__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

85. Ausgabe KW 14 3. April 2013

S ta d t n a c h r i c h t e n

Tag der offenen Tür: Freitag, 12. April, 13.00 – 18.00 Uhr

„Eine Ära ging zu Ende“

lbe

ric

hten-ko

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

adtnach

rmoo

r

e Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

st

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an sämtliche Haushalte verteilt, um alle Bürgerinnen und Bürger zu informieren.

e www . d Aktuell .


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 85 · Seite

3

Stadtverwaltung, Volkshochschule und Stadtbücherei laden alle Bürger und Interessierten ein:

Tag der offenen Tür im Rathaus Kolbermoor Das alte Kolbermoorer Rathaus ist nur eine Erinnerung. Im neuen Gebäude haben sich die Beschäftigten mittlerweile eingelebt. Die internen Abläufe und die vielen technischen Neuerungen haben ihre Bewährungsproben hinter sich gebracht. Nun öffnet sich das neue Rathaus am Freitag, den 12. April von 13.00 bis 18.00 Uhr in allen Bereichen für die Bürger und die Interessierten zu einem „Tag der offenen Tür“. Die gesamte Verwaltung vom Bürgerbüro im Erdgeschoss bis zum Hauptamt im 4. Stock, die Räume der Volkshochschule und natürlich die Stadtbücherei (siehe dazu die Programme in den Kästen auf dieser Seite) können erkundet und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter samt Bürgermeister geben Auskunft zu allen Themen des neuen Gebäudes. Es ist allerdings – außer in der Stadtbücherei – kein normaler Verwaltungsbetrieb.

Besonders interessant vielleicht für den einen oder anderen der neue große Planschrank im Wasserwerk (2. Stock, Zimmer 205). Auch das Archiv des Bauamtes öffnet seine Tür und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauverwaltung werden erläutern, wie sich das Archiv aufbaut und auch einige besonders wichtige oder interessante Pläne präsentieren. Zu jeder vollen Stunde ab 13.30 Uhr wird eine Führung durch den Keller angeboten, bei der zum einen die Technik des Hauses erläutert wird und auch die neuen Räume des Stadtarchivs zu besichtigen sind. Beides ausschließlich im Rahmen dieser Führungen. Treffpunkt im Foyer im Erdgeschoss am Empfang. Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing

Tag der offenen Tür auch in der vhs:

Schnupperprogramm Auch die vhs beteiligt sich am „offenen Rathaus“ der Stadt Kolbermoor. Besucher können sich dabei einen Eindruck von den neuen Räumen, aber auch vom aktuellen, vielfältigen und attraktiven Angebot der vhs Kolbermoor machen. Am Tag der offenen Tür gibt es zum Zuschauen und spontanen Mitmachen ein kostenloses Schnupperprogramm. Zu den folgenden Zeiten wird im Mehrzweckraum angeboten: 15.00 bis 15.20 Pilates – Anja Lörz 15.25 bis 15.45 Body-Feeling – Birgit Panovsky 15.50 bis 16.10 Beckenbodentraining – Marie-Luise Kaiser 16.15 bis 16.35 Fit mit dem Redondo-Ball – Sieglinde Schirmer 16.40 bis 17.00 Rücken Fit mit Feldenkrais – Simone Conen Auch im EDV-Bereich gibt es Angebote zum Teilnehmen und Ausprobieren: Sabine Mutschke bietet von 15.00 bis 15.45 Uhr „Einladungskarten gestalten“ – eine Einführung und praktische Umsetzung, die für viele Zwecke verwendet werden kann, von Geburtstag über Muttertag bis zur Kommunion. Im Anschluss daran bis ca. 16.30 Uhr wird das neue Betriebssystem Windows 8 präsentiert. Neugierige und Interessenten an Englisch-Kursen können ihr Niveau mit einem Einstufungstest bestimmen. Die Besucher erhalten weitere Informationen zu allen Sprachkursen – auch dem Kochseminar in Kolbermoors Partnerstadt Stia „Die Küche der Toskana“ vom 4. bis 10. Mai 2013. vhs Kolbermoor

Vortrag von Architekt Fellgiebel bei der vhs:

Siedlung als Schwerpunkt Der Architekt und Stadtplaner Gotthard Fellgiebel betreut seit vielen Jahren die Sanierung der historischen Arbeitersiedlung in Kolbermoor. In seinem Vortrag am Dienstag, den 9. April um 19 Uhr unternimmt er einen interessanten Streifzug durch die Geschichte Kolbermoors. Seinen Schwerpunkt legt er dabei auf die Arbeitersiedlung der Baumwollspinnerei. Diese ist nicht nur als architektonisches Denkmal und belebter Wohnraum zu sehen, sondern auch Stein gewordener Ausdruck sozialen Handelns: In den für die Menschen harten Zeiten der Industrialisierung wurden damit die Belange der Arbeiter berücksichtigt. Kaum ein anderer hat sich so intensiv mit der Siedlungs- und Sozialgeschichte Kolbermoors, mit dem Wandel der Bevölkerung in den letzten 150 Jahren beschäftigt wie Gotthard Fellgiebel. Der Vortrag findet im Rathaus Kolbermoor statt und wird von der vhs veranstaltet. Er ist noch Teilk des Rahmenprogramm zur gerade beendeten Architektur-Ausstellung. Der Eintritt ist frei. Information und Anmeldung (erwünscht) bei der vhs Kolbermoor, (08031) 98338 oder unter www.vhs-kolbermoor.de.

Tag der offenen Tür auch in der Stadtbücherei:

Kinderprogramm Die Stadtbücherei widmet sich am Tag der offenen Tür des Rathauses vor allem den Kindern. Ein buntes Programm mit Zaubereinlagen und Luftballonfigurenmachen wird ab etwa 14 Uhr die kleinen Rathausbesucher unterhalten. Daneben wird das Team der Stadtbücherei natürlich auch alle Fragen zur neuen Bücherei, zum Bestand, zu den allgemeinen Ausleihbedingungen genauso wie zu spezielle Serviceangeboten wie Fernleihe usw. beantworten. Natürlich hat die Stadtbücherei Kolbermoor am Tag der offenen Tür ganz normalen Ausleihbetrieb auch bereits ab 13 Uhr und bis 18.30 Uhr. Das Team der Stadtbücherei freut sich auf regen Besuch von Groß und Klein am Tag der offenen Tür im Rathaus.

Mit viel Aufwand werden nach und nach die denkmal­ geschützten Gebäude der Siedlung renoviert.


4

Seite · Ausgabe 85

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachungen A. Nach Art. 8 Abs. 2 BayStrWG über die Absicht einen Teilabschnitt der Ortsstraße Nr. 154 „Straße am Glasberg zur Ganghoferstraße“ einzuziehen. Der Bauausschuss hat am 26.02.2013 in öffentlicher Sitzung beschlossen, einen Teilabschnitt der „Straße am Glasberg (zur Ganghoferstraße)“ zum 01.07.2013 einzuziehen. Der zur Einziehung vorgesehene Teilabschnitt hat seine öffentliche Verkehrsbedeutung verloren und dient nur mehr den Grundstücken Fl.Nrn. 674/2 und 674/3 Gem. Kolbermoor als Zufahrt. Die Stadt beabsichtigt deshalb, im Zuge der Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 67 „Glasberg“ das Teilstück entsprechend seiner tatsächlichen Funktion als private Verkehrsfläche festzusetzen. Der weiterhin öffentlich gewidmete Teil der Ortsstraße beschreibt sich dann wie folgt: Nr. 154 „Straße am Glasberg (zur Ganghoferstraße)“ (Fl.Nrn.674/7, Teilflächen aus Fl.Nrn. 674/19, 674/18,505/1 Gem. Kolbermoor). Künftige Anfangspunkte a) Einmündung in die Straße „Am Glasberg“, b) Südgrenze Fl.Nr. 674/7 Gem. Kolbermoor. Künftige Endpunkte: a) Ostgrenze Fl.Nr. 674/18 Gem. Kolbermoor, b) Einmündung in die Ganghoferstraße. Künftige Länge: 93 Meter. Die Absicht der Einziehung wird hiermit nach Art. 8 Abs.2 BayStrWG – mindestens drei Monate vorher – ortsüblich öffentlich bekannt gemacht. Jedermann kann ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Zi. 210, II. Stock Auskunft verlangen, Rechte geltend machen und Einwendungen vorbringen. B. Über die öffentliche Auslegung (§ 3 Abs. 2 BauGB). Der Stadtrat hat am 25.07.2012 in öffentlicher Sitzung beschlossen, für das Gebiet Nr. 67 „Glasberg“ einen Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren nach § 13 a BauGB aufzustellen. Das Plangebiet ist begrenzt im Westen und Osten durch die bestehende Bebauung, im Süden durch die Straße „Am Glasberg“ und angrenzend die Bahnlinie Holzkirchen-Rosenheim und im Norden durch das städtische Kindergartengrundstück sowie die angrenzende Bebauung. Der Geltungsbereich des Bebauungsplanentwurfs wurde nach Westen erweitert und umfasst nunmehr auch Teilflächen aus den Grundstücken Fl.Nrn. 673/16, 673/19, 673/32 und 505/6 je der Gemarkung Kolbermoor. Der Bebauungsplanentwurf ist vom Architekturbüro Ludwig Labonte, Dipl. Ing. Architekt, Hochplattenstraße 20, 83026 Rosenheim, gefertigt worden. Der vom Stadtrat am 13.03.2013 in öffentlicher Sitzung gebilligte Bebauungsplanentwurf mit Begründung in der Fassung vom 13.03.2013 liegt in der Zeit vom 28.03. bis 29.04.2013 im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Zi. 210, II. Stock öffentlich aus. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden, nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs.4 BauGB wird abgesehen (§ 13 Abs.3 Nr. 1 BauGB). Stadt Kolbermoor, März 2013 Peter Kloo, 1. Bürgermeister

Führung zur Stadt- und Industriegeschichte:

150 Jahre Kolbermoor Zum Kolbermoorer Stadtjubiläum werden in diesem Jahr vom Stadtmarketing auch verstärkt Führungen angeboten. Zu Beginn des Jahres war bei den Führungen im „Winterzauber“Programm des Chiemsee-Alpenland-Tourismusverbandes (CAT) die Alte Spinnerei der Schwerpunkt. Im Rahmenprogramm zur Architekturausstellung werden nun zwei Führungen angeboten, die sich eingehender mit der Historischen Werkssiedlung der Spinnerei beschäftigen: „2013: 15O Jahre Kolbermoor – 15O Jahre Industrialisierung – 15O Jahre Arbeitersiedlung“ lautet deswegen der Titel. In den Führungen wird Christian Poitsch erläutern, wie eng die Entstehung Kolbermoors mit der Industriegeschichte des Mangfalltals verknüpft ist und wie es überhaupt zum Bau einer Arbeitersiedlung kam. Auf dem Weg durch die Siedlung wird auch auf die drei Bauabschnitte und ihre architektonische Bedeutung eingegangen. So weit möglich, werden dabei auch Innenräume besichtigt. Die beiden Führungen sind am Sonntag, den 14. April, 13.00 bis 15.00 Uhr und am Sonntag, den 28. April, 10.00 bis 12.00 Uhr Start und Ziel ist der Rathausplatz vor dem neuen Rathaus. Gebühr: 4,– € / ermäßigt 3,– € Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich und zwar bei der vhs Kolbermoor, Telefon (08031) 98338, info@vhs-kolbermoor.de, www.vhs-kolbermoor.de Text & Foto: Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing Historische Aufnahme: Privatsammlung christian poitsch

Die historische Ansichtskarte zeigt den Blick vom Dach des Spinnereigebäudes hinüber zu den „6 Häusern“, die bereits 1862 fertig gestellt wurden.

Der sogenannte „100-Meter-Bau“ von Süden


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Die neue, etwas andere Selbsthilfegruppe:

Ausgabe 85 · Seite

5

Im Alten- und Pflegeheim St. Franziskus:

Gegenseitig unterstützen

Frühjahrshoagascht

Seit kurzem gibt es die Chronische Schmerzgruppe Kolbermoor (ChroSchmeKo). Angesprochen sind alle Menschen mit Schmerzen, vor allem mit chronischen Schmerzen, sowie deren Angehörige. Die Gruppe möchte sich zum Thema Schmerz in seinen vielfältigsten Formen austauschen. Gemeinsam wollen wir Wege suchen, mit chronischen Schmerzen leben zu lernen. Wir möchten unsere Erfahrungen und Tipps austauschen. Ein weiteres Gruppenziel ist die Sensibilisierung der Öffentlichkeit zum Thema. Wir werden auch Veranstaltungen und Fachvorträge (unter anderem mit Ärzten und Physiotherapeuten) organisieren. Wir wollen uns gemeinsam, Betroffene und Angehörige, gegenseitig entlasten und unterstützen, so dass auch unser schmerzbelastetes Leben wieder lebenswert wird. Unsere ersten Treffen finden an den Freitagen, 05. und 19. April von 15.00 bis 17.00 Uhr im Gruppenraum des „Mangfalltreffs“, Bürgerhaus Kolbermoor, Von-Bippen-Straße 21 (Eingang über Ludwigstraße) statt. Weitere Informationen im „Mangfalltreff“ Bürgerhaus Kolbermoor unter Telefon (08031) 2319257. Herbert Kinner, Chronische Schmerzgruppe Kolbermoor

Im Alten- und Pflegeheim St. Franziskus gestalteten diesmal vier Musikantengruppen aus Kolbermoor und Bad Aibling den traditionellen Hoagascht. Sepp Meier und Johanna Höbel organisieren diesen abwechselnd im Frühjahr. Der Lohholzer Hausgsang mit den Gebrüdern Maier an Zither und Gitarre, das QuersaitenQuartett, die Rauschberg-Musi und der Sunna Aufgsang verwöhnten die Zuhörerschaft wie gewohnt mit traditioneller Volksmusik. Jakob Hartmann bedankte sich bei den Musikanten und Sängern und lud im Anschluss zur gemeinsamen Brotzeit ein. Mit herzlichem Beifall belohnten die vielen Zuhörer die Musikantengruppen. A. Schopp

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 08. April, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 17. April 2013


6

Seite · Ausgabe 85

Neuwahlen beim Pullacher Trommlerzug:

Frischer Wind im Vorstand In diesem Jahr standen beim Trommlerzug Pullach wieder Neuwahlen auf dem Programm der Jahreshauptversammlung. Nach der Begrüßung durch 1. Vorstand Monika Brandl wurde in einer kurzen Gedenkminute der verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht. Darauf folgte der Kassenbericht des 1. Kassiers Katharina Sigl, die in gewohnt souveräner Weise die Ein- und Ausgaben des Vereins anschaulich darstellte. Der Verein ist seit diesem Jahr auch nicht mehr umsatzsteuerpflichtig. Die Revisoren berichteten dann von der Prüfung der Vereinskasse und deren einwandfreier Führung. So konnte die Vorstandschaft von der Mitgliederversammlung entlastet werden. In ihrem Vorstandsbericht informierte Monika Brandl die Vereinsmitglieder über die aktuelle Vereinsentwicklung. Im Anschluss daran schilderte 2. Vorstand und 2. Tambourmajor Patrick Zink den Ablauf des letzten Probenwochenendes der Aktiven und bedankte sich abschließend bei Franz Sigl für seine gute Probenarbeit. Der 2.  Vorstand hielt zudem einen kurzen Rückblick über die geleisteten Auftritte während des vergangenen Jahres. Der Jugendleiter des Vereins Franz Sigl stellte kurz die Inhalte der Probenarbeit in den Trommlerproben dar und berichtete über die „Früchte“ der letzten Werbeaktion für neue aktive Trommlerinnen und Trommler. Die Kinder- und Jugendgruppe konnte drei Neuzugänge verbuchen. Trommelwart Martin Denk berichtete über die Fertigstellung des im Feuerwehrhaus Pullach befindlichen „Trommelkammerls“. Gabi Hempel konnte in ihrer Eigenschaft als Trommlerzugadministrator über die gelungene Mitwirkung einiger aktiver Trommler beim Kabarett „Mangfallrausch“ von Stefan Kröll berichten. Sie forderte zudem dazu auf, doch eine der weiteren Aufführungen in Riedering und Au zu besuchen. Zudem konnte eine Auswahl an Trommlern als Unterstützung des Patenvereins in Beyharting am Düsseldorfer Rosenmontagszug mitwirken. Der Trommlerzugadministrator bat abschließend um rege Beteiligung an den Festivitäten und Auftritten in diesem Jahr, wobei das Gründungsfest des Trommlerzugs Pullach am 14. August am FFWHaus in Pullach einen der Höhepunkte darstellen wird. In Vertretung von Julia Cauzzi hielt 1. Vorstand Monika Brandl anschließend den Bericht der Marketenderinnenvertreterin. Durch den Ausfall von einigen Marketenderinnen (teilweise durch Wechsel zu den aktiven Trommlern) und witterungsbedingter Absage einiger Festivitäten wurde im vergangenen Jahr auch weniger Umsatz gemacht.

Die geehrten Vereinsmitglieder. Nun folgte der Schriftführerbericht der 2. Schriftführerin, Alexandra Url, in Vertretung der Amtsinhaberin Maria Sigl, die der Versammlung via Internet zugeschaltet war. Die 2. Schriftführerin ließ die Ereignisse des letzten Vereinsjahres anhand von Fotos und einem Kurzfilm nochmals Revue passieren.

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Nach den Berichten der einzelnen Bereiche waren die Ehrungen der Jubilare seit der letzen Versammlung an der Reihe. Dieter Hempel (75.), Maria Feuersinger (75.) und Hans Zurl sen. (60.) wurden durch die beiden Vorstände jeweils mit einem Geschenkkorb geehrt. Abwesend: Anneliese Weinzierl (60.). Der Jahresmitgliedsbeitrag wurde im Anschluss daran von der Mitgliederversammlung für das Jahr 2014 wiederum auf € 12,- festgelegt. Darauf folgte die Vorstellung des Vereinsausfluges für 2013. Agnes Huber stellte das Ziel des diesjährigen Ausflugs vor: den Bodensee (Termin: 28./29. September 2013).

Der neue Vereinsausschuss. Nach einer kleinen Pause standen die Neuwahlen auf dem Programm. Der neugewählte Vereinsausschuss stellt sich folgendermaßen zusammen: 1. Vorstand Monika Brandl, 2. Vorstand Patrick Zink, 1. Kassier Daniela Haindl (neu), 2. Kassier Dominik Nietmann (neu), 1. Schriftführer Franz Sigl (neu), 2. Schriftführer Maria Sigl, Jugendleiter Tobias Huber (neu), Trommlerzugadministrator Gabriele Hempel, Trommelwart Andrea Blindhuber (neu), Kassenprüfer Michael Fritz, Martina Sigl, Standartenträger Klaus Ranzinger. Zuletzt wurde noch Franz Sigl von den Aktiven zum 1. Tambourmajor gewählt. Die ausgeschiedenen Ausschussmitglieder Katharina Sigl, Alexandra Url und Martin Denk wurden von den beiden Vorständen verabschiedet und jeweils mit einem Blumenstrauß bzw. einer Flasche Wein für ihre geleistete Arbeit bedacht. Alexandra Url

afa-Veranstaltung mit einem aktuellen Thema:

Alltag bei der Post Im Februar liefen im Fernsehen einige Sendungen, welche erschreckende Arbeitsbedingungen von Paketfahrern und Briefzustellern bei der Deutschen Post (DHL) schilderten. Sind vergleichbare Probleme auch in Kolbermoor und Rosenheim festzustellen? Hat sich in der Zwischenzeit bei der Deutschen Post einiges zum Besseren gewendet? Wie sieht eigentlich der Alltag eines Kolbermoorer Briefzustellers und Paketfahrers aus? Auf welche Weise könnten Bürger und Bürgerinnen die Arbeit der „Postler“ erleichtern? Diese und andere Fragen werden wir an diesem Abend unter der Überschrift „Alltag bei der Deutschen Post – Jobparadies für Briefzusteller und Paketfahrer?“ besprechen. Die „afa“ hat dazu einen kompetenten Redner gewonnen, der sich gründlich mit den Arbeitsbedingungen bei der Deutschen Post befasst hat: Robert Duscher von der Gewerkschaft ver.di Bayern, zuständig für Postdienst, wird dazu berichten. Ebenso ein zwischenzeitlich pensionierter Mitarbeiter welcher viele Jahre in Kolbermoor als „Postler“ tätig war. Die Veranstaltung findet statt am Freitag, den 12. April um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Mitterharter Strasse 4. Agathe Lehle, afa Kolbermoor


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 85 · Seite

7

Neuwahlen beim VdK Ortsverband Kolbermoor:

Eder wieder Vorsitzender Eine hervorragende Bilanz konnte der Vorsitzende Rudolf Eder bei der Jahreshauptversammlung des VdK Ortsverbandes Kolbermoor vorlegen. In seinem Rechenschaftsbericht wies Eder auf die zahlreichen Aktivitäten hin, wie beispielsweise die Vorträge im Bürgerhaus und die gemeinsamen Ausflüge, die von den Mitgliedern des Ortsverbandes gut angenommen wurden. Auch über eine positive Mitgliederentwicklung konnte er berichten. So konnten im Berichtsjahr 41 neue Mitglieder aufgenommen werden, dem stehen 27 Abgänge (Todesfälle und Austritte) gegenüber. Somit sind 428 Bürger zum 31.12.2012 Mitglied im VdK Ortsverband Kolbermoor. Nach dem Kassenbericht von Marianne Wührer folgten die Berichte der Schriftführerin Elfriede Dangl und der Vertreterin der Frauen Brigitte Höckh. Im weiteren Verlauf der Versammlung stellte Eder den neuen Schwerbehindertenausweis vor. In dem Bericht des stellvertretenden Vorsitzenden, Christoph Wagner, ging es um das Thema Inklusion. In gekonnter Weise griff Wagner das Thema auf, erläuterte den Begriff und stellte die Verbindung zum Ortsverband her. Kreisgeschäftsführer Dieter Störmann berichtete über seine tägliche Beratungspraxis. So führte er 2012 insgesamt 2.687 Beratungsgespräche durch. Es wurden 416 Anträge gestellt, 220 Widersprüche bei verschiedenen Sozial- und Verwaltungsträgern eingeleitet und 50 Klagen am Sozialgericht erhoben. Insgesamt konnten für die Mitglieder 178.595 Euro erstritten werden. Problemlos gingen die anschließenden Neuwahlen unter der Leitung von Bürgermeister Peter Kloo über die Bühne. Eder stellte sich zur dritten Amtsperiode zur Verfügung und wurde erneut im Amt bestätigt. Bis auf einen Beisitzer stellte sich die weitere Vorstandschaft wieder zur Verfügung. So wurden wiedergewählt: Christoph Wagner, stellvertretender Vorsitzender, Elfriede Dangl, Schriftführerin, Brigitte Höckh, Vertreterin der Frauen, Josef Lingg, Beisitzer. Als zweite Beisitzerin wurde neu gewählt Maria Katharina Mühlbauer. Die Kasse übernimmt wieder Marianne Wührer. Sie wurde erneut von der Vorstandschaft bestellt. Zusammen mit dem Bürgermeister Peter Kloo und dem Kreisgeschäftsführer Dieter Störmann nahm Eder die Ehrung längjähriger Mitglieder des Ortsverbandes vor. So konnte neben zahlreichen 10-jährigen Mitgliedschaften, Karl Bayer für 25 Jahre, Erika Federmann, Hildegard Konetzki, Elisabeth Urmann, Karl Veit und Irmgard Zimmerbauer für 30-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Bei seiner Vorschau auf die Aktivitäten 2013 hob Eder besonders den geplanten Inklusionstag, den der VdK Ortsverband mit Unterstützung der Stadt Kolbermoor veranstaltet, hervor. In seinem Grußwort stellte Bürgermeister Peter Kloo die Wichtigkeit eines großen Sozialverbandes, wie es der VdK mit seinen 1,6 Millionen Mitgliedern ist, heraus und lobte die engagierte Arbeit des Ortsverbandes. In seiner Rede ging er auch auf den Inklusionsgedanken und dem Bemühen der Stadt Kolbermoor ein.

Geburtstage 03.04.-17.04.2013 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich)

04.04. 05.04. 06.04. 07.04. 08.04. 08.04. 09.04. 09.04. 10.04. 10.04. 10.04. 12.04. 12.04. 13.04. 14.04. 14.04. 14.04. 15.04. 15.04. 16.04. 16.04. 17.04.

Nodes Anna Galati Carmela Babl Maria Halder Maria Edel Mathias Walther Anna Köberl Xaver Röglinger Maria Kerneder Maria Sailer Maria Scharl Max Martl Anna Roßgotterer Karl Bliem Adolf Scheib Bertha Schwank Hermine Weinmayer Rosalia Altmann Anna Bauer Karl Kaftan Josefine Kattner Theresia Schmid Anna

96. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 96. Geburtstag 85. Geburtstag 90. Geburtstag 80. Geburtstag 85. Geburtstag 80. Geburtstag 98. Geburtstag 80. Geburtstag 95. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 105. Geburtstag 96. Geburtstag 80. Geburtstag 91. Geburtstag 85. Geburtstag 90. Geburtstag 91. Geburtstag 93. Geburtstag

Hochzeits-Jubiläen

05.04. Weczerek Sonja und Peter Goldene Hochzeit Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 080312968-38 mit zu teilen. Peter Kloo Christian Poitsch 1. Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet.

Die neue Vorstandschaft des VdK Ortsverbandes Kolbermoor.

Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434


Elektro-Service

· Kundendienst und Reparatur aller Elektrogeräte · Elektroinstallation für Alt- und Neubau · Wärmepumpen und Warmwasseraufbereitung · Elektroflächen- und Dachrinnenheizung Das und vieles mehr ist in unserem Elektroservice enthalten. Sie haben ein Problem? Wir helfen wir Ihnen gerne – Anruf genügt! 83128 Halfing Hartseestr. 11 – 13 Tel. 0 80 55 - 13 33 info@schmid-halfing.de www.schmid-halfing.de

Wir sind Ihr professioneller Partner im Holzhandwerk Neben klassischen Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten erstellen wir Häuser in Holzbauweise, übernehmen Dachsanierungen und -dämmungen, erledigen Dachausbauten und die Aufstockung von Gebäuden. Natürlich führen wir auch kleinere und kleinste Reparaturen fachgerecht und kompetent aus. Auch bezüglich finan­zieller Fördermöglichkeiten oder Grundstücksvermessungen von anerkannten Geo- und Baubiologen helfen wir Ihnen gerne weiter.

Ihr zuverlässiger Meisterbetrieb! Maler Bilek GmbH 83112 Frasdorf l Creative Farbgestaltung Hauptstraße 26

Seit über 50 Jahren !

für Innen und Außen

Tel.: +49 (0)80 52 - 15 59 + 868 l komplette FassadenFax: +49 (0)80 52 - 47 87 und Wohnungssanierungen Mobil: 0171 - 54 54 734 l Wellness-Renovierung info@maler-bilek.de

für Wand, Decke und Boden l zertifizierte Kirchenwww.maler-bilek.de und Denkmalpflege

l Fußbodenkomplettsanierung

Maler Bilek

GmbH

83112 Frasdorf · Hauptstraße 26 Tel.: +49 (0)80 52-15 59 + 868 · Fax: 47 87 Mobil: 0171-54 54 734 info@maler-bilek.de · www.maler-bilek.de


Thomas Wolf Badsanierung aus einer Hand

• • • •

Umbau Renovierung Sanierung Bodenleger

• • • •

Fenster und Türen Trockenbau Trockenestrich Zementestrich

• Montagearbeiten • Küchenaufbau • Toranlagen

• Garten- und Landschaftsbau • Pflaster und Naturstein

Rosenheimer Straße 28 · 83059 Kolbermoor Tel. 0172 - 14 77 205 · Tel. 0 80 31 - 220 80 50 thomaswolf10@gmx.de

Ihr Service für Haus & Garten Baumfällen, Baumpflege, Heckenschneiden, sämtliche Gartenarbeiten, Pflasterbau Ralf Quartier Haus und Gartenservice

Millauerstr. 5 / 83024 Rosenheim Tel: 0 80 31/8 51 24 oder 0171/9 36 12 04

KLAUS SCHIFFMANN FARBEN • LACKE • TAPETEN • AUTOLACK • BODENBELÄGE • GARDINEN • WOLLE • HANDARBEITEN

Drahtwaren – Zaunbau Toranlagen Ihr Spezialist für: Drahtzäune, Toranlagen, Drahtwaren, Zaunreparaturen in hochwertiger Qualität und fachgerechter Ausführung. Wir führen eine große Auswahl an: Gittern und Drahtgeflechten jeder Ausführung, verzinkt, blank, eloxiert.

Naturliebhaber? Comicfreund? Designfan? Unter den zahlreichen Wandmotiven von Komar ist für jeden etwas dabei. Mit Komar-Fototapeten machen Sie aus jeder Wand ein Erlebnis der besonderen Art. Die Fototapeten sind einfach anzubringen und werden mit Überlapp tapeziert. Lassen Sie sich inspirieren! Beratung vor Ort · Lieferservice Große Auswahl an Gardinen, Wolle & Handarbeitsartikel! Mo - Fr (durchgehend) 7.00 – 18.00 Uhr • Samstag 7.00 – 12.00 Uhr

Bahnhofstr. 9 • 83059 Kolbermoor Telefon 0 80 31 / 9 13 32 • Fax 0 80 31 / 9 84 04 e-Mail: farben.schiffmann@t-online.de

Unsere Drahtgeflechte erhalten Sie auch ab Lager als Meterware. In unserem Geschäft erhalten Sie auch kleine Metereinheiten!

Schönfeldstraße 19 · 83022 Rosenheim Tel. 08031 31442 · Fax 08031 31447 Genügend Parkplätze vor dem Geschäft!

www.rudi-loferer.de

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8.30 – 18.00 Uhr durchgehend, Sa. 8.30 – 12.00 Uhr


JEDE STIMMUNG HAT EINE FARBE

frische Farbe!

RO B E R T K A E S W E B E R M A L E R M E I S T E R

RAUMDESIGN & FASSADENTECHNIKER S TA AT L I C H Z E RT I F I Z I E RT IDEEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE FARBGESTALTUNGEN & EINRICHTUNGEN BIO-SCHIMMELSCHUTZ I N N E N D Ä M M U N G M A L E R A R B E I T E N I M INNEN- & AUSSENBEREICH

neue Impulse Hermann-Löns-Str. 48 · 83059 Kolbermoor Tel. 0 80 31 · 9 18 07 · Mobil 0170 · 28 68 499 info@malermeister-kaesweber.com


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 85 · Seite

11

V e r a n s ta lt u n g s k a l e n d e r Donnerstag, 04. April

Sonntag, 14. April

19:30 Blütenzauber im Rosengarten – Mareissaal Vortrag von Kreisfachberater Georg Unterhauser

13:00 Führung 150 Jahre Kolbermoor Treffpunkt Rathausplatz 14:00 Tischtennis 1. Bundesliga Adolf-Rasp-Schule Damen Punktspiel

Dienstag, 09. April 18:00 Bauausschusssitzung Rathaus – Sitzungssaal 19:00 Vortrag Gotthard Fellgiebel: Siedlungs- und Sozialgeschichte Kolbermoors

Mittwoch, 10. April 19:45 5. Kolbermoorer Orgelmittwoch

Mittwoch, 17. April 18:00 Stadtratssitzung

Rathaus – Sitzungssaal

Donnerstag, 18. April 20:00 IRXN live

Wiederkunft Christi

Donnerstag, 11. April 14:00 Tanznachmittag der AWO 20:00 Kellner live

Mareissaal Kesselhaus

Freitag, 12. April

Kesselhaus

Samstag, 20. April 9:00 Radeln entlang der Stadtbuslinie -13:00

Sonntag, 21. April 09:30 Motorradweihe

20:00 afa-Vortrag: Evangelisches „Alltag bei der Deutschen Post – Gemeindehaus Jobparadies für Briefzusteller und Paketfahrer?“ 13.00 Tag der offenen Tür in Rathaus, Rathaus -18.00 vhs und Stadtbücherei

Treffpunkt Bahnhof

Platz vor dem Alten Rathaus

Donnerstag, 25. April 19:30 Stadtjugendforum Frühjahrsvollversammlung 20:00 Wolfgang Ambros live

Evangelisch-Lutherische Kreuzkirche Kesselhaus

Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor · Von-Bippen-Str. 21/Zugang Ludwigstraße Veranstaltungsprogramm ab 20. März 2013 Tag

Uhrzeit

Raum

Veranstalter

regelmäßige Angebote (nicht in den Schulferien) montags 09.00-11.00 Cafeteria Frau Eisenhut ab 15.00 Cafeteria Mangfalltreff dienstags 20.00-21.00 Gruppenraum Frau Wisuschil donnerstags ab 19.30 Gruppenraum Schachklub ganzjährige regelmäßige Angebote (nicht an Feiertagen) montags 08.00-14.00 Beratungsbüro Caritas dienstags 15.00-18.00 Cafeteria Mangfalltreff mittwochs 09.00-13.00 Gruppenraum Nachbarschaftshilfe weitere Angebote Do, 03.04. 15.00-17.00 Gruppenraum Nachbarschaftshilfe Do, 04.04. 09.00-12.00 Beratungsbüro Sozialdienst kath. Frauen 18.04. Fr, 05.04. 15.00-17.00 Gruppenraum Herr Kinner Di, 09.04. 09.00-11.00 Cafeteria Frau Suldinger Di, 16.04. 09.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Do, 18.04. 11.00-13.00 Cafeteria Mangfalltreff Do, 18.04. 11.00-12.00 Gruppenraum Frau Rosner

Thema offene Mutter-Kind-Gruppe „Lesespaß-Buchkoffer“ für Kinder von 1-3 Jahren mit ihren Eltern Sängerrunde Kolbermoor Schachspiel Sozialpsychiatrischer Dienst Beratung, Haus- und Klinikbesuche, Nachbetreuung, Angehörigenberatung, betreute Wohnformen Anmeldung unter 08031/20380 Seniorencafé und Büchertauschbörse Betreuungsgruppe für Menschen mit demenziellen Erkrankungen Demenzberatung Anmeldung bitte unter 08031/93400 Schwangerschafts- und Familienfragen Voranmeldung unter 08031/31412 Chronische Schmerzgruppe Trageberatung für Mütter, die ihr Kind im Tuch tragen, Anmeldung unter 0176/22640012 Schuldnerberatung Anmeldung unter 08061/35040 Kochen: Bärlauchknödel Anmeldung erforderlich, 08031/2319257 Sprechstunde der Senioren- und Behindertenbeauftragen


OGV: Vortrag und Kurs zum Thema Rosen

Erste Hilfe Kurs im AWO KiGa am alten Tonwerk:

Liebling der Blumenfreunde

Keiner ist zu klein

Die Woche nach Ostern steht beim Obst- und Gartenbauverein Kolbermoor ganz im Zeichen der Rose. So lädt der Verein Mitglieder und alle interessierten Blumenfreunde am Donnerstag, den 4. April um 19.30 Uhr, zu einem Powerpointvortrag mit dem Thema „Blütenzauber im Rosengarten“ in den Mareissaal ein. Kreisfachberater Georg Unterhauser vom Landratsamt Traunstein informiert in gewohnt unterhaltsamer Weise über den Liebling aller Blumenfreunde und gibt fachmännischen Rat hinsichtlich richtiger Standort- und Sortenwahl, bei Befall von Schädlingen und vielem mehr. Zu dem hochinteressanten Vortrag sind selbstverständlich auch Nichtmitglieder herzlich willkommen. Gleiches gilt auch für den tags darauf stattfindenden „Rosenschneidekurs“, der wieder in den bewährten Händen von Dipl. Gartenbauing. Thomas Janscheck liegt. Um 9 Uhr in der Früh treffen sich hierzu alle interessierten Kolbermoorer am Freitag, den 5. April, im Garten von Vorstandsmitglied Christa Pemler an der Peter-Rosegger-Straße 3. Hier wird Thomas Janscheck den richtigen Schnitt am lebenden Objekt ausführlich erläutern und ausführen und auch damit verbundene Fragen, wie richtige Düngung und das passende Werkzeug, behandeln. Eine vorherige Anmeldung hierzu ist zwar nicht zwingend notwenig, ist aber aus organisatorischen Gründen wünschenswert. Für Nichtmitglieder beträgt die Kursgebühr 4 Euro. Anmeldungen und Anfragen nimmt nach wie vor Waltraud Reischl im Haushaltswarengeschäft Mittendorfer an der Rosenheimer Straße entgegen. OGV, Susanne Mills-Goodlet

Trau dich – keiner ist zu klein, um Helfer zu sein! Unter diesem Motto fand im AWO Kindergarten am alten Tonwerk in Kolbermoor ein Erste Hilfe Kurs statt. Veranstalter war das Rote Kreuz. Ziel des Kurses war es, den Kindern die Angst vor einem Notfall zu nehmen und ihnen Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Sie lernten z. B. mit Pflaster und Verband richtig umgehen und Hilfe holen. Zum Abschluss durften die Vorschulkinder die Rettungswache in Bad Aibling besuchen. Für alle anderen Kinder kam der Rettungswagen in den Kindergarten. Es war ein unvergessliches Erlebnis. Vielen Dank an Frau Scheibenzuber und ihr Team vom BRK Bad Aibling. Claudia Essbach


Bitte vormerken:

10.04.2013 // 10.00 - 14.00Uhr

LIQUI MOLY Promotion-Aktion Ölberatung mit 5-plus-1-Aktion

bei Abgabe Diese besonders günstigen Artikelpreise erhalten Sie Rosenheim-Aicherpark des Vorteilscoupons bis 13.04.2013 und nur bei OBI bis zu 50 Schnitte/min

Gut gedüngt ist halb gewachsen!

Großes Fassungsvermögen von 300l!

Li-Ionen-Akku, 10,8 Volt/1,5 Ah

Top-Preis

, 6999

39,

99

39,99

29,99

29,99

20 kg

Stück

“ Akku-Schneider „Flexotrim APSca.Li-Io 30 min. Sägt Weich- und Hartholz mit

Schnell, vielseitig und leistungsstark. Akku-Laufzeit blatt für sauberen Schnitt, Messerschnellmax. 35 mm Schnittstärke. 55-mm-Präzisions-Schneide Ersatzsägeblatt. Art.-Nr. 774805 6 Inkl. kg. 0,96 nur t Gewich , etriebe Metallg l, wechse

Spezialdünger mit Langzeitwirkung und Schutz vor Mooswachstum!

36,99

Stück

Stück

1,49 €/kg

Regentonne 300 l

Aus Kunststoff, eckig, grün, mit Deckel und Hahn. 300 l, B80 x H 92 x T 66 cm. Art.-Nr. 828091 9

Auch zu Ostern müssen sich unsere Preise NICHT verstecken – vergleichen Sie!

Rasendünger Azet

Rein organisch, mit Sofort- und Langzeitwirkung für gesundes Wachstum. 20 kg, ausreichend für ca. 400 m2. Art.-Nr. 223890 5

VORTEILSCOUPON Einfach ausfüllen und bei den genannten Artikeln richtig sparen! Adressfeld: Name: _______________________ PLZ: ___________

21,99

5 kg

14,99 2,99 €/kg

RasenDünger Spezial

Rein organisch, mit Sofort- und Langzeitwirkung für dichten, grünen Rasen. Beugt nachhaltig neuem Mooswachstum vor. 5 kg. Art.-Nr. 130466 6

1,79

40 l

1,49

0,04 €/l

Rindenmulch, 40 Liter

Schützt vor Austrocknung und unterdrückt Wildkräuter. Art.-Nr. 153823 0

Email*: _____________________________________ *Angabe freiwillig. Nutzung nur für den Newslettervertrieb der 3 Rosenheimer OBI Märkte, damit Sie keine tolle Aktion verpassen. ____________________________________________ Coupon nur ausgefüllt gültig bis 13.04.2013. Nicht kombinierbar mit Kundenkarte oder anderen Rabattaktionen. Nur solange Vorrat reicht. Pro Person und Aktionszeitraum nur 1 Coupon einlösbar.

OBI Markt Rosenheim Aicherpark Georg-Aicher-Straße 18 · 83022 Rosenheim Tel.: 08031 23960 · Fax: 08031 239646

Angebot gültig bis zum 13.04.13. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung. Diese Werbung wurde erstellt und verantwortet durch die Forum Baumärkte Betriebsgesellschaft mbH, Rohrdorfer Straße 133, 83071 Stephanskirchen.


14

Seite · Ausgabe 85

Kleine Hände – großartige Werke:

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Neuwahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung:

Ran an den Ton und los!

JHV beim SV-DJK

Unter der fachkundigen Anleitung und liebevoll geduldigen Begleitung von Christiane Promberger, Ergotherapeutin und selbst Mutter zweier Kindergartenkinder, wagten sich viele unserer kunstbegeisterten Kinder an das Projekt „Arbeiten mit Ton“ heran. Dabei kam, neben der Vermittlung von Grundkenntnissen des Töpferns, natürlich auch der Spaß und die Begeisterung über die fertig gestellten Kunstwerke nicht zu kurz. Gebrannt wurden die zahlreichen Tonobjekte im kindergarteneigenen Brennofen. An dieser Stelle möchten wir Frau Promberger ein großes Lob und herzlichen Dank für ihr Engagement aussprechen. Carmen Münch, Kiga Hl. Dreifaltigkeit

Die Jahreshauptversammlung des SV-DJK Kolbermoor findet am Freitag, den 19. April um 19.30 Uhr in der „Osteria“ am Huberberg, Flurstraße 6 a, statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes, der Schriftführerin, des Schatzmeisters, der Revisoren und der Abteilungsleiter. Danach die Aussprache zu den Berichten und Entlastung des Vorstandes, die Bildung des Wahlausschusses und die Neuwahlen. Im Anschluss daran werden zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue geehrt. Der Punkt Anträge, Wünsche und Sonstiges beendet die Versammlung. Anträge sind bis Montag, den 15. April in schriftlicher Form bei der Geschäftsstelle des SV-DJK Kolbermoor, Aiblinger Straße 12, info@svdjk.de oder per Fax 08031/234768 einzureichen. SV-DJK, Monika Schmidbauer und Karin Maier

Live im Kesselhaus Kolbermoor im April:

IRXN und Kellner Am Anfang war da dieser Song, der nun die Gangart des gesamten Albums bestimmt. Mit „Kinda Wild“ fing alles an, rau und getrieben. Bässe wummern, die Drums galoppieren und der Gesang wird getragen von scharfen Riffs, die man so schnell nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Überhaupt ist das vierte Kellner-Album rockiger und live eine Offenbarung. Überzeugen kann man sich davon am Donnerstag, den 11. April ab 20 Uhr im Kesselhaus in Kolbermoor

Oster-Spendenaktion an der Adolf-Rasp-Schule:

Lebensmittel für die Tafel Groß war die Spendenbereitschaft der Eltern an den drei Tagen, an denen vor Unterrichtsbeginn Lebensmittel für die Kolbermoorer Tafel auf dem bereitgestellten Tisch abgegeben werden konnten. Schon als traditionell kann die Osterspenden-Aktion bezeichnet werden, da sie bereits zum siebten Mal stattfand. Elternbeirat und Schulleitung machten durch Handzettel, die in den Klassen verteilt wurden und auf denen die Spendentermine und die benötigten Lebensmittel aufgeführt waren, auf die Aktion aufmerksam. Dagmar Badura von der Kolbermoorer Tafel bedankte sich recht herzlich über die zahlreichen Lebensmittelspenden bei Barbara Roider und Gerald Wuga vom Elternbeirat, Andrea Wimmer von der Schulleitung und vor allem bei den Eltern. Tafel Kolbermoor, Dagmar Badura

IRXN ist altbayrisch und bedeutet Kraft und Energie. Live und auf Tonträgern zündet diese Mischung schnell und gewaltig. Moderne Rockmusik trifft auf keltische Wurzeln. Volksmusik meets Metallica oder Celtic Bavarian Hardfolk - jetzt mit neuer CD „Ewig uns“ und Geigerin „Trixi“ auf Tour. Da wird sogar Steve Millers Joker dank Tuba &Co. zur neuen Bayern-Hymne.

Live im Kesselhaus am Donnerstag, den 18. April um 20 Uhr. Karten gibt es in Kolbermoor, bei der Buchhandlung Levin An der Alten Spinnerei 3 – gleich neben dem Kesselhaus – und unter www.vorverkauf.ro. Regionalfernsehen Oberbayern


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Stadtmarketing informiert:

Ausgabe 85 · Seite

15

Jahreshauptversammlung der Immergrünen:

„Türen in Kolbermoor“

Im Zeichen des Jubiläums

Nicht nur Mode ist dem Wandel der Zeit unterworfen, sondern auch Architektur – wie auch in der gerade zu Ende gegangenen Ausstellung im Rathaus Kolbermoor zu sehen. Viele Baukörper im Innenstadtbereich von Kolbermoor entstanden in der sogenannten Gründerzeit und weisen die für diese Zeit typischen Elemente auf. Wichtiger Bestandteil eines jeden Gebäudes ist und war der Eingangsbereich, sprich die Türe. Legte man in der damaligen Zeit noch großen Wert auf Repräsentation, erfüllt die Eingangstüre in der heutigen Zeit „nur“ noch funktionalen Zweck, allein schon aus Kostengründen. Wie sich die Eingangsbereiche an Kolbermoorer Gebäuden präsentierten, zeigt das Büchlein „Türen in Kolbermoor…“. Besonders interessant ist das Buch, weil darin Türen ­beschrieben und abgebildet sind, die zum Teil schon nicht mehr existieren. Erhältlich ist das Büchlein in der Buchhandlung Levin, im Heimatmuseum, im Foto-Shop Strasser sowie bei der Autorin Karin Klar (Telefon 92306). Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing

Ganz im Zeichen der bevorstehenden 120-Jahrfeier stand die Jahreshauptversammlung des Trachtenvereins Immergrün im Vereinsheim. Neben dem üblichen Verlauf einer solchen Versammlung und mit der erfreulichen Aufnahme von drei Neumitgliedern sowie den Berichten der einzelnen Vorstandsmitglieder galt es vor allem, über den Stand der Planungen zur Festwoche im Mai zu informieren. Der Bericht von Kassier Herbert Klinghuber zeigte auf, dass die Vereinskasse auf soliden Füßen steht, jedoch wird und soll auch immer wieder in die Zukunft investiert werden, gerade was die Trachtenkleidung der jungen Buam und Dirndl angeht. Denn gerade diese sind die  Aussicht, den Verein auch in kommenden Jahren gedeihen und wachsen zu lassen.  Vorstand Wast Voit verwies in seiner Rede auf die vor dem Verein liegenden Aufgaben und bat die Mitglieder um weiteren guten Zusammenhalt und Mitarbeit beim Fest. So ist der Aufbau des Festzeltes an der Pauline-Thoma-Schule auf den 27. April angesetzt und kräftige Männerhände werden schon da gebraucht. Das Preisplattln des Gebiets Mangfall, das ursprünglich für den 5. Mai angesetzt war, musste aufgrund vielfachen Wunsches auf Samstag, den 4. Mai vorverlegt werden. Der sonstige Festablauf bleibt unverändert: Am Montag, den 6. Mai findet das Kesselfleischessen mit musikalischer Unterhaltung durch die Stadt­kapelle Kolbermoor statt, am Freitag den 10. Mai spielen die „Erlbacher“ auf beim Weinfest, bevor am Samstag, den 11. Mai mit Totenehrung und Festabend der Höhepunkt der Festwoche eingeleitet wird, die mit dem Festsonntag endet. Mit einem Gottesdienst vor dem alten Rathaus und Trachtenzug durch die Stadt feiern die Trachtler ihr 120jähriges Bestehen in einem würdigen Rahmen und hoffen schon jetzt auf viele Gäste und natürlich auf den Beistand von Petrus.  So erging der Aufruf des Vorstands auch an seine Trachtler, gerade im Hinblick auf ein gutes Gelingen des Vereinsjubiläums, sich am Bittgang der 18er Vereinigung nach Maxhofen am 28. April zu beteiligen. Neben den vielen Beteiligungen des Vereins innerorts aber auch ausserhalb der Stadt mit Auftritten der einzelnen Gruppen steht natürlich die Fahrt zum Gaufest in Trostberg im Vordergrund, aber auch die Teilnahme am diesjährigen Trachten- und Schützenzug in München, zu dem ebenfalls die Stadtkapelle ihre musikalische Unterstützung zugesichert hat.  Der diesjährige Vereinsausflug, sozusagen als Belohnung führt die Mitglieder dann am 5./6. Oktober in den Bayerischen  Wald. Die Planungen hierzu sind fast abgeschlossen. Anmeldungen werden aber schon jetzt entgegen genommen. Christine Paukert

GEWINNSPIEL:

Wer erkennt diese Türe? Das Foto zeigt ein Beispiel aus dem Buch: Die Türe war der Eingang zum Anbau an einem der ältesten Gebäude Kolbermoors. Wo bzw. an welchem Haus konnte man bis vor wenigen Jahren diese Türe bewundern und welchem Stil in der Architektur und Kunst ist sie zuzuordnen? Unter allen richtigen Einsendungen wird ein Exemplar des ­Buches „Türen in Kolbermoor…“ verlost. Antworten bitte per email an stadtmarketing@kolbermoor.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

In der Barbara-Strell-Kindertagesstätte:

Frühjahrs-Kinder-Basar

Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing

Am Samstag, den 20. April findet von 9 bis 13 Uhr in der Turnhalle der Pfarrei Wiederkunft Christi der Frühjahrsbasar der Barbara-Strell-Kindertagesstätte statt. Zum Verkauf angeboten werden Kleidung, Spielzeug, Kinderbücher, Kinderwagen, Kindersportartikel und „alles rund ums Kind“. Nicht angenommen werden Unterwäsche, Socken und Strumpfhosen!! Listen liegen in der Barbara-Strell-Kindertagesstätte und im Hortgebäude aus. Warenannahme: Freitag, 19. April von 18 bis 20 Uhr. Rückgabe und Auszahlung: Samstag, 20. April von 17 bis 18 Uhr. Auf Ihr Kommen freut sich der Elternbeirat der Barbara-StrellKindertagesstätte! Sandra Lucic


16

Seite · Ausgabe 85

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Eifrig beim Proben für den großen Auftritt:

Das große Fest rückt näher Das Trachtenheim an der Angerbauerstraße gleicht derzeit jeden Mittwoch einem Schulhof oder einer ähnlichen Einrichtung: Ab 18.30 Uhr ist eine emsige Kinderschar fleißig beim Üben und Einstudieren der Plattler und Tänze. Aufgeregt aber auch voller Konzentration ist der Trachtler-Nachwuchs des Trachtenvereins Immergrün bei der Sache, denn bei der bevorstehenden 120Jahrfeier im Mai haben sie ihren großen Auftritt. Doch nicht nur das bisher Erlernte muss weiter geprobt werden, auch Neues wird einstudiert, wie etwa die Kreuz- und Kuckuckspolka oder der Bandltanz.

Auch will man natürlich beim Gebiets-Preisplattl’n am Samstag, den 4. Mai sein Können unter Beweis stellen und möglichst gut abschneiden. So sind selbst die Kleinsten schon eifrig bei der Sache und halten fest zusammen, würden sich aber über Zuwachs von außerhalb sehr freuen. Kinder (ab etwa 6 Jahren) und Jugend­ liche sind herzlich willkommen. Für Fragen stehen die Jugendleiter Christine Zehetmair (Telefon 0160/90538683) und Stefan Staudinger (Telefon 0176/24386922) jederzeit zur Verfügung.    Die Teilnahme ist bis 16 Jahre beitragsfrei. Das Trachtengwand wird gegen eine kleine Leihgebühr direkt vom Verein gestellt. Christine Paukert

halfen. Die Mitgliederentwicklung war besonders in der Altersklasse 14 – 18 Jahre um 19 % gestiegen. Trotz 18 neuen Mitgliedern verringerte sich die Mitgliederzahl auf 328. Aufgrund von 6 Austritten startet der TCK mit 322 Mitgliedern ins Jahr 2013. Seit dem Jahr 2002 unterstützt der TCK mit dem Projekt „TCK als Partner der Deutschen Kinderkrebshilfe“ je zur Hälfte der Erlöse die Deutsche Kinderkrebshilfe und die TCK-Jugend. Ebenso bekräftigte Zach die Bedeutung des Ehrenamts in Vereinen und bedankte sich bei allen, die sich für den TCK einsetzen, besonders bei Erich Hellauer, Alfred Faltermeier, Ludwig Eschenauer und Wolfram Koletzko für ihren langjährigen Einsatz beim TCK. Mit Spannung wurde die Neuwahl der Vorstands- und Ausschussmitglieder erwartet. Jeweils einstimmig wurde gewählt: Vorstand Peter Zach, Zweiter Vorstand Robert Quelle, Kassier Florian Hellauer, Schriftführer Kurt Kantner, Sportwart Siegfried Rohmann, Jugendsportwartin Tina Bauer, Revisoren Alfred Faltermeier und Dr. Jürgen Böhm. Mit der Wahl von Peter Zach bleibt die Vereinsführung in „guten Händen“, da er als Erster Vorstand hervorragende Arbeit beim TCK leistet. Robert Quelle

An Kolbermoorer Tafel und Mutter-Kind-Gruppe:

Spenden vom VdK Groß war die Freude bei Dagmar Badura, Leiterin der Kolbermoorer Tafel und Antje Eisenhut, Leiterin der Mutter-Kind-Gruppe über die Geldspenden, die von Rudolf Eder, Ortsvorsitzender VdK und Marianne Wührer, Kassiererin, überreicht wurden.

Neuwahlen beim Tennisclub:

„Verein in guten Händen“ Eingangs der Versammlung blickte der Erste Vorstand Peter Zach auf das Sportjahr 2012 zurück. Neben vielen sportlichen und geselligen Veranstaltungen des TCK war erneut die Vereinsmeisterschaft mit über 135 Teilnehmern und dem angeschlossenen Sommerfest ein Höhepunkt. Auch bei den Turnierspielen des Bayrischen Tennisverbandes war der TCK mit 20 Mannschaften (davon sechs Kinder- und Jugendmannschaften) vertreten. Die wirtschaftliche Entwicklung des TCK ist weiterhin stabil. Die Ausgaben lagen etwas höher als geplant, die Einnahmen übertrafen die Planungen. Damit konnte das Eigenkapital noch einmal verstärkt werden, was aufgrund laufender Ersatzinvestitionen erforderlich ist. Diese erfreuliche Entwicklung war nach Angaben der Vereinsführung nur deswegen möglich, weil alle Personen im Vorstand und im Ausschuss hohen ehrenamtlichen Einsatz einbrachten und auch einige Mitglieder tatkräftig mit-

Als größter Sozialverband Deutschlands setzt sich der VdK für Solidarität und soziale Gerechtigkeit ein. Die Teilhabe der Menschen mit und ohne Behinderung am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben sind elementare Voraussetzungen für eine gerechte Gesellschaft. Diese Verpflichtung übernimmt auch der VdK Ortsverband Kolbermoor. Rudolf Eder betonte: „Wenn es die finanziellen Mittel zulassen, unterstützen wir soziale Projekte in Kolbermoor“. Auf diese Weise kommt die Kolbermoorer Tafel zu 400,– € Geldspende, die für die dringend notwendigen Winterreifen für das neue Kühlfahrzeug bereits im Voraus ausgegeben wurde, da die Spende hierfür bereits vereinbart war. Antje Eisenhut kann durch die Geldspende in Höhe von 100,– € einen Hochstuhl und Spiel- und Bastelmaterial für die Mutter-Kind-Gruppe im Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor anschaffen. Dagmar Badura


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 85 · Seite

17

Trainingslager mit einer AirTrack-Bahn:

Begeisterung im Training Die Mädls und Jungs der Sparte Gerätturnen vom SV-DJK Kolbermoor erwartete im letzten Trainingslager etwas ganz Besonderes: Es wurde für die ganze Woche eine „AirTrack“-Bahn vom BTJ (Bayerische Turner Jugend) angemietet. Eine „Air-Track“ ist ein 12 Meter langes und 2 Meter breites Luftkissen. Durch die Kombination von Länge und Federeffekt erleichtert diese luftgefüllte Bahn das Erlernen und Üben von neuen oder schwierigen Sprungelementen, wie zum Beispiel FlicFlac oder Salto, und eröffnet erfahrenen Turnern und Turnerinnen ungeahnte Entfaltungsmöglichkeiten bei ihrer Bodenakrobatik. Durch die elastische und weiche Oberfläche wird nicht nur das Abspringen und Landen unterstützt, sondern ­reduziert auch die Gefahr von Verletzung und Überlastung der Sprunggelenke. Viele Kolbermoorer Turnkinder haben ihr vorgenommenes Ziel (zum Beispiel: „endlich Radwende FlicFlac zu turnen“) durch diese Bahn erreicht.

Fleißig trainierten die Gruppen täglich ca. 4 Stunden mit ihren Trainern. Neben dem Spezial-AirTrack-Training wurden mit viel Eifer und Freude an der Saltolonge die verschiedenen Saltis geübt. Auch an allen anderen Turn-Geräten wurden die nötigen Übungen für die bevorstehenden Wettkämpfe und auch für die Ende des Jahres stattfindende Turngala trainiert. Alexandra Stadler

Demnächst Kursbeginn bei der vhs:

Modern Jazz Dance: Rhythmus, Lebensfreude, Tanz, Workout Modern Jazz Tanz ist eine dynamische, rhythmische Tanzart. Der Körper wird rundum mobilisiert und gekräftigt. Das Bewegungszentrum ist das Becken. Modern Jazz Tanz lockert und befreit den Körper, macht ihn flexibel und fit, und löst nebenbei Spannungen und Stress und das alles mit Spaß! Die Körperwahrnehmung wird geschult und man lernt, sich auch im Alltag besser wahrzunehmen. Kleine Choreografische Stücke werden erlernt. Die Tänzerin Christine Dieseldorff leitet den Kurs für Einsteiger ab Donnerstag, den 11. April jeweils von 17.30 bis 18.30 Uhr für Erwachsene in den vhs-Räumen im neuen Rathaus. „Wellness-Massage“ Gibt es Schöneres als eine wohltuende Massage nach einem anstrengenden Arbeitstag? In diesem Seminar an der vhs Kolbermoor wird erlernt, wie man dem Partner, Freund oder Familienmitglied ein solches Geschenk machen kann! Die Teilnehmer lernen, wie man Verspannungen wegmassiert und Wohlbefinden schafft. Sie lernen aber auch, als Massage-Empfänger locker zu werden, Ausgleich zu finden und unbeschwert zu genießen. Vermittelt werden Kombinationen von ayurvedischer und intuitiver Massage mit Craniosacralen Elementen. Elke Bohm leitet den Workshop am Samstag, den 13. April, von 14 bis 18 Uhr im Mehrzweckraum der vhs im neuen Rathaus. Kann ein kranker Darm Wirbelsäulenschmerzen auslösen? Dorothee Ziegler beantwortet diese Frage in ihrem Vortrag am 17. April ab 19 Uhr bei der vhs im neuen Rathaus. 80% der Bevölkerung haben mindestens einmal im Leben intensive Rückenschmerzen. Als Ursachen werden oft Schiefstellungen, Bandscheibenvorfälle, Knochenabbauten, Muskelfehlfunktionen u.v.m. diagnostiziert. Was aber hat der Darm oder eine Darmstörung mit diesen Wirbelsäulenschmerzen zu tun? Kreativer Tanz für Kinder Bewegung, Rhythmus und musisch-tänzerisches Körpergefühl: Kinder suchen ja geradezu nach Möglichkeiten, sich zu bewegen und ihre Phantasie mit dem Körper auszuleben. Die Tänzerin Iris-Johanna Peine bietet neu an der vhs Kolbermoor Kurse zum kreativen Tanz für Kinder, um einerseits Bewegung und Kreativität zu motivieren, andererseits auch Gefühl für Rhythmus, Musik und kleine Choreographien zu schulen. Der Kurs „für die Kleinen“, also Kinder ab 4 Jahren, beginnt am Freitag, den 12. April, um 15 Uhr. Hier heißt es 45 Minuten Spiel, Spaß und tänzerische Anregungen durch Bilder und Geschichten. Um 16 Uhr widmet sich Iris-Johanna Peine dann den Grundschulkindern. Es ist ihr ein Anliegen, den Kindern in den 60 Minuten zu helfen, ihr eigenes Potenzial zu entfalten. Altersgerechte tanztechnische Übungen geben den Kindern die Möglichkeit, ihre Wahrnehmung zu fördern und ihre Gedanken und Gefühle „in Bewegung“ zu bringen. Beginn ist ebenfalls am Freitag, den 12. April. Das gesamte Programm der vhs finden Sie auch unter www.vhs-kolbermoor.de vhs Kolbermoor

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127 Rentner sucht günstig/kostenlos Flohmarktzeug (wird abgeholt), Tel. 08031-2204970 Alte Rennräder der 1960/70/80/90er Jahre od. älter Tel. 08031-2209054


18

Seite · Ausgabe 85

Kirchen Katholische Pfarrei Heilige Dreifaltigkeit Rainerstraße 6, 83059 Kolbermoor Telefon 08031 400710, Telefax: 08031 4007126 eMail: hl-dreifaltigkeit.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarrer Maurus D. Scheurenbrand, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe Öffnungszeiten des Büros: Dienstag – Donnerstag 9 Uhr – 12 Uhr Unsere Gottesdienste: Sonntag 8.40 Uhr Beichtgelegenheit Sonntag 9.00 Uhr Pfarrgottesdienst Sonntag 18.30 Uhr Abendmesse Dienstag 9.00 Uhr Messe Donnerstag 18.30 Uhr Abendmesse, anschl. Aussetzung und Anbetung bis 19.25 Uhr Freitag 9.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag bis Samstag jeweils 17.45 Uhr Rosenkranzgebet Montag 20 Uhr Gebets- und Bibelkreis im Jugendheim Donnerstag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe im Pfarrsaal Freitag 15.30 Uhr Bücherei /Bücherstüberl Sonntag 10 Uhr Bücherei /Bücherstüberl —————————————————————————————————————— Katholische Pfarrei Wiederkunft Christi Heubergstr. 36, 83059 Kolbermoor Telefon: 08031 230940, Fax: 08031 2309420 email: wiederkunft-christi.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarradministrator Maurus D. Scheurenbrand, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe Öffnungszeiten des Büros: Dienstag – Freitag 9 Uhr – 12, Donnerstag zusätzlich 14 – 17 Uhr Unsere Gottesdienste Samstag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Vorabendmesse Sonntag 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst Montag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Abendmesse Mittwoch 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe in der Bücherei Mittwoch 15.00 Uhr Kinderchorprobe Donnerstag 16.00 Uhr – 18.00 Uhr Bücherei Sonntag 9.30 Uhr – 10.30 Uhr Bücherei —————————————————————————————————————— Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Kreuzkirche, Carl-Jordan-Straße 5 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 91205 · Fax 299953 E-Mail: kreuzkirche.kolbermoor@t-online.de www.kolbermoor-evangelisch.de Gottesdienst – Sonntag, 10.00 in der Kreuzkirche jeden 1. Sonntag im Monat mit Abendmahl —————————————————————————————————————— Jehovas Zeugen Kolbermoor Spitzsteinstraße 2 · 83059 Kolbermoor Versammlungszeiten: Jeden Donnerstag 19:00 Uhr: Versammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft Jeden Samstag 18:00 Uhr: Biblischer Vortrag und Wachtturmstudium

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Öffnungszeiten Rathaus Kolbermoor Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 2968-100, Fax (08031) 2968-143 info@stadt-kolbermoor.de, www.kolbermoor.de Bürgerbüro: Montag – Freitag 07.30 – 12.30 Montag – Mittwoch 14.00 – 16.00 Donnerstag 14.00 – 18.00 Verwaltung: nur nach Terminvereinbarung Stadtbücherei: Dienstag 10.00 – 13.00 Mittwoch – Freitag 14.00 – 18.30 1. Samstag im Monat 10.00 – 13.00 vhs: Montag – Mittwoch 09.00 – 12.30 Geschäftsstelle: Donnerstag 14.00 – 18.00 Stadt Kolbermoor Wasserwerk: Montag – Donnerstag: 07.00 – 12.00 & 12.30 - 16.00 Freitag: 07.00 - 12.00 Telefon: (08031) 3549614 · Mobil 0172-8247118 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Störungsdienst/Notruf: 0173-8644444 Wasserhärte: 20° Grad Dt. Härte · Härtebereich: hart Städtischer Bauhof: Telefon: (08031) 35496-0 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Öffnungszeiten Wertstoffhof: Montag und Freitag: 09.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Mittwoch: 13.00 - 18.00 Samstag: 09.00 - 13.00 Dienstag und Donnerstag geschlossen Telefon: (08031) 35496-18 Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

Uhr Uhr

Uhr Uhr Uhr

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 04.04.2013 Linden-Apotheke 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 05.04.2013 Wendelstein-Apotheke 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 06.04.2013 Sebastian-Apotheke 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 07.04.2013 Mangfall-Apotheke 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 08.04.2013 Kur-Apotheke 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 09.04.2013 Sonnen-Apotheke 08031/92835, Rosenheimer Str. 27, 83059 Kolbermoor 10.04.2013 Marien-Apotheke 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 11.04.2013 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 08031/409520, 83059 Kolbermoor 12.04.2013 Rosen-Apotheke 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 13.04.2013 Linden-Apotheke 08061/1066 Lindenstr. 4 83043 Bad Aibling 14.04.2013 Wendelstein-Apotheke 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 15.04.2013 Sebastian-Apotheke 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 16.04.2013 Mangfall-Apotheke 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 17.04.2013 Kur-Apotheke 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 18.04.2013 Sonnen-Apotheke 08031/92835, Rosenheimer Str. 27, 83059 Kolbermoor Jeweils von 08:00 bis 08:00 Uhr


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Aktuelles zum Stadtbus (Teil 5):

Die Stadtbusroute abradeln Wie angekündigt, werden wir nun regelmäßig in den Stadtnachrichten über den Fortgang der Vorbereitungen zur Einführung des Stadtbusses berichten. Was zwischenzeitlich passiert ist: Viele Wochen wurde in der Verwaltung gemeinsam mit dem Beratungsbüro an dem Antrag auf Erteilung einer Liniengenehmigung (Konzessionsantrag) gearbeitet. Damit der Bus nicht an den Bedürfnissen vorbeifährt, wurde insbesondere am Kernstück des Antrages, dem Fahrplan, bis zuletzt gefeilt. Der Antrag konnte nun endlich fertig gestellt und der Regierung von Oberbayern zugesendet werden. Die Regierung wird den Antrag nun prüfen. Im Rahmen dieses Verfahrens werden die Verkehrsunternehmen Max Hollinger Omnibusunternehmen GmbH und Stadtverkehr Rosenheim GmbH, die beide im Einzugsbereich der geplanten Linie bereits einen Linienverkehr betreiben, angehört und nach Einwendungen gefragt. Wir hoffen zeitnah auf eine positive Entscheidung. Gleichzeitig läuft die Festlegung der Standorte für die Haltestellen. Zunächst werden wir die Linienführung mit der Polizei in Augenschein nehmen, damit keine Gefahrenpunkte übersehen werden.

Samstag, den 20. April

laden wir alle Kolbermoorer Bürgerinnen und Bürger ein, gemeinsam mit der Verwaltung und unserem Berater, den Linienverlauf der Buslinie abzuradeln. Für diejenigen, die nicht mitradeln wollen oder können, sind im Linienverlauf ein paar Treffpunkte vorgesehen, an denen sich die Bürger mit Anregungen und Ideen an uns wenden können. Termin: Samstag, den 20. April Start: 9 Uhr am Bahnhofsvorplatz Ziel: ca. 13 Uhr am Mangfalltreff

Ausgabe 85 · Seite

19

Übersicht zur Fahrtroute und der Zwischenstopps: Standort Rathaus Am Graben Karolinenhöhe (Bushäuschen) Caritas Altenheim Filzenstraße Kolberstraße Moorkultur Tonwerk (Unterführung, nördl. der Bahn) Grillparzerstr. Aldalbert-Stifter-Str. Ganghofer Str. Süd Ganghofer Str. Nord Hermann-Löns-Str. Eichendorffstr. (Ecke Theodor-Strom-Str.) Siedlerplatz Rudolf-Hausenblas-Str. West Lohholz-Seiderer (Bushaltestelle) Aiblinger Str. Alte Spinnerei (Haupterschließungsstr. von Hasslerstr.) Brückenwirt Gärtnerstraße Friedenstr. (Ecke Pfarrer-Birnkammer-Str.) Freibad Adolf-Rasp-Schule Jägerkampstr. Briefzentrum Aiblinger Au (Bushaltestelle) Birkenallee Schlarbhofen Königsseestr. Schlarbhofen (Ecke Dr.-Thann-Str.) Chiemseestr. Jahnstr. Rackermoosstr. (Ecke Jahnstr.) Sportplatz Friedhof Gehrerstr. (Ecke Hans-Ernst-Str.) Mitterhart Hertopark (am Briefkasten) Evangelischen Gemeindehaus (Mitterharter Str.) Ludwigstr.

Ankunft ca.

Weiterfahrt ca.

9:20 9:35

9:30 9:40

9:55

10:00

10:15 10:20

10:20 10:30

10:35

10:40

10:50

11:10

11:17 11:25 11:32

11:22 11:30 11:42

11:50

11:55

12:05

12:10

12:18

12:23

12:30

12:35

12:40

12:50

13:00

Mangfalltreff

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Frau Kalenberg, erreichbar unter hauptamt@kolbermoor.de oder telefonisch unter (08031) 2968-142. Stadt Kolbermoor, Hauptamt

Noch freie Standplätze – Aufruf an Kolbermoorer Gewerbetreibende:

Neubürgerempfang heuer im Festzelt Am Dienstag, den 7. Mai findet um 19 Uhr der diesjährige Neubürgerempfang der Stadt Kolbermoor statt. Diese Veranstaltung wird üblicherweise im Mareissaal abgehalten. Im Rahmen des 150- jährigen Jubiläums der Stadt zieht der Empfang in diesem Jahr in das Festzelt an der Pauline-Thoma-Schule um. Da dort mehr Fläche zur Verfügung steht, sind noch einige Ausstellerplätze für Kolbermoorer Gewerbetreibende und Unternehmen frei.

Sollten Sie als ortsansässige Firma oder Selbständiger Interesse haben, sich bei einer Standgebühr von 75 € den Neubürgern der Stadt in diesem Rahmen vorzustellen, bitten wird Sie, sich umgehend, spätestens aber bis zum 10.04., im Stadtmarketing der Stadt Kolbermoor bei Christian Poitsch unter der Telefonnummer (08031) 2968-138 oder Monika Rothmayer unter der Durchwahl -140 telefonisch oder per email an stadtmarketing@ kolbermoor.de zu melden. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung. Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing


Profile for Hans Peter

85 Kolbermoorer Stadtnachrichten  

Kolbermoorer Stadnachrichten, Informationen der Stadt Kolbermoor, von der Druckerei Kainz - Werbekainz aus Kolbermoor gedruckt

85 Kolbermoorer Stadtnachrichten  

Kolbermoorer Stadnachrichten, Informationen der Stadt Kolbermoor, von der Druckerei Kainz - Werbekainz aus Kolbermoor gedruckt

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded