__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

S ta d t n a c h r i c h t e n Stadtbus K

95. Ausgabe KW 36 4. September 2013

lbermoor

FAHRPLAN im Innenteil zum Heraustrennen

Fotos: Foto-Team Richter und Stadtmarketing Kolbermoor

Die Badesaison 2013 hat begonnen

Foto: Stadtmarketing

lbe

ric

hten-ko

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

adtnach

rmoo

r

le Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

st

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an s채mtliche Haushalte verteilt, um alle B체rgerinnen und B체rger zu informieren.

e www . d Aktuel .


Unsere Pflegedienstleitung Frau Ursula SteinbeiĂ&#x;er freut sich auf Ihren Anruf.

info@ddro.de www.ddro.de

w w w. d d r o . d e


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Hochwasser – Mittel von Bund und Land:

Richtlinien liegen nun vor Die Richtlinien für das Bayerische Zuschussprogramm zur Behebung der vom Hochwasser verursachten Schäden an überwiegend zu Wohnzwecken genutzten Gebäuden und an Hausrat liegen jetzt vor. Das Programm unterscheidet sich von der Notstandsbeihilfe insbesondere dadurch, dass es auf die Betroffenheit und nicht die Bedürftigkeit des Antragstellers abzielt. Sie finden auf der Homepage der Stadt Kolbermoor einen Link zu den Förderrichtlinien sowie den Antragsformularen. Die Förderung kann nach folgenden wesentlichen Eckdaten beantragt werden:

Ausgabe 95 · Seite

3

währte Hilfen (insbesondere Sofortgeld, Soforthilfe „Haushalt/ Hausrat“, Soforthilfe „Ölschäden am Gebäude“) sind anzurechnen. Versicherungsleistungen sowie zweckgebundene Spenden werden dann angerechnet, wenn es sonst zu einer Überkompensation kommen würde. Stadt Kolbermoor, Hauptamt

Hochwasser – Teil der Gagen als Spende:

Die CubaBoarischen helfen Anlässlich des Helferempfangs im KuKo Rosenheim überreichten die „CubaBoarischen“ einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an die Fluthilfe in Rosenheim und Kolbermoor.

1. Förderung von überwiegend zu Wohnzwecken genutzten Gebäuden.

Antragsberechtigt sind private Eigentümer und Wohnungsunternehmen von überwiegend zu Wohnzecken genutzten Gebäuden und Eigentumswohnungen. Förderfähig sind alle Maßnahmen zur Beseitigung von Schäden an zu Wohnzwecken genutzten Gebäuden. Die Zuwendung beträgt grundsätzlich bis zu 80 % der förderfähigen Kosten. Nicht förderfähig sind Hochwasserschäden, zu deren Beseitigung Kosten von weniger als 1.500 € je Nutzeinheit anfallen.

2. Förderung von Hausrat.

Antragsberechtigt sind natürliche Personen als private Eigentümer und Mieter von Wohnraum. Förderfähig sind grundsätzlich die Reparatur von beschädigten Hauratsgegenständen oder die Wiederbeschaffung zerstörter oder beschädigter Hausratsgegenstände, sofern eine Reparatur unwirtschaftlich ist. Ersetzt wird in der Regel nur der Wert der zerstörten Hausratsgegenstände und nicht der Wert für eine gleichwertige neue Sache. Zum Hausrat zählen die zur Haushalts- und Lebensführung notwendigen Möbel, Geräte und sonstigen Bestandteile einer Wohnungseinrichtung, soweit sie nicht über den angemessenen Bedarf hinausgehen. Für die Erneuerung eines vollständigen Hausstands können folgende Pauschalbeträge als angemessen erachtet werden: – Ein-Personen-Haushalt: 13.000 Euro. – Bei Mehr-Personen-Haushalten: für die erste Person 13.000 Euro, für den Ehegatten/Lebenspartner 8.500 Euro und jede weitere dort gemeldete Person 3.500 Euro. – Bei Wohngemeinschaften 3.500 Euro für jede zur Wohngemeinschaft gehörige und dort gemeldete Person. Sind nur Teile des Hausrats zerstört worden, wird ein entsprechender Abschlag vorgenommen.

3. Allgemeine Regelungen

Der Antrag ist bis spätestens 30. Juni 2015 beim Landratsamt Rosenheim zu stellen. Bei der Stadt Kolbermoor eingehende Anträge werden an das Landratsamt weitergeleitet. Soweit Maßnahmen, insbesondere unaufschiebbare bauliche Sanierungsmaßnahmen oder der Erwerb dringend benötigter Hausratsgegenstände, vor Bewilligung bereits begonnen oder durchgeführt wurden, können sie gefördert werden, soweit sie sparsam und zweckmäßig ausgeführt werden. Zur Antragstellung sind die entsprechenden Vordrucke (zweifach) zu verwenden, denen die Kostenvoranschläge für die notwendigen Maßnahmen beizufügen sind. Die Schäden sind nachzuweisen und glaubhaft zu machen. Das Landratsamt prüft die Unterlagen und erstellt ggf. einen Zuwendungsbescheid. Die Auszahlung der Fördermittel ist dann unter Vorlage der Originalrechnungen zu beantragen. Die Auszahlung erfolgt in zwei Raten entsprechend des Instandsetzungsfortschritts oder dem Erwerb von Hausratgegenständen: 65 % der Zuwendung, sobald förderfähige Kosten in der Höhe angefallen sind, die restlichen 35 % nach Abschluss der Maßnahme und Vorlage des Verwendungsnachweises. Bereits für denselben Schaden ge-

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, Kolbermoors Zweiter Bürgermeister Franz Schrank sowie Frau Pitterle vom Verein „Kolbermoorer helfen e.V.“ bedankten sich für die großzügige Spende bei Herrn Rutz von den CubaBoarischen, die in allen bayrischen Städten, in denen sie auftreten, einen Teil ihrer Gage für die Flutopfer bereitstellen. In Freilassing waren es bereits 1.000 Euro, in Passau und Deggendorf sind noch Veranstaltungen geplant.

Die Stadt Kolbermoor sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

2 Mitarbeiter/innen für die Stadtbücherei in Teilzeit mit 7 bis max. 20 Wochenarbeitsstunden. Neben Interesse an Sprache und Literatur wird ein sicherer Umgang mit EDV-Anwendungsprogrammen (Word, Excel, Winbiap.net) vorausgesetzt. Die Bücherei versteht sich als lebendiges Kultur- und Bildungsangebot für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kolbermoor. Sie hat derzeit einen Bestand von rund 15.000 Medien. Zum Medienbestand gehören neben Büchern und Zeitschriften auch Spiele, CDs, CD-ROMs und DVDs. Den Nutzern stehen zwei Internetplätze sowie ein Online-Benutzerkatalog zur Verfügung. Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die selbständige Abwicklung des Leihverkehrs, die Vorbereitung neuer Medien für den Leihverkehr, die Präsentation des Medienbestandes sowie Auskunfts- und Beratungstätigkeit. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TVöD. Die Arbeitszeit ist insbesondere freitags und samstags zu erbringen. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis spätestens Donnerstag, den 19.09.2013 erbeten an die Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Tel. 08031/2968-126.


4

Seite · Ausgabe 95

Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachungen A. Satzungsbeschlusses für die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5 „Südlich der Staatsstraße“ I. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 09.07.2013 die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5 „Südlich der Staatsstraße“ im Bereich der Grundstücke Fl.Nr. 1451/32 und 1468/2 Gem. Kolbermoor, Staatsstraße 34 als Satzung beschlossen. Dieser Bebauungsplan bedurfte keiner Genehmigung, da er aus dem rechtsverbindlichen Flächennutzungsplan entwickelt wurde. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. II. Jedermann kann die Änderung des Bebauungsplans in der Fassung vom 14.05.2013 ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Kolbermoor, 83059 Kolbermoor, Rathausplatz 1, Zimmer 210, II. Stock einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. III. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsnachfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrensund Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Des Weiteren wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 des Baugesetzbuches über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen hingewiesen. B. Satzungsbeschluss für die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 „Rechts der Mangfall“. I. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 09.07.2013 die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 „Rechts der Mangfall“ im Bereich der Grundstücke Fl.Nrn. 1348, 1349 und 1352 Gem. Kolbermoor, Staatsstraße 18, 20 als Satzung beschlossen. Dieser Bebauungsplan bedurfte keiner Genehmigung, da er aus dem rechtsverbindlichen Flächennutzungsplan entwickelt wurde. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. II. Jedermann kann die Änderung des Bebauungsplans in der Fassung vom 13.08.2013 ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Kolbermoor, 83059 Kolbermoor, Rathausplatz 1, Zimmer 210, II. Stock einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. III. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsnachfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrensund Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Des Weiteren wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 des Baugesetzbuches über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen hingewiesen. Stadt Kolbermoor, August 2013 Peter Kloo, 1. Bürgermeister

Aktuelles zum Stadtbus (Folge 12):

Der Stadtbus ist unterwegs Nachdem wir Sie hier in den Stadtnachrichten in den zurückliegenden Monaten regelmäßig über die Vorbereitungen zur Einführung des Stadtbusses informiert haben, ist es nun soweit. Der Stadtbus fährt seit dem 2. September seine Runden durch die Stadt. Nachfolgend nun ein paar Informationen: Der Mitteilteil (zum Herausnehmen) dieser Ausgabe der Stadtnachrichten ist der komplette Fahrplan des Stadtbusses Kolbermoor. Der Stadtbus fährt in den Ferien weniger Runden als in der Schulzeit. Ob ein Bus an Schultagen oder an Ferientagen fährt, erkennen Sie an der Zeile „Verkehrshinweis“. Dort sind die Runden, die nur in den Ferien gefahren werden, mit einem „F“ und diejenigen, die nur an Schultagen gefahren werden, mit einem „S“ gekennzeichnet. Derzeit gilt der Ferienfahrplan. Ab dem 12. September gilt dann der Fahrplan für Schultage. An den Haltestellen Lohholz, Aiblinger Au und Schlarbhofen sind Rufbushaltestellen eingerichtet. Die Abfahrtszeiten, zu denen man einen Bus über die Klingel „rufen“ kann, sind mit dem Zeichen „<“ versehen. An der jeweiligen Haltestelle ist das Zeitfenster angegeben, innerhalb dessen Sie klingeln können. Beim Klingeln erhält der jeweilige Fahrer über sein Handy eine SMS und fährt die Haltestelle dann gezielt an. Schwerbehinderte werden kostenfrei befördert, wenn sie einen Schwerbehindertenausweis und ein Beiblatt mit gültiger Wertmarke haben. Die Begleitperson eines Schwerbehinderten kann ebenfalls unentgeltlich mitfahren, wenn auf dem Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen ‚B’ eingetragen ist. Für die Schülerinnen und Schüler, die eine Schülerkarte für die Mitfahrt zwischen 7 und 8 Uhr in der Früh beantragt haben, werden in diesen Tagen Übungsfahrten angeboten. Den Eltern dieser Schulbuskinder ist dazu bereits ein Informationsschreiben zugegangen. Die Einzelfahrt im Stadtbus kostet 1 €. Kostengünstige Zeitkarten erhalten Sie im Bürgerbüro im Rathaus. Dafür ist ein Foto (muss kein Passfoto sein) nötig, das Sie bitte zum Kauf mitbringen. Informationen finden Sie auch auf der Internetseite der Stadt: www.kolbermoor.de. Steigen Sie ein und fahren Sie mit. Wir freuen uns, wenn wir Sie im Bus begrüßen dürfen.

Achtung! Erstklasskinder unterwegs!

Mit Schulbeginn am 12. September werden wieder viele Kinder ihren Weg zur Schule antreten, mit oder ohne Stadtbus. Auch zahlreiche Erstklässler werden auf den Strassen unterwegs sein. Alle Verkehrsteilnehmer müssen sich daher besonders vorsichtig verhalten und auf die Kleinen besondere Rücksicht nehmen. Natürlich sind auch die Eltern gefordert. Üben Sie mit den Kindern den richtigen Weg und das richtige Verhalten vor dem ersten Schultag. Schicken Sie Ihr Kind immer so rechtzeitig auf den Weg, dass es ihn in Ruhe bewältigen kann. Ziehen Sie ihr Kind so an, dass es auch bei schlechtem Wetter gut von anderen Verkehrsteilnehmern erkannt werden kann. Hauptamt, Stadt Kolbermoor


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 95 · Seite

5

"afa" stellt Ihr Programm bis Oktober 2013 vor:

Spannende Angebote Zum Abschluss der Terminplanung für das aktuelle Herbstprogramm traf sich das Team der Kolbermoorer Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (afa) in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Die beschlossenen Themen bis Ende Oktober: Freitag, 27. September, 19.30 Uhr: „Kriegsenkel – der lange Schatten des 2. Weltkriegs“. Die Referentin Frau Karin Arndt, Heilpraktikerin, langjährige Leiterin der Selbsthilfegruppe „Kriegsenkelarbeit“ in München schildert die zwischenmenschlichen Konsequenzen des 2. Weltkrieges, bis auf unsere heutige Generation. Samstag, 12. Oktober, um 11.15 Uhr: Besuch und Führung der Ausstellung „Alexander der Große“ mit Frau Angelika Wypukol-Klose. Eintritt und Führung 14 Euro. Begrenzte Teilnehmerzahl, weswegen eine Anmeldung bei Agathe Lehle unter der Rufnummer 08031-95464 nötig ist. Fahrgemeinschaften vor dem evangelischen Gemeindehaus werden angeboten. Sicherlich eines der Highlights im afa-Programm wird die Veranstaltung mit Andreas Altmann sein. Altmann liest aus seinem Bestseller „Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend“ und stellt Teile aus seinem brandaktuellen Buch „Dies beschissen schöne Leben“ vor. Diese Veranstaltung wird gemeinsam mit der Stadtbücherei Kolbermoor angeboten. Termin ist Mittwoch, der 16. Oktober, 19.30 in der Stadtbücherei Kolbermoor, Rathausplatz 1. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Am 18. Oktober, bereits um 19 Uhr heißt das Thema „Neonazis und Rechtsradikale – Gefahr für Deutschland und im Landkreis Rosenheim?“. Referenten sind: Politologe Martin Becher, Geschäftsführer der Projektstelle gegen Rechtsextremismus aus Bad Alexanderbad und Angelika Graf, SPD, MdB vom Rosenheimer Bündnis gegen Rechts „Gesicht zeigen“. Entschieden wurde bei dem Treffen auch, dass die Abendveranstaltungen der „afa“ im evangelischen Gemeindehaus, künftig immer um 19.30 Uhr beginnen. Rückblickend zum Veranstaltungsjahr 2012 der „afa“ waren sich alle Anwesenden einig, dass die Veranstaltungen „Übergriffe der Polizei – Fehlverhalten oder Regel?“ mit dem Münchner Rechtsanwalt Hartmut Wächtler und Familie Eder aus Schechen, sowie dem Tageseminar „Schlagfertigkeit kann man lernen – aber wie?“ mit Performance-Künstler Alexander Veit am meisten beeindruckten. Agathe Lehle

Das afa-Team von links nach rechts: Elisabeth Künstler, Werner von Hagen, Gerhard und Hanna Legart, Ingrid Herberholz, Agathe und Pierre Lehle, Heidi Andrä und Ingrid Wesner.

Hochwasser – Benefiz-Konzert mit Sophie Pacini:

1.500 Euro für Spendentopf

Trotz der sommerlichen Hitze fanden sich viele Klassikliebhaber in der Aula der Pauline-Thoma-Mittelschule ein, um der Kammermusik von Sophie Pacini am Klavier, Gundula Leitner am Cello und dem Bratschisten, Clemens Gordon, zu lauschen. Neben dem musikalischen Genuss konnten sich die Zuschauer in der Pause an einem Buffet bedienen und sich mit Getränken und Prosecco erfrischen. Der Abend wurde von der Ayinger Gmoa-Kultur und Kolbermoorer helfen e.V. organisiert und der Erlös des Abends ging in den Spendentopf für die Kolbermoorer Hochwasseropfer: Es kamen stolze 1.500 Euro zusammen.


6

Seite · Ausgabe 95

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Hochwasser – Kreuzbund-Jugendgruppe aktiv:

Spende aus Holzkirchen

Hochwasser – Proseccoverkauf bei Müller:

200 Euro für Spendentopf Auch die Filialleiterin der Müller Handels GmbH in der Rosenheimer Straße, Frau Marchiori, engagierte sich für die Kolbermoorer Hochwasseropfer und veranstaltete einen Proseccoverkauf. Der Verein Kolbermoorer helfen e.V. freut sich über 200 Euro Spende und das Engagement der Mitarbeiter des Drogeriemarktes. Gabi Böning, Kolbermoorer helfen e.V.

Von links: Stellvertretende Filialleitung, Helga Lorenzi, ­Caroline ­Rohmann ­(Kolbermoorer helfen e.V.), Sandra Van der Berg, Anja Ober, ­Filialleitung Andrea Marchiori und Barbara Wüstermann ­(Kolbermoorer helfen e.V.)

Der Umwelttipp in den Stadtnachrichten:

Rauchen auf dem Spielplatz Jeder vernünftige Mensch raucht nicht auf dem Spielplatz! Und es muss an dieser Stelle nochmals darauf hingewiesen werden, dass es verboten ist! Aber es kommt noch schlimmer: Zigarettenkippen werden häufig einfach weggeworfen, ins Gras, in die Sandkästen, bei den Schaukeln. Hier handelt es sich dann nicht nur um Umweltverschmutzung, sondern um Gesundheitsgefährdung. Die Filter der Kippen können bis zu 50 % des Teers aus dem Zigarettenrauch aufnehmen. Somit sammeln sich im Filter toxische und krebserregende Substanzen in hohen Konzentrationen wie Arsen, Nikotin, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sowie Schwermetalle wie Blei, Kupfer, Chrom und Cadnium. Bereits eine geringe Anzahl von einer bis drei verschluckten Kippen kann bei Kleinkindern Vergiftungssymptome wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall hervorrufen. Sollte sich die Situation nicht verbessern, wird es mal wieder notwendig werden, mit einem weiteren Verbotsschild zu reagieren. Else Huber

Die Kreuzbund-Jugendgruppe in Holzkirchen hat nach den Meldungen über die Hochwasserschäden in Kolbermoor beschlossen, aktiv zu werden und organisierte einen Flohmarkt. Der Reinerlös aus den Standgebühren übergaben stellvertretend die beiden Jugendlichen Lisa Meisetschläger und Pascal Voss persönlich an Bürgermeister Peter Kloo (unser Foto). Mit dabei in Kolbermoor waren Peter Unterholzner, ehrenamtlichen Leiter der Kreuzbund-Jugendgruppe und Christian Probst, der als freiberuflichen Dipl. Sozialpädagoge und Streetworker für die Marktgemeinde Holzkirchen arbeitet. Stadtmarketing Kolbermoor

Jahresausflug der Kath. Frauengemeinschaft:

Fahrt nach Südtirol Vom 11. Bis 13. Oktober 2013 unternimmt die Katholische Frauengemeinschaft Kolbermoor ihren Jahresausflug nach Südtirol. Nach einem gemeinsamen Frühstück im Gasthof Wipptalerhof wird das Augustiner Chorherrenstift in Neustift bei Brixen im Rahmen einer Führung besichtigt. Danach gibt es im hauseigenen Weinkeller eine Weinverkostung mit Südtiroler Brettljause. Frisch gestärkt geht es weiter nach Bozen, wo in zwei Gruppen eine Altstadtführung ansteht. Nach einer kurzen Freizeit in Bozen fahren wir zum 4-Sterne-Hotel nach Tesero im Trentino nahe Cavalese. Nach dem Frühstück fahren wir nach Meran. Dort wird das Frauenmuseum Meran besichtigt, indem Frauengeschichte aus 200 Jahren dokumentiert ist. Nach einer kurzen Freizeit in der Meraner Fußgängerzone haben die Teilnehmer die Gelegenheit, die Gärten Trautmannsdorf umfassend zu besichtigen. Dann fahren wir etwas früher ins Hotel, damit sich die Teilnehmer im SpaBereich des Hotels erholen können, denn am Abend gibt es einen Südtiroler Törggele-Abend in der hoteleigenen Taverne mit Musik. Am Sonntag nach dem Frühstück besucht die Reisegruppe den Wallfahrtsort Maria Weissenstein bei Deutschnofen. Nach der Hl. Messe ist noch ein kurzer Aufenthalt geplant. Danach geht es weiter nach Sterzing. Bei gutem Wetter können die Wanderer den imposanten Wasserfall Gilfenklamm erkunden und die anderen die Stadt Sterzing besichtigen. Bei schlechtem Wetter gibt es eine Stadtführung in Brixen oder Sterzing. Im Gasthof Lamm in Sterzing treffen sich dann alle noch einmal zur Schlusseinkehr bevor die Heimreise angetreten wird. Es sind auch Gäste und Nichtmitglieder herzlich eingeladen mitzufahren. Info und Anmeldung bei Marianne Mayer 08031-29843. Marianne Mayer


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Hochwasser – Mit Kuchenverkauf Geld gesammelt:

Ausgabe 95 · Seite

7

Italienisches Flair und Sommerfeeling:

Schüler aus Grafing helfen

Sommerfest der FW

Eine Gruppe von Schüler der Comenius Schule in Grafing, die über die Medien von der schlimmen Hochwasserereignissen an der Mangfall erfahren hatte, beschloss aktiv zu werden und Spendengelder für die Betroffenen in Kolbermoor zu sammeln. Zusammen mit ihren Eltern wurde viele Kuchen gebacken und verkauft, so dass am Ende der stattliche Betrag von 2.300 Euro zusammen kam. Natürlich ließen es sich die Schüler nicht nehmen, den – symbolischen – Scheck selbst in Kolbermoor an Bürgermeister Peter Kloo zu übergeben. Kolbermoors Stadtoberhaupt zeigte sich dann auch sichtlich beeindruckt vom großen Engagement der Jugendlichen und dankte der Gruppe dafür.

Vorsitzender Alfred Thunig freute sich, dass das gut besuchte Sommerfest der Freien Wählervereinigung Kolbermoor zum vierten Mal durchgeführt wurde und damit schon eine „feste Einrichtung“ des Vereines ist. Renate und Gerhard Schlarb funktionierten wieder ihre Maschinenhalle zum Ballsaal um. Als Dankeschön überreichte Ortsvorsitzender Alfred Thunig einen Blumenstrauß. Weiterer Dank galt den Damen,  die mit Salaten und Kuchenleckereien das Fest kulinarisch bereicherten. Grillmeister Oswald Schlarb hatte alle Hände voll zu tun, um die „hungrigen Mäuler“ zu stopfen. Für das musikalische Sommerfeeling sorgte wieder die hauseigene „Vereins-Band“, mit  Nik

Das Geld wandert in den Spendentopf von „Kolbermoorer helfen e.V.“. Stadtmarketing Kolbermoor

Bei Atemwegs- und Lungenerkrankungen:

Neue Selbsthilfegruppe Der Alltag verändert sich für Menschen mit COPD, Lungenemphysem, Alpha1-Antitrypsinmangel oder chronischer Bronchitis und deren Folgeerkrankungen. Die neue Selbsthilfegruppe „Rosenheim-Bad Aibling der Deutschen Emphysemgruppe“ bietet ab Oktober 2013 einmal monatlich im Kolbermoorer „Bürgerhaus Mangfalltreff“ die Möglichkeit in einem geschützten Rahmen unter Menschen mit Atemwegserkrankungen sich auszutauschen und Erfahrungen weiter zu geben. Es können Probleme angesprochen werden, denn Zukunftspläne müssen revidiert, der Alltag gemeistert, die Lebensqualität neu aufgebaut werden. Auch fachliche Informationen ergänzen das Angebot. Das erste Treffen wird am Dienstag, den 8. Oktober von 15-17 Uhr stattfinden im Bürgerhaus Mangfalltreff, Von-Bippen-Straße 21 – der Eingang ist auf der Seite der Ludwigstraße. Für Fragen steht die Gruppenleiterin Margrit Selle Tel.: 08066-88 472 55, Email: margrit. selle@emphysem.de gerne zur Verfügung. Margrit Selle

Heuer geht es nach Vagen:

„Tag der guten Herzen“ Am Samstag, den 7. September, laden die Stadt Kolbermoor und die Arbeiterwohlfahrt die Kolbermoorer Seniorinnen und Senioren wieder sehr herzlich zum „Tag der guten Herzen“ ein. In diesem Jahr geht es zum Gasthof „Schäffler“ nach Vagen. Die musikalische Gestaltung des Nachmittags übernimmt wie gewohnt Siegi. Abfahrt ist um 13.00 Uhr vor dem neuen Rathaus, Rückkehr ist gegen 17.00 Uhr. Die Organisatoren bitten die Bürger auch heuer wieder, dieses Vorhaben mit ihren Pkws in bekannter Weise aktiv zu unterstützen, damit die Senioren ein paar schöne Stunden genießen können. Bei Anmeldungen und Rückfragen bezüglich Teilnahme und Organisation wenden Sie sich bitte an Frau Neubauer, Telefon 91765. Stadt Kolbermoor

Kannengießer, Max Schlarb und Dieter Kannen­gießer. Der spontane musikalische Auftritt von Vito Storione sorgte für italienisches Flair. Auch die Jugend (Max, Sebastian, Phillip) gab mit ihrem „Unplugged Trio“ eine gelungene Unterhaltungseinlage. In ausgelassener Stimmung wurde  bis in den späten Abend gefeiert. Günter Schirmer, FW Kolbermoor

Ständig wechselnder Lagerbestand von technisch-geprüften Fahranfänger-Autos mit Gewährleistung von 1.990,– € bis 8.990,– € Telefon 08065 / 9068-58

www.autopark1.de Service am Donnerstag und Freitag:

Sonderfahrten zur Wiesnzeit Während der Wiesnzeit fährt die Buslinie 40 regulär von Montag bis Freitag von Bad Aibling nach Rosenheim (und zurück), zwischen Kolbermoor und Rosenheim (und zurück) sogar im Halbstundentakt. Ideal für Tischreservierungen beim Herbstfest ist der Bus um 17.15 Uhr ab Bad Aibling, bei dem die Wiesnbesucher um 17.50 Uhr den Busbahnhof Stollstraße in Rosenheim erreichen und somit pünktlich ihre Reservierung wahrnehmen können. Speziell zur Herbstfestzeit hat das Busunternehmen Hollinger zusätzliche Fahrten zu späterer Stunde für den sicheren und bequemen Heimweg am Donnerstag und Freitag eingerichtet. Um 23.30 Uhr verkehrt ab Busbahnhof Rosenheim ein Sonderkurs der Linie 40 und bedient den bekannten Linienweg über Kolbermoor nach Bad Aibling. Von Montag bis Mittwoch ist die letzte Rückfahrt um 18.15 Uhr ab Rosenheim, am Samstag um 16.15 Uhr. Für weitere Informationen steht das Bad Aiblinger Busunternehmen sehr gerne telefonisch unter 08061-7257 zur Verfügung oder persönlich im Servicebüro, Marienplatz 3 in Bad Aibling, für Auskünfte und Fragen für Sie da. Busunternehmen Hollinger


8

Seite · Ausgabe 95

Wiederkunft Christi und Hl. Dreifaltigkeit:

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R SV-DJK „Mäuseburg“:

Kinderchor hat Plätze frei

Noch einige freie Plätze

Mit dem Theaterstück „Till Eulenspiegel“ hat sich der Kinderchor der Pfarreien Wiederkunft Christi und Hl. Dreifaltigkeit im Juli in die Sommerpause verabschiedet (siehe Foto). Mit großer Begeisterung und Hingabe waren die Kinder bei der Sache, bemerkenswert war dabei vor allem die Tatsache, dass der gesamte Text in gesungener Form vorgetragen wurde, was vom zahlreichen Publikum mit großem Applaus aufgenommen wurde. Nun starten die einzelnen Chorgruppen wieder ins neue Schuljahr. Leiter ist Dekanatsmusikpfleger Gerhard Franke, der vor allem die Freude und den Spaß an der Musik und am Singen(lernen) in den Mittelpunkt seiner Probenarbeit stellt. Dass erwiesenermaßen das Singen gesünder macht, die Kinder ausgeglichener und selbstbewusster sind, und sogar die allgemeine Denkfähigkeit durch das Singen verbessert wird, sei hier nur am Rande erwähnt. Die Eltern können ihre Grundschulkinder im Pfarramt oder zu folgenden Terminen zum Chor anmelden: Am Montag, den 16. September um 15.45 Uhr im Pfarrsaal von Hl. Dreifaltigkeit, und am Mittwoch, den 18. September um 15.45 Uhr in der Bücherei von Wiederkunft Christi. Die Teilnahme am Kinderchor steht Kindern aller Konfessionen offen und ist kostenlos! Gerhard Franke

Bei strahlendem Sonnenschein und glühender Hitze feierte die „Mäuseburg“ ihr traditionelles Sommerfest. Nach der Begrüßung mit „Momo“ am Riesenschwungtuch und ein paar Spielen auf der Wiese zog es die kleinen und großen Festteilnehmer in den Schatten um dort die verschiedenen Aktionen in Angriff zu nehmen. Die Kinder hatten gemeinsam mit ihren Eltern großen Spaß beim Herstellen von Kleister- und Kugelbildern, beim Schminken, in der Filzwerkstatt, an der Knetstation, beim Spiel mit den Riesenseifenblasen, beim Ballspielen, beim Ausruhen unterm Sonnensegel, beim Plantschen in den erfrischenden Wasserplantschbecken und beim Ratschen. Familienkorbrennen und das Wäscheaufhängen der Papas lud zum fröhlichen Mitmachen ein. Im Anschluss an die vielen Aktionen luden die vielen Kuchen, Salate und sonstigen Leckereien am Büffet Alle zu einem gemütlichen, gemeinsamen Festschmaus ein. Viele kühle Getränke sorgten für ein nasses Wohlbefinden aller Festbesucher. Am Abend durfte das traditionelle Lagerfeuer mit selbstgemachtem Stockbrot natürlich nicht fehlen. Satte und müde „Mäuse“ der Krabbel- und Eltern-Kind-Gruppen, Waldgruppen, Spielgruppen und Kreativgruppen verabschiedeten sich, gemeinsam mit den Eltern, von den Gruppenleitrinnen in die wohlverdiente Sommerpause. Zum Start im neuen Schuljahr gibt es in unseren Gruppen noch vereinzelt freie Plätze. Gerne geben wir telefonische Auskünfte und vermerken Anmeldungen. Eltern-Kind-Gruppe: Brigitte Petzinger Telefon 98229. Waldgruppen: Regina Petz 50068, Spielgruppen: Anja Landmann 95760 (bitte erst ab 17 Uhr). Kreativgruppen: ­Elfriede Briechle 59620 Brigitte Petzinger

AWO-Kindergarten am alten Tonwerk:

,,König der Löwen‘‘

OGV: „Räuchern mit heimischen Kräutern“

Vortrag von Evi Gampl Im Kindergarten am alten Tonwerk gab es eine erfolgreiche Premiere. Nach langer und intensiver Vorbereitung sangen und tanzten die Kinder der Löwenzahngruppe in selbstgemachten Kostümen Ausschnitte aus dem Musical „König der Löwen“. Vor zahlreichem Publikum zeigten sich die Kinder als wahre Bühnentalente, die mit vollem Einsatz und viel Spaß die Erlebnisse des kleinen Löwen Simba und seiner Freunde den Eltern und anderen Familienmitgliedern vorführten. Die Darstellung der Tiere gelang so gut, dass einige der kleinen Künstler auch nach Ende der Veranstaltung noch weiter machen wollten. Für die gelungene Aufführung wurden die Kinder mit großem und lang anhaltendem Applaus belohnt. Claudia Essbach

Alte Traditionen und Brauchtum will Evi Gampl am Dienstag, den 10. September, wieder aufleben lassen, wenn im Mareissaal um 19.30 Uhr das Thema „Räuchern mit heimischen Kräutern“ auf dem Programm steht. Mit diesem innovativen Vortrag der Gärtnermeisterin aus Bad Aibling möchte der Obst- und Gartenbauverein Kolbermoor seinen heimischen Gartlern die Geschichte und die Bedeutung des Räucherns von seiner Entstehung bis heute nahe bringen. So werden in den Raunächten noch heute in manchen Gegenden die Ställe zum Schutz von Haus und Hof mit heimischen Kräutern ausgeräuchert. Neben einer Steigerung des Wohlbefindens habe, so war aus der Gärtnerei zu erfahren, das Räuchern auch nachweislich eine gesundheitliche Wirkung. Ein Vortrag also, den sich kein Gartler und interessierter Pflanzenfreund entgehen lassen sollte. Der Vortrag ist kostenlos und auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen. Susanne Mills-Goodlet


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 95 · Seite

9

ZAHNARZTPRAXIS Dr. med. dent.

Geburtstage 04.09.-19.09.2013 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich) 05.09. 06.09. 06.09. 06.09. 07.09. 10.09. 11.09. 12.09. 13.09. 14.09. 16.09. 17.09. 18.09. 18.09.

Freier Anneliese Jabczynski Ilse Lichtmannegger Josef Reischl Elfriede Schneidereit Fritz Schober Margarethe Razum Elisabeth Buchmann Maria Leidl Antonie Cieslar Franz Altherr Maria Reemers Margarete Gross Sofia König Karolina

80. Geburtstag 80. Geburtstag 90. Geburtstag 93. Geburtstag 90. Geburtstag 93. Geburtstag 91. Geburtstag 85. Geburtstag 94. Geburtstag 91. Geburtstag 85. Geburtstag 80. Geburtstag 91. Geburtstag 97. Geburtstag

ZORA TOMASEK - ORLOWSKI

ZIEHT UM in die neue Praxis An der Alten Spinnerei 39

Telefon (08031) 951 81 · Kolbermoor Ab 17. Sept. sind wir hier für Sie da. Kinder zu Besuch bei der Sparkasse:

Woher kommt das Geld?

Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer (08031) 2968-138 mit zu teilen. Peter Kloo Christian Poitsch 1. Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

Kfd Diözesanverband München und Freising:

Jubiläusmfeier im Ku’Ko Am Samstag, den 16. November 2013 feiert der kfd-Diözesanverband München und Freising im KuKo in Rosenheim 6 Jahrzehnte Kfd in Bayern - unsere Träume haben Zukunft. Die Jubiläumsfeier steht unter dem Motto: „I have a dream“. Das Programm ist sehr vielseitig, z.B. Podiumsdiskussion, Projekte, Begegnungen, beginnt um 10.00 Uhr und endet um ca. 17.30 Uhr nach einer Eucharistie­ feier mit Weihbischof Wolfgang Bischof. Es besteht die Möglichkeit im KuKo am gemeinsamen Mittagessen teilzunehmen. Die Kosten einschließlich Mittagessen betragen für Kfd-Mitglieder 21,– und für interessierte Nichtmitglieder 26,– Euro. Da die Anmeldung für die Veranstaltung schriftlich erfolgen muss, ist eine Anmeldung bei Marianne Mayer bis spätestens 13. September 2013 notwendig, Telefon 08031-29843. Kfd Kolbermoor

Zum Schulbeginn

Neben allen gängigen Schulbüchern, den zugehörigen Arbeitsheften, Schulaufgabentrainern, Atlanten usw. erhalten Sie bei uns auch Übungshefte für alle Fächer, Schularten und Jahrgangsstufen. Selbstverständlich führen wir auch die passenden Lernhilfen für den Computer. Die entsprechenden Lehrwerke für alle VHS-Kurse bekommen Sie ebenfalls bei uns. Wir beraten Sie gerne.

Warum hat eine Sparkasse eigentlich immer Geld und wo wird das Geld aufbewahrt? Um die neugierigen Fragen der Kinder aus erster Hand zu beantworten, besuchten die kleinen „Nachwuchssparer“ des Kindergartens am alten Tonwerk die Sparkasse in Kolbermoor. Nach der Besichtigung der Räume, der Arbeitsbüros und der technischen Geräte ging es in den Keller zum Tresor, um zu zeigen, wie das Geld dort aufbewahrt wird. Die Mitarbeiter der Sparkasse beantworteten kompetent und geduldig alle Fragen der Kinder und erklärten noch zusätzlich zahlreiche technische Geräte, ohne die eine Sparkasse heute nicht mehr auskommt. Um die vielen neuen Eindrücken besser zu verarbeiten, gab es eine willkommene Stärkung mit Kakao, Brezn, Süßigkeiten und zum Abschied für jedes Kind eine Überraschungstüte. Claudia Essbach


10

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 95

V e r a n s ta lt u n g s k a l e n d e r Samstag, 07. September 14.00 AWO Kolbermoor 11.00 Tischtennis-Gala mit Präsentation der Mannschaften

Samstag, 21. September Mareissaal Rosengarten Alte Spinnerei

Sonntag, 08. September 14.00 Tischtennis 1. Bundesliga Damen Sporthalle Heimspiel gegen TUSEM Essen P.-Thoma-Mittelschule

14.00 Führung durch die historische

08.00 Bundestagswahl 14.00 Tischtennis 1. Bundesliga Damen Sporthalle P.-Thoma

Samstag, 14. September Sonntag, 15. September 08.00 Landtagswahl in Bayern 11:00 Bergmesse in der Rosengasse (Sudelfeld) Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor

Mittelschule

18.00 Stadtratssitzung

Rathaus – Sitzungssaal

Freitag, 27. September Mareissaal

19.30 Konzert des Sängerkreises Wendelstein

Heimspiel gegen ttc berlin eastside

Mittwoch, 25. September Mareissaal

Donnerstag, 12. September 14.00 Tanznachmittag der AWO

Werkssiedlung der Spinnerei

Sonntag, 22. September

Dienstag, 10. September 19.30 Vortrag des OGV: „Räuchern mit heimischen Kräutern“

Start: Rathausplatz

Mareissaal

19.30 afa-Vortrag: „Kriegsenkel oder

Evangelisches

der lange Schatten des 2. Weltkriegs“

Gemeindehaus

Sonntag, 29. September 17.00 pizzicato Benefizveranstaltung

Wiederkunft Christi

Heimat- und Industrie-Museum Kolbermoor Öffnungszeiten: Samstag & Sonntag 14:00 bis 18:00 Uhr In den Ferien geschlossen!

Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor · Von-Bippen-Str. 21/Zugang Ludwigstraße Veranstaltungsprogramm ab 04. September 2013 Tag Uhrzeit Raum Veranstalter Thema montags 08.00-14.00 Beratungsbüro Caritas Sozialpsychiatrischer Dienst Beratung, Haus- und Klinikbesuche, Nachbetreuung, Angehörigenberatung, betreute Wohnformen Anmeldung unter 08031/20380 dienstags 15.00-18.00 Jugendtreff Mangfalltreff Seniorencafé Friedrich-Ebert-Str. 14a mittwochs 09.00-13.00 Pfarrheim Nachbarschaftshilfe Betreuungsgruppe Demenz weitere Angebote Do, 05.09. 09.00-12.00 Beratungsbüro Sozialdienst kath. Frauen Schwangerschafts- und Familienfragen 19.09. Voranmeldung unter 08031/31412 Mo, 09.09. 08.00-14.00 Beratungsbüro Caritas Sozialpsychiatrischer Dienst 16.09. Beratung, Haus- und Klinikbesuche, Nachbetreuung, Angehörigenberatung, betreute Wohnformen Anmeldung unter 08031/20380 Mo, 09.09. 19.00-21.00 Beratungsbüro Belinda Geis Borderline Aufbaugruppe für Betroffene Anmeldung unter 08062/7251388 Mi, 11.09. 13.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Beratung rund um die Pflege zu Hause Di, 17.09. 09.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Schuldnerberatung Anmeldung unter 08061/35040 Mi, 18.09. 13.00-17.00 Beratungsbüro Caritas Beratung für pflegende Angehörige Anmeldung unter 08061/35040


Verkauf -, nats von Mo - und res Halbjah ten nur ar Jahresk erb眉ro im B眉rg aus im Rath

lbermoor

FAHRPLAN Foto: Stadtmarketing

D e r S T A DTBU S K L BE R MOO R w i r d b e t r i e b e n v o n d e r S t a d t K o l b e r m o o r Rathausplatz 1 路 83059 Kolbermoor 路 email: stadtbus@kolbermoor.de

Stadtbus K


Stadtbus K

< = Bedarfshalt (...) = Bedarfshalt, hält nur zum Aussteigen

Mangfallschule   Bahnhofsvorplatz Rathausplatz Flurstr. Karolinenhöhe/Am Gangsteig Karolinenhöhe Am Graben Caritas-Altenheim Wachtelstr. Moosstr. Kolberstr. Moorkultur Kolberstr. Fürstätter Str. Wachtelstr. Bergsiedlung Bergstr./Bahnhof Gottfried-Keller-Str. Adalbert-Stifter-Str. Ganghoferstr. Süd Ganghoferstr. Nord Hermann-Löns-Str. Theodor-Storm-Str. Siedlerplatz Rudolf-Hausenblas-Str. Lohholz Aiblinger Str. Conradty Alte Spinnerei Mangfallschule Bahnhofsvorplatz    

Verkehrshinweis

6:11 6:11 6:12 6:13 6:13 6:14 6:15 6:16 6:17 6:18 6:18 6:19 6:20 6:21 6:22 6:23 6:24 6:25 6:26 6:27 6:28 <6:30 6:32 I 6:33 I 6:34   1 1

S

8:00 8:02 8:04 8:06 8:06 8:07 8:08 8:08 8:09 8:10 8:11 8:12 8:13 8:13 8:14 8:15 8:16 8:17 8:18 8:19 8:20 8:21 8:22 8:23 <8:25 8:27 I 8:28 I 8:29   1 1



 2 2

 8:45 8:47 8:49 8:51 8:51 8:52 8:53 8:53 8:54 8:55 8:56 8:57 8:58 8:58 8:59 9:00 9:01 9:02 9:03 9:04 9:05 9:06 9:07 9:08 <9:10 9:12 I 9:13 I 9:14

2 2

10:00 10:02 10:04 10:06 10:06 10:07 10:08 10:08 10:09 10:10 10:11 10:12 10:13 10:13 10:14 10:15 10:16 10:17 10:18 10:19 10:20 10:21 10:22 10:23 <10:25 10:27 I 10:28 I 10:29 

S = fährt nur an Schultagen F = fährt nur an Ferientagen

6:35 6:37 6:39 6:41 6:41 6:42 6:43 6:43 6:44 6:45 6:46 6:47 6:48 6:48 6:49 6:50 6:51 6:52 6:53 6:54 6:55 6:56 6:57 6:58 <7:00 7:02 I 7:03 I 7:04   2 2

Montag - Freitag

 1

10:30 10:32 10:34 10:36 10:36 10:37 10:38 10:38 10:39 10:40 10:41 10:42 10:43 10:43 10:44 10:45 10:46 10:47 10:48 10:49 10:50 10:51 10:52 10:53 <10:55 10:57 I 10:58 I 10:59



S

1 1

11:10 11:12 11:14 11:16 11:16 11:17 11:18 11:18 11:19 11:20 11:21 11:22 11:23 11:23 11:24 11:25 11:26 11:27 11:28 11:29 11:30 11:31 11:32 11:33 <11:35 11:37 I 11:38 I 11:39

F

 1

11:40 11:42 11:44 11:46 11:46 11:47 11:48 11:48 11:49 11:50 11:51 11:52 11:53 11:53 11:54 11:55 11:56 11:57 11:58 11:59 12:00 12:01 12:02 12:03 <12:05 12:07 I 12:08 I 12:09

S 11:34

S 12:28   12:25 12:30 12:32 12:34 12:34 12:35 12:36 12:36 12:37 12:38 12:39 12:40 12:41 12:41 12:42 12:43 12:44 12:45 12:46 12:47 12:48 12:49 12:50 12:51 12:53 12:55 (12:58) 13:01 I 13:02   2 1

  12:25 12:30 12:32 12:34 12:34 12:35 12:36 12:36 12:37 12:38 12:39 12:40 12:41 12:41 12:42 12:43 12:44 12:45 12:46 12:47 12:48 12:49 12:50 12:51 <12:53 12:55 I 12:56 I 12:57 

F

1

 13:10 13:12 13:14 13:16 13:16 13:17 13:18 13:18 13:19 13:20 13:21 13:22 13:23 13:23 13:24 13:25 13:26 13:27 13:28 13:29 13:30 13:31 13:32 13:33 13:35 13:37 (13:40) 13:43 I 13:44 

S 13:08

2 1

 13:49 13:51 13:53 13:55 13:55 13:56 13:57 13:57 13:58 13:59 14:00 14:01 14:02 14:02 14:03 14:04 14:05 14:06 14:07 14:08 14:09 14:10 14:11 14:12 <14:14 14:16 I 14:17 I 14:18

1

14:25 14:27 14:29 14:31 14:31 14:32 14:33 14:33 14:34 14:35 14:36 14:37 14:38 14:38 14:39 14:40 14:41 14:42 14:43 14:44 14:45 14:46 14:47 14:48 <14:50 14:52 I 14:53 I 14:54



S  15:00 15:02 15:04 15:06 15:06 15:07 15:08 15:08 15:09 15:10 15:11 15:12 15:13 15:13 15:14 15:15 15:16 15:17 15:18 15:19 15:20 15:21 15:22 15:23 <15:25 15:27 I 15:28 I 15:29   2 2 1

15:30 15:32 15:34 15:36 15:36 15:37 15:38 15:38 15:39 15:40 15:41 15:42 15:43 15:43 15:44 15:45 15:46 15:47 15:48 15:49 15:50 15:51 15:52 15:53 <15:55 15:57 I 15:58 I 15:59 



S

An Sonn- und Feiertagen sowie an Heiligabend und Silvester kein Verkehr. Am Faschingsdienstag Verkehr wie samstags.

 11:00 11:02 11:04 11:06 11:06 11:07 11:08 11:08 11:09 11:10 11:11 11:12 11:13 11:13 11:14 11:15 11:16 11:17 11:18 11:19 11:20 11:21 11:22 11:23 <11:25 11:27 I 11:28 11:34 11:36 

S

Montag-Freitag mit Schulbus

  16:00 16:02 16:04 16:06 16:06 16:07 16:08 16:08 16:09 16:10 16:11 16:12 16:13 16:13 16:14 16:15 16:16 16:17 16:18 16:19 16:20 16:21 16:22 16:23 <16:25 16:27 I 16:28 I 16:29   1 1 16:30 16:32 16:34 16:36 16:36 16:37 16:38 16:38 16:39 16:40 16:41 16:42 16:43 16:43 16:44 16:45 16:46 16:47 16:48 16:49 16:50 16:51 16:52 16:53 <16:55 16:57 I 16:58 I 16:59   1 1



1 1

  17:00 17:02 17:04 17:06 17:06 17:07 17:08 17:08 17:09 17:10 17:11 17:12 17:13 17:13 17:14 17:15 17:16 17:17 17:18 17:19 17:20 17:21 17:22 17:23 <17:25 17:27 I 17:28 I 17:29 

  17:30 17:32 17:34 17:36 17:36 17:37 17:38 17:38 17:39 17:40 17:41 17:42 17:43 17:43 17:44 17:45 17:46 17:47 17:48 17:49 17:50 17:51 17:52 17:53 <17:55 17:57 I 17:58 I 17:59   2 2

  18:10 18:12 18:14 18:16 18:16 18:17 18:18 18:18 18:19 18:20 18:21 18:22 18:23 18:23 18:24 18:25 18:26 18:27 18:28 18:29 18:30 18:31 18:32 18:33 <18:35 18:37 I 18:38 I 18:39   1 1

Stand: 18.07.2013

lbermoor · Nordschleife Montag – Freitag

Stadtverkehr Kolbermoor (Nordschleife)

Stadtbus Kolbermoor

Schülerverkehr


Stadtbus K

< = Bedarfshalt (...) = Bedarfshalt, hält nur zum Aussteigen

  Bahnhofsvorplatz Alte Spinnerei Farrenpointstr. Dr.-Chr.-Junkenitz-Str. Kirche Wiederkunft Christi Heubergstr. Freibad Obere Breitensteinstr./Altenheim Obere Breitensteinstr./Pfarrer-Birnkammer-Str. Aiblinger Au Schlarbhofen Königsseestr./Albert-Schalper-Str. Sepp-Straßberger-Str. Walchenseestr. Nord Walchenseestr. Süd Wilhelm-Zerr-Str. Hanns-Weigl-Str. Josef-Koch-Str. Am Anger Sportplatz Friedhof Hans-Ernst-Str. Baumarkt/Baywa Mitterhart Hertopark Evang. Gemeindehaus Ludwigstr. Bahnhofsvorplatz    

Verkehrshinweis

<6:10 <6:14 6:18 6:18 6:19 6:19 6:20 6:21 6:21 6:22 6:23 6:25 6:26 6:27 6:29 6:30 6:32 6:33 6:35   2 2

S

2 2

10:00 10:30 11:09 10:02 10:32 11:11 10:04 10:34 11:13 10:05 10:35 11:14 10:06 10:36 11:15 10:06 10:36 11:15 10:07 10:37 11:16 10:08 10:38 11:17 10:09 10:39 11:18 I <10:43 I I <10:47 I 10:10 10:51 11:19 10:10 10:51 11:19 10:11 10:52 11:20 10:11 10:52 11:20 10:12 10:53 11:21 10:13 10:54 11:22 10:13 10:54 11:22 10:14 10:55 11:23 10:15 10:56 11:24 10:17 10:58 11:26 10:18 10:59 11:27 10:19 11:00 11:28 10:21 11:02 11:30 10:22 11:03 11:31 10:24 11:05 11:33 10:25 11:06 11:34 10:27 11:08 11:36    1 2 2 1 1

9:15 9:17 9:19 9:20 9:21 9:21 9:22 9:23 9:24 <9:28 <9:32 9:36 9:36 9:37 9:37 9:38 9:39 9:39 9:40 9:41 9:43 9:44 9:45 9:47 9:48 9:50 9:51 9:53

8:00 8:02 8:04 8:05 8:06 8:06 8:07 8:08 8:09 <8:13 <8:17 8:21 8:21 8:22 8:22 8:23 8:24 8:24 8:25 8:26 8:28 8:29 8:30 8:32 8:33 8:35 8:36 8:38   2 2

S





S = fährt nur an Schultagen F = fährt nur an Ferientagen

S = fährt nur an Schultagen

2 1

 13:10 13:12 13:14 13:15 13:16 13:16 13:17 13:18 13:19 <13:23 <13:27 13:31 13:31 13:32 13:32 13:33 13:34 13:34 13:35 13:36 13:38 13:39 13:40 13:42 13:43 13:45 13:46 13:48



S

          13:50 14:20 15:00 15:30 16:10 16:50 17:30 18:10 13:52 14:22 15:02 15:32 16:12 16:52 17:32 18:12 13:54 14:24 15:04 15:34 16:14 16:54 17:34 18:14 13:55 14:25 15:05 15:35 16:15 16:55 17:35 18:15 13:56 14:26 15:06 15:36 16:16 16:56 17:36 18:16 13:56 14:26 15:06 15:36 16:16 16:56 17:36 18:16 13:57 14:27 15:07 15:37 16:17 16:57 17:37 18:17 13:58 14:28 15:08 15:38 16:18 16:58 17:38 18:18 13:59 14:29 15:09 15:39 16:19 16:59 17:39 18:19 I <14:33 I <15:43 I <17:03 <17:43 <18:23 I <14:37 I <15:47 I <17:07 <17:47 <18:27 14:00 14:41 15:10 15:51 16:20 17:11 17:51 18:31 14:00 14:41 15:10 15:51 16:20 17:11 17:51 18:31 14:01 14:42 15:11 15:52 16:21 17:12 17:52 18:32 14:01 14:42 15:11 15:52 16:21 17:12 17:52 18:32 14:02 14:43 15:12 15:53 16:22 17:13 17:53 18:33 14:03 14:44 15:13 15:54 16:23 17:14 17:54 18:34 14:03 14:44 15:13 15:54 16:23 17:14 17:54 18:34 14:04 14:45 15:14 15:55 16:24 17:15 17:55 18:35 14:05 14:46 15:15 15:56 16:25 17:16 17:56 18:36 14:07 14:48 15:17 15:58 16:27 17:18 17:58 18:38 14:08 14:49 15:18 15:59 16:28 17:19 17:59 18:39 14:09 14:50 15:19 16:00 16:29 17:20 18:00 18:40 14:11 14:52 15:21 16:02 16:31 17:22 18:02 18:42 14:12 14:53 15:22 16:03 16:32 17:23 18:03 18:43 14:14 14:55 15:24 16:05 16:34 17:25 18:05 18:45 14:15 14:56 15:25 16:06 16:35 17:26 18:06 18:46 14:17 14:58 15:27 16:08 16:37 17:28 18:08 18:48       1 2 1 2 2 2 1 2 2 2 2 2 1 2

S

An Sonn- und Feiertagen sowie an Heiligabend und Silvester kein Verkehr. Am Faschingsdienstag Verkehr wie samstags.

2 1

 11:42 11:44 11:46 11:47 11:48 11:48 11:49 11:50 11:51 <11:55 <11:59 12:03 12:03 12:04 12:04 12:05 12:06 12:06 12:07 12:08 12:10 12:11 12:12 12:14 12:15 12:17 12:18 12:20

S   12:25 12:27 12:29 12:30 12:31 12:31 12:32 12:33 12:34 <12:38 <12:42 12:46 12:46 12:47 12:47 12:48 12:49 12:49 12:50 12:51 12:53 12:54 12:55 12:57 12:58 13:00 13:01 13:03   1

An Sonn- und Feiertagen sowie an Heiligabend und Silvester kein Verkehr. Am Faschingsdienstag Verkehr wie samstags.

F = fährt nur an Ferientagen

< = Bedarfshalt (…) = Bedarfshalt, hält nur zum Aussteigen

6:35 6:37 6:39 6:40 6:41 6:41 6:42 6:43 6:44 I I 6:45 6:45 6:46 6:46 6:47 6:48 6:48 6:49 6:50 6:52 6:53 6:54 6:56 6:57 6:59 7:00 7:02   1 1

Montag - Freitag

Montag-Freitag mit Schulbus

lbermoor · Südschleife Montag – Freitag

Stadtverkehr Kolbermoor (Südschleife)

Stadtbus Kolbermoor

Schülerverkehr

Stand: 18.07.2013


Stadtbus Kolbermoor

Stadtbus K

Samstag

lbermoor · Nordschleife

Samstag

Stadtverkehr Kolbermoor (Nordschleife)   Bahnhofsvorplatz Rathausplatz Flurstr. Karolinenhöhe/Am Gangsteig Karolinenhöhe Am Graben Caritas-Altenheim Wachtelstr. Moosstr. Kolberstr. Moorkultur Kolberstr. Fürstätter Str. Wachtelstr. Bergsiedlung Bergstr./Bahnhof Gottfried-Keller-Str. Adalbert-Stifter-Str. Ganghoferstr. Süd Ganghoferstr. Nord Hermann-Löns-Str. Theodor-Storm-Str. Siedlerplatz Rudolf-Hausenblas-Str. Lohholz Aiblinger Str. Alte Spinnerei Bahnhofsvorplatz   

Samstag

7:36 7:38 7:40 7:42 7:42 7:43 7:44 7:44 7:45 7:46 7:47 7:48 7:49 7:49 7:50 7:51 7:52 7:53 7:54 7:55 7:56 7:57 7:58 7:59 <8:01 8:03 8:04 8:05  1



8:05 8:07 8:09 8:11 8:11 8:12 8:13 8:13 8:14 8:15 8:16 8:17 8:18 8:18 8:19 8:20 8:21 8:22 8:23 8:24 8:25 8:26 8:27 8:28 <8:30 8:32 8:33 8:34  2

8:35 8:37 8:39 8:41 8:41 8:42 8:43 8:43 8:44 8:45 8:46 8:47 8:48 8:48 8:49 8:50 8:51 8:52 8:53 8:54 8:55 8:56 8:57 8:58 <9:00 9:02 9:03 9:04  1

 9:05 9:45 9:07 9:47 9:09 9:49 9:11 9:51 9:11 9:51 9:12 9:52 9:13 9:53 9:13 9:53 9:14 9:54 9:15 9:55 9:16 9:56 9:17 9:57 9:18 9:58 9:18 9:58 9:19 9:59 9:20 10:00 9:21 10:01 9:22 10:02 9:23 10:03 9:24 10:04 9:25 10:05 9:26 10:06 9:27 10:07 9:28 10:08 <9:30 <10:10 9:32 10:12 9:33 10:13 9:34 10:14   1 2

Stadtbus Kolbermoor

Stadtbus K

10:15 10:17 10:19 10:21 10:21 10:22 10:23 10:23 10:24 10:25 10:26 10:27 10:28 10:28 10:29 10:30 10:31 10:32 10:33 10:34 10:35 10:36 10:37 10:38 <10:40 10:42 10:43 10:44  1

10:45 10:47 10:49 10:51 10:51 10:52 10:53 10:53 10:54 10:55 10:56 10:57 10:58 10:58 10:59 11:00 11:01 11:02 11:03 11:04 11:05 11:06 11:07 11:08 <11:10 11:12 11:13 11:14

 11:45 11:47 11:49 11:51 11:51 11:52 11:53 11:53 11:54 11:55 11:56 11:57 11:58 11:58 11:59 12:00 12:01 12:02 12:03 12:04 12:05 12:06 12:07 12:08 <12:10 12:12 12:13 12:14

12:15 12:17 12:19 12:21 12:21 12:22 12:23 12:23 12:24 12:25 12:26 12:27 12:28 12:28 12:29 12:30 12:31 12:32 12:33 12:34 12:35 12:36 12:37 12:38 <12:40 12:42 12:43 12:44

 12:45 12:47 12:49 12:51 12:51 12:52 12:53 12:53 12:54 12:55 12:56 12:57 12:58 12:58 12:59 13:00 13:01 13:02 13:03 13:04 13:05 13:06 13:07 13:08 <13:10 13:12 13:13 13:14

 2

 2

2

 1

13:15 13:17 13:19 13:21 13:21 13:22 13:23 13:23 13:24 13:25 13:26 13:27 13:28 13:28 13:29 13:30 13:31 13:32 13:33 13:34 13:35 13:36 13:37 13:38 <13:40 13:42 13:43 13:44  2

14:25 14:27 14:29 14:31 14:31 14:32 14:33 14:33 14:34 14:35 14:36 14:37 14:38 14:38 14:39 14:40 14:41 14:42 14:43 14:44 14:45 14:46 14:47 14:48 <14:50 14:52 14:53 14:54

 15:05 15:07 15:09 15:11 15:11 15:12 15:13 15:13 15:14 15:15 15:16 15:17 15:18 15:18 15:19 15:20 15:21 15:22 15:23 15:24 15:25 15:26 15:27 15:28 <15:30 15:32 15:33 15:34

1

2

 1

Samstag

lbermoor · Südschleife



 13:55 13:57 13:59 14:01 14:01 14:02 14:03 14:03 14:04 14:05 14:06 14:07 14:08 14:08 14:09 14:10 14:11 14:12 14:13 14:14 14:15 14:16 14:17 14:18 <14:20 14:22 14:23 14:24

Samstag

Stadtverkehr Kolbermoor (Südschleife) Samstag   Bahnhofsvorplatz Alte Spinnerei Farrenpointstr. Dr.-Chr.-Junkenitz-Str. Kirche Wiederkunft Christi Heubergstr. Freibad Obere Breitensteinstr./Altenheim NahverkehrsBeratung Südwest Obere Breitensteinstr./Pfarrer-Birnkammer-Str. Aiblinger Au Schlarbhofen Königsseestr./Albert-Schalper-Str. Sepp-Straßberger-Str. Walchenseestr. Nord Walchenseestr. Süd Wilhelm-Zerr-Str. Hanns-Weigl-Str. Josef-Koch-Str. Am Anger Sportplatz Friedhof Hans-Ernst-Str. Baumarkt/Baywa Mitterhart Hertopark Evang. Gemeindehaus Ludwigstr. Bahnhofsvorplatz   



<7:40 <7:44 7:48 7:48 7:49 7:49 7:50 7:51 7:51 7:52 7:53 7:55 7:56 7:57 7:59 8:00 8:02 8:03 8:05  2

8:07 8:09 8:11 8:12 8:13 8:13 8:14 8:15 8:16 I I 8:17 8:17 8:18 8:18 8:19 8:20 8:20 8:21 8:22 8:24 8:25 8:26 8:28 8:29 8:31 8:32 8:34  1



< = Bedarfshalt



8:35 8:37 8:39 8:40 8:41 8:41 8:42 8:43 8:44 <8:48 <8:52 8:56 8:56 8:57 8:57 8:58 8:59 8:59 9:00 9:01 9:03 9:04 9:05 9:07 9:08 9:10 9:11 9:13

9:15 9:17 9:19 9:20 9:21 9:21 9:22 9:23 9:24 I I 9:25 9:25 9:26 9:26 9:27 9:28 9:28 9:29 9:30 9:32 9:33 9:34 9:36 9:37 9:39 9:40 9:42

9:35 9:37 9:39 9:40 9:41 9:41 9:42 9:43 9:44 <9:48 <9:52 9:56 9:56 9:57 9:57 9:58 9:59 9:59 10:00 10:01 10:03 10:04 10:05 10:07 10:08 10:10 10:11 10:13

 2

2

 1

    10:15 10:45 12:00 12:45 13:15 13:55 14:25 15:05 10:17 10:47 12:02 12:47 13:17 13:57 14:27 15:07 10:19 10:49 12:04 12:49 13:19 13:59 14:29 15:09 10:20 10:50 12:05 12:50 13:20 14:00 14:30 15:10 10:21 10:51 12:06 12:51 13:21 14:01 14:31 15:11 10:21 10:51 12:06 12:51 13:21 14:01 14:31 15:11 10:22 10:52 12:07 12:52 13:22 14:02 14:32 15:12 10:23 10:53 12:08 12:53 13:23 14:03 14:33 15:13 10:24 10:54 12:09 12:54 13:24 14:04 14:34 15:14 I <10:58 <12:13 I <13:28 I <14:38 I I <11:02 <12:17 I <13:32 I <14:42 I 10:25 11:06 12:21 12:55 13:36 14:05 14:46 15:15 10:25 11:06 12:21 12:55 13:36 14:05 14:46 15:15 10:26 11:07 12:22 12:56 13:37 14:06 14:47 15:16 10:26 11:07 12:22 12:56 13:37 14:06 14:47 15:16 10:27 11:08 12:23 12:57 13:38 14:07 14:48 15:17 10:28 11:09 12:24 12:58 13:39 14:08 14:49 15:18 10:28 11:09 12:24 12:58 13:39 14:08 14:49 15:18 10:29 11:10 12:25 12:59 13:40 14:09 14:50 15:19 10:30 11:11 12:26 13:00 13:41 14:10 14:51 15:20 10:32 11:13 12:28 13:02 13:43 14:12 14:53 15:22 10:33 11:14 12:29 13:03 13:44 14:13 14:54 15:23 10:34 11:15 12:30 13:04 13:45 14:14 14:55 15:24 10:36 11:17 12:32 13:06 13:47 14:16 14:57 15:26 10:37 11:18 12:33 13:07 13:48 14:17 14:58 15:27 10:39 11:20 12:35 13:09 13:50 14:19 15:00 15:29 10:40 11:21 12:36 13:10 13:51 14:20 15:01 15:30 10:42 11:23 12:38 13:12 13:53 14:22 15:03 15:32       2 1 1 2 1 2 1 2

An Sonn- und Feiertagen sowie an Heiligabend und Silvester kein Verkehr. Am Faschingsdienstag Verkehr wie samstags.

An Sonn- und Feiertagen sowie an Heiligabend und Silvester kein Verkehr. Am Faschingsdienstag Verkehr wie samstags.


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 95 · Seite

15

Beim Sommerfest im Haus für Kinder:

AWO-Kindergarten am alten Tonwerk:

Für Dienstjubiläum geehrt

Von Minister ausgezeichnet

Im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes im Haus für Kinder freuten sich Pfarrerin Birgit Molnár und Leiter Frank Deininger, ganz besonders zwei Mitarbeiterinnen zu gratulieren.

Der Kolbermoorer AWO-Kindergarten am alten Tonwerk erhielt eine Auszeichnung des bayerischen Umweltministers Dr. Marcel Huber. Die Einrichtung hat sich am Projekt „Ökokids – Kindertageseinrichtung Nachhaltigkeit“ beteiligt und wurde für hervorragende Projektarbeit mit einer Urkunde geehrt.

Frau Monika Berz feiert in diesem Sommer ihr 20jähriges Dienstjubiläum und Frau Sieglinde Markus feierte ihr 15jähriges Dienstjubiläum im Haus für Kinder. Als Anerkennung erhielten beide Mitarbeiterinnen einen Wein aus dem Jahr ihrer Arbeitsaufnahme. Im Zeiten des Erziehermangels ein ganz besonderes Jubiläum. Die überraschten Jubilarinnen versprach auch weiterhin ihrem langjährigen Arbeitgeber treu zu bleiben. Frank Deininger

Jubiläum wurde natürlich gebührend gefeiert:

20 Jahre Schnoizergruppe Als Leisetreter kann man sie nicht gerade bezeichnen. Wer die Schnoizergruppe des Trachtenvereins Immergrün Kolbermoor kennt, weis, wie laut es zugeht, wenn sie ihre Goaßln durch die Luft fliegen lassen. Im Jahr 1993 durch den heutigen 1. Vorstand des Vereins Wast Voit ins Leben gerufen, haben sich die Burschen im Laufe der Zeit zu einer festen Gruppe etabliert und bilden einen festen Bestandteil des Vereins. Viele öffentliche Auftritte wurden in diesen vergangenen zwei Jahrzehnten absolviert und konnte man in der ersten Zeit noch die Nervosität der einzelnen Akteure spüren, so ist diese heute einer gesicherten Stärke gewichen. Doch es dauert seine Zeit bis man seine Goaßl beherrscht und das Erlernte muss immer wieder neu vertieft werden. So wird von Frühjahr bis spät in den Herbst hinein jeden Montag geübt und viele neue Gesichter sind im Laufe der Jahre hinzugekommen. Einige aus der Anfangszeit haben ihre Goaßln jedoch zur Ruhe gelegt bzw. an jüngere Buam weitergegeben und genießen mittlerweile das Geschehen als Zuhörer. Im Rahmen des vergangenen Stadlfestes der Immergrünen konnte nun der runde Geburtstag gefeiert werden. Auf dem Hof der Familie Redl in der Schwaig, der mit seinem eigens errichteten Schnoizerhäusl auch zur Heimat der Gruppe geworden ist, konnten viele Besucher begrüßt werden. Mit einem Blumenstrauß und einen aufrichtigen Dank an ihre Herbergsmutter Rosalie Redl wartete der derzeitige Chef der Schnoizer Andreas Redl auf. Zu den Gratulanten zählten auch die befreundeten Schnoizergruppen aus Bad Feilnbach, Au und Ostermünchen und nachdem ringsherum die Gewitterwolken aufzogen, sich jedoch keine über der Schwaig entleerte, kann man davon ausgehen, dass diese von den umher fliegenden Goaßln kurzerhand vertrieben worden sind. Die Biergartenmuse aus Pang unterhielt die Gäste und auch die Jugend des Vereins zeigte ihr Können. Bei besten Schmankerln und guten Getränken erlebten die Besucher einen gemütlichen und zünftigen bayerischen Abend. Christine Paukert

Zum Thema „Unser Leben mit Strom“ wurden mit den Kindern der Projektgruppe Aktionen durchgeführt, die zeigten, wie wichtig Strom heute in unserem Alltag ist und woher er eigentlich kommt. Dazu gehörten neben praktischen Beispielen zum Strom sparen auch Besuche eines Wasserkraftwerks und einer Windkraftanlage sowie selbst durchgeführte Experimente. Das Siegel „Ökokids“ wird in Zusammenarbeit mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) und dem Sozialministerium in Bayern vergeben. Ziel der Aktion ist, Kinder so früh wie möglich für nachhaltigen und umweltfreundlichen Lebensstil zu sensibilisieren. Die Auszeichnung gilt für ein Jahr, kann danach aber immer wieder neu erworben werden. Claudia Essbach

Gelöbnis nach dem Hochwasser von 1899:

Wallfahrt nach Birkenstein Zur traditionellen Wallfahrt nach Birkenstein laden die beiden katholischen Pfarreien Hl. Dreifaltigkeit und Wiederkunft Christi am Sonntag, den 8. September, ein. Die Wallfahrt geht auf das Gelöbnis der Kolbermoorer anlässlich des Jahrhunderthochwassers 1899 zurück. Damals war das Gelände zwischen Bahnlinie und Staatsstraße überflutet. Seit dieser Zeit wallfahren die Kolbermoorer jährlich nach Birkenstein, wo noch heute eine Votivtafel hängt, die zum Dank dafür gestiftet wurde, dass damals kein Mensch ertrunken ist. Der Bus für die Fußwallfahrer fährt um 7.00 Uhr in der Rosenheimer Straße in Höhe der Einmündung Albert-Loher-Straße und um 7.10 Uhr bei der Pfarrkirche Wiederkunft Christi ab und bringt die Wallfahrer bis zum Parkplatz an der Abzweigung zur Tregleralm, wo um ca. 7.30 Uhr die Fußwallfahrt beginnt. Wie in den vergangenen Jahren gibt es auch die Möglichkeit der Buswallfahrt. Ab 8.00 Uhr bzw. 8.10 Uhr fährt der Bus die gleiche Strecke nochmals ganz durch bis Birkenstein. Der Gottesdienst in Birkenstein findet dann um 10.00 Uhr statt und wird von der „Familienmusik Langer“ musikalisch gestaltet. Fuß- und Buswallfahrer fahren gemeinsam um 11.30 mit dem Bus zurück nach Kolbermoor. Wer später zurückfahren will, muss ein eigenes Fahrzeug organisieren. Hildegard Muschik


Seite · Ausgabe 95

SV-DJK KO

LB ER MO O R

V.

16

e.

SV-DJK Kolbermoor informiert:

Kursprogramm Herbst 2013 Freie Kursplätze

Der SV-DJK Kolbermoor startet sein Kursprogramm Herbst 2013 ab dem 16. September mit vielen Fitness- und Gesundheitskursen und vielen neuen Angeboten. Wir haben noch Plätze in folgenden Kursen: Pilates für Anfänger, hier stimulieren Sie sanft und Gelenk schonend die tiefen Muskeln, kräftigen die Körpermitte, besonders Bauch-, Beckenboden- und Rückenmuskulatur. 10 x Montag von 8.30-9.30 Uhr Kursbeginn ist am 23.09. Pilates für leicht Geübte findet 10 x am Donnerstag von 9.0010.00 Uhr statt. Der Kursbeginn ist am 26.09. Bodytoning, hier wird das Beste aus Yoga, Thai Chi und Pilates vermittelt. Entspannung, Kräftigung, Balance, Ausgeglichenheit sind die Hauptmerkmale dieses Kurses. Er findet 12 x am Donnerstag von 17.45-18.45 Uhr statt. Kursbeginn ist am 19.09. Mit Rückenfitness ab 40 bieten wir ein präventives, rückengerechtes Krafttraining an Geräten und Freihanteln für Männer und Frauen ab 40 Jahren an. Der Kurs findet 10 x donnerstags von 18.30-19.30 Uhr im Fitnessraum der Pauline-Thoma-Mittelschule statt. Kursbeginn ist am 26.09. Yoga-Sanft und für Anfänger. Der Kurs findet 10 x Dienstag von 17.15-18.45 Uhr im Gymnastikraum Adolf-Rasp-Schule statt. Kursbeginn ist am 01.10. Langhanteltraining I, Kraft, Power und Spaß für Männer und Frauen. Es wird in der Gruppe mit Langhanteln trainiert - bekannt als Pump oder Hot Iron - zu peppiger Musik werden alle großen Muskelgruppen trainiert, stärkt das Herz, festigt die Knochen, verbessert die Haltung und Muskelkraftausdauer. 12 x Montag von 17.25-18.25 Uhr, Kursbeginn am 16.09. Langhanteltraining II, 8 x Freitag von 19.00-20.00 Uhr, Kursbeginn ist am 18.10. Bodyfit (Mix) ist ein Training für den ganzen Körper - ein Mix aus Kraft, Ausdauer, Koordination und Stretching. Durch Übungen mit Hilfsmitteln wie Kurzhanteln, Tubes, oder dem eigenen Körpergewicht werden Rumpf- und Gesäßmuskulatur gestärkt, mit Dehnen und Stretchen  wird das  Training abgerundet. Teilnehmen kann jeder, da die  Intensität durch  den Teilnehmer selbst bestimmt wird. Er findet 8 x Freitag von 20.05-21.05 Uhr statt. Beginn ist am 18.10. BBP – Bauch Beine Po Workout flacher Bauch, feste Oberschenkel und einen knackigen Po: das ist unser BBP-Workout! Kräftigungsübungen mit kurzen Cardioneinheiten wechseln sich ab. So straffen Sie Ihren Körper an den gewünschten Stellen. 12 x Mittwoch von 20.30-21.30 Uhr. Kursbeginn ist am 18.09. BOKWA® Gemeinsames Bewegen auf aktuelle Hits der Charts ziehen weltweit Teilnehmer aus allen Ländern an. Bokwa Teilnehmer ziehen Buchstaben und Zahlen mit Ihren Füßen nach, daraus wird ein anregendes und süchtig machendes Cardio Workout, wobei jeder Teilnehmer die Intensität selbst bestimmen kann. BOKWA ist ein einzigartiges Fitness-Programm, welches das Herz-Kreislaufsystem, die Muskelkräftigung und die Flexibilität gleichermaßen fördert. Er findet 10 x Dienstag von 17.55-18.55 Uhr statt. Kursbeginn ist am 01.10. Achtung!!! BOKWA kostenlos zum Testen am Dienstag, den 17.09. und Dienstag, den 24.09. von 17.55-18.55 Uhr. Taibo bietet ein Training, das mit Elementen aus dem Boxen und Kampfsport das Herz-Kreislaufsystem in Schwung bringt. Kraft und Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit sollen verbessert werden, ein  Konditions- aber auch Muskeltraining, das sich als Fitnessprogramm versteht und nicht als Kampfsport. Er findet 12 x Mittwoch von 19.25-20.25 Uhr statt mit Kursbeginn am 18.09. Neu!! Zumbatomic (Zumba für Kinder von 8-12 Jahren) ist energiegeladenes Zumba für Kids mit speziellen Choreographi-

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R en und der Musik, die Kinder lieben - Hip Hop, Reggaeton, Cumbia und vieles mehr. Zumba für Kids bewirkt eine Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und das Selbstbewusstsein wird gestärkt. Der Kurs findet 12 x am Mittwoch von 17.15-18.15 statt, Kursbeginn ist am 18.09.2013 Freie Plätze in den Zumba-Kursen: Zumba 2: 12 x Montags von 19.40-20.40 Uhr, ab 16.09. Zumba 3: 12 x Dienstags von 19.00-20.00 Uhr, ab 17.09. Zumba 4: 12 x Dienstags von 20.05-21.05 Uhr, ab 17.09. Zumba 5: 12 x Mittwochs von 18.20-19.20 Uhr, ab 18.09. Zumba Gold: 12 x Dienstags von 09.00-10.00 Uhr, ab 17.09. Unser gesamtes Kursprogramm finden Sie auf unserer Homepage unter www.svdjk.de/Kursprogramm oder Sie fordern unseren Flyer an. Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich bei der Geschäftsstelle des SV-DJK Kolbermoor, Aiblinger Straße 12, 83059 Kolbermoor, Tel. 08031-97474, Fax 08031-234768, e-mail: info@svdjk.de Karin Maier, SV-DJK

Bei der Bayerischen Bergmeisterschaft:

Lisa Neumüller Siegerin Die Bayerische Bergmeisterschaften der Straßenfahrer fanden heuer im Sudelfeld statt. Das nahm die junge Mountainbikerin vom SV-DJK Kolbermoor zum Anlass, auch mal ein Straßenrennen zu fahren. Das Rennrad dient Lisa Neumüller hauptsächlich in der Vorbereitungszeit der Saison beim Grundlagentraining, doch die Bergmeisterschaft direkt vor der Haustür war einen Ausflug ins Renngeschehen der Straßenfahrer wert. Bei bekannt heißem Wetter startete das Rennen gleich morgens um 09:00 an der Gaststätte Grafenherberg. Von dort aus musste die Klasse der unter 17 jährigen jungen Damen den Weg zur Walleralm bestreiten. Von Beginn an machte Lisa Druck und ging in Führung. Nach dem ersten Steilstück rauf zur Talstation des Doppelschlepplifts konnte sich Lisa vom Team Corratec absetzen und bestritt von da an ihr eigenes Rennen. Auf dem Weg nach oben überholte sie noch einen Teil des vorher gestarten Jungenfeldes und konnte nach 14:26 Minuten das Rennen mit gutem Vorsprung vor der Deutschen StraßenMeisterin im „1erStraße“ gewinnen. Ihren Bayerischen Meistertitel rundeten die Teamkollegen vom Team Corratec ab. Wolfgang Hofmann, eigentlich schon Klasse Masters 2, startete in der Klasse Elite und holte sich hier nach einer sensationellen Leistung den 2. Platz gefolgt vom Teamkollegen Stefan Oettl auf dem 3. Platz. Jan Wessely aus dem Team musste leider die Spitzengruppe nach einem Platten verlassen und sein Rad ins Ziel schieben. SV-DJK Skiabteilung


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Weiterer Erfolg für Chantal Mantz:

Ausgabe 95 · Seite

17

SV-DJK Abteilung Gerätturnen:

Vizeeuropameisterin

Vereinsmeisterschaften

Das Ausnahmetalent Chantal Mantz von der Tischtennisabteilung des SV-DJK Kolbermoor hat wieder einen weiteren Meilenstein in ihrer Erfolgschronik vorzuweisen. Sie erreichte im Juli in Ostrava/Tschechien beim Europa Junior Cup Girls mit ihrer Mannschaft den 2. Platz hinter dem Titelverteidiger Rumänien. Bei einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen mussten sich die Mädchen aus Deutschland knapp geschlagen geben. Chantal Mantz absolviert momentan den Bundesfreiwilligendienst beim SV-DJK Kolbermoor, in diesem Rahmen trainiert sie auch Jugendmannschaften und arbeitet zugleich hart an ihrer Sportlerkarriere, damit ihr Traum, Tischtennisprofi zu werden, wahr wird. Foto: Hoffmann, Text: Karin Maier, SVDJK

Auch dieses Jahr führten die Gerätturner des SV-DJK Kolbermoor zum Jahresabschluss ihre Vereinsmeisterschaft durch, bei der alle Turner/innen ihr Können unter Beweis stellen durften. Allerdings wurde nicht wie bisher ein 4-Kampf durchgeführt. Die Jungs hatten die Wahl zu einem 6-Kampf, bei dem neben Boden, Barren, Reck und Sprung zusätzlich an den Ringen und am Pauschenpferd geturnt wird. Den großen Mädchen wurde die Möglichkeit für einen Kür-Wettkampf gegeben, hier muss die Turnerin zwar bestimmte Anforderungen erfüllen, kann sich aber ihre Übung am jeweiligen Gerät selbst ausdenken. Das viele Üben und Trainieren hat sich natürlich auch gelohnt. Den ersten Platz erreichten bei den Mädchen Elena List (2006/2007), Laura Konrad (2004/2005), Marie Pilson (2002/2003), Theresa Eisen (2000/2001). Die ersten Plätze bei den Jungs erturnten sich Andreas Stadler (2006/2007), Moritz Drexlmaier (2004/2005), Timur Hasircioglu (2002/2003), Leon Stofft (2000/2001), Korbinian Markl (1998/1999). Im 6-Kampf der Jungs erreichte Valentin Würfl (2000/2001) den ersten Platz und wurde damit zugleich Vize-Vereinsmeister bei den Jungs. Den Meistertitel selbst holte sich allerdings Simon Seiderer (1996/1997). Den Vereinsmeistertitel bei den Mädchen holte sich wie schon im Jahr davor Iris Rausch (1998/1999), dicht gefolgt von der 10-jährigen Marie Pilson (Vize-Vereinsmeisterin). Im Kür-Wettkampf erturnte sich Theresa Rausch (1998/1999) den ersten Platz. Die Abteilungsleiterin im Bereich Jugend der Sparte „Turnen und Fitness“, Sarah Krattenmacher, war an der Siegerehrung gerne vertreten und überreichte mit Freude den Kindern die Urkunden und Medaillen. Die Haupttrainer Alexandra und Andi Stadler sowie Tanja Mitterhuber dankten mit einem kleinen Präsent ihren fleißigen Übungsleitern und Assistenten für ihre Unterstützung während des gesamten Schuljahres. Ein „Turn-Papa“ überreichte im Namen aller Eltern dem Trainer- und Helfer-Team ein Geschenk als Anerkennung für das soziale Engagement und den ehrenamtlichen Einsatz. Alexandra Stadler

TT-Abteilungsleiter Günter Lodes (links) und SV-DJK Vorstandssprecher Gerhard Duschl überreichten der Vizeeuropameisterin Chantal Mantz ein kleines Präsent.

Sparkasse spendiert 40 Bälle für die Fußballer:

Spielgeräte für ein Jahr Die erste und zweite Mannschaft der Fußballabteilung des SV DJK Kolbermoor freuen sich über neue Ausrüstung: Die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling spendierte den Kickern jetzt 30 Trainings- und 10 Spielbälle.

Günther Lodes und Rudolf Inninger, Leiter der Geschäftsstellen in Kolbermoor, sowie Patrick Eder, Berater in der Aiblinger Geschäftsstelle Willinger Straße (Bildmitte, von links), überbrachten den 1. und 2. Abteilungsleitern, Hans Jablonski sen. (links) und Saso Pavlovic (rechts) das runde Leder. Dank der großzügigen Spende der Sparkasse sind die beiden Fußballmannschaften des SV-DJK nun wieder für etwa ein Jahr mit Spielgeräten ausgestattet.


18

Seite · Ausgabe 95

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Taekwondoabteilung des SV DJK Kolbermoor

Erfolg beim 2. Bayernpokal Wie bereits beim 1. Bayernpokal im Frühjahr, konnten die Wettkämpfer der Taekwondo-Abteilung Kolbermoor wieder viermal den ersten Platz in ihrer jeweiligen Gewichtsklasse abräumen. Dazu kommen noch ein zweiter Platz und zwei dritte Plätze. Dieses Ergebnis ist umso bemerkenswerter, da nur acht Wettkämpfer aus Kolbermoor angetreten waren. Den Anfang machte Michael Siegl, dessen erster starker Gegner ihn anfangs überraschte, so dass Michael erst einmal in Rückstand geriet. Nach einer spannenden und engagierten Aufholjagd musste er sich am Ende aber trotzdem knapp mit 9:10 geschlagen geben. Sven Schlee hat erneut eine hervorragende Leistung gezeigt und seinen ersten Gegner gleich vorzeitig durch Aufgabe nach Hause geschickt. Den zweiten Gegner kannte Sven schon von seiner letzten Turnierteilnahme bei der Bavaria Open 2013. Dort war Sven dem Kämpfer von der Taekwondo-Gemeinschaft Allgäu, der Verein der gleich zwei Bundestrainer in seinen Reihen hat, noch klar unterlegen. Diesmal konnte sich Sven jedoch besser auf seinen Gegner einstellen, wobei sich die Führung immer wieder abwechselte. Am Ende stand es 4:4 und ging in die Entscheidungsrunde, dem „Sudden Death“. Lange gab es einen ausge­ glichenen Schlagabtausch, erst gegen Ende der Runde machten beide Kämpfer fast zeitgleich den entscheidenden Punkt. Leider drückten die Punkterichter einen Sekundenbruchteil früher für den Gegner, so dass es zwar dann 1:1 stand, aber der Kämpfer mit der früheren Punktewertung in diesem Fall gewinnt. Somit hat Sven die Bronzemedaille mit nach Hause genommen. Viergena Leisner musste sich ebenfalls ihrer Gegnerin vom 1. Bayernpokal stellen und gewann mit einem sehr beherzten Kampf mit 11:4. Im Viertelfinale war die Gegnerin leider klar überlegen und Viergena musste sich ebenfalls mit dem dritten Platz zufrieden geben. Trotz alledem zeigte sie auf dem Turnier eine überzeugende Leistung auf der aufgebaut werden kann. Marie Bosnjak setzte bei ihrem Kampf im Finale gleich ein Highlight. Souverän beherrschte sie ihre Gegnerin über drei Runden und verpasste ihr sogar einen gesprungenen Fersendrehschlag zum Kopf. Diese Technik sieht man eher selten, noch dazu erfolgreich, da dies gewiss die „Königstechnik“ im Zweikampf ist und nur von technisch sehr guten Kämpfern beherrscht wird. Somit stand mit Marie die erste erkämpfte Goldmedaille für Kolbermoor fest. Sükran Kainzbauer kam frisch erholt erst vergangenes Wochenende von ihrem nachgeholten „Honeymoon-Urlaub“ aus Bali zurück und hatte daher einen leichten Trainingsrückstand. Dies hinderte sie aber nicht daran, ihren ersten Kampf gleich sehr überlegen mit 22:9 vorzeitig zu gewinnen. Obwohl sie vor dem Kampf etwas nervös war, hat Sükran dann mit mehreren schönen Kopftreffern die Rangordnung hergestellt. Der folgende Endkampf war eine Neuauflage des Viertelfinales vom letzten Bayernpokal und Sükran wusste, das jetzt eine starke Gegnerin auf sie wartete, der sie sich schluss­ endlich geschlagen geben musste. Fast zeitgleich ging Christian Krause ins Gefecht und da kann man „Gefecht“ wörtlich nehmen. Denn die Treffer, die er seinen Gegnern verpasste, konnte man in der ganzen Halle hören, so haben seine Seitwärts-Kicks eingeschlagen. Im ersten Kampf hatte er einen bekannten Gegner aus Kirchseeon, den er bereits in der Vergangenheit besiegen konnte. So machte er es auch diesmal und gewann klar mit 16:11. Im Endkampf wartete ein

Gegner von den überaus erfolgreichen Dachauern. Aber auch hier konnte Christian seine Schnelligkeit umsetzen und den Gegner eins ums andere Mal mit blitzschnellen Kicks überraschen, was in der Gewichtsklasse bis 80 kg nicht selbstverständlich ist. Ergebnis dieser Schnelligkeit war ein vorzeitiges Kampf­ ende wegen Überlegenheit mit einem Endstand von 17:4. Trotz einer gewissen Unsicherheit, die Christian aufgrund seiner langen Wettkampfpause hatte, konnte er an die alten erfolgreichen Zeiten anknüpfen und holte die vierte Goldmedaille. Last but not least, fehlt noch die zwischenzeitlich errungene dritte Goldmedaille. Die machte Anne Schwabe klar. Dadurch, dass in ihrer Gewichtsklasse nur eine Gegnerin antrat, konnte Anne gleich in den Endkampf ziehen. Die Gegnerin kannte sie schon vom letzten Bayernpokal. Dort unterlag diese Anne relativ knapp und somit setzte die Gegnerin diesmal alles daran das Ergebnis umzudrehen. Aber diese Rechnung musste sie ohne Anne machen, denn hier zeigte sich die große Erfahrung von ihr. Anne ließ die Gegnerin wild angreifen und konterte sie geschickt aus. Trotz eines ungerechtfertigt gegebenen 4-Punkte-Treffers der Gegnerin konnte ­Anne den Kampf mit 13:9 gewinnen und wiederholte ihre Platzierung vom letzten Bayernpokal. Asli Baykara war in ihrer Klasse leider kampflos. Andreas Steindlmüller

Aufruf des Fördervereins Heimatmuseum:

Wer hat genauere Daten? Unser Foto aus dem Jahr 1943 zeigt Michael ­Geberl, ein früherer Postvorsteher von Kolbermoor. Er war in der Kolbermoorer Post in den 1940er und 1950er Jahren beschäftigt. Mög­ licherweise ist er um 1964 in Rosenheim verstorben. Genauere Daten sind dem Förderverein nicht bekannt. Vielleicht kann sich ja noch jemand von den älteren Kolbermoorer Bürger/innen an ­Michael Geberl erinnern oder hat noch ein Sterbebild. Infos bitte an Franz Petzinger vom Förderverein des Museums unter 08031-98229, ab 17.00 Uhr. Förderverein/Stadtmarketing Kolbermoor


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Echte Volksmusik im Rosengarten:

Ausgabe 95 · Seite

19

Faschingsverein Mangfalltal im Training:

Ein Sommerabendtraum

Nachwuchs ganz groß

Die Stadtsingschule Kolbermoor musizierte echte Volksmusik im Rosengarten. Der gemischte Chor, der Frauenchor, der Mannergsang und der Dreigsang mit seinen jugendlichen Stimmen, untermalt von der Kolbermoorer Tanzlmusi gestalteten Volksmusik vom Feinsten. Die über 250 Zuhörer zwischen den tausend Rosen waren echt begeistert. Durch das Programm führte mit bestens recherchierten Tatsachen über die Gründerzeit Kolbermoors vor 150 Jahren, die musizierenden Gruppen und die Lieder aus dem ganzen Alpenraum der Chorvorstand Norbert Scherbaum. Bier, Wein und Brötchen flossen in Strömen. Dadurch kamen Spenden und ein Verkaufserlös von insgesamt über 1.000 Euro zusammen. Dieser Betrag soll nach dem Konzert des singschulischen Akkordeonorchesters zusammen mit dem BlasmusikErlös (vom 27. Juni) und dem Akkordeon-Erlös (vom 18. Juli) wiederum dem segensreichen Verein „Kolbermoorer helfen“ übergeben werden. Musikschule

Nicht nur die Erwachsenen des Faschingsvereins Mangfalltal trainieren fleißig, sondern vor allem auch die Kleinen, die Kindergarde und die Jugendshowtanzgruppe. Besonders der kleinste Nachwuchs durfte einmal trainieren wie die Erwachsenen Showtanzgruppe, denn es gab für diese einen außergewöhnlichen workshop. Die Stunt-Trainerin der Erwachsenen, Yvonne Schiburr, zeigte den Kindern leichte Hebefiguren, Spannungsübungen und gab Tipps zur Vereinfachung und zur besseren Ausführung der Übungen. Die jüngsten Gardemädls waren fleißig, mit großer Begeisterung und heller Aufregung dabei – einmal konnten sie sich fühlen wie die Großen. Melanie Oberneder

Aktuelles von den Kolbermoorer Sportkeglern:

Kreis- und Bundesmeister Der Sportkegler Andre Pollmer vom SV-DJK Kolbermoor konnte in diesem Jahr bei den DJK-Bundesmeisterschaften in Regensburg eine längere Durststrecke für die Kolbermoorer Kegler beenden und erkämpfte sich verdient den 1. Platz bei den Herren. Nach dem Vorlauf mit 914 Holz noch auf Platz 7, spielte er im Endlauf mit 942 Holz das klar beste Ergebnis von Allen und wurde somit DJK-Bundesmeister 2013.

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 9. September, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 18. September 2013

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de

Auch die Damenmannschaft vom SV-DJK Kolbermoor hat erfreuliches zu vermelden. Sie wurden nach einer spannenden Saison Kreismeister und können sich nun über den Aufstieg in die Bezirksliga und eine aufregende neue Saison freuen. Wir gratulieren diesen Sportlern und wünschen gleichzeitig allen Kolbermoorer Sportkeglern für die Saison 2013/2014 alles Gute und Gut Holz. Karin Maier, SV-DJK

Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434


20

Seite · Ausgabe 95

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Präsentation der Mannschaften:

Große Tischtennis-Show Anlässlich des Starts in die 2. Saison in der 1. Tischtennis-Bundesliga der Damen und als Beitrag zum Stadtjubiläum organisiert die Abteilung Tischtennis des SV-DJK zusammen mit dem Kolbermoorer Stadtmarketing eine Show-Präsentation der Mannschaften. Diese Gala findet am Samstag, den 7. September von 11 Uhr bis 14 Uhr im Rosengarten der Alten Spinnerei Kolbermoor statt. Vorgestellt werden unter anderem die JugendMini, die deutsche Mädchen-Schüler-Meistermannschaft und natürlich als Höhepunkt die Damen-Bundesliga-Mannschaft. Die Präsentationen erfolgen zwei Mal, um 11.30 und um 13.00 Uhr. Drumherum gibt es ein Rahmenprogramm mit Hintergrundinfos, Rückblicken auf die vergangene Saison, in der der Klassenerhalt in der 1. Bundesliga souverän glückte, Vorstellung des gesamten Betreuerstabs und Interviews. Und natürlich wird im Rosengarten eine Platte aufgebaut sein, damit die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler auch ihr Können unter Beweis stellen können. Die Besucher dürfen sich auf unterhaltsame Showeinlagen der Tischtennis-Cracks freuen. Die 1. Mannschaft für die Tischtennis-Bundesliga der ­Damen für die Saison 2013/2014:

Chantal Mantz Das erste Heimspiel der neuen Saison für die DamenBundes­liga-Mannschaft ist dann bereits am Sonntag, den 8. September um 14 Uhr. Neuer Spielort ist die Sporthalle der Pauline-Thoma-Mittelschule. Gegner ist dann TUSEM Essen. In der vergangenen Saison gab’s gegen die Mannschaft aus dem Ruhgebiet noch zwei Niederlagen, jeweils mit 3:6. Für heuer haben sich Kolbermoors Damen fest vorgenommen, den Spieß umzudrehen und gleich beim ersten Heimspiel als Siegerinnen in eigener Halle von der Platte zu gehen. Fotos: SV-DJK Tischtennis, Text: Stadtmarketing Kolbermoor

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127 Wenling Tan-Monfardini

Rentner sucht günstig/kostenlos Flohmarktzeug (wird abgeholt), Tel. 08031-2204970 Alte Rennräder der 1960/70/80/90er Jahre od. älter Tel. 08031-2209054

Sabine Winter

Krisztina Ambrus


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 95 · Seite

21

vhs Kolbermoor: Multivision über den Fluss Soˇca:

Der „flüssige Smaragd“ Das neue vhs-Programmheft ist da!

Vielfalt auf 150 Seiten Die ganze Bildungsvielfalt des Mangfalltals auf 150 Seiten – im neuen vhs-Programmheft ist für jeden das passende Angebot dabei! Sie finden es im Rathaus, in den Banken und in vielen Geschäften. Bereits vergriffen? Rufen Sie uns einfach an! Italienisch, Englisch, Französisch, Spanisch, Kroatisch – jetzt einsteigen und beginnen! Warum eine Fremdsprache pflegen und verbessern oder von Anfang an erlernen? Denken Sie nur an die Freude, die der Austausch mit Einheimischen im Urlaubsland bereitet! Oft genug öffnen sich mit den ersten Worten oder Sätzen auch die Tore der Herzen und der Gastfreundschaft im Ausland. Oder begrüßen Sie Gäste zu Hause – beruflich, Urlaubsbekanntschaften oder die neue polyglotte Familie! Nebenbei macht es Spaß, den eigenen Horizont und das Kulturverständnis zu erweitern und geistig fit zu bleiben. Sie haben schon einmal eine Fremdsprache gelernt und sind sich jetzt nicht sicher, wie sie wieder einsteigen und welcher Kurs der passende für Sie ist? Am Dienstag, den 17. 9. um 19 Uhr berät Sie die vhs-Leiterin Ulrike Sinzinger in allen Fragen rund um’s Sprachenlernen. Sie können Einstufungstests absolvieren, in die Lehrbücher schnuppern und Ihre individuelle Situation schildern. Und dann geht’s los! – Mit einem der über 30 Sprachkurse in Kolbermoor! Hier eine Auswahl: Englisch für Anfänger am Vormittag, ab Di, 1.10., 10.30 Uhr, bei Claudia Gäbelein Back to basics – Englisch für Wiederanfänger, ab Mo, 7.10., 18 Uhr, bei Pat Lloyd Englisch mit leichten Vorkenntnissen 50+, ab Di, 1.10., 17 Uhr, bei Eleonore Wieser-Störk Basic Conversation, ab Mi, 2.10., 19.30 Uhr, bei Pat Lloyd Speaking of American Culture, ab Mo, 7.10, 18 Uhr, bei Tina Knight Französisch für Anfänger, ab Mi, 16.10., 17.45 Uhr, bei ­Françoise Bonnays-Grünewald Italienisch für Urlaub und Reise, ab Fr, 11.10., 10.30 Uhr, bei Rosella Bianchini Italienisch für Anfänger, ab Do, 17.10., 17.30 Uhr, bei Sabine Stuffer Salto indietro – Wiedereinstieg Italienisch, ab Fr, 4.10., 8.30 Uhr, bei Lorella Bravin-Rausch Kroatisch für den Urlaub, ab Mo, 4.11., 19.30 Uhr, bei Karmela Lukanovic Spanisch für Anfänger am Vormittag, ab Di, 1.10., 9 Uhr, bei Claudia Gäbelein Spanisch für Anfänger am Abend, ab Do, 26.9., 19.30 Uhr, bei Fiorella Leinfelder Fragen Sie nach dem Einstieg in einen fortgeschrittenen Kurs – nach Absprache ist eine kostenlose Schnupperstunde möglich! Anmeldung und persönliche Beratung beim vhs-Team im Rathaus und unter (08031) 98338 , Mo-Mi von 9-12.30 Uhr und am Do von 14-18 Uhr. Anmeldung im Bürgerbüro im Rathaus persönlich und unter (08031) 2968-100, Mo-Fr von 7.30-12.30 Uhr, Mo-Mi von 14-16 Uhr und Do von 14-18 Uhr. Anmeldung jederzeit auch per Internet, eMail, Fax und ­Anrufbeantworter. Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor. vhs Kolbermoor

„Die Natur an der Soˇca - von den Julischen Alpen bis zur Adria“ lautet der Titel eines Multivisionsvortrages von und mit Martin Sinzinger, der am Dienstag, den 22. Oktober um 19 Uhr im Rathaus Kolbermoor zu sehen ist. Sichern Sie sich schon jetzt einen Platz und nutzen dabei den Preisvorteil durch Voranmeldung!

Der Lichtbildervortrag folgt der Soˇca, dem Fluss aus „flüssigem Smaragd“, aus ihrem Quellgebiet in den Julischen Alpen bis zur Mündung – als Isonzo – in die Adria. Es sind ganz unterschiedliche Landschaften und Lebensräume, die sie auf ihrem vergleichsweise kurzen Lauf von 140 km verbindet. Die Quelle liegt in den mächtigen, imposanten, steil aufragenden Julischen Alpen in Slowenien, der Oberlauf der Soˇca durchschneidet eines der reizvollsten Alpentäler. Durch die Ausläufer der Julier windet sich der Fluss in die friulanische Tiefebene und mündet bei Grado in die Adria. Ganz anders, geradezu gegensätzlich hier Stimmung und Atmosphäre: Nördlich von Triest bilden Ausläufer des Karstes eine Steilküste zur Adria hin, während sich in den seichten Flachwasserzonen Land und Meer im Rhythmus der Gezeiten zu durchdringen scheinen – ideale Lebensräume für eine Vielzahl von Vögeln.

Die faszinierende Landschaft, die reichhaltige Flora und das Leben der Tiere stehen im Mittelpunkt dieser Multivision. Mit Impressionen des Wassers findet ein zentrales Element des Lebens in vielen Aspekten seine Würdigung. Martin Sinzinger (www.martin-sinzinger.de) bringt die Schönheit der Natur in seinen Bildern zum Strahlen und vermittelt dazu interessante Inhalte, immer spontan-persönlich, kenntnisreich und einfühlend. Voranmeldung Euro 9, Abendkasse Euro 10. Anmeldung und persönliche Beratung beim vhs-Team im Rathaus und unter (08031) 98338 , Mo-Mi von 9-12.30 Uhr und am Do von 14-18 Uhr. Anmeldung im Bürgerbüro im Rathaus persönlich und unter (08031) 2968-100, Mo-Fr von 7.30-12.30 Uhr, Mo-Mi von 14-16 Uhr und Do von 14-18 Uhr. Anmeldung jederzeit auch per Internet, eMail, Fax und ­Anrufbeantworter. Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor. vhs Kolbermoor


22

Seite · Ausgabe 95

Kirchen Katholische Pfarrei Heilige Dreifaltigkeit Rainerstraße 6, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 400710, Telefax: (08031) 4007126 eMail: hl-dreifaltigkeit.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarrer Maurus D. Scheurenbrand, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe Öffnungszeiten des Büros: Dienstag – Donnerstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Unsere Gottesdienste: Sonntag 08.40 Uhr Beichtgelegenheit Sonntag 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst Sonntag 18.30 Uhr Abendmesse Dienstag 09.00 Uhr Messe Donnerstag 18.30 Uhr Abendmesse, anschl. Aussetzung und Anbetung bis 19.25 Uhr Freitag 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag – Samstag jeweils 17.45 Uhr Rosenkranzgebet Montag 20.00 Uhr Gebets- und Bibelkreis im Jugendheim Donnerstag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe Pfarrsaal Freitag 15.30 Uhr Bücherei /Bücherstüberl Sonntag 10.00 Uhr Bücherei /Bücherstüberl —————————————————————————————————————— Katholische Pfarrei Wiederkunft Christi Heubergstraße 36, 83059 Kolbermoor Telefon: (08031) 230940, Fax: (08031) 2309420 email: wiederkunft-christi.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarradministrator Maurus D. Scheurenbrand, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe Öffnungszeiten des Büros: Dienstag–Freitag 09.00 Uhr–12.00, Donnerstag zusätzlich 14.00–17.00 Uhr Unsere Gottesdienste Samstag 07.30 Uhr Laudes 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Vorabendmesse Sonntag 07.30 Uhr Laudes 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst Montag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Abendmesse Mittwoch 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe in der Bücherei EKP Clubraum Dienstag 09.00 – 11.00 Uhr, 15.30 Uhr Mittwoch 15.00 Uhr Kinderchorprobe Donnerstag 16.00 – 18.00 Uhr Bücherei —————————————————————————————————————— Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Kreuzkirche, Carl-Jordan-Straße 5 · 83059 Kolbermoor Tel. (08031) 91205 · Fax (08031) 299953 E-Mail: kreuzkirche.kolbermoor@t-online.de www.kolbermoor-evangelisch.de Gottesdienst – Sonntag, 10.00 Uhr in der Kreuzkirche jeden 1. Sonntag im Monat mit Abendmahl —————————————————————————————————————— Jehovas Zeugen Kolbermoor Spitzsteinstraße 2 · 83059 Kolbermoor Versammlungszeiten: Jeden Donnerstag 19.00 Uhr: Versammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft Jeden Samstag 18.00 Uhr: Biblischer Vortrag und Wachtturmstudium

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Öffnungszeiten Rathaus Kolbermoor Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 2968-100, Fax (08031) 2968-143 info@stadt-kolbermoor.de, www.kolbermoor.de Bürgerbüro: Montag – Freitag 07.30 – 12.30 Montag – Mittwoch 14.00 – 16.00 Donnerstag 14.00 – 18.00 Verwaltung: nur nach Terminvereinbarung Stadtbücherei: Dienstag 10.00 – 13.00 Mittwoch – Freitag 14.00 – 18.30 1. Samstag im Monat 10.00 – 13.00 vhs: Montag – Mittwoch 09.00 – 12.30 Geschäftsstelle: Donnerstag 14.00 – 18.00 Stadt Kolbermoor Wasserwerk: Montag – Donnerstag: 07.00 – 12.00 & 12.30 - 16.00 Freitag: 07.00 - 12.00 Telefon: (08031) 35496-14 · Mobil 0172-8247118 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Störungsdienst/Notruf: 0173-8644444 Wasserhärte: 20° Grad Dt. Härte · Härtebereich: hart Städtischer Bauhof: Telefon: (08031) 35496-0 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Öffnungszeiten Wertstoffhof: Montag und Freitag: 09.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Mittwoch: 13.00 - 18.00 Samstag: 09.00 - 13.00 Dienstag und Donnerstag geschlossen Telefon: (08031) 35496-18 Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

Uhr Uhr

Uhr Uhr Uhr

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 04.09.2013 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 05.09.2013 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 06.09.2013 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16 83059 Kolbermoor 07.09.2013 Rosen-Apotheke 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 08.09.2013 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 09.09.2013 CityPlus-Apotheke OHG Tel.: 08031/13747, Prinzregentenstr. 2, 83022 Rosenheim 10.09.2013 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 11.09.2013 Karolinen-Apotheke Tel.: 08031/5307, Karolinenplatz 10, 83109 Großkarolinenfeld 12.09.2013 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 13.09.2013 Rathaus-Apotheke OHG Tel.: 08031/34362, Rathausstr. 14/16, 83022 Rosenheim 14.09.2013 Rosen-Apotheke Tel.: 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 15.09.2013 Engel-Apotheke OHG Tel.: 08031/35940, Münchener Str. 29, 83022 Rosenheim 16.09.2013 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 17.09.2013 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 18.09.2013 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 19.09.2013 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor Jeweils von 08:00 bis 08:00 Uhr


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 95 路 Seite

23


Stadtnachrichten

von – bis

MONTAG

MITTWOCH

DONNERSTAG

Schreibwaren ● Schulbedarf ● Bürobedarf ● Geschenkartikel Farbkopien ● Lotto ● Tabakwaren ● Zeitschriften 83059 Kolbermoor · Carl-Jordan-Straße 16 Tel./Fax 08031/96979 Öffnungszeiten: Mo – Fr 7 – 19, Sa 7 – 17 Uhr

DIENSTAG

FREITAG

FERIEN 2013

Sommerferien 31.07. - 11.09.

Herbstferien 28.10. - 31.10.

Weihnachtsferien 23.12. - 04.01.

FERIEN 2014

Frühjahrsferien 03.03. - 07.03.

Osterferien 14.04. - 26.04.

Pfingstferien 10.06. - 21.06.

Sommerferien 30.07. - 15.09.

Herbstferien 27.10. - 31.10.

Weihnachtsferien 24.12. - 05.01.

Profile for Hans Peter

95 Stadnachrichten Kolbermoor  

Druckerei Kainz Kolbermoor, Informationen der Stadt Kolbermoor

95 Stadnachrichten Kolbermoor  

Druckerei Kainz Kolbermoor, Informationen der Stadt Kolbermoor

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded