269 Stadtnachrichten Kolbermoor

Page 1

S TA D T N A C H R I C H T E N

269. Ausgabe KW 40 6. Oktober 2021

rmoo

lbe

Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

ric

h te n - k o

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

e www . d Aktuelle .

adtnach

Winfried Bönig Sonntag, 17. Oktober, 17.00 Uhr

st

Michael Fitz Samstag, 16. Oktober, 20.00 Uhr

r

wünschen goldene Herbsttage

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an sämtliche Haushalte verteilt, um alle Bürgerinnen und Bürger zu informieren.



Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Ausgabe 269 · Seite

3

Das Hauptamt informiert:

Bekanntmachung Die Stadt Kolbermoor trauert um

Herrn Horst Rackl Der Verstorbene war von 1984 bis 1996 Stadtrat in Kolbermoor. Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten. Stadt Kolbermoor

Peter Kloo Erster Bürgermeister

Die Stadtnachrichten Kolbermoor informieren:

Kurz und bündig Fußball: Die nächsten Heimspiele des SV-DJK Samstag, 9. Oktober: Herren gegen FC Maitenbeth, Sportplatz Huberberg, 15.30 Uhr Herren II gegen FT Rosenheim, Sportplatz Huberberg, 17.30 Uhr Samstag, 16. Oktober: Herren II gegen SV-DJK Heufeld, Sportplatz Huberberg, 17.30 Uhr Nächste Energieberatungen Der nächste Termin der Energieberatung der Verbraucherschutzzentrale Bayern in Kolbermoor ist am Montag, 11. Oktober. Die Beratungen können immer noch nicht in Präsenz vor Ort durchgeführt werden, sondern nur telefonisch oder online. Eine Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich unter Telefon (08031) 2968-100 beim Bürgerbüro der Stadt Kolbermoor oder unter 0800-809 802 400 (kostenlos) bei der Verbraucherzentrale. Diese Energieberatung ist ein Bürgerservice, der von der Stadt Kolbermoor, Klimaschutz, in Kooperation mit der Verbraucherzentrale angeboten wird. Die telefonische Beratung erfolgt kostenlos. Stadt Kolbermoor, Klimaschutz/Stadtmarketing

Der Stadtrat Kolbermoor hat am 28. Juli 2021 die Dritte Änderung der Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Mittagsverpflegung in den Ganztagsklassen der Grundschulen und der Mittelschule in Kolbermoor (Gebührensatzung Mittagsverpflegung Ganztagsklassen Kolbermoor) beschlossen. Die Satzung ist zum Schuljahr 1. September 2021 in Kraft getreten. Die Satzung kann im Rathaus Kolbermoor, Rathausplatz 1, Zimmer 403/404 OG oder auf der Homepage der Stadt Kolbermoor (www.kolbermoor.de) unter der Rubrik Rathaus – Satzungen, Verordnungen und Richtlinien – Satzungen und Gebühren (www.kolbermoor.de/rathaus/satzungen-und-verordnungen/satzungen-gebuehren) eingesehen werden. Stadt Kolbermoor, Peter Kloo, Erster Bürgermeister

Gewerbeverband sagt Traditionsveranstaltung ab:

Wieder kein Kirchweihmarkt Zum Redaktionsschluss dieser Stadtnachrichten erreichte uns die Nachricht des Gewerbeverbands Kolbermoor (GVK), dass er auch dieses Jahr den traditionellen Kirchweihmarkt (geplant für Kirchweihsonntag, 17. Oktober) in Kolbermoors Innenstadt nicht veranstaltet. Vorsitzender Giacomo Anzenberger: „Ich hätte ihn sehr gerne durchgezogen, aber der Vorstand beschloss mit großer Mehrheit, ihn nicht durchzuführen.“ Die Stellungnahme dazu von Christian Poitsch vom Kolbermoorer Stadtmarketing: „Wir akzeptieren natürlich die Entscheidung des Gewerbeverbands, bedauern sie aber sehr. Seitens der Stadt haben wir dem Vorsitzenden im Vorfeld jegliche Hilfestellung und Unterstützung zur Durchführung des Marktes zugesagt. Wir hoffen, dass der Kirchweihmarkt als große Kolbermoorer Traditionsveranstaltung im kommenden Jahr wieder stattfinden wird. Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor

Neue Corona-Regeln in der Stadtbücherei Auch in der Bücherei gelten seit Anfang September neue Regeln. Das heißt, Zutritt nur noch für Personen, die geimpft, genesen oder die einen aktuellen Test haben. Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren und Schüler*innen. Das Tragen einer medizinischen Maske ist für alle Besucher der Bücherei ab 6 Jahren Pflicht. Stadtbücherei Kolbermoor Orgelmittwoch am 6. Oktober Am Mittwoch, 6. Oktober, um 19.45 Uhr, startet der „Kolbermoorer Orgelmittwoch“ nach der Sommerpause in seine 10. Saison. Dazu kommt die Organistin Irene Roth-Halter aus Tägerwilen/Schweiz in die katholische Pfarrkirche Wiederkunft Christi. Sie spielt Orgelwerke von Händel, Bach, Vivaldi, Mendelssohn und Petrali. Wie immer ist der Eintritt zum Orgelmittwoch frei. Es gilt für den Zutritt zum Konzert die 3-G-Regel, eine Platzreservierung im Voraus ist nicht erforderlich. Gerhard Franke, pizzicato

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 11.Oktober, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 20. Oktober 2021

Werkstatt/Verkauf Kolbermoor Am Anger 16 · Tel.: 08031 98098 · Fax: 91541 info@fischer-kolbermoor.de www.auto-fischer24.de


4

Seite · Ausgabe 269

Kolbermoorer Freibad zieht Bilanz:

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R Unfälle durch Schulterblick verhindern:

Öffnung des Bades wichtig

„Twist & schaut“

Das Kolbermoorer Freibad konnte Corona bedingt in diesem Jahr wieder erst verspätet aufmachen. Am 27. Mai war es so weit und die ersten „Baderatten“ konnten die Saison eröffnen. Nun haben die Verantwortlichen Bilanz gezogen. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann, so Christian Poitsch vom Stadtmarketing: 35.000 Besucher hatte das Freibad heuer und das bei den Auflagen, auf maximal 540 Besucher (statt 2.500 früher) beschränkte Besucherzahl und einen wettermäßig katastrophalen August. Vor Corona kamen in einem ‚normal-guten‘ Jahr etwa 60.000 bis 65.000 Besucher. Bei den Dauerkarten war auch ein Rückgang zu verzeichnen: Von 450 auf in diesem Jahr 277. Dennoch ist es der Stadt Kolbermoor sehr wichtig, das Bad gerade in den schwierigen Corona-Zeiten zu öffnen. „Im Sommer und in den Ferien ist das ein Angebot, gerade für Familien, das wir unter allen Umständen anbieten wollen“, so Poitsch. Im Freibad werden auch Schwimmkurse angeboten. Dieses Jahr waren sie alle ausgebucht. „Wir konnten die Nachfrage gar nicht bedienen“, sagt Poitsch. Diese Kurse sind enorm wichtig, damit Kinder schwimmen lernen, um die Zahl der Badeunfälle zu reduzieren. Aufgrund der Corona-Einschränkungen fanden in allen Bädern weniger Kurse als sonst statt. Das hat das Problem verstärkt. Für die Winterzeit wird das Schwimmbad nun „technisch eingemottet“. Das Team der Bademeister hat deswegen noch immer viel zu tun: Es stehen Malerarbeiten und der Austausch von zwei Pumpen an. Alle weiteren Pumpen müssen zerlegt und gereinigt werden. Im Nichtschwimmerbecken sind Fliesen abgeplatzt, die ersetzt werden müssen. Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor

Umso mehr Bürger*innen das Rad als alltägliches Fortbewegungsmittel nutzen, desto wichtiger ist es im begrenzten Straßenraum, die schwächeren Verkehrsteilnehmer*innen zu schützen. Eine große Unfallgefahr geht von parkenden Autos aus – insbesondere, wenn Auto- oder Beifahrer unachtsam die Autotür öffnen. Durch den Schulterblick können Radfahrer leichter erkannt und Unfälle vermieden werden. Unvermittelt öffnet sich eine Autotür und der herannahende Radfahrer läuft Gefahr zu stürzen: Das ist leider immer noch ein alltägliches Szenario, rund 45 Prozent der Radfahrenden haben bereits Erfahrung mit sogenannten „Dooring“-Unfällen, also Unfällen im Türbereich. Dabei gibt es kaum eine andere Unfallursache, die so leicht vermeidbar wäre. Schon Fahrschüler*innen lernen den Schulterblick als Verkehrsverhalten kennen, das weder Zeit noch Kraft kostet und schlicht eine Frage der Gewöhnung ist. Ein hilfreicher Schulterblick-Trick ist dabei der „Holländische-Griff“, der in den Niederlanden selbst Kindern bekannt ist* Öffnet der Autofahrer die Fahrertür mit der rechten statt mit der linken Hand, drehen sich Oberkörper und Kopf automatisch zum Schulterblick und hat den Radfahrer direkt im Blick – Dooring-Unfälle können hierdurch verhindert werden. Entgegengesetzt kann der „Holländische Griff“ auch vom Beifahrer angewandt werden. Und für Kinder gilt, dass sie eine Tür erst nach Aufforderung öffnen sollen 16 Prozent der Autofahrenden machen den Schulterblick selten oder nie**. Dieses Forsa-Umfrageergebnis von 2019 verdeutlicht, dass viele Autofahrende ihrer Sorgfaltspflicht nicht nachkommen oder sich ihrer nicht bewusst sind. Rechtlich ist sie in Paragraf 14 der Straßenverkehrsordnung (StVO) festgeschrieben. Beim Ein- und Aussteigen aus dem Auto muss dafür gesorgt werden, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet und Unfälle vermieden werden. Doch auch der Radfahrer trägt dafür Verantwortung, sich und andere zu schützen: Der zulässige Sicherheitsabstand von rund einem Meter zu parkenden Autos darf und soll eingehalten werden – nachfolgenden Kraftfahrenden ist es grundsätzlich nicht erlaubt, Radfahrende dabei zu bedrängen. Mobilitätsmanagement, Stadt Kolbermoor

An vielen Tagen (das Foto wurde Ende Juni aufgenommen) gut besucht, aber nicht annähernd so voll wie vor Corona.

** Forsa-Umfrage von 2019 im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) www.dvr.de/presse/presseinformationen/dooring-unfaellemehr-als-jeder-dritte-fahrrad-fahrende-fuerchtet-sich-davor www.dvr.de/presse/presseinformationen/dooring-unfaellemehr-als-jeder-zehnte-auto-fahrende-beim-aussteigen-unaufmerksam.


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Ausgabe 269 · Seite

5

Grubholzerstr. 6 83059 Kolbermoor Tel.: 08031/96760 Fax: 08031/95164 info@glaserei-moser.de www.glaserei-moser.de

Immergrün Kolbermoor war in Ebersberg dabei: Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands:

Programm im Oktober

Beteiligung an „Auf geht’s“

Am Montag, 18. Oktober, lädt die kfd Kolbermoor zum nächsten Morgenlob ein. Beginn ist um 8.30 Uhr in Hl. Dreifaltigkeit, Rainerstraße. Eingeladen sind alle, die etwas anders in den Tag starten wollen. Nach dem Gottesdienst gibt es Kirta-Nudeln, sofern die Corona-Bestimmungen es zulassen. Der Literaturkreis der kfd trifft sich ebenfalls am Montag, 18. Oktober. Auf dem Programm steht „Der Richter aus Paris“ von Ulrich Wickert. Beginn ist um 15.00 Uhr im Pfarrheim Hl. Dreifaltigkeit. Bitte beachten: im Pfarrheim gilt aktuell die 3-G-Regel. Martina Maurer, kfd Kolbermoor Lange mussten die Jugendlichen und Aktiven Dirndl und Plattler des Trachtenvereins Immergrün Kolbermoor auf Auftritte warten. Am 18. September war diese lange Durststrecke endlich vorbei. Unter dem Motto „Auf geht‘s“ organisierte der Gauverband I in seinem Einzugsgebiet eine Aktion um die Trachtensache nicht in das Vergessen geraten zu lassen. Ziel war nicht nur, die facettenreiche Arbeit der Vereine zu präsentieren, sondern auch vor allem den Kindern und Jugendlichen wieder eine Möglichkeit zu geben, ihre erlernten Tänze der Öffentlichkeit vorzuführen. Auch der Trachtenverein Kolbermoor wollte hier nicht fehlen und folgte einer Einladung der Trachtler aus Ebersberg. Unter regem Interesse der Bevölkerung gab man gemeinsam seine Tänze zum Besten. Es ist vor allem für die Kinder- und Jugendarbeit der Trachtenvereine zu hoffen, dass diese in Zukunft unter den gegebenen Umständen weiter fortgeführt werden kann und ihnen somit ein Stück Normalität zurückgegeben wird. Christine Paukert, Immergrün Kolbermoor


6

Seite · Ausgabe 269

Haus Wittelsbach moderne Pflege in alten Mauern

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

MANGFALLTREFF BÜRGERHAUS KOLBERMOOR Von-Bippen-Straße 21/Zugang Ludwigstraße

Bürgerhaus wieder geöffnet! Angebote ab 6. Oktober 2021 Aufgrund der noch bestehenden Corona-Krise sind die „AHA“-Vorschriften einzuhalten: Abstand halten! Hygienevorschriften beachten! Alltagsmaske tragen! Zu allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung dringend erforderlich! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – Abstandsregelung 1,5 m! Ohne Anmeldung, keine Teilnahme! Dagmar Badura und Stephanie Weber 08031/231 92 57, mangfalltreff@sd-obb.de Unser Leitbild ist unser Auftrag: „Durch christliche Zuwendung und Herzlichkeit schaffen wir einen Ort des Friedens und der Geborgenheit. Wir geben Ihnen und uns das Gefühl der Wärme und des Angenommenseins. Dabei wird der Mensch in seiner Ganzheit mit all seinen seelischen, geistigen und körperlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen wahrgenommen, geachtet und einbezogen.“ Fordern Sie unser Informationsmaterial an. Wir freuen uns auf Sie.

Haus Wittelsbach, Senioren- und Pflegeheim Rosenheimer Str. 49, 83043 Bad Aibling Tel. 08061 4900-0, Fax 08061 4900-777

E-Mail: info@seniorenheim-wittelsbach.de · www.seniorenheim-wittelsbach.de

SUCHE Gemeinsam die Rente genießen. Interessen: Spaziergänge, Radeln, Gespräche, gemeinsames Essen. E-Mail: vergiss_mein-nicht@gmx.de

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, Silbermünzen, Geldscheine, Uhren, Orden, Emaille-Schilder, Blechdosen, Radios, Krüge, Pfeifen, Bronze- und Holzfiguren, Bilder, alte Lederhosen, Trachtenschmuck-zahle bar, Tel. 0171 5223127

ZU VERKAUFEN Brennholz trocken 33 cm, Fichte € 70, Buche/Esche € 100, gemischt € 85, Preis jeweils pro Ster, Lieferung möglich! Telefon 08062/1584

Geselligkeit/offene Treffs Montagstreff für psychisch beeinträchtigte Menschen (Caritas, SPDI) Montag, 18.10., 14.30-16.00 Uhr Yoga für Senioren dienstags, 10.00-11.00 Uhr, 10 € pro Stunde (bestehende Gruppe) Bürgerhauscafé + Büchertauschbörse dienstags, ab 14.00 Uhr Anmeldung unter Tel.: 08031/2319257

Beratung Sozialpsychiatrischer Dienst (Caritas) dienstags, 08.00-16.00 Uhr, donnerstags, 13.00-16.00 Uhr Anmeldung 08031/20380 Flüchtlings- und Integrationsberatung (Diakonie) mittwochs, 08.00-16.00, Anmeldung Tel.: 0151/21657674 Schwangerschafts- und Familienfragen (SkF) Anmeldung 08031/31412, Donnerstag, 07.10. + 21.10.2021, 09.00-12.00 Uhr Rentenberatung der Deutschen Rentenversicherung Anmeldung 08031/292250 Energieberatung Anmeldung Tel.: 0800/809 802 400 oder 08031/2968-100 Kosten: 7,50 € pro Beratung je 45 Minuten

Selbsthilfegruppen Trauernde Erwachsene Trauergruppe für junge Hinterbliebene (bis ca. 55 Jahre), die Ihren Partner durch Tod verloren haben 1. + 3. Dienstag im Monat, 19.00 Uhr Neuanmeldung unter 08051/967502

Weitere Angebote Müll-Mobil Freitag, 15.10.2021, 09.00-11.00 Uhr, Anmeld. Tel: 08031/2319257 Tafel Kolbermoor ab 01.09.2021 geänderte Öffnungszeit: 14.30-15.30 Uhr

Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 · www.wm-aw.de Wohnmobilcenter Am Wasserturm


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Ausgabe 269 · Seite

Persönlicher, das ist unser Anspruch!

7 Anzeige

So verändert Home Instead Rosenheim das Gesicht des Alterns Individuelle und stundenintensive Betreuung – dabei steht der Menschen im Mittelpunkt Die aktuellen und vergangenen Monate haben sehr deutlich gezeigt, wie wertvoll ein funktionierendes Versorgungssystem für unsere Gesellschaft ist. Eine umfassende, menschliche Betreuung, Pflege und Unterstützung sind, gerade jetzt, wo so vieles ganz anders ist, besonders wichtig und gefragt. Die pflegende Großfamilie gibt es heute kaum noch. Doch der Schutz, den sie einst bot, ist heute nötiger denn je. Diesen Schutz trotzdem und gerade jetzt zu bieten – ist der Anspruch von Home Instead. Wir schließen mit unserem Betreuungskonzept eine echte Lücke, wenn es um die Betreuung älterer Menschen geht. Senioren bekommen die Chance zurück, selbstbestimmt und in Würde im eigenen Zuhause zu altern. Zuwendung und Empathie Home Instead Rosenheim bietet eine persönliche und beziehungsbasierte Betreuung. Der Mensch und seine Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt. Unsere Dienstleistungen umfassen dabei eine breite Palette: von der Betreuung zu Hause und/oder außer Haus über Demenzbetreuung und die Unterstützung bei der Körperpflege bis hin zur Erledigung der Einkäufe sowie Hilfen im Haushalt. Für jeden Kunden wird die passende Betreuungslösung gefunden – von einem Einsatz pro Woche bis zur stundenintensiven, täglichen Betreuung.

Vereinbaren Sie Ihr persönliches Servicegespräch – kostenfrei und unverbindlich. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 080313506080 oder per E-Mail: rosenheim@homeinstead.de Kontakt: Home Instead Seniorenbetreuung® Hunze Betreuungsdienste Jahnstraße 12 83022 Rosenheim


8

Seite · Ausgabe 269

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Michael Fitz dieses Mal als Sänger bei pizzicato:

Neues Soloprogramm Bereits zum dritten Mal darf der pizzicato Kulturverein Kolbermoor e.V. den Schauspieler und Sänger Michael Fitz – bekannt unter anderem aus dem Tatort – im Kolbermoorer Mareissaal begrüßen. Am Samstag, 16. Oktober, um 20.00 Uhr wird er mit seinem neuen abendfüllenden Soloprogramm „Da Mo“ auftreten. Da Mo – eigentlich kein so kompliziertes Thema, möchte man zumindest meinen. Männer, glaubt man im Allgemeinen, sind recht einfach gestrickt, klar und zielgerichtet orientiert und daher problemlos zufrieden zu stellen. Was Michael Fitz – eben auch ein Solcher – alles in Wort und Musik zu diesem Thema einfällt, lässt auf einen selbstkritischen, wachsamen und vor allem unbestechlichen Geist schließen. Den braucht es dringend. Denn der Mann ist noch nicht wirklich da angekommen, wo er sich selbst gerne verortet, nämlich im aktuellen Jetzt und Hier. Wie er das Thema betrachtet, wird Michael Fitz seinem Publikum in Wort und Musik nahebringen. Beim Konzert gilt die 3-G-Regel, das heißt Zutritt haben nur Geimpfte, Genesene und Personen mit tagesaktuellem Schnelltest. Auf den Plätzen besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Karten gibt es nur online unter www.pizzicato-kolbermoor.de. Gerhard Franke, pizzicato

„Vollversorgung“ – „Alles aus einer Hand“

Wenden Sie sich an uns, wenn Sie oder für Ihren Angehörigen Ø Laufend oder gelegentlich Essen auf Rädern haben möchten, Ø ausprobieren möchten, wie Ihr Angehöriger mit der Situation zurechtkommen würde (Probewohnen) Ø Sie selbst Entlastung brauchen oder in Urlaub fahren möchten (Kurzzeitpflege) Ø Eine laufende dauerhafte Versorgung benötigen (Stationäre Pflege) Zur Abstimmung und Planung einer dieser Maßnahmen nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf: Caritas Altenheim St. Franziskus Kolbermoor Flurstraße 6, 83059 Kolbermoor (08031 29460). Wir freuen uns!

Kölner Domorganist Bönig spielt in Kolbermoor:

Meisterkonzert an Kirchweih Ein besonderes musikalisches „Schwergewicht“ ist am Kirchweihsonntag, 17. Oktober, um 17.00 Uhr, in der katholischen Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit in Kolbermoor zu erleben: Der Domorganist von Köln, Winfried Bönig, ist in Kolbermoor zu Gast. Er spielt Orgelwerke von Bach, Karg-Elert, Landmann, Widor und Liszt. Winfried Bönig wurde 2001 zum Domorganisten in Köln berufen und leitet als Professor für künstlerisches Orgelspiel und Improvisation seit 1998 den Studiengang „Katholische Kirchenmusik“ an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Seinen ersten Orgelunterricht erhielt der gebürtige Bamberger mit dreizehn Jahren beim Domorganisten seiner Heimatstadt, Wolfgang Wünsch, bevor er 1978 in die Orgelklasse von Franz Lehrndorfer an der Münchener Musikhochschule aufgenommen wurde. Nach dem mit Auszeichnung abgelegten Examen erlangte er Abschlüsse in Dirigieren sowie das Meisterklassendiplom für Orgel. An der Universität Augsburg folgte das Studium der Fächer Musikwissenschaft, Geschichte und Musikerziehung. Seine Dissertation von 1992 bei Prof. Franz Krautwurst beschäftigt sich mit der süddeutschen Kantate zur Bach-Zeit, einem bis dahin noch weitgehend unerforschten Bereich der protestantischen Kirchenmusik. Seine künstlerische Tätigkeit begann Bönig in Memmingen, wo er von 1984 bis 1998 als Organist und Dirigent an der dortigen Hauptkirche St. Josef wirkte. Bönig war und ist Interpret zahlreicher Uraufführungen von Werken, die ihm Komponisten widmeten, so beispielsweise von Enjott Schneider, Jean Guillou, Naji Hakim, Stephen Tharp, Colin Mawby, Robert HP Platz und Daniel Roth. Zahlreiche CD-Aufnahmen, als Organist und Dirigent, summieren sich inzwischen zu einer langen Diskographie unterschiedlichsten Repertoires. Der Eintritt zum Konzert ist frei, es gilt für den Zutritt zum Konzert in Sachen Corona die 3-G-Regel, eine Platzreservierung im Voraus ist nicht erforderlich. Gerhard Franke, pizzicato


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Ausgabe 269 · Seite

Inhaber Anton Limmer Herbststr. 19 83022 Rosenheim Tel. 08031/13484 Kammerlanderweg 19 Herbststr. 19 83098 Brannenburg 83022 Rosenheim 08034/2312 Tel. 08031/13484 Kammerlanderweg 19 83098 Brannenburg 08034/2312

9

GRABSTEINE WANDGRÄBER EINFASSUNGEN GRABPLATTEN FIGUREN AUS BRONZE, ALU, STEIN SCHMIEDEKREUZE LATERNEN WEIHKESSEL SCHALEN + VASEN .....................................

RENOVIERUNGEN BILDHAUERARBEITEN STEINRADIERUNGEN SCHRIFTEN VERGOLDUNGEN

REWE-Tüten-Aktion von 11. bis 23. Oktober:

Terminplanung für 2021/2022:

Theaterfahrten der vhs Die VHS Kolbermoor bietet auch 2021/2022 Theaterfahrten, vorerst nach München (Nationaltheater), an. Zustiegsmöglichkeit ist in Kolbermoor am REWE-Parkplatz und nach Vereinbarung. Informationen und Anmeldungen sind bei Herrn Lechermann möglich: 08031 92111, E-Mail musikfan48@freenet.de. Hier erhalten Sie auch die Planungsübersicht. – Voranmeldungen sind möglich. Die für die kommenden Wochen geplanten Fahrten: 17.10.: Falstaff (Giuseppe Verdi), u.a. mit Bryn Terfel 14.11.: Die Vögel (Walter Braunfels) Dezember: Der Freischütz (Carl Maria von Weber) Die Zauberflöte (Wolfgang Amadeus Mozart) Unter anderem mit Pavol Breslik 2022 Februar: Die schweigsame Frau (Richard Strauss) März: Lucia di Lammermoor (Gaetano Donizetti) Rudolf Lechermann, vhs Kolbermoor vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, Fax 97473, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de

Lebensmittel für die Tafel Die diesjährige REWETüten-Aktion findet vom 11. bis 23. Oktober statt. Kundinnen und Kunden können dann vorbereitete Tüten mit haltbaren Lebensmitteln im Wert von 5 Euro im Eingangsbereich des REWE- Marktes Kolbermoor entnehEin Foto von der erfolgreichen Aktion men und an der Kasse zahlen. Die bebei REWE im vergangenen Jahr. zahlten Tüten werden wieder zum Spendenaufsteller zurückgestellt, da die Tüten per Kasse registriert werden und nach Beendigung der Aktion in Warengebinden an die Tafel Kolbermoor übergeben werden. Diese Methode erleichtert den Transport, die Lagerung und die Ausgabe der gespendeten Lebensmittel. Der Vergleich zum Vorjahr ergab, dass die Tafel Kolbermoor um 30 Prozent mehr REWE-Tüten erhalten hat – und das trotz oder gerade weil 2020 ein Corona-Jahr war. Auch dieses Jahr erhofft sich die Tafel wieder großzügiges Zupacken bei den REWE-Tüten, da mit diesen Lebensmitteln teilweise die Weihnachtstüten für die Tafelkunden bestückt werden. Dagmar Badura, Tafel Kolbermoor


10

Seite · Ausgabe 269

Aktuelles von der Westtangente-Aicherpark:

Brückenbauten wachsen An der Baustelle der B15 Westtangente im Bereich KolbermoorAicherpark wird weiter intensiv gebaut. Dazu ein paar Infos und Details aus dem aktuellen Baubericht: Baufeld 2 – Mangfall/Mangfallkanal (Radweg Mitte)/Firma Steelcase: Nach Abschluss der Stahlbaumontage sowie Einbau und Spannen der Seile wurden 130 Stück Fertigteilplatten im gesamten Brückenbereich über der Mangfall und dem Kanal eingebaut. Nach Verlegung von etwa 45 Tonnen Betonstahl, dem Einbau von Brückenentwässerungsteilen sowie der Herstellung von Höhenleisten wurden die beiden Betonier-Abschnitte 3 jeweils von den Pylonen in Richtung Feldmitte parallel betoniert.

Baufeld 4 – Georg-Aicher-Straße Das Traggerüst für den 1. Betonierabschnitt „Herzstück“ sowie dem Folgeabschnitt „Rampe Ost“ wurde bis Ende Juni ausgebaut. Die Fahrbahnplatte der Rampe West konnte im Juli betoniert werden. Auch dieses Traggerüst konnte ausgebaut und die Brücke auf ihre endgültigen Lager gesetzt werden. Im Herzstück wurden die Arbeiten zur Herstellung der Deckbeschichtung der Stahlträger aufgenommen. In Baufeld 4 wurden zudem die Erdarbeiten begonnen, Entwässerungseinrichtungen sowie die Rampe im Bereich der Rampe West geschüttet, die die Georg-Aicher-Straße später mit der Brücke verbinden. Weiter wurde der Abbruch der Bodenplatte für das Traggerüst gestartet.

Teilbauwerk 2 Aicherparkbrücke, Blick Richtung Norden Baufeld 6 – Firma Multitest Bereits im April wurde das Schlussstück der Brücke Richtung Norden eingesetzt. Die Stahlträger wurden untereinander ausgerichtet und verschweißt – die Schweißstöße wurden im Anschluss beschichtet. Im Bereich südlich der Bahnlinie wurden bereits das Traggerüst und die Schalung der Fahrbahnplatte hergestellt. Die Betonage erfolgte am 01.09.2021.

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R Vorschau Folgemonate: Die weiteren Teile der Fahrbahnplatten werden in Baufeld 6 abschnittsweise hergestellt. Die Fertigstellung der Fahrbahnplatte ist mit Ende Oktober 2021 geplant. Der Lückenschluss der Betonfahrbahnplatte im Bereich der Äußeren Oberaustraße soll im Oktober erfolgen. Hierfür wird eine verkehrsleitende Maßnahme in der Äußeren Oberaustraße notwendig, geplant ist eine halbseitige Sperre, eine Durchfahrtsmöglichkeit ist somit gegeben. Baufeld 7 – Bahn Die Fahrbahnplatte über dem Bahnbereich wurde am 1. September betoniert. Die nächsten Sperren im Bahnbereich sind für November 2021 geplant.

Links Baufeld 8, rechts Baufeld 6, in der Mitte die Bahnlinie Rosenheim-Holzkirchen Fotos: HABAU Text: Staatliches Bauamt Rosenheim, Projektleitung BW 3.2-3.4 – Aicherparkbrücke und Stadtmarketing Kolbermoor

Rosenheimer Straße bei Möbel Krug:

Querungshilfe wird gebaut Im Zuge der Umgestaltung der Rosenheimer Straße wird auf Höhe des Geschäftes Möbel Krug eine sogenannte „Querungshilfe“ für Fußgänger in der Mitte der Straße gebaut. Sie soll in erster Linie zu sicheren Überquerung auf dem Weg von und zur neuen Kita „Wollmäuse“ in der Grubholzer Straße dienen. Zudem bewirkt eine Querungshilfe auch eine Reduzierung der Geschwindigkeit des Autoverkehrs. Um keine neuerliche Einschränkung des Verkehrs hervor zu rufen, wird diese Maßnahme nun parallel zur großen Baustelle vor dem Rathaus abgewickelt. Dies bedeutet, dass mit Beginn der Arbeiten ab etwa Mitte Oktober auf Höhe Möbel Krug der Verkehr mit einer Baustellenampel geregelt wird. Die betroffenen Anwohner zwischen Rathaus und Möbel Krug können somit während der Bauarbeiten die Rosenheimer Straße weiterhin in beiden Fahrtrichtungen nutzen. Die Baumaßnahme wird etwa vier Wochen in Anspruch nehmen. Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Ausgabe 269 · Seite

Wir gratulieren ... zum Geburstag 01.10. Guldner Johanna 15.10. Stangl Günter 21.10. Anderl Elisabeth 28.10. Gerold Ruth

... zum Ehe-Jubiläum 80. 80. 85. 91.

Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag

08.10. Grimm Peter 80. Geburtstag Keinen besonders guten Start im Leben hatte Peter, der ohne Eltern im Kinderheim aufwuchs. Seine mangelnde Schulbildung und eine mehr schlecht als rechte Ausbildung im Handwerk glich er mit seinem großen Wissensdurst, Fleiß und Ehrgeiz wieder aus und brachte es sodann bei verschiedenen großen Unternehmen zu einem der erfolgreichsten Management-Trainer. Aus dem eigenen Erlebten entwickelte er u. a. Strategien die Auswege aus belastenden oder ungeliebten Situationen aufzeigen. Noch immer voller Tatendrang darf er es jetzt als Jubilar aber etwas ruhiger angehen lassen. 12.10. Weidinger Erich 94. Geburtstag Als Ältester von acht Geschwistern wurde er 1927 in Kolbermoor geboren. Trotz Gefangenschaft und Lazarettaufenthalt hat er den Krieg überlebt und 1948 seine liebe Frau geheiratet. Erich ist der einzige Überlebende seiner einstmaligen Schulklasse. 42 Jahre werkelte er in der Spinnerei Kolbermoor, zuletzt als Saalmeister, und trat 1991 in den wohlverdienten Ruhestand.

Peter Kloo Erster Bürgermeister

04.10. Zehetmair Christine und Christian

Silber Hochzeit

11.10. Klein Heidi-Maria und Christian

Silber Hochzeit

... zur Ehe-Schließung 03.09. Blüml Corinna und Schepers Peter

Unserer Aufforderung für die Erteilung des Einverständnisses zur Veröffentlichung sind bereits viele Mitbürger*innen gefolgt – das freut uns sehr. Dank Ihrer Mithilfe dürfen wir in diesem Monat wieder einigen Jubilaren gratulieren. Christian Poitsch Kultur- & Stadtmarketing

11


12

Seite · Ausgabe 269

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Perspektiven der Parteifreien diskutiert:

Sommerfest beim Wirt

Beim diesjährigen Sommerferien-Leseclub:

Lesefreude ungebrochen

Auch in diesem Jahr fand das Sommerfest der „Parteifreien Kolbermoor“ beim Wirt in der „Flötzinger Alm“ und nicht am Bio-Hof Schlarb statt. Stadtrat Max Schlarb gab sich zuversichtlich, dass im nächsten Jahr wieder die gewohnte Tradition auf seinem Hof stattfinden kann. Der Vorsitzende der Parteifreien Kolbermoor, Gerhard Schlarb, betonte, dass es aber wichtig sei, sich trotzdem kontinuierlich zu treffen und es angebracht ist, die Wirte in dieser außergewöhnlichen Zeit zu unterstützen. Die kommunalpolitischen Themen werden bewusst erst in der nächsten öffentlichen Runde nach der Bundestagswahl am 25. Oktober besprochen. Dies soll auch ein Zeichen für das ausschließliche unabhängige kommunalpolitische Engagement des Vereins sein, so der Vorsitzende. Außerdem soll die Corona bedingte Verschiebung der Jahreshauptversammlung nachgeholt werden. Nach dem kurzen Rückblick und der Vorschau ging es in gemütlicher Runde weiter. Stefan Reischl, Pressereferent Parteifreie Kolbermoor e.V.

Bauarbeiten in der Schlarbhofener Straße:

Deckschicht wird erneuert Ab 11. Oktober ist die Schlarbhofener Straße ab Einmündung in die Staatsstraße 2078 bis zum sogenannten ‚Baumtor‘ (Eichengruppe entlang der Straße) für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über den Fasanenweg zur Königsseestraße. Bei der Baumaßnahme wird die Deckschickt komplett erneuert. Die Arbeiten werden etwa eine Woche in Anspruch nehmen, je nach Witterung. Somit wird die Schlarbhofener Straße voraussichtlich am Samstag, 16. Oktober wieder für den Verkehr freigegeben. Stadtmarketing, Stadt Kolbermoor

Im Pfarrsaal Hl. Dreifaltigkeit am 10. Oktober:

Kindergottesdienst Am Sonntag, 10. Oktober, sind vor allen die Kinder zum Gottesdienst eingeladen. Er beginnt um 9.30 Uhr im Pfarrsaal Hl. Dreifaltigkeit, Rainerstraße. Es wird gemeinsam gesungen und eine biblische Geschichte gestaltet. Für den Gottesdienst gelten die Regeln für Gottesdienste: Abstand und Maske (für alle, die älter als 6 Jahre sind) auf den Wegen. Zurzeit ist keine Anmeldung nötig. Das Vorbereitungsteam freut sich auf alle, die mitfeiern. Martina Mauder, Pastoralreferentin, Stadtkirche Kolbermoor

Bereits zum zweiten Mal musste der Sommerferien-Leseclub der Stadtbücherei unter Coronamaßnahmen durchgeführt werden. Somit konnten leider keine Klassenbesuche und keine Abschlussfeier stattfinden. Umso mehr staunte das Team der Stadtbücherei bei der Auswertung des diesjährigen Leseclubs: Es waren zwar etwas weniger Kinder als in den Vorjahren angemeldet, doch diese erwiesen sich alle als wahre Leseratten. Mit mehr als 1.000 Ausleihen wurden von den 103 Teilnehmern in 8 Wochen wahre Bücherberge verschlungen. Besonders beliebt waren in diesem Jahr spannende und abenteuerliche Geschichten. Angeführt wird die Hitliste von zwei Titeln der Reihe Bücherhelden: „Die drei ??? Kids – Hunde in Gefahr“ sowie „Die drei ??? Kids – Geheime Flaschenpost“. Weitere beliebte Titel waren „Woozle Goozle – Geniale Tiere“, „Lego Ninjago – Meister der Spiele“, „Geheimagentengeschichten“, die Krimis der „Drei !!!“ und Pferdebücher der Reihe „Ostwind für Erstleser“. Ältere Teilnehmer griffen gerne zu dickeren Fantasybüchern wie „Rätselhafte Ereignisse in Perfect“ oder „Amari und die Nachtbrüder“. Gut angekommen ist auch das neue Sommer-Journal, das viele Kinder bunt und kreativ gestaltet haben. Erster Bürgermeister Peter Kloo nahm sich Zeit und zog in der Bücherei die Gewinnerlose. Über den Hauptpreis darf sich Defne Özan (10 Jahre) freuen, die einen Buchgutschein über 50 € erhalten hat. Alle weiteren Gewinner wurden telefonisch benachrichtigt und bekamen Gutschein- und Sachpreise zusammen mit einer Urkunde. Wir bedanken uns bei allen Kindern fürs Mitmachen, die Infos zu den Lieblingsbüchern und freuen uns auf die Lesewochen im nächsten Sommer. Das Team der Stadtbücherei


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Ausgabe 269 · Seite

13

Anzeige

Nahwärme für klimafreundliches Heizen auf dem Land:

Teaser

Heizen belastet das Klima. Darum stellt der Gesetzgeber immer strengere Auflagen an neue Heizungen. Der Einbau von Ölbrennern ist ab 2025 sogar weitgehend verboten. Als umweltschonende Alternative bietet sich das gemeinschaftliche Heizen mit Nahwärme an. Die INNergie betreibt bereits in vier Gemeinden der Innregion eigene Nahwärmenetze und baut diese laufend aus. Hier erfahren Sie, warum Nahwärme das Klima schont und welche wirtschaftlichen Vorteile sie bietet. Was ist Nahwärme? Normalerweise heizen wir unsere Häuser, Geschäfte, Werkstätten und Büros über einen eigenen Brenner oder eine Wärmepumpe im Gebäude. Nicht so bei Nahwärme. Hier wird die Wärme für Heizung und Warmwasser von einer zentralen Anlage für einen ganzen Ort oder ein Stadtviertel erzeugt. Ein Leitungsnetz transportiert sie zu den Kunden. Dort speist schließlich eine Übergabestation die Wärme in den Heizungskreislauf des Gebäudes. Im Unterschied zur Fernwärme sind Nahwärmenetze übrigens kleiner und reichen selten weiter als einen Kilometer. Welche Vorteile bietet Nahwärme für den Kunden? Nahwärme spart Geld: Kunden müssen nicht in den Einbau einer eigenen Zentralheizung investieren – und in die nächste und die übernächste. Genauso wenig zahlen sie für Reparatur und Modernisierung ihrer Heizung. Überflüssig werden auch die Kosten für den Schornsteinfeger. Die gesamten Kosten für Heizen und Warmwasser sind langfristig deutlich niedriger. Nahwärme spart Platz: Immobilien sind teuer. Nahwärmekunden benötigen keinen Lagerraum für Brennstoffe wie Öl oder Holzpellets. Nahwärme spart Zeit: Kunden brauchen sich nicht darum zu kümmern, rechtzeitig neuen Brennstoff zu bestellen. Sie müssen keine neuen gesetzlichen Auflagen im Blick behalten. Wie steht es um den Klimaschutz? Nahwärmenetze sind auf keine bestimmte Heiztechnik festgelegt. Sie können sogar verschiedene Energiequellen kombinieren. Die INNergie macht sich diese Anpassungsfähigkeit zunutze: Den Großteil unserer Nahwärme erzeugen wir mit Blockheizkraftwerken. Ihr Vorteil: Für dieselbe Menge CO2 produzieren sie neben Wärme auch noch elektrischen Strom. Das Verfahren nennt sich Kraft-Wärme-Kopplung. Es nutzt den eingesetzten Brennstoff gleich doppelt und ist darum besonders effizient. Zusätzlich verwerten wir weitere Wärmequellen, wie zum Beispiel die Wärme der Sonne (Solarthermie). In Kolbermoor speisen wir auch die Maschinenabwärme einer nahegelegenen Wäscherei in unser Nahwärmenetz und heizen damit das örtliche Rathaus und seine Rückgebäude. In Zukunft werden wir an unsere Nahwärmenetze auch große Wärmepumpen anschließen, die Wärmeenergie aus einem Fluss oder Bach verwerten. So senken wir mit jedem Schritt den CO2-Ausstoß für den Wärmebedarf unserer Kunden. Der Staat fördert Nahwärme Hausbesitzer können Fördermittel beantragen, wenn Sie Ihre alte Heizung durch einen Nah- oder Fernwärmeanschluss ersetzen. Wichtig ist, dass Sie die Mittel vor dem Einbau der Technik beantragen. Bei den Details helfen wir gerne weiter. Weitere Informationen zur Nahwärme und persönlichen Kontakt erhalten Sie unter: www.inn-ergie.de oder Kundenzentrum@inn-ergie.de. Frank Quaas, Geschäftsführer der INNergie

Sportschützin Lena-Sophie Weigl wieder erfolgreich:

572 von 600 Ringen erreicht

Der von Barbara Engleder, Olympiasiegerin im Dreistellungskampf, gestiftete Pokal wurde vom Bayerischen Sportschützenbund in Hochbrück ausgeschossen. Schüler, also bis 14 Jahre, Jungen und Mädchen, kämpften im bayernweiten Vergleich im Finale um den Sieg. Wie auf dem Foto ganz rechts zu sehen, erreichte unsere Lena-Sophie Weigl den hervorragenden 5. Platz mit 573 von 600 möglichen Ringen. Werner Gmeiner, Schützengesellschaft Bavaria & Wendelstein Kolbermoor e.V.


14

Seite · Ausgabe 269

Neue Wege gehen:

Tipps zum vhs-Programm Unser Grundgesetz: Grund und Grenzen der Grundrechte Vortrag von RA Dominik Klauck, Donnerstag, 14.10. Die verfassungsmäßige Ordnung des Grundgesetzes ist so hoch, dass sie auch im allgemeinpolitischen Diskurs in Anspruch genommen wird. Doch welchen Beitrag liefert tatsächlich ein Verfassungstext, in dem weder das Verhältnismäßigkeitsprinzip noch das allgemeine Persönlichkeitsrecht explizit geschrieben stehen? Über 70 Jahre Grundgesetz geben Anlass, über Inhalt, Grund und Grenzen der Grundrechte des Grundgesetzes zu diskutieren. Rathaus Kolbermoor, 19.30 Uhr, Präsenzveranstaltung Was ist Gerechtigkeit? Philosophisches Seminar mit Dr. Giovanni Russo, Samstag, 16.10. Was ist Gerechtigkeit? Ist sie dasselbe wie Gleichheit, zum Beispiel Gleichheit der Würde oder Gleichheit der Chancen oder Gleichheit vor dem Gesetz? Und woher kommt die Idee einer „sozialen Gerechtigkeit“? Wie steht es mit der Solidarität, ist sie dasselbe wie Gerechtigkeit? In diesem Tagesseminar schauen wir uns etwas genauer an, was die Klassiker der Philosophie darüber zu sagen haben und klären unsere Anliegen und Zweifel in Gespräch und Diskussion. Bahnhof Kolbermoor, 10.00-16.00 Uhr, Präsenzveranstaltung „Das Wunder des Neuanfangs“: Hannah Arendts politisches Denken und die Krisen der Moderne Vortrag von Dr. Christian Schwaabe, Donnerstag, 21.10. Hannah Arendt war eine der bedeutendsten Philosophinnen des 20. Jahrhunderts. Bekannt ist sie bis heute unter anderem durch ihre Analyse des Totalitarismus und ihren Bericht über den Eichmann-Prozess in Jerusalem. Der Vortrag wird zum einen ihre wichtigsten Positionen nachzeichnen, zum anderen aber aufzeigen, wie viel uns Arendts politisches Denken auch heute noch zu sagen hat: In den (fortdauernden) Krisen unserer modernen Zeit ist Arendts Glaube an das Politische als Kraft des Anfangen-Könnens aktueller denn je. Rathaus Kolbermoor, 19.30 Uhr, Präsenzveranstaltung Moderne und Heimatstil Vortrag von Dr. Kaija Voss, Mittwoch, 13.10. Die Architektur zu Beginn des 20. Jahrhunderts war vom Aufbruch in die Moderne geprägt. Historismus und Jugendstil sollten überwunden und eine zeitgemäße Architektursprache gefunden werden. Das Pendeln zwischen Moderne und Heimatstil macht diese Zeit besonders spannend. Wir sehen dazu viele Beispiele aus Bayern, darunter Siedlungen, Kirchen, Wohnhäuser und Bauten der „Bayerischen Postbauschule“. Rathaus Kolbermoor, 19.00 Uhr, Präsenzveranstaltung Film: „Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier“ Der Dokumentarfilm lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen, im Vordergrund. Rathaus Kolbermoor, Montag, 25.10., 19.30 Uhr

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R Die Hospizidee und die Arbeit des Jakobus Hospizvereins im Landkreis Rosenheim Vortrag von Barbara Noichl, Dienstag, 19.10. Was steckt hinter der Idee „Hospiz“ und wie werden die Ziele beim Jakobus Hospizverein vor Ort umgesetzt? Barbara Noichl ist Koordinatorin und Einsatzleiterin im Jakobus Hospizverein. Sie greift auch Erfahrungen von Hospizbegleiter*innen auf und gibt Impulse bei der Frage nach einem menschenwürdigen Sterben. Rathaus Kolbermoor, 19.30 Uhr, gebührenfrei iPad Tablet und iPhone Aufbaukurs Bei Sabine Mutschke, Montag, 18.10.2021, 15:30 Uhr @WhatsApp, Telegram, Signal, Threema und Co. – Messenger Dienste Dieser Kurs ist für all diejenigen geeignet, die bisher noch keinen Messenger nutzen, aber auch für die, die sich tiefer mit den Anwendungsmöglichkeiten beschäftigen und Alternativen testen wollen. Bei Christian Winklmeier, Donnerstag, 21.10., 18.00 Uhr, Online Entspannung und Meditation Entspannung und Meditation sind die besten Mittel gegen Stress und negative Gedanken. Schon einfache Übungen unterstützen Sie dabei, Lebenskraft, Wohlbefinden und Selbstsicherheit zu steigern. Bei Uta Sandbach-Lorenz, 10x, ab Mittwoch, 20.10., 16.45 Uhr Tai Chi/Qi Gong – Taoistische Gesundheitsübungen Taoistische Übungen lassen sich in jedem Alter erlernen, unabhängig der körperlichen Konstitution. Sie sind ohne großen Aufwand in den Alltag integrierbar. Somit sind sie eine einfache Methode, das Wohlbefinden zu fördern. Bei Annette Schomburg, 6x, ab Donnerstag, 14.10., 09.45 Uhr Waldwanderung – Entspannung – Achtsamkeit – Waldkräuter Die wohltuende Atmosphäre des Waldes fängt uns ein, der Atem wird frei, der Herzschlag ruhig, Entspannung pur. Mit Achtsamkeitsübungen für alle Sinne kommen wir wieder zu uns und vergessen den Alltag. Wir lernen die heimischen Waldkräuter, Bäume und Waldfrüchte zu bestimmen und erfahren viel über ihre Heilwirkung und Verarbeitung. Bei Irmengard Linder, Freitag, 15.10.2021, 13.00 Uhr @So macht Lernen Spaß Wie können Eltern ihre Kinder beim Lernen unterstützen? Dieses Webinar soll Hilfestellungen geben: Welche Voraussetzungen brauche ich für effektives Lernen? Wie macht Lernen Spaß? Wie kann ich meine Kinder motivieren? Bei Cecile Franz, Montag, 25.10., 20.00 Uhr. Online Aufsatz-Training 4./5. Klasse Ein gelungener Aufsatz soll lebendig und aussagekräftig erzählt sowie gut gegliedert sein. Mit pfiffigen Arbeitsblättern und verschiedenen Aktivitäten üben wir das Gestalten von ausdrucksstarken Sätzen und spannenden Geschichten. Bei Petra Mehne, 12x, ab Freitag, 22.10., 14.30 Uhr Besser in Deutsch 4./5. Klasse Lernen in einer Kleingruppe mit interaktiven Übungen ist eine ideale Vorbereitung nicht nur für den Übertritt. Beim Üben mit pfiffigen Arbeitsblättern und beim Lösen von Rechtschreib- und Grammatik-Rätseln wird wichtiger Stoff erfasst und vertieft. Bei Petra Mehne, 12x, ab Freitag, 22.10., 15.40 Uhr Monster & Co.: Halloween Backkurs (für Kinder ab 6 Jahren) Wir backen schaurig schöne Cupcakes, Cake Pops und Cookies für eine gelungene und gruselige Halloweenparty. Bitte mitbringen: Schürze, Transportbehälter und gute Laune! Bei Christian Mittl, Samstag, 23.10., 13:00 Uhr Für alle Indoor-Präsenz-Kurse der vhs gilt gemäß der 14. BayInfSMV die 3-G-Regel. Information und Anmeldung unter www.vhs-kolbermoor.de sowie zu den Geschäftszeiten beim Team der vhs unter 08031 98338. vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, Fax 97473, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R Einfluss der Pandemie auf unser Trinkverhalten:

Alkoholismus und Corona Alkoholische Getränke gehören seit Jahrhunderten zu unserer Kultur und sind fester Bestandteil vieler alltäglicher Rituale. Wir trinken bei besonderen Anlässen wie Geburtstagsfeiern, stoßen auf das neue Jahr an und genießen nach einem langen Arbeitstag oder beim Zusammensitzen mit Freunden ein Glas Wein oder Bier. Dass wir jedoch nicht zu viel und zu häufig trinken sollten, wissen wir alle. Nicht nur wegen den gesundheitlichen Gefahren die vom Zellgift Alkohol ausgehen, sondern auch weil die Droge Alkohol zu einer Abhängigkeit führen kann. Die meisten Konsumenten trinken in einem gesundheitsverträglichen Maß. Doch gerade während dem Verlauf der Corona Pandemie, mit ihren zum Teil massiven Einschränkungen in unseren gewohnten Lebensabläufen, haben sich auch die Trinkgewohnheiten verschoben. Viele Menschen stehen unter großem seelischem Druck und fühlen sich belastet oder erleben Ängste und Sorgen. Vor diesem Hintergrund wird Alkohol nicht nur in Geselligkeit konsumiert, sondern es wird auch häufiger alleine, in der Isolation und zum vermeintlichen Stressabbau getrunken. Doch wo liegt denn nun die Grenze zwischen einem unbedenklichen Alkoholgenuss und schädlichem oder gar abhängigem Trinken? Zunächst gibt es aus medizinischer Sicht klare Richtwerte für einen ungefährlichen Gebrauch: Männer sollten nicht mehr als eine Halbe Bier oder 0,2 Liter Wein am Tag trinken, Frauen nur die Hälfte. Und der von der Alkoholindustrie in die Welt gebrachte Mythos, dass das Glas Bier oder Wein sogar gesundheitsförderlich sei, ist schon lange widerlegt. Diese Richtwerte bedeuten aber nur, dass der Körper diese zugeführte Menge Alkohol gut abbauen kann. Ähnlich wie bei anderen Ernährungsempfehlungen, bedeutet ein Abweichen davon nicht gleich den Ausbruch körperlicher Schäden. Aber über die psychische Dynamik, die mit dem Konsum verbunden ist, wird dadurch auch noch nichts ausgesagt. Deshalb ist es wichtig, zunächst die Kriterien für einen sogenannten „Genusskonsum“ zu beachten. Die Dosis und Häufigkeit des Konsums müssen niedrig sein, konkret sollten die schon erwähnten Mengenangaben nicht ständig überschritten werden und der Konsum nicht regelmäßig stattfinden. Pro Woche sollten mindestens zwei, besser drei oder mehr Tage ohne Alkohol eingehalten werden. Auch sollte in Zeiten wie der aktuellen Corona Krise mit hoher Belastung stets in dem Bewusstsein Alkohol konsumiert werden, dass die entspannende Wirkung einem Medikament gleichen kann – und wir uns an diese nicht zu sehr gewöhnen sollten. Denn der Übergang zu einem deutlichen Alkoholproblem geht immer dann sehr schnell, wenn die Betroffenen im Alltag über einen längeren Zeitraum nicht in einen Zustand der Entspannung und Zufriedenheit finden können. Neue Erkenntnisse der Suchtforschung können dabei allen Betroffenen Mut machen. Es gilt mittlerweile als gesichert, dass viele Menschen, die einmal die Schwelle zum problematischen Trinken überschritten haben, wieder zurück zu einem maßvollen und gesundheitsverträglichen Konsum finden. Eine Beratung durch außenstehende Fachleute ist dabei für viele ein wichtiger Schritt hin zu einer dauerhaften Veränderung. Zu allen Fragen rund um Suchtprobleme und den Möglichkeiten der Unterstützung oder Therapie können Sie sich als Betroffene oder Angehörige kostenlos und unter Schweigepflicht bei neon – Prävention und Suchthilfe Rosenheim beraten lassen. Tel. 08031-30 42 300, www.neon-rosenheim.de Claudia Sanftl, neon – Prävention und Suchthilfe Rosenheim

Ausgabe 269 · Seite

15

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 06.10.2021 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 08.10.2021 Optymed-Apotheke im Kaufland Tel.: 08031/4095270, Äußere Münchener Str. 100, 83026 Rosenheim 09.10.2021 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 10.10.2021 Heilig-Geist-Apotheke OHG Tel.: 08031/13377, Heilig-Geist-Str. 14, 83022 Rosenheim 11.10.2021 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 12.10.2021 Optymed-Apotheke im Hertopark Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str. 16, 83059 Kolbermoor 13.10.2021 St. Georg Apotheke Tel.: 08061/3459711, Rosenheimerstraße 5, 83043 Bad Aibling 14.10.2021 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 15.10.2021 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling 16.10.2021 Marien-Apotheke Tel.: 08031/15585, Max-Josefs-Platz 21, 83022 Rosenheim 17.10.2021 Rathaus-Apotheke OHG Tel.: 08031/34362, Rathausstr. 14/16, 83022 Rosenheim 18.10.2021 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 19.10.2021 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 20.10.2021 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 21.10.2021 Prinzregenten-Apotheke Tel.: 08031/32733, Prinzregentenstr. 41, 83022 Rosenheim Jeweils von 08.00 bis 08.00 Uhr

Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten-auch auszugsweise-ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: Prospekt Express GmbH · Hafnerstraße 5-13, 83022 Rosenheim, Tel. 08031 90189-0, Fax 90189-22



Turn static files into dynamic content formats.

Create a flipbook
Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.