121 Stadtnachrichten Kolbermoor

Page 1

S ta d t n a c h r i c h t e n

121. Ausgabe KW 40 1. Oktober 2014

Kolbermoorer Biennale bekam Alfred-Habermann-Preis:

Internationale Anerkennung Der im Jahre 2008 verstorbene Alfred Habermann gilt unbestritten als einer der einflussreichsten Schmiedemeister des 20. Jahrhunderts. Seit seinem Tod wird beim größten europäischen Schmiedetreffen, dem „Hefaiston“, ein nach ihm benannter Preis verliehen. In diesem Jahr wurde diese große Ehre den Verantwortlichen der Kolbermoorer Schmiede-BIENNALE zu Teil. Die Vergabe-Kommission besteht aus Vertretern des „Comenius Museums in Prerov“, der „Gemeinschaft der Schmiede, Hufschmiede und Schlosser in Böhmen, Mähren und Schlesien“ und Christina Habermann von Hoch, der Tochter Alfred Habermanns. In der Begründung für die Verleihung an Kolbermoor heißt es unter anderem: Die BIENNALE der Schmiede in Kolbermoor habe sich in den zurückliegenden 20 Jahren um das Schmiedehandwerk und die Schmiedekunst verdient gemacht und „einen bedeutenden Beitrag“ geleistet für die „Tradition der internationalen Treffen der Kunstschmiede“ und Werbung für das Schmiedehandwerk betrieben. Das „Hefaiston“ findet jedes Jahr Ende August/Anfang September, heuer bereits zum 33. Mal, auf der Burg Helfstyn in Mähren statt. Einige Zahlen von 2014 veranschaulichen die Größe dieses Treffens: Weit über 10.000 – zahlende – Besucher, 550 offiziell registrierte Teilnehmer, 358 für den Wettbewerb eingereichte Schmiede-Arbeiten. Die offizielle Übergabe des Preises fand natürlich auf Helfstyn statt. Radim Himmler, Leiter des Museums in Prerov und Jan Lauro, Kastellan auf der Burg und Cheforganisator des „Hefaiston“ überreichten den Preis samt Urkunde.

Kolbermoors Bürgermeister Peter Kloo brachte dann in seinen Dankesworten zum Ausdruck, welch große Ehre und auch Ansporn dieser Preis für die Verantwortlichen der Kolbermoorer BIENNALE sei. Bei der Preisübergabe waren viele bekannte Gesichter zu sehen von Freunden des Kolbermoorer Schmiedetreffens unter anderem Italien, Holland, Tschechien, und Österreich. Text: Stadtmarketing, Fotos: Bianca Elgaß und Stadtmarketing

1. Bürgermeister Peter Kloo und Christian Poitsch vom Stadtmarketing zeigen stolz die Urkunde.

vhs Kolbermoor:

Grundkurs Kunstschmieden

lbe

ric

hten-ko

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

rmoo

r

le Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

adtnach

Infos unter: www.vhs-kolbermoor.de

e www . d Aktuel .

st

Nach dem großen Erfolg im Juli bietet die vhs Kolbermoor unter Leitung der Schmiedemeister Michael Ertlmeier und Johann Reif einen weiteren Intensiv-Workshop „Kunstschmieden“ an. Er findet Freitag und Samstag, 10. und 11. Oktober statt und ist auch für absolute Anfänger geeignet – außer der Begeisterung für Feuer und Eisen sind keine Vorkenntnisse notwendig. Der Kurs beginnt am Freitagnachmittag um 15 Uhr mit einer theoretischen Einführung, mit Zeichnen, Modellieren und ersten Erfahrungen am Feuer. Der ganze Samstag bringt dann Praxis pur und unter individueller Anleitung und Betreuung der beiden erfahrenen Schmiede die Umsetzung der eigenen Ideen. Ob kleine Gebrauchsgegenstände, Gartenobjekte oder ein Schmuckstück – alles ist machbar. Die Kursleiter begleiten die Teilnehmer – egal, ob Mann oder Frau – von der Idee bis zum fertigen Kunstwerk.

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an sämtliche Haushalte verteilt, um alle Bürgerinnen und Bürger zu informieren.


Das BAVARESE zieht um! Ab 2015 auf über 1500 m² im HERTO-PARK!

TAG DER OFFENEN TÜR Sonntag, 12. Oktober von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr!

Letzte Chan ce: 20% Rabatt * auf den Be itrag! *Bis zum U

mzug auf die neue Fl äche

Tel. 0 80 31/29 91 70 www.bavarese-fitnessclub.de

Carl-Jordan-Straße 16 83059 Kolbermoor


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Kooperationsprojekt diesmal mit Asylbewerbern:

Abfallkörbe geschmiedet

Ausgabe 121 · Seite

3

Ein Anerkennungspreis ging an das Büro H2R, die einen ganz anderen städtebaulichen Ansatz ins Rennen schickten, der vom Preisgericht als „hochinteressant“ angesehen wurde, auch wenn er am Ende für Kolbermoor „als zu urban“ bewertet wurde. Alle 15 Arbeiten, jeweils mit Plänen und einem Modell im Maßstab 1:1.000 werden auch im Rathaus, Galerie im 1. Stock, der Öffentlichkeit präsentiert: Am Montag, den 6. Oktober sind von 18 bis 20 Uhr neben Bürgermeister Peter Kloo auch Prof. Ulrich Holzscheiter und Vertreter des Siegerbüros vor Ort, um die Konzepte zu erläutern und für Fragen der Bürger und Bürgerinnen zur Verfügung zu stehen. Die Ausstellung ist dann von Dienstag, 07. Oktober bis Freitag, 10. Oktober immer während der Öffnungszeiten des Rathaus zu besichtigen. Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing

Die Stadt Kolbermoor sucht zum 1. September 2015 Die Stadt Kolbermoor fördert auch 2014 die Herstellung von geschmiedeten Abfallkörben, die der „Möblierung“ öffentlicher Plätze in Kolbermoor dienen. Neu bei dem diesjährigen Projekt war die Teilnahme von 5 Asylbewerbern und einer „schmiedebegeisterten“ Kolbermoorerin. Unter der fachkundigen Anleitung der Schmiedemeister Johann Reif und Michael Ertlmeier entstanden viele kreative Motive wie ein springender Frosch, Fahrrad historisch und neu, Brotzeitteller, Pflanzen, Libelle und Gießkanne, die sich nun auf und an den Abfallkörben wiederfinden. Die künstlerische Gestaltung und geschmiedete Umsetzung ist den Schmiedemeistern, wie in all den Jahren zuvor, wieder einmal hervorragend gelungen. Die Asylbewerber waren mit viel Eifer und Freude beim Arbeiten, da es ihnen sehr gut gefallen hat, sich für ein Projekt zu engagieren, das der Allgemeinheit zugutekommt und sie dabei auch noch Deutsch lernen konnten. Die Schmiedewoche fand ihren geselligen Abschluss in einem Weißwurst- bzw. für die Muslime einem Putenwiener-Frühstück, bei dem viel über die Woche geredet, gelacht und kleinere Verletzungen bemitleidet wurden. Dagmar Badura, Diakonie-Quartiersmanagement

Architektur-Wettbewerb „Conradty-Gelände“:

Ausstellung im Rathaus Im Bereich des ehemaligen Industriegebiets „Conradty“ soll statt Industrie Wohnbebauung entstehen. Die wurde vom Stadtrat bereits so beschlossen, allerdings konnte bisher bei den Vorstellungen der neuen Bebauung keine Einigung erzielt werden. Deswegen wurde beschlossen, den Weg über einen Architekten-Wettbewerb zu gehen. Immerhin umfasst das Gelände fast 70.000 Quadratmeter und ist von großer Bedeutung für die Kolbermoorer Innenstadt. Also lobten die Stadt Kolbermoor und der Investor, die Futura GmbH, nun gemeinsam einen „Städtebaulichen und Landschaftsplanerischen Realisierungswettbewerb“ aus, an dem 15 Architekturbüros teilnahmen. Betreut wurde der Wettbewerb durch das Architekturbüro Eberhard von Angerer, das Preisgericht setzte sich aus drei Fach- und zwei Sachpreisrichtern zusammen, dies waren Prof. Ulrich Holzscheiter (Vorsitzender), Architekt Hans-Peter Ritzer und Landschaftsarchitektin Rita Lex-Kerfers auch der fachlichen Seite, Bürgermeister Peter Kloo für die Stadt und Robert Daxeder als Vertreter des Bauträgers andererseits. Beratend waren Vertreter der Stadtratsfraktionen und der anderen Futura-Gesellschafter mit dabei. Der 1. Preis wurde schlussendlich dem Münchner Büro Overbeck zugesprochen, die weiteren gingen an Guggenbichler + Wagenstaller, Rosenheim (2. Preis) und Wich-Architekten, München (3.).

eine/n Auszubildende/n für den Beruf Verwaltungsfachangestellte/r Fachrichtung allgemeine innere und kommunale Verwaltung. Einstellungsvoraussetzung für die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten ist, dass die/der Bewerber/in im Jahr 2015 den Schulabschluss mit mittlerer Reife bzw. den qualifizierenden Hauptschulabschluss mit Erfolg ablegt. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis spätestens Freitag, den 24.10.2014 erbeten an die Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Tel. (08031) 2968-126.

Das städt. Wasserwerk Kolbermoor sucht zum 1. September 2015

eine/n Auszubildende/n für den Beruf Fachkraft für Wasserversorgungstechnik Einstellungsvoraussetzung für die Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik ist, dass die/der Bewerber/in im Jahr 2015 den Schulabschluss mit mittlerer Reife bzw. den qualifizierenden Hauptschulabschluss mit Erfolg ablegt. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis spätestens Freitag, den 24.10.2014 erbeten an die Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Tel. (08031) 2968-126 oder (08031) 35496-14.

Nachmittag mit Südtiroler Spezialitäten:

Törggelen im Mangfalltreff Der Mangfalltreff, Bürgerhaus Kolbermoor, startet wieder mit einem Törggelen in den Herbst. Zu einem gemütlichen Nachmittag bei Südtiroler Spezialitäten laden der Mangfalltreff und die Arbeiterwohlfahrt Kolbermoor am Donnerstag, den 09. Oktober, ab 15 Uhr in die Räume des Bürgerhauses, VonBippen-Straße 21, Zugang über Ludwigstraße, ein. Für Unterhaltung ist mit Ziehharmonika-Musik und Gesang gesorgt. Martina Protze, Mangfalltreff, Bürgerhaus Kolbermoor


4

Seite · Ausgabe 121

Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachungen A. Auslegung eines Bebauungsplanes im vereinfachten Bebauungsplanverfahren (§ 13 Abs. 2 i. V. m. § 3 Abs. 2 BauGB). Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 19.08.2014 in öffentlicher Sitzung beschlossen, für das Gebiet Nr. 2c „Alte und neue Siedlung – Dismas-Reheis-/LudwigPrager-Straße“ im Bereich des Grundstücks Fl. Nr. 749/15 Gem. Kolbermoor, Theodor-Körner-Straße den Bebauungsplan zu ändern. Der Bebauungsplanänderungsentwurf ist vom Architekturbüro Petzenhammer, Architekten und Stadtplaner, Rosenheimer Str. 1, 83043 Bad Aibling, ausgearbeitet worden. Der Änderungsentwurf des Bebauungsplanes mit Begründung in der Fassung vom 05.09.2014 liegt in der Zeit vom 29.09. bis 29.10.2014 im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Zi. 210, II. Stock öffentlich aus. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden, nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Von einer Umweltprüfung und einem Umweltbericht wird abgesehen. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. B. Satzungsbeschlusses für den Bebauungsplan Nr. 22 „Fabrikweg-Nord“. I. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 19. August 2014 in öffentlicher Sitzung den Bebauungsplan Nr. 22 „Fabrikweg-Nord“ als Satzung beschlossen. Dieser Bebauungsplan bedurfte keiner Genehmigung, da er aus dem rechtsverbindlichen Flächennutzungsplan entwickelt wurde. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. II. Jedermann kann den Bebauungsplan in der Fassung vom 12.08.2014 ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Kolbermoor, 83059 Kolbermoor, Rathausplatz 1, Zimmer 210, II. Stock einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. III. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsnachfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrensund Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Des Weiteren wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 des Baugesetzbuches über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen hingewiesen. C. Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB) Der Stadtrat hat in öffentlicher Sitzung am 19.10.2005 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 58

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R „Spinnerei-West“ gefasst, der nun folgende Grundstücke umfasst: Fl.Nr. 193/ 1, 193/3, 191/5, 193/5, 193/2, 193/27, 193/28, 193/29, 193/30, 193/31, 198/1, 198/Teil Gem. Kolbermoor. Mit Beschluss des Stadtrats vom 08.02.2006 wurde das Plangebiet um folgende, nördlich der Conradtystraße gelegene Grundstücke Fl.Nrn. 216, 218, 221 Gem. Kolbermoor und 216/2/Teil (Conradtystraße) erweitert. Im Stadtrat wurde am 27.05.2014 in öffentlicher Sitzung die Durchführung eines Bebauungsplanverfahrens auf der Grundlage des vorgestellten Plankonzepts beschlossen, wobei das Verfahren für einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan nach § 30 Abs. 1 BauGB durchgeführt werden soll. In dem Planungsumgriff des Bebauungsplanes Nr. 58 „Spinnerei-West“ sind nun auch Grundstücke des Bebauungsplanes Nr. 56 „Spinnerei-Nord“ miteinbezogen worden. Am 27.08.2014 hat der Stadtrat den Bebauungsplanvorentwurf in der Fassung vom 11./12.08.2014 in öffentlicher Sitzung gebilligt. Der vom Stadtrat gebilligte Bebauungsplanvorentwurf mit Begründung und Umweltbericht kann in der Zeit vom 25.09. bis 27.10.2014 im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Zi. 209, II. Stock eingesehen werden. Es liegen folgende Gutachten vor, die ebenfalls eingesehen werden können: Immissionstechnische Untersuchung des Büros PMI vom 11.08.2014, Verkehrsgutachten des Büros Lang + Burkhardt vom 31.07.2014, spezielle artenschutzrechtliche Prüfung des Büros Dr. Manhardt vom 24.06.2014. Während dieser Zeit besteht für die Öffentlichkeit Gelegenheit, sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung des Gebiets in Betracht kommen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung öffentlich zu informieren. Es ist Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit im Sinne von § 3 Abs.1 BauGB. Stadt Kolbermoor, September 2014 Peter Kloo, 1. Bürgermeister

Kochreihe im Mangfalltreff:

Überraschungsessen Beim nächsten Kochen im Mangfalltreff, Bürgerhaus Kolbermoor, Von-Bippen-Straße 21, gibt es ein Überraschungsessen mit Kraut. Am nächsten Termin, Donnerstag, 16. Oktober, können ab 10.30 Uhr alle Hobbyköche und Interessierte beim Kochen mithelfen. Anschließend wird das Mahl bei einem gemeinsamen Mittagessen verzehrt. „Gast-Esser“ sind ab 12.00 Uhr herzlich willkommen. Der Unkostenbeitrag beträgt 2 Euro. Voranmeldung bis Mittwoch, 15. Oktober unter 08031-2319257. Martina Protze, Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor

schreinerei marschner fertigt in form und funktion karolinenhöhe 5 · 83059 kolbermoor

w w w. h o l z t e c h n i k e r. n e t S (0 80 31) 9 80 73 · (0174) 5238753


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 121 · Seite

5

5. Busreise vom 12.-14. Dezember (3.Advent):

„Adventliches Erzgebirge“ Zur Einstimmung auf Advent und Christfest fährt auch in diesem Jahr die Kolbermoorer Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (afa) in der Evangelischen Kirche ins erzgebirgische „Weihnachtsland“. Das Programm: Freitag, 12. Dezember: Abfahrt in Kolbermoor, über München, Regensburg geht es ins sächsische Erzgebirge. Besuch von Kirche und Weihnachtsmarkt in Annaberg. Samstag, 13.Dezember: Tagesausflug nach Meissen (Dom, Albrechtsburg, Manufaktur) und Dresden, dort Stadtrundfahrt und Zeit zur freien Verfügung (Frauenkirche, Zwinger, Museen oder Grünes Gewölbe). Um 17 Uhr "Weihnachtsoratorium" in der Kreuzkirche. Sonntag, 14.12.: Besuch Schnitzerdorf Seiffen mit Kirchführung, Weihnachtsmarkt, Spielzeugmuseum, Adventmusik. Späte Rückkehr nach Kolbermoor. Kosten pro Person im DZ mit Halbpension, Busfahrt, Karte für Weihnachtsoratorium sind: Euro 205, EZ-Zuschlag Euro 30, Reiserücktrittsversicherung Euro 10. Unterbringung: Hotel-Gasthof „Zum Erbgericht“ (www.zum-erbgericht.de) mit Schwimmbad und Wellnessbereich. Busunternehmen: Hövels Traunstein, bekannter Busfahrer, der evangelische Pfarrer Martin Kühn. Gemeinschaftsfahrt mit der ev. Kirchengemeinde St. Matthäus Regensburg. Anmeldung bitte frühzeitig bei Agathe Lehle, Telefon 08031-95464. Agathe Lehle, afa

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127

Haus für Kinder wieder unterwegs:

Einladung aufs Herbstfest

Auch wir vom Haus für Kinder Kolbermoor nahmen die Einladung des Wirtschaftlichen Verbandes Rosenheim e.V. an und besuchten das Herbstfest. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir bereits am Vormittag den Herbstfestplatz „fast“ für uns alleine erkunden; Karussel fahren, Dosen werfen, Motorradrennen, Pony reiten, Faden ziehen und vieles mehr. Es war schön zu beobachten, mit welcher Freude die Kinder dabei waren und die Gemeinschaft genießen konnten. Die Hort-Kinder durften ihre Karten für die Fahrgeschäfte selber verwalten, das war eine schwere Aufgabe, die sie super gemeistert haben. Zum Abschluss gab es ein Foto mit der Miss Herbstfest und dem Herbstfestclown „Rudi Balloni“. Ein besonderes Highlight war das Lebkuchenherz für jedes Kind. Maria Foltyn


6

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 121

www.fvb.de

Pflegevorsorge wird immer wichtiger – auch für Sie! Im Oktober/November bieten wir spezielle Beratung zur Pflege an. Um terminliche Voranmeldung wird gebeten. FVB Versicherungsbüro Herbert Ernst Aiblinger Straße 50 · 83059 Kolbermoor Tel. 08061/93 49-0 · Mail: he.ernst@fvb.de

Mit der „Aktion Minibrot“ der KLJB Kolbermoor:

Erntedankfest Geburtstage 1.10.-15.10.2014 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich) 03.10. 03.10. 04.10. 05.10. 05.10. 05.10. 07.10. 08.10. 11.10. 14.10. 14.10. 15.10.

Beinhofer Erika Tretter Heinrich Warmer Georg Hajkova Ruzena Sever Zlata Wolfes Dietrich Eisner Alois Meißner Anna Meisinger Kreszenz Buchmann Eleonore Ullrich Edwin Pflaum Maria

99. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 85. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 93. Geburtstag 94. Geburtstag 80. Geburtstag 94. Geburtstag 91. Geburtstag 85. Geburtstag

Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 08031/2968-138 mit zu teilen. Peter Kloo 1. Bürgermeister

Christian Poitsch Kultur- & Stadtmarketing

Zum Erntedankfest am 5. Oktober sind alle Kolbermoorer herzlich eingeladen. Die KLJB Kolbermoor führt wieder mit Unterstützung der Pfadfinder und Ministranten die „Aktion Minibrot“ durch. Diese Aktion wird an vielen Orten im Landkreis Rosenheim angeboten, auch auf dem Herbstfest in Rosenheim wurden beim großen Erntedankgottesdienst Minibrote verkauft. Mit dem Erlös aus dem ganzen Landkreis werden zwei Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche gefördert. In diesem Jahr dürfen sich die Kinder und Mitarbeiter vom Waisenhaus Madonna Angel in Nigeria über die Hälfte der Einnahmen freuen. Mit einer eigenen Solaranlage soll die Stromversorgung des Waisenhauses gesichert werden. Der andere Teil der Spenden geht an ein Aids-Hospiz in Brasilien. Bei den beiden Familiengottesdiensten am Erntedanksonntag um 9.00 Uhr in Hl. Dreifaltigkeit und um 10.30 Uhr in Wiederkunft Christi wird auch Schwester Mary aus Nigeria Gast sein. Die Minibrote werden in der örtlichen Bäckerei gebacken und bei allen Gottesdiensten für 2,50 € verkauft. Im Anschluss an die Familiengottesdienste gibt es auf dem Kirchenvorplatz für alle Mitfeiernden eine Erntedank-Brotzeit mit frisch gepresstem Apfelsaft, Wasser, Brot und Butter. Monika Langer

Aktuelles vom SV-DJK:

Yoga-Kurs sanft Ab Dienstag, den 07.10.2014, findet von 17.00-18.30 Uhr im Gymnastikraum der Adolf-Rasp-Schule der Kurs Yoga Sanft für Anfänger statt. Der Kurs findet 7 x statt, die Kursgebühr beträgt für Mitglieder 31,50 Euro, für Nichtmitglieder 45,50 Euro. Die Anmeldung erfolgt über die Geschäftsstelle des SV-DJK Kolbermoor, Telefon 08031-97474, E-Mail: info@svdjk.de. Karin Maier, SV-DJK


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Bergmesse der Musikschule Kolbermoor:

Glück mit dem Wetter

Ausgabe 121 · Seite

7

Steelcase-Kinderkrippe „Holzwürmchen“:

Alles rund um Baby + Kind Am Samstag, den 11. Oktober ist von 9.30 bis 12.30 Uhr in der Steelcase-Kinderkrippe „Holzwürmchen“, Rosenheimer Straße 78 a, ein Basar alles rund um Baby und Kind. Einlass für Schwangere mit Mutterpass ist bereits ab 9 Uhr. Warenannahme ist am Freitag, den 10. Oktober von 15 bis 18 Uhr. Rückgabe am 13. Oktober zwischen 7.30 Uhr und 9 Uhr. Listen ab sofort in der Kinderkrippe oder unter fraufuchs81@web.de Sabrina Fuchs

Obst- und Gartenbauverein Kolbermoor: Die Wetterprognosen für die traditionelle Bergmesse der Stadtsingschule Kolbermoor zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und Freunde waren düster. Umso glücklicher war es dann am Ende, dass der Gottesdienst in der Rosengasse im Sudelfeldgebiet doch im Freien bei der Bergkapelle des Berggasthofes Rosengasse gefeiert werden konnte. Den Gottesdienst zelebrierte Stadtpfarrer Maurus Scheurenbrand. Musikalisch mitgestaltet wurde die Messe vom Chor der Stadtsingschule unter der Leitung von Heide Hauser, vom Kolbermoorer Mannergsang unter der Leitung von Peter Maier, sowie vom Bläserquartett unter der Leitung von Eduard Berger. Anschließend trafen sich Sänger, Musikanten und Besucher im Berggasthof Rosengasse zum Mittagessen und zum Singen und Musizieren in gemütlicher und geselliger Runde. Günther Obermeier

Vortrag über Nahrungsmittel Den Zusammenhang zwischen denaturierten Nahrungsmitteln und den sogenannten Zivilisationskrankheiten, wie Übergewicht, Bluthochdruck oder Fettstoffwechselstörungen, beleuchtet Heilpraktiker Herbert Huber am Dienstag, 14. Oktober, um 19.30 Uhr im Mareissaal. Mit dem Vortrag „Unsere Nahrung – Unser Schicksal“, bei dem der beliebte Heilpraktiker selbstverständlich auch auf mögliche Lösungen der Probleme hinweist, beendet der Obst- und Gartenbauverein seine diesjährige Veranstaltungsreihe. Neben den Mitgliedern des Vereins sind auch alle Interessierte wieder herzlich eingeladen. Susanne Mills-Goodlet


8

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 121

V e r a n s ta lt u n g s k a l e n d e r Samstag, 04. Oktober 11.00

Mittwoch, 15. Oktober

Saison-Abschlußturnier

Tennisclub Kolbermoor e.V.

Mittwoch, 08. Oktober 19.30

Wissenschaft an der Wende 19./20. Jahrhundert, Vortrag vhs

Rathaus Sitzungssaal

Freitag, 10. Oktober 15.00

Grundkurs Kunstschmieden, vhs

Bauhof

Samstag, 11. Oktober 10.00 10.00

Grundkurs Kunstschmieden, vhs Umweltschutzaktion: Umwelt gestalten, Umwelt erhalten

Bauhof Jugendtreff

Montag, 13. Oktober 20.00

14.00 19.30

Kirchweihtanz der AWO Technik-Pioniere des 20. Jahrhunderts Vortrag, vhs

Mareissaal Rathaus

Freitag, 17. Oktober 20.00

Christian Springer – rfo live

Kesselhaus

Samstag, 18. Oktober 09.00 14.00

Flohmarkt der Kids Kirtahutschn in der Aiblinger Au

Kita Barbara Strell Familie Voit

Sonntag, 19. Oktober 10.00

Kirchweihmarkt des GVK

Innenstadt

Mittwoch, 22. Oktober

Madison Violet – rfo live

Kesselhaus

19.30

Kunst im Aufbruch – Teil I - Vortrag, vhs

Dienstag, 14. Oktober

Donnerstag, 23. Oktober

19.30

20.00

Unsere Nahrung – unser Schicksal, Vortrag OGV Mareissaal

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 06. Oktober, 9 Uhr!!!

Auf A Wort ... die Songs von STS live

Rathaus

Mareissaal

Nächster Erscheinungstermin: Mi. 15. Oktober 2014

Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor · Von-Bippen-Str. 21/Zugang Ludwigstraße Veranstaltungsprogramm ab 1. Oktober 2014 Tag

Uhrzeit

Raum

Veranstalter

regelmäßige Angebote (nicht in den Schulferien) dienstags 19.30-21.00 Gruppenraum Ursula Wisuschil donnerstags ab 19.30 Gruppenraum Schachklub ganzjährige regelmäßige Angebote (nicht an Feiertagen) montags 08.00-13.00 Beratungsbüro Caritas dienstags 15.00-17.00 Cafeteria Mangfalltreff mittwochs ab 14.00 Gruppenraum Nachbarschaftshilfe weitere Angebote Do, 02.10. 09.00-12.00 Beratungsbüro Sozialdienst kath. Frauen 16.10. Mo, 06.10. 19.00 Gruppenraum Belinda Geis Di, 07.10. 09.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Di, 07.10./ 14.10. 10.00-12.00 Gruppenraum Heidi Andrä Di, 07.10. 19.00 Cafeteria Barbara Seemüller Mi, 08.10. 13.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Do, 09.10. 15.00 Cafeteria Mangfalltreff/AWO Sa, 11.10. ab 15.00 Cafeteria Heidi Andrä So, 12.10. 14.00-18.00 Gruppenraum Belinda Geis Di, 14.10. 15.00-17.00 Gruppenraum Margrit Selle Mi, 15.10. 13.00-17.00 Beratungsbüro Caritas Do, 16.10. 10.30-13.00 Cafeteria Mangfalltreff

Thema Sängerrunde Kolbermoor Schachspiel Sozialpsychiatrischer Dienst Anmeldung unter 08031/20380 Seniorencafé und Büchertauschbörse Demenzberatung Anmeldung unter 08031/93400 Schwangerschafts- und Familienfragen Anmeldung unter 08031/31412 Selbsthilfegruppe: „Angehörige von Borderlineerkrankten“ Schuldnerberatung Anmeldung unter 08061/35040 Deutschkurs für Migranten Selbsthilfegruppe: „Trauernde Erwachsene“ Neuanmeldungen unter 08051/967503 Beratung rund um die Pflege zu Hause Törggelen mit Ziehharmonikamusik Coffee & More: Spielenachmittag für Migranten und Interessierte freies Aufstellen nach Olaf Jacobsen Deutsche Emphysemgruppe Selbsthilfegruppe: „Lungenerkrankungen“ Beratung für pflegende Angehörige Anmeldung unter 08061/35040 Kochen: Überraschungsessen mit Kraut Anmeldung unter 08031/2319257


Ein Küchentraum: Alles aus einer Hand

Mit dem Küchenstudio im OBI Raubling Küchenträume realisieren Der Erfolg gibt dem Konzept Küchenstudio im Baumarkt Recht! Bereits seit über 3 Jahren lässt das Küchenstudio im OBI Markt Raubling Küchenträume wahr werden. Dass der Küchenkauf bei OBI weit mehr ist, als die Bausatzküche aus dem Regal, kann jeder feststellen, der beim Raublinger OBI-Markt in der ersten Etage den Ausstellungsbereich für Qualitätsküchen besucht. Die Mitarbeiter des OBI Küchenstudios beraten und planen Küchenlösungen ganz individuell: vom Vor-Ort-Aufmaß über eine persönliche Fachberatung, 3-D Computer-Planung für Möbel und erforderliche Installationen bis hin zu Lieferung und Montage durch qualifizierte Monteure. „Durch das OBI-Kalkulationsgefüge und die größeren Einkaufsmengen von 80 OBI Küchenstudios, sind wir nicht nur in der Lage, dieselbe Qualität wie unsere Mitbewerber zu liefern – sondern das Ganze auch zu einem günstigeren Preis“, so OBI Küchenfachmann Frank Link. Dabei geht die Bandbreite vom günstigen Küchenblock ab 1.500 Euro bis zur Küchenlandschaft für 20.000 Euro.

Mit Qualitätsküchen und Markengeräten von Nobilia, ALNO, NEFF, Blanca, AEG, systemceram, Burger, SIEMENS, Silverline und BOSCH. Und dass alles wunderbar in Ihre Räumlichkeiten passt, dafür sorgen 2 wichtige Faktoren: „Denn bei uns“, so Frank Link, „wird die Planung anhand neuester Architektur-Programme durchgeführt. Und der Montageservice erfolgt ausschließlich durch exklusive Fachteams.“ Wie sinnvoll auch das „Drumherum“ bei OBI sein kann, erklärt Ralf Kroll, Marktleiter von OBI Raubling: „Alles, was bei der neuen Küche noch anfällt, vom Bodenbelag über den Fliesenspiegel bis zur Tapete, hat der Küchenkunde hier in unmittelbarer Nähe. Genauso, wie die einzigartigen Rückvergütungsvorteile durch die OBI Top-Kundenkarte. Da sparen die Küchen-Kunden zusätzlich bares Geld. In welchem anderen Küchenstudio findet man das sonst noch?“ Erleben Sie live die große Kunst des Kochens beim Show-Cooking am 4. Oktober! Mit Profi-Koch und Probierhäppchen sowie tollen Angeboten: Sparen Sie bis zu satten 15% beim Küchenkauf!!


10

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 121

Neue Angebote im Oktober Im Rahmen des Studium Generale – Vorträge zur Zeitgeschichte 1900 – 1913:

Wissenschaft an der Wende: Konflikte und Brüche im Weltbild Ende des 19. Jahrhunderts herrschte die Meinung vor, die Natur sei erforscht. Dies erwies sich jedoch als fundamentaler Irrtum. Denn die Quantenhypothese, die Relativitätstheorie sowie Wegeners Hypothese der Kontinentaldrift erschütterten das sicher geglaubte Wissen zutiefst. Die Atomtheorie ermöglichte einen tiefen Blick ins Innere der Materie und die Psychoanalyse Sigmund Freuds die wissenschaftliche Erforschung der menschlichen Seele. Der Vortrag des Historikers und Buchautors Martin Schneider skizziert die Inhalte der neuen Theorien sowie ihre Schöpfer und zeichnet die Konflikte nach, die sie provozierten. Mittwoch, 08.10., 19.30 Uhr, Rathaus Kolbermoor, Abendkasse Pioniere des 20. Jahrhunderts: Technik zwischen Mobilität und Macht Ein weiterer Vortrag von Martin Schneider M.A.: Die Ingenieure setzten zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf das grenzenlose Vertrauen in die Technik. Das Automobil wurde zur Massenware, Graf von Zeppelin startete das erste Luftschiff und die Gebrüder Wright unternahmen die ersten Motorflüge. Der Ausbau von Telegraphen- und Telephonnetzen ließ die Welt „schrumpfen“. Riesige Passagierschiffe waren begehrte nationale Prestigeobjekte, das militärische Pendant dazu waren Großkampfschiffe. Der Vortrag skizziert eine Zeit, deren Motto das „Schneller, höher, größer und weiter!“ war. Überzeugt von der technischen Überlegenheit der eigenen Nation zog man in den Ersten Weltkrieg. Mittwoch, 15.10., 19.30 Uhr, Rathaus Kolbermoor, Abendkasse. Das Deutsch-Französische Verhältnis – ein Krisengebiet? Dr. habil. Klaus Manfrass gibt Hintergründe und Diskussions-Impulse zu einem Thema, das aufgrund des Ausgangs und der hiesigen Einschätzung der letzten Europawahlen sowie der aktuellen tagespolitischen Ereignisse an Relevanz gewinnt. Sowohl in historischer als auch in gegenwärtiger Perspektive soll an drei Abenden ein realistisches Bild des deutsch-französischen Verhältnisses gezeichnet werden. Diskussionsstoff liefert die Frage, wie diese gemeinsame Geschichte und deren Interpretation im Hinblick auf das gegenwärtige Verhältnis und den europäischen Integrationsprozess zu werten ist. 3 x donnerstags, ab 16.10., 18.30 Uhr. Falscher Biss macht Schmerzen Gesundheitsvortrag mit Dr. Dr. Günther Chmelitschek, Praktischer Arzt und Zahnarzt: Die Zähne zusammen beißen, sich durchzubeißen kann, neben dem erwünschten Ergebnis, auch schmerzhafte Nebenwirkungen zur Folge haben: Kopfschmerzen, Nacken-Schulterverspannungen, Schwindel, Tinnitus oder Kiefergelenksschmerzen. In diesem Vortrag erläutert Dr. Dr. Chmelitschek, prakt. Arzt und Zahnarzt, die Zusammenhänge und die Möglichkeiten der Abhilfe und gibt praktische Anleitungen zur Selbstwahrnehmung. Dienstag, 14.10., 19.00 Uhr, Rathaus Kolbermoor, Abendkasse.

Aus dem EDV-Bereich:

Daten übersichtlich verwalten Sie finden Ihre gespeicherten Daten teilweise nicht mehr? Oder Sie möchten zukünftig auf Ihrem PC etwas „mehr Ordnung“ halten? Ralf Kobisch zeigt Ihnen, wie Sie gut strukturieren, verschollenen Dateien nachspüren und Gespeichertes leichter wieder finden. Weiter geht es mit Bildern: Umbenennen, speichern, organisieren, etc. Dieser Kurs ist hinsichtlich Tempo und Inhalt speziell für die reifere Generation geeignet, aber natürlich sind alle Altersgruppen willkommen. 4x dienstags, ab 14.10., 19.00 - 21.00 Uhr. Windows 8 - kompakt In diesem Kurs bei Sabine Mutschke lernen Sie schnell und systematisch die wichtigsten Funktionen und Bedienkonzepte von Windows 8

kennen und nutzen. Sie erhalten viele Infos und Tipps für ein effizientes Arbeiten mit der ganz neuen Oberfläche, dem aktualisierten Startbildschirm, dem Desktop, der Taskleiste und den Fenstern. Sie erlernen den richtigen Umgang mit speziellen Windows 8-Apps und wie Sie weitere Apps beziehen können. 2 x donnerstags, ab 09.10., 18.00 - 21.00 Uhr. Programmiersprache Java – Teil 1, Grundlagen Java dient als Basis für moderne Dienstprogramme, Spiele, BusinessAnwendungen. Der Kurs bei Stefan Wengert richtet sich an alle Interessenten, die schon immer einmal in die Programmierung „hineinschnuppern“ wollten. Nach der Installation der notwendigen Software und einem Exkurs zur objektorientierten Programmierung werden die Grundstrukturen dieser modernen Programmiersprache vermittelt. 4 x freitags, ab 10.10., 17.00 - 20.00 Uhr.

Für die Gesundheit:

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson Die Methode bewirkt durch bewusstes An- und Entspannen von bestimmten Muskelgruppen, dass sich ein Zustand tiefer Entspannung im ganzen Körper ausbreiten kann. Viele Beschwerden wie Schlafstörungen, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Unruhe, Verspannungen, Schmerzen oder Bluthochdruck können positiv beeinflusst werden. Physiotherapeutin Sindy Korn leitet die Stunde 8 x donnerstags, ab 09.10., 19.45 Uhr. Gesundheitsübungen aus dem Qi Gong Annette Schomburg leitet sanfte Übungen aus dem Qi Gong an. Diese werden, ähnlich Gymnastikübungen, einige Male wiederholt. Dabei wird der Körper geschmeidiger, der Kreislauf aktiviert, die Muskulatur entspannt und gekräftigt. Die Übungen lassen sich in jedem Alter erlernen, unabhängig der körperlichen Konstitution. Sie sind ohne großen Aufwand in den Alltag integrierbar. 8 x donnerstags, ab 09.10., 9.45 Uhr.

Aus den Sprachen:

Italienisch für Urlaub und Reise – am Vormittag Die wichtigsten Ausdrücke und Sätze verstehen und zu formulieren – alltagsnah, praktisch, so wenig Grammatik wie möglich. Maura Bandino, Muttersprachlerin, Sprachwissenschaftlerin und erfahrene Dozentin, begleitet Sie bei Ihren ersten Schritten auf italienisches Terrain. 15 x mittwochs, ab 08.10., 10.00 Uhr. Italienisch von Anfang an – am Abend Bei Sabine Stuffer lernen Sie die italienische Sprache gründlich, systematisch und mit einem guten grammatikalischen Fundament von Anfang an. 12 x donnerstags, ab 16.10.4, 19.00 Uhr English for professional use – based on intermediate to advanced English knowledge Dipl. Ing. Peter Schumpp-Kappler unterrichtet aus der Praxis für die Praxis. Er steht seit langer Zeit „mitten drin“ im englischsprachigen Geschäfts-Umfeld und hält neben Kenntnissen der englischen Sprache eine Unmenge von Tipps und Tricks, von do’s and dont’s bereit. Für jeden, der an persönlichen Gesprächen, Verhandlungen, Videooder Telefonkonferenzen teilnimmt, ist dieser Kurs ideal. 10 x donnerstags, ab 16.10., 18.00 Uhr.

Sonstiges

Internationale Kreistänze Tanzen macht Spaß und tut dem ganzen Menschen gut. An sechs Abenden werden Tänze aus verschiedenen Ländern wie Griechenland, Israel, Rumänien, Bulgarien, Serbien oder Armenien vorgestellt. Die Schrittfolgen sind leicht zu erlernen und Vorkenntnisse nicht notwendig. Barbara Sturm leitet seit Jahren mit Leidenschaft KreistanzGruppen; Beginn an der vhs ist Montag, der 6. Oktober um 19 Uhr. vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, Fax 97473, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 121 · Seite

11

Gesundes Bewegen und Taiji

Aussöhnung vorangebracht

Taiji (alte Schreibweise: T’ai Chi) ist eine altbewährte chinesische Gesundheits- und Bewegungskunst, die sich seit Jahren zunehmender Beliebtheit erfreut. Körperliches Wohlbefinden, Gesundheit und innere Gelassenheit stehen als Motivation im Vordergrund. Das Erlernen der Taiji-Bewegungsfolge fördert auch in besonderem Maße unsere Körperwahrnehmung (z. B. den Gleichgewichtssinn). Alt eingefahrene ungünstige Muster in alltäglichen Bewegungen können entdeckt und allmählich durch günstigere ersetzt werden. Jürgen Licht – Taiji-Lehrer seit 1985 – zeigt, welch positive Wirkungen sich schon durch einfache Übungen erzielen lassen.

Es waren informative Tage, welche die „Mangfalltaler“ bei ihren Freunden in Oberschlesien verbrachten. Alte Freundschaften wurden gepflegt, neue geschlossen, das Mosaik der deutschpolnischen Aussöhnung hat mit diesem Besuch wieder einen Stein dazu gewonnen. Gemeinsame Stunden, welche mit Tanz und Musik ausgefüllt waren, Besuche der KZ-Gedenkstätte Auschwitz sowie des Salzbergwerks Wieliczka gehörten ebenso zum Programm wie die Besichtigung der Eichendorff-Stadt Ratibor und der Bezirkshauptstadt Krakau. Letztere wäre allein eine Reise wert, die Marienkirche mit dem Veit-Stoß-Altar und dem Turmbläser, das Königsschloss auf dem Wawel, die Tuchhalle und vieles mehr laden zu einem weiteren Besuch ein.

Mangfalltaler waren zu Gast in Schlesien:

Viel Geschichtliches erfuhren die Trachtlerinnen und Trachtler, über einstige deutsche Siedlungen, in denen die deutschstämmigen Menschen nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wieder das Recht auf Pflege ihrer Wurzeln erhielten, über Natur- und Industriedenkmäler, natürlich auch über die schlimmsten Jahre des vergangenen Jahrhunderts, in denen Millionen von „Nichtarischen“ dem Wahn eines Terrorregimes zum Opfer fielen. Beim jährlichen Tworkauer Familienfest trafen dann Tanz- und Gesangsgruppen aus Tschechien und Bayern mit den Gastgebern, der „Tworkauer Eiche“, zusammen und boten den Gästen ein buntes Programm, wobei die „Mangfalltaler“ die oberbayerischen Farben vertraten und entsprechend beklatscht wurden. Einige neue Verbindungen zwischen Ost und West wurden dabei begründet. Damit die Kosten für die mehr als 25 Jugendlichen gedämpft werden konnten, halfen der Landkreis Rosenheim mit der Sparkassenstiftung, die Stadt Kolbermoor sowie die Schloßbrauerei Maxlrain und der Flötzinger Bräu Rosenheim, wofür sich die „Mangfalltaler“ herzlich bedanken. Wenn auch etwas „mitgenommen“ ob des geballten Ablaufes, dennoch mit einem Rucksack voller Eindrücke kehrten die „Mangfalltaler“ nach Kolbermoor zurück mit dem Versprechen, die Verbindung zwischen Oberschlesien und Oberbayern weiter zu pflegen. Walter Weinzierl


12

Stadtnachrichten K O L B e r M O O r

Seite · Ausgabe 121

Geöffnet 11.00 – 23.00 Uhr Durchgehend warme Küche! Rosenheimer Straße 14 · 83059 Kolbermoor Tel.: 08031/2367119 · Mobil: 0174/1378260 Inhaber Familie Jani

Gedenken in Wiederkunft Christi: Mitgliederversammlung bei den „Mangfalltalern“:

Satzungsänderung

SV-DJK Neues beim SV-DJK Kolbermoor:

KO

LB ER MO O R

Der ehemalige Pfarrer von Wiederkunft Christi, Pfarrer HorstGeorg Sommer, ist im Alter von 75 Jahren im August in Gräfelfing gestorben. Diese traurige Nachricht erreichte die Pfarrei durch die Münchener Kirchenzeitung. Pfarrer Sommer hat 1992 die Nachfolge von Pfarrer Eugen Klaas angetreten, im Jahr 1997 wechselte er in den Pfarrverband Bad Tölz. Seinen Ruhestand verbrachte Pfarrer Sommer in Wasserburg am Inn. Am Dienstag, den 18. November ist um 19 Uhr in der Kirche Wiederkunft Christi der Kapiteljahrtag des Dekanats Bad Aibling mit besonderem Gedenken an Pfarrer Sommer, wozu alle Kolbermoorer eingeladen sind. Monika Langer

V.

Am Samstag, den 11. Oktober findet um 20:00 Uhr im Trachtenheim, Angerbauerstraße 4, die jährliche Jahreshauptversammlung des Trachtenvereins D‘Mangfalltaler statt. Auf dem Programm stehen neben einigen Ehrungen und den Berichten der einzelnen Sparten unter anderem auch eine Satzungsänderung. Alle Mitglieder sind dazu recht herzlich eingeladen. Ein Satzungsentwurf kann bei Monika Singhammer und Werner Bednarsch angefordert werden. Jan Butenberg

Pfarrer Sommer verstorben

e.

angebot für Kinder Kinder-Fit – das steht für Spaß am Sport im Verein. Hinter diesem Motto steht ein Projekt, das bisher deutschlandweit Kinder und Eltern begeistert. Bei gemeinsamem Sport und Spiel sollen sich Kinder vor allem gesund entwickeln und dabei von sportpädagogischen Fachkräften kindgerecht begleitet werden. Für alle interessierten Kinder wird die sportartübergreifende Ausbildung mit wöchentlich einer Übungsstunde als optimale Ergänzung zu anderen Vereinssparten angeboten. Ziel der Sportpädagogen ist es auch, einer zu frühen Spezialisierung auf eine Sportart vorzubeugen, um ein ausgeglichenes Wachstum der Kinder zu ermöglichen. Das vielfältige Bewegungsangebot soll allen Teilnehmern gleichermaßen gerecht werden und bietet auch finanzielle Unterstützung für bedürftige Kinder mit Anspruch auf das Bildungs- und Teilnahmepaket. Kinder-Fit setzt dabei auf eine gesunde Mischung aus Lernen mit Spiel, Sport und Spaß, z. B. beim Kennenlernen aller Hauptsportarten, erlebnispädagogischen Inhalten, lustigen Konzentrationsspielen, Selbstschutztheater oder coolen Fitness- und Entspannungsspielen. Die Inhalte und Zielsetzungen werden basierend auf dem bewährten Kinder-Fit Rahmenlehrplan ganz auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder angepasst. Die Unterrichtszeiten im neuen Schuljahr: Freitags 14:00-15:00 Uhr „minis“ (4-7 Jahre) Freitags 15:00-16:00 Uhr „kids“ (8-12 Jahre) Wo: Sporthalle der Mangfallschule Eltern, die ihr/e Kind/er zur Sportschule anmelden möchten, nehmen bitte Kontakt auf mit Madlen Etter, Telefon 01512-4087374, Email: madlen@etter.org. Karin Maier, SV-DJK

Herbstfest

Der Einladung des Wirtschaftlichen Verbandes Rosenheim folgend erlebten die Senioren einen schönen Nachmittag auf der Loretowiese.


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 121 · Seite

13

Tischtennis Bundesliga der Damen:

Spannender geht es nicht Beim SV-DJK Kolbermoor dauerte es nicht lange, bis sich beim ersten Heimspiel gegen TUSEM Essen Sorgenfalten bildeten: Wenling TanMonfardini/Sabine Winter mussten in der gesamten Saison 2013/14 nur eine Niederlage im Doppel hinnehmen und die Zwei konnte so schnell nichts erschüttern. In Shi Qi/Yin Na fanden sie beim 10:12, 12:14, 11:8, 6:11 recht frühzeitig in der Saison ihre Meisterinnen. Chantal Mantz/Bernadett Balint kämpften bei ihrer gemeinsamen Premiere gut, im fünften Satz nahm die Überlegenheit von Barbora Balazova/Nadine Bollmeier zum 2:11 jedoch klar zu. Die Fans erlebten dann Tischtennis vom Feinsten, denn Tan-Monfardini und Winter wollten ihre Doppelscharte im Einzel wieder ausbügeln. War die Aufholjagt der gebürtigen Chinesin zum 10:12 im ersten Satz noch nicht von Erfolg gekrönt, sah es nach einem 11:6, 11:5 10:9 wesentlich besser aus. Doch Balazova zeigte ihrer Gegnerin die Zähne und erkämpfte sich ein 13:11 zum 2:2-Satzausgleich. Zum 9:5 setzte sich im entscheidenden Abschnitt dann wieder Tan-Monfardini ab, die mit einem 11:6 einen aussichtslosen Rückstand verhinderte. Spannung pur war auch bei Winter angesagt, die nach einem 6:11, 11:8, 4:11, 11:9, 4:7 gegen Shi entscheidend in Rückstand geriet und mit einem 5:11 das 1:3 zulassen musste. Die Rumänin Balint war dann dem temporeichen Powerauftritt von Bollmeier nicht gewachsen, sodass das 4:1 der Gäste nicht lange auf sich warten ließ. Dafür überraschte Mantz nach einer langen, trainingslosen Verletzungspause mit einem 8:11, 11:3, 11:6, 12:10 gegen Yin. Im vierten Satz meisterte die Mädchen-Europameisterin die brenzlige Phase nach einem 10:8 bravourös. Ihr hervorragendes Nervenkostüm stellte die Spitzenspielerin der Bayern dann beim 8:11, 11:4, 16:14, 7:11, 12:10 gegen Shi unter Beweis. Im dritten Satz überstand Wenling-Monfardini nach einem 10:7, das 13:14 noch unbeschadet, und nach dem 9:9 im fünften Abschnitt behielt sie die Übersicht. Winter packte dann unglaublich druckvolle Bälle gegen ihre frühere Doppelpartnerin aus Jugendzeiten Balazova aus und verbesserte ihre zuletzt negative Bilanz mit einem unerwarteten 3:0. Balint sorgte dann gegen Yin für ein zügiges 11:7, 11:4, 11:6, sodass das gesamte Spiel für beide Seiten auf des Messers Schneide tanzte. Mantz, die vom Publikum lautstark angefeuert wurde, holte gegen Bollmeier einen 0:2-Satzrückstand auf, und egalisierte ein 5:9 im fünften Durchgang, um dann letztendlich doch knapp mit 9:11 zu scheitern. Das war Spannung pur und 3 ½ Stunden Spitzen-Tischtennis. SV DJK Kolbermoor – Vorstandsmitglied Frank Berger: „Am Anfang lief einfach alles gegen uns, und wir hätten uns über ein 0:6 nicht beschweren dürfen. Im Nachhinein glaube ich, wenn wir die Doppel anders getroffen hätten, wäre vielleicht sogar ein doppelter Punktgewinn für uns herausgesprungen. Sabine zeigte ein tolles Spiel gegen Shi. Sie benötigte den ersten Satz um reinzukommen, aber ihrer Gegnerin gelang es auch immer wieder die gute Vorhand von ihr zu retournieren. Manchmal wollten unsere Fans schon klatschen, aber der Ball kam noch zurück. Shi war den Tick besser, ihr Sieg ging in Ordnung. Barbora ließ gegen Wenling schon viel Kraft, und Sabine agierte mit extrem festen Bällen und wartete mit einer konzentrierten Vorstellung auf. Die Slowakin fand heute keine Mittel, schön für Sabine, dass sie mal wieder siegen konnte. Wenling verfügt nach zahlreichen EM-, WM-Teilnahmen und Olympischen Spielen einfach über so viel Erfahrung. Sie weiß mit Drucksituationen umzugehen. Chantal spielte nach der Pause gut, auch gegen Nadine, für die es sehr schwierig war. Auch hier siegte sie durch ihre Routine. Erfreulich war auch, dass Bernadett keine Probleme mit Penholderspielerin Yin hatte. Wir sind noch zufrieden, und Gewinner waren auf jeden Fall unsere Zuschauer.“ Kommentar von TUSEM Essen – Geschäftsführer Klaus Ohm: „Wir absolvierten einen dreieinhalbstündigen Kampf, bei dem uns auch ein wenig das Glück fehlte, über das wir gegen die TTG Bingen noch

verfügten. Schade, nach der klaren Führung sind wir natürlich schon etwas enttäuscht, aber letztendlich sind wir sogar noch mit einem blauen Auge davon gekommen. Wir lagen 4:5 hinten, ehe uns Nadine erlöste. Wenling gewann auf Seiten der Bayern zweimal in fünf Sätzen, Erfolg kann man sich jedoch nicht erkaufen, sondern nur erspielen. Also war es nicht ganz unverdient. Wenn Barbora gegen sie gepunktet hätte, wäre das Spiel gegen Sabine sicher anders gelaufen. Qi zeigte eine super Leistung und bestätigte mit dem Sieg gegen Sabine, dass sie in der 1. Liga angekommen ist.“

Der Termin für das verschobene Heimspiel gegen den Liga-Favoriten ttc berlin eastside steht nun endgültig fest: Freitag, 31. Oktober, Spielbeginn 19.30, also erstmals ein Abendspiel in der Pauline-ThomaSporthalle. Günter Lodes

Internationale Stars live im Kesselhaus:

„Madison Violet“ live Das Herbst-Winter-Programm der Reihe „Live im Kesselhaus Kolbermoor“ hat wieder Hochkarätiges zu bieten: Nach zwei ausverkauften Konzerten von „Ganes“, der drei Ladinerinnen mit den wunderbaren Stimmen, kommen am 13. Oktober alte Bekannte nach Kolbermoor: Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac alias „Madison Violet“. Das Singer/ Songwriter-Duo ist nicht nur Grammy-Gewinner, sondern die Ladies aus Kanada gehören mittlerweile zu den absoluten Topstars der „Americana“-Szene. Am 17. Oktober gastiert Christian Springer im Kesselhaus. Sein aktuelles Programm „oben ohne…“ macht schon im Titel unmissverständlich klar, dass sein alter ego „Fonsi“ sich endgültig von der Bühne verabschiedet hat. Springer grantelt, lärmt und wütet auf der Bühne mehr denn je, bissiges Kabarett aus tiefster Seele. Karten im Vorverkauf gibt es in Kolbermoor bei der Buchhandlung Levin. Regionalfernsehen Oberbayern live


14

Seite · Ausgabe 121

Kirchen Katholische Pfarrei Heiligste Dreifaltigkeit Rainerstraße 6, 83059 Kolbermoor Telefon 08031400710, Fax: 080314007126 eMail: hl-dreifaltigkeit.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarrer Maurus D. Scheurenbrand, Diakon Michael Wagner, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe, Pastoralassistent i.V. Josef Weiher Öffnungszeiten des Büros: Montag–Donnerstag 08.30-11.30 Uhr, Mittwoch 15.30-17.30 Uhr Unsere Gottesdienste: Sonntag 08.40 Uhr Beichtgelegenheit 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst 18.30 Uhr Abendmesse Dienstag 09.00 Uhr Messe Donnerstag 18.30 Uhr Abendmesse, anschl. Aussetzung und Anbetung bis 19.25 Uhr Freitag 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag–Samstag 17.45 Uhr Rosenkranzgebet Montag 20.00 Uhr Gebets- und Bibelkreis im Jugendheim Donnerstag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe Pfarrsaal Freitag 15.30 Uhr Bücherei/Bücherstüberl Sonntag 10.00 Uhr Bücherei/Bücherstüberl —————————————————————————————————————— Katholische Pfarrei Wiederkunft Christi Heubergstraße 36, 83059 Kolbermoor Telefon: 08031230940, Fax: 080312309420 email: wiederkunft-christi.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarradministrator Maurus D. Scheurenbrand, Diakon Michael Wagner, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe, Pastoralassistent i.V. Josef Weiher Öffnungszeiten des Büros: Dienstag–Freitag 09.00-12.00 Uhr, Dienstag 14.00–17.00 Uhr Unsere Gottesdienste Samstag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Vorabendmesse Sonntag 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst Montag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Abendmesse Regelmäßige Termine: Montag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe in der Bücherei Mittwoch 15.45 Uhr Kinderchorprobe in der Bücherei für 1.-3. Klasse 16.30 Uhr Kinderchorprobe in der Bücherei für 4.-6. Klasse —————————————————————————————————————— Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Kreuzkirche, Carl-Jordan-Straße 5 · 83059 Kolbermoor Tel. (08031) 91205 · Fax (08031) 299953 E-Mail: kreuzkirche.kolbermoor@t-online.de www.kolbermoor-evangelisch.de Gottesdienst – Sonntag, 10.00 Uhr in der Kreuzkirche jeden 1. Sonntag im Monat mit Abendmahl —————————————————————————————————————— Jehovas Zeugen Kolbermoor Spitzsteinstraße 2 · 83059 Kolbermoor Versammlungszeiten: Jeden Donnerstag 19.00 Uhr: Versammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft Jeden Samstag 18.00 Uhr: Biblischer Vortrag und Wachtturmstudium

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 01.10.2014 Optymed-Apotheke im Kaufland Tel.: 08031/42970, Äußere Münchener Str. 100, 83026 Rosenheim 02.10.2014 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 02.10.2014 Optymed-Apotheke St.Georg Tel.: 08031/40952-0, Kugelmoosstr. 3 A, 83071 Stephanskirchen 03.10.2014 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 04.10.2014 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 05.10.2014 Kur-Apotheke Tel.: 08066/242, Gartenstr. 2, 83075 Bad Feilnbach 06.10.2014 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 07.10.2014 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 08.10.2014 Marien-Apotheke Tel.: 08031/15585, Max-Josefs-Platz 21, 83022 Rosenheim 09.10.2014 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 10.10.2014 Rosen-Apotheke Tel.: 08031/9416969, Happingerstr. 77b, 83026 Rosenheim 11.10.2014 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 12.10.2014 Optymed-Apotheke im Hertopark Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str.16, 83059 Kolbermoor 13.10.2014 Rosen-Apotheke Tel.: 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 14.10.2014 Max-Josef-Apotheke OHG Tel.: 08031/33308, Max-Josefs-Platz 14, 83022 Rosenheim 15.10.2014 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 16.10.2014 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling Jeweils von 08:00 bis 08:00 Uhr

Öffnungszeiten Rathaus Kolbermoor Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 2968-100, Fax (08031) 2968-143 info@stadt-kolbermoor.de, www.kolbermoor.de Bürgerbüro: Montag – Freitag 07.30 – 12.30 Montag – Mittwoch 14.00 – 16.00 Donnerstag 14.00 – 18.00 Verwaltung: nur nach Terminvereinbarung Stadtbücherei: Dienstag 10.00 – 13.00 Mittwoch – Freitag 14.00 – 18.30 1. Samstag im Monat 10.00 – 13.00 vhs Montag – Mittwoch 09.00 – 12.30 Geschäftsstelle: Donnerstag 14.00 – 18.00

Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

Stadt Kolbermoor Wasserwerk: Montag – Donnerstag: 07.00 – 12.00 & 12.30 – 16.00 Uhr Freitag: 07. 00 – 12.00 Uhr Telefon: (08031) 35496-14 · Mobil 0172-8247118 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Störungsdienst/Notruf: 0173-8644444 Wasserhärte: 21° Grad Dt. Härte · Härtebereich: hart Städtischer Bauhof: Telefon: (08031) 35496-0 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Öffnungszeiten Wertstoffhof: Montag und Freitag: 09.00 - 12.00 und 13.00 – 18.00 Uhr Mittwoch: 13.00 – 18.00 Uhr Samstag: 09.00 – 13.00 Uhr Dienstag und Donnerstag geschlossen Telefon: (08031) 35496-18 Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444



raten e b r i W ne. Sie ger Sie Rufen ! uns an