pokaltisch Istira-Cup


Fans Copa Santa

trafen die U09-Junioren auf die Kicker von NK Fazana. Die Spieler des kroatischen Teams lief bei diesem und auch bei allen weiteren Spielen mit unterschiedlichen Trikots, Hosen und Stutzen auf. Nach dem Spiel entschlossen sich Spieler und Trainer ihren neuen Trikotsatz an diese Mannschaft zu verschenken. Dieser wurde zum Abschluss der Siegerehrung übergeben. Völlig verdient erhielt das Team vom SV Heddernheim dafür den Fairplay-Pokal. Nach dem Saisonstart geht es mit den KOMM MIT-Turnieren Schlag auf Schlag weiter: Über Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam und den Sommer folgen zehn weitere Turnierveranstaltungen in sechs Ländern Europas, ehe es in die Sommerpause geht.

Die gemeinnützige KOMM MIT-Gesellschaft wurde 1983 gegründet und veranstaltet internationale Jugend-, Sport- und Kulturbegegnungen. Im Vordergrund der Turnierveranstaltungen steht der ALLtogether-Gedanke – ein friedliches Miteinander und gegenseitiger Respekt. KOMM MIT ist offizieller Kooperationspartner des Deutschen Fußball-Bunds im Bereich der Jugendarbeit und des Ehrenamts. Um den Jugendfußball im Amateurbereich in Deutschland nachhaltig zu fördern, initiiert KOMM MIT diverse Förderprojekte und arbeitet eng mit zahlreichen Landesverbänden zusammen. Jubel Copa Santa

Danach folgen noch insgesamt drei Herbstturniere in Spanien und den Niederlanden, für die auch noch einige Startplätze zur Verfügung stehen. Den Abschluss der KOMM MIT-Turniersaison bildet traditionell das Leipziger Hallenturnier zwischen Weihnachten und Neujahr.

TURNIERDATEN AB HIMMELFAHRT » HIMMELFAHRT « 6. Netherlands-Cup (10. - 13.05.) + 23. Italia-Super-Cup (10. 13.05.) » PFINGSTEN « 18. Elsass-Spring-Cup (18. - 21.05.) + 26. Riccione-Football-Cup (19. - 23.05.) + 20. Croatia-Football-Festival (19. - 23.05.) + 35. Internationales Pfingstturnier (21. - 26.05.) » FRONLEICHNAM « 17. Oranje-Cup (31.05. - 03.06.) » SOMMER « 31. Copa Cataluña (24. - 30.06.) + 11. Spain Trophy (01. - 07.07.) + 4. Munich-Summer-Cup (06. - 09.07.) » HERBST « 34. Copa Sant Vicenç (06. - 11.10.) + 33. Trofeo Malgratense (13. - 18.10.) + 3. Dutch-Super-Cup Kopfballduell Copa Santa

(18. - 21.10.) » WINTER « 27. Leipziger Hallenturnier (27. - 30.12.)

2/2018

11


FUSSBALL GRUPPE A

GRUPPE B

GRUPPE C

GRUPPE D

Do., 14.06.2018 / 17.00 Uhr · Moskau

Fr., 15.06.2018 / 17.00 Uhr · St. Petersburg

Sa., 16.06.2018 / 12.00 Uhr · Kasan

Sa., 16.06.2018 / 15.00 Uhr · Moskau

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Russland

:

Marokko

:

Frankreich

:

Argentinien

:

Saudi Arabien

Iran

Australien

Island

Fr., 15.06.2018 / 14.00 Uhr · Jekaterinburg

Fr., 15.06.2018 / 20.00 Uhr · Sotschi

Sa., 16.06.2018 / 18.00 Uhr · Saransk

Sa., 16.06.2018 / 21.00 Uhr · Kaliningrad

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Ägypten

:

Portugal

:

Peru

:

Kroatien

:

Uruguay

Spanien

Dänemark

Nigeria

Di., 19.06.2018 / 20.00 Uhr · St. Petersburg

Mi., 20.06.2018 / 14.00 Uhr · Moskau

Do., 21.06.2018 / 14.00 Uhr · Samara

Do., 21.06.2018 / 20.00 Uhr · Nischni Nowgorod

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Russland

:

Portugal

:

Dänemark

:

Argentinien

:

Ägypten

Marokko

Australien

Kroatien

Mi., 20.06.2018 / 17.00 Uhr · Rostow am Don

Achtelfinale / 1 /

Mi., 20.06.2018 / 20.00 Uhr · Kasan

Achtelfinale / 2 /

Do., 21.06.2018 / 17.00 Uhr · Jekaterinburg

Achtelfinale / 3 /

Fr., 22.06.2018 / 17.00 Uhr · Wolgograd

Mein Tipp : Sa., 30.06.2018 / 16.00 Uhr · Kasan

Mein Tipp : Sa., 30.06.2018 / 20.00 Uhr · Sotschi

Mein Tipp : So., 01.07.2018 / 16.00 Uhr · Moskau

Mein Tipp : So., 01.07.2018 / 20.00 Uhr · Nischni Nowgorod

Uruguay Mein Tipp

Iran Mein Tipp

: :

Saudi Arabien

: :

Spanien

Frankreich Mein Tipp

: :

Achtelfinale / 4 / Nigeria Mein Tipp

Peru

: :

Island

Mo., 25.06.2018 / 16.00 Uhr · Samara Sieger C : Zweiter D

Mo., 25.06.2018 / 20.00 Uhr · Kaliningrad Sieger A : Zweiter B

Di., 26.06.2018 / 16.00 Uhr · Moskau Sieger B : Zweiter A

Di., 26.06.2018 / 20.00 Uhr · Rostow am Don Sieger D : Zweiter C

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Uruguay

:

Spanien

:

Dänemark

:

Island

:

Russland

Marokko

Frankreich

Kroatien

Mo., 25.06.2018 / 16.00 Uhr · Wolgograd

Mo., 25.06.2018 / 20.00 Uhr · Saransk

Di., 26.06.2018 / 16.00 Uhr · Sotschi

Di., 26.06.2018 / 20.00 Uhr · St. Petersburg

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Saudi Arabien

:

Iran

:

Australien

:

Nigeria

:

Ägypten

Abschlusstabelle Mannschaft

Portugal

Abschlusstabelle Tore

Pkte

Mannschaft

Peru

Abschlusstabelle Tore

Pkte

Mannschaft

Argentinien

Abschlusstabelle Tore

Pkte

Mannschaft

Tore

1.

:

1.

:

1.

:

1.

:

2.

:

2.

:

2.

:

2.

:

3.

:

3.

:

3.

:

3.

:

4.

:

4.

:

4.

:

4.

:

Viertelfinale / 1 /

Viertelfinale / 2 /

Fr., 06.07.2018 · 16.00 Uhr · Nischni Nowgorod

Mein Tipp

:

Sieger Achtelfinale 1

:

Sieger Achtelfinale 2

Halbfinale / 1 /

Pkte

Fr., 06.07.2018 · 20.00 Uhr · Kasan

Mein Tipp

:

Sieger Achtelfinale 5

:

Sieger Achtelfinale 6

Di., 10.07.2018 · 20.00 Uhr · St. Petersburg

Mein Tipp

:

Sieger Viertelfinale 1

:

Sieger Viertelfinale 2

Spiel um Platz / 3 / Mein Tipp

:

Verlierer Halbfinale 1

:

Finale Weltmeister Mein Tipp

12

2/2018

:

Sieger Halbfinale 1


#spielplan

W E LT M E I S T E R S C H A F T GRUPPE E

GRUPPE F

GRUPPE G

GRUPPE H

So., 17.06.2018 / 14.00 Uhr · Samara

So., 17.06.2018 / 17.00 Uhr · Moskau

Mo., 18.06.2018 / 17.00 Uhr · Sotschi

Di., 19.06.2018 / 14.00 Uhr · Saransk

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Costa Rica

:

Deutschland

:

Belgien

:

Kolumbien

:

Serbien

Mexiko

Panama

Japan

So., 17.06.2018 / 20.00 Uhr · Rostow am Don

Mo., 18.06.2018 / 14.00 Uhr · Nischni Nowgorod

Mo., 18.06.2018 / 20.00 Uhr · Wolgograd

Di., 19.06.2018 / 17.00 Uhr · Moskau

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Brasilien

:

Schweden

:

Tunesien

:

Polen

:

Schweiz

Südkorea

England

Senegal

Fr., 22.06.2018 / 14.00 Uhr · St. Petersburg

Sa., 23.06.2018 / 17.00 Uhr · Rostow am Don

Sa., 23.06.2018 / 14.00 Uhr · Moskau

So., 24.06.2018 / 17.00 Uhr · Jekaterinburg

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Brasilien

:

Südkorea

:

Belgien

:

Japan

:

Costa Rica

Mexiko

Tunesien

Senegal

Fr., 22.06.2018 / 20.00 Uhr · Kaliningrad

Achtelfinale / 5 /

Sa., 23.06.2018 / 20.00 Uhr · Sotschi

Achtelfinale / 6 /

So., 24.06.2018 / 14.00 Uhr · Nischni Nowgorod

Achtelfinale / 7 /

So., 24.06.2018 / 20.00 Uhr · Kasan

Mein Tipp : Mo., 02.07.2018 / 16.00 Uhr · Samara

Mein Tipp : Mo., 02.07.2018 / 20.00 Uhr · Rostow am Don

Mein Tipp : Di., 03.07.2018 / 16.00 Uhr · St. Petersburg

Mein Tipp : Di., 03.07.2018 / 16.00 Uhr · Moskau

Serbien Mein Tipp

Deutschland Mein Tipp

England Mein Tipp

Polen Mein Tipp

: :

Schweiz

: :

Schweden

: :

Achtelfinale / 8 /

Panama

: :

Kolumbien

Mi., 27.06.2018 / 20.00 Uhr · Moskau Sieger E : Zweiter F

Mi., 27.06.2018 / 16.00 Uhr · Jekaterinburg Sieger G : Zweiter H

Do., 28.06.2018 / 20.00 Uhr · Kaliningrad Sieger F : Zweiter E

Do., 28.06.2018 / 16.00 Uhr · Samara Sieger H : Zweiter G

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Serbien

:

Mexico

:

England

:

Senegal

:

Brasilien

Schweden

Belgien

Kolumbien

Mi., 27.06.2018 / 20.00 Uhr · Nischni Nowgorod

Mi., 27.06.2018 / 16.00 Uhr · Kasan

Do., 26.06.2018 / 20.00 Uhr · Saransk

Do., 28.06.2018 / 16.00 Uhr · Wolgograd

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Mein Tipp

:

Schweiz

:

Südkorea

:

Panama

:

Japan

:

Costa Rica

Abschlusstabelle Mannschaft

Deutschland

Abschlusstabelle Tore

Pkte

Mannschaft

Tunesien

Abschlusstabelle Tore

Pkte

Mannschaft

Polen

Abschlusstabelle Tore

Pkte

Mannschaft

Tore

1.

:

1.

:

1.

:

1.

:

2.

:

2.

:

2.

:

2.

:

3.

:

3.

:

3.

:

3.

:

4.

:

4.

:

4.

:

4.

:

Viertelfinale / 3 /

Viertelfinale / 4 /

Sa., 07.07.2018 · 16.00 Uhr · Samara

Mein Tipp

:

Sieger Achtelfinale 7

:

Sieger Achtelfinale 8

Halbfinale / 2 /

Sa., 07.07.2018 · 20.00 Uhr · Sotschi

Mein Tipp

:

Sieger Achtelfinale 3

:

Sieger Achtelfinale 4

Mi., 11.07.2018 · 20.00 Uhr · Moskau

Mein Tipp

:

Sieger Viertelfinale 3

:

Sieger Viertelfinale 4

Sa., 14.07.2018 · 16.00 Uhr · St. Petersburg

:

:

Verlierer Halbfinale 2

So., 15.07.2018 · 17.00 Uhr · Moskau :

Sieger Halbfinale 2

2/2018

13

Pkte


KOMM MIT / 35 Jahre KOMM MIT

#jubiläum

KOMM MIT – Partner des Jugendfußballs seit 1983 24. Mai 1983 – Mit Musikuntermalung, Folklore und dem Hauch einer Mini-Olympiade marschierten rund 400 Jugendspielerinnen und -spieler aus drei Nationen in das Stadion „Campo Municipal“ in Malgrat de Mar, Spanien, ein. Die Zuschauermenge, die sich aus mitgereisten Vereins- und Familienmitgliedern sowie interessierten Bewohnern zusammensetzte, empfing die Spieler und Spielerinnen. Das 1. Internationale Pfingstturnier von KOMM MIT wurde eröffnet und es folgten sieben Tage Fußball, Fun und Freundschaften. Der Grundstein für KOMM MIT wurde gelegt. gegenseitigen Respekt, die Anerkennung der Leistung anderer sowie dem Fairplay-Gedanken, ergeben. Insbesondere in der heutigen Zeit, in der digitale Angebote um die Aufmerksamkeit der heranwachsenden Generationen konkurrieren, spielen echte Erlebnisse und ein persönliches Kennenlernen eine wichtige Rolle in der Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen.

Rund 35 Jahre später, fast auf den Tag genau, werden am 22. Mai 2018 rund 2.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus sechs Nationen das 35. Internationale Pfingstturnier im Stadion von Pineda de Mar eröffnen. In den vergangen Jahrzehnten entstand aus der Idee von Karlheinz Reinartz, Gründer von KOMM MIT, „den Kindern und Jugendlichen aus den verschiedensten Ländern ein interkulturelles, sportliches Zusammenkommen zu ermöglichen“, eine der größten Institutionen für den deutschen sowie internationalen Jugendfußball an der Basis. Mittlerweile veranstaltet KOMM MIT jedes Jahr rund 20 internationale Jugendturniere in Europa und ermöglicht somit Jugendmannschaften an der Basis, „internationalen Turnierflair“ zu erleben und Kinder und Jugendliche aus den verschiedensten Ländern kennenzulernen. Fußballsport hat sich für KOMM MIT in den vergangenen 35 Jahren als geeigneter Transmitter von wichtigen Werten für die Persönlichkeitsentwicklung, wie Teamgeist,

14

2/2018

Neben den Turnierveranstaltungen hat KOMM MIT 1993 eine Bildungsreise für Jugendtrainer und -betreuer ins Leben gerufen. Seit nun mehr 25 Jahren veranstaltet KOMM MIT diese verbandsübergreifende Fortbildungsveranstaltung für Trainerinnen und Trainer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. In der Woche, die sich aus Praxis- und Theorieeinheiten sowie einem Ausflug nach Barcelona zusammensetzt, steht hier auch der Austausch unter- und miteinander im Vordergrund. Über die direkte Kommunikation mit „Gleichgesinnten“ können neue Lösungswege für den Vereins-Alltag erlernt werden. Rund 4.000 Jugendtrainerinnen und -trainer besuchten bisher die Bildungsreise von KOMM MIT in Santa Susanna, Spanien. Zudem unterzeichnete 1993 der damalige DFB-Präsident Herr Dr. h.c. Egidius Braun den Kooperationsvertrag zwischen dem DFB und KOMM MIT, und seit rund 25 Jahren ist KOMM MIT offizieller Kooperationspartner des DFB im Bereich der Jugendarbeit. Im Zuge ihres Engagements an der Basis etablierte die gemeinnützige


Unterstützung des Ehrenamtes im Jugendfußball. Seit gut 15 Jahren engagiert sich KOMM MIT ebenfalls im Bereich der gesundheitlichen Aufklärung bei Kindern und Jugendlichen. Zahlreiche Kooperationsprojekte, u. a. mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und der Deutschen Kinderkrebshilfe, dienen dazu, wichtige Botschaften für eine gesunde LebensKOMM weise zu vermitteln.

KOMM MIT Gesellschaft im Jahr 1998 die „KOMM MIT-Vereinsförderung“. Seitdem unterstützt KOMM MIT jedes Jahr rund 400 Mannschaften mit Trikotsätzen, Ballpaketen und/oder Reisekostenzuschüssen. Die interkulturelle Jugendbegegnung, der sportliche sowie fachliche Austausch und die Vereinsförderung werden von weiteren Förderprojekten begleitet, die KOMM MIT initiiert und umsetzt. Die Auszeichnung für sowie die Danksagung an die ehrenamtlichen Jugendtrainer/-innen ist seit jeher ein großes Anliegen von KOMM MIT. So entwickelte sich aus der Aktion „Jugendtrainer der Woche“ im Jahr 2003 eine langjährige

Für das Engagement im Bereich der Völkerverständigung wurde KOMM MIT in den Jahren 2008, 2010 sowie 2014 mit der Schirmherrschaft der UEFA für die Turnierserie „ALLtogether – european youth football festival“ belohnt, die sich für ein zusammenwachsendes Europa und einen interkulturellen Austausch unter den Völkern einsetzt.

MIT feiert in 2018 das 35-jährige Bestehen Und anstelle einer großen Jubiläumsfeier erhält die 35. Person bei einer Buchung einen Freiplatz. Insgesamt werden rund 700 Freiplätze in 2018 vergeben.

Mehr Informationen zu KOMM MIT und den Turnieren gibt es unter: www.komm-mit.com Förderung, Ehrenamt, Respekt, Fairplay, Zukunft, Vereinsleben

Die UEFA hat ALLtogether in den letzten Jahren unterstützt, da die Ideale von ALLtogether auch die Ideale der UEFA sind. ALLtogether-Fußballfestivals sind wertvolle Erfahrungen für junge Spieler. Diese aussergewöhnlichen Veranstaltungen, die Gemeinschaft und Respekt auf so natürliche Weise verbinden, stellen für alle, die das Glück haben, daran teilzunehmen, eine unermessliche Bereicherung dar. Michel Platini, ehemaliger UEFA-Präsident 2/2018

15


Über 100.000 Trikots...

Rund 690.000 Kinder und Jugendliche...

Mehr als 450 Turnierveranstaltungen in 10 Ländern ...und fast 40.000 Bälle für Jugendmannschaften an der Basis

...aus über 60 Nationen

Über 12.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für den Jugendfußball

Rund 2.500 Ehrungen im Ehrenamt

Mehr als 9.000.000 Handshakes für ein friedliches Miteinander

Partner des Jugendfußballs seit 1983: KOMM MIT fördert und unterstützt den nationalen sowie internationalen Jugendfußball an der Basis seit mehr als 35 Jahren. Neben der interkulturellen Begegnung, während der Turnierveranstaltungen, initiiert KOMM MIT verschiedene Förderprojekte in den Bereichen Ehrenamt, gesundheitliche Aufklärung und Fairplay. www.komm-mit.com

16

2/2018


DEINE MITARBEIT BEI KOMM MIT KOMM MIT / FEEL THE SPIRIT OF FOOTBALL! Der offizielle Kooperationspartner der Fußballhelden ist die gemeinnützige Gesellschaft KOMM MIT, die darüber hinaus auch seit 1993 offizieller Kooperationspartner des DFB im Bereich der Jugendarbeit ist. Jährlich bringt KOMM MIT bis zu 30.000 Teilnehmer aus über 40 Nationen weltweit zusammen. Der ALLtogether-Gedanke – ein friedliches Miteinander und gegenseitiger Respekt – steht bei mehr als 20 Turnieren in sechs Ländern Europas im Vordergrund. Sowohl auf als auch neben dem Platz werden wichtige Werte wie Fairplay, Teamgeist und Toleranz vermittelt.

DU WOLLTEST SCHON IMMER MAL BEI EINEM INTERNATIONALEN TURNIER ALS SCHIEDSRICHTER ODER BETREUER AUF DEM PLATZ STEHEN? Kein Problem – KOMM MIT erfüllt dir diesen Wunsch! Bei den internationalen Jugendfußballturnieren in sechs Ländern Europas bist du bei den Spielen der jungen Nachwuchskickerinnen und Fußballstars von morgen dabei. KOMM MIT übernimmt für dich die An- und Abreise (Bus/Pkw), die Unterkunft in ausgewählten Hotels sowie deine Verpflegung während des Turniers. Ein Einsatz bei einem KOMM MIT-Turnier ist sehr erlebnisreich, da du täglich neue Leute kennenlernst und jede Menge Spaß haben wirst. Du bist mindestens 18 Jahre alt und möchtest Teil unseres Teams aus jungen und erfahrenen Mitarbeitern aus ganz Europa werden? Schick uns deinen ausgefüllten Personalbogen, den du unter http://www.komm-mit.com/de/ mitarbeit-bei-komm-mit/ findest inklusive eines Lichtbildes und ggf. Schiedsrichterausweis an: tournamentcrew@komm-mit.com.

2/2018

17


Trainingslehre / Kompakt verteidigen und schnell umschalten

#umschalten

TRAININGSLEHRE Copyright dfb.de

Passen mit Wandspielern

Passparcours

// ORGANISATION

// ORGANISATION

Ein 30 x 30 Meter großes Feld markieren

Einen Passparcours aufbauen

Auf den Seitenlinien Wandspieler postieren

Die Spieler auf den Positionen verteilen

6 Spieler mit 2 Bällen im Zentrum aufstellen // ABLAUF

Der erste Spieler bei A hat 1 Ball // ABLAUF

Die zentralen Spieler passen sich mit beiden Bällen zu.

A spielt einen Doppelpass mit B und passt dann in den Lauf von C weiter, der um das Hütchen dribbelt und diagonal zu D spielt.

Die Empfänger des jeweils dritten Passes müssen zu einem freien Wandspieler passen. Der Passempfänger dribbelt ins Zentrum und tauscht hier mit dem Passgeber die Positionen und Aufgaben. Anschließend passen sich die Spieler im Zentrum wieder jeweils 3-mal zu usw. // VARIATIONEN Die Dreierkombination muss im Direktspiel erfolgen. Jeder Spieler im Zentrum hat 1 Ball, dribbelt umher und passt zu einem freien Wandspieler. Anschließend tauscht er mit diesem sofort die Positionen und Aufgaben usw. // TIPPS UND KORREKTUREN

D spielt ebenfalls einen Doppelpass mit E, leitet dann in den Lauf von F weiter, der um das Hütchen dribbelt, diagonal zurück zum jeweils nächsten Spieler bei A spielt usw. Alle Spieler rücken nach ihren Abspielen jeweils eine Position weiter. // VARIATIONEN Mit 2 Bällen gleichzeitig spielen: Die jeweils ersten Spieler bei A und D haben je 1 Ball und starten gleichzeitig. Mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen). Im Direktspiel agieren. // TIPPS UND KORREKTUREN

Blickkontakt vor dem Zuspiel fordern.

Nach dem Abspiel explosiv zur jeweils nächsten Position weiterlaufen.

Darauf achten, dass die Außenspieler stets in Ballerwartungs haltung agieren.

Die Zuspiele in offener Stellung sofort in die neue Passrichtung weiterleiten. Auf flache und präzise Zuspiele in den Fuß der Mitspieler achten.

NOTIZEN

18

2/2018


Schnelles Umschalten

Schnelles Umschalten II

// ORGANISATION

// ORGANISATION

Vor 1 Tor mit Torhüter ein 35 x 20 Meter großes Feld markieren

Den Grundaufbau weiter verwenden

Gegenüber in den Ecken zwischen Außen- und Mittellinie je ein 10 x 10 Meter großes Quadrat errichten

Das Feld vor dem Tor auf 35 x 30 Meter vergrößern

Darin jeweils 1 Minitor auf der Mittellinie aufstellen

In jeweils einem Quadrat 1 Verteidiger postieren

Angreifer und Verteidiger bestimmen

Die Spieler auf den Positionen verteilen

Die Spieler auf den Positionen verteilen // ABLAUF

Blau erhält zunächst das Angriffsrecht // ABLAUF

2 gegen 2 im Feld auf das Tor mit Torhüter.

5 gegen 4 im Feld auf das Tor mit Torhüter.

Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so passen sie schnellstmöglich zum Mitspieler im Mittelkreis, der abwechselnd auf einen der Außenspieler weiterleitet.

Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, versuchen sie, zu ihrem Mitspieler am Mittelkreis zu spielen.

Dieser nimmt in Richtung Minitor an und mit und schließt von außerhalb der Quadrate ab. // VARIATIONEN Die Verteidiger im Zentrum kontern zunächst über einen Außen spieler, der zum Mitspieler im Mittelkreis passt. Dieser passt zum jeweils anderen Außenspieler weiter, der auf das jeweilige Minitor abschließt. Die Angreifer dürfen mit maximal 3 Kontakten agieren. // TIPPS UND KORREKTUREN Die beiden Verteidiger im Zentrum sollen leicht versetzt agieren und sich gegenseitig coachen. Mit dem Ballgewinn sollen die Außenspieler mit höchstem Tempo umschalten und in Richtung Minitore starten. Die Positionen und Aufgaben regelmäßig wechseln.

2 Mannschaften bilden

Dieser legt auf den Außenspieler ab, der versucht, im 1 gegen 1 gegen den Verteidiger im Quadrat auf das jeweilige Minitor zu treffen. Anschließend tauscht der Verteidiger mit einem Angreifer im Feld die Positionen und Aufgaben. Der neue Verteidiger stellt sich im jeweils anderen Quadrat auf usw. // VARIATIONEN Im Zentrum im 5 gegen 5 spielen. 1 Verteidiger aus dem zentralen Feld darf beim Kontern zum 2 gegen 1 vor das jeweilige Minitor nachrücken. // TIPPS UND KORREKTUREN Als Außenspieler versuchen, den Gegenspieler mit höchstem Tempo auszuspielen. Die Größe der Felder dem Leistungsstand der Spieler anpassen.

7 gegen 8 plus Torhüter // ORGANISATION Auf einer Spielfeldhälfte 1 Tor mit Torhüter sowie gegenüber 2 Minitore markieren Vor den Minitoren je ein 10 x 10 Meter großes Quadrat errichten Die Strafraumlinie seitlich bis zur Seitenlinie verlängern 7 Angreifer und 8 Verteidiger bestimmen // ABLAUF 7 gegen 8 auf das Tor mit Torhüter und die beiden Minitore. Die Angreifer versuchen, über die verlängerte Strafraumlinie zu dribbeln und dann auf das Tor mit Torhüter abzuschließen. Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie auf die beiden Minitore. Gültige Treffer auf die Minitore können jedoch nur aus den Quadraten vor den Minitoren erzielt werden. // VARIATIONEN Gültige Treffer bei den Minitoren dürfen nur von außerhalb der Quadrate erzielt werden. 8 Angreifer spielen gegen 7 Verteidiger. Die Quadrate und die Zonenlinie am Strafraum entfernen und zum Schluss frei spielen lassen. // TIPPS UND KORREKTUREN Die Verteidiger sollten im 4-4-System agieren. Das Zentrum gegen den Ball verdichten und nach einem Ballgewinn blitzschnell in die Tiefe und Breite ausschwärmen. Anspielstationen in der Tiefe schaffen und zielstrebig kontern! Legende: Laufweg

/ Ballweg

/ Dribbelweg 2/2018

19


Deutsche KinderKrebshilfe / Sei clever – leb gesund #gesundleben

D-Jugend-Kicker der JSG Wolfstein Fehl-Ritzhausen gewinnen Turnierreise nach Spanien Herzlichen In der Saison 2017/2018 beteiligten sich die Fußballverbände Mittelrhein und Rheinland sowie der Niedersächsische, Hessische und Berliner Fußball-Verband zum wiederholten Mal am E-Jugend-Cup zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe: Sie organisierten mit ihren Fußballkreisen zahlreiche Hallenturniere, bei denen sich Vereine, Mannschaften und viele Helfer mit Benefizaktionen und Spendensammlungen für krebskranke Kinder einsetzten. Zusätzlich belohnten Sponsoren die von den Kickern erzielten Tore mit einem Euro für den guten Zweck. Durch dieses gemeinsame Engagement kamen rund 53.000 Euro zusammen.

/// /// ÜBRIGENS hake ist Bananen-Milchs er ht ac m ge st lb Ein se nn er ch dem Sport, de na nk rä et G le ea das id Calcium. Magnesium und ß, ei w Ei an h ic ist re

20

2/2018

Glückwunsch

KOMM MIT gehört ebenfalls zum Kreis der Unterstützer und rief unter dem Motto „Die Zukunft im Blick – sei clever, leb gesund!“ gemeinsam mit der Deutschen Krebshilfe Jugendmannschaften aus den am Cup teilnehmenden Verbänden zum Wettbewerb auf. Gefragt waren Mannschaftsfotos mit einem Coolen Spruch zu den Themen „gesund essen“, „clever sonnen“ oder „nicht rauchen“. Die Gewinner, die Kicker der DJugend der JSG Wolfstein Fehl Ritzhausen konnten mit ihrem Slogan „Schneller, stärker, Tore, die Milch macht‘s" die Jury überzeugen und haben somit eine Mannschaftsreise an das spanische Mittelmeer zu einem Internationalen Jugendfußballturnier von KOMM MIT gewonnen. Informationen zur Deutschen Krebshilfe im Internet unter www.krebshilfe.de


HERBST

AKTIONEN TRIKOTSÄTZE

JUBILÄUMSFREIPLATZ Ihre Vereinsförderung im Wert von € 628,00 bei einer einmaligen Zuzahlung von € 79,00 14er-Trikotsatz Estro 15 von adidas Der Trikotsatz besteht aus: 14 Kurzarm Trikots Estro 15 14 Hosen Parma 16 Short 14 Paar 3-Streifen-Stutzen

MITTELMEERFREIPLATZ

Trikots in 15, Hose in 7 und Stutzen in 9 verschiedenen Farben erhältlich. Die Vorderseite der Trikots wird mit einem von KOMM MIT ausgewählten Partner-Logo bedruckt sein.

Verlängert bis 07.09.2018! HERBSTTURNIERE 2018 34. Copa Sant Vicenç 2018

33. Trofeo Malgratense 2018

3. Dutch-Super-Cup 2018

Termin / Herbst

Termin / Herbst

Termin / Herbst

06. - 11. (13.) 10.2018

13. - 18. (20.) 10.2018

Eröffnungsfeier 07.10.2018 Finale & Abschlussfeier 10.10.2018 Extratage 12. & 13.10.2018

Eröffnungsfeier 14.10.2018 Finale & Abschlussfeier 17.10.2018 Extratage 19. & 20.10.2018

Ø 49 Mannschaften – Nationen (2014 - 2016) Albanien, Deutschland, Finnland, Gabun, Indien, Moldawien, Niederlande, Norwegen, Réunion, Rumänien, Russland, Spanien, Ukraine

Ø 32 Mannschaften – Nationen (2014 - 2016) Albanien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Gabun, Georgien, Schottland, Spanien, Ukraine

U19 - U11 Junioren, Altersklassen U18-Juniorinnen, U15-Juniorinnen

Altersklassen U19 - U11 Junioren, U18-Juniorinnen, U15-Juniorinnen

Anmeldeschluss Fr., 24.08.2018

Anmeldeschluss Fr., 31.08.2018

18. - 21.10.2018

Eröffnungsfeier 18.10.2018 Finale & Abschlussfeier 20.10.2018 Zu erwartende Nationen Deutschland, Niederlande, Schweden Altersklassen U15 - U09 Junioren, U15-Juniorinnen Anmeldeschluss

Do., 06.09.2018

Weitere Informationen unter www.komm-mit.com 2/2018

21


JUNIOR&COACH / Quiz & Bilderrätsel

#juniorundcoach

Das Junior&Coach Quiz und Bilderrätsel!

Rätseln – auch online un

www.komm-mit.

ter:

com/de/junior-c

oach/quiz/

Gewinne Trainingszubehör für deinen Verein! Zähle die Nationalflaggen in unserem Quizbild. Unter allen Teilnehmern mit den richtigen Antworten verlosen wir am 30.06.2018 Preise, von denen auch dein Verein profitiert: Der Gewinner darf sich über ein 5er-Ballpaket von Derbystar freuen, für den Zweitplatzierten gibt es ein 10er-Set Leibchen und der Drittplatzierte erhält ein Hütchenset bestehend aus 20 Hütchen in vier Farben. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist per Post oder unter www.komm-mit.com/de/juniorcoach/quiz/ möglich. Wir wünschen euch viel Spaß und viel Glück!

Einsende- und Teilnahmeschluss ist der 30. Juni 2018 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

BILDERRÄTSEL! Wie viele Nationalflaggen sind auf dem Bild zu sehen?

WERWEISSWAS? Wie hoch ist der Zuschauerschnitt bei den BSC Young Boys in dieser Saison?

Wann war die Eröffnungsfeier 1983 des 1. Internationalen Pfingstturniers?

Pro Frage gibt es nur eine richtige Antwort. In wie vielen verschiedenen Ländern veranstaltet KOMM MIT die 6 Osterturniere?

Seit wann arbeitet die Fußballheldin Karina Pausch im Ihrem Verein dem MFC 1908 Lindenhof e.V.?

Wie viele ehrenamtliche und freiwillige Vereinsmitarbeiter/innen gibt es beim Deutschen Fußball-Bund?

13.000

14. Mai

2

2012

925 Tausend

17.000

22. Mai

3

2013

1,2 Millionen

20.000

24. Mai

4

2014

1,5 Millionen

23.000

28. Mai

5

2016

1,7 Millionen

22

2/2018


KOMM MIT / Ansprechpartner

#juniorundcoach

Die KOMM MIT-Ansprechpartner in deiner Region KOMM MIT / DEUTSCHLAND REGION NORD SHFV, HFV, BFV, NFV Gebietszuständigkeit: Norddeutschland Ingo Kordowski Ginsterweg 8 · 29313 Hambühren Tel.: 05084/911800 · Fax: 05084/911811 Mobil: 0172/4047171 E-Mail: kordowski@komm-mit.com REGION NORDOST SFV, TFV, FLB, BFV, FVSA, LFVM Gebietszuständigkeit: Berlin, Brandenburg Carsten Maaß Platanenweg 11 · OT Borgsdorf 16556 Hohen Neuendorf Tel./Fax: 03303/598833 · Mobil: 0172/3927478 E-Mail: maass@komm-mit.com Gebietszuständigkeit: Thüringen Jan Boykov Ringlebener Straße 32 · 99189 Gebesee Mobil: 0178/7577322 E-Mail: boykov@komm-mit.com REGION WESTFALEN FLVW

REGION SÜDWEST FVR, SFV, SWFV Gebietszuständigkeit: Rhld.-Pfalz, Saarland, Luxemburg Karl-Heinz Lentes Mittelstrasse 99 · 54340 Klüserath/Mosel Tel.: 06507/4543 · Mobil: 0176/53560325 E-Mail: lentes@komm-mit.com REGION SÜD WFV, BFV, SBFV Gebietszuständigkeit: Stuttgart, Hohenlohe, Unterland, Heilbronn, Renz/Murr, Karlsruhe, Pforzheim, Bruchsal Dieter Ruck Martin-Luther-Str. 16 · 74626 Bretzfeld Tel: 07946/1506 · Mobil: 0173/3111254 E-Mail: ruck@komm-mit.com Gebietszuständigkeit: Bodensee, Schwarzwald, Freiburg, Hochrhein, Baden-Baden, Offenburg Klaus Pillebeit Barbelgängle 19 · 88662 Überlingen Tel.: 07551/7639 · Mobil: 0151/21233737 E-Mail: pillebeit@komm-mit.com

Gebietszuständigkeit: Westfalen

REGION HESSEN HFV

Detlef Krziwon Eichenstr. 10 · 45721 Haltern am See Mobil: 0178/3331048 E-Mail: krziwon@komm-mit.com

Gebietszuständigkeit: Büdingen, Frankfurt/M., Friedberg, Gelnhausen, Gießen, Hanau, Hochtaunus, Offenbach, Wiesbaden, Darmstadt

REGION WEST FVM, FVN

Jürgen Brod Schweizergasse 10 61203 Reichelsheim Tel.: 06035/4774 · Mobil: 0170/1488561 E-Mail: brod@komm-mit.com

Gebietszuständigkeit: Essen, Duisburg, Oberhausen, Düsseldorf Detlef Krziwon Eichenstr. 10 · 45721 Haltern am See Mobil: 0178/3331048 E-Mail: krziwon@komm-mit.com

Harald Funsch Schafhofstraße 9 · 97080 Würzburg Tel.: 0931/98678 · Fax: 0931/9500924 Mobil: 0171/8136859 E-Mail: funsch@komm-mit.com Gebietszuständigkeit: Regensburg, Schwandorf, Cham Werner Mühlbauer Sonnenweg 16 · 93462 Lam Tel. 09943/4273740 · Mobil: 0151/42348746 E-Mail: muehlbauer@komm-mit.com Gebietszuständigkeit: Oberfranken, Mittelfranken Heinz Eger Grabenstraße 56a · 96103 Hallstadt Tel.: 0951/71372 · Fax: 0951/9710134 Mobil: 0170/1189862 E-Mail: eger@komm-mit.com Gebietszuständigkeit: Oberbayern, Schwaben, Niederbayern Bernhard Martini Cranachstr. 3 · 85053 Ingolstadt Tel.: 0841/8851669 · Fax: 0841/8851718 Mobil: 0178/2170140 E-Mail: martini@komm-mit.com KOMM MIT / SCHWEIZ Andy Bello Ankegässli 1 · 8956 Killwangen Mobil: 076/5781700 · Mobil: 076/3663907 Tel.: 056/4101112 · Fax: 056/4102072 E-Mail: bello@komm-mit.com KOMM MIT / ÖSTERREICH Wolfgang Fenz Kaiserbrunngasse 4f/6/6 · 2700 Wiener Neustadt Tel: 0676/9342231 · Fax: 02622/2359170 E-Mail: fenz@komm-mit.com

REGION BAYERN BFV Gebietszuständigkeit: Unterfranken, Bayern

Sag uns deine Meinung Genauso wie beim Training mit deinen Nachwuchstalenten können wir uns nur verbessern, wenn du uns dabei hilfst. Was hat dir an dieser Ausgabe besonders gut gefallen? Welche Themen willst du ab sofort öfter im JUNIOR&COACH finden? Welche Artikel haben dir gar nicht gefallen? Fülle das Formular unter http://www.komm-mit.com/de/junior-coach/meinung/ aus oder sende uns eine E-Mail an kommunikation@juniorundcoach.de.

#juniorundcoach

2/2018

23


2019

JETZT Katalog 2019 vorbestellen! www.komm-mit.com

JUNIOR&COACH 02.2018  

JUNIOR&COACH ist das Journal für den deutschen Jugendfussball. Hier finden Jugendfussballtrainer und -spieler nützliche Informationen für ih...

JUNIOR&COACH 02.2018  

JUNIOR&COACH ist das Journal für den deutschen Jugendfussball. Hier finden Jugendfussballtrainer und -spieler nützliche Informationen für ih...

Advertisement