Issuu on Google+


ACHTUNG. DIES IST EINA FAIR TRUST PRODUCT.

TU WAS DIR AM LIEBSTEN IST

Was heißt das? = Wenn dieses kleine Juwel Dir etwas wertvolles gibt, dann gib zurück. Damit wir Schülern die die Zukunft gestalten wollen diese Medien und Services anbieten können. Das ist FAIR.

(A) Teile diesen Link auf facebook und twitter www.youth-leader.org/downloads.html

Ja, hier läuft alles ein bisschen anders. Schoener eben.

(C) oder per Überweisung: Empfänger: Positive Nett-Works e.V. Konto: 329628801 Verwendungszweck: YL Media Bank: Volksbank Hannover BLZ: 251 900 01

KINDER & JUGENDLICHE finden gleich hier rechts Optionen. ERWACHSENE finden Optionen auf Seite 96.

(B) $1 = 1 KUGEL EIS IN BERLIN (oh, gern auch mehr Kugeln) PAYPAL: Unser paypal-Konto ist: yl@youth-leader.org

(D) TAKE A YL ACTION! Poster, Kino, Alliance,... und erzähl uns davon


von Youth Leader Magazine ein Projekt of Positive Nett-Works e.V. (gemeinn端tzig) Editor: Eric Nicolas Schneider Publikation: Bright New World Media KONTAKT: contact@youth-leader.org WEB: www.youth-leader.org F端r Deustchland auch: www.youth-leadership.de

WEBSITE

DOWNLOADS

FACEBOOK

TWITTER

YOUTUBE

Spendenkonto: Positive Nett-Works e.V. Konto: 329628801 BLZ: 251 900 01 Verwendungszweck: YL Media Bank: Volksbank Hannover


Ryan war 6, als er in der Schule erfuhr, dass Kinder sterben, weil ihnen der Zugang zu sauberem Trinkwasser fehlt. An diesem Tag entschied er sich, zu helfen. Er bat seine Mutter um 70$, den Preis einer Handpumpe. Als sie ihm entgegnete er könne sich das Geld mithilfe kleiner Dienste verdienen, machte er sich daran, fleißig und ausdauernd kleine Summen in seiner Bonbondose zu sammeln. Als er die 70$ einer Organisation präsentierte erfuhr er, dass der Bau eines Brunnens insgesamt 2,000$ koste. “Nun, dann mache ich einfach weiter kleine Dienste” war seine Antwort. Als ein Reporter davon erfuhr und über Ryans Ziel in der Zeitung berichtete begannen Spenden zu fließen. Im Alter von sieben Jahren hatte Ryan seinen ersten Brunnen finanziert. Gespendete FFMiles machten einen Flug nach Uganda möglich. Tausende Kinder jubelten ihm vom Straßenrand zu. “Sie kennen meinen Namen!”, rief Ryan überrascht. “Ryan, jeder im Umkreis von 50 Meilen kennt deinen Namen,” antwortete Shibru. Nach den Feierlichkeiten überlegte Ryan was er nun wohl tun würde. “Ich mache einfach weiter. Bis alle Kinder auf der Welt sauberes Trinkwasser haben.”

(fair use) photos: www.ryanswell.ca. Visit their site to discover more about his amazing work.

Wenn Ryan in Grundschulen spricht reagieren die Kinder begeistert. “Wir wollen helfen. Wie kann unsere Klasse mitmachen?”


Mayerly war 12 Jahre alt, als ihr bester Freund vor ihren Augen auf der Straße an Schusswunden starb. An diesem Tag entschied sie sich dazu für die Schaffung von Friedenszonen einzutreten. Bis zum Alter von 17 Jahren hatte Mayerly bereits 2,7 Millionen Kinder mobilisiert. Rebellen legten die Waffen nieder - “Es ist wichtiger, dass die Kinder freudig in Frieden aufwachsen als eine sozialistische Revolution.” Die Armee stellte die Zwangsrekrutierung von Jugendlichen unter 18 Jahren ein. Die Aktivitäten der Kinderbewegung reichen von der Straße in ihre Familien hinein. “Wir haben viele Kriege in Kolumbien. Bürgerkrieg, Drogenkrieg, Bandenkriege, häusliche Gewalt. Es liegt in der Hand von uns Kindern sie zu beenden. Wenn wir unseren Eltern von unseren Leiden und Ängsten berichten werden sie an ihre eigenen erinnert. Und handeln. Kinder können den krieg beenden.” Im Alter von 17 Jahren war Mayerly bereits vier mal für den Friedensnobelpreis nominiert.

(fair use) photos: www.worldvision.org. Visit their site to support their work, worldwide.


Kimmie erlebte die schlimmsten Zeiten des Bürgerkrieges in Liberia. Fasst verhungert, wie tot, legte man ihn schon auf einen Leichenhaufen. Seine Mutter entdeckte ihn, Kimmie war noch am Leben. Die Erfahrung des Krieges nährte seinen Willen den Kindern dieses Übel zu ersparen, insbesondere zehntausenden zum Töten gezwungenen Kindersoldaten. Er startete Golden Kids Radio, dass bald in neun Ländern zur beliebtesten Show wurde. 90% der Hörer erklären, dass die Show ihr Bild von Kindern und Jugend grundlegend verwandelt hat. Dreizehn mal wandte er sich an UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, bis sie endlich reagierten und ihm eine kleine Summe Geld zur Verfügung stellten. “Sie dachten wohl damit würden sie mich los. Sie kannten mich schlecht.” Kimmie trieb die Kampagnen weiter, veröffentlichte einen Report der maßgeblich zur Freilassung von 20,000 Kindersoldaten führte. Mit 17 musste er das Land verlassen, weil die Regierung seine Ermordung veranlasst hatte. Seither widmet sich Kimmie Programmen zur Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Liberia.

Visit www.youthactioninternational.org. to support Kimmie's excellent work in Western Africa.


Erica ist in Mexiko geboren. Als sie 6 Jahre alt war zogen ihre Eltern nach Los Angeles. Dort lebten sie in bescheidenen Arbeiterverhältnissen. Im Alter von 12 Jahren erfuhr Erica vom geplanten Bau einer Flüssiggasanlage, und dass Überlandleitungen direkt durch ihre Nachbarschaft führen sollten. Erica erfuhr auch von der Gefahr die von solchen Stoffen und Pilelines vor ihrer Haustür ausgingen. Über Jahrzehnte hinweg könnte ihr Stadtteil jeden Tag in Flammen aufgehen. Von den Erwachsenen ging keine Initiative aus. Der Stadtrat befürwortete den Bau der Anlage. Allein gegen den größten Minenbaukonzern der Welt ging Erica von Tür zu Tür, mobilisierte Bürger, Schulen, Organisationen und Medien. Am Tag der Entscheidung begleiteten sie hunderte Bürger zur letzten Anhörung. Plötzlich wurde ihre Redezeit von 15 auf 5 Minuten gekürzt. Erica legte den Zettel mit ihrer achtsam vorbereiteten Stellungnahme beiseite und sprach frei zu Abgeordneten und Medien. Im Anschluss an diese Rede entschied der Stadtrat gegen den Bau der Anlage. Als Erica tags darauf von der Schule nachhause kam, fand sie einen Brief ohne Absender vor. In diesem wurde ihr mitgeteilt, dass anonyme Spender ihr ein Konto eingerichtet hatten, um ihren Traum zu ermöglichen: Ein Jura-Studium, um Rechtsanwältin zu werden. (fair use) photo: www.rootsandshoots.org. 2009 Award. Learn more about the Roots & Shoots education program.


Als Rachel mit 19 Jahren erfuhr, dass eine andere Uni bereits ihren eigenen Strom produzierte, lancierte sie eine Initiative für Nachhaltigkeitsinnovation auf dem Campus der University of Berkeley, California. “Als Universität müssen wir vorangehen und den Campus mit zeitgemäßer Technologie ausstatten.” Von Seiten der Institution kam keine Reaktion. Also wandte sich Rachel an die Studierenden, ob sie bereit wären pro Semester 5$ zusätzlich an Studiengebühren für die Umsetzung von Umwelttechnologien an der Uni zu entrichten. Die Studentenschaft stimmte mit großer Mehrheit dafür. Zehntausende Studenten zahlen seitdem 10$ mehr pro Jahr. Millionen fließen in den Fonds und finanzieren die Umrüstung des Campus. Dutzende Studenten engagieren sich ehrenamtlich an Aktionen, Verkauf von Bio-Waren und mehr. Zur Verbreitung dieses Modells gründete Rachel CampusInPower, mit einem 2 minütigen Video und einfachen Toolkit. In den USA sind ihrem Beispiel mehr als 120 Universitäten gefolgt, weltweit insgesamt 200. Rein in Studenteninitiative. Und hierzulande? Sind die Studenten helle genug für das 21. Jahrhundert?

press photo: www.campusinpower.org.


Im Alter von 12 Jahren stolperte Craig auf der Suche nach Comics in der Zeitung über das Bild eines Jungen aus Pakistan. Mit Staunen las er, dass Iqbal im Alter von 4 Jahren zur Abzahlung einer Familienschuld von 15$ in die Zwangsarbeit verkauft wurde. Nach seiner Flucht sprach sich Iqbal öffentlich gegen Kinderarbeit aus, erlangte die Achtung der UN und weltweite Medienaufmerksamkeit. Nach der Rückkehr in sein Dorf wurde er erschossen. Craig war erschüttert. “I didn’t know there were children in slavery, or where Pakistan was on the world map, but I knew I had to do something.” Am nächsten Tag stand Craig zitternd vor seinen Schulfreunden und fragte “will you help me?” Zwölf Finger gingen in die Höhe, Free the Children war gegründet. Im selben Sommer besuchte Craig die Kinder in Pakistan. Viele lebten seit Generationen in Sklaverei. Das Wort Schule war unbekannt. Sein Ziel fortan: Kinder aus der Sklaverei freizukaufen und Schulen zu bauen. Erwachsene sagten es sei hoffnungslos. Craig und sein Bruder Marc ließen sich nicht beirren. FTC wuchs rasant zum weltgrößten Netzwerk von Kindern für Kinder. Sie bewirkten ein Siegel für kinderarbeitsfreie Teppiche, aber noch viel mehr.

(fair use) photos + video stills: metowe.com and www.freethechildren.org. Get involved!

FTC-Gruppen in zweitausend Schulen bauen jede Woche eine neue Schule, heute über 750, jede zweite Woche eine Klinik, dazu Wasser- und alternative Einkommensprojekte für 500 Partnerprojekte in 45 Ländern.


Diese Serie können wir mit hunderten Beispielen fortsetzen. Tashka, der jüngste Häuptling des Amazonas Jessie, 14 Jahre, mit einem 1,9 Mrd Dollar Energiesparprogramm für den Staat Vermont Ta-Kaiya, 10 Jahre, die Stimme der kanadischen Ureinwohner gegen Pipelinebau in der Wildnis Wesley, 13 Jahre, der eine Firma gegründet hat, um Spielplätze in allen Reservationen des Landes zu bauen. Sushil, der Kampagnen gegen Brautmord startet. Hassan, 19 Jahre, der mit Literacy-Programmen die Jugend und Frauen in Dörfern Pakistans empowered. Und den man als Schulklasse "live" via skype-Video treffen kann, direkt in den Dörfern! Von Kanada bis Argentinien, in den USA, in Pakistan, Amazonien, Peru, Nepal, Bali, Ecuador, Guatemala, Kanada, Palästina, Israel, Nigeria, Zimbabwe, Ägypten, Somalia, Afghanistan, Neuseeland... bewirken Teenager bisher nie gesehenen Wandel. Aus dieser Welt erzählt Youth Leader Magazine. YL existiert, um diese wichtigen Geschichten zu erzählen. Und um jedem zu ermöglichen sie zu verbreiten, und selbst die Welt zu verwandeln. So richtig!


Craig startet Kampagnen gegen Kinderarbeit.

Ryan beginnt Brunnenbau in Afrika.

Free The Children. Das weltgrößte Netzwerk von Kindern für Kinder. Jede Woche bauen sie eine neue Schule, jede zweite eine Klinik, und noch viel mehr.

www.youth-leader.org/videos


(fair use notice) photo: www.yesworld.org video still. Visit their site to discover + support their amazing work. Meet some YES! Jammers via this video link

www.youth-leader.org/videos


Dieser einzigartige globale 24-stündige Online-Event präsentierte junge Changemaker in 60min Sessions, aus allen Zeitzonen. Die Sprecher arbeiten im gesamten Spektrum von Frieden, - “nicht nur dem Gegenteil von Krieg, oder der Zeit zwischen zwei Kriegen", sondern der Harmonie und Kooperation auf allen Ebenen von Beziehung, von innerem bis ökologischem Frieden. Sie wirken im Jugendbreich, zeigen Jugendlichen, dass sie change agents in ihren Communities sind, als Akteure des Wandels in Bildung, Business, Religion, Politik - über historische Klüfte hinweg und prägend für neue Entwicklungen für die Zukunft. Dies macht diesen kostenlosen, globalen Event zu einer seltenen Gelegenheit für Inspiration, zu entdecken was Jugendliche und junge Erwachsene bewirken können und sich zu vernetzen . Als Co-Sponsor des Events macht YL Magazine das große Potential dieses Events einem globalen Publikum langfristig verfügbar. In einer 500-seitigen, multimedialen Spezialausgabe mit inspirierenden Portraits, Interviews, Artikeln und Features über die Peacemakers via (1) Publikation in YL Magazine, und (2) Übersetzung in 10 Sprachen verfügbar als 500 Seiten PDF-Download, print-on-demand Buch und gedrucktes Handbuch zur Anwendung in der Bildung. Für Konferenzteilnehmer aus 112 Ländern zur Nutzung in ihren Communities, Schulen, Organisationen und Medien, sowie für Schüler und Lehrer als Teaching Tool über Youth Leaders mit einem Fokus auf FRIEDEN: Authentisch. Dynamisch. Multimedial. Hervorragend für individuelle Recherche, Entdeckung und Präsentationen vor der Klasse.

photo: www.youthrisingforpeace.com screen.

Erhältlich über www.youth-leader.org


behandeln Globale Themen “There are so many things so many people have no clue about.” in persönlicher, geborgener Atmosphäre, “I was the only one from my city, but I felt so comfortable with those people, everyone just being themselves." mit dynamischen Aktivitäten wie Gruppenbildung, Public Speaking, Talent Show, Projektplanung, “We did so many things, and I have to say I loved every single one of them.” mit actionerfahrenen, leidenschaftlichen Trainern... “They’re just like your friends, but they are so smart!” ... und Wirkung. “When I have children, I’ll be able to look myself in the eye and say I changed the World.”

(fair use notice) photos: www.metowe.com. visit their site to discover more about their work.

www.youth-leader.org/videos.


View what participants say www.youth-leader.org/videos (fair use notice) pageshot: www.generationwakeup.org visit their site to discover more about their work.


“I thought I knew something about global issues of our time. I quickly discovered that this was not the case. We learned so much! Thank you!” “I expected the campus to be boring, as workshops normally are. But it turned out to be crazy and exciting. We discussed all the way back on the train and even still in our rooms. We were so tired of the days that we did not party a single night. It has been the best week of my life!” “It is urgent time we do something to save the planet.

14-17jährige aus Deutschland, Polen, Irland, Schweden, der Slowakei, die nach drei Tagen ganzheitliche Businessmodelle entwerfen: + Fair Trade & Supply Chain + Meaningful Products + Company Culture Outside + Company Culture Inside + Learning Organisation + Value Communication

We as a young generation can achieve it. The sky is not the limit any more.” “I have found my life’s purpose. It is to use my power of inspiration to fire up young people’s love for nature and humanity, and to turn this love into action.” “The teamers were awesome. So inspiring.” “You can truly change people’s thinking.” “Life-changing.”

“You are legend. We all think so!”

Reichhaltiges Multimedia-Tagebuch www.pnyv.org/ebcampus2009/docu Konzeption: Eric Schneider / Youth-Leader. Umsetzung mit internationalen Teamern von Europas kreativster Business School: den kaospilots.dk, inspirierenden Videos, Methoden und weltführender Businesskultur. Lehrer und Vertreter der EU-Kommission waren angesichts der Abschlusspräsentationen sprachlos.


We Day. 70,000 engagierte Jugendliche. Millionen Zuschauer.

Go Local. Take Action Academies.

Rise of the Eco Warriors. An Expedition for Change. Revolutionary Optimists entwickeln Kalkuttas Slums.

www.youth-leader.org/videos


Inspiriert von der Liebenswürdigkeit, der Gemeinschaft, dem Teilen, der Gastfreundschaft der Menschen die sie in Free The Children partner communities von Ecuador über Kenia bis Pakistan erlebt haben, haben Craig und Marc mit MeToWe ein lifestyle movement gegründet das die Priorität vom “mir” zum “wir” verschiebt. Im Zentrum stehen Selbstliebe, Wertschätzung, Gemeinschaft und Engagement für den Nächsten und Bedürftige: überall auf der Welt und zuhause in ihren Heimatschulen und -städten. Sie bieten diverse Programme an zweitausend Schulen an, dazu Bücher, Volontärsreisen, Trainings, haben Talkshows und wöchentliche Zeitungskolumnen inklusive Teaching Tools zu aktuellen globalen Themen, sie sind quasi über Nacht zum größten Biokleidungsproduzenten des Landes aufgestiegen uvm. Ausschließlich dirigiert von Youth Leaders! Zum WeDay bringen Marc und Craig Kielburger 70,000 engagierte Kids von 1,800 Schulen mit Weltveränderern, Stars aus Musik und Sport, Michail Gorbatschow, dem Dalai Lama und Patch Adams zusammen. Regionale Events in Metropolregionen, dazu Millionen via livestream und TV. Ein Must-see! Die nächsten Termine auf

www.weday.com

(fair use notice) photos: www.metowe.com video shots. Visit their site and www.weday.com for massive inspiration!


AUFGEPASST: Von November 2011 bis Mai 2012 ist MeToWe gewachsen in nur 6 Monaten von 700,000 auf 2,4 Millionen facebook Likes, von 1,5 auf fünf Millionen Stunden Engagement, von fünf auf zwanzig Millionen Dollar für 500 Projekte in vierzig Ländern, mit Kampagnen zu 'Re-Defining Possible', wöchentlichen Kolumnen zu Globalen Themen inklusive Teaching Tool zur unmittelbaren Anwendung im Unterricht, Take Action Academies in Kanada, den USA usw. Videos zu Youth Leadership, Nachhaltigkeit und Action sind bereits teil des offiziellen Curriculums in den Schulen Torontos. Jedes Thema, in jedem Fach, in jeder Jahrgangsstufe muss Umweltbezug haben.

"Banish the word 'impossible' from your vocabulary!"


Das sagen andere >>>


"Nach solchen jungen Helden habe ich mein ganzes Lehrerleben lang gesucht!" "Die brauche ich für jeden Unterricht!" "Ich bin sicher, das ist was für jeden ab 12 Jahren aufwärts." "Das gehört in jede Schule." "Ich habe nie gewusst, dass junge Menschen so etwas tun können. Ich bin voller Demut. Sprachlos ehrfurchtsvoll." "Das ist so geil. Ich will das! Ich hab immer gehofft das sowas möglich sein muss. Ich will da sofort mitmachen!" "Ich fühle Adrenalin durch meinen ganzen Körper. Ich will das allen sagen, ich will, dass alle Menschen dies spüren, sich zutrauen die Welt zu verändern und die ganze Menschheit mitziehen!"

Jugendliche und Erwachsene auf allen Kontinenten, Schüler, Lehrer, Experten, Bürger jeden Alters, jeder Kultur, jedes beruflichen Hintergrunds reagieren gleich. Sweet! Hunderte mehr Stimmen auf www.youth-leader.org


Dies ist ein NEUES MOVEMENT Was Anfang der 60er Jahre in Kalifornien begann, ging in den 70ern um die Welt. Studenten (Twens) verweigerten sich dem Alten und stellten politische Forderungen. Anfang der Sechziger Jahre, als die Welt in dunklen Varianten des Totalitarismus brachlag, stellte ein von Kalifornien ausgehendes multikolores Movement von Uni-Studenten politische Forderungen nach Bürgerrechten und -freiheiten, Frieden und Umweltschutz. HIPs, Highly Intelligent People nannten die Medien sie. Das Kernmovement endete 1969 (dazu an anderer Stelle mehr). Und eine Welle ging in den Siebzigern um die Welt. Gesamtgesellschaftlich waren nur wenige bereit es zu akzeptieren, noch weniger fähig es zu leben. Auch hatte die Welle nicht mehr den gleichen hochpotentiellen Esprit wie der Kern in den Sechzigern. Denn die Hippies haben zwar via die Medien äußerliche Elemente kopiert, hatten aber nicht die tiefen Erfahrungshintergründe und Visionen die ihnen die Respektsbekundung HIP eingebracht hätte. Auf anderen Kontinenten kam die Welle noch verdünnter an. Die Trends oder 'hip' von heute haben nichts mehr damit zu tun. Es hat sich einiges verändert, aber - gemessen am Esprit der HIPs, welcher Grad von Nachhaltigkeit, Frieden, Demokratie, Gesundheit und Wohlfahrt ist wirklich entstanden? Jetzt kommt etwas Neues. Ein neues Movement beginnt.

Was Anfang der 90er Jahre in Kalifornien begann, beginnt jetzt in Kanada zu blühen und um die Welt herum zu keimen. Schüler (Teens) handeln und schaffen das Neue. In NachhaltigkeitsAction. Jetzt sind es Schüler, die klug, lösungsorientiert und konkret handeln. Für positive change in jeder Form, mit handfestem Ergebnis. Der Ursprung liegt 1992 in Kalifornien, eine neue Generation von HIPs. Die urprüngliche Kerngrupper hat tausende Gleichaktive, und -beherzte in der Welt zusammengebracht. Und nun geht dieser Spirit in Kanada in den Mainstream. Diese 'besondere Dimension von Jugendengagement', in freier Selbstorganisation, mit realem Impact auf Menschenleben, und signifikantem Einfluss auf die Gesellschaft hat mit YOUTH LEADERSHIP und TRANSFORMATIONAL LEARNING auch eine Definition. Diesesmal ist die gesellschaftliche Konstellation eine andere. Wieder sind zu Beginn nur ganz wenige dazu fähig es zu tun, aber viele spüren den Spirit und wünschen ihn in der Breite zu sehen! Sogar die Institution Schule soll sich ausrichten auf Empathie, Engagement, Globales Lernen, Nachhaltigkeitshandeln usw. Das ist eine große Chance. Eine ganz immense Chance. Was werden wir diesmal daraus machen? Und Du? Was wirst du TUN?


Youth Leadership repräsentiert alle Facetten des positiven Wandels zur Nachhaltigkeit und verantwortlicher, aktiver Bürgerschaft, Co-Kreativität etc. Es werden keine Forderungen an "Andere" gestellt, sondern es wird klug und lösungsorientiert gehandelt.

Wieviel hat sich in der politischen Entscheidungsfindung zur Wohlfahrt Aller signifikant verwandelt? Kriege? Umweltschutz? Arbeit? Gesundheit im Alter? Globale Fairness. Oder in Ägypten: Democracy, now what? Nur ein Wort und Modell wurden kopiert, aber der Spirit ist nicht angekommen. Auch nicht in den europäischen Schulen.

Dieses Jugendengagement erfüllt die hehrsten Wünsche und wildesten Träume und Ziele des Bildungssektors. Und aktiver Demokratie. Und Nachhaltiger Entwicklung. Des Wunsches nach Engagement, Verantwortung, ServiceLearning, Lebenslangem Lernen, Social Entrepreneurship, ethischer Werte, Vorbildern, Beteiligung, Volontarismus, Kreativität... Vorbilder in jeder Form.

Das liegt oft noch nicht einmal an schlechtem Willen gegen das Neue, sondern an persönlicher Unsicherheit, Unverständnis und Unterschätzung dessen worum es wirklich geht, welche große Vorteile daraus entstehen, und wie es geht - es fehlt am Geist und am Vorbild.

Youth Leadership ist ein win-win für Jugendengagement, Bildung, Schulkultur, Zivilgesellschaft, Verwaltung, Social Business und gelebte Werte. An der Kreuzung aller bestärkt es sie gegenseitig. Dies ist eine große Chance, - für die Welt, für Alle, für die Zukunft - gänzlich unerwartet von allen bisherigen Akteuren, Bürgern und Institutionen, und bislang in seiner Kombination und Potentialen praktisch unerkannt und unbekannt. Auch ungekonnt und ungefördert. Denn - es ist NEU. Kein Erwachsener ist damit aufgewachsen. Und darum gilt es SEHR ACHTSAM zu sein. Zur Erinnerung. Auch in den Sechzigern und Siebzigern wurden die hehren Worte Demokratie und Freiheit von Institutionen und Medien schon seit den Zwanziger Jahren, in den USA schon seit zweihundert Jahren stets als größtes Ideal vorgeführt Aber verstanden haben sie die Menschen damals nur für Männer, nur für Weiße. Es war ein harter Weg für das 70'er Movement dies zu wandeln.

Wie können sich heute die Potentiale von breitem Youth Leadership für co-Kreavität und Transformationshandeln in ihrer ganzen Blüte entfalten? Wie kann jeder sich meisterlich darin ausbilden? Erstens gilt es, Youth Leadership zu verstehen. Es geht nicht um das Aufhängen von Meisenbällchen. Zweitens es zu leben. Ohne auf Erlaubnis oder den Auftrag zu warten. Damals war das Wahlrecht für Frauen oder Farbige vielen 'Demokraten' undenkbar. Wie sieht es heute aus, wenn frei organisierte Teenager ohne Kontrolle durch Schuldirektoren und Politiker plötzlich gute Dinge tun, echten Wandel einführen? Erwachsene können leicht verunsichert und inkompetent auf neue Formen des Handelns durch Jugendliche reagieren, insbesondere im Kontext des Lernraums Schule und in der Öffentlichkeit. Das gilt allerdings genauso für die Jugendlichen, die bislang noch gar keine Vorstellung davon haben was möglich ist, was nötig ist - und die Engagierte sogar stigmatisieren. All diese Punkte sind von Youth Leaders bereits über zwei Jahrzehnte erfolgreich angegangen worden, auch unter sehr viel weniger förderlichen Bedingungen. Die Lösungen und Methoden sindalso vorhanden. Um sie in die Breite zu tragen, gibt es dieses Handbuch als Einstieg in die Welt von Youth-Leader, dem ersten Positive Change Action Magazine.


Ich habe Youth Leader Magazine* als Herzenssache entwickelt. Um den ESPRIT des Kernmovements echter Youth Leaders zu vermitteln. Die wahren Vorbilder, zum 'Anfassen', zum 'Erspüren', und die Kontakte zu Kooperation.

Darüber hinaus bietet YL Methoden und Tools zur einfachen, harmonischen win-win-Integration in die Schule. Dazu gehören progressive pädagogische Konzepte und Curricula, das Image von engagierten Jugendlichen als 'Begabte und Talente', als zukünftige Social Entrepreneurs und Vorbilder in der Schule, dazu UNESCO-Status, kostenlose Medien, Selbst-Installation und -Management einer Wandzeitung als Lernumgebung und ORT für gelebten Esprit in der Schule, dazu Status als Organisation, mit globaler Community und Support zur Eroberung lokaler Medien und Mobiliserung von Support in der eigenen Stadt. Und natürlich, genauso wichtig, die Vorbilder und Modelllösungen aus der Welt erwachsener Changemaker für eine nachhaltige Zivilisation. Zum lesen, anwenden, verbreiten. Somit ebnet sich der Jugend auch der Weg in die führenden beruflichen Umgebungen unserer Zeit - für Praktika, Studien und Ausbildung. Also, eine FÜLLE. Und zwar auf ganz einfache Weise. Schließlich gibt es ja das Internet. Man kann es zur Abwechslung ja mal sinnvoll nutzen. Als Portal in die weite Welt des positive change movements, und ausschließlich herausragende Beispiele und Innovationen, in lebendiger Form und praktischem Wert. Und - vor allem mit der Brücke zu Offline, vor Ort, via print & post Ausstellungen und Wandzeitungen. Jeder Leser jeden Alters kann diese Welt in Minuten für hunderte öffnen! Mit diesem Juwel von Büchlein & seinen Tools.


81% of students left We Day feeling passionate about a social justice issue, up from 53% before We Day 61% of students left We Day believing they could be a leader of social change, up from 27% before We Day 56% of teachers felt We Day provided them a renewed inspiration for teaching To assess We Day's impact, Mission Measurement conducted surveys of both teachers and students. The surveys were launched 10 days after the first-ever We Day in the Waterloo Region, allowing recipients the time to reflect on their experience while still being proximate enough to capture fresh reactions. The following are some highlights from the report: 85% of students reported having gained knowledge about a social justice issue. Teacher respondents also observed this growth in knowledge, as 79% reported that their students learned "a lot" about social justice issues at We Day

Prior to We Day, only 34% of student identified with the statement "I can only make a very small difference..." After We Day, just 3% of students felt this way. This shift in empowerment, from 66 percent of students feeling empowered to "make a meaningful difference" or "be a leader of social" before We Day to 97 percent afterwards, is a strong signal for the future success in creating systemic change. But perhaps most encouraging is that the percent of students who felt that they could be a leader of social change more than doubled from 27 to 61 percent. This feeling of empowerment can be seen in how broadly the students shared their experience after leaving We Day: 93% reported having talked to their family about the issues discussed at We Day 95% reported having talked to their peers about their We day experience 96% reported an intent to lead or play an active role in a social justice initiative at their school With respect to school culture and attitudes, teachers agreed: I have developed relationships with students with whom I would not have otherwise (80%) I feel a renewed sense of purpose as an educator (79%) I am better equipped to teach my students about social justice issues (81%)

www.weday.com/about/impacts


Bevor es weitergeht, wie jeder diesen Spirit verbreiten kann, 端berall, wie man YL als Medium einsetzen und dieses Movement unterst端tzen kann...


Thankx for re-defining possible & showing the good life to Dave Mason + the ESL youth @ Howick College, New Zealand


Wie gesagt: Schulsport... Geht alles. In jedem Jugendlichen steckt n채mlich ein echter lebendiger Mensch. Das vergessen Industriest채dter leider viel zu oft.


Jarred Griffin - 2008-2009 Taking Outdoor Education has easily been the best decision I have ever made. It has taken me to the most beautiful and amazing places throughout New Zealand and taught me incredible skills that I will use for the rest of my life, well exceeding any life lessons that I may have learned in any of my academic subjects. With OED I have tramped to the top of mountains, through forests snow and through the two 'great walk' tramps of the north island. We have kayaked through fierce rivers, climbed to the tops of punishing rock-faces, crawled through caves, jumped off waterfalls and pushed beyond my comfort zones. The OED family is an amazing bunch. Everyone gets along and the friendships that have been forged will keep for life. I feel I speak for OED students when I say, firstly that Dave Mason is truly inspirational and his passion makes every trip memorable. Also it will be deeply saddening to leave OED, the subject that has had such a profound effect on me and developed a passion of the outdoors that I will cherish forever. Melissa Greacen - 2005-2009 I took Outdoor Education right throughout my time at Howick College. This started when I was an overeager Year 9 at camp up until finishing Year 13. But I can genuinely say that taking OED was one of the best subject choices I took. Not only did I gain knowledge, life skills and leadership, but I've made some of the best friendships I'll ever make. The memories and experiences are irreplaceable and OED has always been a place to go to get away from 'life' at school and other stress. If you ever get the opportunity to take OED, DO IT!

Alice Flavell-Birch - 2008-2009 I believe everyone should choose to take this OED course. It was the most worthwhile subject I took - I learned more life lessons in a single trip than years of maths and science! I'm going to miss OED trips so much but mostly it's the friendships and unforgettable moments that I will remember. Thanks Mr Mason, you rock! Tamsin Rushton - 2003-2006 I took OED in 4th, 6th and 7th form, and although it took up a lot of my time I have never regretted it. It’s an amazing and well planned course that takes you to unique locations all around New Zealand. I think that by taking the course I learned a lot about independence and leadership. It also increased my own self confidence and created a tight bond between the people in my class. Not many high school classes can offer you that. Ben Lilley - 2003-2006 I really can't say much more about the OED course other than it's the best thing I have ever done. I can without a doubt say that the course helped me become the person I am today, it taught me more about life than all my other classes combined, and surprisingly enough it has helped me in my day to day duties of running a business. There are times where you're pushed so hard that you hate it, but the hard work pays off big time. Russell Neill - 2002 & 2005 Being a part of the OED family was the highlight of my college years. Would you laugh if I told you that the life skills I learnt during OED had a big influence on my decision to study Art? The fact of the matter is; during the length of this course I gained so many skills, made so many friends and shared so many memories with students and a teacher who I respect on so many levels I wouldn't give it up for anything. The thing that inspired me the most was Dave Mason. My OED skills helped me get accepted to work at the eighth top summer camp in the USA and without them I would have been lost! Four years out of Howick College and I'm still going back to volunteer for trips and camps, what does that tell you!?


es um YOUTH Leadership geht besonders Kinder und Jugendliche das neue DENKEN besser drauf haben besonders Kinder und Jugendliche die ZEIT haben zu lernen und zu handeln alle Jugendlichen JEDEN TAG in der Schule sind die HALBE LEBENSZEIT ihrer Tage hier verbringen NEUE LERNKULTUR hier verankert werden muss man täglich 1,000 Jugendliche erreicht weil Schule dauerhafte COMMUNITY bietet weil Schule INFRASTRUKTUR bietet einen GESCHÜTZTEN RAUM auch UNTERSTÜTZUNG weil Action von Jugendlichen + SCHULE super ankommt & weil hier ENORME, SOFORTIGE WIN-WIN POTENTIALE für SCHNELLES WELTVERÄNDERN mit IMPACT liegen, und es eine zeitgemäße Lernkultur zum Weltgestalten voranbringt.

Die Inhalte von Youth-Leader gehören aber genauso in > Jugendclubs > Cafés > Konferenzsäle > Stadtfeste > Firmen, Büros...

in Gänge von Universit��ten und an die Bushaltestelle. Und auf events zu den Themen > Jugend > Beteiligung und Engagement > Lernen > Nachhaltigkeit > Mädchen & Frauen > Afrika > Frieden > Indien usw USE IT!


Reaktionen von Kindern, Jugendlichen, Bürgern, Lehrern, Experten in der ganzen Welt zeigen, dass man Aufmerksamkeit, BGEISTERUNG, Neugier und can-do-Feeling, durch Stories und Videos wie in diesem Handbuch wecken kann. Im Grunde sind es immer VORBILDER & MODELLLÖSUNGEN + Actions und Kampagnen. Und diese bieten wir in verschiedenem Format, geeignet für verschiedene Umgebungen und Anwendung, für die Öffentlichkeit, als Kickstarter, multimedial, auch vertiefend, themen- und actionorientiert, für Anwendung in der Schule, auf Konferenzen, in Büros oder auf öffentlichen Plätzen.

Die UMSETZUNG ist leicht. Dafür bietet YL Tips und spezielle Teaching Tools mit wirksamen, sehr ÖFFENTLICHKEITS- und MEDIENWIRKSAMEN Aktionen, die Leben verändern, lokale Unterstützung mobilisieren und die Action in die BREITE tragen. Schließlich geht es ja um positive change, nicht wahr? Das heißt: Diese MEDIEN & AKTIONSANGEBOTE leisten eine Unterstützung für bereits weit verbreitete schulische Inhalte in Globalem Lernen, Nachhaltigkeit usw von ausgezeichneter Qualität, denn sie bringen neue Grade von LEBENDIGKEIT in die Themen ein, und bewirken dadurch mehr Identifikation, Teilhabe und Engagement der Schüler, bis hin zur Selbstorganisation als AG. Ein WIN-WIN durch und durch für Schüler, progressive Lehrer und die Schulkultur.

Die ANWENDUNG in der Klasse ist gut, aber wie wäre es denn erstmal mit einer Poster-Ausstellung im Schulforum? Da sehen es gleich 1,000 Schüler, und zwar dauerhaft, mit Gelegenheit zur Vertiefung, auch mit Videos via Projektoren, mit livestreams und mehr. Perfekt "to invite for a conversation:

*Ohne SPIRIT, als BeGEISTerung läuft nichts. Das ist exakt wie in der Musik, im Sport, einer Partnerschaft. Ohne die Flamme der Begeisterung, den göttlichen Funken, ohne Liebe, ohne LEBENSKRAFT findet nichts statt.

"Wow. Was passiert hier? Wer findet das gut? Wollt ihr das in der Schule? Übernimmst Du Verantwortung?"

Deswegen ist Youth Leadership so wichtig für Nachhaltige Entwicklung und eine zukunftsgestalterische Bürgerschaft.

Und entsprechend gestaltet man dann einen permanenten, zentral öffentlichen Space in der Schule dafür. Eine Wandzeitung als Informelle Nachhaltigkeits-Lern-Umgebung (in Pädagogendeutsch). AKTION & HANDLUNGEN ergeben sich über die Aktionsgelegenheiten und -Impulse in jedem Artikel, Portrait, Teaching Tool, Kampagnen und natürlich: Schüler-Ideen!

Aus meiner Sicht entscheidet Youth Leadership in der Schule 90% der Zukunft, denn wo und wann sonst als im Schulalter haben Menschen potentiell Zugangund Zeit haben zu solchem Weltverändern? Sicher nicht wenn sie von 9-5 in der Uni, im Job, in der Familie sind. Denk mal ernsthaft darüber nach. Besonders wenn Du Schüler oder Lehrer bist. Denn eine andere, neue Zukunft liegt in DEINEN HÄNDEN.


Jeder Artikel mit TAKE ACTION Gelegenheit, um selbst sofort aktiv zu werden via Petitionen, via Wissenstransfer durch Weitervermittlung an Akteure in der Praxis und sogar für lokale Replikation. Führendes Handlungswissen der Menschheit, klar, lebendig, zur Weitergabe.

Wöchentlich neue Artikel. Vorbilder. Lösungen. Projekte. Initiativen. Kampagnen. Tools. Per Newsletter, via facebook, twitter und QR Codes. über YOUTH LEADERS die unser Weltbild über Kinder & Jugendliche neu formen und über CHANGEMAKER die die Strukturen der Erwachsenenwelt neu gestalten. Die größen Innovation in Entwicklung, Energie, Recht und Gesetz für die globalen Gemeingüter, Reanimation urbaner Lebensräume, Verringerung von Gewalt, Heilung von Genozid, Kunst im Dienste der Vermittlung ganzheitlicher Botschaften, nontoxische Landwirtschaft mit höheren Erträgen, einfache Lösungen, um 100 Millionen Kaffeebauern aus der Armut zu helfen und tausende mehr.

- Problembewusst aber konkret und erfolgreich lösungsorientiert - viele Videos und reich bebildert. Lebendig und anschaulich - aktuelle Themen aber zeitlose Artikel und Lösungen - auch Reports, Studien, Daten und Fakten von Top-Instituten - Dokumentarfilme - Vordenker Als PRINT+POST WANDZEITUNG für die ganze Schule sichtbar. Per E-MAIL NEWSLETTER als regelmäßige Inspiration, mit neuen Tools, Anwenderbeispielen und Gelegenheiten. Für sich und andere.

KURZ: Ein kontinuierlicher Fluss von Artikeln zu allen Themen Nachhaltiger Entwicklung. Dranbleiben am neuen Puls der Zeit. Pure Inspiration und tolle Kontakte! Dafür gibt es heute keine vergleichbaren Quellen.


DOWNLOAD + PRINT + POST = FERTIG!

Unsere POP-UP EXHIBITS IN-A-BOX sind ein einfaches Mittel, um auffällig und einprägsam den neuen Spirit von Youth Leadership präsent zu machen. DAS IST ALLES PER DOWNLOAD DABEI: > PORTRAIT-POSTER zu Themen wie Youth Leaders, Girls & Women, Africa Rising, Peacemakers, Urban Sustainability - stetig mehr, mit unseren Special Editions > ACTION CALL POSTER mit Slogans und Aufweckern > VIDEOS via YL Magazine's youtube channel. Einen Projektor dazu = Kino! > LIVE-VIDEO-SCHALTUNG zu jungen Changemakern / YL Team auf Anfrage > DIREKT-SUPPORT von Projekten durch Live-Video + Spenden und natürlich: als Impuls für lokalen Dialog & Action > INTERAKTIONS-POSTER wie "Feedback" und "Zeig uns Deine Local Heroes! Wir machen eine Ausstellung draus!" Diese 'Local Heroes'-Serie können wir super mit Dir/Ihnen/Euch entwickeln. Dafür gewinnt man sehr leicht die Aufmerksamkeit und Beteiligung lokaler Schulen, organisationen, Verwaltung und Medien! Und dann kommt Action. Mit ein paar Ausdrucken - farbig oder schwarzweiß - erreicht man hunderte Schüler, die Angestellten von Firmen, Organisationen, die Besucher einer Konferenz, eines Workshops, Jugendclubs sogar eines Wochenmarktes... E infach runterladen, ansehen, unter Freunden und Kollegen rumzeigen - für Gut befinden - eigene Ideen entwickeln? - und dann ausdrucken und aufhängen!

www.youth-leader.org/downloads.html


TOP-MATERIAL zu globalen Themen

Aus unserem breiten Spektrum von Changemakern und Modelllösungen stellen wir Ausgaben zu globalen Themen zusammen, die breite Anwendung in den Schulen finden. Unsere Ausgaben zeichnen sich aus durch - Authenzität - Lebendigkeit - konkrete Lösungen - wirkliche Vorbilder - Handlungsorientierung - jugendfreundlichen Ton - inspirierende Videos - reiche, realitätsnahe Bebilderung - 'Take Action' Möglichkeit in jedem Artikel - Reflektion, Transfer, Adaption für die lokale Lebenswelt Das ganzheitliche Spektrum und die hohe Inspirationskraft bewirken sofortigen Bewusstseins- und Weltbildwandel bei den Schülern. Über das jeweilige Thema, sowie die Rolle von Bürgern, der Jugend und ihrer selbst in der Gestaltung der Welt und eigenen Lebenswegen. Und mehr: Den Impuls auch zu handeln! Diese Wirkung ist durch Umfragen unter Lesern, Lehrern und Experten in der ganzen Welt belegt.

"You are so prolific I can hardly keep up with you." Nancy Roof, Editor, Kosmos Journal.

Jede Ausgabe bietet rund 50 Features on Changemakern und Modelllösungen - aus einem für jeden Leser erstaunlichen Spektrum von Lösungen, Kontext, Wirkung, Relevanz und Umsetzbarkeit - mit einem Gesamtumfang von gut 500 Seiten, 100 Videos und dutzenden Aktionsoptionen. Jedem Feature sind Impulse zur pädagogischen Anwendung und Reflektion beigefügt.


TOP-MATERIAL zu globalen Themen

OPENED BY Ambassador Anwarul Chowdhury, former Vice-Director General of the United Nations, President of the United Nations Security Council and Head of the United Nations Decade for a Culture of Peace.

FEATURING the speakers of Youth Rising for Peace, the first global 24h tele-summit uniting young peacemakers around the globe, giving 45min sessions on solutions for all facets of peace, from inner and inter-personal to ecological and world peace. Plus another 30 groundbreaking solutions. With Ameena Matthews of Ceasefire Chicago, Nuna Aini, Julia Bacha of Just Vision, Erin Gruwell's Freedom Writers, Polly Higgins, Lawyer for the Earth, Arab SpringTime Creatives and many more.

+ "PEACE WITH OUR BODIES" A special teaching tool with world-leading contributions and media about self-image, gender harmony, natural child-birth, self-development and holistic sensuality. You will be delighted.

Einblicke in Umfang, Layout, Esprit und Feedback zB der Ausgabe zu YOUTH RISING FOR PEACE auf www.youth-leader.org/special-editions.html


Diese Specials eignen sich genauso zur individuellen Lektüre, Auslage in Jugendclubs wie Fortbildung und Anwendung von Aktivisten. Die Schwelle zu relevanten Actions ist niedrig. FÜR DIE SCHULE bieten sich diverse Anwendungen in Fächern, Projekten und AGs. Wir empfehlen eine ganz einfache Anwendung: Die Ausgabe eines Features an jeden Schüler als Hausaufgabe, zur Präsentation in der folgenden Unterrichtseinheit. Mit Vortrag, Bildern, Poster, Videoclip... Diese Stunde wird einmalig. Je nach innerer Motivation der Schüler, Fokus und Rahmenbedingungen der Schule, des Projekts oder der Unterrichtsreihe können Aktionen eingeleitet werden, inner- und außerschulisch, denn den Schülern stehen die Medien als auch die weiteren Angebote der YL COMMUNITY OF ACTION offen zur Verfügung.

www.youth-leader.org/special-editions.html


Rund um den Globus entstehen bahnbrechende Vorbildlösungen, die zur Lösung von Nachhaltigkeitsproblemen beitragen können. Ihre Verbreitung hängt in erster Linie von ihrer Bekanntheit ab. Die bisher üblichen top-down Verbreitungskanäle sind dafür ungeeignet, genauso wenig die üblichen Formate der Medien und Zivilgesellschaft. Bewusstseinswandel für Transformationslernen kann nur langfristig über die junge Generation gelingen. Gemeinsam mit führenden Changemakern entwickelt YL Teaching Tools, die diese Innovationen verbreiten helfen. Dabei nutzen wir die Online-Umgebungen der Vordenker als authentische Lernumgebungen, je nachdem mit Kampagnen, Kooperation und sogar Interaktion. Jedes Teaching Tool enthält eine Mischung aus Artikel, Interviews, Videos, Action Gelegenheit und Anleitung zu super Medienarbeit - um lokal viele Leser, Unterstützer, mit- und Nachmacher zu erreichen. Diese Teaching Tools lassen sich zu diversen Themen in vielen Fächern einsetzen. Auch für Projekte, Projektwochen, in einer Changemaker AG usw. Unsere stetig wachsende Sammlung umfasst wesentliche Themen, Initiativen, und Lösungen aus allen gesellschaftlichen Bereichen.

Dazu gehören John D. Liu's Dokumentationen immenser Renaturierungsmaßnahmen, die Ecocide-Kampagne für den Internationalen Strafgerichtshof zum Schutz der Gemeingüter, das neue Aufkommen von Färbergärten als Kulturgut und neue regionale Ökonomie und viele mehr


Wir wählen für YL Teaching Tools Innovationen aus, die bahnbrechend sind, und deren Umsetzung hohe Erlebnisqualität hat. Dazu hohes Potential für Medien-präsenz und lokale Verbreitung. Als echte ACTION TOOLS eignen sie sich genauso als Projekte für junge Weltveränderer und Bürger außerhalb der Schule. Ansonsten macht man ja auch Kampagnen und Projekte. Warum also nicht diese? Von unserer Warte aus bieten sie einzigartige Potentiale, die in ihrer Wirkung weit über bisherige Projektarbeit hinausreichen können, besonders wenn man sie mit Leidenschaft ausübt und so richtig die Medien bespielt und alle Schulen der Stadt anspricht. Dafür steht YL mit UNESCO-Status zur Verfügung. WIR UNTERSTÜTZEN gern in der Umsetzung, - wobei das so leicht ist, dass es jeder kann. Vor allem BERICHTEN wir gern saftig von der Aktion. Wenn ihr VOR der Durchführung mit uns Kontakt aufnehmt, können wir besprechen wie wir gemeinsam die kräftigsten Bilder und Stimmen gestalten können. Das ist einfacher als man denkt, erfordert aber mehr Esprit als die normalen Medien. Und diese Story landet nicht nur in Lokalmedien, sonder auch in YL, vielleicht sogar auf der Webseite der Changemaker, vor Lesern, Schülern und Lehrern in aller Welt, um sie zu inspirieren und zu ermutigen es nachzutun! Und so wird man plötzlich selbst zum Vorbild. ROCK IT!

FREE HUGS ART IN SERVICE FÄRBERGÄRTEN SANDWICH RUNS SOCIAL BUSINESS WINDOW FARMING FREEDOM THEATRE ECO TIPPING POINTS EDIBLE LANDSCAPES YOUTH LEADER THEATRE PEACE WITH OUR BODIES RESTORING LANDSCAPES SCHOOL PEACE GARDENS MICROCREDIT @ SCHOOLS HOME. RESIDENTIAL ARTISTS ARAB SPRING TIME CREATIVES YOUTH @ THE UNITED NATIONS QUITTING THE AGE OF PLASTICS 3- & 4-GENERATIONAL PLAYMAPS THE GLOBAL ECOCIDE CAMPAIGN DRAWING YOUTH LEADER STORIES STREET CHILDREN SUSTAINABILITY FILMS SEALAND MULTIVERSITY OF THE SEVEN SEAS LIFELINK SCHOOLS. 5 MIN ACTIONS FOR SUSTAIN. ...

www.youth-leader.org/downloads.html


PROJEKT-PARTNERSCHAFTEN

Wir schreiben über Youth Leaders, wir stehen mit ihnen in Kontakt, fragen sie wie man sie unterstützen kann, wie andere ihre Aktionen an anderem Ort nachmachen können. Da liegt es nahe, dass wir uns selbst dafür engagieren - und zwar in win-win Zusammenarbeit mit Schulen in aller Welt. Here we go: connect with real Youth Leaders - als Schulprojekt! Youth & Youth Alliances sind win-wins für engagierte Schüler und Lehrer, für die Youth Leaders, für die Vorteilsempfänger ihrer Projekte und die Verbreitung eines Klimas für Engagement in ihren Städten, via die Medien. Schüler begegnen einem Youth-Leader via Medien oder sogar "live" via skype- oder vokleVideo. Im Laufe ihres Kennenlernens tauschen sie sich frei über ihre Kernthemen aus und entscheiden schließlich selbständig, ob und wie sie gemeinsam agieren wollen. Die Begegnung und Zusammenarbeit mit echten Jungen Weltveränderern in echten Projekten nährt Bewusstsein, Auseinandersetzung mit dem Thema (auch zuhaus), inspiriert, öffnet Empathie, und eine direkte Handlungsmöglichkeit mit Wirkung. Diese attraktive Kombination macht Youth Leader Alliances zu einem enorm wertvollen Projekt in der Bildung. Die Erfahrung von RELEVANTEM EINFLUSS auf Lebenswelten von Menschen, selbst ganzer Dörfer, die Mobilisierung von Lokalmedien und Bürgern, in kurzer Zeit von einigen Wochen oder Monaten, bewirkt dauerhafte Eindrücke von Selbstwirksamkeit und eine Initialzündung für selbstorganisiertes Engagement.

www.youth-leader.org/alliances.html

BEISPIELE FÜR ALLIANZPARTNER - HASSAN (19, Pakistan) empowered Kinder, Jugendliche und junge Frauen mittels 100-Tage-Trainings, um ihr Leben frei und selbstbestimmt zu gestalten und ihre Dörfer zu entwickeln. Die Programme sind einzigartig, erstaunlich erfolgreich und leicht in die Breite zu tragen. Es besteht hohe Bereitschaft von Freiwilligen. - DHRUBA (Nepal) arbeitet mit Kindern, die sich aus Zwangsarbeitsverhältnissen befreit haben und nun neben Schulbildung auch soziales Engagement anstreben. - SUSHIL (Nepal) plant eine Kampagne gegen die Praxis organisierter Hochzeiten, um eine hohe Mitgift zu erschleichen. Die Folge sind Brautfolter, - vertreibung und -mord. - BABAR ALI (19, Indien) ist der jüngste Schuldirektor der Welt. Er leitet eine Schule für 500 Straßenkinder, sucht internationale Partner für Dialog, Austausch und Projektzusammenarbeit. Wie wäre es mit kleinen Nachhaltigkeits- oder Social Business Projekten auf beiden Seiten? Dann würde seine Schule sogar eine Berufschule!

AKTIVITÄTEN - Dialog - Fundraising für die Projekte - Die Youth Leaders bloggen über ihre Fortschritte, bieten Transparenz, Involvierung, Medienpräsenz - Schüler drucken und publizieren Fortschrittsmeldungen in ihren Schulen und Communities - Schüler berichten über ihr Engagement in den Medien, in lebendigem YL Stil, und gewinnen Unterstützer - Durchführung von innovativen Nachhaltigkeitprojekten auf beiden Seiten, auch Social Micro-Businesses.


Um ein lokales Klima für Changemaking zu schaffen ist es notwendig - hochwertige Information von online nach on-site zu bringen - permanente, für alle sichtbare Präsenz - einfach, für alle zugänglich, zum mitmachen, zum mitgestalten - für viele nutzbar, mit Mehrwert für Lehrer Mit YL's Medien, Postern, regelmäßigen Artikeln und Aktionen, einer Vielfalt von Kampagnen, sogar Videos via Beamer, Online-Streams und -meetings via Internet, Teaching Tools, Allianzen, Fortschritts- und ErfolgsUpdates, dazu Euren lokalen Actions und News könnt Ihr Changemaking in der Schule verankern. Wie als Kraftort, als euer Space, für die Themen, die euch wichtig ist, und Energy die den Schulalltag enorm aufwertet! Dieser Space ist wichtig, und meiner Ansicht nach sogar absolut unverzichtbar, damit gutes Weltbild, neues Denken und Changemaking dauerhafter Teil des Alltagsbewusstsein werden, damit Idealismus, Engagement und Action als natürlich gelten. Nach und nach werden immer mehr Schüler mit diesen Inhalten in Berührung kommen und Eure Aktivitäten immer mehr mit dem Unterricht und Projekten verzahnt werden; mit Vorträgen im Unterricht, Aktionen in der Pause, Projekten, selbstorganisierten AGs, Actions nach der Schule usw.

SICHTBAR für HUNDERTE SCHÜLER. Täglich. Die Stories überraschen und erreichen sogar jene die solche Inhalte nie suchen oder nie für möglich halten würden. Ob Umwelt-, Menschenrechtsaktivist oder Interessierter - hier trifft man sich jahrgangsübergreifend und erkennt sich als Mitglied einer größeren Familie: als Changemaker. Dadurch wächst Eure Community of Action, inkl. Lehrern und Eltern. WEITERE GUTE ORTE für Wandzeitungen sind Cafés, Unis, Organisationen, Büros, Kantinen, öffentlichen Plätze, Märkte, Konferenzen... aber diese entwickeln weder Dialog noch Projekte. DER RICHTIGE ORT ist die SCHULE!


Wandzeitung = Lernumgebung Ein Space als "missing Link" zwischen weltweiter Innovation, Jugend und Schule. In Minutenschnelle ist eine Informelle Nachhaltigkeits-Lernumgebung geschaffen, die langfristig einen Ort für Information, Inspiration, Beteiligung schafft.

INDIEN

DEUTSCHLAND

ARGENTINIEN

Einfach. Machbar. Wirksam. Wertvoll. Möglich wird es durch das neuartige Angebot vielfältiger YL News. Lehrer nutzen Medien im Unterricht + Schüler tauschen sich aus + entwickeln Projekte + posten hier lokale positive News, Initiativen usw.

AUSTRALIEN

IRLAND

PAKISTAN

KANADA


So ein Ort ist also schnell eingerichtet. Man stelle sich vor, dass eine handvoll Schüler eine Wandzeitung einrichtet und managt, eine Poster-Serie aushängt, mit gelegentlichen Videos, mit einem Vortrag in einer Klasse, dass eine Klasse eine Special Edition nutzt, und deren Portrait-Poster aushängt, dabei auch eine Aktion unternimmt, und diese (bei Bedarf mit YL) lebendig dokumentiert und in Lokalmedien platziert, ein Video-Meeting mit einem Youth Leader in den Dörfern Pakistans durchführt und ihre Erlebnisse lebendig für die Zeitung erzählt, dabei begeistert zu einer Spendenaktion aufruft ... das sind alles klitzekleine Aktionen mit großer Wirkung aus dem breitgefächerten Spektrum, das die YL Medien bieten Das eigene Weltbild positiv verwandelt, eine Wandzeitung als Lernumgebung etabliert, eine Schülergruppe als YL Clan gegründet, mit ecoclubes als offizielle NGO, mit UNESCO-Status für BNE, Leben beeinflusst, die Medien erobert, Support mobilisiert, Vorbildfunktion eingenommen. Allerhand. Und das kann heutzutage jeder.

Auf der folgenden Seite ist diese Vielfalt verbildlicht. UNTEN siehst Du die INHALTE und OBEN die ANWENDUNGEN und EFFEKTE. Was auf den ersten Blick überwältigen mag ist eine Fülle. Eine paradiesische Fülle, die aus lauter kleinen Anteilen mit schöner, guter Wirkung besteht. Kleine Teile, interdisziplinär verbunden und synergetisch wirksam. Durch die Anwendung hochqualitativer good practices.


Youth Leader Magazine, Medien und Konzepte sind mehrfach als hochwertige Medien und Methoden für informelles Lernen für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet worden. YL's Direktor, Eric Schneider, ist als Mitglied zum Runden Tisch für die Umsetzung der Dekade in Deutschland berufen. Sein Impulsvortrag zu Empowerment für Youth Leadership führte zur Wahl von Empowerment für Youth Leadership als eine der 3 Prioritäten der UNESCO für das BNE-Jahresthemas 2012. YOUTH-LEADER und die Anwendung als Wandzeitung und INFORMELLE NACHHALTIGKEITS-LERNUMGEBUNG sind von herausragendem pädagogischen Wert, um den Auftrag der Schule zu erfüllen, die Heranführung und Befähigung der jungen Generation zu 'aktiven, verantwortlichen Bürgern in einer freiheitlichdemokratischen Gesellschaft', die heutzutage zudem nachhaltig sein muss, in einer globalen Staatengemeinschaft. Weiteres zu nachhaltiger Schulkultur und dem Recht auf zeitgemäßes Lernen in den Anhängen in Teil 7 und 8.

!

UNITED NATIONS ONLINE VOLUNTEERING AWARD 2010 für YL Team India YL Team India wurde von einer internationalen Jury mit dem renommierten UNOV Award ausgezeichnet. YL wurde als herausragendes Projekt mit spürbaren Effekten vor Ort auch im United Nations Volunteering Annual Report 2010 präsentiert. Mehr als 9,000 Online-Freiwillige haben sich bei YL beworben. PEOPLE LOVE IT!


sind Teil unserer strukturell-spielerischen Unterstützung für Schüler. Als YL Clan kann sich eine engagierte Gruppe eine Identität geben. Clans & Tribes unterstreichen, dass es um Leidenschaft, Kreativität, Spiel, Freude und Action geht. Do it with fun! Das stärkt sowohl ihre Stellung in der Schule, als auch Motivation, Außenwirkung, Entwicklung von Community, dazu Austausch mit an-deren Clans. Der Clan-Status ist informell, ist aber ernst gemeint. Als Spielregel. Allein ist man Warrior. (Elfen, Magier und Biester jeder Art willkommen) Ab 3 Personen ist man ein Clan. Ab 7 Personen ein Tribe. Ab 3 Clans pro Stadt eine Nation. Via facebook können die Clans ihre Abenteuer und Success Stories austauschen. Dabei finden sie gegenseitig Inspiration und lernen lebendigen Medienausdruck. Es werden sich noch weitere Interaktionen via Social Media, Wettbewerbe usw. entwickeln. Herr der Ringe? Harry Potter? Dumbledore's Army? Das spielen wir in echt, in 4D auf der großen Leinwand! YL bietet eine Schatzkammer voller goldener Pfeile, Zauberstäbe und -sprüche, um die Welt aus dem Dunklen Zeitalter der Unnachhaltigkeit zu befreien. Dies ist das Große Abenteuer unserer Zeit. Der Quest zur Befreiung des Paradieses. Für Abundance for All. And it's for real! Millions are playing. Are you joining?

!

Weltweite Community of Action. Rocking. Legendary. Fun. Real impacts. Awesome Action Tools & Support. Auf Augenhöhe mit großen Weltveränderern. Pimp your School Day :)


Habt ihr freiwillige oder verflichtende AGs an der Schule? So etwas wie Umwelt-AG, Mathe-AG oder so? Dann macht doch eine auf, die richtig rockt. Eine Changemaker AG! Changemaking ist bei engagierten Jugendliche schon richtig angekommen, wie ihr im Anhang im Interview mit Jojo lesen könnt. Es greift alle neuen, wichtigen Strömungen in der Bildung auf: Engagement, hirngerechtes Lernen mit Begeisterung, Nachhaltigkeit, Teamarbeit, Medienarbeit, Vorbildfunktion usw. YL bietet zahllose Inhalte und Aktivitäten. Ihr könnt jede Woche über neue Themen lernen, videos sehen, diskutieren und daraus etwas ableiten, zB einen Vortrag, eine Aktion, Ausstellung usw. die einen Mehrwert für die Welt hat - das heißt andere mobilisiert. Damit nehmt ihr eine wertvolle Rolle im Schulgefüge ein! Die Fürsprache Guter Lehrer kriegt ihr! Ihr braucht bloß eine Form zu finden wie man die Lernfortschritte dokumentieren kann. Ausstellungen, Gedanken, Feedback von Öffentlichkeit und euch selber, Medienartikel... entsprechen der Dokumentation einer Projektarbeit. Wende Dich gern an uns wenn Du's ernst mit einer AG meinst. Wir möchten euch unbedingt in YL als Vorbild für andere dokumentieren. Als YL Clan sozusagen :)

!

Studiert Changemaker und Lösungen. Informiert die Öffentlichkeit. Organisiert Action. Bringt Innovation in Schulkultur, ist Vorbild für andere Schulen. Gibt's besseres?


ECOCLUBES ist die einzige internationale Organisation in der Kinder und Jugendliche zu jedweden Themen selbstorganisiert und -verantwortlich Projekte und Actions erträumen, planen und unternehmen. Erwachsene haben ausschließlich die Funktion von Beratern und Unterstützern. Ecoclubes stammt aus Argentinien und hat Mitglieder in mehr als dreißig Ländern. Man kann überall auf einfache Weise Mitglied werden. Als Mitglied von Ecoclubes hat man offiziellen Status als gemeinnützige Organisation. Das ist dienlich für die Anerkennung von Institutionen und Erwachsenen im allgemeinen, für die Anmeldung von Aktionen im öffentlichen Raum, für Partnerprojekte mit anderen Organisationen und auch zur Entgegennahme von Spenden und Fördergeldern. Engagierte Jugendliche und YL Clans haben beste Chancen Unter-stützung zu erhalten. Dafür braucht man offiziellen Status - also... es ist klar warum wir Ecoclubes EMPFEHLEN, oder? Für YL Clans die perfekte Lösung ;-)

!

Einfache Mitgliedschaft. Selber Projekte planen und durchführen ohne Erwachsene um Erlaubnis zu fragen. Weltweites Netzwerk von Jugendgruppen. Spenden und Stiftergelder annehmen. YA!


Weltverändern ist ein langfristiger Prozess des Umwandelns des Alten in das Neue. Schüler sind die PERFEKTEN Transformer, denn sie haben die Passion, Spirit, Fun, Stil und die ZEIT über Jahre hinweg mit Local Actions ein Changemaker Klima im LokalBiotopStadt zu schaffen. Youth-Leader bietet Wissen, Tools, Methoden, Kontakte, Status, Support und Services um als Jugendlicher diesen Transformationsprozess mitzuformen, sogar ihn einzuleiten und eine zentrale Rolle einzunehmen. YL TRANSFORMERS ist unser spielerischer Name für informelle Meetings zwischen Kids in der eigenen Stadt Austausch, Training und Unterstützung von engagierten Jugendlichen, YL Warriors, auch Lehrern und Bürgern. Dies ist kein formaler Workshop, sondern ein easy-going Jam. Es hat immer jemand gute Videos, Impulse, Erfolgs-Updates zur Hand. Garantiert eine tolle Zeit! "Willst Du etwas in Deiner Umgebung, Deiner Stadt, in der Welt verändern?" "Suchst Du Ideen, Rat, Wege, Unterstützung um eine Idee zu verwirklichen?" "I want Action! Fühlst Du es ist Zeit für Action, aber weißt noch nicht wo Dein Platz zum mitmachen ist?" "Suchst Du Mitstreiter, um einen Traum gemeinsam umsetzen?" "Willst Du mehr über Youth Leadership YL, Clans und Actions erfahren?" "Willst Du Deine Schule ins 21. Jahrhundert beamen?"

DANN KOMM ZUM JAM!

!

Hausparties. Open Air im Park. In Deinem Club. Online als Talkshow. Um Mitternacht. Am See. Alles geht.


- Inspiration. Stories & Videos - was ist Youth Leadership, so richtig!? Und was bedeutet das? - YOU are now in the position of shaping of history. - Artikel = wöchentlicher Flow, eigenes Medium, Interaktion - top-level Nachhaltigkeitswissen und -Lösungen - Videos = Changemaker Cinema - Poster = Ausstellung für Klasse, Schule, Konferenzen, überall - Spezial-Ausgaben = super Material für diverse Unterrichtsthemen - Teaching Tools = perfekt für projektorientierten Unterricht - YL Alliances = Schulkooperation mit Youth Leaders. Hammer!

!

- Wandzeitung = Space & "Kraftort" in der Schule - pädagogische Definition = Informelle Nachhaltigkeits-Lernumgebung - UNESCO Status - offizieller Status als gemeinnütziger Verein = Ecoclubes - Changemaker AG / Projektwoche = von Schülern selbst organisiert - YL Clans, Tribes & Nations = Globale Community of Action - YL Transformers = Jams & Meetings mit anderen Changemakern - YL Vokle Jams = Online-Talkshows mit Weltveränderern

UND dieses Handbuch via www.youth-leader.org


Definitely cool stuff! The kind of stuff you gasp and think, “Why didn’t I come up with that?! Where can I sign up?” Kelly, Oceania Wow – their accomplishments are amazing! I had no idea that such young kids were able to effect such change. It gives me hope – not only as an individual, but as a citizen of the earth – that we can all change and help. Megan, USA TRUELY and UTTERLY powerful and inspirational listening and reading. I sincerely felt the conviction and courage these young people were trying to convey, to better the lives of their peers and wider community. I love WE and YES ! Very powerful words of change. Adults could learn a thing or two about courage and hope from these phenomenal young people and leaders of change featured on YL. I feel so inspired. Charlotte, Denmark I’m definitely impressed by the number of young people who weren’t afraid to stand up for their believes. believes that seemed right and could save and help many other little and big human beings. it just made me feel that I would like to be part of it. Gosia, Poland It also makes me wish that my kids would also get themselves involved in such activities and help contribute in creating awareness and

uplifting youth who are less privileged. Lilyn, Philippines It’s like someone has taken the vision I had in my head and started putting it into practice. I have been looking for an organization that would be the right fit with me, with my passion, hopes, dreams and aspirations for myself, my country, Africa as a whole and the rest of the world. Reading the stories and watching the video is like someone speaking directly to my soul, telling me that this is it, this is what you have been searching for all your life, this is what you were placed on this earth to do! I feel like I have come home. Ziyanda, South Africa It feels that I’m responsible and tasked to make a change in this world. And I love it. I feel special. Brian, Philippines Sometimes our actions are limited because we just don’t know that it can be done. Stories like these would have made us feel like we can also make a change. Kristin, Kenya Now that I’ve read the articles, I feel that young people can make changes and powerful changes. Rena, Malaysia

The whole lot is cool! What an inspiration to see such a variety of people of so many ages and from such different backgrounds all with the same idea and goal. The “We Day” event looks absolutely mind-blowing. One day I hope to be involved with something like that. Lotti, UK It’s brilliant to see so many young minds involved in all these projects, and makes me want to contribute in a similar manner as well. Mariyam, India Just knowing that ground-level change can be accomplished by people like myself would have served as a huge motivation and inspiration to become a proactive agent for change. Pia, Canada These portraits and videos are inspirational. I am struck by how incredibly young some of these role models are and how they have taken the initiative to achieve things that most adults cannot even achieve. Their vision and determination is incredible. Andrina, USA


1. Good stuff? Absolutely amazing. I feel like going out and I’m going to follow such amazing examples. 2. Did you know that young people are driving such powerful changes? I knew that young people can have a very powerful impact, however the story of 6 year old Ryan left me breathless. Unbelievable. Incredible. Amazing. 3. What feelings does it give you? It makes me feel eager and motivated to do something now. Some stories left tears in my eyes, during reading others, I stopped breathing. Such a motivation. Only now I realised how important it is for this stories to go out to schools. 4. Does it change your view of the world, of youth, of citizens? Oh yeah, definitely. Ryan rocks it. He was the biggest surprise for me because of his age and only now I realised the age scale of the ‘youth’. 5. Did you ever have access to this at school? No, school curricula are preoccupied with reaching government standards. I was only taught what was written in the school book and we didn’t have the chance to learn about this. And that is, in my opinion, the major setback for youth. Because of school curricula we don’t get the idea of how powerful youth can be. Even when we look at politicians, almost all of them are the age group of my grandparents, and this make us feel like we can do nothing because we’re simply not ‘old’ enough. 6. Do you think it would have been great to

know such stories and videos at school? Definitely. I feel like printing this page out and bringing it to my old grammar school now. This is a real eye opener and children all over the world should see this. 7. What makes out their value for education? I don’t think children in my county realise the urgency of global issues. Children don’t know that their peers in the developing world die because of hunger every day. That’s the matter of education, values, priorities etc. I myself, when I was 14, only cared about a new mobile phone or brand new clothes. Had I known what’s going on in the world, I would have taken action years ago. As I didn’t have access to such information, I had to wait until I saved enough money to travel abroad for the first time in my life, and only then to open my eyes. 8. Have you read such stories in media? These stories are definitely the most touching thing I have seen. 1. Cool stuff?! Cool doesn’t do justice to the inspirational, hard-hitting posters on display – Its simply amazing. 2. Did you know that young people are driving such powerful changes? It was news to me, pleasant news. I did not for a second think that people as young as 6 would be mature enough to look around the world, understand the issues and make a change. When I think of a child only tantrums and ice-creams come to mind – I am not kidding when I say: I will never look at a kid the same way again, they have new found admiration from me.

3. What feelings does it give you? For a minute it makes me feel guilty that I have not done as much, when I have so much more access to make a change. However the positive feel of the entire collection of posters is simply too great to ignore; that’s when the optimism sets in – its never too late. 4. Does it change your view of the world, of youth, of citizens? It definitely does, a eye opened of sorts. The “We Day” video was a watershed moment for me; to see that find of a crowd and participation for anything other than a concert or sports event – now that’s change right there! 5. Did you ever have access to this at school? No, we used to have the usual “Inspiration Stories Around the World” at the assembly but nothing to this extent. However we were given the avenues to make changes in small ways though orphanage visits, collection of clothes and books. 6. Do you think it would have been great to know such stories and videos at school? Yes it would be a truly great experience, all we heard about was of the big organizations and the established individuals; as a result we never paid much attention to the social issues – to us it was not a “Child’s” job. Maybe seeing the impact these teenagers have on the world would have made us sit up and think. 7. What makes out their value for education? Education is not just about studies, it is for the moulding of the entire individual. The social responsibility could have been provided as an additional credit class when the issues facing the world can be discussed about and the children given the opportunity to help even in the smallest of ways.


Bevor man ein Buch liest soll man wissen wo der Autor steht, sagte mir m e i n e r s t e r L e h r e r.

Diese epische Reise manifestiert sich in den Medien, Actions, Methoden, ISLEs, Workshops, Alliances, vokle Jams usw um Youth Leader Magazine. Darin sind viele Schlüssel für die Befreiung des Paradieses und Abundance for All. For real!

Recht hat er, aber ich wollte Dich lieber gleich ins Wesentliche einsteigen lassen

Über die Fülle einer nachhaltigen Zivilisation gäbe es viel zu sagen, aber in diesem Moment geht es ums TUN. Dafür öffnet dieses Buch Vision, Gefühl, und eine Fülle wirksamer Werkzeuge. Der Spirit und die Meisterschaft im Gestalten erschließen sich nach und nach, organisch, durch Schweifen und Surfen in den Lösungswelten. Und vor allem von Angesicht zu Angesicht mit den großen Weltveränderern unserer Zeit. Denn: Weltverändern lernt man von Weltveränderern.

;-) Über mich: Mir ist das Leben auf diesem Planeten wichtig. Rollenspieler, DJ, Sportler, Abenteurer, Vater eines großartigen Sohnes und leidenschaftlich verliebt in zwei absolut unbeschreiblich schöne Frauen. Die eine menschlich, die andere die Erde. Und das könnte der Grund sein warum mir das Leben erstaunliche Überraschungen bereitet hat. Vom Eintauchen in die spirituellen Herzen alter Kulturen bis zum Surf auf den Bugwellen der großen Movements für positive change, Innovation und eine Nachhaltige Weltzivilisation. "Die Lösungen sind ja alle da," entfuhr es mir im Jahr 2000. "Das muss unter die Menschen. Auf der ganzen Welt. Und unter die Jugend, über die Schulen." Der Gentleman im UN-Pavillon entgegnete schulterzuckend mit einem schmerzenden Lächeln, das Bände sprach: "Von Herzen gern. Wir bemühen uns seit Jahrzehnten. Aber wie?" Seitdem habe ich also daran gemacht das weltführende Handlungs- und Lösungswissen in lebendiger Form und kompakten Formaten zugänglich zu machen. In zehn Sprachen die in alle Klassenräume der Welt passen. Denn dort muss das hin, und zwar jeden Tag.

Youth Leader Magazine trägt das Juwel, den reinsten Stern, vielleicht die Königsdisziplin dieser neuen Bright New World im Titel. Was hinter diesen Worten steckt hast DU in dieser Lektüre spüren gelernt. Es gehört dazu die Videos zu sehen. They are the real thing.They rock. Make sure to watch them, okay? Please. Please. Möge sich deine Weltsicht in der vergangenen Stunde wunderbar geändert haben. Und von un an, Dein Pfad. Es ist das Beste das Dir und dem Leben auf diesem Planeten passieren kann. Mit vielen schönen Überraschungen ;-) Vielleicht sehen wir uns? MAY YOU ALWAYS BE A BLESSING FOR ALL LIFE. Eric Nicolas Schneider, Admiral Captain von YL's Online Team Galaktischer Code MEN 27771 OFFIZIELLE REFERENZEN IM ANHANG.


"Youth leadership ist ein pädagogisches Programm, wel"Youth leadership is the practice of teens exercising authority over themselves or others. Youth leadership has been eleborated upon as a theory of youth development in which young people gain skills and knowledge necessary to lead civic engagement, education reform and community organizing activities. Countless programs around the world seek to teach young people particular skills associated with leadership, particularly those programs associated with youth voice or youth empowerment." http://en.wikipedia.org/wiki/Youth_leadership

"Youth empowerment is an attitudinal, structural, and cultural process whereby young people gain the ability, authority, and agency to make decisions and implement change in their own lives and the lives of other people, including youth and adults. Youth empowerment is often addressed as a gateway to intergenerational equity, civic engagement and democracy building. Many local, state, provincial, regional, national, and international government agencies and nonprofit community-based organizations provide programs centered on youth empowerment. Activities involved therein may focus on youth-led media, youth rights, youth councils, youth activism, youth involvement in community decisionmaking, and other methods."

ches in fast allen englischsprachigen Ländern existiert. Es fördert das Lernen durch Handeln und gehört zur Civic Education. Die Idee ist, Jugendliche so auszubilden, dass sie in der Lage sind, Projekte – zum Beispiel in ihrer Gemeinde - zu initiieren und zu führen und, wenn sie zum Weiterführen des Projekts nicht mehr in der Lage sind, andere Jugendliche soweit auszubilden, dass diese dann an ihrer Stelle das Projekt weiterführen können. Projekte, die zum Beispiel durch Service Learning in der Schule entstanden sind, können dann durch diese ausgebildeten Jugendlichen weitergeführt werden. Erklärte Ziele der Leadership-Programme sind: - die systematische Förderung und Entwicklung des gesellschaftlichen Potenzials zur demokratischen Führung; - die Entwicklung eines selbstreflektiven und selbstkritischen Führungsbewusstseins bei jungen Menschen; - die Förderung von selbstbewussten und selbstverantwortetem Handeln; - die Vermittlung der zur Ausübung von Leadership notwendigen Grundfertigkeiten; - die Übergabe von Verantwortung an junge Menschen und die Rückmeldung über ihre Leistungsfähigkeit. (Sliwka, S. 51) In Deutschland findet man bei den Pfadfindern, ... ähnliches

aber weniger in den Nichtregierungsorganisationen, Gemeinden bzw. Stadtteilen und eigentlich gar nicht in Schulen." in der Ausbildung der Führungsfähigkeit von Gruppen,

http://de.wikipedia.org/wiki/Youth_Leadership http://en.wikipedia.org/wiki/Youth_empowerment

Denn ohne gesehen und gefühlt zu haben was das in Wirklichkeit bedeutet, bleibt's vage oder man denkt an Kleinkram, was man halt so kennt. Aber es geht um MEHR: Weltverändern lernt man von Weltveränderern. For the Real Thing. Darum sind VORBILDER so wichtig dafür WORUM & WOHIN es eigentlich geht.


Diese Beispiele aus dem Jugendbereich sind sensationell, und sie stehen für einen historischen Schritt von Innovation, eine neue junge Generation, die eine ganz andere engagierte Gesellschaft leben kann, die über die alten vermeintlichen Unterschiede von Gender, Ethnie, Kultur oder Erwartungen an Entscheider hinausgewachsen ist.

Denn wie sonst soll man Hoffnung haben, dass Aktionen auf Bürger- und Jugendebene relevant sind, wenn sich auf "großer Ebene" nichts tut? Wie sonst soll man das überhaupt mit Schwung angehen, und wo soll man das Neue Gestalten lernen?

Es geschieht bereits in so erstaunlichen Maßstab, dass es unfassbar ist, dass es noch keinen ganzseitigen Artikel über WeDay in einer deutschen Zeitung gegeben hat.

Mit Wissens- und Spirit-Transfer von der Power und Qualität wie diese Beispiele von Youth Leadership - in all den Bereichen der großen Challenges wie Frieden, Wasser, Regenwald, Armut, Energie, Schule, Ernährung, urbaner Nachhaltigkeit, Regierungskunst, aktiver Demokratie, Social Business... überall GIBT es diese Powerbeispiele und sie gehen bereits in die Breite, wie WeDay!

Dieselbe Blindheit herrscht ebenso über gewaltige Innovationen im Erwachsenenbereich. Tausende Vorbilder liefern konkrete evolutionäre Schritte, die das alte Verständnis von Wirtschaft, Entwicklung, Governance, Bildung auflösen, genau wie WeDay in Sekunden bisherige Vorstellungen von Jugend, Engagement und Schule auflöst. Es gibt sie global, nicht national. Es ist mir unglaublich wichtig, dass dieses Bewusstsein in jedem wächst.

ES GESCHIEHT GROßES!

Trotzdem sind sie 99% der Menschen unbekannt. Und die Medien und Politiker haben davon keine Ahnung. Aber das heißt nicht, dass es sie nicht gibt - genau wie Youth Leadership und WeDay. Und sie haben mit der normalen Welt von Politikern, Stars, Medien und Managern so wenig zu tun wie Youth Leaders wie Craig mit apathischen Jugendlichen. You get it? Kannst Du Dir das vorstellen? Diese Power zum Verwandeln der Welt? Aber erwartest Du, dass zwanzig FTC Kids pro Schule die Welt für alle retten? Das ist jedermanns Job. Ist es an der Zeit, dass auch Du sie kennen lernst, dass Alle sie verbreiten?

Youth-Leader Magazine ist voll von diesen Geschichten. Es erzählt von Youth Leaders, und den Adult Changemakers. Für jeden zum Mitmachen. Und sogar zur direkten Anwendung in der Schule in BNE, Globalem Lernen, Projekten... und deswegen sind unsere Special Editions so hot for school! "Last week-end, 40 people were killed in Chicago gunfights" "A recent report for the United Nations has found that 3,000 of the world’s biggest corporations caused $2.2 trillion of environmental destruction (ecocide) in 2008." Die Lösungen sind da! AMEENA MATTHEWS und The Interrupters. POLLY HIGGINS und die Campaign for Ecocide at the ICC. Polly's Initiative kann große Umweltzerstörung beenden. Und zwar in fünf Jahren. Wusstest Du, dass der Trend seit 40 Jahren umgebremst dahin geht, dass es 2050 nur genug Ressourcen für 1 Milliarde Menschen gibt? It's time to CHANGE. Stories und YL Interviews im Anhang, Teil 6: "A Bright New World is Happening." READ IT & ACT.


Spread the Good News Newsletter

01min. gelassen die changemaker welt entdecken

facebook connect

02min. dranbleiben, weitersagen, stories weiterposten

Poster

15min. alle erreichen in schule oder büro. start a conversation

Spezialausgabe

02min. an lehrer und praktiker empfehlen

Changemaker Cinema

60min. inspiration pur. ignite the fire

Wandzeitung

15min. poster aufhängen und entwickeln

YL Alliance

für die nächste stundenreihe, projektwoche?

YL Vortrag oder Workshop?

möglich auf Konferenzen, Events, in Schulen, Unis; auch via Online-Video

Cake & Cookie Sale YL Stand

hab spaß! auf dem schulfest, stadtfest, in der pause


Newsletter > JOIN THE TRIBES

01min. gelassen die changemaker welt entdecken

facebook connect

02min. dranbleiben, weitersagen, stories weiterposten

Poster

15min. alle erreichen. start a conversation

Spezialausgabe

02min. an lehrer und praktiker empfehlen

Changemaker Cinema

60min. inspiration pur. ignite the fire

Wandzeitung

15min. poster aufhängen und entwickeln

YL Alliance

für die nächste stundenreihe, projektwoche?

YL Vortrag oder Workshop?

möglich auf Konferenzen, Events, in Schulen, Unis; auch via Online-Video

Cake & Cookie Sale YL Stand

have fun. auf dem schulfest, stadtfest, in der pause


bietet weitere Kapitel zu

6 YOUTH LEADERSHIP IN EDUCATION. An Unexpected Gift. A win-win for Everyone.

Theorie, Gedanken zum Thema und wie hervorrragend sich Youth Leadership in die Richtlinien der Schule einfügt. Wertvoll für jeden Lehrer, Schüler, Eltern und Aktivisten, die zeitgemäßes Lernen für Nachhaltige Entwicklung in der Schule einführen und entfalten wollen.

7 IMPRESSIONS from Youth Leader Magazine. A Bright New World is Happening.

Youth Leadership im Kontext der "global arena of changemaking" zeigt auf, dass es genauso viele, große Lösungen für alle Bereiche unserer Gesellschaften gibt die funktionierende Modelle bieten. Die Unzufriedenheit mit gegenwärtigen Institutionen und Entscheidern ist richtig, aber solange man keine besseren Modelle hat nützt es wenig. Sie sind vorhanden. Dieses Kapitel zeigt exemplarisch, welche (sensationellen und direkt anwendbaren) Lösungen es gibt, für Probleme die man für unlösbar hielte. Dieses Kapitel ist ein Appell an alle sich regelmäßig darüber zu informieren, denn nur dann ist es möglich, dass diese Dinge in die Welt kommen. Durch Bewusstseinswandel und konkrete Handlungskompetenz. Es gibt keinen grund dafür, dass alles nur von Jugendlichen gemacht werden soll.

8 REFLEKTIONEN. Gedanken, Links usw.

Gedanken dazu, WELCHE BEDEUTUNG der JUNGEN GENERATION in Hinblick auf eine neue, nachhaltige Zivilisation beikommt. Nämlich 90%. Genau, das ist viel. Und darum ist Youth Leadership in jeder Schule so wichtig. Wo sonst hat jemand die Zeit diese Informationen zu lernen, das Denken auszuformen und anzuwenden? Das braucht ein paar Jahre, und gelingt auch "nebenbei", aber nicht wenn man als Erwachsener Vollzeit in Studium, Beruf oder Familie ist.

9 SUPPORT-NETZWERKE. Außerschulische Partner. Support. Methodentrainer. Finanzierung.

www.youth-leader.org


stories@youth-leader.org


Wir sind offen f端r viele Formen der Zusammenarbeit, und uns liegt daran, alle Anwender zu unterst端tzen. Stell Dich kurz vor, erz辰hl was Du vorhast. Eine einfache email gen端gt: office@youth-leader.org


Wir suchen Partner zur Publikation von neuartigen Medien über "Weltverändern" zur Nutzung in der Schule und auch als Lektüre für interessierte Bürger. Das Feedback ist großartig. Wir können via Crowdfunding arbeiten, und genauso mit Spendern, Stiftern und Sponsoren. In unserem Spektrum gibt es sicher etwas das Ihrem Fokus-Thema oder Fokusregion entspricht. Ausführliche Informationen finden Sie auf www.youth-leader.org/special-editions.html

FINANZIERUNG DES KERN-TEAMS Wir haben Null Bürokosten, aber Kommunikation mit eintausend Online-Freiwilligen, Partnern und Medien erfordert einen immensen Zeitaufwand. Wir müssen jetzt die Lebenszeit einiger zentrale Teammitglieder für mehr Arbeit an YL befreien. Ein Teammitglied (€1,000 bis €2,000 pro Monat) kann enorm viel bewegen, da wir unsere Produkte an eine globale Nutzergruppe verbreiten. Wenn Sie ein Teammitglied teils oder ganz adoptieren könnten, wäre es ein wahrer Segen!

SPEZIAL-AUSGABEN Youth Rising for Peace Children & Youth Girls & Women Soil, Food & Farming Urban Sustainability Water Positive Change Media Culture Indigenous People Africa Rising Asian Changemakers Innovators of India The Grand Changemakers Biodiversity

ÜBERSETZUNGEN (aus dem Englischen) Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Arabisch, Deutsch, Russisch, Vietnamesisch, Chinesisch, Filipino & mehr

Wir produzieren mit unseren Online-Freiwilligen rund 50 Features mit 500 Seiten Umfang pro Ausgabe. Für Endredaktion und Layout eines solch reichhaltigen Werks benötigen wir 3,000€ / $3,800 (Gesamtkosten, Sie können sich mit weniger beteiligen) Wir übersetzen diese Stories mit unseren OnlioeFreiwilligen. Für Endredaktion und Layout benötigen wir 3,000€ / $3,800 (Gesamtkosten, Sie können sich mit weniger beteiligen)

Wir können uns auch auf Ihren Fokus abstimmen, oder in einer Kooperation ganz Neues schaffen! Sprechen wir drüber! mail: investors@youth-leader.org


Damit kraftvoll 'Gute Medizin' fließt, wähle bitte ZWEI Optionen. Come on, let's rock!

FÜR ERWACHSENE & ANWENDER Wenn Dich dies bereichert hast, kannst Du fair zürückgeben, damit wir engagierte Schüler in aller Welt unterstützen können.

A

Eine Spende an YL die dem Wert dieses Buches entspricht. > via paypal: yl@youth-leader.org > oder via Überweisung an: Kontoinhaber: Positive Nett-Works e.V. Verwendungszweck: YL Media Flow Fund Konto: 0329 628 801 Bankleitzahl: 251 900 01 Bank: Volksbank Hannover

Oder

B

Ein Wechsel zu Lichtblick Strom und Gas. > Der Link ist auf www.youth-leadership.de

C

Ein Cake & Cookie Stand, mit YL Ausdrucken als Info > in Schule, auf Fest oder öffentlich

D

Verbreitung dieses Handbuchs in elektronischem Format als persönliche Empfehlung > per email an 21, 49, 108 Kontakte > per facebook, in Deiner Chronik & als Message an Freunde

E

Verbreitung unter Gruppen um das Thema 'Bessere Welt' > auf email-Listen > auf dem Newsletter von Organisationen > auf facebook Seiten und in Gruppen

F

Repräsentativ für YL fühle ich mich wohl, für mich selbst, mein Team, und im Geiste der wichtigen Aufgabe in der diese Arbeit steht, wenn Du aus den folgenden Ausgleichsoptionen wählst.

Anwendung der YL Poster Ausstellung > Ausdruck: in Schule, Jugendclub, Büro, Konferenz... > Weitergabe an engagierte Lehrer, Schüler, Aktivisten

G

Organisation einer YL Changemaker Cinema Session > mit YL Videos und anschließendem Austausch miteinander

H

Organisation einer YL Alliance mit einem Youth Leader > www.youth-leader.org/alliances.html

Es geht nicht immer um Geld. Auch Engagement für die Sache ist wertvoller Ausgleich.

I

Deine Ganz Spezielle Idee > Lass es uns wissen, per mail an: fairtrust@youth-leader.org

Wie im Buchladen kannst Du das ganze Buch anschauen. Und wie im Buchladen gibst Du einen Ausgleich als Balance für die für Dich so wertvolle Energie darin. Dieses Buch ist 'Gute Medizin' in der Sprache der Indianer. Und damit es so bleibt, ist es wichtig, einen Ausgleich als Dank zu geben. Damit Gute Medizin auch Gute Medizin bleibt. Sowohl für Dich, als auch wenn Du es weiterleitest.

Folge Deiner Intuition. In Fair Trust.

Von Herzen nochmals vielen Dank.

DANKE für sharing auf facebook + twitter

>>>>>>>

www.youth-leader.org/downloads.html


$

* Damit wirst Du Teil vom YL Freundeskreis! Wenn Du uns dazu noch ein Foto mit Dir + YL Logo sendest, posten wir's im Magazin. Auch eine gute Gelegenheit Freunden Bescheid zu geben ;-)

â‚Ź


NASA. Nordlichter. Erster Mond 2012



Youth Leadership. Ein Action Handbuch für Junge Weltveränderer, Lehrer & Dich!