__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

S ta d t n a c h r i c h t e n

99. Ausgabe KW 44 30. Oktober 2013

Historische Aufnahmen: Stadt Kolbermoor & Privatsammlung Christian Poitsch

lbe

adtnach

ric

hten-ko

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

rmoo

r

le Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

st

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an s채mtliche Haushalte verteilt, um alle B체rgerinnen und B체rger zu informieren.

e www . d Aktuel .


Essen auf Rädern AUS DIREKT OOR! KOLBERM „Frisch zubereitet auf Ihrem Tisch“


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Das Rahmenprogramm zur Ausstellung:

In aller Munde Die Wanderausstellung des Deutschen Harmonikamuseums „In aller Munde“ zeigt eindrucksvoll die Geschichte und die Bedeutung von Harmonika und Akkordeon von den Anfängen bis heute. Sie wurde anlässlich des Jubiläumsjahres nach Kolbermoor geholt. Das Projekt wird gemeinsam von Musikschule, vhs und Stadtmarketing organisiert und betreut. Parallel zur Ausstellung wurde auch ein breites Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Folgende Veranstaltungen finden in den nächsten Wochen statt: Do. 7.11. - 19.00 Uhr: „HarmonikaKlänge“ Ein Querschnitt durch Geschichte und Regionen! Henning Schober (Handzuginstrumentenmacher-Meister, „Akkordeon-Centrum Brusch“ HamburgBerlin-München) und Stephan Rumberger (Handzuginstrumenten-Macher, Musik Rumberger, Prien) vereinen ihre musikalischen und handwerklichen Kompetenzen zu einem Streifzug durch die Welt der Harmonika-Instrumente. Dabei erklingen unter anderem eine Konzert-SchwyzerÖrgeli, eine Abruzzen-Harmonika im Miniformat, eine Englischkonzertina vom altehrwürdigen Clown Grog, eine zeitgenössische Konzert Bayan im Wert von 20.000,- Euro. So. 10.11. – 14.00 Uhr: Führung durch die Ausstellung Achtung Terminverschiebung: So. 10.11. - 17.30 Uhr: „Valli Sans Souci“ Valentin Maier (20) reist mit seiner Musik in vergangene Zeiten und verschiedene Orte dieser Welt. Inspiriert von seinem Sommer 2013 „sans souci“ und mit guter Laune. Seine Instrumente sind das zeitgenössische Melodiebass-Akkordeon, das traditionelle Standardbass-Akkordeon, sein Mund (zum Beatboxen) und das obligatorische Klavier. Eine wagemutige Reise vom Barock bis heute. Do. 14.11. - 19.00 Uhr: „Akkordeon Querbeet“ Was geht auf dem Akkordeon? Fast alles. Das Akkordeon ist ein äußerst vielseitiges Instrument. Ob Musik von Bach, Tangos von Piazzolla, Swing und Latin, Musette oder volkstümliche Musik,   Filmmusik oder Pop, das Akkordeon ist überall zu hören. Sogar im neuen Rathaus in Kolbermoor. Mitwirkende: Musikschulband „Beuteschema“, Drachenorchester mit Akkordeonsolisten, Kleinbesetzung des Akkordeonorchesters Kolbermoor, Mangfoi-Blos’n, Tierra del Sol und Solisten. Fr. 15.11. - 16.00 Uhr: Werkstatt Führung bei Musik Rumberger in Prien. Maximal 12 Teilnehmer, Anmeldung bei der vhs zwingend erforderlich, (08031) 93883. So. 17.11. – 14.00 Uhr: Führung durch die Ausstellung So. 17.11. – ab 17 Uhr – Öffentliche FINISSAGE zum Ausstellungsende Alle Veranstaltungen im Rathaus Kolbermoor. Eintritt frei (Hut kreist bei den Konzerten). Stadtmarketing, Kolbermoor

Ausgabe 99 · Seite

3

Neues vom Stadtbus (Folge 15):

Schenken Sie Mobilität Seit einigen Wochen fährt der Stadtbus fleißig seine Runden durch das Stadtgebiet. Ab sofort gibt es im Bürgerbüro Geschenkgutscheine für Monats-, Halbjahres- oder Jahreskarten für den Stadtbus.

Die Gutscheine kosten für Erwachsene 18 Euro (Monatskarte), 90 Euro (Halbjahreskarte) und 160 Euro (Jahreskarte) und für Kinder 13,50 Euro, 60 Euro und 110 Euro. Der Gutschein ist ein schönes Geschenk für Eltern, Verwandte oder Bekannte zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zu anderen besonderen Anlässen. Sie verschenken ein Stück Selbstständigkeit und zuverlässige Mobilität. Für den Erwerb des Gutscheines ist kein Lichtbild erforderlich. Erst bei Einlösung des Gutscheines ist dieses mitzubringen. Stadt Kolbermoor, Hauptamt

Zur Geschichte Kolbermoors:

Vorträge von Stefan Reischl Der Förderverein des Heimat- und Industriemuseums Kolbermoor veranstaltet zum Jubiläumsjahr noch zwei Lichtbildervorträge, jeweils präsentiert von Stefan Reischl. Die Vorträge finden statt im Sitzungssaal des Rathauses, Beginn: 19.30 Uhr, Ende ca. 21:00 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Am 21. November lautet das Thema „Kolbermoor in alten Aufnahmen - eine Bilderreise in die Vergangenheit“. Am 26. November lautet der Titel „Kolbermoor vor 50 Jahren - Die junge Stadt und die Hundertjahr-Feier“. Franz Petzinger

Der Gewerbeverband Kolbermoor informiert:

Neues am Christkindlmarkt Auch in diesem Jahr findet an den ersten beiden Adventswochenenden vor dem Alten Rathaus der Christkindlmarkt statt. Der Platz wird im Gegensatz zu den Vorjahren anders aussehen, da die Stände neu positioniert werden. So wird es eine neue Beleuchtung, eine Bühne und zahlreiche Aktionen, sowie viele neue Kunsthandwerk-Stände geben. Zu beachten sind auch die neuen Öffnungszeiten des Kolbermoorer Christkindlmarkts: Freitag von 17.00 bis 20.30 Uhr Samstag von 14.00 bis 20.30 Uhr Sonntag von 11.00 – 20.00 Uhr Gewerbeverband Kolbermoor, Oliver Nowotny


4

Seite · Ausgabe 99

Die Bauverwaltung informiert:

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Der Umwelttipp in den Stadtnachrichten:

Bekanntmachungen

Viel Strom fürs Netz

I. Bekanntmachung über die frühzeitige Beteiligung der Öffentlich-

Suchmaschinen sparsam nutzen: Das Internet wächst, seine Auswirkung für unsere Umwelt auch. Server und Rechenzentren verbrauchen in Deutschland über zehn Milliarden Kilowattstunden Strom. Das entspricht der Leistung von vier mittelgroßen Kohlekraftwerken. Die Internet-Suchmaschinen verschlingen ebenfalls jede Menge Strom: Ein US-Wissenschaftler hat den Treibhausgas-Ausstoß für eine durchschnittliche Suchanfrage berechnet - und damit den Suchmaschinengiganten gegen sich aufgebracht. Für eine Suchanfrage verbraucht man soviel, wie man benötigt, um eine Tasse Kaffee zu kochen. Das hört sich nach wenig an, summiert sich aber angesichts von einigen hundert Millionen Suchanfragen täglich auf mehr als 1000 Tonnen Kohlendioxid pro Tag. Suchen Sie also effizient. Überlegen Sie vor der Eingabe, welche Stichwörter sinnvoll sind. Sie können auch eine grüne Suchmaschine wie <Ecosia.org> benutzen. Ecosia ist eine Suchmaschine, die 80% der Einnahmen an ein Aufforstungsprojekt in Brasilien spendet. Indem Sie mit Ecosia suchen, können Sie direkt und kostenlos der Umwelt helfen. Doch es muss nicht immer gesucht werden. Geben Sie doch einfach mal Ihr gesuchtes Wort als Adresse ein. Sehr oft kommen Sie damit zum gewünschten Ziel. Emails ohne Werbung und maximaler Datenschutz: Bei Posteo (www.posteo.de) bzw. Biomail (www.biom@il) sind Sie bei unabhängigen und innovativen E-Mailanbietern. Diese setzen auf Nachhaltigkeit, maximalen Datenschutz, einfache Bedienbarkeit und Werbefreiheit. Sie sind eine Alternative zu werbeverseuchten Posteingängen und Daten sammelnden Konzernen - und einen Impuls für mehr Nachhaltigkeit im Internet. Deren Anliegen ist es, Ihre Daten zu schützen, und sie nicht meistbietend an die Werbewirtschaft zu verkaufen. Deshalb bieten sie anonyme Postfächer an und erheben keine personenbezogenen Daten. Ihre Mails und Kontakte werden nach neuesten Standards verschlüsselt. Sie arbeiten mit echtem Ökostrom von Greenpeace Energy. Der Einsatz effizienter Hardware sowie das Verwenden von Recyclingpapier ist genauso selbstverständlich wie das Firmenkonto bei der GLS-Bank (www.gls.de). Diese sozial-ökologische Universalbank zielt auf nachhaltige, individuelle und gesellschaftliche Entwicklung. Andrea Rosner

keit (§ 3 Abs. 1 BauGB). Der Stadtrat der Stadt Kolbermoor hat am 25.05.2011 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Flächennutzungsplan und den Bebauungsplan Nr. 3 „Glasberg-/Peter-Rosegger-Straße” im Parallelverfahren zu ändern. Der Geltungsbereich wurde aufgeteilt in den Bebauungsplan Nr. 3a „Peter-Rosegger-Straße/Friedrich-Hebbel-Straße“ und Bebauungsplan Nr. 3 b “Gottfried-Keller-Straße“. Die Bebauungsplanvorentwürfe sind vom Architekturbüro Petzenhammer, Architekten und Stadtplaner, Rosenheimer Str. 1, 83043 Bad Aibling, gefertigt und in den Teilbürgerversammlungen am 11. bzw. 18.06.2013 vorgestellt und erörtert worden. Die Anregungen der Bürger wurden berücksichtigt und in die Bebauungsplanvorentwürfe eingearbeitet worden. Die anschließend vom Stadtrat in der öffentlichen Sitzung am 25.09.2013 gebilligten Bebauungsplanvorentwürfe mit Begründung können in der Zeit vom 30. Oktober 2013 bis 02.Dezember 2013 im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Zi. 210, II. Stock eingesehen werden. Während dieser Zeit besteht für die Öffentlichkeit Gelegenheit, sich über die Ziele und Zwecke der Planung, die für die Neugestaltung des Gebiets in Betracht kommen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung zu informieren. Es ist Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. II. Bekanntmachung über die Auslegung des Planentwurfs für die Außenbereichssatzung „Heideweg“ gemäß § 35 Abs. 6 BauGB (§ 35 Abs. 6 i. V. m. § 13 Abs. 2 Nr. 2, § 3 Abs. 2 BauGB). Der Stadtrat der Stadt Kolbermoor hat am 25.09.2013 in öffentlicher Sitzung beschlossen, für das Gebiet „Heideweg“ eine Außenbereichssatzung nach § 35 Abs. 6 BauGB zu erlassen. Der Planentwurf ist von Herrn Dipl. Ing. Franz Fuchs, Architekt, Gärtnerstr. 5, 83059 Kolbermoor, ausgearbeitet worden. Der Planentwurf der Außenbereichssatzung in der Fassung vom 10.09.2013 liegt mit Begründung in der Zeit vom 18. Oktober 2013 bis 18. November 2013 im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Zi. 210 II. Stock öffentlich aus. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden, nicht fristgerechte abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Satzung unberücksichtigt bleiben. Von einer Umweltprüfung und einem Umweltbericht wird abgesehen. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragssteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. III. Bekanntmachung über die Auslegung eines Bebauungsplanes im vereinfachten Bebauungsplanverfahren (§ 13 Abs. 2 i. V. m. § 3 Abs. 2 BauGB). Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 08.10.2013 in öffentlicher Sitzung beschlossen, für das Gebiet Nr. 2 „Alte und neue Siedlung” im Bereich des Grundstücks FlNr. 749/53 Gem. Kolbermoor, Ganghoferstr. 55 den Bebauungsplan zu ändern. Der Bebauungsplanänderungsentwurf ist vom Architekturbüro Petzenhammer, Architekten und Stadtplaner, Rosenheimer Str. 1, 83043 Bad Aibling, ausgearbeitet worden. Der Änderungsentwurf des Bebauungsplanes mit Begründung in der Fassung vom 01.10.2013 liegt in der Zeit vom 24.10.2013 bis 25.11.2013 im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Zi. 210, II. Stock öffentlich aus. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden, nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Von einer Umweltprüfung und einem Umweltbericht wird abgesehen. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Stadt Kolbermoor, Oktober 2013 Peter Kloo, 1. Bürgermeister

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 99 · Seite

Kindergarten Hl. Dreifaltigkeit:

Ausflug zum Gut Aiderbichl Zahlreiche Kinder, Eltern und das Team vom Kindergarten Hl. Dreifaltigkeit machten sich mit zwei Bussen auf den Weg nach Henndorf bei Salzburg. Dort angekommen freuten sich Alle auf den Besuch und die Führung durch das Gut Aiderbichl. Kinder und Erwachsene bestaunten und genossen in herbstlich warmer Oktobersonne zahlreiche Tiere, die dort ein Zuhause gefunden haben. Hautnah konnte Kontakt zu Ponys, Esel und Ziegen aufgenommen werden. Ein für viele Kinder einmaliges Erlebnis. Mit vielen unvergesslichen Eindrücken und Bildern im Kopf machten wir uns später auf die Heimfahrt nach Kolbermoor. Kindergarten Hl. Dreifaltigkeit

Bei der vhs Kolbermoor:

Dagmar Levin liest Terzani Tiziano Terzani (1938 – 2004) hat als langjähriger Korrespondent des SPIEGEL unser Bild von Asien mit geprägt. Das damals noch unzugängliche China kannte er wie kaum ein anderer westlicher Journalist, im asiatischen Denken war er seit langem zu Hause. Neben klassischen journalistischen Arbeiten hat er zahlreiche Bücher und Reiseerzählungen über seine Lebensjahre in Asien hinterlassen. 2001, nach den Anschlägen in New York, meldet er sich aus seinem inzwischen zurückgezogenen Leben in der Wahlheimat Indien zurück und kontert essayistisch gegen die scharfe Anti-Islamistin Oriana Fallici mit einem Plädoyer für eine neue Weltverantwortung, für eine humanistisch-menschliche Sichtweise und gegen eine kapitalistische Globalisierung. Als nach längerer Krebserkrankung sein Tod naht, lädt der 65-jährige Terzani seinen Sohn Folco zu sich ein, um Abschied zu nehmen. In einem langen Zwiegespräch erzählt der Vater dem Sohn von seinem bewegten Leben zwischen Europa und Asien und von der Auseinandersetzung mit Krankheit und dem Sterben. Es entspinnt sich ein berührender Dialog über das Leben und die Begegnung mit dem Tod, über Abschied, Trauer und Verlust, aber auch über Hoffnung und Wiederkehr. Buchhändlerin Dagmar Levin liest am Dienstag, den 19. November um 19 Uhr im Rathaus Kolbermoor aus diesen sehr persönlichen Erinnerungen des bekannten Journalisten und Asienkenners. vhs Kolbermoor

Geburtstage 30.10.-14.11.2013 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich)

01.11. 01.11. 04.11. 05.11. 05.11. 07.11. 09.11. 10.11. 10.11. 10.11. 11.11. 11.11. 12.11. 14.11. 14.11.

Petzenhauser Franz Spies Johann Mader Maria Langzauner Lilly Vogt Ingeborg Schinkinger Gisela Lang Elfriede Fischer Irmengard Huber Annelies Kyhos Elfriede Niehus Marianne Turneretscher Maria Zeisler Helga Drewski Walter Müller Alois

85. Geburtstag 85. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 91. Geburtstag 94. Geburtstag 80. Geburtstag 90. Geburtstag 93. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 85. Geburtstag 80. Geburtstag 85. Geburtstag 94. Geburtstag

Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 080312968-138 mit zu teilen. Peter Kloo Christian Poitsch 1. Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

5


6

Seite · Ausgabe 99

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

In der Aula der Pauline-Thoma-Schule:

Großer Skibasar Am Samstag, den 09. November richtet die Skiabteilung des SV-DJK Kolbermoor den alljährlichen Skibasar in Kolbermoor aus. Der Skibasar, der sich über die Jahre immer größerer Beliebtheit erfreut, findet in der Aula der Pauline-Thoma-Mittelschule in Kolbermoor statt. Jeder, der Ski, Snowboard, Tourenski, Schlittschuhe, Skigewand, -schuhe und -ausrüstung für den kommenden Winter sucht, sollte dort vorbeischauen. Der Skibasar bietet vor allem gute gebrauchte und noch zeitgemäße Ware an, aber auch ungebrauchte Auslaufmodelle sind im Angebot zu finden. Der Vor-Ort Einstellservice für die neu erworbenen Ski und/oder Skischuhe ist natürlich wieder vor Ort. Ebenso gibt es wieder die Kaffee- und Kuchenecke mit leckeren selbstgebackenen Kuchen und frischem Kaffee sowie ein paar Würstl für die wartenden Familienangehörigen. So kann man in Ruhe nach der passenden Skiausrüstung suchen. Wer in diesem Winter einen Skikurs machen möchte, ist ebenfalls hier sehr gut aufgehoben. Schon seit vielen Jahren erfreuen sich die Skikurse des Vereins großer Beliebtheit. Einige Trainer sind auch beim Skibasar dabei und Sie können mit diesen gleich sprechen und sich genau informieren. Natürlich können Sie sich auch gleich zu einem Kurs anmelden. Der Skibasar beginnt am Samstag, den 09. November um 09:00 Uhr und ist bis um 12:00 Uhr geöffnet. Erfahrungsgemäß werden die besten Schnäppchen aber gleich in der Früh gemacht. Am Freitag, den 08. November haben Sie die Möglichkeit zwischen 16.00 und 19.00 Uhr Ware für den Verkauf auf dem Skibasar abzugeben. Bitte beachten Sie, dass nur saubere, zeitgemäße und technisch einwandfreie Ware angenommen wird. Veraltete Ware bietet das Risiko von Materialermüdung und Bruch und wird aus Erfahrung der vergangenen Jahre auch nicht nachgefragt/verkauft. Bei der Preisbildung beraten Sie gerne erfahrene Mitglieder des Vereins. Eine Annahmegebühr wird nicht genommen, dafür werden 15% des Verkaufserlöses der verkauften Ware einbehalten und fließen zu 100% in die Jugendarbeit des Vereins. Im Anschluss an den Skibasar am Samstag können zwischen 13:00 und 14:00 Uhr die Verkaufserlöse oder nicht verkaufte Waren abgeholt werden. Oliver Neumüller

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127 Alte Rennräder der 1960/70/80/90er Jahre od. älter Tel. 08031-2209054

Prof. Klemens Schnorr beim Orgelmittwoch:

Ein Meister an der Orgel In doppelter Länge als gewohnt – also sechzig Minuten – präsentiert sich aus gutem Grund am 6. November um 19.45 Uhr der „Kolbermoorer Orgelmittwoch“ in Wiederkunft Christi, denn ein besonderer Gast wird die neue Orgel spielen: Mit Klemens Schnorr, Professor für Orgel an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau, kommt ein „Star“ der Organistenszene nach Kolbermoor! Klemens Schnorr (geboren 1949 in Amorbach/Odenwald) spielte bereits als Schüler die Orgel der ehemaligen Abteikirche in Amorbach und ist als Konzertberater für die Abteikonzerte heute noch eng mit seiner Heimatstadt verbunden. Nach dem Studium an der Musikhochschule und an der Universität in München (Orgel bei Franz Lehrndorfer, Musikwissenschaft bei Rudolf Bockholdt) war er Preisträger bei verschiedenen internationalen Orgelwettbewerben (z.B. in Avila, Bologna, Innsbruck und Nijmwegen). Besondere Aufmerksamkeit erzielte er als Preisträger beim bedeutenden ARD-Musikwettbewerb 1975 in München. 1986 wurde ihm der Förderpreis des Freistaats Bayern verliehen. Er wirkte als Kirchenmusiker und Orgelsachverständiger der Erzdiözese München und Freising sowie als Dozent am Konservatorium Würzburg und an der Musikhochschule München, bevor er 1991 als ordentlicher Professor an die Musikhochschule in Freiburg berufen wurde. Zusätzlich war er von 1998 bis 2012 Domorganist am Freiburger Münster. Es ist für den Orgelbauverein und die Pfarrei Wiederkunft Christi eine besondere Freude, einen solch renommierten Organisten für den Orgelmittwoch gewonnen zu haben. Alle Kolbermoorer sind zu diesem Konzert herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei! Gerhard Franke


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 99 · Seite

7

Tagesausflug der Arbeiterwohlfahrt:

Ziel Unterhofalm Bei besten Wetterbedingungen unternahm die Arbeiterwohlfahrt eine Tagesfahrt zum Dachsteingebirge nach Filz Moos und zur Unterhofalm. Die Aussicht auf die Bischofsmütze (2459 m) und die gemütliche, urige Almhütte aus dem Jahre 1776 waren begeisternd. Es gab noch genügend Zeit zu einem Spaziergang, die imposante Bergwelt des Dachsteinmassivs zu genießen. Am frühen Nachmittag fuhren wir über das Lammertal und die Salzburger Dolomitenstraße nach Abtenau. Nach Stadtbummel und Kaffee trinken traten wir unsere Heimreise an. Dann kam der Regen. Marlene Heinrich

In der Buchhandlung Levin:

Lesung mit Andreas Föhr „Totensonntag“ erzählt Kommissar Wallners allerersten Fall: Im Herbst 1992 ist Clemens Wallner frischgebackener Kriminalkommissar. Bei einem Besäufnis auf einer Berghütte am Tegernsee, zu dem Polizist Leo Kreuthner ihn mitgenommen hatte, geraten die beiden in eine Geiselnahme. Vom Geiselnehmer erfährt Wallner von einer dramatischen Geschichte, die sich in den letzten Tagen des zweiten Weltkriegs ereignet hat und die den Hinweis zur Entdeckung seiner ersten Toten liefert: Ein Skelett in einem edelsteinbesetzten Sarg mit einer Kugel im Schädel …

Andreas Föhr, Jahrgang 1958, gelernter Jurist, arbeitete einige Jahre bei der Rundfunkaufsicht und als Anwalt. Seit 1991 verfasst er erfolgreich Drehbücher für das Fernsehen, mit Schwerpunkt im Bereich Krimi. Für seinen Debütroman „Der Prinzessinnenmörder“ ist Andreas Föhr mit dem begehrten FriedrichGlauser-Preis ausgezeichnet worden. Reservierung in der Buchhandlung Levin, Telefon 08031-299280 Dagmar Levin-Feltz

Nächste Stadtratsitzung: 20. November, 18 Uhr

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 4. November, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 13. November 2013

Aktuelles zum Juni-Hochwasser:

Infos zur Stromabrechnung Die Trocknungsgeräte, Heizer und Lüfter in den vom Hochwasser betroffenen Wohn ungen und Gebäuden haben durch den monatelangen Betrieb rund um die Uhr zum Teil gewaltige Mengen Strom verbraucht. Dementsprechend schauen nun die Jahres-Abrechnungen aus, die je nach Stromlieferant und Vertragslaufzeit in den nächsten Monaten zugestellt werden. Dazu folgende Hinweise: 1. Der extrem hohe Stromverbrauch durch die Hochwasserschäden würde im Normalfall zu deutlich höheren Pauschalen für die kommende Abrechnungsperiode führen. Betroffene haben aber die Möglichkeit, bei ihrem Stromlieferanten vorstellig zu werden, um dieser Erhöhung zu entgehen. Es muss nur die Einmaligkeit dieses hohen Verbrauchs aufgrund der Hochwasserkatastrophe dargelegt werden, dann wird im Normalfall keine Anpassung durchgeführt. 2. Falls die Versicherung bei der Kostenerstattung des Stromverbrauchs einen Höchstbetrag festgesetzt hat oder keine Versicherung abgeschlossen wurde, können sich Betroffene in Härtefällen auch an den Spendentopf von Kolbermoorer helfen e.V. wenden. Obwohl schon viele Betroffene Zahlungen erhalten haben, ist noch immer Spendengeld vorhanden. Nach wie vor gilt allerdings die Regel, dass zuerst Geld aus staatlichen Programmen beantragt werden muss, bevor Mittel aus den Spendengeldern verteilt werden können. Informationen und Hilfe bei der Antragsstellung für die verschiedenen staatlichen Programme bietet die Stadt Kolbermoor an, Ansprechpartner dafür ist Thomas Rothmayer im Bürgerbüro, Telefon (08031) 2968-100. Anträge für Gelder aus dem lokalen Spendentopf sind zu richten an: Kolbermoorer helfen e.V., zu Hd. Gabi Böning oder Helga Schiffmann, Sulzbergstraße 20 a, 83059 Kolbermoor, Telefon (08031) 299173. Stadt kolbermoor, Stadtmarketing


8

Seite · Ausgabe 99

Ständig wechselnder Lagerbestand von technisch-geprüften Fahranfänger-Autos mit Gewährleistung von 1.990,– € bis 8.990,– € Telefon 08065 / 9068-58

www.autopark1.de

Hl. Dreifaltigkeit und Wiederkunft Christi laden ein:

Rund um Allerheiligen Vigilfeier zum Hochfest Allerheiligen: 31. Oktober Wir beginnen die Vigilfeier um 20:30 Uhr in der Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit mit der Hl. Messe und anschließen beten wir den internationalen Rosenkranz, singen Lobpreis- und Taizelieder, halten Stille, beten die Komplet (das kirchliche Abendgebet) und zum Abschluss wird der Eucharistische Segen gespendet (gegen 23.00 Uhr). Wir halten den Abend für jeden offen, der mitbeten, mitsingen und mitfeiern möchte. Deshalb darf auch jeder kommen und gehen, wie es ihm zeitlich möglich ist. Wir freuen uns auf Sie. Hochfest Allerheiligen: 01. November Des Weiteren laden wir zu unseren Gottesdiensten am Fest Allerheiligen recht herzlich ein. In unserer Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit findet das Hochamt um 9.00 Uhr statt, in der Pfarrkirche Wiederkunft Christ um 10.30 Uhr. Der traditionelle Gräberumgang ist um 13.00 Uhr auf dem neuen Friedhof. Um 14.00 Uhr treffen sich die Gläubigen zum Gräberbesuch auf dem alten Friedhof. Allerseelen: 02. November Am 02. November wird in der katholischen Kirche immer ganz besonders der Verstorbenen gedacht. Wir wollen Sie herzlich zum Seelengottesdienst um 18.30 Uhr in unsere Pfarrkirche Wiederkunft Christi einladen. Bei diesem Gottesdienst wollen wir all derer im Gebet gedenken, die in diesem Jahr von uns gegangen sind. Martina Mauder, Pastoralreferentin

Die Stadtkirche Kolbermoor informiert:

Firmvorbereitung für 2014 Wichtige Information zur Firmvorbereitung 2014 in Kolbermoor: Am 19. Juli 2014 wird in Kolbermoor das Sakrament der Firmung gespendet. Der Festgottesdienst findet für alle Firmlinge von Hl. Dreifaltigkeit und Wiederkunft Christi gemeinsam um 9:30 Uhr in der Kirche von Wiederkunft Christi statt. Die katholischen Jungen und Mädchen der 8. Klassen sind eingeladen, sich über die Firmvorbereitung in den Pfarreien Heilige Dreifaltigkeit und Wiederkunft Christi zu informieren und zu einer eigenen Entscheidung zu kommen, ob sie das Sakrament der Firmung empfangen wollen. Zum Informationsabend über die Firmung sind die interessierten Jugendlichen von beiden Pfarrgemeinden und ihre Eltern am Mittwoch, den 7. November um 19:00 Uhr in die Kirche von Wiederkunft Christi eingeladen. An diesem Abend werden das Vorbereitungsprogramm vorgestellt, die Termine ausgegeben, zur Mitwirkung der Eltern bei der Vorbereitung eingeladen und die Anmeldevordrucke ausgeteilt. Die Jugendlichen sollen sich mit den ausgefüllten Unterlagen dann persönlich bei Frau Langer im jeweiligen Pfarrbüro vorstellen und anmelden. Monika Langer, Pastoralreferentin

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Live und unplugged im Kesselhaus:

Claudia Koreck Aufgenommen sowohl in einem Haus auf Kauai, Hawaii, erhielt das aktuelle Album und die gleichnamige Tour seinen Namen durch den Ort an dem die Songs entstanden sind: Honu Lani. Claudia hat fast alle Songs dort geschrieben und herausgekommen ist ein neues Programm, eine akustisch warme Färbung aus Folk, Blues und Pop, die sie als einzigartige LIVE Künstlerin „unplugged“ am 7. November auf der Bühne des Kesselhaus präsentieren wird. Songs und Musik, die mal ruhig und nachdenklich, aber auch in gewohnt kraftvoller Performance seine Zuhörer mit auf die Reise nimmt. Für Schüler, Studenten und Rentner gibt es ermäßigte Karten. Karten gibt es unter Telefon 08061/7356, www.vorverkauf.ro und bei der Buchhandlung Levin gleich neben dem Kesselhaus. Regionalfernsehen Rosenheim

Information für die Eltern:

Erstkommunion 2014 Die katholischen Kinder der dritten Klasse sind eingeladen, im nächsten Jahr ihre Erstkommunion zu feiern. Um unser Modell der Vorbereitung, die Termine und unsere Wünsche vorzustellen, laden wir herzlich zum Elternabend ein am Dienstag, den 5. November um 19.30 Uhr im Pfarrsaal Hl. Dreifaltigkeit, Rainerstraße. Dieser Elternabend ist für beide Pfarreien gemeinsam. An diesem Abend erhalten Sie die Anmeldung für Ihr Kind. Bitte überlegen Sie im Vorfeld mit Ihrem Kind, ob es zur Erstkommunion gehen und die gesamte Vorbereitung mitmachen möchte. Bitte überlegen Sie auch, ob Sie bereit wären, zusammen mit jemandem eine Kleingruppe zur Vorbereitung auf die Erstkommunion zu leiten. Für Fragen steht Ihnen zur Verfügung: Martina Mauder, Pastoralreferentin, Telefon 400710, email mmauder@ebmuc.de. Martina Mauder, Pastoralreferentin

In Wiederkunft Christi:

Martinimarkt Am Samstag, den 9. November veranstaltet die Pfarrei Wiederkunft Christi in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Madonna Angels wieder den Martinimarkt. Er beginnt um 17.00 Uhr mit einem Abendgebet, zu dem besonders auch Familien mit Kindern eingeladen sind. Anschließend laden wir ein zu einem gemütlichen Beisammensein bei Kerzenlicht und Lagerfeuer. Viele Gruppen aus beiden Pfarrei werden an ihren Ständen wieder Gebasteltes, Gestricktes, kleine Geschenke, Weihnachtschmuck und vieles andere mehr anbieten. Natürlich gibt’s auch selbstgekochte Marmeladen und pikante Köstlichkeiten. Ein Glasmacher wird unter anderem das Perlendrehen am Brenner vorführen. Fürs leibliche Wohl ist mit Glühwein und Kinderpunsch, selbstgemachtem Schmalzgebäck, süßen Martinsgänsen, Gulaschsuppe und vielem anderen mehr bestens gesorgt. Die Kinder dürfen am Lagerfeuer wieder ihr eigenes Stockbrot grillen. Der Erlös dient überwiegend der Unterstützung der verschiedenen Vereine und Einrichtungen. Kommen Sie doch einfach vorbei und lassen Sie sich von der besonderen Atmosphäre auf unserem Kirchplatz verzaubern. Christine Wiesner, Kath. Pfarramt Wiederkunft Christi


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R 5. Frauenseminar der afa Kolbermoor:

Ausgabe 99 · Seite

9

10. Reise des SPD-Ortsvereins:

Burnout-Prävention

Breslau war der Höhepunkt

„Frauen sind anders krank“ – heißt ein Buchtitel. Eine Frau hat nicht notwendigerweise einen Herzinfarkt, bei Frauen ist dieser schleichende Erschöpfungsprozess vielleicht viel weniger nach außen sichtbar. Was ist noch „normal“ und was braucht Veränderung? Frauen leiden eher verdeckt, haben öfter Kopfweh, undefinierte Schmerzen und Schwächephasen, können nicht mehr richtig schlafen, sie ziehen sich vor ihrer Familie und vor Freunden zurück, sie haben nicht mehr viel Sinn für Humor, sie sind häufig erkrankt, brechen schnell in Tränen aus oder fühlen sich schnell ermüdet, und es ist ihnen alles schnell zu viel, selbst die Dinge, die sonst Freude gemacht haben, werden vermieden. Im Seminar beleuchten wir, wo wir unsere wertvolle Lebensenergie reinstecken und ob das auch unter genauer Betrachtung der eigenen Energie-Bilanz so stimmig ist.

Zum Jubiläum – es war die 10. Reise des SPD-Ortsvereins Kolbermoor – fuhr eine 44köpfige Reisegruppe vom 5. bis zum 9. Oktober diesmal nicht wie bisher immer in die Neuen Bundesländer, sondern in Regionen, in denen auch viele Mitreisende ihre Wurzeln haben: Sudetenland, Riesengebirge und Breslau, das Venedig Polens.

Wir werden uns Fragen stellen und Lösungswege ergründen: 1. Wo stehe ich mit meiner Kraft im Augenblick in meinem Leben – beruflich und privat? Wie fühle ich mich dort? 2. Was habe ich bis jetzt erreicht? Wie stelle ich mir meinen weiteren Weg vor? 3. Welche Bedürfnisse und Wünsche habe ich ausgelebt, welche habe ich aufgeschoben, vergessen, die ich noch umsetzen möchte? 4. Welche inneren Glaubenssätze sind meine Antreiber? 5. Wo sind die Energieräuber in meinem Leben? 6. Mein Energie-Haus: prozentuale Aufteilung der Energie-Bilanz der Lebensbereiche in „Ich – Zeit für mich“, „Familie – Kinder“, „Wir – Partnerschaft“, „meine Gesundheit“, „Freunde und Gesellschaft“, „mein Sinn im Leben“, „meine Freuden/Hobbies“ und „meine Energie-Räuber“. 7. Wie soll mein Energie-Haus in einem Monat und in einem Jahr aussehen? Was ruft nach Veränderung? Was tut mir nicht gut und will ich aufgeben? Referentin ist Sophia Paul, Stress- und Trauma-Therapeutin, München. Wann: Samstag, den 16. November von 10 bis ca. 16 Uhr. Wo: Pfarrei Heilig Dreifaltigkeit, Pfarrsaal, Rainerstrasse 6 Die Kolbermoorer Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (afa) in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern lädt am Thema interessierte Frauen, gleich welcher Konfession herzlich dazu ein. Teilnehmerinnenbeitrag: 30 Euro. Getränke frei. Imbiss für Mittagstisch bitte mitbringen. Organisation und Anmeldung bei Ingrid Herberholz, Telefon 08031-95976 Agathe Lehle

Demenzgruppe der Nachbarschaftshilfe e.V.:

Wieder im Mangfalltreff Nach vier Monaten im Pfarrheim Wiederkunft Christi ist auch die "Mittwochsgruppe" zurück im Bürgerhaus. In der vertrauten Umgebung und besonders im Garten war die Stimmung der Erkrankten schnell wieder sehr gut. Mit kreativen Arbeiten aus Blättern und Eicheln wurde der Raum herbstlich geschmückt. Die Gruppe ist etwas kleiner geworden und würde sich über neue Gesichter freuen. Über die Finanzierung dieses Angebots der Nachbarschaftshilfe bitte in unserer Geschäftsstelle, Rosenheimer Strasse 3,Telefon 08031/93400 anfragen. Sieglinde Körber, Leitung Demenzhilfe

Der erste Tag führte über Regensburg und Waidhaus nach Tschechien. An Pilsen und Prag vorbei fuhren wir nach Nordböhmen in das ehemalige Sudetenland. Die Mittagspause wurde in Liberec, dem ehemaligen Reichenberg eingelegt. Danach ging die Fahrt weiter über Harrachsdorf nach Polen. Durch das Riesengebirge, Teil der Sudeten, fuhren wir zu unserem Hotel in Breslau, dem heutigen Wroclaw. Was ist schöner? Rathaus oder Dom? In Breslau sind das nicht zwei Alternativen, sondern gleich drei. Denn durch die alte Hauptstadt von Niederschlesien fließt die Oder, die weiter stromabwärts die Grenze zwischen Deutschland und Polen bildet. Ein Großteil der historischen Altstadt wurde liebevoll wieder aufgebaut, Rathaus und Dom inklusive. Rund 140.000 Studenten sorgen für ein jugendliches Flair. Mit zum Schönsten gehört zweifellos der Rynek, der Ring - der Marktplatz - gesäumt von ehemaligen Patrizierhäusern, in den verschiedensten Farben und Baustilen nach dem Krieg wieder aufgebaut. Während einer Stadtrundfahrt und einem anschließenden Rundgang zeigte uns eine Reiseleiterin ihre Stadt. Mehr als 110 Brücken verbinden die vielen Inseln, auf denen Breslau liegt, miteinander. Eine Bootsfahrt auf der Oder und ein gemeinsames Abendessen im historischen Brauhaus Spiz beendeten den ereignisreichen Tag. Am dritten Tag fuhr die Gruppe in das Riesengebirge. Die Schweidnitzer Friedenskirche, ganz aus Holz erbaut und mit Platz für über 7000 Menschen war unser erstes Ziel. In Hirschberg, dem heutigen Jelenia Gora, wurde die Kirche und der Rynek besichtigt. Das Mittagessen wurde in Krummhübel, dem heutigen Karpac eingenommen. Auf der Rückfahrt nach Breslau wurde noch das Schloss Wojanow besichtigt. Oppeln war das Ziel des vierten Tages. Auf dem Weg dorthin wurde das Renaissanceschloss in Brzeg, dem ehemaligen Brieg besichtigt. Oppeln, heute Hauptstadt der Woiwodschaft Opole, ist die historische Hauptstadt Oberschlesiens. Auch dort wurde die Altstadt um den Rynek nach dem Krieg wieder aufgebaut und restauriert. Das Rathaus ist dem von Florenz nachempfunden. Die freie Zeit nach der Rückkehr in Breslau wurde für individuelle Besichtigungen und Einkäufe in der Markthalle genutzt. Auf dem Rückweg durch das Glatzer Bergland und dem Eulengebirge Richtung Heimat wurde in Königgrätz, heute Hradec Kralove, am Oberlauf der Elbe das Mittagessen eingenommen. Man war sich am Ende der Reise einig, dass der Höhepunkt Breslau war. Kurt Möser


10

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 99

V e r a n s ta lt u n g s k a l e n d e r Do, 31. Oktober 14:00 Die Kolbermoorer Maler 2013

So, 10. November P.-Thoma-Mittelschule

Fr, 01. November 10:00 Die Kolbermoorer Maler 2013

P.-Thoma-Mittelschule

Sa, 02. November

09:00 14:00 14:00 17:30

Busfahrt „München mit Diverse Haltestellen BMW-Museum/-Welt oder Sealife” Theater: „Hilfe, leih' mir dei Frau!” Mareissaal Führung durch die Akkordeon-Ausstellung Rathaus Konzert „Valli Sans Souci mit Valentin Meier” Rathaus

Di, 12. November

10:00 Die Kolbermoorer Maler 2013 P.Thoma-Mittelschule 19:00 Theater: „Hilfe, leih' mir dei Frau!” Mareissaal

18:00 Bauausschusssitzung

So, 03. November

Do, 14. November

10:00 Die Kolbermoorer Maler 2013 P.Thoma-Mittelschule 11:00 Kesselfleischessen Trachtenheim des Trachtenvereins Immergrün

19:00 Akkordeon Querbeet 19:00 Abendöffnung

Mo, 04. November

19:00 Theater: „Hilfe, leih' mir dei Frau!”

19:30 Lesung mit Andreas Föhr „Totensonntag”

Buchhandlung Levin

Diverse Haltestellen

Mi, 06. November 19:45 Kolbermoorer Orgelmittwoch mit Prof. Klemens Schnorr

Rathaus Kolbermoor Heimat- und Industriemuseum

Fr, 15. November Mareissaal

Sa, 16. November 10:00 Frauenseminar: Burnout-Prävention Ev. Gemeindehaus 19:00 Theater: „Hilfe, leih' mir dei Frau!” Mareissaal

Di, 05. November 11:30 Busfahrt – Fahrt ins Blaue

Rathaus – Sitzungssaal

So, 10. November 14:00 Führung durch die Akkordeon-Ausstellung

Wiederkunft Christi

19:00 Harmonika-Klänge: Rathaus Ein Streifzug durch Geschichte und Regionen! 20:00 Claudia Koreck & Band – unplugged Kesselhaus

Sa, 09. November 19:00 Theater: „Hilfe, leih' mir dei Frau!”

So, 17. November 17:00 Finissage der Akkordeon-Ausstellung

Do, 07. November

Rathaus

Rathaus

Heimat- und Industrie-Museum Kolbermoor Öffnungszeiten: Samstag & Sonntag 14:00 bis 17:00 Uhr

Mareissaal

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 4. November, 9 Uhr!!! Bei beiden katholischen Pfarrbüros

Erweiterte Öffnungszeiten Auf vielfachen Wunsch erweitern wir in Hl. Dreifaltigkeit die Öffnungszeiten. Da es aber, vor allem in Zeiten des Umbruchs und der Zusammenlegung der Pfarreien, ein erhöhtes Maß an internen Verwaltungsarbeiten gibt, bitten wir nochmals herzlich um genaue Beachtung der Öffnungszeiten, damit die anfallenden Arbeiten, also auch Ihre Anliegen von den Sekretärinnen ungestört zeitnah, aber außerhalb der Öffnungszeiten erledigt werden können. Das gilt natürlich auch für das Büro der Pfarrei Wiederkunft Christi. Wir halten uns im Gegenzug genau an die Öffnungszeiten, damit Sie sicher sein können: jetzt ist jemand da und es wird mir auch bestimmt geöffnet. Falls Sie während der Öffnungszeiten einmal den Anrufbeantworter hören, bitte schimpfen Sie nicht gleich, es kann gut sein, dass die Sekretärin gerade auf der anderen Leitung spricht oder Parteienverkehr ist und der Anruf deshalb nicht entgegen genommen werden kann. Sie werden aber bestimmt zurückgerufen. Außerdem können Sie uns gerne jederzeit eine E-Mail senden. Die Teams der zukünftigen Stadtkirche Kolbermoor

Nächster Erscheinungstermin: Mi. 13. November 2013


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 99 · Seite

11

Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor · Von-Bippen-Str. 21/Zugang Ludwigstraße Veranstaltungsprogramm ab 30. Oktober 2013 Tag

Uhrzeit

Raum

Veranstalter

regelmäßige Angebote (nicht in den Schulferien) dienstags 20.00-21.00 Gruppenraum Ursula Wisuschil donnerstags ab 19.30 Gruppenraum Schachklub ganzjährige regelmäßige Angebote (nicht an Feiertagen) montags 08.00-14.00 Beratungsbüro Caritas dienstags 15.00-18.00 Cafeteria Mangfalltreff mittwochs 09.00-13.00 Pfarrheim Nachbarschaftshilfe weitere Angebote Mi, 30.10. ab 19.00 Cafeteria Mangfalltreff Mo, 04.11. ab 19.00 Gruppenraum Belinda Geis Mi, 06.11. 13.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Do, 07.11. 09.00-12.00 Beratungsbüro Sozialdienst kath. Frauen Fr, 08.11. 16.00-18.00 Cafeteria Antje Eisenhut Mo, 11.11. 19.00-21.00 Gruppenraum Belinda Geis Di, 12.11. 09.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Di, 12.11. 15.00-17.00 Gruppenraum Margrit Selle Mi, 13.11. 13.00-17.00 Beratungsbüro Caritas

Thema Sängerrunde Kolbermoor Schachspiel Sozialpsychiatrischer Dienst Anmeldung unter 08031/20380 Seniorencafé und Büchertauschbörse Betreuungsgruppe für Menschen mit demenziellen Erkrankungen Treffen der Teilnehmer und Interessierten der Talente-Tauschbörse Kolbermoor Selbsthilfegruppe: „Angehörige von Borderlineerkrankten“ Beratung rund um die Pflege zu Hause Schwangerschafts- und Familienfragen Anmeldung unter 08031/31412 offener Familientreff Borderline Aufbaugruppe für Betroffene Anmeldung unter 08062/7251388 Schuldnerberatung Anmeldung unter 08061/35040 Deutsche Emphysemgruppe Beratung für pflegende Angehörige Anmeldung unter 08061/35040

Unsere Pflegedienstleitung Frau Ursula Steinbeißer freut sich auf Ihren Anruf.

info@ddro.de www.ddro.de

w w w. d d r o . d e


12

Seite · Ausgabe 99

Aktuelles von der vhs Kolbermoor: Bald beginnende Kurse

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Kroatisch für den Urlaub Dieser Kurs ist die ideale Urlaubsvorbereitung für alle, die sich mit den Einheimischen verständigen möchten. Durch verschiedene Themen lernen Sie grammatikalische Grundlagen, den Wortschatz für Alltagssituationen, wichtige Aussprache und unerlässliche, höfliche Umgangsformen kennen. Die Muttersprachlerin und Lehrerin Karmela Lukanovic hält den Kurs an 11 Abenden ab Montag, 04.11., 19.30 – 21.00 Uhr.

Body in Balance Elemente aus Tai Chi, Yoga und Bodywork bilden neben Wahrnehmungsübungen, meditativen Inhalten und Visualisierungsübungen die Grundlage dieses Kurses. Auch Stretching läßt den Körper erspüren. Es führt uns über die Entspannung zu innerer Ausgeglichenheit und Stabilität. Iris-Johanna Peine leitet den Kurs 6x freitags, ab 08.11.1, 17.15 – 18.15 Uhr

Anmeldung im Bürgerbüro im Rathaus persönlich und unter (08031) 2968-100 Mo–Fr von 7.30 bis 12.30 Uhr, Mo–Mi von 14 bis 16 Uhr und Do von 14 bis 18 Uhr. Anmeldung jederzeit auch per Internet, eMail, Fax und Anrufbeantworter. Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de! vhs Kolbermoor

Beckenbodentraining Mit gezielter Gymnastik kann einer Beckenbodenschwäche vorgebeugt bzw. können bereits vorhandene "Probleme" gelindert oder sogar beseitigt werden. Die Übungen lassen sich leicht in den Alltag integrieren. Marie-Luise Kaiser bietet das Training 6x dienstags, ab 12.11., je von 8.30 - 9.30 Uhr an.

Anmeldung jederzeit auch per Internet, eMail, Fax und Anrufbeantworter. Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de!!

Venen-fit Sie leiden, wie 50% der erwachsenen Bevölkerung, an schweren, müden Beinen, schwachen Venen oder Krampfadern? Warten Sie nicht zu lange, selten gehen venöse Probleme "von alleine wieder weg"! In diesen 10 Stunden mit der Physiotherapeutin Simone Conen lernen Sie Übungen kennen, wie Sie die Venen in ihrer Funktion unterstützen können, ganz nebenbei die Beinmuskulatur stärken und so die Funktionalität des Gehens verbessern. Der Kurs läuft über 10 Vormittage ab 13.11., jeweils vormittags von 8.30 bis 9.30 Uhr. Augentraining: besser Sehen ohne Brille Die Augenmuskeln sind oft überlastet und können dadurch die Sehschärfe nicht mehr entsprechend regulieren. Sehschwäche ebenso wie trockene und gereizte Augen, häufig auch Kopfschmerzen, sind spürbare Symptome einer ständigen Überbeanspruchung. Einfache Bewegungs-, Entspannungs- und Visualisierungsübungen aus verschiedenen Methoden helfen Ihnen, die Sichtweise positiv zu verändern. Auch dieser Kurs wird von der Physiotherapeutin Simone Conen geleitet, 10x donnerstags, ab 14.11., 19.45 - 20.45 Uhr. Outlook 2010 – Grundlagen, Tipps und Tricks Outlook ist mehr als "nur" ein eMail-Konto! Inhalte des Kurses sind: Outlook einrichten, eMails senden, empfangen, verwalten, Briefpapiere gestalten, Adressen verwalten, Termine und Besprechungen planen und organisieren, mit Aufgaben und Notizen das Leben erleichtern. Praxisnah und offen für Fragen vermittelt Ralf Kobisch alles Wissenswerte und Nützliche an vier Abenden ab Donnerstag, 7.11., jeweils von 19 bis 21 Uhr. Texte schreiben und gestalten 50+ Mit Microsoft Word können Sie problemlos Briefe, aber auch umfangreiche und komplexe Dokumente erstellen. Inhalte des Kurses sind: Datei erstellen, speichern, wiederfinden, Texte eingeben, bearbeiten, drucken, Gestalten von Texten, Einfügen und Gestalten von Tabellen, Grafiken, Bildern. Den Kurs leitet Sabine Mutschke an vier Vormittagen ab 14.11. jeweils von 9.30 bis 11.45 Uhr. Umgang mit dem neuen iPad Mit Sabine Mutschke unternehmen Sie einen Exkurs durch die Apple-Software-Welt und lernen die vielen Möglichkeiten des iPads kennen. Sie zeigt, wie man Apps installiert, Programmzugriffe vereinfacht, Überblick behält, Touch-Gesten ausführt, eMails empfängt, Kalender verwaltet, Nachrichten und Wetter aktuell empfängt und vieles mehr. Das alles an zwei Freitagen ab 15.11., jeweils 14.30 - 16.30 Uhr.

Heimat- und Industriemuseum Kolbermoor:

Luftbilder-Ausstellung Die Sonderausstellung "Ausblicke auf unsere Heimat - Kolbermoor von oben" zeigt auf 8 Fototafeln insgesamt 62 Luftbilder von verschiedenen Kolbermoorer Stadtteilen aus den 1980er Jahren. Die Fotos lassen die Veränderungen des Stadtbildes in den vergangenen 25 - 30 Jahren deutlich werden. Die Ausstellung läuft noch bis zum Sonntag, den 26. Januar 2014. Am Donnerstag, den 14. November bieten wir die nächste Abendöffnung. Bei freiem Eintritt ist das Museum von 19.00 bis 21.00 geöffnet. Franz Petzinger


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Der Vorverkauf startet am 31. Oktober:

Ausgabe 99 · Seite

13

Im Haus für Kinder:

Harfenfestival 2014

Flohmarkt rund ums Kind

Harfenklänge verzaubern auch im kommenden Jahr an den Ostertagen: Am Ostersonntag den 20. April 2014 findet um 19.30 Uhr im Mareissaal wieder das Internationale Harfenkonzert mit sieben Künstlern unter der Leitung von Uschi Laar statt. Herausragende international bekannte Musiker präsentieren die bunte, schillernde musikalische Vielfalt der Harfe auf höchstem künstlerischen Niveau. Uschi Laar konnte dieses Jahr renommierte Musiker aus Südamerika, der Türkei, Italien und Irland gewinnen. Aus der Türkei die junge Künstlerin Meric Dönük. Südamerikanisch feurig und rhythmisch ist Kiko Pedrozo (Paraguayharfe). Grainne Hambly (Irland) spielt auf ihrer irischen Harfe wunderbare traditionelle Jigs and Reals, sowie Slow Airs aus den verschiedenen Gegenden Irlands. Die international bekannte Sängerin Sigrid  Hausen, der italienische Bassist Dino Contenti und die Harfenistin Uschi Laar stellen an diesem Abend ein ganz besonderes Programm vor: Sie durchwandern mit ihrer Musik die Landschaften Spaniens. Karten gibt es in Kolbermoor bei der Buchhandlung Levin, An der Alten Spinnerei 3, im Internet unter www.vorverkauf.ro und telefonisch unter 08061-7356. Stadtmarketing Kolbermoor

Am Samstag, den 16. November findet im Haus für Kinder in der Bodenseestrasse 22 in Kolbermoor ein Flohmarkt statt. Erstmals dieses Jahr in Form eines Flohmarktes und nicht wie bisher als Basar. Von 9.00 bis 12.00 Uhr können alle Interessierten auf Schnäppchenjagd gehen. Zudem gibt es wie gewohnt zur Stärkung Kaffee und Kuchen. Anmeldung für private Verkäufer ist unter folgender Email möglich: hausfuerkinder-flohmarkt@gmx.de. Die Standgebühr beträgt 8 Euro. Tische werden gestellt. Aufbau ab 7.00 Uhr. Elternbeirat Haus für Kinder, Dr. Sven Ulowetz

Bereits zum 61. Mal:

Jugendkorbinianswallfahrt Bereits zum 61. Mal findet heuer die jährliche Jugendkorbinianswallfahrt nach Freising statt – eine Tradition, die es trotz ihres Alters stets geschafft hat, das junge Gesicht der Kirche zu zeigen. Motto in diesem Jahr: „Glaube hat viele Gesichter – zeig Deins!“ Die beiden Pfarreien Wiederkunft Christi und Hl. Dreifaltigkeit Kolbermoor bieten die Möglichkeit, zusammen mit dem Dekanat Bad Aibling und der katholischen Jugendstelle Rosenheim am 17. November mit dem Bus zur diesjährigen Jugendkorbinianswallfahrt nach Freising zu fahren. Die Abfahrt wird um etwa 6:00 Uhr in Kolbermoor sein, die Rückkehr zwischen 17:00 Und 18:00 Uhr. Genauere Informationen gibt es nach der Anmeldung. Mitfahren können alle Jugendlichen ab 14 Jahre. Es wird einen Unkostenbeitrag von etwa zehn Euro erhoben werden, der am Tag der Veranstaltung mitzubringen ist. Anmeldeschluss in einem der beiden Pfarrbüros ist der 5. November. Die Jugendkorbinianswallfahrt ist die größte katholische Jugendveranstaltung in der Erzdiözese München-Freising, darüber hinaus eine der größten Veranstaltungen für diese Altersgruppe im süddeutschen Raum überhaupt. Es werden um die 4.000 Jugendliche erwartet, welche an dem bunten Programm von Workshops, Cafés, Chillout, Kino, verschiedenen Vorführungen etc. teilnehmen können. Einen Höhepunkt wird sicher auch der Festgottesdienst mit Kardinal Marx darstellen. Weitere Informationen unter www.jugendkorbinian. de. Josef Weiher

Neu beim SV-DJK Kolbermoor:

Aikido Kampfkunst Der SV-DJK Kolbermoor bietet seit Oktober 2013 für Jugendliche und Erwachsene die Kampfkunst Aikido an. Aikido ist ein japanisches Kampfkunstsystem, das verschiedene Verteidigungstechniken für die Verteidigung gegen einen oder mehrere Angreifer optimiert. Es werden dabei Techniken gegen Angriffe mit oder ohne Waffen ausgeführt, wobei die Verteidigungstechniken in beiden Fällen die Gleichen sind. Das System beruht in erster Linie auf Umlenkung der Angriffskraft, sowie Kontrolle über die Balance des Gegners, so dass Stärke und Größe weniger wichtig sind, als Geschick und Training. Die Techniken werden auf kooperative Weise in praktischer Anwendung mit den Trainingspartnern gelernt werden, wobei Aikidoka sich im Training gegenseitig fördern, Techniken verbessern und Allround-Fitness erwerben. Brigitte Puppe und Nik Doyle leiten das Training. Nik Doyle (4. Dan) praktiziert Aikido seit 1981, erst unter Kanetsuka Minori Shihan (7. Dan), der ihm 1986 seinen Shodan verlieh. Seit 1987 trainiert Nik regelmäßig unter der technischen Leitung von Christian Tissier Shihan (7. Dan) in Frankreich, der ihm 2011 den 4. Dan verlieh. Nik hat in 25 Jahren mehr als 20 Aikikai Dan Grade ausgebildet. Brigitte Puppe (1. Dan) praktiziert Aikido seit 2002, und trainiert seit 2004 ebenso regelmäßig unter der technischen Leitung von Tissier Shihan. Das Training findet immer freitags von 17.00-19.00 Uhr im Spiegelsaal auf der Turneralm, Aiblinger Straße 12 statt. Bei Interesse kontaktieren Sie Brigitte Puppe Telefon 08031-2470715, Email: puppe.brigitte@btinternet.com. Weitere Infos zu Aikido finden Sie unter www.svdjk.de, Abteilung Aikido oder www.kolbermoor-aikikai.de. Foto: Franz Hoffmann, Text: SV-DJK, Karin Maier

Brigitte Puppe und Nik Doyle bei ihrem beeindruckenden Auftritt im Rahmen der diesjährigen Sport-Gala.


14

Seite · Ausgabe 99

Kirchen Katholische Pfarrei Heilige Dreifaltigkeit Rainerstraße 6, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 400710, Telefax: (08031) 4007126 eMail: hl-dreifaltigkeit.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarrer Maurus D. Scheurenbrand, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe Öffnungszeiten des Büros: Dienstag – Donnerstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Unsere Gottesdienste: Sonntag 08.40 Uhr Beichtgelegenheit Sonntag 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst Sonntag 18.30 Uhr Abendmesse Dienstag 09.00 Uhr Messe Donnerstag 18.30 Uhr Abendmesse, anschl. Aussetzung und Anbetung bis 19.25 Uhr Freitag 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag – Samstag jeweils 17.45 Uhr Rosenkranzgebet Montag 20.00 Uhr Gebets- und Bibelkreis im Jugendheim Donnerstag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe Pfarrsaal Freitag 15.30 Uhr Bücherei /Bücherstüberl Sonntag 10.00 Uhr Bücherei /Bücherstüberl —————————————————————————————————————— Katholische Pfarrei Wiederkunft Christi Heubergstraße 36, 83059 Kolbermoor Telefon: (08031) 230940, Fax: (08031) 2309420 email: wiederkunft-christi.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarradministrator Maurus D. Scheurenbrand, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe Öffnungszeiten des Büros: Dienstag–Freitag 09.00 Uhr–12.00, Donnerstag zusätzlich 14.00–17.00 Uhr Unsere Gottesdienste Samstag 07.30 Uhr Laudes 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Vorabendmesse Sonntag 07.30 Uhr Laudes 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst Montag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Abendmesse Mittwoch 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe in der Bücherei EKP Clubraum Dienstag 09.00 – 11.00 Uhr, 15.30 Uhr Mittwoch 15.00 Uhr Kinderchorprobe Donnerstag 16.00 – 18.00 Uhr Bücherei —————————————————————————————————————— Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Kreuzkirche, Carl-Jordan-Straße 5 · 83059 Kolbermoor Tel. (08031) 91205 · Fax (08031) 299953 E-Mail: kreuzkirche.kolbermoor@t-online.de www.kolbermoor-evangelisch.de Gottesdienst – Sonntag, 10.00 Uhr in der Kreuzkirche jeden 1. Sonntag im Monat mit Abendmahl —————————————————————————————————————— Jehovas Zeugen Kolbermoor Spitzsteinstraße 2 · 83059 Kolbermoor Versammlungszeiten: Jeden Donnerstag 19.00 Uhr: Versammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft Jeden Samstag 18.00 Uhr: Biblischer Vortrag und Wachtturmstudium

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Öffnungszeiten Rathaus Kolbermoor Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 2968-100, Fax (08031) 2968-143 info@stadt-kolbermoor.de, www.kolbermoor.de Bürgerbüro: Montag – Freitag 07.30 – 12.30 Montag – Mittwoch 14.00 – 16.00 Donnerstag 14.00 – 18.00 Verwaltung: nur nach Terminvereinbarung Stadtbücherei: Dienstag 10.00 – 13.00 Mittwoch – Freitag 14.00 – 18.30 1. Samstag im Monat 10.00 – 13.00 vhs: Montag – Mittwoch 09.00 – 12.30 Geschäftsstelle: Donnerstag 14.00 – 18.00 Stadt Kolbermoor Wasserwerk: Montag – Donnerstag: 07.00 – 12.00 & 12.30 - 16.00 Freitag: 07.00 - 12.00 Telefon: (08031) 35496-14 · Mobil 0172-8247118 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Störungsdienst/Notruf: 0173-8644444 Wasserhärte: 20° Grad Dt. Härte · Härtebereich: hart Städtischer Bauhof: Telefon: (08031) 35496-0 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Öffnungszeiten Wertstoffhof: Montag und Freitag: 09.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Mittwoch: 13.00 - 18.00 Samstag: 09.00 - 13.00 Dienstag und Donnerstag geschlossen Telefon: (08031) 35496-18 Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

Uhr Uhr

Uhr Uhr Uhr

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 30.10.2013 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 31.10.2013 Rathaus-Apotheke OHG Tel.: 08031/34362, Rathausstr. 14/16, 83022 Rosenheim 01.11.2013 Rosen-Apotheke Tel.: 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 02.11.2013 Engel-Apotheke OHG Tel.: 08031/35940, Münchener Str. 29, 83022 Rosenheim 03.11.2013 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 04.11.2013 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 05.11.2013 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 06.11.2013 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 07.11.2013 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 08.11.2013 Apotheke am Stadtcenter Tel.: 08031/3040411, Brixstr. 4, 83022 Rosenheim 09.11.2013 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 10.11.2013 Apotheke Buchner Tel.: 08031/67905, Panger Str. 30, 83026 Rosenheim 13.11.2013 Rosen-Apotheke Tel.: 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 14.11.2013 Inntal-Apotheke Tel.: 08031/268200, Kufsteiner Str. 122, 83026 Rosenheim 11.11.2013 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 12.11.2013 Bahnhof-Apotheke Tel.: 08031/13242, Bahnhofstr. 5, 83022 Rosenheim 13.11.2013 Rosen-Apotheke Tel.: 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 14.11.2013 Inntal-Apotheke Tel.: 08031/268200, Kufsteiner Str. 122, 83026 Rosenheim Jeweils von 08:00 bis 08:00 Uhr


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 99 路 Seite

15


Profile for Hans Peter

99 Stadtnachrichten Kolbermoor  

99 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded