Issuu on Google+

S ta d t n a c h r i c h t e n

96. Ausgabe KW 38 18. September 2013

Mannschaftspr채sentation Tischtennis SV-DJK

Krisztina Ambrus, Chantal Mantz, Sabine Winter, Wenling Tan-Monfardini

1. Sied lerfes

t 1953

Fotos: Foto-Team Richter und Stadtmarketing Kolbermoor

Die Badesaison 2013 hat begonnen

Wenling Tan-Monfardini

lbe

hten-ko

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

adtnach

rmoo

r

le Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

st

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an s채mtliche Haushalte verteilt, um alle B체rgerinnen und B체rger zu informieren.

e www . d Aktuel .

ric

Chantal Mantz


www.fvb.de

Ich bin weiterhin für Sie da! Für Ihre Treue und Ihr Vertrauen, das Sie mir während meiner 40-jährigen Tätigkeit als Vermittler für die AXA-Versicherung geschenkt haben, möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

FVB Versicherungsbüro Herbert Ernst

Ich habe mich entschieden, neue Wege zu beschreiten.

Tel. 08061 / 93 49-0 Fax 08061 / 93 49-40 Mobil 0171 / 283 75 83

Ab 1.10.2013 stehe ich Ihnen mit neuem Partner als unab­ hängiger Versicherungsmakler im Bereich Finanzdienstleistung zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen

Finanz- und Versicherungsmakler Versicherungsfachmann

Aiblinger Straße 50 83059 Kolbermoor

Mail: he.ernst@fvb.de www.fvb.de Öffnungszeiten: Mo - Fr 09.00 - 12.00 Uhr Di + Do 14.00 - 17.00 Uhr Termine nach Vereinbarung

Ihr Herbert Ernst

Ihr Service für Haus & Garten Baumfällen, Baumpflege, Heckenschneiden, sämtliche Gartenarbeiten, Pflasterbau Ralf Quartier Haus und Gartenservice

Millauerstr. 5 / 83024 Rosenheim Tel: 0 80 31/8 51 24 oder 0171/9 36 12 04


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 96 · Seite

3

80 Jahre Siedlungsverein Kolbermoor:

Jubiläum gebührend gefeiert Auch der Siedlungsverein Kolbermoor hat heuer ein Jubiläum: Vor 80 Jahren wurde er gegründet. Das wurde beim diesjährigen Siedlerfest natürlich gebührend gefeiert, an das sich am Sonntag ein Festgottesdienst anschloss.

darunter viele Arbeiter von Tonwerk und Spinnerei, zusammen und gründeten den Siedlungsverein. 1. Vorsitzender war Ludwig Prager. Stück für Stück entstand die „Alte Siedlung“.

In seiner Festansprache blickte der 1. Vorsitzende, Franz Schrank, kurz zurück in die Geschichte des Vereins: Ein großes Projekt zur Linderung der Wohnungsnot im Kolbermoor der 30er Jahre war der Bau einer vorstädtischen Siedlung in der Nähe des Glasberges. Bereits 1931 wurde das Ödland nördlich des heutigen SVDJK Sportplatzes vom Tonwerk Kolbermoor käuflich erworben, um eine Siedlung zu errichten. Immerhin ein Fläche von 47 Tagwerk. Am 27. Januar 1933 schlossen sich 41 Siedlungswillige,

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges kam nach 1946 westlich davon (wieder wurden 49 Tagwerk größtenteils schon ausgetorftes Hochmoorgebiet erworben, diesmal von der Spinnerei) zum Bau der „Neuen Siedlung”. Wie in der ersten Bauphase wurden die Bauarbeiten mit Unterstützung des Siedlungsvereins größtenteils in Gemeinschaftsarbeit vorgenommen. Getreu dem Leitspruch der Kolbermoorer Siedler „Hilfst Du mir, helf’ ich Dir“. Heute nach 80 Jahren ist die Siedlung ein eigener Stadtteil, hat 1.560 Einwohner mit 560 Häusern auf einer Fläche von 50,5 Hektar. Das Siedlerfest ist seit langem ein fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in der Mangfallstadt. Dies zeigte sich auch heuer wieder eindrucksvoll. Zusammen mit dem Feldgottesdienst am Sonntag wurde das Jubiläum des Vereins gebührend begangen. Fotos: Franz Hoffmann, Text: Franz Schrank/Christian Poitsch

Führung durch die historische Arbeitersiedlung:

„Ein einmaliges Ensemble“ Die Einschätzung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalschutz ist eindeutig: „Es gibt kein vergleichbares Ensemble dieser Art in ganz Bayern.“ Gemeint ist damit die Historische Werkssiedlung der Baumwollspinnerei in Kolbermoor, die nahezu komplett erhalten ist. Seit 20 Jahren sind die über 160 Wohnungen nunmehr im Eigentum der Stadt Kolbermoor und werden seitdem Stück für Stück aufwendig und nach strengen Vorgaben des Denkmalschutzes saniert. In der Führung wird Christian Poitsch erläutern, wie eng die Entstehung Kolbermoors mit der Industriegeschichte des Mangfalltals verknüpft ist und warum es zum Bau einer Arbeitersiedlung kam. Auf dem Weg durch die Siedlung zwischen Carl-Jordan- und Brückenstraße wird auch auf die drei Bauabschnitte (1862, 1907-1912 und 1918-1923) und ihre architektonische Bedeutung eingegangen. Es werden bei der Führung – so weit möglich – Gebäude und Wohnungen auch innen gezeigt. Die Führung ist am Samstag, den 21. September, 14.00 bis 16.00 Uhr. Start und Ziel ist der Rathausplatz vor dem neuen Rathaus. Gebühr: 4,– €/ermäßigt 3,– €. Die nächste Führung durch die Werkssiedlung ist dann am Sonntag, den 13. Oktober, ebenfalls um 14 Uhr. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich und zwar bei der vhs­ Kolbermoor, Telefon (08031) 98338, info@vhs-kolbermoor.de,­ www.vhs-kolbermoor.de Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing Die historische ­Ansichtskarte zeigt einen Blick aus dem nördlichen Spinnereigebäude auf die Werkssiedlung mit den „6 Häusern“ im Vordergrund. Die Aufnahme entstand wohl Ende der 20er Jahre des 19. Jahrhunderts. Abbildung: Privatarchiv Poitsch

Die Stadt Kolbermoor sucht zum 1. September 2014 eine/n Auszubildende/n für den Beruf Verwaltungsfachangestellte/r Fachrichtung allgemeine innere und kommunale Verwaltung Einstellungsvoraussetzung für die Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellte/n ist, dass die/der Bewerber/in im Jahr 2014 den Schulabschluss mit mittlerer Reife bzw. den qualifizierenden Hauptschulabschluss mit Erfolg ablegt. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis spätestens Freitag, den 18.10.2013 erbeten an die Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Telefon 08031/2968-126.

Das Städt. Wasserwerk Kolbermoor sucht zum 1. September 2014 eine/n Auszubildende/n für den Beruf Fachkraft für Wasserversorgungstechnik Einstellungsvoraussetzung für die Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik ist, dass die/der Bewerber/in im Jahr 2014 den Schulabschluss mit mittlerer Reife bzw. den qualifizierenden Hauptschulabschluss mit Erfolg ablegt. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis spätestens Freitag, den 18.10.2013 erbeten an die Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Telefon 08031/2968-126 oder 08031/35496-14.


4

Seite · Ausgabe 96

Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachung Vollzug des Wasserhaushaltsgesetzes -WHG- in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. Juli 2009 (BGBl I S. 2585) und des Bayer. Wassergesetzes -BayWG- (BayRS 753-1-UG); Hochwasserschutz Unteres Mangfalltal – Antrag auf wasserrechtliche Planfeststellung für den Bauabschnitt BA 04 Kolbermoor, Antragssteller: Freistaat Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim, Königstr. 19, 83022 Rosenheim Der Freistaat Bayern plant und baut im Bereich der Mangfall umfangreiche Hochwasserschutzmaßnahmen. Im Endbau soll das Untere Mangfalltal vor einem 100-jährlichen Hochwasserabfluss (HQ100) der Mangfall geschützt sein. Als nächster Bauabschnitt wird der Bauabschnitt BA 04 Kolbermoor gebaut. Der Bauabschnitt erstreckt sich linksseitig der Mangfall von Fluss-km 7+040 (Brücke Brückenstraße) bis Fluss-km 5+440 (Grenze Stadtgebiet Rosenheim) sowie rechtsseitig von Flusskm 7+660 (ehemaliges Spinnereiwehr) bis Fluss-km 5+550 (Grenze Stadtgebiet Rosenheim). Der Freistaat Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim, hat beim Landratsamt Rosenheim unter Vorlage entsprechender Unterlagen mit Schreiben vom 10. Juni 2013 die für das Vorhaben erforderliche wasserrechtliche Planfeststellung gemäß § 68 Abs. 1 WHG beantragt. Wegen der Schäden durch das Hochwasser vom 2./3. Juni 2013 hat das Wasserwirtschaftsamt für die Einziehung von Spundwänden in die bestehenden Dämme im Bereich linksseitig der Mangfall zwischen Brückenstraße und Carl-Jordan-Straße und rechtsseitig zwischen Carl-Jordan-Straße und Stadtgrenze als Sofortmaßnahme die Zulassung des vorzeitigen Baubeginns gemäß § 69 Abs. 2 i.V.m. § 17 WHG beantragt. Mit Bescheid des Landrats­ amtes Rosenheim vom 24. Juni 2013 wurde der vorzeitige Beginn zugelassen. Am 1. August 2013 wurde mit der Einziehung der Spundwände begonnen. Die Mangfall ist ein Gewässer I. Ordnung. Dem Freistaat Bayern obliegt deshalb gemäß Art. 39 Abs. 1 Nrn. 1 und 2 BayWG die Ausbaupflicht. Von dem Unternehmen wird hiermit Kenntnis gegeben mit dem Hinweis, dass nach ortsüblicher Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Stadtgebiet Pläne und Beilagen, aus denen sich Art und Umfang des Unternehmens ergeben, ab dem 06.09.2013, für die Dauer eines Monats, also bis zum 07.10.2013 im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Zi. 209, II. Stock und im Landratsamt Rosenheim, Wittelsbacherstraße 53, Zimmer Nr. 310, 3. Stock zur Einsichtnahme ausliegen. Jeder dessen Belange berührt werden, kann bis zu zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift beim Landratsamt Rosenheim oder der Stadt Kolbermoor gegen das Unternehmen Einwendungen erheben. Mit Ablauf der Einwendungsfrist sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen. Bei Ausbleiben eines Beteiligten an einem erforderlichen Erörterungstermin kann auch ohne in verhandelt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass a) die Personen, die Einwendungen erhoben haben, von dem Erörterungstermin durch öffentliche Bekannt­ machung benachrichtigt werden können, b) die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden kann, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen oder Zustellungen vorzunehmen sind. Bei der geplanten Hochwasserschutzmaßnahme handelt es sich gemäß §§ 3 Abs. 1 Satz 1, 3c UVPG in Verbindung mit der Anlage 1, Ziffer 13.13 zum UVPG um ein Vorhaben, bei

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R dem zur Feststellung der UVP-Pflicht eine allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls durchzuführen ist. Diese Vorprüfung hat unter Berücksichtigung der in der Anlage 2 zum UVPG enthaltenen Kriterien ergeben, dass bei dem Vorhaben keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen zu erwarten sind. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung unterbleibt daher. Stadt Kolbermoor, September 2013 Peter Kloo, 1. Bürgermeister

Der Umwelttipp in den Stadtnachrichten:

Aus Laub wird Humus Laubsauger und Laubblasgeräte sind laut, problematisch und oft der Tod von Kleinstlebewesen. Der Herbst naht und mit ihm der jährliche Laubfall. Leider werden zur Laubbeseitigung immer mehr, auch im privaten Bereich, tragbare Laubsauger bzw. und Laubblasgeräte eingesetzt. Sie bringen einige Probleme mit sich: Sie sind sehr laut, belasten die Gerätebetreiber selbst, ebenso Anwohner und Passanten. Das ökologische Gleichgewicht der betroffenen Böden wird empfindlich gestört, indem die Humusbildung durch Entzug von organischem Material sowie durch die Vernichtung von Bodenorganismen gemindert wird. Sowohl Staubpartikel als auch Mikroorganismen werden aufgesaugt und in die Luft verwirbelt. Bereits der Staub selbst, auch ohne Berücksichtigung der Wirkung von Allergenen, hat gesundheitliche Auswirkungen. Darüber hinaus können die eingeatmeten Mikroorganismen Krankheitserreger für Mensch und Tier sein. Besonders hohe Schadstoffkonzentrationen im Abgas produzieren die mit einem Zweitaktmotor ausgerüsteten Geräte. Der Umwelttipp: In Beeten sowie unter Gebüschen und Hecken sollte das Laub liegen bleiben, da die Streuschicht wichtige ökologische Funktionen erfüllt und den Boden gegen Austrocknung und Extremtemperaturen schützt. Für die Laubbeseitigung auf Wegen oder anderen befestigten Flächen, sind Rechen und Besen die sinnvollere Alternative. Muss im beruflichen Bereich mit Laubsaugern bzw. -gebläsen gearbeitet werden, sollten diese auf Empfehlung des Umweltbundesamtes nur mit Mundschutz bedient werden. Heidemarie Hauser

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 96 · Seite

5

Start des Herbst-Programms im Kesselhaus:

Geburtstage 18.09.-03.10.2013 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich)

18.09. 18.09. 20.09. 23.09. 23.09. 23.09. 28.09. 28.09. 29.09. 30.09. 01.10. 03.10.

Gross Sofia König Karolina Kießling Anna Halfter Franziska Mößlang Katharina Weber Franz Bauer Anna Wenig Herta Kuhnigk Irene Brand Nora Siemers Ilse Beinhofer Erika

91. Geburtstag 97. Geburtstag 91. Geburtstag 92. Geburtstag 91. Geburtstag 85. Geburtstag 92. Geburtstag 85. Geburtstag 93. Geburtstag 90. Geburtstag 93. Geburtstag 98. Geburtstag

Hochzeits-Jubiläen

27.09. Kufner Erna und Herbert Goldene Hochzeit 03.10. Mittendorfer Susanne und Anton Diamantene Hochzeit Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 080312968-138 mit zu teilen. Peter Kloo Christian Poitsch 1. Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

Bembers kommt wieder Nach dem großen Erfolg bei seinem ersten Auftritt in Kolbermoor im Herbst 2012 musste er einfach wiederkommen. Am Mittwoch, 2. Oktober, um 20 Uhr ist es so weit: Bei rfo live im Kesselhaus Kolbermoor ist der BEMBERS wieder auf der Bühne mit seinem neuen Programm „Alles muss Raus!“ Also dieser Langhaarige – unerhört! – Irgendwo sind Grenzen! Ja genau – und zwar im Kopf unserer spießigen heilen Welt! Bembers zeigt mit ausgestrecktem Mittelfinger auf den real existierenden Irrsinn um uns herum und setzt mit seinem neuen Programm „Alles muss Raus!” einen dicken Verbal-Haufen in die vermeintlich glänzende Keramikabteilung. Mit Vollgas schießt der fränkische Rock’n’RollTeilchen-Beschleuniger ganz bewusst gegen den Strom und verdreht dabei auf absurde Art die Fahrspuren unserer eingefahrenen Gehirn-Autobahn. Tja – „Die Wahrheit tut nun mal weh!” Wer aber wie Bembers über sich selbst, die Welt und den Ernst des Lebens lauthals lachen kann, der stellt früher oder später fest: „... und die Erde ist doch eine Scheiße!” Tickets bei www.vorverkauf.ro, telefonisch unter 08061/7356 und bei der Buchhandlung Levin gleich neben dem Kesselhaus.


6

Seite · Ausgabe 96

Unternehmer präsentieren sich:

Gewerbeschau 2013 Vom 27. bis 29. September präsentieren sich knapp 40 Aussteller auf 1.000 m² Fläche bei der ersten Kolbermoorer Gewerbeschau, die vom Gewerbeverband organisiert wird. „Die Mischung aus Produktpräsentation, Informationsvermittlung, dem Vorstellen zahlreicher Dienstleistungsangebote in Verbindung mit einem abwechslungsreichen und interaktiven Rahmenprogramm wird bei den Besucher gut angenommen“, ist sich Michael Eder, der 1. Vorstand des Gewerbeverbands sicher. Die Bandbreite wird, so Eder weiter, von ansässiger Industrie, Handel, Hand- und Kunstwerk reichen – auch Vereine und Institutionen präsentieren sich. Starten wird die Gewerbeschau am 27. September um 16 Uhr mit einem „After-Work-Freitag“. Das Rahmenprogramm am Samstag ist auf das Thema Energie und am Sonntag auf Gesundheit ausgerichtet. Selbstverständlich hat der GVK auch Vorsorge für das leibliche Wohl getroffen, Catering gibt es im Außenbereich vor dem Messezelt.. Daneben gibt es ein großes Kinderprogramm mit Ponyexpress, Kinderschminken und vielem mehr. Der gesamte Vorstand des GVK ist sich sicher: „Wir sehen uns: auf der Gewerbeschau!“ Der GVK begrüßt seine Gäste an einem eigenen Messestand. Das Rahmenprogramm am Samstag: Die Sparkasse stellt einen KfW-Spezialisten zum Thema „energetische Gebäudesanierung – wie finanziere ich das“. Duschl-Ingenieure berichten von großen Projekten zur intelligenten Gebäudenutzung und zeigen auf, dass Sanierung sich rechnet. Und am Sonntag: Vortrag zum Thema „Wasser – sauberes Wasser ist wichtig für unser Leben“ (genauer Vortragstitel ist nicht bekannt, kommt noch), eventuell eine Vorführung der Trampolin-Formationsspringer, Verlosung: ½ Jahr kostenlosen Strom für eine Familie und weitere Gewinne und eine große Knochenmarkspende-Registrierung. Die Sparkasse wird eine Münzprägemaschine am Stand haben, der Münchener Verein hat GERT mit dabei: einen Anzug, der simuliert, wie man sich mit 70 Jahren fühlt. Auf der Homepage www.gewerbeschau-kolbermoor.de sind sämtliche Details zu erfahren. Sandra Moser, Gewerbeverband Kolbermoor

Sternwallfahrt der Kath. Frauengemeinschaft:

Heuer geht’s nach München Am 9. Oktober findet die traditionelle Wallfahrt der Kath. Frauengemeinschaft statt, die im Jubiläumsjahr nach München führt. Auf Altötting muss heuer verzichtet werden, da die Basilika renoviert wird. Das Thema der Sternwallfahrt ist in diesem Jahr: „Der neue Himmel – die neue Erde utopisch oder herausfordernd?“ Um 10.00 Uhr findet in der Frauenkirche in München ein ökumenischer Wortgottesdienst mit Pastorin Hildegard Rugenstein aus Potsdam statt. In der Mittagszeit besteht die Möglichkeit München auf eigene Faust zu erkunden. Um 14.00 Uhr findet dann eine Eucharistiefeier mit Erzbischof Kardinal Reinhard Marx statt. Danach wird die Frauengemeinschaft wieder mit dem Bus abgeholt und es ist eine gemeinsame Einkehr in Sauerlach geplant. Rückkehr gegen 19.00 Uhr. Im Bus gibt es eine Überraschung für alle KFD-Mitglieder. Natürlich sind auch Gäste und alle Interessenten herzlich eingeladen, mit der Frauengemeinschaft diesen Ausflug zu unternehmen. Anmeldung und Information bei Marianne Mayer 08031-29843. Die Abfahrtszeiten sind wie folgt: Mitterhart 8.00 Uhr, ehemalige Norma 8.05 Uhr, Bahnhof 8.10 Uhr, Wiederkunft 8.15 Uhr, Sperber 8.20 Uhr. Marianne Mayer

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Ständig wechselnder Lagerbestand von technisch-geprüften Fahranfänger-Autos mit Gewährleistung von 1.990,– € bis 8.990,– € Telefon 08065 / 9068-58

www.autopark1.de Zwei Veranstaltungen nach der Sommerpause:

Orgelgeburtstag und Alfons Vor einem Jahr wurde die neue Orgel in der Pfarrkirche Wiederkunft Christi eingeweiht, groß war die Anteilnahme der Bevölkerung und das optisch und akustisch gelungene „Gesamtkunstwerk“ überzeugt: 2500 Besucher konnten Pfarrei und Orgelbauverein seither bei den monatlichen Orgelkonzerten begrüßen. Zum Jahrestag der Orgelweihe, also sozusagen zum „Orgelgeburtstag“, am Sonntag, den 29. September um 17.00 Uhr, wird nun erneut ein musikalischer Leckerbissen geboten: Beim Konzert mit den beiden Chören von Wiederkunft Christi und Hl. Dreifaltigkeit spielt der Organist Wolfgang Hörlin, der auch beim Festgottesdienst zur Orgelweihe schon in Kolbermoor zu hören war, Orgelimprovisationen. Dieses Konzert wird im Wortsinn „ein-malig“ sein, denn unter Improvisation versteht man ad-hoc-Spiel, Musik ohne ausnotierte Notenvorlage. Wolfgang Hörlin (*1955) gilt als einer der renommiertesten Improvisationskünstler unserer Zeit. Mehrere Preise bei internationalen Improvisationswettbewerben geben davon Zeugnis. Er ist Dozent für Orgel und Orgelimprovisation an der Musikhochschule in München und außerdem Stiftsorganist an der PapstBenedikt-Orgel der Stiftsbasilika Unserer Lieben Frau zur Alten Kapelle in Regensburg. Hörlin wird die von den Chören gesungenen Choräle und Motetten thematisch aufgreifen und weiterführen und dabei die vollen klanglichen Möglichkeiten der Orgel von Wiederkunft Christi ausreizen. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Die andere Seite von „pizzicato“ wird dann – wie schon öfter in den vergangenen Jahren – mit einer Kabarettveranstaltung dargeboten: der französischdeutsche Kabarettist ­„Alfons“, bekannt aus dem Fernsehen mit seiner orangefarbenen Jacke und den Straßenumfragen mit dem Puschelmikrofon (siehe Foto) wird am 6. Oktober um 20.00 Uhr im Mareissaal auftreten. Baguette-Brot, BaskenMütze und der Charme des „Isch-abe-disch-lieb“-Akzents: so betrachtet „Alfons“ in seinem Bühnenprogramm „Mein Deutschland“ aus der Sicht eines Franzosen das deutsche Leben und die deutsche Politik und stellt witzige Vergleiche zwischen Frankreich und Deutschland an. Zwischendurch werden immer wieder einige seiner Straßenumfragen vorgespielt und kommentiert. Karten für den Kabarettabend gibt es bei Optik Schwägerl (08031/91878) oder unter www.pizzicato-kolbermoor.de. Gerhard Franke

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 23. September, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 2. Oktober 2013


Das Gesundheits-Magazin für Sie!

THERAPIE ZENTRUM

Alte Spinnerei

WWW.TZAS.DE

THERAPIE ZENTRUM

Alte Spinnerei

Top-Thema BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN DER

Ergotherapie

gUtEN Start

ins neue Schul- und Kindergartenjahr!


TOP-Thema

Behandlungsmöglichkeiten der

ErgothErapiE Ziel unserer ergotherapeutischen Behandlung ist es, den menschen nach einer krankheit, mit einem entwicklungsrückstand oder mit einer Behinderung für den alltag so selbstständig wie möglich zu machen. Über spezifische aktivitäten und therapiemethoden wird die individuelle handlungsfähigkeit im täglichen leben oder im Beruf entwickelt, wiedererlangt oder erhalten. Die Ergotherapie ist tätig in den Bereichen der • Pädiatrie • Neurologie • Orthopädie • Geriatrie • Handrehabilitation

THERAPIE ZENTRUM

Alte Spinnerei

Ergotherapie in der Neurologie Hauptziel der Ergotherapie ist es, verlorene Fähigkeiten wie Bewegung, Sinneswahrnehmung, Merkfähigkeit, Konzentration, Lesen und Schreiben wieder zu erlangen beziehungsweise zu verbessern oder zu erhalten. Unter Einsatz verschiedener Medien und Therapiemittel hilft die Ergotherapie beispielsweise • ungünstige Bewegungsmuster zu hemmen und günstige aufzubauen • die Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen zu stimulieren • die Greiffunktion der Hände zu trainieren • Aktivitäten des täglichen Lebens (ATL) wie Waschen, Ankleiden oder Essen zu verbessern • die Konzentration, Orientierungs- und Merkfähigkeit zu verbessern Mögliche Indikationen für eine ergotherapeutische Behandlung im Bereich der Neurologie: • Apoplex • Morbus Parkinson • Multiple Sklerose • Demenz unterschiedlicher Genese z.B. Alzheimer • Schädel-Hirn-Trauma • Neuropathien unterschiedlicher Genese • Schädigung peripherer Nerven • Rückenmarksläsionen / Querschnittslähmungen


Ergotherapie in der Pädiatrie Durch speziell geschulte Therapeuten werden Entwicklungsstörungen und krankheitsbedingte Einschränkungen behandelt, um das Kind in enger Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehern zu unterstützen und fördern. Folgende spezielle Indikationen für Ergotherapie im Kindes- und Jugendalter können unterschieden werden: • • • • • •

Entwicklungsstörungen der Fein- oder Graphomotorik Störungen der Handlungs- und Bewegungsplanung sowie -ausführung Entwicklungsstörungen der visuellen Wahrnehmung Störungen des Körperschemas Taktile Hyper- und Hyposensibilität, die die Alltagsabläufe signifikant beeinträchtigen Spezielle neuropädiatrische Erkrankungen und Bewegungsstörungen • Rehabilitation nach akuter Schädigung des ZNS • Störungen der Aufmerksamkeit und Konzentration sowie vermehrte Impulsivität • Tiefgreifende Entwicklungsstörungen mit autistischen Verhaltensweisen

Unsere Räume sind barrierefrei zu erreichen. Gerne übernehmen wir auch Hausbesuche. Alle Kassen und Privat. Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung

Wir wünschen allen Kindern einen guten Start ins neue Schul- und Kindergartenjahr!

THERAPIE ZENTRUM

Alte Spinnerei


Ergotherapie in der Handrehabilitation und orthopädie Nach einer komplexen Handverletzung / -erkrankung oder bei einer Störung des Bewegungsapparates ist die Handlungsfähigkeit oft stark eingeschränkt und eine Rehabilitation ist erforderlich. Unser Ziel ist es, die Selbständigkeit im Alltag und die Wiedereingliederung in den Beruf so rasch wie möglich zu erreichen.

uNSERE fACHBEREiCHE

fachbereich Physiotherapie Das „Therapiezentrum Alte Spinnerei“ bietet ein umfangreiches physiotherapeutisches Therapieangebot, das dem Stand der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse entspricht. Alle Therapeutinnen/-en sind in den einzelnen Therapiemethoden geschult und haben zertifizierte Lehrgänge absolviert. So ist es möglich, einen individuellen Behandlungsplan in Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt zu erstellen.

fachbereich Ergotherapie Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist es, den Menschen nach einer Krankheit, mit einem Entwicklungsrückstand oder mit einer Behinderung in ein selbständiges Leben (zurück)zuführen. Über spezifische Aktivitäten und Therapiemethoden wird die individuelle Handlungsfähigkeit im täglichen Leben oder im Beruf entwickelt, wiedererlangt oder erhalten.

Wir möchten, dass Ihre Behandlung schnell Erfolge zeigt!

So fiNdEN SiE uNS

THERAPIE Alte Spinnerei Therapiezentrum ZENTRUM Telefon: 08031 – 589 42 60 Alte Spinnerei Spinnereiinsel 3c . 83059 Kolbermoor info@tzas.de . www.tzas.de

© 2013 Kraenzlein GbR / www.kraenzlein.eu

fachbereich Logopädie Eine logopädische Behandlung wird bei vielen Kommunikations- und Schluckstörungen notwendig. Sie umfasst die Diagnostik, individuelle Beratung sowie Behandlung der Störung. In unserer Praxis werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen behandelt.


Neues vom Stadtbus (Folge 13):

Hinweise zum Aushang an den Haltestellen Endlich: Der Bus fährt! Am 2. September hat der Stadtbus seinen Betrieb aufgenommen. Zuvor haben die evangelische Pfarrerin Birgit Molnar und der katholische Pfarrer Josef ­Stigloher dem Stadtbus, seinen Fahrgästen und den Fahrern ihren Segen erteilt. Der Bus fährt nun regelmäßig seine

In der linken Spalte sehen Sie, dass der Bus am Bahnhofsvorplatz gestartet ist.

"

Das kleine grüne Dreieck markiert den Namen der Haltestelle, an der sich der Fahrgast gerade be­fin­det. Bei diesem Beispiel befindet sich der Fahrgast an der Haltestelle ­Siedlerplatz. Die weiteren Haltestellen zeigen die Fahrtroute auf. Die Zahlen davor zeigen die Fahrtzeit auf. Vom Siedlerplatz in die Alte Spinnerei dauert die Fahrtzeit somit 6 Minuten.

­ unden. Seit dem 12. September gilt der Fahrplan für die R Schulzeit. Bus fahren leicht gemacht: In der letzten Ausgabe der Stadtnachrichten wurde Ihnen der Fahrplan erläutert. Nachfolgend wird der Aushang an den Fahrplankästen, die entlang der Linie stehen, kurz erklärt:

In der rechten Spalte finden Sie die Abfahrtzeiten für die Haltestelle, an der sich der Fahrgast gerade befindet. Montags bis freitags fährt der erste Bus vom Siedlerplatz um 6.27 Uhr, der nächste um 6.57 Uhr ab. Samstags fährt der erste um 7.58 Uhr und der nächste fährt um 8.27 Uhr ab. Steht hinter der Abfahrtzeit ein „S“, so fährt der Bus nur an Schultagen. Steht dort ein „F“, so fährt der Bus nur an Ferientagen. Hauptamt, Stadt Kolbermoor


S眉d-Linie

Nord-Linie

ZAHNARZTPRAXIS Dr. med. dent.

ZORA TOMASEK - ORLOWSKI

Wir sind umgezogen in die neue Praxis An der Alten Spinnerei 39 Telefon (08031) 951 81 路 Kolbermoor


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 96 · Seite

13

V e r a n s ta lt u n g s k a l e n d e r Samstag, 21. September

Mittwoch, 02. Oktober

14.00 Führung Werkssiedlung und Industriegeschichte

Rathausplatz

Rathaus – Sitzungssaal

Sonntag, 29. September 17.00 pizzicato Benefizveranstaltung

Wiederkunft Christi

06.15 18.30

Bus-Tagesfahrt „Pustertaler Höhenstraße Pragser Wildsee” 90. Gründungsjubiläum Sängerrunde Kolbermoor

Diverse Haltestellen Mareissaal

Mittwoch, 09. Oktober

Dienstag, 01. Oktober 11.30 Busfahrt – Fahrt ins Blaue

Kesselhaus

Samstag, 05. Oktober

Mittwoch, 25. September 18.00 Stadtratssitzung

20.00 Bembers live „Alles muss raus!“

Diverse Haltestellen

Neues Kursprogramm der Taekwondo-Abteilung:

Kurs in Selbstverteidigung Selbstverteidigung! Da dieses Thema in der heutigen Zeit immer wichtiger wird und zwar nicht nur für Mädchen und Frauen, reagiert auch die Taekwondoabteilung des SV-DJK Kolbermoor auf dieses Thema. Nach den Sommerferien starten deshalb wieder

20:00 ABBA hautnah – Multivisions-Show

Kesselhaus

neue Taekwondo- bzw. Selbstverteidigungskurse in der Pauline Thoma-Sporthalle. Los geht es am Montag, den 16. September bzw. am Mittwoch, den 18. September und dann jeweils an den darauf folgenden Montagen bzw. Mittwochen. Die Teilnahme am Kampfsportmixtraining am Mittwoch ist ab 16 Jahren möglich. Weitere Informationen zu den Trainingszeiten und allem anderen finden Sie auf www.taekwondo-kolbermoor.de Andreas Steindlmüller


14

Seite · Ausgabe 96

Angebot der Abteilung „Turnen und Fitness“:

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Konzertreihe Live im Kesselhaus Kolbermoor:

Zahlreiche Kinderstunden

„Abba hautnah“

Auch im neuen Schuljahr hat die Abteilung wieder so einiges anzubieten. Es werden zahlreiche Kinderstunden in allen Altersklassen angeboten. Ebenso bieten wir Fitness- und Gesundheitskurse für Erwachsene an. Nähere Informationen finden Sie unter: www.turnenundfitness-svdjk.de. Sportliches Angebot der Abteilung „Turnen und Fitness“ für Kinder: Montag: „Ich bin stark“, 16.00-17.00 Uhr, temperamentvolle Kinder 5-7 Jahre, Turnhalle Rainerstr. Dienstag: Eltern-Kind-Turnen, 15.45-16.45 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Flohkiste, 4-5 Jahre, 15.45-16.45 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Geräteturnen Mädchen, 5-10 Jahre, 16.45-18.30 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Geräteturnen Mädchen, ab 11 Jahre, 18.30-20.15 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Geräteturnen Buben, 6-10 Jahre, 16.45-18.30 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Geräteturnen Buben, ab 11 Jahre, 18.30-20.00 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr.  Mittwoch: Rhythmische Sportgymnastik, 15.30-17.00 Uhr, Turnhalle Rainerstr. Eltern-Kind-Turnen, „Hüpferlinge“, 17.00-18.00 Uhr, Turnhalle Pauline-Thoma-Mittelschule Donnerstag: Turn mit – sei fit, 6-8 Jahre, 16.45-17.45 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Sportsfun, 8-10 Jahre, 16.45-17.45 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Sport-Spiel-Äktsch'n, ab 11 Jahre, 17.45-18.45 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Freitag: Geräteturnen Mädchen, 5-10 Jahre, 14.30-16.30 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Geräteturnen Mädchen, ab 11 Jahre, 16.30-18.30 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Geräteturnen Buben, Leistungsgruppe, 16.30-18.30 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Sportliches Angebot der Abteilung „Turnen und Fitness“ für ­Jugendliche und Erwachsene: Montag: Walking (ca. 1 Std.), 08.00-09.00 Uhr, Treffpunkt Freibad Form your Body, 15-21 Jahre, 18.45-19.45 Uhr, Turnhalle Rainerstr.  Dienstag: Damengymnastik„Bewegung hält gesund“, 16.00-17.00 Uhr, Turnhalle Rainerstr. Slowmotion, 18.00-19.00 Uhr, Turnhalle Rainerstr. Bodystyling, 19.00-20.00 Uhr, Turnhalle Rainerstr. Lauftreff und Walking, 18.00-19.00 Uhr (Apr.-Okt.), 16.00 -17.00 Uhr (Nov.-März), Treffpunkt: Sportheim Huberberg Mittwoch: Nordic-Walking (ca. 1 1/2 Std.), 08.30-10.00 Uhr, Zugspitzstr., Mangfalldamm Motion und Balance, 20.00-21.00 Uhr, Turnhalle Rainerstr. Donnerstag: Damengymnastik „Topfit“, 17.30-18.30 Uhr, Turnhalle Rainerstr. NEU!!! Cardio Power, 18.30-19.30 Uhr, Turnhalle Rainerstr. Fitness für Sie und Ihn, 19.00-20.00 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Pilates für Männer und Frauen, 20.10-21.10 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Funpower–Mix, ab 16 Jahre, 20.00-22.00 Uhr, Turnhalle Breitensteinstr. Sarah Krattenmacher

„Abba hautnah“ ist die Show des legendären Abba-Fotografen Bubi Heilemann, der die ganze Karriere von Abba fotografisch begleitet hat. Seine Live-Show mit Fotos und Videos zeigt die schwedische Popband von den Anfängen des Erfolgs beim Grand Prix d`Eurovision 1974 bis zur Auflösung der Band. Dazu berichtet er aus seinen Erinnerungen. Am 09. Oktober 20 Uhr bei rfo live im Kesselhaus Kolbermoor. Während seiner Karriere arbeitete er als Moderator bei Radio Luxenburg, als Herausgeber der Zeitschrit Pop Rocky und als Programmdirektor und Regisseur beim Fernsehen. In seiner kurzweiligen Multivisions-SHow zeigt er seine schönsten, zum Teil bislang unveröffentlichten Fotos, erzählt live die Entstehungsgeschichten seiner Werke und gewährt Einblicke in den Backstage-Bereich seiner Studios. Die zweistündige Show enthält zudem Ausschnitte aus Fernsehinterviews – natürlich unterlegt mit den Hits von ABBA. Karten gibt es unter Telefon 08061/7356, www.vorverkauf.ro und bei der Buchhandlung Levin gleich neben dem Kesselhaus. Regionalfernsehen Rosenheim

SV-DJK Abteilung Turnen und Fitness:

Neu: Cardio Power In diesem Kurs machen wir ein Mix aus Ausdauer, Kraft, Koordination und Streching für den ganzen Körper. Wir trainieren mit unterschiedlichen Handgeräten wie: Bälle, Tubes, Therabänder, Step, Handeln, usw. Der Spaß und die Bewegung kommen hierbei natürlich nicht zu kurz. Mit motivierender Musik und viel Action bringen wir euch ins schwitzen. Das optimale BBP-Training. Beginn: Ab Oktober. Sarah Krattenmacher

Neues Schmuckkästchen in der Sporthalle:

Vitrine für die Pokale Im Vorraum der Sporthalle der Pauline-Thoma-Mittelschule gibt es mit dem neuen Pokalschrank ab sofort ein neues „Schmuckkästchen“ zu bewundern. Der von der Stadt Kolbermoor gestiftete Pokalschrank wurde nun im Rahmen einer Gratulation für die frischgebackene Taekwondo Europameisterin Raffaella Delli Santi von Bürgermeister Peter Kloo an die Abteilungsleitung übergeben. Kloo überbrachte Raffaella Delli Santi die Glückwünsche der Stadt Kolbermoor zu ihrem errungenen Europameistertitel. Delli Santi gewann nach der Weltmeisterschaft 2012 nun auch noch die Europameisterschaft 2013 im spanischen La Nucia. Der Pokalschrank beherbergt nun zahlreiche Pokale, die von der Taekwondo-Abteilung Kolbermoor in den letzten 30 Jahren gesammelt wurden.

Das Bild zeigt Bürgermeister Peter Kloo zusammen mit Raffaella Delli Santi und der Abteilungsleitung Mark Fellinger und Andreas Steindlmüller. Andreas Steindlmüller


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 96 · Seite

15

Öffnungszeiten Rathaus Kolbermoor Das neue vhs-Programmheft ist da:

Die vhs-Kurse beginnen Steigen Sie jetzt in einen der über 200 Kurse der vhs ein und nutzen Sie Herbst und Winter, um sich weiter zu bilden, den ­Horizont zu erweitern, gesund zu bleiben, nette Menschen zu treffen und Spaß zu haben. Blättern Sie in unserem Programmheft, das im Rathaus, in den Banken und in vielen Geschäften aufliegt. Demnächst auch: Computer-Kurse an der vhs Kolbermoor Offener PC-Treff, Di, 24.9., 19 Uhr, ein Abend bei Ralf Kobisch Dies ist ein Angebot für alle, die ein Problem mit ihrem Computer haben und eine Anlaufstelle suchen. Bei Vielem kann er sofort Erste-Hilfe leisten. Ansonsten berät er bei den nächsten Schritten und auch, einen passenden Kurs zu finden. PC-Grundkurs 50+ für Windows 7, ab Do, 26.9., 9.30 Uhr, 3 Vormittage bei Sabine Mutschke In diesem Kurs erlernen Sie in langsamen und sicheren Schritten die Bedienung und die wichtigsten Funktionen eines Windows7PC's, keine Vorkenntnisse nötig Java-Script, ab Fr, 27.9., 17 Uhr, 4 Abende, bei Stefan Wengert Nach der Installation der notwendigen Software und einem Exkurs zur objektorientierten Programmierung werden die Grundstrukturen dieser modernen Programmiersprache vermittelt. Excel 2010 für Einsteiger, ab Mo, 30.9., 18 Uhr, 4 Abende, bei Stefan Wengert Kursziele sind die Grundlagen von Excel, das Erstellen und Bearbeiten von Tabellen sowie die Durchführung von Berechnungen. Die Ergebnisse werden ausgewertet und übersichtlich dargestellt. Sie erfahren, wie Tabellen gestaltet werden und lernen einfache Formeln und Funktionen. Daten übersichtlich verwalten, ab Di, 1.10., 19 Uhr, 3 Abende bei Ralf Kobisch Sie haben Dateien, Bilder, Musik etc. auf Ihrem Computer gespeichert und finden Sie teilweise nicht mehr? Oder Sie möchten zukünftig auf Ihrem PC etwas „mehr Ordnung“ halten? Meine digitale Kamera, ab Mi, 9.10., 19 Uhr, 3 Abende und ein Foto-Ausflug mit Marianne Richter, Sie lernen die Zusammenhänge von Monitor, Sucher, optischem und digitalem Zoom, Weißabgleich, u. v. m. kennen. Außerdem die Anbindung an den PC und die Möglichkeit der digitalen Bildverarbeitung. Windows 8 am eigenen Laptop, ab Do, 10.10., 18 Uhr, 2 Abende bei Sabine Mutschke, In diesem Kurs lernen Sie schnell und systematisch die wichtigsten Funktionen und Bedienkonzepte von Windows 8 kennen und nutzen. Fotos bearbeiten mit kostenloser Software, ab Fr, 11.10., 14.30 Uhr, bei Sabine Mutschke Picasa ist ein übersichtliches, kostenfreies Programm, mit dem Sie Ihre Fotos verwalten und bearbeiten können. Anmeldung im Bürgerbüro im Rathaus persönlich und unter (08031) 2968-100 Mo–Fr von 7.30 bis 12.30 Uhr, Mo–Mi von 14 bis 16 Uhr und Do von 14 bis 18 Uhr. Anmeldung jederzeit auch per Internet, eMail, Fax und Anrufbeantworter. Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de!! vhs Kolbermoor

Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 2968-100, Fax (08031) 2968-143 info@stadt-kolbermoor.de, www.kolbermoor.de Bürgerbüro: Montag – Freitag 07.30 – 12.30 Montag – Mittwoch 14.00 – 16.00 Donnerstag 14.00 – 18.00 Verwaltung: nur nach Terminvereinbarung Stadtbücherei: Dienstag 10.00 – 13.00 Mittwoch – Freitag 14.00 – 18.30 1. Samstag im Monat 10.00 – 13.00 vhs: Montag – Mittwoch 09.00 – 12.30 Geschäftsstelle: Donnerstag 14.00 – 18.00 Stadt Kolbermoor Wasserwerk: Montag – Donnerstag: 07.00 – 12.00 & 12.30 - 16.00 Freitag: 07.00 - 12.00 Telefon: (08031) 35496-14 · Mobil 0172-8247118 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Störungsdienst/Notruf: 0173-8644444 Wasserhärte: 20° Grad Dt. Härte · Härtebereich: hart Städtischer Bauhof: Telefon: (08031) 35496-0 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Öffnungszeiten Wertstoffhof: Montag und Freitag: 09.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Mittwoch: 13.00 - 18.00 Samstag: 09.00 - 13.00 Dienstag und Donnerstag geschlossen Telefon: (08031) 35496-18 Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

Uhr Uhr

Uhr Uhr Uhr

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 18.09.2013 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 19.09.2013 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 20.09.2013 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 21.09.2013 Apotheke am Stadtcenter Tel.: 08031/3040411, Brixstr. 4, 83022 Rosenheim 22.09.2013 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 23.09.2013 Apotheke Buchner Tel.: 08031/67905, Panger Str. 30, 83026 Rosenheim 24.09.2013 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 25.09.2013 Bahnhof-Apotheke Tel.: 08031/13242, Bahnhofstr. 5, 83022 Rosenheim 26.09.2013 Rosen-Apotheke Tel.: 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 27.09.2013 Inntal-Apotheke Tel.: 08031/268200, Kufsteiner Str. 122, 83026 Rosenheim 28.09.2013 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 29.09.2013 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 30.09.2013 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 01.10.2013 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 02.10.2013 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 03.10.2013 CityPlus-Apotheke OHG Tel.: 08031/13747, Prinzregentenstr. 2, 83022 Rosenheim 04.10.2013 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling Jeweils von 08:00 bis 08:00 Uhr


Herbst Spar-Aktion Wer bis 30.9.2013 Mitglied wird, trainiert bis 31.12.2013 gratis!

Sie sparen über 300,– # Dieses einmalige Angebot gilt nur für die ersten 20 Anrufer!


96 Stadtnachrichten Kolbermoor