Page 1

87. Ausgabe KW 18 2. Mai 2013

S ta d t n a c h r i c h t e n

lbe

hten-ko

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

adtnach

rmoo

r

e Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

st

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an sämtliche Haushalte verteilt, um alle Bürgerinnen und Bürger zu informieren.

e www . d Aktuell .

ric

1863 – 2013 150 Jahre Evangelisches Leben in Kolbermoor

1893 – 2013 120 Jahre Trachtenverein Immergrün


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Führung zur Stadt- und Industriegeschichte:

150 Jahre Kolbermoor Zum Kolbermoorer Stadtjubiläum werden in diesem Jahr vom Stadtmarketing auch verstärkt Führungen angeboten. Nach den beiden restlos ausgebuchten Führungen im April, deren Schwerpunkt auf der Historischen Arbeitersiedlung lag, wird der Bogen bei der nächsten Führung am 16. Mai etwas weiter gespannt. Unter der Überschrift „2013: 15O Jahre Kolbermoor – 15O Jahre Industrialisierung wird auf die Entstehung Kolbermoors, den Bau der Baumwollspinnerei, Stadtentwicklung und die Industriegeschichte des Mangfalltals eingegangen. Dabei wird natürlich auch auf die Arbeitersiedlung eingegangen.

Ausgabe 87 · Seite

3

Jubiläum der Evangelischen Kirchengemeinde:

150 Jahre evangelisches Leben in Kolbermoor An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, den 9. Mai, feiert die evangelische Kirchengemeinde ihr 150-jähriges Jubiläum im Festzelt an der Pauline-Thoma-Mittelschule. Im Jahr 1863 wurde der erste evangelische Betsaal im Spinnereigebäude eingeweiht. Die evangelische Gemeinde nutzte Räume in der Spinnerei für ihre Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen bis 1955 die Kreuzkirche gebaut wurde. Mit Vikar Dr. phil. Georg Born kam der erste Pfarrer nach Kolbermoor. Vorher wurde die Gemeinde von Pfarrern aus Großkarolinenfeld und Bad Aibling betreut.

Auch die Trommelgruppe „Sara Maya“ ist beim großen ­Kirchenfest mit dabei.

Die Führung ist am Donnerstag, den 16. Mai, 18.00 bis 20.00 Uhr. Start und Ziel ist der Rathausplatz vor dem neuen Rathaus. Gebühr: 4,– €/ermäßigt 3,– €. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich und zwar bei der vhs Kolbermoor, Telefon (08031) 9 83 38, info@vhs-kolbermoor.de, www.vhs-kolbermoor.de. Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing

Kirchenzug und Festzug der Immergrünen:

Ortsdurchfahrt gesperrt Am Sonntag, den 12. Mai ist die Ortsdurchfahrt in Kolbermoor zeitweise gesperrt. Anlässlich des 120-jährigen Gründungsfest des Trachtenvereins Immergrün finden Festumzüge statt: Ab ca. 09.00 Uhr erfolgt der Kirchenzug vom Festplatz an der Pauline-Thoma-Mittelschule zum Festgottesdienst auf dem Platz vor dem Alten Rathaus. Die Zugstrecke führt über die Dr.-Max-HofmannStraße, Carl-Jordan-Straße, Rosenheimer Straße, Bahnhofstraße, Hasslerstraße und Rainerstraße zum Platz vor dem Alten Rathaus. Ab ca. 11.00 Uhr erfolgt dann der Festzug vom Platz vor dem Alten Rathaus über Rosenheimer Straße, Edmund-BergmannPlatz, Bahnhofstraße, Hasslerstraße bis zum Kreisel an der Aiblinger Straße. Im Gegenzug dann zurück über die Hasslerstraße, Bahnhofstraße, Rosenheimer Straße, Carl-Jordan-Straße und Dr.-Max-Hofmannstraße zum Festplatz. Zugdauer ist jeweils etwa 1 Stunde. Stadt Kolbermoor, Ordnungsamt

Der ökumenische Jubiläumsgottesdienst wird von Dekanin Hanna Wirth aus Rosenheim und Dekan Peter Bertram aus Traunstein (früher Pfarrer in Kolbermoor) und Pfarrer Maurus Scheurenbrand gehalten. Die musikalische Ausgestaltung liegt in den Händen des Dekanatsposaunenchors unter Leitung von Dekanatskantor Andreas Hellfritsch. Nach dem Mittagessen gibt es ein buntes Programm für Jung und Alt bei Kaffee und Kuchen. Ab 19.00 Uhr findet ein Konzert mit den Bands „Bayernpower“ und „fRISCHE fISCHE“ statt. Alle Kolbermoorerinnen und Kolbermoorer sind herzlich eingeladen, das Jubiläum mit zu feiern. Evang.-luth. Pfarramt

Erstkommunionen und Jubiläumsgottesdienste:

Besondere Termine in 2013 In diesem Jahr gehen in Kolbermoor 78 Kinder zur Erstkommunion. Am 5. Mai feiert die Pfarrei Wiederkunft Christi um 10 Uhr Erstkommunion. Auch hier werden viele Gäste erwartet und die Pfarrangehörigen gebeten, auf die beiden Abendmessen oder den Gottesdienst um 9 Uhr in Hl. Dreifaltigkeit auszuweichen. Im Jahr des Jubiläums feiern auch eine ganze Reihe Vereine ihr Gründungsfest mit einem Gottesdienst. An solch einem Jubiläumstag (12.5., 16.6., 21.7. und 18.8.) findet der Gottesdienst um 10 Uhr statt, die Gottesdienste um 9 Uhr und um 10.30 Uhr entfallen aufgrund der personellen Situation im Seelsorgeteam. Alle Kolbermoorer sind herzlich eingeladen, mit den Vereinen zusammen den Gottesdienst zu feiern. Der Ort ist witterungsabhängig und wird in der Tagespresse oder in den Gottesdienstordnungen veröffentlicht. Martina Mauder


4

Seite · Ausgabe 87

Das Stadtsteueramt informiert:

Hinweis für Hundehalter Das Stadtsteueramt macht Hundehalter darauf aufmerksam, ihren Hund im Rathaus anzumelden, sofern dies bisher versäumt wurde. Nach § 1 der Hundesteuersatzung der Stadt Kolbermoor ist das Halten eines über vier Monate alten Hundes steuerpflichtig. Die Hundesteuer ist eine Jahresaufwandsteuer und wird in voller Höhe fällig, wenn der Hund im Kalenderjahr mindestens in drei aufeinanderfolgenden Monaten gehalten wurde. Die Hundesteuer beträgt derzeit für den ersten Hund € 41,00 und für jeden weiteren Hund € 61,50. Sollte die Anmeldung bisher versäumt worden sein, so kann dies im Bürgerbüro des Rathauses nachgeholt werden. Bitte helfen Sie mit, unsere Stadt sauberer zu halten und machen Sie von der Möglichkeit Gebrauch, sich kostenlos Hundekottüten im Bürgerbüro abzuholen. Stadt Kolbermoor, Stadtsteueramt

Der Umwelttipp in den Stadtnachrichten:

Viel hilft nicht viel Jetzt ist Zeit fürs ‚Großreinemachen’, für den Frühjahrsputz. Nach dem Motto „viel hilft viel“ werden in Deutschland doch tatsächlich jährlich eine Milliarde Euro für Hausputzmittel ausgegeben. Der BUND Naturschutz rät jedoch zu einer sparsamen Dosierung. Mit viel Putzmittel schäumt und duftet es zwar mehr, aber sauberer wird es nicht. Im Gegenteil, die Wirkung kann sogar nachlassen, wenn das Spül- oder Putzwasser zu stark schäumt, da sich das Putzmittel dann an der Oberfläche sammelt und die Fettlösekraft vermindert wird. Das Reinigungsmittel sollte immer erst am Ende zugegeben und die Dosierungsanleitung der Hersteller beachtet werden. Oft reichen schon zwei bis drei Tropfen für mehrere Liter Wasser. Die in Reinigungsmitteln enthaltenen Chemikalien können die Umwelt und auch die menschliche Gesundheit belasten. Desinfektionsmittel enthalten oft ganze Cocktails an Substanzen, die Allergien und Hautreizungen auslösen können. Besonders problematisch sind Biozide, die zu Antibiotikaresistenzen führen können. Je spezieller ein Reinigungsmittel, desto schädlicher ist es. Ein Allzweckreiniger, möglichst unparfümiert und ohne Konservierungsstoffe und ein Essig- oder Zitronenreiniger reichen meist aus und können auch schädliche WC-Reiniger ersetzen. Zum Scheuern empfiehlt sich Haushaltssoda. Mit mechanischen Mitteln wie Drahtschwamm, Bürste und Saugglocke lässt sich viel Chemie einsparen. Wird Geschirr in der Maschine gespült, fehlt die mechanische Reinigungskraft der Hände. Deswegen sind Spülmaschinenreiniger besonders aggressiv und enthalten das in Waschmitteln schon lange verbannte gewässerschädigende Phosphat. Im Biohandel gibt es sowohl sanftere Geschirrspültabs, als auch besonders schonende Reinigungsmittel. Die Verwendung von Mikrofasertüchern oder anderen Putztüchern mit pelziger Oberfläche reduziert den Putzmittelverbrauch weiter. Antibakterielle Mittel sind im Haushalt überflüssig, da fast alle Haushaltsbakterien harmlos sind. Ihr Einwirken auf den menschlichen Organismus stärkt sogar seine Abwehrkräfte. In antibakteriellen Produkten ist dagegen oft das besonders umweltschädliche Biogift Triclosan enthalten. Diese Chemikalie kann auch Allergien auslösen und zur Zerstörung der schützenden Hautflora führen. Stand: März 2013 Andrea Rosner

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Die Stadt Kolbermoor sucht zum 15.08.2013

Omnibusfahrer/ Omnibusfahrerinnen bzw.

Fachkräfte im Fahrbetrieb in Vollzeit, zunächst befristet auf 2 Jahre für die Personen­ beförderung im Schichtbetrieb im innerörtlichen Linienverkehr sowie für die Vor- bzw. Schulkindbeförderung. Ihr Profil: Abgeschlossene Ausbildung als Berufskraftfahrer oder Berufskraftfahrerin bzw. als Fachkraft im Fahrbetrieb. Erfahrung in den Bereichen Linien- und Schülerverkehr, ­Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV), Fahrzeugführung, Verkauf von Fahrausweisen. Zeitliche Verfügbarkeit zwischen 6 Uhr und 19 Uhr, auch samstags Führerscheinklasse D, Personenbeförderungsschein. Gfs. Nachweis der Grundqualifikation nach BKrFQG. Die Tätigkeit der ausgeschriebenen Stellen umfasst insbesondere den vertrauensvollen Umgang mit Schul- und Kindergartenkindern unserer Stadt. Aus diesem Grund wird um Beigabe eines erweiterten Führungszeugnisses gemäß §§ 30a, 31 Bundeszentralregistergesetz (BZRG) gebeten. Von Ihnen wird daher neben Ortskunde oder der Bereitschaft, diese kurzfristig und eigeninitiativ zu erwerben, insbesondere der freundliche Umgang mit unseren kleinen und großen Kunden erwartet. Voraussetzung ist daher, dass Sie die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrschen. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TVöD. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis spätestens Freitag, den 17.05.2013 erbeten an die Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Tel. 08031/2968-126.

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 06. Mai, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 15. Mai 2013

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 87 · Seite

5

Aktuelles zum Stadtbus (Teil 7):

Zuschüsse und Radltour Wie angekündigt, werden wir nun regelmäßig in den Stadtnachrichten über den Fortgang der Vorbereitungen zur Einführung des Stadtbusses berichten. Was zwischenzeitlich passiert ist: Ein Meilenstein ist geschafft: Die Liniengenehmigung (Konzession) liegt zwar noch nicht vor, ist seitens der Regierung von Oberbayern aber so gut wie zugesagt. Die genehmigungsrechtliche Hürde ist damit geschafft. Mittlerweile konnten auch die neu zu kalkulierenden Zahlen für den Antrag zur Förderung der bedarfsorientierten Angebotsformen im öffentlichen Personennahverkehr bei der Regierung von Oberbayern nachgereicht werden. Wir hoffen nun auf einen umfangreichen Zuschussbetrag. Der Stadtrat hat am 17. April eine Entscheidung über die Fahrzeuge getroffen. Es sollen 2 TS-Liner angeschafft werden. Bei der am Kirta-Sonntag vergangenen Jahres durchgeführten Busshow mit Bürgerbefragung landete der TS-Liner auf Platz 1. Dem Bürgerwunsch wird damit entsprochen werden. Gemeinsam mit der Polizei hat die Verwaltung am 18. April den Linienverlauf beleuchtet, insbesondere um neu einzurichtende Haltestellen sicher und optimal zu platzieren und keine Gefahrenstellen zu übersehen. Die Erkenntnisse aus der polizeilichen Begehung werden nun in den weiteren Umsetzungsprozess einfließen. Dem schlechten Wetter zum Trotz ist am 20. April eine kleine Gruppe von 10 Teilnehmern mit dem Radl die Linienführung abgeradelt. Wir haben uns den Linienverlauf und die Haltestellen angeschaut und an zahlreichen Stellen intensiv diskutiert. Im Kolbermoorer Süden sind wir in den Bereichen der Adolf-Rasp-Schule, Sepp-Straßberger-Straße und Jägerstraße alternative Linienführungen geradelt. Diese Alternativrouten sind von den Teilnehmern als sehr gut beurteilt worden. Der Verkehrsplaner Herr Kroll versucht nun, den Fahrplan für den Süden unter Einhaltung des 30 Minuten-Taktes und der zahlreichen Beförderungsfahrten für die Schülerinnen und Schüler zu überarbeiten. Im Bürgerhaus Mangfalltreff hat die Radltour einen schönen Ausklang gefunden. Text: Hauptamt, Stadt Kolbermoor, Fotos: Stephan Kroll und Stadtmarketing Bei einer gemein­ samen Begehung mit Vertretern der betroffenen Abteilungen der Stadtverwaltung, des Bauhofs und der Polizei wurden die geplanten Haltestellen und die gesamte Linienführung begutachtet. Trotz kaltem und regnerischem Aprilwetter wurde die ­geplante Route des Stadtbus komplett abgeradelt und vor Ort, wie hier bei der Haltestelle Lohholz/ Seiderer, mit interessierten Bürgern offene Fragen geklärt.

Familienfest am Floriani-Tag:

Am 4. Mai ist St. Florian In diesem Jahr veranstaltet die Feuerwehr Kolbermoor erstmals ein Familienfest am Floriani-Tag: Am Samstag, den 04. Mai ab 14 Uhr sind Jung und Alt herzlich eingeladen, den Floriani-Tag mit der Feuerwehr zu verbringen und beim Familienfest bei Kaffee und Kuchen oder einer gemütlichen Brotzeit zu entspannen. Die Kolbermoorer Stadtkapelle sorgt für die musikalische Begleitung. Diverse Informationsstände, eine Feuerlöschervorführung sowie eine FeuerwehrHüpfburg für die Kleinsten erwarten die Besucher. Bereits am Vormittag findet die kirchliche Segnung des neuen Kleinalarmfahrzeuges der Feuerwehr Kolbermoor statt. Dieses und auch alle andere Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände der Feuerwehren Kolbermoor und Pullach können bei der großen Fahrzeugschau besichtigt werden. Die Mannschaft der Feuerwehr freut sich darauf, Fragen zu beantworten und die verschiedenen Geräte und Ausrüstungen der Feuerwehren zu erklären.

Neben dem Floriani-Tag und dem Sommerfest ist die Feuerwehr besonders auf das 10-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr stolz. Diese präsentiert sich an diesem Tag ebenfalls mit einem Informationsstand und bietet interessierten Kindern und ­Jugendlichen die Möglichkeit, spielerisch das Feuerwehrleben zu erkunden. Text und Fotos: FFW Kolbermoor


6

Seite · Ausgabe 87

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Mutter-Kind- und Spielgruppen im Zwergerlhaus:

Anmeldung ab sofort

Neues aus der Stadtbücherei Liebe Leserinnen und Leser, Frühlingszeit ist Gartenzeit! Ob Balkon oder Terrasse, Klein-, Wasser- oder Landhausgarten, ob Zier- oder Küchengarten, Gartenprofi oder Einsteiger – von der Gartenplanung über Aussaat, Pflanzung bis hin zur Pflege – wir haben für jeden Geschmack das passende Buch, damit „Ihr“ Garten blüht und gedeiht. Natürlich haben wir auch wieder die aktuellen Spiegel-Bestseller für Erwachsene, Kinder und Jugendliche bereitgestellt, z.B. Angelini: Göttlich verliebt (JB 1), Carlin: Bruce Springsteen (SB 12), Clare: City of Lost Souls (JB 5), Ebert: 1813 (4), Gorbatschow: Alles zu seiner Zeit (SB 2), Heldt: Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen (2), Hüther: Jedes Kind ist hochbegabt (SB 8), Nordqvist: Findus zieht um (KB 1), Nuhr: Das Geheimnis des perfekten Tages (SB 1), Schirrmacher: Ego (SB 5), Skidelsky: Wie viel ist genug? (SB 14), Stäcker: Nana … der Tod trägt Pink (7), Tsokos: Die Klaviatur des Todes (SB 7), Wagner: Leben (13)… und vieles mehr Veranstaltungshinweis:

Do You Want To Practice English???”

Der nächste Englisch-Stammtisch findet am Donnerstag, den 2. Mai von 19.00 bis 20.30 Uhr in der Stadtbücherei statt. Nächster Folgetermin ist Donnerstag, der 23. Mai. In den Pfingstferien ist die Bücherei von Dienstag, 28. Mai bis einschließlich Samstag, 1. Juni geschlossen! Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. Dienstag: 10.00 – 13.00 Uhr Mittwoch: 14.00 – 18.30 Uhr Donnerstag: 14.00 – 18.30 Uhr Freitag: 14.00 – 18.30 Uhr Jeden 1. Samstag im Monat 10.00 – 13.00 Uhr Besuchen Sie uns – wir freuen uns auf Sie! Das Büchereiteam

Ab sofort laufen die Anmeldungen für die Mutter-Kind-Gruppen und Spielgruppen im Zwergerlhaus des Familienverbandes. Die Mutter-Kind-Gruppe findet immer Dienstag von 9.00 – 11.00 Uhr statt. Hier können sich Eltern mit ihren Kindern ab 12 Monaten treffen. Wir singen gemeinsam, spielen, basteln, turnen und stärken uns bei einer gemeinsamen Brotzeit. In den Spielgruppen für Kinder ab etwa 24 Monaten treffen sich die Kinder ohne die Eltern. Sie sammeln ihre ersten sozialen Kontakte. Während der Zeit steht ihnen eine Vielzahl von Freispielmöglichkeiten, wie z.B. die Bauecke mit Duplosteinen, Autos, ein Maltisch, eine tolle Puppenecke sowie Bilderbücher und Tischspiele zur Verfügung. Selbständigkeit, Kreativität, Phantasie und motorische Fähigkeiten werden gefördert.

Die Erzieher backen aber auch mit den Kindern und jahreszeitliche Feste werden mit in den Ablauf eingebunden. Es findet ein Martinsfest, eine Nikolausfeier, ein buntes Faschingstreiben, ein Familienausflug im Frühling und ein großes Sommerfest am Haus statt. Bei unseren Festen zeigen die Kinder eine kleine Aufführung für die Eltern. Das Zwergerlhaus hat das Gütezeichen „FELIX“ vom Deutschen Chorverband verliehen bekommen. Das zeigt, dass in den Gruppen ein Schwerpunkt die musikalische Förderung ist. Durch den Einsatz von Rhythmusinstrumenten, Kreisspielen, Liedern und Bewegungsspielen spiegelt sich dies im Tagesablauf wider. Die Spielgruppen finden Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils von 9.00 – 12.00 Uhr statt. Bei Interesse gibt es genauere Informationen bei Andrea Markl unter der Telefonnummer 97158. Andrea Markl

„Mit Siebenmeilenstiefeln durch’s Gartenjahr“:

Thema Gemüsegarten Zu einer Reise „mit Siebenmeilenstiefeln durch’s Gartenjahr“ lädt der Obst-und Gartenbauverein Kolbermoor alle interessierten Hobbygärtner am Dienstag, den 14. Mai um 19.30 Uhr, in den Mareissaal ein. Was gibt es Neues in den Bereichen Bodenvorbereitung, Düngung und Schädlingsabwehr, und welche neuen Gemüsesorten halten was sie versprechen? Diplom-Ingenieur Thomas Jaksch, Gartenbau-Betriebsleiter an der Hochschule Weihenstephan, verspricht mit seinem Powerpointvortrag einen kurzweiligen und hoch interessanten Abend rund um das Thema Gemüsegarten aus der Sicht eines erfahrenen Praktikers. Somit dürfen sich sowohl ambitionierte Einsteiger als auch gestandene Gartler auf viele hilfreiche Tipps freuen. Die Teilnahme an diesem Vortragsabend ist kostenlos, Nichtmitglieder des Vereins sind ebenfalls herzlich eingeladen. Susanne Mills-Goodlet


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 87 · Seite

7

Geburtstage 01.05.-15.05.2013 Betriebsbesichtigung bei Stangelmayer:

GVK-Unternehmertreffen Die Firma Stangelmayer GmbH, Textilreinigung ist einer der größten Arbeitgeber in Kolbermoor (über 400 Mitarbeiter und zwölf Auszubildende) und war Gastgeber für das jüngste Unternehmertreffen des Gewerbeverbands Kolbermoor (GVK). Gerhard Stangelmayer, einer der beiden Söhne der Gründer Elfriede und Arnulf Stangelmayer, informierte die zahlreich erschienen Mitglieder des GVK und führte anschließend zusammen mit seinem Bruder Arnulf und dem technischen Leiter Andreas Stadler durch den Betrieb. Das Kolbermoorer Unternehmen verarbeitet täglich ca. 50 bis 60 Tonnen Wäsche und es sind bis zu 33 Lieferfahrzeuge in Oberbayern, Niederbayern und im benachbarten Österreich unterwegs. Nach Gründung der Firma im Jahre 1965 in Rosenheim folgte 1978 die Übersiedlung nach Kolbermoor. 1988 war man bereits textiler Vollversorger für Objekte im Gesundheitswesen (Kliniken, Krankenhäuser und Seniorenheime), 2004 erfolgte der Neubau der Produktionshalle, 2011 ein Ausbau. Gerade beim Thema Hygiene und Qualität lässt es die Firma Stangelmayer nicht auf den Zufall ankommen. So unterliegt das Haus einer strengen Kontrolle nach RAL 992 (1-3); hier erfolgt zweimal jährlich eine unangemeldete Prüfung und die Kolbermoorer erhalten das entsprechende Hygienezeugnis. Zudem gibt es seit 1996 ein eigenes Qualitätsmanagement und zahlreiche zusätzliche freiwillige Eigenkontrollen. Nach der ausführlichen Betriebsbesichtigung lud die Firma Stanglmayer zu einem großzügig vorbereiteten Abendessen und einem gemütlichen Beisammensein ein. Oliver Nowotny, Gewerbeverband Kolbermoor

Neues vom Kolbermoorer Bücherstüberl:

Teddybären und Maßkrüge Für Interessierte und Sammler beginnt jetzt der Bärenfrühling. Viele große und kleine Bären (gewaschen und gekämmt) warten im Bücherstüberl auf ein neues Zuhause. Bären in Tracht oder mit selbstgestricktem Pulli oder mit Herz oder Mütze oder, oder. Dann startet ja nun bei dem schönen Wetter die Biergarten­ saison in Haus, damit genug ins Glas passt, bietet das Bücher­ stüberl nun Maßkrüge für sehr wenig Geld an. Für den, der das Bücherstüberl noch nicht kennt, sind das mehrere Gründe, vorbeizuschauen. Das Team des Stüberls freut sich besonders auf Besucher, die ein bisschen Zeit mitbringen. Man kann außer einem hübschen Teddy auch ein interessantes Buch oder eine andere Kleinigkeit finden. Bei einer Tasse Tee oder Kaffee lässt es sich gut stöbern. Alle Einnahmen kommen einer Einrichtung oder ­einem Projekt in Kolbermoor zugute. Der Eingang befindet sich zwischen Kirche Hl. Dreifaltigkeit und Pfarrhaus, gegenüber der Eisdiele Rialto. Geöffnet freitags 15 Uhr bis 19 Uhr und sonntags von 10 Uhr bis 12 Uhr. Regina Rackl

(Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich)

02.05. 02.05. 03.05. 04.05. 05.05. 06.05. 11.05. 12.05. 12.05. 12.05. 15.05.

Heinzl Rudolf Schöffel Friedrich Asmus Helga Frey Babette Schenkel Elfriede Kuran Berta Maier Elfrieda Huber Karl Maier Friedrich Tremmel Anna Demir Fatma

80. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 97. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 92. Geburtstag 91. Geburtstag 85. Geburtstag

Hochzeits-Jubiläen

03.05. Kunz Ella und Peter Goldene Hochzeit 11.05. Lensch Edith und Wilhelm Goldene Hochzeit 14.05. Schneidereit Erna und Fritz Eiserne Hochzeit Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 080312968-38 mit zu teilen. Peter Kloo Christian Poitsch 1. Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

Spende beim Kolbermoorer Starkbierfest:

Geld für Kinder in Temesch Beim Kolbermoorer Starkbierfest in Schlarbhofen trat neben der Kolbermoorer Stadtkapelle auch das „Trio Kommunale“ unter Mitwirkung der beiden Bürgermeister Peter Kloo, Kolbermoor und Bernd Fessler, Großkarolinenfeld, sowie dem stellvertrenden Landrat Dieter Kannengießer auf.

Für die musikalisch humoristische Einlage spendierten die Wirtsleute Michaela und Manfred Werner dem Verein für kranke und behinderte Menschen im Partnerlandkreis Temesch in Rumänien 250 € und übergaben diese an das Vorstandmitglied Herta Fahrenschon. Nicht von ungefähr kam die Auswahl des begünstigten Vereines, da die Mitwirkenden des Musiktrios Mitglieder des Vereines sind. Der Förderverein bedankt sich für die großzügige Spende.


8

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 87

V e r a n s ta lt u n g s k a l e n d e r

Freitag, 03. Mai

Samstag, 11. Mai

19:00 Dichterlesung mit Musik des MGV Stadlerbräu Concordia anlässlich des 150-jährigen Bestehens 19:30 Auf der Suche nach dem roten Mareissaal 21:00 Kolbermoor – Film

18:00 Totenehrung im Rahmen des 120jährigen Krieger Bestehens des GTEV Immergrün denkmal 20:00 Festabend im Rahmen des 120jährigen Festzelt Bestehens des GTEV Immergrün P.-Thoma-Mittelschule 20:00 Rolf Miller – pizzicato Benefizveranstaltung Mareissaal

Samstag, 04. Mai 09:00 Gebietspreisplattl‘n des Gebiets Mangfall Festzelt P.-Thoma-Mittelschule 14:00 Muttertagsfeier der AWO Kolbermoor Mareissaal 14:00 Florianitag bei der Feuerwehr Feuerwehrhaus

Sonntag, 05. Mai 07:00 Maibaumfest mit Flohmarkt der Stadtsingschule 10:00 Erstkommunioin 17:30 Dankandacht

Platz vor dem Alten Rathaus Wiederkunft Christi Wiederkunft Christi

Montag, 06. Mai 19:00 Kesselfleischessen, Immergrün

10:00 Gottesdienst am Alten Rathaus, Platz GTEV Immergrün vor dem Alten Rathaus 11:00 Festzug durch die Stadt, GTEV Immergrün Innenstadt 13:00 Ehrentänze, GTEV Immergrün Festzelt P.-Thoma-Mittelschule

Dienstag, 14. Mai 18:00 Bauausschusssitzung Rathaus – Sitzungssaal 14:30 Maiandacht in Lohholz der KFD Kapelle in Lohholz 16:00 anschließend Kaffeeeinkehr im AH Lohholz

P.-Thoma-Mittelschule

Mittwoch, 15. Mai

Festzelt P.-Thoma-Mittelschule

18:00 Stadtratssitzung Rathaus – Sitzungssaal Knapp eine Woche vor der Sitzung finden Sie hier die Tagesordnung zum Downloaden.

Dienstag, 07. Mai 19:00 Neubürgerempfang 2013 der Stadt Kolbermoor

Sonntag, 12. Mai

Donnerstag, 09. Mai

Donnerstag, 16. Mai

10:00 150 Jahre evangelisches Leben in Kolbermoor Festzelt 23:00 P.-Thoma-Mittelschule

18:00 Stadtführung „15O Jahre Kolbermoor“ 21:00

Treffpunkt Rathausplatz

Freitag, 10. Mai

Sonntag, 19. Mai

20:00 Weinfest mit der Musikgruppe „Erlbacher“ Festzelt GTEV Immergrün P.-Thoma-Mittelschule 20:00 Entgiften und Regenerieren mit Evangelisches 22:00 wirkungsvollen Heilpflanzen Gemeindehaus

11:00 Trommlerfest des Trommlerzugs Schwaig beim Schwaiger Bene in der Schwaig (Renkenweg) mit musikalischer Unterhaltung und guter Bewirtung bei familienfreundlichen Preisen

Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor · Von-Bippen-Str. 21/Zugang Ludwigstraße Veranstaltungsprogramm ab 2. Mai 2013 Tag

Uhrzeit

Raum

Veranstalter

regelmäßige Angebote (nicht in den Schulferien) montags 09.00-11.00 Cafeteria Frau Eisenhut ab 15.00 Cafeteria Mangfalltreff dienstags 20.00-21.00 Gruppenraum Frau Wisuschil donnerstags ab 19.30 Gruppenraum Schachklub ganzjährige regelmäßige Angebote (nicht an Feiertagen) montags 08.00-14.00 Beratungsbüro Caritas dienstags 15.00-18.00 Cafeteria Mangfalltreff mittwochs 09.00-13.00 Gruppenraum Nachbarschaftshilfe weitere Angebote Do, 02.05. 09.00-12.00 Beratungsbüro Sozialdienst kath. Frauen 16.05. Mo, 06.05. ab 19.00 Gruppenraum Belinda Geis Mi, 08.05. 13.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Mo, 13.05. ab 19.00 Cafeteria Dagmar Levin Di, 14.05. 09.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Mi, 15.05. 13.00-17.00 Beratungsbüro Caritas

Thema offene Mutter-Kind-Gruppe „Lesespaß-Buchkoffer“ für Kinder von 1-3 Jahren mit ihren Eltern Sängerrunde Kolbermoor Schachspiel Sozialpsychiatrischer Dienst: Beratung, Haus- und Klinikbesuche, Nachbetreuung, Angehörigenberatung, betreute Wohnformen Anmeldung unter 08031/20380 Seniorencafé und Büchertauschbörse Betreuungsgruppe für Menschen mit demenziellen Erkrankungen Schwangerschafts- und Familienfragen Voranmeldung unter 08031/31412 Selbsthilfegruppe: „Angehörige von Borderlineerkrankten“ Beratung rund um die Pflege zu Hause Krimilesung Schuldnerberatung Anmeldung unter 08061/35040 Beratung für pflegende Angehörige Anmeldung unter 08061/35040


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 87 · Seite

9

Festwoche der „Immergrünen“ an der Pauline-Thoma-Schule:

Trachtenverein Immergrün feiert 120jähriges Bestehen Mit seinen 120 Jahren gehört der Trachtenvereine Immergrün zu einem der ältesten Vereine der Stadt Kolbermoor. Ursprünglich entstanden aus der Schäffler-Tanzvereinigung fand die Gründungsversammlung am 27. April 1893 in der damaligen Meisenbergischen Brauerei (heute Stadlerbräu) statt. Über Generationen hinweg hat der Verein viele Höhen und Tiefen durchlebt. Nicht zuletzt die beiden Weltkriege, bei denen auch aus den Reihen der Trachtler viele Opfer zu beklagen waren, haben das Vereinsleben fast völlig zum Stillstand gebracht. Doch nach vielen Jahren des Aufbaus können die Immergrünen heute die stolze Anzahl von über 300 Mitgliedern verzeichnen. Heimatliches Brauchtum in seiner ganzen Form wird im Verein gelebt und weiter getragen. 120 Jahre sind ein Anlass zum Feiern und so war es für die Verantwortlichen keine Frage, ein Fest mit ihren Trachtlergefährten, den Gebiets- und Ortsvereinen und allen Freunden auszurichten. Nach zweijähriger Planung ist es nun endlich soweit. Die Festwoche beginnt am Samstag, den 4. Mai mit dem Preisplattl’n des Gebiets Mangfall des Gauverbandes I, dem der Verein angehört. Dazu sind etwa 280 Teilnehmer gemeldet, wobei die jüngsten bereits mit ca. 6 Jahren bei diesem Wettbewerb antreten. Beginn ist um 9.00 Uhr, die Preisverleihung wird ab ca. 16.30 Uhr stattfinden und im Anschluss spielt die „Stodldia Musi“ auf zur Unterhaltung. Zuschauer und Gäste sind herzlich willkommen. Am Montag, den 6. Mai unterhält die Stadtkapelle Kolbermoor die Besucher ab 19.00 Uhr beim gemeinsamen Kesselfleischessen. Der Freitag, 10. Mai, liegt ganz in den Händen der jungen Aktivengruppe des Vereins: Ab 19.00 Uhr spielen die „Erlbacher“

auf zum Tanz beim Weinfest. Zum Ausschank kommen ausschließlich Weine der Firma Stettner. Am Samstag, den 11. Mai folgt um 18.00 Uhr die ­Ehrung der verstorbenen Vereinsmitglieder mit einer Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal und um 20.00 Uhr beginnt der Festabend mit vielen Mitwirkenden. Zum Festsonntag am 12. Mai werden über 2.000 Teilnehmer erwartet. Er beginnt mit dem Empfang der Vereine ab 8.00 Uhr im Festzelt. Ab 9.30 Uhr zieht der Kirchenzug zum Platz vor dem Alten Rathaus, wo um 10.00 Uhr ein Festgottesdienst gefeiert wird, dem sich der große Festzug durch die Stadt anschließt. Die Zugstrecke verläuft vom alten Rathaus über die Rosenheimer Straße, Bahnhofstraße (Wendeplatz beim Kreisel an der Hassler/ Brückenstraße), wiederum Bahnhofstraße, Rosenheimer Straße, Carl-Jordan-Straße und Dr. Max-Hofmann-Straße zum Festzelt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen beginnen ab ca. 13.00 Uhr die Ehrentänze im Zelt mit Überreichung der Ehrengaben. Zum Ausschank kommen die Biere der Schloßbrauerei Maxlrain. Für das leibliche Wohl sorgt die Firma Manfred & Michaela Werner. Allen, die zum Gelingen der Feierlichkeiten beitragen, aber auch allen Freunden und Gönnern des Vereins sowie den vielen freiwilligen Helfern gilt der Dank der Verantwortlichen mit einem herzlichen „Vergelt’s Gott“. Die Trachtler freuen sich auf schöne gemeinsame Festtage und laden dazu die Bevölkerung ganz herzlich ein. Christa Paukert


10

Seite · Ausgabe 87

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Hotline gegen Ausbildungsabbruch gestartet:

Seit 50 Jahren Spaß, Action und Abenteuer:

Aktion von „pro Ausbildung“

Jubiläums-Zeltlager

Der Name allein spricht schon für sich: „Pro Ausbildung – Hotline gegen Ausbildungsabbruch“ heißt der neue Baustein, um den der Verein „Pro Arbeit Rosenheim e.V.“ jetzt seinen Katalog an Hilfsangeboten für Jugendliche und junge Erwachsene erweitert hat. Denn die Lage auf dem Ausbildungsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren zwar merklich entspannt, jedoch bleibt das erklärte Ziel der Betriebe, der Abschluss der Berufsausbildung, noch allzu oft auf der Strecke: Etwa jeder vierte Auszubildende steigt einer Erhebung der IHK zufolge vorzeitig aus der Lehre aus. Die neue, kostenlose Anlaufstelle für Lehrlinge und Betriebe aller Branchen in Stadt und Landkreis Rosenheim will dem künftig vorbeugen und damit zugleich dem Fachkräftemangel in der Region gegensteuern. Bevor sich Alexander Halle-Krahl vom Verein „Pro Arbeit“ aber gemeinsam mit den Betroffenen auf die Suche nach einem Ausweg aus der „Ausbildungs-Krise“ macht, wird zunächst einmal gründliche Ursachenforschung betrieben. Nicht selten sind die Jugendlichen mit falschen Vorstellungen in den Job gestartet und wollen deshalb schon bald die Flinte ins Korn werfen. Aber auch das Betriebsklima oder persönliche Probleme wie Schulden, Schwierigkeiten in der Familie oder eine ungewollte Schwangerschaft bringen junge Leute dazu, die Lehre zu „schmeißen“. Bei der Suche nach möglichen Lösungen kann Halle-Krahl insbesondere auf das engmaschige Netzwerk des Vereins zu einer Vielzahl von Beratungsstellen, Verbänden und Behörden zurückgreifen. Einen wesentlichen Anteil an der Finanzierung der Hotline hat – neben einer Spende der BTG in Höhe von 75.000 Euro – die Sparkassenstiftung Zukunft für die Stadt Rosenheim. Drei Jahre lang werden von dort bis zu 25.000 Euro jährlich in das Modellprojekt fließen. Mit diesem neuen Service spanne sich der Bogen an Hilfsangeboten nunmehr von der Grundschulzeit (Sozialarbeit an Schulen) über den Einstieg ins Berufsleben (Qualipatenprojekt, Ausbildungsstellenvermittlung) bis hin zur Abschlussprüfung im Lehrberuf. Und von dieser Nachhaltigkeit wiederum profitierten nicht nur die Jugend­ lichen, sondern auch die Unternehmen in großem Maße. Die Ansprechpartner sind: Alexander Halle-Krahl, Schreinermeister, Jugend- und Heimerzieher, seit 2007 bei Pro Arbeit Rosenheim e.V. als Ausbildungsvermittler/Vermittlungscoach tätig. Kontakt: ­alexander.halle-krahl@pro-arbeit-rosenheim.de, 0176-64131506 oder 08031-8069631. Christine Forstmaier, Sozialwirtin, Inhaberin Männermode Forstmaier Wasserburg, seit 2013 bei Pro Arbeit ­Rosenheim e.V. als Ausbildungsvermittlerin/Vermittlungscoach ­tätig. Kontakt: christine.forstmaier@pro-arbeit-rosenheim.de, ­0176-31680871 oder 08031-8069635. pro arbeit Rosenheim e.V.

Als der Kolbermoorer Ehrenbürger Pfarrer Eugen Klaas im Jahre 1963 zum ersten Mal ein Zeltlager für Kinder und Jugendliche veranstaltete, hatte er wohl nicht damit gerechnet, dass auch 50 Jahre danach diese Freizeit noch immer ausgerichtet wird. Nachdem man zwei Jahrzehnte an den beschaulichen Wolfgangsee im Salzkammergut fuhr, erwarb Pfarrer Klaas in den 1980ern aus eigenen Mitteln einige Hektar Grund und baute diese als Jugendfreizeitgelände aus. Das Zeltlager Kohlstatt liegt zwischen Riedering und Frasdorf zu Füßen der Kampenwand und nur einen Steinwurf entfernt vom Simssee – ideale Voraussetzungen für wundervolle zwei Wochen.

Aufbruchstimmung beim Startschuss für die „Hotline gegen Ausbildungsabbruch“: Sozialdezernent Michael Keneder, „Pro Arbeit“-Geschäftsführerin Claudia Georgii, Reinhold Frey, Vorsitzender des Wirtschaftlichen Verbandes und Beiratsmitglied, und Martin Schwegler von der Sparkassenstiftung mit „Pro Arbeit“-Vize Kaspar Öttl, Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und der Vereinsvorsitzenden Inge Ilgenfritz (von links).

Zeltlager Kohlstatt

Dieses Jahr findet das Zeltlager vom 19. August bis zum 2. September statt. Die ehrenamtlich organisierte Jugendfreizeit bietet seinen Teilnehmern in den elternfreien zwei Wochen jede Menge Spaß und Abenteuer. Wilde Actionspiele im Wald, filigrane Basteleien wie Gipsmasken, Speckstein-Modelle, Perlentiere oder gebatikte T-Shirts und schweißtreibende Futsal- und Indiakamatches sind Jahr für Jahr der Hit für die Kids. Zur Abkühlung wird mit Sack und Pack zum Badeausflug an den Simssee gefahren. Nachts erlebt man bei Nachtwanderungen die Natur hautnah. Mancher erzählt sich die heißesten News in der ChillOut-Lounge oder genießt bei einem heißem „Steckerlbrot“ die Lagerfeuerromantik. Aber auch den Großen nachempfundene Shows wie „Wetten Dass…???“ oder „Kohlstatt sucht den Superstar“ lassen keine Langeweile aufkommen. Ein 30-köpfiges, ehrenamtliches Team beginnt bereits im Frühjahr mit der aufwändigen Vorbereitung des Lagers, so dass man dann im August für alle Eventualitäten gerüstet ist. Angefangen mit Erster Hilfe über wichtige Programmpunkte bis hin zur Schulung von rechtlichen Grundlagen werden die Betreuer, die einst selbst als Kinder im Zeltlager dabei waren, intensiv geschult. Wenn Sie noch mehr über das Zeltlager Kohlstatt erfahren wollen, dann besuchen Sie www.zeltlager-kohlstatt.de. Auch auf facebook können Sie das Neueste über das Zeltlager unter www.facebook.com/zeltlager.kohlstatt erfahren. Die Anmeldung zum Zeltlager findet am 11. Mai um 17.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Pfarrei Wiederkunft Christi statt. Teilnehmen können alle Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 90 Kinder begrenzt ist. Um die Teilnahme am Zeltlager möglichst vielen Kindern zu ermöglichen, beträgt der Teilnahmebetrag für die zweiwöchige All-Inclusive-Action auch heuer nur 190,- Euro. Dieser Betrag ist keinesfalls kostendeckend und wird trotz stetig steigender Lebenshaltungskosten seit über einem Jahrzehnt (!) durch Spenden einheimischer Unternehmen und von Eltern stabil gehalten. Leider nimmt die Spendenfreudigkeit jedoch zusehends ab. Falls Sie das Zeltlager durch eine Geld- oder Sachspende (gegen Spendenquittung) unterstützen wollen, finden Sie weitere Angaben dazu auf der Webseite. Wir freuen uns auch heuer wieder auf tolle zwei Wochen mit vielen alten und neuen Gesichtern. Das gesamte Zeltlagerteam setzt alles daran, dass das Jubiläumszeltlager eine unvergessliche Zeit für Alle werden wird. Ludwig Schirmer


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 87 · Seite

11

Die JHV stand ganz im Zeichen des Jubiläums:

125 Jahre FFW Pullach Zur 125. Jahreshauptversammlung begrüßte Vorstand Hermann Tutschka neben seinen Vereinsmitgliedern Kolbermoors 1. Bürgermeister Peter Kloo und einige Stadträte, Kreisbrandinsprektor Klaus Hengstberger sowie Abordnungen der Feuerwehr Kolbermoor und der Partnerwehr Bruckhäusl aus Tirol. Für die aktive Mannschaft war das abgelaufene Jahr mit 18 Einsätzen und 48 Übungen ein durchschnittliches Jahr. Was den Kommandanten Josef Hofmann besonders freut ist, dass vor allem die jüngeren Jahrgänge bis 25 Jahre sehr stark bei allen Aktivitäten vertreten sind. Generell keine Sorgen braucht sich die Wehr über die Zukunft zu machen, da es laut Jugendwart Johannes Grimm auch einen starken Nachwuchs in der Wehr gibt. Zusammen mit den Führungsdienstgraden konnte er den Jugendlichen ihre Urkunden zum bestandenen Wissenstest übergeben. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurden zu Vertrauensleuten Leonhard Schillinger und Christian Horn, zu Revisoren Andi Grimm sen. und Joachim Spintzyk gewählt. Mit Horst Spielvogel und Michael Niggl wurden im Rahmen der JHV zwei Mitglieder für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. In seinen Grußworten dankte Bürgermeister Peter Kloo im Namen der Stadt Kolbermoor für die umfangreichen Arbeiten zum Allgemeinwohl in Pullach. Kommandant Richard Schrank von der FFW Kolbermoor dankte seinen Pullacher Kameraden ebenfalls für die gute Zusammenarbeit und wünschte der Pullacher Wehr zu ihrem 125-jährigen Bestehen ein erfolgreiches Jahr 2013. FFW Pullach, Ulrich Rose

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde Georg Killer zum Ehrenmitglied ernannt. Damit würdigte der Verein die umfangreichen Verdienste seines langjährigen Mitgliedes. ­Georg Killer war von 1961 bis 2002 insgesamt 41 Jahre ­aktiver Feuerwehrmann und unterstützt seit seinem ­Ausscheiden aus dem aktiven Dienst den Verein als passives Mitglied. In den Jahren 1965 bis 2003 bekleidete er das Amt des Revisors. Auf dem Foto die Ehrenmitglieder der Pullacher Wehr (von links): Georg Killer, Ehrenvorstand Hans Zurl, Josef ­Bernrieder und Anton Holzmeier.

Vom „Haus für Kinder“ zum Bürgermeister:

Ausflug ins neue Rathaus

Von links: Revisoren Andreas Grimm und Joachim Spintzyk, Vertrauensleute Christian Horn und Leo Schillinger

Von links: Vorstand Hermann Tutschka, Horst Spielvogel, ­Michael Niggl, Kommandant Josef Hofmann

21 Kiga-Kinder und zwei Erzieherinnen aus dem „Haus für Kinder“ statteten Bürgermeister Peter Kloo einen Besuch ab. Ziel war eine Führung durch das neue Rathaus zu bekommen und zu erfahren, was ein Bürgermeister so alles tun muss. Wir ließen es uns nicht nehmen und besuchten den Bürgermeister auch in seinem Dienstzimmer. Er nahm sich eine ganze Stunde Zeit, zeigte den interessierten Kindern seinen Arbeitsbereich und führte uns durch das Rathaus mit seinen hellen, ansprechenden Räumen. Im Sitzungssaal beantwortete er den „potenziellen Stadträten“ sympathisch und offen alle Fragen. Weitere Höhepunkte des Besuches waren die Drehtür im Eingangsbereich und der Lift, der uns bis in den 4. Stock brachte. Wir alle hatten einen sehr interessanten und informativen Vormittag im Rathaus. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Bürgermeister Peter Kloo! Ursula Baier


Zum Muttertag

12

Seite · Ausgabe 87

Exclusive Gesichtsbehandlung mit 7-tägiger Anti-Aging Ampullenkur

für 69,00 €

Stadtnachrichten K O L B e r M O O r Die Stadt Kolbermoor mit ihren öffentlichen Einrichtungen, ein Großteil der Kolbermoorer Vereine und Institutionen und auch Vertreter der örtlichen Gewerbetreibenden sind mit kleinen Ständen vertreten, um den neuen Mitbürgerinnen und Mitbürgern die verschiedenen Möglichkeiten und Angebote zu präsentieren. Dabei finden die Besucher an den Ständen jeweils persönliche Ansprechpartner, was gerade in Zeiten des Internets wichtiger denn je ist. Der rege Zuspruch in den vergangenen Jahren belegt eindrucksvoll, wie sinnvoll dieser Abend ist. Nachdem es als „Zugezogener“ nicht immer leicht ist, sich zu orientieren, sich in eine bestehende Ortsgemeinschaft einzugliedern und schnell Anschluss zu finden, soll den Neubürgern mit diesem Empfang die Gelegenheit geboten werden, ihren neuen Wohnort samt gesellschaftlichem Angebot kennen zu lernen. Umrahmt wird die Veranstaltung musikalisch von der Stadtkapelle Kolbermoor und Aufführungen der beiden Trachtenvereine. Der Neubürger-Empfang 2013 der Stadt Kolbermoor findet statt am Dienstag, den 7. Mai um 19.00 Uhr im Zelt an der Pauline-Thoma-Mittelschule, Dr.-MaxHofmann-Straße. Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing

Auszeichnung für Kita Barbara Strell:

Viele kleine carusos Die Katholische Kindertagesstätte Barbara Strell in Kolbermoor wird erneut mit dem Qualitätszeichen DIE CARUSOS (ehemals Musikfelix) als Anerkennung und Ansporn für tägliches und kindgerechtes Singen und Musizieren im Kindergarten, Kinderkrippe und Kinderhort ausgezeichnet.

Mehr Platz im Festzelt der Trachtler:

neubürger-empfang 2013 Die Stadt Kolbermoor veranstaltet auch heuer, mittlerweile schon zum siebten Mal, einen Neubürger-Empfang. Aufgrund der Möglichkeit, im Jubiläumsjahr 2013 ins Festzelt des Trachtenvereins Immergrün umzusiedeln, findet er dieses Jahr nicht im Mareissaal statt. Die deutlich größere Fläche im Zelt ermöglicht zum einen eine aufgelockerte Platzierung für die Vereine und zum anderen auch mehr Stände aus dem Bereich des lokalen Gewerbes.

Foto: Daniela Lindl

Mit einem unterhaltsamen und informativen Programm möchte die Stadt vor allem diejenigen informieren, die neu in die Mangfallstadt gezogen sind.

DIE CARUSOS ist das Qualitätszeichen des Deutschen Chorverbandes, mit dem Kindertagesstätten ausgezeichnet werden, welche in besonderem Maße die musikalische Entwicklung der Drei- bis Sechsjährigen fördern. Der Schwerpunkt wird dabei auf das kindgerechte Singen gesetzt. Das Singen gilt als die erste und wichtigste Form der musikalischen Betätigung. Die Auszeichnung besteht aus einer Urkunde und einem emaillierten Schild für die Hauswand der jeweiligen Kindertagesstätte. Diese Auszeichnung wird nun erneut auf drei Jahre vergeben, nachdem Susanne Sedlbauer, ehrenamtliche CARUSOS Beraterin, in Besuchen und Beratungsgesprächen die musikalischen Aktivitäten sowie das musikpädagogische Konzept der Einrichtung kennen gelernt und geprüft hat. Die Kinder und ihre Betreuerinnen führten die Zuhörer durch den musikalischen Jahreslauf mit bunt gemischtem Programm. Herr Pfarrer Scheurenbrand lies es sich nicht nehmen und wohnte der Prüfung bei. Er bestärkte und lobte die großen und kleinen Sänger und Sängerinnen und bedankte sich beim gesamten Team für diese tolle Vorführung und ihr Engagement. Am 15. Juni wird in einem feierlichen Rahmen die Auszeichnung durch Vertreter des Deutschen Chorverbandes an die Katholische Kindertagesstätte Barbara Strell verliehen. Martha Wudy


Rund um Auto und Motorrad

t f u

a k r

Ve

t f u

a k r

Ve t

f u a

V

k r e


Rund um Auto und Motorrad


Rund um Auto und Motorrad Hastreiter Motorroller Rosenheimer Straße 37 – gegenüber Rathaus –

83059 Kolbermoor · Tel.: 08031 4093604 Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 9 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr · Sa. 9 – 14 Uhr Ständig über 50 Fahrzeuge zur Auswahl! Vertragshändler von Keeway, Benelli, Luxxon


Rund um Auto und Motorrad

Inh. MICHAELA HARSLEM Rosenheimer Straße 30a · 83059 Kolbermoor Telefon 08031 91354 · Fax 930745 michaela.harslem-endrass@tankstelle.de

Montag – Sonntag 5.30 – 22.00 Uhr, Sonntag 7.00 – 22.00 Uhr

Reifenmontage 15,– € ohne Termin n Hebebühne n Ölwechsel n Schweißgerät-Verleih n Gebrauchtreifen Ankauf/Verkauf Rosenheimer Straße 69 · 83059 Kolbermoor Mobil 0176 583 26 403


Rund um Auto und Motorrad Der Landesverband Bayerischer Fahrlehrer e. V., München, informiert: Die neue FahrerlaubnisVerordnung ist seit 19. Januar 2013 in Kraft.

Von besonderem Interesse sind in der gerade begonnenen Motorrad-Saison folgende Neuerungen: Der Aufstieg in den Zweiradklassen wird erleichtert. Wer seit mindestens zwei Jahren im Besitz der Klasse A1 ist und die Klasse A2 erwerben möchte, unterliegt nicht der Ausbildungspflicht und muss lediglich eine praktische Prüfung ablegen. Wer den Führerschein der Klasse 3 vor dem 1. April 1980 erworben hat, fällt auch unter diese Regelung, weil der „alte 3er“ die Klasse A1 einschließt. Auch wer die Klasse A2 seit mindestens zwei Jahren besitzt und nach A aufsteigen möchte, unterliegt nicht der Ausbildungspflicht und muss lediglich eine praktische Prüfung absolvieren. Ganz ohne Übung in der Fahrschule geht es aber nicht. Der Fahrlehrer darf den Bewerber nur dann zur Prüfung begleiten, wenn er sich davon überzeugt hat, dass dieser über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt. Deshalb ist der Fahrlehrer gesetzlich verpflichtet, zunächst den Bewerber zu testen. Dazu muss er mit dem Bewerber alle Fahraufgaben (einschließlich Überland und Autobahn) „abarbeiten“ und gegebenenfalls das üben, was noch nicht ausreichend gut klappt. Der Landesverband Bayerischer Fahrlehrer hat für seine Mitgliedsfahrschulen eine „Fahrkompetenzdiagnose“ für solche Bewerber entwickelt, die nicht unter die Ausbildungspflicht fallen. Der Fahrlehrer und der Bewerber können mit Hilfe der Fahrkompe-

tenzdiagnose schnell und einfach feststellen, was der Prüfling können muss und wo noch Übungsbedarf besteht. Stellt ein Fahrlehrer einen Bewerber ohne Test und eventuell notwendige Übung vor, macht er sich strafbar! Quelle: Landesverband Bayerischer Fahrlehrer e. V. Dr. Walter Weißmann, 1. Vorsitzender Kompetente und freundliche Beratung erhalten Sie bei Fahrschule Kolaschnik, Karlstraße 1 (schräg gegenüber neuem Rathaus), 83059 Kolbermoor, Tel. 08031/99 2 66, www.fahrschule-kolaschnik.de, facebook: Fahrschule Kolaschnik, Filiale Kolbermoor > werde ein Fan und klicke auf „Gefällt mir“ !

Nächste Kabarettveranstaltung bei „pizzicato“:

Hohe Kosten für Beseitigung:

Rolf Miller im Mareissaal

Schimmel in Hl. Dreifaltigkeit

Hinter der Pause lauert die Pointe – das ist wohl die treffendste Beschreibung für den Stil des Kabarettisten Rolf Miller, der in halben Sätzen mehr sagt als andere mit langen Texten. Am Samstag, den 11. Mai um 20.00 Uhr gastiert er im Mareissaalmit seinem Programm „Tatsachen“. Rolf Miller ist mittlerweile zu einer festen Größe in der deutschen Kabarettlandschaft geworden. Als Dauergast in „Asül für alle“ sowie Auftritten bei „Ottis Schlachthof“ oder „Kabarett aus Franken“ ist er einem breiten Publikum bekannt. Miller konzentriert sich aufs Wesentliche – ohne Requisiten oder Kulissen und Kostüme präsentiert er seine Weisheiten nur in T-Shirt und Jeans auf einem Stuhl sitzend. Und dann weicht er aus, schweigt und sagt nichts – und das einzigartig. Wie Rolf Miller mit einfachsten Worten komplizierteste zwischenmenschliche, aber auch welthistorische Gesamtzusammenhänge auf den Punkt bringt, in dem er genau diesen zielsicher schlingernd umsegelt, das macht ihn so speziell. Eintrittskarten für diesen Abend gibt es in Kolbermoor bei Optik Schwägerl (Telefon 08031/91878) und­ www.pizzicato-kolbermoor.de. Gerhard Franke

Ob es das sich ändernde Klima ist, ob der Zahn der Zeit sich bemerkbar macht, ob weitere Faktoren mitspielen – diese Frage bleibt zunächst offen. Auf alle Fälle aber gibt es laut Auskunft des Erzbischöflichen Ordinariates München in letzter Zeit stark vermehrt und auffallend massiv Probleme mit Schimmelbildung in vielen Kirchen. Auch die Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit ist davon betroffen. Noch unter der Ägide von Pfarrer Blasius Wagner wurde bei routinemäßigen Wartungsarbeiten an der Orgel vom Orgelbauer massiver Schimmelbefall im Inneren der Orgel von Hl. Dreifaltigkeit entdeckt, und zwar sowohl auf der Empore als auch im Spieltisch der Chororgel im Presbyterium der Kirche. Nachdem nun ein mykologisches Gutachten eines Hygiene- und Umweltlabors davon spricht, dass der Schimmel auf der Empore gesundheitliche Gefahren bergen kann, hat sich die Kirchenverwaltung von Hl. Dreifaltigkeit dazu durchgerungen, die Empore vorsorglich zu sperren. Nach einem Ortstermin mit verschiedenen Fachleuten, bei dem die Problematik des Raumklimas erörtert wurde, hat dann die Kirchenverwaltung die ersten wichtigen Maßnahmen zur Behebung des Schimmelproblems in der Pfarrkirche beschlossen: erstens wird so schnell als möglich eine automatische Belüftungsanlage in der Kirche installiert, die die Luftfeuchtigkeit im Raum regulieren (Entfeuchtung) und das Raumklima ins Gleichgewicht bringen wird, so daß sich der Schimmel auf Empore und Orgel nicht weiter ausbreiten kann (Kosten ca. 18.000 Euro). Zweitens wird nach der Klimaregulierung der Spieltisch im Presbyterium vom Orgelbauer zerlegt, vom Schimmel befreit und gereinigt werden, so dass wenigstens die kleine Chororgel wieder bespielbar und für Gottesdienste genutzt werden kann (ca. 2.000,00 Euro). Gerhard Franke

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127 Rentner sucht günstig/kostenlos Flohmarktzeug (wird abgeholt), Tel. 08031-2204970 Alte Rennräder der 1960/70/80/90er Jahre od. älter Tel. 08031-2209054

SUCHE 2-3-Zimmer-Wohnung zur Miete für alleinstehende ältere ­ ame, NR, in Kolbermoor/Grosskaro, Einzugsdatum flexibel. D Bitte alles anbieten. Danke! Tel. 08061-30570


18

Seite · Ausgabe 87

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Kirchen Katholische Pfarrei Heilige Dreifaltigkeit Rainerstraße 6, 83059 Kolbermoor Telefon 08031 400710, Telefax: 08031 4007126 eMail: hl-dreifaltigkeit.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarrer Maurus D. Scheurenbrand, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe Öffnungszeiten des Büros: Dienstag – Donnerstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Unsere Gottesdienste: Sonntag 08.40 Uhr Beichtgelegenheit Sonntag 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst Sonntag 18.30 Uhr Abendmesse Dienstag 09.00 Uhr Messe Donnerstag 18.30 Uhr Abendmesse, anschl. Aussetzung und Anbetung bis 19.25 Uhr Freitag 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag bis Samstag jeweils 17.45 Uhr Rosenkranzgebet Montag 20.00 Uhr Gebets- und Bibelkreis im Jugendheim Donnerstag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe im Pfarrsaal Freitag 15.30 Uhr Bücherei /Bücherstüberl Sonntag 10.00 Uhr Bücherei /Bücherstüberl —————————————————————————————————————— Katholische Pfarrei Wiederkunft Christi Heubergstr. 36, 83059 Kolbermoor Telefon: 08031 230940, Fax: 08031 2309420 email: wiederkunft-christi.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarradministrator Maurus D. Scheurenbrand, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe Öffnungszeiten des Büros: Dienstag–Freitag 09.00 Uhr–12.00, Donnerstag zusätzlich 14.00–17.00 Uhr Unsere Gottesdienste Samstag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Vorabendmesse Sonntag 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst Montag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Abendmesse Mittwoch 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe in der Bücherei Mittwoch 15.00 Uhr Kinderchorprobe Donnerstag 16.00 Uhr – 18.00 Uhr Bücherei Sonntag 09.30 Uhr – 10.30 Uhr Bücherei —————————————————————————————————————— Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Kreuzkirche, Carl-Jordan-Straße 5 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 91205 · Fax 299953 E-Mail: kreuzkirche.kolbermoor@t-online.de www.kolbermoor-evangelisch.de Gottesdienst – Sonntag, 10.00 Uhr in der Kreuzkirche jeden 1. Sonntag im Monat mit Abendmahl —————————————————————————————————————— Jehovas Zeugen Kolbermoor Spitzsteinstraße 2 · 83059 Kolbermoor Versammlungszeiten: Jeden Donnerstag 19.00 Uhr: Versammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft Jeden Samstag 18.00 Uhr: Biblischer Vortrag und Wachtturmstudium

Demnächst Kursbeginn bei der vhs: Einführung in Microsoft One Note 2010 Microsoft OneNote ist eine Software von Microsoft, die den PC als eine Art Hightech-Notizblock nutzt. Ein Vorteil ist, dass es auf File- oder Webservern abgelegt werden kann. So kann man sein Notizbuch auch von anderen Standorten (Firma/Heimarbeitsplatz) verwenden oder Dritte daran mitarbeiten lassen. Am Montag, den 13. Mai von 17.00 bis 20.00 Uhr erklärt Stefan Wengert, wie Sie OneNote im Alltag zeitsparend einsetzen, Notizen verwalten und mit anderen austauschen. „Motorsägenführerschein“ Der 2-tägige Motorsägenkurs (= Sachkundenachweis Brennholzwerbung) beinhaltet einen Theorie- sowie einen praktischen Übungstag. Am ersten Kurstag geht es um Unfallverhütung sowie Pflege und Wartung der Motorsäge. Der zweite Tag dient der praktischen Übung, d.h. es werden im Wald verschiedene Schneide-, Fall und Astungstechniken zur Brennholzaufarbeitung vorgeführt und unter Anleitung selbst nachvollzogen. Jeder Teilnehmer erhält eine Bestätigung, wie sie für den Erwerb von Brennholz bei privaten oder staatlichen Waldbesitzern benötigt wird. Den Kurs leitet Forstwirtschaftsmeister Thomas Hobmeier. Theorie: Freitag, 10. Mai, 13.00 – 19.30 Uhr, Praxistag: Samstag, 11. Mai, 8.00 bis 16.00 Uhr, nur noch Restplätze! Blüte – Biene – Mensch Seit jeher stellen Blütenpflanzen eine unverzichtbare Säule in der menschlichen Ernährung und im gesamten Ökosystem dar. Die Bestäubung und damit Fortpflanzung erfolgt größtenteils durch Insekten. Die über Jahrmillionen gewachsene Partnerschaft zwischen Pflanze und Tier gerät unter dem Einfluss von uns Menschen allerdings zunehmend unter Druck: Strukturarme Landschaften, Intensivlandwirtschaft und chemischer Pflanzenschutz führen weltweit zu einem dramatischen Schwund von Blütenbesuchern. Der Vortrag vermittelt Freude und Achtung gegenüber diesen Mitgeschöpfen und regt uns an, sich im Rahmen der eigenen Möglichkeiten für die Blütenbesucher stark zu machen. Der Referent Matthäus Matejek ist Freizeitimker und engagiert sich im „Netzwerk Blühende Landschaft“. Dienstag, 14. Mai, 19.00 – 20.00 Uhr. Anmeldung erforderlich. Arabische Philosophie und ihre Impulse für Europa ­(Vortrag aus Studium Generale) Im 11. und 12. Jahrhundert war die byzantinische und islamische Welt Europa kulturell und wissenschaftlich hoch überlegen. Der Westen erkannte dies infolge der schrittweisen Eroberung islamischer Gebiete während der Kreuzzüge schnell. In der „Übersetzerschule“ von Toledo wurden seit etwa 1130 die arabisch verfassten Schriften und vor allem der vollständige Text des Aristoteles ins Lateinische übersetzt. Die neuen Texte lösten in der abendländischen Philosophie ein Umdenken aus, das zu heftigen Kontroversen und einer Neubewertung der Philosophie mit bahnbrechenden Folgen führte. Der Einfluss der arabischen Denker hat die westliche Welt langfristig stark beeinflusst. Der Vortrag findet am Mittwoch, den 15. Mai um 19.30 Uhr statt. Karten an der Abendkasse! Anmeldung und ausführliche Informationen im vhs-Büro, Tel. (08031) 98338 oder unter www.vhs-kolbermoor.de, wo Sie das gesamte Programm der vhs finden. vhs Kolbermoor


Öffnungszeiten Rathaus Kolbermoor Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 2968-100, Fax (08031) 2968-143 info@stadt-kolbermoor.de, www.kolbermoor.de Bürgerbüro: Montag – Freitag 07.30 – 12.30 Montag – Mittwoch 14.00 – 16.00 Donnerstag 14.00 – 18.00 Verwaltung: nur nach Terminvereinbarung Stadtbücherei: Dienstag 10.00 – 13.00 Mittwoch – Freitag 14.00 – 18.30 1. Samstag im Monat 10.00 – 13.00 vhs: Montag – Mittwoch 09.00 – 12.30 Geschäftsstelle: Donnerstag 14.00 – 18.00 Stadt Kolbermoor Wasserwerk: Montag – Donnerstag: 07.00 – 12.00 & 12.30 - 16.00 Freitag: 07.00 - 12.00 Telefon: (08031) 3549614 · Mobil 0172-8247118 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Störungsdienst/Notruf: 0173-8644444 Wasserhärte: 20° Grad Dt. Härte · Härtebereich: hart Städtischer Bauhof: Telefon: (08031) 35496-0 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Öffnungszeiten Wertstoffhof: Montag und Freitag: 09.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Mittwoch: 13.00 - 18.00 Samstag: 09.00 - 13.00 Dienstag und Donnerstag geschlossen Telefon: (08031) 35496-18 Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

Uhr Uhr

Uhr Uhr Uhr

Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 01.05.2013 Marien-Apotheke 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 02.05.2013 Apotheke Buchner 08031/67905, Panger Str. 30, 83026 Rosenheim 03.05.2013 Kur-Apotheke 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 04.05.2013 Bahnhof-Apotheke 08031/13242, Bahnhofstr. 5, 83022 Rosenheim 05.05.2013 Rosen-Apotheke 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 06.05.2013 Inntal-Apotheke 08031/268200, Kufsteiner Str. 122, 83026 Rosenheim 07.05.2013 Mangfall-Apotheke 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 08.05.2013 Linden-Apotheke 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 09.05.2013 Wendelstein-Apotheke 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 10.05.2013 Rosen-Apotheke 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 11.05.2013 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 08031/409520, 83059 Kolbermoor 12.05.2013 CityPlus-Apotheke OHG 08031/13747, Prinzregentenstr. 2, 83022 Rosenheim 13.05.2013 Marien-Apotheke 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 14.05.2013 Stephans-Apotheke 08031/68398, Aisinger Str. 81, 83026 Rosenheim 15.05.2013 Kur-Apotheke 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 16.05.2013 Rathaus-Apotheke OHG 08031/34362, Rathausstr. 14/16, 83022 Rosenheim Jeweils von 08:00 bis 08:00 Uhr


87 Stadtnachrichten Kolbermoor  

87 Ausgabe der Stadtnachrichten Kolbermoor - offizielles Organ der Stadt Kolbermoor

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you